close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download - NABU-Gruppe Calw und Umgebung eV

EinbettenHerunterladen
Kontaktadressen
Sprecherteam
Stefan M. Andrusch, Schwarzwaldguide
Birkgasse 15, 75394 Oberreichenbach
Tel. 07051 9621205
E-Mail: stefan_m.andrusch@nabu-calw.de
Renate Fischer, Naturpädagogin / Jugendgruppe
Tel. 07051 59310
E-Mail: renate.fischer@nabu-calw.de
Regina Steyer, Kassiererin / Familiengruppe
Tel. 07053 3212
E-Mail: regina.steyer@nabu-calw.de
Astrid Winner, Beisitzerin Presse
Tel. 07051 9366794
Roman Benzig, Schwarzwaldguide
Fledermausschutz
Tel. 07084 6195
Naturgeburtstag für Kinder und Erwachsene:
Simone Rauch, Tel. 07084 934334
E-Mail: rauchmine@gmx.de
Helfen Sie uns.
Werden Sie Mitglied beim NABU.
Unterstützen Sie uns durch Ihre Spende:
Spendenkonto IBAN DE37666500850000063746
BIC PZHSDE66
Sparkasse Pforzheim Calw
Habicht ist Vogel des Jahres 2015
Meine Sparkasse & ich
finden, dass sich Treue
immer lohnt!
NABU ruft zum Engagement gegen Greifvogelverfolgung auf
Der Habicht ist „Vogel des Jahres 2015“. Damit machen
NABU und LBV (Landesbund für Vogelschutz) auf
einen großen Erfolg, aber auch auf massive Probleme
aufmerksam. In Baden-Württemberg war der Habicht vor
50 Jahren fast ausgerottet. Seit den 1970er-Jahren ist es
verboten, Habichte zu töten. Zudem dürfen einige der
schlimmsten Pestizide in der Landwirtschaft nicht mehr
eingesetzt werden. So konnte sich der Bestand langsam
erholen. Heute gibt es im Ländle zwischen 1.200 und
1.600 Brutpaaren.
Textquelle: www.NABU.de Habicht Vogel des Jahres 2015
Jahre und mehr
für Mensch
und Natur
Naturschutzbund Deutschland e. V.
Gruppe Calw und Umgebung e. V.
Veranstaltungen 2015
Die 50 bis 60 Zentimeter großen, kräftigen Greifvögel leben
sehr zurückgezogen. Mit ihren kurzen abgerundeten
Flügeln und dem relativ langen Schwanz sind Habichte
gut an schnelle Sprints in unübersichtlichem Gelände
angepasst. Ihr Körper ist grau, die Unterseite der Flügel,
Brust und Bauch weiß mit schmalen schwarzen Querstreifen. Typisch ist die gelb bis orange gefärbte Iris.
Wie viele seiner Verwandten ist der Habicht trotz des
Jagdverbots weiterhin der illegalen Verfolgung ausgesetzt. Habichte werden abgeschossen, vergiftet oder
gefangen, weil einzelne Jägerinnen und Jäger sie als
Konkurrenten bei der Jagd etwa auf Hasen und Fasane
sehen. Zudem werden immer wieder Fangkörbe in der
Nähe von Tauben- oder Hühnerhaltungen sichergestellt.
Zwar holt sich der Habicht gelegentlich ein Haushuhn
oder eine Reisetaube, hauptsächlich ernährt er sich
aber von Wildvögeln wie Ringel- und Stadttauben oder
Krähen. Mit der Wahl des Habichts zum Vogel des Jahres
machen NABU und LBV auf die illegale Greifvogelverfolgung aufmerksam und fordern, entsprechende Straftaten
systematisch zu erfassen, aufzuklären und zu ahnden.
Zusammen mit dem Komitee gegen Vogelmord wurde
eine bundesweite Meldeaktion gestartet. Unter der Telefonhotline 030-284984-1555 können Fallen, vergiftete
oder angeschossene Greifvögel gemeldet werden.
100
Treue-Vorteile
für Stammkunden
• Attraktive Shopping-Rabatte
• Besondere Veranstaltungen
• Aktuelle Top-Angebote
• Vorab-Infos zu Finanzthemen
www.sparkasse-pfcw.de/stammkunden
URL:http://s.de/ij3
TreueVorteile
Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter.
Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er
gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.
Albert Schweitzer
Foto Titelseite: NABU / M. Varesvuo; Foto: NABU / W. Lorenz
NABU-Gruppe Calw und Umgebung e. V.
Jahresprogramm 2015
Samstag, 2. Mai 2015, 18:30 Uhr
Sonntag, 19. Juli 2015, 14:00 Uhr
Durch das Bienenjahr mit der Imkerin Sabine
Holmgeiersson
Verhalten, Lebensweise der Honigbienen und ihrer nahen
Verwandten.
Vortrag mit Probe von Met, Propolis und Honig.
Es wird ein Unkostenbeitrag erhoben.
Kaffeehaus der AWO Calw, Postgasse 2
www.stundedergartenvoegel.de
„Gut zu wissen – über das Leben im Wald“
Wilderlebnistag für die ganze Familie
mit Schwarzwaldguide und Naturpädagogin Renate
Fischer
Wir verbringen einen Nachmittag im Wald, bauen uns
einen Unterstand und machen uns auf die Suche nach
Nahrung. Was brauchen wir zum Leben im Wald? Wie
können wir uns orientieren? Was tun im Notfall? Mit
Spaß und Spiel lernen wir die Umgebung kennen.
Treffpunkt: Wanderparkplatz Zavelsteiner Sträßle,
Calw-Wimberg
Sonntag, 10. Mai 2015, 5:00 Uhr
Mittwoch 24. Juli 2015, 9:00 Uhr
Mittwoch, 18. März 2015, 19:30 Uhr
Wanderung zur Ruine Waldeck mit der ganzen
Familie
mit Heckengäu-Naturführer Gerhard Mörk
Geschichtliche und naturkundliche Rundwanderung
auf den Spuren der (Raub)-Ritter. Inklusive Imbiss und
Getränk.
Dauer: ca. 4 1/2 Stunden. Streckenlänge ca. 9 km bei
240 Höhenmetern (steile Anstiege).
Treffpunkt am Parkplatz an der B 463 und K 4302 gegenüber Bushaltestelle Waldecker Hof (Ruine Waldeck).
Mitzunehmen sind gutes Schuhwerk und Getränke.
Wanderstöcke sind von Vorteil. Ein Kostenbeitrag von
10.- € je Erw. und 5.- € für Jugendliche zwischen 14 und
16 Jahren wird erhoben.
Anmeldung bis 13.06.2015 bei renate.fischer@nabucalw.de
Naturschutztage 3. bis 6. Januar 2015
Milchwerk Radolfzell, www.naturschutztage.de
Diavortrag zur vogelkundlichen Frühwanderung
mit Dr. Dietrich Pfeilsticker
Nebenzimmer der Ratsstube Calw, Marktplatz 12
Foto: NABU / P. dos Santos
Sonntag, 3. Mai 2015, 5:30 Uhr
Stunde der Wintervögel 9. bis 11. Januar 2015
www.stundederwintervoegel.de
Vogelkundliche Frühwanderung
mit Dr. Dietrich Pfeilsticker
Treffpunkt: Bahnhofstr. 16, 75365 Calw
Donnerstag, 26. Februar 2015, 19:30 Uhr
Stunde der Gartenvögel 8. bis 10. Mai 2015
Hauptversammlung und Lichtbildervortrag über
den Vogel des Jahres „Habicht“
mit Reinhard Mache, Vorsitzender des Arbeitskreises für
Vogelkunde und Vogelschutz
Kaffeehaus der AWO Calw, Postgasse 2
Sonntag, 19. April 2015, 9:00 Uhr
Besuch im Vogelschutzzentrum Mössingen mit der
ganzen Familie
mit anschließender Wanderung zum nationalen Geotop
„Hirschkopf“. Weitere Infos zum Ablauf erhaltet ihr bei
eurer Anmeldung.
Begrenzte Teilnehmerzahl! Anmeldung bis 17. April bei
Regina Steyer (regina.steyer@nabu-calw.de)
Eintrittskosten 10,- € pro Familie + evtl. Benzinkosten
(Fahrgemeinschaften)
Vogelkundliche Frühwanderung
mit Hans Weinmann
Start am Rathaus in Oberreichenbach
Samstag, 20. Juni 2015, 13:00 Uhr
Landschaftspflege im Naturschutzgebiet WürmHeckengäu, Omelesberg, Althengstett
mit Schulklassen und Helfern, das Ökomobil wird eingeladen, Vesper und Getränke werden gestellt
Anmeldung erbeten: renate.fischer@nabu-calw.de
Sonntag, 27. September 2015, 9:00 Uhr
Ausflug zum Kaltenbronn für die ganze Familie
Geführte Wanderung zum Thema Auerhühner und Hochmoore zum Hohlohsee und Hohlohturm über den Auerhahnsteig. Anschließende Besichtigung des Infozentrums. Weitere Infos zum Ablauf erhaltet ihr bei Anmeldung.
Kosten 8,- € für Erwachsende und 5,- € für Kinder,
pro Familie max. 20,- €. Begrenzte Teilnehmerzahl!
Anmeldung bis 24.09.2015: regina.steyer@nabu-calw.de
Samstag, 17. Oktober 2015, 9:00 Uhr
Landschaftspflege im Naturschutzgebiet
Würm-Heckengäu, Omelesberg Althengstett
Vesper und Getränke werden gestellt
Anmeldung erbeten: regina.steyer@nabu-calw.de
Foto: NABU / R. Rössner
Mittwoch, 11. November 2015, 19:00 Uhr
Hornissen, Wespen, Hummeln und Wildbienen
Vortrag mit Karl-Heinz Gänßle
Kaffeehaus der AWO Calw, Postgasse 2
Donnerstag, 26. bis Sonntag 29. November
2015
Unser Häuschen auf dem Weihnachtsmarkt Calw
Selbstgebackenes, Apfel-Pflaumenpunsch, Salzgemüse,
Nisthilfen uvm.
Die Teilnahme an den Veranstaltungen und
Exkursionen erfolgt auf eigenes Risiko.
Besondere Hinweise
Weitere Termine im Internet:
Homepage:
www.nabu-calw.de
www.nabu-bw.de/termine/
Programm der Jugendgruppe:
www.nabu-bw.de/termine/
NABU-Bezirksverband Gäu-Nordschwarzwald:
www.NABU-Bezirk-GN.de
Arbeitskreis für Vogelkunde und Vogelschutz e. V.:
www.vogelschutzev.de
Haben Sie Interesse, bei uns aktiv zu werden, rufen
Sie uns an!
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
10
Dateigröße
2 862 KB
Tags
1/--Seiten
melden