close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Community 4 - Leibniz Universität Hannover

Einbetten
L e i b n i z C a m p u s
C o m m u n i t y
Alumni unterstützen Studierende beim Weg in den Beruf
Mosche Orth (links), studiert Politik im 4. Mastersemester
und hat Alumnus Dr. Jens Gebhardt, Manager Worldwide
Sales Coordination beim Möbelhersteller Wilkhahn Wilkening und Hahne GmbH als Mentor.
Anke Peters (links) ist im 3. Mastersemester Wirtschaftsingenieurwesen und
interessiert sich für einen Berufseinstieg in der Automobilbranche. Alumnus
Hinrich Claassen, Produktmanager bei der Robert Bosch Car Multimedia GmbH
wird für ein halbes Jahr ihr Mentor sein.
An den Start gegangen ist das Mentoringprogramm »Next Step« mit
einer Auftaktveranstaltung im Haus der Region am 22. Oktober 2014. Initiiert wurde das Programm vom Career Service und dem Zentrum für
Schlüsselqualifikationen in Kooperation mit der Region Hannover. Zwanzig Studierenden stehen zwanzig erfahrene Führungskräfte als Mentoren
gegenüber. Gemeinsam soll in den nächsten Monaten eine Mentoring­
beziehung aufgebaut werden. Zusammengeführt wurden die »Paare« vom
Zentrum für Schlüsselkompetenzen (ZfSK), das je nach den Vorstellungen
der Mentoren und der Mentees versucht hat, passende Gegenüber zu
­finden. Viele der Mentoren sind Alumni, denen eine enge Beziehung zur
Univer­sität wichtig ist und die ihre Erfahrung gern an die nachfolgende
Generation weitergeben wollen. Ulf Birger Franz, Dezernent für Wirtschaft, ­Verkehr und Bildung der Region Hannover und selbst auch Alum-
nus der Leibniz Universität betonte in der Begrüßung, wie wichtig solche
Ko­operationen zwischen Universität und Region sind. Prof. Dr.-Ing. Erich
Barke, Präsident der Leibniz Universität, benannte die Vorteile, die ein
Mentoringprogramm auch für die Mentoren hat: Neben aktuellen Ein­
blicken in die Universität, frischen Ideen vom akademischen Nachwuchs
und einen direkten Rekrutierungskanal können Mentor oder Mentorin in
der Beziehung zum Mentee auch eigenes Handeln reflektieren. Das Mentorenprogramm wird in den nächsten drei Jahren sechs Mal stattfinden.
Auch für die nächsten Durchgänge werden interessierte Alumni, die als
Führungskräfte tätig sind, als Mentoren gesucht. mw
 Bei Interesse gibt es hier weitere Infos zum Mentoringprogramm:
www.career.uni-hannover.de/mentoring.html
Mit der AlumniCard vergünstigt ins theatermuseumhannover
Das theatermuseumhannover, ansässig direkt im Schauspielhaus in der
Prinzenstraße, ist Hannovers Adresse für lebendige Theatergeschichte.
Drei Etagen bieten Platz für wechselnde Sonderausstellungen, die sich
Themen und Protagonisten rund um die darstellenden Künste auf kreative Weise annähern. Lesungen, Konzerte und Kindertheater sorgen zusätzlich für ein abwechslungsreiches Programm. Bei Vorlage der AlumniCard
erhalten der AlumniCard-Inhaber und eine Begleitperson zwei Eintrittskarten zum Preis von einer. Sie kommen alleine? Dann zahlen Sie mit der
AlumniCard nur den ermäßigten Eintrittspreis. mh
 Weitere Infos finden Sie hier: www.staatstheater-hannover.de/
60
L e i b n i z C a m p u s
C o m m u n i t y
Wir danken unseren Förderern:
©Teak Sato/www.sxc.hu
Albert-Ludwig-Fraas-Stiftung | Bahlsen GmbH & Co. KG | Bayer Science and Education
Foundation | Bechtle GmbH IT-Systemhaus | Bilfinger SE | Campus Cultur e.V. | ChristianKuhlemann-Stiftung | Continental AG | Cray-Stiftung | Deutsche Bank AG | Deutsche Messe
AG | Dirk Rossmann GmbH | Dr. Friedrich-Lehner-Stiftung | Dr. Hesse und Partner
Ingenieure | Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG | Dr. Johannes Heidenhain GmbH | E.ON Kernkraft
GmbH | ExxonMobil Production Deutschland GmbH | Ferchau Engineering GmbH | Gebrüder
Heyl Analysentechnik GmbH & Co.KG | HARTING KGaA | Heise Zeitschriften Verlag | HIS Hochschul-Informations-Systeme eG | IPH -Institut für Integrierte Produktion Hannover |
Johnson Controls | Kjellberg Stiftung | KKH Kaufmännische Krankenkasse | Komatsu
Hanomag GmbH | Leibniz Universitätsgesellschaft Hannover e.V. | Lenze SE | LPKF Laser
Elektronics AG | Maurer Electronics GmbH | Mecklenburgische Versicherungsgruppe | MTU
Maintenance GmbH | NORD/LB | OSB AG | Rheinmetall AG | Robert Bosch GmbH | Sartorius
Corporate Administration GmbH | Sennheiser electronic GmbH & Co. KG | Solvay GmbH |
Stadtwerke Hannover AG | Syntellix AG | Talanx AG | Transnorm System GmbH | TÜV
Hannover/Sachsen Anhalt e.V. | VGH Versicherungen - Landschaftliche Brandkasse
Hannover | Viscom AG | Volkswagen AG, Marke Nutzfahrzeuge | Weidemann-Stiftung |
Herrn Prof. Barke | Herrn Torhan und Frau Nil Berke | Herrn Prof. Breitner | Frau Dr. Ebeler |
Herrn Engelhardt | Herrn Dr.-Ing. Gillmann | Herrn Prof. Haverich | Herrn Kiesow | Herrn
Lindenberg | Herrn Prof. Parchmann | Herrn Rehmer | Herrn Schilling | Herrn Dr. Scholz |
Herrn Prof. Siebert | Herrn Thiele | Herrn Dr. Thörmer | Frau Prof. von Voigt
Auch als Privatperson können Sie Deutschlandstipendiaten fördern:
www.uni-hannover.de/stipendienprogramm
61
L e i b n i z C a m p u s
C o m m u n i t y
Aus aller Welt
Prof. Dr.-Ing. Günther Lohse (Abschluss
1951, Bauingenieurwesen) bedankt sich für
das AlumniCampus-Heft:
Hans-Werner Emrich (Abschluss 1987,
Sonderpädagogik) bedauert, nicht am AlumniTreffpunkt teilnehmen zu können:
Ich danke Ihnen für die Übersendung der
12. Ausgabe. Besonders gefreut habe ich mich
wieder über das Erinnerungsfoto der Seite 53.
Als Absolvent der Jahre 1946 bis 1951 ist mir
Herr Professor Eugen Doeinck persönlich gut
bekannt. Seine Vorlesungen waren Festigkeitslehre I und II sowie Kinetik I und II. Er und
sein legendärer Assistent Dr. Otto Kreutzfeld
(gest. 10.3.1997) haben uns ein solides Wissen
in der Technischen Mechanik vermittelt. Es
waren die Hauptfächer vor dem Vorexamen
und von vielen gefürchtet. Jede Vorlesung
habe ich zu Hause sorgfältig nachgearbeitet
und die Kollegs bis ins hohe Alter herangezogen, wenn ich für mich wissenschaftliches
Neuland betrat. Prof. Doeinck war dann auch
einer der beiden Doktorväter meiner Dissertation im Frühjahr 1954. […]
Liebe Leute vom Alumnibüro, vielen Dank
nicht nur für die Mail sondern auch für das
Angebot. Toll, mal ganz etwas anderes, aber
dieses Mal nicht für mich. Bin hoffentlich
beim nächsten Angebot dabei. Trotzdem viel
Spaß für die, die dabei sein werden. Und vielen Dank für Eure tollen Ideen.
iris torney (Abschluss 1998, Wirtschaftswissenschaften) hatte Spaß beim AlumniTreffpunkt – Kanufahren auf der Leine:
Das Alumni-Treffen war wieder sehr kurzweilig: Wie immer toll organisiert, tolle »Grillmeister« am Werk und sogar das Wetter haben Sie perfekt gebrieft. Es hat wirklich Spaß
gemacht, Hannover mal wieder von der Leine
aus zu erkunden. Ich freu mich schon aufs
nächste Treffen – vielleicht ja mal im Ballon.
Immer wieder gern.
Parthiv Adhyaru aus Indien (Abschluss 1971,
Elektrotechnik) möchte Mitglied beim AlumniCampus werden, nachdem er nach über 40
Jahren wieder Hannover besucht hat:
[…] Es war sehr beeindruckend und es hat
mich sehr erfreut zu sehen, wie die Universität
sich verwandelt hat. […] Heute trägt die Universität den ehrenvollen Namen Leibniz. […]
Fast nach 43 Jahren versuche ich den Kontakt
wieder aufzunehmen. Ob ich noch Mitglied
werden kann? Ich hoffe, damit einige Kommilitonen von meiner Zeit wiederzufinden. Mein
Anmeldeformular sende ich heute per Post an
das Alumnibüro.
neujahrsempfang 2015
Der neujahrsempfang Anfang Januar ist immer ein stilvoller Rückblick auf das Vergangene und ein spannender Ausblick auf das Kommende. Am Freitag, dem 9. Januar 2015 wird Sie diesmal auch der
neue Präsident der Leibniz Universität Prof. Dr. iur. Volker Epping begrüßen. Über unseren Newsletter haben wir wieder 15 x 2 Karten für
den Neujahrsempfang verlost. Die Resonanz war groß und wir freuen
uns mit den Gewinnern auf einen feierlichen Abend im Lichthof:
Pierre Abramowski
Eberhard Cherek
Markus Domdey
Isabell Fels
Sandra Flügge
Florian Garbs
Stefanie Gröger-Timmen
Jenny Kahler
Konstanze Krüger
Wolfgang Reil
Christoph Rüther
Roland Schubert
Konstantin Septinus
Steffen Söffker
Lesya Zalenska
 Sie erhalten den Newsletter des Alumnibüros nicht?
Einfach anmelden unter alumni@zuv.uni-hannover.de.
Foto: Oli Müller / pixelio.de
62
L e i b n i z C a m p u s
C o m m u n i t y
Bücher von Alumni
darstellen. Wer alternative Denkmodelle kennen lernen und neue Ansätze für eigene Probleme finden will, wird in »Wrong Turn – Warum
Führungskräfte in komplexen Situationen versagen« fündig.
Orell Füssli Verlag
ISBN 978-3-280-05527-4
Wer sich bildlich auf eine Reise durch Marokko
oder Cabo Verde begeben möchte, wird dazu in
dem Fotokalender von Elke Karin Bloch eingeladen. Die Fotojournalistin gibt Einblicke in
das vielfältigste Land Nordafrikas. Von Marrakesch, dem Synonym einer orientalischen Stadt
überhaupt, über Essaouira, Marokkos Perle am
Atlantik, bis zum tiefen Süden gibt es eine Vielfalt an Impressionen. Beeindruckend ist auch
Cabo Verde, Afrikas Juwel-Archipel, mit seinen
Kontrasten. Erhältlich in verschiedenen Größen.
Calvendo Verlag
ISBN 978-3-660-896589
»Weihnachten bei Paulchen Bär« ist ein liebevoll gestalteter immerwährender Advents­
kalender. Ingo Siegner erzählt die Geschichte
eines kleinen Bären, der ungeduldig seine erste
Weihnacht erwartet. An jedem Dezembertag
erlebt Paulchen Bär etwas Neues im Winterwald. Er bastelt einen Advendskalender, lernt
Schnee und neue Waldbewohner kennen und
macht eine Skitour mit seinen Eltern. So vergeht nicht nur für den kleinen Bären die Zeit
bis Weihnachten schneller, sondern auch für
den Leser.
cbj-Verlag
ISBN 978-3-570-22201-0
Anhand vieler anschaulicher Beispiele und Vergleiche zeigt Lars Vollmer typische Fehler von
Entscheidungsträgern im Alltag auf. So macht
er deutlich, dass viele Modelle, die sich in der
Vergangenheit vermeintlich bewährt haben,
nicht die richtige Lösung für die immer komplexer werdende Wirtschaft und Gesellschaft
Egal, ob wir im Sommer schwimmen gehen, im
Garten etwas gießen, Wäsche waschen oder etwas trinken, Wasser spielt eine große Rolle in
unserem Leben. Maria Eilers erzählt in ihrem
Buch »WasserLieben. Menschen erzählen von
ihrem Element. Eine Kreuzfahrt durch die Region Hannover« die Geschichten verschiedenster
Menschen, die eine enge Bindung zu Wasser
haben. Egal ob Wassergourmet, Wellenforscher
oder Feuerwehrfrau – alle erzählen von ihrer
persönliche Bindung zum Wasser.
zu KLAMPEN! Verlag
ISBN 978-3-86674-238-3
Pünktlich zum 100jährigen Jubiläum der Stadthalle Hannover, heute Hannover Congress
­Centrum, erschien in diesem Jahr der Band
»Kuppelsaaltraum: Eine Philharmonie für Hannover«. 1914 eröffnet, wurde der Kuppelsaal
schnell zum Wahrzeichen der Stadt Hannover.
Bis heute ist er mit gut 3600 Plätzen der größte Konzertsaal Europas. Mit vielen Fotos bringen Prof. Jörg Friedrich, Annett MickelLorenz, Christoph Borchers und weitere
­Autoren dem Leser die wechselvolle Geschichte
des Kuppelsaals nahe.
Jovis Verlag
ISBN 978-3-86859-341-9
Haben auch Sie ein Buch geschrieben,
einen Film gedreht oder eine CD aufgenommen, über das/den/die Sie die
AlumniCommunity gerne informieren
möchten?
Dann schicken Sie eine Mail an:
 alumni@zuv.uni-hannover.de
63
L e i b n i z C a m p u s
C o m m u n i t y
Veranstaltungen an der Leibniz Universität Hannover
6. Januar 2015, 18 Uhr
Info-Abend: Weiterbildungsstudium Arbeitswissenschaft Weiterbildung im Institut für interdisziplinäre Arbeitswissenschaft bedeutet Qualifizierung betrieblicher Experten/Expertinnen. Das Studienangebot richtet
sich an Personen, die in arbeitswissenschaftlichen Tätigkeitsfeldern arbeiten. Ziel ist die fachliche, methodische und soziale Kompetenzerweiterung der Teilnehmenden. Es geht um Wissensvermittlung, persönliche
Weiterentwicklung und Umsetzung in die Praxis. Wir stellen die Studienmöglichkeiten an diesem Info-Abend für Studieninteressierte vor. Im Anschluss können individuelle Beratungsgespräche geführt werden. Institut
für interdisziplinäre Arbeitswissenschaft, Schloßwender Str. 7, 30159
Hannover, Geb.: 1208, Raum: C101. www.wa.uni-hannover.de
stituts für Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik. Schwerpunkte
der Kolloquien sind Vorträge aus den Bereichen Bioenergie, Abfallwirtschaft und Abwassertechnik, die sich an Vertreter von Behörden, Ent­
sorgungsträgern und -unternehmen, Ingenieurbüros, Hochschulen und
Universitäten sowie an Studierende der höheren Semester richtet. Hauptgebäude, Welfengarten 1a, 30167 Hannover, Raum: F342, Kleiner Physiksaal. Weitere Informationen: www.isah.uni-hannover.de/isah.html
26. Januar 2015, 20.00–22.00 Uhr
»Geheimnisse sind Lügen! Teilen ist Heilen!« Hörbuch- und Synchron­
sprecher Oliver Rohrbeck liest Auszüge aus dem Roman »Der Circle« von
Dave Eggers im Rahmen der Wanderausstellung PENvolution. Leibniz
­Universität Hannover, Königsworther Platz 1 (Gebäude 1502 (ContiHochhaus), 14. Etage). Weitere Informationen unter www.literarischersalon.de
13. Januar 2015, 18.00–20.00 Uhr
»Die Basis der menschlichen Ernährung: Kultivierte Pflanzen« – Geobotanisches Kolloquium: Zeitreise – Vom Urknall zum Menschen. Mit Prof.
Dr. Richard Pott (Institut für Geobotanik). Leibniz Universität Hannover,
Nienburger Str. 17 (Parkhaus, Gebäude 3201, Parkettsaal, Raum 03). Weitere Informationen unter www.geobotanik.uni-hannover.de
29. Januar 2015, 18.00–20.00 Uhr
Cybercrime und Cyberinvestigations: »Cyberterrorismus und Cyberkrieg
– reale Bedrohungen?«, eine Veranstaltungsreihe des Kriminalwissenschaftlichen Instituts der Leibniz Universität Hannover. Mit Rainer Fahs
(European Expert Group for IT-Security, München). Leibniz Universität
Hannover, Königsworther Platz 1 (Hörsaalgebäude 1507, Raum 005). Weitere Informationen unter www.ki-cybercrime.de
15. Januar 2015, 18.00–20.00 Uhr
Cybercrime und Cyberinvestigations: »Cybersex: Erscheinungsformen
und Auswirkungen«, eine Veranstaltungsreihe des Kriminalwissenschaft­
lichen Instituts der Leibniz Universität Hannover. Mit Priv.-Doz. Dr. med.
Andreas Hill (Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Forensische
Psychiatrie, Sexualtherapie Hamburg). Leibniz Universität Hannover, Königsworther Platz 1 (Hörsaalgebäude 1507, Raum 005). Weitere Informationen unter www.ki-cybercrime.de
3. Februar 2015, 9.00–17.00 Uhr
Technik-Salon: »Zeitreise« – Eine Exkursion in die Atomuhrenhalle der
Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) Braunschweig und: die
»Sammlung Berger« im Uhrenmuseum Bad Grund. Startpunkt ist die Leibniz Universität Hannover. Anmeldung per E-Mail unter info@techniksalon.de. Weitere Informationen unter www.technik-salon.de
15. Januar 2015, 19.30–21.30 Uhr
Technik-Salon: »Rennmotoren« in Zusammenarbeit mit der Fakultät für
Maschinenbau, mit Dr. Donatus Wichelhaus (Motorenentwickler, Hannover). Leibniz Universität Hannover, Welfengarten 1A, Institut für Technische Verbrennung (ITV), ehem. Heizkraftwerk (Gebäude 1104, Raum M 11).
Weitere Informationen unter www.technik-salon.de
11. Februar 2015, 19.00–21.00 Uhr
»Unterwegs zum Endlager – Atommüll ohne Halde« Vortrag mit Podiumsdiskussion. Zu Gast sind: Stefan Wenzel (Die Grünen), Martin Donat
(BI Lüchow-Dannenberg), Armin Grunwald (Karlsruher Institut für Technologie), Klaus-Jürgen Röhling* (TU Clausthal), Harald Budelmann* (TU
Braunschweig), Clemens Walther (Leibniz Universität Hannover) |*angefragt. Leibniz Universität Hannover, Welfengarten 1 (Gebäude 1101, Audimax, Raum E415). Weitere Informationen unter www.technik-salon.de
und www.literarischer-salon.de
19. Januar 2015, 20.00–22.00 Uhr
»Jenseits von Religion? Religionswissenschaft und ihr Gegenstand im
Kontext poststrukturalistischer Überlegungen« Ringvorlesung »Kritik
an Religion« mit Steffen Führding M.A., Religionswissenschaft, LUH. Leibniz Universität Hannover, Appelstraße 11A (Gebäude 3403, Raum A401).
Weitere Informationen unter www.rikk.uni-hannover.de
12. Februar 2015, 18 Uhr
»Forschungsfreiheit – Forschungsgrenzen: Juristische und ethische
Grenzen der Forschungsfreiheit« Ringvorlesung: »Wissenschaft in der
Verantwortung – Verantwortung in der Wissenschaft mit Prof. Dr. Nils
Hoppe, Center for Philosophy and Ethics of Science, Leibniz Universität
Hannover, Welfenschloss, Welfengarten 1, 30167 Hannover, Hörsaal A
310. Weitere Informationen unter www.wissenschaftsverantwortung.
de
20. Januar 2015, 16.00–18.00 Uhr
»3000 Euro« Lesung und Gespräch mit Autor Thomas Melle zu seinem
aktuellen Roman. Leibniz Universität Hannover, Königsworther Platz 1
(Gebäude 1502 (Conti-Hochhaus), 14. Etage). Weitere Informationen unter www.literarischer-salon.de
22. Januar 2015, 18.00–20.00 Uhr
Cybercrime und Cyberinvestigations: »Rechtsextremismus und Internet«,
eine Veranstaltungsreihe des Kriminalwissenschaftlichen Instituts der
Leibniz Universität Hannover. Mit MR Wolfgang Freter (Nds. Ministerium
für Inneres und Sport, Abt. Verfassungsschutz). Leibniz Universität Hannover, Königsworther Platz 1 (Hörsaalgebäude 1507, Raum 005). Weitere
Informationen unter www.ki-cybercrime.de
26. Februar 2015, 19.30–21.30 Uhr
Technik-Salon: »Zeit formen« in Zusammenarbeit mit dem DFG-Schwerpunktprogramm »Ästhetische Eigenzeiten. Zeit und Darstellung in der polychronen Moderne« sowie der Technischen Informationsbibliothek (TIB).
Mit Prof. Dr. Dominik Schrage (Leuphana Universität Lüneburg), Dr. Ekkehard Peik (PTB, Braunschweig) und Prof. Dr. Michael Gamper (Leibniz Universität Hannover). Leibniz Universität Hannover, Welfengarten 1 B, Technische Informationsbibliothek (TIB) (Gebäude 1103, Patentlesesaal (PIN) /
Alter Marstall). Weitere Informationen unter www.technik-salon.de
23.Januar 2015, 14:15 Uhr–17:00 Uhr
»›Energie‹ auf Kläranlagen« Wasserwirtschaftliches Kolloquium des In-
64
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
4
Dateigröße
2 267 KB
Tags
1/--Seiten
melden