close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Artikel als pdf

Einbetten
24
Heimatsport
Mittwoch, 14. Januar 2015
Oldenburgische Volkszeitung
ꔴ
Tischtennis
Verbandsliga Herren
1. Lunestedt II
2. Ritterhude
3. TSG Dissen
4. TV Hude II
5. Eintr. Hittfeld
6. BW Langförden
7. Geestemünde
8. TSV Lamstedt
9. TuS Sande
10. Ol. Laxten
10
9
9
10
9
9
9
9
10
10
88:49
71:46
75:56
75:66
64:59
70:70
67:70
53:68
61:80
25:85
18:2
13:5
12:6
11:9
9:9
9:9
7:11
7:11
6:14
2:18
10
9
11
10
9
9
10
10
9
9
85:44
72:44
85:58
73:65
62:54
59:65
57:78
59:81
48:74
40:77
17:3
16:2
16:6
11:9
10:8
8:10
6:14
5:15
4:14
3:15
80:35
76:50
74:34
61:42
67:58
62:57
52:77
36:75
35:74
36:77
17:1
16:4
14:4
10:8
10:8
9:9
7:13
4:14
3:15
2:16
89:34
76:39
73:45
80:50
76:63
45:60
60:64
40:84
44:77
31:98
19:1
14:4
14:4
14:6
12:8
8:10
7:11
4:16
3:15
1:21
Landesliga Herren
1. SW Oldenbg. II
2. TSV Venne
3. TuS Lutten
4. Warsingsfehn
5. Spvg. Oldendorf
6. SF Oesede II
7. C. Belm-Powe
8. Oldenburger TB
9. MTV Jever II
10. Osnabrücker SC
Ein symbolischer Scheck mit großer Aussagekraft: Lehrer und Schüler der Adolf-Kolping-Schule Lohne präsentieren den Erlös der Sportwoche 2014 – eine Erfolgsgeschichte
in vielerlei Hinsicht. Von links: Lena Meiners, Alfons Pille, Otto Hoping, Martin Espelage, Finn Patzelt, Florian Berkemeyer, Franz-Josef Schlömer (OV), Niklas Brock, Cederic da
Silva, Andreas Kehlenbeck, Jürgen Enkler und Matthias Vossmann.
Foto: Nuxoll
Ein Rekord, ohne den Rekord anzustreben
Sportwoche der Adolf-Kolping-Schule Lohne spielt 4182 Euro für SgH ein / Schüler tragen das Projekt in die Schule
Die ereignisreichen Tage
sind passé, doch eine Frage
bleibt: Wer hat die Losnummer „rot 142“? Der
glückliche Besitzer darf sich
die Ballonfahrt abholen.
Lohne (SgH). Zu Beginn eines
neuen Jahres greift Hubert Bertke,
Leiter der Adolf-Kolping-Schule
Lohne, in der ersten großen Pause immer aus einem besonderen
Grund zur großen Glocke im
Lehrerzimmer. Wie jetzt, als er
erneut zur Aufmerksamkeit klingelte. „Wir wollen mal wieder einen Scheck für Sportler gegen
Hunger überreichen. Das ist eine
Erfolgsgeschichte im Umfeld
der OV und in der Adolf-Kolping-Schule. Eine Erfolgsgeschichte, ohne dabei Rekorde an-
zustreben, darum geht es nicht“,
erklärte Hubert Bertke. Und
dann verkündete er doch einen
Rekord, ohne es wie die vielen
Kollegen zu wissen: Mit der
Summe von 4182,48 Euro übertraf die Sportwoche Ende 2014
alle bisherigen Erlöse.
Erlöse und Zeiten spielen in
der AKS Lohne eine untergeordnete Rolle, sie lassen sich allenfalls im OV-Archiv aufspüren. So
unterstützt die Schule seit 1993
die OV/KSB-Aktion „Sportler
gegen Hunger“, im 22. Jahr gab
es jetzt den nicht angestrebten
neuen Rekord; die bisherigen
Bestwerte datierten aus dem
Vorjahr (3656 Euro) und aus dem
Jahre 2007 (3450 Euro).
Der symbolische Scheck diente dem Schulleiter als Einstieg
zu einem kurzen Rückblick. „Wir
leben von Symbolen, sie erinnern uns daran, was in den letzten Wochen passiert ist“, sagte
er. Diese ereignisreiche Zeit begann schon vor der eigentlichen
Aktion
Sportwoche, als die Problematik
Afrika und Hungerhilfe im Religionsunterricht der 12. Klasse
des Beruflichen Gymnasiums
Technik behandelt wurde; in
kleinen Gruppen wurden Referate ausgearbeitet, die in allen
Tennisherren 55 des
TV Vechta können
Aufstieg packen
Vivien Kessen Cross-Vize
Vechta (ha). Die Tennisherren
Löningen (ha). Bei den Bezirks-
55 vom TV Vechta haben sich die
Chance auf den RegionalligaAufstieg erhalten. Beim Nordliga-Rivalen TC BW Delmenhorst
gab es ein glückliches 3:3-Unentschieden, so dass dem Tabellenzweiten am Samstag ein hoher
Sieg beim Kellerkind TC Schwülper reichen würde. Für die nötigen Punkte sorgten der nervenstarke Frank Niemeyer, der im
Matchtiebreak vier Matchbälle
abwehrte, und der überragende
Zenon Rode. Zusammen mit Peter Eichler holte Rode dann auch
noch einen Doppelpunkt.
meisterschaften im Crosslauf in
Löningen feierten die Starter
vom OSC Damme schöne Erfolge: Es gab einen zweiten Platz
und zwei dritte Ränge.
Vivien Kessen lief in der Klasse W 11 ein starkes Rennen und
benötigte für die 1450 Meter
6:22 Minuten, womit sie die Silbermedaille holte. Im Ziel ihres
ersten Titelrennens fehlten ihr
nach einem klasse Sprint nur
zwei Sekunden zum Sieg.
Arne Vink bestätigte seine gute Form vom Hallenmeeting in
Hannover und kam über die
Klassen vorgetragen wurden.
„Die Schüler tragen das Projekt
in die Schule. Das ist auch ein
Verdienst der Kollegen, die das
zu ihrer Sache machen“, lobte
Hubert Bertke.
Hier hatten die Religionslehrer Jürgen Enkler, Martin Espelage, Lena Meiners und Matthias
Vossmann eine ausgezeichnete
Basis geschaffen. Ihren Einsatz
hob auch Studiendirektor Alfons
Pille als Koordinator des Ganzen
hervor. „Die Religionsgruppe hat
es hingekriegt, alle über 100
Klassen mit den 2200 Schülern
zu erreichen. Das war generalstabsmäßig. Die Information
über das Projekt ist rübergekommen, deshalb wurden auch gut
Lose verkauft“, berichtete Alfons
Pille. Zwei Preise müssen indes
noch abgeholt werden: Die wie-
der vom Kollegen Otto Hoping
gestiftete Ballonfahrt erhält der
Besitzer des Loses „rot 142“, einen Geldpreis über 25 Euro
gibt’s für „rot 428“.
Einen weiteren Impuls zur
neuerlichen Erfolgsgeschichte
setzte die Sportwoche selbst.
Nach dem Vormittagsunterricht
rollte immer in der 7. und 8. Stunde das Leder. Das Interesse der
Schüler, in der Sportwoche am
Ball zu sein, übersteigt die Kapazitäten, so dass nicht alle Klassen
mitspielen können. Der neue
Sport-Teamleiter Andreas Kehlenbeck und Florian Berkemeyer
schafften es aber organisatorisch,
immer sechs statt wie bisher fünf
Klassen pro Turnier spielen zu
lassen. Auch ein Mosaikstein auf
dem Weg zum Rekord, der gar
nicht angestrebt wurde.
Junge Dammer überzeugen in Löningen
3900-Meter-Distanz der U 18
auf den dritten Platz. Nach einer
klug und ruhig gelaufenen ersten Runde zeigte er auf den letzten 400 Metern seine Stärken
und holte noch drei Plätze auf.
Seine Zeit: 14:00 Minuten. Lars
Rolfes lief in der U 20 über 3900
Meter in 13:52 Minuten ebenfalls auf den dritten Rang. In seinem ersten Wettkampflauf bestritt er ein mutiges Rennen.
Der OSC Damme wird am
kommenden Wochenende auch
bei den Hallen-Landesmeisterschaften in Hannover mit einigen Talenten am Start sein.
Landesliga WJA
Osterfeine - Teuto
25:21
Osterfeine nahm erfolgreich Revanche für die Niederlage zum
Saisonauftakt. Es war nach der
langen Pause eine zähe Partie, in
der Trainer Dirk Bohmann vor
allem im Spielverständnis und
bei der Laufbereitschaft noch
Luft nach oben sah. „Wenn wir
unser Spiel gemacht haben, lief
es gut. Oft haben wir es den Gäs-
ten viel zu einfach gemacht“, ärgerte sich der Coach. Haupttorschützen: Lena Wiehebrink (10),
Louisa Beckmann, Theresa Gravemeyer, Stefanie Meyer (je 3).
Landesliga WJB
Vechta - Neuenhaus
22:16
Vechta bügelte erfolgreich die
Hinspielniederlage aus, die bislang einzige in der Saison, und
bleibt
Tabellenführer.
SFN
musste einige krankheitsbedingte Ausfälle verkraften, dennoch
startete das Team gut ins Spiel
und führte mit 9:5 (Halbzeit
10:9). Nach deutlichen Worten in
der Pause ging Vechta in Halbzeit zwei engagiert zu Werke und
erspielte sich eine 15:10-Führung. „Eine ansehnliche und
kämpferisch tolle zweite Halbzeit“, lobte Trainer Peter Wessels.
Ein gutes Spiel zeigten Nele Wessels (10/4) und Ilka Barhorst (6).
Steinfeld - Lohne
17:15
„Endlich mal wieder ein Sieg!“,
jubelte Falke-Trainerin Heike
Penzlin. Insgesamt war es eine
ausgeglichene und faire Partie.
Steinfeld hatte viele Spielerinnen zum Wechseln, was letztendlich den Ausschlag gab. Ein
tolles Spiel zeigte Laureen Penzlin, die neun Tore erzielte.
Haupttorschützen, Lohne: nicht
gemeldet.
2. Bezirksklasse Herren
1. STV Barßel
2. Molbergen III
3. OSC Damme II
4. GW Mühlen
5. Langförden III
6. BW Ramsloh
7. BW Lohne II
8. STV Sedelsberg
9. TTV Garrel-Bev.
10. GW Mühlen II
10
9
9
10
10
9
9
10
9
11
Niedersachsenliga Jungen
1. MTV Jever
2. TV Dinklage
3. TuS Seelze
4. Hannover 96
5. Torp. Göttingen
6. SC Weende
7. TuS Lachendorf
8. TTG Jade
9. SV Wissingen
10. TuS Gümmer
11. SV Frielingen
12. TSV Meine
ꔴ
13
12
12
11
13
11
14
13
13
13
12
13
98:50 22:4
91:40 20:4
89:58 19:5
78:50 17:5
83:72 16:10
62:66 12:10
88:86 12:16
69:84 10:16
69:87 9:17
65:89 7:19
44:93 3:21
39:100 3:23
Ponyspiele
Bezirksliga Oldenburg Süd
2. WK
6:47
7:10
7:44
9:01
7:25
8:37
9:55
8:10
9:09
11:27
11:55
11:49
11:58
12:11
13:56
16:21
16:33
24:39
1. Lohne
2. Steinfeld III
3. Essen
4. Steinfeld
5. Cappeln
6. Steinfeld II
7. Essen II
8. Repke
9. Lohne II
10. Lohne III
11. Steinfeld IV
12. Lohne IV
13. Cappeln III
14. Cappeln II
15. Essen III
16. Steinfeld V
17. Repke II
18. Steinfeld VI
Ges.
13:23
13:58
14:03
15:26
15:32
16:32
18:11
18:13
18:17
21:45
21:52
22:34
22:59
23:21
27:11
31:14
33:44
49:22
Volleyball
Bezirksliga 5 Damen
Starke OSC-Läufer: Von links Arne Vink, Vivien Kessen und Lars Rolfes in Löningen.
Foto: Bünnemeyer
Landesliga WJC
Osterfeine - Neuenhaus 30:22
„Ein verdienter und schöner
Start ins Jahr 2015 und zwei
wichtige Punkte, die für das
Spiel am Samstag gegen die
HSG Osnabrück eine beruhigende Grundlage geben“, sagte
Osterfeines Trainerin Carla
Adelmeyer. Vor allem die erste
Hälfte war ansehnlich. Über 7:1
und 13:5 ging es mit 18:10 in die
Pause. In der zweiten Hälfte, hatte Osterfeine fünf schwache Minuten, die den Gast auf vier Tore
herankommen ließen. Gefährlich wurde es jedoch nicht. Gute
Leistungen zeigten Frauke Lü-
cke im Tor sowie Julia Lampe
(10), Jasmin Lorenz, Anna Wiehebrink und Hannah Kalus (je 5).
Garrel - Dinklage
BW Lohne - VG Del.-Stenum
BW Lohne - VfL Oythe III
1. BW Lohne
8 24:7
2. VfL Oythe IV
8 22:7
3. SV Nordenham
5 14:6
4. TV Jeddeloh
7 15:9
5. Delmenh.-St. II
7 10:13
6. VfL Oythe III
7 10:19
7. Haselünner SV
9 10:24
8. BV Varrelbusch
9
5:25
3:0
3:0
22
20
12
12
9
6
5
4
Bezirksklasse Damen
Jugendhandball: Osterfeines „A“ und Vechtas „B“ nehmen erfolgreich Revanche / Dinklage feiert klaren Sieg
gend ist nach dem Erfolg gegen
Neuenhaus gerüstet für das
Handball-Spitzenspiel am Samstag gegen Tabellenführer Osnabrück (17. Januar, 16.00 Uhr).
1. SV Molbergen II 9
2. Falke Steinfeld 10
3. Langförden II
9
4. OSC Damme
9
5. TV Dinklage II
9
6. TTV Garrel-Bev. 9
7. VfL Löningen
10
8. TuS Lutten II
9
9 BV Essen II
9
10 Post Cloppenburg 9
ꔴ
Steinfelds „B“ entscheidet Kellerderby knapp für sich
Vechta (nu). Osterfeines C-Ju-
1. Bezirksklasse Herren
27:36
Dinklage fuhr einen ungefährdeten Sieg ein, der auch in der Höhe verdient war. Schnell führte
der TVD mit 7:1 und baute die
Führung bis zur Pause auf zehn
Tore aus (22:12). Lediglich Garrels Mittespielerin bereitete der
Abwehr Probleme. Erfreulich: Alle Spielerinnen wurden eingesetzt, ohne dass ein Bruch ins
Spiel kam. Haupttorschützen:
Klara Germann (11), Marlene
Reinke (6), Lisanne Dießel, Lena
Fortmann, Carolin Lampe (je 5).
BW Lohne II - Fort. Einen
BW Lohne II - Cloppenburg IV
1. VfL Löningen II
8 24:7
2. SF Wüsting
9 24:12
3. BW Lohne II
9 21:11
4. Cloppenburg III
7 14:14
5. Fortuna Einen
8 14:18
6. Cloppenburg IV
8 11:18
7. TuS DJK Bösel
8
7:22
8. VfL Oythe V
7
6:19
ꔴ
3:0
3:0
22
20
19
10
9
8
5
3
Basketball
2. Regionalliga Herren
1. Bremen/Neu.
2. Westerstede
3. Bramsche
4. Hameln
5. Rasta Vechta
6. Oldenb. TB II
7. Braunschw. II
8. Quakenbrück
9. TSV Neustadt
10. TK Hannover
11. Delmenhorst
11 996:810 20
11 908:801 16
12 1093:1028 16
11 897:829 14
11 969:951 14
10 767:799 10
10 785:742 10
11 883:919
8
11 903:985
6
11 744:925
4
11 877:1033 2
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
9
Dateigröße
903 KB
Tags
1/--Seiten
melden