close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bildungsangebot 2015 für Mitarbeitende und

EinbettenHerunterladen
ANMELDUNG
VERANSTALTUNGSHINWEISE
Bitte senden Sie Ihre Anmeldung bis 29. September 2014
per E-Mail an MDF.Seminare@itwm.fraunhofer.de oder
per Fax an die Nr. +49 (0)631 / 3 16 00-10 99
FR AUNHOFER-INSTITUT FÜR TECHNO -
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden
U N D W I R T S C H A F T S M AT H E M AT I K I T W M
in der Reihenfolge der Eingänge berücksichtigt.
Technologietag
»Jurojin – Statistik für Versuche zur Betriebsfestigkeit«
Mittwoch, 15. Oktober 2014, 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Fraunhofer-Zentrum, Fraunhofer-Platz 1, Kaiserslautern
Ich nehme teil.
Ich kann leider nicht teilnehmen, bin aber an weiteren
Informationen interessiert.
Kontakt / Inhaltliche Informationen
Dr. Klaus Dreßler
Leiter der Abteilung Mathematische Methoden in Dynamik
TECHNOLOGIETAG
JUROJIN – STATISTIK FÜR VERSUCHE ZUR BETRIEBSFESTIGKEIT
und Festigkeit, Fraunhofer ITWM
Telefon +49 (0) 631/3 16 00-44 66
Mittwoch, 15. Oktober 2014, 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr
klaus.dressler@itwm.fraunhofer.de
Fraunhofer-Zentrum Kaiserslautern
Kontakt / Organisatorische Informationen
Titel, Vorname, Name
Christine Rauch
Sekretariat der Abteilung Mathematische Methoden in Dynamik
Firma / Institution, Abteilung
und Festigkeit, Fraunhofer ITWM
Telefon +49 (0) 631/3 16 00-13 50
Straße, Hausnummer
MDF.Seminare@itwm.fraunhofer.de
PLZ, Ort
Veranstaltungsort
Fraunhofer-Institut für Techno- und
Telefon
Wirtschaftsmathematik ITWM
Fraunhofer-Platz 1, 67663 Kaiserslautern
E-Mail
www.itwm.fraunhofer.de
Anfahrtspläne: www.itwm.fraunhofer.de/kontakt/anreise
© Daimler AG
Datum, Unterschrift
TECHNOLOGIETAG
JUROJIN – STATISTIK FÜR VERSUCHE ZUR BETRIEBSFESTIGKEIT
Jurojin
Effiziente Wöhlermodelle
Programm (10.00 bis 16.00 Uhr)
Ein wesentlicher Aspekt bei der Entwicklung mechanisch bean-
Klassische Ansätze zur Berechnung von Zeit- und Dauerfestigkeit
■
Begrüßung
spruchter Bauteile ist die Absicherung gegen Versagen im Betrieb.
werten jeweils Auszüge der Wöhlerdaten separat aus und nutzen
■
Überblick: Funktionsumfang von Jurojin
Da die Festigkeit von Bauteilen produktionsbedingt erheblich streu-
so nicht alle verfügbaren Informationen.
· Erstellung von Versuchsplänen
· Versuchsauswertung, korrekte Behandlung
en kann, sind für den Nachweis der Zuverlässigkeit Prüfstandsversuche mit mehreren Probanden notwendig, deren korrekte
In einem neu entwickelten, effizienten Modell werden beide Be-
Interpretation statistische Verfahren erfordert. Am Fraunhofer
reiche in Zyklenrichtung interpretiert. Zufallsvariablen regeln den
ITWM wurde das Statistikprogramm Jurojin speziell für die Pla-
Übergangsbereich und Streuung der Zeitfestigkeit. In Jurojin kann
nung und Auswertung von Betriebsfestigkeitsversuchen entwi-
so eine simultane Parameterschätzung, inklusive einer automati-
· Vergleich von Herstellern und Varianten
ckelt. Die implementierten Algorithmen und die Benutzerführung
sierten Auswahl der optimalen Modellkomplexität, durchgeführt
· Wöhlerauswertungen
orientieren sich an der Problemstellung, so dass viele typische
werden.
Aufgaben schneller und effizienter gelöst werden können.
von Durchläufern
· Bestimmung von Ausfallwahrscheinlichkeiten
im Kundenbetrieb
· Analyse von Garantiedaten
■
· Adaptive Planung und ergänzende Versuche
Rückläuferdaten und Garantie- / Kulanzzensur
Adaptive Planung und ergänzende Versuche
Vertiefung ausgewählter Themen
· Effiziente Wöhlermodelle
· Rückläuferdaten und Garantie- / Kulanzzensur
Aus Garantiefällen und sonstigen Rückläuferdaten zuverlässige
Kommt es bei Bauteilprüfungen zu frühen Ausfällen oder Ab-
Hochrechnungen durchführen zu können, ist entscheidend für
■
schaltungen, ist die Versuchsreihe zunächst gescheitert.
die Ableitung geeigneter Maßnahmen. Gerade in frühen Phasen
■
Relase Notes Jurojin
Open Space / Call for Features
ist dies besonders schwierig.
Jurojin bietet für solche Abweichungen alternativ an, ergänzende
Speakers
Versuchspläne zu berechnen. Es kann unterschieden werden, ob
Wird das zugehörige Missing Data-Problem jedoch korrekt mo-
weitere Bauteile nachgeschoben werden sollen oder man lieber
delliert, können mit korrigierten Schätzmethoden stabilere Hoch-
■
Dr. Klaus Dreßler, Fraunhofer ITWM
Durchläufer reaktiviert und länger prüft. Eventuelle Änderungen
rechnungen abgeleitet werden. Optional kann das Reparaturver-
■
Dr. Sascha Feth, Fraunhofer ITWM
der Konfidenz werden dabei berücksichtigt.
halten nach Ablauf der Garantie berücksichtigt werden.
■
Dr. Nikolaus Ruf, Fraunhofer ITWM
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
596 KB
Tags
1/--Seiten
melden