close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Frühjahrsprogramm 2015 zum Download

Einbetten
UNR AST
V e r l ag
Vorschau
Frühjahr
2015
Guy Standing
GUY STANDING
PREKARIAT
DIE NEUE EXPLOSIVE KLASSE
Prekariat
Die neue explosive Klasse
ca. 180 Seiten | ca. 16.00 EUR [D]
ISBN 978-3-89771-579-0
Erscheint Mai 2015
ak wantok [hg.]
Antifa Gençlik
E INE D O K UME N TAT I O N [19 8 8-19 9 4]
UNRAST Verlag | Frühjahr 2015 | Seite 2
UNRAST
9 783897 715790
Ein brisantes Thema, ein hochaktuelles Buch –
ein radikales Plädoyer für soziale Solidarität
UNRAST
Ergänzungstitel
Wolf Wetzel (Hg.)
Aufstand in den Städten
Krise, Proteste, Strategien
9 783897 715226
256 Seiten | 16.00 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-522-6
Ernst Lohoff & Norbert Trenkle
Die große Entwertung
Warum Spekulation und
Staatsverschuldung nicht
die Ursache der Krise sind
9 783897 714953
304 Seiten | 18.00 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-495-3
Norbert Nicoll
Neoliberalismus, Globalisierung und institutioneller Wandel haben
einen wachsenden Teil der Bevölkerung wirtschaftlichen und sozialen
Bedingungen ausgesetzt, die denen einer neu entstehenden Klasse
entsprechen. In seinem Buch gibt Guy Standing eine Einführung
in das, was er ›Prekariat‹ nennt: Jene durchaus völlig inhomogene
Gruppe von Menschen, die unter unsichersten Bedingungen arbeiten,
gewöhnlich in kurzfristigen Beschäftigungsverhältnissen ohne langfristige Perspektiven, meist ohne genügende soziale Absicherung oder
andere Schutzmechanismen. Standing legt dar, dass diese neue Klasse
die Gesellschaften destabilisieren wird. Das Prekariat wird zunehmend frustrierter und gefährlicher. Jene, die keine Stimme haben, sind
folgerichtig anfällig für die Lockrufe populistischer und insbesondere
rechtsextremer Parteien.
Guy Standing stellt diesem Szenario ein modernes auf Solidarität
basierendes Gesellschaftsmodell gegenüber, das auf allen Ebenen mehr
Bürger-Beteiligung ermöglicht und so eine Antwort auf die Prekarisierung der Weltgesellschaft gibt. Wesentliches Moment der sozialen Solidarität ist für Standing ein staatlich garantiertes Grundeinkommen.
Schlüsselbegriffe
Arbeitslosigkeit, entgarantierte Arbeit, Populismus, Radikalisierung,
Grundeinkommen, Mitwirkung, Indignados, EuroMayDay
Neoliberalismus
9 783897 715349
Ungleichheit als Programm
Der Autor
160 Seiten | 14.00 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-534-9
Guy Standing ist Wirtschaftsprofessor an der University of Bath in
England. Er ist Mitbegründer und Co-Präsident des Basic Income
Earth Network (BIEN), einer internationalen NGO, die sich weltweit
für bedingungsloses Bürgereinkommen einsetzt.
Sein 2011 erschienenes Buch The Precariat wurde bereits in 11 Sprachen
übersetzt, bevor es nun endlich auch auf Deutsch erscheint.
UNRAST Verlag | Frühjahr 2015 | Seite 3
Claire Rodier
Xenophobie Business
Wer profitiert vom Grenzregime?
ca. 140 Seiten | ca. 13.00 EUR [D] | ISBN 978-3-89771-578-3
Erscheint März 2015
9 783897 715783
Über die kapitalistische Verwertung
von Flucht und Vertreibung
Claire Rodier geht der Frage nach, wozu – und wem – Einwanderungskontrollen dienen. Dazu gibt sie einen seltenen Einblick in
die Welt der privaten Sicherheitsunternehmen und deren Verstrickungen in politische Entscheidungs- und Gesetzgebungsprozesse.
Darüber hinaus zeigt sie die ideologische Funktion der Aufrüstung
an den Grenzen auf: wie Angst ausgebeutet und Migration kriminalisiert wird, um daraus politischen wie wirtschaftlichen Nutzen zu
ziehen.
Am Beispiel von Asylverfahrenslagern und der europäischen
Grenzschutzagentur Frontex wird deutlich, dass immer schärfere
Grenzkontrollen nicht allein dem vorgeblichen Zweck der Überwachung und Abschreckung, sondern verschiedensten ökonomischen
Interessen dienen.
Ergänzungstitel
Heike Herzog, Eva Wälde
Sie suchten das Leben ...
Suizide als Folge deutscher
Flüchtlingspolitik
9 783897 718104
205 Seiten | 15.00 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-810-4
Steffi Holz
Alltägliche Ungewissheit
Erfahrungen von Frauen
in Abschiebehaft
Das Geschäft mit der Xenophobie deckt erstaunliche Zusammenhänge zwischen migrationspolitischen Erwägungen und privatwirtschaftlichen Interessen auf.
Schlüsselbegriffe
Migrationsregime, Grenzregime, Asylpolitik, Rüstungsindustrie,
Privatisierung, Outsourcing, Grenzschutz, rechter Populismus
9 783897 714687
168 Seiten | 12.80 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-468-7
Michael Blum
Mein Land
Ein Künstlerbuch zur europäischen Abschiebepraxis
Die Autorin
Claire Rodier ist eine französische Journalistin, Juristin und Mitbegründerin des europäisch-afrikanischen NGO- und InformationsNetzwerks migreurop. Sie ist Autorin und Herausgeberin zahlreicher
Publikationen zu den Themen Migration, Asyl und Menschenrechte.
9 783897 714786
96 Seiten | 9.80 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-478-6
Antifa Gençlik
ak wantok [hg.]
UNRAST
D
LAN
TSCH
DEU
E INE D O K UME N TAT I O N [19 8 8-19 9 4]
UNRAST Verlag | Frühjahr 2015 | Seite 4
Gerhard Hanloser [Hg.]
.Kritik
UNRAST
Ergänzungstitel
Gerhard Hanloser (Hg.)
»Sie warn die Antideutschesten der deutschen
Linken«
Zu Geschichte, Kritik und
Zukunft antideutscher
Politik
9 783897 714328
288 Seiten | 16.00 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-432-8
Gerhard Hanloser
Krise und
Antisemitismus
Eine Geschichte in drei Stationen von der Gründerzeit
über die Weltwirtschaftskrise bis heute
9 783897 714236
136 Seiten | 13.00 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-423-6
Gerhard Hanloser (Hg.)
Deutschland.Kritik
ca. 280 Seiten | ca. 16.00 EUR [D]
ISBN 978-3-89771-575-2
Erscheint März 2015
9 783897 715752
Eine aktuelle linke Bestandsaufnahme
zur Rolle und zum Selbstverständnis
›Deutschlands‹ im 21. Jahrhundert
Deutschland scheint geläutert vor seiner Geschichte zu stehen: man
gedenkt routiniert der Vergangenheit, spricht sich staatsoffiziell gegen
Antisemitismus aus, preist sich, Lehren aus der jüngsten Vergangenheit gezogen zu haben. Die Deutschen – ein Volk der Gutmenschen?
Einst war es die Aufgabe der historischen Linken, gegen Militarismus,
Imperialismus, Nationalismus und Ausbeutung im eigenen Land
scharf Stellung zu beziehen. 1990 demonstrierten noch Tausende
gegen ein drohendes ›4. Reich‹, das die übelste Tradition Deutschlands wieder aufleben lassen könnte. Doch wo ist die linke Kritik an
Deutschland geblieben? Welche Deutschlandkritik wurde historisch
formuliert und wie müsste eine aktuelle Gesellschaftskritik beschaffen
sein, damit sie die wirklichen Widersprüche in den Blick bekommt?
Autorinnen und Autoren der undogmatischen, antiautoritären und an
der Kritischen Theorie geschulten Linken formulieren eine aktuelle
Kritik der herrschenden Zustände, lassen vergangene Versuche Revue
passieren, sich mit ›Deutschland‹ auseinanderzusetzen, und bieten so
eine differenzierte Gesellschaftskritik aktueller deutscher Verhältnisse.
Es schreiben u.a. Thomas Konicz, Detlef Hartmann, Holger Schatz,
Mag Wompel, Ingo Stützle, Ulrike Heider, Moshe Zuckermann, Gerhard Hanloser, Bernard Schmid, Philippe Kellermann, Karl Reitter,
Michael Koltan, Christoph Jünke, Markus Mohr, Ilse Bindseil.
Robert Kurz
DIE ANTIDEUTSCHE
IDEOLOGIE
Vom Antifaschismus zum
Krisenimperialismus
Schlüsselbegriffe
Deutschland, Wiedervereinigung, Europa, Kapitalismus, Krise, Militarisierung, Großmacht, Linke, Geschichte
Der Herausgeber
9 783897 714267
307 Seiten | 16.00 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-426-7
Gerhard Hanloser, 1972 geboren, in Freiburg lebender Soziologe,
beschäftigt sich mit Kritischer Theorie, antagonistischen Bewegungen
und der Geschichte des Linksradikalismus.
UNRAST Verlag | Frühjahr 2015 | Seite 5
Frank Eckardt/ René Seyfarth/
Franziska Werner (Hg.)
LEIPZIG
Die neue urbane Ordnung der unsichtbaren Stadt
ca. 260 Seiten | ca. 14.00 EUR [D]
ISBN 978-3-89771-577-6
Erscheint März 2015
9 783897 715776
»1.000 Jahre Leipzig« – Zeit für einen
Blick hinter die Fassade(n)
Leipzig hat wie keine andere Stadt Ostdeutschlands lange als Boomtown gegolten. Doch der städtische Wandel ist komplexer und vielfältiger. Ausgrenzungen und soziale Ungleichheiten haben dabei unterschiedliche Formen angenommen.
Ergänzungstitel
Helmut Kellershohn &
Jobst Paul (Hg.)
Mit diesem Buch werden Erkundungen der neuen sozialen Ordnung
von Leipzig vorgestellt, die die Stadt in ihrer Widersprüchlichkeit erklären. Es werden daher unsichtbare bzw. unsichtbar gemachte Prozesse
und soziale Gruppen in den Mittelpunkt gerückt. Die aufgenommenen
Beiträge zeigen, dass Leipzig hinter den schönen Fassaden an einer neuen
Gesellschaftsordnung baut.
Das Buch versammelt Beiträge zur aktuellen Wohnungspolitik, den
vielfältigen Diskursen um die Stadt, um Aufwertung und Gentrifizierung. Andererseits fließen die verschiedenen Lebenswelten bzw.
urbanen Räume von Muslimen, Wohnungslosen, Flüchtlingen, Homosexuellen, Neonazis und älteren Menschen in die Analyse ein.
Der Kampf um Räume
Neoliberale und extrem
rechte Konzepte von
Hegemonie und Expansion
9 783897 717633
Daniel Mullis
Recht auf die Stadt
Von Selbstverwaltung und
radikaler Demokratie
Mit Beiträgen von Andreas Bischof, Norma Brecht, Frank Eckardt, Ossama Hegazy, Hermann Köhler, René Lenz, Andy Plötz, Tobias Prüwer,
Christian Richter, Dieter Rink, Rico Rokitte, Philipp Schäfer, Sandra
Schindlauer, René Seyfarth, Laura Torreiter, Franziska Werner.
Schlüsselbegriffe
9 783897 715448
Gentrifizierung, Bürgerlichkeit, soziale Ungleichheit, Migration, Stadtforschung, Wohnungspolitik, Marginalisierung, Raumaneignung
184 Seiten | 14.00 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-544-8
Andrej Holm
Wir Bleiben Alle!
Gentrifizierung – Städtische
Konflikte um Aufwertung
und Verdrängung
Die HerausgeberInnen
forschen und lehren zu Fragen der sozialwissenschaftlichen Stadtforschung. Sie sind an der Bauhaus-Universität Weimar angestellt und
arbeiten schwerpunktmäßig zu ostdeutschen Städten. Wie die meisten
Autor_innen des Bandes wohnen sie in Leipzig oder haben dort
gewohnt und in und zu Leipzig geforscht.
Edition DISS | Band 34
224 Seiten | 19.80 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-763-3
9 783897 711068
80 Seiten | 7.80 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-106-8
UNRAST Verlag | Frühjahr 2015 | Seite 6
Ines Pohlkamp
Genderbashing
Diskriminierung und Gewalt
an den Grenzen der Zweigeschlechtlichkeit
ca. 350 Seiten | ca. 19.80 EUR [D]
ISBN 978-3-89771-305-5
Erscheint März 2015
9 783897 713055
Über heteronormative Machtmechanismen und
die Verletzlichkeit nonkonformer Geschlechter
Ergänzungstitel
Marie-Christina Latsch (Hg.)
_Mind the Gap
Einblicke in die Geschichte
und Gegenwart queerer
(Lebens)Welten
9 783897 713048
160 Seiten | 19.80 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-304-8
Leah Bretz &
Nadine Lantzsch
Queer_Feminismus
Label & Lebensrealität
ISBN 978-3-89771-123-5
9 783897 711235
unrast transparent
geschlechterdschungel Band 3
92 Seiten | 7.80 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-123-5
›Neue‹ Existenzweisen der Geschlechter wie z.B. Transgender, Intersexuelle, Transsexuelle und Crossdresser_innen sind längst Alltag.
Was bedeutet es, wenn geschlechtlich nonkonforme Personen von
massiven Gewalt- und Diskriminierungswiderfahrnissen berichten,
die gesellschaftlich unbekannt und/oder nicht anerkannt werden?
Die vorliegende Studie befasst sich mit dieser Leerstelle der Gewaltforschung. Geschlechtlich nonkonforme Personen, die sich selbst
beispielsweise als ›Transgender‹, ›Interqueer‹, ›Queerer Transboy‹,
›Lesbian Boy‹, ›Transfrau‹, ›Transmann‹ oder ›Butch‹ verorten,
berichteten in 18 qualitativen Interviews und in einer Gruppendiskussion von ihren Gewalt- und Diskriminierungswiderfahrnissen.
Die Analyse systematisiert die verschiedenen Dimensionen der
Diskriminierung und Gewalt, und befasst sich mit den Möglichkeiten zum Widerstand. Im Fokus stehen Auseinandersetzungen
mit der Subjektkonstituierung, mit dem Coming Out, mit der
zweigeschlechtlichen Architektur, mit sexueller Gewalt und Gewalt
in Normierungsinstanzen. Aus poststrukturalistischer Perspektive
zeigt die Gewaltstudie Funktionsweisen heteronormativer Machtverhältnisse auf und veranschaulicht, dass geschlechtliche und
sexuelle Eindeutigkeit in binären Systemen ein heteronormatives
Privileg darstellt.
re.ACTion (Hg.)
Antisexismus_reloaded
Zum Umgang mit sexualisierter Gewalt - ein Handbuch für die antisexistische
Praxis
9 783897 713031
80 Seiten | 5.00 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-301-7
Die Autorin
Ines Pohlkamp, Sozialarbeitswissenschaftlerin & Kriminologin,
seit 1999 in der politischen Bildung tätig, Themenschwerpunkte:
Queer-Feminismus, Social Justice und intersektionale Bildung;
Mitgründerin des Gender Institut Bremen.
UNRAST Verlag | Frühjahr 2015 | Seite 7
Patu & Antje Schrupp
Kleine Geschichte des Feminismus
im euro-amerikanischen Kontext
ca. 88 Seiten | ca. 9.90 EUR [D]
ISBN 978-3-89771-568-4
Erscheint März 2015
9 783897 715684
Einführender Sachcomic –
lehrreich, unterhaltsam und reich illustriert
Philosophinnen, Rebellinnen, Aktivistinnen: Dieser Comic erzählt
die Geschichte des Feminismus im euro-amerikanischen Kontext
von der Antike bis heute. Vorgestellt werden dabei nicht nur einzelne
Feministinnen, sondern auch wichtige feministische Debatten, zum
Beispiel über gleiche Rechte, Hausarbeit, freie Liebe, Gleichheit und
Differenz oder Gendermainstreaming, in ihrem jeweiligen historischen Kontext. Dabei wird deutlich, dass Feminismus nicht ein
bestimmter, festgelegter politischer Inhalt ist, sondern ein aktiver Beitrag von Frauen zu den gesellschaftlichen Debatten ihrer jeweiligen
Zeit – und dass sich die Themen und Anliegen der Frauenbewegung
entsprechend immer wieder verändern. Ob mittelalterliche Mystikerinnen, neuzeitliche Philosophinnen, moderne Frauenrechtlerinnen
oder radikale Aktivistinnen: Allen gemeinsam ist ihnen die Liebe zur
weiblichen Freiheit. Ihr Beispiel zeigt, dass Feminismus nichts ist,
was man ›lernen‹ kann, sondern die Herausforderung, sich selbst
eine Meinung zu bilden und persönlich dafür einzustehen. Dazu ist
es aber wichtig, die Geschichte zu kennen und sich von vergangenen
Debatten inspirieren zu lassen.
Die Zeichnerin
Ergänzungstitel
Findus & Luz Kerkeling
Kleine Geschichte des
Zapatismus
Ein schwarz-roter Leitfaden
9 783897 710412
72 Seiten | 8.90 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-041-2
Findus & Caterina Metje
Kleine Geschichte
der Genossenschaften
Beispiele aus der Kooperativbewegung
CHEF?! SIND
WIR ALLE!
9 783897 715295
Patu, Künstlerin und Mitbegründerin des Künstler_innenkollektivs
radical jetset. Durch ihre Vorliebe für grafisches Erzählen veröffentlicht sie seit einigen Jahren Comic-Zines als Self-Publisher. Ihre Arbeiten wurden bei verschiedenen europäischen Festivals ausgestellt.
Kleine Geschichte der
Genossenschaften
Beispiele aus der
Kooperativbewegung
76 Seiten | 8.90 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-529-5
Findus & Torsten Bewernitz
Kleine Geschichte
der Krisenrevolten
Ein schwarz-roter Leitfaden
Die Autorin
Dr. Antje Schrupp, ist Journalistin, Politikwissenschaftlerin und
Bloggerin. Sie lebt in Frankfurt am Main und beschäftigt sich
vor allem mit politischer Ideengeschichte von Frauen. Bisher hat
sie vor allem Bücher geschrieben – dies ist ihr erster Comic.
9 783897 715691
92 Seiten | 9.90 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-569-1
UNRAST Verlag | Frühjahr 2015 | Seite 8
Rehzi Malzahn (Hg.)
dabei geblieben
Aktivist_innen erzählen vom
Älterwerden und Weiterkämpfen
ca. 320 Seiten | ca. 18.00 EUR [D]
ISBN 978-3-89771-576-9
Erscheint Mai 2015
9 783897 715769
Ein Buch für alle Generationen
Ergänzungstitel
ak wantok (Hg.)
Perspektiven
autonomer Politik
9 783897 715004
400 Seiten | 18.00 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-500-4
Ulrich Peters
Unbeugsam und
widerständig
Die radikale Linke in
Deutschland seit 1989/90
9 783897 715738
728 Seiten | 29.80 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-573-8
A.G. GENDER-KILLER (Hg.)
Seit Jahrzehnten ist die Linke in Deutschland vornehmlich eine
Jugendbewegung. Spätestens Anfang 30 steigen die meisten aus. Was
aber ist mit denen, die »dabei geblieben« sind? In knapp 30 Interviews geht Rehzi Malzahn der Frage auf den Grund, was diejenigen
bewegt, die auch mit Mitte 40, 50, 60 noch auf die Straße gehen,
Aktionen planen oder auf vielen anderen Wegen ihre radikale Kritik
an den Verhältnissen ausdrücken. Die Interviewten gehören verschiedenen linken Bewegungen an. Sie blicken auf ihr Leben und erzählen,
wie alles angefangen hat, woran sie verzweifelt sind, was sie ermutigt oder wie sie mit Frust umgehen. Sind Job und Familie wirklich
Gründe, um den Einsatz für eine radikal andere, bessere Welt aufzugeben – oder sind das nur vorgeschobene Gründe an einem Punkt, wo
man von vielen Fragen nicht mehr berührt wird? Ein Destillat ihrer
Erkenntnisse aus den Gesprächen gibt die Autorin den Leser_innen in
der Einleitung mit auf den Weg.
Ein Buch für alle Generationen und Lebenswege: Wer auch noch
›dabei ist‹, liest, wie es den Anderen damit geht. Wer ausgestiegen
ist, erfährt etwas über das Leben, für das er_sie sich nicht entschieden
hat. Wer ›dabei bleiben‹ will, findet Anregungen dazu. Wer Pause
macht, kann über die Bedingungen des Aktivseins reflektieren, und
wer nie ›dabei war‹, bekommt einen Einblick in das Leben derjenigen, für die der Kampf um eine bessere Welt eng mit dem eigenen
Dasein verknüpft ist.
Das gute Leben
Linke Perspektiven auf
einen besseren Alltag
9 783897 714519
208 Seiten | 16.00 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-451-9
Die HerausgeberIn
Rehzi Malzahn, seit vielen Jahren in verschiedenen linksradikalen
Zusammenhängen aktiv, lebt in Köln, hat ihr Studium abgebrochen
und arbeitet ohne Ausbildung in prekären Jobs. Seit Jahren publiziert sie – mal bezahlt, mal unbezahlt. Ein zunehmendes Gefühl der
Entfremdung von bestimmten linken Ritualen und Codes führte sie
zu dem Wunsch, ältere Aktivist_innen zu befragen.
UNRAST Verlag | Frühjahr 2015 | Seite 9
ManuEla Ritz
Wenn große Macht kleine Macht noch kleiner macht
ca. 200 Seiten | ca. 14.00 EUR [D]
ISBN 978-3-89771-567-7
Erscheint Mai 2015
Recht auf die Stadt
Die sozialen Revolten der
letzten drei Jahre von
Kairo über Athen und
New York bis nach
Istanbul sowie die zunehmenden Auseinandersetzungen um Wohnraum, Freiräume und Gestaltungsrechte in vielen Städten, haben
weltweit – erneut – den Ruf nach einem Recht auf die Stadt laut
werden lassen. Dabei wird oftmals explizit auf den französischen
Marxisten, Stadtforscher und Philosophen Henri Lefebvre Bezug
genommen. Der undogmatische Marxist des 20. Jahrhundert, der
in seinen Arbeiten einen sympathischen Spagat zwischen Theorie
und Praxis versuchte und dabei darauf bedacht war, diese Aspekte
nicht getrennt zu denken, entwarf in seinen unzähligen Schriften
einen Theoriekomplex, der auf gesellschaftliche Bewegung und
Praxis reagiert, sie vorwegnimmt und gar in emanzipatorischer
Weise befördern sollte.
Recht auf die Stadt ist bei Lefebvre somit weit mehr als der Kampf
um die aktuelle Stadt. Doch was steht hinter dieser 1968 ausgerufenen Parole, wie ist sie in Lefebvres Ideen zu Stadt und Raum
eingebunden, was können seine Konzepte heute noch leisten
und welche emanzipatorischen Perspektiven bieten sie? Diesen
Fragen wird ausgehend von der Konfrontation Lefebvres mit dem
Ansatz der radikalen Demokratie nach Ernesto Laclau und Chantal
Mouffe nachgegangen, um daraus Antworten für ein aktivistisches und praxisorientiertes Recht auf die Stadt zu gewinnen.
Adultismus
und
kritisches Erwachsensein
Wenn große Macht kleine Macht noch kleiner macht
Daniel Mullis
Adultismus
und kritisches Erwachsensein
ManuEla Ritz
9 783897 715677
Hier wird beschrieben, wer sonst gern
beschreibt: der ›gemeine‹ Erwachsene
ISBN 978-3-89771-544-8 | 14,00 € [D]
Gibt man heute das Wort Adultismus in eine Suchmaschine ein,
wird man fündiger als die Autorin, Mutter und Teamerin ManuEla
Ritz vor knapp 15 Jahren. Damals schickte sich die Antidiskriminierungs-Trainerin an, die Wissenslücke, die der Begriff ›Adultismus‹ auch heute noch offenbart, zu schließen. Und während
andere das Thema ganz langsam für sich entdeckten, entwickelte
Ritz bereits eine Theorie des kritischen Erwachsenseins.
Parallel zur Entstehung des Buches initiierte die Autorin eine Adultismus-Lerngruppe und begab sich gemeinsam mit den 13 Teilnehmer_innen auf eine Reise, um das für sie vertraute Feld ›Adultismus‹ noch einmal neu zu entdecken. Was in dieser Lerngruppe
geschah, welche Fragen aufkamen und welche Schätze geborgen
wurden, teilen die Teilnehmer_innen mit den Leser_innen.
Und wer beim Lesen Lust bekommt, selbst über die bloße Lektüre
hinaus ›kritisches Erwachsenensein‹ zu lernen, erhält die Gelegenheit durch einen Do-It-Yourself-Workshop, zu dem im Buch
angeleitet wird.
Und da es beim Thema ›Adultismus‹ nicht nur um Erwachsene,
sondern auch um Kinder und Jugendliche geht, kommen in diesem
Buch auch junge Menschen zu Wort. Mit ihren Geschichten, Einund Ansichten bereichern 13 Junior-Autor_innen das vorliegende
Buch und machen es zu einem unterhaltsamen, nachdenklich
stimmenden, heiteren und auch spannenden Leseerlebnis.
Ergänzungstitel
Songül Bitis, Nina Borst (Hg.)
Un_mögliche Bildung
Kritische Stimmen und verschränkte Perspektiven auf
Bildungsun_gleichheiten
9 783897 715387
220 Seiten | 18.00 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-538-7
Kathrin Schrader &
Nicole von Langsdorff
Im Dickicht der
Intersektionalität
ISBN 978-3-89771-129-7
9 783897 711297
80 Seiten | 7.80 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-129-7
Andreas Kemper & Heike
Weinbach
Klassismus
Eine Einführung
Die Autorin
ManuEla Ritz war ›Erzieherin‹ bevor sie Sozialpädagogik studierte.
Sie ist Mutter zweier Kinder, (Theater-)Autorin und Antidiskriminierungs-Teamerin in der Erwachsenenbildung mit den Schwerpunkten ›Rassismus‹ und ›Adultismus‹.
9 783897 714670
188 Seiten | 13.00 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-467-0
UNRAST Verlag | Frühjahr 2015 | Seite 10
Matthew N. Lyons
Arier, Patriarchen, Übermenschen
Die extreme Rechte in den USA
unrast transparent | rechter rand | band 15
Taschenbuchformat | ca. 80 Seiten | 7.80 EUR [D]
ISBN 978-3-89771-130-3
Erscheint März 2015
ISBN 978-3-89771-130-3
9 783897 711303
Aktuelle Bestandsaufnahme und Analyse
der extremen Rechten in den USA
unrast transparent
Iman Attia, Alexander Häusler,
Yasemin Shooman
Antimuslimischer
Rassismus
am rechten Rand
9 783897 711280
unrast transparent
rechter rand | band 14
72 Seiten | 7.80 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-128-0
Occupy!
US-amerikanische Neonazis propagieren heute eine Nation frei von Juden
und People of Color, christliche Hardliner eine von heterosexuellen Männern geführte totalitäre Theokratie und diverse extrem rechte Gruppen die
Herrschaft von Eliten, die auf ›Leistung‹ oder ›moralischer Überlegenheit‹ beruhen.
unrast transparent
bewegungslehre | band 3
88 Seiten | 7.80 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-120-4
Das vorliegende Buch fasst die Ursprünge, Überzeugungen und Aktivitäten
der extremen Rechten in den USA zusammen und analysiert ihr Verhältnis
zu anderen politischen Kräften sowie ihren gesellschaftlichen Einfluss. Es
betrachtet dabei rechte Kontinuitäten (etwa antisemitische Verschwörungstheorien) genauso wie jüngere Entwicklungen (etwa weißen Separatismus
oder Strategien führerlosen Widerstandes).
Noam Chomsky
ISBN 978-3-89771-120-4
9 783897 711204
Die gegenwärtige extreme Rechte der USA ist ein relativ junges Phänomen.
Vor 50 Jahren konzentrierten sich rechte Bewegungen noch vorwiegend darauf, alte Hierarchien zu verteidigen und gegen Kommunismus zu kämpfen.
In den 1970er Jahren begann sich jedoch eine neue extrem rechte Bewegung zu formieren als Reaktion auf die von der Bürgerrechtsbewegung und
Frauenbewegung durchgesetzten Gesetzesänderungen, die Ausdehnung des
Wohlfahrtsstaates, die Schwächung der USA als globale Supermacht und
andere tiefgreifende gesellschaftliche Veränderungen. Indem sie mit ihrer
traditionellen Rolle als Verteidiger etablierter Institutionen und sozialer
Eliten brachen, begannen Rechte in zunehmendem Maße, die Legitimität
des politischen Systems infrage zu stellen.
trouble everyday collective
Die Krise der
sozialen Reproduktion
Kritik, Perspektiven,
Strategien und Utopien
9 783897 711266
unrast transparent
soziale krise | band 4
88 Seiten | 7.80 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-126-6
Der Autor
Matthew N. Lyons lebt als Autor, Vater und Archivar in Philadelphia. Er
hat zahlreiche Artikel zu rechter Politik und sozialen Bewegungen sowie
gemeinsam mit Chip Berlet das Buch Right-Wing Populism in America
(2000) verfasst. Er betreibt den Blog ThreeWayFight.blogspot.com.
UNRAST Verlag | Frühjahr 2015 | Seite 11
Christoph Mackinger
Radikale Ökologie
unrast transparent | bewegungslehre | band 4
Taschenbuchformat | ca. 80 Seiten | 7,80 EUR [D]
ISBN 978-3-89771-132-7
Erscheint März 2015
ISBN 978-3-89771-132-7
9 783897 711327
Plädoyer für eine radikale ökologische Linke
Biopiraterie, Fracking, Gentechnologie … Nie zuvor war der Umfang des verwertenden Zugriffs auf die Natur und ihre
Ressourcen so umfassend wie heute. Radikaler Widerstand dagegen ist in Westeuropa, gelinde gesagt, überschaubar.
Mackinger umreißt die Geschichte der radikalen Ökobewegung, stellt dar, welche Konzepte wirkliche Alternativen zu
einer Gesellschaft sein könnten, die auf der unbegrenzten Ausbeutung von Naturressourcen basiert und gibt einen Überblick über die Möglichkeiten progressiver Bewegungen, der voranschreitenden Ökonomisierung der Natur gegenzusteuern.
Katja Krolzik-Matthei
§ 218
Feministische Perspektiven auf die
Abtreibungsdebatte in Deutschland
unrast transparent | geschlechterdschungel | band 5
Taschenbuchformat | ca. 80 Seiten | 7,80 EUR [D]
ISBN 978-3-89771-131-0
Erscheint
März 2015
ISBN 978-3-89771-131-0
9 783897 711310
Für das Selbstbestimmungsrecht angesichts
aktueller neokonservativer Diskurse
Die Debatten um das Recht auf Abtreibung in Deutschland begannen mit der Einführung des §218 im Jahr 1871.
Vor allem Frauen stritten seitdem für ihr Recht auf selbstbestimmte Entscheidung für oder gegen das Austragen einer
Schwangerschaft. Phasen intensiven Kampfes gegen den §218 StGB wurden abgelöst von Phasen relativer Ruhe. Seit
Ende der 1990er Jahre ist jedoch eine bemerkenswerte Stille um das Thema Abtreibung zu beobachten. Nicht nur, dass
es keine lautstarken Großdemonstrationen für die Abschaffung des §218 mehr gibt. Das Thema wird insgesamt verschwiegen – im privaten, im politischen, im gesamtgesellschaftlichen Raum.
UNRAST Verlag | Frühjahr 2015 | Seite 12
Michael Bakunin
Die Politik der Internationale
Klassiker der Sozialrevolte | Band 25
hrsg. von Phillipe Kellermann
ca. 240 Seiten | ca. 14.00 EUR [D] | ISBN 978-3-89771-923-1
Erscheint März 2015
9 783897 719231
Zwei Beiträge Bakunins zur Politik der
Internationalen Arbeiter-Assoziation
Der Band vereinigt mit den Texten Politik der Internationale (1869) und Protest der Allianz (1871) zwei zentrale Darstellungen Bakunins zu Sinn und Zweck, sowie zur Arbeitsweise der Internationalen Arbeiter-Assoziation (1864-1877).
Als Artikelserie 1869 veröffentlicht, umreißt Bakunin in Politik der Internationale (1869) seine grundsätzlichen Vorstellungen davon, worin die Grundlagen der IAA bestehen und worin ihre historische Aufgabe gesehen werden muss. Mit ihrem
Bezug auf den autonomen Kampf der Arbeiter gilt sie als eines der Schlüsseldokumente für all jene, die in Bakunin den „Begründer des revolutionären Syndikalismus“ (Gaston Leval) sehen. Dem gegenüber ist Bakunins seinerzeit unveröffentlicht
gebleibenes Manuskript Protest der Allianz (1871) in erster Linie eine Darstellung der internen Vorgänge und politischen
Auseinandersetzungen innerhalb der IAA.
Erich Mühsam
Die Einigung des revolutionären
Proletariats im Bolschewismus
Klassiker der Sozialrevolte | Band 24
hrsg. von Phillipe Kellermann
ca. 180 Seiten | ca. 13.00 EUR [D] | ISBN 978-3-89771-922-4
Erscheint März 2015
9 783897 719224
Umstrittener Beitrag des kommunistischen
Anarchisten Erich Mühsam zur Bildung
einer revolutionären Einheitsfront
Erich Mühsam plädiert 1924 – unter dem Eindruck des nationalistischen Rechtsrucks in Deutschland – für eine Verständigung der verschiedenen revolutionären Strömungen. Er versucht damit, eine »eine äußerst scharfe, unübersteigbare Linie
gegen rechts« zu ziehen. Spannend zu lesen und schon seinerzeit nicht unumstritten.
In einem zusätzlich angefügten Dokumententeil werden darüber hinaus historische Stellungnahmen beigefügt, die sich mit
dem von Mühsam angesprochen Thema beschäftigen, wie auch mit Mühsams KPD-freundlicher Einstellung zu jener Zeit.
UNRAST Verlag | Frühjahr 2015 | Seite 13
Verein AntiRep Bern (Hg.)
IN BEWEGUNG
Praxishandbuch zum Thema Repression
für linke Aktivist_innen bezogen auf die
Rechtslage in der Schweiz
ca. 240 Seiten | ca. 13.00 EUR [D]
ISBN 978-3-89771-580-6
Erscheint März 2015
9 783897 715806
Unverzichtbares Handbuch
(nicht nur) für Schweizer_innen
Im Praxishandbuch In Bewegung skizzieren die Herausgeber_innen die juristischen Grundlagen des Strafverfahrens, bieten
einen Überblick über die verschiedenen involvierten Institutionen und die Rechte im direkten Kontakt mit den Strafverfolgungsbehörden. Sich innerhalb eines Verfahrens orientieren, das Gegenüber einschätzen zu können und das Wissen um
formale Rechte bietet nicht nur Schutz, sondern ist Voraussetzung, um im Konflikt mit den Gesetzeshüter_innen so selbstbestimmt wie möglich bleiben zu können. Im Praxishandbuch werden deshalb neben juristischen Grundlagen auch praktische und praxiserprobte Ansätze zusammengetragen – etwa zum Umgang mit Strafverfolgungsbehörden und Überwachung oder zur solidarischen Unterstützung untereinander. Hierbei erheben die Autor_innen aber weder einen Anspruch
auf Vollständigkeit noch auf die Definitionsmacht über das vermeintlich ›richtige‹ Vorgehen. Vielmehr verstehen sie dieses
Handbuch als eine mögliche Grundlage und einen Beitrag zur kollektiven Auseinandersetzung.
Kalendergruppe (Hg.)
Antifaschistischer
Taschenkalender 2016
Hosentaschenformat | ca. 240 Seiten | ca. 7.00 EUR [D]
ISBN 978-3-89771-716-9
Erscheint September 2015
9 783897 717169
25 . Antifaschistischer Taschenkalender!
Stets aktuell von undogmatisch aktiven Menschen aus der Bewegung gemacht, ist der Antifa-Kalender mittlerweile ein nicht
wegzudenkender Begleiter sowohl für Einsteiger/innen als auch für die Erfahrenen unter den politisch Aktiven.
Die Textbeiträge nehmen die aktuellen gesellschaftlichen Themen – auch abseits des klassischen Antifaschismus – kritisch
unter die Lupe und geben so einen guten Überblick über den Stand der Diskussion innerhalb der Linken.
UNRAST Verlag | Frühjahr 2015 | Seite 14
9 783897 715653
9 783897 710535
9 783897 715493
Toptitel 2014
Tayfun Guttstadt
Noam Chomsky & Andre Vltchek
Die Identitären
Çapulcu
Der Terrorismus der westlichen Welt
Handbuch zur Jugendbewegung
der Neuen Rechten in Europa
Die Gezi-Park-Bewegung und die neuen
Proteste in der Türkei
Von Hiroshima bis zu den Drohnenkriegen
264 Seiten | 16.00 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-549-3
325 Seiten | 18.00 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-053-5
176 Seiten | 13.00 Euro [D]
ISBN 978-389771-565-3
9 783897 715424
9 783897 715745
9 783897 715615
K. Glösel, N. Strobl & J. Bruns
Andreas Kemper
Bernd Langer
CrimethInc.
Sarrazins Correctness
Antifaschistische Aktion
WORK
Ideologie und Tradition der Menschenund Bevölkerungskorrekturen
Geschichte einer linksradikalen Bewegung Kapitalismus | Wirtschaft | Widerstand
352 Seiten | 19.80 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-542-4
9 783897 711051
9 783897 711211
264 Seiten | 16.00 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-574-5
ISBN 978-3-89771-121-1
9 783897 715271
178 Seiten | 13.00 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-561-5
Anne Chebu
Eike Sanders, Ulli Jentsch, Felix Hansen
Peter Bierl
Anleitung zum Schwarz sein
»Deutschland treibt sich ab«
Grüne Braune
116 Seiten | 9.80 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-527-1
Organisierter ›Lebensschutz‹, christlicher
Fundamentalismus und Antifeminismus
Umwelt-, Tier- und Heimatschutz von Rechts
98 Seiten | 7.80 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-121-1
80 Seiten | 7.80 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-105-1
UNRAST Verlag | Frühjahr 2015 | Seite 15
9 783897 715486
9 783897 714304
ISBN 978-3-89771-430-4
9 783897 715011
Topseller Backlist
Susan Arndt & Nadja Ofuatey-Alazard (Hg.)
Bini Adamczak
Wolf Wetzel
Wie Rassismus aus Wörtern spricht
Kommunismus
Der NSU-VS-Komplex
(K)Erben des Kolonialismus
im Wissensarchiv deutsche Sprache.
Ein kritisches Nachschlagewerk
Kleine Geschichte, wie
endlich alles anders wird
Wo beginnt der Nationalsozialistische
Untergrund – wo hört der Staat auf?
2. aktualisierte und erweiterte Auflage
180 Seiten | 14.00 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-548-6
9 783897 716001
9 783897 715196
Hardcover Jubiläumsausgabe:
102 S. | 12.80 Euro | ISBN 978-3-89771-570-7
9 783897 719200
786 Seiten | Hardcover B5 | 29.80 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-501-1
4. Auflage | 80 Seiten | 8.00 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-430-4
CrimethInc.
Mutlu Ergün
Anarchismus und andere Essays
Message in a Bottle
Kara Günlük
256 Seiten | 14.80 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-920-0
Communiqués 1996-2011
Die geheimen Tagebücher des Sesperado
296 Seiten | 16.00 Euro
ISBN 978-3-89771-519-6
Leah Bretz & Nadine Lantzsch
Queer_Feminismus
Label & Lebensrealität
92 Seiten | 7.80 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-123-5
2. Auflage | 164 Seiten | 13.00 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-600-1
9 783897 717619
9 783897 715172
9 783897 711235
ISBN 978-3-89771-123-5
Emma Goldman
Peter Clausing
Siegfried Jäger
Die grüne Matrix
Kritische Diskursanalyse
Naturschutz und Welternährung
am Scheideweg
Eine Einführung
156 Seiten | 13.00 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-517-2
258 Seiten | 19.80 Euro [D]
ISBN 978-3-89771-761-9
6. vollständig überarbeitete Auflage
UNRAST Verlag
Hafenweg 31, D – 48155 Münster
Postfach 80 20
D – 48043 Münster
Telefon: (0251) 666293
Telefax: (0251) 666120
eMail: info@unrast-Verlag.de
www.unrast-verlag.de
Mitglied in der assoziation Linker Verlage (aLiVe)
VertreterInnen
Auslieferungen
Berlin, Brandenburg, MecklenburgVorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt,
Thüringen
Deutschland & Österreich
Thilo Kist, Danckelmannstr. 11, 14059 Berlin
Fon: (030) 3258477 , Fax: (030) 3215549
eMail: t.kist@t-online.de
Schleswig-Holstein, Niedersachsen,
Hamburg, Bremen, NRW, Hessen,
Rheinland-Pfalz, Saarland
Thomas Ohlsen, Berkersheimer Bahnstrasse 42,
60435 Frankfurt am Main
Fon: (069) 36605205, Fax: (069) 36605206,
Mobil: (0152) 01829272
eMail: info@t-ohlsen.de
Baden Württemberg, Bayern
Ingrid Augenstein, Verlagsvertretung, Kemnik GmbH,
Postfach 141407, 78414 Konstanz
Fon: (07531) 29576, Fax: (07531) 9189949
eMail: Ingrid.Augenstein@kemnik.org
Österreich
Seth Meyer-Bruhns, Böcklingstraße 26/8,
1020 Wien
Fon: (01) 2147340, Fax: (01) 2147340,
eMail: meyer_bruhns@yahoo.de
aLiVe-Gemeinschaftsauslieferung
Schmetterling-Verlag, Lindenspürstr. 38 B,
D – 70176 Stuttgart,
Fon: (0711) 6369698, Fax: (0711) 626992,
eMail: auslieferung@schmetterling-verlag.de
aktuelle Auslieferungstermine:
www.alive-auslieferung.de
Schweiz
Balmer Bücherdienst, Kobiboden, 8840 Einsiedeln
Fon: (0041) (55) 4188989
Fax: (0041) (55) 4188908
eMail: info@balmer-bd.ch
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
18
Dateigröße
6 815 KB
Tags
1/--Seiten
melden