close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Drogerie Meier, Adliswil

EinbettenHerunterladen
Universität zu Köln
Humanwissenschaftliche Fakultät
Masterstudiengang Interkulturelle Kommunikation und Bildung
Praktikum im Studiengang bzw. Studienfach Interkulturelle Kommunikation und Bildung
Studiengang IKB (1-Fach)
Im Studiengang IKB können Praktika im Rahmen der Ergänzenden Studien (Ergänzungsmodul 2) angerechnet werden.1
Das Praktikum orientiert sich an das von Ihnen gewählte Studienprofil. Suche und Auswahl der Praktikumseinrichtung
erfolgt eigenständig durch die/den Studierende/n. Das Praktikum kann im Ausland wie im Inland erbracht werden. Es
ist nicht nur möglich, sondern durchaus auch erwünscht, die Masterarbeit aus dem Praktikum hervorgehen zu lassen.
Anmeldung
Vor Beginn des Praktikums wird das Praktikum in der Sprechstunde von Henrike Terhart oder Michalina Trompeta
angemeldet (s. Formular „Anmeldung des Praktikums im Masterstudiengang /-fach Interkulturelle Kommunikation und
Bildung“). Auf diese Weise kann sich die/der Studierende vorab rückversichern, dass das Praktikum im EM 2 anerkannt
wird.
Durchführung und schriftliche Reflexion
Durch ein Praktikum können 6 Credit Points im EM 2 erworben werden. Hierfür werden 150 Praxisstunden im Block
oder semesterbegleitend absolviert sowie eine kurze schriftliche Reflexion über die Praxiserfahrung verfasst; das umfasst:

eine knappe Darstellung der Praktikumseinrichtung sowie deren organisatorischer Aufbau und ggf. eine Einbindungen in institutionelle Netze in Form eines Organigramms

Auflistung über die übernommenen Tätigkeiten während des Praktikums

Auswahl und Bearbeitung einer konkreten Situation aus dem Praktikum unter Einbeziehung von Fachliteratur zu Fragestellungen der interkulturellen Arbeit. Die Situation wird beschrieben, analysiert, und im Hinblick auf die eigene Professionsentwicklung reflektiert (3-5 Seiten)
Anrechnung
Das Praktikum wird angerechnet, indem die Praktikumsreflexion zusammen mit der unterschriebenen Praktikumsanmeldung und dem Praktikumszeugnis in Kopie bei Henrike Terhart oder Michalina Trompeta eingereicht werden. Eine
Anrechnung von vor Studienbeginn erbrachten Leistungen ist möglich und wird im Einzelfall geprüft. Bitte reichen Sie
hierfür das Praktikumszeugnis bzw. die Praktikumsbescheinigung inklusive der oben beschriebenen schriftlichen Reflexionen ein.
Für Studierende mit Interesse an einem Auslandspraktikum steht zudem das Modul „Mobility and Citizenship“ (WM 3) zur Verfügung, das sich durch ein im Ausland durchgeführtes vor- und nachbereitetes Forschungsprojekt auszeichnet.
1
Seite 1 von 2
Universität zu Köln
Humanwissenschaftliche Fakultät
Masterstudiengang Interkulturelle Kommunikation und Bildung
Studienfach IKB (2-Fach)
Im Studienfach IKB des Masterstudiengangs EZW können Praktika im Rahmen der Ergänzenden Studien (Ergänzungsmodul 3) angerechnet werden. Dies gilt für IKB als „großes Fach“ und „kleines Fach“. Wird das Praktikum im „großen
Fach“ studiert, so bezieht sich dieses auf den gewählten Profilbereich EM 1 oder EM 2. Suche und Auswahl der Praktikumseinrichtung erfolgt eigenständig durch die/den Studierende/n. Das Praktikum kann im Ausland wie im Inland
erbracht werden. Es ist nicht nur möglich, sondern durchaus auch erwünscht, die Masterarbeit aus dem Praktikum hervorgehen zu lassen.
Anmeldung
Vor Beginn des Praktikums wird das Praktikum in der Sprechstunde von Henrike Terhart oder Michalina Trompeta
angemeldet (s. Formular „Anmeldung des Praktikums im Masterstudiengang /-fach Interkulturelle Kommunikation und
Bildung“). Auf diese Weise kann sich die/der Studierende vorab rückversichern, dass das Praktikum im EM 3 anerkannt
wird.
Durchführung und schriftliche Reflexion
Durch ein Praktikum können 6 Credit Points im EM 3 erworben werden. Hierfür werden 150 Praxisstunden im Block
oder semesterbegleitend absolviert sowie eine kurze schriftliche Reflexion über die Praxiserfahrung verfasst; das umfasst:

eine knappe Darstellung der Praktikumseinrichtung sowie deren organisatorischer Aufbau und ggf. eine Einbindungen in institutionelle Netze in Form eines Organigramms

Auflistung über die übernommenen Tätigkeiten während des Praktikums

Auswahl und Bearbeitung einer konkreten Situation aus dem Praktikum unter Einbeziehung von Fachliteratur zu Fragestellungen der interkulturellen Arbeit. Die Situation wird beschrieben, analysiert, und im Hinblick auf die eigene Professionsentwicklung reflektiert (3-5 Seiten)
Anrechnung
Das Praktikum wird angerechnet, indem die Praktikumsreflexion zusammen mit der unterschriebenen Praktikumsanmeldung und dem Praktikumszeugnis in Kopie bei Henrike Terhart oder Michalina Trompeta eingereicht werden. Eine
Anrechnung von vor Studienbeginn erbrachten Leistungen ist möglich und wird im Einzelfall geprüft. Bitte reichen Sie
hierfür das Praktikumszeugnis bzw. die Praktikumsbescheinigung inklusive der oben beschriebenen schriftlichen Reflexionen ein.
Seite 2 von 2
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
23
Dateigröße
322 KB
Tags
1/--Seiten
melden