close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

- NAV-Virchow-Bund - Verband der niedergelassenen Ärzte

EinbettenHerunterladen
Wandern am Green Belt Europas
Etappe „Grenzfluss Mur“ Slowenien – Österreich
Individuelle Wandertour, 7 Tage/6 Nächte, ca. 63 - 78 km
Wandertour im warmen Weinbauklima in Österreichs Süden in landschaftlich vielfältigen Naturschutzgebieten. Sloweniens Weinberge und kleinräumige Landwirtschaft wechseln ab mit dem Ufer
der Mur, hier Grenzfluss zwischen den beiden Ländern. Lichte Buchen- und Eichenwälder und schattige Auwälder der Mur gehören zum Naturschutzgebiet Green Belt. Zahlreiche Vogelarten und seltene Fische leben hier an der letzten offenen Fließstrecke. Im Landesinneren, im Steirischen Vulkanland, hat die Blauracke im Natura 2000 Europaschutzgebiet ihr nördlichstes Brutgebiet gefunden.
Der Ranger führt Sie durch das herrliche Schutzgebiet. Beobachten Sie diesen attraktiven Vogel bei
der Jagd auf Insekten, bei der Brutpflege und lernen Sie viel über die heimische Flora und Fauna.
Weiter geht es über erloschene Vulkankegel auf Basaltwegen nach Klöch, einem hübschen Weinort,
berühmt für den Tramineranbau. Auf dem „Traminerweg“ wandern Sie teilweise durch die Weingärten. Viele Schau- und Informationstafeln erklären Wissenswertes rund um das Thema Wein.
Der Grenzbach Kutschenitza begleitet Sie auf der letzten Etappe nach Bad Radkersburg. Von dort
bringt die S-Bahn Sie umweltfreundlich zurück ins erste Quartier oder direkt auf Ihren Heimweg.
Höhepunkte:
Im Naturschutzgebiet des Green Belt wandern
Vielfältige Landschaft auf kleinem Raum
Nächtigung in komfortablen Hotels im 3 Stern Niveau
1 Nacht in typischer Buschenschank im Weinberg
Rangerführung „Blauracke“ im Natura2000 Gebiet um Stainz bei Straden
Persönliche Betreuung und herzliche Gastfreundschaft
Routencharakter
Wanderung auf Feldwegen, kleinen Wanderpfaden am Steilufer der Mur (Trittsicherheit!) und möglichst kurzen Teilstücken auf Asphalt. Auf und ab geht es vor allem am Steilufer der Mur. Gute Kondition für Strecken bis zu 20 km.
Anreise / Parken / Abreise
Mit dem Flugzeug:
Flughafen Graz-Thalerhof. Weiterfahrt mit der S-Bahn. Der Bahnhof befindet sich vor Flughafen (ca.
10 min Fußweg), Dauer ca. 30 Min, Kosten ca. 7 €. Abholung vom Bahnhof Spielfeld-Straß durch
Ihren Gastgeber (Voranmeldung bei Buchung erforderlich).
Mit der Bahn:
Bahnhof Spielfeld-Straß, Abholung durch Ihren Gastgeber (Voranmeldung bei Buchung erforderlich).
Mit dem PKW:
Autobahn A9 Pyhrnautobahn Richtung Slowenien/Maribor. Abfahrt Gerasdorf, rechts nach Straß. Ihr
Hotel befindet sich im Zentrum von Straß.
Parken:
Kostenlose Parkplätze beim Hotel während der gesamten Tour.
Routenverlauf
1. Tag: Individuelle Anreise nach Straß.
Der kleine Ort war in der K+K Monarchie ein wichtiger Grenzort. Die Kaserne stammt aus dieser Zeit
und ist heute noch in Betrieb. Unmittelbare Nähe zum Murradweg.
2. Tag: Am Grenzpanorama Weg von Straß nach Mureck, ca. 24 km (18)
Transfer zum Aussichtsturm Plač in Slowenien. Sie folgen dem Grenzpanoramaweg durch idyllische
Hügel mit kleinen bäuerlichen Ansiedlungen. Mittagspause im Grenzort Sentilj. Auf einsamen Waldund Wiesenwegen immer entlang der alten Grenze bis hinunter zum Murufer. Entlang dem Steilufer
der Mur geht es auf und ab durch Buchenwälder, über Wiesen und Felder bis nach Weitersfeld. Abholservice ab Weitersfeld (18 km, nicht im Preis inbegriffen). Übersetzen nach Österreich mit der
Fähre und die letzten Kilometer wandern Sie auf alten Zöllnerpfaden weiter an der Mur bis nach Mureck.
3. Tag: Das Teich- und Hügelland, Mureck – Stainz bei Straden ca. 16 km
Kurzer Transfer zum Ausgangspunkt Ihrer heutigen Wanderung im stillen, ländlichen Teich- und Hügelland bis nach Straden im Steirischen Vulkanland. Eine Verkostung heimischer Spezialitäten –
vom Kürbiskernöl bis zur Paradeismarmelade – endigt den Tag. Heute bleiben Sie in einer typisch
steirischen Buschenschank über Nacht.
4. Tag: Der Tag der Blauracke, Stainz bei Straden, Wanderung Tieschen—Klöch ca. 6 km
Abholung im Quartier und Führung (mit PKW) durch das Natura 2000 Gebiet und Heimat der seltenen Blauracke. Magerwiesen mit seltenen Kräutern und Insekten. Anschließend kurze Wanderung
über den Königsberg mit seiner reichen Geschichte nach Klöch.
5. Tag: Der Traminerweg, Klöch, 8 – 17 km
Heute brauchen Sie die Koffer nicht zu packen sondern machen sich auf die Spuren des weltbesten
Traminerweines. Der Weg führt in zwei Schleifen in das Weinbaugebiet um den Klöcher Vulkan.
Nehmen Sie sich Zeit für Verkostungen und einen Plausch mit den Weinbauern. Wer keine Lust hat,
legt einen Ruhetag ein und genießt das herrliche Ambiente des kleinen Weinortes.
6. Tag: Klöch – Bad Radkersburg, ca. 15 km
Die Berge bleiben zurück und es geht wieder flach an der Slowenischen Grenze entlang. Am Bach
Kutschenitza, der einstmals Teil des Eisernen Vorhanges war, gehen Sie auf alten Zöllnerpfaden
durch ein stilles Tal. Am Ziel erwartet Sie die preisgekrönte historische Altstadt von Bad Radkersburg, die Parktherme zum Ausspannen und Genießen sowie Ihre alte Bekannte, die Mur, die hier
Österreich verlässt.
7. Tag: Individuelle Abreise
Nach dem Frühstück ist die Wandertour beendet. Bleiben Sie noch ein paar Tage und genießen Sie
die Parktherme.
Termine 2014
Anreise jeweils am Samstag vom erstmals 19. April bis letztmalig 20. Oktober 2014
Preise 2014
Pro Person im DZ
Einzelzimmerzuschlag
Halbpension
€ 582,€ 109,inklusive
Inkludierte Leistungen
•
5 Nächte in sehr guten familiären 3 Stern Hotels
•
1 Nacht im Winzerzimmer
•
6 x reichhaltiges Frühstück/Buffet
•
Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
•
Begrüßung und Vorstellung der Tour
•
4 x Halbpension (ausgenommen 3. Tag—Buschenschank, 6. Tag—Bad Radkersburg)
•
inklusive Rangerführung im Natura 2000 Schutzgebiet der Blauracke
•
alle Transfers laut Programm
•
detaillierte Routenbeschreibung, Karten und Infomaterial, wichtige Telefonnummern
•
7 Tage Service Hotline
Anmerkung Blaurackenführung:
Die Blauracke ist ein Zugvogel und überwintert in Afrika. Sie ist ab April bis ca. Mitte September in
ihrem Brutgebiet. Außerhalb dieser Zeit beobachten Sie andere Zugvögel und seltene Tiere in ihrer
natürlichen Umgebung.
Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen 1992 mit folgenden Stornobedingungen: Vor Reiseantritt kann der Kunde
jederzeit vom Vertrag schriftlich zurücktreten. Im Falle des Rücktrittes oder des Nichtantrittes der Reise sind wir berechtigt,
folgende Rücktrittsgebühren zu verrechnen:
bis 28. Tag vor Reiseantritt..........................................10%, min. 50 Euro
27. bis 14. Tag vor Reiseantritt....................................30%
13. bis 8. Tag vor Reiseantritt......................................50%
ab 7. bis 4. Tag vor Reiseantritt...................................70%
ab dem 3. Tag (72 Stunden) ………………. …………90%
No Show / am Anreisetag……………………………100 %
Jeder angemeldete Reiseteilnehmer kann sich durch einen Dritten ersetzen lassen, wenn er uns dies bis drei Tage vor Reisebeginn mitteilt. Fa. Anja M. Lenz kann der Teilnahme des Dritten aus wichtigen Gründen widersprechen. Es gelten dann
die vorstehenden Rücktrittsbedingungen. Tritt eine Ersatzperson an die Stelle des angemeldeten Teilnehmers, wird hierdurch der ursprüngliche Vertrag nicht berührt. Für den Bearbeitungsaufwand sind wir berechtigt, Euro 30,- pro Person zu
verrechnen.
Bei Umbuchung (Änderung des Reisedatums, der Dauer, des Anreiseortes, etc.) verrechnen wir eine Bearbeitungsgebühr
von Euro 30,- pro Person.
Anja M. Lenz, Hof 140, 8345 Straden, Österreich
Tel: +43(0)3473/20 401, Fax: +43(0)3473/204014, www.aktivurlaubsteiermark.at , www.barrierefrei-reisen.at
Veranstalterverzeichnis Nr. 2008/0020; Kundengeldabsicherung: Bankgarantie bei der Salzburger Sparkasse Bank AG
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
9
Dateigröße
1 615 KB
Tags
1/--Seiten
melden