close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Als PDF herunterladen

Einbetten
Nr. 203
www.hauspost.de
Schneller surfen Seite 9
SCHWERINER KUNDENMAGAZIN
01
2015
JANUAR 2015
Saunanächte Seite 11
Frische Brötchen Seite 20
Gute Vorsätze Seite 24
Einmal weg
und zurück
Rückkehrer in die Heimat Seite 2-3
AM 10. JANUAR IST RENAULT TAG.
SICHERN SIE SICH ATTRAKTIVE FINANZIERUNGSANGEBOTE
INKL. 5 JAHREN GARANTIE!
ab 0 % FINANZIEREN
inkl.5 JAHREN GARANTIE*
Renault Captur Expression ENERGY TCe 90 Start & Stop eco²: Fahrzeugpreis** 14.304,– € inkl. flex PLUS Paket* im Wert von 540,– €. Bei Finanzierung: Nach Anzahlung von 850,– € Nettodarlehensbetrag
13.454,– €, 60 Monate Laufzeit (59 Raten à 119,– € und eine Schlussrate: 6.433,– €), Gesamtlaufleistung 50.000 km, eff. Jahreszins 0,0 %, Sollzinssatz (gebunden) 0,0 %, Gesamtbetrag der Raten 13.454,– €.
Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 14.304,– €. Ein Finanzierungsangebot für Privatkunden der Renault Bank, Geschäftsbereich der RCI Banque S.A. Niederlassung Deutschland, Jagenbergstraße 1, 41468 Neuss.
Renault Captur ENERGY TCe 90 Start & Stop eco²: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,0; außerorts: 4,4; kombiniert: 5,0; CO2-Emissionen kombiniert: 114 g/km. Renault Captur, Renault Scénic
und Renault Mégane Grandtour: Gesamtverbrauch (l/100 km): kombiniert: 8,1 – 3,5; CO2-Emissionen kombiniert: 186 – 90 g/km (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007).
Wir freuen uns auf Sie am 10. Januar 2015 ab 10 Uhr im Autohaus Sperlich.
• Sonderpreise für Neu- und Gebrauchtwagen • Probefahrten • Großes Gewinnspiel
AUTOHAUS SPERLICH GMBH
Werkstr. 205 • 19061 Schwerin • Tel.: 0385-616203
*2 Jahre Renault Neuwagengarantie und 3 Jahre Renault Plus Garantie (Anschlussgarantie nach der Neuwagengarantie gem. Vertragsbedingungen) für 60 Monate bzw. 50.000 km ab Erstzulassung.
**Abbildungen zeigt Renault Captur Luxe mit Sonderausstattung. Angebot gültig bis 31.01.2015.
Deutschlands günstigste Autos .
*
Auch im SUV-Look erhältlich!
en Tür
r offen
Tag de .01.2015
am 10
Dacia Sandero Stepway Ambiance TCe 90
Dacia Dokker Stepway TCe 115
Dacia Lodgy Stepway TCe 115
schon ab
schon ab
schon ab
9.890,– €
**
• Nebelscheinwerfer • Elektrische Fensterheber vorne •
Dachreling in Matt-Chrom-Optik • ESP, ABS mit EBV und
Bremsassistent • Rücksitzbank, Lehne asymmetrisch
umklappbar (1/3 zu 2/3)
13.290,– €
**
• ESP, ABS mit EBV und Bremsassistent • Dacia Plug & Radio
• Manuelle Klimaanlage mit Pollenfilter • Tempopilot mit
Geschwindigkeitsbegrenzer • Markanter SUV-Look
14.490,– €
**
• ESP, ABS mit EBV und Bremsassistent • Dacia Plug & Radio
• Manuelle Klimaanlage mit Pollenfilter • Tempopilot mit
Geschwindigkeitsbegrenzer • Markanter SUV-Look
Dacia Sandero Stepway TCe 90: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,7; außerorts: 4,6; kombiniert: 5,4; CO2-Emissionen kombiniert: 124 g/km. Dacia Dokker TCe 115:
Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 7,1; außerorts: 5,1; kombiniert: 5,8; CO2-Emissionen kombiniert: 135 g/km. Dacia Lodgy TCe 115: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 7,3;
außerorts: 4,8; kombiniert: 5,7; CO2-Emissionen kombiniert: 131 g/km. Dacia Sandero Stepway, Dacia Dokker und Dacia Lodgy: Gesamtverbrauch (l/100 km): kombiniert: 9,0 – 4,0; CO2Emissionen kombiniert: 168 – 105 g/km (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007).
www.dacia.de
AUTOHAUS SPERLICH GMBH
• WERKSTR. 205 • 19061 SCHWERIN • TEL 0385-616203 • FAX 0385-614181
*Jeweils in ihrem Marktsegment nach UPE: Dacia Sandero, Deutschlands günstigster Neuwagen, Dacia Dokker, Deutschlands günstigster Hochdachkombi, Dacia Lodgy, Deutschlands günstigster
Familien-Van. **Alle Preise sind Barpreise: Dacia Sandero Stepway TCe 90, Dacia Dokker Stepway TCe 115, Dacia Lodgy Stepway TCe 115. Abbildungen zeigen Dacia Sandero Stepway, Dacia
Dokker Stepway, Dacia Lodgy Stepway, jeweils mit Sonderausstattung.
Rückblick
Editorial
hauspost Januar 2015 | Seite 1
Detlef Möller
Verabschiedet
Geschäftsführer STOLLE Sanitätshaus
Liebe Leserinnen und Leser,
der Beginn eines neuen Jahres ist immer auch die Zeit der Vorsätze. Viele
setzen sich große Ziele, die dann mal mehr, mal weniger erfolgreich umgesetzt werden. Dabei reicht es doch völlig aus, sich bei seinen Vorhaben auf das
Wesentliche zu besinnen und positiv ins neue Jahr zu blicken.
Unsere Gesundheit und das persönliche Wohlbefinden gehören zu den wesentlichen Dingen, für die sich jeder von uns im neuen Jahr einsetzen sollte. Viele
eilen mit großen Schritten durch den Alltag, das Befinden und die Fähigkeit,
auf den eigenen Körper zu hören, rücken dabei leider viel zu oft in den
Hintergrund.
Doch für manche Menschen sind gerade diese großen Schritte, aber auch die
ganz kleinen, nicht selbstverständlich. Aufgrund eines Unfalls oder einer
Erkrankung, beispielsweise nach einem Schlaganfall, fällt ihnen das Laufen
schwer, jede Bewegung im Alltag wird zu einer Belastung.
Dann liegt es an Ihnen, den ersten Schritt zu machen und die entsprechenden
Fachleute aufzusuchen. Die medizinischen Versorgungsmöglichkeiten für
Menschen mit Bewegungseinschränkungen haben sich in den vergangenen
Jahren immens entwickelt.
R
E
H
A
ZENTRUM SCHWERIN
Als Geschäftsführer des STOLLE Sanitätshauses sehe ich es als unsere Aufgabe,
diesen Menschen mit einer entsprechenden Versorgung die Freude an der
Bewegung und damit auch am ganz alltäglichen Leben wiederzugeben. Dafür
haben wir bei uns ein Team aufgestellt, das sich ganz speziell auf Patienten
mit neurologischen Krankheitsbildern spezialisiert hat. Mit der Fachkompetenz
und Erfahrung unserer Mitarbeiter sowie einem breitgefächerten
Leistungsspektrum können wir eine ganz individuell angepasste Versorgung
leisten.
Ob mit unserer selbst entwickelten Spiralorthese, gangphasengesteuerten
Kniegelenken oder Orthesen, die mit Hilfe von Elektrostimulation funktionieren – die Möglichkeiten sind vielfältig und wir setzen alles daran, damit Sie
wieder auf die Beine kommen. Mehr über unser Neuro-Team erfahren Sie auch
in dieser hauspost auf Seite 27.
Ich wünsche allen hauspost-Lesern ein gutes und gesundes Jahr 2015.
Ihr
Als 1990 gemäß Vorgabe
der Kommunalverfassung
hauptamtliche Gleichstellungsbeauftragte bestellt wurden,
wurde Petra Willert praktisch über Nacht zur ersten
Gleichstellungsbeauftragten
Schwerins. Aktionen wie
die Frauen-Power-Bahn, der
Schweriner Frauenlauf sowie
die Ausstellung „1000 Frauen
für den Frieden”sind eng mit
ihrem Namen verbunden.
Ende dieses Jahres geht sie
nach fast 25 Jahren in den
Ruhestand.
Musiziert
Jazz-Interpretationen und
jede Menge Weihnachtliches ließen die Bigband
BAGGS und die Schüler
der Bläserklasse 6 des
Goethe-Gymnasiums im
Foyer der Stadtwerke erklingen. Viele Besucher kamen,
um sich beim traditionellen
Adventskonzert und weihnachtlichen Leckereien auf
das Fest einzustimmen.
Als Zeichen für die Unterstützung des Uecker-Neubaus am Staatlichen Museum Schwerin trugen die
Musiker bei ihrem Auftritt
einen gelben Schal.
Nachgefragt
Wie Raben Steinfeld zu seinem Namen kam
Bereits im Jahre 1150 befand sich in
der heutigen Gemeinde Raben Steinfeld am Südostufer des Schweriner
Sees eine Burg. Erstmals urkundlich
erwähnt wurde der Ort mit den vielen,
der Gletscherschmelze entstammenden
steinigen Feldern am 11. Januar 1410.
Der Name Raben Steinfeld setzt sich
aus diesen Feldern in der Umgebung
und dem mecklenburgischen Adelsgeschlecht „von Raben“ zusammen, das
zu dieser Zeit dort ansässig war. Heute
ist der zum Teil im Naturschutzgebiet
liegende Ort mit den zahlreichen Baudenkmälern eine beliebte Wohngegend
für Jung und Alt.
Titelbild: Catharina Karp freut sich, wieder in Schwerin zu sein
Foto: maxpress/jk
Raben ld
Stemint Crfiveitz rchim
A
Pa
igslustis Ludw
Landkre
Angemerkt
Der Weg zurück
in die Heimat
Mecklenburg-Vorpommern ist bekannt
für seine Weite, die
endlosen Rapsfelder,
grünen Alleen und
weißen Sandstände.
Wer würde dieses Naturparadies freiwillig
verlassen wollen? Viele
müssen es, oftmals
finden sie entweder
keine passende Anstellung in ihrem Fachbereich oder werden
unterdurchschnittlich
bezahlt. In Schwerin
pendeln beispielsweise mehr als 9.900
täglich in die
Nachbarbundesländer. Trotzdem
zieht es immer
mehr Menschen
zurück in ihre Heimat, die sogenannten Rückwanderer.
Die Landeshauptstadt
verzeichnete dieses
Jahr mehr als 4.900
Zuzüge. Ein positiver
Trend, der seit 2009
anhält. Insbesondere
in den Pflegeberufen
und im technischen
Bereich wird händeringend nach Fachkräften
gesucht – eine Chance,
die viele Mecklenburger nutzen, um in ihre
Heimat zurückzukehren, in der oftmals
noch Familie und
Freunde auf sie warten.
Einmal raus und wieder zurück
Seite 2 | hauspost Januar 2015
Marketingstudentin Catharina Karp entscheidet sich für die Heimat
Vom Milchviehhof in Kraak über
San Diego wieder nach Schwerin
Schwerin • Für die kommenden zwei
Jahre surft Catharina Karp im Internet
oder auf dem Schweriner See. Offen,
aufgeschlossen, freundlich – so präsentiert sie sich im Vorstellungsgespräch
für ihren neuen Job. Sie hat sich entschieden und will in Mecklenburg leben
und arbeiten. Nach einem spannenden
Praktikum in einer Werbeagentur in San
Diego beginnt ihr Volontariat im Februar bei der hauspost in ihrer Heimat.
Catharina Karp (Foto
links) absolvierte in
der Küstenstadt im
Süden Kaliforniens
ein dreimonatiges
Praktikum in der
Marketingagentur
„Alternative Strategies“. Das hat sie sich
immer so erträumt. Nach
ihrem Studium der Medienund Kommunikationswissenschaft
in Hamburg wollte sie vor dem Beginn
des Volontariats noch einmal ins Ausland
gehen, ihr Englisch verbessern und gleichzeitig Berufserfahrungen sammeln.
Nachdem die Wahl auf die USA fiel, wurde
ihr schnell klar, dass es schwierig ist,
sich direkt zu bewerben. Strenge Visumsund Arbeitsbestimmungen für Ausländer
machen so ein Vorhaben nicht leicht. „Es
gibt allerdings eine Reihe von Organisationen, die – meistens gegen Bezahlung
– bei der Bewerbung helfen und einen
geeigneten Praktikumsplatz finden“, sagt
sie. „Der gesamte Prozess kann aber mehr
als ein halbes Jahr dauern. Rechtzeitige
Planung ist daher empfehlenswert.“ Catharina Karp mag sommerliches Wetter und
endlose Strände und damit war San Diego
die perfekte Wahl. „Viele Ähnlichkeiten zu
Schwerin machen die Stadt noch sympathischer“, sagt sie. „San Diego ist keine
erdrückende Großstadt, die Menschen sind
offen und freundlich und man kann sich
schnell wohl fühlen.“
Einplanen müsse man allerdings, dass die
Lebenshaltungskosten hoch sind. Es empfiehlt sich, lieber Schwarzbrot als Jeans
in den Koffer zu packen, da Kleidung
vergleichsweise günstig ist, Nahrungsmittel
und Miete dagegen teuer. Bei jungen Leuten ist der Stadtteil Pacific Beach besonders
beliebt. Strände und Bars sind nur wenige
Minuten entfernt und man kann trotzdem
ruhig und sicher wohnen. Während des
Praktikums in der Marketingagentur konnte
Catharina Erfahrungen in den Bereichen
Social Media, PR und Werbung sammeln.
Ihre 14 Kollegen betreuen viele Restaurants in und um San Diego. Da die Kalifornier sehr gesundheits- und fitnessbewusst
sind, gibt es neben den obligatorischen
Burgern und Pommes eine ganze Reihe von
gesunden, ausgefallenen und interessanten
Gerichten. Durch die Nähe zu Mexiko sind
Tacos, Burritos, Guacamole und Margheritas besonders beliebt. Catharinas einzige
Beschwerde: „Ich war ständig hungrig, da
ich mir bei der Arbeit hunderte Bilder vom
leckersten Essen ansehen musste. Und ich
habe gelernt, dass man Regen vermissen
kann.“ Nun ist sie zurück, hilft auch künftig
in ihrer Freizeit auf dem Milchviehhof in
Kraak aus. Dort, wo sie groß geworden ist,
wo sie ausreiten und die Natur genießen
kann. „Ein schöner Ausgleich zum harten Redaktionsalltag“, stellt sie sich vor.
Im Februar beginnt sie ihr Volontariat in
Schwerin. ck/hh
In San Diego auf dem Meer zu surfen hat
Catharina Karp richtig viel Spaß gemacht.
Nach ihrem Auslandspraktikum in den USA
freut sie sich schon auf ihre zukünftigen Kolleginnen und Kollegen. Sie wird künftig als
PR-Journalistin in einer Agentur in Schwerin
arbeiten. Fotos: CK
Beatrice Barkholz zieht es nach drei Jahren wieder in die Heimat
Erstmal New York und dann zurück
New York • 2006 ging Beatrice Barkholz von Pingelshagen nach Berlin und
studierte Publizistik/Filmwissenschaft. Sie
arbeitete einige Monate in der Hauptstadt
und lernte im Auslandssemester während
ihres Studiums Kevin kennen.
Beatrice Barkholz im Central Park: „Es ist für mich ein gutes Gefühl, in der
Fremde immer nach Hause kommen zu können und dort Sicherheit zu finden.
Hier in New York gibt es viele Einwanderer, für die es kein so einfaches Zurück
gibt.“
Foto: BB
Der junge Amerikaner legte Musik in einem
angesagten Club in Barcelona auf. Doch
Kevin ging zurück nach New York und Beatrice arbeitete in Berlin. „Erst war es dadurch
nur eine Fernbeziehung, doch dann wollten
wir es wissen und ich entschied mich,
nach New York zu gehen“, erinnert sich
die 27-Jährige. In einer kleinen Wohnung
im Stadtteil Brooklyn leben die beiden. Er
arbeitet in einer Werbeagentur und Beatrice
in einer kleinen Fotoproduktionsfirma. Dort
organisiert sie Fotoshootings für große Zeitungen wie die „Vogue India“, das Männermagazin „GQ“ oder die „Icon“, ein Magazin
der „Welt am Sonntag“. Eine spannende
Aufgabe mit direktem Bezug nach Deutschland, sagt sie. „Ich arbeite hier mit vielen
deutschen Geschäftspartnern zusammen
und habe Freunde gefunden“, sagt sie.
„Bestimmt einmal pro Woche skype ich mit
meiner Familie.“ Denn dort, in der Heimat,
ist ihr Herz noch immer. Zweimal im Jahr
spart sie sich das Geld für den Flug über den
großen Teich zusammen, um die Familie zu
besuchen und sich mit Freunden zu treffen.
„Ob ich zurückkomme, ist immer wieder ein
Thema, wenn ich mit Freunden zusammen
sitze. Ich mag New York, aber ich liebe die
frische Luft und die herrliche Natur zu Hause.
In der Ferne spürt man besonders, wie schön
Schwerin eigentlich ist.“ Lange wird es nicht
mehr dauern, dann wollen Bea und Kevin die
Koffer packen und ihr Glück in Deutschland
versuchen. Vielleicht in Hamburg oder sogar
in Schwerin. Holger Herrmann
www.hauspost.de
hauspost Januar 2015 | Seite 3
Umfassendes Info-Material und Gutscheine erleichtern Neu-Schwerinern den Start
Begrüßungspaket fürs Glücklichsein
Schwerin • Wer in eine andere Stadt
umzieht, muss die neue Heimat erst
einmal kennen lernen. Dabei hilft seit
Herbst 2014 in der Landeshauptstadt
das Begrüßungspaket für Neu-Schweriner. Umfassende Informationsmaterialien geben Auskunft über Historie,
Stadtentwicklung, Gepflogenheiten und
Freizeitofferten.
Stefanie Leseberg ist aus beruflichen Gründen von Berlin nach Schwerin gezogen.
„Ich habe hier eine neue Perspektive gefunden und die Stadt gefällt mir auch sehr
gut“, erzählt sie bei ihrer Anmeldung im
BürgerBüro des Stadthauses. Dort überreichte ihr Steffen Liebknecht das Begrüßungspaket „Schwerin macht glücklich“
mit Stadtchronik, Ordnungsfibel, SchwerinKompass, Begrüßungsschreiben der Oberbürgermeisterin und einem Gutscheinblock.
Letzterer hat es in sich: Weiße Flotte und
Buskontor laden zu Rundfahrten - mit
Rabatt, versteht sich. Freilichtmuseum und
Planetarium gewähren sogar freien Eintritt.
Die Stadtbibliothek lockt die Neu-Schweriner mit einem kostenlosen Leseausweis.
Immerhin für einen Monat. Gerade Sportinteressierte dürfte das Angebot der großen
Vereine freuen: Die erfolgreichen Volleyballdamen des SCC bieten reduzierte Tickets
zu ihrem Heimspielen. Die Mecklenburger
Stiere begrüßen neue Mitbürgerinnen und
Stefanie Leseberg kam aus Berlin in die Landeshauptstadt. Im BürgerBüro nimmt sie das
Begrüßungspaket von Steffen Liebknecht entgegen
Foto: Michaela Christen/LHS
Mitbürger zum Handball mit freiem Eintritt
in die Stierkampfarena.
Zum Rundum-Wohlfühlpaket, das offiziell mit dem Slogan „Schwerin macht
glücklich“ wirbt, gehört aber noch mehr.
Die Ordnungsfibel wird nicht jedem gleich
gefallen, ist aber nicht von Nachteil, wenn
sich die zugezogenen Landeshauptstädter
mit den Gepflogenheiten in der neuen
Heimat vertraut machen wollen. Und mit
dem Begrüßungspaket gibt es auch eine
Einladung zum Kaffeeplausch mit Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow. „Ich
möchte von den neu Zugezogenen wissen,
was sie nach Schwerin zieht, was ihnen
gefällt und was wir ihrer Meinung nach
noch besser machen können“, lautet die
Devise. Etliche neue Schweriner folgten
dieser Einladung bereits.
Um insbesondere auch junge Leute für die
Stadt der Seen und Wälder und ihr großes
Potenzial zum Glücklichsein zu begeistern,
gibt es Initiativen, ein spezielles Willkommensangebot an Auszubildende und
Studenten zu richten, die sich mit ihrem
Hauptwohnsitz in Schwerin anmelden. ba
Nach jahrelangem Pendeln fand Christina Kralisch ihren Lebensmittelpunkt in Schwerin
Endlich richtig glücklich in der Heimat
Schwerin • „Man weiß nicht, was man
an der Heimat hat, bis man in die Ferne
kommt.“ Dieses Sprichwort passt auf
viele Mecklenburger, die es zurück in das
nordöstliche Bundesland zieht. Christina
Kralisch, die Zeit ihres Lebens außerhalb
von MV gearbeitet hat, ist angekommen.
In ihrem Zuhause. In Schwerin.
„Irgendwann stand für mich fest: Keine
Zeitarbeit und keine Pendelei mehr“,
erzählt Christina Kralisch. Aufgewachsen
ist die Mutter zweier Kinder in der Nähe
von Güstrow. Ihre Eltern hatten einen
Landbetrieb inmitten der idyllischen Mecklenburger Seenplatte, sie verbrachte viel
Zeit in der Natur und genoss die Freiheiten,
Christina Kralisch fühlt sich in ihrer Heimat angekommen
Foto: maxpress/at
die ein Leben auf dem Land ihr boten.
Nach der Schule absolvierte die leidenschaftliche Hobby-Gärtnerin ein Studium
zur Maschinenbauingenieurin und zog mit
ihrer kleinen Familie erst nach NeustadtGlewe, dann nach Schwerin.
Mit der Wende wurde sie in ihrem Fachbereich nicht mehr gebraucht. Sie schulte als
Trainerin um und war ab diesem Zeitpunkt
in ganz Deutschland für Bildungsträger,
Zeitarbeitsfirmen oder auch mittelständische Unternehmen unterwegs. Kraft tankte
die Pendlerin bei ihrer Familie, trotz allem
ging es ihr gesundheitlich immer schlechter. Die ständige Erreichbarkeit, immer
unterwegs zu sein und ihre Familie kaum
zu sehen – all das belastete Christina
Kralisch so sehr, dass sie sich entschied,
ihr Leben zu ändern. Innerhalb kurzer Zeit
fand sie eine Anstellung in der Schweriner
Agentur mv4you, die, kofinanziert vom
Landesministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales, Fachkräfte zurück in
das Land holen möchte. „Ich bin nun
angekommen. Hier ist meine Heimat, hier
bin ich glücklich“, erzählt die Projektmanagerin. Noch einmal wo anders zu leben,
kann sie sich nicht vorstellen. Schwerin ist
ihre Heimat.
Claudia Daubenmerkl
Auf ein Wort
Liebe
Leserinnen und
Leser,
schön,
dass Sie
noch in
Schwerin
sind! So hätte es vor
Jahren noch klingen
können. Inzwischen,
das zeigen auch die
statistischen Zahlen,
kehren immer mehr
Schwerinerinnen und
Schweriner in ihre
Heimatstadt zurück. In
die Nähe ihrer Familie
oder weil auch hier
endlich attraktive Jobs
zu finden sind. Oder
weil einfach die emotionale Nähe viel angenehmer ist. Andere
haben keine Lust mehr,
jeden Tag drei Stunden
im Auto zu sitzen und
zu fahren. Obwohl ein
Lehrer oder Altenpfleger in Hamburg mehr
verdient. Wer rechnen
kann, merkt schnell, am
Ende steht nicht immer
mehr auf dem Konto.
Ja, es ist die Zeit der
Rückkehrer und die
Stadt Schwerin hat für
die bekannten Neuankömmlinge und ganz
Neuen sogar ein Begrüßungspaket parat,
damit sie den anderen
davon erzählen können, wie sich die Stadt
über die Rückkehr
gefreut hat. Prima!
Mich hat die weite
Welt dauerhaft nie
gereizt. Klar finde ich
es toll, Barcelona zu
spüren, die Farbspiele
in Irland zu erleben
oder in Frankreich die
unbeschwerte Art des
Lebens zu genießen,
aber meine Wurzeln
sind hier fest verankert.
Schwerin bietet gute
Voraussetzungen und
es lässt sich auch hier
einiges bewegen. Ich
bin begeistert über
junge Menschen wie
zum Beispiel Catharina
Karp, die wissen, was
sie wollen und sich auf
eine spannende Aufgabe im Volontariat bei
der hauspost freuen.
Herzlichst,
Ihr Holger Herrmann
Aus dem Ra
thau
s
www.schwerin.de
Seite
Seite 44 || hauspost
hauspost Januar
Januar 2015
2015
Stadthaus online
Geburtsurkunde
online erhältlich
Stadtvertretung
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
Telefon:
0385 545-1021
E-Mail:
stadtvertretung@
schwerin.de
Frank Czerwonka
Büroleiter
Telefon:
0385 545-1021
E-Mail:
fczerwonka@
schwerin.de
Die Fraktionen der
Schweriner
Stadtvertretung:
CDU
Sebastian Ehlers
Telefon:
0385 54529 52
E-Mail:
cdu-stadtfraktion@
schwerin.de
DIE LINKE
Henning Foerster
Telefon:
0385 545 29 57
E-Mail:
stadtfraktion-die-linke@
schwerin.de
SPD
Daniel Meslien
Telefon:
0385 54529 62
E-Mail:
spd-stadtfraktion@
schwerin.de
Unabhängige Bürger
Silvio Horn
Telefon:
0385 54529 66
E-Mail:
fraktion-ub@schwerin.de
Bündnis 90/Die Grünen
Cornelia Nagel
Telefon:
0385-59360 931
E-Mail:
fraktion-buendnis90diegruenen@
schwerin.de
Schwerin • Das Standesamt dokumentiert alle Geburten, Hochzeiten und Sterbefälle. Die entsprechenden Urkunden
können online angefordert werden.
Sie benötigen eine Geburtsurkunde? Das
Urkundenportal ist über die Rubrik Stadthaus-Online nur einen Mausklick entfernt.
Wer noch keinen Personalausweis mit elektronischer Identifikation besitzt, füllt das
Formular über die „anonyme Anmeldung“
aus. In ein Kontaktfeld werden die eigenen
Daten eingefügt, danach die Angaben zur
Person, die beurkundet werden soll. Das
Register zeigt nun, welches Standesamt im
Bundesgebiet die Geburtsurkunde ausstellt.
Im nächsten Schritt können Sie die Art und
Anzahl der benötigten Urkunden eintragen,
z.B. einen mehrsprachigen Auszug aus dem
Geburtenregister. Nach der Gebühreninformation und der Vorkasse kann man wählen, ob die Urkunde selbst abgeholt oder
gegen Porto zugeschickt wird. Im letzten
Schritt überprüft man die Zusammenfassung der gesamten Transaktion. Absenden.
Geld überweisen. Fertig. Nach Zahlungseingang wird die Urkunde zugestellt.
Übrigens: Im Internet bieten private Dienste
die Urkundenbeschaffung an. Sie nutzen
dasselbe Onlineportal, kosten aber extra.
Schwerin sucht vergeblich den ausgeglichenen Haushalt
Foto: cc
Stadt reagiert auf zugespitzte Finanzsituation
Schwerin wird teurer
Schwerin • Der Schweriner Haushalt
steckt mit einem Defizit von 23,6 Millionen Euro auch 2015 wieder tief in
den roten Zahlen. Trotz Kürzungen sind
Steuer- und Gebührenerhöhungen für
die Schweriner unvermeidlich, um das
Finanzloch zu stopfen. Was wird teurer?
Die Schweriner Nahverkehrspreise erhöhten sich im Dezember schon um durchschnittlich 18,3 Prozent. Geparkt wird
innerstädtisch nur noch mit Parkschein und
unter Einsparung der Einzelbeschilderung
für die Bewohnerparkzonen. Denn diese
werden zu Parkraumbewirtschaftungszonen
umgestaltet. Also aufgepasst: Hinweisschilder auf die Kostenpflicht der Parkplätze
finden sich nur zu Beginn der Zonen und
Einzelbeschilderung nur noch bei Ausnahmen wie Feuerwehrzufahrten, Halt- und
Parkverboten sowie Behindertenparkplätzen.
Die Stadtbibliothek erhöht die Entgelte
der Jahreskarte von 15 auf 18 Euro und
die Kosten der Partnerkarte von 20 auf 25
Euro. Unter 18 Jahren bleibt sie kostenfrei.
In der neuen Schwimmhalle kostet eine
Einzelkarte pro Erwachsenen 4,50 Euro
für 3 Stunden anstelle von 3,50 Euro für
2,5 Stunden. Neu ist die Familienkarte
für 8 Euro. Die Hundesteuer steigt von
derzeit 90 Euro auf 108 Euro. Für Kleingärtner und Besitzer landwirtschaftlicher sowie
forstwirtschaftlicher Flächen erhöht sich die
Grundsteuer A von 300 auf 400 Prozent. Die
Vergnügungssteuer betrifft die Spielhallen.
Sie wird auf 20 Prozent angehoben. akr
Politische Schwerpunkte für Schwerin 2015?
Sebastian Ehlers
Fraktionsvorsitzender
CDU
Henning Foerster
Fraktionsvorsitzender
DIE LINKE
Daniel Meslien
Fraktionsvorsitzender
SPD
Silvio Horn
Fraktionsvorsitzender
Unabhängige Bürger
Cornelia Nagel
Fraktionsvorsitzende
Bündnis 90/Die Grünen
Die wirtschaftliche Entwicklung unserer Stadt wird ein
Schwerpunkt unserer Arbeit
sein. Dazu gehört, dass wir
in die Infrastruktur investieren und Straßen und Brücken sanieren. Erhöhungen
der Gewerbesteuer und der
Grundsteuer B würden nicht
nur die Wirtschaft, sondern
vor allem die Bürgerinnen und
Bürger belasten. Wir lehnen
solche Überlegungen deshalb
ab. Die CDU setzt sich dafür
ein, dass Schwerin als Hochschulstandort ausgebaut wird,
die Bewerbung zum Weltkulturerbe vorankommt und
wir einen offenen Diskussionsprozess über eine erneute
Ausrichtung der Bundesgartenschau (BUGA) führen.
Wichtig ist, politisch handlungsfähig zu bleiben und mit
dem Innenministerium zu praktikablen Verabredungen zu
kommen. Das bedeutet Konsolidierung mit Unterstützung
des Landes ja – Kaputtsparen
nein. Darüber hinaus wollen
wir in allen Politikfeldern
Akzente setzen. Schwerpunkte
bilden die Bereiche Soziales,
Jugend und Bildung. Mit
dem Erhalt der Kompetenzagentur, der Bekämpfung der
Langzeitarbeitslosigkeit, der
Rettung der Schuldner- und
Insolvenzberatungsstelle, den
Mitwirkungsrechten der KitaElternräte oder der Aufwertung
der Schwerin Card konnten
wir bereits wichtige Themen
platzieren.
Wir engagieren uns auch
2015 insbesondere in den
Bereichen Bildung, Soziales
und Familien. Beispielsweise
müssen mehr Kita-, Hortund Schulplätze geschaffen
werden. Um das Ziel solider
Finanzen nicht aus den Augen
zu verlieren, werden wir
darauf achten, dass unsere
knappen Gelder nur für wirklich unverzichtbare Projekte
ausgegeben werden, z.B. für
die schnelle Sanierung der
Rogahner Straße anstelle
einer neuen Stadionbrücke.
Um die Sauberkeit zu erhöhen, wollen wir erreichen,
das die 7 neuen Mitarbeiter
im Ordnungsdienst sich mehr
um Hundekotverursacher als
um Falschparker kümmern.
Unser Ziel bleibt es, die
Interessen der Schweriner
parteipolitisch unabhängig
und bürgernah zu vertreten.
Dafür schauen wir der Verwaltung kritisch-konstruktiv
auf die Finger. Trotz der
schlechten Finanzlage sollen
keine weiteren Lasten auf die
Bürger abgewälzt werden.
Inhaltliche Schwerpunkte sind
zum einen die Stärkung der
Bürgerrechte. Das ist nötig,
wie der Umgang mit den
Wüstmarker Bürgern zeigt.
Zum anderen geht es uns weiterhin um die Verbesserung
von Ordnung und Sauberkeit,
die barrierefreie Gestaltung
des öffentlichen Raums sowie
eine bessere Infrastruktur für
die Stadtrandgebiete.
Eines unser Kernanliegen ist
die nachhaltige klima- und
umweltfreundliche Stadtentwicklung. Die Tourismusförderung soll im Einklang mit der
Natur erfolgen. Die kontinuierliche Umsetzung des Lärmschutzaktionsplanes und der
Radwegeausbau sind wesentliche Ziele. Finanzielle Mittel
dürfen nicht für überflüssige
Investitionen verschwendet,
sondern in Erhaltung, für
energieeffiziente Instandsetzung und sinnvollen Rückbau
von Infrastruktur eingesetzt
werden. Schwerpunkte sehen
wir zudem in der Sozial- und
Bildungsarbeit. Die Finanzierung der Schuldnerberatungsstelle „Lichtblick“ muss auch
nach 2015 gesichert werden.
hauspost-Anzeige Januar 2015 | Seite 5
www.kita-ggmbh.de
Fakten
Das Thema Essenversorgung kommt im Sommer noch einmal auf den Prüfstand
Kita gGmbH hat den Tisch gut gedeckt
Schwerin • Frühstück, Obstpause,
Mittag, Vesper und Getränke - alle
Kita-Kinder bekommen seit Jahresbeginn ganztätig Mahlzeiten angeboten.
Über die neuen Regelungen zur Essenversorgung sprach hauspost mit Anke
Preuß, kaufmännische Geschäftsführerin der Kita gGmbH.
Die Neuregelung der Essenversorgung in
Kindertagesstätten hat in den letzten
Wochen für Aufregung gesorgt. Wie ist
jetzt der Strand der Dinge?
Anke Preuß: Die langwierigen Verhandlungen sind – mit Blick auf das Ergebnis
– gut gelaufen. Es wurden vernünftige
Preise vereinbart. Wir haben es geschafft,
viele Fragen zu klären. Manches ist noch
offen. Aber wir sollten die Veränderungen
jetzt positiv angehen und nach einer
bestimmten Zeit, im Sommer, gemeinsam
schauen, was weiter optimiert werden
kann.
Gemeinsam heißt, dass die Geschäftsführung der Kita gGmbH den Austausch
mit Eltern und Elternvertretungen gesucht
hat?
Anke Preuß: Selbstverständlich. Und
nicht nur wir als Leitung haben etliche
Gespräche geführt. Auch in den Einrichtungen wurden zahlreiche Elternanfragen
beantwortet. Es gab Zusammenkünfte,
um auf breiter Ebene aufzuklären. Alle
Mütter und Väter haben wichtige Informationen über die Veränderungen in einem
Elternbrief erhalten. Ich kann durchaus
verstehen, dass es Verunsicherungen, teilweise sogar Ängste gab.
Was hat sich mit Beginn des neuen Jahres
konkret verändert?
Anke Preuß: Die Essenversorgung ist
jetzt integraler Bestandteil des Leistungsangebotes der Kita. Die Kinder werden,
entsprechend den gesetzlichen Vorschriften, ganztägig mit hochwertigen Mahlzeiten und Getränken versorgt. Dafür sind
neue, moderat erhöhte Entgelte festgelegt worden. Für die Eltern vereinfacht
sich das Procedere: Grundsätzlich bleibt
das Abmelde- und Abrechnungsverfahren
bestehen, die Kosten werden jedoch jetzt
pauschal, aber wie gewohnt mit dem
jeweiligen Caterer abgerechnet.
Es gibt immer Tage, an denen Kinder
wegen Urlaub oder Erkrankung nicht in
der Kita sind...
Anke Preuß: Deshalb kommen von den
durchschnittlich 21 Betreuungstagen pro
Monat nur 17 zur Abrechnung. Wir haben
sehr knapp kalkuliert. Für eine gute Planung und stabile Preise ist die Abmeldung
der Kinder im Grunde genommen das A
und O.
Barbara Arndt
Anke Preuß (li.) im Gespräch mit Elternvertretern: Im Sommer dieses Jahres will man sich
erneut über die Essenversorgung austauschen
Fotos: ba/at
Individuelle Förderung braucht Planungssicherheit und muss langfristig Bestand haben
Jedem Kind bestmöglich gerecht werden
Schwerin • Für eine optimale Entwicklung brauchen viele Kinder besondere
Hilfe: Die individuelle Förderung, eine
vom Land finanzierte Unterstützung,
unterstützt spezielle Angebote, den Einsatz von Sozialarbeitern und die Qualifizierung von Erzieherinnen. Die Kita
gGmbH fordert die Fortführung dieser
Hilfe - auf gesicherter Grundlage.
„Uns liegt das Wohl aller Kinder am Herzen“, sagt Anke Preuß, Geschäftsführerin
der Kita gGmbH. Damit sich die Mädchen
und Jungen optimal entwickeln können,
nutzt die Kita gGmbH das Geld für die
individuelle Förderung. Damit können beispielsweise Logopäden eingesetzt werden.
„Wir haben einen Sozialarbeiter, der den
Kontakt zu Eltern stärkt und Fragen zur
Marburger Konzentrationstraining ist Teil der individuellen Förderung in der Kita Waldgeister
Erziehung und Partnerschaft, zu Anträgen oder zur Finanzierung von Angeboten
mit ihnen bespricht“, weiß Kita-Leiterin
Heike Ihde von den Future Kids. Es gibt
eine Menge Beratungsbedarf, der über
praktische Familienarbeit abgedeckt wird.
„Geht es den Eltern gut, geht es auch den
Kindern gut“, sagt Bärbel Pröhl, Leiterin
der Kita Waldgeister. Auf weitere Herausforderungen sind die Kita-Teams gut vorbereitet: Qualifizierungen und Weiterbildungen ermöglichen es, neue Konzepte zur
individuellen Förderung der Kinder zu integrieren. „Wir wollen die Eltern befähigen,
all das, was wir in der Kita erarbeiten, zu
Hause fortzuführen. Mütter und Väter sind
willkommen, an der gemeinsamen Gruppenarbeit teilzuhaben“, ergänzt Renate
Sator, Leiterin der Kita Haus Sonnenschein.
Doch die individuelle Förderung steht
momentan auf wackligen Füßen - verbindliche Neuregelungen lassen auf sich warten. „Wir wünschen uns, dass schnellstens
Planungs- und Finanzierungssicherheit da
ist, um jedem Kind mit einer individuellen
Förderung bestmöglich gerecht werden zu
können“, so Anke Preuß. ba
Kita gGmbH
Friedrich-Engels-Str. 2a
19061 Schwerin
Telefon
(0385) 34 36 79 10
Internet
www.kita-ggmbh.de/
Kita
Haus Sonnenschein
von-StauffenbergStraße 28
Schwerin –
Großer Dreesch
Telefon:
(0385) 39 22 717
Leiterin:
Frau Sator
Öffnungszeiten:
6.00 Uhr - 17.30 Uhr
Kita Future Kids
Eulerstraße 1
Schwerin –
Mueßer Holz
Telefon:
(0385) 397 50 60
Leiterin:
Frau Ihde
Öffnungszeiten:
6.00 Uhr – 18.00 Uhr
Kita Waldgeister
Ziolkowskistr. 35
Schwerin - Mueßer
Holz
Telefon:
(0385) 20 11 184
Leiterin:
Frau Pröhl
Öffnungszeiten:
6.00 Uhr - 17.00 Uhr
Einzug in das neue
Haus am See
Die Vorfreude war
riesengroß - jetzt ist
es endlich soweit:
Das Team der Kita
Wirbelwind hält Einzug in den Neubau
am Ostorfer See. Das
bewährte Kneipp-Konzept wird fortgeführt
und erfährt Ergänzung
durch die offene
Arbeit. Sie ermöglicht
den Mädchen und Jungen, das Lernen in der
Kita selbstbestimmt zu
gestalten.
Kontakte
www.wohnen-in-schwerin.de
Seite 6 | hauspost-Anzeige Januar 2015
Hauptsitz
G.-Scholl-Straße 3 - 5
19053 Schwerin
Zentraler
Kundenservice
Telefon 74 26-300
Fax 74 26-308
E-Mail: service@
wgs-schwerin.de
Wohnungsvermietung
Telefon 7426-132
E-Mail: vermietung@
wgs-schwerin.de
Gewerberaum
Vermietung
Daniela Kaesler
Birgit Schneider
Telefon 74 26-210
74 26-212
E-Mail: gewerbe@
wgs-schwerin.de
Projektentwicklung/
Vertrieb
Heike Leu
Telefon 74 26-535
E-Mail: immobilien@
wgs-schwerin.de
Mieter­center Mitte
Stadtteile Altstadt/
Weststadt/
Fremdverwaltung
Telefon 74 26-270
E-Mail: mc-mitte@
wgs-schwerin.de
Mietercenter Nord
Stadtteil Lankow
Julius-Polentz-Str. 1
19057 Schwerin
Telefon 47 735-12
E-Mail: mc-nord@
wgs-schwerin.de
Mieter­center Süd
Stadtteile Großer
Dreesch/Krebs­­för­den
Neu Zippendorf/
Mueßer Holz
F.-Engels-Straße 2c
19061 Schwerin
Telefon 39 571-12
E-Mail: mc-sued@
wgs-schwerin.de
Havarie- und Notfälle
Telefon 73 42 74
Telefon 74 26-400
Unheimlich ausgelassen, fröhlich und liebenswert: Viele tolle Momente
Schwerin • Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter der WGS
(Wohnungsgesellschaft Schwerin). Herausforderungen wurden
gemeistert, kreative Ideen entwickelt und gemeinsam mit den
Mietern und Bürgern der Stadt Schwerin gefeiert.
Anfang des Jahres wurde im beliebten Treffpunkt in Neu Zippendorf, dem „Pankow", bei guter mecklenburgischer Küche Skat
gespielt. Gastwirt Klaus Becker hat für seine Gäste immer ein
offenes Ohr.
Im März wurden die Backsteinhäuser in der Max-Suhrbier-Straße
bezugsfertig. 18 Zwei-Raumwohnungen in der attraktiven Weststadt erhielten unter anderem Balkone, hochwertige Fußböden
sowie neue Türen und Fenster.
Einen Monat später freute sich das Ehepaar Reinhold über den
Umbau ihres Badezimmers. Um den Alltag von Helmut Reinhold
und seiner Frau zu erleichtern, reagierte die WGS schnell und
unkompliziert und ließ in das Bad der Rentner eine bodengleiche
Dusche einbauen.
Der Juni offenbarte, dass der gute Geist von Schwerin, der als
Petermännchen bekannte Dietrich Felske, seit 1996 in einer
Wohnung der WGS lebt. Verkleidet als Schlossgeist führt er Touristen durch
die Stadt und repräsentiert auf Veranstaltungen das
historische
Schwerin und seine Geschichte.
hauspost-Anzeige Januar 2015 | Seite 7
WGS schaut auf ein erfolgreiches Jahr zurück
aus dem Jahr 2014
Glückliche Gesichter waren im sonnenreichen Juli im Kinderland
beim alljährlichen Insel-und Strandfest zu sehen.
Ebenso viel Spaß hatten Schüler der Astrid-Lindgren-Schule, die
sich zusammen mit dem Verein „Die Platte lebt” und der WGS
um die Pflege der Sonnenblumen am Berliner Platz kümmerten.
Außerdem wurden am Hochhaus in der Werner-SeelenbinderStraße Markisen angebracht und die Fassaden in der vonStauffenberg-Straße von Schmutz befreit.
Mit liebevollen und kreativen Ideen glänzte im August Anne Pröhl.
Seit fünf Jahren lebt die Renterin in einer außergewöhnlich
gestalteten Wohnung.
Besonders viel Freude hatten im Spätsommer 29 Kinder, die mit
Hilfe der WGS und des Arbeitslosenverbandes eine aufregende Zeit
im Ferienlager Dümmer verbringen konnten.
Im September wurde Daniel Meslien für weitere fünf Jahre an
die Spitze des WGS Aufsichtsrates gewählt. Sein Ziel ist es, die
Stabilität der WGS weiter auszubauen.
Für drei junge und motivierte Menschen ging es ab September
in ihre Ausbildung zu Immobilienkaufleuten. Sie erwartet ein
spannender Alltag mit abwechslungsreichen Tätigkeiten.
Mit stolzer Brust und frechen Sprüchen informierten zwei AzubiTeams auf der Azubi-Messe im Oktober junge Leute über die
Inhalte ihrer Ausbildung bei der WGS.
Das ehemalige Thalia in der Geschwister-Scholl-Straße hat eine
neue Bestimmung gefunden: Zukünftig wird im „Tivoli” gefeiert,
Konzerten und Lesungen gelauscht sowie zu Modenschauen
eingeladen.
Dem Einzug steht nun nichts im Wege: Nach umfangreichen
Sanierungsarbeiten sind 18 Wohnungen in der Clara-ZetkinStraße modernisiert.
Zum Jahresabschluss sangen Kinder der Kita „Rappelkiste” den
ehemaligen WGS Mitarbeitern Weihnachtslieder.
www.wohnen-in-schwerin.de
Fakten
Frohes neues Jahr!
Die Bräuche, das
neue Jahr zu begrüßen, unterscheiden
sich von Land zu
Land. Was isst welche Nation an den
ersten Tagen des
Januars?
In Deutschland ist
es Brauch, an den
ersten Tagen im
neuen Jahr eine Linsensuppe zu essen.
Die Linsen sollen
dafür sorgen, dass
immer genug Kleingeld vorhanden ist.
Außerdem werden
glücksbringende
Neujahrsbrote, in
die einzelne Münzen
eingebacken werden,
verzehrt.
Die Engländer verschenken traditionell
selbstgebackene dreieckige Törtchen, die
mit Hackfleisch gefüllt
werden.
Den Black Bun –
den Schwarzen
Laib – servieren
die Schotten ihren
Gästen. Zusammen
mit gefüllten Schafsmägen und reichlich
Whiskey wird er
verkostet.
In Russland werden
an den NeujahrsTagen die für Hoffnung stehenden
Gerichte Bortsch
und Kutya, das aus
Getreidekörnern
besteht, gemeinsam
mit der Familie und
Freunden gegessen.
Erfolg und Freude
versprechen außerdem der Verzehr von
Honig und Mohn.
Die Israelis mögen
es süß. So sollen
Äpfel in Honig als
Neujahrsspeise ein
besonders schönes
Jahr versprechen.
Auch bei unseren
nordischen Nachbarn
in Dänemark kommt
im neuen Jahr etwas
Traditionelles auf
den Tisch. So essen
die Dänen grünes
Blattgemüse wie Kohl
und Mangold, da es
an gefaltetes Geld
erinnern soll.
Kontakte
www.stadtwerke-schwerin.de
www.stadtwerke-schwerin.de
2015
Seite 8 | hauspost-Anzeige Januar 2014
Neue Erdgastankstelle in Schwerin
Stadtwerke Schwerin
Eckdrift 43 - 45
19061 Schwerin
Telefon 6 33 0
Fax 6 33 11 11
E-Mail
stadtwerke-schwerin
@swsn.de
Internet
www.stadtwerkeschwe­rin.de
Kundenservice
Privatkunden
Telefon 6 33 14 27
Fax 6 33 14 24
E-Mail
kundenservice@
swsn.de
Kundencenter
Eckdrift 43 - 45
Öffnungszeiten:
Mo.
8 bis 18
Di.
8 bis 18
Mi.
8 bis 14
Do.
8 bis 18
Fr.
8 bis 14
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Kundencenter
Mecklenburgstraße 1
Öffnungszeiten:
Mo. - Do. 9 bis 18 Uhr
Fr.
9 bis 16 Uhr
Sa.
9 bis 12 Uhr
Geschäftskunden
Telefon
6 33 12 83
Fax
6 33 12 82
E-Mail
kundenservice@
swsn.de
Hausanschlüsse
Anschlussbearbeitung
Telefon
6 33 35 90
bis 6 33 35 95
Fax
6 33 35 96
Umweltschonender
Kraftstoff an zwei
Standorten erhältlich
Schwerin • Zurzeit ist Erdgas der einzige flächendeckend verfügbare Kraftstoff, mit dem sich die CO2-Belastung
des Straßenverkehrs nachhaltig reduzieren lässt. Doch neben ihren ökologischen
Vorzügen überzeugen Erdgasfahrzeuge
zudem besonders durch die geringen
Kraftstoffkosten und sorgen somit für
spürbare wirtschaftliche Vorteile.
Nach nur vierwöchiger Bauphase ist nun
die neue Erdgastankstelle der Stadtwerke
Schwerin auf dem Gelände der ESSO Tankstelle, Am Püsserkrug, Anfang Dezember
in Betrieb gegangen. Für die Stadtwerke
Schwerin ist dies eine weitere Investition in
aktiven Umweltschutz.
Erdgastanken ist in Schwerin CO2-neutral
möglich. Gut für die Umwelt und den Geldbeutel: Denn mit Erdgas als Kraftstoff lassen
sich zwischen 30 und 50 Prozent der Spritkosten im Vergleich zu Diesel oder Benzin
einsparen. „Insbesondere für Fahrzeugflottenbetreiber wie Taxi-Unternehmen stellt der
Umstieg eine clevere Alternative dar“, so
Karin Peter, Vertriebsleiterin der Stadtwerke
und selbst überzeugte Erdgasautofahrerin
Karin Peter und Dr. Josef Wolf von den Stadtwerken, Tankstellenpächter Gerhard Otto
Filohn, Roland Brandt vom Energieministerium und der stellvertretende Oberbürgermeister
Bernd Nottebaum (v.li.) weihten die neue Erdgastankstelle ein Foto: maxpress/at
und ergänzt: „50 Prozent der Fahrzeuge
unseres Fuhrparks bei den Stadtwerken
fahren mit Erdgasantrieb.“
Doch damit nicht genug: die Stadtwerke
fördern auch die Neuanschaffung von Erdgasfahrzeugen innerhalb ihres Versorgungsgebietes. So wird die Anschaffung eines
Erdgasfahrzeuges derzeit mit 500 Euro von
den Stadtwerken Schwerin bezuschusst. Für
Taxiunternehmen bieten die Stadtwerke
zudem attraktive Sonderkonditionen an.
Weitere Informationen zum Förderprogramm
finden Interessierte auf der Internetseite der
Stadtwerke in der Rubrik Mobilität.
Erdgasautofahrern steht deutschland- und
Stadtwerke und WAG übergeben Einnahmen aus ihrem Sommerfest an den TSV Schwerin
Volleyballer freuen sich über Spende
Schwerin • Ob Anfänger oder Ballprofi,
ob jung oder alt, wer gern Volleyball
spielt, ist beim TSV Schwerin herzlich
willkommen. Sportliche Begeisterung und
Spaß am Spiel sind bei der Mannschaft
groß, der Mitgliedsbeitrag dagegen klein.
Dieses tolle Engagement unterstützen die
Stadtwerke Schwerin und spenden die
Einnahmen aus ihrem Sommerfest an die
Volleyballsektion des TSV Schwerin.
An einem schönen Sommerabend bei
Gegrilltem und anderen Leckereien
zusammensitzen und dabei noch etwas
Gutes tun. Nichts leichter als das, dachten sich die Mitarbeiter der Stadtwerke
(SWS) und der Wasserversorgungs- und
Abwasserentsorgungsgesellschaft Schwerin (WAG) bei ihrem jährlichen Sommerfest. So kamen an diesem Abend durch
den Verkauf der Getränke 1.200 Euro
Leitungsauskunft
Telefon
6 33 35 27
Fax
6 33 35 21
Kommunikation
Telefon 6 33 11 90
Fax
6 33 12 93
Schulkontakte
Telefon 6 33 18 68
Fax
6 33 12 82
Notrufnummern
Technische Störungen
Telefon 633 42 22
Gasgeruch
Telefon 633 33 60
Zentrale Einwahl
Telefon 633 - 0
europaweit ein gut ausgebautes Tankstellennetz zur Verfügung. Allein in Deutschland
ist der günstige Kraftstoff an über 900
Standorten verfügbar. „Wir freuen uns, dass
wir mit der Eröffnung einen weiteren Beitrag
zur umweltschonenden Mobilität in Schwerin
leisten und das Angebot an Erdgastankstellen
in Mecklenburg-Vorpommern noch weiter
verbessern können.“, erklärt Gerhard Otto
Filohn, Pächter der ESSO Station.
Wie sehr Erdgas als günstige Alternative
zu Benzin und Diesel im Kommen ist,
zeigt die Nutzung der bereits bestehenden
Schweriner Erdgastankstelle in der Güstrower Straße.
Gemeinsam gefeiert, gemeinsam gespendet - die Betriebsratsvorsitzenden der WAG und
der SWS, Torsten Goosmann und Cordula Manow (v.li.), übergaben die Spende von 1.200
Euro an Andreas Plust vom TSV Schwerin, Sektion Volleyball
Foto: maxpress/ca
zusammen. Freuen kann sich darüber die
Sektion Volleyball des TSV Schwerin. Sie
bietet Jugendlichen und Erwachsenen in
der Sporthalle in der Eulerstraße die Möglichkeit, einmal in der Woche gemeinsam
in entspannter Atmosphäre Volleyball
zu spielen. „Wir haben den Verein bei
einem Benefizturnier für das Hospiz am
Aubach kennengelernt“ erinnert sich Cordula Manow, Betriebsratsvorsitzende der
Stadtwerke Schwerin. „Sie bieten auf
ganz unkomplizierte Art und Weise ein
tolles Angebot zur Freizeitgestaltung.“
„Wir freuen uns sehr über die finanzielle
Unterstützung für unsere eher kleine
Gruppe“, so Andreas Plust, Beauftragter der Sektionsleitung Volleyball. „Wir
erneuern damit nicht nur unsere Ausstattung, sondern investieren das Geld für die
Übernahme der jährlichen Mitgliedsbeiträge. So können wir auch Jugendlichen aus
sozial schwachen Familien ermöglichen,
unser Sportangebot in Anspruch zu nehmen.“
Alle Volleyballbegeisterten und solche,
die es werden wollen, haben immer
donnerstags um 20 Uhr die Chance, die
Volleyballer des TSV bei einem Schnuppertraining kennenzulernen. Also einfach
mal vorbeischauen. Kontaktmöglichkeiten
zum Verein und erste Bilder vom Training
gibt es auf der gerade neu eingerichteten
Facebook-Seite. Cordula Augustin
hauspost-Anzeige Januar 2015 | Seite 9
Fakten
www.stadtwerke-schwerin.de
Neue Multimedia-Marke city.kom für Schweriner Kunden eingeführt
Highspeed-Internet von den Stadtwerken
Schwerin • Unter der neuen Marke
„city.kom“ bieten die Stadtwerke
Schwerin Kunden in Schwerin seit dem
1. Dezember 2014 Multimedia-Dienstleistungen rund um die Bereitstellung
von Internet, Telefon und TV an. Für
die Bereitstellung dieser Dienstleistungen
wird das bestehende Glasfasernetz der
Schweriner WEMACOM Telekommunika-
surf
der Highspeed-Internetanschluss
nach Maß
• s chneller surfen mit 30, 50 oder
100 MBit/s
• G
eschwindigkeit gilt für Download
und Upload
• k eine Volumen- oder Zeitbegrenzungen
tion GmbH, einem Beteiligungsunternehmen der Stadtwerke Schwerin, genutzt.
Mit den neuen city.kom Produkten wird
das Surfen, Telefonieren und Fernsehen
kinderleicht. Alle Produkte stammen aus
einer Hand, vorbei ist die Zeit, in denen
für das Internet, das Telefon und das
Fernsehen jeweils ein Vertrag und ein
Anschluss benötigt wurden.
Mit city.kom ist ab sofort in den nebenstehenden Gebieten Highspeed-Internet
mit bis zu 100 MBit/s verfügbar. Dafür
haben die Stadtwerke Schwerin verschiedene Produkte entwickelt, sodass
der Kunde nach seinen Bedürfnissen
zwischen unterschiedlichen Internet-,
Telefon-, und einem TV-Produkt wählen
kann.
fon
die praktische Ergänzung
zu city.kom surf
• Telefonieren über das Internet
• optional mit Festnetz-Flatrate
und Mobilfunk-Flatrate
• bestehende Rufnummer kann
mitgenommen werden
tv
modernes Fernsehen
zum Festpreis
• große Sendervielfalt
• viele Sender in brillantem HD
• a ttraktive Zusatzpakete über den
Partner Primacom buchbar
3 in1
Für Kunden, die über das city.kom Glasfasernetz surfen, telefonieren und fernsehen
möchten, bietet sich city.kom 3in1 zum
Vorzugspreis an.
• city.kom surf 50 – Internet-Flatrate mit
50 MBit/s Down- und Upload
• city.kom fon – modernes Telefonieren
über das Internet (VoIP), Flatrate in das
deutsche Festnetz
• c ity.kom tv – große Sendervielfalt,
viele Sender im brillanten HD
Für monatlich nur 45,00 Euro
Keine getrennten Anschlüsse für Internet, Telefon und Fernsehen mehr notwendig
Vorteile des modernen Glasfaseranschlusses
Schwerin • Herunterladen eines Spielfilmes in weniger als zehn Sekunden.
Hochladen von 1.000 Fotos in der
gleichen Zeit. Sich mit Freunden per
Videotelefonie in bester Bildqualität
unterhalten, während im Nebenzimmer
gerade ein Online-Spiel gespielt oder
Fernsehen in HD-Qualität geschaut
wird. Bei city.kom surf mit einer Downund Upload-Geschwindigkeit bis zu 100
MBit/s erlebt man die digitale Welt
dank des Glasfaseranschlusses in einer
neuen Dimension.
Ein Glasfaseranschluss bietet die Möglichkeit, gleichzeitig im Internet zu surfen,
zu telefonieren und Fernsehen in HD zu
schauen. Bisher waren dafür getrennte
Anschlüsse für Internet, TV und Telefon notwendig - zukünftig benötigt man
dafür nur noch einen Glasfaseranschluss.
Mit dem Hochgeschwindigkeitsnetz von
city.kom ist die Verbindung bis zu 50-mal
schneller als mit einem üblichen DSLAnschluss. Auch bei gleichzeitiger Nutzung
durch verschiedene Personen kommt es
zu keiner Verlangsamung - ideal also auch
für Familien. Mehr Informationen zu den
city.kom Produkten sowie zur aktuellen
Verfügbarkeit der Angebote finden Sie
auf der Stadtwerke-Internetseite unter
der Rubrik: Multimedia oder unter der
Telefonnummer (0385) 633 1427.
Auch wenn alle Familienmitglieder Internet, Telefon und Fernsehen gleichzeitig nutzen,
kommt es beim Glasfasernetz zu keiner Verlangsamung
Foto: fotolia
Verfügbarkeit
von city.kom
Das city.kom Glasfasernetz ist bereits in
folgenden Stadtgebieten Schwerins verfügbar:
• Schwerin
Mühlenscharrn
• Schwerin Krebsbachaue & Am
Wald
• Schwerin
Sonnenwiese
In Erschließung sind
folgende Gebiete:
• Schwerin „Am
Sodemannschen
Teich“
• Schwerin
„Waisengärten“
• Schwerin Alte
Brauerei
In Vorbereitung:
• Barcastraße /
Walther-RathenauStraße
• Wittenburger
Straße
• Von-Thünen-Straße
• Clara-Zetkin-Straße
Was ist ein
Glasfasernetz?
Ein Glasfasernetz ist
ähnlich wie ein herkömmliches Telefonnetz
mit Kupferkabeln aufgebaut. Bei Glasfaserleitungen werden die
Daten jedoch nicht
durch elektrische Impulse, sondern mit Lichtsignalen übertragen.
Die Glasfaser dient
dabei lediglich zum
Datentransport. Eine
Leitung besteht aus
mehreren Fasern. Diese
sind dünner als Kupferdrähte. Verbindungen
können ohne Verstärker
über dutzende Kilometer übertragen werden.
In Deutschland kommen bisher nur wenige
Haushalte in den
Genuss des HighspeedInternets. Dennoch wird
das Glasfasernetz als
Übertragungsart der
Zukunft gehandelt.
Kontakte
www.nahverkehr-schwerin.de
Seite 10 | hauspost-Anzeige Januar 2015
Der NVS vermietet auf vielen Bussen und Straßenbahnen Reklameflächen
Darauf fährt die Werbung besonders ab
Nahverkehr Schwerin
GmbH
Ludwigsluster
Chaussee 72
19061 Schwerin
Postfach 15 01 42
19031 Schwerin
Zentrale
Telefon
(0385) 39 90-0
Fax
(0385) 39 90-999
Fahrplanauskunft
(0385) 39 90-222
Kundendienst
(0385) 39 90-333
Leitstelle Straßenbahn
und Bus
(0385) 39 90-444
Abo-Service
(0385) 39 90-555
Tarifauskunft
(0385) 39 90-666
Service Parken
(0385) 39 90-446
Schadens- und
Unfallbearbeitung
(0385) 39 90-161
(0385) 39 90-162
Internet
www.nahverkehrschwerin.de
E-Mail
info@nahverkehrschwerin.de
Schwerin • Schon Nina Hagen wunderte sich: „Ist alles so schön bunt hier.“
Was im TV schillert und schockt, gilt auf
den Straßen schon seit Generationen:
Reklame wirkt. Sie will bewegen – und
manchmal sogar selbst bewegt werden.
Zum Beispiel auf den Bussen und Bahnen des Schweriner Nahverkehrs. Für
das Unternehmen ist die farbenfrohe
Welt der Werbung eine wichtige Einnahmequelle.
Ob flächig oder filigran, cool oder kreischbunt – Reklame stößt ab und zieht
an, lässt kalt und macht heiß. Pro Tag
prasseln zwischen 2.500 und 10.000
Werbebotschaften auf den deutschen
Durchschnittsverbraucher ein. Und obwohl
nicht jede Ware das Wahre ist, zählt vor
allem eins: sie wahrzunehmen.
Ein besonders großer und beliebter Platz,
um zu zeigen, was man zu bieten hat,
sind die Karosserien von Bussen und
Straßenbahnen. Sie besitzen regelrechte
Angriffsflächen für mehr Aufmerksamkeit.
Auch in der Landeshauptstadt nutzen viele
Firmen mit Vorliebe die Fahrzeugflächen
des Schweriner Nahverkehrs als mobile
Blickfänger. Schließlich sind mit ihm täglich
mehr als 44.000 Menschen unterwegs.
Dafür bringt der NVS seine 30 Bahnen und
40 Busse ins Rollen – und darüber hinaus
eine Werbung, die wirkt.
Doch nicht jedem behagt diese großdimensionierte Art des Kaufanreizes. „Ich
Werbung mit Wirkung: Die großen Flächen an Bussen und Straßenbahnen ziehen besonders viele Blicke an.
Fotos: NVS
kann von drinnen nicht rausgucken und
von draußen nicht reingucken“, zeigt sich
Edeltraud Splettstösser aus der Schweriner Weststadt etwas betrübt über jene
Werbefolien, die sich über die gesamte
Fensterfront ziehen. Als leuchtende Farbtupfer im trübgrauen Wintereinerlei findet
die rüstige Seniorin die fröhlich-bunten
Bilder an den Fahrzeugen aber dennoch
sehr angenehm.
So wie auch Michael Schneider aus Lankow: „So kommt eben mehr Leben in
unsere Straßen.“
Für den NVS ist die Verkehrsmittelwerbung
ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor, ohne
den sich die Ticketpreise weiter verteuern
würden. Jährlich nimmt das Unternehmen
dadurch zwischen 250.000 und 300.000
Euro ein. Eine Finanzspritze mit großer Wirkung für den weiteren Betrieb in gewohnt
guter Qualität. Und bekanntlich ist das die
beste Art der Werbung.
Wer Interesse an der Außenwerbung hat,
kann sich an Herrn Menzel von der Lloyd
Schiffmann Verkehrswerbung, Telefon
(0385) 512553 oder an Herrn Tiedt
von der Werbeunion, Telefon (0385)
4897522 wenden.
Markus Parsch
Einzelfahrschein des Nahverkehrs Schwerin wird beim Kauf der Kinokarte angerechnet
Freie Fahrt zu den Stars im Mega Movies
Feldstadt • Kino ist wie Magie. Das
Licht geht aus und eine völlig andere
Welt öffnet sich. Vorher dürfte allen
Schweriner Kinofans jedoch ein Licht
aufgehen: Wer seine Leinwandhelden im Mega Movies am Bleicherufer
besucht, hält mit einem Ticket des Nahverkehrs Schwerin nämlich eine Trumpfkarte in der Hand. Denn beim Kauf
des Kinobilletts wird der Fahrpreis für
Bus oder Bahn angerechnet. So lassen
sich bis zu 2,80 Euro sparen, zum Beispiel zum Start der Komödie „Da muss
Mann durch“ mit Jan Josef Liefers, Julia
Jentsch und Wotan Wilke Möhring.
Die Hollywoodsterne stehen günstig,
um von jetzt an mit dem Schweriner
Nahverkehr in die entferntesten Welten
aufzubrechen.
Der Nahverkehr und das Mega Movies
am Schweriner Bleicherufer bringen Lichtspielfans zusammen und belohnen sie an
jedem Donnerstag mit einer fantastischen
Sparaktion: Bequem in Bus oder Bahn
einsteigen, die Einzelfahrkarte für das
Stadt- oder Gesamtnetz lösen, an der
Kinokasse des Mega Movies vorzeigen
und beim Eintritt in die Traumfabrik ein-
fach den gesamten Fahrpreis anrechnen
lassen.
Statistisch gesehen wird Kino bei
Jung und Alt immer beliebter
Gerade junge Leute im Alter zwischen 20
und 30 Jahren zieht es besonders oft zu
ihren Leinwandlieblingen. Laut Statistik
machen sie gut 21 Prozent derjenigen aus,
die sieben Mal und mehr in die deutschen
Lichtspieltheater strömen.
Doch auch Senioren reifen in letzter Zeit zu
unternehmungslustigen Cineasten. Immerhin stieg ihre Besucherzahl im vergangenen Jahr um gut ein Viertel. Und bei den
Best Agern, also den 50- bis 60-Jährigen,
wurde sogar ein Zuwachs von mehr als 40
Prozent registriert.
Lachen mit Jan Josef Liefers
und Kollegen
Bus- und Kinoticket gehören donnerstags im
Mega Movies zusammen
Für eine Fahrt mit Bus oder Straßenbahn
ist man sowieso nie zu jung oder zu alt.
Und ganz sicher auch nicht für die deutsche Gute-Laune-Komödie „Da muss Mann
durch“, ein äußerst vergnüglicher Filmleckerbissen mit Stars wie Wotan Wilke
Möhring, Julia Jentsch, Daniela Ziegler,
Sophia Thomalla und Jan Josef Liefers
über die Einbahnstraßen, Schleichpfade
und Auswege der Liebe.
Direkter ist selbstverständlich der Nahverkehr Schwerin: Die Buslinie 5 stoppt
unweit des Mega Movies Am Dwang
und die Linie 10 hält sogar direkt am
Bleicherufer. Markus Parsch
Fakten
www.belasso.de
hauspost-Anzeige Januar 2015 | Seite 11
Idealer Fettkiller für die Zeit nach den Feiertagen im belasso
Speck lass nach: Wenn es rund
um den Bauch weniger sein soll
Schwerin • Mit Speck fängt man
Mäuse? Nun ja. Was ansonsten tierisch
ernst gemeint ist, macht rein menschlich wenig Sinn. Denn ein Zuviel an
Hüftgold zieht oft ein Zuwenig an Blicken nach sich. Dafür bietet das belasso
jetzt bis zum 31. Januar wieder einmal
die rettende Lösung: Mit der beliebten
Aktion „Speck lass nach“ schrumpfen
die Nebenwirkungen der Festtage nur
so dahin – und selbst das Spiegelbild
schaut wieder einmal sexy drein.
Wenn der Hosenknopf kurz vor dem
Absprung steht und der Bauch im Lieblingspullover eine Rolle vorwärts macht,
ist es allerhöchste Eisenbahn, mehr für
sich zu tun, um wieder weniger zu
werden. Kurzum: Sportlich aktiv sein ist
schwerer denn je angesagt. Besonders
motivierend ist dies selbstverständlich in
der Gemeinschaft Gleichgesinnter.Gerade,
wenn das neue Jahr aus den Startblöcken
kommt, wollen viele Weihnachtsgenießer
den Nachwehen der Feiertage mit besonders guten Vorsätzen entgegenwirken.
Die angesagte Schweriner Freizeitanlage belasso hat eigens dafür vom
1. bis zum 31. Januar 2015 ein garantiert kalorienfreies Rezept parat: „Speck
lass nach“ – das ideale Abschieds-
geschenk für alle überflüssigen Pfunde.
Aufgrund der großen Nachfrage wiederholt das belasso diese Aktion auch in
diesem Jahr. Mitmachen ist ganz einfach
und zahlt sich beileibe nicht nur für den
Körper aus: Für jedes verlorene Kilogramm gewinnt das Portmonee nämlich
je 5 Euro an Umfang.
Genauer gesagt: Beim Abschluss einer
Jahresmitgliedschaft wird zunächst einmal das Ausgangsgewicht ermittelt. Und
nach exakt drei Monaten wird noch
einmal gemessen – wobei die Waage die
Stunde der Wahrheit anzeigt. Alle, die
ab sofort von Sofastarre auf Sportskanone umschalten, verschlanken
am Ende also auch ihren Mitgliedspreis.
Alle Jahresmitgliedschaften
im Schweriner belasso gibt es
einzeln für den gesamten Fitnessbereich – inklusive des neuesten milon
Zirkeltrainings, des wirkungsvollen Kraftgeräteparks und des schweißtreibenden
Cardiobereiches. Es gibt sie aber auch
in Kombination mit den verschiedensten
Kursen oder mit Sauna nach Lust und
Laune – oder mit beiden auf einmal.
Doch ganz gleich, was es sein soll – im
belasso wird jetzt in jeder Hinsicht Fett
abgeräumt.
Markus Parsch
Kontakt
Ellerried 74
19061 Schwerin
(0385) 48 50 00
info@belasso.de
www.belasso.de
Findet uns auch
bei facebook!
Saunawelt
Montag bis
Freitag
10.00 bis
23.00 Uhr
Samstag/Sonntag 10.00 bis
21.00 Uhr
Fitnesswelt
Montag bis Freitag
7.00 bis 23.00 Uhr
Samstag/Sonntag
9.00 bis 21.00 Uhr
Rundum fröhlich mit weniger Bauch und
mehr Glückstalern Foto: fotolia
Die Sauna-ohne-Ende-Abende werden im belasso von jetzt an zur Mitternachtssauna
Um null Uhr für tausend tolle Ideen brennen
Schwerin • Das belasso legt 2015 noch
eine Kohle nach – und heizt damit die
Neugier auf bevorstehende Saunanächte an. Auf alle Freunde von Heißluftund Dampfbädern wartet nämlich ein
erfrischend anderes Format: Die Mitternachtssauna. Mit herzerwärmenden und
brandheißen Themen wie dem Hüttengaudi oder einer Piano-Nacht wird das
belasso für höllisch gute Unterhaltung
sorgen. Los geht es am 3. Januar mit
einer russischen Saunanacht.
Freitag ist von jetzt an Samstag: Denn
der heißeste Termin des Monats rückt
einen Tag vor, und aus den Sauna-ohneEnde-Abenden wird ab sofort die Mitternachtssauna.
Für neue Höhepunkte brennen
An jedem ersten Samstag im Monat
steigert die beliebte Schweriner Freizeitanlage belasso zwischen 19 und 1 Uhr
sowohl Temperaturen als auch Erwartun-
Am 3. Januar: Ein Hoch auf die russische Banja im belasso
Foto: belasso
gen für seine zahlreichen Besucher und
bietet ihnen einzigartige Themenabende
voll sinnlicher Überraschungen und kulinarischer Köstlichkeiten.
Saunafans dürfen im ersten Halbjahr
2015 glanzvollen Highlights wie einer
bezaubernden Piano-Nacht, einer zünftigen Hüttengaudi sowie einer schillernden
Flower-Power-Nacht entgegenfiebern. Den
Startpunkt setzt am 3. Januar 2015 eine
urige russische Saunanacht.
Zu jedem Thema das
passende Programm
Jeden dieser Höhepunkte umrahmt ein
thematisch fein abgestimmtes Programm.
Von exotischen Aufgüssen über stilsichere
Musik bis hin zu kulinarischen Leckerbissen aus fernen Ländern und Zeiten.
Der Eintritt in die feurige Genusswelt
ist ein wahrhaft heißer Preis: Er beträgt
für Mitglieder 6 Euro und für alle, die
es noch nicht sind, 17 Euro. Dafür lässt
sich die gesamte Saunawelt des belassos
ergründen – von der Eukalyptus- oder
Panoramasauna über das lauschige Blockhaus, bis hin zur Waldsauna und dem
Dampfbad. Da kommt ganz Schwerin
gern ins Schwitzen.
Markus Parsch
Bowlers
Mittwoch bis Freitag
ab 17.00 Uhr
Samstag
ab 15.00 Uhr
1 Tischkicker,
1 Billardtisch,
Wii-Spiele, Dart
Kräuterstempelmassage
Einfach mal 45 Minuten lang ins Kräuterparadies abtauchen
– für nur 39 Euro.
Genießen Sie im
Januar eine exklusive
Entspannungsmassage und reisen Sie
mit all Ihren Sinnen
in fernöstliche Welten. Spüren Sie, wie
warme Kräuterstempel Ihren Körper
entspannen und Ihre
Haut zugleich samtig
weich peelen. Eine
traditionelle Massage,
die Körper und Seele
in Balance bringt.
Buchen Sie gleich
einen Termin und erleben Sie den Zauber
einer exotischen Kultur am eigenen Körper. Mehr Informationen erhalten Sie bei
uns am Saunatresen!
Fakten
Seite 12 | hauspost-Anzeige Januar 2015
WAG und Zweckverband Schweriner Umland setzen enge Zusammenarbeit auf hohem Niveau fort
Versorgungssicherheit stets im Blick
WAG - Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsgesellschaft Schwerin mbH
& Co. KG
Eckdrift 43 - 45
19061 Schwerin
Telefon
(0385) 6 33 15 61
Fax
(0385) 6 33 15 62
E-Mail
wag@schwerin.de
Internet
www.wag-schwerin.de
Große Invesitionen im
neuen Jahr geplant
WAG und SAE
haben für das Jahr
2015 einen ehrgeizigen Investitionsplan
aufgelegt. Dieser
sieht für die WAG
Maßnahmen im Wert
von 2,2 Millionen
Euro vor.
Dazu zählen Erschließungsarbeiten im
zweiten Bauabschnitt
der Waisengärten,
am TGZ Haselholz,
an der Alten Brauerei
und dem Sodemannschen Teich.
In Lankow wird die
Leitung im Kollektor erneuert, in der
Lärchenallee erfolgt
die Optimierung von
Versorgungsleitungen.
Neu ist der Austausch
von Stahlleitungen.
SAE - Schweriner
Abwasserentsorgung
Eckdrift 43 - 45
19061 Schwerin
E-Mail
info@saesn.de
Internet
www.saesn.de
Bei Störungen:
Telefon
(0385) 6 33 42 22
(0385) 6 33 44 26
Fax
(0385) 6 33 36 56
Schwerin • Eine Zusammenarbeit zu
gegenseitigem Vorteil verbindet den
Wasserversorger WAG und den Zweckverband Schweriner Umland seit vielen
Jahren. Von großer Versorgungssicherheit mit bestem Trinkwasser profitieren
dadurch knapp 50.000 Einwohner aus
39 Gemeinden vor den Toren der Landeshauptstadt. Rund ein Zehntel der von
der WAG aufbereiteten Wassermenge
wird in das Umland geliefert.
Langfristig angelegte Verträge garantieren den verbandszugehörigen Gemeinden
des Zweckverbandes Schweriner Umland
höchste Qualität, eine stetig gestiegene
Versorgungssicherheit und auch finanzielle Vorteile. „Wir müssen keine eigenen
Anlagen bauen. Das spart millionenschwere Investitionen“, erklärt Georg Ihde aus
Crivitz. Der Verbandsvorsteher lobt die
beispielhafte Zusammenarbeit mit dem
Schweriner Wasserversorger. „Wir freuen
uns sehr, einen solchen Partner zu haben.
Die Kooperation ist getragen von der vollumfänglichen Zustimmung durch unsere
Verbandsversammlung“, so Georg Ihde.
Auch auf Seiten der WAG sieht man die seit
22 Jahren bestehende Vereinbarung positiv. Zwei Wasserwerke arbeiten rund um
die Uhr für die sichere Trinkwasserversorgung der Landeshauptstadt. Insbesondere
Die WAG-Geschäftsführer Beate Bürger
und Axel Krause zeigen Verbandsvorsteher
Georg Ihde (r.) und Bürgermeister Andreas
Zapf stolz die modernen Anlagen des Wasserwerks Pinnow
Foto: ba
das Wasserwerk Pinnow, als eine der beiden Anlagen, versorgt darüber hinaus eine
Vielzahl der Haushalte im Verbandsgebiet
Schweriner Umland. Rund ein Zehntel der
durch die WAG aufbereiteten Wassermenge
wird über acht Übergabestellen zur Trinkwasserversorgung ins Umland geliefert.
„Eine umfassende Infrastruktur ist da und
entspricht modernen Anforderungen, um
qualitätsgerecht Trinkwasser zur Verfügung
zu stellen. Der Zweckverband Schweriner
Umland ist unser größter Kunde. Durch
die langfristige Zusammenarbeit können
wir eine deutlich bessere Auslastung der
beiden Wasserwerke Mühlenscharrn und
Pinnow erreichen und die Effektivität steigern. Das ermöglicht, auch mit Blick auf die
Preisgestaltung, eine stabile Entwicklung“,
sagt WAG-Geschäftsführer Axel Krause.
Und damit ausgesprochen wirtschaftliche
Lösungen in der Region, ergänzt WAGGeschäftsführerin Beate Bürger.
An erster Stelle steht für die Kooperationspartner jedoch die Versorgungssicherheit. Die hinreichenden Kapazitäten bei
der Wassergewinnung in Schwerin stellen
die Lieferung auch bei steigendem Bedarf
sicher, beispielsweise, wenn sich Industriebetriebe ansiedeln. Durch den Verbund der
technischen Systeme von WAG und Zweckverband profitieren beide Partner auch
im Havariefall. Damit dieser gar nicht erst
eintritt, sieht die WAG in ihrer langfristigen
Unternehmensplanung weitere durchaus
umfassende Investitionen im Wasserwerk
Pinnow vor. Barbara Arndt
Göhrener Tannen voll erschlossen
Für Ansiedlungen
neuer Unternehmen
bestens gewappnet
Schwerin • Im Industriepark Göhrener Tannen können sich aus Sicht von
WAG und SAE sofort neue Unternehmen
ansiedeln. Pünktlich zum Beginn des
neuen Jahres wurden alle Trinkwasserversorgungs- und Schmutzwasserentsorgungsanlagen fertig gestellt. Tausende
Meter Leitungen kamen in den Boden,
um eine hochwertige Infrastruktur für
Firmen vorzuhalten, die hier investieren
wollen.
Allein an Schmutzwasserentsorgungsleitungen wurden 2,4 km Kanäle und 4,3
km Druckrohrleitungen verlegt. Es wurden
eine kleine und eine größere Druckrohrleitung verlegt, die je nach Besiedlungsgrad
bedarfsgerecht von der SAE in Betrieb
genommen werden können. „In der ersten
Phase ist es möglich, 15 Liter pro Sekunde
zu entsorgen. In der zweiten Phase können wir diese Menge problemlos auf bis
zu 45 Liter pro Sekunde steigern“, sagt
Baubeauftragter Hans-Georg Blunk. Für
größere Unternehmensansiedlungen lässt
sich perspektivisch sogar mit dem Bau
einer dritten Druckrohrleitung das Volumen
Bauberatung am neuen Pumpwerk in den Göhrener Tannen. Die technischen Anlagen sind
allesamt fertiggestellt
Foto: maxpress/at
auf rund 170 Liter pro Sekunde erhöhen.
Das bereits bestehende Pumpwerk würde
dann mit einer zusätzlichen dritten Pumpe
bestückt werden.
„Das Pumpwerk war die letzte Anlage mit
Blick auf die Trinkwasserversorgung sowie
Abwasserentsorgung, die im Zuge des vierten Bauabschnittes in den Göhrener Tannen
jetzt fertiggestellt wurde“, erklärt HansGeorg Blunk. Eine knapp sieben Meter
tiefe Baugrube wurde dafür ausgehoben,
um Sammelbecken, Pumpenräume und
weitere technische Systeme installieren zu
können. Ingesamt wurden für die Versorgung mit Trinkwasser (Rohrleitungslänge:
2.700 Meter) sowie die Entsorgungsanlagen im Industriepark Göhrener Tannen
mehr als 1,6 Millionen Euro investiert, ein
Großteil konnte über Fördermittel finanziert
werden. „Jetzt steht weiteren Ansiedlungen
nichts mehr im Wege – wichtige Voraussetzungen für die Stärkung des Wirtschaftsstandortes Schwerin wurden geschaffen“,
so SAE-Werkleiter Lutz Nieke. ba
hauspost-Anzeige Januar 2015 | Seite 13
Thomas Gottschalk führt in der Weststadt
Verjüngungsschnitte aus
www.sds-schwerin.de
SDS-Mitarbeiter Stefan Lünert und Heike Schliemann kümmerten sich unter anderem rund
um den Schweriner Fernsehturm um die Entsorgung der angefallenen Blätter Fotos: ba
Laubberäumung und Gehölzschnitt stehen in der kalten Jahreszeit für SDS-Mitarbeiter an
Auch im Winter gibt es Grünpflege
Schwerin • Mitarbeiter des Eigenbetriebes SDS – Stadtwirtschaftliche
Dienstleistungen haben auch in der
kalten Jahreszeit eine Menge im grünen Bereich zu tun: So sind in jedem
Jahr 60 Tonnen Laub von öffentlichen
Grünflächen, Straßen und Plätzen in
der Landeshauptstadt zusammenzutragen und zu entsorgen. Die dortigen
Gehölze werden, so es lange die Witterung zulässt, mit Verjüngungsschnitten
gepflegt.
Schwerin ist eine grüne Stadt. Bis der
Herbst kommt und bunte Blätter von den
zahlreichen Bäumen fallen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Eigenbetriebes
SDS sind dann im gesamten Stadtgebiet
unterwegs und kehren das Laub von den
öffentlichen Grünflächen und Plätzen der
Stadt zusammen. „Dabei fallen allein 40
Tonnen an“, weiß Uwe Autrum, Leiter
Grünpflege beim SDS. Beauftragte Firmen
unterstützen den Eigenbetrieb und bringen
es auf weitere 20 Tonnen, die dann kom-
postiert werden. Auf Gehwegen haben die
Anlieger gemäß Straßenreinigungssatzung
die Pflicht, das Laub zu entfernen.
Weiterhin gehört auch die Gehölzpflege zu
den Aufgaben in der kalten Jahreszeit. So
lange die Temperaturen nicht unter fünf
Grad minus sinken, werden Maßnahmen
zur Sicherung des Verkehrsraumes durchgeführt. „Schwerpunkte, zum Beispiel
für die notwendige Herstellung des Lichtraumprofils, sind derzeit die Alte Crivitzer
Landstraße und die Hamburger Allee. An
der zentralen Verkehrsachse auf dem
Großen Dreesch werden zudem Sträucher
zurückgeschnitten, um das sichere Parken
entlang der Straße zu gewährleisten“, so
Uwe Autrum.
Eingriff in die Vegetation bleibt
auf das Notwendigste beschränkt
Auch Bereiche der Naherholung bekommen in den Wintermonaten notwendige
Pflege. Verjüngungsschnitte erfolgen beispielsweise am Lankower See und am
Faulen See. Strauchweiden werden am
Spielplatz der Atolle zurückgesetzt, damit
die Kinder im Frühjahr sicher spielen
können.
Am „Schwarzen Weg“, am Nordufer
des Lankower Sees, werden die Gehölze an den Rändern ausgelichtet. „Die
Umsetzung all dieser Maßnahmen erfolgt
abschnittsweise, auf mehrere Jahre
verteilt“, erklärt Bereichsleiter Nonno
Schacht. „So erhalten wir Nistmöglichkeiten für die Vögel. Der Eingriff in die
Vegetation wird so auf ein Minimum
beschränkt.“
Zum Ende der Winterruhe, sobald Vögel
sich zum Nestbau und damit zur Brut
rüsten, konzentrieren sich die Mitarbeiter
der Grünpflege auf andere Aufgaben,
wie Neuanpflanzungen von Bäumen und
Sträuchern. Nicht zuletzt sind die Mitarbeiter des grünen Bereichs eine verlässliche Reserve für die Kollegen des
Winterdienstes. Kündigen sich Schneefall
und Glätte an, unterstützen acht Fahrer
das Team der Straßenunterhaltung. ba
Tannenbäume werden in neuer Anlage für Bioabfall der SAS verwertet
Weihnachtsgrün sorgt bald für Wärme
Schwerin • Auch das schönste Fest des
Jahres geht irgendwann vorüber. Spätestens dann haben die Weihnachtsbäume
ausgedient und sollten ordnungsgemäß entsorgt werden. Auch in diesem Jahr erfolgt
die Abholung von den bekannten Sammelplätzen (siehe Seite 14) und zwar in der
Zeit vom 5. bis spätestens 16. Januar.
In der Landeshauptstadt Schwerin fallen
mehr als 50.000 Tannen, Kiefern oder
Fichten an, die, liebevoll geschmückt, in den
Wohnzimmern für eine festliche Stimmung
gesorgt haben. Bevor die Christbäume zu
den Sammelplätzen kommen, sollten sie
vollständig abgeschmückt werden. Während
das Weihnachtsgrün in den vergangenen
Jahren zu Kompost verarbeitet wurde, steht
jetzt eine neue Form der weiteren Nutzung
zur Verfügung: In der unlängst eröffneten
Bioabfallverwertungsanlage der SAS im
Industriepark Göhrener Tannen entsteht aus
Weihnachtsbäumen und Tannengrün auf
umweltfreundliche Wärme und Strom.
„Durchschnittlich kommen bei der Sammlung rund 30 Tonnen Material zusammen,
die wir der Verwertung zukommen lassen
können. Neben der erzeugten Energie fallen auch hochwertiger Kompost und Flüssigdünger für die Landwirtschaft an. Die
Weihnachtsbäume stehen also auch nach
ihrem eigentlichen Verwendungszweck für
eine gute Sache zur Verfügung. Deshalb
sollte jeden seinen Baum zum nächstgelegenen Sammelplatz bringen“, sagt Holger
Hoppmann, Abteilungsleiter Abfallwirtschaft
beim Eigenbetrieb SDS.
ba
In allen Stadtteilen gibt es Sammelplätze
für ausgediente Weihnachtsbäume
Fakten
SDS Stadtwirtschaftliche
Dienstleistungen
Schwerin
Eigenbetrieb der
Landeshauptstadt
Schwerin
Postadresse
Postfach 160205
19092 Schwerin
E-Mail
info@sds-schwerin.de
Internet
www.sds-schwerin.de
Telefon
Standort Baustraße öffentl. Grün/
Friedhöfe und
Straßenunterhaltung
(0385) 644 35 52,
Eckdrift Abfallwirtschaft
(0385) 633 16 72,
Am Krebsbach Friedhofsverwaltung
(0385) 64 108-0
Tausch der Biotonnen
abgeschlossen
Der Eigenbetrieb
SDS – Stadtwirtschaft­
liche Dienstleistungen
möchte sich bei allen
Schwerinerinnen und
Schwerinern für ihr
Mitwirken beim Austausch der Biotonnen
bedanken. „Das war
für die beteiligen
Unternehmen schon
eine große Herausforderung, die jedoch
sehr gut gemeistert
wurde“, schätzt Axel
Klabe vom SDS ein.
Viele Einwohnerinnen
und Einwohner haben
mit großem Verständnis reagiert und die
bishe­rigen Sammelbehälter zum Abholtermin rechtzeitig bereit
gestellt. Für An-, Abund Ummeldungen
kann sich an den SDS
unter Telefon (0385)
633 1671 oder
info@sds-schwerin.de
gewandt werden.
Fakten
www.sas-schwerin.de
Seite 14 | hauspost-Anzeige Januar 2015
Offiziell Betrieb aufgenommen
Kundenservice
Schweriner
Abfallentsorgungs- und
Straßenreinigungsgesellschaft mbH
Ludwigsluster
Chaussee 72
19061 Schwerin
• Allgemeine und spe­
zielle Abfall­beratung
• Informationen zur
Hausmüllentsorgung,
Straßen­reinigung
und Wertstoffsamm­
lung
• Containerdienst
• Ausgabe von Sperr­
müllkarten und
Vereinbarung von
Terminen zur Sperr­
müllabfuhr
• Ausgabe von Wertstoffsäcken „Grüner
Punkt“, zusätzlichen
Müllsäcken für
vorübergehenden
Mehrbedarf und
Laubsäcken für
kompostierbare
Gartenabfälle
Öffnungszeiten
Mo. - Do. 7 - 17 Uhr
Fr. 7 - 15 Uhr
Kundenservice
(0385) 5770-0
Fax
(0385) 5770-111
E-Mail
service@
sas-schwe­rin.de
Internet
www.sas-schwe­rin.de
Wertstoffhof
Öffnungszeiten
vom 01.11. bis 31.03.
Mo. - Fr. 8 - 17.30 Uhr
Sa.
8 Uhr
vom 01.04. bis 31.10.
Mo. - Fr. 8 - 19 Uhr
Sa:
8 - 13 Uhr
SAS produziert mit
neuer Anlage ersten
Strom aus Bioabfall
Göhrener Tannen • Zum 1. Januar
hat die SAS offiziell den Betrieb ihrer
neuen Bioabfallverwertungsanlage aufgenommen. Vorab wurden bereits die
Funktionsfähigkeit der Maschinen und
deren Steuerung umfangreich getestet.
So konnte bereits Ende November 2014
die erste Kilowattstunde Strom erzeugt
und in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden.
„Mit der Inbetriebnahme des Blockheizkraftwerkes und der Erzeugung der ersten
Kilowattstunde Strom haben wir schon im
November 2014 ein wichtiges Etappenziel
beim Bau unserer Bioabfallverwertungsanlage erreicht”, so Matthias Hartung,
Geschäftsführer der SAS. „Damit wir noch
von den günstigen Förderungen nach dem
Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) profi-
Die SAS-Geschäftsführer Matthias Dankert (3.v.li.) und Matthias Hartung (re.) freuen
sich mit den Projektverantwortlichen über die erfolgreiche Inbetriebnahme des Blockheizkraftwerkes
Foto: maxpress/lz
tieren können, musste noch im Jahr 2014,
also vor der offiziellen Inbetriebnahme der
Anlage, die erste Kilowattstunde in das
Stromnetz eingespeist werden. Da die Bauarbeiten nach Plan gelaufen sind, haben
wir das gut geschafft.“ Zukünftig soll die
Anlage aus dem Bioabfall der Schweriner
Bürger bis zu 2,6 Millionen Kilowattstun-
den klimafreundlichen Strom erzeugen.
Das reicht, um etwa 1.000 Privathaushalte
ein Jahr lang zu versorgen.
Ein Teil davon, etwa 0,7 Millionen Kilowattstunden, wird für den Eigenbedarf der
Bioabfallverwertungsanlage genutzt, der
Rest wird in das öffentliche Versorgungsnetz eingespeist. Cordula Augustin
Mit ausgedientem Tannengrün werden in der Bioabfallverwertungsanlage Strom und Wärme erzeugt
Bis zum 12. Januar Weihnachtsbäume entsorgen
Schwerin • Die SAS entsorgt auch in diesem Jahr die ausgedienten Weihnachtsbäume in der Landeshauptstadt Schwerin.
Bereits ab dem 5. Januar werden die
ersten Bäume von den hier aufgeführten
Sammelstellen mitgenommen. Bis zum
12. Januar sollten die abgeschmückten
Bäume hinausgelegt werden.
Mueßer Holz • Neu Zippendorf • Großer Dreesch • Krebsförden • Weststadt
• Lankow - In den Großwohnanlagen
bitte die ausgedienten Weihnachtsbäume
in diesen Stadtteilen ordentlich neben den
Hausmüllbehälterstellplätzen ablegen!
Mueß - Zum Alten Bauernhof (Wendeschleife), Nedderfeld/Consrader Weg, Alte
Crivitzer Landstraße (Kleingartenanlage)
Zippendorf - Parkplatz Bosselmannstraße, Alte Dorfstraße/Am Strand (Freifläche
ehem. Verkaufsstelle)
Krebsförden - Parkplatz Am Winkel,
Dorfstraße/Ecke Görrieser Weg, Wendeschleife Herrengrabenweg, Wendeschleife
Eckdrift, Am Krebsbach/Auf dem Sande
(Parkplatz)
Görries - Sackgasse Lilienthalstraße, Schulzenweg/Ecke Am Kaspelwerder, Lilienthalstraße (DSD-System)
Neumühle - Am Wasserturm/Am Treppenberg, Neumühler Straße (DSD-System Tierklinik), An den Wadehängen, Am Immensoll/Am Leuschenberg, Mühlenscharrn
Lankow-Siedlung - Am Neumühler See/
Gadebuscher Straße, Buswendeschleife
Mühlenberg (Greifswalder Straße), Greifswalder Straße (DSD-System)
Ostorf - Lutherstraße/Lischstraße, JohannesStelling-Straße/Adam-Scharrer-Weg
Friedrichsthal - Buswendeschleife Lärchenallee, Alt Meteler Straße, Pingelshäger Straße, Hellborn, Wolfsschlucht
Feldstadt - Goethestraße/Wallstraße, Hermannstraße/Gartenstraße, Bleicherstraße,
Platz der Jugend, Karl-Liebknecht-Platz,
Lobedanzgang (DSD-System)
Warnitz - Bahnhofstraße/Ecke Pabsberg,
Parkplatz Eschenweg, Wendeschleife
Kirschenhöfer Weg, Bahnhofstraße/Silberberg, Zum Kirschenhof (Buswendeschleife)
Wickendorf - Parkplatz Seehofer Straße/
Paulsdammer Weg (DSD-System), Seehofer
Straße/Lübstorfer Weg, Wendeschleife
Carlshöhe
Groß Medewege - Parkplatz Hauptstraße
Klein Medewege - Buswendeschleife
Neu Pampow - Neu Pampow gegenüber
Haus Nr. 4
Dwang - Freifläche „Auf dem Dwang“
Wüstmark - Am Teich, Vor den Wiesen, Hof
Göhren/Krebsfördener Tannen
Gartenstadt - Hagenower Straße/Am Püsserkrug, Spielplatz Brink (Nordwestecke beim
Trafohäuschen), Langer Berg - Containerplatz
südlich Netto, Haselholzstraße
Krösnitz - Wendeschleife Osterberg
Schloßgarten - Sportplatz Paulshöhe/
Schleifmühlenweg, Paulshöher Weg, Tannhöfer Allee/Franzosenweg, Schloßgartenallee (DSD-Systeme Landwirtschaftministerium, NDR)
Paulsstadt - Sandstraße, Demmlerplatz,
Wittenburger Str./Obotritenring, Wittenburger Str./Voßstraße, Platz der Freiheit,
Obotritenring/G.-Hauptmann-Str.
Altstadt - Kleiner Moor/Tappenhagen, Puschkinstraße/Am Dom, Arsenalstraße/Alexandrinenstraße, Graf-Schack-Allee/Geschw.-SchollStr., Wittenburger Str./Reiferbahn
Schelfstadt - Werderstraße/Grüne Straße,
Parkplatz Spieltordamm, Abwasserpumpwerk Knaudtstraße, Schelfmarkt/Gaußstraße, Ziegenmarkt
Werdervorstadt - Robert-Koch-Straße/Händelstraße, Güstrower Straße/Ernst-BarlachStraße, Möwenburgstraße/Hafenstraße,
Möwenburgstraße/Brigitte-Reimann-Str.,
Speicherstraße
Schelfwerder - Buchenweg
Weststadt - Robert-Beltz-Straße/MaxSuhrbier-Straße,
Fußgängerdurchgang
Sebastian-Bach-Straße, Gosewinkler Weg/
Adolf-Wilbrandt-Straße, Ratsteich, H.-Falladastraße/Friesenstraße
Lewenberg - Wismarsche Straße/Dr.-HansWolf-Straße, Robert-Blum-Straße/Einfahrt
Siedlerweg, Dr.-Georg-Benjamin-Straße,
Schule Dr.-Hans-Wolf-Straße
Wallenstein und WEISSE FLOTTE wünschen ein frohes Neues Jahr
Auf oder am See das
Jahr 2015 genießen
anrufen und das Wallenstein-Team steht
gerne beratend zur Seite, damit die
Feier ein schönes Erlebnis wird.
Winterliches Verwöhnprogramm
Bequem von Zuhause aus können Gutscheine für das Restaurant Wallenstein
oder die WEISSE FLOTTE online bestellt
werden. Nur einige Mausklicks im Internet und schon sind das kulinarische
Verwöhnprogramm oder die Seenfahrt
als Geschenkgutschein verfügbar. Diese
können auch direkt im Verkaufsbüro
am Anleger zwischen 9 und 16 Uhr
abgeholt werden.
Lust auf einen köstlichen Rehbraten mit
Sherry-Kirschsauce, Rosenkohl und Kartoffelrösti? Oder lieber knusprig gebratene halbe Ente im eigenen Bratensud,
mit Apfelrotkohl an hausgemachten
Klößen? Das und vieles mehr verspricht
die Winterspeisekarte des Restaurants
Wallenstein täglich ab 11.30 Uhr.
Ob Steakliebhaber, Vegetarier, Fischfeinschmecker oder Anhänger typisch
mecklenburgischer Gerichte und auch
Freunde der Desserts: das Wallenstein
kann alle glücklich und satt machen. Als
guten Start in den Sonntag bietet das
direkt am Schloss gelegene Restaurant
einen reichhaltigen Brunch mit Begrüßungssekt von 11 Uhr bis 14.30 Uhr.
Parkplätze sind direkt vor Ort.
Familien- und Firmenfeiern
Das Wallenstein ist auch die Adresse für
Firmen- oder Familienfeiern, so kann
das Restaurant bequem für bis zu 120
Personen eingedeckt werden. Einfach
01
2015
Schwerin • Das neue Jahr hat
begonnen und das Restaurant Wallenstein sowie die WEISSE FLOTTE
Schwerin bieten wieder Genuss für
Leib und Seele.
Gutschein als Geschenkidee
Seenfahrten wieder ab 1. April täglich
Bei der Freizeit- und Geschenkeplanung
nicht vergessen: Das Wallenstein bietet
den optimalen Ausgangspunkt für eine
Seenfahrt mit der WEISSEN FLOTTE.
Saisonstart ist der 1. April. Die Fans der
beliebten Flottenparade sollten sich den
Samstag, 25. April, dafür vormerken.
Die traditionelle Herrentagstour steigt
am 14. Mai. Auch der beliebte Dämmertörn ist selbstverständlich wieder jeden
Samstag von Juni bis August im Fahrplan. In der kommenden Saison auch
zusätzlich jeden Mittwoch im August.
Astrid Kramer
Kreativmarkt lockt mit Selbstgemachtem
Handgemacht ist in
Sport- u. Kongresshalle • Kleidung,
Stoffe, Accessoires, Kunst und Handwerkliches jenseits des Mainstreams
gibt es am 17. und 18. Januar in der
Sport- und Kongresshalle zu sehen.
Der von DaWanda, dem Online-Marktplatz für Selbstgemachtes, organisierte
Kreativmarkt „handgemacht“ lädt
zum Stöbern und Ideen sammeln ein.
Designer aus der Region stellen ihre
Unikate vor und geben Handarbeit-Fans
die eine oder andere Inspiration. Von
Einzelstücken für den Kleiderschrank
bis hin zu originellen Ketten, bestickten Taschen und ausgefallenen Möbelstüc­
ken gibt es auf dem Kreativmarkt
für die ganze Familie etwas zu Staunen.
An zahlreichen Ständen finden Bastelaktionen und Kinderschminken statt,
außerdem können auf Schauvorführungen aktuelle Trends bestaunt werden.
Geöffnet ist am Samstag von 11 bis 18
Uhr und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr.
Der Eintritt kostet fünf Euro, für Kinder bis
zwölf Jahre kostenfrei.
cd
Highlights
22.01.
Schwerin Jumping
International CSI
Im Wallenstein und mit der WEISSEN FLOTTE das neue Jahr am Wasser genießen
Foto: Restaurant Wallenstein
Restaurant Wallenstein
Verkaufsleiter: Andreas Rosin
Telefon: (0385) 55 7 77 55
www.restaurantwallenstein.de
info@restaurantwallenstein.de
WEISSE FLOTTE Schwerin
Verkaufsleiter: Andreas Rosin
Telefon: (0385) 55 77 70
www.weisseflotteschwerin.de
info@weisseflotteschwerin.de
Adresse: Werderstr. 140, am Schlossanleger, 19055 Schwerin
Internationales Reitturnier,
Sport- und Kongresshalle
noch bis 25.01.
29.01.
Hummelflug – Klassik
trifft Moderne
Ballett, E-Werk
Beginn: 12.00 Uhr
30.01.
Hamburg Blues Band & Gäste
mit Miller Anderson und Maggie Bell, Speicher
Beginn: 21.00 Uhr
www.hauspost.de
Veranstaltungstipps JANUAR 2015
Jan.
2015
Jan.
2015
Jan.
2015
Jan.
2015
Fr.
02.01.
Fr.
02.01.
Sa.
03.01.
Sa.
03.01.
Sa.
03.01.
So.
04.01.
Do.
08.01.
Fr.
09.01.
Fr.
09.01.
Sa.
10.01.
So.
11.01.
Positionen der zeitgenössischen Fotografie
Sammlung fotografischer Arbeiten
Staatliches Museum Schwerin
(noch bis 01.02.2015)
Ausstellung von Detlef Witt
Mecklenburger Landschaften – Fotografien
Archiv der Stadt Wismar (noch bis 29.01.2015)
24. Kunstbörse des Kunstvereins Wiligrad
Tradit. Verkaufsausstellung (noch bis 11.01.2015)
Kunstverein Wiligrad e.V., Schloss Wiligrad
Lebensraum Schweriner See
Dauerausstellung bietet Einblicke
in Leben rund um den Schweriner See
Naturschutzstation Zippendorf e.V.
Nicht die falsche Dame drücken
Eine szenische Verbeugung vor Heinz Erhardt
E-Werk, Beginn: 19:30 Uhr
The Glory Gospel Singers
Konzert, Beginn: 19:30 Uhr
Schelfkirche St. Nikolai
Volleyball: Schweriner SC
gegen Köpenicker SC Berlin
ARENA Schwerin, Beginn: 19:00 Uhr
The Crown Of Russian Ballet – Schwanensee
Sport- und Kongresshalle Schwerin
Beginn: 20:00 Uhr
Electra auf Abschiedstour
Rockkonzert
Der Speicher, Beginn: 21:00 Uhr
Schweriner Weihnachtszirkus
Festplatz Krebsförden
Beginn: 11:00 Uhr
Operngala
Großes Haus, Meckl. Staatstheater
Beginn: 19:30 Uhr
Bon Scott
Konzert, Beginn: 21:00 Uhr
Der Speicher
Oper Rusalka
Großes Haus, Meckl. Staatstheater
Beginn: 19:30 Uhr
Premiere: Tschick
Schauspiel nach Wolfgang Herrndorf
E-Werk, Meckl. Staatstheater, Beginn: 19.30 Uhr
So.
Das Musical on Tour – 3 Musketiere
Sport- und Kongresshalle
Beginn: 20.00 Uhr
11.01.
Mi.
HELIOS Patientenakademie
Die Mehlkrankheit Zöliakie
Schleswig-Holstein-Haus, Beginn: 18:00 Uhr
14.01.
Do.
Drei Türken und ein Baby
Komödie, D 2014
Heute Filmstart bei MegaMovies
15.01.
Do.
Handball: Mecklenburger Stiere
gegen HC Empor Rostock
belasso, Beginn: 18:00 Uhr
15.01.
Fr.
Oldschool Club im P2
P2 Club Schwerin, Beginn: 23.00 Uhr
16.01.
Fr.
MTS Good Bye Mike Tour
Liedkabarett
Speicher, Beginn: 20:00 Uhr
16.01.
Sa.
Handball: SV Mecklenburg Schwerin
gegen SG Achim/Baden
ARENA Schwerin, Beginn: 18.30 Uhr
17.01.
Sa.
Sessao
Konzert der Band für Brasilianisches
Speicher, Beginn 20:00 Uhr
17.01.
Sportlich aktiv im Bowlers
Bowlinggutscheine
Im Januar verlost die hauspost 3x1
Stunde Bowlen im Bowlers. Im
belasso können bis zu acht Personen
auf einer Bahn ihr Geschick zeigen
und in toller Atmosphäre sportlich
aktiv sein. Um zu gewinnen, bitte
die besondere Sauna-Aktion nennen, mit der das belasso am 3.
Januar in die bevorstehenden
Saunanächte startet. Ihre Lösung
senden Sie bitte an die hauspostRedaktion, Stadionstraße 1, 19061
Schwerin. Bitte unbedingt die Telefonnummer angeben. Einsendeschluss ist
der 15. Januar.
Die Gewinner der DezemberAusgabe sind: Hannelies SchlefkeSchmahl, Yvonne Imme und Mario
Rutz.
Herzlichen Glückwunsch!
Anzeige
PROTERA Baumanagement Hartmut Schütt
Unabhängiger Bausachverständiger und Architekt
Am Dorfplatz 18 • 19086 Peckatel
info@protera.de • www.protera.de
Tel. 03861 - 50 12 70
Mit uns auf der sicheren Seite ...
... bei Hausneubau, Umbau und Sanierung
✓ Unabhängiger Bausachverständiger und Architekt
✓ Begutachtung und Dokumentation von Bauschäden
Ludwig Güttler und Friedrich Kircheis
Konzert, Beginn: 17.00 Uhr
Schelfkirche St. Nikolai
Das aktuelle Kinoprogramm finden Sie unter:
www.megamovies.de
✓ Senkung der Bau- und Betriebskosten und Energieberatung
Wir arbeiten seit 30 Jahren für privat,
Gewerbe und die öffentliche Hand.
BAUNOTRUF 03861 - 50 12 70
Veranstaltungstipps JANUAR 2015
17.01.
Sa.
17.01.
Sa.
17.01.
Mi.
21.01.
Mi.
21.01.
Do.
22.01.
Do.
22.01.
Fr.
23.01.
Fr.
Club Extreme im P2 Club
P2 Club Schwerin, Beginn: 23:00 Uhr
23.01.
Fr.
3. Schweriner Humorpalast
Präsentiert vom Nordmagazin und NDR 1 Radio MV
Capitol, Beginn: 20:00 Uhr
23.01.
Sa.
Kreativmarkt „Handgemacht“
Verkaufsschau in Sport- und Kongresshalle
Samstag ab 10:00 Uhr, Sonntag ab 11:00 Uhr
24.01.
Sa.
DinnerKrimi – Der letzte Schrei
Hotel und Restaurant „Elefant“
Beginn: 19.30 Uhr
24.01.
Sa.
Der Vorname
Französische Komödie
Großes Haus, Meckl. Staatstheater, Beginn: 19:30 Beginn
24.01.
Sa.
Schwerin Jumping International CSI
Internationales Reitturnier bis 25.01.
Sport- und Kongresshalle, Beginn jeweils 08:00 Uhr
24.01.
DI.
Mortdecai – Der Teilzeitgauner
Komödie, USA 2014
Heute Filmstart bei MegaMovies
27.01.
Do.
Der Wildschütz
Komische Oper nach Albert Lortzing
Großes Haus, Meckl. Staatstheater, Beginn 19:30 Uhr
29.01.
Anzeige
Do.
29.01.
Fr.
30.01.
Fr.
30.01.
Fr.
30.01.
Sa.
31.01.
Sa.
31.01.
Sa.
31.01.
Abi Scene im P2 Club
P2 Club Schwerin, Beginn 23:00 Uhr
Wolf Maahn Solo & Acoustic
Rockkonzert
Der Speicher, Beginn: 21:00 Uhr
Käpt´n Blaubär – Das Kindermusical
Präsentiert von Goliath Show & Promotion GmbH
Capitol, Beginn: 16.00 Uhr
SEDAA
Weltmusik aus der Mongolei und dem Iran
Speicher, Beginn: 20.00 Uhr
The Producers – ein Mel Brooks Musical
Großes Haus, Meckl. Staatstheater
Beginn:19:30 Uhr
Volleyball: Schweriner SC
gegen SC Potsdam
ARENA Schwerin, Beginn: 19.00 Uhr
Ünner´t Lüchtfüer
Schauspiel, Fritz-Reuter-Bühne Schwerin
Beginn: 19.30 Uhr
Fünf Freunde 4
Familienfilm, D 2014
Heute Filmstart bei MegaMovies
Hummelflug – Klassik trifft Moderne
Ballett, E-Werk
Beginn: 12:00 Uhr
Fantasy+Suppport: Sandro
Schlagerkonzert, Sport- und Kongresshalle
Beginn: 19:30 Uhr
Friday Club Night im P2
P2 Club Schwerin, Beginn: 23:00 Uhr
Hamburg Blues Band & Gäste
mit Miller Anderson und Maggie Bell
Speicher, Beginn 21:00 Uhr
Volleyball: Schweriner SC
gegen USC Münster
ARENA Schwerin, Beginn: 19.00 Uhr
Wingenfelder Rock
Konzert mit Kai & Thorsten Wingenfelder
Speicher, Beginn: 21:00 Uhr
Die Schneekönigin
Das Musical für die ganze Familie
Capitol, Beginn: 15.00 Uhr
www.hauspost.de
Alle Angaben ohne Gewähr
Sa.
Lokales
– Anzeige
Die Kirche zu Kirch Stück als niederdeutsches Zentrum etablieren
Der Region etwas zurückgeben
Kirch Stück • Lange wurde die
Kirche zu Kirch Stück nicht genutzt,
die Gottesdienst-Besucher wurden
immer weniger. Diese Zeiten sind
vorbei. Der Anfang 2012 gegründete Förderverein Kirche zu Kirch
Stück möchte die Georgenkirche als
niederdeutsches Zentrum im Norden
etablieren.
Im neuen Jahr bietet TV:Schwerin unter anderem einen regelmäßigen Landtagsreport
Foto: TV:Schwerin
TV:Schwerin blickt zurück und bedankt sich bei den Zuschauern
EIN WEITERES JAHR IM FOKUS
Schwerin • Ein weiteres Jahr
haben wir Tag für Tag gemeinsam
erlebt – Ihr Regionalsender und
Sie, unsere Zuschauer. Es ist die
Zeit, zurück zu blicken und die
wichtigsten Highlights des Jahres
ins Gedächtnis zu rufen. Wir erinnern uns …
Der Kampf um den Erhalt des Mecklenburgischen Staatstheaters gehörte
zu den Top-Themen auf TV:Schwerin.
Gemeinsam mit allen Schwerinern hoffen wir auch, dass im neuen Jahr kein
Theater mehr um das Theater seitens
der Landesregierung gemacht wird.
Auch die drastischen Sparmaßnahmen
am hiesigen Haushalt ließen wir nicht
außer Acht. Wir sind gespannt, ob es
die Stadtverwaltung 2015 schafft,
kulturelle und soziale Einrichtungen
zu schonen.
Gemeinsam mit seinen Zuschauern
hat unser Regionalsender auch einen
großen Sieg gefeiert.
Das erste Volksbegehren in MV wurde
zum vollen Erfolg. Wir bleiben dran
und schauen, ob der Landtag den
Willen des Volkes akzeptiert und die
Geschäftsführer
Thomas Böhm
Redaktionsleitung
Alexander Kamenezki
Gerichtsstruktur-Reform kippt.
Auch bittere Rückschläge machten wir
zum Thema. Trotz des heftigen Widerstands der Wirtschaft wurde in Schwerin die Bettensteuer etabliert. Wir
haben über die im Gastgewerbe heftig
kritisierte Abgabe mehrfach berichtet.
Wo Menschen sich erheben, ist
TV:Schwerin immer mit der Kamera
dabei. Mal waren es Vertreter der
freien Schulen, die sich vom Bildungsministerium ungerecht behandelt fühlten. Ein anderes Mal gingen Frauen
auf die Straße, um den Opferschutz
zur Pflichtaufgabe der Regierung zu
machen. Und als der Rockerkneipe
„Headbangers“ der Garaus drohte,
waren wir vor Ort.
Wir hoffen aber, dass das kommende
Jahr einfach besser wird. Dass die
guten Nachrichten unser Programm
ausmachen. Und natürlich hoffen wir,
dass Sie uns auch weiterhin treu
bleiben.
TV:Schwerin sagt all seinen Zuschauern Danke! Wir wünschen Ihnen ein
schönes neues Jahr.
„Viele Bewohner aus den umliegenden
Dörfern wissen gar nicht, dass die
Kirche in Kirch Stück „ihre Kirche“ ist“,
bedauert Jürgen Hansen,
Vorsitzender des
Fördervereins.
Der Kirchenälteste
möchte
die Kirche
als kulturelles
Zentrum
fördern
und die
Bürger
durch verschiedene
Veranstaltungen in das
Gotteshaus locken.
„Wir sind offen für Vereine, Musik- und Theatergruppen, Chöre
oder auch Schulgruppen, die bei uns
Proben und Sitzungen abhalten können. Außerdem werden plattdeutsche
Veranstaltungen wie Gottesdienste
angeboten“, sagt der Rentner. Der Förderverein hat einiges vor. Die aus dem
13. Jahrhundert stammende Kirche soll
saniert, das Innere umgestaltet und
die Restaurierung der wertvollen Kunstschätze wie des Altars und der Glocke
unterstützt werden. So werden momentan unter anderem das Turmdach
renoviert, an einem Gemeinderaum
gearbeitet sowie eine Glaswand als
Abtrennung zwischen Kirchenschiff und
Gemeinderaum geplant. Eine Toilette
gibt es bereits, genauso wie einen barrierefreien Zugang in das Kirchenschiff.
Die aus dem 14. Jahrhundert stammende bedeutsame Glocke wurde bereits
2012 restauriert und erklingt seitdem
wieder regelmäßig. „Wir finanzieren
die Projekte durch EU- und Landesfördermittel, durch die Kirchengemeinde sowie durch Spenden“, so Jürgen
Hansen, der gemeinsam mit 33 weiteren Mitgliedern im Förderverein aktiv
ist. Mit Erfolg. Im vergangenen Jahr
fanden in der Kirche sowohl gut besuchte plattdeutsche Gottesdienste
wie auch Gospel-, Blues-,
und Folkkonzerte statt.
Außerdem stellten
sich bei der „Offenen Bühne“ Laienkünstler aus
der Region vor.
In der Zukunft
möchten Jürgen Hansen
und seine Mitstreiter intensiver mit
d e n
Schulen
zusammenarbeiten,
Schülergottesdienste gibt es bereits.
Auch einen plattdeutschen Lesekreis
sowie eine entsprechende Bibliothek
können sich die Mitglieder vorstellen.
„Ich habe viel Gutes erhalten. Davon
möchte ich der Region etwas zurückgeben“, erklärt Jürgen Hansen sein
Engagement.
Claudia Daubenmerkl
Ihr Regionalsender.
Telefon
(0385) 595 87 50
Fax
(0385) 595 87 529
E-Mail
info@tv-schwerin.de
Internet
www.tv-schwerin.de
Programm
• Berichte
• Reportagen
• Nachrichten
• Kulturtipps
• Interviews, Talks
• Umfragen
• Service
Jürgen Hansen möchte der Kirche zu Kirch Stück wieder Leben einhauchen Fotos: jk
hauspost-Anzeige Januar 2015 | Seite 15
www.sparkasse-mecklenburg-schwerin.de
Angebote
Hans-Wolfgang Römer
Frauenskulpturen in
Sparkasse ausgestellt
Altstadt • Die Werke des Holzbildhauers
Hans-Wolfgang Römer sind derzeit im
Rahmen einer Ausstellung in der Sparkassen-Geschäftsstelle Marienplatz zu sehen.
Der in Pinnow bei Schwerin lebende
Künstler stellt seine vornehmlich weiblichen Skulpturen aus Eiche, Kirsche und
Robinie bis zum 28. Januar 2015 aus.
Der Autodidakt beschäftigt sich seit seiner
Jugend mit der Bildhauerei und hat sich
bei seinen Kenntnissen zu Körperdarstellungen von den Werken Barlachs und
der englischen Bildhauerin Barbara Hepworth beeinflussen lassen. SparkassenGeschäftsstellenleiterin Martina Loock
sprach mit dem Ehepaar Römer bei der
Ausstellungseröffnung über die ausgestellten Werke. Interessierte können die Ausstellung zu den normalen Öffnungszeiten
besichtigen.
Immobilien-Service
in Vertretung der LBS Immobilien GmbH
Geschäftsstellenleiterin Doreen Knecht (re.) und ihr Team freuen sich darüber, dass die
Kundengespräche jetzt in diskreter Atmosphäre stattfinden können Fotos: Sparkasse
Mecklenburgstraße 13
19053 Schwerin
Tel. (0385) 5 51 33 30
www.sparkasse-mecklenburg-schwerin.de
Geschäftsstelle am Dreescher Markt bietet jetzt mehr Diskretion
Nach Umbau wieder geöffnet
Großer Dreesch • Hell und freundlich
sowie funktionell und modern präsentiert sich die Sparkassen-Geschäftsstelle
am Dreescher Markt nun ihren Kunden.
Nach dem einwöchigen Umbau konnte
die Geschäftsstelle jetzt ihren gewohnten
Betrieb wieder aufnehmen.
Anlass für den Umbau war, die Attraktivität
der Räumlichkeiten zu steigern und vor
allem Diskretion für die persönliche Beratung
zu gewinnen. So erhielt die Geschäftsstelle
in diesem Zuge vier modern eingerichtete
Beratungszimmer. „Mit diesen Maßnahmen
wurden die Voraussetzungen für die intensive und diskrete Beratung unserer Kunden
verbessert. Nur so kann auf Dauer die
Kundenzufriedenheit gewährleistet werden“,
so Geschäftsstellenleiterin Doreen Knecht.
Das achtköpfige Sparkassen-Team freut sich
sehr über die verbesserten Arbeitsbedingungen in der neu gestalteten Geschäftsstelle.
„Die Geschäftsstelle ist seit 1996 an diesem
Standort vertreten und nach wie vor Drehund Angelpunkt der Beziehung zwischen
Kunden und Sparkasse“, betonte Doreen
Knecht. „Mein Team und ich freuen uns über
den gelungenen Umbau.“
Im Selbstbedienungsbereich stehen den Kunden zwei Kontoauszugsdrucker, ein ServiceTerminal und zwei Geldautomaten (einer
davon im Außenbereich) zur Bargeldversorgung zur Verfügung.
Die Geschäftsstelle ist montags und freitags
von 9 bis 13 und 14 bis 16 Uhr, dienstags
und donnerstags von 9 bis 13 und 14
bis 18 Uhr und mittwochs von 9 bis 13
Uhr geöffnet. „Aber auch außerhalb der
Öffnungszeiten stehen wir unseren Kunden
gern zur Verfügung“, so Knecht.
Reihenendhaus in Lübstorf
Objekt 56-1030-0284
Attraktives Reihenendhaus in Lübstorf, Zi. 4,
Wohnküche, Südterrasse, Grdst. ca. 476 m²,
Carport, Energieausweis: verbrauchsorientiert, Endenergieverbrauch: 72,80
kWh/(m²a), Gas,
gültig bis 16.10.2024,
Bj. ca. 2001,
KP: 145.000,00 EUR
Schweriner Sportgymnasium auch in diesem Jahr als Eliteschule des Sports ausgezeichnet
Sparkasse unterstützt sportlichen Nachwuchs
Schwerin • Peter Kadiru ist bereits
ganz oben angekommen. Bei den
Jugend-Sommerspielen holte Schwerins
Box-Superschwergewichtler vom Boxclub
Traktor Schwerin im August den Olympiasieg. Jetzt wurde dem 17-Jährigen dafür
eine besondere Ehre zuteil: Er erhielt
die Auszeichnung zum „Eliteschüler des
Sports“ aus den Händen von Kai Lorenzen, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse
Mecklenburg-Schwerin.
Neben Kadiru wurden die besten Sportlerinnen und Sportler sowie deren Trainer für ihr
erfolgreiches Abschneiden bei deutschen und
internationalen Wettkämpfen ausgezeichnet.
Damit die Top-Athleten weiterhin perfekte
Rahmenbedingungen auf dem Weg an die
Weltspitze vorfinden, begleitet die Sparkassen-Finanzgruppe die Eliteschulen des Sports
als Partner. So erreichen junge Talente
sportliche Spitzenleistungen und einen qualifizierten Bildungsabschluss.
Auch in diesem Jahr wurde das Sportgymnasium Schwerin, neben bundesweit 42 weiteren Schulen, als „Eliteschule des Sports“
in die Fördermaßnahmen der SparkassenFinanzgruppe einbezogen. Für die gezielte
Nachwuchsförderung überreichte SparkassenVorstand Kai Lorenzen einen Scheck in Höhe
von 7.000 Euro an Schulleiter Albrecht
Tischendorf sowie an den Vorsitzenden des
Schulfördervereins, Joachim Eichbaum. „Der
Erfolg des Konzepts spricht für sich. Die Verbesserung des Umfeldes der Athleten, die sich
während ihrer Schulausbildung optimal auf
sportliche Höhepunkte vorbereiten können,
steht hinter unserer Förderung“, so Lorenzen.
Mit dem langjährigen Förder-Engagement
trägt die Sparkassen-Finanzgruppe zur systematischen Entwicklung und zum Aufbau der
Deutschen Olympiamannschaften bei.
Mit einem jährlichen Engagement von fast
90 Millionen Euro unterstützen die Sparkassen neben dem Spitzensport insbesondere
den Breitensport. Damit ist die SparkassenFinanzgruppe Deutschlands Sportförderer
Nummer eins.
DHH in Krebsförden
Objekt 56-1031-0380
Doppelhaushälfte in
Schwerin-Krebsförden,
5 Zimmer, Wohnküche
mit EBK, Wintergarten,
Vollbad, Südterrasse,
Carport, Grundstück ca.
200 m², Energieausweis: verbrauchsorientiert, Endenergieverbrauch: 115,70 kWh/
(m²a), Fernwärme,
gültig bis 02.12.2024,
Bj. ca. 1996,
KP: 159.000,00 EUR
Vermittlung von Immobilien
Sie wollen verkaufen?
Wir suchen Einfamilienhäuser, Doppelhaushälften, Reihenhäuser
im Raum Schwerin
und Landkreis Ludwigslust-Parchim zur
Eigennutzung oder als
Kapitalanlage. Telefon:
0385-551 33 30.
Fakten
Lokales
Seite 16 | hauspost-Anzeigen Januar 2015
In bester Innenstadtlage
Schöner Wohnen im
historischen Gebäude
VR Immobilien GmbH
Alexandrinenstraße 4
19055 Schwerin
Geschäftsführer
Werner Hinz
Telefon
(0385) 51 24 04
E-Mail
info@vr-immoschwerin.de
Internet
www.vr-immoschwerin.de
Immobilien sind hier
in guten Händen
Die VR Immobilien GmbH ist ein
Dienstleistungs- und
Beratungsunternehmen rund um die
Immobilie. VR Immo
bietet integrierte
Dienstleistungen für
Eigentümer, Nutzer
und Investoren.
Das Wohnen in den Stadthäusern Schwanenwieck ist sehr beliebt Fotos: VR Immo
Noch wenige Wohnungen frei
Stadthäuser am
Schweriner See
Werdervorstadt • Wohnen in unmittelbarer Nähe zum Schweriner See: Wer
sich diesen Traum erfüllen möchte, sollte
sich eine der wenigen noch verfügbaren
Eigentumswohnungen in den Stadthäusern
Schwanenwieck sichern. Zur Verfügung
steht beispielsweise eine Wohnung im
Haus I: 2. Obergeschoss, WE 5, 2 Zimmer,
Küche, Bad, ca. 78,96 m² Wohnfläche, Balkon, Personenaufzug, Kellerabstellraum,
bezugsfertig ca. März 2015, stufenloser
Zugang, Tiefgaragenstellplatz (Kaufpreis
18.000,- Euro), Kaufpreis: 232.932,00
Euro. Beratung und Besichtigung ist nach
Vereinbarung möglich!
Altstadt • Das denkmalgeschützte
Gebäude befindet sich im Zentrum der
Altstadt, in der Friedrichstraße. Insgesamt
entstehen acht altersgerechte Mietwohnungen, z.B. eine 3-Raumwohnung mit
einer Wohnfläche von ca. 101 m² im
3. OG. Diese ist über einen Fahrstuhl
erreichbar. Die Zimmer sind mit hochwertigem Laminat in Dielenoptik und Fußbodenheizung ausgestattet. Im Bad gibt es eine
Badewanne und eine ebenerdige Dusche.
Vom Balkon schaut man in den Innenhof.
Kaltmiete: 809,20 Euro zzgl. Courtage
1,79-fache der Kaltmiete inkl. MwSt. und
Kaution 3 Netto-Kaltmieten
Beste Wünsche
für das neue Jahr
Wir wünschen all unseren Kunden
und Geschäftspartnern ein frohes
und vor allem gesundes neues Jahr.
Wir bedanken uns für die Treue
und das Vertrauen, das Sie uns im
vergangenen Jahr entgegengebracht
haben und freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.
Wir hoffen, dass wir für unsere Kunden auch im Jahr 2015 zahlreiche
Wohnträume realisieren können.
Ihre VR Immobilien GmbH
Das Gebäude ist denkmalgeschützt
Neuerungen in Orthopädie
Sanitätshaus Hofmann
Bischofstraße 1
19055 Scherin
Telefon
(0385) 5 92 38 11
Telefax
(0385) 5 92 38 23
E-Mail
sani.hofmann@
t-online.de
Internet
www.sani-hofmann.de
QR-Code
Mit dem Smartphone
einscannen und direkt
auf die Webseite von
Hofmann gelangen:
Bahnbrechende
Technologien für
Beinprothesen
Schwerin • Im Jahr 2014 ist das
Schweriner Sanitätshaus Hofmann als
Össur Bionic Expert Center zertifiziert
worden. Das heißt, dass sich im Bereich
der Prothetik ganz neue und bahnbrechende Versorgungsmöglichkeiten
auftun - wie zum Beispiel eine Beinprothese, die „lernt“, wo es lang geht
und auf welche Unwegsamkeiten zu
achten ist.
Der große Bereich der Bionik beschäftigt
sich damit, Phänomene und Anlagen der
Natur auf die Technik zu übertragen. Im
Falle der bionischen Prothetik funktioniert
das folgendermaßen: Wenn wir zum Beispiel eine Straße entlang laufen, werden
unsere Körperinformationen („Achtung,
ein Stolperstein!“ oder „Hier ist der
Boden uneben!“) an das Gehirn übermittelt, das seinerseits unserem Körper den
Befehl sendet, bestimmte Muskel- und
Gelenkgruppen anzustrengen, die Balance
zu halten und nicht zu stolpern.
Für viele beinamputierte Menschen ist
dieser Informationsaustausch naturgemäß
erschwert. Bionische Prothesen jedoch
Christian Kunerow (rechts) übergibt das Zertifikat zum Össur Bionic Expert Center an Sven
Rohde (links), Geschäftsführer von Sanitätshaus Hofmann
Foto: maxpress/jk
ersetzen den Prozess Körperwahrnehmung
– Gehirn – Körperbewegung durch eine
bahnbrechende Technologie. Bei dieser
messen Sensoren an der Prothese Druckbelastung und Winkel im Beinstumpf, am
künstlichen Knie- und Knöchelgelenk in
Echtzeit. Dann werden die Informationen
an einen Microprozessor weitergegeben,
der sie auswertet und dann entsprechende
Befehle für die Bewegungssteuerung der
Prothese sendet.
„Das bionische Bein funktioniert wie eine
künstliche Intelligenz. Es entsteht ein
genaues Abbild der Umwelt, der körpereigenen Impulse und sogar bestimmter
wiederholter Bewegungsabläufe“, begeistert sich Sven Rohde, Geschäftsführer
und Orthopädiemechanikermeister beim
Sanitätshaus Hofmann. „Dadurch haben
wir für Prothesenträger fantastische neue
Möglichkeiten, was ein natürliches Gangbild und mehr Stabilität betrifft. Und
nicht zuletzt können wir ihnen dadurch
wieder Vertrauen in die eigene Mobilität
schenken.“
hauspost-Anzeige Januar 2015 | Seite 17
www.awo-soziale-dienste.de
Fakten
Intensive Betreuung ist in den Wohnanlagen der Sozialstation Schwerin garantiert
Lebensfreude fördern und erhalten
Werdervorstadt • Das Reden fällt
Sabine S. schwer. „Ein Laster muss
jeder Mensch haben. Bei mir ist es
das Rauchen“, erzählt die 39-Jährige
schmunzelnd. Die an Multiple Sklerose
(MS) erkrankte junge Frau lebt seit
zwei ­Jahren in der AWO Seniorenanlage
„Wohnen am See“, die von der Sozialstation Schwerin betreut wird. Dort erhält
sie intensive Unterstützung.
Sie sitzt in ihrem Bett und kann kaum
mehr als ihre Hände und ihren Kopf bewegen. Schon als junge Frau erkrankte die
Germanistin an der Nervenkrankheit. Nach
ihrem Studium in Rostock arbeitete die
leidenschaftliche Krimi-Leserin fünf Jahre
in der Pressestelle der Deutschen M
­ ultiple
Sklerose Gesellschaft (DMSG), bevor die
fortschreitenden Funktionsstörungen ihren
Alltag unmöglich machten. Es fiel ihr
Gemeinsam gehen Gabriela Merten (li.) und Sabine S. dem liebsten Hobby der jungen
Patientin nach: dem Lesen
Foto: maxpress/at
­zunehmend schwer, ihr Leben selbstständig zu bestreiten. Sabine S. wählte den
Weg des „Wohnen mit Service“ und wird
seit 2012 von geschulten Pflegekräften
in allen Bereichen des Lebens unterstützt.
„Wir betreuen Menschen, die nicht mehr
ganz selbstständig leben können. Die Unterstützung reicht von der Grundpflege über
hauswirtschaftliche Aufgaben bis hin zur
Medikamentenausgabe, dem Spritzen von
Insulin und dem Wechsel von Verbänden
und ihre Mahlzeiten werden ihr täglich
zubereitet“, erklärt Pflegefachkraft Katrin
Poschmann. Für Notfälle hat die junge Frau
den Hausnotruf, der ihr innerhalb kürzester
Zeit Hilfe garantiert. Neben einer optimalen
medizinischen Betreuung ist es dem Pflegepersonal besonders wichtig, mit den Kundinnen zu reden und ihnen Kraft und Mut zu
geben. „Unser Ziel ist es, die Lebensfreude
unserer Kundinnen zu unterstützen und
Fähigkeiten in allen Lebensbereichen zu
fördern“, sagt Gabriela Merten, Seniorenbetreuerin der Wohnanlage. Für Sabine
S. war es die richtige Entscheidung, in die
Wohnanlage zu ziehen. „Ich fühle mich hier
wohl“, bekräftigt die junge Frau.
Interessenten können sich unter 0385/208
41 941 oder per E-Mail an sozialstation@
awo-schwerin.de an die Sozialstation
Schwerin wenden.
cd
Integrationsfachdienst der AWO unterstützt schwerbehinderte Menschen im Berufsalltag
Mit viel Engagement und Spaß im Job
Altstadt • Individuell, kompetent und
kostenfrei – das ist die Beratung des
Integrationsfachdienstes (IFD) der AWO
(Arbeiterwohlfahrt). Im Auftrag des
Integrationsamtes unterstützt der IFD
Menschen mit körperlichen, geistigen
und seelischen Einschränkungen im
Berufsleben.
„Wir helfen behinderten Menschen bei der
Sicherung ihrer bestehenden Arbeitsverhältnisse. Die Beratung umfasst unter anderem
die Anregung innerbetrieblicher Umsetzungen, die Beantragung behinderungsbedingter
Arbeitsplatzausstattungen, die Hilfe bei Konfliktlösungen und psychosoziale Betreuung“,
erklärt Jutta Nehls, Leiterin des IFD. Gemeinsam mit Cornelia Richter betreut sie den
Bereich der Sicherung und Begleitung von
Arbeitsverhältnissen schwerbehinderter Menschen. Für Personen, die einen Arbeitsplatz
suchen, ist Jan Reinhardt der kompetente
Ansprechpartner. Er vermittelt im Rahmen
von Reha-Verfahren Arbeitsuchende in einen
neuen Job. Mit seinen Klienten entwickelt
er Bewerbungsstrategien, sucht nach geeigneten Arbeitsplätzen und begleitet in der
Einarbeitungsphase. „Auch Arbeitgeber, die
Fragen rund um die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen haben, können sich gern
an uns wenden“, so die Einrichtungsleiterin.
Einen weiteren Fachbereich stellt die Berufs-
Jan Reinhardt, Cornelia Richter, Ilka Behrens, Angelika Wollmuth und Jutta Nehls (v.li.n.re.)
Foto: maxpress/cd
orientierung der Richtlinie Initiative Inklusion
dar, die im September 2012 in Schwerin
gestartet ist. Schüler mit den Förderschwerpunkten geistige Entwicklung, körperliche/
motorische Entwicklung sowie Sehen werden
in Praktika vermittelt. „Viele Betriebe sind
begeistert von den jungen Menschen. Sie
sind fleißig, mit Spaß bei der Sache und
halten durch“, sagt Angelika Wollmuth, die
zusammen mit Ilka Behrens die Praktika
organisiert. Das aus dem Ausgleichsfond
des BMAS geförderte Projekt wird durch das
Land M-V und die Regionaldirektion Nord der
Bundesagentur für Arbeit unterstützt.
Interessenten können sich unter
0385/778 87 290 oder per E-Mail an
info@schwerin.integrationsfachdienst-mv.de
an den Integrationsfachdienst wenden. cd
Wir bilden aus!
Sie sind auf der
Suche nach einer
Ausbildung in einem
zukunftsorientierten
Unternehmen, das
Ihnen spannende
Tätigkeiten und viele
Entwicklungsmöglichkeiten bietet? Dann
sind Sie bei uns
genau richtig!
Sie haben Interesse
an der Arbeit mit
älteren Menschen,
sind freundlich, engagiert und arbeiten
gern im Team?
Dann kommen Sie ab
dem 1. August 2015
zu uns als
Auszubildende/r
zum/zur examinier­ten
Altenpfleger/in
Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben,
schicken Sie uns Ihre
Bewerbung bis zum
17. Januar 2015 an
die Geschäftsstelle
der AWO-Soziale
Dienste gGmbHWestmecklenburg,
Justus-von-Liebig-Str.
29, 19063 Schwerin
oder per E-Mail
an personal@awoschwerin.de. Wir
­freuen uns auf Sie!
Fakten
Meinungsaustausch
der Schiedsrichter
Erstmals hat der
Schiedsrichterausschuss des Kreisfußballverbandes
Westmecklenburg
e. V. „Lehrabende“
an insgesamt vier
Standorten angeboten
und durchgeführt. So
trafen sich die 140
Unparteiischen in Parchim, Plate, Zarrentin
und Eldena, um Fragen und aufgetretene
Probleme gemeinsam
zu klären.
Treffpunkte waren
jeweils die Heimstätten der hiesigen
Fußballvereine. So
konnten unter anderem Fragen zum von
Jugendmannschaften
praktizierten „Norweger-Modell“ (reduzierte Mannschaftsstärke) und elektronischen Spiel- sowie
zum Sonderbericht
in gemütlicher Runde
beantwortet werden.
„Ziel der Lehrabende
ist es, dass die
Sportkameraden sich
untereinander besser
kennenlernen und ihre
Erfahrungen austauschen“, begründet
Schiedsrichterobmann
Harald Höhnke die
neue Maßnahme.
Es sind insbesondere
die Erfahrungswerte,
die bei jüngeren
Unparteiischen auf
Gehör stoßen, denn
auch sie müssen lernen, in kritischen Situationen kühlen Kopf
zu bewahren.
Der Verantwortliche
für die Schiedsrichterbeobachter und -mentoren erläuterte noch
einmal die wichtigsten
Regeln zur bevorstehenden Hallensaison.
Da die Lehrabende
unter den Teilnehmern
ausschließlich positive
Resonanzen hervorriefen, ist eine Wiederholung zu Beginn der
Rückrunde angedacht.
Lokales
Seite 18 | hauspost Januar 2015
Deutscher Meister beendet aktive Sportkarriere und wird als Nachwuchstrainer aktiv
Kinder für den Judosport begeistern
Schwerin • Der älteste, noch aktive
Wettkampfsportler des 1. Schweriner
Judoclubs, „Harzi“ Hartmut Schröder
(55), beendet seine sportliche Karriere. Künftig wird er als Trainer mit
dem Schweriner Judonachwuchs auf der
Matte stehen
Nach wochenlanger intensiver Vorbereitung
hatte er im Frühling dieses Jahres seinen
letzten Wettkampf bei den Ü30-Deutschen
Meisterschaften in Neuhof/Hessen bestritten und erfüllte sich noch einmal einen
Traum. Er wurde in seiner Altersklasse
Deutscher Meister. Damit war sein letztes
großes Ziel nach 45 Jahren Judosport
erreicht.
Mit dem Judosport begann er im Alter von
elf Jahren damals bei der BSG Post Schwerin, einem der erfolgreichsten DDR-Judovereine im Nachwuchsbereich. Sein erster
Trainer war der heutige Vereinsvorsitzender
des 1. SJC, Eckhard Zerck, und seine Zielstrebigkeit und sein intensives Training (bis
zu 5 Mal pro Woche) brachten ihm schnell
Erfolge im Kinderbereich ein, angefangen
von Kreis- und Bezirksmeistertiteln bis hin
zu den Turnieren in der ganzen DDR.
Selbst im Jugendbereich, als er gegen die
international kampferprobten DDR-Kader-
athleten kämpfen musste, war er noch ein
sehr erfolgreicher Medaillensammler bei
den DDR-Meisterschaften und den zentralen
DDR-Spartakiaden.
Während seiner Armeezeit verschlug es
ihn nach Perleberg, wo er mit seiner
Kümmert sich jetzt um den Judonachwuchs:
Hartmut „Harzi“ Schröder Foto: 1. SJC
Mannschaft sowohl als Trainer als auch
als Kämpfer 1978 Bronze bei den DDRMannschaftsmeisterschaften erreichte.
Danach wieder zurück in Schwerin kämpfte
Hartmut Schröder mit seinen Mitstreitern
von Post noch erfolgreich im DDR-Männerbereich mit.
Nach dem Ende der DDR verschlug es
ihn beruflich in Richtung Hamburg. Auch
dort betrieb er seinen geliebten Judosport
beim JC Ahrensburg. Doch es zog ihn nach
Schwerin zurück. Seit fünf Jahren ist er wieder aktives Mitglied in seinem Heimatverein
1. SJC, dem Nachfolgeverein der BSG Post.
Hier steht er für weitere Medaillen bei den
Landesmeisterschaften der Männer und bei
den Ü30-DM. Er hält den Kontakt zu seinen
ehemaligen Mitstreitern und organisiert die
jährlichen „Oldietreffen“. Zudem ist er seit
drei Jahren stellvertretender Vorstandsvorsitzender im Verein und bringt sich auch
dort erfolgreich mit Ideen und Engagement
für den Judosport ein.
Inzwischen allerdings sagt ihm sein Körper,
dass es besser ist, einen Schlussstrich unter
die aktive Karriere zu ziehen. Zukünftig wird
„Harzi“ sich als Trainer beim 1. Schweriner
Judoclub betätigen, seine Erfahrungen den
jüngsten Judokas im Verein weitergeben
und neuen Mitgliedern den Weg auf die
Matte zeigen. Wenn es gewünscht ist,
zeigt er den erfolgshungrigen Judokas den
Weg in die Spitze auf.
Roland Gronke
Schach als Unterrichtsfach
Kinder lernen in der
Grundschule Lankow
das Spiel der Könige
Lankow • Sport im Quadrat scheint das
Motto der Grundschule Lankow zu sein.
Denn seit 2009 begeistert sie ihre Kinder
mit Schach. Aus einer kühnen Idee ist
ein Unterrichtsfach und Vorzeigeprojekt
geworden, das Mathematik auf eine
völlig neue Weise vermittelt – und der
Bildungseinrichtung den Titel „Deutsche
Schachschule“ eingebracht hat. 11 Lehrer und etwa 200 Kinder ziehen regelmäßig mit und nehmen dabei erfolgreich
an zahlreichen Schachturnieren teil.
Nie hätte sich Hannelore Schulze träumen
lassen, dass sie der Schachsport einmal
so elektrisieren würde. „Er steckt einfach
jeden von uns an“, sagt die Schulleiterin. „Die Lehrer, die Schüler,
selbst die, die gerade erst
eingeschult wurden.“ Im
Sommer sind vier erste
Klassen hinzugekommen.
Pro Woche haben sie eine Stunde Schachunterricht. Hinter dem
ungewöhnlichen Schulfach steckt
die Idee, den Kindern das weite
Feld der Mathematik schmackhaft
zu machen, ihr neben trockenen
Rechenaufgaben eine spielerische Dimension zu verleihen.
Den Schülern der Grundschule Lankow macht ihr Schachunterrricht sichtlich Spaß. Regelmäßig zeigen sie bei Schachturnieren erfolgreich ihr Können
Foto: maxpress/gh
Die Universität Rostock begleitet dieses
ambitionierte Projekt seit 2013. Innerhalb
von drei Jahren will sie beweisen, dass
das Schachspiel die Kinder in ihren mathematischen Fähigkeiten, in der Logik und
Ausdauer sowie der Konzentration und Kritikfähigkeit maßgeblich prägt. Vor einigen
Wochen besuchte die Forschungsgruppe die
zweiten Klassen und sah sich in ihrer Theorie
bestätigt.
Wer Schach spielt, will natürlich gern auch
um etwas spielen. Zum Beispiel um Pokale, Urkunden, Meisterschaftstitel. Davon
hat die Grundschule Lankow bereits einige
gesammelt. Vor allem aber ist sie mit Spaß
und Leidenschaft zu Gast auf den vielen
Turnieren, auch wenn es mal nicht zum Sieg
langt. Am 17. Januar wird sie in Neubran-
denburg um die Landesmeisterschaft kämpfen. Im Mai letzten Jahres ging es sogar um
die Deutsche Meisterschaft. Für eine erneute
Teilnahme wollen sich die kleinen Fans des
großen Denksports auch in diesem Schuljahr
qualifizieren. Die beste Gelegenheit dafür ist
die Landesmeisterschaft. Dafür trainieren sie
im Unterricht weiter Zug um Zug, während
die Lehrer sich in einer Fachschaft über
didaktisch-methodische Vorgehensweisen
zum Thema Schach austauschen.
„Wir planen auch ein Familienschachturnier“, sagt Hannelore Schulze fröhlich. „So
was schweißt uns alle noch mehr zusammen.“ Worte, die unterstreichen, was ihr
und der Schule besonders wichtig ist: Die
Freude am Spiel. „Erfolge kommen dann
von ganz allein.“ Markus Parsch
Lokales
hauspost-Anzeigen Januar 2015 | Seite 19
Via Chipkarte stellen sich die Zirkeltrainingsgeräte automatisch ein
Den traumhaften Ausblick gibt es zur Therapie gratis dazu
Fotos: SCHNELL Trainingsgeräte GmbH/Benjamin Kern
Physiotherapiepraxis bietet mit „synchro-Zirkel“ eine in Schwerin einmalige Trainingsmethode
Modern und bequem fit werden
Schwerin • Die Physiotherapie Aline
Just bietet ab 24. Januar 2015 einen
neuen Therapieraum an, der mit Trainingsgeräten der intelligenten synchro-Technik ausgestattet ist, die sich via
Chipkarte automatisch an die Leistungsfähigkeit des jeweiligen Nutzers anpasst.
Stress mit dem Rücken? Probleme mit dem
Gewicht? Oder einfach nur das Gefühl,
mal etwas für sich selbst tun zu wollen?
Vielleicht sogar einfach nur mal so eben
in der Mittagspause? Gute Vorsätze für
das neue Jahr, die ab sofort auch einfach
umzusetzen sind. Ab 24. Januar hilft das
Team um Physiotherapeutin Aline Just mit
einem in Schwerin einmaligen Angebot.
Die erfahrene und seit 13 Jahren praktizierende Physiotherapeutin hat ihr Angebot
in den Schweriner Höfen um einen neuen
medizinischen Trainingsbereich erweitert.
Dort steht ein sogenannter „synchro-Zirkel“
mit hochmodernen, intelligenten Trainingsgeräten zur Verfügung.
Und so geht´s: Der „synchro-Zirkel“ besteht
aus sechs Kraft- und drei Ausdauergeräten.
Vor der ersten Trainingseinheit berät ein
Therapeut den Kunden medizinisch fachlich eingehend und erstellt mit ihm einen
Trainingsplan, der auf seine individuellen
Ziele und medizinischen Notwendigkeiten
eingeht. Auf Wunsch wird regelmäßig eine
Ergebnisanalyse erstellt. Auf einer persönlichen ID-Karte werden beim ersten
Training alle Geräteeinstellungen für den
eigenen Trainingsablauf gespeichert, wie
zum Beispiel Trainingsgewicht, Sitzposition, Trainingsarm und Startwinkel. Mit
dieser ID-Karte stellt sich die Station sekundenschnell und voll automatisch auf den
entsprechenden Patienten ein. Los geht´s
von Gerät zu Gerät - 13 Minuten lang.
So können Kunden auch unabhängig von
Therapieterminen trainieren.
Das geschmeidige Bewegungsprofil trainiert
absolut gelenkschonend und gleichzeitig
höchst effizient. „Uns ist es wichtig, mit
Hilfe unserer professionellen Betreuer,
modernsten Geräten und persönlicher Beratung unsere Kunden dabei zu unterstützen,
Ihre individuellen Ziele nach medizinischen
Aspekten festzulegen und zu erreichen“,
erklärt Aline Just, Physiotherapeutin und
Inhaberin. Gratis dazu gibt es den Ausblick
aus der modernen und komfortablen Wellness-Etage über die Dächer Schwerins!
Lust bekommen? Am 24. Januar ist Tag
der offenen Tür von 13 bis 18 Uhr, im
Klöresgang 3, 4. Etage über dem Eingang
zur Stadtbibliothek.
Astrid Kramer
Fakten
Kontakt
Klöresgang 3
19053 Schwerin
(0385) 550 99 75
info@physiotherapiejust.de
www.physiotherapiejust.de
Service
barrierefreier Zugang
über Personenaufzug
Öffnungszeiten
Montag - Donnerstag
7.00 Uhr - 19.00 Uhr
Freitag
7.00 Uhr - 16.00 Uhr
Angebote
•Manuelle Therapie
•Krankengymnastik
(einzeln / Gruppe)
•Manuelle
Lymphdrainage
•Massagen
•Fußreflexzonen­
massage
Ehemaliger Bootsführer Andreas Meyer kennt das alte Polizeiboot mit all seinen Geschichten und Macken
Albatros-Sanierung nimmt Fahrt auf
Schwerin • Der stählerne Rumpf des
Polizeibootes KB12 liegt auf einem Trailer auf demehemaligen Kasernengelände
von Stern Buchholz. Einzelteile wie zum
Beispiel der Original-Scheinwerfer vom
Dach oder die Schiffsschraube wurden
gesichert und die ersten Planungen für
das Sandstrahlen und Streichen im Frühjahr abgeschlossen. Der Verein „Albatros-Natur und Umwelt e.V.“ hat es sich
zur Aufgabe gemacht, den 1967 gebauten Kahn wieder flott zu kriegen. Dafür
suchen sie Sponsoren und Unterstützer.
Als der Kfz-Mechatroniker Andreas Meyer
(Foto) von dem Vorhaben erfuhr, leuchteten
seine Augen. Sofort meldete er sich bei den
Vereinsgründern und bot seine Hilfe an. Der
heute 52-Jährige war von 1985 bis 1988
Bootsführer der „Albatros“. Er transportier-
te mit einem Tatra-Lkw
das Kontrollboot vom
Grenzschutz in Dömitz
zur GST nach Schwerin.
Vorher organisierte er mit
Kollegen einen Ural-LKW,
um einen Spezialtrailer aus Berlin zu holen.
In Dömitz war das Boot einige Jahre auf der
Elbe mit dem Grenzschutz im Einsatz, davor
soll es bei der Wasserschutzpolizei auf dem
Schweriner See gedient haben. Aber dazu
gibt es keine Zeitzeugen. Andreas Meyer
erzählt, dass mit dem alten Kran im Hafen
des Ziegelinnensees das Boot ins Wasser
gehievt wurde, bevor es in den GST-Heimathafen im Heidensee anseilte. Er war es
auch, der dem stählernen Rumpf den Namen
„Albatros“ gab. „Als ich das erste mal damit
gefahren bin, war ich von der Größe, Behäbigkeit und doch der Schnelligkeit auf dem
Wasser begeistert. Das erinnerte mich an
den Vogel Albatros“, so Meyer. Bei der GST
wurde die „Albatros“ für Gästefahrten oder
für den Einsatz bei Regatten genutzt. Neben
vielen schönen Momenten gab es aber auch
ein Schockerlebnis. Im Feburar 1987 sank
die „Albatros“ (Fotos unten). „Der Auspuff
war kaputt gefroren und bildete ein Leck. Als
ich ankam, war nur noch der Scheinwerfer
zu sehen.“ Mühsam und mit viel Einfallsreichtum wurde die „Albatros“ gehoben, in
alle Einzelteile zerlegt, getrocknet und geölt.“
Meyer: „Wir haben bis in die Nacht sogar den
Motor komplett auseinander gebaut, damit
kein Rost ansetzt oder Teile kaputt frieren.“
Wenige Wochen später lief die „Albatros“
wieder auf dem See. Im Verein will Meyer
jetzt diese Erfahrungen beim Aufbau der
„Albatros“ einbringen. Damit sie schnell wieder Wasser unter den Kiel bekommt. hh
Kontakt
Andreas Linke
(Vorsitzender)
19071 Dalberg
Bauernweg 25
Internet: www.albatros-schwerin.de
E-Mail:
stefelschulle@gmx.de
Tel: 0173-6035846
Wer etwas über die
„Albatros“ weiß oder
beim Aufbau durch
Spenden behilflich sein
will, kann sich beim
Albatros Natur und
Umwelt e.V. melden.
Lokales
Seite 20 | hauspost-Anzeige Januar 2015
Vize-Weltmeisterin im Stabhochsprung aus Schwerin
Martina Strutz
Vom Kunstturnen zum
Stabhochsprung
Martina Strutz, Jahrgang
1981, begann ihre sportliche Laufbahn als Turnerin,
wechselte dann aber ins
Leichtathleten-Lager des
SSC. 2006 gewann sie im
Stabhochsprung den ersten
deutschen Meistertitel.
Erfolgreiche Teilnahmen an
EM, WM und Olympia folgten, immer wieder aber
auch Verletzungspech.
2011 gelang mit deutschem Rekord von 4,80
Meter der zweite Platz
bei der WM. Seit 2014
trainiert sie wieder in ihrer
Heimatstadt - mit Trainerlegende Thomas Schuldt.
Seinetwegen ist „Strutzi“
zurückgekommen und will
2017 beim SSC ihre aktive Laufbahn beenden.
Friedrichsthal • „Dunkle Brötchen mit
vielen Körnern, bitte!“ Das ist doch ’mal
eine Ansage fürs herzhafte Frühstück
am Sonntagmorgen. In aller Ruhe, am
einzigen trainingsfreien Tag. Stabhochspringerin Martina Strutz nimmt sich
gern Zeit, um mit Lebensgefährtin Steffi
genussvoll und gemütlich in den Tag zu
starten.
Für Marmelade und Co. ist kein Platz. „Wir
essen einfach das, was wir gerne mögen“,
räumt „Strutzi“ gleich ’mal mit den Klischees auf, dass sie als Leistungssportlerin
nur nach Ernährungsberater-Fahrplan essen
darf. Natürlich braucht es eine Menge
Proteine, um sich als durchtrainiertes
„Kraftpaket“ von nur 1,59 Meter Größe
in schwindelerregende Höhen zu katapultieren. Deshalb gibt es Wurst und Mett,
Käse und Quark, Räucherlachs und gern
auch etwas Frisches zum Knabbern. Fleisch
isst die Sportlerin aus Überzeugung – weil
es lecker schmeckt. Deshalb schmeißt sie
im Sommer oft den Grill an. Und auch
Naschen ist kein Tabu, wenngleich die
Schokolade im Kühlschrank schon ’mal
länger liegen bleibt. „Ich bin halt kein SüßTyp.“ Dafür der absolute Familienmensch.
Unübersehbar: Auf dem rechten Oberarm
sind in farbig tätowierten Sternen die
Geburtstage ihrer Lieben verewigt. Wann
immer es sich einrichten lässt, „schleppt“
Martina Strutz ihre Eltern mit: ins Trainingslager, zu Wettkämpfen – rund um
die Welt.
Auch in Schwerin ist die knapp bemessene
freie Zeit für Eltern und Freunde reserviert.
Oder für ’ne Runde um den Block oder
einen Spaziergang am Neumühler See.
Cool findet „Strutzi“ auch ein kühles Guinness am Südufer des Pfaffenteichs - nach
einer Tour auf dem Rad. Gechillt wird auf
dem großen, gemütlichen Sofa. Fernseher
an: der Vorabend-Klassiker „GZSZ“ ist ein
Muss. Auch Krimi-Serien sind angesagt bei
der Polizistin, die mit Unterstützung der
Sportförderung des Landes noch einmal
ganz hoch hinaus will. Auch privat hat
sie im neuen Jahr einen ganz wichtigen
Termin: Im April will sie, zurück in ihrer Heimatstadt, ihrer Steffi das Ja-Wort geben.
Barbara Arndt
Sonntagsfrühstück mit Steffi: Bei „Strutzi“ kommt Herzhaftes auf den Tisch Foto: ba
Das Diakoniewerk Neues Ufer nimmt unternehmerische Verantwortung ernst
Wertschätzung für Mitarbeiter
Diakoniewerk
Neues Ufer gGmbH
Retgendorfer Straße 4
19067 Rampe
Telefon
(03866) 67-0
Fax
(03866) 67-110
E-Mail
info@neues-ufer.de
Internet
www.neues-ufer.de
Ramper Werkstätten
Retgendorfer Straße 4
19067 Rampe
Telefon
(03866) 6 71 21
Fax
(03866) 6 71 38
E-Mail
wfbm@neues-ufer.de
Rampe • Die Diakoniewerk Neues
Ufer gGmbH ist ein evangelischer
Träger sozialer Einrichtungen in der
Landeshauptstadt Schwerin und ihrem
Umland. Kinder, Jugendliche, Auszubildende, Senioren und Menschen mit
Behinderung finden hier professionelle
Hilfe, ein offenes Ohr für ihre Sorgen und kompetente Ansprechpartner,
die ihnen engagiert weiterhelfen. Für
diese verantwortungsvollen Aufgaben
sind circa 700 Mitarbeiter im Einsatz.
Ganz konkret bietet das Diakoniewerk Neues Ufer eigene Kindertagesstätten, Schulen, Ausbildungsplätze,
Werkstätten, pädagogische, sonderpädagogische und therapeutische Angebote
sowie ein sicheres Zuhause in Pflege–
und Wohneinrichtungen.
Verantwortung als Unternehmen
Als einer der größten Arbeitgeber der
Region nimmt das Diakoniewerk Neues
Ufer auch seine unternehmerische Verantwortung gegenüber Mitarbeitern und
Beschäftigten in den unterschiedlichen
Bereichen und Einrichtungen sehr ernst.
Geschäftsführer Thomas Tweer führt aus:
„Der respektvolle und wertschätzende
Umgang im täglichen Arbeiten und Miteinander ist vom diakonischen Gedanken
getragen. Darüber hinaus wollen wir
unsere Wertschätzung mit ganz konkreten Projekten zum Ausdruck bringen und
Danke sagen.“
Gesundheitsförderung für
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Thomas Tweer, Geschäftsführer der Diakoniewerk Neues Ufer gGmbH
Foto: DNU
Mit einigen Geschäftspartnern hat das
Unternehmen Sonderkonditionen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verhandelt.
Bei dem neuesten Projekt geht es um
die Gesundheitsförderung. Geschäftsführer Tweer: „Die Gesundheitsförderung
ist uns zu einem besonderen Anliegen
geworden, das wir zukünftig verstärkt
umsetzen werden. So erhalten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine großzügige finanzielle Unterstützung, wenn Sie
regelmäßig ein Vertrags-Fitness-Studio
besuchen. Wir freuen uns, dass wir damit
auf einem guten Weg sind.“
hauspost-Anzeigen Januar 2015 | Seite 21
Lokales
Fakten
Der beste Mix im neuen Jahr
Mit Vollgas in das
abwechslungsreiche
Radiojahr 2015
Antenne MV
Funkhaus Plate
Am Bahnhof 4
19086 Plate
Plate • Antenne MV, der erste und
landesweite Musiksender in Mecklenburg-Vorpommern, wird seine Hörer mit
noch mehr Vielfalt und unglaublichen
Radioerlebnissen begeistern. Sie können
Antenne MV an 365 Tagen mit ihrem
Musikversprechen „Der beste Mix. Mehr
neue Hits.“ hören.
Die Radiomacher möchten, dass die Menschen im Land den perfekten Soundtrack
zu hören bekommen. Sie spielen mehr
neue Hits und echte Jahrhundert-Hits, die
es immer bleiben! Weil Musik eine der
besten Erfahrungen der Welt ist! Dafür ist
Radio da. Immer und überall!
„Wir möchten Ihren Tag besser machen,
Sie begeistern, positiv überraschen und
Ihnen helfen, wann immer wir können. Mit
guter Unterhaltung, guter Laune und mit
allen relevanten Informationen, die für Sie
wichtig sind. Wir möchten als Radiosender
nicht nur senden, sondern auch genau
zuhören, was Sie bewegt“, wendet sich
Gerrit Kohr, Programmchef von Antenne
MV, an die Hörer. „Wir sind der Sender
für heimatverbundene, begeisterungsfähige
und aktive Erwachsene in MecklenburgVorpommern. Im schönsten Bundesland
Telefon
(03861) 55 00 0
Fax
(03861) 55 00 51
E-Mail
info@antennemv.de
Die Morgenmoderatoren Nora Sanne, Timo Close und Wetter Werner freuen sich auf das neue
Jahr
Foto: Antenne MV
der Welt liegen uns dabei alle Landesteile
gleichermaßen am Herzen. Egal ob der
Küstenstreifen, das Landesinnere oder die
Regionen in Grenznähe – wir sind VollblutPatrioten.“
Antenne MV hat eine wichtige Bitte an
seine Hörer!
„Danke, dass Sie uns einschalten und mit
Ihren Ideen begeistern. Damit wir auch
morgen über genau die Themen sprechen,
die Sie bewegen, sind uns Ihre Rückmeldungen zu unserem Programm besonders
wichtig“, ruft Gerrit Kohr die Hörer auf.
Bei Fragen zur Musik von Antenne MV,
den Moderatoren, Rubriken und Beiträgen,
Events oder Gewinnspielen können Interessenten den Sender unter 03861 300
500 oder per EMail an info@AntenneMV.
de. erreichen.
Antenne MV freut sich
auf ein spannendes und
abwechslungsreiches Jahr
2015 und wünscht allen
Hörern ein frohes und
gesundes neues Jahr.
Internet
www.antennemv.de
Sie haben die Möglichkeit, Antenne MV
über deren Website
zu hören. Klicken Sie
dafür im oberen Websitebereich auf „Klicken und hören“. Für
das Empfangen über
Smartphones geben
Sie einfach die URL in
das Browserfenster ein
oder nutzen Sie die
Antenne MV App.
Spitzenhandball im belasso
Stiere suchen die
Revanche gegen
den HC Empor
Schwerin • Ein Handballkracher steht
bevor und beschwört eine lange DerbyTradition herauf: Am 15. Januar wollen
die Mecklenburger Stiere dem Team des
HC Empor Rostock aus der 2. Bundesliga
alles abverlangen. Und bestenfalls die Neuauflage des Derbys für sich entscheiden.
„Damit alle Handballfreunde aus Schwerin
und Umgebung Gelegenheit haben, sich den
Spitzenhandball dieser beiden Mannschaften
anzusehen, laden wir in eine neue Location
ein. Erstmals öffnet das ,belasso‘ seine Türen
für das Handball-Event der Sonderklasse“,
sagt SVM-Geschäftsführer Friedrich Diestel.
Viele Parkplätze und eine gute Verkehrsanbindung erweisen sich ebenso als Vorteil
für diesen Austragungsort wie ein deutlich
größeres Platzangebot und bessere technische Vorausetzungen. Der Kartenvorverkauf
für das Spiel hat bereits begonnen. „Tickets
zum Preis von 7 Euro gibt es im belasso und
im Lesercenter der SVZ in der Mecklenburgstraße. Auch in der neuen Geschäftsstelle der
Mecklenburger Stiere in der Goethestraße
61 sind zu den Öffnungszeiten die Eintrittskarten zu haben.“ Viele Partner unterstützen
dieses sportliche Highlight, auch das Sport &
Bikehotel ist dabei.
ba
Sporthotel & Bikehotel
Mittelstelle 11
19061 Schwerin
Stadtteil Görries
Telefon
(0385) 611 553
E-Mail
info@sporthotelschwerin.de
Übernachtungen
• Doppelzimmer
• Einbettzimmer
• Mehrbettzimmer
• Ferienwohnung
Aufbettungen möglich.
Feierlichkeiten
• Familienfeiern
• Betriebsfeiern
• Vereinsfeste
• Geburtstage
• Jugendweihen
• Grillfeste
• Sportfeste
• Trainingslager
• Tagungen
Camping
• Caravanstellplätze
• Zeltplatz
Kontakte
www.augustenstift.de / www.sozius-schwerin.de
Seite 22 | hauspost-Anzeige Januar 2015
Neues Pflegestärkungsgesetz tritt in Kraft
Durch Gesetz mehr Leistungen
Sozius Pflege- und
Betreuungsdienste
Zentralverwaltung
Wismarsche Str. 298
19055 Schwerin
Servicebüro
(0385) 3 03 08 10/11
Senioreneinrichtungen
Haus Am Mühlenberg
Haus Am Fernsehturm
Haus Weststadt
Haus Lankow
Haus Lewenberg
Haus Am Grünen Tal
mit Fachpflege für
Wachkoma + Beatmung
(0385)39 574-46
Hospiz am Aubach
(0385) 303 07 71
Hilfen zur Erziehung
(0385) 7 45 26 96
Augustenstift zu Schwerin
Ev. Alten- und
Pflegeeinrichtungen
Schäferstraße 17
19053 Schwerin
(0385) 55 86 40
Servicepunkt
(0385) 55 86 444
Tagespflege
Wittrock-Haus
(0385) 71 06 66
Betreutes Wohnen
Altes Augustenstift
(0385) 5 21 48 70
Kurzzeitpflege
(0385) 5 21 33 80
Zentrum Demenz
(0385) 52 13 38 18
Ambulante Pflege
(0385) 55 86 4-80
Beruf kann getestet werden
Großes Casting zur
Ausbildung
Am 22. Januar 2015 findet im >>Augustenstift zu Schwerin<< das „AusbildungsCasting 2015“ statt. Von 14 bis 17
Uhr können junge Menschen herausfinden,
ob die Ausbildung zum/zur examinierten
Altenpfleger/in und auch die Unternehmen
SOZIUS Pflege- und Betreuungsdienste
gGmbH und das >>Augustenstift zu Schwerin<< als Arbeitgeber zu ihnen passt. „Es
ist wichtig, den Beruf des Altenpflegers zu
erleben und sich eine Senioreneinrichtung
von Innen anzusehen, bevor man sich für
diese anspruchsvolle Ausbildung entscheidet“, so Katrin Neumann, Personalleiterin
von SOZIUS und des >>Augustenstift zu
Schwerin<<. „Wir konnten für das Casting
zwei Auszubildende aus dem 3. Lehrjahr
gewinnen, die den Teilnehmern den Beruf
anhand anschaulicher Beispiele praktisch
näherbringen werden und dabei Erfahrungen aus ihrem Berufsalltag und der Ausbildung mitbringen. Was viele nicht ahnen:
Es geht nicht nur um die körperliche und
medizinische Pflege von Senioren, sondern
ein großer Teil besteht auch aus dem Dokumentieren der Pflege“, erklärt die Personalleiterin. „Das Ausbildungs-Casting ist eine
gute Möglichkeit, einander kennenzulernen
und dabei im Kreis von Gleichaltrigen zu
sein – so fällt es vielleicht auch leichter, Fragen zu stellen.“. Bei Interesse an
dem Casting nimmt Ariane Schiborowski,
Mitarbeiterin der Personalabteilung, Anmeldungen unter 0385/30 30 860 oder per
E-Mail schiborowski@sozius-schwerin.de
entgegen. Ab ca. 16.30 Uhr sind auch die
Eltern herzlich eingeladenden.
Altstadt • Ab dem 01. Januar 2015
tritt das sogenannte Pflegestärkungsgesetz in Kraft, das viele Neuerungen
für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen enthält. Unter anderem werden
Verbesserungen in der Tagespflege
und der ambulanten Pflege angestrebt.
Hierzu veranstaltete die Tagespflege
des >>Wittrock-Hauses<< einen Informationsabend, um die Neuerungen
vorzustellen
„Bisher wurden die Leistungen aus der
Tagespflege und die des ambulanten
Pflegedienstes zum Teil aufeinander
angerechnet. Das ändert sich: Wer ambulante Sachleistungen und beziehungsweise oder Pflegegeld bekommt,
kann künftig Tagespflege ohne Anrechnung
zusätzlich
in
Anspruch nehmen. Außerdem steht
den Pflegebedürftigen nun
m e h r
Geld für
zusätzliche Betreuungs- und
Entlastungsleistungen
zu“, so Antje
Doliff, Koordinatorin des Servicepunktes im >>Augustenstift zu
Schwerin<<.
Neuerungen durch
Pflegestärkungsgesetz
Viele Besucher waren gekommen, um
sich über die Neuerungen, die das Pflegestärkungsgesetz im neuen Jahr mit sich
bringt, zu informieren. Was wenige wussten: Ein Platz in der Tagespflege steht
jedem zu, der eine Pflegestufe hat. Ilona
Scriba, Einrichtungsleiterin der Tagespflege im >>Wittrock-Haus<< erklärte den
Besuchern den Ablauf in einer Tagespflege: Die Abholung des Pflegebedürftigen
von Zuhause, Beschäftigungen, wie beispielsweise Gedächtnistraining und „Zeitungsschau“, gemeinsame Mahlzeiten am
Tag bis hin zum „Feierabend“ und das
Zurückfahren der Pflegebedürftigen in ihre
eigenen vier Wände. „Bei uns erfahren
die Pflegebedürftigen eine Gemeinschaft,
können ihre Fähigkeiten aktivieren und
darüber hinaus können die Angehörigen
für eine gewisse Zeit entlastet werden“,
so Scriba. Zum Therapiekonzept des Hauses gehören außerdem drei geschulte
Therapiehunde, die Ilona Scriba neben
den Mitarbeiterinnen gleich mit vorstellte.
„Ein sehr informativer Abend, wir wussten
gar nicht, dass es eine so schöne Einrichtung direkt hier
in Schwerin gibt“,
freuten sich einige
Besucher. Das
>>WittrockHaus<<
gehört zum
PflegeNetzwerk
des >>Au­gustenstift
zu Schwerin<< und
der SOZIUS
Pflege- und
Betreuungsdienste Schwerin gGmbH. Die
modernisierte Villa
liegt ruhig und dennoch
zentral in der schönen Paulsstadt und verfügt über einen Fahrstuhl,
Snoezelräume und ein entspannendes
Therapiebad.
Interessierte können sich bei Ilona
Scriba unter 0385/71 06 66 über das
Angebot der Tagespflege informieren.
Antje Doliff, Mitarbeiterin des Servicepunkts im >>Augustenstift zu Schwerin<<, gibt außerdem gerne Auskunft
unter 0385/558 64 44 zu den zahlreichen Neuerungen des Pflegestärkungsgesetzes.
„Es gibt bereits alle guten Vorsätze,
wir brauchen sie nur noch anzuwenden.“
(Blaise Pascal, französischer Philosoph)
Wir danken unseren Mitarbeitern, Bewohnern und Geschäftspartnern für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr und
wünschen allen ein gesundes und glückliches Jahr 2015.
www.aok.de/nordost
hauspost-Anzeige Januar 2015 | Seite 23
Das AOK-Team betreut Interessenten und Kunden gut und sicher in allen Lebenslagen
Foto: maxpress/gh
Die AOK gibt jederzeit Rat und Hilfe in Sachen Gesundheit
Pluspunkte für die Gesundheit
Schwerin • „Herzlich willkommen
bei der AOK Nordost“ – so werden
Besucher bei der
Gesundheitskasse
begrüßt. Ob Student, Großfamilie Katrin Stancak
oder Unternehmer Foto: maxpress
– hier ist jeder gut
aufgehoben, wenn es um die Gesundheit
geht. Warum das so ist, erklärt Niederlassungsleiterin Katrin Stancak.
Gut betreut in allen Lebenslagen – das
wünscht sich jeder von seiner Krankenkasse. Wie gelingt das?
Damit das gut klappt, bietet die AOK
Nordost jederzeit Rat und Hilfe in Sachen
Gesundheit an. Die Erreichbarkeit rund um
die Uhr, ein medizinisches Info-Telefon
oder persönliche Beratungstermine ohne
Wartezeiten gehören ebenso dazu wie
der Rückrufservice durch AOK-Experten. Mit
unseren Standorten in der Innenstadt und
auf dem Großen Dreesch sind wir für unsere
Kunden in Schwerin gut erreichbar.
Wie sehen die Leistungsangebote für die
Jüngsten aus?
Für Kinder und Jugendliche bietet das
Gesundheitsprogramm AOK-Junior einige
zusätzliche Vorsorgeleistungen. So erhält
der Nachwuchs eine lückenlose ärztliche
Betreuung von der Geburt bis zum 18.
Lebensjahr. Neu ist das Vorsorgepaket
„Junge Zähne“ mit vier zusätzlichen Untersuchungen für die Kleinsten.
Viele Menschen wollen sich im neuen Jahr
mehr Zeit für ihre Gesundheit nehmen. Wie
unterstützt die AOK ihre Kunden dabei?
Wer gern in der Gruppe aktiv ist, ist bei den
AOK-Kursen richtig. Interaktive „AOK-liveonline-Kurse“ für zu Hause komplettieren
das Angebot. Im Sommer können sich die
Schweriner wieder auf Qigong im Schlossgarten freuen. Außerdem kooperiert die AOK
mit örtlichen Sportvereinen. So laden wir
jedes Jahr gemeinsam mit dem Schweriner
SC Kinder ins Fußball-Feriencamp ein. Mit
dem AOK-Nordcup fördern wir den Volleyballnachwuchs. Mit den Handball-Damen
von Grün-Weiß Schwerin planen wir gemeinsame Gesundheitsaktionen.
Welche Angebote gibt es für chronisch
kranke Patienten?
Zum Beispiel die Behandlungsprogramme
AOK-Curaplan. Sie sorgen dafür, dass Haus-,
Fachärzte und Kliniken eng zusammenarbeiten und alle Behandlungen gut aufeinander
abgestimmt sind. Curaplan gibt es für Patienten mit Diabetes, Brustkrebs, koronarer
Herzkrankheit, Asthma und chronisch obstruktiver Lungenerkrankung. Wer ohne
lange Wartezeiten einen Spezialisten aufsuchen möchte, wendet sich am besten an
den AOK-Arzttermin-Service.
Lieber auf Reis und fettarme Beilagen anstatt auf Pommes und Paniertes setzen
Gesunde Snacks am Arbeitsplatz
Schwerin • Wer heute beruflich mithalten will, muss viele Herausforderungen
meistern – für entspannte Pausen und
genussvolles Essen bleibt da oft wenig
Zeit.
Nimmt man sein Mittagessen selbst in
die Hand, weil es keine Kantine in der
Nähe gibt, kann man auch ohne großen
Aufwand für eine vollwertige Ernährung
sorgen. „Vollkornbrote mit Salatblättern,
Tomaten- oder Gurkenscheiben schmecken
frisch und können mit Obst, Joghurt oder
Salat ergänzt werden“, empfiehlt AOKErnährungsberaterin Gabriela Lengning.
Wer sich für ein Essen beim Imbiss um
die Ecke entscheidet, sollte lieber kleine
Portionen wählen und fehlende Vitamine und Mineralstoffe zwischendurch mit
Gemüse, Obst, Vollkorn- und Milchprodukten ausgleichen. Fest steht: Je üppiger
und fettreicher das Mittagessen ausfällt,
desto eher fällt man in ein Leistungstief.
„Leichte Gerichte statt schwerer Kost halten
dagegen fit für den Nachmittag“, sagt die
Fachfrau. Deshalb am besten auf Pommes
und Paniertes verzichten und stattdessen
auf fettarme Beilagen setzen. Salz- oder
Pellkartoffeln, Nudeln und Reis machen
nach Angaben von Gabriela Lengning satt,
ohne zu belasten. Fisch sollte, wenn möglich, ein bis zweimal pro Woche auf dem
Speiseplan stehen. Denn die in ihm enthaltenen Omega-3-Fettsäuren sind gut für das
Herz-Kreislauf-System. Wichtig ist es, das
Trinken nicht zu vergessen. Eineinhalb bis
zwei Liter – am besten Wasser, Kräutertees
oder Fruchtschorlen – sollten es pro Tag
sein. Und grundsätzlich gilt: „Genießen Sie
Ihre Mahlzeit! Denn wer bewusster isst,
kann besser auftanken“, rät die Fachfrau.
Unter www.aok.business.de/nordost,
Stichwort „Gesundheit“, gibt es viele Tipps
und Anregungen für einen gesunden Berufsalltag.
Auf eine vitaminreiche Ernährung sollte auch am Arbeitsplatz geachtet werden Foto: AOK
Fakten
AOK immer beliebter
Die AOK steht bei
Jugendlichen hoch im
Kurs: In der Kategorie
„beliebteste Krankenkasse“ landete sie
bei den Young Brand
Awards 2014 auf dem
ersten Platz. Insgesamt
wählten 46,3 Prozent
der Teilnehmer die
Gesundheitskasse an
die Spitze. Bei den 13bis 20-Jährigen erhielt
die AOK sogar fast
60 Prozent der Stimmen. Die Young Brand
Awards fanden zum
vierten Mal statt.
Rund 20.000 junge
Menschen zwischen
13 und 29 Jahren
wählten per OnlineUmfrage ihre angesagtesten Marken. Schon
2011 und 2013 stand
die AOK auf dem
Siegertreppchen.
Fit ins neue Jahr
Bei der AOK gibt es
viele Kursangebote
zum Fitbleiben. So
beginnt am 20. Januar
jeweils um 17 und 18
Uhr im Meckl. Förderzentrum für Körperbehinderte in Lankow
ein Aquafitness-Kurs.
Anmelden und informieren kann man sich
am kostenlosen AOKGesundheitstelefon
unter 0800 2653333.
Alle Angebote sind
unter www.aok.de/
nordost/kurse zu
­finden.
AOK-Servicetelefon
Der direkte und kostenfreie Draht für alle
­Fragen zum Krankenversicherungsschutz –
und das rund um
die Uhr:
Tel. 0800 2650800*
Zur AOK wechseln
lohnt sich:
Tel. 0800 2655555*
(*kostenfrei)
Fakten
Fakten
www.helios-kliniken.de/schwerin
Seite
Seite24
24 || hauspost-Anzeige
hauspost-Anzeige Januar 2015
Gesundheitstipps für einen erfolgreichen Start ins Neue Jahr
Patientenakademie
x
x Januar
im
Am Mittwoch, den
14. Januar 2015,
dreht sich in der
HELIOS Patientenakademie alles rund
um die „Mehlkrankheit“ Zöliakie: Die
Unverträglichkeit
für den GetreideBestandteil Gluten.
Prof. Dr. Peter
Clemens, Arzt der
Bauch- und Stoffwechsel-Ambulanz in
den HELIOS Kliniken
Schwerin, wird referieren.
Er zeigt auf, dass
allein in Schwerin
500(!) Betroffene
leben, dass aber nur
zirka 50 davon diagnostiziert sind und
um ihre Krankheit
wissen.
Die anderen 450
wissen und beachten
ihr Problem nicht
und stehen dadurch
in einem mehrfach
erhöhten Krebsrisiko.
Prof. Dr. Clemens
stellt den heutigen
Stand der Diagnostik
und der Therapie
vor.
Die Diagnostik verlangt nicht in allen
Fällen eine Magenspiegelung und
gelingt oft einfach
durch moderne Blutdiagnostik.
Die Therapie ist eine
spezielle Diät.
Nach dem Vortrag
haben die Zuhörer
die Möglichkeit,
offen gebliebene
Fragen direkt an
den Referenten zu
richten.
Die Veranstaltung
findet von 18 bis 19
Uhr im SchleswigHolstein-Haus in der
Puschkinstraße 12 in
Schwerin statt. Der
Eintritt ist frei.
Damit die guten Vorsätze auch gelingen
Schwerin • Zum Jahresende kommen sie
wieder – die guten Vorsätze. Denn im nächsten Jahr soll alles anders werden. Wird es aber
meistens nicht. Erfahrungsgemäß sind die
guten Vorsätze schnell dahin und das Durchhalten schwierig. Dr. Markus Stuppe, Chefarzt
der Klinik für Abhängigkeitserkrankungen, und
Dr. Mirja Katrin Modreker, Oberärztin in der
Klinik für Akutgeriatrie und Frührehabilitation
sowie Ernährungsmedizinerin, wissen was es
zu beachten gilt und haben Tipps, um den
inneren Schweinehund zu überwinden.
Rauchen aufgeben
Weniger Alkohol
Gesundheitlich unbedenklicher Alkoholkonsum liegt bei gesunden erwachsenen Frauen
bei 12 g, d. h. etwa ein Standardglas
Alkohol am Tag. Für gesunde erwachsene
Männer liegt diese Grenze bei der doppelten
Menge. Frauen, die beispielsweise mehr
als 0,1 l Wein oder Sekt pro Tag trinken,
bewegen sich bereits in einem gesundheitlich riskanten Bereich. Für Männer gilt die
zweifache Menge. Egal, ob Mann oder
Frau: Grundsätzlich sollte nicht jeden Tag
Alkohol getrunken werden und die Woche
aus mehreren trinkfreien Tagen bestehen.
Denn das abendliche Glas Wein wird schnell
zur Gewohnheit und damit das Risiko zu
groß, dass die Menge steigt. Schwangere
dürfen auf keinen Fall Alkohol trinken, denn
die kindliche Leber baut den Alkohol nicht ab.
Wer das Rauchen aufgeben möchte, sollte
sich den richtigen Zeitpunkt dafür aussuchen, denn es sollte keine belastende
Lebenssituation anstehen. Außerdem gilt
es, den eigenen Zigarettenkonsum zu
beobachten: Wann sind die kritischen
Momente, in denen ich rauche? Wer
immer beim morgendlichen Kaffee auf
dem Balkon zur Zigarette greift, sollte
entweder morgens keinen Kaffee trinken oder ihn woanders trinken. Es hilft
auch, Unterstützer zu mobilisieren. Dies
erhöht den persönlichen Druck. Nikotin
ist ein Appetitzügler. Wer nicht zunehmen
möchte, muss lernen, bewusst auf die
Ernährung zu achten und sich gleichzeitig
ausreichend zu bewegen. Der gute Vorsatz muss also gut vorbereitet sein, der
Wille allein reicht nicht aus.
Abnehmen
Um langfristig erfolgreich abzunehmen,
bedarf es immer der Unterstützung durch eine
Ernährungsberatung. Wer gar unter kritischem
Übergewicht mit einem Body-Mass-Index ab
35 kg/m2 und Begleiterkrankungen leidet,
sollte nur mit ärztlicher Begleitung abnehmen. Erfolgreich abnehmen funktioniert nur
mit der Kombination aus gesunder Ernährung – vorzugsweise frische, (regionale)
Lebensmittel, Softdrinks und Fertigprodukte
meiden – und körperlicher Betätigung. Wer
kaum Sport treibt, kann gerade im Alltag die
körperliche Aktivität steigern und beispielsweise die Treppe statt den Aufzug nehmen. Ältere
Menschen ab 65 Jahren sollten übrigens
keine Diäten machen und dürfen gerne ein
bisschen mehr wiegen. Denn im Alter nimmt
bei einer Diät vor allem die Muskelmasse ab.
Aber gerade die ist wichtig.
Termine Patientenakademie für 2015
HELIOS Kliniken Schwerin setzen erfolgreichen Vortragszyklus weiter fort
Auch in diesem Jahr laden die HELIOS Kliniken Schwerin wieder Betroffene und interessierte Bürger zu Patientenakademien ins Schleswig-Holstein-Haus ein. Einmal im Monat hält dort ein Experte einen laienverständlich aufbereiteten Vortrag und steht den Zuhörern für Fragen zur Verfügung.
In 2015 bieten die HELIOS Kliniken Schwerin folgende Themen an:
14. Januar 2015 ⋅ Die Mehlkrankheit Zöliakie: 1000-gesichtig, meist unerkannt
18. Februar 2015 ⋅ Volkskrankheit Sodbrennen – Wenn die Speiseröhre zum Magen wird
18. März 2015 ⋅ Dauerbrenner Rückenschmerzen
15. April 2015 ⋅ Pollenallergie – Mit dem Frühling beginnt das große Niesen
20. Mai 2015 ⋅ Schlaganfall: Vorbeugen, erkennen, Leben retten
17. Juni 2015 ⋅ Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung
2. September 2015 ⋅ Osteoporose – Was tun, wenn Knochen brüchig werden?
14. Oktober 2015 ⋅ Schlafstörungen – Und was man dagegen tun kann
11. November 2015 ⋅ Bluthochdruck – Die unterschätzte Gefahr
2. Dezember 2015 ⋅ Laienreanimation – Was tun, wenn das Herz steht?
Die Patientenakademie findet jeweils von 18 bis 19 Uhr im Schleswig-Holstein-Haus, Puschkinstraße 12
statt. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Nähere Details zu den einzelnen Terminen unter
http://www.helios-kliniken.de/klinik/schwerin/aktuelles/veranstaltungen/patientenakademie.html
hauspost-Anzeige Januar
Juli 2007
2015
| Seite
| Seite
2 25
www.helios-kliniken.de/schwerin
Onkologisches Zentrum
erneut zertifiziert
Im November erfolgte
für das Onkologische
Zentrum der HELIOS
Kliniken Schwerin eine
Überprüfung durch die
Zertifizierungsstelle
OnkoZert – ein Zertifizierungssystem der
Deutschen Krebsgesellschaft (DKG).
Umbenennung der Häuser
Neuer Lageplan
online verfügbar
Schwerin • Ende 2013 begannen die
HELIOS Kliniken Schwerin, ihre einzelnen
Häuser und die dazugehörigen Stationen
und Bereiche neu zu benennen. Für die
Orientierung im Klinikum können sich
Patienten und Besucher den neuen Lageplan auch online herunterladen.
Dem Alphabet folgend wurden Buchstaben
vom Haupteingang aus in Richtung Parkrestaurant vergeben. Aus dem ursprünglichen Haus 0 wurde so Haus A (Nordteil)
und Haus B (Südteil). Haus 47 – das
Ambulanzzentrum und zuvor in der Häuserbezeichnung nicht berücksichtigt – wurde
Haus C. In den jeweiligen Häusern werden
die einzelnen Ebenen wie gehabt mit Zahlen gekennzeichnet.
Der neue Lageplan bietet eine Orientierungshilfe im Schweriner Klinikum und
zeigt die neue und alte Haus- und Stationsbezeichnungen parallel nebeneinander.
Nach wie vor sind auf dem Gesamtplan
neben den Haus- und Stationsbezeichnungen der Carl-Friedrich-Flemming Klinik
auch Parkschranken und Parkplätze sowie
in einer Detailansicht des Klinikums Personenaufzüge verzeichnet. Auf der Rückseite
des Lageplans sind die Kontaktdaten aller
Fachabteilungen und wichtigen Ansprechpartner der HELIOS Kliniken Schwerin aufgeführt. Der aktuelle Lageplan steht im
Internet und zwar gleich auf der Startseite
www.helios-kliniken.de/schwerin zum
Download zur Verfügung. Isabell Adam
Chefarzt Dr. Harald von Suchodoletz und Ärztin Dr. Esther Uhlig gehen per Ultraschall Martins Beschwerden auf den Grund
Foto: Rainer Cordes
Richtige Ernährung und Stuhltraining sorgen für Linderung
Ärzte helfen jungem Armenier
Schwerin • Martin leidet unter Darmentleerungsstörungen. Toilettengänge
verbindet er mit Bauchschmerzen, Übelkeit, Blähungen und Erbrechen. Die
Kinderchirurgen der HELIOS Kliniken
Schwerin gaben ihm nun Hoffnung auf
ein unbeschwertes Leben.
Über das „Friedensdorf International“
kam der 10-Jährige zu Dr. Harald von
Suchodoletz, Chefarzt der Klinik für Kinderchirurgie.
„Martin leidet an einer chronischen Verstopfung. Zunächst ging es darum, zu
prüfen, was seine Beschwerden auslöst“,
erklärt Dr. von Suchodoletz sein Vorgehen. In wenigen Fällen liegen bei Kindern
dieser Altersgruppe organische Ursachen
zugrunde. „Auch bei Martin ergaben die
Untersuchungen keine operationspflichtige Erkrankung“, so Dr. von Suchodoletz. „Stattdessen ruft häufig falsche
Ernährung und fehlendes Toilettentraining
Verstopfungen hervor.“
Ballaststoffreiche Kost, reichlich kalorienarme Flüssigkeit sowie viel Bewegung
können helfen. Bei Martin hat die richtige
Ernährung bereits im Krankenhaus zu
guten Stuhlentleerungen geführt. „Außerdem bekommt er ein Stuhltraining in
Form regelmäßiger Toilettenbesuche unter
Anleitung“, nennt Dr. von Suchodoletz
eine weitere wichtige Maßnahme, die zur
Genesung des 10-Jährigen führen soll. ia
Pflegekonzept in der Geriatrie motiviert Patienten zu mehr Selbstständigkeit
Nur so wenig Hilfe wie notwendig
Schwerin • Nur so wenig Hilfe wie
nötig, so viel Selbstständigkeit wie möglich – nach diesem Motto arbeiten die
Pflegekräfte auf den Stationen M4 und
N4 der Klinik für Akutgeriatrie und
Frührehabilitation. Denn hier kommt
das Konzept der aktivierenden therapeutischen Pflege zur Anwendung, das
ältere Menschen motivieren soll, die
ganz alltäglichen Aufgaben selbstständig zu übernehmen.
„Wir möchten die Selbsthilfefähigkeit unserer Patienten erhalten oder
verbessern“, erläutert Nicole vom
Hofe-Tolla, Stationsleiterin auf der
Station M4 (Foto re.). Ziel ist es, ihnen
neben der eigentlichen Behandlung der
Erkrankung mit der entsprechenden Unterstützung wieder ein weitestgehend selbstständiges Leben zu ermöglichen.
Was aktivierende Pflege bedeutet, wird
vor allem in den Bereichen Körperpflege
und Ernährung deutlich. Die Patienten
werden beispielsweise motiviert, sich so
weit es geht selbst zu waschen. „Wir reichen wenn notwendig den Waschlappen
Fakten
an oder stützen den Patienten ab, wenn
er unsicher steht. Das reicht oftmals an
Hilfe, damit die
Patienten selbst
aktiv
werden können,“ erläutert Nicole vom
Hofe-Tolla.
Auch beim Essen ist die Eigeninitiative
der Patienten gefragt. Sie werden unter
anderem dabei unterstützt, das Abendbrot
mit Brot und Aufstrich selbst zuzubereiten. „Gerade bei Patienten mit Demenz
oder Parkinson, denen der Ablauf nicht
mehr geläufig ist, geben wir Schritt für
Schritt eine Anleitung, was als nächstes
zu tun ist.“ Diese Art der Pflege ist
zeitaufwendig und verlangt von den
Pflegekräften im manchmal hektischen
Klinikalltag Geduld. Und nicht alle
Patienten stehen dem offen gegenüber. „Hier muss ich ja alles selber
machen, hören wir schon mal von
dem einen oder anderen“, erinnert
sich die Stationsleiterin. „Das sind
meist Patienten, denen in Pflegeheimen, aber auch bei stationären Krankenhausaufenthalten vieles abgenommen wurde.“ Doch viele der Patienten
erkennen das besondere Engagement der
Pflegekräfte an und bemerken bald, dass
sie sich dank der Unterstützung wieder
viel besser selbst versorgen können. Und
genau das gibt ihnen die Sicherheit, dass
sie auch in ihrem eigenen Zuhause trotz
ihrer gesundheitlichen Einschränkungen
allein zurecht kommen können.
ca
Abermals ist es allen
Bereichen und Kliniken, die zum Onkologischen Zentrum
gehören, gelungen,
Leistungen, Kapazitäten und Strukturen
zum Wohle der onkologischen Patienten
weiterzuentwickeln.
Damit erfüllt die Einrichtung von der Fachgesellschaft definierte
Anforderungen an
Onkologische Zentren,
die die bestmögliche
Qualität bei der Diagnose und Behandlung von Patienten mit
Krebserkrankungen
sicherstellen.
Die Zertifizierung als
Onkologisches Zentrum garantiert dem
Patienten somit eine
onkologische Diagnostik und Therapie
auf dem aktuellsten
wissenschaftlichen
Stand mit allen Zusatzleistungen, die die
onkologische Versorgung erfordert.
Auch das Hautkrebszentrum erfüllte bei
der Überprüfung im
November die DKGKriterien und ist erneut
als Organkrebszentrum zertifiziert.
Unter www.helioskliniken.de/schwerin
und dort auf den Seiten des Onkologischen
Zentrums finden Sie
eine ausführliche Broschüre zum Onkologischen Zentrum.
sehr hoch
Fakten
www.reha-schwerin.de
Seite 26 | hauspost-Anzeige Januar 2015
hoch
mittel
R
E
H
A
ZENTRUM SCHWERIN
Inhaber
Sparwasser & Ross GbR
(Rehazentrum Schwerin)
Geschäftsführung
Stephan Sparwasser &
German Ross
Ärzte
Chefarzt Dr. G. Perkams
FA für Physikalische und
Rehabilitative Medizin,
Sozialmedizin, Manuelle
Medizin
Dr. A. Hensel
FA für Orthopädie,
Chirotherapie, Akupunktur
Dipl.-Med. U. Buchholz
FA für Orthopädie,
Chirotherapie, Neuraltherapie
I
Wuppertaler Straße
• Hauptverwaltung
• Tagesklinik für
Rehabilitative Medizin
• Praxis für neurologische Physiotherapie
• Praxis für Ergotherapie
• Praxis für Osteopathie
Adresse
Wuppertaler Str. 38 a
19063 Schwerin
Telefon
(0385) 39 57 80
Fax
(0385) 3 95 78 78
E-Mail
info@reha-schwerin.de
Internet
www.reha-schwerin.de
Am Grünen Tal
•P
raxis für orthopädische Physiotherapie
• Praxis für medizinisches Training
niedrig
minimal
Jul
Aug
Sept
Okt
Nov
Dez
Jan
Feb
Apr
Mai
Jun
Google hat festgestellt, dass die Häufigkeit bestimmter Suchbegriffe im Internet Anhaltspunkt für die Häufigkeit von Grippefällen sein kann.
Der Google Grippe-Trend zeigt in den Monaten Januar und Februar der Vorjahre einen deutlichen Anstieg
Grafik: google/maxpress
Mit einigen wenigen Regeln können sich Patienten und Mitarbeiter vor einer Ansteckung schützen
Gemeinsam stark gegen die Grippe
Schwerin • Laut Trendanalysen war
die Grippehäufigkeit in M-V bereits im
Dezember 2014 deutlich erhöht. Der
Vergleich der Vorjahre zeigt, dass auch
im Februar eine neue Grippewelle zu
erwarten ist. Doch was machen, um
einer Erkrankung zu entgehen?
Wer bereits im Herbst seine Schutzimpfung
aufgefrischt hat, kann der herannahenden
Grippewelle entspannt entgegen sehen. Der
Körper hat ausreichend Antikörper entwickelt. Für alle anderen gilt: viel frische Luft,
ausreichend Bewegung und eine gesunde
Ernährung, dann ist das Immunsystem
gewappnet, um sich dem Grippevirus zu
stellen.
Ob einen die Grippe „erwischt“ hat oder
nur ein grippaler Infekt, also eine Erkältung,
lässt sich leicht an den Symptomen unterscheiden. Eine „echte Grippe“ beginnt meist
plötzlich. Auf einmal verspürt der Erkrankte
deutliche Kopf- und Gliederschmerzen sowie
Fieber. Während sich bei einer Erkältung
allenfalls eine leicht erhöhte Temperatur
einstellt, kann es bei einer Grippe zu Fieber
über 38,5 Grad Celsius kommen. Auch der
Krankheitsverlauf einer Grippe ist langwieriger. Manchmal kann sich die Genesung
sogar über Wochen hinziehen.
Menschen, die gerade eine Operation hinter
sich haben oder gesundheitlich eingeschränkt
sind, sind stärker gefährdet, sich bei anderen anzustecken. Deshalb wird auch im
Rehazentrum Schwerin besonders darauf
geachtet, dass sich Patienten und Mitarbeiter
nicht gegenseitig anstecken. „Um das Infektionsrisiko möglichst gering zu halten, raten
wir Patienten mit Erkältungskrankheiten,
aber auch bei Magen-Darm-Beschwerden,
die auf eine Viruserkrankung hindeuten,
unbedingt zu Hause zu bleiben und sich
auszukurieren“, so Chefarzt Dr. Gregor Perkams. „Sie müssen sich bei uns und ihrem
behandelnden Arzt melden, damit wir die
Erkrankung beim Kostenträger nachweisen
können. Dann bleibt auch der Anspruch auf
Übergangsgeld bestehen.“
Wie in anderen Gesundheitseinrichtungen
bestehen auch für die Mitarbeiter des Rehazentrums besondere Regeln. Für sie gilt
ebenfalls: bei einer Erkrankung lieber zu
Hause bleiben, damit die Patienten nicht
angesteckt werden. Weiterhin sollen sie
regelmäßig die im Haus befindlichen Möglichkeiten zur Händedesinfektion nutzen. „Ist
ein Patient offensichtlich krank, empfehlen
wir den Mitarbeitern, diesem nicht die Hand
zu geben und darüber aufzuklären, dass er
andere Patienten anstecken könnte.“
So können alle dazu beitragen, die Übertragung von Krankheiten in der kalten
„Schnupfenzeit“ deutlich zu verringern. ca
Klinikclowns bringen kleinen Patienten auf der Kinderstation Abwechslung und gute Laune
Musik und Zauberei am Krankenbett
Schwerin • Michel und Merle-Sophie
liegen auf der Kinderstation der HELIOS
Kliniken Schwerin. Plötzlich hören sie
eine Mundharmonika. Ganz langsam
öffnet sich die Tür zu ihrem Patientenzimmer und herein stolpern die beiden
Klinikclowns Fine und Trine, alias Ines
Vowinkel und Katharina Glüer.
Michel wurde am Morgen operiert. Er
darf noch nicht aufstehen - der fünfjährige
Wirbelwind langweilt sich. Da kommt die
Clown-Visite gerade recht. Gemeinsam mit
Fine und Trine machen die beiden kleinen
Patienten jede Menge Quatsch und Musik.
Merle-Sophie hat den „Wer hat die längte
Zunge“-Test mit den Clowns zwar nicht
Adresse
Am Grünen Tal 22
19063 Schwerin
Telefon
(0385) 3 26 16 94
Fax
(0385) 3 26 16 97
PHYSIOTHERAPEUT/IN
gesucht
Die Tagesklinik für
Rehabilitative Medizin
sucht ab 01.03. eine/n
Physiotherapeut/in.
Informationen unter
www.reha-schwerin.de
Mär
Wer hat die längste Zunge? Auch das klärten die Klinikclowns bei ihrer „Visite“ bei den
kleinen Patienten Michel und Merle -Sophie Fotos: maxpress/at
gewonnen, aber als sich die rotnasige
Trine in einen Wackelpudding verwandelt, hört man das ansteckende Lachen
der Dreijährigen sogar auf dem Klinikflur.
Schmerzen und Langeweile sind für einen
Moment wie weggeblasen.
2006 begann die Musikpädagogin Ines
Vowinkel damit, als Clown Fine die kleinen
Patienten im Krankenhaus zu besuchen.
Zur Zeit sind die speziell in Clownsschulen
ausgebildeten Rotnasen zu dritt unterwegs
und wechseln sich bei ihren Klinik„visiten“
ab. Seit zwei Jahren besuchen sie auch
Bewohner von Senioren- und Pflegeheimen in Schwerin und Umgebung. Denn
über ihre Besuche mit offenen Herzen
freuen sich Jung wie Alt.
Die Arbeit der Klinikclowns wird nur über
Spenden finanziert. Unterstützt werden
sie auch vom Rehazentrum Schwerin.
„Für Kinder ist ein Klinikaufenthalt eine
große Belastung, das ungewohnte Umfeld,
viele fremde Menschen und die Angst vor
Untersuchungen verunsichern. Da sind die
Clown-Visiten eine willkommene Abwechslung“, so Rehazentrum-Geschäftsführer
German Ross. Cordula Augustin
hauspost-Anzeige Januar 2015 | Seite 27
www.stolle-ot.de
Fakten
Neurologische Versorgung
Nach Schlaganfall
wieder auf die
Beine kommen
Dienstleistungszentrum
Wismarsche Str. 380
19055 Schwerin
Schwerin • Das STOLLE Sanitätshaus
engagiert sich seit Jahren im Bereich
der Versorgung von neurologischen
Indikationen. Hierfür wurde ein Team
aufgebaut, das sich auf neurologische
Krankheitsbilder spezialisiert hat.
Neurologische Störungen beispielsweise
nach einem Schlaganfall oder einer durch
einen Unfall hervorgerufenen inkompletten Querschnittslähmung erfordern eine
optimal abgestimmte Behandlung und
Hilfsmittelversorgung. Das STOLLE-NeuroTeam hat sich auf diese Patienten spezialisiert. So haben die Orthopädietechniker
Zusatzausbildungen für die Versorgung
mit dynamischen Orthesen absolviert. Ein
Physiotherapeut unterstützt das TechnikerTeam mit seinem Know-how, um noch
besser auf die Bedürfnisse der Patienten
und ihre Funktionsdefizite eingehen zu
können. Ihr gemeinsames Ziel ist es, die für
ihre Patienten bestmögliche Versorgung zu
finden, damit diese wieder aktiv am Leben
teilnehmen können.
Erster Schritt ist die Analyse des Gangbildes. Dabei bespricht das Team mit dem
Patienten die aktuelle Situation, die Einschränkungen und die Erwartungen, die an
die Versorgung gestellt werden. „Der eine
möchte seine Alltagsfertigkeiten zurück-
Terminankündigung
Kostenlose Beratung
bei Gangproblemen
Schwerin • Das STOLLE Sanitätshaus bietet Patienten, die unter
lähmungsbedingten Gangproblemen
leiden, ein kostenloses Screening an.
Beim „Patienten-Screening“ analysieren
die Mitarbeiter vom STOLLE-Neuro-Team
in der Gangschule zunächst das Gangbild des Patienten. Eine Videodarstellung
ermöglicht eine optimale Auswertung.
Diese bildet die Grundlage für die weitere
Beratung. Das Sanitätshaus verfügt über
eine große Auswahl an verschiedenen
Versorgungsmöglichkeiten, die unter
fachkundiger Anleitung direkt vor Ort
getestet werden können. So lässt sich
leicht feststellen, welche Versorgung für
den Patienten am besten geeignet ist.
Das etwa einstündige Screening bietet
das Sanitätshaus jeden Dienstag von
8 bis 16 Uhr an. Um Wartezeiten zu
vermeiden, wird eine telefonische Voranmeldung unter (0385) 590 960
empfohlen. Termine können selbstverständlich auch außerhalb der genannten
Zeiten angeboten werden.
Das STOLLE Neuro-Team: Werkstattleiter Orthetik Stefan Becker, Leiter Orthopädietechnik Falk
Hausmann und Physiotherapeut Andreas Albath (v.re.)
Fotos: maxpress/at
gewinnen, der andere nochmal auf große
Reise gehen“, erzählt Falk Hausmann vom
Neuro-Team von den Vorstellungen seiner
Patienten. „Gemeinsam versuchen wir die
optimale Lösung zu finden.“
Dafür wird ganz viel praktisch ausprobiert.
Die Patienten haben die Möglichkeit, verschiedene Orthesen zu testen und selbst
zu erspüren. Beispielsweise die von STOLLE
entwickelte Spiralorthese, eine dynamische
Unterschenkelorthese, die bei Fußheberschwäche zur Anwendung kommt oder
ein Fußhebersystem, das mit Hilfe von
elektrischen Impulsen die Fußheberfunktion stimuliert. Aber auch für die oberen
Extremitäten bietet das Expertenteam
Versorgungsmöglichkeiten an. So gibt es
Oberarm- oder Unterarm-/Mittelhandorthesen, bei denen hochwertige Silikontechnik
zum Einsatz kommt. Damit die Patienten
„ihre“ Versorgung finden können, setzt das
STOLLE Neuro-Team auf eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Ärzten und
Therapeuten.
Vernetzte Zusammenarbeit
„Die Hilfsmittelversorgung ist das eine,
ebenso wichtig ist aber auch die medizinische und physiotherapeutische Begleitung
der Patienten“, so Andreas Albath vom
Neuro-Team. Das STOLLE Sanitätshaus
plant deshalb unter anderem Physiotherapie-Praxen mit neurologischem Schwerpunkt einzubinden, um ein Netzwerk aufzubauen. Gemeinsam wollen sie Patienten
mit neurologischen Krankheitsbildern noch
besser und fachübergreifender betreuen.ca
Daniel Weickert kann dank Spiralorthese normal laufen
Ein fast unsichtbares Hilfsmittel
Schwerin • Daniel Weickert (Foto)
hat nach einem
Unfall eine Nervenschwäche im
Fuß. Ohne Unterstützung würde er
diesen beim Gehen nachziehen. Doch
seit 2012 nutzt er eine Spiralorthese.
Diese dynamische Unterschenkelorthese
ermöglicht es ihm, nahezu normal zu
Fuß unterwegs zu sein.
Daniel Weickert kommt durch die Eingangstür des STOLLE Sanitätshauses. Der junge
Mann geht durch den Flur, nichts scheint auf
eine Gehbehinderung hinzuweisen, denn die
Spiralorthese an seinem Bein ist für Außenstehende nahezu unsichtbar. Doch sie macht
es möglich, dass er normal gehen kann.
„Das STOLLE-Team hatte mir die Spiralorthese empfohlen. Ich konnte sie zunächst
einfach nur testen und mit meinem Arzt
besprechen, ob sie für mich geeignet
ist. Da die Orthese wesentlich leichter und
einfacher anzulegen ist, als meine vorherige
Versorgung, habe ich mich dafür entschieden
und es bis heute nicht bereut“, so Daniel
Weickert. „Im Alltag merke ich oft gar nicht
mehr, dass ich die Orthese trage. Ich nutze
sie sobald ich aus dem Haus gehe, ob bei der
Arbeit oder beim Sport.“
Ein- bis zweimal im Jahr kommt er zum
STOLLE-Neuro-Team und lässt die Passform
und Funktionsfähigkeit der Spiralorthese
überprüfen. Bei motorischen oder anatomischen Veränderungen muss eine neue
Orthese passgenau angefertigt werden. Und
dafür ist Daniel Weickert bei STOLLE in den
besten Händen. Cordula Augustin
Öffnungszeiten
Mo. 7 bis 18 Uhr
Di. 7 bis 18 Uhr
Mi. 7 bis 16 Uhr
Do. 7 bis 18 Uhr
Fr. 7 bis 15 Uhr
Telefon
(0385) 5 90 96-0
E-Mail
info@stolle-ot.de
Internet
www.stolle-ot.de
Abholmarkt im
rehalogistik-Zentrum
Im Abholmarkt gibt es
eine große Auswahl
an Rollatoren, Pflegebetten, Badzubehör
und vielem mehr, was
an Reha-Hilfsmitteln
im Sanitätshaus erhältlich ist, zu besonders
niedrigen Preisen.
Öffnungszeiten
Abholmarkt
Montag bis Freitag
13 bis 16 Uhr
Sofortwerkstatt und
Beratung Rehatechnik
Die STOLLE-Spezialisten für Rehatechnik
sind von Montag bis
Freitag in der Zeit
von 9 bis 13 Uhr in
der STOLLE-Filiale im
Gusanum vor Ort.
Dort bieten sie eine
kompetente Beratung
rund um die Rehatechnik an und können
kleine Reparaturen
an Hilfsmitteln sofort
durchführen.
STOLLE App
Aktuelle Angebote,
Medizin-Lexikon,
Stellenangeboten,
Filialsuche und mehr
gibt es mit der STOLLE
App. Einfach im Play
Store oder im AppStore STOLLE suchen
und installieren.
Andreas Albath überprüft bei Daniel
Weickert den richtigen Sitz der Spiralorthese
Impressum
Herausgeber
maxpress pr+werbeagentur
GmbH & Co. KG
Rätselspaß
natürl.
Beruhigungsmittel
Spaßmacher
im
Zirkus
ugs.:
einwandfrei
Rückstände
Seite 28 | hauspost Januar 2015
Jetztzustand
USSchauspieler †
(Fred)
französischer
unbest.
Artikel
19061 Schwerin
Geschäftsführer:
Holger Herrmann
Redaktionsleitung
Holger Herrmann (V.i.S.d.P.)
Telefon(0385) 76 05 20
Telefax (0385) 7 60 52 60
hauspost@maxpress.de
Redaktion/Fotos
auf
diese
Weise
antiker
Name
von
Tripolis
Zitterpappel
Stopfund Stickgarn
6
chem.
Zeichen
für
Radon
fiebrige
Erkältung
Zahlwort
Holger Herrmann (hh)
Astrid Kramer (akr)
Juliane Knapp (jk)
Annika Thiel (at)
aus
tiefem
Herzen
span.:
maurische
Burg
Andre Kühn (Ltg.)
Marion Zepplin
Telefon(0385) 7 60 52 20
Telefax(0385) 7 60 52 60
anzeigen@maxpress.de
eitler
Selbstbewunderer
Flugzeuggelände
2
Wiesenpflanze
Daniel Fischer
www.hauspost.de
Druck
Schwermetall
Likörgewürz
Mutter
von
Kain
(A.T.)
Gibbonart
eine
Kulturtechnik
Abk.:
zum
Beispiel
5
umweltfreundl.
Kraftstoff
2
3
4
5
röm.
Zahlzeichen:
sechs
DEIKE PRESS-1516-1
6
Hahn Druck & Verlag
Schwerin GmbH
Vertrieb
MZV - Mecklen­burgi­scher
Zeitungsver­trieb
Auflage
3
1
Hauptstadt
Deutschlands
Musikrichtung
(engl.
Abk.)
1
Windschattenseite
Inhaltslosigkeit
Abk.:
Lesezirkel
ringförmige
Koralleninsel
Gralskönig
(Sage)
Verbreitungsgebiet Schwerin und Umland: Schwerin,
Ahrensboek, Alt Meteln, Banzkow, Barner Stück,
Böken, Brüsewitz, Buchholz, Cambs, Consrade, Cramon, Cramonshagen, Dalberg, Drispeth, Flessenow,
Gneven, Godern, Görslow, Gottmannsförde, Gram-
langweilig
Kladde
eine
Zierpflanze
Anzeigenliste Nr. 5
Satz
kein ...
daraus
machen
Metallschutz
europäisches
Hochgebirge
Christian Becker (cb)
Anzeigen
chinesischer
Politiker
(Peng)
Zeitalter
Steiggeräte
Luisa Zeppelin (lz)
Isabell Adam (ia)
Dichter
Fischfanggerät
Catharina Karp (ck)
4
Titelfigur bei
Milne
(Bär)
Wasserstelle
in der
Wüste
Vorname
der
Dagover,
† 1980
Barbara Arndt (ba)
Georg Hundt (gh)
graziös
Säugetier mit
dichtem
Fell
Seuche
Rufname
Schwarzeneggers
Claudia Daubenmerkl (cd)
Markus Parsch (mp)
besitzanzeigendes
Fürwort
USSchauspieler
(Richard)
Lebewesen
Cordula Augustin (ca)
Wolfgang Abendstern (wa)
Initialen
Astaires
Wassersportart
Stadionstraße 1
www.maxpress.de
Erfordernis
PR
T S M
F F AERE TA F E LN
L OG E C E R OM
O S I CH ABR I EB
G ABS T S L I
E
TUDENT SKE GO
E T
ER I L RF EU
BOA NEGRO
N
EER I NSASSE N
I L T I S T A LON
T
K OMB U E S E
H A
NT L EGEN O
I A T R F E Lösung
E N D E T V O R Dezember:
N E R I T U S Ehrenamt
BEENDEN L E
N
A
E
C
H
S
S T
E
N
L
I
E
B
BE
Die Februaraus­gabe der hauspost
erscheint am 30. Januar 2015.
bow, Groß Brütz, Groß Rogahn, Groß Trebbow,
Herren Steinfeld, Hof Meteln, Holthusen, Hundorf,
Kirch Stück, Klein Rogahn­
, Klein Trebbow, Kritzow,
Langen Brütz, Leezen, Liessow, Lübesse, Lübstorf,
Moorbrink, Neu Meteln, Neu Pampow, Neu Schlags-
dorf, Nienmark, Pampow, Peckatel, Pingelshagen,
Pinnow, Plate, Raben Steinfeld, Rampe, Rastow,
Retgendorf, Rugensee, Seehof, Stralendorf, Sukow,
Sülstorf, Sülte, Uelitz, Vorbeck, Warsow, Wittenförden, Zickhusen, Zittow
Anzeige
Pflegefachkraft und Pflegehilfskraft gesucht!
70.000 Stück
Für die Weiterentwicklung unseres
ambulanten Pflegedienstes und für den
Aufbau neuer Pflegebereiche suchen
wir eine zusätzliche Pflegefachkraft und
eine zusätzliche Pflegehilfskraft, die
unser Team verstärken.
Die hauspost erscheint un­ent­geltlich monatlich in allen erreich­
baren Haus­halten der Stadt
Schwerin und Umge­bung. Ein
Abo für Interes­sen­ten außerhalb
des Vertei­lungsgebietes kostet
Wenn Sie sich angesprochen fühlen,
zögern Sie nicht sich bei uns zu
bewerben.
jährlich 30 Euro und kann beim
Herausgeber bestellt werden.
Für unaufgefordert eingesandte
Fotos, Manuskripte und Zeich­
nungen übernimmt die Redak­tion
keine Ge­währ. Für die Inhalte der
gekennzeichneten Unter­neh­mens­­
seiten sind die Unter­nehmen selbst
verantwortlich.
Pflegedienst Kohler
Hamburger Allee 130 • 19063 Schwerin
www.schwerin-pflegedienst.de
Bitte kontaktieren Sie direkt Herrn
Simm (0385 2 01 32 16;
Richard.Simm@pflegedienst–kohler.de).
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
Neuwagenverkauf • Werkstatt • Service
Große Sparaktion machen Sie mit!
Opel Meriva 1.4 Innovation
EZ 12/13, 88 kW (120 PS), 1.364 cm³,
12.990 km, rot-met., 6 Airbags, Alu,
Klima, R/CD, Kurvenlicht, NSW, ESP,
ABS, BC, ZV, el. FH, el. Sp, PDC, Color,
Servo, DZM, Kat, Jahreswagen
14.990,- ¤
RÜCKKAUFGARANTIE
Opel Corsa 1.4 16V Energy
EZ 04/14, 64 kW (87 PS), 1.398 cm³,
23.163 km, schwarz-met., Airbags,
Alu, Licht- u. Regens., Klimaaut., R/
CD, TFL, NSW, ESP, ABS, BC, ZV, el. FH,
el. Sp, PDC, Color, Servo, DZM, Kat,
Jahreswagen
Mercedes Benz C180T CDi
EZ 06/11, 88 kW (120 PS), 2.143 cm³,
97.014 km, schwarz-metallic, 6 Airbags, Alu, Licht- u. Regensensor, DPF,
Klimaaut., Freisprecheinr., Navi, R/
CD, NSW, ESP, ABS, BC, ZV, el. FH,
el. Sp, PDC, Color, Servo, DZM, AHK
Opel Astra 1.4 Turbo ST Energy
EZ 02/14, 103 kW (140 PS), 1.364 cm³,
21.320 km, blau-metallic, 6 Airbags, Alu,
Licht- u. Regensensor, Klimaaut., Xenon,
Freisprecheinr., Navi, R/CD, TFL, NSW,
ESP, ABS, BC, ZV, el. FH, el. Sp, PDC,
Color, Servo, DZM, Kat, Jahreswagen
FINANZIERUNG
OHNE ANZAHLUNG
UMTAUSCHRECHT
16.750,- ¤
9.990,- ¤
GEBRAUCHT AUF
GEBRAUCHT
16.990,- ¤
Die Preisspirale
hat ein Ende!
ktion
Inspe
Ford Focus 1.6 TDCi Sync Edition
EZ 02/14, 85 kW (116 PS), 1.560 cm³,
16.480 km, silber-metallic, 6 Airbags,
Alu, DPF, Klima, Freisprecheinr., Navi,
R/CD, el. beh. Frontsch., NSW, ESP,
ABS, Parkassist, BC, ZV, el. FH, el. Sp,
PDC, Color, Servo, DZM, Jahreswagen
14.990,- ¤
Ford C-Max 1.0 EcoBoost
EZ 04/14, 92 kW (125 PS), 998 cm³,
19.653 km, silber-metallic, 6 Airbags, Alu, Licht- u. Regensensor,
Freisprecheinr., Navi, R/CD, el. beh.
Frontsch., NSW, ESP, ABS, BC, ZV, el.
FH, el. Sp, PDC, Color, Servo, DZM,
Kat, Jahreswagen
16.950,- ¤
Ford Mondeo Turnier 1.6 EcoBoost
EZ 04/14, 118 kW (160 PS), 1.596 cm³,
20.000 km, silber-metallic, 7 Airbags,
Alu, Licht- u. Regensensor, Klimaaut.,
Freisprecheinr., Navi, R/CD, TFL, el. beh.
Frontsch., NSW, ESP, ABS, BC, ZV, el. FH,
el. Sp, PDC, Color, Servo, DZM, Kat, Jahreswagen
18.990,- ¤
Opel Insignia 1.4 Turbo ST Innovation
EZ 05/14, 103 kW (140 PS), 1.364
cm³, 16.685 km, schwarz-metallic, 6
Airbags, Alu, Licht- u. Regensensor,
Klimaaut., Xenon, Freisprecheinr.,
Navi, R/CD, TFL, NSW, ESP, ABS, BC,
ZV, el. FH, el. Sp, PDC, Color, Servo,
DZM, Kat, Jahreswagen
ab
35e*
*zzgl. Material u. Zusatzarbeiten,
beim 6er Paket nach unseren
Bedingungen
20.490,- ¤
Hol- und Bringservice*
Ford Fiesta 1.0 Titanium
EZ 10/13, 59 kW (80 PS), 998 cm³,
13.628 km, grau metallic, 7 Airbags,
Alu, Licht- u. Regensensor, Klimaaut.,
Freisprecheinr., R/CD, el. beh. Frontsch.,
NSW, ESP, ABS, BC, ZV, el. FH, el. Sp,
PDC, Color, Servo, DZM, Kat, Vorführwagen
11.950,- ¤
Kostenloser Hol- und
Bringservice*
Wenn Sie es einmal nicht schaffen sollten,
Ihren Wagen selbst zum Werkstatttermin
zu bringen und nach dem Service
wieder abzuholen,
erledigen wir das für Sie.
Ford S-Max 2.0 TDCi Business Edition
EZ 04/14, 120 kW (163 PS), 1.997 cm³,
19.790 km, schwarz-metallic, 7 Airbags, Alu, Licht- u. Regensensor, DPF,
Klimaaut., Freisprecheinr., Navi, R/CD,
TFL, NSW, ESP, ABS, BC, ZV, el. FH, el.
Sp, PDC, Color, Servo, DZM, Jahreswagen
23.950,- ¤
Öffnungszeiten
Ein Service, der natürlich
kostenlos für Sie ist!
Opel Zafira 1.8 Family Plus
EZ 04/14, 88 kW (120 PS), 1.796 cm³,
24.694 km, grau-metallic, 6 Airbags,
Alu, Licht- u. Regensensor, Klimaaut.,
Xenon, Freisprecheinr., Navi, R/CD, TFL,
NSW, ESP, ABS, BC, ZV, el. FH, el. Sp,
PDC, Color, Servo, DZM, Kat, Jahreswagen
15.990,- ¤
Sprechen Sie uns
bei der Terminvereinbarung
einfach darauf an!
*für Schwerin und nähere Umgebung
www.autohaus-fetchenheuer.de
Ford Mondeo 1.6 EcoBoost 5-trg.
EZ 02/14, 118 kW (160 PS), 1.596
cm³, 17.403 km, silber-metallic, 7 Airbags, Alu, Licht- u. Regensensor, Klimaaut., Freisprecheinr., Navi, R/CD, el.
beh. Frontsch., NSW, ESP, ABS, BC, ZV,
el. FH, el. Sp, PDC, Color, Servo, DZM,
Kat, Jahresw.
16.990,- ¤
Verkauf
Montag - Freitag
09.00 - 18.30 Uhr
Samstag
09.00 - 14.00 Uhr
Werkstatt
Montag - Freitag
07.00 - 18.00 Uhr
Samstag
08.00 - 12.00 Uhr
Bremsweg 17 • 19057 Schwerin • Tel. 555 475 • Neuwagenverkauf & Werkstatt
Bremsweg 10 • 19057 Schwerin • Tel. 4 77 30 150 • Gebraucht- & Jahreswagenausstellung
Für den Bereich Service/Werkstatt suchen wir eine/n
Serviceberater/-in
Wir erwarten: Erfahrung als Serviceberater (m/w), hohe Leistungsbereitschaft
und offenes, freundliches sowie sicheres Auftreten.
KFZ-Mechatroniker/-in
Wir erwarten: technische KFZ-Ausbildung, Faszination für alles Technische,
Interesse für technologische Neuerungen.
Servicetechniker/-in
Wir erwarten: Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker (m/w), gepr. Servicetechniker (m/w),
Teamfähigkeit, Serviceorientierung.
Sie arbeiten gern in einem traditionsreichen Familienunternehmen? Dann bewerben Sie
sich bitte mit aussagekräftigen Unterlagen bei Frau Clauß (Tel. 03 85-64 600 53).
Ihr Volkswagen Partner
Hagenower Chaussee 1b, 19061 Schwerin
Tel. (03 85) 64 600-0, www.autohaus-ahnefeld.de
Das Auto.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
157
Dateigröße
9 708 KB
Tags
1/--Seiten
melden