close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

03 - Camberger Anzeiger

Einbetten
Usinger Anzeigenblatt
3
15. Januar 2015
Mit Trendline ins neue Jahr
Heike Wagner und Silke Thume empfangen Kundschaft zum Neujahrsempfang
USINGEN (cu). Im Rahmen
eines Tages der offenen Tür
begrüßte das Team von
Trendline am vergangenen
Freitag seine Kunden,
Freunde und Geschäftspartner am Standort in der Obergasse.
Mit einem Gläschen Sekt wurde dabei sowohl auf das neue Jahr
als auch auf die beiden neu angemieteten Räume direkt neben der
bestehenden Trendline-Praxis für
ganzheitliche Kosmetik, Handund Fußpflege angestoßen. Durch
die Erweiterung steht dem Team
nun ein separater Raum mit bequemer Liege für Kosmetikbehandlungen und Permanent Make-up zur Verfügung, wie Heike
Wagner informiert. Den Gästen
gefiel das sehr gut, insbesondere
die harmonische Einrichtung und
das erweiterte Platzangebot wurden gelobt. Ohnehin wissen die
Kunden sich beim TrendlineTeam in guten Händen. Ob innovatives Nageldesign, ganzheitliche Kosmetik, Hand- oder Fußpflege, gerne lassen sie sich von
dem gut ausgebildeten Team verwöhnen und profitieren dabei von
wirkungsvollen Schönheits- und
Wellnessbehandlungen, hochwertigen Pflegeprodukten sowie hohen Standards im Bereich Permanent Make-up mit unbedenklichen Farben.
Eines der Highlights am Tag
der offenen Tür war die aktuelle
Farbkollektion im Bereich des
Nail Designs. Für besondere Aufmerksamkeit sorgten dabei die
neuen Glimmer- und Glitzergele
Depressionen bei
Diabetes melitus
USINGEN (red). Die nächste
Veranstaltung der Selbsthilfegruppe Diabetiker helfen Diabetikern findet am Mittwoch, 21. Januar, statt. Unter der Gesprächsleitung von L. Brand wird das
Thema „Nerven und Depressionen bei Diabetes melitus“ behandelt. Bei dem nächsten Treffen ist
der Neurologe Dr. Bernhard
Kleineidam aus Frankfurt zu
Gast. Die Veranstaltung findet um
19.30 Uhr im Kortheuer Haus
statt.
Angebote gültig vom 12. 1. 2015 bis 17. 1. 2015
Schnitzel
saftig und zart
1 kg
Teewurst
6,90
0,69
mild geräuchert
100 g
Gefüttert mit echtem Schrot und Korn aus eigenem Anbau!
Möttau an der B 456
Tel.06472 / 915 915 · Mo-Fr 8.00-19.00 · Sa 8.00-13.00 Uhr
Braunfels, Borngasse 54 Tel.06442 / 932 998 · Mo-Fr 7.00-18.00 · Sa 8.00-13.00 Uhr
Dorn- und Breuss-Anwendungen
Silke Thume (Dritte von links) und Heike Wagner (vorne, sitzend) stoßen mit Kunden, Freunden und Kooperationspartnern aufs neue Jahr an.
Foto: Urbano
von Hollywood Nails. Aktuell
und noch bis Ende März bietet
Trendline übrigens die Neumodellage inklusive Tips zum Auffüll-Preis an. Nach wie vor gehören auch Wimpern-Extensions
zum Portfolio von Trendline. Dabei handelt es sich um eine Einzelwimpernverlängerung, bei der
zu besonderen Anlässen auch farbige Glitzer-Wimpern oder Wimpern mit Swarovski-Elementen
zum Einsatz kommen können.
Die kosmetische Fußpflege ist
das Metier von Silke Thume, die
kürzlich in ihrer ehemaligen Hei-
mat in Freiberg bei Dresden ein
weiteres eigenes Studio eröffnet
hat. Für ihre Usinger Kunden ist
sie aber nach wie vor eine Woche
pro Monat da. Übrigens verwendet sie für die Fußnägel ein besonders elastisches Gel, das auch im
Winter keine Probleme bereitet.
Behandlungstermine,
auch
samstags, kann man telefonisch
vereinbaren. Da die Frauen während der Kosmetikbehandlungen
keine Anrufe beantworten können, bitten sie darum, auf dem
Anrufbeantworter eine Nachricht
zu hinterlassen. Sie rufen dann in
„Silbergrau“
lädt im Januar ein
Seniorennetzwerk hat viele Angebote
SCHMITTEN (red). Das Se- heimer. Jeden Donnerstag von 14
niorennetzwerk „Silbergrau“ hat bis 17 Uhr leitet Maria Wagner
sein Programm für Januar be- den Spielenachmittag; es werden
kanntgegeben. Nachfolgend die noch Romméspieler gesucht. JeTermine: Dienstag, 20. und 27. den Freitag von 14 bis 17 Uhr
Januar jeweils von 15 bis 17 Uhr steht ein Spielenachmittag mit
„Handarbeiten in munterer Run- Kaffeetrinken unter Leitung von
de“ (Leitung: Sylvia Polster) und Marlis Kohlbaum auf dem Provon 17.15 bis 17.45 Uhr „Mobil gramm.
im Alter“ (seniorengerechte GymEin Neueinstieg in die vernastik unter Anleitung von Kran- schiedenen Angebote ist jederzeit
kengymnastin Ulrike Bös). Mitt- möglich. Nachfolgend die ständiwoch, 21. Januar, von 16 bis 17 gen Öffnungszeiten von „SilberUhr steht Gedächtnistraining grau“ in der Seelenberger Straße 4
unter Anleitung von Monika Her- in Schmitten: Montag bis Freitag
ALTWEILNAU (red). „4 x 11 bert an. Am Mittwoch, 28. Januar, von 15 bis 18 Uhr. Weitere InforJahre das ist famos, sind die Ale- tagt von 14 bis 16 Uhr Gruppe 2 mationen bei Utta Dommes unter
weiler Narren los. Drum laden wir der Literaturrunde mit Dr. Eigels- der Telefonnummer 06084/2956.
Euch alle herzlich ein, bei unserem Jubiläum dabei zu sein!“ Mit
diesem Sprüchlein werben die
Altweilnauer Karnevalisten für
ihre Veranstaltungen am Freitag
und Samstag, 30. und 31. Januar, Zusammenkunft des VdK am 16. Januar
im Sportlerheim des Dorfs. BeWERNBORN (red). Der VdK werden die wichtigsten Termine
ginn ist jeweils um 19.51 Uhr, Ortsverband Wernborn lädt ein des Jahres besprochen. Der Verein
Einlass ab 18.45 Uhr. Der Karten- zur Jahreshauptversammlung am bittet seine Mitglieder, an der Vervorverkauf läuft am Sonntag, 18. Freitag, 16. Januar, um 19 Uhr. sammlung teilzunehmen. Sie hätJanuar, um 10 Uhr im Feuerwehr- Die Veranstaltung findet im Pfarr- ten in diesem Rahmen die Gelegerätehaus Altweilnau an und heim in der Sternstraße statt. Auf genheit, sich über Aktuelles aus
wird ab Montag, 19. Januar, bei der Tagesordnung stehen unter dem Verbandsleben zu informieder Firma Goll in Altweilnau und anderem Grußworte und Berichte ren und über die zukünftigen Akin der Tankstelle Mohr in Riedel- der 1. Vorsitzenden, der Kassiere- tivitäten und Aufgabenschwerbach fortgesetzt.
rin und der Revisoren. Außerdem punkte mitzubestimmen.
Altweilnauer
Narren laden ein
der Mittagspause oder am Abend
zurück. Weitere Infos sowie die
Telefonnummern der einzelnen
Fachkräfte findet man unter
www.willkommen-bei-trendline.de.
In einem der neuen TrendlineRäume könnten übrigens, wie
Heike Wagner informiert, noch
zusätzliche Leistungen angeboten
werden. Denkbar sei Verschiedenes, vom Accessoire-Verkauf bis
hin zum mobilen Friseur. Wer Interesse an einer Kooperation mit
Trendline hat, sollte sie unter
Telefon 06081/3166 kontaktieren.
Ö.-Zeiten: Mo.-Fr. 8-20 Uhr. Termine nur nach Vereinbarung
k
Rüc
Mehr Freude am Wohnen...
TEPPICH BIOHANDWÄSCHE
Neustart bei
den Landfrauen
HAUSEN-ARNSBACH (red).
Nach der kurzen Winterpause
geht es für die Landfrauen aus
Hausen und Arnsbach gesellig
weiter. Sie treffen sich am Dienstag, 20. Januar, ab 19.30 Uhr zum
„Neustart 2015“ mit Feuerzangenbowle im Vereinshaus.
Am Dienstag, 27. Januar, treffen sie sich bereits um 19 Uhr am
Vereinshaus und laufen gemeinsam in das Restaurant „Casa
Mia“. Wer teilnehmen möchte,
sollte sich vorab bei Andrea Krist
unter Telefon 06081/42749 anmelden.
* bei Abschluss einer Mitgliedschaft zahlst Du
bis zum 28.02.2015 keinen Mitgliedsbeitrag
Hauptversammlung
Volle Kostenübernahme
bei Kinderwunsch
AOK zahlt nun 100 Prozent – Mehrleistungen bei Reiseschutzimpfungen
BAD HOMBURG (red). Die
AOK Hessen übernimmt seit dem
1. Januar 100 Prozent der Kosten
für die ersten drei Versuche einer
künstlichen Befruchtung. Eine
echte Entlastung für die Betroffenen, denn wer auf natürlichem
Wege keine Kinder bekommen
kann, steckt häufig in der Klemme. So kostet eine In-Vitro-Fertilisation, also die berühmte Befruchtung im „Reagenzglas“, pro
Zyklus et-wa 3000 Euro. Und
weil häufig mehrere Versuche nötig sind, können 10 000 Euro oder
sogar mehr anfallen.
Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt meist nur 50
Prozent der Gesamt-kosten für die
ersten drei Versuche – eine hohe
finanzielle Hürde für Paare mit
Kin-derwunsch. Allerdings dürfen Krankenkassen im Rahmen
ihrer Satzung großzügigere Regelungen treffen. Die AOK Hessen
nutzt jetzt genau diese Möglichkeit. „Junge Familien sind uns
wichtig. Das beweisen wir seit
Jahren mit passenden Produkten,
denken Sie nur an unser Schwangerschaftspaket, das den 3D-Ultraschall oder spezielle Blutuntersuchungen enthält. Mit den Regelungen zur künstlichen Befruchtung stehen wir künftig noch enger an der Seite unserer Versicher-
ten“, sagt Markus Rambadt,
AOK-Chef für den Hochtaunuskreis. Neben den Regelungen zur
künstlichen Befruchtung gibt es
eine weitere Leistungs-ausweitung: Die Kostenübernahme bei
Reiseschutzimpfungen. Im Rahmen eines so genannten Gesundheitskontos können Kunden pro
Jahr Mehrleistungen in Höhe von
bis zu 200 Euro in Anspruch nehmen. Das gilt für Hepatitis A und
B, für Typhus und Tollwut, für
Cholera und Gelbfieber. Auch
Meningokokken, FSME, die Japanische Enzephalitis und eine
Malaria-Chemoprophylaxe sind
im Paket enthalten.
?
me
ble
ro
enp
Time for a Change!
Trainiere bis
März gratis
*
fitness&mehr / healthcity.de
Am Riedborn 18
61250 Usingen
06081/91730
Niederstedter Weg 12
61348 Bad Homburg
06172/309999
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
6
Dateigröße
632 KB
Tags
1/--Seiten
melden