close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Fortbildungskatalog 1/2015 - KircheBB

Einbetten
Angebote und Fortbildungen
für Haupt- und Ehrenamtliche
DER
TIEFE
TRAUEN
WEITE
WAGEN
Nr. 1 / 2015
Impressum
Herausgeber
Geschäftsstelle des Kath. Dekanats Böblingen
Sindelfinger Str. 16, 71032 Böblingen
Tel: 07031 / 66 07 - 10
Fax: 07031 / 66 07 - 99
Sekretariat: Claudia Seidl-Rinke, Christina Görg
claudia.seidl-rinke@drs.de, cgoerg@kirchebb.de
Homepage: www.kirchebb.de
V.i.S.d.P.:
Wolfgang Hensel, Dekanatsreferent
dekanatsreferent@kirchebb.de
Programmauswahl, Erstellung und Satz:
Annegret Hiekisch, Pastoralreferentin
annegret.hiekisch@kirchebb.de
Fotos: Wolfgang Hensel, Annegret Hiekisch,
Angelika Kamlage (angelika.kamlage-reddig.de)
Druck: Druckerei Krafft, Sindelfingen
Weitere Kontaktadressen:
Katholisches Dekanat Böblingen
Dekan: Karl Kaufmann, Böblingen
Tel: 07031 / 22 30 64
karl.kaufmann@kirchebb.de
Stellvertretender Dekan:
Anton Feil, Holzgerlingen
Tel: 07031 / 41 98 01
feilanton@drs.de
Katholische Erwachsenenbildung
Kreis Böblingen e.V.
Leitung: Dr. Dirk Steinfort
Sindelfinger Str. 16, 71032 Böblingen
Tel: 07031 / 66 07 - 16
info@keb-boeblingen.de
Institut für Fort- und Weiterbildung
der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Karmeliterstr. 5, 72108 Rottenburg a. Neckar
Tel: 07472 / 922 - 152
info.institut-fwb@bo.drs.de
Inhalt
3
4
DEKANAT AKTUELL
Besondere Veranstaltungen
Schwerpunkt KGR-Wahl
DER TIEFE TRAUEN
Theologie und Pastoral
Katechese und Verkündigung
Liturgie
10
LEBEN BESTÄRKEN Kinder und Jugendliche
Frauen und Männer
Paare und Familien
Senioren und soziale Dienste
20
KIRCHE GESTALTEN Kirchengemeinde- und Pastoralräte
Hauptamtliche pastorale MitarbeiterInnen
Pfarramtssekretärinnen und Verwaltung
24
WEITE WAGEN Kirche und Musik
Kindergarten und Schule
Eine Welt
28
VERANSTALTUNGSÜBERSICHT
1
Willkommen!
Kirche ändert sich!
Viele reiben sich erstaunt die Augen: Papst Franziskus setzt
ganz neue Akzente von der ersten Minute seiner Wahl
an. Er begibt sich mit aller Konsequenz auf die Ebene der
Menschen: Flüchtlinge, Gefangene, Leben im Haus Sankt
Martha, spontane Predigten und immer wieder der Hinweis
auf die Kirche der Armen. Das kann uns nicht ruhig lassen.
Ich muss gestehen, dass mich sein Stil auf der einen Seite
beflügelt und ermutigt. Auf der anderen Seite auch in
Frage stellt: Können wir so weitermachen im abgesicherten
Wohlstand der Kirchensteuerkirche? Haben wir nicht einen
Weltauftrag und eine Option für die Armen?
Bei all diesen Fragen geht es um eine Öffnung im Sinne
unseres Leitworts „Weite wagen“. Die Kirchengemeinderatswahlen am 15. März 2015 bieten dafür eine hervorragende Möglichkeit, neue Menschen und Felder in den
Blick zu nehmen, Schwerpunkte zu setzen und Neues zu
wagen. Mit einer Exkursion „KIRCHE erFAHREN“ laden wir
Interessierte auf eine Entdeckungsfahrt durchs Dekanat ein.
„Der Tiefe trauen“ steht im untrennbaren Zusammenhang
und möchte biblische Verankerung und spirituelle Vertiefung betonen. Franziskus als Name und Programm wird
uns zusammen mit der keb am 14. Januar locken.
Neben unserem bleibenden Dekanatsschwerpunkt wird der
diözesane Weg uns in den kommenden Jahren dauerhaft
begleiten. Es geht um verstärkte Kooperation der Gemeinden und Verwaltungen: Kirche am Ort und an vielen Orten.
Der scheinbare Widerspruch fordert mehrfach heraus:
- Leitung vor Ort sichern, aber verschlanken.
- Kooperieren und Zentrieren, aber auch neue Orte der
Pastoral suchen (Sozialraum wahrnehmen )
- Ehrenamt stärken und entlasten. Verantwortung übernehmen aus dem gemeinsamen Priestertum und der Taufgnade.
- Einen Pastoralen Entwicklungs“plan“ entwerfen, angehen
und langfristig realistisch verankern.
Ich konnte nur kurz die Aufgaben der nächsten Zeit umreißen. Ich freue mich sehr, wenn Sie das Angebot der
Fortbildungen reichlich nützen und danke allen, die dieses
vielfältige Programm ermöglichen. Ein erfüllendes und
gesegnetes Jahr 2015!
Karl Kaufmann, Dekan
2
Dekanat aktuell
KIRCHE erFAHREN Sa 17.01.2015
Eine Exkursion ins Dekanat 09.30-17.00 Uhr
Startpunkt: Böblingen, Arbeiterzentrum
u.a. mit Dekan Karl Kaufmann und Leitern/
Mitarbeitern von Dekanats-Fachdiensten
Information
und Anmeldung:
Kath. Dekanatsgeschäftsstelle
07031/660710
Was gehört eigentlich alles zu unserem Dekanat
Böblingen? Wie zeigt sich Kirche an verschie- D 1501
denen Orten und in den unterschiedlichen Diensten? Welche Menschen gestalten mit durch
ihre Arbeit und ihre Person? Wir laden ein zu
einer informativen und spannend-vielfältigen
Busfahrt durch unser Dekanat und machen
dabei Station an unterschiedlichen Orten. Sie
werden die Arbeit u.a. der Betriebsseelsorge,
des Jugendreferats, der keb und des Schuldekanats näher kennen lernen. Und dabei vielleicht
Anstöße bekommen, ob auch Sie sich vorstellen
können, die Kirche der Zukunft mitzugestalten.
Neu im KGR Do 21.05.2015
Einführungskurse Mi 24.06.2015
19.30-21.30 Uhr
Aidlingen, Kath. Gemeindehaus
Sindelfingen, Gemeindehaus Dreifaltigkeit Information
und Anmeldung:
Wolfgang Hensel, Dekanatsreferent Kath. Dekanatsgeschäftsstelle
Nach der Wahl und Konstituierung der neuen Kir- 07031/660710
chengemeinderäte beginnt die konkrete Arbeit in
diesem Leitungsgremium. Neugewählte Räte kön- D 1517
nen in dieser Fortbildung etwas über Struktur, Ar- D 1519
beitsweise und auch Entscheidungskompetenz des
Gremiums erfahren. Die an zwei unterschiedlichen
Tagen/Orten angebotene (identische) Veranstaltung
möchte über wichtige Themen der KGR-Arbeit informieren, Ermutigung geben und Sicherheit vermitteln, wie neue und „alte“ Mitglieder die künftigen
Herausforderungen gemeinsam angehen können.
3
DER TIEFE
TRAUEN
Theologie
und Spiritualität
Mi 14.01.2015 Franziskus - Papst und Bettelmönch
14.00-17.00 Uhr Workshop und Vortrag
19.30-21.30 Uhr
Sindelfingen, Gemeindehaus St. Maria
Information
und Anmeldung:
Kath Erwachsenenbildung BB
07031/660716
Kooperation mit
Kath. Dekanat BB
Kosten:
8.- EUR Workshop
5.- EUR Vortrag
Dr. Niklaus Kuster, Kapuziner, Dozent, Autor
J. M. Bergoglio ist der erste Papst, der sich nach
Franz von Assisi benannt hat. Was aber bedeutet
diese Namenswahl für sein Programm? Der Kapuzinermönch Niklaus Kuster stellt faszinierende
Parallelen zwischen Papst Franziskus und Franz
von Assisi dar und zeigt, dass die Orientierung an
Franz von Assisi erhebliche Auswirkungen hat auf
die Erneuerung der Kirche, die Begegnung der
Geschlechter sowie auf Ökumene und politischen
Dialog. Themen: „Franziskus und wir: Ermutigungen, Anstiftungen und Herausforderungen“
(Workshop) und „Dem armen Christus folgen, oder:
Franziskus - Ein Name wird Programm“ (Vortrag).
Mi 21.01.2015 Zwischen Ideal und Wirklichkeit
20.00-22.00 Uhr Die Bischofssynode zu Ehe und Familie
Information: Jettingen, Kath. Gemeindehaus
Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Annegret Hiekisch, Pastoralreferentin
07031/660710
Seit Jahren wird die Katholische Kirche anD 1502 gefragt, ihre Leitbilder zu Ehe und Familie zu
überdenken und mit der Lebenswirklichkeit der
Menschen in aufrichtiger Weise ins Gespräch zu
bringen. Nach der in der Kirchengeschichte bisher einmaligen Fragebogenaktion beraten nun
Bischöfe und Experten in einer weltweit beachteten Synode über mögliche Neuansätze. Der
Abend möchte informieren über Verlauf und
Inhalte der Synode, grundlegende biblische Haltungen in Erinnerung rufen und zum Gespräch
einladen über das, was wir als Ehepaare und
Familien für ein gelingendes Leben brauchen.
4
Aufbruch in der Kirche zwischen Mi 25.02.2015
Johannes XXIII und Franziskus 19.30-21.30 Uhr
Sindelfingen, Gemeindehaus St. Maria Information
und Anmeldung:
Annegret Hiekisch, Referentin für Pastorale Kath. DekanatsEntwicklung, Dr. Dirk Steinfort, keb Böblingen geschäftsstelle
07031/660710
Durch die Heiligsprechung seines Vorgängers,
Papst Johannes XXIII., setzte Papst Franziskus nicht Kooperation
nur ein deutliches Zeichen der Wertschätzung, mit keb BB
sondern kommt als „Bruder im Geist“ und Papst
der Verwirklichung des Zweiten Vatikanums selbst D 1507
in den Blick. Diese und andere spannende Fragen wollen wir in einem als ‚dialogischer Vortrag‘
gestalteten Abend beleuchten. Neben der Würdigung von Johannes XXIII. soll die Frage gestellt
werden, inwieweit Papst Franziskus die Akzente
des II. Vatikanum aufgreift – und was das für den
Aufbruch in der Katholischen Kirche bedeutet.
Christsein in der Perspektive des Konzils Di 21.04.2015
Vortrag und Gespräch 19.30-21.30 Uhr
Böblingen, Ökumen. Gemeindezentrum Information
und Anmeldung:
Prof. Dr. Ottmar Fuchs, Pastoraltheologe Kath Erwachsenenbildung BB
Der Kurs der Tiefe und Weite, zu dem das Konzil 07031/660716
die Kirche herausfordern wollte, trägt deutliche
Spuren ins Profil ein: Das pastorale Handeln be- Kooperation mit
inhaltet damit nicht nur die Erfahrungen und die Kath. Dekanat BB
Tätigkeiten der Hauptamtlichen, sondern versteht
alle getauften Gläubigen als Basis der Pastoral der D 1510
Kirche sowie konsequent die Gemeinde als Trägerin der Seelsorge. Pastorales Handeln beinhaltet
nicht nur Verkündigung und Gottesdienst, sondern alle Bereiche der Nächstenliebe. Der Tübinger
Pastoraltheologe Ottmar Fuchs stellt die Herausforderungen dieses Ansatzes vor und fragt danach,
welche Konsequenzen daraus heute folgen.
5
DER TIEFE
TRAUEN
Katechese und
Verkündigung
Do 29.01.2015 FreshX - Der Kurs
19.00 Uhr Kirche.erfrischend.vielfältig
Information Stuttgart-Feuersee, Hoffnungskirche
und Anmeldung
unter www.fresh Kann Kirche neu Gestalt gewinnen für Menexpressions.de schen, die bisher noch keinen Kontakt zu einer
Gemeinde haben? Lässt sich christlicher Glaube
mitten im Alltag leben? Sehnen Sie sich nach
neuen Aufbrüchen in Ihrer etablierten Kirche?
FreshX steht für einen neuen ökumenischen
Ansatz von missionarischem Handeln. Der Kurs
umfasst 6 Kursabende, 3 Samstage und ein
gemeinsames Wochenende. Beim unverbindlichen Einführungsabend am 29. Januar können
Sie sich über das Konzept informieren.
05.-07.02.2015 Biblische Figuren herstellen
Do 16.30-22.00 Ein dreitägiger Werkkurs im Dekanat
Fr 16.30-22.00
Sa 08.00-18.30 Böblingen, Arbeiterzentrum
Information
und Anmeldung:
Kath. Dekanatsgeschäftsstelle
07031/660710
Kosten:
40.- EUR
Kursgebühr
25.- EUR Materialkosten pro Figur
D 1504
6
Angela Kopp, Kursleiterin Biblische Figuren
In vielen Gemeinden ist es inzwischen bewährte
Praxis, biblische Geschichten anhand von Figuren lebendig werden zu lassen. Nicht nur im
Kindergottesdienst, sondern auch in der Arbeit
mit anderen Gruppen ergeben sich dadurch viele
Möglichkeiten der Annäherung und Vergegenwärtigung dessen, was uns die Bibel erzählt. Biblische Figuren lassen durch ihre hohe Beweglichkeit vielfältige Emotionen darstellen. Bei diesem
Werkkurs besteht die Möglichkeit, 2-3 Biblische
Figuren herzustellen. Neben der praktischen Herstellung gibt es auch immer wieder Hinweise zu
Hintergrund und Einsatz der Figuren in der konkreten Arbeit mit Kindern oder anderen Gruppen.
Ein Flyer, der in der Geschäftsstelle erhältlich ist,
gibt nähere Informationen zum Kurs. Verbindliche
Kursanmeldung bis zum 28. Januar 2015.
Unbedingt ändern! 27.02.-01.03.15
Wege der Umkehr und Versöhnung 17.00-13.00 Uhr
Herrenberg, Tagungshotel am Schlossberg Information
und Anmeldung:
Jochen Wiedemann, Pastoralreferent, Institut für FortDr. Claudia Hofrichter, Referentin für Katechese u. Weiterbildung
07472/922-155
Die Bibel ist voller Zeugnisse von Lebensgeschichten, in denen eine große Wende stattgefunden Kosten: 45.- EUR
hat. Ausgehend von exemplarischen Texten aus
dem AT und NT zeichnen wir unsere eigenen
Umkehrwege nach. In Literatur, Kunst und Musik
werden diese großen Themen vielfältig dargeboten. Anhand einiger Beispiele erarbeiten wir Elemente für Katechese, Pastoral und Verkündigung,
so dass die geistliche Entwicklung der einzelnen
Person wie der Gemeinschaft unterstützt wird.
Sinn-voll Di 10.03.2015
Kirchenführung leicht gemacht 15.00-19.00 Uhr
Böblingen, St. Maria, Paul-Gerhardt-Kirche Information
und Anmeldung:
Ökumen. Leitungsteam: Macra Joha, Michael Beauftragte KirFriedmann, Claudia Englert, Petra Waschner che und Schule
macra.joha@
Mit Kindern und Jugendlichen den Kirchen- kirchebb.de
raum zu entdecken mit dem Blick auf Men- 07031/3891766
schen, die früher und heute hier wirken, kann
spannend und für alle Beteiligten lehrreich D 1509
sein. Wir bieten Ihnen einen Nachmittag, bei
dem Sie praktische Erfahrungen sammeln und
einbringen können. Zudem erhalten Sie Impulse aus der Theorie. Ansprechen möchten
wir insbesondere Menschen aus Kirchengemeinden und aus dem Lebensraum Schule,
d.h. ehren- und hauptamtlich Engagierte, sowie alle Interessierte. Als Alternative zu dem
Termin in Böblingen findet derselbe Kurs am
21.Mai 2015 in Ludwigsburg statt.
7
DER TIEFE
TRAUEN
Liturgie
Mo 02.02.2015 Wenn die Hände
18.00-21.00 Uhr dem Mund widersprechen
Liturgische Präsenz
Information Leonberg, Kirche St. Johannes
und Anmeldung:
Kath. Dekanats- Angelika Kamlage, Wort-Gottes-Feier-Beauftragte,
geschäftsstelle und Geistliche Begleiterin
07031/660710
Die Perlen des Gottesdienstes sind seine Texte.
D 1503 Im Gottesdienst zählt aber neben Inhalt und
Sprache auch die eigene Körpersprache. Mimik, Körperhaltung und Bewegung – der sogenannte Subtext – beeinflussen die Wahrnehmung der Gottesdienstbesucher. Es spricht
sozusagen alles am Menschen und entscheidet
so auf diesem Wege, ob die Botschaft beim
Zuhörer ankommt. Schwerpunkt des Abends
wird die Erschließung und das Vortragen biblischer Texte und von Lesepredigten sein. Die
Fortbildung ist sehr praktisch angelegt. In
kleinen Gruppen und im Plenum arbeiten die
Teilnehmenden miteinander. Der Abend bietet
außerdem Raum für praktische Fragen der Teilnehmer. Noch mehr von der Referentin zum
Thema finden Sie hier: http://iurl.guru/9uw.
Bitte liturgisches Gewand und bereits verwendete Texte (Predigten o.a.) mitbringen.
Sa 25.04.2015 Einführungskurs für Kommunionhelfer
09.00-17.00 Uhr
Aidlingen, Kath. Gemeindehaus
Information:
Kath. Dekanatsgeschäftsstelle
07031/660710
8
Dies ist einführender Kurs für alle, die zur Austeilung der Kommunion beauftragt werden.
Dieser Einführungstag beinhaltet sowohl praktische Hinweise als auch eine theologische und
spirituelle Grundlegung, außerdem die Erläuterung zur Praxis in unserer Diözese. Mindestalter:
25 Jahre. Das dazugehörende Anmeldeformular ist in der Dekanatsgeschäftsstelle erhältlich.
„Feuer, flammendes Feuer ...“ Mi 13.05.2015
Ein Kurs für Beauftragte von 19.00-22.00 Uhr
Wort-Gottes-Feiern im Dekanat
Kuppingen, Kirche und Gemeindehaus Information
und Anmeldung:
Marianne Aicher, Dekanatskirchenmusikerin, Kath. DekanatsAnnegret Hiekisch, Wolfgang Hensel geschäftsstelle
07031/660710
In der Liturgie bringen wir unser Leben mit Gott
in Beziehung. Der Geist Gottes atmet, spricht und D 1514
wirkt dabei in und durch uns. Wie aber können wir
in unseren Gottesdiensten Räume dafür schaffen,
dass der Funke auch überspringt? Wir laden ein
zu einer Fortbildung, in der es darum gehen wird,
Elemente im Gottesdienst zu entdecken, in denen
wir die Lebendigkeit des Geistes konkret spüren
oder zumindest erahnen können. Aus dem Grundverständnis heraus, was Liturgie bedeutet, wollen
wir Impulse geben und auch gemeinsam erarbeiten,
wie es gelingen kann, immer wieder belebende
Akzente zu setzen - sei es musikalisch (mit dem neuen Gotteslob!), in der Gestaltung und Auslegung
der biblischen Texte oder in anderen Formen von
Bewegung oder Einbeziehung des Leibes. Mit dem
Besuch dieses Kurses kann die Beauftragung zur
Leitung von Wort-Gottes-Feiern verlängert werden.
Bringen Sie dazu Ihre Beauftragungsurkunde mit.
Lektorenschulung im Dekanat Mi 10.06.2015
19.00-21.30 Uhr
Sindelfingen, Kirche St. Joseph
Marianne Aicher, Dekanatskirchenmusikerin Information
und Anmeldung:
Diese praxisorientierte Fortbildung will uns anlei- Marianne Aicher
ten und stärken durch Atem- und Artikulations- 07032/26935
übungen, Körperübungen zur Haltung und Bewegung im sakralen Raum, Umgang mit dem D 1518
Mikrofon, Melodiefluss u.a.. Wir arbeiten anhand
von Lesungstexten/Meditationstexten/Gebeten.
9
18.-19.03.2015 Kinder brauchen Religion
09.30-16.30 Uhr Die Bedeutung von Erstkommunion-
katechese und religiöser Erziehung
Information
und Anmeldung: Rottenburg-Ergenzingen, Liebfrauenhöhe
Institut für Fortu. Weiterbildung Prof. Reinhold Boschki, Prof. Georg Langen07472/922-154 horst, Religionspädagogen
Kosten: 47.- EUR Eucharistiekatechese ist besser als ihr Ruf, religiöse Erziehung nachhaltiger als vermutet.
Verschiedene Studien bestätigen dies. Die
Tagung stellt die Studienergebnisse zur Erstkommunionvorbereitung (Forschungsgruppe
Religion und Gesellschaft) sowie das Konzept
„Kinder brauchen Religion“ (G. Langenhorst)
vor und bringt sie in Dialog mit der eigenen
Praxis. Unter fachkundiger Begleitung entwickeln die TeilnehmerInnen Perspektiven für
eine nachhaltige Katechese und religiöse Erziehung im Kontext von Familie und Gemeinde.
Sa 21.03.2015 Kinder, Kunst und Kirchenjahr Sa 09.05.2015 Kinderführungen im Diözesanmuseum
Information Rottenburg, Diözesanmuseum
und Anmeldung:
Institut für Fort- Dr. Melanie Prange, Leiterin Diözesanmuseu. Weiterbildung um, Ulrike Mayer-Klaus, Referentin
07472/922-160
Das Diözesanmuseum Rottenburg beherbergt
eine hochwertige Sammlung religiöser Kunstwerke. In der Reihe „Kinder, Kunst und Kirchenjahr“ lassen wir uns von einzelnen Bildern
ansprechen. Dabei leitet die Frage: Wie haben
die Künstler die bedeutenden religiösen Ereignisse verstanden, die ja auch Anlass für unsere
Feiertage im Kirchenjahr sind? Im gemeinsamen
Betrachten der Bilder machen wir uns mit allen
Sinnen und in kreativer Weise auf die Suche
nach den Kernbotschaften unseres Glaubens.
10
LEBEN
BESTÄRKEN
Kinder und
Jugendliche
Hotspot - Angebote Frühjahr /
des Jugendspirituellen Zentrums BB Sommer 2015
Hotspot ist der neue Name des Jugendspirituellen Zentrums im Dekanat Böblingen (früher
‚Juspize‘). Im Duden steht für Hotspot: „Ein Ort,
der eine besondere Anziehungskraft ausübt,
besonders viele Menschen anlockt.“ Die Aktionen sind spirituelle Angebote: zum Nachdenken, Auftanken, Loslassen ..., und sollen jungen
Menschen die Möglichkeit geben, ihre Form von
Spiritualität auszuprobieren und zu finden. Die
Angebote sollen etwas mit auf den Weg geben
und natürlich auch Spaß machen. Hotspot ist für
Jugendliche und junge Erwachsene da. Meistens
finden die Aktionen in der Kirche St. Maria in
Sindelfingen statt. Termine: 16.01. Taizégebet;
14.02. „Um sechs“; 31.05. Hotspot goes Jugendtag; 13.06. Praybecue Grillen und Beten.
Information:
Jugendreferat
Böblingen
07031/6848042
KjG-Schnuppertage 30.01.-01.02.15
für Jugendliche ab 14 Jahren 17.00-14.00 Uhr
Die KjG-Schnuppertage sind für alle Jugendlichen ab 14 Jahren geeignet, die gerne in
das Leiter-Sein „hineinschnuppern“ möchten.
Anregungen für die Gruppenstunden und die
persönliche Motivation sind dort genauso Thema wie die Frage, was Gruppenkids eigentlich
brauchen und wollen.
Information
und Anmeldung:
Jugendreferat
Böblingen
07031/6823310
Dekanatsministrantentag Sa 18.07.2015
Zeit für Begegnung und Austausch
Der Dekanatsministrantentag bietet die Möglichkeit, andere MinistrantInnen aus dem Dekanat
zu treffen. Neben einem bunten Programm für
Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen gibt
es für die Oberministranten auch einen besonderen Bereich zum Austauschen und Unterhalten.
Information
und Anmeldung:
Jugendreferat
Böblingen
07031/6848042
11
Mo 26.01.2015 FRAUENfilmROLLEN
Mo 02.02.2015 Kino und Kirche. Film und Gespräch
19.00-21.30 Uhr
Weil der Stadt, Kino Kulisse
Information:
Kath Erwachsenenbildung BB
07031/660716
Unter dem Motto „Kino und Kirche“ zeigen wir
in der diesjährigen Reihe sehenswerte Spielfilme,
die den Blick auf Frauen in unterschiedlichen
kulturellen Kontexten lenken. Die Zuschauer
erwartet vor dem Film jeweils eine kurze EinKosten: 5.- EUR führung und nach dem Abspann ein moderiertes
Filmgespräch. 26.01. Seidenfächer (Asien, 2011),
02.02. Oktober November (Europa, 2013).
30./31.01.2015 Die Tür ist geöffnet:
14.00-16.30 Uhr Frauen, das Konzil und die Kirche
Information
und Anmeldung:
Akademie der
Diözese Rottenburg-Stuttgart
0711/1640703
Stuttgart, Tagungszentrum Hohenheim
50 Jahre nach der Berufung erster ‚Laienauditorinnen‘ zur Mitarbeit bei den Beratungen des II. Vatikanischen Konzils spricht Papst Franziskus wieder
von „geöffneten Türen“ und die Bischofssynoden
2014/15 müssen sich mit den aufgeschobenen
Themen befassen. Diese Tagung möchte mit dem
Rückblick auf das Konzil und seine Folgen auch
eine Situationsanalyse und einen Ausblick verbinden, welche Türen inzwischen geöffnet sind und
welche noch dringend geöffnet werden müssen.
Fr 06.03.2015 Weltgebetstag 2015: Bahamas
abends Informiert beten - betend handeln
Informationen Jährlich am ersten Freitag im März versammeln
unter: www. sich Frauen weltweit in Gebet und Solidarität. Der
weltgebetstag.de nächste Weltgebetstag hat das Thema „Begreift
ihr meine Liebe“ - und wurde von Christinnen
aus den Bahamas vorbereitet. Auch in vielen Gemeinden in unserem Dekanat gestalten Frauen
in ökumenischen Gruppen den Weltgebetstag.
12
LEBEN
BESTÄRKEN
Frauen und Männer
Mann lebt nicht vom Brot allein Sa 07.03.2015
24. Stuttgarter Männertag 09.00-17.00 Uhr
Stuttgart, Paul-Gerhardt-Gemeindezentrum Nähere Informationen unter:
Ein Tag, um mit anderen Männern in Workshops www.emnwu.a. zu diskutieren, was Mannsein heute sein kann maenner.de
und was dem Leben Weite, Leichtigkeit, Bedeu- Kosten: 30.- EUR
tungshorizonte und Unverwechselbarkeit gibt.
Mannsein - eine Forschungsreise 08.-10.05.2015
Einführung: Aggression und Hingabe 18.30-14.00 Uhr
Pforzheim, Tagungszentrum Hohenwart Information
und Anmeldung:
Thomas Scheskat, Pädagoge M.A., www.maennerWilfried Vogelmann, Referent für Männerarbeit arbeit.info
0711/9791234
Die einjährige Forschungsreise Mannsein lädt ein
zu einer Reise in das eigene Mannsein, seine Ge- Kosten: 180.- EUR
schichte, seine Gegenwart und seine zukünftigen zzgl. Unterkunft
Möglichkeiten. Das Einführungsseminar dient da- (171 EUR VP/DZ)
bei der möglichen Entscheidungsfindung für die
Teilnahme am Hauptkurs. Nähere Informationen
finden sich in einem Flyer, der auf der Homepage
der Männerseelsorge der Diözese abrufbar ist.
Männer als Opfer Di 19.05.2015
Vortrag und Gespräch 20.00-22.00 Uhr
Hirsau, Aureliuskirche Information
und Anmeldung:
Dr. Andreas Ruffing, Theologe, Männerseelsorger keb Calw
07051/70338
Die Gleichzeitigkeit traditioneller Männerbilder,
neuer gesellschaftlicher Entwicklungen und veränderter Geschlechterrollen setzt Männer zunehmend unter Druck. Der Abend soll dazu anregen,
Ursachen und Entwicklungen zu verstehen und zu
neuen Formen männlicher Identität anzuregen.
13
BLITZLICHTER
Dekanatspilgertag
auf dem Martinusweg,
Oktober 2014
Dekanatskonferenz,
Oktober 2014
Vortrag: Aufbruch in der Kirche,
Oktober 2014
aus dem
Dekanat
Dekanatsrat
„Kirche am Ort“,
November 2014
KGR-Auswertungen
November 2014
Dienstjubiläum Marianne Aicher, November 2014
Sa 07.02.2015 Tag für Paare
14.00-18.00 Uhr Austausch über Ehe und Partnerschaft
Information Altdorf, Kath. Gemeindehaus
und Anmeldung:
Kath. Dekanats- Christiane Breuer, Pastoralreferentin
geschäftsstelle
07031/660710 Eine Einladung an Paare, sich im Gespräch mit
anderen Paaren und einer Theologin über Fra30.- EUR/Paar gen der Ehe und Partnerschaft auszutauschen
und dabei wichtige Impulse für sein Leben als
D 1505 Paar zu gewinnen.
Sa 25.04.2015 Ehevorbereitung unterwegs 09.30-17.00 Uhr rund um den Venusberg
Anmeldung: Dätzingen, Kath. Gemeindezentrum
Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Annette Keinath-Specht, Psychologin,
07031/660710 Wolfgang Hensel, Theologe
40.- EUR/Paar Ehevorbereitung als „Outdoor-Event“: Im Wandern sich und den anderen erfahren; Stationen
D 1513 anschauen; Gemeinsames einüben...
Sa 16.05.2015 Tag für Paare
09.30-17.00 Uhr Auf dem Weg zur Ehe
Anmeldung: Böblingen, Gemeindezentrum Diezenhalde
Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Karin Bauer-Petersen, Psychologin, Bernd Rieg07031/660710 ger, Psychologe, Wolfgang Hensel, Theologe
40.- EUR/Paar Paare sind eingeladen, an diesem Tag zu besprechen, welchen Sinn der Schritt zur Ehe für sie hat.
D 1515 Es geht v.a. um die Möglichkeiten einer guten
Kommunikation, die hier mit Fachleuten ausprobiert und „geübt“ werden kann. Themen sind
u.a.: Was für uns zur Ehe gehört / Körperwahrnehmung / Rechtliches / Ehe - ein Sakrament.
16
LEBEN
BESTÄRKEN
Paare und Familien
Eltern werden und ein Paar bleiben Mi 25.03.2015
Vortrag und Diskussion 20.00-22.00 Uhr
Weil der Stadt, Klösterle, Kapuzinerberg Information
und Anmeldung:
Bettina Jellouschek-Otto und Hans Jellou- Kath. Erwachschek, Paartherapeuten und Autoren senenbildung BB
07031/660716
Wenn Paare Eltern werden, dann ändert sich in
ihrem Leben sehr viel und es fehlt oft die Zeit Kosten: 8.- EUR
und Aufmerksamkeit füreinander als Paar. Die
lebendige Liebe zwischen Frau und Mann bleibt
aber grundlegend für das Wohlbefinden der Partner und die Stabilität der Familie. Und das heißt:
Auch dafür braucht es Aufmerksamkeit und
Einsatz. In dem Vortrag wird den Fragen nachgegangen: Wie schaffen wir es in der Familie,
auch unsere Liebe als Paar lebendig zu halten?
Pilgerspaziergang für Familien Sa 25.04.2015
am Martinusweg 15.00-18.00 Uhr
Treffpunkt: Mauren, Parkplatz am Hofgut Information
und Anmeldung:
Macra Joha, Beauftragte für Kirche und Schule, Kath. DekanatsAngela Knupfer, Dekanats-Familienbeauftragte geschäftsstelle
07031/660710
Durch unser Dekanat führt der Martinusweg, auf
dem wir ein Stück miteinander pilgern wollen. Un- D 1511
terwegs werden wir Geschichten aus dem Leben
des Hl. Martin kennen lernen. Die Strecke des Rund- Kontakt für
wegs, der auch mit Kindern im Kinderwagen geeig- abrufbares
net ist, beträgt ca. 6 km. Eingeladen sind Jung und Angebot:
Alt, Singles und Familien und ganz besonders die macrajoha@
der diesjährigen Erstkommunionkinder. Wir freuen kirchebb.de
uns über Mitpilger und bitten um Anmeldung im
Dekanat. Verpflegung bitte mitbringen.
Abrufbares Angebot: Gerne können Sie mit Ihrer
Kirchengemeinde das Angebot des Pilgerspaziergangs auch individuell (z.B. als Abschluss der
Erstkommunion) zu Ihrem Wunschtermin buchen.
17
LEBEN
BESTÄRKEN
23.-24.01.2015 Trauerbegleitung
18.00-17.00 Uhr Ausbildungskurs für Ehrenamtliche
Sa 21.02.2015
Sa 14.03.2015 Heiligkreuztal, Kloster und Tagungshaus
09.30-17.00 Uhr
Marie-Luise Hildebrand, Trauerbegleiterin,
Information Familientherapeutin, Albert Rau, Krankenund Anmeldung: hausseelsorger, Trauerbegleiter
Institut für Fortu. Weiterbildung Trauernden begegnen und sie begleiten ist
07472/922-152 Herausforderung und Chance für Gemeinde
und Dekanat. Hier bietet sich für ehrenamtKosten: 70.- EUR liches Engagement eine wertvolle Aufgabe an,
mitmenschlich, diakonisch und seelsorgerlich
tätig zu werden. Dieser dreiteilige Kurs bietet
die Möglichkeit, Grundkenntnisse in der Trauerbegleitung zu erwerben. Er qualifiziert Ehrenamtliche, Menschen in der Trauer kompetent zu
begleiten und bedarfs- und situationsgerechte
Angebote zu entwickeln und durchzuführen.
Sa 18.04.2015 Es geht manchmal nur ums Spüren
08.30-17.00 Uhr Gottesdienste feiern mit
dementiell erkrankten Menschen
Information Stuttgart-Hohenheim, Christkönigshaus
und Anmeldung:
Institut für Fort- Marjon Sprengel, Fachbereich Senioren,
u. Weiterbildung Christoph Schmitt, Referent für Liturgie
07472/922-160
Sie gestalten schon eine Zeit lang Gottesdienste mit
Kosten: 20.- EUR Menschen, die an Demenz erkrankt sind und haben
Erfahrungen gesammelt. Sie suchen nicht primär
eine Anleitung zur Gestaltung solcher Gottesdienste,
sondern den Austausch mit anderen, die auch diesen Dienst ausüben, um so wieder Anregungen,
Motivation und Hilfe für diese anspruchs- und wertvolle Aufgabe zu bekommen. Dann könnte dieser
Werkstatttag für Sie das Richtige sein. Mit dem
Besuch dieses Kurses kann die Beauftragung zur
Leitung von Wort-Gottes-Feiern verlängert werden.
18
LEBEN
BESTÄRKEN
Senioren und
soziale Dienste
Basiskompetenz Ehrenamt 23.-25.04.2015
Gesprächsführung und Begleitung 25.-27.06.2015
17.-19.09.2015
Rottenburg, Johann-Baptist-Hirscher-Haus 12.-14.11.2015
18.00-17.00 Uhr
Dorothee Hampe, Jürgen Rist, Heike Steiger,
Ehe-, Familien- und Lebensberater Information
und Anmeldung:
Ehrenamtliche MitarbeiterInnen führen seelsor- Institut für Fortgerliche Gespräche in Klinik und Hospiz und u. Weiterbildung
anderen pastoralen Feldern. Auch bei Besu- 07472/922-152
chen in der Gemeinde sind sie als GesprächspartnerInnen gefragt. Dieser Kurs qualifiziert die Kosten: 280.- EUR
Teilnehmenden, helfende Gespräche zu führen.
Schwerpunkte der Ausbildung sind Theorie und
Theologie der Gesprächsführung, die Wahrnehmung der eigenen Person in der Kommunikation
und die individuellen Fähigkeiten und Grenzen
in der Kommunikation sowie die eigene Rolle in
seelsorgerlichen Gesprächen und in Gruppen.
Bestattung als Aufgabe der Gemeinde 24.-26.04.2015
Ehrenamtliche Dienste 18.00-13.00 Uhr
im Kontext von Tod und Bestattung
Rottenburg, Johann-Baptist-Hirscher-Haus Information
und Anmeldung:
Elisabeth Schmitter, Referentin HA Pastorale Institut für FortKonzeption, Gerhard Jammer, Pastoralreferent u. Weiterbildung
07472/922-160
In der Bestattungskultur erleben wir vielfältige und
tiefgreifende Veränderungen, die auch eine pasto- Kosten: 45.- EUR
rale Herausforderung darstellen. Was sagt unser
Glaube zu Leben und Tod? Welche Grundsätze,
Empfehlungen und Richtlinien gelten in unserer
Diözese? Welche Aufgaben und Dienste können
und werden in Zukunft auch von Ehrenamtlichen
wahrgenommen werden? Neben diesen Grundsatzfragen wird es im Kurs auch um praktische Anleitung gehen, wie z.B. zu Totenandacht, Gebete
zur Verabschiedung, Urnenbeisetzung.
19
KIRCHE
GESTALTEN
Kirchengemeinde und Pastoralräte
Mi 04.03.2015 Öffentlichkeitsarbeit in der Gemeinde
19.30-21.30 Uhr Praxis-Stammtisch
Information Böblingen, Dekanatshaus
und Anmeldung:
Kath. Dekanats- Angelika Kamlage, Referentin für Öffentlichgeschäftsstelle keitsarbeit im Dekanat Böblingen
07031/660710
Öffentlichkeitsarbeit in den Gemeinden wird imD 1508 mer vielfältiger und umfangreicher. Gemeindebrief,
Homepage, Facebook – jedes Medium erreicht eine
eigene Zielgruppe. Wie bei den letzten Treffen bietet
der Abend die Möglichkeit, über dieses Thema ins
Gespräch zu kommen. Urheberrecht, Facebook,
Homepageaufbau, Typo3-Baukästen, Bildnachweise
sind nur einige der vielen Fragen, die in den Blick
genommen werden. Im Mittelpunkt stehen die Themen, die von den Teilnehmern eingebracht werden.
Gerne können Sie schon Themenvorschläge vorab
einreichen: angelika.kamlage@kirchebb.de
Mi 29.04.2015 Kirche und Geld
19.30-21.30 Uhr Vortrag und Diskussion
Nähere Leonberg, Johanneshaus
Informationen:
Seelsorgeeinheit Generalvikar Dr. Clemens Stroppel,Werner Krahl,
Leonberg Vorsitzender des diözesanen Finanzausschusses
07152/939130
Schlagzeilen gemacht hat die katholische Kirche in
den letzten Monaten häufiger im Zusammenhang
mit Geld. Der bischöfliche Bau in Limburg oder
die Millionen, die die Brüder von Neresheim auf
dem Konto ihres verstorbenen Abtes entdeckten,
haben Skandalpotential. Viele Menschen fragen:
Wie geht die katholische Kirche mit Geld um?
Was sind die kirchlichen Geldquellen, wo fließt das
Geld hin? Wer kontrolliert in unserer Diözese den
Geldhaushalt und was ist ein Diözesan- und ein
Bistumshaushalt? Antworten darauf geben zwei
maßgebliche Verantwortliche in unserer Diözese.
20
KIRCHE
GESTALTEN
Hauptamtliche
pastorale
MitarbeiterInnen
Dekanatskonferenz Di 27.01.2015
Treffen der hauptamlichen pasto- Di 21.04.2015
ralen MitarbeiterInnen im Dekanat Di 23.06.2015
DK 1: Sindelfingen-Hinterweil 14.30-17.00 Uhr
DK 2: Böblingen, St. Maria
DK 3: Malmsheim, Gemeindehaus
Jugendseelsorgekonferenzen Di 24.02.2015
der in der Jugendarbeit tätigen Mit- Mi 22.04.2015
arbeiterInnen der Dekanate BB/Calw Mi 08.07.2015
Ort: jew. Aidlingen, Gemeindehaus 14.30-17.00 Uhr
Psycholog.-Theologischer Gesprächskreis Do 05.03.2015
Ort: Böblingen, Gemeindehaus St. Klemens 15.00-17.00 Uhr
Kirche und Arbeitswelt Di 24.02.2015
Betriebsbesuch im Daimler Werk 15.00-17.00 Uhr
Treffpunkt: Daimler Werk Sindelfingen, Tor 3 Information
und Anmeldung:
Walter Wedl, Betriebsseelsorger und wedl@betriebsBetriebsräte von Daimler seelsorge.de
Pastorale Mitarbeiter sind eingeladen, das Sin- Anmeldeschluss:
delfinger Daimler-Werk zu besuchen. Treffpunkt 12. Februar 2015
um 15 Uhr am Tor 3, dem Haupttor am „Calwer
Knoten“ Sindelfingen. (Achtung: Der Parkraum D 1506
im benachbarten Parkhaus ist knapp!). Nach einer
kurzen Einführung besichtigen wir aus nächster
Nähe den Bereich „Rohbau“. Dieser Bereich
zeichnet sich durch geringen Personaleinsatz und
einen enorm hohen Grad an Automatisierungstechnik aus. Das wirft zwangsläufig die Frage
nach der Bedeutung menschlicher Arbeit sowie
der Verteilung der Produktivitätsgewinne auf.
Nach der etwa einstündigen Betriebsbegehung
ist Gelegenheit zum Gespräch mit Betriebsräten.
Hinweis: Personalausweis, robuste Kleidung und
Schuhe mitbringen. Kein Fotohandy erlaubt.
21
KIRCHE
GESTALTEN
Pfarramtssekretärinnen
Mi 20.05.2015 Pfarramtssekretärinnentag
09.00-16.00 Uhr im Dekanat Böblingen
Information Dagersheim, Kath. Gemeindehaus
und Anmeldung:
Kath. Dekanats- N.N., Referent, Wolfgang Hensel, Dekanatsregeschäftsstelle ferent
07031/660710
Auch in diesem Jahr sind alle PfarramtssekreD 1516 tärinnen aus unserem Dekanat eingeladen zu
einem gemeinsamen Begegnungs- und Fortbildungstag. Dieses Mal werden wir uns intensiver als sonst mit dem Büroalltag beschäftigen und damit, „wo Sie der Schuh drückt“.
Orientierung an Leitlinien, Möglichkeiten von
Hilfen und Fortbildung, Lesen von Gehaltsbenachrichtigungen etc. werden diesem Tag
praktischen Nutzen verleihen. Eine genauere
Ausschreibung folgt. Neben den thematischen
Akzenten bietet dieser Tag darüber hinaus
natürlich immer auch die Möglichkeit, über
Gemeindegrenzen hinweg miteinander ins
Gespräch zu kommen.
17.-18.06.2015 Wie du mir, so ich Dir?
09.30-17.00 Uhr Beziehungen positiv gestalten
Information Herrenberg, Tagungshotel am Schlossberg
und Anmeldung:
Referat kirchl. Ver- Andreas Rieck, Dipl.-Theologe und Kommuniwaltungsdienste kationstrainer, Kerstin Engelhardt
07472/922-156
Sie haben ein gestresstes KGR-Mitglied am
Kosten: 47.- EUR Apparat, das sich missverstanden fühlt oder
ein verärgertes Gemeindemitglied berichtet
Ihnen ausführlich über die unsägliche Situation im Kirchenchor. Sie kennen viele solcher
Situationen. Im Pfarrbüro arbeiten Sie mit ganz
unterschiedlichen Ehrenamtlichen zusammen
und die Beziehungen sind nicht immer einfach.
Ziel dieses Kurses ist es, die Beziehung durch
bewusste Kommunikation positiv zu gestalten.
22
KIRCHE
GESTALTEN
Verwaltung
und Büro
Bewusster Umgang mit Stress Do 19.03.2015
Gestaltung der eigenen Lebensbalance 09.30-17.00 Uhr
Rottenburg, Johann-Baptist-Hirscher-Haus Information
und Anmeldung:
Der berufliche Alltag fordert eine Menge von uns: Institut für FortKonzentration, Leistungsfähigkeit, Anpassungs- u. Weiterbildung
bereitschaft und meist zunehmende Arbeitsbe- 07472/922-156
lastung. Viele Menschen reagieren darauf mit
Stresssymptomen wie Gereiztheit, Konzentrati- Kosten: 20.- EUR
onsschwäche, Lustlosigkeit oder Vergesslichkeit.
Körperliche Symptome und Krankheitszeiten
kommen dazu. Die Lebensbalance gerät aus
dem Gleichgewicht. Wirken Sie dem entgegen!
Zeitmanagement und Büroorganisation 15.-16.04.2015
09.30-17.00 Uhr
Obermarchtal, Kloster und Tagungshaus
Wer kennt diese Situation nicht? Während Sie gerade eine geplante Arbeit erledigen, kommen per Mail
schon die nächsten Aufträge, Die Anforderungen
überschlagen sich, ungeordnete Papiere stapeln
sich auf dem Schreibtisch. Der Ablagekorb quillt
grundsätzlich über und Sie wünschen sich einen
übersichtlichen und geordneten Schreibtisch. Diese
Fortbildung möchte Hilfestellungen anbieten.
Information
und Anmeldung:
Institut für Fortu. Weiterbildung
07472/922-156
Kosten: 47.- EUR
Damit aus der Mücke kein Elefant wird Mo 20.04.2015
Konflikte erkennen und klären 09.30-17.00 Uhr
Rottenburg, Johann-Baptist-Hirscher-Haus Information
und Anmeldung:
Dieser Konflikt-Trainingskurs richtet sich an Mit- Institut für FortarbeiterInnen in der Verwaltung. Oft führen u. Weiterbildung
Missverständnisse zu Konflikten und oft steckt 07472/922-156
etwas ganz anderes dahinter als zunächst vermutet. Dieser Kurs ist praxisorientiert aufgebaut Kosten: 20.- EUR
und bietet Hilfestellungen und Übungen zur
Klärung von Konfliktsituationen.
23
So 22.02.2015
So 01.03.2015
So 08.03.2015
So 15.03.2015
So 22.03.2015
jeweils 19 Uhr
Nähere
Informationen:
Kirchengemeinde
Herrenberg
07032/94260
Impulse zur Fastenzeit
Franz von Assisi in Wort und Klang
Herrenberg, Kirche St. Josef
Franziskus bewegt und gibt Impulse - besonders auch für das eigene Leben. Die Seelsorgeeinheit in Herrenberg lädt ein zu einer Reihe
in der Fastenzeit, in der sowohl dem gesprochenen Wort als auch der Musik Raum gegeben wird. Ein Höhepunkt wird am 08. März
(um 18 Uhr) das Musical „Francesco d‘Assisi“
sein, nach einer Idee von Jonathan Böttcher
und Marianne Aicher, aufgeführt vom Kinder-,
Jugend- und Erwachsenenprojektchor der Kirche St. Martin und erlebbar mit allen Sinnen.
Die weiteren Themen und Referenten:
1. Fastensonntag: Schöpfung (Andreas Schuler)
2. Fastensonntag: Armut (Sr. Marietta)
3. Fastensonntag: Francesco-Musical (s.o.)
4. Fastensonntag: Frieden (N.N.)
5. Fastensonntag: Franziskus in Rom - die Kraft
der Armen (Marianne Eder)
Sa 25.04.2015 Kirchenmusikalische Ausbildung
10.00 -11.30 Uhr Ein Informationstag zu den Angeboten
Information und Herrenberg, Gemeindehaus St. Martin
Anmeldung:
Marianne Aicher Marianne Aicher, Karl Echle, Ulrich Wolf,
07032/26935 Dekanatskirchenmusiker
D 1512 An diesem Tag werden die Dekanatskirchenmusiker aus unserem Raum allen, die an Kirchenmusik Interesse haben, einen Überblick
geben über die vielfältigen kirchlichen Ausbildungsangebote. Vorgestellt werden u.a. die
Teilbereichsqualifikation „TBQ“ (Orgel/Chorleitung), die C-Ausbildung, Kinderchorleitung,
das Kirchenmusikstudium sowie die Förderung
der Organistenausbildung.
24
WEITE
WAGEN
Kirche und Musik
Singwoche für Familien 30.05.-03.06.15
Angebote für Kinder und Erwachsene
Schramberg-Sulgen, Familienferiendorf Information
und Anmeldung:
Vom Samstag bis Mittwoch in den Pfingst- Familienerholungsferien findet die diesjährige Singwoche für werk
Familien statt. Die Singwoche wird vom Cä- Schramberg.FEW
cilienverband in Zusammenarbeit mit dem @drs.de
Familienerholungswerk der Diözese Rottenburg-Stuttgart im Familienerholungsheim
Schramberg-Sulgen durchgeführt. Die Kinder und Jungendlichen erarbeiten ein Musical
(„Zirkus Furioso“ von Peter Schindler), das
öffentlich aufgeführt wird. Die Erwachsenen
gestalten einen Gottesdienst oder ein Konzert.
Außerdem gibt es auch sportliche und kreative
Freizeitaktivitäten wie Schwimmen, Basteln,
Ausflüge, etc.
Dekanats-Kirchenchortag 2015 Sa 25.07.2015
14.00-19.00 Uhr
Weil der Stadt, Kirche St. Peter und Paul
Marianne Aicher, Dekanatskirchenmusikerin, Pfr. Information
Anton Gruber, Kirchenmusikpräses im Dekanat und Anmeldung:
Marianne Aicher
Zu diesem musikalischen Begegnungstag 07032/26935
sind alle Chöre des Dekanats Böblingen in
diesem Jahr nach Weil der Stadt eingeladen. D 1520
Das gemeinsame Singen über Orts- und Gemeindegrenzen hinweg schafft Verbindung
und kann viel Freude bereiten. Wir beginnen
diesen Tag um 14.00 Uhr und haben die Möglichkeit, viele neue Chormotetten / Chorsätze / Arrangements aus verschiedenen neuen Chorbüchern kennenzulernen und beim
Abschlussgottesdienst in der eindrucksvollen
Kirche St. Peter und Paul gemeinsam zu singen. Anmeldungen bitte bis zum 1. Juli 2015
direkt an Marianne Aicher.
25
WEITE
WAGEN
Kindergarten
und Schule
02.-04.03.2015 Einführungskurs
09.30-17.00 Uhr für Kindergartenbeauftragte Pastoral
Information
und Anmeldung:
Institut für Fortu. Weiterbildung
07472/922-152
Untermarchtal, Kloster und Tagungshaus
Ursula Vaas-Hochradl, Landesverband kath.
Kindertagesstätten, Ute Niemann-Stahl, Fachreferentin caritative Fragen, Anna Saile, BO u.a.
Dieser Kurs qualifiziert für die Aufgaben als
Kindergartenbeauftragte/r Pastoral und für die
Zusammenarbeit mit den anderen Akteuren im
Feld Kindergarten. Er führt umfassend in die
wichtigsten aktuellen religionspädagogischen,
pädagogischen und rechtlichen Grundlagen ein
(z.B. Rottenburger Kindergartenplan, pastorale
und religionspädagogische Rahmenkonzeptionen, Qualitätsprofil, Trägeraufgaben) und befasst sich mit dem Qualitätsmanagement für Kindergartenbeauftragte Pastoral und Verwaltung.
Abrufbares Tagespilgern mit Schulklassen
Angebot Unterwegs auf dem Martinusweg
Information
und Anmeldung:
Beauftragte für
Kirche und Schule
macra.joha@
kirchebb.de
26
Beim Tagespilgern auf dem Martinusweg können SchülerInnen erleben, was es heißt, eine
Strecke von ca. 8 – 10 km zu Fuß zurückzulegen.
Sie erfahren aus dem Leben des heiligen Martinus
und ganz nebenbei werden auch Zusammenhalt
und Teamgeist geschult. In unserem „Pilgerrucksack“ haben wir Material für Stationen auf dem
Weg. Ein besonderes Extra sind unsere „Wegbegleiter“: Frauen und Männer, die sich auf dem
Martinusweg gut auskennen, haben sich bereit
erklärt, Schulklassen zu begleiten und Lehrkräfte
dadurch zu entlasten. Bei den Wegstrecken gibt
es zwei Etappen zur Auswahl: Weil der Stadt
- Malmsheim oder Ehningen - Böblingen. Für
die interessierten Schulklassen entstehen keine
Kosten für Material und Begleitung. Lediglich die
evtl. Fahrtkosten sind selbst zu tragen.
WEITE
WAGEN
Eine Welt
Lernerfahrung Weltkirche Di 23.06.2015
Eine Reise nach Mexiko 19.30-21.30 Uhr
Vortrag und Diskussion
Sindelfingen, Gemeindehaus St. Maria Information
und Anmeldung:
Marina Angladagis, AG Gemeindeentwicklung, Kath ErwachseWolfgang Herrmann, Leiter der Betriebs- nenbildung BB
seelsorge der Diözese 07031/660716
Nicht erst seit Papst Franziskus ist deutlich geworden, Kosten: 5.- EUR
dass lateinamerikanische Theologie und pastorale
Praxis unserer europäischen Kirche wertvolle Impulse
zu geben vermag. Marina Angladagis und Wolfgang Herrmann berichten von ihren Erfahrungen
einer Pastoralreise in die mexikanische Diözese Ciudad Guzmán. Die konsequente Orientierung an der
Botschaft Jesu, eine ausgeprägte Sensibilität für die
Lebenswirklichkeit der Menschen, das diakonische
Profil der Pastoral und ein von Empowerment gekennzeichneter Leitungsstil geben viele Impulse, die
auch für hiesige Fragestellungen brennend aktuell
sein können: die Erfahrungen einer Kirche, die nahe
bei den Menschen ist – trotz großer Seelsorgeräume. Diese Erfahrungen kennenzulernen und dazu
noch Eindrücke eines faszinierenden Landes, verspricht einen vielfach spannenden Abend.
ChristenGestalten Mo 27.04.2015
Kino und Kirche. Filmreihe und Gespräch Mo 04.05.2015
Mo 11.05.2015
Weil der Stadt, Kino Kulisse 19.30-22.00 Uhr
Unter dem Motto ‚ChristenGestalten‘ zeigen wir
im Frühjahr Spielfilme, die Geschichten von drei
herausragenden Christen erzählen, die zu unterschiedlichen Zeiten und gesellschaftlichen und politischen Bedingungen ihrem Leben eine besondere
und prägende Gestalt gaben. 27.04. Franziskus
(BRD/Italien 1988), 04.05. Bonhoeffer (Deutschland u.a. 1999), 11.05. Romero (USA 1989).
Information:
Kath Erwachsenenbildung BB
07031/660716
Kosten: 5.- EUR
27
Veranstaltungsübersicht
Januar 2015
Mi 14.01.
Sa 17.01.
Mi 21.01.
Fr 23.01.+
Mo 26.01.
Di 27.01.
Do 29.01.
Fr 30.01.+
Fr 30.01.+
Franziskus - Workshop und Vortrag (S.4)
KIRCHE erFAHREN (S.3) - D1501
Vortrag Familiensynode (S.4) - D1502
Kurs Trauerbegleitung (S.18)
Kino und Kirche: Seidenfächer (S.12)
Dekanatskonferenz (S.21)
FreshX-Einführungsabend (S.6)
Frauen, Konzil und Kirche (S.12)
KJG-Schnuppertage (S.11)
Februar 2015
Mo 02.02.
Mo 02.02.
Do 05.02.+
Sa 07.02.
Sa 21.02.
So 22.02.
Di 24.02.
Di 24.02.
Mi 25.02.
Fr 27.02.+
Liturgische Präsenz (S.8) - D1503
Kino und Kirche: Oktober November (S.12)
Werkkurs Biblische Figuren (S.6) - D1504
Tag für Paare (S.16) - D1505
Kurs Trauerbegleitung (S.18)
Impuls zur Fastenzeit (S.24)
Betriebsbesichtigung Daimler (S.21) - D1506
Jugendseelsorgekonferenz (S.21)
Aufbruch in der Kirche (S.5) - D1507
Umkehr und Versöhnung (S.7)
März 2015
So 01.03.
Mo 02.03.
Mi 04.03.
Do 05.03.
Fr 06.03.
Sa 07.03.
So 08.03.
Di 10.03.
Sa 14.03.
So 15.03.
Mi 18.03.+
Do 19.03.
Sa 21.03.
So 22.03.
Mi 25.03.
28
Impuls zur Fastenzeit (S.24)
Kurs für Kiga-Beauftragte Pastoral (S.26)
Stammtisch Öffentlichkeitsarbeit (S.20) - D1508
Psych.-theolog. Gesprächskreis (S.21)
Weltgebetstag der Frauen (S.12)
Männertag Stuttgart (S.13)
Musical Francesco (S.24)
Sinnvoll - Kirchenführung (S.7) - D1509
Kurs Trauerbegleitung (S.18)
Impuls zur Fastenzeit (S.24)
Kinder brauchen Religion (S.10)
Umgang mit Stress (S.23)
Kinderführung Diözesanmuseum (S.10)
Impuls zur Fastenzeit (S.24)
Eltern werden und Paar bleiben (S.17)
April 2015
Büroorganisation und Zeitmanagement (S.23)
Gottesdienste für Menschen mit Demenz (S.18)
Konflikte erkennen (S.23)
Dekanatskonferenz (S.21)
Vortrag Christsein und Konzil (S.5) - D1510
Jugendseelsorgekonferenz (S.21)
Basiskompetenz Ehrenamt (S.19)
Bestattungskultur in der Gemeinde (S.19)
Pilgerspaziergang für Familien (S.17) - D1511
Kirchenmusikalische Ausbildung (S.24) - D1512
Tag für Paare (S.16) - D1513
Einführungskurs Kommunionhelfer (S.8)
Kino und Kirche: Franziskus (S.27)
Kirche und Geld (S.20)
Mi 15.04.+
Sa 18.04.
Mo 20.04.
Di 21.04.
Di 21.04.
Mi 22.04.
Do 23.04.+
Fr 24.04.+
Sa 25.04.
Sa 25.04.
Sa 25.04.
Sa 25.04.
Mo 27.04.
Mi 29.04.
Mai 2015
Kino und Kirche: Bonhoeffer (S.27)
Einführung Forschungsreise Mannsein (S.13)
Kinderführung Diözesanmuseum (S.10)
Kino und Kirche: Romero (S.27)
Feuer, flammendes Feuer (S.9) - D1514
Tag für Paare (S.16) - D1515
Vortrag: Männer als Opfer (S.13)
Pfarramtssekretärinnentag (S.22) - D1516
Neu im KGR (S.3) - D1517
Singwoche für Familien (S.25)
Mo 04.05.
Fr 08.05.+
Sa 09.05.
Mo 11.05.
Mi 13.05.
Sa 16.05.
Di 19.05.
Mi 20.05.
Do 21.05.
Sa 30.05.+
Juni / Juli 2015
Lektorenschulung (S.9) - D1518
Beziehungen gestalten (S.22)
Dekanatskonferenz (S.21)
Lernerfahrung Mexiko (S.27)
Neu im KGR (S.3) - D1519
Basiskompetenz Ehrenamt (S.19)
Jugendseelsorgekonferenz (S.21)
Dekanatsministrantentag (S.11)
Dekanatskirchenchortag (S.25) - D1520
D-Nummern:
+:
Mi 10.06.
Mi 17.06.+
Di 23.06.
Di 23.06.
Mi 24.06.
Do 25.06.+
Mi 08.07.
Sa 18.07.
Sa 25.07.
Anmeldung über Geschäftsstelle
des Dekanats (siehe Impressum)
mehrtägige bzw. -teilige Seminare
29
www.kirchebb.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
12
Dateigröße
1 451 KB
Tags
1/--Seiten
melden