close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Entsprechenserklärung zum Deutschen Corporate

EinbettenHerunterladen
Zeiteinteilung Vorauswahl Verband der Züchter des Oldenburger Pferdes e.V.
10.- 14. Oktober 2014
Bitte erklären Sie Startbereitschaft bis spätestens zum 9. Oktober 12.30 Uhr unter
Tel. 04441-9355-10 oder 04441-9355-12,
per Fax: 04441-9355-99 oder
per e-mail: birnbaum.nicole@oldenburger-pferde.com
Freitag, 10. Oktober
ab 09.00 Uhr
Kat.-Nr. 1 – 36
12.30 – 13.30 Uhr
Mittagspause
ab 13.30 Uhr
Kat.-Nr. 37 - 76
Montag, 13. Oktober
ab 09.30 Uhr
Kat.-Nr. 77 – 104
12.30 – 13.30 Uhr
Mittagspause
ab 13.30 Uhr
Kat.-Nr. 105 – 145
Dienstag, 14. Oktober
ab 09.00 Uhr
Kat.-Nr. 146 – 183
12.30 – 13.30 Uhr
Mittagspause
ab 13.30 Uhr
Um- und Nachmeldungen
Bei den Zeitangaben handelt es sich um ca. – Angaben – zeitliche Verschiebungen sind möglich
Wir bitten Sie um rechtzeitiges Eintreffen, damit ein zügiger Ablauf gewährleistet ist.
Die Vorstellung der Hengste erfolgt ausschließlich der Katalognummer nach. Grundsätzlich wird nur
der Hengst in die Bahn gelassen, für den auch Startbereitschaft erklärt worden ist, und der die
niedrigste Kopfnummer trägt.
Fototermin (Pflicht): Mittwoch, 15.10.2014 für die zur Körung zugelassenen Hengste
Hauptkörung: 20. – 22.11.2014 im Oldenburger Pferde Zentrum Vechta
Hinweis: Haftung für Unfälle oder Beschädigungen aller Art wird vom Verband der Züchter des
Oldenburger Pferdes e.V. nicht übernommen. Verletzungen oder Erkrankungen der vorgestellten
Hengste sowie Sachbeschädigungen oder Unfälle fallen ausschließlich den Besitzern zur Last.
Allgemeiner Ablauf:
Die Vorstellung der Hengste erfolgt ausschließlich der Katalognummer nach.
Es sind nur die in der Meldestelle ausgegebenen Kopfnummern zugelassen. Grundsätzlich wird nur
der Hengst in die Bahn gelassen, für den auch Startbereitschaft erklärt worden ist, und der die
niedrigste Kopfnummer trägt.
Die Hengste werden mit einer ordnungsgemäß verschnallten Trense vorgestellt,
Ketten sind nicht erlaubt!
Bandagen/Gamaschen/Sprungglocken sind nur an den Vorderbeinen erlaubt!
Eisen an den Hinterfüßen sind nicht erlaubt.
Ablauf der Vorauswahl:
I. Teil: Freilaufen der Hengste in der Auktionshalle
1. Die Hengste werden im Schritt angeführt und vor der Kommission aufgestellt (eigener
Peitschenführer möglich)
2. die Hengste im Trab an der langen Seite hoch führen, von oben ablassen
3. Freilaufen der Hengste auf der Innen- und Außenbahn unter der Regie des Oldenburger Teams
(keine eigenen Peitschenführer)
4. auf Anweisung Einfangen der Hengste
5. Abschlusspräsentation im Trab auf der Innenbahn (eigener Peitschenführer möglich), eine
lange Seite im Trab, an der oberen kurzen Seite Schritt, über die Diagonale im Schritt die
Bahn verlassen.
6. direkt im Anschluss an das Freilaufen wird die evtl. Zulassung zur 2. Besichtigung (II. Teil)
bekannt gegeben.
II. Teil (nur für Hengste mit Zulassung) – jeweils am Ende eines Vor- oder Nachmittags in der
mittleren Abreitehalle
1. Freispringen (mit Anführen) in der Abreitehalle in der Reihenfolge der Katalog-Nummern
(Bandagen, Gamaschen und Sprungglocken sind nur an den Vorderbeinen erlaubt)
2. Pflastermusterung hinter den Stallgebäuden
3. Schrittring in der großen Auktionshalle mit Ergebnisbekanntgabe: „zugelassen zur Körung“
bzw. „Reservist“.
Wir möchten Sie bitten, den Anweisungen des Oldenburger Personals unbedingt Folge zu leisten und
den Ablauf des Freilaufens und Freispringens möglichst wenig zu stören. Achten Sie darauf, dass
während den Vorstellungen Ihres Hengstes bereits Fotos und Videos angefertigt werden, bitte hierfür
nicht die Sicht versperren.
Die Hengste, die zur Körung zugelassen werden (und alle Reservisten), werden nach dem Schritt-Ring
gemessen. Hierfür die Hengste bitte bereithalten.
Bitte zur Überprüfung der Transponder die Pferdepässe bereithalten. Bei Bedarf wird eine DNA-Probe
(Haare) gezogen.
Beim Messen erhalten Sie Unterlagen zur Körung, diese bitte ausgefüllt spätestens zum 20.10.2014 in
die Geschäftstelle senden oder zum Fototermin mitbringen und in der Geschäftstelle abgeben.
Beachten Sie bitte in den Unterlagen die Angaben zur tierärztlichen Untersuchung.
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
2
Dateigröße
87 KB
Tags
1/--Seiten
melden