close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Jahresprogramm 2015

Einbetten
Vorwort
03
Neues in eigener Sache
04
Kontakt und Anmeldung
Exerzitienreferat
02
Exerzitienreferat im Bistum Essen
06
2015 Kursangebote Januar bis Dezember
36
Gebetsschule
37
Gebet in der Stille
38
Der monatliche Oasentag
40
Brunnengespräche
41
He@ven on line
42
Exerzitien im Alltag
44
Straßenexerzitien
46
Wegbegleitung – Ausbildungskurs
48
Geistliche Begleitung
Andere geistliche Angebote im Bistum Essen
51
Zen-Kontemplation Essen
52
Salz in der Gruppe
53
DJK Diözesanverband Essen e.V.
56
Missionsärztliche Schwestern Bottrop
60
Zisterzienserkloster Stiepel
60
Dehon-Haus Oberhausen
61
Prämonstratenser-Abtei Hamborn
62
Weggemeinschaft St. Benedikt Bochum
64
Geistliche Angebote in der Nachbarschaft
79
So finden Sie uns
81
Impressum
1
„Geh deinen Weg vor mir –
und sei ganz“ Gen 17, 1
Neues in eigener Sache
Abraham bekommt ein Versprechen von Gott: Wenn er
seinen eigenen Weg geht, im Bewusstsein, dass Gott da ist
und mitgeht, dann wird er heil werden. Diese Verheißung
bezieht sich nicht nur auf die äußeren Wege, die Abraham
dann geht, wenn er auszieht, um in das Land zu gehen,
wo er Vater eines großen Volkes wird, obwohl er doch
eigentlich alt ist und vermeintlich nichts mehr vom Leben
zu erwarten hat. Abraham traut dem Versprechen Gottes
auch auf die inneren Wege hin. Weil er seiner Sehnsucht
traut, weil er den inneren Anregungen folgt, weil er sich im
Herzen, Verstand und Geist bewegen lässt und diese inneren
Stimmen ernst nimmt, findet er schließlich Glück, Lebensfreude und tiefen Sinn.
Wir bekommen neue Büros!
Wenn Sie Stille suchen, ein geistliches Leben einüben
möchten, wenn Sie Ihr Leben neu ordnen und nach dem
Sinn suchen möchten, wenn Sie Ihre Christusbeziehung
auffrischen wollen, dann werden Sie in unserem Jahresprogramm Angebote finden, die dafür geeignete Wege sein
können. Äußere Wege, indem Sie z.B. pilgern oder eine
Wanderschaft mit uns machen; innere Wege, die wir gern
anregen und begleiten, wenn Sie zu Oasentagen, Besinnungswochenenden oder zu Exerzitien, zum Gebet in der
Stille oder zu Geistlicher Begleitung kommen; oder wenn Sie
uns zu sich einladen, um mit Ihnen und einer Gruppe, zu der
Sie gehören, ein Stück des Weges zu gehen – vielleicht auch
vor Ort buchstäblich auf der Straße als „Spiritualität to go“ –,
damit Sie Ihrem Weg trauen, mutig werden, ihn zu gehen
und so immer mehr ganz werden.
Mit unseren Kursen laden wir Sie ein, der Verheißung Gottes
zu trauen und sich auf den Weg zu machen – manchmal
im wörtlichen Sinn, manchmal auch im übertragenen Sinn.
Wir stehen Ihnen als Wegbegleiter/innen zur Verfügung und
freuen uns auf die Begegnung.
Klaus Kleffner
2
Johannes Lieder
Sr. Silvia Anna Betinska CJ
Das Exerzitienreferat gehört in der neuen Struktur des
Bistums jetzt zum Dezernat Pastoral (Dezernat 1), bleibt
aber mit Sitz und Adresse im Kardinal-Hengsbach-Haus.
Allerdings werden wir neue Büro- und Gesprächsräume
bekommen. Sie finden jetzt das gesamte Exerzitienreferat auf der ersten Etage im Haupthaus, direkt vom ersten
Treppenhaus aufwärts zur rechten Seite.
Wechsel im Sekretariat
Nach vielen Jahren treuen und zuverlässigen Dienstes
im Exerzitienreferat hat uns Frau Barbara Anfelder als
Sachbearbeiterin letzten Sommer leider verlassen und ist in
den wohlverdienten Ruhestand gegangen. Wir danken ihr
sehr herzlich für ihr einfühlsames und geduldiges Dasein,
das besonders auch Menschen, die zum ersten Mal zum
Exerzitienreferat Kontakt aufgenommen haben, eine offene
Tür bedeutete. Und wir wünschen Frau Anfelder Gottes
Segen und viel Freude für all die anderen schönen Dinge,
die sie jetzt tun kann.
Wir begrüßen herzlich Frau Hannelore Stumpe, die nun seit
August diese Aufgabe übernommen und sich schon gut
eingearbeitet hat. Wir wünschen ihr eine gesegnete Zeit im
Exerzitienreferat.
Exerzitienreferat
Exerzitienreferat im Bistum Essen
Exerzitienreferat Bistum Essen
Im Kardinal-Hengsbach-Haus
Dr. Klaus Kleffner
Priester, Leiter des Exerzitienreferates
Spiritual im Priesterseminar
(0201) 49 00 181
klaus.kleffner@bistum-essen.de
Johannes Lieder
Pastoralreferent, Geistlicher Begleiter
Exerzitien- und Meditationsleiter
(0201) 49 00 111
johannes.lieder@bistum-essen.de
Sr. Silvia Anna Betinska CJ
Dipl. Sozialpädagogin
Geistliche Begleiterin und Exerzitienleiterin
(0201) 49 00 160
silviaanna.betinska@bistum-essen.de
Hannelore Stumpe
Sekretariat
(0201) 49 00 122
hannelore.stumpe@bistum-essen.de
Bürozeit
Montag bis Freitag 8 Uhr bis 12 Uhr
telefonisch erreichbar 8 Uhr bis 11 Uhr
Anschrift
Dahler Höhe 29, 45239 Essen
exerzitienreferat@bistum-essen.de
www.exerzitienreferat.de
www.bistum-essen.de
4
Anmeldung Soweit nicht anders vermerkt, erbitten wir Ihre
Anmeldung für Angebote des Exerzitienreferates
schriftlich bis spätestens jeweils zwei Wochen
vor Kursbeginn an unsere Adresse.
Exerzitienreferat
Exerzitienreferat im Bistum Essen
Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung für den
monatlichen Oasentag erst drei Monate im
Voraus möglich ist, jedoch spätestens vier Tage
vor der Veranstaltung.
Zahlungsweise Wir erbitten für mehrtägige Veranstaltungen
die bargeldlose Bezahlung der Kursgebühren.
Dazu erhalten Sie nach dem Kurs eine gesonderte Rechnung mit der Angabe der Bankverbindung. Für eintägige Veranstaltungen
erbitten wir die Entrichtung des Beitrags in bar
bei der Anreise.
Förderung Teilnahme an Besinnungsangeboten sollte nicht
an Kosten scheitern. Falls diese Gefahr besteht,
sprechen Sie uns bitte an. Denn Exerzitien und
Besinnungstage darf es nicht nur für finanziell
Bessergestellte geben. Im Bistum Essen besteht
weiterhin die Möglichkeit, einen Zuschuss zu
beantragen. Beachten Sie bitte dazu unsere
Richtlinien, die auf unserer Homepage inkl.
Anträge veröffentlicht sind oder die wir Ihnen
gerne zusenden.
Danke, wenn Sie uns in diesem Anliegen unterstützen können – Überweisungen zur Unterstützung unserer Arbeit erbitten wir gegen
Spendenquittung auf das Konto:
Exerzitienreferat im Bistum Essen
Bank im Bistum Essen
IBAN DE31 3606 0295 0066 4010 22
BIC GENODED1BBE
Stichwort: Spende Exerzitienreferat
Info
Für Einkehrtage und Recollectiones von Teams, Gruppen…
stehen wir Ihnen nach Absprache gerne zur Verfügung.
5
Exerzitienreferat Bistum Essen
Im Kardinal-Hengsbach-Haus
31.01.2015
Meiner Sehnsucht Raum geben
Einführungstag in den ignatianischen Exerzitienweg
23.01. bis 25.01.2015
Rhythmus – Atem – Bewegung
Übungswochenende für Geübte und Interessierte
Die Lehr- und Übungsweise „Rhythmus – Atem – Bewegung“ nach H. L. Scharing ist ein eigenständiger Übungsweg, der den Menschen in seiner Ganzheit von Körper, Geist
und Seele anspricht.
Die Anleitung der Übungen geschieht immer auf der leiblichen Ebene und basiert auf klarer anatomischer Grundlage,
orientiert am Aufbau des Skeletts.
Geübt wird im Liegen, Sitzen oder Stehen.
Die Übungen eröffnen einen Zugang zu ganzheitlichem
Dasein, zu innerer Ordnung und wachsender Hör- und
Unterscheidungsfähigkeit.
An diesem Wochenende besteht die Möglichkeit, am
gemeinsamen Morgen- und Abendgebet sowie an der
Eucharistiefeier am Sonntag teilzunehmen.
Sabine Jorch
Lehrerin für Rhythmus-Atem-Bewegung,
Lehr- und Übungsweise nach H. L. Scharing
Freitag, 18 Uhr bis Sonntag, 13.30 Uhr
122,00 Euro
6
Sie spüren ein Bedürfnis nach mehr Lebensqualität in sich?
Sie suchen einen Weg persönlicher Glaubensvertiefung?
Sie haben von Exerzitien als Möglichkeit der Selbst- und
Gotteserfahrung gehört?
Sie interessieren sich dafür, wollen aber erst mal schnuppern statt gleich einen mehrtägigen Kurs zu belegen?
Dann kommen Sie doch zu diesem Tagesangebot!
Sie werden den Sinn und die Grundelemente der bewährten
ignatianischen Exerzitien theoretisch und praktisch kennen
lernen:
Meditation
Stille und Schweigen
Persönliche Schriftbetrachtung
Leibwahrnehmungsübung
Geistliches Begleitgespräch (freiwillig)
Zeit zum Einfachdasein
Johannes Lieder / Sr. Silvia Anna Betinska CJ
beide aus dem Exerzitienreferat
Samstag, 9.30 Uhr bis 17 Uhr
20,00 Euro
Exerzitienreferat
Exerzitienreferat im Bistum Essen
06.02. bis 08.02.2015
„Freut euch allezeit!“ 1 Thess 5,16
Besinnungswochenende
Wie schön ist es, in frohe Gesichter zu schauen. Die Augen
leuchten. Alles wirkt entspannt und gelöst. Die ausstrahlende Offenheit und Freundlichkeit wirken einladend und
ermutigend.
Wie steht es um meine Freude? Was macht mich froh und
heiter? Was zieht mich nach unten? Kann man Freude
lernen? Wovon ernährt sie sich? Was bringt mich zum
Lachen? Wie kann ich meine Freude mit anderen teilen?
Als Christen hören wir Sonntag für Sonntag das Evangelium,
Gottes frohe Botschaft und seine gute Nachricht für uns.
Schöpfen wir aus dieser Quelle? Hart trifft der Vorwurf des
Philosophen Fr. W. Nietzsche: „Erlöster müssten mir die
Christen aussehen, sollte ich an ihre Botschaft glauben.“
In den Besinnungstagen wollen wir der Freude in unserem
Leben nachgehen, ihre Quellen neu entdecken und daraus
schöpfen. Wir tun dies mit einer gehörigen Portion Witz und
Humor.
Elemente dieser Tage sind:
Ruhe – Zeit zum Ausspannen
Impulse aus der Bibel
Anregungen für den Alltag
Morgen- und Abendlob
Austausch in der Gruppe
Gelegenheit zum Einzelgespräch
Feier der Eucharistie
Gerd Belker, Pastor, Geistlicher Begleiter und Exerzitienleiter
Freitag, 18 Uhr bis Sonntag, 13.30 Uhr
122,00 Euro
8
06.03. bis 08.03.2015
„Nicht du trägst die Wurzel, sondern die
Wurzel trägt dich.“ Röm 11,18
Besinnungswochenende
Woher komme ich? Was sind meine Wurzeln? Was trägt
mich?
Das Bild der Wurzel greift die Bibel an einigen Stellen auf,
um die Beziehung des Menschen zu Gott und zu seiner
Umwelt zu verdeutlichen. Durch die Wurzel fließt die Kraft,
hier werden Leben, Mut und Ideen weitergegeben, aber
auch Leid und Unheil im Zusammenhang der Generationen.
An diesem Wochenende begeben wir uns auf die Spuren
der eigenen Herkunft, um dem Lebensstrom nachzugehen,
durch den Gott durch uns und unsere Vorfahren wirkt.
Elemente dieser Tage sind:
Impulse aus der Bibel und der ignatianischen Spiritualität
Biographisches Arbeiten (kreativ, betend, mit einem Film)
Zeiten der Stille und der persönlichen Auseinandersetzung
Austausch in der Gruppe
Leib- und Wahrnehmungsübungen
Gemeinsames Abend- und Morgengebet
Eucharistiefeier am Sonntag
Sr. Silvia Anna Betinska CJ, Exerzitienreferat
Freitag, 18 Uhr bis Sonntag, 13.30 Uhr
122,00 Euro
Exerzitienreferat
Exerzitienreferat im Bistum Essen
20.03. bis 22.03.2015
„Mit ihm kann man umgehen wie mit
einem Freund.“
Impulse zum Leben mit Teresa von Avila aus
Anlass ihres 500. Geburtstages
Besinnungswochenende
Persönliches Beten, so Teresa von Avila, sei nichts anderes
als der Umgang mit Gott wie mit einem Freund.
Christliche Spiritualität kann demnach sehr direkt, lebendig,
emotional und selbstbewusst sein.
Die „große Teresa“ war eine Kirchenlehrerin, die bis heute,
500 Jahre nach ihrer Geburt, sehr praktische und alltagstaugliche Hinweise für das Leben mit Gott gibt.
An diesem Wochenende gibt es eine anschauliche Annäherung an die Person der Heiligen, Impulse aus Teresas
bodenständiger Spiritualität sollen anregen.
Es richtet sich an alle, die im Schatz der kirchlichen Traditionen nach Hilfen zum spirituellen Leben suchen.
Elemente dieser Tage sind:
Einführung zu Teresa von Avila
Impulse aus den Werken Teresas von Avila
Ruhe, Zeiten des Schweigens zur persönlichen
Auseinandersetzung
Stille Gebetszeiten in der Gruppe
Gemeinsame Morgen- und Abendgebete
Leichte Leibübungen zur Unterstützung der Aufmerksamkeit
Austausch in der Gruppe und Möglichkeit zu
Einzelgesprächen mit der Begleitung
Eucharistiefeier zum Abschluss
Klaus Kleffner, Exerzitienreferat
Freitag, 18 Uhr bis Sonntag, 13.30 Uhr
Ort: Kloster Vinnenberg, Beverstrang 37,
48231 Warendorf-Milte
122,00 Euro
10
02.04. bis 05.04.2015
„Das ist der Tag, den Gott gemacht.“ GL 329
Familien feiern die Kar- und Ostertage
Familien mit Kindern jeden Alters sind herzlich eingeladen,
diese besondere Festzeit unseres Glaubens vom Gründonnerstagabend bis Ostersonntagmorgen gemeinsam zu
erleben und zu feiern.
Neben den Gottesdiensten gibt es Impulse, Besinnung
und praktische Festvorbereitungen für die Großen und die
Kleinen, mal getrennt, mal gemeinsam und natürlich auch
viel Zeit zum familiären Beisammensein, Spazierengehen
und Essen.
Johannes Lieder, Exerzitienreferat /
Christel Hernacz, Erzieherin i.R. /
Priester N. N.
Gründonnerstag, 17 Uhr bis Ostersonntag, 11 Uhr
Die sehr günstigen Familienpreise sind nach Anzahl der
Teilnehmenden gestaffelt. Bitte fragen Sie im Exerzitienreferat nach.
Für unsere Planung bitten wir bei diesem Angebot
eine 4-wöchige Anmeldefrist einzuhalten, also den
06.03.2015.
Exerzitienreferat
Exerzitienreferat im Bistum Essen
17.04. bis 19.04.2015
25.04.2015
Erste Schritte wagen
„Lasst alles bei euch in Liebe geschehen.“
Pilgerseminar:
Praktische und spirituelle Vorbereitung für den Jakobsweg
1 Kor 16,14
Exerzitienreferat
Exerzitienreferat im Bistum Essen
Oasentag für Ehepaare
Egal wie lang Ihr Jakobsweg sein wird, er beginnt mit dem
ersten Schritt. Oder hatte Ihr Jakobsweg bereits schon
begonnen, bevor Sie dies überhaupt ahnten? Die Sehnsucht,
aus dem Alltag aufzubrechen und sich nach neuen inneren
und äußeren Horizonten auszustrecken - zu pilgern - liegt
wohl in jedem verborgen.... bis er es seinem Traum erlaubt,
zur Wirklichkeit zu werden.
Das Miteinander pflegen.
Stärken, was verbindet.
Kraftquellen neu sprudeln lassen.
Gott als Wegbegleiter entdecken.
Als Gesegnete in den Alltag zurückkehren.
In unserem Pilgerseminar gehen Sie nicht nur auf die Suche
nach Ihrem ganz persönlichen inneren Pilgerweg, sondern
erfahren alles, was Sie für Ihre praktische Vorbereitung und
Planung des Jakobsweges brauchen.
Herzliche Einladung für alle Ehepaare - egal, ob sie erst
kurz zusammen sind oder die Silberhochzeit schon gefeiert
haben -, sich eine gemeinsame Auszeit aus dem Alltag zu
schenken und (wieder neu) den Blick auf den gemeinsamen
Lebensweg zu lenken. Ein Segnungsgottesdienst beschließt
den Tag.
Elemente dieser Tage sind:
Spiritualität des Weges - meditative Impulse
Wahl des Weges, der Jahreszeit und der Art des Pilgerns
Pilgerpackliste, Ausrüstung und praktische Vorbereitung
10 km lange Wanderung auf dem Jakobsweg und durch das nahegelegene Ruthertal
Diaabende zu den Wegen in Spanien, Portugal und
Frankreich
Renate Holze, Referat Familienseelsorge /
Georg Pohl, Eheberater
Samstag, 10.30 Uhr bis 18 Uhr
35,00 Euro pro Paar
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Dr. Raimund Joos, Jakobspilger, Seminarleiter und Buchautor
Freitag, 18 Uhr bis Sonntag, 13.30 Uhr
210,00 Euro
13
08.05. bis 10.05.2015
„Dein Geist weht, wo er will“
Wirksamkeiten des Heiligen Geistes
„Der Himmel ist in dir.“ Angelus Silesius
Besinnungstage zur Vorbereitung auf die Firmung
Wo ist der „Himmel“? Wo ist Gott? Die Astronauten haben
ihn bekanntlich oben im Weltraum nicht gefunden. Es sei
denn, sie haben ihn im Herzen schon mitgebracht. Dieser
göttliche Himmel ist also entweder überall oder nirgends.
Mein Himmel kann es nur werden, wenn ich ihn in mir
selbst suche und finde.
Eingeladen sind die erwachsenen Firmbewerberinnen und
Firmbewerber, die am Pfingstmontag 2015 im Dom zu Essen
gefirmt werden.
Das Wochenende dient zur geistlichen Vorbereitung auf den
Empfang des Sakramentes.
SEI BESIEGELT DURCH DIE GABE GOTTES,
DEN HEILIGEN GEIST.
Aus dem Firmritus
Dr. Nicolaus Klimek in Kooperation mit dem Exerzitienreferat
Freitag, 18 Uhr bis Sonntag, 13.30 Uhr
Informationen und Anmeldung:
Dr. Nicolaus Klimek
Referat Sakramente und Katechese / Dezernat Pastoral
Telefon: (0201) 2204 - 280
E-Mail: nicolaus.klimek@bistum-essen.de
14
13.05. bis 17.05.2015
Ignatianische Kurzexerzitien in Gemeinschaft
Diesem Geheimnis und Ihrer Sehnsucht danach können
Sie in diesen Tagen geistlicher Übungen Raum geben. Ein
solcher Weg nach innen auf der Suche nach Heil(ung) und
Sinn ist eine große Lebenschance, aber natürlich auch ein
Wagnis: Dazu sind Sie herzlich eingeladen und ermutigt!
Wenn Sie sich unsicher sind oder Fragen dazu haben,
wenden Sie sich gern an den Begleiter. Vielleicht kann ja
dann das lange Christi-Himmelfahrts-Wochenende mal
wirklich „himmlisch“ werden!
Elemente dieser Tage sind:
Durchgehendes Schweigen
Individuelle Impulse und Hilfen zu Meditation und Gebet
Zweimal täglich Leibwahrnehmungsübungen
Zeiten der Stille und des persönlichen Gebetes
Tägliches Begleitgespräch
Gemeinsame Gebetszeiten
Johannes Lieder, Exerzitienreferat / Sabine Jorch, Lehrerin
für „Rhythmus – Atem – Bewegung“ nach H. L. Scharing
Mittwoch, 18 Uhrbis Sonntag, 13.30 Uhr
245,00 Euro
Exerzitienreferat
Exerzitienreferat im Bistum Essen
Exerzitienreferat im Bistum Essen
29.05. bis 31.05.2015
„Dennoch will ich jubeln über den Herrn“
Habakuk 3,18
Besinnungswochenende
Es ist nicht selbstverständlich, in diesen Zeiten an Gott zu
glauben angesichts der Gräuel und Grausamkeiten auf der
Welt. Zerstörung, Krieg und Vernichtung werden allabendlich in den Nachrichten vor uns ausgebreitet. Wer Gott
sucht, hat vielleicht die trotzige Antwort: Dennoch!
Auch wer sich herausfordern lässt durch die soziale Situation in unserem Lande und weltweit, hat als leidenschaftlicher Zeitgenosse möglicherweise die Antwort: Dennoch!
Wir wollen an diesem Wochenende überdenken, ob und wie
wir unser Dennoch leben (können). Nachfolge Jesu?!
Elemente dieser Tage sind:
Morgen- und Abendlob
Biblische Impulse
Literarische Impulse
Persönliche Reflexionszeit
Austausch in der Gruppe
Leibübungen (Rhythmus – Atem – Bewegung)
Begleitungsgespräch (falls erwünscht)
Eucharistiefeier am Sonntag
Magdalena Musial, Geistliche Begleiterin,
Exerzitienbegleiterin
Freitag, 18 Uhr bis Sonntag, 13.30 Uhr
122,00 Euro
Ohne Koffein
Du verleihst meinem Gebet Flügel,
bist die Macht in meinem Flehen,
das Wort in meinem Schweigen,
der Wille in meinem Sehnen,
die Liebe in meinem Begehren,
das Leben in meinem Sterben.
16
13.06. bis 14.06.2015
Straßen unserer Stadt
Kurz-Straßenexerzitien in Essen
Dieses Kurzexperiment richtet sich an alle, die Exerzitien
auf der Straße kennen lernen oder auffrischen möchten.
Straßenexerzitien sind offen für Menschen, die Gott in der
Welt – und eben buchstäblich auf der Straße, im Alltag,
unter den Menschen und in sich selber suchen. Dabei geht
jede und jeder tagsüber eigene Wege. Einführende Impulse,
das gemeinsame Essen, Gottesdienst und der Austausch in
kleiner Gruppe bilden den Raum, in dem die persönlichen
Erfahrungen erzählt und begleitet werden. Die Unterbringung ist einfach und in Gruppenräumen; die Verpflegung
wird als Selbstversorgung in der Gruppe organisiert. Gerade
suchende Menschen, die sich ganz einfach auf den Weg
machen wollen, sind eingeladen, Gottes Gegenwart mitten
in der Welt zu entdecken.
Es werden keine Vorerfahrungen für die Teilnahme
vorausgesetzt.
Elemente dieser Tage sind:
Einführende Impulse
Gemeinschaftliches Leben
Persönliche Zeit „auf der Straße“
Austausch in der Gruppe mit der Begleitung
Gottesdienst
Sr. Silvia Anna Betinska CJ / Klaus Kleffner
beide aus dem Exerzitienreferat
Samstag, 10 Uhr bis Sonntag, ca. 13 Uhr
Ort der Exerzitien: Pax-Christi-Kirche in Essen und die Stadt
Essen. Nähere Informationen erhalten Sie nach der Anmeldung.
Kosten entstehen keine – eine Spende im Rahmen des Möglichen wird erbeten und kann vor Ort abgegeben werden.
Mehr zu unseren Angeboten „auf der Straße“ finden Sie auf
der Seite 44.
18
19.06. bis 21.06.2015
Da „... hüpfte das Kind vor Freude
in meinem Leib.“ Lukas 1,44
Besinnungswochenende
Wir alle haben in unserer Kindheit viel Gutes erfahren, aber
auch mehr oder weniger starke Verletzungen erlitten.
Dieses Kindsein vergeht nicht einfach, wenn wir älter
werden. Das innere Kind bleibt in uns am Leben und
prägt unser ganzes Dasein und alltägliches Handeln. In
der geschützten Atmosphäre eines solchen Wochenendes
können Sie dieser Realität behutsam mehr Raum geben.
Nicht um sie psychologisch zu bearbeiten, sondern zuallererst wahrzunehmen und sein zu lassen. Im liebenden Blick
Gottes kann es geschehen, dass mein inneres Kind beginnt,
„vor Freude in meinem Leib zu hüpfen“.
Elemente dieser Tage sind:
Spirituelle und biblische Impulse
Zeiten der Ruhe, Stille, Besinnung, des Gebetes
Austausch in der Gruppe
Leibwahrnehmungs- und Imaginationsübungen
Gemeinsames Abend- und Morgengebet
Möglichkeit zum Einzelgespräch und zur Eucharistiefeier
am Sonntag
Johannes Lieder, Exerzitienreferat
Freitag, 18 Uhr bis Sonntag, 13.30 Uhr
122,00 Euro
Exerzitienreferat
Exerzitienreferat im Bistum Essen
21.06. bis 27.06.2015
„Selig seid ihr...“
Auf der Spur der Bergpredigt: Mt 5,1-12
Geh deinen Weg und sei ganz! vgl. Gen 17,1
Exerzitien
In Gemeinschaft und allein einen Weg zu gehen, mit
Start und Ziel, im Schweigen und mit Austausch, einfache
Unterbringung, Genießen und Teilen von Gottes Gaben sind
Grundelemente der menschlichen Spiritualität.
Große „Reden“ prägen den Charakter des Matthäusevangeliums. Die erste und bedeutendste ist die sogenannte „Bergpredigt“. In ihr werden die Grundlagen des messianischen
„Reiches“ gelegt. Sie wird deshalb auch die „Magna Charta“
des Glaubens und das „Evangelium des Evangeliums“
genannt.
Was haben die Seligpreisungen mit unserem Leben zu tun?
Was wird uns in dem achtmaligen „Selig“ zugesagt? Worin
und wozu werden wir glücklich gepriesen? Welche Perspektiven eröffnen sie uns?
Die Seligpreisungen sind keine Messlatte der Vollkommenheit. Sie weisen einen Weg zu einem gelingenden, sinnerfüllten Leben. Sie zeigen, wie groß Gott vom Menschen, von
seiner Freiheit und Würde denkt.
Die Exerzitien laden ein, den Reichtum der Bergpredigt zu
entdecken und sie im eigenen Leben lebendig werden zu
lassen.
Elemente dieser Tage sind:
Morgen- und Abendlob
Biblische Impulse
Anregungen für den Alltag
Schweigen – Zeit zum Gebet
Abendlicher Austausch in der Gruppe
Gelegenheit zum Einzelgespräch
Feier der Eucharistie
Gerd Belker, Geistlicher Begleiter und Exerzitienleiter
Sonntag, 17 Uhr, bis Samstag, 10 Uhr
365,00 Euro
20
27.06. bis 28.06.2015
Spirituelle Wanderung im Ruhrbistum für Männer
Exerzitienreferat
Exerzitienreferat im Bistum Essen
Diese Wanderung im Ruhrgebiet soll dazu beitragen, die
Achtsamkeit zu fördern, und den Boden bereiten, das
aufzunehmen, was Gott mitteilen will und schon geschenkt
hat. Das Wandern als Erfahrung des Leibes und der Seele
soll als spirituelle Übung kennen gelernt werden.
Das Wochenende richtet sich an Männer, die nach einer
leiblich-seelischen Ausdrucks- und Erfahrungsweise im
eigenen spirituellen Leben suchen. Die Fähigkeit zu einer
gewissen Beweglichkeit ist Voraussetzung für die Teilnahme an diesen Tagen.
Elemente dieser Tage sind:
Wandern
Biblische Impulse
Austausch unterwegs und im Einzelgespräch
mit der Begleitung
Zeiten des Schweigens zur persönlichen Auseinandersetzung
Gemeinsame Gebetszeiten
Gemeinsame Runde am Abend
Eucharistiefeier zum Abschluss
Theodor Baars, Theologe und Mediziner /
Klaus Kleffner, Exerzitienreferat
Samstag, 10 Uhr bis Sonntag, 12 Uhr
55,00 Euro
Die Wanderroute geht am Samstag mit mehreren Stationen
von Essen-Steele an der Ruhr entlang bis nach EssenWerden. Der Ort zur Übernachtung in Einzelzimmern wird
das Kardinal-Hengsbach-Haus sein. Am Sonntag wandern
wir bis Essen-Kettwig.
21
24.08. bis 29.08.2015
Kontemplative Exerzitien
Das Gebet der Liebe
Einzelexerzitien in der Gruppe
Meditationswochenende
Diese kontemplativen Einzelexerzitien mit Gruppenelementen richten sich an alle, die bereits Vorerfahrungen mit
einem eigenen geistlichen Leben gemacht haben und in die
kontemplative Gebetsweise eingeführt werden möchten
oder diese vertiefen wollen. Auch das Jesusgebet wird in
diesen Tagen eingeführt und geübt.
Unser Herz lehrt uns, dass alle Vorstellungen und Bilder
vom göttlichen Geheimnis nur Sinn machen und vor Missbrauch zu bewahren sind, wenn sie aus dem Boden einer
allumfassenden Liebe wachsen.
Spüren Sie die Sehnsucht danach, dieser göttlichen Liebe in
sich noch mehr Raum zu lassen, sind Sie herzlich eingeladen, sich auf eine meditative Pilgerreise nach innen zu
machen und zugleich ins Herz des ganzen Kosmos.
Die Exerzitienzeit soll Gelegenheit zur Vertiefung der
persönlichen Christusbeziehung geben. Sie werden durch
inhaltliche Impulse und täglich viermaliges „Gebet in Stille“
(jeweils eine halbe Stunde) in die Kontemplation eingeführt.
Das tägliche kurze Einzelgespräch wird die dabei gesammelten Erfahrungen begleiten. Leibübungen (kein Sport) zur
Schulung der inneren und äußeren Wachheit gehören zum
morgendlichen Einstieg. Zentraler Bestandteil der Exerzitien
ist die tägliche Eucharistiefeier.
Folgende Elemente sind Bestandteil der Exerzitien:
Durchgängiges Schweigen
Impulse zur Einführung in die Kontemplation und
in das Jesusgebet
Vier halbe Stunden „Sitzen in Stille“ über den Tag verteilt
Bewegung und leichte Übungen des Leibes
Tägliches Einzelgespräch mit der Begleitung
Eucharistiefeier und eucharistische Anbetung
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Ein Informationsbrief
ergeht an alle Teilnehmenden rechtzeitig im Vorfeld der
Exerzitien.
Klaus Kleffner, Exerzitienreferat
Montag, 15 Uhr bis Samstag, 12.30 Uhr
Ort der Exerzitien: Institut St. Bonifatius,
Auf dem Kupferberg 1, 32768 Detmold
250,00 Euro
22
28.08. bis 30.08.2015
Das Gebet der Liebe ist eine ebenso einfache wie universale meditative Grundübung, die das Geben und Nehmen
der Liebe mit dem Ausatmen und Einatmen verbindet.
Eine alltagstaugliche und tiefgehende kontemplative
Gebetsweise, die mein Selbst wachsen lässt und zugleich
meine Beziehungsfähigkeit - unabhängig von Bekenntnis,
Kirchen- oder Religionszugehörigkeit.
Elemente dieser Tage sind:
Einführung und Impulse
Zeiten der persönlichen und der gemeinsamen
Übung des Gebetes
Gespräche
Schweigen
Zeit zum Einfachsoliebevolldasein
Johannes Lieder, Exerzitienreferat
Freitag, 18 Uhr bis Sonntag, 13.30 Uhr
122,00 Euro
Exerzitienreferat
Exerzitienreferat im Bistum Essen
Exerzitienreferat im Bistum Essen
18.09. bis 25.09.2015
„Zeige dich, so wie du bist, und sei so,
wie du dich zeigst.“ Mary Ward
Grubenglück
Ignatianische Einzelexerzitien in Gemeinschaft
Auf der Suche nach dem eigenen Weg und dem Sinn des
Lebens sind Exerzitien eine bewährte Form, den Zusammenhang und Einklang des eigenen gelebten Glaubens sehen zu
lernen.
Vielleicht lockt Sie die Vorstellung, in die Stille zu gehen?
Und Sie spüren den Wunsch, sich mehr auf Gott im eigenen
Leben einzulassen?
In Exerzitien gehen wir auf Distanz zu unserem Alltag und
geben uns ein Stück weit aus der Hand. Dabei kann etwas
in Bewegung kommen oder sich sogar eine Veränderung
anbahnen, doch auch eine Neu-Vergewisserung bringt ein
MEHR ins Leben.
Elemente dieser Tage sind:
Durchgängiges Schweigen
Individuelle Impulse und Hilfen zu Meditation und Gebet
Leibwahrnehmungsübungen
Zeiten des persönlichen Gebetes
Tägliches Begleitgespräch
Gemeinsame Gebetszeiten
Zeit zum Spazierengehen und Einfachdasein
Sr. Silvia Anna Betinska CJ / Johannes Lieder
beide aus dem Exerzitienreferat
Freitag, 18 Uhr bis Freitag, 9.30 Uhr
395,00 Euro
24
Manchmal muss ich an der Oberfläche kratzen.
Und manchmal muss ich noch tiefer graben,
wenn die Energie fehlt,
wenn kaum noch Wärme zu spüren ist
oder Licht.
Dann muss ich einfahren in meinen
Herzstollen
und nach der Seelenkohle suchen.
Sie ist da.
Immer.
Sie geht niemals zu Ende.
26.09.2015
„Ich lasse Dich nicht, wenn Du mich
nicht segnest!“ Gen 32,27 c
„Solo Diós – basta!“
Bibliodramatag
In Kooperation mit der Akademie „Die Wolfsburg“ anlässlich des 500. Geburtstages der Heiligen Teresa von Avila.
Segen erstreiten, Segen empfangen, ein Segen sein:
Die Geschichte vom Kampf am Jabbok ist eine der
geheimnisvollsten aus dem Alten Testament. Jakob ringt
um seinen Segen mit Gott.
Wenn wir uns mit Leib und Seele von den Bildern der
biblischen Geschichte bewegen lassen, werden wir Themen
entdecken, die uns nicht unbekannt sind.
Im BIBLIODRAMA geht es um die Suche nach ganzheitlicher Begegnung mit dem biblischen Text. Die in einem Text
enthaltenen Bilder, Handlungen, Motive und Fragen gilt es,
mit Leib und Seele zu erfahren.
Dabei bietet das BIBLIODRAMA eine Chance, biblische
Geschichten mit unseren menschlichen Lebenssituationen
und dem Alltag zu verbinden. Indem wir Rollen aus biblischen Geschichten übernehmen, können wir neue Erfahrungen gewinnen, die unserem Leben eine neue Richtung
geben.
Elisabeth Hartmann, Bibliodramaleiterin der GfB
Samstag, 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr
20,00 Euro
Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt.
26
27.09. bis 02.10.2015
Studienreise nach Avila auf den Spuren der Heiligen Teresa
Elemente dieser Reise sind:
Ausführliches Kennenlernen des mittelalterlichen Avila
Tages-Exkursionen
Gebetszeiten und Eucharistiefeier
Geistliche und theologische Akzente zu Leben und
Wirkung Teresas und ihrer Spiritualität und zur
Glaubenssituation im Kastilien des 16. Jahrhunderts
Kulturhistorische und aktuelle kirchlich-gesellschaftliche
Begegnungen mit Orten und Personen
Reiseleitung und Begleitung:
Dr. Jens Oboth, Die Wolfsburg /
Dr. Klaus Kleffner, Exerzitienreferat /
Pablo Rampérez, sprachlicher und kultureller Übersetzer
An- und Abreise mit dem Flugzeug
Unterbringung in Einzelzimmern im CiTeS (Internationales teresianisch-sanjuanistisches Studienzentrum) in
Avila, Halbpension
Genauere Daten und Informationen, sowie der Reisepreis
werden noch bekannt gegeben. Interessenten können sich
ab Januar 2015 melden. Ein Vorgespräch ist Bedingung für
die Teilnahme.
Exerzitienreferat
Exerzitienreferat im Bistum Essen
02.10. bis 04.10.2015
Nun danket alle Gott...
Grenzenlos geliebt
Besinnungstage
Einzelexerzitien für Frauen
Wie oft fragten uns Mutter und Vater, als wir noch Kinder
waren: „Hast du auch ‚Danke‘ gesagt?“ Ich hatte es oft nicht
gesagt, einfach vergessen. Das Geschenk war längst in mein
Eigentum übergegangen, der Geber rückte aus dem Blick,
allein die Gabe zählte und wurde als verdient und selbstverständlich angesehen.
Eine Woche
die Hände in den Schoß legen
Zeit haben für mich
mein Leben ansehen
schweigen
Zeit haben für Gott
die Hände falten
Später lernte ich zu verstehen, dass letztlich das ganze
Leben ein Geschenk ist. Aber dann dauerte es noch Jahre,
bis die Dankbarkeit zu einer Grundhaltung wurde. Das hat
mein Leben freier und froher gemacht.
Die Dankbarkeit lässt mich meine Bedürftigkeit und mein
Beschenktsein erkennen. Sie eröffnet immer neu den Dialog
mit den Mitmenschen, mit der Schöpfung und mit Gott,
dem Geber aller guten Gaben. Zu Recht wird die Dankbarkeit das Gedächtnis des Herzens genannt.
Was steht der Dankbarkeit im Weg? Was kann sie fördern?
Denken und danken, wie gehören sie zusammen? Der Blick
in die Bibel, unser Leben und die Erfahrungen anderer
wollen uns helfen, der Dankbarkeit auf die Spur zu kommen.
Der Tag der deutschen Einheit am 3. Oktober und das Erntedankfest am 4. Oktober fallen in unsere Besinnungstage.
Dankbar greifen wir auch ihre Anliegen auf.
Elemente dieser Tage sind:
Ruhe – Zeit zum Ausspannen
Impulse aus der Bibel
Anregungen für den Alltag
Morgen- und Abendlob
Austausch in der Gruppe
Gelegenheit zum Einzelgespräch
Feier der Eucharistie
Gerd Belker, Geistlicher Begleiter und Exerzitienleiter
Freitag, 18 Uhr bis Sonntag, 13.30 Uhr
122,00 Euro
28
09.10. bis 15.10.2015
Einzeln, aber nicht allein:
Leibübungen
Morgenlob
Eucharistiefeier
An jedem Tag ein Gespräch mit dem Exerzitienbegleiter oder der Begleiterin
Klaus Kleffner, Exerzitienreferat / Marie-Luise Langwald
Freitag, 18 Uhr bis Donnerstag, 13 Uhr
350,00 Euro
Anmeldung:
Marie-Luise Langwald
Bischöfliches Generalvikariat
Referat Orden und Geistliche Gemeinschaften
Zwölfling 16, 45127 Essen
marie-luise.langwald@bistum-essen.de
Tel.: (0201) 22 04–289
Ein Termin für ein Vorgespräch wird vereinbart.
Exerzitienreferat
Exerzitienreferat im Bistum Essen
17.10.2015
30.10. bis 01.11.2015
„Rudern zwei ein Boot…“ Reiner Kunze
„All meine Quellen entspringen in Dir“ Ps 87,7b
Oasentag für Paare
Spirituelle Spurensuche für Menschen in der Lebensmitte
zwischen 35 und 55 Jahren
Die Erosionskräfte des Alltags können der Liebe mächtig
zu schaffen machen. Da kann es gut tun, sich einmal mehr
Zeit zu nehmen, um in Ruhe und wohlwollender Aufmerksamkeit das gemeinsame Beziehungsboot anzuschauen,
gerudert von zwei so verschiedenen und auch so begabten
Menschen…
Und vielleicht finden wir dann neue Freude an dem Wasser,
das uns beide immer trägt.
Herzliche Einladung an alle, die sich als Paar verstehen!
Elemente dieser Tage sind:
Meditative Impulse
Leibwahrnehmungsübung
Zeit zur Besinnung allein und gemeinsam
Hören und sprechen
Segnungsritual zum Ausklang
Sabine Lieder, Familienhebamme /
Johannes Lieder, Exerzitienreferat
Samstag, 10 Uhr bis 17.30 Uhr
35,00 Euro pro Paar
Exerzitienreferat
Exerzitienreferat im Bistum Essen
Den eigenen Talenten, Gaben und Stärken auf die Spur
kommen, Gottes Ruf in mir wahrnehmen und deuten
können. Spirituelle Erfahrungen mit mir und der Gruppe.
Bereichert werden durch die eigenen Erkenntnisse und die
der anderen.
In diesen Tagen wollen wir mittels Elementen aus dem
Berufungscoaching und der Gabenorientierten Pastoral,
wie auch spirituellen Impulsen und gemeinsamer Liturgie
und Gebet der eigenen Berufung nachspüren und diese für
unseren Alltag nutzbar machen.
Ein Angebot des Exerzitienreferates in Kooperation mit der
Diözesanstelle für Berufungspastoral im Bistum Essen.
www.geht-hinaus.de
Sr. Kerstin-Marie Berretz OP, Diözesanstelle für
Berufungspastoral /
Sr. Silvia Anna Betinska CJ / Klaus Kleffner
beide aus dem Exerzitienreferat
Freitag, 18 Uhr bis Sonntag, 13.30 Uhr
122,00 Euro
31
13.11. bis 15.11.2015
Rhythmus – Atem – Bewegung
Inkarnation
Übungswochenende für Geübte und Interessierte
Praxiswochenende christliche Mystik
Die Lehr- und Übungsweise „Rhythmus – Atem – Bewegung“ nach H. L. Scharing ist ein eigenständiger Übungsweg, der den Menschen in seiner Ganzheit von Körper, Geist
und Seele anspricht.
Zwischen Halloween und Raketenfest gibt es noch etwas
zu feiern, das im lauten Konsumrummel allzu leicht untergeht: Das Fest der leisen, aber gewaltigen Töne: Gott wird
Wirklichkeit in Allem. Und „Er“ will Wirklichkeit werden im
Menschen, sich in-karnieren, ein-fleischen. Und das nicht
nur einmal in Jesus von Nazareth, sondern ein für alle Mal
in jedem Menschen auf ganz eigene und besondere Weise.
Die Anleitung der Übungen geschieht immer auf der leiblichen Ebene und basiert auf klarer anatomischer Grundlage,
orientiert am Aufbau des Skeletts. Geübt wird im Liegen,
Sitzen oder Stehen. Die Übungen eröffnen einen Zugang zu
ganzheitlichem Dasein, zu innerer Ordnung und wachsender
Hör- und Unterscheidungsfähigkeit.
An diesem Wochenende besteht
die Möglichkeit, am gemeinsamen Morgen- und Abendgebet
sowie an der Eucharistiefeier
am Sonntag teilzunehmen.
Sabine Jorch, Lehrerin für
Rhythmus-Atem-Bewegung,
Lehr- und Übungsweise
nach H. L. Scharing
Freitag, 18 Uhr bis
Sonntag, 13.30 Uhr
122,00 Euro
32
27.11. bis 29.11.2015
Dieser „Gottesgeburt im Menschen“, wie das die Mystiker nennen, können wir an diesem vorweihnachtlichen
Wochenende in aller Ruhe (!) meditierend nachspüren.
Elemente dieser Tage sind:
Spirituelle und biblische Impulse
Zeiten der Stille, der Besinnung und Meditation
Austausch in der Gruppe
Leibwahrnehmungsübungen
Abend- und Morgengebet
Möglichkeit zum Einzelgespräch und zur Eucharistiefeier
am Sonntag
Johannes Lieder, Exerzitienreferat
Freitag, 18 Uhr bis 1. Adventssonntag, 13.30 Uhr
122,00 Euro
Exerzitienreferat
Exerzitienreferat im Bistum Essen
Exerzitienreferat im Bistum Essen
30.12.2015 bis 01.01.2016
Zeitenwende
Kontemplation und Zeichen der Zeit
Das kontemplative Beten in der Stille kann die Aufmerksamkeit schärfen auch für die Welt, in der wir leben. So können
wir an diesen besonderen Tagen des Jahresübergangs
einmal die Verbindung wagen von der Übung der Kontemplation und Gesprächen. In einer Atmosphäre des Hörens
können wir in Austausch kommen über das, was uns im
Schnittpunkt von Spiritualität und Zeitgeschehen bewegt,
um unsere Position darin zu klären.
Elemente dieser Tage sind:
Mehrmals halbstündige Gebetszeiten
Leibübungen
Durchgängiges Schweigen
Zeit zur persönlichen Besinnung
Zeitgespräch
Eucharistiefeier
Möglichkeit zum Einzelgespräch
Ein Vorgespräch zur endgültigen Anmeldung ist
Voraussetzung
Sr. Silvia Anna Betinska CJ / Klaus Kleffner / Johannes Lieder
alle aus dem Exerzitienreferat
Mittwoch, 16.30 Uhr bis Freitag, 10.30 Uhr
115,00 Euro
Ausgemacht
Hejo, spann den Wagen aus!
Gib die Zügel jetzt gleich aus der Hand.
Lass die goldnen Garben
einfach mal den and‘ren.
34
Gebetsschule
„Wie mit einem Freund…“
Teresianische Gebetsschule im Karmel Stoppenberg aus
Anlass des 500. Geburtstages Teresas von Avila 2015
Die Gebetsschule nach Teresa von Jesus in diesem Jubiläumsjahr des 500. Geburtstages Teresas soll Impulse aus dem
Gebetsschatz dieser Kirchenlehrerin vermitteln. Nicht nur als
historische Besonderheit und als intellektuelles Wissen, sondern vor allem als Anregung, es einmal selber mit Teresa zu
versuchen: in die Freundschaft mit Jesus Christus einzusteigen, diese zu vertiefen oder gar zu erneuern – je nachdem,
wo man selber gerade steht. Die Abende bauen nicht aufeinander auf und können jeweils auch einzeln besucht werden.
Elemente der Gebetsschule sind jeweils:
Impuls-Vortrag
Musik
Stille
Gemeinsames Gebet
Schriftliche Anregungen für das Beten im Alltag zuhause
Gebet in der Stille
Beim Gebet in der Stille schweigen wir gemeinsam und
lassen uns auf die göttliche Gegenwart ein: 2 x 25 Minuten sind unterbrochen durch eine Gehmeditation. Das
Gebetsangebot ist offen – Sie können ohne Anmeldung
kommen. Um gemeinsam beginnen zu können, bitten wir
um Pünktlichkeit.
mittwochs, 19 Uhr bis 20 Uhr
Kardinal-Hengsbach-Haus in der Franziskuskapelle
Wenn Sie diese kontemplative Gebetsweise noch nicht
kennen, aber Interesse daran haben, informieren wir Sie
gerne.
Sie sind auch herzlich zum Einführungs- und Übungstag
eingeladen:
07.03.2015 und 21.11.2015
samstags, 10 Uhr bis 15 Uhr
Mehr Informationen und Anmeldung im Exerzitienreferat.
Termine und Einzelthemen:
02.12.2014 Inneres Beten und Beten des Alltags
24.02.2015
Typisch Teresa: Freundschaft mit
Jesus Christus
12.05.2015
„Demut“ nach Teresa und das Ineinander
von Welt und Glaube
15.10.2015
Kontemplation und Aktion –
mein Auftrag in dieser Welt
Klaus Kleffner, Exerzitienreferat
jeweils 18 Uhr bis ca. 19.45 Uhr
Ort: Klosterkirche des Karmels Maria in der Not
Kapitelberg 1, 45141 Essen-Stoppenberg
Kosten entstehen keine
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
36
Exerzitienreferat
Exerzitienreferat im Bistum Essen
Der monatliche Oasentag
ist eine Einladung zum inneren „Auftanken“, einfach zur
Ruhe kommen, ins Gespräch mit sich selbst, mit Gott,
miteinander. Eingeladen sind alle, die spüren, dass ihnen
diese Rast gut tut, die Anregungen und Hilfen suchen, um
ihren Alltag aus dem Glauben heraus zu gestalten und als
Gläubige neue Impulse zu suchen.
Besonders eingeladen sind alle, die mit Besinnung und
Meditation erste Erfahrungen machen möchten.
Unser Leitthema 2015:
GESTALTEN DES GLAUBENS Wege zum persönlichen Christsein
Gerade heutzutage kann mein Christsein nur lebendig sein,
wenn ich auf einem Suchweg bleibe. Glücklicherweise bin
ich damit nicht allein. Deshalb kann der Blick in beide Richtungen gehen: Wie gestalte ich mein eigenes Glaubensleben
und lasse so meine Persönlichkeit vor und in Gott wachsen?
Und: Was kann ich von spirituellen Vorbildern lernen, die
durch ihren Mut zum eigenen Weg zu prägenden Glaubensgestalten geworden sind?
Jeweils Samstag, 9.30 Uhr bis 18 Uhr
10.01.2015
14.02.2015
14.03.2015
11.04.2015
09.05.2015
13.06.2015
15.08.2015
12.09.2015
10.10.2015
14.11.2015
12.12.2015
Exerzitienreferat
Exerzitienreferat im Bistum Essen
Feste Bestandteile der Oasentage sind thematische
Impulse, stille Einzelbesinnungszeiten, Austausch in der
Gruppe, am Ende die Feier eines gemeinsamen Gottesdienstes, Stehkaffee, Mittagessen, Kaffee und Kuchen.
Da die Tage in sich abgeschlossen sind und eine Einheit
bilden, ist es erwünscht, den Oasentag als ganzen von
Anfang bis Ende mitzumachen.
Thematisch bauen die Oasentage nicht aufeinander auf, so
dass eine Teilnahme an einzelnen Tagen möglich ist.
Die Oasentage werden von wechselnden Teams
inhaltlich gestaltet:
Regina Bappert / Gerd Belker / Erika Bergerhoff /
Sr. Silvia Anna Betinska CJ / Klaus Kleffner /
Johannes Lieder / Jutta Schneider / Maik Napierski
20,00 Euro
Anmeldung für den jeweiligen Oasentag ist drei Monate
im Voraus möglich, spätestens jedoch vier Tage vor der
Veranstaltung:
E-Mail: exerzitienreferat@bistum-essen.de
Telefon: (0201) 49 00 122
Die Oasentage finden statt im:
Kardinal-Hengsbach-Haus
Dahler Höhe 29, 45239 Essen-Werden
39
Exerzitienreferat im Bistum Essen
Brunnengespräche 2015
Ein Kurz-Auszeit-Angebot des Exerzitienreferates für hauptamtliche kirchliche Mitarbeiter/-innen und Ordensleute.
25.03.2015
Kleiner Bruder Wolfgang Köhler (Duisburg-Marxloh):
„Geistlich leben in einer multikulturellen und multireligiösen
Welt“, Erfahrungen und Inspirationen aus dem Leben als
Kleine Brüder unter muslimischen Mitbürgern
06.05.2015
Michael Kampmann, Pastoralreferent und Kirchenmusiker
(Essen): „Ich sing dir mein Lied - best of NGL“, Geistliche
Erschließung und Singen Neuer Geistlicher Lieder
16.09.2015
Eberhard Streier, Dezernat Schule und Hochschule,
religions- und medienpädagogischer Fortbildner (BGV):
„best of Kurzfilm“, Einführung und Schauen eines Kurzfilmes
und persönliche Besinnung damit
04.11.2015
Johannes Lieder, Exerzitienreferat, Buchautor:
„Auf Schatzsuche“, Spirituelle Erfahrungsgedichte als Impuls
für die eigene Glaubenssuche
Jeweils Mittwoch, 15.30 Uhr bis 19 Uhr
Kardinal-Hengsbach-Haus
He@ven
2015
on line
he@ven on line – Fastenzeit 2015
KENOSIS – der Himmel so nah
Gott macht sich klein, um uns ganz nah zu sein. Das
griechische Wort Kenosis bedeutet so viel wie „sich klein
machen“, „aus sich herausgehen“. Aber was heißt das
eigentlich? Wie nah ist mir Gott? Wo mache ich mich
selber größer als ich bin? Wann fühle ich mich klein? Und
wie viel wahre Größe kann ich im Kleinen entdecken?
Wenn du Lust hast, dich auf deine eigene
Suche zu begeben, dann melde dich an bei
he@ven on line.
he@ven on line / Exerzitien im Alltag
In der Fastenzeit 2015 werden wieder Exerzitien im Alltag
angeboten, bei denen die Teilnehmer/-innen jeden Tag eine
E-Mail mit spirituellen Impulsen bekommen.
Ablauf:
15.30 Uhr Ankommen / Stehkaffee
16 Uhr Vortrag bzw. Impuls
16.30 Uhr Zeit der persönlichen Vertiefung des Gehörten
17.15 Uhr Austauschrunde
18.15 Uhr Imbiss
Angebot zum Abschluss:
19 Uhr Gebet in der Stille (findet jeden Mittwoch statt)
je nach Wunsch bis 19.30 Uhr oder 20 Uhr möglich
Anmeldung im Exerzitienreferat bis spätestens vier Tage vor
der jeweiligen Veranstaltung.
40
Am Ende der Woche hast Du
die Gelegenheit zum Austausch
mit einem Weggefährten / einer
Weggefährtin – ebenfalls per
E-Mail.
he@ven on line wird gemeinsam verantwortet vom Exerzitienreferat und der Jugendkirche
TABGHA in Oberhausen.
www.heaven-on-line.de
41
Exerzitien im Alltag
Kursaufsteller „ZuKunft erfahren“
Auf dem Weg von „Exerzitien im Alltag“ mit den Impulsen,
persönlichen Gebetszeiten und Gesprächen kann das eigene
Leben im privaten und gesellschaftlichen Alltag bewusster,
offener und liebevoller, kurz: gotterfüllter werden.
Nichts anderes meinen die 7 Eigenschaften, die im
Zukunftsbild des Bistums Essen „Du bewegst Kirche“ die
lebendige Vision einer Christengemeinschaft im Aufbruch in
eine neue Zeit entwerfen:
Der „Exerzitien im Alltag“-Kursaufsteller zum Zukunftsbild
des Bistums Essen wurde 2014 vielfach eingesetzt. Da er
nicht mit Jahreszahl versehen ist, kann er auch 2015 noch
Ihre „Exerzitien im Alltag“ inhaltlich gestalten.
Sie können den Aufsteller als PDF-Datei auf unserer Homepagestartseite anschauen: www.exerzitienreferat.de und
kostenlos erwerben. Bestellungen bitte an das Projektbüro
Zukunftsbild (siehe Seite 43)
Lectio divina-Projekt Fastenzeit 2015
Mit dem Lectio-divina-Leseprojekt lädt das Katholische
Bibelwerk seit Jahren Interessierte ein, Bibeltexte für sich
und das eigene Leben zu erschließen. Das Zukunftsbild im
Bistum Essen will zu einer solchen vertieften Auseinandersetzung einladen, um aus dem Berührtsein mit dem Wort
Gottes auch andere berühren zu können. Da hinter allen
sieben Leitworten des Zukunftsbildes biblische Grundanliegen
stehen, ist in Kooperation mit dem Katholischen Bibelwerk
ein Lectio-divina-Projekt mit dem Zukunftsbild entstanden,
das biblische Impulse für die Fastenzeit 2015 bereit hält.
Exerzitienreferat
Exerzitienreferat im Bistum Essen
Vorbereitungstreffen für Leitende am Freitag, den 09. Januar
2015, 15 Uhr bis 18 Uhr im Kardinal-Hengsbach-Haus
Leonie Türnau / Burkhard Schönwälder / Johannes Lieder
Anmeldung bitte im:
Projektbüro des Zukunftsbildes
zukunftsbild@bistum-essen.de
(0201) 2204-576
Ansprechpartner Markus Borzymski
Auch das Lectio-divina-Leiterheft kann ab Januar 2015 dort kostenlos bestellt werden.
20. Oktober 2015
ExiAll–Bazar
Es gibt eine Fülle von Ideen und „Material“ zur Durchführung von „Exerzitien im Alltag“. Da kann es gut tun, mal
innezuhalten zur Orientierung und zum Austausch. Was ist
mir selbst dabei wichtig? Was passt für meine Zielgruppe?
Welche Anregungen und Erfahrungen gibt es dazu?
Deshalb laden wir herzlich zum „Bazar“ ein: Hier kann es
bunt, lebendig, aber auch gelassen zugehen, man kommt
zum Anbieten und/oder Mitnehmen, kann auch mal jemandem bei seiner Arbeit über die Schulter schauen und auf
jeden Fall ganz viel erzählen.
Klaus Kleffner / Johannes Lieder
Dienstag, 19 Uhr bis 21 Uhr
Für Haupt- und Ehrenamtliche, Einsteiger und Erfahrene
Kardinal-Hengsbach-Haus
Anmeldung bitte bis 14.10.2015 im Exerzitienreferat
43
Exerzitienreferat im Bistum Essen
Spiritualität to go Ein Tag auf der Straße
Ein Angebot für alle, die sich selber und die Welt mal anders
erleben möchten - wir laden Sie zu einem Straßenexperiment ein! Nach einer gemeinsamen Einstimmung ist jede(r)
alleine unterwegs, wohin die Füße und der Geist Gottes
führen. Der Tag wird mit einem Austausch der Erfahrungen
und einem Gebet abgeschlossen.
28.02.2015 in Bochum
Treffpunkt: vor der Bahnhofsmission am Hauptbahnhof,
Kurt-Schumacher-Platz 13-15
24.10.2015 in Gladbeck
Treffpunkt: vor der Kirche St. Lamberti, Humboldtstraße 21
Silvia Anna Betinska CJ / Klaus Kleffner / Johannes Lieder
Jeweils 10 Uhr bis 16 Uhr
Anmeldung und nähere Informationen im
Exerzitienreferat
Keine Kosten / Selbstverpflegung
Wenn Sie interessiert sind, Straßenexerzitien kennen zu
lernen oder wieder zu machen, ob Gruppen oder einzelne
Personen, steht Ihnen das Team des Exerzitienreferats nach
Absprache gerne zur Verfügung.
Für Interessierte zur ausführlicheren Information:
www.strassenexerzitien.wordpress.com
44
Unterwegs auf den
Straßen dieser Welt
Gottes Spuren entdecken das Leben spüren...
Orte finden, Menschen
sehen und begegnen…
„Als sie unterwegs waren,
kam Jesus hinzu…“ Lk 24,15
Bausteine für die geistliche Wegbegleitung
Zielgruppe: Insbesondere Lehrerinnen, Lehrer, aber auch
Ehrenamtliche in Gemeinden, Jugendreferenten und
Jugendreferentinnen...
Das Angebot versteht sich als „basic“ für Christen, die mit
anderen geistlich unterwegs sind und ihr eigenes Charisma
zum Begleiten reflektiert einsetzen wollen.
Hauptamtliche aus der Seelsorge können nur an den
Modulen teilnehmen, wenn sie im Schuldienst oder in der
Jugendpastoral tätig sind.
Teilnehmerzahl: Maximal 15 Personen
Ein vorheriges Gespräch mit der Kursleitung ist Bedingung.
Kurs-Elemente:
Kontaktfähigkeit mit dem eigenen Glauben:
Die eigene Biografie als Heilsgeschichte erkennen
Der Gegenwart Gottes im eigenen Leben auf die Spur kommen und den eigenen Glauben reflektieren
Die eigenen Erfahrungen im Begleitetsein reflektieren
Sprachfähigkeit üben:
Vom eigenen Glauben reden lernen
Biblische Lebensgeschichten als Heilsgeschichte
wahrnehmen
Wertschätzung dem Anderen und seinen Erfahrungen
gegenüber versprachlichen
Zuhören und Mitgehen:
Respekt vor dem Anderen
Kompetenzklarheit
Paarübung zum Begleiten und Begleitetwerden
Zeugin / Zeuge werden
Rollenverständnis und -klarheit, Abgrenzung von
„Internum“ und „Externum“
46
Theorieanteil:
Biblische Bilder der Begleitung auf dem Lebensweg
Tradition der Begleitung bei den Wüstenvätern und
-müttern
Die je eigene geistliche Tradition reflektieren
Grundlagen personzentrierter Gesprächsführung
Exerzitienreferat
Exerzitienreferat im Bistum Essen
Situative und gestalterische Elemente:
Aufmerksamkeitsübungen
Ansatzpunkt „Tür- und Angelgespräche“ und
Mini-Max-Interventionen
Symbolisierung, Bilder, Geschichten (Bibel u.a.)
Einzelarbeit, Kleingruppengespräche,
Begleitgesprächsübungen, Arbeit im Plenum
Gemeinsame Gebetszeiten, Gottesdienst und
gottesdienstliches Begleiten
Klaus Kleffner / Sr. Silvia Anna Betinska CJ
beide aus dem Exerzitienreferat
Jeweils im Kardinal-Hengsbach-Haus in Essen-Werden
5 x 140,00 Euro (inkl. Vollpension, Übernachtung und
Kursgebühr). Eine mögliche Unterstützung kann beim
Vorgespräch erörtert werden.
Termine:
27. bis 29.03.2015
01. bis 03.05.2015
21. bis 23.08.2015
04. bis 06.12.2015
05. bis 07.02.2016
Jeweils Freitag, 16.30 Uhr bis Sonntag, 13.30 Uhr
Diese fünf Bausteine verstehen sich als verpflichtend und
bauen aufeinander auf. Die Teilnahme jeweils von Beginn
bis Ende des Bausteins ist Bedingung.
47
Geistliche Begleitung
Worum geht es bei der Geistlichen Begleitung?
im Bistum Essen
Geistliche Begleitung ist ein seelsorgliches Angebot im
Bistum Essen für Menschen ab 18 Jahren.
Geistliche Begleitung geschieht in regelmäßigen Einzelgesprächen. In diesen Gesprächen werden alle Bereiche
des Lebens im Licht des Glaubens betrachtet und immer
deutlicher von Gott her gesehen und gestaltet.
Sie sprachen miteinander über all das,
was sich ereignet hatte.
Während sie redeten und ihre
Gedanken austauschten,
kam Jesus hinzu und ging mit ihnen.
Lukas 24,14f
Was ist Geistliche Begleitung?
Leben und Glauben durchdringen einander. Eine persönliche Gottesbeziehung intensiviert das Leben in all seinen
Facetten. Sie hilft dabei, die verschiedenen Rollen des je
eigenen Lebens wahrzunehmen und zu integrieren. Dadurch
kann es gelingen, entschiedener und versöhnter den eigenen
Lebens- und Glaubensweg zu gehen. Als ein person- und
prozessorientiertes seelsorgliches Angebot der Kirche für
Erwachsene antwortet Geistliche Begleitung somit auf
die Suchbewegung der Menschen in ihrer gegenwärtigen
Situation.
Geistliche Begleitung bietet sich an für Menschen,
die eine spirituelle Alltagsgestaltung einüben möchten,
die das Wirken Gottes in ihrem Leben bewusster
wahrnehmen möchten,
die versöhnt leben möchten – mit sich, mit anderen,
mit Gott,
die Hilfen suchen zur Entscheidungsfindung oder zur
spirituellen Vertiefung getroffener Entscheidungen,
die Krisen und Umbruchzeiten bewältigen möchten.
48
Zu Beginn des Begleitprozesses wird ein Zeitraum für die
Begleitgespräche vereinbart. Dieser Zeitraum kann, wenn es
Begleitende und Begleitete für angemessen halten, individuell verlängert werden. Geistliche Begleitung benötigt sowohl
seitens der Begleiteten als auch seitens der Begleitenden
verbindliche Absprachen.
Geistliche Begleitung ist für die Begleiteten kostenfrei.
Wollen Sie sich genauer informieren?
Möchten Sie Geistliche Begleitung in Anspruch nehmen?
Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns:
Klaus Kleffner / Johannes Lieder / Sr. Silvia Anna Betinska CJ
alle aus dem Exerzitienreferat
Exerzitienreferat
Exerzitienreferat im Bistum Essen
Leben aus der Mitte
Bistum Essen
Zen-Kontemplation
Eine wesentliche Hilfe für ein
sich vertiefendes Gebet, das bei
regelmäßiger Übung den Alltag
einbezieht, bringt in kleinen Schritten
auf den großen Weg zum Einswerden mit
sich und mit Gott. Für Christen kann es eine
Motivation sein zum kontemplativen Gebet.
Anfragen und Anmeldungen richten Sie bitte an:
Der 7. Tag
Einfach da sein
mit Dir.
Ruhen
in Dir.
Schauen
mit Deinen Augen.
Und alles sein lassen.
Büro: Leben aus der Mitte
Täglich, außer dienstags, von 9 Uhr bis 12 Uhr
Steigerweg 1, 45473 Mülheim an der Ruhr
Tel. (02 08) 30 25 24 711, Fax (02 08) 30 25 24 721
Dort erhalten Sie auch das aktuelle Kursprogramm.
Im Kardinal-Hengsbach-Haus finden statt:
Zazen
Nur für Geübte
Jeden Dienstag und Donnerstag
(ausgenommen Gründonnerstag)
19.30 Uhr bis 21 Uhr
Zazen-kai
Nur für Geübte
Jeden ersten Dienstag im Monat
9 Uhr bis 21 Uhr
(Falls nicht anders im Kursprogramm angegeben)
Für Zazen und Zazen-kai sind Anmeldungen nicht
erforderlich.
www.leben-aus-der-mitte.de
51
Salz in der Gruppe
Ein Angebot für Gruppen und Gremien in Gemeinde und
Kirche: z.B. Pfarrgemeinderäte, Gemeinderäte, Familienkreise, Eine-Welt-Kreise, Seelsorgeteams, Ordensgruppen...
Hören – Unterscheiden – Antworten
Auf diesem Dreischritt geistlichen Vorgehens bauen die
Einheiten des mehrteiligen Kurses auf. Der Kurs will nicht
nur theoretisches Wissen vermitteln, sondern vor allem
lebendige Erfahrungen miteinander ermöglichen. Der Kurs
wird von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeinschaft Christlichen Lebens (GCL) geleitet. Er kann als Abendreihe, als Wochenende oder in Form von einzelnen Tagen
durchgeführt werden.
Themen:
Die Kunst der Wahrnehmung –
die Gruppe als Ort für Gottes Wirken wahrnehmen
Die Kunst der Kommunikation –
Angenommen- und In-Beziehung-sein erfahren
Die Kunst des Gruppenlebens –
Das Miteinander als Einladung Gottes zu mehr Wachstum
und Leben sehen
Die Kunst der Unterscheidung –
Innere Regungen unterscheiden lernen, um den rechten
Weg zu finden
Die Kunst, als Gruppe zu entscheiden –
Gemeinsame Entscheidungsfindung als geistlichen
Prozess kennen lernen
Die Kunst der Auswertung –
Im Rückblick Gottes Wirken und Wegweisung erkennen
Gemeinschaft Christlichen Lebens (GCL)
Ansprechpartnerin: Dr. Magdalena Musial
Telefon: (0209) 140179, E-Mail: m.musial@web.de
Weitere Informationen zur Gemeinschaft Christlichen
Lebens: www.essen.gcl.de
52
DJK Sportverband
Diözesanverband Essen e.V.
Bistum Essen
Andere geistliche Angebote im Bistum Essen
01.03. bis 07.03.2015
„Herr, deine Güte reicht, so weit der Himmel ist, deine
Treue, so weit die Wolken ziehen.“ Ps 36,6
Bewegende Inselexerzitien auf Norderney
Es ist Inselzeit: Meer und Sand, Wind und Weite, Ruhe und
Besinnung.
Diese Tage auf der Insel Norderney sind intensive Zeiten,
um über sich und den Glauben neu nachzudenken und
Kraft für das Leben zu schöpfen.
Umgeben vom Meer und der Weite des Himmels sind Sie
eingeladen, durchzuatmen, sich in der Natur zu bewegen,
Stille zu suchen und Gottes Spuren zu entdecken.
Elemente der Inselexerzitien sind:
Geistliche Impulse, persönliche Zeit, gemeinsame Gebetsund Meditationszeiten, Gottesdienst, Zeiten am Meer,
Bewegungseinheiten mit hohem Frischluftfaktor, Möglichkeit zu Einzelgesprächen.
Tobias Papies, Sportreferent /
Lisa Keilmann-Stadtler, Geistliche Beirätin
Gruppengröße: max. 21 Personen
Unterbringung: Gästecaritashaus Inseloase auf Norderney
ca. 420,00 Euro für Vollpension, Kurtaxe und Begleitung, eigene Anreise
18.07.2015
„Du schaffst meinen Schritten weiten Raum.“ Ps 18,37a
Pilgern im Pott
Immer neu werden wir im Leben ermutigt, innezuhalten
und uns auf den Weg zu machen.
Wir laden dazu ein, den Weg wirklich unter die Füße zu
nehmen und sich beim Pilgern im Ruhrgebiet neu zu erleben. Der Aufbruch lohnt sich.
Zum Tag gehören das Wandern und Erleben der Gemeinschaft, geistliche Impulse und der Austausch.
53
Hinweis: Der Rundweg von Hattingen über Niederwenigern
und an der Ruhr entlang erstreckt sich über ca. 15 km. Der
Schwierigkeitsgrad ist einfach.
Bitte tragen Sie bequemes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung und bringen Ihre Verpflegung für den Pilgertag mit.
Lisa Keilmann-Stadtler, Geistliche Beirätin
Treffpunkt: Vor dem S-Bahnhof Hattingen um 9.30 Uhr
15.08. bis 22.08.2015
„Viele Wege führen zu Gott, einer geht über die Berge…“
Reinhold Stecher
Bergexerzitien in den Allgäuer Alpen
Bei den Bergexerzitien führt der Weg der geistlichen
Vertiefung durchs Gebirge. Das Gehen und Steigen und die
intensive Naturerfahrung sind ein Teil der Exerzitien.
Wer sich auf den Weg in die Berge begibt, der gibt ein Stück
Normalität zugunsten von Anstrengungen, Unsicherheit
und Abenteuer auf. Als Gewinn winken neue Begegnungen
und neue Erfahrungen, möglicherweise das Gehen auf dem
schmalen Grat von Grenzerfahrungen, möglicherweise ein
Überdenken meiner Beziehung zu Gott, möglicherweise
eine neue Sicht auf die Menschen und neue Einblicke in die
eigene Person.
Die Tage sind bestimmt durch tägliche Wanderungen in den
Bergen und durch geistliche Impulse.
Klaus Scholz, DV-Beauftragter für die Bergexerzitien /
Lisa Keilmann-Stadtler, Geistliche Beirätin
Gruppengröße: max. 20 Personen
Unterbringung: Gästehaus Sankt Ulrich,
Füssen-Bad Faulenbach
ca. 410,00 Euro
54
23.10. bis 25.10.2015
„Tue deinem Körper etwas Gutes, damit deine Seele
Lust hat, darin zu wohnen“ Teresa von Avila
Sportexerzitien
Bistum Essen
Andere geistliche Angebote im Bistum Essen
Sportexerzitien sind geistliche Übungen mit Elementen aus
den Bereichen der Wahrnehmung und Bewegung, Spiel
und Sport. So finden im Wechsel geistliche Impulse und
sportliche Übungen statt.
Darüber hinaus werden Zeiträume der persönlichen
Besinnung angeboten, um über das Gehörte und Erlebte
nachzudenken und nachzuspüren, um dieses nachklingen
zu lassen und in Gebet oder Meditation zu vertiefen.
Somit bieten Sportexerzitien in Münster Gelegenheit dazu,
zur Ruhe zu kommen, den Alltag hinter sich zu lassen, zu
sich zu finden und sich bewegen zu lassen.
Tobias Papies, Sportreferent /
Lisa Keilmann-Stadtler, Geistliche Beirätin
Ort: DJK Bildungs- und Sportzentrum
„Kardinal von Galen“, Münster
ca. 100,00 Euro
Informationen und Anmeldung:
DJK Geschäftsstelle
Dreilindenstraße 53
45128 Essen
Telefon: (0201) 23 59 60
E-Mail: dv-essen@djk.de
55
Missionsärztliche Schwestern
Angebote 2015:
in Bottrop
Intensivzeit „Bibel-Teilen“ in der Fastenzeit 2015
Abendgebet der Kommunität (mit Schweigemeditation):
dienstags und donnerstags, 18.30 Uhr bis 19.15 Uhr
Meditationsraum, Scharnhölzstraße 37, Bottrop
Kontemplatives Beten (nach Jalics):
„Das Beste und Herrlichste,
wozu man in diesem Leben
gelangen kann, ist,
dass du schweigst
und Gott wirken und sprechen lässt.“
Dag Hammarskjöld
„Gottes Wort ist wie Licht in der Nacht“
Mit dem Wort Gottes auf dem Weg nach Ostern
Bistum Essen
Andere geistliche Angebote im Bistum Essen
Termine in der Fastenzeit (mittwochs):
18.02.2015 (Aschermittwoch) 11.03.2015
25.02.2015
18.03.2015
04.03.2015
25.03.2015 (Abschluss)
19.30 Uhr bis 21 Uhr
Gemeindesaal St. Elisabeth, Eichenstraße 47, Bottrop
Tag des Kontemplativen Gebetes:
„Er schafft dich neu in seiner Liebe“ Zefania 3,17
Das Schweigen lädt ein, Herz und Sinne für die Erfahrung
des gegenwärtigen Gottes zu öffnen.
1. Mittwoch im Monat, 18 Uhr bis 19 Uhr
(2 x 25 Minuten Sitzen)
Alle anderen Termine: mittwochs, 18.15 Uhr bis 20 Uhr
(3 x 25 Minuten Sitzen, dazwischen meditatives Gehen, anschl. kurzer Austausch)
Meditationsraum, Scharnhölzstraße 37, Bottrop
Vor einer ersten Teilnahme bitten wir um Anmeldung.
Bibel-Teilen in sieben Schritten
„Man vermag dem Wort nicht besser als mit Schweigen und
Hören zu dienen.“ Johannes Tauler
1. Mittwoch im Monat
19.30 Uhr bis 21 Uhr
Gemeindeheim St. Elisabeth, Eichenstraße 47, Bottrop
56
„Er, dein Gott, ist drinnen bei dir,
ein Held, der dich befreit.
Er entzückt sich an dir in der Freude.
Er schafft dich neu in seiner Liebe.“
Zefania 3,17
Wir werden den Tag im verweilenden Gebet verbringen.
Verbunden mit einer kurzen Einführung werden wir sowohl
am Vormittag wie am Nachmittag 3x 25 Minuten sitzen.
Der Tag klingt aus in einem Abschlussgebet mit persönlichem Austausch.
Termine:
28.02.2015
10.10.2015
10 Uhr bis 16 Uhr
Meditationsraum, Scharnhölzstraße 37, Bottrop
Um Anmeldung wird gebeten.
Für ein einfaches Mittagessen ist gesorgt.
57
Meditatives Tanzgebet:
„Alle meine Quellen entspringen in dir“
In Stille und Bewegung finden wir zu unserer inneren
Quelle.
Weitere Angebote:
Geistliche Begleitung
Begleitung in der Erfahrung von Trauer und
Lebensumbrüchen
Termin:
13.06.2015
10 Uhr bis 13.30 Uhr
Meditationsraum, Scharnhölzstraße 37, Bottrop
Um Anmeldung wird gebeten.
Für ein einfaches Mittagessen ist gesorgt.
Du zeigst mir den Weg zum Leben Ein Jahr meiner Berufung auf der Spur
Wir laden Frauen zwischen 20 und 40 Jahren ein, die es
wagen, ihrer Sehnsucht zu folgen.
Für Frauen
die ihrem inneren Feuer trauen
die Gottes Spuren in ihrem Leben klarer sehen wollen
die sich darauf einlassen, eigene Wünsche wahrzunehmen
die nach Gottes Vision für ihr Leben fragen
die auf der Suche sind nach ihrer Lebensform als Frau
und Christin
die es wagen, sich mit anderen darüber auszutauschen...
Vier Wochenenden in 2015 in Frankfurt/Main,
Berlin und Bottrop
Voraussichtliche Termine:
13.03. bis 15.03.2015
29.05. bis 31.05.2015
04.09. bis 06.09.2015
04.12. bis 06.12.2015
Sr. Beate Glania / Sr. Laura Knäbel / Sr. Thekla Schönfeld /
Sr. Beate Harst / Dunja-Maria Bischof (Assoziiertes Mitglied)
Kontakt:
orientierungsjahr@mms-de.org
58
Bei Interesse fragen Sie nach oder informieren Sie sich über
unsere Website: www.missionsaerztliche-schwestern.org
Hier können Sie sich auch für unsere Newsletter anmelden.
Kontakt: Missionsärztliche Schwestern
Kontaktperson: Sr. Beate Harst
Scharnhölzstraße 37, 46236 Bottrop
Tel.: (02041) 77 24 54
E-Mail: mmsbottrop@hotmail.com
Hinweis: Da wir den Meditationsraum nicht mit Straßenschuhen betreten wollen, bitten wir, dicke Socken zum
Überziehen mitzubringen.
Bistum Essen
Andere geistliche Angebote im Bistum Essen
Zisterzienserkloster Stiepel
Prämonstratenser-Abtei Hamborn
Das Zisterzienserkloster Stiepel will für die Menschen des
Ruhrgebiets als geistliches Zentrum in die Region hinein
wirken. Sie erhalten hier die Möglichkeit, sich für einige
Zeit zurückzuziehen und in der Stille des Klosters neue Kraft
und Orientierung zu finden. Einzelne wie Gruppen können
ganzjährig zu Einkehrtagen und Exerzitien kommen.
Zur Übernachtung stehen im Kloster und in der Umgebung
Zimmer mit Dusche und WC zur Verfügung.
Die Abtei Hamborn ist seit 1136 geistliches Zentrum am
Rhein. In den Räumen des Klosters finden unsere Einkehrtage, Bibliodrama-Abende und Exerzitien im Alltag statt.
Bistum Essen
Andere geistliche Angebote im Bistum Essen
Das spirituelle Angebot der Abtei Hamborn richtet sich an
Menschen,
die auf der Suche sind nach Glaubenstiefe,
die sich mit den Texten der Bibel auseinander setzen
möchten,
die Glauben erleben möchten.
Anfragen zu aktuellen Angeboten und Kontakt:
Zisterzienserkloster Stiepel
Am Varenholt 9, 44797 Bochum-Stiepel
Telefon: (02 34) 777 05 0, Telefax: (02 34) 777 05 18
E-Mail: info@kloster-stiepel.de /
p.markus@kloster-stiepel.de
www.kloster-stiepel.de
Dehon-Haus Oberhausen
Kloster der Dehonianer
(Herz-Jesu-Priester SCJ)
Anfragen zu aktuellen Angeboten und Kontakt:
Dehon-Haus, P. Gerhard Valerius SCJ
Falkensteinstraße 234, 46047 Oberhausen
Telefon: (0208) 62 06 98 28
E-Mail: gerhard.valerius@scj.de
www.dehon.net
Anfragen zu aktuellen Angeboten und Kontakt:
Prämonstratenser-Abtei Hamborn
An der Abtei 4-6, 47166 Duisburg
Telefon: (0203) 57 86 00
E-Mail: georg@abtei-hamborn.de
www.abtei-hamborn.de und
www.abteihamborn.blogspot.com
Im Dehon-Haus besteht die Möglichkeit für ignatianische
Einzelexerzitien mit Übernachtung. Termine können nach
Bedarf vereinbart werden.
60
61
Weggemeinschaft St. Benedikt
Laienzisterziensergemeinschaft
Pfarrei St. Franziskus Bochum-Süd /
Zisterzienserkloster Langwaden
für Neue, Neugierige und Alteingesessene
Auf Wegen klösterlichen Lebens Hinführung zum und Beheimatung im Glauben
Jeden Montagabend
lädt die Weggemeinschaft St. Benedikt zur „Oasenzeit“ ein.
Jeder ist (ohne Anmeldung) herzlich willkommen. Um 20 Uhr
beginnen wir unsere Anbetungszeit mit meditativer Musik,
hören einen Text aus der Heiligen Schrift und halten eine
Zeit der Stille und der Meditation, gefolgt von Gebeten und
Liedern. Abschließend (um 20.45 Uhr) singen wir gemeinsam
die Komplet.
Ort: Kirche St. Martin, Am Langen Seil 120, Bochum
Monatliche ganztägige Einkehrtage
finden zu unterschiedlichen Glaubensthemen in verschiedenen Gemeinden der Pfarrei St. Franziskus Bochum-Süd statt.
Termine 2015:
26.01.2015
28.02.2015
28.03.2015
18.04.2015
27.06.2015
29.08.2015
24.10.2015
15.11.2015
19.12.2015
In der Kirche aktive Teilnehmer erfahren die Treffen als gute
Möglichkeit der Glaubensvertiefung, aber auch „Neuanfänger“ und Neugierige finden in der überschaubaren Gemeinschaft eine persönliche Möglichkeit, den Glauben kennen
zu lernen. Jedes einzelne Treffen ist für alle Interessierten
offen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Pilgerfahrt nach Schottland 2015
Termin nach Absprache
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt
Reiseleiterin und geistliche Leitung:
Dr. Gabriele Franziska Heitfeld-Panther
62
Alltagsexerzitien und Glaubenskurs
Bistum Essen
Andere geistliche Angebote im Bistum Essen
Das immer vielfältiger werdende Suchverhalten der Menschen unserer Zeit wird mit diesem Kurs aufgegriffen, vor
allem geht es heute meist um Selbstfindung und Sinnsuche
und die Orientierung im undurchschaubaren Werteangebot. Zu diesen Themen befragen wir die Jahrhunderte alte
Tradition der Mönche und richten die Treffen am Rhythmus
des Alltags und Gebetes des klösterlichen Lebens aus. In
Impuls und Übung, Bibel-Teilen, Stille und im gemeinsamen
Austausch sollen die Erfahrungen aus der benediktinischen
Tradition heraus für unsere heutigen Fragestellungen
lebbar gemacht werden.
Der Kurs ist ein Angebot, über einen längeren Zeitraum
miteinander unterwegs zu sein, Fragen zu klären und
Gleichgesinnte zu finden, um stärkende und wegweisende
Impulse für den Alltag aufzunehmen.
Die Treffen finden jeweils einmal wöchentlich abends
nach Vereinbarung von 19 Uhr bis 21.15 Uhr statt.
Beginn: März 2015
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Bei Bedarf kann unterstützende geistliche Begleitung während des Kurses vermittelt werden. Falls Interesse besteht,
kann ein Klostertag oder Klosterwochenende angeboten
werden.
Ort: Pfarrei St. Franziskus Bochum-Süd, Pfarrheim und
Kirche St. Martin, Am Langen Seil 120, 44799 Bochum
Kontakt und Anmeldung:
Dr. Gabriele Franziska Heitfeld-Panther, Oblatin,
Zisterzienserkloster Langwaden
Wohlfahrtstraße 148, 44799 Bochum
Telefon: (0234) 770 595
E-Mail: Heitfeld-Panther@arcor.de
www.weggemeinschaft-st-benedikt.de
63
Evangeliumsgespräche
Nachbarschaft
Benediktinerinnenabtei Mariendonk
Jeden Freitag (außer am ersten Freitag im Monat):
Einführung und Austausch über das jeweilige
Sonntagsevangelium
Sr. Dr. Theresia Heither OSB
Beginn: 17 Uhr bis zur Vesper
Bibelwochenenden
Jeden ersten Freitag und Samstag im Monat
mit ausgewählten Psalmen
Sr. Dr. Theresia Heither OSB
Freitag, 16 Uhr bis zur Vesper
Samstag, 16.45 Uhr bis zur Vesper
30.12.2014 bis 01.01.2015
Aufbrüche wagen
Seminar
Sr. Rebekka Henke OSB
Dienstag, 16.30 Uhr bis Donnerstag, 13 Uhr
Seminargebühr: 50,00 Euro
13.02. bis 15.02.2015
Angebote aus der Nachbarschaft
Auf folgenden Seiten finden Sie Angebote
„... und gute Tage zu sehen wünscht“
Seminar
Sr. Lioba Zahn OSB
Freitag, 16 Uhr bis Sonntag, 13 Uhr
Seminargebühr: 50,00 Euro
von Häusern außerhalb des Bistums Essen.
Es handelt sich dabei um eine kleine Auswahl,
für weitere Informationen nutzen Sie die
Kontaktdaten des jeweiligen Hauses.
16.03. bis 20.03.2015
Eucharistische Texte
Bibelwoche
Sr. Dr. Theresia Heither OSB
Montag, 9 Uhr bis Freitag, 13 Uhr
Seminargebühr: 80,00 Euro
65
01.04. bis 05.04.2015
Mitfeier der Kar- und Osterliturgie
Schwestern der Abtei Mariendonk
Mittwoch, 16.30 Uhr bis Sonntag, 13 Uhr
Gesamtkosten: Zimmer mit Nasszelle 192,00 Euro,
Zimmer mit Dusche auf der Etage 160,00 Euro
23.12. bis 25.12.2015
Mitfeier der Weihnachtsliturgie
Schwestern der Abtei Mariendonk
Montag, 16 Uhr bis Mittwoch, 13 Uhr
Gesamtkosten: Zimmer mit Nasszelle 96,00 Euro
Zimmer mit Dusche auf der Etage 80,00 Euro
Nachbarschaft
Geistliche Angebote in der Nachbarschaft
04.05. bis 08.05.2015
Aufbrüche zu neuem Leben
Wanderwoche
Sr. Rebekka Henke OSB
Montag, 16.30 Uhr bis Freitag, 11 Uhr
Seminargebühr: 110,00 Euro
22.06. bis 26.06.2015
In Rente
Angebot für Frauen und Männer ab 65 Jahren
Sr. Dr. Theresia Heither OSB
Montag, 16 Uhr bis Donnerstag, 13 Uhr
Seminargebühr: 100,00 Euro
14.09. bis 17.09.2015
„Ihr habt Christus angezogen“
Besinnungstage für Priester und Diakone
Sr. Clara Vasseur OSB / Andrea Witte
Montag, 9.30 Uhr bis Donnerstag, 12.30 Uhr
Seminargebühr: 140,00 Euro
max. 12 Teilnehmer
Unterkunft in Zimmern mit Dusche / WC auf der Etage
inkl. Vollpension: 40,00 Euro
Zimmer mit eigener Dusche/WC inkl. Vollpension:
48,00 Euro
Nichtverdienende, insbesondere Studierende können nach
Absprache bei der Teilnahme an Seminaren eine Preisermäßigung erhalten.
Anfragen, auch für Einzelexerzitien und Anmeldung:
Benediktinerinnenabtei Mariendonk
Niederfeld 11
47929 Grefrath
Sr. Rebekka Henke OSB
Montag bis Freitag, 9 Uhr bis 11 Uhr
Telefon: (02152) 91 54 643
E-Mail: gaeste@mariendonk.de
www.mariendonk.de
16.11. bis 20.11.2015
Die Psalmen als Christusgebet
Seminar für Ordensleute, Priester und alle, die das
Stundengebet beten
Äbtissin Dr. Christiana Reemts OSB und Mitschwestern
Montag, 17 Uhr bis Freitag, 8.30 Uhr
Seminargebühr: 100,00 Euro
66
67
Benediktinerabtei Gerleve Billerbeck
05.01. bis 09.01.2015
Mit Exerzitien und Wohlbefinden in‘s neue Jahr
Marie Theres Smit
Montag, 17.30 Uhr bis Freitag, 10 Uhr
Teilnehmer aus dem Bistum Münster 235,50 Euro,
Teilnehmer aus anderen Bistümern 295,50 Euro
20.02. bis 22.02.2015
„Wie schön bist Du... Stark wie der Tod ist die Liebe...
Ihre Gluten sind Feuergluten!“ Hl 1,15 u. 8,6
Wochenende für Männer
P. Sebastian M. Debour / Ulrich Tobergte
Freitag, 17.30 Uhr bis Sonntag, 16 Uhr
Teilnehmer aus dem Bistum Münster 124,00 Euro,
Teilnehmer aus anderen Bistümern 164,00 Euro
23.03. bis 30.03.2015
Ignatianische Einzelexerzitien
Einzelexerzitien in durchgehendem Schweigen
Br. Matthäus Weber
Montag, 17.30 Uhr bis Montag, 10 Uhr
Teilnehmer aus dem Bistum Münster 298,50 Euro,
Teilnehmer aus anderen Bistümern 418,50 Euro,
Ordensleute 316,50 Euro
10.04. bis 12.04.2015
Ein Wochenende zum Innehalten für Paare
in Freundschaft und Ehe
Zeit für Gespräche - meditative Übungen
- Kreativität - Gottesdienst
P. Daniel Hörnemann
Freitag, 17.30 Uhr bis Sonntag, 16 Uhr
Teilnehmer aus dem Bistum Münster 86,00 Euro,
Teilnehmer aus anderen Bistümern 126,00 Euro
68
24.04. bis 26.04.2015
Gold und Silber Schmieden
Katja Osterhoff-Genz / Bernd Genz
Freitag, 17.30 Uhr bis Sonntag, 16 Uhr
Teilnehmer aus dem Bistum Münster 171,50 Euro,
Teilnehmer aus anderen Bistümern 207,50 Euro
Nachbarschaft
Geistliche Angebote in der Nachbarschaft
04.05. bis 08.05.2015
Exerzitien für Sakristaninnen und Sakristane
Gedanken zum Verhältnis von Liturgie und Leben, kirchlichem Dienst und kleinem Alltag / Vorträge, Gespräch, Stille
P. Elmar Salmann
Montag, 17.30 Uhr bis Freitag, 10 Uhr
Teilnehmer aus dem Bistum Münster 169,50 Euro,
Teilnehmer aus anderen Bistümern 229,50 Euro
15.05. bis 17.05.2015
Ein Mutter-Tochter-Wochenende!
Gabriele Polfuß (Mutter) / Nina da Silva (Tochter)
Freitag, 17.30 Uhr bis Sonntag, 16 Uhr
Teilnehmer aus dem Bistum Münster 146,00 Euro,
Teilnehmer aus anderen Bistümern 182,00 Euro
22.05. bis 24.05.2015
Pfingsten für Erwachsene in den 30er bis 50er Jahren
Zeit für Meditation, Kreativität, Gespräch, Stille,
Gottesdienst, Wanderung
P. Daniel Hörnemann
Freitag, 17.30 Uhr bis Sonntag, 16.00 Uhr
Teilnehmer aus dem Bistum Münster 86,00 Euro,
Teilnehmer aus anderen Bistümern 126,00 Euro
69
29.05. bis 31.05.2015
Einkehrtage für Führungskräfte
Corporate Social Responsibility (CSR) und die Regel des
Benediktinerordens - Wert-volle Impulse für eine
unternehmerische Gesellschafts- und Sozialverantwortung
Martin Scholz
Freitag, 17.30 Uhr bis Sonntag, 16 Uhr
Teilnehmer aus dem Bistum Münster 264,00 Euro,
Teilnehmer aus anderen Bistümern 300,00 Euro
03.06. bis 07.06.2015
Atemseminar mit Meditation
Atemtherapie nach Prof. I. Middendorf
Sigrid Blom-Lahme
Mittwoch, 17.30 Uhr bis Sonntag, 11 Uhr
Teilnehmer aus dem Bistum Münster 318,50 Euro,
Teilnehmer aus anderen Bistümern 381,50 Euro
12.06. bis 14.06.2015
„Wie ein Baum, gepflanzt an Wasserbächen“ vgl. Ps 1,3
Meditation und Tanz
Sr. Angela Rammé CSJ
Freitag, 17.30 Uhr bis Sonntag, 16 Uhr
Teilnehmer aus dem Bistum Münster 135,00 Euro,
Teilnehmer aus anderen Bistümern 175,00 Euro
22.06. bis 26.06.2015
Filmexerzitien und Wandern
Miteinander gute Filme schauen, besprechen und wandern.
Pfr. Thomas Damm / P. Christian Brüning
Montag, 17.30 Uhr bis Freitag, 10 Uhr
Teilnehmer aus dem Bistum Münster 235,50 Euro,
Teilnehmer aus anderen Bistümern 295,50 Euro
70
20.07. bis 26.07.2015
Ikonen, Zeichen des Heils
Ikonenmalen
Abraham Karl Selig
Montag, 17.30 Uhr bis Sonntag, 13 Uhr
Teilnehmer aus dem Bistum Münster 467,00 Euro,
Teilnehmer aus anderen Bistümern 557,00 Euro
Nachbarschaft
Geistliche Angebote in der Nachbarschaft
07.09. bis 11.09.2015
„Christus will ich erkennen und die Kraft seiner
Auferstehung“ Phil 3,10
Exerzitien in der Kleingruppe
P. Erasmus Tripp
Montag, 17.30 Uhr bis Freitag, 10 Uhr
Teilnehmer aus dem Bistum Münster 169,50 Euro,
Teilnehmer aus anderen Bistümern 229,50 Euro
05.10. bis 12.10.2015
Ignatianische Einzelexerzitien
Einzelexerzitien mit Gemeinschaftselementen
Sr. M. Raphaeli Herberhold SND
Montag, 17.30 Uhr bis Montag, 10 Uhr
Teilnehmer aus dem Bistum Münster 308,50 Euro,
Teilnehmer aus anderen Bistümern 428,50 Euro,
Ordensleute 326,50 Euro
06.11. bis 08.11.2015
Biographie und Mystik
Gibt es altersspezifische Weisen der Gotteserfahrung und
der Frömmigkeit?
Vorträge, Gespräch, Schweigen
P. Elmar Salmann
Freitag, 17.30 Uhr bis Sonntag, 16 Uhr
Teilnehmer aus dem Bistum Münster 86,00 Euro,
Teilnehmer aus anderen Bistümern 126,00 Euro
71
13.11. bis 15.11.2015
Tango, ein achtsamer Dialog
Die Übung von Elementen aus dem Tango Argentino, besonders des aufrechten Gangs, eröffnet einen inneren Raum der
Achtsamkeit und Konzentration. In der stillen Meditation im
Sitzen vertiefen wir diesen Zustand.
Maude Andrey / Christa Eichelbauer
Freitag, 17.30 Uhr bis Sonntag, 16 Uhr
Teilnehmer aus dem Bistum Münster 232,00 Euro,
Teilnehmer aus anderen Bistümern 268,00 Euro
30.11. bis 04.12.2015
Einübung in das Jesusgebet
Schweigeseminar
P. Gregor Mundus
Montag, 17.30 Uhr bis Freitag, 10 Uhr
Teilnehmer aus dem Bistum Münster 215,50 Euro,
Teilnehmer aus anderen Bistümern 275,50 Euro
11.12. bis 13.12.2015
„Zu bewohnen den Christus durch den Glauben
in euren Herzen“ Eph 3,17
Tage kontemplativer Übung auf dem Weg des
Herzensgebetes in vollem Schweigen
P. Sebastian M. Debour
Freitag, 17.30 Uhr bis Sonntag, 16 Uhr
Teilnehmer aus dem Bistum Münster 86,00 Euro,
Teilnehmer aus anderen Bistümern 126,00 Euro
Anfragen und Anmeldung:
Haus Ludgerirast
Exerzitienhaus der Benediktinerabtei Gerleve
48727 Billerbeck
Telefon: (02541) 800 131
Telefax: (02541) 800 240
E-Mail: exerzitienhaus@versanet.de
www.abtei-gerleve.de
72
Gemeinschaft Christlichen Lebens –
GCL Regionalstelle Nord
Nachbarschaft
Geistliche Angebote in der Nachbarschaft
27.07. bis 08.08.2015
GCL – Grundkurs
Daniela Frank, Aachen / Johanna Merkt, Lähden–Ahmsen /
Pfr. Carsten Roeger, Dorsten
Montag, 18 Uhr bis Samstag, 13 Uhr
49774 Lähden–Ahmsen
02.08. bis 09.08.2015
Einzelexerzitien
Marlies Fricke, Paderborn / Pfr. Winfried Hommel, Mainz
Sonntag, 18 Uhr bis Sonntag, 13 Uhr
59955 Winterberg-Elkeringhausen
18.10. bis 22.10.2015
Exerzitien mit Impulsen
Gerhild Epping, Osnabrück / Pfr. Stefan Notz, Hörstel
Sonntag, 18 Uhr bis Donnerstag, 13 Uhr
49774 Lähden–Ahmsen
27.12.2015 bis 02.01.2016
Einzelexerzitien
Hildegard Joeres, Augsburg / Evelyn Krepele, Hamburg /
Johanna Merkt, Lähden–Ahmsen /
P. Claus Recktenwald SJ, Frankfurt
Sonntag, 14 Uhr bis Samstag, 14 Uhr
26486 Nordseeinsel Wangerooge
Anfragen und Anmeldung:
Gemeinschaft Christlichen Lebens – GCL
Regionalstelle Nord
Lohstraße 42, 49074 Osnabrück
Telefon: (0541) 335 44 30
E-Mail: region.nord@gcl.de
73
Haus Damiano Aachen
06.02. bis 08.02.2015
Leben ist wertvoll
Grundgedanken der Logotherapie nach V.E. Frankl und
Anleitung zu persönlichen Erfahrungen
Domvikar W. J. Derichs / Sr. Juliane Maria Feithen
Freitag, 18 Uhr bis Sonntag, ca. 13.30 Uhr
Kursgebühr: 50,00 Euro; Pension 80,00 Euro
02.04. bis 05.04.2015
Mitfeier der Kar-und Ostertage
Donnerstag, 17 Uhr bis Sonntag, ca. 13.30 Uhr
Kosten: 130,00 Euro
28.06. bis 04.07.2015
Geh auf den Wegen, die Dein Herz dir sagt
Einzelexerzitien
Sr. Juliane Maria Feithen
Sonntag, 18 Uhr bis Samstag, ca. 13.30 Uhr
Kosten: 300,00 Euro
30.12.2015 bis 01.01.2016
Und allem Anfang wohnt ein Zauber inne…
Rückblick und Ausblick zum Jahreswechsel
Sr. Juliane Maria Feithen
Mittwoch, 18 Uhr bis Freitag, ca. 13.30 Uhr
Kosten: 110,00 Euro
Geistliches Zentrum am
Haus Wasserburg
Nachbarschaft
Geistliche Angebote in der Nachbarschaft
06.03. bis 08.03.2015
„Ich lasse dich nicht los, es sei denn, du segnest mich“
Ein Wochenende mit Bibliodrama und Musik
Christina Hacker / Arthur Pfeifer SAC
Haus Wasserburg, Vallendar
85,00 Euro Kursgebühr + 50,00 bis 70,00 Euro Übern./VP
18.05. bis 22.05.2015
Hiob, sein Leiden und die Frage nach Gott
Geistliche Tage
Dr. Willi Bruners / Dr. Nico Derksen / Arthur Pfeifer SAC
Forum Vinzenz Pallotti, Vallendar
250,00 Euro Kursgebühr + 260,00 Euro Vollpension
04.12. bis 06.12.2015
Endlich einer „wie ein Mensch“! - Das Buch Daniel
Bibliodrama-Wochenende
Erik Riechers SAC / Helga Schmitt
Haus Wasserburg, Vallendar
85,00 Euro Kursgebühr + 50,00 bis 70,00 Euro Übern./VP
Anfragen und Anmeldung:
Geistliches Zentrum am Haus Wasserburg
Pallottistraße 2, 56179 Vallendar
Telefon: (0261) 6408-406
www.haus-wasserburg.de
Anfragen und Anmeldung:
Sr. Juliane Maria Feithen SPSF
Haus Damiano
Rote-Haag-Weg 16
52076 Aachen
Telefon: (0241) 60 79 51
E-Mail: damiano@schervier-orden.de
74
75
Bildungshaus der Salvatorianerinnen
Kerpen-Horrem
30.01. bis 01.02.2015
Sie erzählten, was sie unterwegs erlebt hatten. nach Lk 24,14
Werkkurs für biblische Erzählfiguren / Eglikurs
Sr. Angela Cöppicus SDS
Freitag, 17 Uhr bis Sonntag, 14 Uhr
Grundmaterial pro Figur: 33,00 Euro,
Kursgebühr, Unterkunft und Verpflegung: 145,50 Euro
13.02. bis 17.02.2015
„Du umschließt mich von allen Seiten…“ Psalm 139
Ignatianische Einzelexerzitien
Sr. Maria Cieslik SDS
Freitag, 17.30 Uhr bis Dienstag, 10 Uhr
Kursgebühr: 80,00 Euro,
Unterkunft und Verpflegung: 186,00 Euro
08.03. bis 14.03.2015
Der Gott der immer neuen Anfänge
Exerzitien in der Gruppe
Pater Christoph Wrembek SJ
Sonntag, 18 Uhr bis Samstag, 10 Uhr
Kursgebühr: 90,00 Euro,
Unterkunft und Verpflegung: 295,50 Euro
13.03. bis 15.03.2015
„Das einzig Stabile ist die Bewegung“ Jean Tinguely
Sportexerzitien kompakt für Paare Ein bewegendes und bewegtes Wochenende
Georg Kalkum / Elisabeth Sperling
Freitag, 18 Uhr bis Sonntag, 14 Uhr
Kosten pro Ehepaar: 200,00 Euro
Anmeldung: Referat für Ehepastoral Rhein- und Oberberg,
Herr Georg Kalkum, Telefon: (02195) 68 44 53,
E-Mail: georg.kalkum@erzbistum-koeln.de
76
01.04. bis 06.04.2015
Ostern – sich aufrichten lassen
Besinnungstage und Feier der Kar- und Ostertage
Sr. Margret Rolf SDS / Pfr. Niklas Weinges /
Waltraud Piekarski / Bea Lorz-Welzel
Mittwoch, 18 Uhr bis Ostermontag, 10 Uhr
Kursgebühr, Unterkunft und Verpflegung: 278,00 Euro
Nachbarschaft
Geistliche Angebote in der Nachbarschaft
26.04. bis 03.05.2015
Ignatianische Einzelexerzitien
Sr. Maria Illich SSpS / Sr. Annemarie Smaglinski SSpS
Sonntag, 18 Uhr bis Sonntag, 10 Uhr
Kursgebühr: 175,00 Euro,
Unterkunft und Verpflegung: 336,00 Euro
29.05. bis 31.05.2015
Auszeit vom Alltag - Zeit für mich
Besinnungstage für Männer
Michael Ruland / P. Peter Daubner SDS
Freitag, 18 Uhr bis Sonntag, 14 Uhr
Kursgebühr, Unterkunft und Verpflegung: 131,00 Euro
01.07. bis 05.07.2015
Die Freude des Evangeliums erfreut das Herz und das
gesamte Leben Papst Franziskus
Exerzitien für Mütter, Väter und Kinder
Georg Lingnau / Pfarrer Meinrad Funke /
Diakon Heribert Siek / Ursula Theißen / Edgar Nowack
Mittwoch, 17.30 Uhr bis Sonntag, 14 Uhr
Kosten: 175,00 Euro (Erwachsene), Kinder kostenfrei
(gilt für kath. Teilnehmende aus dem Erzbistum Köln)
Anmeldung: PR Georg Lingnau, Tel.: (0211) 90 10 224,
georg.lingnau@erzbistum-koeln.de
77
28.09. bis 05.10.2015
„Der Segen dessen, der im Dornbusch wohnt, ist mit dir“
Anfahrt Kardinal-Hengsbach-Haus
Deut. 33,1
Ignatianische Einzelexerzitien
Sr. Amata Rindler SDS
Montag, 18 Uhr bis Montag, 10 Uhr
Kursgebühr: 150,00 Euro,
Unterkunft und Verpflegung: 336,00 Euro
Exerzitienreferat
Geistliche Angebote in der Nachbarschaft
04.10. bis 11.10.2015
Ignatianische Einzelexerzitien
Sr. Maria Cieslik SDS
Sonntag, 17.30 Uhr bis Sonntag, 10 Uhr
Kursgebühr: 150,00 Euro,
Unterkunft und Verpflegung: 336,00 Euro
17.12. bis 20.12.2015
Gaudete - Freuet Euch!
Exerzitien im Advent
Prof. Dr. Martina Deckert / Monika Lilge
Donnerstag, 17.30 Uhr bis Sonntag, 17.30 Uhr
Kursgebühr, Unterkunft und Verpflegung: 200,00 Euro
21.12. bis 27.12.2015
Weihnachten – und ER gab sich in unsere Hände
Besinnungstage über Weihnachten
Sr. Margret Rolf SDS und Team
Montag, 18 Uhr bis Sonntag, 10 Uhr
Kursgebühr: 62,00 Euro,
Übernachtung und Verpflegung: 286,00 Euro
Anfragen und Anmeldung:
Bildungshaus Horrem
Höhenweg 51
50169 Kerpen
Telefon: (02273) 602-333 (Einrichtungsleitung) /
Sr. Margret Rolf SDS
Telefon: (02273) 602-350 (Gästebüro) / Kerstin Flintrop
Bildungshaus@salvatorianerinnen.de
www.bildungshaus-kloster-horrem.de
78
Für Benutzer/innen der Bahn:
S-Bahn 6 (Essen Hbf. - Düsseldorf Hbf. - Köln/Hansaring):
S-Bahnstation Essen-Werden, 5 Minuten zu Fuß: Tiergartenstraße hinauf, am Ende links in die Dahler Höhe.
Mit dem Auto:
Aus Richtung Köln/Düsseldorf: A 52 Richtung Essen, Abfahrt
Essen-Kettwig, rechts einordnen, dann links in den Schuirweg,
am Ende links in die Ruhrtalstraße. Nächste Ampel links,
Von-Schirp-Straße, an deren Ende rechts in die Dahler Höhe.
Aus Richtung Dortmund/Bochum: A 52, Abfahrt Essen-Rüttenscheid / Bredeney. Links Richtung Solingen (B224). Vor Ortseingang Essen-Werden in Richtung Kettwig. 4. Ampel rechts,
Von-Schirp-Straße, an deren Ende rechts in die Dahler Höhe.
79
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
15
Dateigröße
2 229 KB
Tags
1/--Seiten
melden