close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Für eine vorausschauende und transparente Pensenplanung an

EinbettenHerunterladen
Für eine vorausschauende und transparente
Pensenplanung an den Schulen
Sehr geehrte Schulhausverantwortliche
Geschätzte Kolleginnen und Kollegen
Die letztjährige PLV-Umfrage zur Pensensicherheit hat ergeben, dass die diesbezüglichen
Unsicherheiten von vielen Primarlehrpersonen als belastend empfunden werden. Deshalb
trafen sich die Präsidien des aargauischen Lehrerinnen- und Lehrerverbands alv, des
Verbands Schulleiterinnen und Schulleiter Aargau, VSLAG, der Vereinigung aargauischer
Schulpflegepräsidentinnen und -präsidenten VASP und die Leitung der Abteilung
Volksschule des Departements Bildung, Kultur und Sport, BKS, zu einer Besprechung. Dabei
wurde das Anliegen des PLV, sich für eine möglichst frühe Planung des jeweiligen neuen
Schuljahrs einzusetzen, von allen Beteiligten mitgetragen.
Der Planungsprozess beinhaltet die frühzeitige Bekanntgabe der voraussichtlichen Pensen
für die Schulen durch das BKS, die anschliessende Information der Lehrpersonen durch die
Schulleitungen, vorbereitende Gespräche der Schulleitungen mit den Lehrpersonen,
insbesondere bei absehbaren Anpassungen von Verträgen, und den einvernehmlichen
Abschluss der Anstellungsverträge zwischen den Schulpflegen und den Lehrpersonen.
Zudem ist es wichtig, dass die Lehrpersonen ihrerseits frühzeitig über eigene
Pensenwünsche oder eine beabsichtigte Kündigung informieren. Mit der Vorverlegung der
Pensenbewilligung durch das BKS vom März in den Januar erhofft sich der PLV eine
deutliche Beruhigung der Pensenplanung an den Schulen.
Der Prozess der Pensenplanung muss an den Schulen möglichst transparent und offen
durchgeführt werden. Die Kriterien für die Pensenvergabe – sowohl bei einer Erhöhung oder
Reduktion des Anstellungsgrads als auch bei einer allfälligen Kündigung – sollten allen
Beteiligten vorgängig bekannt sein. Im Verlauf der schulinternen Gespräche über die
Pensenzuteilung sind die Anliegen der Schule aber auch die Wünsche der Lehrpersonen
einzubringen und nach Möglichkeit bei der Vergabe der Pensen zu berücksichtigen.
Eine sorgfältige Planung und ein transparenter Ablauf zeugen von Wertschätzung gegenüber
den Lehrpersonen, fördern das gegenseitige Vertrauen und die Motivation. Sie erhöhen die
Sicherheit und tragen zu einem guten Klima an den Schulen bei.
Freundliche Grüsse
Claudia Lauener-Gut, Präsidentin PLV
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
24 KB
Tags
1/--Seiten
melden