close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gebetsheft 1. Quartal 2015 - Deutsche Evangelische Allianz

Einbetten
Monatliches Allianzgebet
Januar - März 2015
1/2015
In diesem Heft erfahren Sie vieles von den mit uns verbundenen Werken und
Verbänden. Aber es sind natürlich immer nur einzelne kleine Hinweise zum
Gebet. Wenn Sie sich gerne mehr informieren wollen, finden Sie die meisten
dieser Werke über unsere Internetpräsentation:
www.ead.de/die-allianz/werke-und-verbaende.html
Herausgeber & Kontakt: Deutsche Evangelisches Allianz e.V.
Esplanade 5–10a | 07422 Bad Blankenburg | Telefon: 03 67 41 / 24 24 | Telefax: 03 67 41 / 32 12
info@ead.de | www.ead.de
Bankverbindung: IBAN: DE87 5206 0410 0000 4168 00, BIC: GENODEF1EK1
Verantwortlich für den Inhalt dieses Heftes und für die Gebetsbewegung ist Axel Nehlsen,
Vorsitzender des Arbeitskreis Gebet der Deutschen Evangelischen Allianz.
Layout/Gestaltung: b:dreizehn GmbH, Stuttgart | www.b13.de
Druck: Gebr. Knöller GmbH & Co KG, Stuttgart | Bilder: ©Urheber stocksy.com
Gebetskalender Januar 2015
Vom 11. bis 18. Januar findet die jährliche Gebetswoche der Evangelischen
Allianz statt. Nehmen Sie doch an den Veranstaltungen teil, wo immer das
möglich ist. Für Kurzentschlossene gibt es auch noch Plätze auf der während
der Gebetswoche stattfindenden Gebetsfreizeit im Evangelischen Allianzhaus.
Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an info@allianzhaus.de, Tel. 036741-210.
Anstelle eines eigenen Monatsvorschlags weisen wir auf die Ausgabe „EiNS“
unter dem Thema „Jesus lehrt beten“ hin, das wir zur Vorbereitung der Gebetswoche erarbeitet haben. Gerne schicken wir Ihnen dieses zu. Schreiben
Sie uns versand@allianzhaus.de oder rufen Sie uns an Tel. 036741-2424.
Do, 01.01.Jahreslosung: „Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob.“ Bitte wandeln Sie diese Aufforderung der Jahreslosung aus Römer 15,7 in Gebete um. Beten Sie heute für Ihre Glaubensgeschwister vor Ort. Beten Sie für Ihre Gemeinde, für Ihre örtliche Allianz
und für die Menschen in Ihrer Nachbarschaft. Beten Sie so, dass daraus ein
Gotteslob wird!
Fr, 02.01.Österreich: Der CVJM Bayern veranstaltet im Januar mehrere
Skifreizeiten. Bitte beten Sie um Bewahrung für die Teilnehmer und darum,
dass viele im Glauben gestärkt werden oder einen ersten Schritt dahin tun.
Diese Freizeiten sollen durch Sport Menschen für den Glauben an Jesus
begeistern und Augen öffnen für Gottes gute Schöpfung.
Sa, 03.01.Marburg: Vom 03.-07.01. findet im Begegnungszentrum
Sonneck des Diakonissen-Mutterhauses eine Freizeit für Mädchen von 10 bis
13 Jahren statt. Bei dieser Freizeit befassen sich die Mitarbeiter mit klaren
Entscheidungen in der Bibel, spielen lustige Gegensatzspiele und feiern
eine Party und nennen sie „schwarz-weiß-Party“.
So, 04.01.Stuttgart: Heute findet der Jugendmissionskongress in Stuttgart statt. Frontiers und viele andere Werke beten für Begegnungen mit
jungen Leuten, die eine Vision für Weltmission bekommen oder sie schon
haben.
3
Mo, 05.01.Hamburg: Bibel TV startet in das dreizehnte Jahr! Bitte beten
Sie dafür, dass viele Menschen, die Bibel TV noch nicht kennen, diesen
christlichen Fernsehsender entdecken. Beten Sie für diese Form der Evangelisation.
Di, 06.01.Berlin: In diesem Winter suchen zwei Kältebusse der Berliner
Stadtmission hilflose obdachlose Menschen in Berlin auf. Sie retten und
versorgen Menschen, die auf der Straße leben. Beten Sie bitte dafür, dass
die Teams vom Kältebus I und Kältebus II unter Gottes Segen stehen und
segensreich sind für Menschen in Not.
Mi, 07.01.Wetzlar: ERF Medien produziert geistliche Impulse für den Tag,
die neben weiteren Radioprogrammen in Deutsch und in 24 weiteren Sprachen über das Telefon gehört werden können. Fremdsprachige Mitbürger
können so die Gute Nachricht von Jesus täglich in der Sprache ihres Herzens
hören. Bitte beten sie, dass viele Menschen mit diesen Programmen erreicht
werden.
Do, 08.01.Freizeiten: Bitte beten Sie für die drei Erwachsenen-Freizeiten
im Februar, die der Bibellesebund durchführt. Beten Sie für eine gute Gemeinschaft und die heilsame Wirkung von Gottes Wort auf die Teilnehmer.
Fr, 09.01.Krelingen: Die rund 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des
Geistlichen Rüstzentrums Krelingen treffen sich an diesem Wochenende zur
jährlichen Mitarbeiterrüste. Bitte beten Sie für hilfreiche Impulse für das
Miteinander und für die vielfältigen Aufgabenbereiche des Zentrums, das in
diesem Jahr sein 50-jähriges Jubiläum feiert.
Sa, 10.01.Indien: „ Ich glaube da ist mehr, doch die Kirche konnte meine
Fragen nicht beantworten.“ Die „Christliche Initiative für Indien“ begegnet
Touristen aus Europa, die sich auf die Suche nach der Wahrheit nach Indien
aufmachen. Beten Sie mit, dass ihre Suche sie zu einer wirklichen Begegnung mit Jesus führt.
4
So, 11.01.Wetzlar: ERF Plus strahlt täglich Radiosendungen zur Allianzgebetswoche vom 11. bis 18.01. aus. Beten Sie, dass sich per Radio viele
Menschen mit in das weltweite Gebet hinein nehmen lassen. Beten Sie für
die Kranken, die dieses Jahr nicht zur Allianzgebetswoche gehen können.
Mo, 12.01.Beter: Heute beten wir für uns Beter! In jedem Ort gibt es sie,
in jeder Gemeinde sind es Männer und Frauen der Kerngemeinde. Beten Sie,
dass unsere Geschwister nicht müde werden, die Anliegen vor den Thron
Gottes zu bringen. Beten Sie für die über 1.000 Orts-Allianzen, die sich
täglich oder mehrfach in dieser Woche zur Allianzgebetswoche zusammenfinden. Wir beten auch um geistliche Einheit!
Di, 13.01.Mosbach/Odenwald: Vom 13. bis 23.01. findet die OM-Neueinsteiger-Konferenz für alle neuen OM-Mitarbeiter weltweit statt. Bitte
beten Sie für sie um einen guten Start in ihr Missionarsleben und einen
gesegneten Einsatz.
Mi, 14.01. Global Volunteer Services: Über die GVS gGmbH sind dieses
Jahr über 100 Jugendliche in einem Freiwilligendienst aktiv. Sie bringen
sich im Namen von vielen christlichen Werken in die praktische Arbeit im
In- und Ausland ein. Bitte beten sie um Bewahrung und Wachstum im Glauben.
Do, 15.01.Trans World Radio: Für chinesische Christen erstellt Trans
World Radio Sendungen, durch die Wachstum und Reife im Glauben gefördert wird. In China ist für Christen nicht nur Verfolgung, sondern auch
Druck von Familie, Arbeit und Gesellschaft an der Tagesordnung. Beten Sie
für Redakteure und Hörer der Sendungen.
Fr, 16.01. Breckerfeld bei Hagen: Innerhalb des „Bibel-Urlaubs“ vom
16. bis 25.01. im Bibel-Center Breckerfeld unterrichtet Ulrich Krieger von
„Aktion: In jedes Haus“ das Fach Evangelistik. Wir beten, dass sich zahlreiche Teilnehmer anmelden und alle einen missionarischen Impuls mitnehmen können.
5
Sa, 17.01.Hamburg: In wenigen Wochen findet der Kongress christlicher
Führungskräfte in Hamburg statt (26.-28.02.). Beten Sie für die Referenten
um Gottes Leitung bei den Vorbereitungen. Beten Sie für offene Herzen bei
den Teilnehmenden. Beten Sie für die Veranstalter und die Mitarbeitenden,
beten Sie um Gesundheit und Kraft.
So, 18.01.Wuppertal: Vom 18.-24.01. findet eine Informationswoche
statt für junge Menschen, die sich für eine biblisch-theologische Ausbildung an der Evangelistenschule Johanneum in Wuppertal interessieren. Beten Sie um Klarheit für ihren künftigen Weg und um gute Beratung durch
die Studierenden und Lehrenden. Außerdem ist heute der Abschluss der
Allianzgebetswoche. Suchen Sie den Kontakt zu anderen Betern.
Mo, 19.01.Marienheide/Bergisches Land: Am 19. und 20.01. treffen
sich die Referenten und Referentinnen des Bibellesebundes für die Arbeit
mit Kindern zu Klausurtagen. Bitte beten Sie für alle Planungen und Entscheidungen, speziell rund um die missionarischen Angebote an der Nordsee im Sommer.
Di, 20.01.Velbert: Fragen der eigenen (Lebens-)Berufung klären möchte
ein neuer „Berufungskurs“ über fünf Abende hinweg, den die Gemeinde
„Bleibergquelle“ startet. Wir beten, dass Menschen ihre Berufung erkennen
und sie auch leben lernen.
Mi, 21.01.Wetzlar: ERF Medien hat einen Online-Workshop für Teenager
entwickelt. Der multimediale Workshop „Das Jesusprofil“ dockt an den Ichbin-Worten Jesu an und erläutert, was Jesus konkret mit dem Alltag von
Teenagern zu tun hat. Bitte beten Sie, dass viele der jungen Menschen
diesen Workshop entdecken und Jesus kennenlernen.
Do, 22.01.Berlin: Die Stiftung Therapeutische Seelsorge Neuendettelsau
veranstaltet zusammen mit „ICF Berlin“ für alle interessierten Gemeinden
6
Seelsorgeseminare. Beten Sie bitte für an der Seelsorge Interessierte, für
Gottes Wirken vor Ort und seinen Segen in der Tätigkeit.
Fr, 23.01.Aue: Vom 23.- 25.01. finden im Diakonissenhaus ZION „Gemütliche Wintertage“ statt. Danke, wenn Sie mitbeten, dass die Teilnehmerinnen in der Gemeinschaft und unter Gottes Wort Stärkung für ihren Alltag
erfahren.
Sa, 24.01.Wendlingen/Württemberg: Der Männergebetsbund (MGB)
führt seinen regionalen Gebetstag durch mit aktuellen Berichten über die
Ausbreitung des Evangeliums in aller Welt.
So, 25.01.Kassel: Vom 24.-25. Januar findet das Seelsorge-Offensiv-Seminar (SOS) in Kassel statt. Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter/innen
des EC nehmen an verschiedenen Seminaren teil und lassen sich für ihre
Arbeit mit Kindern und Jugendlichen schulen. Bitte beten Sie um einen
gesegneten Kongress.
Mo, 26.01.Wiesbaden: Die EMO (Evangeliumsgemeinschaft Mittlerer
Osten) möchte den Aufbau von missionarischen Projekten unter Kindern
und Jugendlichen mit Migrationshintergrund durch Gemeinden in Deutschland fördern. Zurzeit wird an einem Konzept dafür gearbeitet. Bitte beten
sie für Weisheit und Gottes Leitung.
Di, 27.01.Marburg-Cyriaxweimar: Im Rahmen der Seniorenarbeit im
Allnatal richtet der Glaubenshof Cyriaxweimar heute einen „Warmen Mittagstisch“ in seinen Räumen aus. Bitte beten Sie für eine gute Atmosphäre
bei der Veranstaltung und darum, dass der Glaube an Jesus stressfrei an den
Tischen zum Thema wird.
Mi, 28.01.Berlin: Die Berliner Stadtmission beherbergt und versorgt
besonders schützenswerte Flüchtlinge in Berlin. Alle sind herzlich willkommen. Viele haben Schreckliches erlebt. Oft wurden sie auf der Flucht von
7
Familienangehörigen getrennt. Bitte beten Sie dafür, dass Familien einander wiederfinden und in Deutschland Aufnahme und Zuwendung bekommen.
Do, 29.01. Trans World Radio: Es ermöglicht in einem Programm für den
Nahen Osten Beratung und Live-Kommunikation für Jugendliche in arabischer Sprache. Beten Sie, dass viele sich unter Gottes Führung stellen,
erkennen, was sie im eigenen Leben ändern können, danach handeln und
dadurch das Schicksal ihrer Länder mitgestalten.
Fr, 30.01. Bad Liebenzell: Heute und morgen sind Frauentage im Liebenzeller Gemeinschaftsverband. Zum Thema „Die Macht der Gedanken“ gibt es
Referate, gute Musik und verschiedene Seminare. Wir beten, dass die Frauen
wertvolle Impulse für ihr Leben und ihren Glauben bekommen. An beiden
Tagen wird dasselbe Programm angeboten.
Sa, 31.01.Migranten: Zweimal im Jahr erscheint der EAD-Report, die
Zeitschrift des Evangelischen Ausländerdienstes, mit Berichten und thematischen Beiträgen. Beten Sie, dass die Leser dadurch ermutigt werden,
Menschen mit Migrationshintergrund Jesus zu bezeugen und mit ihnen Gemeinschaft zu leben. Beten Sie für das Verfassen und Versenden.
8
Februar 2015
Gedenken, umkehren und beten –
Gebetsaktion für Deutschland und Israel
Bittet für den Frieden Jerusalems! Es soll denen wohlgehen, die dich lieben!
Friede sei in deinen Mauern und sichere Ruhe in deinen Palästen! Um meiner
Brüder und Freunde willen sage ich: Friede sei in dir! Um des Hauses des
Herrn, unseres Gottes, willen will ich dein Bestes suchen! Psalm 122, 6-9
Im Sommer 2014 erlebten wir mit Entsetzen wie Juden auf deutschen Straßen mit Hassparolen überschüttet und tätlich angegriffen wurden. Das ist
zugleich sowohl beschämend als auch herausfordernd. Es braucht noch viel
mehr Liebe in unserem Land zum jüdischen Volk und zu Israel. Es braucht
vermehrtes, anhaltendes Gebet, damit sich statt Hass Gottes gute Absichten für Deutschland und Israel erfüllen.
Das Christliche Forum für Israel (CFFI), das Gebetsnetz „Wächterruf“ und
Ebenezer Emergency Fund International (Deutschland) rufen zu 100 Tagen
Gebet für Deutschland und Israel auf. Das Motto ist „gedenken-umkehrenbeten“. Der Runde Tisch Gebet der Koalition für Evangelisation (Lausanner Bewegung Deutschland) schließt sich an. Der Arbeitskreis Gebet der
Deutschen Evangelischen Allianz greift den Impuls mit diesem Beitrag
auf. Dafür soll das Zeitfenster von der Befreiung des deutschen Konzentrationslagers Auschwitz vor 70 Jahren (27. Januar) bis zum Ende des
2. Weltkriegs (8. Mai) genutzt werden. Damit schließt sich das letzte
70-Jahres-Fenster der deutschen Schuldgeschichte. Vorbild ist dabei das
Gebet des Propheten Daniel kurz vor Ende der 70-jährigen babylonischen
Gefangenschaft (Daniel 9).
Innerhalb des 100-Tage-Gebets liegt die Passions- und Fastenzeit vor
Ostern. Es wird eine Verzahnung der Aktion 40 Tage beten und fasten für
unser Land (18.02. bis 05.04) mit dem 100-Tage-Gebet geben. Nur für das
100-Tage-Gebet wird ein ausführliches Gebetsheft herausgegeben.
9
In diesem Zeitraum von 15 Wochen können Gemeinden und Ortsallianzen
zum Beispiel das Thema Israel in den Vordergrund rücken – durch Predigten,
Seminare, Filme, auch durch Auseinandersetzung mit der Geschichte vor Ort
und auf diese Weise das Motto „gedenken, umkehren und beten“ mit Leben
füllen. Die 15 Wochentexte behandeln geistliche und gesellschaftspolitische Themen in Bezug auf Israel und Deutschland. Mit den Wochenthemen
eröffnet das 100-Tage-Gebet Perspektiven für konkretes, persönliches Engagement in Gemeinde und Gesellschaft.
Jeden Tag gibt es konkrete Gebetsanliegen verbunden mit einem Bibelvers. Das Wochenthema wird jeweils am Sonntag in einem ausführlichen
Grundtext vorgestellt. Jeden Tag gibt es einen konkreten Gebetsimpuls zum
Thema. Die Aspekte von gedenken, umkehren und beten werden miteinander verbunden. Dafür wird es in jeder Woche Informationen zu historisch
relevanten Ereignissen geben, wie etwa die Befreiung von Konzentrationslagern, Daten zu Todesmärschen, dem Vorrücken der Alliierten usw. Einige Ereignisse laden zur Buße, andere zum Dank ein; einige erinnern an
die Schuldgeschichte Deutschlands, andere an die Gnadenerweise Gottes.
Wir blicken dabei auch dankbar auf die Entwicklung der Versöhnung von
Deutschland und Israel nach dem Krieg.
Hinweise zur Gestaltung
Die Gebetsinitiativen veröffentlichen ihre Gebetsanliegen auf eigenen
Webseiten, die miteinander verlinkt sind:
www.100tagegebet.de und www.40tagebetenundfasten.de
Zusätzlich führt ein ausführliches Gebetsheft durch das 100-Tage-Gebet.
Das Heft für die 40 Tage ist zu bestellen unter:
info@40tagefastenundbeten.de
10
Auf der Webseite www.100tagegebet.de werden die Wochenthemen, die
Tagesgebete und der Gedenkkalender veröffentlicht. Gebetsanliegen zu tagesaktuellen Ereignissen sind nur auf dieser Webseite zu finden. Sie können
per E-Mail zugeschickt werden; dieser Dienst kann auf der Webseite abonniert werden.
Das Gebetsheft wird gegen eine Spende versandt. Die Auslieferung erfolgt
ab Anfang Januar 2015. Bestellungen bei: info@100tagegebet.de oder
Tel. 05606-3759
Rosemarie Stresemann, Der Wächterruf, Berlin
Axel Nehlsen, Gemeinsam für Berlin
11
120. Allianzkonferenz
Bad Blankenburg
05. - 09. August 2015
Bibelarbeiten und mehr zum 1. Brief des Paulus an die Korinther
Anmeldung und weitere Infos unter www.allianzhaus.de
Esplanade 5–10a | 07422 Bad Blankenburg
Tel.: 03 67 41 - 210 | info@allianzhaus.de
Zum Beten
Dank und Lob
„„ Wir danken Gott für alle Gnade, die er Deutschland geschenkt hat und
beten, dass in Politik und Gesellschaft immer mehr Menschen ihre Verantwortung, Israel beizustehen, wahrnehmen.
„„ Wir danken und loben Gott für sein Volk Israel, durch das er sich uns
bekannt gemacht hat und von dem wir sein Wort und ihren und unseren
Messias haben.
„„ Wir loben Gott über den Weg der Gnade, den er mit unserem Volk gegangen ist und über seiner Treue zu seinem Volk Israel.
Buße
„„ W
ir bekennen, dass wir als jüngere Geschwister des jüdischen Gottesvolkes uns nicht mutiger und entschiedener gegen aufkommenden Antisemitismus in unserem Land gewandt haben.
„„ Wir bitten, dass Gott uns zeigt, in welchen Bereichen wir persönlich umkehren sollen, damit durch unser Leben Gottes Volk vermehrt gesegnet wird.
„„ Wir bitten um Weisheit für Verantwortungsträger, dass mit wirkungsvollen Mitteln dem Antisemitismus in Deutschland entgegengetreten
werden kann.
Bitte
„„ Wir bitten, dass der Herr sein Angesicht über seinem geliebten Volk
Israel, aber auch über unserem Volk, leuchten lässt und uns gnädig ist.
„„ Wir beten, dass Gott der Gemeinde Jesu Kraft schenkt, von Distanz und
Vorbehalten gegenüber Israel umzukehren, damit die Herzen stattdessen von Liebe zu Israel erfüllt werden.
„„ Wir beten, dass Gottes Geist dem Gedenken in diesem Jahr Tiefe verleiht und Herzen zur Umkehr geleitet werden – hin zur Anerkennung
Gottes und seines Volkes Israel.
„„ Wir beten, dass unser Vater uns sein Herz und seine Liebe für sein Volk
Israel sehen lässt und dass er uns zeigt, wie wir den Juden dienen und
sie in kreativer Weise segnen können.
13
Gebetskalender Februar 2015
So,01.02.Velbert:„Ausgeträumt“ – so der Titel der Winterfeier der Gemeinde „Bleibergquelle“. Die evangelistisch ausgerichtete Feier möchte
glaubensfernen Menschen helfen, sich ihren Lebensträumen zu stellen.
Mo, 02.02.Baunatal/Kassel: Der missionarische Jugendverband netzwerk-m feiert sein 40-jähriges Bestehen und widmet sich in einer Tagung
für Leiter den Fragen rund um Perspektiven für eine missionarische Jugendarbeit. Beten Sie für die Referenten Roland Werner und Rudolf Westerheide
und für die geistliche Zurüstung der Teilnehmer, die große Verantwortung
für die Arbeit ihrer Werke national und international haben.
Di, 03.02.Frontiers: Am 01.02. begann der viermonatige Vorbereitungskurs bei Frontiers für einen Langzeiteinsatz in der muslimischen Welt. Wir
sind dankbar für alle Anmeldungen und beten um viel Gewinn für die Einzelnen. Gleichzeitig bleibt unsere Bitte um mehr Mitarbeiter für die vom
Evangelium unerreichten Volks- und Sprachgruppen.
Mi, 04.02.Wuppertal: Die drei Jahrgänge der Evangelistenschule Johanneum sind vom 2.-6.2. in diakonischen Einrichtungen tätig, im Religionsunterricht an einer Grundschule und in Projekten missionarischer Jugendarbeit. Beten Sie, dass sie motiviert werden in ihrer Berufung und dass
Menschen durch sie Impulse zum Glauben erhalten.
Do, 05.02.Flüchtlinge: Aus dem Nahen Osten mussten viele Christen vor
brutaler Verfolgung fliehen. Die deutschen Behörden sind überfordert. Aber
die Flüchtlinge brauchen Ermutigung, praktische Hilfe und Gebet. Beten Sie
für Gemeinden, die sich ihnen öffnen und Verständnis zeigen. Beten Sie für
Menschen, die sie im Glauben an Jesus stärken und praktisch zupacken.
Fr, 06.02. Bad Liebenzell: „Sieben Schritte zum persönlichen Erfolg“ –
so lautet das Thema des morgigen Männertages des Liebenzeller Gemeinschaftsverbandes. Johannes Warth wird das Thema entfalten. Außerdem
14
wird es gute Musik und verschiedene Seminare geben. Danke, wenn Sie um
Gottes Reden und Segen bitten.
Sa, 07.02. Forum Wiedenest: Heute findet im Forum Wiedenest das Seminar: “Betriebsrat und Christ-Teambildung im Betriebsrat“ statt. Es will
Betriebsräten, Personalräten, Mitarbeitervertretern und betrieblichen Vertrauensleuten, die Christen sind, Austausch, Ermutigung, geistliche Stärkung und konkrete Hilfestellung für ihre Tätigkeit bieten. Eingeladen ist
auch, wer prüfen möchte, ob eine Tätigkeit als Arbeitnehmervertreter in
Frage kommt.
So, 08.02.Oberstdorf: Vom 07.-14.02. veranstaltet der Evangeliumsdienst für Israel im Freizeitheim Krebs in Oberstdorf eine Skiwoche. Die Bibelarbeiten beschäftigen sich mit der Bibel aus jüdischer Sicht. Bitte beten
Sie, dass die Teilnehmer neue Einsichten gewinnen, die ihr Glaubensleben
bereichern.
Mo, 09.02.Neuendettelsau: Die Stiftung Therapeutische Seelsorge veranstaltet von 9.-12.2. im Rahmen der „Marriage Week“ Ehe-Kurse mit Beratungsangeboten und Schulungen. Bitte beten Sie für interessierte Ehepaare, dass Ehen gestärkt werden, Partner wieder zusammenfinden und neuen
Mut zum gemeinsamen Leben gewinnen.
Di, 10.02.Paderborn: Von 10. bis 15.02. findet in der Matthäuskirche in
Paderborn eine PROCHRIST LIVE-Veranstaltung statt. Beten Sie um Einheit,
Segen und Kraft für alle Mitarbeiter und dafür, dass viele Menschen der
Einladung folgen und ein Leben mit Jesus beginnen.
Mi, 11.02.Indien: Die EC-Indienhilfe (Sozial-Missionarische Arbeit im
Deutschen EC-Verband) freut sich über die Ausweitung der Arbeit durch
neue Projekte. Damit sollen Kinder aus extremer Armut in ihrer Umgebung
gefördert werden. Beten Sie bitte für offene Türen in Dörfern und für Weisheit, um Menschen in Not im Namen Gottes dienen zu können.
15
Do, 12.02.Aue: Vom 12.-15.02. treffen sich im Diakonissenhaus ZION die
Teilnehmer der „Kreativen Tage“. Neben kreativem Gestalten stehen Bibelarbeiten und besinnliche Impulse auf dem Programm. Wir erbitten für die
Teilnehmer gute Anstöße für ihr Leben.
Fr, 13.02.Freiwilligendienst: Die GVS gGmbH (Global Volunteer Services) hat im letzten Jahr viele Jugendliche im Rahmen eines Freiwilligendienstes in christliche Werke entsandt. Bitte beten Sie um Frieden in den
jeweiligen Einsatzländern, Bewahrung und um Wachstum im Glaubensleben
der Jugendlichen.
Sa, 14.02. Breckerfeld bei Hagen: Heute führt die „Aktion: In jedes
Haus“ einen Thementag im Bibel-Center durch. Wir beten, dass das Thema
„Unendlich geliebt und überreich beschenkt“ allen Teilnehmern ein biblisches Gottesbild vermittelt.
So, 15.02.PROCHRIST: Im Februar und März finden die vorbereitenden
Kongresse für PROCHRIST LIVE 2015 in verschiedenen Städten Deutschlands
statt. Bitte beten Sie, dass sich viele Mitarbeitende zurüsten lassen, einen
guten und inspirierenden Austausch erleben und motiviert in ihre Gemeinden zurückgehen.
Mo, 16.02.Indien: Die „Christliche Initiative für Indien“ unterstützt Gemeinden in und um Mumbai. In Jüngerschafts-Schulen sollen dort junge
Christen lernen, Jesus kompromisslos nachzufolgen, auf sein Reden zu hören und ihm ähnlicher zu werden, um dann in ihre Dörfer zurückzukehren
und Jesu Liebe weiterzugeben.
Di, 17.02.Marburg: Oasentag im Diakonissen-Mutterhaus. Singen, biblische Meditation, Stille, Spaziergang, Austausch und Abendmahlsfeier stehen auf dem Programm. Bitte beten Sie für alle Teilnehmenden, dass sie für
den Dienst-Alltag gestärkt werden.
16
Bestellung weiterer Materialien
Bitte senden Sie mir kostenlos:
Einladung zur 120. Bad Blankenburger Allianzkonferenz 2015
Tagungsprogramm Evangelisches Allianzhaus 2015
Einladung GemeindeFerienFestival SPRING 2015
Exemplare des vorliegenden Gebetsheftes 1/2015
Exemplare der künftig erscheinenden Gebetshefte
„EiNS“ – Das Magazin der Evangelischen Allianz – viermal jährlich
Gestaltungsvorschläge für Gebetstreffen
Der Arbeitskreis Religionsfreiheit stellt sich vor
Migranten in Deutschland
Gemeinsam Gott loben
Christlicher Glaube und Islam
Die Familie braucht Zukunft
Das Recht des Menschen auf Leben
Die Würde des Menschen ist die Perle des Rechtsstaates
Flyer Micha-Initiative
Absender:
Name, Vorname
Anschrift
PLZ/Ort
Telefon
Telefax/E-Mail
Coupon einsenden an: Deutsche Evangelische Allianz, Esplanade 5–10a,
07422 Bad Blankenburg, Telefon: 03 67 41 / 24 24, versandstelle@ead.de
17
Herzlichen Dank für Ihr Gebet!
Liebe Freunde und Beter!
Wenn Sie auf dieser Seite im Gebetsheft angekommen sind, dann liegen schon wieder zwei Monate
des neuen Jahres hinter uns. Das Jahr 2015 ist dann
schon längst wieder Alltag. Vielleicht sagen Sie:
Nichts Besonderes! Doch! Wenn und weil Sie täglich, regelmäßig oder wenigstens ab und zu dieses
Gebetsheft zur Hand nehmen und darin lesen und
diese Gebetsbitten vor unseren lebendigen Gott tragen, wird jeder Alltag etwas Besonderes.
Hartmut Steeb, Generalsekretär
Denn der dreieinige Gott, der Vater im Himmel, Jesus Christus, Gottes Sohn,
der Heiland der Welt, und Sein Heiliger Geist, hört uns und erhört das Gebet
seiner Kinder. Darum verändert Beten unser Leben und unsere Welt. Danke,
dass Sie bei dieser Lebens- und Weltveränderung dabei sind.
Dass Beten auch Geld kostet, ist zunächst ein ungewöhnlicher Gedanke.
Aber die Gebetshefte werden erstellt, gedruckt, verschickt. Wir wollen aber
unbedingt daran festhalten, dass wir sie kostenfrei ins Land schicken. Und
darum sind wir zur Finanzierung dieser Arbeit vollständig auf Spenden unserer Freunde angewiesen.
Danke für alle, die uns helfen können. Dankenswerter Weise sind die Kosten
für diese Arbeit seit Jahren nicht mehr angestiegen. So können Sie auch
2015 z.B. wieder mit einem Betrag von 30 Euro die Produktion und den
Versand dieses Gebetskalenders an 10 Bezieher ermöglichen. 10 Beter, die
365 Tage lang ein gemeinsames Anliegen mit Ihnen teilen und gemeinsam
vor Gott bringen.
Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!
Hartmut Steeb, Generalsekretär
18
Mi, 18.02.Metzingen: Vom 20.02.-22.02. findet in Metzingen das „Weißes-Kreuz-Treffen“ für Württemberg statt. Bitte beten Sie um gutes Gelingen und Gottes Segen und neue Impulse für die Teilnehmer. Und beten
Sie auch um eine biblisch ausgerichtete Bildungsplanung für Kinder und
Schüler in Baden-Württemberg.
Do, 19.02.Krelingen: Morgen haben die Studierenden des Studienzentrums ihre schriftliche Griechisch-Prüfung. Beten Sie bitte um gutes Gelingen und um Gottes Wegweisung für den zukünftigen Weg der jungen Frauen
und Männer, die hier ihr theologisches Vorstudium absolvieren.
Fr, 20.02.Muslime: Heute findet ein Studientag mit dem Thema „Muslime und die Heilige Schrift“ statt. Verschiedene Missionsgesellschaften arbeiten mit, unter andern auch der Orientdienst. Beten Sie, dass vor allem
auch viele junge Menschen an der Veranstaltung teilnehmen.
Sa, 21.02.Chile: Der CVJM Bayern entsendet alljährlich Volontäre, um die
Arbeit seiner chilenischen CVJM-Freunde zu unterstützen. Die jungen Menschen bleiben für ein ganzes Jahr vor Ort. Im Februar startet eine Begegnungsreise zur Erweiterung der Beziehungen. Bitte beten Sie, dass Chilenen
und Deutsche Gott in dieser Zusammenarbeit erfahren.
So, 22.02.Möglingen/Schwaben: Heute veranstaltet der „Arbeitskreis
Landwirtschaft“ im Liebenzeller Gemeinschaftsverband einen landwirtschaftlichen Fachkongress. Bitte beten Sie, dass Gott den teilnehmenden
Landwirten mit ihren Familien einen schönen Tag schenkt, durch die Referate und die Gemeinschaft ermutigt und sie für den Alltag stärkt. Es wird
auch ein Kinderprogramm angeboten.
Mo, 23.02. Kaub am Rhein: Vom 23.-26.02. führt netzwerk-m e.V. eine Tagung für Leiter von christlichen Tagungs- und Freizeitstätten durch. Beten
Sie für die persönliche, geistliche und fachliche Zurüstung der Teilnehmer,
die oft aufopferungsvoll in einem schwierigen Umfeld für die geistliche und
körperliche Fitness ihrer Gäste sorgen.
19
Di, 24.02. Liebenzeller Mission weltweit: Mit dem Kurzzeit-Missionsprogramm „impact“ sind dieses Jahr rund 100 junge Menschen in Einsatzländern der Liebenzeller Mission engagiert. Sie unterstützen Missionare in
missionarischen, sozialen und praktischen Arbeiten. Bitte beten Sie um ein
gutes Einleben, nachhaltige Auswirkungen im Gastland und auch im Leben
der Teilnehmer.
Mi, 25.02. Arbeitskreis Migration und Integration (AMIN): Wir danken
Gott für die neu gegründeten AMIN-Kreise in Plauen, Driedorf und Velbert.
Beten wir, dass dieser Einsatz Frucht bringt und Migranten an der Liebe
Gottes heil werden und eine neue geistliche Heimat in Gemeinden finden.
Beten Sie, dass noch mehr Kreise gegründet werden.
Do, 26.02. Hamburg: Vom 26.-28.02. findet in Hamburg der Kongress
christlicher Führungskräfte unter dem Thema „Mit Werten in Führung gehen“ statt. Beten Sie, dass die über 3.000 Teilnehmenden ermutigt werden,
sich in ihrem Arbeitsalltag an christlichen Werten zu orientieren und entsprechend zu handeln.
Fr, 27.02. Evangelischer Ausländerdienst: Bei uns suchen viele Menschen Asyl und leben oft unter großen Belastungen. Beten Sie, dass Christen sich für ihre Belange einsetzen und ihnen helfen. Beten Sie, dass sie
den Asylbewerbern dabei ein unaufdringliches Zeugnis sind. Beten Sie, dass
Asylbewerbern ihre Hoffnung in Jesus Christus finden. Beten Sie für den
Evangelischen Ausländerdienst, der dafür fremdsprachige Medien versendet.
Sa, 28.02.Muslime: Drei Mitarbeiter des Instituts für Islamfragen werden
mit einem Stand beim Kongress für christliche Führungskräfte vom 26.28.2. in Hamburg auf die Notwendigkeit hinweisen, Führungskräfte und
Gemeinden für die Begegnung mit Muslimen und eine kompetente Auseinandersetzung mit dem Islam zu schulen. Beten Sie für gute Begegnungen.
20
März 2015
Danken und erinnern –
das Gedenkjahr 2015
Vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat. Psalm 103,2
Ich habe meine Stasi-Akte einsehen wollen und beantragt. Dabei ging es
mir nicht so sehr darum, wer mich bespitzelt hat, welche Briefe abgefangen
wurden und was sie hinter meinem Rücken gesammelt und geplant hatten.
Mir ging es mehr darum: Was weiß die Stasi, was ich vielleicht schon vergessen habe? Auf vielen hundert Seiten wurde dokumentiert, was ich getan,
in der Öffentlichkeit gesagt und wen aus dem kapitalistischen Ausland ich
kontaktiert hatte. Auch Einschätzungen zu meiner Person, sogar über meine
Familie und über meine Tätigkeit als Jugendarbeiter der Kirche wurden von
verschiedenen Personen verfasst. Zumindest habe ich es nun schwarz auf
weiß, dass ich ein Staatsfeind der DDR gewesen bin. Aber meine Akte sagt
noch mehr. Sie haben nicht alles kontrolliert, nicht alles abgefangen und
nicht alles durchgeführt, was sie sich vorgenommen hatten. Dankbar registriere ich noch heute, dass wir als Familie ein harmonisches Leben hatten,
dass die Angst vor der allgegenwärtigen Staatsgewalt uns nicht die Freude
am Leben genommen hat und dass die geplante Inhaftierung nicht durchgeführt wurde. So ist mir meine Akte immer wieder ein Grund, unserem Gott
Danke zu sagen für den persönlichen Schutz, aber auch für das Wunder, dass
dieser Unrechtsstaat durch Kerzen und Gebete ohne Blutvergießen in sich
zusammenbrach.
Zwischen Herbst 2014 und 3. Oktober 2015 gedenken wir der Ereignisse vor
25 Jahren. Im Mai kommt ein neues Jubiläum auf uns zu: 70 Jahre Ende
von Krieg und Gewaltherrschaft der Nazis. Sicher ist immer wieder auch
mutigen Menschen und selbstlosen Politikern zu danken. Aber hinter allen
Wendepunkten, hinter Neubeginn und der friedlichen Zeit seit 1945 gehört
der Dank vor allen anderen dem Herrn der Geschichte – unserem Gott. Weil
sich immer wieder die Tagesereignisse, die Katastrophen, die politischen
21
und wirtschaftlichen Schwierigkeiten in den Vordergrund schieben, brauchen wir den Impuls aus den Psalmen: Vergiss nicht, Gott dankbar zu sein!
Es ist nicht anstößig, dass wir diesen Stups brauchen, denn die Zeitgenossen des Psalmbeters brauchten ihn auch. Von Peter Hahne soll der Satz
kommen: „Wer dankt, für den bekommt die Welt ein neues Gesicht.“ Ja,
danken verändert die Sicht und die Wirklichkeit. Auch Martin Luther hat in
seinen Predigten und Liedern immer wieder zu Dank und zum Lob Gottes
aufgerufen. Es lohnt sich, einmal bewusst alle Gebete mit einem Dank zu
beginnen. Manchmal ist das vielleicht etwas ungewohnt, aber es verändert
tatsächlich die Praxis im Umgang mit Gott. „Wir können Gott kein größeres
noch besseres Werk tun, noch edleren Gottesdienst erzeigen, denn ihm zu
danken.“ (Luther). So soll dieses Jahr uns mit Gott besonders durch den
Dank verbinden.
Albrecht Kaul war 42 Jahre in verschiedenen Funktionen der kirchlichen Jugendarbeit tätig, zunächst in der DDR, ab 1995 als stellvertretender Generalsekretär des CVJM-Gesamtverbands in Kassel.
22
Hinweise zur Gestaltung
„„ Legen Sie eine Dankliste aus. Schreiben Sie stichpunktartig auf, worüber Sie im Laufe eines Tages oder Abends dankbar sind.
„„ Lesen Sie die Zeitungen im Blick auf das Jubeljahr mit dem Gedanken, was Sie trotz Schwierigkeiten und Fehlentwicklungen dankbar sein
lässt.
„„ Versuchen Sie in allen Gesprächen mit Nachbarn, Kollegen und in der
Familie einen Grund zum Danken zu benennen. Versuchen Sie sich als
Anwalt der Dankbarkeit.
„„ Schreiben Sie einem Menschen, der Sie in den vergangenen Jahren begleitet hat, einen Dankesbrief.
„„ Um sich über die geschichtlichen Ereignisse vor 25 Jahren zu informieren, empfehlen wir zwei Bücher:
1.: „Das Wunder der Freiheit und Einheit“ - Mit Zeitzeugen auf dem
Weg der friedlichen Revolution. SCM Verlag 16,95
2.:„Wegen Gefährdung des sozialistischen Friedens“ - Bewegende
Berichte von Christen aus der DDR. Brunnen-Verlag 11,99 €
23
Zum Beten
Dank und Lob
„„
„„
„„
„„
„„
dass unser Gott der Herr der Geschichte ist und bleibt
dass wir seit 70 Jahren in Frieden leben können
dass die Zeit des Kalten Krieges in Europa vorbei ist
dass uns 1989 eine friedliche Revolution geschenkt worden ist
dass Deutschland wieder ein ungeteiltes Land ist
Buße
„„ dass wir Gott nicht die Ehre geben über den wunderbaren Erfahrungen
seiner Hilfe und seines Eingreifens
„„ dass wir so oft nur die Probleme sehen und zum Danken zu träge sind
„„ dass wir mehr über die Politiker klagen, als für sie zu beten
„„ dass wir noch manchmal von den Vorurteilen gegenüber „Ossi und
Wessi“ bestimmt sind
Bitte
„„ d ass wir dankbarer werden und unsere ganze Einstellung zum Leben von
mehr Dankbarkeit geprägt ist
„„ dass wir Deutschen nicht überheblich werden, sondern unsere Aufgabe
in Europa und der Welt erkennen und anpacken
„„ dass Gott denen ebenso wunderbar zur Seite steht, die heute für Veränderung und mehr Menschlichkeit auf die Straßen gehen
„„ dass Frieden auch dort möglich wird, wo heute noch mit hasserfülltem
Feindbild aufeinander geschossen wird (konkret dazu die Zeitung lesen!)
Zum Singen
„„ EKG 602 Vergiss nicht zu danken dem ewigen Gott
„„ EKG 291 Ich will dir danken unter den Völkern
24
Gebetskalender März 2015
So, 01.03.Hamburg: Bitte beten Sie für die Geschäftsführung und alle
Mitarbeiter von Bibel TV. Die wichtige Aufgabe, Gottes Wort über das Fernsehen zu verbreiten, braucht Ideen, Vollmacht und viele Spenden. Beten Sie
bitte, dass die offenen Türen genutzt werden.
Mo 02.03. Pforzheim & Hamburg: Im März finden drei PROCHRIST LIVEVeranstaltungen in Hamburg und Pforzheim statt. Bitten Sie Gott um seinen
Segen bei der Durchführung und um eine verständliche Verkündigung. Beten Sie für offene Herzen der Zuhörer und dass viele Menschen vom Heiligen
Geist berührt werden.
Di, 03.03.Indien: „Meine Nachbarin war schwer krank – jetzt ist sie geheilt!“ Christen, die Nicht-Christen in ihre Gebetskreise einladen, berichten
von Gottes übernatürlichem Eingreifen. Beten Sie, dass viele Christen mutig einladen, erwartungsvoll beten und Gott sich dadurch verherrlicht und
Wunder tut.
Mi, 04.03.Hamburg: Mehr als 3.000 Teilnehmende haben im Februar am
Kongress christlicher Führungskräfte teilgenommen. Beten Sie, dass die gehörten Impulse im Alltag umgesetzt werden können. Beten Sie, dass die
Teilnehmer in ihrem Umfeld andere ermutigen und ihnen Orientierung vermitteln können.
Do, 05.03.Kärnten: Vom 05.-08. März treffen sich alle EC-Vertreter aus
den Landesverbänden zu einer Vertreterversammlung in Kärnten. In diesem Rahmen werden richtungsweisende Themen behandelt und strategische
Entscheidungen getroffen. Bitte beten Sie für Weisheit bei den anstehenden
Planungen und Überlegungen.
Fr, 06.03.Aue: Am 06. und 07.03. beginnt im Diakonissenhaus ZION ein
neuer Grundkurs für ehrenamtliche Hospizhelfer. Wir erbitten für die Ausbilder, Hospizhelfer und die Arbeit an Sterbenden Gottes Hilfe und Kraft.
25
Wernfels/Franken:Viele Gemeinden kommen mit ihren Konfirmanden auf
die CVJM-Burg und treffen sich zu einem von 12 sogenannten KonfiCastles.
Im März finden zwei davon statt. Bitte beten Sie, dass viele der jungen
Menschen zu einem lebendigen Glauben an Jesus Christus finden.
Sa, 07.03.Berlin: Die Berliner Stadtmission feiert ihr 138. Jahresfest. An
diesem Tag wird Stadtmissionsdirektor Pfarrer Hans-Georg Filker nach über
25 Jahren Dienst verabschiedet. Bitte beten Sie um Gottes Segen für seinen
weiteren Lebensweg und um Gottes Beistand für den neuen Stadtmissionsdirektor Pfarrer Joachim Lenz.
So, 08.03.Krelingen: Unter dem Thema „Wie sieht die Kirche von morgen aus?“ findet heute im Geistlichen Rüstzentrum, Krelingen (GRZ) der
Gemeindetag u.a. mit Pastor Johann Ubben statt. Wir beten darum, dass
dieser Tag zur Orientierung und Ermutigung beiträgt.
Mo, 09.03. Hüttstattmühle, Ansprung/Erzgebirge: Vom 09.-14.03. findet
im christlichen Freizeitzentrum eine Kurzbibelschule statt, die vom Sächsischen Gemeinschaftsverband und vom Diakonissenhaus ZION durchgeführt
wird. Beten Sie für die Dozenten, die den Unterrichtsstoff vermitteln und
für die Studierenden, dass sie gute Zurüstung bekommen für ihre Dienste in
ihren Gemeinden.
Di, 10.03.Marburg-Cyriaxweimar: Heute tagen Vorstand und Mitglieder
des Glaubenshof Cyriaxweimar. Bitte beten Sie um geistgewirkte Entscheidungen. Vielen Dank für Ihre Gebete in den vergangenen Jahren! Beten Sie
heute einfach dafür, was ihnen Gott für unsere Einrichtung aufs Herz legt.
Mi, 11.03. Operation Mobilisation (OM): Nach einer langen Umbauphase
der „Logos Hope“, bei der unter anderem zwei Generatoren ausgetauscht
wurden, kam gestern die Mannschaft wieder an Bord des OM-Schiffes und
beginnt mit Schulungen für die geplanten Einsätze. Ende März verlässt das
Schiff dann Singapur und tritt wieder in den aktiven Dienst.
26
Do, 12.03.Buchenauerhof/Sinsheim: Vom 13.-15.03. findet das Infowochenende für Auslandseinsätze bei der DMG (Deutsche Missionsgemeinschaft) statt. Bitte beten Sie für eine gute Wahrnehmung dieses Angebots,
für Gottes Führung im Leben der Teilnehmenden und bitten wir, dass er
Menschen beruft.
Fr, 13.03.Aue: Vom 13.-15.03. finden im Diakonissenhaus ZION Einkehrund Stille-Tage statt. Beten Sie, dass die Teilnehmer in der Stille und im
Hören auf Gottes Wort gestärkt werden und Gott im Alltag erleben.
Sa, 14.03.Altenkirchen: Vom 14. – 22.03. führt die Evangelische Allianz
Altenkirchen die Feiertage-Ausstellung der „Aktion: In jedes Haus“ durch.
Wir beten, dass Jung und Alt christliche Werte entdecken und einen neuen
Zugang zu diesem wertvollen Kulturgut finden.
So, 15.03.Neuendettelsau/Franken: Bitte beten Sie mit der Stiftung
Therapeutische Seelsorge für die Arbeit der angeschlossenen Seelsorgeberatungsstellen, besonders für die Eheberatung, Debriefing (Auswertung des
Einsatzes) für Missionare und die Krisenintervention.
Mo, 16.03. Wildberg/Schwarzwald: Vom 16.-19.03. treffen sich Mitarbeitende der deutschsprachigen Bereiche des Bibellesebundes. Bitte beten Sie
für einen fruchtbaren Austausch und gegenseitige Ermutigung.
Wiedenest: Vom 16. – 22.03. sind die Studierenden der Biblisch-Theologischen Akademie zu einer Projektwoche in unterschiedlichen missionarischen und gemeindediakonischen Einsätzen unterwegs. Beten Sie um Bewahrung und gute Begegnungen.
Di, 17.03.Freiwilligendienst: Die GVS gGmbH (Global Volunteer Services), betreut Jugendliche im Rahmen eines Freiwilligendienstes in christlichen Werken. Bitte beten Sie für eine gute Zusammenarbeit mit den beteiligten Organisationen und den deutschen Behörden.
27
Mi, 18.03.Orientdienst: Wir freuen uns über neue orientalische Mitarbeiter. Aber es ist nicht leicht für sie, ihre Kraft und Fähigkeiten vollzeitlich
in die Missionsarbeit einzubringen. Oft brauchen sie noch einen Zweitjob.
Beten Sie, dass diese Mitarbeiter durchs Gebet von Geschwistern ermutigt
werden. Beten Sie für kontinuierliche Spender.
Do, 19.03.Burbach/Siegerland: netzwerk-m führt vom 19.-20.03. eine
Tagung für in christlichen Werken tätigen Sekretärinnen durch, die ihren
Dienst oft in aller Stille und Treue im Hintergrund leisten. Beten Sie für eine
effektive Zeit des fachlichen Austausches und des geistlichen Zuspruchs.
Fr, 20.03.Alleinlebende: Immer mehr Menschen in unserer Gesellschaft
und unseren Gemeinden leben allein. Für viele ist das eine Situation, die
sie so nie gewollt oder gesucht haben. Beten wir, dass Hoffnung und Lebendigkeit ihr Leben trotzdem erfüllt, dass gemeinschaftliche Lebensformen
entstehen und gerade in unseren Gemeinden jeder Vereinsamung gewehrt
wird. Mehr Informationen unter www.emwag.net
Sa, 21.03. Arbeitskreis Islam / Volk der Afar am Horn von Afrika: Eine
kleine Zahl von Afar folgt Jesus nach und hat das Anliegen, dass auch andere aus ihrem Volk Jesus Christus vertrauen. Einige von ihnen haben an
einer Schulung „Geschichten erzählen“ teilgenommen. Beten wir, dass sie
durch das Gelernte effektivere Evangelisten werden und viele aus ihrem Volk
erreichen, von denen die meisten weder lesen noch schreiben können.
So, 22.03.Velbert: Mit einem „Gottesdienst spezial“ wendet sich die Gemeinde „Bleibergquelle“ heute an Menschen, die normalerweise nicht an
einem christlichen Gottesdienst teilnehmen. Wir beten, dass die Gäste die
Botschaft hören und in ihr Leben konkret aufnehmen.
Mo, 23.03.Krelingen: Hauptamtliche und verantwortliche Ehrenamtliche
in Gemeinden sind zum Krelinger Pfarrertag ins Geistliche Rüstzentrum ein-
28
geladen. Beten Sie bitte um Stärkung und Ermutigung für die Teilnehmenden und einen fruchtbaren Austausch.
Di, 24.03. Liebenzeller Mission / Österreich: In Zell am See konnten
Liebenzeller Missionare einen seit Jahren bestehenden Hauskreis unterstützen, sich als Gemeinde zu organisieren. Die 16 Gründungsmitglieder wünschen sich, dass Menschen mit Gottes Liebe in Berührung kommen und neue
Besucher zur Gemeinde stoßen.
Mi, 25.03.Migrantenarbeit: Viele der Migranten sind entwurzelt und
traumatisiert. Sie suchen nach äußerem und innerem Frieden. Sie brauchen
einfühlsame Berater. Mögen sie beides in Deutschland finden. Gläubige,
deutsche Geschwister, die diesen Menschen mutig beistehen, brauchen
Weisheit. Beten Sie für fruchtbare Begegnungen mit konkreter Hilfe.
Do, 26.03. Liebenzeller Mission / Sambia: Die Liebenzeller Mission begleitet die einheimische Partnerkirche bei acht Gemeindegründungen an der
Grenze zu Angola und Namibia. Auch in Tansania ist ein sambischer Pastor
im Einsatz. Wir danken Gott für das missionarische Engagement der Kirche
und begleiten diese Pionierarbeiten im Gebet.
Fr, 27.03.Wiedenest: Neben ihrer intensiven Ausbildung engagieren
sich viele Studierende der Biblisch-Theologischen Akademie in gemeindlichen Arbeiten (Jugendarbeit, missionarische Einsätze, interkulturelle Begegnungen). Beten Sie um gute Zeit- und Krafteinteilung.
Sa, 28.03. Lebenswende Frankfurt / Hamburg: Unsere Therapieteilnehmer waren oft jahrelang abhängig von harten Drogen. Bitte beten Sie für
die nötige Kraft und Gesundung, damit eine Eingliederung in die Arbeitsbzw. Ausbildungswelt, in das soziale Umfeld und in eine christliche Gemeinde gelingen kann.
29
So, 29.03. Liebenzeller Mission / Frankreich: Mehrere kleine, von Liebenzeller Missionaren gegründete Gemeinden in der Normandie benötigen
Mitarbeiter für ihre Kreise. Wir bitten Gott um seine Überzeugungsarbeit
an den verschiedenen Orten, damit französische Christen Verantwortung
übernehmen.
Mo, 30.03.Marburg: Vom 30.03.-03.04. findet eine Musicalfreizeit für
Teens und Kids (Alter 9-16 Jahre) im Diakonissen-Mutterhaus statt. Ein
Projekt, das in fünf Tagen Chor- und Theaterproben, Spiel und Spaß in sich
bündelt. Stehen Sie mit Ihrem Gebet dahinter.
Di, 31.03.Mosbach: Ab dem 01.04. wird Gian Walser aus der Schweiz von
Tobias Schultz die Leitung von Operation Mobiliation Deutschland (OM)
übernehmen. Bitte beten Sie für die Leitungsübergabe, sowie die Teams und
die Arbeit von OM Deutschland.
30
BIC des Kreditinstituts (8 oder 11 Stellen)
Datum
D E
IBAN des Kontoinhabers
Unterschrift(en)
Bitte geben Sie für die Spendenbestätigung Ihre Spenden-/
Mitgliedsnummer oder Ihren Namen und Ihre Anschrift an.
G E N O D E F 1 E K 1
AK Gebet
06
Kontoinhaber trägt Entgelte bei seinem Kreditinstitut;
Zahlungsempfänger trägt die übrigen Entgelte.
Für Überweisungen in Deutschland,
in andere EU-/EWR-Staaten und in
die Schweiz in Euro.
D E 8 7 5 2 0 6 0 4 1 0 0 0 0 0 4 1 6 8 0 0
IBAN
Deutsche Evangelische Allianz e.V.
bitte nicht knicken, bestempeln oder beschmutzen
Deutsche Evangelische Allianz e.V.
Esplanade 5–10a | 07422 Bad Blankenburg
Telefon: 03 67 41 / 24 24 | Telefax: 03 67 41 / 32 12
info@ead.de | www.ead.de
Spendenkonto
IBAN: DE87 5206 0410 0000 4168 00
BIC: GENODEF1EK1
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
7
Dateigröße
497 KB
Tags
1/--Seiten
melden