close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

BILDUNGSWERK DAMMER BERGE E. V.

Einbetten
BILDUNGSWERK
DAMMER BERGE E. V.
INHALT
Geschäftsbedingungen / Allgemeine Hinweise
2
Terminkalender
6
Gemeinsame Akzente setzen
9
Gesellschaft / Politik
18
Theologie / Erziehung / Psychologie
20
Eltern- und Familienbildung
26
EDV
40
Sprachen
52
Kreatives Gestalten
56
Gesund und fit
59
Frauenkreise
68
Seniorenveranstaltungen
70
Veranstaltungen in Holdorf
74
Veranstaltungen in Steinfeld
77
Veranstaltungen in Neuenkirchen
81
Veranstaltungen in Vörden
84
1
Geschäftsbedingungen
1.
Anmeldungen zu den Veranstaltungen sind ausschließlich bei der Geschäftsstelle vorzunehmen, sowohl schriftlich, telefonisch, per Fax oder per email. Anmeldungen sind immer verbindlich. Mit der Anmeldung erkennen Sie die Geschäftsbedingungen an. Anmeldebestätigungen werden nicht verschickt. Sie werden lediglich benachrichtigt, wenn der Kurs ausfällt oder verschoben wird.
2.
Die Kursgebühr wird am ersten Unterrichtstag fällig. In Ausnahmefällen ist nach
Rücksprache mit den zuständigen Mitarbeitern eine Ermäßigung möglich. Bei weniger als sieben Teilnehmern behalten wir uns vor, die Kursgebühr entsprechend
zu erhöhen.
3.
Zahlungsweg: Die Kursteilnehmer werden gebeten, eine Einzugsermächtigung
zum Einzug der Kursgebühren von einem Girokonto zu erteilen. Die Gebühren
werden in der Regel innerhalb von 14 Tagen nach Kursbeginn abgebucht. Bei
Vorträgen wird die Gebühr am Vortragsabend bar bezahlt. Bei Wochenendkursen
und Tagesseminaren ist die Teilnahmegebühr vor Kursbeginn zu entrichten.
4.
Widerrufsbelehrung: Eine Abmeldung bei Kursen unter 20 UStd. ist bis drei
Tage vor Kursbeginn bei der Geschäftsstelle möglich. Bei Kursen mit mehr als
20 Ustd. ist eine Abmeldung mindestens zwei Wochen vorher erforderlich. Die
KursleiterInnen sind nicht berechtigt, Abmeldungen entgegenzunehmen. Unregelmäßige Teilnahme oder vorzeitiges Ausscheiden entbindet nicht von der Zahlung
der vollen Kursgebühr. Vermeiden Sie Ärger: Das Fernbleiben vom Kurs gilt
nicht als Abmeldung! Die Anmeldung zu dem Seminar kann der Teilnehmer innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt dieser AGB ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt
die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist an das Bildungswerk
Dammer Berge in Damme zu richten. Das Widerrufsrecht des Teilnehmers erlischt, wenn das Bildungswerk Dammer Berge mit der Durchführung des Seminars
vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat. Der Teilnehmer gibt mit Teilnahme an
dem Seminar seine ausdrückliche Zustimmung zum Erlöschen seines Widerrufsrechtes. Im Falle des wirksamen Widerrufs erstatten wir bereits an uns überwiesene Teilnahmegebühren auf Ihr Konto.
5.
Das Bildungswerk Dammer Berge e. V. kann für Verluste oder Diebstahl sowie
Unfälle keinerlei Haftung übernehmen.
6.
Für Bescheinigungen wird eine Verwaltungsgebühr von 2,00 € erhoben.
2
Allgemeine Hinweise zur Arbeit
des Bildungswerkes Dammer Berge e. V.
1.
Das Bildungswerk Dammer Berge e. V. ist Mitglied der Katholischen Erwachsenenbildung im Lande Niedersachsen e. V. Die Veranstaltungen und Kurse des
Bildungswerkes Dammer Berge finden in pädagogischer Verantwortung der KEB
statt.
2.
Die KEB ist mit Datum vom 26.10.2012 nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert.
3.
Das Bildungswerk Dammer Berge e. V. arbeitet mit den örtlichen Bildungswerken
im Landkreis Vechta zusammen.
4.
Die Gemeinnützigkeit nach dem Steuerrecht ist gegeben.
5.
Die Veranstaltungen des Bildungswerkes Dammer Berge e. V. stehen jedermann
offen.
Anmeldungen zu den Veranstaltungen, Fragen zum laufenden Programm oder Vorschläge und Anregungen für neue Bildungsveranstaltungen richten Sie bitte an die
Geschäftsstelle des Bildungswerkes Dammer Berge e. V.
Große Straße 47, 49401 Damme,
Tel. 05491 90639-0, Fax 05491 90639-15
E-Mail: info@bw-dammer-berge.de
Internet: www.bw-dammer-berge.de
Geschäftszeiten:
Montag bis Donnerstag
Dienstag und Donnerstag
Freitag
08:30 – 12:30 Uhr
14:00 – 17:00 Uhr
08:30 – 12:00 Uhr
Bankverbindung:
Landessparkasse zu Oldenburg in Damme
Kto.-Nr.: 071 402 424 (BLZ 280 501 00)
IBAN: DE92280501000071402424
BIC: BRLADE21LZO
3
In der Geschäftsstelle arbeiten:
Elisabeth Schlömer (Päd. Leiterin)
Stephan Blömer (Päd. Mitarbeiter)
Elvira Jetscho (Verwaltung)
Bettina Schlarmann (Verwaltung)
Netzwerk Kindertagespflege
im Südkreis Vechta
Anne Zerhusen (Dipl. Pädagogin)
Claudia Schick (Erzieherin)
Andrea Platen (Dipl. Sozialpädagogin)
Ina Uhlig (Umschülerin)
4
Der Vorstand des Bildungswerkes Dammer Berge e. V.
Erster Vorsitzender:
Richard Willenborg, Schützenstr. 36, 49439 Mühlen
Zweiter Vorsitzender:
Andreas Koch, Achtern Hoff 38, 49401 Damme
Geschäftsführer:
Ulrich Böckmann, Libellenhöhe 5, 49439 Steinfeld
Kassenwart:
Reinhard Koldehoff, Pumpenstr. 8, 49439 Steinfeld
Vertreter der kath. Kirchengemeinden:
Dechant Rudolf Büscher, Brinkstraße 8, 49393 Lohne
Vertreterin der evangelischen Kirchengemeinden:
Rainer Lampe, Stukenland 4, 49401 Damme
Beisitzer:
Gerd Muhle
Dr. Wolfgang Krug
Manuela Honkomp
Ansgar Brockmann
Bürgermeister Stadt Damme
Bürgermeister Gemeinde Holdorf
Bürgermeisterin Gemeinde Steinfeld
Bürgermeister Gemeinde Neuenkirchen-Vörden
Ansprechpartner und Beisitzer für Holdorf:
Herr Josef Kampers, Westerort 7, 49451 Holdorf
Ansprechpartner und Beisitzer für Neuenkirchen:
Richard Schlarmann, Meisenweg 20, 49434 Neuenkirchen-Vörden
Ansprechpartner und Beisitzer für Vörden:
Alfons Hagedorn, Hopfengarten 4, 49434 Neuenkirchen-Vörden
Datenschutz / Datensicherheit:
Datenschutz und Datensicherheit nehmen beim Bildungswerk Dammer Berge einen
hohen Stellenwert ein. Wir halten uns bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung
von personenbezogenen Daten an die gesetzlichen Vorgaben der Kirchlichen Datenschutzverordnung (KDO).
Wir verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten unserer Kunden ausschließlich
zur Auftragsabwicklung, zur Pflege der Kundenbeziehung und für eigene Werbeansprachen. Vom Bildungswerk Dammer Berge beauftragte Dienstleister erhalten im
Rahmen der Auftragsverwaltung Kundendaten nur dann, wenn diese zur Ausführung
der Dienstleistungen notwendig sind.
Jeder Kunde hat das Recht, der Zusendung von Bildungswerk-Produktinformationen
per Post jederzeit zu widersprechen. Bis zum Eingang des Widerspruchs ist der Kunde
mit der Zusendung von Post einverstanden. Zum Widerspruch senden Sie uns hierzu
eine Nachricht an: info@bw-dammer-berge.de
Die bei der Anmeldung erhobenen Daten werden elektronisch gespeichert. Die Speicherung der Daten geschieht in passwortgeschützten Programmen. Einsicht erfolgt
nur durch befugte Personen und im Zuge gesetzlicher Überprüfungen.
Auf schriftliche Anfrage erhalten Sie kostenlos Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten.
Den betrieblichen Datenschutzbeauftragten der KEB (Katholischen Kirche) erreichen
Sie postalisch unter: Lutz Grammann, Engelbosteler Damm 72, 30167 Hannover, Tel.:
0511 819315, Fax: 0511 812135 oder per E-Mail unter info@datenschutz-kirche.de
5
Veranstaltungen 1. Halbjahr 2015
Beginn noch nicht bekannt
Fibromyalgie - Selbsthilfegruppe
Frauenfrühstück für Migrantinnen aus Steinfeld
Heilfasten für Steinfelder Bürgerinnen u. Bürger
Kochabende/-vormittage für Migrantinnen
Nähkurs für Migrantinnen aus Steinfeld
Radfahrkurs für Migranten aus Steinfeld
PARENS Anfängerkurs
Eltern-Kind-Gruppe - Parens
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
1021
1702
1703
1704
1705
1706
215
216
Gitarrenkurs
Hatha Yoga
Hatha Yoga
Yoga für Fortgeschrittene
Info zur Ausbildung Begl. Kinesiologin DGAK
PARENS Folgekurs aus 2014-2
Hatha Yoga für Anfänger
Hatha Yoga für Fortgeschrittene
Conversation française
Brain Gym® 1
Tanzen macht Spaß
Gruppenabend für ehrenamtliche Hospizhelfer
Themenabende - Wie Kinder lernen
Fotografieren mit Kompaktkamera oder Smartphone
Grundkurs Kamera und Bildbearbeitung
Yoga für Anfänger
Tagesmütter-Treff - Damme
Richtig per E-Mail bewerben - so geht´s
Frauentreff
Mütterfrühstück
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
806
1012
1013
1010
205
214
1006
1008
704
210
1204
203
225a
510
513
1004
226a
508
221
222
Autogenes Training
Ayurvedische Wohlfühlstunden für Frauen
Work-Life-Balance
Fotografieren mit der Spiegelreflexkamera
Basis - Make-up Seminar
Spanisch für Fortgeschrittene
Word 2013 - Grundlagen
Dänisch mit Vorkenntnissen
Deutschsprachkurs
Yoga für Anfänger
Praxisgespräche
Englisch für Anfänger mit geringen Vorkenntnissen
Themenabende - positive Entwicklung?
Englisch für absolute Anfänger
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
1001
1019
223
516
1022
708
501
705
710
1801
227
702
225b
701
Januar 2015
06.01.2015
07.01.2015
07.01.2015
08.01.2015
09.01.2015
14.01.2015
14.01.2015
14.01.2015
15.01.2015
17.01.2015
19.01.2015
19.01.2015
21.01.2015
22.01.2015
26.01.2015
28.01.2015
28.01.2015
29.01.2015
29.01.2015
29.01.2015
Februar 2015
11.02.2015
13.02.2015
14.02.2015
14.02.2015
16.02.2015
16.02.2015
17.02.2015
17.02.2015
17.02.2015
17.02.2015
17.02.2015
17.02.2015
18.02.2015
18.02.2015
6
19.02.2015
19.02.2015
21.02.2015
23.02.2015
24.02.2015
24.02.2015
25.02.2015
25.02.2015
25.02.2015
26.02.2015
26.02.2015
Excel 2013 - Grundlagen
Englisch für Fortgeschrittene
RAW-Fotos perfekt entwickeln!
Rosenkranzknüpfen
Babysitter für Mädchen und Jungen ab 13 Jahre
Das moderne Stricken und Häkeln
Ich nehme ab - zertifizierter Abnehmkurs
Das moderne Stricken und Häkeln
Sanftes Fasten durch basische Nahrung
Psychomotorik für Kinder von 5 bis 6 Jahren
Tagesmütter-Treff - Holdorf
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
504
703
519
1707
219
803
1020
804
1016
217
226b
PowerPoint
Rosenkranzknüpfen
Nähen für Jedermann
Tagesmütter-Treff - Steinfeld / Mühlen
Tagesmütter-Treff - Neuenkirchen-Vörden
Gitarrenkurs
Kleine Musikschule
Basisches Kochen
Glamour - Make-up Seminar
Rosenkranzknüpfen
Türkranz aus Filz oder Stoff
Nähen für Jedermann
Ehevorbereitung
Gitarrenschule für Erzieherinnen und Erzieher
Die ayurvedische Küche zum Kennenlernen
Vernetzungstreffen Großtagespflege
Grundlagen zur ersten Hilfe bei Kindernotfällen
Dänisch für den Urlaub
Prüfungsstress
Fortbildung für Schwesternhelferinnen
Touch for Health - eine Einführung
Themenabende - Schmieren, patschen, matschen...
Info zur Ausbildung Begl. Kinesiologin DGAK
Erste Hilfe am Kind (für Kindertagespflegepersonen)
Touch for Health 1
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
505
1602
801
226c
226d
807
809
1017
1023
1708
805
802
201
810
1018
229
230
706
213
1605
208
225c
206
231
209
Eltern-Kind Kurs für Vorschulkinder
Nr.
Outlook Grundlagen
Nr.
Malen für Kinder
Nr.
Make-up Seminar für reifere Haut
Nr.
Texte gestalten mit Word
Nr.
Malen und Zeichnen für Erwachsene
Nr.
Yoga für Anfänger
Nr.
Fotografieren mit Kompaktkamera oder Smartphone Nr.
Autogenes Training
Nr.
Themenabende - Psychomotorik im Alltag, geht das? Nr.
212
506
1902
1024
503
1903
1005
511
1002
225d
März 2015
02.03.2015
02.03.2015
02.03.2015
02.03.2015
02.03.2015
03.03.2015
04.03.2015
04.03.2015
04.03.2015
04.03.2015
04.03.2015
05.03.2015
07.03.2015
11.03.2015
11.03.2015
11.03.2015
11.03.2015
13.03.2015
14.03.2015
14.03.2015
15.03.2015
18.03.2015
19.03.2015
20.03.2015
24.03.2015
April 2015
07.04.2015
13.04.2015
14.04.2015
14.04.2015
14.04.2015
15.04.2015
15.04.2015
15.04.2015
15.04.2015
15.04.2015
7
17.04.2015
22.04.2015
22.04.2015
23.04.2015
30.04.2015
Spanisch für Anfänger
Hatha Yoga für Anfänger
Hatha Yoga für Fortgeschrittene
Yoga für Fortgeschrittene
Grundkurs Kamera und Bildbearbeitung
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
707
1007
1009
1011
514
Word 2013 - Grundlagen
Fachtagung Kindertagespflege in Vechta
Richtig per E-Mail bewerben - so geht´s
Richtig Fotografieren im Urlaub - Reisefotografie
Hatha Yoga
Hatha Yoga
Fotografieren mit der Spiegelreflexkamera
Faszination Nah- und Makrofotografie
Spanisch für die Reise
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
502
228
509
521
1014
1015
517
522
709
Einführung in die Stockfotografie
Autogenes Training
Aufbaukurs Bildbearbeitung
Ehevorbereitung
RAW-Fotos perfekt entwickeln!
Themenabende - Kinder und Hunde
Info zur Ausbildung Begl. Kinesiologin DGAK
Brain Gym® 1
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
523
1003
515
202
520
225e
207
211
Fotografieren mit der Spiegelreflexkamera
Fotografieren mit Kompaktkamera oder Smartphone
Themenabende - Sommerfrühstück
Babysitter für Mädchen und Jungen ab 13 Jahre
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
518
512
225f
220
Mai 2015
05.05.2015
09.05.2015
09.05.2015
12.05.2015
20.05.2015
20.05.2015
20.05.2015
21.05.2015
28.05.2015
Juni 2015
01.06.2015
03.06.2015
04.06.2015
06.06.2015
17.06.2015
17.06.2015
23.06.2015
25.06.2015
Juli 2015
09.07.2015
13.07.2015
15.07.2015
25.07.2015
Denken Sie daran:
Eine rechtzeitige Anmeldung sichert Ihnen
einen Platz in dem gewünschten Kurs!
Telefon: 05491 90639-0
Fax: 05491 90639-15
e-mail: info@bw-dammer-berge.de
8
„Gemeinsam Akzente setzen“
Gemeinschaftsveranstaltungen der Kath. Bildungswerke
im Offizialatsbezirk Oldenburg
Ist Opa jetzt für immer im Himmel?
Trauerarbeit mit Kindern - ein Abend für Eltern und alle Interessierten
Wenn Kinder nach dem Tod fragen, sind Eltern oft sehr verunsichert, was und wie sie
ihren Kindern den Tod erklären können. Wie geht man mit den Kindern um, wenn sie
mit dem Tod konfrontiert werden?
Immer wieder gehört Sterben und Trauer auch für Kinder zum Lebensalltag: Da ist das
Kaninchen, das gerade vorbeigehoppelt ist, sie greifen danach, versuchen es einzufangen und verstehen dann nicht, warum es plötzlich regungslos liegen bleibt. Und
dann ist da Opa, der doch nur zur Untersuchung ins Krankenhaus ging . . .
An diesem Abend wollen wir nach Antworten suchen, wie wir Kinder besser beistehen
können, wenn sie mit schweren Verlusten konfrontiert werden.
Leitung:
Termin:
Gebühr:
Ort:
Anm.:
Kornelia Bröring, Dipl. Sozialpädagogin, Trauerbegleiterin
Mittwoch, 11.03.2015, 19:30 - 21:45 Uhr
5,00 €
Vechta, Kindergarten Maria Frieden, Lattweg 33 A
KEB Vechta, Tel.: 04441 99900
9
- Sterben in Würde Was ist eine menschenwürdige Sterbehilfe?
Viele Menschen fürchten sich davor, dass sie am Ende ihres Lebens anderen zur Last
fallen, dass sie einsam sind und nicht mehr über sich selbst bestimmen können. Sie
haben Angst vor unerträglichen Schmerzen und langer Pflegebedürftigkeit. In unserer
Politik und Gesellschaft wird zurzeit intensiv über die Sterbehilfe diskutiert: Welche Art
der Sterbehilfe entspricht der Würde des Menschen? Was sollte erlaubt sein, was
nicht?
Das Leben und die unantastbare Würde hat der Mensch sich nicht selbst gegeben.
Sie gründet nicht in einer Leistung oder einem Nutzen. Auch nicht im freien Willen des
Menschen! Die Würde folgt daraus, dass Gott „Ja“ sagt zum Menschen. Der Verfall
körperlicher und geistiger Kräfte ist nicht der Verfall der Würde! Wer wirklich die Würde
und die Freiheit Schwerkranker und Sterbender schützen will, muss Schutzräume eröffnen, in denen bestmögliche Annahme, Versorgung und Begleitung gelebt werden.
Solche Räume gibt es: Es sind Familien, Altenheime, Krankenhäuser und Hospize. Sie
brauchen die Solidarität und die Anerkennung der Gesellschaft.
Leitung:
Termin:
Gebühr:
Ort:
Anm.:
Prälat Peter Kossen, Bischöflich Münstersches Offizialat
Mittwoch, 24.06.2015 19:00 - 21:15 Uhr
5,00 €
Vechta, Kaiserliches Postamt, Große Str. 90
KEB Vechta, Tel.: 04441 99900
Man höre, sehe und staune!
– Nachhaltiges religiöses Arbeiten mit Kindern –
Kinder haben einen besonderen Sinn für Geschichten, sie können sich gut darin einfühlen. Mit einem ganzheitlichen Ansatz, der alle fünf Sinne, Körper und Geist, Verstand und Gemüt der Kinder anregt, gelingt dies auf besondere Weise. Verschiedene
Methoden der religionspädagogischen Praxis helfen, mit Kindern unterschiedliche
Themen zu bearbeiten und sie mit in das Geschehen einzubinden. Die Teilnehmer
werden die Methode des „umkreisenden Verstehens“ kennenlernen und Ideen entwickeln, wie Kinder sich einfühlen können. Ein wesentlicher Bestandteil zur Umsetzung
ist das Arbeiten mit Legematerial, auch ergänzt durch Figuren, Legekärtchen und andere Gegenstände. So lernen die Kinder die eigenen Sichtweisen und Alltagserfahrungen in das Geschehen einzubringen und das Erfahrene „bleibt besser hängen“.
Leitung:
Linda Hoge, Dipl.-Religionspädagogin
qualifizierte Tagespflegeperson und PARENS-Referentin
Termin:
Termine können mit der Referentin abgesprochen werden.
Anm./Info: Linda Hoge, Tel.: 04445 957891, www.parens-eltern-kind-gruppen.de
LindaHoge@parens-eltern-kind-gruppen.de,
10
Vergiss mein nicht – Eine mutige und zärtliche
Familiengeschichte über Alzheimer
– Autorenlesung mit David Sieveking –
Niemanden beunruhigte es zunächst, als sich Gretel nicht mehr an ihr klassisches
Hefezopf-Rezept erinnerte. Doch weitere Gedächtnislücken und Verwechslungen folgten. Als ihre „Zettelwirtschaft“ mit allerlei Notizen und Erinnerungen überhandnahm,
wurde es immer deutlicher: Nur zu gut waren David Sieveking noch die ausufernden
Merkzettel im Gedächtnis, die schon bei Gretels Mutter, seiner Oma, Alzheimer ankündigten.
In „Vergiss mein nicht“ erzählt der bekannte Filmemacher David Sieveking die bewegende Geschichte seiner an Alzheimer erkrankten Mutter: Er zieht wieder zu Hause
ein, um für Gretel da zu sein. Es gelingt ihm, mit ihr wunderbar lichte Momente zu
erleben. Durch die Krise der Mutter gerät die Familie ins Wanken, aber sie findet sich
unter der Belastung neu. Eine Liebeserklärung an eine beeindruckende Familie – und
eine herzzerreißend realistische Darstellung einer Krankheit, vor der wir die Augen
nicht verschließen dürfen.
David Sieveking, geb. 1977 in Friedberg/Hessen, Filmemacher. 2010 feierte sein Debütfilm „David wants to fly“ auf der Berlinale Premiere und kam international ins Kino.
Sein Dokumentarfilm „Vergiss mein nicht“ erhielt 2012 u. a. in Locarno den Kritikerpreis
und wurde, wie schon sein Debütfilm, beim Hessischen Filmpreis als „bester Dokumentarfilm“ ausgezeichnet.
Für Lesungen, Diskussionen und Podiumsgespräche steht David Sieveking zur Verfügung, auch Filmvorführungen sind möglich.
Leitung:
Termin:
Gebühr:
Ort:
Anm.:
David Sieveking
Montag, 12.01.2015, 19:00 Uhr
10,00 € inkl. Getränk
Lohne, Ludgerus-Werk e.V., Mühlenstr. 2
Ludgerus-Werk, Tel.: 04442 93900
Hundegestützte Pädagogik
– Seminar zum Einsatz von Schul- und Leselernhunden –
Das Seminar richtet sich an Pädagoginnen und Pädagogen, die künftig mit ihrem Hund
in der Schule oder Leseförderung von Kindern/Jugendlichen aktiv werden wollen. Neben der Vorstellung aktueller Forschungsergebnisse zur Wirkung von Hunden werden
vor allem praktisch relevante Fragen zur Arbeit mit Schul-/ und Leselernhunden beantwortet. Dazu gehören die Ausbildung von Hund und Lehrkraft, rechtliche sowie organisatorische Rahmenbedingungen in der Schule sowie konkrete Praxisbeispiele zum
methodisch-didaktischen Einsatz des Hundes. Einzelne Elemente werden von der Seminarleiterin und ihrem Schulhund „Lex“ gezeigt.
Leitung:
Termin:
Gebühr:
Ort:
Anm.:
Meike Heyer
Samstag, 28.02.2015, 10:00 - 13:00 Uhr
10,00 € inkl. Kaffee und Kaltgetränk
Lohne, Ludgerus-Werk e.V., Mühlenstr. 2
Ludgerus-Werk, Tel.: 04442 93900
11
Wir letzten Kinder Ostpreußens
Nach 70 Jahren - Kriegskinder erheben ihre Stimme
– Autorenlesung mit Freya Klier –
Sieben Kinder – sieben Schicksale. In ihrem bewegenden Buch „Wir letzten Kinder
Ostpreußens. Zeugen einer vergessenen Generation“ zeichnet Freya Klier die dramatischen Schicksale von sieben Kindern aus Ostpreußen nach, von denen nur einem
Jungen die Flucht gelingt, ein Mädchen kurz vor dem Hungertod von einer Estin gerettet wird – die anderen für drei Jahre im sowjetisch besetzten Ostpreußen eingeschlossen bleiben. Ausgehend vom Sommer 1944 bis hinein in unsere Gegenwart beleuchtet
das Buch die Verwobenheit von Geschichte und den Einzelschicksalen. Aus der Komposition der Stimmen erwächst so ein noch nie zu lesendes Panorama der letzten
Kriegsmonate. Ein aufwühlendes Zeugnis und Buch für eine ganze Generation – und
deren Nachkommen.
Freya Klier, geboren 1950 in Dresden, ist Schriftstellerin und Dokumentarfilmerin. 1968
wurde sie wegen versuchter „Republikflucht“ zu 16 Monaten Gefängnis verurteilt. Nach
vorzeitiger Entlassung und Arbeit als Theaterregisseurin war Klier 1980 Mitbegründerin der DDR-Friedensbewegung. 1988 wurde sie zusammen mit anderen Bürgerrechtlern verhaftet und unfreiwillig ausgebürgert. Freya Klier hat zahlreiche Preise und Ehrungen erhalten, u.a. das Bundesverdienstkreuz (2012).
Leitung:
Termin:
Gebühr:
Ort:
Anm.:
Freya Klier
Montag, 02.03.2015, 19:00 Uhr
10,00 € inkl. Getränk
Lohne, Ludgerus-Werk e.V., Mühlenstr. 2
Ludgerus-Werk, Tel.: 04442 93900
Du bist ok, so wie du bist
– Vortrag –
Kinder stehen in unserer Gesellschaft so sehr im Focus wie nie zuvor. Beständig werden neue Konzepte zur Frühförderung, Betreuungsangebote und Bildungsreformen
entworfen. Eltern fragen sich: Wie soll ich mein Kind richtig erziehen? Wie schaffe ich
es, dass es optimal gefördert wird? Eingeschlichen hat sich in all diese Diskussionen
ein befremdlicher Ton: Da ist von „kleinen Tyrannen“ die Rede, die den Eltern auf der
Nase rumtanzen.
Katharina Saalfrank wendet sich gegen einen solchen problematisierenden Umgang
mit Kindern. Stattdessen wird sie an diesem Abend in Lohne die These vertreten: Kinder brauchen keine herkömmliche, aktive Erziehung! Was sie wirklich brauchen, um
gesund aufwachsen zu können und gut zu lernen, ist eine stabile und konstruktive
Beziehung. Diese Überzeugung gewinnt sie aus ihrer Arbeit mit Familien, aber auch
aus Erkenntnissen der Hirnforschung und Entwicklungspsychologie. Tatsächlich, so
ihre Überzeugung, dürfen wir unsere Sicht auf Kinder ganz grundlegend verändern,
wenn wir ein bereicherndes und lebendiges Familienleben führen wollen mit einer tragfähigen Beziehung zu unseren Kindern.
Leitung:
Termin:
Gebühr:
Ort:
Anm.:
Katharina Saalfrank
Mittwoch, 18.03.2015, 19:00 Uhr
10,00 € inkl. Getränk
Lohne, Ludgerus-Werk e.V., Mühlenstr. 2
Ludgerus-Werk, Tel.: 04442 93900
12
Zwischen Orient und Okzident – Auf den Spuren von
August Macke und Paul Klee
Leitung:
Termine:
Ort:
Marlies Lange-Grumfeld-Siepe
Ausstellungseröffnung: Mittwoch, 11.03.2015, 18:00 Uhr
Ausstellungsdauer: 11.03.2015 - 05.06.2015
Lohne, Ludgerus-Werk e.V., Mühlenstr. 2
Der Mann der Armut: Franziskus - ein Name wird Programm
Franziskus - ein Papst auf Augenhöhe. Franz von Assisi stand Pate bei seiner Namenswahl. Doch was kann der gelehrte Petrusnachfolger vom einfachen Bruder aus
Assisi tatsächlich lernen? Was ist franziskanischer Geist für die Weltkirche heute?
Kann sich die Spitze der Kirche mit Blick auf einen Mystiker an ihrer Basis neu orientieren? Was hat ein Mann des hohen Mittelalters der Kirche des dritten Jahrtausends
zu sagen? Dieser Vortrag lässt Bruder Franz zu Papst Franz sprechen - hoffnungsvoll,
nachdenklich und ermutigend. Es zeigt, wie der Heilige den Papst tatsächlich inspiriert
– und erschließt damit zugleich zu großen Teilen das Selbstverständnis des Papstes.
Der Vortrag geht der spannenden Frage nach, wie ein Charisma überleben kann, wenn
es den Regeln des Amts unterworfen ist.
Leitung:
Termin:
Gebühr:
Ort:
Anm./Info.:
Martina Kreidler-Kos
Mittwoch, 03.02.2015, 19:30 - 21:45 Uhr
5,00 €
Cloppenburg, Haus der Erwachsenenbildung
KEB Cloppenburg, Tel.: 04471 9108-0
Befreiung vom Überfluss
Noch ist die Welt nicht bereit, von der Droge »Wachstum« zu lassen. Aber die Diskussion über das Ende der Maßlosigkeit nimmt an Fahrt auf. Der Nachhaltigkeitsforscher
Niko Paech liefert dazu die passende Streitschrift, die ein »grünes« Wachstum als Mythos entlarvt. Dabei gelten »grünes« Wachstum und »nachhaltiger« Konsum als neue
Königswege. Doch den feinen Unterschied - hier »gutes«, dort »schlechtes« Wachstum – hält Paech für Augenwischerei. In seinem Gegenentwurf, der Postwachstumsökonomie, fordert er industrielle Wertschöpfungsprozesse einzuschränken und
lokale Selbstversorgungsmuster zu stärken. Diese Art zu wirtschaften wäre genügsamer, aber auch stabiler und ökologisch verträglicher. Und sie würde viele Menschen
entlasten, denen im Hamsterrad der materiellen Selbstverwirklichung schon ganz
schwindelig wird.
Leitung:
Termin:
Gebühr:
Ort:
Anm./Info.:
Prof. Dr. Niko Paech
Donnerstag, 05.02.2015, 19:30 - 21:45 Uhr
5,00 €
Cloppenburg, Haus der Erwachsenenbildung
KEB Cloppenburg, Tel.: 04471 9108-0
13
Zwischen Klima und Küche - Verschwenden und Verhungern
Auf dem Weg zum nachhaltigen Erhalt meiner menschlichen Erde In unserer Zeit, in
der die globalen Probleme des Klimas, der Armut und der Güterverteilung täglich präsent sind, wird das Thema "Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit" immer drängender. Wir
freuen uns sehr, dass wir Herrn Prof. Dr. Töpfer als prominenten und proglierten Redner zu einem Thema gewinnen konnten, das zunehmend an Relevanz und Brisanz
gewinnt. Wir sind gespannt, wie der Referent die Zusammenhänge zwischen unseren
alltäglichen Ernährungs- und Konsumgewohnheiten und den großen Krisen unserer
Zeit beleuchten wird, von denen Klimawandel und die extrem ungleiche Verteilung von
Gütern schon im Titel des Vortrags genannt sind. Als Umweltminister a.D. und ehemaliger Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen ist er ein Experte
im Bereich ökologischer Fragen und Probleme, welche er uns sicher erkenntnisbringend darlegen wird.
Leitung:
Termin:
Gebühr:
Ort:
Anm./Info.:
Prof. Dr. Klaus Töpfer
Montag, 23.02.2015, 19:30 - 21:45 Uhr
10,00 €
Cloppenburg, Haus der Erwachsenenbildung
KEB Cloppenburg, Tel.: 04471 9108-0
„Gehe hundert Schritte in den Schuhen eines anderen,
wenn Du ihn verstehen willst“
Fortbildung für ausgebildete Seniorenbegleiter/innen
– Kooperation mit der Ev. Erwachsenenbildung –
Das Thema „Demenz“ scheint mitten in unserer Gesellschaft angekommen. Dennoch
stellen Begegnungen mit Menschen mit Demenz im Alltag häufig eine Herausforderung dar. Ihre Verhaltensweisen erscheinen uns unverständlich und wir sind unsicher,
wie wir reagieren sollen. Diese Fortbildung will dazu beitragen, das Geschehen bei
einer Demenz verständlich zu machen. Dabei wird auf die krankheitsbedingten körperlichen, geistigen und seelischen Veränderungen von Menschen mit Demenz näher
eingegangen, um sich in ihr Erleben einfühlen zu können. Das eröffnet Möglichkeiten
für einen gelingenden Kontakt mit Ihnen und kann dazu beitragen, sie in ihrem Lebensalltag wirkungsvoll zu unterstützen.
Leitung:
Termine:
Gebühr:
Ort:
Anm.:
Juliane Plathner-Visser
Freitag, 13.02.2015, 09:00 - 12:30 Uhr und
Freitag, 20.02.2015, 09:00 - 16:15 Uhr
45,00 €
Oldenburg, KEB Oldenburg, Peterstr. 6
KEB Oldenburg, Tel.: 0441 350715-71
14
Der Papst und der Bettelmönch
– Vortrag in Kooperation mit den Oldenburger
Sozialverbänden KAB, KKV und Kolping –
Jorge Mario Bergoglio ist der erste Papst, der sich nach Franz von Assisi benannt hat.
Was bedeutet diese Namenswahl für sein Programm? Der Kapuzinermönch Niklaus
Kuster und Martina Kreidler-Kos suchen in ihrem Buch „Der Mann der Armut“ Parallelen zwischen Papst Franziskus und Franz von Assisi. Was hat der Franziskus des
Mittelalters der heutigen katholischen Kirche zu sagen? Mit vielen Zitaten zeigen die
Autoren, wie die Orientierung an Franz und Klara von Assisi auf die Erneuerung der
Kirche, auf die Begegnung der Geschlechter sowie auf die Ökumene und den politischen Dialog auswirkt. Wohl keinem Oberhaupt der katholischen Kirche ist es gelungen, in so kurzer Zeit so viele Hoffnungen zu wecken. Doch auch jeder Einzelne ist
gefragt, so die Autoren: „Kirche das sind die Gläubigen nur gemeinsam. Deshalb geht
es in diesem Buch nicht nur um die Beobachtung und Einschätzungen zu dem neuen
Pontifikat. Es geht weit darüber hinaus um Ermutigung, Anstiftung und Befähigung, die
Impulse aus Rom in das eigene christliche Leben aufzunehmen.“
Leitung:
Termin:
Ort:
Anm.:
Martina Kreidler-Kos
Dienstag, 24.02.2015, 19:30 - 22:00 Uhr
Oldenburg, Begegnungsstätte St. Marien, Friesenstr. 15
KEB Oldenburg, Tel.: 0441 350715-71
„Kirchen entdecken“ – eine fotografische Entdeckungsreise
- Kooperation mit der Evangelischen Erwachsenenbildung, der Katholischen
Akademie Stapelfeld und der Kirchenpädagogik der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg Das Fotografieren einer Kirche ist eine große Herausforderung. Es geht um die Wahl
des Ausschnitts und um die richtigen Perspektive. Gleiches gilt für Aufnahmen, die das
Innere eines Kirchenraumes angemessen abbilden sollen. Wie gelingt es, die architektonische Idee einer Sakralarchitektur ins Bild zu setzen? Wie fotografiert man ein
Gewölbe? Wie fotografiert man die so reiche Bilderwelt in den Kirchen, die Skulpturen,
Wandmalereien und Tafelbilder? Das Seminar möchte zu einer fotografischen Entdeckungsreise in evangelischen Kirchen einladen, wobei sich der Fokus besonders auf
die Bilderwelt als künstlerische Ausstattung des Kirchenraumes richtet. Dabei wird die
renommierte Fotografin Angela von Brill aus Osnabrück wertvolle Hilfestellung leisten.
Korrekturgespräche über die geschaffenen Arbeiten nach den Ortsterminen in ausgesuchten Oldenburger Kirchen schließen sich an. Das Seminar richtet sich an Interessierte, sowie Kirchenführerinnen und Kirchenführer. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Leitung:
Termine:
Gebühr:
Ort:
Anm.:
Kai Kinghorst
Samstag, 30.05.2015, 09:00 - 12:00 Uhr und
Samstag, 06.06.2015, 09:00 - 15:30 Uhr
100,00 €
Oldenburg, KEB Oldenburg, Peterstr. 6
KEB Oldenburg, Tel.: 0441 350715-71
15
Kein unfaires Billigfleisch in der Fastenzeit
– Katholiken gegen Ausbeutung, hier und weltweit –
Fasten gehört zum Kern vieler Religionen. So auch zum Kern des Christentums. Die
Fastenzeit lädt ein, sich Gedanken zu machen über seinen Lebensstil, Verzicht zu
üben, um frei zu bleiben und die Notleidenden neu in den Blick zu nehmen und mit
ihnen zu teilen. Manchmal wissen wir, oft ahnen wir, dass Dumpingangebote mit Unrecht verbunden sind, dass die Rechnung für das billige Fleisch ganz woanders bezahlt wird, als an der Discounter-Kasse. An diesem Vortrags- und Gesprächsabend
soll es um Solidarität und Gerechtigkeit gehen.
Leitung:
Termin:
Ort:
Anm.:
Prälat Peter Kossen, Bischöflich Münstersches Offizialat
Donnerstag, 05.03.2015, 20:00 Uhr
Friesoythe, Franziskushaus, Franziskusplatz 1
www.bildungswerk-friesoythe.de oder unter Tel.: 04491 93300
Franziskus - Zeichen der Hoffnung
Das Erbe Benedikts XVI. und die Schicksalswahl des neuen Papstes. Als Benedikt
XVI. am Rosenmontag, dem 11. Februar 2013 seinen Rücktritt als Papst bekanntgibt,
vollzieht sich eine Revolution im Vatikan: zum ersten Mal seit über 700 Jahren legt ein
Nachfolger Petri aus freier Entscheidung sein Amt zu Lebzeiten nieder. Als Grund für
diesen epochalen Schritt, mit dem er in die Geschichte eingehen wird, führt er schwindende Kräfte an, die eine angemessene Weiterführung des Pontifikats unmöglich
machten. Aber haben nicht auch die dringend nötigen, jedoch immer wieder verschobenen Reformen der römischen Kurie, haben Korruption, Machtmissbrauch, Ränkespiele bis hin zum Geheimnisverrat sowie skandalöse Enthüllungen um anrüchige
Männerbünde den Papst bewogen, die Führung des Kirchenstaats in die Hände eines
jüngeren, unverbrauchten Nachfolgers zu legen?
Andreas Englisch, langjähriger Vatikan-Insider und Bestsellerautor, hat daran keinen
Zweifel. Kaum jemand hat einen so intimen Blick auf die Vorgänge im Vatikan wie er.
Schon im April 2012 hat Englisch den Rücktritt Benedikts XVI. in einem Interview für
sehr wahrscheinlich gehalten. In seinem neuen Buch „Franziskus – Zeichen der Hoffnung“ enthüllt er nun die Hintergründe für diese revolutionäre Entscheidung und bringt
dabei auch bisher viele zum Teil unbekannte Faktoren ins Spiel.
Mitreißend und kompetent ermöglicht uns Andreas Englisch dabei einen Blick hinter
die Kulissen des Vatikans, erläutert kenntnisreich, wie sich im Konklave die Machtverhältnisse zugunsten von Papst Franziskus verschoben haben, welche Fraktionen um
welche Papabili zunächst noch zur Diskussion standen und was letztlich den Ausschlag für die Wahl Jorge Mario Bergoglios gab. Aufgrund seines profunden Hintergrundwissens gelingt ihm ein sensibles Portrait des neuen Papstes, seiner Herkunft
und Fähigkeiten. Und er gibt einen Ausblick darauf, ob und wie es ihm gelingen wird,
die schwierigen Aufgaben zu bewältigen, die vor ihm liegen.
Leitung:
Termin:
Gebühr:
Ort:
Anm.:
Andreas Englisch
Dienstag, 17.03.2015, 19:30 Uhr
12,00 €
Friesoythe, Forum am Hansaplatz
www.bildungswerk-friesoythe.de oder unter Tel.: 04491 93300
16
Gesellschaft und Politik
101
Prävention in Damme
“VORBEUGUNG ist jedermanns Sache”
In Kooperation mit der Stadt Damme
Sprecher: Gerd Dieter Braß, Tel.: 662-23
Gemeinsam gegen Sucht und Gewalt, Menschenfeindlichkeit, Jugendkriminalität und
Aggressionen. Mit Zivilcourage für Kinder- und Jugendförderung, Stärkung der
Persönlichkeit, Akzeptanz aller Mitbürger/innen und eine gesunde Stadt.
Nach dem Prinzip Sehen - Urteilen - Handeln entwickeln und realisieren die Bürger/innen des Präventionsrates mit seiner Koordinierungsgruppe und den einzelnen
Arbeitsgruppen Handlungskonzepte und Projekte ihrer Themenbereiche. Der
Präventionsrat hat zum Ziel und die Aufgabe das Sicherheitsbewusstsein, die
Gesundheit und das Wohlbefinden der Bürger/innen zu stärken und das Image der
Stadt zu verbessern.
In der Koordinierungsgruppe werden die Vorbeugungs- und Verhütungskonzepte
der einzelnen Arbeitsgruppen und deren praktische Umsetzung in entsprechenden
Projekten koordiniert.
In jeder Arbeitsgruppe sind neue Teilnehmer/innen zur Mitarbeit herzlich
eingeladen und willkommen. Interessierte wenden sich bitte an die jeweiligen
Sprecher.
10101
AG „Integration“
Sprecher: Helmut Wolf, Tel.: 662-26
Die Teilnehmer/innen der AG möchten möglichst viele Mitbürger/innen für das Thema
Integration sensibilisieren und in die integrative Arbeit mit einbeziehen. Sie entwickeln
Handlungskonzepte, die ein gutes Miteinander und Sich-Wohlfühlen der Neubürger,
Ausländer und Aussiedler sowie der behinderten Menschen fördern.
10102
AG „Jugend-Schule-Beruf“
Sprecherin: Veronika Kloppenborg, Tel.: 9969989
Die Teilnehmer/innen der AG wollen das Interesse der Jugendlichen an Präventionsarbeit wecken und sie beteiligen. Sie wollen vermittelnd wirken zwischen den
Jugendlichen mit deren Wünschen und Anregungen und den Gremien und
Institutionen, die diese mit ihnen verwirklichen können, Freizeitangebote und speziell
den Jugendtreff Damme für die jugendlichen Mitbürger/innen bewusst und interessant
machen.
10103
AG „Sucht und Gewalt“
Sprecherin: Ursula Gärtner-Hoffmann, Tel.: 996763
Die Teilnehmer/innen der AG wollen mit ihren Projekten Kinder und Jugendliche vor
Sucht und Drogen schützen und sie stark machen Maßnahmen gegen Gewalt und
Aggressionen zu entwickeln, das soziale Verhalten der Jugendlichen fördern und
durch Informationen und Aufklärung die Persönlichkeit des Einzelnen stärken.
17
10104
AG „Sicherheit und Ordnung“
Sprecher: Werner Schmedes, Tel.: 5218
Die Teilnehmer/innen der AG entwickeln Projekte, die das Sicherheitsgefühl der
Mitbürger/nnen stärken, indem sie Bürgerinitiativen aufgreifen und umsetzen und sich
für kurze Verwaltungswege einsetzen um Missstände zu beseitigen.
10105
AG „Kinder und Familie“
Sprecher: Cornelia Stadthalter, Tel.: 3663
Die Arbeitsgruppe hat es sich zur Aufgabe gemacht, Möglichkeiten und Bedingungen
zu schaffen für ein kinderfreundliches Umfeld, Ideen und Strategien zu entwickeln und
umzusetzen, die Kinder stark machen gegen die vielfältigen Gefährdungen und
Versuchungen des Lebens. Die Treffen der Arbeitsgruppe werden in der Presse
bekannt gegeben.
18
THEOLOGIE
ERZIEHUNG
PSYCHOLOGIE
Ehevorbereitung
Leitung:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Josef Peters, Pastoralreferent
Sa., 09:30 - 18:00 Uhr
35,00 € pro Paar einschl. Verpflegung
Pfarrheim St. Viktor, Kirchplatz 16, Damme
Sie möchten
Ihr Verständnis von Partnerschaft und Ehe miteinander bedenken und besprechen;
• sich austauschen, was Ihnen Ihr Glaube im Blick auf Ihre Ehe bedeutet;
• sich mit dem kirchlichen Eheverständnis vertraut machen;
• hilfreiche Wege für den Umgang mit Konflikten/Krisen kennen lernen;
• Ideen und Hilfen für den Trauungsgottesdienst bekommen;
• sich im Vorbereitungs- und Organisationsstress Ihrer Hochzeit einmal Zeit für sich
selbst nehmen.
Wir laden Sie ein zu folgenden Tageskursen, bei denen das Gespräch und der
Austausch mit ca. 10 anderen Paaren und dem Leitungsteam im Mittelpunkt stehen.
201
Beginn:
Samstag, 07.03.2015
202
Beginn:
Samstag, 06.06.2015
19
203
Gruppenabend für ehrenamtliche Hospizhelfer
Hospizverein Damme e. V.
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Ort:
Heide Lange und Elisabeth Bornhorst,
Koordinatorinnen des Hospizvereins
Montag, 19.01.2015 7 mal
Mo., 19:00 - 21:15 Uhr
Hospizverein Damme e. V., Gartenstr. 4, Damme
Seit 1998 gibt es in Damme eine lebendige und engagierte Hospizgruppe, die sich an
jedem 3. Montag im Monat trifft. Wenn Sie Interesse haben, die Arbeit, Ziele und
Grundgedanken der Hospizarbeit kennen zu lernen, sind Sie herzlich eingeladen sich
bei den Koordinatorinnen zu informieren. Themen und Termine weiterer
Veranstaltungen werden über das Bildungswerk und die Presse bekannt gegeben.
204
Trauer - Cafè
Angebot für Trauernde - Hospizverein Damme e. V.
Beginn:
Zeit:
Ort:
Sonntag, 18.01.2015 7 mal
So., 15:00 - 17:00 Uhr
Hospizverein Damme e. V., Gartenstr. 4, Damme
Der Hospizverein Damme e. V. lädt herzlich diejenigen ein, die nach Verlust eines
geliebten Menschen den Sonntagnachmittag mit anderen verbringen wollen, die sich
in ähnlicher Lage befinden. Die Betroffenen treffen sich jeden 3. Sonntag im Monat.
Begleitet wird das Cafè von ehrenamtlichen, geschulten Trauerbegleiterinnen.
Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den Hospizverein, Tel: 0171
4060507
20
Informationsveranstaltung zur Ausbildung
zum/r Kinesiologen/in BK DGAK
Zeit:
Ort:
17:00 - 19:15 Uhr
IKL-Institut Wennekes, Lindenstr. 14, Damme
Viele Menschen sind nach ersten Erfahrungen mit der Kinesiologie so begeistert, dass
sie sich entscheiden, sie zu ihrem Beruf zu machen. Mit der auf drei Jahre angelegten
berufsbegleitenden Ausbildung zum Begleitenden Kinesiologen / zur Begleitenden
Kinesiologin DGAK bietet das Institut für Kinesiologische Lernförderung (IKL) eine von
der Deutschen Gesellschaft für Angewandte Kinesiologie (DGAK) zertifizierte
Ausbildung für Menschen an, die sich auf dem Gebiet der Begleitenden Kinesiologie
qualifizieren, in Zukunft Klienten kinesiologisch begleitend beraten wollen und damit
eine berufliche Qualifikation suchen. Das IKL ist ein von der Deutschen Gesellschaft
für Angewandte Kinesiologie (DGAK) anerkanntes Ausbildungsinstitut für die
Ausbildung zum/zur Begleitenden Kinesiologen/in (DGAK).
205
Leitung:
Beginn:
Ulla Schmutte, Begleitende Kinesiologin DGAK
Freitag, 09.01.2015
206
Leitung:
Beginn:
Regina Biere, Visioncircles® Teacher, Begl. Kinesiologin DGAK
Donnerstag, 19.03.2015
207
Leitung:
Beginn:
Renate Wennekes, Dipl. Pädagogin
Dienstag, 23.06.2015
208
Touch for Health - eine Einführung
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Regina Biere, Visioncircles® Teacher, Begl. Kinesiologin DGAK
Sonntag, 15.03.2015
So., 10:00 - 18:00 Uhr
90,00 €
IKL-Institut Wennekes, Lindenstr. 14, Damme
Touch for Health (TFH) ist eine wunderbare Methode für das Wohlbefinden, die
Gesundheit und die Selbsterkenntnis. In dieser Einführung lernst du die Meridiane
kennen, den Muskeltest und praktische Übungen für den Alltag. Du bekommst einen
Einblick in dieses umfassende System und kannst dies gleich für dich, die Familie und
Freunde anwenden.
Dieser Kurs ist gedacht für Menschen, die etwas für sich selbst tun wollen und
interessiert sind an einer neuen zukunftsweisenden Art mit dem Körper zu
kommunizieren.
21
209
Touch for Health 1 - Kurs
Leitung:
Beginn:
Gebühr:
Ort:
Regina Biere, Visioncircles® Teacher, Begl. Kinesiologin DGAK
Dienstag, 24.03.2015, 10:00 Uhr bis Mittwoch, 25.03.2015, 16:00 Uhr
160,00 €
IKL-Institut Wennekes, Lindenstr. 14, Damme
Touch For Health ist eine Selbsthilfemethode zur Gesundheitsvorsorge. Sie wurde von
John F. Thie aus der Angewandten Kinesiologie entwickelt und enthält Elemente aus
Chiropraktik, Kinesiologie, Akupressur und Ernährungswissenschaft. Es wird davon
ausgegangen, dass unser Wohlbefinden auf dem gleichmäßigen Energiefluss unseres
Meridiansystems in unserem Körper beruht. In den Kursen wird gelehrt, Blockaden in
unserem Energiesystem durch Muskeltesten zu erkennen und durch verschiedene
Korrekturen aufzulösen.
Mitzubringen: eine Decke, bequeme Kleidung, etwas zu essen und zu trinken
Brain Gym® 1 - Kurs
Leitung:
Gebühr:
Ort:
Regina Biere, Visioncircles® Teacher, Begl. Kinesiologin DGAK
160,00 €
IKL-Institut Wennekes, Lindenstr. 14, Damme
In diesem Kurs geht es um die Erweiterung unserer Lern- und Verhaltensmöglichkeiten
durch die Integration der rechten und linken Gehirnhälfte. Der Muskeltest, das
Erkennen von Energieblockaden und Herstellen des Energiegleichgewichts durch
Körperübungen bei Lernproblemen, Lese- und Rechtschreibschwäche von uns selbst
und anderen stellen Werkzeuge dar, mit denen wir bei Konzentrationsstörungen und
intellektuellem oder emotionalem Stress helfen können.
• Der Muskeltest als Feedbacksystem
• Funktionsweise des Gehirns und seine Abschaltmechanismen
• Zusammenarbeit beider Augen, Ohren und Gehirnhälften
• Lateralitätsbahnung
• Abbau von emotionalem Stress
• Aktionsbalancen als Hilfe im Alltag
• Bewegungen zur Gehirnintegration
• Energieübungen
Voraussetzung: keine
Mitzubringen: Decke, bequeme Kleidung, etwas zu essen und zu trinken
210
Beginn:
Samstag, 17.01.2015, 10:00 Uhr bis Sonntag, 18.01.2015, 17:00 Uhr
211
Beginn:
Donnerstag, 25.06.2015, 10:00 Uhr bis Freitag, 26.06.2015, 17:00 Uhr
22
212
Eltern-Kind Kurs für Vorschulkinder
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Christine Obermann, Begleitende Kinesiologin DGAK
Dienstag, 07.04.2015 3 mal
Di., Mi., Do., 14:30 - 17:30 Uhr
90,00 €
IKL-Institut Wennekes, Lindenstr. 14, Damme
Mein Kind kommt in die Schule, was kann ich tun, damit dieser Anfang und bedeutende
Schritt gelingt? Dies ist ein Kurs, den Sie mit Ihrem Vorschulkind gemeinsam erleben.
Bis zum Schulbeginn ist noch viel Zeit, um eine gute Basis für das schulische Lernen
aufzubauen. Wie funktioniert Lernen, unser Gehirn? Es gibt viele Anregungen, um den
Lese- und Schreiblernprozess, aber auch die Rechenfähigkeit zu unterstützen. So
kannst du mit deinem Kind gemeinsam viel dazu beitragen, um den Schulbeginn
vorzubereiten, den Lernerfolg und damit auch die natürliche Freude am Lernen und
der Schule zu unterstützen. Schenke deinem Kind mit diesem Kurs einen sanften
Schulstart!
Inhalt:
• Was ist lernen eigentlich – und wie funktioniert es bei Erstklässlern?
• Lesen, Rechnen und Schreiben – was braucht mein Kind, damit es gelingt?
• Viel Spaß mit Spielen und einfachen kinesiologischen Übungen.
Mitzubringen: etwas zu essen und zu trinken
213
Prüfungsstress
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Regina Biere, Visioncircles® Teacher, Begl. Kinesiologin DGAK
Samstag, 14.03.2015
Sa., 10:00 - 18:00 Uhr
90,00 €
IKL-Institut Wennekes, Lindenstr. 14, Damme
Dies ist ein Crashkurs der dich darin unterstützt, das Abitur und andere Prüfungen
erfolgreich meistern! Du büffelst und büffelst und gehst doch mit einem unguten Gefühl
in die Prüfung? Schaffst du es nicht, unter Prüfungsdruck deine wirklichen Leistungen
zu zeigen? Machst du Fehler, die “einfach nicht sein müssen”?
Wie gut du eine Prüfung bestehst, liegt nur zu ca. 50% an deinem Wissen. Die anderen
50% des Erfolges bestimmt deine mentale Verfassung. Großer Stress und
Leistungsdruck blockieren das logische Denken. Du sitzt in Ängsten und anderen
Emotionen “fest” und kannst dein wahres Können einfach nicht abrufen. Mit diesem
Prüfungs-Crashkurs verschaffst du dir einen klaren Kopf!
23
ELTERN- UND FAMILIENBILDUNG
Im Rahmen von Erwachsenenbildung hat die Eltern- und Familienbildung und die
Qualifizierung haupt- und ehrenamtlicher Mitarbeiter/innen in der frühkindlichen Bildung
eine zunehmende Bedeutung. Das uns dies ein besonderes Anliegen ist, wird in dem
erweiterten Angebot dieses Fachbereichs deutlich.
„Mit Kindern leben lernen“
In Eltern-Kind-Gruppen gemeinsam wachsen
Wo werden wir heute noch auf das Leben mit Kindern vorbereitet? Die Fähigkeit,
Kinder zu erziehen, wird oft als selbstverständlich vorausgesetzt. Dabei gibt es kaum
eine schwierigere und verantwortungsvollere Aufgabe. Eltern-Kind-Gruppen stärken
die Eltern in dieser Aufgabe.
Sie bieten Vätern und Müttern mit kleinen Kindern von Anfang an Beratung,
Unterstützung und Austausch sowohl in problematischen Situationen als auch bei
ganz alltäglichen Erziehungsfragen. In der Begegnung in Eltern-Kind-Gruppen
erhalten Eltern vielfältige Anregungen für die Bewältigung des Alltags und Hilfen für
die Gestaltung des eigenen Familienlebens.
•
•
•
•
Junge Familien finden Halt und Unterstützung in der Gemeinschaft.
Die erzieherische Kompetenz der Eltern wird gestärkt.
Kinder machen ihre ersten Erfahrungen in Gruppen.
Eltern und Kinder knüpfen Kontakte zu anderen Eltern und Kindern.
Interessierte Eltern, die eine Eltern-Kind-Gruppe gründen oder einer Gruppe beitreten
möchten, können sich an uns wenden.
Leiter/innen von bereits bestehenden Gruppen bieten wir Unterstützung und
Begleitung in ihrer Arbeit. Sprechen Sie uns an!
24
PARENS
Leitung:
Ort:
Sandra Moormann
Hebammenpraxis Ge(b)orgen, Böckermannshof 17, Damme
– Begleitung im ersten Lebensjahr –
PARENS ist ein neues Konzept der Katholischen Erwachsenenbildung, das Eltern mit
ihren Kindern in den ersten Lebensjahren optimal begleiten will.
Dabei richtet sich PARENS an Eltern mit Kindern im ersten Lebensjahr. Die PARENSStunden bieten Eltern die Gelegenheit, die Bindung zu ihren Kleinstkindern zu
intensivieren und unter pädagogischer Anleitung in geschützter Atmosphäre optimal
zu fördern.
PARENS beinhaltet folgende Schwerpunkte:
• soziale Kontakte herstellen bzw. stärken (Kontakte der Eltern untereinander
sowie erste soziale Kontakte der Kinder zu Gleichaltrigen)
• Eltern lernen gemeinsam mit ihren Babys Sing- und Bewegungsspiele kennen
• Kennenlernen von gezielten Sinnesanregungen
• Einführung in Bewegungsanregungen und in Elemente der Babymassage
• Austausch und Begleitung durch eine PARENS-Referentin
• wichtige Informationen im ersten Lebensjahr
Folgende Einzelveranstaltungen können auf Wunsch gegen Gebühr dazu gebucht
werden:
• „Säuglingsernährung“
• ein Elternabend „Positive Erziehung“
• ein gemeinsames Treffen der Eltern
(Mutter und Vater) mit ihren Kindern
214
Folgekurs
Babys geboren Mai 14 - Juni14
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Mittwoch, 14.01.2015 10 mal
Mi., 09:00 - 10:30 Uhr
65,00 €
215
Anfängerkurs
Babys geboren September 14 - November14
Beginn:
Zeit:
wird noch bekannt gegeben
09:00 - 10:30 Uhr
25
216
Eltern-Kind-Gruppe
PARENS 2
Leitung:
Beginn:
Ort:
Sandra Moormann
wird noch bekannt gegeben
Kindertagesstätte St. Martin, Josefstr. 13, Damme
Ihr Baby ist jetzt kein Baby mehr, es ist ein Kleinkind geworden und es krabbelt – bald
wird es laufen und die Welt entdecken.
Die Kinder im Kleinkindalter zu begleiten, ihre Selbstständigkeit fördern, sie anzuregen
zu Musik, Tanz, Bewegung und kreativem Gestalten - das ist das Programm und Ziel
der Eltern-Kind-Gruppe.
Die Kinder werden Freiräume erobern, ihren natürlichen Bewegungsdrang ausleben
und erste soziale Kontakte zu Gleichaltrigen erfahren.
Die Erfahrung und Förderung aller Sinne steht im Mittelpunkt dieses Kurses. In kleinen
Gruppen (max. 8 - 10 Mütter / Väter) werden entwicklungsorientierte Spiel – und
Beschäftigungsmöglichkeiten angeboten.
217
Psychomotorik für Kinder von 5 bis 6 Jahren
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Sandra Rasche und Marlene Aßling
Donnerstag, 26.02.2015 10 mal
Do., 15:30 - 16:30 Uhr
35,00 €
Kindertagesstätte St. Martin, Josefstr. 13, Damme
Inhaltlich umfasst die psychomotorische Förderung Sinnes- und Körperübungen im
grob- und feinmotorischen Bereich sowie Übungen der Behutsamkeit und
Selbstkontrolle unter Einfluss von Rhythmik und Kreativität. Spaß und Freude an der
Bewegung stehen im Vordergrund. Der Kurs findet ohne Eltern statt.
218
Die Krabbelmäuse - Gemeinsame Lernschritte für
Kinder von 0-3 Jahren, ihren Eltern, Großeltern, Tagesmüttern
Leitung:
Zeit:
Ort:
Nicole Schmutte, Tel.: 0151 46403527
Emma Howansky, Tel.: 05491 996687 oder 0151 09351435
dienstags, 09:30 - 11:00 Uhr
ev. Gemeindehaus, Schützenplatz, Damme
Die Krabbelmäuse treffen sich einmal wöchentlich. Sie lernen neue Spiele und Lieder,
üben sich in verschiedenen Basteltechniken mit unterschiedlichen Materialien, machen gemeinsame Naturerfahrungen und vieles mehr. Neben dem gemeinsamen Tun
im rhythmisch-musischen, kreativen und spielerischen Bereich, tauschen die Eltern
sich über Erziehungsfragen aus und erhalten Anregungen, wie sie ihre Kinder erziehen
und fördern können.
26
Sie suchen ein Kindermädchen?
Das Bildungswerk Dammer Berge hält eine Babysitterkartei für Sie bereit!
Eine aktuelle Babysitterkartei können interessierte Eltern im Bildungswerk einsehen.
In der Kartei sind Namen von Mädchen im Alter von 12 - 17 Jahren verzeichnet, die
sich in einem Kurs des Bildungswerkes auf den Einsatz als Kindermädchen vorbereitet
haben.
Interessierte Eltern werden gebeten, Einsatzzeiten und Honorierung des
Kindermädchens in Absprache mit den Erziehungsberechtigten zu treffen.
Babysitter für Mädchen und Jungen ab 13 Jahre
Leitung:
Ort:
Angelika Meyer, Kinderpflegerin
Seminarhaus, Friedhofstr. 1a, Damme
Habt ihr schon einmal daran gedacht, in eurer Freizeit ein Baby oder Kleinkind zu
betreuen? „Babysitten“ ist eine verantwortliche Aufgabe, macht Spaß und bietet sich
an, um das Taschengeld aufzubessern. In diesem Kurs lernt ihr, was zur Betreuung
eines Kindes gehört. Beschäftigungsmöglichkeiten und Spiele. Verhalten in
schwierigen „erzieherischen“ Situationen, Tipps für Erste-Hilfe am Kind usw. Eure
Fragen sind natürlich immer willkommen. Nach Abschluss des Kurses besteht die
Möglichkeit der Aufnahme in eine Babysitter-Kartei.
Mitzubringen: Ordner oder Schnellhefter, Getränk, Schreibmaterial und Notizblock
219
Kurs
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Dienstag, 24.02.2015 3 mal
Di., 15:30 - 17:45 Uhr
27,00 €
220
Tagesseminar
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Samstag, 25.07.2015
Sa., 10:00 - 16:30 Uhr
24,00 €
27
221
Frauentreff
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Angelika Möller, Caritas Migrationsdienst
Donnerstag, 29.01.2015 6 mal
Do., 09:30 - 11:00 Uhr
1,00 € pro Termin
Haus der Caritas, Kirchplatz 18, Damme
Motto: Sich selbst eine liebende und nährende „Insel sein“.
Eine Möglichkeit in entspannter Atmosphäre zu frühstücken und sich mit anderen
Frauen auszutauschen.
Weitere Infos: Angelika Möller, Tel.: 05491 905555-16
222
Mütterfrühstück
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Manuela Pille, SkF Vechta
Donnerstag, 29.01.2015 6 mal
Do., 09:30 - 11:00 Uhr
1,00 € pro Termin
Kleines Kaufhaus, Großen Straße 33, Damme,
Motto: gemütliches Frühstücken und sich mit anderen Frauen auszutauschen.
Neben einem reichhaltigen, gesunden Frühstück ist ausreichend Platz für Fragen rund
um Familie und Kind.
Weitere Infos: Manuela Pille, Tel.: 05491 9993370 oder 0151 24242148
223
Work-Life-Balance –
Ausgleich zwischen Job, Familie und Hobby
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Stefanie Blömer, Dipl. Sozialpädagogin, System. Familienberaterin
Samstag, 14.02.2015
Sa., 09:00 - 16:00 Uhr
30,00 €
Seminarhaus, Friedhofstr. 1a, Damme
Der Begriff Work-Life-Balance beschreibt einen Zustand, indem Arbeit und Privatleben
miteinander im Einklang stehen. Die Bereiche Work und Life werden nicht isoliert
voneinander betrachtet, denn nur wer sich auf der Arbeit wohlfühlt, trägt auch dieses
Gefühl mit nach Hause und umgekehrt. Das Ziel von Work-Life-Balance ist die
Steigerung des Wohlbefindens und damit auch des Leistungsvermögens. Nur wer sich
wohlfühlt, kann sein Leistungsvermögen voll ausschöpfen und ist auch bereit dazu.
Inhalt:
• Wie kann ich meinen Alltag gut strukturieren u. mögliche „Zeitfresser“ ausschalten?
• Was sind meine persönlichen Stressfaktoren? Wie kann ich Ihnen begegnen?
• Welche Ressourcen gibt es in meinem Umfeld? Wo erfahre ich positive
Unterstützung?
Außerdem werden Entspannungstechniken vorgestellt und ausprobiert.
Der Kurs wird in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises
Vechta, Ruth Voet, angeboten und gefördert.
28
Kindertagespflege im Südkreis Vechta
Qualifizierungskurse für
Tagesmütter/-väter, Kinderfrauen
Fortbildung und Austausch
Vermittlung geeigneter
Tagesmütter/-väter, Kinderfrauen
Beratung der Tagespflegeverhältnisse
Unter dem Dach des Bildungswerkes Dammer Berge e. V. organisiert das
„Netzwerk Kindertagespflege im Südkreis Vechta“ seit dem 01.09.2006 die
Tagesbetreuung von Kindern in Tagespflege
im Auftrag und enger Zusammenarbeit mit den Familienbüros der beteiligten
Kommunen nach den Vorgaben des SGBVIII (Kinder- und Jugendhilfegesetz).
Eltern und Alleinerziehende aus Damme, Holdorf, Neuenkirchen-Vörden und
Steinfeld, die ihr Kind in Tagespflege betreuen lassen möchten und Personen, die
als Tagesmütter/-väter tätig sind, erhalten hier Beratung und Unterstützung.
Ebenso wird die passgenaue Vermittlung qualifizierter Tagesmütter/-väter und
Kinderfrauen, die alle eine Tagespflegeerlaubnis des Jugendamtes haben, über
das Netzwerk organisiert. Die entsprechenden Qualifizierungskurse für
Kindertagespflegepersonen, Fort- und Weiterbildungen und Möglichkeiten zum
regelmäßigen Austausch zu praxisrelevanten Fragen werden ebenfalls angeboten.
Eltern oder Alleinerziehende, die eine/n Tagesmutter/-vater suchen und mögliche
Tagesmütter/-väter aus der Stadt Damme und den Gemeinden Holdorf, Steinfeld
und Neuenkirchen-Vörden wenden sich in allen Fragen der Kindertagespflege an
Netzwerk Kindertagespflege
Große Straße 47, 49401 Damme, Tel. 05491 90639-0
Beratungsgespräche nach Vereinbarung zu den Öffnungszeiten:
Mo. bis Do.:
08:30 - 12:30 Uhr
Fr.:
08:30 - 12:00 Uhr
Di. und Do.:
14:00 - 17:00 Uhr
29
224
Qualifizierung in der Kindertagespflege
für Tagesmütter, -väter und Kinderfrauen
NEUER KURS
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Fachberaterinnen der Kindertagespflege
Dienstag, 20.01.2015 160 UStd.
Di., Do., 08:30 - 11:00 Uhr
ein Sa. im Monat, 09:00 – 14:00 Uhr
Seminarhaus, Friedhofstr. 1a, Damme
Ort:
Kleine Kinder zu betreuen, sie in ihrer Entwickung zu unterstützen und zu fördern, kann
eine sehr schöne und erfüllende Aufgabe sein. Tagesmütter und -väter sind wichtige
Bezugspersonen für Kinder. Sie übernehmen eine große Verantwortung und begleiten
die Kinder in einer sensiblen Phase ihres Lebens. Es handelt sich oft um kleine Kinder
von Eltern, die berufstätig, in Ausbildung oder auf Arbeitsuche sind.
Die Kinder werden in geschwisterähnlichen Kleingruppen betreut und ihrem
individuellen Rhythmus folgend gefördert. Die Kindertagespflege ist eine anspruchsvolle Tätigkeit mit einem gesetzlichen Auftrag, der die Erziehung, Bildung und
Betreuung des Kindes umfasst und die soziale, emotionale, körperliche und geistige
Entwicklung der zu betreuenden Kinder einbezieht.
Der 160 Unterrichtsstunden umfassende Qualifizierungskurs für Tagespflegepersonen
und Kinderfrauen entspricht den gesetzlichen Anforderungen und den Richtlinien des
Landkreises Vechta und ist Voraussetzung für die Erteilung der Tagespflegeerlaubnis
durch das Jugendamt.
Inhaltlich orientiert sich der Kurs an dem bundesweit anerkannten DJI-Curriculum
„Qualifizierung in der Kindertagespflege“ und der Qualifizierungs- und Prüfungsordnung des „Bundesverbandes für Kindertagespflege e.V.“ Die Teilnehmer erhalten
nach erfolgreichem Abschluss ein bundesweit anerkanntes Kurszertifikat.
Für Teilnehmer/Innen aus den Kommunen Damme, Holdorf, Steinfeld und
Neuenkirchen-Vörden ist der Kurs kostenfrei. Weitere Infos erhalten Sie in der
Geschäftsstelle.
Termine für ein persönliches Vorgespräch mit den Fachberaterinnen sind unter der
Telefonnummer: 05491 90639-0 zu vereinbaren. Im Anschluss daran sind Anmeldungen möglich.
Das Bildungswerk Dammer Berge ist vom
Bundesverband für Kindertagespflege e. V.
als Maßnahmeträger für die Ausrichtung der Qualifizierungskurse nach
der Qualifizierungs- und Prüfungsordnung des Bundesverbandes anerkannt. Nach
erfolgreichem Kurs erhalten die Tagespflegepersonen ein Zertifikat.
30
Fortbildungen für Kindertagespflegepersonen
Seit dem 01.01.2010 sind alle Kindertagespflegepersonen im Landkreis Vechta
verpflichtet, sich mindestens 12 Unterrichtsstunden im Jahr fortzubilden.
Themenabende
● teilweise kostenfrei für Kindertagespflegepersonen
aus dem Südkreis Vechta
● ggf. zusätzliche Kosten
● Anmeldung erforderlich
225a
Wie Kinder lernen
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Ort:
Christoph Bräuer, Dipl.-Psychologe
Mittwoch, 21.01.2015
Mi., 20:00 - 22:15 Uhr
Frühförderhaus Steinfeld, Zur Schemder Bergmark 2a, Steinfeld
Wohl kaum eine Phase der Entwicklung beeinflusst den Lebensweg eines Menschen
so sehr wie die ersten Jahre. Die Geschwindigkeit und das Ausmaß der Lernvorgänge
sind außergewöhnlich. Lernen und Wissen sind entscheidende Faktoren für spätere
schulische und berufliche Wege.
An diesem Abend soll zum einen aufgezeigt werden, nach welchen Grundsätzen
kindliche Entwicklung verläuft, welchen Dingen dabei besondere Aufmerksamkeit
geschenkt werden sollte und was Kindertagespflegepersonen dazu beitragen können.
225b
Was Kinder für eine positive Entwicklung brauchen
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Stefanie Blömer, Dipl. Sozialpädagogin, System. Familienberaterin
Mittwoch, 18.02.2015
Mi., 20:00 - 22:15 Uhr
7,00 €
Seminarhaus, Friedhofstr. 1a, Damme
Zu den Aufgaben einer Tagesmutter gehören die Erziehung, Bildung und Betreuung
von Kindern, insbesondere Kleinkindern im Alter von 0 - 3 Jahren. Damit diese gut
gelingen können, ist eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Kind und der
betreuenden Person unabdingbar.
Doch was braucht es, um die Entwicklung des Kindes gut zu begleiten und wie stelle
ich als Tagesmutter eine gute Beziehung zum Kind her? Diesen Fragen wollen wir uns
an diesem Abend mit Hilfe der Marte Meo Methode zuwenden.
Marte Meo bedeutet „aus eigener Kraft“ und ist ein Entwicklungsunterstützungsprogramm mit Hilfe von Videoaufzeichnungen. Marte Meo vertritt den Ansatz, dass in
jedem von uns die Kraft steckt, Erziehung gut zu gestalten. Dabei gilt es jedoch ein
paar Grundsätzlichkeiten zu beachten. Diese lernen Sie am heutigen Abend kennen.
31
225c
Schmieren, patschen, matschen und verreiben ...
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Ort:
Claudia Schick, Erzieherin, Fachberaterin Kindertagespflege
Mittwoch, 18.03.2015
Mi., 20:00 - 22:15 Uhr
Seminarhaus, Friedhofstr. 1a, Damme
Schmieren, patschen und matschen sind Grundbedürfnisse von Kleinkindern. Sicher
haben sie schon beobachtet, wie verschüttete Flüssigkeit, Joghurt und Ähnliches bei
jeder sich bietenden Gelegenheit von den Kleinen verschmiert, verrieben und
gepatscht wird. Dabei sammeln die Kinder Erfahrungen, bei denen alle Sinne
angesprochen werden. An diesem Abend werden wir über den sinnvollen Einsatz des
„Schmierens“ sprechen und es „hautnah“ erleben.
225d
Psychomotorik im Alltag - geht das?
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Ort:
Cornelia Hörnschemeyer, Dipl. Sozialpädagogin
Mittwoch, 15.04.2015
Mi., 20:00 - 22:15 Uhr
Seminarhaus, Friedhofstr. 1a, Damme
Die Lebensbedingungen der Kinder haben sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten
stark verändert. Bewegungsangebote für Kinder werden knapp und Kinder sind in ihrer
Bewegung oft eingeschränkt. Um dem entgegen zu wirken, gibt es das Prinzip der
„Psychomotorik“.
Was ist eigentlich Psychomotorik? Wie kann ich als Tagesmutter die Kinder
psychomotorisch fördern? Wie kann ich dazu Alltagsmaterialien sinnvoll einsetzen?
Wie kann ich mit ein bisschen Fantasie die Kinder motivieren, sich zu bewegen?
Diese (und andere) Fragen werden wir an dem Abend beantworten, indem wir uns
selber viel bewegen und viel erleben.
225e
Kinder und Hunde - eine gute Verbindung?
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Ort:
Elvira Kohorst, Hundetrainerin
Mittwoch, 17.06.2015
Mi., 20:00 - 22:15 Uhr
Seminarhaus, Friedhofstr. 1a, Damme
Der Hund ist Haustier Nr. 1, auch in Tagespflegefamilien. Dass der Kontakt zu Tieren
Kindern gut tut, ist unbestritten. Wenn in einer Kindertagespflegestelle Hunde gehalten
werden, gibt es Einiges zu beachten, damit alle Beteiligten - Tiere, Kinder und
Erwachsene - zu ihren Rechten kommen und profitieren.
Wie und unter welchen Voraussetzungen eine Annäherung von Kind und Tier gelingen
kann, wird Thema dieses Seminars sein, zu dem Tagesmütter, die bereits einen Hund
haben, ebenso eingeladen sind wie eventuelle zukünftige Hundehalter.
32
225f
Sommerfrühstück
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Ort:
Fachberaterinnen der Kindertagespflege
Mittwoch, 15.07.2015
Mi., 09:00 - 11:15 Uhr
ev. Gemeindehaus Neuenkirchen, Kirchgasse 3
Vor Beginn der Sommerferien lädt das Bildungswerk Dammer Berge die Tagesmütter
mit ihren Tageskindern zu einem gemeinsamen Frühstück in die Gemeinderäume der
Evangelischen Kirche in Neuenkirchen ein.
Gemeinsam wird das Frühstücksbüffet vorbereitet, anschließend können alle nach
Lust und Laune schlemmen und sich mit anderen Tagesmüttern unterhalten. Viele
Kinder hält es nur kurze Zeit am Tisch, denn es ist viel spannender, die anderen Kinder
zu beschnuppern und gemeinsam auf Entdeckungsreise zu gehen. Das Ende wird
durch gemeinsame Spiele und Bewegungslieder eingeläutet.
Auf ein lebendiges und fröhliches Frühstück freuen sich die Fachberaterinnen der
Kindertagespflege.
Für das Frühstück sind wir auf die Mitarbeit der Tagespflegepersonen angewiesen und
möchten Sie bitten, bei der Anmeldung zu fragen, welche Kleinigkeit Sie mitbringen
können. DANKE.
33
Tagesmütter-Treff vor Ort
Gebühr:
kostenfrei – Anmeldung erforderlich
Diese Treffs werden für die jeweiligen Tagesmütter aus den einzelnen Gemeinden im
Südkreis Vechta angeboten.
Vorrangiges Ziel ist das Kennenlernen und Kontakte knüpfen, um so auf Dauer ein
Vertretungsnetz vor Ort aufzubauen.
Natürlich wird Zeit sein für den Erfahrungs- und Informationsaustausch. Auf aktuelle
Themen und Wünsche der Teilnehmerinnen wird natürlich eingegangen.
226a
Tagesmütter aus Damme
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Ort:
Andrea Platen, Dipl. Sozialpädagogin, Fachberaterin der Kindertagespflege
Mittwoch, 28.01.2015
Mi., 20:00 - 22:15 Uhr
Seminarhaus, Friedhofstr. 1a, Damme
226b
Tagesmütter aus Holdorf
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Ort:
Anne Zerhusen, Dipl. Pädagogin, Fachberaterin der Kindertagespflege
Donnerstag, 26.02.2015
Do., 20:00 - 22:15 Uhr
Rathaus Holdorf, Große Str. 19
226c
Tagesmütter aus Steinfeld / Mühlen
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Ort:
Anne Zerhusen, Dipl. Pädagogin, Fachberaterin der Kindertagespflege
Montag, 02.03.2015
Mo., 20:00 - 22:15 Uhr
Rathaus Steinfeld, Am Rathausplatz 13
226d
Tagesmütter aus Neuenkirchen-Vörden
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Ort:
Claudia Schick, Erzieherin, Fachberaterin der Kindertagespflege
Montag, 02.03.2015
Mo., 19:00 - 21:15 Uhr
Rathaus Neuenkirchen-Vörden, Küsterstr. 4
34
227
Praxisgespräche
NUR für Tagesmütter/ -väter und Kinderfrauen im Südkreis Vechta
● Kostenfrei
● Seminarraum, Große Straße 47, Damme
● Die Teilnahme an den Praxisgesprächen wird als Fortbildung anerkannt
● Anmeldung erforderlich
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Fachberaterin Kindertagespflege
dienstags, 17.02.2015, 14.04.2015, 02.06.2015, 14.07.2015
Di., 20:00 - 22:15 Uhr
In der Zusammenarbeit mit Eltern und Tageskindern ergeben sich immer wieder
Fragen und Probleme, entwickeln sich Konflikte und Krisen. Tagesmütter und -väter
sind in ihrem täglichen Geschäft auf sich allein gestellt. Mit den Praxisgesprächen wird
die Möglichkeit angeboten, sich mit Kolleginnen und Kollegen auszutauschen, sich zu
unterstützen und zu ermutigen. Durch gegenseitige und fachliche Beratung können
hilfreiche Handlungsstrategien und Lösungen für schwierige Situationen gefunden
werden.
Die Praxisgespräche finden in einer festen Gruppe von max. 8 Teilnehmer/-innen statt.
228
Fachtagung Kindertagespflege in Vechta
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Iris Vierheller, Rechtsanwältin
Samstag, 09.05.2015
Sa., 09:30 - 13:00 Uhr
3,00 €
Kreishaus Vechta, Ravensberger Straße 20
Der Bereich Kindertagespflege ist sehr vielfältig, auch in Bezug auf rechtliche Fragestellungen und Aspekte. Die Fachtagung bietet die Gelegenheit, vorhandene
Kenntnisse zu vertiefen und auszubauen und konkrete Fragestellungen einzubringen.
Die Fachtagung findet in Zusammenarbeit und mit finanzieller Förderung durch die
Gleichstellungsbeauftragte des Landkreis Vechta, Frau Voet, statt.
Zur besseren Planung der Veranstaltung ist eine verbindliche Anmeldung bis zum
31.03.2015 erforderlich.
35
229
Vernetzungstreffen Großtagespflege
(Südkreis Vechta, Stadt Lohne)
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Fachberaterinnen Kindertagespflege (Damme und Lohne)
Samstag, 14.02.2015
Sa., 09:00 - 12:00 Uhr
kostenlos, Anmeldung erforderlich
Großtagespflege Kinderparadies, Bahnhofstraße 36a, Lohne
In der Großtagespflege als besonderer Form der Kindertagespflege ergeben sich
immer wieder auch besondere Fragestellungen. Ein regelmäßiger Austausch und die
Reflexion der täglichen Arbeit unterstützt die professionelle Arbeit in den einzelnen
Großtagespflegestellen. Inhaltlicher Schwerpunkt ist die „Elternarbeit“.
230
Grundlagen zur ersten Hilfe bei Kindernotfällen
(für Tagespflegepersonen)
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Otmar Kolbeck, Ausbildungsreferent
Mittwoch, 11.03.2015
Mi., 20:00 - 22:15 Uhr
6,00 €
Seminarhaus, Friedhofstr. 1a, Damme
Dieser Kurs soll für bereits tätige Tagespflegepersonen eine Gelegenheit sein, die
bereits erworbenen Kenntnisse aus dem 1. Hilfe-Kurs am Kind aufzufrischen und
Sicherheit im Umgang mit Notsituationen zu geben. Empfohlen wird eine Auffrischung
nach zwei Jahren.
Info: Der Kurs reicht nicht aus, um eine Verlängerung der Pflegeerlaubnis zu
beantragen!
231
Erste Hilfe am Kind (für Kindertagespflegepersonen)
Notfälle im Säuglings- und Kinderalter
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Gerda Böning, Kinderkrankenschwester, Dipl.-Pflegepädagogin (FH)
Freitag, 20.03.2015 und Samstag, 21.03.2015
Fr., 17:00 - 20:30 Uhr und Sa., 09:00 - 12:30 Uhr
30,00 € pro Person / 45,00 € pro Paar
Seminarhaus, Friedhofstr. 1a, Damme
Im Umgang mit Kindern müssen Kindertagespflegepersonen und Eltern täglich auf
alles gefasst sein. Kinder sind aktiv und experimentierfreudig, da bleibt es nicht aus,
dass es auch zu Unfällen, Verletzungen und Erkrankungen kommen kann. Dieser Kurs
soll Sicherheit geben, mit Notsituationen umzugehen.
36
Beratung und Förderung für Berufsrückkehrerinnen
Was kann gefördert werden?
Wenn Sie bei einem Bildungsträger im Oldenburger Münsterland eine berufliche
Qualifizierung mitmachen möchten, dann beantragen Sie telefonisch vor Beginn
der Maßnahme bei der Koordinierungsstelle Frauen & Wirtschaft im Oldenburger Münsterland einen Zuschuss zur Kursgebühr. Dem Antrag muss vor Beginn der
Maßnahme stattgegeben werden. Der Eigenanteil an den Fortbildungskosten beträgt
mindestens 50%. Eine zuschussberechtigte Person kann maximal 400,- € pro Jahr geltend machen. Bewilligte Anträge werden nach Vorlage der bezahlten Rechnung und
der Teilnahmebescheinigung (Kopien) ausgezahlt.
Zuschussberechtigte Personen
Für berufliche Qualifizierungskurse auf dem freien Weiterbildungsmarkt erhalten
Frauen und Männer in Elternzeit, Berufsrückkehrerinnen, erwerbslose Frauen und
Frauen mit geringfügigem Einkommen auf Antrag einen Zuschuss zur Kursgebühr.
Auf diese Leistung besteht kein Rechtsanspruch. Dieses Angebot richtet sich an zuschussberechtigte Personen ohne Leistungsbezug nach SGB II und SGB III im Oldenburger Münsterland. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte und Selbständige haben keinen Anspruch auf Förderung.
Antragstellung und Information:
Anette Schlarmann, Tel: 04441 898-2622
Maria Themann, Tel: 04471 15-305
Sprechzeiten: Montag bis Freitag von 08:30 – 12:30 Uhr
Beratung
Gerne beraten wir Sie kostenlos in Cloppenburg und in Vechta zum Wiedereinstieg
in den Beruf!
Kontakt:
In Cloppenburg, Eschstr. 29: Renate Hitz, Tel: 04471 15-383
In Vechta, Ravensberger Str. 20: Renate Hitz, Tel: 04441 898-2620
Träger der Koordinierungsstelle:
Landkreis Vechta und Landkreis Cloppenburg
Gefördert durch das Land Niedersachsen und den
Europäischen Fonds für regionale Entwicklung
37
EDV
Alle EDV-Angebote finden im
EDV-Raum, Friedhofstr. 1a, Damme statt.
Textverarbeitung
Word 2013 - Grundlagen
Leitung:
Gebühr:
Sergej Kropotin
90,00 €
Lernen Sie die grundlegenden Funktionen von MS-Word kennen. Anhand praktischer
Beispiele lernen Sie die Vielzahl von Möglichkeiten, Ihre Texte anspruchsvoll zu
gestalten.
Inhalte:
• Word Fensteraufbau, Symbolleisten (Menü-Bänder), Seite einrichten
• Grundlagen der Formatierungen, Zeichen und Absätze, sowie Briefe gestalten
• speichern und öffnen
501
Beginn:
Zeit:
Dienstag, 17.02.2015 6 mal
Di., 18:30 - 20:45 Uhr
502
Beginn:
Zeit:
Dienstag, 05.05.2015 6 mal
Di., 18:30 - 20:45 Uhr
Alle EDV-Kurse werden geschult mit:
WINDOWS 8.1 und MS-Office 2013.
Die Fotokurse werden speziell geschult mit:
Adobe Photoshop Elements 12
38
503
Texte gestalten mit Word
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Gundolf Renze, Marketing- und Medienberater
Dienstag, 14.04.2015 2 mal
Di., 19:00 - 21:15 Uhr
45,00 €
MS Office Word ist ein sehr leistungsfähiges Textverarbeitungsprogramm. Was viele
gar nicht kennen, es bietet vielfältige Möglichkeiten, Texte, Einladungen oder Flyer
ansprechend zu gestalten. Sie möchten Grafiken und Fotos nicht nur richtig einfügen,
sondern auch kreativ „aufpeppen“ können? Sie möchten wissen, wie Gutscheine,
Faltblätter oder Einladungen erstellt werden? Kein Problem! In diesem Kurs lernen Sie
an zwei Abenden alles Wichtige zur Textformatierung, zum Seitenaufbau und zum
Einbinden von Gestaltungselementen. Gleichzeitig frischen Sie Ihre Word-Kenntnisse
auf und vertiefen den sicheren Umgang mit der Textverarbeitung.
Inhalte:
• Grundlagen des Formatierens von Text
• Grafiken und Fotos einbinden und positionieren im Text
• gestalten mit Texteffekten (Schrifttyp, Farbe, Symbole)
• Texte, Tabellen in Spalten anordnen
• kreative Gutscheine und Einladungen gestalten
• Seitenlayout für Faltblätter erstellen, Flyer anlegen mit Bildern
• Speicherformate für den Ausdruck, mehrseitiges PDF erstellen
Voraussetzungen: Sie sollten schon ein wenig mit einem Textverarbeitungsprogramm gearbeitet haben. Dabei ist es fast egal, ob Sie ein älteres Word 2003 /
2007 oder ein neueres Word 2010 / 2013 kennen.
Mitzubringen: USB-Speicherstick für Dozentenunterlagen (Vorlagen / Anleitungen)
Tabellenkalkulation
504
Excel 2013 - Grundlagen
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Sergej Kropotin
Donnerstag, 19.02.2015 5 mal
Do., 18:30 - 20:45 Uhr
75,00 €
In diesem Seminar lernen Sie den grundlegenden Funktionsumfang von Excel kennen.
Ziel des Kurses ist es, Sie an die Gestaltung der Tabellen mit verschiedenen
Funktionen heranzuführen.
Inhalte:
• Fensteraufbau
• Excel-Grundlagen (eingeben, markieren, kopieren, verschieben, löschen von Zellen)
• Organisation von Arbeitsmappen
• Formatierung
• arbeiten mit Formeln
• Berechnung von Feldinhalten
• Drucken, Grafische Darstellung (Diagramm)
39
Grafik und Präsentation
505
PowerPoint
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Markus Assmann, Dipl.-Kaufmann
Montag, 02.03.2015 4 mal
Mo., 18:30 - 21:00 Uhr
60,00 €
Microsoft PowerPoint ist ein Programm, das Ihnen die Erstellung von Präsentationen
mit Texten, Grafiken und Businessdiagrammen erlaubt. Die vielseitigen Funktionen
von MS PowerPoint bieten umfangreiche visuelle Aufbereitungsmöglichkeiten von
unternehmensbezogenen Zahlen und Daten. Dem Teilnehmer werden in diesem
Seminar zahlreiche Techniken vermittelt, um aussagekräftige Präsentationen zu
erstellen. Dazu werden Regeln, Tipps und Tricks zur optimalen Planung, Gestaltung
und Durchführung einer Präsentation gegeben.
Voraussetzungen: Erfahrungen mit Windows-Betriebssystemen.
Inhalte:
• Arbeitsoberfläche
• den Autoinhalt-Assistenten verwenden
• Textplatzhalter verwenden
• Hilfefunktionen
• Ansichten in PowerPoint nutzen
• mit Folienarten arbeiten
• Bildschirmpräsentationen
• Textgestaltungen
• Entwurfsvorlagen erstellen
• Präsentationen drucken und verwalten
• Zeichen- und Grafikobjekte erstellen
• Organigramme und Diagramme erstellen und gestalten
• interaktive und selbstablaufende Präsentationen
• PowerPoint effektiv nutzen
Denken Sie daran:
Eine rechtzeitige Anmeldung sichert Ihnen
einen Platz in dem gewünschten Kurs!
Telefon: 05491 90639-0
Fax: 05491 90639-15
e-mail: info@bw-dammer-berge.de
40
Managementprogramm
506
Outlook Grundlagen
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Markus Assmann, Dipl.-Kaufmann
Montag, 13.04.2015 3 mal
Mo., 18:30 - 21:00 Uhr
45,00 €
Microsoft Outlook ist ein Management-Programm zur Verwaltung und Koordination
von Terminen, Kontakten, Nachrichten und Aufgaben sowie zur Dokumenten- und
Datenorganisation. Outlook übertrifft damit die Funktionen eines E-Mail-Programms
bei weitem. Outlook ermöglicht ein übergreifendes und effektives Arbeiten mit den
Elementen der Windows- und Office-Umgebung und bietet neben den
Verwaltungsfunktionen auch Möglichkeiten zur Archivierung alter Daten und zur
Überwachung von Aktivitäten. Voraussetzung: Windows Grundkenntnisse
Inhalt:
• E-Mails erstellen, versenden und verwalten
• Kontaktverwaltung, Verteilerlisten
• Termin- und Aufgabenverwaltung
• Besprechungen organisieren
• Regel-Assistent, Abwesenheitsbenachrichtigung
Tastschreibkurse
507
Tastschreiben am PC
für Schüler/innen ab der 6. Klasse
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Montag, 30.03.2015 4 mal
Mo., Di., Mi., Do., 09:00 - 11:00 Uhr
40,00 €
Um den Computer rationell bedienen zu können, ist das Tastschreiben unverzichtbar.
Am Computer kann man das Zehnfingersystem gut und gründlich lernen. Das
Tastenfeld an der Tastatur des PCs wird dabei systematisch erarbeitet.
Voraussetzungen: Keine
41
Bewerbungstraining
Richtig per E-Mail bewerben - so geht´s
Workshop an einem Vormittag
Leitung:
Gebühr:
Gundolf Renze, Marketing- und Medienberater
30,00 €
Eine Bewerbung per Internet ist für Firmen und Bewerber schneller und preiswerter.
Bei vielen Unternehmen sind Bewerbungen per E-Mail mittlerweile Standard.
Allerdings bemängeln 45% der Unternehmen die geringe Sorgfalt, mit der OnlineBewerbungen erstellt werden. Dabei sind es immer wieder die gleichen Punkte, die
Personaler beklagen: Unübersichtliche Anhänge, zu großes Datenvolumen und
schlechte Formatierungen. Gundolf Renze, Dozent für Marketing / Internet und
Bewerbungscoach sagt Ihnen, was zu beachten ist und welche schlimmen Patzer Sie
unbedingt vermeiden sollten. Dass Sie als Bewerber/in an der technischen Umsetzung
scheitern, muss nicht sein. Gundolf Renze erklärt in diesem Workshop Schritt für
Schritt wie Sie sich richtig per Internet / E-Mail bewerben. Die Tipps können Sie gleich
am PC-Arbeitsplatz umsetze
Voraussetzungen: keine
Mitzubringen: USB-Speicherstick für Dozentenunterlagen (Vorlagen / Anleitungen)
508
Beginn:
Zeit:
Donnerstag, 29.01.2015
Do., 09:00 - 12:15 Uhr
509
Beginn:
Zeit:
Samstag, 09.05.2015
Sa., 10:00 - 13:15 Uhr
42
Digitale Fotopraxis
Digital Fotografieren mit Kompaktkamera
oder Smartphone
Leitung:
Zeit:
Gebühr:
Gundolf Renze, Marketing- und Medienberater
19:00 - 21:15 Uhr
22,50 €
Dieser kompakte Einstiegskurs an einem Abend bietet für Hobbyfotografen eine gute
Grundlage. Sie lernen Ihre Kamera besser kennen und können sie richtig einstellen.
Schwerpunkte: Fotografieren unter fachkundiger Anleitung, typische Fehler bei
Kameraeinstellungen und Schnappschüssen vermeiden, Tipps & Tricks für bessere
Handy-Bilder, hilfreiche Infos zu den Themen „Kamerakauf“ bzw. „Bildbearbeitung am
Computer“. Ausblick: Was man aus guten Fotos alles machen kann…
Voraussetzungen: keine
Mitzubringen: Digitalkamera (Kompaktkamera oder Smartphone)
510
Beginn:
Donnerstag, 22.01.2015
511
Beginn:
Mittwoch, 15.04.2015
512
Beginn:
Montag, 13.07.2015
Grundkurs Kamera und Bildbearbeitung
Leitung:
Zeit:
Gebühr:
Gundolf Renze, Marketing- und Medienberater
19:00 - 21:15 Uhr
45,00 €
Mit diesem praxisnahen Kurs erhalten Sie einen sicheren Einstieg in die digitale
Fotografie mit Ihrer Kompaktkamera oder Spiegelreflex. Unter fachkundiger Anleitung
lernen Sie die Kamera gezielter einzusetzen und typische Fehler zu vermeiden. Sie
erfahren am Computer wie Sie mit einem Bildbearbeitungsprogramm noch mehr aus
Ihren Fotos herausholen und kreative Gestaltungen vornehmen können.
Voraussetzungen: keine
Mitzubringen: Digitalkamera (Smartphone, Kompaktkamera oder Spiegelreflex) und
USB-Speicherstick
513
Beginn:
Montag, 26.01.2015 2 mal
514
Beginn:
Donnerstag, 30.04.2015 2 mal
43
515
Aufbaukurs Bildbearbeitung
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Gundolf Renze, Marketing- und Medienberater
Donnerstag, 04.06.2015 3 mal
Do., 19:00 - 21:15 Uhr
67,50 €
In diesem Kurs geht es deutlich über die ersten Schritte der Bildbearbeitung hinaus!
Sie lernen die Regeln für den Bildaufbau sowie die Wirkung von Bildformaten kennen.
Unter fachkundiger Anleitung optimieren Sie Beleuchtung, Farbe, Kontrast und
Schärfe Ihrer Bilder. Sie erfahren wie Sie Bilder richtig freistellen bzw. retuschieren
(Unerwünschtes entfernen, Schönheitsfehler korrigieren). Sie können kreative
Gestaltungen bzw. Fotomontagen erstellen und kennen die Bedeutung von Bildgröße,
Auflösung, Dateigröße, und bestimmte Dateiformate. Sie werden staunen, was Sie
Dank Photoshop alles mit Ihren Fotos machen können. Nebenbei entdecken Sie
vielleicht ihre „kreative Ader“!
Voraussetzungen: Grundlegende Kenntnisse in der Bildbearbeitung bzw. Teilnahme
an einem vorherigen Grundkurs Bidlbearbeitung
Mitzubringen: Digitalkamera (Smartphone, Kompaktkamera oder Spiegelrefex) und
USB-Speicherstick
44
Fotografieren mit der Spiegelreflexkamera
Leitung:
Gundolf Renze, Marketing- und Medienberater
Sie möchten mehr können, als nur auf´s Knöpfchen drücken bei Vollautomatik? Sie
möchten Ihre Kamera besser kennen lernen und für unterschiedlichste Fotosituationen
richtig einstellen können? Dann ist dieser Workshop genau richtig für Sie. Mit viel Spaß
in kleiner Gruppe erlernen Sie den richtigen Umgang mit dem Autofokus und das Spiel
mit der Schärfentiefe. Sie können sich intensiv mit dem „Foto-Ein-mal-eins“ von
Blende, Verschlusszeit und ISO auseinander setzen. Anhand praktischer Beispiele
werden Grundlagen der Motivansprache ebenso vermittelt, wie die Bedeutung der
Bildgestaltung (Drittelregel / Goldener Schnitt). Unter fachkundiger Anleitung meistern
Sie typische fotografische Herausforderungen. Tipps und Anregungen für
Kamerakauf, Objektivauswahl und Zubehör runden den praxisnahen Kurs ab. Der Kurs
richtet sich an Spiegelreflex-Einsteiger, die sich in fotografischer Hinsicht kreativ
weiterentwickeln möchten.
Voraussetzungen: keine
Mitzubringen: Bridge-Kamera, System- oder Spiegelreflexkamera (ggfs. mit
Zubehör).
516
Workshop
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Samstag, 14.02.2015
Sa., 10:00 - 16:30 Uhr
80,00 €
517
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Mittwoch, 20.05.2015 2 mal
Mi., 19:00 - 21:15 Uhr
60,00 €
518
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Donnerstag, 09.07.2015 2 mal
Do., 19:00 - 21:15 Uhr
60,00 €
45
Foto-Spezialangebote
RAW-Fotos perfekt entwickeln!
Fotografieren im RAW-Format? Was bringt mir das?
Leitung:
Gundolf Renze, Marketing- und Medienberater
Workshop – Alle modernen Kameras (auch höherwertige Kompaktkameras) bieten
neben JPEG auch RAW als Aufnahmeformat an. Profis und zunehmend auch viele
Hobby-/Amateurfotografen nutzen dieses Dateiformat aus wichtigen Gründen: Bei
dem herkömmlichen Fotografieren im JPEG-Format bleibt der Kamera die
“Bildentwicklung” überlassen. Dabei geht viel Potenzial verloren, welches noch in den
Bildern steckt. Beim Fotografieren im RAW-Format werden dagegen die „Rohdaten“
(„digitale Negative“) gespeichert. Nachfolgend kann jedes Foto (einzeln oder in Serie)
selbst entwickelt werden. Dies geschieht mit einem Raw-Konverter. Da beim RAWFormat - im Gegensatz zum JPEG - keine Komprimierung stattfindet, können alle
Werte für Licht, Farbe, Kontrast, Schärfe, Rauschunterdrückung - wie früher im swFotolabor - nachträglich angepasst werden.
In diesem Kurs wird der in Photoshop Elements enthaltene Raw-Konverter “Adobe
Camera RAW“ zum Einlesen der “Rohbilder“ verwendet. Zusätzlich werden Adobe
Lightroom und der kostenlose „freie“ Konverter „RawTherapee” vorgestellt.
Dieser Einführungskurs richtet sich an ambitionierte Hobby-/Amateurfotografen, die
schon erste Erfahrungen in der Bildbearbeitung haben und das Optimum aus einer
Bilddatei herausholen wollen.
519
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Samstag, 21.02.2015
Sa., 10:00 - 13:00 Uhr
40,00 €
520
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Mittwoch, 17.06.2015
Mi., 19:00 - 21:15 Uhr
30,00 €
46
521
Richtig Fotografieren im Urlaub - Reisefotografie
Stimmungen einfangen und perfekt präsentieren
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Gundolf Renze, Marketing- und Medienberater
Dienstag, 12.05.2015 2 mal
Di., 19:00 - 21:15 Uhr
45,00 €
Reisefotografie ist mehr als Schnappschüsse oder Partybilder aus dem Urlaub mit
nach Hause zu bringen. Es geht darum, Stimmungen und Eindrücke einzufangen,
nicht tausende von Bildern zu schießen. Gundolf Renze, passionierter Profi-Fotograf
und Fotodozent macht Sie sattelfest für Ihren nächsten Urlaub oder Studienreise.
„Können zählt mehr als Technik! Selbst mit einer kleinen Kompaktkamera oder dem
Smartphone kann man hervorragende Bilder machen - man muss nicht wahnsinnig
viel Geld für Ausrüstung ausgeben", betont Renze.
Inhalte:
• Überlegungen vor der Reise: Kleine Kamera oder große Fotoausrüstung
• Wichtige Kameraeinstellungen beherrschen
• Das Fotolicht - optimale Tages- und Jahreszeiten
• Der optimale Bildaufbau für schönere Fotos
• Ausdrucksstarke und authentische Portraitfotografie
• Ferne Landschaften, Gebäude und Stimmungen richtig in Szene setzen
• Tipps & Tricks für das Erstellen von Fotobüchern
Dieser Kurs über zwei Abende richtet sich an Einsteiger, Hobbyfotografen und alle, die
mit ihren bisherigen Fotos unzufrieden sind und Lust haben auf richtig gute Reisefotos.
Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie über eine kleine Kompaktkamera oder eine
Spiegelreflexausrüstung verfügen. Ziel ist es, den Blick für ein Motiv zu schärfen, um
ausdrucksstarke Reisefotos machen und spannende Erlebnisse in faszinierenden
Bildern festhalten zu können.
Schade übrigens...
wenn wir einen Kurs vor Beginn schon abgesagt haben,
weil wir nicht wussten,
dass Sie kommen...
Deshalb: Bitte melden Sie sich rechtzeitig an!
47
522
Faszination Nah- und Makrofotografie
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Gundolf Renze, Marketing- und Medienberater
Donnerstag, 21.05.2015 2 mal
Do., 19:00 - 21:15 Uhr
60,00 €
Makrofotografie? Das ist die Fotografie von kleinen und sehr kleinen Dingen (wie
Insekten, Blüten, Schmuck etc.). Wenn man ganz nah herangehen kann, tut sich eine
neue Welt auf. Sie entdecken fantastische Details und Gestaltungsmöglichkeiten. Ein
Grund für das hohe Interesse an Makrofotografie liegt darin, dass die Makro-Motivwelt
schier unerschöpflich ist und sich bei schlechtem Wetter auch im Haus abspielen kann.
In diesem Kurs lernen Sie den Umgang mit der Makrofunktion Ihrer Kamera und wie
man ohne großen technischen Aufwand beeindruckende Nahaufnahmen von
Pflanzen, Früchten, oder unscheinbaren Gegenständen machen kann. Herausforderungen sind dabei „Schärfe“, „Schärfentiefe“, „Hintergrund“ sowie „Licht- und
Farbeinfluss. Wissenswerte Infos zu „Makroobjektiven“, „Zwischenringen“, „Nahlinsen“
runden den praxisorientierten Kurs ab.
Voraussetzungen: keine
Mitzubringen: Kompaktkamera mit Makrofunktion bzw. Spiegelreflex/Systemkamera
(und Zubehör, falls schon vorhanden).
523
Einführung in die Stockfotografie
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Gundolf Renze, Marketing- und Medienberater
Montag, 01.06.2015 2 mal
Mo., 19:00 - 21:15 Uhr
60,00 €
Geld verdienen mit eigenen Fotos! Oder einfach nur qualitativ besonders hochwertige
Bilder erstellen für höchste Ansprüche…
Um als Stockfotograf erfolgreich zu sein, braucht es mehr, als nur Schnappschüsse
aus dem Urlaub oder aus dem Garten bei einer Bildagentur hochzuladen. Unser
Fotodozent Gundolf Renze zeigt in unterhaltsamer Art und Weise, was ein gutes bzw.
verkäufliches Stockfoto ausmacht und welche Fotos keine Chance haben. Neben den
technischen und rechtlichen Aspekten zum Bild geht es um die Motivauswahl, die
Bildnachbearbeitung, die Verschlagwortung sowie den Voraussetzungen zum Upload
und Bildverkauf bei verschiedenen deutschen oder internationalen Agenturen. Dieser
Einführungskurs richtet sich an erfahrene und ambitionierte Hobbyfotografen.
Voraussetzungen: Erfahrungen im Fotografieren mit Spiegelreflex und
Bildoptimierung mit Photoshop
Mitzubringen: Es können (müssen aber nicht) eigene Fotos zur Prüfung / für Upload
Bildagenturen mitgebracht werden.
48
Sprachen
701
Englisch für absolute Anfänger
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Andrea Oevermann-Bouchanene
Mittwoch, 18.02.2015 12 mal
Mi., 20:00 - 21:30 Uhr
72,00 €
Seminarhaus, Friedhofstr. 1a, Damme
Wir arbeiten langsam und intensiv mit einem von mir am ersten Abend vorgegeben
Lehrbuch.
Mitzubringen: Vokabelheft, Schreibwerkzeug
702
Englisch für Anfänger mit geringen Vorkenntnissen
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Andrea Oevermann-Bouchanene
Dienstag, 17.02.2015 12 mal
Di., 20:00 - 21:30 Uhr
72,00 €
Seminarhaus, Friedhofstr. 1a, Damme
Fortsetzung des Kurses vom letzten Halbjahr 2014. Grundkenntnisse Zahlen (bis 100),
einfache Begrüßung, Abschied, Vokabeln, Familie, sollten vorhanden sein.
Lehrbuch: Great A 1, ISBN–978-12-501480-0
Mitzubringen: Vokabelheft, Schreibwerkzeug
703
Englisch für Fortgeschrittene
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Andrea Oevermann-Bouchanene
Donnerstag, 19.02.2015 10 mal
Do., 20:00 - 21:30 Uhr
60,00 €
Seminarhaus, Friedhofstr. 1a, Damme
Unser Schwerpunkt liegt auf Textarbeit und Dialoge, sowie Lesetexte. Lehrbuch wird
am ersten Abend vorgegeben.
Mitzubringen: Vokabelheft, Schreibwerkzeug
49
704
Conversation française
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Angela Reimer, Studienassessorin, Lehramt Sek. I/II
Donnerstag, 15.01.2015 8 mal
Do., 19:00 - 20:30 Uhr
56,00 €
Bildungswerk Dammer Berge, Große Straße 47, Damme
Venez lire avec nous des lectures, discuter des sujets d’actualité, écouter des
chansons et traiter des sujets de grammaire.
705
Dänisch mit Vorkenntnissen
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Marianne Rehling, Native Speaker
Dienstag, 17.02.2015 10 mal
Di., 18:30 - 20:00 Uhr
70,00 €
Seminarhaus, Friedhofstr. 1a, Damme
In entspannter Atmosphäre lernen wir mit unterhaltsamen Aktivitäten und Spaß mehr
über Dänemark und die dänische Mentalität. Dabei werden der Wortschatz erweitert
und grammatische Kenntnisse nach Bedarf vertieft. Dies alles geschieht in der für
Dänen/Dänemark typischen ungezwungenen Art. NeueinsteigerInnen sind herzlich
willkommen. Velkommen til dansk!
Lehrbuch “Vi snakkes ved“ ca. ab Lektion 11.
Lehrbuch: Kursbuch: ISBN 978-3-19-005379-7, Hueber Verlag
Arbeitsbuch incl. CD: ISBN 978-3-19-025379-1, Hueber Verlag
706
Dänisch für den Urlaub
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Marianne Rehling, Native Speaker
Freitag, 13.03.2015 4 mal
Fr., Sa., 17:00 - 20:00 Uhr
56,00 €
Seminarhaus, Friedhofstr. 1a, Damme
Für Interessierte ohne oder mit geringen Vorkenntnissen.
Sie fahren gerne nach Dänemark (vielleicht schon in den Osterferien), und möchten
z.B. beim Bäcker „rundstykker“ bestellen und einige freundliche Worte wechseln?
Dieser Kurs bietet in entspannter Atmosphäre einen kommunikativen Einstieg in die
Dänische Umgangssprache. Mit verschiedenen Aktivitäten werden Sie Ihre ersten
Sätze sprechen lernen, und ein wenig über Dänemark erfahren. Dies alles geschieht
in der für Dänen/Dänemark typischen ungezwungenen Art.
Velkommen til dansk!
50
707
Spanisch für Anfänger
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Jürgen Diener
Freitag, 17.04.2015 8 mal
Fr., 19:30 - 21:00 Uhr
48,00 €
Seminarhaus, Friedhofstr. 1a, Damme
Dieser Kurs ist für Anfänger, die Spanisch lernen möchten.
708
Spanisch für Fortgeschrittene
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Jürgen Diener
Montag, 16.02.2015 10 mal
Mo., 19:30 - 21:00 Uhr
60,00 €
Seminarhaus, Friedhofstr. 1a, Damme
Dieser Kurs ist als Aufbaukurs für all diejenigen gedacht, die den Anfängerkurs
Spanisch besucht oder entsprechende Vorkenntnisse haben.
Wir arbeiten mit dem Lehrbuch „Encuentros Método de Español“ ab Kapitel 3.
709
Spanisch für die Reise
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Hildegard Schürmann
Donnerstag, 28.05.2015 8 mal
Do., 19:30 - 21:00 Uhr
48,00 €
Seminarhaus, Friedhofstr. 1a, Damme
Der Kurs „Spanisch für die Reise“ ist ideal für alle, die sich schon vor der Reise mit der
Sprache und Kultur Ihres Reiselandes beschäftigen möchten, um gut vorbereitet in
den Urlaub zu starten. In entspannter Atmosphäre und mit viel Spaß erlernen Sie einen
Grundlagenwortschatz, um typische Alltagssituationen während Ihrer Reise nach
Spanien und Lateinamerika sprachlich meistern zu können. Darüber hinaus erhalten
Sie unterhaltsame landeskundliche Tipps und Informationen zu Ihrem Reiseziel.
Wünsche bezüglich der Reiseschwerpunkte der Kursteilnehmer können berücksichtigt
werden. Die Grammatik wird auf ein notwendiges Minimum begrenzt.
Dieser Kurs eignet sich für Teilnehmer ohne bzw. mit geringen Vorkenntnissen.
710
Deutschsprachkurs
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Ella Kirchner
Dienstag, 17.02.2015 10 mal
Di., 18:30 - 20:00 Uhr
60,00 €
Seminarhaus, Friedhofstr. 1a, Damme
Verstehen, sprechen und schreiben Sie kein oder nur sehr wenig Deutsch?
Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer/innen, die noch keine Deutschkenntnisse
haben.
51
Kreatives Gestalten
Nähen für Jedermann
Leitung:
Gebühr:
Ort:
Michaela Gornicki, Schneiderin
60,00 €
Seminarhaus, Friedhofstr. 1a, Damme
Nähen macht Spaß und spart Geld. Es werden verschiedene Kleidungsstücke nach
modischen Schnittmustern ganz nach Wunsch der Teilnehmer/Innen erstellt. Alle
Arbeitsschritte vom Zuschnitt bis zur Fertigstellung werden gezeigt. Es können auch
Karnevals-Kostüme genäht werden.
Mitzubringen: Nähmaschine, Verlängerungskabel, Nähutensilien, Stoff und
Schnittmuster
801
Beginn:
Zeit:
Montag, 02.03.2015 8 mal
Mo., 19:30 - 21:45 Uhr
802
Beginn:
Zeit:
Donnerstag, 05.03.2015 8 mal
Do., 19:30 - 21:45 Uhr
Das moderne Stricken und Häkeln
Leitung:
Gebühr:
Ort:
Hedwig Ellermann
30,00 €
Jugendtreff, Wiesenstraße 6, Damme
In diesem Kurs können Sie Socken mit der neuen Bumerang-, Tomaten-, oder ohne
Ferse stricken. Auch lernen Sie wie man Mützen oder Schals strickt oder häkelt. Wie
wäre es mit einem Möbiusschal oder einer gehäkelten Wendemütze. Mit verkürzten
Reihen (Swing-Stricken) lassen sich sehr schöne Jacken, Pullover, Schals, Taschen,
Decken, Kissen usw. stricken oder häkeln. Die Strickart ist sehr einfach zu erlernen.
Wolle und Nadeln können im Kurs erworben werden.
803
Beginn:
Zeit:
Dienstag, 24.02.2015 4 mal
Di., 19:30 - 21:45 Uhr
804
Beginn:
Zeit:
Mittwoch, 25.02.2015 4 mal
Mi., 09:00 - 11:15 Uhr
52
805
Türkranz aus Filz oder Stoff
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Elisabeth Vink, Tagesmutter
Mittwoch, 04.03.2015
Mi., 19:00 - 21:30 Uhr
7,50 € zzgl. Materialkosten (ca.10,00 – 15,00 €)
Bastelstube Vink, Katharinenstr. 4, Steinfeld
Ein Kranz an der Tür zieht alle Blicke auf sich. Ob für draußen oder drinnen, ein Kranz
gebunden auf einen Styroporrohling aus Filz oder Stoff ist immer ein Blickfang. Dazu
ein Paar passende Bänder und Deko und schon ist das Schmuckstück fertig. Man kann
an diesem Abend rund 2 Kränze mittlerer Größe herstellen.
Bei Anmeldung, bitte ungefähre Größe (15 - 50 cm) und Anzahl angeben.
Stoffreste und Bänder können mitgebracht werden.
Malen für Kinder
siehe Seite 84, Kurs Nr.: 1902
Malen und Zeichnen für Erwachsene
siehe Seite 84, Kurs Nr.: 1903
Musik
806
Gitarrenkurs
Aufbaukurs - Fortsetzung aus 2014
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Ort:
Stephan Blömer
Dienstag, 06.01.2015 4 mal
Di., 16:45 - 17:45 Uhr
Bildungswerk Dammer Berge, Große Straße 47, Damme
807
Gitarrenkurs
Aufbaukurs
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Stephan Blömer
Dienstag, 03.03.2015 10 mal
Di., 16:45 - 17:45 Uhr
40,00 €
Bildungswerk Dammer Berge, Große Straße 47, Damme
Einfache Liedbegleitung mit der Gitarre.
Mitzubringen: Gitarre
53
808
Musikinstrumente im Kindergarten nutzen
Leitung:
Termin:
Stephan Blömer
auf Anfrage
Wie nutze ich die Instrumente im Kindergarten?
Welche Instrumente gibt es in meiner Einrichtung?
Wie kann ich diese einsetzen?
Was macht für meinen Kindergarten Sinn?
Welche Instrumente möchte ich anschaffen?
Hier geht es um eine Vorort-Beratung der Einrichtung in Bezug auf vorhandene
Musikinstrumente.
Ziel ist die Ermutigung dazu, die Instrumente zu erproben.
809
Kleine Musikschule
Musikalische Grundfertigkeiten für Erzieherinnen
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Stephan Blömer
Mittwoch, 04.03.2015
Mi., 14:00 - 17:00 Uhr
10,00 €
Bildungswerk Dammer Berge, Große Straße 47, Damme
In diesem Seminar werden Grundlagen der Musik erarbeitet bzw. aufgearbeitet.
Inhalte sind Taktarten, Tonarten, Tonleiter. Diese werden auch praktisch erprobt und
anhand einfacher Beispiele neu erlernt.
Beispiel: Ein Lied steht in einer mir unbekannten Tonart. Was kann ich tun? Wie setze
ich das Lied um?
810
Gitarrenschule für Erzieherinnen und Erzieher
Einfache Liedbegleitung erlernen
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Stephan Blömer
Mittwoch, 11.03.2015
Mi., 14:00 - 17:00 Uhr
10,00 €
Bildungswerk Dammer Berge, Große Straße 47, Damme
In diesem Seminar wird ein Lied erarbeitet, das zum Ende des Nachmittages gespielt
wird.
Mitzubringen: eine Gitarre
54
GESUND UND FIT
Bei Gesundheitskursen besteht die Möglichkeit der
Kostenbeteiligung durch die Krankenkassen.
Zur Prüfung der Erstattungsfähigkeit setzen Sie sich bitte mit Ihrer Krankenkasse in Verbindung.
Autogenes Training
Leitung:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Eva Schiplage, Diplom Sozialpädagogin
Mi., 19:30 - 21:00 Uhr
42,00 €
Bildungswerk Dammer Berge, Große Straße 47, Damme
Viele Menschen leiden unter Verspannungen, Schlafstörungen, Nervosität und Überforderungen im Beruf und Alltag. Hier können sie mit der Technik des Autogenen Trainings gegensteuern. Das Autogene Training nach J.-H. Schultz ist eine bewährte Methode, sich selbst auf leichte Weise zu entspannen und ebenso Stress abzubauen.
Das Autogene Training bietet den Teilnehmenden im Kurs eine praktische Anleitung
zur Selbsthilfe und die Möglichkeit, den eigenen Körper bewusster wahrzunehmen,
sich selbst anhand der sechs AT-Formeln tief zu entspannen zu regenerieren.
1001
Beginn:
Mittwoch, 11.02.2015 6 mal
1002
Beginn:
Mittwoch, 15.04.2015 6 mal
1003
Beginn:
Mittwoch, 03.06.2015 6 mal
Bitte beachten Sie:
Die Anmeldung ist verbindlich und
verpflichtet zur Zahlung der Teilnehmergebühren.
Wer an einem Kurs nicht teilnehmen kann,
muss dies der Geschäftsstelle des Bildungswerkes Dammer Berge e. V.
bis spätestens drei Tag vor Kursbeginn mitteilen.
Bei einzelnen Veranstaltungen gelten andere Bedingungen.
Das Fernbleiben vom Kurs gilt nicht als Abmeldung und
verpflichtet zur Zahlung der Kursgebühr!
55
Yoga für Anfänger
Leitung:
Zeit:
Ort:
Mary Joy Harvest, Yogalehrerin, Heilpraktikerin
Mi., 19:00 - 20:30 Uhr
Pfarrheim Osterfeine, Kirchstr. 6, Damme
Yoga bedeutet Einheit, Harmonie von Körper, Geist und Seele, und kann von jedem
Menschen – egal, wie alt oder mit welchen körperlichen Voraussetzungen – praktiziert
werden. Das ganzheitliche Hatha-Yoga beinhaltet: Yogastellungen wirken systematisch aufbauend auf den ganzen Körper. Muskeln werden gekräftigt, Bänder gedehnt,
Wirbelsäule und Gelenke wieder flexibel. Yogastellungen wirken durchblutungsfördernd auf alle inneren Organe. Atemübungen führen zur bewussten, freien und tiefen
Atmung. Sie wirken reinigend, beruhigend und vitalisierend auf alle Körpersysteme.
Entspannungsübungen lösen Stress und tief sitzende Verspannungen auf. Der gesamte Organismus kommt zur Ruhe und erfährt eine tiefgehende Regenerierung.
Richtige Ernährung hält gesund, reinigt und stärkt den gesamten Organismus und
macht den Geist stark und ruhig. Meditation ist der Schlüssel für inneren Frieden, geistige Klarheit, Kreativität und Lebensfreude. Positives Denken hilft, die Aufgaben des
täglichen Lebens leichter zu erfüllen.
Mitzubringen: Eine Yoga-Matte, ein Kissen, bequeme Kleidung und warme Socken
mit rutschfester Unterseite.
1004
Beginn:
Gebühr:
Mittwoch, 28.01.2015 8 mal
56,00 €
1005
Beginn:
Gebühr:
Mittwoch, 15.04.2015 12 mal
84,00 €
56
Hatha Yoga für Anfänger
Leitung:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Karin Staggl, Yogatrainerin
Mi., 18:30 - 20:00 Uhr
70,00 €
IKL-Institut Wennekes, Lindenstr. 14, Damme
Yoga ist ein sehr altes, bewährtes Übungssystem. Wirkprinzipien sind: Körperübungen
(Asanas), bewusste Atmung, Entspannung, gesunde Ernährung sowie Meditation und
positives Denken unter Berücksichtigung der Möglichkeiten und Grenzen der TeilnehmerInnen. Yoga bedeutet Harmonie. Ha heißt Sonne, Tha heißt Mond. Ziel im Hatha
Yoga ist, den andauernden Wechsel von Licht und Schatten, Leichtigkeit und Schwere
und Anspannung und Entspannung in unserem Leben auszubalancieren. Yoga ist ein
Weg des Wohlbefindens, der unsere Gesundheit körperlich, emotional und geistig
stärkt.
1006
Beginn:
Mittwoch, 14.01.2015 10 mal
1007
Beginn:
Mittwoch, 22.04.2015 10 mal
Hatha Yoga für Fortgeschrittene
Leitung:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Karin Staggl, Yogatrainerin
Mi., 20:15 - 21:45 Uhr
70,00 €
IKL-Institut Wennekes, Lindenstr. 14, Damme
In diesem Kurs werden die Körperübungen (Asanas) erweitert und intensiviert. Das
Herz-Kreislaufsystem wird gefordert und gestärkt. Der Bewegungsspielraum der Gelenke vergrößert sich, der Körper wird insgesamt flexibler und belastbarer. Die äußere
und innere Haltung verbessern sich, vor allem der Rücken profitiert. Die bewusste Atmung wird vertieft, was zu einer verbesserten Atem- und Selbstwahrnehmung und
Selbststeuerung führt. Die meditativen Elemente bringen das Nervensystem ins
Gleichgewicht, Stress im Alltag kann besser bewältigt werden. Die Entspannungsübungen werden variiert, wodurch geistige Stärke, innere Ruhe und Selbstheilungsprozesse gefördert werden.
1008
Beginn:
Mittwoch, 14.01.2015 10 mal
1009
Beginn:
Mittwoch, 22.04.2015 10 mal
57
Yoga für Fortgeschrittene
Leitung:
Zeit:
Ort:
Monika Weber-Goosmann, Yoga-Lehrerin, Physiotherapeutin
Do., 19:00 - 20:30 Uhr
IKL-Institut Wennekes, Lindenstr. 14, Damme
Yoga bietet uns die Möglichkeit zur aktiven Gesundheitsvorsorge. Yoga-Übungen aus
der Hatha-Yoga-Praxis und der Marmalehre beinhalten ein gezieltes Körper- und Entspannungstraining, und durch diese Übungen schulen wir die Fähigkeit zur Selbstbeobachtung. Der Umgang mit Stress, Druck oder psychosomatischen Äußerungen des
Körpers kann sich dadurch positiv verändern.
Mitzubringen: Wolldecke, kl. Kissen, Socken und Isomatte.
1010
Beginn:
Gebühr:
Donnerstag, 08.01.2015 11 mal
77,00 €
1011
Beginn:
Gebühr:
Donnerstag, 23.04.2015 12 mal
84,00 €
58
Hatha Yoga
Leitung:
Ort:
Anni Averbeck
Pfarrheim St. Viktor, Kirchplatz 16, Damme
Yoga wird in jahrtausend alten Schriften als das „Zur Ruhe kommen der Gedanken
und seelisch geistigen Vorgänge“ beschrieben. In all der Zeit hat Yoga an Aktualität
nichts eingebüßt! Immer mehr Menschen fühlen sich gestresst und abgespannt und
sehnen sich nach mehr Lebensfreude und innerem Gleichgewicht. Durch das Ausführen bestimmter Körperhaltungen, verbunden mit bewusst gelenktem Atem, stellen Sie
sich selbst in den Mittelpunkt des Handelns und erfahren sich hierdurch auf bewusste
und achtsame Art und Weise. Das Erleben des Atems in den Bewegungen und in gezielten Atemübungen wie auch als Gegenstand der Meditation fördert den Prozess der
Entspannung, lässt den Geist klar und wach werden, woraus Sie die Kraft schöpfen
können, die Sie im Alltag brauchen, vor allem in Phasen von großer Belastung und
Stress.
Mitzubringen: Decke, Isomatte, bequeme Kleidung, warme Socken.
1012
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Mittwoch, 07.01.2015 11 mal
Mi., 09:00 - 10:30 Uhr
77,00 €
1013
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Mittwoch, 07.01.2015 11 mal
Mi., 10:45 - 12:15 Uhr
77,00 €
1014
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Mittwoch, 20.05.2015 9 mal
Mi., 09:00 - 10:30 Uhr
63,00 €
1015
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Mittwoch, 20.05.2015 9 mal
Mi., 10:45 - 12:15 Uhr
63,00 €
59
1016
Sanftes Fasten durch basische naturbelassene Nahrung
und andere einfache Tipps für den "Hausputz" des Körpers
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Maria Kolbeck, Ayurvedatherap., Ernährungs-/Gesundheitsberaterin
Mittwoch, 25.02.2015
Mi., 19:00 - 22:00 Uhr
14,00 €
Seminarhaus, Friedhofstr. 1a, Damme
Oktober: Zeit der Einkehr! Die Natur beginnt, das abzuwerfen, was überflüssig geworden ist. Sie bereitet sich auf den Winter vor. Alles stirbt! Nun ist es auch an der Zeit,
einzukehren, sich zu säubern und zu reinigen und es sich im Haus gemütlich zu machen. Durch sanftes Fasten können wir sinnvoll unseren Körper reinigen. Weitere wertvolle Tipps für die Jahreszeit warten auf Sie, immer aus ganzheitlicher Sicht betrachtet.
Weitere Begleitung nach Absprache möglich.
1017
Basisches Kochen
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Maria Kolbeck, Ayurvedatherap., Ernährungs-/Gesundheitsberaterin
Mittwoch, 04.03.2015
Mi., 19:00 - 22:00 Uhr
16,00 € zzgl. Lebensmittelumlage
Hauptschule Damme, Schützenstr. 17
„Lasst die Nahrung so natürlich wie möglich!“ (Kollath). Die basische Kost ist die Basis
für Gesundheit und Wohlbefinden. Sie ist ein Geschenk aus der Küche der Natur. Lassen Sie sich von der Vielfalt überraschen! Gemeinsam kochen und essen macht Spaß!
1018
Die ayurvedische Küche zum Kennenlernen
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Maria Kolbeck, Ayurvedatherap., Ernährungs-/Gesundheitsberaterin
Mittwoch, 11.03.2015
Mi., 19:00 - 22:00 Uhr
16,00 € zzgl. Lebensmittelumlage
Hauptschule Damme, Schützenstr. 17
Ayurvedisches Essen erfreut Herz und Sinne, stärkt Körper und Geist, schenkt Energie
und Ausgeglichenheit. Die Ernährung beruht auf dem Ausgleich der im Körper dominanten Energien und wird individuell auf den Menschen abgestimmt. Lassen Sie sich
von der ayurvedischen Kochkunst mit ihrer Gewürzvielfalt begeistern.
60
1019
Ayurvedische Wohlfühlstunden für Frauen
Die Seele baumeln lassen
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Maria Kolbeck, Ayurvedatherap., Ernährungs-/Gesundheitsberaterin
Freitag, 13.02.2015
Fr., 17:00 - 22:00 Uhr
24,00 € zzgl. Lebensmittelumlage
Seminarhaus, Friedhofstr. 1a, Damme
Genießen Sie in freudiger, entspannter Atmosphäre mit allen Sinnen eine ayurvedische Massage, das köstliche ayurvedische Essen und andere Entspannungsmöglichkeiten und Rituale. Wieder ins Gleichgewicht kommen, sich und anderen Gutes tun.
Mitzubringen: bequeme Kleidung, Decke, Kissen, Yogamatte o. ä, 1-2 Handtücher
1020
Ich nehme ab - zertifizierter Abnehmkurs
der deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE)
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Sabine Elahi, Heilpraktikerin für klassische Homöopathie
Mittwoch, 25.02.2015 12 mal
Mi., 09:00 - 10:30 Uhr
175,00 € zzgl. Buch 35,00 €
Seminarhaus, Friedhofstr. 1a, Damme
„ICH nehme ab“ baut auf langfristigem Erfolg - für das Körpergewicht, die Gesundheit
und das Wohlgefühl - für Sie persönlich. Mit „ICH nehme ab“ stehen sie selbst im Mittelpunkt.
Es ist ein Trainingsprogramm, das sowohl auf neuesten wissenschaftlichen
Erkenntnissen als auch auf praktische Erfahrungen beruht. Das Ziel ist die schrittweise
Umstellung Ihres Ernährungsverhaltens und dabei verlieren sie auch kontinuierlich an
Gewicht. Sie haben dabei Freude am Essen und erleben Abwechslung und Genuss.
Ihre persönlichen Wünsche und Vorlieben werden mit berücksichtigt. Mit dem
Bewegungs-, Entspannungs- und Verhaltensprogramm werden sie viele neue
Erfahrungen machen die ihre Lebensfreude wieder erwecken, Das Programm wurde
von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) entwickelt und wird von den
Krankenkassen anerkannt und bezuschusst.
Haben Sie Wünsche und Anregungen oder möchten Sie Kritik üben???
Sprechen Sie uns an,
wir sind für alles offen!
61
1021
Fibromyalgie - Selbsthilfegruppe
Leitung:
Ort:
Jutta Ganske
Pfarrheim St. Viktor, Kirchplatz 16, Damme
Von der Fibromyalgie wird häufig angenommen es sei eine „unsichtbare Krankheit“,
weil bildgebende Verfahren die Muskeln betreffend negativ sind. Frühere Studien über
Patienten mit diesem Syndrom haben jedoch übernormalen cerebralen Blutfluss in
einigen Teilen des Gehirns und unternormalen Blutfluss in anderen Arealen gezeigt.
Eine Verminderung der Durchblutung wurde in den Arealen vorgefunden, von denen
angenommen wird, dass sie in die emotionale Verarbeitung von Schmerzen involviert
sind. Daher wird angenommen, die Fibromyalgie könnte mit einer umfassenden Fehlfunktion der cerebralen Schmerzverarbeitung stehen. Von den Umweltmedizienern
wird bestätigt, dass die Fibromyalgie, CFS, MCS zu den Umweltkrankheiten gehören.
Auslöser für umweltbedingte Krankheiten können: Biozide, Schimmelpilze, Chlor,
Metalle, Schwermetalle (z. B. Blei und Quecksilber), Lärm, Feinstaub, Chemikalien in
Nahrungsmitteln, Nanopartikel und elektromagnetische Felder, Duftstoffe sein. Sie
bewirken auf zellulärer Ebene vermehrte Belastungen. (chemischer Stress, oxidativer
Stress, nitrosativer Stress). Bei vielen Betroffenen verursachen diese Faktoren bei
bereits weit unterhalb der vom Gesetzgeber erlaubten Grenzwerte ein vielschichtiges
Krankheitsbild. Dieses führt zu einer schleichenden Schwächung des gesamten
Organismus mit charakteristischen Symptomen bis hin zu Multisystemerkrankungen.
Forschern am Universitätsklinikum Würzburg ist erstmals ein eindeutiger Nachweis
gelungen, dass bei der Erkrankung Fibromyalgie Schäden an den kleinen Nervenfasern zu sehen sind. Sie sind für die Wahrnehmung von Schmerzen verantwortlich
und für das Temperaturempfinden. Sogenannte kleinkalibrige schmerzleitende
Nervenfasern, deren Endigungen in der Haut lokalisiert sind. Auf diese Fasern haben
sich die Wissenschaftler konzentriert bei der Suche nach den Auslösern der typischen
Schmerzen bei Fibromyalgie.
Die schönste Harmonie entsteht durch Zusammenbringen der Gegensätze. In unserer
Fibromyalgie – Gruppe haben wir viele Gegensätze, sprich unterschiedliche Charaktere. Nur wer Emotionen wecken kann, beherrscht die Kunst der Motivation. Wir haben
gelernt: Dass „Alles“ seine Zeit hat. Abbrechen hat seine Zeit, Aufbauen hat seine Zeit,
Weinen hat seine Zeit. Mögest du mit allen Betroffenen auf gutem Fuß stehen, ohne
dass du dich dabei selbst aufgeben musst!
Die Fibromyalgie-Gruppe trifft sich alle 14 Tage im kath. Pfarrheim / Damme zum
Austausch und zur gegenseitigen Unterstützung um 15:30 Uhr oder bei Vorträgen um
18:00 Uhr. Für weitere Infos: 05491/57698
Man sollte die Dinge nehmen,
wie sie kommen.
Aber man sollte auch dafür sorgen,
dass die Dinge so kommen,
wie man sie nehmen möchte.
Curt Goetz
62
1022
Basis - Make-up Seminar
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Dozententeam
Montag, 16.02.2015
Mo., 19:00 - 21:15 Uhr
15,00 €
Stadt-Parfümerie Damme, Große Straße 49, Damme
Ein leichtes, frisches Tages-Make-Up ist manchmal eben doch nicht so leicht. Hier
erfahren Sie alles vom Auftragen des Make-Ups bis hin zur korrekten Augenbrauenform. (Für Einsteiger)
1023
Glamour - Make-up Seminar
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Dozententeam
Mittwoch, 04.03.2015
Mi., 19:00 - 21:15 Uhr
15,00 €
Stadt-Parfümerie Damme, Große Straße 49, Damme
Sie sind auf eine Gala eingeladen und möchten einfach umwerfend aussehen? Im
Glamour–Seminar erfahren Sie alles z. B. rund um die geheimnisvollen „Smokey
Eyes“. (Für Fortgeschrittene)
1024
Make-up Seminar für reifere Haut
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Dozententeam
Dienstag, 14.04.2015
Di., 19:00 - 21:15 Uhr
15,00 €
Stadt-Parfümerie Damme, Große Straße 49, Damme
Auch eine reife Haut mit ein paar Fältchen und ein paar Pigmentstörungen kann toll
aussehen!!! Sie lernen hier mit praktischen Tipps und hervorragenden Produkten, die
Haut optisch glatt erscheinen zu lassen, frisch und natürlich betont.
63
FRAUENKREISE
1101
Arbeitskreis "Frauen miteinander"
Leitung: Hanna Osterhues, Dalinghausen 16, Telefon: 7960
Der Kreis verwitweter Frauen trifft sich einmal im Monat zu gemeinsamen
Unternehmungen und Gesprächen, zu aktuellen Themen und zum Austausch über
ihre Lebenssituationen. Nähere Informationen erhalten Sie bei Frau Osterhues.
- in Zusammenarbeit mit der ev. Kirchengemeinde -
1102
Handarbeitstreff
Leitung: Renate Menzel, Eichendorfstraße 14, Telefon: 2497
An jedem 1. Dienstag im Monat um 15:00 Uhr treffen sich Interessierte zum
Handarbeiten im ev. Gemeindehaus. Gemeinsam macht das Handarbeiten noch viel
mehr Spaß.
1103
Freu(n)de gewinnen durch das gemeinsame Spielen
Leitung: Werra Wehming, Tel.: 4356, Margot Escher, Tel.: 1466
Zu gemeinsamen Spielnachmittagen trifft man sich an jedem 2. Mittwoch im Monat
um 15:00 Uhr im ev. Gemeindehaus.
64
Rat und Tat
Seniorenbüro Stadt Damme
Geöffnet jeden Donnerstag
von 10:00 bis 12:00 Uhr
Rathaus Damme,
Zimmer 14 (im Untergeschoß)
Mühlenstraße 18
49401 Damme
Tel. 05491 662-14
E-Mail: seniorenbuero@damme.de
Die ehrenamtlichen Helfer des Seniorenbüros möchten den
älteren Mitbürgern und deren Angehörigen mit Rat + Tat zur
Seite stehen. Eingerichtet von der Stadt Damme zum Wohle
aller Senioren der Stadt.
Sie haben Fragen? Suchen Sie ein persönliches Gespräch?
Schauen Sie bei uns vorbei, oder Sie rufen uns an und
wir schauen bei Ihnen vorbei.
Ehrenamtliche Sprecher:
Herr Bernard Reinken, 05491 7973 (privat)
Kontakte über die Stadtverwaltung:
Herr Helmut Wolf, 05491 662-26,
Herr Gerd Dieter Braß, 05491 662-23
Sie haben Interesse? Sie möchten uns unterstützen?
Ihre Mitarbeit ist jederzeit willkommen
Bitte sprechen Sie uns an!
65
SENIORENVERANSTALTUNGEN
Das Bildungswerk Dammer Berge bietet in Zusammenarbeit
mit den Alten- und Pflegeheimen
Haus Maria-Rast und Haus Am Ohlkenberg
und den Praxen
Maria Behling, Sprachtherapie,
Claudia Westerhaus, Mobile Physiotherapie
in fortlaufender, loser Reihenfolge praxisspezifische Angebote zu Themen
„Rund ums Älterwerden“. Die Kurse sind für alle Interessierte offen.
Bewegen lernen für Senioren
Leitung:
Zeit:
Gebühr:
Claudia Westerhaus, Krankengymnastin
09:30 - 11:00 Uhr
20,00 € für 10 Termine
Richtig bewegen lernen macht in der Gemeinschaft mehr Spaß! Senioren erlernen
richtige, gesundheitsfördernde Bewegungsabläufe und angepasste Entspannungsübungen für den Alltag. Alle Übungen werden im Sitzen durchgeführt.
1201
Beginn:
montags, fortlaufend im Haus am Ohlkenbergsweg, Damme
1202
Beginn:
freitags, fortlaufend im Haus Maria Rast, Damme
1203
Erzähl- und Gesprächskreis für Senioren
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Maria Behling, Dipl. Sprachtherapeutin
freitags, fortlaufend
Fr., 09:00 - 10:30 Uhr
20,00 € für 10 Termine
Haus Am Ohlkenberg, Damme
Dieser Erzählkreis findet einmal wöchentlich im „Haus Am Ohlkenberg“ statt. In
lockerer Runde sollen mittels Geschichten, Erzählungen, „Wortspielen“, Übungen zum
„Erhalt“ der Sprache und des Sprechens die kommunikativen Fähigkeiten,
insbesondere bei älteren Menschen, gefördert werden.
66
1204
Tanzen macht Spaß
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Lilija Possenriede, Tanzleiterin
Montag, 19.01.2015 15 mal
Mo., 15:00 - 16:30 Uhr
40,00 € Jahresbeitrag
Grundschule Damme, Grüner Weg
Hier eine kurzgefaßte Definition:
Seniorentanz ist …
• eine eigene, altersgemäße Tanzdisziplin
• in seinen Formen auf gleichberechtigte Partner eingestellt
• die eleganteste Form des Trainings für ältere Menschen, die
den Anforderungen der Sportärzte entspricht
• ein wesentlicher Beitrag zu sozialem Wohlbefinden
• ein Anstoß für das Mitschwingen geistig-seelischer Kräfte,
die seinen besonderen Bildungswert ausmachen
Seniorentanz ist kein Allheilmittel. Aber er birgt ungeahnte Möglichkeiten, die „späten
Jahre“ zu einem gehaltreichen Lebensabschnitt zu gestalten.
1205
Seniorenwerkstatt
Leitung:
Dr. Klaus Berndt, Rüschendorfer Str. 16a, Telefon: 4142
Karl Böckmann, Dreuge Mesk 16, Telefon: 05493 1301
Die Seniorenwerkstatt trifft sich regelmäßig jeden Dienstag (außer in den Ferien)
um 14:30 Uhr beim Bauhof der Stadt Damme, Robert-Bosch-Str. 36.
Jeder handwerklich begabte und teamfähige „Unruheständler“ ist herzlich willkommen.
Mitzubringen: Gute Laune + Teamgeist
67
Seniorengemeinschaft St. Viktor
- in Zusammenarbeit mit der Kath. Kirchengemeinde Leitung: Johannes Hausfeld, Hunteburger Str. 74, Telefon: 2820
Die Seniorengemeinschaft St. Viktor trifft sich in der Regel an jedem zweiten
Mittwoch im Monat um 15:00 Uhr im Pfarrheim St. Viktor am Kirchplatz.
1206
Seniorenkreis zu gesellschaftspolitischen Fragen
1207
Seniorenkreis zu religiösen Fragen
1208
Arbeitskreis Senioren
Seniorengemeinschaft Osterfeine
- in Zusammenarbeit mit der Kath. Kirchengemeinde Leitung: Clemens Kauling, Kuhlenkamp 39, Dümmerlohausen,
Telefon: 976788
Die Seniorengemeinschaft trifft sich in der Regel jeden letzten Mittwoch im Monat
um 15:45 Uhr zu Vortragsveranstaltungen oder geselligen Zusammenkünften im
Vereinshaus Osterfeine
1209
Seniorenkreis zu gesellschaftspolitischen Fragen
1210
Seniorenkreis zu religiösen Fragen
1211
Arbeitskreis Senioren
Evangelischer Mittwochstreff
- in Zusammenarbeit mit der ev. Kirchengemeinde Leitung: Werra Wehming, Reuterstr. 12, Tel.: 4356
An jedem dritten Mittwoch des Monats treffen sich Männer und Frauen im
Gemeindehaus zu kurzer Andacht, Kaffeetrinken, Vorträgen, Gesprächsrunden und
anderem mehr.
1212
ev. Mittwochstreff zu gesellschaftspolitischen Fragen
1213
ev. Mittwochstreff zu religiösen Fragen
1214
ev. Mittwochstreff Senioren
68
VERANSTALTUNGEN IN HOLDORF
Ansprechpartner: Josef Kampers, Westerort 7, 49451 Holdorf, Tel.: 05494 / 1507
Anmeldungen werden in der Geschäftsstelle in Damme, Tel.: 05491 90639-0 entgegengenommen.
1601
Elternabende zur Vorbereitung auf die Erstkommunion
Leitung: Ursula Peters, Pastoralreferentin
Termine: werden bekannt gegeben
Ort:
Pfarrheim Holdorf/Barbaraheim Handorf-Langenberg
1602
Rosenkranzknüpfen für Eltern, Großeltern
und Paten der Erstkommunionkinder
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Theresia Pöhlking
Montag, 02.03.2015
Mo., 19:00 - 22:00 Uhr
ca. 10,00 € Materialkosten
Pfarrheim Holdorf, Ostring 30, Holdorf
Eltern, Großeltern und Paten knüpfen einen Rosenkranz als ganz persönliches
Geschenk für die Erstkommunionkinder und kommen miteinander ins Gespräch über
diese traditionelle Gebetsform. Weitere Interessierte sind willkommen.
Weitere Termine und Orte können bei der Referentin Frau Theresia Pöhlking unter der
Telefon-Nr. 05493 1671 erfragt werden.
Qualifizierungskurse für
Tagesmütter/-väter, Kinderfrauen
Fortbildung und Austausch
Vermittlung geeigneter
Tagesmütter/-väter, Kinderfrauen
Beratung der Tagespflegeverhältnisse
Große Straße 47, 49401 Damme, Tel. 05491 90639-0
E-Mail: info@bw-dammer-berge.de
Internet: www.bw-dammer-berge.de
69
Krabbelgruppen
In dieser Spielgruppe treffen sich Mütter mit ihren Kindern im Vorkindergartenalter. Sie
lernen neue Spiele und Lieder, üben sich in verschiedenen Basteltechniken, machen
gemeinsame Naturerfahrungen (z. B. Enten/Fische füttern, Pony reiten, streicheln) und
vieles mehr. Neben dem Spiel der Kinder, haben die Eltern die Gelegenheit Kontakte
zu knüpfen und sich über Erziehungsfragen auszutauschen.
Infos erteilt Frau Ursula Peters, Tel. 05491 994438
1603
Zeit:
Ort:
Mo., 09:30 - 11:00 Uhr
Pfarrheim Holdorf, Ostring 30
1604
Zeit:
Ort:
Mo., 09:30 - 11:00 Uhr
Pfarrheim Holdorf, Ostring 30
Die Aufgabe der Umgebung ist nicht,
das Kind zu formen,
sondern ihm zu erlauben,
sich zu offenbaren.
Maria Montessori
1605
Gesunde Ernährung
Fortbildung für Schwesternhelferinnen und Interessierte
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Mathilde Koch, Diätassistentin
Samstag, 14.03.2015
Sa., 13:30 - 19:00 Uhr
15,00 €
Pfarrheim Holdorf, Ostring 30, Holdorf
Anmeldungen und Fragen richten sie bitte an: Frau Waltraud Kramer, Tel. 05494 1396
70
Seniorengemeinschaft Holdorf
- in Zusammenarbeit mit der Kath. Kirchengemeinde Leitung: Karl Meyer, Lorser Weg 2, 49451 Holdorf
Die Seniorengemeinschaft trifft sich jeden Mittwoch um 15:30 Uhr im Pfarrheim zu
Gesprächsrunden oder Gesellschaftsspielen. Darüber hinaus werden gemeinsame
Feiern oder Ausflüge veranstaltet. Jeden zweiten Dienstag im Monat werden im
Anschluss an die Gemeinschaftsmesse im Pfarrheim interessante Einzelvorträge
angeboten.
1606
Seniorenkreis zu gesellschaftspolitischen Fragen
1607
Seniorenkreis zu religiösen Fragen
1608
Arbeitskreis Senioren
Seniorengemeinschaft St. Barbara
Handorf-Langenberg
- in Zusammenarbeit mit der Kath. Kirchengemeinde Leitung: Anni Tappe, Bergstr. 47, 49451 Holdorf
An jedem dritten Dienstag im Monat findet um 15:00 Uhr eine hl. Messe statt.
Anschließend treffen sich die Senioren im Barbaraheim zum Kaffee und gemütlichem
Beisammensein. Es werden Vorträge gehalten und Dias vorgeführt. Darüber hinaus
werden gemeinsame Feiern und Ausflüge veranstaltet.
Neue Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen.
1609
Seniorenkreis zu gesellschaftspolitischen Fragen
1610
Seniorenkreis zu religiösen Fragen
1611
Arbeitskreis Senioren
71
VERANSTALTUNGEN IN STEINFELD
Ansprechpartner: Reinhard Koldehoff, Düpe, 49439 Steinfeld, Tel.: 05492 1797.
Anmeldungen
werden
auch
in
der
Geschäftsstelle
in
Damme,
Tel.: 05491 90639-0 entgegengenommen.
1701
Steinfelder Präventionsrat
1. Vorsitzender: Joachim Rossa, Im Eichengrund 11
2. Vorsitzender: Werner Buddelmeyer, Danziger Str. 6a
Beirat: Leander Kuper, Dammer Str. 57
Beirat: Ute Groenhagen, Seerosenweg 9
VORBEUGEN ist das Motto des Steinfelder Präventionsrates. Im Gesamtgremium und
in den verschiedenen Arbeitskreisen geht es um unterschiedlichste Präventivmaßnahmen in der Gemeinde. Ziel ist es, die gegebene Lebensqualität in Steinfeld zu
erhalten wie auch Lebensbedingungen und Lebensraum für den Einzelnen und für
Gruppen zu schaffen, die ein gedeihliches Miteinander aller Bürger/innen fördern. Die
Teilnehmer/innen setzen sich kritisch mit den Situationen und Bedingungen vor Ort
auseinander und entwickeln Handlungsperspektiven und Projekte für den
solidarischen Umgang der einzelnen Menschen miteinander, gleich welcher
Generation, Herkunft oder Nationalität, und für die Gestaltung des gesellschaftlichen
und kulturellen Lebens.
Im Präventionsrat sind neue Teilnehmer zur Mitarbeit herzlich eingeladen
und willkommen. Interessierte wenden sich bitte an die genannten
Ansprechpartner.
Qualifizierungskurse für
Tagesmütter/-väter, Kinderfrauen
Fortbildung und Austausch
Vermittlung geeigneter
Tagesmütter/-väter, Kinderfrauen
Beratung der Tagespflegeverhältnisse
Große Straße 47, 49401 Damme, Tel. 05491 90639-0
E-Mail: info@bw-dammer-berge.de
Internet: www.bw-dammer-berge.de
72
Das Bildungswerk Dammer Berge e. V. bietet in
Zusammenarbeit mit dem
Familienbüro der Gemeinde Steinfeld nachstehende Kurse an.
Termine, Anmeldungen und Informationen erhalten Sie von Frau Marion Varwig,
Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Steinfeld, Tel.: 05492 86-13
1702
Frauenfrühstück für Migrantinnen aus Steinfeld
Leitung:
Termin:
Zeit:
Ort:
Marion Varwig und Ingrida Glodaite
jeder 1. Freitag im Monat
Fr., 10:00 - 12:00 Uhr
Jugendtreff Steinfeld, Am Mühlenbach 20
1703
Heilfasten für Steinfelder Bürgerinnen u. Bürger
Wie neu geboren durch Fasten
Leitung:
Ort:
Marion Varwig
Rathaus Steinfeld, Am Rathausplatz 13, Steinfeld
Fasten bedeutet nicht, eine Zeit lang freiwillig auf feste Nahrung zu verzichten. Fasten
heißt nicht, dass man überhaupt nichts zu sich nehmen darf. Fastenkuren sind immer
Trinkkuren. Eine der beliebtesten Fastenkuren ist das Saftfasten. Wer richtig fastet,
hungert nicht. Nach einer kurzen Gewöhnungsphase stellt sich ein ungeahntes
Wohlbefinden ein. In diesem Kurs lernen die Teilnehmer/-innen ihren Körper richtig zu
entschlacken, um sich so von Tag zu Tag wohler zu fühlen.
1704
Kochabende/-vormittage für Migrantinnen
zusammen mit einheimischen Frauen
Leitung:
Marion Varwig u. div. Dozenten
Es werden typische Gerichte aus den Heimatländern der Teilnehmerinnen gekocht.
1705
Nähkurs für Migrantinnen aus Steinfeld
Leitung:
Jenny Bozan
Es werden verschiedene Kleidungsstücke nach modischen Schnittmustern ganz nach
den Wünschen der Teilnehmerinnen genäht. Nähmaschinen, Schnittmustern und
Nähutensilien sind vorhanden.
1706
Radfahrkurs für Migranten aus Steinfeld
Leitung:
Marion Varwig u. div. Dozenten
73
Rosenkranzknüpfen für Eltern, Großeltern
und Paten der Erstkommunionkinder
Leitung:
Zeit:
Gebühr:
Theresia Pöhlking
19:00 - 22:00 Uhr
ca. 10,00 € Materialkosten
Eltern, Großeltern und Paten knüpfen einen Rosenkranz als ganz persönliches
Geschenk für die Erstkommunionkinder und kommen miteinander ins Gespräch über
diese traditionelle Gebetsform. Weitere Interessierte sind willkommen.
Weitere Termine und Orte können bei der Referentin Frau Theresia Pöhlking unter der
Telefon-Nr. 05493 1671 erfragt werden.
1707
Beginn:
Ort:
Montag, 23.02.2015
Altes Pastorat, Pastor-Schlichting-Straße 4, Steinfeld
1708
Beginn:
Ort:
Mittwoch, 04.03.2015
Maximilian-Kolbe Haus, Mühlen
Türkranz aus Filz oder Stoff
siehe Seite 57, Kurs Nr.: 805
Das Bildungswerk Dammer Berge e. V. bietet in
Zusammenarbeit mit den Kindergärten der Gemeinde Steinfeld
St. Antonius, Mühlen (1709 – 1718)
St. Marien, Wiesenweg (1719 – 1728)
St. Nikolaus, Am Tiefen Weg (1729 – 1738)
Elternarbeit in folgenden Bereichen an:
Erziehung im Kindergarten und Familie
Religiöse Erziehung
Kreatives Arbeiten
Themen und Termine werden örtlich bekannt gegeben.
74
Frauengemeinschaft Steinfeld KFD
Leitung: Gertrud Albers, Handorfer Str. 34, Telefon: 05492 1534
Jeden ersten Mittwoch im Monat trifft sich die Frauengemeinschaft um 08:00 Uhr zur
Heiligen Messe und zum gemeinsamen Frühstück. Jeden ersten Donnerstag im Monat
treffen sich die Bezirkshelferinnen um 20:00 Uhr. Besondere Termine entnehmen Sie
bitte dem Pfarrblatt oder der Presse. Zu allen Veranstaltungen sind neue
Interessentinnen herzlich willkommen.
1739
Arbeitskreis zu gesellschaftspolitischen Fragen
1740
Arbeitskreis zu religiösen Fragen
1741
Arbeitskreis für Frauen
Ökumenische Seniorengemeinschaft Steinfeld
Leitung: Marlis Berding (Tel. 05492 962961), Hedwig Priebs-Deters
(Tel. 05492 962395), Marianne Frilling (Tel. 05492 436),
Marion Heide-Münnich (Tel. 05492 515)
Wie schon in den zurückliegenden 24 Jahren laden wir am letzten Mittwoch im Monat
die Senioren beider Konfessionen in Steinfeld ein, an einer der Jahreszeit
entsprechenden Veranstaltung (im Sommer vorzugsweise Fahrten in die nähere
Umgebung) teilzunehmen. Einzelheiten werden jeweils rechtzeitig im Pfarrblatt und
der OV bekannt gegeben.
1742
Arbeitskreis zu gesellschaftspolitischen Fragen
1743
Arbeitskreis zu religiösen Fragen
1744
Arbeitskreis für Senioren
Seniorengemeinschaft Mühlen
Leitung: Anna Rohe, Köttermoor 4, 49439 Mühlen, Telefon: 05492 1346
Jeden ersten Mittwoch im Monat um 15:00 Uhr findet ein Treffen mit Kaffeetrinken,
Programm oder gemütlichem Beisammensein im Maximillian-Kolbe-Haus statt. Die
Themen der einzelnen Termine werden auf dem Pfarrblatt bekannt gegeben.
1745
Seniorenkreis zu gesellschaftspolitischen Fragen
1746
Seniorenkreis zu religiösen Fragen
1747
Arbeitskreis Senioren
75
VERANSTALTUNGEN IN NEUENKIRCHEN
Ansprechpartner: Richard Schlarmann, Meisenweg 20, 49434 Neuenkirchen,
Tel.: 05493 1667.
Anmeldungen werden in der Geschäftsstelle in Damme, Tel.: 05491 90639-0 entgegengenommen.
1801
Yoga für Anfänger
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Mary Joy Harvest, Yogalehrerin, Heilpraktikerin
Dienstag, 17.02.2015 12 mal
Di., 19:00 - 20:30 Uhr
84,00 €
Pfarrheim Neuenkirchen, Nurrepfad 1
Yoga bedeutet Einheit, Harmonie von Körper, Geist und Seele, und kann von jedem
Menschen – egal, wie alt oder mit welchen körperlichen Voraussetzungen – praktiziert
werden. Das ganzheitliche Hatha-Yoga beinhaltet: Yogastellungen wirken
systematisch aufbauend auf den ganzen Körper. Muskeln werden gekräftigt, Bänder
gedehnt, Wirbelsäule und Gelenke wieder flexibel. Yogastellungen wirken durchblutungsfördernd auf alle inneren Organe. Atemübungen führen zur bewussten, freien
und tiefen Atmung. Sie wirken reinigend, beruhigend und vitalisierend auf alle
Körpersysteme. Entspannungsübungen lösen Stress und tief sitzende Verspannungen
auf. Der gesamte Organismus kommt zur Ruhe und erfährt eine tiefgehende
Regenerierung. Richtige Ernährung hält gesund, reinigt und stärkt den gesamten
Organismus und macht den Geist stark und ruhig. Meditation ist der Schlüssel für
inneren Frieden, geistige Klarheit, Kreativität und Lebensfreude. Positives Denken hilft,
die Aufgaben des täglichen Lebens leichter zu erfüllen.
Mitzubringen: Eine Yoga-Matte (rutschfest), ein Kissen, eine Decke, bequeme und
warme Kleidung + Socken.
Qualifizierungskurse für
Tagesmütter/-väter, Kinderfrauen
Fortbildung und Austausch
Vermittlung geeigneter
Tagesmütter/-väter, Kinderfrauen
Beratung der Tagespflegeverhältnisse
Große Straße 47, 49401 Damme, Tel. 05491 90639-0
E-Mail: info@bw-dammer-berge.de
Internet: www.bw-dammer-berge.de
76
Wassergymnastik
Leitung:
Gebühr:
Ort:
Christine Pütz, Physiotherapeutin
48,00 €
Clemens-August-Klinik, Neuenkirchen-Vörden
Neue gesundheitsfördernde Bewegungsübungen im Element Wasser kennen lernen
und einüben. Bewegung im Wasser fördert die Mobilisation und ist dabei gelenk- und
wirbelsäulenschonend. Wassergymnastik ist für alle etwas, die sich mit Spaß bewegen
wollen und so ihre Muskulatur und das Herz-Kreislauf-System in Form bringen wollen.
Auf Wunsch erhalten Sie kostenfrei eine Bescheinigung für die Krankenkassen
Mitzubringen: Schwimmzeug und Unbedenklichkeitsbescheinigung vom Arzt
1802
geschlossene Gruppe
Beginn:
Zeit:
Montag, 12.01.2015 10 mal
Mo., 17:15 - 18:00 Uhr
1803
geschlossene Gruppe
Beginn:
Zeit:
Montag, 12.01.2015 10 mal
Mo., 18:15 - 19:00 Uhr
1804
geschlossene Gruppe
Beginn:
Zeit:
Montag, 12.01.2015 10 mal
Mo., 19:15 - 20:00 Uhr
1805
geschlossene Gruppe
Beginn:
Zeit:
Montag, 12.01.2015 10 mal
Mo., 20:15 - 21:00 Uhr
1806
geschlossene Gruppe
Beginn:
Zeit:
Montag, 20.04.2015 10 mal
Mo., 17:15 - 18:00 Uhr
1807
geschlossene Gruppe
Beginn:
Zeit:
Montag, 20.04.2015 10 mal
Mo., 18:15 - 19:00 Uhr
1808
geschlossene Gruppe
Beginn:
Zeit:
Montag, 20.04.2015 10 mal
Mo., 19:15 - 20:00 Uhr
1809
geschlossene Gruppe
Beginn:
Zeit:
Montag, 20.04.2015 10 mal
Mo., 20:15 - 21:00 Uhr
77
Seniorengemeinschaft St. Bonifatius Neuenkirchen
- In Zusammenarbeit mit der Kath. Kirchengemeinde Leitung: Bernard Dalinghaus, Wenstrup 24, Telefon: 05494 8637
An jedem ersten Montag im Monat findet um 14:45 Uhr eine hl. Messe statt.
Anschließend treffen sich die Senioren im Pfarrzentrum zum Kaffee und gemütlichem
Beisammensein. Es werden Lieder gesungen, Vorträge gehalten und Dias vorgeführt.
Darüber hinaus werden gemeinsame Feiern und Ausflüge veranstaltet. Und jeden 2.
Donnerstag findet ein Treffen zum Kartenspielen etc. um 14:15 Uhr im Pfarrzentrum
statt.
Neue Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen.
1810
Seniorenkreis zu gesellschaftspolitischen Fragen
1811
Seniorenkreis zu religiösen Fragen
1812
Arbeitskreis Senioren
78
VERANSTALTUNGEN IN VÖRDEN
Ansprechpartner: Alfons Hagedorn, Hopfengarten 4, 49434 Vörden
Anmeldungen werden nur in der Geschäftsstelle Damme, Tel.: 05491 90639-0
entgegengenommen.
1901
Ökumenischer Eltern-Kind-Kreis / Krabbelgruppe
Leitung:
Zeit:
Ort:
Beatrix Pille
montags, 09:30 - 11:00 Uhr
Lutherhaus, Große Hinterstr. 13, Neuenkirchen-Vörden
1902
Malen für Kinder
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Barbara Niestroj, Zeichnerin
Dienstag, 14.04.2015 6 mal
Di., 16:00 - 17:30 Uhr
30,00 €
Grundschule Vörden, Schulstraße 3
Wir malen mit Farbe auf großen Blättern und Leinwänden. Zusammen zaubern wir wie
die Großen die schönsten Bilder. Ich zeige euch Tricks und Tipps, wie ihr Tiere,
Landschaften und alles was euch gefällt auf die Leinwand bringen könnt.
Mitzubringen: Alles, womit ihr gerne arbeitet. Große Bögen Papier, Leinwände,
Farben, Stifte usw.
1903
Malen und Zeichnen für Erwachsene
Leitung:
Beginn:
Zeit:
Gebühr:
Ort:
Barbara Niestroj, Zeichnerin
Mittwoch, 15.04.2015 6 mal
Mi., 17:00 - 18:30 Uhr
36,00 €
Seniorenresidenz Christophorus, Reutestr. 3, Neuenkirchen-Vörden
In diesem Kurs können sie ihre kreativen Fähigkeiten und künstlerischen Begabungen
entwickeln. Sie lernen mit Kohle, Bleistift und Rötel zu zeichnen; Aquarellmalerei,
Acrylmalerei. Sie können nach eigenen Ideen malen oder Motive aus dem
Kursprogramm wählen: Landschaften, Portraits, figurativ, abstrakt, floral etc.
Mitzubringen: Vorhandenes Material, alles womit sie gerne arbeiten (große Bögen
Papier, Leinwände, Bleistifte, Farben usw.)
79
Kath. Frauengemeinschaft Vörden
Leitung: Kath. Kirchengemeinde St. Paulus, Telefon: 05495 479
Jeden Dienstag ist um 09:00 Uhr eine Heilige Messe für die KFD Vörden. Besondere
Termine und Veranstaltungen entnehmen Sie bitte dem Pfarrblatt oder der Presse. Die
Treffen finden jeweils im Niels-Stensen-Haus bzw. in der Kirche statt.
1904
Arbeitskreis zu gesellschaftspolitischen Fragen
1905
Arbeitskreis zu religiösen Fragen
1906
Arbeitskreis für Frauen
Seniorengemeinschaft Vörden
Leitung: Hermann Hagedorn, Hörsten 5, Telefon: 05495 644
Jeden zweiten Donnerstag im Monat ist um 14:30 Uhr eine Heilige Messe für die
Seniorengemeinschaft Vörden. Danach ist gegen 15:00 Uhr ein Treffen im NielsStensen-Haus.
1908
Seniorenkreis zu gesellschaftspolitischen Fragen
1909
Seniorenkreis zu religiösen Fragen
1910
Arbeitskreis Senioren
Qualifizierungskurse für
Tagesmütter/-väter, Kinderfrauen
Fortbildung und Austausch
Vermittlung geeigneter
Tagesmütter/-väter, Kinderfrauen
Beratung der Tagespflegeverhältnisse
Große Straße 47, 49401 Damme, Tel. 05491 90639-0
E-Mail: info@bw-dammer-berge.de
Internet: www.bw-dammer-berge.de
Herzlichen Dank
den inserierenden Firmen
für die Unterstützung der Erwachsenenbildung.
80
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
33
Dateigröße
851 KB
Tags
1/--Seiten
melden