close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

J anuar F ebruar März April Mai Juni Juli August September Oktober

Einbetten
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Mitteilungsblatt des Polizeisportverein Pforzheim 1923 e.V
Impressum
Mitteilungsblatt des Polizeisportvereins Pforzheim 1923 e.V.
Redaktionsanschrift/Geschäftsstelle:
Ingrid Häffelin
Waldrennacher Str. 37
75331 Engelsbrand
Tel.: 07082/7922777
ingrid.haeffelin@psv-pforzheim.de
Kostenloser Service für alle mit e-mail-Adresse
Nutzen Sie unseren Service und teilen Sie uns Ihre
e-mail-Adresse mit. Dann bekommen Sie persönlich!!!!
ein Exemplar unseres PSV-Heftes zugeschickt.
Melden Sie sich unter der e-mail-Adresse
ingrid.haeffelin@psv-pforzheim.de
Redaktionsschluss: 20.02. – 20.05. – 20.08. – 20.11.
Das Mitteilungsblatt erscheint zu Beginn der Monate März, Juni, September und Dezember. Die
Abgabe erfolgt an Mitglieder des Vereins kostenlos über die Abteilungsleiter
oder über Ihre e-mail-Adresse.
Signierte Beiträge geben die Ansicht des Autors wieder, sie brauchen sich nicht mit der
Meinung der Redaktion zu decken.
www.psv-pforzheim.de
Kontonummer 22 70 21
BLZ 666 500 85
Spendenkonto 71 31 63
Sparkasse Pforzheim
Vereinsregister Amtsgericht Pforzheim VR 34
-2-
Liebe Mitglieder,
Freunde und Gönner des Polizeisportvereins
Das Jahr 2014 geht zu Ende und ich möchte mich bei allen Vereinsmitgliedern, den Aktiven, den
Übungsleitern und Vorstands- und Beisitzerkollegen/innen, aber auch bei all den stillen Helfern
und Unterstützern im Hintergrund sowie allen Spendern ganz herzlich für ihre Unterstützung
und Mitarbeit bedanken.
Das Jahr 2014 war für
unseren Verein ein ganz
„normales“ Jahr, neben
unseren sportlichen
Aktivitäten – Sport ist im
Verein ja am schönsten durften wir wieder viele
erfreuliche menschliche
Begegnungen erfahren.
Den organisatorischen
Kraftakt der Umstellung
auf das SEPA-Verfahren
haben wir zwar sehr
zeitaufwendig, aber ohne
negative Auswirkungen
bewältigt.
Leider setzte sich aber auch der Trend des Mitgliederrückganges fort. Aus dem Kreis der
Polizeibeschäftigten besteht kein Interesse an einer Mitgliedschaft und Teilnahme am
Vereinsleben im Sportverein der Polizei in Pforzheim.
So werden wir mangels einer verfügbaren Mannschaft zum Jahresende unsere Fußballabteilung
auflösen.
Hoffnungsvoll zeigt sich die Entwicklung, dass in der Gymnastikabteilung neu der Trendsport
„Zumba“ angeboten wird und es auch in der Judoabteilung Bestrebungen gibt, mit einer neuen
Sportart in der Selbstverteidigung das sportliche Angebot zu erweitern.
So können wir trotz gewisser Probleme doch optimistisch in die Zukunft blicken.
Ich wünsche Ihnen und Ihren Angehörigen ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest und
alles Gute für das neue Jahr 2015.
Ihr
Christoph Senger
-3-
Völlig überraschend verstarb unser langjähriges Vereinsmitglied
Bernd Seeger
geb. 12.07.1954 – gest. 03.09.2014
der am 02.09.2014 kurz nach seinem 60. Geburtstag plötzlich und für uns völlig
unerwartet verstorben ist.
Bernd Seeger spielte zunächst in der Jugendmannschaft der Tischtennis-Abteilung
bei unserem damaligen unvergessenen Abteilungsleiter Arno Fix.
Mit 19 Jahren trat er dann 1973 in die Tischtennisabteilung unseres Vereins ein, der
er bis zu seinem Tod 41 Jahre lang als aktiver Spieler angehörte. Er absolvierte
dabei über 530 Pflichtspiele in der Tischtennis-Mannschaft bei den Verbandsspielen
im Tischtenniskreis Pforzheim und weitere ca. 200 Freundschaftsspiele für unseren
Verein. Die Freude am Spiel und das Zusammengehörigkeitsgefühl prägten seine
Zeit im Kreis seiner Sportkameraden in der Tischtennisabteilung, in der er ein
verlässlicher Kamerad war. Ihm war der Erfolg der Gemeinschaft, der Mannschaft
stets wichtiger als der eigene. Seine unermüdliche Einsatz- und Hilfsbereitschaft
waren vorbildlich.
Für seine langjährige Treue zum Verein und seine herausragenden Leistungen
wurde er u.a. mit der silbernen Ehrenplakette unseres Vereins ausgezeichnet.
Am 15.9.2014 haben wir in einer Trauerfeier auf dem Hauptfriedhof in Pforzheim
von ihm Abschied genommen.
Wir werden ihm ein dankbares und ehrendes Andenken bewahren.
Umzug? Neues Konto?
Helfen Sie uns!
Es kommt leider sehr häufig vor, dass bei einem
Umzug oder Änderung Ihrer Bankverbindung eine
entsprechende Benachrichtigung an den Verein
einfach vergessen wird. Das hat für beide Seiten
unangenehme Folgen. Zum einen erreichen Sie
unsere schriftlichen Informationen nicht mehr, zum
anderen entstehen uns dadurch unnötige Kosten. Um
Ihnen und uns Ärger zu ersparen, bitten wir Sie:
Teilen Sie uns Veränderungen in Ihrer Adresse oder
bei Ihrer Bankverbindung mit.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung.
Ihre PSV – Geschäftsstelle
-4-
Ehrenmitglied Oskar Combe
feierte seinen 60. Geburtstag und Eintritt in den
„Un“-Ruhestand
Zur nachträglichen Feier seines 60. Geburtstages, den er am 20. Februar beging, und
seiner Verabschiedung aus dem aktiven Dienst der Polizei zum 31.05.14 hatte unser
Ehrenmitglied Oskar Combe neben seiner Familie und Verwandtschaft zahlreiche
Kolleginnen und Kollegen, Wegbegleiter sowie Vertreter der Vereine (Bürgerverein,
Kirchenchor, Polizeisportverein Pforzheim) eingeladen, in denen er aktiv ist.
Vom Polizeisportverein waren 18 Personen seiner Einladung in die „Waldenserhalle“ seines
Heimatortes Großvillars, Gemeinde Oberderdingen, Kr. Karlsruhe, die Vorstandsmitglieder
mit Begleitung gefolgt, darunter unser Ehrenvorsitzender Fritz Baumann, die
Ehrenvorstandsmitglieder Eberhard Borchert und Franz Mattes sowie unser Urgestein und
Ehrenmitglied Egon Pfeiffer.
Über 150 Gäste hatten sich am 31.05.14, gegen 18.00 Uhr, in der festlich geschmückten
Waldenserhalle zum Fest der Feste im Jahr 2014 eingefunden.
Nach dem offiziellen Akt der Überreichung der Urkunde zur Pensionierung nach Erreichen
der Altersgrenze an Oskar Combe durch seinen Vorgesetzten, Polizeidirektor Anton Saile,
verbunden mit einer Würdigung seines dienstliches Werdeganges und seiner Persönlichkeit
konnten sich die Gäste bei einem vorzüglichen Essen vom Buffet für das anschließende
großartige abendfüllende Programm stärken.
Der 1. Vorsitzende, Christoph Senger, würdigte in einer kurzen Laudatio die Verdienste
unseres Ehrenmitgliedes im Polizeisportverein: 1982 – 1984 war er Kassenprüfer und von
1984 bis 1996 1. Schatzmeister. In diesen 12 Jahren verwaltete er über 600.000 DM
Vereinsgelder korrekt (Mitgliedsbeiträge, Übungsleitervergütungen, Zuschüsse zum Bau
des Kleinspielfeldes und der Vereinsfeste sowie die Ausgaben des Vereins) ohne
Unterstützung durch einen Steuerberater. Seit 1996 ist Oskar Combe 2. Schatzmeister und
kümmert sich vorwiegend um die Übungsleiterabrechnung, betreut das Spendenwesen
und bis vor kurzem noch unsere zwei jährlichen Skatturniere und springt nicht nur mit Rat
sondern auch mit Tat ein, wenn „Not am Mann bzw. der Frau“ ist.
Für seine Verdienste in über 30-jähriger Mitarbeit im Vorstand erhielt er zahlreiche
Ehrungen und wurde im letzten Jahr zum Ehrenmitglied ernannt.
Ingrid und Wolfgang Häffelin hatten sich intensiv Gedanken gemacht, wie sein künftiger
Tagesablauf möglicherweise erfolgen könnte und boten ihm mit einem humorvoll
vorgetragenen Vorschlag die sinnvolle Tätigkeit des „Vogelhäuschen-Baus“ an und
überreichten ihm unter dem Beifall der Anwesenden ein prachtvolles selbstgefertigtes
Musterhaus.
-5-
Unser Ehrenvorstandsmitglied Eberhard Borchert würdigte die Person von Oskar
anschließend aus der Sicht der Zusammenarbeit mit ihm in der Polizei in Pforzheim, wo er
die Fähigkeiten von Oskar –Zuverlässigkeit, Genauigkeit, Fleiß und Teamfähigkeiterkannte und ihn zusammen mit dem damaligen Leiter I und 1. Vors. des PSV, Fritz
Baumann, zur Mitarbeit und Übernahme von Verantwortung im Vorstand des Vereins
gewinnen konnte.
Ein großes unterhaltsames Programm mit tollen Beiträgen zum Lebenslauf von Oskar, den
Auftritt des Kirchenchores, dem er angehört, der Großvillarer Herzbuben, einem
Saxophon-Solo und weiteren kulinarischen Köstlichkeiten (großes Kuchenbuffet,
Mitternachtssuppe und –schmankerl) rundeten das gelungene „Fest der Feste 2014“ in
Großvillars ab.
Nebenbei erfuhren wir, dass unser Ehrenmitglied bei der Kommunalwahl am 25.05.14 die
meisten Stimmen im Ortsteil Großvillars erhielt und als Stimmenkönig in den Gemeinderat
der Gemeinde Oberderdingen und den Ortschaftsrat Großvillars einziehen wird. Unter
diesen Voraussetzungen ist auch fast zu erwarten, dass er zum Ortsvorsteher von
Großvillars gewählt wird. Langeweile ist also im Ruhestand, der wohl ein „Unruhestand“
werden wird, nicht zu befürchten.
Wir gratulieren unserem Oskar ganz herzlich zu diesem stolzen Erfolg und hoffen, dass er
auch noch Zeit für eine weitere Mitarbeit im PSV findet. Wir brauchen ihn.
C.S.
-6-
Wanderung zu Diti’s Ranch….
Viele Wege führen bekanntlich nach Rom, auf jeden Fall aber mindestens zwei zu „Diti’s
Ranch“ an der Alten Pforzheimer Straße auf Gemarkung Wurmberg-Neubärental.
Diese beiden Wege hatte unser rühriger Wanderwart Werner in weiser Voraussicht mit
unterschiedlichen Streckenlängen ausgekundschaftet und zur Bewältigung dieser am
Samstag, dem 30. August 2014 auch noch tolles Sommerwetter eingeplant.
Dies alleine war schon eine Meisterleistung, da der Sommer 2014 zwar kalendarisch
richtig platziert war, wettertechnisch aber mehr an einen milden Herbst oder einen zu
warmen Winter erinnerte.
Nicht so an besagtem Samstag, da schien die Sonne nämlich als ob sie dafür bezahlt wird
und dies war auch mit der Grund dafür, dass sich knapp 40 Wanderer/Innen beim
Sportgelände am „Steinernen Kreuz“ in Wurmberg eingefunden hatten, um von dort aus
die beiden angebotenen Wanderstrecken unter ihre Füße zu nehmen. Gute acht Kilometer
galt es für die Gruppe der „Power-Walker“ zu bewältigen, etwa halb so lang war die
Strecke für diejenigen, die Wandern nur bedingt mit „Müller’s Lust“ verbinden. Spaß
beiseite, Bewegung an frischer Luft macht auch dann Freude, wenn man sich nicht
unnötig selbst unter Leistungsdruck stellt und vor allem in der Lage ist, seine eigene
körperliche Leistungsfähigkeit richtig einzuschätzen.
Vom „Steinernen Kreuz“ aus ging es zunächst für beide Gruppen bei leichter Steigung am
neuen Feuerwehrhaus der Gemeinde Wurmberg vorbei und von dort in Richtung Ortsmitte
weiter. Da keine noch so kleine Wolke den Blick trübte hatte man schon bald einen
herrlichen Weitblick über den „Hagenschieß“ bis hinauf nach Kieselbronn. Durch den
Dachsteinwald gelangten die Wanderer/Innen ins schöne Kirnbachtal. Eine Vielzahl alter
Grenzsteine entlang des Weges gaben Zeugnis über den Verlauf der ehemaligen badischwürttembergischen Grenze, die einst durch das romantische Wiesental führte. Während
die „Langwanderer“ in Richtung des Waldenserdorfs Neubärental gingen und dort am
Reitstall entlang zur „Alten Pforzheimer Straße“ marschierten, nahmen die „Kurzstreckler“
vom Wiesental aus den direkten Weg zu „Diti‘ Ranch“. Gegen 16.00 Uhr hatten dann
sowohl die „Langen“ als auch die „Kurzen“ schwitzend und dürstend ihr Ziel erreicht und
sich damit auf alle Fälle eine flüssige Stärkung verdient.
Die erwähnte vielköpfige Wanderschar, die auf der Langstrecke von unserem Wanderwart
Werner und auf der Kurzstrecke von dessen liebreizender Gattin Gudrun geführt wurde,
bestand neben den Mitgliedern und Freunden der PSV-Wanderabteilung auch noch aus
Mitgliedern des Postsportvereins. Die hatten Werner und Gudrun, die beide in der
Tennisabteilung der „PSG“ aktiv sind, kurzerhand integriert und damit zumindest temporär
eine „Wandererfusion“ beider Vereine kreiert.
Auf „Diti’s Ranch“ war alles für den Ansturm der durstigen und hungrigen Wanderschar
vorbereitet, Getränke, alkoholisch und alkoholfrei, waren gut gekühlt, Kaffee gekocht, das
Grillfeuer brannte und für jeden der „müden“ Wanderer gab es eine Sitzgelegenheit und
individuell auch ein schattiges Plätzchen.
Vielen Dank an dieser Stelle an unsere fleißigen Bäckerinnen die sich wieder einmal selbst
übertrafen und eine Kuchenauswahl zusammengestellt hatten, die das bekannte Café
„Boley“ in Brötzingen vor Neid erblassen ließ.
Wein, Sekt und mehrere Biersorten rundeten das Getränkeangebot ab und wer unbedingt
Sprudel oder ein stilles Wasser konsumieren wollte, bekam auch dies angeboten.
-7-
Am Grill lief unser Sportkamerad Hubert, Abteilungsleiter Laufen und Walken, zur
Höchstform auf und verwandelte innerhalb kürzester Zeit 50 Riesenbratwürste von blass
und „lummelig“ in knackig und superprall. Der Fettanteil des Grillguts wurde anschließend
durch ein vielfältiges Angebot von Schnäpsen und anderen Spirituosen soweit minimiert,
dass niemand gesundheitlichen Schaden nahm.
Nachdem alle Wanderer ihren Platz auf dem weitläufigen Ranchgelände eingenommen und
sich mit Speisen und Getränken gestärkt hatten, wurden sie von Hausherr Diti Grusenick,
2. Vorsitzender des PSV und dessen „Cowgirl“ Susan mit launigen Worten begrüßt und vor
Ort willkommen geheißen.
Als Dank dafür, dass Diti und Susan ihre Ranch als Wanderziel zur Verfügung gestellt
hatten, erhielten sie von Wanderwart Werner ein hochprozentiges Präsent und ein
rhetorisches Dankeschön. Diesem schloss sich unser 1. Vorsitzender Christoph Senger, der
mit seiner Christa wandertechnisch Zeichen gesetzt hatte, mit lobenden Worten an.
So toll wie das Wetter war letztlich auch die Stimmung und vereinsübergreifend waren
sich alle Anwesenden darüber einig, dass die Premierenveranstaltung geradezu nach einer
Fortsetzung bzw. Wiederholung schreit.
Da das von Diti aufgestellte Spendenkäschen mehr als gut gefüllt worden war, herzlichen
Dank an alle Spender dafür, steht einer Neuauflage in 2015 nichts im Wege, der genaue
Termin wird im neuen Wanderprogramm rechtzeitig bekannt gegeben.
Ich denke, dass es allen Beteiligten gut gefallen hat. Wer am Termin nicht teilnehmen
konnte, hat im kommenden Jahr erneut die Gelegenheit „Diti’s Ranch“ zu besuchen und
dort auch ohne Ochs und Kuh und wilde Indianer einen schönen Tag zu verbringen.
Eingeladen sind jedenfalls alle recht herzlich!!!!
Bleibt gesund und positiv gestimmt, alles andere kommt dann von ganz alleine.
Ihr und Euer Diti von der „Pondesusa“ ganz nah bei Wurmberg im Badischen.
-8-
Herzlichen Glückwunsch!
Wir gratulieren unserer langjährigen Frauenwartin Erika Spiegl ganz herzlich zu Ihrem 75.
Geburtstag, den sie am Samstag, dem 18. Oktober 2014 feierte. Die Glückwünsche und
ein Präsent des Vereins überbrachten unser 1. Vorsitzender Christoph Senger und unser
2. Vorsitzender Dietmar Grusenick.
Wir wünschen unserer Erika an dieser Stelle nochmals alles erdenklich Gute, vor allem
Gesundheit und danken Ihr für Ihr langjähriges Engagement in unserem Verein.
C.S.
Eine Frau in den besten Jahren wird plötzlich schwer krank ins
Krankenhaus gebracht.
Auf dem Operationstisch hat sie eine "todesnahe Erfahrung".
Sie sieht Gott und fragt ihn: "Ist mein Leben zu Ende?"
Gott beruhigt sie: "Nein, du hast noch 43 Jahre, 2 Monate und 8 Tage zu
leben."
Nach der OP entscheidet sich die Frau im Krankenhaus zu
bleiben, um sich die Gesichtsfalten glätten, die Lippen
unterspritzen und das Bauchfett entfernen zu lassen und noch so
etliches mehr. - Nachdem sie ja noch so lange zu leben hat, will sie das
Beste daraus machen und so gut wie möglich ausschauen.
Nach der letzten Operation wird sie aus dem Krankenhaus
entlassen.
Beim Überqueren der Straße wird sie von einem Auto zu Tode gefahren.
Als sie dann vor Gott steht, fragt sie wütend: "Ich dachte, Du hast
gesagt, ich hätte noch über 40 Jahre zu leben? Warum hast Du mich
nicht gerettet?"
Gott antwortet schlicht: "Ich habe Dich nicht erkannt!"
-9-
Rund um Neuweiler
Am Sonntag, den 28.09.2014 trafen sich 15 PSV-Wanderer zur Fahrt ins Obere Teinachtal,
ein typisches Schwarzwaldtal mit bewaldeten Berghängen und einem tiefen Talgrund. Bei
spätsommerlichem „Altweiberwetter“ erreichten wir über das kleine Enztal das
Schwarzwalddorf Zwerenberg. Hinter unauffälligen Fassaden schlummern spannende
Geschichten. Wer hätte hier gedacht, dass es eine Reformschule und ein innovatives
Gemeindehaus gab, das Besucher aus dem Ausland anzog. Außerdem gab es damals
350 Einwohner 5 Wirtshäuser. Wir gelangten auf dem „Zwerenberger Wegle“ durch den
Allmendwald steil hinunter ins Obere Teinachtal. Auf einem zugewachsenen Wiesenweg
erreichten wir Neuweiler, wo wir auf dem Dorfplatz unser Rucksackvesper einnahmen.
Danach gingen wir weiter nach Hofstett über das Gewann Schindelhardt am Hofstetter
Kreuz vorbei auf schmalen und weichen Waldwegen zur Petershöhe (705m). Hier konnte
man über den Schwarzwald und das Gäu hinweg die Berge der Schwäbischen Alb sehen.
Nach wenigen Schritten erreichten wir wieder Zwerenberg.
Im Gasthaus Löwen ging der schöne Wandertag im „Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord“
gemütlich zu Ende.
W.D.
- 10 -
Fußballabteilung wird zum 31.12.2014 aufgelöst.
Bei der Vorstandssitzung am 23.09.2014 wurde auf Antrag des langjährigen
Abteilungsleiters und 2. Vors. Dietmar Grusenick die Fußballabteilung unseres Vereins
aufgelöst.
Am Anfang genoss der Fußball keinen so hohen gesellschaftlichen Stellenwert. Auch bei
der Wiedergründung unseres Vereins 1953 standen andere Mannschaftssportarten wie
insbesondere Handball und Faustball höher im Kurs.
Daran änderte auch der erste Gewinn der Fußballweltmeisterschaft durch Deutschland
1954 in Bern nichts. Auf Initiative unseres inzwischen verstorbenen Ehrenmitglied Kurt
Arnold kam es dann am 16. März 1970 zur Gründung der Fußballabteilung, die bis vor
wenigen Jahren ein fester und aktiver Bestandteil unseres Vereins war.
„Sport verbindet und schlägt Brücken“, dieses Motto hatten sich die PSV-Kicker, anfangs
alles aktive Polizeibeamte der Polizeidirektion Pforzheim, auf die „Fahne geschrieben“, so
wie es auch in der Präambel unseres Vereins seit 1953 als Vereinsziel festgeschrieben ist,
- 11 -
„durch sportliche und gesellige Kontakte zwischen Polizeibeamten und Bürgern ein gutes
gegenseitiges Verhältnis des Vertrauens zwischen Polizei und Bevölkerung anzustreben.“
Nach den Erfahrungen mit der gleichgeschalteten Polizei und deren Rolle während der
NS-Diktatur war es auch eine wesentliche Aufgabe aller Polizeibediensteten, das Vertrauen
der Bevölkerung zu gewinnen und zu verbessern.
Auf zahlreichen Sportfesten, Freizeitturnieren und bei Spielen gegen Firmenmannschaften
repräsentierten die Spieler nicht nur den Polizeisportverein würdig, sondern in Pforzheim
und dem Enzkreis auch die Polizei.
Nach der Abteilungsgründung durch Kurt Arnold waren Hubertus Porath, Franz Mattes,
Klaus Britsch und seit 1981 Dietmar Grusenick die Abteilungsleiter.
Leider zeigten in den letzten Jahren immer weniger jüngere Beschäftigte der
Polizeidirektion Interesse, in der „Polizeimannschaft“ der Fußballabteilung mitzuspielen. So
war die Mannschaft noch eine Zeit lang ein „Altherren-Team“, das nun aufgrund des
fortgeschrittenen Alters der ehemaligen Spieler nicht mehr spiel- und konkurrenzfähig ist.
Da alle Versuche jüngere Mitspieler zu finden fehlgeschlagen sind und sich unser
Abteilungsleiter im Ruhestand befindet und damit zwangsläufig kaum noch über die
nötigen Kontaktmöglichkeiten zu den in Pforzheim noch beschäftigten Bediensteten der
Polizeidienststellen hat,
musste als Konsequenz die
Fußballabteilung aufgelöst
und „in aller Stille beerdigt
werden“.
C.S.
- 12 -
- 13 -
Als Vermählte grüßen ….
Wir gratulieren unserem langjährigen Kassenprüfer und aktiven Wanderer Peter
Benkner und seiner Gattin Leila sehr herzlich zu Hochzeit. Beide haben sich am
5.9.2014 in der Schloßkirche „getraut“, und sich das Ja-Wort für das weitere
Zusammenleben zu geben.
Wir wünschen beiden für einen langen, glücklichen und harmonischen gemeinsamen
Lebensweg alles erdenklich Gute.
- 14 -
Krabbelkurs Judo
Seit 30. September findet der 10-stündige Judo-Krabbelkurs in der Nagoldhalle statt.
Durch unsere Trainer Angelika Zechiel und Timo Burger werden den 4 - 6 jährigen Kindern
spielerisch die ersten Elemente des Judos vermittelt.
Neben den Judo-Werten wie Respekt, Höflichkeit, Ernsthaftigkeit u.a. ist auch Disziplin
gefragt.
Im Gesamten ist der Kurs gut besucht und viele Eltern sind überrascht, wie ruhig und
diszipliniert ihre Kinder doch sein können.
T.B.
- 15 -
- 16 -
Achtung! – Neuer Kurs im Januar 2015!!
Fit und gesund durch das Jahr!!
Allround-Gesundheitsprogramm
Wenn Sie sich und Ihrem Körper etwas Gutes tun wollen, dann nehmen Sie teil an
unserem neuen Kursprogramm
Fit & Gesund
In einer Gruppe von Menschen, die wie Sie Ihren Körper fit halten wollen, erlernen Sie
unter fachkompetenter Anleitung unserer speziell qualifizierten Übungsleiterin ein
Übungsprogramm zur Kräftigung der Muskulatur, mit Herz-Kreislauf-Aktivierung,
Bewegungsspielen und Entspannung, welches zudem noch Spaß macht.
Das Kursprogramm Fit & Gesund ist im Rahmen der Gesundheitsförderung von den
gesetzlichen Krankenkassen anerkannt und bezuschussungsfähig.
Sind Sie interessiert? Dann machen Sie mit! Sie sind herzlich willkommen!
Ort:
Waldorfschule Pforzheim, Schwarzwaldstr. 66, 75173 Pforzheim
Beginn:
Mittwoch, 14. Januar 2015, 18.00 Uhr
Kursdauer: 12 Termine, jeweils mittwochs von 18.00 – 19.00 Uhr
Kosten:
50,00 €
Info bei Ingrid Häffelin - Tel.: 07082/7922777 oder Handy: 0152/55343831
- 17 -
Deutsche Polizeimeisterschaft 2014
Vom 09. - 12. September 2014 fand erneut die Deutsche Polizeimeisterschaft im Judo
statt. Von unserem Verein nahmen Vanessa Dedic, die ihren Dienst auf dem Polizeirevier
Pforzheim-Nord verrichtet, und Timo Burger vom Polizeirevier Neuenbürg, teil.
Beide qualifizierten sich bei dem Sichtungslehrgang in Göppingen Ende August für die
Teilnahme an der Deutschen Polizeimeisterschaft.
Nach einem weiteren Vorbereitungslehrgang fuhren Vanessa Dedic und Timo Burger mit
der Landesauswahl der Polizei Baden-Württemberg ins thüringische Bad Blankenburg zur
Meisterschaft.
Hier konnte Timo Burger zumindest sein persönliches Ziel erreichen und erlangte nach drei
Kämpfen den 9. Platz. Vanessa Dedic konnte in ihrer Gewichtsklasse den 5. Platz
erreichen.
Auf dem Foto
Vanessa Dedic (5. v. l.)
Timo Burger (2. v. r.)
T.B.
- 18 -
Geburtstage im Dezember
Vincon, Andreas
Günter, Gudrun
Hock, Klaus
Bauer, Marius
Schilling, Rüdiger
Siebecke, Lars
Klingel, Bernd
Derbogen, Werner
Fischer, Ellen-Gerda
Geiser, Viktor
Fegert, Rüdiger
Korbach, Klara
Bürkle, Ilse
Kling, Eva Maria
Miehle, Ursula
Schmidt, Jürgen
Haberstroh, Anja
Pfisterer, Karin
Maischein, Daniel
Haidar, Rajab
Esmezjan, Stefan
Brandt, Sonja
Yesilyaprak, Seref
Bürkle, Klaus
Müller, Ralf
Spiertz, Jessica
04.12.1972
05.12.1952
06.12.1937
07.12.2000
08.12.1961
10.12.1973
11.12.1942
12.12.1956
12.12.1957
14.12.1942
15.12.1943
16.12.1994
17.12.1958
17.12.1955
18.12.1937
18.12.1963
20.12.1967
20.12.1957
22.12.1980
22.12.2010
23.12.1959
25.12.1952
25.12.1968
28.12.1956
28.12.1962
28.12.1988
Geburtstage im Januar
Küppers, Klaus
Walch, Fabian
Fränkle, Wolfgang
Resch, Gerda
Sinitsina, Melissa
Berchtold, Karin
Dedic, Vanessa
Stöhr, Michael
Burst, Ursula
Großmüller, Marga
Mast, Elmar
Bogner, Thomas
Witzel, Regina
Rechkemmer, Christof
Wolff, Tara
02.01.1935
03.01.1986
09.01.1954
09.01.1957
10.01.2012
11.01.1954
12.01.1989
12.01.1955
15.01.1945
15.01.1950
15.01.1949
15.01.1967
16.01.1941
17.01.1964
17.01.2011
- 19 -
Bachert, Bernhard
Berchtold, Michael
Teuschl, Dieter
Schmittberger, Philip
Häffelin, Ingrid
Roth, Frank
Hirth, Aylin
Hartleben, Jürgen
Jahn, Jessica
Elibol, Deniz
Benkner, Peter
Hammer, Birgit
Göhring, Danny
Berchtold, Marisa
Kling, Egon
Mrugalla, Jason
19.01.1950
20.01.1978
20.01.1940
21.01.2011
22.01.1951
22.01.1961
23.01.1992
24.01.1959
24.01.1995
27.01.2005
28.01.1950
29.01.1957
29.01.2012
30.01.1988
31.01.1940
31.01.2003
Geburtstage im Februar
Mattes, Franz
Fixel, Sascha
Schulze, Doreen
Seifert, Ralf
Burkhardt, Albert
Resch, Rudi
Noth, Ingrid
Bauer, Lukas
Neifeind, Wolfgang
Vogel, Thomas
Ziegler, Ralf
Storbeck, Vanessa
Dabbert, Eva-Maria
Bauer, Norbert
Zergon, Daniela
Reiling, Thomas
Eckstein, Valentina
Schiller, Richard
Combe, Oskar
Noth, Heike
Pfeiffer, Luise
Seifert, Florian
Borchert, Maria
Chaika, Ellice
Hoffmann, Lilli
Meixner, Günter
Widmann, Ute
Kappler, Jürgen
01.02.1943
01.02.2007
02.02.1979
02.02.1965
03.02.1938
03.02.1958
04.02.1941
05.02.1998
07.02.1943
07.02.1970
12.02.1974
14.02.2005
14.02.1945
15.02.1948
15.02.1982
17.02.1961
17.02.2011
19.02.1936
20.02.1954
20.02.1963
21.02.1938
21.02.1990
22.02.1945
22.02.2011
22.02.1970
23.02.1941
24.02.1968
25.02.1948
- 20 -
Vögele, Natalie
Wühr, Natalie
Walther, Willi
27.02.1983
28.02.1968
29.02.1936
Allen „Geburtstagskindern“, vor allem denen, die dieses Jahr einen runden Geburtstag
feiern, gratulieren wir
-lich und wünschen alles Gute!
Sollte ein Mitglied nicht aufgeführt sein, Namen oder Datum falsch, bitten wir um
Nachricht, damit wir unsere Unterlagen berichtigen können.
Der Vorstand.
Aus gegebenem Anlass möchen wir alle PSV-Mitglieder, die nicht in der
Geburtstagsliste genannt werden möchten, bitten, dies der Geschäftsstelle,
entweder per e-mail oder Telefon zu melden. – Vielen Dank!
Frau: Trinkst du Bier?
Mann: Ja.
Frau: Wieviele Biere am Tag?
Mann: so rund 3.
Frau: Wie viel bezahlst du für ein Bier?
Mann: In der Bar um die 3 Euro.
Frau: Und wie lange trinkst du schon Bier?
Mann: So um die 20 Jahre.
Frau: Bei 3 Bier am Tag à 3 Euro macht das im Monat ca.
250 Euro. Im Jahr wären das etwa 3.000 Euro, richtig?
Mann: Richtig.
Frau: Also hast du in den 20 Jahren ca. 60.000 Euro ausgegeben,
richtig?
Mann: Richtig.
Frau: Weißt du eigentlich, wenn du nicht so viel Bier trinken und
das Geld, das du dir dadurch sparen würdest angelegt
hättest, du dir dann einen Porsche leisten könntest?
Mann: Trinkst du Bier?
Frau: Nein.
Mann: Wo ist dein Porsche?
- 21 -
Durch´s Gais- und Albtal
Am Samstag, dem 26.10.2014 fanden sich 17 PSV Wanderer an der Börthhalle ein. Bei
strahlendem Herbstwetter fuhren wir durch das Enztal über den Dobel in die Kur- und
Bäderstadt Bad Herrenalb. Auf dem Weg durch das Zisterzienserkloster (12. Jh.)
erreichten wir die Gaistalstraße. Mit stetigem Anstieg am malerischen Rotenbächle entlang
passierten wir die Häusergruppe bei der Aschenhütte. Unser weiterer Weg bietet nun eine
herrliche Aussicht über das Gaistal hinunter nach Bad Herrenalb. Vor der
Talwiesenschänke nahmen wir bei wärmender Herbstsonne unser Rucksackvesper ein.
Über einen aussichtsreichen Wiesensattel erreichten wir Zieflensberg und stiegen an der
Spechtschmiede vorbei hinunter zur Plotzsägmühle, eine der ältesten Mühlen im
Nordschwarzwald. Durch´s wildromantische Albtal auf dem Quellenlehrpfad durch den
bunt gefärbten Herbstwald gelangten wir wieder nach Bad Herrenalb. Auf zahlreichen
Hinweistafeln wurden die Entstehung und die Geschichte dieses Tales eindrucksvoll
erläutert.
Mit dem PKW fuhren wir dann das Albtal hinab und das untere Holzbachtal hinauf nach
Conweiler. Im gemütlichen Landgasthof Rößle, wo der Heimatdichter Wilhelm Ganzhorn
(im schönsten Wiesengrunde) seine Ehefrau kennengelernt hatte, nahmen wir das sehr
gute Abendessen ein.
Eine herrliche Herbstwanderung durch den nördlichen Schwarzwald fand hier ihren
gelungenen Abschluss.
W.D.
- 22 -
Abteilung Leitung
Angebot
Fußball
Dietmar Grusenick
Tel. 07231/465686
Renate Derbogen
Tel. 07231/313188
nach gegenseitiger Vereinbarung
Stellvertreter:
Edgar Denef
Tel. 07231/464619
Kurs
Kursbeginn:
Fit und Gesund
Mi., 14.01.2015
standardisiertes Programm
Infos über Ingrid
- ausgezeichnet mit dem
Häffelin oder
Pluspunkt Gesundheit und dem
Renate Derbogen
Gütesiegel Sport pro Gesundheit Fitnessgymnastik
Mi. 20.00 - 21.30 Uhr
Gymnastik
Handball
Infos:Andreas Reppenhagen
Tel. 07234/948311 o.
Thomas Vogel
Tel. 0723186364
Judo
Timo Burger
mobil: 0172/7885488
e-mail:
judo@psv-pforzheim.de
Hubert Meyer
Tel. 07231/66535
Laufen und
Walking
Nähen
Schießen
Ski
Erika Spiegl
Tel. 07231/466163
Hans Frank
Tel. 07082/940750
Gerhard Berchtold
Tel. 07236/1444
Tischtennis
Uwe Haag
Tel. 07231/984509
Wandern
Abt.-Leiter
Werner Deißler
Tel. 07231/63527
Eltern-Kind-Turnen
Trainingstermine
Tag/Uhrzeit
Ort
Di., 15.30 – 17.00 Uhr
Sonnenhofschule
Kurse
Wirbelsäulengymnastik und
Rückenschule
standardisiertes Programm
- ausgezeichnet mit dem
Pluspunkt Gesundheit und dem
Gütesiegel Sport pro Gesundheit -
alle Altersgruppen
Info:
Andrea Fuchs-Hoheisen
Tel. 07231/927251 oder
Andrea.gym@web.de
Di. 18.00 – 19.30 Uhr
Mi. 18.00 – 19.30 Uhr
Schüler/Jugend/Anfänger
Erwachsende
Schüler/Jugend
Erwachsene
Di. 17.30 - 20.00 Uhr
Di. 20.00 - 22.00 Uhr
Do. 17.30 - 20.00 Uhr
Do. 20.00 - 22.00 Uhr
01.04. - 30.09. jed. Do.
ab 19.00 Uhr
01.10. - 31.03. jeden Sa.
ab 14.30 Uhr
Jeden 2. Montag
ab 19.00 Uhr
Schießen gemäß
Deutscher Schützenbund
jährlich erscheinendes Programmheft mit Wintersportprogramm
im Internet unter
www.psv-pforzheim.de
Herren
Di. 20.00 - 22.00 Uhr
Schüler/Jugend
Do. 18.30 - 20.00 Uhr
Herren
Do. 20.00 - 22.00 Uhr
Alle Infos über unser Wanderprogramm
- 23 -
Waldorfschule
Alte Halle
Schwarzwaldstr. 66
Waldorfschule
Alte Halle
Schwarzwaldstr. 66
alle
Gymnastikprogramme im
Internet unter
www.psv-pforzheim.de
Gustav-HeinemannSchule
Nagoldhalle
Nagoldhalle
Nagoldhalle
Nagoldhalle
Riebergle
Riebergle
Polizeirevier PforzheimSüd
Osterfeldschule
Osterfeldschule
Osterfeldschule
Herbstausflug der Laufabteilung in die Pfalz
Das sonnige und milde Herbstwetter am Sonntag, 8.11.14 lockte sechs Mitglieder der
Laufabteilung zusammen mit Gudrun und Werner Deißler von der Wanderabteilung zur
Weinverkostung in das kleine und feine Familienweingut Kühborth und Sinn nach NeustadtDuttweiler. Ein kleiner Rundgang auf einem historischen Wanderweg rund um Kirrweiler, vorbei
am Schloßsee und durch Rebanlagen sowie den beschaulichen Ort Kirrweiler eröffnete den
harmonischen Ausflugstag. Ein schmackhaftes Essen mit Pfälzer Spezialitäten in der Gutsschänke
„Weinlaube“ sorgte für eine gute Grundlage für die anschließende Weinverkostung im
Familienweingut „Kühbort und Sinn“ in Neustadt-Duttweiler. Der Weinkeller, in dem der nächste
Jahrgang 2014 reift, war mit zahlreichen Kerzen stimmungsvoll beleuchtet und die Weine
schmeckten ausgezeichnet, nicht nur weil die Proben kostenfrei waren.
Schnell verging die Zeit und mit einigen guten Tropfen des Pfälzer Weines im Kofferraumwurde
zurück nach Pforzheim gefahren.
C.S.
- 24 -
Die Tischtennisabteilung informiert:
Spielklassen Bezirk Pforzheim 2014/15
Herren Kreisklasse A Staffel 1
Tabelle und Spielplan (Aktuell)
Tabelle
RangMannschaft
BegegnungenS U N Spiele +/- Punkte
1 1. TC Ittersbach II
7
5 1 1 57:38 +19 11:3
2 TTC Ersingen III
7
5 0 2 54:31 +23 10:4
3 TTG Wössingen II
7
5 0 2 56:37 +19 10:4
4 TTC Eisingen III
7
5 0 2 56:42 +14 10:4
5 TB Wilferdingen II
7
4 1 2 58:44 +14
9:5
6 TTC Dietlingen VI
7
3 1 3 53:52 +1
7:7
7 Polizei SV Pforzheim
8
3 1 4 52:56 -4
7:9
8 TV Neulingen
8
0 1 7 33:71 -38
1:15
9 TTC Mutschelbach III
8
0 1 7 23:71 -48
1:15
10 TV Ottenhausen II
zurückgezogen am 02.10.2014
Spieltermine (Vorrunde)
Tag Datum Zeit
(Halle)Heimmannschaft Gastmannschaft
Spiele
Sa. 20.09.201418:30
(1)
TB Wilferdingen II Polizei SV Pforzheim 7:9
Do.25.09.201420:15
(1)
Polizei SV PforzheimTV Ottenhausen II
9:0
Do.02.10.201420:00
(1)
1. TC Ittersbach II Polizei SV Pforzheim 9:2
Do.09.10.201420:15
(1)
Polizei SV PforzheimTV Neulingen
9:2
Fr. 17.10.201420:15
(1)
TTC Eisingen III
Polizei SV Pforzheim 9:5
Do.23.10.201420:15
(1)
Polizei SV PforzheimTTG Wössingen II
6:9
Do.13.11.201420:15
(1)
Polizei SV PforzheimTTC Dietlingen VI
8:8
So. 23.11.201409:30
(1)
TTC Ersingen III
Polizei SV Pforzheim 9:4
Di. 25.11.201420:30 v (1)
Polizei SV PforzheimTTC Mutschelbach III 9:3
Spielerbilanzen (Vorrunde)
RangName, Vorname
1.1 Täge, Thomas
1.2 Schweigert, Frank
1.3 Bösch, Thomas
1.4 Otto, Gernot
1.5 Marth, Frank
1.6 Vetter, Klaus
2.3 Schneider, Andreas
2.4 Speh, Hans-Joachim
2.5 Dofek, Andreas
EinsätzeEinzel/Doppel1+23+45+6GesamtBilanzwert
7
7
7:7
7:7
50%
4
4
5:3
5:3
63%
5
5
2:6 1:0
3:6
33%
7
7
0:2 7:3
7:5
58%
7
7
4:6 1:0 5:6
45%
8
8
2:4 3:4 5:8
38%
1
1
2:0 2:0
100%
4
4
3:3 3:3
50%
5
5
3:4 3:4
43%
Einzel
40:42
- 25 -
Täge, Thomas / Vetter, Klaus
Marth, Frank / Otto, Gernot
Dofek, Andreas / Schweigert, Frank
Dofek, Andreas / Speh, Hans-Joachim
Schweigert, Frank / Vetter, Klaus
Bösch, Thomas / Schweigert, Frank
Bösch, Thomas / Speh, Hans-Joachim
Otto, Gernot / Speh, Hans-Joachim
Bösch, Thomas / Dofek, Andreas
Bösch, Thomas / Schneider, Andreas
Bösch, Thomas / Marth, Frank
7
6
2
2
1
1
1
1
1
1
1
4:4
1:5
2:0
1:1
2:0
1:0
1:0
0:1
0:1
0:1
0:1
Doppel 12:14
Gesamt52:56
Spielklassen Bezirk Pforzheim 2014/15
Herren Kreisklasse B Staffel 2
Tabelle und Spielplan (Aktuell)
Tabelle
RangMannschaft
BegegnungenSUNSpiele+/- Punkte
1 SV Büchenbronn II
7
7 0 0 63:11 +52 14:0
2 TV Engelsbrand II
7
6 0 1 58:24 +34 12:2
3 TTC Tiefenbronn IV
7
5 0 2 52:28 +24 10:4
4 TV Kieselbronn IV
6
3 0 3 34:36 -2 6:6
5 Polizei SV Pforzheim II
7
3 0 4 43:47 -4 6:8
6 TV Öschelbronn IV
7
2 0 5 32:51 -19 4:10
7 TTC Neuhausen III
6
1 0 5 23:49 -26 2:10
8 TTF Ispringen III
7
0 0 7 4:63 -59 0:14
Spielerbilanzen (Vorrunde)
RangName, Vorname
2.1 Stoll, David (SPV)
2.2 Haag, Uwe
2.3 Schneider, Andreas
2.4 Speh, Hans-Joachim
2.5 Dofek, Andreas
2.6 Karcher, Christof
2.7 Seifert, Ralf
2.8 Schiller, Richard
2.9 Fix, Sebastian
2.10 Grimm, Oliver
2.11 Yesilyurt, Ufuk
2.12 Hermann, Gerhard
2.15 Ziegler, Ralf
EinsätzeEinzel/Doppel1+23+45+6GesamtBilanzwert
4
4
7:0
7:0
100%
1
1
0:2
0:2
0%
1
1
0:2
0:2
0%
7
7
4:8
4:8
33%
5
5
5:4
5:4
56%
2
2
0:2 2:0
2:2
50%
7
7
7:3 1:1 8:4
67%
0
0
1
1
1:0
1:0
100%
0
7
7
0:2 3:5 3:7
30%
6
6
3:6 3:6
33%
- 26 -
Spieltermine (Vorrunde)
Tag Datum Zeit
Do.18.09.201420:15
Di. 23.09.201420:10 v
Do.02.10.201420:15
Do.09.10.201420:30
Do.16.10.201420:15
Fr. 31.10.201419:30 h/v
Sa. 15.11.201418:15
(Halle)Heimmannschaft
Gastmannschaft
Spiele
(1)
Polizei SV Pforzheim IISV Büchenbronn II
1:9
(1)
TTC Neuhausen III
Polizei SV Pforzheim II 6:9
(1)
Polizei SV Pforzheim IITTF Ispringen III
9:0
(1)
TV Öschelbronn IV
Polizei SV Pforzheim II 5:9
(1)
Polizei SV Pforzheim IITTC Tiefenbronn IV
6:9
(2)
TV Engelsbrand II
Polizei SV Pforzheim II 9:4
(1)
TV Kieselbronn IV
Polizei SV Pforzheim II 9:5
Spielerbilanzen (Vorrunde)
RangName, Vorname
2.1 Stoll, David (SPV)
2.2 Haag, Uwe
2.3 Schneider, Andreas
2.4 Speh, Hans-Joachim
2.5 Dofek, Andreas
2.6 Karcher, Christof
2.7 Seifert, Ralf
2.8 Schiller, Richard
2.9 Fix, Sebastian
2.10 Grimm, Oliver
2.11 Yesilyurt, Ufuk
2.12 Hermann, Gerhard
2.15 Ziegler, Ralf
Dofek, Andreas / Speh, HansJoachim
Hermann, Gerhard / Ziegler,
Ralf
Seifert, Ralf / Stoll, David
Seifert, Ralf / Speh, HansJoachim
Grimm, Oliver / Speh, HansJoachim
Hermann, Gerhard / Karcher,
Christof
Karcher, Christof / Ziegler, Ralf
Schneider, Andreas / Seifert,
Ralf
Haag, Uwe / Seifert, Ralf
EinsätzeEinzel/Doppel1+2 3+4 5+6
4
4
7:0
1
1
0:2
1
1
0:2
7
7
4:8
5
5
5:4
2
2
0:2 2:0
7
7
7:3 1:1
0
0
1
1
1:0
0
7
7
0:2 3:5
6
6
3:6
"kampflos"Einzel
Einzel
5
GesamtBilanzwert
7:0
100%
0:2
0%
0:2
0%
4:8
33%
5:4
56%
2:2
50%
8:4
67%
1:0
100%
3:7
3:6
0:1
30%
33%
33:36
2:3
5
1:4
4
1
4:0
1:0
1
1:0
1
1:0
1
1
0:1
0:1
1
0:1
0:1
"kampflos"Doppel
Doppel
Gesamt
- 27 -
10:11
43:47
Wanderprogramm 2015
Die. 06.01.2015
12:30 Uhr Treffpunkt:
ca. 6 km
Rucksackvesper:
Wanderführer:
Glühweinwanderung
Einkaufszentrum Sonnenhof (Carl-Schurz-Str.)
nein
Werner Deißler 07231 / 63527
Sa. 21.02.2015
14:00 Uhr Treffpunkt:
ca. 2 Std. Rucksackvesper:
Wanderführer:
Stadtrundgang
Leopoldplatz/Schmuckwelten
nein / mit Einkehr
Franz Mattes 07231 / 34549
Sa. 28.03.2015
14:00 Uhr Treffpunkt:
Besuch beim THW Pforzheim
Villinger Str. 12/hinter Hornbach
Besichtigung und Einkehr
Dieter Dürr 07231 / 63241
Wanderführer:
Das gesamte Wanderprogramm kommt im neuen Jahr.
- 28 -
Falls Sie mal wieder ein neues Passwort brauchen
Wie ein Schwabe ein sicheres Passwort wählt!
Bitte geben Sie ein Passwort ein
mauldasch
Bitte entschuldigen Sie, ihr Passwort ist leider zu kurz!
mauldasch mit kartoffelsalat
Bitte entschuldigen Sie, Ihr Passwort muss mindestens eine Zahl enthalten!
1 mauldasch mit kartoffelsalat
Bitte entschuldigen Sie, Ihr Passwort muss mindestens einen Umlaut enthalten!
1 gschmälzte mauldasch mit kartoffelsalat
Bitte entschuldigen Sie, Ihr Passwort darf kein Leerzeichen enthalten!
1gmälztemauldaschamitkartoffelsalatduseggl
Bitte entschuldigen Sie, Ihr Passwort muss mindestens einen Großbuchstaben
enthalten!
50gmälztemauldaschamitkartoffelsalatdusegglHEIDANEI
Bitte entschuldigen Sie, Ihr Passwort muss mindestens ein Sonderzeichen enthalten!
50gmälztemauldaschamitkartoffelsalatdusegglHEIDANEIgr@nat€daggl
Bitte entschuldigen Sie, Ihr Passwort darf nur Großbuchstaben enthalten, die nicht
aufeinanderfolgend sind!
Jetzischgnugheuhondaihrobergscheidle50gmälztemauldaschamitkartoffelsalatond i
haueuchogspitztendrbodaneidusegglHEIDANEIdassdidrherrgottmitdrbeisszangwiedr
rausziegakagr@nat€daggl
Bitte entschuldigen Sie dieses Passwort ist bereits in Verwendung, Bitte wählen Sie
ein neues Passwort!
- 29 -
Das wünschen wir dir für’s neue Jahr:
Ein Huhn, das gold’ne Eier legt,
‚nen Baum, der alle Lasten trägt,
ein Tier, das alle Sorgen frisst
und falls du auch mal traurig bist,
dich kitzeln, bis du wieder lachst
und gleich wie üblich Witze machst.
Wir wünschen euch ein tolles Jahr
mit Sahnehäubchen drauf sogar
aus Harmonie und Zweisamkeit.
Wir wünschen dir ‚nen Reißwolf, der bereit
um Wut und Ärger zu zerfleddern
und auch Gereiztheit gleich zu schreddern.
Wir wünschen dir einen Riesenstrauch
mit Glücksblättern und dazu auch
zwölf Monate in großen Tüten
mit Liebes- und Gesundheitsblüten.
Dass auf den Tag im nächsten Jahr
du sagen wirst: Wie wunderbar!
Das ganze Jahr war gut und rund.“
Vor allen Dingen
BLEIB GESUND!...
Die Redaktion wünscht ein gutes neues Jahr 2015
und mögen sich alle Wünsche erfüllen.
- 30 -
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
10
Dateigröße
2 987 KB
Tags
1/--Seiten
melden