close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

AMTSBLATT - Sauldorf

Einbetten
AMTSBLATT
6 Ortsteile - 1 Gemeinschaft
Bietingen
Boll
Donnerstag, 15. Januar 2015
Brauchtumsverein
„Bachrose“ e. V. Bietingen
lädt recht herzlich ein zum
„traditionellen Damenkaffee“
am Sonntag,
18. Januar 2015
mit hochnärrischen Programm
im „Rosenbachsaal“ in Bietingen.
Hierzu sind auch die Männer recht
herzlich eingeladen!
Zur musikalischen Unterhaltung und
zum Tanz spielt „Reinhold Hospach“. Beginn: 14.00 Uhr
Auf Ihr Kommen freut sich der
Brauchtumsverein „Bachrose“ e. V. Bietingen
Krumbach
Rast
Sauldorf
Wasser
Nummer 3
2
Sauldorf
Donnerstag, 15. Januar 2015
Jubilare
der Gemeinde
Feuerwehr Notruf
112
Polizei Notruf
110
Gas-Störungsdienst
0800/0824505
Störungsnummer der
EnBW Regional AG
0800/3629-477
Kanal/Abwasser-Störungsdienst
07575/710
0172/8032302, 0172/8032301
Wasser-Störungsdienst
0173/8739445
Rettungsdienst/Krankentransport
19222
Sozialstation St. Heimerad e. V.
Meßkirch
07575/93135
Einsatzleitung der Dorfhelferinnenstation
Sauldorf,
Sabine Mutschler
07575/209531
Ambulanter Dienst Waldhäusle, Wald
Freundliche und gute Plege aus der Nachbarschaft Plegedienstleitung Karin Baur
07578/93379-10
Unsere Jubilare
am 17. Januar
Herr Horst Stengele,
Sauldorf-Wasser (Wackershofen),
zum 77. Geburtstag
am 19. Januar
Frau Monika Boos, Sauldorf-Boll,
zum 83. Geburtstag
am 20. Januar
Frau Erika Muler, Sauldorf-Boll,
zum 81. Geburtstag
Schwangerschaftsberatungsstelle
„donum vitae“, Bahnhofstraße 3,
72488 Sigmaringen
07571/749717
am 21. Januar
Frau Theresia Greinacher,
Sauldorf-Wasser (Reute),
zum 87. Geburtstag
Hospizbewegung Meßkirch
(Sterbebegleitung)
07575/4048
Caritasverband Sigmaringen
– Erziehungsberatungsstelle –
Psychologische Beratung für Eltern,
Kinder u. Jugendliche, Fidelisstraße 1,
72488 Sigmaringen
07571/7301-60
am 22. Januar
Herr Karl Nothhelfer, Sauldorf-Rast,
zum 84. Geburtstag
Caritasverband Sigmaringen
Beratungsstelle
häusliche Gewalt (BhG)
07571/7301-0
Ehe-, Familien- und Lebensberatung
Sigmaringen. In der Vorstadt 2,
72488 Sigmaringen
07571/5787
sig@ehe-familie-lebensberatung.de,
www.ehe-familie-lebensberatung.de
Beratung zu AIDS u.a. sexuell übertragbaren
Krankheiten, jeden Donnerstagnachmittag von
15.00 – 18.00 Uhr im Landratsamt Sigmaringen,
Fachbereich Gesundheit, Alte Krauchenwieser
Str. 8, telef. Beratung u. Vereinb. v. Terminen außerhalb d. Sprechzeit
07571/102-6415
Blinden- und Sehbehindertenverband Württemberg e. V., Bezirksgruppe Reutlingen-Sigmaringen-Tübingen, Roland Wahl, Wilsinger Str. 45,
72818 Trochtelingen-Steinhilben
07124/931579
Gebührenfreie Zahnarzt-Hotline 0800/4747800
Die von der Zahnärzteschaft Baden-Württemberg
getragene Patientenberatung per Hotline steht
das ganze Jahr über jeden Mittwoch von
14 bis 18 Uhr gebührenfrei zur Verfügung.
Nutzen Sie den Service, wenn Sie die neutrale
Meinung eines Zahnarztes benötigen!
Notariat Meßkirch,
Im Schloss
07575/9205-0
Bezirksschornsteinfeger
für die Ortsteile Bietingen, Boll u. Krumbach
Sascha Börner, Schlehenstraße 18/1,
88605 Meßkirch 07575/925361
für die Ortsteile Rast, Sauldorf, Roth,
Wackershofen, Ober- u. Unterbichtlingen
u. Reute
Albert Hipp, Sägeweg 19, 88605 Sauldorf
07578/933458, tel. erreichbar montags bis
donnerstags, ab 15.30 – 17.30 Uhr
Telefax: 07578/933459
Forstrevierleiter Daniel Benz
0172/7608377
Nofallpraxis am Kreiskrankenhaus
Sigmaringen
Samstags, sonntags und an Feiertagen
von 8.00 – 22.00 Uhr
Zentrale Rufnummer: 0180 19292-60
am 22. Januar
Frau Mathilde Schatz, Sauldorf-Rast,
zum 93. Geburtstag
am 22. Januar
Herr Karl Schober, Sauldorf-Boll,
zum 73. Geburtstag
Wir wünschen den Jubilaren
Zufrieden- und Geborgenheit
und vor allem Wohlergehen.
Aus dem
Rathaus
Hundesteuer 2015
In den letzten Tagen wurden Ihnen die Hundesteuerbescheide für das Jahr 2015 zugestellt.
Die Hundesteuer beträgt in Sauldorf unverändert pro Jahr für jeden Ersthund 60,00 €
und für jeden weiteren Hund 120,00 €.
Den Steuerschuldnern, die der Gemeinde
bereits eine Abbuchungsermächtigung erteilt haben, wird der Betrag pünktlich zum
Fälligkeitstermin am 05.02.2015 per Lastschrift eingezogen.
Alle anderen Zahlungsplichtigen werden gebeten, die Steuer fristgerecht zum
05.02.2015 zu überweisen.
Es werden alle Hundehalter der Gemeinde darauf hingewiesen, dass alle über drei Monate
alten Hunde, die im Gemeindegebiet gehalten werden, der Steuerplicht unterliegen. Wer
einen steuerplichtigen Hund hält, der bisher
noch nicht gemeldet ist, hat dies umgehend
schriftlich oder mündlich bei der Gemeindeverwaltung (Telefon: 07578/92514; E-Mail:
gka@sauldorf.de) anzuzeigen. Auch bei Aufgabe der Hundehaltung oder Wegzug ist eine
Anzeige erforderlich.
Öfentliche Festsetzung
der Grundsteuer 2015
I. Festsetzung der Grundsteuer 2015
1. Für alle Steuerschuldner, bei denen für
das Jahr 2015 keine Änderung in der
Steuerfestsetzung eingetreten ist, wird
die Grundsteuer 2015 durch diese öffentliche Bekanntmachung festgesetzt.
Sie erhalten keinen neuen Grundsteuerbescheid. Der Grundsteuerbetrag ergibt
sich aus dem zuletzt an Sie ergangenen
Grundsteuerbescheid. Die Festsetzung
erfolgt gemäß § 27 Abs. 3 des Grundsteuergesetzes in der Fassung vom 07.
August 1973 (BGBI. I S.965), zuletzt geändert am 19. Dezember 2008 (BGBl. I S.
2794).
2. Für Steuerschuldner treten mit dem Tage
dieser öfentlichen Bekanntmachung
die gleichen Rechtswirkungen ein, wie
wenn Ihnen an diesem Tag ein schriftlicher Steuerbescheid zugegangen wäre.
Dies gilt nicht, wenn Änderungen in der
sachlichen oder persönlichen Steuerplicht eintreten. In diesen Fällen ergeht
anknüpfend an den Steuermessbescheid des Finanzamts ein entsprechender schriftlicher Grundsteuerbescheid.
Bei einer Änderung der Grundsteuerhebesätze ergeht ebenfalls ein schriftlicher
Grundsteuerbescheid.
II. Zahlungsauforderung
Die Steuerschuldner werden gebeten, die
Grundsteuer für 2015 zu den Fälligkeitsterminen (quartalsweise: 15.02., 15.05., 15.08.
und 15.11. – Jahreszahler am 01.07.) und
mit den Beträgen, die sich aus dem letzten schriftlichen Grundsteuerbescheid vor
Veröfentlichung dieser Bekanntmachung
ergeben, an die Gemeinde Sauldorf zu bezahlen.
III. Rechtsbehelfsbelehrung
Gegen diese durch öfentliche Bekanntmachung bewirkte Steuerfestsetzung kann
gemäß §§ 68 f der Verwaltungsgerichtsordnung innerhalb eines Monats nach dieser
öfentlichen Bekanntmachung Widerspruch
erhoben werden. Der Widerspruch ist beim
Bürgermeisteramt Sauldorf, Hauptstr. 32,
88605 Sauldorf schriftlich oder zur Niederschrift einzulegen. Der Widerspruch kann
auch bei der Behörde, die den Widerspruch
zu erlassen hat (Landratsamt Sigmaringen,
Leopoldstr. 4, 72488 Sigmaringen) eingelegt werden. Der Widerspruch kann nicht
damit begründet werden, dass die im Einheitswertbescheid oder im Grundsteuermessbescheid getrofenen Entscheidungen
unzutrefend seien. Durch die Einlegung
des Widerspruchs wird die Vollziehung der
Steuerfestsetzung nicht gehemmt und die
Verplichtung zur Zahlung der Grundsteuer
nicht aufgehoben.
IV. Auskunft
Für Rückfragen und Auskünfte steht Ihnen
die Gemeindekasse (Telefon: 07578/92514)
gerne zur Verfügung.
3
Sauldorf
Donnerstag, 15. Januar 2015
Bäume, Sträucher und Hecken
an öfentlichen Straßen
Um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, müssen die am Straßenrand beteiligten
Personen und Fahrzeuge, die öfentlichen
Straßenlächen ungehindert benutzen können. Öfentliche Straßenläche in diesem
Sinne ist nicht nur die Fahrbahn selbst, sondern auch die Geh- und Radwege. Durch
hereinragende Anplanzungen kann eine
Gefährdung der Verkehrsteilnehmer eintreten, z. B. dann, wenn ein Fußgänger aus
diesem Grund auf die Fahrbahn ausweicht.
Im Interesse der Verkehrssicherheit sind die
Beplanzungen auf das notwendige Maß zurückzuschneiden.
Ganzjährig müssen folgende lichte Räume
frei bleiben:
•
4,50 m über der gesamten Fahrbahn
•
4,00 m über den je 0,50 m breiten Geländestreifen, die an die beiderseitigen
Ränder der Fahrbahn anschließen
•
2,50 m über Radwegen
•
2,30 m über Gehwegen
Daneben dürfen auch Verkehrszeichen nicht
verdeckt werden. Die Anplanzungen sind
so zurückzuschneiden, dass das Verkehrszeichen von den Verkehrsteilnehmern stets
rechtzeitig wahrgenommen werden kann.
An Straßeneinmündungen und –kreuzungen, insbesondere mit Vorfahrtsregelungen
„rechts vor links“, sollten Hecken und Sträucher zur Gewährleistung der Verkehrsübersicht nicht höher als 70 cm sein.
Straßenlaternen sind oft durch Äste und
Blätter aus Privatgrundstücken derart eingewachsen, dass deren Leuchtkraft beeinträchtigt ist. Auch hier gilt, dass die Baumäste so zurückzuschneiden sind, dass die
Straßenlaterne in ihrer Funktion nicht beeinträchtigt ist.
Zur Vermeidung von Schadenersatzansprüchen gegen die verantwortlichen Grundstückseigentümer und deren Besitzer bittet
die Gemeindeverwaltung alle Betrofenen,
die störenden Anplanzungen zurückzuschneiden; Frist: 01. März 2015!
Kinderärztlicher
Bereitschaftsdienst
an Wochenenden und Feiertagen sowie
wochentags nach 18.00 Uhr zu erfragen
unter Tel.: 0180/1929345!
Zahnärztlicher
Notfalldienst:
an Wochenenden und Feiertagen zu
erfragen unter
01805/911-660
Tierärztlicher
Wochenenddienst
sonntags und an Feiertagen
Dr. Kullen 07575/92310 u. 0172/7401632
sowie Dr. Kettenacker
07575/92040
für den Ortsteil Rast:
Praxis Bernauer
07578/9339300
Dr. Mühling
07557/1570
Dr. Knall
07775/511
Dieses „Lichtraumproil“ ist im nachfolgenden Schaubild dargestellt
Apotheken
Donnerstag, 15.01. ab 8.30 Uhr
Apotheke im Hanfertal, Sigmaringen
(07571/5513)
Freitag, 16.01. ab 8.30 Uhr
Dr. Hauser’sche Apotheke Meßkirch
(07575/92280)
Samstag, 17.01. ab 8.30 Uhr
Hohenzollern-Apotheke, Krauchenwies
(07576/96060)
Sonntag, 18.01. ab 8.30 Uhr
Laizer-Apotheke, Sigmaringen-Laiz
(07571/4455)
Montag, 19.01. ab 8.30 Uhr
Neue Apotheke am Schloss, Sigmaringen
(07571/684494)
Telefonnummern, E-Mail-Adressen der Gemeindeverwaltung
Zentrale
Telefax
Bürgermeister, Herr Sigrist
Sekretariat/Vorzimmer, Frau Höre
Einwohnermelde-/Standesamt u.
Sozial- u. Passwesen, Herr Goreth
Kämmerei/Hauptamt, Herr Hermann
Rechnungsamt/Kasse, Frau Kempf
Rechnungsamt/Kasse, Frau König
Bauhof
•
Herr Schober
•
Herr Binder
•
Herr Riegger
außerhalb der Dienstzeiten
Bürgermeister Sigrist
07578/925-0
07578/925-16
info@sauldorf.de
07578/925-12, bgm@sauldorf.de
07578/925-11, info@sauldorf.de
07578/925-13, ema@sauldorf.de
07578/925-15, inanz@sauldorf.de
07578/925-14, gka@sauldorf.de
07578/925-14, gka@sauldorf.de
07578/925-17, bauhof@sauldorf.de
0173/8739445
0162/4396612
0162/4902585
0174/9582745
Dienstag, 20.01. ab 8.30 Uhr
Marien-Apotheke, Mengen
(07572/1020)
Mittwoch, 21.01. ab 8.30 Uhr
Bilharz-Apotheke, Sigmaringen
(07571/4331)
Donnerstag, 22.01. ab 8.30 Uhr
Kastanien-Apotheke, Bingen
(07571/74600)
4
Sauldorf
Donnerstag, 15. Januar 2015
Mülltermine
Recyclinghof
Öfnungszeiten Rathaus
Sauldorf
montags
dienstags
7.30 Uhr – 12.00 Uhr
7.30 Uhr – 12.00 Uhr
und 13.00 Uhr – 18.00 Uhr
mittwochs
7.30 Uhr – 12.00 Uhr
donnerstags
7.30 Uhr – 12.00 Uhr
und 13.00 Uhr – 16.45 Uhr
freitags
7.30 Uhr – 12.15 Uhr
„Bürgerhaus“ Sauldorf
Hausmeister/in
Zum 01.01.2015 hat es einen Wechsel
beim „Hausmeister/in“ gegeben. Frau
Birgitta Glantschnig hat diese Tätigkeit
zum 31.12.2014 abgegeben, die sie seit
August 2007 durchführte. Die Gemeinde Sauldorf bedankt sich an dieser Stelle bei Frau Glantschnig recht herzlich
für ihr Engagement in diesen 7 Jahren.
Frau Hildegard Krall und Herr Theodor Krall haben diese Tätigkeit ab
01.01.2015 übernommen.
Die Gemeinde Sauldorf freut sich auf
eine gute Zusammenarbeit.
Veranstaltungskalender 2015
„Änderungen - Ergänzungen“
Zur Information teilen wir mit, dass sich
folgende Änderungen bzw. Ergänzungen
im Veranstaltungskalender 2015, der letzte
Woche im Amtsblatt veröfentlicht wurde,
ergeben:
30. Januar
„Zunftball“
des
Brauchtumsvereins
„Bachrose“ Bietingen, nicht am 31. Januar
17. Februar
„Bürgerhock“
des
„Bachrose“ Bietingen
•
•
•
Nächste Müllabfuhr am Montag, 19.
Januar 2015!
Nächste Abfuhr des „Gelben Sackes“
am Montag, 26. Januar 2015!
Voranzeige! Nächste Leerung der „Papiertonne“ am Dienstag, 10. Februar
2015!
Recyclinghof Sauldorf
Öfnungszeiten:
freitags:
14.00 Uhr – 17.00 Uhr
samstags:
09.00 Uhr – 13.00 Uhr
Bitte beachten Sie, dass während der
Winterzeit der Recyclinghof mittwochs nicht geöfnet ist!
Wir weisen darauf hin, dass Anlieferungen nur während den Öfnungszeiten erfolgen können.
Entsorgungsanlage
Ringgenbach
Tel.: 07575/92360
Fax: 07575/9236-26 Alles Müll, oder was?
Öfnungszeiten
Montag – Donnerstag 08:00 – 12:00 Uhr
und 13:00 – 16:30 Uhr
Freitag
08:00 – 12:00 Uhr
und 13:00 – 17:00 Uhr
Samstag
09:00 – 12: 00 Uhr
Für Fragen steht Ihnen Herr Volker Riester, Tel. 07571/102-6608 oder Frau Nadine Steinhart, Tel. 07571/102-6607 zur
Verfügung.
Brauchtumsverein
03. Juli
„Festbankett anl. 75-Jahre Feuerwehr
Bietingen“ – Abteilungsfeuerwehr Bietingen;
die „Disco“ der KLJB Bietingen entfällt!
Aus dem
Gemeinderat
Bauschutt-Deponie
BRS Baustof-Recycling Annahmestelle
Kieswerk Menningen, Leitishofen 38,
88605 Meßkirch-Menningen
Tel.: 07575/93505
Öfnungszeiten
Montag – Freitag 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
und 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Samstag
8:00 Uhr bis 11:00 Uhr
Aus dem Landratsamt /
Behördenmitteilungen
Infos des Landratsamtes
Sigmaringen
Hier+Weg - Infomesse
Freiwilligendienste
Noch keinen Plan für „nach der Schule“?
Die Infomesse „Hier+Weg“ am 23.01.2015
im Hohenzollerngymnasium Sigmaringen
zeigt die Vielfalt der Angebote. Ob als Abiturient, Real- oder Hauptschulabsolvent: Es
gibt viele Möglichkeiten Freiwilligendienste
zu leisten! Vor der Haustür oder in Übersee,
ob für ein paar Wochen oder ein ganzes Jahr.
Die Messe startet um 14:00 Uhr mit einem
Einführungsvortrag mit dem Schwerpunkt
Auslandseinsätze. Eintritt frei.
Für viele Jugendliche stellt sich nach der Schule die Frage, wie es denn weitergehen soll: Studium, Ausbildung... oft ist der Berufswunsch
noch nicht ausgereift, eine „Bedenkzeit“ wird
dann oft in Form eines Freiwilligen Sozialen
Jahres oder eines anderen Dienstes genommen. Die Vielfalt dieser An-gebote ist enorm,
doch Vorsicht ist geboten, denn nicht alle Angebote halten, was sie versprechen.
Das Freiwillige Soziale Jahr oder der Bundesfreiwilligendienst sind noch eher „normale“
Programme, die jede/r kennt. Im Landkreis
Sigmaringen gibt es eine große Zahl dieser
Stellen bei verschiedenen Anbietern, wie
z.B. in der Behindertenhilfe oder dem Roten
Kreuz.
Aber wer weiß schon, dass man mit einem
Freiwilligendienst wortwörtlich den hintersten Winkel der Welt in einem sinnvollen Projekt z.B. in der Entwicklungshilfe erkunden
kann? Und wie kommt man da hin? Ist man
da versichert? Und überhaupt: Was kostet so
was?
Die Veranstalter von „Hier+Weg“, die Kinderund Jugendagentur ju-max des Landkreises,
der Kreis-jugendring und das Dekanatsjugendbüro Sigmaringen-Meßkirch haben
viele Anbieter zusammengerufen, um bei
dieser Infomesse die Möglichkeiten in ihren
Einrichtungen oder ihrem Programm vorzustellen. Mit dabei sind überall Jugendliche, die gerade an einem solchen Dienst
oder Programm teilnehmen. Sie stehen neben den hauptamtlich Tätigen für Fragen
aller Art bereit.
Nähere Infos zur Veranstaltung auf www.jumax.de oder in Facebook.
Nächste öfentliche
Gemeinderatssitzung
am Dienstag, 27. Januar, 19.30 Uhr, im
„Rathaus“ in Sauldorf-Wasser
Termine
„Wochenmarkt“ in Meßkirch
am Freitag, 16. Januar
von 08.00 – 13.00 Uhr
- Fachbereich Forst
Waldbesitzer aufgepasst!! Forstliche Förderung im Klein-Privatwald
Das Land Baden-Württemberg bezuschusst
Plegemaßnahmen im Wald. Davon können
private Waldbesitzer unter bestimmten Voraussetzungen direkt proitieren.
Sauldorf
Gefördert wird zum Beispiel die Erstauforstung, die Wiederauforstung, der Vorbau
oder die Jungbestandsplege. Ab sofort
können wieder Anträge auf forstliche Förderung für das Frühjahr 2015 gestellt werden.
Könnte das für Sie in Frage kommen?
Bei Interesse setzen Sie sich bitte mit ihrem
zuständigen Forstrevierleiter in Verbindung,
um nähere Informationen zu erhalten. Gerne können Sie sich auch bei Günter Jochum
(Tel:07571/102-2514; E-Mail: guen-ter.jochum@lrasig.de) informieren.
Interessantes /
Wissenswertes / Aktuelles
Adventsfenster in Boll 2014
Vielen Dank an die Familien und Vereine,
die ein Adventsfenster gestaltet haben. Es
waren nicht so viele Teilnehmer wie sonst,
trotz allem konnte eine Spendensumme von
282,22 € eingesammelt werden.
Die gesamten Einnahmen wurden an die
Hospiz-Bewegung Meßkirch gespendet. Das
Team arbeitet ehrenamtlich und unterstützt
Sterbende und ihre Angehörigen. Nähere
Infos bekommt man unter www.kirchemesskirch.de.
Vielen Dank an dieser Stelle für die großzügigen Spenderinnen und Spender.
Verein zur landwirtschaftlichen Fortbildung im Kreis Sigmaringen e.V.
Jahreshauptversammlung des Vereins
zur Landwirtschaftlichen Fortbildung im
Kreis Sigmaringen e.V.
Termin: Dienstag, den 20. Januar 2015,
um 20:00 Uhr in der Brauereigaststätte
„Zollerhof“ in Sigmaringen
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Grußworte
3. Ehrungen
4. Bericht des Vorsitzenden
5. Geschäftsbericht
6. Kassenbericht
7. Kassenprüfbericht und Entlastung
8. Wünsche und Anregungen
Vortrag nach der Vereinsversammlung:
„Bruteierproduktion für den Schweizer
Gelügelmarkt – auch eine Chance für einen Betrieb?“
Referent: Stephan Wolf, Leiter der Kükenproduktion Betrieb Zell, Bell AG CH
Der Vorstand und die Ausschussmitglieder
laden Mitglieder und Gäste ganz herzlich zu
dieser Veranstaltung ein.
Bildungswerk Meßkirch
„Fit bleiben für alle ab 50+“ mit Inge Fischer startet am Montag 19. Januar, von 18
bis 19 Uhr, in der Turnhalle des Martin-Heidegger-Gymnasiums.
5
Donnerstag, 15. Januar 2015
Um die Zukunftsentwicklung der Stadt geht
es im Vortrag von Stadtbaumeister Thomas
Kölschbach am Donnerstag, 22. Januar,
von 19.30 bis 21 Uhr im Seminarraum des
Meßkircher Schlosses. Unter dem Thema
„Meßkirch, deine Altstadt“ geht er der Frage
nach, wie sich das Angebot an Wohnungen,
Arbeitsplätzen, Bildung, Freizeit und Infrastruktur weiter entwickeln wird. Unter anderem wird er sich damit befassen, ob die
Klosterstadt einen positiven Trend einleitet.
Eintritt: 3 Euro an der Abendkasse.
Zu allen Kursen ist eine Anmeldung notwendig (Telefon 07575/925275 U. Betz oder
07575/2647 U. Beppler). Die Gebühr sollte,
wenn nicht anders vermerkt, bis spätestens
vier Werktage vor Kursbeginn bezahlt sein.
Baden-Württembergischer
Holzbaupreis und vier Sonderpreise ausgelobt / Bewerbung
bis 14. März 2015 möglich
Vielfältige Entwicklungen und innovative
Techniken haben dem Holzbau in den letzten
Jahren wachsende Marktanteile verschaft. Baden-Württemberg liegt mit einer Holzbauquote von 24 Prozent im bundesweiten Vergleich
an der Spitze. „Baden-Württemberg ist Holzbau-Land Nummer Eins in Deutschland. Bauen mit Holz hat hier bei uns eine lange Tradition und ist moderner als je zuvor. Der Holzbau
ist wichtig für die nachhaltige Entwicklung unseres Landes und verbindet beispielhaft Ökologie und regionale Wirtschaftskreisläufe. Dass
dies mit einem hohen Anspruch an bauliche
Qualität verbunden werden kann, zeigen regelmäßig die Ergebnisse des Holzbaupreises
Baden-Württemberg. In der neuen Auswahlrunde suchen wir die besten neuen Holzgebäude“, sagte Forstminister Alexander Bonde
am Dienstag (2. Dezember) in Stuttgart zur
Auslobung des baden-württembergischen
Holzbaupreises 2015.
Hintergrundinformationen:
Zum zwölften Mal seit 1979 loben das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, der Landesbeirat Holz e.V.
und der Landesbetrieb ForstBW gemeinsam
den Holzbaupreis Baden-Württemberg aus.
Teilnehmen können Bauherren, Architekten, Bauingenieure und Tragwerksplaner.
Für den Preis können Bauwerke angemeldet werden, bei denen vor allem Holz in
technisch einwandfreier Konstruktion als
Baustof verwendet wurde. Sie müssen zwischen dem Jahr 2012 und dem Abgabetermin fertig gestellt worden sein. Es können
bis zu fünf Preise vergeben werden. Einsendeschluss ist der 14. März 2015. Die Preisträger werden durch eine unabhängige Jury
aus Architekten und Tragwerkplanern ausgewählt. Das Preisgeld beträgt insgesamt
5.000 Euro.
Folgende vier Sonderpreise sind mit jeweils
1.000 Euro dotiert:
•
Wegweisende Innovation,
Partner: Cluster Forst und Holz
•
Südschwarzwald, Partner:
Naturpark Südschwarzwald
•
•
Tanne, Partner: Forum Weißtanne e.V.
Holzbaukultur, Partner: Landesbeirat
Holz e.V. Baden-Württemberg
Weitere Informationen zum Holzbaupreis
Baden-Württemberg erhalten Sie im Internet unter den Adressen www.mlr.de, www.
holzbaupreis-bw.de und www.forstbw.de.
Delegiertenversammlung des Kreisjugendring Sigmaringen
Am Donnerstag, den 22. Januar 2015 indet
um 19.00 Uhr die ordentliche Delegiertenversammlung des Kreisjugendrings Sigmaringen, im Kath. Gemeindehaus, Schulstr.16.
Bad Saulgau statt. Die Delegiertenversammlung ist öfentlich. Eingeladen sind alle Interessierten, sowie alle Delegierten und Mitglieder aus den Mitgliedsverbänden. Auch
in diesem Jahr sind wieder einige spannende Themen geplant. Wir freuen uns besonders in diesem Jahr Frau Landrätin Stefanie
Bürkle begrüßen zu dürfen.
Verhinderte Delegierte werden gebeten,
Ersatzdelegierte zu entsenden und – sofern dies nicht möglich ist – sich bei der
Geschäftsstelle des KJR bis spätestens
19.01.2015 zu entschuldigen. Die Vorstandschaft bittet um vollständige Teilnahme der
Mitgliedsverbände. Weitere Fragen zur Delegiertenversammlung beantwortet die Geschäftsstelle des Kreisjugendrings unter der
Rufnummer 07571/7317156 oder christine.
brueckner@kjr-sigmaringen.de
Neue AOK-Gesundheitsangebote Frühjahr/Sommer 2015
Ab 20. Januar liegen die neuen AOK-Gesundheitsangebote für das erste Halbjahr
2015 in allen AOK-KundenCentern zur Abholung bereit.
Etwas für seine Gesundheit tun ist anstrengend, langweilig und teuer? Mit vielen tollen Gesundheitsangeboten beweist die
AOK, dass dies ein Vorurteil von gestern
ist: Der prima Mix aus Bewegungskursen,
Ernährungsworkshops und Entspannungstrainings bietet wirklich für jeden etwas –
von jung bis alt und das auch noch direkt
vor Ort. So macht Gesundheit Spaß und es
wird ganz einfach, sein Leben gesünder zu
gestalten.
Mit einer Vielzahl von kostenfreien Gesundheitskursen in den Bereichen Ernährung,
Bewegung und Entspannung bietet die AOK
den richtigen Einstieg dazu. Ein ganz besonderes Bonbon: Die AOK möchte die Gesundheitsaktion „Lebe Balance“ möglichst vielen
Menschen zugänglich machen. Darum sind
die Lebe Balance-Kurse zwischenzeitlich fester Bestandteil der AOK-Gesundheitsangebote. Die Psyche stärken, damit Stressbelastungen nicht krank machen, das ist das Ziel
von „Lebe Balance“.
Ein weiteres Highlight der AOK-Gesundheitsangebote: Die AOK-Kochshow im
Graf-Zeppelin-Haus in Friedrichshafen.
Am Samstag, 28. März 2015, lädt die AOK
6
Sauldorf
Donnerstag, 15. Januar 2015
Bodensee-Oberschwaben um 19 Uhr zum
Kochen ein. Artur Renz, Spitzenkoch und
Inhaber des Gasthofes zum Hirsch in Neukirch-Goppertsweiler, zaubert mit der AOKErnährungsfachkraft Julia Höschle ein leckeres und ernährungsbewusstes Menü auf
den Tisch. Sie wollen Lust aufs Kochen machen und neue Rezepte vorstellen. Einfach
anmelden und Plätze sichern!
Montag, 26. Januar
19.30 Uhr „Von der Freiheit der Kinder Gottes“ (Galater 3), Ökumenische Bibelwoche
(Herz-Jesu-Heim Meßkirch)
Dienstag, 27. Januar
19.30 Uhr „Vom Geist regiert“ (Galater 5),
Ökumenische Bibelwoche (Alter Kindergarten)
Kath. Pfarramt St. Martin
Hauptstr. 26, 78357 Mühlingen
Werden Sie für Ihre Gesundheit aktiv – das
AOK-Gesundheitsteam freut sich auf Ihre
Anmeldungen ab 20. Januar 2015 unter Telefon 0751 371-170. Die Gesundheitskurse
sind auch online unter www.aok-bw.de/bos
> Gesundheit aktiv > Gesundheitsangebote
buchbar.
„Kirche im Kino“ - Glaube der
lebt und Dich bewegt - STO
PLANT e.V. Partner im D-Netz
pastoraler Leiter: Daniel Rosenkranz, Termine nach Vereinbarung. Tel: 07771-929516
& 0172-7746048; Mail: info@sto-plant.de,
Homepage: www.sto-plant.de;
•
Gebets Hotline: Wir helfen Ihnen diskret. Sie wünschen Gebet? Telefon:
07771-929516 & 0172-7746048.
•
Freitag, 16.01.2015 um 18:30 Uhr gemeinsames Abendessen und um 20
Uhr Feierabend-Gottesdienst
•
Sonntag, 18.01.2015 um 10 Uhr Celebration-Gottesdienst
•
Mittwoch 21.01.2015 und Donnerstag
22.01.2014 um 20 Uhr - STO-Meet die
dynamischen Hauskirchen für dich und
mich!
•
Unserer Arbeitszweig: passion-forafrica.de. SpendenKonto: Sparkasse
Stockach, IBAN: DE67 6925 1755 0006
0881 99, BIC: SOLADES1STO, Stichwort
Zukunft schenken“
Kirchliche
Nachrichten
Alt-Katholische
Kirchengemeinde
Sauldorf
Katholisches Pfarramt der Alt-Katholiken,
Pfarrer Robert Geßmann (GiA), 78224 Singen, Tel.: 07731/955235, Fax: 07731/955236,
E-Mail: singen@alt-katholisch.de,
Homepage: http://singen.alt-katholisch.de
Öfnungszeiten des Pfarrbüros:
Dienstag – Freitag 08.30 Uhr – 12.30 Uhr
Sonntag, 25. Januar
09.30 Uhr Eucharistiefeier zum Abschluss
der Weihnachtszeit, Fest Darstellung des
Herrn (02.02.),
anschl. Kirchenkafee
18.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst zur
Eröfnung der Bibelwoche (ev. Heilandskirche Meßkirch)
Tanz dich it mit Zumba Fitness
Zumba-Fitness-Programm zu lateinamerikanischer Musik, die viel Spaß macht.
Einladung zum Landfrauentag
Zum Landfrauentag der Kath. Landfrauenbewegung laden wir alle interessierten
Frauen herzlich ein. Wir würden uns freuen,
Sie für ein paar Stunden aus dem Alltag entführen zu dürfen.
Von Januar bis März 2015: 2 Gruppen:
Gruppe 1: von 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Gruppe 2: von 20:00 Uhr bis 21:15 Uhr
Termin u. Ort:
Mittwoch, den 28. Januar 2015,
Mühlingen, Gasthaus Adler
Von April bis September 2015:
Gruppe 1: von 19:30 Uhr bis 20:30 Uhr
•
Christliches Bildungswerk
Sauldorf
Kosten: 10er Karte, 60 €
Leitung u. Anmeldung: Frau Rodriguez, Tel.:
07578/9338848
Ort: Turnhalle Kindergarten Sauldorf
•
•
•
Kath. Landfrauenbewegung
Hohenfels
Oasentag
Ein Ort, an dem sich Frauen trefen, sich begegnen, sich erholen können, Neues erfahren, sich austauschen können, über Themen,
die sie bewegen.
Thema des Vortrags: „Oh ... schau mal!“
Wer mit einem Kind spazieren geht, der entdeckt, was er sonst gar nicht wahrnehmen
würde. Kinder sehen die Welt nicht einfach
mit eigenen Augen, vieles sehen sie zum
ersten Mal und können darüber staunen. Je
älter wir Menschen werden, desto mehr sehen wir Dinge mit der Frage, was sie nützen
oder bringen. Das Staunen geht verloren.
Die Welt verliert ihren Zauber. Der Vortrag
beim Oasentag lädt dazu ein, sich wieder
auf ein kindliches Staunen einzulassen und
die Welt mit anderen Augen anzuschauen.
Die Welt wird dadurch wieder zauberhafter,
Menschen entdecken neue Aspekte und andere Möglichkeiten.
Referent: Dr. Thomas Dietrich
Dorfgemeinschaftshaus Hohenfels-Deutwang
Samstag, 24. Januar 2015, 10:00 bis 16:00
Uhr
Kosten: 16 €; Seminargebühr (inkl. Verplegung); bitte mitbringen: Suppenteller, Tasse,
Glas, Besteck; Anmeldung: Ingrid Kümpflein, Tel. 07775-920822 oder Ingrid Veit, Tel.
07557-8417
•
•
•
•
•
•
09.00 Uhr Eucharistiefeier in der Pfarrkirche St. Martin
10.00 Uhr „Die Welt mit anderen Augen sehen“ - Glauben-Loben-Lieben-oder Schreien
Viele Dinge in der Welt geschehen und
Menschen fragen nach dem Warum.
Sie erwarten, dass alles einen Sinn hat,
und erleben doch immer wieder Sinnlosigkeit in einzelnen Ereignissen; wo
etwas sinnlos ist, droht alles sinnlos zu
werden. Die Frage ist, ob der Glaube an
Jesus Christus als Sohn Gottes etwas
zu dieser Frage beizutragen weiß. Jeder Glaube muss Auskunft geben, ob
er etwas zur Erklärung der Welt beizutragen hat.
Referent: Dr. Thomas Dietrich, Landvolkpfarrer
12.00 Uhr Mittagspause (Gelegenheit
zum Mittagessen im Gasthaus Adler)
14.00 Uhr „Ernährung nach Hildegard von Bingen“- Tierisches Eiweiß
in unserer Ernährung und die Folgen.
Es besteht ein großer Aufklärungsbedarf in Bezug auf Ernährung und
Gesundheitserhaltung. Ich möchte andere Wege aufzeigen, die sich an jahrhundertelange Erfahrungswerte richten und bis in der heutigen Zeit zeitlos
ihre Gültigkeit haben. Der Vortrag wird
abgestimmt auf die Bedürfnisse der
Zuhörer/Innen.
Referentin: Heike Zimmermann
Kafeepause und Diskussion
Ende der Veranstaltung gegen 17.00 Uhr;
Unkostenbeitrag pro Vortrag: 3,00 €, beide
5,00 €
Einführung, Leitung und Infos:
Karola Romahn, Tel. 07775-850,
Ortsverantwortliche der KLFB
Ingrid Veit, Hohenfels Tel. 07557-8417,
Regionalverantwortliche der KLFB
Sauldorf
7
Donnerstag, 15. Januar 2015
Pfarrblatt
Ausgabe 04
15.01. 2015
Pfarrbüro der Seelsorgeeinheit
Kolpingstr.8, 88605 Meßkirch
Tel. 07575/9234480, Fax 92344819
pfarrbuero@kath.kirche-messkirch.de
www.kirche-messkirch.de
Bürozeiten
Montag, Dienstag u. Freitag
Donnerstag
9.00 – 12.00 Uhr
15.00 – 17.00 Uhr
Pfarrbüro Rohrdorf, Feldherrnstr. 8
Tel. 07575/3625
pfarrbuero.rohrdorf@kath.kirche-messkirch.de
Bürozeiten
Mittwoch, 21.01.2015
10.00 – 11.30 Uhr
Pfarrbüro Sauldorf (vorübergehend im Meßkirch)
Tel. 07578/415 oder 07575/92344813,
Fax: 07575-92344819
Info@Pfarramt-Sauldorf.de
Bürozeiten
Montag, Dienstag u. Freitag
9:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag
15:00 - 17:00 Uhr
Seelsorgeteam
Pfarrer Karl-Michael Klotz
Tel. 9234480
pfarrer@kath.kirche-messkirch.de
Gemeindereferentin Sybille Konstanzer
Tel. 92344814
gemeindereferentin@kath.kirche-messkirch.de
Diakon Klaus Reichenberger
Tel. 4048
k.reichenberger@t-online.de
Bankverbindung der Seelsorgeeinheit Meßkirch
Sparkasse Pfullendorf-Meßkirch
IBAN
DE69 6905 1620 0000 0148 11
SWIFT-BIC
SOLADES1PFD
Volksbank Meßkirch eG Raiffeisenbank
IBAN
DE05 6936 2032 0001 6571 00
SWIFT-BIC
GENODE61MES
Auf ein Wort
Ganz frisch sind die Anschläge in Paris, bei denen 17 Menschen starben. Einmal mehr wurde uns vor Augen geführt,
wie schwierig das Zusammenleben verschiedener Kulturen
und Religionen in unserer Welt zu sein scheint.
Aber wie sieht es mit der Annahme bei uns in unseren Kirchen und Gemeinden aus? Paulus schreibt an die Gemeinde
in Rom folgendes: „Nehmt einander an, wie Christus euch
angenommen hat zu Gottes Lob (Römer 15,7). So lautet die
Jahreslosung 2015. Keine tröstenden Worte angesichts der
ganzen schlimmen Dinge die um uns herum geschehen.
Vielmehr eine Aufforderung. Der Befehl uns gegenseitig anzunehmen. Genau an dem Punkt sind wir als Kirchen her-
ausgefordert ein Zeichen zu setzen und nicht bei Streitereien
über mehr oder weniger unwichtigen Dingen stehen zu bleiben. Wir werden aufgefordert unsere Mitbrüder und unsere
Mitschwestern anzunehmen. Nicht nur unsere Freunde und
diejenigen mit denen wir uns gut verstehen. Nein auch diejenigen die vielleicht anders denken und handeln wie wir.
Vorbild, wie diese Annahme aussehen und gelingen könnte
ist einmal mehr Jesus. An anderen Stellen im Römerbrief
schreibt Paulus darüber, wie Jesus uns annimmt und zwar
nicht deshalb weil wir es verdient hätten, sondern aus reiner
Gnade. Völlig unverdient sind wir Kinder Gottes. Völlig unverdient dürfen wir Gott Vater nennen. Völlig unverdient
schenkt er uns das Ewige Leben.
Gott sagt nicht zu uns: „Wenn du deine Probleme im Griff
hast, oder wenn du einen besseren Umgang mit deinen
Nachbarn pflegst, wenn du mehr gespendet hast, usw. dann
kannst du mein Kind sein.“ Nein völlig unverdient und ohne
Bedingung werden wir von Gott angenommen. Es kann
schon sein, dass Gott sagt: „An dem einen oder anderen
Punkt in deinem Leben müssen wir noch arbeiten.“ Aber es
wird nie Bedingung seiner Annahme sein. Mit dieser vorbehaltlosen Liebe und Annahme sollen wir uns auch begegnen.
Die anderen müssen nicht erst meine Meinung vertreten und
sich so benehmen wie es mir passt. Es geht bei der ganzen
Sache nicht um mich, sondern um Gott und das ist eine weit
größere Dimension. Diese bedingungslose Annahme soll
Gott loben und ehren. So sind wir herausgefordert, gemeinsam unterwegs zu sein, Leben zu teilen in all unsere Vielfalt
und Unterschiedlichkeit. Jesus formuliert es in Johannes
13,34-35 so: „An der Liebe untereinander, werden die Menschen erkennen, dass ihr zu mir gehört.“ Ein solcher Umgang
untereinander ehrt Gott.
Nicht nur als einzelne Kirche, sondern auch als Ökumene
sind wir herausgefordert uns anzunehmen wie Christus uns
annimmt. Damit meine ich nicht, dass wir die eigenen Überzeugungen über Bord werfen müssen und aus allem einen
„Einheitsbrei“ machen sollen. Trotz Unterschieden ist es
möglich, als Einheit in der Stadt aufzutreten und so Gott zu
ehren. Um sich anzunehmen und als Einheit aufzutreten,
braucht es immer wieder Kompromisse und ein aufeinander
Zugehen. Sowohl in der eigenen Kirche wie auch in der
Ökumene. Dabei ist es hilfreich die Gemeinsamkeiten zu betonen, statt sich immer über die Unterschiede zu streiten, die
zweifelsohne da sind.
Ich wünsche uns allen, dass es uns 2015 mehr und mehr gelingt, einander anzunehmen wie Christus uns angenommen
hat zum Lob Gottes.
Martin Schnegg,
Pastor der Mennonitengemeinde Meßkirch
Gottesdienstordnung vom 17.01. – 25.01.2015
Samstag, 17. Januar – Hl. Antonius
10.30 Uhr Conrad-Gröber-Haus: Hl. Messe
2. Sonntag im Jahreskreis
Ev: Joh 1,35-42
19.00 Uhr Krumbach: Hl. Messe am Vorabend
(Pfr. Heidegger)
Sonntag, 18. Januar
8.45 Uhr Rast: Hl. Messe
Franz Weidele u. Sohn Marco u. verst. Ang.;
(Pfr. Klotz)
10.15 Uhr Meßkirch: Hl. Messe mit Vorstellen der
Erstkommunionkinder
Verstorbene d. Pfarrgemeinde St. Antonius in
Wuslak im Ermland (gest. Jahrtag); Hugo Egger;
Franziska Schafheutle; Verst. d. Fam. RebholzStrigel; Edwin Martin; Karolina, Bernhard, Katharina Feht, Marianne Waljor u. verst. Ang.
(Pfr. Klotz)
8
Sauldorf
Donnerstag, 15. Januar 2015
10.30 Uhr Dietershofen: Hl. Messe
Gertrud Schneider (1. Jahrtag); Maria Oschwald
(1. Jahrtag) u. verst. Angeh. d. Fam. Oschwald;
Hermann Schweikart; verst. Angeh. d. Fam. ButzBrugger; Heinrich u. Johann Ströhle u. Eltern
(Pfr. Heidegger)
17.00 Uhr Meßkirch: Wortgottesdienst anlässlich des
Dankeschönfestes
/mitgestaltet vom Kirchenchor Rast-Bichtlingen
13.30 Uhr Schnerkingen: Andacht
Montag der 2. Woche im Jahreskreis, 19. Januar
16.15 Uhr Conrad-Gröber-Haus: Rosenkranz
in ital. Sprache
19.30 Uhr Klösterle: Ökumenischer Gebetskreis
Dienstag, 20. Januar – Hl. Sebastian
09.00 Uhr Meßkirch: Hl. Messe
Elsa Bechberger; verst. Angeh. d. Fam. BednarekSchewior, Erwin, Waltraud, Anjela u. Elvira Hatzenbühler; Paul Keller u. Verwandte;
Hans Kempter; in einem besonderen Anliegen;
Martha Sauter; Otto Schuler u. verst. Angeh.,
Gertrud Glückler
/anschl. Rosenkranz
16.00 Uhr Rohrdorf: Rosenkranz
Freitag, 23. Januar – Seliger Heinrich Seuse
16.00 Uhr Menningen: Rosenkranz
18.30 Uhr Meßkirch: Rosenkranz
19.00 Uhr Meßkirch: Hl. Messe
Johann u. Sofie Henle (gest. Jahrtag);
Johann u. Theresia Stärk
/anschl. Eucharistische Anbetung
19.00 Uhr Ringgenbach: Rosenkranz
Samstag, 24. Januar – Hl. Franz von Sales
10.30 Uhr Conrad-Gröber-Haus: Hl. Messe
in einem besonderen Anliegen
3 Sonntag im Jahreskreis
Ev: Mk 1,14-20
19.00 Uhr Sauldorf: Patrozinium
/mitgestaltet vom Kirchenchor
/Verabschiedung der Ministranten Niklas Matheis,
Ann-Kathrin und Marcel Farischon, Marco Wirth
Lydia u. Peter Veser u. verst. Angeh.;
Erna Hipp u. verst. d. Fam. Schmid - Hipp; Maria
Hipp;
(Pfr. Klotz)
Sonntag, 25. Januar
8.45 Uhr Rohrdorf: Hl. Messe
Rita Kille u. verst. Angeh.; Otto Waag u. verst.
Ang.;
(Pfr. Klotz)
10.15 Uhr Meßkirch: Hl. Messe
Maria Dreher (2. Opfer); Willi Halmer;
Maria Höre; Alfons Lipp; Alfred Schatz; Anna
Thomas u. Philippine Hüpfner u. verst. Angeh.
(Pfr. Klotz)
11.30 Uhr Krumbach: Hl. Messe
für die Verstorbenen unserer Seelsorgeeinheit
(Pfr. Heidegger)
11.45 Uhr Rast: Taufe von Matheo Sarachella
13.30 Uhr Schnerkingen: Andacht
18.00 Uhr Evang. Heilandskirche: Ökum. Gottesdienst
zum Auftakt d. ökum. Bibelwoche
Aus unserer Seelsorgeeinheit
Seniorenkreis St. Martin
Der Seniorenkreis von St. Martin trifft sich am Mittwoch, 21.
Januar .Der Nachmittag beginnt um 13.30 Uhr mit einem
Rosenkranz und einem Segnungsgottesdienst in der Martinskirche. Nach der anschliessenden Kaffee-Bewirtung im
Herz-Jesu-Heim hält Herr Pfarrer Gluitz etwa ab 15.15 Uhr
einen Vortrag mit dem Thema: „Franziskus und sein Sonnengesang – Finden wir mit Franziskus eine Spur für heute?“
Wir laden herzlich ein !
S Witt
Katholische Öffentliche
Bücherei St. Martin
Schlossstr. 22, 88605 Meßkirch
Telefonisch erreichbar zu den unten angegebenen Öffnungszeiten, Tel: 07575/5356
Öffnungszeiten:
Mittwoch
15.00 – 17.00 Uhr
Freitag
18.30 – 20.00 Uhr
Die Ausleihe ist kostenlos
Aus unserem Dekanat
„Ein Tag für uns“- Vorbereitungskurse auf die kirchliche
Trauung in 2015:
„Das war wirklich ein Tag für uns als Paar“, „Wir sind sehr positiv
überrascht“, An dem Tag wurde man sich bewusst, worauf man sich
bei der Trauung einlässt“, „Andere Paare in der gleichen Lebenssituation zu treffen, war sehr schön“, „Die Impulse und Denkanstöße
für den gemeinsamen Weg waren sehr wertvoll“, so lauten einige
der Aussagen von Paaren, die bereits in den vergangenen Jahren
an den Vorbereitungskursen auf die kirchliche Trauung im Dekanat
Sigmaringen-Meßkirch teilgenommen haben. Die Kirche lädt Paare,
die kirchlich heiraten wollen, regelmäßig zu solchen Kurstagen ein.
Sie bilden neben dem Traugespräch mit dem Pfarrer die zweite
Säule der kirchlichen Ehevorbereitung im Erzbistum Freiburg. Alle
Kurse sind ökumenisch offen. Die Termine der Kurse für 2015 stehen bereits. Der erste Kurstermin ist am Samstag, den 24.01.2015
und findet im Süden des Dekanates, im Pfarrheim in PfullendorfDenkingen statt. Die Leitung des ersten Kurses haben Dekanatsreferent Frank Scheifers und das Ehepaar Erika Geiger-Miller und
Siegfried Miller. Anmeldungen sind bereits möglich. Weitere Kurstermine sind dann am 28.02. und am 28.03. im Kloster Gorheim in
Sigmaringen. Anmeldung und genauere Infos zu den Vorbereitungskursen „Ein Tag für uns“ sowie zu den weiteren Angeboten der
Kirche für Paare und Familien über die Homepage des Dekanates:
www.dekanat-sigmaringen-messkirch.de unter der Rubrik „Ehe- und
Familienarbeit“ oder im Dekanatsbüro unter: 07571-749092.
Wer ist der Heilige Geist?“ am 28.01.15
Am Mittwoch, den 28.01.15 findet um 19.30 Uhr im Dekanatszentrum Kloster Gorheim in Sigmaringen unter der Überschrift: „Wer ist der Heilige Geist? - Annäherungen an eine geheimnisvolle Wirklichkeit“ ein Abend zur persönlichen Glaubensvertiefung statt. Mit verschiedenen Bausteinen
(Einzelbesinnung, biblisch-theologischer Impuls, Austausch
in der Gruppe, spirituelle Impulse) wird an dem Abend versucht, sich der Wirklichkeit des Heiligen Geistes zu nähern.
Angesprochen sind alle, die sich miteinander auf eine Spurensuche zum Thema „Heiliger Geist“ auf den Weg machen
möchten. Besonders sind auch Ehrenamtliche aus den Seelsorgeeinheiten eingeladen, die sich als Firmbegleiter und
Firmbegleiterin bei der Firmvorbereitung einbringen oder Interesse an dieser Aufgabe haben. Leitung und Referenten
des Abends: Dekanatsreferent Frank Scheifers und Pastoralreferent Wolfgang Holl, Anmeldung bis 27.01. im kath. Dekanatsbüro, Gorheimerstr.28, Sigmaringen, Tel: 07571-749090,
E-Mail: info@dekanat-sigmaringen-messkirch.de.
Sauldorf
Freitag, 16. Januar
16.00 Uhr Pfadindergruppen
Wochenspruch:
Das Gesetz ist durch Mose gegeben; die
Gnade und Wahrheit ist durch Jesus Christus
geworden.
(Johannes 1,17)
Sonntag, 18. Januar
(2. Sonntag nach Epiphanias)
09.30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl
(Pfarrer Achim Roscher)
Donnerstag, 15. Januar 2015
9
Einladung zur
Boller Rentnerwanderung
buntes Rummel Getummel- ein tanzender
Besuch auf dem Jahrmarkt“ stellten sie sich
den kritischen Augen der Jury und auch
des Publikums. Unter der Leitung von Melissa Brier und Sandra Höre, traten dann am
Samstagmittag die 16 HOPSTARS mit ihrem
Tanz „Ob Paket oder Brief, bei unserer Post
geht nie was schief“ gegen andere gleichaltrige Gruppen an. Die mittlere Gruppe,
die 21 Tänzer und Tänzerinnen der HOP-AHOLIX, die von Melanie Schatz trainiert werden, nahmen im Anschluss daran mit ihrem
Tanz „Babysitter CoKG- und ihr Kind schreit
vor Glück“ beim Wettbewerb für mittlere
Garden teil. Für alle drei Gruppen war der
erste Auftritt der Saison immer ein ganz besonderes Ereignis. Denn bisher konnte noch
keiner sagen, ob und wie die Showtänze
beim Publikum ankommen. In einer Sache
sind sich alle Trainer auf jeden Fall einig: „wir
alle haben jede Menge Zeit und Energie in
die neuen Shows gesteckt, sind als Teams
zusammen gewachsen und sind schon jetzt
abartig stolz auf jeden einzelnen. Wir freuen
uns auf die neue Saison!“
Die Boller Rentner führen heute, Donnerstag, 15. Januar 2015 ihre Wanderung nach
Unterschwandorf durch.
Die Rentner trefen sich um 13.30 Uhr am
Gasthaus „zum Schwanen“ in Boll.
Die Wanderung führt durchs Ilgental nach
Unterschwandorf ins Gasthaus zur Sonne
(zum Speckessen), um mit den Rentnern,
die mit dem Auto kommen, einen gemütlichen Nachmittag zu verbringen. Für Unterhaltung ist gesorgt. Auch Gäste sind recht
herzlich willkommen.
Bei schlechter Witterung trefen wir uns mit
dem Auto um 14.00 Uhr am Gasthaus zum
Schwanen um gemeinsam nach Unterschwandorf zu fahren.
Montag, 19. Januar
19.30 Uhr Posaunenchorprobe
Mittwoch, 21. Januar
15.00 Uhr Konirmandenunterricht
16.45 Uhr Konirmandenunterricht
20.00 Uhr Singkreis
Donnerstag, 22. Januar
19.30 Uhr Kirchengemeinderatssitzung
Teilnahme beim Narrentrefen in Sentenhart
Abfahrt „1. Bus“ um 16.30 Uhr; Abfahrt „2.
Bus“ um 17.15 Uhr, jeweils am Gasthaus
„Schwanen“
Freitag, 23. Januar
16.00 Uhr Pfadindergruppen
Sonntag, 25. Januar (3. Sonntag nach Epiphanias)
18.00 Uhr ökumenischer Abendgottesdienst
zum Auftakt der Bibelwoche mitgestaltet
vom Singkreis
Pfadinder-Bio-Apfelsaft
Der Saft ist abgefüllt in 5Liter Kunststofbeutel, die in einem Pappkarton verpackt sind
(sog. bag-in-the-box). Abgezapft wird der
Saft mit einem kleinen „Zapfhahn“. Ungeöfnet sind die Beutel mindestens 12 Monate
haltbar, ab dem Öfnen mehrere Wochen.
Ein 5 Liter-Karton kostet 7,50 €. Mit dem Erlös möchten wir unser Lager(mit-) inanzieren und die Ausrüstung ergänzen. Mit dem
Kauf tun Sie also sich und uns etwas Gutes!
Den Saft gibt es während der üblichen Bürozeiten im Pfarrsekretariat und außerdem
während der Gruppenstunden bei den
Gruppenleiterinnen und Gruppenleitern.
Vereine
der Gemeinde
Teilnahme am Dämmerungsumzug
in Sentenhart
am Samstag, 17. Januar 2015, Umzugsbeginn: 17.29 Uhr
Abfahrt: Trefpunkt an der Zunftstube um
16.30 Uhr mit Pkw
Vorankündigung! „Altkleidersammlung“
Ende des Jahres wird der Musikverein Rast
e.V. wieder eine Altkleidersammlung in den
Ortsteilen Rast, Sauldorf, Bichtlingen, Wackershofen und Reute durchführen.
Termine:
•
Fr. 23. Jan., 19.30 Uhr, „Generalversammlung“ im Gasthaus „Adler“ in
Sauldorf
•
So. 25. Jan., Umzug in Thalheim
Spannende Themen für 2015
Weihnachten ist vorbei, Silvester auch schon
einige Tage her... das heißt für den ShowTanzVerein Sauldorf e.V. dann immer „jetzt
beginnt endlich die neue Saison und der
erste Auftritt mit den neuen Showtänzen
steht an“. Am vergangenen Wochenende
tanzten alle drei Tanzgruppen beim Wettbewerb in Geislingen. Bereits am Freitagabend traten die 13 Tänzer und Tänzerinnen
der ältesten Gruppe, den Swamp-Hoppers
unter der Leitung von Daniel Faschian und
Bettina Wiedenbach beim Wettbewerb für
große Garden auf. Mit dem Motto „Kunter-
Tänzer mit Requisiten für die neue Saison.
Fotoquelle: Verein
Gelungener Start in die Saison
Mit ihren neuen Showtänzen traten die drei
Gruppen des Showtanzverein Sauldorf e.V.
am vergangenen Wochenende beim Wettbewerb in Geislingen (bei Balingen) sehr erfolgreich an. Der Wettbewerb war nicht nur
für viele Tänzerinnen der Gruppen der erste
Bühnenauftritt überhaupt, sondern gleichzeitig auch die Premiere mit den neuen
Tänzen. Beim Wettbewerb mussten sich die
SWAMP-HOPPERS, HOP-A-HOLIX und HOPSTARS gegen viele verschiedene und sehr
gute Showtanzgruppen durchsetzen und
alle legten einen meisterhaften Auftritt auf
die Bühne. Dabei ertanzten sich die SWAMPHOPPERS (Trainer: Daniel Faschian und Bettina Wiedenbach) am Freitag beim Wettbewerb für große Garden den 3. Platz und die
HOP-A-HOLIX (Trainer: Melanie Schatz) am
Samstag beim Wetbewerb für mittlere Garden den 1. Platz. Ein also rundum gelungenes Wochenende bei dem die Tänzer nicht
nur die Jury sondern vor allem auch das Publikum begeisterten.
10
Sauldorf
Donnerstag, 15. Januar 2015
„Wasserhexen u. Wassergoischter“ Bichtlingen
Die Wasserhexen und Wassergoischter
aus Bichtlingen trefen sich zur Teilnahme
am Dämmerungsumzug am kommenden
Samstag, 17.01. in Sentenhart: Beginn ist um
17.29 Uhr.
Ebenfalls nehmen wir am Narrensprung in
Thalheim am Sonntag, 25.01. teil. Beginn ist
um 13.30 Uhr. Um zahlreiches Erscheinen jeweils 15 Min. vor Beginn wird gebeten!
Hallenrunde Junioren
Sonntag, 18.01.15:
•
09:15: D-Junioren II - Vorrunde 10,
Spielort: Sporthalle Pfullendorf
•
16:30: A-Junioren - Vorrunde 2, Spielort: Sporthalle Pfullendorf
Die SWAMP-HOPPERS und
die HOP-A-HOLIX freuen sich
über Ihre Platzierungen.
Fotoquelle: Verein
Öfnungszeiten des Vereinsheims
Sonntag, den 18.01.15: 10:00h Frühschoppen
VfR Online
Auch in der Winterpause inden sie Neuigkeiten und Informatives rund um den VfR
Sauldorf unter http://www.vfrsauldorf.de.
Am kommenden Wochenende stehen die SWAMP-HOPPERS in Neuhausen ob Eck
auf der Bühne. Es ist eine Ehre
sich bei der Zunftmeistertagung der Narrenvereinigung
Hegau-Bodensee präsentieren zu dürfen. Am Sonntag
treten die HOP-A-HOLIX beim
Narrenfrühschoppen
der
Berggeister
Aftholderberg
auf.
Aus der
Nachbarschaft
50-jähriges Vereinsjubiläum Zimmergilde Zoznegg e.V.
am 17. Januar 2015
Bitte darauf achten, dass die Straßenschuhe
in den Umkleideräumen der Sporthalle abzustellen sind. Es sind Turnschuhe mit heller,
abriebfester Sohle zu tragen
Dämmerungsumzug in Sentenhart
Wie bereits bekannt, nehmen wir am Samstag, den 17.01.2015 in der Nachbargemeinde Sentenhart am Dämmerungsumzug teil.
Umzugsbeginn ist um 17.29 Uhr. Wir haben
die Start. Nr. 39. Fahrgelegenheit - Privat.
Brauchtumsprobe
Eine Brauchtumsprobe indet am Sonntag,
den 18.01.2015 in der Turnhalle in Rast
statt. Um 16.30 Uhr Geister, um 17.00 Uhr
Vögel, um 17.30 Uhr Männer und Frauen.
Wir bitten alle, diesen Termin unbedingt
wahrzunehmen, da es dann nur noch eine
Gesamtprobe vor dem Auftritt gibt.
Wer nicht kann möchte sich bitte bei Marina
Hensler (0172 9245567) melden.
Wichtige Mitgliederversammlung
vor der Fasnet am Mittwoch, den
21.01.2015 um 20.00 Uhr im Gasthaus „Adler“ in Sauldorf. Der Arbeitsplan, Ehrungen
u.a. stehen auf der Tagesordnung.
Alle Mitglieder, Freunde und Gönner des
Narrenvereins sind hierzu recht herzlich eingeladen.
Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Kommen.
Die Vorstandschaft
Motto Fasnet 2015:
„Sauldorf das Woodstock vom Badischen!!!!“
Schon reingeschaut? Neue Internetseite www.durbestecher-sauldorf.de
und jetzt auch auf Facebook
Wir freuen uns auf deinen Besuch
Närrischer Frohsinn mit super Stimmung
und einem abwechslungsreichen Programm, darauf freut sich die Zimmerergilde Zoznegg, welche in diesem Jahr auf Ihre
50-jährige Vereinsgeschichte zurückblickt.
Dieses Jubiläum soll am Samstag, den 17.
Januar gebührend gefeiert werden. Los
geht es um 14:45 Uhr mit einem kleinen Narrenbaumumzug durchs Dorf. Dieser führt
vom Zoznegger Oberdorf (Sägewerk Uhl)
direkt ans Narrenbaumloch und wird vom
Musikverein Zoznegg musikalisch begleitet. Außerdem beim Umzug mit dabei sind
der Narrenverein Hindelwangen sowie alle
Gruppierungen des Narrenvereins Zoznegg,
welche zu dieser Zeit keinen Arbeitseinsatz
leisten müssen. Über zahlreiche Besucher
am Straßenrad würden wir uns sehr freuen.
Am Narrenbaumloch angekommen, startet
um 16:00 Uhr das Stellen des Narrenbaums
durch die Holzhauer aus Hindelwangen.
Hierzu freuen wir uns, dass viele Gastzünfte aus Nah und Fern Ihr Kommen zugesagt
haben und hofen zudem auf zahlreiche Besucher aus dem Umland. Während des Stellens herrscht rund um das Narrenbaumloch
närrisches Treiben mit musikalischer Unterhaltung und Verköstigung durch die Fun-
Sauldorf
kenbuben Zoznegg. Um 17:00 Uhr öfnet
die Weiherbachhalle die Tore für die Öfentlichkeit und ab ca. 17:30 Uhr beginnt dort
die Unterhaltung mit der Band Blue Bears.
Ebenfalls indet um 17:30 Uhr der Meister &
Polierempfang (Zunftmeisterempfang) für
alle Geladenen im Zimmererschopf statt.
Ab 19:00 Uhr freuen wir uns auf einen
gemütlich, stimmungsvollen Abend mit
Liveband, musikalischen Acts und tänzerischen Showeinlagen. Nach dem oiziellen
Programm startet die lange Partynacht mit
DJ.
DRK Hohenfels
Schenke Leben – Spende Blut!
Auch in diesem Jahr inden in Hohenfels
wieder Blutspendetermine statt. Der erste
Termin ist am Donnerstag, 22. Januar 2015
von 14.30 – 19.30 Uhr in der Hohenfelshalle Liggersdorf!
Bauerntheater Ziegelbach e. V.
gastiert zum 29. Mal in Worndorf mit dem
Lustspiel in 3 Akten „Eine fast sündige
Nacht“ von Hans Gnade, Regie: Charly
Glaser am Samstag, 24. Januar 2015 um
20.00 Uhr im Bürgersaal in Worndorf.
berglandweg und den Donau-ZollernalbWeg als auch für die fünf „DonauWellen“.
Die Wege werden nicht geräumt, Ab- und
Aufstiege können besonders rutschig sein.
DonauWelle nominiert zur Wahl - „Deutschlands Schönster Wanderweg 2015“
Der neue DonauWellen –Premiumweg
„Donaufelsen-Tour“ im Oberen Donautal
zwischen Fridingen, Buchheim und Beuron
ist von einer Expertenjury als eine von zehn
herausragenden Tagestouren in Deutschland für die Wahl „Deutschlands Schönster
Wanderweg 2015“ nominiert worden. Infos
und den direkten Link zur Ab-stimmung
sowie alles zu den DonauWellen gibt es im
Internet unter www.donaubergland.de.
Premium- und Qualitätswege derzeit nicht
begehbar
In Abstimmung mit den beteiligten Städten
und Gemeinden weist die Donaubergland
GmbH darauf hin, dass die Premium- und
Qualitätswege im Donaubergland in den
Wintermonaten nicht ausreichend sicher begehbar sind. Dies gilt sowohl für den Donau-
g
r
be
ten
s.
uck hen,
r
d
ch
se
s Bu an zu
e
d
r
r
nde ude da sind:
fi
r
ung
z
s E er Fre h wir
t
l
e
a
m
ms
gilt e sich weglic
r U l o de r i i e
u
t
e
z
t
b
S
ä
s
a
n bi t digit ell für
Er h wie
o
i
t
ep
du
g.
uk
onz t-Prod indivi erlässi
K
de r
r i n hr e n
zuv
sind
g
Von d Ihr P tverfa ll und
n
u
be i t
wir noffse schne
r
a
r
–
t.
ve
le
iter erüste
Rol rstellt
e
g
e
s
eW
e.
r di b e s t e n
ü
f
ge r n
r
h
e
i
i
c
S
w
Au
ten
a
r
e
b
Wi r
Gu

11
Donnerstag, 15. Januar 2015
Verlag und Anzeigen: Meßkircher Straße 45, 78333 Stockach, Tel. 0 77 71 / 93 17 - 11,
anzeigen@primo-stockach.de, www.primo-stockach.de
Neue Postkarten für das Donaubergland
zur CMT
Rechtzeitig zum Start der neuen Messesaison gibt es für das Donaubergland neben
den bekannten „Kult-Karten“ wieder neue
Postkarten-Motiven. Ab kommenden Samstag, 17. Januar präsentiert sich auch das Donaubergland in Zusammenarbeit mit einzelnen Städten, Gemeinden und Einrichtungen
wieder neun Tage in Stuttgart auf der CMT
Infos dazu auch bei der Donaubergland
GmbH unter 07461-7801675 und unter
www.donaubergland.de
Basar rund ums Kind
Samstag, 24. Januar 2015, Römerhalle in
Inzigkofen, von 14:00 bis 16:00 Uhr, Tisch 6 €
Anmeldung: Ariane Kopp 07571/187158
Der Erlös ist für das Kinderhaus Schatzkiste
in Inzigkofen bestimmt.
Ende des redaktionellen Teils
Haus oder Wohnung gesucht
Familie (alle berufstätig, NR) sucht Haus oder große
Wohnung zur Miete. Bevorzugt mit separater
Einliegerwohnung oder Dachgeschoss. Tel. 0162-3402005
Barhufpfleg e
langjährige Erfahrung auch
von Problemhufen.
Carmen Schumacher
ab 18 Uhr 0176 29 29 93 26
Von privat an privat zu verkaufen
2-Fam.-Haus in Bingen LKR Sigmaringen, 3 Garagen,
Bj. 76, 1200 m² Grund, Preis VH, Tel. 07571/7461666
Bauaushub kostenlos in Boll abzugeben.
Tel. 07777 / 939 89 26, 17.00 - 20.00 Uhr zu erreichen.
Gasthaus zur Krone
Restaurant - Hotel - Catering
wild auf wild
Genießen Sie unser
Wildbuffet!
Ab 11.30 Uhr an
folgenden Tagen:
Sonntag, 25.01.2015
Sonntag, 08.02.2015
Sonntag, 22.03.2015
Freuen Sie sich auf eine
unserer Spezialitäten:
Wildbuffet mit Wild aus der
Region. Gerne nehmen wir
Vorbestellungen. Wir freuen
uns auf Ihren Besuch.
Simone & Viktor Danev
mit Team
Gasthaus zur Krone, Am Kirchberg 1, 88605 Meßkirch-Heudorf
Tel. 07575 3248, Fax 926943, E-Mail: riegger@gasthaus-krone-heudorf.de
www.gasthaus-krone-heudorf.de
in Rast
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
71
Dateigröße
4 154 KB
Tags
1/--Seiten
melden