close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Fragen und Antworten zum Zughundesport (Parcours I) - VdH

EinbettenHerunterladen
Fragen und Antworten zum
Zughundesport (Parcours I)
1.)
2.)
3.)
4.)
5.)
6.)
7.)
Ab welcher Temperatur sollte die Zughundearbeit
eingestellt werden?
Bei Temperaturen über 25 Grad.
Ein Zughund darf als Dauerbelastung welches Gewicht
(inklusive Deichsel u. Wagen) ziehen?
Als Dauerbelastung, das doppelte seines
Körpergewichtes.
Was versteht man unter Dauerbelastung?
Unter Dauerbelastung versteht man 2 Std.. Zugarbeit.
Danach ist dem und eine Pause einzuräumen.
Wenn muss eine Feststellbremse am Zugwagen
angebracht sein?
Wenn die Ladung + Deichsel u. Wagen mehr als das
doppelte des Körpergewichtes des Hundes
überschreitet.
Welches maximale Gewicht darf ein Zughund
kurzfristig ziehen?
Das 5 fache seines Körpergewichts.
Ein ausgebildeter Zughund sollte wie geführt werden?
Der Hundeführer führt seinen Zudhund vom
Wagenende oder hinter dem Wagen.
Nenne 5 Kommandos aus der Zughundearbeit.
Richtungswechsel (links-rechts); Steh; Zieh oder Zieh
an; Zurück; Sitz; Platz; Bleib;
8.) Wie sollte die Deichselstellung beim eingespannten
Hund sein?
Die Deichsel sollte waagrecht zum Wagen stehen.
(Beste Kraftübertragung, es wirken keine Scherkräfte.
9.) Ab welchem Alter darf ein Hund bei der
Zughundearbeit belastet werden?
Der Hund sollte ein alter von 15 Monaten
überschreiten. Ab diesem alter, ist die Größe
und die Entwicklung weitgehendste Abgeschlossen.
10.) Wann darf ich mit einem Trike auf öffentlichen
Straßen fahren?
Wenn der oder die Zughunde über eine Feste Deichsel
an das Trike gespannt sind
11.) Wie sollte ein Wagen ausgerüstet sein, der auch auf
öffentlichen Straßen fährt?
Am Wagen sollen vorne weiße-hinter rote und an den
Seiten orangene Reflektoren angebracht sein.
Zusätzlich an der Deichsel orangene.
12.) Wie nennt man das Zughundegeschirr, welches bei
uns Benutzt wird?
Sielengeschirr
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
2
Dateigröße
86 KB
Tags
1/--Seiten
melden