close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

kleinanzeigen

Einbetten
Mittwoch
14. 01. 2015
Nr. 03 / 2015
Nachrichten der
GEMEINDE POING
Gemeinde Poing · Rathausstraße 3 · Telefon: 0 81 21 / 97 94-0 · Telefax: 0 81 21 / 97 94-950 · E-Mail: post@poing.de · Internet: www.poing.de
AMTLICHER TEIL
Kooperationsveranstaltung
mit der Gemeinde Poing, Fachbereich 4
und dem Familienzentrum e.V.
„Wie schütze ich mein Kind vor sexuellem Missbrauch?“
Kein Kind kann sich alleine schützen!
Einladung
für Eltern von Kindern im Alter 0-6 Jahre
am 21. Januar 2015 um 19:00 Uhr
im Familienzentrum Poing e.V.
Inhalte des Elternabends
Grundsätzliches zum Thema Missbrauch
Wer sind die Täter? Wie gehen sie vor?
•
Darstellung von Täterstrategien aufgrund aktueller
Untersuchungen im Bereich „Täterforschung“
•
Anbahnungsprozess kann durch rechtzeitiges
Eingreifen auch gestoppt werden
Die vier neuen Träger der Poinger Bürgermedaille 2015:
(v.l.) Margit Haanraets, Andrea Richter, Norbert Thöns und Walter
Plotz dahinter Erster Bürgermeister Albert Hingerl
Neujahrsemfang 2015: Gratulation an die
neuen Träger der Poinger Bürgermedaille
(pw) „Gute Nachbarschaft miteinander“: Unter diesem Motto
stand der Neujahrsempfang der Gemeinde Poing der am Sonntag, den 11.01.2015 in der Aula der Anni-Pickert-Grund- und Mittelschule an der Gruber Straße, stattfand.
Während der rund 1 ½ stündigen Veranstaltung an der etwa 400
Besucherinnen und Besucher teilnahmen, wurden die vier neuen
Träger der Poinger Bürgermedaille ausgezeichnet:
Margit Haanraets, Andrea Richter,
Norbert Thöns und Walter Plotz
- Mehr zu den Geehrten erfahren Sie auf Seite 2 -
Prävention - Wie schütze ich mein Kind vor sexuellem Missbrauch?
•
konkrete Ansätze für die Prävention in der eigenen
•
Erziehung
•
Gestaltung des Umfelds
•
Tauglichkeit klassischer Erziehungssätze zur Prävention
Der Elternabend wird durchgeführt von AMYNA, Institut zur
Prävention von sexuellem Missbrauch.
Referentin ist Frau Irmi Deschler, Honorarkraft bei AMYNA
e.V., Traumafachberaterin bei Wildwasser München e.V. –
Initiative gegen sexuellen Missbrauch, Traumatherapeutin.
Es gibt nur eine begrenzte Teilnehmerzahl.
Anmeldung:
Ab sofort unter sylke.joos@familienzentrum-poing.de.
Wir freuen uns auf Sie!
Familienzentrum Poing e.V.,
Gemeinde Poing Fachbereich 4
POING
Seite 2
- Fortsetzung von Seite 1 Frau Margit Haanraets
Die Poinger Grundschüler der Karl-Sittler Straße und der Anni-Pickert-Grundschule haben Glück, denn sie haben seit dem Jahr
2005 Klassenpaten, die jede Woche zwei bis drei Stunden oder
bei Bedarf auch länger in die Klassen gehen und die Arbeit der
Lehrer unterstützen.
Derzeit arbeiten 13 Klassenpaten an den beiden Poinger Grundschulen. Klassenpaten sind keine Lehrer, aber sie sind eine wichtige Hilfe im Schulalltag: Sie unterstützen jede Woche ehrenamtlich die Arbeit der Lehrer, sie motivieren Kinder und loben sie, sie
erhöhen die Lern- und Bildungschancen, vermitteln den Spaß am
Lernen und sorgen dafür, dass auch lernschwache Schülerinnen
und Schüler sowie Kinder mit Migrationshintergrund den Anschluss nicht verlieren.
Dass die Idee von Klassenpaten auch noch nach Jahren funktioniert, ist der Verdienst von Margit Haanraets. Sie war eine der
ersten Klassenpatinnen in Poing und sie war von dem Projekt so
begeistert, dass Sie ihre Kontakte zum Deutschen Kinderschutzbund nutzte und so die Idee von Poing aus bekannt wurde. Inzwischen gibt es das Projekt an 8 verschieden Orten.
Das Ganze macht sie ehrenamtlich, ohne Bezahlung und in ihrer
Freizeit, zudem gibt Sie auch Deutschunterricht für Asylbewerber. Sie arbeitet nicht nur mit ihrem Kopf, sondern auch mit ihrem
Herzen und hat sich so zusammen mit den anderen Klassenpaten
das Vertrauen der Kinder und der Erwachsenen erobert.
Sie leitet Vorbereitungsseminare, sorgt sich um Weiterbildungen
für sich und ihr Klassenpatenteam und veranstaltet alle zwei Monate Supervisions-Veranstaltungen um Erlebnisse und Erfahrungen untereinander auszutauschen.
Frau Andrea Richter
Ihr Mann hat sie auf die Idee gebracht, da er selbst schon Jahrelang mit dabei war: Am 07.06.1994 trat Andrea Richter als erste
Frau in die Freiwillige Feuerwehr Poing ein. Im November 1995
absolvierte sie den Feuerwehr-Grundlehrgang und ein Jahr später im Jahr 1996 machte Sie ihren Lehrgang und die Ausbildung
zur Brandschutzerzieherin. Doch damit nicht genug: 1997 absolvierte sie die 1. Stufe der Leistungsprüfung Löschen und 1999 die
1. Stufe der Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung. Zudem
nahm sie an zahlreichen Fort- und Weiterbildungen in der Freiwilligen Feuerwehr Poing teil und war auch bei vielen Übungen
und Einsätzen dabei.
Von 2001 - 2004 war sie Schriftführerin im Feuerwehrverein und
neun Jahre lang von 2004 bis 2013 2. Vorsitzende im Feuerwehrverein. Aus gesundheitlichen Gründen beendete sie ihre aktive
Laufbahn in der Freiwilligen Feuerwehr Poing am 19.02.2006.
Seit rund 1 ½ Jahren ist sie passives Mitglied im Feuerwehrverein,
aber wenn sie einen Anruf erhält, das noch jemand gebraucht
wird, dann ist sie da und beteiligt sich weiterhin am Vereinsleben.
Auch im Seniorencafé half sie mehrere Jahre ehrenamtlich aus.
Herr Walter Plotz
Im November 2007 kam die Schwiegermutter von Walter Plotz
in das Poinger Seniorenzentrum. Er und seine Frau besuchten sie
häufig und so lernten sie nach und nach die Heimbewohner kennen. Nach rund einem Jahr starb seine Schwiegermutter, doch
Walter Plotz blieb dem Seniorenzentrum treu. Er hilft weiterhin
aus, obwohl er dort keine Verwandten mehr hat. Er ist dort Mädchen für alles: Pumpt Räder von Rollstühlen auf, hilft beim Essen,
bei gemeinsamen Ausflügen dreht er Videos und zeigt die Filme
später im Heim.
Besonders am Herzen liegen ihm die Heimbewohner, die sich alleine nicht mehr gut zurecht finden. Walter Plotz redet mit ihnen
und entlastet das Heimpersonal, wo er kann. 2011 erhielt er dafür
den Gerda-Eisgruber-Gedächtnispreis dafür.
Er kann sich in die Situation der Menschen hineinversetzen, denn
mit 47 Jahren erlitt er einen Schlaganfall, seitdem ist sein Bewegungs- und Sprachzentrum nicht wieder zu 100 Prozent wiederhergestellt. Er musste deshalb das Zither spielen aufgeben, was
ihm sogar eine kleine Gastrolle im Residenz-Theater einbrachte.
Nr. 03 / 2015
Herr Norbert Thöns
Handschuhe und Greifer gehören zur seiner Grundausrüstung als
Grünpate, die Gemeinde Poing hat derzeit 32 Grünpaten. Norbert
Thöns war von Anfang an dabei.
Schon 2005 erklärte er sich bereit, dieses Ehrenamt zu übernehmen. Das Besondere daran: Die meisten Grünpaten wählen aus
praktikablen Gründen ein Gebiet, das in der Nähe ihres Wohnortes liegt.
Nicht so Norbert Thöns. Er erklärte sich freiwillig bereit den Problemstandort Containerplatz am Bahnhof zu betreuen. Ruhig
und gelassen erklärt er oftmals den ertappten Umweltsündern
ihre Missetaten und räumt den Platz wieder auf. Auch beim
Ramadama macht er so oft wie möglich mit.
In der AWO war er lange Jahre 2. Vorsitzender und sammelt
schon für die AWO seit über 20 Jahren fleißig Altpapier, um die
Vereinskasse zu füllen.
Als Mitglied des BRK trägt er die Fahne beim Volksfesteinzug oder
sonstigen Veranstaltungen und engagiert sich im Vereinsleben.
Beim Adventskalender der Begegnungen hat er jedes Mal viele
Besucher. Was ist das Geheimnis?
Er und seine Familie grillen im Garten und laden alle zum Essen
und Ratschen ein.
Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für dieses ehrenamtliche Engagement!
Erster Bürgermeister Albert Hingerl begrüßte die Gäste. Danach
griffen Pfarrer Michael Holzner und Pfarrer Michael Simonsen in
ihren Reden das Thema „Gute Nachbarschaft miteinander“ auf.
Auch Erster Bürgermeister Albert Hingerl ging in seiner Rede
auf das Motto der Veranstaltung ein und forderte einige Gäste
auf, ihre Projekte vorzustellen: Janina Zuschrott sprach über die
Nachbarschaftshilfe, Monika Maier über die Freiwilligen Agentur,
Gabriela Karasz und Anja Orth berichteten über den Adventskalender der Begegnungen und Klaus Halbeck erzählte über seine
Erfahrungen in Zusammenhang mit dem Unterstützerkreis Asylbewerber.
Für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung sorgten
diesmal die Jugendkapelle Poing-Gelting unter der Leitung von
Frau Christine Westermair.
(ke) Herrn Klaus-Dieter Finkhäuser,
Hohenzollernstraße 21, in Poing,
zum 80. Geburtstag am 11. Januar 2015
Sitzung des Gemeinderates
(ab) Am 15.01.2015, 18.30 Uhr, findet im Rathaussitzungssaal
in Poing eine öffentliche / nicht öffentliche Gemeinderatssitzung
statt.
Tagesordnung:
öffentlich
1.
Bekanntgaben des Bürgermeisters
2.
Poinger Volksfest;
Entscheidung über Termin und Dauer im Jahr 2015
3.
Konzeption der Containerstandplätze
4.
Einheimischenmodell Wohngebiet W 6;
Entscheidung über Einzelfall vor Beginn des Bewerberverfahrens
POING
Seite 3
5.
Angelegenheiten des Pflegesterns;
Benennung
der
Aufsichtsratsmitglieder
der
Pflegestern Seniorenservice gemeinnützige GmbH
6.
Antrag von Frau Renate Stein zur Verwendung
des Gemeindewappens bei dem argentinischen
Familienzentrum „Centro de Madres y Familia“
7.
Niederlegung des Ehrenamts als Gemeinderatsmitglied durch Frau Lena Frank
8.
Neubau Grundschule an der Karl-Sittler-Straße;
Beschreibung der Wettbewerbsbekanntmachung im
Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaft
Anschließend nicht öffentliche Sitzung
Gemeinde Poing
Stellenausschreibung
Die Gemeinde Poing sucht ab 01.04.2015 eine/n
Mitarbeiter/in
für die Gemeindebücherei
im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 10 Wochenstunden und ist
Dienstag von 15.00 bis 19.00 Uhr sowie am Donnerstag von
8.00 bis 10.00 und von 15.00 bis 19.00 Uhr einzubringen.
Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen die Ausleihe
von Medien.
Interessierte Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten,
sich mit den erforderlichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse usw.) bis spätestens 06.02.2015 bei der Gemeinde Poing,
Rathausstr. 3, 85586 Poing, schriftlich zu bewerben.
Reisekosten anlässlich eines möglichen Vorstellungsgespräches können nicht übernommen werden.
Für Auskünfte steht Ihnen Frau Bamberg jeweils am Montag, Mittwoch und Freitag unter der Tel. 08121 / 972820 zur
Verfügung.
Gehölz- und Baumpflege in den Parkanlagen
der Gemeinde Poing
(may) Parkanlagen bestehen aus lebenden Baustoffen, den Pflanzen. Diese verändern durch Wachstum, Ausbreitung oder Absterben ständig das Parkbild. Um das vom Landschaftsarchitekten geplante Bild und die dahinter stehende Zweckbestimmung für die
Nr. 03 / 2015
Inhaltsverzeichnis
Amtlicher Teil
Wir gratulieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Bekanntmachungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Aus dem Rathaus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Abfallwirtschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Umwelt & Energie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
S. 2
S. 2
S. 3
S. 4
S. 5
Nichtamtlicher Teil
Forum der Parteien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Soziale Dienste und Senioren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Schule und Erwachsenenbildung . . . . . . . . . . . . . . . .
Mitteilungen für Kinder und Jugendliche . . . . . . . . .
Vereinsnachrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Musik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Sportnachrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Kirchliche Nachrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
S. 7
S. 9
S. 11
S. 12
S. 13
S. 16
S. 17
S. 19
Sonstiges
Bereitschaftsdienste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Öffnungszeiten der gemeindlichen
Einrichtungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Wichtige Rufnummern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Impressum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
S. 22
S. 26
S. 27
S. 23
Parkbesucher langfristig zu bewahren, muss kontinuierlich in den
Gehölzbestand lenkend eingegriffen werden. Nur so kann das
Raumkonzept und die ökologische Vielfalt eines landschaftlichen
Parks mit überblickbaren Wiesenräumen, die optisch gefasst sind
von Baum- und Gehölzflächen mit vor- und zurückspringenden
Konturen, mit Durchblicken und Ausblicken sowie Geländemodelierungen erhalten werden.
Innerhalb der geschlossenen Gehölzbestände wird mittel- bis
langfristig ein dreistufiger Gehölzaufbau angestrebt:
•
Unterschicht aus natürlicher Ansamung und Stockausschlägen, in deren Schutz sich Jungwuchs ansiedeln kann,
aus dem nach Lichtungshieben die Entwicklung der Mittelschicht erfolgt.
•
Mittelschicht aus kräftig gewordenen Jungwuchs nach Entnahme zu dicht stehender Bäume zur Herausbildung von
zukunftsträchtigen Bäumen für die Oberschicht und kontinuierlicher Ausbildung der Unterschicht.
•
Oberschicht nach weiteren Hieben aus malerisch gewachsenen Altbäumen, die aber nicht geschlossen sein darf, um
den anderen Schichten Licht und Luft zu erhalten und eine
ausgeprägte Strauchschicht zu erzielen.
Um dies zu erreichen, muss bei der kontinuierlichen Pflege
darauf geachtet werden, dass bei zu dichtem Stand gelichtet
wird und das Zukunftsbäume erkannt und durch Freistellung
entwicklungsfähig bleiben. Würde man auf solche Pflegeeingriffe verzichten, kämme zunächst eine Dickung zustande, in
der jedes Gehölz sich nur eingeschränkt unter starkem Konkurrenzdruck entwickeln könnte, und das Endstadium wäre ein
hoch aufgeschlossener instabiler Stangenwald aus Bäumen mit
POING
Seite 4
Schattenkronen, spärlicher oder fehlender Beastung und ohne
lichtbedürftige Unterschicht.
Wenn ein Park lange keine fachgerechte Parkpflege erfahren hat,
wie das im Reuterpark der Fall war, muss man über längere Zeit in
kleinen Schritten auf einen mehrstufigen Aufbau und lebendige
Gehölzkonturen hinarbeiten.
Bei freistehenden Einzelbäumen und hainartigen Baumgruppen muss im Jugendstadium darauf geachtet werden,
dass die Bäume einen ausgewogenen statischen Aufbau
ansetzen und somit die Chance haben alt zu werden. Durch
rechtzeitig durchgeführte Erziehungsschnitte kann man
etwa die Entwicklung von
Zwieselstellungen verhindern,
die im Alter zum Einen zu einer
Gefährdung für Parkbesucher,
zum Anderen zu einem früheren Abgang durch biotische
Schädlinge führen.
Wenn also jetzt im Winterhalbjahr im Reuterpark oder im
Bergfeldpark Eingriffe in den Baum und Gehölzbestand stattfinden, so ist dies kein Baumfrevel sondern Bestandteil der fachlichen Parkpflege. Um artenreiche, altersgestaffelte, stabile, ästhetisch ansprechende und ökologisch wertvolle Waldpartien
im Park zu erzielen, sind diese Eingriffe dringend erforderlich.
Mitarbeiter des Baubetriebshofs, die diese Arbeiten vornehmen
sind fachlich dazu ausgebildet und verfügen seit Jahren über Erfahrung in diesem Bereich.
Nr. 03 / 2015
Fundamt
Rathaus
(Gre) Folgende Gegenstände wurden im Zeitraum vom 09.12.2014
bis 12.01.2015 abgegeben und können im Bürgerbüro Zimmer
11, abgeholt werden:
3 Schlüsselbunde, 2 Lesebrillen, 1 Mitgliedskarte
Fundsachen im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2014
Der Grundschule an der Gruber Straße:
22 Mützen, 6 Tupperdosen, 2 Paar Schuhe, 2 einzelne Schuhe, 4
Regenschirme, 6 Jacken, 1 T-Shirt, 6 Schals, 1 Regenschutz für den
Rucksack, 2 Hosen, 1 Pullover, 1 Trinkflasche, 1 Geldbörse ohne
Inhalt, 1 Armband, 3 Paar Handschuhe, 10 einzelne Handschuhe
Fundsachen im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2014 des
Sport-, Freizeit- und Erholungszentrum der Gemeinde Poing:
2 Ketten, 7 Trinkflaschen, 8 Mützen, 1 Bauchtanzgürtel, 4 Schals,
1 Paar Schienbeinschoner, 1 einzelner Schienbeinschoner, 3 Paar
Schuhe,
1 Paar Torwarthandschuhe, 3 Pullover, 1 Unterhose, 4 T-Shirt´s, 1
Rock, 1 Hose, 1 einzelne Socke, 2 Regenschirme
Im Fundbüro der Realschule Poing wurden zahlreiche Jacken,
Hosen, Schulkleidungsstücke, Sportschuhe, Mützen und Kopfbedeckungen abgegeben. Diese können nach vorheriger
Terminvereinbarung mit dem Fundbüro der Schule abgeholt
werden.
Kontakt per E-Mail: fundbuero@realschule-poing.de oder per
Telefon: Sekretariat 08121 254789-0. Andere Wertgegenstände
wie Schlüssel, Geldbeutel, Handys usw. werden nach dem Fund
zeitnah im Fundbüro der Gemeinde Poing abgegeben. Ausweise und Reisepässe
(pon) Folgende Personalausweise und Reisepässe liegen im Rathaus der Gemeinde Poing, Bürgerbüro Zi. 011 (Erdgeschoss), zur
Abholung bereit:
• Reisepässe
Beantragungszeitraum: 09.12.2014 bis 15.12.2014
• Personalausweise*
Beantragungszeitraum: 16.12.2014 bis 22.12.2014
* Beachten Sie bitte:
Erst nach Erhalt des „PIN - Briefes“ (PIN-Brief-Versand nur an
Personen ab 16 Jahre) ist die Abholung des Personalausweises möglich!
Alle bereits gelieferten Ausweisdokumente können Sie während
der Öffnungszeiten: Montag – Freitag: 08:00 – 12:30 Uhr
Donnerstag zusätzlich: 14:00 – 18:00 Uhr abholen.
Bitte vergessen Sie nicht, Ihren bisherigen Ausweis bzw. Pass
mitzubringen.
Sollte ein Angehöriger oder Bekannter das Ausweisdokument für
Sie abholen wollen, beachten Sie bitte, dass sich dieser ausweisen und eine schriftliche Vollmacht vorlegen muss.
Für weitere Auskünfte, Fragen oder Terminvereinbarungen stehen wir Ihnen gerne unter: Tel.: 08121/9794-150/ -151/ -152/
-153/ -154 zur Verfügung.
Abfallberatung
(hug) Bei Fragen im Bereich der Abfallwirtschaft (Abfallvermeidung, -trennung und -entsorgung) steht Frau Maybrit
Huber-Gegg allen Poinger Bürgerinnen und Bürgern wie auch
Betrieben als Abfallberaterin zur Verfügung Î von Montag bis
Donnerstag immer vormittags unter der Tel. Nr. 08121/97 94-350.
Zudem nimmt noch von Dienstag bis Freitag die Abfallberaterin
Frau Claudia Götz unter der Tel. Nr. 08121/97 94-351 gerne Ihre
Anliegen entgegen.
Persönlich erreichbar sind beide im ehemaligen Abwasserzweckverbandsgebäude gegenüber vom Rathaus, Rathausstraße
4, Erdgeschoß links, Zimmer-Nr. 009, oder per E-Mail: abfall@
poing.de. Da vorübergehend auch Außendiensttätigkeiten anfallen, empfiehlt sich eventuell eine vorherige Terminabsprache.
Ein Anrufbeantworter ist zu den Abwesenheitszeiten geschaltet.
Tonnen-Leerungstermine
(hug) Januar/Februar 2015
Restmülltonnen:
Fundräderstelle Baubetriebshof,
Am Hanselbrunn 1
(dar) Folgende, nachstehend aufgeführte Fundräder wurden in
der Zeit vom 01.12.2014 bis 31.12..2014 abgegeben und können
während der Öffnungszeiten des Baubetriebshofes von den Eigentümern abgeholt werden: 3 Damenfahrräde, 3 Mountainbikes, 1 Sport- und Freizeitrad
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8-12 Uhr und nach Vereinbarung. Bitte beachten Sie, dass die Fundräder auch im Internet unter www.poing.de. – Rathaus – Online Service – Fundbüro online
eingesehen werden können.
von Dienstag 27. Januar 2015
bis Freitag 30. Januar 2015
von Dienstag 10. Februar 2015
bis Freitag 13. Februar 2015
Komposttonnen:
Mo/Di/Mi 19.–21. Januar 2015
Mo/Di/Mi 02.–04. Januar 2015
Unsere Öffnungszeiten am Wertstoffhof:
Wertstoffhof
Gruber Straße 57
POING
Seite 5
Montag bis Freitag Vormittag
9–12 Uhr
Montag bis Freitag Nachmittag
Sommerzeit
Winterzeit
16–19 Uhr
15–18 Uhr
Samstag
9–15 Uhr
Hinweis zur Papierentsorgung:
Es findet jeden letzten Samstag im Monat eine Papiersammlung
von Vereinen statt. Genaue Termine und Ortsangaben lesen Sie
kurz vorher im Gemeindeblatt. Bitte nützen Sie diese Möglichkeit
aus. Sie unterstützen dadurch zum einen den sammelnden Verein und zum anderen entlasten Sie etwas unsere Papiercontainer.
Wir weisen auch darauf hin, dass die Feuerwehr Poing in ihrem
Hof eine Gitterbox aufgestellt hat. Dort können Sie Altpapier gebündelt (keine Kartonagen) einwerfen. Bitte beachten Sie auch
hier die üblichen Einwurfzeiten werktags von 7-19 Uhr.
Hinweis zum Entsorgungskalender 2015
(hug) Auch dieses Jahr gibt es einen Entsorgungskalender für
2015. In diesem können Sie nachlesen, an welchem Tag bzw. in
welcher Woche die Leerung der Kompost- und Restmülltonnen
stattfindet. Bei Feiertagen kann es evtl. zu Verschiebungen kommen, deshalb bitte immer zusätzlich die aktuellen Veröffentlichungen im Ortsnachrichtenblatt beachten. Diesem Kalender
können Sie auch die Daten für die Sammlung der Problemabfälle
und der Gartenabfälle sowie der örtlichen Vereinssammlungen
von Papier entnehmen. Sollten Sie diesen Kalender, der letzte
Woche im Ortsnachrichtenblatt abgedruckt war, nicht haben, so
können Sie ihn jederzeit gerne bei der Abfallberatungsstelle im
Rathaus abholen oder über die Homepage der Gemeinde herunterladen.
Zu gefährlich zum Wegwerfen
(hug) Der Landkreis Ebersberg führt wieder eine kostenlose
Sonderaktion zur Beseitigung von Problemabfällen aus Haushalten (nicht aus Gewerbe und Industrie!) durch.
Die nächste Sammlung findet statt am:
Samstag, den 17. Januar 2015 von 9.15 Uhr–10.45 Uhr am
Wertstoffhof, Gruber Str. 57 in Poing.
Es können u.a. folgende gesundheits- oder umweltgefährdende
Abfälle abgegeben werden:
Abflussreiniger, Autowasch- und Pflegemittel, Arzneimittelreste, Backofen- und Grillreiniger, Bremsflüssigkeit, Chemikalien, Desinfektionsmittel, Entkalker, Frostschutzmittel, Glasreiniger, Holzschutzmittel, Nagellackentferner, Putzmittelreste,
Spraydosen mit Füllresten, Rostschutzmittel, WC-Reiniger
und Beckenstein, Pflanzenschutzmittel, Frittieröl usw.. Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen in haushaltsüblicher Menge
können jederzeit am Wertstoffhof zu den üblichen Öffnungszeiten abgegeben werden.
Problemabfälle machen gewichtsmäßig nur einen kleinen Prozentsatz des Hausmülls aus. Durch ihre vielfältigen Schadstoffe
fallen Problemabfälle aber besonders ins Gewicht.
Alle Produkte, die umweltgefährdende Stoffe enthalten, dürfen
auf keinen Fall in die Restmülltonne damit Luft, Wasser und Boden nicht belastet werden. Bitte nutzen Sie deshalb diesen kostenlosen Service des Giftmobils.
Nr. 03 / 2015
•
Bitte die Wertstoffcontainer gleich welcher Fraktion nur soweit befüllen, dass die Deckel schließen. Ansonsten bitte
einen anderen Containerstandplatz aufsuchen oder den
Wertstoffhof nutzen, der täglich vormittags und nachmittags geöffnet und größere Entsorgungskapazitäten bietet.
•
Bitte nach jeder Entsorgung dafür Sorge tragen, dass der Deckel des jeweiligen Containers geschlossen ist. Denn sonst
reißt bei stürmischem Wetter der Wind die Deckel auf und es
verteilt sich der Müll in der näheren Umgebung. Abgesehen
von dem dann unschönen Anblick, bedeutet dies für unseren Baubetriebshof bzw. die Reinigungsfirma jede Menge
Mehrarbeit. Dies wiederum sind Mehrkosten, die letztlich
auf die allgemeinen Müllgebühren umgelegt werden müssen, und die durch die Sorgfalt jedes einzelnen vermieden
werden könnten.
Wir bitten um dringende Beachtung dieser Hinweise. Danke.
Einwurfzeiten der Containerstandplätze
(hug) Aus gegebenem Anlass weisen wir auf die Einwurfzeiten an
den Containerstandplätzen hin:
Montag – Samstag von 7 – 19 Uhr
An Sonn- und Feiertagen ist die Entsorgung von Wertstoffen an
den Containerstandplätzen nicht erlaubt.
Bitte nehmen Sie hier Rücksicht auf die Anwohner, die gerne ihre
Abend-/Nacht-/Sonn- und Feiertagsruhe haben möchten.
Hinweis zur Wertstoffentsorgung
(hug) Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass für
die Wertstoffentsorgung auch der Wertstoffhof Poing in der
Gruber Str. 57 genutzt werden kann. Sollten die Container für
die Wertstoffe Papier, Leichtverpackungen oder Glas an unseren
Standplätzen voll sein, bitten wir dringend doch den Wertstoffhof
für die Wertstoffentsorgung zu nutzen und nicht die Wertstoffe
einfach an den Standplätzen neben oder vor die Container zu
stellen. Der Wertstoffhof hat wesentlich größere Container vor
Ort und täglich von Montag bis Freitag zu den gleichen Zeiten
vormittags von 9 – 12 Uhr und nachmittags von 15 – 18 Uhr in
der Winterzeit sowie am Samstag von 9 – 15 Uhr geöffnet. Bitte
nutzen Sie diese Möglichkeit der Wertstoffentsorgung aus. Vielen
Dank.
Hinweis auf die Rubrik
„Kostenlos abzugeben“
(gö) Wir möchten wieder einmal auf die Rubrik „Kostenlos abzugeben“ hinweisen. Wenn Sie noch brauchbare Sachen zu Hause
haben, die für die Sperrmüllentsorgung zu schade sind, dann
wenden Sie sich doch an uns.
Jede Woche hat man im Gemeindeblatt die Möglichkeit, solche
Dinge kostenlos zu inserieren. Dies gilt zum Beispiel für Schränke,
Betten, Elektrogeräte usw., nicht aber für Haustiere.
Dieser Service wurde leider in der letzten Zeit nicht mehr so
häufig in Anspruch genommen. Falls Sie also irgendwas haben,
dann melden Sie sich bei der Abfallberatung im Rathaus (Tel. Nr.
08121/97 94 350 oder per E-Mail unter abfall@poing.de)
Hinweis zur Standplatznutzung
bei stürmischem Wetter
Wussten Sie schon, dass eine neue Heizung bis zu 30% sparsamer arbeitet als eine alte Heizung?
(hug) Wie jedes Jahr kommt es im Winter oft zu starken Stürmen
verbunden mit orkanartigen Winden. Deshalb ist es auch zu dieser Jahreszeit besonders wichtig, auf Nachfolgendes bei der Nutzung unserer Containerstandplätze zu achten:
(sai) Weitere Fragen können Sie jeden 2. Donnerstag in
der Zeit von 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr bei der kostenlosen
Energiesprechstunde der Gemeinde Poing klären. Die kostenlose Energiesprechstunde findet im Verwaltungsgebäude
POING
Seite 6
Nr. 03 / 2015
Rathausstraße 4 (gegenüber Rathaus!) nach telefonischer Anmeldung statt.
Zu folgenden Themengebieten werden Beratungen durchgeführt:
•
Energetische Gebäudesanierung
•
Effiziente und umweltfreundliche
•
Heizsysteme
•
Fördermittelberatung
•
Energiesparen im Haushalt
•
Energieeffizienter Neubau
•
Thermografie
•
Energieausweis
•
Stromsparberatung
Flyer-Aktion des Energieund Umweltbeirates
Je nach Themengebiet werden Sie von Herrn Schütt oder Herrn
Schenke beraten.
Stromsparwettbewerb der Gemeinde Poing
Bildnachweis: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)
Wir bitten um Voranmeldung beim Umweltamt der Gemeinde
Poing, Frau Saier Tel. 08121/97 94-340.
Homepage des Energie- und Umweltbeirates
(sai) Besuchen Sie den Energie- und Umweltbeirat auf seiner
Homepage unter www.eub-poing.de und erfahren Sie alles über
die Tätigkeitsfelder des Energie- und Umweltbeirates. Außerdem können Sie sich Infos zur kostenlosen Energiesprechstunde
einholen und erhalten Energiespartipps. Wenn Sie aktiv an der
Energiewende in Poing mitarbeiten möchten sind Sie herzlichen
eingeladen eine unserer nächsten Sitzungen des Energie- und
Umweltbeirates oder eine unserer Veranstaltungen zu besuchen.
Die Termine finden Sie auf unserer Homepage.
Für weitere Fragen steht Ihnen Frau Saier, Sachgebiet Abfall, Energie und Umwelt der Gemeinde Poing, zu den Rathausöffnungszeiten persönlich oder telefonisch unter 08121/9794-340 oder
per E-Mail an umwelt@poing.de.
Wir suchen Ihre Ideen!
(sai) Das Umweltamt der Gemeinde Poing sucht Ihre Ideen und
Vorschläge zum Schutz unserer Umwelt und unseres Klimas sowie zur Umsetzung der Energiewende in Poing. Dazu gehört
auch Kritik, wenn z.B. etwas auf dem Gemeindegebiet nicht richtig funktioniert. Wir freuen uns über alle Ihre Ideen sowohl für die
Gemeinde speziell als auch allgemeiner Natur. Alle Vorschläge
und Anmerkungen werden von uns auf Machbarkeit geprüft.
Wir bedanken uns schon jetzt für Ihre Unterstützung.
Für Rückfragen steht Ihnen Frau Saier, Sachgebiet Abfall, Energie
und Umwelt der Gemeinde Poing, zu den Rathausöffnungszeiten
persönlich, telefonisch unter 08121/97 94-340 oder per Mail an
umwelt@poing.de zur Verfügung.
(sai) In den kommenden Tagen werden Mitglieder des Energieund Umweltbeirates im Rahmen von Spaziergängen bei Haushalten in Poing Flyer einwerfen. Mit diesen Flyern soll über die
Vorteile von Sanierungsmaßnahmen, mögliche Fördermittel und
Beratungsstellen informiert werden. Das Ziel ist es, mehr Poinger
Haushalte darüber zu informieren, wie Sie Energie und somit
Geld sparen können.
Weitere Informationen zu diesen Themen und über Aktionen des
Energie- und Umweltbeirates erhalten Sie auf www.eub-poing.de.
(sai) Am 01.07.2014 startete
der Stromsparwettbewerb der
Gemeinde Poing und läuft bis
zum 31.01.2016. Alle Poinger
Haushalte sind aufgerufen
daran teilzunehmen. Dabei
soll der Poinger Haushalt gefunden werden, der innerhalb
eines Abrechnungsjahres am
meisten Strom einspart - natürlich ohne Komfortverlust.
Dazu steht Ihnen das Umweltamt der Gemeinde Poing sowie die
Energieberater in der kostenlosen Energiesprechstunde mit Tipps
zur Verfügung. Der Gewinner erhält 150€ und eine Urkunde
der Gemeinde Poing. Jeder Haushalt der es schafft, mindestens
10% einzusparen, erhält ebenfalls eine Urkunde. Die Teilnahmebedingungen können Sie aus unserem Flyer entnehmen, den Sie
unter folgendem Link finden:
http://www.poing.de/index.php?id=umwelt
Für Rückfragen steht Ihnen Frau Saier, Sachgebiet Abfall, Energie
und Umwelt der Gemeinde Poing, zu den Rathausöffnungszeiten
persönlich, telefonisch unter 08121/9794-340 oder per E-Mail an
umwelt@poing.de zur Verfügung.
Übungsplan
Mittwoch, den 14.01.2015, 19.00 Uhr
Jugendwahlen
Teilnehmer: Jugendgruppe
Ausbilder/Verantwortlicher: JW Maria Buchmann/JU-Ausbilder
Freitag, den
16.01.2015
18.30 Uhr
AT-Unterweisungen
Teilnehmer: Atemschutzgeräteträger AT 1 und AT 2
Ausbilder/Verantwortlicher: Thomas Kirn/AT-Ausbilder
Dienstag, den 20.01.2015, 19.00 Uhr
Ölschadenausrüstung RW 2
Teilnehmer: Maschinisten
Ausbilder/Verantwortlicher:
Sebastian Halbritter/Walter Nebauer
Donnerstag, den 22.01.2015, 19.00 Uhr
Gruppenübung
Teilnehmer: Gruppe 5
Ausbilder/Verantwortlicher:
Eva Schmidmeir/Michael Geis
Kommandant Robert Gaipl,
feuerwehr@poing.de
POING
Seite 7
Nr. 03 / 2015
NICHTAMTLICHER TEIL
Nous sommes Charlie!
Neujahrsempfang 2015
Die Geschehnisse in Paris sind mehr als ein Terrorakt, sie sind vielmehr ein Anschlag auf Grundrechte der Demokratie, auf Presseund Meinungsfreiheit!
Sie zeigen, zu welch furchtbaren Taten die Gewaltbereitschaft
mancher Menschen führen kann.
Der Terroranschlag macht uns tief betroffen und unser Mitgefühl
und unsere Anteilnahme gelten den Angehörigen der unschuldigen Opfer.
Wir dürfen nicht tatenlos zusehen und zulassen, dass Gewalttaten wie diese die Grundrechte einer freien und offenen Gesellschaft zerstören. Unterschiedliche Meinungen und Auffassungen
müssen in einer modernen und weltoffenen Gesellschaft akzeptiert und respektiert werden. Diese Freiheitswerte sollten wir gemeinsam verteidigen!
Toleranz der Religionen untereinander darf kein Wunschdenken
bleiben, sie muss selbstverständlich sein und gelebt werden!
Als Zeichen für die Freiheit und für den Frieden auf der ganzen Welt.
Als Zeichen für ein Miteinander und als klare Absage gegen Gewalt in jeglicher Form!
Nous sommes Charlie.
Die Bürgermedaillen wurden verliehen an: Von links: Margit Haanraets, Andrea Richter, Norbert Thöns und Walter Plotz, im Hintergrund: Bürgermeister Albert Hingerl
Viele Besucher waren zum diesjährigen Neujahrsempfang gekommen um auf das neue Jahr anzustoßen und Nachbarn und
Freunde zu treffen.
Nach den kurzen Ansprachen von Bürgermeister Albert Hingerl
und den beiden Pfarrern M. Simonsen und M. Holzner wurden
die Bürgermedaillen der Gemeinde Poing verliehen. Geehrt wurden Andrea Richter, Margit Haanraets, Norbert Thöns und Walter
Plotz.
Alle vier setzen sich mit viel Engagement und ehrenamtlicher Arbeit für ein funktionierendes Gemeindeleben ein und sind wichtige Stützen unserer Gemeinde.
Herzlichen Glückwunsch und ein herzliches Dankeschön an die
Preisträgerinnen und Preisträger!
Bärbel Kellendorfer-Schmid, Fraktionssprecherin
Peter Maier, Fraktionssprecher
Immer für Sie da!
Jeden Montag steht Ihnen ein Mitglied der SPD-Bürgerliste für
Ihre persönlichen Fragen am Telefon zur Verfügung.
Am Montag, den 19. Januar 2015 haben Sie die Gelegenheit mit
Claudia Demmel zu sprechen. Sie erreichen sie zwischen 17:00
– 18:00 Uhr unter der Telefonnummer 08121/82 559.
Natürlich sind wir auch außerhalb der Sprechstunde telefonisch und per E-Mail erreichbar.
Die E-Mail-Adressen der einzelnen Mitglieder
der SPD-Bürgerliste können Sie auf der gemeinsamen Homepage der SPD-Bürgerliste
und des SPD-Ortsvereines www.spd-buergerliste.de erfahren. Außerdem können Sie unter
fraktion@spd-buergerliste.de eine E-Mail an
unsere Fraktionssprecher schicken.
Fraktion der SPD-Bürgerliste
Für den SPD Ortsverein
Cornelia Gütlich, 1. Vorsitzende
Ein gutes neues Jahr 2015
Viele Poingerinnen und Poinger sind der Einladung der Gemeinde, der Katholischen Pfarrei St. Michael und der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde zum Neujahrsempfang
gefolgt, um sich unter dem Motto „Gute Nachbarschaft miteinander“ zu treffen und auf das neue Jahr anzustoßen.
Ein Neujahrsempfang ist auch eine gute Gelegenheit um allen DANKE zu sagen, die sich besonders für ihre Nachbarn und
Mitbürger in Poing einsetzten. Als Anerkennung für herausragendes ehrenamtliches
Engagement in unserer Gemeinde wird jedes Jahr die
Bürgermedaille verliehen.
Herzlichen Glückwunsch an
die Geehrten Margit Haanraets, Andrea Richter, Norbert Thöns und Walter Plotz.
Vielen Dank für den langjährigen ehrenamtlichen Einsatz –
weiter so!
Herzlich bedanken möchten wir uns auch bei allen, die den Neujahrsempfang gestaltet haben: Das musikalische Programm hat
dieses Jahr die Jugendkapelle Poing – Gelting übernommen,
bewirtet wurden die Gäste wie immer vom Katholischen Frauenbund mit Unterstützung des Cateringservices Manda. Und auch
für die kleinen Gäste war gesorgt: die Jugendleiter des Jugendzentrums spielten mit den Kindern während die Eltern in Ruhe
das Programm genießen konnten.
POING
Seite 8
Nr. 03 / 2015
Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein gutes, gesundes und
erfolgreiches neues Jahr mit vielen schönen Momenten in unserer Gemeinde!
Für den Ortsverband und die Gemeinderatsfraktion
Franziska Langlechner, Joachim Saam
Eva-Maria Saam, Ludwig Berger
Nachgefragt beim Gemeinderat!
Sie haben Fragen, Ideen oder Vorschläge? Zögern Sie nicht - nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
Jeden Freitag haben Sie die Möglichkeit mit einem Mitglied unserer Gemeinderatsfraktion zu
sprechen und Ihr Anliegen mitzuteilen.
Diesen
Freitag
steht
Ihnen
unser
Gemeinderatsmitglied Michael Lanzl für Ihre
Fragen zur Verfügung.
Sie erreichen ihn von 17 – 18 Uhr telefonisch
unter 772898.
Auch außerhalb dieser Zeit können Sie uns immer erreichen:
Schreiben Sie uns eine E-Mail fraktion@csu-poing.de oder
kontaktieren Sie uns bei Facebook CSU Poing – Aktive Bürger.
Ludwig Berger, Fraktionssprecher
Herzliche Glückwünsche zur Bürgermedaille
Im Rahmen des traditionellen Neujahrsempfangs
der katholischen, evangelischen und politischen
Gemeinde wurden auch
heuer wieder vier Bürgerinnen und Bürger mit der
Poinger Bürgermedaille
ausgezeichnet. Im Namen
der FWG Poing gratuliere
ich hierzu sehr herzlich:
Andrea Richter
Margit Haanraets
Norbert Thöns
Walter Plotz.
Die Bürgermedaillen-TrägerInnen 2015 (v.l.n.r.) mit Bgm. Hingerl:
Margit Haanraets, Andrea Richter, Norbert Thöns, Walter Plotz.
Sie haben sich durch besonderes ehrenamtliches Engagement für unser Poing verdient gemacht und wichtige Beiträge dazu geleistet,
dass Poing eine l(i)ebenswerte Gemeinde ist.
Recht herzlichen Dank dafür!
Für die FWG Poing e.V.
Valentin Mágori, Vorsitzender
www.fwg-poing.de, Find us on Facebook!
Bus-WARTE-häuschen
•
Am 26.2.2012 haben wir den Antrag (mit Begründung) gestellt, an stark frequentierten und besonders exponierten
Bushaltestellen Fahrgastunterstände als Wetterschutz aufzustellen.
•
In der Gemeinderatssitzung am 19.4.2012 wurde dieser Antrag einstimmig beschlossen.
•
In der Sitzung Haupt- und Finanzausschuss am 2.7.2014
schlug die Verwaltung 6 Haltestellen vor, „an denen Fahrgastunterstände kurzfristig realisierbar und aufgrund des
Fahrgastaufkommens sinnvoll sind“. Dieser Vorschlag wurde
einstimmig angenommen. 4 weitere Haltestellen sollten stufenweise mit Fahrgastunterständen realisiert werden.
•
In der Sitzung Bau- und Umweltausschuss am 22.7.2014 wurde einstimmig das von der Verwaltung vorgeschlagene „Design“ der künftigen Buswartehäuschen beschlossen.
•
In nichtöffentlicher Sitzung des Gemeinderates wurde am
9.10.2014 die Auftragsvergabe zu den Buswartehäuschen
beschlossen.
•
In der Gemeinderatssitzung am 6.11.2014 teilte die Verwaltung mit, dass die Gesamtkosten 139.500 Euro betragen sollen, hiervon 100.000 Euro zuwendungsfähig seien und damit
die Regierung von Oberbayern eine Projektförderung der
Buswartehäuschen in Höhe von 50.000 Euro bewilligt hat.
•
Im Münchner Merkur vom 10./11. Januar 2015 steht: Zitat „Eigentlich hätten die die neuen Wartehäuschen in Poing noch
vor Weihnachten aufgestellt werden sollen. Daraus ist bis
heute nichts geworden. Zum einen, weil nach den Fundament-Arbeiten der große Schneefall einsetzte, zum anderen,
weil die von der Gemeindeverwaltung beauftragte Firma die
Häuschen noch nicht geliefert hat. „Der Bauleiter ist in Urlaub“, informiert Bgm. Albert Hingerl. Und: Die Lieferzeit betrage etwa zehn Wochen. „Bis dato haben wir keinen Liefertermin bekommen.“ Das Warten geht weiter.“ Zitatende.
Ein herzliches Dankeschön dem Merkur für die Begleitung. Wir
Grüne WARTEN nun, dass zumindest 3 Jahre
nach unserem Antrag die Buswartehäuschen
umgesetzt werden.
Für Gemeinderatsfraktion Bündnis 90/Die
Grünen
Sieglinde Pehl, Tel. 08121/79794
E-Mail: info@gruene-poing.de
www.gruene-poing.de
Gute Nachbarschaft ist wichtig – in jeder
Beziehung
Eine gute Nachbarschaft ist in vielerlei Hinsicht wichtig, und dies
war zu Recht ein Hauptthema der diesjährigen Poinger Bürgerversammlung.
Das gilt auch in folgender Hinsicht: Die FDP Poing (und kürzlich auch der FDP-Kreisvorstand) haben sich mit den jüngsten
Einbruchserien in Poing und in mehreren anderen Orten des
Landkreises beschäftigt. Bisher wurde anscheinend nur Bargeld
gestohlen, aber die Sachbeschädigung an den Terrassen- und
Kellertüren ist oftmals sehr beträchtlich und manchmal sogar
teurer als die eigentliche Diebesbeute. Eine weitere sehr ungute
Folge ist aber, dass sich viele Bürger verunsichert fühlen.
POING
Seite 9
Was kann getan werden?
1. Zunächst ist die Polizei gefordert durch Streifenfahrten und
zügige Einsätze im konkreten Fall. Das geschieht offenbar im Rahmen der personellen Möglichkeiten, aber es gibt hierfür selbstverständlich praktische und für mehr Polizei auch finanzielle
Grenzen.
2. Die Polizei klärt erfreulicherweise auch immer wieder über die
Risiken und über Vorbeugungsmaßnahmen gegen Einbrüche
auf, zum Beispiel
- Fenster richtig schließen, nicht nur kippen („gekippte Fenster
sind für Einbrecher offene Fenster“)
- Haus- und Wohnungstüren sorgfältig abschließen und
- bei Abwesenheit das Bewohnt-erscheinen lassen durch
Lichtsteuerung bis hin zu baulichen Maßnahmen.
Diese Aufklärungsarbeit kann und sollte noch mehr verstärkt
werden durch weitere Informationen der Gemeinde(n) in Veranstaltungen (wie in Poing bereits geschehen) und durch Hinweisblätter, die an alle Haushalte verteilt werden (z.B. über das
Nachrichtenblatt); die Hinweise in der Presse liest ja nur der Teil
der Bevölkerung, die Zeitungen haben.
Allerdings ist es schon Aufgabe der Bürger, im täglichen Leben
und ggf. mit Unterstützung von Handwerkern auch die gebotenen Maßnahmen zu ergreifen.
3. Eine manchmal propagierte Bürgerwehr oder ähnliches ist sehr
umstritten und aus unserer Sicht kein sinnvoller Vorschlag.
Aber die Idee „Aufmerksamer Nachbar“ kann sehr bei der
Vorbeugung und Verfolgung solcher Straftaten helfen und sollte wieder verstärkt Beachtung finden. Dabei unterstützen sich
Nachbarn gegenseitig hinsichtlich Beobachtungen in der Nachbarschaft. Das soll keine Überwachung bedeuten oder werden,
stärkt aber die Sicherheit und die Lebensqualität im eigenen Umfeld.
Mehr Miteinander und Füreinander ist ja generell wünschenswert, auch im täglichen Zusammenleben der Bürger.
Ewald Silberhorn
Notrufe
Polizei . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 110
Feuerwehr . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 112
Rettungsdienst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 112
Giftnotruf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 89 / 1 92 40
Polizeiinspektion Poing . . . . . . . . . . . . . . . 0 81 21 / 99 17-0
Gaswache . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 89 / 15 30 16
Weitere wichtige Rufnummern und Öffnungszeiten finden
Sie auf S. 26 und S. 27.
Bürgermedaille für Norbert Thöns
Beim Neujahrsempfang letzten Sonntag erhielt unser Mitglied
und früherer stellvertretender Vorsitzender Norbert Thöns die
Bürgermedaille der Gemeinde Poing.
Er wurde damit für seine vielfältigen ehrenamtlichen Tätigkeiten
zum Wohle unserer Gemeinde geehrt.
Lieber Norbert, vielen Dank für Deine Unterstützung und herzlichen Glückwunsch zu dieser Auszeichnung!
Nr. 03 / 2015
Altpapiersammlung am Freitag, 30. Januar
und Samstag, 31. Januar 2015
Wir sammeln am letzten Januarwochenende wieder Altpapier.
Mit dem Erlös wollen wir die Seniorenarbeit und Projekte im Bereich Jugend und Familien unterstützen.
Der Container steht am Freitag, 30. Januar ab 14.00 Uhr, bis Samstag, 31. Januar, 11.00 Uhr auf dem Festgelände Am Hanselbrunn,
neben dem Baubetriebshof.
Bitte legen Sie das gebündelte Papier am Samstag, 31. Januar bis
08.00 Uhr gut sichtbar an den Straßenrand.
Angebot für Rommè-SpielerInnen
Der nächste Rommè-Nachmittag, an dem auch Brett- und andere
Kartenspiele angeboten werden, findet am Donnerstag, 15. Januar 2015, ab 13.00 Uhr, in unserer „AWO-Stube“ in der Poststr. 4 an.
Die AWO Poing ist von Montag bis Freitag unter der Telefonnummer 08121/771917 zu erreichen. Sollte sich der Anrufbeantworter
melden, rufen wir Sie gerne unter Ihrer Festnetznummer zurück.
Wir laden alle Poinger Seniorinnen und Senioren herzlich ein jeden Dienstag von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr unseren Seniorentreff
in der Poststr. 4 zu besuchen.
Verbringen Sie einen netten Nachmittag in unserer gemütlichen
AWO-Stube, unsere Wirte Hans Schnitzlein und Dietmar Sauermann freuen sich auf Ihren Besuch.
Peter Maier, 1. Vorsitzender
Jürgen Schäpe, Stellvertr. Vorsitzender
#
Großer Erfolg bei der
Weihnachtsgeschenkeversteigerung
Viele Besucher kamen am letzten Samstag ins Café des
Familienzentrums zur Versteigerung der „nicht so dringend benötigten“ Weihnachtsgeschenke.
Mit viel Humor brachten die beiden Versteigerer, Erster Bürgermeister Albert Hingerl und AWO-Vorsitzender Peter Maier, die
Geschenke an die Frau, bzw. an den Mann. Der Versteigerungserlös wurde mit dem Verkauf der gespendeten Kuchen noch aufgestockt. So konnten insgesamt
348,-- Euro eingenommen werden, die unseren Poinger Seniorinnen und Senioren zu Gute
kommen. Der Betrag wird an
die Gemeindliche Seniorenbeauftragte übergeben.
Die Poinger Institutionen
AWO, Familienzentrum, Seniorenbeirat, Seniorenbeauftragte
Handarbeitskreis
Donnerstag, 15.01., 09:00 Uhr, Gemeindesaal, Treffen des Poinger
Bastelkreises. Informationen bei Frau Engel, Tel.: 82327.
Seniorentannachmittag
Montag, 19.01., 14:30 Uhr, Gemeindesaal. Thema: „Weihnachten
bei anderen Völkern“. Informationen bei Frau Körtge, Tel: 802967
Adventsbasar 2014
Der Erlös aus unserem Weihnachtsbasar 2014 betrug diesmal ins-
POING
Seite 10
Nr. 03 / 2015
gesamt 3700€! Wir freuen uns sehr über diese hohe Spendensumme, die für den Kirchturm, unsere anteilig selbstfinanzierte
Mitarbeiterstelle sowie den Hospizverein Ebersberg vorgesehen
ist. Vielen herzlichen Dank allen Beteiligten!
Sandra Göttmann
Das Team der Freiwilligen Agentur wünscht Ihnen viel Glück, Gesundheit und persönliches Wohlergehen im neuen Jahr 2015!
Auf diesem Weg vielen Dank an unsere ehrenamtlichen Helfer für
die Unterstützung und Hilfe.
Das Team der Freiwilligen-Agentur ist ab Montag, 12. Januar
2015 wieder für Sie da.
Wir sind mit unseren Angeboten weiterhin unter der Telefonnummer 08121/77 19 17 erreichbar. Das FWA Team ist montags ab
15.00–17.00 Uhr im Bürgerhaus, Bürgerstraße 1, 1. Stock (Aufzug
vorhanden) persönlich oder unter der Telefonnummer 08121/99
55 78 21 für Sie erreichbar oder per E-Mail: freiwilligenagentur@
poing.de. Über das Internet: http://kommunal.poing.de/
content/fwa/ oder www.poing.de unter „Leben und Freizeit“.
In Notfällen können Sie uns von Montag bis Freitag unter der
Telefonnummer 0 81 21 / 77 19 17 erreichen. Sollte sich der
Anrufbeantworter melden, rufen wir Sie unter Ihrer
Festnetznummer zurück.
Angebote für Poinger Seniorinnen und Senioren
Seniorenbegleitung z. B. Spazieren gehen – auch mit
Rollstuhlfahrer, Arztbegleitung, Einkaufen und kleine Erledigungen im Haushalt, Fahrdienste für Arztbesuche und kleinere Reparaturen.
Angebote für Arbeitssuchende
Bewerbungsberatung, Bewerbungsschreiben, Briefwechsel mit
Behörden.
Angebote bei Krankheit und Notfällen
Apothekendienst, Einkaufen, Blumen gießen, Briefkastenleerung,
Katzen versorgen.
Hilfe für kleine handwerkliche Arbeiten
Im handwerklichen Bereich bieten gelernte, berufstätige Handwerker ehrenamtlich ihre Dienste in ihrer Freizeit an, insbesondere für allein stehende Personen, ältere Menschen oder um in
Notlagen zu helfen.
Neue Angebote:
Sprachen – Japanisch und Spanisch Übersetzungen
Behebung kleinerer EDV-Probleme
Die Freiwilligen Agentur Poing ist eine soziale Einrichtung die
ehrenamtliche Dienste vermittelt und Ihnen die Möglichkeit gibt,
Hilfe zu erhalten oder Ihre eigenen Fähigkeiten und Kenntnisse
einzubringen. Unsere Angebote beinhalten die kleinen alltäglichen Hilfeleistungen. Wir beraten Sie auch gerne über weitere soziale Einrichtungen in Poing. Haben Sie eine Nachfrage, die nicht
durch unsere Angebote abgedeckt ist, werden wir versuchen Ihnen individuell und vertraulich zu helfen. Wir vermitteln keine regelmäßigen bezahlten Dienstleistungen und keine gewerblichen
Dienstleistungen, keine komplette kostenlose Renovierung, auch
keine kostenlose Putzfrau. Für die Vermittlungen kann keine Haftung, keine Gewährleistung und kein Versicherungsschutz übernommen werden.
Möchten Sie für eine erhaltene Leistung einen kleinen Betrag
spenden? – Unterstützen Sie die Nachbarschaftshilfe, die sich
selbst finanziert und das ganze Jahr für Sie ehrenamtlich im Einsatz ist. Diese erreichen Sie über:
Katholische Kirchenstiftung St. Michael, Poing, VR Bank München-Land EG, Kennwort: Poinger Nachbarschaftshilfe, Konto Nr.
7 333 706, BLZ 701664 86. Die Pfarrei St. Michael stellt auf Wunsch
finanzamtsfähige Spendenquittungen aus.
Für das FWA-TEAM
Janina Zuschrott, Monika Maier, Sabine Klima, Gerlinde Schwarz
Unser kulinarisches nostalgisches Schatzkästchen verfügt inzwischen schon über einen ganz schönen Reichtum an Rezepten,
Geschichten….
Neugierig geworden???
Inzwischen sind die Christbäume abgeräumt, die meisten Plätzchen und Stollen vernichtet, die „stade Zeit“ wird durch Faschingstreiben abgelöst und wir nähern uns mit großen Schritten
der Fastenzeit.
Jetzt ist wieder Jung und Alt aus Poing gefragt, unser Schatzkästchen
•
zum einen mit lustigen „Faschingskatergeschichten“, den
besten und hilfreichsten Tipps den Kater loszuwerden oder
mit leckeren Katerfrühstücks, Snacks für die Faschingsparty
usw. füllen und uns dann
•
zum anderen teilhaben zu lassen, wie bei Ihnen die Fastenzeit gestaltet wird. Was gibt’s als Fastenessen, wie wurde und
wird diese Zeit vor Ostern früher und heute zelebriert, wer
hat wie und wie lange gefastet, gab`s auch ein „Fastenbrechen“ oder wie war`s wenn nicht die 40 Tage durchgehalten
wurde….
Alles rund um diese beiden Themen interessiert uns brennend
und nach Fertigstellung unseres geplanten Büchleins sicher auch
den/die einzelnen Leser/In.
Also liebe Gemeindebürgerinnen und Bürger, lassen Sie uns
an Ihren Erlebnissen teilhaben
und beliefern Sie uns mit Ihren
Beiträgen, das ist uns einen Faschingskrapfen wert!
Unser nächstes Schatzkästchentreffen im Seniorencafe,
Marktstr. 5b findet am
Dienstag den 20.01.2015 um
17.30 Uhr statt.
Sie können uns aber wie immer jederzeit auch Rezepte, Geschichten oder Sonstiges persönlich, telefonisch im Büro, Marktstr. 5b
bei Fr. Wagner, Fr. Salenc, Fr. Baumann-Scherer oder per E-Mail
abgeben unter
08121/256-256
amb.versorgung@pflegesterngmbh.de
Wir kommen aber auch gerne bei Ihnen vorbei und holen Ihre
Beiträge ab wenn Sie das möchten.
Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung
Das Schatzkästchenteam des Pflegesterns
Hausführungen im Seniorenzentrum Poing!
Sie wollen unser Seniorenzentrum kennenlernen? – Gerne! Wir
bieten allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern an, unser
Seniorenzentrum zu besichtigen: Jeden ersten Montag im Monat
haben Sie – nach telefonischer Voranmeldung – die Möglichkeit,
unsere Einrichtung kennenzulernen. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr
im Eingangsbereich des Hauses, Marktstr. 7 in Poing.
Die Führung dauert ca. 45 Minuten. Anschließend können Sie
gerne unser Café besuchen.
Anmeldung bitte bis zum 25. des Vormonates unter der Telefonnummer: 08121/98 66 216 oder direkt bei der Pflegedienstleitung, Michael Ludewig, Tel: 08121/256-322 oder 256-401.
Wir freuen uns auf Sie!
Die Mitarbeiter des Seniorenzentrum Poing
POING
Seite 11
Babalu und Sport – Schroll spenden
Zum Jahresende bekamen wir Handschuhe, Mützen, Stirnbänder
und Schals im Wert von mehreren Hundert Euro für die Besucher
der Tafel und für die Asylbewerber gespendet.
Auf diesem Wege möchten wir uns herzlich bedanken bei Heike
Fechtner, die in der Hauptstraße 3 seit über 20 Jahren eine modische Vielfalt an Damenbekleidung in ihrem Geschäft Babulu anbietet, sowie bei der Familie Schroll, einem Familienbetrieb in der
Hauptstraße 8, in dem Sie nicht nur komplette Skiausrüstungen,
sondern auch Equipment für viele andere Sportarten finden.
Christine Bloch
mit dem Tafel-Team
Nr. 03 / 2015
letzten Platz gefüllt war, warteten die anwesenden Heimbewohner voll Vorfreude auf den Besuch der Heilige drei Könige, die
dann die Senioren mit ihrem Gesang erfreuten. Zum Dank wurden beim Abschied, die jungen Sänger von den ehrenamtlichen
Mitarbeiterinnen mit einer kleinen Geldspende, sowie mit Süßigkeiten belohnt.
Für die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen
Angelika Wank
Zu ihrem Recht kommen - wir sind für Sie da!
Der VdK hilft seinen Mitgliedern zum Beispiel bei Rente, Behinderung und Pflege, Hartz IV usw. Sprechen Sie uns an!
(Nur 6,00 €/ Monat kostet der Erwerb der Mitgliedschaft!)
Anschrift des VdK-Ortsverbandes Poing:
VdK-Ortsverband Poing c/o, Eleonore Gigl
Birkenallee 19, 85586 Poing
Wandergruppe
Liebe Wanderfreunde,
ich lade ein zur nächsten Wanderung.
Wir spazieren vom Isartor entlang der Isar bis Hinterbrühl
und wieder zurück
Datum: Donnerstag, 22. Januar 2015
Treffpunkt: 09:05 an S-Bahn, Südseite
Abfahrt: 09:20 mit S2
Rückkehr: ca. 17:00 Uhr
Mit den derzeitigen Wetterverhältnissen weiß ich aber nicht welche Art von Wanderung es werden soll: Eine winterliche Schneewanderung, entsprechend der Jahreszeit?
Eine schöne stürmische Herbstwanderung, entsprechend dem
Sturm? Oder gar eine überraschende Sommerwanderung, bei
derzeit 14° plus Temperatur?
Ich habe deshalb eine All-Jahres-Wanderung ausgesucht.
Wir fahren mit der S-Bahn bis zum Isartor und wandern, Isar aufwärts, bis zum Hinterbrühler See. Im dortigen Gasthof machen
wir unsere Mittagspause und wandern anschließend denselben
Weg wieder zurück.
Die Strecke ist 14 km lang und Steigungen gibt es nur den
Isardamm auf und ab.
Die strecke führt zum Teil auf geteerten Fußwegen und auf Schotterwegen im Isarbett. Ich rechne mit 4 Stunden reine Gehzeit.
Sollte es winterliches Wetter geben, muss jeder an sicheres
Schuhwerk und Wanderstöcke denken. Im Zweifelsfall gibt es
nahe der Wanderstrecke 2 U-Bahnhöfe: Thalkirchen und Fraunhoferstr.
Bei zweifelhaftem Wetter oder sonstigen Fragen bin ich bis zum
Abfahrt unter 08121/90 81 13 am Telefon zu erreichen, danach
unter 0176/20 81 76 47.
Euer Organisator und Begleiter
Hans Hoesch
Die Heiligen drei Könige im Seniorenheim
Am Nachmittag des 6. Januar 2015, hatten sich die Heiligen drei
Könige mit ihrem Sternträger zu einem Besuch des Poinger Seniorenheims angekündigt. Im von den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen festlich geschmückten hauseigenen Café, dass bis zum Ansprechpartner:
Stv.Vorsitzende: Eleonore Gigl, Telefon 08121/82 551
Frauenbetreuerin: Bärbel Zapf, Telefon 08121/77 308
für unsere ausländischen Mitglieder:
Peter Keegan, Telefon 08121/81 714
für unsere berufstätigen behinderten Mitglieder:
Markus Ulrich, Telefon 08121/98 91 19 (ab 17:00)
Nehmen Sie die Gelegenheit wahr und rufen Sie einfach an!
Information
in der nächsten Zeit finden keine Sprechstunden statt.
Der Stammtisch, findet jeweils am 1. Freitag im Monat ab 15.00
Uhr in der Gaststätte Onkel Ivo statt.
Bei Fragen steht Ihnen gerne Peter Keegan unter Tel. 08121/81
714 zur Verfügung.
Eleonore Gigl
Stellv. Ortvorsitzende
Informationsabend für externe Bewerber
zum qualifizierenden Abschluss und
zum mittleren Schulabschuss an der
Mittelschule 2015
Die Anni-Pickert-Mittelschule Poing bietet am Donnerstag, den
05.02.2015 um 19:00 Uhr in der Aula bzw. in der Mensa einen
Informationsabend für alle externen Bewerber an, die sich im
Schuljahr 2014/2015 einer besonderen Leistungsfeststellung für
den qualifizierenden Abschluss bzw. den mittleren Schulabschluss
an der Mittelschule unterziehen wollen.
Der Abgabetermin an der Anni-Pickert-Mittelschule Poing für die
Anmeldung zu einer der beiden Prüfungen endet am Freitag, den
27.02.2015.
Anmeldeformulare werden am Informationsabend ausgegeben
oder können über die Homepage der Schule www.vs-poing.de
heruntergeladen werden.
Simone Fleischmann
Schulleitung
POING
Seite 12
Bürozeiten: Mo.: 09.00–12.00 Uhr
Di. : 17.00–19.00 Uhr
Mi. : 17.00–19.00 Uhr
Do.: 09.00–12.00 Uhr
Hauptgeschäftsst. Vaterstetten, Tel. 081 06/35 90-35, Fax -16
(Mo- Fr. 9.00-12.00 Uhr, Mo. u. Do. 16.00-19.00 Uhr)
www.vhs-vaterstetten.de, E-Mail: Service@vhs-vaterstetten.de
Diese Woche:
Fr. 16.1.: Kunst im Dialog: Christiane Meier – Vernissage (8163V)
Beginn 19.00 Uhr, VHS
Sa./So. 17./18.1.: Happy Aging – Hormon-Yoga für die Frau
(1220) mit Daniela Sachs, 10.30-17.00 Uhr, bzw. 10.00-13.00 Uhr,
VHS, 44,- €
So. 18.1.: Yoga Nidra – Tiefenentspannung (1235) mit Daniela
Sachs, 14.00-16.00 Uhr, VHS, 12,70 €
Kommende Woche:
Fr./Sa. 23./24.1.: Silberschmieden Wochenendworkshop – Oberflächengestaltung (8364) mit Chris Carpenter, 18.30-21.30 Uhr,
bzw. 9.30-16.30 Uhr, Grundschule Karl-Sittler-Straße, 55,- €
Sa. 24.1.: Ein Samstagvormittag für einen gesunden Rücken
(1449) mit Katharina Labitzke, 9.00-12.00 Uhr, VHS, 14,80 €
So. 25.1.: Verwöhntag für Paare (2214) mit Katharina Rieck, 10.0017.00 Uhr, VHS, 35,- €
Farbberatung „Colour Balance“ (9310) mit Nadja Pilhofer, 10.0018.00 Uhr, VHS, 70,- €
Einen Tag lang Zeit zum Nähen! (9320C) mit Miriam Berrenberg,
10.00-17.00 Uhr, VHS, 30,- €
Individuelle Lernförderung bei der VHS –
psychologisch unterstützt!
Schwierigkeiten in der Schule sind sowohl für Kinder als auch
Eltern schlimm und Eltern sind oft überfordert, wenn sie helfen
wollen.
Für all die, die sich mehr als „nur“ Nachhilfe wünschen, ist unsere Lernförderung gedacht. Hier geht es nicht nur um reine Sachvermittlung, sondern zuerst um das Kind mit seinen Schwierigkeiten. Manchmal hat es Konzentrations- und
Merkfähigkeits-Probleme oder schreibmotorische Störungen,
Schwächen in der Wahrnehmung, Lernbarrieren oder einfach
Ängste.
Unterstützt von einer Diplompsychologin und gemeinsam mit
der Förderkraft finden Eltern Wege, die Lernsituation ihres Kindes
zu verbessern. Unsere Lernförderung findet 1 Mal pro Woche im
Poinger VHS-Haus statt (90 Minuten bei 2 Kindern, 60 Minuten
bei einem Kind). Einstieg und Ausstieg sind jederzeit möglich, die
Gebühr beträgt 120,- € monatlich.
Nr. 03 / 2015
garten) herzlich zum Tag der offenen Tür ein. Am 16.Januar können sich interessierte Eltern und künftige Kindergartenkinder
zwischen 15 und 18 Uhr die Einrichtung mit ihren vier Gruppen
Fuchsbau, Bärenhöhle, Vogelnest und Mauseloch anschauen und
dabei das Kiga-Team um Leiterin Sybille Schröder persönlich kennenlernen. Bei Kaffee und Kuchen kann man sich auch genauer
über sein bewährtes „Teiloffenes Konzept“ informieren, welches
über den Trägerwechsel hinweg beibehalten wurde. Dieses bietet den Kindern einerseits die benötigte Orientierung durch erlebbare Gruppenstrukturen und feste Bezugspersonen, lässt ihnen andererseits aber auch viele Möglichkeiten zum
gruppenübergreifenden freien Spiel mit Freunden. Wenn Ihnen
die Einrichtung mit ihren flexiblen Betreuungszeiten spontan zusagt, können Sie Ihren
Nachwuchs sogar gleich für
das kommende Kindergartenjahr anmelden. Das Kiga-Team
freut sich auf Ihren Besuch!
Für den Elternbeirat: Christian
Weigelt
Lernen Sie uns kennen Wir freuen uns auf Sie!
Tag der offenen Türe am Freitag, den 30.01.2015 von 16.0018.00 Uhr im kath. Kindergarten am Bergfeld, Gebrüder- AsamStr. 4. An diesem Tag steht der katholische Kindergarten am
Bergfeld für alle Interessierten offen. Nutzen Sie die Gelegenheit
und besichtigen Sie unsere Einrichtung ganz in Ruhe. Gerne zeigen wir Ihnen unser Haus, erklären die Konzeption und beantworten ausführlich Ihre Fragen. Die Einladung gilt natürlich auch
für alle Eltern, die ihr Kind bereits angemeldet haben. Und die
Kinder? Die haben währenddessen Spaß: beim spielen, malen
und basteln. Anmeldungen vor Ort sind möglich.
Auf Ihr Kommen freut sich Ihr KIGA- Team und Elternbeirat
Infotage in den Kinderland Einrichtungen
Sie suchen einen geeigneten Betreuungsplatz in Krippe, Kindergarten oder Hort für Ihr Kind?
Kinderland lädt Sie und Ihre Kinder herzlich ein, unsere Einrichtungen näher kennenzulernen.
Dienstag, 20.01.2015
Kinderland Seerosenstraße 17
(Kindergarten, Hort)
16.30 – 19.00 Uhr
www.kinderland-seerosenstrasse.de
Dienstag, 27.01.2015
Kinderland Fresiengasse 1
(Krippe, Kindergarten, Hort)
15.00 – 17.00 Uhr
www.kinderland-fresiengasse.de
Für das VHS-Team
Hildegard Petschik
Little Feet – big steps (Sudetenstr. 1)
(Krippe, Kindergarten - bilingual)
15.30 – 17.30 Uhr
www.littlefeet-bigsteps.de
Tag der offenen Tür im AWO-Kindergarten
Blumenstraße
Als einer der ältesten und renommiertesten Kindergärten Poings
lädt der AWO-Kindergarten Blumenstraße (ehemals Ev. Kinder-
Kleine Hände – große Taten
(Sudetenstr. 3)
(Krippe, Kindergarten)
15.30 – 17.30 Uhr
www.kleinehaende-grossetaten.de
POING
Montag, 02.02.2015
Seite 13
Kinderland Kirchheimer Allee 19
(Krippe, Kindergarten)
15.00 – 18.00 Uhr
www.kinderland-kirchheimerallee.de
Nutzen Sie die Gelegenheit, gemeinsam mit Ihren Kindern Einblicke in die
Räumlichkeiten, unsere Arbeit und
unser pädagogisches Konzept zu gewinnen. Schauen Sie sich um und lernen Sie unsere pädagogischen Teams
kennen. Gerne werden diese all Ihre
Fragen rund um die Einrichtung (Konzeption, Tagesablauf, Öffnungs- und Buchungszeiten, etc.) beantworten.
Selbstverständlich können Sie Ihr Kind an diesem Tag auch in der
von Ihnen bevorzugten Einrichtung anmelden.
Einen ersten Eindruck von unseren Häusern für Kinder können Sie
auf deren Websites gewinnen.
Nr. 03 / 2015
aufmerksam verfolgt. So war es selbstverständlich, dass die Wur
zelkinder als erste Aktion im neuen Jahr, wissen wollten, ob denn
die Bagger noch da sind und weiterarbeiten. So sind wir alle zur
besagten Wiese gelaufen und haben uns das künftige Feuchtbiotop mal angesehen. Da die Bauarbeiten vorerst fertig sind, konnten wir in den kleinen gefrorenen Pfützen das Eis zertreten und
haben mit Schneebällen das
Eis auf dem zugefrorenen Weiher getestet. Wir sind sehr gespannt wie das Ganze dann im
Sommer ausschaut.
Wir wünschen allen unseren
Lesern ein gutes neues Jahr
und falls wir Sie neugierig gemacht haben, schauen Sie sich
das Ganze selbst einmal an.
Liebe Grüße aus dem Wald,
Thomas Rothe
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Simone Klein, Kinderland PLUS gGmbH
Ein besonderer
Theaterbesuch
Am 16.12.2014 haben die Minis und
Midis der Kita „kleine Hände-große Taten“ einen ganz besonderen Theaterbesuch erlebt. Im Kindertheater im Fraunhofer wurde „Die Geschichte von den drei goldenen
Löffeln“, ein Theaterstück nach einer indischen Erzählung, aufgeführt.
Die Kinder und Erzieher sind erwartungsvoll mit einem Bus zum
Theater gefahren. Dort angekommen wurde zunächst eine Brotzeit gemacht. Gut gestärkt haben sich danach alle auf ihre Plätze
begeben und der spannenden Geschichte von einem König in
einem fernen Land gelauscht. Der König besitzt drei goldene Löffel, die ihm ewigen Reichtum und Glück verheißen. Er ist jedoch
auf seinem Weihnachtsspaziergang in eine außergewöhnliche
Situation geraten und hat einen ganz besonderen Weihnachtsabend erlebt... Gemalte Bilder, die auf eine Leinwand projiziert
wurden, und Musik haben die spannende Erzählung begleitet.
Alle Kinder waren begeistert von dem Stück. Vor allem die Freude
am Teilen haben die Kinder durch diese Erzählung einmal mehr
erfahren. Zurück im Kindergarten haben alle ganz aufgeregt ihren Eltern von dem spannenden Theaterbesuch erzählt. Dieser
erlebnisreiche Ausflug war ein gelungener Abschluss des vergangenen Jahres. Nun starten die
Kinder sowie das gesamte KiTa-Team ins neue Jahr, in dem
wieder viele spannende Projekte geplant sind. Wir wünschen auch Ihnen, liebe Eltern
und Leser, einen guten Start
und ein Frohes Neues Jahr
2015!
Birgit Etzold-Carl
für den Elternbeirat der KiTa
„kleine Hände-große Taten“
Das neue Feuchtbiotop
Liebe Leserinnen und Leser,
vielen Poingern sind Mitte Dezember die vielen Traktoren aufgefallen die Erde durch Poing fuhren. Dieser Transportweg führte
auch bei uns am Kindergarten vorbei und wurde von den Kindern
Eine Reise in die Märchenwelt
Wir wünschen allen Kindern und ihren Familien ein Gutes Jahr
2015. Wir möchten auch dieses Jahr Märchen, die ein Schatz unseres Lebens sind, an ihre Kinder weitergeben?
Schon seit vielen Jahren bieten wir Kindern zwischen 4 und 9
Jahren die Möglichkeit, mit anderen gemeinsam in die Welt der
Märchen einzutauchen.
Was auch besonders wichtig ist: Das aktive, konzentrierte Zuhören wird beim Erzählen der Märchen gefördert. Durch Bewegung,
Singen und das Gestalten des Märchens mit Legematerialien wollen wir unsere Märchenstunde auflockern und sprechen damit
die Kinder ganzheitlich an. Im Anschluss an das Märchen basteln
wir gemeinsam etwas passendes zum Märchen.
Wir laden alle Kinder zwischen 4 und 9 Jahren zum Märchenprojekt ein. Wir treffen uns Samstag, dem 17.01.2015 von 10.00 bis
12.00 Uhr im Pfarrheim Rupert Mayer (Edit-Stein-Raum, Kellergeschoß). Weitere Termine sind am 14.02.15; 07.03.15; 11.04.15.
Bitte bringen Sie für Ihr Kind Hausschuhe mit.
Die Unkosten für das Material betragen pro Kind 3,00 € je Samstag von 10 -12 Uhr.
Euer Märchenteam
Gabi Möderle, Thilde Lorenz, Rosi Habeck und Anita Franz
Poinger Wochenmarkt
Jeden Freitag von 10 bis 17 Uhr am Marktplatz –
Neue Ortsmitte
„Einkaufen von Mensch zu Mensch“: Frische Ware, Qualität
und ein umfangreiches Angebot zeichnen den Wochenmarkt
aus. Das Warenangebot reicht von Brot, Gemüse, Wurst, Käse,
Obst, Fisch, Fleisch, Getränke, Delikatessen und andere Warenangebote wie Honig, Textilien etc.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
21.01.2015, 19:00–20:30 Uhr
Wie schütze ich mein Kinder vor sexuellem Missbrauch
Familienzentrum im Bürgerhaus, Bürgerstraße 1
POING
Seite 14
Veranstalter: Familienzentrum Poing e. V.
Vortrags für Eltern von Kindern im Alter von 0-6 Jahre - Inhalt des
Abends: Grundsätzliches zum Thema Missbrauch, Wer sind die Täter? Wie gehen sie vor? Darstellung von Täterstrategien aufgrund
aktueller Untersuchungen im Bereich ?Täterforschung?, konkrete
Ansätze für die Prävention in der eigenen Erziehung, Gestaltung
des Umfelds, Tauglichkeit klassischer Erziehungssätze zur Prävention.
23.01.2015, 10:00–17:00 Uhr
Wochenmarkt
neue Ortsmitte, Marktplatz
Veranstalter: Gemeinde Poing
Einkaufen von Mensch zu Mensch: Frische Ware, Qualität und ein
umfangreiches Angebot zeichnen den Wochenmarkt aus. Das
Warenangebot reicht von Brot, Gemüse, Wurst, Käse, Obst, Fisch,
Fleisch, Getränke, Delikatessen und andere Warenangebote wie
Honig und Textilien etc. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
23.01.2015, 19:30–22:00 Uhr
Jahreshauptversammlung der Musikkapelle Poing e.V.
Sport-, Freizeit- und Erholungszentrum der Gemeinde, Plieninger
Straße 20, Wirtshaus zur Poinger Einkehr, Nebenraum
Veranstalter: Musikkapelle Poing e.V.
Mit Neuwahl der Vorstandschaft.
25.01.2015, 17:00–18:00 Uhr
Benefizkonzert
Kath. Pfarrkirche St. Michael, Anzinger Straße 2
Veranstalter: Musikfreunde St. Michael e.V. Poing
Es spielen die wichtigsten musikalischen Gruppenunseres Ortes.
Falls Sie Veranstaltungen melden möchten, aber keine
Zugangsberechtigung zum Veranstaltungskalender haben, wenden Sie sich bitte an: Patricia Wildenrother, Öffentlichkeitsarbeit
der Gemeinde Poing, Tel.: 08121 / 97 94 119, E-Mail: oeffentlichkeitsarbeit@poing.de.
Weitere Veranstaltungstermine finden Sie auf der Internetseite
www.poing.de.
Liebe Poinger Bürgerinnen und Bürger,
für unser umfangreiches Aufgabenfeld suchen wir ständig engagierte Menschen, die uns ehrenamtlich in den Bereichen Sanitätsdienst, Helfer-vor-Ort (Erstversorgung von
Notfallpatienten) und Schnell-Einsatz-Gruppe (Bereitstellung
von Personal und Material bei Großschadenslagen) unterstützen.
Besuchen Sie uns einfach an einem unserer Bereitschaftsabende
oder rufen Sie uns an. Wir informieren Sie gerne.
Neujahrsfeier
Die Bereitschaftsleitung lädt alle Mitglieder mit ihren Partnern
zur Neujahrsfeier ein. Hierfür treffen wir uns am Samstag, dem
17. Januar ab 18.30 Uhr im Hotel Poinger Hof.
Bereitschaftsabend
Der nächste Bereitschaftsabend findet am Montag, den
26.01.2015 um 19.30 Uhr in den Bereitschaftsräumen statt.
Anforderung von Sanitätsdiensten
Sehr geehrte Veranstalter, um einen reibungslosen Ablauf unserer Sanitätsdienste gewährleisten zu können, setzen Sie sich bitte
mind. 6 Wochen im Voraus mit uns in Verbindung.
Online-Dienstanforderung: www.brk-poing.de
Informationen und die notwendigen Unterlagen erhalten Sie
auch unter der Telefon-/ Faxnummer: (08121) 76442 oder per
Mail unter: info@brk-poing.de
U. Kinzel
Nr. 03 / 2015
Seniorenfahrt
6. Mai –10. Mai – 5 Tage
Erlebnisregion Nordhessen
Besichtigung Kassel-Wilhelmshöhe der größte Bergpark Europas, Schifflersgrund Grenzmuseum, Waldecker-Land mit Edersee,
Schloss Bad Arolsen, durchs Fulda und Weser Tal zum Dornröschenschloss „Sababurg“ und den Dom zu Fulda
Leistungen:
- Busreise im gbk-klassifizierten 4 Sterne Reiseomnibus
- 4 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet
- 3 kalt-warme Abendbuffets im Hotelrestaurant
- Stadtführung Kassel und Bergpark WiJheJmshöhe
- Reiseleitung, Eintritt und Führung im Grenzmuseum
Schifflersgrund
- Reiseleitung Waldecker Land inklusive Eintritt & Führung
Schloss Bad Arolsen und Schifffahrt Edersee
- Reiseleitung Dornröschen Tour inklusive Besuch der Sababurg
- Stadtführung in Fulda
- Reiserücktrittskostenversicherung
Ihr Reisepreis im Doppelzimmer 430 € .
Einzelzimmerzuschlag 60 € .
Genauen Reiseverlauf bitte anfordern.
Anmeldung bis 1. Februar 2015 bei Norbert Thöns, Telefonnr.:
08121/89 56
„Unliebsame Weihnachtsgeschenke“ im Familienzentrum
Vergangenes Wochenende war noch einmal Bescherung. Jeder,
der an Weihnachten nicht ausreichend beschenkt wurde, hatte am Samstag Gelegenheit, sich selbst ein paar Wünsche zu
erfüllen. Bürgermeister Albert Hingerl und AWO-Vorsitzender
Peter Maier versteigerten gespendete Geschenke zugunsten der
Poinger Senioren. Bei Kaffee und Kuchen freute sich so mancher
Besucher über den reichen Gabentisch. Insgesamt wurden 348,– €
eingenommen.
Termine:
Winterschlussverkauf im Kindersecondhandladen: vom
21.01. – 13.02.2015
Bis einschließlich Freitag, 13. Februar werden alle Artikel zum halben Preis verkauft. Öffnungszeiten sind mittwochs und freitags
von 15.00 – 17.00 Uhr Bürgerstraße 3.
„Wie schütze ich mein Kind vor sexuellem Missbrauch“ – Elternabend, Mittwoch, 21.01.2015 um 19.00 Uhr
für Eltern von Kindern im Alter von 0-6 Jahre - Inhalt des Abends:
Grundsätzliches zum Thema Missbrauch, Wer sind die Täter? Wie
gehen sie vor? Darstellung von Täterstrategien aufgrund aktueller Untersuchungen im Bereich „Täterforschung“, konkrete Ansätze für die Prävention in der eigenen Erziehung, Gestaltung des
Umfelds, Tauglichkeit klassischer Erziehungssätze zur Prävention. Der Elternabend wird durchgeführt von AMYNA, Institut zur
Prävention von sexuellem Missbrauch. Referentin ist Frau Irmi
Deschler, Honorarkraft bei AMYNA e.V., Traumafachberaterin
bei Wildwasser München e.V. – Initiative gegen sexuellen Missbrauch, Traumatherapeutin. Es gibt nur eine begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung ab sofort unter sylke.joos@familienzentrum-poing.de
Männer-Hobbykochclub „Die fröhlichen Genießer“: Samstag: 24.01.2015 ab 15.00 Uhr
Kochbegeisterte Männer sind, nach vorheriger Rücksprache,
herzlich zur kulinarischen Runde im Familienzentrum willkommen. Infos erhält man bei Herrn Donnemiller, Tel. 08121/99 97 49
(abds.), tirolerbua@gmx.de oder bei Herrn Rieger, Tel. 0163/918
76 63, steffen.rieger@outlook.com; weiterer Termin: 28.02.2015
POING
Seite 15
Malgruppe „Art Projekt Poing“ im Familienzentrum: 24. –
25.01.2015
Malwochenende für Hobbykünstler mit dem Kunstpädagogen
Waldemar Kern mit Acryl, Kohle, Kreiden, Aquarell etc. Samstag
und Sonntag von 10.00 – 17.00 Uhr, Anmeldung und Infos bei W.
Kern, Tel: 0157/84 04 41 27 oder per E-Mail: atelier.wk@gmx.de
weiterer Termin: 28.02. – 01.03.2015
FABEL-haft durchs erste Jahr – Familienzentriertes-Baby-Eltern-Konzept ab 27. bzw. 29.01.2015
Das 1. Lebensjahr wird in vier, voneinander unabhängige, buchbare Kurse unterteilt. Die Babys werden in ihrer individuellen Entwicklung begleitet und bekommen auf sie abgestimmte Spielangebote. Dies ist eine intensive und bewusste Zeit für alle. Der Kurs
hat die Bedürfnisse von Eltern und Babys im Blick. Einstieg ist jeder Zeit möglich. Kosten für 7x 90 Min: 70 €; Sibylle Burghauser
(Familienbegleiterin, Fabel-Kursleiterin, Trageberaterin), sibylle@
burghauser.de. Der Kurs für Babys von 2-5 Monate startet am Di,
27.01.2015, der Kurs für Babys von 5-9 Monate am Di, 29.01.2015
Weitere Infos auf www.familienzentrum-poing.de
Kindertheater „Pettersson und Findus“ für Kinder ab 4 Jahre:
Sonntag, 01.02.2014 um 16.00 Uhr
Pettersson ist ein liebenswürdiger, aber ein wenig vergesslicher
Mann. Zusammen mit seinem kleinen Kater Findus wohnt er auf
einem Bauernhof am Rande eines Dorfes. Gemeinsam erleben sie
viele kleine und lustige Abenteuer. Das Huhn Prillan, das seine
Eier nicht hergeben will, verliebt sich in den eitlen Hahn Caruso,
der immerzu singen möchte. Mathilda ist ein fröhliches Schwein,
das ganz verrückt nach Kartoffeln ist. Dann gibt es da noch den
Stier von Petterssons etwas seltsamen Nachbarn Gustavsson…
Café Familienzentrum (mit Kinderbetreuung)
Unser Café ist jeweils dienstags und donnerstags von 9.00 -12.00
Uhr und mittwochs und freitags von 15.00 – 17.30 Uhr geöffnet.
Jeder ist herzlich eingeladen, sein Frühstück, seinen Kaffee oder
Kuchen im Familienzentrum zu genießen.
2. Mensch-ärgere-dich-nicht-Turnier: Sonntag, 22.02.2015
von 14.00 – ca. 18.00 Uhr
Für alle spielbegeisterten „Jungen“ und „Alten“ findet wieder ein
Mensch-ärgere-dich-nicht-Turnier statt. Die Startgebühr beträgt
2,50 €, für Kinder bis 12 Jahre 2 €. Es werden drei Runden gespielt.
Auf die Sieger warten tolle Spielpreise. Anmeldung bei Daniela
Hellmann unter Tel. 08121/77 14 75 oder per E-Mail unter danihell@web.de sowie im Café des Familienzentrums (begrenzte
Teilnehmerzahl)
Wing/Tsun: montags von 20.30 – 22.00 Uhr
Der gute Vorsatz im neuen Jahr: Ich wollte immer schon mal realistische Selbstverteidigung in familiärer Atmosphäre, unabhängig von meinem Fitnesslevel, ohne Akrobatik mit 30, 40 oder 50
Jahren erlernen… kein Problem kommen sie zu Wing/Tsun; Anmeldung und Infos: Tel. 0160/772 07 22 bei Ralf Müller (1. Lehrergrad Wing/Tsun und Freistil) oder per E-Mail: info@selbstverteidigung-poing.de Schnupperstunde ist jederzeit möglich.
Nr. 03 / 2015
Mit Formel 1 Power ins Neue Jahr Besuch beim Mercedes Benz Center
in München
Am Samstag, den 10.01.2015 besuchten wir mit einer Gruppe von
22 Teilnehmern aus Poing und unserer Region das Mercedes-Benz
Center in München. Nach der Begrüßung durch den Niederlassungsleiter, Direktor Ulrich Kowalewski, der uns anhand eindrucksvoller Zahlen die Dimensionen seines Unternehmens in
der Arnulfstraße vor Augen führte, konnten wir bei einer Führung
auf die letzten 120 Jahre Motorsport zurückblicken. Von der ersten Automobil Wettfahrt der Geschichte, ausgetragen 1894 von
Paris nach Rouen, führte uns die Zeitreise unter anderem zum
Mercedes Simplex 40 PS Rennwagen aus 1902, dem Mercedes
Monza, mit dem Rudolf Caracciola 1926 den Großen Preis von
Deutschland gewann, dem ersten Mercedes-Benz Silberpfeil
W25, sowie den DTM-Siegerfahrzeugen von Bernd Schneider
und Gary Paffett und den Formel 1 - Fahrzeugen, mit denen David
Coulthard, Mika Häkkinen und Lewis Hamilton auf das Treppchen
fuhren. Es war schon ein Erlebnis der besonderen Art, 24 so geschichtsträchtige Exemplare hautnah vor sich zu haben.
Neben der Führung bestand
die Möglichkeit, sich bei der
gleichzeitig
stattfindenden
Formel 1 Sonderausstellung zu
den Themenbereichen „Team“
und „Technik“ sowie „Tradition“
zu informieren. Dort waren
auch die drei bereiften Kronjuwelen der Ausstellung versammelt: ein Silberpfeil W03 in
dem Nico Rosberg den Grand
Prix 2012 in Shanghai gewann, ein 1934 W25 Replikatrennwagen
– der erste Silberpfeil in der Motorsportgeschichte und ein SL55
AMG Formel 1 Safety Car.
Ebenfalls live vor Ort: die Fahrerlegenden Dieter Glemser, Hans
Herrmann und Jochen Mass, präsentiert von Radio Arabella und
Heinz Prüller, dem österreichischen Kult-Formel 1-Moderator.
Von so viel geballten Erfolg inspiriert, dürfte es keinem Teilnehmer unserer Gruppe schwer fallen, im neuen Geschäftsjahr 2015
seinen eigenen Grand Prix einzufahren. Das wünschen wir natürlich auch allen Mitgliedern und Freunden
unseres Ortsverbandes!
Günter Furtner, 1.Vors.
Bund der Selbständigen,
Gewerbeverband Poing
Tel. (08121) 71299, E-Mail: info@gv-poing.de
www.gewerbeverband-poing.de
Kleider machen Leute – Nähkurs für Anfänger und Fortgeschrittene: montags von 19.00 – 21.45 Uhr
Je nach Wunsch der Teilnehmer können sämtliche Kleidungsstücke angefertigt oder geändert werden. Die Kosten für 12 Treffen
betragen 110 €. Kursort: Markomannenstr. 24 a in Poing. Anmeldung und Infos bei Renate Fister, Tel. 08121/80 653.
Einladung
Bürozeiten der Kindertagesstätte
Montag bis Donnerstag von 8.30 – 14.30 Uhr unter Tel. 08121/25
07 07-0 oder per E-Mail: info@kita-familienzentrum-poing.de. Weitere Informationen unter www.kita-familienzentrum-poing.de.
Tagesordnung:
Begrüßung und Geschäftsbericht des Jagdvorstehers
Kassenbericht
Rechnungsprüfungsbericht und Entlastung
Verwendung des Jagdgeldes
Wünsche, Anträge, Verschiedenes
Brigitte Schmidt
Pressebeauftragte
Am Donnerstag den 06.02.2014,um 19.00 Uhr findet im Gasthof Max Ascherl in Angelbrechting eine nichtöffentliche Versammlung mit Rehessen statt. Zu dieser alle Jagdgenossen mit
Partnern herzlich eingeladen sind.
POING
Seite 16
Gute Vorsätze?
Haben Ihre guten Vorsätze für das neue Jahr bisher gehalten?
Falls Ihr Vorsatz für mehr Bewegung bisher am Zeitmangel gescheitert ist: Lassen Sie einfach mal Ihr Auto stehen und machen
Ihre Erledigungen zu Fuß. Bei Entfernungen bis zu einem Kilometer ist man damit sogar am schnellsten, bis zu 3 Kilometern
mit dem Radl. Das umfasst praktisch alle Entfernungen innerhalb
Poings. Und bei schlechtem Wetter? Ist frische Luft bei entsprechender Kleidung auch gesund. Also keine Ausrede für den inneren Schweinehund.
Informationen zum Carsharing in Poing gibt es bei Yvonne
Großmann, Tel. 08121/253323, mobil 0179/2344876, E-Mail yvonne@d-grossmann.com. Für Bilder unserer Fahrzeuge sowie eine
genaue Erklärung des Carsharingsystems per Video besuchen Sie
bitte unsere Homepage: www.carsharing-poing.de.
Liebe Freunde und Freundinnen
der Poinger Männerrunde,
wieder hat ein neues Jahr begonnen und wir wünschen Ihnen für
2015 viel Glück und Segen und viele zufriedene Treffen mit der
Poinger Männerrunde.
Unser nächstes Treffen findet am Donnerstag, den 15.01.2015
um 19.30 Uhr im Katholischen Pfarrheim Rupert Meier in der
Gebrüder-Asam-Straße 2 statt.
Herr Andreas Genstorfer aus Poing wird uns wieder von einer
herrlichen Reise mit wunderschönen Bildern berichten. Zum Thema: PERU-DAS GEHEIMNISVOLLE LAND DER INKAS
wird er uns die drei berühmten Wüstenstädte Lima, Cuzio und
die ehemalige Inkahauptstadt Machu-Picchu, die heute Weltkulturerbe ist zeigen und uns in das Amazonasbecken mit seiner einmalig schönen Landschaft hineinführen.
Es wird bestimmt ein sehr interessanter Abend und ich lade Sie
alle herzlich dazu ein.
Im Namen der Poinger Männerrunde,
Erwin Lorenz
Nr. 03 / 2015
(Rückgebäude der Polizei) statt.
Anmeldungen mit Tischreservierung sind beim 1. Vorstand Herbert Klein unter Tel. 0151-41 28 98 70 bis spätestens 27.01.2015
erwünscht.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Mit kameradschaftlichen Grüßen
Winfried Andres
Schriftführer
ÜBUNGSABENDE FÜR
INTERNATIONALEN VOLKSTANZ
- Eine regelmäßige Teilnahme ist nicht notwendig, da jeder
Abend in sich abgeschlossen ist.
- Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
- Sie können alleine oder zu zweit kommen.
- Es werden Volkstänze aus Europa, Amerika und Israel
vorgezeigt und gemeinsam einstudiert.
Der nächste Übungsabend im Jahr 2015 ist am 19.01.2015 in
Poing, in der Pausenhalle der Grundschule an der Karl-Sittler-Str. 12
von 19.30 bis 21.45 Uhr.
Terminvorschau: 26.01.2015
Tanzkreis Poing
Peter Kreklau
Neujahrsempfang der kirchlichen
und politischen Gemeinde
Liebe Leserinnen und Leser,
am vergangenen Sonntag hat unser Jugendorchester unter der
Leitung von Christine Westermair den Poinger Neujahrsempfang
musikalisch umrahmt – Kompliment, Ihr wart super!
Es ist schön zu sehen, welche musikalischen Fortschritte Ihr als
Einzelne, aber auch als Orchester insgesamt in den letzten Monaten gemacht habt.
Vorankündigung
Kesselfleischessen 2015
Nach den Weihnachtsfeiertagen und dem Fest zum Jahreswechsel haben Sie genug von den vielen Süßigkeiten.
Da ist es an der Zeit, Euch mit einem bayerischen Schmankerl zu
verwöhnen.
Der Soldaten- und Kameradschaftsverein Poing-Angelbrechting
e.V. will Euch daher zu einem gemütlichen Abend mit
Kesselfleisch, zubereitet von der Metzgerei Markus Murr und Bier
vom Tegernseer Bräuhaus herzlich einladen.
Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen. Auf Wunsch
können auch Schweinswürstl serviert werden.
Die Veranstaltung findet am Freitag, den 30. Januar 2015
um 18 Uhr in den Vereinsräumen an der Markomannenstraße
Hochkonzentriert beim Auftritt: Die Musikerinnen und Musiker
unseres Jugendorchesters
Benefizkonzert Poinger Musikgruppen am
Sonntag, den 25. Januar
Wir freuen uns, dass wir auch heuer – mit einer Bläsergruppe –
beim Benefizkonzert Poinger Musikgruppen dabei sein dürfen:
Am Sonntag, den 25. Januar, um 17.00 Uhr
in der katholischen Pfarrkirche Poing.
POING
Seite 17
Nr. 03 / 2015
Organisiert von den Musikfreunden St. Michael spielen und musizieren auch für Sie:
•
Kirchenchor St. Michael
•
Chor der Freiwilligen Feuerwehr
•
Akkordeonorchester „accordeonissimo“
•
Auberg-Musi
•
Trommelgruppe „Jankara“.
Der Spendenerlös wird heuer dem Christophorus-Hospizverein
im Landkreis Ebersberg e.V. zugute kommen.
Wir freuen uns auf Ihr und Euer Kommen und auf zahlreiche
Spenden!
der A-Klasse 4 Mannschaften punktgleich beieinander hängen und die Verfolger auch noch alle Chancen haben.
Die Einzelergebnisse: Lajana Gärth 202:182/ Hannelore Gärth
220:221/ Martina Wommer 178:164/ Maria Lutz 206:176/ Resi
Lutz 168:173 Holz
Für die Musikkapelle Poing e.V., Günter Scherzl, 2. Vorsitzender
www.musikkapelle-poing.de, Find us on Facebook!
Rundenwettkampf Luftpistole
Ergebnisse der Poinger Mannschaften am 12. Spieltag der
Kegelkreisrunde EBE/ED
Der Start in die Rückrunde verlief für die BOL-Mannschaften
nicht ganz wunschgemäß aber alle weiteren Poinger Teams
durften sich über Punkte freuen.
BOL: KG Moosinning I - KC Poing I 2200 : 2146 Holz
Moosinning nutzt die Schlussphase
Bis zu Beginn der letzten Paarung war es ein ausgeglichenes Duell. Dann allerdings folgte ein unerwarteter „Ausrutscher“ des
Poinger Schlusskeglers, den die Gastgeber zum Spielgewinn
nutzten.
Die Einzelergebnisse: Wolfgang Kablau 429:432/ Steffen Wünsch
427:444/ Heribert Strasser 454:438/ Martin Lutz 454:446/ Robert
Rammler 382:440 Holz
Bezirksklasse: KC Egmating III - KC Poing II 1951 : 2080 Holz
Egmating III in allen Paarungen chancenlos
So leicht wird es der Poinger Reserve nicht all zu oft gemacht.
Einen starken Akzent setzte Max Stoewahs in der Mittelpaarung
mit hervorragenden 455 Holz.
Die Einzelergebnisse: Matthias Schmidt 427:396/ Christian Gärth
382:378/ Max Stoewahs 455:398/ Erwin Klinger 408:384/ Patrick
Gregor 408:395 Holz
Kreisliga: KC Samstag M.S. II - KC Poing II 1993 : 2080 Holz
Keine Mühe mit dem Tabellenzehnten
Die Poinger Führung betrug nach der ersten Paarung zwar nur
ein Holz, aber da sich das gesamte Mittelfeld der Gastgeberinnen sehr zurückhielt, wuchs der Vorsprung kontinuierlich
an. Schlusskeglerin Dagmar Schroll konnte befreit aufspielen
und gönnte sich und der Mannschaft mit Tagesbestergebnis
von 454 Holz einen überaus erfreulichen Abschluss.
Die Einzelergebnisse: Brigitte Neubauer 421:420/ Steffi Kablau
422:385/ Angela Strasser 392:369/ Tanja Hagen 391:382/ Dagmar
Schroll 454:437 Holz
BOL: DJK-SV Edling I - KC Poing I 2129 : 2108 Holz
Gutes Mannschaftsergebnis - aber keine Punkte
Die gegnerische Schlusskeglerin hat sich gewehrt und Poing ohne
Punkte nach Hause geschickt. Damit übernimmt Egmating I die
Tabellenspitze und die ewigen Kontrahentinnen KC Samstag M.S.
I und Poing I liegen punktgleich auf den Plätzen zwei und drei. .
Die Einzelergebnisse: Anita Haselsteiner 411:447/ Angelika
Hitzlsperger 431:422/ Gerti Bamberg 446:401/ Barbara Lutz
411:417/ Christa Lainer 409:442 Holz
A-Klasse: KC Poing III - KC Egmating IV 974 : 916 Holz
Mit Schwung in die Rückrunde
Die dritte Garnitur ist weiter auf dem richtigen Weg. Doch
ein eventueller Aufstieg wird schwierig, da in der Tabelle
Waltraud Irl
Nach 6 Wettkämpfen, die Ergebnisse unserer Luftpistolen
Mann-schaften SV Hubertus Poing 1 und SV Hubertus Poing 2:
Gauoberliga:
Unsere 1. Luftpistolen-Mannschaft liegt nach einer Niederlage
gegen SG Edelweiß Kirchseeon 1 weiter auf dem 3. Patz der Tabelle mit 6 : 6 Punkten und einem Durchschnitt von 1440,5 Ringen/
pro Runde.
A-Klasse Gruppe 1:
Unsere 2. Luftpistolen-Mannschaft liegt nach einem Unentschieden mit 1366 : 1366 Ringen gegen SG Edelweiß Kirchseeon 2 auf
dem 3. Platz der Tabelle mit 7:5 Punkten und einem Durchschnitt
von 1354 Ringen/pro Runde. Bester Schütze in der 6. Runde war
Andreas Frömel mit 357 Ringen.
Wir wünschen allen Teilnehmern bei den weiteren
Rundenwettkämpfen viel Erfolg.
Für den Schützenverein
Roland M. Habeck, 2. Schriftführer
Sie möchten über den Schützenverein mehr wissen? Besuchen sie
uns doch im Internet unter http://www.hubertus-poing.de
An alle Mitglieder der
Sportgemeinschaft Poing e. V.
Um den ermäßigten Jahresbeitrag gewähren zu können, bitten
wir alle Mitglieder über 18 Jahre, uns den aktuellen Nachweis zu
erbringen (z. B. Schulbescheinigung, Immatrikulationsbescheinigung etc.).
Wir bitten Sie uns die Bescheinigung bis spätestens 26. Januar
2015 vorzulegen. Vielen Dank.
Viele Grüße
i. A. Nadja Eichstädter
Sicherer Klettern mit der SG Poing e.V.
Auch wenn das Hallenklettern zu den
sicheren Sportarten zählt, kann es vor
allem bei Unkenntnis von Sicherheitsstandards zu Unfällen kommen, die
leicht vermieden werden können.
Die SG Poing bietet die Möglichkeit
an, die Grundregeln des sicheren
Hallenkletterns zu erlernen und dabei Kletterscheine des Deutschen
Alpenvereins (DAV) zu erwerben.
Der Kurs richtet sich vor allem an Mitglieder des SG Poing (an
Externe nur unter Zuzahlung von 30,-EUR), an Anfänger und
Fortgeschrittene, 14-99 Jahre. Die max. Teilnehmerzahl ist 6.
Die Termine à 3 Stunden (inkl. Pause) in der Kletterhalle HighEast
sind: Toprope Kurs (Anfänger und Fortgeschrittene)
Termine: Fr, 23.01 (19 Uhr); So, 25.01 (10 Uhr)
POING
Seite 18
Vorstiegskurs ( nur mit Vorkenntnissen)
Termine: So, 01.02 (10 Uhr); Fr, 06.02.
(19 Uhr); So, 08.02 (10 Uhr)
Alle Teilnehmer müssen den Halleneintritt selbst entrichten und ggf. Schuhe,
Gurt, Sicherungsgerät und Seil gegen
eine Gebühr
ausleihen.
Bei Interesse meldet Euch bitte bei
Robin Ziegler (01577 4321 767) / Robin.
Ziegler.68@gmail.com
Nr. 03 / 2015
Einladung zum Vorbereitungslehrgang auf die Kegelweltmeisterschaften 2015 erhalten. Der Lehrgang fand am 3./4. Januar in
Wien statt. Dabei traf Andrea auf die ehemalige Poinger Spielerin
Anna Martiskova die jetzt Trainerin der österreichischen Frauennationalmannschaft ist.
Männer 2
„Gut das es unsere Jugend gibt“ Dieser Spruch zieht sich schob
durch die ganze Saison und war auch zum Rückrundenauftakt
der Schlüsel zum Erfolg. Während unsere drei „alten Hasen“
nicht überzeugen konnten spielten Paul Hogl 425 Kegel, Philipp
Montag 413 Kegel und Erik Blume 404 Kegel, Mit diesen guten
Leistungen sicherten sie den knappen Sieg mit 2319:2314 Kegel.
Die Männer 2 liegen als Aufsteiger weiterhin nur 2 Punkte hinter
dem Tabellenführer der noch in Poing antreten muss.
Sport - Spiel – Spaß
….wir können noch Mitstreiter/innen gebrauchen.
Wir sporteln jeden Mittwoch von 19 – 20 Uhr im Bürgerhaus,
1. Stock. In entspannter Atmosphäre machen wir unsere Muskeln
fit und verbrennen überzählige Kalorien. Dabei haben wir Spaß
und fühlen uns „Rückenwohl“. Wenn Du Lust hast., Dich unserer
lustigen Truppe anzuschließen, dann schau einfach vorbei oder
melde Dich telefonisch unter Tel. Nr. 97 25 60 bzw. 8 26 27! Wir
freuen uns über jede/n.
Männer 1
Die Männer starten zum Auftakt beim SKC Lohhof und hoffen auf
2 Punkte um die Tabellenspitze verteidigen zu können.
Frauen 3
Die bisher ungeschlagenen Frauen 3 müssen sich noch bis zum
20.1. gedulden. Dann steht das Heimspiel gegen die SG Freimann-Neuaubing auf dem Spielplan. Mit einem Sieg soll der gute
Lauf aus 2014 in das neue Jahr mitgenommen werden.
Maybrit + Conny
MKV Spielbetrieb
Auch die Jugend beginnt am 10/11.1. mit dem 5. Spieltag. Die
Aufstellungen gibt Erwin im Training bekannt. Bitte Termin vormerken.
Öffnungszeiten der Geschäftsstelle im Januar:
Plieninger Straße 20 - 22 ; Tel.: 08121-977012
Jeweils von 18 bis 20uhr: 15. , 22. , 29.01.15
Fitness und Gymnastikkurse
Zeit
Kurs
Ort
Betreuer
Dienstag
18-19 Uhr
Präventionssport
Multifunktionsraum
19-20 Uhr
Skigymnastik
Turnhalle C
Yvonne
20:30-22 Uhr
Krafttraining
Kraftraum
Marie-Luise
Grundschulturnhalle
Domenikus
Domenikus
Mittwoch
18-19 Uhr
Stretching
Jugendbayernliga
Hier wird Poing seine Jugendlichen zurückziehen um eine Überforderung durch weite Fahrten zu verhindern. Punktspiele, Jugendspiele, Bayernliga mit weiten Fahrten und die schulischen
Herausforderungen setzen einfach Grenzen die man im Interesse
der Jugendlichen nicht überschreiten soll. Wir sind in der Vergangenheit sehr sorgsam mit unserer Jugend umgegangen und wollen dies auch weiterhin tun. Der eine oder andere Erfolg weniger
ist uns dabei egal.
Donnerstag
18:30-20 Uhr
Krafttraining
Kraftraum
Werner
19-20 Uhr
Allround-Skigymnastik
Turnhalle A
Sabine
20-22 Uhr
Volleyball Fortgeschritten
Turnhalle A
Jutta
16:30-18 Uhr
Kinder- u.
Jugendtraining
Turnhalle
Realschule
Thomas,
Stefan
Freitag
Frauen 1 Bundesliga
Unser Bundesligateam muss in Pirmasens antreten und da hängen die Trauben bei den heimstarken ESVlerinnen bekanntlich
sehr hoch. An einem guten Tag ist auch eine Überraschung möglich.
Frauen 2 Landesliga Süd
Hier steht das Lokalderby beim TSV Milbertshofen 1 an. Auch
unsere Zweite ist nicht chancenlos und kann ebenfalls an einem
guten Tag mit 2 Punkten aus Milbertshofen zurückkehren.
Nationalmannschaft
Andrea Pichler hat vom Bundestrainer aus Österreich eine
Jugend – Vereinsmeisterschaften
Da die Bundesligamannschaft noch laufenden Spielbetrieb hat
und das Schulprojekt erst beendet sein muss werden die Meisterschaften 2014 im Januar 2015 gespielt. A-Jugend an einem
Dienstag, B-Jugend an einem Donnerstag und C-Jugend an einem Freitag. Für die ersten 6 jeder Gruppe (A-Jugend 8) gibt es
Pokale. Bitte bei Erwin anmelden. A-Jugend Sprintturnier 10/10
über 2 Sätze mit SV. B-Jugend 2 Sätze 15/15 und C-Jugend 2 x 30
Wurf in die Vollen.
Informationen über uns
Weitere Infos über uns, unseren Verein und unsere sportlichen
Aktivitäten unter www.skk98.de oder –
in Facebook unter www.facebook.skk98poing und beim 1. Vorstand unter Tel. 08121/81 931.
Trainingszeiten im Sommer
Training ist immer am Dienstag ab 15.00 Uhr bis 21.00 Uhr,
Donnerstag ab 15.00 Uhr – 20.00 Uhr
und Freitag ab 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Andere Zeiten nach
Absprache.
Wir spielen im Sportpark Poing – Kegelbahnen –.
1. Vorstand Erwin Zimmermann
POING
Seite 19
Nr. 03 / 2015
Samstag:
10:30 Uhr Piloxing® Carina ab März
15:00 Uhr Tanztraining Maxim Kube
17:00 Uhr Barre Workout Barbara
18:00 Uhr Zumba® Gold Barbara
Sonntag:
17:00 Uhr Hula Hoop ver. Workshops
19:00 Uhr Zumba Fintess mit Ivonne
19:00 Uhr Piloxing® Carina
20:00 Uhr Zumba Step Carina und
Bild: A-Junioren des TSV Poing/JFG Linsee mit Trainer Michael
Maguhn
Fußball-Kindergarten
1. Jg. 2010-2012: montags 16.00 Uhr, Jg. 2009 dienstags 16.00 Uhr,
Jg. 2008 freitags um 14.30 Uhr jeweils bei Michi Dreifachhalle/
Sportzentrum.
2. Samstagsgruppen für Berufstätige: Jg. 2007-2009 um 09.00
Uhr und Jg. 2010-2012 um 10.00 Uhr, Schulturnhalle 2. Stock,
Karl-Sittler-Str. Info/Anmeldung: Robert Rieger, Handy: 0171/60
93 233, Mail: robert1rieger@t-online.de, Näheres siehe auch
Homepage: www. tsv-poing.eu
Entdeckungsreise mit Mutter und Vater für die Kleinsten
Mittwoch 15:45 bis 16:30 für die 1 und 2-Jährigen
Mittwoch 16:30 bis 17:15 für die 2 und 3-Jährigen
Infos: Handy: 0174/9222681, Mail: petra.klose@gmx.de
Freitags von 14:30-15:30 für die 2 und 3-Jährigen
bei Lydia: 0151/12 72 49 28
Tanzkurs Standard und Lateinamerikanisch
Immer samstags 15.00 Uhr gibt es einen Tanzkurs mit Maxim
Kube für Paare und Einzelteilnehmer. Info/Anmeldung maximkube@googlemail.com
Fit in 2015 mit dem TSV Poing
Infos/Anmeldung: Barbara Grell, Zumbainpoing@web.de
Montag:
17:00 Uhr, Zumba® Kids Ivonne
18:00 Uhr, Zumba® Kids Ivonne
20:00 Uhr Poledance Carina ab April
Dienstag:
11:00 Uhr Zumba® Gold, Barbara
17:00 Uhr Piloxing® Carina ab Februar
20:15 Uhr Zumba® Fitness Sandra
Mittwoch:
14:15 Uhr Ballett Minis 3-4 jährige, Christine Seydel
15:00 Uhr Ballett 4-6 jährige, Christine Seydel
14:30Uhr XCO-Walking mit Petra
16:00 Uhr Ballett 6-7 jährige, Christine Seydel
17:00 Uhr Ballett ab 8 Jahren, Christine Seydel
18:00Uhr für Ballett Erwachsene Christine Seydel
19:45 Uhr Barre Workout Barbara
Donnerstag:
20:15 Uhr Zumba® Fitness Sandra
Freitag:
09:20 Uhr Zumba® Fitness Tracey
15.45 Uhr Zumba® Kids (4-7 Jahre) Barbara
16.45 Uhr Zumba® Kids (8-12 Jahre) Barbara
17:00 Uhr Piloxing® Sandra
17:45 Uhr Zumba® Kids (8-12 Jahre) Barbara
18.00 Uhr Zumba® Fitness Sandra
18:45Uhr Zumba® Gold Barbara
Hallenzauber der TSV Poing Herren
am kommenden Samstag den 17.01.2014 ist es wieder soweit,
der TSV Poing veranstaltet sein legendäres Nachtturnier der Herren. Spannende Spiele und viele Tore sind garantiert. Für Speis
und Trank ist gesorgt. Über volle Zuschauerränge würden wir uns
freuen. Beginn ist um 16:00 Uhr.
Mit sportlichen Grüßen
Euer Orgateam-Nachtturnier des TSV Poing
DEDSV B1-Liga - Nachholspiel 9. Spieltag
DC Tigers - Housemartins 5:13 (14:29)
Aufstellung: Tom Lohse (1:3), Alex Mückstein (2:2), Herbert Ohlenforst (2:2), Ulrich Hobmeier (0:2), Nico Naumann (0:2)
Doppel: Tom L. / Nico N. (0:1), Herbert O. / Markus E. (0:1)
Highlights: Alex Mückstein (1x 171)
MDU C1-Liga – 8. Spieltag
DC Tigers II – Hirschenwirt II 9:9 (21:20)
Aufstellung: Rocco Ruggierio (0:2), Roland Kruschel (2:2), Sandra
Pieper (3:1), Alex Mückstein (3:1), Lilo Ernst (1:1)
Doppel: Roland K. / Lilo E. (0:1), Alex M. / Sandra P. (0:1)
Highlights/Highfinish: keine
Weitere Nachholspiele
Sa. 20.12. 20:00 Uhr St. Paul Dart Deifen – DCT
Di. 06.01. 20:30 Uhr Crazy Chicken – DCT II
Sa. 10.01. 20:30 Uhr DC Wild Indians – DCT II
7:11
11:7
12:6
Die nächsten Spiele
Sa. 17.01. 20:30 | DCT – Ghost of Aliens | Jolly Roger, Poing
Weitere Informationen über unseren Verein und unsere Spielersuche findet ihr auf unserer Homepage: www.dctigers.de
Kontakt: info@dctigers.de
Bürostunden:
Montag
von 08.30 – 11.30 Uhr
Dienstag
von 08.30 – 11.30 Uhr
Mittwoch
geschlossen
Donnerstag
von 08.30 – 11.30 Uhr
Freitag
von 08.30 – 11.30 Uhr
Sprechstunden mit Herrn Pfarrer Michael Holzner:
Dienstag
von 10.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag
von 17.30 – 18.30 Uhr
und nach Vereinbarung
Bei Anfragen für die Benutzung unserer Pfarrheime St. Michael
und Pater Rupert Mayer wenden Sie sich bitte an das Pfarrbüro:
Frau Möstl, Frau Ebner, Tel. 08121/81343
POING
Seite 20
Bitte sprechen Sie Ihr Anliegen auf den Anrufbeantworter, Sie
werden baldmöglichst zurückgerufen.
Sprechstunden der Caritas nach telefonischer Vereinbarung mit
Frau Deyle, Tel. 08121/2207-13. Die Caritas erreichen Sie in Markt
Schwaben, Färbergasse 32, Tel. 08121/2207-0.
Die Chorprobe findet jeden Donnerstag von 20.00 – 21.30 Uhr im
Pfarrheim St. Michael statt.
Gottesdienste
vom 17.01.2015 bis 23.01.2015
Sa, 17.01.
So, 18.01.
Di, 20.01.
Mi, 21.01.
Do, 22.01.
11:00
11:45
12:15
17:25
18:00
8:00
8:30
10:00
12:00
8:00
8:00
8:00
18:45
19:00
Fr, 23.01.
8:00
15:00 – 16:30
Taufe des Kindes Benjamin Wieser
Taufe des Kindes Julia Thanhofer
Taufe des Kindes Samuel Schwarz
Rosenkranz
Gem.-Messe
Beichtgelegenheit
Gem.-Messe
Familiengottesdienst
Gottesdienst der kroatischen Gemeinde
Gem.-Messe
Gem.-Messe e n t f ä l l t !
Aussetzung des Allerheiligsten für die
Ewige Anbetung
Einsetzung des Allerheiligsten
Gem.-Amt
Gem.-Messe
Eucharistische Anbetung
Gedanke zur Woche:
Der Herr schaut nicht so sehr auf die Größe der Werke, als vielmehr auf die Liebe, mit der sie getan wurde.
(Teresa von Avila)
Gottesdienste
Den Pfarrgottesdienst am Sonntag, 18.01.2015 um 10:00 Uhr feiern wir als Familiengottesdienst.
Die Gem.-Messe am Mittwoch, 21.01.2015 um 8.00 Uhr entfällt.
Kollekte
Die Kollekte am Wochenende 17./18.01.2015 ist für das Maximilian-Kolbe-Werk bestimmt.
Tag der Ewigen Anbetung
In der ganzen Erzdiözese wird über alle Pfarreien und Klöster verteilt, jeden Tag das Allerheiligste angebetet.
Unsere Pfarrei trifft der 22. Januar.
Am Donnerstag, 22.01.2015 wird um 8:00 Uhr das Allerheiligste
ausgesetzt und um 18:45 Uhr mit dem Eucharistischen Segen
wieder eingesetzt. Anschließend um 19:00 Uhr feiern wir das
Gem.-Amt.
Wer sich gerne für eine bestimmte Zeit verantwortlich für die Anbetung zeigen möchte, kann sich in eine aufgelegte Liste in der
Kirche eintragen.
Tagsüber ergeht herzliche Einladung an alle zum Mitbeten.
Vorschau und Hinweise
Leprasonntag
Anlässlich des Leprasonntags bietet auch heuer wieder der
Pfarrgemeinderat Tulpen zum Verkauf an. Der Erlös kommt der
Leprahilfe zu Gute.
Verkauf am Samstag, 24.01.2015 und Sonntag, 25.01.2015 jeweils
nach den Gottesdiensten.
1 Bund (10 St.) kostet 5,00 €, es können auch einzelne Tulpen (á
0,50 €) erworben werden.
Irene Fischer, Pfarrgemeinderat
Poinger Benefizkonzert
Das Poinger Benefizkonzert 2015 findet am Sonntag, den 25. Januar, um 17:00 Uhr wie gewohnt in der Pfarrkirche St. Michael
statt. Die Musikfreunde St. Michael e.V. als Veranstalter freuen
Nr. 03 / 2015
sich, auch diesmal wieder Vertreter der wichtigsten musikalischen Gruppen unseres Ortes begrüßen zu können: den Chor der
Freiwilligen Feuerwehr, den Kirchenchor St. Michael, das Orchester accordeonissimo e.V., die Aubergmusi, Vertreter der Musikkapelle Poing sowie die Trommelgruppe der evangelischen
Gemeinde. Die Spenden werden dem Christophorus Hospizverein im Landkreis Ebersberg e.V. zugute kommen. Bürgermeister
Langlechner, der auch Schirmherr der Veranstaltung ist, wird außerdem über die Verwendung der letztjährigen Spendengelder
berichten. Herzliche Einladung!
Firmung 2015
Die Firmung 2015 findet am Donnerstag, 16.04.2015 um 9.30 Uhr
in der Pfarrkirche St. Michael statt.
Dank an die Krippenspieler in der Kirche
Kaum ist das alte Jahr vorbei, denken nicht mehr viele an Weihnachten. Trotzdem möchte ich mich auf diesem Weg bei den Akteuren des Krippenspieles bedanken.
Seit Oktober wurde jeden Freitag, manchmal auch sonntags in
der Kirche geprobt. Irmgard Hitzlsperger studierte mit den 3 Engeln extra ein Lied ein und begleitete auch bei jeder Probe mit
der Harfe das Geigen-Flöten-Triangelspiel.
Es wirkten mit: Michael Schimpf und Sofia Festl als Wirtsleute mit
Kathrin Schimpf als deren Tochter Ester; Carolin und Valentin
Hermann als Maria und Josef; Korbinian Reischl, Johannes Miggenrieder und Laura Hötscher als Sterndeuter; Andreas Martl,
August und Paula Germeier als kämpferische Kinder; als Soldat
Sebastian Mayr; die Hirten Stefan Schimpf, Sofia Mayr, Quirin Hermann und Julia Festl; letztendlich die drei musikalischen Engel
Ida Hitzlsperger (Geige), Annalena Hötscher (Flöte) und Helena
Schimpf mit der Triangel.
Natürlich bedanke ich mich auch ganz herzlich bei Michael
Schimpf für die selbstverständliche Hilfe mit der Bühne, meinem
Mann Gerhard an der Orgel und Sohn Wolfgang mit Lukas Reisinger fürs Beleuchten.
Euch allen ein “herzliches Dankeschön“
Irene Fischer
Sternsinger-Aktion 2015
Herzlichen Dank!
An alle Beteiligten bei der heurigen Sternsingeraktion.
An alle Kinder und Jugendlichen, die stundenlang, teils an mehreren Tagen, von Haustür zu Haustür gewandert sind und ihre
Sprüche und Lieder vorgetragen haben.
An die Firmlinge und Erwachsenen, die die Gruppen begleitet haben. An die Mütter und Väter, die die hungrigen Mäuler gestopft
haben.
An Fam. Lentner, die mit einer Gruppe Könige zur diözesanen
Aussendungsfeier nach Fürstenfeldbruck gefahren ist.
An Lisa Demmer und Andrea Paul, die das ganze Jahr über die
Gewänder ausbessern und neue nähen.
Und schließlich an alle, die unseren Königen die Türen geöffnet
haben und dann 5.889,34 Euro für die Ernährung der Kinder auf
den Philippinen gespendet haben.
Jederzeit kann man im Pfarrbüro auch noch Spenden abgeben,
falls die Sternsinger Sie nicht angetroffen haben.
Andrea Paul und Irene Fischer
Bastelaktion der Ministranten in der Vorweihnachtszeit
Die Ministanten haben in der vergangenen Adventszeit Gläser für
Teelichter verziert, die an den einzelnen Adventsgottesdiensten
gegen eine Spende erworben werden konnten.
Die Spenden kommen hierbei den Flüchtlingen in Poing zu Gute.
Insgesamt kamen sensationelle 304,81 EUR zusammen, die dem
Spendenkonto zugeführt wurden.
Der Unterstützerkreis Poing bedankt sich herzlich bei den Ministranten für die geleistete Arbeit und bei den Spendern, die sich
sicherlich noch länger an den Gläsern erfreuen werden.
Für den Unterstützerkreis: Klaus Halbeck
POING
Seite 21
Fundsache
Bei der Krippenfeier am 24.12.2014 im Pfarrheim Pater Rupert
Mayer ist eine Uhr liegengeblieben.
Bitte im Pfarrbüro melden.
Holz abzugeben
Das Pfarramt hat ca. 8 Ster ofenfertiges Brennholz zur Selbstabholung abzugeben. Bei Interesse melden Sie sich bitte im Pfarrbüro.
Über eine Spende würden wir uns freuen.
Für das Kath. Pfarramt
Michael Holzner
Mittwoch 4.2.
ab 14:30 Uhr
Nr. 03 / 2015
Großes Faschingsfest
unter dem Motto „A boarische Gaudi beim
Frauenbund“
Es gibt Kaffee, Krapfen und später a guade
boarische Brotzeit!
Laßt´s Euch überraschen, wer bei unserer
Faschingsgaudi dabei is!
Annemarie Kotre
1. Vorsitzende
Gespräch am Mittwochvormittag Der heilige Bonifatius ist als Apostel der Deutschen bekannt. Was dieser Missionar aus dem frühen Mittelalter aber
für den altbayerischen Raum und im besonderen für unser
Bistum in Freising bedeutet hat und wie sein Wirken heute
noch nachklingt, können sie beim nächsten Vormittagsgespräch erfahren. Jeder ist herzlich zu dieser Runde eingeladen.
Ort: Kath. Pfarrheim Rupert Mayer
Zeit: Mittwoch, 28. Januar, 9.30 Uhr
Dr. Elisabeth Rutzmoser
Programm für 2015
Für 2015 haben wir ein vielfältiges Jahresprogramm zusammengestellt, das u. a. in den Pfarrheimen aufliegen wird. Daneben
werden unsere Angebote im Ortsnachrichtenblatt unter den
Kirchlichen Nachrichten veröffentlicht. Besuche(n Sie) doch eines
der nächsten Treffen, auch wenn Du (Sie) nicht Mitglied der Kolpingfamilie bist (sind). Wir freuen uns über neue Gesichter. Eine
gute spontane Gelegenheit wäre nächste Woche der gemütliche
Kolpingkaffee. Gibt es Vorschläge für zusätzliche Aktivitäten?
Setzt euch doch mit Horst Möderle in Verbindung.
Kolpingkaffee
Am Dienstag, 20. Januar 2015 laden wir wieder herzlich zum
„Kolpingkaffee“ ein. Ab 15.00 Uhr gibt es bei Kaffee und Kuchen
zwanglose Gespräche und die neuesten Infos im Kolpingstüberl,
Pfarrheim Rupert Mayer.
Vorankündigungen
Familienfasching am 7. Februar
Familienwochenende vom 20. bis 22. März
Frauentag am 7. März 2015
Am 7. März findet der erste diözesane Frauentag des Kolpingwerkes DV München-Freising statt.
Das Programm ist unter www.kolpingwerk-dv-muenchen.de
veröffentlicht.
Die Anmeldung ist beim Kolpingwerk Diözesanverband München-Freising e. V., Adolf-Kolping-Str. 1, 80336 München, Tel.
089/59996950 oder mit E-Mail info@Kolping-dv-muenchen.de
möglich.
M. Huber
Programm für Jan. / Febr. 2015
Mittwoch 21.1. Frauenbund-Treffen,
ab 14:30 Uhr
nach Kaffee u. Kuchen bittet Frau Steinbigler
zum „Sitztanz“!
Anschriften:
Gemeindebüro: Gebr.-Asam-Str. 6, Tel. 97 17 36, Fax 97 16 54,
pfarramt@christuskirche-poing.de
Ansprechpartnerin im Büro: Sandra Göttmann.
Bürostunden: Montag u. Mittwoch 9-12 Uhr, Dienstag 14-17 Uhr
u. Freitag 11-12 Uhr.
Pfarrer: Michael Simonsen, Tel. 97 17 36, Fax 97 16 54,
E-Mail: michael.simonsen@christuskirche-poing.de,
Sprechzeiten nach Vereinbarung (außer freitags).
Pfarrerin Stefanie Endruweit ist zur Zeit in Mutterschutz.
Informationen finden Sie auch auf unserer homepage:
www.christuskirche-poing.de
Bibelvers der Woche: Das Gesetz ist durch Mose gegeben; die
Gnade und Wahrheit ist durch Jesus Christus geworden.
(Joh 1,17)
Sonntag, 18.01. Gottesdienst (Winter), zugl. Kindergottesdienst.
Handarbeitskreis jeden Donnerstag, 9-11 Uhr, Gemeindesaal
Christuskirche Poing. Informationen bei Frau Engel, Tel: 82327.
Kinderchor jeden Montag um 15 Uhr im Festsaal (außer in den
Ferien), für Kinder ab der 1. Klasse. Infos bei Christiane Iwainski:
08122/40 347.
Treffen Selbsthilfegruppe gegen Alkohol 14-tägig mittwochs,
18 Uhr im Gruppenraum, Christuskirche Poing.
Probe der Kantorei Poing/Markt Schwaben, in den ungeraden Monaten donnerstags wöchentlich in Poing, 20 Uhr,
Gemeindesaal, in den geraden Monaten in Markt Schwaben.
Posaunenchorprobe, montags, 19.30 Uhr, Gemeindesaal.
Donnerstag, 15.01., 15:45 Uhr, Gemeindesaal: Kids-Ki, der
Kinderkirchenspaß für Kinder ab dem Vorschulalter, mit Johanna
Niksch und Team.
Montag, 19.01., 14:30 Uhr, Gemeindesaal: Seniorennachmittag.
Thema: Weihnachten bei anderen Völkern. Informationen bei
Frau Körtge, Tel.: 80 29 67.
Montag, 19.01., 17:00 Uhr, Christuskirche und Gemeindesaal:
Mini-Gutenacht-Kirche. Gottesdienst für Drei- bis Siebenjährige
und deren Familien mit anschließender gemeinsamer Brotzeit.
Mittwoch, 28.01., 09:00 Uhr, Festsaal: Gemeindebrief-Team
Das Gemeindebriefteam trifft sich im Festsaal zur Fertigstellung
unserer aktuellen Ausgabe des Gemeindebriefs Februar-April.
Über 60 ehrenamtliche Mitarbeiter sind insgesamt an jeder Gemeindebrief-Aktion beteiligt und wir sind sehr dankbar für die
Mithilfe an diesem schönen Projekt, das ohne die vielen Freiwilligen nicht realisierbar wäre!
Besonders wichtig ist uns auch die Zufriedenheit unserer Austräger, weshalb wir um Rückmeldung bitten, wenn sich Schwierigkeiten beim Austragen, etwa durch ein geändertes Verteilergebiet, eine größere Verteilermege oder auch andere persönliche
Lebensumstände ergeben. Vielen Dank!
POING
Seite 22
Samstag, 31.01., 17:00 Uhr, Christuskirche: Benefizkonzert
und Ausstellung „Blumen“
Wir freuen uns, die beliebte und erfolgreiche Konzertreihe „Benefiz für den Kirchturm“ fortzuführen. Obwohl der Kirchturm inzwischen in voller Blüte erstrahlt, benötigt er noch Spenden. Junge
Musikerinnen und Musiker engagieren sich dafür, indem sie mit
ihren Querflöten unter der Leitung von Friederike Mößbauer
prachtvolle Blumen musikalisch entfalten. Lassen Sie sich auf einen blumig-fröhlichen Abend für alle Sinne ein und tragen Sie
mit Ihrer Spende zur Finanzierung des evangelischen Kirchturms
bei. Bunt untermalt und umrahmt wird das Konzert von Kunstwerken, die Kinder des Kindergartens „little feet – big steps“ unter
der Leitung ihrer Kunstpädagogin Gülcan Turna angefertigt haben. Daher gilt unsere herzliche Einladung auch besonders allen
Kunstinteressierten.
Sandra Göttmann
Nr. 03 / 2015
Mittwoch, 14.01.2015
15:00 Uhr
Bibelgesprächskreis
Text: Lukas 17, 11-19
Thema: „Zehn Aussätzige – Ein Wunder ist
nicht genug!“
19:30 Uhr
Entdeckungen im Land des Glaubens (Teil 6)
Ein Seminar, in dem die Teilnehmer an 8 Abenden dem Glauben auf die Spur
kommen wollen. Eingeladen sind alle
Interessierten. Anmeldung bei Pastor
Alexander Gimbel.
Freitag, 16.01.2015
19:30 Uhr
Gemeindeleitungssitzung
Samstag, 17.01.2015
16:00 Uhr
Jungschar
Thema: „Neujahrsempfang“
Sonntag, 18.01.2015
09:30 Uhr
Gebetstreff vor dem Gottesdienst
10:00 Uhr
Gottesdienst
Predigt: Hans Hornisch, Vorsteher des
Südbayerischen Kreises der FeG
10:00 Uhr
Kindergottesdienst
Die Kinder werden in verschiedenen
Altersgruppen betreut
Dienstag, 20.01.2015
20:00 Uhr
Gebetsabend
Mittwoch, 21.01.2015
19:30 Uhr
Entdeckungen im Land des Glaubens (Teil 7)
Internet:
http://www.feg.de/marktschwaben.
Meine Augen sehen nach den Treuen im Lande.
Psalm 101,6
Zur Thronbesteigung legt der König ein Gelübde ab, das wir in
Psalm 101 nachlesen können. Er verspricht seinem Volk, seine
Verantwortung wahrzunehmen. Umsichtig und mit redlichem
Herzen will er dem Bösen wehren. Aber vor allem Gott selbst verspricht er das. Denn der König erkennt, welche Gnade Gott ihm
erwiesen hat. Das bedeutet, dass der Herr ihn verpflichtet, Gerechtigkeit walten zu lassen. Auf das Wohlergehen aller, die Gott
vertrauen, wird er dabei besonders achten. Bei seinem Bemühen
um Frieden und Gemeinwohl, bei der Umsetzung von Gottes
Geboten sind diese Treuen ihm besonders nahe. Sie sollen seine
Diener und Helfer sein. Die ersten Christen haben diese Beschreibung des von Gott beauftragten Herrschers gerne für den „neugeborenen König“ übernommen. Jesus Christus ist der König, der
aller Welt Frieden bringt. Und die, die auf Gott vertrauen, will er
um sich haben, in seinem Dienst.
Der treue Freund
Mein Konfirmand Klaus hatte anfangs noch viel Besuch im Krankenhaus bekommen. Der Nachttisch war voll mit kleinen Geschenken. Aber je länger Klaus dableiben musste, umso weniger
besuchten ihn. Die Freunde ließen sich entschuldigen. Klaus
merkte, dass er nicht mehr dazugehörte. Fußball war ja für ihn
vorbei. Nur Marko, mit dem Klaus früher wenig zu tun gehabt
hatte, kam als Einziger noch. Auch als Klaus noch wochenlang zu
Hause bleiben musste, brachte Marko regelmäßig die Schulaufgaben mit. Gemeinsam arbeiteten und spielten sie. Marko verbrachte fast seine ganze Freizeit bei Klaus. Und als Klaus zum ersten Mal wieder auf eigenen Beinen draußen etwas gehen konnte,
haben sich beide riesig gefreut. Einmal kam Marko nicht, weil er
selber krank war. Da erst wurde Klaus klar, was ihm diese Freundschaft bedeutete. So ein treuer Freund ist ein großes Glück.
Bibelgesprächskreise
Im Laufe dieser Woche finden an verschiedenen Tagen in mehreren Orten im Umfeld von Markt Schwaben (Anzing, Erding,
Forstinning, Markt Schwaben) Bibelgesprächskreise der Gemeinde statt. Wenn Sie Interesse an einem solchen Kreis haben, dann
erfragen Sie bitte Adresse, Wochentag und Uhrzeit bei Pastor Alexander Gimbel, Telefon 08121/79 22 556.
Versammlung Poing
Königreichssaal in Heimstetten, Klausnerring 5
Wir laden ein:
Sonntag, 18. Januar
17:30
Biblischer Vortrag zum Thema:
„Wie man das Böse mit dem Guten besiegt kann“
18:10
Betrachtung des Wachtturm-Artikels:
„In allen Lebensbereichen heilig sein“
(vgl. 1. Petrus 1:15)
Der Eintritt ist frei. Keine Kollekte.
ÄRZTLICHER NOTFALLDIENST
Notfall: 112
Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117
Unter dieser Nummer erreichen Sie zu jeder Tageszeit ärztliches Personal, das Sie entweder telefonisch berät oder einen
Hausbesuch organisiert.
Zahnärztedienst
Samstag, den 17.01.2015/Sonntag, den 18.01.2015
Johannes Hoffmann, Bajuwarenstr. 6, 85435 Erding
Praxiszeiten: 10.00 – 12.00 Uhr, 18.00 – 19.00 Uhr
Tel.: 08122/13 341
POING
Seite 23
Danny Patricia Loyola de Treyer
Räterstr. 22a, 85551 Kirchheim
Praxiszeiten: 10.00 – 12.00 Uhr, 17.00 – 19.00 Uhr
Tel.: 089/90 38 020
Nr. 03 / 2015
Dienstag, den 20.01.2015
St. Ulrich-Apotheke Tel.: 08121/81 145
Münchener Str. 3, 85652 Pliening
Elch-Apotheke Tel.: 08106/30 34 980
Marktplatz 7, 85598 Baldham
Apotheken-Notdienst
Mittwoch, den 14.01.2015
Bienen-Apotheke im Vauhaus, Tel.: 08121/88 80 001
Alte Gruber Str. 1, 85586 Poing
Mittwoch, den 21.01.2015
St. Margareten-Apotheke OHG Tel.: 08121/34 59
Alte Bräuhausgasse 1, 85570 Markt Schwaben
Donnerstag, den 15.01.2015
Tassilo-Apotheke Tel.: 08123/88 90 914
Münchner Str. 18, 85467 Niederneuching
* Notdienste, Beginn des Apothekendienstes jeweils um 8.00
Uhr, Ende am darauffolgenden Tag um 8.00 Uhr.
Freitag, den 16.01.2015
Schwaben-Apotheke Tel.: 08121/40 600
Dr. Hartlaub-Ring 3, 85570 Markt Schwaben
Impressum
Erscheinungsweise:
wöchentlich, mittwochs,
Auflage: 7003 Stück
SaniPlus-Apotheke Riem Riem Arcaden
in der Messestadt Tel.: 089/89 87 810
Willy-Brandt Platz 5, 81829 München
Nachrichten der
GEMEINDE
POING
Samstag, den 17.01.2015
Apotheke im Forsthaus Tel.: 08121/14 41
Hoegerstr. 20, 85646 Anzing
Druck, Verlag, Verteilung:
Ortmaier Druck GmbH, Birnbachstraße 2, 84160 Frontenhausen
Telefon 0 87 32 / 92 10 - 300 · Telefax 0 87 32 / 92 10 - 309
E-Mail: anzeigen@gemeindeblatt-poing.de
Brunnen-Apotheke Tel.: 089/90 37 766
Am Brunnen 18, 85551 Kirchheim b. München
Amtsgericht Landshut HRB4045, Gerichtsstand Landau a. d. Isar
USt-ID-Nr. DE176868568
Geschäftsführer: Rainer Ortmaier, Stefan Ortmaier
Verantwortlich für den amtlichen Teil:
Der Erste Bürgermeister der Gemeinde Poing, Albert Hingerl
Rathausstraße 3, 85586 Poing, Telefon 0 81 21 / 97 94 - 0
E-Mail: post@poing.de
Für Beiträge im nichtamtlichen Teil: Der jeweilige Verfasser
Sonntag, den 18.01.2015
Schloss-Apotheke Tel.: 08121/56 77
Erdinger Str. 7, 85570 Markt Schwaben
Montag, den 19.01.2015
St. Georg-Apotheke Tel.: 08121/99 060
Bahnhofstr. 2, 85586 Poing
Verantwortlich für den sonstigen redaktionellen Inhalt sowie den
Anzeigenteil: Iris Hopper, Hilde Brunner, Ortmaier Druck GmbH
St. Andreas-Apotheke Tel.: 089/90 35 212
Heimstettener Str. 4 C, 85551 Kirchheim b. München
Adler-Apotheke Tel.: 08106/27 44
Birkenstr. 13 A, 85604 Zorneding
Mit Namen gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die
Meinung des Verlags wieder. Für unverlangt eingesandte Fotos,
Unterlagen und Manuskripte
übernimmt der Verlag keine
Gewähr.
RATHAUS
Anschrift und Öffnungszeiten:
Rathausstraße 3 u. 4
Tel. 97 94 - 0
Internet: www.poing.de
E-Mail: post@poing.de
Mo. – Fr. ................................ 08.00 – 12.30 Uhr
Do. ......................................... 14.00 – 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung.
✆
hme
Anzeigenanna
Tel.: 0 87 32 / 92 10- 300
Fax: 0 87 32 / 92 10 - 309
anzeigen@gemeindeblatt-poing.de
kleinanzeigen@gemeindeblatt-poing.de
verteilung@gemeindeblatt-poing.de
•
In Memoria m
•
Weinet nicht, ich hab’ es überwunden,
bin erlöst von meiner Qual,
doch lasst mich in stillen Stunden
bei Euch sein, so manches Mal.
Nach langer, schwerer Krankheit, dennoch viel zu früh,
müssen wir Abschied nehmen von meinem lieben Ehemann,
unserem Vater, Schwiegervater und Opa
Herbert Lampl
* 18. Oktober 1939
† 1. Januar 2015
In Liebe und Dankbarkeit:
Ute Lampl
Thomas und Martina mit Tobias und Dominik
Brigitte und Chris mit Stephanie und Melanie
im Namen aller Angehörigen
Poing
Trauerfeier am Freitag, 16. Januar 2015, um 14.00 Uhr in der Aussegnungshalle
auf dem Gemeindefriedhof in Poing mit anschließender Urnenbeisetzung.
Herzlichen Dank allen,
die unserer lieben Verstorbenen
Johanna Hauschl
das letzte Geleit gaben und ihre Anteilnahme
durch Wort und Schrift bekundeten.
Unser besonderer Dank gilt Herrn Pfarrer Holzner
mit dem Kirchendienst.
Poing, im Januar 2015
In stiller Trauer:
Erna Richter
im Namen aller Angehörigen
POING ST.-MICHAEL-KIRCHE
Wenn Menschen
Menschen brauchen.
Rund um die Uhr für Sie da:
Grafing
08092 - 232 77 0
Poing
08121 - 257 50 30
Vaterstetten 08106 - 303 50 10
Zorneding
08106 - 379 72 70
Bestattungen
Imhoff
www.bestattungen-imhoff .de
handeln alle Typ
en
r be
i
W
Ab sofort wieder in Poing:
Mittermeier‘s
Dr. med. dent. A. Gremminger
Fachärztin für Kieferorthopädie
Alte Gruber Straße 6 • 85586 Poing • Tel. 0 81 21/ 9 95 90 55
Internet: www.dr-gremminger.de • E-Mail: info@dr-gremminger.de
Individuelle
Arbeitskleidung
Bar · Cafe · Restaurant
Seit 1986 in Poing
Dienstag bis Samstag
von 18:00 - 01:00 Uhr
Sonntag & Montag Ruhetag
Reservierung unter
08121.777714
Neufarner Straße 13 · 85586 Poing
Ihre Mitarbeiter
sind das Aushängeschild Ihres Unternehmens.
www.mittermeiers.de
Sorgen Sie für
einen einheitlichen
Auftritt!
unserem
finden Sie in
en
ili
xt
Te
re
Weite
atalog!
n Produktk
kostenlose
Fordern Sie Infos an unter:
Birnbachstraße 2 · 84160 Frontenhausen
Tel.: 08732/9210-710 · Fax: 08732/9210-719
E-Mail: textildruck@ortmaier-druck.de · www.ortmaier-druck.de
SNOW & MORE
nsamktiv!
i
e
a
Gem
www.gewerbeverband-poing.de
www.gewerb
ww.ge
Z SKI- U. BOARDKURSE Z SNOW-DAYS
Z SKI-FINISH 7.3.15
Z MITFAHR-SERVICE
www.skischule-neumaier.de • Tel. 08121-46760
www.flyerpara.de
e
POING
Seite 26
Nr. 03 / 2015
Wichtige Rufnummern
Notrufe
Polizei .............................................................................................................................. 110
Feuerwehr ................................................................................................................. 112
Rettungsdienst .................................................................................................. 112
Giftnotruf......................................................................................... 089 / 1 92 40
Polizeiinspektion Poing.................................... 0 81 21 / 99 17-0
Gaswache .....................................................................................0 89 / 15 30 16
Stromversorgung
Bayernwerk Störungsstelle .............................. 09 41/ 28 00 33 66
Gasversorgung
Stadtwerke München Störungsstelle ................... 0 89 / 15 30 16
Suchtberatung im Landkreis:
Gesundheitsamt .................................................. 0 80 92 / 8 23-3 62
Caritas-Fachambulanz für Suchterkr. ..........0 80 92 / 2 32 41 50
Caritas Markt Schwaben .....................................0 81 21 / 22 07-16
Gemeinsames Kommunalunternehmen (gKu) VE München-Ost (ehemals Wasserversorgung Zornedinger Gruppe
sowie Abwasserzweckverband München-Ost AZVMO)
Zentrale .........................................................................0 81 21 / 7 01-0
E-Mail: info@gku-vemo.de, Internet: www.gku-vemo.de
Rufbereitschaft für Wasser und Abwasser: ...01 75 / 2 61 76 97
Beratungsstelle für Menschen mit psychischen und
seelischen Problemen Sozialpsychiatrischer Dienst
Ebersberg Sieghartstr. 21, 85560 Ebersberg 0 80 92 / 85 33 80
Fax 0 80 92 / 85 33 8-30, spdi-ebersberg@im-muenchen.de
Beratung für Betroffene und Angehörige wie Erzählcafé
und Burnoutgruppe: Mo. 9.00 Uhr bis 12.15 Uhr, Di.–Fr. 8.30
Uhr bis 12.15 Uhr, Di. u. Do. 15.30 Uhr bis 19.00 Uhr
Overeaters Anonymous
für Überesser, Bulimiker und Magersüchtige
Dienstags, 18.30–20.00 Uhr im Seniorenzentrum, Burgenfeld 4, Markt Schwaben .......................................0 87 65 / 21 74 54
Kreuzbund Markt Schwaben
Info für Suchtgefährdete, Suchtkranke und Angehörige:
Herr Brandl ...................................................................... 0 81 21 / 43 77 97
Selbsthilfegruppe für Angehörige von Alkohol-,
Drogen-, Medikamenten-, Spielsüchtigen usw.,
Markt Schwaben Auskünfte unter Fachambulanz
für Suchterkrankungen .......................................... 0 80 92 / 2 32 41 50
Deutsche Parkinsonvereinigung,
Regionalgruppe Ebersberg, Beratung und Hilfe für
betroffene Personen, Treffen jeden 2. Dienstag im Monat
in Vaterstetten, „Zum Altschütz“ ............................ 0 81 06 / 17 57
Hospiz-Verein im Landkreis Ebersberg e.V.
Von-Scala-Straße 1, 85560 Ebersberg. Beratung persönlich
und telefonisch Mittwoch von 14–16 Uhr, telefonisch auch
Montag und Freitag von 16–18 Uhr. ............. 0 80 92 / 25 69 85
Insolvenzberatung der Caritas, Zentrum Ebersberg
Terminvereinbarungen Mo.-Do. zwischen 11 und 13 Uhr.
Telefon:............................................................................0 86 31 / 37 63 23
E-Mail: .......................................... Uwe.Ulbrich@caritasmuenchen.de
Ehe-, Familien- und Lebensberatung des ev.
Diakonieverein Markt Schwaben e.V.
Loderergasse 4, 85570 Markt Schwaben ... 0 81 21 / 4 76 45 37
Gleichstellungsstelle für Frauen
Sprechstunden Di. von 09.00–11.00 Uhr und
nach telefonischer Vereinbarung ....................0 80 92 / 8 23-381
Auch Landkreisbürger, die das Beratungsangebot der
Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises nutzen
möchten, können unter dieser Telefonnummer einen
Gesprächstermin vereinbaren.
Rat und Hilfe für Schwangere
Notruftelefon der Aktion Leben e.V. ......... 0176 / 25 49 43 38
Frauen helfen Frauen und Mädchen
Beratungsnummer................................................... 0 80 92 / 8 81 10
Telefonseelsorge evangelisch ......................08 00 / 1 11 01 11
Telefonseelsorge katholisch ...........................08 00 / 1 11 02 22
Poinger Nachbarschaftshilfe
Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter helfen mit einigen
Diensten, einen Notfall zu überbrücken, wie es traditionell
zwischen Nachbarn üblich ist. ..........................01 62 / 7 12 12 57
Poinger Tafel
Lebensmittelausgabe für Bedürftige
Mittwoch 10.00–11.00 Uhr im Evang. Pfarrzentrum,
Gebr.-Asam-Straße 6 ............................................... 0 81 21 / 8 08 34
Staatlich anerkannte Beratungsstellen
für Schwangerschaftsfragen
am Landratsamt – Gesundheitsamt – Ebersberg,
Eichthalstraße 5, 85560 Ebersberg, Beratung nach telefonischer Terminvereinbarung 0 80 92 / 8 23-3 64 oder 8 23-3 66,
allg. Schwangerenberatung, Schwangerschaftskonfliktberatung (§ 219 StGB), Beratung gesetzlicher Ansprüche
und Vermittlung finanzieller und psychosozialer Hilfen
DONUM VITAE in Bayern e.V.
Bahnhofplatz 4a, 85540 Haar, Termine für die Beratung im
Poinger Bürgerhaus über Telefon 089 / 32 70 84 60
Rentenberatung und Hilfe bei der Rentenantragstellung
durch die Gemeinde Poing, Rathaus Poing, Frau Karisch, Zi. 5,
Tel. 9794-160, Herr Chiba, Zi. 6, Tel: 9794-161 (Erdgeschoss)
Sprechzeiten: Mo.–Fr. von 8.00–12.30 Uhr und zusätzlich
Do. 14.00–18.00 Uhr, auch nach Vereinbarung
Beratung für pflegende Angehörige
Caritas-Zentrum Markt Schwaben ..................08 1 21 / 22 07 13
Büro für Bürgeranliegen im Landkreis Ebersberg
Beschwerdetelefon für Kunden der
Kreisbehörde .................................... 08 00 / 5 72 85 56 (kostenfrei)
Secondhandladen für Kinderbekleidung
Bürgerstraße 3, Kleiderannahme nur mittwochs möglich.
Öffnungszeiten: Mittwoch + Freitag jeweils 15 - 17 Uhr
Ansprechpartnerin Frau Siegel-Persichini:
0 81 21 / 8 27 22
Koordinierenden Kinderschutzstelle (Koki)
des Kreisjugendamtes, E-Mail: anja.pondorf@lra-ebe.de
Telefon: ............................................................................. 0 80 92 / 82 33 00
POING
Seite 27
Nr. 03 / 2015
Öffnungszeiten der gemeindlichen Einrichtungen
– Aktuelle Änderungen werden gesondert bekannt gegeben. –
Rathaus
Rathausstraße 3 u. 4, Tel. 97 94 - 0, Internet:
www.poing.de, E-Mail: post@poing.de
Mo.–Fr. .............................................................................. 8.00–12.30 Uhr
Do. ................................................................................... 14.00–18.00 Uhr
und nach Vereinbarung.
Bücherei
Karl-Sittler-Str. 12, Tel. 97 28 20
Mo., Di., Do. ................................................................... 15.00–19.00 Uhr
Mi. ........................................... 10.00–12.00 Uhr und 15.00–21.00 Uhr
Fr. ...................................................................................... 10.00–14.00 Uhr
Baubetriebshof Poing
Am Hanselbrunn 1, Tel. 22 39 10, E-Mail: baubetriebshof@poing.de
Mo. – Fr. ............................................................................. 8.00–12.00 Uhr
und nach Vereinbarung.
Schulsozialarbeit an den Grundschulen
Gruber Str. 4, 1. EG
Grundschule Karl-Sittler-Str. 12, 2. OG, Tel. 08121/77 79-16
Sprechstunden: Mo–Fr. nach Vereinbarung
Handy 01 60 / 71 95 382, E-Mail: jas-gs@poing.de
Kommunales Jugendreferat
Tel. 25 72-10, -12, -13, -16, Fax 25 72 19
E-Mail: jugendreferat@poing.de
Mo.–Mi. ............................................................................. 8.00–16.30 Uhr
Do. ....................................................................................... 8.00–18.00 Uhr
Fr. ......................................................................................... 8.00–12.30 Uhr
Jugendsozialarbeit
an der Mittelschule Poing, Gruber Straße 4, 1. OG
Tel.: 25 58 - 13, mobil 01 76 - 24 76 05 69
E-Mail: jas-ms@poing.de
Mo.–Fr. .........................................................................nach Vereinbarung
Jugendzentrum
Friedensstraße 3, Tel.: 25 72 20, E-Mail: juz@poing.de
So. und Mo. ........................................................................... geschlossen
Di.–Do. ............................................................................ 15.00–21.00 Uhr
Fr. ...................................................................................... 17.00–22.00 Uhr
Fr. Teenietag: ................................................................. 14.00–17.00 Uhr
Sa. ..................................................................................... 14.00–22.00 Uhr
Wertstoffhof
Gruber Straße 57, Tel. 08121/97 94-350, E-Mail: abfall@poing.de
Mo.–Fr. vorm. .......... 9.00–12.00 Uhr
Mo.–Fr. nachm. ..........16.00–19.00 Uhr
Mo.–Fr. nachm. ..........15.00–18.00 Uhr
Sa.: 9.00–15.00 Uhr
(Sommerzeit)
(Winterzeit)
Seniorenbeauftragte der Gemeinde Poing
Michaela Rauscheder, Tel.: 08121/99 55 78 20, Fax: 97 94-655
E-Mail: seniorenbeauftragte@poing.de
Bürgerhaus, Bürgerstraße 1, 1. Stock,
Montag 10.00–12.00 Uhr,
Donnerstag 14.00–16.00 Uhr und nach telefonischer
Terminabsprache, zusätzlich sind Hausbesuche möglich.
Freiwilligen Agentur Poing
in der Bürgerstr. 1, (Bürgerhaus, 1. Stock, Büro), Tel. 99 55 78 21,
E-Mail: freiwilligenagentur@poing.de, Internet: www.poing.de
unter „Leben und Freizeit“ Mo. ...............................15.00–17.00 Uhr
Weitere Informationen: Verwalter für Geschirrmobil /
Toilettenwagen Herr Hans Pfürmann, Edelweißstraße 15,
85586 Poing, Tel.: 8 11 97
Pflegestern Seniorenservice gGmbH, Verwaltung
Rathausstr. 4, Tel. 9 86 62 - 11, Geschäftsführung: Tel. 9 86 62 - 10
Belegung: Tel. 9 86 62 - 16, Fax 9 86 62 - 23
Mo.–Fr. 9.30–12.30 Uhr, Di. und Do. 13.30–16.00 Uhr
Seniorenzentrum, Seniorencafé Marktstraße 7
Beratungsstelle für Senioren und Angehörige Marktst. 5b
Fachliche Beratung zur Pflege im Seniorenzentrum Poing
Michael Ludewig, Tel. 256-322 oder 256-401
Café: Tel. 256 - 149, Täglich geöffnet ................... 14.00–17.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Beratungsstelle für Senioren und Angehörige: Tel. 256 - 256
Mo., Mi., Fr. ...................................................................... 9.00–12.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Betreutes Wohnen, Tel. 256-151
Ansprechpartnerin: Anita Salenc
E-Mail: bw-poing@pflegesterngmbh.de
Betreutes Wohnen zu Hause, Tel. 256-256
Ansprechpartnerinnen: Karin Baumann-Scherer und
Andrea Wagner, E-Mail: bwzh-poing@pflegesterngmbh.de
Ambulanter Dienst, Tel. 256-299
Ansprechpartnerin: Jennifer Kühne
Kostenfreie Beratungsangebote in Poing
Behindertenbeauftragte
Christine Otter und Johann Reithmaier beraten und helfen zu
der Gemeinde Poing
allen Fragen von Menschen mit „Behinderungen“.
0 81 21 / 97 94-920 (Bitte unbedingt Besprechungszimmer, Rathausstraße 4.
Rückrufnummer und Name hinterlassen!)
Jeden 3. Freitag von
15.00–17.00 Uhr,
nur nach vorheriger
Terminvereinbarung
FOL, Zentrale Fachstelle zur Verhinderung von Obdachlosigkeit
(Diakonie) 0 80 92 / 2 32 10-25
Hilfe bei Problemen mit dem Vermieter, Mietrückstände,
wenn Kündigung oder Räumungsklage droht oder
Hilfe zur Wohnungssicherung. Pavillon Sportzentrum.
Dienstag
09:00–12:30 Uhr
ggf. Terminvereinb.
Schuldnerberatung für den Landkreis Ebersberg (Diakonie)
0 80 92 / 2 32 10-20
Hilfe bei Ansprüche auf soz. Leistungen sichern, Schuldenplan erstellen, mittwochs oder
Schuldenstand ermitteln, Forderungen prüfen, Umgang mit Ämtern und Be- freitags nach
hörden, Vollstreckungsschutz beantragen, etc. Pavillon Sportzentrum.
Terminvereinb.
Zentraler Sozialdienst
Landratsamt Ebersberg
Beratung zu Leistungen nach SGB II und SGB XII (Hartz IV und im Alter donnerstags,
sowie bei Erwerbsunfähigkeit). Bei Problemen mit der Wohnsituation, von 9–12 Uhr
Umgang mit Behörden, finanzielle Probleme, Gesundheit. VHS
1. Stock Verwaltungsbüro, Bürgerhaus, Bürgerstraße 1
VdK Ortsverband Poing
0 81 21 / 8 27 85
01 72 / 3 67 48 64
Sprechstunde des VdK-Ortsvorsitzenden.
Näheres im Poinger Nachrichtenblatt unter Soziale Dienste
und Senioren, VdK Ortsverband
Donnerstag 14-tägig
16.00-18.00 Uhr
Freiwilligen Agentur Poing
0 81 21 / 99 55 78 21
Vermittlung von Angeboten und Nachfragen im ehrenamtlichen Montag
Bereich (siehe Öffnungszeiten der gemeindlichen Einrichtungen)
15:00–17:00 Uhr
DONUM VITAE in Bayern e.V.
0 89 / 32 70 84 60
allg. Schwangerenberatung, Schwangerschaftskonfliktberatung, Be- Dienstag
ratung über gesetzl. Ansprüche und Hilfsangebote anderer Stellen 09:30–13:30 Uhr
ggf. Terminvereinbarung
KLEINANZEIGEN
Tel. 0 87 32 / 92 10 - 300
N=^=_ìÅÜÉåÄêÉååÜçäòI=PP=ÅãI=çÑÉåÑÉêíáÖI=íêçÅâÉå
Eã~ñK=OM=B=oÉëíÑKF=pçåÇÉêéêÉáë=áåâäK=iáÉÑÉêìåÖ
~Ä=NNSKJ=h=éêç=o~ìããÉíÉê=EZ=NIOP=píÉêI=N=píÉê=Z=VRIJ=hFI
iáÉÑÉêìåÖ=ÄÉêÉáíë=~Ä=O=o~ìããÉíÉêK= =MNRTLUUQUUQMP
☎
j∏ÄäK= wáããÉêJ^ééKI= QR= ã²I= RTR= hI= hΩÅÜÉI= aìëÅÜÉI= t`I
qÉêêKI=áåâäK=eòÖKI=ttI=píêçãI=òìê=pO=mçáåÖ=R=jáåKI=~Ä=NKOKNR=K
=MUVLVMPPVOM=çÇK=MNTMLRQOQSVM
☎
GGGgìåÖÉ= c~ãáäáÉ= ëìÅÜí= oe= çKûK= áå= mçáåÖ= ìåÇ= rãÖÉÄìåÖ
òìã=h~ìÑK=^ìÅÜ=êÉåçîáÉêìåÖëÄÉÇΩêÑíáÖK ==MNTSLSQMPSNUP
☎
_áÉíÉ= d~ëëáëÉêîáÅÉW= jáí= eçäJ= ìåÇ= _êáåÖJpÉêîáÅÉ= áå= mçáåÖI
j~êâí=pÅÜï~ÄÉå=ìåÇ=^åòáåÖK=qÉäW=MNTOLUVTNVSU
KLEINANZEIGEN
Tel. 0 87 32 / 92 10 - 300
^ÅÜíìåÖ>= w~ÜäÉ= Äáë= òì= PMM= h= ÑK= ~äíÉë= tÉá≈ÄáÉêÖä~ë= ÇÉê
_ê~ìÉêÉá=^ëÅÜÉåÄêÉååÉê=çÇÉê=hêÉáää=sáäëÄáÄìêÖK=_áííÉ=~ìÅÜ
~åÇÉêÉ=~äíÉ=tÉá≈ÄáÉêÖä®ëÉê=~åÄáÉíÉåK= =MNTNLNVOMSVP
☎
péÉÅâëíÉáå= C= h~ãáå∏ÑÉåI= mÉääÉí∏ÑÉåI= hΩÅÜÉåÜÉêÇÉ= ~Ä
SVVIJh= äáÉÑÉêåI= ~ìÑëíÉääÉåI= ~åëÅÜäáÉ≈ÉåI= hÉêåäçÅÜÄçÜêÉåI
oΩÅâå~ÜãÉ= ^äíçÑÉåX= tÉêâã~êâí= jçëÉê= J= j~ëëáåÖ
=MUTOQLVSRSM
☎
h~ìÑÉ=i~åÇã~ëÅÜáåÉå=~ìë=_ÉíêáÉÄë~ìÑÖ~ÄÉK
_áííÉ=~ääÉë=~åÄáÉíÉåI=_~êò~ÜäìåÖ>>>=cáêã~= =MNTMLOMQTVPP
☎
cilej^ohqe^iib= oÉáëÄ~ÅÜ= EhêÉáëîÉêâÉÜêF= ^åíáèìáí®íKJ
j∏ÄÉäJe~ìëÜ~äíJbäÉâíêçJ_ΩÅÜÉêJpÅÜ~ääéä~ííKJmçêòÉää~åJaÉâçK
í®ÖäK=ÖÉ∏ÑÑåK=~ì≈Éê=pçK= =MNTMLPROUUPN=çK=MUTPQLVPVTPR
☎
PNUá= qçìêáåÖ= bQSI= _àK= VVI= NTVMMM= âãI= häáã~I= ÉceI= ^p`I
péçêíëáíòÉ=ìëïKI=q§s=SLOMNSI=fåëéÉâíáçå=åÉìI=ëÉÜê=ÖìíÉê=wìJ
ëí~åÇI=PPMMIJK=oÉáÑÉå=cêáíòÉI=aáåÖçäÑáåÖI= =MUTPNLTOVUQ=çÇÉê
ïïïKêÉáÑÉåÑêáíòÉJÇÖÑKÇÉ
☎
pïÉ~íJpÜáêíë=J=h~éìòÉåëÜáêíë=J=qJpÜáêíë=J=g~ÅâÉå=J=qçéëKKK
táê=Ü~ÄÉå=åáÅÜí=åìê=ÉáåÉ=êáÉëÉå=^ìëï~Üä=~å=qÉñíáäáÉå=J=ïáê=ÄÉJ
ÇêìÅâÉå=ëáÉ=~ìÅÜ=å~ÅÜ=fÜêÉå=tΩåëÅÜÉå>=fåÑçW=lêíã~áÉêJaêìÅâ
dãÄeI=cêçåíÉåÜ~ìëÉå= =MUTPOLVONMTNM
ïïïKçêíã~áÉêJíÉñíáäÇêìÅâKÇÉ
☎
pÅÜ∏åÉ=Äê~ìåJÖÉëíêçãíÉ=NM=tçK=~äíÉ=âäÉáåÄäÉáÄÉåÇÉ=jáëÅÜJ
äáåÖÉ=òì=îÉêâ~ìÑÉåK= =MURSQLPON
☎
h~ãáå∏ÑÉå=~Ä=NVV=h=J=hΩÅÜÉåÜÉêÇÉ=J=£ä∏ÑÉåI=pçåÇÉêéêÉáëÉ
ÑΩê= bÇÉäëí~ÜäJ^ì≈Éåâ~ãáåÉ>= _ÉëìÅÜÉå= páÉ= ìåëÉêÉ= ^ìëëíÉäJ
äìåÖK=cáêã~=jçëÉê=j~ëëáåÖ= =MUTOQLVSRSM
häçëíÉêÄê®ì=pÉÉã~ååëÜ~ìëÉå=J=qÉêãáåÉ=áã=_fbohbiibo
cêÉáí~ÖI=NSKMNK=pÅÜä~ÅÜíëÅÜΩëëÉä
p~ãëí~ÖI=TKMOK=oáííÉêÉëëÉå
táê=ÄáííÉå=ìã=êÉÅÜíòÉáíáÖÉ=sçê~åãÉäÇìåÖW= =MUTOOLURMP
ïïïKâäçëíÉêÄê~ÉìJëÉÉã~ååëÜ~ìëÉåKÇÉ
h~ìÑÉ= äÑÇKI= ~ìÅÜ= Öê∏≈ÉêÉ= jÉåÖÉåI= ~äíÉ= cì≈ÄçÇÉåÄêÉííÉêI
^åëÅÜä~ÖÄêÉííÉê= Epí~ÇÉäÄêÉííÉêFI= pçäåÜçÑÉåÉê= mä~ííÉå= ìK
dê~åáíë®ìäÉåI=~ìÅÜ=òK=pÉäÄëí~ìëÄ~ìK=cáêã~= =MUSPNLPMVVUV
^äìÑÉäÖÉå= Éåíä~ÅâÉåI= éçäáÉêÉåI= îÉêÇáÅÜíÉåI= éìäîÉêÄÉJ
ëÅÜáÅÜíÉåK=c~K= =MVVRPLVUMRUR=ïïïKÄáÉäãÉáÉêJÇÉëáÖåKÅçã
pìÅÜÉ=tçÜåï~ÖÉåI=~ìÅÜ=îçã=`~ãéáåÖéä~íòI=ãáí=ìåÇ=çÜJ
åÉ=
q§sI=
ΩÄÉêåÉÜãÉ=
ÇÉå=
âçãéäÉííÉå=
^ÄÄ~ìK
=MNTRLVTOQVOS=çÇK=MUSUNLQTNRVMQ
dêç≈É= ^ìëï~Üä= oÉå~ìäí= qïáåÖçI= _àK= OMMNJOMMRI= îçå= NKPMM
Äáë=PKOMM=hI=ïÉêâëí~ííÖÉéêΩÑí=ìK=ÖìíÉ=^ìëëí~ííìåÖK=hÑòJcáêã~
=MNRTTLPTNVUOP
☎
eçäÉ=âçëíÉåäçë=cäçÜã~êâíï~êÉ=~ÄK=
to=ãK=cÉäÖK=ÑK=j_=ji=OTMI=`çåíáI=T=ããK=
☎
☎
☎
☎=MUTPQLVPVTPR
☎
☎
☎=MNTMLPPQUQOT
KLEINANZEIGEN
Tel. 0 87 32 / 92 10 - 300
j^oqfkI=TU=gKI=îÉêïKI=ìåíÉêåÉÜãìåÖëäKI=áå=ÖìíÉå=sÉêÜ®äíåáëJ
ëÉåI=Éáå=êáÅÜíáÖÉê=h~î~äáÉê=ìK=ëÉÜê=ëóãé~íÜK=ãáí=ÇÉã=eÉêò=~ìÑ
ÇÉã= êÉÅÜíÉå= cäÉÅâK= q~åòÉåI= ëé~òáÉêÉå= ÖÉÜÉåI= êÉáëÉåI= ~ää= Ç~ë
ïΩêÇÉ=áÅÜ=ÖÉêå=ãáí=fÜåÉå=íÉáäÉåI=áÅÜ=ÑêÉìÉ=ãáÅÜ=~ìÑ=fÜêÉå=^åêìÑ
qÉäK=MUMMLOPQQRST=E^åêìÑ=ìK=sÉêãáííäìåÖ=âçëíÉåäçëF=c~K=qcq
NAGELHANDFUSSWOHL
ANGEBOTE
• kosmetische Fußpflege
• medizinische Fußpflege
• kosmetische/medizinische Fußpflege
inkl. Fußmassage
wáÉêäáÅÜÉ= e~ìëÑê~ìI= RU= gKI= îÉêïáíïÉíI= Äáå= ëÉÜê= äáÉÄÉîçääI
ÜΩÄëÅÜI=ãáí=ëÅÜ∏åÉê=îçääÄìëáÖÉê=cáÖìêK=fÅÜ=âçÅÜÉ=ÖÉêå=ìK=ÖìíI
Äáå= ÑäÉá≈áÖ= ìK= çêÇÉåíäáÅÜK= tÉäÅÜÉê= j~åå= ã∏ÅÜíÉ= ~ìÅÜ= åáÅÜí
ãÉÜê=~ääÉáåÉ=ëÉáå\=t®êÉ=ìãòìÖëÄÉêÉáí=ìK=Ü~ÄÉ=ÉáÖK=^ìíçK=_áííÉ
êìÑÉå=páÉ=ÜÉìíÉ=åçÅÜ=~å=ΩÄK=NCNJéî=qÉäK=MUTUR=J=VSVTOT
☎
oìíÜI=SP=g~ÜêÉ=àìåÖI=îÉêïáíïÉíI=~ííê~âíáîI=ëÅÜä~åâ=ãáí=ïÉáÄäK
oìåÇìåÖÉåK=_áå=î∏ääáÖ=ìå~ÄÜ®åÖáÖK=fÅÜ=Ü~ÄÉ=îáÉä=eÉêò=ìK=eìJ
ãçêI= Äáå= ï~êãÜÉêòáÖ= ìK= ë~åÑíãΩíáÖI= ã∏ÅÜíÉ= ëç= ÖÉêå= ïáÉÇÉê
däΩÅâI= iáÉÄÉI= dÉÑΩÜäÉ= ìK= píêÉáÅÜÉäÉáåÜÉáíÉå= ëéΩêÉåK= fÅÜ= ã~Ö
jìëáâI=ÇáÉ=k~íìêI=ÖÉÜÉ=ÖÉêå=ï~åÇÉêå=ìK=ïΩêÇÉ=ÄÉá=póãé~íÜáÉ
~ìÅÜ= òì= fÜåÉå= âçããÉåK= _áííÉ= ãÉäÇÉ= ÇáÅÜ= ΩÄK= éîI= Ç~ãáí= ïáê
ìåë=îÉê~ÄêÉÇÉå=â∏ååÉåK= =MNRT=Ó=TRM=SVQ=OR
☎
sÉê~I=TS=gKI=Äáå=ÉáåÉ=~ííê~âíáîÉI=ëÅÜä~åâÉ=táíïÉI=ãáí=eÉêò=ìåÇ
eìãçêI=ÖìíÉ=h∏ÅÜáå=ìK=^ìíçÑ~ÜêÉêáåI=áÅÜ=ëÅÜãìëÉ=ìK=âìëÅÜäÉ
ÖÉêå= ìK= ëÉÜåÉ= ãáÅÜ= ëÉÜê= å~ÅÜ= ÉáåÉã= åÉííÉåI= ~åëí®åÇáÖÉå
j~åå=òìã=iáÉÄÜ~ÄÉå=ìK=sÉêï∏ÜåÉå=Ó=ïçÜåÉ=ÜáÉê=Ö~åò=~ääÉáå
ìK= ïΩêÇÉ= ëÉÜê= ÖÉêå= ã~ä= ãáí= fÜåÉå= íÉäÉÑçåáÉêÉåK= NCNJéî= qÉäK
MUTUR=J=VSVTOT
☎
fÅÜI=fåÖêáÇI=ST=gKI=îÉêïáíïÉí=ìåÇ=âáåÇÉêäçëI=Äáå=ÉK=Ö~åò=äáÉJ
ÄÉI=ìåâçãéäáòáÉêíÉ=cê~ìI=Ü~ÄÉ=ÉáåÉ=òáÉêäáÅÜÉ=cáÖìê=ãáí=ëÅÜ∏åÉê
lÄÉêïÉáíÉK=fÅÜ=ã~Ö=ÇáÉ=k~íìêI=Äáå=ÉáåÑΩÜäë~ãI=çéíáãáëíáëÅÜ=ìK
ÜìãçêîçääI=ï~åÇÉêÉ=ìK=âçÅÜÉ=ÖÉêåÉI=~ÄÉê=ÇáÉ=ãÉáëíÉ=wÉáí=Äáå
áÅÜ=Ö~åò=~ääÉáå=ìK=ÑΩÜäÉ=ãáÅÜ=ëÉÜê=Éáåë~ãK=_áííÉ=êìÑÉå=páÉ=~åI
páÉ=ÇΩêÑÉå=~ìÅÜ=®äíÉê=ëÉáåI=NCNJéî=qÉäK=MUTUR=J=VSVTOT
nur
27,- €
27
nur
33,- €
Ihr Schmuckladen in Poing
Uhren-Schmuck-Reparaturen
Ankauf von Gold und Silber
85586 Poing • Poststraße 21 • Telefon 0 81 21 / 8 13 62
Mobil 0177 / 4 62 07 76
pïÉ~íJpÜáêíë=J=h~éìòÉåëÜáêíë=J=qJpÜáêíë=J=g~ÅâÉå=J=qçéëKKK
táê=Ü~ÄÉå=åáÅÜí=åìê=ÉáåÉ=êáÉëÉå=^ìëï~Üä=~å=qÉñíáäáÉå=J=ïáê=ÄÉJ
ÇêìÅâÉå=ëáÉ=~ìÅÜ=å~ÅÜ=fÜêÉå=tΩåëÅÜÉå>=fåÑçW=lêíã~áÉêJaêìÅâ
dãÄeI=cêçåíÉåÜ~ìëÉå= =MUTPOLVONMTNM
ïïïKçêíã~áÉêJíÉñíáäÇêìÅâKÇÉ
☎
pïÉ~íJpÜáêíë=J=h~éìòÉåëÜáêíë=J=qJpÜáêíë=J=g~ÅâÉå=J=qçéëKKK
táê=Ü~ÄÉå=åáÅÜí=åìê=ÉáåÉ=êáÉëÉå=^ìëï~Üä=~å=qÉñíáäáÉå=J=ïáê=ÄÉJ
ÇêìÅâÉå=ëáÉ=~ìÅÜ=å~ÅÜ=fÜêÉå=tΩåëÅÜÉå>=fåÑçW=lêíã~áÉêJaêìÅâ
dãÄeI=cêçåíÉåÜ~ìëÉå= =MUTPOLVONMTNM
ïïïKçêíã~áÉêJíÉñíáäÇêìÅâKÇÉ
☎
cäáÉëÉå= ÑΩê= oáåÇÉêJ= ìK= pÅÜïÉáåÉëí®ääÉ= òì= qçéJmêÉáëÉå>
jáÅÜ~Éä=j~áÉêÜçÑÉê=dãÄeI=dÉáëÉåÜ~ìëÉåI= =MUTQPLNSOV
☎
h~ìÑÉ= eçÅÜÇêìÅâéêÉëëÉI= oìåÇÄ~ääÉåéêÉëëÉI= pÅÜï~ÇÉêI
p®ã~ëÅÜáåÉI=mÑäΩÖÉI=_~êò~ÜäìåÖI=c~K= =MNTMLOMQTVPP
☎
h~ìÑÉ= oçääÉêI= båÇìêçëI= píê~≈Éåã~ëÅÜáåÉåI= `ÜçééÉê= ìåÇ
nì~ÇëK=hÑòJcáêã~= =MNTPLRVQORQN
☎
ïïïKãçíçêê~ÇëáíòÄÉòìÉÖÉKÇÉ==mçäëíÉêÉá=
☎=MURTOLVSTSSV
eçäÉ=pÅÜêçííI=^äí~ìíçëI=jÉí~ääÉI=hìéÑÉêI=jÉëëáåÖI=h~ÄÉä=ÉíÅK
ihtI=_ìëëÉ=ìK=h~íëI=ò~ÜäÉ=Ñ~áêÉ=mêÉáëÉK= =MNTMLUNNOSRR
☎
☎=MVVRRLVMQRQR
erkabmbkpflk=J=Ñ~ÅÜäáÅÜ=âçãéÉíÉåíK=
h~ìÑÉ=o~ëÉåíê~âíçêÉåI=~ìÅÜ=ÇÉÑK=hcwJcáêã~I=MNTPLRVQORQN
☎=MNTOLUNTRVMU
cìÅÜëJ=ìåÇ=Ü~ÄáÅÜíëêÉëáÇÉåíÉ=e®ÜåÉK=
pìÅÜÉ=cÉää~=^ìíçã~íáâï~ÖÉåK=
bêÑçäÖêÉáÅÜÉ=m~êíåÉêëìÅÜÉ=ãìëë=åáÅÜí=íÉìÉê=ëÉáåK
cê~ÖÉå=páÉ=å~ÅÜ=ÄÉá=ms=häáåÖÉê= =MUQROLTMMQN
23,- €
PETER UND BIRGIT GAIPL
☎
kf`libI=QV=gKI=ÄÉò~ìÄÉêåÇ=ÜΩÄëÅÜI=ëÉÜê=ÖìíÉ=cáÖìêI=ÜìãçêJ
îçää= ìK= ï~êãÜÉêòáÖI= ÉáåÉ= êáÅÜíáÖÉ= qê~ìãÑê~ìK= fÅÜ= ïΩåëÅÜ= ãáê
ÉáåÉå=åÉííÉå=j~åå=òìã=sÉêäáÉÄÉåI=ã∏ÅÜíÉ=w®êíäáÅÜâÉáí=ÖÉÄÉåI
Äáå=íêÉìI=ã~Ö=âìëÅÜÉäå=òì=wïÉáí=ìK=ïÉåå=aì=Éë=ÉÜêäáÅÜ=ãÉáåëí
ïΩêÇÉ= áÅÜ= ãáí= aáê= Äáë= ~åë= båÇÉ= ÇÉê= tÉäí= ÖÉÜÉåK= jÉäÇÉ= aáÅÜ
=MVVSNLVQOVUTM=J=c~K=qêÉÑÑéìåâí
nur
Am Töpferofen 49 • 85586 Poingg
Mobil: 01525 4578978 • www.nagel-hand-fuss-wohl.de
`eofpqfk^I= RS= gKI= ~ííê~âíáîI= ÄÉò~ìÄÉêåÇ= ãáí= ëÉÜê= ÖìíÉêK= cáJ
ÖìêI= ïÉáÄäáÅÜ= ìK= äáÉÄÉåëïÉêíK= fÅÜ= Äáå= ò®êíäáÅÜI= îÉêëí®åÇåáëîçääI
â~åå=Öìí=âçÅÜÉå=ìK=ã∏ÅÜíÉ=ÉáåÉã=ÉÜêäK=j~åå=ÉáåÉ=äáÉÄÉîçääÉ
m~êíåÉêáå= ëÉáåK= táÉÇÉê= òì= wïÉáí= ëÉáå= ï®êÉ= ÇçÅÜ= ïìåÇÉêJ
ëÅÜ∏åK=jÉäÇÉ=aáÅÜ= =MVVSNLVQOVUTM=J=c~K=qêÉÑÑéìåâí
fÅÜI= ríÉI= Äáå= TN= gKI= Ü~ÄÉ= ÉáåÉ= ïÉáÄäáÅÜI= ëÅÜä~åâÉ= cáÖìêI= ®ìJ
≈ÉêäáÅÜ=ìK=áã=eÉêòÉå=àìåÖ=ÖÉÄäáÉÄÉåI=Äáå=ÉáåÉ=ÖìíÉ=h∏ÅÜáå=ìK
e~ìëÜ®äíÉêáåK=k~ÅÜ= ä®åÖÉêÉê=báåë~ãâÉáí= ëÉÜåÉ=áÅÜ=ãáÅÜ=ïáÉJ
ÇÉê= ëÉÜê= å~ÅÜ= ÉáåÉã= äáÉÄÉå= ìK= ~åëí®åÇáÖÉå= j~åå= ~å= ãÉáåÉê
pÉáíÉK=fÅÜ=Ñ~ÜêÉ=ÖÉêå=^ìíç=ìK=Äáå=åáÅÜí=çêíëÖÉÄìåÇÉåK=_áííÉ=êìÑ
ÜÉìíÉ=åçÅÜ=~å=ΩÄK=^åòÉáÖÉåëÉêîáÅÉI=^åêìÑ=âçëíÉåäçë=MUMM=Ó
OO=UU=QQR
Marion Fierro
☎=MNRTLPMNNOOVO
dçäÑ=QI= QJíêÖKI=ëÅÜï~êòI=NPUKMMM= âãI=häáã~= ìëïKI=TR=mpI=£äJ
ëÉêîáÅÉ= H= _êÉãëÉå= åÉìI= OSVMIJK= oÉáÑÉå= cêáíòÉI= aáåÖçäÑáåÖI
=MUTPNLTOVUQ=çÇÉê=ïïïKêÉáÑÉåÑêáíòÉJÇÖÑKÇÉ
☎
mÑÉêÇÉâìíëÅÜÉåÑ~ÜêíÉå=ÑK=eçÅÜòÉáíÉå=ìK=dÉÄìêíëí~ÖÉ=å~ÅÜ
sÉêÉáåÄ~êìåÖ= =MNTSLRSTUOROO
☎
qêçÅâÉåÄ~ì=C=pé~ÅÜíäÉê
t®åÇÉ=J=aÉÅâÉå=J=adJ^ìëÄ~ì=J=sÉêëé~ÅÜíÉäìåÖ=J=sÉêÑìÖìåÖ
hÉáå=pìÄKLåìê=mêáî~í= =MNTMLPMRRSRR
☎
^ííê~âíáîÉ= páÉI= pçåà~I= QT= gKI= i~åÇïáêíáåI= ÖÉäK= e~ìëïáêíJ
ëÅÜ~ÑíÉêáåI= Äáå= ÉáåÉ= ëÉÜê= ëóãé~íÜáëÅÜÉ= cê~ìI= ãáí= íçääÉê= îçääJ
ÄìëáÖÉê= cáÖìêK= _áå= ëÉÜê= Éáåë~ã= ìK= ~ääÉáåI= ëÉÜåÉ= ãáÅÜ= ïáÉÇÉê
ëÉÜê=å~ÅÜ=iáÉÄÉ=ìK=w®êíäáÅÜâÉáíK=fÅÜ=Äáå=ÜìãçêîçääI=êçã~åíáëÅÜI
~Äëçäìí=ÉÜêäáÅÜ=ìK=íêÉì=ìK=â∏ååíÉ=~ìÅÜ=òì=Çáê=òáÉÜÉå>=_áííÉ=êìÑ
ÖäÉáÅÜ=~å=ΩÄK=éîI=áÅÜ=ÑêÉì=ãáÅÜ=~ìÑ=ÇáÅÜK=qÉäK=MNTM=Ó=TV=RM=UNS
_jt=PNSá=iáãKI=_àK=VVI=NNQKMMM=âãI=häáã~~ìíçãKI=^p`=ìëïKI
OK= e~åÇI= £äëÉêîáÅÉ= H= _êÉãëÉå= îçêåÉI= áã= hìåÇÉå~ìÑíê~Ö
OVVVIJK= oÉáÑÉå= cêáíòÉI= aáåÖçäÑáåÖI= qÉäK= MUTPNLTOVUQ= çÇÉê
ïïïKêÉáÑÉåÑêáíòÉJÇÖÑKÇÉ
báå= `äáÅâ= òìã= tìåëÅÜé~êíåÉê>= a~ãÉå= ìåÇ= eÉêêÉå= îçå= OM
Äáë= ΩÄÉê= UM= gK= áå= fÜêÉê= k®ÜÉ= ëÉÜåÉå= ëáÅÜ= å~ÅÜ= wïÉáë~ãâÉáíK
cáåÇÉå=~ìÅÜ=páÉ=fÜê=däΩÅâ=ãáí=ÇÉã=êáÅÜíáÖÉå=m~êíåÉê=çÇÉê=ÇÉê
êáÅÜíáÖÉå=m~êíåÉêáåK=kìê=Éáå=`äáÅâW=ïïïKé~êíåÉêëÉêîáÅÉKÄáò
bëíêáÅÜÉ=J=_∏ÇÉåÄÉä®ÖÉJ=fëçäáÉêìåÖÉå
c~K=bëíêçÄ~ìKáåÑç= =MUTOPLPVMP=çÇK=MNTVLTUSRUSS
cá~í= m~åÇ~= NSVI= SM= mpI= Ää~ìI= bw= RLOMMVI= UJÑK= ÄÉêKI= pçKJoÉáÑK
~ìÑ=^äìI=q§s=Äáë=NMLNSI=NMÚ=âãI=PKUMM=h= =MNSMLVNQOUONN
☎
☎
h~ìÑÉ=àÉÇÉë=^äíJ=ìåÇ=pÅÜêçííÑ~ÜêòÉìÖ
hcwJcáêã~= =MNTNLSMUPPON=çÇÉê=MNSMLUNTRVVR
☎
Strigl & Blieninger GMBH
ELEKTROINSTALLATION
NEUBAU • UMBAU • ANTENNENANLAGEN
R E PA R AT U R E N • A N L A G E N P R Ü F U N G
Kampenwandstraße 24 • 85586 Poing
ALBERT STRIGL
Telefon 0 81 21 / 4 66 44
Telefax 0 81 21 / 22 58 13
KARLHEINZ BLIENINGER
Telefon 0 81 21 / 83 51
Telefax 0 81 21 / 98 98 52
Seminare Tierkommunikation!
Erlebnis-Seminare am
17.1.15 und 31.1.15.
Um Anmeldung wird gebeten.
Weitere Infos unter www.ethania.de.
KLEINANZEIGEN
Tel. 0 87 32 / 92 10 - 300
h~ìÑÉ= ~ääÉ= o~êáí®íÉå= ~ìë= ÇÉã= êÉäáÖá∏ëÉå= iÉÄÉå= ìã= NVMMK
=MUTPOLTOU
☎
_jt= POMá=qçìêáåÖ= bQSI= jçÇK= OMMMI= k~îáI=häáã~= ÉceI= qÉãJ
éçã~íI= ìëïKI= _êÉãëÉå= âçãéäÉíí= H= ^ÅÜëä~ÖÉê= H= £äëÉêîáÅÉ
kbrI= PQVVIJK= oÉáÑÉå= cêáíòÉ= aáåÖçäÑáåÖ= = MUTPNLTOVUQ= çÇÉê
ïïïKêÉáÑÉåÑêáíòÉJÇÖÑKÇÉ
☎
^åíáâîÉêâ~ìÑ=àÉÇÉå=cêÉáí~Ö=îçå=NQ=Äáë=NU=rÜêI=jççëëíêK=NNI
UQNTT=dçííÑêáÉÇáåÖÉêëÅÜï~áÖÉ= =MUTPNLTVQM
☎
léÉä= ^ëíê~= `~ê~î~å= NKS= ãáí= k~îáI= _àK= OMMOI= NPQ…âãI= häáã~I
`a= ìëïI= fåëéÉâíáçå= H= îáÉäÉ= qÉáäÉ= åÉìI= NK= e~åÇI= pÅÜÉÅâÜÉÑí
= MUTPNLTOVUQ= çÇK
PPMMIJ= hK= oÉáÑÉå= cêáíòÉI= aáåÖçäÑáåÖI=
ïïïKêÉáÑÉåÑêáíòÉJÇÖÑKÇÉ
☎
bëíêáÅÜÉ=J=_∏ÇÉåÄÉä®ÖÉJ=fëçäáÉêìåÖÉå
c~K=bëíêçÄ~ìKáåÑç= =MUTOPLPVMP=çÇK=MNTVLTUSRUSS
☎
Kerstin Heck, 85586 Poing
Tel. 08121 9070084
h~ìÑÉ= ^ìíçë= ìK= ihtëI= ~ìÅÜ= råÑ~ää= çÇK= jçíçêëÅÜ~ÇÉåI
ò~ÜäÉ=ïÉáí=ΩÄÉê=oÉëíïÉêí>hÑò=däçÅâëÜìÄÉê= =MUMUNLUMMOUQ
eìåÇÉëÅÜìäÉLeìåÇÉéÉåëáçåJfåíÉêå~íK=
☎
☎
=MVVRRLVMQRQR
pìÅÜÉ= ä~ìÑÉåÇ= dÉÄê~ìÅÜíJc~ÜêòÉìÖÉI= ~Ä= _àK= OMMQI= ~ìÅÜ
ìåÑ~ääÄÉëÅÜ®ÇáÖíK=hÑòJcáêã~= =MVVRQLTOVV=çÇK=VMORM
Sonnenschutzsysteme GmbH
Rollläden – Markisen – Tore – Jalousien – Elektroantriebe
Sonnenschutzanlagen – Reparaturen & Service
Ihr Meisterbetrieb informiert Sie gern und unverbindlich:
☎ 0 81 23 - 93 27 70, Fax 0 81 23 - 93 27 77
www.doetzkirchner-sonnenschutz.de
☎
mçëíâ~êíÉå=ÄÉëçåÇÉêë=ÖΩåëíáÖW=ïïïKÑäóÉêé~ê~KÇÉ
pìÅÜÉ=_jt=NÉê=ìåÇ=PÉê=bNUTI=bPSI=bQSI=~Ä=_àK=NVVTK=oÉáJ
ÑÉå=cêáíòÉI=aáåÖçäÑáåÖI= =MUTPNLTOVUQ
☎
G=G=G=jìëáâ=ÑΩê=fÜê=cÉëí=J=NJQ=j~åå=
☎=MUTOPLPQTU=G=G=G
pìÅÜÉ= léÉä= ^ëíê~= dI= QJíêÖKI= ~Ä= _àK= NVVUK= oÉáÑÉå= cêáíòÉI= aáåJ
ÖçäÑáåÖI= =MUTPNLTOVUQ
☎
☎=MNTNLUTVSSTN
ïïïKãÉí~ääÇÉíÉâíçêKåÉí=J=
jÉêÅÉÇÉë=_Éåò=^Jhä~ëëÉ=NSM=`afI=TR=mpI=ëáäÄÉêI=_àK=NMLMPI
NVUÚâãI=q§sL^r=NOLNSI=s_=OKPMMIJ=hK= =MUTPNLPVOQPV
Folder
www.flyerpara.de
☎
☎=MUTPNLPVRVSO
eÉääëÉÜÉå=ãáí=i∏ëìåÖëã∏ÖäáÅÜâÉáíÉåK=
h~ìÑÉ= ihtI= _ìëëÉI= _~ìã~ëÅÜáåÉå= ~ääÉê= ^êíI= mht= ìK= dÉJ
ä®åÇÉï~ÖÉåK=^ääÉë=~åÄáÉíÉåK=hcwJe~åÇÉä= =MNTNLSOQNQPR
tçÜåìåÖë~ìÑäK=ìK=båíêΩãéÉäìåÖK=cáêã~=
☎
☎=MUTPQLVPVTPR
w~ÜäÉ=ÑΩê=àÉÇÉë=pÅÜêçíí~ìíç=C=^ìíç=òK=eÉêêáÅÜíÉå=Äáë=OMM=h>
MNROMLQQQRPUV=çÇK=~ìíçÑê~åòRR]ó~ÜççKÇÉ=~ìÅÜ=p~K=ìK=pçK
h~ìÑÉ=~äíÉ=^åëáÅÜíëâ~êíÉåI=_êáÉÑã~êâÉåK=
☎=MNTTLRVOPMOR
☎=MNTMLNSNUNMS
h~ìÑÉ=ë®ãíäK=aáÉëÉäÑ~ÜêòK=hÑòJe~åÇÉä=
eáÉÄä=bëíêáÅÜÉ=dÇÄo=J=
☎
=MURSPLNOPN=çÇK=OOTR
h~ìÑÉ=^ìíçë>=hÑòJhäáåÖäÄêìååÉêI==
☎=MUTORLVSTMVV
JJJJ=ïïïKÑäóÉêé~ê~KÇÉ=JJJJ
JJJJ=ïïïKÑäóÉêé~ê~KÇÉ=JJJJ
ïïïKÑäóÉêé~ê~KÇÉ=J=êÉáåëÅÜ~ìÉå=äçÜåí=ëáÅÜ>>>
JJ=ïïïKÑäóÉêé~ê~KÇÉ=JJ
☎=MNTQLSUPSVUO
_êÉååÜçäò=çÑÉåÑÉêíáÖI=iáÉÑÉêìåÖ=ã∏ÖäáÅÜ>=
%'A
*$
INFORMATIV
Nachrichten der
INTERESSANT
POING
PERSÖNLICH
å(.$‡ç$E
www.worldvision.de
AKTUELL
NAH
ZUVERLÄSSIG
Zukunft für Kinder !
GEMEINDE
Ortmaier Druck GmbH
Team Gemeindeblatt Poing
Birnbachstraße 2
84160 Frontenhausen
Tel. 0 87 32 / 92 10-300
Fax 0 87 32 / 92 10-309
E-Mail: anzeigen@
gemeindeblatt-poing.de
www.gemeindeblatt-poing.de
KLEINANZEIGEN
Tel. 0 87 32 / 92 10 - 300
_Éâ~ååíÉê=w~ìÄÉêÉê=ìK=_~ääçåãçÇÉääáÉêÉêI=ÉáåÉ=fÇÉÉ=ÑΩê=fÜêÉ
sÉê~åëí~äíìåÖI=háåÇÉêÑÉëíI=sÉêÉáåëÑÉáÉêI=_ÉíêáÉÄëÑÉáÉêI=píê~≈ÉåJ
ÑÉëíÉI= eçÅÜòÉáíÉåI= sÉêâ~ìÑëîÉê~åëí~äíìåÖÉåK= mêçÑÉëëáçåÉää= J
ÖΩåëíáÖK= =MNTNLPTMSQVN
☎
pÅÜã~åâÉêäÄìÑÑÉí= ~ìë= £ëíÉêêÉáÅÜI= råÖ~êå= ìåÇ= ^äéÉåä~åÇ
H=h~êíçÑÑÉäÄìÑÑÉí=~ã=p~K=NTK=g~åì~êI=ÑΩê=åìê=VIVM=hK=_ÉÖáåå
NUKPM= rÜêI= ^åãÉäÇìåÖ= Äáë= cêÉáí~Ö~ÄÉåÇ>= táê= ÉãéÑÉÜäÉå= ìåë
ÑΩê=eçÅÜòÉáíëJI=c~ãáäáÉåJ=ìK=dÉÄìêíëí~ÖëÑÉáÉêåK
^ÅÜíìåÖ= kbr>= ^ã= p~K= PNK= g~åì~ê= ł_~óÉêáëÅÜÉê= q~é~ëJ
^ÄÉåÇI=îÉêëÅÜK=łj~ÖÉåíê~íòÉêä=~Ä=NIVM=h>
i~åÇÖ~ëíÜçÑ=pçååÉåÜçÑ= =MUTPQLORV
☎
pïÉ~íJpÜáêíë=J=h~éìòÉåëÜáêíë=J=qJpÜáêíë=J=g~ÅâÉå=J=qçéëKKK
táê=Ü~ÄÉå=åáÅÜí=åìê=ÉáåÉ=êáÉëÉå=^ìëï~Üä=~å=qÉñíáäáÉå=J=ïáê=ÄÉJ
ÇêìÅâÉå=ëáÉ=~ìÅÜ=å~ÅÜ=fÜêÉå=tΩåëÅÜÉå>=fåÑçW=lêíã~áÉêJaêìÅâ
dãÄeI=cêçåíÉåÜ~ìëÉå= =MUTPOLVONMTNM
ïïïKçêíã~áÉêJíÉñíáäÇêìÅâKÇÉ
☎
pìÅÜÉJh~ìÑÉJdçäÇJpÅÜãìÅâJ_êìÅÜÖçäÇJw~ÜåÖçäÇJ
jΩåòÉåJpáäÄÉêJrÜêÉåJ^åíáèìáí®íÉåJìëïK>= _~êI= ÇáëâêÉíI= Ñ~áê
ìåÇ=Ç~ë=ëÅÜçå=ëÉáí=ΩÄÉê=PU=g~ÜêÉåK=bêáÅÜ=dçäÇã~åå
jçKJcêKI=NQJNU=rÜê= =MUTPNLTVQM=çÇK=MNTNLQMPROON
☎
dbcûeoif`eb= _ûrjb= ~Äíê~ÖÉåI= Ñ®ääÉå= çÇÉê= òìëÅÜåÉáÇÉåK
táê=ÄÉëáÅÜíáÖÉå=ìåÇ=ÄÉê~íÉå=âçëíÉåäçë>
ïïïKêçíÜäÉÜåÉêJâKÇÉ=J=qÉäK=MUSTNLVRTVTM
sÉêãáÉíìåÖ=îçå=e®ÅâëäÉê=ìåÇ=^êÄÉáíëÄΩÜåÉå=Äáë=QR=ã
Zu vermieten:
• 3 Zimmer-Wohnung / Parksiedlung - Poing, 4. OG
mit Lift, Wfl. 88m², Miete 792€, NK 210€, TG-Stellpl. 40€,
Südbalkon, Bj. 68, Energieverb. 97 KWh/m² x a, Öl, Prov.
2,38 MM incl. MwSt.
• 3 Zimmer-Wohnung / Markt Schwaben, 1. OG, Wfl.
73m², Miete 675€, NK 190€, Garage 35€, Bj. 77, Energieverb. 133 KWh/m² x a, Öl, Prov. 2,38 MM incl. MwSt.
• 2 Zi.-Whg. / Landsham, Souterrain, Wfl. 46m², Miete
300€, NK 150€, Stellpl. 20€, Bj. 73, Energiebed. 161
KWh/m² x a, Öl, Prov. 2,38 MM incl. MwSt.
Zu verkaufen:
• Freistehendes Einfamilienhaus - Neufarn, 7 Zimmer,
Wfl. ca. 180m², Nfl. ca. 61m², Grund ca. 480m²
Kaufpreis 849.000€, Bj. 1998, Energieverb. 103
KWh/m² x a, Gas, Prov. 3,57% incl. MwSt.
Hümmeler GmbH
Neufarner Str. 10
85586 Poing
Thomas Hümmeler
Tel.: 08121 / 98 97 79
Mobil: 0160 / 97 99 42 12
cáäãJ= ìK= péçêíÜìåÇÉíê~áåÉê= ÜáäÑí= ÄÉá= cêΩÜÉêòáÉÜìåÖI= dêìåÇJ
ÖÉÜçêë~ã=ìK=mêçÄäÉãÜìåÇÉåK=^ìÅÜ=e~ìëÄÉëìÅÜÉI=_Éê~íìåÖI
eìåÇÉáåíÉêå~íK=ïïïKÜìåÇÉòÉåíêìãKÅçãK= =MVVRRLVMQRQR
☎
sÉêâK=jçåçëÉã=kd=mäìëI=SJêÜÖK=j~áëë®ÖÉê®í=ãK=oÉáÜÉåÇΩåJ
ÖìåÖI= ÉäK= p®ΩÄÉêï~ÅÜìåÖI= ëÉÜê= ÖìíK= wìëíKI= SMMM= hI= ãK= s^
_ÉÑΩääëÅÜåÉÅâÉI= òìë~ããÉå= URMM= hK=
= MURTPLOMT= çÇK
MNTMLPNTQNVMO
_jt=RORÇ=aáÉëÉä=bPV=iáãçìëáåÉ=QJíêÖI=_àK=OMMNI=Ää~ìI=häáJ
ã~I= jìäíáÑìåâíáçåëäÉåâê~ÇI= ÉceI= qÉãéçã~íI= pewI= ^p`I= ìëï
NK=e~åÇI=pÅÜÉÅâÜÉÑí=ÖÉéÑäKI=q§s=ULNSI=OVVMIJ=hK=oÉáÑÉå=cêáíJ
òÉI=aáåÖçäÑáåÖI= =MUTPNLTOVUQ=çÇK=ïïïKêÉáÑÉåÑêáíòÉJÇÖÑKÇÉ
häçëíÉêÄê®ì=pÉÉã~ååëÜ~ìëÉå=J=qÉêãáåÉ=áã=_fbohbiibo
cêÉáí~ÖI=NSKMNK=pÅÜä~ÅÜíëÅÜΩëëÉä
p~ãëí~ÖI=TKMOK=oáííÉêÉëëÉå
táê=ÄáííÉå=ìã=êÉÅÜíòÉáíáÖÉ=sçê~åãÉäÇìåÖW= =MUTOOLURMP
ïïïKâäçëíÉêÄê~ÉìJëÉÉã~ååëÜ~ìëÉåKÇÉ
pïÉ~íJpÜáêíë=J=h~éìòÉåëÜáêíë=J=qJpÜáêíë=J=g~ÅâÉå=J=qçéëKKK
táê=Ü~ÄÉå=åáÅÜí=åìê=ÉáåÉ=êáÉëÉå=^ìëï~Üä=~å=qÉñíáäáÉå=J=ïáê=ÄÉJ
ÇêìÅâÉå=ëáÉ=~ìÅÜ=å~ÅÜ=fÜêÉå=tΩåëÅÜÉå>=fåÑçW=lêíã~áÉêJaêìÅâ
dãÄeI= cêçåíÉåÜ~ìëÉå= = MUTPOLVONMTNM= J= ïïïKçêíã~áÉêJ
íÉñíáäÇêìÅâKÇÉ
pïÉ~íJpÜáêíë=J=h~éìòÉåëÜáêíë=J=qJpÜáêíë=J=g~ÅâÉå=J=qçéëKKK
táê=Ü~ÄÉå=åáÅÜí=åìê=ÉáåÉ=êáÉëáÖÉ=^ìëï~Üä=~å=qÉñíáäáÉå=J=ïáê=ÄÉJ
ÇêìÅâÉå=ëáÉ=~ìÅÜ=å~ÅÜ=fÜêÉå=tΩåëÅÜÉå>=fåÑçW=lêíã~áÉêJaêìÅâ
dãÄeI=cêçåíÉåÜ~ìëÉå= =MUTPOLVONMTNM
ïïïKçêíã~áÉêJíÉñíáäÇêìÅâKÇÉ
^ìë=^iq=ã~ÅÜ=kbr=J=açäã~ê=jçíçêë®ÖÉå=q~ìëÅÜ~âíáçå>
táê= ÄÉå∏íáÖÉå= ÇêáåÖÉåÇ= ÖÉÄê~ìÅÜíÉ= jçíçêë®ÖÉå= ÑΩê= hìåÇÉå
áå=hêç~íáÉå=J=ò~ÜäÉå=e∏ÅÜëíéêÉáëÉ=ÑΩê=~äíÉ=p®ÖÉåK
jçëÉê=i~åÇíÉÅÜåáâI=j~ëëáåÖI= =MUTOQLVSRSM
☎
☎
☎
ñ=ñ=ñ=trowbipql`hbkqcbokrkd=ñ=ñ=ñ
ëí∏êÉåÇÉ=tìêòÉäëí∏ÅâÉ=ÉåíÑÉêåí=òìîÉêä®ëëáÖ=ìåÇ=éêÉáëïÉêí
EaìêÅÜÑ~ÜêíëÄêÉáíÉ=åìê=VM=ÅãFK=cáêã~= =MNTMLTPRTRNS
☎
sÉêâK= açÇÖÉ= `~äáÄÉêI= bw= OMMUI= NMP= âtI= SJd~åÖI= NMTÛâãI
aáÉëÉäI= ëÅÜï~êòI= iÉÇÉêI= qÉãéçã~íI= peI= häáã~I= erL^r= åÉìI
ëÉÜê= ÖÉéÑäÉÖíI= wsI= ëéêáåÖí= ÇÉêòÉáí= åáÅÜí= ~å= s_= RNMM=
=MNTMLPO=SU=TTQ=çÇÉê=MVVRSLPRS=EtÉêâëí~ííF
☎
sÉêâK= OIU= Ü~= cáÅÜíÉåï~äÇ= áã= å∏êÇäK= i~åÇâêÉáë= jΩÜäÇçêÑ= ~ã
fååI=ãK=ÖìíÉê=wìÑ~ÜêíK=aÉê=_Éëí~åÇ=áëí=îçå=R=Äáë=NMM=g~ÜêÉ=~äíI
ÇáÉ=dÉë~ãíÑä®ÅÜÉ=áëí=~ìÅÜ=ëÉÜê=Öìí=íÉáäÄ~êK= =MNSMLVMSTQOTV
☎
sÉêâK= dçäÑ= mäìë= NKV= qaf= råáíÉÇI= TT= âtI= amcI= bw= NNLMUI= häáJ
ã~~ìíçãK= ìîãKI= pe= ÖÉéÑäKI= qçéJwìëíKI= ìJÑêÉáI= VMRM= hK
=MNTOLUOTQRSN
☎
pïÉ~íJpÜáêíë=J=h~éìòÉåëÜáêíë=J=qJpÜáêíë=J=g~ÅâÉå=J=qçéëKKK
táê=Ü~ÄÉå=åáÅÜí=åìê=ÉáåÉ=êáÉëÉå=^ìëï~Üä=~å=qÉñíáäáÉå=J=ïáê=ÄÉJ
ÇêìÅâÉå=ëáÉ=~ìÅÜ=å~ÅÜ=fÜêÉå=tΩåëÅÜÉå>=fåÑçW=lêíã~áÉêJaêìÅâ
dãÄeI= cêçåíÉåÜ~ìëÉå= = MUTPOLVONMTNM= J= ïïïKçêíã~áÉêJ
íÉñíáäÇêìÅâKÇÉ
☎
☎
☎
☎
sÉêâ~ìÑÉ= cÉåÇí= RNMI= _àK= OMMMI= _JpíÇK= TORM= I= swI= ciI= häáã~I
PPKRMM=hK= =MUSTNLTONSU
☎
i~óÜÉêI= mäÉíí~ÅI= jΩÄ~= cáñI= eΩååÉÄÉÅâ= ÉíÅKI= åÉìÉ= ìK= ÖÉÄêK
dÉêΩëíÉ= ìK= qÉáäÉK= ^åJ= ìåÇ= sÉêâ~ìÑ= ~Ä= i~ÖÉêI= UQPTN= qêáÑíÉêåI
=MURSOLOTUQ
☎
pïÉ~íJpÜáêíë=J=h~éìòÉåëÜáêíë=J=qJpÜáêíë=J=g~ÅâÉå=J=qçéëKKK
táê=Ü~ÄÉå=åáÅÜí=åìê=ÉáåÉ=êáÉëáÖÉ=^ìëï~Üä=~å=qÉñíáäáÉå=J=ïáê=ÄÉJ
ÇêìÅâÉå=ëáÉ=~ìÅÜ=å~ÅÜ=fÜêÉå=tΩåëÅÜÉå>=fåÑçW=lêíã~áÉêJaêìÅâ
dãÄeI=cêçåíÉåÜ~ìëÉå= =MUTPOLVONMTNM
ïïïKçêíã~áÉêJíÉñíáäÇêìÅâKÇÉ
☎
léÉä=^ëíê~=`~ê~î~å=NKS=ãáí=k~îáI=_àK=OMMOI=NPQKMMM=âãI=häáJ
ã~I=`a=ìëïKI=fåëéÉâíáçå=H=îáÉäÉ=qÉáäÉ=åÉìI=NK=e~åÇI=pÅÜÉÅâJ
ÜÉÑíI= PPMMIJK= oÉáÑÉå= cêáíòÉI= aáåÖçäÑáåÖI= = MUTPNLTOVUQ= çÇÉê
ïïïKêÉáÑÉåÑêáíòÉJÇÖÑKÇÉ
☎
sÉêâK=åÉìÉ=ìK=ÖÉÄêK=táåíÉêJhçãéäÉííJo®ÇÉê=ÑΩê=_jt=ëçïáÉ
ÖÉÄê~ìÅÜíÉ=_jtJbêë~íòíÉáäÉK=hÑòJcáêã~= =MUTQQLNQPV
☎
e~ìÄÉåÉåíÉå= J= i~ìÑÉåíÉå= J= wïÉêÖÉåíÉå= J= iÉÖÉÖ®åëÉ= J
îÉêëÅÜK=eΩÜåÉê=ìåÇ=wïÉêÖÜΩÜåÉê=òì=îÉêâK= =MUSPTLTNOO
☎
Alexandra Strasser-Lauschke
Rechtsanwältin
Rosenstraße 1 c · 85586 Poing
Telefon 08121 / 2 53 67 54
Telefax 08121 / 2 53 67 55
E-Mail: sl@strasser-lauschke.de
www.strasser-lauschke.de
Unser Service für Ihr Fahrzeug:
• Inspektion nach Herstellervorschrift
für sämtliche Fabrikate
• TÜV (HU/AU) im Hause
• Bremsenservice
• Auspuffservice
• Unfallinstandsetzung
• Motordiagnose
• Lackierung
Flexible Besprechungstermine
➥ Arbeitsrecht
➥ Familienrecht
➥ Erbrecht
➥ Mietrecht
➥ Verkehrsrecht
• Autoglasservice
• Werkstattersatzwagen
Tel. 0 81 21 / 8 88 11 10
Erfolgreich starten!
Lanzl Immobilien.
P
schen
Die freundlichen und sympathi
terten Kunden
is
ge
be
t
mi
)
K
H
(I
r
le
ak
nm
Immobilie
Tel. 0 81 21/888 11 20
www.nachhilfepoing.de
Lanzl GmbH Immobilienmakler (IHK)
Welfenstraße 26
85586 Poing
Tel.: 08 121-250 65 80
Mitglied im
E-Mail: info@i-la.de
www.englischfürsenioren.de
Tel. 0 81 21 / 8 88 11 10
Ihre
beraten - vermieten - verkaufen
www.englischfürkinder365.de
Hochzeicths-en Rauchmelderpflicht in Bayern !!!
Verkauf/Miete Tel. 08121/605975
drucksa
nd
s du
au an ch !
ll es R H ssli ltet
A NE ge sta
EI ver ge
un hön
sc
Beratung durch geprüfte Fachkraft für Rauchmelder nach DIN 14676
z.B. Testsieger ST620 mit 10 Jahres Batterie und 10 Jahre Garantie
2 Melder inkl. Einbau / Einweisung 85.-€ inkl. gesetzl. MwSt
info.rauchmelder@ gmx.de Tel. 08121 / 605975 ETB J.Schreil
Jupiterweg 6
85586 Poing
Verkauf • Vermietung • Wertermittlung
… einfach ein entspanntes und sicheres Gefühl
nach einem stressfreien Verkauf
zu einem attraktiven Preis!
Birnbachstraße 2
84160 Frontenhausen
Tel.: 08732/9210-710
Fax: 08732/9210-719
www.ortmaier-druck.de
info@ortmaier-druck.de
Ihr persönlicher Ansprechpartner: Erwin Dittmeyer, Diplom Betriebswirt (FH),
Immobilienmakler (IHK), Sachverständiger für Immobilienbewertung (EIPOS / TÜV)
www.Dittmeyer-Immobilien.de • Tel.: 08121 / 98 62 9 44
www.flyerpara.de
Ihr Spezialist für
Einbauküchen
Badmöbel
Einbauschränke
Garderoben
Schiebetüren.
Sitzgruppen etc.
Schlemmer Einbauküchen
Küche
Bad
Innenausbau
Ausstellung und Schreinerei:
Jahnstraße 6, 8566 Forstinning, Tel. 08121 / 9318-0
www.schlemmer-kuechen.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
63
Dateigröße
4 932 KB
Tags
1/--Seiten
melden