close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kursprogramm 2015 - Braunschweiger Friedenskirche

EinbettenHerunterladen
Vorwort
Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.
Dieser Satz wird Johann Wolfgang von Goethe zugeschrieben. Egal, ob die
Referenz wirklich richtig ist – die Aussage an sich ist es ganz bestimmt.
Wir Menschen brauchen ein festes Fundament, eines, auf das wir uns verlassen können. Dazu gehören in erster Linie Vertrauen und Geborgenheit. Wer
könnte ohne sie leben? Jeder Mensch, ob jung oder alt, ist darauf angewiesen.
Doch nur starke „Wurzeln“ reichen nicht aus. Jeder Mensch bedarf auch der
Bewegung, der Dynamik nach vorne. Wer seine Flügel „hängen“ lässt, hat
meist keine Perspektive mehr.
Diese kurzen Gedanken führen uns zum biblischen Menschenbild. Es ist ja
die Gemeinschaft mit Jesus Christus, die beides eröffnet: Wurzeln und Flügel, innere Sicherheit und äußeren Aufbruch: „Alle,“ so heißt es im Buch
Jesaja, „die auf den Herrn vertrauen, bekommen immer wieder neue Kraft, es
wachsen ihnen Flügel wie dem Adler“ (40, 31).
Wir hoffen, dass unser Kursprogramm 2015 Ihnen diese beiden Dimensionen
eröffnen kann: starke Wurzeln und weit gespannte Flügel des Glaubens.
Ein praktischer Tipp: Nehmen Sie sich einen Stift und markieren Sie sich
schon heute die Kurse und Seminare, die Sie unbedingt besuchen wollen.
Wir freuen uns über Ihre Teilnahme und begrüßen Sie sehr gerne in unserer
Gemeinde.
Mit herzlichen Grüßen
Dr. Heinrich Christian Rust
Pastor der Friedenskirche
Rona Schnepper
Diakonin der Friedenskirche
1
2
Inhaltsübersicht
01 Vorwort
03 Hinweise
04 Navigation
Heftmitte Anmeldebögen
42 Jahresübersicht der Starttermine
44 Kontakt/Impressum
Glaubensbasis
06 Alpha-Kurs
07 Beta-Kurs
08 Die christliche Taufe
09 Naturgesetz und Wort Gottes – ein lohnender Vergleich!
Glaubensvertiefung
11 Am Herzen Gottes – Grundlagen des Gebetes
12 Leid und Leiderfahrung: Was wir von Hiob lernen können
13 40 Tage Kraft tanken – eine geistliche Entdeckungsreise
Beziehungen
15 Tränen, Trauer, Hoffnungsschimmer – Trauernde Kinder begleiten
Persönlichkeit
17 Tanz als Kommunikation
18 Die Kraft unserer Worte und Gedanken
19 Frau sein – in der Berufung Gottes
leben
20 Berufungs-Check
Kurse für Mitarbeiter
22 Zeitmanagement
23 Erste-Hilfe-Lehrgang
24 Juleica-Schulung
25 Kirche im Netz
26 Der Gabenkurs
27 Leiterschaftsseminar
Weiterbildung & IGW
29 Moderation – Kleingruppenarbeit
effektiv gestalten
30 Kairos-Kurs
31 Jüdische Spiritualität heute
32 Fundamentalismus
33 Dialog benötigt Unterscheidung
35 Das Buch Daniel
36 Ethische Normen aus biblischen Schriften
37 Einführungskurs zur Auslegung
biblischer Texte (Exegese)
38 Paulus: Leben, Werk und Theologie
39 Dogmen- und Theologiegeschichte der christlichen Kirche
40 Einführung in die systematische
Theologie
Hinweise
• Manchen Kursen liegt ein Kursmaterial zugrunde, das von den Teilnehmern käuflich erworben wird. Die Kosten für Hefte oder Bücher liegen in der
Regel bei 5 – 15 €.
• Viele Kurse leben davon, dass jeder Teilnehmer neben den einzelnen
Gruppentreffen auch zu Hause im Kursmaterial weiterarbeitet.
• Die Kurse sind kommunikativ angelegt, d.h. der gemeinschaftliche Austausch über Erfahrungen, Fragen und Einsichten ist ein wesentliches Element der Kursangebote. Aus diesem Grund wird eine Mindestteilnehmerzahl
von acht Personen pro Kurs vorausgesetzt.
• Alle Kurse finden in den Räumen der Braunschweiger Friedenskirche oder
im Spatz 21 statt. Welcher Kurs wo stattfindet, wird vor Kursbeginn bekannt
gegeben.
• Aktuelle Informationen finden Sie auch auf unserer Homepage unter:
www.bs-friedenskirche.de
3
4
Navigation
Griffregister und Kursprofil
Eine praktische Orientierungshilfe bieten
die sechs Kurs-Kategorien des Griffregisters am Seitenrand.
Die Anzeige von Kursprofil-Punkten gibt
Aufschluss über die inhaltliche Ausrichtung und über die thematischen Schwerpunkte des jeweiligen Kurses. Je mehr gefüllte Kreise, desto stärker geht der Kurs in
die angeführte Richtung.
Am Kursprofil erkennen Sie somit auf einen Blick, ob der Kurs in den Bereich fällt,
der Sie aktuell beschäftigt, in dem Sie persönlich weiterkommen oder sich etwas
Gutes tun möchten.
Symbole und Auszeichnungen
Auch das Angebot der Seminarwoche ist
im Kursprogramm aufgenommen. Sie ordnet sich in den sechs Kategorien ein und ist
mit der Auszeichnung »SW« für Seminarwoche versehen.
Die Informationen zur »Zielgruppe« und
zum »Ziel/Nutzen« werden durch kleine
Symbole eingeleitet.
Glaubensbasis
Glaubensvertiefung
Beziehungen
Persönlichkeit
Kurse für Mitarbeiter (KFMA)
Weiterbildung
Bibel
Lebensfragen
Persönlichkeit
Geistliches Leben
Frühjahr
Herbst
Zielgruppe
Ziel/Nutzen
Glaubensbasis
Weiterbildung KFMA Persönlichkeit Beziehung Vertiefung Basis
6
Alpha-Kurs —
Ein Grundkurs des Glaubens
Wozu sind wir auf der Welt? – Gibt es mehr als Beruf, Hobby und Beziehungen? – Ist Glaube nur etwas für Schwache? – Wenn es Gott gibt, warum
gibt es so viel Leid? – Was ist so besonders an Jesus? – Wie finde ich einen
Zugang zum Glauben?
Dieser Grundkurs des Glaubens wurde ursprünglich in einer Anglikanischen Gemeinde in London entwickelt. Inzwischen wird er weltweit in
135 Ländern von vielen Kirchen und Freikirchen angeboten, weil er in ansprechender Weise die Grundlagen des christlichen Glaubens vermittelt.
Der Kurs ist so angelegt, dass Wissensvermittlung und Hilfen für die eigene
Glaubenspraxis sich ergänzen. Der Alpha-Kurs setzt keine Vorkenntnisse
voraus, auch keine Mitgliedschaft in einer Kirche.
Ein typischer Alpha-Abend besteht aus einem gemeinsamen Imbiss, einem
Einstiegsreferat zum Thema des Abends und Gesprächsgruppen, in denen
das Thema aufgegriffen und diskutiert wird. Der Alpha-Kurs in der Friedenskirche umfasst in der Regel sechs Mittwochabende und ein Wochenende (Freitagabend und Samstag, 9.30 – ca. 18.30 Uhr.) Der freiwillige Kostenbeitrag für Essen und Unterlagen beträgt pro Abend 3,- €.
Der Kennlernabend (04.02. und 09.09. jeweils 19 Uhr) gibt die Möglichkeit,
sich über den Alpha-Kurs unverbindlich zu informieren.
Der Kurs möchte praktische Schritte für einen persönlichen Glauben an
Jesus Christus aufzeigen und begleiten.
Leitung: Wolfram Meyer und Team
Kontakt: 0531 - 2 06 42 64 · wolfram.meyer@bs-friedenskirche.de
Bibel
Lebensfragen
Persönlichkeit
Geistliches Leben
Kurs I: 11.02. · Mi 19.00 Uhr
Alphawochenende: 27./28.02.
Kurs II: 16.09. · Mi 19.00 Uhr
Alphawochenende: 25./26.09.
Beta-Kurs —
Für erste Schritte im Glauben
Der Kurs vermittelt an fünf Abenden sowohl Wissensgrundlagen als auch
praktische Tipps für die eigene Glaubenspraxis.
Grundlage ist ein Kursbuch, das 12,90 € kostet.
Für wen ist der Beta-Kurs geeignet?
• Für Menschen, die ihre Beziehung zu Jesus vertiefen möchten.
• Für alle, die sich Impulse für das persönliche Gespräch mit Gott (Gebet)
wünschen.
• Für Menschen, die wissen wollen, was die Bibel zu Taufe, Abendmahl und
christlicher Gemeinschaft zu sagen hat.
Der Kurs gibt Impulse aus der Bibel und der Glaubenspraxis für die ersten
Schritte im persönlichen Glauben an Jesus Christus.
Leitung: Wolfram Meyer und Team
Kontakt: 0531 - 2 06 42 64 · wolfram.meyer@bs-friedenskirche.de
Bibel
Lebensfragen
Persönlichkeit
Geistliches Leben
Kurs I: Start 22.04.
Kurs II: Start 11.11.
Mi 19.30 Uhr
Basis Vertiefung Beziehung Persönlichkeit KFMA Weiterbildung Der Beta-Kurs vermittelt erste Schritte im Glauben. Er ist für Menschen gedacht, die am Anfang ihres Weges mit Jesus stehen und sich Orientierung
und Hilfe für ihren Weg des Glaubens wünschen.
7
Weiterbildung KFMA Persönlichkeit Beziehung Vertiefung Basis
8
Die christliche Taufe
Der Kurs richtet sich an Menschen, die Klarheit gewinnen möchten über
die Taufe. Die Teilnahme an diesem Kurs ist in der Regel die Voraussetzung
zum Empfang der Taufe in der Braunschweiger Friedenskirche.
Folgende Themenschwerpunkte werden in den vier Einheiten behandelt:
• Grundlagen des Christseins. Wie gehören Buße, Glaube, Taufe, Geistempfang
und Gemeindezugehörigkeit zusammen? Wann ist ein Mensch ein Christ?
• Die Taufe im Neuen Testament
• Die Taufe in der Kirchengeschichte
• Die Taufe in der Praxis
Die Teilnehmer/innen arbeiten mit einem Themenheft, das zu Beginn jedem ausgehändigt wird.
Die Starttermine der Kurse werden jeweils etwa sechs Wochen vorher festgelegt und können dann den ausliegenden Flyern entnommen werden.
Tauftermine 2015 sind: 22.02., 29.03., 31.05., 12.07., 11.10. und 31.12.
Leitung: Pastoren der Friedenskirche
Kontakt: 0531 - 25 68 70 · buero@bs-friedenskirche.de
Bibel
Lebensfragen
Persönlichkeit
Geistliches Leben
Termine werden jeweils sechs
Wochen vor Beginn des Kurses
bekannt gegeben.
Frühjahr
Naturgesetz und Wort Gottes –
ein lohnender Vergleich!
Dieses Seminar richtet sich an alle,
•
die nicht glauben können, dass man „allem glauben kann, was in der Bibel geschrieben steht“ (Apg 24,14).
•
die volles Vertrauen zur Bibel haben, aber auch ihren kritischen Freunden vermitteln möchten, was sie selbst erkannt haben.
•
die Freude daran haben, einen Zusammenhang zu finden zwi-
schen naturwissenschaftlichen und biblischen Aussagen.
Das Seminar soll eine Hilfestellung geben, dass der Zuhörer jedem Text
der Bibel auch aus intellektuellen Gründen voll vertrauen kann.
Leitung: Prof. Dr. Werner Gitt
Kontakt: 0531 - 51 27 94 · werner.gitt@t-online.de Bibel
Lebensfragen
Persönlichkeit
Geistliches Leben
Seminarwoche Frühjahr
Di 03.03.
19.30 Uhr
Basis Vertiefung Beziehung Persönlichkeit KFMA Weiterbildung Es ist der Wille Gottes, dass wir die Wahrheit erkennen (1. Tim 2,4). Darum
können wir davon ausgehen, dass Gott uns auch die dazu nötigen Werkzeuge in die Hand gibt. Die effektivsten Werkzeuge, die Wahrheit zu erkennen und Irrtümer zu entlarven, sind das Wort Gottes und die Naturgesetze.
Beide sind unveränderlich in der Zeit und erlauben darum weit reichende
Schlussfolgerungen. Der Referent wird mehrere Vergleichspunkte dieser
beiden Werkzeuge nennen, die unerwartet und staunenswert sind.
9
Glaubensvertiefung
Frühjahr
Am Herzen Gottes Grundlagen des Gebetes
Das Seminar richtet sich an alle, die ihr Gebetsleben intensivieren und
erfrischen möchten.
Leitung: Dr. Heinrich Christian Rust
Kontakt: 0511-26 58 70 · buero@bs-friedenskirche.de
Bibel
Lebensfragen
Persönlichkeit
Geistliches Leben
Seminarwoche Frühjahr
Mo, Di, Do, Fr
02./03./05./06.03.
19.30 Uhr
Basis Vertiefung Beziehung Persönlichkeit KFMA Weiterbildung Wir werden an jedem Abend nach einer biblisch-theologischen Einführung
auch einen Praxisteil haben.
Folgende Themen werden wir aufnehmen:
- Wenn ich bete, liebe ich dich – Dank und Bitte
- Wenn ich bete, höre ich auf dich – Das hörende Gebet
- Wenn ich bete, diene ich dir – Fürbitte und geistlicher Kampf
- Wenn ich bete, finde ich dich – Anbetung und christliche Meditation
11
Frühjahr
Weiterbildung KFMA Persönlichkeit Beziehung Vertiefung Basis
12
Leid und Leiderfahrung:
Was wir von Hiob lernen können
Drei Abende zu einem der spannendsten Themen überhaupt: Wie gehen wir
mit Leid und Leiderfahrungen in unserem Leben um?
Unsere Beziehung zu Gott ist meistens in bester Ordnung, solange es uns
gut geht. Glaube ist für manche eine Art Wellness-Religion. Doch was geschieht, wenn es hart wird? Wenn wir krank werden? Wenn jemand Nahestehendes stirbt? Wenn wir finanziell Schiffbruch erleiden? All dies hat
Hiob in wenigen Tagen erleben müssen. Wie ist er damit umgegangen? Was
können wir daraus lernen? Und: Was sagt Gott dazu?
Sicherlich wird dieses Seminar nicht alle Fragen in der Tiefe beantworten
können… Aber es lohnt sich, Hiob tiefer zu verstehen!
Das Seminar richtet sich an alle von 14 bis 99 Jahren, die das Thema „Leid
und Leiderfahrung“ interessiert. Es ist ein glaubensvertiefendes Thema,
das aber nicht notwendigerweise voraussetzt, dass man schon glaubt oder
eine tiefe Bibelkenntnis besitzt.
Dieses Seminar hat zum Ziel, das Buch Hiob tiefer kennenzulernen, das
Thema „Leid“ als menschliches Grundthema zu betrachten und uns vor Augen zu malen, wie Gott zum Thema „Leid“ steht.
Leitung: Dr. Tillmann Krüger
Kontakt: 040 – 32 02 41 40 · tkrueger@anskar-hamburg.de
Bibel
Lebensfragen
Persönlichkeit
Geistliches Leben
Seminarwoche Frühjahr
Mo, Di, Mi
02./03./04.03.
19.30 Uhr
40 Tage Kraft tanken –
eine geistliche Entdeckungsreise
Parallel zu den sieben Kursabenden liest jeder Teilnehmer täglich einen
kleinen Abschnitt aus dem gemeinsamen Teilnehmerhandbuch (14,95 €)
Der Kurs richtet sich an Menschen, die vor Herausforderungen stehen
und sich nicht mit ihren eigenen Möglichkeiten zufrieden geben wollen.
Der Kurs soll eine Hilfe sein, den Alltag mit Gottes Hilfe kraftvoll zu gestalten.
Leitung: Rona und Dr. Arndt Elmar Schnepper
Kontakt: 0531 – 2 50 60 40 · rona.gitt@googlemail.com
Bibel
Lebensfragen
Persönlichkeit
Geistliches Leben
sieben Treffen
Start: Mo 01.06.
19.30 Uhr
Basis Vertiefung Beziehung Persönlichkeit KFMA Weiterbildung Wie können wir nicht nur gerade so eben überleben, sondern kraftvoll das
Leben und die Welt mitgestalten? Und persönlich: Wie kann ich mir Kraftquellen erschließen, die mich durch den hektischen Alltag tragen? Wie
kann mir Leichtigkeit eines natürlichen Christseins im Alltag gelingen?
Moses Leben hat überraschende Antworten parat. Seine Geschichte mit
Gott und seine lange Reise mit dem Volk Israel weisen uns den Weg zur
wahren Quelle der Kraft: Gott.
13
Beziehungen
Frühjahr
Tränen, Trauer, Hoffnungsschimmer – Trauernde Kinder begleiten
Das Seminar richtet sich an Menschen, die Kindern in ihrer Trauer helfen
und sie begleiten möchten.
Das Seminar soll Erwachsene sprachfähig machen und Sicherheit vermitteln, wenn sie in ihrem Umfeld trauernden Kindern begegnen.
Leitung: Ute Hoffmann
Kontakt: 05341 – 3 01 40 63 · ute.hoffmann@bs-friedenskirche.de
Bibel
Lebensfragen
Persönlichkeit
Geistliches Leben
Seminarwoche Frühjahr
Mo, Di, Do
02./03./05.03.
19.30 Uhr
Basis Vertiefung Beziehung Persönlichkeit KFMA Weiterbildung Wenn ein nahe stehender Mensch stirbt, verändert sich die Welt. Menschen
trauern, werden sprachlos und ziehen sich häufig zurück. Sind Kinder mit
Trauersituationen konfrontiert, fühlen sie sich oft überfordert und finden
keine Worte. Manche Kinder fühlen sich ohnmächtig, sind wütend, sauer
oder haben Schuldgefühle. Kinder trauern anders als Erwachsene.
In unserem Seminar möchten wir uns mit der kindlichen Trauer auseinandersetzen und Wege finden, wie wir trauernden Kindern begegnen können.
Wir wollen ins Gespräch kommen über eigene Erfahrungen und Möglichkeiten erarbeiten, die in der konkreten Trauersituation helfen können.
15
Persönlichkeit
Begegnung zwischen Glaube und
Kunst – Tanz als Kommunikation
In diesem Workshop ist jeder willkommen, der über den Tanz eine neue
Form des kreativen Ausdrucks für sich und seinen Glauben entdecken
möchte.
Dieser Kurs möchte dazu ermutigen, eine von Gott gegebene kreative
Gabe zu nutzen und sie in Verbindung mit Gottes Absichten zu bringen.
Leitung: Marianne Schütze
Kontakt: 0531 – 2 36 23 68 · carmen.feisthauer@bs-friedenskirche.de
Bibel
Lebensfragen
Persönlichkeit
Geistliches Leben
Fr 16.01. 19.00–21.30 Uhr
Sa 17.01. 10.00–17.00 Uhr
Basis Vertiefung Beziehung Persönlichkeit KFMA Weiterbildung In diesem Kurs wollen wir die Grundlagen des Ausdruckstanzes und des
Tanztheaters betrachten und erlernen. Unter anderem werden wir anhand
eines Liedtextes eine Choreographie erarbeiten und damit das Erlernte in
der Praxis erproben.
Dieser Kurs möchte uns helfen, unseren eigenen Bewegungsraum zu erweitern und Tanz als eine kreative Ausdrucksform für unseren Glauben und als
Sprachmittel der Hingabe zu Gott zu entdecken.
17
Weiterbildung KFMA Persönlichkeit Beziehung Vertiefung Basis
18
Die Kraft unserer Worte
und Gedanken
Worte und Gedanken prägen unser Leben, unsere Lebenseinstellungen und
unsere Beziehungen. Worte können Menschen aufbauen oder zunichte machen. Wie wir über unser Leben denken und sprechen hat große Auswirkungen darauf, wie es uns geht. Dieser Kurs möchte dazu beitragen, dass
wir unser Leben und unsere Umgebung mit Worten positiv beeinflussen und
uns vom Wort Gottes prägen lassen. Die Inhalte des Kurses werden durch
Austausch, tägliche Impulse und Übungen vertieft.
Der Kurs ist für alle, die sich Veränderung im Umgang mit ihren Worten
und Gedanken wünschen.
Das Ziel des Kurses ist es, sich einen bewussteren und mehr von Gottes
Wort geprägten Umgang mit Worten und Gedanken anzueignen.
Leitung: Annegrit Leppänen, Stefanie Stenzel
Kontakt: 05307 - 91 18 32 · a.leppaenen@web.de
Bibel
Lebensfragen
Persönlichkeit
Geistliches Leben
Mi 04.02./11.02./18.02./25.02./
04.03./11.03.
19.30 – 21.30 Uhr
Frühjahr
Frau sein –
in der Berufung Gottes leben
Das Seminar richtet sich an Frauen jedes Alters, die für diese Fragestellung offen sind.
Das Seminar möchte Frauen über ihre verschiedenen Lebensperspektiven miteinander ins Gespräch bringen. Sie sollen Ermutigung erfahren, die
eigene Berufung zu leben!
Leitung: Fabienne Tessmann, Sabine von Krosigk
Kontakt: 0179 - 4 23 94 99 · fabi.tessmann@bs-friedenskirche.de
Bibel
Lebensfragen
Persönlichkeit
Geistliches Leben
Seminarwoche Frühjahr
Mo, Di, Do
02./03./05.03.
19.30 Uhr
Basis Vertiefung Beziehung Persönlichkeit KFMA Weiterbildung Frau sein findet zwischen den vielfältigen Möglichkeiten, die wir in unserer
Zeit haben und diversen Erwartungen und Zwängen statt, die frau an sich
selbst oder die Gesellschaft an sie stellt. In diesem Spannungsfeld fragen
wir, welche Orientierung uns die Bibel gibt und wie wir unsere Berufung als
Frau verstehen und leben können. Die Abende werden mit Inputs, eigenem
Nachdenken und Gesprächen gestaltet sein.
19
Frühjahr
Weiterbildung KFMA Persönlichkeit Beziehung Vertiefung Basis
20
Berufungs-Check –
Wie finde ich meine Berufung?
Finde deine Berufung! Diese Aufforderung begegnet uns überall, wo es um
die Gestaltung des Lebens geht. Um die richtige Wahl des Berufes, das passende ehrenamtliche Engagement…
Denn wer seine Berufung lebt, lebt zufriedener, arbeitet erfolgreicher…
Aber was heißt eigentlich Berufung? Seine Wünsche kennen und ausleben?
In diesem Seminar geht es um das Thema Berufung. Welche Hilfen finden
wir bei dieser Frage im Wort Gottes?
Das Seminar richtet sich an jeden, der sich mit folgenden Fragen beschäftigt: Bin ich am richtigen Platz? Bin ich am richtigen Ort? Wozu bin ich
eigentlich berufen?
Das Seminar möchte Hilfestellung geben, die eigene Berufung (besser)
zu erkennen.
Leitung: Wolfram Meyer
Kontakt: 0531 – 2 06 42 64 · wolfram.meyer@bs-friedenskirche.de
Bibel
Lebensfragen
Persönlichkeit
Geistliches Leben
Seminarwoche Frühjahr
Di 03.03.
19.30 Uhr
Kurse für Mitarbeiter
Weiterbildung KFMA Persönlichkeit Beziehung Vertiefung Basis
22
„Dafür habe ich keine Zeit!“
Zeitmanagementseminar
Inhalte des Kurses:
• Methoden des Zeitmanagements kennenlernen, hinterfragen und nutzen
• den aktuellen Umgang mit der eigenen Zeit festhalten und überdenken
(Ist-Stand-Analyse)
• Klarheit finden, was mir persönlich wichtig ist und woran ich arbeiten
möchte
• Ziele formulieren und typgerechte Strategien entwickeln
• Neue Gewohnheiten aufbauen
• Was hat Gott damit zu tun?
Der Abschlussabend dient dem Austausch über erreichte Veränderungen
und erlebte Hindernisse bei einem gemütlichen Abendessen.
Alle, die ihren Umgang mit Zeit reflektieren, neue Wege suchen und/oder
einfach nur zufriedener mit ihren 24 Stunden pro Tag werden möchten.
Der Kurs zielt darauf ab, aus dem diffusen Wunsch nach mehr (oder nach
anders verbrachter) Zeit, konkrete Zielpunkte zu entwickeln. Wenn unsere Teilnehmer/innen Klarheit gewinnen, zu Veränderungen inspiriert sind
und Kraft finden, für ein gutes Verhältnis von Tun und Lassen – dann haben
wir unser Ziel erreicht.
Leitung: Angela Plentz, Tim Söltzer
Kontakt: 0531 - 6 19 14 48 · angela.plentz@gmx.de
Bibel
Lebensfragen
Persönlichkeit
Geistliches Leben
08.01./15.01./29.01./19.03.
19.00 – 22.00 Uhr
Erste-Hilfe-Lehrgang (notwendig
zur Beantragung der Juleica-Card)
Der Kurs richtet sich
- an alle Mitarbeiter – insbesondere in der Kinder- und Jugendarbeit
- an alle Teilnehmer des JULEICA-Kurses
- an alle, die den Kurs zur Verlängerung der JULEICA-Card benötigen
- an jeden, der bei einem Notfall nicht nur zum Handy greifen möchte, sondern schnell und kompetent das Richtige tun will.
Ziel des Kurses sind gut ausgebildete ehrenamtliche Mitarbeiter im Bereich der Ersten Hilfe und der Erwerb einer „Erste-Hilfe-Bescheinigung“.
Leitung: Arbeiter Samariter Bund RV Braunschweiger Land
Kontakt: 05373 – 92 44 67 · simon.mueller@bs-friedenskirche.de
Bibel
Lebensfragen
Persönlichkeit
Geistliches Leben
Sa, So 24.01./25.01.
9.00 – 16.00 Uhr
Kosten: 40€ pro Teilnehmer
Basis Vertiefung Beziehung Persönlichkeit KFMA Weiterbildung Völlig unerwartet kommt man in die Situation, einem Kind oder Erwachsenen helfen zu müssen. Die Person ist verletzt oder gar ohnmächtig. Was
ist wie zu tun? Hoffentlich mache ich nichts falsch! Oft zählt jede Minute.
Alle Inhalte der lebensrettenden Sofortmaßnahmen und Erste Hilfe bei
Verletzungen der Haut, Verbrennungen und Kälteschäden, Knochen- und
Gelenkverletzungen, innere Verletzungen, Vergiftungen und Verätzungen
werden vermittelt und durch praktische Anwendung trainiert.
23
Weiterbildung KFMA Persönlichkeit Beziehung Vertiefung Basis
24
Juleica – Gruppenleiterschulung
für Kinder- und Jugendbetreuung
Diese Schulung möchte helfen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der
Kinder- und Jugendarbeit bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben zu unterstützen und zu fördern. Auch der Gesetzgeber verlangt mittlerweile gerade von Kinder- und Jugendgruppenleitern ausreichende pädagogische und
rechtliche Kenntnisse. Die Schulung vermittelt daher Kenntnisse insbesondere in der Rechtskunde, Pädagogik, Gruppenpädagogik und Leiterschaft
und bezieht auch christliche und seelsorgerliche Aspekte mit ein.
Als Nachweis dieser Kenntnisse kann anschließend die JULEICA-Card bei
der Stadt Braunschweig beantragt werden (über die Braunschweiger Friedenskirche, frühestens ab dem 15. Lebensjahr – Der Nachweis eines ErsteHilfe-Kurses ist erforderlich.).
Kosten: 35,00 € (inkl. Material) – Eine Spende in Höhe von 8,00 € für die
Samstagverpflegung (Essen und Getränke) ist erbeten.
Der Kurs richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Kinderund Jugendarbeit und an alle Interessierten ab 14 Jahren.
Die Schulung möchte die fachliche Kompetenz von Mitarbeitern der Kinder- und Jugendarbeit erweitern. Es besteht die Möglichkeit des Erwerbs einer JULEICA-Card (Info: www.juleica.de).
Leitung: Knut Thomas Adler (Landesjugendwerk BFP Nieders.)
Kontakt: 05373 – 92 44 67 · simon.mueller@bs-friedenskirche.de
Bibel
Lebensfragen
Persönlichkeit
Geistliches Leben
13.02.–15.02. und 20.02.–22.02.
Fr 19.30–21.30 Uhr
Sa 10.00–19.30 Uhr
So 10.00–17.00 Uhr
Frühjahr
Kirche im Netz – Begegnungsräume im digitalen Zeitalter
Es gibt Parallelen zwischen Unternehmen und Kirche, aber auch Unterschiede. Genauso gibt es Unterschiede zwischen Unternehmen der OnlineBranche und „Kirche im Netz“. Wir wollen diese Unterschiede herausarbeiten und dadurch den Auftrag für uns als Gemeinde weiter entdecken.
Das Seminar richtet sich an alle, die Interesse an der Frage haben, wie
Kirche auf gesellschaftlichen Wandel reagieren sollte. Besonders sind diejenigen eingeladen, die gerne diesen Bereich der Friedenskirche stärken und
mitgestalten wollen. Fachwissen wird nicht vorausgesetzt.
Das Ziel des Seminars ist es, ein Verständnis dafür zu erreichen, wie wir
Menschen im Internet neue Begegnungsmöglichkeiten bieten können, in
die sie mit all ihren Fragen und ihrem Suchen nach Gott eintreten können.
Leitung: Alexander von Krosigk, Matthias Hilliges
Kontakt: 01522 - 1 91 38 46 · a.krosigk@gmail.com
Bibel
Lebensfragen
Persönlichkeit
Geistliches Leben
Seminarwoche Frühjahr
Mo, Di, Do
02./03./05.03.
19.30 Uhr
Basis Vertiefung Beziehung Persönlichkeit KFMA Weiterbildung Das Internet hat zu einem Wandel der Gesellschaft geführt. Wer kennt heute nicht Amazon, eBay, Google? Kaum jemand kann sich heute eine Kirche
ohne Internetseite vorstellen. Deshalb wollen wir in dem Seminar gemeinsam folgenden Fragen auf den Grund gehen:
• Was bedeuten Internet und der gesellschaftliche Wandel für die Kirche?
• Wie können wir die Möglichkeiten der neuen Medien nutzen?
• Wie lässt sich eine „Kirche im Netz“ theologisch einordnen?
• Was ist der Auftrag von „Kirche im Netz“?
25
Weiterbildung KFMA Persönlichkeit Beziehung Vertiefung Basis
26
Der Gabenkurs
Kennst du das Glück, am richtigen Platz zu sein? In einem Team oder an
einer Aufgabe zu arbeiten, in der du voll aufgehst? Würdest du gern deine
Gaben kennen? Möchtest du gerne in der Gemeinde mitarbeiten, weißt aber
nicht wo und wie?
Diesen und anderen Fragen gehen wir gemeinsam mit diesem Kurs auf die
Spur. Der Gabenkurs beruht auf der Überzeugung, dass jeder Christ mit
seinen besonderen Neigungen, seinen geistlichen Gaben und mit dem Profil seiner Persönlichkeit einzigartig und von Gott berufen ist, auch etwas
entsprechend einzigartig Individuelles zu tun. In diesem Kurs wirst du deine Gaben entdecken sowie die Themen, die dich lebendig machen. Und du
wirst deinen eigenen Persönlichkeitsstil besser kennen lernen. Zu dieser
Entdeckungsreise bist du eingeladen!
Der Kurs richtet sich an Christen, die ihren Gaben und ihrer Berufung auf
die Spur kommen wollen.
Der Gabenkurs möchte die Teilnehmer in eine fundierte Einschätzung
ihrer Fähigkeiten und geistlichen Begabungen führen.
Leitung: Friederike Söltzer, Dr. Markus Schäperkötter
Kontakt: 0171 - 4 17 04 04 · rieke83@web.de
Bibel
Lebensfragen
Persönlichkeit
Geistliches Leben
10.03./12.03./17.03./19.03.
19.30–21.30 Uhr
Leiterschaftsseminar
Das Seminar richtet sich an Leiter und zukünftige Leiter von Arbeitsgruppen in der Gemeinde.
Die Teilnehmer lernen geistliche und methodische Grundlagen der Leitung. Sie reflektieren miteinander Möglichkeiten der konkreten Umsetzung
des Gelernten.
Leitung: Dr. Martin Börner, Henrike Jürgens-Zabel, Stephan Vahldiek
Kontakt: 0531 - 3 10 57 48 · martin.boerner@ngi.de
Bibel
Lebensfragen
Persönlichkeit
Geistliches Leben
Teil 1: September
Teil 2, Teil 3: Oktober
Teil 4: November
Die genauen Termine werden
rechtzeitig bekannt gegeben.
Basis Vertiefung Beziehung Persönlichkeit KFMA Weiterbildung Zum Thema Leiterschaft möchten wir uns mit folgenden Themen auseinandersetzen:
• Biblische Grundlagen zur Leiterschaft
• Persönlichkeitsentwicklung und Selbstreflexion
• Mitarbeiterfindung / Teambildung
• Kommunikation / Techniken des Leitens
27
Weiterbildung
Moderation – Kleingruppenarbeit
effektiv gestalten
Der Kurs richtet sich an Hauskreisleiter, Kursleiter, Seminarleiter und
Moderatoren von Arbeitsgruppen.
Die Teilnehmer lernen, Menschen mit Hilfe der Moderationsmethode in
Gruppen zu integrieren und sie zu aktivieren sowie die Gruppenarbeit effektiv und zielgerichtet zu gestalten.
Leitung: Henrike Jürgens-Zabel
Kontakt: 05171 – 4 86 93 · henrike.juergens@arcor.de
Bibel
Lebensfragen
Persönlichkeit
Geistliches Leben
1. Halbjahr 2015, 2 Samstage
9.30 bis 13.00 Uhr
Genaue Termine werden rechtzeitig bekanntgegeben.
Basis Vertiefung Beziehung Persönlichkeit KFMA Weiterbildung Inhalte des Kurses:
• Theoretische Grundlagen der Moderation
• Gesprächsleitung von Gruppen
• Moderation von Gruppenprozessen
Wesentlicher Bestandteil des Kurses ist die praktische Anwendung der erlernten Grundlagen anhand verschiedener Übungen und Fallbeispiele.
29
Weiterbildung KFMA Persönlichkeit Beziehung Vertiefung Basis
30
Kairos-Kurs
Der Kairos-Kurs ist ein neun Lektionen umfassender Kurs, der einen Einblick in biblische Grundlagen, die weltweite Ausbreitung des Christentums,
Missionsstrategie und kulturelle Herausforderungen bis hin zu aktuellen
Trends des 21. Jahrhunderts bietet.
Er gehört zur Perspectives-Family ("Perspectives on the World Christian
Movement", dem Grundlagenkurs auf akademischer Ebene für angehende
Theologen und Missionare) und wurde auf den Philippinen entwickelt, um
den Gemeinden eine Sicht für Weltmission zu geben (Living Springs International).
Für Kursmaterial, Essen etc. entstehen Kosten in Höhe von ca. 70 €.
Im Sommer 2015 wird ein Flyer mit umfassenderen Infos herausgegeben.
Der Kairos-Kurs eignet sich für Christen jeden Alters, die den Missionsauftrag auf dem Herzen haben und sich dafür fundierte theoretische und
praktische Grundlagen wünschen.
Der Kurs vermittelt biblische und praktische Grundlagen der Weltmission, die vor der eigenen Tür beginnt, aber nicht aufhört. Wer sich besser in
der Mission der Gemeinde verorten möchte und sich fragt »Wie und wo kann
ich mitarbeiten?«, ist bei diesem Kurs genau richtig.
Leitung: Stefan Roß, Wolfram Meyer, Christoph Bienmüller & Team
Kontakt: 0531 – 2 06 42 64 · wolfram.meyer@bs-friedenskirche.de
Bibel
Lebensfragen
Persönlichkeit
Geistliches Leben
11.-13.09./15.09./18.-20.09.
Anmeldungen und weitere Infos
über die rechtzeitig erscheinenden Flyer
Herbst
Weltreligionen im Gespräch –
Jüdische Spiritualität heute
Jonah Sievers wurde 1971 in Hannover geboren. Sein wirtschaftswissenschaftliches Studium brach er nach dem Vordiplom ab. Stattdessen absolvierte er von 1996 bis 1997 das Rabbiner-Studium an der Hochschule für
Jüdische Studien in Heidelberg und besuchte anschließend bis 2002 das
Leo-Baeck-College in London. Sein Spezialgebiet ist das jüdische Recht.
Nach Abschluss des Studiums wurde er Gemeinderabbiner in Braunschweig
und im Jahr 2008 zum Landesrabbiner von Niedersachsen ernannt. Sievers
engagiert sich als Mitglied und Geschäftsführer der Allgemeinen Rabbinerkonferenz Deutschlands. Er ist gemeinsam mit Andreas Nachama Herausgeber des neuen Jüdischen Gebetbuches (mit liberalen Siddur und Machsor).
Dr. Michael Bendorf ist Pastor der Braunschweiger Friedenskirche und Honorarprofessor an der Universität Göttingen. Er hat sich intensiv mit dem
Thema „messianische Spiritualität“ befasst.Gruppen zu integrieren und sie
zu aktivieren sowie die Gruppenarbeit effektiv und zielgerichtet zu gestalten.
Leitung: Jonah Sievers (angefragt), Dr. Michael Bendorf
Kontakt: 0531 – 25 68 70 · buero@bs-friedenskirche.de
Bibel
Lebensfragen
Persönlichkeit
Geistliches Leben
Seminarwoche Herbst
Mo 12.10.
19.30 Uhr
Basis Vertiefung Beziehung Persönlichkeit KFMA Weiterbildung An diesem Abend erhalten wir eine Vorstellung von gegenwärtiger jüdischer
Spiritualität. Wie gestaltet sich das jüdische Gebet? Welche Rolle haben die
religiösen Feste im Leben einer jüdischen Familie? Welche Bedeutung hat
der Sabbat? Wie gestaltet sich ein Gottesdienst in einer Synagoge?
31
Herbst
Weiterbildung KFMA Persönlichkeit Beziehung Vertiefung Basis
32
Fundamentalismus Wenn Religion zur Gewalt wird
Anhand von Beispielen aus allen Weltreligionen wird Professor Dr. Schirrmacher verdeutlichen, dass das Gegenstück zum Fundamentalismus die Religionsfreiheit ist. Wer für Religionsfreiheit ist, mag theologisch auch einseitig sein, aber er ist eher ein Garant für Frieden, als der korrekt Gläubige,
der meint, seine Wahrheit mit Zwang und Gewalt durchsetzen zu können.
Prof. Dr. mult. Thomas Schirrmacher (geb. 1960) ist Sprecher für Menschenrechte der Weltweiten Evangelischen Allianz, die etwa 600 Mio. evangelische Christen vertritt und Direktor von deren 2006 gegründeten Internationalen Institut für Religionsfreiheit (Bonn, Kapstadt, Colombo). Er ist
Vorstandsmitglied der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte.
Thomas Schirrmacher ist Professor für Religionssoziologie an der Staatlichen Universität des Westens in Timisoara, Rumänien und Distinguished
Professor of Global Ethics and International Development an der William
Carey University, Shillong, Meghalaya, Indien. Außerdem ist er Rektor des
Martin Bucer Seminars, einer theologischen Hochschule für Berufstätige
mit Studienzentren u.a. in Bonn, Zürich, Innsbruck, Prag und Istanbul und
lehrt dort Ethik und Vergleichende Religionswissenschaft.
Leitung: Prof. Dr. mult. Thomas Schirrmacher
Kontakt: 0531 – 25 68 70 · buero@bs-friedenskirche.de
Bibel
Lebensfragen
Persönlichkeit
Geistliches Leben
Seminarwoche Herbst
Mi 14.10.
19.30 Uhr
Herbst
Dialog benötigt Unterscheidung
Michael Utsch, Dr. phil., verheiratet, drei Kinder.
Studium der evangelischen Theologie, Diplom-Psychologe, approbierter
Psychotherapeut. Klinische Tätigkeiten in der Rehabilitation Suchtkranker
und in der Psychosomatik von 1990–1996. 1995 Promotion in Psychologie
mit einer Arbeit über "Grundmerkmale wissenschaftlicher Religionspsychologie".
Seit 1997 wissenschaftlicher Referent der Evangelischen Zentralstelle für
Weltanschauungsfragen. Lehrbeauftragter an der Theologischen Fakultät
der Humboldt-Universität zu Berlin.
Leitung: Dr. Michael Utsch
Kontakt: 0531 – 25 68 70 · buero@bs-friedenskirche.de
Bibel
Lebensfragen
Persönlichkeit
Geistliches Leben
Seminarwoche Herbst
Do 15.10.
19.30 Uhr
Basis Vertiefung Beziehung Persönlichkeit KFMA Weiterbildung Unsere Gesellschaft ist durch die Vielfalt an Religionen und Weltanschauungen bunter geworden. Bei einigen Versuchen interreligiöser Verständigung wurden in der Vergangenheit die Unterschiede im Menschen- und
Gottesbild ausgeblendet und eine gleichmachende Harmonie angestrebt.
Im Vortrag wird dagegen für eine Gesprächskultur geworben, die auch die
gegenseitigen Unterschiede und Abgrenzungen ernst nimmt. Ein aufrichtiger Dialog verhilft dazu, im Hören voneinander zu lernen und sich seines
eigenen Glaubens zu vergewissern.
33
IGW
Information zu den Vorlesungen des IGW
(Institut für Gemeindebau und Weltmission)
Das IGW Studiencenter bietet eine innovative theologische Ausbildung,
die sich an die eingeschriebenen Studenten und auch an die Gemeinden in der Region richtet. Gasthörer jeglichen Alters sind gern gesehene
Gäste in den Vorlesungen, die hier als Kurse ausgeschrieben sind. Die
Vorlesungszeiten sind an allen Tagen von 8.30–16.30 Uhr mit einer einstündigen Mittags- und zwei kürzeren Kaffeepausen.
Das IGW arbeitet kostenbewusst und finanziert sich zu 80% aus den
Studiengebühren, die von den Studenten und den Praktikumsgemeinden aufgebracht werden. Die restlichen 20% werden durch Spenden und
Gasthörerbeiträge gedeckt. So erklärt es sich, dass in der Regel für die
angebotenen Kurse ein Seminarbeitrag von 90 € (ermäßigt 60 €) erhoben
wird. Allerdings gibt es verschiedene Möglichkeiten zu einer günstigeren
Finanzierung mit einer IGW-Card oder auch mit Gutscheinen, nähere
Auskunft gibt IGW-Studienleiterin Sabine von Krosigk (0531 - 51 35 82).
Vorlesung
Das Buch Daniel
Die Vorlesung wendet sich an Studierende und interessierte Gasthörer
jeden Alters.
Die Teilnehmer lernen durch die Vorlesung den Aufbau und den Inhalt
des Buches Daniel kennen und bekommen einen Einblick in das apokalyptische Denken.
Leitung: Dr. Michael Bendorf
Kontakt: 0531-51 35 82 · krosigk@igw.edu
Bibel
Lebensfragen
Persönlichkeit
Geistliches Leben
Vorlesung
Mi, Do, Fr 07.–09.01.
8.30–16.30 Uhr
Basis Vertiefung Beziehung Persönlichkeit KFMA Weiterbildung Wir beleuchten die apokalyptische Sprache des Buches Daniel und ihre Wirkung auf die messianischen Erwartungen der Juden zur Zeit Jesu. Außerdem betrachten wir das apokalyptische Denken im Horizont der Vollendung
des Gottesreiches bzw. der Wiederkunft Jesu.
35
Vorlesung
Weiterbildung KFMA Persönlichkeit Beziehung Vertiefung Basis
36
Ethische Normen aus biblischen
Schriften
Der Grundkurs soll eine Einführung in die biblische Offenbarungs- bzw.
Ordnungsethik sein. In einem zweiten Arbeitsgang geht es um die ethische
Reifung. Dann sollen in einem dritten Schritt die ethischen Richtlinien der
Bibel auf aktuelle ethische Fragestellungen angewendet werden, z.B.:
• Christ und Staat
• Christ in Wissenschaft und Forschung (Darf man alles, was man kann?)
• Christ und Ehe (Sexualität, Scheidung, Wiederheirat)
Die Vorlesung wendet sich an Studierende und interessierte Gasthörer
jeden Alters.
Das Ziel der Vorlesung besteht darin, ein Verständnis für die biblische
Offenbarungs- bzw. Ordnungsethik zu gewinnen sowie Ethik und Moral
voneinander zu unterscheiden. Es geht darum, wie ethische Normen aus
den biblischen Schriften zu erarbeiten und auf die aktuellen, ethischen Fragestellungen anzuwenden sind.
Leitung: Karsten Matussek
Kontakt: 0531-51 35 82 · krosigk@igw.edu
Bibel
Lebensfragen
Persönlichkeit
Geistliches Leben
Vorlesung:
Mi, Do, Fr 25.–27.02.
8.30–16.30 Uhr
Vorlesung
Einführungskurs zur Auslegung
biblischer Texte (Exegese)
Die Vorlesung wendet sich an Studierende und interessierte Gasthörer
jeden Alters.
Das Ziel der Vorlesung ist es, einen biblischen Text unter Verwendung
geeigneter Hilfsmittel auslegen zu können.
Leitung: Viktor Sudermann
Kontakt: 0531-51 35 82 · krosigk@igw.edu
Bibel
Lebensfragen
Persönlichkeit
Geistliches Leben
Vorlesung:
Mi, Do, Fr 11.–13.03.
8.30–16.30 Uhr
Basis Vertiefung Beziehung Persönlichkeit KFMA Weiterbildung Warum muss ein Text und die Bibel im Speziellen überhaupt ausgelegt werden?
Von dieser grundsätzlichen Frage führt uns der Kurs zu den Regeln und
Werkzeugen der Auslegung. Diese Vorlesung setzt keine Kenntnisse der
Originalsprachen Griechisch und Hebräisch voraus.
37
Vorlesung
Weiterbildung KFMA Persönlichkeit Beziehung Vertiefung Basis
38
Paulus: Leben, Werk und Theologie
Der Apostel Paulus hat durch seine Missionstätigkeit, durch Gemeindegründungen, durch Coaching und nicht zuletzt durch seine Briefe an Gemeinden wie an Einzelpersonen ein großes Erbe hinterlassen, das auch für
uns im 21. Jahrhundert faszinierend und herausfordernd sein kann. Ganze
dreizehn Briefe im Neuen Testament wurden von ihm verfasst. Die Sekundärliteratur über Paulus ist erdrückend gewaltig. Manche sehen in ihm einen großen Theoretiker, andere einen Frauenfeind und wiederum andere
halten ihn gar für den eigentlichen Begründer des Christentums.
Wir werden uns der Person des Paulus über sein Leben und Wirken nähern
und dann zentrale theologische Themen anhand einer Auswahl von Paulusbriefen erarbeiten. Der Römerbrief, der Galaterbrief, der Epheserbrief, sowie der 1. Timotheusbrief finden dabei besondere Berücksichtigung. Neben
Vortragseinheiten werden wir auch in Kleingruppen arbeiten und immer
wieder Raum für Diskussionen haben.
Die Vorlesung wendet sich an Studierende und interessierte Gasthörer
jeden Alters.
Die Vorlesung beschäftigt sich eingehend mit dem Apostel Paulus und
seiner Theologie.
Leitung: Dr. Tillmann Krüger
Kontakt: 0531-51 35 82 · krosigk@igw.edu
Bibel
Lebensfragen
Persönlichkeit
Geistliches Leben
Vorlesung:
Mi, Do, Fr 22.–24.04.
8.30–16.30 Uhr
Vorlesung
Dogmen- und Theologiegeschichte
der christlichen Kirche
Die Dogmen- und Theologiegeschichte zeichnet diesen Entwicklungsweg
nach. Sie will dabei die tragenden Strukturen der Lehrformulierungen des
Christentums in großen Zügen klarlegen. Dabei wird der Begriff „Dogmengeschichte“ auf die ältere Lehrentwicklung (Alte Kirche) in den ersten Jahrhunderten und der Begriff „Theologiegeschichte“ auf die Entwicklung der
christlichen Glaubensaussagen seit der Reformation bezogen.
Die Vorlesung wendet sich an Studierende und interessierte Gasthörer
jeden Alters.
Die Vorlesung vermittelt ein Verständnis für die Entwicklung christlicher Glaubensüberzeugungen und die prägenden historischen Einflüsse.
Leitung: Dr. Michael Bendorf
Kontakt: 0531-51 35 82 · krosigk@igw.edu
Bibel
Lebensfragen
Persönlichkeit
Geistliches Leben
Vorlesung:
Mi, Do, Fr 27.–29.05.
8.30–16.30 Uhr
Basis Vertiefung Beziehung Persönlichkeit KFMA Weiterbildung Der christliche Glaube begann mit der Offenbarung Jesu Christi und ihrer
schriftlichen Niederlegung in den kanonischen Schriften des Neuen Testaments. Die ersten Christen bekannten sich persönlich und inhaltlich zu
dieser Glaubensüberzeugung. Die ursprünglich gegebenen Glaubenswahrheiten und der Inhalt der Heiligen Schrift wurden in der frühen Kirche als
„Glaubensregel“ zusammengefasst. Diese durchlief dann im Lauf der Zeit
und in Wechselwirkung mit anderen religiösen, philosophischen und kulturellen Gedanken und Denkansätzen verschiedene Interpretationen.
39
Vorlesung
Weiterbildung KFMA Persönlichkeit Beziehung Vertiefung Basis
40
Einführung
in die systematische Theologie
Wir werden uns unter anderem mit dem Zueinander von Gottheit und
Menschheit in Jesus Christus, der Trinitätslehre, der Frage der Prädestination und der biblischen Anthropologie beschäftigen.
Die Vorlesung wendet sich an Studierende und interessierte Gasthörer
jeden Alters.
In dieser Vorlesung soll es um ein tieferes Verständnis der systematischen Theologie und um die Erarbeitung verschiedener systematisch theologischer bzw. dogmengeschichtlicher Problemfelder gehen.
Leitung: Dr. Tillmann Krüger
Kontakt: 0531-51 35 82 · krosigk@igw.edu
Bibel
Lebensfragen
Persönlichkeit
Geistliches Leben
Vorlesung:
Mi, Do, Fr 10.–12.06.
8.30–16.30 Uhr
Frühjahr: 2.-6.03.
Herbst: 12.-16.10.
42
Jahresübersicht der Starttermine
Januar
07.01. Das Buch Daniel
08.01. Zeitmanagementseminar
16.01. Tanz als Kommunikation
24.01. Erste-Hilfe-Lehrgang
35
22
17
23
Februar
04.02. Die Kraft unserer Worte und
Gedanken
18
11.02. Alpha-Kurs
06
13.02. Juleica-Schulung
24
25.02. Ethische Normen aus biblischen Schriften
36
März
02.03.
02.03.
02.03.
02.03.
02.03.
03.03.
03.03.
10.03.
11.03.
Grundlagen des Gebetes
11
Leid und Leiderfahrungen
12
Trauernde Kinder begleiten
15
Frau sein – In der Berufung Gottes leben
19
Kirche im Netz
25
Naturgesetz und Wort Gottes 09
Berufungs-Check
20
Der Gabenkurs
26
Einführungskurs zur Auslegung
biblischer Texte (Exegese)
37
April
22.04. Beta-Kurs
22.04. Paulus: Leben, Werk und
Theologie
07
38
Mai
27.05. Dogmen- und Theologiege
schichte der christlichen Kirche39
Juni
01.06. 40 Tage Kraft tanken
13
10.06. Einführung in die systematische Theologie
40
September
01.09. Leiterschaftsseminar
11.09. Kairos-Kurs
16.09. Alpha Kurs
27
30
06
Oktober
12.10. Weltreligionen im Gespräch:
Jüdische Spiritualität heute
31
14.10. Weltreligionen im Gespräch:
Fundamentalismus - Wenn
Religion zur Gewalt wird
32
15.10. Weltreligionen im Gespräch: Dia- log benötigt Unterscheidung 33
November
11.11. Beta-Kurs
07
Impressum und Kontakt
Alle Angaben sind ohne Gewähr. Wir behalten uns vor das Angebot von Kursen,
Seminaren und Vorlesungen kurzfristig zu
korrigieren.
Für Fragen und Anregungen zum Kursangebot der Braunschweiger Friedenskirche
steht Ihnen Rona Schnepper gern zur Verfügung.
E-Mail: rona.gitt@googlemail.com
Konzeption: Rona Schnepper und
Florian Beddig
Herstellung: Harald Iden
Auflage: 2.000
© 12/2014 Braunschweiger Friedenskirche
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
9
Dateigröße
1 443 KB
Tags
1/--Seiten
melden