close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Industrie- und Handelskammer Handwerkskammer Berufsbildung

Einbetten
Jägerstraße 30
70174 Stuttgart
www.ihk-pal.de
Industrie- und Handelskammer
Handwerkskammer
Berufsbildung
Telefon +49(0)711 2005-0
Telefax +49(0)711 2005-1830
Stuttgart, 14. Januar 2015
Änderungsmitteilung
Für den Ausbildungsbetrieb
Abschlussprüfung Teil 1 – Frühjahr 2015
0361 Fluggerätmechaniker/-in
Arbeitsaufgabe
Sehr geehrte Damen und Herren,
wir möchten Sie darauf hinweisen, dass im Heft (gelben) „Bereitstellungsunterlagen für den
Ausbildungsbetrieb“ Materialbereitstellungsliste auf Seite 4 unter folgender Position
zu korrigieren ist:
I. Halbzeuge, die für jeden Prüfling bereitgestellt werden müssen:
1. 1 Blech 1,2* x 88 x 405 LN 9073 3.1364 T3
vorgefertigt n. Skizze 1
Richtig ist:
1. 1 Blech
1,2* x 98 x 405
LN 9073
3.1364 T3
Bitte informieren Sie Ihre Ausbildungsbetriebe.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre
IHK Region Stuttgart
PAL – Prüfungsaufgaben- und
Lehrmittelentwicklungsstelle
vorgefertigt n. Skizze 1
Industrie- und Handelskammer
Abschlussprüfung Teil 1
Fluggerätmechaniker/-in
Verordnung vom 26. Juni 2013
Berufs-Nr.
0361
Arbeitsaufgabe
Bereitstellungsunterlagen für
den Ausbildungsbetrieb
Frühjahr 2015
F15 0361 B1
© 2015, IHK Region Stuttgart, alle Rechte vorbehalten
IHK
Abschlussprüfung Teil 1 – Frühjahr 2015
Standardbereitstellungsliste für
den Ausbildungsbetrieb
Fluggerätmechaniker/-in
Verordnung vom 26. Juni 2013
Nur die angekreuzten Prüfmittel, Werkzeuge und Hilfsmittel werden für die oben genannte Prüfung benötigt!
I
⊗
⊗
⊗
○
II
Prüfmittel, die für jeden Prüfling bereitgestellt werden müssen:
1.
2.
3.
4.
1
1
1
1
Messschieber Anschlagwinkel
Flachwinkel
Haarwinkel
○
○
⊗
⊗
⊗
⊗
○
⊗
DIN 862
DIN 875
DIN 875
DIN 875
Werkzeuge, die für jeden Prüfling bereitgestellt werden müssen:
⊗
1. 1 Schlosserhammer
⊗
2. 1 Kunststoffhammer
○
3. 1 Körner
○
4. 1 Reißnadel
⊗
5. 1 Schraubendreher für Schrauben
mit Schlitz
⊗
6. 1 Schraubendreher Philips
○
7. 1 Winkelschraubendreher für
Schrauben mit Innensechskant
⊗
8. 1 Flachstumpffeile für Leichtmetall
(gefräste Feile)
⊗
9. 1 Flachstumpffeile
○
10. 1 Dreikantfeile
○
11. 1 Rundfeile
○
12. 1 Halbrundfeile
⊗
13. 1 Satz Schlüsselfeilen
○
14. 1 Bügelsäge mit Sägeblatt
⊗
15. 1 Puksäge (Jockesäge)
○
16. 1 Dreikantschaber
⊗
17. 4 Schnellspannzangen
○
18. 1 Spitzzirkel
⊗
19. 1 Hefterzange
⊗
20. 40 Heftnadeln (Schraubenhefter)
⊗
21. 40 Automatische Heftnadeln (Schnellhefter)
○
22. 1 Durchschlag
III
min. 135 mm
200  130 mm
40  20 mm
40  20 mm
300 g 500 g
Hammerkopf  30 mm
100 mm
180 mm
A0,4  2,5 A0,5  3,0
Gr. 2
SW 3
4
5
A0,8  4,0
6 mm
ISO 2936
250 bis 300 mm – 1
150-1
150-3
150-1
200-1
200-1
100-2
A1  5,5 ISO 2380
DIN 7264
200-1 300-1
DIN 7261
200-3 300-3
150-3DIN 7261
200-3DIN 7261
200-3DIN 7261
Größe 4
120 mm
 2,4
 2,4
6
 3,2
 3,2
8
 4,0
 4,0
H
wahlweise
 10
Hilfsmittel, die für jeden Prüfling bereitgestellt werden müssen:
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
1
1
1
1
1
1
1
1
Kreide
Putztuch
Handfeger
Feilenreiniger (CuZn-Blech)
Schutzbrille
Haarschutz (bei nicht unfallsicherem Haarschnitt)
Tabellenbuch (ist vom Prüfling bereitzustellen)
Bleistift HB
Internet: www.ihk-pal.de
F15 0361 B1 -bw-gelb-141114
IV
Prüfmittel, die für 1 bis 5 Prüflinge bereitgestellt werden müssen:
⊗
○
○
○
○
○
⊗
○
○
○
1.
2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. V
Werkzeuge und Hilfsmittel für die manuelle Werkstoffbearbeitung, die für 1 bis 5 Prüflinge
bereitgestellt werden müssen:
1 Messschieber 1 Messschieber 1 Bügelmessschraube 1 Grenzlehrdorn H7 1 Satz Radienlehren 1 Radienschablone
1 Stahlmaßstab 1 Universalwinkelmesser
1 Winkelmesser
1 Zentrierwinkel
300 mm 500 mm 0–25 mm
5 6 8 10 12
1–7 7,5–15 15–25 (konkav und konvex)
150 mm
300 mm
DIN 862
DIN 862
500 mm
H
⊗
1. 1 Lochsäge Typ W  10  12,5  13  15,5  16  20  30
wahlweise
⊗
2. 1 Stanzwerkzeug  10  12,5  13  15,5  16  20  30
⊗
3. 1 Werkzeug zum Kennzeichnen
der Bauteile
○
4. 1 Maulschlüssel/Ringschlüssel SW 5,5 7 8 10 13 17
⊗
5. 1 Maulschlüssel SW 1/4 inch 3/8 inch 3/16 inch 5/16 inch 5/32 inch
7/16 inch 9/16 inch 11/16 inch 13/16 inch
⊗
6. 1 Ringschlüssel Zwölfkant SW 5/16 inch 5/32 inch 7/32 inch 11/32 inch
⊗
7. 1 Drehmomentschlüssel Einstellbereich ca. 8–50 N m
⊗
8. 1 Schlüsselaufsatz für Drehmoment SW 11/16 inch 13/16 inch
offener Ring (Hahnenfuß-Schlüssel)
○
9. 1 Winkelschraubendreher für Hi-Lok- SW 1/16 inch
Schrauben mit Innensechskant
○
10. 1 Sicherungszange für Drahtsicherung
○ 11. 1Seitenschneider
○ 12. 1Handreibahle
○
13. 1 Satz Gewindebohrer mit Windeisen M4 M5 M6 M8 M10
○
14. 1 Schneideisen mit Schneideisenhalter M4 M5 M6 M8 M10
○
15. 1 Trennstemmer (Stegmeißel) 10  2
○ 16.1Abzuggerät für Blindniete entsprechend
Materialbereitstellungsliste
⊗
17. 1 Umschaltknarre ¼"-Antrieb
⊗
18. 1 Steckschlüssel SW 1/4 inch 3/8 inch 3/16 inch 5/16 inch 7/16 inch
9/16 inch 5/32 inch 7/32 inch 11/32 inch
VI
Werkzeuge und Hilfsmittel für die maschinelle Werkstoffbearbeitung, die für 1 bis 5 Prüflinge
bereitgestellt werden müssen:
○
1. 1 Zentrierbohrer ⊗
2. 1 Spiralbohrer ○
3. 1 2-Phasenbohrer für Hi-Lok ⊗
4. 1 Fräsbohrer ○
5. 1 Flachsenker ⊗
6. 1 Kegelsenker 90° zum Entgraten von Bohrungen
⊗
7. 1 Kegelsenker 100° ⊗
8. 1 Anschlagsenker 100° (Korbsenker) ○
9. 1 Aufbohrer, Typ N ○
10. 1 Maschinenreibahle H7 ⊗
11. 1 Kühl- und Schmiermittel A1,6 A2  2,5 3,3 5,0 5,1 6,5 10,0
 4,08
Nr. 2
 8  4,5  10  5,5  11  6,6
 15  9  18  11
 5  10  15
 10
mit Führungszapfen  2,4
 7,8 9,8
5 6 8 10 12 mit Pinsel
 3,2
DIN 333
 4,0
DIN 212
Der Prüfling ist vom Ausbildenden darüber zu unterrichten, dass seine Arbeitskleidung den Berufsgenossenschaftlichen Vorschriften (BGV) entsprechen muss. Entspricht die Arbeitskleidung nicht den Unfallverhütungsvorschriften
nach BGV, dann ist die Teilnahme an der Prüfung nicht zulässig.
F15 0361 B1 -bw-gelb-031214
3
IHK
Abschlussprüfung Teil 1 – Frühjahr 2015
Fluggerätmechaniker/-in
Materialbereitstellungsliste
Arbeitsaufgabe
Verordnung vom 26. Juni 2013
Allgemein
Die Halbzeuge müssen den angegebenen Normen entsprechen. Bei der
Vorbereitung sind die nebenstehenden Allgemeintoleranzen zu beachten.
Nicht unterstrichene Maße sind Fertigmaße (Oberflächen Rz 16).
Unterstrichene Maße sind Rohmaße, die noch verändert werden.
Für die Oberflächen der mit Stern * gekennzeichneten Maße gilt .
Bei zeichnerischen Darstellungen gilt die Projektionsmethode 1
I
Toleranzklasse
von
0,5
bis
6
über
6
bis
30
über
30
bis
120
über
120
bis
400
über
400
bis
1000
mittel
0,1
0,2
0,3
0,5
0,8
Halbzeuge, die für jeden Prüfling bereitgestellt werden müssen:
 1. 1Blech
 2. 1Blech
 3. 2Blech
 4. 1Blech
 5. 1Gelenkband
 6. 2Rohr
II
Allgemeintoleranzen nach ISO 2768
1,2*  88  405
1,2*  229  405
1,6*  85  105
1,2*  125  253
44,5*  1,2*  248
9,53*  0,89*  150
LN 9073
LN 9073
LN 9073 LN 9073 MS 20001-5 DAN 40 3.1364 T3
3.1364 T3
3.1364 T3 3.1364 T3
2024-T3511 3.3214 T4 vorgefertigt n. Skizze 1
vorgefertigt n. Skizze 2
vorgefertigt n. Skizze 3
vorgefertigt n. Skizze 4
vorgefertigt n. Skizze 5
Normteile, die für jeden Prüfling bereitgestellt werden müssen:
  1.  2 Quetschring
  2.  2 Überwurfmutter
  3.  1 Stutzen
  4.  2 Schelle
  5. 28 Sechskantschraube
  6.  9 Sechskantschraube
  7. 37 Scheibe
  8. 37 Zwölfkantmutter
  9.  2 Quick-Fastener
10.  2 Schnellverschluss
11.  4 Senkniet
12. 31 Universalniet
13.  9 Spacer
14.  6 Kabelschelle
15.  2 Kabelschelle
16.  2 Schraube
17.  2 Scheibe
18.  2 Mutter
19.  2 Zylinderschraube
20.  2 Scheibe
21.  2 Mutter
NSA 855034-06
AS 21921-D6
AS 21902-D6
NSA 5516 A 10NJ
NAS 6703-U3
NAS 1801-3-17
NAS 1149 D 0363 K
NAS 1726-3E
NSA 55134-202
NSA 55132-103
EN 6101 AD3-04-5
EN 6081 AD4-04-5
NSA 5527-03-14
AS 21919 WCH 03
AS 21919 WCH 01
NAS 600-5P
NAS 1149 F N432 P
NAS 1291 C04 M
ISO 1207-M2,5  12
ISO 7089-2,5
ISO 4032-M2,5
St
Al
Al
St
St
St
Al
St
Al
St
2117 T4
2117 T4
PA 6.6
St
St
St
St
St
St
St
St
siehe Skizze 5
siehe Skizze 6
siehe Skizze 7
siehe Skizze 8
siehe Skizze 9
siehe Skizze 10
siehe Skizze 11
siehe Skizze 12
siehe Skizze 13
siehe Skizze 14
siehe Skizze 15
siehe Skizze 16
siehe Skizze 17
siehe Skizze 18
siehe Skizze 19
siehe Skizze 20
Hinweis:
Sollte von dieser Materialbereitstellungsliste aus betrieblichen Gründen abgewichen werden, müssen die Werkzeuge aus der Standardbereitstellungsliste für den Ausbildungsbetrieb entsprechend angepasst werden. Zusammengehörende Normteile, wie z. B. die in den Skizzen 5 bis 8 dargestellten Teile, sind zusammen abgebildet und
durch Strichlinien getrennt.
Dieser Prüfungsaufgabensatz wurde von einem überregionalen nach § 40 Abs. 2 BBiG zusammengesetzten
Ausschuss beschlossen. Er wurde für die Prüfungsabwicklung und -abnahme im Rahmen der Ausbildungsprüfungen
entwickelt. Weder der Prüfungsaufgabensatz noch darauf basierende Produkte sind für den freien Wirtschaftsverkehr
bestimmt.
4
F15 0361 B1 -bw-gelb-031214
F15 0361 B1 -bw-gelb-031214
5
6
F15 0361 B1 -bw-gelb-141114
F15 0361 B1 -bw-gelb-031214
7
IHK
Abschlussprüfung Teil 1 – Frühjahr 2015
Materialbereitstellungsliste
Standard-Einzelteile
Fluggerätmechaniker/-in
Verordnung vom 26. Juni 2013
Allgemein
Die Standard-Einzelteile sind entsprechend den Skizzen auf Seite 9 und 10 jedem Prüfling bereitzustellen.
Sie dienen als Anbauteile der mechanischen und elektrischen Baugruppe und können zu Folgeprüfungen unverändert übernommen werden.
Bei zeichnerischen Darstellungen gilt die Projektionsmethode 1 (
).
I.Standard-Einzelteile, die für jeden Prüfling entsprechend den Skizzen auf Seite 9 und 10 bereitgestellt
werden müssen:
Pos.- Stück Benennung
Nr.
Bemerkung
1
2
Winkel
Al-Blech 1,6
2
1
Winkel für Receptacle
Al-Blech 1,0
3
1
Leitung
3.1
10
Leitung
3.2
1
Plug, mind. 10-polig, inkl. Kontakten
(Pin-Contact) und Füllstiften
3.3
1
Receptacle, mind. 10-polig, inkl. Kon- -X2
takten (Socket-Contact) und Füllstiften
inkl. Befestigungsmaterial
Kompatibel zu Plug
Pos.-Nr. 4.2
3.4
2
Zugentlastung, gerade
Passend zu Pos.-Nrn. 3.2
und 3.3
Kabelbinder, Gr. 3 und Gr. 4
Nach Bedarf
3.5
Abmaße passend zu Receptacle
Pos.-Nr. 3.3
Länge nach Bedarf
-X1
Kompatibel zu Receptacle in
E-Modul, Seite 14
4
1
Leitung mit Microschalter
4.1
3
Leitung
4.2
1
Plug, mind. 10-polig, inkl. Kontakten
(Pin-Contact) und Füllstiften
4.3
1
Zugentlastung, gerade
Passend zu Pos.-Nr. 4.2
4.4
1
Microschalter 250 V/AC 6 A 1x Ein/Ein, -S3
inkl. Kabelschuhe und Befestigungsmaterial
Z. B. Cherry Switches
DC1C-H1LB, oder ähnliches
Kabelbinder, Gr. 3 und Gr. 4
Nach Bedarf
4.5
8
Norm/Bezeichnung
Länge nach Bedarf
-X2
Kompatibel zu Receptacle
mit Pos.-Nr. 3.3
F15 0361 B1 -bw-gelb-141114
F15 0361 B1 -bw-gelb-141114
9
10
F15 0361 B1 -bw-gelb-141114
IHK
Abschlussprüfung Teil 1 – Frühjahr 2015
Materialbereitstellungsliste
Standardbaugruppe Hautfeldausschnitt
Fluggerätmechaniker/-in
Verordnung vom 26. Juni 2013
Allgemein
Die Standardbaugruppe „Hautfeldausschnitt“ ist entsprechend den Skizzen auf Seite 12 und 13 fertig montiert
jedem Prüfling bereitzustellen. Sie dient als Träger der mechanischen und elektrischen Baugruppe und kann zu
Folgeprüfungen unverändert übernommen werden.
Bei zeichnerischen Darstellungen gilt die Projektionsmethode 1 (
).
I. Standardbaugruppe „Hautfeldausschnitt“, die für jeden Prüfling entsprechend den Skizzen auf
Seite 12 und 13 fertig montiert bereitgestellt werden muss:
Pos.- Stück Benennung
Nr.
Norm/Bezeichnung
1
1
Beplankung
Al-Blech 2,4
2
5
Stringer (St)
Al-L-Profil 20*  25*  2*
3
2
Spant (FR)
Al-Blech 1,2
4
8
Clip
Al-Blech 1,6
5
40
Senkniet
EN 6101 AD5-06-5
6
40
Senkniet
EN 6101 AD5-06
7
40
Universalniet
EN 6081 AD5-05-5
F15 0361 B1 -bw-gelb-060814
Bemerkung
11
12
F15 0361 B1 -bw-gelb-060814
F15 0361 B1 -bw-gelb-060814
13
IHK
Abschlussprüfung Teil 1 – Frühjahr 2015
Materialbereitstellungsliste
Standardbaugruppe E-Modul
Fluggerätmechaniker/-in
Verordnung vom 26. Juni 2013
Allgemein
Die Standardbaugruppe „E-Modul“ ist entsprechend den Skizzen auf Seite 15 bis 17 fertig montiert jedem Prüfling bereitzustellen. Die elektrische Baugruppe kann zu Folgeprüfungen unverändert übernommen werden.
Bei zeichnerischen Darstellungen gilt die Projektionsmethode 1 (
).
I.Standardbaugruppe „E-Modul“, die für jeden Prüfling entsprechend den Skizzen auf Seite 15 bis 17 fertig montiert bereitgestellt werden muss:
Die Pos.-Nrn. 2 bis 22 können an die betrieblichen Belange angepasst werden. Die Funktion der Schaltung
muss gewährleistet werden.
Pos.- Stück Benennung
Nr.
14
Norm/Bezeichnung
Bemerkung
1
1
Konsole
Al-Blech 1,6
2
1
Befestigungswinkel für Receptacle
Al-Blech 1,0
3
1
Lochrasterplatine, RM 2,54
4
4
Abstandsbolzen, Länge 20 mm,
für Lochrasterplatine
5
8
Schrauben
6
1
LED, rot, 5 mm, lF = 2 mA
-P1
RM 2,54
7
1
LED, gelb, 5 mm, lF = 2 mA
-P2
RM 2,54
8
1
LED, grün, 5 mm, lF = 2 mA
-P3
RM 2,54
9
3
LED-Clips, 5 mm
10
3
Schichtwiderstand
3,9 kΩ/ 5 %/0,25 W
11
1
Summer (für Gleichspannung)
inkl. Befestigungsmaterial
12
7
Print-Klemmbock, 1  2-polig
13
1
Miniatur-Kippschalter, 1-polig, EIN/EIN
14
1
Miniatur-Kipptaster, 1-polig, EIN/EIN
15
1
Blockbatterie 9 V
16
1
Batteriehalter, inkl. Befestigungsmaterial
Passend für Pos.-Nr. 15
17
1
Receptacle, mind. 10-polig, inkl. Kontakten (Socket-Contact) und Füllstiften, inkl. Befestigungsmaterial
Passend zu Plug in
Standard-Einzelteile Seite 8
18
1
Zugentlastung für Receptacle
Passend für Pos.-Nr. 17
19
Blankdraht  0,8 mm
Länge nach Bedarf
20
Leitung
Länge nach Bedarf
21
Kabelbinder, Gr. 3
Anzahl nach Bedarf
22
Kabelbinder, Gr. 4
Anzahl nach Bedarf
Abmaße passend zu
Receptacle Pos.-Nr. 17
Passend zu Pos.-Nr. 4
Passend zu Pos.-Nrn. 6 bis 8
-R1, -R2, -R3
-X1
RM 5,08
F15 0361 B1 -bw-gelb-141114
F15 0361 B1 -bw-gelb-141114
15
16
F15 0361 B1 -bw-gelb-141114
F15 0361 B1 -bw-gelb-141114
17
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
61
Dateigröße
1 074 KB
Tags
1/--Seiten
melden