close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Heft 1/15 Jahresprogramm 2015 (pdf)

Einbetten
RRO-Schriften
Reihe 3 Heft 1/15
A. Leben und Arbeiten in der Region Reichelsheim – einst und jetzt
Der Arbeitskreis des Museums lädt auch 2015 wieder zur Vortragsreihe „Leben und
Arbeiten in der Region Reichelsheim – einst und jetzt“ in den historischen Rathaussaal
am Rathausplatz 7 ein.
Donnerstag, 12. März 2015 - 19:30 Uhr
Vor 100 Jahren - Der Erste Weltkrieg und Reichelsheim
Vortrag von Wolfgang Schwinn
Vor 100 Jahren tobte der Erste Weltkrieg. Wie war Reichelsheim und seine Bevölkerung betroffen? Das Archiv der Gemeinde gibt Auskunft über die Auswirkungen.
Ansprechpartner: Wolfgang Schwinn
Donnerstag, 16. April 2015 – 19:30 Uhr
Lust auf Dorf?
Geschichten vom Landleben der 1940er Jahre
Lesung von Heinz Klee (Viernheim) aus seinem gleichnamigen Buch mit begleitender
Ausstellung und Buchverkauf
Zu Beginn des 21. Jahrhunderts ist es kaum noch vorstellbar, wie unsere unmittelbaren
Vorfahren lebten. Aus der Sicht zweier Kinder erzählt Heinz Klee, Pädagoge, pensionierter Schulleiter und Mundartforscher, von den Mühen und Sorgen des Alltags, aber
auch von den schönen Seiten und besonderen Begebenheiten des Landlebens in den
schweren Jahren um das Ende des Zweiten Weltkriegs. Das schwäbische Lackendorf
steht dabei für alle Dörfer - ob im Schwarzwald, auf der Alb, im Odenwald oder im
Spessart -, in denen sich diese Geschichten zwischen Kirche, Dorfschule, Feld und Faselstall hätten abspielen können.
Passend zu den Räumlichkeiten und Gegenständen des im Buch beschriebenen Landlebens der damaligen Zeit präsentiert Familie Liebermann (Zimmern-Horgen) liebevoll
dekorierte Originalobjekte aus ihrer umfangreichen Sammlung. Die begleitende Ausstellung im historischen Rathaussaal ist bis 31. Mai zu besichtigen.
Ansprechpartner: Birgit und Wolfgang Kalberlah
Donnerstag, 18. Juni 2015 – 19:30 Uhr
Schäfer- und Hirtenfamilien im Odenwald
Vortrag von Erika Metzieder (Frankfurt am Main), Andreas Stephan (Otzberg-Hering),
Holger Weber (Michelstadt-Vielbrunn) und Thomas Krämer (Reichelsheim)
Die Erforschung der Wanderbewegung von Schäfer- und Hirtenfamilien ist sehr komplex
und kann nur durch Vernetzung des Wissens vieler Familienforscher in der ganzen Region Odenwald gelingen. Ein freies Projektteam der „Bezirksgruppe Odenwald“ der „Hessischen familiengeschichtlichen Vereinigung e. V.“ berichtet von seinen Forschungen
über Schäfer- und Hirtenfamilien im badischen, bayerischen und hessischen Odenwald.
Ansprechpartner: Andreas Uhrig
Donnerstag, 23. Juli 2015 – 19:30 Uhr
Reichelsheim im Zeitalter des Nationalsozialismus
Im Rahmen der Ausstellung „70 Jahre Ende des Zweiten Weltkriegs, Reichelsheim im
Zeitalter des Nationalsozialismus“ hält Dirk Strohmenger einen Vortrag über den Nationalsozialismus im heutigen Odenwaldkreis. Von der frühesten Ortsgruppengründung bis
hin zum Einmarsch der US-Armee im März 1945 gibt der Referent Einblicke in den
Alltag und die Lebensweise der Odenwälderinnen und Odenwälder und auch der Reichelsheimer Bevölkerung. Fotografien veranschaulichen den Vortrag.
Ansprechpartner: Hans-Peter Trautmann
Ansichtskarte von Reichelsheim - ca. 1890
B. Geologie
Auf den Spuren des Bergbaus
Gehen Sie auf Spurensuche der ehemaligen Bergwerke zwischen Ober-Kainsbach, Bockenrod, Rohrbach und Ober-Ostern sowie auf den Bergbaulehrpfaden. Diese Erlebniswanderungen geben an zahlreichen Beispielen einen Einblick in die Geologie des Odenwaldes. Weiterhin skizzieren sie die Geschichte des Bergbaus der Region. Abschließend
besteht die Möglichkeit zur Einkehr und Vertiefung des Erlebten.
Die Erlebniswanderungen können individuell von Einzelpersonen oder Gruppen telefonisch unter 06164 50826 oder unter der E-Mail Adresse touristinfo@reichelsheim.de
gebucht werden. Bei allen Veranstaltungen ist gutes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung erforderlich.
Geologie für Kinder
Kinder erkunden unter fachmännischer Anleitung den Stollen eines ehemaligen Bergwerks und kommen mit vielen Neuigkeiten über die Entstehung des Bergbaus und die
Gesteine des Odenwaldes zurück. Geschichten rund um den Bergbau machen die Veranstaltung zu einem unvergesslichen Erlebnis.
Treffpunkt: Vereinshalle Ober-Ostern
Fahrradhelm und Stirnlampe nicht vergessen!
Goldwaschen
Das witterungsabhängige Goldwaschen ist nach Vereinbarung im Zeitraum von April bis
September möglich
Termine für Geologie für Kinder und Goldwaschen können telefonisch bei Werner Götzinger unter 06164 913194 oder per E-Mail unter geopraktiker@gmx.net gebucht werden.
C. Ferienspiele 2015
Donnerstag, 30. Juli 2015 – 10:00 Uhr
Vom bunten Flämmchen und vom Spuk im Gerichtssaal
Wir erleben Unheimliches und Alltägliches aus der Geschichte des oberen Gersprenztals. Weitere Informationen sind den Veröffentlichungen der Gemeindeverwaltung zu
entnehmen.
Ansprechpartner: Gerd Lode
D. Bilderausstellung „Alt Reichelsheim“ in der Reichenberghalle
Samstag, 22. August 2015 bis Montag, 24. August 2015
Reichelsheim früher und heute
- Bilderschau zum 67. Reichelsheimer Michelsmarkt Das Museumsarchiv öffnet seine Schatzkiste und zeigt die neuesten fotografischen Erwerbungen sowie Bilddokumente aus zurückliegenden Jahrzehnten. Ein Schwerpunkt widmet
sich der über 100-jährigen Geschichte des Gewerbevereins mit seiner langjährigen
Gewerbeschau MiMaMix.
Ansprechpartner: Horst Wendel
E. sonstige Veranstaltungen
Sonntag, 1. Februar 2015 – 15:00 Uhr
Einweihung der neu gestalteten Bahnpostabteilung
Das Museum öffnet nach der Winterpause mit der Präsentation der neuen Bahnpostabteilung. Die über 850 Eisenbahnwaggons des In- und Auslandes haben ihren neuen Platz im
Obergeschoss des Museums gefunden. Übersichtlicher und informativer werden die Besucher durch die Geschichte der rollenden Post in der Zeit von 1835 bis 1997 geführt.
Ansprechpartner: Hans-Peter Trautmann, Wolfgang Kalberlah
Sonntag, 5. Juli 2015 – 15:00 Uhr
70 Jahre Ende des Zweiten Weltkrieges
- Reichelsheim im Zeitalter des Nationalsozialismus Hans-Peter Trautmann und René Winterstein zeigen in einer Ausstellung die Zeit des
Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkrieges in Reichelsheim und seinen Ortsteilen
sowie im Odenwaldkreis. Die Ausstellung wird am 5. Juli um 15:00 Uhr eröffnet, begleitet mit Zeitzeugenberichten vorgetragen von Gerd Lode.
Die Ausstellung beinhaltet die Themen NSDAP, SA, Hitlerjugend, Soldaten, Reichsarbeitsdienst, Judenverfolgung, Soldaten, Kriegsgefangene, Ost- und Zwangsarbeiter, Flugzeugabstürze und Pilotenmord, Flakhelferinnen sowie das Ende vom Zweiten Weltkrieg
und die amerikanischen Soldaten in Reichelsheim. Bilder, Ansichtspostkarten, Briefe, Dokumente, Pläne sowie Biografien und erläuternde Texte runden die Ausstellung ab.
Die Ausstellung ist bis Sonntag, den 6. September zu besichtigen.
Begleitend zur Ausstellung hält Dirk Strohmenger am Donnerstag, den 23. Juli um
19:30 Uhr einen Vortrag über den Nationalsozialismus im Odenwaldkreis, insbesondere in Reichelsheim.
Ansprechpartner: Hans-Peter Trautmann, René Winterstein
Sonntag, 13. September 2015 – 11:00 bis 17:00 Uhr
Handwerk, Technik, Industrie
zum Tag des offenen Denkmals
Ausstellung zu den Themen Dreherei in Wersau und Handwerk in Reichelsheim mit
Bierbrauen nach alter Tradition.
Das Dreherhandwerk entwickelte sich in Wersau ab dem Jahr 1905 und stellte ein neues Gewerbe im Dorf dar; wohl, weil man im nahen Groß-Bieberau diesen Beruf erlernen
konnte, bestimmt aber auch, weil diese Tätigkeit als Zubrot zur kleinen Landwirtschaft
geeignet war. Die Ausstellung zeigt die typischen Drehbänke, die darauf entstandenen
Produkte aus Galalith, Celluloid, Horn und Hartgummi sowie Bilder der Dreherfamilien
und verschiedene Dokumente rund um diesen Beruf.
Die Ausstellung ist bis Sonntag, den 18. Oktober zu besichtigen.
Vor dem Museum zeigt die Gruppe Mc Stout – IG Reichelsheimer Hobbybrauer welche Produkte zum Bierbrauen nötig sind und wie man daraus selbst Bier herstellen kann.
Interessenten sind zum Mitmachen eingeladen.
Ansprechpartner: Frank Steckenreuter, Wolfgang Kalberlah
Freitag, 23. Oktober bis Sonntag, 29. November 2015
jeweils während der Museumsöffnung
Skizzen aus der Partnerstadt Dol de Bretagne
Patrick Amiot, Vorsitzender des historischen Vereins aus Dol de Bretagne, zeigt während der 20. Reichelsheimer Märchen- und Sagentage passend zu deren Motto „Brücken zwischen Menschen und Kulturen – Märchen aus Europa“ historische und aktuelle
Einblicke in unsere französische Partnerstadt. Seine Skizzen und Zeichnungen, die auch
in seinen zahlreichen Büchern zu finden sind, werden noch bis zur Reichelsheimer Lichterweihnacht im Obergeschoss des Museums ausgestellt.
Ansprechpartner: Wolfgang Kalberlah
F. Advent im Museum
Samstag, 28. November und Sonntag 29. November 2015
während der Öffnungszeiten der Reichelsheimer Lichterweihnacht
Das Regionalmuseum zeigt zur Reichelsheimer Lichterweihnacht Handwerk, Hobby und
Kunst aus der Region rund um die Gemeinde im oberen Gersprenztal. Einen interessanten Bogen spannt hierzu die Sonderausstellung „Skizzen aus Dol de Bretagne“.
Besuchen Sie die Abteilungen in unserem Museum
Erdgeschoss:
Handwerk (Fachwerk, Schindler, Gäulchesmacher,
Beerfurther Lebkuchenbäcker, Blaufärber, Schuhmacher),
Gefängniszellen
Obergeschoss:
Odenwälder Schulmuseum, Bahnpost, Sonderausstellungen
Dachgeschoss:
Reinheim-Reichelsheimer Eisenbahn,
Bergbau rund um Reichelsheim
Haus der Vereine:
Bismarckstraße 24
Familienarchiv
Unsere Andenken für Sie zur Erinnerung oder für Freunde und Bekannte
Bücher mit Geschichten und zur Geschichte Reichelsheims; Postkarten zum Odenwälder
Lieschen und zur Bahnpost; Beerfurther Holzgäulchen
Mitwirken im Museum
Interessenten für die Historie der Region Reichelsheim treffen sich am ersten Dienstag
im Monat um 19:30 Uhr im Restaurant Treusch, Rathausplatz 2, Spiegelsaal.
Näheres im Internet unter: www.museum-reichelsheim.eu
Gastgeber bei den 20. Reichelsheimer Märchen- und Sagentagen
Vom 23. bis 25. Oktober 2015 laden die Veranstalter der Reichelsheimer Märchenund Sagentage zum 20. Mal Jung und Alt zu einer Fülle von Aktionen ein. Der historische Rathaussaal des Museums bildet dann wieder die Kulisse für verschiedene Veranstaltungen.
Weitere Informationen können den Presseveröffentlichungen und im Internet
unter www.museum-reichelsheim.eu entnommen werden.
Änderungen bei allen Veranstaltungen vorbehalten.
So erreichen Sie das Regionalmuseum Reichelsheim Odenwald
Regionalmuseum Reichelsheim Odenwald
Rathausplatz 7, 64385 Reichelsheim
Gerd Lode, Helene Göttmann Straße 11, 64385 Reichelsheim
06164 2669 oder 0176 89011411
06164 2669
touristinfo@reichelsheim.de
www.museum-reichelsheim.eu
www.reichelsheim.museum.com
Eintrittspreise:
Erwachsene
Kinder ab 6 Jahre
Senioren, Auszubildende, Studenten
Gruppen ab 15 Personen
Schulklassen
Familien (2 Erwachsene, Kinder)
Führung
2,00 €
1,00 €
1,00 €
1,00 €
0,50 €
4,50 €
16,50 €
Öffnungszeiten:
sonntags 15:00 – 17:00 Uhr (letzter Einlass 16:45 Uhr) und nach Absprache
keine Öffnung am: vierten Sonntag im August (Michelsmarkt), Volkstrauertag und
Totensonntag
Winterpause: ab zweiten Advent bis 31. Januar
Führungen können telefonisch vereinbart werden unter 06164 50826 oder
06164 2369.
Gestaltung:
Frank Steckenreuter
Leitung:
Telefon:
Telefax:
E-Mail:
Internet:
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
2
Dateigröße
1 041 KB
Tags
1/--Seiten
melden