close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

IAB-Prognose 2015: Der Arbeitsmarkt bleibt auf Erfolgskurs

EinbettenHerunterladen
Salzweg, im Oktober 2014
Oktober, November, Dezember
s tägli Brout
Da Lehra fragt a' Moiderl
Bo ana Schulvisit:
"Sog ma vo' n Vaterunsa
Schö' af de vierte Bitt!"
Des Moiderl zupft in' Fürderl
Und wird a' wengl rout,
Aft wisplt's: "D vierte Bitt geht:
Gib uns das tägli Brout."
"Is guat gwen," sagt da Schulrot,
"Eitz muasst mar ah daklärn,
We bitt ma' denn grod netta
Um s tägli Brout den Herrn?"
We net gleih für a' Wocha,
Wohl für an Monat goar,
We net für n gonzn Winta,
We net für s gonze Joahr?
Da Lehra schaut ejtz selba,
Olls lust, is mäuserlstat,
Do sagt der kloane Fürwitz:
"Wal s Brout süst hirt wern tat!"
Zephyrin Zettl ✭ ✁✂✄ - 1935),
❉☎✆✝✞✟✠ ✡☛☞ ✌✟✍ ✎✏✝✍✟✠✑✡✒✌
❍✓✔✕✖✗- und Volkstrachtenverein
❙✖✘✙✚✓✛ ✓❡✜❡
HTV-Mobil: 0160/91137753
Elisabeth Redeker: 0851/4906294
€✢✣✤✥✦ ✧✦★ ✩✥✢✪✫✦✥
€✢✣✤✥✦★✬✮✧✪
✱✲✳ ✴✵✳✵✶✳✷✸
❑✫✦★✥✢✯✢✧✰✰✥
✷✹✳✷✺ ✻✼✽
❏✧✯✥✦★✯✢✧✰✰✥
- 17.15 Uhr
– 19.00 Uhr
✷✾✳✴✵ ✻✼✽
✱✲✳ ✷✸✳✷✵✳✷✸
❆✿✿✥✢❀✥✫✿✫✯✥✦❁✥✢✫✥✦
– 19.00 Uhr
✱✲✳ ✵✸✳✷✷✳✷✸
✷✾✳✴✵ ✻✼✽
◆❂✽ ❃❂❄❅❇❈❊
– 19.00 Uhr
✱✲✳ ❋✺✳✷✷✳✷✸
✷✾✳✴✵ ✻✼✽
◆❂✽ ❃❂❄❅❇❈
-Proben
❆★●✥✦✮
✱✲✳ ✵✸✳✷✷✳✷✸
✷✹✳✴✵
– 17.30Uhr
✱✲✳ ✷■✳✷✷✳✷✸
▲▼❖◗◗
– 17.00
✱✲✳ ❋✺✳✷✷✳✷✸
✷✹✳✴✵
– 17.30
✱✲✳ ✵❋✳✷❋✳✷✸
✷✹✳✴✵
– 17.30
✱✲✳ ✵✶✳✷❋✳✷✸
✷✹✳✴✵
– 17.30
✱✲✳ ✷✹✳✷❋✳✷✸
✷✹✳✴✵
– 17.30
✩✥✢✪✫✦✥ ✫✦ ★✥✢ ❆★●✥✦✮❚❘✥✫✮ ❁❯✢ ❑❱❲❳❨❩
❬✽✳ ❋■✳✷✷✳✷✸ ❭❈❪❅❇❫❴❵❛❫❅❜❇ ✲❝ ❞❢ ❪❣❇ ✷✺✳✵✵
- 17.00Uhr
❬✽✳✷❋✳✷❋✳✷✸ ❤❅✐❥❵❜ ❴❵✐❥❅❇ ❴❅✲ ❦❣✽❇❅❜✲❵ ❪❣❇ ✷✺✳✵✵
❧❵✳ ❋✵✳✷❋✳✷✸ ♠❅✲✼❇❵✐✼❫❛♥❅✲❅✽ ✲❝ ❧♦❅❫♣✲❇❄❅✽
Probendatum
- und JUGENDGRUPPE:
- 16.30Uhr
-Saal 19.00 Uhr
Volkstänzer und Aktivgruppe
So. 28.09.14
Ab 19.30 Uhr im VH
So. 12.10.14
Ab 19.30 Uhr im VH
So. 26.10.14
Ab 19.30 Uhr im VH
So. 09.11.14
Ab 19.30 Uhr im VH
Ab Mitte November KEINE Tanzproben mehr (Adventvorbereitungen)!
So. 11.01.15
Ab 19.30 Uhr im VH
Mia Gruppenleiter wünsch´n olle Dirndl und Buam a staade, g´miatliche
Advents- und Weihnachtszeit und vui Glück und G´sundheit für´s Joahr 2015!
gez. Greiner Michi, Schenk Markus, Greiner Martin
(Jugendleitung, 1.Vorplattler, 2.Vorplattler
qrst✉✈✇①② ③✇④ ⑤④t⑥③-
und Mittelschule Salzweg
Das diesjährige Sommerfest der Grund- und Mittelschule Salzweg stand unter dem Motto „Bayern“. Am
Freitag, den 11. Juli 2014 waren deshalb dazu auch wir Trachtler eingeladen; mit Kindertanzgruppe und
Tanzlmusi.
Um sechs Uhr abends begann das offizielle Programm in der Mehrzweckhalle.
Besonders stolz sind wir auf Julia Stockinger und Florian Greiner aus der 4. Klasse, die, natürlich in
Vereinstracht, durchs einstündige Programm führten.
Unsere Kindergruppe zeigte nach einem schneidigen Einmarsch die Sternpolka und die Tiroler
Schützen und erntete dafür viel Beifall, vor allem weil so viele Jungtrachtler im Kindergartenalter schon
bei der Gruppe sind.
Zu den Tänzen spielten Musikwart Cornelia Schmid und Jugendleitung Michaela Greiner schneidig auf.
Cornelia und Michi begleiteten musikalisch auch die Beiträge der Tanz-AG, die die Ennstaler Polka
aufführten sowie das Gesangsstück der 1. Klasse.
Auch unser Mitglied Kathrin Gruber scharte im Rahmen der Maßnahme „Boarisch gsunga in da Schui“
zahlreiche Grundschüler um sich und sang mit ihnen boarisch auf.
Bei der Modenschau der Grundschule zeigten unsere Jungen stolz die Vereinstracht und marschierten
über den Laufsteg.
Nach dem offiziellen Programm unterhielt die Tanzlmusi vor der MZH die zahlreichen Besucher. Bei
zunächst strahlendem Sonnenschein liessen wir uns Brotzeit und Getränke schmecken. Trotzdem der
Regen uns wieder ins Foyer der Halle „sprengte“, tat es der guten Stimmung keinen Abbruch. Sogar
Konrektorin Frau Claudia Hasenkopf wagte noch einen Tanzerl.
Cornelia Schmid, Musikwart
Salzweger Trachtlerkinder tanzen für Senioren
Am Donnerstag, den 31.07.2014 machten wir uns mit der Kindertanzgruppe auf nach
Passau ins Seniorenheim „Jesuitenschlössl“ in der Innstadt.
Dort wurde ein Sommerfest gefeiert.
Zur Begrüssung gab‘s Eis für alle und so gut motiviert konnte es gleich losgehen.
Nach einem schneidigen Einmarsch zeigten unsere Kinder die Sternpolka und
Klatschpolka. Vor allem die Kleinsten konnten die Senioren begeistern.
Als die Kindergruppe lautstark „Grüaß eich Gott“ und „s‘Liad vom Sprungbrettl“ sang
gab es begeisterten Beifall.
Zwischen den weiteren Auftritten spielten Jugendleiterein Michaela Greiner und
Musikwart Cornelia Schmid mit Gitarre und Harmonika auf.
Die knappe Stunde verging wie im Flug und mit großem Applaus wurden wir alle wieder
verabschiedet.
Cornelia Schmid, Musikwart
Ü✤✥✢✦✬⑦❀✮✥✦ ✫✪ ⑧✥✢✥✫✦❚❀✥✫✪ ✪✫✮ ★✥✦ ⑨✬✿❘⑩✥✯✥✢ ❏✧✦✯✮✢✬⑦❀✮✿✥✢✦
Am Freitag, den 25. Juli 2014 gab es vor der Sommerpause für die Kinder- und
Jungendgruppe vom Heimat- und Volkstrachtenverein Salzweg ein besonderes
„Zuckerl“:
das gemeinsame Übernachten im Vereinsheim.
Fast vollzählig rückten die Jungtrachtler nachmittags an und verwandelten den
Tanzraum mit ihrem Luftmatratzen und Schlafsäcken in ein gemütliches Nachtlager.
Jugendleiterin Michaela Greiner begrüßte die schon ganz aufgekratzten Kinder und
stellte das bunte Programm vor, das sie vorbereitet hatte.
Basteln von Holzfliegern / Perlenaufhänger oder Lesezeichen, Grillen von Stockbrot
und als Höhepunkt eine Fackelwanderung.
Max Wutz heizte den Grill an. Zu Fleisch und Grillwürstl gab‘s von den Eltern selbst
gemachte Salate.
Ein besonderer Dank gilt auch unserer „Schatzmeisterin“ Hilde Spielvogel und ihrem
Werner, die uns bei unserem abendlichen Marsch zu einer Verschnaufpause mit
Schleckeis und Kickerturnier eingeladen haben.
Ein bisschen erschöpft kehrten wir ins Vereinsheim zurück und langsam kehrte dann
Ruhe ein, die ersten schlüpften in ihren Schlafsack.
Am nächsten Tag bereiteten die insgesamt 7 Betreuer ein großes Frühstücksbuffet für
alle und gut gelaunt wurde danach zusammengepackt und es ging wieder nach Hause.
Cornelia Schmid, Musikwart
❶✬✧❷✧✯✥✦★✮✬✯ ✬✧❁ ❶✧✮ ❆✫⑦❀✥✮
Am Sonntag, den 14. September 2014 trafen sich auf Gut Aichet in Satzbach/Thyrnau
ca. 400 Kinder und Jugendliche zum alljährlichen Gaujugendtag. Diesmal waren die
„Grenzlabuam“ Ratzing für die Organisation verantwortlich. Den richtigen Rahmen für
den Tag bot das Gut Aichet, ein Reiterhof der mit seiner gemütlichen Atmosphäre alle
sofort begeisterte.
Auch wir Salzweger rückten mit über 40 Teilnehmern an. Nach dem BegrüssungsGruppenfoto ging‘s in die große Reithalle zum gemeinsamen Gottesdienst, den Pfarrer
Anetseder zelebrierte.
Dann galt es, auf dem grossen Gelände an verschiedenen Aktionen teilzunehmen und
dafür jedes Mal einen Hufnagel zu ergattern. So bastelten wir Sonnenschilder,
Heumäuse, Holzmännchen und kleine Drachen, wir fertigten uns eine Halskette mit
einem selbst gebogenen Kupfer-Hufnagel. Mit Begeisterung war unser Verein auch
beim Erraten verschiedener Volkstänze sowie beim Dosenwerfen. Die Kinder konnten
einem Schmid zusehen, der nach alter Tradition Hufeisen herstellte.
Die Sonne wollte leider nicht hinter den Wolken hervorkommen, so waren wir froh, als
wir uns bei warmer Kartoffelsuppe, Getränken und Kuchen stärken konnten.
Nachmittags ging‘s wieder in die Reithalle. Dort hatten wir die Möglichkeit auf den
Pferden ein paar Runden zu drehen.
Der Thyrnauer Bürgermeister und Kellberger Trachtlervorstand Alex Sagberger
wanderte mit Interessierten zur Grafmühle. Dort schilderte der Hausherr Josef Bauer
bei seiner Führung durch die Mühle anschaulich wie Getreide zu Mehl gemahlen wird.
Das weithin bekannte Holzofenbrot durfte natürlich auch verkostet werden.
Anschließend fertigten wir unser Erinnerungsgeschenk: eine vorbereitete Holztafel mit
Aufschrift, auf der wir mit den gesammelten Hufnägeln ein altes Hufeisen befestigten.
Zum Abschluss versammelten sich alle Teilnehmer noch mal in der großen Reithalle.
Dort spielten einige Kinder auf der Harmonika Volkstänze und so wurde natürlich gleich
getanzt.
Etwas erschöpft fuhren wir wieder heimwärts. Für uns alle war es ein sehr lustiger und
schöner Tag.
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
2
Dateigröße
869 KB
Tags
1/--Seiten
melden