close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

aktueller EinBlick - Katholische Pfarrei St. Peter und Paul Wiesbaden

EinbettenHerunterladen
PRESSEMITTEILUNG
Waterland erwirbt Klinikbetreiber MEDIAN Kliniken

MEDIAN Kliniken sollen in Akut-Neurologie, Akut-Orthopädie sowie im
Privatpatienten-Segment weiter wachsen
Düsseldorf, 16. Oktober 2014 – Waterland Private Equity hat eine
Mehrheitsbeteiligung an MEDIAN Kliniken erworben. Der Klinikkonzern mit Sitz in
Berlin betreibt mehr als 9.000 Betten in Krankenhäusern und Reha-Kliniken. Im
Rahmen der Vereinbarung wird Waterland Fonds V die Mehrheit der Anteile an
MEDIAN erwerben. Verkäufer sind Advent International, eine der weltweit führenden
Beteiligungsgesellschaften mit Private Equity Fokus, und der der pan-europäische
Investor MARCOL mit Sitz in London. Beide Investoren veräußern ihre Anteile
vollständig. Angaben zu den finanziellen Vertragsbestimmungen wurden nicht
gemacht. Die Transaktion unterliegt dem Vorbehalt der Freigabe durch das
Bundeskartellamt.
Jörg Dreisow, Managing Principal von Waterland und verantwortlich für die gesamte
DACH-Region, begründet den Erwerb: „MEDIAN Kliniken passt genau zu unserem
Investment Fokus und unserer Strategie, die den Megatrend der alternden Bevölkerung
und der damit einhergehenden demografischen Entwicklung berücksichtigt. In der
Gesundheitsbranche sehen wir somit erhebliche Wachstumschancen. Mit MEDIAN
schaffen wir uns ein zweites Standbein im deutschen Klinikmarkt.“ Waterland hatte sich
bereits 2011 mit dem Fonds IV an den RHM Kliniken, mit Hauptsitz in Deidesheim,
beteiligt. Der Investor besitzt damit bereits erhebliche Branchenerfahrung.
Waterland wird bei MEDIAN den für diesen Investor typischen Buy and Build-Ansatz
umsetzen. „MEDIAN ist eine sehr attraktive Plattform mit einer starken Position in
verschiedenen Indikationen, z.B. in der Neurologie, sowie mit dem besonders attraktiven
Angebot PREMIUM für Privatpatienten. Wir wollen bei MEDIAN Kliniken durch den
verstärkten Ausbau des PREMIUM-Konzeptes für zusätzliches Wachstum sorgen.
Außerdem sehen wir insbesondere im Akut-Bereich weitere Chancen für organisches
Wachstum und Zukäufe“, betont Dr. Carsten Rahlfs, Principal von Waterland und Leiter
des Düsseldorfer Büros.
Die Immobilien von MEDIAN Kliniken werden in den kommenden Monaten im Rahmen
einer Sale-and-Lease-Back-Vereinbarung an einen amerikanischen Immobilieninvestor
verkauft werden.
In der Akut- und Rehabilitationsmedizin gehört MEDIAN Kliniken mit rund 7.500
Mitarbeitern zu den größten Klinikunternehmen in Deutschland. „Wir haben unsere
Position in den vergangenen fünf Jahren erheblich ausgebaut. Dies ist das Ergebnis der
guten Arbeit aller unserer Mitarbeiter und der Unterstützung unserer bisherigen
Eigentümer. Wir begrüßen den weiteren Wachstumskurs, der nun vorgezeichnet ist, und
freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Waterland“, kommentiert Hartmut Hain, CEO von
MEDIAN, den Schritt.
Der medizinische Schwerpunkt von MEDIAN Kliniken liegt in den Bereichen Neurologie,
Orthopädie und Psychosomatik. Zu dem Unternehmen mit Sitz in Berlin zählen
deutschlandweit 45 Einrichtungen mit über 9.000 Betten. Die Klinikgruppe hat in den
vergangenen Jahren eine Wachstumsstrategie verfolgt, die sowohl organisch wie durch
Zukäufe umgesetzt wurde. Erst jüngst hat man Atos Kliniken in München und Heidelberg
erworben.
Über Waterland Private Equity
Waterland ist eine unabhängige Private Equity Investment Gesellschaft, die Unternehmen bei der
Realisierung ihrer Wachstumspläne unterstützt, und die Portfoliounternehmen finanziell, strategisch
und operativ unterstützt. Waterland stehen derzeit € 2,5 Milliarden für Eigenkapitalinvestitionen zur
Verfügung. Die wiederholte Spitzen-Platzierung im HEC-Dow Jones Performance Ranking in den
Jahren 2010, 2011, 2012 und 2013 belegt, dass der Investmentansatz von Waterland unter
Renditegesichtspunkten im Branchenvergleich sehr erfolgreich ist.
Weitere Informationen unter www.waterland.de
Über MEDIAN Kliniken
In der deutschen Postakut- und Rehabilitationsmedizin gehört MEDIAN Kliniken mit rund 7.500
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den marktführenden Klinikunternehmen in Deutschland. Zu
MEDIAN Kliniken mit Sitz in Berlin zählen bundesweit 45 Einrichtungen mit 9.500 Betten.
Medizinische Schwerpunkte sind die neurologische, kardiologische, psychosomatische und
orthopädische Rehabilitation. Neben hochspezialisierten Fachkliniken für Rehabilitation sind auch
Fachkrankenhäuser
und
Betreuungs-und
Pflegeeinrichtungen
Bestandteil
des
Unternehmensverbunds.
MEDIAN
Kliniken
versorgt
deutschlandweit
die
meisten
Rehabilitationspatienten (127.000) mit der höchsten Anzahl an Pflegetagen (2,9 Mio.) im Jahr 2013.
MEDIAN Kliniken ist seit über 40 Jahren ein verlässlicher Partner aller Versicherten und
Kostenträger (gesetzlich und privat) sowie Selbstzahler (national wie international). Die Gruppe
investiert überdurchschnittlich viel und nachhaltig in seine Kliniken und- wird mit dem neuen
Angebot MEDIAN Premium auch höchsten Komfortansprüchen gerecht.
Weitere Informationen unter www.median-kliniken.de
Über Advent International
Advent International wurde 1984 gegründet und zählt zu den größten und erfahrensten Private
Equity-Gesellschaften
weltweit.
Advent
konzentriert
sich
ausschließlich
auf
das
Beteiligungsgeschäft. Seit der Unternehmensgründung hat Advent in 39 Ländern mehr als 290
Transaktionen zum Abschluss gebracht. Aktuell verwaltet die Beteiligungsgesellschaft ein
Vermögen von rund 23 Mrd. Euro. Advent hat mit seinen Büros auf vier Kontinenten ein global
integriertes Team von über 170 Investment Professionals in Europa, Nord- und Lateinamerika und
Asien aufgebaut. Das Unternehmen konzentriert sich in fünf Kernsegmenten auf
wachstumsorientierte und traditionelle Buyouts sowie strategische Reorganisationen. Die
Kernsegmente umfassen: Dienstleistungen & Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen,
Industrie, sowie Handel, Konsumgüter & Freizeitindustrie, Technologie und Medien &
Telekommunikation. Nach 30 Jahren im internationalen Beteiligungsgeschäft setzt sich Advent
weiterhin für eine enge Zusammenarbeit mit den Managementteams der Portfoliounternehmen ein,
um nachhaltige Umsatz- und Ertragssteigerungen zu erzielen.
Weitere Informationen unter www.adventinternational.com
Über MARCOL
MARCOL, gegründet 1976 von den Partnern Terence Cole und Mark Steinberg, ist paneuropäischer Investor mit einem Investmentportfolio von rund 3 Mrd. Euro und einem Schwerpunkt
auf den Bereichen Finance, Real Estate, Health Care, Retail und Hotels. MARCOLs
Beteiligungsstrategie umfasst sowohl die Unterstützung von Start-up-Finanzierungen, als auch
bereits bestehender Unternehmen, ihrer Eigentümer und Geschäftsführer bei der Expansion.
Obgleich MARCOL offen für sich bietende Gelegenheiten ist, fokussiert sich das Unternehmen auf
diejenigen Sektoren, in denen es Erfahrung und eine Erfolgsbilanz in Großbritannien sowie in Westund Mitteleuropa vorweisen kann. MARCOL konzentriert sich dabei auf Beteiligungsmöglichkeiten
bei denen es Wachstumspotential gibt, das durch Investments und ein aktives Management forciert
werden kann. Darüber hinaus verfügt MARCOL über Erfahrung aus komplexen Restrukturierungen
für Unternehmen in einer Reihe von europäischen Ländern. Dabei unterstützt MARCOL die
Eigentümer und bestehenden Finanzierungspartner bei der Sicherung und dem Wiederaufbau des
Unternehmenswertes.
MARCOL verfügt über Büros in London, Luxemburg, Paris und Hamburg und beschäftigt ein
Kernteam von über 100 Investment-Professionals, die bereichsübergreifend zusammen arbeiten
und europaweite Beteiligungen managen. Die Immobilien-Investments von MARCOL in
Großbritannien umfassen das Design Centre, Chelsea Harbour und das bekannte Royal Exchange
Gebäude im Herzen Londons.
Weitere Informationen unter www.marcol.com
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
9
Dateigröße
244 KB
Tags
1/--Seiten
melden