close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Januar 2015 - Gemeinde Neustadt am Main

Einbetten
Ausgabe: 01/2015
Januar 2015
Infoblatt der Gemeinde
Neustadt / Erlach
Rathaus
Rathaus
Rathaus Neustadt
der
Gemeinde
Neustadt
a.Main
Rathaus
der Gemeinde
Neustadt a.Main
bis 31.12.2014
der Gemeinde
Neustadt a.Main
bis 31.12.2014
bis 31.12.2014
Weitere Informationen zum Rathaus auf Seite 3.
Weitere Informationen zum Rathaus auf Seite 3.
Weitere Informationen zum Rathaus auf Seite 3.
Redaktionsschluß / Wichtige Telefonnummern
Gemeindeverwaltung
Redaktionsschluß,
für Beiträge, Anzeigen, Fotos, usw.
für Februarheft: 24.01.2015
Erscheinungstermin:
31. Januar 2015
Ihre Artikel, Anzeigen etc. können Sie
direkt in den Bürgermeistersprechstunden
oder unter folgender E-Mail abgeben:
bote@neustadt-erlach.de
Impressum:
Neustädter und Erlacher Bote
Der Bote erscheint monatlich.
Herausgeber:
Gemeinde Neustadt a.Main
Spessartstr. 3
97845 Neustadt a.Main
Verantwortlich für den gemeindlichen
Inhalt:
Der Erste Bürgermeister
der Gemeinde Neustadt a.Main
Für den Inhalt der Artikel aus den Vereinen ist der jeweilige Vereinsvorsitzende
verantwortlich.
Bürgermeister/Verwaltung:
Rathaus Neustadt (09393) 506
Mobil: (0176) 42002065
E-Mail:
buergermeister@neustadt-erlach.de
Fax Rathaus: (09393) 993171
VGem Lohr a.Main (09352) 8730-0
Internet:
www.neustadt-erlach.de
www.vgem-lohr.de
Forstbetrieb:
Tel. (09393) 9939142
Mobil
(0170) 3517995
E-Mail: forst@neustadt-erlach.de
Bauhof/Wasserversorgung:
Tel. (09393) 9939142
Mobil
0172) 8740961
oder (Vertretung)
Tel.
(0170) 3517995
E-Mail: bauhof@neustadt-erlach.de
Stromstörungen:
Tel. (0941) 28003366
(am Wochenende)
Bürgermeistersprechstunden:
Im Verwaltungsgebäude des Bauhofs,
Tannäcker 8
Di. 15.00 Uhr bis 16.00 Uhr
jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat
Do. 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Ortsteil Erlach:
jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat
Do. 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Sprechzeiten Forsttechniker:
Nach telefonischer Vereinbarung
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
wie Sie sicherlich die letzen Wochen oder
sogar Monate mitverfolgt haben, war und
ist das Thema Rathaus in Neustadt ein
wichtiger Bestandteil meiner und unserer
gemeinsamen Arbeit. Denn nicht nur seit
Mai d. J. beschäftigt mich das Thema.
Vielmehr schon seit vielen Jahren.
Seit der neuen Amtszeit des Gemeinderates
im Mai d. J. war das Rathaus bzw. die ehemalige Schule in fast jeder Gemeinderatssitzung auf der Tagesordnung. Bereits im Mai
und Juni wurden Gespräche mit der unteren
Denkmalschutzbehörde beim Landratsamt
Main-Spessart und mit dem Landesamt
für Denkmalpflege in Bayern geführt. Bei
diversen Ortsterminen wurden hierbei die
Möglichkeiten einer denkmalschutzrechtlichen Sanierung besprochen. Seitens des
Landesamtes für Denkmalschutz wurden
uns hierbei auch bereits mündlich Zusagen
über eine mögliche Bezuschussung der
Maßnahme gegeben.
Anschließend wurden mit dem Amt für
ländliche Entwicklung in Bayern (ALE),
welches für das Programm „Dorferneuerung Neustadt 2“ zuständig ist, ebenfalls
Gespräche vor Ort geführt. Auch hier wurde
uns signalisiert, dass grundsätzlich noch
eine Maßnahme in dem Programm der
Dorferneuerung gefördert werden kann, bevor die Maßnahme ausläuft und somit auch
seitens des ALE mit einer beträchtlichen
Förderung gerechnet werden kann.
Trotz aller Zusagen war aber von Beginn
an klar, dass die Gemeinde immer noch
einen nicht unerheblichen Eigenanteil zu
leisten hat. Nicht zu vergessen, das die zugesagten Fördermittel ja auch von uns allen
bereitgestellte Steuermittel darstellen und
mit diesen Fördermitteln genauso sparsam
umgegangen werden muss, als wären es das
eigene Gemeindevermögen.
Info aus der Gemeinde
Zudem wäre nach Inanspruchnahme der
letzten Maßnahme im Programm „Dorferneuerung Neustadt 2“ die Maßnahme abgeschlossen. Somit gäbe es keine weitere
Förderung und somit auch keine weiteren
Fördermittel, wie beispielsweise für eine
Umgestaltung des Bereiches der Schulbushaltestelle an der Ecke Megingaudstraße/Michaelsberg. Hier besteht aufgrund
der extrem schlechten Bausubstanz der
dort vorhandenen gemeindlichen Hallen
kurzfristiger Handlungsbedarf. Hier könnte
z. B. ein Dorfplatz entstehen, der unsere
Ortsmitte wesentlich aufwerten würde.
Des Weiteren ist das bisherige Rathaus nur
teilweise als Rathaus nutzbar. Für Büros
und eine Registratur bzw. ein Archiv ist
das Gebäude sicherlich geeignet. Jedoch ist
die Integrierung eines Sitzungssaals noch
heutigen Ansprüchen bei Raumgrößen von
ca. 30 m² und einer Deckenhöhe von nur
2,20 m sicherlich nicht möglich.
Somit müsste nicht nur das Rathaus für
eine Summe von ca. 600.000 bis 800.000
EUR saniert werden, sondern eben auch
die ehemalige Schule, in der der Sitzungssaal bekannter Weise ja bereits seit vielen
Jahren installiert ist. Für den Erhalt des
Schulgebäudes würden unabhängig von
der weiteren Nutzung sowieso größere
Sanierungskosten anfallen, da durch das
undichte Dach im Laufe der letzten Jahre
bereits erhebliche Schäden an der Holzkonstruktion entstanden sind.
Aus den genannten Gründen waren wir seit
Sommer auf der Suche nach einem geeigneten Käufer für unser altes Rathaus.
Gleichzeitig waren wir uns im Gemeinderat
aber von Anfang an einig, dass hierfür zwei
Kriterien erfüllt sein müssen:
Zum einen soll das Rathaus keinesfalls,
wie früher einmal angedacht, für einen
symbolischen Preis von beispielsweise 1
Euro verkauft werden. Dies wäre auch mit
Info aus der Gemeinde
der Bayerischen Gemeindeordnung nicht
vertretbar, da Gemeindevermögen nicht
unter Wert veräußert werden darf. Des
Weiteren soll das Rathaus in „gute Hände“
kommen.
Aus diesem Grund freue ich mich heute
ganz besonders Ihnen allen mitteilen zu
können, das uns dies nun nach langen und
harten Verhandlungen gelungen ist und alle
oben genannten Kriterien erfüllt sind.
Am 09.12.14 wurde der notarielle Kaufvertrag unterzeichnet und das Rathaus an Herrn
Leibig aus Heimbach (Eifel) verkauft. Herr
Leibig zieht mit seiner Frau nach Neustadt.
Es war schon seit langem sein Wunsch, sich
hier im Raum Lohr a.Main, speziell in Neustadt, niederzulassen. Herr Leibig ist Baubiologe und wird mit seiner Frau das Rathaus
sanieren, wobei sie das Erdgeschoss selbst
beziehen werden. Das Obergeschoss und
evtl. auch das das Dachgeschoss sollen
nach der Sanierung ebenfalls genutzt werden. Hier plant der neue Eigentümer die
Wohneinheiten zu vermieten.
Da die Übergabe des Rathauses zum
01.01.2015 erfolgt, wurde bereits am
Samstag, 13.12.2014 das Rathaus ausgeräumt. Bereits hierbei wurde versucht,
Kosten einzusparen. Und so legten der
Erste Bürgermeister, sein Stellvertreter
sowie die Gemeinderatsmitglieder Gottlieb
Ullrich, Stefan Kimmel, Wieland Braun
und Peter Gowor selbst mit Hand an. Mit
zusätzlicher Hilfe von Christin, Philipp
und Kilian wurde die ganze Aktion in fünf
Stunden abgeschlossen. D.h., die komplette
Registratur sowie das Archiv wurden zur
Zwischenlagerung in den Bauhof gebracht.
Des Weiteren ist das Büro unseres Forsttechniker Stefan Pfeuffer nun endgültig
in das Verwaltungsgebäude des Bauhofs
umgezogen. Herr Pfeuffer wird ab Januar
2015 im Bauhof sein Büro beziehen.
„Vom anschauen alleine werden die Regale nicht leerer.....“
„...... man muss auch anpacken!“
Das Büro des Bürgermeisters wird bis zur
vollständigen Sanierung der ehemaligen
Schule zum neuen Rathaus ebenfalls im
Bauhof untergebracht sein. Die Sprechstunden des Ersten Bürgermeisters sind dann ab
Januar 2015 (erstmals am 13.01.2015) zu
den gewohnten Zeiten im Verwaltungsgebäude des Bauhofs, Tannäcker 8, im Gewerbegebiet Tannäcker in der Siedlung.
Die ehemalige Schule wird nunmehr als
neues Rathaus fungieren. Das Gebäude
wird daher komplett saniert. Auch hier
werden, ähnlich wie beim Auszug aus dem
alten Rathaus, soweit wie möglich Eigenleistungen erbracht, um so die Kosten so
gering wie möglich zu halten. Es wäre daher wünschenswert, wenn die Arbeit nicht
nur an den Mitgliedern des Gemeinderats
hängen bliebe, sondern sich auch weitere
freiwillige Helfer finden würden. Dies müssen nicht nur Fachleute für die einzelnen
Gewerke sein. Jeder Helfer ist willkommen.
Denn es sind nicht nur Facharbeiten, die
sowieso größtenteils vergeben werden zu
verrichten, sondern vielmehr auch kleinere
Arbeiten wie beispielsweise das Entfernen
von alten Tapeten etc. Wer sich also hierbei
engagieren möchte, setzt sich bitte mit dem
Bürgermeister in Verbindung.
Geplant ist im neuen Rathaus im ersten
Stock das Büro des Bürgermeisters sowie
ein Vorzimmer und eine kleine Küche
unterzubringen. Im zweiten Stock wird
der Sitzungssaal eingerichtet. In beiden
Räumen können dann, je nach Anzahl der
Gäste, auch Trauungen in einem angemessenen Ambiente stattfinden.
Im gesamten Gebäude wird die Elektrosowie Sanitärinstallation komplett erneuert.
Ebenso die Toiletten in beiden Geschossen.
Des Weiteren wird das Dach neu eingedeckt
und der Dachboden gedämmt. Auch von
außen erfährt die ehemalige Schule eine
Auffrischung. Durch eine fachmännische
Fassadensanierung wird das neue Rathaus
in ganz neuem Licht erstrahlen und die
Gemeinde wird nach Jahren endlich ein
Rathaus sein eigen nennen können, das
auch seinem Namen gerecht wird.
Dies alles ist erst durch den Verkauf des alten Rathauses ermöglicht worden. Dadurch
haben wir nicht nur ein neues Rathaus,
sondern durch den Verkauf des alten Rathauses auch noch Wohnraum für weitere
Info aus der Gemeinde
Einwohner geschaffen.
Bereits Anfang Januar sollen die ersten
Arbeiten für die Sanierung des neuen Rathauses vergeben werden. Wenn dann alles
nach Plan verläuft, können wir vielleicht
sogar schon im Juni oder Juli unser neues
Rathaus in der Spessartstr. 3 beziehen.
Bis dahin erreichen Sie mich oder meinen Stellvertreter wie gewohnt unter der
Mobilfunknummer 01 76/42 00 2065 oder
eben per E-Mail. Der Telefonanschluss
des Rathauses mit der Telefonnummer 506
zieht mit um. D.h., bis auf wenige Tage der
Umstellung der Telekom ist das Rathaus
unter dieser Nummer erreichbar.
Ich danke hiermit nochmals allen Beteiligten, die an den nicht immer ganz einfachen
Verhandlungen involviert waren, sowie
allen freiwilligen Helferinnen und Helfern
– die, die es schon waren und die, die es
noch werden wollen.
Zum Schluss noch eine Bitte an alle Bürgerinnen und Bürger. Zum Gebäude des
„alten Rathauses“ und dem dazugehörigen
Grundstück gehören auch die angrenzenden
Stellplätze zur Spessartstraße (2 Stellplätze
direkt vor dem Rathaus) sowie die gepflasterte Freifläche zur Megingaudstraße hin.
Da diese ab nächstem Jahr nicht mehr in
Gemeindeeigentum und somit öffentlich,
sondern in privatem Besitz des Herrn Leibig sind, bitte ich Sie dies zu berücksichtigen und ab 01.01.2015 diese Parkplätze
nicht mehr zu nutzen.
Ihr Erster Bürgermeister
Stephan Morgenroth
Erreichbarkeit bei Stromstörungen
Störungsnummer der e-on Bayern: Rufnummer 0941/28003366 kann rund um die
Uhr angerufen werden. Der Anruf aus dem
deutschen Festnetz kostet 24 Cent.
Werbepartner
Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.
Wir machen den Weg frei.
Die Region und die Menschen liegen uns am Herzen. Deshalb fördern wir
die Vereine und ihre Jugendarbeit. Wir wissen genau, dass ehrenamtliches
Engagement nicht hoch genug einzuschätzen ist und welchen Beitrag es
zur Entwicklung der Gesellschaft leistet.
www.raiba-msp.de
Raiffeisenbank
Main-Spessart eG
Information zum Neustädter und
Erlacher Boten
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
wie Sie ja vielleicht schon im Laufe des
Jahres mitbekommen haben, hat es sich
der Gemeinderat zum Ziel gemacht, den
Neustädter und Erlacher Boten künftig als
Informationsheft an alle Haushalte in der
Gemeinde kostenlos zu verteilen.
Somit bekommen nun auch diejenigen
monatlich eine Ausgabe des Neustädter und
Erlacher Boten, die bisher keinen Boten
erhalten haben.
Des Weiteren ist der Bote bereits seit Oktober 2014 im Internet auf unserer Homepage
unter www.neustadt-erlach.de/bote kostenlos als PDF-Dokument eingestellt.
Wenn Sie wider erwartend auch weiterhin
keinen Boten erhalten wollen bzw. ihn nicht
mehr in Papierform sondern lediglich als
Online-Version benötigen, dann teilen Sie
uns dies am besten per E-Mail unter bote@
neustadt-erlach.de oder telefonisch unter
der Rufnummer 0 93 93/5 06 mit.
Im diesem Zusammenhang möchte ich auch
wieder einmal Werbung für unsere Homepage www.neustadt-erlach.de machen.
Hier finden Sie jederzeit aktuelle Informationen Rund um die Gemeinde.
Ihr Erster Bürgermeister
Stephan Morgenroth
Info aus der Gemeinde
Fundsachen / Fundbüro der Gemeinde
Neustadt a.Main:
Ein goldener Ring wurde Mitte November auf dem Friedhofsparkplatz in
Neustadt gefunden.
Nähere Informationen hierüber zu den
Sprechzeiten im Rathaus oder unter
01 76 / 42 00 20 65.
Verlorengegangene Gegenstände können
Sie entweder im Rathaus in Neustadt
a.Main, in der Gemeindekanzlei in Erlach
oder während der Öffnungszeiten in der
Verwaltungsgemeinschaft Lohr a.Main,
Schlossplatz 2, 97816 Lohr a.Main im Zimmer 19 bei Herrn Elzenbeck abgeben.
Hier können Sie natürlich auch gerne
nachfragen, sollten Ihnen etwas verloren
gegangen sein.
Herr Elzenbeck ist unter der Telefonnummer 0 93 52/87 30 – 18 erreichbar.
Sollten Sie hingegen etwas im Stadtgebiet
Lohr a.Main verloren oder gefunden haben,
so wenden Sie sich bitte an das Fundbüro
der Stadt Lohr a.Main, Schlossplatz 3 in
97816 Lohr a.Main (direkt am Eingang
des Neuen Rathauses an der Pforte). Die
Mitarbeiter erreichen Sie hier unter der
Telefonnummer 0 93 52/8 48 – 0.
Zurzeit befinden sich außer dem goldenen
Ring noch einige Schlüssel in unserem
Fundbüro.
Werbepartner
Ein Grund mehr um bei uns zu kaufen.







Inhabergeführt
Wir liefern schnell und zuverlässig (auch samstags)
amstags)
Mit unseren Kran- und Kippfahrzeugen sind wir jeder Aufgabe auf
der Baustelle gewachsen
Unser Fachpersonal berät Sie von Montag bis Samstag,
Samstag ob in
unseren Geschäftsräumen oder bei Ihnen vor Ort
Wir bieten Ihnen ein breites Spektrum an Produkten für den Neubau
und zur Modernisierung wie,
o Fenster - Türen - Tore (inkl.
inkl. Aufmaß und Montage)
Montage
o Parkett, Laminat, Vinyl, Terrassendielen
o Fliese & Sanitär (inkl. 3-D-Planung)
o Holzbaustoffe (KVH, BSH usw.)
o Dachbaustoffe
o Gartenbaustoffe
Dazu bekommen Sie das passende Werkzeug und Zubehör in
unserem Profi-Fachmarkt (Qualitätsware von namhaften Herstellern
– bei uns Vorort oder Online unter www.baustoff-mill
mill-shop.de)
Mit uns haben Sie einen Ansprechpartner für alle Bereiche rund um
Ihr Haus
Überzeugen Sie sich von unserer
nserer Leistungsfähigkeit!
Baustoff Mill GmbH
Gewerbestraße 10 – 97833 Frammersbach
Tel: (0 93 55) 97 47 - 0 Fax: (0 93 55) 97 47 – 90
Mo. – Fr. 7.00 – 18.00 Uhr, Sa. 7.30 – 13 Uhr
www.baustoff-mill.de, team@baustoff-mill.de
facebook.com/baustoffmill
Info aus der Gemeinde
Mundartkalender 2015
Der neue Kalender für 2015 ist ab sofort zum Preis von 9,95 EUR
bestellbar unter
bote@neustadt-erlach.de
sowie in Erlach bei Manuela Müller (Tel. 1327) und in Neustadt im
Rathaus (Tel. 506 – ggf. Anrufbeantworter).
Ab 08. Januar 2015 ist der Kalender auch während der bekannten
Sprechzeiten des Bürgermeisters käuflich zu erwerben.
Kindergarten St. Martin
KINDERGARTEN ST. MARTIN
Die Kindergarten Kinder
wünschen allen
Bürgerinnen und Bürgern
ein gesegnetes und gesundes neues Jahr!
Einsammeln der Christbäume
Der Kindergarten Neustadt wird am Samstag, 10. Januar 2015 wieder
durch die Straßen fahren und Ihre ausgedienten Christbäume gegen
eine kleine Spende einsammeln. Bitte legen Sie die Bäume an diesem
Tag ab 8.00 Uhr gut sichtbar am Straßenrand bereit. Die Bäume
müssen von Christbaumschmuck, insbesondere Lametta, befreit sein.
10
Kindergarten St. Martin
KINDERGARTEN ST. MARTIN
in der Turnhalle
in Neustadt a.Main
am Sonntag, 08. März 2015
14.00 – 16.30 Uhr
mit gemütlicher Kaffee-Ecke
( Kuchen auch zum Mitnehmen!!!)
Veranstalter ist der Kindergarten Neustadt
Ab sofort Tischreservierung unter:
Tel.: 09393/997910 oder 09393/993620
11
Werbepartner
97816 Lohr a. Main Tel: (09352) 6013-0 Fax: 6013-26
- Abholmarkt
- Geschenkkörbe
- Weinproben
- Bierseminare
12
- Festbedarf
- Schankanlagen
- Großhandel
- Gastronomieservice
Freiw. Feuerwehr Erlach
13
Werbepartner
Das beste Autohaus
Deutschlands
www.grampp.net
14
97816 Lohr am Main | Telefon: 09352-5003-0
97816 Lohr am Main | Telefon: 09352-8755-0
97753 Karlstadt | Telefon: 09353-9748-0
97753 Karlstadt | Telefon: 09353-9781-0
Freiw. Feuerwehr Erlach
Jugendfeuerwehr Erlach erinnert...
an die Sammlung der ausgedienten Christbäume gegen eine
kleine Spende
am Samstag den 10. Januar ab 9:00 Uhr.
Wir bitten Sie die Bäume gut sichtbar an der Straße bereit zustellen.
Siemensstraße 11, 97855 Triefenstein
Tel. 09395 8789-0 info@zoeller-bau.de
www.zoeller-bau. de
15
Werbepartner
Werbepartner
10
16
Neustadt a. Main e.V.
Spessartstraße 106, 97845 Neustadt/Main
Freiw. Feuerwehr Neustadt
Internet: www.feuerwehr-neustadt-erlach.d
Email: info@feuerwehr-neustadt-erlach.d
Freiwillige Feuerwehr
Neustadt a. Main e.V.
Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit – 24 Stunden fürSpessartstraße
Sie da! 106, 97845 Neustadt/Main
Internet: www.feuerwehr-neustadt-erlach.de
Email:
info@feuerwehr-neustadt-erlach.de
Aktuelle Termine der Freiwilligen Feuerwehr
Neustadt
am Main
12.02.2014
Hauptübung
Wehr – 24 Stunden für Sie da!
Unsere
Freizeitder
füraktiven
Ihre Sicherheit
Unterricht Einsatzablauf und Taktik
Treffpunkt:
19:00 Uhr im Feuerwehrhaus Neustadt am Main
Aktuelle Termine der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt am Main
09.01.2015
Jahreshauptversammlung Feuerwehr Neustadt
19:00 Uhr
Aktuelle Termine der Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt am Main
13.01.2015
Die Übungen der
21.01.2015
Hinweis:
Atemschutzstrecke Lohr am Main
19:15 Uhr
Atemschutz – Geräteträger der FF Neustadt am Main
Jugendfeuerwehr
werden
durch dieNeustadt
Jugendwarte
mitgeteilt!
Treffpunkt:
18:45
Uhr im Feuerwehrhaus
am Main
Abfahrt:
19:00 Uhr
Hauptübung FF Neustadt am Main
UVV und Infos Digitalfunk
19:00 Uhr
Sehr geehrte Mitbürger von Neustadt und Erlach,
Aktuelle Termine der Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt am Main
im März findet eine Informationsveranstaltung zum Thema Rauchmelder in Neustadt statt.
Wir möchten
Sie hierzu schon jetzt recht herzlich einladen! Die weiteren Informationen finden Sie im
Die Termine der Jugendfeuerwehr werden durch die Jugendwarte direkt mitgeteilt!
nächsten Boten!
Ihre Freiwillige Feuerwehr Die Freiwillige Feuerwehr Neustadt am Main,
Neustadt am Main
wünscht allen Bürgern und Bürgerinnen,
einen guten Rutsch ins neue Jahr!
17
1.Vorsitzender,
Gowor,
Spessartstrasse 106,
106, 97845
Neustadt
am Main,
Tel. 0174
2096352
1.Vorsitzender,
PeterPeter
Gowor,
Spessartstrasse
97845
Neustadt
am Main,
Tel./ 0174
/ 2096352
2.Vorsitzender,
Helmut
Eschenbach,
Spessartstrasse 40,
Neustadt
am Main,
Tel. 0160
2.Vorsitzender,
Helmut
Eschenbach,
Spessartstrasse
40,97845
97845
Neustadt
am Main,
Tel./ 99647240
0160 / 99647240
Werbepartner
SELKE
Gmb H
18
Freiw. Feuerwehr Neustadt
Freiwillige Feuerwehr
Neustadt am Main e. V.
Spessartstraße 15, 97845 Neustadt am Main
Internet: www.feuerwehr-neustadt-main.de
E-Mail: info@feuerwehr-neustadt-main.de
Einladung zur Dienstversammlung der Freiwilligen
Feuerwehr Neustadt am Main
und zur Jahreshauptversammlung des
Feuerwehrvereins
am Freitag, 09.01.2015
um 19:00 Uhr
im Gasthaus „Pfalzbrunnen“ in Neustadt
Tagesordnungspunkte:
1. Begrüßung
2. Begrüßung durch Gemeindevertreter
3. Totengedenken
4. Bericht des Kommandanten für 2014
5. Bericht des Jugendwarts für 2014
6. Grußworte der Inspektion
7. Bericht des Vereinsvorstands
8. Bericht des Kassenwarts
9. Entlastung der Vorstandschaft
10. Wünsche und Anträge
Wir bitten um eine zahlreiche Teilnahme!
Mit kameradschaftlichen Grüßen
gez. Stephan Morgenroth
gez. Peter Gowor
1. Bürgermeister
Gemeinde Neustadt am Main
1. Vorsitzender und 1. Kommandant
FF Neustadt am Main e. V.
1. Vorsitzender: Peter Gowor, Spessartstraße 106, 97845 Neustadt am Main, Telefon 09393 993131
2. Vorsitzender: Helmut Eschenbach, Spessartstraße 52, 97845 Neustadt am Main, Telefon 09393 993422
1. Kommandant: Peter Gowor, Spessartstraße 106, 97845 Neustadt am Main, Telefon 09393 993131
2. Kommandant: Thomas Brooks, Spessartstraße 40, 97845 Neustadt am Main, Telefon 09393 993186
19
Veranstaltungen 2015
te
o
B
her
c
a
Erl
d
r un
e
t
Ausgabe: 05/2005
täd
s
29. April 2005
u
e
N
Infoblatt der Gemeinde
Neustadt / Erlach
Veranstaltungen
2011
in in
Neustadt
Main
Veranstaltungen
2015
Neustadtund
undErlach
Erlach am
am Main
Datum
Januar Januar
03.01.2015
05.01.
07.01.
08.01.
05.01.2015
15.01.
09.01.2015
Februar
12.02.
10.01.2015
13.02.
10.01.2015
18.02.
19.02.
24.01.2015
19.02.
20.02.
25.01.2015
26.02.
30.01.2015
März
31.01.2015
03.03.
31.01.2015
03.03.
05.03.
Februar05.03.
06.03.
01.02.2015
07.03.
07.02.2015
07.03.
12.02.2015
08.03.
12.02.2015
14.02.2015
14.02.2015
15.02.2015
16.02.2015
16.02.2015
16.02.2015
17.02.2015
17.02.2015
17.02.2015
18.02.2015
18.02.2015
März 06.03.2015
20
Veranstaltung
Verein
Loakefläsch-Essen, Mainlände Erlach
FSV Neustadt/Erlach
Fußballabt. „Alte Herren“
Jahreshauptversammlung
Freiw. Feuerwehr Erlach
Jahreshauptversammlung
FF Neustadt
Generalprobe
ECV
Christbaumabholung in Neustadt
Kindergarten Neustadt
Kartenvorverkauf
ECV
Christbaumabholung
in
Erlach
Jugendfeuerwehr Erlach
1. Sitzung
ECV
Beginn
Aufbau für Bunten Abend NCC
Neustadter Carneval Club ECV Erlach
Generalprobe
2. Sitzung
ECV
Kartenvorverkauf
Bunter Abend NCC
Neustadter Carneval Club ECV Erlach
Kartenvorverkauf
Bunter Abend NCC Turnhalle
Neustadter Carneval Club
1. Faschingssitzung
ECV Erlach
Aufbau Turnhalle ab 8.00 Uhr
Neustadter Carneval Club
Weiberfasching
Neustadter Carneval Club
2. Faschingssitzung
ECV Erlach
Altweiberfasching
ECV
Kappenabend
ECV
äsch-Essen Sportgelände an der Turnhalle FSV Fußballabteilung
Loakefl
NCC Kindernachmittag in der Turnhalle, 14 Uhr
Neustadter Carneval Club
Kartenvorverkauf
ab Showtime
13.00 Uhr
Neustadter Carneval Club
Hää
machen, Krautkochen, danach
im
Pfarrhof
Neustadter
Club
Bunter Abend CarnevalNeustadter
Carneval Club
Haspelessen/Kinderfasching
ECV
Altweiberfasching
ECV Erlach
Hamber-,
Schluri und Saü-Umzug, 14 Uhr
am Dorfbrunnen
Neustadter Carneval Club
Weiberfasching
Neustadter Carneval Club
Kappenabend
ECV Erlach
Loakefläsch-Essen an der Turnhalle
FSV Neustadt/Erlach
Kindernachmittag
Neustadter Carneval Club
Häämache im Pfeuffershof und anschl. Neustadter Carneval Club
Krautkochen; Show an der Linde
Haspelessen
ECV Erlach
Rosenmontagsball in der Turnhalle
FSV Neustadt/Erlach
Faschingsumzug Kehraus
ECV Erlach
Hamber-Umzug
Neustadter Carneval Club
Faschingskehraus im Pfarrheim
Neustadter Carneval Club
Fischessen
ECV Erlach
Abbau in der Turnhalle
Neustadter Carneval Club
Jahreshauptversammlung
FFW Erlach
Jahreshauptversammlung
FFW Neustadt
Loakefläsch-Essen an der Erlenbacher Mainlände
FSV Neustadt/Erlach
Kesselfläsch-Essen, Sportheim
FSV Fußballabteilung
Jahreshauptversammlung
Obst-und Gartenbauverein
Veranstaltungen 2015
März
07.03.2015
Altpapiersammlung
08.03.2014
Kinder-/Kleiderbasar in der Turnhalle
13.03.2015
Jahreshauptversammlung
20.03.2015
Jahreshauptversammlung
April
30.04.2015
Maifest am Feuerwehrgerätehaus Neustadt
Mai 01.05.2015
Maifest am Feuerwehrgerätehaus Neustadt
09.05.2015
Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen
14.05.2015
Vatertagsfest
30.05.2015
Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen
Juni 06.06.2015
Altpapiersammlung
20.06.2015
Johannisfeuer
21.06.2015
Konzert Medica musica in der Pfarrkirche
27.06.2015
Mitwirkendennachmittag
27.06.2015
Patrozinium, Messe und Prozession
Juli
05.07.2015
Lindenfest / Pfarrfest in Neustadt
11.07.2015
Sommerfest im Kindergarten
September
05.09.2015
Altpapiersammlung
21.09.2015
Kartenvorverkauf Oktober 04.10.2015
Erntedank
10.10.2015
Bocktoberfest
10.10.2015
1. Aufführung
11.10.2015
2. Aufführung
11.11.2015
Martinsumzug in Erlach
17.10.2015
3. Aufführung
18.10.2015
4. Aufführung
24.10.2015
5. Aufführung
November 07.11.2015
Kirb
07.11.2015
Kirb
11.11.2015
Martinsumzug in Erlach
11.11.2015
Hääkönichinewahl
28.11.2015
Adventliches Pfarrfest in Erlach
Dezember 05.12.2015
Altpapiersammlung
25.12.2015
Christbaumverlosung
FSV Neustadt/Erlach
Kindergarten Neustadt
NCC
St. Johannisverein
FF Neustadt
FF Neustadt
Freiw. Feuerwehr Erlach
ECV Erlach
FSV Neustadt/Erlach
ECV Erlach
Pfarrei Neustadt a.Main
Neustadter Carneval Club
Kath. Kirchst. Erlach
Pfarrgemeinde Neustadt
Kindergarten Neustadt
FSV Neustadt/Erlach
Hin-und-Weg-Theater
Kath. Kirchst. Erlach
ECV Erlach
in-und-Weg-Theater
Hin-und-Weg-Theater
Kindergarten Neustadt
Hin-und-Weg-Theater
Hin-und-Weg-Theater
Hin-und-Weg-Theater
ECV Erlach
Neustadter Carneval Club
Kindergarten Neustadt
Neustadter Carneval Club
Kath. Kirchst. Erlach
FSV Neustadt/Erlach
ECV Erlach
21
Kirchliche Nachrichten Neustadt
Öffnungszeiten Der Bücherei
Neustadt am Main
Die Bücherei im Pfarrheim ist nach jedem
Sonntags-Gottesdienst geöffnet.
Insgesamt existieren ca. 1.500 Bücher.
50% der Bücher sind für Erwachsene geeignet und 50% für Kinder und Jugendliche.
Ernestine Bils freut sich auf Ihren
Besuch.
Internetseite über Neustadt-Erlach:
Daten, Fakten, Zahlen
www.weyer-neustadt.de
Senioren von Neustadt
Erstes Treffen im neuen Jahr ist
am Donnerstag
den 15. Januar 2015
wie gewohnt um 14:00 Uhr
im Pfarrheim.
Wir wünschen allen „einen guten Rutsch“ ins neue Jahr!
Seniorenkreis-Team
22
Jubilare aus Naüscht un Erli
18.01.2014 Bils Gabriela
Erlach, Küfergasse 4, Zum 85. Geburtstag
31.12.2014 Selke Dieter Erlach, Am Hirtenrain 3,
Zum 74. Geburtstag
01.01.2014 DehnUrsula
Am Silberlochbach 11,
Zum 78. Geburtstag
01.01.2014 Aull Friedrich
Erlach, Erlacher Str. 32,
Zum 79. Geburtstag
02.01.2014 Ebert Günther
Spessartstr. 81, Zum 82. Geburtstag
06.01.2014 Pfeuffer Rosa Maria
Triebweg 14, Zum 71. Geburtstag
06.01.2014 Werner Rosina
Sr. Renate, Klosterhof 3,
Zum 79. Geburtstag
09.01.2014 Sabolew Maria
Erlach, St.-Nikolaus-Weg 1,
Zum 95. Geburtstag
10.01.2014 WolfErnst
Erlach, Mainuferstr. 9,
Zum 74. Geburtstag
24.01.2014 Herrmann Emilie
Spessartstr. 68, Zum 88. Geburtstag
27.01.2014 Ott Rita
Erlach, Waldzeller Str. 1,
Zum 74. Geburtstag
28.01.2014 Weyer Dorothea
Am Lindenrain 16, Zum 86. Geburtstag
28.01.2014 WolfOlga
Erlach, Ankergasse 11,
Zum 91. Geburtstag
30.01.2014 Hinxlage Paula
Sr. Marion, Klosterhof 3,
Zum 77. Geburtstag
30.01.2014 Brönner Adelgunde
Erlach, Am Kirchberg 1,
Zum 78. Geburtstag
31.01.2014 Steinbach Elisabeth
Sr. Rosalia, Klosterhof 3,
Zum 86. Geburtstag
15.01.2014 Bartussek Leokadia
Hauptstr. 1, Zum 91. Geburtstag
Allen Jubilaren aus Neustadt und Erlach
Gesundheit, Zufriedenheit und für die
Zukunft alles Gute!
23
Kirchliche Nachrichten Neustadt
ST. MICHAEL
UND ST.
ST. MICHAEL
U. ST. GERTRAUD
NEUSTADT A.GERTRAUD
MAIN
NEUSTADT A. MAIN
GOTTESDIENSTORDNUNG
GOTTESDIENSTORDNUNG
01.01.2015 – 05.02.2015
01.02. - 28.02.2013
Samstag
Vorabendmesse zum 4. Sonntag im Jahreskreis
Donnerstag
Hochfest der Gottes Mutter Maria (Neujahr)
02.02.
des Herrn (Lichtmess) - Fest
01.01.
18.3018.00
Uhr Uhr
Amt fürDarstellung
die Pfarrgemeinde
Messfeier für Günther Bils und Faschingspredigt
Dienstag
Sonntag
2. Sonntag nach Weihnachten
05.02.
für 1) 3.und
Seelenamt für Erna Scheiner 2)
04.01.
10.0018.00
Uhr Uhr
Amt fürMessfeier
die Pfarrgemeinde
Aussendung
derHarth
Sternsinger
Theresia
(Jtg.) und Philipp Harth
Donnerstag
07.02.
Dienstag
06.01.
Samstag
09.02.
18.00 Uhr
Messfeier
im Kloster
Erscheinung
des Herrn
Hochfest
8.30 Uhr
Dienstag
Mittwoch
13.02.
Dienstag
13.01.
Vorabendmesse zum 5. Sonntag im Jahreskreis
Messfeier für 1) Stefan (Jtg) und Willi Hinteregger und
Angehörige und 2) Herbert Englert (Jtg) und Leopold
Abendmesse
im Kloster
und Adelheid
Bils
18.30 Uhr
Donnerstag
08.01.
18.00 Uhr
Sonntag
12.02.
11.01.
Amt für die Pfarrgemeinde
10.00 Uhr
Taufe des
Herrn
Keine
Messfeier
Amt für die Pfarrgemeinde
18.00 Uhr
18.00 Uhr
Abendmesse für Franz und Anna Adolf und Leopold und Adelheid Bils
Donnerstag
14.02.
18.00 Uhr
Donnerstag
15.01.
Sonntag 18.00 Uhr
17.02.
Aschermittwoch
Messfeier für Dieter Wolf (Jtg) und Mutter Hilda Blass
Erteilung des Aschenkreuzes
Messfeier im Kloster
Abendmesse
im Kloster
1. Fastensonntag
10.00 Uhr
Messfeier für 1) Peter Herrmann (Jtg) und Angehörige
2) Josef Pfeuffer (Jtg.)
2. Sonntag im Jahreskreis
Sonntag
18.01.
Dienstag 10.00 Uhr Amt für die Pfarrgemeinde
19.02.
18.00 Uhr
Messfeier für Wilhelmine Völker und Angehörige
Dienstag
Donnerstag
20.01.
18.00 Uhr
21.02.
Abendmesse für Rosel Günther (Jtg.) und Hedwig Günther
18.00 Uhr
Messfeier im Kloster
Samstag
Vorabendmesse zum 2. Fastensonntag
Donnerstag
23.02.
18.30 Uhr
Messfeier - 2. Seelenamt für Annemarie Benkart
22.01.
18.00 Uhr
Abendmesse im Kloster
Kollekte zur Förderung der Exerzitienhäuser und
Kollekte für den Familienbund (FDK) in unserer Diözese
Sonntag
Dienstag 8.30 Uhr
25.01.
26.02.
24
Sonntag
26.10.
3. Sonntag im Jahreskreis
Amt für Klara und Emil Bahn
18.00 Uhr
Messfeier für 1) 3. Seelenamt für Annemarie Benkart 2)
Adolf und Elsa Seberich und Angelika Rexroth
30. Sonntag im Jahreskreis - Weltmissionssonntag
8.30 Uhr
Amt für Paul und Anna Kuhn
Dienstag
26.11.
Dienstag
27.01.
18.00 Uhr
Donnerstag
28.11.
Donnerstag
29.01.
18.00 Uhr
Samstag
Sonntag
30.11.
01.02.
8.30 Uhr
Dienstag
03.12.
Dienstag
03.02.
18.00 Uhr
Donnerstag
05.12.
Donnerstag
05.02.
18.00 Uhr
Abendmesse für Alfred Greßer, Eltern und Schwiegereltern und
Kirchliche Nachrichten Neustadt
18.00 Uhr Schwager
Abendmesse für Hans und Josefine, Michael und Elisabeth Pfeuffer
18.00 Uhr
Abendmesse im Kloster
Abendmesse im Kloster
Vorabendmesse zum 1. Adventssonntag
4. Sonntag
im Jahreskreis
18.30
Uhr Amt
für Kallenbach Anton und Eltern und Schwiegereltern
Amt für die Pfarrgemeinde und Kerzensegnung
Roratemesse für 1) Familien Jaksch und Kuhn und alle Angehörige 2)
18.00 Uhr Familien Pfeuffer, Blum und Wenzel
Abendmesse und Blasiussegen
18.00 Uhr
Abendmesse im Kloster
Abendmesse im Kloster
Pfarrbüro St. Michael u. St. Gertraud
Pfarrbüro St. Michael u. St. Gertraud
97845
Neustadt,
Megingaudstr.
1, Tel.:
09393
97845
Neustadt,
Megingaudstr.
1, Tel.:
09393
/ 530/ 530
Öffnungszeiten:
Öffnungszeiten:
Dienstag,
Donnerstag
und Freitag
von 15.00
– 17.00
Uhr Uhr
Dienstag,
Donnerstag
und Freitag
von 15.00
– 17.00
in dringenden
Fällen:
Pfarrbüro
Lohr, Lohr,
Tel.: 09352
/ 875060
in dringenden
Fällen:
Pfarrbüro
Tel.: 09352
/ 875060
5V,QJCPPKUXGTGKP
0GWUVCFV'TNCEJ
5V,QJCPPKUXGTGKP
2CTVPGTFGT5Q\KCNUVCVKQP5V
0GWUVCFV'TNCEJ
4QEJWUKP.QJT
2CTVPGTFGT5Q\KCNUVCVKQP5V
4QEJWUKP.QJT
- Weinverkauf, Weinproben,
- Liköre, Destillate
- Gästezimmer
Öffnungszeiten:
01. April bis 25. April 2011
Weinstube Neubauer
02. Juni bis 05. Juni 2011
Brückentor 30
22. Juli bis 31. Juli 2011
97837 Erlenbach
02. September bis 03. Oktober 2011
Tel. 09391-2130
11. November bis 13. November 2011
Fr., Sa., So. ab 14:00 Uhr. Weine aus eigenem Anbau, Fränkische Brotzeit.
25
Kirchliche Nachrichten Neustadt
Sternsinger 2015
Sternsinger 2015
Aus terminlichen Gründen sind die Sternsinger schon am
Aus terminlichen Gründen sind die Sternsinger schon am
Sonntag, den 04. Januar 2015
Sonntag, den 04. Januar 2015
in unsererinGemeinde
unterwegs.
unserer Gemeinde
unterwegs.









26


Kirchliche Nachrichten Neustadt
Ministranten
Ministranten
Neustadt am Main
Neustadt am Main
Neustadt am
am Main
Main
Neustadt
Ministranten
Miniplan vom
Miniplan vom
Miniplan vom
Sonntag,
05.05.13
Dienstag,
06.01.15
Sonntag,
05.05.13
Dienstag, 07.02.12
Miniplan
vom
18.00 Uhr
Linda, Sarah
Sonntag, 12.02.12
08.30 Uhr
Laura S., Markus,
Johannes, Sarah,
Marius, Joachim,
Simon,
Christina
10.00 Uhr
Uhr
8.30
10.00 Uhr
Dienstag, 14.02.12
Mittwoch, 08.05.13
Mittwoch,
Sonntag, 08.05.13
11.01.15
18.30
Uhr19.02.12
Sonntag,
18.30 Uhr
10.00
Uhr
Mittwoch, 22.02.12
Samstag, 25.02.12
Sonntag, 12.05.13
Dienstag,
13.01.15
Sonntag,
12.05.13
Samstag, 18.05.13
Samstag, 18.05.13
Sonntag,
18.01.15
Montag,
19.05.13
Montag, 19.05.13
10.00 Uhr
18.00
Uhr
Sonntag,
26.02.12
10.00
Uhr
18.30 Uhr
18.30 Uhr
10.00
Uhr
Dienstag,
28.02.12
8.30
Uhr
8.30 Uhr
Dienstag, 20.01.15
18.00
Uhr
Dienstag,
06.03.12
Sonntag, 26.05.13
Sonntag, 26.05.13
8.30 Uhr
8.30 Uhr
Sonntag, 25.01.15
8.30 Uhr
Dienstag,
27.01.15
Sonntag,
02.06.13
Sonntag, 02.06.13
Sonntag, 09.06.13
Sonntag, 09.06.13
18.00
Uhr
9.00 Uhr
Mittwoch, 29.05.13
Mittwoch, 29.05.13
Sonntag, 01.02.15
Sonntag, 04.03.12
18.30 Uhr
18.30 Uhr
9.00 Uhr
8.30 Uhr
8.30 Uhr
8.30 Uhr
Anna,
Philipp,
Kilian
Anna, Simon,
Patrick, Joachim
Anna, Hannah
Joachim
Kilian,
10.00Philipp,
Uhr
Lisa, Linda, Vera,
Philipp,
Kilian,
Anna,
Patrick,
Philipp,Vera,
Moritz, Felix
Moritz,Simon,
Linda,
Moritz,
Linda,
Vera,
Markus,
Johannes,
Denise,
Juliana
18.00 Uhr
Markus, Johannes,
Markus,
Johannes,
Lisa, Linda Maja
Sarah, Christina,
Sarah, Christina, Maja
14.00 Uhr
Jacqueline, Laura
Alle Ministranten
Johannes
08.30Markus,
Uhr Ministranten
Laura K., Hannah,
Alle
Jacqueline, Anna,
Simon, Patrick,
Alle Ministranten
Benjamin
Alle Ministranten
Kilian,
Moritz,
18.00Philipp,
Uhr
Philipp, Moritz
Anna,
Simon,
Anna,
Simon,
Patrick,
Joachim,
10.00Noah
Uhr
Laura S., Markus,
Patrick,
Joachim,
Philipp, Kilian,
Johannes, Sarah,
Marius,Vera
Joachim,
Philipp,
Kilian,
Moritz, Linda,
Christina
Moritz, Linda,
Vera
18.00Patrick,
Uhr
Anna, Denise
Johannes, Simon
18.00 Uhr
Markus, Johannes,
Markus,
Johannes,Maja
Sarah, Christina,
Sarah,
Christina,
Maja
Markus, Johannes,
Anna, Simon,
Joachim,
Maja,
Anna,
Simon,
Patrick,
Joachim,
Christin
Patrick,
Joachim,
Philipp, Kilian,
Philipp,
Kilian,
Moritz, Linda, Vera
Moritz, Linda, Vera
Maja,
Christin
Alle Ministranten
Alle Ministranten
Markus, Johannes,
Markus,
Johannes,Maja
Sarah, Christina,
Anna,
Simon, Patrick,
Sarah, Christina,
Maja
Denise, Juliana
Dienstag, 03.02.15
18.00 Uhr
Philipp, Kilian
27
Kirchliche Nachrichten Erlach
Gottesdienstordnung
für
St. Johannes der Täufer, Erlach
Donnerstag
18.30 Uhr
1. Januar 2015
Neujahr, Hochfest der Muttergottes Maria
Messfeier in der Pfarrkirche Neustadt
Samstag
18.00 Uhr
3. Januar 2015
Sonntagvorabendmesse
für
Gerda und Karl Roth, Sohn Wilfried (JT)
Mittwoch
18.00 Uhr
7. Januar 2015
Messfeier
Zur Muttergottes von der immerwährenden Hilfe
Sonntag
11. Jan. 2015
Fest Taufe des Herrn
Sonntagsgottesdienst mit Segnung des
Weihwassers
1. Rita Zehnder (JT), Tochter Petra und verstorbene
Angehörige
2. 3. Seelenmesse Heribert Greser
3. Albina Bils (JT)
4. Nicola Bils
8.30 Uhr
Kerzenverkauf für den Kirchenbedarf
Mittwoch
14. Jan. 2015
18.00 Uhr
Messfeier
Zur Muttergottes von der immerwährenden Hilfe
Samstag
17. Jan. 2015
18.00 Uhr
Sonntagvorabendmesse
Messfeier für
1. Ludwig Kimmel (Jt) u. verstorbene Angehörige
Kerzenverkauf für den Kirchenbedarf
Mittwoch
21. Jan. 2015
18.00 Uhr
Messfeier
Zur Muttergottes von der immerwährenden Hilfe
Samstag
24. Jan. 2015
18.00 Uhr
Sonntagvorabendmesse
1. Albin Bils (Jt)
28
Mittwoch
17.00 Uhr Thomas von Aquin
Kirchliche Nachrichten Erlach
28. Jan. 2015
Messfeier zur Danksagung
Mittwoch
17.00 Uhr Thomas von Aquin
28. Jan. 2015
Messfeier zur Danksagung
Sonntag
8.30 Uhr Sonntagsgottesdienst
für
1. Feb. 2015
Sonntag
8.30 Uhr Sonntagsgottesdienst
Helmut Grimm (JT), Eltern und Geschwister
für
1. Feb. 2015
Helmut
Grimm (JT), Eltern und Geschwister
Kerzenweihe
Kerzenweihe
Altenclub Erlach
Altenclub Erlach
Der Altenclub trifft sich am Donnerstag, den 15. Januar 2015 um 15.00 Uhr
im Gasthaus Halbmond.
Der Altenclub trifft sich am Donnerstag, den 15. Januar 2015 um 15.00 Uhr
im Gasthaus Halbmond.
Für 2015 werden noch Gottesdienstbestellungen,
auch für die Mittwoche, entgegengenommen.
FürAbzugeben
2015 werden
nochSakristei
Gottesdienstbestellungen,
in der
während der Gottesdienstzeiten.
auch für die Mittwoche, entgegengenommen.
Abzugeben in der Sakristei während der Gottesdienstzeiten.
Zimmerei - Treppenbau - Holzhausbau - Dachsanierung - Bauelemente - Fussböden
en
Wir fr eu !
Sie
uns auf
www.bippus-holzbau.de
Bahnhofstraße 4
97845 Neustadt a. Main
Telefon: 09393 537
29
Kirchliche Nachrichten Neustadt
Werbepartner
Hafenlohr - Windheimer Str. 1 - Direkt neben der Sparkasse
Parkpl€tze vor dem Gesch€ft - Tel.: 0 93 91 90 88 945
HüfnerOptic_Store_Anz_97x40_4c_v.indd 1
30
29.04.2010 16:51:48 Uhr
Kir
Aus den Vereinen / Erinnerungen an unser altes Naüscht
Das „Alte Naüscht“, vor 60, 70, 80 .
un weil‘s ä dorchgehende Straß gaawe hat.
Jahren
Zeitweis(e) senn die Erlier Kinn (Kinder)
Gute Nahbarschaft is nit mit Gaald (Gold)
in Naüscht nei die „Larnschu‘el“ gange.
zu bezahle. Wieviel Wohret (Wahrheit) is
Do hönn si(ch) die Bu‘ewä als aa ä bißlä
doch in dam Spruch enthalte. Un(d) das
nei die Hoor kri‘ächt (in die Haare gegilt nit nur för Laüt, wu eng nawerenanner
kriegt). Das war aber sicher nit so todernst
(nebeneinander) wohne un laawe. Das passt
gemeent. Was söll‘mer do soach (sagen)?
genausogu‘et für Dörfer. Zum Beispiel för
„Lausbu‘ewä halt“!!!
Naüscht un Erli. Aber wie söll das funkIn der Gründungsphase von dam Verein
tionier, wann dazwische der Mee fleäßt
„Alt Naüscht“ höü i (habe ich) aa bei ä
(fließt)? Wie häßt‘s doch so schü‘a in dam
paar Laüt in Erli g‘freächt, ob vielleicht
bekannte Lied: Sie konnten zusammen
von dane (diesen) Maste, oder von annere
nicht kommen; das Wasser war viel zu tief
„Sehenswürdigkäte“ alte Bildli existier‘n.
. Telefon hat‘s domo‘els no nit gaawe för
Leider ohne Erfolg. Dafür is aber ä annere
ä korze Unnerhaltung oder ä No‘echricht.
Erkenntnis gewunne wor‘n. Ich höü immer
Das menschliche Mitenanner hat aber
„Fehr“ g‘soacht (gesagt); von Erlier Seite
trotzdam geklappt. Das Zauberwerk war
is aber das Wort „Brücke“ g‘falle. Un
die „Fehr“ (Fähre). Om ünnere Naüschter
das hat sich bei eltere (ältere) Erlier Laüt
„Dorchlaß“ in der Nöh (Nähe) von der
scheinbar bis haüt erhalte. Nit zu Unraacht
„Lend“ (Lände) war nämli en mords Stahl(Unrecht). Schließlich hat das behäbige
mast uffg‘stellt, un in Erli düwe aa (auch).
Wasserfahrzaüch ganz genau das gemacht,
Die Maste war‘n arg ho‘ech, 20 Meter vielwu von‘ere Brücke erwart wörd.
leicht. Dazwische war ä dick‘s „Dro‘etsääl“
Dar Fehr-Mast uff der Naüschter Seite
(Drahtseil) g‘spannt un do droo (daran) war
war aber aa för annere Sache intressant.
on‘eme Laufrad no(ch) ä Sääl g‘hangt. Un
Ung‘fähr in der Höh‘ von zwää Meter war
das war mit dare Fehr verbunne. So war‘s
ä Eise(n)lädder g‘hangt, un die is bis gaanz
mögli(ch), große, schwere Fuhrwerke von
nuuf gange. Dar Mast war frei zugängli;
hüwe nach düwe, oder annerschtrüm, zu
bloß en kleene Erdwall war drüm-rüm
transportier‘n. Sogar die Dreschmaschin,
uffg‘schütt. Das hat die Bu‘ewe (Buben)
un das war werkli ä unförmi(g)s Trum, hat
aus Naüscht so richti(g) gereizt. Das war
do druff gepaßt.
nämli(ch) ä echte Mutprob‘, wu bestanne
Der Josef Ulrich, genannt „Seppl“, hat
hat mö‘eß war!!! Vom Gottlieb (Müller)
sallemo‘els „Fehr-Dienst“gemacht. Persein Holzplatz is en Prüg‘l Grubeholz on
sonenverkehr is mit‘eme große Schelch
dan Mast gelehnt wor‘n, un schu‘e is‘mer
(Nachen) bewerkstelligt wor‘n.
on die ünnerschte Sprossl von dare LädDer Seppl hat in Erli in‘eme Häusle gaanz
der kummä. Un dann is nuufgeklawert
in der Nöh (Nähe) gwohnt. Wann öbbes zu
(geklettert) wor‘n in schwindelnde Höh‘.
transportier‘n war, is mer on die Länd gange
Jeder Bu‘ä hat das probiert, sicher mit nit
un hat gewunke, gero‘efe oder gepfiffe un
weni Angst. Aber, wer hat sich „no‘echder uffmerksame Seppl is kumme un hat
wöll-sag-lass“ (wer wollte sich nachsagen
zuverlässi(g) sei Arwet (Arbeit) verricht.
lassen) en Schisser (Feigling) zu senn. BeFör die Erlier war die Fehr wahrscheinli(ch)
sonders schneidige Börsch (en hat Günter
no wichtiger, weil hüwe in Naüscht
g‘häße (geheißen), dar annere Gottfried,
sallemo‘els schu‘ä die Eiseboh g‘fahrn is
31
Werbepartner
www.gut-fuer-mainfranken.de
Unser Erfolg.
Ein Gewinn für alle.
Der Geschäftserfolg der Sparkasse kommt allen Bürgerinnen und Bürgern
zugute. Wir engagieren uns für alle Bevölkerungsgruppen und beraten mit
langfristiger Perspektive. Gewinne investieren wir in Wirtschaftsförderung
und in viele soziale und kulturelle Projekte, die Mainfranken noch attraktiver
machen. Dem Wohlstand der Region und den dort lebenden Menschen verpflichtet: die Sparkasse. Gut für Sie – und gut für Mainfranken.
32
Aus den Vereinen / Erinnerungen an unser altes Naüscht
vielleicht war‘ns aa no mehr), hönn sich wünscht notürli aa der „Verein Alt Naüscht“
sogar uffrecht uff die weänzete (winzige) von ganzem Harze (Herzen).
Plattform g‘stellt. Zum Glück is grad ken Naüscht, Ende Dezember 2014
Wiind gange, un die, wu mit ihr‘m Laawe
g‘spielt hönn, senn wieder g‘suund un
unversehrt roa‘ kumme (heruntergekommen).Do hat wahrscheinli(ch), wie so oft
im Laawe, der Schutzengel sei Haand im
DAS Lädchen
Spiel g‘hoat. Ich höu‘s (habe es) aa emo‘el
Ingrid Eschenbach
probiert. Aber es is bei dam eene Versuch
Hauptstraße 17
gebliewe. Zu schau‘eret war der Blick nei
97845
Neustadt / Main
die gähnende Tiefe.
Etz kumme mir aber wieder zurück uff
Volkskunst aus dem Erzgebirge
die gu‘ete Nachbarschaft un uff das Naüe
Johr, wu bal(d) künnt. Früher senn (sind)
Holzspielzeug, Geschenkartikel
die Kinn (Kinder) zum Do‘ud (Pate) gange
Handgetöpferte Keramik
(gegangen) un hönn ä Sprüchle uffg‘soacht:
Trockenfloristik
Ich wünsch Dir ä glückli(ch)s Naüs Johr,
en Braazl wie ä Schaüertor, un ä Wuurscht
wie ä Ouferohr. Un wann die Hannaperli
Hermes Paket u. Reisegepäck Shop
ferti(g) war‘n un wieder hem (heim)senn,
war meistens en mords Braazl üm‘en Haals
(um den Hals) g‘hangt. Vielleicht war‘n
Öffnungszeiten:
sogar ä paar Pfenni in der Housetasche
Mo. – Fr. 9 – 12 Uhr; 14 – 18 Uhr
g‘stackt.
Jeden 2. Mi. im Monat geschlossen
Die gro‘eße Laüt (Erwachsene) sage meiJuni – einschl. Sept. jeden Mi. geschl.
stens nur „Prost Naüjohr“. In dam Gruß
is aber bestimmt nit nur der Wunsch för
G‘sundhäät un Zufriedenhäät, sondern
aa die Hoffnung uff dauerhafte un gu‘ete
Nachbarschaft enthalte. Daß das so blei(b)t
Sterne leuchten dir am Himmel
zart und wunderbar,
ich wünsche dir ein
gutes und glückliches Neues Jahr.
33
Aus den Vereinen / FSV
FSV Neustadt – Erlach New´s
21.12.2014
Nun sind wir in der „Fußball
losen“ Zeit angelangt. Es gilt,
ein Resümee der Vorrunde zu ziehen und
mit den richtigen Entscheidungen eine
bessere Rückrunde zu spielen. Ziel muss
es nach wie vor sein, den Klassenerhalt
zu erreichen. Dieses wird nicht einfach
sein, aber mit einem gefestigten Team
und einer optimalen Vorbereitung ist alles
möglich. Wir wünschen an dieser Stelle
unserer Mannschaft einen guten Start in
die Rückrunde, am Besten mit einem Sieg
am ersten Spieltag.
Am 13.12.2014 hat sich die Mannschaft zu
der alljährlichen Weihnachtsfeier zusammen gefunden. Mit einem weihnachtlichen
Essen in der Gaststätte zum halben Mond in
Erlach, einer Tombola und einer „Verbrüderung“ mit unseren spanischen Mitspielern
war es eine gelungene Veranstaltung.
Mit einer weiteren Veranstaltung am
27.12.14 dem „Kesselfleischessen“ wurde
eine weitere Veranstaltung den Spielern,
Mitgliedern, Sponsoren und Freunden
angeboten.
Wir hoffen dass möglichst viele Bürger zu
unseren Veranstaltungen kommen.
Weitere Termine:
- 06.01.2015 ab 10.00 Uhr Hallenturnier für
aktive Mannschaften in Marktheidenfeld
- 27.01.2015 ab 19.00 Uhr Trainingsbeginn
der aktiven Mannschaften
- 03.03.2015 Beginn der Rückrunde , weitere Informationen folgen in der nächsten
Ausgabe
Text: MB
Triebweg 14 . 97845 Neustadt
Tel. 09393 / 99 30 100 . Fax 99802
mail@mvm-service.de
www.mvm-service.de
34
Aus den Vereinen / FSV
Oster - Cup am 19. April 2014 in Hafenlohr
U7 Junioren des FSV Neustadt-Erlach
Lakenfleischessen
Lakenfleischessen am Samstag,
den 03.
03. Januar 2015,
ab ca. 11.30 Uhr
in Erlach am Grillplatz.
Es läd ein die Alte Herren Mannschaft
des FSV Neustadt/Erlach.
Hinten von links:
Vorne von links:
Es fehlten:
Gaststube
Trainer: Andreas Hamburger, Fabrice Terek, Siiri Ulrich, Elija Ott, Valentin Weyer, L
Leander Brooks, Elias Klüber, Julian Auth, Quentin Meyer, Hannah Heidenfelder
Lars Morgenroth, Patrick Schrembs, Trainer: Stephan Morgenroth
Wir bedanken uns bei unseren
Gästen und wünschen allen ein
gutes, gesundes neues Jahr!
Gaststube
Gabizur
und Kohlwiese
Ralf Harth
“zur Kohlwiese“
- Turnhallengaststätte
Hauptstr. 2
Inh. Sebastian
Merz
mit
Carmen Schulz
97845 Neustadt am Main
& WaldrastteamTel.09393/770
Tel. 09393/9937726
Öffnungszeiten
tägl.ab 17:00 Uhr außer Dienstag
und Sonntag vormittag ab 10:00 Uhr
zusätzliche Kegeltermine, Termine für Gruppen nach tel. Anmeldung
Öffnungszeiten: Mi. - So. ab 17:00 Uhr + So. von 10:00 - 14:00 Uhr
Termine in der Faschingszeit:
Freitag den 13.02.14 Kappenabend ab 20:00 Uhr
Faschingsdienstag 17.02.14 ab 19:00 Uhr Faschingsausklang mit dem Quetschenmännle
Aschermittwoch 18.02.14 ab 18:00 Uhr Fischessen. Anmeldung erwünscht
Betriebsurlaub von Mo. 19.01. bis Do. 29.01.2014
35
Aus den Vereinen / NCC
Faschingstermine Neustadt 2015
Datum
Veranstaltung
Veranstalter Uhrzeit
Ort
NCCNCC-Nachrichten
31.01.2015
Aufbau Bunter Abend
NCC
01.02.2015
Kartenvorverkauf Bunter Abend
07.02.2015
Bunter Abend
NCC
19.30Parkplatz
Uhr
Turnhalle
16.00Uhr
am
beim Anwese
12.02.2015
Weiberfasching
Schwab.
13.02.2015
Kappenabend
14.02.2015
Lakenfleisch
15.02.2015
Kindernachmittag
16.02.2015
Häämache
Uhr auf
Pfeuffershof
Wir freuen 9.30
uns
alle kleinen u
16.02.2015
Kraut kochen
Kirbabholer,
die Uhr
uns begleiten.
NCC
12.00
Brunnen
16.02.2015
Showtime
NCC
13.30 Uhr
Linde
16.02.2015
Rosenmontagsball
FSV
20.00 Uhr
Turnhalle
17.02.2015
Hamberumzug
NCC
14.00 Uhr
Brunnen
17.02.2015
Fasching im Pfarrheim
Pfarrgemeinde
Pfarrheim
17.02.2015
Faschingsausklang mit Beerdigung
mit dem Quetschemännle
Wirt
nach dem
Umzug
19.00 Uhr
18.02.2015
Abbau in der Turnhalle
NCC
8.00 Uhr
Turnhalle
18.02.2015
Fischessen (Reservierung erwünscht)
Wirt
18.00 Uhr
Am
NCC
Turnhalle
13.00 Uhr
Turnhalle
Samstag
08.11.2014
08.11.2014
holen
w
traditionsgemäß die Kirb ab. Treffpu
Wirt
Wir
FSV
20.00 Uhr
Turnhallengaststätte
ziehen
durch´s
9.00 Uhr
Bolzplatz
Dorf
Kirchplatz/Linde. Dort gibt es nach Au
Kirbbaums fûr die Kinder eine kleine Na
NCC
Näuscht Helau!
36
9.00 Uhr
14.00 Uhr
Turnhalle
Turnhallengaststätte
Turnhallengaststätte
Die
Aus den Vereinen / NCC
Kar
t
ab envo
r
13
:00 verka
uf
Uh
r i : 01
nd
.
er 02.20
Tu
rnh 15
alle
N DER KINDHEI
E
D
L
T
HE
unter diesem Motto lädt der
NCC Neustadt
am
07.02.2015
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Kartenpreis: 8,- €
Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt
37
Aus den Vereinen / ECV
ECV Abteilung Kroakenest
Kultur
Rückenschule
InformatiOnen
BAsteln
Kinderturnen
LeutE treffen
Nähen
LernEn
Seniorenturnen
Tanz
!!!! Aufgemerkt Ihr Narren !!!!
Der Kartenvorverkauf für die Faschingssitzungen 2015
!!!! Aufgemerkt Ihr Narren !!!!
des ECV-Erlach am
Freitag, 30.01.2015
1. Sitzung
Der Kartenvorverkauf
für die Faschingssitzungen
2015
Samstag, 31.01.2015
2. Sitzung
des ECV-Erlach am
findet am Sonntag, dem 25.01.2015 ab 13:00 Uhr
im ECV-Heim statt.
Freitag, 30.01.2015
1. Sitzung
Samstag, 31.01.2015
2. Sitzung
findet am Sonntag, dem 25.01.2015 ab 13:00 Uhr
im ECV-Heim statt.
38
Aus den Vereinen / ECV
Sonntag
25.01.2015
Kartenvorverkauf ab 13:00 Uhr
Freitag,
30.01.2015
1. Sitzung ab 19:33 Uhr
Samstag,
31.01.2015
2. Sitzung ab 19:33 Uhr
Donnerstag,
12.02.2015
Weiberfasching ab 20:00 Uhr
mit den „Ramazottis“,
Maskenprämierung & Tanzeinlagen
Samstag,
14.02.2015
Kappenabend ab 20:00 Uhr
mit den „Ramazottis“
Montag,
16.02.2015 Haspelessen ab 12:00 Uhr
anschließend Bildershow vom
Erlacher Fasching
Dienstag,
17.02.2015 Faschingsumzug und
Faschingstreiben ab 13:30 Uhr.
Treffpunkt am Mainsteg.
Anschl. Kehraus im ECV-Heim
bis 20:00 Uhr
Mittwoch,
18.02.2015
Fischessen von 11:00-14:00 Uhr
39
Werbepartner
40
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
7
Dateigröße
5 725 KB
Tags
1/--Seiten
melden