close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

030315 Frankreich sagt Energiewende ab.p[...]

EinbettenHerunterladen
Genossenschaftsmagazin
Ausgabe: 2 | 14
Aktuelles
25. Vertreterversammlung
Familientag der Genossenschaft
Sanierungsmaßnahmen
60 Jahre WBG Stadtfeld
Über uns
Kleine Stadtfelder
TUS 1860 Magdeburg
Elbe-Biber-Kinderlauf
Rüstige Rentner
Rat und Tat
Weg zur Schule
Hobby
Herbstrezept
Preisrätsel für Groß und Klein
Inhalt
Inhalt
3
5
8
10
Aktuelles
Aktuelles
Aktuelles
Aktuelles
25. Vertreterversammlung
Ihre Meinung zählt
Familientag der Genossenschaft
Sanierungsarbeiten 2014
Leserbrief
Wir feiern 60 Jahre WBG
Stadtfeld
12
15
16
17
Knirpsenseite
Über uns
Rüstige Rentner
Rat und Tat
Spiel und Spaß
Kleine Stadtfelder
Wir stellen vor: TUS 1860
Elbe-Biber-Kinderlauf
"Wer rastet, der rostet"
Die Schule beginnt
Kinderrätsel
Impressum:
18
19
Herausgeber:
Wohnungsbaugenossenschaft
Magdeburg-Stadtfeld eG
Peter-Paul-Straße 32
39106 Magdeburg
Telefon (0391) 56 84 90
Telefax (0391) 56 84 999
www.diestadtfelder.de
Redaktion:
pluszee | werbung + design
2|3
Kochen
Preisrätsel
Das Stadtfelder
Herbstrezept
Herbstausgabe
Fotos:
Anneliese Klose (AK), Wbg,
Die Stadtfelder Hr. Gummert,
Shutterstock
Satz/Layout:
pluszee | werbung + design
Maybachstraße 1
39104 Magdeburg
Telefon: (0391)55 73 140
www.pluszee.de
Druck:
Druckerei Max Schlutius
Halberstädter Straße 37
39112 Magdeburg
Tel. (0391) 62 85 70
Aktuelles
Vertreterversammlung
25. ordentliche Vertreterversammlung
Vertreter bei der 25. ordentlichen Vertreterversammlung
Am 25. Juni 2014 war es wieder soweit. Die
Vertreter trafen sich im 60. Jahr des Bestehens
unserer Genossenschaft zur 25. ordentlichen
Vertreterversammlung, die durch den Vorsitzenden des Aufsichtsrates, Herrn Manfred Doberitzsch, satzungsgemäß einberufen wurde.
Herr Manfred Doberitzsch eröffnete die Vertreterversammlung und begrüßte die anwesenden Vertreter. Nach der Bestätigung der
Geschäfts- und Tagesordnung durch die Vertreter erteilte er dem Vorstand das Wort.
Der Vorsitzende des Aufsichtsrats, Manfred Doberitzsch
wicklung und dem Wohnungsmarkt in Magdeburg, lag der Fokus des Berichtes auf der
Entwicklung der Geschäftsbereiche der Genossenschaft.
Mit einem Bestand von 5.183 Wohnungen, die
sich in elf Stadtgebieten befinden, hat die Genossenschaft das Geschäftsjahr abgeschlossen.
Diese Wohnungen waren zu 95,2 % vermietet.
Während in den Stadtgebieten ohne Rückbauplanung 3,7 % der Wohnungen nicht vermietet
waren, sind es in denen mit Rückbauplanung
15,1%. Die durchschnittliche Sollmiete lag bei
Vorstand stellt Jahresbericht vor
Das Geschäftsjahr 2013 wurde abgerechnet. 4,33 €/m² Wohnfläche im Monat.
Die Genossenschaft konnte an die gute Entwicklung der vergangenen Jahre nahtlos an- Am Jahresende hatte die Genossenschaft
knüpfen. Das belegen die Zahlen und Fakten 5.386 Mitglieder. Die Geschäftsguthaben der
im Bericht des Vorstandes für das vergangene Mitglieder betragen 6.358,8 T€, was einem
Geschäftsjahr, den Frank Rückriem anlässlich Anteil am Eigenkapital von 6,8 % entspricht.
der 25. ordentlichen Vertreterversammlung Das Geschäftsjahr 2013 konnte mit einem
vorgetragen hat. Neben den wirtschaftlichen Jahresüberschuss von 535,3 T€ und einer BiRahmenbedingungen, der Bevölkerungsent- lanzsumme von 181.503,1 T€ abgeschlossen
werden. Die Eigenkapitalquote beträgt zum
Schluss des Geschäftsjahres 51,7 %. Der Zinsaufwand und der Kapitaldienst konnten wie
in den vorangegangen Jahren weiter gesenkt
werden.
Für die Instandhaltung, Instandsetzung und
Modernisierung der Häuser und Außenanlagen wurden insgesamt 7.441,3 T€ eingesetzt.
Davon entfallen auf Modernisierung, Instandhaltung und Rückbaumaßnahmen 3.327,4 T€
und auf die Instandsetzung von Wohnungen
1.881,5 T€.
Nachträgliche Herstellungskosten inklusive
aktivierte Eigenleistungen sind in Höhe von
insgesamt 4.339,2 T€ angefallen. Darin ist
neben der komplexen Rückbau- und Modernisierungsmaßnahme im Quartier JohannesGöderitz-Straße 33 – 49 die Baumaßnahme im
dritten Bauabschnitt Meseberger Weg 25 - 31
enthalten.
Aktuelles
Aktuelles
Der Ausblick auf das Jahr 2014 geht wieder
von einem positiven Jahresergebnis aus. Die
erwirtschafteten Mittel werden wir weiter
in den Bestand der Genossenschaft zu dessen Erhaltung und Verbesserung einsetzen.
Die Baumaßnahmen konzentrieren sich auf
die I. Bauabschnitte an den Objekten HansGrade-Straße 11 – 21 und Hans-Grade-Straße
107 – 112. Hier werden fünf Häuser von sechs
und fünf Etagen auf vier und drei Etagen zurückgebaut. Die Häuser erhalten neue Dächer Die Aufsichtsratsmitglieder Klaus-Dieter Dannemann und Michael Schmidt.
und Balkone, die letzte Geschossdecke, die
Kellerdecke und die Giebel werden mit einer Vorstandes informiert, anstehende Themen Bestätigungsvermerk erteilt
Das Mitglied des Aufsichtsrates und VorsitzenDämmung versehen. Die mit einer innenlie- erörtert und dazu Beschlüsse gefasst.
der des Finanzausschusses, Herr Rolf Schewe,
genden Dämmung ausgestatteten Fassaden
gab den Vertretern das Ergebnis der Prüfung
Die
genossenschaftliche
Tradition
der
Berawerden saniert und erhalten einen Farbanstrich.
tungen mit den Vertretern hat sich bewährt. des Jahresabschlusses 2012 durch den VerHier findet ein konstruktiver Meinungsaus- band der Wohnungsgenossenschaften Sachtausch über die „großen und kleinen Dinge“ sen-Anhalt bekannt.
Aufsichtsrat gab Auskunft
Die Prüfung hat wie in den Vorjahren zu einem
Im folgenden Tagesordnungspunkt erläuterte in den Wohnbereichen statt.
uneingeschränkten Bestätigungsvermerk geder Aufsichtsratsvorsitzende, Herr Manfred
führt. So wird im Prüfbericht festgestellt, dass
Doberitzsch, der Vertreterversammlung die
Tätigkeit des Aufsichtsrates im Geschäftsjahr Beschlussvorlagen wurden zugestimmt die Vermögens- und Finanzlage geordnet und
2013. Der Aufsichtsrat hat seine satzungs- Die Vertreter stimmten den Beschlussvorla- die Zahlungsfähigkeit nachhaltig gesichert
gemäße Funktion wahrgenommen und den gen zu. Sie stellten den Jahresabschluss 2013 ist. Die Ertragslage als auch die InnenfinanzieVorstand in seiner Geschäftstätigkeit beraten, fest, bestätigten den Bericht des Vorstandes rungskraft der Genossenschaft ist als gut zu begefördert und kontrolliert, heißt es im Bericht und den Bericht des Aufsichtsrates und erteil- zeichnen. Vorstand und Aufsichtsrat sind ihren
an die Vertreter. In seinen Sitzungen hat sich ten dem Vorstand und dem Aufsichtsrat die gesetzlichen und satzungsmäßigen Verpflichtungen ordnungsgemäß nachgekommen.
der Aufsichtsrat über die Geschäftspolitik des Entlastung für das Geschäftsjahr 2013.
Instandhaltung, Instandsetzung
und Modernisierung
4|5
Mitgliederentwicklung
Über uns
Aktuelles
Ihre Meinung zählt
Mitglieder-Befragung 2014
mit Gewinnspiel
Für uns als Genossenschaft ist die Zufriedenheit der Mitglieder besonders wichtig. Deshalb
wollen wir unser Angebot künftig noch enger
an Ihrem Bedarf ausrichten. Mit Ihrer Teilnahme an der Mitglieder-Befragung helfen Sie,
die Qualität des Wohnangebots weiter zu verbessern und die Dienstleistungskultur voranzubringen. Auch Ihre Wünsche hinsichtlich der
Entwicklung Ihrer Wohnsituation sind gefragt.
Wir sagen Dankeschön für jeden ausgefüllten Fragebogen!
Jeder ausgefüllte Fragebogen, der bis zum
02. Oktober 2014
bei uns eingegangen ist, nimmt an der 10 x 100,- € Dankeschön-Verlosung teil.
Bitte beachten Sie den Gewinn-Coupon!
Eine Verbindung mit Zukunft
Es lohnt
sich.
Jetzt zu MDCC wechseln und
bis zu 3 Monate sparen!*
www.mdcc.de
0391 5874444
* Angebot gilt für Neukunden (3 Monate kein Tel./Int.-Produkt der MDCC), die einen Vertrag bei einem anderen Anbieter haben und im Aktionszeitraum (16.07.-30.09.2014) einen MDCC-Telefonund Internetvertrag buchen. Ersparnis der monatlichen Grundentgelte für den Telefon-/Internetvertrag vom MDCC-Anschluss bis zum Ende des Vertrages beim bisherigen Anbieter, max. jedoch 3 Monate.
Aktuelles
R
E
D
G
A
T
N
FAMILIE
Auch in diesem Jahr veranstalteten die Wohnungsbaugenossenschaften Magdeburgs erneut ihr jährliches Mitglieder- und Mieterfest
im Elbauenpark. Die Stadtfelder waren selbstverständlich auch dabei.
Durch den Erfolg der letzten beiden Jahre
stand dieses Fest unter dem Motto "Familientag", welches seinem Namen gerecht wurde.
Moderator unter anderem auf der Bühne die
Party-Band "Tänzchentee" ankündigen, die
ebenfalls für Stimmung und gute Unterhaltung auf den Rängen sorgte.
Dank des gemeinschaftlichen Engagements
der acht Magdeburger Genossenschaften
und der zahlreichen Sponsoren, konnten
wir zu unserer Freude unseren Mitgliedern
An einem sonnigen Sonntag boten Attraktio- und Mietern an diesem Tag wieder einiges
nen auf den Grünflächen und auf der Show- bieten. Mit einem bunten Programm von
Kinderanimation über Bühnenshow bis hin
bühne für jeden etwas.
Ein Garant für eine füllende Kulisse an der zum großen Piratenfest für die Kleinen war
Showbühne war erneut Frank Schöbel. Mit alles dabei.
musikalischen Highlights aus vergangenen
Jahren und bekannten Songs seiner letzten Die Bewohner aller Genossenschaften profiVeröffentlichungen sorgte er für Begeisterung. tierten vom kostenfreien Eintritt und bekamen eine Menge geboten.
Der von Radio Brocken bekannte Moderator Als Ihre Stadtfelder konnten wir mit Freude
Holger Tapper, führte auf der Livebühne durch auch zahlreiche Mitglieder und Mieter an undas Programm. Wieder einmal gelang es ihm serem Infostand begrüßen. Wir freuten uns
mit wortgewandtem Witz das Publikum in über den Besuch und den angeregten Gedanseinen Bann zu ziehen. So konnte der beliebte kenaustausch.
6|7
GSBAU-
N
E
T
F
A
H
C
S
GENOSSEN
MAGDE
Das war ein voller Erfolg
WOHNUN
R
E
G
R
U
B
Ein Highlight dieses Genossenschaftstages
war sicher der Wettbewerb der KITA-Einrichtungen. Wie in den vergangenen beiden Jahren traten hier wieder Eltern und Erzieher für
ihre Kinder in einen spannenden Wettkampf
ein, der allen viel Spaß bereitete.
Neun KITA's kämpften mit ihren Mannschaften in einem HumanTableSoccer-Turnier um
beachtliche Gewinnsummen. Dabei belegte
die KITA „Friedensweiler“ den 1. Platz mit
einer Gewinnsumme in Höhe von 2.000 Euro.
Über den 2. Platz freute sich die KITA "Knirpsenland" und erhielt 1.500 Euro. Auf das Podium schaffte es auch die KITA "Trilinguale"
mit dem 3. Platz, der mit 1000 Euro belohnt
wurde.
Auch die anderen teilnehmenden Kitas fühlten sich wie Gewinner. Die 500 Euro Spende
nahmen sie mit großer Freude auf der Showbühne von den Vorständen der Magdeburger
Wohnungsbaugenossenschaften, sowie dem
Vorstandssprecher der PSD Bank entgegen.
Aktuelles
Aktuelles
Baumaßnahmen im Jahr 2014
Nachher
· Hans-Grade-Straße 11 – 21 und 107 – 109
Unsere großen Baumaßnahmen in den I. Bauabschnitten der Hans-Grade-Straße 11 – 21
und 107 – 109 haben wir um diese Zeit im
vergangenen Jahr in eigener Regie und mit
Unterstützung des Büros für Statik TRAKON
Lenz und dem Brandschutzsachverständigen Herrn Bischoff geplant, die Leistungsverzeichnisse erarbeitet und die Leistungen
ausgeschrieben. Bereits Ende Oktober 2013
waren wir in der Lage, die Aufträge an die
Firmen zu vergeben. Nicht unerwähnt soll
hier die sehr gute Vorbereitung und Begleitung durch die Mitarbeiter der Wohnungswirtschaft und die zuständigen Hausmeister
bleiben.
Mit dem „Startschuss“ liefen die Bauvorhaben gut an. Alle beteiligten Firmen haben in
ganz ausgezeichneter Weise unter der Leitung unserer Bauleiter die Vorhaben präzise
umgesetzt. Heute haben alle Bewohner ihre
neuen Balkone in Besitz genommen und
mit der Gestaltung „Balkoniens“ mehr oder
weniger intensiv begonnen. An dieser Stelle
möchten wir uns auch für ihre Geduld und
Einsicht während der Bauphase ganz herzlich bedanken und wünschen Ihnen noch
viele schöne Stunden im neu gestalteten
Wohnumfeld.
Zugegebenermaßen laufen im Moment
noch die Arbeiten an den Außenanlagen der
Der Baubeginn Anfang Februar 2014 war fertiggestellten Häuser. Diese wollen wir
damit sichergestellt, nun kam es nur noch aber auch bis Ende September abschließen,
darauf an, dass uns der „Wettergott“ gut ge- sodass die Flächen wieder bepflanzt und besonnen ist – und so war es auch.
grünt werden können.
8|9
Leider mussten wir uns auch von liebgewonnenen Bäumen aus den unterschiedlichsten
Gründen aber im Besonderen wegen der
in den Innenhöfen zu errichtenden Feuerwehrzufahrten für den zweiten Rettungsweg trennen. Für alle Fällungen wurden die
Genehmigungen durch das Umweltamt der
Stadt Magdeburg verbunden mit Auflagen
für Ersatzpflanzungen erteilt.
Aktuelles
· Hans-Grade-Straße 3 -10 und 97 – 106
Die Vorbereitungen für die II. Bauabschnitte
der Hans-Grade-Straße 3 -10 und 97 – 106
laufen zurzeit auf Hochtouren. Wir haben uns
wieder das Ziel gesetzt bis Ende Oktober 2014
die Aufträge an Firmen zu vergeben und hoffen auf einen genauso guten Ablauf der Maßnahmen im Jahr 2015.
Leserbrief
Die von den Baumaßnahmen im nächsten
Jahr betroffenen Bewohner wollen wir im Januar 2015 über den Ablauf und den Inhalt der
Maßnahmen informieren und hoffen auf ein
genauso gutes Zusammenwirken, wie in den
I. Bauabschnitten.
die "miesesten" Witterungsunbilden gibt
es keine Abstriche an Pünktlichkeit oder
Sehr geehrte Damen und Herren,
Qualität. Hut ab vor diesen Leistungen.
es wird ja immer nur etwas in das
Betonen möchte ich, dass dieses unsere
Gespräch gebracht, wenn es nicht
rein persönliche Meinung ist, welche
so geht wie mancher es möchte. An
dieser Stelle möchte ich, auch im Na- sich aber mit Sicherheit nicht von der
men vieler Anwohner unseres Wohnbe- unseres Genossenschaftsvorstandes
reiches einmal ungefragt eine Meinung unterscheiden wird. Wir wurden auch
äußern, die völlig das Gegenteil dar- nicht um eine Stellungnahme gebeten.
stellt. Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Angefangen von der Konstruktion an
Team, welches hier in Magdeburg zur sich, über das Anbringen der Aufnahmen
Zeit den Neubau unserer Balkonanla- für die Betonelemente an der Hauswand
vor der Montagearbeit, die Präzision der
ge tätigt. Wir sind regelrecht begeisVerrichtung der Arbeitsgänge usw. usf.
tert mit welcher Präzision und PünktWeiterhin ist z.B. das Zusammenwirken
lichkeit diese Baumaßnahme durch
Ihr Team realisiert wird. Selbst durch der Handwerker mit dem Kranführer zu
würdigen, also alles in allem: eine sehr
gelungene Sache!! Sicherlich haben
Sie einen guten "Griff" in Bezug auf
die Auswahl Ihrer Partner getan. Als
langjähriger Handwerker mit Leib und
Seele (jetzt Altersrentner) kann ich
die Leistungen sehr wohl beurteilen.
Also, danke für die "Plantreue"
(Wenn das unser Generalsekretär noch
sehen könnte:-))
Im Namen vieler Bewohner unseres
Komplexes
freundliche Grüße und weiterhin gutes
Gelingen
Paul Banse
Hans-Grade-Str. 13 in Magdeburg
Aktuelles
Wir feiern 60 Jahre WBG Stadtfeld
Wie Sie bereits aus einigen Vorinformationen
erfahren haben, werden "Die Stadtfelder" in
diesem Jahr stolze 60 Jahre.
Eine lange Zeit voller Erlebnisse, Herausforderungen, gesellschaftlicher Entwicklungen
und persönlichen Erinnerungen liegen hinter
den Mitgliedern von damals und heute.
In den 50igern, gegen die Wohnungsnot gegründet, bieten die Stadtfelder heute guten,
bezahlbaren Wohnraum für tausende Magdeburger. Das altbewährte System Genossenschaft ist jung geblieben und hat auch in
Zukunft noch viel vor.
Mit Stolz blicken wir auf die vergangene Zeit
und das gemeinsam Geschaffene.
Als Genossenschaftsmitglied haben unsere
Bewohner maßgeblichen Anteil an der positiven Entwicklung der letzten Jahre.
Das möchten wir zum Anlass nehmen, Sie zu
unserer Jubiläumsfeier am Petriförder einzuladen.
Mit einem bunten Programm aus Unterhaltung und Kinderanimation wollen wir gemeinsam mit unseren Mitgliedern und Mietern unseren Geburtstag am 18. Oktober 2014
gebührend feiern. Von 13:00 bis 19:00 Uhr
begrüßen wir Sie recht herzlich in unserem
beheizten Festzelt.
Mit Frank Schöbel, dem Rock'n Roll Orchester, Herzen in Terzen und dem KinderMitmachzirkus warten auf alle Stadtfelder
viele Highlights. Durch das Programm
führt der Radio Brocken Moderator Holger
Tapper.
Wir freuen uns auf unterhaltsame Momente mit Ihnen. Hierbei wird die ein oder
andere Anekdote aus vergangenen Tagen
sicher für Unterhaltung sorgen.
IJahRre WFBGEStaIEdtfReldNer 18. Oktober 2014
W
60
von 13.00 bis 19.00 Uhr am Petriförder Magdeburg
FRANK SCHÖBEL
Wir möchten mit Ihnen feiern.
Freuen Sie sich auf Live-Musik und
Unterhaltung auf unserer Showbühne
und ein abwechslungsreiches Programm
für die Kleinen.
ROCK‘N‘ROLL ORCHESTER
Moderation:
HOLGER TAPPER
10 | 11
KINDER-MITMACHZIRKUS
HERZEN IN TERZEN
Aktuelles
Im Wandel der Zeit... 1954 – 2014
Hohepfortestraße
Meseberger Weg
Johannes-Kirsch-Str
Johannes
Kirsch Str e
Johannes-Kirsch-Straße
Otto-Baer-Straße
Peter-Paul-Straße
Skorpionstraße
Jakobstraße
Jahre
1954 2014
Über uns
Nach
wuch
s in u
nsere
r Gen
ossen
scha
ft
Ella Amaya
Nach neun langen Monaten ist sie endlich da unser kleiner Sonnenschein Ella Amaya! Sie erblickte am 05.03.2014
um 13.15 Uhr
das Licht der Welt. Mit gerade mal 49cm und 2495
g hielt Papa René
sie als Erster in seinen Händen. Aber auch Mam
a Kathleen und der
nun große Bruder Jonas Joel (5 Jahre) freuen sich
wie wild über die
kleine Maus.
Emiel
15 Uhr,
boren am 25.07.2014 um 13:
Das ist der kleine Emiel. Ge
. Er ist
cm
51
von
0 g und einer Größe
mit einem Gewicht von 331
ürlich
nat
d
un
in
großen Bruder Edw
der ganze Stolz von seinem
a Jörg.
von Mama Natalja und Pap
Jasmin Melody
im Mesebei Familie Neufert/Özkan
Nachwuchs gab es auch
am 16.
rde
wu
min Melody Neufert
berger Weg: Die kleine Jas
Mama
t
Mi
.
d wog dabei 3500 Gramm
Februar 2014 geboren un
Selina
r
ste
Sven, die große Schwe
Christina freuen sich Papa
n.
und der große Bruder Joh
Melina Sophie
s Zuhause
hat sich schon an ihr neue
Die kleine Melina Sophie
ma Jomert sie in den Federn. Ma
gewöhnt. Geborgen schlum
lücklich,
rden Fischer waren überg
ana Mühlberg und Papa Go
kam.
am 09. April 2014 zur Welt
als ihr kleiner Sonnenschein
Zahlreiche neue Knirpse konnten auch wir in den vergangenen Monaten bei den Stadtfeldern begrüßen, fünf davon können Sie auf dieser Seite bewundern. Die Stadtfelder
gratulieren allen frischgebackenen Eltern und erprobten Familien und wünschen dem
Nachwuchs das Allerbeste!
12 | 13
Karolina
Die kleine Karolina erblickte am 21.
Februar 2014 das Licht
der Welt und wohnt mit ihren Eltern
in der Schmidtstraße.
Die kleine Maus hält alle auf Trab.
Auch bei Ihnen ist ein Baby angekommen?
Lassen Sie es uns wissen, wir überreichen Ihnen
gern für Ihren Nachwuchs einen Gutschein über
100 Euro.
Über uns
Wir stellen vor:
Vereine, Kindereinrichtungen, Veranstaltungen, die von den
„Stadtfeldern“ unterstützt werden - TUS 1860
Die Ziehung der Gewinner aus dem
Preisrätsel zu Ostern 2014 erfolgte am
02.06.2014. Eingegangen sind 76 Karten,
71 richtige Antworten und 5 waren leider
falsch. Für das Kinderrätsel hatten wir 9
Zusendungen.
TuS 1860 Magdeburg-Neustadt e.V. ist der älteste Fußballverein in der Landeshauptstadt
von Sachsen-Anhalt. Nahezu 700 Sportlerinnen,
Sportler und Funktionäre sowie passive Unterstützer machen unseren Verein zum mitgliederstärksten in der Neuen Neustadt. In den Abteilungen Fußball, Handball, Schach, Tischtennis,
Kraftsport und Gymnastik ist für jeden, der gern
Sport treiben möchte, sicher etwas Interessantes
dabei. Informiert euch bei den Ansprechpartnern der Abteilungen oder im Geschäftszimmer
im Sportkomplex an der Zielitzer Straße.
Unsere jüngeren Kicker, die Neustadt Tiger (G
– D-Jugend), sind „ klein, bissig und schwarzgelb“. Die Neustadt Tiger gibt es nun schon seit
über 11 Jahren. Ab der C-Jugend (Großfeld)
treten wir als „ Tigers by TuS“ auf; cool, bissig und schwarz-gelb. In den verschiedenen
Altersbereichen wird in unserem Verein stets
jahrgangsbezogen trainiert und gespielt. Somit erhalten alle Kinder dieselbe Ausbildung.
Das Einstiegsalter bei den Kleinsten, den Mini
Tigern, beträgt 5-6 Jahre (G-Jugend).
Über die Gewinne können sich freuen:
Hauptgewinn
Gutschein 50 €
für das Allee-Center Magdeburg
Antje Schmalenberg
Wittenberger Straße 8
39106 Magdeburg
Heute möchte ich Ihnen die E- Jugend näher
bringen. Hier spielen 9-10 jährige Kinder.
Im April reisten die jungen Kicker zur Landessportschule nach Osterburg, um ein Kurztrainingslager abzuhalten. Unter„ Profi“ Bedingungen konnten die Kinder hier zweimal am
Tag trainieren. Es wurden zwei Freundschaftsspiele gegen den hiesigen Osterburger FC und
gegen den 1. FC Lok Stendal ausgetragen. Mit
Vollverpflegung und zwei Übernachtungen
wurde der Spaß dann noch abgerundet. Die
Kinder möchten sich nochmal bei der Genossenschaft für die finanzielle Unterstützung
für dieses Highlight bedanken, ohne dieses es
sonst nicht möglich gewesen wäre.
Uli Simon | Trainer E II Jugend
2 Jahreskarten für den
Elbauenpark á 23 €
Renate Häseler
Bertolt-Brecht-Straße 6 b
39120 Magdeburg
Gutschein Kartenhaus
Allee-Center 40 €
Michaela Matterne
Telemannstraße 6
39016 Magdeburg
Kinogutschein 20 €
Bei unserem Kinderrätsel
hatte die Nase vorn:
Leon Bosse (8 Jahre)
Hans-Grade-Straße 12
39130 Magdeburg
Über uns
Elbe-Biber-Kinderlauf
11. Magdeburg Marathon
Da laufen die kleinen Biberläufer bei dem 10. Magdeburg Marathon
Erfolgreicher Abschluss
Frau Laura Schreyer begann im August
2011 ihre Ausbildung als Immobilienkauffrau bei den „Stadtfeldern“.
Nach nun 3 Jahren Ausbildungszeit hat
sie im Juli 2014 ihre Abschlussprüfung
erfolgreich bestanden und ist jetzt für
ein Jahr in der Wohnungsbaugenossenschaft Magdeburg-Stadtfeld für
den Wohnungsbestand Magdeburg
Süd zuständig.
Ein Neuer im Team
Hallo liebe Leser, mein Name ist Martin
Brüggemann. Ich bin mit meinen 16
Jahren der Jüngste im Team und seit
August Azubi bei den Stadtfeldern.
Bereits vor 2 Jahren stand für mich fest,
dass ich Immobilienkaufmann werden
möchte. Ich freue mich sehr darüber,
dass die Stadtfelder mir die Möglichkeit geben eine Ausbildung in meinem
Traumberuf zu absolvieren.
14 | 15
Nach dem Erfolg des vergangenen Marathons
in 2013, warten wir gespannt auf den 11.
Lauf am 19.10.2014. Auch dieses Jahr unterstützen "Die Stadtfelder" wieder die jungen
"Marathonis" und drücken schon jetzt allen
Teilnehmern fleißig die Daumen.
Magdeburg“ zwischen den Messehallen.
Alle anderen Teilnehmer der Lauf- und
Walkingwettbewerbe starten in der Herrenkrugstraße gegenüber dem Eingang zur
"Messe Magdeburg" und dem Eingang des
Schwimmbades "Nautica".
Der Start für den Elbe-Biber-Kinderlauf erfolgt
um 9:30 Uhr im Elbauenpark, Höhe Haupteingang vor dem Durchgang zu den Messehallen
1 und 2. Nach einer Distanz von 400 m befindet sich das Ziel auf dem Gelände der „Messe
Der 11. Magdeburg-Marathon steht unter dem
Motto "Erlebnismarathon zwischen Dom und
blauem Kreuz" und wird von der Volkslaufgemeinschaft 1991 Magdeburg e.V. veranstaltet.
*(Nur für Vorschulkinder des Jahrganges 2008 und jünger)
Über uns
"Wer rastet, der rostet"
und ihre Herkunft!
St.-Josef-Straße
Davor: Straße der Völkerfreundschaft.
Die Benennung der Straße geht auf die
hier befindliche katholische Sankt-JosefKirche zurück.
Die Sankt-Josef-Kirche ist eine katholische Kirche im Magdeburger Stadtteil Neu
Olvenstedt. Sie ist dem Heiligen Josef geweiht, der seit 1955 von der katholischen
Kirche als Josef der Arbeiter mit einem
Gedenktag am 1. Mai geehrt wird.
Ehepaar Bärbel Damm und Jürgen Damm
Bärbel(73) und Jürgen(72) Damm sind seit 53
Jahren verheiratet und wohnen seit August
1967 in unserer Genossenschaft.
Trotz ihres gemütlichen Zuhauses bei den
Stadtfeldern, zieht es das Ehepaar Damm immer wieder in die Ferne.
Seit vielen Jahren gönnen sie sich ihren jährlichen Langzeiturlaub in der Türkei.
Dabei setzen sie genau wie hier in ihrem trauten Heim auch bei der Wahl des Urlaubsortes
auf Bewährtes. In der beliebten Urlaubsregion
Side, an der Türkischen Rivera, buchen sie für
vier Wochen immer das gleiche Hotel in dem
gerade bei Deutschen sehr beliebten Örtchen
"Gündogdu".
Hier haben sie im Laufe der Jahre viele Bekanntschaften geknüpft und freuen sich jedes
Jahr auf's Neue in ihr kleines Paradies zu reisen.
Neben der währenden Reiselust, pflegt Herr
Damm noch andere Hobbys. "Ohne Fußball
geht nichts!", sagt der 72 jährige. Er ist mit dem
Sport ums runde Leder aufgewachsen und
konnte in seiner aktiven Laufbahn mit seinem
Team des Dynamo Magdeburg etliche Erfolge
feiern.
Nach Beendigung seiner aktiven Zeit als Spie-
ler, war er lange Zeit als Trainer für seinen damaligen Verein tätig.
Auch heute noch möchte er nicht nur die Spiele am Spielfeldrand verfolgen. So ist Jürgen
Damm noch als Funktionär beim Jugendausschuss Magdeburg aktiv.
Auch Frau Damm engagiert sich in ihrer
Freizeit. So organisiert sie für andere Renter
Privatfahrten und Ausflüge.
Die aktive Rentnerin bereist mit Bus oder
Bahn verschiedene Ziele in unserem Land
und verbindet gern geselliges Beisammensein mit dem Besuch verschiedener Sehnenswürdigkeiten.
Wenn Frau Damm mal nicht "auf Achse" ist,
geht die Vorsitzende der Ortsgruppe 202 ihren Aufgaben in der Volkssolidarität nach.
Seit vielen Jahren ist sie hier aktiv und freut
sich über jede Aufgabe in der Gemeinschaft.
Die Eheleute Damm verbringen auch sehr
viel gemeinsame Zeit in ihrem Kleingarten.
"Hier beweisen wir beide einen grünen Daumen", schmunzeln sie. Mit dem Fahrrad geht
es regelmäßig in die Anlage. "Das hält fit",
meint Herr Damm.
Bernhard-Kellermann-Straße
Benannt nach dem Erzähler und Essayisten Bernhard Kellermann.
Bernhard Kellermann (* 4. März 1879
in Fürth; † 17. Oktober 1951 in Klein Glienicke bei Potsdam) war ein deutscher
Schriftsteller.
Eines der berühmtesten Werke Bernhard Kellermanns "Der
Tunnel" ziert die Hausfassade in der Bernhard-KellermannStraße 26-40.
Rat & Tat
Die Schule beginnt
So finden Ihre Kinder sicher den Weg zur Schule
Gerade in den ersten Schulwochen sind Eltern
besonders besorgt, wenn es um Gefahrenquellen auf dem Schulweg geht. Besonders
der Straßenverkehr birgt kritische Punkte.
Mögliche Gefahren können z.B. Ampeln, Baustellen, Überwege, Ausfahrten oder parkende
Fahrzeuge darstellen.
Um die Kinder gut auf den täglichen Schulweg vorzubereiten, hat es sich als sehr hilfreich erwiesen, wenn Eltern einen Stadtplan
zu Rate ziehen. Mit Hilfe dessen lässt sich
die ungefährlichste Schulwegstrecke bestimmen. Hier kann zur unterstützenden
Beschreibung auch eine Schulweg-Skizze
angefertigt werden.
16 | 17
SCHUL
WEG
Falls Ihr Kind seine Grundschule nur mit dem
Bus oder der Straßenbahn erreichen kann und
die Entfernung zwischen Wohnung und Schule
2.000 Meter überschreitet, hat es Anspruch auf
eine Schülerjahreskarte. Näheres regelt §71
des Schulgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt
und die Satzung über die Schülerbeförderung
Ihr Kind sollte in den ersten Schultagen in der Landeshauptstadt Magdeburg.
Ihrer Begleitung zur Schule gehen. Wenn es Der Weg zur Schule mit dem Fahrrad sollte nur
dann den Schulweg gut meistert, können mit einer entsprechenden Schulung und erst
Sie sich auch mit anderen Eltern in der Nach- Anfang der vierten Klasse angetreten werden.
barschaft absprechen und die Schulanfänger Bei der Fahrradausbildung werden die Kinder
gemeinsam zum Unterricht gehen lassen. Vor durch den örtlichen Verkehrspolizisten gedem ersten Mal, sollte auch hier ein Elternteil schult und anschließend geprüft. Dazu kommen die Polizisten eigens in die Schule.
die Kinder mit zur Schule begleiten.
Der zukünftige Weg zur Schule kann schon in
den letzten Tagen der Kindergartenzeit in den
täglichen Gang zur Kita eingebaut werden. So
kann schon im Vorfeld ohne unnötigen Druck
für Kind und Eltern gemeinsam die Strecke
geprobt werden.
Kinderrätsel
Knirpsenseite
Wusstest du
d das
d schon?
h
Warum färben sich Blätter an Bäumen im Herbst bunt?
Damit ein Blatt an einer Pflanze eine
bestimmte Farbe hat, muss in dem
Blatt ein bestimmter Farbstoff vorhanden sein. In einem Pflanzenblatt
sind im Frühjahr und Sommer mehrere
Farbstoffe da. Einer davon ist grün und
heißt Chlorophyll. Chlorophyll ist ein
sehr kräftiger Farbstoff, er überdeckt
andere Farben. Zum Beispiel ist auch
ein Gelb schon im Sommer in dem Blatt,
aber es kommt gegen das Grün nicht
an. Chlorophyll hat nicht nur die Aufgabe, das Blatt grün zu färben. Teile des
Farbstoffs braucht der Baum auch für
seine Ernährung. Und im Herbst, kurz
bevor der Baum seine Blätter abwirft,
wandern diese wertvollen Bestandteile der grünen Blattfarbe in den Stamm
und die Äste. Dann fehlt dem Blatt auch
elb
die grüne Farbe, und es kommt das Gelb
durch, das bislang überdeckt war.
Findest du die 9 Unterschiede?
Hast du die 9 Unterschiede in unserem Bilderrätsel gefunden?
Wenn ja, schnell einen Stift zur Hand und die Lösungskarte ausgefüllt.
Mit der richtigen Antwort kannst Du einen Kino-Gutschein im
Wert von 20 € gewinnen. (Einsendeschluss 30.10.2014)
Und was ist mit der roten Farbe, die
wir von Blättern kennen?
Die rote Farbe des Blattes entsteht im
hö
Herbst komplett neu. Das ist ganz schön
aufwendig - und das alles für kurze
Zeit, denn schließlich dauert die Zeit
der bunten Blätter nur wenige Wochen.
Auch das Rotfärben des Blattes hängt
mit dem Abziehen des Chlorophylls aus
dem Blatt zusammen. Für den Transport
in Äste und Zweige braucht der Baum
Stoffe, die der Biologe Enzyme nennt.
Diese Enzyme sind empfindlich: Sie vertragen Licht nicht gut. Der rote Farbstoff
me,
schützt die Enzyme,
während sie die
es
wichtigen Teile des
Chlorophylls in diee
Pflanze bringen.
Kochen
Apfelkuchen mit Baiser
Zutaten für den Boden:
• 200 g weiche Butter
• 100 g Zucker
• 2 Päckchen Vanillezucker
• 1 Prise Salz
• 3 Eigelbe
• 1 Ei
• 350 g Mehl
• 2 TL Backpulver
• 4 EL Milch
• 2 TL abgeriebene
Zitronenschale
Zutaten für den Belag:
• 1 ½ kg Boskop-Apfel
• Saft einer Zitrone
• 100 g gemahlene
Mandeln geschält
• 100 g Zucker
• 3 Eiweiß
• 1 Prise Salz
• 125 g Puderzucker
• 4 EL gehackte Mandeln
• 4 EL Mandelblättchen
• 1 Prise Salz
Zubereitung:
Rezept: www.eatsmarter.de
Schritt 1: Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Backofen vorheizen auf 200 °C Ober-/Unterhitze. Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz
in eine Schüssel geben und cremig rühren. Die Eigelbe und das ganze Ei
nacheinander zur Butter-Mischung geben und schaumig rühren. Das Mehl
mit dem Backpulver mischen und dazu sieben, Milch und Zitronenschale
zugeben und alles unter die Schaummasse rühren.
Schritt 2: Die Äpfel schälen, vierteln, die Kerngehäuse entfernen und die
Apfelviertel in Spalten schneiden. Sofort mit Zitronensaft beträufeln. Den
Teig auf das vorbereitete Backblech streichen, mit den Mandeln bestreuen
und dicht mit den Apfelspalten belegen. Mit dem Zucker bestreuen und
im vorgeheizten Backofen bei 200°C Umluft ca. 30 Min. vorbacken. Inzwischen die Eiweiße mit 1 Prise Salz und dem Puderzucker steif schlagen.
schlagenn.
sc
gehoDie Baisermasse auf den Äpfeln verstreichen. Die gehackten bz
bzw. geho
obelten Mandeln darüber streuen.
Schritt
itt 3: Die Backofentemperatur auf 180°C reduzieren und den Kuchen ca.
ca.
Servie20 Min. goldbraun fertig backen (Stäbchenprobe machen!). Vor dem Ser
Servieeren inn Stücke schneiden.
18 | 19
Herbstkuche
Rätsel
Gutscheine und Jahreskarten zu gewinnen
Der Sommer neigt sich langsam dem Ende. Wenn Sie, liebe Leserinnen und
Leser, diese neue Umschau in den Händen halten, genießen wir hoffentlich
einen goldenen Herbst. Vielleicht finden Sie ja ein wenig Zeit unser aktuelles
Rätsel der Umschau zu lösen. Es warten wieder tolle Gewinne auf unsere
Mieter und Mitglieder.
alltägliches
Einerlei
zerstört
wichtig
Bücherfreund
Stille
Arzneiform
Füllung
balgen
Ächtung
sibirischmongol.
Grenzgegirge
Wasserfall in
Nordamerika
Hauptstadt von
Tibet
böser
Geist
Pirat
Mohammedaner
Nebenmeer
des
Atlantiks
Essen,
Gericht
oval
dt. TVModerator
(Hans)
israel.
Stadt am
Golf von
Akaba
ertragen
Kurzform von
Nikolaus
Himmelsrichtung
Besonderheit
unbeweglich
Studentenbetreuer
erbitterter
Widersacher
erhöhte
Körpertemperatur
merkwürdig
Erholung,
Ferien
Atelier
Zweigstelle
hohe
Spielkarte
Jacke
ohne
Ärmel
Kristallfläche
Peddigrohr
Getöse
Segelkommando:
wendet!
zeitkrit.
Kleinkunstbühne
von
Sinnen
Märchenwesen
Geburtsstätte
von Zeus
Abgott
unmodern
(engl.)
Nadelloch
Sprache
der
Sinti und
Roma
Verein
Kfz.-Z.:
Osnabrück
Überkopfball
beim
Tennis
Fakultätsvorsteher
sanft
sehr
alter
Mann
französisches
Adelsprädikat
lässig
Maschinenantrieb
einbalsamierte
Leiche
zurückhaltend
Beruf im
Gesundheitswesen
kleines
Motorrad
(Kw.)
Kunstdünger
schlecht
Pariser
Flughafen
giftiges
Schwermetall
Märchenfigur
Hefter
für die
Ablage
spanischer
Artikel
kleiner
Happen
rohrartiger
Gegenstand
mannigfaltig,
verschiedenartig
Obstkern
Doppelgewebe
eng verbunden
orientalische
Rohrflöte
Fremdwortteil:
halb
Bananenart
Adliger
im alten
Peru
Vorname
des
Sängers
Quinn
Fräsrille
eine
Kleiderlänge
Einsiedler
unwichtig
tiefer
Fall
italienische
Tonsilbe
Initialen
der
Nannini
Investition
Nadelbaum
W-51
1
2
3
Einsendeschluss 30.10.2014
4
5
6
7
8
9
10
11
Die WohnungsbauGenossenschaft.
www.DieStadtfelder.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
11
Dateigröße
6 637 KB
Tags
1/--Seiten
melden