close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Cover-Umschlag - Österreichische Akademie der Wissenschaften

EinbettenHerunterladen
AMTLICHE MITTEILUNG / Zugestellt durch Post.at
Schlierbacher Vierseiter
Folge 11/ 2014
Folge 11/ 2014
Schülereinschreibung in der
Kreativ-Volksschule Schlierbach
11. November 2014 von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr
„Kinder, die sich in Österreich dauerhaft aufhalten (mind. 1 Beurteilungsperiode), werden mit dem auf die Vollendung des 6. Lebensjahres
folgenden 1. September schulpflichtig.“
Mitzubringen sind Geburtsurkunde des Kindes (beglaubigte Abschrift),
Vormundschaftsbestellungsdekret (wenn das Kind unter Vormundschaft steht), Impfkarte und Sozialversicherungskarte.
***************************************
Unsere
„Taferlklassler“
Mit heurigem Schulbeginn besuchen
33 Mädchen und Buben die ersten
Klassen in der Kreativ Volksschule
Schlierbach.
Mit Jausenboxen des Bezirksabfallverbandes und Kinderwarnwesten
des Zivilschutzverbandes für einen
sicheren Schulweg besuchte ich vor
einigen Wochen die Schulanfänger
in ihren Klassenzimmern.
Winterdienst 2014/15
Im Zuge der Vorbereitungen der Schneeräumungs- und Streutätigkeiten für
den bevorstehenden Winter wird darauf hingewiesen, dass parkende PKW‘s,
andere Fahrzeuge und sonstige erschwerende Hindernisse im öffentlichen
Straßenraum zu beseitigen sind, um eine möglichst optimale Durchführung
des Räumdienstes zu ermöglichen. Andernfalls kann keine ordungsgemäße
Räumung erfolgen!
Winterdienstpflichten von Haus- und Liegenschaftseigentümern
Eigentümer von Liegenschaften in Ortsgebieten werden darauf hingewiesen, dass
Gehwege entlang ihrer Liegenschaft täglich
von 6.00 bis 22.00 Uhr von Schnee und Verunreinigungen frei gehalten und bei Schnee
und Glatteis bestreut werden müssen, sofern diese von der Liegenschaft nicht weiter
als 3 Meter entfernt sind. Falls kein Gehweg
vorhanden ist, überträgt sich diese Pflicht
auf einen 1 Meter breiten Streifen am Straßenrand. Kann bei starkem Schneefall trotz ständiger Räumung eine Freihaltung nicht dauerhaft erreicht werden, ist die Aufstellung von Warntafeln
empfehlenswert. Verpflichtend hingegen ist die Aufstellung von Warntafeln
und Warnstangen bei einer erkennbaren Gefahr durch Dachlawinen (siehe §
93 StVO 1960).
Wer sich bei der Erfüllung dieser Pflichten der entgeltlichen Leistung Dritter bedient, möge beachten, dass keine Haftungsübertragung erreicht wird,
wenn der Vertragspartner zwar die vertraglichen, nicht aber die gesetzlichen
Voraussetzungen erfüllt hat. Es ist daher darauf Bedacht zu nehmen, dass
der Vertrag zur vollinhaltlichen Gesetzeserfüllung verpflichtet und dass es
sich um eine für diesen Zweck geeignete Firma oder Person handelt.
1
1a Marie-Therese Schuhmeier BEd
1b Ing. Nikolaus Krasanovsky BEd
Ich wünsche den Buben und Mädchen sowie ihren Lehrkräften viel
Freude und Spaß am Lernen und ein
spannendes erstes Schuljahr!
Bgmin. Katharina Seebacher
Schlierbacher Vierseiter
Praxisakademie „ einfach besser sanieren“
Die Klima- und Energiemodellregion Traunviertler Alpenvorland bietet für
Bauherrn und ausführende Professionisten eine umfassende Fachgrenzen
überschreitende Seminarreihe und um das Themenfeld „energetische Sanierung“ an.
Termine
Seminare für Bauherrn:
Freitag, 28. November 2014
Freitag, 23. Jänner 2015
Die Termine für Bauhofmitarbeiter, Anbieter und Umsetzer von Haustechnik,
Professionisten im Bau und Baunebengewerbe erhalten Sie bei der Leaderregion Traunviertler Alpenvorland (Tel.: 0676 88 68 05 11)
Nähere Informationen erhalten Sie bei:
Leaderregion Traunviertler Alpenvorland
DI Christian Wolbring
Pfarrhofstraße 1
4596 Steinbach/Steyr
Tel.: 0676 88 68 05 11
E-Mail: energie@leader-alpenvorland.at
http://www.leder-alpenvorland.at
ExpertForce e.Gen.
Rathausplatz 1
4560 Kremsmünster
Tel.: 0720 59 55 95
E-Mail: office@expertforce.at
www.expertforce.at
Folge 10/ 2014
Neuer Obmann/frau
für Trachtengruppe
gesucht!
Die Trachtengruppe Schlierbach
sucht eine neue Obfrau, ein (Ehe)Paar oder aber auch einen Obmann,
welche sich der Tracht und Tradition verbunden fühlt und die Gruppe
durch das Vereinsjahr führt.
„Begeisterte“ Reaktionen bitte an
Marianne Achathaller
Tel.: 07582 813 42
Aktion „Mach dich
sichtbar“
Information des Veterinärdienstes der BH
Pferdepass
„Laut Verordnung der EU „VO (EG) 504/2008“ muss für jedes gehaltene
Pferd (auch Ponys, Esel, Mulis etc.) ein eindeutig zuordenbares Identifizierungsdokument (Pferdepass, Equidenpass) besorgt werden. Der Pferdepass
(Equidenpass) muss stets am Ort der Haltung verfügbar sein und das Tier bei
jedem Ortswechsel (Stallwechsel, Reitturniere, Wanderreiten etc.) begleiten.
Im Falle des Todes eines Equiden muss der zugehörige Equidenpass bei der
Abholung durch die Tierkörperverwertung Regau mitgegeben werden. Dieser
wird dann an die Kontaktstelle für Pferde (Veterinärgrenzkontrollstelle beim
Flughafen Wien) weitergeleitet und als ungültig gekennzeichnet.
Die Aufnahme der Haltung von Equiden ist innerhalb von 7 Tagen der Bezirkshauptmannschaft Kirchdorf, Veterinärdienst, zu melden, sofern dies nicht im
Wege der AMA-Meldungen (Mehrfachanträge der Landwirte) erfolgt.
BVD- Gesundheitsbescheinigung
Das BVD-Virus ist in den Rinderherden weltweit stark verbreitet und gehört zu
den wirtschaftlich wichtigsten Infektionserregern des Rindes.
Seine Bedeutung wird jedoch häufig unterschätzt, da nur ein Teil der BVD-Virus verursachten Verluste als Folge einer BVD- Virusinfektion erkannt werden.
Als rechtliche Grundlage gilt die BVD-Verordnung 2007. Jeder Tierbesitzer
trägt die Verantwortung und hat dafür zu sorgen, dass jedes Tier, das in Verkehr gebracht wird, von einer BVD-Gesundheitsbescheinigung begleitet wird.
Ausgenommen sind Verbringungen direkt zum Schlachthof oder zu einem
reinen Mastbetrieb.
Pflichten des Tierbesitzers:
• Gesundheitsbescheinigung besorgen (beim Veterinärdienst, der zuständi
gen Bezirkshauptmannschaft)
•Einbringen von Rindern nur mit einer gültigen Gesundheitsbescheinigung
Ausführliche Erläuterungen finden Sie auf der Homepage der BH Kirchdorf
www.bh-kirchdorf.gv.at
Weitere Informationen erhalten Sie auch direkt beim Veterinärdienst.
2
Mit Anbruch der kalten Jahreszeit
und kürzeren Tageslichtzeiten steigt
das Unfallrisiko aller Verkehrsteilnehmer/innen an. Insbesondere
Fußgänger/innen, aber auch Radfahrer/innen sind in dieser Jahreszeit besonders gefährdet, in Unfälle
verwickelt zu werden. Daher bietet
die Gemeinde Schlierbach Reflexionsbänder an, die zur kostenlosen
Entnahme am Amt aufliegen.
Photovoltaik-Förderung
Holen Sie sich jetzt bis zu
€ 1.875,00 Investitionsförderung
für Ihre PV-Anlage.
Infos zur Photovoltaik-Förderung:
www.meinefoerderung.at/pv2014
Photoviltaik-Errichter finden Sie
auf: www.pvaustria.at/pv-firmen
Schlierbacher Vierseiter
Wohnungsmarkt
• 50,11 m² LAWOG Wohnung
Stiftsstraße 16, 4553 Schlierbach
Miete: € 284,93 exkl. Heizung
Mietvertragsgebühr: € 115,00
Kaution: € 855,00
Räume: 2/2. Stock
Der Fragebogen für Wohnungswerber
kann unter: www.schlierbach.at/
Gemeindeamt&Verwaltung/Anträge
und Formulare heruntergeladen werden oder direkt in der Gemeinde ausgefüllt werden.
Bewerbungsfrist ist bis 17.11.2014
Kontakt: Gemeinde Schlierbach,
Frau Martina Gerstmayr
Tel.: 07582 812 55-10
Lehrstelle als
Straßenerhaltungsfachmann/frau
Die Straßenmeisterei Kirchdorf an
der Krems sucht für September
2015 wieder einen Lehrling als Straßenerhaltungsfachmann/frau.
Mehr Infos unter: www.land-oberoesterreich.gv.at/csp/rde/xchg/ooe/
hs.xsl/138242_DEU_HTML.htm
Kontakt: Raffael Gittmaier
Tel.: 0664 600 72-43010
Geänderte Öffnungszeiten ASZ Kirchdorf
Seit 1. Oktober 2014 gibt es im ASZ
Kirchdorf geänderte Öffnungszeiten:
Montag
Dienstag
Donnerstag
Freitag
13.00 - 18.00 Uhr
08.00 - 17.00 Uhr
13.00 - 17.00 Uhr
08.00 - 18.00 Uhr
Nähere Informationen zum ASZ finden Sie auf der Homepage:
www.umweltprofis.at/kirchdorf
Folge 10/ 2014
Kreativ Volksschule - Gesunde Jause
Liebe Mütter, Väter und Großmütter!
Wir möchten uns sehr herzlich für
das vergangene Schuljahr 2013/14
für die tatkräftige Mitarbeit bei
der gesunden Jause bedanken! Im
Schuljahr 2012/13 haben wir das
Theaterprojekt „Der kleine Prinz“
mit € 300,00 unterstützt. Dieses
Jahr werden wir für die Pausengestaltung in der Schule diverse Materialien in Höhe von € 450,00 kaufen. Also kurz zusammengefasst, helft bitte
mit, damit auch im nächsten Jahr viel Geld zusammenkommt.
Ein großes Dankeschön an die Mithelfer und ganz besonders an die Frau
Doris Kniewasser!
Bioabfallsäcke
Bioabfall ist ein natürlicher und hochwertiger Rohstoff. Aber nur, wenn er auch getrennt gesammelt
wird. Getrennt gesammelter Bioabfall kann entweder
in der Biogasanlage zur Energiegewinnung oder in
der Kompostierung verwertet werden.
• Die getrennte Sammlung von Bioabfall reduziert den
Restabfall um bis zu 25 %
• Aus getrennt gesammeltem Bioabfall wird hoch
wertiger Kompost erzeugt. Ersetzt Kunstdünger
und Torf und wirkt dem Überdüngen unserer Böden
und unseres Wassers entgegen.
• Als Energiequelle ersetzt Bioabfall fossile Brennstoffe: 1m³ Biogas entspricht ca. 0,6 l Heizöl!
Quelle: BAV
Zur besseren Verarbeitung sollte Bioabfall ohne Plastiksackerl, und wenn
dann nur in verrottbaren Bio-Abfallsäcken, in die Biotonnen geworfen werden. Die dazu abgebildeten Bio-Abfallsäcke sind in allen ASZs, im AWZ-Inzersdorf und auch in der Gemeinde Schlierbach zum Preis von € 3,00 je
Rolle /26 Stk. erhältlich.
Bitte achten Sie auch darauf, dass keine Eisen- (Besteck) bzw. Holzteile in
den Bioabfall gelangen.
Schlierbacher
Gemeinde - Hymne
Herbstkonzert des
Musikvereins
Jetzt auf Life Radio
zu hören unsere
Schlierbacher Gemeinde - Hymne:
http://www.liferadio.at/uploads/
m e d i a / / P C _ G e m e i n d e hy m n e _
Schlierbach.mp3
Der Musikverein Schlierbach teilt
mit, dass das Herbstkonzert leider
nicht statt finden kann und auf einen
Frühjahrstermin verschoben wird.
3
Obmann
Karl Puchbauer
Schlierbacher Vierseiter
Folge 10/ 2014
Auszug aus dem Schlierbacher VERANSTALTUNGSKALENDER
Sa.
Sa.
Di.
Mi.
Mi.
Do.
Do.
Di.
Fr.
Sa.
Sa.
01.11.2014
01.11.2014
04.11.2014
05.11.2014
05.11.2014
06.11.2014
06.11.2014 bis
11.11.2014
07.11.2014 bis
08.11.2014
08.11.2014
09.00 Uhr
14.00 Uhr
Sa.
08.11.2014
20.00 Uhr
Sa.
So.
Di.
Mi.
Mi.
Do.
Sa.
08.11.2014
09.11.2014
11.11.2014
12.11.2014
12.11.2014
13.11.2014
15.11.2014
Sa.
15.11.2014
Sa.
So.
So.
Di.
Fr.
Sa.
Sa.
Sa.
So.
Di.
Di.
Mi.
Sa.
So.
15.11.2014 und
16.11.2014
16.11.2014
18.11.2014
21.11.2014 bis
22.11.2014
22.11.2014
22.11.2014
23.11.2014
25.11.2014
25.11.2014
26.11.2014
29.11.2014
30.11.2014
13.00 Uhr
14.00 Uhr
18.30 Uhr
Hochamt zu Allerheiligen, Stiftskirche
„Allerheiligen“ - Friedhofgang und Segnung der Gräber
Exerzitien im Alltag, SPES-Hotel
Schloßteich, Wandern, Seniorenbund
GH Schröcker, Monatstreffen, Pensionisten
Tarock, GH Schröcker, Seniorenbund
Gansl-Tage im SPES-Panoramarestaurant
Dunkelgenusswochenende, SPES
14.00 Uhr
11.00 Uhr
14.00 Uhr
20.00 Uhr
20.00 Uhr
11.11 Uhr
09.00 16.00 Uhr
Jahreshauptversammlung, GH Tomaset, Pensionisten
Konzert des Musikvereins Schlierbach findet nicht statt.
Wird auf einen Frühjahrstermin verschoben!
Aquapulco, Jugendgruppe, Naturfreunde
Seniorentag, Studentenspeisesaal
Exerzitien im Alltag, SPES-Hotel
GH Schröcker, Stammtisch, Seniorenbund
Meditationsabend mit Eva Rachlinger, SPES-Meditationsraum
Stammtisch für Pflegende Angehörige, 1. Stock im Bauhof der Gemeinde Inzersdorf
Narrenwecken der Faschingilde Schlierbach - Ortsplatz
Tag der offenen Tür der LFS Schlierbach
„Gansl-Essen“ - GH Schröcker
19.00 Uhr
Tanzabend, GH Tomaset, Seniorenbund
Exerzitien im Alltag, SPES-Hotel
Dunkelgenusswochenende, SPES
14.00 Uhr
20.00 Uhr
09.00 Uhr
09.00 Uhr
14.00 Uhr
16.00 Uhr
10.00 Uhr
GH Tomaset, Jahreshauptversammlung - Seniorenbund
Lesung, Leopold Federmair, Theatersaal, Literarische Nahversorger
Gottesdienst mit dem Musikverein Schlierbach anschl. Musik-Cafe im MV-Heim
Schloßteich, Wandern, Pensionisten
Exerzitien im Alltag, SPES-Hotel
Handarbeiten, GH Schröcker, Seniorenbund
Feier zum Adventbeginn
Pfarrkaffee des Seniorenbundes
Regionale Veranstaltungen
Tag der offenen Tür im Gymnasium Schlierbach, 28. November 2014, 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr
Bezirksschwimmmeisterschaft 2014 am Freitag, 14. November 2014 im Hallenbad der Gemeinde Spital am
Pyhrn, Anmeldung: Herr Reinhard Hinterreiter, Tel.: 07582 514 28, Handy: 0650 532 86 75,
E-Mail: office@sportstiming-hinterreiter.at, Anmeldeschluss: Mittwoch, 12. November 2014
IMPRESSUM
Medieninhaber, Hersteller, Herausgeber und für den Inhalt verantwortlich:
Gemeindeamt Schlierbach
Stiftsstraße 1, 4553 Schlierbach
Tel. 07582 812 55, Fax 07582 812 55-5
Email: gemeinde@schlierbach.at, Homepage: www.schlierbach.at
Erscheinungsort/Verlagspostamt:
4553 Schlierbach
4
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
7
Dateigröße
379 KB
Tags
1/--Seiten
melden