close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aussendung am Dreikönigstag - Camberger Anzeiger

EinbettenHerunterladen
Camberger Anzeiger
8. Januar 2015
VHC-Heft über erstes
Kriegsjahr in Camberg
Schwerpunkt ist der Ausbruch des 1. Weltkrieges
BAD CAMBERG (ca). In der
51. Ausgabe des Heftes „Historisches Camberg“ vom Verein Historisches Camberg (VHC), wird
vor allem über die Vorgeschichte,
den Beginn und das erste Kriegsjahr des Ersten Weltkrieges in
Camberg berichtet.
Autor Ottheinrich Lang beschreibt in dem Artikel „Der Beginn des 1. Weltkrieges in Camberg“ die Situation in Camberg.
Grundlagen für seinen Artikel
sind Dokumente und vorhandenen Quellen aus dem Stadtarchiv,
der evangelischen und katholischen Pfarrchroniken sowie Zeitungen. „Der Heldentod des Dr.
Hyazinth Lieber von Camberg im
Jahre 1914“ wird von Christian
Lieber und Dr. Peter K. Schmidt
anhand des Briefwechsels von
Hyazinth Lieber mit seiner Mutter
Josefine Lieber, der Witwe des
Zentrumsführers Dr. Ernst Lieber
und seinen Geschwistern und
Freunden dokumentiert.
Der evangelische Pfarrer Ludwig Ottmar Kaiser meldete er sich
gleich zu Beginn des Krieges,
trotz seines 49 Jahre, als Kriegs-
freiwilliger. Dieter Oelke hat mit
Hilfe der evangelischen Pfarrchronik und des „Hausfreundes
für den Goldenen Grund“ unter
dem Titel „Pfarrer Ottmar Kaiser
im Ersten Weltkrieg“ ein Lebensbild des Pfarrers, der 1911 Pfarrer
in der Diaspora Gemeinde Camberg wurde, geschrieben.
Brief von der Front
Die Broschüre wird abgerundet
mit einem „Letzen Brief von Onkel Christian (Falkenbach)“, indem dieser von der Front berichtet. Franz Peter Martin hat diesen
Brief, der an seine Oma gerichtet
war, überarbeitet.
Die aktuelle Ausgabe des
VHC-Heftes kann man im örtlichen Buchhandel oder im Stadtarchiv, Chambray-les-Tours-Platz
erwerben. Ältere Hefte sind nur
im Stadtarchiv verfügbar. Im
Internet unter www.badcamberg.stadtarchiv.info ist das Inhaltsverzeichnis der bislang erschienenen Hefte veröffentlicht
und die Verfügbarkeit aufgelistet.
9
Aussendung am Dreikönigstag
Am Samstag, 10. Januar, bringen die Sternsinger den Segen – Es wird um Spenden gebeten
NIEDERSELTERS (ca). Die
feierliche Aussendung der
Sternsinger der katholischen
Pfarrgemeinde Niederselters
fand im voll besetzten Mehrzweckraum des Seniorenparks „carpe diem“ in Niederselters statt.
Die diesjährige Aktion soll den
Kindern auf den Philippinen zugutekommen. Die Sternsinger
waren gut vorbereitet und informiert über die Situation der Kinder auf den Philippinen. Die Kinder erzählten von Menschen, die
fischten und doch noch nie einen
Fisch gegessen haben, von
schlechter Ernährung und Krankheit, die schon zum Tode einiger
Kinder geführt hat. Es werden
durch diese Aktion einige Projekte unterstützt. Das Motto der diesjährigen Aktion lautet „Segen
bringen, Segen sein, gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit“. Besonders soll den Kindern auf dem
Inselstaat das Leben erleichtert
werden. Schwerpunkte sind weiterhin Brunnenbau-Projekte, Bil-
Pastoralreferent Elmar Homann mit den Sternsingern im Seniorenpark „carpe diem“.
dungsmöglichkeiten
schaffen,
Waisenkinderprojekte und Flüchtlingshilfe in über 110 Ländern in
Lateinamerika, Afrika, Asien und
Osteuropa. Es ist das 57. Mal,
dass Kinder und Jugendliche im
Namen des Kinderhilfswerks die
Sternsingeraktion durchführen.
Pastoralreferent Elmar Homann
segnete die Sternsinger, deren
Kreide und Aufkleber, danach
gingen die Sternsinger durch die
Einrichtung und brachten den Bewohnern den Segen. Am Samstag,
10. Januar, werden die Sternsinger durch die Straßen von Niederselters ziehen und den Menschen
den Segen bringen, aber auch um
Foto: privat
Spenden bitten. Zurzeit sind es
neun Gruppen, pro Gruppe drei
Kinder, die sich an der Sternsingeraktion beteiligen. Wenn noch
Kinder oder Jugendliche an der
diesjährigen Sternsingeraktion in
Niederselters teilnehmen möchten, können sie sich unter Telefon
06483/5564 (ab 17 Uhr) melden.
Hosen-Shop
Bahnhofstraße 15
Strackgasse 2
Inh. Brigitte Jung
Strackgasse 10
65520 Bad Camberg
Telefon 0 64 34 / 32 34
Haushaltswaren und Dekoartikel haben immer Saison. .
Fotos: Buchmann
Günstig einkaufen im Kurhaus
SCHMUCK &
ACCESSOIRES
Schnäppchenmarkt am Samstag von 9 bis 16 Uhr
Die Werbegemeinschaft im
Kur- und Verkehrsverein (KVV)
veranstaltet am Samstag, 10. Januar, 9 bis 16 Uhr, wieder einen
Schnäppchenmarkt im Kurhaus.
Sehr beliebt ist der Schnäppchenmarkt in Bad Camberg, bieten
doch die teilnehmenden Geschäfte attraktive Angebote und
Schnäppchen aus ihrem Sortiment an. Vor allem Damenmode
ist hier zu finden aber auch Herrenmode, diesmal auch wieder
Nacht- und Unterwäsche, eine
er
üb n
it re
se Jah
24
!
Die Wunscherfüller …
Top Marken zu
Schnäppchenpreisen!
Porzellan + Geschenke
+ Küchen- und Elektrogeräte
11
Bad Camberg,
Obertorstraße 15
www.haushaltswaren-kausch.de
Telefon 06434 / 7055
Strackgasse 13
65520 BAD CAMBERG
Tel. 0 64 34 / 9 13 90
sehr große Auswahl an Schuhen,
Taschen und modischen Accessoires, CDs, DVDs sowie Spiele,
Haushaltswaren und Dekoartikel. Für Musik sorgt Wolfgang
Läster (MuMoS) mit aktuellen
Hits.
(dag) Auf gute Beratung braucht keiner zu verzichten.
Ihr Like:
www.facebook.com/
viva.daskleiderhaus
Ihr Like:
www.facebook.com/
viva.daskleiderhaus
Alles unter einem Dach
...viel mehr als
Wohnstudio
Rott
DAS KLEIDERHAUS
DAS KLEIDERHAUS
Bad Camberg · Idstein · Limburg (WERKStadt)
BIJOUX
MODEN
Frankfurter Str. 8
65520 Bad Camberg
Telefon 06434/908502
www.wohnstudio-rott.de
ise
pchenpre
p
ä
n
h
c
S
uhe
Super
arkensch
M
N
E
€
DAM
ur 39,90
n
r
a
a
P
s
jede
Inhaber Josef Urban
Frankfurter Str. 80
65520 Bad Camberg
www.moebel-urban.de
Montag bis Freitag
von 9.30–19 Uhr,
Samstag von 9-30–18 Uhr
Schuhgeschäft Nikolaus Schmitt
Strackgasse 3 / Bad Camberg
Telefon 0 64 34 / 9 10 66
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
5
Dateigröße
598 KB
Tags
1/--Seiten
melden