close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

jetzt lesen - Stadt Bockenem

EinbettenHerunterladen
Oder finden Sie eine tolle
Weihnachtsüberraschung
aus unserem regulären Prämienprogramm
Winteröffnung
22.11.14 – 11.01.15
(außer 24./25.12.14)
…in Deutschlands größtem Freizeitpark!
www.europapark.de
Aufgepasst –
die Zeit läuft!
Begeistern Sie Freunde, Verwandte oder
Bekannte für die Badische Zeitung und
belohnen Sie sich bis zum 6. 12. mit
unserer Superprämie i. H. v. 100 B.
3 Eintrittskarten für den Europa-Park
Lichterketten beleuchten die Wege, dicke Schneeflocken fliegen durch
die Luft und feiner Plätzchenduft steigt in die Nase. Der Europa-Park hat
sich herausgeputzt für die Winterzeit. Ob Schneeliebhaber oder Kältemuffel – die zahlreichen atemberaubenden Attraktionen und das hochkarätige Showprogramm verzaubern jedermann.
Weitere Infos: www.europapark.de.
Wintererlebnis Schweizer Alpen (für 2 Personen)
Genießen Sie eine Übernachtung für zwei Personen im 3-Sterne-Hotel
Victoria in Meiringen. Mit Welcome-Drink, Frühstücksbuffet und
4-Gang-Abendmenü sowie freiem Eintritt ins Wellness- & Fitness-Center
Meiringen. Dazu erhalten Sie zwei 1-Tages-Skipässe für die Skiregion
Haslital Berner Oberland. Weitere Infos: www.victoria-meiringen.ch
Zuzahlung: 69 A
4 Tageskarten für die Palmenoase inkl.
GALAXY SCHWARZWALD
Urlaubsfeeling bietet das Badeparadies Schwarzwald mit tropischen Oasen
sowie Saunen in der Wellnesoase. Für alle, die mehr Action möchten,
bietet das GALAXY modernste Rutschanlagen, Sportbecken mit Sprungtürmen und Wellenbad. Weitere Infos: www.badeparadies-schwarzwald.de
Oder besuchen Sie unseren
großen Online-Prämienshop!
Hier finden Sie eine Vielzahl von attraktiven Prämien
aus den Bereichen Multimedia, Technik, Haushalt,
Sport, Kinder, Kameras, Computer und Garten.
Mit Sicherheit ist auch für Sie das Richtige dabei!
Reinklicken. Auswählen. Bestellen.
badische-zeitung.de/praemien
100 e Superprämie –
bei Bestelleingang bis 6. 12.
Verlieren Sie keine Zeit,
der Countdown läuft . . .
Unsere Superprämie
für Schnellentschlossene
Füllen Sie am besten noch heute den
Bestellcoupon aus und senden Sie ihn ein.
Noch schneller geht’s per Internet:
badische-zeitung.de/praemien
Die Badische – immer und überall
Gleich mitbestellen:
BZ Digital Premium
Mit BZ Digital Premium lesen Sie die BZ mit unserer App auch
auf Ihrem Android-Gerät oder iPad bzw. als eZeitung auf Ihrem
PC oder Notebook – und das bereits ab 22 Uhr des Vorabends.
Dazu haben Sie unbeschränkten Zugriff auf unsere neue NachrichtenApp BZ Smart, auf unsere mobile Website m.badische-zeitung.de für
Ihr Smartphone sowie auf den Internetauftritt badische-zeitung.de.
Für Zeitungs-Abonnenten
nur 4,90 € pro Monat.
!
Als Leser der BZ – ich muss nicht selbst Abonnent sein – habe ich den neuen Abonnenten geworben.
Meine Prämie: 100 e Barprämie (bei Bestelleingang bis 6. 12. 2014)
60 e Barprämie (bei Bestelleingang ab 7. 12. 2014)
3 Eintrittskarten für den Europa-Park (G2117)
Wintererlebnis Schweizer Alpen für zwei Personen (G393), Zuzahlung: 69 e
4 Tageskarten, Palmenoase/Galaxy (G2149)
100 e Superprämie –
bei Bestelleingang bis 6. 12.
Name, Vorname
Straße, Hausnummer
PLZ, Ort
Telefon für Rückfragen
Geburtsdatum (Tag/Monat/Jahr)
Das Angebot ist begrenzt bis zum 31. 12. 2014. Es gelten unsere Prämienbedingungen.
Bestellschein
Bitte liefern Sie mir ab
die BZ für die Dauer von 24 Monaten und laufend weiter
bis auf Widerruf zum jeweils gültigen Bezugspreis (derzeit 32,80 c/Monat für die Ausgaben Lörrach,
Wiesental, Weil-Kandern, Rheinfelden, Bad Säckingen, Bonndorf und St. Blasien). Ich versichere,
dass diese Bestellung in keinerlei Zusammenhang mit einer Abbestellung steht und dass die BZ an
dieser Adresse in den letzten sechs Monaten nicht im Abonnement bezogen wurde.
■ Zusätzlich zu meinem Zeitungsabonnement möchte ich auch BZ Digital Premium zum jeweils
gültigen Bezugspreis (derzeit 4,90 c/Monat) beziehen.
Name, Vorname
Straße, Hausnummer
PLZ, Ort
Telefon
Geburtsdatum (Tag/Monat/Jahr)
SEPA-Lastschriftmandat
Ich ermächtige die Badischer Verlag GmbH & Co. KG (Gläubiger-Identifikationsnummer: DE28ZZZ00000054367) Zahlungen
von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der Badischer Verlag GmbH &
Co. KG auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Meine Mandatsreferenznummer entnehme ich meinem Kontoauszug.
Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.
Ich bezahle: ■ jährlich mit 5 % Ermäßigung
■ halbjährlich mit 3 % Ermäßigung
■ vierteljährlich (Zutreffendes bitte ankreuzen)
BIC / Bankleitzahl
Bank
IBAN / Kontonummer
bei Bestelleingang ab 7. 12.
Datum, 1. Unterschrift
Vertrauensgarantie
Ich bin berechtigt, die Bestellung dieses Abonnements innerhalb von vierzehn Tagen ohne Angabe von
Gründen durch eindeutige Erklärung (z. B. Brief, Fax, E-Mail) zu widerrufen. Die Frist beginnt am Tag des
erstmaligen Erhalts der Ware. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.
Der Widerruf ist zu richten an die Badischer Verlag GmbH & Co. KG, Basler Straße 88, 79115 Freiburg.
Weiteres siehe http://mehr.bz/agb-abo.
BZ empfehlen – Superprämie sichern!
Bestellcoupon ausfüllen und einsenden
Datum, 2. Unterschrift
Per Post: Badische Zeitung, Postfach 5851, 79026 Freiburg
Per Internet: badische-zeitung.de/praemien
L1487-DSFP
Per Fax: 07 61 / 4 96-7 43 59
9. November 2014
Leserservice 08 00/222 42 24 02 · www.der-sonntag.de
Der Sonntag
Jeden Sonntag
350.000 mal
im Briefkasten.
Die Tür zu Ihrem Tor
am Hochrhein
Der größte Tag im Leben
Standort steht fest
Erster Heimsieg
Der 9. November 1989 brachte nicht nur den Fall
der Berliner Mauer, sondern markiert einen Wendepunkt für Europa: Der Eiserne Vorrang zerriss.
Zwei Menschen aus der DDR erzählen,wie dieser
Tag auch ihr Lebenveränderte.
SEITE 3
EndlichwurdeeinStandortfürdieContainersiedlung, die für 130 Flüchtlinge errichtetwerden soll,
gefunden: Der Gemeinderat gab am Montag grünes Licht für ein 6000 Quadratmeter großes
Grundstück in den Trottäckern.
SEITE 2
Der SC Freiburg feierte gegen
Schalke 04 mit 2:0 (1:0) seinen
ersten Heimsieg. Christian Günter (Foto) und Jonathan Schmid
erzielten die SC -Tore. SEITE 13
Zell · Schönauer Straße 64
Tel. (0 76 25) 9 18 83 92 · www.tueren-schoenauer.de
Nach dem Streik ist vor dem Streik
Ohne Zugeständnisse der Bahn an die LOKFÜHRERGEWERKSCHAFT GDL ist eine neue Auseinandersetzung nur eine Frage der Zeit
ger dann auch noch der Bahn AG
in einem Tarifvertrag große Zugeständnisse machte, wechselten viele Gewerkschaftsmitglieder verärgert zur GDL. „Solche
Geschichten hat die GDL satt“,
sagt Weisser. Der Grundstein für
den aktuellen Konflikt war damit gelegt. 2010 beschloss die
GDL schließlich, einen eigenen
Vertrag für die Zugbegleiter
durchzusetzen. Der Zug hat
Fahrt aufgenommen. Es ist
schwer vorstellbar, dass die Gewerkschaft von Weselsky sich
ohne Zugeständnisse der Bahn
AG stoppen lässt.
Der Bahnstreik ist gestern
Abend zu Ende gegangen.
Der Streit zwischen den
konkurrierenden Gewerkschaften GDL und EVG sowie der Bahn aber dauert
an. Die GDL droht schon mit
weiteren Streiks. „Wenn sich
die Bahn nicht bewegt, haben wir keine andere Wahl“,
sagt der Freiburger GDL-Betriebsrat Michael Weisser.
Freitag, 17 Uhr, Badischer Bahnhof. Die Züge um 16. 17 und 16.47
sind beide ausgefallen. Trotzdem ist an den betroffenen Gleisen wenig los, nur vereinzelt
sieht man ratlose Gesichter.
Nach zwei Tagen hat es sich herumgesprochen, dass gestreikt
wird, sagt eine Bahnangestellte.
„Die Leute haben sich darauf eingestellt und informieren sich im
Internet über den Ersatzverkehr.
Wir wissen hier auch nicht, welche Züge ausfallen.“
Die Meinungen zum Streik
aber sind gespalten. Lena Seidl
aus Freiburg, die täglich nach
Lörrach pendelt, zeigt großes
Verständnis. Gabriele Zimmermann aus Görwihl, die, um ihren
Besuch aus Wiesbaden abzuholen, auf den Badischen Bahnhof
ausweichen musste, sieht das
anders: Streik sei „heute, wo es
den Menschen gut geht und die
Arbeiter nicht mehr ausgenutzt
werden“, kein adäquates Mittel
mehr.
Leer und ruhig geht es für einen späten Samstagvormittag
auch auf dem Gelände des Freiburger Hauptbahnhofes zu. Im
Reisezentrum warten gleich an
mehreren Schaltern Bedienstete
auf Kunden, wer an diesem Tag
eine Wartemarke zieht, kommt
sofort dran. Und im Zeitschriftenhandel im Untergeschoss
klagt Standleiter Ralf Leininger
über die ausbleibende Kundschaft. „Es sind nicht nur die Reisenden, die unter dem Streik zu
leiden haben“, sagt er. Es entste-
–
Pro Bahn zeigt kein
Verständnis für Streik
–
Die Lokomotiven könnten schon bald wieder auf dem Abstellgleis stehen.
he auch ein gewaltiger wirtschaftlicher Schaden für die vielen Geschäfte in den Bahnhöfen.
Sympathie wird der GDL hingegen vom Schalke-Fan Dietmar
Ludwig aus Wanne-Eickel entgegengebracht. Er hätte selbst
dann noch Verständnis für den
Streik, wenn er deswegen das
Spiel seiner Schalker verpasst
hätte, sagt er.
Von Seiten der Bahn hieß es
am Freitag, dass die Streikfront
der Lokführergewerkschaft GDL
bröckelt. Davon ist Michael Weisser nichts bekannt. Der Lokführer und Betriebsrat der GDL in
Freiburg hält derartige Berichte
für von der Bahn AG gestreute
Gerüchte. „Wir stehen zu 100
Prozent hinter Claus Weselsky.“
Weisser hat keine Zweifel, dass
auch in anderen Teilen Deutsch-
lands alle hinter dem GDL-Chef
stehen. Ein Spaziergang war der
gesternvorzeitig beendete Streik
für das Bahnpersonal und die
GDL-Mitglieder aber nicht. Weisser berichtet von verbalen AnANZEIGE
plaza
culinaria
Kulinarische Erlebnis- und
Verkaufsmesse
7. – 9. November 2014
Messe Freiburg
Freitag:
14 – 23 Uhr
Samstag: 10 – 23 Uhr
Sonntag: 10 – 20 Uhr
www.plaza-culinaria.de
griffen durch Bahnkunden, eine
Bahnmitarbeiterin sei in Freiburg von einem Reisenden sogar
angespuckt worden. Die rund 20
streikenden Lokführer aber
wussten, was auf sie zukommt:
Beim Lokführerstreik 2007 waren sie vom Freiburger Bahnhofsmanagement erst der Bahnhofshalle verwiesen und dann
anschließend auf dem Bahnsteig von Reisenden beschimpft
worden. Daraus, berichtet Weisser, hätten die Lokführer ihre
Lehren gezogen und sich diesmal gleich in ein Streiklokal zurückgezogen.
Eine Alternative zu dem Streik
gibt es für den GDL-Betriebsrat
erst dann, wenn die Bahn die
Lokführergewerkschaft als Tarifpartei auch für die Zugbegleiter
anerkennt. Bei den Lokführern
FOTO: DPA
organisiert die GDL 80 Prozent
der Beschäftigten, beim Zugpersonal 30 Prozent. Rund 50 Prozent, schätzt Weisser, seien in der
DGB-Gewerkschaft EVG organisiert. Die Forderung nach einem
eigenen Tarifvertrag liegt auch
im tiefen Misstrauen gegenüber
der EVG begründet. Die DGB-Gewerkschaft war vor vier Jahren
durch den Zusammenschluss
von GDBA und Transnet entstanden. Die GDBA gehörte wie
die GDL zum Beamtenbund. Der
Wechsel zum DGB ist noch heute
ein Trauma für den Beamtenbund und die GDL. Skeptisch beäugt man bei der GDL auch den
vertrauten Umgang der Gewerkschaftskonkurrenz mit der Bahn
AG. So etwa in der Frage der Privatisierung, bei der sich die GDL
verweigerte. Als der EVG-Vorgän-
Aber muss man dafür das ganze
Land samt der Industrie in Geiselhaft nehmen? „Für uns gibt es
keinen anderen Ausweg“, sagt
Weisser. Eine umstrittene Haltung. „Er durchkreuzt Reisepläne, lässt die Bahn als unzuverlässig erscheinen und ist in dieser
Form nicht akzeptabel“, urteilt
Daniel Gaschick, Vorsitzender
des Regionalverbands Südlicher
Oberrhein des Fahrgastverbandes „Pro Bahn“, über den Streik.
Ihm gehe es nicht darum, das
Streikrecht anzutasten, nur sei
hier die Verhältnismäßigkeit
nicht gegeben. „Ich habe das Gefühl, dass die GDL die Angebote
der Bahn nicht wirklich geprüft
hat. Ihr geht es um ihren Einflussbereich und nicht um Tariferhöhungen.“
Respekt bezeugt Gaschick
dem Notfahrplan, den die Bahn
zusammenstellte. Das liegt vor
allem an den Beamten unter den
Lokführern. Viele von ihnen sind
zwar ebenfalls in der GDL organisiert – aber nicht streikberechtigt. Der verbeamtete Freiburger
Lokomotivführer Lukas Flamm
schätzt ihren Anteil auf 40 Prozent. Doch der Anteil der Beamte
nimmt ab. Seit 1994 werden Lokomotivführter bei der Bahn AG
– zu schlechteren Konditionen –
nur noch als Angestellte eingeRIX, OSC, NIL
stellt.
2 AUS DER REGION
Der Sonntag · 9. November 2014
Erfolgreicher Protest
KURZ GEMELDET
Erkrankungen des Herzens
ÄRZTEVORTRAG
Am 18. November findet um 19 Uhr in der Stadthalle Wehr
ein Arztvortrag für Patienten, Angehörige und Interessierte
im Rahmen der Herzwochen der Deutschen Herzstiftung statt.
Das Thema 2014 ist „Herzrhythmusstörungen – Diagnostik
und Therapie“. Ein Ärzteteam des Spitals Bad Säckingen wird
unter Moderation von Ludwig von Savigny Vorträge zum Thema
Symptome, Diagnostik und Therapie von Herzrhythmusstörungen sowie zur Vorbeugung von Schlaganfällen halten.
Das Rote Kreuz Bad Säckingen wird eine Herz-Lungen-WieDS
derbelebung demonstrieren. Der Eintritt ist frei.
VORTRAGSREIHE
Gutes Leben im ländlichen Raum
In der Reihe „Murger Zukunftsgespräche“ lädt die Initiative
Murg im Wandel am Mittwoch, 12. November, 19.30 Uhr, in
den Schmiedledicksaal in Hänner ein. In der Veranstaltung
stellen sich unter dem Motto „Auch in Zukunft: Gutes Leben
im ländlichen Raum“ drei Initiativen aus der Region vor, die
auf unterschiedlichste Art in ihren Gemeinden erfolgreich
initiativ geworden sind. Zu Gast sind der Verein Lebendiges
Oberhof, der Bürgerverein Grunern bei Staufen sowie Jung
& Alt – Attraktives Dorfleben Mauchen bei Stühlingen. Der
Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Anmeldungen
erwünscht per E-Mail an: info@murgimwandel.de.
DS
GESICHT DER WOCHE
KÜRBISRETTERIN TALLEY HOBAN
Einfälle statt Abfälle
W
ährend weltweit Men- fend kocht die gebürtige Ameschen an Hunger leirikanerin mit Menschen – da
den, werfen deutsche sitzt plötzlich der Banker mit
Haushalte und Supermärkte
der Putzfrau am Tisch. Ausgute Lebensmittel in die Tonne. tausch sei wichtig, um die Idee
Bis zu 40 Prozent
zu verbreiten.
der Ernte in
Auch das GemeinDeutschland geschaftsgefühl werlangen erst gar
de so gestärkt. „Alnicht in den Hante Werte sind cool“,
del. Was kann ein
sagt Hoban. In
Einzelner gegen
Schulen macht sie
die maßlose Versich dafür stark, eischwendung tun?
nen bewussten
Eben erst rettete
Umgang mit NahTalley Hoban (40),
rung im UnterSekretärin,
Talley Hoban bewegt
richt zu vermit160 000 Kürbiswas in den Köpfen der
teln. Bevor Hoban
köpfe vor dem dro- Menschen.
FOTO: RAS jedoch in die Öfhenden Kompost,
fentlichkeit trat,
um sie als Suppe diese Woche
fand das gemeinschaftliche Koauf dem Freiburger Platz der Al- chen über Jahre bei ihr am heiten Synagoge zu servieren. Das mischen Herd statt. AngefanGemüse diente bis dahin dem
gen hatte alles mit nächtlichen
Europa-Park Rust als HalloBeutezügen durch Abfallconweendekoration. Die Parkleitainer von Supermärkten nach
tung habe freundlich reagiert,
Essbarem: Containern. Der Erdennoch musste die Wiesbade- trag sei so ergiebig gewesen,
nerin zunächst Aufklärungsar- dass die Freeganerin ihre kosbeit leisten: „Die glaubten, die
tenlosen Mahlzeiten mit andeKürbisse seien ungenießbar.“
ren teilen wollte. Als sie wegen
Den logistischen Aufwand beder „Mitesser“ Probleme mit
wältigt die Foodaktivistin häu- den Nachbarn bekam, lag der
fig im Alleingang mit ihrem
Schritt in die Öffentlichkeit na„Postauto“, einem gelben VW
he. Radio und Fernsehen wurKombi. Nach dem Motto „Einden auf die Genussbotschaftefälle statt Abfälle“ veranstaltet rin aufmerksam. Im Februar
Hoban bundesweit sogenannte 2013 hielt Hoban sogar eine Re„Schnippelparties“ wie in Frei- de vor dem Europarat in Straßburg. Ihr Ziel: Mit Menschen ge- burg zum Thema Armut und
meinsam kochen und dabei
Ungleichheit. „Zur Ruhe setze
über Missstände und den rich- ich mich, wenn ich es schaffe,
tigen Umgang mit Lebensmit- Neonazis und Flüchtlinge
teln aufklären. Alters-, herschnippelnd am Esstisch zu
kunfts- und milieuübergreivereinen“, scherzt Hoban. RAS
Wohncontainer für 130 Asylbewerber werden nun im GEWERBEGEBIET errichtet
Es bleibt bei einem Standort, allerdings nicht bei dem
ursprünglich ins Visier genommenen: Die Containersiedlung für Asylbewerber
wird auf einem 6000 Quadratmeter großen Grundstück in den Trottäckern im
Gewerbegebiet errichtet,
das umstrittene Grundstück „Unter dem Dorf 16“
in Obersäckingen ist damit
aus dem Rennen.
NINA LIPP
Die Diskussion über den Standort für eine Asylunterkunft in
Bad Säckingen hätte wahrlich
sachlicher verlaufen können –
statt an Fakten orientiert verlief
die Diskussion von emotionsund vorwurfsgeladenen Parteienstreitigkeiten überschattet.
Anfang dieser Woche haben sich
die Bad Säckinger Gemeinderäte
auf einen Standort einigen können – die CDU, die sich größtenteils enthielt, hat damit klein beigegeben. Die Christdemokraten
hatten mehrere Standorte für
die erwarteten 130 Flüchtlinge
gefordert. Bestandteil des Kompromisses ist, dass die Suche
nach einem langfristigen Standort weitergeht.
Doch der Reihe nach: Gegen
den vom Landkreis favorisierten
Standort in Obersäckingen lief
die CDU-Fraktion Sturm. Ihre Begründung: Zu viele Menschen an
einem Ort. Würden die Flüchtlinge auf zwei Standorte verteilt,
so die Argumentation, werde die
begrenzte Obersäckinger Infrastruktur nicht überfordert und
Konflikte unter den Flüchtlingen
vermieden. Dieser Argumentation schlossen sich rund 250 Obersäckinger an, die einen von Thomas Gassmann formulierten
Text unterschrieben. Dessen
Kernaussage: Die Hilfe suchenden Menschen würden auf dem
rund 3000 Quadratmeter großen Standort (Unter dem Dorf
16) wie „Tiere zusammengepfercht“, für die nur begrenzt belastbare Infrastruktur in Obersäckingen sei dies ein „unlösbares
In den Trottäckern heißt der neue Standort, an dem die Wohncontainer für 130 Asylbewerber errichtet werden sollen.
FOTO: EHMANN
Problem und eine Überforderung“. Der Text schließt mit der
an Landkreis und Stadt gerichteten Forderung, „sich für eine Verteilung der Wohncontainer auf
mehrere Standorte in unterschiedlichen Ortsteilen Bad Säckingens sowie in der Kernstadt
einzusetzen … um den Integrationsgedanken konsequent tragen zu können.“ Mit Blick auf das
Schreiben fühlt sich Gassmann
missverstanden: Die Zeitungen
hätten seine Formulierungen
falsch wiedergegeben, die Unterschriften hätten sich nicht gegen
den Standort in Obersäckingen
gerichtet, sondern gegen die
Aufnahme von 130 Flüchtlingen
in Obersäckingen.
–
Die Suche nach dauerhafter Lösung geht weiter
–
Als diese Unterschriftenliste einen Tag vor Allerheiligen das
elektronische Postfach von Sozialdezernetin Sabine Schimkat
erreichte (auch die Stadtverwaltung erhielt ein Exemplar), war
das Grundstück allerdings schon
längst aus dem Rennen: Ein Eigentümer hatte die öffentliche
Diskussion verfolgt und sein
Grundstück in den Trottäckern
angeboten. In der Vorlage des
Gemeinderatsbeschlusses vom
vergangenen Montag heißt es
dazu: „Aufgrund seiner Größe,
aber auch wegen der Nähe zu diversen Einkaufsmöglichkeiten,
nahe gelegenen Bushaltestellen
und mehrzügigen Grundschulen erscheint dieses Grundstück
der Stadtverwaltung geeigneter
und weniger konfliktträchtig als
das einzige bisher in Betracht
kommende Grundstück in Obersäckingen.“
Sabine Schimkat bestätigt:
Das neue Grundstück, das an der
Jurastraße Ecke Trottäcker liegt,
sei geprüft und als geeignet eingestuft worden. Die Einigung
mit dem Eigentümer über die
Anmietung von zwei Jahren sei
an besagtem Freitag erzielt worden. Die Sozialdezernentin des
Landkreises geht davon aus, dass
der noch vorzubereitende Bauantrag in drei Wochen gestellt
wird (Stand 7. November).
Für CDU-Stadträtin Christine
Oechslein hat sich indes durch
die Standortverschiebung das eigentliche Problem nicht gelöst–
auch wenn das jetzt gefundene
Grundstück mit rund 6000
Quadratmetern doppelt so groß
ist wie das in Obersäckingen.
Oechslein stimmte am Montag
gegen den neuen Standort, die
anderen Christdemokraten enthielten sich, 16 Stadträte stimmten für den neuen Standort.
Möglich ist die Lösung aufgrund einer Gesetzesänderung:
Angesichts der Not der Kommunen, die steigende Zahl von
Flüchtlingen angemessen unterzubringen, hat der Bundestag
beschlossen, das Baurecht zu lockern. Denn: Flüchtlingsunterkünfte gelten baurechtlich als
soziale Einrichtungen und durften daher bislang nicht in Gewerbegebieten, sondern nur in
Mischgebieten angesiedelt werden. Künftig allerdings dürfen
dringend benötigte Unterkünfte
für Asylbewerber auch in (abgelegenen) Gewerbegebieten errichtet werden.
Geplant sei nun, so Sabine
Schimkat, mit Bürgermeister
Alexander Guhl einen Termin
für eine Informationsveranstaltung für die Bürger Bad Säckingens zu finden .
WAR NOCH WAS?
Die Woche vom 3. bis 8. November
Montag
Wehr bleibt KADERSCHMIEDE
für junge und ehrgeizige Christdemokraten: Der 22-jährige Julian Gerblich aus Wehr wird zum
neuen Vorsitzenden des Stadtverbands der Wehrer CDU gewählt und ist damit jüngster
Ortsverbandsvorsitzender im
Landkreis. Gerblich war bereits
Kandidat der Christdemokraten
für die Kommunalwahl, ist Beisitzer im Vorstand des Kreisverbands der Christdemokraten sowie der Jungen Union Waldshut.
Zur Erinnerung: Landtagsmitglied Felix Schreiner wurde mit
21 Jahren zum Vorsitzenden des
CDU-Ortsverbandes in Lauchringen gewählt....
Forstpräsident Meinrad Joos (links) übergibt dem Vorsitzenden der
Waldgemeinschaft Wehr und Öflingen, Hans Loritz, die Anerkennungsurkunde.
FOTO: SCHMIDT
Dienstag
Die
WALDGEMEINSCHAFT
WEHR und Öflingen erhält
durch das Forstpräsidium ihre
endgültige Anerkennung als
forstwirtschaftlicher
Zusammenschluss. Feierlich überreicht
dafür Forstpräsident Meinrad
Joos Hans Loritz, dem Vorsitzenden der Waldgemeinschaft Wehr
und Öflingen, die Anerken-
verschluckte ST.
MAGNUS
KIRCHTURM leuchtet hell über
den Dächern von Murg: Eine
provisorisch montierte Lampe
vor dem Magnushaus und eine
zweite auf der Wiese südlich der
Sakristei sollen in einem Testlauf
demonstrieren, wie die KirMittwoch
che ab Samstag, 22. November,
Der sonst von der Dunkelheit aussieht, wenn die dauerhafte
nungsurkunde. Für die Waldgemeinschaft endet damit eine
sechsjährige Bewährungsphase.
18 Mitglieder und nicht einmal
15 Hektar Waldfläche hatte sie
bei ihrer Gründung im Mai 2007.
Beleuchtung angebracht wird.
Die Beleuchtung ist dem Engagement des Forums Murg zu
verdanken.
Donnerstag
Der SWR zeigt um 20.15 Uhr in
seiner Sendung „Zur Sache Baden-Württemberg!“ einen Beitrag über den Laufenburger Rettungsassistenten
Christoph
Dennenmoser, der sich für einen
Einsatz im Ebola-Gebiet in Westafrika bereithält. Der 49-Jährige
arbeitet seit 2001 beim Kreisverband Säckingen des Roten Kreuzes und war in den vergangenen
Wochen mehrfach in den Medien zu sehen.
Freitag
FRONTALCRASH: Ein Auto fährt
in Bonndorf von der Ortsmitte
Richtung Steinatal, gerät in einer
leichten Linkskurve auf die Gegenfahrbahn und prallt frontal
gegen ein landwirtschaftliches
Fahrzeug. Der 24 Jahre alte Unfallverursacher und zwei Mitfahrer auf dem Traktor werden mit
Prellungen und Schürfungen in
Krankenhäuser eingeliefert.
DIE DRITTE SEITE 3
Der Sonntag · 9. November 2014
„Das allerhöchste Gut ist die Freiheit“
25 Jahre nach dem MAUERFALL : Zwei Menschen aus der Ex-DDR erinnern sich daran, wie der 9. November 1989 ihr Leben veränderte
Ihre Euphorie für ihre Arbeit
verteidigte Carena Schlewitt in
den Jahren vor dem Mauerfall jedoch hartnäckig. Sie wollte sich
für freie Theatergruppen einsetzen, die in der DDR eigentlich
nicht erwünscht waren. Eine solche war die Gruppe „zinnober“,
die hauptsächlich in einem Ladenlokal im Prenzlauer Berg auftrat und deren Stück „traumhaft“ um eine Innerlichkeit
kreiste, die dem offiziellen Theaterbetrieb der DDR fremd war.
Carena Schlewitt sieht sich nicht
als „Oppositionelle“, aber sie war
mit ihrem kulturpolitischen Engagement ein wenig daran beteiligt, dass „zinnober“ unter dem
Deckmantel eines Puppentheaters weiter existieren und im
Ausland auftreten konnte.
TONI NACHBAR
I
m Fernsehraum einer Kaserne
der Nationalen Volksarmee
auf der Insel Rügen herrschte
„Rabatz“: „Wir waren fassungslos,
erfreut und wütend zugleich.
Die Mauer war offen und wir Soldaten konnten nicht weg. Es gab
reichlich Bier an diesem Abend,
irgendjemand muss es irgendwo
aufgetrieben haben“, erzählt
Ronny Fahrenz. Der Inhaber einer angesehenen SchuhmacherWerkstatt in der Freiburger
Habsburgerstraße stammt aus
dem knapp 6 000-EinwohnerOrt Biesenthal in der unmittelbaren Nähe zu Berlin. Am 9. November 1989 war er erst seit ein
paar Wochen im Militär. Weil er
den Dienst an der Waffe verweigert hatte, wurde er zu einer Bausoldaten-Einheit nach Rügen abkommandiert: „Wir bauten für
die NVA, hauptsächlich Unterstände. Ich kam glücklicherweise
in die Schuhmacherei und sollte
fortan Soldatenschuhe reparieren.“
Dies machte Ronny Fahrenz,
Jahrgang 1966, nur sehr widerwillig. Noch wenige Wochen zuvor war er bei politischen Demonstrationen in Ostberlin dabei gewesen, und hatte aus voller
Brust „Wir sind das Volk“ gerufen. „An die Wiedervereinigung
habe ich nicht gedacht, das war
sehr weit weg. Ich wünschte mir
eine freie wirklich demokratische DDR. Mit Meinungs- und
Reisefreiheit.“ Als im Oktober
der Einberufungsbefehl ins
Haus flatterte, hatte er ernsthaft
überlegt zu desertieren: „Ich
dachte mir, ich bleibe einfach zu
Haus.“ Solche Gedanken konnte
ein Rekrut in der DDR damals
durchaus hegen, denn seit die
Menschen auf die Straße gingen
und mehr politische Rechte forderten, war das Regime angeschlagen: „Ich weiß nicht, was
passiert wäre, wenn ich den Einberufungsbefehl nicht befolgt
hätte. Aber es war nicht mehr
wie noch Monate zuvor, als dem
Deserteur das Militärgefängnis
drohte.“
Schon in den folgenden Tagen
nach dem Mauerfall verweigerten die Rügener Bausoldaten ihren irritierten und wie gelähmten Vorgesetzten den Gehorsam:
„Sie wussten nicht, was sie sagen
und machen sollten. Sie warteten auf Anweisungen von oben,
–
Die Utopie des Sozialismus
–
„Dass es die DDR nicht mehr gibt, ist gut. Aber meine Generation ist nun auf der ganzen Welt zerstreut“: Der aus der Nähe Ostberlins stammende
Schuhmacher-Meister Ronny Fahrenz in seiner Werkstatt in der Freiburger Habsburgerstraße.
FOTO: EGGSTEIN
aber es war klar, das Regime geht
dem Ende entgegen“, erinnert
sich Ronny Fahrenz.
Die Anweisung, die von oben
kam, war ein Kompromiss: Die
Bausoldaten um Ronny Fahrenz ,
die die Waffe verweigert hatten,
durften ihre Uniform ausziehen
und die Kaserne verlassen. „Einen Zivildienst hatte es in der
DDR nicht gegeben. Aber nun
wurde einer für uns eingeführt.
Ich musste für den Rest meiner
Militärzeit, bezahlt mit dem
üblichen Sold, als Pfleger in ein
Altenheim. Dort habe ich meine
zukünftige Frau kennengelernt.“
–
Politische Zuflucht
in der Kirche
–
Erzählt Ronny Fahrenz von seiner Jugendzeit, kann man sich
vorstellen, warum er nach der
Wende bei der Gauck-Behörde
seine eigene Stasi-Akte fand, die
fast 2 000 Seiten dick war: „Zu
meinem großen Erstaunen fand
„Die DDR ist politisch gescheitert, am Ende erlebte das Regime auch
seinen geistigen Bankrott“: die Leipzigerin Carena Schlewitt, heute Direktorin der Kaserne Basel.
FOTO: KNÖRR
ich darin sogar ein Foto des Bücherregals in meinem Zimmer.“
Denn der Sohn eines selbstständigen Friseurs hatte bereits als
Jugendlicher den Anschluss zu
Gruppen gesucht, in denen nach
politischen Alternativen zu dem
Wertesystem der Deutschen Demokratischen Republik gesucht
wurde: „Dies war hauptsächlich
unter dem Dach der Evangelischen Kirche möglich. Dort traf
man auf viele Gleichgesinnte,
obwohl man auch immer etwas
vorsichtig sein musste, was man
redete.“
Als Jugendlicher fuhr Ronny
Fahrenz zusammen mit einem
Kumpel per Fahrrad durch alle
Staaten des Warschauer Paktes.
Die Lebensverhältnisse der Menschen interessierten ihn noch
mehr als die touristischen Attraktionen: „Es war offensichtlich, dass es den Menschen in der
DDR wirtschaftlich am besten
ging, während aus politischer
Sicht die meiste Freiheit in Ungarn herrschte. In Rumänien
empfand ich es am allerschlimmsten.“
Uhrmacher wäre er gern geworden, doch danach gab es in
der sozialistischen Planwirtschaft wenig Bedarf. Deshalb
lenkte man ihn schon in der
Schule auf den Schuhmacherbetrieb. „Als ich den Meister machte, versuchte die Stasi dies sogar
zu verhindern, um mich weichzuklopfen. Doch es ist ihr nicht
gelungen.“
In Bernau – ebenfalls in der
Nähe Berlins gelegen – arbeitete
Ronny Fahrenz bis zu seiner Einberufung zum Militär in einem
kleinen Volkseigenen Betrieb:
„Wir reparierten 90 Paar Schuhe
pro Tag.“ Nach seiner Entlassung
vom Militär wollte er sich selbstständig machen, doch er musste
feststellen, dass der Schuhmachermarkt schon in der Wendezeit zusammengebrochen war:
„Die neuen Billigketten aus dem
Westen und die Nähe zum preiswerteren Polen haben den Markt
kaputt gemacht.“
Zusammen mit seiner Frau
suchte er Arbeit im Westen, er
fand eine Schuhmacherwerkstatt in Freiburg. Die kaufte er
1993 dem in die Rente gehenden
Inhaber ab. „Es läuft wirtschaftlich für mich gut in Freiburg.
Und ich finde es gut, dass es die
DDR nicht mehr gibt. Denn das
allerhöchste Gut ist die Freiheit.“
Die hatte der Staat seinen Bürgern verwehrt. Nur: „Die Wiedervereinigung kam zu schnell.
Meine Generation konnte in den
neuen Bundesländern nicht
mehr überleben. Sie ist heute in
der ganzen Welt zerstreut.“
E
in Familientreffen, bei dem
kein Rundfunk- oder Fernsehgerät eingeschaltet war,
verhinderte, dass Carena Schlewitt mitbekam, was sich in der
Nähe ihrer Wohnung abspielte.
Die 28-jährige Absolventin der
Theaterwissenschaften an der
Humboldt-Universität wohnte
am 9. November 1989 nahe der
Ostberliner Bornholmer Straße,
wo es einen Grenzübergang zu
Westberlin gab. Nach den meisten Recherchen soll dieser der
erste gewesen sein, der an diesem Abend für Ausreisewillige
geöffnet wurde. Der kommandierende Grenzoffizier fürchtete
Gewaltausbrüche, würde er die
Tore der Mauer weiterhin geschlossen halten.
„Ich wusste nicht, was passiert
war, als ich am nächsten Morgen
die Straße betrat, um beim Bäcker Brötchen zu holen“, erinnert
sich Carena Schlewitt – heute
Künstlerische Leiterin des Zentrums für Performing Arts und
Musik „Kaserne Basel“: „Eine große Menschenmenge strömte zur
Bornholmer Brücke. Plötzlich
rannte ein mir bekannter Theaterregisseur vorbei und meinte,
wie wunderbar es wäre, dass die
Mauer gefallen sei. Ich war perplex und erinnere mich, wie
mich die Frage beschäftigte: Ist
das nun für immer oder nur vorübergehend?“ Den „merkwürdigen Schabowski-Unfall“, wie
Schlewitt später die unerwartete
Maueröffnung bezeichnet, nutzte sie spontan nicht: „Mein Sohn
war an jenem Freitagmorgen in
der Schule. Erst am nächsten
Tag, am Samstag, ging ich mit
ihm nach Westberlin.“
Mit Carena Schlewitt schlenderte damals noch eine bohrende Frage gen Westen: „Was wird
nun folgen?“ Als wissenschaftliche Mitarbeiterin war sie in der
Berliner Akademie der Künste
tätig. Sie begeisterte sich an den
spannenden künstlerischen und
gesellschaftlichen Auseinandersetzungen, die dort geführt wurden, sie erlebte unmittelbar
DDR-Theatergrößen wie Heiner
Müller und Frank Castorf oder
den US-Regisseur Robert Wilson,
den man für eine Präsentation
seiner Arbeiten in der Akademie
hatte gewinnen können. „Politisch blickten wir damals gespannt nach Moskau und setzten auf Gorbatschows Perestrojka und Glasnost. Ohne zuwissen,
wohin diese führen könnten.
Das öffentliche Leben in der DDR
war in der zweiten Hälfte der
80er Jahre zäh geworden. Es floss
träge dahin wie Sirup.“
Als die Mauer fiel, hat sie zunächst nicht mit der schnellen
Wiedervereinigung gerechnet
und noch weniger mit der Einverleibung der Ostberliner Akademie der Künste durch ihr
westliches Pendant. Doch die
aus Leipzig stammende Tochter
eines
Germanistikprofessors
und einer Lehrerin erlebte Monate später nicht nur den Untergang der DDR, sondern auch das
Ende so mancher ostdeutschen
Kulturinstitution: „In der Ostberliner Akademie gab es ein
sehr wertvolles Archiv, unter anderem mit Arbeiten von Künstlern, die während des Dritten
Reiches emigrieren mussten.
Das war für die Westberliner
Akademie sehr interessant.“
Dem politischen System der
DDR weint Carena Schlewitt keine Träne nach: „Es war gescheitert, und geistig bankrott. Aber
die Utopie des Sozialismus ist etwas ganz anderes als das, was aus
ihr verwirklicht wurde. An ihr
gibt es viel, was lohnt, sich mit
damit auseinanderzusetzen.“
Für ihre berufliche Laufbahn
brachte die Wende der verheirateten Mutter zweier Kinder viele
Optionen: Carena Schlewitt
wirkte nach 1993 als Dramaturgin und Kuratorin am ehemaligen DDR-Haus der Jungen Talente, das nach 1989 Künstlerhaus
Podewil hieß, und arbeitete
dann am Forum Freies Theater
in Düsseldorf. Sie konnte sich
nun einsetzen für die Freie Theaterszene, vernetzte deutsche
und internationale Gruppen.
Seit 2008 ist sie Direktorin der
Kaserne Basel und des dortigen
Theaterfestivals. Sie ist in der
ganzen Welt unterwegs – vor allem in Osteuropa. Dort verspürt
Carena Schlewitt noch immer
ein Stück gemeinsame Geschichte, ein Lebensgefühl, das
sich schwer beschreiben lässt
und das der Westen nicht kennt:
„Die Menschen verbindet etwas
Besonderes.“ Heiner Müller soll
dies die Erfahrung des Scheiterns genannt haben.
4 AUS DER REGION · EXTRA
Der Sonntag · 9. November 2014
Brennet-Areal: Startschuss fällt 2015
Planer weisen KRITIK von Bürgern zurück: „Wir haben alle Ökologisierungsregister gezogen“
Der Zeitplan ist ehrgeizig:
Schon im März kommenden Jahres soll der Bebauungsplan für das Bad Säckinger Brennet-Areal
rechtskräftig sein. Dann
steht dem Baustart auf der
Industriebrache nichts
mehr im Weg.
NINA LIPP
Die Vorstellung des Vorentwurfs
des Bebauungsplans brachte eine wesentliche Änderung zu der
bereits vorgestellten Planung
mit sich: Im nördlichen Mischgebiet, wo Wohnungen und Gewerbe angesiedelt werden sollen,
muss die Häuserzeile entlang
der B 34 um einige Meter ins Ge-
biet rücken. Positiver Effekt ist,
dass so Platz für eine parallel zur
Bundesstraße
verlaufende
Baumallee entsteht.
Kritiker nutzten die Informationsveranstaltung, um ihren
Unmut über die Pläne zu äußern: Vor allem der langjährige
CDU-Stadtrat und Bürgermeister-Stellvertreter Franz Xaver
Schmerbeck, der auf der Industriebrache am Rande der Bad Säckinger Innenstadt lieber ein
Wohnviertel
sehen
würde,
echauffierte sich über die auf die
Stadt möglicherweise zukommenden Kosten, um die Tullastraße an die Fricktalstraße anzuschließen. Schließlich profitierten einzig die neuen Märkte.
Peter Weiß vom Stadtbauamt
wies darauf hin, dass der Gemeinderat über einen soge-
Auf dem Brennet-Areal sollen ein Schmidt’s-Markt mit 3000 Quadratmeter Verkaufsfläche sowie eine Lidl- und eine Aldi-Filiale mit jeweils 800
Quadratmetern Verkaufsfläche entstehen.
FOTO: ARCHITEKTURBÜRO MÜLLER UND HUBER
nannten Erschließungsvertrag
entscheiden werde, wie die Aufteilung der Kosten zwischen
Grundstücksbesitzern und Stadt
aussehen wird. Auch der langjährige Grünen-Stadtrat Bernhard Biendl äußerte Kritik: Nicht
nachvollziehen könne er, dass
mehr als ein Drittel des 7,5 Hekt-
ar großen Areals für rund 750
Parkplätze vorgesehen sind.
Stadtplaner Peter Egi verwies sogleich auf einen entsprechenden
Beschluss der Bad Säckinger Gemeinderäte. Im Gegensatz zu einer Parkhaus oder Parkdeck-Lösung könne das Oberflächenwasser auf dem bepflanzten
Parkplatz versickern. Auch Landschaftsplaner Georg Kunz verteidigte die Pläne: „Wir haben alle
Ökologisierungsregister gezogen.“ Zwar müssen auf dem
Areal 44 Bäume gefällt werden;
132 Bäume würden im Gegenzug
aber neu gepflanzt, zudem werden die rund zwei Hektar Dach-
fläche begrünt. Innerhalb der
nächsten 14 Tage können Bürger
Anregungen zum Vorentwurf
des Bebauungsplans einbringen,
mit den auf der Präsentation
vorgebrachten Bedenken –
hauptsächlich die Verkehrsführung betreffend – wird sich der
Gemeinderat beschäftigen.
EXTRA: PFLEGEN & BETREUEN
Demenz in jungen Jahren
Mehr als 50 Formen der ERKRANKUNG gibt es – sie trifft nicht nur Senioren
Manchmal etwas zu vergessen,
das gehört für ältere Menschen
zum Alltag. Doch wenn das Gedächtnis häufiger versagt, die
Orientierung verloren geht und
sich die Persönlichkeit verändert, dann lautet die Diagnose
immer häufiger Demenz. Mehr
als 50 Formen der Erkrankung
gibt es. Laut Bundesfamilienministeriums leiden rund 1,4 Millionen Menschen in Deutschland daran – Tendenz steigend.
Fast immer sind Menschen ab 65
Jahren von Demenz betroffen.
Doch auch Jüngere können erkranken. „Diese Menschen fallen
völlig aus dem Alltag“, umschreibt es Richard Dodel von
der Deutschen Gesellschaft für
Neurologie und Professor an der
Philipps-Universität Marburg.
Sie stehen meist noch im Berufsleben, sind in feste Terminpläne
eingebunden.
Kollegen, Freunde und Familie
denken nicht direkt an eine
Krankheit, wenn sich das Verhal-
ten auffällig ändert. Doch dieses
Symptom ist charakteristisch
für die frontotemporale Demenz, kurz FTD. Wie bei allen
Formen der Demenz sterben Gehirnzellen, in diesem Fall im
Stirnhirn (Frontalhirn) und im
Schläfenlappen (Temporalhirn).
„Fünf bis zehn Prozent aller Demenzkranken leiden an einer
Form der FTD“, erläutert Dodel.
Symptome seien Persönlichkeitsveränderungen, Verhaltensund Sprachstörungen. Betroffene registrierten die Veränderung
in der Regel nicht, für das Umfeld sind sie extrem belastend.
„Es ist der gleiche Organismus,
aber ein anderer Mensch“, sagt
auch Christian Haass, Demenzforscher im Deutschen Zentrum
für neurodegenerative Erkrankungen.
Bei der Alzheimerkrankheit,
an der zwei Drittel der Demenzbetroffenen leiden, lassen die kognitiven Fähigkeiten nach. Zu
den typischen Erinnerungslü-
Vergessen gehört für ältere Menschen zum Alltag, bei Jüngeren könnte
es auf eine Demenz hinweisen.
FOTO: TMN
cken kommen Orientierungslosigkeit und Konzentrationsschwächen. Auch Alzheimer
trifft vereinzelt jüngere Menschen. „Dabei handelt es sich immer um eine erbliche Veranlagung“, sagt Haass. In allen Altersgruppen kann Demenz auch die
Folge von anderen Krankheiten
sein, etwa einer Durchblutungs-
oder Schilddrüsenstörung und
von Schlaganfällen. Ist die primäre Erkrankung behandelbar,
bessert sich in der Regel auch die
Demenz.
Alzheimer, FTD und die meisten anderen Arten der fortschreitenden Demenz sind jedoch nicht heilbar. Umso wichtiger ist daher die Betreuung. „Ge-
An alle
Vordenker
rade bei jüngeren Betroffenen
ist es schwierig, sich auf die Einschränkungen einzulassen“, erklärt Susanna Saxl, Sozialarbeiterin bei der Deutschen Alzheimergesellschaft. Anders als bei
Erkrankten im Ruhestand sind
hier auch die Versorgung von
Kindern oder die Regelung der
Altersvorsorge ein Thema. Auch
sind die Frühbetroffenen in der
Regel körperlich fitter.
Körperliche Fitness ist für Betreuer eine Herausforderung.
Für die Betroffenen ist sie eine
Chance: „Sport ist das Einzige,
was man gegen Demenz machen
kann“, sagt Haass. „Es ist durch
Tierversuche belegt, dass körperliche und geistige Betätigung die
Demenz zwar nicht verhindern,
aber den Verlauf hinauszögern.“
Geistige und körperliche Anregung sollte es für Patienten
immer geben, auch in einem
Heim. Bei aktiveren Jüngeren
sind entsprechende Angebote
schwerer zu finden. „Da kann
man es mal in einer Behindertenwerkstatt versuchen“, schlägt
Saxl vor. Auch Wohneinrichtungen für psychisch Kranke hält sie
bei frontotemporaler Demenz
für eine mögliche Alternative
zum Altenpflegeheim.
Walkinggruppen oder Tanzkurse helfen auch den pflegenden Angehörigen, weil sie den
schwierigen Alltag auflockern.
„Es gibt auch Urlaubsangebote
speziell für Patienten und Betreuer, gemeinsam und getrennt“, sagt Susanna Saxl. Solche Angebote sind wichtig, denn
die Demenz wird immer schwerer. Sie selbst ist nicht tödlich.
Aber sie begünstigt Sekundärerkrankungen, an denen Frühbetroffene schon innerhalbvon drei
DPA
Jahren sterben können.
>
INFOTELEFON der Deutschen
Alzheimergesellschaft (auch für
andere Demenzformen): 030/259
379 514 oder
01803/171 017
(neun Cent je Minute).
Sie wollen sich
den staatlichen
Pflegezuschuss sichern.
DER PERFEKTE SPEZIALSCHUH
für problematische
Füße
sdk.de
Denken Sie an Ihre Zukunft
50% der Männer, die jetzt 30 Jahre alt sind, werden im
Alter pflegebedürftig sein. Bei Frauen liegt der Anteil sogar
bei 75 Prozent! Private Vorsorge ist also unverzichtbar.
Vordenker handeln jetzt und sichern sich die Vorteile eines
frühen Einstiegs – auch mit staatlicher Förderung.
Sind auch Sie Vordenker? Dann informieren Sie sich
jetzt bei den SDK-Experten Ihrer Volksbank RheinWehra eG vor Ort unter Telefon 07761 5695-375.
haus
SchuhDede
Reparaturen
Meisterbetrieb
Parkplätze am Haus
Breitmattstr. 30 · 79664 Wehr
Fon 0 77 62 / 80 91 81
Sichern Sie sich die mit 5 Euro pro Monat staatlich geförderte Pflegezusatzversicherung. Und wenn Sie eine ganz
individuelle Absicherung wünschen, haben wir auch die
passende Lösung: Pflegevorsorge Flex von AXA sichert Sie
für jede Pflegestufe ganz flexibel ab. Mit der Kombination
beider Tarife schließen Sie Ihre Pflegelücke optimal: Sie
sichern sich die staatliche Förderung und den preiswerten
guten Versicherungsschutz von Pflegevorsorge Flex.
Wir beraten Sie gerne zu Ihrer individuellen
Pflegeabsicherung.
AXA Regionalvertretung Versicherungsbüro Hochrhein OHG
Ihre Ansprechpartner:
G. Tokarski und A. Kleinwechter
Königsberger Str. 2, 79730 Murg
Tel.: 07763 91091, Fax: 07763 91092
versicherungsbuero.hochrhein@axa.de
ANZEIGE
6 EXTRA: DAHEIM
Der Sonntag · 9. November 2014
Eigenheim Marke Eigenbau
Welche Arbeiten HÄUSLEBAUER selbst übernehmen können und dürfen, und was überhaupt sinnvoll ist
ren, die selbst Hand anlegen und
viele Schritte in Eigenleistung
erbringen wollen, sind gut beraten, sich einen Experten zu suchen, der den Überblick hat, die
Arbeiten organisiert und kontrolliert. Das ist meistens ein Architekt. Mit ihm können Bauherren klären, welche Vorstellungen
sie haben, zum Beispiel, wie die
Räume aufgeteilt und gestaltet
werden – und wie das innerhalb
eines vorgegebenen Budgets
möglich ist. „Wenn ein Bauherr
selbst bauen möchte, kann der
Architekt das Haus sogar so konstruieren, dass es den handwerklichen Fähigkeiten des Auftraggebers entspricht“, erklärt Christof Rose, Sprecher der Architektenkammer
Nordrhein-Westfalen.
Für wenig versierte Selbstbauer gibt esvorgefertigte Elemente,
die zusammengesteckt werden
können. Wer einen Maurer im
Freundeskreis hat oder dieses
Handwerk selbst beherrscht,
kann auch Rohbauarbeiten in Eigenregie umsetzen. „Keinesfalls
sollte der Bauherr auf eigene
Faust anfangen und sehen, wie
weit er kommt“, warnt Rose. „Es
muss vorher klar sein, wie der
Bau später aussehen soll. Wie bei
jedem anderen Haus gilt auch
beim Eigenbau: Je detaillierter
die Planung, desto besser und
reibungsloser ist die Bauausführung.“
Ein selbst gebautes Haus ist
kein Hobbyprojekt, das ohne
Rücksicht auf gesetzliche Vorschriften in Angriff genommen
werden darf. „Vor dem ersten
Eigenheime sind teuer. Daher wollen viele Bauherren
sparen, indem sie so viele
Arbeiten wie möglich selbst
übernehmen. Doch was
können und dürfen sie
überhaupt? Und was ist
sinnvoll?
Meist sind es Kostengründe,
warum Bauherren selbst zum
Werkzeug greifen. Eigenleistungen am Hausbau statt teurer
Handwerker – diese Rechnung
kann aufgehen. Denn die Löhne
sind einer der größten Kostenfaktoren beim Eigenheimbau.
Dennoch, ganz ohne Profis geht
es auch bei versierten Häuslebauern nicht.
Ein Hausbau steht und fällt
mit guter Planung. Auch Bauher-
FAKTEN
Absichern
Wer selbst baut, vor allem
mit Hilfe von Bekannten und
Verwandten, der muss sich
dafür versichern, erläutert
der Verband Privater Bauherren (VPB). Bei Arbeitsunfällen, so warnt der VPB, haben Privatleute, die in eigener Sache auf ihrer Baustelle
tätig sind, nach einem Urteil
des Bundessozialgerichts
keinen Schutz aus der gesetzlichen Unfallversicherung (Az.: B 2 U 21/97).
DS
Zwischenabnahmen ein Experte
dabei sein. Dann ist gewährleistet, dass keine gravierenden
Mängel übersehen werden.
–
Hände weg von Strom-
und Wasseranschlüssen
–
In der Regel sind es Kostengründe, die Bauherren selbst zum Werkzeug greifen lassen. Ganz ohne Profis
geht es aber auch bei versierten Heimwerkern nicht.
FOTO: DPA
Spatenstich sollte unbedingt geklärt werden, ob der Bau auf dem
entsprechenden
Grundstück
überhaupt genehmigungsfähig
ist“, erklärt Eva Reinhold-Postina
vom Verband Privater Bauherren. Es müssen Baupläne und Berechnungen zu Statik, Energieeffizienz und Sicherheit vorliegen.
Und das Haus muss den örtlichen Gegebenheiten entsprechen. „Dafür ist der Bauherr
haftbar, er muss sich um jedes
Detail kümmern.“
„Mit viel Eigenleistung lassen
sich mehrere Zehntausend Euro
gegenüber einem schlüsselfertigen Haus sparen“, sagt Christoph
Windscheif, Sprecher des Bundesverbands Deutscher Fertigbau. Fast alle Hersteller von Fertighäusern bieten auch Ausbauhäuser an, aktuell werden rund
15 Prozent aller Fertighäuser so
gebaut.
Die meisten Hersteller bieten
Ausbaupakete an, die auf unterschiedliche handwerkliche Fähigkeiten zugeschnitten sind.
„Auch Architekten berücksichtigen bei der Planung die Selbstbauwünsche der Bauherren“, er-
klärt Rose. Klassische Tätigkeiten für Hobbyheimwerker sind
Malerarbeiten, das Verlegen der
Bodenbeläge oder der Einbau
der Innentüren.
„Die Praxis zeigt, dass Eigenleistungen oft falsch eingeschätzt werden“, sagt Rose. Viele
Bauherren denken, das schaffen
sie schon. Doch wenn Freunde
und Nachbarn, die fest eingeplant waren, abspringen, gibt es
Probleme. Oder wenn die Qualität nicht stimmt. Dann kann der
gesamte Ablauf ins Stocken geraten. Daher sollte gerade bei
Oft ist nicht auf den ersten Blick
klar, wie viel der Bauherr selbst
leisten muss. „In Ausbauhäusern
muss oft nur noch der Innenausbau selbst erledigt werden, das
sind meist Malerarbeiten, das
Verlegen von Fliesen und Böden
oder auch mal das Dämmen von
Wänden“, erklärt Reinhold-Postina. Das ist auch für Laien zu
meistern. Selbstbauhäuser erfordern dagegen viel umfangreichere Fähigkeiten vom Bauherrn. „Er bekommt dann meist
vorgefertigte Pakete für die verschiedenen Baustufen vom Rohbau über den technischen Ausbau, Innenausbau bis zu Dekorationsarbeiten.“
Die Expertin rät Bauherren,
die in irgendeiner Form selbst
Hand anlegen wollen, im Vertrag
genau regeln zu lassen, in welchem Umfang das geschehen
soll, wie sich das auf den Bauablauf auswirkt und was sich damit
sparen lässt. „Es ist genauso wie
bei jedem anderen Bauvorhaben. Nur was im Vertrag steht,
wird geliefert.“Manche Dinge
dürfen Laien gar nicht selbst machen, auch wenn sie das wollten.
So müssen Hausanschlüsse für
Elektrizität und Wasser oder der
Einbau des Schornsteins von
Fachleuten vorgenommen werden.
KATJA FISCHER, DPA
Heimische Natur unter
Ihren Füßen!
Dielenböden für das
angenehme Wohnen in den
eigenen vier Wänden
Douglasien
Dielenboden
21 x 190 mm, Nut & Feder
aus heimischer Douglasie,
Wuchsgebiete Kanertal und Wieseltal,
3 m – 3,50 m – 4,00 m – 4,50 m und 5 m,
technisch getrocknet, glatt gehobelt,
Längskanten gefast.
Auf Wunsch auch vorgeölt oder
verlegefertig mit RANK Meisteröl (Mehrpreis) lieferbar.
Ab Werkslager
26.89l/m²
Gerüste
Verputzarbeiten
Estrich
Wärmedämmung
r
teu
kka
Stu rieb
&
t
r
be
se
Gip eister
M
info@timeus.de
Tel: 07762-2105
www.TIMEUS.de
www.frank-holz.biz
FRANK-Holz GmbH
79739 Schwörstadt, Tel. 0 77 62/80 77 11
Baugenossenschaft Familienheim Bad Säckingen
Seit 65 Jahren –
gut und sicher wohnen.
Wir haben auch für Sie die richtige Wohnung.
Alemannenweg 1 · 79713 Bad Säckingen · www.bfh-bs.de · Info-Hotline: 0 77 61 / 92 99 30
MENSCHEN UND MÄRKTE 7
Der Sonntag · 9. November 2014
Wer kommt, braucht Platz
BÖRSE REGIONAL
Die Wirtschaft am Hochrhein will großzügigere Regeln, um den FLÄCHENBEDARF zu decken
Energiedienst 1
Die Grenzgängerzahlen
steigen, und mit ihnen der
Flächenbedarf für neuen
Wohnraum. Verantwortliche der IHK Hochrhein-Bodensee fordern einen
„Grenzgängerbonus“, denn
sie sehen die Region bei der
Flächenplanung zu sehr
eingeschränkt.
Laufenburg
ANNETTE MAHRO
Peugeot S. A.
Ihre Nähe zur Schweiz macht
die deutsche Hochrheinregion
attraktiv und im Wortsinn raumgreifend. Jeder vierte Beschäftigte aus den Landkreisen Lörrach
und Waldshut arbeitet bereits in
der Schweiz. Und nach den Erwartungen der Fachleute werden die Grenzgänger kontinuierlich mehr. Das hat in den beiden
Landkreisen sehr niedrige Arbeitslosenquoten von zuletzt 3,3
und 2,9 Prozent zur Folge und
spült den Finanzämtern der beiden Landkreise geschätzt knapp
anderthalb Milliarden Euro jährlich an Steuereinnahmen in die
Kassen. Das hat eine jüngst im
Auftrag der Industrie und Handelskammer Hochrhein-Bodensee (IHK) erstellte Studie der Universität Sankt Gallen errechnet.
Während die jenseits der
Grenzen Arbeitenden das Brutto-Inlandsprodukt (BIP) pro
Kopf auf der Schweizer Seite aber
anheben, werden sie umgekehrt
in der baden-württembergischen Erwerbstätigenstatistik
nicht berücksichtigt. Entsprechend werde man von der Landesregierung seit Jahren fälschlich als ländlicher Raum wahrgenommen, klagt IHK-Geschäftsführer Bertram Paganini, der
sich mehr regionalen und bedarfsgerechten Freiraum bei der
Flächenplanung wünscht.
Viele Bürgermeister würden
in der Zuzugsregion gerne neue
Bau- und Gewerbeflächen ausweisen, sähen sich aber engen
vom Land gesetzten Grenzen gegenüber. Die Bundesregierung
möchte den jährlichen Flächenverbrauch bis 2020 auf 30 Hektar pro Tag begrenzen – in den
Jahren 1993 bis 2003 wurde laut
Umweltbundesamt noch vier-
Roche GS 2
Kofax
Vorwoche
(EUR)
Änderung
(in Prozent)
52-Wochen
Hoch
52-Wochen
Tief
25,92
26,13
-0,80%
27,55
22,60
4,95
4,85
2,06%
6,80
4,43
5,05
5,33
-5,25%
6,71
5,19
0,06
0,08 -25,00%
2,81
0,02
3
Freiburg
Micronas
Freiburg
SAG
Freiburg
Solar-Fabrik
1,62
1,72
-5,81%
2,54
1,31
132,70
133,40
-0,52%
156,15
123,80
88,65
89,30
-0,73%
90,60
67,45
Freiburg
Sto AG
Stühlingen
Novartis 2
Basel
9,10
9,44
-3,60%
12,00
7,33
282,40
283,70
-0,46%
287,00
231,20
303,70
297,80
1,98%
364,90
273,20
Mulhouse
Basel
Syngenta 2
Basel
1
2
3
Alle Werte Xetra. Ausnahmen: Berlin, Zürich (in CHF), Frankfurt − Stand KW 45
Am Hochrhein wird fleißig gebaut – doch das Land will Flächenfraß eindämmen.
mal so viel verbaut – und die
grün-rote Landesregierung Baden-Württembergs sähe gerne
noch mehr Fläche ausgespart.
Der Leiter des Referats Raumordnung im Freiburger Regierungspräsidium, Johannes Dreier, verweist auf die hohe Bedeutung eines schonenden Umgangs mit den Flächen in
Verantwortung gegenüber kommenden Generationen. Flächennutzungsplanänderungen seien
deshalb seitens des RP oder der
Landratsämter genehmigungspflichtig und es gelte, Baulücken
und Gewerbebrachen vorrangig
zu nutzen.
Grundsätzlich sei aber klar geregelt, so Dreier, „dass örtliche
und regionale Besonderheiten
berücksichtigt werden können,
so dass gerade solchen Entwicklungen wie am Hochrhein Rechnung getragen werden kann.“
Bertram Paganini hat also
grundsätzlich Aussicht darauf,
gehört zu werden, wenn er hofft,
dass auch Nichtgrenzgänger mit
den hier niedrigeren Löhnen
weiterhin Chancen auf bezahlbaren Wohnraum haben und ihre Arbeitgeber diesseits der
Grenze noch Chancen, Arbeitnehmer zu hierzulande üblichen Löhnen zu finden.
Bedarf sieht der bei der Kammer für Unternehmensförderung zuständige Geschäftsfüh-
rer auch bei den Gewerbeflächen. Schließlich benötige auch
der hierzulande mit Schweizer
Kunden reichlich gesegnete Einzelhandel entsprechende Verkaufs-, Park- und Lagerflächen.
Auch wenn derzeit niemand sagen kann, wie sich die Situation
nach der im Februar angenommenen sogenannten „Masseneinwanderungsinitiative“ in der
Schweiz weiter entwickelt, lässt
sich doch kaum eine Option ohne weiteren Raumbedarf erkennen.
–
Mehr Grenzgänger
brauchen mehr Fläche
–
Wenn etwa der Zuzug von Deutschen in die Schweiz, der zuletzt
überproportional zugenommen
hatte, wieder begrenzt wird,
dürfte das den Grenzgängerstrom weiter ansteigen lassen
und mit ihm nicht zuletzt den
Druck auf den Wohnungsmarkt.
Wenn aber, wie es die Initiative
eigentlich vorsieht, auch bei den
Grenzgängern restriktivere Kontingentierungen eingeführt werden, wäre denkbar, dass wieder
mehr Schweizer Unternehmen
Niederlassungen in Deutschland einrichten und ihrerseits
Flächen benötigen. Zuletzt waren mehr deutsche Unternehmen in die Schweiz gewechselt
als umgekehrt.
ROCHE
Noch nicht äußern will sich
Karl Heinz Hoffmann-Bohner
vom Regionalverband Hochrhein-Bodensee: „Wir sind beim
Regionalverband da dran, positionieren uns im Moment aber
nicht.“ Zusätzlich zu der von
Bertram Paganini bemühten
Studie liefen aktuell noch weitere, die sich mit dem Thema befassten. Vor offiziellen Stellungnahmen gelte es entsprechend
alles zusammen zu sehen.
Hoffman-Bohners Planungsregion, eine von zwölf in BadenWürttemberg, erstreckt sich entlang der 315 Kilometer langen
Grenze zur Schweiz. Für seine
Regionalplanung sind Arbeitsplätze und Wohnraum ebenso
wichtig wie ein ökologisches
Gleichgewicht. „Das Thema Flächen ist von der Raumentwicklung her zu sehen“, sagt Hoffmann-Bohner, „und dabei muss
es sowohl um Ökonomie als
auch um Ökologie gehen.“
Bertram
Paganini
bleibt
gleichwohl dabei: „Fest steht,
dass wir dringenden Handlungsbedarf haben bei der Flächenrekrutierung.“ Die Berichterstattung über die Ergebnisse aus
Sankt Gallen habe übrigens
schon erste Wellen geschlagen,
freut sich der Mann mit dem
musikalischen Namen: „Das Statistische Landesamt hat die Studie bereits angefordert.“
Der Freiburger Malermeister JOHANNES ULLRICH will Präsident der Handwerkskammer werden
dere für die Ausbildung wird allseits gelobt und anerkannt.
Johannes Ullrichs Malerbetrieb, vom Großvater 1926 gegründet, ist mit über 30 Festangestellten einer der wenigen großen im Bereich der Handwerkskammer in Südbaden zwischen
Achern und Lörrach. Dabei war
nicht er, sondern sein älterer
Bruder als Nachfolger auserkoren, der hat sich aber dann anders orientiert und der Jüngere
musste sich entscheiden: Angestellter einer Krankenkasse bleiben oder die Familientradition
fortführen. Dass er selbst einmal
im Leben eine solche berufliche
Kurve machen musste, hat ihm
dann als Meister und Ausbilder
geholfen, die Nachwuchsprobleme früher und anders anzuge- Johannes Ullrich
FOTO: ZVG
hen als viele andere Handwerkskollegen.
geben“, sagt Ullrich. Ein Großteil
seiner fähigsten und treuesten
Mitarbeiter hat solche BiografiVorstandskollegen
en: Migranten, Förderschüler,
wären gefordert
Schulabbrecher, Quereinsteiger.
–
„Wir müssen bereit sein, auch „Das war schon immer so“, erMenschen mit nicht so geradli- zählt Ullrich, „schon zum Vater
nigen Biografien eine Chance zu und Großvater sind die gekom-
–
Millionen-Investition in China
FOTO: MAHRO
Verständnis für berufliche Kurven
Vorgedrängt hat er sich nicht,
aber schon lange hat sich der Gedanke aufgedrängt, dass gerade
er der geeignete Kandidat für das
Amt des Handwerkspräsidenten
sein könnte. Jetzt hat Johannes
Ullrich erstmals öffentlich gesagt: „Ja, ich kandidiere.“ Der 52
Jahre alte Malermeister aus dem
Freiburger Stadtteil Haslach
kann am 19. November, an Bußund Bettag, neuer Präsident der
Handwerkskammer
Freiburg
und Nachfolger des altersbedingt ausscheidenden Ortenauers Paul Baier (67) werden – falls
ihn die Mehrheit der 42 Vollversammlungsdelegierten wählt.
So wie es aussieht, wird es keinen Gegenkandidaten geben
und falls doch, müsste sich Ulrich wenig Sorgen machen. Der
Kreishandwerksmeister
aller
Freiburger Innungen hat eine
gewinnende Ausstrahlung, sein
ausgleichendes und vermittelndes Naturell wird im Handwerk
über die Grenzen von Freiburg
hinaus geschätzt. Und sein berufliches und darüber hinausgehendes Engagement insbeson-
Kurs heute
(EUR)
men, die ein Problem hatten.“
Und auch heute kennen die
Lehrer an Förderschulen Ullrichs
Adresse genau. Was auch daran
liegt, dass des Malers Frau eine
Kollegin ist. Eine Sonderpädagogin, die ihren Mann mit ihrer
speziellen Fachkenntnis unterstützt. Sie war es auch, die einverstanden sein musste, bevor
Ulrich dem Drängen der Kollegen nachgab und für das Präsidentenamt kandidiert. Wäre sie
dagegen gewesen, hätte er es
nicht gemacht.
„Es wird schwer“, fürchtet er
dennoch, denn so ein Kleinbetrieb braucht den Chef, auch
wenn er die Geschäftsleitung
nun aufgestockt hat, um Zeit für
das Ehrenamt freizuschlagen.
„Ich werde, falls ich gewählt werde, von meinen Vorstandskollegen verlangen, dass auch sie Verantwortung übernehmen“, sagt
Ullrich schon mal vorsichtshalber. Vordrängen will er sich auch
dann nicht. Aber als Präsident
wird es nicht mehr so einfach
sein, im Hintergrund zu bleiben.
HEINZ SIEBOLD
Der Pharma-Konzern Roche investiert in den kommenden
drei Jahren 450 Millionen Schweizer Franken in den Bau einer
neuen Produktionsanlage für Diagnostika im chinesischen
Suzhou. Der Konzern reagiert damit nach eigenen Angaben
auf die wachsende Nachfrage in der Region Asien-Pazifik.
DS
KURZ GEFASST
BANKEN
Neue Klagen gegen J. Safra Sarasin
Nach dem Drogeriekettenbesitzer Erwin Müller klagt nun
auch Carsten Maschmeyer gegen das Basler Bankhaus J. Safra
Sarasin. Er wirft der Bank vor, ihm bei Investitionen wichtige
Informationen unterschlagen zu haben und fordert 14 Millionen
Euro Schadensersatz. Müller fordert gar 50 Millionen Euro
zurück. Die Basler Bank soll außerdem den deutschen Fiskus
mit Steuertricks um mindestens eine Milliarde Euro betrogen
haben. Nach Razzien auf Veranlassung der Kölner Staatsanwaltschaft in Räumen der Bank war vergangenen Freitag
Sarasin-Vize Eric Sarasin zurückgetreten.
DS
WVIB
Klaus Endress für weitere drei Jahre Präsident
Klaus Endress steht dem Wirtschaftsverband Industrieller
Unternehmen Baden (WVIB) für weitere drei Jahre als Präsident
vor. Endress, der Verwaltungsratsvorsitzender der Endress+Hauser AG ist, hatte vor seiner Wahl ein flammendes Bekenntnis
zu den Werten der Schwarzwald AG – ein Synonym für den
sperrigen Verbandsnamen – abgelegt: „Wir wollen, dass die
Werte einer anständigen Unternehmer-Familie weiterhin
DS
die industrielle Atmosphäre unserer Region bestimmen.“
Unsere Tagesfahrt
Mo. 24.11. Großer Zwiebelmarkt in Bern – das besondere Ereignis 23,–
Schöne Fahrten zum Christkindlmarkt
Sa.29.11. Stuttgart
29,–
Sa.29.11. Esslingen
29,–
Sa.29.11. Mailand/Einkaufsf.44,–
Sa.29.11. München
48,–
Sa.29.11. Einsiedeln
25,–
So.30.11. Kaysersberg/Elsaß21,–
So.30.11. Straßburg/Elsaß 25,–
Mi. 3.12. Stuttgart
29,–
Mi. 3.12. Freiburg
21,–
Sa. 6.12. Stuttgart
29,–
Sa. 6.12. Wolfach/Gengenbach24,–
Sa. 6.12. Europapark/Rust 21,–
Sa. 6.12. Nürnberg
43,–
Sa. 6.12. Mailand/Einkaufsf.44,–
So. 7.12. Straßburg/Elsaß 25,–
So. 7.12. Colmar
21,–
Mi.10.12. Freiburg
21,–
Mi.10.12. Stuttgart
29,–
Adventsfahrten
27.11.–30.11.Prager Advent – die Stadt an der Moldau
ÜF/HP 316,–
28.11.–30.11. Christkindlmarkt in Salzburg
ÜF 295,–
29.11.–30.11. Rüdesheim – Weihnachtsmarkt der Nationen
ÜF 159,–
29.11.–30.11. „Starlight-Express“ in Bochum Karten ab 119,– ÜF 153,–
1.12.– 3.12. Regensburger Advent – Konzert m. d. Domspatzen ÜF/HP 346,–
4.12.– 7.12. Weihnachtsland Erzgebirge – m. Erzgebirgsprogr. HP 384,–
6.12.– 7.12. Weihnachtsmarkt in München
ÜF 164,–
6.12.– 7.12. Christkindlmarkt in Nürnberg
ÜF 167,–
13.12.–14.12. Christkindlmarkt in München
ÜF 164,–
Weihnachts- und Silvesterfahrten
21.12.–27.12.
23.12.–27.12.
23.12.–27.12.
23.12.–27.12.
23.12.–2.1.15
23.12.–2.1.15
23.12.–2.1.15
29.12.–2.1.15
29.12.–2.1.15
29.12.–2.1.15
30.12.–1.1.15
30.12.–2.1.15
Weihnachten im Hotel „Edelweiss“ in Südtirol HP 758,–
Weihnachten am Wolfgangsee i. Hotel „Margaretha“HP 628,–
Weihnachten in Südtirol im Hotel „Chrys“ in BozenHP 514,–
Weihnachten i. Erzgebirge i. 4-Sterne-Hotel in Freiberg HP 610,–
Weihnachten und Silvester im Erzgebirge
HP 1235,–
Weihnachten u. Silvester im Hotel „Chrys“ in BozenHP 942,–
Weihnachten und Silvester am Wolfgangsee HP 1163,–
Silvester am Wolfgangsee i. Hotel „Margaretha“ HP 660,–
Silvester i. Erzgebirge i. 4-Sterne-Hotel in Freiberg HP 696,–
Silvester in Südtirol im Hotel „Chrys“ in Bozen HP 574,–
Silvester in Köln mit Rheinschifffahrt
HP 448,–
Silvester in Regensburg m. Schiff. auf der DonauHP 534,–
Gerne senden wir Ihnen unseren neuen Winterkatalog gratis zu!
ZIMMERMANN GmbH & Co. KG, 79713 Bad Säckingen, Tel. 0 77 61 / 92 37-0
ZIMMERMANN-REISEN, Rheinfelden, Tel. 0 76 23/ 79 76 40
ZIMMERMANN-REISEN, Wehr, Tel. 0 77 62 / 90 00
iginal
Grenzgängertage.de
Das Or
Steuern ● Krankenversicherung ● Pensionskasse
8 NACHRICHTEN
Der Sonntag · 9. November 2014
„Zusagen gebrochen“
KURZ GEFASST
MEXIKO
Gangster gestehen Massaker an Studenten
Wende 1989: MICHAIL GORBATSCHOW erhebt schwere Vorwürfe gegen den Westen
Seit Wochen suchen Tausende Ermittler in Mexiko nach 43
verschleppten Studenten. Bandenmitglieder räumen nun
den Mord an den jungen Leuten ein, die auf dem Weg zu einer
Demonstration waren, als sie entführt wurden. Sie hätten eine
größere Gruppe getötet und die Leichen verbrannt, sagen
die Verdächtigen. Nahe der Ortschaft Cocula entdeckten die
Ermittler Asche und Zähne. Amnesty International warf Mexiko
Nachlässigkeit bei der Verfolgung schwerer Straftaten vor.
Hinter der Tat soll ein Netzwerk aus Lokalpolitikern, Polizisten
DPA
und Verbrechern stecken.
nate sind die Konsequenzen aus
einer kurzsichtigen Politik, aus
dem Versuch, vollendete Tatsachen zu schaffen und die Interessen des Partners zu ignorieren.“
Bereits in den 1990er Jahren
habe der Westen begonnen, im
Verhältnis zu Russland das Vertrauen zu untergraben, das die
friedliche
Revolution
in
Deutschland und in Mittel-Osteuropa möglich gemacht habe.
81 ,.lfpeg rdie
hes ,.JDschihadistenmiliz
5,1 hcon
.dnatsuZ retueine
g,tfierebKooperation
hcaf-8 � BHV F09gegen
otua/ed.ppanhcs
Islamischer
„Die Nato-Erweiterung, Jugosla.llafnU redo mk neleiv tim hcua ,39 .jB ba
61047188-7510
8064-42670 �
aF
15 28 82Verbindung
/1670 .leT ,rebaJ .zwischen
Staat (IS) angeboten habe. „Es gibt keinerlei
wien und vor allem das Kosovo,
eden
fuäkFeiern
revotuA zum 25. Jahrestag Raketenabwehrpläne, Irak, Liby�
0.2 EXR anund
ugaL teiner
luaneRanderen
40 .temzrawhcs tna
iraV iAtomgesprächen
DT �
den
Frage“,
Bei
.ffE eulBbetonte
IDC 052 KLKerry
G�
-lefulA ,noneX ,2102 VÜT ,mkt 521 ,Wk 47 -eG ,uen gnulppuK ,mkt 491 ,79 jB ,wk201
,redeAsiatisch-Pazifischen
L ,.temuargtironet ,mkT 4 ,01/30 ZE
Treffen
des Mauerfalls
in
Berlin
hat
der
en, Syrien“, nannte Gorbatschow
,dnatsuZ vor
.lfpeg ,dem
uen taK ,m
kt 88 ebeirt des
85226-12670 a009.01 BVgestern
,uen RW 4 ,negin Peking
1
1
,
.
p
t
r
o
p
S
x
2
,
n
o
n
e
X
S
L
I
,
K
H
A
,
d
n
a
m
o
C
atseiF droF
099898-15770 .leT a -,0431 sierP
ed.nnamssa-sixarpstfahcsniemeg@ofni
20321-172Journal
70 � .SHV siehatte
rP ,sartxE zuvor
eretiew
Wirtschaftsforums
(Apec). Das Wall Street
frühere sowjetische Staats- und als Beispiele. „Und wer leidet am
WK 73 ,girüt-5 ,99/6 ZE atseiF �
2002 von
jB lese
iD �
einem
Brief von US-Präsident
Barack
Obama
an
Irans
Parteichef
Michail
Gorbatschow
meisten unter der Entwicklung?
�
m
k
0
0
0
.
0
8
k
i
t
a
m
o
t
u
A
0
6
1
A
taeS
095.1 ,.tsuZ .tg .s ,uen VÜT ,mkt 851 ,ovreS
,opmeT ,CB ,ZHztiS ,Wk 69 ,uarg ,ibmoK
hcaf-8 ,nizneB ,zrawhcs ,11/21 VÜT ,20.jB
70 .do 0178-446Vorwürfe
70 � .a
Oberhaupt Ayatollah Ali Chamenei
berichtet.
gegen den Es ist Europa, unser gemeinsaAFP7876-366schwere
1026657 1710 T ,BV ,tgeistliches
0036 ,cillatem
2002 .jB IDT arbmahlA � sua tgelfpegtfehkcehcs ,amilK ,tfiereb
0844838 2710 .leT .a 0056 ,dnaH.1
Westen
1.1erhoben.
atseiF � Im Zusammen- mes Haus.“
,.debeihcS .rtkele ,.motuaamilK ,dnaH .2
70/90 .jB ;IDT 0,2 .raV tassaP �
,2991/10 ZE ,gihang
rüt-3 ,tor ,nmit
egawthdem
cuarbeG Ukraine-Konflikt
.virP .sartxE eretiew eleiv ,ulA ,tfehkcehcS
-aG ,amilK ,.tem-zrawhcs ,.gzhztiS ,.pmeT
Ungeachtet der schweren Ver35 149697-7510 a004.7 BHV ,rhU 61 ba
artsA lepO -neB ,gnaG-5 ,Wk 73 ,³mc 9111 ,mk 00056
.dnaH .2 ,ulA .a RS ,.lfpegtfehkcehcs ,egar
,ffupsuA ,1102sagte
/40 VÜT ,1er
102/gestern:
40 USA ,niz „Die Welt ist an trauenskrise
forderte Gorba0886253-3610 .T -,00501 a mkt 241
-eb hcaf 8 ,uen nebiehcS .u egälebsmerB
t0002 asorA aeS �
,mkt 951 ,WK 25 ,49/7 ZE � ,BV ,t 006 ,gider
trewuenSchwelle
nefierretniW ,tfiezu
r
einem neuen tschow, dessen Politik der ÖfforcnyS ibmoK tassaP � 05 ,mk 000.08 ,zrawhcs ,negawthcuarbeG mroN-3D ,11/7 VÜT ,cillatem-uarg ,girüt-5
0777497 / 2710 .leT
-43670 � —,a 002.1 ,KHA ,l 0,2 ,69 .jB ZE ,dnatsuZ retug ,2102/90 VÜT & USA ,SP
.a058 ,.kalP-.tsnieF .u
Kalten
Krieg.
Mannung
die Voraus-12670 :.leT ,RW ,DC ,DS .le ,9991/30
7816
63191849-0610 redo 9836-46670 �
.rüt-3 ,Wche
k 73 ,5sagen,
9 .jB ,atseier
F � hat
RUE 0002 ,0881161
setzungen für die
.lk .m .K.o .nhcet ,mk 000031 ,renizneB
Wk 55 ,21/4 VÜT ,F-artsA � 3261766-2267schon
0 � .-,084 a begonnen.“
BHV ,nlegnäM
Wiedervereini„Lasst uns daran
oloP WV
floG WV BHV ,tug hcsinhcet ,KHA ,mkt 851 ,69.jB
In den letzten Mogung geschaffen
10622246/6710 .o 0141-63670 .T ,a 001.1
erinnern, dass es
*DNAH .1* SSORC OLOP WV �
sedecreM
WK 55 .rtl 8,1 ,29 .jB III floG �
naten
habe
sich
hatte,
eine Stabili,ULA ’’71 ,AMILK ,tfiereb x8 ,dnatsuZ-POT
amilK ,00 ZE ,ITD 7,1 navraC �
,amilK ,ovreS ,citamotuA ,mkT 701 ,taK-G
ohne deutschZE ,mkt 47 ,SP 57 ,HF .rtkele ,eztistropS
IDC 0ein
82 LM z„ZusammenneB .creM �
sierung
der
-nI ,0541523-0710 ,BHV t08901 ,6002.40 PF ,uen UA ,VÜT ,nemeirnhaZ ,girüt 3 ,tgelfpeg ,RW ,ulA ,elietueN eleiv ,mkt512
11331-33670 � a 009.3 BHV ,tsoR niek ,.motuA ,.rtkraP ,ulA ,redeL ,.tem-ualblleh
OLOP/ED.ZTILTREBOR.WWW retnu sof 9937-16670 .do 7228625 1710 � -,002.1
russische Partnerdeutsch-russi,gnilerhcaD ,.mbruch
otuaamilK des
,DS ,legVertraueipS .le
6,1 enildnert V floGWV �
64 ppank ,6002.11.03 ZE
)Wk 44( 2,1 oloP �
,l 6,1 .varaC artsA lepO � -.hkcehcs ,mktens“
schaft keine
schen Beziehun22526-1670 � .-,00vollzogen.
9.43 a BHV ,.lfpeg
.ac mk ,5 nerüT ,.tem-uarg ,8002.9.1 ZE 5951 ,mk 00078 ,4002/70 ZE ,girüt-4 ,ualb -neB ,Wk 55 ,mk 000031 ,6991/90 ZE ,tor
+ .ov HF .le ,DC-odaR ,amilK ,PSe ,003.11 -awnegaraG ,dnaH.1 ,cillatem ,Wk 57 ,³mc
Friedensno- Sicherheit in Europa gen. „Hier in Ber,2102.9.1 sib eitnaraG ,61R/54/502 ulA ,.ih .leT ,BV ,t 009.7 ,tgelfpegtfehkcehcS ,neg ,ovreS ,KHA ,DS .le ,SBA ,3102/20 VÜT ,niz 99/11 ZE ,mkT7Der
8 ,ßiew ,041 A �
6677782 / 0710 .leT ,BV ,t 059.1 ,VZ ,RW
890229 / 47670
0025-66670 � .-,078.9 a
,KHA ,amilK ,SBbelpreisträger,
A ,PSE ,SKA ,redeL ,uen VÜT der
lin, zum Jahrestag
geben kann.“
.boheg ,.lpmok .däR-.iW 4 + .fieR-.oS FML
N 9 enisuomiL 2.1 oloP WV �
IDT sulP 5 floG �
als
einer
des
Mauerfalls,
3
0
9
5
8
8
8
0
7
1
0
.
T
,
F
0
0
4
5
.ttatder
suarednVäter
oS
a
s
r
o
C
l
e
p
O
46 ,.rüt-3 ,.tem-reblisxelfer ,4 oruE ,20 .jB cinortamilC girüt-4 reblis SP501 l9,1
Michail
Gorbatschow
050804-46670 .BHV a 005.6 ,mkT 08 ,SP noitkepsnI DC/oidaR 60/4 ZE HF.kele4
der deutschen Einmuss ich feststelmkt 072 ,39/40 ZE T 421 �
girüt-3 ,3002.jB ,0.1 C asroC �
FPD uen.ov esmerB,uen nemeirnhaZ,uen
heit
gilt,
warf
dem
len,
dass
all dies
-uZ retug nhcet+tpo nefieR-S+nefieR-W .krev uz ,uen VÜT ,mkT001 ,ovreS ,SBA tim -alP enürg ,gnutsürhcaN x2 ,21/30 UA/VÜT
937 64 001 -6710 � .a 0052 rüf PF .a005.1 ,.tsuZ .tg .nhcet ,ettek
8558626/2710 BHV 0087 dnats
den auch negative Auswirkungen
))fWesten
urkcüR( BA 501und
4-24670 insbesondere
�
99 .jB ,Wk 47 6,1 aroB WV �
USA vor, ihre Versprechen nach auf die Beziehungen zwischen
4 ,.gzhztiS ,amilK ,2102/11 VÜT ,mkt 301
-aM-4 T 023E zneB-sedecreM �
der eWende
1989
-,009.4 a ,.m.v.u ,VZ ,.hF.le ,sgabriA
dragtnavA
cit nicht gehalten Russland und Deutschland hat“,
6584929-24670 �
,4 oruE ,nizneB ,mk 000042 ,0002/90 ZE
habe man sagte er. „Lasst uns daran erinHC( ekcertsgnzu
aL ,haben.
tfehkcehcS ,Stattdessen
zrawhcS
cinortamilK ,90.jB ,IV floG �
,DSGE ,ulA ”71sich
,darllA ,zum
tfilecaF ,)nSieger
habotuA im Kalten Krieg nern, dass es ohne deutsch-rus,KHA .W.a ,.snügreuets ,.sraps ,.tssuA poT
,.leT ,ivaN( dnammoC ,redeL ,eztiS omeM
2002/11 ,reblis N9 oloP
,reztiseB ret2 ,derklärt
natsuZ retgelfund
peg rhes )Vorteile
DC
905276-22670 � .tavirp .v ,trewsierp rhes
aus Russ- sische Partnerschaft keine Si,mkt781 girüt3 ,tfehkcehcs uen UA&UH
)öL sierK( 59088451710 .leT ,t002’7
8203289-8710 t 0063
lands Schwäche gezogen. „Die cherheit in Europa geben kann.“
IDT ,noitidE ,VI floG �
edragtnavA K 081 C �
-eg rhes nerüT 5 asroC lepO
tsmasraps ,01.doM,oloP WV �
Ereignisse
der
vergangenen
Mo- Gorbatschow trifft am morgigen
009.921 ,reblis ,girüt-4 ,SP 09 ,1002/21 ZE
9
0
l
l
e
d
o
M
n
o
n
e
X
.
t
e
m
r
e
b
l
i
s
.
m
o
t
u
a
tgelfp
Berlin (dpa). Mit Glasnost
und Perestroika hat Michail
Gorbatschow die Wiedervereinigung Deutschlands
möglich gemacht. 25 Jahre
später ist er tief enttäuscht
und warnt: Der Westen setze mit seiner Politik in der
USA
Kerry
dementiert
Angebot
an
Iran
1
1
0
2 raurbeF .4 ,gatierF
9 .s / ed.ppanhcs
Ukraine-Krise
alles aufs
US-Außenminister John Kerry hat bestritten, dass sein Land
Spiel, was damals gewontnadem
iraV floIran
G � im
00Gegenzug
02 .doM hcadtfür
laF oZugeständnisse
gniwT � nepyT elim
la seAtomstreit
decreM efuaK
selibonen
M &wurde.
otuA
,mkT 241 ,79/11 ZE ,2102/11 VÜT ,WK 47 USA/VÜT ,sartxE eleiv ,SBA ,mkt 611 ,4 D
WKL + negawednäleG ,suB ,wkP
Winterreifen
zu verkaufen?
a000.81 .ac PL ,KHA .ve ,.wuen ,.rtxE eleiv
475276-22670 :.leT .tSwM .u a009.9 BHV
KHA ,.rllA rezalB telorvehC �
,uen VÜT ,10 .jB ,.tsualloV ,.motuA ,t 6,2
1331012-4710 � ,005.7 BHV ,mkt 041
negawednäleG
negawednäleG efuaK
tim hcua ,39 .jB ba nepyT ella essuB dnu
.gnulhazeB etug ,llafnU redo mk neleiv
15 28 82/16 70 .leT ,rebaJ .aF
remitdlO
0591 ZE ,XOF BDZ 521 USN �
,tierebrhaf ,nessaleguz ,tlohrebülareneg
1245494-3610 � a 002.2 BHV
,38 JB ,S 3,1 D ttedaK lepO �
,tobeG negeg tierebrhaf ,mk 00007
794494-1670 �
,legeipS/retsneF.le ,PSE ,SBA ,VZ ,amilK ,mk
2229185/4710 .leT ,t 009.4 sierP
dnatsuztseB - sulP floG �
55 ,mk 00361 ,5002/50 ZE ,girüt-4 ,ualb
rhes ,2102/50 VÜT ,nizneB ,gnaG-5 ,Wk
,RW ,opmeT ,DC ,.lnaamilK ,dnatsuZ retug
/ 24670 .leT ,BV ,t 00911 ,!.wtiewZ
4201129
,.lpztiS5 ,enisuomiL ,negawthcuarbeG
,mk 000031 ,9991/20 ZE ,girüt-5 ,nürg
-5 gnutlahcsdnaH ,.lyZ 4 ,Wk 66 ,³mc 9831
-ilK ,dnatsuZ retug rhes ,nizneB ,gnaG
-kceuR ,VZ ,RW ,cillatem ,ulA ,DC ,.lnaam
42670 .leT ,BV ,t 2222 ,.taK ,.bliet ,knabztis
442289 /
mktgeb
521,SPen!
54,79 .jB ,B asroC �
ge auf
Jet zt An zei
-2 ,.tsuZ .tg ,nerüT 3 ,3102/1 VÜT ,3 oruE
III floG �
,3102/10 VÜT ,renizneB ,Wk 55 ,girüt-4
redo 59124/14670 .krev uz .gsierp
BV ,rhU 03.71 ba 65036649710
III floG �
1183567-2710 � BV -,0941 a tfiereb hcaf
toegueP
SP 901 ,011 PAF iDH 6,1 803 �
,VS ,VZ ,DSG le ,HF .le ,PS .le ,59 ZE ,SP 57 ,4 oruE ,mkt 83 ,uen VÜT , 80/.beF :ZE
rhes nenni ,mk 000061 ,21/40 UH/VÜT ,DR ,amilK ,hcadsalG-amaronaP ,ualb-cillatem
-8 ,negleF-ML ,girüt-5 ,.h + .v eflihkrapniE
BV ,t 0alles
0,0531 einfach
,3728489/42–67einfach
0 ,rebuas alles
9427-25870 � .a095.21 ,.reb hcaf
IDT sulP 5 floG �
schnapp.de
cinortamilC girüt-4 reblis SP501 l9,1
noitkepsnI DC/oidaR 60/4 ZE HF.kele4
FPD uen.ov esmerB,uen nemeirnhaZ,uen
-uZ retug nhcet+tpo nefieR-S+nefieR-W
8558626/2710 BHV 0087 dnats
oirbaC CC 702 toegueP �
-rednoS eleiv ,.tsuZ .tg .s ,mk 008.72 .ac
327244-1670 .T a005.61 BHV ,.ttatssua
tluaneR
99 .jB ,Wk 47 6,1 aroB WV �
egitsnoS
ibmoK idrc deeS AIK �
,leseiD ,SP 09 ,mkT04 ,80/10 ZE ,uen VÜT
+ ,.temreblis ,ulA hcaf8 ,KHA ,4 oruE ,L 6,1
282149-82670 � a 005.31 BHV ,sartxE
4 ,.gzhztiS ,amilK ,2102/11 VÜT ,mkt 301
-,009.4 aBadens
,.m.v.u ,Kleinanzeigen-Welt.
VZ ,.hF.le ,sgabriA
6584929-24670 �
.nnamtuG-HA.www
Täglich online – donnerstags mitedBZ.
cinortamilK ,90.jB ,IV floG �
,KHA .W.a ,.snügreuets ,.sraps ,.tssuA poT
905276-22670 � .tavirp .v ,trewsierp rhes
21/2 UA/VÜT ,ogniwT �
-aG ,mK eginew ,.ttatssualloV ,.tsuZ .tg .s
51607922-1510 �a054.2 BHV ,.gwnegar
Kinder
haben
Rechte.
te Äußerungen Putins ließen das
Bestreben erkennen, Spannungen abzubauen und eine neue
Grundlage für eine Partnerschaft zu schaffen. Gorbatschow
forderte eine schrittweise Aufhebung der gegenseitigen Sanktionen. Vor allem die von der EU
und den USA verhängten Strafmaßnahmen gegen Politiker
müssten aufgehoben werden.
SEDECREM �
Neue Unruhen in Nahost
,.lpztiS7
,ibmoK
,negawthcuarbeG
,mk 000232 ,0991/50 ZE ,girüt-5 ,zrawhcs
gnutlahcsdnaH ,.lyZ 6 ,Wk 261 ,³mc 0692
mk/g 082 ,mk 001/l 8,11 ,nizneB ,gnaG-5
-uZ retug ,1102/60 VÜT ,1102/60 USA ,²oC
.le ,DS .le ,ZHztiS ,gabriA ,SBA ,dnats
,.wniehcslebeN ,.lnaamilK ,legeipsnessuA
-karT ,HF .le ,gnilerhcaD ,ulA ,.lnamralA ,CR
,VZ ,RW ,.tssuatropS ,ovreS ,ellortnoksnoit
,.taK ,.bliet ,knabztiskceuR ,redeL
—,0043 ,rhU02-01.v 0965888/1670.leT
JERUSALEM/KAFR
RUE
EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini fordert in Gaza ZWEI-STAATEN-LÖSUNG
KANA/RAMALLAH (DPA). Nach wochenlangen
Anschlägen
und Aus,KHA ,sartxE ella ,.tsuZ-poT ,reblis ,mkt 05
)RF( 78475040-2510 � .a 008.01 BHV
schreitungen in Jerusalem sind
.whcs ,eddie
ragtnaUnruhen
vA ,L 091A � auf Nordisrael
,.tsuZ .tg ,11/70 vüT ,20/70 ZE ,mk 005.47
Die neue EUrhU 81 ba 2152übergesprungen.
3444-6710 BV a002.7 .f 8
Außenbeauftragte
Federica
KHA tim T 081C BM �
-amotuA ,Wk 0Mogherini,
9 ,mk 000022 ,8991/7die
0 ZE die Region der,ulA ,DS .le ,SBA ,1102/70 VÜT ,nizneB ,kit
zeit
besucht,
forderte
in
Gaza
ein
1654 / 22670 .leT ,BV ,t 0052 ,RW ,opmeT
Ende der Gewalt zwischen Israel
citaM4 IDC 053 KLG �
-RN ,laporeuefund
,SP 132den
,mkT 82Palästinensern.
,01/10 ZE
eretiew ,KHA ,tekaptropS ,ivaN ,WKP
Medienberichten zufolge rie7181915-8710 ,emhanrebügnisaeL ,sartxE
fen Anwohner der in Galiläa gelegenen Stadt Kafr Kana einen
Generalstreik aus, nachdem dort
in der Nacht ein 22-jähriger Palästinenser von der Polizei angeschossen wurde und später im
Krankenhaus gestorben war.
Nach Angaben der Polizei auf Facebook versuchten die Beamten
in Kafr Kana, einen Palästinenser
festzunehmen, der eine Blendgranate geworfen haben soll. Dabei sei ein anderer Palästinenser
mit einem Messer auf die Polizisten losgegangen. Die Beamten hätten zuerst in die Luft und
dann auf den Angreifer gefeuert.
Ein Video der Tat zeigt, wie ein
Mann mehrmals mit einem
länglichen Gegenstand in der
Hand auf ein Seitenfenster eines
Polizeifahrzeugs einschlägt. Die
Beamten steigen aus, und der
Angreifer weicht einige Schritte
zurück, dann geht er zu Boden.
Anschließend brachen in dem
Ort mit knapp 20 000 Einwohnern Proteste aus. Die Nachrichtenseite ynetnews.com berichtete, dass Palästinenser die Polizei
mit Steinen beworfen und Autoreifen in Brand gesetzt hätten.
,60/21 .jB ,ecnagelE ,071 A �
So steht es in der
UN-Kinderrechtskonvention.
Doch jeden Tag werden
die Rechte von Kindern
millionenfach verletzt.
terre des hommes engagiert
sich für Kinder in Not.
Helfen auch Sie, damit
Kinder zu ihrem Recht
kommen. Überall.
Ettenheim
11°
6°
Breisach a. Rh.
11°
6°
Rhe
in
NOTDIENSTE
isam
Dre
www.tdh.de/kinderrechte
Seit Wochen kommt es in Jerusalem und auch im Westjordanland zu Zusammenstößen zwischen israelischen Sicherheitskräften und Palästinensern.
Mogherini rief zu weiteren Anstrengungen für eine Zwei-Staaten-Lösung auf, bei der ein in
Frieden neben Israel existierender Palästinenserstaat geschaffen werden soll: „Wir brauchen
einen Palästinensischen Staat –
das ist das Ziel und die Position
der gesamten Europäischen Union“, sagte sie im Gazastreifen.
Sie traf dort auch mit vier Ministern der palästinensischen
Einheitsregierung aus Fatah und
Hamas zusammen, besuchte eine Schule der Vereinten Nationen und sprach mit Familien, die
während des Gaza-Krieges ihre
„Wir brauchen einen Palästinensischen Staat“, sagt die EU-Außenbeauftragte Mogherini.
FOTO: AFP
Häuser verloren hatten. Der Wiederaufbau müsse sofort beginnen, forderte sie. Mogherini
wollte gestern auch Palästinenserpräsident Mahmud Abbas
und dessen Ministerpräsidenten
Rami Hamdallah treffen.
DA S W E T T E R
11°
6° Lahr
Emmendingen
Frauenhaus:
0 77 51/35 53
Giftnotruf:
0761/19240
Notfallpraxis Bad Säckingen:
9 bis 13 und 15 bis 19 Uhr
0 7761/9 33 72 22
Notfalldienst Wehr:
11 bis 12 und 18 bis 18.30 Uhr
Tel. 0 18 05/19 29 24 30
Telefonseelsorge:
08 00/1 11 01 11
Montag mit Kanzlerin Angela
Merkel zusammen.
Der 83-Jährige, der früher als
Kritiker des russischen Präsidenten Wladimir Putin hervorgetreten war, warb bei der Veranstaltung der „Cinema For Peace
Foundation“ direkt am Brandenburger Tor erneut um Verständnis für die aktuelle Moskauer Politik im Ukraine-Konflikt. Jüngs-
.suZ poT ulA fua redäR oS/iW 00271mk
448659352510.leT t 99912 :sierP
Überall.
Polizeinotruf:
110
Feuerwehr/Rettungsdienst:
112
Krankentransporte:
DRK 1 92 22
Hausärztlicher Notdienst
01805/19 29 24 30
Apotheken-Notdienst-Infotelefon:
Festnetz: 0800/0022833 (kostenfrei);
Mobilfunk: 22833 (max. 0,69 €/Minute);
Im Internet: mehr.bz/apotheken
„Die Welt ist an der Schwelle zu einem neuen Kalten Krieg. Manche sagen, er hat schon begonnen“: der frühere sowjetische Staatspräsident
Gorbatschow gestern am Pariser Platz.
FOTO: DPA
Elzach
Elz
Waldkirch
Furtwangen
Freiburg
Titisee
F ELDBERG
ELDBERG
Müllheim
Nach teils zähem Nebel wechselnd bewölkt und
zeitweise Sonne. Im Laufe des Nachmittags von
Südwesten dichtere Wolken und erste Tropfen.
Höchstens 10 bis 13 Grad.
heute
11°
morgen
13°
1
Neustadt
4 l/m²
Niederschlag
übermorgen
12°
2
1
5 l/m²
Niederschlag
3 l/m²
Niederschlag
1493
1493 m
m
7°
Schluchsee
2°
Bonndorf
St. Blasien 11°
4°
11° Schopfheim
WaldshutWeil a. Rh. 6°
Tiengen
Lörrach
Basel
DEUTSCHLANDWETTER
Feuchte und relativ milde Luft ist wetterbestimmend. Heute geht es zum Teil mit Nebelfeldern
los, sonst kann sich auch mal kurzzeitig die Sonne zeigen. Am Nachmittag wird es von Südwesten her wolkiger, nahe dem Elsass kann es vereinzelt etwas regnen. Bei schwachem Wind und
Höchstwerten um 11 Grad bleibt es recht mild.
Morgen ist es meist bewölkt, ab und zu fällt etwas Regen. Am Dienstag kann sich die Sonne
wieder öfter durchsetzen.
11°
4°
11°
6°
Bad Krozingen
REGIONALWETTER
Rheinfelden
Bad Säckingen
9°
5°
10°
Kiel
11°
7°
Bremen
Rostock
Hamburg
Hannover
11°
7°
10°
8° Berlin
Essen
13°
11°
8°
6°
Köln
Frankfurt
Dresden
11°
7°
Nürnberg
5°
6 12 18 0
6 12 18 0
6 12 18 Uhr
1 Windstärken in den Kreisen in Beaufort
07:25 / 16:59 Uhr
19:14 /09:47 Uhr
Auf- und Untergangszeiten gelten für Freiburg
Saarbrücken
Stuttgart
11°
6°
Freiburg
11°
4°
11°
5° München
Bestellen Sie jetzt
BZ Digital Premium
ab dem 1.1. 2015 für mindestens 6 Monate
und profitieren Sie von diesen Vorteilen:
• Zusätzlich die gedruckte Samstagsausgabe der
Badischen Zeitung nach Hause erhalten* (falls Sie
die BZ nicht bereits im Abonnement beziehen)
* nur im Verbreitungsgebiet der BZ
• BZ Digital Premium bis 31.12.2014 gratis
• Unser Dankeschön: Ein Einkaufsgutschein
über 20 € von Aral, Müller oder EDEKA
oder eine Flasche Champagner
20 o
Geschenk-Gutschein 20 o
• Zahlreiche Vorteile und Ermäßigungen
dank Ihrer persönlichen BZ Card, der
Erlebnis- und Freizeitkarte
Die Badische – immer und überall
Unser Geschenk für Sie:
BZ Digital Premium
bis 31.12. kostenlos!
Bestellen Sie jetzt BZ Digital Premium ab dem 1.1.2015
für mindestens 6 Monate zum Preis von 21,90 € pro
Monat (für Abonnenten der Badischen Zeitung nur
4,90 € pro Monat) und nutzen Sie unsere komplette
digitale Welt ab sofort bis zum Jahresende kostenlos!
Je schneller Sie sich entscheiden,
desto größer ist Ihr Vorteil.
• Ihre Chance auf 500 € bei unserer ExtraWeihnachtsgeld-Verlosung
Je schneller Sie bestellen,
desto größer ist Ihr Vorteil!
badische-zeitung.de/neujahrsabo-digital
Alle Infos und Bestellung unter:
badische-zeitung.de/neujahrsabo-digital
oder 0800/22 24 22 441
Das bietet Ihnen
BZ Digital
Premium:
BZ App
Die digitale Ausgabe der Badischen Zeitung
für iPads und Android-Geräte.
BZ Smart
Die moderne News-App
für Smartphones und
Tablets.
• Nachrichten, Fotos und Videos aus Südbaden
für unterwegs
• einfache Bedienung und innovatives Design
• den Heimatort als eigene Kategorie hinzufügen
• per Push-Mitteilung sofort über wichtige
Ereignisse informiert werden
• Suchfunktion
BZ Online
Die Internetseiten der Badischen Zeitung
für PCs und Notebooks.
• ab 22 Uhr des Vorabends verfügbar
• alle 21 Lokalausgaben der Badischen Zeitung
• Original-Layout der gedruckten Zeitung
• hoher Lesekomfort durch einfache Bedienung
• Archivfunktion
BZ eZeitung
Die digitale Badische Zeitung im
Original-Layout für PCs und Notebooks.
• das Nachrichten-Portal für Südbaden
• Artikel an Freunde verschicken
• immer auf dem neusten Stand durch
topaktuelle Informationen
• zahlreiche Videos und Fotogalerien
• umfangreiche regionale Anzeigenmärkte
• Veranstaltungstipps und Freizeitangebote
BZ Mobil
Die Internetseiten der
Badischen Zeitung
für Smartphones.
• ab 22 Uhr des Vorabends verfügbar
• alle 21 Lokalausgaben der Badischen Zeitung
• Original-Layout der gedruckten Zeitung
• online lesen oder als PDF herunterladen
• Archiv
• das Nachrichten-Portal Südbadens für unterwegs
• optimale Darstellung für Smartphones
• immer auf dem neusten Stand durch
topaktuelle Informationen
Weitere INFORMATIONEN unter Tel.
07761/9219-0
HOCHZEITSMESSE
Der Sonntag
www.fotoschwab.de
Hier könnte Ihre
Anzeige stehen!
Sport
Ein Song muss abheben
Das Tingvall Trio ist eine der erfolgreichsten europäischen Jazz-Formationen der letzten Jahre. Nun kommt
die Band um Martin Tingvall in den
SEITE 15
Lörracher Burghof.
9.November2014
Gutes Gefühl kehrt zurück
STANDPUNKT
ImTabellenkeller denkt man
nur an die große Aufholjagd
Der SC Freiburg geht mit
breiter Brust in die letzte
Länderspielpause des Jahres. Nach dem gestrigen 2:0
(1:0)-Sieg gegen Schalke 04
und dem dritten Erfolg in
Serie hat sich der Fußballhimmel über der Dreisam
wieder aufgeheitert, der Anschluss an das untere Tabellen-Mittelfeld ist geglückt.
K
uriose GeRäume öffnet.
schichten
Mannschaften wie
schreibt der
Arsenal London
Fußball ja des Öfteoder zuletzt Galataren. Deutsche Fans
saray Istanbul waren
wundern sich derhierfür schlicht der
zeit vor allem über
dankbarere Gegner.
die zwei Gesichter,
Und nachdem die
OTTO
die der Dortmunder
unterschiedliche
SCHNEKENBURGER Entwicklung in den
Borussia 2014/2015
zugeschrieben werbeiden Wettbewerden. In der Champions-League ben einmal in Gang war, dürfte
hui, nach nur vier Spieltagen
der eine oder andere Dortfür das Achtelfinale qualifimunder Akteur Bundesligaziert. Und in der Bundesliga
duelle auch mit einem andepfui, mit fünf Niederlagen in
ren Selbstbewusstsein angeFolge vor dem heutigen Aufgangen sein als Championseinandertreffen mit dem star- League-Auftritte.
ken Namensvetter aus MönDass die Dortmunder in der
chengladbach auf einem diLiga auf dem Weg der Besserekten Abstiegsplatz. Könnte
rung sind, war schon in Mündie Bundesliga am Ende einen chen zu beobachten. Wie das
Absteiger als Championsdie Verantwortlichen in solLeague-Sieger feiern?
chen Situationen gerne maLetzteres dürfte schon ein sehr chen, wird nun betont, dass
schwerer Weg sein, Ersteres
man sich nicht mit dem Blick
scheint aus heutiger Sicht
auf die Tabelle beschäftige. Es
schlicht unvorstellbar. Denn
sei trotzdem die Vermutung
neben dem Verletzungspech,
geäußert, dass im erfolgsverdas dem BVB zu Beginn dieser wöhnten Dortmund weiter
Saison überdurchschnittlich
sehr genau der Punktestand
zu schaffen machte, sind vor
des vierten Platzes verfolgt
allem taktische und zuletzt
wird. Und die These, dass diese
wohl auch psychologische
Mannschaft, der heute noch
Gründe für das Missverhältnis mal eine sehr schwere Aufgabe
zwischen internationaler Büh- ins Haus steht, irgendwann
ne und nationalem Alltag aus- ins Rollen kommen wird und
zumachen. Mannschaften wie dann von der Qualität ihres
Hannover, Hamburg oder der Kaders auch in der Lage ist,
1. FC Köln – sogar als Heimmal eine Serie von Siegen zu
team – profitierten davon, dass starten. In die Lücke, die Dortdie Borussia sich in den Dumund derzeit hinterlässt, sind
ellen mit ihnen in der Pflicht
aber mit Borussia Mönchensah, den Unterhalter zu spiegladbach oder dem VfL Wolfslen. Der Aufschwung, den
burg auch neue zu beachtende
Dortmund in den letzten JahKräfte gestoßen. Die Sorge, die
ren nahm, hat aber viel mit
Dortmund derzeit quält, dürfeinem schnellen Umschaltte sein, wie schwer solche
spiel zu tun, mit den enormen Teams das Unternehmen AufQualitäten, die die Mannschaft holjagd noch machen werden.
unter Jürgen Klopp entwickelt Vielleicht hat man ja jetzt
hat, wenn ein Gegner selbst
schon das eine oder andere
agiert, Fehler macht und so
Spiel zu viel verloren.
TONI NACHBAR
Die Freiburger Jonathan Schmid (links) und Christian Günter (Torschütze zum 1:0) bejubeln den Treffer zum
2:0 durch den Franzosen.
FOTO: DPA
dung gelang dennoch Jonathan
Schmid (68.), als er eine zu kurze
Kopfball-Abwehr des Ex-Freiburger Dennis Aogo mit einem
Schuss zum 2:0 bestrafte.
Die nun entschiedene Partie
analysierte SC-Mittelfeldspieler
Nicolas Höfler nach dem Spiel:
„Dieser Sieg ist auch eine Folge
der taktischen Umstellung, die
wir in unserem Spiel vorgenommen haben. Wir stören den Gegner nicht mehr so hoch, attackieren erst in der Nähe der Mittellinie. Das gibt uns mehr Sicherheit, wir fühlen uns kompakter
und wohler auf dem Platz.“
Während sich Höfler im defensiven Mittelfeld Fleißnoten
verdiente, überragte im Freiburger Spiel neben dem sehr starken Vladimir Darida der Schweizer Admir Mehmedi. Läuferisch
enorm verbessert und körperlich sehr präsent war er Motor
und Inspirator der Offensivaktionen. Torhüter Roman Bürki
strahlte ebenso viel Sicherheit
aus wie das InnenverteidigerDuo Torrejon-Mitrovic. Auf den
defensiven Außenbahnen gefielen zudem Sascha Riether und
Christian Günter.
Zu den Ursachen für die kleine
Freiburger Erfolgsserie befragt,
sagte Streich nach dem Spiel:
„Der Pokalsieg in München war
für uns enorm wichtig. Dort sind
uns in einem schweren Spiel
fünf Tore geglückt. Dies gab der
Mannschaft viel Sicherheit.“
SC FREIBURG: Bürki - Riether,
Torrejón, Mitrovic, Günter Schmid, Darida, Höfler, Kerk (73.
Frantz) - Freis (67. Schahin), Mehmedi (89. Guédé). FC SCHALKE
04: Fährmann - Uchida, Höwedes, Neustädter, Aogo - Kirchhoff
(73. Barnetta), Höger - Sam (57.
Obasi), Meyer (46. Boateng),
Choupo-Moting - Huntelaar.
SCHIEDSRICHTER: Zwayer (Berlin). TORE: 1:0 Günter (22.), 2:0
Schmid (68.). ZUSCHAUER:
24 000 (ausverkauft).
Der Erfolgscoach des SV 08 LAUFENBURG sucht eine neue Herausforderung
Verfechter des Offensivfußballs:
FOTO: ROGOWSKI
Erkan Aktas.
unsere offensive Spielanlage
auch weiterhin in jedem Spiel
durchboxen“, so der Coach. Bisher ist das seiner Mannschaft gelungen: In der Tabelle steht der
SV 08 derzeit auf Rang vier – nur
drei Punkte hinter dem Topfavoriten SV Weil. In jedem Pflichtspiel dieser Saison erzielten die
„Nullachter“ mindestens ein Tor,
es durfte aber auch gerne mal et-
was mehr sein. 4:2 gegen Wyhl,
3:0 gegen Bahlingen, 4:3 gegen
Emmendingen – diese Ergebnisse zeigen den Torhunger der
Laufenburger, angeführt von
Topscorer Sandro D’Accurso.
Der Trainer hört es nicht so
gerne, wenn ein Spieler seiner
Mannschaft als wichtiger hervorgehoben wird als andere:
„Die wichtigsten Spieler sind die
elf, die auf dem Platz stehen. Jeder hat seine Aufgaben, egal auf
welcher Position – der Stürmer
schießt halt die Tore.“ Aktas lobt
die Defensivleistung des Teams
in den vergangenen beiden Partien, in denen jeweils kein Gegentor zugelassen wurde. „Dass
hinten nichts passiert, ist in dieser Liga entscheidend. Ich wäre
froh, wenn uns das in Elzach gelingt.“ Der SV 08 reist mit drei
Siegen im Rücken ins Elztal, doch
der heutige Gegner ist für Erkan
Aktas eine „große Unbekannte“.
Nach dem Trainerwechsel im
KURZ GEFASST
TRAMPOLIN
Schwacher WM-Start
Die deutschen Trampolinturner haben zum Auftakt der Weltmeisterschaften in Daytona Beach enttäuscht. In der Qualifikation der olympischen Einzelwettbewerbe schaffte am
nur der Bad Kreuznacher Martin Gromowski den Sprung ins
Halbfinale der besten 24 am Sonntag. Der 31-Jährige kam auf
den 13. Platz. Die anderen fünf deutschen Starter kamen nicht
über den Vorkampf hinaus. Kyrylo Sonn (MTV Bad Kreuznach)
und Daniel Schmidt (Bramfelder SV) hatten nach Abbrüchen
in der Pflicht ihre Chancen bereits frühzeitig vergeben, der
Stuttgarter Immanuel Kober konnte nach Fußproblemen sein
volles Potenzial nicht abrufen. Bei den Frauen war Sarah Eckes
(MTV Bad Kreuznach) auf Rang 31 beste Deutsche. Die EM-Sechste
Leonie Adam (MTV Stuttgart) kam in der Kür auf dem Sprungtuch
DPA
schief auf und musste ihren Vortrag vorzeitig beenden.
Sommer und zahlreichen Zuund Abgängen im Kader habe
sich die Spielphilosophie der Elzacher geändert.
Betrachtet man die bisherigen
Spiele der Elzacher, wird man
auch nicht schlauer: Die Form
scheint
zickzackförmig
zu
schwanken. Nach einem Kantersieg in Munzingen und einem
Heimerfolg gegen Stegen folgten zuletzt drei Pleiten hintereinander.
Am Wochenende gaben die
Sportfreunde eine 4:1-Führung „
bei den abstiegsgefährdeten
Oberriedern aus der Hand und
verloren mit 4:5. Spielausschuss
Tobias Schätzle nimmt die
Mannschaft in Schutz: „So etwas
gehört halt dazu bei der Entwicklung einer jungen Mannschaft
wie unserer. Die Spieler haben
aus der Partie gelernt, das ist das
Wichtigste. Ich glaube nicht, dass
ihnen so etwas noch einmal passieren wird.“ MORITZ NEUFELD
FAIR
lerdings der Freiburger Sebastian Freis, der in der sechsten Minute an dem hervorragend reagierenden S04-Keeper Ralf Fährmann scheiterte. „Wir haben in
der ersten Viertelstunde etwas
zu spät attackiert, dies hat uns in
die Gefahr gebracht, dass Schalke in unsere Lücken spielen
konnte“, kritisierte SC-Trainer
Chrstian Streich.
Das 1:0 veränderte jedoch
prompt die Kräfteverhältnisse
auf dem Rasen: Während die
Streich-Elf immer selbstbewusster agierte, wurden die Schalker
zunehmend konfuser. Torchancen der Gäste gerieten zur Mangelware. Die Freiburger hingegen wussten vor allem nach der
Pause die immer häufiger auftretenden Fehler in der Gelsenkirchener Abwehr zu nutzen
und gefährlich vor dem Fährmann-Tor aufzutauchen. Allerdings vergaben Freis, Schmid
und Co. ein halbes Dutzend bester Torchancen. Die Vorentschei-
Trainer Erkan Aktas hört auf
Erkan Aktas ist momentan Gesprächsthema Nummer eins
beim SV 08 Laufenburg. Am vergangenen Montag gab der 34jährige Trainer bekannt, dass er
den Verein zum Ende der Saison
verlassen werde. Ein konkretes
Ziel hat er nach eigener Aussage
bisher nicht, doch angesichts
seiner Erfolge beim SV 08 wird
der Trainer mit A-Lizenz wohl
nicht allzu lang auf Angebote
warten müssen. „Wir werden ihn
sehr vermissen, er hat den Verein in den vergangenen Jahren
nach vorne gebracht und einen
tollen Offensivfußball geprägt“,
sagt Organisationsleiter Jürgen
Rudigier. Dass er nach vier Jahren nun „was anderes machen
will“, sei aber auch nachvollziehbar, so Rudigier.
Während der Verein nun auf
der Suche nach einem adäquaten Ersatz ist, konzentriert sich
Erkan Aktas ganz auf seine Arbeit mit dem Team. „Wir wollen
Infos unter www.just-married.de
BORUSSIA DORTMUND
Der SC FREIBURG feiert mit dem 2:0 gegen Schalke 04 den ersten Heimsieg
In der gleichen Formation wie
beim jüngsten 1:0-Erfolg beim 1.
FC Köln auflaufend hat der
Sportclub
bei
prächtigem
Herbstwetter hochverdient den
ersten Heimsieg in dieser Saison
errungen und seine Fans nach
dem Schlusspfiff in Feierlaune
versetzt. Gegen die Knappen aus
dem Ruhrpott gab es eine weitere Premiere: Linksverteidiger
Christian Günter erzielte sein
erstes Bundesliga-Tor (22.). Der
Treffer zum 1:0 war die Belohnung für den engagierten und
erfolgreichen Zweikampf, den er
nahe der Mittellinie gegen den
Schalker Sidney Sam geführt
hatte. Günters Ballgewinn leitete
jenen schnellen Gegenangriff
ein, den er selbst über die Stationen Mehmedi und Freis abschloss.
Bis zu diesem Zeitpunkt konnten die Zuschauer im Schwarzwaldstadion den Eindruck gewinnen, die Gelsenkirchener waren in Freiburg ernsthaft um
Wiedergutmachung nach der
2:4-Niederlage vom Mittwoch in
der Champions League bei Sporting Lissabon bemüht. Die Gäste
hatten in der Anfangsphase der
gestrigen Partie mehr Ballbesitz
und durch ihren niederländischen Mittelstürmer Klaas-Jan
Huntelaar einige gefährliche Aktionen. Die beste Torchance der
ersten Viertelstunde vergab al-
FESTHALLE Weil/Haltingen
16. November 11-18 Uhr
Ihre Autoversicherung
Zeit zum Vergleichen.
Sprechen Sie mit uns, es kann sich lohnen!
FAIRsicherungsbüro
Michael Brogli
Metzgergasse 5 · 79713 Bad Säckingen
Tel. 0 77 61 / 61 42 · Fax 0 77 61 / 61 02
E-Mail: brogli@t-online.de
10 SPORT
Der Sonntag · 9. November 2014
TENNIS
FUSSBALL
Niederlagen
zum Auftakt
1. Bundesliga – 11. Spieltag
Hertha BSC Berlin - Hannover 96
0:2
(0:1)
Tore: 0:1 Briand (44.), 0:2 Kiyotake (76.) – Zuschauer: 39 710
Bayer Leverkusen - FSV Mainz 05
0:0
(0:0)
3:0
(1:0)
Zuschauer: 30 000
FC Augsburg - SC Paderborn
Tore: 1:0 Werner (7.), 2:0 Werner (47.), 3:0 Callan-Bracker (68.) – Zuschauer:
29 500
1899 Hoffenheim - 1. FC Köln
3:4
(3:3)
Tore: 1:0 Szalai (2.), 1:1 Olkowski (5.), 1:2 Lehmann (12.), 1:3 Ujah (35.), 2:3
Firmino (39.), 3:3 Firmino (45.), 3:4 Olkowski (83.) – Zuschauer: 28 000
Eintr. Frankfurt - Bayern München
0:4
(0:1)
Tore: 0·1 Müller (23.), 0:2 Müller (64.), 0:3 Müller (67.), 0:4 Shaqiri (86.) –
Zuschauer:50 000
SC Freiburg - FC Schalke 04
2:0
(1:0)
Tore: 1:0 Günter (22.), 2:0 Schmid (68.) – Zuschauer: 24 000 (ausv.)
Werder Bremen - VfB Stuttgart
Sa. 18.30 Uhr
VfL Wolfsburg - Hamburger SV
So. 15.30 Uhr
Bor. Dortmund - Mönchengladbach
So. 17.30 Uhr
●
●
●
●
●
●
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
● 16.
● 17.
● 18.
Bayern München
VfL Wolfsburg
Mönchengladbach
Hannover 96
1899 Hoffenheim
Bayer Leverkusen
FC Augsburg
FSV Mainz 05
SC Paderborn
1. FC Köln
FC Schalke 04
Eintr. Frankfurt
SC Freiburg
Hertha BSC Berlin
Hamburger SV
VfB Stuttgart
Bor. Dortmund
Werder Bremen
11
10
10
11
11
11
11
11
11
11
11
11
11
11
10
10
10
10
8
6
5
6
4
4
5
3
4
4
4
3
2
3
2
2
2
1
3
2
5
1
5
5
0
6
3
3
2
3
5
2
3
3
1
4
0
2
0
4
2
2
6
2
4
4
5
5
4
6
5
5
7
5
27:3
20:9
15:5
9:11
17:14
17:15
14:12
13:12
16:16
11:11
14:15
17:23
11:14
15:21
4:12
14:23
11:17
12:24
Spielplan/1. Liga
Spielplan/2. Liga
SAMSTAG, 22. NOVEMBER
FREITAG, 21. NOVEMBER
Bayern München – 1899 Hoffenheim
FC Schalke 04 – VfL Wolfsburg
Mönchengladbach – Eintr. Frankfurt
FSV Mainz 05 – SC Freiburg
Hannover 96 – Bayer Leverkusen
SC Paderborn – Bor. Dortmund
1. FC Köln – Hertha BSC Berlin
VfL Bochum – VfR Aalen
FC Heidenheim – SV Sandhausen
FC Kaiserslautern – Darmstadt 98
SONNTAG, 23. NOVEMBER
1. FC Nürnberg – FC Ingolstadt
Karlsruher SC – Erzgebirge Aue
RB Leipzig – FC St. Pauli
Hamburger SV – Werder Bremen
VfB Stuttgart – FC Augsburg
27
20
20
19
17
17
15
15
15
15
14
12
11
11
9
9
7
7
SAMSTAG, 22. NOVEMBER
Union Berlin – TSV 1860 München
FSV Frankfurt – Braunschweig
SONNTAG, 23. NOVEMBER
2. Bundesliga – 13.Spieltag
FC Kaiserslautern - VfL Bochum
2:2
VfR Aalen - FSV Frankfurt
0:1
SV Sandhausen - 1. FC Nürnberg
2:1
FC St. Pauli - FC Heidenheim
0:3
Darmstadt 98 - RB Leipzig
1:0
Greuther Fürth - Karlsruher SC
So. 13.30 Uhr
FC Ingolstadt - Union Berlin
So. 13.30 Uhr
Erzgebirge Aue - Braunschweig
So. 13.30 Uhr
TSV 1860 München - Fort. Düsseldorf
● 1. FC Ingolstadt
● 2. Darmstadt 98
● 3. Fort. Düsseldorf
4. FC Kaiserslautern
5. FC Heidenheim
6. RB Leipzig
7. Greuther Fürth
8. Karlsruher SC
9. Braunschweig
10. VfL Bochum
11. FSV Frankfurt
12. SV Sandhausen
13. 1. FC Nürnberg
14. Union Berlin
15. TSV 1860 München
● 16. Erzgebirge Aue
● 17. FC St. Pauli
● 18. VfR Aalen
12
13
12
13
13
13
12
12
12
13
13
13
13
12
12
12
13
13
Mo. 20.15 Uhr
7
6
5
5
5
5
5
4
5
3
4
4
4
3
3
3
3
2
5
5
6
6
5
5
3
5
2
7
3
3
2
4
3
3
3
4
0
2
1
2
3
3
4
3
5
3
6
6
7
5
6
6
7
7
18:6
20:12
20:12
19:15
24:15
16:9
19:16
16:11
18:16
20:21
18:22
11:18
14:24
11:18
15:20
12:18
13:25
10:16
26
23
21
21
20
20
18
17
17
16
15
15
14
13
12
12
12
10
Der Frankfurter Stefan Aigner (rechts) ) versucht im Kopfballduell, vor Münchens Mario Götze an den Ball
zu kommen.
FOTO:DPA
Bayern ohne Makel
FUSSBALL-BUNDESLIGA
Bayern München hat seine
Tabellenführung in der
Fußball-Bundesliga eindrucksvoll gefestigt. Der
Spitzenreiter machte mit
dem 4:0 bei Eintracht
Frankfurt seinen achten
Saisonsieg perfekt. Bayer
Leverkusen kam über ein
dürftiges 0:0 gegen FSV
Mainz nicht hinaus. In einem packenden Duell
musste sich TSG Hoffenheim dem mutigen Aufsteiger 1. FC Köln 3:4 geschlagen
geben.
Angeführt von einem treffsicheren Thomas Müller hat der FC
Bayern München einen souveränen 4:0 (1:0)-Sieg bei Eintracht
Frankfurt gefeiert und seine
Spitzenposition in der FußballBundesliga zementiert. Dem Nationalstürmer gelang in der 22.,
64. und 67. Minute der zweite
Dreierpack seiner Karriere. Den
Endstand markierte Xherdan
Shaqiri (86.).
Frankfurt kämpfte vor 51 500
Fans in der ausverkauften WMArena von der ersten Sekunde
verbissen und machte dem Rekordmeister das Leben damit zunächst schwer. Zum ersten Mal
in dieser Saison blieben die
Münchner in der Anfangsviertelstunde ohne Torschuss. Doch
schon bei der ersten Bayern-
Die Münchner bauen Führung aus
Chance zappelte der Ball im
Netz. Franck Ribery bediente
Müller, der im ersten Versuch
noch von Bastian Oczipka geblockt wurde, im Nachsetzen
aber mit dem Knie erfolgreich
war.Damit war das Spiel frühzeitig gelaufen. Kurz vor der Pause
musste sich allerdings Nationaltorwart Manuel Neuer doch einmal auszeichnen, als er einen
Schuss von Alexander Meier aus
dem Eck fischte. Ansonsten waren die Hausherren in der Defensive voll ausgelastet. Robert Lewandowski hätte fast im Gegenzug erhöhen können, legte sich
den Ball aber zu weit vor. Dem
Torjäger aus Polen bot sich auch
die erste Möglichkeit nach dem
Wechsel, doch Eintracht-Torwart
Felix Wiedwald parierte Lewandowskis Kopfball. Müller machte
es dann zehn Minuten später
besser, als er nach Vorlagevon Ribery überlegt einschob. Einmal
in Fahrt legte Müller nur 180 Sekunden später auf Zuspiel von
Mario Götze nach. Die Eintracht
mühte sich fortan, nicht völlig
unter die Räder zu kommen. So
hatte Neuer sogar die Muße, die
Zuschauer mit einem Hackentrick außerhalb des Strafraums
zu verzücken.
Fußball ohne Rückwärtsgang:
Wegen fast vergessener Abwehrschwächen hat 1899 Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga
gegen den 1. FC Köln unglücklich
und überraschend mit 3:4 (3:3)
verloren. Die Mannschaft von
Trainer Markus Gisdol kassierte
trotz eines Sturmlaufs die erste
Saisonniederlage in der Sinsheimer Rhein-Neckar-Arena. Pawel
Olkowski erzielte in der 83. Minute den Siegtreffer für den Aufsteiger. Mit zwei Toren empfahl
sich der erneut überragende Brasilianer Roberto Firmino (39.
und 45. Minute) dennoch für ein
Länderspiel-Debüt
in
der
Seleção. Für die Hoffenheimer
traf außerdem Adam Szalai (2.).
Bayer Leverkusen tut sich in
der Fußball-Bundesliga weiter
schwer. Gegen den FSV Mainz 05
erwies sich die Werkself erneut
als Meister der vergebenen
Chancen und kam vor 29 714 Zuschauern in der BayArena nicht
über ein torloses Unentschieden
hinaus. In den vergangenen
sechs Liga-Partien gelang den Leverkusenern nur ein Sieg. Die
auswärtsschwachen
Mainzer
konnten nach zwei Niederlagen
immerhin einen Punkt mitnehmen. Die Werkself mobilisierte
nach vier Pflichtspielen binnen
zehn Tagen alle Kräfte, um nach
dem Einzug in das Pokal-Achtelfinale und dem ChampionsLeague-Auswärtserfolg bei Zenit
St. Petersburg (2:1) in der Bundesliga nicht abgehängt zu werden. Allerdings brachte der
Kraftakt mit Dauerpressing und
Powerplay in der ersten Halbzeit
keinen zählbaren Gewinn. Wie
so oft in dieser Saison kreierten
die Bayer-Profis hochkarätige
Chancen am Fließband – nur mit
der Verwertung haperte es ein- Verlor ihr Auftaktmatch beim FedDPA Cup: Andrea Petkovic. FOTO: DPA.
mal mehr.
FUSSBALL
Oberliga
Kehler FV - Bahlinger SC
SC Pfullendorf - SV Spielberg
FV Ravensburg - SGV Freiberg
TSG Balingen - VfR Aalen II
FSV Hollenbach - VfR Mannheim
FC 08 Villingen - Freiburger FC
SSV Ulm - SSV Reutlingen
FC Friedrichstal - Kick. Pforzheim
Karlsruher SC II - Stuttg. Kick. II
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
Bahlinger SC
TSG Balingen
SV Spielberg
Karlsruher SC II
FSV Hollenbach
SSV Ulm
FV Ravensburg
SGV Freiberg
SSV Reutlingen
FC Friedrichstal
Kehler FV
Stuttg. Kick. II
VfR Aalen II
Freiburger FC
SC Pfullendorf
Kick. Pforzheim
FC 08 Villingen
VfR Mannheim
15
15
14
14
14
15
14
15
14
14
15
14
15
15
15
14
15
15
9
9
9
8
7
7
7
5
6
5
4
4
4
3
4
3
3
0
0:2
2:2
4:1
3:2
2:1
2:3
2:1
heute
heute
3 3
3 3
2 3
4 2
4 3
4 4
3 4
6 4
2 6
4 5
6 5
5 5
4 7
6 6
3 8
5 6
3 9
1 14
35:14 30
29:18 30
29:19 29
27:14 28
27:18 25
26:20 25
24:19 24
25:20 21
22:19 20
24:20 19
20:22 18
17:25 17
19:29 16
21:27 15
16:31 15
15:22 14
23:30 12
6:38 1
FUSSBALL
Verbandsliga Südbaden
Landesliga
SV Weil - FC Teningen
3:3
SV Endingen - Offenburger FV
2:2
FC Emmendingen - SV Au-Wittnau
0:1
SV Kuppenheim - FC Bötzingen
3:0
Bahlinger SC 2 - SC Wyhl
heute
FC Denzlingen - FC Radolfzell
1:2
SF Elzach-Yach - SV Laufenburg
heute
SC Offenburg - FC Bad Dürrheim
0:2
SV Munzingen - SF Oberried
heute
SV Bühlertal - SV Waldkirch
0:2
FSV RW Stegen - FV Herbolzheim
heute
Solvay Freiburg - FC Singen
heute
Untermünstertal - VfR Hausen
heute
SV Linx - Frbg.-St. Georg.
heute
FSV Rheinfelden - Lörrach-Bromb.
heute
Rielasingen-Arl. - SV Oberachern
heute
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
SV Oberachern
SV Linx
FC Radolfzell
SV Endingen
FC Singen
Solvay Freiburg
Rielasingen-Arl.
FC Denzlingen
FC Bad Dürrheim
Frbg.-St. Georg.
Offenburger FV
SC Offenburg
FC Bötzingen
SV Kuppenheim
SV Waldkirch
SV Bühlertal
Der Traum vom ersten deutschen Fed-Cup-Ttel seit 22 Jahren
droht zu platzen. Im Finale in
Tschechien liegt die Auswahl des
Deutschen Tennis-Bundes nach
zwei Niederlagen zum Auftakt
schon mit 0:2 zurück. Angelique
Kerber musste sich am Samstag
vor 13 000 Zuschauern in der
ausverkauften O2-Arena von
Prag etwas überraschend Lucie
Safarova 4:6, 4:6 geschlagen geben. Zuvor hatte Andrea Petkovic gegen die tschechische Nummer eins Petra Kvitova 2:6, 4:6
verloren. Seit der Einführung
des Best-of-Five-Formats im Jahr
1995 hat noch nie ein Team nach
einem 0:2-Rückstand im Finale
noch gewonnen.
Völlig frustriert flüchtete die
Weltranglisten-Zehnte Kerber
nach ihrem schwachen Auftritt
im Duell der Linkshänderinnen
vom Platz. Bundestrainerin Barbara Rittner muss nun irgendwie
versuchen, ihre demoralisierten
Spielerinnen bis zum Sonntag
wieder aufzubauen und sie
starkzureden. Gut möglich, dass
sie anstelle der gesundheitlich
leicht angeschlagenen Petkovic
für das vierte Einzel auf die Berlinerin Sabine Lisicki setzt.
„Man fühlt sich unheimlich
hilflos gegen Petra, wenn sie so
gut spielt“, sagte Petkovic nach
den 77 einseitigen Minuten. Sie
könne auch einen Wechsel für
Sonntag verstehen, betonte sie.
Sollte Kvitova allerdings ähnlich
stark agieren wie gegen Petkovic,
dürfte auch Kerber in der Form
vom Samstag kaum eine Chance
haben gegen die zweimalige
Wimbledonsiegerin. Und bei einem 0:3-Rückstand würde das
dann bedeutungslose vierte Einzel gar nicht mehr gespielt. DPA
13
13
14
14
13
13
13
14
14
13
14
14
14
14
14
14
9
8
7
7
7
7
6
5
5
5
5
5
5
4
3
3
1 3
2 3
3 4
3 4
2 4
2 4
2 5
4 5
3 6
3 5
2 7
2 7
1 8
3 7
2 9
1 10
24:11 28
37:18 26
31:20 24
28:26 24
28:16 23
28:19 23
31:26 20
22:21 19
19:17 18
18:25 18
22:26 17
19:31 17
13:27 16
25:30 15
22:37 11
15:32 10
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
FC Auggen
SV Weil
Lörrach-Bromb.
SV Laufenburg
FV Herbolzheim
VfR Hausen
FSV RW Stegen
SV Au-Wittnau
FSV Rheinfelden
SF Elzach-Yach
SC Wyhl
FC Emmendingen
FC Teningen
SF Oberried
Bahlinger SC 2
SV Munzingen
Untermünstertal
Bezirksliga
14 10
14 9
13 8
13 8
14 7
13 7
13 5
14 5
13 5
13 5
13 4
14 5
14 4
13 3
13 2
13 1
14 2
2 2
3 2
3 2
2 3
4 3
2 4
4 4
4 5
3 5
2 6
4 5
0 9
3 7
2 8
4 7
5 7
1 11
38:12 32
28:20 30
37:22 27
36:28 26
25:20 25
26:18 23
24:16 19
23:27 19
22:16 18
30:27 17
20:20 16
25:28 15
25:29 15
19:34 11
16:32 10
14:28 8
20:51 7
VfB Waldshut - SV Weil II
FC Wallbach - SV Herten
FV Fahrnau - SV Buch
FC Zell - FC Hochrhein
FC RW Weilheim - Steinen-Höllstein
Efringen-Kirch. - SV Rheintal
FC Schönau - TuS Lö.-Stetten
FC Wittlingen - Lörrach-Bromb. II
FC Wehr - FC 08 Tiengen
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
19.
FC Erzingen
FC Wehr
Steinen-Höllstein
Lörrach-Bromb. II
SV Weil II
SV Buch
Efringen-Kirch.
VfB Waldshut
FC Schönau
FC Zell
FC Wallbach
FC RW Weilheim
FC Wittlingen
SV Herten
FC 08 Tiengen
TuS Lö.-Stetten
FC Hochrhein
SV Rheintal
FV Fahrnau
15 10
15 9
15 8
14 9
15 8
15 7
13 8
15 7
14 6
14 6
15 5
15 5
14 5
16 4
14 4
14 4
15 3
14 3
16 2
3 2
3 3
5 2
0 5
2 5
5 3
1 4
3 5
3 5
3 5
4 6
3 7
3 6
3 9
2 8
1 9
2 10
2 9
4 10
1:6
2:2
1:7
3:1
0:3
heute
heute
heute
heute
28:12 33
27:13 30
25:13 29
35:23 27
38:22 26
33:19 26
37:22 25
39:31 24
30:23 21
31:26 21
17:20 19
29:31 18
23:32 18
28:34 15
21:34 14
26:30 13
20:40 11
15:37 11
17:57 10
BZ Karten-Service
badische-zeitung.de/events
Oder Sie buchen Ihre Karten
unter 0761 / 496-88 88.
Der Sonntag
Kultur
9.November2014
Blues und Swing
Das Hary-de-Ville-Trio gastiert am Sonntag,
9. November, ab 20 Uhr im Wehrer Storchehus. Der Schopfheimer Gitarrist (Foto)
wird begleitet von Martin Schrack und Joel
Locher. Die drei präsentieren Blues und
Swing. Vorverkauf bei Lotto Erhart, Telefon
07762/2756, und beim Kulturamt Wehr,
Telefon 07762/808 602.
DS
ITALIENISCHE MATINEE
Klavier undVioline
Zu einer „Italienischen Matinee“ mit Hanna
und Katrin Friedrich (Klavier und Violine)
lädt der Freundeskreis Santeramo heute
ab 11 Uhr in den Saal des Schlosses Schönau
in Bad Säckingen. Angekündigt sind Werke
von Veracini, Paganini, Sarasate, Liszt, Monti
und Drdla. Der Eintritt ist frei, um eine
Spende wird gebeten. Im Anschluss lädt
der Freundeskreis zu einem Apéro ein.
DS
BAD SÄCKINGEN
Die Fasnacht startet
Am Dienstag, 11. November, fällt in Bad Säckingen um 19.11
Uhr der Startschuss für die Fasnachtssaison 2015. Dazu werden
einige der Bad Säckinger Guggemusikern vor der Geschäftsstelle
der Sparkasse Hochrhein an der Steinbrückstraße ein Konzert
geben. Bewirtung gibt’s ab 18.30 Uhr.
DS
KLOPAPIER UND TRANSVESTITEN
Rocky Horror in Basel
Die Zahl der Menschen, die nun an Reis, Spritzpistolen und
Klopapier denken, könnte kleiner geworden sein. Wer auch
die junge Generation an die Rituale des verspulten GlamrockMusicals „Rocky Horror Show“ heranführen möchte, hat vom
11. bis 16. November im Basler Musical Theater Gelegenheit
dazu.
DS
> ROCKY HORROR SHOW Musical Theater Basel, 11. bis 16.
November, www.musicaltheaterbasel.ch.
DER SONNTAG VERLOST 2 mal 2 Tickets für die Premiere am
11. November. Einfach heute die Nummer 0137/808 01 30 anrufen
(50 Cent/Minute).
BURGHOF LÖRRACH
Acid-Jazz und Funk
Die grooveorientierte Band Incognito um Gitarrist Jean-Paul
„Bluey“ Maunick gilt als einer der großen Wegbereiter des
britischen Acid-Jazz und Funk. Für das Konzert am Mittwoch,
12. November, 20 Uhr, im Burghof Lörrach verlosen wir 3 mal
2 Karten unter allen, die heute die Telefonnummer 0137/808 01 31
anrufen (50 Cent pro Anruf). Alle anderen bekommen Karten
zu 34 Euro unter der Nummer 0761/496 88 88.
DS
NEUE TONTRÄGER
CECILE VERNY QUARTET
Beeindruckende Palette
V
on diesem eindringlichen
Blick auf dem Cover kann
man nicht lassen. Es zieht
den Zuhörer hinein in ein farbiges musikalisches
Geschehen, das alles andere als das
Schwarz-Weiß des
besagten Fotos ist.
Cecile Verny will es
wieder einmal wissen, auch wenn im
Grunde nichts
Neues geboten
wird. Denn das lange gewünschte Live-Album zum 25jährigen Bestehen ihres Quartetts bietet einen repräsentativen Überblick über das kreative
Schaffen der Umkircher Jazzsängerin in den vergangenen
anderthalb Jahrzehnten. Vom
afrikanisch inspirierten „Metisse“ (1999) und „Kekeli“ (2001)
über „The Bitter and The Sweet“
(2006) und „Amoureuse“
(2007) bis zum rockig-souligen
„Fear and Faith“ (2012) reicht
die beeindruckende Palette. Ein
beliebiges „Best of“-Album ist
der Live-Mitschnitt von Pfings-
badische-zeitung.de/events
Kulinarischer Streifzug
Wildkirschenschnaps aus dem
Schwarzwald, Raw Chocolate aus
Amsterdam und Baobab aus Afrika:
Auf der Plaza Culinaria gibt es heute
Köstliches zu entdecken. SEITE 12
Oder Sie wählen Ihren
Lieblingsplatz gleich vor Ort
in allen BZ-Geschäftsstellen.
„Ein Song muss abheben“
KURZ GEFASST
HARY-DE-VILLE-TRIO
BZ Karten-Service
ten 2013 aus dem Jazzhaus Freiburg trotzdem nicht. Verny liefert mit ihren langjährigen musikalischen Partnern Andreas
Erchinger (Piano),
der wiederholt als
Komponist auftritt,
Bernd Heitzler
(Bass) und Lars Binder (Schlagzeug)
überraschend neue
Interpretationen
alter, wohl bekannter Songs ab. „Auf
der Live-Platte konnten wir die
Songs, die uns am Herzen liegen, mal etwas ausufernder
spielen“, sagt Bernd Heitzler.
Tatsächlich klingen jetzt Stücke
wie „No ID“ oder „The Bitter and
The Sweet“ wie neu, dank noch
druckvollerer Spielweise aller
Beteiligten. Cecil Vernys warme
Altstimme schärft sich derweil
mit frechem Scat-Gesang und
startet zu neuen Höhenflügen.
REINER KOBE
> CECILE VERNY QUARTET,
Memory Lane, Jazzhaus Records,
erhältlich ab Freitag.
Jazz-Pianist MARTIN TINGVALL über melancholische Schweden und die Liebe zur Melodie
Das schwedisch-deutschkubanische Tingvall Trio
ist eine der erfolgreichsten
europäischen Jazz-Formationen der letzten Jahre.
Nun kommt die Band um
Martin Tingvall, der auch
Musik zu zwei „Tatort“-Folgen geschrieben hat, in den
Lörracher Burghof.
Herr Tingvall, wie bei Ihren früheren Alben klingen auch die
Titel auf „Beat“ naturnah und
melancholisch: „Alte Eiche“, „Im
Schatten“, „Hafen“, „Scheideweg“, „Heilig“, „Geisterschritte“.
Wie eng ist Ihre Musik an die
Natur gebunden?
Tatsächlich entsteht meine Musik oft in Landschaften, das inspiriert mich, Landschaften geben mir Ideen. Ich fahre besonders gerne auf Inseln. Ich schreibe eigentlich in Bildern. Ich
mache viel Filmmusik, da spielt
das Gefühl einer Landschaft eine
große Rolle. Das erste Stück,
„Gamla Eken“, handelt von einer
alten Eiche. Freunde von uns haben ein Ferienhaus an einem
wunderbaren Ort in Italien. Einervon ihnen ist kürzlich gestorben, hat aber zahlreiche Bilder
von dieser Eiche gemalt.
Beim Stichwort Skandinavien
hat man Melancholie gerne zur
Hand. Ist das mehr als ein nervendes Klischee?
In jedem Klischee steckt auch
viel Wahrheit. Schweden ist sehr
melancholisch, in großen Teilen
des Landes herrscht eine lange
Dunkelheit, es ist rau und man
lebt in engem Kontakt mit der
Natur. Ich stehe auch zu dieser
Melancholie. Nicht alles ist Bullerbü und Pippi Langstrumpf.
Der positive Klang, den Schweden in Deutschland genießt, ist
für uns ein Vorteil. Die Menschen in Deutschland mögen
schwedische Musik.
Ihre Melodien sind oft schlicht
wie Volkslieder.
Man pflegt bei uns in Schweden
die Volksmusik sehr intensiv,
diese ist ebenfalls sehr melancholisch, und die Weite der Landschaft hallt in ihr wider. Das hat
einen deutlichen Einfluss auch
auf den Jazz und seine Kompositionen, aber auch auf die Rockund Popmusik.
Das neue Album klingt nach
Kampfansage: „Beat“. Fühlten
Sie sich in die Wohlfühl-Ecke
gedrängt?
Nein, eigentlich nicht. Es geht
mehr um den Herzschlag des Trios als um einen echten Schlag,
Der Titelsong „Beat“ war im Original viermal schneller und es
waren eine Menge Beats drin.
Doch wir fanden nicht zur Magie
des Stückes – bis wir es einmal
ganz langsam, als Ballade probierten. Und sofort war die Magie da. Das fand ich so stark, dass
ich gedacht habe, das ist eben
unser Beat, der Beat des Tingvall
Martin Tingvall (Mitte) an der alten Eiche: Natur und Landschaften prägen seine Musik stark, sagt der
schwedische Jazz-Pianist.
FOTO: ZVG
Trios. So klingen wir 2014. Mir Kommilitone eine CD des Pianishat auch gefallen, einen interna- ten McCoy Tyner. Das hat mich
tionalen Titel zu haben.
umgehauen, denn das hatte
Rock-Energie. Danach entdeckte
Sie spielen seit mehr als zehn
ich Miles Davis. Auch Jürgen ist
Jahren zu dritt. Wo sehen Sie die nicht mit Jazz aufgewachsen.
Entwicklung des Trios?
Aber ich komme mit der Jazzpolizei klar, es kann nicht jeder unBei diesem Album ging es noch sere Musik gut finden. Ich höre
mehr um das gemeinsame auch nie Free Jazz, auch wenn es
Schaffen eines Klangs, einer ge- mir live einen Kick geben kann.
meinsamen Musik. Wir sind dar- Die Diskussion, was richtiger
in immer besser geworden, wir Jazz ist, finde ich 2014 fast lächerhaben nach den zehn gemeinsa- lich. Miles Davis hatte schon vor
men Jahren einen Punkt 40 Jahren Rap zum Jazz geerreicht, an dem wir einen eige- mischt.
nen Sound bekommen haben,
das sehe ich als eine Stärke. Im
Sie haben zum idealen Zeitpunkt
Jazz muss man sich dem Zauber
ihr Trio gegründet, seit einem
eines Stückes über die ImproviJahrzehnt ist das Genre wieder
sation nähern. Dann entscheihip. Wie sehr nervt Sie es, wenn
den wir gemeinsam, welches die
man Sie mit dem EST-Pianisten
beste Fassung ist. Dabei geht es
Esbjörn Svensson vergleicht?
dann nicht um das beste Klavieroder Basssolo, sondern um die Esbjörn Svenssons Tod 2008 war
beste gemeinsame Improvisati- eine Tragödie. Ich kannte seine
on und die Frage, wo die größte Musik bis dahin gar nicht, desMagie entsteht. Ich finde aber, wegen kann ich über die Vergleiwir sind auch mutiger geworden. che nur schmunzeln. Nach seinem Tod habe ich aber alles von
Der Jazzpolizei sind Sie aber wei- ihm gekauft, und viele Ähnlichterhin zu melodieselig, zu popkeiten entdeckt, auch in seinem
pig. Ist das nur ein deutsches
Denken über die Musik, das hat
Phänomen?
mich berührt. Man muss den
Vergleich als Kompliment nehNein, das ist weltweit so, wir wer- men, aber es gibt mehr Unterden denen immer zu melodiese- schiede. Ein großer Unterschied
lig sein. Traditionalisten inner- ist, dass bei EST alle drei Bandhalb des Jazz, der übrigens als mitglieder Schweden waren und
Tanzmusik begonnen hat, sehen viel gemeinsam komponiert haden Jazz als intellektuelle Musik. ben. EST waren viel freier als wir
Und das ist er auch, man muss und haben früh mit Elektronik
erst einmal viel Theorie lernen. gearbeitet. Sie waren wegweiAber dann, finde ich, muss man send für viele Trios, sie haben
das alles vergessen. Denn um ei- Millionen CDs verkauft, davon
nen eigenen Sound zu finden, kann die Jazzpolizei nur träumuss man in sich selbst suchen, men. Normalerweise verkauft
in seinen eigenen Traditionen. man 500 oder mal 2000, wir soUnd ich bin eben nicht mit Miles gar über 10 000. Vielleicht geht
Davis aufgewachsen, sondern es da manchmal auch um Neid.
mit Whitesnake und AC/DC, mit
Blues und anderem. Auf der MuWar der Einfluss von EST, die Jazzsikschule hieß es, ich spielte alles
und hippe Rockfans wie Clubviel zu grade. Dann gab mir ein
gänger gleichermaßen ange-
sprochen haben, auch wichtig
für Ihr Publikum?
Mit Sicherheit. EST haben für
viele Bands die Tür aufgemacht.
Was suchen Sie bei einer Komposition?
Ich mag, wenn man sich fallenlassen kann, wenn man eine Melodie hört, sich in sie fallen lassen kann. Dann kann man etwas
Komplexes daraus entwickeln.
Es muss etwas Greifbares geben,
das mich berührt. Ob das eine
Stimmung ist, eine Melodie, ein
Groove oder ein Pattern, ist nicht
so wichtig.
Sie arrangieren gemeinsam, haben aber sehr unterschiedliche
Wurzeln. Jürgen Spiegel kommt
vom Rock, Omar Calvo aus Kuba
und aus der klassischen Musik.
Wie funktioniert das?
Ich bringe das Gerüst mit ins
Studio, manchmal ist ein Stück
auch ziemlich durchkomponiert. Wenn es freier ist, ändern
wir oft noch viel. Man muss dafür offen sein, probieren, loslassen, manchmal auch Mut haben.
Omar, der auf Kuba aufgewachsen ist, hat eine andere rhythmische Auffassung als Jürgen oder
ich. Es muss sich aber jeder wohlfühlen in der Musik, dafür
braucht man Platz. Wir sind keine Popband. Wenn wir auf der
Bühne die gleichen Stücke immer gleich spielten, dann wären
wir trotz des großen Repertoires
wegen Langeweile bald getrennt.
Jeder muss sich in der Musik frei
ausdrücken können.
DAS GESPRÄCH FÜHRTE
RENÉ ZIPPERLEN
> TINGVALL
TRIO Donnerstag,
13. November, 20 Uhr, Burghof Lörrach. Karten zu 24 Euro unter
0761/496 88 88.
12 DREI GÄNGE
Der Sonntag · 9. November 2014
Klug und köstlich
NACHSCHLAG
FREIBURGERINNEN AUS ALLER WELT
Von N’gbô bis Gefillte Fisch
H
ier ist das Zentrum einer
jeden guten Party, man
kommt leicht mit Fremden ins Gespräch, ist entdeckungsfreudig
und genießt: in
der Küche,
beim Kochen
und Essen. Das
wissen auch
die „Freiburgerinnen aus aller Welt“, die
nach dem
„Suppenkochbuch“ (2011)
und den „Kleinen Köstlichkeiten“ (2012) nun mit „Feste
feiern“ ihr drittes Rezeptbuch
veröffentlicht haben. Die 68
Frauen aus 30 Ländern, die hier
Einblick geben in die Festkulturen ihrer Heimatorte, sind Teilnehmerinnen eines Medienbildungsprojekts für Migrantinnen, das von Landesintegrationsministerium und Stadt
gefördert wird. „Mit dem Kochbuch haben sie ein Statement
für die kulturelle und kulinarische Vielfalt und Willkommenskultur geschaffen“, schreiben die Projektleiterinnen Irene Schumacher und Karin Eble
im Vorwort über die Köchinnen. Das Spektrum der Gerichte und Feste ist weit wie die
Welt: Da gibt es serbische Krautwickel zum Winterfest Vaselice,
kolumbianische Käsesuppe zur
Fiesta de la Candelaria und indonesische Ananastarte zu
Weihnachten, N’gbô zum Fest
des Yams an der Elfenbeinküs-
te, Gefillte Fisch zum jüdischen
Neujahrsfest und die Hühnerpastete Bastilla zur marokkanischen Hochzeit. Die nach Kapiteln geordneten Rezepte
sind präzise
und leicht verständlich, bei
exotischen Zutaten gibt es
Einkaufstipps.
Dazwischen erzählen die
Frauen in kurzen Interviews,
wie sie nach
Freiburg kamen, was eine gute Gastgeberin
auszeichnet und welche Feste
sie hierzulande lieben. Zwischen den Projektteilnehmerinnen lassen sich auch einige
prominente Freiburgerinnen
entdecken: die Sängerin Cécile
Verny etwa, die Vegan-Köchin
Estella Schweizer, Freiburgs
Frauenbeauftragte Simone
Thomas oder die Gründerin
von Anwältinnen ohne Grenzen, Jasmina Prpic. Im Anhang
gibt es einen Festkalender, ein
Glossar und eine Adressenliste
mit Vereinen und Initiativen
von und für Freiburgerinnen
von hier und aus aller Welt. Es
ist ein wunderbares Buch zum
Schmökern und um sich inspirieren zu lassen.
SIR
> FESTE FEIERN, Rezepte und
Traditionen von Freiburgerinnen
aus aller Welt, herausgegeben
von Irene Schumacher, Lavori-Verlag, 168 Seiten, 12,80 Euro.
QUERBEET
11.11.
sich der Sternenmarsch vom
Sparkassenvorplatz und vom
Pfeiffer Bäck in Bewegung. Um
19.01 Uhr werden die neuen
Helgeringerkluften vorgestellt.
In Murg fiebert man dem 11.11.
Um 19.11 Uhr beginnt die Fährientgegen, wenn endlich wieder übersetzung, bei der die Sage
gefasnachtet werden darf. Nach des Fährigeistst nachgespielt
einem gemeinsamen Frühwird. Um 18.31 Uhr wird der
stück (10 Uhr) eröffnen die Hel- Fährigeist demaskiert – unter
geringer Maidli und das Frösch- der Maske kommt die neue
lelochecho um 11.11 Uhr die
Narrengotte oder der neue NarMurger Beizenfasnacht. Ab
rengötti hervor. Anschließend
18.31 Uhr wird die Jugendabfindet die Fasnachtsproklamateilung des SV Blau-Weiss Murg tion mit Bekanntgabe des Fasam Rheinufer (Höhe Kiosk)
nachtsmottos 2015 statt. DaDS
bewirten. Um 18.45 Uhr setzt
nach wird weitergefeiert.
Beizenfasnacht und
Proklamation
Frische Forelle
it: nach Müllerin Art &
Klosterweiher „Mistkarre“
rH
Unse
Jetzt wird‘s
Wild
15.10. bis 16.11.
verschiedene Wildspezialitäten aus heimischer Jagd
Betriebsferien vom 17. 11. bis 9. 12. 2014
G
(c) Deutsche
r Wanderverband
Qualitätsgastgeber
Öffnungszeiten: Mittwoch – Sonntag ab 10.00 Uhr
Warme Küche:
Mi.– Fr. von 11.30 –14.00 und von 18.00 – 21.00 Uhr
Sa., So. und Feiertage durchg. von 11.30 – 21.00 Uhr
Einfach entspannen & genießen
– große Seeblick-Terrasse – Gästezimmer
– Angeln – 6-m-Tipi – Winterwanderwege
– Schneeschuhverleih
– Familien-, Firmenfeiern und Hochzeiten
Wir freuen uns auf Sie: Fam. Clalüna & Team
Am Klosterweiher 3 – D-79875 Dachsberg-Wittenschwand (Südschwarzwald)
 +49 (0) 7672-480 50 34 – www.klosterweiherhof.com
Auf der
PLAZA CULINARIA
in Freiburg werden Genießer dieses Wochenende fündig
Angesagtes, Traditionsreiches, Wiederentdecktes:
Auf der Plaza Culinaria in
der Freiburger Messe zeigen
dieses Wochenende 355
Aussteller ihre Produkte.
Heute hat die Probierschau
von 10 bis 20 Uhr geöffnet.
KATJA RUSSHARDT
SIGRUN REHM
HOCHPROZENTIGES
„Handgeschriebene Etiketten,
die kommen bei der Kundschaft
gut an. Außerdem schreibe ich
einfach gern, das ist für mich keine Mühe“, sagt Josef Kiefer, in der
Hand seinen 45-prozentigen
Weinhefebrand. Die Flaschen
mit Kiefers Schriftzügen können
auch mit innerer Schönheit
punkten: Der Brennermeister
aus Durbach weiß, wie man exquisites Hochprozentiges aus
heimischen Früchten herstellt.
Zu seinen speziellen Lieblingen
gehört ein Wildkirschendestillat.
Die fruchtige Grundlage stammt
aus der eigenen Plantage. Ein befreundeter Konditor kreiert die
ebenfalls am Stand zu erwerbenden beschwipsten Trüffel.
> Josef Kiefer, 0170/735 50 63.
AUS DEM NAHEN OSTEN
Kichererbsen, Tahin, Olivenöl,
Zitrone, Salz, Gewürze und ein
Hauch Knoblauch: In Freiburg
hat Edo Medicks mit stets frisch
zubereitetem Hummus nach israelischem Rezept schon eine
treue Stammkundschaft angefüttert. In knusprigen kleinen
Mürbeteigförmchen kann man
ihn auf der Messe probieren und
hat augenblicklich Lust auf
mehr. Das jedenfalls berichten
schlangestehende Besucher, die
den unkomplizierten Mittagsund Abendsnack aus dem Nahen
Osten nun auch in der heimischen Küche ausprobieren wollen. Wem das zu lange dauert,
kann sich bei Edo jederzeit eine
Portion zum Mitnehmen holen.
> www.thehummuscorner.com
Schnaps aus dem Schwarzwald, Kakao aus Amsterdam und Baobab aus Afrika.
VOM AFFENBROTBAUM
„Mal probieren?“, fragt Timur
Özdogan und hält einem Besucher ein weißes Pulver unter die
Nase. „Doping?“, fragt der Mann
skeptisch. „Durchaus“, meint Özdogan, „und sehr gesund“. Es
handelt sich um die getrockneten und fein gemahlenen Samen
aus der Frucht des Baobab, des
afrikanischen Affenbrotbaums.
Süß, frisch und erdig schmeckt
es, und wer zwei Esslöffel pro Tag
zu sich nimmt, decke – etwa als
Veganer – seinen Eisenbedarf,
versichert Özdogan, der sich in
dem jungen Münchner Unternehmen Baola – The Baobab Pioneers um den Vertrieb kümmert.
Am Stand gibt es außerdem Öl
und Konfekt, Brotaufstriche und
Erfrischungsgetränke und hübsche Boxen mit Samen für die
Aufzucht eines eigenen Baobab.
> www.baobab.org
DUFTENDE DELIKATESSE
„Die Saison für Burgundertrüffel
dauert noch bis Januar, wir haben ihn ganz frisch aus dem Elsass“, erklärt Oda Pfüller. Nussigaromatische Trüffelbutter aus
eigener Herstellung hat sie in einem kleinen Kühlschrank stehen. Solange der Vorrat reicht,
kann man die Delikatesse ganz
ohne Zusatz von künstlichen
Aromastoffen im 100 GrammGlas für 11,90 Euro bei ihr bestellen. 17 Prozent Trüffel, Salz und
ein Hauch Knoblauch – dass die
Köchin aus Kappel-Grafenhausen lactosefreie Butter als
Grundlage verwendet, mindert
den runden Geschmack keinesfalls und freut Allergiker, die
beim gesamten Feinkostsortiment aus der „Gormandiserie“
beherzt zugreifen können.
> www.gourmandiserie.de
ROH UND REIN
Kakaobutter, Kakaobohnen, Kakaopulver, Vanille und Agavensirup: Fünf Zutaten braucht es, um
in 20 Minuten am eigenen Herd
eine köstliche Schokolade zu kreieren. „Man weiß, was drin ist
und kann mit Nüssen, Früchten
und Gewürzen jonglieren“, sagt
Bruno Grokenberger, der seit der
Gründung von Chocqlate 2012
dabei ist. Das Do-it-yourself-Set
kostet 12,60 Euro, die Schokolade
ist vegan, bio und fair. Wer es zudem rohköstlich mag, wird am
Nachbarstand von Lovechock
fündig: Das Amsterdamer Unternehmen mahlt die ungerösteten Kakaobohnen kalt, so dass
FOTOS: TJA/SIR/FOTOLIA
all die schönen Glücklichmacher
erhalten bleiben, und süßt mit
getrocknetem Kokosblütennektar. Gerade ist mit „Pecan/Maca“
die siebte Sorte auf den Markt
gekommen, und Boris Häbich
und Markus Schauwienold am
Stand sind gespannt, wie sich
das Superfood aus Lateinamerika schlagen wird.
> www.chocqlate.com
www.lovechock.com/de
INTELLIGENTE BUTTER
„Fett hat einen schlechten Ruf,
aber unser Körper braucht es“,
sagt Alex Kühne, während auf
dem Bildschirm hinter ihm ein
saftiges Rib-Eye-Steak in der
Pfanne brutzelt. „Ich plädiere für
einen entspannten Umgang und
weisen Einsatz.“ Was der Schweizer unter der Marke Fät – Intelligent Cooking anbietet, ist reine
Kakaobutter, die zum Braten
hauchdünn auf Fleisch oder
Fisch gestreut wird – geschmacksneutral, hoch erhitzbar und ohne zu spritzen. Was
Spitzenköche schon lange schätzen, will Kühne nun unter die
Leute bringen und tüftelt bereits
an weitere klugen Produkten.
> www.fät.ch
Über den Fels oder an ihm vorbei?
Ausflugstipp: Im Bad Krozinger Kurpark wird ÜBUNGSGOLF gespielt, eine Art Minigolf auf Kunstrasen
Es ist nicht Minigolf, es ist nicht
Golf, es ist Übungsgolf. So nennt
sich eine neue Anlage im Bad
Krozinger Kurpark, auf der der
Ball über 14 Anlagen auf Kunstrasen rollt.
Vorneweg, der Name täuscht:
Ein besserer Golfspieler wird
wohl kaum, wer sich die weit hinten im weitläufigen Parkgelände
und ansprechend an einem kleinen See gelegene Anlage als Trainingszentrum erwählt. Dazu
sind die Felder schlicht zu klein,
sie unterscheiden sich praktisch
nicht von den Ausmaßen, die der
Minigolfer kennt. Der Unterschied ist mehr optischer Natur.
Denn Übungsgolf findet auf
kräftigem Grün statt, die Felder
sind mit Kunstrasen ausgelegt,
und auch der Randzonenbereich
besteht aus etwas längerem
Kunstgras. Zusammen mit dem
See im Hintergrund und diversen Felsbrocken und Baumstämmen, die als Hindernisse auf
dem Weg stehen, ist das durchaus was für das Auge. Es wirkt
aber mitunter auch ein wenig
künstlich, etwa beim Blick auf
die eine oder andere Wasserlache auf dem Spielfeld, die nur eine aufgemalte ist.
An echten Steinen und künstlichen Wasserlachen vorbei führt beim
FOTO: OSC
Übungsgolf in Bad Krozingen der Weg ins Ziel.
Zunächst einmal muss noch
erwähnt werden, dass die erste
sportliche Betätigung schon vor
dem Betreten der Bahnen vonnöten ist. Denn die Anlage, zu
der mit dem Café am See auch
ein gastronomischer Betrieb mit
Getränken und kleinen Speisen
sowie ein Spielplatz gehören,
liegt am hinteren Ende des Kurparks und verfügt über keine ei-
gene Anfahrt. Wer mit dem Auto
anreist, kann (werktags mit Parkscheibe) auf dem großen Kurhaus-Parkplatz oder auf den
Parkplätzen der Vita Classica
Therme parken und hat dann
noch einen Spaziergang über einen guten Kilometer vor sich.
Gleich die erste Bahn macht
dann klar, dass auch Minigolf erprobte Spieler sich hier umstel-
len müssen. Die ersten Schläge
geraten immer wieder zu hart,
der Ball muss in der echten Natur gesucht und wieder aufs
künstliche Grün zurückgebracht
werden. Und den idealen Schlag,
wie ihn die eine oder andere Minigolf-Bahn kennt, die Bande,
die sich zum Doppelpass anbietet, scheint es hier ob der mitunter recht unförmigen Hindernisse nicht zu geben.
Oder gibt es sie vielleicht
doch? Ein Stein erweist sich auf
einer der Bahnen jedenfalls als
ideale Sprungschanze auf dem
Weg ins Loch. Zufall oder doch
mehr? Vielleicht gilt es einfach,
den geheimen Regeln des
Übungsgolfs in weiteren Spielrunden auf den Grund zu gehen.
OTTO SCHNEKENBURGER
> ÜBUNGSGOLF,
Kurpark Bad
Krozingen, im November noch bei
trockenem Wetter an Samstagen
und Sonntagen von 12 bis 17 Uhr
(letzte Schlägerausgabe um 16.30
Uhr), ab Frühjahr auch werktags.
Eintritt: Erwachsene 6 Euro, ermäßigte Karten 4,50 Euro. Weitere Informationen unter www.badkrozingen.info, Infos auch unter
Telefon 07633/40 08 170.
LOKALES · ANZEIGEN 13
Der Sonntag · 9. November 2014
KREUZWORTRÄTSEL
Zwangslage,
Klemme
Abk.:
national
kleine
Büchse
heizen
moderne
Form der
Mitteilung
(kurz)
Feuersbrunst
Abk.:
mobile
Datenerfassung
ugs.:
Abk.:
Abk.:
Volltreffer! Rechnung angeblich
4
Chaos
Verdrossenheit
8
Ziererei
Inhaber
Stoff aus
einer bestimmten
Wolle
hohes
Laufgestell
etwas
umgehen
1
Acker- lat.:
grenze inwendig,
innen
Fruchtbrei
könnte Ihr idealer
Werbeplatz sein –
attraktiv und mit hohem Aufmerksamkeitswert.
Sie erreichen uns unter
Telefon 0 77 61/9 21 90.
Wir beraten Sie gerne!
Der Sonntag
Nachtgreifvogel
Zeichen
für Neon
Schwur
6
deutscher
Adelstitel
Funkortungsverfahren
Abk.:
Antriebsschlupfregelung
starke
Kälte
3
technisches
Gerät
sehr
schnell,
rapide
4
5
6
7
8
Liebe: Amor beschert Ihnen einige Herausforderungen im
Gefühlsleben. Beruf: Ihr Drang
nach Abwechslung ist zurzeit nicht zu
bremsen. Allgemein: Reichen Sie ruhig
als Erster die Hand zur Versöhnung.
10
bereits,
früher
als erwartet
Liebe: Ideal für gemeinsame
Aktionen. Wie wäre es mit einem Ausflug? Beruf: Folgen Sie
in Gesprächen ruhig öfter mal Ihren Impulsen. Allgemein: Denken Sie ruhig einmal über ein neues Projekt nach.
7
Zeichen
für Cäsium
Kw.: unbek.
Flugobjekt
Vater
(Kosename)
®
9
10
9
Liebe: Sie zeigen sich extrem
gefühlsbetont und anlehnungsbedürftig. Beruf: Eine
heikle Angelegenheit löst sich in Wohlgefallen auf. Allgemein: Das Einsetzen Ihrer
Fähigkeiten ist ausschlaggebend.
Liebe: Nicht vergessen: Niemand kann Gedanken lesen.
Auch Sie nicht. Beruf: Legen Sie
sich im Job ein extra dickes Fell zu. Das
hilft. Allgemein: Für neue Projekte sind
die Aussichten nun sehr gut.
JUNGFRAU
s1813.24-780
Lösung vom vergangenen Sonntag:
STOPPELFELD
Liebe: Verwirrung und Verstimmung werden spürbar.
Ziehen Sie Bilanz. Beruf: Achtung: Tun Sie den zweiten Schritt nicht
vor dem ersten. Allgemein: Gehen Sie mit
sich und anderen etwas geduldiger um.
WASSERMANN
LÖWE
Filmagent
(„007“)
Liebe: Jemand bringt Ihre Gefühlswelt gerade ziemlich
durcheinander. Beruf: Ein Angebot ist günstig. Überdenken Sie es sehr
gründlich. Allgemein: Mars könnte Sie zu
voreiligen Reaktionen verleiten.
STEINBOCK
KREBS
Bindewort
Liebe: Erwarten Sie nichts, was
Sie umgekehrt nicht auch tun
würden. Beruf: Genießen Sie
doch einfach das Gefühl der Unbeschwertheit. Allgemein: Momentan dürften Sie sich im Aufwärtstrend befinden.
SCHÜTZE
ZWILLINGE
poetisch:
darüber
Liebe: Gemischte Gefühle sind
derzeit leider kein Fremdwort
für Sie. Beruf: Wer jetzt Fragen
stellt, bekommt die richtigen Antworten.
Allgemein: Durch geschicktes Agieren
können Sie viel erreichen.
SKORPION
Liebe: Vertrautheit und Harmonie bestimmen wieder die
Partnerschaft. Beruf: Hüten
Sie sich davor, in der Gerüchteküche mitzumischen. Allgemein: Eine neue, interessante Entwicklung zeichnet sich ab.
Perserteppich
Abk.:
per
Adresse
3
WAAGE
STIER
Blasinstrument
Zeiteinheit
2
Ausruf
der
Überraschung
Beigefügtes
genaue
Ballabgabe beim
Fußball
WIDDER
Liebe: Für gemeinsame Unternehmungen fehlt Ihnen einfach die Zeit. Beruf: Konsequente Maßnahmen erweisen sich nun
als vorteilhaft. Allgemein: Treten Sie
nicht zu unnachgiebig oder bestimmend
auf!
Bienenname in
e. Kinderbuch
obendrein
IHR HOROSKOP VOM 9. BIS 15. NOVEMBER
Nebenfluss d.
Rheins
Stille
flücht.
Brennstoff
Wasserwirbel
erforderlich
Kampfgewinner
2
Federbettenstoff
Strohunterlage
5
Dieser Platz...
Abk.:
Untergeschoss
Stadt
mit dem Staat
Schiefen der USA
Turm
Edelrost
auf
Kupfer
störend,
unangenehm
1
WENN STERNE REDEN KÖNNTEN
FISCHE
Liebe: Liebe braucht Aufmerksamkeit. Daran sollten Sie öfter
denken. Beruf: Könnte es sein,
dass Sie momentan etwas überlastet
sind? Allgemein: Ernst gemeinten Ratschlägen können Sie ruhig folgen.
Liebe: So einfühlsam wie in
diesen Tagen hat man Sie selten gesehen. Beruf: Schalten
Sie alles Unsichere bei Ihren Unternehmungen aus. Allgemein: Geben Sie nicht
mehr aus, als Sie verdienen können.
ANZEIGEN
STELLENANGEBOTE
Neue Perspektiven
Im äußersten Südwesten Deutschlands, mitten im Dreiländereck
Deutschland - Frankreich - Schweiz, liegt Weil am Rhein mit rund
30.000 Einwohnern. Die Stadt grenzt an die Schweizer Großstadt
Basel und hat eine hohe Lebens- und Erlebnisqualität. Architektur- und
Kulturliebhaber kommen hier genauso auf ihre Kosten wie Aktive und
Erholungssuchende. Kaum eine Stadt dieser Größe bietet eine derartige
Vielfalt an Kultur- und Freizeitmöglichkeiten. Die Naherholungsgebiete
des Schwarzwaldes, der Schweiz und der Vogesen bieten hierfür ein
attraktives Umfeld.
450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Weil am Rhein
leisten einen wesentlichen Beitrag zur Stärkung der Lebensqualität in
unserer Stadt. Ein qualifizierter und bürgerfreundlicher Service ist für uns
selbstverständlich. Werden Sie Teil dieser innovativen Verwaltung einer
aufstrebenden Stadt.
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für das Hauptamt - Abteilung
Zentrale Dienste, Sachgebiet Organisation - eine/n
Dipl.-Verwaltungswirt/in (FH)
oder
Bachelor of Arts - Public Management (m/w)
Hekatron wächst – wechseln Sie die Perspektive und wachsen Sie mit uns!
Wir suchen derzeit Kolleginnen und Kollegen für die folgenden Positionen:
Ihre Aufgaben sind insbesondere:
– Untersuchung und Optimierung von Geschäftsprozessen
– Organisationsuntersuchung und -beratung
– organisatorische Begleitung von Veränderungen der Aufbauund Ablauforganisation
– Unterstützung der Abteilungen der Stadtverwaltung
Manager Personalmarketing mit Schwerpunkt Employer Branding (m/w)
Mitarbeiter Personalabteilung mit Schwerpunkt Entgelt & Zeit (m/w)
Mitarbeiter Wareneingangsprüfung (m/w)
und für die verschiedensten Aufgabenbereiche innerhalb unserer Ver­
waltung eine/n
Referent für Verkaufstrainings (m/w)
Mitarbeiter für verschiedene Fertigungsbereiche (m/w)
Dipl.-Verwaltungswirt/in (FH)
oder
Bachelor of Arts - Public Management (m/w)
Wir erwarten von Ihnen:
– erfolgreich abgeschlossenes Studium zur/zum
Dipl.-Verwaltungswirt (FH) oder Bachelor of Arts Public Management;
beide Stellen sind für Abgänger des Jahrgangs 2015 geeignet.
Für die Stelle im Sachgebiet Organisation wäre das Vertiefungs­
studium Personal, Organisation und Kommunikation wünschenswert.
– Zuverlässigkeit, Belastbarkeit, Teamfähigkeit
– sicheres und freundliches Auftreten
– Flexibilität
– selbständiges Arbeiten
– rasche Auffassungsgabe
– Kenntnisse in moderner Bürotechnik
Wir bieten Ihnen:
– interessante und abwechslungsreiche Aufgabenbereiche
– eine Besoldung nach der Bes.-Gr. A 9/A 10 Landesbesoldungs­
gesetz Baden-Württemberg (LBesG BW)
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bitte schriftlich bis zum 28. November 2014 mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bei der Stadtverwaltung Weil am Rhein, Sachgebiet
Personal und Repräsentation, Rathausplatz 1, 79576 Weil am Rhein.
Für Fragen und Auskünfte stehen Ihnen die Leiterin des Hauptamtes,
Frau Annette Huber, Tel. 0 76 21/ 7 04 -105, oder
Partner von:
unser Personalleiter, Herr Christoph Braun, Tel.
0 76 21/ 7 04 -111, gerne zur Verfügung. Wir freuen uns,
Sie kennen zu lernen.
REINIGUNGSKRÄFTE FÜR
RHEINFELDEN gesucht!
Arbeitszeit 3 x wöchentlich 2,5 Std.
Auf Ihren Anruf freut sich Frau Fischer
Tel. 0160-94832649
TOP Gebäudeservice GmbH
Versand bietet Heimverdienst! bis 13,- €/Std. Tel. 07062-675 34 85
Tierliebe Putzhilfe
2 Std./Wo., nach Lörr.-Tumringen,
Tel. 07621-9167045
Informationen zu allen Positionen finden Sie unter www.arbeiten-bei-hekatron.de.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen – auch, wenn Sie sich initiativ für eine
andere Tätigkeit bewerben möchten. Wir sind gespannt darauf, Sie kennen zu lernen!
Ein Unternehmen der
Hekatron Personalgewinnung
Securitas Gruppe Schweiz
personalgewinnung@hekatron.de
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine/n
Für unseren fünfgruppigen ev. Kindergarten suchen wir zum
01.04.2015 für den Kindergartenbereich
1 Erzieher/in
Restaurantfachfrau/mann
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung:
AQUALON THERME Bad Säckingen GmbH
Herr Zimmermann
Bergseestr. 59, 79713 Bad Säckingen
07761 5608-72, o.zimmermann@aqualon.de
Haushaltshilfe/Ki.betreuung
für 3-köpf. Männerhaushalt in EM langfr.
gesucht. Di.-Do. 14-17h. Zusätzl. jede 2.
Wo. Mi. + Do. 6-8h. Gute Deutschkenntn.
Voraussetz. Tel. 0173-8618836
Vollzeit & unbefristet
Arbeitszeiten vorwiegend am Vormittag/Mittagszeit möglich
Weitere Infos: www.froebel-kiga.de
Bewerbungen bitte mögl. bis 21.11.2014 an:
Ev. Fröbelkindergarten – Fröbelweg 9 – 79585 Steinen
0 76 27 / 17 66 – froe-kiga@outlook.de
Ihre private KLEINANZEIGE im Internet aufgeben:
www.der-sonntag.de
14 ANZEIGEN
Der Sonntag · 9. November 2014
SCHAUFENSTER
DM
Spende für Bürgerbus
Eine Spenden in Höhe von 2 000 Euro ist das Ergebnis der
Kassieraktion mit Bürgermeister Artur Bugger bei der Neueröffnung des DM-Drogeriemarktes in Schwörstadt. Sie soll
zur Anschaffung eines Bürgerbusses verwendet werden.
COACHING
Wir sind ein Dienstleistungsunternehmen des
Badischen Verlags und sind für die tägliche
Zeitungszustellung und die Briefzustellung im hiesigen
Raum zuständig.
DS
Unser Team braucht Verstärkung m/w
in Voll- und Teilzeit
für Zeitungs- und Briefzustellung
Zustellung im ganzen Verbreitungsgebiet der Zustellagentur
Mobile Praxis für den Hochrhein
Der Psychologe Tobias Uhl eröffnet eine Zweigstelle seiner
mobilen Praxis Silva Nigra in Murg. Von hier aus wird er ab
dem 17. November Hausbesuche für Schüler am gesamten
Hochrhein und im Südschwarzwald anbieten. Haupteinsatzgebiet wird das von Uhl entwickelte Programm Schülercoaching
sein: Hierbei lernen Schüler laut Uhl psychologische Lerntechniken kennen, um sich Schulstoff leichter merken zu
können. Weitere Informationen und Kontakt unter Telefon
07763 / 8044252 oder www.silvanigra.de.
DS
COCA COLA
Anforderungen:
– Volljährig
– gute Orientierung
bzw. Ortskenntnisse in der Region
– Pkw-Führerschein
– Polizeiliches Führungszeugnis
– Zuverlässigkeit
– flexibel einsetzbar
– Arbeitszeit: Mo–Sa zw. 3.00 Uhr und 12.00 Uhr
– ein Firmenfahrzeug wird gestellt
Wir bieten ein sicheres Einkommen mit
Sozialleistungen.
Der Weihnachtstruck kommt
Am Sonntag, 30. November kommt der Coca Cola Weihnachtstruck auch nach Rheinfelden und macht von 14.30 bis 19.30
Uhr auf dem Friedrichplatz Station.
DS
STELLENANGEBOTE
Dreiland Personal GmbH
Personalleasing · Personalvermittlung
Für unsere Kunden in Rheinfelden, Weil am Rhein und Wehr
suchen wir: (m/w)
Fachkraft für Lagerlogistik
Mitarbeiter für Kleinteilmontage
Gabelstaplerfahrer/ LKW-Fahrer
Bei unseren Kunden wird im Schichtbetrieb gearbeitet.
Schreiner/in
Versandmitarbeiter m/w
Verpacken von Kundenaufträgen, LKW
Be- und Entladen, Prüfen und Einlagern
von Sendungen, Bestandsprüfung im
Lager, u.a. Abgeschlossene Berufsausbildung, z.B. als Fachkraft für
Lagerlogistik, o.ä., Berufserfahrung,
Staplerführerschein.
Bewerbungen bitte an:
ROTZLER GMBH + Co. KG
Frau Gudrun Bär
Robert-Bosch-Straße 4
79585 Steinen
E-Mail: gbaer@rotzler.de
Bewerbung bitte per E-mail oder Telefon
79618 Rheinfelden · Hebelstraße 19a · Telefon 0 76 23/74113 20
www.dreiland-personal.de · E-Mail: info@dreiland-personal.de
Haushaltshilfe, gern mit
Ausbld., Empflg, f. EFH/Haltingen/Hauspflege + Bügeln, 2x4 Std - Mo+Do/Fr.
vorm.- Minijob zum 15.11.14 - Bewerbung
h-wohnkultur@posteo.de,
Die Vitra Design Museum Werkstatt mit
rund 1000m² Produktionsfläche plant,
konstruiert und baut Messestände,
Displays, Architekturmodelle sowie Installationen und Objekt-Kisten für Ausstellungen. Zu Ihren Aufgaben gehört im Team
das selbstständige Ausführen von Schreinerarbeiten im gesamten Spektrum des
Ausstellungs- und Messebaus. Zudem
arbeiten Sie beim Auf- und Abbau von
Messen europaweit mit. Sie bringen eine
abgeschlossene Ausbildung als Schreiner
mit und haben bereits einige Jahre Berufserfahrung gesammelt. Der Umgang mit
CNC Maschinen sowie Reisebereitschaft
ist für Sie selbstverständlich. Neben Ihrem
Interesse an Design und Architektur, haben
Sie ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen, arbeiten gerne teamorientiert, sind
belastbar und flexibel. Interessiert?
Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gerne
Stefani
Fricker,
Telefon
+49.7621.702.3625. Bitte bewerben Sie
sich bis spätestens 30.11.2014 online über
unsere
Homepage
www.designmuseum.de unter der Rubrik Jobs oder
senden uns Ihre Bewerbungsunterlagen
per E-Mail an: Jobs.de@vitra.com
Bitte richten Sie Ihre Bewerbungen schriftlich
oder per E-Mail an:
Zustellagentur Hochrhein-Wiesental
Inhaber: Norbert Wünsche
Großmattstraße 10, 79618 Rheinfelden
 0 76 23 - 79 95 77, Fax 0 76 23 - 79 95 88
Mail: ZA66@badische-zeitung.de
Sie suchen einen Teilzeitjob
(450/650 €)
haben ein angenehmes Äußeres, ein
sicheres Auftreten, lachen gerne, reden
gerne mit fremden Menschen und haben
Auto und PC? Wir erweitern unser Team
und bieten einen angenehmen, sicheren
und langfristigen Arbeitsplatz mit hervorragenden Möglichkeiten. Neugierig? Infos
bei Hr. Beyersdorf, Tel.: 0151/14720363.
Reinigungskraft
vormittags, ca. 9 bis 12 Uhr
auf 450-f-Basis.
Hotel
Für unsere Poststelle suchen wir zum nächstmöglichen Termin,
zunächst befristet für ein Jahr, eine/n
Mitarbeiter/in
(Vollzeit)
Ihre Aufgaben
• Postsortierung, Kuvertierung und Postverteilung
• Botendienste innerhalb der Unternehmensgruppe
• Kurierfahrten innerhalb des Stadtgebiets
• körperlich schwere Arbeit durch regelmäßiges Heben/Tragen
von Postkisten bis zu 20 kg
Ihre Qualifikation
• Kenntnisse in MS-Office-Standardprodukten (Word, Excel und Outlook)
• Führerschein Klasse B (alt: Klasse 3)
• Organisationstalent
• Bereitschaft zu flexiblen Arbeitzeiten
• selbstständiges Arbeiten
• teamfähig
Wir freuen uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen,
die Sie bitte an folgende Postanschrift senden:
Badischer Verlag GmbH & Co. KG, Personalabteilung,
Basler Straße 88, 79115 Freiburg, bewerbung@badische-zeitung.de
79713 Bad Säckingen
Gießenstraße 21
Tel. 0 77 61/70 17
Hier könnte Ihre
Anzeige stehen!
Wir suchen engagierte und zuverlässige
Weitere INFORMATIONEN unter Tel.
07761/9219-0
Badens Lexikon des Schnappens
schnappchecken.de
<V.> kluges Vorgehen bei der
Auto-, Stellen- oder Immobiliensuche auf schnapp.de : ich
werd‘ das mal ~; Unterlassung
wird besonders im badischen
Raum als uncool empfunden
alles einfach – einfach alles
schnapp.de
Kontrolleurinnen/Kontrolleure
im Umfeld unserer Wochenzeitung „Der Sonntag“.
• TätigkeitflexibelundnachaktuellemBedarf
• amSamstagundindenfrühenSonntagmorgenstunden
• SiesindmobilundselbstständigesArbeitengewohnt
• Siesindmindestens18Jahrealt
Haben wir Ihr Interesse geweckt?
DannbewerbenSiesichbeiunserer
ZustellfirmabadenkurierGmbHinLörrach
unter Telefon: 0 76 21 / 1 61 99 72 (Mo–Fr.,9–17Uhr)
oderunterinfo@badenkurier-gmbh.de
ANZEIGEN 15
Der Sonntag · 9. November 2014
Kleines Büro od. Bürozimmer
STELLENANGEBOTE
in Bürogem. (ca. 50m²), Nähe FR-Hbf
gesucht. mail: kristian.raue@gmx.de,
Online unter: schnapp.de/0049624
IMMOBILIENVERKÄUFE
Im äußersten Südwesten Deutschlands, mitten im Dreiländereck
Deutschland - Frankreich - Schweiz, liegt Weil am Rhein mit rund
30.000 Einwohnern. Die Stadt grenzt an die Schwei­
zer Großstadt
Basel und hat eine hohe Lebens- und Erlebnisqualität. Architektur- und
Kul­turliebhaber kommen hier genauso auf ihre Kosten wie Aktive und
Erholungssuchende. Kaum eine Stadt dieser Größe bietet eine derartige
Vielfalt an Kultur- und Freizeit­mög­lich­keiten. Die Naherholungsgebiete
des Schwarzwaldes, der Schweiz und der Vogesen bieten hierfür ein
attraktives Umfeld.
450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung leisten einen
wesentlichen Beitrag zur Stärkung der Lebensqualität in unserer Stadt.
Ein qualifizierter und bürgerfreundlicher Service ist für uns selbstver­
ständlich. Werden Sie Teil dieser innovativen Verwaltung einer auf­
strebenden Stadt.
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für das Rechnungsprüfungs­
amt eine/n
Yes! We care.
PFliCHtAnGABEn
nACH EnEV 2014
BA
Bedarfsausweis
VA
Verbrauchsausweis
z.B. 180 Endenergiebedarf oder
Endverbrauchskennwert,
Angabe in kWh/(m2 × a)
z.B. 1985 Baujahr
Wesentliche Energieträger
der Heizung
(1)
Öl
(2)
Gas
(3)
Strom
(4)
Nah-oder Fernwärme
(5)
Pellets
(6)
Kohle
Sachbearbeiter/in (100 %)
Ihre Aufgaben sind insbesondere:
– Kassenprüfung
– Schwerpunktprüfung aller Bereiche des städtischen Haushaltes
– Vorbereitung der Prüfung der Jahresrechnung und der
Jahresabschlüsse der Stadtwerke und des Wasserverbandes
– allgemeine Verwaltungstätigkeiten
Wir erwarten von Ihnen:
– ein abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten
mit der Fortbildung zum Verwaltungsfachwirt (Angestelltenlehrgang II)
– selbständiges Arbeiten
– sicheres und freundliches Auftreten
– Zuverlässigkeit, Belastbarkeit, Teamfähigkeit
– eine rasche Auffassungsgabe
– Kenntnisse in moderner Bürotechnik
Wir bieten Ihnen:
– ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
– einen unbefristeten Arbeitsvertrag
– eine Eingruppierung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst
(TVöD) in der Entgeltgruppe 9
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bitte schriftlich bis zum 28. November 2014 mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bei der Stadtverwaltung Weil am Rhein, Sachgebiet
Personal und Repräsentation, Rathausplatz 1, 79576 Weil am Rhein.
Für Fragen und Auskünfte steht Ihnen die Leiterin des Rechnungsprüfungsamtes, Frau Brigitte Obert, Tel. 0 ­
76 21/
Partner von:
7 04 -140, oder unser Personalleiter, Herr Christoph
Braun, Tel. 0 76 21/ 7 04 -111, gerne zur ­Verfügung.
Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen.
Sichere (Deine) Ausbildung im Spital!
abwechslungsreich · nah am Mensch · verantwortungsvoll
Dein Start: 1. April 2015 in Bad Säckingen
Kontakt
Fachschule für Pflege
Frau Kristin Krumpas
Kaiserstraße 93-101
79761 Waldshut-Tiengen
yes-wecare.com
STELLENGESUCHE
Kunst im Loft
Künstlerwerkstatt Brombach bietet für
Künstler freie Ausstellungsflächen, BilderSkulpuren-Fotografien etc.
Tel.: 0175-1294964 od. 07627-8544,
E-Mail: kunstimloft@gmx.de
Online unter: schnapp.de/0049511
Umzüge seit 30 Jahren
Sie sind interessiert?
Dann informieren Sie sich online unter:
www.der-sonntag.de/zusteller
oder bei unserer Zustellfirma badenkurier
Telefon: 0 76 21 / 1 61 99 72 (Mo – Fr., 9 – 17 Uhr)
Vitra Mitarbeiterin sucht
ab sofort 2 Zi.-Whg. bis 800€ warm in
Lörrach und naher Umgebung. Die
Wohnung sollte über eine separate voll
ausgestattete Küche verfügen. Ich besitze
keine Haustiere und bin Nichtraucherin.
Angebote unter Tel. 01520 4313131
Online unter: schnapp.de/0048852
Bitte helft mir
Meine Mama (44, zuverlässig, feste Arbeit
in der Schweiz) u ihre Katze Stella suchen
eine 2 Z. Whg, da die Nachbarn keine Tiere
wollen u sie versuchen draußen zu
vergraulen. Da ich nicht weiß wie weit die
noch gehen suche ich für sie eine
Wohnung.Meine Mama hält diesen Terror
nicht mehr aus. Bis 500 € kalt im EG o. ä.
Vielen Dank für Ihre Hilfe. ,
Online unter: schnapp.de/0050433
Suche dringend 2 Zi.-Whg
und Haushaltsauflösungen sowie
Altmöbelentsorgung
Brotz · Wehr ·  0 77 62-24 93
in FR-Brühl, Wiehre, Weingarten, Haslach,
Gundelfingen, Betzenhausen, bis € 490
KM; Tel.0162-1914388 ab 16 Uhr
Online unter: schnapp.de/0049502
MIETGESUCHE
Berufst. Paar, Ende 20, sucht 3 Zi.-Whg. in
FR oder Umland, NR, keine Haustiere.
Tel.:0176 - 23881323 (ab 18 Uhr),
Online unter: schnapp.de/0050666
Rentner (Maler) sucht kl.
1-2 Zi. Whg, in Lö oder Umg. Renov. kann
evtl. übern. werden. Tel. 140783 (abends)
Online unter: schnapp.de/0048483
Suche vollmöbl. 1-Zi.-Whg.
zwischen Hugstetten und Breisach. Tel.
0175/5145552,
Online unter: schnapp.de/0050700
1Zi-Whg, KM bis 311,- €
Lkr. Lö, Rheinf., Schopfheim
Tel. 07623 / 62431, Mobil: 0162 / 1592919
Online unter: schnapp.de/0049469
1 ZW im Landkreis LÖ
ab 1.12 oder früher von Berufstätigen in
der Schweiz ges. Tel.: 0151-46537969,
Online unter: schnapp.de/0048436
100m², Garten, Bj: 94, Bad m. Fenster, EBK,
Carport, sep. WC, großes Wohn/Esszimmer,
in ruhigen gepflegten 6 Parteien Haus, VB
286000 ohne Provision. T: 07621-5105470
Online unter: schnapp.de/0049681
Offene Galerie-Whg über 3 Stockwerke mit
Blick auf den Rhein und in die Schweiz.
Zugang im 2. OG, 2,5 - 3 Zi. Ca. 76 m²,
großes schönes Bad u. sep.-WC mit
Dusche. Eigener Stellplatz und Kellerraum
in schönster Wohnlage mit gr. Innenhof u.
vielen prakt. Annehmlichkeiten. Von privat
für 165.000 € zu verk. Tel. 0173 3001982
od. 0173 247 5558,
Online unter: schnapp.de/0050020
Infos zur Ausbildung auf
VERMIETUNGEN
für die Verteilung unserer Wochenzeitung „Der Sonntag“
in Ihrem Wohnort. Mindestalter 18 Jahre. Verteilung in
den frühen Sonntag-Morgenstunden.
69,90
36 − 42
Rieker
Teens
69,90
33 − 41
Energieeffizienzklassen
A+ | A | B | C | D | E | F | G | H
Rheinfelden-Warmbach
Telefon 07751 85-4291
kristin.krumpas@spital-waldshut.de
Dachdecker sucht Beschäft.
Zustellerinnen/Zusteller
Rieker
LÖ-Tüllinger 3 Zi.-ETW
Dachrep., Sattel und Flachdachisolierung,
Abdichtungen, Kamin, Dachreinigung, Tel.
0152-57378439,
Online unter: schnapp.de/0048942
Wir suchen Sie, engagierte und zuverlässige
Marken-Preiswert !
3 Zi.-Whg ges. in FR od. Umg.
Hilfe, meine Vermieter
wollen wg. Eigenbedarf ihr Haus - jetzt
muss ich raus. Selbstst. Theo-Medizinerin,
55J., mit Hündin, Labrador-Rott.-Mix, sucht
dringend kl. Häuschen od. Whg, ca. 3 Zi.,
mit Garten od. Freisitz, 20 km Umkreis LÖ.
Tel. 07624-9847094
Online unter: schnapp.de/0050336
Garage in Gottenheim
langfristig gesucht.
Tel: 07665-9392449 od. 0157-73344150
Online unter: schnapp.de/0048874
Möbl. Zimmer od. 1-2 Zi. Whg.
in Lörrach od. näh. Umgebung. ab Jan
2015 gesucht. Tel. 015 7720 51232,
Online unter: schnapp.de/0050225
4-Zi. Maisonette-ETW
Wyhlen, 126 m², 1.OG, Dachterrasse, 2
Balkone + Freisitz, sep. WC, TG-Platz, EBK,
kurzfristig beziehbar, eigene Etagen-ZH, an
Privat, VB 265.000,- €. Tel. 07624-80476
Online unter: schnapp.de/0047551
Landhaus mit Traumgrundstück in Wittnau
ca. 250 qm Wfl., Grdst. 800 qm, Wintergarten, Kachelofen, Palmen- od. Blumenhaus, Saunahaus od. Villa Kunterbunt,
ausgebautes DG, Souterrain-Whg. - vielfältiges Wohnen v. Privat. Kein Energieausw.
vorh., Öl-/Holz-Hzg. Tel. 07668/9951046,
Online unter: schnapp.de/0050051
Wohnen auf dem Land in
Breisach
direkt am Ortsr. mit Blick auf den Münsterberg hat man großz. Wohnen auf zwei
Etagen mit ca. 260 qm Wfl., 550 qm Grst.,
inkl sep. Oma/ Büro / Ferienwhg., Sauna
und Fitnessraum mit einem von 3 hochw.
Bädern. Eg. mit Fßbhzg., gr. Wohn Esszi. m.
Kachelkamin./ Bad mit excl. Wanne u.
Dusche sowie hochw. Bodenbel. Interessant für Kapanl. o. Eigenn. in 10 Min a. der
S-Bahn (Fahrrad, Auto 5 Min. 20 Min. bis
FR Hbf)Traumhaft ruhige Lage mit Platz für
vieles. Bezug n. Vereinb. fGee in Vorb. Gas /
Holzhzg. KP € 349.000.- von Privat
Tel. 07668/9951046 ,
Online unter: schnapp.de/0050048
EFH (freistehend) Maulburg
Okal-Fertighaus, Bj. 1972, ca. 100 m²
Wohnfl., Voll unterkellert m. Garage auf
900 m² Grdstfl., ca. 200m zum Bahnhof
305.000€, Zuschr. unt. 0180102542A an
diese Ztg.
Online unter: schnapp.de/0048949
Bauernhaus im Elsass,
15 km von Basel, 140 m², Doppelgarage,
Stall und Scheune, 1200 m² Grdst., 5 Min.
von A35, Bahnhof u. Einkaufsmögl., 10
Min. vom Flughafen, geeignet für priv. Pferdehaltung od. Handwerker, VP 280000,-€
Tel. 004179 7071269 od. 004179 3204046
od. 0033 389 670734
Online unter: schnapp.de/0030784
TEX
ab
29,90
24 − 39
Maulburg direkt an der B317
Müllheim – Rheinfelden – Weil
IMMOBILIENGESUCHE
Bad Säckingen 3 - 4 Zi.
ausschl. zentrumsnah, gerne Penthouse
od. Wohnung obere Etage, mit Lift und
Garage, nach Vereinbarung zu kaufen
gesucht. penthouse@sofortstart.de
Tel. 07761-6739
Online unter: schnapp.de/0049719
An Wohnungseigentümer!
Suche 1-4 Zimmer Wohnung zum Kaufen!
ab Bj.1960, in Lörrach. Tel. 0177 9252723
Online unter: schnapp.de/0048538
Junge Familie sucht
in Müllheim od. Umgeb. 3-4 Zi.-ETW zum
Kauf. Balkon erwünscht. Bitte alles
anbieten! Tel.: 0151-52 56 8663,
Online unter: schnapp.de/0050183
Ruhiges nettes Ehepaar
sucht Whg. zum Kaufen
3 bis 4 Zi., Balk., Aufzug, zw. Säckingen u.
Lörrach. KP bis 170.000 €, Parteere od. 1.
OG od. Lift, ca. 80 m² - 100 m², Balk. 2 Stpl.
od. 2 TG, Tel. 07761-5536165,
Online unter: schnapp.de/0050196
Garten/Wiesengrundstück
gesucht zum Kaufen od. Pachten. Tel.
07625 / 1555 od. 0152 / 02363468
Online unter: schnapp.de/0049595
HAUS & GARTEN
Suche Nerzmantel und
Silberfuchsmantel. Tel.: 0761-808641 od.
0175-5915247,
Online unter: schnapp.de/0049007
Matratze 2 x 1 m, neuwertig
wegen Fehlkauf, günstig.
Tel. LÖ 07621 / 51 235
Online unter: schnapp.de/0049489
Haush.-Auflösung in Weil/Rh.
Flohmarktartikel, Möbel, Hausrat, etc.
günstig abzugeben. Info: 07621/792164
Online unter: schnapp.de/0049141
Winterangebot, Aufsitzrasenmäher Gutbrodt, gut erhalten,
günstig zu verk. 690,-€. T. 07621 / 47885
Online unter: schnapp.de/0050112
16 ANZEIGEN
HAUS & GARTEN
Sand/Kies/Schotter/Betonrecycling liefert preiswert
A. Berger, Maulburg
Tel. 0171 997 3735, Fax 07622-6883972
Strickmaschine
(auch unvollständig), Strickhefte, Musterbücher, Zubehör, Ersatzteile gesucht.
Tel. 07821-5493906
Online unter: schnapp.de/0049434
Decken-, Strahler und
Rasterleuchten 30 x 155 cm (L,B) günst.Tel.
Lö 07621 / 51235,
Online unter: schnapp.de/0050986
LANDWIRTSCHAFT
3 Gebläse f. Späneabsaugung
inkl. Motoren; Späneaustragung/Trichter
inkl. Schnecke und Motor zu verkaufen.
VHB, Tel. 07683 / 275
Mehr unter: schnapp.de/0048486
Schlepper Fendt Xaver
Bauj.04.63, 18 KW, TÜV 10/15, mit Dach,
für Liebhaber, VHB 2500€. 0172 9030905
Online unter: schnapp.de/0048851
TIERWELT
Der Sonntag · 9. November 2014
Tagesmutter in Lörrach
nähe Eli, hat freie Plätze (0-3 J.). Tel. 017672360767
Online unter: schnapp.de/0048622
UNTERRICHT
EVENTS
f. Schül. all. Kl. + Erw., komme ins Haus, nur
Raum LÖ.-Schopfheim. Info: 07627/2523
Online unter: schnapp.de/0049130
Gitarrenunterricht
in Denzl. u. Umgeb., Anf. und Fortgeschr., E
- und Akustikgitarre, 0170 8922711,
Online unter: schnapp.de/0047537
Probleme mit Rechnen?!
Rasche Hilfe ist möglich! Info:
www.LRS-visuell.de Tel. 0761-555171
Online unter: schnapp.de/0029402
Gitarrenunterricht für Jung
und Alt, Akustik- o. E-Gitarre, von Privat in
Weil a.R. T. 0172 8154089, 07621 5602980
www.gitarrenuntericht-weilamrhein.com,
Online unter: schnapp.de/0038780
Nachhilfe und Sprachunterricht in Englisch, Französisch u.
Deutsch als Fremdsprache f. Schüler u.
Erwachsene. Tel: 07631-9386958,
Online unter: schnapp.de/0040803
Engl./Franz./Mathe/Deutsch
SOS, der Winter kommt!
FERIENWOHNUNGEN
Ferien in Berlin
www.berlin-ferienwohnung-privat.com
Tel.: 0160 - 4408577 od. 02151-7807430
Online unter: schnapp.de/0043162
25 Jahre Katzenbasar
zu Gunsten Herrenloser Tiere. Wann ? Wo ?
15./16.11.2014 Gemeindehaus Kirche Alt
Weil, Bläsiring 18/6. Die Markgräfler
Katzenfreunde freuen sich auf ihren
Besuch.
Online unter: schnapp.de/0049627
7-jähr. Hannoveraner Stute
zu verk. für Dr., Spr., Freiz., Vielseitigkeit u.
Zucht geeignet, jedoch kein Anf.Pferd,
Platz vor Preis. Tel. 0152-05841379
Online unter: schnapp.de/0049738
29. u. 30.11.2014
Dress.- u. Springlehrgang (Reitanl. Neuenburg) f. Ki. u. Jugend., bei Iris Keller, alle
Leistungskl., Tel. 0152-05841379
Online unter: schnapp.de/0049740
Der Tierservice versorgt
Abende des Heilens im Heilzentrum Roseneck
Heil-Meditationen nach Art der Casa dom
Ignacio und Joao De Deus. Die Meditationen helfen sowohl auf der körperlichen wie auch auf der geistig-seelischen Ebene.
Die Heilungen sind medizinisch beweisbar.
Mittwoch 12.11. um 19.30 Uhr, Mittw.
26.11. um 19.30 Uhr, Eintritt frei, freiwillige Spenden erbeten. Adresse: Badenweiler, Bismarckstr. 1, unterhalb der Post.
Mobil: 0163 / 3321960
Online unter: schnapp.de/0046294
Weihnachtmarkt !!!
mit Flohmarkt 30.11.2014 Lö-Hauingen
Gärtnerei Grieshaber 10-18h Anmeld. erf.
Info:07621-1633868, 0160-97334866
Online unter: schnapp.de/0050432
Großer Flohmarkt
Messehalle 2 Offenburg, Fr. 14.11. von 1420 Uhr, und Sa. 15.11. von 9-17 Uhr. Info:
SüMa Maier GmbH, Tel. 07623 741920
Kinderspielzeug-Flohmarkt
Sa., 22.11. v. 10-13 Uhr im Haus der Begegnung FR-Landwasser, Anmeldung ab
10.11. für Kids von 6-16 Jahren.
T.: 0761-131549
Online unter: schnapp.de/0048930
Hallenflohmarkt in Wehr
am Sa., 15. Nov. 2014 von 9 bis 15 Uhr in
der Öflinger Straße 121 (Lagerhalle von
Umzüge Brotz)
Infos unter Tel.: 0 77 62 / 24 93
FLOHMARKT
Höchenschwand Kurhaus-Haus d. Gastes
Sa 15. 11. 14, 9 – 17 Uhr
Anm. erford., S. Münzer, Z 0152-07705743
Badens Lexikon des Schnappens
schnapperlapapp.de
<n.> flotter Dreizeiler, der ohne
Umschweife zur Sache kommt; ist
nach wie vor für schlappe 5 Euro
zu schnappen (günstiger geht’s
nicht)
alles einfach – einfach alles
schnapp.de
Nacht-Flohmarkt &
Brettlemarkt
Sa. 22.11. von 15-23 Uhr Nachtflohmarkt
und von 14-22 Uhr Brettlemarkt in den
Messehallen Freiburg, Info: SüMa Maier
GmbH, Tel. 07623 74192-0
Adventsmarkt + Hofflohmarkt in Schwörstadt
am 22. Nov. , von 10.- 20.00 Uhr, Hauptstr.
190, alle Bücher kostenlos.
Tel. 07762-8394 od. 0151 14111088,
Online unter: schnapp.de/0050506
Flohmarkt EM-Wasser
Elzhalle, Samstag, 15. 11., 9-16 Uhr.
Anm. erf., A. Hempel, Tel. 07631-749542
Mitten i. Schwarzwald 800m
Wiehre Flohmarkt 22.11.
liebev. d. Tiere b. Ihnen daheim. Pers.
Sprechz. ca. 18-20 h. T. 07633/16945 AB,
Online unter: schnapp.de/0049226
hoch gemütl. FeWo 1-4 Pers., auf Wunsch
auch mit HP, gerne mit Hund. Silvester noch
frei. Tel: 07722-5491
Online unter: schnapp.de/0049809
11-15 h , Vigeliusschule Freiburg , Anmel.,
0761-73671, www.wiehre-flohmarkt.de,
Online unter: schnapp.de/0050533
FÜRS KIND
Herrl. Ferien in den Vogesen
Sa. 15.11. von 9-17 Uhr, Stadthalle Schopfheim. Info: SüMa Maier GmbH, Tel. 07623
741920; www. suema-maier.de
Kinderliebe Frau
betreut ihr Kind nachm. od. abends in LÖ u.
Umgebung, Tel. 07621/64219,
Online unter: schnapp.de/0049140
IMPRESSUM
Redaktionsleitung (verantwortlich):
Klaus Riexinger (rix), Telefon: 0761/496-8011
Stellvertretung:
Sigrun Rehm (sir), Telefon: 0761/496-8013
Redaktion Dreiland:
René Zipperlen (raz) (Leiter),
Telefon: 07621/4038-8051
Kathrin Ganter (gtr), Telefon: 07621/4038−8054
Redaktion Bad Säckingen:
Daniel Gräber (dag), Telefon: 07761/9219-8053
Redaktionsanschrift:
Der Sonntag Verlags GmbH,
Münsterplatz 16, 79713 Bad Säckingen
Telefon Sekretariat: 0761/496-8000
Fax: 07761/9219-5919,
e-Mail: redaktion-hochrhein@der-sonntag.de
Geschäftsführer:
Wolfgang Poppen
Hans-Otto Holz
Anzeigenleiter:
Ralph Strickler
Telefon: 0761/496-4101
Telefax: 0761/496-4109
e-mail: anzeigen@badische-zeitung.de
Kleinanzeigenannahme:
Telefon: 0800/222422401
Fax: 0800/2224229
Vertrieb:
badenkurier GmbH
Leserservice:
Telefon: 0800/222422402
e-mail: redaktion@der-sonntag.de
Herstellung/Druck:
Druckvorstufe Badischer Verlag
Freiburger Druck GmbH & Co. KG
Internet: www.der-sonntag.de
großer Flohmarkt
www.eberhardt-vogesenlandhaus.com,
Tel.: 0160-4408577 od. 02151-7807430,
Online unter: schnapp.de/0043164
Südvogesen
romant. Ferme lädt zum gemütl. Herbstwandern sowie besinnl. Advent in Kl.
Kanada ein. 4-16 Pers. Tel. 07632-823250
www.wildes-paradies.de
Online unter: schnapp.de/0049664
Lago Maggiore/ I
Exkl. 1A -FeHs. a. See, SAT-TV,Hund ohne
Kost.,Bestlg., gr.Terr., Hzg. 017630792019
Online unter: schnapp.de/0044397
GESUND & FIT
Die Prostata als Lustorgan
schätzen u. vital erhalten. Die altchinesische Energiemassage unterstützt dabei
wirksam. In FR: Tel.: 0162-8970605, Infos:
www.becken-balance-massage.de
Online unter: schnapp.de/0032928
Tu dir was Gutes mit meiner
Warmölmassage, von Mo. bis Sa., auch So.
09.11.14, von 10-17 Uhr, T. 0160-2964059
Online unter: schnapp.de/0049402
Das neue Buch
„NUR TRÄUMER WERDEN DIE
STERNE ERREICHEN“
Eine Anleitung zur inneren Einkehr
und Meditation von
Jörg Allenbacher, Fischingen
Hypnosecoaching
Ängste, Zwänge, Süchte überwinden!
www.alternativberatung.de
Tel. 07623 / 62150 in Rheinfelden
Der Nachdruck ist nur mit schriftlicher Genehmigung
des Verlages gestattet. Für unverlangt eingesandtes
Text- und Bildmaterial wird keine Haftung übernommen.
Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 17 vom 1. 1. 2014
Hotline für Vertrieb:
0800/222422402
(Mo–Do: 8–17 Uhr,
Fr: 8–16 Uhr Sa: 8–11 Uhr)
e-Mail: vertrieb@der-sonntag.de
An einen netten Herrn bis 77 Jahre aus
dem BREISGAU: Regina ist eine liebens-
Trikotspende an den FC Wallbach
werte, gutsituierte Mitt- 60erin mit schöner Figur.
Regina liebt Radfahren, Spaziergänge, Ausflüge, ist
neugierig auf`s Leben. Ich vermisse das DU, den
Mann, der mich wieder glücklich macht. Ich koche
fürs Leben gern, backe, pflege Haus u. Garten u. bin
ohne finanzielle und gesundheitliche Sorgen. Anruf
an ERNESTINE GmbH. Tel.: 07624-98878000
www.pvernestine.de
Unterr. Engl. + Franz.
Erf. Lehrerin mit viel Geduld erteilt qualif.
Nachhilfe-Unterricht. Tel. 0157/37751654
Online unter: schnapp.de/0049217
Suche dringend Gnadenplatz für älteren
heimatlos. Kater m. lieben Menschen und
Auslauf, Kr. LÖ. Tel. 07622-673140 (AB),
Online unter: schnapp.de/0050190
Achtung! Achtung!
Möbel jeder Art, Teppiche u. Bilder, Musikinstrumente, Porzellan, Pelz, Schmuck,
Trachten, Tafelsilber und sonstiges. Tel.
0781-20 55 07 63,
Online unter: schnapp.de/0048666
HOBBY & FREIZEIT
Privat kauft von Privat
Ganze Münzsammlungen, Silbermünzen
aus der ganzen Welt, alte Militärorden bis
1945+ Taschen-/Armbanduhren, alte Postkarten, Ölbilder+ alte Holzfiguren+ Silberwaren, alter Schmuck, auch sonntags. T.
0761-283499,0170 4725264 kein Handel.
Online unter: schnapp.de/0038256
Bücher-SchallplattenBücher-Flohmarkt
riesige Mengen, viele Kinderbücher, gut
sortiert, Biomarmelade u. -Säfte in gr.
Ausw., Verkauf am Sonntag 10-16 Uhr,
altes Schulhaus, Müllheim-Niederweiler,
Frauenverein Niederweiler
Online unter: schnapp.de/0030765
Winterkleider & Büchermarkt FR-Oberwiehre Freitag 14.11. v. 1518 h Maria Hilfsaal Zasiusstr.109. Belegt,
Online unter: schnapp.de/0048032
Flohmarkt in Heitersheim
Mühlenstraße, hinter kath. Kirche, So.,
9.11. von 12-17 Uhr,
Online unter: schnapp.de/0049815
Flohmarkt 29.11.2014
Märkt Altrheinhalle 9-17h Anmeld.erford.
Bewirtung durch die Tafel Schopfheim, Info
Kunz 07621-1633868,0160-97334866
Online unter: schnapp.de/0050434
Hallenflohmarkt am Sa.
15.11.2014 von 10 bis 16 Uhr in der Festhalle Hauingen. Eintritt frei.
Online unter: schnapp.de/0048593
!Fröhlicher Zauberer!
Mitmachen - Mitlachen - Staunen
Tel. 07824-1659 od. www.trickobelli.de
Online unter: schnapp.de/0043465
TREFFPUNKT
BREISGAU/Liliane
jg 60, kinderlos, e. aparte, liebenswerte,
unkomplizierte, gutsituierte SIE. Ihr
sehnlichster Wunsch: DICH zu finden,
ein Mann mit Herz und Güte bis 74 J.
Anruf an: ERNESTINE GmbH Abt.
Senioren 07624-9887800 + 0711-2535150.
www.pvernestine.de
An einen Herrn a. d. BREISGAU
zwischen 70 und 78. Jahre:
Schöne Witwe, 67 Jahre, Millionen
-erbin, kinderlos, su. Liebe, Zärtlichkeit,
Geborgenheit an der Seite einer starken
Schulter. Anruf an: ERNESTINE GmbH
07624-9887800 www.pvernestine.de
BREISGAU/Michael
Traummann- ein erfolgr. EX-UNTER NEHMER, Mitte 60. Gross, schlank, dkl.graumeliert. Ein Mann mit Herz und viel
Klasse, der Musik, Kunst, Kultur & Schönes
Wohnen liebt. Ähnliche Interessen? – Dann
Anruf an: 07624-9887800 ERNESTINE
GmbH
www.pvernestine.de
Raum Lörrach:
Welche schlanke Frau zw. 25 bis 39 J. ist an
einer festen Beziehung interessiert? Gerne
NRin! Bin m.! SMS an Tel. Nr. 015259603830
Online unter: schnapp.de/0050584
Der Bezirksligist FC Wallbach mit seinem Geschäftsführer Frank Fischer (mittlere Reihe, zweiter von rechts) freute sich über die Trikotspende durch die Firma Tubus Bauer aus Bad Säckingen-Wallbach.
FOTO: ZVG
Er sucht schlanke Frau
(auch Ehefrau 21-38 J.) für diskrete Treffs.
Kreis Lörrach. Tel. 0151-17769205 / SMS
Online unter: schnapp.de/0049596
Stimmt das
Frauen sind wie Parkplätze,
die besten sind meistens belegt:
Ich Witwer 75 Jahre 167/71 kg
lasse mich gerne vom Gegenteil
überzeugen. Raum Lö-Säck-WT. Zuschr.
unt. 0200102386Z an diese Ztg.
Online unter: schnapp.de/0049003
Er, Rus.dt.,83, rüstig, NR
sucht Sie, Rus.dt. für gemeinsame Zukunft.
Bin ortsgebunden (Kr. LÖ), weil Haus
vorhanden, kein Auto., Zuschr. unt.
0170107262A an diese Ztg.
Online unter: schnapp.de/0050289
SCHAUFENSTER
BIER
Waldhaus steigert Bierausstoß erneut
Die Privatbrauerei Waldhaus hat das Geschäftsjahr 2013/2014
mit einem neuen Produktionsrekord beendet. Gegenüber
dem Vorjahreszeitraum wurde ein Zuwachs von 18 Prozent
erreicht, womit beim Bierausstoß die 70 000 Hektoliter-Marke
nur ganz knapp verfehlt wurde. Seit der Unternehmensgründung
im Jahr 1833 wurde noch nie so viel Waldhaus-Bier in einem
Jahr hergestellt. Geschäftsführer Dieter Schmid sieht die Brauerei
im ansonsten bundesweit schrumpfenden Biermarkt gut
aufgestellt.
DS
FUNDGRUBE
Rentner (Maler)
erledigt Ihre Malerarbeiten schnell und
sauber, zum Festpreis. Tel. 015227384945
Online unter: schnapp.de/0048481
Maler mit Erfahrung hilft
Ihnen beim Malen und Renovierungsarbeiten. Tel. 07622-2673 o. 0162-7188745
Online unter: schnapp.de/0050422
Wer verschenkt Kl.schrank
Kleinmöbel, Kühlschrank, Herd, Waschmasch., Trockner, Tel. 0174-5390520,
Online unter: schnapp.de/0049750
Modelleisenbahn Flm SpurN
Loks, Wagen/Wagon, Schienen+Häuser
(keine Händler), zu vk.T. 07631-740395
Online unter: schnapp.de/0050557
Pflegebett, guter Zustand,
elektr., höhenverstell., an Selbstabh., FB:
100€. Tel. 0173/ 2083429, Rhf.
Online unter: schnapp.de/0050244
Kaufe Goldschmuck,
Zahngold, Silber, Bestecke, T.07636-962
Übernehme
Pflanzarbeiten, Bäume u. Sträucher
schneiden, nur Kreis Lö./ 07621-591624
Online unter: schnapp.de/0049509
Briefmarkennachlaß
auch Briefe, Karten und Notgeld kauft
Sammler von Privat! Tel. 07665 / 2862
Online unter: schnapp.de/0047614
Kaufe ältere Eisenbahnen
Rennbahnen, Modellautos,Buragoautos
Gerne auch beschädigt T.07664-400545,
Online unter: schnapp.de/0050431
Badens Lexikon des Schnappens
BÜCHER:Privat kauft ihre
schnappfsäule.de
<f.> Ziel aller
› homo-schnappiens.de ;
auf der ~ liegt donnerstags
druckfrisch die aktuelle
schnapp.de -Ausgabe (und
wird sofort an Ort und Stelle
verschlungen)
guterhaltenen Bücher ab Erscheinungsjahr
2000. Z.B.:Bestseller,Thriller, Sf / Fantasy,
Esoterik, Erotik usw. Wir freuen uns auf
ihren Anruf! Tel.: 07633 / 8068200
Online unter: schnapp.de/0050437
Kaufe alten Bernstein- und
(Mode-) Schmuck, LeuchterBilder, Figure,
Religiös umv. Tel.: 0170-4889044,
Online unter: schnapp.de/0048477
Münzen, Briefmarken,
alles einfach – einfach alles
schnapp.de
Handgeschnitze Krippenfiguren, farblich lasiert
11 Figuren, 13 cm hoch ges. 480 Euro
12 Figuren, 11 cm hoch ges. 310 Euro
10 Figuren m. Stall, 30 cm hoch 1.800 Euro
Tel. 07621-5854560,
Online unter: schnapp.de/0049447
Probleme als Chance!
Psych.,
spirituelle
Lebensberatung,
www.eva-greiner.eu, Tel. 0173/6368615,
Online unter: schnapp.de/0045705
Kaufe Sachen aus Oma`s
Zeiten: Postkarten, Glas, Porzellan,
Figuren, Silberwaren, Schmuck, Münzen,
Kameras, Spielzeug, Bilder, Uhren, Militär
bis 1945, altes Leinen, Musikinstrumente,
Skuriles, alles anbieten, kein Handel von
privat. Tel. : 0761/492956 / 015201782742 ,
Online unter: schnapp.de/0039104
Hukla Relaxsessel Leder
mit Aufstehhilfe, NP: 879€, gekauft:
19.05.14, Zustand: neu, VHB. Tel. 0173/
2083429, Standort: Rhf., Selbstabholer
Online unter: schnapp.de/0050247
Suche Flohmarktartikel
auch Sachen aus Oma's Zeiten,Werkzeuge,
Schmuck, alles anbieten. 0151-10451416
Online unter: schnapp.de/0049749
˾ Führerschein-Problem?
Sie rufen an + Verkehrspsychologe kommt.
Tel.: 0 76 33- 92 40 80
alte Ansichtskarten, antiquarische Bücher
und Taschenuhren kauft: 07621-4248630
oder 01772743551
Online unter: schnapp.de/0038326
AUTO & MOBILES
Renault R4, Oldtimer, weiß,
Bj. 83, Renault R4, EZ 07/83, H-Zul.,
113.000 km, 25 kW (34 PS), weiß, top
Zustand, VHB 4650 €, Tel. 07832/5087.
Online unter: schnapp.de/0049131
Mercedes 250 /8
Sehr gepflegt, Automatik, Alu, Mike
Sander, EZ 3/72 64.500 km belegbar, Zust.
2 - VB Tel. 0172-3408141
Online unter: schnapp.de/0049586
3 Paar Schneeketten
225/55-R17, 185/65-14, 195/70-14,
neuwertig, günstig. Tel. 07621/73627
Online unter: schnapp.de/0049348
4 Winterr. Stahlf. Fulda
195/50 R 15 Fulda MS f. Mercedes A+BClass., neuwertig, z.verk. 0157 83900744
Online unter: schnapp.de/0050241
4 Winterreifen Alu Platin
Felgen inkl. Radkappen, Conti WinterContact TS8 30 P, 195/65 R15 M+S, 400€.
Tel. 0151/ 15567373
Online unter: schnapp.de/0050249
Schwald Autoverwertung
gebrauchte Autoteile
Annahme von Altfahrzeugen
Tel. 0 77 63/61 50, Fax 2 03 24
79730 Murg-Hänner
Suche Oldtimer
Ihr RENAULT-Partner
in Bad Säckingen
Der neue
Renault Twingo bei uns!
Autohaus
Berthold Bartholome GmbH
Am Buchrain 17 ·  0 77 61 / 44 55
Audi A 3 1.8 TFSI
Ambition, 160 PS, Bj. 06/2007, schwarz, 3Türer, 79.800 km, 11.200,- €. Tel. 015222965730
Online unter: schnapp.de/0048385
bitte alles anbieten, komme sofort, zahle
bar! Tel. 0160 - 91 35 69 97
Online unter: schnapp.de/0049084
Wer verschenkt alten PKW
Zustand egal,sofortige Abholung und
korrekte Abwicklung, Tel. 0761 / 583566
Online unter: schnapp.de/0049443
Tucson oder Qashqai
ab Bj.2006, Benzin o. Diesel, bis 100tsd.
km, mögl. schwarz und 1.Hand, zu kaufen
gesucht. Tel. 0721-474219
Online unter: schnapp.de/0048853
KAPITAL & UNTERNEHMEN
Mazda Winter 195/65R15
Nokian WRD3 2x7+2x6mm auf ALU. ABE
für 323, 3, 5, 626, 6, Premacy u. MPV.
Topgepflegt, 275 €, Tel. 07631/749349
Online unter: schnapp.de/0050428
Opel Corsa 1.2 L 16V, 80 PS,
schwarz
Bj. 11/08, 92Tkm, 8-f, Klima, Alu-Felgen,
el.-F + A., 4.950 €, Tel. 07761-8776
Online unter: schnapp.de/0050423
Renault Megane 1,6 , 55 KW
grün, 4 türig, 104TKM, TÜV/AU 10/2015,
Bj. 6/98, ZV mit Fernbedienung, Umw.plakette grün, Sonnendach, 4 Wi-Reifen,
1500,-€ Tel. Weil a. Rh. 0172 7406 430
Online unter: schnapp.de/0049440
Seriöses Unternehmen
im Landkreis Lörrach bietet Unternehmensanleihe 3,5 % p.a. ab € 5.000,-Kontakt über Handy: 0172/74 57 147
GESCHÄFTLICHES
Altgold-Ankauf
Schmuck + Zahngold etc.
künzeschmuck
Rheinbrückstraße 11
79713 Bad Säckingen
+ 49 77 61 / 85 89
www.kuenzeschmuck.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
214
Dateigröße
12 125 KB
Tags
1/--Seiten
melden