close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Basiswissen # 007: Die Kontrollbrücke - Toll Collect

EinbettenHerunterladen
Basiswissen # 007:
Die Kontrollbrücke
Rund 300 Kontrollbrücken decken das bundesdeutsche Autobahnnetz ab. Mit
ihrer Technologie prüfen sie im fließenden Verkehr, ob die mautpflichtigen Lkw
korrekt im System eingebucht sind.
Die automatische Kontrollbrücke
Die automatischen Kontrollbrücken überspannen die gesamte Fahrbahn und
ermitteln während der Durchfahrt eines Fahrzeuges, ob es mautpflichtig ist und
die Maut bezahlt wurde. Jedes Fahrzeug, das sich der Kontrollbrücke nähert,
wird über eine Detection- und Tracking-Einheit erkannt und mit einer
Infrarotkamera fotografiert. Sofort wird ermittelt, auf welcher Spur und zu
welchem genauen Zeitpunkt das Fahrzeug die Brücke passieren wird, damit eine
genaue Klassifikation erfolgen kann. Nach Erkennung des Fahrzeuges wird
festgestellt, ob es ein zulässiges Gesamtgewicht von mindestens 12 Tonnen hat
und damit mautpflichtig ist. Dazu wird jedes Fahrzeug dreidimensional mit einem
Scanner abgetastet. Die Auswertungstechnik erkennt dann anhand der
Fahrzeugkontur, ob eine Mautpflicht vorliegt. Ist dies nicht der Fall, werden alle
bis dahin erfassten Daten sofort gelöscht.
Die Brücke prüft mittels Infrarot-Kurzstrecken-Kommunikation (DSRC), ob das
Fahrzeug mit einer On-Board Unit (OBU) am automatischen System teilnimmt
und das Fahrzeuggerät korrekt aktiviert wurde. Kommt von einem
mautpflichtigen Fahrzeug kein Infrarot-Signal, kann es sich um einen
Mautverstoß handeln, wenn nicht alternativ eine manuelle Einbuchung
verzeichnet ist. Um dies zu klären, wird das Kennzeichen jedes Fahrzeuges über
eine Infrarot-Kamera aufgenommen und in der Toll Collect-Zentrale in
Sekundenschnelle mit dem eingebuchten Kennzeichen abgeglichen. (Bei einer
manuellen Einbuchung über Internet oder Mautstellen-Terminal muss das
Kennzeichen angegeben werden). Liegt eine ordnungsgemäße manuelle
Einbuchung vor, werden die Daten sofort gelöscht. Nur bei Mautverstößen
bleiben die Daten erhalten und werden an das Bundesamt für Güterverkehr
(BAG) weitergeleitet, das dann ein Bußgeldverfahren einleitet.
Stationäre Team-Kontrolle
Bei der Hälfte der Kontrollbrücken können Fahrzeuge unmittelbar nach der
Durchfahrt auf Sonderhaltestellen ausgeleitet werden, sollten die BAGMitarbeiter einen Verdacht auf einen Mautverstoß haben. Solche Brücken sind
zusätzlich zur üblichen Ausstattung mit einer Sende- und Empfangseinheit
ausgerüstet. Diese ermöglicht die Kommunikation mit den BAG-Beamten, die
sich auf einem Parkplatz oder einer Ausfahrt hinter der Kontrollbrücke aufhalten.
Die Beamten können auf diese Weise Sachverhalte sofort aufklären sowie
Nacherhebungen und Bußgelder an Ort und Stelle erheben.
Toll Collect GmbH – Pressestelle – presse@toll-collect.de – www.toll-collect.de
Telefon +49 30 74077-2200 – Fax +49 30 74077-2211
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
11
Dateigröße
11 KB
Tags
1/--Seiten
melden