close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Herunterladen - Heinrich König & Co. KG

EinbettenHerunterladen
Vorlesungsverzeichnis der
Pädagogischen Hochschule
Heidelberg
– Wintersemester 2014/15 –
Stand: 29.10.2014
Die aktuelle Version des Vorlesungsverzeichnisses steht Ihnen
unter http://lsf.ph-heidelberg.de zur Verfügung!
Informationen rund um Ihr Studium finden Sie auf der Homepage
der PH Heidelberg
http://www.ph-heidelberg.de
Das Modulhandbuch und viele weitere für Ihr Studium relevante
Dokumente finden Sie zugeschnitten auf Ihre individuelle
Studiengang- und Fächerwahl unter
http://isi.ph-heidelberg.de
Allgemeine Hinweise zur Studienplanung, zu wichtigen
Informations- und Beratungsstellen, zur Struktur Ihres Studiengangs
u.v.m. erhalten Sie unter
http://www.ph-heidelberg.de/studium
Informationen zum Studium im Ausland, zum Studium an der PH
Heidelberg für Austauschstudierende, zur Anerkennung an
ausländischen Hochschulen erbrachter Leistungen und zum
European Credit Transfer System (ECTS) erhalten Sie unter
http://www.ph-heidelberg.de/akademisches-auslandsamt
Informationen zur schulpraktischen Ausbildung, z.B. Kontaktdaten
und Meldetermine, erhalten Sie unter
http://www.ph-heidelberg.de/studium/praktikumsaemter
Informationen und Ansprechpartner der Prüfungsämter finden Sie
unter
http://www.ph-heidelberg.de/studium/zentrales-pruefungsamt.html
Informationen über die Studierendenvertretung an der PH
Heidelberg erhalten Sie unter
http://www.ph-heidelberg.de/studierendenvertretung
LSF (Lehre, Studium, Forschung)
http://lsf.ph-heidelberg.de
Im LSF können Sie:
•
•
•
•
•
•
•
das aktuelle Vorlesungsverzeichnis einsehen,
nach Personen suchen,
nach (Lehr-) Veranstaltungen suchen,
Ihren persönlichen Stundenplan zusammenstellen, ausdrucken und speichern,
sich für das kommende Semester zurückmelden,
Studienbescheinigungen ausdrucken,
Ihre Adresse ändern uvm.
Hierfür müssen Sie sich mit Ihren Accountdaten aus dem FUL-Netz anmelden (gültig z.B.
auch für Webmail und StudIP).
Beispiel: Erstellen eines persönlichen Stundenplans
1.
Oben rechts gewünschtes Semester wählen.
2.
Veranstaltung aussuchen
z.B. (Vorlesungsverzeichnis Veranstaltungen Suche nach Veranstaltungen)
3.
Häkchen vor Vormerken setzen
4.
Markierte Termine vormerken anklicken (Vorgang für jede Veranstaltung wiederholen)
5.
Links Stundenplan auswählen (Liste oder Plan: kurz, mittel, lang einstellen)
6.
Plan speichern auswählen (!)
7.
Der Stundenplan kann dann über Druck oder Druck (PDF) ausgedruckt werden.
Vorlesungsverzeichnis Winter 2014/15
Lehramt 2011 (Studienbeginn ab WiSe 2011/12) ........................................................................
(1) Lehramt an Grundschulen (GPO I) ....................................................................................
(1.1) Module Studienstufe 1 - Grundlagen (Semester 1 und 2) ..........................................
(1.1.1) Bildungswissenschaften ..................................................................................
(1.1.1.1) Erziehungswissenschaft .........................................................................
(1.1.1.2) Grundfragen der Bildung ........................................................................
(1.1.1.3) Psychologie ..........................................................................................
(1.1.2) Kompetenzbereiche ........................................................................................
(1.1.2.1) Deutsch ................................................................................................
(1.1.2.2) Mathematik ...........................................................................................
(1.1.2.3) Naturwissenschaften und Technik (mit Perspektive auf den Sachunterricht)
(1.1.2.4) Sozialwissenschaften (mit Perspektive auf den Sachunterricht) ...............
(1.1.2.5) Fremdsprachen .....................................................................................
(1.1.2.6) Kunst und Musik ...................................................................................
(1.1.2.7) Sport und Gesundheit ............................................................................
(1.1.2.8) Evang. Theologie / Religionspädagogik ..................................................
(1.1.2.9) Kath. Theologie / Religionspädagogik .....................................................
(1.1.3) Übergreifender Studienbereich ........................................................................
(1.1.3.1) Wissenschaftliches Arbeiten und Medien ................................................
(1.1.3.2) Interdisziplinäres Projekt und Grundlagen des Sprechens .......................
(1.1.4) Orientierungs- und Einführungspraktikum (OEP) ..............................................
(1.2) Module Studienstufe 2 - Aufbau und Reflexion (Semester 3 bis 5) .............................
(1.2.1) Bildungswissenschaften ..................................................................................
(1.2.1.1) Erziehungswissenschaft .........................................................................
(1.2.1.2) Psychologie ..........................................................................................
(1.2.1.3) Grundfragen der Bildung ........................................................................
(1.2.2) Kompetenzbereiche ........................................................................................
(1.2.2.1) Deutsch ................................................................................................
(1.2.2.2) Mathematik ...........................................................................................
(1.2.2.3) Naturwissenschaften und Technik (mit Perspektive auf den Sachunterricht)
(1.2.2.4) Sozialwissenschaften (mit Perspektive auf den Sachunterricht) ...............
(1.2.2.5) Fremdsprachen .....................................................................................
(1.2.2.6) Kunst und Musik ...................................................................................
(1.2.2.7) Sport und Gesundheit ............................................................................
(1.2.2.8) Evang. Theologie / Religionspädagogik ..................................................
(1.2.2.9) Kath. Theologie / Religionspädagogik .....................................................
(1.2.3) Übergreifender Studienbereich - Diversität und Inklusion ..................................
(1.2.4) Integriertes Semesterpraktikum (ISP) ..............................................................
(1.3) Module Studienstufe 3 - Vertiefung und Vernetzung (Semester 6 bis 8) .....................
(1.3.1.) Bildungswissenschaften - Erziehungswissenschaft ..........................................
(1.3.2.) Kompetenzbereiche .......................................................................................
(1.3.2.1.) Deutsch ...............................................................................................
(1.3.2.2.) Mathematik ..........................................................................................
(1.3.2.3.) Naturwissenschaften und Technik (mit Perspektive auf den Sachunterricht)
(1.3.2.4.) Sozialwissenschaften (mit Perspektive auf den Sachunterricht) ..............
(1.3.2.5.) Fremdsprachen ....................................................................................
Seite 5
22
22
22
22
22
24
25
26
26
27
28
31
33
37
41
43
43
44
44
47
50
50
50
50
60
62
64
64
68
70
75
78
85
90
92
93
94
100
103
103
108
108
110
112
115
118
Ballettschule Tanzforum Szymczak-Weber
Kindertanz und Rhythmik für Jungen und Mädchen ab 4 Jahren
Kinderballett und Kinder-Jazztanz
Ballett - Jazztanz - Moderntanz - für Jugendliche und Erwachsene
69115 Heidelberg (Weststadt), Hebelstr. 3
Fon (0 62 21) 2 36 35, Fax 61 86 099
Anmeldung: Montag, Donnerstag und Freitag 15:00 bis 18:00 Uhr
www.heidelbergballett.de
e-mail: szymczak-weber-ballett@t-online.de
Verband Bildung und Erziehung
Studentinnen und Studenten sind bei uns beitragsfreie Vollmitglieder mit allen Serviceleistungen, die der VBE bietet. Außer der monatlichen
Verbandszeitschrift gibt es reichhaltiges Informationsmaterial wie z.B.
Praxishelfer, Studienhelfer.
Köpfchen haben - Mitglied werden
Informationen erhältlich bei:
Studierendengruppe PH-Heidelberg, Ansprechpartnerin: Ines Walter, 0711-229314-74
Landesbezirk Karlsruhe: Andreas Baudisch, Wotanstraße 68, 68305 Mannheim, 0621-746555 Mail: andreas.baudisch@vbe-bw.de
Internet: www.vbe-bw.de / Facebook: www.facebook.com/VBE.BW
Erste - Hilfe - Kurs für Studenten (2 Tage, 16 UE)
Regelmäßig Kurse an der PH Heidelberg und den Universitäten Heidelberg & Mannheim
In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Lehrerbildung
Anmeldung und Infos unter:
www.erstehilfekurs.net
zehn@erstehilfekurs.net
Tel.: 06222 - 58 53 93
Die Bescheinigung eines Erste-Hilfe-Kurses mit 16 UE ist für die Meldung zum Vorbereitungsdienst (Referendariat) erforderlich!
(1.3.2.6.) Kunst und Musik ..................................................................................
(1.3.2.7.) Sport und Gesundheit ...........................................................................
(1.3.2.8.) Evangelische Theologie / Religionspädagogik ........................................
(1.3.2.9.) Katholische Theologie / Religionspädagogik ..........................................
(1.3.3.) Übergreifender Studienbereich - Gesellschaftliche Beteiligung .........................
(2) Lehramt an Werkreal-, Haupt-, Realschulen (WHRPO I) .....................................................
(2.1) Module Studienstufe 1 - Grundlagen (Semester 1 und 2) ..........................................
(2.1.1) Bildungswissenschaften ..................................................................................
(2.1.1.1) Erziehungswissenschaft .........................................................................
(2.1.1.2) Grundfragen der Bildung ........................................................................
(2.1.1.3) Psychologie ..........................................................................................
(2.1.2) Fächer ...........................................................................................................
(2.1.2.1) Alltagskultur und Gesundheit .................................................................
(2.1.2.2) Biologie .................................................................................................
(2.1.2.3) Chemie .................................................................................................
(2.1.2.4) Deutsch ................................................................................................
(2.1.2.5) Englisch ................................................................................................
(2.1.2.6) Ethik .....................................................................................................
(2.1.2.7) Evang. Theologie / Religionspädagogik ..................................................
(2.1.2.8) Franzçsisch ..........................................................................................
(2.1.2.9) Geographie ...........................................................................................
(2.1.2.10) Geschichte ..........................................................................................
(2.1.2.11) Informatik ............................................................................................
(2.1.2.12) Kath. Theologie / Religionspädagogik ...................................................
(2.1.2.13) Kunst ..................................................................................................
(2.1.2.14) Mathematik .........................................................................................
(2.1.2.15) Musik ..................................................................................................
(2.1.2.16) Physik .................................................................................................
(2.1.2.17) Politikwissenschaft ...............................................................................
(2.1.2.18) Sport ...................................................................................................
(2.1.2.19) Technik ...............................................................................................
(2.1.3) Übergreifender Studienbereich - Wiss. Arbeiten und Medien ............................
(2.1.4) Orientierungs- und Einführungspraktikum (OEP) ..............................................
(2.2) Module Studienstufe 2 - Aufbau und Reflexion (Semester 3 bis 5) .............................
(2.2.1) Bildungswissenschaften ..................................................................................
(2.2.1.1) Erziehungswissenschaft .........................................................................
(2.2.1.2) Psychologie ..........................................................................................
(2.2.2) Fächer ...........................................................................................................
(2.2.2.1) Alltagskultur und Gesundheit .................................................................
(2.2.2.2) Biologie .................................................................................................
(2.2.2.3) Chemie .................................................................................................
(2.2.2.4) Deutsch ................................................................................................
(2.2.2.5) Englisch ................................................................................................
(2.2.2.6) Ethik .....................................................................................................
(2.2.2.7) Evang. Theologie / Religionspädagogik ..................................................
(2.2.2.8) Franzçsisch ..........................................................................................
(2.2.2.9) Geographie ...........................................................................................
Seite 7
124
126
128
129
130
136
136
136
136
137
138
139
139
139
140
140
141
144
144
145
145
146
147
147
148
150
151
152
153
154
154
155
159
159
159
159
168
170
170
171
173
174
177
180
181
182
183
(2.2.2.10) Geschichte ..........................................................................................
(2.2.2.11) Informatik ............................................................................................
(2.2.2.12) Kath. Theologie / Religionspädagogik ...................................................
(2.2.2.13) Kunst ..................................................................................................
(2.2.2.14) Mathematik .........................................................................................
(2.2.2.15) Musik ..................................................................................................
(2.2.2.16) Physik .................................................................................................
(2.2.2.17) Politikwissenschaft ...............................................................................
(2.2.2.18) Sport ...................................................................................................
(2.2.2.19) Technik ...............................................................................................
(2.2.3) Übergreifender Studienbereich ........................................................................
(2.2.3.1) Diversität und Inklusion ..........................................................................
(2.2.3.2) Sprechen ..............................................................................................
(2.2.4) Integriertes Semesterpraktikum (ISP) ..............................................................
(2.3) Module Studienstufe 3 - Vertiefung und Vernetzung (Semester 6 bis 8) .....................
(2.3.1.) Bildungswissenschaften .................................................................................
(2.3.1.1.) Erziehungswissenschaft ........................................................................
(2.3.1.2.) Grundfragen der Bildung .......................................................................
(2.3.2.) Fächer ..........................................................................................................
(2.3.2.1.) Alltagskultur und Gesundheit ................................................................
(2.3.2.2.) Biologie ................................................................................................
(2.3.2.3.) Chemie ................................................................................................
(2.3.2.4.) Deutsch ...............................................................................................
(2.3.2.5.) Englisch ...............................................................................................
(2.3.2.6.) Ethik ....................................................................................................
(2.3.2.7.) Evangelische Theologie / Religionspädagogik ........................................
(2.3.2.8.) Franzçsisch .........................................................................................
(2.3.2.9.) Geographie ..........................................................................................
(2.3.2.10.) Geschichte .........................................................................................
(2.3.2.11.) Informatik ...........................................................................................
(2.3.2.12.) Katholische Theologie / Religionspädagogik ........................................
(2.3.2.13.) Kunst .................................................................................................
(2.3.2.14.) Mathematik ........................................................................................
(2.3.2.15.) Musik .................................................................................................
(2.3.2.16.) Physik ................................................................................................
(2.3.2.17.) Politikwissenschaft ..............................................................................
(2.3.2.18.) Sport ..................................................................................................
(2.3.2.19.) Technik ..............................................................................................
(2.3.3.) Übergreifender Studienbereich - Gesellschaftliche Beteiligung .........................
(3) Lehramt Sonderpädagogik (SPO I) ....................................................................................
(3.1) Module Studienstufe 1 - Grundlagen (Semester 1 und 2) ..........................................
(3.1.1) Bildungswissenschaften ..................................................................................
(3.1.1.1) Erziehungswissenschaften .....................................................................
(3.1.1.2) Grundfragen der Bildung ........................................................................
(3.1.1.3) Psychologie ..........................................................................................
(3.1.2) Fächer ...........................................................................................................
(3.1.2.1) Alltagskultur und Gesundheit .................................................................
Seite 9
184
186
186
187
190
191
193
194
194
195
197
197
203
204
208
208
208
213
215
215
215
217
217
219
223
224
224
225
226
228
228
229
230
231
233
234
234
236
237
243
243
243
243
243
245
245
245
KOPIEREN. DRUCKEN. ZAUBERN.
www.baier.de
Mönchhofstraße 3
69120 Heidelberg
Tel. 06221 4577-11
moenchhof@baier.de
Im Neuenheimer Feld 371
69120 Heidelberg
Tel. 06221 600090
inf@baier.de
(3.1.2.2) Biologie ................................................................................................. 245
(3.1.2.3) Chemie ................................................................................................. 246
(3.1.2.4) Deutsch ................................................................................................ 246
(3.1.2.5) Englisch ................................................................................................ 248
(3.1.2.6) Ethik ..................................................................................................... 250
(3.1.2.7) Evang. Theologie / Religionspädagogik .................................................. 250
(3.1.2.8) Franzçsisch .......................................................................................... 251
(3.1.2.9) Geographie ........................................................................................... 252
(3.1.2.10) Geschichte .......................................................................................... 253
(3.1.2.11) Informatik ............................................................................................ 253
(3.1.2.12) Kath. Theologie / Religionspädagogik ................................................... 254
(3.1.2.13) Kunst .................................................................................................. 254
(3.1.2.14) Mathematik ......................................................................................... 256
(3.1.2.15) Musik .................................................................................................. 257
(3.1.2.16) Physik ................................................................................................. 258
(3.1.2.17) Politikwissenschaft ............................................................................... 259
(3.1.2.18) Sport ................................................................................................... 259
(3.1.2.19) Technik ............................................................................................... 260
(3.1.3) Sonderpädagogische Grundlagen .................................................................... 261
(3.1.3.1) Einführung Modul 1 (SG-E) .................................................................... 261
(3.1.4) Sonderpädagogische Handlungsfelder ............................................................. 262
(3.1.4.1) Einführung Modul 1 (SH E) .................................................................... 262
(3.1.5) Sonderpädagogische Fachrichtungen .............................................................. 263
(3.1.5.1) Lernen - Einführung in die Fachrichtung Modul 1 (SF1 E) ....................... 263
(3.1.5.2) Sprache - Einführung in die Fachrichtung Modul 1 (SF1 E) ..................... 264
(3.1.5.3) Geistige Entwicklung - Einführung in die Fachrichtung Modul 1 (SF1 E) .. 264
(3.1.5.4) Hçren - Einführung in die Fachrichtung Modul 1 (SF1 E) ........................ 264
(3.1.5.5) Lernen bei Blindheit oder Sehbehinderung - Einführung in die Fachrichtung
Modul 1 (SF1 E) ................................................................................................. 265
(3.1.6) Übergreifender Studienbereich ........................................................................ 266
(3.1.7) Orientierungs- und Einführungspraktikum (OEP) .............................................. 270
(3.2) Module Studienstufe 2 - Aufbau und Reflexion (Semester 3 bis 5) ............................. 271
(3.2.1) Bildungswissenschaften .................................................................................. 271
(3.2.1.1) Erziehungswissenschaft ......................................................................... 271
(3.2.1.2) Psychologie .......................................................................................... 281
(3.2.2) Kompetenzbereiche ........................................................................................ 282
(3.2.2.1) Deutsch ................................................................................................ 282
(3.2.2.2) Mathematik ........................................................................................... 282
(3.2.3) Fächer ........................................................................................................... 283
(3.2.3.1) Alltagskultur und Gesundheit ................................................................. 283
(3.2.3.2) Biologie ................................................................................................. 283
(3.2.3.3) Chemie ................................................................................................. 285
(3.2.3.4) Deutsch ................................................................................................ 286
(3.2.3.5) Englisch ................................................................................................ 289
(3.2.3.6) Ethik ..................................................................................................... 291
(3.2.3.7) Evang. Theologie / Religionspädagogik .................................................. 292
(3.2.3.8) Franzçsisch .......................................................................................... 293
(3.2.3.9) Geographie ........................................................................................... 294
Seite 11
Krankenversicherungsverein a. G.
ort
map-rep
Februar
2012
Platz 1
n“+
Leistunge
ragende sellschaft“+
rig hervor
Ge
„langjäh , „bilanzstärkste Versicherer“
r
Bestnote „servicestärkste herungen
,
sic
Bestnote von Krankenver
Vergleich
Jürgen Sauer
Regionalleiter
Hervorragend abgesichert !
Überzeugen Sie sich jetzt von den Vorteilen der Debeka-Krankheitskostenvollversicherung, wie z. B.
bedarfsgerechter Versicherungsschutz, günstige Beiträge, freie Arztwahl, Heilpraktikerbehandlung,
keine Rezeptgebühren.
Sollten Sie in einem Kalenderjahr keine Leistungen in Anspruch nehmen, zahlen wir Ihnen in den
Ausbildungstarifen bis zu 6 Monatsbeiträge zurück !
Sie haben Fragen ? Wir informieren Sie gerne.
anders als andere
Schulstraße 5
69259 Wilhelmsfeld
Telefon (0 62 20) 14 54
Telefax (0 62 20) 79 96
Mobil (01 71) 4 00 73 58
Juergen.Sauer@debeka.de
www.debeka.de
(3.2.3.10) Geschichte ..........................................................................................
(3.2.3.11) Informatik ............................................................................................
(3.2.3.12) Kath. Theologie / Religionspädagogik ...................................................
(3.2.3.13) Kunst ..................................................................................................
(3.2.3.14) Mathematik .........................................................................................
(3.2.3.15) Musik ..................................................................................................
(3.2.3.16) Physik .................................................................................................
(3.2.3.17) Politikwissenschaft ...............................................................................
(3.2.3.18) Sport ...................................................................................................
(3.2.3.19) Technik ...............................................................................................
(3.2.4) Sonderpädagogische Grundlagen ....................................................................
(3.2.4.1) Soziologische Aspekte (SG 1) ................................................................
(3.2.4.2) Medizinische Aspekte (SG 2) .................................................................
(3.2.5) Sonderpädagogische Handlungsfelder .............................................................
(3.2.5.1) Sonderpädagogisches Handlungsfeld 1: Sonderpädagogischer
Dienst (SH 1) ......................................................................................................
(3.2.5.2) Vertiefung Sonderpädagogische Handlungsfelder (SH V) ........................
(3.2.6) Sonderpädagogische Fachrichtungen ..............................................................
(3.2.6.1) Lernen ..................................................................................................
(3.2.6.2) Sprache ................................................................................................
(3.2.6.3) Geistige Entwicklung .............................................................................
(3.2.6.4) Hçren ...................................................................................................
(3.2.6.5) Lernen bei Blindheit oder Sehbehinderung .............................................
(3.2.7) Übergreifender Studienbereich - Diversität und Inklusion ..................................
(3.2.8) Integriertes Semesterpraktikum (ISP) ..............................................................
(3.3) Module Studienstufe 3 - Vertiefung und Vernetzung (Semester 6 bis 9) .....................
(3.3.1.) Bildungswissenschaften .................................................................................
(3.3.1.1.) Erziehungswissenschaft ........................................................................
(3.3.1.2.) Grundfragen der Bildung .......................................................................
(3.3.2.) Kompetenzbereiche .......................................................................................
(3.3.2.1.) Deutsch ...............................................................................................
(3.3.2.2.) Mathematik ..........................................................................................
(3.3.3.) Fächer ..........................................................................................................
(3.3.3.1.) Alltagskultur und Gesundheit ................................................................
(3.3.3.2.) Biologie ................................................................................................
(3.3.3.3.) Chemie ................................................................................................
(3.3.3.4.) Deutsch ...............................................................................................
(3.3.3.5.) Englisch ...............................................................................................
(3.3.3.6.) Ethik ....................................................................................................
(3.3.3.7.) Evangelische Theologie / Religionspädagogik ........................................
(3.3.3.8.) Franzçsisch .........................................................................................
(3.3.3.9.) Geographie ..........................................................................................
(3.3.3.10.) Geschichte .........................................................................................
(3.3.3.11.) Informatik ...........................................................................................
(3.3.3.12.) Katholische Theologie / Religionspädagogik ........................................
(3.3.3.13.) Kunst .................................................................................................
(3.3.3.14.) Mathematik ........................................................................................
(3.3.3.15.) Musik .................................................................................................
Seite 13
295
296
296
297
299
300
302
302
303
304
306
306
306
307
307
310
311
311
312
314
315
316
318
324
326
326
326
331
333
333
335
336
336
337
338
338
339
341
341
342
342
343
344
345
345
347
347
(3.3.3.16.) Physik ................................................................................................ 348
(3.3.3.17.) Politikwissenschaft .............................................................................. 349
(3.3.3.18.) Sport .................................................................................................. 350
(3.3.3.19.) Technik .............................................................................................. 351
(3.3.4.) Sonderpädagogische Handlungsfelder ............................................................ 352
(3.3.4.1.) Frühfçrderung (SH 2/3) ......................................................................... 352
(3.3.4.2.) Ausbildung, Erwerbsarbeit und Leben (SH 2/3) ...................................... 353
(3.3.4.3.) Sprache und Kommunikation - Schwerpunkt Sprachwissenschaft (SH 2/3) 353
(3.3.4.4.) Sprache und Kommunikation - Schwerpunkt Brailleschrift (SH 2/3) ......... 354
(3.3.4.5.) Sprache und Kommunikation - Schwerpunkt Unterstützte Kommunikation (SH 2/
3) ....................................................................................................................... 354
(3.3.5.) Sonderpädagogische Fachrichtungen ............................................................. 355
(3.3.5.1.) Lernen ................................................................................................. 355
(3.3.5.2.) Sprache ............................................................................................... 356
(3.3.5.3.) Geistige Entwicklung ............................................................................ 356
(3.3.5.4.) Hçren .................................................................................................. 358
(3.3.5.5.) Lernen bei Blindheit oder Sehbehinderung ............................................ 359
(3.3.6.) Übergreifender Studienbereich - Gesellschaftliche Beteiligung ......................... 361
(4) Aufbaustudiengang zum Lehramt Sonderpädagogik (SPO I) ............................................... 367
(4.1) Studienjahr 1 (Semester 1 bis 2) .............................................................................. 367
(4.2) Studienjahr 2 (Semester 3 bis 4) .............................................................................. 378
(5) Erweiterungs- und Ergänzungsstudiengang zum Lehramt Sonderpädagogik (SPO I) ........... 390
(5.1) Studienjahr 1 (Semester 1 bis 2) .............................................................................. 390
(6) Sonstige Erweiterungsstudiengänge .................................................................................. 406
Spiel- und Theaterpädagogik ............................................................................................ 406
Fakultät für Erziehungs- und Sozialwissenschaften (PO 2003) ................................................. 411
Allgemeine Veranstaltungen ................................................................................................... 411
Erziehungswissenschaft ......................................................................................................... 411
GHPO I, RPO I, SPO I 2003 ............................................................................................ 411
Erweiterungsstudiengänge ............................................................................................... 482
Diplom-Aufbaustudiengang in Erziehungswissenschaft (Studienrichtung Schulpädagogik) ... 486
Sonderpädagogik (PO 2003) .................................................................................................. 487
(A) Grundfragenstudium (GF) ........................................................................................... 487
(B) Fachrichtungsspezifische Lehrveranstaltung (FR) ........................................................ 495
(C) Wahlpflichtbereiche (WP) ........................................................................................... 515
(C) Wahlpflichtbereiche (WP) nach alter Studienordnung von 2002 .................................... 519
(D) Erweiterungsstudiengänge (EW) ................................................................................. 519
(E) Veranstaltungen für DiplomandInnen und DoktorandInnen (DIP) .................................. 522
Sachunterricht ....................................................................................................................... 523
Prüfungsordnung: GHPO I 2003 ....................................................................................... 523
Psychologie (PO 2003) .......................................................................................................... 528
Modul 1 (kein Angebot nach alter PO 2003) ..................................................................... 528
Modul 2 ........................................................................................................................... 528
Erweiterungsstudium Beratung (für den Erweiterungsstudiengang wird nicht mehr
zugelassen) ..................................................................................................................... 534
Veranstaltungen für Diplomandinnen und Diplomanden ..................................................... 535
Kolloquien ....................................................................................................................... 536
Seite 14
Fakultät für Kultur- und Geisteswissenschaften (PO 2003) .......................................................
Allgemeine Veranstaltungen ...................................................................................................
Deutsch .................................................................................................................................
A Fundamentum für Studierende, die Deutsch nicht als Fach gewählt haben .....................
B Module für Studierende, die Deutsch als Hauptfach, Leitfach oder affines Fach gewählt
haben .............................................................................................................................
C Veranstaltungen im Fächerverbund Sprache .................................................................
Angebote für ausländische Gaststudierende .....................................................................
Erweiterungsstudium Spiel- und Theaterpädagogik ...........................................................
Sprecherziehung .............................................................................................................
Deutsch als Fremdsprache (DaF) / Frühes Fremdsprachenlernen (Engl./Fr./Dt.) .......................
Englisch ................................................................................................................................
Fundamentum .................................................................................................................
Hauptstudium ..................................................................................................................
Franzçsisch ...........................................................................................................................
Fundamentum .................................................................................................................
Hauptstudium ..................................................................................................................
Fächerverbund Sprache GHPO/RPO ................................................................................
Spanisch ...............................................................................................................................
Kunst ....................................................................................................................................
Fundamentum .................................................................................................................
Hauptstudium ..................................................................................................................
Fächerverbund ................................................................................................................
Exkursionen ....................................................................................................................
Mediendidaktik .......................................................................................................................
Musik ....................................................................................................................................
Hauptstudium ..................................................................................................................
Instrumental- u. gesangspädagogischer Bereich für Grund- und Hauptstudium ..................
Philosophie/Ethik ...................................................................................................................
Grundlagenwahlfach ........................................................................................................
Ethik ...............................................................................................................................
Fächerverbund ................................................................................................................
Colloquium ......................................................................................................................
Evangelische Theologie/Religionspädagogik ............................................................................
Studienordnung 2003 .......................................................................................................
Theologie als Grundlagenpflichtfach .................................................................................
Theologie als Grundlagenwahlfach ...................................................................................
Evangelische Theologie als Unterrichtsfach ......................................................................
Fächerverbünde ..............................................................................................................
Veranstaltungen insbesondere zur Sonderpädagogik ........................................................
Katholische Theologie/Religionspädagogik ..............................................................................
Theologie als Grundlagenpflichtfach - Grundlagenbereich .................................................
Theologie als Grundlagenwahlfach ...................................................................................
Katholische Theologie als Unterrichtsfach .........................................................................
Hauptstudium ..................................................................................................................
Fächerverbund ................................................................................................................
Veranstaltungen insbesondere zur Sonderpädagogik ........................................................
Kolloquium ......................................................................................................................
Seite 15
537
537
537
537
538
543
543
544
548
550
550
550
552
575
575
575
578
579
581
581
581
590
590
591
591
591
597
601
601
602
607
608
609
609
609
609
609
612
614
616
616
616
617
617
620
621
621
Erweiterungsstudiengänge ......................................................................................................
Medienpädagogik ............................................................................................................
Fakultät für Natur- und Gesellschaftswissenschaften
(PO 2003) ....................................................................................................................................
Allgemeine Veranstaltungen ...................................................................................................
Biologie .................................................................................................................................
Grundstudium ..................................................................................................................
Hauptstudium ..................................................................................................................
Interdisziplinäres Lehren und Lernen (ILL) / Fächerverbünde .............................................
Chemie ..................................................................................................................................
Grundstudium ..................................................................................................................
Hauptstudium ..................................................................................................................
Interdisziplinäres Lehren und Lernen (ILL) / Fächerverbünde .............................................
Mathematik ............................................................................................................................
Fundamentum (GHPO, SPO, RPO 2003) .........................................................................
Hauptstudium ..................................................................................................................
Informatik ..............................................................................................................................
Physik ...................................................................................................................................
Grundstudium ..................................................................................................................
Hauptstudium ..................................................................................................................
Veranstaltungen für Diplomanden und Doktoranden ..........................................................
Interdisziplinäres Lehren und Lernen (ILL) / Fächerverbünde .............................................
Technik .................................................................................................................................
Fundamentum .................................................................................................................
Hauptstudium ..................................................................................................................
Interdisziplinäres Institut für Naturwissenschaften-Technik-Gesellschaft (NTG) .........................
Geographie ............................................................................................................................
Alte Studienordnungen .....................................................................................................
Geschichte ............................................................................................................................
Studienordnung 2003 .......................................................................................................
Politikwissenschaft .................................................................................................................
Fundamentum (PO 2003) ................................................................................................
Hauptstudium (PO 2003) .................................................................................................
Sozialwissenschaftlicher Fächerverbund (IL/IS) (PO 2003) ................................................
Ernährungs- und Haushaltswissenschaft, Mode- und Textilwissenschaft ...................................
Ernährungs- und Haushaltswissenschaft ...........................................................................
Mode- und Textilwissenschaft ..........................................................................................
Sportwissenschaft/Sportpädagogik ..........................................................................................
Hauptstudium ..................................................................................................................
Fächerverbund ................................................................................................................
Masterstudiengang „Sport und Bewegung im Kindes- und Jugendalter“ .............................
Soziologie ..............................................................................................................................
Fundamentum: Modul 1 ...................................................................................................
Hauptstudium: Modul 2 ....................................................................................................
Seminare für Diplomandinnen und Diplomanden ...............................................................
Seite 16
622
622
625
625
625
625
625
628
629
629
629
630
631
631
632
636
637
637
637
638
638
640
640
640
643
643
643
646
646
649
649
649
650
651
651
652
655
655
667
667
668
668
668
668
Neustrukturiertes Angebot an interdisziplinären Lehrveranstaltungen für den mathematischnaturwissenschaftlichen Fächerverbund .................................................................................. 669
Modul 1 ........................................................................................................................... 669
Modul 2 ........................................................................................................................... 669
Bachelor- / Master-Studiengänge ............................................................................................... 670
BA Frühkindliche und Elementarbildung .................................................................................. 670
1. Semester .................................................................................................................... 670
3. Semester .................................................................................................................... 672
5. Semester .................................................................................................................... 673
BA Gesundheitsfçrderung ...................................................................................................... 676
1. Semester .................................................................................................................... 676
3. Semester .................................................................................................................... 677
5. Semester .................................................................................................................... 678
MA Bildungswissenschaften ................................................................................................... 679
Modul 1 - Fundamentum .................................................................................................. 679
Module 2 & 3 - Profil Fachdidaktik (FD) ............................................................................ 680
Module 2 & 3 - Profil Führung und Innovation in Bildungsinstitutionen (FIB) ....................... 685
Module 2 & 3 - Profil Frühkindliche und Elementarbildung Plus (Felbi +) ............................ 686
Module 2 & 3 - Profil Inklusion und Bildung für Kinder und Jugendliche in riskanten Lebenslagen
(InBi) ............................................................................................................................... 688
Modul 4 - Professionalisierungs- und Differenzierungsmodul ............................................. 689
Modul 5 - Forschungsprojekt ............................................................................................ 689
Modul 6 - Masterthesis .................................................................................................... 690
MA E-Learning und Medienbildung ......................................................................................... 691
Modul 4 ........................................................................................................................... 691
Modul 5 ........................................................................................................................... 691
Modul 6 ........................................................................................................................... 691
Modul 7 ........................................................................................................................... 692
Modul 11 ......................................................................................................................... 692
MA Ingenieurpädagogik .......................................................................................................... 693
Bachelor ......................................................................................................................... 693
Master ............................................................................................................................ 693
Veranstaltungen für DoktorandInnen und Post-Docs ................................................................ 695
Kolloquien ............................................................................................................................. 696
Seminare ............................................................................................................................... 697
Kurse/Schulungen .................................................................................................................. 698
Kooperationsangebote mit dem Akademischen Auslandsamt der PHHD .................................. 698
Angebote der Graduate School .............................................................................................. 698
Allgemeine Lehrveranstaltungen & Zusatzqualifikationen ........................................................ 699
Mediendidaktische Weiterbildung für Lehrende ........................................................................ 699
Medienkompetenzzertifikat ..................................................................................................... 699
Baustein 1 ....................................................................................................................... 699
Baustein 2 ....................................................................................................................... 700
Baustein 3 ....................................................................................................................... 700
Baustein 4 ....................................................................................................................... 700
Heidelberger Zentrum für Migrationsforschung und Transkulturelle Pädagogik .......................... 702
Zusatzqualifikation Interkulturelle Lernbegleitung ............................................................... 702
Zusatzqualifikation Migration und Diversität ....................................................................... 706
Seite 17
Lehrveranstaltungen des Akademischen Auslandsamts/Interkulturelles Forum ..........................
Zusatzqualifikation Deutsch als Fremdsprache (DaF) / Frühes Fremdsprachenlernen
(Engl./Fr./Dt.) .........................................................................................................................
Prüfungen ...................................................................................................................................
PO 2003 ................................................................................................................................
LA 2011 ................................................................................................................................
sonst. Prüfungen ....................................................................................................................
Sonstige Veranstaltungen ..........................................................................................................
Hochschulsport ......................................................................................................................
Chor,Orchester,Theater ..........................................................................................................
Seite 18
708
709
711
712
713
713
714
717
718
Seite 19
Seite 20
Seite 21
Vorlesungsverzeichnis Winter 2014/15
Lehramt 2011 (Studienbeginn ab WiSe 2011/12)
An der Pädagogischen Hochschule Heidelberg kçnnen Sie ab dem Wintersemester 2011/2012 folgende
Lehrämter studieren: Grundschullehramt, Lehramt an Werkreal-, Haupt-, und Realschulen sowie Lehramt
Sonderpädagogik. Nachfolgend finden Sie das entsprechende Lehrangebot.
Nähere Informationen und Ansprechpartner zum Studium finden Sie auf unserer Homepage (www.phheidelberg.de / Studium / Studienangebot bzw. Info und Beratungsstellen).
Hinweis
Bitte beachten Sie, dass dieser Bereich ausschließlich für Studierende gilt, die im oder nach dem Wintersemester 2011/2012 ihr Studiumbegonnen haben.
Sollten Sie Ihr Studium bereits vor dem 01.10.2011 begonnen haben, orientieren Sie sich bitte wie bisher an
der Fakultätenaufteilung (PO 2003).
(1) Lehramt an Grundschulen (GPO I)
Besondere Ausrichtung auf die Erfordernisse der Bildung und Erziehung der Altersgruppe der 5- bis 12jährigen Kinder unter Berücksichtigung grundlegender Aspekte der Didaktik der Primarstufe und des Anfangsunterrichts.
(1.1) Module Studienstufe 1 - Grundlagen (Semester 1 und 2)
(1.1.1) Bildungswissenschaften
Zu den Bildungswissenschaften gehçren Erziehungswissenschaft, Psychologie und die Grundfragen der
Bildung (Philosophie, Politik, Soziologie, Evang. Theologie und Kath. Theologie).
(1.1.1.1) Erziehungswissenschaft
LA 2011 - Grundschule - Modul 1 - BiWi - Erziehungswissenschaft
Seite 22
IfE 01
S
Einführung in die Grundlagen und Grundbegriffe der
Erziehungswissenschaft [G-EW 1.01, W-EW 1.01, S-EW 1.01]
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 Altbau 123
Gruppe 1
Mo 14:00 - 16:00 Altbau 209
Gruppe 2
Mo 18:00 - 20:00 Altbau 021
Gruppe 3
Mi 10:00 - 12:00 Altbau 018
Gruppe 4
Mo 08:00 - 10:00 Altbau 209
Gruppe 5
Di 12:00 - 14:00 Altbau 123
Gruppe 6
Do 08:00 - 10:00 Altbau 118
Gruppe 7
Mi 10:00 - 12:00 Altbau 021
Gruppe 8
Di 08:00 - 10:00 Altbau 130
Gruppe 9
Mo 12:00 - 14:00 Altbau 121
Klima-Hahn, M.
Müller, J.
Staudinger, K.
Rehm, I.
Selke, S.
Wehr, H.
Gçppel, R.
Dammer, K.
Strehle, T.
/ Dammer, K.
/ Gçppel, R.
/ Klima-Hahn, M.
/ Müller, J.
/ Rehm, I.
/ Selke, S.
/ Staudinger, K.
/ Wehr, H.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP
Bitte beachten: Durch die selbständige Erarbeitung der Terhart-Texte sind für den Studiengang Sonderpädagogik 4 LP mçglich.
Lehrauftrag Gruppe 2 vorbehaltlich der Genehmigung
Gruppe 6 (Dozent: Herr Wehr/ Do 8-10h) - ENTF¾LLT!
Seite 23
IfE 02
S
Analyse von Unterrichtssituationen auf der Grundlage verschiedener
theoretischer Ansätze und Forschungsergebnisse [G-EW 1.02, W-EW 1.02]
ab 02.12.2014
3 ECTS
2h
Di 16:00 - 18:00 Altbau 123
Gruppe 1
Mo 12:00 - 14:00 Altbau 213
Gruppe 2
Di 08:00 - 10:00 Altbau 123
Gruppe 3
Di 10:00 - 12:00 Altbau 023
Gruppe 4
Di 10:00 - 12:00 Altbau 021
Gruppe 5
Di 16:00 - 18:00 Altbau 123
Gruppe 6
Mi 10:00 - 12:00 Altbau 209
Gruppe 7
Di 14:00 - 16:00 Altbau 023
Gruppe 8
Di 08:00 - 10:00 Altbau 023
Gruppe 9
Fr 12:00 - 14:00 Altbau 021
StrittmatterHaubold, V.
Wacker, A.
Rohlfs, C.
Engin, H.
Strehle, T.
Wahl, E.
Leitz, I.
Müller, J.
Strehle, T.
/ Engin, H.
/ Leitz, I.
/ Müller, J.
/ Rohlfs, C.
/ StrittmatterHaubold, V.
/ Wacker, A.
/ Wahl, E.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP
(1.1.1.2) Grundfragen der Bildung
LA 2011 - Grundschule - Modul 1 - BiWi - Grundfragen der Bildung
01 ETH- Bildung und Religion [GF 1.42/GF 1.52/GF 1.12/W-Ethik 1.05]
KTH-PHI
V
3 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Literatur:
Di 16:00 - 18:00 Altbau 011a Aula
Di 16:00 - 18:00 Altbau 028 MZH
Di 16:00 - 18:00 Altbau 028 MZH
Miotk, J.
28.10.2014
09.12.2014
Miotk, J.
(2013) Martin Hailer / Hans-Bernhard Petermann / Herbert Stettberger (Hg.)
Bildung – Religion – Säkularität
Diskurs Bildung. Schriftenreihe der Pädagogischen Hochschule Heidelberg Band 57
Bemerkungen: Ringvorlesung
Ethik PO 2003:Themenfeld „Religion“, Vorlesung als Seminar anrechenbar für W-Ethik 1.05
ETH 09 Der christliche Glaube in Geschichte und Gegenwart [GF 1.41/GF 3.05]
S/H
3-5 ECTS 2h
Mo 12:00 - 14:00 Altbau 118
Hauff v., A.
ETH 24 Religionspädagogische Modelle [GF 1.41]
S
3 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Mo
Di
Mi
Do
09:00 - 13:00
10:00 - 18:00
10:00 - 18:00
10:00 - 18:00
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
122
122
122
122
16.02.2015
17.02.2015
18.02.2015
19.02.2015
Loos, E.
ETHDer interreligiçse Dialog - mit besonderem Blick auf die Theodizeefrage [GF
KTH 02 1.41/GF 1.51/GF 3.05]
S
3 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 Altbau 222
Bemerkungen: FV Projekt für RS mçglich mit KTH 13 „Psalmen im Religionsunterricht“ Herr Stettberger
Seite 24
Miotk, J.
ETHDer Bildungsbegriff in unterschiedlichen Kontexten - Schule, Kirche,
KTH 03 Jugendarbeit [GF 1.41/GF 1.51 /GF 3.05]
S
3 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Fr
Fr
Sa
Fr
Sa
15:00 - 19:00
15:00 - 19:00
09:00 - 17:00
15:00 - 19:00
09:00 - 17:00
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
222
011a
011a
011a
011a
07.11.2014
05.12.2014
06.12.2014
16.01.2015
17.01.2015
Aula
Aula
Aula
Aula
Miotk, J. /
Strehle, T.
Bemerkungen: Teilnahme am Vorbesprechungstermin ist verpflichtend
PHI 01
S
PHI 05
S
Moral lernen? Platons „Protagoras“ [GF 1.11/W-Ethik 1.02/W-Ethik 1.03/WEthik 1.04]
2-3 ECTS 2h
Di 08:00 - 10:00 INF 519 TO206
Was ist Philosophie? [GF 1.11/W-Ethik 1.03]
2-3 ECTS 2h
Mi 12:00 - 14:00 INF 519 TO206
Petermann, H.
Wischke, M.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
PHI 09
S
Einführung in die Moralphilosophie [GF 1.11/W-Ethik 1.02/W-Ethik 1.04]
2-3 ECTS 2h
Mo 16:00 - 18:00 INF 519 TO206
Petersen, T.
POL 06 Politische Sozialisation [GF 1.21]
S
3 ECTS
Di 12:00 - 14:00 INF 519 TO206
2h
Kirsch, M.
Bemerkungen: PO 2003:HS 2c/RS 2c,6a
POL 11 Politisches System und politische Kultur der BRD [GF 1.22]
S
3 ECTS
Fr 10:00 - 12:00 INF 519 TO206
2h
Kirsch, M.
SOZ 01 Soziale Ungleichheiten [GF 1.32]
V
3 ECTS
Do 12:00 - 14:00 Hçrsaalgeb H001
2h
Deger, P.
SOZ 02 Soziale Ungleichheiten und Bildungssoziologie (E-Learning) [GF1.31/GF 1.32]
V
3 ECTS
2h
Einzel
Mi 10:00 - 11:00 Altbau 130
29.10.2014
Deger, P.
Bemerkungen: Dozentin: Deger
(1.1.1.3) Psychologie
LA 2011 - Grundschule - Modul 1 - BiWi - Psychologie
PSY 01 Einführung in die Psychologie [PSY 1.01]
V
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 Altbau 222
Di 10:00 - 12:00 Altbau 028 MZH
Dçrfler, T.
Bemerkungen: Über Inhalte und Anforderungen werden Sie in der 1. Sitzung informiert!
PSY 23 Übung zur Einführung und Vorbereitung auf die AVoP [PSY 1.02]
Ü
1 ECTS
2h
Do 16:00 - 18:00 Altbau 130
Fr 12:00 - 14:00 Altbau 130
ab 31.10.2014
Schreiner, M.
Dunkl, J. /
Schreiner, M.
Bemerkungen: Voranmeldung in Stud.IP erforderlich! Es erfolgt eine Einteilung pro Dozent/in in jeweils 4 Gruppen. Jede der
Gruppen wird vier 90-minütige Einzeltermine absolvieren, so dass sich eine Präsenszeit von 0,5 SWS
ergibt.Anmeldung über Stud.IP ab 20.09.2014.
Seite 25
(1.1.2) Kompetenzbereiche
Verpflichtend zu wählen sind die Kompetenzbereiche Deutsch (einschließlich Deutsch als Zweitsprache)
und Mathematik. Einer dieser beiden Kompetenzbereiche muss vertieft studiert werden. Zusätzlich sind
zwei weitere Kompetenzbereiche zu wählen, von denen einer in einem zugeordneten Vertiefungsfach
vertieft wird. Weitere Informationen finden Sie in der GPO I § 6 oder auf unserer Homepage (www.phheidelberg.de / Studium / Studienangebot / Lehramt ab WiSe 11/12 / Lehramt an Grundschulen).
(1.1.2.1) Deutsch
LA 2011 - Grundschule - Modul 1 - Vertiefungsfach Deutsch
DEU 01 Sprache I [G-Deu 1.01, W-Deu 1.01]
PS
3 ECTS
2h
Gruppe 1
Mi
Gruppe 2
Mo
Gruppe 3
Di
Gruppe 4
Di
Gruppe 5
Mi
Gruppe 6
Do
08:00 - 10:00 (A)Neubau A106
Schaal, E.
16:00 - 18:00 (A)Neubau A306
Karas, M.
12:00 - 14:00 (A)Neubau A414
Karas, M.
14:00 - 16:00 (A)Neubau A306
Schäfer, K.
14:00 - 16:00 (A)Neubau A306
Schäfer, K.
12:00 - 14:00 (A)Neubau A107
Schaal, E.
/ Karas, M.
/ Schäfer, K.
Bemerkungen: auch GHPO I 2003: Modul 1, Baustein 1; RPO I 2003: Modul 1, Baustein 1 (Einführung in die Sprachwissenschaft)
DEU 02 Literatur I [G-Deu 1.02, W-Deu 1.02]
PS
2/3 ECTS 2h
Gruppe 1
Di
Gruppe 2
Di
Gruppe 3
Di
Gruppe 4
Do
Gruppe 5
Do
08:00 - 10:00 (A)Neubau A414
Wigbers, M.
10:00 - 12:00 (A)Neubau A107
Barsch, F.
16:00 - 18:00 (A)Neubau A107
Sattelmayer, E.
14:00 - 16:00 (A)Neubau A306
Lçsener, H.
16:00 - 18:00 (A)Neubau A107
Sattelmayer, E.
/ Barsch, F.
/ Lçsener, H.
/ Wigbers, M.
Bemerkungen: auch GHPO I 2003: Modul 1, Baustein 2; RPO I 2003: Modul 1, Baustein 2 (Einführung in die Literaturwissenschaft)
DEU 03 Sprache II [G-Deu 1.03, W-Deu 1.03]
PS
3 ECTS
2h
Gruppe 1
Mo
Gruppe 2
Mo
Gruppe 3
Mi
Gruppe 4
Mi
08:00 - 10:00 (A)Neubau A306
Schçnenberg, S.
14:00 - 16:00 (A)Neubau A107
Wieland, R.
10:00 - 12:00 (A)Neubau A306
Schçnenberg, S.
16:00 - 18:00 (A)Neubau A306
Schäfer, K.
/ Schçnenberg, S.
/ Wieland, R.
Bemerkungen: auch GHPO I 2003: Modul 1, Baustein 3 (Sprachaufmerksamkeit - Fundamentum
Nicht-Deutschstudierende)
Seite 26
DEU 04 Literatur II [G-Deu 1.04, W-Deu 1.04]
PS
3 ECTS
2h
Gruppe 1
Mo
Gruppe 2
Mi
Gruppe 3
Do
Gruppe 4
Fr
12:00 - 14:00 (A)Neubau A107
Odermatt, J.
12:00 - 14:00 (A)Neubau A306
Vach, K.
10:00 - 12:00 (A)Neubau A414
Jung, I.
08:00 - 10:00 (A)Neubau A306
Odermatt, J.
/ Jung, I.
/ Vach, K.
DEU 05 Benno Pludras Kinder- und Jugendbücher [G-Deu 1.05]
S
2 ECTS
2h
Mi 08:00 - 10:00 (A)Neubau A414
Volz, S.
Bemerkungen: auch GHPO I 2003: Modul 4, Baustein 2
DEU 06 Einführung in die Kinder- und Jugendliteratur [G-Deu 1.05]
V
2 ECTS
2h
Mo 18:00 - 20:00 Hçrsaalgeb H002
Weinkauff, G.
DEU 07 Poetik der Geschichte und ihrer Exzesse am Beispiel neuerer russischer
S
Literatur [G-Deu 1.05]
2 ECTS
2h
Mi 14:00 - 16:00 (A)Neubau A309
Wischke, M.
Bemerkungen: auch GHPO I 2003: Grundlagenmodul Fächerverbund, Baustein 4; RPO I 2003:
Modul 1 Fächerverbund, Baustein 2; Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
und Finanzierung
(1.1.2.2) Mathematik
LA 2011 - Grundschule - Modul 1 - Vertiefungsfach Mathematik
MAT 102 Mathematische Grundlagen II für die Primarstufe [G-Mat 1.02]
V
5 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 Hçrsaalgeb H002
Schnirch, A.
Bemerkungen:
MAT 103 Tutorenseminar Mathematische Grundlagen II für die Primarstufe
S
2h
Mi 14:00 - 16:00
Schnirch, A.
MAT 104 Didaktik I (Primarstufe) [G-Mat 1.03, G-KBMa 2.03]
V
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 Hçrsaalgeb H002
Di 10:00 - 12:00 Hçrsaalgeb H002
Schneider, A.
Bemerkungen:
MAT 105 Übung Didaktik I (Primarstufe) [G-Mat 1.03]
S
1 ECTS
1h
Do 10:00 - 11:00 (A)Neubau A206
Do 11:00 - 12:00 (A)Neubau A206
Schneider, A.
MAT 120 Mathematische Grundlagen I für die Primarstufe und Sekundarstufe [G-Mat
V
1.01, W-Mat 1.01]
5/4 ECTS 2h
Di 08:00 - 10:00
Spannagel, C.
Bemerkungen: Zur Veranstaltung werden noch zusätzlich Übungsgruppen angeboten. Die Termine werden zu Beginn des
Semesters bekannt gegeben.
Die Veranstaltung findet inRaum H001statt
Seite 27
MAT00
S
Fit für Praktikum, Mündliches & Vorbereitungsdienst (Repetitorium der
Schulmathematik)
2h
-
Wehrle, M.
Bemerkungen: Kompaktveranstaltung: vom 15.09.14 - 19.09.14, jeweils von 9:30 - 17:30 Uhr in
Raum A 206
(1.1.2.3) Naturwissenschaften und Technik (mit Perspektive auf den Sachunterricht)
(1.1.2.3.1) Vertiefungsfach Biologie (mit Perspektive auf den Sachunterricht)
LA 2011 - Grundschule - Modul 1 - Vertiefungsfach Biologie
BIO 01
V
Zoologie I [G-Bio 1.03; W-Bio 1.03]
2 ECTS
1h
Do 12:00 - 13:00 Hçrsaalgeb H002
Kommentar:
BIO 02
S
BIO 03
S
Randler, C.
Anmeldung: Stud.IP
Zoologie I (einschließlich biologischer Arbeitsmethoden) [G-Bio 1.04; W-Bio
1.04]
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 (B)Neubau B308
Zoologie I - Biologische Arbeitsweisen
Zoologie [G-Bio 1.04; W-Bio 1.04]
3 ECTS
2h Gruppe 1
Mo 08:00 - 10:00
Gruppe 2
Mo 10:00 - 12:00
Gruppe 3
Mo 12:00 - 14:00
Randler, C.
mit einem Schwerpunkt in der
(B)Neubau B308
WüstAckermann, P.
(B)Neubau B308
(B)Neubau B308
Kommentar:
Anmeldung: Stud.IP; Platzvergabe NICHT über Stud.IP
Literatur:
Neil A. Campbell - Biologie; Cleveland P. Hickman - Zoologie; beide von PEARSON Studium
Bemerkungen: PO 2003: Modul 1 für GS/RS/HS/SoPäd
BIO 11
S
Biodiversität und Umweltbildung - B¾UME global, regional und
„phänomenal“ [G-Bio 1.06; W-Bio 2.07]
3 ECTS
2h Gruppe 1
Di 08:00 - 10:00 (B)Neubau B307
Gruppe 2
Di 10:00 - 12:00 (B)Neubau B307
Kommentar:
Dresel, B.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
(1.1.2.3.2) Vertiefungsfach Chemie (mit Perspektive auf den Sachunterricht)
LA 2011 - Grundschule - Modul 1 - Vertiefungsfach Chemie
CHE 01 Arbeitssicherheit und Entsorgung [G-CHE 1.02; W-CHE 1.04]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Mo 10:00 - 12:00 (B)Neubau B207
Dorra, M.
Anmeldung zum ersten Veranstaltungstermin
Bemerkungen: PO 2003: GHPO / RPO I: Modul 1
CHE 02 Übung zur Vorlesung „Grundlagen der Allgemeinen Chemie“ [G-Che 1.04; W-
Ü
Che 1.02]
2 ECTS
1h
Kommentar:
Mo 12:00 - 13:00 (B)Neubau B207
Anmeldung in der Vorlesung „Grundlagen der Allgemeinen Chemie“
Bemerkungen: PO 2003: GHPO / RPO I: Modul 1
Seite 28
Dorra, M.
CHE 03 Kompetenzerwerb Labor (Einführung) [G-Che 1.01; W-Che 1.03]
S
3-4 ECTS 3h
Kommentar:
Mo 13:00 - 16:00 (B)Neubau B209
Dorra, M.
Anmeldung und Vorbesprechung am ersten Veranstaltungstermin (obligatorisch)
Bemerkungen: PO 2003: GHPO / RPO I: Modul 1
CHE 04 Grundlagen der Allgemeinen Chemie [G-Che 1.03; W-Che 1.01]
V
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 (B)Neubau B207
Dorra, M.
Bemerkungen: PO 2003: GHPO / RPO I: Modul 1
CHE 09 Chemiedidaktik im Kontext der Fachwissenschaft [G-Che 1.05; W-Che 2.09]
V
2 ECTS
Kommentar:
1h
Di 10:00 - 11:00 (B)Neubau B215
Rehm, M.
Anmeldung: Stud.IP
CHE 11 Fachdidaktik im Kontext der Bildungswissenschaft: Experimentieren mit
S
Grundschülern [G-Che 1.06]
3 ECTS
2h
Fr 14:00 - 16:00 (B)Neubau B233
Kommentar:
Itzek Greulich, H.
Anmeldung: Stud.IP
PHY 16 Lernen und Lehren an außerschulischen Lernorten [ W-Phy 3.11; G-Che 1.06;
S
W-Che 2.04; W-Che 3.06; W-Che 3.07]
3 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 (B)Neubau B107
Kommentar:
MarmØ, N.
Anmeldung: Stud.IP
Bemerkungen: PO 2003:Fächerverbund: Modul 1 (2 SWS) , RPO: Modul 7;
PO 2011:Teilnahme an 2 SWS: 3 LP
(1.1.2.3.3) Vertiefungsfach Physik (mit Perspektive auf den Sachunterricht)
LA 2011 - Grundschule - Modul 1 - Vertiefungsfach Physik
PHY 01 Physikalische und physikdidaktische Grundlagen zur Elektrizitätslehre [G-
V
Phy 1.03; W-Phy 1.01; W-Phy 2.01; W-Phy 3.06]
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 (B)Neubau B128
Kommentar:
MarmØ, N.
Anmeldung: Stud.IP
Bemerkungen: PO 2003: RPO, GHPO (HS) und SPO (HS): Modul 3a
PHY 02 Übungen zur Elektrizitätslehre [G-Phy 1.04; W-Phy 1.03; W-Phy 2.07; W-Phy
Ü
3.07]
2 ECTS
2h
Fr 08:00 - 10:00 (B)Neubau B107
MarmØ, N.
Bemerkungen: PO 2003: RPO: Modul 3b; GHPO (HS), SPO (HS): Modul 5b
PHY 06 Planung und Gestaltung von Unterricht zur Mechanik [G-Phy 1.05; G-Phy
S
2.02; W-Phy 1.04; W-Phy 2.02]
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 (B)Neubau B128
Kommentar:
Scheler, K.
Anmeldung nicht erforderlich!
Bemerkungen: PO 2003: RPO: Modul 2; GHPO (HS): Modul 2; GHPO (GS): Modul 3
PHY 08 Phänomene aus der Lebenswelt zum Bereich „Elektrik - Magnetik“ [G-Phy
S
1.01; G-Phy 2.01; G-KBNa 2.02]]
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 (B)Neubau B128
Kommentar:
Scheler, K.
Anmeldung nicht erforderlich!
Bemerkungen: PO 2003: RPO und GHPO (HS): Modul 1, Fächerverbund: Modul 1; GHPO (GS): Modul 1 und 3
Seite 29
PHY 11 Grundlagen der Astronomie für die Schule [G-Phy 1.02; W-Phy 1.05; W-Phy
V
2.08; W-Phy 3.09]
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 (B)Neubau B109
Fischer, N.
Bemerkungen: PO 2003: RPO, GHPO und SPO (HS und GS): Modul 1c, GHPO (GS): Modul 1c;
Modul 3a, b, c; Modul 4a, 4b (Gegenmodul)
(1.1.2.3.4) Vertiefungsfach Technik (mit Perspektive auf den Sachunterricht)
LA 2011 - Grundschule - Modul 1 - Vertiefungsfach Technik
TEC 01 Grundsachverhalte der Technik [G-Tec 1.01, W-Tec 1.01]
S
4-5 ECTS 4h
Di 10:00 - 14:00 (B)Neubau B016
Di 10:00 - 14:00 (B)Neubau B017
Di 10:00 - 14:00 (B)Neubau B127
Dressel, G.
Bemerkungen: Maximal 20 Studenten; bitte den gesonderten Aushang für die Maschinenkurse beachten! 4 LP GS, 5 LP WHRS, 4 LP SoPäd
TEC 02 Grundsachverhalte der Technik [G-Tec 1.01, W-Tec 1.01]
S
4-5 ECTS 4h
Fr 10:00 - 14:00 (B)Neubau B016
Fr 10:00 - 14:00 (B)Neubau B017
Fr 10:00 - 14:00 (B)Neubau B127
Dressel, G.
Bemerkungen: Maximal 20 Studenten; bitte den gesonderten Aushang für die Maschinenkurse beachten! 4 LP GS, 5 LP WHRS, 4 LP SoPäd
TEC 03 Maschinenpraxis - Unfallverhütung [G-Tec 1.01, W-Tec 1.01]
S
1 ECTS
2h
-
Jung, L.
Bemerkungen: Maximal 7 Studenten; nur in Verbindung mit „Grundsachverhalte der Technik“; die
Kurse finden in Raum B 016 statt. Lehramt 2003: Modul 1c; Kompaktveranstaltung bitte Aushänge beachten
TEC 04 Maschinenpraxis - Unfallverhütung [G-Tec 1.01, W-Tec 1.01]
S
1 ECTS
2h
-
Jung, L.
Bemerkungen: Maximal 7 Studenten; nur in Verbindung mit „Grundsachverhalte der Technik“; die
Kurse finden in Raum B 016 statt. Lehramt 2003: Modul 1c; Kompaktveranstaltung bitte Aushänge beachten
TEC 05 Maschinenpraxis - Unfallverhütung [G-Tec 1.01, W-Tec 1.01]
S
1 ECTS
2h
-
Jung, L.
Bemerkungen: Maximal 7 Studenten; nur in Verbindung mit „Grundsachverhalte der Technik“; die
Kurse finden in Raum B 016 statt. Lehramt 2003: Modul 1c; Kompaktveranstaltung bitte Aushänge beachten
TEC 06 Einführung in die Technikdidaktik [G-Tec 1.02, W-Tec 1.02]
V
3 ECTS
2h
Do 16:00 - 18:00 (B)Neubau B126
Do 16:00 - 18:00 (B)Neubau B127
Bienia, D.
Bemerkungen: Lehramt 2003: Modul 2b
TEC 07 Seminar zur Technologie - Metalltechnik - [G-Tec 1.03, G-Tec 2.03, W-Tec 1.03,
S
W-Tec 2.10]
3-4 ECTS 2h
Mi 11:00 - 13:00 (B)Neubau B016
Mi 11:00 - 13:00 (B)Neubau B017
Bemerkungen: Es werden zwei Kurse angeboten, bitte Aushang beachten; maximal 16 Teilnehmer;
offen für alle Lehrämter. LA 2003: Module 2c; 3b; 4c; 5c; 7c.
Seite 30
Kaser, C.
TEC 23 Seminar zur Technologie - Metalltechnik - [G-Tec 1.03, G-Tec 2.03, W-Tec 1.03,
S
W-Tec 2.10]
3-4 ECTS 2h
-
Renner, M.
Bemerkungen: Der Kurs findet in der Gregor-Mendel-Realschule statt; bitte Aushang beachten;
maximal 16 Teilnehmer; offen für alle Lehrämter. LA 2003: Module 2c; 3b; 4c; 5c; 7c
TEC 08 Seminar zur Technologie - Elektrotechnik - [G-Tec 1.05, G-Tec 2.05, W-Tec
S
1.05, W-Tec 2.10]
3-4 ECTS 2h
-
Dressel, G.
Bemerkungen: Maximal 16 Teilnehmer, offen für alle Lehrämter. LA 2003: Module 2c; 3b; 4c; 5c; 7c.
Kompaktveranstaltung - bitte Aushänge beachten.
TEC 09 Seminar zur Technologie - Holztechnik - [G-Tec 1.04, G-Tec 2.04, W-Tec 1.04,
S
W-Tec 2.10]
3-4 ECTS 2h
-
Bienia, D.
Bemerkungen: Maximal 16 Teilnehmer, offen für alle Lehrämter. LA 2003: Module 2c; 3b; 4c; 5c; 7c.
Kompaktveranstaltung - bitte Aushänge beachten.
(1.1.2.4) Sozialwissenschaften (mit Perspektive auf den Sachunterricht)
(1.1.2.4.1) Vertiefungsfach Geographie (mit Perspektive auf den Sachunterricht)
LA 2011 - Grundschule - Modul 1 - Vertiefungsfach Geographie
GEO
01a
Grundlagen der Physischen Geographie [G-Geo 1.01, W-Geo 1.01]
V
2 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 Czernyring G416
Siegmund, A.
Bemerkungen: Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GEO
01b
Grundlagen der Physischen Geographie [G-Geo 1.01Ü bzw. W-Geo 1.01Ü]
Ü
2 ECTS
Kommentar:
1h
Gruppe 1
Di 17:00 - 18:00 Czernyring G416
Gruppe 2
Do 17:00 - 18:00 Czernyring G416
Buchmann, T.
Die Übung „Grundlagen der Physischen Geographie“ ist gekoppelt an die Vorlesung „Grundlagen der Physischen Geographie“. Die Übungen werden ergänzt durch eine „Übung zu geoçkologischen Labormethoden“,
die als Blockveranstaltung in Kleingruppen jeweils einmalig am Montagnachmittag durchgeführt wird. Die
Gruppeneinteilung und die Vergabe der Termine erfolgt im Rahmen der Übung zu den „Grundlagen der
Physischen Geographie“.
Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.
GEO
02a
Grundlagen der Humangeographie [G-Geo 1.02, W-Geo 1.02]
V
2 ECTS
2h
Mo 08:00 - 10:00 Czernyring G416
Hupke, K.
Bemerkungen: Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GEO
02b
Grundlagen der Humangeographie [G-Geo 1.02Ü bzw. W-Geo 1.02Ü]
Ü
2 ECTS
1h
Gruppe 1
Di 16:00 - 17:00 Czernyring G416
Gruppe 2
Do 16:00 - 17:00 Czernyring G416
Ditter, R.
Bemerkungen: Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GEO 03 Geographische Fachmethoden 1 - Grundlagen Kartographie (GS) [G-Geo
S
1.04]
3 ECTS
1,5h
Di 14:00 - 16:00 Czernyring G416
Bemerkungen: Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
Seite 31
Kisser, T.
GEO 04 Übungen im Gelände zur Physischen Geographie und Humangeographie [W-
Ü
Geo 1.04, G-Geo 1.05]
1 ECTS
0,5h n. V.
-
Buchmann, T. /
Hupke, K. /
Peter, C.
Bemerkungen: Kompaktveranstaltung.Ttermine und Zeiten siehe Aushang. Vorbesprechung in GEO 01b bzw. GEO 02b
Mehrere Einzeltermine (jeweils ganztägig Samstags) -siehe Aushänge am Exkursionsbrett
Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: siehe Vorbesprechung
GEO 06 Regionale Geographie 1: Baden-Württemberg in Europa GS/S1 [W-Geo 2.01,
V
G-Geo 1.03]
2 ECTS
1,5h
Di 12:00 - 14:00 Czernyring G416
Hupke, K.
Bemerkungen: STO 2003: HS, RS, SLg: Modul 2a, Fächerverbund: Modul 1
Ggf. alternativer Titel: Landeskunde Baden-Württemberg
Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
(1.1.2.4.2) Vertiefungsfach Geschichte (mit Perspektive auf den Sachunterricht)
LA 2011 - Grundschule - Modul 1 - Vertiefungsfach Geschichte
GES 01 Einführung in die Geschichtsdidaktik [G-Ges 1.02/W-Ges 1.02]
S
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 INF 519 TO110
Di 10:00 - 12:00 INF 519 TO103
Seidenfuß, M.
Bemerkungen: PO 2003:Modul 1b nur RL, HS, Sopäd/HS
GES 02 Orientierungswissen Mittelalter [G-Ges 1.04/W-Ges 1.04/W-Ges 2.04/W-Ges
S
3.02]
3 ECTS
2h
Mo 08:00 - 10:00 INF 519 TO111
Seidenfuß, M.
Bemerkungen: PO 2003:GS, Sopäd/GS: 3c, Gegenmodul; HS, Sopäd/HS, RL:3a, 4b
GES 07 Erinnern an die NS-Zeit in Baden-Württemberg II: Stolpersteine in Heidelberg,
HS
NS-Gedenkstätten [G-Ges 1.05/G-Ges 2.02/G-Ges 2.04/W-Ges 2.03/W-Ges
3.01]
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 INF 519 TO206
Hettinger, A.
Bemerkungen: Die Veranstaltung ist ein eigenständiges Seminar, kann aber auch als ergänzende Fortführung des Seminars
gleichen Themas vom Sommersemester 2014 besucht werden. Eine Exkursion in eine NS-Gedenkstätte ist
vorgesehen.
PO 2011:Relevant für Modulprüfung 2 und 3.
PO 2003:GS, Sopäd/GS Modul 3a, 3b; RL: 2a, 3b, 4a, 5a, 5b, 6c, 7b; HS, Sopäd/HS: 2a, 3b, 4a, 5b, 5c
GES 11 Lernwerkstatt: Wissenschaftliches Arbeiten [G-GES 1.03/W-GES 1.03]
S
3 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 INF 519 TO111
Resch, M.
GES 14 Dem Original begegnen. Das Museum als außerschulischer Lernort [G-Ges
S
1.05/G-Ges 2.04/W-Ges 2.03/W-Ges 3.01]
2-4 ECTS 2h Einzel Mo 10:00 - 16:00
Einzel Di 10:00 - 16:00
Einzel Do 10:00 - 16:00
Einzel Fr 10:00 - 13:00
Brändle, I.
13.10.2014
14.10.2014
16.10.2014
17.10.2014
Bemerkungen: Das Seminar findet statt im Kurpfälzischen Museum, Hauptstr. 97, 69177 Heidelberg
PO2003:GS 1c, 3b
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
GES 15 Orientierungswissen Antike [G-Ges 1.04/W-Ges 1.04/W-Ges 2.04]
S
3 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 INF 519 TO110
Bemerkungen: PO 2003:GS, Sopäd GS: 3c; HS, Sopäd HS: 3a, 5a; RL: 3a, 5c
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
Seite 32
Wesch-Klein, G.
GES 20 Die Gegenwart der Vergangenheit – Geschichtskultur und historisches
S
Lernen (mit Exkursion) [G-Ges 1.05/G-Ges 2.03/W-Ges 2.03]
2-4 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 INF 519 TO110
Bunnenberg, C.
GES 21 Geschichte im Film – Filme im Geschichtsunterricht [G-Ges 2.01/W-Ges 3.05]
S
2-4 ECTS 2h
Mi 18:00 - 20:00 INF 519 TO111
Bunnenberg, C.
GES 22 Einführung in die Geschichtswissenschaft [G-Ges 1.01/W-Ges 1.01]
S
2-4 ECTS 2h
Di 12:00 - 14:00 INF 519 TO111
Bunnenberg, C.
Bemerkungen: PO 2003:Modul 1a
(1.1.2.4.3) Vertiefungsfach Politikwissenschaft (mit Perspektive auf den Sachunterricht)
LA 2011 - Grundschule - Modul 1 - Vertiefungsfach Politikwissenschaft
POL 01 Einführung in die Politikwissenschaft [G-Pol 1.01/W-Pol 1.01]
S
2-4 ECTS 2h
Mo 14:00 - 16:00 INF 519 TO111
Mehring, R.
Bemerkungen: PO 2003:GHS/RS 1a
POL 02 Orientierungswissen politisches System der Bundesrepublik [G-Pol 1.03/W-
S
Pol 1.03]
2-4 ECTS 2h
Mo 16:00 - 18:00 INF 519 TO111
Mehring, R.
Bemerkungen: PO 2003:HS/RS 2a,5a
POL 03 Internationale Politik [G-Pol 1.06/W-Pol 1.06/W-Pol 2.02]
S
2-4 ECTS 2h
Di 10:00 - 12:00 INF 519 TO111
Mehring, R.
Bemerkungen: PO 2003:HS,RS 3c,5c
POL 04 Klassiker der politischen Theorie - Bildungspolitik und Philosophie bei
S/H
Wilhelm Humboldt [G-Pol 1.04/W-Pol 1.04/W-Pol 2.01/W-Pol 3.01]
2-4 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00 INF 519 TO110
Mehring, R.
Bemerkungen: PO 2003:GS 3b, HS/RS 2b
gemeinsame LV mit Herrn Zenkert Philosophie
POL 09 Einführung in die Politikdidaktik [G-Pol 1.02/W-Pol 1.02]
S
2-4 ECTS 2h
Do 12:00 - 14:00 INF 519 TO110
Bemerkungen: PO 2003: GHS/RS 1c
(1.1.2.5) Fremdsprachen
(1.1.2.5.1) Vertiefungsfach Englisch
LA 2011 - Grundschule - Modul 1 - Vertiefungsfach Englisch
Seite 33
Kirsch, M.
ENG 01 Selbstlernzentrum für Sprachen
Son
Di 10:00 - 14:00 (A)Neubau A308 MDZ
Mi 14:00 - 18:00 (A)Neubau A308 MDZ
Do 10:00 - 14:00 (A)Neubau A308 MDZ
0 ECTS
Kommentar:
Nawrotzki, K.
Mit Hilfe von fremdsprachlichen Selbstlern-Materialien, Lernsoftware und Berater/
innen werden Sprachen (Englisch, Spanisch, Franzçsisch und Deutsch als Fremdsprache) im Selbstlernzentrum für Sprachen (SLZ) computergestützt in Eigenregie
erlernt und trainiert. Das SLZ bietet Serviceleistungen und Materialien für Nutzer aller
Sprachniveaus und Studierende aller Fächer und fçrdert damit nachdrücklich die
Autonomie der Lernenden. Für die normale Benutzung (ohne ÜSB-LP) ist keine
vorherige Anmeldung nçtig; die erforderliche Einführung und Beratung dauert ungefähr 1 Stunde. Wenn Sie einen 1 ÜSB-LP im SLZ erwerben mçchten, beachten
Sie bitte die Infos unter „Fremdsprachen Selbststudium im und mit dem Selbstlernzentrum für Sprachen [ÜSB 1.05]“ im LSF sowie die Anmelde- bzw. Beratungsfristen
unterhttp://www.ph-heidelberg.de/?id=8149.
Bemerkungen: Aktuelle Öffnungszeiten sind immer auf http://www.ph-heidelberg.de/slz-sprachen/ zu finden. Das SLZ ist in
Raum A308 im Neubau. Für die normale Nutzung ist keine Voranmeldung nçtig; die erforderliche Einführung
dauert allerdings ungefähr einmal eine Stunde. Falls Sie einen ÜSB Leistungspunkt im SLZ erwerben
mçchten, beachten Sie bitte die Infos und Anmelde- bzw. Beratungsfristen unter http://www.ph-heidelberg.de/?id=8149. Achtung, am 28. Oktober 2014 wird das SLZ nur von 10-12 Uhr geçffnet sein.
ENG 02 Introduction to the English Language [G-Eng 1.01/G-KBFS 3.01/W-Eng 1.01]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Gruppe 1
Do 10:00 - 12:00 (A)Neubau A125
Gruppe 2
Do 10:00 - 12:00 (A)Neubau A127
Rymarczyk, J.
Romeik, E.
/ Rymarczyk, J.
This course aims to introduce students to the central areas of the English language and linguistics. Starting
from our conscious or implicit knowledge of (the English) language you will develop familiarity with the
following fields:phonetics & phonology (How do we say it? – the sound system of English)morphology (What
is in a word? – parts of words and word forms)syntax (What is in a sentence? – basic structures and
rules)semantics (What do we say? – the meaning both of words and sentences)pragmatics (What do we
intend to say? – the „invisible“ meaning of words and sentences)The acquisition of the major concepts,
terminology and representations of sounds, words, and sentences is to offer you a basis for your future work,
both at the PH Heidelberg and in the foreign language classroom.
Recommended for purchase: Yule, George (20145). The study of language. Cambridge: CambridgeUniversity Press.
Requirements for credits: regular and active participation incl. group presentation, written end-of-term test.
Very important:There is no registration via StudIP!Students in their 2ndterm and higherhave to
register for this course at Ms Holwecks office (until October 15th2014 (Room A115), PH-Neubau. Monday
to Friday, 11-15 h).Please bring your student ID (incl. Matrikelnummer) along. (NB: There is just one common
registration for the two introductions to the English Language as we have to distribute students evenly.)First
term studentscan only register at the general information sessions of the English department during the
introductory week (Thursday, October 16th2013, 14.00 - 15.30 h and 16.00 - 17.30 h in A125)!Students who
do not appear for the first session without a written excuse forfeit their places.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 1.1, RPO 2003: Modul 1.1. Kurs Romeik: Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung und Finanzierung.
Anmeldungfür Studierendeab Semester 2und darüber (LA 2011 und LA 2003): ab 04.08.14 bis 15.10.14 zu
den Öffnungszeiten im Sekretariat (Zimmer A115), PH-Neubau. AnmeldungfürERSTSEMESTER: *Nur* in
den Informationsveranstaltungen in der Einführungswoche. Die Teilnahme am ersten Sitzungstermin ist
obligatorisch.
ENG 03 Introduction to American Cultural Studies [G-Eng 1.02/G-KBFS 2.02/W-Eng
S
1.02]
3 ECTS
Kommentar:
2h
Mi 12:00 - 14:00 (A)Neubau A125
Frçhlich, V.
Commentar for Mrs Frçhlichs course: This course is meant to give students more insight and help them
understand aspects of American life they might find puzzling. Students are encouraged to develop a critical
perspective with the goal of a deeper understanding of things American.
Commentar for Mrs Nawrotzkis course: This course is meant to give students more insight and help them
understand aspects of American life they might find puzzling. Students are encouraged to develop a critical
perspective with the goal of a deeper understanding of things American. Dr. Nawrotzki's seminar will use a
required textbook: Campbell, N. and Kean, A. (2012). American Cultural Studies: An Introduction to American
Culture (3rd ed.). London: Routledge. Do be sure to get the 3rd edition; earlier editions are outdated in
important respects.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 2.2; RPO 2003: Modul 2.2.
Seite 34
ENG 04 Introduction to British Cultural Studies/ Literary Studies [G-Eng 1.02/G-KBFS
S
2.02/W-Eng 1.02)
3 ECTS
2h
Kommentar:
Mo 10:00 - 12:00 (A)Neubau A125
Vogt, K.
In this course we will take a closer look at British life and institutions as well as explore some features that
relate to the question: The United Kingdom – one country or four? An introduction to literary studies will also
form part of the course. Starting from different texts, participants will be asked to design activities in class that
focus on different aspects of British culture(s). To obtain accreditation for M 2.2 (PO 2003), active and regular
participation (no more than two excused absences) and a portfolio (8-10 pages) are required. For PO 2011
students, the course forms the Cultural Studies basis of their AVoP oral exam.
Literature:
ODriscoll, J. (2009).Britain for Learners of English.2nded. Oxford: Oxford University Press.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 2.2; RPO 2003: Modul 2.2.
ENG 05 Acquisition of English Language and Culture [G-Eng 1.03/W-Eng 1.03/G-
S
KBFS 2.01]
3/4 ECTS 2h
Kommentar:
Gruppe 1
Di
Gruppe 2
Di
Gruppe 3
Di
Gruppe 4
Mi
12:00 - 14:00 (A)Neubau A127
Bender-Renfordt, H.
14:00 - 16:00 (A)Neubau A127
Jones, S.
16:00 - 18:00 (A)Neubau A127
Jones, S.
14:00 - 16:00 (A)Neubau A127
Frçhlich, V.
/ Jones, S.
/ NN, E.
Giving academic-style presentations requires mastery of a broad range of skills.
Students will learn how to choose an appropriate topic, create effective visuals,
and design an opening for their presentations. We will examine major speech types,
accompanying organizational strategies, and related language use. Tips for improving nonverbal behavior, suggestions for speaker-listener interaction, and opportunities to evaluate one's own work and that of others will round off this course.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 1.2; RPO 2003: Modul 1.2. Teilnehmerbeschränkung auf 15 Teilnehmerinnen und
Teilnehmer. Kurse Jones: Lehraufträge vorbehaltlich der Genehmigung und Finanzierung.
ENG 06 Remedial Grammar [G-Eng 1.03/W-Eng 1.03]
Ü
2 ECTS
Kommentar:
2h
Mi 14:00 - 16:00 (A)Neubau A125
Klamer, A.
The aim of this class is to improve students`English grammar competence.Class
sessionswill include mini-lectures and student presentations.The main focus will,
however, be ongrammar practice activities.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 1.2; RPO 2003: Modul 1.2. Anmeldung erfolgt nicht über StudIP. Außercurriculare
Veranstaltung.
ENG 07 Teaching Idiomatic English [G-Eng 1.03/W-Eng 1.03/KBFS 2.01]
S
2 ECTS
Kommentar:
2h
Do 14:00 - 16:00 (A)Neubau A308 MDZ
Pronunciation is different, these differences will be discussed and illustrated too. The
English language is rich in idioms, proverbs, phrasal verbs and colloquialisms.Conversing correctly without the usage of idioms etc. is possible, but learners will findthemselves at a disadvantage when either reading or taking part in conversations
ordiscussions. Therefore the objective is to gain insight into a wide range of different
idiomaticexpressions and using them in various contexts. Intensive research in the
field of origins ofidioms and proverbs will also be part of this
course. Requirements: Regular attendance, along with active participation, a presentation during the term and an assessment at the end
Bemerkungen: GHPO 2003: Modul 1.2; RPO 2003: Modul 1.2. Außercurriculare Veranstaltung.
Seite 35
Bender-Renfordt, H.
ENG 08 Teaching Phonetics [G-Eng 1.03/G-KBFS 2.01/W-Eng 1.03]
S
2 ECTS
Kommentar:
2h
Mo 12:00 - 14:00 (A)Neubau A308 MDZ
Bender-Renfordt, H.
The aim of this seminar is to provide students with an introduction to the phonetics
andphonology of English . Phonetics is that part of linguistics in which we study the
physicalcharacteristics of the sounds which we hear. Students will be able to develop
phonetictranscription skills, they will learn terminology and they will broaden their
lexical knowledge.Furthermore they will improve their own pronunciation through
structured classroomactivities, including alternative teaching techniques. Topics will
usually be illustrated fromStandard British Pronunciation, but where General American.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 1.2; RPO 2003: Modul 1.2. Außercurriculare Veranstaltung.
ENG 09 Teaching Interpersonal and Small Group Communication [G-Eng 1.04/G-
S
KBFS 3.03/W-Eng 2.01]
2-4 ECTS 2h
Mi 10:00 - 12:00 (A)Neubau A127
Do 08:00 - 10:00 (A)Neubau A125
Do 10:00 - 12:00 (B)Neubau B007
Kommentar:
Jaenisch, M.
Jaenisch, M.
Jaenisch, M.
Survey of concepts, theories, and research concerning verbal and non-verbal communication in interpersonal and small group settings. Application of theory in practical
situations, leading to development of skills of analysis and performance.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 2.3; RPO 2003: Modul 2.3. Lehraufträge vorbehaltlich der Finanzierung und
Genehmigung.
ENG 10 Teaching English as a Foreign Language (TEFL) (Primary) [G-Eng 1.05/G-
S
KBFS 3.02]
3 ECTS
2h
Kommentar:
Di 10:00 - 12:00 (A)Neubau A125
Bender-Renfordt, H.
This class offers an introduction to principles and procedures of foreign language
learning and teaching in the primary classroom. Topics will cover issues of 2nd
language acquisition, the foreign language classroom, the learner and the teacher,
the intercultural dimension, literacy skills etc. The class involves extensive reading. A
detailed biography will be provided at the beginning. This class is mandatory for
students who took up their studies in the winter term 2003/4 and afterwards.
Required material: Course reader, book: Cameron, L.: Teaching Languages to Young Learners. Cambridge: Cambridge University Press
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 1.3; RPO 2003: Modul 1.3.
(1.1.2.5.2) Vertiefungsfach Franzçsisch
LA 2011 - Grundschule - Modul 1 - Vertiefungsfach Franzçsisch
FRA 01 Introduction aux cultures et littØratures francophones I [G-Fra 1.02/G-KBFS
S
2.02/W-Fra 1.01]
3 ECTS
2h
Di 08:00 - 10:00 (A)Neubau A125
Minuth, C.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 1, Baustein 1.3 und Modul 2; RPO 2003: Modul 1, Baustein 1.3 und Modul 2.
FRA 02 Introduction à la linguistique [G-Fra 1.03/G-KBFS 3.01/W-Fra 1.02]
S
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A127
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 3, Baustein 3.1; RPO 2003: Modul 3, Baustein 3.1.
Seite 36
Suhr, D.
ENG 01 Selbstlernzentrum für Sprachen
Son
Di 10:00 - 14:00 (A)Neubau A308 MDZ
Mi 14:00 - 18:00 (A)Neubau A308 MDZ
Do 10:00 - 14:00 (A)Neubau A308 MDZ
0 ECTS
Kommentar:
Nawrotzki, K.
Mit Hilfe von fremdsprachlichen Selbstlern-Materialien, Lernsoftware und Berater/
innen werden Sprachen (Englisch, Spanisch, Franzçsisch und Deutsch als Fremdsprache) im Selbstlernzentrum für Sprachen (SLZ) computergestützt in Eigenregie
erlernt und trainiert. Das SLZ bietet Serviceleistungen und Materialien für Nutzer aller
Sprachniveaus und Studierende aller Fächer und fçrdert damit nachdrücklich die
Autonomie der Lernenden. Für die normale Benutzung (ohne ÜSB-LP) ist keine
vorherige Anmeldung nçtig; die erforderliche Einführung und Beratung dauert ungefähr 1 Stunde. Wenn Sie einen 1 ÜSB-LP im SLZ erwerben mçchten, beachten
Sie bitte die Infos unter „Fremdsprachen Selbststudium im und mit dem Selbstlernzentrum für Sprachen [ÜSB 1.05]“ im LSF sowie die Anmelde- bzw. Beratungsfristen
unterhttp://www.ph-heidelberg.de/?id=8149.
Bemerkungen: Aktuelle Öffnungszeiten sind immer auf http://www.ph-heidelberg.de/slz-sprachen/ zu finden. Das SLZ ist in
Raum A308 im Neubau. Für die normale Nutzung ist keine Voranmeldung nçtig; die erforderliche Einführung
dauert allerdings ungefähr einmal eine Stunde. Falls Sie einen ÜSB Leistungspunkt im SLZ erwerben
mçchten, beachten Sie bitte die Infos und Anmelde- bzw. Beratungsfristen unter http://www.ph-heidelberg.de/?id=8149. Achtung, am 28. Oktober 2014 wird das SLZ nur von 10-12 Uhr geçffnet sein.
FRA 09 Le mØtier de professeur de franÅais - rØflexions et professionnalisme [G-Fra
S
1.01/W-Fra 2.03]
2 ECTS
1h
Do 14:00 - 15:00 (A)Neubau NN
Witzigmann, S.
Bemerkungen: GHPO/RPO 2003: Modul 5a. Diese Veranstaltung findet im Archiv Fremdsprachen
(Raum A126) statt.
FRA 03 Communication et expression orales et Øcrites I [G-Fra 1.04/G-KBFS 3.07/W-
S
Fra 1.04]
2/3 ECTS 2h
Mo 10:00 - 12:00 (A)Neubau A006
Suhr, D.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 1 und Modul 2, RPO 2003: Modul 1 und Modul 2.
FRA 17 Introduction à la didactique du FLE [G-Fra 1.05/G-KBFS 3.02/W-Fra 1.03]
S
3 ECTS
2h
Do 12:00 - 14:00 Hçrsaalgeb H009
Witzigmann, S.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 2, Baustein 2.3; RPO 2003: Modul 2, Baustein Modul 2.3.
Wird als Blockveranstaltung stattfinden! Die Termine folgen ab Anfang Oktober.
(1.1.2.6) Kunst und Musik
(1.1.2.6.1) Vertiefungsfach Kunst
LA 2011 - Grundschule - Modul 1 - Vertiefungsfach Kunst
KUN 34 Digitale Bildbearbeitung [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
Son
2h
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A236
Langbein, J.
Bemerkungen: Durchgeführt von Christina Hund (hundc@ph-heidelberg.de).
KUN 01 Fachwissenschaft I: Zeit - Raum [G-Kun 1.01/W-Kun 1.01]
S
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 (B)Neubau B006
Bauernschmitt, S.
KUN 02 Fachdidaktik I [G-Kun 1.02/W-Kun 1.02]
3 ECTS
KUN_L
04
Grundlagen und Methoden des künstlerischen Projekts mit Schwerpunkt
Farbe [G-Kun 1.03/W-Kun 1.03 ]
3 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00 (B)Neubau B006
Do 16:00 - 18:00
PS
2h
Do 12:00 - 14:00 (B)Neubau B007
PS
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
Seite 37
Langbein, J.
Langbein, J.
Ginter, A. /
Langbein, J.
KUN 05 Grundlagen und Methoden des künstlerischen Projekts mit Schwerpunkt
S
Grafik [G-Kun 1.04/W-Kun 1.04]
3 ECTS
2h
Mi 12:00 - 14:00 (B)Neubau B006
Bauernschmitt, S.
KUN 06 Grundlagen und Methoden des künstlerischen Projekts mit Schwerpunkt
PS
Druckgrafik [G-Kun 1.05/W-Kun 1.05]
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 (B)Neubau B007
Langbein, J.
Bemerkungen: Findet auch in der Druckwerkstatt (B031) statt.
KUN 07 Mappenkolloquium [G-Kun 2.07/G-KBKM 3.07/W-Kun 2.07/W-Kun 3.09]
Coll
1 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 (B)Neubau B008
Do 12:00 - 14:00
Langbein, J.
Bauernschmitt, S. /
Langbein, J.
Bemerkungen: Das Mappenkolloquium von Frau Bauernschmitt findet im Foyer statt.
KUN 08 Fachpraktische Studien: Malen und Kleben. Die Collage als künstlerisches
S
Prinzip [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05/W-Kun
3.06]
3 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 (B)Neubau B006
Griebel, C.
KUN 09 Fachpraktische Studien: Inszenierte Malerei [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM
S
3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05/W-Kun 3.06/W-Kun 3.09]
3 ECTS
2h
Di 16:00 - 18:00 (B)Neubau B006
Langbein, J.
KUN 10 Lithographie [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
Tut
2h
Mo 10:00 - 12:00 (B)Neubau B006
NN, K.
Bemerkungen: Findet in der Druckwerkstatt (B 031) statt. Durchgeführt von Sebastian Jährling.
KUN 11 Fachpraktische Studien: Raum-Zeichnung [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM
S
3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05/W-Kun 3.06/W-Kun 3.09]
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 (B)Neubau B006
Sa 10:00 - 18:00 (B)Neubau B006
Bauernschmitt, S.
ab 10.01.2015
KUN 12 Objektgefäße in Ton [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun
S/H
2.05/W-Kun 3.06]
3 ECTS
2h Einzel Do 16:00 - 20:00 (B)Neubau B006
Einzel Fr 16:00 - 20:00 (B)Neubau B006
Block+Sa 09:00 - 17:00
(B)Neubau B006
Einzel Fr 16:00 - 18:00 (B)Neubau B006
23.10.2014
21.11.2014
Urlaß, M.
22.11.-23.11.2014
16.01.2015
Bemerkungen: Vorbesprechung: Donnerstag, 23. Oktober 2014, 16.00 bis 20.00 Uhr, Raum B006
KUN_L
13
S
Plastik II: Modellieren mit Wachsplatten (mit der Option Bronzeguss) [G-Kun
1.06/G-Kun 2.05/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
24.02.-27.02.2015
3 ECTS
2h Block - 09:00 - 17:00 (B)Neubau B006
Schçneich, M.
Bemerkungen: Anmeldung in StudIP. Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN_L
14
S
Bevor sie in das Haus eintrat, schaute sie über die Schulter, um sicher zu
sein, dass ihr niemand gefolgt war. Zeichnung/Collage/Video [G-Kun 1.06/GKun 2.05/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 (B)Neubau B006
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
Seite 38
Sautermeister, W.
KUN_L
15
S
Aktzeichnen [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05/
W-Kun 3.06]
3 ECTS
2h
Mi 16:00 - 18:00 (B)Neubau B006
Mi 16:00 - 18:00 (A)Neubau A125
Knies, M.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung und Finanzierung.
KUN_L
16
S
Plastik I: Modellieren mit Wachsplatten (mit der Option Bronzeguss) [G-Kun
1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
3 ECTS
3h Block - 09:00 - 17:00 (B)Neubau B006
17.02.-20.02.2015
Schçneich, M.
Bemerkungen: Anmeldung in StudIP. Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN_L
17
S
SPEAK TO ME/ Ein inklusives Performance-Spiel [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/GKBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
3 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 (B)Neubau B007
Sautermeister, W.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN_L
18
S
Fotografie: Camera Arts - Die Geschichte der fotografischen Kamera anhand
eines Bildes [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
3 ECTS
2h 14t.
Mi 15:00 - 18:00 (B)Neubau B-114
ab 12.11.2014
14t.
Mi 15:00 - 18:00 (B)Neubau B007
ab 12.11.2014
10.12.2014
Einzel Mi 14:00 - 18:00 Extern
Kommentar:
Neiß, S.
Die Geschichte der Fotografie ist natürlich auch eine Geschichte des Fotoapparates. Je nach Stand der
Technik wurden und werden bestimmte Bilder generiert. Der Fotoapparat beeinflusst das ästhetische Erscheinen einer Fotografie. Die Wahl der Kamera ist somit entscheidend bei dem fotografischen Prozess. Ein
Motiv kann ganz unterschiedlich im Bild erscheinen – je nachdem, mit welcher Technik es aufgenommen
wurde.
Trotzdem sind bestimmte Parameter an jeder Kamera gleich: Blende, Verschluss, Brennweite etc. Diese gilt
es generell zu beherrschen und zu verstehen.
Ziel des Fotografie-Kurses im Wintersemester 2014 ist das Erkunden unterschiedlichster Kameratypen und techniken: analog / digital, schwarz-weiß / farbig / polaroid / usw. Die Geschichte der fotografischen Kamera
soll während des Seminars durchlaufen werden: von der Lochkamera über die analoge Kleinbildkamera bis
zur digitalen Spiegelreflex und / oder die Handykamera. Die einzige Einschränkung: Es wird nur ein einziges
Motiv immer wieder fotografiert. Am Ende soll eine Serie entstanden sein, die ästhetisch gesehen ganz
unterschiedliche Bilder vereint und deren roter Faden das immer wieder kehrende Motiv ist.
Somit wird das Bewusstsein für die unterschiedlichen Kameras geschärft, das Technikverständnis fundiert,
ein Blick in die Geschichte der Fotografie geworfen, das Experimentelle erforscht, aber auch ganz entscheidende ästhetische Fragen bearbeitet.
Voraussetzungen für die Teilnahme: Technische Grenzen gibt es keine.Jeder sollte mind. eine analoge
Kamera haben oder sich ausleihen.Geräte kçnnen evtl. an der PH ausgeliehen werden (AVZ). Materialkosten
müssen selber getragen werden.
Termine:
aller zwei Wochen, jeweils 15 – 18 Uhr
Mittwoch,12.11.2013
Mittwoch,
19.11.2014
Mittwoch,
3.12.2014
Mittwoch,
17.12.2014
Mittwoch,
7.1.2015
Mittwoch,
21.1.2015
Mittwoch,
4.2.2015
und eine Exkursion am Mittwoch, 10.12.2014 von 14 bis 18 Uhr
Raum: B007 und Fotolab.
Bemerkungen: Turnus: alle zwei Wochen: 22.10./5.11./19.11./3.12./17.12.14/7.1./21.1. und 4.2.15. Exkursion am 10.12.14
von 14.00 bis 18.00 Uhr. Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN 19 Mappenkolloquium [G-Kun 2.07/G-KBKM 3.07/W-Kun 2.07/W-Kun 3.09]
Coll
1 ECTS
1h
Di 13:00 - 14:00 (B)Neubau B008
Di 17:00 - 18:00 (B)Neubau B008
(1.1.2.6.2) Vertiefungsfach Musik
LA 2011 - Grundschule - Modul 1 - Vertiefungsfach Musik
Seite 39
Urlaß, M.
Griebel, C. /
Urlaß, M.
„Hauptinstrument und Gesang: i.d.R. erst ab dem 2. Semester. Die Anmeldung erfolgt über ein fachinternes
Anmeldeverfahren. Details hierzu finden Sie auf der Homepage des Faches Musik bzw. tragen Sie sich in
StudIP in die Veranstaltung „Nachrichten Fach Musik“ ein, um fachinterne Newsletter zu erhalten.“
IfE 122
S
Interkulturelle Musikpädagogik als Zugang zum Transkulturellen Lernen [GEW 3.01, W-EW 3.01, S-EW 3.01]
ab 21.10.2014
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 Altbau 011a Aula
Kommentar:
Ungan, A.
Die Veranstaltung verfolgt das Ziel, die Studierenden auf ihre künftige Tätigkeit mit einer kulturell wie sprachlich pluralen Schülerschaft vorzubereiten. Basale Kenntnisse in den Herkunftssprachen ermçglichen den
Lehrkräften, einen an den sprachlichen Potenzialen und nicht an den Defiziten orientierten Unterricht zu
konzipieren und umzusetzen. Entsprechende Grundlagen bilden den Gegenstand des Seminars. Weitere
Informationen: siehe ausführliche Beschreibung der ZQ „MIG-DIV“.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 3)
geçffnet für Musik: G-Mus 1.09, 2.05, 3.06 und W-Mus 1.07, 2.12, 3.11
MUS 01 Einführung in die Musikwissenschaft [G-Mus 1.01/W-Mus 1.01]
S
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 Altbau 120
Zçllner-Dressler, S.
MUS 02 Einführung in die Musikdidaktik [G-Mus 1.02/W-Mus 1.02]
S
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 Altbau 120
Khittl, C.
MUS 03 Gehçrbildung [G-Mus 1.03/W-Mus 1.03]
Ü
2 ECTS
1h
Di 16:15 - 17:00 Altbau 120
Stricker, F.
MUS 04 Tonsatz I [G-Mus 1.03/W-Mus 1.03]
Ü
2 ECTS
1h
Mo 09:00 - 10:00 Altbau 337
Däubler, G.
MUS 05 Tonsatz II [G-Mus 1.03/W-Mus 1.03]
Ü
2 ECTS
1h
Di 12:00 - 13:00 Altbau 337
Kiefner-Jesatko, H.
MUS 06 Stimmkunde: Kinder- und Jugendstimme [G-Mus 1.06/W-Mus 1.06]
Ü
2 ECTS
1h
Mo 12:00 - 14:00 Altbau 120
Mi 12:30 - 13:30 Altbau 337
Do 10:00 - 11:00 Altbau 337
Neus, I.
Wallemann, S.
Overmann, H. /
Neus, I. /
Wallemann, S.
Bemerkungen: Kurs Neus: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
MUS_Ü Hauptinstrument [G-Mus 1.04/G-Mus 2.03/W-Mus 1.04/W-Mus 2.03/W-Mus
Ü
3.05]
1/2 ECTS 1h
Bemerkungen: Anmeldung und Zuweisung der Plätze erfolgt über internes Anmeldungssystem.
Achten Sie bitte auf Aushänge! G-Mus 2.03: 2 CP
MUS_Ü2 Gesang II [G-Mus 1.05/G-Mus 2.02/W-Mus 1.05/W-Mus 2.02/W-Mus 3.04]
Ü
2 ECTS
1h
NN, M.
Bemerkungen: Anmeldung und Zuweisung der Plätze erfolgt über internes Anmeldungssystem.
Achten Sie bitte auf Aushänge!
Seite 40
MUS 07 Tontechnische Medien [G-Mus 1.07/W-Mus 2.06]
Ü
2 ECTS
1h
14t.
14t.
Fr 12:00 - 14:00 Altbau 120
Fr 12:00 - 14:00 Altbau 120
ab 24.10.2014
ab 31.10.2014
Pfeiffer, P.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung und Finanzierung. Aktuelle Aushänge im
Altbau (3. Stock und Raum 120) bitte beachten. Anmeldung: Über StudIP (Details
folgen) oder per E-Mail an paul.pfeiffer@web.de. Veranstaltung wird auch für die
Ausbildung in Medi@tut anerkannt.
MUS 08 Ensembleleitung I [G-Mus 1.08/W-Mus 1.08/W-Mus 2.07]
S
4 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00 Altbau -102b Orgelsaal
Kiefner-Jesatko, H.
MUS 64 Konzertpädagogisches Projektseminar: Kinderkonzert [G-Mus 1.09/G-Mus
S
2.10/W-Mus 1.07/W-Mus 2.09]
2 ECTS
2h
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 011a Aula
Mi 16:00 - 18:00 Altbau -123 Schlagzeug
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 028 MZH
KostowaGiesecke, W.
Bemerkungen: Mehr Hinweise finden Sie in StudIP. Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und
Genehmigung. Tutorin: Lena Stockmayer (Regie, Rollen, Tanz, Bühnengestaltung,
Werbung und Kasse). Technik, Licht: N.N. Abschlussveranstaltung: siehe Sonderveranstaltung „Kinderkonzert“.
MUS 09 Hochschulchor [G-Mus 1.10/G-Mus 2.11/G-KBKM 3.08/W-Mus 1.08/W-Mus
Ü
2.10/W-Mus 3.10]
3 ECTS
1h
Einzel
Di 18:00 - 20:00 Altbau 011a Aula
Di 18:00 - 20:00 Altbau 028 MZH
Kiefner-Jesatko, H.
09.12.2014
MUS 10 Hochschulorchester/Kammermusik [G-Mus 1.10/G-Mus 2.11/G-KBKM 3.08/W-
Ü
Mus 1.08/W-Mus 2.10/W-Mus 3.10]
3 ECTS
1h
Di 17:00 - 18:00 Altbau 120
Di 17:00 - 18:30 Altbau 337
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 120
n. V.
-
Kiefner-Jesatko, H.
Stricker, F.
Kiefner-Jesatko, H.
KiefnerJesatko, H. /
Stricker, F.
MUS 11 Jazz Big Band [G-Mus 1.10/G-Mus 2.11/G-KBKM 3.08/W-Mus 1.08/W-Mus 2.10/
Ü
W-Mus 3.10]
3 ECTS
1h
Mi 18:00 - 19:30 Altbau 011a Aula
Stoltze, P.
Bemerkungen: Leitung Stoltze: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung. Tutor:
Fabian Lauscher.
MUS 12 Musikgeschichte [G-Mus 1.11/G-Mus 2.12/G-KBKM 3.03/W-Mus 1.09/W-Mus
V
2.11/W-Mus 3.12]
1-2 ECTS 1h
Do 12:00 - 13:00 Altbau 120
Do 13:00 - 14:00 Altbau 120
Khittl, C. / ZçllnerDressler, S.
Mo 10:00 - 11:00 Altbau 337
Däubler, G.
MUS 13 Allgemeine Musiklehre
Ü
1h
Bemerkungen: Empfohlene außercurriculare Veranstaltung für alle Erstsemestrigen parallel zu Tonsatz I.
(1.1.2.7) Sport und Gesundheit
(1.1.2.7.1) Vertiefungsfach Alltagskultur und Gesundheit
LA 2011 - Grundschule - Modul 1 - Vertiefungsfach AuG
Seite 41
EUH 01 Ernährung und Esskultur - Grundlagen [G-AuG 1.01; W-AuG 1.01]
V
3 ECTS
2h
Do 16:00 - 18:00 Hçrsaalgeb H001
- / Hçhl, K.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
EUH 02 Alltägliche Lebensführung im Haushalt [G-AuG 1.02; W-AuG 1.02]
V
2-3 ECTS 2h
Kommentar:
Mi 16:00 - 18:00 Hçrsaalgeb H002
Häußler, A.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
Bemerkungen: Modultitel in Gefç: „Lebensführung und Gesundheit“
EUH 03 Kultur, Technik und Didaktik der Nahrungszubereitung und des Essens in der
S
Grundschule - Grundlagen [G-SuG 2.02, G-AuG 1.05]
3 ECTS
2h
Di 13:00 - 16:00 (B)Neubau B412
Di 13:00 - 16:00 (B)Neubau B411
Do 14:00 - 17:00 (B)Neubau B412
Do 14:00 - 17:00 (B)Neubau B411
Kommentar:
Ates, H.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
MUT 01 Fachspezifische Grundlagen: Mode, Textilien, Bekleidungskultur [G-AuG
S
1.03]
3 ECTS
Kommentar:
2h
Di 14:00 - 16:00 (B)Neubau B006
ab 21.10.2014
Häußler, A.
Anmeldung: Stud. IP ab 01.10.2014
MUT 03 Fachdidaktische Grundlagen: Mode, Textilien, Bekleidungskultur,
S
Grundschule [G-AuG 1.04]
3 ECTS
2h Einzel Mo 08:00 - 18:00 (B)Neubau B408
Einzel Di 08:00 - 18:00 (B)Neubau B408
Einzel Sa 08:00 - 18:00 (B)Neubau B408
Kommentar:
05.01.2015
06.01.2015
17.01.2015
Büchner, K.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
MUT 04 Kultur, Technik und Didaktik der Fertigung und Gestaltung textiler Objekte
S
und Bekleidung in der Grundschule - Grundlagen [G-AuG 1.06; G-SuG 2.03]
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00 (B)Neubau B410
Kommentar:
DeimelHatzenbühler, J.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
(1.1.2.7.2) Vertiefungsfach Sport
LA 2011 - Grundschule - Modul 1 - Vertiefungsfach Sport
SPO 01 Transuse und Zappelphilipp - Psychomotorik in Bildungseinrichtungen (G-
S
Spo 1.04)
3 ECTS
2h
Mo 08:00 - 10:00 INF 720 Halle 003/Empore
Hannig, J.
Bemerkungen: Anmeldung über StudIP: 36. KW. Literatur wird in der Veranstaltung bekannt gegeben.
SPO 02 Didaktisch-methodisches Lernarrangement im Gruppenbereich (Tanz) (G-
S
Literatur:
Spo 1.02; W-Spo 1.04)
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Hannig, J.
Wird in der Veranstaltung bekannt gegeben.
Bemerkungen: Anmeldung über StudIP: 36. KW
SPO 04 Didaktisch reflektierte Lehr-/Lernarrangements im Individualbereich
S
Literatur:
(Schwimmen) (G-Spo 1.01; W-Spo 1.03)
3 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00 INF 720 Halle 003/Empore
Mo 12:00 - 14:00 INF 710 OSP Schwimmhalle
Wird in der Veranstaltung bekannt gegeben.
Bemerkungen: Anmeldung über StudIP: 36. KW
Seite 42
Hannig, J.
SPO 06 Didaktisch reflektierte Lehr-/Lernarrangements im Mannschaftsbereich I
S
(Kleine Spiele) (G-Spo 1.03)
3 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Ullmann, R.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
SPO 11 Wahrnehmen und Bewegen - Grundlagen der Bewegungsentwicklung und -
S
fçrderung (G-Spo 1.04)
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 INF 720 Halle 003/Empore
Hannig, J.
Bemerkungen: Anmeldung über StudIP: 36. KW
SPO 15 Grundfragen der Fachdidaktik (G-Spo 1.05; W-Spo 1.02)
S
3 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 INF 720 S054
Hafner, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
SPO 36 Didaktisch reflektierte Lehr-/Lernarrangements im Individualbereich
S
(Leichtathletik in der Schule) (G-Spo 1.01; W-Spo 1.03)
3 ECTS
2h
Do 08:00 - 10:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Neuberger, M.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
SPO 28 Didaktisch reflektierte Lehr-/Lernarrangements im Gruppenbereich (Turnen)
S
(G-Spo 1.02; W-Spo 1.04)
3 ECTS
2h
Fr 08:00 - 10:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Fr 08:00 - 10:00 INF 720 Halle 003/Empore
Hafner, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen. An dieser Veranstaltung kann
nur teilnehmen, wer sich von seinen Kçrperpiercings trennen kann.
(1.1.2.8) Evang. Theologie / Religionspädagogik
Vertiefungsfach Evang. Theologie / Religionspädagogik
ETH 02 Religionspädagogische Grundfragen [G-Eth 1.04/W-Eth 1.04]
S
3 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00 INF 517 TW104
Dierk, H.
ETH 05 Einführung in das Alte Testament [G-ETh 1.02/G-ETh 2.09/W-ETh 1.02]
S
3 ECTS
2h
Mo 08:00 - 10:00 Altbau 118
Hauff v., A.
ETH 06 Einführung in das Neue Testament [G-ETh 1.03/G-ETh 3.03/W-ETh 1.03]
S
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 Altbau 118
Hauff v., A.
ETH 08 Geschichten der Bibel unterrichten [G-ETh 1.05/G-ETh 2.06/W-ETh 1.05/W-
S/H
ETh 2.07]
3-5 ECTS 2h
Mi 08:00 - 10:00 Altbau 118
Hauff v., A.
ETH 13 Grundkurs Evangelische Theologie [G-Eth 1.01/G Eth 2.09/W-Eth 1.01]
ab 01.12.2014
2 ECTS
ETH19
„Sterben, Tod und Trauer“ als Unterrichtseinheiten im Bildungsplan [G-Eth
1.05/G-Eth 2.06/W-Eth 1.05/W-Eth 2.07]
3-5 ECTS 2h
Fr 14:00 - 16:00 Altbau 118
S/H
1h
Mo 18:00 - 20:00 INF 517 TW113
S
(1.1.2.9) Kath. Theologie / Religionspädagogik
LA 2011 - Grundschule - Modul 1 - Vertiefungsfach Kath. Theologie / Religionspädagogik
Seite 43
Hailer, M.
Vierling-Ihrig, H.
KTH 01 Einführung in die Religionspädagogik [G-KTh 1.03/W-KTh 1.03]
S
4 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 INF 517 TW104
Oberle, R.
KTH 02 Einführung ins Alte Testament [G-Kth 1.01/W-KTh 1.01]
S
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 INF 517 TW113
Oberle, R.
KTH 07 Katholische Religion in der Grundschule [G-KTh 1.04]
S
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 INF 517 TW113
Oberle, R.
Bemerkungen: PO 2003:2c; Ersatz für „Einf. in die Didaktik“
KTH 16 Einführung in das Neue Testament [G-KTh 1.02/W-KTh 1.02]
S
3-4 ECTS 2h
Di 18:00 - 20:00 INF 517 TW113
Stettberger, H.
(1.1.3) Übergreifender Studienbereich
(1.1.3.1) Wissenschaftliches Arbeiten und Medien
LA 2011 - Grundschule - Modul 1 - ÜSB - Wiss. Arbeiten / Medien
ÜSB 01 Einführung in das wissenschaftliche Denken und Arbeiten mit Einführung in
Ü
die Portfolioarbeit [ÜSB 1.01] - Übung mit virtueller Vorlesung
4 ECTS
2h Gruppe 1
Mo 10:00 - 12:00 Altbau 023
Gruppe 2
Di 12:00 - 14:00 Altbau 224
Gruppe 3
Di 08:00 - 10:00 Altbau 121
Gruppe 4
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 121
Gruppe 5
Mo 12:00 - 14:00 Altbau 021
Gruppe 6
Mi 10:00 - 12:00 INF 519 TO110
Gruppe 7
Mi 12:00 - 14:00 Altbau 018
Gruppe 8
Di 14:00 - 16:00 Altbau 021
Gruppe 9
Fr 14:00 - 16:00 Altbau 023
Gruppe 10
Mi 12:00 - 14:00 Altbau 121
Gruppe 11
ab 30.10.2014
Do 16:00 - 18:00 Altbau 224
Kommentar:
Wildbrett, J.
Johannsen, P.
Johannsen, P.
Waplinger, S.
Müller, J.
Reisinger, S.
Staudinger, K.
Strehle, T.
Hçlscher, S.
Boerger, L.
Dunkl, J.
/ Boerger, L.
/ Hçlscher, S.
/ Johannsen, P.
/ Müller, J.
/ Reisinger, S.
/ Staudinger, K.
/ Strehle, T.
/ Waplinger, S.
/ Wildbrett, J.
Die Pflichtveranstaltung dient dem Erwerb wichtiger Querkompetenzen (s.u.), die für das eigene Studiuem,
aber auch für die späteren beruflichen Phasen von Bedeutung sind, um reflexiv mit aspekten wissenschaftlichen Denkens und Arbeitens umgehen zu kçnnen. Zudem erfolgt eine Einführung in den Themenbereich
„Portfolio“. Es ist vorgesehen, dass diese Veranstaltung innerhalb der ersten Studienstufe(Semester 1 oder
2) absolviert wird. Neben wçchentlichen Präsenzsitzungen in der Übung wird das Angebot durch videografierte Vorlesungsinputs komplettiert.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK 1, QK 2, QK 3, QK 5, QK 6 (zur Ausformulierung der einzelnen QK's siehe MHB)
Seite 44
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP ab 01.10.2014
ÜSB 41 Medien und...: Die Bibliothek der PH - A [ÜSB 1.03]
Ü
1 ECTS
Kommentar:
0,5h Einzel
Einzel
Einzel
Mo 14:00 - 16:00 Altbau 130
Mo 14:00 - 16:00 Altbau 130
Mo 14:00 - 16:00 Altbau 130
10.11.2014
24.11.2014
08.12.2014
Bremer, W. /
Puskas, S. /
Schimming, U.
Der Umgang mit wissenschaftlicher Literatur ist eine unverzichtbare Kompetenz für
das Studium. Hier lernen Sie die Informationsressourcen - gedruckt und elektronisch
- der Bibliothek kennen. Darüberhinaus erfahren Sie, wie Sie andere Bibliotheken
nutzen kçnnen, mit welchen Techniken und Instrumenten Sie gezielt Literatur recherchieren und diese weiterverarbeiten. - Die Veranstaltung gliedert sich in drei
Plenumssitzungen und vertiefende Selbstlerneinheiten.
Bemerkungen: Die Veranstaltung „Medien und...: Die Bibliothek der PH“ wird dreifach zu verschiedenen Terminen angeboten: A, B, C. Diese drei Veranstaltungsangebote sind inhaltlich gleich und bauen NICHT aufeinander auf.
ÜSB 42 Medien und...: Die Bibliothek der PH - B [ÜSB 1.03]
Ü
1 ECTS
Kommentar:
0,5h Einzel
Einzel
Einzel
Mi 10:00 - 12:00 Altbau 222
Mi 10:00 - 12:00 Altbau 222
Mi 10:00 - 12:00 Altbau 222
12.11.2014
26.11.2014
10.12.2014
Bremer, W. /
Puskas, S. /
Schimming, U.
Der Umgang mit wissenschaftlicher Literatur ist eine unverzichtbare Kompetenz für
das Studium. Hier lernen Sie die Informationsressourcen - gedruckt und elektronisch
- der Bibliothek kennen. Darüberhinaus erfahren Sie, wie Sie andere Bibliotheken
nutzen kçnnen, mit welchen Techniken und Instrumenten Sie gezielt Literatur recherchieren und diese weiterverarbeiten. - Die Veranstaltung gliedert sich in drei
Plenumssitzungen und vertiefende Selbstlerneinheiten.
Bemerkungen: Die Veranstaltung „Medien und...: Die Bibliothek der PH“ wird dreifach zu verschiedenen Terminen angeboten: A, B, C. Diese drei Veranstaltungsangebote sind inhaltlich gleich und bauen NICHT aufeinander auf.
ÜSB 43 Medien und...: Die Bibliothek der PH - C [ÜSB 1.03]
Ü
1 ECTS
Kommentar:
0,5h Einzel
Einzel
Einzel
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 222
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 222
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 222
14.11.2014
28.11.2014
12.12.2014
Bremer, W. /
Puskas, S. /
Schimming, U.
Der Umgang mit wissenschaftlicher Literatur ist eine unverzichtbare Kompetenz für
das Studium. Hier lernen Sie die Informationsressourcen - gedruckt und elektronisch
- der Bibliothek kennen. Darüberhinaus erfahren Sie, wie Sie andere Bibliotheken
nutzen kçnnen, mit welchen Techniken und Instrumenten Sie gezielt Literatur recherchieren und diese weiterverarbeiten. - Die Veranstaltung gliedert sich in drei
Plenumssitzungen und vertiefende Selbstlerneinheiten.
Bemerkungen: Die Veranstaltung „Medien und...: Die Bibliothek der PH“ wird dreifach zu verschiedenen Terminen angeboten: A, B, C. Diese drei Veranstaltungsangebote sind inhaltlich gleich und bauen NICHT aufeinander auf.
ÜSB 02 Orientierung in der Didaktischen Werkstatt Sachunterricht [ÜSB 1.03]
S
1 ECTS
Kommentar:
0,5h Einzel
Einzel
17.10.2014
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau A109
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau A110 Did. Werkst.
17.10.2014
Friedrich, K.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden
entwickelt: QK4, QK7
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP. Fortsetzung v. a. im Selbststudium. Weitere Termine nach Absprache.
ÜSB 03 Orientierung in der Didaktischen Werkstatt Sachunterricht [ÜSB 1.03]
S
1 ECTS
Kommentar:
0,5h Einzel
Einzel
17.10.2014
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A109
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A110 Did. Werkst.
17.10.2014
Friedrich, K.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden
entwickelt: QK4, QK7
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP. Fortsetzung v. a. im Selbststudium. Weitere Termine nach Absprache.
ÜSB 04 Onlinegestützte Dokumentation von Lernprozessen mit Mahara [ÜSB 1.04]
S
1 ECTS
2h
Mi 08:00 - 10:00 (A)Neubau A307 MDZ
Seite 45
Schulze, A.
Kommentar:
Das E-Portfolio-System Mahara vereinfacht das Sammeln, Ordnen und Präsentieren verschiedener digitaler
Werke. Da Portfolio in der Lehramtsausbildung an Bedeutung gewinnt, werden im Rahmen dieser Veranstaltung die technischen Mçglichkeiten ausprobiert und Lernprozesse in Mahara dokumentiert. Dabei wenden
Sie unterschiedliche Werkzeuge an und sammeln zusätzlich Erfahrungen in der Produktion unterschiedlicher
digitaler Materialien.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK7; QK6; Die Studierenden besitzen grundlegende medientechnische Kenntnisse in den Bereichen Gestaltung und Dokumentation eigener Lernprozesse mit Hilfe digitaler Systeme und der Nutzung dieser
Systeme zum kooperativen Austausch und zur Reflexion.
Bemerkungen: besonders geeignet für Erstsemester; auch Medienkompetenzzertifikat, Baustein 1 (10 Plätze)
ÜSB 05 Digitale Lehr-Lernmedien für Unterricht bewerten und einsetzen [ÜSB 1.04]
S
1 ECTS
Kommentar:
2h
Mo 10:00 - 12:00 (A)Neubau A307 MDZ
Schulze, A.
Bewertungskataloge und Methoden werden angewendet und an unterschiedlichen digitalen Lehr-Lernmedien
ausprobiert und den eigenen Bedürfnissen angepasst. Ausgehend von diesen Ergebnissen werden eigene
Kriterienkataloge entwickelt und damit ein ausgewähltes digitales Lehr-Lernangebot analysiert und bewertet.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK7; QK6; Die Studierenden besitzen grundlegende medientechnische Kenntnisse in den Bereichen Bewertung der Kombination verschiedener Lernmaterialien (Text, Bild, Grafik) und Einsatzmçglichkeiten in
Lehr-Lernkontexte.
Bemerkungen: auch Medienkompetenzzertifikat, Baustein 2 (10 Plätze)
ÜSB 06 Internet im Unterricht [ÜSB 1.04]
S
1 ECTS
Kommentar:
2h
Di 12:00 - 14:00 (A)Neubau A307 MDZ
Meeh, H.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden
entwickelt:
QK7; QK6; Die Studierenden besitzen grundlegende medientechnische Kenntnisse
in den Bereichen Gestaltung von Lehr- und Lernmaterialien (Text, Bild, Grafik) für
das Interaktive Whiteboard sowie deren Einsatzbereiche und –methoden.
Bemerkungen: auch Medienkompetenzzertifikat, Baustein 2 (10 Plätze)
ÜSB 07 Videoclips für Videoplattformen erstellen [ÜSB 1.04]
S
1 ECTS
Kommentar:
2h
Do 16:00 - 18:00 (A)Neubau A-128
Ulrich, S.
Anhand eines in Kleingruppen selbstproduzierten kleinen Videobeitrags, werden sich die TN in die digitale
Videoproduktion und ihre Teilbereiche Skripterstellung, Drehplan, Scribble, Filmen mit digitaler Kamera und
digitaler Videoschnitt einarbeiten.
Kompetenzen: QK8; Die Studierenden besitzen grundlegende medientechnische Kenntnisse in den Bereichen Video- und Audioaufnahme, Video- und Audioschnitt.
Bemerkungen: auch Medienkompetenzzertifikat, Baustein 1 (10 Plätze)
ÜSB 08 Onlinegestützte Dokumentation von Lernprozessen mit Mahara [ÜSB 1.04]
S
1 ECTS
Kommentar:
2h
Do 14:00 - 16:00 (A)Neubau A307 MDZ
Ulrich, S.
Das E-Portfolio-System Mahara vereinfacht das Sammeln, Ordnen und Präsentieren verschiedener digitaler
Werke. Da Portfolio in der Lehramtsausbildung an Bedeutung gewinnt, werden im Rahmen dieser Veranstaltung die technischen Mçglichkeiten ausprobiert und Lernprozesse in Mahara dokumentiert. Dabei wenden
Sie unterschiedliche Werkzeuge an und sammeln zusätzlich Erfahrungen in der Produktion unterschiedlicher
digitaler Materialien.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK7; QK6; Die Studierenden besitzen grundlegende medientechnische Kenntnisse in den Bereichen Gestaltung und Dokumentation eigener Lernprozesse mit Hilfe digitaler Systeme und der Nutzung dieser
Systeme zum kooperativen Austausch und zur Reflexion.
Bemerkungen: besonders geeignet für Erstsemester; auch Medienkompetenzzertifikat, Baustein 1 (10 Plätze)
INF 12
Ü
Standardanwendungen und ihr Einsatz im Unterricht [W-Inf 1.01] [Öffnung für
ÜSB 1.04]
3/5 ECTS 2h
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A233
Kommentar:
Grundlegende Inhalte zu Standardanwendungen wie beispielsweise Betriebs- und
Textverarbeitungssysteme, diverse Internetdienste etc.; zu Grunde liegende Konzepte; didaktische Fragen.
Seite 46
Moos, J.
Bemerkungen: PO 2003 (abweichender Veranstaltungstitel): Modul 1, Nutzung von Standardsoftware und Softwarenutzung
im Unterricht;(Teilnehmerzahl begrenzt)
ÜSB-Öffnung:1 LP; 0,5-2 SWS;Eine erhçhte SWS-Anzahl kann sich ergeben, wenn wegen der erforderlichen technischen Ausstattung auch für die Selbstlernzeit eine Präsenz in Fachräumen erforderlich ist.
SPA 01 EspaÇol para el trabajo: cultura y lenguaje [ÜSB 1.05]
S
1 ECTS
Kommentar:
0,5h
Mo 12:00 - 14:00 (A)Neubau A127
Yearwood, T.
Im Mittelpunkt des Seminars stehen kulturelle und linguistische Aspekte der Arbeitswelt Lateinamerikas, die
die Kommunikation in formellen Situationen erleichtern. Dies gibt den Studierenden die Mçglichkeit ihre
sprachliche Kompetenz sowie ihr Selbstbewusstsein auf einem hçheren Niveau weiter zu entwickeln.
Besonders interessierte ÜSB-Studierende sind über den verpflichtenden ersten Teil der Sitzungen hinaus
eingeladen, an den didaktisch-orientierten Anteilen (zweite Hälfte der Sitzungen) mit den anderen Studierenden teilzunehmen und so von der Verzahnung fremdsprachlicher Kompetenzen und didaktischer Überlegung zu profitieren.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
Nach QK 9 – Die Absolvent/Innen erweitern ihre fremdsprachlichen Kompetenzen, insbesondere die linguistischen, pragmatischen und strategischen.
Bemerkungen: mindestens Sprachniveau A2/B1 (nach „Gemeinsame europäische Referenzrahmen für Sprachen“)
ÜSB 9
Son
Fremdsprachen Selbststudium im und mit dem Selbstlernzentrum für
Sprachen [ÜSB 1.05]
1 ECTS
0,5h n. V.
Di 12:00 - 14:00 (A)Neubau A308 MDZ
Kommentar:
Nawrotzki, K.
Mit Hilfe von fremdsprachlichen Selbstlern-Materialien, Lernsoftware und Berater/innen werden Sprachen
(z.Zt. Englisch, Spanisch, Franzçsisch und Deutsch als Fremdsprache) im Selbstlernzentrum für Sprachen
(SLZ) computergestützt in Eigenregie erlernt und trainiert. Das SLZ bietet Serviceleistungen und Materialien
für Nutzer aller Sprachniveaus und Studierende aller Fächer und fçrdert damit nachdrücklich die Autonomie
der Lernenden. Für die normale Benutzung (ohne ÜSB-LP) ist keine vorherige Anmeldung nçtig; die erforderliche Einführung dauert ungefähr 1 Stunde. Wenn Sie einen 1 ÜSB-LP im SLZ erwerben mçchten, beachten
Sie bitte die Bemerkung (unten) sowie die Anmelde- bzw. Beratungsfristen unter http://www.ph-heidelberg.de/?id=8149.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK 9 (fremdsprachliche Kenntnisse werden selbstständig weiterentwickelt); QK 6 (Selbstreflexion) und QK 7
(Mediennutzung).
Bemerkungen: Ihre Anmeldung erfolgt indem Sie an der einmaligen Gruppen-Lehrveranstaltung am 29.10.2014 von 12-14
Uhr in A308 Neubau persçnlich teilnehmen. Die 3-5 weiteren Temine im WiSe 2014/15 werden dann dienstags zwischen 12 und 14 Uhr nach individueller Vereinbarung erfolgen. ACHTUNG: Es wird also erwartet,
dass Sie Beratungstermine dienstags zwischen 12 und 14 Uhr wahrnehmen kçnnen. Das heisst, Sie sollen
dienstags 12-14 Uhr im WiSE 2014/15 keine andere Lehrveranstaltungen haben. Weitere Infos sind unter
http://www.ph-heidelberg.de/slz-sprachen/ zu finden (siehe insbes. „Wie verdiene ich 1 ÜSB Leistungspunkt
im SLZ?“)
(1.1.3.2) Interdisziplinäres Projekt und Grundlagen des Sprechens
LA 2011 - Grundschule - Modul 1 - ÜSB - IP/Grundlagen des Sprechens
Seite 47
ÜSB 10 Grundlagen des Sprechens [IP.1.01]
Ü
1 ECTS
Kommentar:
1h
Gruppe
14t.
Gruppe
14t.
Gruppe
14t.
Gruppe
14t.
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
1
Mo
2
Mo
3
Do
4
Do
5
Fr
5
Sa
6
Fr
6
Sa
7
Fr
7
Sa
8
Fr
8
Sa
9
Fr
16:00 - 18:00 (A)Neubau A309
ab 20.10.2014
Wagner, R.
16:00 - 18:00 (A)Neubau A309
ab 20.10.2014
Wagner, R.
14:00 - 16:00 (A)Neubau A006
ab 23.10.2014
Brunner, A.
14:00 - 16:00 (A)Neubau A006
ab 23.10.2014
Brunner, A.
16:00 - 22:00 (A)Neubau A414
07.11.2014
Kçnig, M.
10:00 - 18:00 (A)Neubau A414
08.11.2014
Kçnig, M.
16:00 - 22:00 (A)Neubau A107
14.11.2014
Michel, F.
10:00 - 18:00 (A)Neubau A107
15.11.2014
Michel, F.
16:00 - 22:00 (A)Neubau A107
21.11.2014
Michel, F.
10:00 - 18:00 (A)Neubau A107
22.11.2014
Michel, F.
16:00 - 22:00 (A)Neubau A107
05.12.2014
Spindler, R.
10:00 - 18:00 (A)Neubau A107
06.12.2014
Spindler, R.
16:00 - 22:00 (A)Neubau A414
30.01.2015
HeinemannSchl., H.
Gruppe 9
Einzel Sa 10:00 - 18:00 (A)Neubau A414
31.01.2015
HeinemannSchl., H.
Gruppe 10
Einzel Fr 16:00 - 22:00 (A)Neubau A414
06.02.2015
HeinemannSchl., H.
Gruppe 10
Einzel Sa 10:00 - 18:00 (A)Neubau A414
07.02.2015
HeinemannSchl., H.
/ Brunner, A.
/ Kçnig, M.
/ Michel, F.
/ Spindler, R.
/ Wagner, R.
Siehe Modulhandbuch und Stud.IP. Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert
am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt: Siehe Modulhandbuch (S. 8)
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP
ÜSB 11 ¾sthetische Vorerfahrung [IP.1.02]
Ü
1 ECTS
Kommentar:
2h
n. V.
-
Wagner, R.
Die „¾sthetische Vorerfahrung“ ist keine reguläre Veranstaltung, sondern ein obligatorischer Teil des Moduls
„Grundlagen des Sprechens und Interdisziplinäres Projekt“, das von den Studierenden individuell absolviert
wird (vgl. Modulhandbuch).
Individueller Besuch, Dokumentation und Reflexion von mindestens zehn Veranstaltungen aus den Bereichen Kunst, Musik, Sport, Sprechen und Theater.
Bemerkungen: Informationen und Formblätter zur „¾sthetischen Vorerfahrung“ sind in Stud.IP zugänglich nach Eintrag in die
Veranstaltung „Interdisziplinäres Projekt 6“ (Rubrik: „Dateien“)
Seite 48
ÜSB 12 Interdisziplinäres Projekt [IP.1.03]
Ü
4 ECTS
Kommentar:
2h
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
Gruppe
Einzel
1
Mo
1
Di
1
Mi
1
Do
2
Mo
2
Di
2
Mi
2
Do
3
Mo
3
Di
3
Mi
3
Do
4
Mo
4
Di
4
Mi
4
Do
5
Mo
5
Di
5
Mi
5
Do
5
Do
5
Do
5
Do
5
Do
6
Mo
6
Di
6
Mi
6
Do
09:30 - 17:30 (B)Neubau B006
13.10.2014
Langbein, J.
10:00 - 17:00 (B)Neubau B006
14.10.2014
Langbein, J.
10:00 - 16:00 (B)Neubau B006
15.10.2014
Langbein, J.
10:00 - 17:00 (B)Neubau B006
16.10.2014
Langbein, J.
09:30 - 17:30 Altbau 120
13.10.2014
Wallemann, S.
10:00 - 17:00 Altbau 120
14.10.2014
Wallemann, S.
10:00 - 16:00 Altbau 120
15.10.2014
Wallemann, S.
10:00 - 17:00 Altbau 120
16.10.2014
Wallemann, S.
09:30 - 17:30 INF 720 Halle 003/Empore 13.10.2014
Hannig, J.
10:00 - 17:00 INF 720 Halle 003/Empore 14.10.2014
Hannig, J.
10:00 - 16:00 INF 720 Halle 003/Empore 15.10.2014
Hannig, J.
10:00 - 17:00 INF 720 Halle 003/Empore 16.10.2014
Hannig, J.
09:30 - 17:30 (A)Neubau A414
13.10.2014
Brunner, A.
10:00 - 17:00 (A)Neubau A414
14.10.2014
Brunner, A.
10:00 - 16:00 (A)Neubau A414
15.10.2014
Brunner, A.
10:00 - 17:00 (A)Neubau A414
16.10.2014
Brunner, A.
09:30 - 17:30 (A)Neubau A309
13.10.2014
Wagner, R.
10:00 - 17:00 (A)Neubau A309
14.10.2014
Wagner, R.
10:00 - 16:00 (A)Neubau A309
15.10.2014
Wagner, R.
10:00 - 17:00 Altbau 028 MZH
16.10.2014
Wagner, R.
10:00 - 17:00 (A)Neubau A309
16.10.2014
10:00 - 17:00 Altbau 023
16.10.2014
10:00 - 17:00 Altbau 018
16.10.2014
10:00 - 17:00 Altbau 021
16.10.2014
09:30 - 17:30 Zep.3 (H) Gym-Halle
13.10.2014
10:00 - 17:00 Zep.3 (H) Gym-Halle
14.10.2014
Verhoeven, C.
10:00 - 16:00 Zep.3 (H) Gym-Halle
15.10.2014
Verhoeven, C.
10:00 - 17:00 Zep.3 (H) Gym-Halle
16.10.2014
Verhoeven, C.
/ Brunner, A.
/ Hannig, J.
/ Langbein, J.
/ Wagner, R.
/ Wallemann, S.
Siehe Modulhandbuch und Stud.IP
Seite 49
Verhoeven, C.
Bemerkungen: Kompaktveranstaltungen:
Gruppe 1 - Schwerpunkt Kunst
Gruppe 2 - Schwerpunkt Musik
Gruppe 3 - Schwerpunkt Sport
Gruppe 4 - Schwerpunkt Sprechen/Sprechkunst
Gruppe 5 - Schwerpunkt Sprechen/Gesprächsführung
Gruppe 6 - Schwerpunkt Theater
Kompaktveranstaltungen; GPO I 2011:§ 8; Teilnahmeberechtigt sind nur Studierende, die bereits an der
Übung “Grundlagen des Sprechens teilgenommen haben und “¾sthetische Vorerfahrungen gesammelt haben; Anmeldung mit Formblatt bis zum 15.09.2014
(1.1.4) Orientierungs- und Einführungspraktikum (OEP)
Das Orientierungs- und Einführungspraktikum dient zur Orientierung im Berufsfeld einer Lehrkraft an Grundschulen sowie einer Reflexion von Berufswunsch und -eignung. Begleitveranstaltungen sind obligatiorischer
Bestandteil der OEP.
(1.2) Module Studienstufe 2 - Aufbau und Reflexion (Semester 3 bis 5)
(1.2.1) Bildungswissenschaften
(1.2.1.1) Erziehungswissenschaft
LA 2011 - Grundschule - Modul 2 - BiWi - Erziehungswissenschaft
IfE 07
S
Gesprächsführung bei Konflikten im Schulalltag (mit Eltern, Schülern,
Kollegen usw.) [G-EW 2.06, W-EW 2.06, S-EW 2.06]
2/4 ECTS 2h 14t.
Mo 08:00 - 12:00 Altbau 018
ab 20.10.2014
Klima-Hahn, M.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 08
S
Systemische Beratung - inwieweit kann man therapeutische
Beratungskonzepte auf pädagogische Handlungsfelder übertragen. Eine
bewährte Methode bei Konflikten im Arbeitsfeld Schule [G-EW 2.06, W-EW
2.06, S-EW 2.06]
ab 27.10.2014
2/4 ECTS 2h 14t.
Mo 08:00 - 12:00 Altbau 018
Klima-Hahn, M.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 100
S
Entfällt! - Theorie und Praxis alternativer Schulkonzepte [G-EW 2.02, W-EW
2.02, S-EW 2.02]
2/4 ECTS 2h
-
Kommentar:
Ohnesorge, A.
Im Seminar werden Alternativen zur herkçmmlichen Schulpraxis untersucht. Dabei wird auf die theoretischen
Voraussetzungen und die praktische Umsetzung eingegangen.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 101
S
Konstrukt der Kindheit im
2.05]
2/4 ECTS 2h Einzel Do
Einzel Fr
Einzel Sa
Einzel Fr
Einzel Sa
Theater für junges Publikum [G-EW 2.05, S-EW
18:00 - 20:00
16:00 - 20:00
10:00 - 18:00
16:00 - 20:00
10:00 - 18:00
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
224
123
123
123
123
06.11.2014
05.12.2014
06.12.2014
12.12.2014
13.12.2014
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 09.10.2014, 19h)
Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden.
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
auch Theaterpädagogik: STO 2003: Modul 2, STO 2011: Modul 3
Seite 50
Schmutz, A.
Schmutz, A.
IfE 102
S
Das Modell der Themenzentrierten Interaktion (TZI) als Orientierung für
Lernen in gelingender pädagogischer Beziehungskultur [G-EW 2.01, W-EW
2.01, S-EW 2.01]
2/4 ECTS 2h Einzel Fr 16:00 - 20:00 Altbau 021
24.10.2014
Einzel Sa 09:00 - 18:00 Altbau 021
25.10.2014
09.01.2015
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 018
Einzel Sa 09:00 - 18:00 Altbau 023
10.01.2015
Rademacher, B.
Bemerkungen: Anmeldung: Email (rademacher@ph-heidelberg.de)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 104
S
Jan Amos Comenius - Enzyklopädist, Visionär und Pansophist: Architekt
eines neuzeitlich-humanistisch geprägten Schulsystems [G-EW 2.01, W-EW
2.01, S-EW 2.01]
2/4 ECTS 2h
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 018
von Carlsburg, G.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 10.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 106
S
Kooperatives Lehren und Lernen als Beitrag handlungsorientierter
Unterrichtsplanung und -gestaltung [G-EW 2.02, W-EW 2.02, S-EW 2.02]
2/4 ECTS 2h
Do 14:00 - 16:00 Altbau 018
ab 23.10.2014
von Carlsburg, G.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 10.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 107
S
Schulsozialarbeit, Jugendhilfe und Schule [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW
2.03]
27.10.2014
2/4 ECTS 2h Einzel Mo 18:00 - 20:00 Altbau 209
Einzel Fr 14:00 - 18:00 Altbau 213
07.11.2014
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 213
08.11.2014
Einzel Fr 14:00 - 18:00 Altbau 021
14.11.2014
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 021
15.11.2014
Schreck von
Reischach, G.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 1) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 2)
IfE 108
S
Netzwerkarbeit an Schulen im Bereich der Integration von Kindern mit
Migrationshintergrund [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
2/4 ECTS 2h
Do 14:00 - 16:00 Altbau 213
ab 23.10.2014
Sommer, S.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 09.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 1) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 2)
IfE 109
S
Schulentwicklung im Spannungsfeld von Lebenswelten am Beispiel von
MigrantInnen in Heidelberg - pädagogische Aufgaben und Chancen [G-EW
2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
ab 23.10.2014
2/4 ECTS 2h
Do 16:00 - 18:00 Altbau 118
Sommer, S.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 09.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 1) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 2)
Seite 51
IfE 110
S
Vom Elternabend zur Erziehungspartnerschaft - Sozialraumorientierte
Elternarbeit in der Institution Schule [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
ab 20.10.2014
2/4 ECTS 2h
Mo 08:00 - 10:00 Altbau 023
Wehrmann, U.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 1) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 2)
IfE 111
S
Verkanntes heterogenes Islamspektrum in Gesellschaft und Bildungssystem
[G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
ab 20.10.2014
2/4 ECTS 2h
Mo 16:00 - 18:00 Altbau 213
Mittelstädt, G.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 112
S
Aktuelle bildungspolitische Herausforderungen in Theorie und Praxis [G-EW
2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
2/4 ECTS 2h
Mo 16:00 - 18:00 Altbau 224
Stechmann, I.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 10.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 114
S
Mimikanalyse - ein Instrument für empathischere Kommunikation in der
Erziehungsarbeit [G-EW 2.06, W-EW 2.06, S-EW 2.06]
27.11.2014
2/4 ECTS 2h Einzel Do 18:00 - 20:00 Altbau 118
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 213
05.12.2014
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 213
06.12.2014
16.01.2015
Einzel Fr 14:00 - 16:00 Altbau 222
Einzel Fr 16:00 - 20:00 Altbau 023
16.01.2015
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 023
17.01.2015
Wartmann, J.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 10.10.2014, 11h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 116
S
Fluch und Segen der Disziplin [G-EW 2.06, W-EW 2.06, S-EW 2.06]
ab 20.10.2014
2/4 ECTS 2h
Mo 08:00 - 10:00 Altbau 021
Becker, G.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 117
S
Gemeinsam zum Ziel: Hilfreiche Zusammenarbeit zwischen Lehrern und
Psychologen bei besonderen Kindern [G-EW 2.06, W-EW 2.06, S-EW 2.06]
2/4 ECTS 2h Einzel Mo 18:00 - 20:00 Altbau 023
20.10.2014
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 021
07.11.2014
08.11.2014
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 021
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 021
21.11.2014
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 021
22.11.2014
Schenk, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 08.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 119
S
Gestalt und genetisches Lernen: Intuition anlegen und üben am Beispiel von
Spielen und Psychomathematik [G-EW 2.02, W-EW 2.02, S-EW 2.02.]
2/4 ECTS 2h
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 224
ab 22.10.2014
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 09.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Seite 52
Siemsen, H.
IfE 120
S
Schulentwicklung im Kontext von Migration [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW
2.03]
24.10.2014
2/4 ECTS 2h Einzel Fr 15:00 - 17:00 Altbau 222
21.11.2014
Einzel Fr 14:00 - 18:00 Altbau 224
Einzel Sa 09:00 - 18:00 Altbau 224
22.11.2014
12.12.2014
Einzel Fr 14:00 - 18:00 Altbau 130
Einzel Sa 09:00 - 18:00 Altbau 130
13.12.2014
Einzel Fr 14:00 - 18:00 Altbau 130
23.01.2015
Eckert, C.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 07.10.2014, 19h - mit der Bitte um verbindliche Anmeldung)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 1), „MIG-DIV“ (B 1) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 2)
IfE 124
S
Außerschulische Netzwerkarbeit mit Kindern und Familien in riskanten
Lebenslagen [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
20.10.2014
2/4 ECTS 2h Einzel Mo 18:00 - 20:00 Altbau 118
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 130
21.11.2014
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 130
22.11.2014
Einzel Fr 16:00 - 20:00 Altbau 118
16.01.2015
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 118
17.01.2015
Kommentar:
Dincel, U.
Welche neue Bedeutung hat Schule als Ort, als Ressource? Wie haben sich die Aufgaben der „Schule /
Lehrer“ verändert? Wieso ist eine außerschulische Netzwerkarbeit nçtig und wichtig?
In diesem Blockseminar geht es darum, aus der Sicht eines sozialpädagogischen Familienhelfers, einen
Überblick über die Kooperation zwischen Jugendhilfe und Schule zu geben. Die vielen Praxisbeispielen
sollen dabei helfen, die notwendigen praktischen Fähigkeiten für den Berufsalltag zu bekommen.
Schule ist der Ort, an dem Familien als erstes nach Hilfe suchen. Alleine das sollte ein Grund sein, sich u.a.
über die Themen; die Grundsätze der heutigen pädagogischen Arbeit, Gesprächsführung, Beratung, Methoden und Techniken und Professionalität in der beruflichen Praxis Gedanken zu machen.
Die weiteren Themen wie Migration, Stärkung der sozialen Kompetenzen von Kindern in riskanten Lebenslagen, interkulturelle Kompetenz, zum Teil begleitet von externen Gästen, werden uns weiterführend dabei
helfen, ein Handlungsrepertoire zu erarbeiten, das es ermçglicht die vom Gesetzgeber gestellten Aufgabe
„einen Beitrag zu gesellschaftliche Entwicklung zu leisten“ zu erfüllen.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 1) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 2)
IfE 125
S
Zukunftswerkstätten [G-EW 2.03, W-EW
2/4 ECTS 2h Einzel Fr 15:00 - 19:00
Einzel Sa 10:00 - 18:00
Einzel So 10:00 - 14:00
Einzel Di 10:00 - 18:00
Kommentar:
2.03, S-EW 2.03, G-SU 3.03]
(A)Neubau A108
14.11.2014
(A)Neubau A108
15.11.2014
(A)Neubau A108
16.11.2014
25.11.2014
Lçffelsender, C.
„Jeder Mensch braucht...nicht nur Wissen, sondern er braucht auch Kreativität; er muss lernen, eigene
Einfälle zu haben, Dinge zu tun, die man ihm nicht beigebracht hat. Man muss ihm eine Haltung vermitteln,
selbst Lçsungen zu finden“ (Robert Jungk zitiert nach Bçttger 2006). Zukunftswerkstätten sind nicht bloße
Methode, sondern ein zukunftsgerichtetes Instrument, um Zukunft gemeinsam denken, gestalten und verändern zu lernen.
Lernorganisation:Das Seminar liefert zunächst das theoretische Grundlagenwissen und qualifiziert in einem
zweiten Schritt durch Erproben einer Zukunftswerkstatt zu einer professionellen Arbeit in und außerhalb der
Schule. In einem dritten Schritt soll zudem, im Rahmen des Qualitätstags am 25. November 2014, eine
hochschulübergreifende Zukunftswerkstatt an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg organisiert werden. Studenten, Schüler, Mitarbeiter der Hochschule und der Lehrerbildungsseminare, sowie Lehrer der
Schulen aus dem Raum Rhein-Neckar sollen zusammenkommen, um sich gemeinsam als Lerner, Träumer,
Kommunizierer und Macher zugleich auf den Weg in die Zukunft der Bildungswissenschaften zu machen.
Open Education & Open Access:Im Sinne einer OPEN EDUCATION wollen wir die in der Zukunftswerkstatt
konkret entworfenen Handlungspläne innerhalb unserer Hochschule çffentlich und präsent machen, um
mçglichst viele Menschen für die Umsetzung dieser belebten Utopien begeistern zu kçnnen. Außerdem
schreiben wir zusammen an einem „Handbuch für Zukunftswerkstätten“ weiter, welches seinen Fokus auf
praktische, reflexive sowie wissenschaftlich fundierte Perspektiven einer Zukunftswerkstatt legt. Ganz im
Sinne eines OPEN ACCESSwird dieses Handbuch für alle zugänglich sein. Um dieses gemeinsame Ziel zu
erreichen, bedienen wir uns den Mçglichkeiten der in wissenschaftlichen Arbeits- und Forschungsgruppen
gängigen Peer-review-Prozesse, sowie Tools zum kollaborativen Schreiben, Arbeiten und Entscheiden.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Seite 53
IfE 126
S
Entdeckendes Lernen lernen [G-EW 2.02, W-EW 2.02, S-EW 2.02, G-SU 3.03]
16.02.2015
2/4 ECTS 2h Einzel Mo 10:00 - 17:00 Altbau 021
Einzel Di 10:00 - 17:00 Altbau 021
17.02.2015
18.02.2015
Einzel Mi 10:00 - 17:00 Altbau 021
Einzel Do 10:00 - 17:00 Altbau 021
19.02.2015
Kommentar:
Lçffelsender, C.
„Entdeckendes Lernen heißt: Fragen nach dem, was mich beschäftigt, verstehen wollen, was ich erfahren
habe, mit anderen zusammen die Welt ein Stück entzaubern, um dabei immer neue Rätsel aufzutun. Entdeckendes Lernen heißt: Sich auf den Weg machen und die Dinge und Menschen um sich herum besser
begreifen zu lernen“ (Zocher 2000).
„Wächst der Rasen schneller, wenn ich ihn morgens statt abends gieße? Mit welchen Herbstpflanzen
erziele ich den kräftigsten Gelbton? Wie lange brauche ich, um alle Hürden eines 400m Hürdenlaufsüberlaufen stattüberspringen zu kçnnen?“
Die eigenen Fragen als Rätsel im Mittelpunkt?
Der Workshop soll allen Teilnehmern Räume und Mçglichkeiten erçffnen, diese - konstruktivistisch gesprochenen - eigenen Lebenswelten ein Stück weit entzaubern und somit besser verstehen zu lernen. Ist Entdeckendes Lernen dabei eine Unterrichtsmethode oder eine pädagogische Haltung? In der den entdeckenden Lernprozess abschließenden Reflexion versuchen wir dieser Frage nachzugehen. Welche Bedeutsamkeit lässt sich dem Prinzip der eigenen Frage für individuelle Lernprozesse im Kontext institutioneller
Bildung an Schule/Hochschule beimessen? Braucht es dafür allein aufwendig inszenierte Lernlandschaften?
Oder sind die eigenen Fragen und Antworten, in Prozessen erfahrungs- und handlungsorientierten Lernens,
in ihren Qualitäten ebenso lern- theoretisch bedeutsam, wie die, der eigenen Aneignung und Konstruktion von
Wirklichkeit?
Lernorganisation:Der Workshop soll als 4-tägige Kompaktveranstaltung stattfinden, umin einem grçßeren
zusammenhängenden Zeitrahmen, eine intensive Auseinandersetzung und Reflexion mit den eigenen Fragestellungen und somit Entdeckendes Lernen zu ermçglichen. Die verschiedenen Lernrealitäten und Lernverständnisse der Teilnehmer erfordern, aus konstruktivistischer Sicht, zudem einen den Workshop begleitenden Supervisionsprozess.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 140
S
Teilnehmen oder Teilhaben? - Impulse für eine inklusive Schulentwicklung
[G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
ab 24.10.2014
2/4 ECTS 2h
Fr 12:00 - 14:00 Altbau 023
Rihm, T.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Die Teilnehmer sollten Praktikumserfahrung (ISP) haben. Insbesondere für StudentInnen, die bereits an
Gemeinschaftsschulen Praktika absolviert haben.
IfE 16
S
Modernisierung der Kindheit [G-EW 2.05, S-EW 2.05]
2/4 ECTS 2h Einzel Di 18:00 - 20:00 Altbau 018
Block - 09:00 - 18:00 Altbau 018
04.11.2014
16.02.-18.02.2015
Gçppel, R.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 06.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 175
S
Rhetorik und Kçrpersprache im Unterricht [G-EW 2.02, W-EW 2.02, S-EW 2.02]
2/4 ECTS 2h
Do 16:00 - 18:00 Altbau 018
ab 23.10.2014
Einzel Sa 10:00 - 15:00 Altbau 122
06.12.2014
Habig, H.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 07.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
geçffnet für Theaterpädagogik: STO 2003: Modul 4, STO 2011: Modul 3
IfE 18
S
Theorien der Bildung [G-EW 2.01, W-EW 2.01, S-EW 2.01]
2/4 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00 Altbau 021
Di 16:00 - 18:00 Altbau 021
Gçppel, R.
ab 02.12.2014
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 06.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 182
S
Entfällt! - Fächerverbindendes Lehren und Lernen: Theorie und
konzeptionelle Praxis [G-EW 2.02, W-EW 2.02, S-EW 2.02]
2/4 ECTS 2h
-
Seite 54
Frick, R.
Kommentar:
In der Veranstaltung wird ein Ansatz fächerverbindenden Lehrens und Lernens vorgestellt, der die Vorteile
von fachorientiertem und von themenorientiertem Unterricht zu verbinden sucht. Die Studierenden erarbeiten
dann in Gruppen die Konzeption einer entsprechenden fächerverbindenden Unterrichtseinheit und stellen sie
im Rahmen eines Präsentationsmarkts vor.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 183
S
Entfällt! - Schularchitektur: Zu Bedeutung und Gestaltung des Faktors ‚Raum
in Pädagogik und Schule [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
2/4 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00
ab 21.10.2014
Kommentar:
Frick, R.
Pädagogik und Schule finden immer im Medium von ‚Raum statt. Insofern erstaunt es, wie wenig Aufmerksamkeit ‚Raumfragen in der Erziehungswissenschaft lange Zeit zukam. In diesem Seminar soll daher
die Aufmerksamkeit auf Fragen gerichtet werden, die mit der Räumlichkeit von Schule zusammenhängen,
beispielsweise:
Wie kann eine dem Lernen dienliche schulische Raumstruktur aussehen? Welches Raumkonzept passt zu
der von der Schule gepflegten – oder angestrebten – pädagogischen Grundhaltung? Wie steht es um den
Zusammenhang von Raumnutzung im Klassenzimmer und Macht? Welche räumlichen Anforderungen stellen sich beim Ganztagsbetrieb, gar beim Internatsbetrieb einer Schule? Welchen umweltmedizinischen
Anforderungen muss eine Schule gerecht werden?
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 185
S
Entfällt! - Mädchenschule ‚vor Ort: Kompaktseminar mit Exkursion [G-EW
2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
2/4 ECTS 2h Einzel Di 18:00 - 19:00
04.11.2014
Kommentar:
Frick, R.
In dem Kompaktseminar wird die Spezifik einer geschlechtsorientierten Pädagogik (am Beispiel einer konkreten Schule mit Primar- und Gymnasialstufe) thematisiert. Die Veranstaltung beinhaltet eine Exkursion zu
einer Mädchenschule, deren Besonderheit in einer zeitlichen Parallelität von gymnasialer Oberstufe (Abitur)
und handwerklicher Ausbildung (Gesellinnenbrief in den Handwerken Holzbildhauer, Maßschneiderei oder
Schreinerei) besteht.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
weitere Termine nach Absprache (vorgesehen: 24.-25.02.2015)
IfE 186
S
Entfällt! - Unterrichtsplanung in der Grundschule: Von der Stundenidee zum
ausführlichen schriftlichen Entwurf [G-EW 2.02, S-EW 2.02]
2/4 ECTS 2h
Do 12:00 - 14:00
ab 23.10.2014
Kommentar:
Frick, R.
Jeder Unterricht beruht auf – mehr oder weniger durchdachten und aufwendigen – Planungen und Vorbereitungen. – In diesem Seminar soll versucht werden, das Planungsgeschehen bei der Stundenvorbereitung
durchsichtig und handhabbar zu machen. Am Ende der Veranstaltung werden die Teilnehmerinnen und
Teilnehmer in der Lage sein, einen schriftlichen Unterrichtsentwurf zu verfassen.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 187
S
Schule nach dem Marchtaler Plan: Blockseminar mit Exkursion [G-EW 2.03,
W-EW 2.03, S-EW 2.03]
2/4 ECTS 2h Block 06.10.-08.10.2014
Kommentar:
Frick, R.
Die Rupert-Mayer-Schule Spaichingen ist eine Grund-, Werkreal- und Realschule, die nach dem reformpädagogischen Marchtaler Erziehungs- und Bildungsplan arbeitet. Der Kompaktblock findet an der Schule
selbst und in einem nahegelegenen Tagungshaus statt. – Die Teilnahme setzt eine persçnliche Anmeldung
per Mail (frick@ph-heidelberg.de) und im Anschluss an die Anmeldung die Lektüre vorbereitender Literatur
voraus.
Bemerkungen: Anmeldung: Email (frick@ph-heidelberg.de), bis spätestens 06.09.2014
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Bitte beachten: Die Veranstaltung findet an der Rupert-Mayer-Schule Spaichingen statt.
IfE 190
S
Transkulturelles Lernen und Sprachfçrderung durch interkulturelle
Theaterarbeit [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03, ÜSB 2.02]
2/4 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 Zep.3 (H) Gym-Halle
Seite 55
Kartaloglu, R.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 07.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2), „MID-DIV“ (B 1) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 1)
IfE 192
S
Planung - Entwicklung - Lernwerkstatt Inklusion [G-EW 2.02, S-EW 2.02]
2/4 ECTS
Einzel Mo 16:00 - 17:30 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
20.10.2014
Einzel Mo 16:00 - 19:30 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
27.10.2014
Einzel Mo 16:00 - 19:30 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
10.11.2014
Einzel Mo 16:00 - 19:30 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
24.11.2014
Einzel Mo 16:00 - 19:30 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
08.12.2014
Einzel Mo 16:00 - 19:30 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
12.01.2015
Einzel Mo 16:00 - 19:30 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
19.01.2015
Einzel Mo 16:00 - 17:30 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
26.01.2015
Knieriem, C.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 08.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bitte beachten Sie die Einzeltermine und Seminarzeiten.
Vorbesprechung am 20.10.2014 mit verbindlicher Anmeldung/ Teilnahme; Präsentationsveranstaltung/ Themenabend am 26.01.2015
IfE 20
S
Bewegungstheater und Performance in Theorie und Praxis [G-EW 2.02, W-EW
2.02, S-EW 2.02]
2/4 ECTS 2h
Do 10:00 - 12:00 Zep.3 (H) Gym-Halle
ab 23.10.2014
Habig, H.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 07.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
auch Theaterpädagogik: STO 2003: Modul 3, STO 2011: Modul 2
IfE 21
S
Dramapädagogik - neue Unterrichtsformen und -formate [G-EW 2.02, W-EW
2.02, S-EW 2.02]
2/4 ECTS 2h
Di 19:00 - 21:00 Zep.3 (H) Gym-Halle
ab 21.10.2014
Einzel Fr 15:00 - 18:00 Altbau 028 MZH
16.01.2015
Einzel Fr 15:00 - 19:00
16.01.2015
17.01.2015
Einzel Sa 11:00 - 16:00 Altbau 028 MZH
Kommentar:
Habig, H.
Im Seminar werden fachspezifische Unterrichtsformen mit Jugendlichen erprobt.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 07.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
geçffnet für Theaterpädagogik: STO 2003: Modul 4, STO 2011: Modul 3
IfE 26
S
Lehren und Lernen in
2.03]
2/4 ECTS 2h Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
riskanten Lebenslagen [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW
Mo
Fr
Sa
Fr
Sa
12:00 - 13:00
14:00 - 20:00
09:00 - 16:00
14:00 - 20:00
09:00 - 16:00
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
112
018
018
018
018
20.10.2014
24.10.2014
25.10.2014
28.11.2014
29.11.2014
Engin, H.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 06.10.2014, 11h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 29
S
Einführung in die Grundschulpädagogik [G-EW 2.04, S-EW 2.04]
ab 23.10.2014
2/4 ECTS 2h
Do 14:00 - 16:00 Altbau 219
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 07.10.2014, 11h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Seite 56
Lange, B.
IfE 30
S
Schule und Lehrerbildung in den Niederlanden [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW
2.03]
ab 23.10.2014
2/4 ECTS 2h
Do 10:00 - 12:00 Altbau 021
Lange, B.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 07.10.2014, 11h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 33
S
Die Schuleingangsphase pädagogisch gestalten [G-EW 2.04, S-EW 2.04]
09.02.-12.02.2015
2/4 ECTS 2h Block - 09:00 - 17:00 Altbau 018
Leitz, I.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 07.10.2014, 13h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 34
S
Beziehungskompetenz im Lehrerberuf [G-EW 2.01, W-EW 2.01, S-EW 2.01)
2/4 ECTS 2h
Di 12:00 - 14:00 Altbau 023
ab 21.10.2014
Leitz, I.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 07.10.2014, 13h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 35
S
Was ist guter Anfangsunterricht? [G-EW 2.04, S-EW 2.04]
2/4 ECTS 2h
Do 10:00 - 12:00 Altbau 018
ab 23.10.2014
Leitz, I.
Kompetenzorientiert Unterricht planen und gestalten [G-EW 2.02, W-EW 2.02,
S-EW 2.02]
2/4 ECTS 2h
Mo 14:00 - 16:00 Altbau 021
ab 20.10.2014
Müller, J.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 07.10.2014, 13h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 38
S
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 07.10.2014, 15h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 40
S
Selbstgesteuertes Lernen in der Grundschule [G-EW 2.02, S-EW 2.02]
ab 21.10.2014
2/4 ECTS 2h
Di 10:00 - 12:00 Altbau 018
Müller, J.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 07.10.2014, 15h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 45
S
Lehrerbelastung [G-EW 2.06, W-EW 2.06, S-EW 2.06]
2/4 ECTS 2h
Di 12:00 - 14:00 Altbau 118
ab 21.10.2014
Rohlfs, C.
Kommentar:
Belastungen von LuL werden oft in spezifischen Konflikt- und Spannungsfeldern im Kontext Schule verortet.
Für eine professionelle Ausübung des Lehrerberufes ist es unverzichtbar, mit Konflikten rational und zugleich
mit Einfühlungsgsvermçgen umgehen zu kçnnen: Sie rechtzeitig wahrzunehmen, ihre Ursachen zu erkennen, zu ihrer Lçsung beizutragen, ihnen - wenn mçglich - vorzubeugen und in schwierigen Fällen auch
professionelle Hilfe von außerhalb der Schule anzufordern.
Konflikte kçnnen auftreten: unter Schülern (von eher harmlosen Streitigkeiten bis zu Gewalt und Mobbing),
zwischen Lehrern und Schülern, zwischen Lehrern und Eltern, unter Kollegen, zwischen Lehrern und Schulleitung. Alle diese Konfliktarten sollen im Seminar näher betrachtet, theoretisch durchleuchtet und anhand
praktischer Beispiele auf Lçsungsmçglichkeiten untersucht werden.
Literatur:
wird im Seminar bekannt gegeben
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 08.10.2014, 11h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 47
S
Schulentwicklung [G-EW 2.06, W-EW 2.06, S-EW 2.06]
2/4 ECTS 2h
Mo 12:00 - 14:00 Altbau 224
ab 20.10.2014
Rohlfs, C.
Kommentar:
Schulen entwickeln sich nicht nur durch die großen Reformen des Bildungssystems, sondern auch – oder
insbesondere – von Innen heraus. Im Seminar werden Schulen vorgestellt und analysiert, denen das in
besonderer Weise gelungen ist: „andere“ Schulen, Schulen, die durch ihre Reformen und Konzepte überzeugen, Schulen, von denen andere Schulen kçnnen.
Literatur:
wird im Seminar bekannt gegeben
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 08.10.2014, 11h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Seite 57
IfE 50
S
Kindheit und Schule [G-EW 2.05]
2/4 ECTS 2h
Do 10:00 - 12:00 Altbau 118
ab 23.10.2014
Schçn, B.
Erziehungswissenschaft kompakt [G-EW 2.01, W-EW 2.01, S-EW 2.01]
29.10.2014
2/4 ECTS 1h
Mi 14:00 - 16:00 Altbau 021
Schçn, B.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 08.10.2014, 13h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 53
S
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 08.10.2014, 13h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 56
S
Didaktisch-methodische Grundlagen inklusiver Unterrichtsformate Schwerpunkt Sprache(n) [G-EW 2.02, W-EW 2.02, S-EW 2.02]
2/4 ECTS 2h
Mo 12:00 - 14:00 Altbau 018
ab 20.10.2014
Selke, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2), „MIG-DIV“ (B 2) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 1)
IfE 57
S
Interkulturelle Lernbegleitung von Migrantenkindern in der Primarstufe [GEW 2.02, S-EW 2.02]
ab 24.10.2014
2/4 ECTS 2h
Fr 08:00 - 10:00 Altbau 224
Selke, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2/ MZ 3) und Erweiterungsstudiengang
„Interkulturelle Pädagogik“ (M 4)
IfE 61
S
Inklusion und Heterogenität [G-EW 2.01, W-EW 2.01, S-EW 2.01]
ab 24.10.2014
2/4 ECTS 2h
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 118
Strehle, T.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 08.10.2014, 15h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 62
S
Unterrichtsstçrungen verstehen und bearbeiten [G-EW 2.06, W-EW 2.06, SEW 2.06]
2/4 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 Altbau 112
ab 21.10.2014
Rauh, B.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 07.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 70
S
Naturverständnis und Bildung in der Moderne [G-EW 2.01, W-EW 2.01, S-EW
2.01]
ab 23.10.2014
2/4 ECTS 2h
Do 08:00 - 10:00 Altbau 018
Vogel, T.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 09.10.2014, 11h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Bitte beachten: Die Veranstaltung ist für Studierende des Studiengangs IngPäd (BA) für das Wahlmodul
„Technik in sozialer und humaner Dimension (TSHD) - Naturgemäße Berufsbildung“ geçffnet. Eine vorherige
Anmeldung ist für diese StudentInnen nicht erforderlich.
IfE 79
S
Schule als inter- transkultureller Bildungsort im Gemeinwesen - Aspekte für
Schulentwicklung und Unterricht [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
2/4 ECTS 2h
Mo 18:00 - 20:00 Altbau 224
ab 20.10.2014
Bogdanov, M.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung.
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 1), „MIG-DIV“ (B 1) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 2)
IfE 81
S
ENTF¾LLT! - Das Bild des Kindes - Pädagogische Anthropologie [G-EW 2.05,
W-EW 2.05, S-EW 2.05]
2/4 ECTS 2h
Do 12:00 - 14:00 Altbau 213
ab 23.10.2014
Seite 58
Wehr, H.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 09.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 82
S
Erlebnispädagogische Projekte gestalten [G-EW 2.06, W-EW 2.06, S-EW 2.06]
2/4 ECTS 2h Einzel Mi 12:00 - 12:30 Altbau 112
29.10.2014
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 224
12.12.2014
13.12.2014
Einzel Sa 10:00 - 18:00 Altbau 224
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 224
30.01.2015
Einzel Sa 10:00 - 18:00 Altbau 224
31.01.2015
Wehr, H.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 09.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 86
S
Schulgeschichte in Bildern [G-EW 2.01, W-EW 2.01, S-EW 2.01]
ab 21.10.2014
2/4 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 Altbau 018
Dammer, K.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 09.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 90
S
Leistungen bewerten und beurteilen [G-EW 2.02]
2/4 ECTS 2h
Mo 16:00 - 18:00 Altbau 021
ab 20.10.2014
HauptMukrowsky, K.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 91
S
Konfliktgespräche im Schulalltag der Grundschule [G-EW 2.06]
ab 20.10.2014
2/4 ECTS 2h
Mo 14:00 - 16:00 Altbau 018
HauptMukrowsky, K.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 92
S
Anfangsunterricht positiv gestalten [G-EW 2.04]
2/4 ECTS 2h
Mo 08:00 - 10:00 Altbau 213
ab 20.10.2014
HauptMukrowsky, K.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 93
S
Elterngespräche optimieren [G-EW 2.06, W-EW 2.06, S-EW 2.06]
ab 20.10.2014
2/4 ECTS 2h
Mo 18:00 - 20:00 Altbau 123
Bçrschinger, G.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 06.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 94
S
Der Problemschüler - respektvolle Kommunikation [G-EW 2.06, W-EW 2.06, SEW 2.06]
ab 20.10.2014
2/4 ECTS 2h
Mo 16:00 - 18:00 Altbau 118
Bçrschinger, G.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 06.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 95
S
Schule anders denken - Individualisierung, Inklusion und offener Unterricht
im Anfangsunterricht [G-EW 2.04, S-EW 2.04]
ab 21.10.2014
2/4 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00 Altbau 112
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 06.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Seite 59
Boese, U.
IfE 96
S
Sprache und Kultur der türkischen Wohnbevçlkerung in Deutschland und
ihre Bedeutung in Lehr-Lernprozessen [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03,
ÜSB 2.02]
2/4 ECTS 2h
Do 18:00 - 20:00 Altbau 213
Erdogmus, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 3)
IfE 97
S
Entfällt! - Neurobiologische Grundlagen des Lernens im Vor- und
Grundschulalter [G-EW 2.05, S-EW 2.05]
2/4 ECTS 2h Einzel Fr 16:00 - 18:00
24.10.2014
Einzel Sa 10:00 - 17:00
08.11.2014
Einzel Sa 10:00 - 17:00
15.11.2014
Einzel Sa 10:00 - 17:00
22.11.2014
Einzel Sa 10:00 - 17:00
29.11.2014
Walker, B.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 10.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 98
S
Analyse von Lehr-Lernprozessen im Anfangsunterricht. Diagnostik und
Fçrderung im Schwerpunkt Schreiben [G-EW 2.02, S-EW 2.02]
2/4 ECTS 2h
Fr 12:00 - 14:00 Altbau 018
ab 24.10.2014
Kommentar:
Fischer, W.
Im Seminar werden wir das Lesen und Schreiben von Kindern in Videobeispielen und aus Praktikumsbeobachtungen analysieren und „gute Übungen“ und Arbeitsmaterialien diskutieren.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
(1.2.1.2) Psychologie
LA 2011 - Grundschule - Modul 2 - BiWi - Psychologie
PSY 02 Struktur, Entwicklung, Diagnostik und Fçrderung von Lesekompetenz [(PSY-
S/H
2.05)(S-L 15)(S-L 17)]
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00 Hçrsaalgeb H002
Dçrfler, T.
PSY 03 Schulleistungsdiagnostik [(PSY- 2.05)(S-L 15)(S-L 17)]
S/H
3 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 Altbau 121
Dçrfler, T.
PSY 04 Intelligenzdiagnostik [(PSY- 2.05) (S-L 15) (S-L 16)]
S/H
3 ECTS
2h
Di 16:00 - 18:00 Altbau 121
Dçrfler, T.
PSY 18 Sozioemotionale Entwicklung [PSY 2.03]
S/H
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 Altbau 224
Janke, B.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
PSY 19 Entwicklung im Jugendalter [PSY 2.03]
S/H
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 Altbau 121
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
Seite 60
Lindenberg, S.
PSY 20 E-Seminar: Grundlagen der Leistungsdiagnostik, Evaluation, Beratung und
S/H
Intervention [PSY 2.01]
2 ECTS
1h Einzel Mi 16:00 - 18:00 Altbau 222
Einzel Fr 10:00 - 12:00 Altbau 222
Gruppe 1
Gruppe 2
Gruppe 3
Gruppe 4
Gruppe 5
Gruppe 6
Gruppe 7
Gruppe 8
Gruppe 9
Gruppe 10
Gruppe 11
Gruppe 12
Gruppe 13
-
22.10.2014
24.10.2014
Schreiner, M.
Schreiner, M.
Schreiner, M.
Schreiner, M.
Schmitt, M.
Schmitt, M.
Schmitt, M.
Kçnig, R.
Kçnig, R.
Kçnig, R.
Kçnig, R.
Kçnig, R.
Kçnig, R.
// Schmitt, M.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP ab 15.09.2014.
E-Seminar mit Lernsoftware-Einsatz. Keine Präsenzsitzungen während des Semesters, sondern Betreuung
durch die Dozierenden via Stud.IP (Abgabe von Aufgaben, Rückmeldungen etc.). Die beiden genannten
Einzeltermine sind inhaltsidentisch und stellen die konstituierende Sitzung dar. Es muss lediglich einer der
beiden Termine wahrgenommen werden. Nähere Informationen siehe Stud.IP.
PSY 21 Schulbasierte Prävention im Entwicklungsverlauf [PSY 2.03]
S/H
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 Altbau 023
Lindenberg, S.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
PSY 22 Systemische Beratung im Kontext Schule: Theorie, Konzepte, Praxis [PSY
S/H
2.04]
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 Altbau 121
Bakó, J.
Bemerkungen: PO 2003: BSH: 1,2. Anmeldung in Stud.IP
PSY 24 Lerntheorien im pädagogischen Kontext [PSY 2.02]
S/H
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00 Altbau 121
Jünger, W.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
PSY 25 Quellen der Lernmotivation [PSY 2.02]
S/H
3 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 Altbau 121
Jünger, W.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
PSY 27 Soziale Fähigkeiten [PSY 2.03]
S/H
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 Altbau 121
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
Seite 61
Jünger, W.
PSY 28 Unterrichtsqualität [PSY 2.02]
S/H
3 ECTS
Do 08:00 - 10:00 Altbau 121
2h
Jünger, W.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
PSY 29 Unterrichtsstçrungen - Prävention und Intervention [PSY 2.04]
S/H
3 ECTS
2h
Block
-
09:00 - 16:00 Altbau 121
16.02.-19.02.2015
Jünger, W.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
PSY 30 Kognition [PSY 2.02]
S/H
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 Altbau 130
Schreiner, M.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP ab 20.09.2014
PSY 31 stark.stärker.WIR: Das Heidelberger Kompetenztraining in der schulischen
S/H
Praxis - InstruktorInnenseminar [PSY 2.04]
3 ECTS
2h Einzel Fr 14:00 - 15:00 INF 720 S054
Block - 09:00 - 15:00 INF 720 S054
Block - 09:00 - 15:00 INF 720 S054
07.11.2014
18.02.-19.02.2015
23.02.-24.02.2015
Kçnig, R.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP ab 17.09.2014
PSY 32 Diagnostik von Lernvoraussetzungen [PSY 2.05]
S/H
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 Altbau 224
Bakó, J.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
PSY 33 Schulpsychologische Diagnostik [PSY 2.05]
S/H
3 ECTS
2h
Mi 14:00 - 16:00 Altbau 121
Wildbrett, J.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
PSY 34 Beratungsfelder der Schulpraxis [PSY 2.04]
S/H
3 ECTS
2h
Do 12:00 - 14:00 Altbau 121
Wildbrett, J.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
PSY 35 Selbstregulation und Aufmerksamkeit [PSY 2.02]
S/H
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 Altbau 121
Wildbrett, J.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
PSY 37 Colloquium zur Vorbereitung der M2-Klausur in Psychologie
Coll
1h
Fr 15:00 - 16:00 Altbau 121
ab 31.10.2014
Dunkl, J.
ab 30.10.2014
Dunkl, J.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP, Teilnahme freiwillig.
PSY 38 Lernen und Gedächtnis [PSY 2.02]
S/H
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 Altbau 224
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
(1.2.1.3) Grundfragen der Bildung
LA 2011 - Grundschule - Modul 2 - BiWi - Grundfragen der Bildung
ETH 09 Der christliche Glaube in Geschichte und Gegenwart [GF 1.41/GF 3.05]
S/H
3-5 ECTS 2h
Mo 12:00 - 14:00 Altbau 118
Seite 62
Hauff v., A.
ETHDer interreligiçse Dialog - mit besonderem Blick auf die Theodizeefrage [GF
KTH 02 1.41/GF 1.51/GF 3.05]
S
3 ECTS
Mo 16:00 - 18:00 Altbau 222
2h
Miotk, J.
Bemerkungen: FV Projekt für RS mçglich mit KTH 13 „Psalmen im Religionsunterricht“ Herr Stettberger
ETHDer Bildungsbegriff in unterschiedlichen Kontexten - Schule, Kirche,
KTH 03 Jugendarbeit [GF 1.41/GF 1.51 /GF 3.05]
S
3 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Fr
Fr
Sa
Fr
Sa
15:00 - 19:00
15:00 - 19:00
09:00 - 17:00
15:00 - 19:00
09:00 - 17:00
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
222
011a
011a
011a
011a
Aula
Aula
Aula
Aula
07.11.2014
05.12.2014
06.12.2014
16.01.2015
17.01.2015
Miotk, J. /
Strehle, T.
Bemerkungen: Teilnahme am Vorbesprechungstermin ist verpflichtend
PHI 02
HS
PHI 03
HS
PHI 06
S/H
Stimmungen, Leidenschaften, Gefühle ..., Moral [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik
2.02/W-Ethik 3.01/W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Di 10:00 - 12:00 INF 519 TO206
Petermann, H.
Problemstellungen Angewandter Ethik [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik 2.02/W-Ethik
2.04/W-Ethik 3.01/W-Ethik 3.03/W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Fr 08:00 - 10:00 INF 519 TO206
Petermann, H.
Was ist Eigentum? [GF 3.01/W-Ethik 2.04/W-Ethik 3.01/W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00 INF 519 TO206
Wischke, M.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
PHI 07
S/H
Klassiker der politischen Theorie - Bildungspolitik und Philosophie bei
Wilhelm Humboldt [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik 2.05/W-Ethik 3.01]
3-5 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00 INF 519 TO205
Zenkert, G.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
PHI 10
S/H
Personale Identität [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik 2.02/W-Ethik 2.05/W-Ethik 3.01]
3-5 ECTS 2h
Mo 12:00 - 14:00 INF 519 TO206
Petersen, T.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
PHI 11
S/H
Freiheit [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik 2.04/W-Ethik 3.01/W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 INF 519 TO206
Petersen, T.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
PHI 12
S/H
Religion und Politik [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik 2.04/W-Ethik 2.05/W-Ethik 3.01/
W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Do 10:00 - 12:00 INF 519 TO206
Petersen, T.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
PHI 15
S/H
„Lass uns drüber reden!“ Habermas Diskurs-Ethik [GF 3.01/W-Ethik 2.02/WEthik 2.04/W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 121
Jungkunz, M.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
POL 07 Demokratieerziehung in Schule und Gesellschaft am Beispiel der
S
Menschenrechtsbildung [GF 3.03/KBSo 3.01/W-Pol 3.03]
3 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 INF 519 TO205
Seite 63
Kirsch, M.
SOZ 03 Armut, Bildungsarmut und Inklusion. Aktuelle Fragestellungen und
S
Forschungsergebnisse. [GF 3.04/ÜSB 2.02]
3 ECTS
2h
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 220
Matzner, M.
Bemerkungen: ÜSB-Öffnung für ÜSB 2.02
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
SOZ 04 Die Schule als Organisation: Steuerung und Wandel im Bildungswesen [GF
S
3.04]
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 INF 519 TO110
Brey, C.
SOZ 05 Von Anfang an Elite? Privatisierte Bildungschancen in Deutschland [GF 3.04]
S/H
3 ECTS
Mo 14:00 - 16:00 INF 519 TO206
2h
Rühl, M.
SOZ 06 Abweichendes Verhalten: Von Normalität und Devianz [GF.3.04]
S/H
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 INF 519 TO206
Brey, C.
(1.2.2) Kompetenzbereiche
GEO
11a
S
Geographische Fachmethoden 2 - GS: Sozialwissenschaftliche Methoden 1
[G-Geo 2.05; W-Geo 2.06]
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 14:00 Czernyring G416
Ditter, R.
Bemerkungen: regelmäßig 14-täglich, Beginn Ungerade Woche am Donnerstag von 10-14 Uhr
Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
(1.2.2.1) Deutsch
(1.2.2.1.1) Nicht vertiefter Kompetenzbereich
LA 2011 - Grundschule - Modul 2 - KB Deutsch o. Vertiefung
DEU 08 Didaktik des Schriftspracherwerbs [G-KBDe 2.01]
S
3 ECTS
2h
Gruppe 1
Mo 10:00 - 12:00 (A)Neubau A306
Gruppe 2
Mo
Gruppe 3
Di
Gruppe 4
Do
Gruppe 5
Do
Gruppe 6
Fr
14:00 - 16:00 (A)Neubau A414
Lang, M.
/ Schçnenberg, S.
Karas, M.
16:00 - 18:00 Hçrsaalgeb H001
Schäfer, K.
10:00 - 12:00 Hçrsaalgeb H001
Schaal, E.
12:00 - 14:00 (A)Neubau A414
Volz, S.
10:00 - 12:00 (A)Neubau A306
Schçnenberg, S.
/ Karas, M.
/ Lang, M.
/ Schaal, E.
/ Schäfer, K.
/ Volz, S.
Bemerkungen: auch GHPO I 2003: Modul 1, Baustein 3 (Schriftlichkeit und Schriftaneignung) und
GHPO I 2003, Modul 1, Baustein 1 (Schriftspracherwerb - Fundamentum für Studierende, die Deutsch nicht als Fach gewählt haben). Veranstaltung Schçnenberg/
Lang nur für Studierende, die sonderpädagogische Fachrichtungen studieren. Veranstaltungen Karas und Schäfer für Studierende, die Deutsch nur im Kompetenzbereich studieren; Veranstaltungen Schçnenberg, Volz und NN1 für Studierende, die
Deutsch als Vertiefungsfach studieren.
Seite 64
DEU 09 Didaktik des literarischen Lernens [G-KBDe 2.03]
S
3 ECTS
2h
Gruppe 1
Di 10:00 - 12:00 (A)Neubau A414
Gruppe 2
Do 08:00 - 10:00 (A)Neubau A414
Gruppe 3
Do 16:00 - 18:00 Hçrsaalgeb H002
Jung, I.
Jung, I.
Wigbers, M.
/ Jung, I.
Bemerkungen: auch GHPO I 2003: Modul 1, Baustein 2 (Lesen und Textverstehen - Fundamentum
für Studierende, die Deutsch nicht als Fach gewählt haben)
(1.2.2.1.2) Vertiefungsfach
LA 2011 - Grundschule - Modul 2 - Vertiefungsfach Deutsch
DEU 08 Didaktik des Schriftspracherwerbs [G-KBDe 2.01]
S
3 ECTS
2h
Gruppe 1
Mo 10:00 - 12:00 (A)Neubau A306
Gruppe 2
Mo
Gruppe 3
Di
Gruppe 4
Do
Gruppe 5
Do
Gruppe 6
Fr
Lang, M.
/ Schçnenberg, S.
14:00 - 16:00 (A)Neubau A414
Karas, M.
16:00 - 18:00 Hçrsaalgeb H001
Schäfer, K.
10:00 - 12:00 Hçrsaalgeb H001
Schaal, E.
12:00 - 14:00 (A)Neubau A414
Volz, S.
10:00 - 12:00 (A)Neubau A306
Schçnenberg, S.
/ Karas, M.
/ Lang, M.
/ Schaal, E.
/ Schäfer, K.
/ Volz, S.
Bemerkungen: auch GHPO I 2003: Modul 1, Baustein 3 (Schriftlichkeit und Schriftaneignung) und
GHPO I 2003, Modul 1, Baustein 1 (Schriftspracherwerb - Fundamentum für Studierende, die Deutsch nicht als Fach gewählt haben). Veranstaltung Schçnenberg/
Lang nur für Studierende, die sonderpädagogische Fachrichtungen studieren. Veranstaltungen Karas und Schäfer für Studierende, die Deutsch nur im Kompetenzbereich studieren; Veranstaltungen Schçnenberg, Volz und NN1 für Studierende, die
Deutsch als Vertiefungsfach studieren.
DEU 10 Sprechtexte verfassen und präsentieren [G-KBDe 2.02, W-Deu 2.04]
S
3 ECTS
Mo 14:00 - 16:00 (A)Neubau A306
2h
Odermatt, J.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung (nur WHRS-Studierende) absolviert werden.
DEU 11 Moli›re und die Commedia dell arte [G-KBDe 2.02, W-Deu 2.04]
S
3 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Di 10:00 - 12:00 (B)Neubau B410
Di 10:00 - 12:00 Zep.3 (H) Gym-Halle
Di 10:00 - 12:00 Zep.3 (H) Gym-Halle
Lçsener, H.
18.11.2014
27.01.2015
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung (nur WHRS-Studierende) absolviert werden. Auch Spiel- und Theaterpädagogik: STO 2003: Modul 2;
STO 2011: Modul 1
DEU 12 Sachtexte in allen Medien [G-KBDe 2.02, W-Deu 2.04]
S
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 Hçrsaalgeb H001
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung (nur WHRS-Studierende) absolviert werden. Auch GHPO I 2003: Modul 5, Baustein 3; RPO I 2003:
Modul 5, Baustein 3
Seite 65
Vach, K.
DEU 13 Schreiben und filmische Realisation [G-KBDe 2.02, W-Deu 2.04]
S
3 ECTS
Do 10:00 - 12:00 (A)Neubau A107
2h
Avventi, C. /
Schäfer, K.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung (nur WHRS-Studierende) absolviert werden.
MEP 01 RadioMacher: Die Sprache des Hçrens. Produktion und Sendung eines
S
Radio-Magazins
3 ECTS
2h 14t.
Fr 08:00 - 12:00 (A)Neubau A-128
Lorenz, T.
Bemerkungen: auch Deutsch: GPO I 2011: Modul 2, Mediales Lernen (G-KBDe 2.02), WHRPO I 2011: Mediales Lernen (WDeu 2.04)
Nur verbindliche Anmeldungen im AVZ-Sekretariat
DEU 14 Praxis des Hçrspiels [G-KBDe 2.02, W-Deu 2.04]
S
3 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Mi
Mi
Mi
Fr
Mi
Do
Fr
16:00 - 18:00
16:00 - 18:00
16:00 - 18:00
10:00 - 17:00
16:00 - 18:00
10:00 - 17:00
10:00 - 16:00
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
A414
A414
A414
A414
A-128
A-128
A-128
22.10.2014 Barsch, F. / WeberSchäfer, A.
10.12.2014
28.01.2015
13.02.2015
18.02.2015
19.02.2015
20.02.2015
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung (nur WHRS-Studierende) absolviert werden.
DEU 61 Dramenverfilmungen [G-KBDe 2.02, W-Deu 2.04]
S
3 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Di
Mo
Di
Mi
Do
18:00 - 20:00
10:00 - 17:00
10:00 - 17:00
10:00 - 17:00
10:00 - 15:00
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
A107
A107
A107
A107
A107
09.12.2014
23.02.2015
24.02.2015
25.02.2015
26.02.2015
Hayer, B.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung nicht absolviert werden.
Auch Spiel- und Theaterpädagogik: STO 2003: Modul 2; STO 2011: Modul 3
DEU 31 Begleitveranstaltung zum ISP: Planung, Durchführung und Reflexion des
S
Deutschunterrichts [G-Deu 2.01]
3 ECTS
2h
Fr 08:00 - 10:00 (A)Neubau A309
Schçnenberg, S.
Bemerkungen: auch 1.2.4; nur für Studierende im Integrierten Semesterpraktikum (ISP)
DEU 30 Begleitveranstaltung zum ISP: Deutschunterricht in der Primarstufe [G-Deu
S
2.01]
3 ECTS
2h
Fr 08:00 - 10:00 (A)Neubau A414
Volz, S.
Bemerkungen: nur für Studierende im Integrierten Semesterpraktikum (ISP): GPO I 2011: G-Deu
2.01; auch: 1.2.4
SPR 01 Mündliche Kommunikation im Deutschunterricht [G-Deu 2.02, W-Deu 2.03]
S
2/3 ECTS 2h
Mo 12:00 - 14:00 (A)Neubau A306
Wagner, R.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden.
DEU 33 Begleitveranstaltung zum ISP: Grundfragen des Deutschunterrichts [G-Deu
S
2.01]
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A006
Vach, K.
Bemerkungen: auch 1.2.4; nur für Studierende im Integrierten Semesterpraktikum (ISP)
DEU 16 Sprachliche Formen der Wissensvermittlung im Unterricht [G-Deu 2.02, W-
S
Deu 2.03]
2/3 ECTS 2h
Mi 10:00 - 12:00 (A)Neubau A107
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden.
Seite 66
Ohlhus, S.
DEU 17 Schulisches Schreiben [G-Deu 2.02, W-Deu 2.03]
S
2/3 ECTS 2h
Mi 12:00 - 14:00 Hçrsaalgeb H001
Schäfer, K.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden.
SPR 05 Balladen ersprechen, erspielen und erleben - Einblicke in Lyrik, Epik und
S
Dramatik für die Schule [G-Deu 2.02, W-Deu 2.03]
2/3 ECTS 2h
Do 12:00 - 14:00 (A)Neubau A006
Einzel Do 12:00 - 14:00 (B)Neubau B408
Brunner, A.
20.11.2014
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden. Auch
Spiel- und Theaterpädagogik: STO 2003: Modul 4; STO 2011: Modul 3
SPR 07 Methoden zur Analyse und Fçrderung gesprochener Sprache [G-Deu 2.02, W-
S
Deu 2.03]
2/3 ECTS 2h
Do 14:00 - 16:00 (A)Neubau A309
Wagner, R.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden.
DEU 18 Das Lesetagebuch als Begleiter einer Jugendbuchlektüre [G-Deu 2.03, W-Deu
S
2.05]
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 (A)Neubau A306
Jung, I.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden.
DEU 19 Wie werden Kinder zu Lesern? Literarische Sozialisation in Familie und
S
Schule [ G-Deu 2.03, W-Deu 2.05]
3 ECTS
2h
Mi 08:00 - 10:00 (A)Neubau A107
Wigbers, M.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Modul 3, Baustein 2; RPO I 2003: Modul 3, Baustein 2
DEU 20a Detektivische Lektüren. ‚Spannende Texte und ihr literaturdidaktisches
S
Potential [G-Deu 2.03, W-Deu 2.05]
3 ECTS
2h
Mi 14:00 - 16:00 Hçrsaalgeb H001
Wigbers, M.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden.
DEU 21 Leseschwierigkeiten [G-Deu 2.03, W-Deu 2.05]
S
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau A414
Volz, S.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Modul 4, Baustein 1; RPO I 2003: Modul 4, Baustein 3; auch GHPO I
2003: Modul 5b Erziehungswissenschaft
DEU 25 Mündliches und schriftliches Erzählen in der Schule [G-Deu 2.04, W-Deu 2.06]
S
3 ECTS
2h
Di 08:00 - 10:00 Hçrsaalgeb H002
Ohlhus, S.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Modul 5/6, Baustein 1; RPO I 2003: Modul 5/6/7, Baustein 1
DEU 26 Aufgaben im Sprachunterricht Deutsch [G-Deu 2.04, W-Deu 2.06]
S
3 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 (A)Neubau A107
Wieland, R.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden.
DEU 27 Kinderliteratur im Deutschunterricht [G-Deu 2.04]
S
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 Hçrsaalgeb H001
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Modul 5/6, Baustein 2
Seite 67
Weinkauff, G.
DEU 28 „Was Jim Hawkins in der Apfeltonne erfährt“. Literarisches Lernen mit
S
Hçrspielen [G-Deu 2.04, W-Deu 2.07]
3 ECTS
2h
Do 16:00 - 18:00 (A)Neubau A414
Lçsener, H.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden. Veranstaltung gemeinsam mit BiWi 16
DEU 23 Über Sprache und Literatur sprechen: Über die Schwierigkeiten des
S
Verstehens im Unterricht und wie ihnen beizukommen ist [G-Deu 2.04, W-Deu
2.06, 2.07]
3 ECTS
2h Einzel Fr 14:00 - 20:00 (A)Neubau A414
21.11.2014
22.11.2014
Einzel Sa 10:00 - 18:00 (A)Neubau A414
Einzel Fr 14:00 - 20:00 (A)Neubau A414
28.11.2014
Einzel Sa 10:00 - 18:00 (A)Neubau A414
29.11.2014
Gçlitzer, S.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung nicht absolviert werden.
DEU 22 Wissenschaftliches Arbeiten (Arbeitstitel)
Ü
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Fr
Sa
Sa
Sa
Sa
Sa
Sa
Sa
Sa
Sa
Sa
14:00 - 16:00
10:00 - 14:00
10:00 - 16:00
10:00 - 14:00
10:00 - 16:00
10:00 - 14:00
10:00 - 16:00
10:00 - 14:00
10:00 - 16:00
10:00 - 14:00
10:00 - 16:00
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
A106
A233
A309
A233
A306
A233
A306
A233
A414
A233
A006
Wigbers, M.
15.11.2014
15.11.2014
22.11.2014
22.11.2014
29.11.2014
29.11.2014
06.12.2014
06.12.2014
13.12.2014
13.12.2014
Bemerkungen: Die Veranstaltung wendet sich an Studierende, die im WiSe 2014/2015 die Modul 2
Prüfung absolvieren wollen. Die Veranstaltung wird von Frau Wigbers und Tutor/
innen angeboten. Unregelmäßige und eventuelle weitere Termine. Die genauen
Termine werden über Stud.IP und in den Modul 2-Veranstaltungen bekannt gegeben.
(1.2.2.2) Mathematik
(1.2.2.2.1) Nicht vertiefter Kompetenzbereich
LA 2011 - Grundschule - Modul 2 - KB Mathematik o. Vertiefung
MAT 104 Didaktik I (Primarstufe) [G-Mat 1.03, G-KBMa 2.03]
V
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 Hçrsaalgeb H002
Di 10:00 - 12:00 Hçrsaalgeb H002
Schneider, A.
Bemerkungen:
MAT 106 Ausgewählte Kapitel der Mathematik [G-KBMa 2.02]
V
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 Hçrsaalgeb H002
Spannagel, C.
Bemerkungen: Zur Veranstaltung werden noch zusätzlich Übungsgruppen angeboten. Die Termine
werden zu Beginn des Semesters bekannt gegeben.
MAT
106a
Ausgewählte Kapitel der Mathematik [G-KBMa 2.02]
V
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 (B)Neubau B408
Bemerkungen: Zur Veranstaltung werden noch zusätzlich Übungsgruppen angeboten. Die Termine
werden zu Beginn des Semesters bekannt gegeben.
(1.2.2.2.2) Vertiefungsfach
LA 2011 - Grundschule - Modul 2 - Vertiefungsfach Mathematik
Seite 68
SchoppØ, Y.
MAT 107 Didaktik II (Primarstufe) [G-Mat 2.01, G-KBMa 3.04]
V
3 ECTS
Mo 10:00 - 12:00 Hçrsaalgeb H001
2h
Reichelt, J.
Bemerkungen:
MAT 108 Didaktik II (Primarstufe) [G-Mat 2.01, G-KBMa 3.04]
V
3 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 Hçrsaalgeb H002
Doschko, D.
MAT 12 Arbeitsmittel im Mathematikunterricht der Grundschule [G-Mat 2.04, G-KBMa
S
3.01]
3 ECTS
Di 16:00 - 18:00 (A)Neubau A206
2h
Totaro, D.
MAT 13 Der Knobeltreff - mathematisches Denken fçrdern [G-Mat 2.04, G-KBMa 3.01]
S
3 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Mo
Di
Do
Do
Do
Do
Do
Do
10:00 - 16:00
10:00 - 16:00
16:00 - 17:30
16:00 - 17:30
16:00 - 17:30
16:00 - 17:30
16:00 - 17:30
16:00 - 20:00
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
A206
A206
A206
A206
A206
A206
A206
A206
13.10.2014
14.10.2014
06.11.2014
13.11.2014
20.11.2014
27.11.2014
04.12.2014
18.12.2014
Schneider, A.
Bemerkungen: Voraussetzung für Lehrerhandeln Fçrderung mathematisch begabter Kinder in
Modul 3.
MAT 14 Fachdidaktik Geometrie (Fachdidaktische Vertiefung) [G-Mat 2.04 bzw. G-
S
KBMa 3.01]
3 ECTS
2h
Do 08:00 - 10:00 (A)Neubau A206
Dangelmaier, K.
MAT 15 Sachrechnen [G-Mat 2.04 bzw. G-KBMa 3.01]
S
3 ECTS
Mo 16:00 - 18:00 (A)Neubau A206
2h
Kaufmann, S.
MAT 16 Diagnose und Fçrderung (Primarstufe) [G-Mat 2.02]
S
4 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Do
Fr
Di
Fr
Fr
12:00 - 18:00
10:00 - 18:00
18:00 - 20:00
16:00 - 20:00
16:00 - 20:00
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
A206
A206
A206
A206
A206
16.10.2014
17.10.2014
21.10.2014
28.11.2014
16.01.2015
Kaufmann, S.
Bemerkungen: Diese Veranstaltung ist Voraussetzung für die „Fçrderung rechenschwacher Kinder“.
(Kompaktveranstaltung; Eintrag in die Liste vor A 211 zum Ende des SoSe 2014)
MAT 18 Unterrichtsplanung Mathematik Grundschule [G-Mat 2.04, G-KBMa 3.06]
S
3 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00 (A)Neubau A106
Doschko, D.
Bemerkungen: Empfehlenswert für Studierende, die im nächsten Semester ins ISP oder ins Fachpraktikum Mathematik gehen.
MAT 18 Unterrichtsplanung Mathematik Grundschule [G-Mat 2.04, G-KBMa 3.06]
c
S
3 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00
Di 10:00 - 12:00
SchoppØ, Y.
Bemerkungen: Empfehlenswert für Studierende, die im nächsten Semester ins ISP oder ins Fachpraktikum Mathematik
gehen.(Raum A006)
MAT 18 Unterrichtsplanung Mathematik Grundschule [G-Mat 2.04, G-KBMa 3.06]
b
S
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 (A)Neubau A206
Bemerkungen: Empfehlenswert für Studierende, die im nächsten Semester ins ISP oder ins Fachpraktikum Mathematik gehen.
Seite 69
NN, M.
MAT 18a Unterrichtsplanung Mathematik Grundschule [G-Mat 2.04, G-KBMa 3.06]
S
3 ECTS
Di 10:00 - 12:00 (A)Neubau A106
2h
Dangelmaier, K.
Bemerkungen: Empfehlenswert für Studierende, die im nächsten Semester ins ISP oder ins Fachpraktikum Mathematik gehen.
MAT 19 Unterrichtsplanung Mathematik Grundschule [G-Mat 2.04, G-KBMa 3.06]
S
3 ECTS
Di 16:00 - 18:00 (A)Neubau A106
2h
Dominiak, B.
Bemerkungen: Empfehlenswert für Studierende, die im nächsten Semester ins ISP oder ins Fachpraktikum Mathematik gehen. Eintrag in die Liste vor A 211 zum Ende des SoSe
2014)
MAT 20 Inklusion im Mathematikunterricht [G-Mat 2.04, G-KBMa 3.01]
S
3 ECTS
2h
Mo 08:00 - 10:00 (A)Neubau A206
Reichelt, J.
MAT 20 Inklusion im Mathematikunterricht [G-Mat 2.04, G-KBMa 3.01]
a
S
3 ECTS
Mo 08:00 - 10:00 (A)Neubau A108
2h
SchoppØ, Y.
MAT 22 Spiele-Lernspiele-Gamification (Fachdidaktische Vertiefung) [G-Mat 2.04 und
S
G-KBMa 3.01]
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A206
Schäfer, A.
MAT 25 Fçrderung rechenschwacher Kinder [G-KBMa 2.01]
S
6 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 (A)Neubau A206
Kaufmann, S.
Bemerkungen: Vorbesprechung und Anmeldung am 15.07.14 um 13:15 Uhr in A206.
MAT 26 Fçrderung rechenschwacher Kinder [G-KBMa 2.01]
S
6 ECTS
Di 16:00 - 18:00 (A)Neubau A108
2h
Doschko, D.
Bemerkungen: Vorbesprechung und Anmeldung am 15.07.14 um 13:15 Uhr in A206.
MAT 27 Fçrderung mathematisch begabter Kinder [G-KBMa 2.01]
S
6 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Di 14:00 - 16:00 (A)Neubau A108
Mo 10:00 - 16:00 (A)Neubau A206
Di 10:00 - 16:00 (A)Neubau A206
Schneider, A.
13.10.2014
14.10.2014
Bemerkungen: Vorbesprechung und Anmeldung am 15.07.14 um 12:15 in A 206.
MAT00
S
Fit für Praktikum, Mündliches & Vorbereitungsdienst (Repetitorium der
Schulmathematik)
2h
-
Wehrle, M.
Bemerkungen: Kompaktveranstaltung: vom 15.09.14 - 19.09.14, jeweils von 9:30 - 17:30 Uhr in
Raum A 206
(1.2.2.3) Naturwissenschaften und Technik (mit Perspektive auf den Sachunterricht)
BIO 21
S
BIO 24
S
Staatenbildende Insekten - Bienen und Ameisen [W-Bio 2.07; G-KBNa 2.02]
4 ECTS
3h
Fr 14:00 - 17:00 (B)Neubau B329
Fr 14:00 - 17:00 (B)Neubau B330
Naturfarben und ergänzende Themen aus der Biologie [G-KBNa 2.02]
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 (B)Neubau B110
Bemerkungen: Anmeldung über E-Mail: sabine.messmer-luz@gmx.de
Seite 70
Heil, B.
Meßmer-Luz, S.
Bio 27
S
Themenbezogene Einführungen in den naturwissenschaftlich-technischen
Kompetenzbereich - Wasser [G-KBNa 2.01]
3 ECTS
2h Gruppe 1
Do 12:00 - 14:00 (B)Neubau B308
Gruppe 2
Do 14:00 - 16:00 (B)Neubau B307
Kommentar:
Beez, D.
Anmeldung: Stud.IP
GEO 08 Grundlagen der Geographie-Didaktik und Planung von Unterricht - GS [G-Geo
S
2.01, W-Geo 2.02, G-SU 2.01]
3 ECTS
2h
Do 08:00 - 10:00 Czernyring G416
Rausch, B.
Bemerkungen: Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GEO 20 Praxisbegleitung im ISP - GS [G-SU 2.01]
S
3 ECTS
2h
Fr 08:00 - 10:00 Czernyring G427 (GIS-Station)
Rausch, B.
Bemerkungen: Anmeldeverfahren StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
PHY 08 Phänomene aus der Lebenswelt zum Bereich „Elektrik - Magnetik“ [G-Phy
S
1.01; G-Phy 2.01; G-KBNa 2.02]]
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 (B)Neubau B128
Kommentar:
Scheler, K.
Anmeldung nicht erforderlich!
Bemerkungen: PO 2003: RPO und GHPO (HS): Modul 1, Fächerverbund: Modul 1; GHPO (GS): Modul 1 und 3
SU 01
S
Praxisbegleitung im ISP Sachunterricht
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00
Fr 10:00 - 12:00
Einzel Fr 10:00 - 12:00
[G-SU 2.01]
(A)Neubau A109
(A)Neubau A110 Did. Werkst.
(A)Neubau A107
17.10.2014
Queisser, U.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
SU 02
S
Theorie und Praxis integrativen Sachunterrichts [G-SU 2.02]
3 ECTS
2h
Di 08:00 - 10:00 (A)Neubau A108
GervØ, F.
Bemerkungen: auch Lehramt 2003: „Sachunterrichtsmodul“; Anmeldung über Stud.IP; Lehramt PO
2003: 4 CP
SU 03
S
Theorie und Praxis integrativen Sachunterrichts [G-SU 2.02]
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00 (A)Neubau A108
Friedrich, K.
Bemerkungen: auch Lehramt 2003: „Sachunterrichtsmodul“; Anmeldung über Stud.IP; Lehramt PO
2003: 4 CP
(1.2.2.3.2) Vertiefungsfach Biologie (mit Perspektive auf den Sachunterricht)
LA 2011 - Grundschule - Modul 2 - Vertiefungsfach Biologie
BIO 04
V
Humanbiologie mit Gesundheitsbildung [G-Bio 2.01; W-Bio 2.01]
2 ECTS
1h
Do 13:00 - 14:00 Hçrsaalgeb H002
Kommentar:
Anmeldung Stud.IP: ab 01.10.2014
Bemerkungen: relevant zur Modulprüfung 2, Vorlesung zu den Seminaren Humanbiologie
Seite 71
Jäkel, L.
BIO 05
S
Humanbiologie mit Gesundheitsbildung
4 ECTS
2h Gruppe 1
Di 08:00 - 10:00
Gruppe 1
Di 08:00 - 10:00
Gruppe 2
Di 10:00 - 12:00
Gruppe 2
Di 10:00 - 12:00
Kommentar:
[G-Bio 2.02; W-Bio 2.02]
(B)Neubau B329
Jäkel, L.
(B)Neubau B330
(B)Neubau B329
(B)Neubau B330
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
Bemerkungen: gemeinsam mit der Vorlesung relevant zur Modulprüfung 2
BIO 06
S
Biologie des Menschen mit Gesundheitsbildung [G-Bio 2.02; W-Bio 2.02]
4 ECTS
2h Gruppe 1
Di 12:00 - 14:00 (B)Neubau B329
Gruppe 1
Di 12:00 - 14:00 (B)Neubau B330
Gruppe 2
Di 14:00 - 16:00 (B)Neubau B307
Kommentar:
Beez, D.
Anmeldung: Stud.IP
Bemerkungen: Gemeinsam mit der Vorlesung relevant zur Modulprüfung 2
BIO 10
S
Nachhaltigkeit und Gesundheit [G-Bio 2.04; W-Bio 2.07]
3-4 ECTS 2h Gruppe 1
Fr 12:00 - 14:00 (B)Neubau B307
Gruppe 2
Fr 14:00 - 16:00 (B)Neubau B307
Kommentar:
Beez, D.
Anmeldung: Stud.IP
Bemerkungen: Die Veranstaltung findet teilsweise als Blockveranstaltung vor Semesterbeginn statt. Bitte Informationen in
Stud.IP und Aushänge beachten!
BIO 12
S
ISP-Begleitveranstaltung Biologie GS [G-Bio 2.01]
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 (B)Neubau B308
Kommentar:
BIO 14
Proj
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
BNE und angewandte Botanik [G-Bio 2.04; W-Bio 3.02; G-SU 3.02]
4-6 ECTS 3h
Do 09:00 - 12:00 (B)Neubau B329
Do 09:00 - 12:00 (B)Neubau B330
Kommentar:
Dresel, B.
Jäkel, L.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
Bemerkungen: Ggf. relevant zur Modulprüfung 3
BIO 24
S
Naturfarben und ergänzende Themen aus der Biologie [G-KBNa 2.02]
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 (B)Neubau B110
Meßmer-Luz, S.
Bemerkungen: Anmeldung über E-Mail: sabine.messmer-luz@gmx.de
Bio 27
S
Themenbezogene Einführungen in den naturwissenschaftlich-technischen
Kompetenzbereich - Wasser [G-KBNa 2.01]
3 ECTS
2h Gruppe 1
Do 12:00 - 14:00 (B)Neubau B308
Gruppe 2
Do 14:00 - 16:00 (B)Neubau B307
Kommentar:
Anmeldung: Stud.IP
Seite 72
Beez, D.
SU 01
S
Praxisbegleitung im ISP Sachunterricht
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00
Fr 10:00 - 12:00
Einzel Fr 10:00 - 12:00
[G-SU 2.01]
(A)Neubau A109
(A)Neubau A110 Did. Werkst.
(A)Neubau A107
17.10.2014
Queisser, U.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
(1.2.2.3.3) Vertiefungsfach Chemie (mit Perspektive auf den Sachunterricht)
LA 2011 - Grundschule - Modul 2 - Vertiefungsfach Chemie
CHE 05 Naturwissenschaftliches Experimentieren im Sachunterricht [G-CHE 2.01]
S
3 ECTS
Di 12:00 - 14:00 (B)Neubau B233
2h
Dorra, M.
Bemerkungen: PO 2003: GHPO I: Modul 2a, 2b, 4
CHE 06 Anorganische Chemie [G-Che 2.02; W-Che 2.05]
V
2 ECTS
Di 14:00 - 15:00 (B)Neubau B207
1h
Dorra, M.
CHE 07 Übung zur Vorlesung „Anorganische Chemie“ [G-Che 2.03; W-Che 2.06]
Ü
2 ECTS
Di 15:00 - 16:00 (B)Neubau B207
1h
Dorra, M.
CHE 08 Kompetenzerwerb Labor (Schwerpunkt: Anorganische Chemie) [ G-Che 2.04;
S
W-Che 2.07]
6 ECTS
4h
Do 10:00 - 14:00 (B)Neubau B209
Dorra, M.
CHE 15 Chemie in der Industrie mit Exkursion [G-Che 2.06; W-Che 2.02]
S
1 ECTS
Kommentar:
2h
Einzel
Di 16:00 - 18:00 (B)Neubau B215
21.10.2014
Mackenroth, W.
Vortreffen am 21.10. von 16.00 - 18.00 Uhr s.t. Vortreffen ud Planung des Seminars/
der Exkursion
Bemerkungen: Blockveranstaltung + halbtägiger BASF-Besuch
SU 01
S
Praxisbegleitung im ISP Sachunterricht
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00
Fr 10:00 - 12:00
Einzel Fr 10:00 - 12:00
[G-SU 2.01]
(A)Neubau A109
(A)Neubau A110 Did. Werkst.
(A)Neubau A107
17.10.2014
Queisser, U.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
(1.2.2.3.4) Vertiefungsfach Physik (mit Perspektive auf den Sachunterricht)
LA 2011 - Grundschule - Modul 2 - Vertiefungsfach Physik
PHY 06 Planung und Gestaltung von Unterricht zur Mechanik [G-Phy 1.05; G-Phy
S
2.02; W-Phy 1.04; W-Phy 2.02]
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 (B)Neubau B128
Kommentar:
Scheler, K.
Anmeldung nicht erforderlich!
Bemerkungen: PO 2003: RPO: Modul 2; GHPO (HS): Modul 2; GHPO (GS): Modul 3
PHY 08 Phänomene aus der Lebenswelt zum Bereich „Elektrik - Magnetik“ [G-Phy
S
1.01; G-Phy 2.01; G-KBNa 2.02]]
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 (B)Neubau B128
Kommentar:
Scheler, K.
Anmeldung nicht erforderlich!
Bemerkungen: PO 2003: RPO und GHPO (HS): Modul 1, Fächerverbund: Modul 1; GHPO (GS): Modul 1 und 3
Seite 73
SU 01
S
Praxisbegleitung im ISP Sachunterricht
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00
Fr 10:00 - 12:00
Einzel Fr 10:00 - 12:00
[G-SU 2.01]
(A)Neubau A109
(A)Neubau A110 Did. Werkst.
(A)Neubau A107
17.10.2014
Queisser, U.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
(1.2.2.3.5) Vertiefungsfach Technik (mit Perspektive auf den Sachunterricht)
LA 2011 - Grundschule - Modul 2 - Vertiefungsfach Technik
TEC 15 Medienerstellung für praktisch-technisches Lernen in der Grundschule [G-
Proj
TEC 2.02, G-SU 3.02]
3-6 ECTS 2h
Di 12:00 - 14:00 (B)Neubau B126
Jung, L.
Bemerkungen: Geçffnet für alle Studierende des Sachunterrichts; Entwicklung und Erprobung von
Unterrichts-Materialien, max 16 Teilnehmer
SU 01
S
Praxisbegleitung im ISP Sachunterricht
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00
Fr 10:00 - 12:00
Einzel Fr 10:00 - 12:00
[G-SU 2.01]
(A)Neubau A109
(A)Neubau A110 Did. Werkst.
(A)Neubau A107
17.10.2014
Queisser, U.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
TEC 07 Seminar zur Technologie - Metalltechnik - [G-Tec 1.03, G-Tec 2.03, W-Tec 1.03,
S
W-Tec 2.10]
3-4 ECTS 2h
Mi 11:00 - 13:00 (B)Neubau B016
Mi 11:00 - 13:00 (B)Neubau B017
Kaser, C.
Bemerkungen: Es werden zwei Kurse angeboten, bitte Aushang beachten; maximal 16 Teilnehmer;
offen für alle Lehrämter. LA 2003: Module 2c; 3b; 4c; 5c; 7c.
TEC 23 Seminar zur Technologie - Metalltechnik - [G-Tec 1.03, G-Tec 2.03, W-Tec 1.03,
S
W-Tec 2.10]
3-4 ECTS 2h
-
Renner, M.
Bemerkungen: Der Kurs findet in der Gregor-Mendel-Realschule statt; bitte Aushang beachten;
maximal 16 Teilnehmer; offen für alle Lehrämter. LA 2003: Module 2c; 3b; 4c; 5c; 7c
TEC 08 Seminar zur Technologie - Elektrotechnik - [G-Tec 1.05, G-Tec 2.05, W-Tec
S
1.05, W-Tec 2.10]
3-4 ECTS 2h
-
Dressel, G.
Bemerkungen: Maximal 16 Teilnehmer, offen für alle Lehrämter. LA 2003: Module 2c; 3b; 4c; 5c; 7c.
Kompaktveranstaltung - bitte Aushänge beachten.
TEC 09 Seminar zur Technologie - Holztechnik - [G-Tec 1.04, G-Tec 2.04, W-Tec 1.04,
S
W-Tec 2.10]
3-4 ECTS 2h
-
Bienia, D.
Bemerkungen: Maximal 16 Teilnehmer, offen für alle Lehrämter. LA 2003: Module 2c; 3b; 4c; 5c; 7c.
Kompaktveranstaltung - bitte Aushänge beachten.
TEC 13 Planung und Gestaltung von Technikunterricht / zugleich Begleitseminar zum
S
ISP [W-Tec 2.01, W-Tec 2.04]
3-4 ECTS 2h
Mi 16:00 - 18:00 (B)Neubau B126
Bienia, D.
Bemerkungen: LA 2003: Modul 3c; WHRS 3-4 LP; SoPäd 4 LP
TEC 18 Maschinentechnik am Beispiel Fahrrad [G-Tec 2.02, W-Tec 2.03, W-Tec 2.05,
S
W-TEC 3.01, W-TEC 3.02]
2-6 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 (B)Neubau B127
Bemerkungen: LA 2003: Module 4a, 5a, 6a, 7a. GS: 3 LP; WHRS: 3-4 LP; SoPäd: 3-4 LP
Seite 74
Bienia, D.
TEC 19 Fachwissenschaftliche Grundlagen Elektrotechnik [G-Tec 2.02, W-Tec 2.03,
S
W-Tec 2.05, W-Tec 3.02]
3-4 ECTS 2h
Do 10:00 - 12:00 (B)Neubau B126
Do 10:00 - 12:00 (B)Neubau B-109
Dressel, G.
Bemerkungen: LA 2003: Module 2a, 4a, 5a, 6a, 7a. Im Modul 2a muß eine benotete Prüfungsleistung erbracht werden! GS: 3 LP; WHRS: 3-4 LP; SoPäd: 3-4 LP; offen für alle
Lehrämter
TEC 20 Fachwissenschaftliche Grundlagen Produktionstechnik [G-Tec 2.02, W-Tec
S
2.03, W-Tec 2.05, W-Tec 3.01, W-Tec 3.02]
3-4 ECTS 2h
Mi 10:00 - 12:00 (B)Neubau B127
Mildenberger, C.
Bemerkungen: LA 2003: Module 4a, 5a, 6a, 7a
TEC 22 Fachwissenschaftliche Grundlagen Energietechnik [G-Tec 2.02, W-Tec 2.03,
S
W-Tec 2.05, W-Tec 3.02]
2-6 ECTS 2h
Mi 12:00 - 14:00 (B)Neubau B127
Mildenberger, C.
Bemerkungen: LA 2003: Module 4a; 5a; 6a; 7a; GS: 3 LP, WHRS: 2-6 LP, SoPäd: 3-4 LP
(1.2.2.4) Sozialwissenschaften (mit Perspektive auf den Sachunterricht)
GEO 08 Grundlagen der Geographie-Didaktik und Planung von Unterricht - GS [G-Geo
S
2.01, W-Geo 2.02, G-SU 2.01]
3 ECTS
2h
Do 08:00 - 10:00 Czernyring G416
Rausch, B.
Bemerkungen: Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GEO 20 Praxisbegleitung im ISP - GS [G-SU 2.01]
S
3 ECTS
2h
Fr 08:00 - 10:00 Czernyring G427 (GIS-Station)
Rausch, B.
Bemerkungen: Anmeldeverfahren StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GES 05 Einführung in den sozialwissenschaftlichen Kompetenzbereich [G-KBSo
S
2.01]
3 ECTS
2h
Do 12:00 - 14:00 INF 519 TO206
Hettinger, A.
Bemerkungen: PO 2003:nur GS, Sopäd/GS: FV Modul 1, Gegenmodul
SU 01
S
Praxisbegleitung im ISP Sachunterricht
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00
Fr 10:00 - 12:00
Einzel Fr 10:00 - 12:00
[G-SU 2.01]
(A)Neubau A109
(A)Neubau A110 Did. Werkst.
(A)Neubau A107
17.10.2014
Queisser, U.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
SU 02
S
Theorie und Praxis integrativen Sachunterrichts [G-SU 2.02]
3 ECTS
2h
Di 08:00 - 10:00 (A)Neubau A108
GervØ, F.
Bemerkungen: auch Lehramt 2003: „Sachunterrichtsmodul“; Anmeldung über Stud.IP; Lehramt PO
2003: 4 CP
SU 03
S
Theorie und Praxis integrativen Sachunterrichts [G-SU 2.02]
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00 (A)Neubau A108
Friedrich, K.
Bemerkungen: auch Lehramt 2003: „Sachunterrichtsmodul“; Anmeldung über Stud.IP; Lehramt PO
2003: 4 CP
SU 04
S
Werkstatt Sachunterricht: Materialien zum sozialwissenschaftlichen Lernen
in der Grundschule [G-KBSo 2.02]
01.10.-02.10.2014
3 ECTS
2h Block - 08:30 - 16:30 (A)Neubau A109
19.02.-20.02.2015
Block - 08:30 - 16:30 (A)Neubau A109
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
Seite 75
Queisser, U.
SU 05
S
Werkstatt Sachunterricht: Materialien zum sozialwissenschaftlichen Lernen
in der Grundschule [G-KBSo 2.02]
3 ECTS
2h
Do 12:00 - 14:00 (A)Neubau A109
Do 12:00 - 14:00 (A)Neubau A110 Did. Werkst.
Friedrich, K.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
(1.2.2.4.2) Vertiefungsfach Geographie (mit Perspektive auf den Sachunterricht)
GEO 08 Grundlagen der Geographie-Didaktik und Planung von Unterricht - GS [G-Geo
S
2.01, W-Geo 2.02, G-SU 2.01]
3 ECTS
2h
Do 08:00 - 10:00 Czernyring G416
Rausch, B.
Bemerkungen: Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GEO 09 Geographische Fachmethoden 2: Digitale Geomedien I [G-Geo 2.03, W-Geo
S
2.04]
4 ECTS
2h
Do 12:00 - 16:00 Czernyring G406
NN, GEO, G.
Bemerkungen: 14-täglich, beginnend : gerade Woche
STO 2011: GPO Modul 2
Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GEO 11 Geographische Fachmethoden 2 - G/S1: Sozialwissenschaftliche Methoden 1
S
[W-Geo 2.06]
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 14:00 Czernyring G416
Ditter, R.
Bemerkungen: regelmäßig 14-täglich; Beginn gerade Woche am Donnerstag von 10-14 Uhr
Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
SU 01
S
Praxisbegleitung im ISP Sachunterricht
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00
Fr 10:00 - 12:00
Einzel Fr 10:00 - 12:00
[G-SU 2.01]
(A)Neubau A109
(A)Neubau A110 Did. Werkst.
(A)Neubau A107
17.10.2014
Queisser, U.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
(1.2.2.4.3) Vertiefungsfach Geschichte (mit Perspektive auf den Sachunterricht)
GES 02 Orientierungswissen Mittelalter [G-Ges 1.04/W-Ges 1.04/W-Ges 2.04/W-Ges
S
3.02]
3 ECTS
2h
Mo 08:00 - 10:00 INF 519 TO111
Seidenfuß, M.
Bemerkungen: PO 2003:GS, Sopäd/GS: 3c, Gegenmodul; HS, Sopäd/HS, RL:3a, 4b
GES 04 Massenauswanderung im 19. Jahrhundert. Schwerpunkt Nordamerika [G-Ges
HS
2.03/W-Ges 2.05/W-Ges 3.03]
3-4 ECTS 2h
Mo 10:00 - 12:00 INF 519 TO111
Seidenfuß, M.
Bemerkungen: PO 2003:HS, Sopäd HS: 4a, 6a; RL 4a, 5b, 6a, 8a, 8b; zugleich Rahmenthema 1. Staatsexamen
GES 06 Geschichtsdidaktische Vertiefung: Heimat, Heimatgeschichte,Heimat-
HS
museum. Regionales Lernen im Sachunterricht [G-Ges 2.01/G_KBSo 3.01]
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 INF 519 TO111
Hettinger, A.
Bemerkungen: PO 2011:Relevant für Modulprüfung 2.
PO 2003:GS, Sopäd/GS: 6a, 5, Fächerverbund Modul 1; Rahmenthema für die Staatsexamensklausur GS,
Sopäd/GS
GES 07 Erinnern an die NS-Zeit in Baden-Württemberg II: Stolpersteine in Heidelberg,
HS
NS-Gedenkstätten [G-Ges 1.05/G-Ges 2.02/G-Ges 2.04/W-Ges 2.03/W-Ges
3.01]
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 INF 519 TO206
Seite 76
Hettinger, A.
Bemerkungen: Die Veranstaltung ist ein eigenständiges Seminar, kann aber auch als ergänzende Fortführung des Seminars
gleichen Themas vom Sommersemester 2014 besucht werden. Eine Exkursion in eine NS-Gedenkstätte ist
vorgesehen.
PO 2011:Relevant für Modulprüfung 2 und 3.
PO 2003:GS, Sopäd/GS Modul 3a, 3b; RL: 2a, 3b, 4a, 5a, 5b, 6c, 7b; HS, Sopäd/HS: 2a, 3b, 4a, 5b, 5c
GES 08 NS-Zwangsarbeit in Baden und Württemberg [G-Ges 2.02/W-Ges 2.05/W-Ges
HS
3.03/W-Ges 3.04]
3 ECTS
2h
Mi 12:00 - 14:00 INF 519 TO111
Hettinger, A.
Bemerkungen: PO 2011:Relevant für Modulprüfung 2 und 3.
PO 2003:GS, Sopäd/GS Modul 3a, 6b; RL: 2a, 4a, 5a, 5b; HS, Sopäd/HS: 2a, 4a, 5b. Rahmenthema für die
Staatsexamensklausur RL, HS, Sopäd/HS im Frühjahr 2014.
GES 14 Dem Original begegnen. Das Museum als außerschulischer Lernort [G-Ges
S
1.05/G-Ges 2.04/W-Ges 2.03/W-Ges 3.01]
2-4 ECTS 2h Einzel Mo 10:00 - 16:00
Einzel Di 10:00 - 16:00
Einzel Do 10:00 - 16:00
Einzel Fr 10:00 - 13:00
Brändle, I.
13.10.2014
14.10.2014
16.10.2014
17.10.2014
Bemerkungen: Das Seminar findet statt im Kurpfälzischen Museum, Hauptstr. 97, 69177 Heidelberg
PO2003:GS 1c, 3b
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
GES 15 Orientierungswissen Antike [G-Ges 1.04/W-Ges 1.04/W-Ges 2.04]
S
3 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 INF 519 TO110
Wesch-Klein, G.
Bemerkungen: PO 2003:GS, Sopäd GS: 3c; HS, Sopäd HS: 3a, 5a; RL: 3a, 5c
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
GES 20 Die Gegenwart der Vergangenheit – Geschichtskultur und historisches
S
Lernen (mit Exkursion) [G-Ges 1.05/G-Ges 2.03/W-Ges 2.03]
2-4 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 INF 519 TO110
Bunnenberg, C.
GES 21 Geschichte im Film – Filme im Geschichtsunterricht [G-Ges 2.01/W-Ges 3.05]
Mi 18:00 - 20:00 INF 519 TO111
S
2-4 ECTS 2h
SU 01
Praxisbegleitung im ISP Sachunterricht
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00
Fr 10:00 - 12:00
Einzel Fr 10:00 - 12:00
S
[G-SU 2.01]
(A)Neubau A109
(A)Neubau A110 Did. Werkst.
(A)Neubau A107
17.10.2014
Bunnenberg, C.
Queisser, U.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
(1.2.2.4.4) Vertiefungsfach Politikwissenschaft (mit Perspektive auf den Sachunterricht)
POL 08 Recht und politische Bildung [G-Pol 2.05/W-Pol 3.03]
S
2-4 ECTS 2h
Do 10:00 - 12:00 INF 519 TO110
Kirsch, M.
Bemerkungen: PO 2003:G-Pol 2.05 W-Pol 3.03 Sopäd
POL 10 Medien und Politik [G-Pol 2.04/ W-Pol 2.07]
S
2-4 ECTS 2h
Do 14:00 - 16:00 INF 519 TO110
Kirsch, M.
Bemerkungen: PO 2003:HS/RS 4 c
POL 13 Zeitgeschehen und aktuelle Politik -Osteuropa im Umbruch [G-Pol 2.06/W-Pol
S
1.06/W-Pol 3.05]
2-4 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 Hçrsaalgeb H002
Bemerkungen: PO 2003:HS/RS 3c,5c
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
Seite 77
Wischke, M.
POL 14 Europäischer Integrationsprozess im Unterricht [G-Pol 2.03/W-Pol 2.03]
S
Do 10:00 - 12:00 INF 519 TO111
2-4 ECTS 2h
Burggraf, R.
Bemerkungen: PO 2003:HS/RS 3c
POL 17 Lehr- und Lernarrangements - Die Lernwerkstatt im politischen Unterricht [G-
S
Pol 2.07/ W-Pol 2.08 W-Pol 3.02]
2-4 ECTS 2h
Fr 12:00 - 14:00 INF 519 TO206
Burggraf, R.
Bemerkungen: PO 2003:HS/RS 4a HS 5b
SU 01
S
Praxisbegleitung im ISP Sachunterricht
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00
Fr 10:00 - 12:00
Einzel Fr 10:00 - 12:00
[G-SU 2.01]
(A)Neubau A109
(A)Neubau A110 Did. Werkst.
(A)Neubau A107
17.10.2014
Queisser, U.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
(1.2.2.5) Fremdsprachen
(1.2.2.5.1) Nicht vertiefter Kompetenzbereich
LA 2011 - Grundschule - Modul 2 - KB Fremdsprachen ohne Vertiefung
FRA 11 Civilisation [G-Fra 3.06/G-KBFS 2.01/W-Fra 2.06]
S
3/4 ECTS 2h
Fr 10:00 - 12:00 (B)Neubau B007
Suhr, D.
Bemerkungen: Achtung: Die ersten beiden Vorlesungen dieser Veranstaltung finden (wegen Schulungen der Graduate School) im Archiv Fremdsprachen in A414 statt! Ggfs. kçnnte
der ganze Kurs auch nach B007 wechseln. Mehr Info folgt!
ENG 05 Acquisition of English Language and Culture [G-Eng 1.03/W-Eng 1.03/G-
S
KBFS 2.01]
3/4 ECTS 2h
Kommentar:
Gruppe 1
Di
Gruppe 2
Di
Gruppe 3
Di
Gruppe 4
Mi
12:00 - 14:00 (A)Neubau A127
Bender-Renfordt, H.
14:00 - 16:00 (A)Neubau A127
Jones, S.
16:00 - 18:00 (A)Neubau A127
Jones, S.
14:00 - 16:00 (A)Neubau A127
Frçhlich, V.
/ Jones, S.
/ NN, E.
Giving academic-style presentations requires mastery of a broad range of skills.
Students will learn how to choose an appropriate topic, create effective visuals,
and design an opening for their presentations. We will examine major speech types,
accompanying organizational strategies, and related language use. Tips for improving nonverbal behavior, suggestions for speaker-listener interaction, and opportunities to evaluate one's own work and that of others will round off this course.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 1.2; RPO 2003: Modul 1.2. Teilnehmerbeschränkung auf 15 Teilnehmerinnen und
Teilnehmer. Kurse Jones: Lehraufträge vorbehaltlich der Genehmigung und Finanzierung.
ENG 07 Teaching Idiomatic English [G-Eng 1.03/W-Eng 1.03/KBFS 2.01]
S
2 ECTS
Kommentar:
2h
Do 14:00 - 16:00 (A)Neubau A308 MDZ
Pronunciation is different, these differences will be discussed and illustrated too. The
English language is rich in idioms, proverbs, phrasal verbs and colloquialisms.Conversing correctly without the usage of idioms etc. is possible, but learners will findthemselves at a disadvantage when either reading or taking part in conversations
ordiscussions. Therefore the objective is to gain insight into a wide range of different
idiomaticexpressions and using them in various contexts. Intensive research in the
field of origins ofidioms and proverbs will also be part of this
course. Requirements: Regular attendance, along with active participation, a presentation during the term and an assessment at the end
Bemerkungen: GHPO 2003: Modul 1.2; RPO 2003: Modul 1.2. Außercurriculare Veranstaltung.
Seite 78
Bender-Renfordt, H.
ENG 08 Teaching Phonetics [G-Eng 1.03/G-KBFS 2.01/W-Eng 1.03]
S
2 ECTS
Kommentar:
2h
Mo 12:00 - 14:00 (A)Neubau A308 MDZ
Bender-Renfordt, H.
The aim of this seminar is to provide students with an introduction to the phonetics
andphonology of English . Phonetics is that part of linguistics in which we study the
physicalcharacteristics of the sounds which we hear. Students will be able to develop
phonetictranscription skills, they will learn terminology and they will broaden their
lexical knowledge.Furthermore they will improve their own pronunciation through
structured classroomactivities, including alternative teaching techniques. Topics will
usually be illustrated fromStandard British Pronunciation, but where General American.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 1.2; RPO 2003: Modul 1.2. Außercurriculare Veranstaltung.
ENG 03 Introduction to American Cultural Studies [G-Eng 1.02/G-KBFS 2.02/W-Eng
S
1.02]
3 ECTS
Kommentar:
2h
Mi 12:00 - 14:00 (A)Neubau A125
Frçhlich, V.
Commentar for Mrs Frçhlichs course: This course is meant to give students more insight and help them
understand aspects of American life they might find puzzling. Students are encouraged to develop a critical
perspective with the goal of a deeper understanding of things American.
Commentar for Mrs Nawrotzkis course: This course is meant to give students more insight and help them
understand aspects of American life they might find puzzling. Students are encouraged to develop a critical
perspective with the goal of a deeper understanding of things American. Dr. Nawrotzki's seminar will use a
required textbook: Campbell, N. and Kean, A. (2012). American Cultural Studies: An Introduction to American
Culture (3rd ed.). London: Routledge. Do be sure to get the 3rd edition; earlier editions are outdated in
important respects.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 2.2; RPO 2003: Modul 2.2.
ENG 04 Introduction to British Cultural Studies/ Literary Studies [G-Eng 1.02/G-KBFS
S
2.02/W-Eng 1.02)
3 ECTS
2h
Kommentar:
Mo 10:00 - 12:00 (A)Neubau A125
Vogt, K.
In this course we will take a closer look at British life and institutions as well as explore some features that
relate to the question: The United Kingdom – one country or four? An introduction to literary studies will also
form part of the course. Starting from different texts, participants will be asked to design activities in class that
focus on different aspects of British culture(s). To obtain accreditation for M 2.2 (PO 2003), active and regular
participation (no more than two excused absences) and a portfolio (8-10 pages) are required. For PO 2011
students, the course forms the Cultural Studies basis of their AVoP oral exam.
Literature:
ODriscoll, J. (2009).Britain for Learners of English.2nded. Oxford: Oxford University Press.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 2.2; RPO 2003: Modul 2.2.
(1.2.2.5.2) Vertiefungsfach Englisch
LA 2011 - Grundschule - Modul 2 - Vertiefungsfach Englisch
ENG 38 A Survey of American Popular Music [G-Eng 2.06/W-Eng 2.06/W-Eng 3.05]
S
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau A127
Klamer, A.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.1, 3.3, 5.3 und 6.1; RPO 2003: Module 3.1, 3.3, 5.3 und 6.1.
ENG 11 Bilingualism and Bilingual Education [G-Eng 2.01/G-Eng 2.04/G-Eng 2.10/G-
HS
Eng 3.03/G-Eng 3.04/05/W-Eng 2.04/W-Eng 2.05/W-Eng 2.06/W-Eng 3.05/WEng 3.06/W-Eng 3.07]
3/4 ECTS 2h
Mo 10:00 - 12:00 Hçrsaalgeb H009
Kommentar:
Rymarczyk, J.
In this class we will look at the phenomenon of bilingualism from different perspectives. We will investigate
bilingualism at the individual and at the societal level: How can a person/a society become bilingual, what
does it mean to be or to become bilingual?
Looking at the speech of bilinguals we will investigate phenomena such as interference and code-switching.
Dealing with societal bilingualism we will turn to aspects such as language choice, language maintenance and
shift which serve as the basis of political decisions as to which bilingual educational programmes are to be
implemented in school districts. The variety of bilingual programmes especially in the USA and Europe are
going to be discussed as the background of the current German model of „Bilingualer Sachfachunterricht“, the
final topic of the seminar.
Successful participation in this seminar will be based on a written end of term test and active participation in
class. Our set course book will be: Baker, Colin (20115).Foundations of Bilingualism and Bilingual Education.
Clevedon: Multilingual Matters.
Very important:There is no preliminary tasks for this course.BUT: Active participation in class is going to
Seite 79
depend on your reading of the set course book. Preliminary reading of this book is mandatory. Not being able
to draw on the content of the individual chapters in class is going to be equated with a missed session.You
have to apply for this course via StudIP (http://appserv2.ph-heidelberg.de/studip/).Students who do not
appear for the first session without a written excuse forfeit their places.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.2, 3.3, 6.1 und 6.3; RPO 2003: 3.2, 3.3, 5.3, 6.1, 7.1 und 7.2
ENG 12 Classroom-based assessment [G-Eng 2.01/G-Eng 3.04/G-Eng 3.05/G-Eng
HS
3.06/W-Eng 2.04/W-Eng 3.01/W-Eng 3.06
3-5 ECTS 2h
Mo 12:00 - 14:00 (A)Neubau A125
Kommentar:
Vogt, K.
What is validity in language assessment? What does a construct (and construct validity) do to the quality of
my tests? And, on a more practical level, how do I devise a classroom test? And what do these elements have
to do with each other?
The aim of this course is to combine theoretical knowledge about testing and assessment with combining
hands-on bits, e.g. adapting an observation sheet, in an attempt to foster your language testing and assessment literacy. Accreditation can be achieved by regular, active participation and (PO 2003/ PO 2011, module
2 exam) a term paper, (PO 2003 only) an oral exam or a teaching unit (15-20 pages; deadlines TBA). A reader
will be available from Copyshop Müller from 20 October.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 4.2, 4.3 und 6.3, RPO 2003: Module 4.2, 4.3, 5.3, 6.3 und 7.1, Fächerverbund Sprache
(GHPO): Module 1.1 und 1.2, Fächerverbund Sprache (RPO): Module 1.2 und 2.2
ENG 13 Diagnosis of Speaking Competence [G-Eng 2.01/G-Eng 2.10]
S
3/4 ECTS 2h
Kommentar:
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Fr
Sa
So
Sa
So
16:00 - 20:00
09:00 - 16:00
09:00 - 14:00
10:00 - 17:00
09:00 - 14:00
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
A125
A127
A127
A127
A127
07.11.2014
08.11.2014
09.11.2014
31.01.2015
01.02.2015
Weh, A.
What is the class about?
Developing competent speaking skills is one of the major objectives in an English as a foreign language
classroom. Nevertheless, the emphasis on spoken English is in reality, rarely put into practice. Pupils still get
too little chance to speak and develop their communicative competence in foreign language classrooms.
An other problem concerning speaking competence is the question how to asses it.
In order to change these problems, teachers need to know how to support their pupils in their communication
skills. They should also be familiar with a wide range of fun and established speaking tasks in order to set up
everyday speaking practice. They should also know how to use different diagnostic tools in order to collect
information about the children's recent speakings skills.
What is expected in the class?
This class is an “action research class. Therefore, to practice planning and implementation, the courseparticipants will be asked to design one speaking task during the semester, which will then be tried out on an
English as a foreign language classroom. Working in small groups to set up the speaking task together is
welcomed. There will also be given the chance to discuss and exchange experiences and worksheets with
other group members. An important aspect of this course will be a short presentation of your experiences. At
the end of the course everybody should have a vast collection of fun, established speaking tasks that will help
you with the preparation of your future language lessons.
How to sign up for this class:
Since the number of participants is restricted, please sign up by using the StudIP platform. Once your name
appears on the attendance list, you need to start working on a preliminary task (see below) and hand in your
solutions
Read “Teaching Languages to Young Learners (Cameron 2001:42-51) and answer the following questions:
a) What do you think of the chosen speaking task? Was it a good task? Why or why not?
b) Which aspects support pupil E?
(Write about 300-500 words.)
2.) Organizational task:
a) you need to find a school where you feel comfortable accomplishing your teaching experience. Grades 1 to
9 are sufficient. Once youve found your school, submit the name of this school. You are very welcome to form
groups of three or four students in advance (have a look at the attendance list).
Turn in your results:04.11. 2014
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Module 3.1, 4.2, 4.3, 5.2, 5.3 und 6.3; RPO 2003: Module 3.1, 4.2, 4.3 und 6.2; Fächerverbund Sprache (GHPO): Module 1.1 und 1.2; Zusatzqualifikation Deutsch als Fremdsprache/Frühes
Fremdsprachenlernen (Engl./Fr./Dt.), Baustein 3b. Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung und Finanzierung.
ENG 14 Literacies in the Primary Classroom [G-Eng 2.01/G-Eng 2.08/G-Eng 2.09/G-
S
Eng 2.10/G-KBFS 3.05]
3/4 ECTS 2h
Do 12:00 - 14:00 (A)Neubau A127
Seite 80
Bender-Renfordt, H.
Kommentar:
What is visual literacy and why is literary literacy important? These are areas we are going to look into and
learn about. This class will also introduce you to the principals of teaching, reading and writing in the Primary
Classroom. According to our “Bildungsstandards für die Grundschule the introduction of literacy skills starts in
class 3. Our main focus will be on class 3 and 4. The appropriate teaching strategies will be dealt with
theoretically and practically. Therefore examples are taken from current text books for the primary. We will
analyse and discuss the practicality and applicability of selected areas. Accreditation for these course can be
achieved if the following requirements are met:
- active participation throughout the course
- group presentations
Bemerkungen: GHPO 2003: 3.1, 3.3 und 6.3, Fächerverbund Sprache (GHPO): Module 1.1 und 1.2
ENG 15 Phonemic Awareness as a prerequisite to early literacy [G-Eng 2.01/G-Eng
HS
2.04/G-Eng 2.09/G-Eng 2.10/G-Eng 3.03/G-Eng 3.04/05/G-KBFS 3.04]
3/4 ECTS 2h
Mo 14:00 - 16:00 (A)Neubau A127
Kommentar:
Rymarczyk, J.
In this seminar you will learn why phonemic awareness isindispensablefor young students who start learning
how to read and write. Phonemic awareness is not to be confused with phonics as the written form is not
involved in the concept. Yet, we will look at the different stages of the development of phonemic awareness
and will decide whether practicing these stages can be linked with first reading and writing activities. Exercises which are to support children in gaining phonemic knowledge will be gathered, analysed, evaluated, and
if necessary modified or newly designed.
It is needless to say that for this seminar you need to have a good command of the IPA, i.e. phonetic and
phonological knowledge.
Very important:There is no preliminary tasks for this course.BUT: Active participation in class is going to
depend on your reading of the various texts. Not being able to draw on the content of the individual texts in
class is going to be equated with a missed session.You have to apply for this course via StudIP (http://
appserv2.ph-heidelberg.de/studip/).Students who do not appear for the first session without a written excuse
forfeit their places.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.2, 3.3, 6.1 und 6.3
ENG 16 Storytelling in the Primary Classroom 1 [G-Eng 2.01/G-Eng 2.08/G-Eng 2.10/G-
S
KBFS 3.05]
3 ECTS
2h
Kommentar:
Block
-
09:00 - 16:00 (A)Neubau A125
16.02.-17.02.2015 Bender-Renfordt, H.
The block consists of two parts: See dates above.
This block seminar is mainly designed as a workshop. Within these three days you will get to know the main
principles of storytelling and story reading. Furthermore you will have plentiful opportunities to apply your
knowledge and gain experience in that field. In the introductory phase we will analyse video lessons featuring
different types of stories. A story is an ideal medium for an integrated skills lesson and can also be used to
practise specific skills. We will look at different stories that lend themselves to practising either speaking skills,
literacy skills or listening skills in more detail. In a tandem or in small groups you take a story of your choice,
design possible approaches and try them out together.
The following requirements must be met:
Regular attendance
Active participation
Satisfactory results in a tandem presentation
A written paper of 5-8 pages
(based on your presentation)
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Module 3.1, 4.1, 6.1 und 6.3; Fächerverbund Sprache (GHPO): Modul 1.4; Zusatzqualifikation Deutsch als Fremdsprache/Frühes Fremdsprachenlernen (Engl./Fr./Dt.), Baustein 3b. Seminar besteht aus drei Teilen. 1. Siehe oben (Daten folgen). 2. Teil: Details folgen und 3. Teil: Details folgen.
ENG 17 The Role of Grammar [G-Eng 2.01/G-Eng 2.04/G-Eng 2.10/G-Eng 3.03/G-Eng
HS
3.04/05/W-Eng 2.04/W-Eng 2.05/W-Eng 2.06/W-Eng 3.05/W-Eng 3.06/W-Eng
3.07]
3/4 ECTS 2h
Do 14:00 - 16:00 (A)Neubau A125
Kommentar:
Rymarczyk, J.
With the success of task-based language learning (TBLL), approaches that emphasize communication and
meaning have become the norm. According to Jane Willis, the task cycle integrates explicit language teaching
as a focus on form. Still, we do have to ask some questions:Is it conducive to language learning to have this
focus on form at the end of a task cycle? What about student motivation at this point in the task cycle?Can
students really increase their grammatical competence if they “just use language? What about correctness
and/ or avoidance behaviour which makes students use only language they are well familiar with?Does the
emphasis on meaning and communication do justice to the more analytical learners?We will look at the
current debate on the inclusion of grammar in the language classroom but start with a historical overview of
different approaches to grammar teaching. In general, the course tries to make students embrace the
valuable place that grammar has in language studies. It aims to combine research results, theoretical background knowledge on different approaches to teaching grammar, language information and methodological
help. Also, students will get familiar with an acceptable usage of various aspects of the English language and
Seite 81
gain a feel for their uses in practical settings.
I expect active and regular attendance of classes. You have to be prepared to do weekly reading assignments
because the topic matter will be used as the basis for your group/ project work in class.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.2, 3.3, 6.1 und 6.3; RPO 2003: Module 3.2, 3.3, 5.3, 6.1, 7.1 und 7.2
ENG 18 Expository and Research Writing [G-Eng 2.02/W-Eng 2.02]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Gruppe 1
Di
Gruppe 2
Di
Gruppe 3
Fr
Gruppe 4
Fr
10:00 - 12:00 (A)Neubau A127
Nawrotzki, K.
12:00 - 14:00 (A)Neubau A125
Frçhlich, V.
08:00 - 10:00 (A)Neubau A127
Frçhlich, V.
16:00 - 18:00 (A)Neubau A127
Klamer, A.
/ Frçhlich, V.
/ Nawrotzki, K.
Through a number of challenging writing activities, students learn to argue, critically
analyze, interpret and convey meaning, and reach conclusions based on supportable
criteria. There will also be a focus on the development of academic vocabulary.
Students registering for this course should have *successfully* completed Module 1.
Please purchase the following textbook: Bailey, S. (2011) Academic writing: A
handbook for International Students (Third Edition). London: Routledge. We will use
this book in class most weeks, so please purchase a new or used copy (order from a
local shop, Amazon.de,bol.de, online used booksellers). There appear to be free
digital copies available online; these will only be useful to you if you have a laptop or
other device with you so that you can read them in class on any given day.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 2.1; RPO 2003: Modul 2.1.
ENG 19 ISP-Begleitseminar Englisch [G-Eng 2.03/W-Eng 2.03]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Mo 16:00 - 18:00 (A)Neubau A127
Fr 14:00 - 16:00 (A)Neubau A125
Frçhlich, V.
This course hopes to meet the needs of the EFL-classroom teacher. The most
current thinking in the field of language teaching methodology, along with practical
answers to questions that arise will be covered. Students will observe each other in
action and will develop their own approach to language teaching.
Bemerkungen: ACHTUNG! Dieses Seminar besteht SOWOHL aus der wçchentlichen Sitzung freitags bzw. montags - als
AUCH einer Blockveranstaltung.
Diese Blockveranstaltung findet SOWOHL für ISPler (PO 2011) als AUCH Fachpraktikanten (PO 2003)
VERPFLICHTEND am Freitag, 26.9. und Samstag, 27.9. - jeweils 9-15 Uhr in A127 statt.
Teilnahme an dem Blockseminar und regelmäßige Teilnahme am Seminar sind erforderlich um das Praktikum zu bestehen.
Auch: GHPO/RPO 2003: Modul 3.2.
ENG 21 Theories of Second Language Acquisition [G-Eng 2.04/G-Eng 3.03/W-Eng
HS
2.06/W-Eng 3.05]
3 ECTS
2h Block
Kommentar:
-
10:00 - 17:30 (A)Neubau A127
16.02.-20.02.2015
Schwirz, K.
Just as mechanics need to know how a car works and doctors need to know how the human body functions,
future language teachers need to know how languages are learned. In order to provide this knowledge, this
course is devoted to Second Language Acquisition (SLA) and will introduce the historical development, the
main theories and current research trends in this particular field.
Furthermore, the differences between naturalistic and instructed learning environments will be discussed and
we will find out how our teaching can benefit from knowing about the perception, learning, storage and
production of language(s). In addition, we will analyze data to assess the developmental stages of our
learners and the professional practice in the English Foreign Language (EFL) classroom.
At the end of this compact course, students will be able to use their newly acquired knowledge to critically
discuss common
(mis-)conceptions such as “Children learn languages better than adults“ or “Mistakes always need to be
corrected.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.1, 3.3, 4.3 und 6.1; RPO 2003: Module 3.1, 3.3, 4.3 und 7.2; Fächerverbund Sprache
(GHPO): Module 1.1, 1.2 und 1.3; Fächerverbund Sprache (RPO): Modul 1.1. Lehrauftrag vorbehaltlich der
Genehmigung und Finanzierung. Die Veranstaltung wird in Kalenderwoche 8 2014 stattfinden an vier Tagen.
Die genauen Daten werden noch bekannt gegeben. Anmeldung in StudIP über den Account von Frau
Holweck.
Seite 82
ENG 22 British Children Literature [G-Eng 2.05/G-Eng 2.07/G-Eng 3.03/W-Eng 2.05/W-
HS
Eng 3.05]
3 ECTS
2h
Kommentar:
Do 12:00 - 14:00 (A)Neubau A125
Vogt, K.
The purpose of the course is to give you an introduction to the broad field of British childrens literature,
focusing on the so-called Golden Age of childrens literature on the one hand and on contemporary childrens
literature on the other hand. We are going to use different literary theories as tools for analysis of the primary
texts chosen. The novels are to be read before the course.
Set texts (primary literature):
Hodgson Burnett, Francis (1911). The Secret Garden. (any edition)
Roald Dahl (1964). Charlie and the Chocolate Factory. (any edition)
Rowling, J.K. (1997). Harry Potter and the Philosophers Stone. London: Bloomsbury.
A reader with relevant secondary literature will be available from Copyshop Müller from 20 October. Requirements for accreditation (M2 PO 2011): active and regular participation (including book report) and an
academic paper (15-20 pages) on course-related issues.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.3, 4.1, 5.2 und 6.1, RPO 2003: Module 3.3, 4.1, 5.2, 5.3, 6.1, 6.2, 7.1 und 7.2,
Fächerverbund Sprache (GHPO): Modul 1.4
ENG 23 Ireland - an integrated approach [G-Eng 2.05/G-Eng 2.06/G-Eng 3.03/W-Eng
HS
2.05/W-Eng 3.05]
3 ECTS
2h Block
Einzel
Kommentar:
- 09:00 - 17:00 (A)Neubau A127
Do 09:00 - 13:00 (A)Neubau A127
13.10.-15.10.2014
16.10.2014
Vogt, K.
This aim of this course is twofold. On the one hand, it is supposed to brush up your
historical knowledge about Ireland, dealing with names and events such as William of
Orange, the Penal Laws, the Famine, OConnell and the Troubles in the 1920s. On
the other hand, it is an introduction to film analysis. The participants will work on a
selection of films that deal with historical events in Ireland, both researching the
historical context and appreciating the film as a literary and cultural artifact. Accreditation is possible for PO 2003 (paper or teaching unit) and PO 2011 students
(module 2 exam). A reader will be made available from Copyshop Müller in midSeptember.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.3 und 6.1, RPO 2003: Module 3.3, 5.3, 6.1 und 7.1, Fächerverbund Sprache (RPO):
1.3
ENG 24 Asian-American Literature [G-Eng 2.06/W-Eng 2.06]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Fr 14:00 - 16:00 (A)Neubau A127
Klamer, A.
This course will introduce students to a variety of writings by American authors of
Asian descent as well as to the socio-historical contexts relevant to the understanding
of these writings.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Module 3.3 and 4.1; RPO 2003: Module 3.3, 4.1, 5.2 und 7.2.
ENG 25 Reading is Variety [G-Eng 2.01/G-Eng 2.08/G-Eng 2.10/G-KBFS 3.05/W-Eng
S
2.06/W-Eng 3.04/W-Eng 3.05/W-Eng 3.06]
3/4 ECTS 2h
Mo 10:00 - 12:00 (A)Neubau A127
Kommentar:
Bender-Renfordt, H.
In this seminar you will get to know a cross section of the wide field of British and American literature. We will
discuss and analyse examples of novels, easy readers, short stories, graphic novels and picture books for
different age groups ranging from 5th -10th graders.
In an introductory phase we will look at your own previous and current reading habits and experiences. You
will compare notes with your fellow students.The main focus will then be the study of a variety of methodological approaches suitable for the aforementioned text types.
Requirements for this course are: - extensive reading (two novels/ one graphic novel, short stories, various
texts)
- a presentatoin on a book/story of your choice and a written paper of 6-8 pages
(in which you analyse the work in more depth and then design a teaching unit, using one of the approaches
discussed)
- regular attendance and active participation
- there is also the possibility to write a paper on course-related topics
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.3, 4.1, 5.2, 6 .1 und 6.3; RPO 2003: Module 3.3, 4.1, 5.2, 5.3, 6.1, 6.2, 6.3, 7.1 und
7.2; FV Sprache (GHPO 2003): Modul 1.4; FV Sprache (RPO 2003): Modul 1.2.
ENG 26 Understanding American History [G-Eng 2.06/W-Eng 2.06//W-Eng 3.05]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Di 14:00 - 16:00 (A)Neubau A125
Exploring history from different perspectives helps us gain deeper understanding.
With interactive strategies and primary documents, we will attempt to better understand the American past.
Seite 83
Frçhlich, V.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.3, 5.3 und 6.1; RPO 2003: Module 3.3, 5.3, 6.1 und 7.2.
ENG 27 Intercultural Communication and Teaching Critical Cultural Awareness [G-
S
Eng 2.01/W-Eng 3.05]
3/4 ECTS 2h Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Kommentar:
Mo
Di
Mi
Sa
09:00 - 17:00
09:00 - 17:00
09:00 - 17:00
09:00 - 13:00
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
A125
A125
A125
A125
13.10.2014
14.10.2014
15.10.2014
18.10.2014
Yearwood, T.
This course offers its participants an opportunity to experience, reflect on and apply a
goal-oriented approach to intercultural learning. After an introduction into some of the
recommendations offered by researchers on facilitating intercultural communication
and deepening unterstandings of one's own and the other's culture, the course takes
on a rather hands-on nature, allowing student teachers the chance to develop their
skills in intercultural understanding using Seelye's (1993) framework of intercultural
skills development within a learning environment.
Students are then expected to evaluate the framework and critically reflect on the
extent to which it facilitates the development of intercultural skills.
Finally, students are required to adapt the framework, combine elements of other
models or define their own criteria for teaching intercultural communication with
emphasis on critical cultural awareness.
The general aim of the course, therefore, is to devise a learning strategy which
facilitates the development of intercultural skills at a level which allows for a more
integrated and open approach to understanding other cultures and/or improving
interculturality within one's own cultural context.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 5.3 und 6.3; RPO 2003: Module 5.3 und 6.3
(1.2.2.5.3) Vertiefungsfach Franzçsisch
LA 2011 - Grundschule - Modul 2 - Vertiefungsfach Franzçsisch
FRA 01 Introduction aux cultures et littØratures francophones I [G-Fra 1.02/G-KBFS
S
2.02/W-Fra 1.01]
3 ECTS
2h
Di 08:00 - 10:00 (A)Neubau A125
Minuth, C.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 1, Baustein 1.3 und Modul 2; RPO 2003: Modul 1, Baustein 1.3 und Modul 2.
S
EspaÇol Lengua Extranjera (Niveau A1) [G-Fra 2.02/W-Fra 2.02]
2/3 ECTS 2h
Bemerkungen: Diese Veranstaltung finden Sie im Vorlesungsangebot des Akademischen Auslandsamtes (AAA 06 und AAA 07).
AAA 06 Spanisch zur Vorbereitung auf einen Auslandsaufenthalt (Anfänger - Ziel A1)
Ü
2/3 ECTS 2h
Mi 18:00 - 20:00 Altbau 219
Kahne, A.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltich der Genehmigung und Finanzierung
AAA 07 Spanisch zur Vorbereitung auf einen Auslandsaufenthalt (Anfänger - Ziel A1)
Ü
2/3 ECTS 2h
Do 18:00 - 20:00 Altbau 122
Ramos
Cµrdenas, J.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltich der Genehmigung und Finanzierung
FRA 05 Introduction aux cultures et littØratures francophones II [G-Fra 2.03/W-Fra
S/H
2.07/W-Fra 3.05]
3/4 ECTS 2h
Do 12:00 - 14:00 (A)Neubau A106
Minuth, C.
Bemerkungen: RPO 2003: Modul 6.2.
FRA 06 ISP-Begleitübung Franzçsisch: RØflexion de l'ISP (ggf. in der Schule) [G-FRA
S/H
2.04/W-FRA 2.04]
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau NN
Bemerkungen: Diese Veranstaltung findet im Archiv Fremdsprachen (Raum A126) statt.
Seite 84
Minuth, C.
FRA 04 Projets et enseignement du FLE [G-Fra 2.05/W-Fra 3.09]
S/H
3/4 ECTS 2h
Do 10:00 - 12:00 Hçrsaalgeb H009
Witzigmann, S.
Bemerkungen: GHPO 2003: Modul 4; RPO 2003: Module 4.3 und Module 5.1. Diese Veranstaltung
findet am 13. und 20. November 2014 wegen Typisierungen für die Deutsche
Knockenmarkspenderdatei) im Archiv Fremdsprachen (A126) statt.
FRA 07 Communication et expression orales et Øcrites II [G-Fra 2.06/W-Fra 2.08]
S
3/4 ECTS 2h
Mo 12:00 - 14:00 Hçrsaalgeb H009
Suhr, D.
Bemerkungen: RPO 2003: Modul 6
(1.2.2.6) Kunst und Musik
(1.2.2.6.1) Nicht vertiefter Kompetenzbereich
LA 2011 - Grundschule - Modul 2 - KB Kunst und Musik o. Vertiefung
KUN_L
24
S
Fachdidaktische Vertiefung I: Theorie und Projekt. Didaktische Perspektiven
in der Grundschule [G-KBKM 2.02]
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 (B)Neubau B006
Bçhm, A.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung
MUS 14 ¾sthetische Bildung in der Schule (Projektseminar) [G-KBKM 2.02]
S
3 ECTS
2h
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 120
Khittl, C.
Bemerkungen: Ggfs. Teilung des Seminars für Projektarbeiten an der Landhausschule Heidelberg
(Mi 11-13h).
(1.2.2.6.2) Vertiefungsfach Kunst
LA 2011 - Grundschule - Modul 2 - Kunst Vertiefungsfach
KUN 34 Digitale Bildbearbeitung [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
Son
2h
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A236
Langbein, J.
Bemerkungen: Durchgeführt von Christina Hund (hundc@ph-heidelberg.de).
KUN_L
03
Fachdidaktische Vertiefung I [G-Kun 2.02/W-Kun 2.02]
S
3 ECTS
2h
Do 16:00 - 18:00 (B)Neubau B007
ab 06.11.2014 Werner (Reutter), L.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN_L
32
S
Intermediale Projektarbeit und Video [G-Kun 2.05/G-Kun 3.06/G-KBKM 3.06/
W-Kun 2.05/W-Kun 3.06]
3 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00 (B)Neubau B007
Schäuffele, S.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung und Finanzierung.
KUN_L
20
S
Kollaboration - ein interdisziplinäres Projekt zur Kunst und Kunstvermittlung
[G-Kun 2.01/W-Kun 2.02]
20.10.2014
3 ECTS
2h Einzel Mo 18:00 - 20:00 (B)Neubau B007
Block+Sa 23.10.-25.10.2014
Block 20.11.-24.11.2014
Seite 85
Staab, L.
Kommentar:
Dieses interdiziplinäre Seminar ist in Kooperation mit der HGB Leipzig und dem Heidelberger Kunstverein
konzipiert und wird daher an den Orten Heidelberg und Leipzig stattfinden. Es soll zur theoretischen,
reflexiven und praktischen Auseinandersetzung mit Kunst und deren Vermittlung gearbeitet werden. Grundkenntnisse der Kunstvermittlung sind erwünscht, werden aber nicht vorausgesetzt.
Das Projektseminar hat folgende Ziele:
.SENSIBILISIERUNG UND AUSTAUSCH
.Sensibilisierung für zeitgençssische Kunst*Vermittlung und deren Kommunikationswege
.Entwicklung von vermittelnden Kunstformaten und künstlerischen Vermittlungsformaten unter Bezugnahme
der aktuellen Ausstellung im HDKV
Weitere Infos per Mail und in der Vorbesprechung. Anmeldung per Stud.ip oder unterlena.staab@web.de.
Wir freuen uns über zahlreiche Teilnehmer*Innen!!
Bemerkungen: Vorbesprechung am 20.10.14 von 18 bis ca. 20 Uhr in Raum B007. Erster Block (extern): 23.-26.10.14, HGB
Leipzig; zweiter Block (extern): 21.-24.11.14 im Heidelberger Kunstverein.
Die Blockdaten en dØtail:23.10. 15:30-19 Uhr, 24.10. 10-12:30 und 14-16 Uhr, 25.10. 10-12:30, 13-14:30 und
15:30-18 Uhr, 20.11. 16-18 Uhr, 21.11. 10-15 Uhr, 22.11. 12:30-15 und 16-18 Uhr, 23.11. 10-13 Uhr, 24.11.
10-12 Uhr.
Leiterinnen: Anna Lebedeva und Lena Staab. Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN_L
21
Fachwissenschaftliche Vertiefung [G-Kun 2.03/W-Kun 2.03]
S
3 ECTS
Mi 14:00 - 16:00 (B)Neubau B006
2h
Marx, W.
Bemerkungen: Erwerb eines Hauptseminarscheins für das LA 2003 mçglich. Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN 23 ISP-Begleitübung Kunst [G-Kun 2.04/W-Kun 2.04]
S
3 ECTS
2h
Einzel
KUN_L
14
S
Bauernschmitt, S.
Fr 10:00 - 12:00 (B)Neubau B006
Fr 08:00 - 14:00 (B)Neubau B007
10.10.2014
Bevor sie in das Haus eintrat, schaute sie über die Schulter, um sicher zu
sein, dass ihr niemand gefolgt war. Zeichnung/Collage/Video [G-Kun 1.06/GKun 2.05/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 (B)Neubau B006
Sautermeister, W.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN 08 Fachpraktische Studien: Malen und Kleben. Die Collage als künstlerisches
S
Prinzip [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05/W-Kun
3.06]
3 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 (B)Neubau B006
Griebel, C.
KUN 09 Fachpraktische Studien: Inszenierte Malerei [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM
S
3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05/W-Kun 3.06/W-Kun 3.09]
3 ECTS
2h
Di 16:00 - 18:00 (B)Neubau B006
Langbein, J.
KUN 10 Lithographie [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
Tut
2h
Mo 10:00 - 12:00 (B)Neubau B006
NN, K.
Bemerkungen: Findet in der Druckwerkstatt (B 031) statt. Durchgeführt von Sebastian Jährling.
KUN 11 Fachpraktische Studien: Raum-Zeichnung [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM
S
3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05/W-Kun 3.06/W-Kun 3.09]
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 (B)Neubau B006
Sa 10:00 - 18:00 (B)Neubau B006
Bauernschmitt, S.
ab 10.01.2015
KUN 12 Objektgefäße in Ton [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun
S/H
2.05/W-Kun 3.06]
3 ECTS
2h Einzel Do 16:00 - 20:00 (B)Neubau B006
Einzel Fr 16:00 - 20:00 (B)Neubau B006
Block+Sa 09:00 - 17:00
(B)Neubau B006
Einzel Fr 16:00 - 18:00 (B)Neubau B006
23.10.2014
21.11.2014
22.11.-23.11.2014
16.01.2015
Bemerkungen: Vorbesprechung: Donnerstag, 23. Oktober 2014, 16.00 bis 20.00 Uhr, Raum B006
Seite 86
Urlaß, M.
KUN_L
13
S
Plastik II: Modellieren mit Wachsplatten (mit der Option Bronzeguss) [G-Kun
1.06/G-Kun 2.05/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
24.02.-27.02.2015
3 ECTS
2h Block - 09:00 - 17:00 (B)Neubau B006
Schçneich, M.
Bemerkungen: Anmeldung in StudIP. Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN_L
15
S
Aktzeichnen [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05/
W-Kun 3.06]
3 ECTS
2h
Mi 16:00 - 18:00 (B)Neubau B006
Mi 16:00 - 18:00 (A)Neubau A125
Knies, M.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung und Finanzierung.
KUN_L
16
S
Plastik I: Modellieren mit Wachsplatten (mit der Option Bronzeguss) [G-Kun
1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
17.02.-20.02.2015
3 ECTS
3h Block - 09:00 - 17:00 (B)Neubau B006
Schçneich, M.
Bemerkungen: Anmeldung in StudIP. Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN_L
17
S
SPEAK TO ME/ Ein inklusives Performance-Spiel [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/GKBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
3 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 (B)Neubau B007
Sautermeister, W.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN_L
18
S
Fotografie: Camera Arts - Die Geschichte der fotografischen Kamera anhand
eines Bildes [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
ab 12.11.2014
3 ECTS
2h 14t.
Mi 15:00 - 18:00 (B)Neubau B-114
14t.
Mi 15:00 - 18:00 (B)Neubau B007
ab 12.11.2014
10.12.2014
Einzel Mi 14:00 - 18:00 Extern
Kommentar:
Neiß, S.
Die Geschichte der Fotografie ist natürlich auch eine Geschichte des Fotoapparates. Je nach Stand der
Technik wurden und werden bestimmte Bilder generiert. Der Fotoapparat beeinflusst das ästhetische Erscheinen einer Fotografie. Die Wahl der Kamera ist somit entscheidend bei dem fotografischen Prozess. Ein
Motiv kann ganz unterschiedlich im Bild erscheinen – je nachdem, mit welcher Technik es aufgenommen
wurde.
Trotzdem sind bestimmte Parameter an jeder Kamera gleich: Blende, Verschluss, Brennweite etc. Diese gilt
es generell zu beherrschen und zu verstehen.
Ziel des Fotografie-Kurses im Wintersemester 2014 ist das Erkunden unterschiedlichster Kameratypen und techniken: analog / digital, schwarz-weiß / farbig / polaroid / usw. Die Geschichte der fotografischen Kamera
soll während des Seminars durchlaufen werden: von der Lochkamera über die analoge Kleinbildkamera bis
zur digitalen Spiegelreflex und / oder die Handykamera. Die einzige Einschränkung: Es wird nur ein einziges
Motiv immer wieder fotografiert. Am Ende soll eine Serie entstanden sein, die ästhetisch gesehen ganz
unterschiedliche Bilder vereint und deren roter Faden das immer wieder kehrende Motiv ist.
Somit wird das Bewusstsein für die unterschiedlichen Kameras geschärft, das Technikverständnis fundiert,
ein Blick in die Geschichte der Fotografie geworfen, das Experimentelle erforscht, aber auch ganz entscheidende ästhetische Fragen bearbeitet.
Voraussetzungen für die Teilnahme: Technische Grenzen gibt es keine.Jeder sollte mind. eine analoge
Kamera haben oder sich ausleihen.Geräte kçnnen evtl. an der PH ausgeliehen werden (AVZ). Materialkosten
müssen selber getragen werden.
Termine:
aller zwei Wochen, jeweils 15 – 18 Uhr
Mittwoch,12.11.2013
Mittwoch,
19.11.2014
Mittwoch,
3.12.2014
Mittwoch,
17.12.2014
Mittwoch,
7.1.2015
Mittwoch,
21.1.2015
Mittwoch,
4.2.2015
und eine Exkursion am Mittwoch, 10.12.2014 von 14 bis 18 Uhr
Raum: B007 und Fotolab.
Bemerkungen: Turnus: alle zwei Wochen: 22.10./5.11./19.11./3.12./17.12.14/7.1./21.1. und 4.2.15. Exkursion am 10.12.14
von 14.00 bis 18.00 Uhr. Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN_L
24
S
Fachdidaktische Vertiefung I: Theorie und Projekt. Didaktische Perspektiven
in der Grundschule [G-KBKM 2.02]
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 (B)Neubau B006
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung
Seite 87
Bçhm, A.
KUN 25 Künstlerisches Projekt: Dunkelheit [G-Kun 2.06/KBKM 3.09/W-Kun 2.06/W-
Proj
Kun 3.08]
4 ECTS
2h
Mo 18:00 - 20:00 (B)Neubau B006
Griebel, C.
KUN 26 Künstlerisches Projekt: Hand und Fuß [G-Kun 2.06/G-KBKM 3.09/W-Kun 2.06/
Proj
W-Kun 3.08]
3-4 ECTS 2h
Do 12:00 - 14:00 (B)Neubau B006
Urlaß, M.
KUN 27 Künstlerisches Projekt: andernorts [G-Kun 2.06/KBKM 3.09/W-Kun 2.06/W-
Proj
Kun 3.03/W-Kun 3.08/]
4 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 (B)Neubau B006
Bauernschmitt, S.
KUN 07 Mappenkolloquium [G-Kun 2.07/G-KBKM 3.07/W-Kun 2.07/W-Kun 3.09]
Coll
1 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 (B)Neubau B008
Do 12:00 - 14:00
Langbein, J.
Bauernschmitt, S. /
Langbein, J.
Bemerkungen: Das Mappenkolloquium von Frau Bauernschmitt findet im Foyer statt.
KUN 19 Mappenkolloquium [G-Kun 2.07/G-KBKM 3.07/W-Kun 2.07/W-Kun 3.09]
Coll
1 ECTS
1h
Di 13:00 - 14:00 (B)Neubau B008
Di 17:00 - 18:00 (B)Neubau B008
Urlaß, M.
Griebel, C. /
Urlaß, M.
(1.2.2.6.3) Vertiefungsfach Musik
LA 2011 - Grundschule - Modul 2 - Vertiefungsfach Musik
IfE 122
S
Interkulturelle Musikpädagogik als Zugang zum Transkulturellen Lernen [GEW 3.01, W-EW 3.01, S-EW 3.01]
ab 21.10.2014
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 Altbau 011a Aula
Kommentar:
Ungan, A.
Die Veranstaltung verfolgt das Ziel, die Studierenden auf ihre künftige Tätigkeit mit einer kulturell wie sprachlich pluralen Schülerschaft vorzubereiten. Basale Kenntnisse in den Herkunftssprachen ermçglichen den
Lehrkräften, einen an den sprachlichen Potenzialen und nicht an den Defiziten orientierten Unterricht zu
konzipieren und umzusetzen. Entsprechende Grundlagen bilden den Gegenstand des Seminars. Weitere
Informationen: siehe ausführliche Beschreibung der ZQ „MIG-DIV“.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 3)
geçffnet für Musik: G-Mus 1.09, 2.05, 3.06 und W-Mus 1.07, 2.12, 3.11
MUS
15a
Tonsatz III [G-Mus 2.01]
Ü
1/3 ECTS 1h
Mo 10:00 - 11:00 Altbau -102b Orgelsaal
Wegner, M.
MUS_Ü2 Gesang II [G-Mus 1.05/G-Mus 2.02/W-Mus 1.05/W-Mus 2.02/W-Mus 3.04]
Ü
2 ECTS
1h
NN, M.
Bemerkungen: Anmeldung und Zuweisung der Plätze erfolgt über internes Anmeldungssystem.
Achten Sie bitte auf Aushänge!
MUS_Ü Hauptinstrument [G-Mus 1.04/G-Mus 2.03/W-Mus 1.04/W-Mus 2.03/W-Mus
Ü
3.05]
1/2 ECTS 1h
Bemerkungen: Anmeldung und Zuweisung der Plätze erfolgt über internes Anmeldungssystem.
Achten Sie bitte auf Aushänge! G-Mus 2.03: 2 CP
Seite 88
MUS 16 Aufbauender Musikunterricht in Theorie und Praxis [G-Mus 2.06/G-KBKM
S
3.06/W-Mus 3.03]
3 ECTS
2h Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Sa
Fr
Fr
Sa
10:00 - 16:00
12:00 - 18:00
12:00 - 18:00
10:00 - 16:00
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
120
120
120
120
25.10.2014
31.10.2014
09.01.2015
10.01.2015
Rumpf, A.
Bemerkungen: Anmeldungen
bitte
an
die
E-Mail-Adresse
von
Frau
Rumpf
(rumpf.anne@arcor.de). Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
MUS 17 Klassenmusizieren/ Livearrangement [G-Mus 2.01/G-Mus 2.04/W-Mus 2.05]
S
2 ECTS
Do 10:00 - 12:00 Altbau 120
Do 16:00 - 18:00 Altbau 120
1h
SchuchardtGroth, I.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung. Seminar in Kombination mit Tonsatz III. Kursteilung bei mehr als 20 Teilnehmern erforderlich.
MUS 18 Rocktutorium: Basisarbeit mit Schulbands [G-Mus 2.05/W-Mus 2.12/W-Mus
S
3.07]
1/2 ECTS 2h
Mo 18:00 - 20:00 Altbau -102b Orgelsaal
Wegner, M.
Bemerkungen: Findet im Bandraum im Untergeschoss statt. Bei vertiefter Leistung 2 Leistungspunkte (Credits).
MUS 19 Schulpraktisches Gitarrenspiel [G-Mus 2.05/W-Mus 2.12]
S
1/2 ECTS 1h
n. V.
-
Schmehling, A.
Bemerkungen: Mehr Details siehe Aushänge ab Mitte Oktober! Bei vertiefter Leistung 2 Leistungspunkte (Credits).
MUS 20 Schulpraktisches Klavierspiel [G-Mus 2.05/W-Mus 2.12/W-Mus 3.14]
Ü
Mo 12:00 - 16:00 Altbau 337
Mi 09:30 - 11:00 Altbau 329
1/2 ECTS 1h
Bartmes, J.
Kesternich, R. /
Bartmes, J.
Bemerkungen: Bei Vertiefung über 2 SWS 2 Leistungspunkte (Credits). Die Übezellen 323-237
gehçren zu den Kursen von Herrn Bartmes. Lehraufträge vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
MUS 22 ISP-Begleitübung Musik [G-Mus 2.07/W-Mus 2.08]
S
3 ECTS
2h
Fr 14:00 - 16:00 Altbau 120
Fr 14:00 - 16:00 Altbau -102b Orgelsaal
Einzel
Einzel
Einzel
Fr 14:00 - 17:30 Altbau 120
Fr 14:00 - 16:00 Quinckestr 106
Fr 14:00 - 16:00 Altbau 337
10.10.2014
24.10.2014
09.01.2015
Schnorbach, J.
SchuchardtGroth, I.
Schnorbach, J.
Schnorbach, J.
Schnorbach, J. /
SchuchardtGroth, I.
Bemerkungen: Das Seminar von Frau Schnorbach beginnt am 25.09. (14.00 bis 17.30 Uhr im Raum
120). Weiterer fester Termin ist der 10.10.14 (14.00 bis 17.30 Uhr wieder im Raum
120). Die verbleibenden Einzeltermine basieren nur auf Raumbelegungen des
Raumes 120. Lehraufträge vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
MUS 64 Konzertpädagogisches Projektseminar: Kinderkonzert [G-Mus 1.09/G-Mus
S
2.10/W-Mus 1.07/W-Mus 2.09]
2 ECTS
2h
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 011a Aula
Mi 16:00 - 18:00 Altbau -123 Schlagzeug
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 028 MZH
Bemerkungen: Mehr Hinweise finden Sie in StudIP. Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und
Genehmigung. Tutorin: Lena Stockmayer (Regie, Rollen, Tanz, Bühnengestaltung,
Werbung und Kasse). Technik, Licht: N.N. Abschlussveranstaltung: siehe Sonderveranstaltung „Kinderkonzert“.
Seite 89
KostowaGiesecke, W.
MUS 09 Hochschulchor [G-Mus 1.10/G-Mus 2.11/G-KBKM 3.08/W-Mus 1.08/W-Mus
Ü
2.10/W-Mus 3.10]
3 ECTS
1h
Einzel
Kiefner-Jesatko, H.
Di 18:00 - 20:00 Altbau 011a Aula
Di 18:00 - 20:00 Altbau 028 MZH
09.12.2014
MUS 10 Hochschulorchester/Kammermusik [G-Mus 1.10/G-Mus 2.11/G-KBKM 3.08/W-
Ü
Mus 1.08/W-Mus 2.10/W-Mus 3.10]
3 ECTS
1h
Di 17:00 - 18:00 Altbau 120
Di 17:00 - 18:30 Altbau 337
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 120
n. V.
-
Kiefner-Jesatko, H.
Stricker, F.
Kiefner-Jesatko, H.
KiefnerJesatko, H. /
Stricker, F.
MUS 11 Jazz Big Band [G-Mus 1.10/G-Mus 2.11/G-KBKM 3.08/W-Mus 1.08/W-Mus 2.10/
Ü
W-Mus 3.10]
3 ECTS
1h
Mi 18:00 - 19:30 Altbau 011a Aula
Stoltze, P.
Bemerkungen: Leitung Stoltze: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung. Tutor:
Fabian Lauscher.
MUS 12 Musikgeschichte [G-Mus 1.11/G-Mus 2.12/G-KBKM 3.03/W-Mus 1.09/W-Mus
V
2.11/W-Mus 3.12]
1-2 ECTS 1h
Do 12:00 - 13:00 Altbau 120
Do 13:00 - 14:00 Altbau 120
Khittl, C. / ZçllnerDressler, S.
(1.2.2.7) Sport und Gesundheit
EUH 04 Ernährung, Gesundheit und Konsum im Alltag von Kindern - Fachliche und
HS
didaktische Beiträge zur Unterrichtsplanung in der Grundschule [G-SuG 2.04;
G-AuG 2.01]
3-5 ECTS 3h Einzel Fr 13:00 - 18:00 (B)Neubau B408
05.12.2014
Einzel Sa 09:00 - 17:00 (B)Neubau B408
06.12.2014
Einzel Fr 13:00 - 18:00 (B)Neubau B408
12.12.2014
13.12.2014
Einzel Sa 09:00 - 17:00 (B)Neubau B410
Kommentar:
Amaya, G.
Anmeldung: Stud. IP ab 01.10.2014
(1.2.2.7.1) Nicht vertiefter Kompetenzbereich
LA 2011 - Grundschule - Modul 2 - KB Sport und Gesundheit o. Vertiefung
EUH 04 Ernährung, Gesundheit und Konsum im Alltag von Kindern - Fachliche und
HS
didaktische Beiträge zur Unterrichtsplanung in der Grundschule [G-SuG 2.04;
G-AuG 2.01]
3-5 ECTS 3h Einzel Fr 13:00 - 18:00 (B)Neubau B408
05.12.2014
Einzel Sa 09:00 - 17:00 (B)Neubau B408
06.12.2014
Einzel Fr 13:00 - 18:00 (B)Neubau B408
12.12.2014
Einzel Sa 09:00 - 17:00 (B)Neubau B410
13.12.2014
Kommentar:
Amaya, G.
Anmeldung: Stud. IP ab 01.10.2014
MUT 01 Fachspezifische Grundlagen: Mode, Textilien, Bekleidungskultur [G-AuG
S
1.03]
3 ECTS
Kommentar:
2h
Di 14:00 - 16:00 (B)Neubau B006
ab 21.10.2014
Häußler, A.
Anmeldung: Stud. IP ab 01.10.2014
SPO 13 Kçrper- und Bewegungsbildung in der Grundschule [G-SuG 2.01]
S
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
Seite 90
Neuberger, M.
SPO 17 Kçrper- und Bewegungsbildung in der Grundschule (G-SuG 2.01)
S
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Ullmann, R.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
(1.2.2.7.2) Vertiefungsfach Alltagskultur und Gesundheit
LA 2011 - Grundschule - Modul 2 - Vertiefungsfach Alltagskultur und Gesundheit
EUH 04 Ernährung, Gesundheit und Konsum im Alltag von Kindern - Fachliche und
HS
didaktische Beiträge zur Unterrichtsplanung in der Grundschule [G-SuG 2.04;
G-AuG 2.01]
3-5 ECTS 3h Einzel Fr 13:00 - 18:00 (B)Neubau B408
05.12.2014
Einzel Sa 09:00 - 17:00 (B)Neubau B408
06.12.2014
Einzel Fr 13:00 - 18:00 (B)Neubau B408
12.12.2014
Einzel Sa 09:00 - 17:00 (B)Neubau B410
13.12.2014
Kommentar:
Amaya, G.
Anmeldung: Stud. IP ab 01.10.2014
MUT 05 Einführung in die Mode- und Textilwissenschaft (Mode, Kçrper, Modemarkt)
HS
[G-AuG 2.02; W-AuG 2.03]
3-4 ECTS 2h
Mi 12:00 - 14:00 Hçrsaalgeb H002
Kommentar:
Beiler-Raabe, K.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
Bemerkungen: PO 2003: Titel: „Mode, Kçrper, Modemarkt“
SPO 13 Kçrper- und Bewegungsbildung in der Grundschule [G-SuG 2.01]
S
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Neuberger, M.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
SPO 17 Kçrper- und Bewegungsbildung in der Grundschule (G-SuG 2.01)
S
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Ullmann, R.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
(1.2.2.7.3) Vertiefungsfach Sport
LA 2011 - Grundschule - Modul 2 - Vertiefungsfach Sport
SPO 05 Lernen, Üben, Trainieren im Mannschaftsbereich (Basketball) (G-Spo 2.01; W-
S
Spo 2.08)
2 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00 INF 720 ISSW-Sporth. 001
Neuberger, M.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
SPO 10 Lernen, Üben und Trainieren im Gruppenbereich (Turnen) (G-Spo 2.01; W-
S
Spo 2.07)
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Hafner, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen. An dieser Veranstaltung kann nur teilnehmen, wer
sich von seinen Kçrperpiercings trennen kann. Vorbereitung auf die fachpraktischen Prüfungen im Gerätturnen/Gruppenturnen (PO alt & PO neu).
SPO 08 Lernen, Üben, Trainieren im Individualbereich (Schwimmen) (G-Spo 2.01; W-
S
Spo 2.06)
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 13:00 INF 710 OSP Schwimmhalle
Di 13:00 - 14:00 INF 710 OSP Schwimmhalle
Hannig, J.
Bemerkungen: Anmeldung: über StudIP 36. KW
SPO 13 Kçrper- und Bewegungsbildung in der Grundschule [G-SuG 2.01]
S
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
Seite 91
Neuberger, M.
SPO 17 Kçrper- und Bewegungsbildung in der Grundschule (G-SuG 2.01)
S
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Ullmann, R.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
SPO 21 Themenfelder der Sportpädagogik: Projektmanagement im Kontext von
S
Wintersport - Planen, Durchführen, Evaluieren (G-Spo 2.03; W-Spo 2.01)
3 ECTS
2h
Do 08:00 - 10:00 INF 720 S054
Hannig, J.
Bemerkungen: Anmeldung über StudIP: 36. KW
SPO 24 Lernen, Üben, Trainieren im Mannschaftsbereich (Handball) (G-Spo 2.01; W-
S
Spo 2.08)
3 ECTS
2h
Gruppe 1
Do 08:00 - 10:00 INF 720 ISSW-Sporth. 001
Ullmann, R.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen. Schulrelevante Vermittlungskonzepte für Handball kennen lernen, erproben und bewerten.
SPO 20 Aktuelle Themen der Schulsportentwicklung: Sportdidaktische Konzepte -
S
Schulsportkonzepte (G-Spo 2.03; W-Spo 2.03)
3 ECTS
2h
Do 08:00 - 10:00 INF 720 Halle 003/Empore
Hafner, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
SPO 29 Lernen, Üben und Trainieren im Gruppenbereich (Tanz) (G-Spo 2.01; W-Spo
S
2.07)
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 INF 720 Halle 003/Empore
Fr 10:00 - 12:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Hafner, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
(1.2.2.8) Evang. Theologie / Religionspädagogik
(1.2.2.8.1) Nicht vertiefter Kompetenzbereich
LA 2011 - Grundschule - Modul 2 - evangelische Theologie o. Vertiefung
ETH 05 Einführung in das Alte Testament [G-ETh 1.02/G-ETh 2.09/W-ETh 1.02]
S
3 ECTS
2h
Mo 08:00 - 10:00 Altbau 118
Hauff v., A.
ETH 13 Grundkurs Evangelische Theologie [G-Eth 1.01/G Eth 2.09/W-Eth 1.01]
S
2 ECTS
1h
Mo 18:00 - 20:00 INF 517 TW113
ab 01.12.2014
Hailer, M.
(1.2.2.8.2) Vertiefungsfach
LA 2011 - Grundschule - Modul 2 - Vertiefungsfach evangelische Theologie
ETH 01 Ausgewählte Personen und Epochen der Kirchengeschichte [G-Eth 2.03/W-
S
Eth 2.03]
3-4 ECTS 2h
Mo 08:30 - 10:00 INF 517 TW104
Dierk, H.
ETH 07 Einführung in die Theologische Ethik [G-ETh 2.02/W-ETh 2.02]
S
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 Altbau 118
Hauff v., A.
ETH 08 Geschichten der Bibel unterrichten [G-ETh 1.05/G-ETh 2.06/W-ETh 1.05/W-
S/H
ETh 2.07]
3-5 ECTS 2h
Mi 08:00 - 10:00 Altbau 118
Seite 92
Hauff v., A.
ETH 10 Planung und Analyse von Religionsunterricht [G-ETh 2.04]
S/H
2-3 ECTS 2h
Gruppe 1
Fr 08:00 - 10:00 INF 517 TW104
Gruppe 2
Fr 08:00 - 10:00 INF 517 TW104
Hauff v., A.
Bemerkungen: PO 2011:Teinahme an Gruppe 1 ist Pflicht (2 CP), die Teilnahme an Gruppe 2 wird empfohlen
(zusätzlich 1 CP).
PO 2003:Teilnahme an Gruppe 1 und Gruppe 2 ist Pflicht (3 CP)
ETH 11 ISP-Begleitübung im Fach Evangelische Theologie/Religionspädagogik [G-
S
ETh 2.05/W-ETh 2.05]
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 INF 519 TO205
Hauff v., A.
ETH 12 Systematisch-theologisch denken lernen [G-Eth 2.01/G-Eth 3.02/W-Eth 2.01]
S
3-4 ECTS 2h
Mo 14:00 - 16:00 INF 517 TW104
Hailer, M.
ETH 18 Gott-Welt-Mensch: Die Dimensionen des Bildungplans für Baden-
S/H
Württemberg [G-Eth 2.06/W-Eth 2.07]
3 ECTS
2h Einzel Sa 10:00 - 14:00
Einzel Sa 10:00 - 18:00
Einzel Sa 10:00 - 18:00
Einzel Sa 10:00 - 18:00
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
118
121
118
121
25.10.2014
22.11.2014
29.11.2014
06.12.2014
Klappenecker, G.
ETH 21 Schlüsselthemen des Religionsunterrichts aus fachwissenschaftlicher und -
S
ETH19
S/H
didaktischer Perspektive [G-Eth 2.06]
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 Altbau 118
„Sterben, Tod und Trauer“ als Unterrichtseinheiten im Bildungsplan [G-Eth
1.05/G-Eth 2.06/W-Eth 1.05/W-Eth 2.07]
3-5 ECTS 2h
Fr 14:00 - 16:00 Altbau 118
Stechmann, I.
Vierling-Ihrig, H.
(1.2.2.9) Kath. Theologie / Religionspädagogik
(1.2.2.9.1) Nicht vertiefter Kompetenzbereich
LA 2011 - Grundschule - Modul 2 - KB katholische Theologie o. Vertiefung
KTH 18 Einführung in die Kirchengeschichte [G-KTh 2.03/W-KTh 2.03]
S
3-4 ECTS 2h
Mo 12:00 - 14:00 INF 519 TO110
Nçrtersheuser, H.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
KTH 19 Einführung in die Theologische Ethik [G-KTh 2.02/W-KTh 2.02]
S
3-4 ECTS 2h
Mo 10:00 - 12:00 INF 519 TO110
Nçrtersheuser, H.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
(1.2.2.9.2) Vertiefungsfach
LA 2011 - Grundschule - Modul 2 - Vertiefungsfach katholische Religion
KTH 04 Kinder- und Jugendtheologie - ein Forschungsprojekt [G-KTh 2.05/G-KTh
HS
3.03/W-KTh 3.03]
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00 INF 517 TW113
Oberle, R.
Bemerkungen: PO 2003:Projekt FV ¾sth. und Sprache mçglich, zusammen mit KTH 13 (Stettberger)
KTH 05 Katholische Theologie: ISP Begleitseminar [G-KTh 2.07/W-KTh 2.04]
S
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 INF 517 TW113
Seite 93
Oberle, R.
KTH 06 Planung und Analyse von Religionsunterricht [G-KTh 2.06]
S
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 INF 517 TW113
Oberle, R.
KTH 08 Einführung in die Dogmatik [G-KTh 2.01/W-KTh 2.01]
S
3-4 ECTS 2h
Di 10:00 - 12:00 INF 517 TW104
Boehme, K.
KTH 11 „Was ist interreligiçse Kompetenz?“ [G-KTh 2.04/G-KTh 3.03/W-KTh 2.07/W-
HS
KTh 3.01]
3-4 ECTS 2h
Mi 16:00 - 18:00 INF 517 TW113
Boehme, K.
Bemerkungen: Mit verbindlichem Praxisteil: Projekttag mit Mannheimer Schulen am 10.3.2015
KTH 15 Inklusive Religionspädagogik [G-KTh 2.05/G-KTh 3.03/W-KTh 2.08/W-KTh
S/H
3.01]
2-5 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00 INF 517 TW104
Stettberger, H.
KTH 18 Einführung in die Kirchengeschichte [G-KTh 2.03/W-KTh 2.03]
S
3-4 ECTS 2h
Mo 12:00 - 14:00 INF 519 TO110
Nçrtersheuser, H.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
KTH 19 Einführung in die Theologische Ethik [G-KTh 2.02/W-KTh 2.02]
S
3-4 ECTS 2h
Mo 10:00 - 12:00 INF 519 TO110
Nçrtersheuser, H.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
(1.2.3) Übergreifender Studienbereich - Diversität und Inklusion
LA 2011 - Grundschule - Modul 2 - ÜSB - Diversität und Inklusion
AUB 04 Das Konzept der Lebensweltorientierung in inklusionsorientierten Schulen
S
[S-Erw03, ÜSB2.02]
3 ECTS
2h Block
Kommentar:
-
09:00 - 16:00 Altbau 213
16.02.-19.02.2015
Puhr, K.
In diesem Seminar werden zunächst die phänomenologische und die sozialpädagogische Lesart des Konzeptes der Lebensweltorientierung erarbeitet. Auf diesen Folien werden im Anschluss lebensweltorientierte Praktiken inklusionsorientierter
Schulen systematisch diskutiert.
Bemerkungen: LA 2011 Modulprüfung SH 2/3 Erw; LA 2003 Seminarschein für GF1:3 (ESL) und GF6 (PKB). Anmeldung
über Stud.IP ab 30.09.14.
HG 21
S/H
Codas - Hçrende Kinder gehçrloser Eltern - Familienrolle, Sprachentwicklung
und Fçrdermçglichkeiten [ÜSB-2.02, S-H09, S-H12]
3 ECTS
2h Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 219
14.11.2014
Einzel Sa 09:00 - 18:00 Altbau 219
15.11.2014
28.11.2014
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 219
Einzel Sa 09:00 - 20:00 Altbau 219
29.11.2014
Baumann, A.
Kommentar:
In diesem Seminar gehen wir gemeinsam auf die Reise in die Welt hçrender Kinder
gehçrloser Eltern. Was ist ihre Rolle in der Familie? Wie hat sich diese in den letzen
Jahren gewandelt? Welche Besonderheiten entstehen? Welche Aussagen gibt es
über ihre Identitäts- und Sprachentwicklung? Es werden Berichte aus der Praxis aus
der Arbeit mit Codas gegeben. Eventuell erfolgen auch Berichte von anderen Personen oder selbst Codas. Theorie und Praxis werden durch Literaturarbeit und
handlungsorientierte Aufgaben verknüpft.
Literatur:
Funk, H. (2004b): Das nicht-gehçrte Kind. Brandes&Apsel, Sidransky, R. (1990): Wenn ihr mich doch hçren
kçnntet. Kindsein in einer stummen Welt. Wiener Verlag, Tratzki, Sh. (2002): Pendeln zwischen zwei Welten.
Hçrende Kinder gehçrloser Eltern. Verlag hçrgeschädigte Kinder, Diller, G. (1991): Hçrende Kinder gehçrloser Eltern. In: Frühfçrderung interdisziplinär, 10. Jg. 30-36.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP ab 13.10.14. Lehrauftragskoordination: Frau Bogner.
Seite 94
IfE 121
S
Einführung in die Grundlagen der Migrantensprache Türkisch - pädagogische
Aspekte und Perspektiven [G-EW 3.01, W-EW 3.01, S-EW 3.01, ÜSB 2.02]
3 ECTS
2h
Do 16:00 - 18:00 Altbau 213
Kommentar:
Erdogmus, S.
Die Veranstaltung verfolgt das Ziel, die Studierenden auf ihre künftige Tätigkeit mit einer kulturell wie sprachlich pluralen Schülerschaft vorzubereiten. Basale Kenntnisse in den Herkunftssprachen ermçglichen den
Lehrkräften, einen an den sprachlichen Potenzialen und nicht an den Defiziten orientierten Unterricht zu
konzipieren und umzusetzen. Entsprechende Grundlagen bilden den Gegenstand des Seminars. Weitere
Informationen: siehe ausführliche Beschreibung der ZQ „MIG-DIV“.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
Bestandteil der Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2), „MIG-DIV“ (B 3) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 3)
IfE 123
S
Einführung in die Grundlagen der Migrantensprache Arabisch-pädagogische
Aspekte und Perspektiven [G-EW 3.01, W-EW 3.01, S-EW 3.01, ÜSB 2.02]
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 Altbau 224
Kommentar:
Zarrug, A.
Die Veranstaltung verfolgt das Ziel, die Studierenden auf ihre künftige Tätigkeit mit einer kulturell wie sprachlich pluralen Schülerschaft vorzubereiten. Basale Kenntnisse in den Herkunftssprachen ermçglichen den
Lehrkräften, einen an den sprachlichen Potenzialen und nicht an den Defiziten orientierten Unterricht zu
konzipieren und umzusetzen. Entsprechende Grundlagen bilden den Gegenstand des Seminars. Weitere
Informationen: siehe ausführliche Beschreibung der ZQ „MIG-DIV“.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
Bestandteil der Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2) und „MIG-DIV“ (B 3) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 3)
IfE 17
S
Inklusion zwischen idealistischer Forderung, individueller Fçrderung und
institutioneller Herausforderung [G-EW 3.01, W-EW 3.01, S-EW 3.01, ÜSB
2.02]
ab 21.10.2014
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 Altbau 213
Gçppel, R. /
Rauh, B.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 06.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Essay, Dokumentation pädagogischer Arbeit
IfE 190
S
Transkulturelles Lernen und Sprachfçrderung durch interkulturelle
Theaterarbeit [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03, ÜSB 2.02]
2/4 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 Zep.3 (H) Gym-Halle
Kartaloglu, R.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 07.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2), „MID-DIV“ (B 1) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 1)
IfE 191
S
Sprachliche Sensibilisierung in interkulturellen Lernkontexten [G-EW 3.01,
W-EW 3.01, S-EW 3.01, ÜSB 2.02]
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 Altbau 121
Klein, L.
Bemerkungen: Anmeldung: Email (lamis-klein@gmx.de)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 3)
IfE 96
S
Sprache und Kultur der türkischen Wohnbevçlkerung in Deutschland und
ihre Bedeutung in Lehr-Lernprozessen [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03,
ÜSB 2.02]
2/4 ECTS 2h
Do 18:00 - 20:00 Altbau 213
Seite 95
Erdogmus, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 3)
PSY 15 Sprache, Erwerb, Diagnostik und Auffälligkeiten[S-SPR 03; ÜSB 2.02]
S/H
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 Altbau 011a Aula
Sachse, S.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
SBP 08 Mehrsprachigkeit und sprachpädagogisches Handeln [S-SPR15, ÜSB2.02]
S
2/3 ECTS 2h
Di 10:00 - 12:00 Altbau 220
Chilla, S.
Bemerkungen: Modulprüfung mçglich. Anmeldung über Stud.IP.
SOZ 03 Armut, Bildungsarmut und Inklusion. Aktuelle Fragestellungen und
S
Forschungsergebnisse. [GF 3.04/ÜSB 2.02]
3 ECTS
2h
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 220
Matzner, M.
Bemerkungen: ÜSB-Öffnung für ÜSB 2.02
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
ÜSB 14 Inklusion als Über- oder Herausforderung für Lehrpersonen? Migration,
V
Behinderung, Gender und sozial-çkonomischer Status im inklusiven
Unterricht [ÜSB2.01]
2 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 Altbau 011a Aula
Mo 16:00 - 18:00 Altbau 130
Kommentar:
Terfloth, K.
„Das kçnnen wir hier nicht leisten!? Diese Fachbuchtitel beschreibt die Einstellung vieler Lehrpersonen zum
inklusiven Unterricht. Im Rahmen der Vorlesung, die für Studierende aller Lehrämter sowie interessierte
Bürgerinnen und Bürger geçffnet ist, werden wir uns mit der Fragen befassen: Welche Kenntnisse und
Erfahrungen brauchen Lehrpersonen, um sich auf die Heterogenität der Schülerschaft in einer inklusiven
Klasse vorbereitet zu fühlen?
Wir werden in dieser interaktiven Vorlesung verschiedene Diversitätsaspekte (z.B. Migration, Behinderung,
Gender, sozioçkonomischer Status) beleuchten und Realisierungsmçglichkeiten diskutieren. Dazu werden
auch die fünf Expertenrunden mit unterschiedlichen Fachleuten aus verschiedenen Praxisfeldern und Professionen beitragen und ein umfangreiches Bild des Fach- und Praxisdiskurses bieten.“
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK 10 ... entwickeln eine offene und wertschätzende Haltung gegenüber unterschiedlichen Menschen,
gründen darauf ihr pädagogisch- didaktisches Selbstverständnis und treten für eine „Bildung für alle“ ein.
QK 11 ... kçnnen Diversität als Chance für gemeinsame Lern- und Entwicklungsprozesse wahrnehmen und
kennen Ziele, Formen, Rahmenbedingungen und Herausforderungen inklusiver Bildungsarbeit.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP ab 01.10.14
ÜSB 15 Gender in Schule und Unterricht [ÜSB 2.02]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Fr 08:00 - 10:00 (A)Neubau A108
Fr 08:00 - 10:00 (A)Neubau A109
Queisser, U.
Im Seminar werden Grundlagen zur geschlechtsspezifischen Sozialisation und zu Gendertheorien erarbeitet.
Die Bedeutung für Sozialisation, Lernerfolg und Identitätsbildung in der Schule wird reflektiert. Am Beispiel
„Sexualpädagogik im Sachunterricht der Grundschule“ wird exemplarisch aufgezeigt, wie in diesem Bereich
mit unterschiedlichen Vorerfahrungen und heterogenen Lernvoraussetzungen im Rahmen eines inklusiven
Unterrichts umgegangen werden kann.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
vor allem angelehnt an QK 12:
... kçnnen Lehr- und Lernsituationen im Hinblick auf Diversität und Inklusion gestalten.
... sind bereit, sich an individuellen Unterstützungsmaßnahmen zu beteiligen.
... kennen Mçglichkeiten der Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern für Inklusion im Bildungswesen.
ÜSB 16 Diversität, verschieden sein ist normal? Gender beim Lehren und Lernen
S
einbinden? [ÜSB 2.02]
3 ECTS
2h Block -
09:30 - 14:30 Altbau 123
Seite 96
16.02.-20.02.2015
Thesing, A.
Kommentar:
Welche Rolle spielt das Geschlecht im Schulalltag? Was hat Leistung mit Geschlecht zu tun? Werden
Bildungsprozesse durch geschlechterbezogene Vorurteile beeinflusst? Was haben die Berufsplanung und
der Lebensentwurf mit Gender zu tun? Was ist Genderkompetenz und wie funktioniert sie? Sprache und
Wahrnehmungsmuster prägen unser Denken und Handeln und haben immer eine Wirkung. Im Seminar wird
Gesellschaft durch den „Gender-Blick“ erçrtert. Gerade Schule, Ort der Herausbildung des sozialen Geschlechts, kann die Reproduktion von Zuschreibungen beeinflussen. Diversitiy geht über die Beachtung von
„gender“ hinaus. Was bedeutet es inklusiv zu arbeiten in einem leistungsorientierten System?
Das Seminar ist im wesentlichen praxisorientiert. Gemeinsam be-,erarbeiten wir Beispiele und Methoden
und für die Schulpraxis.
Bemerkungen: Die angegebenen Zeiten beinhalten bereits die Pausen!
Anmeldung unter Anna_Thesing@t-online.de bis zum 1.10.2014.
Bitte folgenden Betreff angeben: PH Diversity Gender 2015
ÜSB 17 Sprachliche Fçrderung - Sprachliche Bildung - Zweitsprache Deutsch [ÜSB
S
2.02]
3 ECTS
Kommentar:
2h
Di 16:00 - 18:00 (A)Neubau A306
Sieger, J.
Sprache ist das zentrale Medium für die Vermittlung fachlicher Inhalte und somit Schlüssel zur Bildung. Ein
beträchtlicher Teil der Kinder eines Jahrgangs ist den sprachlichen Anforderungen, die Schule an sie stellt,
aber nicht gewachsen, was negative Auswirkungen auf die Bildungskarriere und Zukunft dieser Kinder hat.
Oftmals trägt auch der Deutschunterricht nicht dazu bei, die sprachlichen Fähigkeiten dieser Kinder auszubauen, weil er ihre Lernvoraussetzungen und Bedürfnisse nicht genügend berücksichtigt.
In diesem Seminar werden Sie Mçglichkeiten kennenlernen, wie betreffende Kinder im Fachunterricht, im
Deutschunterricht und im Rahmen spezieller Fçrderangebote in dem Ausbau ihrer sprachlichen Fähigkeiten
und dem Zugang zu Bildungsinhalten über Sprache gezielt unterstützt werden kçnnen. Um passende Angebote und Maßnahmen anbieten zu kçnnen, muss eine Lehrkraft einschätzen kçnnen, wo ein Kind in seiner
Sprachaneignung steht. Grundlage hierfür bildet sowohl das Wissen um Sprache in ihrem Aufbau und in ihrer
Struktur als auch das Wissen, wie sprachliche Strukturen, Konzepte und Formen angeeignet werden. Einen
besonderen Fokus wollen wir bei unserer Beschäftigung mit diesen Aspekten auf Kinder mit Deutsch als
Zweitsprache legen.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
Die AbsolventInnen
kçnnen besondere Lernvoraussetzungen und -bedingungen wahrnehmen und kennen Handlungsalternativen.
... kçnnen Lehr- und Lernsituationen im Hinblick auf Diversität und Inklusion gestalten.
sind bereit, sich an individuellen Unterstützungsmaßnahmen zu beteiligen.
entwickeln eine offene und wertschätzende Haltung gegenüber unterschiedlichen Menschen, gründen darauf ihr pädagogisch-didaktisches Selbstverständnis und treten für eine „Bildung für alle“ ein.
ÜSB 18 Ethnisch-kulturelle Vielfalt an Schulen als Herausforderung für den
ProjS
Lehrer_Innenberuf [ÜSB 2.02]
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 (A)Neubau A108
Kommentar:
Bçsherz, E.
Das Seminar zielt in einem ersten Schritt auf die Sensibilisierung der Studierenden für ethnisch-kulturelle
Vielfalt sowie auf die Entwicklung einer offenen und positiven Haltung gegenüber dieser durch eine kritische
textbasierte Auseinandersetzung mit dem Themenkomplex.
In einem zweiten Schritt wird der Anwendungsbezug zur Schulpraxis hergestellt. Mittels Experteninterviews,
welche die Studierenden mit Lehrenden aus Schulen im Umkreis führen, soll untersucht werden, welche
Bedeutung ethnisch-kulturelle Vielfalt an verschiedenen Schulen gegenwärtig hat und welche Konsequenzen dies für den Professionalisierungsbedarf im Lehrer_Innenberuf nach sich zieht.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
Die Studierenden:
QK 10: entwickeln eine wertschätzende Haltung gegenüber der Vielfalt von Menschen
QK 11: lernen, besondere Lernvoraussetzungen wahrzunehmen
QK 12: lernen, Lehr- und Lernsituationen im Hinblick auf Diversität und Inklusion zu gestalten
Bemerkungen: Anmeldung ab dem 1.10.14 in StudIP.
ÜSB 19 Geschlechtliche Vielfalt und Schule [ÜSB 2.02]
ProjS
3 ECTS
2h
Do 16:00 - 18:00 (A)Neubau A108
Seite 97
Leder, C. /
Goevercin, E. /
Boos, E.
Kommentar:
Viele Begriffe gingen in den letzten Wochen und Monaten dank der Debatte zu den Bildungsplänen 2015
durch die Medien: Sexuelle Vielfalt, Sexuelle Identität, Gender, LSBTTIQ, Homoideologie, Transsexualität,
Frühsexualisierung von Kindern, Propaganda nicht traditionelle Lebensformen, Homophobie...
Aber was hat das mit Schule und Hochschule zu tun? Ist es ein Thema für die Schule oder nicht - und wenn ja,
in welchem Rahmen? Ist die Sexualerziehung nur ein Thema für Eltern oder auch Aufgabe der Schule? Das
Seminar geht der Frage nach der Sinnhaftigkeit des Themas in der Schule nach, bietet die Gelegenheit
Hintergrundinformationen aus erster Hand zu bekommen und sucht nach Lçsungsansätzen für die Schulpraxis.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK10: Studierende entwickeln eine offene und interessierte Haltung gegenüber unterschiedlichen Menschen,
gründen darauf ihr pädagogisch-didaktisches Selbstverständnis und treten für eine „Bildung für alle“ ein
QK11: Studierende kçnnen Diversität als Chance für gemeinsame Lern- und Entwicklungsprozesse wahrnehmen und kennen Ziele, Formen und Herausforderungen inklusiver Bildungsarbeit.
QK12: Studierende sind in der Lage und bereit, sich an individuellen Unterstützungsmaßnahmen zu beteiligen. Sie kennen institutionelle Rahmenbedingungen und Kooperationspartner für Inklusion im Bildungswesen. Sie kçnnen Lehr- und Lernsituationen im Hinblick auf Diversität und Inklusion gestalten.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung und Finanzierung
ÜSB 21 Künstlerische Projekte in inklusiven Settings [ÜSB 2.02]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Mo 14:00 - 16:00 (B)Neubau B007
Staab, L.
Die Teilnehmerinnen setzen sich in diesem Projektseminar theoretisch und praktisch mit künstlerischem
Projektunterricht in inklusiven Settings auseinander. Es werden einerseits Bedingungen, Herausforderungen
und Potentiale künstlerischer Projektarbeit bearbeitet (je nach Bedarf werden auch Grundlagen aus der
Kunstpädagogik angeboten), zum anderen wird auch ein eigenständiges Projekt entwickelt, durchgeführt
und evaluiert (an einer Gemeinschaftsschule in Heidelberg).
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK11
...Kçnnen Diversität als Chance für gemeinsame Lern- und Entwicklungsprozesse wahrnehmen und kennen
Ziele, Formen, Rahmenbedingungen und Herausforderungen inklusiver Bildungsarbeit.
. Kçnnen besondere Lernvoraussetzungen und –bedingungen wahrnehmen und kennen Handlungsalternativen.
QK12:
....Kçnnen Lehr- und Lernsituationen im Hinblick auf Diversität und Inklusion gestalten.
Bemerkungen: Das Seminar bezieht sich zwar auf künstlerische Projekte, ist aber für Studierende aller Fächer geçffnet und
hat die Zielsetzung diese mit ihren jeweiligen Kompetenzen zu involvieren und ggf. auch interdisziplinär zu
arbeiten.
D.h. zugleich Öffnung für Kunst und die Pädagogik der Lernfçrderung (nur alte SPO 2003).
ÜSB 22 Individuelle Lernstän aufgreifen, Lernprozesse und Leistungen reflektieren,
S
beurteilen und rückmelden
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 (A)Neubau A206
Kommentar:
Dangelmaier, K.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen unterschiedliche Leistungsstände als Basis für Unterrichtsplanung zu sehen. Sie bekommen Einsicht in verschiedene Modelle und Formen der Ermittlung
von Lernständen, Leistungsmessung und –rückmeldung. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer entwickeln exemplarische Unterrichtsvorhaben, in denen sie individuelle Lernstände erfassen, Unterrichtssequenzen planen und Leistungsmess-sowie Rückmeldeinstrumente entwickeln.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
Q 11:
kçnnen Diversität als Chance für gemeinsame Lern-und Entwicklungsprozesse wahrnehmen und
kennen Ziele, Formen, Rahmenbedingungen und Herausforderungen inklusiver Bildungsarbeit.
kçnnen besondere Lernvoraussetzungen und –bedingungen wahrnehmen und kennen Handlungsalternativen.
Q 12:
kçnnen Lehr-und Lernsituationen im Hinblick auf Diversität und Inklusion gestalten.
sind bereit, sich an individuellen Unterstützungsmaßnahmen zu beteiligen.
ÜSB 23 Teamarbeit im inklusiven Setting [ÜSB 2.03]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Mo 14:00 - 16:00 Altbau 220
Fessler, U.
Das Arbeiten im Team stellt im Rahmen inklusiven Unterrichts eine besondere Herausforderung dar. Im
Seminar wird es darum gehen, was unter Teamarbeit eigentlich zu verstehen ist und wie es gelingen kann,
professionell in interdisziplinären Teams zu arbeiten.
Folgende Querschnittskompetenz -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK 12: Die AbsolventInnen kennen Mçglichkeiten der Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern für Inklusion im Bildungswesen
Seite 98
ÜSB 24 Selbstwirksamkeitsstrategien in Schule und Hochschule am Bsp. des
S
Heidelberger Kompetenztrainings (HKT)
Instruktorinnen [ÜSB 2.04]
3 ECTS
2h Einzel Fr 15:00 - 16:00
Einzel Fr 14:00 - 19:00
Einzel Sa 09:00 - 16:30
Einzel Fr 14:00 - 19:00
Einzel Sa 09:00 - 16:30
- Qualifikationsseminar für
INF
INF
INF
INF
INF
720
720
720
720
720
S054
S054
S054
S054
S054
07.11.2014
14.11.2014
15.11.2014
28.11.2014
29.11.2014
Heinrich, S.
Bemerkungen: Inhaltlicher Kommentar: Im Seminar erwerben die Studierenden zunächst die Kompetenz in Herausforderungssituationen (Prüfungen, Präsentationen, Unterrichtsbesuche etc.) mentale Stärke zu entwickeln, um
diese erfolgreich zu bewältigen.
Im 2. Block des Kompaktseminars erwerben sie dann methodisch-didaktische Instrumentarien, um das HKT
selbst an andere (Einzelpersonen und Gruppen) weitergeben zu kçnnen. Das Kompaktseminar ist die Basis
für den Erwerb der Zusatzqualifikation „HKT-InstruktorIn“
Sonstige Bemerkungen: Verbindliche Vorbesprechung am Freitag, 07.11.14, 15.00-16.00 INF 720 (Sport),
Raum 054
ÜSB 25 Zirkuspädagogik und Bewegungskünste in der Schule I (ÜSB 2.04)
S
3 ECTS
2h
Gruppe 1
Do 12:00 - 14:00 INF 720 Halle 003/Empore
Gruppe 1
Do 12:00 - 14:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Nano, C.
Bemerkungen: Inhaltlicher Kommentar:
Zirkus- und Bewegungskünste üben auf Kinder und Jugendliche eine besondere Faszination aus. Sie bieten
ein breites Spektrum an Bewegungs-, Ausdrucks- und Gestaltungsformen. Diese Vielfalt ermçglicht jedem
einzelnen Kind seine individuellen Neigungen und Fähigkeiten zu erkennen und weiterzuentwickeln. Darüber
hinaus bieten die Zirkus- und Bewegungskünste ein Erprobungsfeld für soziale Lernprozesse, da viele
Disziplinen ein enges Zusammenwirken erfordern. Der im Sport weit verbreitete Wettkampfcharakter spielt
hier eine untergeordnete Rolle. Im Mittelpunkt steht der Prozess von einer ersten Idee bis zur Fertigstellung
einer künstlerischen Inszenierung.
Wie Zirkus- und Bewegungskünste in der Schule umgesetzt werden kçnnen, wie Kinder und Jugendliche in
diesen gefçrdert und ein abwechslungsreiches Üben angeregt und unterstützt werden kann und wie dabei die
Heterogenität der Schülerinnen und Schüler thematisiert und genutzt werden kann, steht im Fokus dieser
Veranstaltung.
Sonstige Bemerkungen:
Die Veranstaltung Zirkuspädagogik II ist unabhängig von Zirkuspädagogik !, sie baut also NICHT auf I auf.
Die Anmeldung findet in Rahmen der ersten Veranstaltung statt.
Bitte Sportbekleidung mitbringen, Schläppchen und feste Turnschuhe.
ÜSB 26 Zirkuspädagogik und Bewegungskünste in der Schule II (ÜSB 2.04)
S
3 ECTS
2h
Gruppe 2
Do 14:00 - 16:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Gruppe 2
Do 14:00 - 16:00 INF 720 Halle 003/Empore
Nano, C.
Bemerkungen: Inhaltlicher Kommentar:
Zirkus- und Bewegungskünste üben auf Kinder und Jugendliche eine besondere Faszination aus. Sie bieten
ein breites Spektrum an Bewegungs-, Ausdrucks- und Gestaltungsformen. Diese Vielfalt ermçglicht jedem
einzelnen Kind seine individuellen Neigungen und Fähigkeiten zu erkennen und weiterzuentwickeln. Darüber
hinaus bieten die Zirkus- und Bewegungskünste ein Erprobungsfeld für soziale Lernprozesse, da viele
Disziplinen ein enges Zusammenwirken erfordern. Der im Sport weit verbreitete Wettkampfcharakter spielt
hier eine untergeordnete Rolle. Im Mittelpunkt steht der Prozess von einer ersten Idee bis zur Fertigstellung
einer künstlerischen Inszenierung.
Wie Zirkus- und Bewegungskünste in der Schule umgesetzt werden kçnnen, wie Kinder und Jugendliche in
diesen gefçrdert und ein abwechslungsreiches Üben angeregt und unterstützt werden kann und wie dabei die
Heterogenität der Schülerinnen und Schüler thematisiert und genutzt werden kann, steht im Fokus dieser
Veranstaltung.
Sonstige Bemerkungen:
Die Veranstaltung Zirkuspädagogik II ist unabhängig von Zirkuspädagogik !, sie baut also NICHT auf I auf.
Die Anmeldung findet in Rahmen der ersten Veranstaltung statt.
Bitte Sportbekleidung mitbringen, Schläppchen und feste Turnschuhe.
ÜSB 27 Kulturlotse werden und Kinder in ihrer Kreativität fçrdern! [ÜSB 2.04, ÜSB
S
3.07]
2/3 ECTS 2h
Einzel
Fr 12:30 - 17:30 Extern
Seite 99
24.10.2014
Raquet, A. /
Kçrte, C.
Kommentar:
Sammle praktische Erfahrungen und gestalte das innovative Fçrderprojekt „Kindercooltour“ mit!
Kindern aus der Region soll Zugang zu kreativer Eigenbeschäftigung verschafft werden, den sie aufgrund
bestimmter Barrieren (Bildungsferne der Eltern, Arbeitslosigkeit der Eltern, finanzielle Gründe, Berufstätigkeit
der Eltern, Kinder Alleinerziehender) bislang nicht haben. Auch Kinder aus Heimen, Kinder mit Lern- oder
Schulschwäche sowie Kinder an Fçrderschulen sollen gewonnen werden. Eine wesentliche Barriere für
Teilhabe ist der bei Kindern und deren Familien vorhandene Eindruck, Kultur sei etwas für andere, ihre Welt
finde dort sowieso nicht statt. Diese Barrieren sollen durch das Projekt überwunden werden, indem Kindern
ein Ort gegeben wird, wo sie sich unter Anleitung von erfahrenen Pädagogen und Kulturinteressierten auf
altersgemäße Weise kreativ mit Theater, Rollenspielen, Verkleiden, malend, Geschichten erzählend oder
hçrend, beschäftigen und so eigene kçrperliche und sinnliche Erfahrungen machen kçnnen.
Als Träger des Projektes sucht Lernkonzept e.V. nach studentischen Kulturlotsen, die sich für mindestens ein
Semester bereit erklären, jeweils zu zweit wçchentlich für 90 Minuten mit einer Schulklasse (6 bis 12-Jährige)
in Form von Workshops kreativ zu arbeiten. Die Kulturlotsen arbeiten mit Lehrer_innen zusammen und
erhalten pädagogische Unterstützung vom Lernkonzept e.V.
Die Anrechnung im ÜSB sieht folgende Programmbestandteile vor:
1.Einführungsworkshop & Prozess begleitendes Gruppencoaching mit Bezugnahme auf die eigene Kompetenzentwicklung und die Herausforderung von Diversität und Inklusion
2. Vorbereitung der kreativen wçchentlichen Arbeitseinheiten mit den Kindern
3. Durchführung von wçchentlich 90-minütigen Arbeitseinheiten / Workshops mit den Kindern in den Schulen.
Bemerkungen: Ihr Engagement kann grundsätzlich entweder in ÜSB 2.04 (3 LP) oder in ÜSB 3.07 (2 LP) anerkannt werden.
Wenn Sie noch im zweiten Modul sind und mindestens zwei Semester Kulturlots_in bleiben, kann auch eine
Anerkennung SOWOHL in ÜSB 2.04 ALS AUCH in ÜSB 3.07 stattfinden. Zusätzlich haben Sie die Mçglichkeit, ein Zertifikat für Ihr Engagement zu erhalten!
Auftaktveranstaltung Fr, 24.10.14 nachmittags, darauf folgend nach Absprache. Bitte wenden Sie sich bei
Fragen und zwecks Anmeldung frühstmçglich per Mail an Alexandra Raquet (alexandra.raquet@web.de),
bzw. Clemens Kçrte (koerte@kindercooltour.de). Diese Veranstaltung finden Sie NICHT in StudIp. Nach
Kontaktaufnahme mit dem Verantwortlichen erhalten Sie alle Detailinformationen zu Ihrem Engagement als
PH-Studierender im Kulturlotsenprojekt.
Weitere allgemeine Informationen zu dem Bildungsprojekt finden Sie unter: http://www.kindercooltour.de/
index.html
(1.2.4) Integriertes Semesterpraktikum (ISP)
Hinweis:
Die Begleitveranstaltungen zum Integrierten Semesterpraktikum (ISP) finden Sie im Bereich der
Bildungswissenschaften sowie der Kompetenzbereiche. Die zugehçrigen Veranstaltungsnummern
entnehmen Sie bitte dem Modulhandbuch.
BIO 12
S
ISP-Begleitveranstaltung Biologie GS [G-Bio 2.01]
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 (B)Neubau B308
Kommentar:
Dresel, B.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
DEU 30 Begleitveranstaltung zum ISP: Deutschunterricht in der Primarstufe [G-Deu
S
2.01]
3 ECTS
2h
Fr 08:00 - 10:00 (A)Neubau A414
Volz, S.
Bemerkungen: nur für Studierende im Integrierten Semesterpraktikum (ISP): GPO I 2011: G-Deu
2.01; auch: 1.2.4
DEU 31 Begleitveranstaltung zum ISP: Planung, Durchführung und Reflexion des
S
Deutschunterrichts [G-Deu 2.01]
3 ECTS
2h
Fr 08:00 - 10:00 (A)Neubau A309
Schçnenberg, S.
Bemerkungen: auch 1.2.4; nur für Studierende im Integrierten Semesterpraktikum (ISP)
DEU 33 Begleitveranstaltung zum ISP: Grundfragen des Deutschunterrichts [G-Deu
S
2.01]
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A006
Bemerkungen: auch 1.2.4; nur für Studierende im Integrierten Semesterpraktikum (ISP)
Seite 100
Vach, K.
ENG 19 ISP-Begleitseminar Englisch [G-Eng 2.03/W-Eng 2.03]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Mo 16:00 - 18:00 (A)Neubau A127
Fr 14:00 - 16:00 (A)Neubau A125
Frçhlich, V.
This course hopes to meet the needs of the EFL-classroom teacher. The most
current thinking in the field of language teaching methodology, along with practical
answers to questions that arise will be covered. Students will observe each other in
action and will develop their own approach to language teaching.
Bemerkungen: ACHTUNG! Dieses Seminar besteht SOWOHL aus der wçchentlichen Sitzung freitags bzw. montags - als
AUCH einer Blockveranstaltung.
Diese Blockveranstaltung findet SOWOHL für ISPler (PO 2011) als AUCH Fachpraktikanten (PO 2003)
VERPFLICHTEND am Freitag, 26.9. und Samstag, 27.9. - jeweils 9-15 Uhr in A127 statt.
Teilnahme an dem Blockseminar und regelmäßige Teilnahme am Seminar sind erforderlich um das Praktikum zu bestehen.
Auch: GHPO/RPO 2003: Modul 3.2.
ETH 11 ISP-Begleitübung im Fach Evangelische Theologie/Religionspädagogik [G-
S
ETh 2.05/W-ETh 2.05]
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 INF 519 TO205
Hauff v., A.
FRA 06 ISP-Begleitübung Franzçsisch: RØflexion de l'ISP (ggf. in der Schule) [G-FRA
S/H
2.04/W-FRA 2.04]
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau NN
Minuth, C.
Bemerkungen: Diese Veranstaltung findet im Archiv Fremdsprachen (Raum A126) statt.
ISP 01
S
Begleitseminar zum ISP [G-BiWi 2.01, W-BiWi 2.01]
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 023
ab 24.10.2014
Leitz, I.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 07.10.2014, 13h)
Begleitveranstaltung: Nur für Studierende im Integrierten Semesterpraktikum (ISP)
ISP 03
S
Begleitseminar zum ISP [G-BiWi 2.01, W-BiWi 2.01]
3 ECTS
2h
Di 16:00 - 18:00 Altbau 224
HauptMukrowsky, K.
Bemerkungen: Anmeldung: kein Anmeldeverfahren
Begleitveranstaltung: Nur für Studierende im Integrierten Semesterpraktikum (ISP)
ISP 04
S
Begleitseminar zum ISP - Theorie, Planung, Gestaltung und Reflexion
selbstbestimmter und inklusiver Lernprozesse [G-BiWi 2.01, W-BiWi 2.01]
3 ECTS
2h
Mi 14:00 - 16:00 Altbau 123
ab 22.10.2014
Wahl, E.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 09.10.2014, 15h)
Begleitveranstaltung: Nur für Studierende im Integrierten Semesterpraktikum (ISP)
ISP 05
S
Begleitseminar zum ISP - Einführung in die Konzeption von Lehr-LernArrangements und in die Unterrichtsdokumentation (Gruppe 1) [G-BiWi 2.01,
W-BiWi 2.01]
3 ECTS
2h Einzel Fr 14:00 - 18:00 Altbau 018
14.11.2014
Einzel Fr 14:00 - 18:00 Altbau 018
05.12.2014
Einzel Fr 14:00 - 18:00 Altbau 018
12.12.2014
Einzel Do 14:30 - 18:30 Altbau 023
18.12.2014
StrittmatterHaubold, V.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 08.10.2014, 17h)
Begleitveranstaltung: Nur für Studierende im Integrierten Semesterpraktikum (ISP)
Bitte beachten:
- Der erste Termin der Kompaktveranstaltung findet bereits am Dienstag, den 23.09.2014, von 9-17h in Raum
023 (Altbau) statt. Sie finden diesen Termin im Vorlesungsverzeichnis für das SoSe 2014 unter ISP 11.
- In den 4 Nachmittagsterminen werden die Studierenden in kleinen Gruppen individuell beraten. Besucht
wird die Tages- undeineNachmittagsveranstaltung.
ISP 07
S
Begleitseminar zum ISP - Lebenswelt und Sinnstiftung - Unterrichtsplanung
und -analyse [G-BiWi 2.01, W-BiWi 2.01]
3 ECTS
2h
Do 16:00 - 18:00 Altbau 122
ab 23.10.2014
Seite 101
Attree, T.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (13.10.2014)
Begleitveranstaltung: Nur für Studierende im Integrierten Semesterpraktikum (ISP)
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
ISP 09
S
Begleitseminar zum ISP - Einführung in die Konzeption von Lehr-LernArrangements und in die Unterrichtsdokumentation (Gruppe 2) [G-BiWi 2.01,
W-BiWi 2.01]
3 ECTS
2h Einzel Mi 13:00 - 16:30 Altbau 023
01.10.2014
Einzel Do 13:00 - 17:00 Altbau 023
02.10.2014
Einzel Fr 09:00 - 17:00 Altbau 122
19.12.2014
Einzel Fr 09:00 - 17:00 Altbau 222
09.01.2015
StrittmatterHaubold, V.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP
Begleitveranstaltung: Nur für Studierende im Integrierten Semesterpraktikum (ISP)
Bitte beachten:
- Die ersten Termine der Kompaktveranstaltung finden bereits am Mi + Do, den 01. + 02.10.2014, nachmittags statt.
KTH 05 Katholische Theologie: ISP Begleitseminar [G-KTh 2.07/W-KTh 2.04]
S
3 ECTS
Fr 12:00 - 14:00 INF 517 TW113
2h
Oberle, R.
KUN 23 ISP-Begleitübung Kunst [G-Kun 2.04/W-Kun 2.04]
S
3 ECTS
2h
Einzel
Fr 10:00 - 12:00 (B)Neubau B006
Fr 08:00 - 14:00 (B)Neubau B007
Bauernschmitt, S.
10.10.2014
MAT 50 Praktikumsbegleitung ISP Mathematik [G-Mat 2.03]
S
3 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau A206
Fr 09:00 - 15:00 (A)Neubau A206
Fr 15:00 - 17:00 (A)Neubau A233
Schäfer, A.
10.10.2014
10.10.2014
Bemerkungen: Blockveranstaltung am 10.10.2014 von 9-17 Uhr (am 31.10.14, 07.11.14, 19.12.14,
30.01.15 und 06.02.15 keine Veranstaltung). Anmeldung in StudIP
MAT00
S
Fit für Praktikum, Mündliches & Vorbereitungsdienst (Repetitorium der
Schulmathematik)
2h
-
Wehrle, M.
Bemerkungen: Kompaktveranstaltung: vom 15.09.14 - 19.09.14, jeweils von 9:30 - 17:30 Uhr in
Raum A 206
MUS 22 ISP-Begleitübung Musik [G-Mus 2.07/W-Mus 2.08]
S
3 ECTS
Fr 14:00 - 16:00 Altbau 120
Fr 14:00 - 16:00 Altbau -102b Orgelsaal
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Fr 14:00 - 17:30 Altbau 120
Fr 14:00 - 16:00 Quinckestr 106
Fr 14:00 - 16:00 Altbau 337
10.10.2014
24.10.2014
09.01.2015
Schnorbach, J.
SchuchardtGroth, I.
Schnorbach, J.
Schnorbach, J.
Schnorbach, J. /
SchuchardtGroth, I.
Bemerkungen: Das Seminar von Frau Schnorbach beginnt am 25.09. (14.00 bis 17.30 Uhr im Raum
120). Weiterer fester Termin ist der 10.10.14 (14.00 bis 17.30 Uhr wieder im Raum
120). Die verbleibenden Einzeltermine basieren nur auf Raumbelegungen des
Raumes 120. Lehraufträge vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
SPO 33 Praktikumsbegleitveranstaltung ISP (G-Spo 2.02; W-Spo 2.05)
S
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 INF 720 S054
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
Seite 102
Ullmann, R.
SU 01
S
Praxisbegleitung im ISP Sachunterricht
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00
Fr 10:00 - 12:00
Einzel Fr 10:00 - 12:00
[G-SU 2.01]
(A)Neubau A109
(A)Neubau A110 Did. Werkst.
(A)Neubau A107
17.10.2014
Queisser, U.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
(1.3) Module Studienstufe 3 - Vertiefung und Vernetzung (Semester 6 bis 8)
Besondere Ausrichtung auf die Erfordernisse der Bildung und Erziehung von Kindern, Jugendlichen und
jungen Erwachsenen mit sonderpädagogischem Beratungs- und Unterstützungsbedarf unter Berücksichtigung grundlegender Aspekte der Sonderpädagogik und der Didaktik allgemein bildender Schulen.
(1.3.1.) Bildungswissenschaften - Erziehungswissenschaft
LA 2011 - Grundschule - Modul 3 - BiWi - Erziehungswissenschaft
IfE 06
S
Spielend Konflikte lçsen - eine Kooperationsveranstaltung mit verschiedenen
Schulen [G-EW 3.02, W-EW 3.02, S-EW 3.02]
3 ECTS
2h 14t.
Do 16:00 - 20:00 Altbau 112
ab 23.10.2014
Klima-Hahn, M.
Bemerkungen: Anmeldung: persçnlich in Sprechstunde
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
IfE 10
S
Lernen mit Kopf und Herz - eine praxisbezogene Blockveranstaltung: Das
pädagogische Psychodrama - soziale Interaktion in der Gruppe [G-EW 3.02,
W-EW 3.02, S-EW 3.02]
3 ECTS
2h Einzel Mo 16:00 - 18:00 Altbau 018
20.10.2014
Einzel Do 18:00 - 20:00 Altbau 018
20.11.2014
21.11.2014
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 018
Einzel Sa 08:00 - 17:00 Altbau 018
22.11.2014
19.12.2014
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 018
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 018
16.01.2015
Klima-Hahn, M.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in erster Sitzung (Mo, 20.10.2014, 16h, Altbau 018)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
IfE 105
S
Zur Entwicklung von professioneller Kompetenz im Lehrer(in)beruf [G-EW
3.02, W-EW 3.02, S-EW 3.02]
3 ECTS
2h
Do 12:00 - 14:00 Altbau 018
ab 23.10.2014
von Carlsburg, G.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 10.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Projekt mit empirischem Teil, Essay, Dokumentation pädagogischer Arbeit, Prozessdokumentation, Film
IfE 11
ProjS
Projektseminar 2 - Start WiSe [G-EW 3.03, W-EW 3.03, S-EW 3.03]
ab 22.10.2014
6 ECTS
2h
Mi 14:00 - 16:00 Altbau 112
Esslinger-Hinz, I.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 06.10.2014, 13h)
Bitte beachten:
PO 2011 - Das Projektseminar 2 beginnt im WiSe und wird im anschließenden SoSe fortgesetzt. Eine
Anmeldung kann daher nur im WiSe erfolgen.
PO 2003 - Die Veranstaltung ist für Studierende der PO 2003 geçffnet und kann für1 Semestermit einer
Anrechnung von2 SWSbesucht werden.
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Essay, Prozessdokumentation
IfE 113
ProjS
Projektseminar 1 - Start SoSe [G-EW 3.03, W-EW 3.03, S-EW 3.03]
ab 24.10.2014
6 ECTS
2h
Fr 08:00 - 10:00 Altbau 112
Seite 103
Esslinger-Hinz, I.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 06.10.2014, 13h)
Bitte beachten: Das Projektseminar ist eine Fortsetzungsveranstaltung aus dem SoSe 2014. Es kçnnen
daher keine neuen Studierenden im WiSe 2014/15 aufgenommen werden.
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Projekt mit empirischem Teil, Prozessdokumentation
IfE 118
S
Erkenntnistheorie und Erkenntnispsychologie als Weg zur Lernoptimierung.
Eine Einführung in wissenschaftliche Meta-Methodik [G-EW 3.05, W-EW 3.05,
S-EW 3.05]
3 ECTS
2h
Mi 12:00 - 14:00 Altbau 224
ab 22.10.2014
ab 22.10.2014
Mi 12:00 - 14:00 Altbau 123
Siemsen, H.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 09.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Projekt mit empirischem Teil, Essay, Dokumentation pädagogischer Arbeit,
Prozessdokumentation
IfE 121
S
Einführung in die Grundlagen der Migrantensprache Türkisch - pädagogische
Aspekte und Perspektiven [G-EW 3.01, W-EW 3.01, S-EW 3.01, ÜSB 2.02]
3 ECTS
2h
Do 16:00 - 18:00 Altbau 213
Kommentar:
Erdogmus, S.
Die Veranstaltung verfolgt das Ziel, die Studierenden auf ihre künftige Tätigkeit mit einer kulturell wie sprachlich pluralen Schülerschaft vorzubereiten. Basale Kenntnisse in den Herkunftssprachen ermçglichen den
Lehrkräften, einen an den sprachlichen Potenzialen und nicht an den Defiziten orientierten Unterricht zu
konzipieren und umzusetzen. Entsprechende Grundlagen bilden den Gegenstand des Seminars. Weitere
Informationen: siehe ausführliche Beschreibung der ZQ „MIG-DIV“.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
Bestandteil der Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2), „MIG-DIV“ (B 3) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 3)
IfE 122
S
Interkulturelle Musikpädagogik als Zugang zum Transkulturellen Lernen [GEW 3.01, W-EW 3.01, S-EW 3.01]
ab 21.10.2014
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 Altbau 011a Aula
Kommentar:
Ungan, A.
Die Veranstaltung verfolgt das Ziel, die Studierenden auf ihre künftige Tätigkeit mit einer kulturell wie sprachlich pluralen Schülerschaft vorzubereiten. Basale Kenntnisse in den Herkunftssprachen ermçglichen den
Lehrkräften, einen an den sprachlichen Potenzialen und nicht an den Defiziten orientierten Unterricht zu
konzipieren und umzusetzen. Entsprechende Grundlagen bilden den Gegenstand des Seminars. Weitere
Informationen: siehe ausführliche Beschreibung der ZQ „MIG-DIV“.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 3)
geçffnet für Musik: G-Mus 1.09, 2.05, 3.06 und W-Mus 1.07, 2.12, 3.11
IfE 123
S
Einführung in die Grundlagen der Migrantensprache Arabisch-pädagogische
Aspekte und Perspektiven [G-EW 3.01, W-EW 3.01, S-EW 3.01, ÜSB 2.02]
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 Altbau 224
Kommentar:
Zarrug, A.
Die Veranstaltung verfolgt das Ziel, die Studierenden auf ihre künftige Tätigkeit mit einer kulturell wie sprachlich pluralen Schülerschaft vorzubereiten. Basale Kenntnisse in den Herkunftssprachen ermçglichen den
Lehrkräften, einen an den sprachlichen Potenzialen und nicht an den Defiziten orientierten Unterricht zu
konzipieren und umzusetzen. Entsprechende Grundlagen bilden den Gegenstand des Seminars. Weitere
Informationen: siehe ausführliche Beschreibung der ZQ „MIG-DIV“.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
Bestandteil der Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2) und „MIG-DIV“ (B 3) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 3)
Seite 104
IfE 13
S
Teamkompetenz im Lehrerberuf [G-EW
3 ECTS
2h Einzel Mi 12:00 - 14:00
Einzel Di 08:00 - 17:30
Einzel Fr 08:00 - 17:00
Einzel Di 08:00 - 17:30
3.02, W-EW 3.02, S-EW 3.02]
Altbau 023
29.10.2014
Altbau 112
17.02.2015
Altbau 112
20.02.2015
Altbau 112
24.02.2015
Esslinger-Hinz, I.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 06.10.2014, 13h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Essay, Prozessdokumentation
IfE 130
S
„Ohne personale Kompetenzen in die/ der Schule? - Niemals!“ [G-EW 3.02, WEW 3.02, S-EW 3.02]
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 Altbau 023
ab 22.10.2014
Wilke, M.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Projekt mit empirischem Teil
IfE 14
S
Inklusion - eine Herausforderung für die Grundschule [G-EW 3.01, S-EW 3.01]
ab 24.10.2014
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 112
Kommentar:
Esslinger-Hinz, I.
Lektüreseminar
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 06.10.2014, 13h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Essay, Prozessdokumentation
IfE 15
ProjS
Gemeinsamen Unterricht gestalten [G-EW 3.03, S-EW 3.03]
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
ab 20.10.2014
Franz, E.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 06.10.2014, 15h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Dokumentation pädagogischer Arbeit, Prozessdokumentation
IfE 17
S
Inklusion zwischen idealistischer Forderung, individueller Fçrderung und
institutioneller Herausforderung [G-EW 3.01, W-EW 3.01, S-EW 3.01, ÜSB
2.02]
ab 21.10.2014
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 Altbau 213
Gçppel, R. /
Rauh, B.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 06.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Essay, Dokumentation pädagogischer Arbeit
IfE 180
S
Humor als Merkmal von Lehrerprofessionalität? [G-EW 3.02, W-EW 3.02, SEW 3.02]
3 ECTS
2h
Do 08:00 - 10:00 Altbau 021
ab 23.10.2014
Dammer, K. /
Wilke, M.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 06.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Projekt mit empirischem Teil
IfE 184
S
Entfällt! - Elterliche Schulwahl: Mythen - Modelle - empirische Befunde [G-EW
3.05, W-EW 3.05, S-EW 3.05]
3 ECTS
2h
-
Kommentar:
Frick, R.
Die Frage nach den Erwartungen und Motiven von Eltern bei ihrer Entscheidung für eine konkrete Einzelschule wurde bisher in der Erziehungswissenschaft eher randständig thematisiert; es liegen kaum belastbare
Daten vor. (Gleiches gilt für die Auswahlkriterien aufnehmender Schulen bei zu großer elterlicher Nachfrage.)
Im Rahmen der Seminarveranstaltung werden daher auch entsprechende empirische Erhebungen durchgeführt.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Projekt mit empirischem Teil
Seite 105
IfE 191
S
Sprachliche Sensibilisierung in interkulturellen Lernkontexten [G-EW 3.01,
W-EW 3.01, S-EW 3.01, ÜSB 2.02]
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 Altbau 121
Klein, L.
Bemerkungen: Anmeldung: Email (lamis-klein@gmx.de)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 3)
IfE 23
S
Rhetorik und Auftrittskompetenz [G-EW 3.02, W-EW 3.02, S-EW 3.02]
ab 20.10.2014
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 Altbau 112
Kommentar:
Habig, H.
Rhetorische Theorie gekoppelt mit praktischen Übungen und Präsentationen.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 07.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Prozessdokumentation, Film
IfE 27
ProjS
Projektseminar: Elternbildung als Bestandteil pädagogischer Professionalität
[G-EW 3.03, W-EW 3.03, S-EW 3.03]
3 ECTS
2h
Di 08:00 - 10:00 Altbau 118
ab 21.10.2014
Engin, H.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 06.10.2014, 11h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Hausarbeit, Projektpräsentation
Bestandteil Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 1)
IfE 44
S
Innovativ unterrichten - Lehrerprofessionalität im 21. Jahrhundert [G-EW
3.02, W-EW 3.02, S-EW 3.02]
ab 24.10.2014
3 ECTS
2h
Fr 08:00 - 10:00 Altbau 018
Rehm, I. /
Trumpa, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 08.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
IfE 46
S
Methoden der Schul- und Unterrichtsforschung [G-EW 3.05, W-EW 3.05, S-EW
3.05]
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00
ab 23.10.2014
Rohlfs, C.
Kommentar:
Im Seminar werden unterschiedliche Methoden der empirischen Schul- und Unterrichtsforschung theoretisch
grundgelegt und im Rahmen einer Forschungswerkstatt praktisch erprobt.
Literatur:
wird in der Veranstaltung bekannt gegeben
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 08.10.2014, 11h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Projekt mit empirischem Teil
IfE 51
S
Ressourcenorientierung in der Erziehungswissenschaft [G-EW 3.01, W-EW
3.01, S-EW 3.01]
ab 23.10.2014
3 ECTS
2h
Do 12:00 - 14:00 Altbau 021
Schçn, B.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 08.10.2014, 13h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Essay, Prozessdokumentation
IfE 52
S
Erziehung im Spiegel populärer Erziehungsratgeber [G-EW 3.01, W-EW 3.01,
S-EW 3.01]
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 Altbau 123
ab 23.10.2014
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 08.10.2014, 13h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Essay, Prozessdokumentation
Seite 106
Schçn, B.
IfE 59
ProjS
Projektseminar zu Forschungsprojekten im pädagogischen Feld von
Elternbildungsarbeit [G-EW 3.03, W-EW 3.03, S-EW 3.03]
ab 21.10.2014
3 ECTS
2h
Di 08:00 - 10:00 Altbau 112
Selke, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Projekt mit empirischem Teil
Bitte beachten: Zusätzliche Zeitfenster für Forschungsaktivitäten und Projektdurchführung sind einzuplanen.
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 1)
IfE 60
S
Individualisierung von
3 ECTS
2h Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Lernprozessen [G-EW 3.02, W-EW 3.02, S-EW 3.02]
24.10.2014
Fr 12:00 - 14:00 Altbau 118
16.01.2015
Fr 14:00 - 20:00 Altbau 021
Sa 09:00 - 17:00 Altbau 021
17.01.2015
26.02.2015
Do 08:30 - 15:00 Altbau 021
Fr 08:30 - 16:00 Altbau 021
27.02.2015
Trumpa, S.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 09.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Projekt mit empirischem Teil, Dokumentation pädagogischer Arbeit
Bitte beachten:
- Selbstsuche einer Schule erforderlich, die individualisierten Unterricht praktiziert
- Details zum Professionalisierungspraktikum sind der Praktikumsbçrse in StudIP zu entnehmen
IfE 63
S
Inklusions- und Exklusionsprozesse in heterogenen Gruppen [G-EW 3.01, WEW 3.01, S-EW 3.01]
3 ECTS
2h
Mi 14:00 - 16:00 Altbau 222
ab 22.10.2014
Rauh, B.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 07.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Projekt mit empirischen Teil
IfE 64
S
Krise und Entwicklung - die mediale Vermittlung des Prozesses der
Professionalisierung von Lehrkräften [G-EW 3.02, W-EW 3.02, S-EW 3.02]
3 ECTS
2h
Di 16:00 - 18:00 Altbau 118
ab 21.10.2014
Rauh, B.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 07.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Projektdokumentation und -präsentation (Auseinandersetzung mit dem Film)
IfE 65
ProjS
Inklusive Schulentwicklung – Interviews von Schulleitungen zu
handlungsleitenden Orientierungen [G-EW 3.03, W-EW 3.03, S-EW 3.03]
3 ECTS
2h
Mi 12:00 - 14:00 Altbau 213
ab 22.10.2014
Rauh, B.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 07.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Projekt mit empirischem Teil
IfE 80
S
ENTF¾LLT! - Sinti & Roma - ein bildungspolitisch-pädagogisches Projekt [GEW 3.01, W-EW 3.01, S-EW 3.01]
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 18:00 Altbau 209
ab 23.10.2014
Wehr, H. /
Wirkner, P.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 09.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag Herr Wirkner vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Dokumentation pädagogischer Arbeit, Film
Bitte beachten: Neben Input auch Projektarbeit in Kleingruppen.
IfE 83
ProjS
Erich Fromm - Ein Pädagoge? [G-EW 3.03, W-EW 3.03, S-EW 3.03]
ab 22.10.2014
3 ECTS
2h
Mi 14:00 - 16:00 Altbau 224
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 09.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Dokumentation pädagogischer Arbeit
Seite 107
von Carlsburg, G.
IfE 87
S
Fallstudien aus dem schulischen Alltag auf der Basis der Objektiven
Hermeneutik [G-EW 3.04, W-EW 3.04, S-EW 3.04]
ab 23.10.2014
3 ECTS
2h
Do 16:00 - 18:00 Altbau 123
Dammer, K.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 06.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
(1.3.2.) Kompetenzbereiche
(1.3.2.1.) Deutsch
LA 2011 - Grundschule - Modul 3 - Deutsch
DEU 35 Textanalyse [G-KBDe 3.01, W-Deu 3.02]
S
3 ECTS
Di 10:00 - 12:00 (A)Neubau A309
2h
Ohlhus, S.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden.
DEU 36 Aneignung von Schriftstruktur - Kinder lernen lesen und schreiben [G-KBDe
S
3.01]
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 (A)Neubau A107
Sieger, J.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Modul 5/6, Baustein 1
DEU 37 Schriftspracherwerb - Lernen mit der Silbe [G-KBDe 3.01]
S
3 ECTS
Mi 16:00 - 18:00 (A)Neubau A107
2h
Dreschinski, J.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden.
DEU 38 Sprachliches Lernen im Umgang mit Texten und für den Umgang mit Texten
S
[G-KBDe 3.01, W-Deu 3.02]
3 ECTS
2h
Do 12:00 - 14:00 (A)Neubau A306
Funke, R.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Modul 5/6, Baustein 1; RPO I 2003: Modul 5/6/7, Baustein 1
DEU 39 Funktionale Grammatik und Grammatikunterricht [G-KBDe 3.02, W-Deu 3.06]
S
Mi 08:00 - 10:00 (A)Neubau A306
2/3 ECTS 2h
Ohlhus, S.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Modul 5/6, Baustein 1; RPO I 2003: Modul 5/6/7, Baustein 1
DEU 65 Deutsch als Zweitsprache - Erarbeitung didaktischer Konzepte [G-KBDe 3.02]
S
3 ECTS
2h
14t.
Mo 14:00 - 18:00
Klages, H. /
Pagonis, G.
Bemerkungen: Die Veranstaltung findet im Institut für Deutsch als Fremdsprachenphilologie der
Universität Heidelberg (Plçck 55) in Raum 013 statt. Studierende der PH kçnnen
nur in begrenzter Zahl am Seminar teilnehmen. Es ist eine persçnliche Anmeldung
bei Jun.Prof. Dr. Guilio Pagonis erforderlich: pagonis@idf.uni-heidelberg.de. Im
Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung nicht absolviert werden.
DEU 40 Didaktik und Methodik Deutsch als Zweitsprache [G-KBDe 3.02, W-Deu 3.06]
S
2/3 ECTS 2h
Mo 16:00 - 18:00 (A)Neubau A107
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Modul 5/6, Baustein 1; RPO I 2003: Modul 5/6/7, Baustein 1; GHPO I
2003: Grundlagenmodul Fächerverbund, Baustein 3; RPO I 2003: Modul 1 Fächerverbund, Baustein 1; Veranstaltung gemeinsam mit BiWi 15
Seite 108
Wieland, R.
DEU 41 Erwerb grammatischer Strukturen bei Kindern mit Deutsch als Erst- und
S
Zweitsprache [G-KBDe 3.02, W-Deu 3.06]
2/3 ECTS 2h
Di 08:00 - 10:00 (A)Neubau A306
Karas, M.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden. Veranstaltung gemeinsam mit BiWi 47
DEU 42 Spracherwerb in der Erst- und in der Zweitsprache [G-KBDe 3.02, W-Deu 3.06]
S
2/3 ECTS 2h
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau A107
Sieger, J.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden.
DEU 43 Konzeptionen des Rechtschreibunterrichts und ihre fachlichen Grundlagen
S
[G-KBDe 3.03, W-Deu 3.01]
3 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00 (A)Neubau A414
Schaal, E.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung (nur GS-Studierende
und SoPäd-Studierende mit Kompetenzbereich Deutsch) absolviert werden.
DEU 44 Innere Differenzierung im Rechtschreibunterricht [G-KBDe 3.03, W-Deu 3.01]
S
3 ECTS
2h
Mi 12:00 - 14:00 (A)Neubau A107
Schçnenberg, S.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung (nur GS-Studierende
und SoPäd-Studierende mit Kompetenzbereich Deutsch) absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Modul 5/6, Baustein 1; RPO I 2003: Modul 5/6/7, Baustein 1
DEU 45 Orthographie und Grammatik - fachliche Grundlagen und didaktische
S
Konzepte [G-KBDe 3.03, W-Deu 3.01]
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 (A)Neubau A107
Wieland, R.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung (nur GS-Studierende
und SoPäd-Studierende mit Kompetenzbereich Deutsch) absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Modul 3, Baustein 1; RPO I 2003: Modul 3, Baustein 1
DEU 46 Rechtschreibschwierigkeiten: Fçrderkonzepte aus Deutschdidaktik,
S
Sonderpädagogik und Psychologie [G-KBDe 3.03, W-Deu 3.01]
3 ECTS
2h
Do 16:00 - 18:00 (A)Neubau A306
Dreschinski, J.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung (nur GS-Studierende
und SoPäd-Studierende mit Kompetenzbereich Deutsch) absolviert werden.
DEU 62 Normgerechtes Schreiben - Theorie und Unterrichtspraxis zur
S
Rechtschreibung [G-KBDe 3.03, W-Deu 3.01]
3 ECTS
2h Block+Sa 10:00 - 17:00
(A)Neubau A107
18.02.-21.02.2015
Sagner, J. /
Sagner, I.
Bemerkungen: fw/fd; GHPO I 2003: Modul 4, Baustein 1; RPO I 2003: Modul 4, Baustein 3; auch
GHPO I 2003: Modul 5b Erziehungswissenschaft; Lehrauftrag Sagner/Sagner vorbehaltlich der Genehmigung und Finanzierung
DEU 63 Epische Kleinformen im Deutschunterricht [G-KBDe 3.04, W-Deu 3.03]
S
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 (A)Neubau A309
Ackermann, S.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung nicht absolviert werden.
DEU 47 Lesen im Literaturunterricht. Ansätze und Tendenzen von den 1970er-Jahren
S
bis in die Gegenwart [G-KBDe 3.04, W-Deu 3.03]
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 (A)Neubau A306
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Modul 6, Baustein 3; RPO I 2003: Modul 6, Baustein 3
Seite 109
Wigbers, M.
DEU 49 Jugendliteratur 2014 - Schwerpunkt „Literarisches Lernen“ [G-KBDe 3.04, W-
S
Deu 3.03]
3 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 Hçrsaalgeb H001
Vach, K.
Bemerkungen: Diese Veranstaltung wendet sich im Lehramt „Grundschulen“ an Studierende, die
Deutsch als Vertiefungsfach (und nicht als Kompetenzbereich) studieren. Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden. Auch GHPO
I 2003: Modul 5/6, Baustein 2; RPO I 2003: Modul 5/6/7, Baustein 2.
DEU 48 Jugendliteratur 2014 - Schwerpunkt „Lesefçrderung“ [G-KBDe 3.04]
S
3 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 (A)Neubau A414
Odermatt, J.
Bemerkungen: Diese Veranstaltung wendet sich an Studierende, die Deutsch nur im Kompetenzbereich (und nicht als Vertiefungsach) studieren. Im Rahmen dieser Veranstaltung
kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden.
DEU 50 Literaturtheorie und Literaturdidaktik [G-KBDe 3.04, W-Deu 3.03]
S
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00 (A)Neubau A306
Volz, S.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Modul 5/6, Baustein 2; RPO I 2003: Modul 5/6/7, Baustein 2
DEU 51 Literaturadaptionen im Bilderbuch [G-KBDe 3.05, W-Deu 3.03]
S
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 Hçrsaalgeb H001
Weinkauff, G.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden.
DEU 52 Zeitgençssische Bilderbücher im inklusiven Deutschunterricht [G-KBDe 3.05,
S
W-Deu 3.07]
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 (A)Neubau A414
Volz, S.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden.
DEU 53 „Into the wild“ - Naturerleben in der Kinder- und Jugendliterartur [G-KBDe
S
3.05, W-Deu 3.07]
3 ECTS
2h
Mi 14:00 - 16:00 (A)Neubau A414
Sattelmayer, E.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Grundlagenmodul Fächerverbund, Baustein 4; RPO I 2003: Modul 1
Fächerverbund, Baustein 2
DEU 54 Märchen und Mündlichkeit - Die Grimms als Märchenforscher [G-KBDe 3.05,
S
W-Deu 3.07]
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A306
Lçsener, H.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Modul 5/6, Baustein 2; RPO I 2003: Modul 5/6/7, Baustein 2
(1.3.2.2.) Mathematik
LA 2011 - Grundschule - Modul 3 - Mathematik
(1.3.2.2.1) Nicht vertiefter Kompetenzbereich
MAT 107 Didaktik II (Primarstufe) [G-Mat 2.01, G-KBMa 3.04]
V
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 Hçrsaalgeb H001
Reichelt, J.
Bemerkungen:
MAT 108 Didaktik II (Primarstufe) [G-Mat 2.01, G-KBMa 3.04]
V
3 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 Hçrsaalgeb H002
Doschko, D.
MAT 109 Diagnose und Fçrderung Primarstufe [G-KBMat 3.05]
S
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 Hçrsaalgeb H001
Seite 110
Schäfer, A.
MAT
109a
Diagnose und Fçrderung Primarstufe [G-KBMat 3.05]
S
3 ECTS
Do 14:00 - 16:00 Hçrsaalgeb H002
2h
SchoppØ, Y.
MAT 12 Arbeitsmittel im Mathematikunterricht der Grundschule [G-Mat 2.04, G-KBMa
S
3.01]
3 ECTS
2h
Di 16:00 - 18:00 (A)Neubau A206
Totaro, D.
MAT 13 Der Knobeltreff - mathematisches Denken fçrdern [G-Mat 2.04, G-KBMa 3.01]
S
3 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Mo
Di
Do
Do
Do
Do
Do
Do
10:00 - 16:00
10:00 - 16:00
16:00 - 17:30
16:00 - 17:30
16:00 - 17:30
16:00 - 17:30
16:00 - 17:30
16:00 - 20:00
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
A206
A206
A206
A206
A206
A206
A206
A206
13.10.2014
14.10.2014
06.11.2014
13.11.2014
20.11.2014
27.11.2014
04.12.2014
18.12.2014
Schneider, A.
Bemerkungen: Voraussetzung für Lehrerhandeln Fçrderung mathematisch begabter Kinder in
Modul 3.
MAT 14 Fachdidaktik Geometrie (Fachdidaktische Vertiefung) [G-Mat 2.04 bzw. G-
S
KBMa 3.01]
3 ECTS
2h
Do 08:00 - 10:00 (A)Neubau A206
Dangelmaier, K.
MAT 15 Sachrechnen [G-Mat 2.04 bzw. G-KBMa 3.01]
S
3 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 (A)Neubau A206
Kaufmann, S.
MAT 18 Unterrichtsplanung Mathematik Grundschule [G-Mat 2.04, G-KBMa 3.06]
S
4 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00 (A)Neubau A106
Doschko, D.
MAT 18 Unterrichtsplanung Mathematik Grundschule [G-Mat 2.04, G-KBMa 3.06]
c
S
4 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00
Di 10:00 - 12:00
SchoppØ, Y.
Bemerkungen: Raum A006
MAT 18a Unterrichtsplanung Mathematik Grundschule [G-Mat 2.04, G-KBMa 3.06]
S
4 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 (A)Neubau A106
Dangelmaier, K.
MAT 19 Unterrichtsplanung Mathematik Grundschule [G-Mat 2.04, G-KBMa 3.06]
S
4 ECTS
2h
Di 16:00 - 18:00 (A)Neubau A106
Dominiak, B.
Bemerkungen: Eintrag in die Liste vor A 211 zum Ende des SoSe 2014)
MAT 20 Inklusion im Mathematikunterricht [G-Mat 2.04, G-KBMa 3.01]
S
3 ECTS
2h
Mo 08:00 - 10:00 (A)Neubau A206
Reichelt, J.
MAT 20 Inklusion im Mathematikunterricht [G-Mat 2.04, G-KBMa 3.01]
a
S
3 ECTS
2h
Mo 08:00 - 10:00 (A)Neubau A108
SchoppØ, Y.
MAT 22 Spiele-Lernspiele-Gamification (Fachdidaktische Vertiefung) [G-Mat 2.04 und
S
G-KBMa 3.01]
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A206
Seite 111
Schäfer, A.
(1.3.2.2.2) Vertiefungsfach
MAT 35 Übung Zahlentheorie [G-KBMa 3.01, W-Mat 3.01, Mat 3.01]
Ü
2 ECTS
Do 08:00 - 10:00 (A)Neubau A106
2h
SchoppØ, Y.
MAT 110 Lehrerhandeln: Fçrderung mathematisch begabter Kinder [G-KBMa 3.03]
S
5 ECTS
Mo 13:00 - 14:00 (A)Neubau A206
1h
Schneider, A.
Bemerkungen: Es gibt zwei Mçglichkeiten des Lehrerhandelns bezüglich mathematisch begabter Kinder: Als Coach oder die
eigenständige Durchführung eines Knobeltreffs.
Voraussetzung als Coach ist die erfolgreiche eigene Fçrderung mathematisch begabter Kinder in Modul 2,
Voraussetzung zur eigenen Durchführung eines Knobeltreffs ist die fachdidaktische Vertiefung: Der Knobeltreff - mathematisches Denken fçrdern.
Persçnliche Anmeldung Ende SoSe 2014.
MAT 111 Coaching beim Fçrdern rechenschwacher Kinder [G-KBMa 3.03]
S
5 ECTS
1h
Mo 18:00 - 20:00 (A)Neubau A206
Kaufmann, S.
Bemerkungen: Persçnliche Anmeldung Ende SoSe 2014. Voraussetzung ist die erfolgreiche eigene
Fçrderung eines rechenschwachen Kindes in Modul 2.
MAT 112 Coaching beim Mathematiklernen an der Hochschule [G-KBMa 3.03, W-Mat
S
3.02]
5 ECTS
Di 10:00 - 12:00 (A)Neubau A206
2h
Spannagel, C.
Bemerkungen: Bitte beachten Sie, dass neben der Veranstaltung je nach Einsatzkontext (Übungsgruppen usw.) noch
weitere wçchentliche Termine wahrgenommen werden müssen. Diese Termine kçnnen aufgrund organisatorischer Rahmenbedingungen erst in der ersten Veranstaltungswoche geklärt werden.
Bitte reservieren Sie sich ausreichend Zeit für dieses Seminar (Aufwand: 5 LP).
MAT 113 Projektbegleitung [G-KBMa 3.02]
S
4 ECTS
Mo 14:00 - 16:00 (A)Neubau A106
2h
Kaufmann, S. /
Schneider, A.
Bemerkungen: Besprechung und Anmeldung am 21.07.14 um 18:15 Uhr in A 206.
MAT 13 Der Knobeltreff - mathematisches Denken fçrdern [G-Mat 2.04, G-KBMa 3.01]
S
4 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Mo
Di
Do
Do
Do
Do
Do
Do
10:00 - 16:00
10:00 - 16:00
16:00 - 17:30
16:00 - 17:30
16:00 - 17:30
16:00 - 17:30
16:00 - 17:30
16:00 - 20:00
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
A206
A206
A206
A206
A206
A206
A206
A206
13.10.2014
14.10.2014
06.11.2014
13.11.2014
20.11.2014
27.11.2014
04.12.2014
18.12.2014
Schneider, A.
Bemerkungen: Dieses Seminar ist Voraussetzung für MAT 110
MAT 15 Sachrechnen [G-Mat 2.04 bzw. G-KBMa 3.01]
S
4 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 (A)Neubau A206
Kaufmann, S.
MAT 22 Spiele-Lernspiele-Gamification (Fachdidaktische Vertiefung) [G-Mat 2.04 und
S
G-KBMa 3.01]
4 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A206
Schäfer, A.
(1.3.2.3.) Naturwissenschaften und Technik (mit Perspektive auf den Sachunterricht)
LA 2011 - Grundschule - Modul 3 - Naturwissenschaften und Technik
BIO 14
Proj
BNE und angewandte Botanik [G-Bio 2.04; W-Bio 3.02; G-SU 3.02]
4-6 ECTS 3h
Do 09:00 - 12:00 (B)Neubau B329
Do 09:00 - 12:00 (B)Neubau B330
Kommentar:
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
Seite 112
Jäkel, L.
Bemerkungen: Ggf. relevant zur Modulprüfung 3
BIO 15
HS
Schulforschung/Unterrichtsprojekt in Zusammenarbeit mit dem DAI [G-SU
3.03; G-SU 3.05; W-Bio 3.02; W-Bio 3.03]
4 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00 (B)Neubau B307
Kommentar:
BIO 22
Proj
Anmeldung: Stud.IP
Themenbezogenes Projekt: Ökologische Produkte [G-Su 3.02; W-Bio 2.07; WBio 3.06]
4 ECTS
3h
Mi 10:00 - 14:00 (B)Neubau B329
Mi 10:00 - 14:00 (B)Neubau B330
Kommentar:
Randler, C.
Dresel, B.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
Bemerkungen: Die Veranstaltung findet schwerpunktmäßig in der ersten Semesterhälfte statt.
BIO 29
S
Von der Stadt zum Steinbruch: Lebensräume aus zweiter Hand [G-KBNa 3.01]
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 (B)Neubau B329
Mo 14:00 - 16:00 (B)Neubau B330
Kommentar:
BIO 30
S
BIO 31
S
Anmeldung: Stud.IP
Kompetenzerwerb im Wald: Inhalte und Methoden naturwissenschaftlichtechnischen Lehrens und Lernens [G-KBNa 3.01]
3 ECTS
2h
Do 12:00 - 14:00 (B)Neubau B329
Do 12:00 - 14:00 (B)Neubau B330
Kommentar:
Meier, M.
Meier, M.
Anmeldung: Stud.IP
Themenbezogene Projektwoche im Erlebnisbad [G-SU 3.02]
02.03.-06.03.2015
3 ECTS
2h Block - 09:00 - 17:00 (B)Neubau B308
Meier, M.
Bemerkungen: Blockveranstaltung in der vorlesungsfreien Zeit. Vorläufiger Termin, bitte informieren
Sie sich in Stud.IP!
GEO 33 Spieltheorien und Praxis im Geographie- bzw. Sachunterricht [G-SU 3.03]
S
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 Czernyring G416
Seltmann, R.
Bemerkungen: PO 2003: RPO: 4b, 6a, 6b; SPO: 4b, 5c; GPO: 3c, 5c (Hf), 6a (Hf), geçffnet für: STO 2011: GPO - Modul 3 „Medien und Materialien im Sachunterricht“ (G-SU 3.04)
Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
IfE 125
S
Zukunftswerkstätten [G-EW 2.03, W-EW
2/4 ECTS 2h Einzel Fr 15:00 - 19:00
Einzel Sa 10:00 - 18:00
Einzel So 10:00 - 14:00
Einzel Di 10:00 - 18:00
Kommentar:
2.03, S-EW 2.03, G-SU 3.03]
(A)Neubau A108
14.11.2014
(A)Neubau A108
15.11.2014
(A)Neubau A108
16.11.2014
25.11.2014
Lçffelsender, C.
„Jeder Mensch braucht...nicht nur Wissen, sondern er braucht auch Kreativität; er muss lernen, eigene
Einfälle zu haben, Dinge zu tun, die man ihm nicht beigebracht hat. Man muss ihm eine Haltung vermitteln,
selbst Lçsungen zu finden“ (Robert Jungk zitiert nach Bçttger 2006). Zukunftswerkstätten sind nicht bloße
Methode, sondern ein zukunftsgerichtetes Instrument, um Zukunft gemeinsam denken, gestalten und verändern zu lernen.
Lernorganisation:Das Seminar liefert zunächst das theoretische Grundlagenwissen und qualifiziert in einem
zweiten Schritt durch Erproben einer Zukunftswerkstatt zu einer professionellen Arbeit in und außerhalb der
Schule. In einem dritten Schritt soll zudem, im Rahmen des Qualitätstags am 25. November 2014, eine
hochschulübergreifende Zukunftswerkstatt an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg organisiert werden. Studenten, Schüler, Mitarbeiter der Hochschule und der Lehrerbildungsseminare, sowie Lehrer der
Schulen aus dem Raum Rhein-Neckar sollen zusammenkommen, um sich gemeinsam als Lerner, Träumer,
Kommunizierer und Macher zugleich auf den Weg in die Zukunft der Bildungswissenschaften zu machen.
Open Education & Open Access:Im Sinne einer OPEN EDUCATION wollen wir die in der Zukunftswerkstatt
konkret entworfenen Handlungspläne innerhalb unserer Hochschule çffentlich und präsent machen, um
mçglichst viele Menschen für die Umsetzung dieser belebten Utopien begeistern zu kçnnen. Außerdem
schreiben wir zusammen an einem „Handbuch für Zukunftswerkstätten“ weiter, welches seinen Fokus auf
praktische, reflexive sowie wissenschaftlich fundierte Perspektiven einer Zukunftswerkstatt legt. Ganz im
Sinne eines OPEN ACCESSwird dieses Handbuch für alle zugänglich sein. Um dieses gemeinsame Ziel zu
erreichen, bedienen wir uns den Mçglichkeiten der in wissenschaftlichen Arbeits- und Forschungsgruppen
gängigen Peer-review-Prozesse, sowie Tools zum kollaborativen Schreiben, Arbeiten und Entscheiden.
Seite 113
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 126
S
Entdeckendes Lernen lernen [G-EW 2.02, W-EW 2.02, S-EW 2.02, G-SU 3.03]
2/4 ECTS 2h Einzel Mo 10:00 - 17:00 Altbau 021
16.02.2015
Einzel Di 10:00 - 17:00 Altbau 021
17.02.2015
18.02.2015
Einzel Mi 10:00 - 17:00 Altbau 021
Einzel Do 10:00 - 17:00 Altbau 021
19.02.2015
Kommentar:
Lçffelsender, C.
„Entdeckendes Lernen heißt: Fragen nach dem, was mich beschäftigt, verstehen wollen, was ich erfahren
habe, mit anderen zusammen die Welt ein Stück entzaubern, um dabei immer neue Rätsel aufzutun. Entdeckendes Lernen heißt: Sich auf den Weg machen und die Dinge und Menschen um sich herum besser
begreifen zu lernen“ (Zocher 2000).
„Wächst der Rasen schneller, wenn ich ihn morgens statt abends gieße? Mit welchen Herbstpflanzen
erziele ich den kräftigsten Gelbton? Wie lange brauche ich, um alle Hürden eines 400m Hürdenlaufsüberlaufen stattüberspringen zu kçnnen?“
Die eigenen Fragen als Rätsel im Mittelpunkt?
Der Workshop soll allen Teilnehmern Räume und Mçglichkeiten erçffnen, diese - konstruktivistisch gesprochenen - eigenen Lebenswelten ein Stück weit entzaubern und somit besser verstehen zu lernen. Ist Entdeckendes Lernen dabei eine Unterrichtsmethode oder eine pädagogische Haltung? In der den entdeckenden Lernprozess abschließenden Reflexion versuchen wir dieser Frage nachzugehen. Welche Bedeutsamkeit lässt sich dem Prinzip der eigenen Frage für individuelle Lernprozesse im Kontext institutioneller
Bildung an Schule/Hochschule beimessen? Braucht es dafür allein aufwendig inszenierte Lernlandschaften?
Oder sind die eigenen Fragen und Antworten, in Prozessen erfahrungs- und handlungsorientierten Lernens,
in ihren Qualitäten ebenso lern- theoretisch bedeutsam, wie die, der eigenen Aneignung und Konstruktion von
Wirklichkeit?
Lernorganisation:Der Workshop soll als 4-tägige Kompaktveranstaltung stattfinden, umin einem grçßeren
zusammenhängenden Zeitrahmen, eine intensive Auseinandersetzung und Reflexion mit den eigenen Fragestellungen und somit Entdeckendes Lernen zu ermçglichen. Die verschiedenen Lernrealitäten und Lernverständnisse der Teilnehmer erfordern, aus konstruktivistischer Sicht, zudem einen den Workshop begleitenden Supervisionsprozess.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
SU 06
HS
Individualisierung und Differenzierung im Sachunterricht [G-SU 3.01]
3 ECTS
2h
Do 08:00 - 10:00 (A)Neubau A127
GervØ, F.
Bemerkungen: Lehramt 2003: bereitet auf Themenrahmen 1 der Examensklausur im Sachunterricht
vor; HS-Schein M5 mçglich; Anmeldung über Stud.IP; Lehramt PO 2003: 4 CP
SU 07
S
Anfangsunterricht im Sachunterricht [G-SU 3.01]
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 (A)Neubau A108
Queisser, U.
Bemerkungen: geçffnet für Lehramt 2003; Anmeldung in Stud.IP
SU 08
Proj
Projekt Klassenraum [G-SU 3.02]
3-6 ECTS 2h
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A109
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A108
GervØ, F.
Bemerkungen: Lehramt 2011: Modul 3 Prüfung mçglich; Anmeldung in Stud.IP
SU 09
S
Offener Unterricht im Sachunterricht [G-SU 3.03]
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 (A)Neubau A109
Mo 14:00 - 16:00 (B)Neubau B410
Friedrich, K.
Bemerkungen: auch Lehramt 2003: „Sachunterrichtsmodul“; Anmeldung über Stud.IP
SU 10
S
Unterrichtsformen und Methoden im Sachunterricht [G-SU 3.03]
3 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00 (A)Neubau A108
Mo 12:00 - 14:00 (A)Neubau A109
Bemerkungen: geçffnet für Lehramt 2003; Anmeldung in Stud.IP
Seite 114
Queisser, U.
SU 11
S
Medien und Materialien im
3 ECTS
2h Einzel Mi
Einzel Mi
Einzel Mi
Einzel Mi
Einzel Sa
Einzel Sa
Einzel Mi
Einzel Mi
Sachunterricht [G-SU 3.04]
16:00 - 18:00 (A)Neubau A108
16:00 - 18:00 (A)Neubau A108
16:00 - 18:00 (A)Neubau A108
16:00 - 18:00 (A)Neubau A108
09:30 - 16:00 (A)Neubau A109
09:30 - 16:00 (A)Neubau A108
16:00 - 18:00 (A)Neubau A108
16:00 - 18:00 (A)Neubau A108
29.10.2014
05.11.2014
12.11.2014
19.11.2014
13.12.2014
17.01.2015
04.02.2015
11.02.2015
Wernado, I.
Bemerkungen: Lehramt PO 2003: 3-4 CP, Modul 5 Testat, aber kein HS Schein mçglich; Anmeldung
über Stud.IP. Die erste Seminarsitzung findet am 29.10.14 statt. Ein weiterer Termin
erfolgt nach Absprache mit den Teilnehmern.
SU 12
S
Spiele im Museum - Interkulturelle Perspektiven im Sachunterricht [G-SU
3.04]
3 ECTS
2h Einzel Mo 18:00 - 20:00 (A)Neubau A108
20.10.2014
Einzel Mo 18:00 - 20:00 (A)Neubau A108
10.11.2014
19.12.2014
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Extern
Einzel Mo 10:00 - 16:00 Extern
05.01.2015
Einzel Di 10:00 - 16:00 Extern
06.01.2015
19.01.2015
Einzel Mo 18:00 - 20:00 (A)Neubau A108
Heilmann, R.
Bemerkungen: Geçffnet für LA 2003: 4 CP; Vorbesprechungstermin am 20.10.14 ab 18 Uhr in Raum A 108, weitere Termine
werden flexibel vereinbart; Ameldung über Regina.Heilmann@ludwigshafen.de.
Die externen Termine finden im Stadtmuseum Ludwigshafen/Rh. statt.
SU 13
S
Forschung im Sachunterricht [G-SU 3.05]
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 (A)Neubau A109
Di 12:00 - 14:00 Hçrsaalgeb H009
Queisser, U.
Bemerkungen: geçffnet für Lehramt 2003; Anmeldung in Stud.IP
SU 14
Coll
Projektpräsentationen (Modulprüfungsarbeiten) [G-SU 3.06]
1-2 ECTS 1h
Mo 14:00 - 16:00 (A)Neubau A108
Queisser, U.
Bemerkungen: in Kooperation mit einer/einem Fachkollegin/en; Anmeldung in Stud.IP
SU 15
S
SU 16
S
Fçrderung sozialer Kompetenzen im Sachunterricht [G-SU 3.01]
3 ECTS
2h
Do 12:00 - 14:00 Altbau 023
Leitz, I.
Sachunterricht = Aufklärungsunterricht?! [G-SU 3.01]
3 ECTS
2h
Fr 08:00 - 10:00 Altbau 023
Leitz, I.
TEC 15 Medienerstellung für praktisch-technisches Lernen in der Grundschule [G-
Proj
TEC 2.02, G-SU 3.02]
3-6 ECTS 2h
Di 12:00 - 14:00 (B)Neubau B126
Jung, L.
Bemerkungen: Geçffnet für alle Studierende des Sachunterrichts; Entwicklung und Erprobung von
Unterrichts-Materialien, max 16 Teilnehmer
(1.3.2.4.) Sozialwissenschaften (mit Perspektive auf den Sachunterricht)
LA 2011 - Grundschule - Modul 3 - Sozialwissenschaften
BIO 14
Proj
BNE und angewandte Botanik [G-Bio 2.04; W-Bio 3.02; G-SU 3.02]
4-6 ECTS 3h
Do 09:00 - 12:00 (B)Neubau B329
Do 09:00 - 12:00 (B)Neubau B330
Kommentar:
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
Bemerkungen: Ggf. relevant zur Modulprüfung 3
Seite 115
Jäkel, L.
BIO 15
HS
Schulforschung/Unterrichtsprojekt in Zusammenarbeit mit dem DAI [G-SU
3.03; G-SU 3.05; W-Bio 3.02; W-Bio 3.03]
4 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00 (B)Neubau B307
Kommentar:
BIO 22
Proj
Anmeldung: Stud.IP
Themenbezogenes Projekt: Ökologische Produkte [G-Su 3.02; W-Bio 2.07; WBio 3.06]
4 ECTS
3h
Mi 10:00 - 14:00 (B)Neubau B329
Mi 10:00 - 14:00 (B)Neubau B330
Kommentar:
Randler, C.
Dresel, B.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
Bemerkungen: Die Veranstaltung findet schwerpunktmäßig in der ersten Semesterhälfte statt.
GEO 00 Kompetenzen, Inhalte und Methoden sozialwissenschaftlichen Lehrens und
V
Lernens in der Grundschule [G-KBSo 3.01]
3 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 Czernyring G416
Hupke, K.
Bemerkungen: Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GEO 33 Spieltheorien und Praxis im Geographie- bzw. Sachunterricht [G-SU 3.03]
S
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 Czernyring G416
Seltmann, R.
Bemerkungen: PO 2003: RPO: 4b, 6a, 6b; SPO: 4b, 5c; GPO: 3c, 5c (Hf), 6a (Hf), geçffnet für: STO 2011: GPO - Modul 3 „Medien und Materialien im Sachunterricht“ (G-SU 3.04)
Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
IfE 125
S
Zukunftswerkstätten [G-EW 2.03, W-EW
2/4 ECTS 2h Einzel Fr 15:00 - 19:00
Einzel Sa 10:00 - 18:00
Einzel So 10:00 - 14:00
Einzel Di 10:00 - 18:00
Kommentar:
2.03, S-EW 2.03, G-SU 3.03]
(A)Neubau A108
14.11.2014
(A)Neubau A108
15.11.2014
(A)Neubau A108
16.11.2014
25.11.2014
Lçffelsender, C.
„Jeder Mensch braucht...nicht nur Wissen, sondern er braucht auch Kreativität; er muss lernen, eigene
Einfälle zu haben, Dinge zu tun, die man ihm nicht beigebracht hat. Man muss ihm eine Haltung vermitteln,
selbst Lçsungen zu finden“ (Robert Jungk zitiert nach Bçttger 2006). Zukunftswerkstätten sind nicht bloße
Methode, sondern ein zukunftsgerichtetes Instrument, um Zukunft gemeinsam denken, gestalten und verändern zu lernen.
Lernorganisation:Das Seminar liefert zunächst das theoretische Grundlagenwissen und qualifiziert in einem
zweiten Schritt durch Erproben einer Zukunftswerkstatt zu einer professionellen Arbeit in und außerhalb der
Schule. In einem dritten Schritt soll zudem, im Rahmen des Qualitätstags am 25. November 2014, eine
hochschulübergreifende Zukunftswerkstatt an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg organisiert werden. Studenten, Schüler, Mitarbeiter der Hochschule und der Lehrerbildungsseminare, sowie Lehrer der
Schulen aus dem Raum Rhein-Neckar sollen zusammenkommen, um sich gemeinsam als Lerner, Träumer,
Kommunizierer und Macher zugleich auf den Weg in die Zukunft der Bildungswissenschaften zu machen.
Open Education & Open Access:Im Sinne einer OPEN EDUCATION wollen wir die in der Zukunftswerkstatt
konkret entworfenen Handlungspläne innerhalb unserer Hochschule çffentlich und präsent machen, um
mçglichst viele Menschen für die Umsetzung dieser belebten Utopien begeistern zu kçnnen. Außerdem
schreiben wir zusammen an einem „Handbuch für Zukunftswerkstätten“ weiter, welches seinen Fokus auf
praktische, reflexive sowie wissenschaftlich fundierte Perspektiven einer Zukunftswerkstatt legt. Ganz im
Sinne eines OPEN ACCESSwird dieses Handbuch für alle zugänglich sein. Um dieses gemeinsame Ziel zu
erreichen, bedienen wir uns den Mçglichkeiten der in wissenschaftlichen Arbeits- und Forschungsgruppen
gängigen Peer-review-Prozesse, sowie Tools zum kollaborativen Schreiben, Arbeiten und Entscheiden.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 126
S
Entdeckendes Lernen lernen [G-EW 2.02, W-EW 2.02, S-EW 2.02, G-SU 3.03]
16.02.2015
2/4 ECTS 2h Einzel Mo 10:00 - 17:00 Altbau 021
Einzel Di 10:00 - 17:00 Altbau 021
17.02.2015
Einzel Mi 10:00 - 17:00 Altbau 021
18.02.2015
Einzel Do 10:00 - 17:00 Altbau 021
19.02.2015
Seite 116
Lçffelsender, C.
Kommentar:
„Entdeckendes Lernen heißt: Fragen nach dem, was mich beschäftigt, verstehen wollen, was ich erfahren
habe, mit anderen zusammen die Welt ein Stück entzaubern, um dabei immer neue Rätsel aufzutun. Entdeckendes Lernen heißt: Sich auf den Weg machen und die Dinge und Menschen um sich herum besser
begreifen zu lernen“ (Zocher 2000).
„Wächst der Rasen schneller, wenn ich ihn morgens statt abends gieße? Mit welchen Herbstpflanzen
erziele ich den kräftigsten Gelbton? Wie lange brauche ich, um alle Hürden eines 400m Hürdenlaufsüberlaufen stattüberspringen zu kçnnen?“
Die eigenen Fragen als Rätsel im Mittelpunkt?
Der Workshop soll allen Teilnehmern Räume und Mçglichkeiten erçffnen, diese - konstruktivistisch gesprochenen - eigenen Lebenswelten ein Stück weit entzaubern und somit besser verstehen zu lernen. Ist Entdeckendes Lernen dabei eine Unterrichtsmethode oder eine pädagogische Haltung? In der den entdeckenden Lernprozess abschließenden Reflexion versuchen wir dieser Frage nachzugehen. Welche Bedeutsamkeit lässt sich dem Prinzip der eigenen Frage für individuelle Lernprozesse im Kontext institutioneller
Bildung an Schule/Hochschule beimessen? Braucht es dafür allein aufwendig inszenierte Lernlandschaften?
Oder sind die eigenen Fragen und Antworten, in Prozessen erfahrungs- und handlungsorientierten Lernens,
in ihren Qualitäten ebenso lern- theoretisch bedeutsam, wie die, der eigenen Aneignung und Konstruktion von
Wirklichkeit?
Lernorganisation:Der Workshop soll als 4-tägige Kompaktveranstaltung stattfinden, umin einem grçßeren
zusammenhängenden Zeitrahmen, eine intensive Auseinandersetzung und Reflexion mit den eigenen Fragestellungen und somit Entdeckendes Lernen zu ermçglichen. Die verschiedenen Lernrealitäten und Lernverständnisse der Teilnehmer erfordern, aus konstruktivistischer Sicht, zudem einen den Workshop begleitenden Supervisionsprozess.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
POL 07 Demokratieerziehung in Schule und Gesellschaft am Beispiel der
S
SU 06
HS
Menschenrechtsbildung [GF 3.03/KBSo 3.01/W-Pol 3.03]
3 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 INF 519 TO205
Kirsch, M.
Individualisierung und Differenzierung im Sachunterricht [G-SU 3.01]
3 ECTS
2h
Do 08:00 - 10:00 (A)Neubau A127
GervØ, F.
Bemerkungen: Lehramt 2003: bereitet auf Themenrahmen 1 der Examensklausur im Sachunterricht
vor; HS-Schein M5 mçglich; Anmeldung über Stud.IP; Lehramt PO 2003: 4 CP
SU 07
S
Anfangsunterricht im Sachunterricht [G-SU 3.01]
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 (A)Neubau A108
Queisser, U.
Bemerkungen: geçffnet für Lehramt 2003; Anmeldung in Stud.IP
SU 08
Proj
Projekt Klassenraum [G-SU 3.02]
3-6 ECTS 2h
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A109
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A108
GervØ, F.
Bemerkungen: Lehramt 2011: Modul 3 Prüfung mçglich; Anmeldung in Stud.IP
SU 09
S
Offener Unterricht im Sachunterricht [G-SU 3.03]
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 (A)Neubau A109
Mo 14:00 - 16:00 (B)Neubau B410
Friedrich, K.
Bemerkungen: auch Lehramt 2003: „Sachunterrichtsmodul“; Anmeldung über Stud.IP
SU 10
S
Unterrichtsformen und Methoden im Sachunterricht [G-SU 3.03]
3 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00 (A)Neubau A108
Mo 12:00 - 14:00 (A)Neubau A109
Bemerkungen: geçffnet für Lehramt 2003; Anmeldung in Stud.IP
Seite 117
Queisser, U.
SU 11
S
Medien und Materialien im
3 ECTS
2h Einzel Mi
Einzel Mi
Einzel Mi
Einzel Mi
Einzel Sa
Einzel Sa
Einzel Mi
Einzel Mi
Sachunterricht [G-SU 3.04]
16:00 - 18:00 (A)Neubau A108
16:00 - 18:00 (A)Neubau A108
16:00 - 18:00 (A)Neubau A108
16:00 - 18:00 (A)Neubau A108
09:30 - 16:00 (A)Neubau A109
09:30 - 16:00 (A)Neubau A108
16:00 - 18:00 (A)Neubau A108
16:00 - 18:00 (A)Neubau A108
29.10.2014
05.11.2014
12.11.2014
19.11.2014
13.12.2014
17.01.2015
04.02.2015
11.02.2015
Wernado, I.
Bemerkungen: Lehramt PO 2003: 3-4 CP, Modul 5 Testat, aber kein HS Schein mçglich; Anmeldung
über Stud.IP. Die erste Seminarsitzung findet am 29.10.14 statt. Ein weiterer Termin
erfolgt nach Absprache mit den Teilnehmern.
SU 12
S
Spiele im Museum - Interkulturelle Perspektiven im Sachunterricht [G-SU
3.04]
3 ECTS
2h Einzel Mo 18:00 - 20:00 (A)Neubau A108
20.10.2014
Einzel Mo 18:00 - 20:00 (A)Neubau A108
10.11.2014
19.12.2014
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Extern
Einzel Mo 10:00 - 16:00 Extern
05.01.2015
Einzel Di 10:00 - 16:00 Extern
06.01.2015
19.01.2015
Einzel Mo 18:00 - 20:00 (A)Neubau A108
Heilmann, R.
Bemerkungen: Geçffnet für LA 2003: 4 CP; Vorbesprechungstermin am 20.10.14 ab 18 Uhr in Raum A 108, weitere Termine
werden flexibel vereinbart; Ameldung über Regina.Heilmann@ludwigshafen.de.
Die externen Termine finden im Stadtmuseum Ludwigshafen/Rh. statt.
SU 13
S
Forschung im Sachunterricht [G-SU 3.05]
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 (A)Neubau A109
Di 12:00 - 14:00 Hçrsaalgeb H009
Queisser, U.
Bemerkungen: geçffnet für Lehramt 2003; Anmeldung in Stud.IP
SU 14
Coll
Projektpräsentationen (Modulprüfungsarbeiten) [G-SU 3.06]
1-2 ECTS 1h
Mo 14:00 - 16:00 (A)Neubau A108
Queisser, U.
Bemerkungen: in Kooperation mit einer/einem Fachkollegin/en; Anmeldung in Stud.IP
SU 15
S
Fçrderung sozialer Kompetenzen im Sachunterricht [G-SU 3.01]
3 ECTS
2h
Do 12:00 - 14:00 Altbau 023
Leitz, I.
(1.3.2.5.) Fremdsprachen
(1.3.2.5.1.) Vertiefungsfach Englisch
LA 2011 - Grundschule - Modul 3 - Vertiefungsfach Englisch
ENG 28 Theory and Practice of Argumentation and Discourse [G-Eng 3.01/W-Eng
S
3.02]
2 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Kommentar:
Fr
Fr
Fr
Fr
Fr
12:00 - 14:00
12:00 - 14:00
12:00 - 14:00
12:00 - 14:00
12:00 - 14:00
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
A125
A306
A306
A127
A127
Frçhlich, V.
13.02.2015
20.02.2015
27.02.2015
06.03.2015
This course helps students perfect their writing skills and prepare for the written part
of the Staatsexamen. Strategies such as writing arguments, making comparisons,
and discussing will be practiced, and there will be a focus on any relevant grammar
weaknesses.
Bemerkungen: GHPO 2003: Modul 5.1; RPO 2003: Modul 5.1.
Seite 118
ENG 11 Bilingualism and Bilingual Education [G-Eng 2.01/G-Eng 2.04/G-Eng 2.10/G-
HS
Eng 3.03/G-Eng 3.04/05/W-Eng 2.04/W-Eng 2.05/W-Eng 2.06/W-Eng 3.05/WEng 3.06/W-Eng 3.07]
3/4 ECTS 2h
Mo 10:00 - 12:00 Hçrsaalgeb H009
Kommentar:
Rymarczyk, J.
In this class we will look at the phenomenon of bilingualism from different perspectives. We will investigate
bilingualism at the individual and at the societal level: How can a person/a society become bilingual, what
does it mean to be or to become bilingual?
Looking at the speech of bilinguals we will investigate phenomena such as interference and code-switching.
Dealing with societal bilingualism we will turn to aspects such as language choice, language maintenance and
shift which serve as the basis of political decisions as to which bilingual educational programmes are to be
implemented in school districts. The variety of bilingual programmes especially in the USA and Europe are
going to be discussed as the background of the current German model of „Bilingualer Sachfachunterricht“, the
final topic of the seminar.
Successful participation in this seminar will be based on a written end of term test and active participation in
class. Our set course book will be: Baker, Colin (20115).Foundations of Bilingualism and Bilingual Education.
Clevedon: Multilingual Matters.
Very important:There is no preliminary tasks for this course.BUT: Active participation in class is going to
depend on your reading of the set course book. Preliminary reading of this book is mandatory. Not being able
to draw on the content of the individual chapters in class is going to be equated with a missed session.You
have to apply for this course via StudIP (http://appserv2.ph-heidelberg.de/studip/).Students who do not
appear for the first session without a written excuse forfeit their places.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.2, 3.3, 6.1 und 6.3; RPO 2003: 3.2, 3.3, 5.3, 6.1, 7.1 und 7.2
ENG 15 Phonemic Awareness as a prerequisite to early literacy [G-Eng 2.01/G-Eng
HS
2.04/G-Eng 2.09/G-Eng 2.10/G-Eng 3.03/G-Eng 3.04/05/G-KBFS 3.04]
3/4 ECTS 2h
Mo 14:00 - 16:00 (A)Neubau A127
Kommentar:
Rymarczyk, J.
In this seminar you will learn why phonemic awareness isindispensablefor young students who start learning
how to read and write. Phonemic awareness is not to be confused with phonics as the written form is not
involved in the concept. Yet, we will look at the different stages of the development of phonemic awareness
and will decide whether practicing these stages can be linked with first reading and writing activities. Exercises which are to support children in gaining phonemic knowledge will be gathered, analysed, evaluated, and
if necessary modified or newly designed.
It is needless to say that for this seminar you need to have a good command of the IPA, i.e. phonetic and
phonological knowledge.
Very important:There is no preliminary tasks for this course.BUT: Active participation in class is going to
depend on your reading of the various texts. Not being able to draw on the content of the individual texts in
class is going to be equated with a missed session.You have to apply for this course via StudIP (http://
appserv2.ph-heidelberg.de/studip/).Students who do not appear for the first session without a written excuse
forfeit their places.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.2, 3.3, 6.1 und 6.3
ENG 17 The Role of Grammar [G-Eng 2.01/G-Eng 2.04/G-Eng 2.10/G-Eng 3.03/G-Eng
HS
3.04/05/W-Eng 2.04/W-Eng 2.05/W-Eng 2.06/W-Eng 3.05/W-Eng 3.06/W-Eng
3.07]
3/4 ECTS 2h
Do 14:00 - 16:00 (A)Neubau A125
Kommentar:
Rymarczyk, J.
With the success of task-based language learning (TBLL), approaches that emphasize communication and
meaning have become the norm. According to Jane Willis, the task cycle integrates explicit language teaching
as a focus on form. Still, we do have to ask some questions:Is it conducive to language learning to have this
focus on form at the end of a task cycle? What about student motivation at this point in the task cycle?Can
students really increase their grammatical competence if they “just use language? What about correctness
and/ or avoidance behaviour which makes students use only language they are well familiar with?Does the
emphasis on meaning and communication do justice to the more analytical learners?We will look at the
current debate on the inclusion of grammar in the language classroom but start with a historical overview of
different approaches to grammar teaching. In general, the course tries to make students embrace the
valuable place that grammar has in language studies. It aims to combine research results, theoretical background knowledge on different approaches to teaching grammar, language information and methodological
help. Also, students will get familiar with an acceptable usage of various aspects of the English language and
gain a feel for their uses in practical settings.
I expect active and regular attendance of classes. You have to be prepared to do weekly reading assignments
because the topic matter will be used as the basis for your group/ project work in class.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.2, 3.3, 6.1 und 6.3; RPO 2003: Module 3.2, 3.3, 5.3, 6.1, 7.1 und 7.2
ENG 21 Theories of Second Language Acquisition [G-Eng 2.04/G-Eng 3.03/W-Eng
HS
2.06/W-Eng 3.05]
3 ECTS
2h Block
-
10:00 - 17:30 (A)Neubau A127
Seite 119
16.02.-20.02.2015
Schwirz, K.
Kommentar:
Just as mechanics need to know how a car works and doctors need to know how the human body functions,
future language teachers need to know how languages are learned. In order to provide this knowledge, this
course is devoted to Second Language Acquisition (SLA) and will introduce the historical development, the
main theories and current research trends in this particular field.
Furthermore, the differences between naturalistic and instructed learning environments will be discussed and
we will find out how our teaching can benefit from knowing about the perception, learning, storage and
production of language(s). In addition, we will analyze data to assess the developmental stages of our
learners and the professional practice in the English Foreign Language (EFL) classroom.
At the end of this compact course, students will be able to use their newly acquired knowledge to critically
discuss common
(mis-)conceptions such as “Children learn languages better than adults“ or “Mistakes always need to be
corrected.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.1, 3.3, 4.3 und 6.1; RPO 2003: Module 3.1, 3.3, 4.3 und 7.2; Fächerverbund Sprache
(GHPO): Module 1.1, 1.2 und 1.3; Fächerverbund Sprache (RPO): Modul 1.1. Lehrauftrag vorbehaltlich der
Genehmigung und Finanzierung. Die Veranstaltung wird in Kalenderwoche 8 2014 stattfinden an vier Tagen.
Die genauen Daten werden noch bekannt gegeben. Anmeldung in StudIP über den Account von Frau
Holweck.
ENG 22 British Children Literature [G-Eng 2.05/G-Eng 2.07/G-Eng 3.03/W-Eng 2.05/W-
HS
Eng 3.05]
3 ECTS
2h
Kommentar:
Do 12:00 - 14:00 (A)Neubau A125
Vogt, K.
The purpose of the course is to give you an introduction to the broad field of British childrens literature,
focusing on the so-called Golden Age of childrens literature on the one hand and on contemporary childrens
literature on the other hand. We are going to use different literary theories as tools for analysis of the primary
texts chosen. The novels are to be read before the course.
Set texts (primary literature):
Hodgson Burnett, Francis (1911). The Secret Garden. (any edition)
Roald Dahl (1964). Charlie and the Chocolate Factory. (any edition)
Rowling, J.K. (1997). Harry Potter and the Philosophers Stone. London: Bloomsbury.
A reader with relevant secondary literature will be available from Copyshop Müller from 20 October. Requirements for accreditation (M2 PO 2011): active and regular participation (including book report) and an
academic paper (15-20 pages) on course-related issues.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.3, 4.1, 5.2 und 6.1, RPO 2003: Module 3.3, 4.1, 5.2, 5.3, 6.1, 6.2, 7.1 und 7.2,
Fächerverbund Sprache (GHPO): Modul 1.4
ENG 23 Ireland - an integrated approach [G-Eng 2.05/G-Eng 2.06/G-Eng 3.03/W-Eng
HS
2.05/W-Eng 3.05]
3 ECTS
2h Block
Einzel
Kommentar:
- 09:00 - 17:00 (A)Neubau A127
Do 09:00 - 13:00 (A)Neubau A127
13.10.-15.10.2014
16.10.2014
Vogt, K.
This aim of this course is twofold. On the one hand, it is supposed to brush up your
historical knowledge about Ireland, dealing with names and events such as William of
Orange, the Penal Laws, the Famine, OConnell and the Troubles in the 1920s. On
the other hand, it is an introduction to film analysis. The participants will work on a
selection of films that deal with historical events in Ireland, both researching the
historical context and appreciating the film as a literary and cultural artifact. Accreditation is possible for PO 2003 (paper or teaching unit) and PO 2011 students
(module 2 exam). A reader will be made available from Copyshop Müller in midSeptember.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.3 und 6.1, RPO 2003: Module 3.3, 5.3, 6.1 und 7.1, Fächerverbund Sprache (RPO):
1.3
ENG 29 Colloquium for Exam Candidates [G-Eng 3.02/W-Eng 3.03]
Coll
1 ECTS
Kommentar:
1h
s.t.Einzel
16:00 - 18:00
(A)Neubau A125
Mo 16:00 - 18:00 (A)Neubau A125
Rymarczyk, J.
Mo
27.10.2014
ab 03.11.2014
This colloquium is designed to help you with the preparation of your exams.
The first long information session (October 27th,16-18h, R. A125) is obligatory to all exam candidates
since then you will receive all the essential information on the exams AND you have to register for the
exam by also stating the topics for your orals.
Also, the compiling of literature and the filling in of theFachinterne Meldebçgenare going to be dealt with. You
will learn how to come to a sound proposition and some theses.
Later in the term the written exam is our focus of interest. You will get to know quite a few DOs & DONTs
referring to the writing of your final papers.
Finally you have the opportunity to take part in mock oral exams.
There is no restricted admission and hence no previous registration.
Bemerkungen: GHPO 2003: Modul 6.2; RPO 2003: Modul 7.3. Die erste Sitzung (Mo, 27.10.2014) ist für alle obligatorisch!
Seite 120
ENG 12 Classroom-based assessment [G-Eng 2.01/G-Eng 3.04/G-Eng 3.05/G-Eng
HS
3.06/W-Eng 2.04/W-Eng 3.01/W-Eng 3.06
3-5 ECTS 2h
Mo 12:00 - 14:00 (A)Neubau A125
Kommentar:
Vogt, K.
What is validity in language assessment? What does a construct (and construct validity) do to the quality of
my tests? And, on a more practical level, how do I devise a classroom test? And what do these elements have
to do with each other?
The aim of this course is to combine theoretical knowledge about testing and assessment with combining
hands-on bits, e.g. adapting an observation sheet, in an attempt to foster your language testing and assessment literacy. Accreditation can be achieved by regular, active participation and (PO 2003/ PO 2011, module
2 exam) a term paper, (PO 2003 only) an oral exam or a teaching unit (15-20 pages; deadlines TBA). A reader
will be available from Copyshop Müller from 20 October.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 4.2, 4.3 und 6.3, RPO 2003: Module 4.2, 4.3, 5.3, 6.3 und 7.1, Fächerverbund Sprache
(GHPO): Module 1.1 und 1.2, Fächerverbund Sprache (RPO): Module 1.2 und 2.2
(1.3.2.5.2.) Vertiefungsfach Franzçsisch
LA 2011 - Grundschule - Modul 3 - Vertiefungsfach Franzçsisch
FRA 08 LittØrature francophone [G-Fra 3.04/W-Fra 3.06]
HS
4 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Do 10:00 - 17:00 Hçrsaalgeb H009
Fr 10:00 - 17:00 Hçrsaalgeb H009
Sa 10:00 - 14:00 Hçrsaalgeb H009
12.02.2015
13.02.2015
14.02.2015
Minuth, C.
Bemerkungen: GHPO 2003: Modul 6; RPO 2003: Modul 7.2. Dieses Hauptseminar wurde zu Beginn
des Wintersemesters 2014/15 auf Wunsch und in Rücksprache mit den TeilnehmerInnen umgewandelt in eine Blockveranstaltung. Deshalb sind weitere Anmeldungen in StudIP willkommen!
FRA 11 Civilisation [G-Fra 3.06/G-KBFS 2.01/W-Fra 2.06]
S
3/4 ECTS 2h
Fr 10:00 - 12:00 (B)Neubau B007
Suhr, D.
Bemerkungen: Achtung: Die ersten beiden Vorlesungen dieser Veranstaltung finden (wegen Schulungen der Graduate School) im Archiv Fremdsprachen in A414 statt! Ggfs. kçnnte
der ganze Kurs auch nach B007 wechseln. Mehr Info folgt!
FRA_LQ Tutorium: AmØlioration du francais/Expression Øcrite/Grammaire [F-Fra 3.02/
W-Fra 3.03]
09
Tut
2h
Mo 16:00 - 18:00 Hçrsaalgeb H009
NN, F.
Bemerkungen: Offen für Franzçsischstudierende aller Semester und Studienordnungen. Tutorium
vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
S
EspaÇol Lengua Extranjera (Niveau A2) [G-Fra 3.03/W-Fra 3.01]
2/3 ECTS 2h
Bemerkungen: Diese Veranstaltung finden Sie im Vorlesungsangebot des Akademischen Auslandsamtes (AAA 08).
FRA 10 Perfectionnement (oral et Øcrit) [G-Fra 3.02/W-Fra 3.03]
S
3 ECTS
2h
Mo 08:00 - 10:00 (A)Neubau A127
Suhr, D.
Bemerkungen: RPO 2003: Modul 8a.
(1.3.2.5.3.) Kompetenzbereich Fremdsprachen ohne Vertiefungsfach
LA 2011 - Grundschule - Modul 3 - Kompetenzbereich Fremdsprachen ohne Vertiefung
ENG 02 Introduction to the English Language [G-Eng 1.01/G-KBFS 3.01/W-Eng 1.01]
S
3 ECTS
2h
Gruppe 1
Do 10:00 - 12:00 (A)Neubau A125
Gruppe 2
Do 10:00 - 12:00 (A)Neubau A127
Seite 121
Rymarczyk, J.
Romeik, E.
/ Rymarczyk, J.
Kommentar:
This course aims to introduce students to the central areas of the English language and linguistics. Starting
from our conscious or implicit knowledge of (the English) language you will develop familiarity with the
following fields:phonetics & phonology (How do we say it? – the sound system of English)morphology (What
is in a word? – parts of words and word forms)syntax (What is in a sentence? – basic structures and
rules)semantics (What do we say? – the meaning both of words and sentences)pragmatics (What do we
intend to say? – the „invisible“ meaning of words and sentences)The acquisition of the major concepts,
terminology and representations of sounds, words, and sentences is to offer you a basis for your future work,
both at the PH Heidelberg and in the foreign language classroom.
Recommended for purchase: Yule, George (20145). The study of language. Cambridge: CambridgeUniversity Press.
Requirements for credits: regular and active participation incl. group presentation, written end-of-term test.
Very important:There is no registration via StudIP!Students in their 2ndterm and higherhave to
register for this course at Ms Holwecks office (until October 15th2014 (Room A115), PH-Neubau. Monday
to Friday, 11-15 h).Please bring your student ID (incl. Matrikelnummer) along. (NB: There is just one common
registration for the two introductions to the English Language as we have to distribute students evenly.)First
term studentscan only register at the general information sessions of the English department during the
introductory week (Thursday, October 16th2013, 14.00 - 15.30 h and 16.00 - 17.30 h in A125)!Students who
do not appear for the first session without a written excuse forfeit their places.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 1.1, RPO 2003: Modul 1.1. Kurs Romeik: Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung und Finanzierung.
Anmeldungfür Studierendeab Semester 2und darüber (LA 2011 und LA 2003): ab 04.08.14 bis 15.10.14 zu
den Öffnungszeiten im Sekretariat (Zimmer A115), PH-Neubau. AnmeldungfürERSTSEMESTER: *Nur* in
den Informationsveranstaltungen in der Einführungswoche. Die Teilnahme am ersten Sitzungstermin ist
obligatorisch.
ENG 09 Teaching Interpersonal and Small Group Communication [G-Eng 1.04/G-
S
KBFS 3.03/W-Eng 2.01]
2-4 ECTS 2h
Mi 10:00 - 12:00 (A)Neubau A127
Do 08:00 - 10:00 (A)Neubau A125
Do 10:00 - 12:00 (B)Neubau B007
Kommentar:
Jaenisch, M.
Jaenisch, M.
Jaenisch, M.
Survey of concepts, theories, and research concerning verbal and non-verbal communication in interpersonal and small group settings. Application of theory in practical
situations, leading to development of skills of analysis and performance.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 2.3; RPO 2003: Modul 2.3. Lehraufträge vorbehaltlich der Finanzierung und
Genehmigung.
ENG 10 Teaching English as a Foreign Language (TEFL) (Primary) [G-Eng 1.05/G-
S
KBFS 3.02]
3 ECTS
2h
Kommentar:
Di 10:00 - 12:00 (A)Neubau A125
Bender-Renfordt, H.
This class offers an introduction to principles and procedures of foreign language
learning and teaching in the primary classroom. Topics will cover issues of 2nd
language acquisition, the foreign language classroom, the learner and the teacher,
the intercultural dimension, literacy skills etc. The class involves extensive reading. A
detailed biography will be provided at the beginning. This class is mandatory for
students who took up their studies in the winter term 2003/4 and afterwards.
Required material: Course reader, book: Cameron, L.: Teaching Languages to Young Learners. Cambridge: Cambridge University Press
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 1.3; RPO 2003: Modul 1.3.
ENG 16 Storytelling in the Primary Classroom 1 [G-Eng 2.01/G-Eng 2.08/G-Eng 2.10/G-
S
KBFS 3.05]
3 ECTS
2h
Kommentar:
Block
-
09:00 - 16:00 (A)Neubau A125
16.02.-17.02.2015 Bender-Renfordt, H.
The block consists of two parts: See dates above.
This block seminar is mainly designed as a workshop. Within these three days you will get to know the main
principles of storytelling and story reading. Furthermore you will have plentiful opportunities to apply your
knowledge and gain experience in that field. In the introductory phase we will analyse video lessons featuring
different types of stories. A story is an ideal medium for an integrated skills lesson and can also be used to
practise specific skills. We will look at different stories that lend themselves to practising either speaking skills,
literacy skills or listening skills in more detail. In a tandem or in small groups you take a story of your choice,
design possible approaches and try them out together.
The following requirements must be met:
Regular attendance
Active participation
Satisfactory results in a tandem presentation
A written paper of 5-8 pages
(based on your presentation)
Seite 122
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Module 3.1, 4.1, 6.1 und 6.3; Fächerverbund Sprache (GHPO): Modul 1.4; Zusatzqualifikation Deutsch als Fremdsprache/Frühes Fremdsprachenlernen (Engl./Fr./Dt.), Baustein 3b. Seminar besteht aus drei Teilen. 1. Siehe oben (Daten folgen). 2. Teil: Details folgen und 3. Teil: Details folgen.
FRA 02 Introduction à la linguistique [G-Fra 1.03/G-KBFS 3.01/W-Fra 1.02]
S
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A127
Suhr, D.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 3, Baustein 3.1; RPO 2003: Modul 3, Baustein 3.1.
FRA 17 Introduction à la didactique du FLE [G-Fra 1.05/G-KBFS 3.02/W-Fra 1.03]
S
3 ECTS
2h
Do 12:00 - 14:00 Hçrsaalgeb H009
Witzigmann, S.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 2, Baustein 2.3; RPO 2003: Modul 2, Baustein Modul 2.3.
Wird als Blockveranstaltung stattfinden! Die Termine folgen ab Anfang Oktober.
ENG 15 Phonemic Awareness as a prerequisite to early literacy [G-Eng 2.01/G-Eng
HS
2.04/G-Eng 2.09/G-Eng 2.10/G-Eng 3.03/G-Eng 3.04/05/G-KBFS 3.04]
3/4 ECTS 2h
Mo 14:00 - 16:00 (A)Neubau A127
Kommentar:
Rymarczyk, J.
In this seminar you will learn why phonemic awareness isindispensablefor young students who start learning
how to read and write. Phonemic awareness is not to be confused with phonics as the written form is not
involved in the concept. Yet, we will look at the different stages of the development of phonemic awareness
and will decide whether practicing these stages can be linked with first reading and writing activities. Exercises which are to support children in gaining phonemic knowledge will be gathered, analysed, evaluated, and
if necessary modified or newly designed.
It is needless to say that for this seminar you need to have a good command of the IPA, i.e. phonetic and
phonological knowledge.
Very important:There is no preliminary tasks for this course.BUT: Active participation in class is going to
depend on your reading of the various texts. Not being able to draw on the content of the individual texts in
class is going to be equated with a missed session.You have to apply for this course via StudIP (http://
appserv2.ph-heidelberg.de/studip/).Students who do not appear for the first session without a written excuse
forfeit their places.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.2, 3.3, 6.1 und 6.3
ENG 14 Literacies in the Primary Classroom [G-Eng 2.01/G-Eng 2.08/G-Eng 2.09/G-
S
Eng 2.10/G-KBFS 3.05]
3/4 ECTS 2h
Do 12:00 - 14:00 (A)Neubau A127
Kommentar:
Bender-Renfordt, H.
What is visual literacy and why is literary literacy important? These are areas we are going to look into and
learn about. This class will also introduce you to the principals of teaching, reading and writing in the Primary
Classroom. According to our “Bildungsstandards für die Grundschule the introduction of literacy skills starts in
class 3. Our main focus will be on class 3 and 4. The appropriate teaching strategies will be dealt with
theoretically and practically. Therefore examples are taken from current text books for the primary. We will
analyse and discuss the practicality and applicability of selected areas. Accreditation for these course can be
achieved if the following requirements are met:
- active participation throughout the course
- group presentations
Bemerkungen: GHPO 2003: 3.1, 3.3 und 6.3, Fächerverbund Sprache (GHPO): Module 1.1 und 1.2
ENG 25 Reading is Variety [G-Eng 2.01/G-Eng 2.08/G-Eng 2.10/G-KBFS 3.05/W-Eng
S
2.06/W-Eng 3.04/W-Eng 3.05/W-Eng 3.06]
3/4 ECTS 2h
Mo 10:00 - 12:00 (A)Neubau A127
Kommentar:
Bender-Renfordt, H.
In this seminar you will get to know a cross section of the wide field of British and American literature. We will
discuss and analyse examples of novels, easy readers, short stories, graphic novels and picture books for
different age groups ranging from 5th -10th graders.
In an introductory phase we will look at your own previous and current reading habits and experiences. You
will compare notes with your fellow students.The main focus will then be the study of a variety of methodological approaches suitable for the aforementioned text types.
Requirements for this course are: - extensive reading (two novels/ one graphic novel, short stories, various
texts)
- a presentatoin on a book/story of your choice and a written paper of 6-8 pages
(in which you analyse the work in more depth and then design a teaching unit, using one of the approaches
discussed)
- regular attendance and active participation
- there is also the possibility to write a paper on course-related topics
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.3, 4.1, 5.2, 6 .1 und 6.3; RPO 2003: Module 3.3, 4.1, 5.2, 5.3, 6.1, 6.2, 6.3, 7.1 und
7.2; FV Sprache (GHPO 2003): Modul 1.4; FV Sprache (RPO 2003): Modul 1.2.
Seite 123
FRA 03 Communication et expression orales et Øcrites I [G-Fra 1.04/G-KBFS 3.07/W-
S
Fra 1.04]
2/3 ECTS 2h
Mo 10:00 - 12:00 (A)Neubau A006
Suhr, D.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 1 und Modul 2, RPO 2003: Modul 1 und Modul 2.
(1.3.2.6.) Kunst und Musik
LA 2011 - Grundschule - Modul 3 - Kunst und Musik
IfE 122
S
Interkulturelle Musikpädagogik als Zugang zum Transkulturellen Lernen [GEW 3.01, W-EW 3.01, S-EW 3.01]
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 Altbau 011a Aula
ab 21.10.2014
Kommentar:
Ungan, A.
Die Veranstaltung verfolgt das Ziel, die Studierenden auf ihre künftige Tätigkeit mit einer kulturell wie sprachlich pluralen Schülerschaft vorzubereiten. Basale Kenntnisse in den Herkunftssprachen ermçglichen den
Lehrkräften, einen an den sprachlichen Potenzialen und nicht an den Defiziten orientierten Unterricht zu
konzipieren und umzusetzen. Entsprechende Grundlagen bilden den Gegenstand des Seminars. Weitere
Informationen: siehe ausführliche Beschreibung der ZQ „MIG-DIV“.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 3)
geçffnet für Musik: G-Mus 1.09, 2.05, 3.06 und W-Mus 1.07, 2.12, 3.11
KUN 25 Künstlerisches Projekt: Dunkelheit [G-Kun 2.06/KBKM 3.09/W-Kun 2.06/W-
Proj
Kun 3.08]
4 ECTS
2h
Mo 18:00 - 20:00 (B)Neubau B006
Griebel, C.
KUN 26 Künstlerisches Projekt: Hand und Fuß [G-Kun 2.06/G-KBKM 3.09/W-Kun 2.06/
Proj
W-Kun 3.08]
3-4 ECTS 2h
Do 12:00 - 14:00 (B)Neubau B006
Urlaß, M.
KUN 27 Künstlerisches Projekt: andernorts [G-Kun 2.06/KBKM 3.09/W-Kun 2.06/W-
Proj
Kun 3.03/W-Kun 3.08/]
4 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 (B)Neubau B006
Bauernschmitt, S.
KUN 28 Kunstwissenschaftliche Vertiefung II: Der Kçrper in der zeitgençssischen
HS
Kunst [G-KBKM 3.01/W-Kun 2.03/W-Kun 3.01]
3-4 ECTS 2h
Do 10:00 - 12:00 (B)Neubau B006
Urlaß, M.
Bemerkungen: Modulprüfung für LA 2011 mçglich.
KUN 29 Kunstwissenschaftliche Vertiefung II: Ereignis und Aura, Wege aus der
HS
Werkästhetik [G-KBKM 3.01/W-Kun 2.03/W-Kun 3.01]
3-4 ECTS 2h
Di 12:00 - 14:00 (B)Neubau B007
Griebel, C.
KUN 30 Didaktische Vertiefung II: Die Collage als didaktisches Prinzip [G-KBKM 3.02/
HS
W-Kun 2.02/W-Kun 3.02]
3-4 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 (B)Neubau B007
Griebel, C.
KUN 31 Kunstdidaktische Vertiefung II: Kunstunterricht als Werkstatt [G-KBKM 3.02/
HS
W-Kun 2.02/W-Kun 3.02]
3-4 ECTS 2h
Di 10:00 - 12:00 (B)Neubau B006
Bemerkungen: Modulprüfung für LA 2011 mçglich.
Seite 124
Urlaß, M.
KUN 08 Fachpraktische Studien: Malen und Kleben. Die Collage als künstlerisches
S
Prinzip [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05/W-Kun
3.06]
3 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 (B)Neubau B006
Griebel, C.
KUN 09 Fachpraktische Studien: Inszenierte Malerei [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM
S
3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05/W-Kun 3.06/W-Kun 3.09]
3 ECTS
2h
Di 16:00 - 18:00 (B)Neubau B006
Langbein, J.
KUN 11 Fachpraktische Studien: Raum-Zeichnung [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM
S
3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05/W-Kun 3.06/W-Kun 3.09]
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 (B)Neubau B006
Sa 10:00 - 18:00 (B)Neubau B006
Bauernschmitt, S.
ab 10.01.2015
KUN 12 Objektgefäße in Ton [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun
S/H
2.05/W-Kun 3.06]
3 ECTS
2h Einzel Do 16:00 - 20:00 (B)Neubau B006
Einzel Fr 16:00 - 20:00 (B)Neubau B006
Block+Sa 09:00 - 17:00
(B)Neubau B006
Einzel Fr 16:00 - 18:00 (B)Neubau B006
23.10.2014
21.11.2014
Urlaß, M.
22.11.-23.11.2014
16.01.2015
Bemerkungen: Vorbesprechung: Donnerstag, 23. Oktober 2014, 16.00 bis 20.00 Uhr, Raum B006
KUN_L
15
S
Aktzeichnen [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05/
W-Kun 3.06]
3 ECTS
2h
Mi 16:00 - 18:00 (B)Neubau B006
Mi 16:00 - 18:00 (A)Neubau A125
Knies, M.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung und Finanzierung.
KUN_L
32
S
Intermediale Projektarbeit und Video [G-Kun 2.05/G-Kun 3.06/G-KBKM 3.06/
W-Kun 2.05/W-Kun 3.06]
3 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00 (B)Neubau B007
Schäuffele, S.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung und Finanzierung.
KUN 07 Mappenkolloquium [G-Kun 2.07/G-KBKM 3.07/W-Kun 2.07/W-Kun 3.09]
Coll
1 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 (B)Neubau B008
Do 12:00 - 14:00
Langbein, J.
Bauernschmitt, S. /
Langbein, J.
Bemerkungen: Das Mappenkolloquium von Frau Bauernschmitt findet im Foyer statt.
KUN 19 Mappenkolloquium [G-Kun 2.07/G-KBKM 3.07/W-Kun 2.07/W-Kun 3.09]
Coll
1 ECTS
1h
Di 13:00 - 14:00 (B)Neubau B008
Di 17:00 - 18:00 (B)Neubau B008
Urlaß, M.
Griebel, C. /
Urlaß, M.
MUS 23 Musikwerkstatt [G-KBKM 3.08/W-Mus 3.09]
S
2/3 ECTS 1h
Fr 08:00 - 10:00 Altbau 120
SchuchardtGroth, I.
Bemerkungen: Anmeldung unter schuchardt@ph-heidelberg.de. Dieses Seminar dient zur Vorbereitung der Fortbildungstagung „Musikwerkstatt“, geplant für Februar 2015. Bei vertiefter Leistung bis zu 3 Leistungspunkte.
MUS 24 Musik unterrichten: Anforderungen, Methoden, Strategien [G-KBKM 3.01/G-
S
KBKM 3.02/W-Mus 3.02/W-Mus 3.03]
3 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 Altbau 120
Seite 125
Zçllner-Dressler, S.
MUS 25 Treffpunkt Lied: zwischen Musikwissenschaft, Musikpädagogik und
S
künstlerischer Bearbeitung [G-KBKM 3.01/G-KBKM 3.02/W-Mus 3.02/W-Mus
3.03]
3 ECTS
2h
Do 08:00 - 10:00 Altbau 120
Khittl, C.
MUS 12 Musikgeschichte [G-Mus 1.11/G-Mus 2.12/G-KBKM 3.03/W-Mus 1.09/W-Mus
V
2.11/W-Mus 3.12]
1-2 ECTS 1h
Do 12:00 - 13:00 Altbau 120
Do 13:00 - 14:00 Altbau 120
Khittl, C. / ZçllnerDressler, S.
MUS 16 Aufbauender Musikunterricht in Theorie und Praxis [G-Mus 2.06/G-KBKM
S
3.06/W-Mus 3.03]
3 ECTS
2h Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Sa
Fr
Fr
Sa
10:00 - 16:00
12:00 - 18:00
12:00 - 18:00
10:00 - 16:00
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
120
120
120
120
25.10.2014
31.10.2014
09.01.2015
10.01.2015
Rumpf, A.
Bemerkungen: Anmeldungen
bitte
an
die
E-Mail-Adresse
von
Frau
Rumpf
(rumpf.anne@arcor.de). Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
MUS 09 Hochschulchor [G-Mus 1.10/G-Mus 2.11/G-KBKM 3.08/W-Mus 1.08/W-Mus
Ü
2.10/W-Mus 3.10]
3 ECTS
1h
Einzel
Di 18:00 - 20:00 Altbau 011a Aula
Di 18:00 - 20:00 Altbau 028 MZH
Kiefner-Jesatko, H.
09.12.2014
MUS 10 Hochschulorchester/Kammermusik [G-Mus 1.10/G-Mus 2.11/G-KBKM 3.08/W-
Ü
Mus 1.08/W-Mus 2.10/W-Mus 3.10]
3 ECTS
1h
Di 17:00 - 18:00 Altbau 120
Di 17:00 - 18:30 Altbau 337
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 120
n. V.
-
Kiefner-Jesatko, H.
Stricker, F.
Kiefner-Jesatko, H.
KiefnerJesatko, H. /
Stricker, F.
MUS 11 Jazz Big Band [G-Mus 1.10/G-Mus 2.11/G-KBKM 3.08/W-Mus 1.08/W-Mus 2.10/
Ü
W-Mus 3.10]
3 ECTS
1h
Mi 18:00 - 19:30 Altbau 011a Aula
Stoltze, P.
Bemerkungen: Leitung Stoltze: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung. Tutor:
Fabian Lauscher.
(1.3.2.7.) Sport und Gesundheit
LA 2011 - Grundschule - Modul 3 - Sport und Gesundheit
EUH 13 Gesunde Schule - gesundes Leben [G-SuG 3.02]
HS
3 ECTS
Kommentar:
2h
Do 08:00 - 10:00 (B)Neubau B408
Rupp, R.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
EUH 22 Alltagskultur und Gesundheit - Ausgewählte Fragestellungen zu
S
Lebensführung, Ernährung, Esskultur und Mode, Textilien und
Bekleidungskultur [G-AuG 3.03]
3 ECTS
2h
-
Bemerkungen: Am Mittwoch, den 21.5.2014 findet die Vorbesprechung statt!
Seite 126
Häußler, A.
EUH 22 Alltagskultur und Gesundheit - Ausgewählte Fragestellungen zu
S
Lebensführung, Ernährung, Esskultur und Mode, Textilien und
Bekleidungskultur [G-AuG 3.03]
3 ECTS
2h Einzel Mi 14:00 - 15:00
19.11.2014
Häußler, A.
Bemerkungen: Am Mittwoch, den 21.5.2014 findet die Vorbesprechung statt!
MUT 14 Kindermode im Spannungsfeld von Gesundheit und Mode [G-SuG 3.04]
HS
3-4 ECTS 2h
Kommentar:
-
Häußler, A.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
SPO 34 „Die Schneewerkstatt“. Schneesport für die Schule. (Melchsee-Frutt,
Ex
Zentralschweiz) (G-SuG 3.01; W-Spo 3.05; W-Spo 3.06; W-Spo 3.07)
3 ECTS
2h
Sa
21.02.-28.02.2015
Hannig, J.
Bemerkungen: Vgl. Aushänge des Faches; Anmeldung über StudIP: 36. KW; Projektprüfung für
Fächerverbund mçglich.
SPO 07 Bewegung Spiel und Sport in einer gesundheitsfçrdernden Schule (G-Spo
S/H
3.01)
3 ECTS
Mo 16:00 - 18:00 INF 720 S054
2h
Knçrzer, W.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud IP ab 1. Oktober 2014
SPO 23 Bewegungsprojekt: Das Heidelberger-Schwimmfix-Projekt verstehen und
Proj
gestalten (G-SuG 3.01; W-Spo 3.06)
3 ECTS
2h
Mi 13:00 - 15:00 INF 700 ISSW ISSW Schwimmhalle
Mi 13:00 - 15:00 INF 720 Halle 003/Empore
Hafner, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Bitte melden Sie Ihr Interesse an der Veranstaltung bis zum 06. Oktober
2014 per E-Mail bei Fr. Hafner (hafner1@ph-heidelberg.de) an. Für Studierende mit
aktuellem DLRG-Schein (silber) und Studierende, die von ihrem Schwimmfertigkeitsniveau in der Lage sind, die Anforderungen des DLRG-Scheins (silber) parallel
zur Veranstaltung zu erwerben.
SPO 37 Päd. Perspektiven des Kämpfens im Schulsport (G-SuG 3.01; W-Spo 3.07)
S
3 ECTS
Di 12:00 - 14:00 INF 720 Halle 003/Empore
2h
Gärtner, A.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen
.
SPO 14 Zirkuspädagogik und Bewegungskünste im Schulsport (G-SuG 3.01; W-Spo
S
3.06; W-Spo 3.07)
3-4 ECTS 2h
Einzel
Di 14:00 - 16:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Di 14:00 - 16:00 INF 720 Halle 003/Empore
Sa 09:00 - 14:00 INF 720 PH-Sporth. 002 29.11.2014
Bender, T.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
SPO 18 Rückschlagspiele/Tischtennis in der Schule (G-SuG 301; W-Spo 3.06; W-Spo
HS
3.07)
3 ECTS
2h
Mi 14:00 - 16:00 INF 720 ISSW-Sporth. 001
Neumann, P.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
SPO 26 Erlebnispädagogik in der Grundschule. Planung, Durchführung und
S
Evaluation eines Bewegungsprojektes ((G-SuG 3.01)
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Do 10:00 - 12:00 INF 720 S054
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
Seite 127
Neuberger, M.
SPO 27 Sportpädagogik und kommunale Jugendsozialarbeit - eine ideale
S
Netzwerkpartnerschaft?! (G-SuG 3.01; W-Spo 3.06)
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00
ab 30.10.2014
Ullmann, R.
Bemerkungen: Persçnliche Anmeldung bei Herrn Ullmann (Email: ullmann@ph-heidelberg.de) in der
Einführungswoche. Erster Treffpunkt in der ersten Semesterwoche. Beratungsgrundlage: Flyer zum Kooperationsprojekt. (s. Aushang)
SPO 31 Bewegte und gesunde Grundschule (G-Spo 3.01)
S
3 ECTS
2h
Block
Einzel
- 09:00 - 15:00 INF 720 S054
Fr 09:00 - 13:00 INF 720 S054
06.10.-09.10.2014
10.10.2014
Knçrzer, W.
Knçrzer, W.
Bemerkungen: Anmeldung: über Stud.IP ab 01. Oktober 2014
EUH 09 Gesundheit und Ernährung zwischen Natur und Kultur [G-SuG 3.03]
HS
3 ECTS
Kommentar:
2h
Block
-
09:00 - 17:00 (B)Neubau B410
17.02.-19.02.2015
Kluß, N.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.14
Bemerkungen: Findet gemeinsam mit der Veranstaltung „Jugendliche zwischen Kçrperkult, Lebensstilentwicklung und Eigenverantwortung“ statt.
SPO 35 Wintersportkurs La Rosi›re (G-SuG 3.01; W-Spo 3.05; W-Spo 3.06; W-Spo
Ex
3.07)
3 ECTS
2h
Einzel Di 16:00 - 18:00 INF 720 S054
Einzel Mo 18:00 - 20:00 INF 720 S054
Block+Sa -
25.11.2014
26.01.2015
Knçrzer, W. /
Neuberger, M.
21.03.-28.03.2015
Bemerkungen: Projektprüfung für Fächerverbund mçglich. Anmeldung persçnlich bei Herrn Neuberger. Anmeldetermin
hängt in der ersten Novemberwoche aus.
1. Vorbesprechung La Rosi›re 25.11.2014
2. Vorbesprechung La Rosi›re 26.01.2015
(1.3.2.8.) Evangelische Theologie / Religionspädagogik
(1.3.2.8.1.) Vertiefungsfach
LA 2011 - Grundschule - Modul 3 - Vertiefungsfach Evangelische Theologie/ Religionspädagogik
ETH 04 Kirche und Staat - Einblicke in ein diffiziles Verhältnis [G-Eth 3.02/W-Eth 2.06/
HS
W-Eth 3.05]
4-5 ECTS 2h
Fr 12:00 - 14:00 INF 517 TW104
Dierk, H.
ETH 14 Forschungsseminar Hermann Maas [G-ETh 3.05/W-Eth 3.05//W-ETh 3.07]
HS
4-5 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00 INF 517 TW113
Hailer, M.
Bemerkungen: Kooperation mit Proff. Oeming (Universität) und Heil (Hochschule für Jüdische Studien)
ETH 15 Trinitätslehre mit Blick auf den interreligiçsen Dialog [G-Eth 3.03/W-Eth 3.03]
HS
4-5 ECTS 2h
Mo 16:00 - 18:00 INF 517 TW113
Hailer, M.
ETH 16 Was ist „Religion“? [G-Eth 3.02/W-Eth 3.01]
HS
3-5 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 INF 517 TW113
Hailer, M.
ETH 22 Apokalypse, Johannesevangelium und Briefe (Corpus Johanneum) [G-Eth
HS
3.01/W-Eth 2.06/W-ETh 3.05/W-Eth 3.08]
3-5 ECTS 2h
Mo 12:00 - 14:00 Zep.3 107
Mader, H.
ETH 26 Kçnig Salomo – Biblisches Modell des Denkens, Glaubens und Liebens? [G-
HS
Eth 3.01/W-Eth 2.06/W-Eth 3.08]
4-5 ECTS 2h
Do 14:00 - 16:00 Altbau 118
Seite 128
Oeming, M.
ETH 27 „Was bekennen wir? - Auslegungen des sog. Apostolischen
HS
Glaubensbekenntnisses [G-Eth 3.03/W-Eth 3.05/W-Eth 3.01]
4-5 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 Altbau 118
Schmidtke, S.
(1.3.2.8.2.) Kompetenzbereich ohne Vertiefungsfach
LA 2011 - Grundschule - Modul 3 - Evangelische Theologie/ Religionspädagogik
ETH 06 Einführung in das Neue Testament [G-ETh 1.03/G-ETh 3.03/W-ETh 1.03]
S
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 Altbau 118
Hauff v., A.
ETH 12 Systematisch-theologisch denken lernen [G-Eth 2.01/G-Eth 3.02/W-Eth 2.01]
S
3-4 ECTS 2h
Mo 14:00 - 16:00 INF 517 TW104
Hailer, M.
ETH 20 Protestantische(s) Profil(e): 500 Jahre Kirchengeschichte in einem Dutzend
HS
Biographien [G-ETh 3.02/W-ETh 2.06/W-ETh 3.05]
4-5 ECTS 2h
Mo 14:00 - 16:00 Hçrsaalgeb H009
Ulrichs, H.
(1.3.2.9.) Katholische Theologie / Religionspädagogik
LA 2011 - Grundschule - Modul 3 - Katholische Theologie/ Religionspädagogik
KTH 03 Themen des Religionsunterrichts mit Kindern und Jugendlichen erschließen
HS
[G-KTh 3.03/W-KTh 2.08/W-KTh 3.03]
2-5 ECTS 2h
Do 12:00 - 14:00 INF 517 TW113
Oberle, R.
Bemerkungen: PO 2003:RS: 8b; Projekt FV NaWi und SoWi mçglich, zusammen mit KTH 15 (Stettberger)
KTH 04 Kinder- und Jugendtheologie - ein Forschungsprojekt [G-KTh 2.05/G-KTh
HS
3.03/W-KTh 3.03]
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00 INF 517 TW113
Oberle, R.
Bemerkungen: PO 2003:Projekt FV ¾sth. und Sprache mçglich, zusammen mit KTH 13 (Stettberger)
KTH 09 Jesus der Christus [G-KTh 3.02/W-KTh 2.06/W-KTh 3.03]
HS
3-4 ECTS 2h
Di 18:00 - 20:00 INF 517 TW104
Boehme, K.
KTH 10 Geschichte der Spiritualität [G-KTh 3.04/W-KTh 3.04]
HS
3-4 ECTS 2h
Mo 14:00 - 16:00 INF 517 TW113
Nçrtersheuser, H.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich Gehnehmigung und Finanzierung.
KTH 11 „Was ist interreligiçse Kompetenz?“ [G-KTh 2.04/G-KTh 3.03/W-KTh 2.07/W-
HS
KTh 3.01]
3-4 ECTS 2h
Mi 16:00 - 18:00 INF 517 TW113
Boehme, K.
Bemerkungen: Mit verbindlichem Praxisteil: Projekttag mit Mannheimer Schulen am 10.3.2015
KTH 12 „Behinderung“ - theologisch reflektiert [G-KTh 3.05/W-KTh 3.05]
HS
3-4 ECTS 2h
Mi 16:00 - 18:00 INF 517 TW104
Schaumberger, C.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
KTH 13 Psalmen im Religionsunterricht [G-KTh 3.01/W-KTh 2.05/W-KTh 3.02]
HS
3-5 ECTS 2h
Mi 14:00 - 16:00 INF 517 TW113
Bemerkungen: FV Projekt für RS mit ETH-KTH 02 „Der interreligiçse Dialog - mit besonderem Blick
auf die Theodizeefrage“ Herr Miotk
Seite 129
Stettberger, H.
KTH 14 Empathie im Neuen Testament - religionspädagogisch betrachtet [G-KTh
HS
3.01/G-KTh 3.03/W-KTh 2.05/W-KTh 3.02]
3-5 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 Hçrsaalgeb H009
Stettberger, H.
KTH 15 Inklusive Religionspädagogik [G-KTh 2.05/G-KTh 3.03/W-KTh 2.08/W-KTh
S/H
3.01]
2-5 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00 INF 517 TW104
Stettberger, H.
(1.3.3.) Übergreifender Studienbereich - Gesellschaftliche Beteiligung
LA 2011 - Grundschule - Modul 3 - Übergreifender Studienbereich
GES 25 Internetrallyes, Geocaching und Co.: historisches Lernen vor Ort und
S
unterwegs mit Smartphone und Tablet. [ÜSB 3.02/ÜSB 3.07]
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 (A)Neubau A307 MDZ
Meeh, H.
Bemerkungen: PO 2003:GS, Sopäd/GS: 3b; RL: 2c, 6c; HS, Sopäd/HS: 2c, 5c
ÜSB 29 Schulversuche zur Mobilfunkstrahlung mit dem Handy [W-Phy 3.10, ÜSB
Proj
3.01]
4 ECTS
Kommentar:
Do 10:00 - 12:00 (B)Neubau B107
2h
Bauknecht, M.
Mobilfunkstrahlung verändert unsere unsichtbare Umwelt grundlegend und dauerhaft. Der zunehmende
Bedarf an mobiler Kommunikation führt zu einem ständigen Ausbau der Netze und zu wachsender Bestrahlung der Menschen mit gepulsten Mikrowellen. Die Forschung zeigt, dass damit erhebliche Risiken
insbesondere für die Gesundheit der Menschen verbunden sein kçnnen, insbesondere sind Kinder und
Jugendliche verstärkt diesen Risiken ausgesetzt: Studien zeigen z.B., dass die Zunahme von Verhaltensund Lernstçrungen durch die wachsende Belastung durch Mobilfunk bedingt sein kann. Das Seminar mçchte
diesen Aspekten nachgehen, Strahlenbelastungen in Realsituationen erkunden und Mçglichkeiten aufzeigen,
die selbstverursachte Strahlenbelastung zu minimieren.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK 13, QK14, QK 16
Bemerkungen: Findet gemeinsam mit der Veranstaltung „PHY 14“ statt. Im Studiengang RPO (2003) ist sie Teil vom
Fächerverbund Modul 1.
ÜSB 30 Projekt Werbeagentur der PH [ÜSB 3.01]
Proj
4 ECTS
Kommentar:
Di 12:00 - 14:00 (B)Neubau B308
2h
WüstAckermann, P.
Sie entwickeln und führen ein ergebnisoffenes Projekt als Werbeagentur der PH durch, in dessen Rahmen
Sie z.B. Teilaspekte des Studiums, Mçglichkeiten von Fächern oder Institutionen der PH für alle Studenten
der PH bekannter, transparenter oder besser zugänglich machen. Das Ganze kçnnte in Aktionen wie einem
Infostand, Plakaten, Flyern, Wegweisern, Hinweisen auf der Homepage oder? enden.
Die Projektteilnehmer entscheiden: Alles kann, nichts muss!
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK 13, 14, 15
Bemerkungen: Sie lernen die Projektmethode nach Frey kennen.
ÜSB 31 Gesellschaftliche Beteiligung an Hochschulen: Ein Projekt an der PH [ÜSB
Proj
3.01]
4 ECTS
Kommentar:
2h
Block
Block
Einzel
Einzel
Fr
Fr
09:00 - 16:00
09:00 - 16:00
14:00 - 18:00
14:00 - 18:00
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
A108
A109
A109
A108
07.10.-09.10.2014
07.10.-09.10.2014
12.12.2014
16.01.2015
Friedrich, K.
Menschen jeder Altersgruppe sind heute mehr denn je aufgefordert, sich an der Gestaltung der Gesellschaft
zu beteiligen. Welche politischen, kulturellen u. a. Formen der Partizipation und Mitbestimmung bieten
Hochschulen und speziell die PH Heidelberg? Warum nehmen Bürgerinnen und Bürger und auch Studierende die Chancen, zu gestalten oder sich einzumischen wenig wahr? Diesen Fragen werden wir zunächst
theoretisch nachgehen und projektorientiertes Arbeiten als Form der demokratischen Beteiligung kennen
lernen. Anschließend werden Sie ein Projekt zu einer selbst gewählten Frage durchführen. Die Art des
Projekts (z. B. eine Dokumentation, ein Film, eine Befragung usw.) werden wir gemeinsam im Seminar
festlegen. Die als „flexibel“ angegeben Zeiten sind zur Projektdurchführung vorgesehen und kçnnen in Absprache verändert werden.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK 13: Studierende verfügen über die Bereitschaft und Fähigkeit, die sie umgebende Realität zu hinter-
Seite 130
fragen, gesellschaftliche Probleme zu erkennen und Handlungsmçglichkeiten zu entwickeln.
QK 15: Sie kennen Grundzüge von Kommunikations-, Kooperations-, System- und
Projekttheorie. Sie kçnnen selbst organisiert ein Projekt durchführen.
Bemerkungen: Kompaktveranstaltung; Anmeldung über Stud.IP ab Ende des SoSe; Di 07.10. - Do 09.10., 9-16 Uhr, Fr.
12.12.14 und 16.01.15, 14-18 Uhr
ÜSB 32 „Nachhaltigkeit lehren lernen“ Seminar des NTG-Instituts in Kooperation mit
Proj
dem HCE der Universität Heidelberg [ÜSB 3.01]
4 ECTS
2h Einzel Sa 10:00 - 17:00 Czernyring G427 (GIS-Station)
15.11.2014
Einzel So 10:00 - 17:00 Czernyring G427 (GIS-Station)
16.11.2014
Kommentar:
Siegmund, A. / NN,
GEO, G.
Inhaltlicher Kommentar:
Seminar zum Themenschwerpunkt „Nachhaltigkeit“ in einem Team Teaching Ansatz mit je einem Dozenten
der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und der Universität Heidelberg. Die Studierenden werden im
Rahmen des Seminars zu „Nachhaltigkeits-Scouts“ ausgebildet und in Schulprojekte eingebunden.
In das Seminar sind ausgewählte „Impuls-Vorträge“ der NTG-Kolloquiumsreihe sowie einzelne Veranstaltungen der Ringvorlesung „ Bildung für Nachhaltige Entwicklung “ integriert.
Zusammensetzung:
Projektseminar 2,5 LP
Ringvorlesung 1 LP
Impuls-Vorträge 0,5 LP
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK13:
verfügen über die Bereitschaft und Fähigkeit, die sie umgebende Realität zu hinterfragen, gesellschaftliche
Probleme zu erkennen und Handlungsmçglichkeiten zu entwickeln.
QK14:
kennen Kooperationspartner/innen für eine vernetzte Zusammenarbeit.
Bemerkungen: (weitere Termine nach Absprache)
ÜSB 33 Das Thema „Energie“ in Gesellschaft und Unterricht [ÜSB 3.01]
Proj
4 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Kommentar:
Mo 10:15 - 17:45 Czernyring G427 (GIS-Station)
06.10.2014
Di 10:15 - 13:00 Czernyring G427 (GIS-Station)
07.10.2014
Mo 18:00 - 19:30 Czernyring G427 (GIS-Station)
12.01.2015
Mo 10:15 - 15:00 Czernyring G427 (GIS-Station)
16.02.2015
Di 10:15 - 15:00 Czernyring G427 (GIS-Station)
17.02.2015
Siegmund, A. /
Viehrig, K.
Inhaltlicher Kommentar:
Seminar zum Thema „Energie“ im Kontext von nachhaltiger Entwicklung unter besonderer Beachtung der
Aspekte systemisches Denken und Unterricht. Die Studierenden führen im Rahmen des Seminars ein eigenes kleines Projekt durch.
In das Seminar sind ausgewählte „Impuls-Vorträge“ der NTG-Kolloquiumsreihe sowie einzelne Veranstaltungen der Ringvorlesung „Bildung für Nachhaltige Entwicklung “ integriert.
Zusammensetzung:
Projektseminar 2,5 LP
Ringvorlesung 1 LP
Impuls-Vorträge 0,5 LP
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK13:
verfügen über die Bereitschaft und Fähigkeit, die sie umgebende Realität zu hinterfragen, gesellschaftliche
Probleme zu erkennen und Handlungsmçglichkeiten zu entwickeln.
QK14:
haben Erfahrungen mit interdisziplinären Arbeitsprozessen und kennen Vor- und Nachteile interdisziplinären
Arbeitens.
kennen Kooperationspartner/innen für eine vernetzte Zusammenarbeit.
QK15:
kennen Grundzüge von Kommunikations-, Kooperations-, System- und Projekttheorie
kçnnen selbst organisiert ein Projekt durchführen.
QK16:
verfügen über ein kritisches Reflexionsbewusstsein hinsichtlich der Realität konstruierenden Funktion von
Medien und Medienmacher/innen.
Seite 131
Bemerkungen: Blockveranstaltung:
1. 06.10. 10.15-17.45 Gemeinsamer Termin (Pflicht)
2. 07.10. 10.15-13.00 Gemeinsamer Termin (Pflicht)
3. Vor den Weihnachtsferien: Pflicht-Beratungstermin/ Zwischenstand (individuelle Absprache)
4. 12.01. 18.00-19.30 betreutes Arbeiten (freiwillig)
5. 16.02. 10.15-15.00 Gemeinsamer Termin (Pflicht)
6. 17.02. 10.15-15.00 Gemeinsamer Termin (Pflicht)
ÜSB 34 Gesundheitsfçrdernde Lehrkompetenzen (Selbstsicherheit,
S
Stressbewältigung, Entspannung und Rolle als positives Modell) [ÜSB 3.01]
4 ECTS
2h
Mi 14:00 - 16:00 (A)Neubau A206
Kommentar:
Pospiech, B.
Inhaltlicher Kommentar:
Was ist Gesundheit und welche Zugänge gibt es zu einer mçglichst lebenslangen Gesundheit? Basierend auf
modernen wissenschaftlichen Erkenntnissen aus Medizin, Psychologie und Pädagogik werden theoretische
Hintergründe zur Gesundheit und Gesundheitsfçrderung mit praktischen Übungen aus den Kampfkünsten
(am Beispiel traditionelles Taekwon-Do), Meditations- und Entspannungstechniken verknüpft. Durch eine
vielfältige Mischung aus Vorträgen, Diskussionen und Übungen werden die Inhalte erfahrbar gemacht und
somit nachhaltig Vermittelt. Dabei spielt die Rolle der LehrerInnen als positives Model eine zentrale Funktion.
Wer auf seine Gesundheit achtet und Methoden zur Fçrderung der eigenen Gesundheit kennt, kann als
glaubwürdiges Vorbild fungieren. Die vorgestellten Theorien und Methoden sollen kritisch auf ihre Umsetzbarkeit für die eigene Person und im Unterricht diskutiert werden.
Folgende Themen werden unter anderem behandelt: Gesundheitstheorien, Selbstsicherheit, Stressbewältigung, Kçrperhaltung, Beziehungsgestaltung, gesundheitsfçrderndes Rollenbild, Klarheit der Lehrperson,
Selbstverteidigung
Für die Praxisanteile muss Sportkleidung mitgebracht werden. Erfahrungen aus den Bereichen der Entspannungstechniken oder Bewegungs-/Kampfkünsten kçnnen gerne nach Absprache mit eingebracht werden.
In das Seminar sind ausgewählte „Impuls-Vorträge“ der NTG-Kolloquiumsreihe sowie einzelne Veranstaltungen der Ringvorlesung „ Bildung für Nachhaltige Entwicklung “ integriert.
Zusammensetzung:
Projektseminar 2,5 LP
Ringvorlesung 1 LP
Impuls-Vorträge 0,5 LP
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK10, QK13, QK14
Die Absolvent/innen
haben gesundheitswissenschaftliche und psychologische Grundlagen für die Fçrderung der eigenen Gesundheit theoretisch erarbeitet und deren Wirkung über die praktische Erfahrung kennengelernt.
kennen Theorien und Methoden der Stressbewältigung.
kçnnen Selbstsicherheit und Selbstbewusstsein in einer Lehrsituation ausstrahlen.
entwickeln ein Bewusstsein für ihre Rolle als positives Modell
Bemerkungen: Zwischen 8:00 und 16:00 Uhr flexibel (außer Donnerstag und Montagnachmittags)
POL 16 Didaktische Theorien und Methoden - ein Projekt - gesellschaftliche
S
Beteiligung im kommunalen Bereich [W-Pol 2.06/ÜSB 3.01]
2-4 ECTS 2h
Fr 10:00 - 12:00 INF 519 TO110
Burggraf, R.
Bemerkungen: PO 2003:HS/RS 4a
ÜSB 45 Schule als Provokation - Krüppel, Spasten und Idioten [ÜSB3.01]
ProjS
4 ECTS
Kommentar:
2h
Di 12:00 - 14:00 Zep.3 107
Puhr, K.
Was bewirkt Schule? Wie beinflusst(e) Schule mich damals und heute? Wie haben meine Erfahrungen in der
Schule mein eigenes Lernverhalten beeinflusst? Welchen Einfluss hat Schule auf meine Persçnlichkeit? Dies
sind - unter Anderen - die Ausgangsfragen des Seminars für dieses Semester. Krüppel, Spasten und Idioten
ist eine autonome Seminarreihe, welche den Studierenden eine hçchstmçgliche Freiheit bei der Auseinandersetzung mit gesellschaftlich und pädagogisch relevanten Themen ermçglichen soll. Die Dozentenrolle
wird hierbei aufgelçst. Die Studierenden haben bei dieser Seminarform die Mçglichkeit, die inhaltliche und
methodische Gestaltung des Seminars selbst zu bestimmen - sie legen also fest, welchen Inhalt sie auf
welche Weise erarbeiten wollen. In der ersten Sitzung geben die Tutoren eine Einführung und sehen sich
danach als Teilnehmende.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
Bemerkungen: Studentisch organisiertes Seminar: Tutoren Arne Weber und Sascha Fladrich. Anmeldung über Stud.IP. Das
Seminar wird von Frau Prof. Dr. Puhr begleitet.
ÜSB 35 Medienkompetenz im Schulalltag entwickeln [ÜSB 3.02]
S
4 ECTS
2h
Mi 12:00 - 14:00 (A)Neubau A236
Seite 132
Schulze, A.
Kommentar:
Für den Einsatz an Schulen werden Konzepte erstellt und umgesetzt, mit denen der Einsatz digitaler Medien
im Schulalltag ermçglicht, Medienkompetenz bei Lehrenden und Lernenden entwickelt und der Umgang
damit kritisch reflektiert werden soll. Die hier angebotene Lehrveranstaltung findet begleitend zu einem
Projekt statt, das im Rahmen des Seminars von den Studierenden selbstständig entwickelt werden soll.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
Q 17: Die Studierenden kennen grundlegende Begriffe, Fragestellungen, Theorien und Anwendungen der
Bereiche Mediendidaktik und Medienbildung. Sie verfügen über ein kritisches Reflexions-bewusstsein hinsichtlich der für den Schulalltag notwendigen Medienkompetenz bei Lehrenden und Lernenden.
Bemerkungen: auch Medienkompetenzzertifikat, Baustein 4 (5 Plätze)
ÜSB 36 Medienkompetenz im Schulalltag entwickeln [ÜSB 3.02]
S
4 ECTS
Kommentar:
Do 12:00 - 14:00 (A)Neubau A236
2h
Meeh, H.
Für den Einsatz an Schulen werden Konzepte erstellt und umgesetzt, mit denen der Einsatz digitaler Medien
im Schulalltag ermçglicht, Medienkompetenz bei Lehrenden und Lernenden entwickelt und der Umgang
damit kritisch reflektiert werden soll. Die hier angebotene Lehrveranstaltung findet begleitend zu einem
Projekt statt, das im Rahmen des Seminars von den Studierenden selbstständig entwickelt werden soll.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
Q 17: Die Studierenden kennen grundlegende Begriffe, Fragestellungen, Theorien und Anwendungen der
Bereiche Mediendidaktik und Medienbildung. Sie verfügen über ein kritisches Reflexions-bewusstsein hinsichtlich der für den Schulalltag notwendigen Medienkompetenz bei Lehrenden und Lernenden.
Bemerkungen: auch Medienkompetenzzertifikat, Baustein 4 (5 Plätze)
ÜSB 37 Einführung in die Mediendidaktik [ÜSB 3.02]
S
2 ECTS
Kommentar:
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A307 MDZ
2h
Würffel, N.
In dieser Einführung zum Lernen mit digitalen Medien werden grundlegende Begriffe, Fragestellungen,
Theorien und Anwendungen der Mediendidaktik erläutert sowie die wissenschaftstheoretische Einordnung
des Fachs erarbeitet. Ein besonderer Fokus wird zudem auf den Lernenden (Lerntheorien, Motivationstheorien, Modelle der Medienkompetenz) und auf den Unterricht (didaktische und mediendidaktische Modelle, computergestützte Kommunikation) gelegt.
Der Kurs wird als Blended-Learning-Veranstaltung angeboten.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK16: Kennen grundlegende Fragestellungen, Theorien und Anwendungen der Bereiche Mediendidaktik und
Medienbildung.
Bemerkungen: auch Medienkompetenzzertifikat, Baustein 4 (5 Plätze)
ÜSB 38 Ringvorlesung Bildung für Nachhaltige Entwicklung [ÜSB 3.04]
V
2 ECTS
Kommentar:
1h
14t.
Di 18:15 - 19:45 Hçrsaalgeb H009
Siegmund, A. /
Jäkel, L. / Vogel, T. /
Simshäuser, U. /
Knçrzer, W.
Inhaltlicher Kommentar:
Im Rahmen der Ringvorlesung werden die Grundlagen einer Bildung für Nachhaltige Entwicklung vermittelt
und aus den Perspektiven der verschiedenen Fächer näher beleuchtet.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
Dieses Lehrangebot bezieht sich auf die Kompetenzen QK13:
“... verfügen über die Bereitschaft und Fähigkeit, die sie umgebende Realität zu hinterfragen, gesellschaftliche Probleme zu erkennen und Handlungsmçglichkeiten zu entwickeln."
mit den Studieninhalten: „Entwicklung von Forschungsfragen und
Lçsungsansätzen (problem-based learning), Gerechtigkeitstheorien, Grundlagen einer nachhaltigen Entwicklung ausgehend von çkologischen Zusammenhängen.“
und QK14:
“... kennen die Mçglichkeiten und Grenzen ihrer Disziplin.
... haben Erfahrungen mit interdisziplinären Arbeitsprozessen und kennen
Vor- und Nachteile interdisziplinären Arbeitens.
... kennen Kooperationspartner/innen für eine Vernetzung / Zusammenarbeit."
mit den Studieninhalten: „Interdisziplinarität und Transdisziplinarität“
ÜSB 39 Begleitkolloquium [ÜSB 3.05]
Coll
0 ECTS
Kommentar:
1h
Einzel
Mi 18:00 - 20:00 (A)Neubau A109
29.10.2014
GervØ, F.
Im Kolloquium findet ein Austausch über individuelle Aktivitäten außerhalb der regulären Lehrveranstaltungen
des Moduls statt. Es dient der Sicherstellung der Reflexion selbstverwaltet bzw. extern erbrachter Studienleistungen im Blick auf berufsbezogene überfachliche Kompetenzen.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
vor allem angelehnt an QK 17: ... kçnnen sich an der Gestaltung des Hochschullebens beteiligen, sich sozial,
politisch oder kulturell engagieren und Studierende wie Lehrende mit ihren so entwickelten Kompetenzen bei
der Weiterentwicklung von Hochschule und Lehre unterstützen
Seite 133
Bemerkungen: Vorbesprechung und Terminvereinbarung am Mittwoch, 29.10., 18:00 Uhr A 109
ÜSB 44 Ausbildung und Begleitung von HKT-SupervisorInnen [ÜSB 3.05]
S
2 ECTS
1h
Einzel
Einzel
Fr 14:00 - 18:30 INF 720 S054
Sa 09:00 - 17:30 INF 720 S054
06.02.2015
07.02.2015
Knçrzer, W.
Bemerkungen: Inhaltlicher Kommentar:
Das InstruktorInnentraining qualifiziert die Studierenden zunächst zur selbstständigen Durchführung von
HKT-Anwendertrainings. Diese werden beispielsweise als mentale Prüfungsvorbereitung angeboten.
HKT-SupervisorInnen sind erfahrene HKT-InstruktorInnen, die bereits mehrere Anwendertrainings durchgeführt haben und nun nach einem Supervisorenseminar, neue InstruktorInnen bei der Planung und Durchführung ihrer Anwendertrainings supervidieren kçnnen.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK 17:
kçnnen sich an der Gestaltung des Hochschullebens beteiligen und Studierende wie Lehrende bei der
Weiterentwicklung der Hochschule Unterstützen.
Sonstige Bemerkungen:
Zielgruppe des HKT-SupervisorInnenseminars sind nur diejenigen Studierenden, die bereits in Modul 2 an
einem InstruktorInnenseminar teilgenommen haben. Im Rahmen der Veranstaltung erarbeiten die Studierenden 2 LP gemäß den Vorgaben in ÜSB. 3.06. und kçnnen sich diese entsprechend für ÜSB 3.06 anerkennen lassen.
ÜSB 40 ELIAS Ersthelfer-Lebensretter-Initiative an Schulen [ÜSB 3.07]
S
2 ECTS
Kommentar:
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Fr
Fr
Sa
Fr
Sa
Fr
14:00 - 16:00
14:00 - 20:00
10:00 - 18:00
14:00 - 20:00
10:00 - 18:00
14:00 - 16:00
31.10.2014
07.11.2014
08.11.2014
21.11.2014
22.11.2014
23.01.2015
Stiepak, J.
Das Projekt „ELIAS“ hat sich zum Ziel gesetzt, Unterricht in lebensrettenden Sofortmaßnahmen (LSM) an Grundschulen zu etablieren. Zu diesem Zweck haben die
studentische Notfallinitiative und Studierende der Pädagogischen Hochschule ein
gemeinsames Konzept erarbeitet. Neben der Auseinandersetzung mit LSM und
diesem Konzept geht es in diesem Seminar auch darum, das Konzept an einer
Kooperationsschule praktisch zu erproben. Das heißt konkret, dass die Teilnehmenden LSM in einer Klasse der Kooperationsschulen unterrichten.
Erwartungen an die Teilnehmer:
Engagierte Teilnahme! Eigeninitiative & Lust auf die Thematik. Die Praxisanteile sind
verpflichtend! Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich!
Arbeitsformen:
Vortrag, Praxis (Schul- und Erste Hilfe-), Rollenspiel, Kleingruppenarbeit
Bemerkungen: Neben den Studienleistungen im ÜSB 3.07 (LA 2011) bzw. Testat Allg. Pädagogik Modul 3 (LA 2003) kann
auch ein für das Referendariat anerkannter Erste-Hilfe-Schein erworben werden.
Aus Planungsgründen Anmeldung bitte per E-Mail über: info@elias-heidelberg.de; Raum siehe Stud.IPEintag ELIAS.
ÜSB 27 Kulturlotse werden und Kinder in ihrer Kreativität fçrdern! [ÜSB 2.04, ÜSB
S
3.07]
2/3 ECTS 2h
Kommentar:
Einzel
Fr 12:30 - 17:30 Extern
24.10.2014
Raquet, A. /
Kçrte, C.
Sammle praktische Erfahrungen und gestalte das innovative Fçrderprojekt „Kindercooltour“ mit!
Kindern aus der Region soll Zugang zu kreativer Eigenbeschäftigung verschafft werden, den sie aufgrund
bestimmter Barrieren (Bildungsferne der Eltern, Arbeitslosigkeit der Eltern, finanzielle Gründe, Berufstätigkeit
der Eltern, Kinder Alleinerziehender) bislang nicht haben. Auch Kinder aus Heimen, Kinder mit Lern- oder
Schulschwäche sowie Kinder an Fçrderschulen sollen gewonnen werden. Eine wesentliche Barriere für
Teilhabe ist der bei Kindern und deren Familien vorhandene Eindruck, Kultur sei etwas für andere, ihre Welt
finde dort sowieso nicht statt. Diese Barrieren sollen durch das Projekt überwunden werden, indem Kindern
ein Ort gegeben wird, wo sie sich unter Anleitung von erfahrenen Pädagogen und Kulturinteressierten auf
altersgemäße Weise kreativ mit Theater, Rollenspielen, Verkleiden, malend, Geschichten erzählend oder
hçrend, beschäftigen und so eigene kçrperliche und sinnliche Erfahrungen machen kçnnen.
Als Träger des Projektes sucht Lernkonzept e.V. nach studentischen Kulturlotsen, die sich für mindestens ein
Semester bereit erklären, jeweils zu zweit wçchentlich für 90 Minuten mit einer Schulklasse (6 bis 12-Jährige)
in Form von Workshops kreativ zu arbeiten. Die Kulturlotsen arbeiten mit Lehrer_innen zusammen und
erhalten pädagogische Unterstützung vom Lernkonzept e.V.
Die Anrechnung im ÜSB sieht folgende Programmbestandteile vor:
1.Einführungsworkshop & Prozess begleitendes Gruppencoaching mit Bezugnahme auf die eigene Kompe-
Seite 134
tenzentwicklung und die Herausforderung von Diversität und Inklusion
2. Vorbereitung der kreativen wçchentlichen Arbeitseinheiten mit den Kindern
3. Durchführung von wçchentlich 90-minütigen Arbeitseinheiten / Workshops mit den Kindern in den Schulen.
Bemerkungen: Ihr Engagement kann grundsätzlich entweder in ÜSB 2.04 (3 LP) oder in ÜSB 3.07 (2 LP) anerkannt werden.
Wenn Sie noch im zweiten Modul sind und mindestens zwei Semester Kulturlots_in bleiben, kann auch eine
Anerkennung SOWOHL in ÜSB 2.04 ALS AUCH in ÜSB 3.07 stattfinden. Zusätzlich haben Sie die Mçglichkeit, ein Zertifikat für Ihr Engagement zu erhalten!
Auftaktveranstaltung Fr, 24.10.14 nachmittags, darauf folgend nach Absprache. Bitte wenden Sie sich bei
Fragen und zwecks Anmeldung frühstmçglich per Mail an Alexandra Raquet (alexandra.raquet@web.de),
bzw. Clemens Kçrte (koerte@kindercooltour.de). Diese Veranstaltung finden Sie NICHT in StudIp. Nach
Kontaktaufnahme mit dem Verantwortlichen erhalten Sie alle Detailinformationen zu Ihrem Engagement als
PH-Studierender im Kulturlotsenprojekt.
Weitere allgemeine Informationen zu dem Bildungsprojekt finden Sie unter: http://www.kindercooltour.de/
index.html
Seite 135
(2) Lehramt an Werkreal-, Haupt-, Realschulen (WHRPO I)
Besondere Ausrichtung auf die Erfordernisse der Bildung und Erziehung der Altersgruppe der 10- bis 17jährigen Schülerinnen und Schüler, wobei der Entwicklung der Personalkompetenz besondere Bedeutung
beigemessen wird.
(2.1) Module Studienstufe 1 - Grundlagen (Semester 1 und 2)
(2.1.1) Bildungswissenschaften
Zu den Bildungswissenschaften gehçren Erziehungswissenschaft, Psychologie und die Grundfragen der
Bildung (Philosophie, Politik, Soziologie, Evang. Theologie und Kath. Theologie).
(2.1.1.1) Erziehungswissenschaft
LA 2011 - WHRS - Modul 1 - BiWi - Erziehungswissenschaft
IfE 01
S
Einführung in die Grundlagen und Grundbegriffe der
Erziehungswissenschaft [G-EW 1.01, W-EW 1.01, S-EW 1.01]
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 Altbau 123
Gruppe 1
Mo 14:00 - 16:00 Altbau 209
Gruppe 2
Mo 18:00 - 20:00 Altbau 021
Gruppe 3
Mi 10:00 - 12:00 Altbau 018
Gruppe 4
Mo 08:00 - 10:00 Altbau 209
Gruppe 5
Di 12:00 - 14:00 Altbau 123
Gruppe 6
Do 08:00 - 10:00 Altbau 118
Gruppe 7
Mi 10:00 - 12:00 Altbau 021
Gruppe 8
Di 08:00 - 10:00 Altbau 130
Gruppe 9
Mo 12:00 - 14:00 Altbau 121
Klima-Hahn, M.
Müller, J.
Staudinger, K.
Rehm, I.
Selke, S.
Wehr, H.
Gçppel, R.
Dammer, K.
Strehle, T.
/ Dammer, K.
/ Gçppel, R.
/ Klima-Hahn, M.
/ Müller, J.
/ Rehm, I.
/ Selke, S.
/ Staudinger, K.
/ Wehr, H.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP
Bitte beachten: Durch die selbständige Erarbeitung der Terhart-Texte sind für den Studiengang Sonderpädagogik 4 LP mçglich.
Lehrauftrag Gruppe 2 vorbehaltlich der Genehmigung
Gruppe 6 (Dozent: Herr Wehr/ Do 8-10h) - ENTF¾LLT!
Seite 136
IfE 02
S
Analyse von Unterrichtssituationen auf der Grundlage verschiedener
theoretischer Ansätze und Forschungsergebnisse [G-EW 1.02, W-EW 1.02]
ab 02.12.2014
3 ECTS
2h
Di 16:00 - 18:00 Altbau 123
Gruppe 1
Mo 12:00 - 14:00 Altbau 213
Gruppe 2
Di 08:00 - 10:00 Altbau 123
Gruppe 3
Di 10:00 - 12:00 Altbau 023
Gruppe 4
Di 10:00 - 12:00 Altbau 021
Gruppe 5
Di 16:00 - 18:00 Altbau 123
Gruppe 6
Mi 10:00 - 12:00 Altbau 209
Gruppe 7
Di 14:00 - 16:00 Altbau 023
Gruppe 8
Di 08:00 - 10:00 Altbau 023
Gruppe 9
Fr 12:00 - 14:00 Altbau 021
StrittmatterHaubold, V.
Wacker, A.
Rohlfs, C.
Engin, H.
Strehle, T.
Wahl, E.
Leitz, I.
Müller, J.
Strehle, T.
/ Engin, H.
/ Leitz, I.
/ Müller, J.
/ Rohlfs, C.
/ StrittmatterHaubold, V.
/ Wacker, A.
/ Wahl, E.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP
(2.1.1.2) Grundfragen der Bildung
LA 2011 - WHRS - Modul 1 - BiWi - Grundfragen der Bildung
01 ETH- Bildung und Religion [GF 1.42/GF 1.52/GF 1.12/W-Ethik 1.05]
KTH-PHI
V
3 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Literatur:
Di 16:00 - 18:00 Altbau 011a Aula
Di 16:00 - 18:00 Altbau 028 MZH
Di 16:00 - 18:00 Altbau 028 MZH
Miotk, J.
28.10.2014
09.12.2014
Miotk, J.
(2013) Martin Hailer / Hans-Bernhard Petermann / Herbert Stettberger (Hg.)
Bildung – Religion – Säkularität
Diskurs Bildung. Schriftenreihe der Pädagogischen Hochschule Heidelberg Band 57
Bemerkungen: Ringvorlesung
Ethik PO 2003:Themenfeld „Religion“, Vorlesung als Seminar anrechenbar für W-Ethik 1.05
ETH 09 Der christliche Glaube in Geschichte und Gegenwart [GF 1.41/GF 3.05]
S/H
3-5 ECTS 2h
Mo 12:00 - 14:00 Altbau 118
Hauff v., A.
ETH 24 Religionspädagogische Modelle [GF 1.41]
S
3 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Mo
Di
Mi
Do
09:00 - 13:00
10:00 - 18:00
10:00 - 18:00
10:00 - 18:00
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
122
122
122
122
16.02.2015
17.02.2015
18.02.2015
19.02.2015
Loos, E.
ETHDer interreligiçse Dialog - mit besonderem Blick auf die Theodizeefrage [GF
KTH 02 1.41/GF 1.51/GF 3.05]
S
3 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 Altbau 222
Bemerkungen: FV Projekt für RS mçglich mit KTH 13 „Psalmen im Religionsunterricht“ Herr Stettberger
Seite 137
Miotk, J.
ETHDer Bildungsbegriff in unterschiedlichen Kontexten - Schule, Kirche,
KTH 03 Jugendarbeit [GF 1.41/GF 1.51 /GF 3.05]
S
3 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Fr
Fr
Sa
Fr
Sa
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
15:00 - 19:00
15:00 - 19:00
09:00 - 17:00
15:00 - 19:00
09:00 - 17:00
222
011a
011a
011a
011a
07.11.2014
05.12.2014
06.12.2014
16.01.2015
17.01.2015
Aula
Aula
Aula
Aula
Miotk, J. /
Strehle, T.
Bemerkungen: Teilnahme am Vorbesprechungstermin ist verpflichtend
PHI 01
S
PHI 05
S
Moral lernen? Platons „Protagoras“ [GF 1.11/W-Ethik 1.02/W-Ethik 1.03/WEthik 1.04]
2-3 ECTS 2h
Di 08:00 - 10:00 INF 519 TO206
Was ist Philosophie? [GF 1.11/W-Ethik 1.03]
2-3 ECTS 2h
Mi 12:00 - 14:00 INF 519 TO206
Petermann, H.
Wischke, M.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
PHI 09
S
Einführung in die Moralphilosophie [GF 1.11/W-Ethik 1.02/W-Ethik 1.04]
2-3 ECTS 2h
Mo 16:00 - 18:00 INF 519 TO206
Petersen, T.
POL 06 Politische Sozialisation [GF 1.21]
S
3 ECTS
Di 12:00 - 14:00 INF 519 TO206
2h
Kirsch, M.
Bemerkungen: PO 2003:HS 2c/RS 2c,6a
POL 11 Politisches System und politische Kultur der BRD [GF 1.22]
S
3 ECTS
Fr 10:00 - 12:00 INF 519 TO206
2h
Kirsch, M.
SOZ 01 Soziale Ungleichheiten [GF 1.32]
V
3 ECTS
Do 12:00 - 14:00 Hçrsaalgeb H001
2h
Deger, P.
SOZ 02 Soziale Ungleichheiten und Bildungssoziologie (E-Learning) [GF1.31/GF 1.32]
V
3 ECTS
2h
Einzel
Mi 10:00 - 11:00 Altbau 130
29.10.2014
Deger, P.
Bemerkungen: Dozentin: Deger
(2.1.1.3) Psychologie
LA 2011 - WHRS - Modul 1 - BiWi - Psychologie
PSY 01 Einführung in die Psychologie [PSY 1.01]
V
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 Altbau 222
Di 10:00 - 12:00 Altbau 028 MZH
Dçrfler, T.
Bemerkungen: Über Inhalte und Anforderungen werden Sie in der 1. Sitzung informiert!
PSY 23 Übung zur Einführung und Vorbereitung auf die AVoP [PSY 1.02]
Ü
1 ECTS
2h
Do 16:00 - 18:00 Altbau 130
Fr 12:00 - 14:00 Altbau 130
ab 31.10.2014
Schreiner, M.
Dunkl, J. /
Schreiner, M.
Bemerkungen: Voranmeldung in Stud.IP erforderlich! Es erfolgt eine Einteilung pro Dozent/in in jeweils 4 Gruppen. Jede der
Gruppen wird vier 90-minütige Einzeltermine absolvieren, so dass sich eine Präsenszeit von 0,5 SWS
ergibt.Anmeldung über Stud.IP ab 20.09.2014.
Seite 138
(2.1.2) Fächer
Zu wählen sind ein Hauptfach und zwei Nebenfächer. Verpflichtend zu wählen ist eines der Fächer Deutsch,
Mathematik, Englisch, Franzçsisch, Physik, Chemie, Technik oder Wirtschaft. Jedes Fach umfasst Inhalte
zum Fächer verbindenden themenorientierten Arbeiten. Nähere Informationen finden Sie in der WHRPO I §
6 oder auf unserer Homepage (www.ph-heidelberg.de / Studium / Studienangebot / Lehramt ab WiSe 11/12
/ Lehramt an Werkreal-, Haupt-, Realschulen).
(2.1.2.1) Alltagskultur und Gesundheit
LA 2011 - WHRS - Modul 1 - Alltagskultur und Gesundheit
EUH 01 Ernährung und Esskultur - Grundlagen [G-AuG 1.01; W-AuG 1.01]
V
3 ECTS
Do 16:00 - 18:00 Hçrsaalgeb H001
2h
- / Hçhl, K.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
EUH 02 Alltägliche Lebensführung im Haushalt [G-AuG 1.02; W-AuG 1.02]
V
2-3 ECTS 2h
Kommentar:
Mi 16:00 - 18:00 Hçrsaalgeb H002
Häußler, A.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
Bemerkungen: Modultitel in Gefç: „Lebensführung und Gesundheit“
MUT 02 Fachspezifische Grundlagen: Mode, Textilien, Bekleidungskultur [W-AuG
S
1.03]
3 ECTS
Kommentar:
2h
Einzel
Do 08:00 - 10:00 Hçrsaalgeb H001
Do 08:00 - 10:00 (A)Neubau A107
23.10.2014
ab 30.10.2014
Häußler, A.
Häußler, A.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
MUT 07 Fachdidaktische Grundlagen: Mode, Textilien, Bekleidungskultur Sek. 1 [W-
S
AuG 1.04]
3 ECTS
2h
Kommentar:
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Fr
Sa
Sa
So
09:00 - 18:00
08:00 - 18:00
08:00 - 18:00
08:00 - 13:00
Hçrsaalgeb H001
(B)Neubau B408
(B)Neubau B408
(B)Neubau B408
31.10.2014
01.11.2014
15.11.2014
16.11.2014
Büchner, K.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
(2.1.2.2) Biologie
LA 2011 - WHRS - Modul 1 - Biologie
BIO 01
V
Zoologie I [G-Bio 1.03; W-Bio 1.03]
2 ECTS
1h
Do 12:00 - 13:00 Hçrsaalgeb H002
Kommentar:
BIO 02
S
BIO 03
S
Randler, C.
Anmeldung: Stud.IP
Zoologie I (einschließlich biologischer Arbeitsmethoden) [G-Bio 1.04; W-Bio
1.04]
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 (B)Neubau B308
Zoologie I - Biologische Arbeitsweisen
Zoologie [G-Bio 1.04; W-Bio 1.04]
3 ECTS
2h Gruppe 1
Mo 08:00 - 10:00
Gruppe 2
Mo 10:00 - 12:00
Gruppe 3
Mo 12:00 - 14:00
Randler, C.
mit einem Schwerpunkt in der
(B)Neubau B308
WüstAckermann, P.
(B)Neubau B308
(B)Neubau B308
Kommentar:
Anmeldung: Stud.IP; Platzvergabe NICHT über Stud.IP
Literatur:
Neil A. Campbell - Biologie; Cleveland P. Hickman - Zoologie; beide von PEARSON Studium
Seite 139
Bemerkungen: PO 2003: Modul 1 für GS/RS/HS/SoPäd
BIO 32
V
Grundlagen der Fachdidaktik - Vorlesung [W-Bio 1.05]
1 ECTS
1h
Mo 18:00 - 19:00 Hçrsaalgeb H001
Randler, C.
(2.1.2.3) Chemie
LA 2011 - WHRS - Modul 1 - Chemie
CHE 01 Arbeitssicherheit und Entsorgung [G-CHE 1.02; W-CHE 1.04]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Mo 10:00 - 12:00 (B)Neubau B207
Dorra, M.
Anmeldung zum ersten Veranstaltungstermin
Bemerkungen: PO 2003: GHPO / RPO I: Modul 1
CHE 02 Übung zur Vorlesung „Grundlagen der Allgemeinen Chemie“ [G-Che 1.04; W-
Ü
Che 1.02]
2 ECTS
1h
Kommentar:
Mo 12:00 - 13:00 (B)Neubau B207
Dorra, M.
Anmeldung in der Vorlesung „Grundlagen der Allgemeinen Chemie“
Bemerkungen: PO 2003: GHPO / RPO I: Modul 1
CHE 03 Kompetenzerwerb Labor (Einführung) [G-Che 1.01; W-Che 1.03]
S
3-4 ECTS 3h
Kommentar:
Mo 13:00 - 16:00 (B)Neubau B209
Dorra, M.
Anmeldung und Vorbesprechung am ersten Veranstaltungstermin (obligatorisch)
Bemerkungen: PO 2003: GHPO / RPO I: Modul 1
CHE 04 Grundlagen der Allgemeinen Chemie [G-Che 1.03; W-Che 1.01]
V
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 (B)Neubau B207
Dorra, M.
Bemerkungen: PO 2003: GHPO / RPO I: Modul 1
(2.1.2.4) Deutsch
LA 2011 - WHRS - Modul 1 - Deutsch
DEU 01 Sprache I [G-Deu 1.01, W-Deu 1.01]
PS
3 ECTS
2h
Gruppe 1
Mi
Gruppe 2
Mo
Gruppe 3
Di
Gruppe 4
Di
Gruppe 5
Mi
Gruppe 6
Do
08:00 - 10:00 (A)Neubau A106
Schaal, E.
16:00 - 18:00 (A)Neubau A306
Karas, M.
12:00 - 14:00 (A)Neubau A414
Karas, M.
14:00 - 16:00 (A)Neubau A306
Schäfer, K.
14:00 - 16:00 (A)Neubau A306
Schäfer, K.
12:00 - 14:00 (A)Neubau A107
Schaal, E.
/ Karas, M.
/ Schäfer, K.
Bemerkungen: auch GHPO I 2003: Modul 1, Baustein 1; RPO I 2003: Modul 1, Baustein 1 (Einführung in die Sprachwissenschaft)
Seite 140
DEU 02 Literatur I [G-Deu 1.02, W-Deu 1.02]
PS
2/3 ECTS 2h
Gruppe 1
Di
Gruppe 2
Di
Gruppe 3
Di
Gruppe 4
Do
Gruppe 5
Do
08:00 - 10:00 (A)Neubau A414
Wigbers, M.
10:00 - 12:00 (A)Neubau A107
Barsch, F.
16:00 - 18:00 (A)Neubau A107
Sattelmayer, E.
14:00 - 16:00 (A)Neubau A306
Lçsener, H.
16:00 - 18:00 (A)Neubau A107
Sattelmayer, E.
/ Barsch, F.
/ Lçsener, H.
/ Wigbers, M.
Bemerkungen: auch GHPO I 2003: Modul 1, Baustein 2; RPO I 2003: Modul 1, Baustein 2 (Einführung in die Literaturwissenschaft)
DEU 03 Sprache II [G-Deu 1.03, W-Deu 1.03]
PS
3 ECTS
2h
Gruppe 1
Mo
Gruppe 2
Mo
Gruppe 3
Mi
Gruppe 4
Mi
08:00 - 10:00 (A)Neubau A306
Schçnenberg, S.
14:00 - 16:00 (A)Neubau A107
Wieland, R.
10:00 - 12:00 (A)Neubau A306
Schçnenberg, S.
16:00 - 18:00 (A)Neubau A306
Schäfer, K.
/ Schçnenberg, S.
/ Wieland, R.
Bemerkungen: auch GHPO I 2003: Modul 1, Baustein 3 (Sprachaufmerksamkeit - Fundamentum
Nicht-Deutschstudierende)
DEU 04 Literatur II [G-Deu 1.04, W-Deu 1.04]
PS
3 ECTS
2h
Gruppe 1
Mo
Gruppe 2
Mi
Gruppe 3
Do
Gruppe 4
Fr
12:00 - 14:00 (A)Neubau A107
Odermatt, J.
12:00 - 14:00 (A)Neubau A306
Vach, K.
10:00 - 12:00 (A)Neubau A414
Jung, I.
08:00 - 10:00 (A)Neubau A306
Odermatt, J.
/ Jung, I.
/ Vach, K.
(2.1.2.5) Englisch
LA 2011 - WHRS - Modul 1 - Englisch
ENG 01 Selbstlernzentrum für Sprachen
Son
0 ECTS
Kommentar:
Di 10:00 - 14:00 (A)Neubau A308 MDZ
Mi 14:00 - 18:00 (A)Neubau A308 MDZ
Do 10:00 - 14:00 (A)Neubau A308 MDZ
Mit Hilfe von fremdsprachlichen Selbstlern-Materialien, Lernsoftware und Berater/
innen werden Sprachen (Englisch, Spanisch, Franzçsisch und Deutsch als Fremdsprache) im Selbstlernzentrum für Sprachen (SLZ) computergestützt in Eigenregie
erlernt und trainiert. Das SLZ bietet Serviceleistungen und Materialien für Nutzer aller
Sprachniveaus und Studierende aller Fächer und fçrdert damit nachdrücklich die
Autonomie der Lernenden. Für die normale Benutzung (ohne ÜSB-LP) ist keine
vorherige Anmeldung nçtig; die erforderliche Einführung und Beratung dauert ungefähr 1 Stunde. Wenn Sie einen 1 ÜSB-LP im SLZ erwerben mçchten, beachten
Sie bitte die Infos unter „Fremdsprachen Selbststudium im und mit dem Selbstlernzentrum für Sprachen [ÜSB 1.05]“ im LSF sowie die Anmelde- bzw. Beratungsfristen
unterhttp://www.ph-heidelberg.de/?id=8149.
Seite 141
Nawrotzki, K.
Bemerkungen: Aktuelle Öffnungszeiten sind immer auf http://www.ph-heidelberg.de/slz-sprachen/ zu finden. Das SLZ ist in
Raum A308 im Neubau. Für die normale Nutzung ist keine Voranmeldung nçtig; die erforderliche Einführung
dauert allerdings ungefähr einmal eine Stunde. Falls Sie einen ÜSB Leistungspunkt im SLZ erwerben
mçchten, beachten Sie bitte die Infos und Anmelde- bzw. Beratungsfristen unter http://www.ph-heidelberg.de/?id=8149. Achtung, am 28. Oktober 2014 wird das SLZ nur von 10-12 Uhr geçffnet sein.
ENG 02 Introduction to the English Language [G-Eng 1.01/G-KBFS 3.01/W-Eng 1.01]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Gruppe 1
Do 10:00 - 12:00 (A)Neubau A125
Gruppe 2
Do 10:00 - 12:00 (A)Neubau A127
Rymarczyk, J.
Romeik, E.
/ Rymarczyk, J.
This course aims to introduce students to the central areas of the English language and linguistics. Starting
from our conscious or implicit knowledge of (the English) language you will develop familiarity with the
following fields:phonetics & phonology (How do we say it? – the sound system of English)morphology (What
is in a word? – parts of words and word forms)syntax (What is in a sentence? – basic structures and
rules)semantics (What do we say? – the meaning both of words and sentences)pragmatics (What do we
intend to say? – the „invisible“ meaning of words and sentences)The acquisition of the major concepts,
terminology and representations of sounds, words, and sentences is to offer you a basis for your future work,
both at the PH Heidelberg and in the foreign language classroom.
Recommended for purchase: Yule, George (20145). The study of language. Cambridge: CambridgeUniversity Press.
Requirements for credits: regular and active participation incl. group presentation, written end-of-term test.
Very important:There is no registration via StudIP!Students in their 2ndterm and higherhave to
register for this course at Ms Holwecks office (until October 15th2014 (Room A115), PH-Neubau. Monday
to Friday, 11-15 h).Please bring your student ID (incl. Matrikelnummer) along. (NB: There is just one common
registration for the two introductions to the English Language as we have to distribute students evenly.)First
term studentscan only register at the general information sessions of the English department during the
introductory week (Thursday, October 16th2013, 14.00 - 15.30 h and 16.00 - 17.30 h in A125)!Students who
do not appear for the first session without a written excuse forfeit their places.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 1.1, RPO 2003: Modul 1.1. Kurs Romeik: Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung und Finanzierung.
Anmeldungfür Studierendeab Semester 2und darüber (LA 2011 und LA 2003): ab 04.08.14 bis 15.10.14 zu
den Öffnungszeiten im Sekretariat (Zimmer A115), PH-Neubau. AnmeldungfürERSTSEMESTER: *Nur* in
den Informationsveranstaltungen in der Einführungswoche. Die Teilnahme am ersten Sitzungstermin ist
obligatorisch.
ENG 03 Introduction to American Cultural Studies [G-Eng 1.02/G-KBFS 2.02/W-Eng
S
1.02]
3 ECTS
Kommentar:
2h
Mi 12:00 - 14:00 (A)Neubau A125
Frçhlich, V.
Commentar for Mrs Frçhlichs course: This course is meant to give students more insight and help them
understand aspects of American life they might find puzzling. Students are encouraged to develop a critical
perspective with the goal of a deeper understanding of things American.
Commentar for Mrs Nawrotzkis course: This course is meant to give students more insight and help them
understand aspects of American life they might find puzzling. Students are encouraged to develop a critical
perspective with the goal of a deeper understanding of things American. Dr. Nawrotzki's seminar will use a
required textbook: Campbell, N. and Kean, A. (2012). American Cultural Studies: An Introduction to American
Culture (3rd ed.). London: Routledge. Do be sure to get the 3rd edition; earlier editions are outdated in
important respects.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 2.2; RPO 2003: Modul 2.2.
ENG 04 Introduction to British Cultural Studies/ Literary Studies [G-Eng 1.02/G-KBFS
S
2.02/W-Eng 1.02)
3 ECTS
2h
Kommentar:
Mo 10:00 - 12:00 (A)Neubau A125
Vogt, K.
In this course we will take a closer look at British life and institutions as well as explore some features that
relate to the question: The United Kingdom – one country or four? An introduction to literary studies will also
form part of the course. Starting from different texts, participants will be asked to design activities in class that
focus on different aspects of British culture(s). To obtain accreditation for M 2.2 (PO 2003), active and regular
participation (no more than two excused absences) and a portfolio (8-10 pages) are required. For PO 2011
students, the course forms the Cultural Studies basis of their AVoP oral exam.
Literature:
ODriscoll, J. (2009).Britain for Learners of English.2nded. Oxford: Oxford University Press.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 2.2; RPO 2003: Modul 2.2.
Seite 142
ENG 05 Acquisition of English Language and Culture [G-Eng 1.03/W-Eng 1.03/G-
S
KBFS 2.01]
3/4 ECTS 2h
Kommentar:
Gruppe 1
Di
Gruppe 2
Di
Gruppe 3
Di
Gruppe 4
Mi
12:00 - 14:00 (A)Neubau A127
Bender-Renfordt, H.
14:00 - 16:00 (A)Neubau A127
Jones, S.
16:00 - 18:00 (A)Neubau A127
Jones, S.
14:00 - 16:00 (A)Neubau A127
Frçhlich, V.
/ Jones, S.
/ NN, E.
Giving academic-style presentations requires mastery of a broad range of skills.
Students will learn how to choose an appropriate topic, create effective visuals,
and design an opening for their presentations. We will examine major speech types,
accompanying organizational strategies, and related language use. Tips for improving nonverbal behavior, suggestions for speaker-listener interaction, and opportunities to evaluate one's own work and that of others will round off this course.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 1.2; RPO 2003: Modul 1.2. Teilnehmerbeschränkung auf 15 Teilnehmerinnen und
Teilnehmer. Kurse Jones: Lehraufträge vorbehaltlich der Genehmigung und Finanzierung.
ENG 06 Remedial Grammar [G-Eng 1.03/W-Eng 1.03]
Ü
2 ECTS
Kommentar:
2h
Mi 14:00 - 16:00 (A)Neubau A125
Klamer, A.
The aim of this class is to improve students`English grammar competence.Class
sessionswill include mini-lectures and student presentations.The main focus will,
however, be ongrammar practice activities.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 1.2; RPO 2003: Modul 1.2. Anmeldung erfolgt nicht über StudIP. Außercurriculare
Veranstaltung.
ENG 07 Teaching Idiomatic English [G-Eng 1.03/W-Eng 1.03/KBFS 2.01]
S
2 ECTS
Kommentar:
2h
Do 14:00 - 16:00 (A)Neubau A308 MDZ
Bender-Renfordt, H.
Pronunciation is different, these differences will be discussed and illustrated too. The
English language is rich in idioms, proverbs, phrasal verbs and colloquialisms.Conversing correctly without the usage of idioms etc. is possible, but learners will findthemselves at a disadvantage when either reading or taking part in conversations
ordiscussions. Therefore the objective is to gain insight into a wide range of different
idiomaticexpressions and using them in various contexts. Intensive research in the
field of origins ofidioms and proverbs will also be part of this
course. Requirements: Regular attendance, along with active participation, a presentation during the term and an assessment at the end
Bemerkungen: GHPO 2003: Modul 1.2; RPO 2003: Modul 1.2. Außercurriculare Veranstaltung.
ENG 08 Teaching Phonetics [G-Eng 1.03/G-KBFS 2.01/W-Eng 1.03]
S
2 ECTS
Kommentar:
2h
Mo 12:00 - 14:00 (A)Neubau A308 MDZ
Bender-Renfordt, H.
The aim of this seminar is to provide students with an introduction to the phonetics
andphonology of English . Phonetics is that part of linguistics in which we study the
physicalcharacteristics of the sounds which we hear. Students will be able to develop
phonetictranscription skills, they will learn terminology and they will broaden their
lexical knowledge.Furthermore they will improve their own pronunciation through
structured classroomactivities, including alternative teaching techniques. Topics will
usually be illustrated fromStandard British Pronunciation, but where General American.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 1.2; RPO 2003: Modul 1.2. Außercurriculare Veranstaltung.
ENG 30 Introduction to Teaching English as a Foreign Language (TEFL) (Secondary)
S
[W-Eng 1.04]
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 (A)Neubau A125
Seite 143
Yearwood, T.
Kommentar:
This course provides a basic introduction to principles and procedures of foreign language learning and
teaching. This introductory course takes a look at all levels of language learning, from elementary school to
adult education. It touches upon issues of language acquisition, methodology, classroom management,
curriculum development, literature, use of textbooks and multimedia, evaluation and assessment.
Out of class background reading will be set each week as essential part of the course. This course prepares
you for taking the TEFL part of the written exam (Zwischenprüfung) at the end of the semester.
You do not need to sign up for this class, just come to the first session.
The following paperback edition should be acquired for basic reading:
Müller-Hartmann, Andreas & Marita Schocker-v. Ditfurth (2011). Introduction to English Language Teaching.1. edition 2004. Stuttgart: Klett. (? 14,95)
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 1.3; RPO 2003: Modul 1.3
(2.1.2.6) Ethik
LA 2011 - WHRS - Modul 1 - Ethik
01 ETH- Bildung und Religion [GF 1.42/GF 1.52/GF 1.12/W-Ethik 1.05]
KTH-PHI
V
3 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Literatur:
Di 16:00 - 18:00 Altbau 011a Aula
Di 16:00 - 18:00 Altbau 028 MZH
Di 16:00 - 18:00 Altbau 028 MZH
Miotk, J.
28.10.2014
09.12.2014
Miotk, J.
(2013) Martin Hailer / Hans-Bernhard Petermann / Herbert Stettberger (Hg.)
Bildung – Religion – Säkularität
Diskurs Bildung. Schriftenreihe der Pädagogischen Hochschule Heidelberg Band 57
Bemerkungen: Ringvorlesung
Ethik PO 2003:Themenfeld „Religion“, Vorlesung als Seminar anrechenbar für W-Ethik 1.05
PHI 01
S
PHI 05
S
Moral lernen? Platons „Protagoras“ [GF 1.11/W-Ethik 1.02/W-Ethik 1.03/WEthik 1.04]
2-3 ECTS 2h
Di 08:00 - 10:00 INF 519 TO206
Was ist Philosophie? [GF 1.11/W-Ethik 1.03]
2-3 ECTS 2h
Mi 12:00 - 14:00 INF 519 TO206
Petermann, H.
Wischke, M.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
PHI 09
S
PHI 14
S
Einführung in die Moralphilosophie [GF 1.11/W-Ethik 1.02/W-Ethik 1.04]
2-3 ECTS 2h
Mo 16:00 - 18:00 INF 519 TO206
Warum Ethik-Unterricht? Einführung Ethik-Didaktik [W-Ethik 1.01]
3 ECTS
2h
Mo 18:00 - 20:00 INF 517 TW104
Petersen, T.
Noback, B.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
(2.1.2.7) Evang. Theologie / Religionspädagogik
LA 2011 - WHRS - Modul 1 - Ev. Theologie / Religionspädagogik
ETH 02 Religionspädagogische Grundfragen [G-Eth 1.04/W-Eth 1.04]
S
3 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00 INF 517 TW104
Dierk, H.
ETH 05 Einführung in das Alte Testament [G-ETh 1.02/G-ETh 2.09/W-ETh 1.02]
S
3 ECTS
2h
Mo 08:00 - 10:00 Altbau 118
Hauff v., A.
ETH 06 Einführung in das Neue Testament [G-ETh 1.03/G-ETh 3.03/W-ETh 1.03]
S
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 Altbau 118
Hauff v., A.
ETH 08 Geschichten der Bibel unterrichten [G-ETh 1.05/G-ETh 2.06/W-ETh 1.05/W-
S/H
ETh 2.07]
3-5 ECTS 2h
Mi 08:00 - 10:00 Altbau 118
Seite 144
Hauff v., A.
ETH 13 Grundkurs Evangelische Theologie [G-Eth 1.01/G Eth 2.09/W-Eth 1.01]
S
2 ECTS
1h
Mo 18:00 - 20:00 INF 517 TW113
ab 01.12.2014
Hailer, M.
ETH 17 Inklusive Methoden im Religionsunterricht an Sonder- und Regelschulen [W-
S
ETH19
S/H
Eth 1.05]
3 ECTS
2h
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 021
„Sterben, Tod und Trauer“ als Unterrichtseinheiten im Bildungsplan [G-Eth
1.05/G-Eth 2.06/W-Eth 1.05/W-Eth 2.07]
3-5 ECTS 2h
Fr 14:00 - 16:00 Altbau 118
Brennberger, S.
Vierling-Ihrig, H.
(2.1.2.8) Franzçsisch
LA 2011 - WHRS - Modul 1 - Franzçsisch
FRA 01 Introduction aux cultures et littØratures francophones I [G-Fra 1.02/G-KBFS
S
2.02/W-Fra 1.01]
3 ECTS
2h
Di 08:00 - 10:00 (A)Neubau A125
Minuth, C.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 1, Baustein 1.3 und Modul 2; RPO 2003: Modul 1, Baustein 1.3 und Modul 2.
FRA 02 Introduction à la linguistique [G-Fra 1.03/G-KBFS 3.01/W-Fra 1.02]
S
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A127
Suhr, D.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 3, Baustein 3.1; RPO 2003: Modul 3, Baustein 3.1.
ENG 01 Selbstlernzentrum für Sprachen
Son
Di 10:00 - 14:00 (A)Neubau A308 MDZ
Mi 14:00 - 18:00 (A)Neubau A308 MDZ
Do 10:00 - 14:00 (A)Neubau A308 MDZ
0 ECTS
Kommentar:
Nawrotzki, K.
Mit Hilfe von fremdsprachlichen Selbstlern-Materialien, Lernsoftware und Berater/
innen werden Sprachen (Englisch, Spanisch, Franzçsisch und Deutsch als Fremdsprache) im Selbstlernzentrum für Sprachen (SLZ) computergestützt in Eigenregie
erlernt und trainiert. Das SLZ bietet Serviceleistungen und Materialien für Nutzer aller
Sprachniveaus und Studierende aller Fächer und fçrdert damit nachdrücklich die
Autonomie der Lernenden. Für die normale Benutzung (ohne ÜSB-LP) ist keine
vorherige Anmeldung nçtig; die erforderliche Einführung und Beratung dauert ungefähr 1 Stunde. Wenn Sie einen 1 ÜSB-LP im SLZ erwerben mçchten, beachten
Sie bitte die Infos unter „Fremdsprachen Selbststudium im und mit dem Selbstlernzentrum für Sprachen [ÜSB 1.05]“ im LSF sowie die Anmelde- bzw. Beratungsfristen
unterhttp://www.ph-heidelberg.de/?id=8149.
Bemerkungen: Aktuelle Öffnungszeiten sind immer auf http://www.ph-heidelberg.de/slz-sprachen/ zu finden. Das SLZ ist in
Raum A308 im Neubau. Für die normale Nutzung ist keine Voranmeldung nçtig; die erforderliche Einführung
dauert allerdings ungefähr einmal eine Stunde. Falls Sie einen ÜSB Leistungspunkt im SLZ erwerben
mçchten, beachten Sie bitte die Infos und Anmelde- bzw. Beratungsfristen unter http://www.ph-heidelberg.de/?id=8149. Achtung, am 28. Oktober 2014 wird das SLZ nur von 10-12 Uhr geçffnet sein.
FRA 17 Introduction à la didactique du FLE [G-Fra 1.05/G-KBFS 3.02/W-Fra 1.03]
S
3 ECTS
2h
Do 12:00 - 14:00 Hçrsaalgeb H009
Witzigmann, S.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 2, Baustein 2.3; RPO 2003: Modul 2, Baustein Modul 2.3.
Wird als Blockveranstaltung stattfinden! Die Termine folgen ab Anfang Oktober.
FRA 03 Communication et expression orales et Øcrites I [G-Fra 1.04/G-KBFS 3.07/W-
S
Fra 1.04]
2/3 ECTS 2h
Mo 10:00 - 12:00 (A)Neubau A006
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 1 und Modul 2, RPO 2003: Modul 1 und Modul 2.
(2.1.2.9) Geographie
LA 2011 - WHRS - Modul 1 - Geographie
Seite 145
Suhr, D.
GEO
01a
Grundlagen der Physischen Geographie [G-Geo 1.01, W-Geo 1.01]
V
2 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 Czernyring G416
Siegmund, A.
Bemerkungen: Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GEO
01b
Grundlagen der Physischen Geographie [G-Geo 1.01Ü bzw. W-Geo 1.01Ü]
Ü
2 ECTS
Kommentar:
1h
Gruppe 1
Di 17:00 - 18:00 Czernyring G416
Gruppe 2
Do 17:00 - 18:00 Czernyring G416
Buchmann, T.
Die Übung „Grundlagen der Physischen Geographie“ ist gekoppelt an die Vorlesung „Grundlagen der Physischen Geographie“. Die Übungen werden ergänzt durch eine „Übung zu geoçkologischen Labormethoden“,
die als Blockveranstaltung in Kleingruppen jeweils einmalig am Montagnachmittag durchgeführt wird. Die
Gruppeneinteilung und die Vergabe der Termine erfolgt im Rahmen der Übung zu den „Grundlagen der
Physischen Geographie“.
Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.
GEO
02a
Grundlagen der Humangeographie [G-Geo 1.02, W-Geo 1.02]
V
2 ECTS
2h
Mo 08:00 - 10:00 Czernyring G416
Hupke, K.
Bemerkungen: Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GEO
02b
Grundlagen der Humangeographie [G-Geo 1.02Ü bzw. W-Geo 1.02Ü]
Ü
2 ECTS
1h
Gruppe 1
Di 16:00 - 17:00 Czernyring G416
Gruppe 2
Do 16:00 - 17:00 Czernyring G416
Ditter, R.
Bemerkungen: Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GEO 03 Geographische Fachmethoden 1 - Grundlagen Kartographie (S1) [W-Geo
a
1.03]
S
3 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00
Kisser, T.
Bemerkungen: Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GEO 04 Übungen im Gelände zur Physischen Geographie und Humangeographie [W-
Ü
Geo 1.04, G-Geo 1.05]
1 ECTS
0,5h n. V.
-
Buchmann, T. /
Hupke, K. /
Peter, C.
Bemerkungen: Kompaktveranstaltung.Ttermine und Zeiten siehe Aushang. Vorbesprechung in GEO 01b bzw. GEO 02b
Mehrere Einzeltermine (jeweils ganztägig Samstags) -siehe Aushänge am Exkursionsbrett
Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: siehe Vorbesprechung
(2.1.2.10) Geschichte
LA 2011 - WHRS - Modul 1 - Geschichte
GES 01 Einführung in die Geschichtsdidaktik [G-Ges 1.02/W-Ges 1.02]
S
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 INF 519 TO110
Di 10:00 - 12:00 INF 519 TO103
Seidenfuß, M.
Bemerkungen: PO 2003:Modul 1b nur RL, HS, Sopäd/HS
GES 02 Orientierungswissen Mittelalter [G-Ges 1.04/W-Ges 1.04/W-Ges 2.04/W-Ges
S
3.02]
3 ECTS
2h
Mo 08:00 - 10:00 INF 519 TO111
Bemerkungen: PO 2003:GS, Sopäd/GS: 3c, Gegenmodul; HS, Sopäd/HS, RL:3a, 4b
Seite 146
Seidenfuß, M.
GES 03 Quellen im Geschichtsunterricht [W-Ges 1.05/W-Ges 2.06]
S
3 ECTS
2h
Di 08:00 - 10:00 INF 519 TO111
Seidenfuß, M.
Bemerkungen: PO 2003: HS, Sopäd/HS: 5c, 6a; RL: 6b, 6c, 7a, 7b
GES 11 Lernwerkstatt: Wissenschaftliches Arbeiten [G-GES 1.03/W-GES 1.03]
S
3 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 INF 519 TO111
Resch, M.
GES 15 Orientierungswissen Antike [G-Ges 1.04/W-Ges 1.04/W-Ges 2.04]
S
3 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 INF 519 TO110
Wesch-Klein, G.
Bemerkungen: PO 2003:GS, Sopäd GS: 3c; HS, Sopäd HS: 3a, 5a; RL: 3a, 5c
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
GES 19 Der Erste Weltkrieg im Geschichtsunterricht [W-Ges 1.05/W-Ges 2.06]
S
2-4 ECTS 2h
Do 16:00 - 18:00 INF 519 TO110
Bunnenberg, C.
GES 22 Einführung in die Geschichtswissenschaft [G-Ges 1.01/W-Ges 1.01]
S
2-4 ECTS 2h
Di 12:00 - 14:00 INF 519 TO111
Bunnenberg, C.
Bemerkungen: PO 2003:Modul 1a
GES 26 Das „lange 19. Jahrhundert“ im Geschichtsunterricht
S
(Geschichtsdidaktisches Orientierungswissen an thematischen Beispielen)
[W-Ges 1.05/W-Ges 2.06]
2-4 ECTS 2h
Mi 12:00 - 14:00 INF 519 TO110
Bunnenberg, C.
(2.1.2.11) Informatik
LA 2011 - WHRS - Modul 1 - Informatik
INF 10
Ü
Programmieren in Python [W-Inf 1.03]
3/5 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00 (A)Neubau A233
Kommentar:
Moos, J.
Programmieren, Problemlçsungen mit informatischen Konzepten.
Bemerkungen: Informatik: Modul 1; (Teilnehmerzahl begrenzt)
INF 11
V
Grundlagen der Informatik [W-Inf 1.02]
3/5 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 (A)Neubau A233
Kommentar:
Moos, J.
Inhalte zum Verständnis des Schulstoffs Informatik, Inhalts- und Prozesskonzepte,
Problemlçsungen mit informatischen Methoden.
Bemerkungen: PO 2003 (abweichender Veranstaltungstitel): Modul 1, Grundlagen, Grundbegriffe, Arbeitsprinzipien von
Standardanwendungen der Informatik;(Teilnehmerzahl begrenzt)
INF 12
Ü
Standardanwendungen und ihr Einsatz im Unterricht [W-Inf 1.01] [Öffnung für
ÜSB 1.04]
3/5 ECTS 2h
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A233
Kommentar:
Moos, J.
Grundlegende Inhalte zu Standardanwendungen wie beispielsweise Betriebs- und
Textverarbeitungssysteme, diverse Internetdienste etc.; zu Grunde liegende Konzepte; didaktische Fragen.
Bemerkungen: PO 2003 (abweichender Veranstaltungstitel): Modul 1, Nutzung von Standardsoftware und Softwarenutzung
im Unterricht;(Teilnehmerzahl begrenzt)
ÜSB-Öffnung:1 LP; 0,5-2 SWS;Eine erhçhte SWS-Anzahl kann sich ergeben, wenn wegen der erforderlichen technischen Ausstattung auch für die Selbstlernzeit eine Präsenz in Fachräumen erforderlich ist.
(2.1.2.12) Kath. Theologie / Religionspädagogik
LA 2011 - WHRS - Modul 1 - Kath. Theologie / Religionspädagogik
Seite 147
KTH 01 Einführung in die Religionspädagogik [G-KTh 1.03/W-KTh 1.03]
S
4 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 INF 517 TW104
Oberle, R.
KTH 02 Einführung ins Alte Testament [G-Kth 1.01/W-KTh 1.01]
S
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 INF 517 TW113
Oberle, R.
KTH 16 Einführung in das Neue Testament [G-KTh 1.02/W-KTh 1.02]
S
3-4 ECTS 2h
Di 18:00 - 20:00 INF 517 TW113
Stettberger, H.
(2.1.2.13) Kunst
LA 2011 - WHRS - Modul 1 - Kunst
KUN 01 Fachwissenschaft I: Zeit - Raum [G-Kun 1.01/W-Kun 1.01]
S
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 (B)Neubau B006
Bauernschmitt, S.
KUN 05 Grundlagen und Methoden des künstlerischen Projekts mit Schwerpunkt
S
Grafik [G-Kun 1.04/W-Kun 1.04]
3 ECTS
2h
Mi 12:00 - 14:00 (B)Neubau B006
Bauernschmitt, S.
KUN 08 Fachpraktische Studien: Malen und Kleben. Die Collage als künstlerisches
S
Prinzip [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05/W-Kun
3.06]
3 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 (B)Neubau B006
Griebel, C.
KUN 09 Fachpraktische Studien: Inszenierte Malerei [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM
S
3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05/W-Kun 3.06/W-Kun 3.09]
3 ECTS
2h
Di 16:00 - 18:00 (B)Neubau B006
Langbein, J.
KUN 11 Fachpraktische Studien: Raum-Zeichnung [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM
S
3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05/W-Kun 3.06/W-Kun 3.09]
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 (B)Neubau B006
Sa 10:00 - 18:00 (B)Neubau B006
Bauernschmitt, S.
ab 10.01.2015
KUN 12 Objektgefäße in Ton [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun
S/H
2.05/W-Kun 3.06]
3 ECTS
2h Einzel Do 16:00 - 20:00 (B)Neubau B006
Einzel Fr 16:00 - 20:00 (B)Neubau B006
Block+Sa 09:00 - 17:00
(B)Neubau B006
Einzel Fr 16:00 - 18:00 (B)Neubau B006
23.10.2014
21.11.2014
Urlaß, M.
22.11.-23.11.2014
16.01.2015
Bemerkungen: Vorbesprechung: Donnerstag, 23. Oktober 2014, 16.00 bis 20.00 Uhr, Raum B006
KUN 34 Digitale Bildbearbeitung [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
Son
2h
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A236
Langbein, J.
Bemerkungen: Durchgeführt von Christina Hund (hundc@ph-heidelberg.de).
KUN 02 Fachdidaktik I [G-Kun 1.02/W-Kun 1.02]
2h
Do 12:00 - 14:00 (B)Neubau B007
PS
3 ECTS
KUN_L
03
Fachdidaktische Vertiefung I [G-Kun 2.02/W-Kun 2.02]
S
3 ECTS
2h
Do 16:00 - 18:00 (B)Neubau B007
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
Seite 148
Langbein, J.
ab 06.11.2014 Werner (Reutter), L.
KUN_L
04
PS
Grundlagen und Methoden des künstlerischen Projekts mit Schwerpunkt
Farbe [G-Kun 1.03/W-Kun 1.03 ]
3 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00 (B)Neubau B006
Do 16:00 - 18:00
Langbein, J.
Ginter, A. /
Langbein, J.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN 06 Grundlagen und Methoden des künstlerischen Projekts mit Schwerpunkt
PS
Druckgrafik [G-Kun 1.05/W-Kun 1.05]
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 (B)Neubau B007
Langbein, J.
Bemerkungen: Findet auch in der Druckwerkstatt (B031) statt.
KUN 10 Lithographie [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
Tut
2h
Mo 10:00 - 12:00 (B)Neubau B006
NN, K.
Bemerkungen: Findet in der Druckwerkstatt (B 031) statt. Durchgeführt von Sebastian Jährling.
KUN_L
13
S
Plastik II: Modellieren mit Wachsplatten (mit der Option Bronzeguss) [G-Kun
1.06/G-Kun 2.05/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
3 ECTS
2h Block - 09:00 - 17:00 (B)Neubau B006
24.02.-27.02.2015
Schçneich, M.
Bemerkungen: Anmeldung in StudIP. Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN_L
14
S
Bevor sie in das Haus eintrat, schaute sie über die Schulter, um sicher zu
sein, dass ihr niemand gefolgt war. Zeichnung/Collage/Video [G-Kun 1.06/GKun 2.05/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 (B)Neubau B006
Sautermeister, W.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN_L
15
S
Aktzeichnen [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05/
W-Kun 3.06]
3 ECTS
2h
Mi 16:00 - 18:00 (B)Neubau B006
Mi 16:00 - 18:00 (A)Neubau A125
Knies, M.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung und Finanzierung.
KUN_L
16
S
Plastik I: Modellieren mit Wachsplatten (mit der Option Bronzeguss) [G-Kun
1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
3 ECTS
3h Block - 09:00 - 17:00 (B)Neubau B006
17.02.-20.02.2015
Schçneich, M.
Bemerkungen: Anmeldung in StudIP. Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN_L
17
S
SPEAK TO ME/ Ein inklusives Performance-Spiel [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/GKBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
3 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 (B)Neubau B007
Sautermeister, W.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN_L
18
S
Fotografie: Camera Arts - Die Geschichte der fotografischen Kamera anhand
eines Bildes [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
ab 12.11.2014
3 ECTS
2h 14t.
Mi 15:00 - 18:00 (B)Neubau B-114
14t.
Mi 15:00 - 18:00 (B)Neubau B007
ab 12.11.2014
10.12.2014
Einzel Mi 14:00 - 18:00 Extern
Kommentar:
Neiß, S.
Die Geschichte der Fotografie ist natürlich auch eine Geschichte des Fotoapparates. Je nach Stand der
Technik wurden und werden bestimmte Bilder generiert. Der Fotoapparat beeinflusst das ästhetische Erscheinen einer Fotografie. Die Wahl der Kamera ist somit entscheidend bei dem fotografischen Prozess. Ein
Motiv kann ganz unterschiedlich im Bild erscheinen – je nachdem, mit welcher Technik es aufgenommen
wurde.
Trotzdem sind bestimmte Parameter an jeder Kamera gleich: Blende, Verschluss, Brennweite etc. Diese gilt
es generell zu beherrschen und zu verstehen.
Ziel des Fotografie-Kurses im Wintersemester 2014 ist das Erkunden unterschiedlichster Kameratypen und techniken: analog / digital, schwarz-weiß / farbig / polaroid / usw. Die Geschichte der fotografischen Kamera
soll während des Seminars durchlaufen werden: von der Lochkamera über die analoge Kleinbildkamera bis
Seite 149
zur digitalen Spiegelreflex und / oder die Handykamera. Die einzige Einschränkung: Es wird nur ein einziges
Motiv immer wieder fotografiert. Am Ende soll eine Serie entstanden sein, die ästhetisch gesehen ganz
unterschiedliche Bilder vereint und deren roter Faden das immer wieder kehrende Motiv ist.
Somit wird das Bewusstsein für die unterschiedlichen Kameras geschärft, das Technikverständnis fundiert,
ein Blick in die Geschichte der Fotografie geworfen, das Experimentelle erforscht, aber auch ganz entscheidende ästhetische Fragen bearbeitet.
Voraussetzungen für die Teilnahme: Technische Grenzen gibt es keine.Jeder sollte mind. eine analoge
Kamera haben oder sich ausleihen.Geräte kçnnen evtl. an der PH ausgeliehen werden (AVZ). Materialkosten
müssen selber getragen werden.
Termine:
aller zwei Wochen, jeweils 15 – 18 Uhr
Mittwoch,12.11.2013
Mittwoch,
19.11.2014
Mittwoch,
3.12.2014
Mittwoch,
17.12.2014
Mittwoch,
7.1.2015
Mittwoch,
21.1.2015
Mittwoch,
4.2.2015
und eine Exkursion am Mittwoch, 10.12.2014 von 14 bis 18 Uhr
Raum: B007 und Fotolab.
Bemerkungen: Turnus: alle zwei Wochen: 22.10./5.11./19.11./3.12./17.12.14/7.1./21.1. und 4.2.15. Exkursion am 10.12.14
von 14.00 bis 18.00 Uhr. Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN 07 Mappenkolloquium [G-Kun 2.07/G-KBKM 3.07/W-Kun 2.07/W-Kun 3.09]
Coll
1 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 (B)Neubau B008
Do 12:00 - 14:00
Langbein, J.
Bauernschmitt, S. /
Langbein, J.
Bemerkungen: Das Mappenkolloquium von Frau Bauernschmitt findet im Foyer statt.
KUN 19 Mappenkolloquium [G-Kun 2.07/G-KBKM 3.07/W-Kun 2.07/W-Kun 3.09]
Coll
1 ECTS
1h
Di 13:00 - 14:00 (B)Neubau B008
Di 17:00 - 18:00 (B)Neubau B008
Urlaß, M.
Griebel, C. /
Urlaß, M.
(2.1.2.14) Mathematik
LA 2011 - WHRS - Modul 1 - Mathematik
MAT 120 Mathematische Grundlagen I für die Primarstufe und Sekundarstufe [G-Mat
V
1.01, W-Mat 1.01]
5/4 ECTS 2h
Di 08:00 - 10:00
Spannagel, C.
Bemerkungen: Zur Veranstaltung werden noch zusätzlich Übungsgruppen angeboten. Die Termine werden zu Beginn des
Semesters bekannt gegeben.
Die Veranstaltung findet inRaum H001statt
MAT 121 Mathematikdidaktische Grundlagen für Sekundarstufe [W-Mat 1.03]
V
4 ECTS
2h
Do 08:00 - 10:00 Hçrsaalgeb H002
Pinkernell, G.
Bemerkungen: Zur Veranstaltung werden noch zusätzlich Übungsgruppen angeboten. Die Termine
werden zu Beginn des Semesters bekannt gegeben.
MAT 122 Tutorenseminar Mathematikdidaktische Grundlagen (Sekundarstufe)
S
2h
Do 14:00 - 16:00
Pinkernell, G.
Bemerkungen: Geschlossene Veranstaltung für die Tutoren der gleichnamigen Grundlagenvorlesung.
MAT 123 Mathematische Grundlagen II (Sekundarstufe) [W-Mat 1.02]
V
3/4 ECTS 2h
Fr 10:00 - 12:00 Hçrsaalgeb H002
Bemerkungen: Hf (4 ECTS)/Nf (3 ECTS)
Seite 150
Gieding, M.
MAT 124 Übung Mathematische Grundlagen II [W-Mat 1.02]
Ü
3/4 ECTS 2h
Fr 14:00 - 16:00 Hçrsaalgeb H002
Gieding, M.
Bemerkungen: Hf (4 ECTS)/Nf (3 ECTS)
(2.1.2.15) Musik
LA 2011 - WHRS - Modul 1 - Musik
„Hauptinstrument und Gesang: i.d.R. erst ab dem 2. Semester. Die Anmeldung erfolgt über ein fachinternes
Anmeldeverfahren. Details hierzu finden Sie auf der Homepage des Faches Musik bzw. tragen Sie sich in
StudIP in die Veranstaltung „Nachrichten Fach Musik“ ein, um fachinterne Newsletter zu erhalten.“
IfE 122
S
Interkulturelle Musikpädagogik als Zugang zum Transkulturellen Lernen [GEW 3.01, W-EW 3.01, S-EW 3.01]
ab 21.10.2014
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 Altbau 011a Aula
Kommentar:
Ungan, A.
Die Veranstaltung verfolgt das Ziel, die Studierenden auf ihre künftige Tätigkeit mit einer kulturell wie sprachlich pluralen Schülerschaft vorzubereiten. Basale Kenntnisse in den Herkunftssprachen ermçglichen den
Lehrkräften, einen an den sprachlichen Potenzialen und nicht an den Defiziten orientierten Unterricht zu
konzipieren und umzusetzen. Entsprechende Grundlagen bilden den Gegenstand des Seminars. Weitere
Informationen: siehe ausführliche Beschreibung der ZQ „MIG-DIV“.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 3)
geçffnet für Musik: G-Mus 1.09, 2.05, 3.06 und W-Mus 1.07, 2.12, 3.11
MUS 01 Einführung in die Musikwissenschaft [G-Mus 1.01/W-Mus 1.01]
S
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 Altbau 120
Zçllner-Dressler, S.
MUS 02 Einführung in die Musikdidaktik [G-Mus 1.02/W-Mus 1.02]
S
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 Altbau 120
Khittl, C.
MUS 03 Gehçrbildung [G-Mus 1.03/W-Mus 1.03]
Ü
2 ECTS
1h
Di 16:15 - 17:00 Altbau 120
Stricker, F.
MUS 04 Tonsatz I [G-Mus 1.03/W-Mus 1.03]
Ü
2 ECTS
1h
Mo 09:00 - 10:00 Altbau 337
Däubler, G.
MUS 05 Tonsatz II [G-Mus 1.03/W-Mus 1.03]
Ü
2 ECTS
1h
Di 12:00 - 13:00 Altbau 337
Kiefner-Jesatko, H.
MUS_Ü Hauptinstrument [G-Mus 1.04/G-Mus 2.03/W-Mus 1.04/W-Mus 2.03/W-Mus
Ü
3.05]
1/2 ECTS 1h
Bemerkungen: Anmeldung und Zuweisung der Plätze erfolgt über internes Anmeldungssystem.
Achten Sie bitte auf Aushänge! G-Mus 2.03: 2 CP
MUS 06 Stimmkunde: Kinder- und Jugendstimme [G-Mus 1.06/W-Mus 1.06]
Ü
2 ECTS
1h
Mo 12:00 - 14:00 Altbau 120
Mi 12:30 - 13:30 Altbau 337
Do 10:00 - 11:00 Altbau 337
Bemerkungen: Kurs Neus: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
Seite 151
Neus, I.
Wallemann, S.
Overmann, H. /
Neus, I. /
Wallemann, S.
MUS_Ü2 Gesang II [G-Mus 1.05/G-Mus 2.02/W-Mus 1.05/W-Mus 2.02/W-Mus 3.04]
Ü
2 ECTS
1h
NN, M.
Bemerkungen: Anmeldung und Zuweisung der Plätze erfolgt über internes Anmeldungssystem.
Achten Sie bitte auf Aushänge!
MUS 64 Konzertpädagogisches Projektseminar: Kinderkonzert [G-Mus 1.09/G-Mus
S
2.10/W-Mus 1.07/W-Mus 2.09]
2 ECTS
2h
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 011a Aula
Mi 16:00 - 18:00 Altbau -123 Schlagzeug
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 028 MZH
KostowaGiesecke, W.
Bemerkungen: Mehr Hinweise finden Sie in StudIP. Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und
Genehmigung. Tutorin: Lena Stockmayer (Regie, Rollen, Tanz, Bühnengestaltung,
Werbung und Kasse). Technik, Licht: N.N. Abschlussveranstaltung: siehe Sonderveranstaltung „Kinderkonzert“.
MUS 09 Hochschulchor [G-Mus 1.10/G-Mus 2.11/G-KBKM 3.08/W-Mus 1.08/W-Mus
Ü
2.10/W-Mus 3.10]
3 ECTS
1h
Einzel
Di 18:00 - 20:00 Altbau 011a Aula
Di 18:00 - 20:00 Altbau 028 MZH
Kiefner-Jesatko, H.
09.12.2014
MUS 10 Hochschulorchester/Kammermusik [G-Mus 1.10/G-Mus 2.11/G-KBKM 3.08/W-
Ü
Mus 1.08/W-Mus 2.10/W-Mus 3.10]
3 ECTS
1h
Di 17:00 - 18:00 Altbau 120
Di 17:00 - 18:30 Altbau 337
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 120
n. V.
-
Kiefner-Jesatko, H.
Stricker, F.
Kiefner-Jesatko, H.
KiefnerJesatko, H. /
Stricker, F.
MUS 11 Jazz Big Band [G-Mus 1.10/G-Mus 2.11/G-KBKM 3.08/W-Mus 1.08/W-Mus 2.10/
Ü
W-Mus 3.10]
3 ECTS
1h
Mi 18:00 - 19:30 Altbau 011a Aula
Stoltze, P.
Bemerkungen: Leitung Stoltze: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung. Tutor:
Fabian Lauscher.
MUS 12 Musikgeschichte [G-Mus 1.11/G-Mus 2.12/G-KBKM 3.03/W-Mus 1.09/W-Mus
V
2.11/W-Mus 3.12]
1-2 ECTS 1h
Do 12:00 - 13:00 Altbau 120
Do 13:00 - 14:00 Altbau 120
Khittl, C. / ZçllnerDressler, S.
Mo 10:00 - 11:00 Altbau 337
Däubler, G.
MUS 13 Allgemeine Musiklehre
Ü
1h
Bemerkungen: Empfohlene außercurriculare Veranstaltung für alle Erstsemestrigen parallel zu Tonsatz I.
(2.1.2.16) Physik
LA 2011 - WHRS - Modul 1 - Physik
PHY 01 Physikalische und physikdidaktische Grundlagen zur Elektrizitätslehre [G-
V
Phy 1.03; W-Phy 1.01; W-Phy 2.01; W-Phy 3.06]
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 (B)Neubau B128
Kommentar:
Anmeldung: Stud.IP
Bemerkungen: PO 2003: RPO, GHPO (HS) und SPO (HS): Modul 3a
Seite 152
MarmØ, N.
PHY 02 Übungen zur Elektrizitätslehre [G-Phy 1.04; W-Phy 1.03; W-Phy 2.07; W-Phy
Ü
3.07]
2 ECTS
2h
Fr 08:00 - 10:00 (B)Neubau B107
MarmØ, N.
Bemerkungen: PO 2003: RPO: Modul 3b; GHPO (HS), SPO (HS): Modul 5b
PHY 05 Einführung in das physikalische Experimentieren [W-Phy 1.02]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Fr 10:00 - 12:00 (B)Neubau B128
Scheler, K.
Anmeldung nicht erforderlich!
Bemerkungen: PO 2003: RPO und GHPO (HS): Modul 1b
PHY 06 Planung und Gestaltung von Unterricht zur Mechanik [G-Phy 1.05; G-Phy
S
2.02; W-Phy 1.04; W-Phy 2.02]
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 (B)Neubau B128
Kommentar:
Scheler, K.
Anmeldung nicht erforderlich!
Bemerkungen: PO 2003: RPO: Modul 2; GHPO (HS): Modul 2; GHPO (GS): Modul 3
PHY 11 Grundlagen der Astronomie für die Schule [G-Phy 1.02; W-Phy 1.05; W-Phy
V
2.08; W-Phy 3.09]
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 (B)Neubau B109
Fischer, N.
Bemerkungen: PO 2003: RPO, GHPO und SPO (HS und GS): Modul 1c, GHPO (GS): Modul 1c;
Modul 3a, b, c; Modul 4a, 4b (Gegenmodul)
(2.1.2.17) Politikwissenschaft
LA 2011 - WHRS - Modul 1 - Politikwissenschaft
POL 01 Einführung in die Politikwissenschaft [G-Pol 1.01/W-Pol 1.01]
S
2-4 ECTS 2h
Mo 14:00 - 16:00 INF 519 TO111
Mehring, R.
Bemerkungen: PO 2003:GHS/RS 1a
POL 02 Orientierungswissen politisches System der Bundesrepublik [G-Pol 1.03/W-
S
Pol 1.03]
2-4 ECTS 2h
Mo 16:00 - 18:00 INF 519 TO111
Mehring, R.
Bemerkungen: PO 2003:HS/RS 2a,5a
POL 03 Internationale Politik [G-Pol 1.06/W-Pol 1.06/W-Pol 2.02]
S
2-4 ECTS 2h
Di 10:00 - 12:00 INF 519 TO111
Mehring, R.
Bemerkungen: PO 2003:HS,RS 3c,5c
POL 04 Klassiker der politischen Theorie - Bildungspolitik und Philosophie bei
S/H
Wilhelm Humboldt [G-Pol 1.04/W-Pol 1.04/W-Pol 2.01/W-Pol 3.01]
2-4 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00 INF 519 TO110
Mehring, R.
Bemerkungen: PO 2003:GS 3b, HS/RS 2b
gemeinsame LV mit Herrn Zenkert Philosophie
POL 09 Einführung in die Politikdidaktik [G-Pol 1.02/W-Pol 1.02]
S
2-4 ECTS 2h
Do 12:00 - 14:00 INF 519 TO110
Kirsch, M.
Bemerkungen: PO 2003: GHS/RS 1c
POL 13 Zeitgeschehen und aktuelle Politik -Osteuropa im Umbruch [G-Pol 2.06/W-Pol
S
1.06/W-Pol 3.05]
2-4 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 Hçrsaalgeb H002
Bemerkungen: PO 2003:HS/RS 3c,5c
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
Seite 153
Wischke, M.
(2.1.2.18) Sport
LA 2011 - WHRS - Modul 1 - Sport
SPO 02 Didaktisch-methodisches Lernarrangement im Gruppenbereich (Tanz) (G-
S
Literatur:
Spo 1.02; W-Spo 1.04)
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Hannig, J.
Wird in der Veranstaltung bekannt gegeben.
Bemerkungen: Anmeldung über StudIP: 36. KW
SPO 04 Didaktisch reflektierte Lehr-/Lernarrangements im Individualbereich
S
Literatur:
(Schwimmen) (G-Spo 1.01; W-Spo 1.03)
3 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00 INF 720 Halle 003/Empore
Mo 12:00 - 14:00 INF 710 OSP Schwimmhalle
Hannig, J.
Wird in der Veranstaltung bekannt gegeben.
Bemerkungen: Anmeldung über StudIP: 36. KW
SPO 22 Didaktisch reflektierte Lehr-/Lernarrangements im Mannschaftsbereich
S
(Sportspiele) (W-Spo 1.01)
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Ullmann, R.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen. Sportspielvermittlungskonzepte kennen lernen, erproben und bewerten.
SPO 15 Grundfragen der Fachdidaktik (G-Spo 1.05; W-Spo 1.02)
S
3 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 INF 720 S054
Hafner, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
SPO 36 Didaktisch reflektierte Lehr-/Lernarrangements im Individualbereich
S
(Leichtathletik in der Schule) (G-Spo 1.01; W-Spo 1.03)
3 ECTS
2h
Do 08:00 - 10:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Neuberger, M.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
SPO 28 Didaktisch reflektierte Lehr-/Lernarrangements im Gruppenbereich (Turnen)
S
(G-Spo 1.02; W-Spo 1.04)
3 ECTS
2h
Fr 08:00 - 10:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Fr 08:00 - 10:00 INF 720 Halle 003/Empore
Hafner, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen. An dieser Veranstaltung kann
nur teilnehmen, wer sich von seinen Kçrperpiercings trennen kann.
(2.1.2.19) Technik
LA 2011 - WHRS - Modul 1 - Technik
TEC 01 Grundsachverhalte der Technik [G-Tec 1.01, W-Tec 1.01]
S
4-5 ECTS 4h
Di 10:00 - 14:00 (B)Neubau B016
Di 10:00 - 14:00 (B)Neubau B017
Di 10:00 - 14:00 (B)Neubau B127
Dressel, G.
Bemerkungen: Maximal 20 Studenten; bitte den gesonderten Aushang für die Maschinenkurse beachten! 4 LP GS, 5 LP WHRS, 4 LP SoPäd
TEC 02 Grundsachverhalte der Technik [G-Tec 1.01, W-Tec 1.01]
S
4-5 ECTS 4h
Fr 10:00 - 14:00 (B)Neubau B016
Fr 10:00 - 14:00 (B)Neubau B017
Fr 10:00 - 14:00 (B)Neubau B127
Bemerkungen: Maximal 20 Studenten; bitte den gesonderten Aushang für die Maschinenkurse beachten! 4 LP GS, 5 LP WHRS, 4 LP SoPäd
Seite 154
Dressel, G.
TEC 03 Maschinenpraxis - Unfallverhütung [G-Tec 1.01, W-Tec 1.01]
S
1 ECTS
2h
-
Jung, L.
Bemerkungen: Maximal 7 Studenten; nur in Verbindung mit „Grundsachverhalte der Technik“; die
Kurse finden in Raum B 016 statt. Lehramt 2003: Modul 1c; Kompaktveranstaltung bitte Aushänge beachten
TEC 04 Maschinenpraxis - Unfallverhütung [G-Tec 1.01, W-Tec 1.01]
S
1 ECTS
2h
-
Jung, L.
Bemerkungen: Maximal 7 Studenten; nur in Verbindung mit „Grundsachverhalte der Technik“; die
Kurse finden in Raum B 016 statt. Lehramt 2003: Modul 1c; Kompaktveranstaltung bitte Aushänge beachten
TEC 05 Maschinenpraxis - Unfallverhütung [G-Tec 1.01, W-Tec 1.01]
S
1 ECTS
2h
-
Jung, L.
Bemerkungen: Maximal 7 Studenten; nur in Verbindung mit „Grundsachverhalte der Technik“; die
Kurse finden in Raum B 016 statt. Lehramt 2003: Modul 1c; Kompaktveranstaltung bitte Aushänge beachten
TEC 06 Einführung in die Technikdidaktik [G-Tec 1.02, W-Tec 1.02]
V
3 ECTS
2h
Do 16:00 - 18:00 (B)Neubau B126
Do 16:00 - 18:00 (B)Neubau B127
Bienia, D.
Bemerkungen: Lehramt 2003: Modul 2b
TEC 07 Seminar zur Technologie - Metalltechnik - [G-Tec 1.03, G-Tec 2.03, W-Tec 1.03,
S
W-Tec 2.10]
3-4 ECTS 2h
Mi 11:00 - 13:00 (B)Neubau B016
Mi 11:00 - 13:00 (B)Neubau B017
Kaser, C.
Bemerkungen: Es werden zwei Kurse angeboten, bitte Aushang beachten; maximal 16 Teilnehmer;
offen für alle Lehrämter. LA 2003: Module 2c; 3b; 4c; 5c; 7c.
TEC 23 Seminar zur Technologie - Metalltechnik - [G-Tec 1.03, G-Tec 2.03, W-Tec 1.03,
S
W-Tec 2.10]
3-4 ECTS 2h
-
Renner, M.
Bemerkungen: Der Kurs findet in der Gregor-Mendel-Realschule statt; bitte Aushang beachten;
maximal 16 Teilnehmer; offen für alle Lehrämter. LA 2003: Module 2c; 3b; 4c; 5c; 7c
TEC 08 Seminar zur Technologie - Elektrotechnik - [G-Tec 1.05, G-Tec 2.05, W-Tec
S
1.05, W-Tec 2.10]
3-4 ECTS 2h
-
Dressel, G.
Bemerkungen: Maximal 16 Teilnehmer, offen für alle Lehrämter. LA 2003: Module 2c; 3b; 4c; 5c; 7c.
Kompaktveranstaltung - bitte Aushänge beachten.
TEC 09 Seminar zur Technologie - Holztechnik - [G-Tec 1.04, G-Tec 2.04, W-Tec 1.04,
S
W-Tec 2.10]
3-4 ECTS 2h
-
Bienia, D.
Bemerkungen: Maximal 16 Teilnehmer, offen für alle Lehrämter. LA 2003: Module 2c; 3b; 4c; 5c; 7c.
Kompaktveranstaltung - bitte Aushänge beachten.
(2.1.3) Übergreifender Studienbereich - Wiss. Arbeiten und Medien
LA 2011 - WHRS - Modul 1 - ÜSB - Wissenschaftliches Arbeiten und Mediennutzung
Seite 155
ÜSB 01 Einführung in das wissenschaftliche Denken und Arbeiten mit Einführung in
Ü
die Portfolioarbeit [ÜSB 1.01] - Übung mit virtueller Vorlesung
4 ECTS
2h Gruppe 1
Mo 10:00 - 12:00 Altbau 023
Gruppe 2
Di 12:00 - 14:00 Altbau 224
Gruppe 3
Di 08:00 - 10:00 Altbau 121
Gruppe 4
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 121
Gruppe 5
Mo 12:00 - 14:00 Altbau 021
Gruppe 6
Mi 10:00 - 12:00 INF 519 TO110
Gruppe 7
Mi 12:00 - 14:00 Altbau 018
Gruppe 8
Di 14:00 - 16:00 Altbau 021
Gruppe 9
Fr 14:00 - 16:00 Altbau 023
Gruppe 10
Mi 12:00 - 14:00 Altbau 121
Gruppe 11
Do 16:00 - 18:00 Altbau 224
ab 30.10.2014
Kommentar:
Wildbrett, J.
Johannsen, P.
Johannsen, P.
Waplinger, S.
Müller, J.
Reisinger, S.
Staudinger, K.
Strehle, T.
Hçlscher, S.
Boerger, L.
Dunkl, J.
/ Boerger, L.
/ Hçlscher, S.
/ Johannsen, P.
/ Müller, J.
/ Reisinger, S.
/ Staudinger, K.
/ Strehle, T.
/ Waplinger, S.
/ Wildbrett, J.
Die Pflichtveranstaltung dient dem Erwerb wichtiger Querkompetenzen (s.u.), die für das eigene Studiuem,
aber auch für die späteren beruflichen Phasen von Bedeutung sind, um reflexiv mit aspekten wissenschaftlichen Denkens und Arbeitens umgehen zu kçnnen. Zudem erfolgt eine Einführung in den Themenbereich
„Portfolio“. Es ist vorgesehen, dass diese Veranstaltung innerhalb der ersten Studienstufe(Semester 1 oder
2) absolviert wird. Neben wçchentlichen Präsenzsitzungen in der Übung wird das Angebot durch videografierte Vorlesungsinputs komplettiert.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK 1, QK 2, QK 3, QK 5, QK 6 (zur Ausformulierung der einzelnen QK's siehe MHB)
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP ab 01.10.2014
ÜSB 41 Medien und...: Die Bibliothek der PH - A [ÜSB 1.03]
Ü
1 ECTS
Kommentar:
0,5h Einzel
Einzel
Einzel
Mo 14:00 - 16:00 Altbau 130
Mo 14:00 - 16:00 Altbau 130
Mo 14:00 - 16:00 Altbau 130
10.11.2014
24.11.2014
08.12.2014
Bremer, W. /
Puskas, S. /
Schimming, U.
Der Umgang mit wissenschaftlicher Literatur ist eine unverzichtbare Kompetenz für
das Studium. Hier lernen Sie die Informationsressourcen - gedruckt und elektronisch
- der Bibliothek kennen. Darüberhinaus erfahren Sie, wie Sie andere Bibliotheken
nutzen kçnnen, mit welchen Techniken und Instrumenten Sie gezielt Literatur recherchieren und diese weiterverarbeiten. - Die Veranstaltung gliedert sich in drei
Plenumssitzungen und vertiefende Selbstlerneinheiten.
Bemerkungen: Die Veranstaltung „Medien und...: Die Bibliothek der PH“ wird dreifach zu verschiedenen Terminen angeboten: A, B, C. Diese drei Veranstaltungsangebote sind inhaltlich gleich und bauen NICHT aufeinander auf.
Seite 156
ÜSB 42 Medien und...: Die Bibliothek der PH - B [ÜSB 1.03]
Ü
1 ECTS
Kommentar:
0,5h Einzel
Einzel
Einzel
Mi 10:00 - 12:00 Altbau 222
Mi 10:00 - 12:00 Altbau 222
Mi 10:00 - 12:00 Altbau 222
12.11.2014
26.11.2014
10.12.2014
Bremer, W. /
Puskas, S. /
Schimming, U.
Der Umgang mit wissenschaftlicher Literatur ist eine unverzichtbare Kompetenz für
das Studium. Hier lernen Sie die Informationsressourcen - gedruckt und elektronisch
- der Bibliothek kennen. Darüberhinaus erfahren Sie, wie Sie andere Bibliotheken
nutzen kçnnen, mit welchen Techniken und Instrumenten Sie gezielt Literatur recherchieren und diese weiterverarbeiten. - Die Veranstaltung gliedert sich in drei
Plenumssitzungen und vertiefende Selbstlerneinheiten.
Bemerkungen: Die Veranstaltung „Medien und...: Die Bibliothek der PH“ wird dreifach zu verschiedenen Terminen angeboten: A, B, C. Diese drei Veranstaltungsangebote sind inhaltlich gleich und bauen NICHT aufeinander auf.
ÜSB 43 Medien und...: Die Bibliothek der PH - C [ÜSB 1.03]
Ü
1 ECTS
Kommentar:
0,5h Einzel
Einzel
Einzel
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 222
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 222
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 222
14.11.2014
28.11.2014
12.12.2014
Bremer, W. /
Puskas, S. /
Schimming, U.
Der Umgang mit wissenschaftlicher Literatur ist eine unverzichtbare Kompetenz für
das Studium. Hier lernen Sie die Informationsressourcen - gedruckt und elektronisch
- der Bibliothek kennen. Darüberhinaus erfahren Sie, wie Sie andere Bibliotheken
nutzen kçnnen, mit welchen Techniken und Instrumenten Sie gezielt Literatur recherchieren und diese weiterverarbeiten. - Die Veranstaltung gliedert sich in drei
Plenumssitzungen und vertiefende Selbstlerneinheiten.
Bemerkungen: Die Veranstaltung „Medien und...: Die Bibliothek der PH“ wird dreifach zu verschiedenen Terminen angeboten: A, B, C. Diese drei Veranstaltungsangebote sind inhaltlich gleich und bauen NICHT aufeinander auf.
ÜSB 02 Orientierung in der Didaktischen Werkstatt Sachunterricht [ÜSB 1.03]
S
1 ECTS
Kommentar:
0,5h Einzel
Einzel
17.10.2014
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau A109
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau A110 Did. Werkst.
17.10.2014
Friedrich, K.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden
entwickelt: QK4, QK7
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP. Fortsetzung v. a. im Selbststudium. Weitere Termine nach Absprache.
ÜSB 03 Orientierung in der Didaktischen Werkstatt Sachunterricht [ÜSB 1.03]
S
1 ECTS
Kommentar:
0,5h Einzel
Einzel
17.10.2014
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A109
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A110 Did. Werkst.
17.10.2014
Friedrich, K.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden
entwickelt: QK4, QK7
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP. Fortsetzung v. a. im Selbststudium. Weitere Termine nach Absprache.
ÜSB 04 Onlinegestützte Dokumentation von Lernprozessen mit Mahara [ÜSB 1.04]
S
1 ECTS
Kommentar:
2h
Mi 08:00 - 10:00 (A)Neubau A307 MDZ
Schulze, A.
Das E-Portfolio-System Mahara vereinfacht das Sammeln, Ordnen und Präsentieren verschiedener digitaler
Werke. Da Portfolio in der Lehramtsausbildung an Bedeutung gewinnt, werden im Rahmen dieser Veranstaltung die technischen Mçglichkeiten ausprobiert und Lernprozesse in Mahara dokumentiert. Dabei wenden
Sie unterschiedliche Werkzeuge an und sammeln zusätzlich Erfahrungen in der Produktion unterschiedlicher
digitaler Materialien.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK7; QK6; Die Studierenden besitzen grundlegende medientechnische Kenntnisse in den Bereichen Gestaltung und Dokumentation eigener Lernprozesse mit Hilfe digitaler Systeme und der Nutzung dieser
Systeme zum kooperativen Austausch und zur Reflexion.
Bemerkungen: besonders geeignet für Erstsemester; auch Medienkompetenzzertifikat, Baustein 1 (10 Plätze)
ÜSB 05 Digitale Lehr-Lernmedien für Unterricht bewerten und einsetzen [ÜSB 1.04]
S
1 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 (A)Neubau A307 MDZ
Seite 157
Schulze, A.
Kommentar:
Bewertungskataloge und Methoden werden angewendet und an unterschiedlichen digitalen Lehr-Lernmedien
ausprobiert und den eigenen Bedürfnissen angepasst. Ausgehend von diesen Ergebnissen werden eigene
Kriterienkataloge entwickelt und damit ein ausgewähltes digitales Lehr-Lernangebot analysiert und bewertet.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK7; QK6; Die Studierenden besitzen grundlegende medientechnische Kenntnisse in den Bereichen Bewertung der Kombination verschiedener Lernmaterialien (Text, Bild, Grafik) und Einsatzmçglichkeiten in
Lehr-Lernkontexte.
Bemerkungen: auch Medienkompetenzzertifikat, Baustein 2 (10 Plätze)
ÜSB 06 Internet im Unterricht [ÜSB 1.04]
S
1 ECTS
Kommentar:
2h
Di 12:00 - 14:00 (A)Neubau A307 MDZ
Meeh, H.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden
entwickelt:
QK7; QK6; Die Studierenden besitzen grundlegende medientechnische Kenntnisse
in den Bereichen Gestaltung von Lehr- und Lernmaterialien (Text, Bild, Grafik) für
das Interaktive Whiteboard sowie deren Einsatzbereiche und –methoden.
Bemerkungen: auch Medienkompetenzzertifikat, Baustein 2 (10 Plätze)
ÜSB 07 Videoclips für Videoplattformen erstellen [ÜSB 1.04]
S
1 ECTS
Kommentar:
2h
Do 16:00 - 18:00 (A)Neubau A-128
Ulrich, S.
Anhand eines in Kleingruppen selbstproduzierten kleinen Videobeitrags, werden sich die TN in die digitale
Videoproduktion und ihre Teilbereiche Skripterstellung, Drehplan, Scribble, Filmen mit digitaler Kamera und
digitaler Videoschnitt einarbeiten.
Kompetenzen: QK8; Die Studierenden besitzen grundlegende medientechnische Kenntnisse in den Bereichen Video- und Audioaufnahme, Video- und Audioschnitt.
Bemerkungen: auch Medienkompetenzzertifikat, Baustein 1 (10 Plätze)
ÜSB 08 Onlinegestützte Dokumentation von Lernprozessen mit Mahara [ÜSB 1.04]
S
1 ECTS
Kommentar:
2h
Do 14:00 - 16:00 (A)Neubau A307 MDZ
Ulrich, S.
Das E-Portfolio-System Mahara vereinfacht das Sammeln, Ordnen und Präsentieren verschiedener digitaler
Werke. Da Portfolio in der Lehramtsausbildung an Bedeutung gewinnt, werden im Rahmen dieser Veranstaltung die technischen Mçglichkeiten ausprobiert und Lernprozesse in Mahara dokumentiert. Dabei wenden
Sie unterschiedliche Werkzeuge an und sammeln zusätzlich Erfahrungen in der Produktion unterschiedlicher
digitaler Materialien.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK7; QK6; Die Studierenden besitzen grundlegende medientechnische Kenntnisse in den Bereichen Gestaltung und Dokumentation eigener Lernprozesse mit Hilfe digitaler Systeme und der Nutzung dieser
Systeme zum kooperativen Austausch und zur Reflexion.
Bemerkungen: besonders geeignet für Erstsemester; auch Medienkompetenzzertifikat, Baustein 1 (10 Plätze)
INF 12
Ü
Standardanwendungen und ihr Einsatz im Unterricht [W-Inf 1.01] [Öffnung für
ÜSB 1.04]
3/5 ECTS 2h
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A233
Kommentar:
Moos, J.
Grundlegende Inhalte zu Standardanwendungen wie beispielsweise Betriebs- und
Textverarbeitungssysteme, diverse Internetdienste etc.; zu Grunde liegende Konzepte; didaktische Fragen.
Bemerkungen: PO 2003 (abweichender Veranstaltungstitel): Modul 1, Nutzung von Standardsoftware und Softwarenutzung
im Unterricht;(Teilnehmerzahl begrenzt)
ÜSB-Öffnung:1 LP; 0,5-2 SWS;Eine erhçhte SWS-Anzahl kann sich ergeben, wenn wegen der erforderlichen technischen Ausstattung auch für die Selbstlernzeit eine Präsenz in Fachräumen erforderlich ist.
SPA 01 EspaÇol para el trabajo: cultura y lenguaje [ÜSB 1.05]
S
1 ECTS
Kommentar:
0,5h
Mo 12:00 - 14:00 (A)Neubau A127
Yearwood, T.
Im Mittelpunkt des Seminars stehen kulturelle und linguistische Aspekte der Arbeitswelt Lateinamerikas, die
die Kommunikation in formellen Situationen erleichtern. Dies gibt den Studierenden die Mçglichkeit ihre
sprachliche Kompetenz sowie ihr Selbstbewusstsein auf einem hçheren Niveau weiter zu entwickeln.
Besonders interessierte ÜSB-Studierende sind über den verpflichtenden ersten Teil der Sitzungen hinaus
eingeladen, an den didaktisch-orientierten Anteilen (zweite Hälfte der Sitzungen) mit den anderen Studierenden teilzunehmen und so von der Verzahnung fremdsprachlicher Kompetenzen und didaktischer Überlegung zu profitieren.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
Nach QK 9 – Die Absolvent/Innen erweitern ihre fremdsprachlichen Kompetenzen, insbesondere die linguistischen, pragmatischen und strategischen.
Seite 158
Bemerkungen: mindestens Sprachniveau A2/B1 (nach „Gemeinsame europäische Referenzrahmen für Sprachen“)
ÜSB 9
Son
Fremdsprachen Selbststudium im und mit dem Selbstlernzentrum für
Sprachen [ÜSB 1.05]
1 ECTS
0,5h n. V.
Di 12:00 - 14:00 (A)Neubau A308 MDZ
Kommentar:
Nawrotzki, K.
Mit Hilfe von fremdsprachlichen Selbstlern-Materialien, Lernsoftware und Berater/innen werden Sprachen
(z.Zt. Englisch, Spanisch, Franzçsisch und Deutsch als Fremdsprache) im Selbstlernzentrum für Sprachen
(SLZ) computergestützt in Eigenregie erlernt und trainiert. Das SLZ bietet Serviceleistungen und Materialien
für Nutzer aller Sprachniveaus und Studierende aller Fächer und fçrdert damit nachdrücklich die Autonomie
der Lernenden. Für die normale Benutzung (ohne ÜSB-LP) ist keine vorherige Anmeldung nçtig; die erforderliche Einführung dauert ungefähr 1 Stunde. Wenn Sie einen 1 ÜSB-LP im SLZ erwerben mçchten, beachten
Sie bitte die Bemerkung (unten) sowie die Anmelde- bzw. Beratungsfristen unter http://www.ph-heidelberg.de/?id=8149.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK 9 (fremdsprachliche Kenntnisse werden selbstständig weiterentwickelt); QK 6 (Selbstreflexion) und QK 7
(Mediennutzung).
Bemerkungen: Ihre Anmeldung erfolgt indem Sie an der einmaligen Gruppen-Lehrveranstaltung am 29.10.2014 von 12-14
Uhr in A308 Neubau persçnlich teilnehmen. Die 3-5 weiteren Temine im WiSe 2014/15 werden dann dienstags zwischen 12 und 14 Uhr nach individueller Vereinbarung erfolgen. ACHTUNG: Es wird also erwartet,
dass Sie Beratungstermine dienstags zwischen 12 und 14 Uhr wahrnehmen kçnnen. Das heisst, Sie sollen
dienstags 12-14 Uhr im WiSE 2014/15 keine andere Lehrveranstaltungen haben. Weitere Infos sind unter
http://www.ph-heidelberg.de/slz-sprachen/ zu finden (siehe insbes. „Wie verdiene ich 1 ÜSB Leistungspunkt
im SLZ?“)
(2.1.4) Orientierungs- und Einführungspraktikum (OEP)
Das Orientierungs- und Einführungspraktikum dient zur Orientierung im Berufsfeld einer Lehrkraft an Grundschulen sowie einer Reflexion von Berufswunsch und -eignung. Begleitveranstaltungen sind obligatiorischer
Bestandteil der OEP.
(2.2) Module Studienstufe 2 - Aufbau und Reflexion (Semester 3 bis 5)
(2.2.1) Bildungswissenschaften
(2.2.1.1) Erziehungswissenschaft
LA 2011 - WHRS - Modul 2 - Erziehungswissenschaft
IPM 04
S
Allgemeine Technikdidaktik ATD
3 ECTS
2h
Di 13:30 - 15:30
Vogel, T.
Bemerkungen: Die Veranstaltung findet in Mannheim statt, Raum wird bekannt gegeben. Die Veranstaltung beginnt und endet pünktlich 13.40 Uhr bis 15.10 Uhr.
IPM 05
Ü
Allgemeine Technikdidaktik ATD
2 ECTS
2h
-
Vogel, T.
Bemerkungen: Die Veranstaltung findet in Mannheim statt, Raum wird bekannt gegeben. Die Übung
wird in Absprache mit den Studenten als Block angeboten.
IfE 07
S
Gesprächsführung bei Konflikten im Schulalltag (mit Eltern, Schülern,
Kollegen usw.) [G-EW 2.06, W-EW 2.06, S-EW 2.06]
ab 20.10.2014
2/4 ECTS 2h 14t.
Mo 08:00 - 12:00 Altbau 018
Klima-Hahn, M.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 08
S
Systemische Beratung - inwieweit kann man therapeutische
Beratungskonzepte auf pädagogische Handlungsfelder übertragen. Eine
bewährte Methode bei Konflikten im Arbeitsfeld Schule [G-EW 2.06, W-EW
2.06, S-EW 2.06]
ab 27.10.2014
2/4 ECTS 2h 14t.
Mo 08:00 - 12:00 Altbau 018
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Seite 159
Klima-Hahn, M.
IfE 100
S
Entfällt! - Theorie und Praxis alternativer Schulkonzepte [G-EW 2.02, W-EW
2.02, S-EW 2.02]
2/4 ECTS 2h
-
Kommentar:
Ohnesorge, A.
Im Seminar werden Alternativen zur herkçmmlichen Schulpraxis untersucht. Dabei wird auf die theoretischen
Voraussetzungen und die praktische Umsetzung eingegangen.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 102
S
Das Modell der Themenzentrierten Interaktion (TZI) als Orientierung für
Lernen in gelingender pädagogischer Beziehungskultur [G-EW 2.01, W-EW
2.01, S-EW 2.01]
24.10.2014
2/4 ECTS 2h Einzel Fr 16:00 - 20:00 Altbau 021
Einzel Sa 09:00 - 18:00 Altbau 021
25.10.2014
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 018
09.01.2015
10.01.2015
Einzel Sa 09:00 - 18:00 Altbau 023
Rademacher, B.
Bemerkungen: Anmeldung: Email (rademacher@ph-heidelberg.de)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 104
S
Jan Amos Comenius - Enzyklopädist, Visionär und Pansophist: Architekt
eines neuzeitlich-humanistisch geprägten Schulsystems [G-EW 2.01, W-EW
2.01, S-EW 2.01]
2/4 ECTS 2h
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 018
von Carlsburg, G.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 10.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 106
S
Kooperatives Lehren und Lernen als Beitrag handlungsorientierter
Unterrichtsplanung und -gestaltung [G-EW 2.02, W-EW 2.02, S-EW 2.02]
2/4 ECTS 2h
Do 14:00 - 16:00 Altbau 018
ab 23.10.2014
von Carlsburg, G.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 10.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 107
S
Schulsozialarbeit, Jugendhilfe und Schule [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW
2.03]
27.10.2014
2/4 ECTS 2h Einzel Mo 18:00 - 20:00 Altbau 209
Einzel Fr 14:00 - 18:00 Altbau 213
07.11.2014
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 213
08.11.2014
Einzel Fr 14:00 - 18:00 Altbau 021
14.11.2014
15.11.2014
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 021
Schreck von
Reischach, G.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 1) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 2)
IfE 108
S
Netzwerkarbeit an Schulen im Bereich der Integration von Kindern mit
Migrationshintergrund [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
2/4 ECTS 2h
Do 14:00 - 16:00 Altbau 213
ab 23.10.2014
Sommer, S.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 09.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 1) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 2)
Seite 160
IfE 109
S
Schulentwicklung im Spannungsfeld von Lebenswelten am Beispiel von
MigrantInnen in Heidelberg - pädagogische Aufgaben und Chancen [G-EW
2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
2/4 ECTS 2h
Do 16:00 - 18:00 Altbau 118
ab 23.10.2014
Sommer, S.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 09.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 1) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 2)
IfE 110
S
Vom Elternabend zur Erziehungspartnerschaft - Sozialraumorientierte
Elternarbeit in der Institution Schule [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
2/4 ECTS 2h
Mo 08:00 - 10:00 Altbau 023
ab 20.10.2014
Wehrmann, U.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 1) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 2)
IfE 111
S
Verkanntes heterogenes Islamspektrum in Gesellschaft und Bildungssystem
[G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
2/4 ECTS 2h
Mo 16:00 - 18:00 Altbau 213
ab 20.10.2014
Mittelstädt, G.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 112
S
Aktuelle bildungspolitische Herausforderungen in Theorie und Praxis [G-EW
2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
2/4 ECTS 2h
Mo 16:00 - 18:00 Altbau 224
Stechmann, I.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 10.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 114
S
Mimikanalyse - ein Instrument für empathischere Kommunikation in der
Erziehungsarbeit [G-EW 2.06, W-EW 2.06, S-EW 2.06]
2/4 ECTS 2h Einzel Do 18:00 - 20:00 Altbau 118
27.11.2014
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 213
05.12.2014
06.12.2014
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 213
Einzel Fr 14:00 - 16:00 Altbau 222
16.01.2015
Einzel Fr 16:00 - 20:00 Altbau 023
16.01.2015
17.01.2015
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 023
Wartmann, J.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 10.10.2014, 11h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 115
S
Übergänge von der Schule in die Berufswelt [W-EW 2.04, S-EW 2.04]
22.10.2014
2/4 ECTS 2h Einzel Mi 14:00 - 16:00 Altbau 209
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 018
07.11.2014
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 018
08.11.2014
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 224
14.11.2014
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 224
15.11.2014
Bohn, M.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 06.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 116
S
Fluch und Segen der Disziplin [G-EW 2.06, W-EW 2.06, S-EW 2.06]
ab 20.10.2014
2/4 ECTS 2h
Mo 08:00 - 10:00 Altbau 021
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Seite 161
Becker, G.
IfE 117
S
Gemeinsam zum Ziel: Hilfreiche Zusammenarbeit zwischen Lehrern und
Psychologen bei besonderen Kindern [G-EW 2.06, W-EW 2.06, S-EW 2.06]
20.10.2014
2/4 ECTS 2h Einzel Mo 18:00 - 20:00 Altbau 023
07.11.2014
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 021
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 021
08.11.2014
21.11.2014
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 021
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 021
22.11.2014
Schenk, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 08.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 119
S
Gestalt und genetisches Lernen: Intuition anlegen und üben am Beispiel von
Spielen und Psychomathematik [G-EW 2.02, W-EW 2.02, S-EW 2.02.]
2/4 ECTS 2h
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 224
ab 22.10.2014
Siemsen, H.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 09.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 120
S
Schulentwicklung im Kontext von Migration [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW
2.03]
2/4 ECTS 2h Einzel Fr 15:00 - 17:00 Altbau 222
24.10.2014
Einzel Fr 14:00 - 18:00 Altbau 224
21.11.2014
Einzel Sa 09:00 - 18:00 Altbau 224
22.11.2014
Einzel Fr 14:00 - 18:00 Altbau 130
12.12.2014
Einzel Sa 09:00 - 18:00 Altbau 130
13.12.2014
Einzel Fr 14:00 - 18:00 Altbau 130
23.01.2015
Eckert, C.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 07.10.2014, 19h - mit der Bitte um verbindliche Anmeldung)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 1), „MIG-DIV“ (B 1) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 2)
IfE 124
S
Außerschulische Netzwerkarbeit mit Kindern und Familien in riskanten
Lebenslagen [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
2/4 ECTS 2h Einzel Mo 18:00 - 20:00 Altbau 118
20.10.2014
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 130
21.11.2014
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 130
22.11.2014
Einzel Fr 16:00 - 20:00 Altbau 118
16.01.2015
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 118
17.01.2015
Kommentar:
Dincel, U.
Welche neue Bedeutung hat Schule als Ort, als Ressource? Wie haben sich die Aufgaben der „Schule /
Lehrer“ verändert? Wieso ist eine außerschulische Netzwerkarbeit nçtig und wichtig?
In diesem Blockseminar geht es darum, aus der Sicht eines sozialpädagogischen Familienhelfers, einen
Überblick über die Kooperation zwischen Jugendhilfe und Schule zu geben. Die vielen Praxisbeispielen
sollen dabei helfen, die notwendigen praktischen Fähigkeiten für den Berufsalltag zu bekommen.
Schule ist der Ort, an dem Familien als erstes nach Hilfe suchen. Alleine das sollte ein Grund sein, sich u.a.
über die Themen; die Grundsätze der heutigen pädagogischen Arbeit, Gesprächsführung, Beratung, Methoden und Techniken und Professionalität in der beruflichen Praxis Gedanken zu machen.
Die weiteren Themen wie Migration, Stärkung der sozialen Kompetenzen von Kindern in riskanten Lebenslagen, interkulturelle Kompetenz, zum Teil begleitet von externen Gästen, werden uns weiterführend dabei
helfen, ein Handlungsrepertoire zu erarbeiten, das es ermçglicht die vom Gesetzgeber gestellten Aufgabe
„einen Beitrag zu gesellschaftliche Entwicklung zu leisten“ zu erfüllen.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 1) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 2)
IfE 125
S
Zukunftswerkstätten [G-EW 2.03, W-EW
2/4 ECTS 2h Einzel Fr 15:00 - 19:00
Einzel Sa 10:00 - 18:00
Einzel So 10:00 - 14:00
Einzel Di 10:00 - 18:00
2.03, S-EW 2.03, G-SU 3.03]
(A)Neubau A108
14.11.2014
(A)Neubau A108
15.11.2014
(A)Neubau A108
16.11.2014
25.11.2014
Seite 162
Lçffelsender, C.
Kommentar:
„Jeder Mensch braucht...nicht nur Wissen, sondern er braucht auch Kreativität; er muss lernen, eigene
Einfälle zu haben, Dinge zu tun, die man ihm nicht beigebracht hat. Man muss ihm eine Haltung vermitteln,
selbst Lçsungen zu finden“ (Robert Jungk zitiert nach Bçttger 2006). Zukunftswerkstätten sind nicht bloße
Methode, sondern ein zukunftsgerichtetes Instrument, um Zukunft gemeinsam denken, gestalten und verändern zu lernen.
Lernorganisation:Das Seminar liefert zunächst das theoretische Grundlagenwissen und qualifiziert in einem
zweiten Schritt durch Erproben einer Zukunftswerkstatt zu einer professionellen Arbeit in und außerhalb der
Schule. In einem dritten Schritt soll zudem, im Rahmen des Qualitätstags am 25. November 2014, eine
hochschulübergreifende Zukunftswerkstatt an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg organisiert werden. Studenten, Schüler, Mitarbeiter der Hochschule und der Lehrerbildungsseminare, sowie Lehrer der
Schulen aus dem Raum Rhein-Neckar sollen zusammenkommen, um sich gemeinsam als Lerner, Träumer,
Kommunizierer und Macher zugleich auf den Weg in die Zukunft der Bildungswissenschaften zu machen.
Open Education & Open Access:Im Sinne einer OPEN EDUCATION wollen wir die in der Zukunftswerkstatt
konkret entworfenen Handlungspläne innerhalb unserer Hochschule çffentlich und präsent machen, um
mçglichst viele Menschen für die Umsetzung dieser belebten Utopien begeistern zu kçnnen. Außerdem
schreiben wir zusammen an einem „Handbuch für Zukunftswerkstätten“ weiter, welches seinen Fokus auf
praktische, reflexive sowie wissenschaftlich fundierte Perspektiven einer Zukunftswerkstatt legt. Ganz im
Sinne eines OPEN ACCESSwird dieses Handbuch für alle zugänglich sein. Um dieses gemeinsame Ziel zu
erreichen, bedienen wir uns den Mçglichkeiten der in wissenschaftlichen Arbeits- und Forschungsgruppen
gängigen Peer-review-Prozesse, sowie Tools zum kollaborativen Schreiben, Arbeiten und Entscheiden.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 126
S
Entdeckendes Lernen lernen [G-EW 2.02, W-EW 2.02, S-EW 2.02, G-SU 3.03]
16.02.2015
2/4 ECTS 2h Einzel Mo 10:00 - 17:00 Altbau 021
17.02.2015
Einzel Di 10:00 - 17:00 Altbau 021
Einzel Mi 10:00 - 17:00 Altbau 021
18.02.2015
Einzel Do 10:00 - 17:00 Altbau 021
19.02.2015
Kommentar:
Lçffelsender, C.
„Entdeckendes Lernen heißt: Fragen nach dem, was mich beschäftigt, verstehen wollen, was ich erfahren
habe, mit anderen zusammen die Welt ein Stück entzaubern, um dabei immer neue Rätsel aufzutun. Entdeckendes Lernen heißt: Sich auf den Weg machen und die Dinge und Menschen um sich herum besser
begreifen zu lernen“ (Zocher 2000).
„Wächst der Rasen schneller, wenn ich ihn morgens statt abends gieße? Mit welchen Herbstpflanzen
erziele ich den kräftigsten Gelbton? Wie lange brauche ich, um alle Hürden eines 400m Hürdenlaufsüberlaufen stattüberspringen zu kçnnen?“
Die eigenen Fragen als Rätsel im Mittelpunkt?
Der Workshop soll allen Teilnehmern Räume und Mçglichkeiten erçffnen, diese - konstruktivistisch gesprochenen - eigenen Lebenswelten ein Stück weit entzaubern und somit besser verstehen zu lernen. Ist Entdeckendes Lernen dabei eine Unterrichtsmethode oder eine pädagogische Haltung? In der den entdeckenden Lernprozess abschließenden Reflexion versuchen wir dieser Frage nachzugehen. Welche Bedeutsamkeit lässt sich dem Prinzip der eigenen Frage für individuelle Lernprozesse im Kontext institutioneller
Bildung an Schule/Hochschule beimessen? Braucht es dafür allein aufwendig inszenierte Lernlandschaften?
Oder sind die eigenen Fragen und Antworten, in Prozessen erfahrungs- und handlungsorientierten Lernens,
in ihren Qualitäten ebenso lern- theoretisch bedeutsam, wie die, der eigenen Aneignung und Konstruktion von
Wirklichkeit?
Lernorganisation:Der Workshop soll als 4-tägige Kompaktveranstaltung stattfinden, umin einem grçßeren
zusammenhängenden Zeitrahmen, eine intensive Auseinandersetzung und Reflexion mit den eigenen Fragestellungen und somit Entdeckendes Lernen zu ermçglichen. Die verschiedenen Lernrealitäten und Lernverständnisse der Teilnehmer erfordern, aus konstruktivistischer Sicht, zudem einen den Workshop begleitenden Supervisionsprozess.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 140
S
Teilnehmen oder Teilhaben? - Impulse für eine inklusive Schulentwicklung
[G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
ab 24.10.2014
2/4 ECTS 2h
Fr 12:00 - 14:00 Altbau 023
Rihm, T.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Die Teilnehmer sollten Praktikumserfahrung (ISP) haben. Insbesondere für StudentInnen, die bereits an
Gemeinschaftsschulen Praktika absolviert haben.
IfE 175
S
Rhetorik und Kçrpersprache im Unterricht [G-EW 2.02, W-EW 2.02, S-EW 2.02]
ab 23.10.2014
2/4 ECTS 2h
Do 16:00 - 18:00 Altbau 018
06.12.2014
Einzel Sa 10:00 - 15:00 Altbau 122
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 07.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
geçffnet für Theaterpädagogik: STO 2003: Modul 4, STO 2011: Modul 3
Seite 163
Habig, H.
IfE 18
S
Theorien der Bildung [G-EW 2.01, W-EW 2.01, S-EW 2.01]
2/4 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00 Altbau 021
Di 16:00 - 18:00 Altbau 021
Gçppel, R.
ab 02.12.2014
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 06.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 182
S
Entfällt! - Fächerverbindendes Lehren und Lernen: Theorie und
konzeptionelle Praxis [G-EW 2.02, W-EW 2.02, S-EW 2.02]
2/4 ECTS 2h
-
Kommentar:
Frick, R.
In der Veranstaltung wird ein Ansatz fächerverbindenden Lehrens und Lernens vorgestellt, der die Vorteile
von fachorientiertem und von themenorientiertem Unterricht zu verbinden sucht. Die Studierenden erarbeiten
dann in Gruppen die Konzeption einer entsprechenden fächerverbindenden Unterrichtseinheit und stellen sie
im Rahmen eines Präsentationsmarkts vor.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 183
S
Entfällt! - Schularchitektur: Zu Bedeutung und Gestaltung des Faktors ‚Raum
in Pädagogik und Schule [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
2/4 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00
ab 21.10.2014
Kommentar:
Frick, R.
Pädagogik und Schule finden immer im Medium von ‚Raum statt. Insofern erstaunt es, wie wenig Aufmerksamkeit ‚Raumfragen in der Erziehungswissenschaft lange Zeit zukam. In diesem Seminar soll daher
die Aufmerksamkeit auf Fragen gerichtet werden, die mit der Räumlichkeit von Schule zusammenhängen,
beispielsweise:
Wie kann eine dem Lernen dienliche schulische Raumstruktur aussehen? Welches Raumkonzept passt zu
der von der Schule gepflegten – oder angestrebten – pädagogischen Grundhaltung? Wie steht es um den
Zusammenhang von Raumnutzung im Klassenzimmer und Macht? Welche räumlichen Anforderungen stellen sich beim Ganztagsbetrieb, gar beim Internatsbetrieb einer Schule? Welchen umweltmedizinischen
Anforderungen muss eine Schule gerecht werden?
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 185
S
Entfällt! - Mädchenschule ‚vor Ort: Kompaktseminar mit Exkursion [G-EW
2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
2/4 ECTS 2h Einzel Di 18:00 - 19:00
04.11.2014
Kommentar:
Frick, R.
In dem Kompaktseminar wird die Spezifik einer geschlechtsorientierten Pädagogik (am Beispiel einer konkreten Schule mit Primar- und Gymnasialstufe) thematisiert. Die Veranstaltung beinhaltet eine Exkursion zu
einer Mädchenschule, deren Besonderheit in einer zeitlichen Parallelität von gymnasialer Oberstufe (Abitur)
und handwerklicher Ausbildung (Gesellinnenbrief in den Handwerken Holzbildhauer, Maßschneiderei oder
Schreinerei) besteht.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
weitere Termine nach Absprache (vorgesehen: 24.-25.02.2015)
IfE 187
S
Schule nach dem Marchtaler Plan: Blockseminar mit Exkursion [G-EW 2.03,
W-EW 2.03, S-EW 2.03]
2/4 ECTS 2h Block 06.10.-08.10.2014
Kommentar:
Frick, R.
Die Rupert-Mayer-Schule Spaichingen ist eine Grund-, Werkreal- und Realschule, die nach dem reformpädagogischen Marchtaler Erziehungs- und Bildungsplan arbeitet. Der Kompaktblock findet an der Schule
selbst und in einem nahegelegenen Tagungshaus statt. – Die Teilnahme setzt eine persçnliche Anmeldung
per Mail (frick@ph-heidelberg.de) und im Anschluss an die Anmeldung die Lektüre vorbereitender Literatur
voraus.
Bemerkungen: Anmeldung: Email (frick@ph-heidelberg.de), bis spätestens 06.09.2014
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Bitte beachten: Die Veranstaltung findet an der Rupert-Mayer-Schule Spaichingen statt.
IfE 190
S
Transkulturelles Lernen und Sprachfçrderung durch interkulturelle
Theaterarbeit [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03, ÜSB 2.02]
2/4 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 Zep.3 (H) Gym-Halle
Seite 164
Kartaloglu, R.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 07.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2), „MID-DIV“ (B 1) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 1)
IfE 20
S
Bewegungstheater und Performance in Theorie und Praxis [G-EW 2.02, W-EW
2.02, S-EW 2.02]
2/4 ECTS 2h
Do 10:00 - 12:00 Zep.3 (H) Gym-Halle
ab 23.10.2014
Habig, H.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 07.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
auch Theaterpädagogik: STO 2003: Modul 3, STO 2011: Modul 2
IfE 21
S
Dramapädagogik - neue Unterrichtsformen und -formate [G-EW 2.02, W-EW
2.02, S-EW 2.02]
2/4 ECTS 2h
Di 19:00 - 21:00 Zep.3 (H) Gym-Halle
ab 21.10.2014
Einzel Fr 15:00 - 18:00 Altbau 028 MZH
16.01.2015
Einzel Fr 15:00 - 19:00
16.01.2015
Einzel Sa 11:00 - 16:00 Altbau 028 MZH
17.01.2015
Kommentar:
Habig, H.
Im Seminar werden fachspezifische Unterrichtsformen mit Jugendlichen erprobt.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 07.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
geçffnet für Theaterpädagogik: STO 2003: Modul 4, STO 2011: Modul 3
IfE 26
S
Lehren und Lernen in
2.03]
2/4 ECTS 2h Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
riskanten Lebenslagen [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW
Mo
Fr
Sa
Fr
Sa
12:00 - 13:00
14:00 - 20:00
09:00 - 16:00
14:00 - 20:00
09:00 - 16:00
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
112
018
018
018
018
20.10.2014
24.10.2014
25.10.2014
28.11.2014
29.11.2014
Engin, H.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 06.10.2014, 11h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 30
S
Schule und Lehrerbildung in den Niederlanden [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW
2.03]
ab 23.10.2014
2/4 ECTS 2h
Do 10:00 - 12:00 Altbau 021
Lange, B.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 07.10.2014, 11h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 34
S
Beziehungskompetenz im Lehrerberuf [G-EW 2.01, W-EW 2.01, S-EW 2.01)
ab 21.10.2014
2/4 ECTS 2h
Di 12:00 - 14:00 Altbau 023
Leitz, I.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 07.10.2014, 13h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 38
S
Kompetenzorientiert Unterricht planen und gestalten [G-EW 2.02, W-EW 2.02,
S-EW 2.02]
ab 20.10.2014
2/4 ECTS 2h
Mo 14:00 - 16:00 Altbau 021
Müller, J.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 07.10.2014, 15h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 45
S
Lehrerbelastung [G-EW 2.06, W-EW 2.06, S-EW 2.06]
2/4 ECTS 2h
Di 12:00 - 14:00 Altbau 118
Seite 165
ab 21.10.2014
Rohlfs, C.
Kommentar:
Belastungen von LuL werden oft in spezifischen Konflikt- und Spannungsfeldern im Kontext Schule verortet.
Für eine professionelle Ausübung des Lehrerberufes ist es unverzichtbar, mit Konflikten rational und zugleich
mit Einfühlungsgsvermçgen umgehen zu kçnnen: Sie rechtzeitig wahrzunehmen, ihre Ursachen zu erkennen, zu ihrer Lçsung beizutragen, ihnen - wenn mçglich - vorzubeugen und in schwierigen Fällen auch
professionelle Hilfe von außerhalb der Schule anzufordern.
Konflikte kçnnen auftreten: unter Schülern (von eher harmlosen Streitigkeiten bis zu Gewalt und Mobbing),
zwischen Lehrern und Schülern, zwischen Lehrern und Eltern, unter Kollegen, zwischen Lehrern und Schulleitung. Alle diese Konfliktarten sollen im Seminar näher betrachtet, theoretisch durchleuchtet und anhand
praktischer Beispiele auf Lçsungsmçglichkeiten untersucht werden.
Literatur:
wird im Seminar bekannt gegeben
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 08.10.2014, 11h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 47
S
Schulentwicklung [G-EW 2.06, W-EW 2.06, S-EW 2.06]
2/4 ECTS 2h
Mo 12:00 - 14:00 Altbau 224
ab 20.10.2014
Rohlfs, C.
Kommentar:
Schulen entwickeln sich nicht nur durch die großen Reformen des Bildungssystems, sondern auch – oder
insbesondere – von Innen heraus. Im Seminar werden Schulen vorgestellt und analysiert, denen das in
besonderer Weise gelungen ist: „andere“ Schulen, Schulen, die durch ihre Reformen und Konzepte überzeugen, Schulen, von denen andere Schulen kçnnen.
Literatur:
wird im Seminar bekannt gegeben
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 08.10.2014, 11h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 53
S
Erziehungswissenschaft kompakt [G-EW 2.01, W-EW 2.01, S-EW 2.01]
29.10.2014
2/4 ECTS 1h
Mi 14:00 - 16:00 Altbau 021
Schçn, B.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 08.10.2014, 13h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 56
S
Didaktisch-methodische Grundlagen inklusiver Unterrichtsformate Schwerpunkt Sprache(n) [G-EW 2.02, W-EW 2.02, S-EW 2.02]
2/4 ECTS 2h
Mo 12:00 - 14:00 Altbau 018
ab 20.10.2014
Selke, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2), „MIG-DIV“ (B 2) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 1)
IfE 58
S
Interkulturelle Lernbegleitung von Migrantenjugendlichen in der
Sekundarstufe I [W-EW 2.02, S-EW 2.02]
2/4 ECTS 2h
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 018
ab 24.10.2014
Selke, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2/ MZ 3) und Erweiterungsstudiengang
„Interkulturelle Pädagogik“ (M 4)
IfE 61
S
Inklusion und Heterogenität [G-EW 2.01, W-EW 2.01, S-EW 2.01]
ab 24.10.2014
2/4 ECTS 2h
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 118
Strehle, T.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 08.10.2014, 15h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 62
S
Unterrichtsstçrungen verstehen und bearbeiten [G-EW 2.06, W-EW 2.06, SEW 2.06]
2/4 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 Altbau 112
ab 21.10.2014
Rauh, B.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 07.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 70
S
Naturverständnis und Bildung in der Moderne [G-EW 2.01, W-EW 2.01, S-EW
2.01]
ab 23.10.2014
2/4 ECTS 2h
Do 08:00 - 10:00 Altbau 018
Seite 166
Vogel, T.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 09.10.2014, 11h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Bitte beachten: Die Veranstaltung ist für Studierende des Studiengangs IngPäd (BA) für das Wahlmodul
„Technik in sozialer und humaner Dimension (TSHD) - Naturgemäße Berufsbildung“ geçffnet. Eine vorherige
Anmeldung ist für diese StudentInnen nicht erforderlich.
IfE 72
S
Berufspädagogik [W-EW 2.02]
2/4 ECTS 2h
Mi 14:00 - 16:00 Altbau 018
ab 22.10.2014
Vogel, T.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 09.10.2014, 11h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Bitte beachten: Die Veranstaltung richtet sich speziell auch an die StudentInnen des Studienganges IngPäd
(MA).
IfE 74
S
Schulreform in der Sekundarstufe I - oder „Was ist neu in Haupt- und
Werkrealschule, Realschule und Gemeinschaftsschule?“ [W-EW 2.03]
2/4 ECTS 2h
Mo 14:00 - 16:00 Altbau 224
Wacker, A.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 09.10.2014, 13h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Voraussetzung: abgeschlossene AVoP
IfE 79
S
Schule als inter- transkultureller Bildungsort im Gemeinwesen - Aspekte für
Schulentwicklung und Unterricht [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
2/4 ECTS 2h
Mo 18:00 - 20:00 Altbau 224
ab 20.10.2014
Bogdanov, M.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung.
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 1), „MIG-DIV“ (B 1) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 2)
IfE 81
S
ENTF¾LLT! - Das Bild des Kindes - Pädagogische Anthropologie [G-EW 2.05,
W-EW 2.05, S-EW 2.05]
2/4 ECTS 2h
Do 12:00 - 14:00 Altbau 213
ab 23.10.2014
Wehr, H.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 09.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 82
S
Erlebnispädagogische Projekte gestalten [G-EW 2.06, W-EW 2.06, S-EW 2.06]
2/4 ECTS 2h Einzel Mi 12:00 - 12:30 Altbau 112
29.10.2014
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 224
12.12.2014
Einzel Sa 10:00 - 18:00 Altbau 224
13.12.2014
30.01.2015
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 224
Einzel Sa 10:00 - 18:00 Altbau 224
31.01.2015
Wehr, H.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 09.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 86
S
Schulgeschichte in Bildern [G-EW 2.01, W-EW 2.01, S-EW 2.01]
ab 21.10.2014
2/4 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 Altbau 018
Dammer, K.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 09.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 93
S
Elterngespräche optimieren [G-EW 2.06, W-EW 2.06, S-EW 2.06]
2/4 ECTS 2h
Mo 18:00 - 20:00 Altbau 123
ab 20.10.2014
Bçrschinger, G.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 06.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 94
S
Der Problemschüler - respektvolle Kommunikation [G-EW 2.06, W-EW 2.06, SEW 2.06]
2/4 ECTS 2h
Mo 16:00 - 18:00 Altbau 118
ab 20.10.2014
Seite 167
Bçrschinger, G.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 06.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 96
S
Sprache und Kultur der türkischen Wohnbevçlkerung in Deutschland und
ihre Bedeutung in Lehr-Lernprozessen [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03,
ÜSB 2.02]
2/4 ECTS 2h
Do 18:00 - 20:00 Altbau 213
Erdogmus, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 3)
(2.2.1.2) Psychologie
LA 2011 - WHRS - Modul 2 - Psychologie
PSY 02 Struktur, Entwicklung, Diagnostik und Fçrderung von Lesekompetenz [(PSY-
S/H
2.05)(S-L 15)(S-L 17)]
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00 Hçrsaalgeb H002
Dçrfler, T.
PSY 03 Schulleistungsdiagnostik [(PSY- 2.05)(S-L 15)(S-L 17)]
S/H
3 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 Altbau 121
Dçrfler, T.
PSY 04 Intelligenzdiagnostik [(PSY- 2.05) (S-L 15) (S-L 16)]
S/H
3 ECTS
2h
Di 16:00 - 18:00 Altbau 121
Dçrfler, T.
PSY 18 Sozioemotionale Entwicklung [PSY 2.03]
S/H
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 Altbau 224
Janke, B.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
PSY 19 Entwicklung im Jugendalter [PSY 2.03]
S/H
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 Altbau 121
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
Seite 168
Lindenberg, S.
PSY 20 E-Seminar: Grundlagen der Leistungsdiagnostik, Evaluation, Beratung und
S/H
Intervention [PSY 2.01]
2 ECTS
1h Einzel Mi 16:00 - 18:00 Altbau 222
Einzel Fr 10:00 - 12:00 Altbau 222
Gruppe 1
Gruppe 2
Gruppe 3
Gruppe 4
Gruppe 5
Gruppe 6
Gruppe 7
Gruppe 8
Gruppe 9
Gruppe 10
Gruppe 11
Gruppe 12
Gruppe 13
-
22.10.2014
24.10.2014
Schreiner, M.
Schreiner, M.
Schreiner, M.
Schreiner, M.
Schmitt, M.
Schmitt, M.
Schmitt, M.
Kçnig, R.
Kçnig, R.
Kçnig, R.
Kçnig, R.
Kçnig, R.
Kçnig, R.
// Schmitt, M.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP ab 15.09.2014.
E-Seminar mit Lernsoftware-Einsatz. Keine Präsenzsitzungen während des Semesters, sondern Betreuung
durch die Dozierenden via Stud.IP (Abgabe von Aufgaben, Rückmeldungen etc.). Die beiden genannten
Einzeltermine sind inhaltsidentisch und stellen die konstituierende Sitzung dar. Es muss lediglich einer der
beiden Termine wahrgenommen werden. Nähere Informationen siehe Stud.IP.
PSY 21 Schulbasierte Prävention im Entwicklungsverlauf [PSY 2.03]
S/H
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 Altbau 023
Lindenberg, S.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
PSY 22 Systemische Beratung im Kontext Schule: Theorie, Konzepte, Praxis [PSY
S/H
2.04]
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 Altbau 121
Bakó, J.
Bemerkungen: PO 2003: BSH: 1,2. Anmeldung in Stud.IP
PSY 24 Lerntheorien im pädagogischen Kontext [PSY 2.02]
S/H
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00 Altbau 121
Jünger, W.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
PSY 25 Quellen der Lernmotivation [PSY 2.02]
S/H
3 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 Altbau 121
Jünger, W.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
PSY 27 Soziale Fähigkeiten [PSY 2.03]
S/H
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 Altbau 121
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
Seite 169
Jünger, W.
PSY 28 Unterrichtsqualität [PSY 2.02]
S/H
3 ECTS
Do 08:00 - 10:00 Altbau 121
2h
Jünger, W.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
PSY 29 Unterrichtsstçrungen - Prävention und Intervention [PSY 2.04]
S/H
3 ECTS
2h
Block
-
09:00 - 16:00 Altbau 121
16.02.-19.02.2015
Jünger, W.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
PSY 30 Kognition [PSY 2.02]
S/H
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 Altbau 130
Schreiner, M.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP ab 20.09.2014
PSY 31 stark.stärker.WIR: Das Heidelberger Kompetenztraining in der schulischen
S/H
Praxis - InstruktorInnenseminar [PSY 2.04]
3 ECTS
2h Einzel Fr 14:00 - 15:00 INF 720 S054
Block - 09:00 - 15:00 INF 720 S054
Block - 09:00 - 15:00 INF 720 S054
07.11.2014
18.02.-19.02.2015
23.02.-24.02.2015
Kçnig, R.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP ab 17.09.2014
PSY 32 Diagnostik von Lernvoraussetzungen [PSY 2.05]
S/H
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 Altbau 224
Bakó, J.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
PSY 33 Schulpsychologische Diagnostik [PSY 2.05]
S/H
3 ECTS
2h
Mi 14:00 - 16:00 Altbau 121
Wildbrett, J.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
PSY 34 Beratungsfelder der Schulpraxis [PSY 2.04]
S/H
3 ECTS
2h
Do 12:00 - 14:00 Altbau 121
Wildbrett, J.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
PSY 35 Selbstregulation und Aufmerksamkeit [PSY 2.02]
S/H
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 Altbau 121
Wildbrett, J.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
PSY 37 Colloquium zur Vorbereitung der M2-Klausur in Psychologie
Coll
1h
Fr 15:00 - 16:00 Altbau 121
ab 31.10.2014
Dunkl, J.
ab 30.10.2014
Dunkl, J.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP, Teilnahme freiwillig.
PSY 38 Lernen und Gedächtnis [PSY 2.02]
S/H
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 Altbau 224
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
(2.2.2) Fächer
(2.2.2.1) Alltagskultur und Gesundheit
LA 2011 - WHRS - Modul 2 - Alltagskultur und Gesundheit
Seite 170
EUH 06 Didaktische und methodische Grundlagen der Unterrichtsplanung
HS
(Lebensführung, Ernährung und Gesundheit) [W-AuG 2.01]
3-4 ECTS 2h Gruppe 1
Mi 14:00 - 16:00 (B)Neubau B410
Gruppe 2
Do 08:00 - 10:00 (B)Neubau B410
Kommentar:
Kluß, N.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
EUH 07 Didaktik und Praxis der Handlungsfelder des Alltags (Kultur und Technik der
S
Nahrungszubereitung und des Essens) [W-AuG 2.02]
3 ECTS
2h Gruppe 1
Mi 09:00 - 13:00 (B)Neubau B411
Gruppe 1
Mi 09:00 - 13:00 (B)Neubau B412
Kommentar:
Kluß, N.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
EUH 08 Didaktik und Praxis der Handlungsfelder des Alltags (Kultur und Technik der
S
Nahrungszubereitung und des Essens) [W-AuG 2.02]
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 13:00 (B)Neubau B411
Do 10:00 - 13:00 (B)Neubau B412
Ates, H.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
MUT 05 Einführung in die Mode- und Textilwissenschaft (Mode, Kçrper, Modemarkt)
HS
[G-AuG 2.02; W-AuG 2.03]
3-4 ECTS 2h
Mi 12:00 - 14:00 Hçrsaalgeb H002
Kommentar:
Beiler-Raabe, K.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
Bemerkungen: PO 2003: Titel: „Mode, Kçrper, Modemarkt“
MUT 06 Kultur, Technik und Didaktik der Fertigung und Gestaltung textiler Objekte
S
und Bekleidung Sek.1 und Sonderpäd. [W-AuG 2.04]
3 ECTS
2h Gruppe 1
Do 12:00 - 14:00 (B)Neubau B410
Gruppe 2
Do 14:00 - 16:00 (B)Neubau B410
DeimelHatzenbühler, J.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
(2.2.2.2) Biologie
LA 2011 - WHRS - Modul 2 - Biologie
BIO 04
V
Humanbiologie mit Gesundheitsbildung [G-Bio 2.01; W-Bio 2.01]
2 ECTS
1h
Do 13:00 - 14:00 Hçrsaalgeb H002
Kommentar:
Jäkel, L.
Anmeldung Stud.IP: ab 01.10.2014
Bemerkungen: relevant zur Modulprüfung 2, Vorlesung zu den Seminaren Humanbiologie
BIO 05
S
Humanbiologie mit Gesundheitsbildung
4 ECTS
2h Gruppe 1
Di 08:00 - 10:00
Gruppe 1
Di 08:00 - 10:00
Gruppe 2
Di 10:00 - 12:00
Gruppe 2
Di 10:00 - 12:00
Kommentar:
[G-Bio 2.02; W-Bio 2.02]
(B)Neubau B329
(B)Neubau B330
(B)Neubau B329
(B)Neubau B330
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
Bemerkungen: gemeinsam mit der Vorlesung relevant zur Modulprüfung 2
Seite 171
Jäkel, L.
BIO 06
S
Biologie des Menschen mit Gesundheitsbildung [G-Bio 2.02; W-Bio 2.02]
4 ECTS
2h Gruppe 1
Di 12:00 - 14:00 (B)Neubau B329
Gruppe 1
Di 12:00 - 14:00 (B)Neubau B330
Gruppe 2
Di 14:00 - 16:00 (B)Neubau B307
Kommentar:
Beez, D.
Anmeldung: Stud.IP
Bemerkungen: Gemeinsam mit der Vorlesung relevant zur Modulprüfung 2
BIO 07
S
Grundlagen der Fachdidaktik [W-Bio 2.03]
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 (B)Neubau B308
Kommentar:
Ekler, S.
Anmeldung: Stud.IP
Bemerkungen: PO 2011: relevant zur Modulprüfung 2
BIO 08
S
Grundlagen der Fachdidaktik [W-Bio 2.03]
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 (B)Neubau B308
Rohrmann, S.
Bemerkungen: PO 2011: relevant zur Modulprüfung 2
BIO 09
S
Grundlagen der Fachdidaktik [W-Bio 2.03]
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00 (B)Neubau B308
Kommentar:
Anmeldung: Stud.IP
Literatur:
Fachdidaktik der Biologie nach eigener Wahl
WüstAckermann, P.
Bemerkungen: PO 2003: Modul 3 für RS/HS/SoPäd; PO 2011: relevant zur Modulprüfung 2
BIO 10
S
Nachhaltigkeit und Gesundheit [G-Bio 2.04; W-Bio 2.07]
3-4 ECTS 2h Gruppe 1
Fr 12:00 - 14:00 (B)Neubau B307
Gruppe 2
Fr 14:00 - 16:00 (B)Neubau B307
Kommentar:
Beez, D.
Anmeldung: Stud.IP
Bemerkungen: Die Veranstaltung findet teilsweise als Blockveranstaltung vor Semesterbeginn statt. Bitte Informationen in
Stud.IP und Aushänge beachten!
BIO 11
S
Biodiversität und Umweltbildung - B¾UME global, regional und
„phänomenal“ [G-Bio 1.06; W-Bio 2.07]
3 ECTS
2h Gruppe 1
Di 08:00 - 10:00 (B)Neubau B307
Gruppe 2
Di 10:00 - 12:00 (B)Neubau B307
Kommentar:
BIO 18
S
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
Naturwissenschaftliche Schulversuche
3 ECTS
2h Gruppe 1
Mo 10:00 - 12:00
Gruppe 1
Mo 10:00 - 12:00
Gruppe 2
Mo 12:00 - 14:00
Gruppe 2
Mo 12:00 - 14:00
Kommentar:
Dresel, B.
[W-Bio 2.05]
(B)Neubau B329
(B)Neubau B330
(B)Neubau B329
(B)Neubau B330
Anmeldung: Stud.IP
Bemerkungen: PO 2011: relevant für die Modulprüfung 2
Seite 172
Rohrmann, S.
BIO 20
S
Außerschulischer Unterricht im Heidelberger Zoo [W-Bio 2.06]
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00
Kommentar:
Anmeldung: Stud.IP; Platzvergabe NICHT über Stud.IP, findet im Heidelberger Zoo
statt!
Literatur:
P. Hickman - Zoologie; von PEARSON Studium
WüstAckermann, P.
Bemerkungen: PO 2003: Modul 2, 3, 4 für RS/HS/SoPäd; Modul 5: GS; Modul 6 für GS/RS/HS/SoPäd
BIO 21
S
BIO 22
Proj
Staatenbildende Insekten - Bienen und Ameisen [W-Bio 2.07; G-KBNa 2.02]
4 ECTS
3h
Fr 14:00 - 17:00 (B)Neubau B329
Fr 14:00 - 17:00 (B)Neubau B330
Themenbezogenes Projekt: Ökologische Produkte [G-Su 3.02; W-Bio 2.07; WBio 3.06]
4 ECTS
3h
Mi 10:00 - 14:00 (B)Neubau B329
Mi 10:00 - 14:00 (B)Neubau B330
Kommentar:
Heil, B.
Dresel, B.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
Bemerkungen: Die Veranstaltung findet schwerpunktmäßig in der ersten Semesterhälfte statt.
BIO 25
S
BIO 26
S
Praxisbegleitung im ISP [W-Bio 2.04]
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 (B)Neubau B307
Randler, C.
Grundlagen der Tierpräparation [W-Bio 2.05]
3 ECTS
2h 14t.
Fr 13:00 - 17:00 (B)Neubau B308
Rohrmann, S.
Kommentar:
Anmeldung: Stud.IP
(2.2.2.3) Chemie
LA 2011 - WHRS - Modul 2 - Chemie
CHE 06 Anorganische Chemie [G-Che 2.02; W-Che 2.05]
V
2 ECTS
1h
Di 14:00 - 15:00 (B)Neubau B207
Dorra, M.
CHE 07 Übung zur Vorlesung „Anorganische Chemie“ [G-Che 2.03; W-Che 2.06]
Ü
2 ECTS
1h
Di 15:00 - 16:00 (B)Neubau B207
Dorra, M.
CHE 08 Kompetenzerwerb Labor (Schwerpunkt: Anorganische Chemie) [ G-Che 2.04;
S
W-Che 2.07]
6 ECTS
4h
Do 10:00 - 14:00 (B)Neubau B209
Dorra, M.
CHE 09 Chemiedidaktik im Kontext der Fachwissenschaft [G-Che 1.05; W-Che 2.09]
V
2 ECTS
Kommentar:
1h
Di 10:00 - 11:00 (B)Neubau B215
Rehm, M.
Anmeldung: Stud.IP
CHE 10 Lerrnen durch Lehren I [W-Che 2.04]
S
3-6 ECTS 2h
Fr 08:00 - 10:00 (B)Neubau B215
Fr 08:00 - 10:00 (B)Neubau B233
Rehm, M.
Bemerkungen: Vorbesprechung: 17. Oktober 2014, 10.15 Uhr in Raum B 215
CHE 12 Begleitveranstaltung ISP [W-Che 2.03]
S
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 (B)Neubau B215
Fr 12:00 - 14:00 (B)Neubau B233
Rehm, M.
CHE 14 Onlinevorlesung (Blended Learning) [W-Che 2.08]
V
2 ECTS
1h
Di 11:00 - 12:00 (B)Neubau B215
Seite 173
Rehm, M.
CHE 15 Chemie in der Industrie mit Exkursion [G-Che 2.06; W-Che 2.02]
S
1 ECTS
Kommentar:
2h
Einzel
Di 16:00 - 18:00 (B)Neubau B215
21.10.2014
Mackenroth, W.
Vortreffen am 21.10. von 16.00 - 18.00 Uhr s.t. Vortreffen ud Planung des Seminars/
der Exkursion
Bemerkungen: Blockveranstaltung + halbtägiger BASF-Besuch
CHE 16 Demonstrations- und Schülerexperimente [W-Che 2.01]
S
4 ECTS
Kommentar:
2h
Block
Block
Block
-
08:00 - 18:00 (B)Neubau B215
08:00 - 18:00 (B)Neubau B207
08:00 - 18:00 (B)Neubau B209
24.02.-27.02.2015
24.02.-27.02.2015
24.02.-27.02.2015
Seilnacht, T.
Anmeldung: Stud.IP
CHE 17 Demonstrations- und Schülerexperimente [W-Che 2.01]
S
4 ECTS
Kommentar:
2h
14t.
Mo 14:00 - 18:00 (B)Neubau B207
Schnelle, H.
Anmeldung: Stud.IP
PHY 16 Lernen und Lehren an außerschulischen Lernorten [ W-Phy 3.11; G-Che 1.06;
S
W-Che 2.04; W-Che 3.06; W-Che 3.07]
3 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 (B)Neubau B107
Kommentar:
MarmØ, N.
Anmeldung: Stud.IP
Bemerkungen: PO 2003:Fächerverbund: Modul 1 (2 SWS) , RPO: Modul 7;
PO 2011:Teilnahme an 2 SWS: 3 LP
(2.2.2.4) Deutsch
LA 2011 - WHRS - Modul 2 - Deutsch
DEU 29 Begleitveranstaltung zum ISP: Planung und Praxis des Deutschunterrichts
S
[W-Deu 2.01]
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau A309
Funke, R.
Bemerkungen: auch 2.2.4; nur für Studierende im Integrierten Semesterpraktikum (ISP)
DEU 32 Begleitveranstaltung zum ISP: Planung, Durchführung und Reflexion des
S
Deutschunterrichts [W-Deu 2.01]
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A309
Schäfer, K.
Bemerkungen: auch 2.2.4; nur für Studierende im Integrierten Semesterpraktikum (ISP)
DEU 15 Schreiben in und Lesen von verschiedenen Stilen [W-Deu 2.02]
S
3 ECTS
2h
Gruppe 1
Di 08:00 - 10:00 (A)Neubau A107
Gruppe 2
Mi 14:00 - 16:00 (A)Neubau A107
Barsch, F.
Barsch, F.
/-
Bemerkungen: auch RPO I 2003: Modul 1, Baustein 3 (Konzeptionen von Textualität)
SPR 01 Mündliche Kommunikation im Deutschunterricht [G-Deu 2.02, W-Deu 2.03]
S
2/3 ECTS 2h
Mo 12:00 - 14:00 (A)Neubau A306
Wagner, R.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden.
DEU 16 Sprachliche Formen der Wissensvermittlung im Unterricht [G-Deu 2.02, W-
S
Deu 2.03]
2/3 ECTS 2h
Mi 10:00 - 12:00 (A)Neubau A107
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden.
Seite 174
Ohlhus, S.
DEU 17 Schulisches Schreiben [G-Deu 2.02, W-Deu 2.03]
S
Mi 12:00 - 14:00 Hçrsaalgeb H001
2/3 ECTS 2h
Schäfer, K.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden.
SPR 05 Balladen ersprechen, erspielen und erleben - Einblicke in Lyrik, Epik und
S
Dramatik für die Schule [G-Deu 2.02, W-Deu 2.03]
2/3 ECTS 2h
Do 12:00 - 14:00 (A)Neubau A006
Einzel Do 12:00 - 14:00 (B)Neubau B408
Brunner, A.
20.11.2014
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden. Auch
Spiel- und Theaterpädagogik: STO 2003: Modul 4; STO 2011: Modul 3
SPR 07 Methoden zur Analyse und Fçrderung gesprochener Sprache [G-Deu 2.02, W-
S
Deu 2.03]
2/3 ECTS 2h
Do 14:00 - 16:00 (A)Neubau A309
Wagner, R.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden.
DEU 10 Sprechtexte verfassen und präsentieren [G-KBDe 2.02, W-Deu 2.04]
S
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 (A)Neubau A306
Odermatt, J.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung (nur WHRS-Studierende) absolviert werden.
DEU 11 Moli›re und die Commedia dell arte [G-KBDe 2.02, W-Deu 2.04]
S
3 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Di 10:00 - 12:00 (B)Neubau B410
Di 10:00 - 12:00 Zep.3 (H) Gym-Halle
Di 10:00 - 12:00 Zep.3 (H) Gym-Halle
Lçsener, H.
18.11.2014
27.01.2015
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung (nur WHRS-Studierende) absolviert werden. Auch Spiel- und Theaterpädagogik: STO 2003: Modul 2;
STO 2011: Modul 1
DEU 12 Sachtexte in allen Medien [G-KBDe 2.02, W-Deu 2.04]
S
3 ECTS
Mi 10:00 - 12:00 Hçrsaalgeb H001
2h
Vach, K.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung (nur WHRS-Studierende) absolviert werden. Auch GHPO I 2003: Modul 5, Baustein 3; RPO I 2003:
Modul 5, Baustein 3
DEU 13 Schreiben und filmische Realisation [G-KBDe 2.02, W-Deu 2.04]
S
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00 (A)Neubau A107
Avventi, C. /
Schäfer, K.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung (nur WHRS-Studierende) absolviert werden.
MEP 01 RadioMacher: Die Sprache des Hçrens. Produktion und Sendung eines
S
Radio-Magazins
3 ECTS
2h 14t.
Fr 08:00 - 12:00 (A)Neubau A-128
Lorenz, T.
Bemerkungen: auch Deutsch: GPO I 2011: Modul 2, Mediales Lernen (G-KBDe 2.02), WHRPO I 2011: Mediales Lernen (WDeu 2.04)
Nur verbindliche Anmeldungen im AVZ-Sekretariat
DEU 14 Praxis des Hçrspiels [G-KBDe 2.02, W-Deu 2.04]
S
3 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Mi
Mi
Mi
Fr
Mi
Do
Fr
16:00 - 18:00
16:00 - 18:00
16:00 - 18:00
10:00 - 17:00
16:00 - 18:00
10:00 - 17:00
10:00 - 16:00
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
A414
A414
A414
A414
A-128
A-128
A-128
22.10.2014 Barsch, F. / Weber10.12.2014
Schäfer, A.
28.01.2015
13.02.2015
18.02.2015
19.02.2015
20.02.2015
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung (nur WHRS-Studierende) absolviert werden.
Seite 175
DEU 61 Dramenverfilmungen [G-KBDe 2.02, W-Deu 2.04]
S
3 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Di
Mo
Di
Mi
Do
18:00 - 20:00
10:00 - 17:00
10:00 - 17:00
10:00 - 17:00
10:00 - 15:00
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
A107
A107
A107
A107
A107
09.12.2014
23.02.2015
24.02.2015
25.02.2015
26.02.2015
Hayer, B.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung nicht absolviert werden.
Auch Spiel- und Theaterpädagogik: STO 2003: Modul 2; STO 2011: Modul 3
DEU 18 Das Lesetagebuch als Begleiter einer Jugendbuchlektüre [G-Deu 2.03, W-Deu
S
2.05]
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 (A)Neubau A306
Jung, I.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden.
DEU 19 Wie werden Kinder zu Lesern? Literarische Sozialisation in Familie und
S
Schule [ G-Deu 2.03, W-Deu 2.05]
3 ECTS
2h
Mi 08:00 - 10:00 (A)Neubau A107
Wigbers, M.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Modul 3, Baustein 2; RPO I 2003: Modul 3, Baustein 2
DEU 20a Detektivische Lektüren. ‚Spannende Texte und ihr literaturdidaktisches
S
Potential [G-Deu 2.03, W-Deu 2.05]
3 ECTS
2h
Mi 14:00 - 16:00 Hçrsaalgeb H001
Wigbers, M.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden.
DEU 21 Leseschwierigkeiten [G-Deu 2.03, W-Deu 2.05]
S
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau A414
Volz, S.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Modul 4, Baustein 1; RPO I 2003: Modul 4, Baustein 3; auch GHPO I
2003: Modul 5b Erziehungswissenschaft
DEU 25 Mündliches und schriftliches Erzählen in der Schule [G-Deu 2.04, W-Deu 2.06]
S
3 ECTS
2h
Di 08:00 - 10:00 Hçrsaalgeb H002
Ohlhus, S.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Modul 5/6, Baustein 1; RPO I 2003: Modul 5/6/7, Baustein 1
DEU 26 Aufgaben im Sprachunterricht Deutsch [G-Deu 2.04, W-Deu 2.06]
S
3 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 (A)Neubau A107
Wieland, R.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden.
DEU 23 Über Sprache und Literatur sprechen: Über die Schwierigkeiten des
S
Verstehens im Unterricht und wie ihnen beizukommen ist [G-Deu 2.04, W-Deu
2.06, 2.07]
3 ECTS
2h Einzel Fr 14:00 - 20:00 (A)Neubau A414
21.11.2014
22.11.2014
Einzel Sa 10:00 - 18:00 (A)Neubau A414
Einzel Fr 14:00 - 20:00 (A)Neubau A414
28.11.2014
29.11.2014
Einzel Sa 10:00 - 18:00 (A)Neubau A414
Gçlitzer, S.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung nicht absolviert werden.
DEU 24 Jugendliteratur im Deutschunterricht [W-Deu 2.07]
S
3 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 (A)Neubau A414
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden.
Seite 176
Weinkauff, G.
DEU 28 „Was Jim Hawkins in der Apfeltonne erfährt“. Literarisches Lernen mit
S
Hçrspielen [G-Deu 2.04, W-Deu 2.07]
3 ECTS
2h
Do 16:00 - 18:00 (A)Neubau A414
Lçsener, H.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden. Veranstaltung gemeinsam mit BiWi 16
DEU 22 Wissenschaftliches Arbeiten (Arbeitstitel)
Ü
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Fr
Sa
Sa
Sa
Sa
Sa
Sa
Sa
Sa
Sa
Sa
14:00 - 16:00
10:00 - 14:00
10:00 - 16:00
10:00 - 14:00
10:00 - 16:00
10:00 - 14:00
10:00 - 16:00
10:00 - 14:00
10:00 - 16:00
10:00 - 14:00
10:00 - 16:00
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
A106
A233
A309
A233
A306
A233
A306
A233
A414
A233
A006
Wigbers, M.
15.11.2014
15.11.2014
22.11.2014
22.11.2014
29.11.2014
29.11.2014
06.12.2014
06.12.2014
13.12.2014
13.12.2014
Bemerkungen: Die Veranstaltung wendet sich an Studierende, die im WiSe 2014/2015 die Modul 2
Prüfung absolvieren wollen. Die Veranstaltung wird von Frau Wigbers und Tutor/
innen angeboten. Unregelmäßige und eventuelle weitere Termine. Die genauen
Termine werden über Stud.IP und in den Modul 2-Veranstaltungen bekannt gegeben.
(2.2.2.5) Englisch
LA 2011 - Werkrealschule - Modul 2 - Englisch
ENG 38 A Survey of American Popular Music [G-Eng 2.06/W-Eng 2.06/W-Eng 3.05]
S
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau A127
Klamer, A.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.1, 3.3, 5.3 und 6.1; RPO 2003: Module 3.1, 3.3, 5.3 und 6.1.
ENG 09 Teaching Interpersonal and Small Group Communication [G-Eng 1.04/G-
S
KBFS 3.03/W-Eng 2.01]
2-4 ECTS 2h
Mi 10:00 - 12:00 (A)Neubau A127
Do 08:00 - 10:00 (A)Neubau A125
Do 10:00 - 12:00 (B)Neubau B007
Kommentar:
Jaenisch, M.
Jaenisch, M.
Jaenisch, M.
Survey of concepts, theories, and research concerning verbal and non-verbal communication in interpersonal and small group settings. Application of theory in practical
situations, leading to development of skills of analysis and performance.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 2.3; RPO 2003: Modul 2.3. Lehraufträge vorbehaltlich der Finanzierung und
Genehmigung.
Seite 177
ENG 18 Expository and Research Writing [G-Eng 2.02/W-Eng 2.02]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Gruppe 1
Di
Gruppe 2
Di
Gruppe 3
Fr
Gruppe 4
Fr
10:00 - 12:00 (A)Neubau A127
Nawrotzki, K.
12:00 - 14:00 (A)Neubau A125
Frçhlich, V.
08:00 - 10:00 (A)Neubau A127
Frçhlich, V.
16:00 - 18:00 (A)Neubau A127
Klamer, A.
/ Frçhlich, V.
/ Nawrotzki, K.
Through a number of challenging writing activities, students learn to argue, critically
analyze, interpret and convey meaning, and reach conclusions based on supportable
criteria. There will also be a focus on the development of academic vocabulary.
Students registering for this course should have *successfully* completed Module 1.
Please purchase the following textbook: Bailey, S. (2011) Academic writing: A
handbook for International Students (Third Edition). London: Routledge. We will use
this book in class most weeks, so please purchase a new or used copy (order from a
local shop, Amazon.de,bol.de, online used booksellers). There appear to be free
digital copies available online; these will only be useful to you if you have a laptop or
other device with you so that you can read them in class on any given day.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 2.1; RPO 2003: Modul 2.1.
ENG 19 ISP-Begleitseminar Englisch [G-Eng 2.03/W-Eng 2.03]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Mo 16:00 - 18:00 (A)Neubau A127
Fr 14:00 - 16:00 (A)Neubau A125
Frçhlich, V.
This course hopes to meet the needs of the EFL-classroom teacher. The most
current thinking in the field of language teaching methodology, along with practical
answers to questions that arise will be covered. Students will observe each other in
action and will develop their own approach to language teaching.
Bemerkungen: ACHTUNG! Dieses Seminar besteht SOWOHL aus der wçchentlichen Sitzung freitags bzw. montags - als
AUCH einer Blockveranstaltung.
Diese Blockveranstaltung findet SOWOHL für ISPler (PO 2011) als AUCH Fachpraktikanten (PO 2003)
VERPFLICHTEND am Freitag, 26.9. und Samstag, 27.9. - jeweils 9-15 Uhr in A127 statt.
Teilnahme an dem Blockseminar und regelmäßige Teilnahme am Seminar sind erforderlich um das Praktikum zu bestehen.
Auch: GHPO/RPO 2003: Modul 3.2.
ENG 11 Bilingualism and Bilingual Education [G-Eng 2.01/G-Eng 2.04/G-Eng 2.10/G-
HS
Eng 3.03/G-Eng 3.04/05/W-Eng 2.04/W-Eng 2.05/W-Eng 2.06/W-Eng 3.05/WEng 3.06/W-Eng 3.07]
3/4 ECTS 2h
Mo 10:00 - 12:00 Hçrsaalgeb H009
Kommentar:
Rymarczyk, J.
In this class we will look at the phenomenon of bilingualism from different perspectives. We will investigate
bilingualism at the individual and at the societal level: How can a person/a society become bilingual, what
does it mean to be or to become bilingual?
Looking at the speech of bilinguals we will investigate phenomena such as interference and code-switching.
Dealing with societal bilingualism we will turn to aspects such as language choice, language maintenance and
shift which serve as the basis of political decisions as to which bilingual educational programmes are to be
implemented in school districts. The variety of bilingual programmes especially in the USA and Europe are
going to be discussed as the background of the current German model of „Bilingualer Sachfachunterricht“, the
final topic of the seminar.
Successful participation in this seminar will be based on a written end of term test and active participation in
class. Our set course book will be: Baker, Colin (20115).Foundations of Bilingualism and Bilingual Education.
Clevedon: Multilingual Matters.
Very important:There is no preliminary tasks for this course.BUT: Active participation in class is going to
depend on your reading of the set course book. Preliminary reading of this book is mandatory. Not being able
to draw on the content of the individual chapters in class is going to be equated with a missed session.You
have to apply for this course via StudIP (http://appserv2.ph-heidelberg.de/studip/).Students who do not
appear for the first session without a written excuse forfeit their places.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.2, 3.3, 6.1 und 6.3; RPO 2003: 3.2, 3.3, 5.3, 6.1, 7.1 und 7.2
ENG 12 Classroom-based assessment [G-Eng 2.01/G-Eng 3.04/G-Eng 3.05/G-Eng
HS
3.06/W-Eng 2.04/W-Eng 3.01/W-Eng 3.06
3-5 ECTS 2h
Mo 12:00 - 14:00 (A)Neubau A125
Seite 178
Vogt, K.
Kommentar:
What is validity in language assessment? What does a construct (and construct validity) do to the quality of
my tests? And, on a more practical level, how do I devise a classroom test? And what do these elements have
to do with each other?
The aim of this course is to combine theoretical knowledge about testing and assessment with combining
hands-on bits, e.g. adapting an observation sheet, in an attempt to foster your language testing and assessment literacy. Accreditation can be achieved by regular, active participation and (PO 2003/ PO 2011, module
2 exam) a term paper, (PO 2003 only) an oral exam or a teaching unit (15-20 pages; deadlines TBA). A reader
will be available from Copyshop Müller from 20 October.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 4.2, 4.3 und 6.3, RPO 2003: Module 4.2, 4.3, 5.3, 6.3 und 7.1, Fächerverbund Sprache
(GHPO): Module 1.1 und 1.2, Fächerverbund Sprache (RPO): Module 1.2 und 2.2
ENG 17 The Role of Grammar [G-Eng 2.01/G-Eng 2.04/G-Eng 2.10/G-Eng 3.03/G-Eng
HS
3.04/05/W-Eng 2.04/W-Eng 2.05/W-Eng 2.06/W-Eng 3.05/W-Eng 3.06/W-Eng
3.07]
3/4 ECTS 2h
Do 14:00 - 16:00 (A)Neubau A125
Kommentar:
Rymarczyk, J.
With the success of task-based language learning (TBLL), approaches that emphasize communication and
meaning have become the norm. According to Jane Willis, the task cycle integrates explicit language teaching
as a focus on form. Still, we do have to ask some questions:Is it conducive to language learning to have this
focus on form at the end of a task cycle? What about student motivation at this point in the task cycle?Can
students really increase their grammatical competence if they “just use language? What about correctness
and/ or avoidance behaviour which makes students use only language they are well familiar with?Does the
emphasis on meaning and communication do justice to the more analytical learners?We will look at the
current debate on the inclusion of grammar in the language classroom but start with a historical overview of
different approaches to grammar teaching. In general, the course tries to make students embrace the
valuable place that grammar has in language studies. It aims to combine research results, theoretical background knowledge on different approaches to teaching grammar, language information and methodological
help. Also, students will get familiar with an acceptable usage of various aspects of the English language and
gain a feel for their uses in practical settings.
I expect active and regular attendance of classes. You have to be prepared to do weekly reading assignments
because the topic matter will be used as the basis for your group/ project work in class.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.2, 3.3, 6.1 und 6.3; RPO 2003: Module 3.2, 3.3, 5.3, 6.1, 7.1 und 7.2
ENG 21 Theories of Second Language Acquisition [G-Eng 2.04/G-Eng 3.03/W-Eng
HS
2.06/W-Eng 3.05]
3 ECTS
2h Block
Kommentar:
-
10:00 - 17:30 (A)Neubau A127
16.02.-20.02.2015
Schwirz, K.
Just as mechanics need to know how a car works and doctors need to know how the human body functions,
future language teachers need to know how languages are learned. In order to provide this knowledge, this
course is devoted to Second Language Acquisition (SLA) and will introduce the historical development, the
main theories and current research trends in this particular field.
Furthermore, the differences between naturalistic and instructed learning environments will be discussed and
we will find out how our teaching can benefit from knowing about the perception, learning, storage and
production of language(s). In addition, we will analyze data to assess the developmental stages of our
learners and the professional practice in the English Foreign Language (EFL) classroom.
At the end of this compact course, students will be able to use their newly acquired knowledge to critically
discuss common
(mis-)conceptions such as “Children learn languages better than adults“ or “Mistakes always need to be
corrected.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.1, 3.3, 4.3 und 6.1; RPO 2003: Module 3.1, 3.3, 4.3 und 7.2; Fächerverbund Sprache
(GHPO): Module 1.1, 1.2 und 1.3; Fächerverbund Sprache (RPO): Modul 1.1. Lehrauftrag vorbehaltlich der
Genehmigung und Finanzierung. Die Veranstaltung wird in Kalenderwoche 8 2014 stattfinden an vier Tagen.
Die genauen Daten werden noch bekannt gegeben. Anmeldung in StudIP über den Account von Frau
Holweck.
ENG 22 British Children Literature [G-Eng 2.05/G-Eng 2.07/G-Eng 3.03/W-Eng 2.05/W-
HS
Eng 3.05]
3 ECTS
2h
Kommentar:
Do 12:00 - 14:00 (A)Neubau A125
Vogt, K.
The purpose of the course is to give you an introduction to the broad field of British childrens literature,
focusing on the so-called Golden Age of childrens literature on the one hand and on contemporary childrens
literature on the other hand. We are going to use different literary theories as tools for analysis of the primary
texts chosen. The novels are to be read before the course.
Set texts (primary literature):
Hodgson Burnett, Francis (1911). The Secret Garden. (any edition)
Roald Dahl (1964). Charlie and the Chocolate Factory. (any edition)
Rowling, J.K. (1997). Harry Potter and the Philosophers Stone. London: Bloomsbury.
A reader with relevant secondary literature will be available from Copyshop Müller from 20 October. Requirements for accreditation (M2 PO 2011): active and regular participation (including book report) and an
academic paper (15-20 pages) on course-related issues.
Seite 179
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.3, 4.1, 5.2 und 6.1, RPO 2003: Module 3.3, 4.1, 5.2, 5.3, 6.1, 6.2, 7.1 und 7.2,
Fächerverbund Sprache (GHPO): Modul 1.4
ENG 23 Ireland - an integrated approach [G-Eng 2.05/G-Eng 2.06/G-Eng 3.03/W-Eng
HS
2.05/W-Eng 3.05]
3 ECTS
2h Block
Einzel
Kommentar:
- 09:00 - 17:00 (A)Neubau A127
Do 09:00 - 13:00 (A)Neubau A127
13.10.-15.10.2014
16.10.2014
Vogt, K.
This aim of this course is twofold. On the one hand, it is supposed to brush up your
historical knowledge about Ireland, dealing with names and events such as William of
Orange, the Penal Laws, the Famine, OConnell and the Troubles in the 1920s. On
the other hand, it is an introduction to film analysis. The participants will work on a
selection of films that deal with historical events in Ireland, both researching the
historical context and appreciating the film as a literary and cultural artifact. Accreditation is possible for PO 2003 (paper or teaching unit) and PO 2011 students
(module 2 exam). A reader will be made available from Copyshop Müller in midSeptember.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.3 und 6.1, RPO 2003: Module 3.3, 5.3, 6.1 und 7.1, Fächerverbund Sprache (RPO):
1.3
ENG 24 Asian-American Literature [G-Eng 2.06/W-Eng 2.06]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Fr 14:00 - 16:00 (A)Neubau A127
Klamer, A.
This course will introduce students to a variety of writings by American authors of
Asian descent as well as to the socio-historical contexts relevant to the understanding
of these writings.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Module 3.3 and 4.1; RPO 2003: Module 3.3, 4.1, 5.2 und 7.2.
ENG 25 Reading is Variety [G-Eng 2.01/G-Eng 2.08/G-Eng 2.10/G-KBFS 3.05/W-Eng
S
2.06/W-Eng 3.04/W-Eng 3.05/W-Eng 3.06]
3/4 ECTS 2h
Mo 10:00 - 12:00 (A)Neubau A127
Kommentar:
Bender-Renfordt, H.
In this seminar you will get to know a cross section of the wide field of British and American literature. We will
discuss and analyse examples of novels, easy readers, short stories, graphic novels and picture books for
different age groups ranging from 5th -10th graders.
In an introductory phase we will look at your own previous and current reading habits and experiences. You
will compare notes with your fellow students.The main focus will then be the study of a variety of methodological approaches suitable for the aforementioned text types.
Requirements for this course are: - extensive reading (two novels/ one graphic novel, short stories, various
texts)
- a presentatoin on a book/story of your choice and a written paper of 6-8 pages
(in which you analyse the work in more depth and then design a teaching unit, using one of the approaches
discussed)
- regular attendance and active participation
- there is also the possibility to write a paper on course-related topics
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.3, 4.1, 5.2, 6 .1 und 6.3; RPO 2003: Module 3.3, 4.1, 5.2, 5.3, 6.1, 6.2, 6.3, 7.1 und
7.2; FV Sprache (GHPO 2003): Modul 1.4; FV Sprache (RPO 2003): Modul 1.2.
ENG 26 Understanding American History [G-Eng 2.06/W-Eng 2.06//W-Eng 3.05]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Di 14:00 - 16:00 (A)Neubau A125
Frçhlich, V.
Exploring history from different perspectives helps us gain deeper understanding.
With interactive strategies and primary documents, we will attempt to better understand the American past.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.3, 5.3 und 6.1; RPO 2003: Module 3.3, 5.3, 6.1 und 7.2.
(2.2.2.6) Ethik
LA 2011 - WHRS - Modul 2 - Ethik
PHI 02
HS
Stimmungen, Leidenschaften, Gefühle ..., Moral [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik
2.02/W-Ethik 3.01/W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Di 10:00 - 12:00 INF 519 TO206
Seite 180
Petermann, H.
PHI 03
HS
PHI 04
S
PHI 06
S/H
Problemstellungen Angewandter Ethik [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik 2.02/W-Ethik
2.04/W-Ethik 3.01/W-Ethik 3.03/W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Fr 08:00 - 10:00 INF 519 TO206
Petermann, H.
Unterrichtsplanung Ethik [W-Ethik 2.01/W-Ethik 2.03/W-Ethik 3.03]
3-5 ECTS 2h
Fr 12:00 - 14:00 INF 519 TO205
Petermann, H.
Was ist Eigentum? [GF 3.01/W-Ethik 2.04/W-Ethik 3.01/W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00 INF 519 TO206
Wischke, M.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
PHI 07
S/H
Klassiker der politischen Theorie - Bildungspolitik und Philosophie bei
Wilhelm Humboldt [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik 2.05/W-Ethik 3.01]
3-5 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00 INF 519 TO205
Zenkert, G.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
PHI 08
S/H
Alles was Recht ist. Die Idee des Rechts im Anschluss an Kant [W-Ethik 2.02/
W-Ethik 3.01/W-Ethik 3.02]
3-5 ECTS 2h
Do 16:00 - 18:00 INF 517 TW104
Zenkert, G.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
PHI 10
S/H
Personale Identität [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik 2.02/W-Ethik 2.05/W-Ethik 3.01]
3-5 ECTS 2h
Mo 12:00 - 14:00 INF 519 TO206
Petersen, T.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
PHI 11
S/H
Freiheit [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik 2.04/W-Ethik 3.01/W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 INF 519 TO206
Petersen, T.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
PHI 12
S/H
Religion und Politik [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik 2.04/W-Ethik 2.05/W-Ethik 3.01/
W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Do 10:00 - 12:00 INF 519 TO206
Petersen, T.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
PHI 13
S/H
Hume: Eine Untersuchung über die Prinzipien der Moral [W-Ethik 2.02/WEthik 3.01/W-Ethik 3.02]
3-5 ECTS 2h
Mi 14:00 - 16:00 INF 517 TW104
Petersen, T.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
PHI 15
S/H
„Lass uns drüber reden!“ Habermas Diskurs-Ethik [GF 3.01/W-Ethik 2.02/WEthik 2.04/W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 121
Jungkunz, M.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
(2.2.2.7) Evang. Theologie / Religionspädagogik
LA 2011 - WHRS - Modul 2 - evangelische Theologie
ETH 01 Ausgewählte Personen und Epochen der Kirchengeschichte [G-Eth 2.03/W-
S
Eth 2.03]
3-4 ECTS 2h
Mo 08:30 - 10:00 INF 517 TW104
Dierk, H.
ETH 03 Religionsunterricht planen und analysieren [W-Eth 2.04]
S
2-3 ECTS 1h
Fr 10:00 - 12:00 INF 517 TW104
Seite 181
24.10.2014
Dierk, H.
ETH 04 Kirche und Staat - Einblicke in ein diffiziles Verhältnis [G-Eth 3.02/W-Eth 2.06/
HS
W-Eth 3.05]
4-5 ECTS 2h
Fr 12:00 - 14:00 INF 517 TW104
Dierk, H.
ETH 07 Einführung in die Theologische Ethik [G-ETh 2.02/W-ETh 2.02]
S
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 Altbau 118
Hauff v., A.
ETH 08 Geschichten der Bibel unterrichten [G-ETh 1.05/G-ETh 2.06/W-ETh 1.05/W-
S/H
ETh 2.07]
3-5 ECTS 2h
Mi 08:00 - 10:00 Altbau 118
Hauff v., A.
ETH 11 ISP-Begleitübung im Fach Evangelische Theologie/Religionspädagogik [G-
S
ETh 2.05/W-ETh 2.05]
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 INF 519 TO205
Hauff v., A.
ETH 12 Systematisch-theologisch denken lernen [G-Eth 2.01/G-Eth 3.02/W-Eth 2.01]
S
3-4 ECTS 2h
Mo 14:00 - 16:00 INF 517 TW104
Hailer, M.
ETH 18 Gott-Welt-Mensch: Die Dimensionen des Bildungplans für Baden-
S/H
Württemberg [G-Eth 2.06/W-Eth 2.07]
3 ECTS
2h Einzel Sa 10:00 - 14:00
Einzel Sa 10:00 - 18:00
Einzel Sa 10:00 - 18:00
Einzel Sa 10:00 - 18:00
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
118
121
118
121
25.10.2014
22.11.2014
29.11.2014
06.12.2014
Klappenecker, G.
ETH 20 Protestantische(s) Profil(e): 500 Jahre Kirchengeschichte in einem Dutzend
HS
Biographien [G-ETh 3.02/W-ETh 2.06/W-ETh 3.05]
4-5 ECTS 2h
Mo 14:00 - 16:00 Hçrsaalgeb H009
Ulrichs, H.
ETH 22 Apokalypse, Johannesevangelium und Briefe (Corpus Johanneum) [G-Eth
HS
3.01/W-Eth 2.06/W-ETh 3.05/W-Eth 3.08]
3-5 ECTS 2h
Mo 12:00 - 14:00 Zep.3 107
Mader, H.
ETH 25 Evangelische Theologie: ISP-Begleitseminar Sekundarstufe I [W-Eth 2.05]
S
3 ECTS
2h
Fr 14:00 - 16:00 INF 519 TO205
Dehoust, J.
ETH 26 Kçnig Salomo – Biblisches Modell des Denkens, Glaubens und Liebens? [G-
HS
ETH19
S/H
Eth 3.01/W-Eth 2.06/W-Eth 3.08]
4-5 ECTS 2h
Do 14:00 - 16:00 Altbau 118
„Sterben, Tod und Trauer“ als Unterrichtseinheiten im Bildungsplan [G-Eth
1.05/G-Eth 2.06/W-Eth 1.05/W-Eth 2.07]
3-5 ECTS 2h
Fr 14:00 - 16:00 Altbau 118
Oeming, M.
Vierling-Ihrig, H.
(2.2.2.8) Franzçsisch
LA 2011 - WHRS - Modul 2 - Franzçsisch
FRA 11 Civilisation [G-Fra 3.06/G-KBFS 2.01/W-Fra 2.06]
S
3/4 ECTS 2h
Fr 10:00 - 12:00 (B)Neubau B007
Bemerkungen: Achtung: Die ersten beiden Vorlesungen dieser Veranstaltung finden (wegen Schulungen der Graduate School) im Archiv Fremdsprachen in A414 statt! Ggfs. kçnnte
der ganze Kurs auch nach B007 wechseln. Mehr Info folgt!
Seite 182
Suhr, D.
FRA_L
02
VariØtØs du franÅais [W-Fra 2.05]
S/H
3/4 ECTS 2h
Mo 16:00 - 18:00 (A)Neubau A006
Morof, J.
Bemerkungen: GHPO 2003: Modul 4/RPO 2003: Modul 7.1. Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung und Finanzierung.
FRA 14 Tendances actuelles de la didactique du FLE [W-Fra 2.01]
S/H
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 Hçrsaalgeb H009
Witzigmann, S.
Bemerkungen: RPO 2003: Modul 4.2. Für diese Veranstaltung wird ein interaktives Whiteboard
bençtigt! REAL
S
EspaÇol Lengua Extranjera (Niveau A1) [G-Fra 2.02/W-Fra 2.02]
2/3 ECTS 2h
Bemerkungen: Diese Veranstaltung finden Sie im Vorlesungsangebot des Akademischen Auslandsamtes (AAA 06 und AAA 07).
AAA 06 Spanisch zur Vorbereitung auf einen Auslandsaufenthalt (Anfänger - Ziel A1)
Ü
2/3 ECTS 2h
Mi 18:00 - 20:00 Altbau 219
Kahne, A.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltich der Genehmigung und Finanzierung
AAA 07 Spanisch zur Vorbereitung auf einen Auslandsaufenthalt (Anfänger - Ziel A1)
Ü
2/3 ECTS 2h
Do 18:00 - 20:00 Altbau 122
Ramos
Cµrdenas, J.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltich der Genehmigung und Finanzierung
AAA 08 Spanisch zur Vorbereitung auf einen Auslandsaufenthalt (Anfänger 2 - Ziel
Ü
A2)
2/3 ECTS 2h
Mi 18:00 - 20:00 Altbau 220
Ramos
Cµrdenas, J.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltich der Genehmigung und Finanzierung
FRA 09 Le mØtier de professeur de franÅais - rØflexions et professionnalisme [G-Fra
S
1.01/W-Fra 2.03]
2 ECTS
1h
Do 14:00 - 15:00 (A)Neubau NN
Witzigmann, S.
Bemerkungen: GHPO/RPO 2003: Modul 5a. Diese Veranstaltung findet im Archiv Fremdsprachen
(Raum A126) statt.
FRA 06 ISP-Begleitübung Franzçsisch: RØflexion de l'ISP (ggf. in der Schule) [G-FRA
S/H
2.04/W-FRA 2.04]
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau NN
Minuth, C.
Bemerkungen: Diese Veranstaltung findet im Archiv Fremdsprachen (Raum A126) statt.
FRA 05 Introduction aux cultures et littØratures francophones II [G-Fra 2.03/W-Fra
S/H
2.07/W-Fra 3.05]
3/4 ECTS 2h
Do 12:00 - 14:00 (A)Neubau A106
Minuth, C.
Bemerkungen: RPO 2003: Modul 6.2.
FRA 07 Communication et expression orales et Øcrites II [G-Fra 2.06/W-Fra 2.08]
S
3/4 ECTS 2h
Mo 12:00 - 14:00 Hçrsaalgeb H009
Bemerkungen: RPO 2003: Modul 6
(2.2.2.9) Geographie
LA 2011 - WHRS - Modul 2 - Geographie
Seite 183
Suhr, D.
GEO 06 Regionale Geographie 1: Baden-Württemberg in Europa GS/S1 [W-Geo 2.01,
V
G-Geo 1.03]
2 ECTS
1,5h
Di 12:00 - 14:00 Czernyring G416
Hupke, K.
Bemerkungen: STO 2003: HS, RS, SLg: Modul 2a, Fächerverbund: Modul 1
Ggf. alternativer Titel: Landeskunde Baden-Württemberg
Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GEO 07 Grundlagen der Geographie-Didaktik und Planung von Unterricht - SI [W-Geo
S
2.02]
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 Czernyring G416
Ditter, R.
Bemerkungen: Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GEO 09 Geographische Fachmethoden 2: Digitale Geomedien I [G-Geo 2.03, W-Geo
S
2.04]
4 ECTS
Do 12:00 - 16:00 Czernyring G406
2h
NN, GEO, G.
Bemerkungen: 14-täglich, beginnend : gerade Woche
STO 2011: GPO Modul 2
Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GEO 11 Geographische Fachmethoden 2 - G/S1: Sozialwissenschaftliche Methoden 1
S
[W-Geo 2.06]
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 14:00 Czernyring G416
Ditter, R.
Bemerkungen: regelmäßig 14-täglich; Beginn gerade Woche am Donnerstag von 10-14 Uhr
Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GEO 12 Projekt 1 - S1: Arbeit im Gelände [W-Geo 2.07]
Ü
3/4 ECTS 2h
Kommentar:
n. V.
-
Kisser, T.
Im Rahmen der Veranstaltung ist die Teilnahme am Geländepraktikum vom 29.09. 02.10.2014, sowie eine Südwestdeutschland-Exkursion verpflichtend (Termine und
sonstige Informationen, siehe Exkursionsbrett).
Bemerkungen: PO 2003: RPO, SPO und GHPO (HS) 3a
Anmeldeverfahren: Exkursionspass. Unregelmäßige Termine, Termine und Zeiten: 30.07.2014 (14.15 17.45 Uhr) 31.07.2014 (14.15 - 15.45 Uhr) Die Veranstaltung findet in Raum: Czernyring, G416 statt.
GEO 13 Vertiefung Humangeographie [W-Geo 2.08]
HS
3 ECTS
Mo 14:00 - 16:00 Czernyring G416
2h
Hupke, K.
Bemerkungen: PO 2003: GS: 6c; HS/SLg: Modul 5a, 6a: RS: 5b, 7a
Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GEO 17 Projekt 2: Arbeit im Gelände [W-Geo 2.12]
Proj
2 ECTS
1h
n. V.
-
Kisser, T.
Bemerkungen: PO 2003: RPO, SPO und GHPO (HS) 3a; im Rahmen der Veranstaltung sind 4 Geländetage vorgesehen.
Kompaktveranstaltung: Termine und Zeiten gemäß StudIP
Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 18.09.2014, 8.00 Uhr
GEO
18a
S
ISP Begleitseminar - S1: Planung und Reflexion im Unterricht mit Bezügen
zum FV und Werkstatt Geographie [W-Geo 2.03]
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 Czernyring G416
Ditter, R.
Bemerkungen: Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GEO
18b
ISP Begleitseminar - SI: Planung / Reflexion von Unterricht [W-Geo 2.03]
S
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 Czernyring G427 (GIS-Station)
Bemerkungen: Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
(2.2.2.10) Geschichte
LA 2011 - WHRS - Modul 2 - Geschichte
Seite 184
Kisser, T.
GES 02 Orientierungswissen Mittelalter [G-Ges 1.04/W-Ges 1.04/W-Ges 2.04/W-Ges
S
3.02]
3 ECTS
2h
Mo 08:00 - 10:00 INF 519 TO111
Seidenfuß, M.
Bemerkungen: PO 2003:GS, Sopäd/GS: 3c, Gegenmodul; HS, Sopäd/HS, RL:3a, 4b
GES 03 Quellen im Geschichtsunterricht [W-Ges 1.05/W-Ges 2.06]
S
3 ECTS
2h
Di 08:00 - 10:00 INF 519 TO111
Seidenfuß, M.
Bemerkungen: PO 2003: HS, Sopäd/HS: 5c, 6a; RL: 6b, 6c, 7a, 7b
GES 04 Massenauswanderung im 19. Jahrhundert. Schwerpunkt Nordamerika [G-Ges
HS
2.03/W-Ges 2.05/W-Ges 3.03]
3-4 ECTS 2h
Mo 10:00 - 12:00 INF 519 TO111
Seidenfuß, M.
Bemerkungen: PO 2003:HS, Sopäd HS: 4a, 6a; RL 4a, 5b, 6a, 8a, 8b; zugleich Rahmenthema 1. Staatsexamen
GES 07 Erinnern an die NS-Zeit in Baden-Württemberg II: Stolpersteine in Heidelberg,
HS
NS-Gedenkstätten [G-Ges 1.05/G-Ges 2.02/G-Ges 2.04/W-Ges 2.03/W-Ges
3.01]
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 INF 519 TO206
Hettinger, A.
Bemerkungen: Die Veranstaltung ist ein eigenständiges Seminar, kann aber auch als ergänzende Fortführung des Seminars
gleichen Themas vom Sommersemester 2014 besucht werden. Eine Exkursion in eine NS-Gedenkstätte ist
vorgesehen.
PO 2011:Relevant für Modulprüfung 2 und 3.
PO 2003:GS, Sopäd/GS Modul 3a, 3b; RL: 2a, 3b, 4a, 5a, 5b, 6c, 7b; HS, Sopäd/HS: 2a, 3b, 4a, 5b, 5c
GES 08 NS-Zwangsarbeit in Baden und Württemberg [G-Ges 2.02/W-Ges 2.05/W-Ges
HS
3.03/W-Ges 3.04]
3 ECTS
2h
Mi 12:00 - 14:00 INF 519 TO111
Hettinger, A.
Bemerkungen: PO 2011:Relevant für Modulprüfung 2 und 3.
PO 2003:GS, Sopäd/GS Modul 3a, 6b; RL: 2a, 4a, 5a, 5b; HS, Sopäd/HS: 2a, 4a, 5b. Rahmenthema für die
Staatsexamensklausur RL, HS, Sopäd/HS im Frühjahr 2014.
GES 09 Geschichte: Begleitveranstaltung zum ISP [W-Ges 2.01]
S
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 INF 519 TO111
Hettinger, A.
GES 12 Vom Skript zum Film - Verfilmung von geschichtsdidaktisch relevanten
S
Unterrichtssequenzen für einen Videotest zur Erfassung von
Lehrkompetenzen [W-Ges 2.06/W-Ges 3.05]
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 INF 519 TO205
Resch, M.
Bemerkungen: PO 2003:HS, Sopäd/HS: 4c, 5c, 6b; RS: 4c, 6b, 6c, 7a, 7b
GES 13 Pragmatik historischen Lernens (verbindlich für Praktikanten PO 2003, PO
S
2011 (Mittwoch und Freitag) [W-Ges 2.01]
3 ECTS
2h
Do 16:00 - 18:00 INF 519 TO111
Buttig, M.
Bemerkungen: PO 2003:Sopäd HS, HS, RL: 6b
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
GES 14 Dem Original begegnen. Das Museum als außerschulischer Lernort [G-Ges
S
1.05/G-Ges 2.04/W-Ges 2.03/W-Ges 3.01]
2-4 ECTS 2h Einzel Mo 10:00 - 16:00
Einzel Di 10:00 - 16:00
Einzel Do 10:00 - 16:00
Einzel Fr 10:00 - 13:00
13.10.2014
14.10.2014
16.10.2014
17.10.2014
Bemerkungen: Das Seminar findet statt im Kurpfälzischen Museum, Hauptstr. 97, 69177 Heidelberg
PO2003:GS 1c, 3b
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
Seite 185
Brändle, I.
GES 15 Orientierungswissen Antike [G-Ges 1.04/W-Ges 1.04/W-Ges 2.04]
S
3 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 INF 519 TO110
Wesch-Klein, G.
Bemerkungen: PO 2003:GS, Sopäd GS: 3c; HS, Sopäd HS: 3a, 5a; RL: 3a, 5c
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
GES 16 Die Wittelsbacher an Rhein und Neckar [W-Ges 2.05/W-Ges 3.03/W-Ges 3.04]
S
3 ECTS
2h
Di 16:00 - 18:00 INF 519 TO111
Lenz, R.
Bemerkungen: PO 2003:GS, GS Sopäd: 6b; HS, Sopäd HS: 3a, 4b, 5b; RL: 3a, 4b, 5a.
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
GES 17 100 Jahre Erster Weltkrieg – Ereignis und Erinnerung [W-Ges 2.05/W-Ges
S
3.03]
2-4 ECTS 2h
Do 08:00 - 10:00 INF 519 TO111
Bunnenberg, C.
GES 18 Der Dreißigjährige Krieg [W-Ges 2.05/W-Ges 3.03]
S
2-4 ECTS 2h
Mi 08:00 - 10:00 INF 519 TO111
Bunnenberg, C.
GES 19 Der Erste Weltkrieg im Geschichtsunterricht [W-Ges 1.05/W-Ges 2.06]
S
2-4 ECTS 2h
Do 16:00 - 18:00 INF 519 TO110
Bunnenberg, C.
GES 20 Die Gegenwart der Vergangenheit – Geschichtskultur und historisches
S
Lernen (mit Exkursion) [G-Ges 1.05/G-Ges 2.03/W-Ges 2.03]
2-4 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 INF 519 TO110
Bunnenberg, C.
GES 24 Historisches Lernen an historischen Personen: Chancen und Grenzen [W-
S
Ges 2.06/W-Ges 3.06]
2-4 ECTS 2h
Do 14:00 - 16:00 INF 519 TO205
Daumüller, M.
Bemerkungen: PO 2003:HS; Sopäd/HS: 5c, 6b; RL: 6b, 7b
GES 26 Das „lange 19. Jahrhundert“ im Geschichtsunterricht
S
(Geschichtsdidaktisches Orientierungswissen an thematischen Beispielen)
[W-Ges 1.05/W-Ges 2.06]
2-4 ECTS 2h
Mi 12:00 - 14:00 INF 519 TO110
Bunnenberg, C.
GES 28 Globalgeschichte in der Neuzeit [W-Ges 2.04/W-Ges 3.04]
S
2-4 ECTS 2h
Mi 16:00 - 18:00 INF 519 TO110
Geißler, S.
Bemerkungen: PO 2003: HS, Sopäd/HS 6a; RL 6a
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
(2.2.2.11) Informatik
LA 2011 - WHRS - Modul 2 - Informatik
INF 06
S
Didaktik der ITG [W-Inf 2.01]
3 ECTS
2h
Di 16:00 - 18:00 (A)Neubau A236
Spannagel, C.
Bemerkungen: Informatik PO 2003: Modul 4, GHS, RL; PO 2011: Modul 2 (Teilnehmerzahl begrenzt)
INF 15
Ü
Digitale Medien 1 [Inf 2.03]
3 ECTS
3h
Di 10:00 - 12:00 (A)Neubau A236
Do 10:00 - 12:00 (A)Neubau A236
Bemerkungen: Informatik: PO 2003, Modul 4 (Teilnehmerzahl begrenzt)
(2.2.2.12) Kath. Theologie / Religionspädagogik
LA 2011 - WHRS - Modul 2 - katholische Theologie
Seite 186
Gieding, M.
KTH 03 Themen des Religionsunterrichts mit Kindern und Jugendlichen erschließen
HS
[G-KTh 3.03/W-KTh 2.08/W-KTh 3.03]
2-5 ECTS 2h
Do 12:00 - 14:00 INF 517 TW113
Oberle, R.
Bemerkungen: PO 2003:RS: 8b; Projekt FV NaWi und SoWi mçglich, zusammen mit KTH 15 (Stettberger)
KTH 04 Kinder- und Jugendtheologie - ein Forschungsprojekt [G-KTh 2.05/G-KTh
HS
3.03/W-KTh 3.03]
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00 INF 517 TW113
Oberle, R.
Bemerkungen: PO 2003:Projekt FV ¾sth. und Sprache mçglich, zusammen mit KTH 13 (Stettberger)
KTH 05 Katholische Theologie: ISP Begleitseminar [G-KTh 2.07/W-KTh 2.04]
S
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 INF 517 TW113
Oberle, R.
KTH 08 Einführung in die Dogmatik [G-KTh 2.01/W-KTh 2.01]
S
3-4 ECTS 2h
Di 10:00 - 12:00 INF 517 TW104
Boehme, K.
KTH 11 „Was ist interreligiçse Kompetenz?“ [G-KTh 2.04/G-KTh 3.03/W-KTh 2.07/W-
HS
KTh 3.01]
3-4 ECTS 2h
Mi 16:00 - 18:00 INF 517 TW113
Boehme, K.
Bemerkungen: Mit verbindlichem Praxisteil: Projekttag mit Mannheimer Schulen am 10.3.2015
KTH 13 Psalmen im Religionsunterricht [G-KTh 3.01/W-KTh 2.05/W-KTh 3.02]
HS
3-5 ECTS 2h
Mi 14:00 - 16:00 INF 517 TW113
Stettberger, H.
Bemerkungen: FV Projekt für RS mit ETH-KTH 02 „Der interreligiçse Dialog - mit besonderem Blick
auf die Theodizeefrage“ Herr Miotk
KTH 14 Empathie im Neuen Testament - religionspädagogisch betrachtet [G-KTh
HS
3.01/G-KTh 3.03/W-KTh 2.05/W-KTh 3.02]
3-5 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 Hçrsaalgeb H009
Stettberger, H.
KTH 15 Inklusive Religionspädagogik [G-KTh 2.05/G-KTh 3.03/W-KTh 2.08/W-KTh
S/H
3.01]
2-5 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00 INF 517 TW104
Stettberger, H.
KTH 18 Einführung in die Kirchengeschichte [G-KTh 2.03/W-KTh 2.03]
S
3-4 ECTS 2h
Mo 12:00 - 14:00 INF 519 TO110
Nçrtersheuser, H.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
KTH 19 Einführung in die Theologische Ethik [G-KTh 2.02/W-KTh 2.02]
S
3-4 ECTS 2h
Mo 10:00 - 12:00 INF 519 TO110
Nçrtersheuser, H.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
(2.2.2.13) Kunst
LA 2011 - WHRS - Modul 2 - Kunst
KUN 34 Digitale Bildbearbeitung [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
Son
2h
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A236
Langbein, J.
Bemerkungen: Durchgeführt von Christina Hund (hundc@ph-heidelberg.de).
KUN_L
32
S
Intermediale Projektarbeit und Video [G-Kun 2.05/G-Kun 3.06/G-KBKM 3.06/
W-Kun 2.05/W-Kun 3.06]
3 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00 (B)Neubau B007
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung und Finanzierung.
Seite 187
Schäuffele, S.
KUN 30 Didaktische Vertiefung II: Die Collage als didaktisches Prinzip [G-KBKM 3.02/
HS
W-Kun 2.02/W-Kun 3.02]
3-4 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 (B)Neubau B007
Griebel, C.
KUN 31 Kunstdidaktische Vertiefung II: Kunstunterricht als Werkstatt [G-KBKM 3.02/
HS
W-Kun 2.02/W-Kun 3.02]
3-4 ECTS 2h
Di 10:00 - 12:00 (B)Neubau B006
Urlaß, M.
Bemerkungen: Modulprüfung für LA 2011 mçglich.
KUN 28 Kunstwissenschaftliche Vertiefung II: Der Kçrper in der zeitgençssischen
HS
Kunst [G-KBKM 3.01/W-Kun 2.03/W-Kun 3.01]
3-4 ECTS 2h
Do 10:00 - 12:00 (B)Neubau B006
Urlaß, M.
Bemerkungen: Modulprüfung für LA 2011 mçglich.
KUN 29 Kunstwissenschaftliche Vertiefung II: Ereignis und Aura, Wege aus der
HS
Werkästhetik [G-KBKM 3.01/W-Kun 2.03/W-Kun 3.01]
3-4 ECTS 2h
Di 12:00 - 14:00 (B)Neubau B007
KUN_L
21
Fachwissenschaftliche Vertiefung [G-Kun 2.03/W-Kun 2.03]
S
3 ECTS
Griebel, C.
Mi 14:00 - 16:00 (B)Neubau B006
2h
Marx, W.
Bemerkungen: Erwerb eines Hauptseminarscheins für das LA 2003 mçglich. Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN_L
33
S
Werkbetrachtung vor Originalen - Kirchen in Heidelberg II [G-Kun 2.01/GKBKM 3.06/W-Kun 2.01/W-Kun 2.03]
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 (B)Neubau B007
Gercke, H.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung. Anmeldung über die
Liste am Fachbrett, die Anfang Oktober ausgehängt wird.
KUN 23 ISP-Begleitübung Kunst [G-Kun 2.04/W-Kun 2.04]
S
3 ECTS
2h
Einzel
Fr 10:00 - 12:00 (B)Neubau B006
Fr 08:00 - 14:00 (B)Neubau B007
Bauernschmitt, S.
10.10.2014
KUN 10 Lithographie [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
Tut
2h
Mo 10:00 - 12:00 (B)Neubau B006
NN, K.
Bemerkungen: Findet in der Druckwerkstatt (B 031) statt. Durchgeführt von Sebastian Jährling.
KUN_L
13
S
Plastik II: Modellieren mit Wachsplatten (mit der Option Bronzeguss) [G-Kun
1.06/G-Kun 2.05/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
3 ECTS
2h Block - 09:00 - 17:00 (B)Neubau B006
24.02.-27.02.2015
Schçneich, M.
Bemerkungen: Anmeldung in StudIP. Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN_L
14
S
Bevor sie in das Haus eintrat, schaute sie über die Schulter, um sicher zu
sein, dass ihr niemand gefolgt war. Zeichnung/Collage/Video [G-Kun 1.06/GKun 2.05/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 (B)Neubau B006
Sautermeister, W.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN_L
15
S
Aktzeichnen [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05/
W-Kun 3.06]
3 ECTS
2h
Mi 16:00 - 18:00 (B)Neubau B006
Mi 16:00 - 18:00 (A)Neubau A125
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung und Finanzierung.
Seite 188
Knies, M.
KUN_L
16
S
Plastik I: Modellieren mit Wachsplatten (mit der Option Bronzeguss) [G-Kun
1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
17.02.-20.02.2015
3 ECTS
3h Block - 09:00 - 17:00 (B)Neubau B006
Schçneich, M.
Bemerkungen: Anmeldung in StudIP. Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN_L
17
S
SPEAK TO ME/ Ein inklusives Performance-Spiel [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/GKBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
3 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 (B)Neubau B007
Sautermeister, W.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN 08 Fachpraktische Studien: Malen und Kleben. Die Collage als künstlerisches
S
Prinzip [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05/W-Kun
3.06]
3 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 (B)Neubau B006
Griebel, C.
KUN 09 Fachpraktische Studien: Inszenierte Malerei [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM
S
3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05/W-Kun 3.06/W-Kun 3.09]
3 ECTS
2h
Di 16:00 - 18:00 (B)Neubau B006
Langbein, J.
KUN 11 Fachpraktische Studien: Raum-Zeichnung [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM
S
3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05/W-Kun 3.06/W-Kun 3.09]
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 (B)Neubau B006
Sa 10:00 - 18:00 (B)Neubau B006
Bauernschmitt, S.
ab 10.01.2015
KUN 12 Objektgefäße in Ton [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun
S/H
2.05/W-Kun 3.06]
3 ECTS
2h Einzel Do 16:00 - 20:00 (B)Neubau B006
Einzel Fr 16:00 - 20:00 (B)Neubau B006
Block+Sa 09:00 - 17:00
(B)Neubau B006
Einzel Fr 16:00 - 18:00 (B)Neubau B006
23.10.2014
21.11.2014
Urlaß, M.
22.11.-23.11.2014
16.01.2015
Bemerkungen: Vorbesprechung: Donnerstag, 23. Oktober 2014, 16.00 bis 20.00 Uhr, Raum B006
KUN 25 Künstlerisches Projekt: Dunkelheit [G-Kun 2.06/KBKM 3.09/W-Kun 2.06/W-
Proj
Kun 3.08]
4 ECTS
2h
Mo 18:00 - 20:00 (B)Neubau B006
Griebel, C.
KUN 26 Künstlerisches Projekt: Hand und Fuß [G-Kun 2.06/G-KBKM 3.09/W-Kun 2.06/
Proj
W-Kun 3.08]
3-4 ECTS 2h
Do 12:00 - 14:00 (B)Neubau B006
Urlaß, M.
KUN 27 Künstlerisches Projekt: andernorts [G-Kun 2.06/KBKM 3.09/W-Kun 2.06/W-
Proj
KUN_L
20
S
Kun 3.03/W-Kun 3.08/]
4 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 (B)Neubau B006
Kollaboration - ein interdisziplinäres Projekt zur Kunst und Kunstvermittlung
[G-Kun 2.01/W-Kun 2.02]
3 ECTS
2h Einzel Mo 18:00 - 20:00 (B)Neubau B007
20.10.2014
Block+Sa 23.10.-25.10.2014
Block 20.11.-24.11.2014
Seite 189
Bauernschmitt, S.
Staab, L.
Kommentar:
Dieses interdiziplinäre Seminar ist in Kooperation mit der HGB Leipzig und dem Heidelberger Kunstverein
konzipiert und wird daher an den Orten Heidelberg und Leipzig stattfinden. Es soll zur theoretischen,
reflexiven und praktischen Auseinandersetzung mit Kunst und deren Vermittlung gearbeitet werden. Grundkenntnisse der Kunstvermittlung sind erwünscht, werden aber nicht vorausgesetzt.
Das Projektseminar hat folgende Ziele:
.SENSIBILISIERUNG UND AUSTAUSCH
.Sensibilisierung für zeitgençssische Kunst*Vermittlung und deren Kommunikationswege
.Entwicklung von vermittelnden Kunstformaten und künstlerischen Vermittlungsformaten unter Bezugnahme
der aktuellen Ausstellung im HDKV
Weitere Infos per Mail und in der Vorbesprechung. Anmeldung per Stud.ip oder unterlena.staab@web.de.
Wir freuen uns über zahlreiche Teilnehmer*Innen!!
Bemerkungen: Vorbesprechung am 20.10.14 von 18 bis ca. 20 Uhr in Raum B007. Erster Block (extern): 23.-26.10.14, HGB
Leipzig; zweiter Block (extern): 21.-24.11.14 im Heidelberger Kunstverein.
Die Blockdaten en dØtail:23.10. 15:30-19 Uhr, 24.10. 10-12:30 und 14-16 Uhr, 25.10. 10-12:30, 13-14:30 und
15:30-18 Uhr, 20.11. 16-18 Uhr, 21.11. 10-15 Uhr, 22.11. 12:30-15 und 16-18 Uhr, 23.11. 10-13 Uhr, 24.11.
10-12 Uhr.
Leiterinnen: Anna Lebedeva und Lena Staab. Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN 07 Mappenkolloquium [G-Kun 2.07/G-KBKM 3.07/W-Kun 2.07/W-Kun 3.09]
Coll
1 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 (B)Neubau B008
Do 12:00 - 14:00
Langbein, J.
Bauernschmitt, S. /
Langbein, J.
Bemerkungen: Das Mappenkolloquium von Frau Bauernschmitt findet im Foyer statt.
KUN 19 Mappenkolloquium [G-Kun 2.07/G-KBKM 3.07/W-Kun 2.07/W-Kun 3.09]
Coll
1 ECTS
Di 13:00 - 14:00 (B)Neubau B008
Di 17:00 - 18:00 (B)Neubau B008
1h
Urlaß, M.
Griebel, C. /
Urlaß, M.
(2.2.2.14) Mathematik
LA 2011 - WHRS - Modul 2
MAT 125 Anwendungsorientierte Mathematik der Sekundarstufe [W-Mat 2.01]
V
6 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 (A)Neubau A106
Schnirch, A.
Bemerkungen:
MAT 126 Leitideen des Mathematikunterrichts 1 der Sekundarstufe [W-Mat 2.02]
V
5 ECTS
Di 12:00 - 14:00 (A)Neubau A106
2h
Pinkernell, G.
MAT 127 Leitideen des Mathematikunterrichts 2 der Sekundarstufe [W-Mat 2.03]
V
5 ECTS
Fr 08:00 - 10:00 (A)Neubau A106
2h
Reichelt, J.
MAT 21 Arbeitsmittel im Mathematikunterricht der Sekundarstufe [M-Mat 2.06]
S
4 ECTS
2h
Block
-
09:30 - 17:30 (A)Neubau A106
13.10.-17.10.2014
Wehrle, M.
Bemerkungen: (Kompaktveranstaltung)
MAT 24 Computer im Mathematikunterricht [W-Mat 2.06]
S
4 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 (A)Neubau A233
Schnirch, A.
MAT 28 Realitätsbezüge im Mathematikunterricht [W-Mat 2.07]
S
4 ECTS
2h
Mi 14:00 - 16:00 (A)Neubau A233
Sprçsser, U.
MAT 34 Diagnose und Fçrderung (Sekundarstufen) mit multiplen Repräsentationen
S
[Mat 2.05]
4 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 (A)Neubau A106
Seite 190
Vogel, M.
MAT00
S
Fit für Praktikum, Mündliches & Vorbereitungsdienst (Repetitorium der
Schulmathematik)
2h
-
Wehrle, M.
Bemerkungen: Kompaktveranstaltung: vom 15.09.14 - 19.09.14, jeweils von 9:30 - 17:30 Uhr in
Raum A 206
(2.2.2.15) Musik
LA 2011 - WHRS - Modul 2 - Musik
IfE 122
S
Interkulturelle Musikpädagogik als Zugang zum Transkulturellen Lernen [GEW 3.01, W-EW 3.01, S-EW 3.01]
ab 21.10.2014
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 Altbau 011a Aula
Kommentar:
Ungan, A.
Die Veranstaltung verfolgt das Ziel, die Studierenden auf ihre künftige Tätigkeit mit einer kulturell wie sprachlich pluralen Schülerschaft vorzubereiten. Basale Kenntnisse in den Herkunftssprachen ermçglichen den
Lehrkräften, einen an den sprachlichen Potenzialen und nicht an den Defiziten orientierten Unterricht zu
konzipieren und umzusetzen. Entsprechende Grundlagen bilden den Gegenstand des Seminars. Weitere
Informationen: siehe ausführliche Beschreibung der ZQ „MIG-DIV“.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 3)
geçffnet für Musik: G-Mus 1.09, 2.05, 3.06 und W-Mus 1.07, 2.12, 3.11
MUS
15b
Tonsatz III [W-Mus 2.01]
Ü
1 ECTS
1h
Mo 10:00 - 11:00 Altbau -102b Orgelsaal
Wegner, M.
Bemerkungen: Bei vertiefter Leistung in Kombination mit Mus 17 (Klassenmusizieren) bis zu 3 LP.
MUS_Ü2 Gesang II [G-Mus 1.05/G-Mus 2.02/W-Mus 1.05/W-Mus 2.02/W-Mus 3.04]
Ü
2 ECTS
1h
NN, M.
Bemerkungen: Anmeldung und Zuweisung der Plätze erfolgt über internes Anmeldungssystem.
Achten Sie bitte auf Aushänge!
MUS_Ü Hauptinstrument [G-Mus 1.04/G-Mus 2.03/W-Mus 1.04/W-Mus 2.03/W-Mus
Ü
3.05]
1/2 ECTS 1h
Bemerkungen: Anmeldung und Zuweisung der Plätze erfolgt über internes Anmeldungssystem.
Achten Sie bitte auf Aushänge! G-Mus 2.03: 2 CP
MUS_Ü3 Nebeninstrument [W-Mus 2.04/W-Mus 3.04]
Ü
3 ECTS
1h
Bemerkungen: Anmeldung und Zuweisung der Plätze über StudIP. Achten Sie auf Aushänge und
Termine.
MUS 17 Klassenmusizieren/ Livearrangement [G-Mus 2.01/G-Mus 2.04/W-Mus 2.05]
S
2 ECTS
1h
Do 10:00 - 12:00 Altbau 120
Do 16:00 - 18:00 Altbau 120
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung. Seminar in Kombination mit Tonsatz III. Kursteilung bei mehr als 20 Teilnehmern erforderlich.
Seite 191
SchuchardtGroth, I.
MUS 07 Tontechnische Medien [G-Mus 1.07/W-Mus 2.06]
Ü
2 ECTS
1h
14t.
14t.
Fr 12:00 - 14:00 Altbau 120
Fr 12:00 - 14:00 Altbau 120
ab 24.10.2014
ab 31.10.2014
Pfeiffer, P.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung und Finanzierung. Aktuelle Aushänge im
Altbau (3. Stock und Raum 120) bitte beachten. Anmeldung: Über StudIP (Details
folgen) oder per E-Mail an paul.pfeiffer@web.de. Veranstaltung wird auch für die
Ausbildung in Medi@tut anerkannt.
MUS 08 Ensembleleitung I [G-Mus 1.08/W-Mus 1.08/W-Mus 2.07]
S
4 ECTS
Do 10:00 - 12:00 Altbau -102b Orgelsaal
2h
Kiefner-Jesatko, H.
MUS 27 Ensembleleitung II [W-Mus 2.07]
S
4 ECTS
Di 10:00 - 12:00 Altbau -102b Orgelsaal
Mi 11:00 - 12:00
2h
Kiefner-Jesatko, H.
Bemerkungen: Mittwoch von 11 bis 12 Uhr Tutorium.
MUS 22 ISP-Begleitübung Musik [G-Mus 2.07/W-Mus 2.08]
S
3 ECTS
Fr 14:00 - 16:00 Altbau 120
Fr 14:00 - 16:00 Altbau -102b Orgelsaal
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Fr 14:00 - 17:30 Altbau 120
Fr 14:00 - 16:00 Quinckestr 106
Fr 14:00 - 16:00 Altbau 337
10.10.2014
24.10.2014
09.01.2015
Schnorbach, J.
SchuchardtGroth, I.
Schnorbach, J.
Schnorbach, J.
Schnorbach, J. /
SchuchardtGroth, I.
Bemerkungen: Das Seminar von Frau Schnorbach beginnt am 25.09. (14.00 bis 17.30 Uhr im Raum
120). Weiterer fester Termin ist der 10.10.14 (14.00 bis 17.30 Uhr wieder im Raum
120). Die verbleibenden Einzeltermine basieren nur auf Raumbelegungen des
Raumes 120. Lehraufträge vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
MUS 64 Konzertpädagogisches Projektseminar: Kinderkonzert [G-Mus 1.09/G-Mus
S
2.10/W-Mus 1.07/W-Mus 2.09]
2 ECTS
2h
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 011a Aula
Mi 16:00 - 18:00 Altbau -123 Schlagzeug
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 028 MZH
KostowaGiesecke, W.
Bemerkungen: Mehr Hinweise finden Sie in StudIP. Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und
Genehmigung. Tutorin: Lena Stockmayer (Regie, Rollen, Tanz, Bühnengestaltung,
Werbung und Kasse). Technik, Licht: N.N. Abschlussveranstaltung: siehe Sonderveranstaltung „Kinderkonzert“.
MUS 09 Hochschulchor [G-Mus 1.10/G-Mus 2.11/G-KBKM 3.08/W-Mus 1.08/W-Mus
Ü
2.10/W-Mus 3.10]
3 ECTS
1h
Einzel
Di 18:00 - 20:00 Altbau 011a Aula
Di 18:00 - 20:00 Altbau 028 MZH
Kiefner-Jesatko, H.
09.12.2014
MUS 10 Hochschulorchester/Kammermusik [G-Mus 1.10/G-Mus 2.11/G-KBKM 3.08/W-
Ü
Mus 1.08/W-Mus 2.10/W-Mus 3.10]
3 ECTS
1h
Di 17:00 - 18:00 Altbau 120
Di 17:00 - 18:30 Altbau 337
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 120
n. V.
-
Kiefner-Jesatko, H.
Stricker, F.
Kiefner-Jesatko, H.
KiefnerJesatko, H. /
Stricker, F.
MUS 11 Jazz Big Band [G-Mus 1.10/G-Mus 2.11/G-KBKM 3.08/W-Mus 1.08/W-Mus 2.10/
Ü
W-Mus 3.10]
3 ECTS
1h
Mi 18:00 - 19:30 Altbau 011a Aula
Bemerkungen: Leitung Stoltze: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung. Tutor:
Fabian Lauscher.
Seite 192
Stoltze, P.
MUS 12 Musikgeschichte [G-Mus 1.11/G-Mus 2.12/G-KBKM 3.03/W-Mus 1.09/W-Mus
V
2.11/W-Mus 3.12]
1-2 ECTS 1h
Do 12:00 - 13:00 Altbau 120
Do 13:00 - 14:00 Altbau 120
Khittl, C. / ZçllnerDressler, S.
MUS 18 Rocktutorium: Basisarbeit mit Schulbands [G-Mus 2.05/W-Mus 2.12/W-Mus
S
3.07]
1/2 ECTS 2h
Mo 18:00 - 20:00 Altbau -102b Orgelsaal
Wegner, M.
Bemerkungen: Findet im Bandraum im Untergeschoss statt. Bei vertiefter Leistung 2 Leistungspunkte (Credits).
MUS 19 Schulpraktisches Gitarrenspiel [G-Mus 2.05/W-Mus 2.12]
S
1/2 ECTS 1h
n. V.
-
Schmehling, A.
Bemerkungen: Mehr Details siehe Aushänge ab Mitte Oktober! Bei vertiefter Leistung 2 Leistungspunkte (Credits).
MUS 20 Schulpraktisches Klavierspiel [G-Mus 2.05/W-Mus 2.12/W-Mus 3.14]
Ü
1/2 ECTS 1h
Mo 12:00 - 16:00 Altbau 337
Mi 09:30 - 11:00 Altbau 329
Bartmes, J.
Kesternich, R. /
Bartmes, J.
Bemerkungen: Bei Vertiefung über 2 SWS 2 Leistungspunkte (Credits). Die Übezellen 323-237
gehçren zu den Kursen von Herrn Bartmes. Lehraufträge vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
(2.2.2.16) Physik
LA 2011 - WHRS - Modul 2 - Physik
PHY 01 Physikalische und physikdidaktische Grundlagen zur Elektrizitätslehre [G-
V
Phy 1.03; W-Phy 1.01; W-Phy 2.01; W-Phy 3.06]
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 (B)Neubau B128
Kommentar:
MarmØ, N.
Anmeldung: Stud.IP
Bemerkungen: PO 2003: RPO, GHPO (HS) und SPO (HS): Modul 3a
PHY 02 Übungen zur Elektrizitätslehre [G-Phy 1.04; W-Phy 1.03; W-Phy 2.07; W-Phy
Ü
3.07]
2 ECTS
2h
Fr 08:00 - 10:00 (B)Neubau B107
MarmØ, N.
Bemerkungen: PO 2003: RPO: Modul 3b; GHPO (HS), SPO (HS): Modul 5b
PHY 03 Physikalisches Experimentieren mit theoretischen Grundlagen [W-Phy 2.04;
S
W-Phy 3.08]
5-6 ECTS 4h
Kommentar:
Mi
Mi
Mi
Mi
12:00 - 16:00
12:00 - 16:00
12:00 - 16:00
12:00 - 16:00
(B)Neubau
(B)Neubau
(B)Neubau
(B)Neubau
B107
B109
B112
B110
MarmØ, N.
Hochschuldidaktisches Praktikum
Bemerkungen: PO 2003: RPO: Modul 3 / 5b, GHPO (HS): Modul 3 / 5
PHY 04 Physikdidaktisches Hauptseminar [W-Phy 2.03]
HS
5 ECTS
3h
Di 10:00 - 13:00 (B)Neubau B107
MarmØ, N.
Bemerkungen: PO 2003: RPO; GHPO (HS), SPO (HS): Modul 4
PHY 06 Planung und Gestaltung von Unterricht zur Mechanik [G-Phy 1.05; G-Phy
S
2.02; W-Phy 1.04; W-Phy 2.02]
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 (B)Neubau B128
Kommentar:
Anmeldung nicht erforderlich!
Seite 193
Scheler, K.
Bemerkungen: PO 2003: RPO: Modul 2; GHPO (HS): Modul 2; GHPO (GS): Modul 3
PHY 09 Begleitseminar zum ISP [W-Phy 2.05]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Fr 12:45 - 14:15 (B)Neubau B128
Scheler, K.
Anmeldung: Stud.IP
PHY 11 Grundlagen der Astronomie für die Schule [G-Phy 1.02; W-Phy 1.05; W-Phy
V
2.08; W-Phy 3.09]
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 (B)Neubau B109
Fischer, N.
Bemerkungen: PO 2003: RPO, GHPO und SPO (HS und GS): Modul 1c, GHPO (GS): Modul 1c;
Modul 3a, b, c; Modul 4a, 4b (Gegenmodul)
(2.2.2.17) Politikwissenschaft
LA 2011 - WHRS - Modul 2 - Politikwissenschaft
POL 03 Internationale Politik [G-Pol 1.06/W-Pol 1.06/W-Pol 2.02]
S
2-4 ECTS 2h
Di 10:00 - 12:00 INF 519 TO111
Mehring, R.
Bemerkungen: PO 2003:HS,RS 3c,5c
POL 04 Klassiker der politischen Theorie - Bildungspolitik und Philosophie bei
S/H
Wilhelm Humboldt [G-Pol 1.04/W-Pol 1.04/W-Pol 2.01/W-Pol 3.01]
2-4 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00 INF 519 TO110
Mehring, R.
Bemerkungen: PO 2003:GS 3b, HS/RS 2b
gemeinsame LV mit Herrn Zenkert Philosophie
POL 10 Medien und Politik [G-Pol 2.04/ W-Pol 2.07]
S
2-4 ECTS 2h
Do 14:00 - 16:00 INF 519 TO110
Kirsch, M.
Bemerkungen: PO 2003:HS/RS 4 c
POL 12 Politikwissenschaft: Praktikumsbegleitung ISP [W-Pol 2.04]
S
2-4 ECTS 2h
Fr 12:00 - 14:00 INF 519 TO110
Kirsch, M.
POL 14 Europäischer Integrationsprozess im Unterricht [G-Pol 2.03/W-Pol 2.03]
S
2-4 ECTS 2h
Do 10:00 - 12:00 INF 519 TO111
Burggraf, R.
Bemerkungen: PO 2003:HS/RS 3c
POL 15 Europäisches Mehrebenensystem [W-Pol 2.05]
S
2-4 ECTS 2h
Do 14:00 - 16:00 INF 519 TO111
Burggraf, R.
Bemerkungen: PO 2003:RS Modul 6b
POL 16 Didaktische Theorien und Methoden - ein Projekt - gesellschaftliche
S
Beteiligung im kommunalen Bereich [W-Pol 2.06/ÜSB 3.01]
2-4 ECTS 2h
Fr 10:00 - 12:00 INF 519 TO110
Burggraf, R.
Bemerkungen: PO 2003:HS/RS 4a
POL 17 Lehr- und Lernarrangements - Die Lernwerkstatt im politischen Unterricht [G-
S
Pol 2.07/ W-Pol 2.08 W-Pol 3.02]
2-4 ECTS 2h
Fr 12:00 - 14:00 INF 519 TO206
Bemerkungen: PO 2003:HS/RS 4a HS 5b
(2.2.2.18) Sport
LA 2011 - WHRS - Modul 2 - Sport
Seite 194
Burggraf, R.
SPO 03 Schulsportbezogene Trainings- und Bewegungslehre (W-Spo 2.02)
S
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 INF 720 S054
Neuberger, M.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
SPO 05 Lernen, Üben, Trainieren im Mannschaftsbereich (Basketball) (G-Spo 2.01; W-
S
Spo 2.08)
2 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00 INF 720 ISSW-Sporth. 001
Neuberger, M.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
SPO 09 Planung und Analyse von Sportunterricht (W-Spo 2.04)
S
3 ECTS
2h
Di 08:00 - 10:00 INF 720 S054
Ullmann, R.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
SPO 10 Lernen, Üben und Trainieren im Gruppenbereich (Turnen) (G-Spo 2.01; W-
S
Spo 2.07)
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Hafner, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen. An dieser Veranstaltung kann nur teilnehmen, wer
sich von seinen Kçrperpiercings trennen kann. Vorbereitung auf die fachpraktischen Prüfungen im Gerätturnen/Gruppenturnen (PO alt & PO neu).
SPO 08 Lernen, Üben, Trainieren im Individualbereich (Schwimmen) (G-Spo 2.01; W-
S
Spo 2.06)
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 13:00 INF 710 OSP Schwimmhalle
Di 13:00 - 14:00 INF 710 OSP Schwimmhalle
Hannig, J.
Bemerkungen: Anmeldung: über StudIP 36. KW
SPO 20 Aktuelle Themen der Schulsportentwicklung: Sportdidaktische Konzepte -
S
Schulsportkonzepte (G-Spo 2.03; W-Spo 2.03)
3 ECTS
2h
Do 08:00 - 10:00 INF 720 Halle 003/Empore
Hafner, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
SPO 21 Themenfelder der Sportpädagogik: Projektmanagement im Kontext von
S
Wintersport - Planen, Durchführen, Evaluieren (G-Spo 2.03; W-Spo 2.01)
3 ECTS
2h
Do 08:00 - 10:00 INF 720 S054
Hannig, J.
Bemerkungen: Anmeldung über StudIP: 36. KW
SPO 24 Lernen, Üben, Trainieren im Mannschaftsbereich (Handball) (G-Spo 2.01; W-
S
Spo 2.08)
3 ECTS
2h
Gruppe 1
Do 08:00 - 10:00 INF 720 ISSW-Sporth. 001
Ullmann, R.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen. Schulrelevante Vermittlungskonzepte für Handball kennen lernen, erproben und bewerten.
SPO 29 Lernen, Üben und Trainieren im Gruppenbereich (Tanz) (G-Spo 2.01; W-Spo
S
2.07)
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 INF 720 Halle 003/Empore
Fr 10:00 - 12:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
(2.2.2.19) Technik
LA 2011 - WHRS - Modul 2 - Technik
Seite 195
Hafner, S.
TEC 07 Seminar zur Technologie - Metalltechnik - [G-Tec 1.03, G-Tec 2.03, W-Tec 1.03,
S
W-Tec 2.10]
3-4 ECTS 2h
Mi 11:00 - 13:00 (B)Neubau B016
Mi 11:00 - 13:00 (B)Neubau B017
Kaser, C.
Bemerkungen: Es werden zwei Kurse angeboten, bitte Aushang beachten; maximal 16 Teilnehmer;
offen für alle Lehrämter. LA 2003: Module 2c; 3b; 4c; 5c; 7c.
TEC 23 Seminar zur Technologie - Metalltechnik - [G-Tec 1.03, G-Tec 2.03, W-Tec 1.03,
S
W-Tec 2.10]
3-4 ECTS 2h
-
Renner, M.
Bemerkungen: Der Kurs findet in der Gregor-Mendel-Realschule statt; bitte Aushang beachten;
maximal 16 Teilnehmer; offen für alle Lehrämter. LA 2003: Module 2c; 3b; 4c; 5c; 7c
TEC 08 Seminar zur Technologie - Elektrotechnik - [G-Tec 1.05, G-Tec 2.05, W-Tec
S
1.05, W-Tec 2.10]
3-4 ECTS 2h
-
Dressel, G.
Bemerkungen: Maximal 16 Teilnehmer, offen für alle Lehrämter. LA 2003: Module 2c; 3b; 4c; 5c; 7c.
Kompaktveranstaltung - bitte Aushänge beachten.
TEC 09 Seminar zur Technologie - Holztechnik - [G-Tec 1.04, G-Tec 2.04, W-Tec 1.04,
S
W-Tec 2.10]
3-4 ECTS 2h
-
Bienia, D.
Bemerkungen: Maximal 16 Teilnehmer, offen für alle Lehrämter. LA 2003: Module 2c; 3b; 4c; 5c; 7c.
Kompaktveranstaltung - bitte Aushänge beachten.
TEC 11 Praxisseminar „Computergestützte Fertigung“ [W-Tec 2.06, W-Tec 3.04]
S
1 ECTS
1,5h
Mi 14:00 - 15:30 (B)Neubau B-109
Kaser, C.
Bemerkungen: Die Veranstaltung wird nach Absprache teilweise kompakt angeboten - siehe Aushang; Kosyraum; LA 2003: Module 4c, 5c, 6c, 7c. Nur in Zusammenhang mit Veranstaltung W-Tec 2.07 bzw. W-TEC 3.05 (Technische Kommunikation).
TEC 12 Praxisseminar „Technische Kommunikation“ [W-Tec 2.07, W-TEC 3.05]
S
1 ECTS
1,5h
Mi 15:30 - 17:00 (B)Neubau B-109
Kaser, C.
Bemerkungen: Die Veranstaltung wird nach Absprache teilweise kompakt angeboten - siehe Aushang; Kosyraum; LA 2003: Module 4c, 5c, 6c, 7c. Nur in Zusammenhang mit Veranstaltung W-Tec 2.06 bzw. W-TEC 3.04 (Computergestützte Fertigung).
TEC 13 Planung und Gestaltung von Technikunterricht / zugleich Begleitseminar zum
S
ISP [W-Tec 2.01, W-Tec 2.04]
3-4 ECTS 2h
Mi 16:00 - 18:00 (B)Neubau B126
Bienia, D.
Bemerkungen: LA 2003: Modul 3c; WHRS 3-4 LP; SoPäd 4 LP
TEC 16 Technikdidaktisches Hauptseminar [W-Tec 2.02, W-Tec 2.08]
HS
3-6 ECTS 2h
Do 12:00 - 14:00 (B)Neubau B127
Bienia, D.
Bemerkungen: LA 2003: Modul 4b, 5b, 6b, 7b
TEC 17 Technik und Bildung - vorberufliche Orientierung [W-Tec 2.09, W-Tec 3.06]
S
2-6 ECTS 2h
Do 14:00 - 16:00 (B)Neubau B016
Do 14:00 - 16:00 (B)Neubau B017
Do 14:00 - 16:00 (B)Neubau B127
Dressel, G.
Bemerkungen: LA 2003: Modul 2: Ziele/Inhalte technischer Bildung, Module 4a, 5a, 6a, 7a, WHRS:
2-6 LP, SoPäd: 3-4 LP
TEC 18 Maschinentechnik am Beispiel Fahrrad [G-Tec 2.02, W-Tec 2.03, W-Tec 2.05,
S
W-TEC 3.01, W-TEC 3.02]
2-6 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 (B)Neubau B127
Bemerkungen: LA 2003: Module 4a, 5a, 6a, 7a. GS: 3 LP; WHRS: 3-4 LP; SoPäd: 3-4 LP
Seite 196
Bienia, D.
TEC 19 Fachwissenschaftliche Grundlagen Elektrotechnik [G-Tec 2.02, W-Tec 2.03,
S
W-Tec 2.05, W-Tec 3.02]
3-4 ECTS 2h
Do 10:00 - 12:00 (B)Neubau B126
Do 10:00 - 12:00 (B)Neubau B-109
Dressel, G.
Bemerkungen: LA 2003: Module 2a, 4a, 5a, 6a, 7a. Im Modul 2a muß eine benotete Prüfungsleistung erbracht werden! GS: 3 LP; WHRS: 3-4 LP; SoPäd: 3-4 LP; offen für alle
Lehrämter
TEC 20 Fachwissenschaftliche Grundlagen Produktionstechnik [G-Tec 2.02, W-Tec
S
2.03, W-Tec 2.05, W-Tec 3.01, W-Tec 3.02]
3-4 ECTS 2h
Mi 10:00 - 12:00 (B)Neubau B127
Mildenberger, C.
Bemerkungen: LA 2003: Module 4a, 5a, 6a, 7a
TEC 22 Fachwissenschaftliche Grundlagen Energietechnik [G-Tec 2.02, W-Tec 2.03,
S
W-Tec 2.05, W-Tec 3.02]
2-6 ECTS 2h
Mi 12:00 - 14:00 (B)Neubau B127
Mildenberger, C.
Bemerkungen: LA 2003: Module 4a; 5a; 6a; 7a; GS: 3 LP, WHRS: 2-6 LP, SoPäd: 3-4 LP
TEC 25 Fachwissenschaftliche Grundlagen Maschinentechnik / Fahrzeugtechnik [G-
S
Tec 2.02; W-Tec 2.03; W-Tec 2.05]
3 ECTS
2h
-
Bauknecht, M.
Bemerkungen: Kompakt s. Aushang (Räume B 016/B 017/ B 127). LA 2003: Module 4a, 5a, 6a, 7a.
GS: 3 LP; WHRS: 3-4 LP; SoPäd: 3-4 LP
TEC 24 Robotik mit technischen Baukästen / Robotik am Bsp. LEGO Mindstorms [G-
S
Tec 2.02, W-Tec 2.03, W-Tec 2.05, W-Tec 3.02]
3 ECTS
2h Einzel Mi 09:30 - 14:00 (B)Neubau
Einzel Mi 09:30 - 14:00 (B)Neubau
Einzel Mi 09:30 - 14:00 (B)Neubau
Einzel Mi 09:30 - 14:00 (B)Neubau
B126
B126
B126
B126
12.11.2014
19.11.2014
10.12.2014
17.12.2014
Pfisterer, J.
Bemerkungen: LA 2003: Module 4a, 5a, 6a, 7a; praxisnahe Lehrveranstaltung zum Themenbereich
Robotik mit LEGO-Baukästen; Anmeldung in Stud.IP (Bienia), Termine siehe Stud.IP
und Aushang
(2.2.3) Übergreifender Studienbereich
(2.2.3.1) Diversität und Inklusion
LA 2011 - WHRS - Modul 2 - ÜSB - Diversität und Inklusion
AUB 04 Das Konzept der Lebensweltorientierung in inklusionsorientierten Schulen
S
[S-Erw03, ÜSB2.02]
3 ECTS
2h Block
Kommentar:
-
09:00 - 16:00 Altbau 213
16.02.-19.02.2015
Puhr, K.
In diesem Seminar werden zunächst die phänomenologische und die sozialpädagogische Lesart des Konzeptes der Lebensweltorientierung erarbeitet. Auf diesen Folien werden im Anschluss lebensweltorientierte Praktiken inklusionsorientierter
Schulen systematisch diskutiert.
Bemerkungen: LA 2011 Modulprüfung SH 2/3 Erw; LA 2003 Seminarschein für GF1:3 (ESL) und GF6 (PKB). Anmeldung
über Stud.IP ab 30.09.14.
Seite 197
HG 21
S/H
Codas - Hçrende Kinder gehçrloser Eltern - Familienrolle, Sprachentwicklung
und Fçrdermçglichkeiten [ÜSB-2.02, S-H09, S-H12]
14.11.2014
3 ECTS
2h Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 219
15.11.2014
Einzel Sa 09:00 - 18:00 Altbau 219
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 219
28.11.2014
29.11.2014
Einzel Sa 09:00 - 20:00 Altbau 219
Baumann, A.
Kommentar:
In diesem Seminar gehen wir gemeinsam auf die Reise in die Welt hçrender Kinder
gehçrloser Eltern. Was ist ihre Rolle in der Familie? Wie hat sich diese in den letzen
Jahren gewandelt? Welche Besonderheiten entstehen? Welche Aussagen gibt es
über ihre Identitäts- und Sprachentwicklung? Es werden Berichte aus der Praxis aus
der Arbeit mit Codas gegeben. Eventuell erfolgen auch Berichte von anderen Personen oder selbst Codas. Theorie und Praxis werden durch Literaturarbeit und
handlungsorientierte Aufgaben verknüpft.
Literatur:
Funk, H. (2004b): Das nicht-gehçrte Kind. Brandes&Apsel, Sidransky, R. (1990): Wenn ihr mich doch hçren
kçnntet. Kindsein in einer stummen Welt. Wiener Verlag, Tratzki, Sh. (2002): Pendeln zwischen zwei Welten.
Hçrende Kinder gehçrloser Eltern. Verlag hçrgeschädigte Kinder, Diller, G. (1991): Hçrende Kinder gehçrloser Eltern. In: Frühfçrderung interdisziplinär, 10. Jg. 30-36.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP ab 13.10.14. Lehrauftragskoordination: Frau Bogner.
IfE 121
S
Einführung in die Grundlagen der Migrantensprache Türkisch - pädagogische
Aspekte und Perspektiven [G-EW 3.01, W-EW 3.01, S-EW 3.01, ÜSB 2.02]
3 ECTS
2h
Do 16:00 - 18:00 Altbau 213
Kommentar:
Erdogmus, S.
Die Veranstaltung verfolgt das Ziel, die Studierenden auf ihre künftige Tätigkeit mit einer kulturell wie sprachlich pluralen Schülerschaft vorzubereiten. Basale Kenntnisse in den Herkunftssprachen ermçglichen den
Lehrkräften, einen an den sprachlichen Potenzialen und nicht an den Defiziten orientierten Unterricht zu
konzipieren und umzusetzen. Entsprechende Grundlagen bilden den Gegenstand des Seminars. Weitere
Informationen: siehe ausführliche Beschreibung der ZQ „MIG-DIV“.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
Bestandteil der Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2), „MIG-DIV“ (B 3) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 3)
IfE 123
S
Einführung in die Grundlagen der Migrantensprache Arabisch-pädagogische
Aspekte und Perspektiven [G-EW 3.01, W-EW 3.01, S-EW 3.01, ÜSB 2.02]
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 Altbau 224
Kommentar:
Zarrug, A.
Die Veranstaltung verfolgt das Ziel, die Studierenden auf ihre künftige Tätigkeit mit einer kulturell wie sprachlich pluralen Schülerschaft vorzubereiten. Basale Kenntnisse in den Herkunftssprachen ermçglichen den
Lehrkräften, einen an den sprachlichen Potenzialen und nicht an den Defiziten orientierten Unterricht zu
konzipieren und umzusetzen. Entsprechende Grundlagen bilden den Gegenstand des Seminars. Weitere
Informationen: siehe ausführliche Beschreibung der ZQ „MIG-DIV“.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
Bestandteil der Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2) und „MIG-DIV“ (B 3) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 3)
IfE 17
S
Inklusion zwischen idealistischer Forderung, individueller Fçrderung und
institutioneller Herausforderung [G-EW 3.01, W-EW 3.01, S-EW 3.01, ÜSB
2.02]
ab 21.10.2014
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 Altbau 213
Gçppel, R. /
Rauh, B.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 06.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Essay, Dokumentation pädagogischer Arbeit
IfE 190
S
Transkulturelles Lernen und Sprachfçrderung durch interkulturelle
Theaterarbeit [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03, ÜSB 2.02]
2/4 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 Zep.3 (H) Gym-Halle
Seite 198
Kartaloglu, R.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 07.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2), „MID-DIV“ (B 1) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 1)
IfE 191
S
Sprachliche Sensibilisierung in interkulturellen Lernkontexten [G-EW 3.01,
W-EW 3.01, S-EW 3.01, ÜSB 2.02]
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 Altbau 121
Klein, L.
Bemerkungen: Anmeldung: Email (lamis-klein@gmx.de)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 3)
IfE 96
S
Sprache und Kultur der türkischen Wohnbevçlkerung in Deutschland und
ihre Bedeutung in Lehr-Lernprozessen [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03,
ÜSB 2.02]
2/4 ECTS 2h
Do 18:00 - 20:00 Altbau 213
Erdogmus, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 3)
PSY 15 Sprache, Erwerb, Diagnostik und Auffälligkeiten[S-SPR 03; ÜSB 2.02]
S/H
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 Altbau 011a Aula
Sachse, S.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
SBP 08 Mehrsprachigkeit und sprachpädagogisches Handeln [S-SPR15, ÜSB2.02]
S
2/3 ECTS 2h
Di 10:00 - 12:00 Altbau 220
Chilla, S.
Bemerkungen: Modulprüfung mçglich. Anmeldung über Stud.IP.
SOZ 03 Armut, Bildungsarmut und Inklusion. Aktuelle Fragestellungen und
S
Forschungsergebnisse. [GF 3.04/ÜSB 2.02]
3 ECTS
2h
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 220
Matzner, M.
Bemerkungen: ÜSB-Öffnung für ÜSB 2.02
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
ÜSB 14 Inklusion als Über- oder Herausforderung für Lehrpersonen? Migration,
V
Behinderung, Gender und sozial-çkonomischer Status im inklusiven
Unterricht [ÜSB2.01]
2 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 Altbau 011a Aula
Mo 16:00 - 18:00 Altbau 130
Kommentar:
Terfloth, K.
„Das kçnnen wir hier nicht leisten!? Diese Fachbuchtitel beschreibt die Einstellung vieler Lehrpersonen zum
inklusiven Unterricht. Im Rahmen der Vorlesung, die für Studierende aller Lehrämter sowie interessierte
Bürgerinnen und Bürger geçffnet ist, werden wir uns mit der Fragen befassen: Welche Kenntnisse und
Erfahrungen brauchen Lehrpersonen, um sich auf die Heterogenität der Schülerschaft in einer inklusiven
Klasse vorbereitet zu fühlen?
Wir werden in dieser interaktiven Vorlesung verschiedene Diversitätsaspekte (z.B. Migration, Behinderung,
Gender, sozioçkonomischer Status) beleuchten und Realisierungsmçglichkeiten diskutieren. Dazu werden
auch die fünf Expertenrunden mit unterschiedlichen Fachleuten aus verschiedenen Praxisfeldern und Professionen beitragen und ein umfangreiches Bild des Fach- und Praxisdiskurses bieten.“
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK 10 ... entwickeln eine offene und wertschätzende Haltung gegenüber unterschiedlichen Menschen,
gründen darauf ihr pädagogisch- didaktisches Selbstverständnis und treten für eine „Bildung für alle“ ein.
QK 11 ... kçnnen Diversität als Chance für gemeinsame Lern- und Entwicklungsprozesse wahrnehmen und
kennen Ziele, Formen, Rahmenbedingungen und Herausforderungen inklusiver Bildungsarbeit.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP ab 01.10.14
Seite 199
ÜSB 15 Gender in Schule und Unterricht [ÜSB 2.02]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Fr 08:00 - 10:00 (A)Neubau A108
Fr 08:00 - 10:00 (A)Neubau A109
Queisser, U.
Im Seminar werden Grundlagen zur geschlechtsspezifischen Sozialisation und zu Gendertheorien erarbeitet.
Die Bedeutung für Sozialisation, Lernerfolg und Identitätsbildung in der Schule wird reflektiert. Am Beispiel
„Sexualpädagogik im Sachunterricht der Grundschule“ wird exemplarisch aufgezeigt, wie in diesem Bereich
mit unterschiedlichen Vorerfahrungen und heterogenen Lernvoraussetzungen im Rahmen eines inklusiven
Unterrichts umgegangen werden kann.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
vor allem angelehnt an QK 12:
... kçnnen Lehr- und Lernsituationen im Hinblick auf Diversität und Inklusion gestalten.
... sind bereit, sich an individuellen Unterstützungsmaßnahmen zu beteiligen.
... kennen Mçglichkeiten der Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern für Inklusion im Bildungswesen.
ÜSB 16 Diversität, verschieden sein ist normal? Gender beim Lehren und Lernen
S
einbinden? [ÜSB 2.02]
3 ECTS
2h Block -
Kommentar:
09:30 - 14:30 Altbau 123
16.02.-20.02.2015
Thesing, A.
Welche Rolle spielt das Geschlecht im Schulalltag? Was hat Leistung mit Geschlecht zu tun? Werden
Bildungsprozesse durch geschlechterbezogene Vorurteile beeinflusst? Was haben die Berufsplanung und
der Lebensentwurf mit Gender zu tun? Was ist Genderkompetenz und wie funktioniert sie? Sprache und
Wahrnehmungsmuster prägen unser Denken und Handeln und haben immer eine Wirkung. Im Seminar wird
Gesellschaft durch den „Gender-Blick“ erçrtert. Gerade Schule, Ort der Herausbildung des sozialen Geschlechts, kann die Reproduktion von Zuschreibungen beeinflussen. Diversitiy geht über die Beachtung von
„gender“ hinaus. Was bedeutet es inklusiv zu arbeiten in einem leistungsorientierten System?
Das Seminar ist im wesentlichen praxisorientiert. Gemeinsam be-,erarbeiten wir Beispiele und Methoden
und für die Schulpraxis.
Bemerkungen: Die angegebenen Zeiten beinhalten bereits die Pausen!
Anmeldung unter Anna_Thesing@t-online.de bis zum 1.10.2014.
Bitte folgenden Betreff angeben: PH Diversity Gender 2015
ÜSB 17 Sprachliche Fçrderung - Sprachliche Bildung - Zweitsprache Deutsch [ÜSB
S
2.02]
3 ECTS
Kommentar:
2h
Di 16:00 - 18:00 (A)Neubau A306
Sieger, J.
Sprache ist das zentrale Medium für die Vermittlung fachlicher Inhalte und somit Schlüssel zur Bildung. Ein
beträchtlicher Teil der Kinder eines Jahrgangs ist den sprachlichen Anforderungen, die Schule an sie stellt,
aber nicht gewachsen, was negative Auswirkungen auf die Bildungskarriere und Zukunft dieser Kinder hat.
Oftmals trägt auch der Deutschunterricht nicht dazu bei, die sprachlichen Fähigkeiten dieser Kinder auszubauen, weil er ihre Lernvoraussetzungen und Bedürfnisse nicht genügend berücksichtigt.
In diesem Seminar werden Sie Mçglichkeiten kennenlernen, wie betreffende Kinder im Fachunterricht, im
Deutschunterricht und im Rahmen spezieller Fçrderangebote in dem Ausbau ihrer sprachlichen Fähigkeiten
und dem Zugang zu Bildungsinhalten über Sprache gezielt unterstützt werden kçnnen. Um passende Angebote und Maßnahmen anbieten zu kçnnen, muss eine Lehrkraft einschätzen kçnnen, wo ein Kind in seiner
Sprachaneignung steht. Grundlage hierfür bildet sowohl das Wissen um Sprache in ihrem Aufbau und in ihrer
Struktur als auch das Wissen, wie sprachliche Strukturen, Konzepte und Formen angeeignet werden. Einen
besonderen Fokus wollen wir bei unserer Beschäftigung mit diesen Aspekten auf Kinder mit Deutsch als
Zweitsprache legen.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
Die AbsolventInnen
kçnnen besondere Lernvoraussetzungen und -bedingungen wahrnehmen und kennen Handlungsalternativen.
... kçnnen Lehr- und Lernsituationen im Hinblick auf Diversität und Inklusion gestalten.
sind bereit, sich an individuellen Unterstützungsmaßnahmen zu beteiligen.
entwickeln eine offene und wertschätzende Haltung gegenüber unterschiedlichen Menschen, gründen darauf ihr pädagogisch-didaktisches Selbstverständnis und treten für eine „Bildung für alle“ ein.
ÜSB 18 Ethnisch-kulturelle Vielfalt an Schulen als Herausforderung für den
ProjS
Lehrer_Innenberuf [ÜSB 2.02]
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 (A)Neubau A108
Seite 200
Bçsherz, E.
Kommentar:
Das Seminar zielt in einem ersten Schritt auf die Sensibilisierung der Studierenden für ethnisch-kulturelle
Vielfalt sowie auf die Entwicklung einer offenen und positiven Haltung gegenüber dieser durch eine kritische
textbasierte Auseinandersetzung mit dem Themenkomplex.
In einem zweiten Schritt wird der Anwendungsbezug zur Schulpraxis hergestellt. Mittels Experteninterviews,
welche die Studierenden mit Lehrenden aus Schulen im Umkreis führen, soll untersucht werden, welche
Bedeutung ethnisch-kulturelle Vielfalt an verschiedenen Schulen gegenwärtig hat und welche Konsequenzen dies für den Professionalisierungsbedarf im Lehrer_Innenberuf nach sich zieht.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
Die Studierenden:
QK 10: entwickeln eine wertschätzende Haltung gegenüber der Vielfalt von Menschen
QK 11: lernen, besondere Lernvoraussetzungen wahrzunehmen
QK 12: lernen, Lehr- und Lernsituationen im Hinblick auf Diversität und Inklusion zu gestalten
Bemerkungen: Anmeldung ab dem 1.10.14 in StudIP.
ÜSB 19 Geschlechtliche Vielfalt und Schule [ÜSB 2.02]
ProjS
3 ECTS
Kommentar:
2h
Do 16:00 - 18:00 (A)Neubau A108
Leder, C. /
Goevercin, E. /
Boos, E.
Viele Begriffe gingen in den letzten Wochen und Monaten dank der Debatte zu den Bildungsplänen 2015
durch die Medien: Sexuelle Vielfalt, Sexuelle Identität, Gender, LSBTTIQ, Homoideologie, Transsexualität,
Frühsexualisierung von Kindern, Propaganda nicht traditionelle Lebensformen, Homophobie...
Aber was hat das mit Schule und Hochschule zu tun? Ist es ein Thema für die Schule oder nicht - und wenn ja,
in welchem Rahmen? Ist die Sexualerziehung nur ein Thema für Eltern oder auch Aufgabe der Schule? Das
Seminar geht der Frage nach der Sinnhaftigkeit des Themas in der Schule nach, bietet die Gelegenheit
Hintergrundinformationen aus erster Hand zu bekommen und sucht nach Lçsungsansätzen für die Schulpraxis.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK10: Studierende entwickeln eine offene und interessierte Haltung gegenüber unterschiedlichen Menschen,
gründen darauf ihr pädagogisch-didaktisches Selbstverständnis und treten für eine „Bildung für alle“ ein
QK11: Studierende kçnnen Diversität als Chance für gemeinsame Lern- und Entwicklungsprozesse wahrnehmen und kennen Ziele, Formen und Herausforderungen inklusiver Bildungsarbeit.
QK12: Studierende sind in der Lage und bereit, sich an individuellen Unterstützungsmaßnahmen zu beteiligen. Sie kennen institutionelle Rahmenbedingungen und Kooperationspartner für Inklusion im Bildungswesen. Sie kçnnen Lehr- und Lernsituationen im Hinblick auf Diversität und Inklusion gestalten.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung und Finanzierung
ÜSB 21 Künstlerische Projekte in inklusiven Settings [ÜSB 2.02]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Mo 14:00 - 16:00 (B)Neubau B007
Staab, L.
Die Teilnehmerinnen setzen sich in diesem Projektseminar theoretisch und praktisch mit künstlerischem
Projektunterricht in inklusiven Settings auseinander. Es werden einerseits Bedingungen, Herausforderungen
und Potentiale künstlerischer Projektarbeit bearbeitet (je nach Bedarf werden auch Grundlagen aus der
Kunstpädagogik angeboten), zum anderen wird auch ein eigenständiges Projekt entwickelt, durchgeführt
und evaluiert (an einer Gemeinschaftsschule in Heidelberg).
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK11
...Kçnnen Diversität als Chance für gemeinsame Lern- und Entwicklungsprozesse wahrnehmen und kennen
Ziele, Formen, Rahmenbedingungen und Herausforderungen inklusiver Bildungsarbeit.
. Kçnnen besondere Lernvoraussetzungen und –bedingungen wahrnehmen und kennen Handlungsalternativen.
QK12:
....Kçnnen Lehr- und Lernsituationen im Hinblick auf Diversität und Inklusion gestalten.
Bemerkungen: Das Seminar bezieht sich zwar auf künstlerische Projekte, ist aber für Studierende aller Fächer geçffnet und
hat die Zielsetzung diese mit ihren jeweiligen Kompetenzen zu involvieren und ggf. auch interdisziplinär zu
arbeiten.
D.h. zugleich Öffnung für Kunst und die Pädagogik der Lernfçrderung (nur alte SPO 2003).
ÜSB 22 Individuelle Lernstän aufgreifen, Lernprozesse und Leistungen reflektieren,
S
beurteilen und rückmelden
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 (A)Neubau A206
Seite 201
Dangelmaier, K.
Kommentar:
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen unterschiedliche Leistungsstände als Basis für Unterrichtsplanung zu sehen. Sie bekommen Einsicht in verschiedene Modelle und Formen der Ermittlung
von Lernständen, Leistungsmessung und –rückmeldung. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer entwickeln exemplarische Unterrichtsvorhaben, in denen sie individuelle Lernstände erfassen, Unterrichtssequenzen planen und Leistungsmess-sowie Rückmeldeinstrumente entwickeln.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
Q 11:
kçnnen Diversität als Chance für gemeinsame Lern-und Entwicklungsprozesse wahrnehmen und
kennen Ziele, Formen, Rahmenbedingungen und Herausforderungen inklusiver Bildungsarbeit.
kçnnen besondere Lernvoraussetzungen und –bedingungen wahrnehmen und kennen Handlungsalternativen.
Q 12:
kçnnen Lehr-und Lernsituationen im Hinblick auf Diversität und Inklusion gestalten.
sind bereit, sich an individuellen Unterstützungsmaßnahmen zu beteiligen.
ÜSB 23 Teamarbeit im inklusiven Setting [ÜSB 2.03]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Mo 14:00 - 16:00 Altbau 220
Fessler, U.
Das Arbeiten im Team stellt im Rahmen inklusiven Unterrichts eine besondere Herausforderung dar. Im
Seminar wird es darum gehen, was unter Teamarbeit eigentlich zu verstehen ist und wie es gelingen kann,
professionell in interdisziplinären Teams zu arbeiten.
Folgende Querschnittskompetenz -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK 12: Die AbsolventInnen kennen Mçglichkeiten der Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern für Inklusion im Bildungswesen
ÜSB 24 Selbstwirksamkeitsstrategien in Schule und Hochschule am Bsp. des
S
Heidelberger Kompetenztrainings (HKT)
Instruktorinnen [ÜSB 2.04]
3 ECTS
2h Einzel Fr 15:00 - 16:00
Einzel Fr 14:00 - 19:00
Einzel Sa 09:00 - 16:30
Einzel Fr 14:00 - 19:00
Einzel Sa 09:00 - 16:30
- Qualifikationsseminar für
INF
INF
INF
INF
INF
720
720
720
720
720
S054
S054
S054
S054
S054
07.11.2014
14.11.2014
15.11.2014
28.11.2014
29.11.2014
Heinrich, S.
Bemerkungen: Inhaltlicher Kommentar: Im Seminar erwerben die Studierenden zunächst die Kompetenz in Herausforderungssituationen (Prüfungen, Präsentationen, Unterrichtsbesuche etc.) mentale Stärke zu entwickeln, um
diese erfolgreich zu bewältigen.
Im 2. Block des Kompaktseminars erwerben sie dann methodisch-didaktische Instrumentarien, um das HKT
selbst an andere (Einzelpersonen und Gruppen) weitergeben zu kçnnen. Das Kompaktseminar ist die Basis
für den Erwerb der Zusatzqualifikation „HKT-InstruktorIn“
Sonstige Bemerkungen: Verbindliche Vorbesprechung am Freitag, 07.11.14, 15.00-16.00 INF 720 (Sport),
Raum 054
ÜSB 25 Zirkuspädagogik und Bewegungskünste in der Schule I (ÜSB 2.04)
S
3 ECTS
2h
Gruppe 1
Do 12:00 - 14:00 INF 720 Halle 003/Empore
Gruppe 1
Do 12:00 - 14:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Nano, C.
Bemerkungen: Inhaltlicher Kommentar:
Zirkus- und Bewegungskünste üben auf Kinder und Jugendliche eine besondere Faszination aus. Sie bieten
ein breites Spektrum an Bewegungs-, Ausdrucks- und Gestaltungsformen. Diese Vielfalt ermçglicht jedem
einzelnen Kind seine individuellen Neigungen und Fähigkeiten zu erkennen und weiterzuentwickeln. Darüber
hinaus bieten die Zirkus- und Bewegungskünste ein Erprobungsfeld für soziale Lernprozesse, da viele
Disziplinen ein enges Zusammenwirken erfordern. Der im Sport weit verbreitete Wettkampfcharakter spielt
hier eine untergeordnete Rolle. Im Mittelpunkt steht der Prozess von einer ersten Idee bis zur Fertigstellung
einer künstlerischen Inszenierung.
Wie Zirkus- und Bewegungskünste in der Schule umgesetzt werden kçnnen, wie Kinder und Jugendliche in
diesen gefçrdert und ein abwechslungsreiches Üben angeregt und unterstützt werden kann und wie dabei die
Heterogenität der Schülerinnen und Schüler thematisiert und genutzt werden kann, steht im Fokus dieser
Veranstaltung.
Sonstige Bemerkungen:
Die Veranstaltung Zirkuspädagogik II ist unabhängig von Zirkuspädagogik !, sie baut also NICHT auf I auf.
Die Anmeldung findet in Rahmen der ersten Veranstaltung statt.
Bitte Sportbekleidung mitbringen, Schläppchen und feste Turnschuhe.
Seite 202
ÜSB 26 Zirkuspädagogik und Bewegungskünste in der Schule II (ÜSB 2.04)
S
3 ECTS
2h
Gruppe 2
Do 14:00 - 16:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Gruppe 2
Do 14:00 - 16:00 INF 720 Halle 003/Empore
Nano, C.
Bemerkungen: Inhaltlicher Kommentar:
Zirkus- und Bewegungskünste üben auf Kinder und Jugendliche eine besondere Faszination aus. Sie bieten
ein breites Spektrum an Bewegungs-, Ausdrucks- und Gestaltungsformen. Diese Vielfalt ermçglicht jedem
einzelnen Kind seine individuellen Neigungen und Fähigkeiten zu erkennen und weiterzuentwickeln. Darüber
hinaus bieten die Zirkus- und Bewegungskünste ein Erprobungsfeld für soziale Lernprozesse, da viele
Disziplinen ein enges Zusammenwirken erfordern. Der im Sport weit verbreitete Wettkampfcharakter spielt
hier eine untergeordnete Rolle. Im Mittelpunkt steht der Prozess von einer ersten Idee bis zur Fertigstellung
einer künstlerischen Inszenierung.
Wie Zirkus- und Bewegungskünste in der Schule umgesetzt werden kçnnen, wie Kinder und Jugendliche in
diesen gefçrdert und ein abwechslungsreiches Üben angeregt und unterstützt werden kann und wie dabei die
Heterogenität der Schülerinnen und Schüler thematisiert und genutzt werden kann, steht im Fokus dieser
Veranstaltung.
Sonstige Bemerkungen:
Die Veranstaltung Zirkuspädagogik II ist unabhängig von Zirkuspädagogik !, sie baut also NICHT auf I auf.
Die Anmeldung findet in Rahmen der ersten Veranstaltung statt.
Bitte Sportbekleidung mitbringen, Schläppchen und feste Turnschuhe.
ÜSB 27 Kulturlotse werden und Kinder in ihrer Kreativität fçrdern! [ÜSB 2.04, ÜSB
S
3.07]
2/3 ECTS 2h
Kommentar:
Einzel
Fr 12:30 - 17:30 Extern
24.10.2014
Raquet, A. /
Kçrte, C.
Sammle praktische Erfahrungen und gestalte das innovative Fçrderprojekt „Kindercooltour“ mit!
Kindern aus der Region soll Zugang zu kreativer Eigenbeschäftigung verschafft werden, den sie aufgrund
bestimmter Barrieren (Bildungsferne der Eltern, Arbeitslosigkeit der Eltern, finanzielle Gründe, Berufstätigkeit
der Eltern, Kinder Alleinerziehender) bislang nicht haben. Auch Kinder aus Heimen, Kinder mit Lern- oder
Schulschwäche sowie Kinder an Fçrderschulen sollen gewonnen werden. Eine wesentliche Barriere für
Teilhabe ist der bei Kindern und deren Familien vorhandene Eindruck, Kultur sei etwas für andere, ihre Welt
finde dort sowieso nicht statt. Diese Barrieren sollen durch das Projekt überwunden werden, indem Kindern
ein Ort gegeben wird, wo sie sich unter Anleitung von erfahrenen Pädagogen und Kulturinteressierten auf
altersgemäße Weise kreativ mit Theater, Rollenspielen, Verkleiden, malend, Geschichten erzählend oder
hçrend, beschäftigen und so eigene kçrperliche und sinnliche Erfahrungen machen kçnnen.
Als Träger des Projektes sucht Lernkonzept e.V. nach studentischen Kulturlotsen, die sich für mindestens ein
Semester bereit erklären, jeweils zu zweit wçchentlich für 90 Minuten mit einer Schulklasse (6 bis 12-Jährige)
in Form von Workshops kreativ zu arbeiten. Die Kulturlotsen arbeiten mit Lehrer_innen zusammen und
erhalten pädagogische Unterstützung vom Lernkonzept e.V.
Die Anrechnung im ÜSB sieht folgende Programmbestandteile vor:
1.Einführungsworkshop & Prozess begleitendes Gruppencoaching mit Bezugnahme auf die eigene Kompetenzentwicklung und die Herausforderung von Diversität und Inklusion
2. Vorbereitung der kreativen wçchentlichen Arbeitseinheiten mit den Kindern
3. Durchführung von wçchentlich 90-minütigen Arbeitseinheiten / Workshops mit den Kindern in den Schulen.
Bemerkungen: Ihr Engagement kann grundsätzlich entweder in ÜSB 2.04 (3 LP) oder in ÜSB 3.07 (2 LP) anerkannt werden.
Wenn Sie noch im zweiten Modul sind und mindestens zwei Semester Kulturlots_in bleiben, kann auch eine
Anerkennung SOWOHL in ÜSB 2.04 ALS AUCH in ÜSB 3.07 stattfinden. Zusätzlich haben Sie die Mçglichkeit, ein Zertifikat für Ihr Engagement zu erhalten!
Auftaktveranstaltung Fr, 24.10.14 nachmittags, darauf folgend nach Absprache. Bitte wenden Sie sich bei
Fragen und zwecks Anmeldung frühstmçglich per Mail an Alexandra Raquet (alexandra.raquet@web.de),
bzw. Clemens Kçrte (koerte@kindercooltour.de). Diese Veranstaltung finden Sie NICHT in StudIp. Nach
Kontaktaufnahme mit dem Verantwortlichen erhalten Sie alle Detailinformationen zu Ihrem Engagement als
PH-Studierender im Kulturlotsenprojekt.
Weitere allgemeine Informationen zu dem Bildungsprojekt finden Sie unter: http://www.kindercooltour.de/
index.html
(2.2.3.2) Sprechen
LA 2011 - WHRS - Modul 2 - ÜSB - Sprechen
Seite 203
ÜSB 28 Grundlagen des mündlichen Kommunikation [W-Spre 2.01]
Ü
2 ECTS
Kommentar:
2h
Gruppe 1
Di
Gruppe 2
Di
Gruppe 3
Mi
Gruppe 4
Do
Gruppe 5
Einzel Fr
Gruppe 5
Einzel Sa
Gruppe 5
Einzel Fr
Gruppe 5
Einzel Sa
Gruppe 6
Einzel Fr
Gruppe 6
Einzel Sa
Gruppe 6
Einzel Fr
Gruppe 6
Einzel Sa
Gruppe 7
Einzel Fr
Gruppe 7
Einzel Sa
Gruppe 7
Einzel Fr
Gruppe 7
Einzel Sa
Gruppe 8
Einzel Fr
Gruppe 8
Einzel Sa
Gruppe 8
Einzel Fr
Gruppe 8
Einzel Sa
Gruppe 9
Einzel Fr
Gruppe 9
Einzel Sa
Gruppe 9
Einzel Fr
Gruppe 9
Einzel Sa
14:00 - 16:00 (A)Neubau A309
Wagner, R.
16:00 - 18:00 (A)Neubau A006
Brunner, A.
10:00 - 12:00 (A)Neubau A006
Brunner, A.
12:00 - 14:00 (A)Neubau A309
Wagner, R.
16:00 - 22:00 (A)Neubau A006
24.10.2014
Brunner, A.
10:00 - 18:00 (A)Neubau A006
25.10.2014
Brunner, A.
16:00 - 22:00 (A)Neubau A006
07.11.2014
Brunner, A.
10:00 - 18:00 (A)Neubau A006
08.11.2014
Brunner, A.
16:00 - 22:00 (A)Neubau A309
21.11.2014
Wagner, R.
10:00 - 18:00 (A)Neubau A309
22.11.2014
Wagner, R.
16:00 - 22:00 (A)Neubau A309
12.12.2014
Wagner, R.
10:00 - 18:00 (A)Neubau A309
13.12.2014
Wagner, R.
16:00 - 22:00 (A)Neubau A306
05.12.2014
Bock, S.
10:00 - 18:00 (A)Neubau A306
06.12.2014
Bock, S.
16:00 - 22:00 (A)Neubau A306
12.12.2014
Bock, S.
10:00 - 18:00 (A)Neubau A306
13.12.2014
Bock, S.
16:00 - 22:00 (A)Neubau A309
05.12.2014
Wilfart, L.
10:00 - 18:00 (A)Neubau A309
06.12.2014
Wilfart, L.
16:00 - 22:00 (A)Neubau A309
16.01.2015
Wilfart, L.
10:00 - 18:00 (A)Neubau A309
17.01.2015
Wilfart, L.
16:00 - 22:00 (A)Neubau A309
30.01.2015
Wilfart, L.
10:00 - 18:00 (A)Neubau A309
31.01.2015
Wilfart, L.
16:00 - 22:00 (A)Neubau A309
06.02.2015
Wilfart, L.
10:00 - 18:00 (A)Neubau A309
07.02.2015
Wilfart, L.
// Bock, S.
/ Brunner, A.
/ Wagner, R.
Folgende Querschnitsskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
Siehe ÜSB-Modulhandbuch
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP
(2.2.4) Integriertes Semesterpraktikum (ISP)
BIO 25
S
Praxisbegleitung im ISP [W-Bio 2.04]
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 (B)Neubau B307
Seite 204
Randler, C.
CHE 12 Begleitveranstaltung ISP [W-Che 2.03]
S
3 ECTS
Fr 12:00 - 14:00 (B)Neubau B215
Fr 12:00 - 14:00 (B)Neubau B233
2h
Rehm, M.
DEU 29 Begleitveranstaltung zum ISP: Planung und Praxis des Deutschunterrichts
S
[W-Deu 2.01]
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau A309
Funke, R.
Bemerkungen: auch 2.2.4; nur für Studierende im Integrierten Semesterpraktikum (ISP)
DEU 32 Begleitveranstaltung zum ISP: Planung, Durchführung und Reflexion des
S
Deutschunterrichts [W-Deu 2.01]
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A309
Schäfer, K.
Bemerkungen: auch 2.2.4; nur für Studierende im Integrierten Semesterpraktikum (ISP)
ENG 19 ISP-Begleitseminar Englisch [G-Eng 2.03/W-Eng 2.03]
S
3 ECTS
Kommentar:
Mo 16:00 - 18:00 (A)Neubau A127
Fr 14:00 - 16:00 (A)Neubau A125
2h
Frçhlich, V.
This course hopes to meet the needs of the EFL-classroom teacher. The most
current thinking in the field of language teaching methodology, along with practical
answers to questions that arise will be covered. Students will observe each other in
action and will develop their own approach to language teaching.
Bemerkungen: ACHTUNG! Dieses Seminar besteht SOWOHL aus der wçchentlichen Sitzung freitags bzw. montags - als
AUCH einer Blockveranstaltung.
Diese Blockveranstaltung findet SOWOHL für ISPler (PO 2011) als AUCH Fachpraktikanten (PO 2003)
VERPFLICHTEND am Freitag, 26.9. und Samstag, 27.9. - jeweils 9-15 Uhr in A127 statt.
Teilnahme an dem Blockseminar und regelmäßige Teilnahme am Seminar sind erforderlich um das Praktikum zu bestehen.
Auch: GHPO/RPO 2003: Modul 3.2.
ETH 25 Evangelische Theologie: ISP-Begleitseminar Sekundarstufe I [W-Eth 2.05]
S
3 ECTS
Fr 14:00 - 16:00 INF 519 TO205
2h
Dehoust, J.
EUH 05 ISP Praktikumsbegleitung [G-AuG 2.03]
S
4 ECTS
Kommentar:
Fr 08:00 - 10:00 (A)Neubau A006
2h
Beiler-Raabe, K.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
EUH 16 Praktikumsbegleitung ISP [W-AuG 2.05]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Fr
Fr
Fr
Fr
Fr
Fr
10:00 - 14:00
10:00 - 14:00
10:00 - 14:00
10:00 - 14:00
10:00 - 14:00
10:00 - 14:00
(B)Neubau
(B)Neubau
(B)Neubau
(B)Neubau
(B)Neubau
(B)Neubau
B408
B410
B408
B408
B410
B408
24.10.2014
31.10.2014
28.11.2014
09.01.2015
16.01.2015
06.02.2015
DeimelHatzenbühler, J.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
FRA 06 ISP-Begleitübung Franzçsisch: RØflexion de l'ISP (ggf. in der Schule) [G-FRA
S/H
2.04/W-FRA 2.04]
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau NN
Minuth, C.
Bemerkungen: Diese Veranstaltung findet im Archiv Fremdsprachen (Raum A126) statt.
GEO
18a
S
ISP Begleitseminar - S1: Planung und Reflexion im Unterricht mit Bezügen
zum FV und Werkstatt Geographie [W-Geo 2.03]
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 Czernyring G416
Bemerkungen: Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
Seite 205
Ditter, R.
GEO
18b
ISP Begleitseminar - SI: Planung / Reflexion von Unterricht [W-Geo 2.03]
S
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 Czernyring G427 (GIS-Station)
Kisser, T.
Bemerkungen: Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GEO 20 Praxisbegleitung im ISP - GS [G-SU 2.01]
S
3 ECTS
2h
Fr 08:00 - 10:00 Czernyring G427 (GIS-Station)
Rausch, B.
Bemerkungen: Anmeldeverfahren StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GES 09 Geschichte: Begleitveranstaltung zum ISP [W-Ges 2.01]
Hettinger, A.
3 ECTS
HG 21
Codas - Hçrende Kinder gehçrloser Eltern - Familienrolle, Sprachentwicklung
und Fçrdermçglichkeiten [ÜSB-2.02, S-H09, S-H12]
3 ECTS
2h Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 219
14.11.2014
Einzel Sa 09:00 - 18:00 Altbau 219
15.11.2014
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 219
28.11.2014
Einzel Sa 09:00 - 20:00 Altbau 219
29.11.2014
S/H
2h
Fr 12:00 - 14:00 INF 519 TO111
S
Baumann, A.
Kommentar:
In diesem Seminar gehen wir gemeinsam auf die Reise in die Welt hçrender Kinder
gehçrloser Eltern. Was ist ihre Rolle in der Familie? Wie hat sich diese in den letzen
Jahren gewandelt? Welche Besonderheiten entstehen? Welche Aussagen gibt es
über ihre Identitäts- und Sprachentwicklung? Es werden Berichte aus der Praxis aus
der Arbeit mit Codas gegeben. Eventuell erfolgen auch Berichte von anderen Personen oder selbst Codas. Theorie und Praxis werden durch Literaturarbeit und
handlungsorientierte Aufgaben verknüpft.
Literatur:
Funk, H. (2004b): Das nicht-gehçrte Kind. Brandes&Apsel, Sidransky, R. (1990): Wenn ihr mich doch hçren
kçnntet. Kindsein in einer stummen Welt. Wiener Verlag, Tratzki, Sh. (2002): Pendeln zwischen zwei Welten.
Hçrende Kinder gehçrloser Eltern. Verlag hçrgeschädigte Kinder, Diller, G. (1991): Hçrende Kinder gehçrloser Eltern. In: Frühfçrderung interdisziplinär, 10. Jg. 30-36.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP ab 13.10.14. Lehrauftragskoordination: Frau Bogner.
INF 15
S
Begleitveranstaltung ISP Informatik/Mathematik [W-Inf 2.05, W-Mat 2.04]
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau A233
Kommentar:
ISP 01
S
Moos, J.
Aspekte der Umsetzung informatischer Inhalte in der Schule
Begleitseminar zum ISP [G-BiWi 2.01, W-BiWi 2.01]
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 023
ab 24.10.2014
Leitz, I.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 07.10.2014, 13h)
Begleitveranstaltung: Nur für Studierende im Integrierten Semesterpraktikum (ISP)
ISP 02
S
Begleitseminar zum ISP [G-BiWi 2.01, W-BiWi 2.01]
3 ECTS
2h
Di 16:00 - 18:00 Altbau 018
ab 21.10.2014
Wacker, A.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 09.10.2014, 13h)
Begleitveranstaltung: Nur für Studierende im Integrierten Semesterpraktikum (ISP)
ISP 04
S
Begleitseminar zum ISP - Theorie, Planung, Gestaltung und Reflexion
selbstbestimmter und inklusiver Lernprozesse [G-BiWi 2.01, W-BiWi 2.01]
3 ECTS
2h
Mi 14:00 - 16:00 Altbau 123
ab 22.10.2014
Wahl, E.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 09.10.2014, 15h)
Begleitveranstaltung: Nur für Studierende im Integrierten Semesterpraktikum (ISP)
ISP 05
S
Begleitseminar zum ISP - Einführung in die Konzeption von Lehr-LernArrangements und in die Unterrichtsdokumentation (Gruppe 1) [G-BiWi 2.01,
W-BiWi 2.01]
14.11.2014
3 ECTS
2h Einzel Fr 14:00 - 18:00 Altbau 018
05.12.2014
Einzel Fr 14:00 - 18:00 Altbau 018
Einzel Fr 14:00 - 18:00 Altbau 018
12.12.2014
18.12.2014
Einzel Do 14:30 - 18:30 Altbau 023
Seite 206
StrittmatterHaubold, V.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 08.10.2014, 17h)
Begleitveranstaltung: Nur für Studierende im Integrierten Semesterpraktikum (ISP)
Bitte beachten:
- Der erste Termin der Kompaktveranstaltung findet bereits am Dienstag, den 23.09.2014, von 9-17h in Raum
023 (Altbau) statt. Sie finden diesen Termin im Vorlesungsverzeichnis für das SoSe 2014 unter ISP 11.
- In den 4 Nachmittagsterminen werden die Studierenden in kleinen Gruppen individuell beraten. Besucht
wird die Tages- undeineNachmittagsveranstaltung.
ISP 06
S
Begleitseminar zum ISP [W-BiWi 2.01]
3 ECTS
2h Einzel Di 18:00 - 20:00
Einzel Sa 09:00 - 17:00
Einzel Sa 09:00 - 17:00
Einzel Sa 09:00 - 18:00
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
224
224
018
018
Wilke, M.
21.10.2014
08.11.2014
13.12.2014
10.01.2015
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP
Begleitveranstaltung: Nur für Studierende im Integrierten Semesterpraktikum (ISP)
ISP 07
S
Begleitseminar zum ISP - Lebenswelt und Sinnstiftung - Unterrichtsplanung
und -analyse [G-BiWi 2.01, W-BiWi 2.01]
ab 23.10.2014
3 ECTS
2h
Do 16:00 - 18:00 Altbau 122
Attree, T.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (13.10.2014)
Begleitveranstaltung: Nur für Studierende im Integrierten Semesterpraktikum (ISP)
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
ISP 08
S
Begleitseminar zum ISP - Schule und Lebenswelt [W-BiWi 2.01]
3 ECTS
2h Einzel Sa 09:00 - 18:00 Altbau 123
Einzel Sa 09:00 - 18:00 Altbau 123
Einzel Sa 09:00 - 18:00 Altbau 123
Schçn, B.
25.10.2014
22.11.2014
17.01.2015
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 08.10.2014, 13h)
Begleitveranstaltung: Nur für Studierende im Integrierten Semesterpraktikum (ISP)
ISP 09
S
Begleitseminar zum ISP - Einführung in die Konzeption von Lehr-LernArrangements und in die Unterrichtsdokumentation (Gruppe 2) [G-BiWi 2.01,
W-BiWi 2.01]
3 ECTS
2h Einzel Mi 13:00 - 16:30 Altbau 023
01.10.2014
Einzel Do 13:00 - 17:00 Altbau 023
02.10.2014
Einzel Fr 09:00 - 17:00 Altbau 122
19.12.2014
Einzel Fr 09:00 - 17:00 Altbau 222
09.01.2015
StrittmatterHaubold, V.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP
Begleitveranstaltung: Nur für Studierende im Integrierten Semesterpraktikum (ISP)
Bitte beachten:
- Die ersten Termine der Kompaktveranstaltung finden bereits am Mi + Do, den 01. + 02.10.2014, nachmittags statt.
KTH 05 Katholische Theologie: ISP Begleitseminar [G-KTh 2.07/W-KTh 2.04]
S
3 ECTS
Fr 12:00 - 14:00 INF 517 TW113
2h
Oberle, R.
KUN 23 ISP-Begleitübung Kunst [G-Kun 2.04/W-Kun 2.04]
S
3 ECTS
2h
Einzel
Fr 10:00 - 12:00 (B)Neubau B006
Fr 08:00 - 14:00 (B)Neubau B007
Bauernschmitt, S.
10.10.2014
MAT 51 ISP Begleitseminar Mathematik Sekundarstufe
S
3 ECTS
2h
Einzel
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau A108
Fr 12:00 - 18:00 (A)Neubau A233
Spannagel, C.
17.10.2014
MAT 52 ISP Begleitseminar Mathematik Sekundarstufe
S
3 ECTS
2h
Einzel
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau A106
Fr 10:00 - 17:00 (A)Neubau A108
Seite 207
Reichelt, J.
17.10.2014
MAT00
S
Fit für Praktikum, Mündliches & Vorbereitungsdienst (Repetitorium der
Schulmathematik)
2h
-
Wehrle, M.
Bemerkungen: Kompaktveranstaltung: vom 15.09.14 - 19.09.14, jeweils von 9:30 - 17:30 Uhr in
Raum A 206
MUS 22 ISP-Begleitübung Musik [G-Mus 2.07/W-Mus 2.08]
S
3 ECTS
Fr 14:00 - 16:00 Altbau 120
Fr 14:00 - 16:00 Altbau -102b Orgelsaal
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Fr 14:00 - 17:30 Altbau 120
Fr 14:00 - 16:00 Quinckestr 106
Fr 14:00 - 16:00 Altbau 337
10.10.2014
24.10.2014
09.01.2015
Schnorbach, J.
SchuchardtGroth, I.
Schnorbach, J.
Schnorbach, J.
Schnorbach, J. /
SchuchardtGroth, I.
Bemerkungen: Das Seminar von Frau Schnorbach beginnt am 25.09. (14.00 bis 17.30 Uhr im Raum
120). Weiterer fester Termin ist der 10.10.14 (14.00 bis 17.30 Uhr wieder im Raum
120). Die verbleibenden Einzeltermine basieren nur auf Raumbelegungen des
Raumes 120. Lehraufträge vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
PHI 04
S
Unterrichtsplanung Ethik [W-Ethik 2.01/W-Ethik 2.03/W-Ethik 3.03]
3-5 ECTS 2h
Fr 12:00 - 14:00 INF 519 TO205
Petermann, H.
PHY 09 Begleitseminar zum ISP [W-Phy 2.05]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Fr 12:45 - 14:15 (B)Neubau B128
Scheler, K.
Anmeldung: Stud.IP
POL 12 Politikwissenschaft: Praktikumsbegleitung ISP [W-Pol 2.04]
S
2-4 ECTS 2h
Fr 12:00 - 14:00 INF 519 TO110
Kirsch, M.
SPO 33 Praktikumsbegleitveranstaltung ISP (G-Spo 2.02; W-Spo 2.05)
S
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 INF 720 S054
Ullmann, R.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
TEC 13 Planung und Gestaltung von Technikunterricht / zugleich Begleitseminar zum
S
ISP [W-Tec 2.01, W-Tec 2.04]
3-4 ECTS 2h
Mi 16:00 - 18:00 (B)Neubau B126
Bienia, D.
Bemerkungen: LA 2003: Modul 3c; WHRS 3-4 LP; SoPäd 4 LP
(2.3) Module Studienstufe 3 - Vertiefung und Vernetzung (Semester 6 bis 8)
(2.3.1.) Bildungswissenschaften
(2.3.1.1.) Erziehungswissenschaft
LA 2011 - Lehramt an Werkreal-, Haupt- und Realschulen - Modul 3 - BiWi - Erziehungswissenschaft
IfE 06
S
Spielend Konflikte lçsen - eine Kooperationsveranstaltung mit verschiedenen
Schulen [G-EW 3.02, W-EW 3.02, S-EW 3.02]
ab 23.10.2014
3 ECTS
2h 14t.
Do 16:00 - 20:00 Altbau 112
Bemerkungen: Anmeldung: persçnlich in Sprechstunde
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
Seite 208
Klima-Hahn, M.
IfE 10
S
Lernen mit Kopf und Herz - eine praxisbezogene Blockveranstaltung: Das
pädagogische Psychodrama - soziale Interaktion in der Gruppe [G-EW 3.02,
W-EW 3.02, S-EW 3.02]
3 ECTS
2h Einzel Mo 16:00 - 18:00 Altbau 018
20.10.2014
Einzel Do 18:00 - 20:00 Altbau 018
20.11.2014
21.11.2014
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 018
Einzel Sa 08:00 - 17:00 Altbau 018
22.11.2014
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 018
19.12.2014
16.01.2015
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 018
Klima-Hahn, M.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in erster Sitzung (Mo, 20.10.2014, 16h, Altbau 018)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
IfE 105
S
Zur Entwicklung von professioneller Kompetenz im Lehrer(in)beruf [G-EW
3.02, W-EW 3.02, S-EW 3.02]
ab 23.10.2014
3 ECTS
2h
Do 12:00 - 14:00 Altbau 018
von Carlsburg, G.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 10.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Projekt mit empirischem Teil, Essay, Dokumentation pädagogischer Arbeit, Prozessdokumentation, Film
IfE 11
ProjS
Projektseminar 2 - Start WiSe [G-EW 3.03, W-EW 3.03, S-EW 3.03]
ab 22.10.2014
6 ECTS
2h
Mi 14:00 - 16:00 Altbau 112
Esslinger-Hinz, I.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 06.10.2014, 13h)
Bitte beachten:
PO 2011 - Das Projektseminar 2 beginnt im WiSe und wird im anschließenden SoSe fortgesetzt. Eine
Anmeldung kann daher nur im WiSe erfolgen.
PO 2003 - Die Veranstaltung ist für Studierende der PO 2003 geçffnet und kann für1 Semestermit einer
Anrechnung von2 SWSbesucht werden.
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Essay, Prozessdokumentation
IfE 113
ProjS
Projektseminar 1 - Start SoSe [G-EW 3.03, W-EW 3.03, S-EW 3.03]
ab 24.10.2014
6 ECTS
2h
Fr 08:00 - 10:00 Altbau 112
Esslinger-Hinz, I.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 06.10.2014, 13h)
Bitte beachten: Das Projektseminar ist eine Fortsetzungsveranstaltung aus dem SoSe 2014. Es kçnnen
daher keine neuen Studierenden im WiSe 2014/15 aufgenommen werden.
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Projekt mit empirischem Teil, Prozessdokumentation
IfE 118
S
Erkenntnistheorie und Erkenntnispsychologie als Weg zur Lernoptimierung.
Eine Einführung in wissenschaftliche Meta-Methodik [G-EW 3.05, W-EW 3.05,
S-EW 3.05]
3 ECTS
2h
Mi 12:00 - 14:00 Altbau 224
ab 22.10.2014
Mi 12:00 - 14:00 Altbau 123
ab 22.10.2014
Siemsen, H.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 09.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Projekt mit empirischem Teil, Essay, Dokumentation pädagogischer Arbeit,
Prozessdokumentation
IfE 121
S
Einführung in die Grundlagen der Migrantensprache Türkisch - pädagogische
Aspekte und Perspektiven [G-EW 3.01, W-EW 3.01, S-EW 3.01, ÜSB 2.02]
3 ECTS
2h
Do 16:00 - 18:00 Altbau 213
Kommentar:
Erdogmus, S.
Die Veranstaltung verfolgt das Ziel, die Studierenden auf ihre künftige Tätigkeit mit einer kulturell wie sprachlich pluralen Schülerschaft vorzubereiten. Basale Kenntnisse in den Herkunftssprachen ermçglichen den
Lehrkräften, einen an den sprachlichen Potenzialen und nicht an den Defiziten orientierten Unterricht zu
konzipieren und umzusetzen. Entsprechende Grundlagen bilden den Gegenstand des Seminars. Weitere
Informationen: siehe ausführliche Beschreibung der ZQ „MIG-DIV“.
Seite 209
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
Bestandteil der Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2), „MIG-DIV“ (B 3) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 3)
IfE 122
S
Interkulturelle Musikpädagogik als Zugang zum Transkulturellen Lernen [GEW 3.01, W-EW 3.01, S-EW 3.01]
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 Altbau 011a Aula
ab 21.10.2014
Kommentar:
Ungan, A.
Die Veranstaltung verfolgt das Ziel, die Studierenden auf ihre künftige Tätigkeit mit einer kulturell wie sprachlich pluralen Schülerschaft vorzubereiten. Basale Kenntnisse in den Herkunftssprachen ermçglichen den
Lehrkräften, einen an den sprachlichen Potenzialen und nicht an den Defiziten orientierten Unterricht zu
konzipieren und umzusetzen. Entsprechende Grundlagen bilden den Gegenstand des Seminars. Weitere
Informationen: siehe ausführliche Beschreibung der ZQ „MIG-DIV“.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 3)
geçffnet für Musik: G-Mus 1.09, 2.05, 3.06 und W-Mus 1.07, 2.12, 3.11
IfE 123
S
Einführung in die Grundlagen der Migrantensprache Arabisch-pädagogische
Aspekte und Perspektiven [G-EW 3.01, W-EW 3.01, S-EW 3.01, ÜSB 2.02]
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 Altbau 224
Kommentar:
Zarrug, A.
Die Veranstaltung verfolgt das Ziel, die Studierenden auf ihre künftige Tätigkeit mit einer kulturell wie sprachlich pluralen Schülerschaft vorzubereiten. Basale Kenntnisse in den Herkunftssprachen ermçglichen den
Lehrkräften, einen an den sprachlichen Potenzialen und nicht an den Defiziten orientierten Unterricht zu
konzipieren und umzusetzen. Entsprechende Grundlagen bilden den Gegenstand des Seminars. Weitere
Informationen: siehe ausführliche Beschreibung der ZQ „MIG-DIV“.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
Bestandteil der Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2) und „MIG-DIV“ (B 3) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 3)
IfE 13
S
Teamkompetenz im Lehrerberuf [G-EW
3 ECTS
2h Einzel Mi 12:00 - 14:00
Einzel Di 08:00 - 17:30
Einzel Fr 08:00 - 17:00
Einzel Di 08:00 - 17:30
3.02, W-EW 3.02, S-EW 3.02]
Altbau 023
29.10.2014
Altbau 112
17.02.2015
Altbau 112
20.02.2015
Altbau 112
24.02.2015
Esslinger-Hinz, I.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 06.10.2014, 13h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Essay, Prozessdokumentation
IfE 130
S
„Ohne personale Kompetenzen in die/ der Schule? - Niemals!“ [G-EW 3.02, WEW 3.02, S-EW 3.02]
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 Altbau 023
ab 22.10.2014
Wilke, M.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Projekt mit empirischem Teil
IfE 17
S
Inklusion zwischen idealistischer Forderung, individueller Fçrderung und
institutioneller Herausforderung [G-EW 3.01, W-EW 3.01, S-EW 3.01, ÜSB
2.02]
ab 21.10.2014
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 Altbau 213
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 06.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Essay, Dokumentation pädagogischer Arbeit
Seite 210
Gçppel, R. /
Rauh, B.
IfE 180
S
Humor als Merkmal von Lehrerprofessionalität? [G-EW 3.02, W-EW 3.02, SEW 3.02]
ab 23.10.2014
3 ECTS
2h
Do 08:00 - 10:00 Altbau 021
Dammer, K. /
Wilke, M.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 06.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Projekt mit empirischem Teil
IfE 184
S
Entfällt! - Elterliche Schulwahl: Mythen - Modelle - empirische Befunde [G-EW
3.05, W-EW 3.05, S-EW 3.05]
3 ECTS
2h
-
Kommentar:
Frick, R.
Die Frage nach den Erwartungen und Motiven von Eltern bei ihrer Entscheidung für eine konkrete Einzelschule wurde bisher in der Erziehungswissenschaft eher randständig thematisiert; es liegen kaum belastbare
Daten vor. (Gleiches gilt für die Auswahlkriterien aufnehmender Schulen bei zu großer elterlicher Nachfrage.)
Im Rahmen der Seminarveranstaltung werden daher auch entsprechende empirische Erhebungen durchgeführt.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Projekt mit empirischem Teil
IfE 191
S
Sprachliche Sensibilisierung in interkulturellen Lernkontexten [G-EW 3.01,
W-EW 3.01, S-EW 3.01, ÜSB 2.02]
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 Altbau 121
Klein, L.
Bemerkungen: Anmeldung: Email (lamis-klein@gmx.de)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 3)
IfE 23
S
Rhetorik und Auftrittskompetenz [G-EW 3.02, W-EW 3.02, S-EW 3.02]
ab 20.10.2014
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 Altbau 112
Kommentar:
Habig, H.
Rhetorische Theorie gekoppelt mit praktischen Übungen und Präsentationen.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 07.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Prozessdokumentation, Film
IfE 27
ProjS
Projektseminar: Elternbildung als Bestandteil pädagogischer Professionalität
[G-EW 3.03, W-EW 3.03, S-EW 3.03]
3 ECTS
2h
Di 08:00 - 10:00 Altbau 118
ab 21.10.2014
Engin, H.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 06.10.2014, 11h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Hausarbeit, Projektpräsentation
Bestandteil Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 1)
IfE 44
S
Innovativ unterrichten - Lehrerprofessionalität im 21. Jahrhundert [G-EW
3.02, W-EW 3.02, S-EW 3.02]
ab 24.10.2014
3 ECTS
2h
Fr 08:00 - 10:00 Altbau 018
Rehm, I. /
Trumpa, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 08.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
IfE 46
S
Methoden der Schul- und Unterrichtsforschung [G-EW 3.05, W-EW 3.05, S-EW
3.05]
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00
ab 23.10.2014
Rohlfs, C.
Kommentar:
Im Seminar werden unterschiedliche Methoden der empirischen Schul- und Unterrichtsforschung theoretisch
grundgelegt und im Rahmen einer Forschungswerkstatt praktisch erprobt.
Literatur:
wird in der Veranstaltung bekannt gegeben
Seite 211
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 08.10.2014, 11h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Projekt mit empirischem Teil
IfE 51
S
Ressourcenorientierung in der Erziehungswissenschaft [G-EW 3.01, W-EW
3.01, S-EW 3.01]
ab 23.10.2014
3 ECTS
2h
Do 12:00 - 14:00 Altbau 021
Schçn, B.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 08.10.2014, 13h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Essay, Prozessdokumentation
IfE 52
S
Erziehung im Spiegel populärer Erziehungsratgeber [G-EW 3.01, W-EW 3.01,
S-EW 3.01]
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 Altbau 123
ab 23.10.2014
Schçn, B.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 08.10.2014, 13h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Essay, Prozessdokumentation
IfE 59
ProjS
Projektseminar zu Forschungsprojekten im pädagogischen Feld von
Elternbildungsarbeit [G-EW 3.03, W-EW 3.03, S-EW 3.03]
3 ECTS
2h
Di 08:00 - 10:00 Altbau 112
ab 21.10.2014
Selke, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Projekt mit empirischem Teil
Bitte beachten: Zusätzliche Zeitfenster für Forschungsaktivitäten und Projektdurchführung sind einzuplanen.
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 1)
IfE 60
S
Individualisierung von
3 ECTS
2h Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Lernprozessen [G-EW 3.02, W-EW 3.02, S-EW 3.02]
24.10.2014
Fr 12:00 - 14:00 Altbau 118
Fr 14:00 - 20:00 Altbau 021
16.01.2015
17.01.2015
Sa 09:00 - 17:00 Altbau 021
Do 08:30 - 15:00 Altbau 021
26.02.2015
Fr 08:30 - 16:00 Altbau 021
27.02.2015
Trumpa, S.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 09.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Projekt mit empirischem Teil, Dokumentation pädagogischer Arbeit
Bitte beachten:
- Selbstsuche einer Schule erforderlich, die individualisierten Unterricht praktiziert
- Details zum Professionalisierungspraktikum sind der Praktikumsbçrse in StudIP zu entnehmen
IfE 63
S
Inklusions- und Exklusionsprozesse in heterogenen Gruppen [G-EW 3.01, WEW 3.01, S-EW 3.01]
ab 22.10.2014
3 ECTS
2h
Mi 14:00 - 16:00 Altbau 222
Rauh, B.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 07.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Projekt mit empirischen Teil
IfE 64
S
Krise und Entwicklung - die mediale Vermittlung des Prozesses der
Professionalisierung von Lehrkräften [G-EW 3.02, W-EW 3.02, S-EW 3.02]
ab 21.10.2014
3 ECTS
2h
Di 16:00 - 18:00 Altbau 118
Rauh, B.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 07.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Projektdokumentation und -präsentation (Auseinandersetzung mit dem Film)
IfE 65
ProjS
Inklusive Schulentwicklung – Interviews von Schulleitungen zu
handlungsleitenden Orientierungen [G-EW 3.03, W-EW 3.03, S-EW 3.03]
ab 22.10.2014
3 ECTS
2h
Mi 12:00 - 14:00 Altbau 213
Seite 212
Rauh, B.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 07.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Projekt mit empirischem Teil
IfE 75
S
Schulpädagogik als Forschungsdisziplin: Anlage und Befunde neuerer
Studien [W-EW 3.04]
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 Altbau 112
ab 28.10.2014
Wacker, A.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 09.10.2014, 13h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Projekt mit empirischem Teil
Bitte beachten: Das Seminar erfordert hohe Eigenarbeit der Studierenden.
IfE 80
S
ENTF¾LLT! - Sinti & Roma - ein bildungspolitisch-pädagogisches Projekt [GEW 3.01, W-EW 3.01, S-EW 3.01]
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 18:00 Altbau 209
ab 23.10.2014
Wehr, H. /
Wirkner, P.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 09.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag Herr Wirkner vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Dokumentation pädagogischer Arbeit, Film
Bitte beachten: Neben Input auch Projektarbeit in Kleingruppen.
IfE 83
ProjS
Erich Fromm - Ein Pädagoge? [G-EW 3.03, W-EW 3.03, S-EW 3.03]
ab 22.10.2014
3 ECTS
2h
Mi 14:00 - 16:00 Altbau 224
von Carlsburg, G.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 09.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Dokumentation pädagogischer Arbeit
IfE 87
S
Fallstudien aus dem schulischen Alltag auf der Basis der Objektiven
Hermeneutik [G-EW 3.04, W-EW 3.04, S-EW 3.04]
ab 23.10.2014
3 ECTS
2h
Do 16:00 - 18:00 Altbau 123
Dammer, K.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 06.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
(2.3.1.2.) Grundfragen der Bildung
LA 2011 - Lehramt an Werkreal-, Haupt- und Realschulen - Modul 3 - BiWi - Grundfragen der Bildung
ETH 09 Der christliche Glaube in Geschichte und Gegenwart [GF 1.41/GF 3.05]
S/H
Mo 12:00 - 14:00 Altbau 118
3-5 ECTS 2h
Hauff v., A.
ETHDer interreligiçse Dialog - mit besonderem Blick auf die Theodizeefrage [GF
KTH 02 1.41/GF 1.51/GF 3.05]
S
3 ECTS
Mo 16:00 - 18:00 Altbau 222
2h
Miotk, J.
Bemerkungen: FV Projekt für RS mçglich mit KTH 13 „Psalmen im Religionsunterricht“ Herr Stettberger
ETHDer Bildungsbegriff in unterschiedlichen Kontexten - Schule, Kirche,
KTH 03 Jugendarbeit [GF 1.41/GF 1.51 /GF 3.05]
S
3 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Fr
Fr
Sa
Fr
Sa
15:00 - 19:00
15:00 - 19:00
09:00 - 17:00
15:00 - 19:00
09:00 - 17:00
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
222
011a
011a
011a
011a
Bemerkungen: Teilnahme am Vorbesprechungstermin ist verpflichtend
Seite 213
Aula
Aula
Aula
Aula
07.11.2014
05.12.2014
06.12.2014
16.01.2015
17.01.2015
Miotk, J. /
Strehle, T.
PHI 02
HS
PHI 03
HS
PHI 06
S/H
Stimmungen, Leidenschaften, Gefühle ..., Moral [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik
2.02/W-Ethik 3.01/W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Di 10:00 - 12:00 INF 519 TO206
Petermann, H.
Problemstellungen Angewandter Ethik [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik 2.02/W-Ethik
2.04/W-Ethik 3.01/W-Ethik 3.03/W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Fr 08:00 - 10:00 INF 519 TO206
Petermann, H.
Was ist Eigentum? [GF 3.01/W-Ethik 2.04/W-Ethik 3.01/W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00 INF 519 TO206
Wischke, M.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
PHI 07
S/H
Klassiker der politischen Theorie - Bildungspolitik und Philosophie bei
Wilhelm Humboldt [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik 2.05/W-Ethik 3.01]
3-5 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00 INF 519 TO205
Zenkert, G.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
PHI 10
S/H
Personale Identität [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik 2.02/W-Ethik 2.05/W-Ethik 3.01]
3-5 ECTS 2h
Mo 12:00 - 14:00 INF 519 TO206
Petersen, T.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
PHI 11
S/H
Freiheit [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik 2.04/W-Ethik 3.01/W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 INF 519 TO206
Petersen, T.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
PHI 12
S/H
Religion und Politik [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik 2.04/W-Ethik 2.05/W-Ethik 3.01/
W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Do 10:00 - 12:00 INF 519 TO206
Petersen, T.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
PHI 15
S/H
„Lass uns drüber reden!“ Habermas Diskurs-Ethik [GF 3.01/W-Ethik 2.02/WEthik 2.04/W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 121
Jungkunz, M.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
POL 07 Demokratieerziehung in Schule und Gesellschaft am Beispiel der
S
Menschenrechtsbildung [GF 3.03/KBSo 3.01/W-Pol 3.03]
3 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 INF 519 TO205
Kirsch, M.
SOZ 03 Armut, Bildungsarmut und Inklusion. Aktuelle Fragestellungen und
S
Forschungsergebnisse. [GF 3.04/ÜSB 2.02]
3 ECTS
2h
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 220
Matzner, M.
Bemerkungen: ÜSB-Öffnung für ÜSB 2.02
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
SOZ 04 Die Schule als Organisation: Steuerung und Wandel im Bildungswesen [GF
S
3.04]
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 INF 519 TO110
Brey, C.
SOZ 05 Von Anfang an Elite? Privatisierte Bildungschancen in Deutschland [GF 3.04]
S/H
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 INF 519 TO206
Rühl, M.
SOZ 06 Abweichendes Verhalten: Von Normalität und Devianz [GF.3.04]
S/H
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 INF 519 TO206
Seite 214
Brey, C.
(2.3.2.) Fächer
(2.3.2.1.) Alltagskultur und Gesundheit
LA 2011 - Lehramt an Werkreal-, Haupt- und Realschulen - Modul 3 - Alltagskultur und Gesundheit
EUH 10 Lebenswelt, Lebensbedingungen und Alltagskultur - Analyse von
HS
Lernvoraussetzungen und Lernbiographien (W-AuG 3.01) - Lebensgestaltung
und Berufsfindung
3 ECTS
2h Einzel Mi 10:00 - 17:00 Hçrsaalgeb H009
15.10.2014
Mi 14:00 - 16:00 Hçrsaalgeb H009
Kommentar:
Birkle, M.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
Bemerkungen: Alternativer Titel (PO 2003): Lebensgestaltung und Berufsfindung. Der 1. Teil der Veranstaltung findet
bereits in der Einführungswoche am 15. Oktober statt.
EUH 11 Informationsquellen und Unterrichtsmedien - Analyse, Bewertung und
HS
Folgerung für die Unterrichtsplanung [W-AuG 3.02]
3 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 (B)Neubau B410
Einzel Di 12:00 - 16:00 (B)Neubau B410
Kommentar:
Ates, H.
14.10.2014
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
Bemerkungen: Am Dienstag, den 14.10.2014 findet eine Vorbesprechung von 12.00 - 16.00 Uhr statt.
EUH 12 Jugendliche zwischen Kçrperkult, Lebensstilentwicklung und
HS
Eigenverantwortung [W-AuG 3.07]
3 ECTS
2h Block - 09:00 - 17:00 (B)Neubau B410
Kommentar:
17.02.-19.02.2015
Kluß, N.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
Bemerkungen: Findet gemeinsam mit der Veranstaltung „Gesundheit und Ernährung zwischen Natur und Kultur“ statt.
MUT 08 Jugendmode: Bekleidungs- und Textilkulturen - Ressourcenvielfalt und
HS
Polykontextualität [W-AuG 3.03]
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 Hçrsaalgeb H009
Kommentar:
Beiler-Raabe, K.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
MUT 09 Modedesigner, Models, Modekçrper [W-AuG 3.10]
HS
3 ECTS
Kommentar:
Mi 10:00 - 12:00 (B)Neubau B410
2h
Beiler-Raabe, K.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
Bemerkungen: Alternativer Titel: „Mode- und textilbezogene didaktische Elemente und pädagogische Aspekte: Mode und
Kunst“
MUT 12 High-tech-Fashion - Technologische, bionische und didaktische Aspekte [W-
HS
AuG 3.09]
3 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Fr
Fr
Fr
Fr
Fr
Fr
14:00 - 18:00
14:00 - 18:00
14:00 - 18:00
14:00 - 18:00
14:00 - 18:00
14:00 - 18:00
(B)Neubau
(B)Neubau
(B)Neubau
(B)Neubau
(B)Neubau
(B)Neubau
B408
B408
B408
B408
B410
B408
24.10.2014
14.11.2014
28.11.2014
09.01.2015
16.01.2015
30.01.2015
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
(2.3.2.2.) Biologie
LA 2011 - Lehramt an Werkreal-, Haupt- und Realschulen - Modul 3 - Biologie
Seite 215
Kästner, S.
BIO 13
HS
Humanbiologie II [W-Bio 3.02]
4 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 (B)Neubau B329
Di 14:00 - 16:00 (B)Neubau B330
Kommentar:
Jäkel, L.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
Bemerkungen: relevant zu Modulprüfung 3, ggf. relevant für eine Organismensammlung (Modulprüfung 3)
BIO 14
Proj
BNE und angewandte Botanik [G-Bio 2.04; W-Bio 3.02; G-SU 3.02]
4-6 ECTS 3h
Do 09:00 - 12:00 (B)Neubau B329
Do 09:00 - 12:00 (B)Neubau B330
Kommentar:
Jäkel, L.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
Bemerkungen: Ggf. relevant zur Modulprüfung 3
BIO 15
HS
Schulforschung/Unterrichtsprojekt in Zusammenarbeit mit dem DAI [G-SU
3.03; G-SU 3.05; W-Bio 3.02; W-Bio 3.03]
4 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00 (B)Neubau B307
Kommentar:
BIO 16
HS
BIO 17
S
Sexualstrategien bei Tier und Mensch [W-Bio 3.02; W-Bio 3.07]
4 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 (B)Neubau B308
Mikrokosmos [W-Bio 3.05]
2-3 ECTS 2h Gruppe 1
Fr
Gruppe 1
Fr
Gruppe 2
Fr
Gruppe 2
Fr
Kommentar:
BIO 19
S
08:00 - 10:00 (B)Neubau B329
Randler, C.
Beez, D.
08:00 - 10:00 (B)Neubau B330
10:00 - 12:00 (B)Neubau B329
10:00 - 12:00 (B)Neubau B330
Anmeldung: Stud.IP
Jahreszeiten-Biologie: Herbst und Winter [W-Bio 3.06]
3 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 (B)Neubau B308
Kommentar:
Randler, C.
Anmeldung: Stud.IP
Rohrmann, S.
Anmeldung: Stud.IP
Bemerkungen: Die Veranstaltung findet teilweise als Blockveranstaltung vor Semesterbeginn statt (voraussichtlich 13.15.10.2014). Bitte Informationen in Stud.IP und Aushänge beachten! In Zusammenhang mit dieser Veranstaltung kann die Organismensammlung (Modul 3) angefertigt werden.
BIO 22
Proj
Themenbezogenes Projekt: Ökologische Produkte [G-Su 3.02; W-Bio 2.07; WBio 3.06]
4 ECTS
3h
Mi 10:00 - 14:00 (B)Neubau B329
Mi 10:00 - 14:00 (B)Neubau B330
Kommentar:
Dresel, B.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
Bemerkungen: Die Veranstaltung findet schwerpunktmäßig in der ersten Semesterhälfte statt.
BIO 23
S
Pilze - heimische Vielfalt [W-Bio 3.04; W-Bio 3.05]
3 ECTS
2h Gruppe 1
Fr 14:00 - 16:00 (B)Neubau B308
Gruppe 2
Fr 16:00 - 18:00 (B)Neubau B308
Rave, M.
Bemerkungen: Ggf. relevant für eine Organismensammlung (Modulprüfung 3).
BIO 28
V
Evolutionsbiologie und Genetik [W-Bio 3.01]
2 ECTS
1h
Fr 12:00 - 13:00 (B)Neubau B329
Bemerkungen: relevant für die Modulprüfung 3
Seite 216
Jäkel, L.
(2.3.2.3.) Chemie
LA 2011 - Lehramt an Werkreal-, Haupt- und Realschulen - Modul 3 - Chemie
CHE 13 Fachdidaktische Vertiefung [W-Che 3.06]
S
4-6 ECTS 2h
Fr 14:00 - 16:00 (B)Neubau B215
Rehm, M.
CHE 18 Lernen durch Lehren II [W-Che 3.07]
S
3-6 ECTS 2h
Kommentar:
Fr 10:00 - 12:00 (B)Neubau B215
Fr 10:00 - 12:00 (B)Neubau B233
Rehm, M.
Anmeldung: Stud.IP
Bemerkungen: Vorbesprechung: 17. Oktober 2014; 10.15 Uhr in Raum B 215
CHE 19 Kompetenzerwerb Labor (Schwerpunkt: Organische Chemie) [W-Che 3.02]
S
6 ECTS
4h
Do 10:00 - 14:00 (B)Neubau B207
Kügler, U.
CHE 20 Naturwissenschaftsdidaktik im Kontext der Bildungswissenschaften
S
(Medien) [W-Che 3.05]
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 (B)Neubau B215
Mo 14:00 - 16:00 (B)Neubau B233
Tempel, B.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP
CHE 21 Organische Chemie [W-Che 3.01]
V
3 ECTS
2h
-
NN, C.
Bemerkungen: Termin wird durch Aushang im Fach Chemie bekannt gegeben.
PHY 16 Lernen und Lehren an außerschulischen Lernorten [ W-Phy 3.11; G-Che 1.06;
S
W-Che 2.04; W-Che 3.06; W-Che 3.07]
3 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 (B)Neubau B107
Kommentar:
MarmØ, N.
Anmeldung: Stud.IP
Bemerkungen: PO 2003:Fächerverbund: Modul 1 (2 SWS) , RPO: Modul 7;
PO 2011:Teilnahme an 2 SWS: 3 LP
(2.3.2.4.) Deutsch
LA 2011 - Lehramt an Werkreal-, Haupt- und Realschulen - Modul 3 - Deutsch
DEU 43 Konzeptionen des Rechtschreibunterrichts und ihre fachlichen Grundlagen
S
[G-KBDe 3.03, W-Deu 3.01]
3 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00 (A)Neubau A414
Schaal, E.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung (nur GS-Studierende
und SoPäd-Studierende mit Kompetenzbereich Deutsch) absolviert werden.
DEU 44 Innere Differenzierung im Rechtschreibunterricht [G-KBDe 3.03, W-Deu 3.01]
S
3 ECTS
2h
Mi 12:00 - 14:00 (A)Neubau A107
Schçnenberg, S.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung (nur GS-Studierende
und SoPäd-Studierende mit Kompetenzbereich Deutsch) absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Modul 5/6, Baustein 1; RPO I 2003: Modul 5/6/7, Baustein 1
DEU 45 Orthographie und Grammatik - fachliche Grundlagen und didaktische
S
Konzepte [G-KBDe 3.03, W-Deu 3.01]
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 (A)Neubau A107
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung (nur GS-Studierende
und SoPäd-Studierende mit Kompetenzbereich Deutsch) absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Modul 3, Baustein 1; RPO I 2003: Modul 3, Baustein 1
Seite 217
Wieland, R.
DEU 46 Rechtschreibschwierigkeiten: Fçrderkonzepte aus Deutschdidaktik,
S
Sonderpädagogik und Psychologie [G-KBDe 3.03, W-Deu 3.01]
3 ECTS
2h
Do 16:00 - 18:00 (A)Neubau A306
Dreschinski, J.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung (nur GS-Studierende
und SoPäd-Studierende mit Kompetenzbereich Deutsch) absolviert werden.
DEU 62 Normgerechtes Schreiben - Theorie und Unterrichtspraxis zur
S
Rechtschreibung [G-KBDe 3.03, W-Deu 3.01]
3 ECTS
2h Block+Sa 10:00 - 17:00
(A)Neubau A107
18.02.-21.02.2015
Sagner, J. /
Sagner, I.
Bemerkungen: fw/fd; GHPO I 2003: Modul 4, Baustein 1; RPO I 2003: Modul 4, Baustein 3; auch
GHPO I 2003: Modul 5b Erziehungswissenschaft; Lehrauftrag Sagner/Sagner vorbehaltlich der Genehmigung und Finanzierung
DEU 35 Textanalyse [G-KBDe 3.01, W-Deu 3.02]
S
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 (A)Neubau A309
Ohlhus, S.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden.
DEU 38 Sprachliches Lernen im Umgang mit Texten und für den Umgang mit Texten
S
[G-KBDe 3.01, W-Deu 3.02]
3 ECTS
2h
Do 12:00 - 14:00 (A)Neubau A306
Funke, R.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Modul 5/6, Baustein 1; RPO I 2003: Modul 5/6/7, Baustein 1
DEU 49 Jugendliteratur 2014 - Schwerpunkt „Literarisches Lernen“ [G-KBDe 3.04, W-
S
Deu 3.03]
3 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 Hçrsaalgeb H001
Vach, K.
Bemerkungen: Diese Veranstaltung wendet sich im Lehramt „Grundschulen“ an Studierende, die
Deutsch als Vertiefungsfach (und nicht als Kompetenzbereich) studieren. Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden. Auch GHPO
I 2003: Modul 5/6, Baustein 2; RPO I 2003: Modul 5/6/7, Baustein 2.
DEU 50 Literaturtheorie und Literaturdidaktik [G-KBDe 3.04, W-Deu 3.03]
S
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00 (A)Neubau A306
Volz, S.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Modul 5/6, Baustein 2; RPO I 2003: Modul 5/6/7, Baustein 2
DEU 63 Epische Kleinformen im Deutschunterricht [G-KBDe 3.04, W-Deu 3.03]
S
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 (A)Neubau A309
Ackermann, S.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung nicht absolviert werden.
DEU 47 Lesen im Literaturunterricht. Ansätze und Tendenzen von den 1970er-Jahren
S
bis in die Gegenwart [G-KBDe 3.04, W-Deu 3.03]
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 (A)Neubau A306
Wigbers, M.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Modul 6, Baustein 3; RPO I 2003: Modul 6, Baustein 3
DEU 51 Literaturadaptionen im Bilderbuch [G-KBDe 3.05, W-Deu 3.03]
S
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 Hçrsaalgeb H001
Weinkauff, G.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden.
DEU 55 Die Novelle im 19. Jahrhundert [W-Deu 3.04]
S
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 (A)Neubau A414
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung (nur WHRS-Studierende
mit Deutsch als Hauptfach) absolviert werden. Auch RPO I 2003: Modul 4, Baustein
1; im Seminar kann die Modulprüfung absolviert werden
Seite 218
Sattelmayer, E.
DEU 56 Begleitseminar zum Selbststudium (Bereich Sprache) [W-Deu 3.05]
Coll
4 ECTS
2h
Einzel
Fr 08:00 - 10:00 (A)Neubau A107
Fr 08:00 - 10:00 (A)Neubau A307 MDZ
Funke, R.
24.10.2014
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung (nur SoPäd-Studierende
mit Deutsch als Fach) absolviert werden.
DEU 64 Adoleszenzkrise und Identität: Meg Rosoffs Jugendromane [W-Deu 3.05]
Coll
4 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A414
Volz, S.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung (nur SoPäd-Studierende
mit Deutsch als Fach) absolviert werden.
DEU 39 Funktionale Grammatik und Grammatikunterricht [G-KBDe 3.02, W-Deu 3.06]
S
2/3 ECTS 2h
Mi 08:00 - 10:00 (A)Neubau A306
Ohlhus, S.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Modul 5/6, Baustein 1; RPO I 2003: Modul 5/6/7, Baustein 1
DEU 40 Didaktik und Methodik Deutsch als Zweitsprache [G-KBDe 3.02, W-Deu 3.06]
S
2/3 ECTS 2h
Mo 16:00 - 18:00 (A)Neubau A107
Wieland, R.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Modul 5/6, Baustein 1; RPO I 2003: Modul 5/6/7, Baustein 1; GHPO I
2003: Grundlagenmodul Fächerverbund, Baustein 3; RPO I 2003: Modul 1 Fächerverbund, Baustein 1; Veranstaltung gemeinsam mit BiWi 15
DEU 41 Erwerb grammatischer Strukturen bei Kindern mit Deutsch als Erst- und
S
Zweitsprache [G-KBDe 3.02, W-Deu 3.06]
2/3 ECTS 2h
Di 08:00 - 10:00 (A)Neubau A306
Karas, M.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden. Veranstaltung gemeinsam mit BiWi 47
DEU 42 Spracherwerb in der Erst- und in der Zweitsprache [G-KBDe 3.02, W-Deu 3.06]
S
2/3 ECTS 2h
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau A107
Sieger, J.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden.
DEU 52 Zeitgençssische Bilderbücher im inklusiven Deutschunterricht [G-KBDe 3.05,
S
W-Deu 3.07]
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 (A)Neubau A414
Volz, S.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden.
DEU 53 „Into the wild“ - Naturerleben in der Kinder- und Jugendliterartur [G-KBDe
S
3.05, W-Deu 3.07]
3 ECTS
2h
Mi 14:00 - 16:00 (A)Neubau A414
Sattelmayer, E.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Grundlagenmodul Fächerverbund, Baustein 4; RPO I 2003: Modul 1
Fächerverbund, Baustein 2
DEU 54 Märchen und Mündlichkeit - Die Grimms als Märchenforscher [G-KBDe 3.05,
S
W-Deu 3.07]
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A306
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Modul 5/6, Baustein 2; RPO I 2003: Modul 5/6/7, Baustein 2
(2.3.2.5.) Englisch
LA 2011 - Lehramt an Werkreal-, Haupt- und Realschulen - Modul 3 - Englisch
Seite 219
Lçsener, H.
ENG 38 A Survey of American Popular Music [G-Eng 2.06/W-Eng 2.06/W-Eng 3.05]
S
3 ECTS
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau A127
2h
Klamer, A.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.1, 3.3, 5.3 und 6.1; RPO 2003: Module 3.1, 3.3, 5.3 und 6.1.
ENG 12 Classroom-based assessment [G-Eng 2.01/G-Eng 3.04/G-Eng 3.05/G-Eng
HS
3.06/W-Eng 2.04/W-Eng 3.01/W-Eng 3.06
3-5 ECTS 2h
Mo 12:00 - 14:00 (A)Neubau A125
Kommentar:
Vogt, K.
What is validity in language assessment? What does a construct (and construct validity) do to the quality of
my tests? And, on a more practical level, how do I devise a classroom test? And what do these elements have
to do with each other?
The aim of this course is to combine theoretical knowledge about testing and assessment with combining
hands-on bits, e.g. adapting an observation sheet, in an attempt to foster your language testing and assessment literacy. Accreditation can be achieved by regular, active participation and (PO 2003/ PO 2011, module
2 exam) a term paper, (PO 2003 only) an oral exam or a teaching unit (15-20 pages; deadlines TBA). A reader
will be available from Copyshop Müller from 20 October.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 4.2, 4.3 und 6.3, RPO 2003: Module 4.2, 4.3, 5.3, 6.3 und 7.1, Fächerverbund Sprache
(GHPO): Module 1.1 und 1.2, Fächerverbund Sprache (RPO): Module 1.2 und 2.2
ENG 28 Theory and Practice of Argumentation and Discourse [G-Eng 3.01/W-Eng
S
3.02]
2 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Kommentar:
Fr
Fr
Fr
Fr
Fr
12:00 - 14:00
12:00 - 14:00
12:00 - 14:00
12:00 - 14:00
12:00 - 14:00
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
A125
A306
A306
A127
A127
Frçhlich, V.
13.02.2015
20.02.2015
27.02.2015
06.03.2015
This course helps students perfect their writing skills and prepare for the written part
of the Staatsexamen. Strategies such as writing arguments, making comparisons,
and discussing will be practiced, and there will be a focus on any relevant grammar
weaknesses.
Bemerkungen: GHPO 2003: Modul 5.1; RPO 2003: Modul 5.1.
ENG 31 Theory and Practice at Argumentation, Debate and Discourse (Oral Exam
S
Preparation) [W-Eng 3.02]
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau A308 MDZ
Einzel Mi 10:00 - 12:00 (A)Neubau A125
Kommentar:
Nawrotzki, K.
29.10.2014
This course requires students to deliver a variety of prepared and extemporaneous
formal speeches and presentations as means of practicing formal English, thinking
on one's feet, and organizing and prioritizing ideas and evidence for oral expression.
Bemerkungen: GHPO 2003: Modul 8.1; RPO 2003: Modul 8.1.
ENG 29 Colloquium for Exam Candidates [G-Eng 3.02/W-Eng 3.03]
Coll
1 ECTS
Kommentar:
1h
s.t.Einzel
16:00 - 18:00
(A)Neubau A125
Mo 16:00 - 18:00 (A)Neubau A125
Rymarczyk, J.
Mo
27.10.2014
ab 03.11.2014
This colloquium is designed to help you with the preparation of your exams.
The first long information session (October 27th,16-18h, R. A125) is obligatory to all exam candidates
since then you will receive all the essential information on the exams AND you have to register for the
exam by also stating the topics for your orals.
Also, the compiling of literature and the filling in of theFachinterne Meldebçgenare going to be dealt with. You
will learn how to come to a sound proposition and some theses.
Later in the term the written exam is our focus of interest. You will get to know quite a few DOs & DONTs
referring to the writing of your final papers.
Finally you have the opportunity to take part in mock oral exams.
There is no restricted admission and hence no previous registration.
Bemerkungen: GHPO 2003: Modul 6.2; RPO 2003: Modul 7.3. Die erste Sitzung (Mo, 27.10.2014) ist für alle obligatorisch!
ENG 11 Bilingualism and Bilingual Education [G-Eng 2.01/G-Eng 2.04/G-Eng 2.10/G-
HS
Eng 3.03/G-Eng 3.04/05/W-Eng 2.04/W-Eng 2.05/W-Eng 2.06/W-Eng 3.05/WEng 3.06/W-Eng 3.07]
3/4 ECTS 2h
Mo 10:00 - 12:00 Hçrsaalgeb H009
Seite 220
Rymarczyk, J.
Kommentar:
In this class we will look at the phenomenon of bilingualism from different perspectives. We will investigate
bilingualism at the individual and at the societal level: How can a person/a society become bilingual, what
does it mean to be or to become bilingual?
Looking at the speech of bilinguals we will investigate phenomena such as interference and code-switching.
Dealing with societal bilingualism we will turn to aspects such as language choice, language maintenance and
shift which serve as the basis of political decisions as to which bilingual educational programmes are to be
implemented in school districts. The variety of bilingual programmes especially in the USA and Europe are
going to be discussed as the background of the current German model of „Bilingualer Sachfachunterricht“, the
final topic of the seminar.
Successful participation in this seminar will be based on a written end of term test and active participation in
class. Our set course book will be: Baker, Colin (20115).Foundations of Bilingualism and Bilingual Education.
Clevedon: Multilingual Matters.
Very important:There is no preliminary tasks for this course.BUT: Active participation in class is going to
depend on your reading of the set course book. Preliminary reading of this book is mandatory. Not being able
to draw on the content of the individual chapters in class is going to be equated with a missed session.You
have to apply for this course via StudIP (http://appserv2.ph-heidelberg.de/studip/).Students who do not
appear for the first session without a written excuse forfeit their places.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.2, 3.3, 6.1 und 6.3; RPO 2003: 3.2, 3.3, 5.3, 6.1, 7.1 und 7.2
ENG 21 Theories of Second Language Acquisition [G-Eng 2.04/G-Eng 3.03/W-Eng
HS
2.06/W-Eng 3.05]
3 ECTS
2h Block
Kommentar:
-
10:00 - 17:30 (A)Neubau A127
16.02.-20.02.2015
Schwirz, K.
Just as mechanics need to know how a car works and doctors need to know how the human body functions,
future language teachers need to know how languages are learned. In order to provide this knowledge, this
course is devoted to Second Language Acquisition (SLA) and will introduce the historical development, the
main theories and current research trends in this particular field.
Furthermore, the differences between naturalistic and instructed learning environments will be discussed and
we will find out how our teaching can benefit from knowing about the perception, learning, storage and
production of language(s). In addition, we will analyze data to assess the developmental stages of our
learners and the professional practice in the English Foreign Language (EFL) classroom.
At the end of this compact course, students will be able to use their newly acquired knowledge to critically
discuss common
(mis-)conceptions such as “Children learn languages better than adults“ or “Mistakes always need to be
corrected.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.1, 3.3, 4.3 und 6.1; RPO 2003: Module 3.1, 3.3, 4.3 und 7.2; Fächerverbund Sprache
(GHPO): Module 1.1, 1.2 und 1.3; Fächerverbund Sprache (RPO): Modul 1.1. Lehrauftrag vorbehaltlich der
Genehmigung und Finanzierung. Die Veranstaltung wird in Kalenderwoche 8 2014 stattfinden an vier Tagen.
Die genauen Daten werden noch bekannt gegeben. Anmeldung in StudIP über den Account von Frau
Holweck.
ENG 22 British Children Literature [G-Eng 2.05/G-Eng 2.07/G-Eng 3.03/W-Eng 2.05/W-
HS
Eng 3.05]
3 ECTS
2h
Kommentar:
Do 12:00 - 14:00 (A)Neubau A125
Vogt, K.
The purpose of the course is to give you an introduction to the broad field of British childrens literature,
focusing on the so-called Golden Age of childrens literature on the one hand and on contemporary childrens
literature on the other hand. We are going to use different literary theories as tools for analysis of the primary
texts chosen. The novels are to be read before the course.
Set texts (primary literature):
Hodgson Burnett, Francis (1911). The Secret Garden. (any edition)
Roald Dahl (1964). Charlie and the Chocolate Factory. (any edition)
Rowling, J.K. (1997). Harry Potter and the Philosophers Stone. London: Bloomsbury.
A reader with relevant secondary literature will be available from Copyshop Müller from 20 October. Requirements for accreditation (M2 PO 2011): active and regular participation (including book report) and an
academic paper (15-20 pages) on course-related issues.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.3, 4.1, 5.2 und 6.1, RPO 2003: Module 3.3, 4.1, 5.2, 5.3, 6.1, 6.2, 7.1 und 7.2,
Fächerverbund Sprache (GHPO): Modul 1.4
Seite 221
ENG 23 Ireland - an integrated approach [G-Eng 2.05/G-Eng 2.06/G-Eng 3.03/W-Eng
HS
2.05/W-Eng 3.05]
3 ECTS
2h Block
Einzel
Kommentar:
- 09:00 - 17:00 (A)Neubau A127
Do 09:00 - 13:00 (A)Neubau A127
13.10.-15.10.2014
16.10.2014
Vogt, K.
This aim of this course is twofold. On the one hand, it is supposed to brush up your
historical knowledge about Ireland, dealing with names and events such as William of
Orange, the Penal Laws, the Famine, OConnell and the Troubles in the 1920s. On
the other hand, it is an introduction to film analysis. The participants will work on a
selection of films that deal with historical events in Ireland, both researching the
historical context and appreciating the film as a literary and cultural artifact. Accreditation is possible for PO 2003 (paper or teaching unit) and PO 2011 students
(module 2 exam). A reader will be made available from Copyshop Müller in midSeptember.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.3 und 6.1, RPO 2003: Module 3.3, 5.3, 6.1 und 7.1, Fächerverbund Sprache (RPO):
1.3
ENG 25 Reading is Variety [G-Eng 2.01/G-Eng 2.08/G-Eng 2.10/G-KBFS 3.05/W-Eng
S
2.06/W-Eng 3.04/W-Eng 3.05/W-Eng 3.06]
3/4 ECTS 2h
Mo 10:00 - 12:00 (A)Neubau A127
Kommentar:
Bender-Renfordt, H.
In this seminar you will get to know a cross section of the wide field of British and American literature. We will
discuss and analyse examples of novels, easy readers, short stories, graphic novels and picture books for
different age groups ranging from 5th -10th graders.
In an introductory phase we will look at your own previous and current reading habits and experiences. You
will compare notes with your fellow students.The main focus will then be the study of a variety of methodological approaches suitable for the aforementioned text types.
Requirements for this course are: - extensive reading (two novels/ one graphic novel, short stories, various
texts)
- a presentatoin on a book/story of your choice and a written paper of 6-8 pages
(in which you analyse the work in more depth and then design a teaching unit, using one of the approaches
discussed)
- regular attendance and active participation
- there is also the possibility to write a paper on course-related topics
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.3, 4.1, 5.2, 6 .1 und 6.3; RPO 2003: Module 3.3, 4.1, 5.2, 5.3, 6.1, 6.2, 6.3, 7.1 und
7.2; FV Sprache (GHPO 2003): Modul 1.4; FV Sprache (RPO 2003): Modul 1.2.
ENG 26 Understanding American History [G-Eng 2.06/W-Eng 2.06//W-Eng 3.05]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Di 14:00 - 16:00 (A)Neubau A125
Frçhlich, V.
Exploring history from different perspectives helps us gain deeper understanding.
With interactive strategies and primary documents, we will attempt to better understand the American past.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.3, 5.3 und 6.1; RPO 2003: Module 3.3, 5.3, 6.1 und 7.2.
ENG 27 Intercultural Communication and Teaching Critical Cultural Awareness [G-
S
Eng 2.01/W-Eng 3.05]
3/4 ECTS 2h Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Kommentar:
Mo
Di
Mi
Sa
09:00 - 17:00
09:00 - 17:00
09:00 - 17:00
09:00 - 13:00
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
A125
A125
A125
A125
13.10.2014
14.10.2014
15.10.2014
18.10.2014
This course offers its participants an opportunity to experience, reflect on and apply a
goal-oriented approach to intercultural learning. After an introduction into some of the
recommendations offered by researchers on facilitating intercultural communication
and deepening unterstandings of one's own and the other's culture, the course takes
on a rather hands-on nature, allowing student teachers the chance to develop their
skills in intercultural understanding using Seelye's (1993) framework of intercultural
skills development within a learning environment.
Students are then expected to evaluate the framework and critically reflect on the
extent to which it facilitates the development of intercultural skills.
Finally, students are required to adapt the framework, combine elements of other
models or define their own criteria for teaching intercultural communication with
emphasis on critical cultural awareness.
The general aim of the course, therefore, is to devise a learning strategy which
facilitates the development of intercultural skills at a level which allows for a more
integrated and open approach to understanding other cultures and/or improving
interculturality within one's own cultural context.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 5.3 und 6.3; RPO 2003: Module 5.3 und 6.3
Seite 222
Yearwood, T.
(2.3.2.6.) Ethik
LA 2011 - Lehramt an Werkreal-, Haupt- und Realschulen - Modul 3 - Ethik
PHI 02
HS
PHI 03
HS
PHI 04
S
PHI 06
S/H
Stimmungen, Leidenschaften, Gefühle ..., Moral [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik
2.02/W-Ethik 3.01/W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Di 10:00 - 12:00 INF 519 TO206
Petermann, H.
Problemstellungen Angewandter Ethik [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik 2.02/W-Ethik
2.04/W-Ethik 3.01/W-Ethik 3.03/W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Fr 08:00 - 10:00 INF 519 TO206
Petermann, H.
Unterrichtsplanung Ethik [W-Ethik 2.01/W-Ethik 2.03/W-Ethik 3.03]
3-5 ECTS 2h
Fr 12:00 - 14:00 INF 519 TO205
Petermann, H.
Was ist Eigentum? [GF 3.01/W-Ethik 2.04/W-Ethik 3.01/W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00 INF 519 TO206
Wischke, M.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
PHI 07
S/H
Klassiker der politischen Theorie - Bildungspolitik und Philosophie bei
Wilhelm Humboldt [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik 2.05/W-Ethik 3.01]
3-5 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00 INF 519 TO205
Zenkert, G.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
PHI 08
S/H
Alles was Recht ist. Die Idee des Rechts im Anschluss an Kant [W-Ethik 2.02/
W-Ethik 3.01/W-Ethik 3.02]
3-5 ECTS 2h
Do 16:00 - 18:00 INF 517 TW104
Zenkert, G.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
PHI 10
S/H
Personale Identität [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik 2.02/W-Ethik 2.05/W-Ethik 3.01]
3-5 ECTS 2h
Mo 12:00 - 14:00 INF 519 TO206
Petersen, T.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
PHI 11
S/H
Freiheit [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik 2.04/W-Ethik 3.01/W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 INF 519 TO206
Petersen, T.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
PHI 12
S/H
Religion und Politik [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik 2.04/W-Ethik 2.05/W-Ethik 3.01/
W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Do 10:00 - 12:00 INF 519 TO206
Petersen, T.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
PHI 13
S/H
Hume: Eine Untersuchung über die Prinzipien der Moral [W-Ethik 2.02/WEthik 3.01/W-Ethik 3.02]
3-5 ECTS 2h
Mi 14:00 - 16:00 INF 517 TW104
Petersen, T.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
PHI 15
S/H
„Lass uns drüber reden!“ Habermas Diskurs-Ethik [GF 3.01/W-Ethik 2.02/WEthik 2.04/W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 121
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
Seite 223
Jungkunz, M.
(2.3.2.7.) Evangelische Theologie / Religionspädagogik
LA 2011 - Lehramt an Werkreal-, Haupt- und Realschulen - Modul 3 - Evangelische Theologie/ Religionspädagogik
ETH 04 Kirche und Staat - Einblicke in ein diffiziles Verhältnis [G-Eth 3.02/W-Eth 2.06/
HS
W-Eth 3.05]
4-5 ECTS 2h
Fr 12:00 - 14:00 INF 517 TW104
Dierk, H.
ETH 14 Forschungsseminar Hermann Maas [G-ETh 3.05/W-Eth 3.05//W-ETh 3.07]
HS
Di 16:00 - 18:00 INF 517 TW113
4-5 ECTS 2h
Hailer, M.
Bemerkungen: Kooperation mit Proff. Oeming (Universität) und Heil (Hochschule für Jüdische Studien)
ETH 15 Trinitätslehre mit Blick auf den interreligiçsen Dialog [G-Eth 3.03/W-Eth 3.03]
HS
4-5 ECTS 2h
Mo 16:00 - 18:00 INF 517 TW113
Hailer, M.
ETH 16 Was ist „Religion“? [G-Eth 3.02/W-Eth 3.01]
HS
Di 14:00 - 16:00 INF 517 TW113
3-5 ECTS 2h
Hailer, M.
ETH 20 Protestantische(s) Profil(e): 500 Jahre Kirchengeschichte in einem Dutzend
HS
Biographien [G-ETh 3.02/W-ETh 2.06/W-ETh 3.05]
4-5 ECTS 2h
Mo 14:00 - 16:00 Hçrsaalgeb H009
Ulrichs, H.
ETH 22 Apokalypse, Johannesevangelium und Briefe (Corpus Johanneum) [G-Eth
HS
3.01/W-Eth 2.06/W-ETh 3.05/W-Eth 3.08]
3-5 ECTS 2h
Mo 12:00 - 14:00 Zep.3 107
Mader, H.
ETH 26 Kçnig Salomo – Biblisches Modell des Denkens, Glaubens und Liebens? [G-
HS
Eth 3.01/W-Eth 2.06/W-Eth 3.08]
4-5 ECTS 2h
Do 14:00 - 16:00 Altbau 118
Oeming, M.
ETH 27 „Was bekennen wir? - Auslegungen des sog. Apostolischen
HS
Glaubensbekenntnisses [G-Eth 3.03/W-Eth 3.05/W-Eth 3.01]
4-5 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 Altbau 118
Schmidtke, S.
(2.3.2.8.) Franzçsisch
LA 2011 - Lehramt an Werkreal-, Haupt- und Realschulen - Modul 3 - Franzçsisch
FRA 08 LittØrature francophone [G-Fra 3.04/W-Fra 3.06]
HS
4 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Do 10:00 - 17:00 Hçrsaalgeb H009
Fr 10:00 - 17:00 Hçrsaalgeb H009
Sa 10:00 - 14:00 Hçrsaalgeb H009
12.02.2015
13.02.2015
14.02.2015
Minuth, C.
Bemerkungen: GHPO 2003: Modul 6; RPO 2003: Modul 7.2. Dieses Hauptseminar wurde zu Beginn
des Wintersemesters 2014/15 auf Wunsch und in Rücksprache mit den TeilnehmerInnen umgewandelt in eine Blockveranstaltung. Deshalb sind weitere Anmeldungen in StudIP willkommen!
FRA_L
13
Didactique du FLE (enseignement secondaire) [W-Fra 3.02]
S/H
3 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Fr
Sa
Fr
Sa
14:30 - 19:30
10:00 - 16:00
14:30 - 19:30
10:00 - 16:00
(B)Neubau
(A)Neubau
(B)Neubau
(A)Neubau
Bemerkungen: RPO 2003: Modul 6.1
Seite 224
B006
A106
B006
A125
07.11.2014
08.11.2014
30.01.2015
31.01.2015
Thiel, D.
FRA_LQ Tutorium: AmØlioration du francais/Expression Øcrite/Grammaire [F-Fra 3.02/
09
W-Fra 3.03]
Tut
Mo 16:00 - 18:00 Hçrsaalgeb H009
2h
NN, F.
Bemerkungen: Offen für Franzçsischstudierende aller Semester und Studienordnungen. Tutorium
vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
S
EspaÇol Lengua Extranjera (Niveau A2) [G-Fra 3.03/W-Fra 3.01]
2/3 ECTS 2h
Bemerkungen: Diese Veranstaltung finden Sie im Vorlesungsangebot des Akademischen Auslandsamtes (AAA 08).
FRA 10 Perfectionnement (oral et Øcrit) [G-Fra 3.02/W-Fra 3.03]
S
3 ECTS
2h
Mo 08:00 - 10:00 (A)Neubau A127
Suhr, D.
Bemerkungen: RPO 2003: Modul 8a.
FRA 05 Introduction aux cultures et littØratures francophones II [G-Fra 2.03/W-Fra
S/H
2.07/W-Fra 3.05]
3/4 ECTS 2h
Do 12:00 - 14:00 (A)Neubau A106
Minuth, C.
Bemerkungen: RPO 2003: Modul 6.2.
FRA 04 Projets et enseignement du FLE [G-Fra 2.05/W-Fra 3.09]
S/H
Do 10:00 - 12:00 Hçrsaalgeb H009
3/4 ECTS 2h
Witzigmann, S.
Bemerkungen: GHPO 2003: Modul 4; RPO 2003: Module 4.3 und Module 5.1. Diese Veranstaltung
findet am 13. und 20. November 2014 wegen Typisierungen für die Deutsche
Knockenmarkspenderdatei) im Archiv Fremdsprachen (A126) statt.
(2.3.2.9.) Geographie
LA 2011 - Lehramt an Werkreal-, Haupt- und Realschulen - Modul 3 - Geographie
GEO 23 Examenskolloquium [W-Geo 3.02]
Coll
1 ECTS
2h
n. V.
-
Hupke, K.
Bemerkungen: Anmeldeverfahren: Anmeldung in Einführungsvorlesungen
Die Veranstaltung findet in Raum: Czernyring G416 statt.
GEO 24 Regionale Geographie 2: Internationaler Großraum (Azoren) [W-Geo 3.03]
Ex
3 ECTS
2h
n. V.
-
Kisser, T. /
Siegmund, A.
Bemerkungen: PO 2003: GHPO: 6c; RPO und SPO: 3c; Für die Teilnehmer der Großen Geländeübung ist dieses Begleitseminar verpflichtend.
Unregelmäßige Termine. Termine und Zeiten gemäß Aushang am Exkursionsbrett und in StudIP
Anmeldeverfahren; StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GEO
25a
Ausgewählte Fragestellungen der Geographie-Didaktik [W-Geo 3.04]
S
3 ECTS
2h
Mi 14:00 - 16:00 Czernyring G416
Peter, C.
Bemerkungen: Ggf. alternat. Titel: HS zum fächerverb. Unterricht (Geographie-Didaktik 2)
PO 2003: RPO: 4b, 4c, 6c, 7c; SPO: 4c, 6c
Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GEO
25b
Ausgewählte Fragestellungen der Geographie-Didaktik [W-Geo 3.04]
S
3 ECTS
2h
Fr 08:45 - 12:00 Czernyring G406
Ditter, R.
Bemerkungen: Ggf. alternat. Titel: Didaktik 2: Einsatz neuer Medien in einem zeitgemäßen Geographieunterricht
PO 2003: RPO: 4b, 4c, 6c, 7c; SPO: 4c, 6c; Masterstudiengang EIMeb 21: Modul 8
Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
Seite 225
GEO 27 Vertiefung der Physischen Geographie [W-Geo 3.06]
HS
3 ECTS
Do 14:00 - 16:00 Czernyring G416
2h
Peter, C.
Bemerkungen: PO 2003; GHPO (HS): 5a, 6a, 6b, SPO: 4b, 5c, RPO: 5a, 6b, 7a
Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GEO 28 Aktuelle Themen der Geographie [W-Geo 3.07]
S
3 ECTS
Mi 14:00 - 16:00 Czernyring G427 (GIS-Station)
2h
Buchmann, T.
Bemerkungen: PO 2003: GHPO (HS): 5a, 6a, 6b; SPO: 4b, 5c; RPO: 5a, 6b, 7a
Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.
GEO 29 Geographische Fachmethoden 4: Geographische und geographiedidaktische
Coll
Forschungsmethoden [W-Geo 3.08]
2 ECTS
2h
Do 16:00 - 18:00 Czernyring G427 (GIS-Station)
Kisser, T.
Bemerkungen: Das ist eine Veranstaltung des Moduls 3, Hauptfach Geographie für das Lehramt an Werkreal-, Haupt-,
Realschulen, kann jedoch ab Modul 1 belegt werden (da Sammelschein); Termine nach Aushang
Anmeldeverfahren: gemäß Aushang
GEO 30 Geograph. Fachmeth. 5 - Angewandte geogr. und geographiedidaktische
- 32
Forschungsmethoden [W-Geo 3.09, W-Geo 3.10, W-Geo 3.11]
S
2 ECTS
1h
n. V.
-
Kisser, T.
Bemerkungen: Unregelmäßige Termine, Termine und Zeiten nach Vereinbarung
Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: 01.08.2014
(2.3.2.10.) Geschichte
LA 2011 - Lehramt an Werkreal-, Haupt- und Realschulen - Modul 3 - Geschichte
GES 02 Orientierungswissen Mittelalter [G-Ges 1.04/W-Ges 1.04/W-Ges 2.04/W-Ges
S
3.02]
3 ECTS
2h
Mo 08:00 - 10:00 INF 519 TO111
Seidenfuß, M.
Bemerkungen: PO 2003:GS, Sopäd/GS: 3c, Gegenmodul; HS, Sopäd/HS, RL:3a, 4b
GES 04 Massenauswanderung im 19. Jahrhundert. Schwerpunkt Nordamerika [G-Ges
HS
2.03/W-Ges 2.05/W-Ges 3.03]
3-4 ECTS 2h
Mo 10:00 - 12:00 INF 519 TO111
Seidenfuß, M.
Bemerkungen: PO 2003:HS, Sopäd HS: 4a, 6a; RL 4a, 5b, 6a, 8a, 8b; zugleich Rahmenthema 1. Staatsexamen
GES 07 Erinnern an die NS-Zeit in Baden-Württemberg II: Stolpersteine in Heidelberg,
HS
NS-Gedenkstätten [G-Ges 1.05/G-Ges 2.02/G-Ges 2.04/W-Ges 2.03/W-Ges
3.01]
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 INF 519 TO206
Hettinger, A.
Bemerkungen: Die Veranstaltung ist ein eigenständiges Seminar, kann aber auch als ergänzende Fortführung des Seminars
gleichen Themas vom Sommersemester 2014 besucht werden. Eine Exkursion in eine NS-Gedenkstätte ist
vorgesehen.
PO 2011:Relevant für Modulprüfung 2 und 3.
PO 2003:GS, Sopäd/GS Modul 3a, 3b; RL: 2a, 3b, 4a, 5a, 5b, 6c, 7b; HS, Sopäd/HS: 2a, 3b, 4a, 5b, 5c
GES 08 NS-Zwangsarbeit in Baden und Württemberg [G-Ges 2.02/W-Ges 2.05/W-Ges
HS
3.03/W-Ges 3.04]
3 ECTS
2h
Mi 12:00 - 14:00 INF 519 TO111
Hettinger, A.
Bemerkungen: PO 2011:Relevant für Modulprüfung 2 und 3.
PO 2003:GS, Sopäd/GS Modul 3a, 6b; RL: 2a, 4a, 5a, 5b; HS, Sopäd/HS: 2a, 4a, 5b. Rahmenthema für die
Staatsexamensklausur RL, HS, Sopäd/HS im Frühjahr 2014.
GES 12 Vom Skript zum Film - Verfilmung von geschichtsdidaktisch relevanten
S
Unterrichtssequenzen für einen Videotest zur Erfassung von
Lehrkompetenzen [W-Ges 2.06/W-Ges 3.05]
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 INF 519 TO205
Seite 226
Resch, M.
Bemerkungen: PO 2003:HS, Sopäd/HS: 4c, 5c, 6b; RS: 4c, 6b, 6c, 7a, 7b
GES 14 Dem Original begegnen. Das Museum als außerschulischer Lernort [G-Ges
S
1.05/G-Ges 2.04/W-Ges 2.03/W-Ges 3.01]
2-4 ECTS 2h Einzel Mo 10:00 - 16:00
Einzel Di 10:00 - 16:00
Einzel Do 10:00 - 16:00
Einzel Fr 10:00 - 13:00
Brändle, I.
13.10.2014
14.10.2014
16.10.2014
17.10.2014
Bemerkungen: Das Seminar findet statt im Kurpfälzischen Museum, Hauptstr. 97, 69177 Heidelberg
PO2003:GS 1c, 3b
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
GES 15 Orientierungswissen Antike [G-Ges 1.04/W-Ges 1.04/W-Ges 2.04]
S
3 ECTS
Mo 16:00 - 18:00 INF 519 TO110
2h
Wesch-Klein, G.
Bemerkungen: PO 2003:GS, Sopäd GS: 3c; HS, Sopäd HS: 3a, 5a; RL: 3a, 5c
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
GES 16 Die Wittelsbacher an Rhein und Neckar [W-Ges 2.05/W-Ges 3.03/W-Ges 3.04]
S
3 ECTS
2h
Di 16:00 - 18:00 INF 519 TO111
Lenz, R.
Bemerkungen: PO 2003:GS, GS Sopäd: 6b; HS, Sopäd HS: 3a, 4b, 5b; RL: 3a, 4b, 5a.
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
GES 17 100 Jahre Erster Weltkrieg – Ereignis und Erinnerung [W-Ges 2.05/W-Ges
S
3.03]
2-4 ECTS 2h
Do 08:00 - 10:00 INF 519 TO111
Bunnenberg, C.
GES 18 Der Dreißigjährige Krieg [W-Ges 2.05/W-Ges 3.03]
S
Mi 08:00 - 10:00 INF 519 TO111
2-4 ECTS 2h
Bunnenberg, C.
GES 21 Geschichte im Film – Filme im Geschichtsunterricht [G-Ges 2.01/W-Ges 3.05]
S
Mi 18:00 - 20:00 INF 519 TO111
2-4 ECTS 2h
Bunnenberg, C.
GES 23 Der Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten als Schülerwettbewerb
P
zum forschenden historischen Lernen [W-Ges 3.05]
2 ECTS
2h
Mi 14:00 - 16:00 INF 519 TO111
Alavi, B.
Bemerkungen: Veranstaltungsart: Praktikum und Hauptseminar
zum Teil geblockt
Persçnliche Anmeldung bei der Dozentin ist erforderlich.
Nur für Studierende im Professionalisierungspraktikum Geschichtswettbewerb, zusammen mit der Teilgruppe Gymnasiallehrerstudierende von Angela Siebold
1. Termin:Fr, 18.07.2014, 10:00 - 14:00 Uhr in INF 519, Raum TO 110
GES 24 Historisches Lernen an historischen Personen: Chancen und Grenzen [W-
S
Ges 2.06/W-Ges 3.06]
2-4 ECTS 2h
Do 14:00 - 16:00 INF 519 TO205
Daumüller, M.
Bemerkungen: PO 2003:HS; Sopäd/HS: 5c, 6b; RL: 6b, 7b
GES 27 Digitale Medien als Quellen und Materialien für den Geschichtsunterricht [W-
S
Ges 3.05]
2-4 ECTS 2h
Einzel
Di 18:00 - 20:00 INF 519 TO110
21.10.2014
Geißler, S.
Bemerkungen: Blockseminar, Termine liegen freitags und samstags, genaue Termine folgen.
Vorbesprechung: Di, 21.10.2014, 18 - 20 Uhr in TO 110
PO 2003: RL Modul 2c, HS, Sopäd/HS 2c
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
GES 28 Globalgeschichte in der Neuzeit [W-Ges 2.04/W-Ges 3.04]
S
2-4 ECTS 2h
Mi 16:00 - 18:00 INF 519 TO110
Seite 227
Geißler, S.
Bemerkungen: PO 2003: HS, Sopäd/HS 6a; RL 6a
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
(2.3.2.11.) Informatik
LA 2011 - Lehramt an Werkreal-, Haupt- und Realschulen - Modul 3 - Informatik
INF 07
V
Technische Informatik [W-Inf 3.01]
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00 (A)Neubau A233
Schnirch, A.
Bemerkungen: Informatik: Modul 3; (Teilnehmerzahl begrenzt)
INF 13
S
Videos in der Schule [W-Inf 3.02]
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 (A)Neubau A236
NN, I.
Bemerkungen: Informatik: Modul 3; (Teilnehmerzahl begrenzt)
INF 14
S
Mobile Learning in der Schule [W-Inf 3.02]
3 ECTS
2h
Mi 16:00 - 18:00 (A)Neubau A236
NN, I.
Bemerkungen: Informatik: Modul 3; (Teilnehmerzahl begrenzt)
(2.3.2.12.) Katholische Theologie / Religionspädagogik
LA 2011 - Lehramt an Werkreal-, Haupt- und Realschulen - Modul 3 - Katholische Theologie/ Religionspädagogik
KTH 03 Themen des Religionsunterrichts mit Kindern und Jugendlichen erschließen
HS
[G-KTh 3.03/W-KTh 2.08/W-KTh 3.03]
2-5 ECTS 2h
Do 12:00 - 14:00 INF 517 TW113
Oberle, R.
Bemerkungen: PO 2003:RS: 8b; Projekt FV NaWi und SoWi mçglich, zusammen mit KTH 15 (Stettberger)
KTH 04 Kinder- und Jugendtheologie - ein Forschungsprojekt [G-KTh 2.05/G-KTh
HS
3.03/W-KTh 3.03]
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00 INF 517 TW113
Oberle, R.
Bemerkungen: PO 2003:Projekt FV ¾sth. und Sprache mçglich, zusammen mit KTH 13 (Stettberger)
KTH 09 Jesus der Christus [G-KTh 3.02/W-KTh 2.06/W-KTh 3.03]
HS
3-4 ECTS 2h
Di 18:00 - 20:00 INF 517 TW104
Boehme, K.
KTH 10 Geschichte der Spiritualität [G-KTh 3.04/W-KTh 3.04]
HS
3-4 ECTS 2h
Mo 14:00 - 16:00 INF 517 TW113
Nçrtersheuser, H.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich Gehnehmigung und Finanzierung.
KTH 12 „Behinderung“ - theologisch reflektiert [G-KTh 3.05/W-KTh 3.05]
HS
3-4 ECTS 2h
Mi 16:00 - 18:00 INF 517 TW104
Schaumberger, C.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
KTH 13 Psalmen im Religionsunterricht [G-KTh 3.01/W-KTh 2.05/W-KTh 3.02]
HS
3-5 ECTS 2h
Mi 14:00 - 16:00 INF 517 TW113
Stettberger, H.
Bemerkungen: FV Projekt für RS mit ETH-KTH 02 „Der interreligiçse Dialog - mit besonderem Blick
auf die Theodizeefrage“ Herr Miotk
KTH 14 Empathie im Neuen Testament - religionspädagogisch betrachtet [G-KTh
HS
3.01/G-KTh 3.03/W-KTh 2.05/W-KTh 3.02]
3-5 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 Hçrsaalgeb H009
Seite 228
Stettberger, H.
KTH 15 Inklusive Religionspädagogik [G-KTh 2.05/G-KTh 3.03/W-KTh 2.08/W-KTh
S/H
3.01]
2-5 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00 INF 517 TW104
Stettberger, H.
(2.3.2.13.) Kunst
LA 2011 - Lehramt an Werkreal-, Haupt- und Realschulen - Modul 3 - Kunst
KUN 28 Kunstwissenschaftliche Vertiefung II: Der Kçrper in der zeitgençssischen
HS
Kunst [G-KBKM 3.01/W-Kun 2.03/W-Kun 3.01]
3-4 ECTS 2h
Do 10:00 - 12:00 (B)Neubau B006
Urlaß, M.
Bemerkungen: Modulprüfung für LA 2011 mçglich.
KUN 29 Kunstwissenschaftliche Vertiefung II: Ereignis und Aura, Wege aus der
HS
Werkästhetik [G-KBKM 3.01/W-Kun 2.03/W-Kun 3.01]
3-4 ECTS 2h
Di 12:00 - 14:00 (B)Neubau B007
Griebel, C.
KUN 30 Didaktische Vertiefung II: Die Collage als didaktisches Prinzip [G-KBKM 3.02/
HS
W-Kun 2.02/W-Kun 3.02]
3-4 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 (B)Neubau B007
Griebel, C.
KUN 31 Kunstdidaktische Vertiefung II: Kunstunterricht als Werkstatt [G-KBKM 3.02/
HS
W-Kun 2.02/W-Kun 3.02]
3-4 ECTS 2h
Di 10:00 - 12:00 (B)Neubau B006
Urlaß, M.
Bemerkungen: Modulprüfung für LA 2011 mçglich.
KUN 08 Fachpraktische Studien: Malen und Kleben. Die Collage als künstlerisches
S
Prinzip [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05/W-Kun
3.06]
3 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 (B)Neubau B006
Griebel, C.
KUN 09 Fachpraktische Studien: Inszenierte Malerei [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM
S
3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05/W-Kun 3.06/W-Kun 3.09]
3 ECTS
2h
Di 16:00 - 18:00 (B)Neubau B006
Langbein, J.
KUN 11 Fachpraktische Studien: Raum-Zeichnung [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM
S
3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05/W-Kun 3.06/W-Kun 3.09]
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 (B)Neubau B006
Sa 10:00 - 18:00 (B)Neubau B006
Bauernschmitt, S.
ab 10.01.2015
KUN 12 Objektgefäße in Ton [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun
S/H
2.05/W-Kun 3.06]
3 ECTS
2h Einzel Do 16:00 - 20:00 (B)Neubau B006
Einzel Fr 16:00 - 20:00 (B)Neubau B006
Block+Sa 09:00 - 17:00
(B)Neubau B006
Einzel Fr 16:00 - 18:00 (B)Neubau B006
23.10.2014
21.11.2014
Urlaß, M.
22.11.-23.11.2014
16.01.2015
Bemerkungen: Vorbesprechung: Donnerstag, 23. Oktober 2014, 16.00 bis 20.00 Uhr, Raum B006
KUN_L
15
S
Aktzeichnen [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05/
W-Kun 3.06]
3 ECTS
2h
Mi 16:00 - 18:00 (B)Neubau B006
Mi 16:00 - 18:00 (A)Neubau A125
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung und Finanzierung.
Seite 229
Knies, M.
KUN_L
32
S
Intermediale Projektarbeit und Video [G-Kun 2.05/G-Kun 3.06/G-KBKM 3.06/
W-Kun 2.05/W-Kun 3.06]
3 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00 (B)Neubau B007
Schäuffele, S.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung und Finanzierung.
KUN 25 Künstlerisches Projekt: Dunkelheit [G-Kun 2.06/KBKM 3.09/W-Kun 2.06/W-
Proj
Kun 3.08]
4 ECTS
2h
Mo 18:00 - 20:00 (B)Neubau B006
Griebel, C.
KUN 26 Künstlerisches Projekt: Hand und Fuß [G-Kun 2.06/G-KBKM 3.09/W-Kun 2.06/
Proj
W-Kun 3.08]
3-4 ECTS 2h
Do 12:00 - 14:00 (B)Neubau B006
Urlaß, M.
KUN 27 Künstlerisches Projekt: andernorts [G-Kun 2.06/KBKM 3.09/W-Kun 2.06/W-
Proj
Kun 3.03/W-Kun 3.08/]
4 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 (B)Neubau B006
Bauernschmitt, S.
KUN 07 Mappenkolloquium [G-Kun 2.07/G-KBKM 3.07/W-Kun 2.07/W-Kun 3.09]
Coll
1 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 (B)Neubau B008
Do 12:00 - 14:00
Langbein, J.
Bauernschmitt, S. /
Langbein, J.
Bemerkungen: Das Mappenkolloquium von Frau Bauernschmitt findet im Foyer statt.
KUN 19 Mappenkolloquium [G-Kun 2.07/G-KBKM 3.07/W-Kun 2.07/W-Kun 3.09]
Coll
1 ECTS
1h
Di 13:00 - 14:00 (B)Neubau B008
Di 17:00 - 18:00 (B)Neubau B008
Urlaß, M.
Griebel, C. /
Urlaß, M.
(2.3.2.14.) Mathematik
LA 2011 - Lehramt an Werkreal-, Haupt- und Realschulen - Modul 3 - Mathematik
MAT 07 Elementargeometrie [W-Mat 3.01, G-KBMa 3.01]
V
4 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 Hçrsaalgeb H002
Gieding, M.
MAT 33 Leitidee Daten und Zufall [W-Mat 3.02]
S
4 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 (A)Neubau A233
Vogel, M.
MAT 09 Lineare Algebra [W-Mat 3.01]
V
4 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00
Gieding, M.
Bemerkungen: Die Veranstaltung findet inH 001statt.
MAT 10 Übung Lineare Algebra [W-Mat 3.01]
Ü
2 ECTS
1h
Mo 14:00 - 16:00 (A)Neubau A236
Ollesch, J.
MAT 112 Coaching beim Mathematiklernen an der Hochschule [G-KBMa 3.03, W-Mat
S
3.02]
5 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 (A)Neubau A206
Spannagel, C.
Bemerkungen: Bitte beachten Sie, dass neben der Veranstaltung je nach Einsatzkontext (Übungsgruppen usw.) noch
weitere wçchentliche Termine wahrgenommen werden müssen. Diese Termine kçnnen aufgrund organisatorischer Rahmenbedingungen erst in der ersten Veranstaltungswoche geklärt werden.
Bitte reservieren Sie sich ausreichend Zeit für dieses Seminar (Aufwand: 5 LP).
MAT 128 Algebraische Strukturen [W-Mat 3.01]
V
4 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00 (A)Neubau A106
Seite 230
Pinkernell, G.
MAT 32 Didaktik der Algebra in der Sekundarstufe [W-Mat 3.02]
S
4 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 (A)Neubau A233
Vogel, M.
MAT 98 Funktionen mit digitalen Werkzeugen [W-Mat 3.02]
S
4 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 (A)Neubau A236
Pinkernell, G.
Bemerkungen: Anmeldung StudIP ab 01. Oktober 2014, 8:00 Uhr. (Die Teilnehmerzahl ist auf 20
beschränkt)
(2.3.2.15.) Musik
LA 2011 - Lehramt an Werkreal-, Haupt- und Realschulen - Modul 3 - Musik
IfE 122
S
Interkulturelle Musikpädagogik als Zugang zum Transkulturellen Lernen [GEW 3.01, W-EW 3.01, S-EW 3.01]
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 Altbau 011a Aula
ab 21.10.2014
Kommentar:
Ungan, A.
Die Veranstaltung verfolgt das Ziel, die Studierenden auf ihre künftige Tätigkeit mit einer kulturell wie sprachlich pluralen Schülerschaft vorzubereiten. Basale Kenntnisse in den Herkunftssprachen ermçglichen den
Lehrkräften, einen an den sprachlichen Potenzialen und nicht an den Defiziten orientierten Unterricht zu
konzipieren und umzusetzen. Entsprechende Grundlagen bilden den Gegenstand des Seminars. Weitere
Informationen: siehe ausführliche Beschreibung der ZQ „MIG-DIV“.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 3)
geçffnet für Musik: G-Mus 1.09, 2.05, 3.06 und W-Mus 1.07, 2.12, 3.11
MUS 16 Aufbauender Musikunterricht in Theorie und Praxis [G-Mus 2.06/G-KBKM
S
3.06/W-Mus 3.03]
3 ECTS
2h Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Sa
Fr
Fr
Sa
10:00 - 16:00
12:00 - 18:00
12:00 - 18:00
10:00 - 16:00
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
120
120
120
120
25.10.2014
31.10.2014
09.01.2015
10.01.2015
Rumpf, A.
Bemerkungen: Anmeldungen
bitte
an
die
E-Mail-Adresse
von
Frau
Rumpf
(rumpf.anne@arcor.de). Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
MUS 23 Musikwerkstatt [G-KBKM 3.08/W-Mus 3.09]
S
2/3 ECTS 1h
Fr 08:00 - 10:00 Altbau 120
SchuchardtGroth, I.
Bemerkungen: Anmeldung unter schuchardt@ph-heidelberg.de. Dieses Seminar dient zur Vorbereitung der Fortbildungstagung „Musikwerkstatt“, geplant für Februar 2015. Bei vertiefter Leistung bis zu 3 Leistungspunkte.
MUS 32 Musikalische Analyse/ Musik hçren und analysieren [W-Mus 2.13/W-Mus 3.01]
S
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 Altbau 120
Zçllner-Dressler, S.
MUS 24 Musik unterrichten: Anforderungen, Methoden, Strategien [G-KBKM 3.01/G-
S
KBKM 3.02/W-Mus 3.02/W-Mus 3.03]
3 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 Altbau 120
Zçllner-Dressler, S.
MUS 25 Treffpunkt Lied: zwischen Musikwissenschaft, Musikpädagogik und
S
künstlerischer Bearbeitung [G-KBKM 3.01/G-KBKM 3.02/W-Mus 3.02/W-Mus
3.03]
3 ECTS
2h
Do 08:00 - 10:00 Altbau 120
Seite 231
Khittl, C.
MUS_Ü2 Gesang II [G-Mus 1.05/G-Mus 2.02/W-Mus 1.05/W-Mus 2.02/W-Mus 3.04]
Ü
2 ECTS
1h
NN, M.
Bemerkungen: Anmeldung und Zuweisung der Plätze erfolgt über internes Anmeldungssystem.
Achten Sie bitte auf Aushänge!
MUS_Ü3 Nebeninstrument [W-Mus 2.04/W-Mus 3.04]
Ü
3 ECTS
1h
Bemerkungen: Anmeldung und Zuweisung der Plätze über StudIP. Achten Sie auf Aushänge und
Termine.
MUS 33 Tonsatz IV [W-Mus 3.06]
Ü
2 ECTS
1h
Mo 11:00 - 12:00 Altbau -102b Orgelsaal
Wegner, M.
MUS 18 Rocktutorium: Basisarbeit mit Schulbands [G-Mus 2.05/W-Mus 2.12/W-Mus
S
3.07]
1/2 ECTS 2h
Mo 18:00 - 20:00 Altbau -102b Orgelsaal
Wegner, M.
Bemerkungen: Findet im Bandraum im Untergeschoss statt. Bei vertiefter Leistung 2 Leistungspunkte (Credits).
MUS 09 Hochschulchor [G-Mus 1.10/G-Mus 2.11/G-KBKM 3.08/W-Mus 1.08/W-Mus
Ü
2.10/W-Mus 3.10]
3 ECTS
1h
Einzel
Di 18:00 - 20:00 Altbau 011a Aula
Di 18:00 - 20:00 Altbau 028 MZH
Kiefner-Jesatko, H.
09.12.2014
MUS 10 Hochschulorchester/Kammermusik [G-Mus 1.10/G-Mus 2.11/G-KBKM 3.08/W-
Ü
Mus 1.08/W-Mus 2.10/W-Mus 3.10]
3 ECTS
1h
Di 17:00 - 18:00 Altbau 120
Di 17:00 - 18:30 Altbau 337
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 120
n. V.
-
Kiefner-Jesatko, H.
Stricker, F.
Kiefner-Jesatko, H.
KiefnerJesatko, H. /
Stricker, F.
MUS 11 Jazz Big Band [G-Mus 1.10/G-Mus 2.11/G-KBKM 3.08/W-Mus 1.08/W-Mus 2.10/
Ü
W-Mus 3.10]
3 ECTS
1h
Mi 18:00 - 19:30 Altbau 011a Aula
Stoltze, P.
Bemerkungen: Leitung Stoltze: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung. Tutor:
Fabian Lauscher.
MUS 12 Musikgeschichte [G-Mus 1.11/G-Mus 2.12/G-KBKM 3.03/W-Mus 1.09/W-Mus
V
2.11/W-Mus 3.12]
1-2 ECTS 1h
Do 12:00 - 13:00 Altbau 120
Do 13:00 - 14:00 Altbau 120
Khittl, C. / ZçllnerDressler, S.
MUS 26 Musikwerke hçren und verstehen [W-Mus 3.13]
S
2 ECTS
1h
Mi 14:00 - 15:00 Altbau 120
Stricker, F.
Bemerkungen: Hier werden u.a. die Kompositionen des Werkekanons behandelt.
MUS 20 Schulpraktisches Klavierspiel [G-Mus 2.05/W-Mus 2.12/W-Mus 3.14]
Ü
1/2 ECTS 1h
Mo 12:00 - 16:00 Altbau 337
Mi 09:30 - 11:00 Altbau 329
Bemerkungen: Bei Vertiefung über 2 SWS 2 Leistungspunkte (Credits). Die Übezellen 323-237
gehçren zu den Kursen von Herrn Bartmes. Lehraufträge vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
Seite 232
Bartmes, J.
Kesternich, R. /
Bartmes, J.
(2.3.2.16.) Physik
LA 2011 - Lehramt an Werkreal-, Haupt- und Realschulen - Modul 3 - Physik
PHY 01 Physikalische und physikdidaktische Grundlagen zur Elektrizitätslehre [G-
V
Phy 1.03; W-Phy 1.01; W-Phy 2.01; W-Phy 3.06]
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 (B)Neubau B128
Kommentar:
MarmØ, N.
Anmeldung: Stud.IP
Bemerkungen: PO 2003: RPO, GHPO (HS) und SPO (HS): Modul 3a
PHY 02 Übungen zur Elektrizitätslehre [G-Phy 1.04; W-Phy 1.03; W-Phy 2.07; W-Phy
Ü
3.07]
2 ECTS
2h
Fr 08:00 - 10:00 (B)Neubau B107
MarmØ, N.
Bemerkungen: PO 2003: RPO: Modul 3b; GHPO (HS), SPO (HS): Modul 5b
PHY 03 Physikalisches Experimentieren mit theoretischen Grundlagen [W-Phy 2.04;
S
W-Phy 3.08]
5-6 ECTS 4h
Kommentar:
Mi
Mi
Mi
Mi
12:00 - 16:00
12:00 - 16:00
12:00 - 16:00
12:00 - 16:00
(B)Neubau
(B)Neubau
(B)Neubau
(B)Neubau
B107
B109
B112
B110
MarmØ, N.
Hochschuldidaktisches Praktikum
Bemerkungen: PO 2003: RPO: Modul 3 / 5b, GHPO (HS): Modul 3 / 5
PHY 07 Einführung in die moderne Physik [W-Phy 3.02]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Do 14:00 - 16:00 (B)Neubau B128
Scheler, K.
Anmeldung nicht erforderlich!
Bemerkungen: PO 2003: RPO: Modul 7
PHY 10 Computergestützte Lernumgebungen zu fächerübergreifendem Unterricht
S
[W-Phy 3.10]
3 ECTS
2h
Mi 14:00 - 16:00 (B)Neubau B110
Graf, S.
Bemerkungen: PO 2003: RPO: Modul 7; Fächerverbund: Modul 1
PHY 11 Grundlagen der Astronomie für die Schule [G-Phy 1.02; W-Phy 1.05; W-Phy
V
2.08; W-Phy 3.09]
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 (B)Neubau B109
Fischer, N.
Bemerkungen: PO 2003: RPO, GHPO und SPO (HS und GS): Modul 1c, GHPO (GS): Modul 1c;
Modul 3a, b, c; Modul 4a, 4b (Gegenmodul)
PHY 12 Forschendes Lernen im Physikunterricht: Begleitveranstaltung zum PP [W-
S
Phy 3.03]
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 (B)Neubau B107
Bohn, M.
PHY 13 Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens und Methoden der Lehr-
S
Lernforschung in der Naturwissenschaftsdidaktik [W-Phy 3.04]
4 ECTS
3h
Fr 14:30 - 17:00 (B)Neubau B107
Welzel-Breuer, M.
Bemerkungen: Fortgeschrittene Studierende nach Absprache; offen für Masterstudenten und Doktoranden aller Fächer
PHY 14 Schulversuche zur Mobilfunkstrahlung mit dem Handy [W-Phy 3.10]
Proj
4 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00 (B)Neubau B107
Bemerkungen: PO 2003: Fächerverbund Modul 1
Seite 233
Bauknecht, M.
PHY 15 Technik- und Naturwissenschaftsphilosophie [W-Phy 3.10]
S
3 ECTS
Kommentar:
Do 10:00 - 12:00 (B)Neubau B128
2h
MarmØ, N.
Anmeldung: Stud.IP
Bemerkungen: Findet gemeinsam mit der Veranstaltung „Technik in sozialer und humaner Dimension (Wahlmodul Erziehungswissenschaften und Didaktik)“ statt.
PHY 16 Lernen und Lehren an außerschulischen Lernorten [ W-Phy 3.11; G-Che 1.06;
S
W-Che 2.04; W-Che 3.06; W-Che 3.07]
3 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 (B)Neubau B107
Kommentar:
MarmØ, N.
Anmeldung: Stud.IP
Bemerkungen: PO 2003:Fächerverbund: Modul 1 (2 SWS) , RPO: Modul 7;
PO 2011:Teilnahme an 2 SWS: 3 LP
(2.3.2.17.) Politikwissenschaft
LA 2011 - Lehramt an Werkreal-, Haupt- und Realschulen - Modul 3 - Politikwissenschaft
POL 04 Klassiker der politischen Theorie - Bildungspolitik und Philosophie bei
S/H
Wilhelm Humboldt [G-Pol 1.04/W-Pol 1.04/W-Pol 2.01/W-Pol 3.01]
2-4 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00 INF 519 TO110
Mehring, R.
Bemerkungen: PO 2003:GS 3b, HS/RS 2b
gemeinsame LV mit Herrn Zenkert Philosophie
POL 05 Colloquium für ExamenskandidatenInnen und interessierte TeilnehmerInnen
Coll
[]
1 ECTS
1h
14t.
Di 14:00 - 16:00 INF 519 TO124
Mehring, R.
POL 07 Demokratieerziehung in Schule und Gesellschaft am Beispiel der
S
Menschenrechtsbildung [GF 3.03/KBSo 3.01/W-Pol 3.03]
3 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 INF 519 TO205
Kirsch, M.
POL 08 Recht und politische Bildung [G-Pol 2.05/W-Pol 3.03]
S
2-4 ECTS 2h
Do 10:00 - 12:00 INF 519 TO110
Kirsch, M.
Bemerkungen: PO 2003:G-Pol 2.05 W-Pol 3.03 Sopäd
POL 13 Zeitgeschehen und aktuelle Politik -Osteuropa im Umbruch [G-Pol 2.06/W-Pol
S
1.06/W-Pol 3.05]
2-4 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 Hçrsaalgeb H002
Wischke, M.
Bemerkungen: PO 2003:HS/RS 3c,5c
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
POL 17 Lehr- und Lernarrangements - Die Lernwerkstatt im politischen Unterricht [G-
S
Pol 2.07/ W-Pol 2.08 W-Pol 3.02]
2-4 ECTS 2h
Fr 12:00 - 14:00 INF 519 TO206
Burggraf, R.
Bemerkungen: PO 2003:HS/RS 4a HS 5b
(2.3.2.18.) Sport
LA 2011 - Lehramt an Werkreal-, Haupt- und Realschulen - Modul 3 - Sport
SPO 12 Kommunikation im Sport (W-Spo 3.01; W-Spo 3.03)
HS
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 INF 720 S054
Neuberger, M.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
SPO 37 Päd. Perspektiven des Kämpfens im Schulsport (G-SuG 3.01; W-Spo 3.07)
S
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 INF 720 Halle 003/Empore
Seite 234
Gärtner, A.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen
.
SPO 14 Zirkuspädagogik und Bewegungskünste im Schulsport (G-SuG 3.01; W-Spo
S
3.06; W-Spo 3.07)
3-4 ECTS 2h
Einzel
Di 14:00 - 16:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Di 14:00 - 16:00 INF 720 Halle 003/Empore
Sa 09:00 - 14:00 INF 720 PH-Sporth. 002 29.11.2014
Bender, T.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
SPO 16 Didaktisch reflektierte Lehr-/Lernarrangements im Neigungsbereich:
S
Trampolin in der Schule (W-Spo 3.07)
3 ECTS
2h
Di 16:00 - 18:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Hafner, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen. An dieser Veranstaltung kann
nur teilnehmen, wer sich von seinen Kçrperpiercings trennen kann.
SPO 23 Bewegungsprojekt: Das Heidelberger-Schwimmfix-Projekt verstehen und
Proj
gestalten (G-SuG 3.01; W-Spo 3.06)
3 ECTS
2h
Mi 13:00 - 15:00 INF 700 ISSW ISSW Schwimmhalle
Mi 13:00 - 15:00 INF 720 Halle 003/Empore
Hafner, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Bitte melden Sie Ihr Interesse an der Veranstaltung bis zum 06. Oktober
2014 per E-Mail bei Fr. Hafner (hafner1@ph-heidelberg.de) an. Für Studierende mit
aktuellem DLRG-Schein (silber) und Studierende, die von ihrem Schwimmfertigkeitsniveau in der Lage sind, die Anforderungen des DLRG-Scheins (silber) parallel
zur Veranstaltung zu erwerben.
SPO 18 Rückschlagspiele/Tischtennis in der Schule (G-SuG 301; W-Spo 3.06; W-Spo
HS
3.07)
3 ECTS
Mi 14:00 - 16:00 INF 720 ISSW-Sporth. 001
2h
Neumann, P.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
SPO 19 Zielgruppenspezifisches Handeln: Konzepte des Kinder- und Jugendsports
S
verstehen, gestalten und optimieren (W-Spo 3.03)
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 INF 720 S054
Einzel Do 14:00 - 16:00 INF 720 S054
Hafner, S.
16.10.2014
Bemerkungen: Anmeldung über das ISSW. Voraussetzung: Grundlagenkenntnisse aus der Veranstaltung Neumann: Vertiefendes Theorieangebot: Konzeptionen zum Kinder- und
Jugendsport kennen, analysieren und reflektieren.
SPO 25 Professionalisierung als Sportlehrer/-in - zwischen Beruf und Schulrealität
S
(W-Spo 3.03)
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00 INF 720 Halle 003/Empore
Hannig, J.
Bemerkungen: Anmeldung über StudIP: 36. KW
SPO 27 Sportpädagogik und kommunale Jugendsozialarbeit - eine ideale
S
Netzwerkpartnerschaft?! (G-SuG 3.01; W-Spo 3.06)
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00
ab 30.10.2014
Ullmann, R.
Bemerkungen: Persçnliche Anmeldung bei Herrn Ullmann (Email: ullmann@ph-heidelberg.de) in der
Einführungswoche. Erster Treffpunkt in der ersten Semesterwoche. Beratungsgrundlage: Flyer zum Kooperationsprojekt. (s. Aushang)
SPO 30 Einführung und Anwendung qualitativer Forschungsmethoden (W-3.02)
HS
3 ECTS
Fr 10:00 - 12:00 INF 720 ISSW 048
2h
Neumann, P.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
SPO 32 Examenscolloquium - Forschendes Lernen (W-Spo 3.04)
Coll
3 ECTS
2h
14t.
Fr 12:00 - 14:00 INF 720 S054
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
Seite 235
ab 31.10.2014
Neumann, P.
SPO 34 „Die Schneewerkstatt“. Schneesport für die Schule. (Melchsee-Frutt,
Ex
Zentralschweiz) (G-SuG 3.01; W-Spo 3.05; W-Spo 3.06; W-Spo 3.07)
3 ECTS
2h
Sa
21.02.-28.02.2015
Hannig, J.
Bemerkungen: Vgl. Aushänge des Faches; Anmeldung über StudIP: 36. KW; Projektprüfung für
Fächerverbund mçglich.
SPO 35 Wintersportkurs La Rosi›re (G-SuG 3.01; W-Spo 3.05; W-Spo 3.06; W-Spo
Ex
3.07)
3 ECTS
2h
Einzel Di 16:00 - 18:00 INF 720 S054
Einzel Mo 18:00 - 20:00 INF 720 S054
Block+Sa -
25.11.2014
26.01.2015
Knçrzer, W. /
Neuberger, M.
21.03.-28.03.2015
Bemerkungen: Projektprüfung für Fächerverbund mçglich. Anmeldung persçnlich bei Herrn Neuberger. Anmeldetermin
hängt in der ersten Novemberwoche aus.
1. Vorbesprechung La Rosi›re 25.11.2014
2. Vorbesprechung La Rosi›re 26.01.2015
(2.3.2.19.) Technik
LA 2011 - Lehramt an Werkreal-, Haupt- und Realschulen - Modul 3 - Technik
TEC 11 Praxisseminar „Computergestützte Fertigung“ [W-Tec 2.06, W-Tec 3.04]
S
1 ECTS
1,5h
Mi 14:00 - 15:30 (B)Neubau B-109
Kaser, C.
Bemerkungen: Die Veranstaltung wird nach Absprache teilweise kompakt angeboten - siehe Aushang; Kosyraum; LA 2003: Module 4c, 5c, 6c, 7c. Nur in Zusammenhang mit Veranstaltung W-Tec 2.07 bzw. W-TEC 3.05 (Technische Kommunikation).
TEC 12 Praxisseminar „Technische Kommunikation“ [W-Tec 2.07, W-TEC 3.05]
S
1 ECTS
1,5h
Mi 15:30 - 17:00 (B)Neubau B-109
Kaser, C.
Bemerkungen: Die Veranstaltung wird nach Absprache teilweise kompakt angeboten - siehe Aushang; Kosyraum; LA 2003: Module 4c, 5c, 6c, 7c. Nur in Zusammenhang mit Veranstaltung W-Tec 2.06 bzw. W-TEC 3.04 (Computergestützte Fertigung).
TEC 17 Technik und Bildung - vorberufliche Orientierung [W-Tec 2.09, W-Tec 3.06]
S
2-6 ECTS 2h
Do 14:00 - 16:00 (B)Neubau B016
Do 14:00 - 16:00 (B)Neubau B017
Do 14:00 - 16:00 (B)Neubau B127
Dressel, G.
Bemerkungen: LA 2003: Modul 2: Ziele/Inhalte technischer Bildung, Module 4a, 5a, 6a, 7a, WHRS:
2-6 LP, SoPäd: 3-4 LP
TEC 18 Maschinentechnik am Beispiel Fahrrad [G-Tec 2.02, W-Tec 2.03, W-Tec 2.05,
S
W-TEC 3.01, W-TEC 3.02]
2-6 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 (B)Neubau B127
Bienia, D.
Bemerkungen: LA 2003: Module 4a, 5a, 6a, 7a. GS: 3 LP; WHRS: 3-4 LP; SoPäd: 3-4 LP
TEC 19 Fachwissenschaftliche Grundlagen Elektrotechnik [G-Tec 2.02, W-Tec 2.03,
S
W-Tec 2.05, W-Tec 3.02]
3-4 ECTS 2h
Do 10:00 - 12:00 (B)Neubau B126
Do 10:00 - 12:00 (B)Neubau B-109
Dressel, G.
Bemerkungen: LA 2003: Module 2a, 4a, 5a, 6a, 7a. Im Modul 2a muß eine benotete Prüfungsleistung erbracht werden! GS: 3 LP; WHRS: 3-4 LP; SoPäd: 3-4 LP; offen für alle
Lehrämter
TEC 20 Fachwissenschaftliche Grundlagen Produktionstechnik [G-Tec 2.02, W-Tec
S
2.03, W-Tec 2.05, W-Tec 3.01, W-Tec 3.02]
3-4 ECTS 2h
Mi 10:00 - 12:00 (B)Neubau B127
Bemerkungen: LA 2003: Module 4a, 5a, 6a, 7a
Seite 236
Mildenberger, C.
TEC 22 Fachwissenschaftliche Grundlagen Energietechnik [G-Tec 2.02, W-Tec 2.03,
S
W-Tec 2.05, W-Tec 3.02]
2-6 ECTS 2h
Mi 12:00 - 14:00 (B)Neubau B127
Mildenberger, C.
Bemerkungen: LA 2003: Module 4a; 5a; 6a; 7a; GS: 3 LP, WHRS: 2-6 LP, SoPäd: 3-4 LP
TEC 24 Robotik mit technischen Baukästen / Robotik am Bsp. LEGO Mindstorms [G-
S
Tec 2.02, W-Tec 2.03, W-Tec 2.05, W-Tec 3.02]
3 ECTS
2h Einzel Mi 09:30 - 14:00 (B)Neubau
Einzel Mi 09:30 - 14:00 (B)Neubau
Einzel Mi 09:30 - 14:00 (B)Neubau
Einzel Mi 09:30 - 14:00 (B)Neubau
B126
B126
B126
B126
12.11.2014
19.11.2014
10.12.2014
17.12.2014
Pfisterer, J.
Bemerkungen: LA 2003: Module 4a, 5a, 6a, 7a; praxisnahe Lehrveranstaltung zum Themenbereich
Robotik mit LEGO-Baukästen; Anmeldung in Stud.IP (Bienia), Termine siehe Stud.IP
und Aushang
(2.3.3.) Übergreifender Studienbereich - Gesellschaftliche Beteiligung
LA 2011 - Lehramt an Werkreal-, Haupt- und Realschulen - Modul 3 - Übergreifender Studienbereich
GES 25 Internetrallyes, Geocaching und Co.: historisches Lernen vor Ort und
S
unterwegs mit Smartphone und Tablet. [ÜSB 3.02/ÜSB 3.07]
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 (A)Neubau A307 MDZ
Meeh, H.
Bemerkungen: PO 2003:GS, Sopäd/GS: 3b; RL: 2c, 6c; HS, Sopäd/HS: 2c, 5c
ÜSB 29 Schulversuche zur Mobilfunkstrahlung mit dem Handy [W-Phy 3.10, ÜSB
Proj
3.01]
4 ECTS
Kommentar:
2h
Do 10:00 - 12:00 (B)Neubau B107
Bauknecht, M.
Mobilfunkstrahlung verändert unsere unsichtbare Umwelt grundlegend und dauerhaft. Der zunehmende
Bedarf an mobiler Kommunikation führt zu einem ständigen Ausbau der Netze und zu wachsender Bestrahlung der Menschen mit gepulsten Mikrowellen. Die Forschung zeigt, dass damit erhebliche Risiken
insbesondere für die Gesundheit der Menschen verbunden sein kçnnen, insbesondere sind Kinder und
Jugendliche verstärkt diesen Risiken ausgesetzt: Studien zeigen z.B., dass die Zunahme von Verhaltensund Lernstçrungen durch die wachsende Belastung durch Mobilfunk bedingt sein kann. Das Seminar mçchte
diesen Aspekten nachgehen, Strahlenbelastungen in Realsituationen erkunden und Mçglichkeiten aufzeigen,
die selbstverursachte Strahlenbelastung zu minimieren.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK 13, QK14, QK 16
Bemerkungen: Findet gemeinsam mit der Veranstaltung „PHY 14“ statt. Im Studiengang RPO (2003) ist sie Teil vom
Fächerverbund Modul 1.
ÜSB 30 Projekt Werbeagentur der PH [ÜSB 3.01]
Proj
4 ECTS
Kommentar:
2h
Di 12:00 - 14:00 (B)Neubau B308
WüstAckermann, P.
Sie entwickeln und führen ein ergebnisoffenes Projekt als Werbeagentur der PH durch, in dessen Rahmen
Sie z.B. Teilaspekte des Studiums, Mçglichkeiten von Fächern oder Institutionen der PH für alle Studenten
der PH bekannter, transparenter oder besser zugänglich machen. Das Ganze kçnnte in Aktionen wie einem
Infostand, Plakaten, Flyern, Wegweisern, Hinweisen auf der Homepage oder? enden.
Die Projektteilnehmer entscheiden: Alles kann, nichts muss!
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK 13, 14, 15
Bemerkungen: Sie lernen die Projektmethode nach Frey kennen.
ÜSB 31 Gesellschaftliche Beteiligung an Hochschulen: Ein Projekt an der PH [ÜSB
Proj
3.01]
4 ECTS
2h
Block
Block
Einzel
Einzel
Fr
Fr
09:00 - 16:00
09:00 - 16:00
14:00 - 18:00
14:00 - 18:00
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
Seite 237
A108
A109
A109
A108
07.10.-09.10.2014
07.10.-09.10.2014
12.12.2014
16.01.2015
Friedrich, K.
Kommentar:
Menschen jeder Altersgruppe sind heute mehr denn je aufgefordert, sich an der Gestaltung der Gesellschaft
zu beteiligen. Welche politischen, kulturellen u. a. Formen der Partizipation und Mitbestimmung bieten
Hochschulen und speziell die PH Heidelberg? Warum nehmen Bürgerinnen und Bürger und auch Studierende die Chancen, zu gestalten oder sich einzumischen wenig wahr? Diesen Fragen werden wir zunächst
theoretisch nachgehen und projektorientiertes Arbeiten als Form der demokratischen Beteiligung kennen
lernen. Anschließend werden Sie ein Projekt zu einer selbst gewählten Frage durchführen. Die Art des
Projekts (z. B. eine Dokumentation, ein Film, eine Befragung usw.) werden wir gemeinsam im Seminar
festlegen. Die als „flexibel“ angegeben Zeiten sind zur Projektdurchführung vorgesehen und kçnnen in Absprache verändert werden.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK 13: Studierende verfügen über die Bereitschaft und Fähigkeit, die sie umgebende Realität zu hinterfragen, gesellschaftliche Probleme zu erkennen und Handlungsmçglichkeiten zu entwickeln.
QK 15: Sie kennen Grundzüge von Kommunikations-, Kooperations-, System- und
Projekttheorie. Sie kçnnen selbst organisiert ein Projekt durchführen.
Bemerkungen: Kompaktveranstaltung; Anmeldung über Stud.IP ab Ende des SoSe; Di 07.10. - Do 09.10., 9-16 Uhr, Fr.
12.12.14 und 16.01.15, 14-18 Uhr
ÜSB 32 „Nachhaltigkeit lehren lernen“ Seminar des NTG-Instituts in Kooperation mit
Proj
dem HCE der Universität Heidelberg [ÜSB 3.01]
4 ECTS
2h Einzel Sa 10:00 - 17:00 Czernyring G427 (GIS-Station)
15.11.2014
Einzel So 10:00 - 17:00 Czernyring G427 (GIS-Station)
16.11.2014
Kommentar:
Siegmund, A. / NN,
GEO, G.
Inhaltlicher Kommentar:
Seminar zum Themenschwerpunkt „Nachhaltigkeit“ in einem Team Teaching Ansatz mit je einem Dozenten
der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und der Universität Heidelberg. Die Studierenden werden im
Rahmen des Seminars zu „Nachhaltigkeits-Scouts“ ausgebildet und in Schulprojekte eingebunden.
In das Seminar sind ausgewählte „Impuls-Vorträge“ der NTG-Kolloquiumsreihe sowie einzelne Veranstaltungen der Ringvorlesung „ Bildung für Nachhaltige Entwicklung “ integriert.
Zusammensetzung:
Projektseminar 2,5 LP
Ringvorlesung 1 LP
Impuls-Vorträge 0,5 LP
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK13:
verfügen über die Bereitschaft und Fähigkeit, die sie umgebende Realität zu hinterfragen, gesellschaftliche
Probleme zu erkennen und Handlungsmçglichkeiten zu entwickeln.
QK14:
kennen Kooperationspartner/innen für eine vernetzte Zusammenarbeit.
Bemerkungen: (weitere Termine nach Absprache)
ÜSB 33 Das Thema „Energie“ in Gesellschaft und Unterricht [ÜSB 3.01]
Proj
4 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Kommentar:
Mo 10:15 - 17:45 Czernyring G427 (GIS-Station)
06.10.2014
Di 10:15 - 13:00 Czernyring G427 (GIS-Station)
07.10.2014
Mo 18:00 - 19:30 Czernyring G427 (GIS-Station)
12.01.2015
Mo 10:15 - 15:00 Czernyring G427 (GIS-Station)
16.02.2015
Di 10:15 - 15:00 Czernyring G427 (GIS-Station)
17.02.2015
Siegmund, A. /
Viehrig, K.
Inhaltlicher Kommentar:
Seminar zum Thema „Energie“ im Kontext von nachhaltiger Entwicklung unter besonderer Beachtung der
Aspekte systemisches Denken und Unterricht. Die Studierenden führen im Rahmen des Seminars ein eigenes kleines Projekt durch.
In das Seminar sind ausgewählte „Impuls-Vorträge“ der NTG-Kolloquiumsreihe sowie einzelne Veranstaltungen der Ringvorlesung „Bildung für Nachhaltige Entwicklung “ integriert.
Zusammensetzung:
Projektseminar 2,5 LP
Ringvorlesung 1 LP
Impuls-Vorträge 0,5 LP
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK13:
verfügen über die Bereitschaft und Fähigkeit, die sie umgebende Realität zu hinterfragen, gesellschaftliche
Probleme zu erkennen und Handlungsmçglichkeiten zu entwickeln.
QK14:
haben Erfahrungen mit interdisziplinären Arbeitsprozessen und kennen Vor- und Nachteile interdisziplinären
Seite 238
Arbeitens.
kennen Kooperationspartner/innen für eine vernetzte Zusammenarbeit.
QK15:
kennen Grundzüge von Kommunikations-, Kooperations-, System- und Projekttheorie
kçnnen selbst organisiert ein Projekt durchführen.
QK16:
verfügen über ein kritisches Reflexionsbewusstsein hinsichtlich der Realität konstruierenden Funktion von
Medien und Medienmacher/innen.
Bemerkungen: Blockveranstaltung:
1. 06.10. 10.15-17.45 Gemeinsamer Termin (Pflicht)
2. 07.10. 10.15-13.00 Gemeinsamer Termin (Pflicht)
3. Vor den Weihnachtsferien: Pflicht-Beratungstermin/ Zwischenstand (individuelle Absprache)
4. 12.01. 18.00-19.30 betreutes Arbeiten (freiwillig)
5. 16.02. 10.15-15.00 Gemeinsamer Termin (Pflicht)
6. 17.02. 10.15-15.00 Gemeinsamer Termin (Pflicht)
ÜSB 34 Gesundheitsfçrdernde Lehrkompetenzen (Selbstsicherheit,
S
Stressbewältigung, Entspannung und Rolle als positives Modell) [ÜSB 3.01]
4 ECTS
2h
Mi 14:00 - 16:00 (A)Neubau A206
Kommentar:
Pospiech, B.
Inhaltlicher Kommentar:
Was ist Gesundheit und welche Zugänge gibt es zu einer mçglichst lebenslangen Gesundheit? Basierend auf
modernen wissenschaftlichen Erkenntnissen aus Medizin, Psychologie und Pädagogik werden theoretische
Hintergründe zur Gesundheit und Gesundheitsfçrderung mit praktischen Übungen aus den Kampfkünsten
(am Beispiel traditionelles Taekwon-Do), Meditations- und Entspannungstechniken verknüpft. Durch eine
vielfältige Mischung aus Vorträgen, Diskussionen und Übungen werden die Inhalte erfahrbar gemacht und
somit nachhaltig Vermittelt. Dabei spielt die Rolle der LehrerInnen als positives Model eine zentrale Funktion.
Wer auf seine Gesundheit achtet und Methoden zur Fçrderung der eigenen Gesundheit kennt, kann als
glaubwürdiges Vorbild fungieren. Die vorgestellten Theorien und Methoden sollen kritisch auf ihre Umsetzbarkeit für die eigene Person und im Unterricht diskutiert werden.
Folgende Themen werden unter anderem behandelt: Gesundheitstheorien, Selbstsicherheit, Stressbewältigung, Kçrperhaltung, Beziehungsgestaltung, gesundheitsfçrderndes Rollenbild, Klarheit der Lehrperson,
Selbstverteidigung
Für die Praxisanteile muss Sportkleidung mitgebracht werden. Erfahrungen aus den Bereichen der Entspannungstechniken oder Bewegungs-/Kampfkünsten kçnnen gerne nach Absprache mit eingebracht werden.
In das Seminar sind ausgewählte „Impuls-Vorträge“ der NTG-Kolloquiumsreihe sowie einzelne Veranstaltungen der Ringvorlesung „ Bildung für Nachhaltige Entwicklung “ integriert.
Zusammensetzung:
Projektseminar 2,5 LP
Ringvorlesung 1 LP
Impuls-Vorträge 0,5 LP
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK10, QK13, QK14
Die Absolvent/innen
haben gesundheitswissenschaftliche und psychologische Grundlagen für die Fçrderung der eigenen Gesundheit theoretisch erarbeitet und deren Wirkung über die praktische Erfahrung kennengelernt.
kennen Theorien und Methoden der Stressbewältigung.
kçnnen Selbstsicherheit und Selbstbewusstsein in einer Lehrsituation ausstrahlen.
entwickeln ein Bewusstsein für ihre Rolle als positives Modell
Bemerkungen: Zwischen 8:00 und 16:00 Uhr flexibel (außer Donnerstag und Montagnachmittags)
ÜSB 45 Schule als Provokation - Krüppel, Spasten und Idioten [ÜSB3.01]
ProjS
4 ECTS
Kommentar:
2h
Di 12:00 - 14:00 Zep.3 107
Puhr, K.
Was bewirkt Schule? Wie beinflusst(e) Schule mich damals und heute? Wie haben meine Erfahrungen in der
Schule mein eigenes Lernverhalten beeinflusst? Welchen Einfluss hat Schule auf meine Persçnlichkeit? Dies
sind - unter Anderen - die Ausgangsfragen des Seminars für dieses Semester. Krüppel, Spasten und Idioten
ist eine autonome Seminarreihe, welche den Studierenden eine hçchstmçgliche Freiheit bei der Auseinandersetzung mit gesellschaftlich und pädagogisch relevanten Themen ermçglichen soll. Die Dozentenrolle
wird hierbei aufgelçst. Die Studierenden haben bei dieser Seminarform die Mçglichkeit, die inhaltliche und
methodische Gestaltung des Seminars selbst zu bestimmen - sie legen also fest, welchen Inhalt sie auf
welche Weise erarbeiten wollen. In der ersten Sitzung geben die Tutoren eine Einführung und sehen sich
danach als Teilnehmende.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
Bemerkungen: Studentisch organisiertes Seminar: Tutoren Arne Weber und Sascha Fladrich. Anmeldung über Stud.IP. Das
Seminar wird von Frau Prof. Dr. Puhr begleitet.
Seite 239
POL 16 Didaktische Theorien und Methoden - ein Projekt - gesellschaftliche
S
Beteiligung im kommunalen Bereich [W-Pol 2.06/ÜSB 3.01]
2-4 ECTS 2h
Fr 10:00 - 12:00 INF 519 TO110
Burggraf, R.
Bemerkungen: PO 2003:HS/RS 4a
ÜSB 35 Medienkompetenz im Schulalltag entwickeln [ÜSB 3.02]
S
4 ECTS
Kommentar:
Mi 12:00 - 14:00 (A)Neubau A236
2h
Schulze, A.
Für den Einsatz an Schulen werden Konzepte erstellt und umgesetzt, mit denen der Einsatz digitaler Medien
im Schulalltag ermçglicht, Medienkompetenz bei Lehrenden und Lernenden entwickelt und der Umgang
damit kritisch reflektiert werden soll. Die hier angebotene Lehrveranstaltung findet begleitend zu einem
Projekt statt, das im Rahmen des Seminars von den Studierenden selbstständig entwickelt werden soll.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
Q 17: Die Studierenden kennen grundlegende Begriffe, Fragestellungen, Theorien und Anwendungen der
Bereiche Mediendidaktik und Medienbildung. Sie verfügen über ein kritisches Reflexions-bewusstsein hinsichtlich der für den Schulalltag notwendigen Medienkompetenz bei Lehrenden und Lernenden.
Bemerkungen: auch Medienkompetenzzertifikat, Baustein 4 (5 Plätze)
ÜSB 36 Medienkompetenz im Schulalltag entwickeln [ÜSB 3.02]
S
4 ECTS
Kommentar:
Do 12:00 - 14:00 (A)Neubau A236
2h
Meeh, H.
Für den Einsatz an Schulen werden Konzepte erstellt und umgesetzt, mit denen der Einsatz digitaler Medien
im Schulalltag ermçglicht, Medienkompetenz bei Lehrenden und Lernenden entwickelt und der Umgang
damit kritisch reflektiert werden soll. Die hier angebotene Lehrveranstaltung findet begleitend zu einem
Projekt statt, das im Rahmen des Seminars von den Studierenden selbstständig entwickelt werden soll.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
Q 17: Die Studierenden kennen grundlegende Begriffe, Fragestellungen, Theorien und Anwendungen der
Bereiche Mediendidaktik und Medienbildung. Sie verfügen über ein kritisches Reflexions-bewusstsein hinsichtlich der für den Schulalltag notwendigen Medienkompetenz bei Lehrenden und Lernenden.
Bemerkungen: auch Medienkompetenzzertifikat, Baustein 4 (5 Plätze)
ÜSB 37 Einführung in die Mediendidaktik [ÜSB 3.02]
S
2 ECTS
Kommentar:
2h
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A307 MDZ
Würffel, N.
In dieser Einführung zum Lernen mit digitalen Medien werden grundlegende Begriffe, Fragestellungen,
Theorien und Anwendungen der Mediendidaktik erläutert sowie die wissenschaftstheoretische Einordnung
des Fachs erarbeitet. Ein besonderer Fokus wird zudem auf den Lernenden (Lerntheorien, Motivationstheorien, Modelle der Medienkompetenz) und auf den Unterricht (didaktische und mediendidaktische Modelle, computergestützte Kommunikation) gelegt.
Der Kurs wird als Blended-Learning-Veranstaltung angeboten.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK16: Kennen grundlegende Fragestellungen, Theorien und Anwendungen der Bereiche Mediendidaktik und
Medienbildung.
Bemerkungen: auch Medienkompetenzzertifikat, Baustein 4 (5 Plätze)
ÜSB 38 Ringvorlesung Bildung für Nachhaltige Entwicklung [ÜSB 3.04]
V
2 ECTS
Kommentar:
1h
14t.
Di 18:15 - 19:45 Hçrsaalgeb H009
Siegmund, A. /
Jäkel, L. / Vogel, T. /
Simshäuser, U. /
Knçrzer, W.
Inhaltlicher Kommentar:
Im Rahmen der Ringvorlesung werden die Grundlagen einer Bildung für Nachhaltige Entwicklung vermittelt
und aus den Perspektiven der verschiedenen Fächer näher beleuchtet.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
Dieses Lehrangebot bezieht sich auf die Kompetenzen QK13:
“... verfügen über die Bereitschaft und Fähigkeit, die sie umgebende Realität zu hinterfragen, gesellschaftliche Probleme zu erkennen und Handlungsmçglichkeiten zu entwickeln."
mit den Studieninhalten: „Entwicklung von Forschungsfragen und
Lçsungsansätzen (problem-based learning), Gerechtigkeitstheorien, Grundlagen einer nachhaltigen Entwicklung ausgehend von çkologischen Zusammenhängen.“
und QK14:
“... kennen die Mçglichkeiten und Grenzen ihrer Disziplin.
... haben Erfahrungen mit interdisziplinären Arbeitsprozessen und kennen
Vor- und Nachteile interdisziplinären Arbeitens.
... kennen Kooperationspartner/innen für eine Vernetzung / Zusammenarbeit."
mit den Studieninhalten: „Interdisziplinarität und Transdisziplinarität“
Seite 240
ÜSB 39 Begleitkolloquium [ÜSB 3.05]
Coll
0 ECTS
Kommentar:
1h
Einzel
Mi 18:00 - 20:00 (A)Neubau A109
29.10.2014
GervØ, F.
Im Kolloquium findet ein Austausch über individuelle Aktivitäten außerhalb der regulären Lehrveranstaltungen
des Moduls statt. Es dient der Sicherstellung der Reflexion selbstverwaltet bzw. extern erbrachter Studienleistungen im Blick auf berufsbezogene überfachliche Kompetenzen.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
vor allem angelehnt an QK 17: ... kçnnen sich an der Gestaltung des Hochschullebens beteiligen, sich sozial,
politisch oder kulturell engagieren und Studierende wie Lehrende mit ihren so entwickelten Kompetenzen bei
der Weiterentwicklung von Hochschule und Lehre unterstützen
Bemerkungen: Vorbesprechung und Terminvereinbarung am Mittwoch, 29.10., 18:00 Uhr A 109
ÜSB 44 Ausbildung und Begleitung von HKT-SupervisorInnen [ÜSB 3.05]
S
2 ECTS
1h
Einzel
Einzel
Fr 14:00 - 18:30 INF 720 S054
Sa 09:00 - 17:30 INF 720 S054
06.02.2015
07.02.2015
Knçrzer, W.
Bemerkungen: Inhaltlicher Kommentar:
Das InstruktorInnentraining qualifiziert die Studierenden zunächst zur selbstständigen Durchführung von
HKT-Anwendertrainings. Diese werden beispielsweise als mentale Prüfungsvorbereitung angeboten.
HKT-SupervisorInnen sind erfahrene HKT-InstruktorInnen, die bereits mehrere Anwendertrainings durchgeführt haben und nun nach einem Supervisorenseminar, neue InstruktorInnen bei der Planung und Durchführung ihrer Anwendertrainings supervidieren kçnnen.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK 17:
kçnnen sich an der Gestaltung des Hochschullebens beteiligen und Studierende wie Lehrende bei der
Weiterentwicklung der Hochschule Unterstützen.
Sonstige Bemerkungen:
Zielgruppe des HKT-SupervisorInnenseminars sind nur diejenigen Studierenden, die bereits in Modul 2 an
einem InstruktorInnenseminar teilgenommen haben. Im Rahmen der Veranstaltung erarbeiten die Studierenden 2 LP gemäß den Vorgaben in ÜSB. 3.06. und kçnnen sich diese entsprechend für ÜSB 3.06 anerkennen lassen.
ÜSB 40 ELIAS Ersthelfer-Lebensretter-Initiative an Schulen [ÜSB 3.07]
S
2 ECTS
Kommentar:
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Fr
Fr
Sa
Fr
Sa
Fr
14:00 - 16:00
14:00 - 20:00
10:00 - 18:00
14:00 - 20:00
10:00 - 18:00
14:00 - 16:00
31.10.2014
07.11.2014
08.11.2014
21.11.2014
22.11.2014
23.01.2015
Stiepak, J.
Das Projekt „ELIAS“ hat sich zum Ziel gesetzt, Unterricht in lebensrettenden Sofortmaßnahmen (LSM) an Grundschulen zu etablieren. Zu diesem Zweck haben die
studentische Notfallinitiative und Studierende der Pädagogischen Hochschule ein
gemeinsames Konzept erarbeitet. Neben der Auseinandersetzung mit LSM und
diesem Konzept geht es in diesem Seminar auch darum, das Konzept an einer
Kooperationsschule praktisch zu erproben. Das heißt konkret, dass die Teilnehmenden LSM in einer Klasse der Kooperationsschulen unterrichten.
Erwartungen an die Teilnehmer:
Engagierte Teilnahme! Eigeninitiative & Lust auf die Thematik. Die Praxisanteile sind
verpflichtend! Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich!
Arbeitsformen:
Vortrag, Praxis (Schul- und Erste Hilfe-), Rollenspiel, Kleingruppenarbeit
Bemerkungen: Neben den Studienleistungen im ÜSB 3.07 (LA 2011) bzw. Testat Allg. Pädagogik Modul 3 (LA 2003) kann
auch ein für das Referendariat anerkannter Erste-Hilfe-Schein erworben werden.
Aus Planungsgründen Anmeldung bitte per E-Mail über: info@elias-heidelberg.de; Raum siehe Stud.IPEintag ELIAS.
ÜSB 27 Kulturlotse werden und Kinder in ihrer Kreativität fçrdern! [ÜSB 2.04, ÜSB
S
3.07]
2/3 ECTS 2h
Einzel
Fr 12:30 - 17:30 Extern
Seite 241
24.10.2014
Raquet, A. /
Kçrte, C.
Kommentar:
Sammle praktische Erfahrungen und gestalte das innovative Fçrderprojekt „Kindercooltour“ mit!
Kindern aus der Region soll Zugang zu kreativer Eigenbeschäftigung verschafft werden, den sie aufgrund
bestimmter Barrieren (Bildungsferne der Eltern, Arbeitslosigkeit der Eltern, finanzielle Gründe, Berufstätigkeit
der Eltern, Kinder Alleinerziehender) bislang nicht haben. Auch Kinder aus Heimen, Kinder mit Lern- oder
Schulschwäche sowie Kinder an Fçrderschulen sollen gewonnen werden. Eine wesentliche Barriere für
Teilhabe ist der bei Kindern und deren Familien vorhandene Eindruck, Kultur sei etwas für andere, ihre Welt
finde dort sowieso nicht statt. Diese Barrieren sollen durch das Projekt überwunden werden, indem Kindern
ein Ort gegeben wird, wo sie sich unter Anleitung von erfahrenen Pädagogen und Kulturinteressierten auf
altersgemäße Weise kreativ mit Theater, Rollenspielen, Verkleiden, malend, Geschichten erzählend oder
hçrend, beschäftigen und so eigene kçrperliche und sinnliche Erfahrungen machen kçnnen.
Als Träger des Projektes sucht Lernkonzept e.V. nach studentischen Kulturlotsen, die sich für mindestens ein
Semester bereit erklären, jeweils zu zweit wçchentlich für 90 Minuten mit einer Schulklasse (6 bis 12-Jährige)
in Form von Workshops kreativ zu arbeiten. Die Kulturlotsen arbeiten mit Lehrer_innen zusammen und
erhalten pädagogische Unterstützung vom Lernkonzept e.V.
Die Anrechnung im ÜSB sieht folgende Programmbestandteile vor:
1.Einführungsworkshop & Prozess begleitendes Gruppencoaching mit Bezugnahme auf die eigene Kompetenzentwicklung und die Herausforderung von Diversität und Inklusion
2. Vorbereitung der kreativen wçchentlichen Arbeitseinheiten mit den Kindern
3. Durchführung von wçchentlich 90-minütigen Arbeitseinheiten / Workshops mit den Kindern in den Schulen.
Bemerkungen: Ihr Engagement kann grundsätzlich entweder in ÜSB 2.04 (3 LP) oder in ÜSB 3.07 (2 LP) anerkannt werden.
Wenn Sie noch im zweiten Modul sind und mindestens zwei Semester Kulturlots_in bleiben, kann auch eine
Anerkennung SOWOHL in ÜSB 2.04 ALS AUCH in ÜSB 3.07 stattfinden. Zusätzlich haben Sie die Mçglichkeit, ein Zertifikat für Ihr Engagement zu erhalten!
Auftaktveranstaltung Fr, 24.10.14 nachmittags, darauf folgend nach Absprache. Bitte wenden Sie sich bei
Fragen und zwecks Anmeldung frühstmçglich per Mail an Alexandra Raquet (alexandra.raquet@web.de),
bzw. Clemens Kçrte (koerte@kindercooltour.de). Diese Veranstaltung finden Sie NICHT in StudIp. Nach
Kontaktaufnahme mit dem Verantwortlichen erhalten Sie alle Detailinformationen zu Ihrem Engagement als
PH-Studierender im Kulturlotsenprojekt.
Weitere allgemeine Informationen zu dem Bildungsprojekt finden Sie unter: http://www.kindercooltour.de/
index.html
Seite 242
(3) Lehramt Sonderpädagogik (SPO I)
Besondere Ausrichtung auf die Erfordernisse der Bildung und Erziehung von Kindern, Jugendlichen und
jungen Erwachsenen mit sonderpädagogischem Bildungs-, Beratungs- und Unterstützungsbedarf unter
Berücksichtigung grundlegender Aspekte der Sonderpädagogik und der Didaktik allgemein bildender Schulen.
(3.1) Module Studienstufe 1 - Grundlagen (Semester 1 und 2)
(3.1.1) Bildungswissenschaften
Zu den Bildungswissenschaften gehçren Erziehungswissenschaft, Psychologie und die Grundfragen der
Bildung (Philosophie, Politik, Soziologie, Evang. Theologie und Kath. Theologie).
(3.1.1.1) Erziehungswissenschaften
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 1 - BiWi - Erziehungswissenschaft
IfE 01
S
Einführung in die Grundlagen und Grundbegriffe der
Erziehungswissenschaft [G-EW 1.01, W-EW 1.01, S-EW 1.01]
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 Altbau 123
Gruppe 1
Mo 14:00 - 16:00 Altbau 209
Gruppe 2
Mo 18:00 - 20:00 Altbau 021
Gruppe 3
Mi 10:00 - 12:00 Altbau 018
Gruppe 4
Mo 08:00 - 10:00 Altbau 209
Gruppe 5
Di 12:00 - 14:00 Altbau 123
Gruppe 6
Do 08:00 - 10:00 Altbau 118
Gruppe 7
Mi 10:00 - 12:00 Altbau 021
Gruppe 8
Di 08:00 - 10:00 Altbau 130
Gruppe 9
Mo 12:00 - 14:00 Altbau 121
Klima-Hahn, M.
Müller, J.
Staudinger, K.
Rehm, I.
Selke, S.
Wehr, H.
Gçppel, R.
Dammer, K.
Strehle, T.
/ Dammer, K.
/ Gçppel, R.
/ Klima-Hahn, M.
/ Müller, J.
/ Rehm, I.
/ Selke, S.
/ Staudinger, K.
/ Wehr, H.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP
Bitte beachten: Durch die selbständige Erarbeitung der Terhart-Texte sind für den Studiengang Sonderpädagogik 4 LP mçglich.
Lehrauftrag Gruppe 2 vorbehaltlich der Genehmigung
Gruppe 6 (Dozent: Herr Wehr/ Do 8-10h) - ENTF¾LLT!
(3.1.1.2) Grundfragen der Bildung
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 1 - BiWi - Grunfragen der Bildung
01 ETH- Bildung und Religion [GF 1.42/GF 1.52/GF 1.12/W-Ethik 1.05]
KTH-PHI
V
3 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Di 16:00 - 18:00 Altbau 011a Aula
Di 16:00 - 18:00 Altbau 028 MZH
Di 16:00 - 18:00 Altbau 028 MZH
Seite 243
Miotk, J.
28.10.2014
09.12.2014
Miotk, J.
Literatur:
(2013) Martin Hailer / Hans-Bernhard Petermann / Herbert Stettberger (Hg.)
Bildung – Religion – Säkularität
Diskurs Bildung. Schriftenreihe der Pädagogischen Hochschule Heidelberg Band 57
Bemerkungen: Ringvorlesung
Ethik PO 2003:Themenfeld „Religion“, Vorlesung als Seminar anrechenbar für W-Ethik 1.05
ETH 09 Der christliche Glaube in Geschichte und Gegenwart [GF 1.41/GF 3.05]
S/H
Mo 12:00 - 14:00 Altbau 118
3-5 ECTS 2h
Hauff v., A.
ETH 24 Religionspädagogische Modelle [GF 1.41]
S
3 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Mo
Di
Mi
Do
09:00 - 13:00
10:00 - 18:00
10:00 - 18:00
10:00 - 18:00
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
122
122
122
122
16.02.2015
17.02.2015
18.02.2015
19.02.2015
Loos, E.
ETHDer interreligiçse Dialog - mit besonderem Blick auf die Theodizeefrage [GF
KTH 02 1.41/GF 1.51/GF 3.05]
S
3 ECTS
Mo 16:00 - 18:00 Altbau 222
2h
Miotk, J.
Bemerkungen: FV Projekt für RS mçglich mit KTH 13 „Psalmen im Religionsunterricht“ Herr Stettberger
ETHDer Bildungsbegriff in unterschiedlichen Kontexten - Schule, Kirche,
KTH 03 Jugendarbeit [GF 1.41/GF 1.51 /GF 3.05]
S
3 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Fr
Fr
Sa
Fr
Sa
15:00 - 19:00
15:00 - 19:00
09:00 - 17:00
15:00 - 19:00
09:00 - 17:00
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
222
011a
011a
011a
011a
Aula
Aula
Aula
Aula
07.11.2014
05.12.2014
06.12.2014
16.01.2015
17.01.2015
Miotk, J. /
Strehle, T.
Bemerkungen: Teilnahme am Vorbesprechungstermin ist verpflichtend
PHI 01
S
PHI 05
S
Moral lernen? Platons „Protagoras“ [GF 1.11/W-Ethik 1.02/W-Ethik 1.03/WEthik 1.04]
2-3 ECTS 2h
Di 08:00 - 10:00 INF 519 TO206
Was ist Philosophie? [GF 1.11/W-Ethik 1.03]
2-3 ECTS 2h
Mi 12:00 - 14:00 INF 519 TO206
Petermann, H.
Wischke, M.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
PHI 09
S
Einführung in die Moralphilosophie [GF 1.11/W-Ethik 1.02/W-Ethik 1.04]
2-3 ECTS 2h
Mo 16:00 - 18:00 INF 519 TO206
Petersen, T.
POL 06 Politische Sozialisation [GF 1.21]
S
3 ECTS
Di 12:00 - 14:00 INF 519 TO206
2h
Kirsch, M.
Bemerkungen: PO 2003:HS 2c/RS 2c,6a
POL 11 Politisches System und politische Kultur der BRD [GF 1.22]
S
3 ECTS
Fr 10:00 - 12:00 INF 519 TO206
2h
Kirsch, M.
SOZ 01 Soziale Ungleichheiten [GF 1.32]
V
3 ECTS
Do 12:00 - 14:00 Hçrsaalgeb H001
2h
Deger, P.
SOZ 02 Soziale Ungleichheiten und Bildungssoziologie (E-Learning) [GF1.31/GF 1.32]
V
3 ECTS
2h
Einzel
Mi 10:00 - 11:00 Altbau 130
Bemerkungen: Dozentin: Deger
Seite 244
29.10.2014
Deger, P.
(3.1.1.3) Psychologie
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 1 - BiWi - Psychologie
PSY 01 Einführung in die Psychologie [PSY 1.01]
V
3 ECTS
Di 10:00 - 12:00 Altbau 222
Di 10:00 - 12:00 Altbau 028 MZH
2h
Dçrfler, T.
Bemerkungen: Über Inhalte und Anforderungen werden Sie in der 1. Sitzung informiert!
PSY 23 Übung zur Einführung und Vorbereitung auf die AVoP [PSY 1.02]
Ü
1 ECTS
Do 16:00 - 18:00 Altbau 130
Fr 12:00 - 14:00 Altbau 130
2h
ab 31.10.2014
Schreiner, M.
Dunkl, J. /
Schreiner, M.
Bemerkungen: Voranmeldung in Stud.IP erforderlich! Es erfolgt eine Einteilung pro Dozent/in in jeweils 4 Gruppen. Jede der
Gruppen wird vier 90-minütige Einzeltermine absolvieren, so dass sich eine Präsenszeit von 0,5 SWS
ergibt.Anmeldung über Stud.IP ab 20.09.2014.
(3.1.2) Fächer
Die Inhalte eines Faches orientieren sich an den Anforderungen eines Nebenfaches für das Lehramt an
Werkreal-, Haupt- und Realschulen und beziehen dabei auf dieses Fach bezogene sonderpädagogische /
inklusionspädagogische Kompetenzen ein. Weitere Informationen finden Sie in der SPO I § 6 oder auf
unserer Homepage (www.ph-heidelberg.de / Studium / Studienangebot / Lehramt ab WiSe 11/12 / Lehramt
Sonderpädagogik).
(3.1.2.1) Alltagskultur und Gesundheit
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 1 - Alltagskultur und Gesundheit
EUH 01 Ernährung und Esskultur - Grundlagen [G-AuG 1.01; W-AuG 1.01]
V
3 ECTS
2h
Do 16:00 - 18:00 Hçrsaalgeb H001
- / Hçhl, K.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
EUH 02 Alltägliche Lebensführung im Haushalt [G-AuG 1.02; W-AuG 1.02]
V
Mi 16:00 - 18:00 Hçrsaalgeb H002
2-3 ECTS 2h
Kommentar:
Häußler, A.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
Bemerkungen: Modultitel in Gefç: „Lebensführung und Gesundheit“
MUT 02 Fachspezifische Grundlagen: Mode, Textilien, Bekleidungskultur [W-AuG
S
1.03]
3 ECTS
Kommentar:
2h
Einzel
Do 08:00 - 10:00 Hçrsaalgeb H001
Do 08:00 - 10:00 (A)Neubau A107
23.10.2014
ab 30.10.2014
Häußler, A.
Häußler, A.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
MUT 07 Fachdidaktische Grundlagen: Mode, Textilien, Bekleidungskultur Sek. 1 [W-
S
AuG 1.04]
3 ECTS
2h
Kommentar:
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Fr
Sa
Sa
So
Hçrsaalgeb H001
(B)Neubau B408
(B)Neubau B408
(B)Neubau B408
09:00 - 18:00
08:00 - 18:00
08:00 - 18:00
08:00 - 13:00
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
(3.1.2.2) Biologie
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 1 - Biologie
Seite 245
31.10.2014
01.11.2014
15.11.2014
16.11.2014
Büchner, K.
BIO 01
V
Zoologie I [G-Bio 1.03; W-Bio 1.03]
2 ECTS
1h
Do 12:00 - 13:00 Hçrsaalgeb H002
Kommentar:
BIO 02
S
BIO 03
S
Randler, C.
Anmeldung: Stud.IP
Zoologie I (einschließlich biologischer Arbeitsmethoden) [G-Bio 1.04; W-Bio
1.04]
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 (B)Neubau B308
Zoologie I - Biologische Arbeitsweisen
Zoologie [G-Bio 1.04; W-Bio 1.04]
3 ECTS
2h Gruppe 1
Mo 08:00 - 10:00
Gruppe 2
Mo 10:00 - 12:00
Gruppe 3
Mo 12:00 - 14:00
Randler, C.
mit einem Schwerpunkt in der
(B)Neubau B308
WüstAckermann, P.
(B)Neubau B308
(B)Neubau B308
Kommentar:
Anmeldung: Stud.IP; Platzvergabe NICHT über Stud.IP
Literatur:
Neil A. Campbell - Biologie; Cleveland P. Hickman - Zoologie; beide von PEARSON Studium
Bemerkungen: PO 2003: Modul 1 für GS/RS/HS/SoPäd
BIO 32
V
Grundlagen der Fachdidaktik - Vorlesung [W-Bio 1.05]
1 ECTS
1h
Mo 18:00 - 19:00 Hçrsaalgeb H001
Randler, C.
(3.1.2.3) Chemie
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 1 - Chemie
CHE 01 Arbeitssicherheit und Entsorgung [G-CHE 1.02; W-CHE 1.04]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Mo 10:00 - 12:00 (B)Neubau B207
Dorra, M.
Anmeldung zum ersten Veranstaltungstermin
Bemerkungen: PO 2003: GHPO / RPO I: Modul 1
CHE 02 Übung zur Vorlesung „Grundlagen der Allgemeinen Chemie“ [G-Che 1.04; W-
Ü
Che 1.02]
2 ECTS
1h
Kommentar:
Mo 12:00 - 13:00 (B)Neubau B207
Dorra, M.
Anmeldung in der Vorlesung „Grundlagen der Allgemeinen Chemie“
Bemerkungen: PO 2003: GHPO / RPO I: Modul 1
CHE 03 Kompetenzerwerb Labor (Einführung) [G-Che 1.01; W-Che 1.03]
S
3-4 ECTS 3h
Kommentar:
Mo 13:00 - 16:00 (B)Neubau B209
Dorra, M.
Anmeldung und Vorbesprechung am ersten Veranstaltungstermin (obligatorisch)
Bemerkungen: PO 2003: GHPO / RPO I: Modul 1
CHE 04 Grundlagen der Allgemeinen Chemie [G-Che 1.03; W-Che 1.01]
V
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 (B)Neubau B207
Bemerkungen: PO 2003: GHPO / RPO I: Modul 1
(3.1.2.4) Deutsch
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 1 - Deutsch
Seite 246
Dorra, M.
DEU 01 Sprache I [G-Deu 1.01, W-Deu 1.01]
PS
3 ECTS
2h
Gruppe 1
Mi
Gruppe 2
Mo
Gruppe 3
Di
Gruppe 4
Di
Gruppe 5
Mi
Gruppe 6
Do
08:00 - 10:00 (A)Neubau A106
Schaal, E.
16:00 - 18:00 (A)Neubau A306
Karas, M.
12:00 - 14:00 (A)Neubau A414
Karas, M.
14:00 - 16:00 (A)Neubau A306
Schäfer, K.
14:00 - 16:00 (A)Neubau A306
Schäfer, K.
12:00 - 14:00 (A)Neubau A107
Schaal, E.
/ Karas, M.
/ Schäfer, K.
Bemerkungen: auch GHPO I 2003: Modul 1, Baustein 1; RPO I 2003: Modul 1, Baustein 1 (Einführung in die Sprachwissenschaft)
DEU 02 Literatur I [G-Deu 1.02, W-Deu 1.02]
PS
2/3 ECTS 2h
Gruppe 1
Di
Gruppe 2
Di
Gruppe 3
Di
Gruppe 4
Do
Gruppe 5
Do
08:00 - 10:00 (A)Neubau A414
Wigbers, M.
10:00 - 12:00 (A)Neubau A107
Barsch, F.
16:00 - 18:00 (A)Neubau A107
Sattelmayer, E.
14:00 - 16:00 (A)Neubau A306
Lçsener, H.
16:00 - 18:00 (A)Neubau A107
Sattelmayer, E.
/ Barsch, F.
/ Lçsener, H.
/ Wigbers, M.
Bemerkungen: auch GHPO I 2003: Modul 1, Baustein 2; RPO I 2003: Modul 1, Baustein 2 (Einführung in die Literaturwissenschaft)
DEU 03 Sprache II [G-Deu 1.03, W-Deu 1.03]
PS
3 ECTS
2h
Gruppe 1
Mo
Gruppe 2
Mo
Gruppe 3
Mi
Gruppe 4
Mi
08:00 - 10:00 (A)Neubau A306
Schçnenberg, S.
14:00 - 16:00 (A)Neubau A107
Wieland, R.
10:00 - 12:00 (A)Neubau A306
Schçnenberg, S.
16:00 - 18:00 (A)Neubau A306
Schäfer, K.
/ Schçnenberg, S.
/ Wieland, R.
Bemerkungen: auch GHPO I 2003: Modul 1, Baustein 3 (Sprachaufmerksamkeit - Fundamentum
Nicht-Deutschstudierende)
DEU 04 Literatur II [G-Deu 1.04, W-Deu 1.04]
PS
3 ECTS
2h
Gruppe 1
Mo
Gruppe 2
Mi
Gruppe 3
Do
Gruppe 4
Fr
12:00 - 14:00 (A)Neubau A107
Odermatt, J.
12:00 - 14:00 (A)Neubau A306
Vach, K.
10:00 - 12:00 (A)Neubau A414
Jung, I.
08:00 - 10:00 (A)Neubau A306
Odermatt, J.
/ Jung, I.
/ Vach, K.
Seite 247
(3.1.2.5) Englisch
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 1 - Englisch
ENG 01 Selbstlernzentrum für Sprachen
Son
Di 10:00 - 14:00 (A)Neubau A308 MDZ
Mi 14:00 - 18:00 (A)Neubau A308 MDZ
Do 10:00 - 14:00 (A)Neubau A308 MDZ
0 ECTS
Kommentar:
Nawrotzki, K.
Mit Hilfe von fremdsprachlichen Selbstlern-Materialien, Lernsoftware und Berater/
innen werden Sprachen (Englisch, Spanisch, Franzçsisch und Deutsch als Fremdsprache) im Selbstlernzentrum für Sprachen (SLZ) computergestützt in Eigenregie
erlernt und trainiert. Das SLZ bietet Serviceleistungen und Materialien für Nutzer aller
Sprachniveaus und Studierende aller Fächer und fçrdert damit nachdrücklich die
Autonomie der Lernenden. Für die normale Benutzung (ohne ÜSB-LP) ist keine
vorherige Anmeldung nçtig; die erforderliche Einführung und Beratung dauert ungefähr 1 Stunde. Wenn Sie einen 1 ÜSB-LP im SLZ erwerben mçchten, beachten
Sie bitte die Infos unter „Fremdsprachen Selbststudium im und mit dem Selbstlernzentrum für Sprachen [ÜSB 1.05]“ im LSF sowie die Anmelde- bzw. Beratungsfristen
unterhttp://www.ph-heidelberg.de/?id=8149.
Bemerkungen: Aktuelle Öffnungszeiten sind immer auf http://www.ph-heidelberg.de/slz-sprachen/ zu finden. Das SLZ ist in
Raum A308 im Neubau. Für die normale Nutzung ist keine Voranmeldung nçtig; die erforderliche Einführung
dauert allerdings ungefähr einmal eine Stunde. Falls Sie einen ÜSB Leistungspunkt im SLZ erwerben
mçchten, beachten Sie bitte die Infos und Anmelde- bzw. Beratungsfristen unter http://www.ph-heidelberg.de/?id=8149. Achtung, am 28. Oktober 2014 wird das SLZ nur von 10-12 Uhr geçffnet sein.
ENG 02 Introduction to the English Language [G-Eng 1.01/G-KBFS 3.01/W-Eng 1.01]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Gruppe 1
Do 10:00 - 12:00 (A)Neubau A125
Gruppe 2
Do 10:00 - 12:00 (A)Neubau A127
Rymarczyk, J.
Romeik, E.
/ Rymarczyk, J.
This course aims to introduce students to the central areas of the English language and linguistics. Starting
from our conscious or implicit knowledge of (the English) language you will develop familiarity with the
following fields:phonetics & phonology (How do we say it? – the sound system of English)morphology (What
is in a word? – parts of words and word forms)syntax (What is in a sentence? – basic structures and
rules)semantics (What do we say? – the meaning both of words and sentences)pragmatics (What do we
intend to say? – the „invisible“ meaning of words and sentences)The acquisition of the major concepts,
terminology and representations of sounds, words, and sentences is to offer you a basis for your future work,
both at the PH Heidelberg and in the foreign language classroom.
Recommended for purchase: Yule, George (20145). The study of language. Cambridge: CambridgeUniversity Press.
Requirements for credits: regular and active participation incl. group presentation, written end-of-term test.
Very important:There is no registration via StudIP!Students in their 2ndterm and higherhave to
register for this course at Ms Holwecks office (until October 15th2014 (Room A115), PH-Neubau. Monday
to Friday, 11-15 h).Please bring your student ID (incl. Matrikelnummer) along. (NB: There is just one common
registration for the two introductions to the English Language as we have to distribute students evenly.)First
term studentscan only register at the general information sessions of the English department during the
introductory week (Thursday, October 16th2013, 14.00 - 15.30 h and 16.00 - 17.30 h in A125)!Students who
do not appear for the first session without a written excuse forfeit their places.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 1.1, RPO 2003: Modul 1.1. Kurs Romeik: Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung und Finanzierung.
Anmeldungfür Studierendeab Semester 2und darüber (LA 2011 und LA 2003): ab 04.08.14 bis 15.10.14 zu
den Öffnungszeiten im Sekretariat (Zimmer A115), PH-Neubau. AnmeldungfürERSTSEMESTER: *Nur* in
den Informationsveranstaltungen in der Einführungswoche. Die Teilnahme am ersten Sitzungstermin ist
obligatorisch.
ENG 03 Introduction to American Cultural Studies [G-Eng 1.02/G-KBFS 2.02/W-Eng
S
1.02]
3 ECTS
Kommentar:
2h
Mi 12:00 - 14:00 (A)Neubau A125
Frçhlich, V.
Commentar for Mrs Frçhlichs course: This course is meant to give students more insight and help them
understand aspects of American life they might find puzzling. Students are encouraged to develop a critical
perspective with the goal of a deeper understanding of things American.
Commentar for Mrs Nawrotzkis course: This course is meant to give students more insight and help them
understand aspects of American life they might find puzzling. Students are encouraged to develop a critical
perspective with the goal of a deeper understanding of things American. Dr. Nawrotzki's seminar will use a
required textbook: Campbell, N. and Kean, A. (2012). American Cultural Studies: An Introduction to American
Culture (3rd ed.). London: Routledge. Do be sure to get the 3rd edition; earlier editions are outdated in
important respects.
Seite 248
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 2.2; RPO 2003: Modul 2.2.
ENG 04 Introduction to British Cultural Studies/ Literary Studies [G-Eng 1.02/G-KBFS
S
2.02/W-Eng 1.02)
3 ECTS
2h
Kommentar:
Mo 10:00 - 12:00 (A)Neubau A125
Vogt, K.
In this course we will take a closer look at British life and institutions as well as explore some features that
relate to the question: The United Kingdom – one country or four? An introduction to literary studies will also
form part of the course. Starting from different texts, participants will be asked to design activities in class that
focus on different aspects of British culture(s). To obtain accreditation for M 2.2 (PO 2003), active and regular
participation (no more than two excused absences) and a portfolio (8-10 pages) are required. For PO 2011
students, the course forms the Cultural Studies basis of their AVoP oral exam.
Literature:
ODriscoll, J. (2009).Britain for Learners of English.2nded. Oxford: Oxford University Press.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 2.2; RPO 2003: Modul 2.2.
ENG 07 Teaching Idiomatic English [G-Eng 1.03/W-Eng 1.03/KBFS 2.01]
S
2 ECTS
Kommentar:
2h
Do 14:00 - 16:00 (A)Neubau A308 MDZ
Bender-Renfordt, H.
Pronunciation is different, these differences will be discussed and illustrated too. The
English language is rich in idioms, proverbs, phrasal verbs and colloquialisms.Conversing correctly without the usage of idioms etc. is possible, but learners will findthemselves at a disadvantage when either reading or taking part in conversations
ordiscussions. Therefore the objective is to gain insight into a wide range of different
idiomaticexpressions and using them in various contexts. Intensive research in the
field of origins ofidioms and proverbs will also be part of this
course. Requirements: Regular attendance, along with active participation, a presentation during the term and an assessment at the end
Bemerkungen: GHPO 2003: Modul 1.2; RPO 2003: Modul 1.2. Außercurriculare Veranstaltung.
ENG 05 Acquisition of English Language and Culture [G-Eng 1.03/W-Eng 1.03/G-
S
KBFS 2.01]
3/4 ECTS 2h
Kommentar:
Gruppe 1
Di
Gruppe 2
Di
Gruppe 3
Di
Gruppe 4
Mi
12:00 - 14:00 (A)Neubau A127
Bender-Renfordt, H.
14:00 - 16:00 (A)Neubau A127
Jones, S.
16:00 - 18:00 (A)Neubau A127
Jones, S.
14:00 - 16:00 (A)Neubau A127
Frçhlich, V.
/ Jones, S.
/ NN, E.
Giving academic-style presentations requires mastery of a broad range of skills.
Students will learn how to choose an appropriate topic, create effective visuals,
and design an opening for their presentations. We will examine major speech types,
accompanying organizational strategies, and related language use. Tips for improving nonverbal behavior, suggestions for speaker-listener interaction, and opportunities to evaluate one's own work and that of others will round off this course.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 1.2; RPO 2003: Modul 1.2. Teilnehmerbeschränkung auf 15 Teilnehmerinnen und
Teilnehmer. Kurse Jones: Lehraufträge vorbehaltlich der Genehmigung und Finanzierung.
ENG 06 Remedial Grammar [G-Eng 1.03/W-Eng 1.03]
Ü
2 ECTS
Kommentar:
2h
Mi 14:00 - 16:00 (A)Neubau A125
Klamer, A.
The aim of this class is to improve students`English grammar competence.Class
sessionswill include mini-lectures and student presentations.The main focus will,
however, be ongrammar practice activities.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 1.2; RPO 2003: Modul 1.2. Anmeldung erfolgt nicht über StudIP. Außercurriculare
Veranstaltung.
Seite 249
ENG 08 Teaching Phonetics [G-Eng 1.03/G-KBFS 2.01/W-Eng 1.03]
S
2 ECTS
Kommentar:
Mo 12:00 - 14:00 (A)Neubau A308 MDZ
2h
Bender-Renfordt, H.
The aim of this seminar is to provide students with an introduction to the phonetics
andphonology of English . Phonetics is that part of linguistics in which we study the
physicalcharacteristics of the sounds which we hear. Students will be able to develop
phonetictranscription skills, they will learn terminology and they will broaden their
lexical knowledge.Furthermore they will improve their own pronunciation through
structured classroomactivities, including alternative teaching techniques. Topics will
usually be illustrated fromStandard British Pronunciation, but where General American.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 1.2; RPO 2003: Modul 1.2. Außercurriculare Veranstaltung.
ENG 30 Introduction to Teaching English as a Foreign Language (TEFL) (Secondary)
S
[W-Eng 1.04]
3 ECTS
2h
Kommentar:
Mo 14:00 - 16:00 (A)Neubau A125
Yearwood, T.
This course provides a basic introduction to principles and procedures of foreign language learning and
teaching. This introductory course takes a look at all levels of language learning, from elementary school to
adult education. It touches upon issues of language acquisition, methodology, classroom management,
curriculum development, literature, use of textbooks and multimedia, evaluation and assessment.
Out of class background reading will be set each week as essential part of the course. This course prepares
you for taking the TEFL part of the written exam (Zwischenprüfung) at the end of the semester.
You do not need to sign up for this class, just come to the first session.
The following paperback edition should be acquired for basic reading:
Müller-Hartmann, Andreas & Marita Schocker-v. Ditfurth (2011). Introduction to English Language Teaching.1. edition 2004. Stuttgart: Klett. (? 14,95)
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 1.3; RPO 2003: Modul 1.3
(3.1.2.6) Ethik
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 1 - Ethik
01 ETH- Bildung und Religion [GF 1.42/GF 1.52/GF 1.12/W-Ethik 1.05]
KTH-PHI
V
3 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Literatur:
Di 16:00 - 18:00 Altbau 011a Aula
Di 16:00 - 18:00 Altbau 028 MZH
Di 16:00 - 18:00 Altbau 028 MZH
Miotk, J.
28.10.2014
09.12.2014
Miotk, J.
(2013) Martin Hailer / Hans-Bernhard Petermann / Herbert Stettberger (Hg.)
Bildung – Religion – Säkularität
Diskurs Bildung. Schriftenreihe der Pädagogischen Hochschule Heidelberg Band 57
Bemerkungen: Ringvorlesung
Ethik PO 2003:Themenfeld „Religion“, Vorlesung als Seminar anrechenbar für W-Ethik 1.05
PHI 01
S
PHI 05
S
Moral lernen? Platons „Protagoras“ [GF 1.11/W-Ethik 1.02/W-Ethik 1.03/WEthik 1.04]
2-3 ECTS 2h
Di 08:00 - 10:00 INF 519 TO206
Was ist Philosophie? [GF 1.11/W-Ethik 1.03]
2-3 ECTS 2h
Mi 12:00 - 14:00 INF 519 TO206
Petermann, H.
Wischke, M.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
PHI 09
S
PHI 14
S
Einführung in die Moralphilosophie [GF 1.11/W-Ethik 1.02/W-Ethik 1.04]
2-3 ECTS 2h
Mo 16:00 - 18:00 INF 519 TO206
Warum Ethik-Unterricht? Einführung Ethik-Didaktik [W-Ethik 1.01]
3 ECTS
2h
Mo 18:00 - 20:00 INF 517 TW104
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
(3.1.2.7) Evang. Theologie / Religionspädagogik
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 1 - Ev. Theologie / Religionspädagogik
Seite 250
Petersen, T.
Noback, B.
ETH 02 Religionspädagogische Grundfragen [G-Eth 1.04/W-Eth 1.04]
S
3 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00 INF 517 TW104
Dierk, H.
ETH 05 Einführung in das Alte Testament [G-ETh 1.02/G-ETh 2.09/W-ETh 1.02]
S
3 ECTS
2h
Mo 08:00 - 10:00 Altbau 118
Hauff v., A.
ETH 06 Einführung in das Neue Testament [G-ETh 1.03/G-ETh 3.03/W-ETh 1.03]
S
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 Altbau 118
Hauff v., A.
ETH 08 Geschichten der Bibel unterrichten [G-ETh 1.05/G-ETh 2.06/W-ETh 1.05/W-
S/H
ETh 2.07]
3-5 ECTS 2h
Mi 08:00 - 10:00 Altbau 118
Hauff v., A.
ETH 13 Grundkurs Evangelische Theologie [G-Eth 1.01/G Eth 2.09/W-Eth 1.01]
S
2 ECTS
1h
Mo 18:00 - 20:00 INF 517 TW113
ab 01.12.2014
Hailer, M.
ETH 17 Inklusive Methoden im Religionsunterricht an Sonder- und Regelschulen [W-
S
ETH19
S/H
Eth 1.05]
3 ECTS
2h
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 021
„Sterben, Tod und Trauer“ als Unterrichtseinheiten im Bildungsplan [G-Eth
1.05/G-Eth 2.06/W-Eth 1.05/W-Eth 2.07]
3-5 ECTS 2h
Fr 14:00 - 16:00 Altbau 118
Brennberger, S.
Vierling-Ihrig, H.
(3.1.2.8) Franzçsisch
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 1 - Franzçsisch
FRA 01 Introduction aux cultures et littØratures francophones I [G-Fra 1.02/G-KBFS
S
2.02/W-Fra 1.01]
3 ECTS
2h
Di 08:00 - 10:00 (A)Neubau A125
Minuth, C.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 1, Baustein 1.3 und Modul 2; RPO 2003: Modul 1, Baustein 1.3 und Modul 2.
FRA 02 Introduction à la linguistique [G-Fra 1.03/G-KBFS 3.01/W-Fra 1.02]
S
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A127
Suhr, D.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 3, Baustein 3.1; RPO 2003: Modul 3, Baustein 3.1.
ENG 01 Selbstlernzentrum für Sprachen
Son
0 ECTS
Kommentar:
Di 10:00 - 14:00 (A)Neubau A308 MDZ
Mi 14:00 - 18:00 (A)Neubau A308 MDZ
Do 10:00 - 14:00 (A)Neubau A308 MDZ
Nawrotzki, K.
Mit Hilfe von fremdsprachlichen Selbstlern-Materialien, Lernsoftware und Berater/
innen werden Sprachen (Englisch, Spanisch, Franzçsisch und Deutsch als Fremdsprache) im Selbstlernzentrum für Sprachen (SLZ) computergestützt in Eigenregie
erlernt und trainiert. Das SLZ bietet Serviceleistungen und Materialien für Nutzer aller
Sprachniveaus und Studierende aller Fächer und fçrdert damit nachdrücklich die
Autonomie der Lernenden. Für die normale Benutzung (ohne ÜSB-LP) ist keine
vorherige Anmeldung nçtig; die erforderliche Einführung und Beratung dauert ungefähr 1 Stunde. Wenn Sie einen 1 ÜSB-LP im SLZ erwerben mçchten, beachten
Sie bitte die Infos unter „Fremdsprachen Selbststudium im und mit dem Selbstlernzentrum für Sprachen [ÜSB 1.05]“ im LSF sowie die Anmelde- bzw. Beratungsfristen
unterhttp://www.ph-heidelberg.de/?id=8149.
Bemerkungen: Aktuelle Öffnungszeiten sind immer auf http://www.ph-heidelberg.de/slz-sprachen/ zu finden. Das SLZ ist in
Raum A308 im Neubau. Für die normale Nutzung ist keine Voranmeldung nçtig; die erforderliche Einführung
dauert allerdings ungefähr einmal eine Stunde. Falls Sie einen ÜSB Leistungspunkt im SLZ erwerben
mçchten, beachten Sie bitte die Infos und Anmelde- bzw. Beratungsfristen unter http://www.ph-heidelberg.de/?id=8149. Achtung, am 28. Oktober 2014 wird das SLZ nur von 10-12 Uhr geçffnet sein.
Seite 251
FRA 17 Introduction à la didactique du FLE [G-Fra 1.05/G-KBFS 3.02/W-Fra 1.03]
S
3 ECTS
2h
Do 12:00 - 14:00 Hçrsaalgeb H009
Witzigmann, S.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 2, Baustein 2.3; RPO 2003: Modul 2, Baustein Modul 2.3.
Wird als Blockveranstaltung stattfinden! Die Termine folgen ab Anfang Oktober.
FRA 03 Communication et expression orales et Øcrites I [G-Fra 1.04/G-KBFS 3.07/W-
S
Fra 1.04]
2/3 ECTS 2h
Mo 10:00 - 12:00 (A)Neubau A006
Suhr, D.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 1 und Modul 2, RPO 2003: Modul 1 und Modul 2.
(3.1.2.9) Geographie
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 1 - Geographie
GEO
01a
Grundlagen der Physischen Geographie [G-Geo 1.01, W-Geo 1.01]
V
2 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 Czernyring G416
Siegmund, A.
Bemerkungen: Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GEO
01b
Grundlagen der Physischen Geographie [G-Geo 1.01Ü bzw. W-Geo 1.01Ü]
Ü
2 ECTS
Kommentar:
1h
Gruppe 1
Di 17:00 - 18:00 Czernyring G416
Gruppe 2
Do 17:00 - 18:00 Czernyring G416
Buchmann, T.
Die Übung „Grundlagen der Physischen Geographie“ ist gekoppelt an die Vorlesung „Grundlagen der Physischen Geographie“. Die Übungen werden ergänzt durch eine „Übung zu geoçkologischen Labormethoden“,
die als Blockveranstaltung in Kleingruppen jeweils einmalig am Montagnachmittag durchgeführt wird. Die
Gruppeneinteilung und die Vergabe der Termine erfolgt im Rahmen der Übung zu den „Grundlagen der
Physischen Geographie“.
Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.
GEO
02a
Grundlagen der Humangeographie [G-Geo 1.02, W-Geo 1.02]
V
2 ECTS
2h
Mo 08:00 - 10:00 Czernyring G416
Hupke, K.
Bemerkungen: Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GEO
02b
Grundlagen der Humangeographie [G-Geo 1.02Ü bzw. W-Geo 1.02Ü]
Ü
2 ECTS
1h
Gruppe 1
Di 16:00 - 17:00 Czernyring G416
Gruppe 2
Do 16:00 - 17:00 Czernyring G416
Ditter, R.
Bemerkungen: Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GEO 03 Geographische Fachmethoden 1 - Grundlagen Kartographie (S1) [W-Geo
1.03]
a
S
3 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00
Kisser, T.
Bemerkungen: Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GEO 04 Übungen im Gelände zur Physischen Geographie und Humangeographie [W-
Ü
Geo 1.04, G-Geo 1.05]
1 ECTS
0,5h n. V.
-
Buchmann, T. /
Hupke, K. /
Peter, C.
Bemerkungen: Kompaktveranstaltung.Ttermine und Zeiten siehe Aushang. Vorbesprechung in GEO 01b bzw. GEO 02b
Mehrere Einzeltermine (jeweils ganztägig Samstags) -siehe Aushänge am Exkursionsbrett
Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: siehe Vorbesprechung
Seite 252
(3.1.2.10) Geschichte
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 1 - Geschichte
GES 01 Einführung in die Geschichtsdidaktik [G-Ges 1.02/W-Ges 1.02]
S
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 INF 519 TO110
Di 10:00 - 12:00 INF 519 TO103
Seidenfuß, M.
Bemerkungen: PO 2003:Modul 1b nur RL, HS, Sopäd/HS
GES 02 Orientierungswissen Mittelalter [G-Ges 1.04/W-Ges 1.04/W-Ges 2.04/W-Ges
S
3.02]
3 ECTS
2h
Mo 08:00 - 10:00 INF 519 TO111
Seidenfuß, M.
Bemerkungen: PO 2003:GS, Sopäd/GS: 3c, Gegenmodul; HS, Sopäd/HS, RL:3a, 4b
GES 03 Quellen im Geschichtsunterricht [W-Ges 1.05/W-Ges 2.06]
S
3 ECTS
2h
Di 08:00 - 10:00 INF 519 TO111
Seidenfuß, M.
Bemerkungen: PO 2003: HS, Sopäd/HS: 5c, 6a; RL: 6b, 6c, 7a, 7b
GES 11 Lernwerkstatt: Wissenschaftliches Arbeiten [G-GES 1.03/W-GES 1.03]
S
3 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 INF 519 TO111
Resch, M.
GES 15 Orientierungswissen Antike [G-Ges 1.04/W-Ges 1.04/W-Ges 2.04]
S
3 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 INF 519 TO110
Wesch-Klein, G.
Bemerkungen: PO 2003:GS, Sopäd GS: 3c; HS, Sopäd HS: 3a, 5a; RL: 3a, 5c
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
GES 19 Der Erste Weltkrieg im Geschichtsunterricht [W-Ges 1.05/W-Ges 2.06]
S
2-4 ECTS 2h
Do 16:00 - 18:00 INF 519 TO110
Bunnenberg, C.
GES 22 Einführung in die Geschichtswissenschaft [G-Ges 1.01/W-Ges 1.01]
S
2-4 ECTS 2h
Di 12:00 - 14:00 INF 519 TO111
Bunnenberg, C.
Bemerkungen: PO 2003:Modul 1a
GES 26 Das „lange 19. Jahrhundert“ im Geschichtsunterricht
S
(Geschichtsdidaktisches Orientierungswissen an thematischen Beispielen)
[W-Ges 1.05/W-Ges 2.06]
2-4 ECTS 2h
Mi 12:00 - 14:00 INF 519 TO110
Bunnenberg, C.
(3.1.2.11) Informatik
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 1 - Informatik
INF 10
Ü
Programmieren in Python [W-Inf 1.03]
3/5 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00 (A)Neubau A233
Kommentar:
Moos, J.
Programmieren, Problemlçsungen mit informatischen Konzepten.
Bemerkungen: Informatik: Modul 1; (Teilnehmerzahl begrenzt)
INF 11
V
Grundlagen der Informatik [W-Inf 1.02]
3/5 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 (A)Neubau A233
Kommentar:
Moos, J.
Inhalte zum Verständnis des Schulstoffs Informatik, Inhalts- und Prozesskonzepte,
Problemlçsungen mit informatischen Methoden.
Bemerkungen: PO 2003 (abweichender Veranstaltungstitel): Modul 1, Grundlagen, Grundbegriffe, Arbeitsprinzipien von
Standardanwendungen der Informatik;(Teilnehmerzahl begrenzt)
Seite 253
INF 12
Ü
Standardanwendungen und ihr Einsatz im Unterricht [W-Inf 1.01] [Öffnung für
ÜSB 1.04]
3/5 ECTS 2h
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A233
Kommentar:
Moos, J.
Grundlegende Inhalte zu Standardanwendungen wie beispielsweise Betriebs- und
Textverarbeitungssysteme, diverse Internetdienste etc.; zu Grunde liegende Konzepte; didaktische Fragen.
Bemerkungen: PO 2003 (abweichender Veranstaltungstitel): Modul 1, Nutzung von Standardsoftware und Softwarenutzung
im Unterricht;(Teilnehmerzahl begrenzt)
ÜSB-Öffnung:1 LP; 0,5-2 SWS;Eine erhçhte SWS-Anzahl kann sich ergeben, wenn wegen der erforderlichen technischen Ausstattung auch für die Selbstlernzeit eine Präsenz in Fachräumen erforderlich ist.
(3.1.2.12) Kath. Theologie / Religionspädagogik
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 1 - Kath. Theologie / Religionspädagogik
KTH 01 Einführung in die Religionspädagogik [G-KTh 1.03/W-KTh 1.03]
S
4 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 INF 517 TW104
Oberle, R.
KTH 02 Einführung ins Alte Testament [G-Kth 1.01/W-KTh 1.01]
S
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 INF 517 TW113
Oberle, R.
KTH 16 Einführung in das Neue Testament [G-KTh 1.02/W-KTh 1.02]
S
3-4 ECTS 2h
Di 18:00 - 20:00 INF 517 TW113
Stettberger, H.
(3.1.2.13) Kunst
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 1 - Kunst
KUN 34 Digitale Bildbearbeitung [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
Son
2h
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A236
Langbein, J.
Bemerkungen: Durchgeführt von Christina Hund (hundc@ph-heidelberg.de).
KUN 01 Fachwissenschaft I: Zeit - Raum [G-Kun 1.01/W-Kun 1.01]
S
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 (B)Neubau B006
Bauernschmitt, S.
KUN 02 Fachdidaktik I [G-Kun 1.02/W-Kun 1.02]
2h
Do 12:00 - 14:00 (B)Neubau B007
PS
3 ECTS
KUN_L
03
Fachdidaktische Vertiefung I [G-Kun 2.02/W-Kun 2.02]
S
3 ECTS
2h
Do 16:00 - 18:00 (B)Neubau B007
Langbein, J.
ab 06.11.2014 Werner (Reutter), L.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN_L
04
PS
Grundlagen und Methoden des künstlerischen Projekts mit Schwerpunkt
Farbe [G-Kun 1.03/W-Kun 1.03 ]
3 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00 (B)Neubau B006
Do 16:00 - 18:00
Langbein, J.
Ginter, A. /
Langbein, J.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN 05 Grundlagen und Methoden des künstlerischen Projekts mit Schwerpunkt
S
Grafik [G-Kun 1.04/W-Kun 1.04]
3 ECTS
2h
Mi 12:00 - 14:00 (B)Neubau B006
Seite 254
Bauernschmitt, S.
KUN 06 Grundlagen und Methoden des künstlerischen Projekts mit Schwerpunkt
PS
Druckgrafik [G-Kun 1.05/W-Kun 1.05]
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 (B)Neubau B007
Langbein, J.
Bemerkungen: Findet auch in der Druckwerkstatt (B031) statt.
KUN 11 Fachpraktische Studien: Raum-Zeichnung [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM
S
3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05/W-Kun 3.06/W-Kun 3.09]
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 (B)Neubau B006
Sa 10:00 - 18:00 (B)Neubau B006
Bauernschmitt, S.
ab 10.01.2015
KUN 12 Objektgefäße in Ton [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun
S/H
2.05/W-Kun 3.06]
3 ECTS
2h Einzel Do 16:00 - 20:00 (B)Neubau B006
Einzel Fr 16:00 - 20:00 (B)Neubau B006
Block+Sa 09:00 - 17:00
(B)Neubau B006
Einzel Fr 16:00 - 18:00 (B)Neubau B006
23.10.2014
21.11.2014
Urlaß, M.
22.11.-23.11.2014
16.01.2015
Bemerkungen: Vorbesprechung: Donnerstag, 23. Oktober 2014, 16.00 bis 20.00 Uhr, Raum B006
KUN_L
13
S
Plastik II: Modellieren mit Wachsplatten (mit der Option Bronzeguss) [G-Kun
1.06/G-Kun 2.05/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
24.02.-27.02.2015
3 ECTS
2h Block - 09:00 - 17:00 (B)Neubau B006
Schçneich, M.
Bemerkungen: Anmeldung in StudIP. Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN_L
14
S
Bevor sie in das Haus eintrat, schaute sie über die Schulter, um sicher zu
sein, dass ihr niemand gefolgt war. Zeichnung/Collage/Video [G-Kun 1.06/GKun 2.05/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 (B)Neubau B006
Sautermeister, W.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN_L
15
S
Aktzeichnen [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05/
W-Kun 3.06]
3 ECTS
2h
Mi 16:00 - 18:00 (B)Neubau B006
Mi 16:00 - 18:00 (A)Neubau A125
Knies, M.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung und Finanzierung.
KUN_L
16
S
Plastik I: Modellieren mit Wachsplatten (mit der Option Bronzeguss) [G-Kun
1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
17.02.-20.02.2015
3 ECTS
3h Block - 09:00 - 17:00 (B)Neubau B006
Schçneich, M.
Bemerkungen: Anmeldung in StudIP. Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN_L
17
S
SPEAK TO ME/ Ein inklusives Performance-Spiel [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/GKBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
3 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 (B)Neubau B007
Sautermeister, W.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN_L
18
S
Fotografie: Camera Arts - Die Geschichte der fotografischen Kamera anhand
eines Bildes [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
ab 12.11.2014
3 ECTS
2h 14t.
Mi 15:00 - 18:00 (B)Neubau B-114
ab 12.11.2014
14t.
Mi 15:00 - 18:00 (B)Neubau B007
Einzel Mi 14:00 - 18:00 Extern
10.12.2014
Seite 255
Neiß, S.
Kommentar:
Die Geschichte der Fotografie ist natürlich auch eine Geschichte des Fotoapparates. Je nach Stand der
Technik wurden und werden bestimmte Bilder generiert. Der Fotoapparat beeinflusst das ästhetische Erscheinen einer Fotografie. Die Wahl der Kamera ist somit entscheidend bei dem fotografischen Prozess. Ein
Motiv kann ganz unterschiedlich im Bild erscheinen – je nachdem, mit welcher Technik es aufgenommen
wurde.
Trotzdem sind bestimmte Parameter an jeder Kamera gleich: Blende, Verschluss, Brennweite etc. Diese gilt
es generell zu beherrschen und zu verstehen.
Ziel des Fotografie-Kurses im Wintersemester 2014 ist das Erkunden unterschiedlichster Kameratypen und techniken: analog / digital, schwarz-weiß / farbig / polaroid / usw. Die Geschichte der fotografischen Kamera
soll während des Seminars durchlaufen werden: von der Lochkamera über die analoge Kleinbildkamera bis
zur digitalen Spiegelreflex und / oder die Handykamera. Die einzige Einschränkung: Es wird nur ein einziges
Motiv immer wieder fotografiert. Am Ende soll eine Serie entstanden sein, die ästhetisch gesehen ganz
unterschiedliche Bilder vereint und deren roter Faden das immer wieder kehrende Motiv ist.
Somit wird das Bewusstsein für die unterschiedlichen Kameras geschärft, das Technikverständnis fundiert,
ein Blick in die Geschichte der Fotografie geworfen, das Experimentelle erforscht, aber auch ganz entscheidende ästhetische Fragen bearbeitet.
Voraussetzungen für die Teilnahme: Technische Grenzen gibt es keine.Jeder sollte mind. eine analoge
Kamera haben oder sich ausleihen.Geräte kçnnen evtl. an der PH ausgeliehen werden (AVZ). Materialkosten
müssen selber getragen werden.
Termine:
aller zwei Wochen, jeweils 15 – 18 Uhr
Mittwoch,12.11.2013
Mittwoch,
19.11.2014
Mittwoch,
3.12.2014
Mittwoch,
17.12.2014
Mittwoch,
7.1.2015
Mittwoch,
21.1.2015
Mittwoch,
4.2.2015
und eine Exkursion am Mittwoch, 10.12.2014 von 14 bis 18 Uhr
Raum: B007 und Fotolab.
Bemerkungen: Turnus: alle zwei Wochen: 22.10./5.11./19.11./3.12./17.12.14/7.1./21.1. und 4.2.15. Exkursion am 10.12.14
von 14.00 bis 18.00 Uhr. Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN 07 Mappenkolloquium [G-Kun 2.07/G-KBKM 3.07/W-Kun 2.07/W-Kun 3.09]
Coll
1 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 (B)Neubau B008
Do 12:00 - 14:00
Langbein, J.
Bauernschmitt, S. /
Langbein, J.
Bemerkungen: Das Mappenkolloquium von Frau Bauernschmitt findet im Foyer statt.
KUN 19 Mappenkolloquium [G-Kun 2.07/G-KBKM 3.07/W-Kun 2.07/W-Kun 3.09]
Coll
1 ECTS
1h
Di 13:00 - 14:00 (B)Neubau B008
Di 17:00 - 18:00 (B)Neubau B008
Urlaß, M.
Griebel, C. /
Urlaß, M.
(3.1.2.14) Mathematik
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 1 - Mathematik
MAT 120 Mathematische Grundlagen I für die Primarstufe und Sekundarstufe [G-Mat
V
1.01, W-Mat 1.01]
5/4 ECTS 2h
Di 08:00 - 10:00
Spannagel, C.
Bemerkungen: Zur Veranstaltung werden noch zusätzlich Übungsgruppen angeboten. Die Termine werden zu Beginn des
Semesters bekannt gegeben.
Die Veranstaltung findet inRaum H001statt
MAT 121 Mathematikdidaktische Grundlagen für Sekundarstufe [W-Mat 1.03]
V
4 ECTS
2h
Do 08:00 - 10:00 Hçrsaalgeb H002
Pinkernell, G.
Bemerkungen: Zur Veranstaltung werden noch zusätzlich Übungsgruppen angeboten. Die Termine
werden zu Beginn des Semesters bekannt gegeben.
MAT 122 Tutorenseminar Mathematikdidaktische Grundlagen (Sekundarstufe)
S
2h
Do 14:00 - 16:00
Pinkernell, G.
Bemerkungen: Geschlossene Veranstaltung für die Tutoren der gleichnamigen Grundlagenvorlesung.
Seite 256
MAT 123 Mathematische Grundlagen II (Sekundarstufe) [W-Mat 1.02]
V
3/4 ECTS 2h
Fr 10:00 - 12:00 Hçrsaalgeb H002
Gieding, M.
Bemerkungen: Hf (4 ECTS)/Nf (3 ECTS)
MAT 124 Übung Mathematische Grundlagen II [W-Mat 1.02]
Ü
3/4 ECTS 2h
Fr 14:00 - 16:00 Hçrsaalgeb H002
Gieding, M.
Bemerkungen: Hf (4 ECTS)/Nf (3 ECTS)
(3.1.2.15) Musik
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 1 - Musik
„Hauptinstrument und Gesang: i.d.R. erst ab dem 2. Semester. Die Anmeldung erfolgt über ein fachinternes
Anmeldeverfahren. Details hierzu finden Sie auf der Homepage des Faches Musik bzw. tragen Sie sich in
StudIP in die Veranstaltung „Nachrichten Fach Musik“ ein, um fachinterne Newsletter zu erhalten.“
MUS 01 Einführung in die Musikwissenschaft [G-Mus 1.01/W-Mus 1.01]
S
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 Altbau 120
Zçllner-Dressler, S.
MUS 02 Einführung in die Musikdidaktik [G-Mus 1.02/W-Mus 1.02]
S
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 Altbau 120
Khittl, C.
MUS 03 Gehçrbildung [G-Mus 1.03/W-Mus 1.03]
Ü
2 ECTS
1h
Di 16:15 - 17:00 Altbau 120
Stricker, F.
MUS 04 Tonsatz I [G-Mus 1.03/W-Mus 1.03]
Ü
2 ECTS
1h
Mo 09:00 - 10:00 Altbau 337
Däubler, G.
MUS 05 Tonsatz II [G-Mus 1.03/W-Mus 1.03]
Ü
2 ECTS
1h
Di 12:00 - 13:00 Altbau 337
Kiefner-Jesatko, H.
MUS_Ü Hauptinstrument [G-Mus 1.04/G-Mus 2.03/W-Mus 1.04/W-Mus 2.03/W-Mus
Ü
3.05]
1/2 ECTS 1h
Bemerkungen: Anmeldung und Zuweisung der Plätze erfolgt über internes Anmeldungssystem.
Achten Sie bitte auf Aushänge! G-Mus 2.03: 2 CP
MUS_Ü2 Gesang II [G-Mus 1.05/G-Mus 2.02/W-Mus 1.05/W-Mus 2.02/W-Mus 3.04]
Ü
2 ECTS
1h
NN, M.
Bemerkungen: Anmeldung und Zuweisung der Plätze erfolgt über internes Anmeldungssystem.
Achten Sie bitte auf Aushänge!
MUS 06 Stimmkunde: Kinder- und Jugendstimme [G-Mus 1.06/W-Mus 1.06]
Ü
2 ECTS
1h
Mo 12:00 - 14:00 Altbau 120
Mi 12:30 - 13:30 Altbau 337
Do 10:00 - 11:00 Altbau 337
Bemerkungen: Kurs Neus: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
Seite 257
Neus, I.
Wallemann, S.
Overmann, H. /
Neus, I. /
Wallemann, S.
MUS 64 Konzertpädagogisches Projektseminar: Kinderkonzert [G-Mus 1.09/G-Mus
S
2.10/W-Mus 1.07/W-Mus 2.09]
2 ECTS
2h
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 011a Aula
Mi 16:00 - 18:00 Altbau -123 Schlagzeug
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 028 MZH
KostowaGiesecke, W.
Bemerkungen: Mehr Hinweise finden Sie in StudIP. Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und
Genehmigung. Tutorin: Lena Stockmayer (Regie, Rollen, Tanz, Bühnengestaltung,
Werbung und Kasse). Technik, Licht: N.N. Abschlussveranstaltung: siehe Sonderveranstaltung „Kinderkonzert“.
MUS 09 Hochschulchor [G-Mus 1.10/G-Mus 2.11/G-KBKM 3.08/W-Mus 1.08/W-Mus
Ü
2.10/W-Mus 3.10]
3 ECTS
1h
Einzel
Di 18:00 - 20:00 Altbau 011a Aula
Di 18:00 - 20:00 Altbau 028 MZH
Kiefner-Jesatko, H.
09.12.2014
MUS 10 Hochschulorchester/Kammermusik [G-Mus 1.10/G-Mus 2.11/G-KBKM 3.08/W-
Ü
Mus 1.08/W-Mus 2.10/W-Mus 3.10]
3 ECTS
1h
Di 17:00 - 18:00 Altbau 120
Di 17:00 - 18:30 Altbau 337
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 120
n. V.
-
Kiefner-Jesatko, H.
Stricker, F.
Kiefner-Jesatko, H.
KiefnerJesatko, H. /
Stricker, F.
MUS 11 Jazz Big Band [G-Mus 1.10/G-Mus 2.11/G-KBKM 3.08/W-Mus 1.08/W-Mus 2.10/
Ü
W-Mus 3.10]
3 ECTS
1h
Mi 18:00 - 19:30 Altbau 011a Aula
Stoltze, P.
Bemerkungen: Leitung Stoltze: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung. Tutor:
Fabian Lauscher.
MUS 12 Musikgeschichte [G-Mus 1.11/G-Mus 2.12/G-KBKM 3.03/W-Mus 1.09/W-Mus
V
2.11/W-Mus 3.12]
1-2 ECTS 1h
Do 12:00 - 13:00 Altbau 120
Do 13:00 - 14:00 Altbau 120
Khittl, C. / ZçllnerDressler, S.
Mo 10:00 - 11:00 Altbau 337
Däubler, G.
MUS 13 Allgemeine Musiklehre
Ü
1h
Bemerkungen: Empfohlene außercurriculare Veranstaltung für alle Erstsemestrigen parallel zu Tonsatz I.
(3.1.2.16) Physik
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 1 - Physik
PHY 01 Physikalische und physikdidaktische Grundlagen zur Elektrizitätslehre [G-
V
Phy 1.03; W-Phy 1.01; W-Phy 2.01; W-Phy 3.06]
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 (B)Neubau B128
Kommentar:
MarmØ, N.
Anmeldung: Stud.IP
Bemerkungen: PO 2003: RPO, GHPO (HS) und SPO (HS): Modul 3a
PHY 02 Übungen zur Elektrizitätslehre [G-Phy 1.04; W-Phy 1.03; W-Phy 2.07; W-Phy
Ü
3.07]
2 ECTS
2h
Fr 08:00 - 10:00 (B)Neubau B107
Bemerkungen: PO 2003: RPO: Modul 3b; GHPO (HS), SPO (HS): Modul 5b
Seite 258
MarmØ, N.
PHY 05 Einführung in das physikalische Experimentieren [W-Phy 1.02]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Fr 10:00 - 12:00 (B)Neubau B128
Scheler, K.
Anmeldung nicht erforderlich!
Bemerkungen: PO 2003: RPO und GHPO (HS): Modul 1b
PHY 06 Planung und Gestaltung von Unterricht zur Mechanik [G-Phy 1.05; G-Phy
S
2.02; W-Phy 1.04; W-Phy 2.02]
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 (B)Neubau B128
Kommentar:
Scheler, K.
Anmeldung nicht erforderlich!
Bemerkungen: PO 2003: RPO: Modul 2; GHPO (HS): Modul 2; GHPO (GS): Modul 3
PHY 11 Grundlagen der Astronomie für die Schule [G-Phy 1.02; W-Phy 1.05; W-Phy
V
2.08; W-Phy 3.09]
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 (B)Neubau B109
Fischer, N.
Bemerkungen: PO 2003: RPO, GHPO und SPO (HS und GS): Modul 1c, GHPO (GS): Modul 1c;
Modul 3a, b, c; Modul 4a, 4b (Gegenmodul)
(3.1.2.17) Politikwissenschaft
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 1 - Politikwissenschaft
POL 01 Einführung in die Politikwissenschaft [G-Pol 1.01/W-Pol 1.01]
S
2-4 ECTS 2h
Mo 14:00 - 16:00 INF 519 TO111
Mehring, R.
Bemerkungen: PO 2003:GHS/RS 1a
POL 02 Orientierungswissen politisches System der Bundesrepublik [G-Pol 1.03/W-
S
Pol 1.03]
2-4 ECTS 2h
Mo 16:00 - 18:00 INF 519 TO111
Mehring, R.
Bemerkungen: PO 2003:HS/RS 2a,5a
POL 03 Internationale Politik [G-Pol 1.06/W-Pol 1.06/W-Pol 2.02]
S
2-4 ECTS 2h
Di 10:00 - 12:00 INF 519 TO111
Mehring, R.
Bemerkungen: PO 2003:HS,RS 3c,5c
POL 04 Klassiker der politischen Theorie - Bildungspolitik und Philosophie bei
S/H
Wilhelm Humboldt [G-Pol 1.04/W-Pol 1.04/W-Pol 2.01/W-Pol 3.01]
2-4 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00 INF 519 TO110
Mehring, R.
Bemerkungen: PO 2003:GS 3b, HS/RS 2b
gemeinsame LV mit Herrn Zenkert Philosophie
POL 09 Einführung in die Politikdidaktik [G-Pol 1.02/W-Pol 1.02]
S
2-4 ECTS 2h
Do 12:00 - 14:00 INF 519 TO110
Kirsch, M.
Bemerkungen: PO 2003: GHS/RS 1c
POL 13 Zeitgeschehen und aktuelle Politik -Osteuropa im Umbruch [G-Pol 2.06/W-Pol
S
1.06/W-Pol 3.05]
2-4 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 Hçrsaalgeb H002
Bemerkungen: PO 2003:HS/RS 3c,5c
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
(3.1.2.18) Sport
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 1 - Sport
Seite 259
Wischke, M.
SPO 02 Didaktisch-methodisches Lernarrangement im Gruppenbereich (Tanz) (G-
S
Literatur:
Spo 1.02; W-Spo 1.04)
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Hannig, J.
Wird in der Veranstaltung bekannt gegeben.
Bemerkungen: Anmeldung über StudIP: 36. KW
SPO 04 Didaktisch reflektierte Lehr-/Lernarrangements im Individualbereich
S
Literatur:
(Schwimmen) (G-Spo 1.01; W-Spo 1.03)
3 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00 INF 720 Halle 003/Empore
Mo 12:00 - 14:00 INF 710 OSP Schwimmhalle
Hannig, J.
Wird in der Veranstaltung bekannt gegeben.
Bemerkungen: Anmeldung über StudIP: 36. KW
SPO 22 Didaktisch reflektierte Lehr-/Lernarrangements im Mannschaftsbereich
S
(Sportspiele) (W-Spo 1.01)
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Ullmann, R.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen. Sportspielvermittlungskonzepte kennen lernen, erproben und bewerten.
SPO 15 Grundfragen der Fachdidaktik (G-Spo 1.05; W-Spo 1.02)
S
3 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 INF 720 S054
Hafner, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
SPO 36 Didaktisch reflektierte Lehr-/Lernarrangements im Individualbereich
S
(Leichtathletik in der Schule) (G-Spo 1.01; W-Spo 1.03)
3 ECTS
2h
Do 08:00 - 10:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Neuberger, M.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
SPO 28 Didaktisch reflektierte Lehr-/Lernarrangements im Gruppenbereich (Turnen)
S
(G-Spo 1.02; W-Spo 1.04)
3 ECTS
2h
Fr 08:00 - 10:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Fr 08:00 - 10:00 INF 720 Halle 003/Empore
Hafner, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen. An dieser Veranstaltung kann
nur teilnehmen, wer sich von seinen Kçrperpiercings trennen kann.
(3.1.2.19) Technik
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 1 - Technik
TEC 01 Grundsachverhalte der Technik [G-Tec 1.01, W-Tec 1.01]
S
4-5 ECTS 4h
Di 10:00 - 14:00 (B)Neubau B016
Di 10:00 - 14:00 (B)Neubau B017
Di 10:00 - 14:00 (B)Neubau B127
Dressel, G.
Bemerkungen: Maximal 20 Studenten; bitte den gesonderten Aushang für die Maschinenkurse beachten! 4 LP GS, 5 LP WHRS, 4 LP SoPäd
TEC 02 Grundsachverhalte der Technik [G-Tec 1.01, W-Tec 1.01]
S
4-5 ECTS 4h
Fr 10:00 - 14:00 (B)Neubau B016
Fr 10:00 - 14:00 (B)Neubau B017
Fr 10:00 - 14:00 (B)Neubau B127
Bemerkungen: Maximal 20 Studenten; bitte den gesonderten Aushang für die Maschinenkurse beachten! 4 LP GS, 5 LP WHRS, 4 LP SoPäd
Seite 260
Dressel, G.
TEC 03 Maschinenpraxis - Unfallverhütung [G-Tec 1.01, W-Tec 1.01]
S
1 ECTS
2h
-
Jung, L.
Bemerkungen: Maximal 7 Studenten; nur in Verbindung mit „Grundsachverhalte der Technik“; die
Kurse finden in Raum B 016 statt. Lehramt 2003: Modul 1c; Kompaktveranstaltung bitte Aushänge beachten
TEC 04 Maschinenpraxis - Unfallverhütung [G-Tec 1.01, W-Tec 1.01]
S
1 ECTS
2h
-
Jung, L.
Bemerkungen: Maximal 7 Studenten; nur in Verbindung mit „Grundsachverhalte der Technik“; die
Kurse finden in Raum B 016 statt. Lehramt 2003: Modul 1c; Kompaktveranstaltung bitte Aushänge beachten
TEC 05 Maschinenpraxis - Unfallverhütung [G-Tec 1.01, W-Tec 1.01]
S
1 ECTS
2h
-
Jung, L.
Bemerkungen: Maximal 7 Studenten; nur in Verbindung mit „Grundsachverhalte der Technik“; die
Kurse finden in Raum B 016 statt. Lehramt 2003: Modul 1c; Kompaktveranstaltung bitte Aushänge beachten
TEC 06 Einführung in die Technikdidaktik [G-Tec 1.02, W-Tec 1.02]
V
3 ECTS
2h
Do 16:00 - 18:00 (B)Neubau B126
Do 16:00 - 18:00 (B)Neubau B127
Bienia, D.
Bemerkungen: Lehramt 2003: Modul 2b
TEC 07 Seminar zur Technologie - Metalltechnik - [G-Tec 1.03, G-Tec 2.03, W-Tec 1.03,
S
W-Tec 2.10]
3-4 ECTS 2h
Mi 11:00 - 13:00 (B)Neubau B016
Mi 11:00 - 13:00 (B)Neubau B017
Kaser, C.
Bemerkungen: Es werden zwei Kurse angeboten, bitte Aushang beachten; maximal 16 Teilnehmer;
offen für alle Lehrämter. LA 2003: Module 2c; 3b; 4c; 5c; 7c.
TEC 23 Seminar zur Technologie - Metalltechnik - [G-Tec 1.03, G-Tec 2.03, W-Tec 1.03,
S
W-Tec 2.10]
3-4 ECTS 2h
-
Renner, M.
Bemerkungen: Der Kurs findet in der Gregor-Mendel-Realschule statt; bitte Aushang beachten;
maximal 16 Teilnehmer; offen für alle Lehrämter. LA 2003: Module 2c; 3b; 4c; 5c; 7c
TEC 08 Seminar zur Technologie - Elektrotechnik - [G-Tec 1.05, G-Tec 2.05, W-Tec
S
1.05, W-Tec 2.10]
3-4 ECTS 2h
-
Dressel, G.
Bemerkungen: Maximal 16 Teilnehmer, offen für alle Lehrämter. LA 2003: Module 2c; 3b; 4c; 5c; 7c.
Kompaktveranstaltung - bitte Aushänge beachten.
TEC 09 Seminar zur Technologie - Holztechnik - [G-Tec 1.04, G-Tec 2.04, W-Tec 1.04,
S
W-Tec 2.10]
3-4 ECTS 2h
-
Bienia, D.
Bemerkungen: Maximal 16 Teilnehmer, offen für alle Lehrämter. LA 2003: Module 2c; 3b; 4c; 5c; 7c.
Kompaktveranstaltung - bitte Aushänge beachten.
(3.1.3) Sonderpädagogische Grundlagen
Das sonderpädagogische Grundlagenstudium umfasst fachrichtungsübergreifende und fachrichtungsbezogene Grundlagen, Soziologie sowie den medizinischen Bereich.
(3.1.3.1) Einführung Modul 1 (SG-E)
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 1 - Sonderpädagogische Grundlagen
Seite 261
AUB 03 Einführung in die inklusions- und sonderpädagogischen Grundlagen [S-
V
GL01]
3 ECTS
Do 10:00 - 12:00 Altbau 130
2h
Puhr, K.
Kommentar:
Vorlesungsvorbereitung mittels Lektüre je eines Aufsatzes und Kommentierungen in
StuIP, Skripte zur Vorlesung in StudIP verfügbar.
Literatur:
wird jeweils in der Woche vor der Vorlesung in StudIP eingestellt
Bemerkungen: Im LA 2011 Pflichtvorlesung im Modul SG-E. Anmeldung über Stud.IP ab 30.09.14.
AUB 05 Lernen ist Leben [S-GL02]
S
2/4 ECTS 2h
Kommentar:
Block
-
09:00 - 16:00 Altbau 219
16.02.-19.02.2015
Caspar-Jürgens, A.
In diesem Seminar werden Konzepte Natürlichen Lernens im Kontext von Schulpflicht und Bildungsrecht zur Diskussion gestellt.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP ab 30.09.14. Lehrauftragskoordination: Prof. Dr. Puhr.
ESL 02
V
Kinder- und Jugendpsychiatrie (Grundlagen 1 und ausgewählte
Krankheitsbilder) [S-GL15]
2-4 ECTS 2h
Mo 17:00 - 19:00 Extern
Koch, E.
Bemerkungen: PO 2003: GF1:1. Lehramt 2011 Modulprüfung (Medizin) mçglich. Die Vorlesung ist
ein Angebot der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie am Psychosozialen Zentrum der Universität Heidelberg und für Studierende der Sonderpädagogik geçffnet.
Anmeldung durch Anwesenheit in der ersten Veranstaltung. Veranstaltungsort:
PsychK, Haus 1, Hçrsaal, Voßstr. 4, 69115 Heidelberg. Bitte beachten Sie, dass die
Veranstaltung nur jedes 2. Semester angeboten wird. Lehrauftragskoordination: Herr
Prof. Dr. Lang.
ESL 03
V
Otologie, Audiologie und Pädaudiologie (S-GL12)
2-4 ECTS 2h Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 130
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 209
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 209
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 209
24.10.2014
25.10.2014
21.11.2014
22.11.2014
Limberger, A.
Bemerkungen: PO 2003: GF1:1. Lehramt 2011 Modulprüfung (Medizin) mçglich. Anmeldung über
Stud.IP erforderlich. Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung nur jedes 2. Semester angeboten wird. Lehrauftragskoordination: Herr Prof. Dr. Lang.
ESL 04
V
Augenheilkunde (S-GL13)
2-4 ECTS 2h
Di 18:00 - 20:00 Extern
Rohrschneider, K.
Bemerkungen: PO 2003: GF1:1. Lehramt 2011 Modulprüfung (Medizin) mçglich. Anmeldung in der
ersten Veranstaltung. Veranstaltungsort: Hçrsaal der Kopfklinik, Im Neuenheimer
Feld (INF) 400, Heidelberg. Beginn und Veranstaltungsplan siehe Aushang
schwarzes Brett Blinden- u. Sehbehindertenpädagogik Zep.1. PO 2003: GF1:1b.
Heidelberg. Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung nur jedes 2. Semester angeboten wird. Lehrauftragskoordination: Herr Prof. Dr. Lang.
ESL 08
S
Der normierte, vermessene und optimierte oder der imperfekte Mensch? Ausgewählte Aspekte der Bioethik [S-GL05]
2/4 ECTS 2h
Fr 14:00 - 16:00 Altbau 123
Engler-Soyer, R.
Bemerkungen: PO 2003: GF1:3. Keine Modulprüfung mçglich. Anmeldung über Stud.IP. Lehrauftragskoordination: Herr Prof. Dr. Lang.
(3.1.4) Sonderpädagogische Handlungsfelder
Das Handlungsfeld Sonderpädagogischer Dienst / Kooperation / inklusive Bildungsangebote ist für alle
Studierenden verbindlich.
(3.1.4.1) Einführung Modul 1 (SH E)
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 1 - Sonderpädagogische Handlungsfelder
Seite 262
AUB 06 Gesetzliche Rahmenbedingungen sozialer und beruflicher Teilhabe [S-Erw01]
S
2 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Fr
Sa
Fr
Sa
14:00 - 20:00
09:00 - 17:00
14:00 - 20:00
09:00 - 17:00
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
213
213
219
219
12.12.2014
13.12.2014
16.01.2015
17.01.2015
Gebert, T.
Bemerkungen: LA 2003 Seminarschein für GF1:3 (ESL). Anmeldung über Stud.IP ab 30.09.14.
Lehrauftragskoordination: Prof. Dr. Puhr.
BS 12
Ü
Brailleschrift [S-Br01]
2/4 ECTS 2h Gruppe 1
Mi 14:00 - 16:00 Zep.1 Z104(Braille)
Gruppe 2
Mi 16:00 - 18:00 Zep.1 Z104(Braille)
Malottki von, B.
Bemerkungen: Max. 16 Teilnehmer je Gruppe - Anmeldung über Stud.IP ab 13.10.14, 10 Uhr.
Lehrauftragskoordination: Prof. Dr. Lang.
FÜ 03
V
Wissenschaftliche und organisatorische Grundlagen der Frühfçrderung [SFF01]
2 ECTS
2h
Di 08:00 - 10:00 Altbau 222
Literatur:
Sarimski, K.
Sarimski, K. (2009): Frühfçrderung behinderter Kinder. Hogrefe, Gçttingen.
Bemerkungen: PO 2003: WP1:1-4 (FÜ), EW-FÜ:1-5. Anmeldung über Stud.IP.
GM 11
HS
Einführung in die Unterstützte Kommunikation [S-UK01]
2 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 Altbau 130
Bauersfeld, S.
Bemerkungen: Geçffnet für ZUK-Modul 1b. Im Handlungsfeld S&K: Studienstufe 1 für 1. Schwerpunkt UK, Studienstufe 2 für 2. Schwerpunkt UK. Anmeldung über Stud.IP ab
01.10.14, 12 Uhr.
INP 02
V
Inklusion als sonderpädagogisches Handlungsfeld [S-Int01]
3 ECTS
2h
Mo 18:00 - 20:00 Altbau 130
Fessler, U.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP ab 01.10.14.
SPW 01 Linguistische und psycholinguistische Grundlagen für Sonderpädagogen [S-
S/H
SPW01]
2 ECTS
Kommentar:
2h
Di 14:00 - 16:00 Altbau 219
Cholewa, J.
In dieser Veranstaltung wird in einige grundlegende Aspekte der Linguistik und der
Psycholinguistik eingeführt. Außerdem kçnnen Basiskenntnisse zur Grammatik
(insbesondere des Deutschen) in Kleingruppen- bzw. Einzelübungen aufgefrischt
werden.
Bemerkungen: PO 2003: WP5:1/2. Anmeldung über Stud.IP.
(3.1.5) Sonderpädagogische Fachrichtungen
In Studienstufe 1 studieren Sie die erste von Ihnen gewählte sonderpädagogische Fachrichtung.
(3.1.5.1) Lernen - Einführung in die Fachrichtung Modul 1 (SF1 E)
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 1 - SF1 E - Lernen
PL 01
S
Einführung in die Pädagogik der Lernfçrderung [S-L01]
2/3 ECTS 2h
Mo 10:00 - 12:00 Altbau 209
Werner, B.
Bemerkungen: Modulprüfung mçglich (Studienstufe 3). Anmeldung über Stud.IP ab 01.10.14.
PL 10
S/H
Einführung in die Didaktik der Pädagogik der Lernfçrderung [S-L02]
2 ECTS
1h
Mo 16:00 - 18:00 Altbau 209
Bemerkungen: Für SPO 2003 geçffnet, kein Scheinerwerb mçglich. Anmeldung über Stud.IP ab
01.10.14.
Seite 263
Seifried, S.
PSY 08 Einführung: Diagnostik und Intervention bei Lernstçrungen [S-L03]
V
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 Altbau 222
Glaser, C.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP ab 01.10.2014.
(3.1.5.2) Sprache - Einführung in die Fachrichtung Modul 1 (SF1 E)
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 1 - SF1 E - Sprache
PSY 15 Sprache, Erwerb, Diagnostik und Auffälligkeiten[S-SPR 03; ÜSB 2.02]
S/H
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 Altbau 011a Aula
Sachse, S.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
PSY 17 Grundlagen der Diagnostik unter Berücksichtigungen von Sprach-, Sprech-
S/H
und Kommunikationsstçrungen [S-SPR 04]
3 ECTS
1h Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
16.01.2015
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 121
17.01.2015
Sachse, S.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
SBP 11 Sprachpathologie und Sprachheilpädagogischer Unterricht [S-SPR00]
V
3 ECTS
2h
Do 12:00 - 14:00 Altbau 209
Chilla, S.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP.
(3.1.5.3) Geistige Entwicklung - Einführung in die Fachrichtung Modul 1 (SF1 E)
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 1 - SF1 E - Geistige Entwicklung
GM 05
S/H
Einführung in die Unterrichtspraxis [S-GE02]
2/4 ECTS 2h
Di 12:00 - 14:00 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
Terfloth, K.
Bemerkungen: PO 2003: Scheinerwerb Anlage 3. Anmeldung über Stud.IP ab 01.10.14.
GM 09
V
Einführung in die Pädagogik im Fçrderschwerpunkt Geistige Entwicklung [SGE01]
30.10.2014
2 ECTS
1h Einzel Do 18:15 - 19:45 Altbau 209
Einzel Do 18:15 - 19:45 Altbau 209
27.11.2014
Einzel Do 18:15 - 19:45 Altbau 209
04.12.2014
Einzel Do 18:15 - 19:45 Altbau 209
11.12.2014
Einzel Do 18:15 - 19:45 Altbau 209
22.01.2015
Einzel Do 18:15 - 19:45 Altbau 209
29.01.2015
Einzel Do 18:15 - 19:45 Altbau 209
05.02.2015
Klauß, T.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP ab 01.10.14. Lehrauftragskoordination: Frau Sansour.
GM 14
S/H
Einführung in die Psychologie und Diagnostik im Fçrderschwerpunkt
geistige Entwicklung [S-GE03]
3/4 ECTS 2h
Mo 12:00 - 14:00 Altbau 130
Janz, F.
Bemerkungen: PO 2003: GF1:2. Anmeldung über Stud.IP ab 01.010.14.
(3.1.5.4) Hçren - Einführung in die Fachrichtung Modul 1 (SF1 E)
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 1 - SF1 E - Hçren
HG 01
S
Grundlagen diagnostischen Handelns bei Kindern, Jugendlichen und
erwachsenen Menschen mit einer Hçrschädigung [S-H03]
2 ECTS
1h
Di 12:00 - 14:00 Altbau 219
Kommentar:
Wird bei Eintrag in Stud.IP bekannt gegeben.
Literatur:
Wird bei Eintrag in Stud.IP bekannt gegeben.
Seite 264
Hintermair, M.
Bemerkungen: Die Veranstaltung beginnt am 21.10.14 und endet am 02.12.14. Anmeldung über Stud.IP ab 23.09.14, 12
Uhr.
HG 02
S
Psychosoziale Aspekte der Hçrschädigung und Fragen inklusiver
Bildungsangebote [S-H04]
2/3 ECTS 1h
Di 12:00 - 14:00 Altbau 219
Kommentar:
Wird bei Eintrag in Stud.IP bekannt gegeben.
Literatur:
Wird bei Eintrag in Stud.IP bekannt gegeben.
Hintermair, M.
Bemerkungen: Die Veranstaltung beginnt am 09.12.14 und endet am 03.02.15. Anmeldung über Stud.IP ab 23.09.14, 12
Uhr.
HG 09
S
Hçren – Didaktik – Inklusion – eine Einführung [S-H02]
2/3 ECTS 2h
Di 10:00 - 12:00 Altbau 219
Bogner, B.
Kommentar:
Einführung in die Grundlagen der Didaktik der Hçrgeschädigtenpädagogik; Vorbereitung zur AVoP
Literatur:
Diller G. (2008): Rehabilitation mit Hçrgeräten. In: Jürgen Kießling, Birger Kollmeier und Gottfried Diller (Hg.):
Versorgung und Rehabilitation mit Hçrgeräten. 2. Aufl. Stuttgart: Thieme, S. 153-217
Bemerkungen: PO 2003: WP1:2,1; EW FÜ:2,1; Scheinerwerb Anlage 3. Anmeldung über Stud.IP ab 13.10.14, 8 Uhr.
HG 18
S
Pädagogik und Verantwortung in inklusiven Lernumgebungen [S-H01]
2/3 ECTS 2h
Mi 14:00 - 16:00 Altbau 118
Kommentar:
„Die Unterscheidung, die durch den Begriff der Behinderung ermçglicht wird, indem
bestimmte ‚Andersartigkeiten aus dem Bereich des sogenannten Normalen herausgenommen werden, ist willkürlich.“ (W.Palmowski,2000) In diesem Seminar geht
es um die Reflexion unserer Haltungen und Sichtweisen, die letztendlich unser
Menschenbild bestimmen und unser pädagogisches Handeln steuert.
Literatur:
Palmowski,W./Heuwinkel,M: Normal bin ich nicht behindert,Dortmund 2000
Gçttert, U.
Bemerkungen: „Normal bin ich nicht behindert“ - Wirklichkeitskonstruktionen bei Menschen mit Behinderungen; Diese Veranstaltung ist Voraussetzung für die AVoP (1. FR grundständig SF 1E). Für die 2 FR (grundständig) ist die
Veranstaltung in Modul 3 ausgewiesen. Aufbau, Erweiterung 2. FR kçnnen diese Veranstaltung ebenfalls als
eine Pädagogik Veranstaltung besuchen (SF 2.3).
Anmeldung über Stud.IP ab 08.09.14, 8 Uhr.
(3.1.5.5) Lernen bei Blindheit oder Sehbehinderung - Einführung in die Fachrichtung Modul 1 (SF1
E)
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 1 - SF1 E - Lernen bei Blindheit / Sehbehinderung
BS 04
S
Grundlagen der Pädagogik bei Blindheit und Sehbehinderung [S-BS01]
2/3 ECTS 1h
Di 16:00 - 18:00 Zep.3 107
Laemers, F.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP ab 01.10.14.
BS 07
V
Einführung in die Didaktik des Unterrichts mit blinden und sehbehinderten
Schülerinen und Schülern [S-BS02]
2/3 ECTS 2h
Mo 14:00 - 16:00 Zep.3 107
Lang, M.
Bemerkungen: PO 2003: Anlage 3 Scheinerwerb. Anmeldung über Stud.IP ab 02.10.14.
BS 15
S
Grundlagen der Wahrnehmungspsychologie und Diagnostik im Kontext von
Blindheit und Sehbehinderung [S-BS03]
2-4 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 Altbau 220
Heyl, V.
Kommentar:
Das Seminar behandelt wahrnehmungspsychologische Besonderheiten blinder und
sehbehinderter Menschen sowie Grundlagen der Diagnostik.
Literatur:
Millar, S. (2008). Space and Sense. New York: Psychology Press.
Zihl, J., Mendius, K., Schuett, S. & Priglinger, S. (2012). Sehstçrungen bei Kindern. Visuoperzeptive und
visuokognitive Stçrungen bei Kindern mit CVI. Wien: Springer.
Amelang, M. & Schmidt-Atzert, L. (2006). Psychologische Diagnostik und Intervention. Heidelberg: Springer.
Bemerkungen: Lehramt 2011: Studierende der 1. Fachrichtung besuchen die Veranstaltung als Einführungsveranstaltung (in
Modul SF 1 E). Studierende der 2. Fachrichtung besuchen nur die erste Hälfte des Seminars (Wahrnehmungspsychologie als einstündige Veranstaltung in Modul SF 2.4). Anmeldung über Stud.IP erwünscht.
Seite 265
(3.1.6) Übergreifender Studienbereich
Wissenschaftliches Arbeiten und Mediennutzung.
3.1.6.1 Wissenschaftliches Arbeiten und Medien
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 1 - ÜSB - Wissenschaftliches Arbeiten
ÜSB 01 Einführung in das wissenschaftliche Denken und Arbeiten mit Einführung in
Ü
die Portfolioarbeit [ÜSB 1.01] - Übung mit virtueller Vorlesung
4 ECTS
2h Gruppe 1
Mo 10:00 - 12:00 Altbau 023
Gruppe 2
Di 12:00 - 14:00 Altbau 224
Gruppe 3
Di 08:00 - 10:00 Altbau 121
Gruppe 4
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 121
Gruppe 5
Mo 12:00 - 14:00 Altbau 021
Gruppe 6
Mi 10:00 - 12:00 INF 519 TO110
Gruppe 7
Mi 12:00 - 14:00 Altbau 018
Gruppe 8
Di 14:00 - 16:00 Altbau 021
Gruppe 9
Fr 14:00 - 16:00 Altbau 023
Gruppe 10
Mi 12:00 - 14:00 Altbau 121
Gruppe 11
ab 30.10.2014
Do 16:00 - 18:00 Altbau 224
Kommentar:
Wildbrett, J.
Johannsen, P.
Johannsen, P.
Waplinger, S.
Müller, J.
Reisinger, S.
Staudinger, K.
Strehle, T.
Hçlscher, S.
Boerger, L.
Dunkl, J.
/ Boerger, L.
/ Hçlscher, S.
/ Johannsen, P.
/ Müller, J.
/ Reisinger, S.
/ Staudinger, K.
/ Strehle, T.
/ Waplinger, S.
/ Wildbrett, J.
Die Pflichtveranstaltung dient dem Erwerb wichtiger Querkompetenzen (s.u.), die für das eigene Studiuem,
aber auch für die späteren beruflichen Phasen von Bedeutung sind, um reflexiv mit aspekten wissenschaftlichen Denkens und Arbeitens umgehen zu kçnnen. Zudem erfolgt eine Einführung in den Themenbereich
„Portfolio“. Es ist vorgesehen, dass diese Veranstaltung innerhalb der ersten Studienstufe(Semester 1 oder
2) absolviert wird. Neben wçchentlichen Präsenzsitzungen in der Übung wird das Angebot durch videografierte Vorlesungsinputs komplettiert.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK 1, QK 2, QK 3, QK 5, QK 6 (zur Ausformulierung der einzelnen QK's siehe MHB)
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP ab 01.10.2014
ÜSB 41 Medien und...: Die Bibliothek der PH - A [ÜSB 1.03]
Ü
1 ECTS
Kommentar:
0,5h Einzel
Einzel
Einzel
Mo 14:00 - 16:00 Altbau 130
Mo 14:00 - 16:00 Altbau 130
Mo 14:00 - 16:00 Altbau 130
10.11.2014
24.11.2014
08.12.2014
Bremer, W. /
Puskas, S. /
Schimming, U.
Der Umgang mit wissenschaftlicher Literatur ist eine unverzichtbare Kompetenz für
das Studium. Hier lernen Sie die Informationsressourcen - gedruckt und elektronisch
- der Bibliothek kennen. Darüberhinaus erfahren Sie, wie Sie andere Bibliotheken
nutzen kçnnen, mit welchen Techniken und Instrumenten Sie gezielt Literatur recherchieren und diese weiterverarbeiten. - Die Veranstaltung gliedert sich in drei
Plenumssitzungen und vertiefende Selbstlerneinheiten.
Bemerkungen: Die Veranstaltung „Medien und...: Die Bibliothek der PH“ wird dreifach zu verschiedenen Terminen angeboten: A, B, C. Diese drei Veranstaltungsangebote sind inhaltlich gleich und bauen NICHT aufeinander auf.
Seite 266
ÜSB 42 Medien und...: Die Bibliothek der PH - B [ÜSB 1.03]
Ü
1 ECTS
Kommentar:
0,5h Einzel
Einzel
Einzel
Mi 10:00 - 12:00 Altbau 222
Mi 10:00 - 12:00 Altbau 222
Mi 10:00 - 12:00 Altbau 222
12.11.2014
26.11.2014
10.12.2014
Bremer, W. /
Puskas, S. /
Schimming, U.
Der Umgang mit wissenschaftlicher Literatur ist eine unverzichtbare Kompetenz für
das Studium. Hier lernen Sie die Informationsressourcen - gedruckt und elektronisch
- der Bibliothek kennen. Darüberhinaus erfahren Sie, wie Sie andere Bibliotheken
nutzen kçnnen, mit welchen Techniken und Instrumenten Sie gezielt Literatur recherchieren und diese weiterverarbeiten. - Die Veranstaltung gliedert sich in drei
Plenumssitzungen und vertiefende Selbstlerneinheiten.
Bemerkungen: Die Veranstaltung „Medien und...: Die Bibliothek der PH“ wird dreifach zu verschiedenen Terminen angeboten: A, B, C. Diese drei Veranstaltungsangebote sind inhaltlich gleich und bauen NICHT aufeinander auf.
ÜSB 43 Medien und...: Die Bibliothek der PH - C [ÜSB 1.03]
Ü
1 ECTS
Kommentar:
0,5h Einzel
Einzel
Einzel
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 222
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 222
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 222
14.11.2014
28.11.2014
12.12.2014
Bremer, W. /
Puskas, S. /
Schimming, U.
Der Umgang mit wissenschaftlicher Literatur ist eine unverzichtbare Kompetenz für
das Studium. Hier lernen Sie die Informationsressourcen - gedruckt und elektronisch
- der Bibliothek kennen. Darüberhinaus erfahren Sie, wie Sie andere Bibliotheken
nutzen kçnnen, mit welchen Techniken und Instrumenten Sie gezielt Literatur recherchieren und diese weiterverarbeiten. - Die Veranstaltung gliedert sich in drei
Plenumssitzungen und vertiefende Selbstlerneinheiten.
Bemerkungen: Die Veranstaltung „Medien und...: Die Bibliothek der PH“ wird dreifach zu verschiedenen Terminen angeboten: A, B, C. Diese drei Veranstaltungsangebote sind inhaltlich gleich und bauen NICHT aufeinander auf.
ÜSB 02 Orientierung in der Didaktischen Werkstatt Sachunterricht [ÜSB 1.03]
S
1 ECTS
Kommentar:
0,5h Einzel
Einzel
17.10.2014
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau A109
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau A110 Did. Werkst.
17.10.2014
Friedrich, K.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden
entwickelt: QK4, QK7
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP. Fortsetzung v. a. im Selbststudium. Weitere Termine nach Absprache.
ÜSB 03 Orientierung in der Didaktischen Werkstatt Sachunterricht [ÜSB 1.03]
S
1 ECTS
Kommentar:
0,5h Einzel
Einzel
17.10.2014
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A109
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A110 Did. Werkst.
17.10.2014
Friedrich, K.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden
entwickelt: QK4, QK7
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP. Fortsetzung v. a. im Selbststudium. Weitere Termine nach Absprache.
ÜSB 04 Onlinegestützte Dokumentation von Lernprozessen mit Mahara [ÜSB 1.04]
S
1 ECTS
Kommentar:
2h
Mi 08:00 - 10:00 (A)Neubau A307 MDZ
Schulze, A.
Das E-Portfolio-System Mahara vereinfacht das Sammeln, Ordnen und Präsentieren verschiedener digitaler
Werke. Da Portfolio in der Lehramtsausbildung an Bedeutung gewinnt, werden im Rahmen dieser Veranstaltung die technischen Mçglichkeiten ausprobiert und Lernprozesse in Mahara dokumentiert. Dabei wenden
Sie unterschiedliche Werkzeuge an und sammeln zusätzlich Erfahrungen in der Produktion unterschiedlicher
digitaler Materialien.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK7; QK6; Die Studierenden besitzen grundlegende medientechnische Kenntnisse in den Bereichen Gestaltung und Dokumentation eigener Lernprozesse mit Hilfe digitaler Systeme und der Nutzung dieser
Systeme zum kooperativen Austausch und zur Reflexion.
Bemerkungen: besonders geeignet für Erstsemester; auch Medienkompetenzzertifikat, Baustein 1 (10 Plätze)
ÜSB 05 Digitale Lehr-Lernmedien für Unterricht bewerten und einsetzen [ÜSB 1.04]
S
1 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 (A)Neubau A307 MDZ
Seite 267
Schulze, A.
Kommentar:
Bewertungskataloge und Methoden werden angewendet und an unterschiedlichen digitalen Lehr-Lernmedien
ausprobiert und den eigenen Bedürfnissen angepasst. Ausgehend von diesen Ergebnissen werden eigene
Kriterienkataloge entwickelt und damit ein ausgewähltes digitales Lehr-Lernangebot analysiert und bewertet.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK7; QK6; Die Studierenden besitzen grundlegende medientechnische Kenntnisse in den Bereichen Bewertung der Kombination verschiedener Lernmaterialien (Text, Bild, Grafik) und Einsatzmçglichkeiten in
Lehr-Lernkontexte.
Bemerkungen: auch Medienkompetenzzertifikat, Baustein 2 (10 Plätze)
ÜSB 06 Internet im Unterricht [ÜSB 1.04]
S
1 ECTS
Kommentar:
2h
Di 12:00 - 14:00 (A)Neubau A307 MDZ
Meeh, H.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden
entwickelt:
QK7; QK6; Die Studierenden besitzen grundlegende medientechnische Kenntnisse
in den Bereichen Gestaltung von Lehr- und Lernmaterialien (Text, Bild, Grafik) für
das Interaktive Whiteboard sowie deren Einsatzbereiche und –methoden.
Bemerkungen: auch Medienkompetenzzertifikat, Baustein 2 (10 Plätze)
ÜSB 07 Videoclips für Videoplattformen erstellen [ÜSB 1.04]
S
1 ECTS
Kommentar:
2h
Do 16:00 - 18:00 (A)Neubau A-128
Ulrich, S.
Anhand eines in Kleingruppen selbstproduzierten kleinen Videobeitrags, werden sich die TN in die digitale
Videoproduktion und ihre Teilbereiche Skripterstellung, Drehplan, Scribble, Filmen mit digitaler Kamera und
digitaler Videoschnitt einarbeiten.
Kompetenzen: QK8; Die Studierenden besitzen grundlegende medientechnische Kenntnisse in den Bereichen Video- und Audioaufnahme, Video- und Audioschnitt.
Bemerkungen: auch Medienkompetenzzertifikat, Baustein 1 (10 Plätze)
ÜSB 08 Onlinegestützte Dokumentation von Lernprozessen mit Mahara [ÜSB 1.04]
S
1 ECTS
Kommentar:
2h
Do 14:00 - 16:00 (A)Neubau A307 MDZ
Ulrich, S.
Das E-Portfolio-System Mahara vereinfacht das Sammeln, Ordnen und Präsentieren verschiedener digitaler
Werke. Da Portfolio in der Lehramtsausbildung an Bedeutung gewinnt, werden im Rahmen dieser Veranstaltung die technischen Mçglichkeiten ausprobiert und Lernprozesse in Mahara dokumentiert. Dabei wenden
Sie unterschiedliche Werkzeuge an und sammeln zusätzlich Erfahrungen in der Produktion unterschiedlicher
digitaler Materialien.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK7; QK6; Die Studierenden besitzen grundlegende medientechnische Kenntnisse in den Bereichen Gestaltung und Dokumentation eigener Lernprozesse mit Hilfe digitaler Systeme und der Nutzung dieser
Systeme zum kooperativen Austausch und zur Reflexion.
Bemerkungen: besonders geeignet für Erstsemester; auch Medienkompetenzzertifikat, Baustein 1 (10 Plätze)
INF 12
Ü
Standardanwendungen und ihr Einsatz im Unterricht [W-Inf 1.01] [Öffnung für
ÜSB 1.04]
3/5 ECTS 2h
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A233
Kommentar:
Moos, J.
Grundlegende Inhalte zu Standardanwendungen wie beispielsweise Betriebs- und
Textverarbeitungssysteme, diverse Internetdienste etc.; zu Grunde liegende Konzepte; didaktische Fragen.
Bemerkungen: PO 2003 (abweichender Veranstaltungstitel): Modul 1, Nutzung von Standardsoftware und Softwarenutzung
im Unterricht;(Teilnehmerzahl begrenzt)
ÜSB-Öffnung:1 LP; 0,5-2 SWS;Eine erhçhte SWS-Anzahl kann sich ergeben, wenn wegen der erforderlichen technischen Ausstattung auch für die Selbstlernzeit eine Präsenz in Fachräumen erforderlich ist.
SPA 01 EspaÇol para el trabajo: cultura y lenguaje [ÜSB 1.05]
S
1 ECTS
Kommentar:
0,5h
Mo 12:00 - 14:00 (A)Neubau A127
Yearwood, T.
Im Mittelpunkt des Seminars stehen kulturelle und linguistische Aspekte der Arbeitswelt Lateinamerikas, die
die Kommunikation in formellen Situationen erleichtern. Dies gibt den Studierenden die Mçglichkeit ihre
sprachliche Kompetenz sowie ihr Selbstbewusstsein auf einem hçheren Niveau weiter zu entwickeln.
Besonders interessierte ÜSB-Studierende sind über den verpflichtenden ersten Teil der Sitzungen hinaus
eingeladen, an den didaktisch-orientierten Anteilen (zweite Hälfte der Sitzungen) mit den anderen Studierenden teilzunehmen und so von der Verzahnung fremdsprachlicher Kompetenzen und didaktischer Überlegung zu profitieren.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
Nach QK 9 – Die Absolvent/Innen erweitern ihre fremdsprachlichen Kompetenzen, insbesondere die linguistischen, pragmatischen und strategischen.
Seite 268
Bemerkungen: mindestens Sprachniveau A2/B1 (nach „Gemeinsame europäische Referenzrahmen für Sprachen“)
ÜSB 9
Son
Fremdsprachen Selbststudium im und mit dem Selbstlernzentrum für
Sprachen [ÜSB 1.05]
1 ECTS
0,5h n. V.
Di 12:00 - 14:00 (A)Neubau A308 MDZ
Kommentar:
Nawrotzki, K.
Mit Hilfe von fremdsprachlichen Selbstlern-Materialien, Lernsoftware und Berater/innen werden Sprachen
(z.Zt. Englisch, Spanisch, Franzçsisch und Deutsch als Fremdsprache) im Selbstlernzentrum für Sprachen
(SLZ) computergestützt in Eigenregie erlernt und trainiert. Das SLZ bietet Serviceleistungen und Materialien
für Nutzer aller Sprachniveaus und Studierende aller Fächer und fçrdert damit nachdrücklich die Autonomie
der Lernenden. Für die normale Benutzung (ohne ÜSB-LP) ist keine vorherige Anmeldung nçtig; die erforderliche Einführung dauert ungefähr 1 Stunde. Wenn Sie einen 1 ÜSB-LP im SLZ erwerben mçchten, beachten
Sie bitte die Bemerkung (unten) sowie die Anmelde- bzw. Beratungsfristen unter http://www.ph-heidelberg.de/?id=8149.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK 9 (fremdsprachliche Kenntnisse werden selbstständig weiterentwickelt); QK 6 (Selbstreflexion) und QK 7
(Mediennutzung).
Bemerkungen: Ihre Anmeldung erfolgt indem Sie an der einmaligen Gruppen-Lehrveranstaltung am 29.10.2014 von 12-14
Uhr in A308 Neubau persçnlich teilnehmen. Die 3-5 weiteren Temine im WiSe 2014/15 werden dann dienstags zwischen 12 und 14 Uhr nach individueller Vereinbarung erfolgen. ACHTUNG: Es wird also erwartet,
dass Sie Beratungstermine dienstags zwischen 12 und 14 Uhr wahrnehmen kçnnen. Das heisst, Sie sollen
dienstags 12-14 Uhr im WiSE 2014/15 keine andere Lehrveranstaltungen haben. Weitere Infos sind unter
http://www.ph-heidelberg.de/slz-sprachen/ zu finden (siehe insbes. „Wie verdiene ich 1 ÜSB Leistungspunkt
im SLZ?“)
3.1.6.2 Grundlagen des Sprechens
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 1 - ÜSB - Grundlagen des Sprechens
Seite 269
ÜSB 13 Grundlagen des mündlichen Kommunikation [S-Spre 1.01]
Ü
3 ECTS
Kommentar:
2h
Gruppe 1
Mo
Gruppe 2
Di
Gruppe 3
Mi
Gruppe 4
Do
Gruppe 4
Einzel Do
Gruppe 5
Einzel Fr
Gruppe 5
Einzel Sa
Gruppe 5
Einzel Fr
Gruppe 5
Einzel Sa
Gruppe 6
Einzel Fr
Gruppe 6
Einzel Sa
Gruppe 6
Einzel Fr
Gruppe 6
Einzel Sa
Gruppe 7
Einzel Fr
Gruppe 7
Einzel Sa
Gruppe 7
Einzel Fr
Gruppe 7
Einzel Sa
Gruppe 8
Einzel Fr
14:00 - 16:00 (A)Neubau A309
Wagner, R.
12:00 - 14:00 (A)Neubau A309
Wagner, R.
12:00 - 14:00 (A)Neubau A006
Brunner, A.
10:00 - 12:00 (A)Neubau A006
Brunner, A.
10:00 - 12:00 Hçrsaalgeb H009
20.11.2014
16:00 - 22:00 (A)Neubau A309
07.11.2014
10:00 - 18:00 (A)Neubau A309
08.11.2014
Wagner, R.
16:00 - 22:00 (A)Neubau A309
28.11.2014
Wagner, R.
10:00 - 18:00 (A)Neubau A309
29.11.2014
Wagner, R.
16:00 - 22:00 (A)Neubau A006
21.11.2014
Brunner, A.
10:00 - 18:00 (A)Neubau A006
22.11.2014
Brunner, A.
16:00 - 22:00 (A)Neubau A006
28.11.2014
Brunner, A.
10:00 - 18:00 (A)Neubau A006
29.11.2014
Brunner, A.
16:00 - 22:00 (A)Neubau A306
07.11.2014
Bock, S.
10:00 - 18:00 (A)Neubau A306
08.11.2014
Bock, S.
16:00 - 22:00 (A)Neubau A306
14.11.2014
Bock, S.
10:00 - 18:00 (A)Neubau A306
15.11.2014
Bock, S.
16:00 - 22:00 (A)Neubau A414
12.12.2014
HeinemannSchl., H.
Gruppe 8
Einzel Sa 10:00 - 18:00 (A)Neubau A414
13.12.2014
HeinemannSchl., H.
Gruppe 8
Einzel Fr 16:00 - 22:00 (A)Neubau A414
16.01.2015
HeinemannSchl., H.
Gruppe 8
Einzel Sa 10:00 - 18:00 (A)Neubau A414
17.01.2015
HeinemannSchl., H.
// Bock, S.
Wagner, R.
Siehe Modulhandbuch und Stud.IP
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt: Siehe Modulhandbuch
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP
(3.1.7) Orientierungs- und Einführungspraktikum (OEP)
Das Orientierungs- und Einführungspraktikum dient zur Orientierung im Berufsfeld einer Lehrkraft an Grundschulen sowie einer Reflexion von Berufswunsch und -eignung. Begleitveranstaltungen sind obligatiorischer
Bestandteil der OEP.
Seite 270
(3.2) Module Studienstufe 2 - Aufbau und Reflexion (Semester 3 bis 5)
(3.2.1) Bildungswissenschaften
(3.2.1.1) Erziehungswissenschaft
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 2 - BiWi - Erziehungswissenschaft
IfE 07
S
Gesprächsführung bei Konflikten im Schulalltag (mit Eltern, Schülern,
Kollegen usw.) [G-EW 2.06, W-EW 2.06, S-EW 2.06]
ab 20.10.2014
2/4 ECTS 2h 14t.
Mo 08:00 - 12:00 Altbau 018
Klima-Hahn, M.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 08
S
Systemische Beratung - inwieweit kann man therapeutische
Beratungskonzepte auf pädagogische Handlungsfelder übertragen. Eine
bewährte Methode bei Konflikten im Arbeitsfeld Schule [G-EW 2.06, W-EW
2.06, S-EW 2.06]
2/4 ECTS 2h 14t.
Mo 08:00 - 12:00 Altbau 018
ab 27.10.2014
Klima-Hahn, M.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 100
S
Entfällt! - Theorie und Praxis alternativer Schulkonzepte [G-EW 2.02, W-EW
2.02, S-EW 2.02]
2/4 ECTS 2h
-
Kommentar:
Ohnesorge, A.
Im Seminar werden Alternativen zur herkçmmlichen Schulpraxis untersucht. Dabei wird auf die theoretischen
Voraussetzungen und die praktische Umsetzung eingegangen.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 101
S
Konstrukt der Kindheit im
2.05]
2/4 ECTS 2h Einzel Do
Einzel Fr
Einzel Sa
Einzel Fr
Einzel Sa
Theater für junges Publikum [G-EW 2.05, S-EW
18:00 - 20:00
16:00 - 20:00
10:00 - 18:00
16:00 - 20:00
10:00 - 18:00
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
224
123
123
123
123
06.11.2014
05.12.2014
06.12.2014
12.12.2014
13.12.2014
Schmutz, A.
Schmutz, A.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 09.10.2014, 19h)
Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden.
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
auch Theaterpädagogik: STO 2003: Modul 2, STO 2011: Modul 3
IfE 102
S
Das Modell der Themenzentrierten Interaktion (TZI) als Orientierung für
Lernen in gelingender pädagogischer Beziehungskultur [G-EW 2.01, W-EW
2.01, S-EW 2.01]
2/4 ECTS 2h Einzel Fr 16:00 - 20:00 Altbau 021
24.10.2014
Einzel Sa 09:00 - 18:00 Altbau 021
25.10.2014
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 018
09.01.2015
Einzel Sa 09:00 - 18:00 Altbau 023
10.01.2015
Rademacher, B.
Bemerkungen: Anmeldung: Email (rademacher@ph-heidelberg.de)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 104
S
Jan Amos Comenius - Enzyklopädist, Visionär und Pansophist: Architekt
eines neuzeitlich-humanistisch geprägten Schulsystems [G-EW 2.01, W-EW
2.01, S-EW 2.01]
2/4 ECTS 2h
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 018
Seite 271
von Carlsburg, G.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 10.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 106
S
Kooperatives Lehren und Lernen als Beitrag handlungsorientierter
Unterrichtsplanung und -gestaltung [G-EW 2.02, W-EW 2.02, S-EW 2.02]
ab 23.10.2014
2/4 ECTS 2h
Do 14:00 - 16:00 Altbau 018
von Carlsburg, G.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 10.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 107
S
Schulsozialarbeit, Jugendhilfe und Schule [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW
2.03]
2/4 ECTS 2h Einzel Mo 18:00 - 20:00 Altbau 209
27.10.2014
Einzel Fr 14:00 - 18:00 Altbau 213
07.11.2014
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 213
08.11.2014
Einzel Fr 14:00 - 18:00 Altbau 021
14.11.2014
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 021
15.11.2014
Schreck von
Reischach, G.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 1) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 2)
IfE 108
S
Netzwerkarbeit an Schulen im Bereich der Integration von Kindern mit
Migrationshintergrund [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
2/4 ECTS 2h
Do 14:00 - 16:00 Altbau 213
ab 23.10.2014
Sommer, S.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 09.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 1) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 2)
IfE 109
S
Schulentwicklung im Spannungsfeld von Lebenswelten am Beispiel von
MigrantInnen in Heidelberg - pädagogische Aufgaben und Chancen [G-EW
2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
2/4 ECTS 2h
Do 16:00 - 18:00 Altbau 118
ab 23.10.2014
Sommer, S.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 09.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 1) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 2)
IfE 110
S
Vom Elternabend zur Erziehungspartnerschaft - Sozialraumorientierte
Elternarbeit in der Institution Schule [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
ab 20.10.2014
2/4 ECTS 2h
Mo 08:00 - 10:00 Altbau 023
Wehrmann, U.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 1) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 2)
IfE 111
S
Verkanntes heterogenes Islamspektrum in Gesellschaft und Bildungssystem
[G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
ab 20.10.2014
2/4 ECTS 2h
Mo 16:00 - 18:00 Altbau 213
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Seite 272
Mittelstädt, G.
IfE 112
S
Aktuelle bildungspolitische Herausforderungen in Theorie und Praxis [G-EW
2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
2/4 ECTS 2h
Mo 16:00 - 18:00 Altbau 224
Stechmann, I.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 10.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 114
S
Mimikanalyse - ein Instrument für empathischere Kommunikation in der
Erziehungsarbeit [G-EW 2.06, W-EW 2.06, S-EW 2.06]
2/4 ECTS 2h Einzel Do 18:00 - 20:00 Altbau 118
27.11.2014
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 213
05.12.2014
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 213
06.12.2014
Einzel Fr 14:00 - 16:00 Altbau 222
16.01.2015
Einzel Fr 16:00 - 20:00 Altbau 023
16.01.2015
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 023
17.01.2015
Wartmann, J.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 10.10.2014, 11h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 115
S
Übergänge von der Schule in die Berufswelt [W-EW 2.04, S-EW 2.04]
22.10.2014
2/4 ECTS 2h Einzel Mi 14:00 - 16:00 Altbau 209
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 018
07.11.2014
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 018
08.11.2014
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 224
14.11.2014
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 224
15.11.2014
Bohn, M.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 06.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 116
S
Fluch und Segen der Disziplin [G-EW 2.06, W-EW 2.06, S-EW 2.06]
ab 20.10.2014
2/4 ECTS 2h
Mo 08:00 - 10:00 Altbau 021
Becker, G.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 117
S
Gemeinsam zum Ziel: Hilfreiche Zusammenarbeit zwischen Lehrern und
Psychologen bei besonderen Kindern [G-EW 2.06, W-EW 2.06, S-EW 2.06]
20.10.2014
2/4 ECTS 2h Einzel Mo 18:00 - 20:00 Altbau 023
07.11.2014
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 021
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 021
08.11.2014
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 021
21.11.2014
22.11.2014
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 021
Schenk, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 08.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 119
S
Gestalt und genetisches Lernen: Intuition anlegen und üben am Beispiel von
Spielen und Psychomathematik [G-EW 2.02, W-EW 2.02, S-EW 2.02.]
2/4 ECTS 2h
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 224
ab 22.10.2014
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 09.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Seite 273
Siemsen, H.
IfE 120
S
Schulentwicklung im Kontext von Migration [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW
2.03]
24.10.2014
2/4 ECTS 2h Einzel Fr 15:00 - 17:00 Altbau 222
21.11.2014
Einzel Fr 14:00 - 18:00 Altbau 224
Einzel Sa 09:00 - 18:00 Altbau 224
22.11.2014
12.12.2014
Einzel Fr 14:00 - 18:00 Altbau 130
Einzel Sa 09:00 - 18:00 Altbau 130
13.12.2014
Einzel Fr 14:00 - 18:00 Altbau 130
23.01.2015
Eckert, C.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 07.10.2014, 19h - mit der Bitte um verbindliche Anmeldung)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 1), „MIG-DIV“ (B 1) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 2)
IfE 124
S
Außerschulische Netzwerkarbeit mit Kindern und Familien in riskanten
Lebenslagen [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
20.10.2014
2/4 ECTS 2h Einzel Mo 18:00 - 20:00 Altbau 118
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 130
21.11.2014
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 130
22.11.2014
Einzel Fr 16:00 - 20:00 Altbau 118
16.01.2015
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 118
17.01.2015
Kommentar:
Dincel, U.
Welche neue Bedeutung hat Schule als Ort, als Ressource? Wie haben sich die Aufgaben der „Schule /
Lehrer“ verändert? Wieso ist eine außerschulische Netzwerkarbeit nçtig und wichtig?
In diesem Blockseminar geht es darum, aus der Sicht eines sozialpädagogischen Familienhelfers, einen
Überblick über die Kooperation zwischen Jugendhilfe und Schule zu geben. Die vielen Praxisbeispielen
sollen dabei helfen, die notwendigen praktischen Fähigkeiten für den Berufsalltag zu bekommen.
Schule ist der Ort, an dem Familien als erstes nach Hilfe suchen. Alleine das sollte ein Grund sein, sich u.a.
über die Themen; die Grundsätze der heutigen pädagogischen Arbeit, Gesprächsführung, Beratung, Methoden und Techniken und Professionalität in der beruflichen Praxis Gedanken zu machen.
Die weiteren Themen wie Migration, Stärkung der sozialen Kompetenzen von Kindern in riskanten Lebenslagen, interkulturelle Kompetenz, zum Teil begleitet von externen Gästen, werden uns weiterführend dabei
helfen, ein Handlungsrepertoire zu erarbeiten, das es ermçglicht die vom Gesetzgeber gestellten Aufgabe
„einen Beitrag zu gesellschaftliche Entwicklung zu leisten“ zu erfüllen.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 1) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 2)
IfE 125
S
Zukunftswerkstätten [G-EW 2.03, W-EW
2/4 ECTS 2h Einzel Fr 15:00 - 19:00
Einzel Sa 10:00 - 18:00
Einzel So 10:00 - 14:00
Einzel Di 10:00 - 18:00
Kommentar:
2.03, S-EW 2.03, G-SU 3.03]
(A)Neubau A108
14.11.2014
(A)Neubau A108
15.11.2014
(A)Neubau A108
16.11.2014
25.11.2014
Lçffelsender, C.
„Jeder Mensch braucht...nicht nur Wissen, sondern er braucht auch Kreativität; er muss lernen, eigene
Einfälle zu haben, Dinge zu tun, die man ihm nicht beigebracht hat. Man muss ihm eine Haltung vermitteln,
selbst Lçsungen zu finden“ (Robert Jungk zitiert nach Bçttger 2006). Zukunftswerkstätten sind nicht bloße
Methode, sondern ein zukunftsgerichtetes Instrument, um Zukunft gemeinsam denken, gestalten und verändern zu lernen.
Lernorganisation:Das Seminar liefert zunächst das theoretische Grundlagenwissen und qualifiziert in einem
zweiten Schritt durch Erproben einer Zukunftswerkstatt zu einer professionellen Arbeit in und außerhalb der
Schule. In einem dritten Schritt soll zudem, im Rahmen des Qualitätstags am 25. November 2014, eine
hochschulübergreifende Zukunftswerkstatt an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg organisiert werden. Studenten, Schüler, Mitarbeiter der Hochschule und der Lehrerbildungsseminare, sowie Lehrer der
Schulen aus dem Raum Rhein-Neckar sollen zusammenkommen, um sich gemeinsam als Lerner, Träumer,
Kommunizierer und Macher zugleich auf den Weg in die Zukunft der Bildungswissenschaften zu machen.
Open Education & Open Access:Im Sinne einer OPEN EDUCATION wollen wir die in der Zukunftswerkstatt
konkret entworfenen Handlungspläne innerhalb unserer Hochschule çffentlich und präsent machen, um
mçglichst viele Menschen für die Umsetzung dieser belebten Utopien begeistern zu kçnnen. Außerdem
schreiben wir zusammen an einem „Handbuch für Zukunftswerkstätten“ weiter, welches seinen Fokus auf
praktische, reflexive sowie wissenschaftlich fundierte Perspektiven einer Zukunftswerkstatt legt. Ganz im
Sinne eines OPEN ACCESSwird dieses Handbuch für alle zugänglich sein. Um dieses gemeinsame Ziel zu
erreichen, bedienen wir uns den Mçglichkeiten der in wissenschaftlichen Arbeits- und Forschungsgruppen
gängigen Peer-review-Prozesse, sowie Tools zum kollaborativen Schreiben, Arbeiten und Entscheiden.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Seite 274
IfE 126
S
Entdeckendes Lernen lernen [G-EW 2.02, W-EW 2.02, S-EW 2.02, G-SU 3.03]
16.02.2015
2/4 ECTS 2h Einzel Mo 10:00 - 17:00 Altbau 021
Einzel Di 10:00 - 17:00 Altbau 021
17.02.2015
18.02.2015
Einzel Mi 10:00 - 17:00 Altbau 021
Einzel Do 10:00 - 17:00 Altbau 021
19.02.2015
Kommentar:
Lçffelsender, C.
„Entdeckendes Lernen heißt: Fragen nach dem, was mich beschäftigt, verstehen wollen, was ich erfahren
habe, mit anderen zusammen die Welt ein Stück entzaubern, um dabei immer neue Rätsel aufzutun. Entdeckendes Lernen heißt: Sich auf den Weg machen und die Dinge und Menschen um sich herum besser
begreifen zu lernen“ (Zocher 2000).
„Wächst der Rasen schneller, wenn ich ihn morgens statt abends gieße? Mit welchen Herbstpflanzen
erziele ich den kräftigsten Gelbton? Wie lange brauche ich, um alle Hürden eines 400m Hürdenlaufsüberlaufen stattüberspringen zu kçnnen?“
Die eigenen Fragen als Rätsel im Mittelpunkt?
Der Workshop soll allen Teilnehmern Räume und Mçglichkeiten erçffnen, diese - konstruktivistisch gesprochenen - eigenen Lebenswelten ein Stück weit entzaubern und somit besser verstehen zu lernen. Ist Entdeckendes Lernen dabei eine Unterrichtsmethode oder eine pädagogische Haltung? In der den entdeckenden Lernprozess abschließenden Reflexion versuchen wir dieser Frage nachzugehen. Welche Bedeutsamkeit lässt sich dem Prinzip der eigenen Frage für individuelle Lernprozesse im Kontext institutioneller
Bildung an Schule/Hochschule beimessen? Braucht es dafür allein aufwendig inszenierte Lernlandschaften?
Oder sind die eigenen Fragen und Antworten, in Prozessen erfahrungs- und handlungsorientierten Lernens,
in ihren Qualitäten ebenso lern- theoretisch bedeutsam, wie die, der eigenen Aneignung und Konstruktion von
Wirklichkeit?
Lernorganisation:Der Workshop soll als 4-tägige Kompaktveranstaltung stattfinden, umin einem grçßeren
zusammenhängenden Zeitrahmen, eine intensive Auseinandersetzung und Reflexion mit den eigenen Fragestellungen und somit Entdeckendes Lernen zu ermçglichen. Die verschiedenen Lernrealitäten und Lernverständnisse der Teilnehmer erfordern, aus konstruktivistischer Sicht, zudem einen den Workshop begleitenden Supervisionsprozess.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 140
S
Teilnehmen oder Teilhaben? - Impulse für eine inklusive Schulentwicklung
[G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
ab 24.10.2014
2/4 ECTS 2h
Fr 12:00 - 14:00 Altbau 023
Rihm, T.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Die Teilnehmer sollten Praktikumserfahrung (ISP) haben. Insbesondere für StudentInnen, die bereits an
Gemeinschaftsschulen Praktika absolviert haben.
IfE 16
S
Modernisierung der Kindheit [G-EW 2.05, S-EW 2.05]
2/4 ECTS 2h Einzel Di 18:00 - 20:00 Altbau 018
Block - 09:00 - 18:00 Altbau 018
04.11.2014
16.02.-18.02.2015
Gçppel, R.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 06.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 175
S
Rhetorik und Kçrpersprache im Unterricht [G-EW 2.02, W-EW 2.02, S-EW 2.02]
2/4 ECTS 2h
Do 16:00 - 18:00 Altbau 018
ab 23.10.2014
Einzel Sa 10:00 - 15:00 Altbau 122
06.12.2014
Habig, H.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 07.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
geçffnet für Theaterpädagogik: STO 2003: Modul 4, STO 2011: Modul 3
IfE 18
S
Theorien der Bildung [G-EW 2.01, W-EW 2.01, S-EW 2.01]
2/4 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00 Altbau 021
Di 16:00 - 18:00 Altbau 021
Gçppel, R.
ab 02.12.2014
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 06.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 182
S
Entfällt! - Fächerverbindendes Lehren und Lernen: Theorie und
konzeptionelle Praxis [G-EW 2.02, W-EW 2.02, S-EW 2.02]
2/4 ECTS 2h
-
Seite 275
Frick, R.
Kommentar:
In der Veranstaltung wird ein Ansatz fächerverbindenden Lehrens und Lernens vorgestellt, der die Vorteile
von fachorientiertem und von themenorientiertem Unterricht zu verbinden sucht. Die Studierenden erarbeiten
dann in Gruppen die Konzeption einer entsprechenden fächerverbindenden Unterrichtseinheit und stellen sie
im Rahmen eines Präsentationsmarkts vor.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 183
S
Entfällt! - Schularchitektur: Zu Bedeutung und Gestaltung des Faktors ‚Raum
in Pädagogik und Schule [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
2/4 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00
ab 21.10.2014
Kommentar:
Frick, R.
Pädagogik und Schule finden immer im Medium von ‚Raum statt. Insofern erstaunt es, wie wenig Aufmerksamkeit ‚Raumfragen in der Erziehungswissenschaft lange Zeit zukam. In diesem Seminar soll daher
die Aufmerksamkeit auf Fragen gerichtet werden, die mit der Räumlichkeit von Schule zusammenhängen,
beispielsweise:
Wie kann eine dem Lernen dienliche schulische Raumstruktur aussehen? Welches Raumkonzept passt zu
der von der Schule gepflegten – oder angestrebten – pädagogischen Grundhaltung? Wie steht es um den
Zusammenhang von Raumnutzung im Klassenzimmer und Macht? Welche räumlichen Anforderungen stellen sich beim Ganztagsbetrieb, gar beim Internatsbetrieb einer Schule? Welchen umweltmedizinischen
Anforderungen muss eine Schule gerecht werden?
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 185
S
Entfällt! - Mädchenschule ‚vor Ort: Kompaktseminar mit Exkursion [G-EW
2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
2/4 ECTS 2h Einzel Di 18:00 - 19:00
04.11.2014
Kommentar:
Frick, R.
In dem Kompaktseminar wird die Spezifik einer geschlechtsorientierten Pädagogik (am Beispiel einer konkreten Schule mit Primar- und Gymnasialstufe) thematisiert. Die Veranstaltung beinhaltet eine Exkursion zu
einer Mädchenschule, deren Besonderheit in einer zeitlichen Parallelität von gymnasialer Oberstufe (Abitur)
und handwerklicher Ausbildung (Gesellinnenbrief in den Handwerken Holzbildhauer, Maßschneiderei oder
Schreinerei) besteht.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
weitere Termine nach Absprache (vorgesehen: 24.-25.02.2015)
IfE 186
S
Entfällt! - Unterrichtsplanung in der Grundschule: Von der Stundenidee zum
ausführlichen schriftlichen Entwurf [G-EW 2.02, S-EW 2.02]
2/4 ECTS 2h
Do 12:00 - 14:00
ab 23.10.2014
Kommentar:
Frick, R.
Jeder Unterricht beruht auf – mehr oder weniger durchdachten und aufwendigen – Planungen und Vorbereitungen. – In diesem Seminar soll versucht werden, das Planungsgeschehen bei der Stundenvorbereitung
durchsichtig und handhabbar zu machen. Am Ende der Veranstaltung werden die Teilnehmerinnen und
Teilnehmer in der Lage sein, einen schriftlichen Unterrichtsentwurf zu verfassen.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 187
S
Schule nach dem Marchtaler Plan: Blockseminar mit Exkursion [G-EW 2.03,
W-EW 2.03, S-EW 2.03]
2/4 ECTS 2h Block 06.10.-08.10.2014
Kommentar:
Frick, R.
Die Rupert-Mayer-Schule Spaichingen ist eine Grund-, Werkreal- und Realschule, die nach dem reformpädagogischen Marchtaler Erziehungs- und Bildungsplan arbeitet. Der Kompaktblock findet an der Schule
selbst und in einem nahegelegenen Tagungshaus statt. – Die Teilnahme setzt eine persçnliche Anmeldung
per Mail (frick@ph-heidelberg.de) und im Anschluss an die Anmeldung die Lektüre vorbereitender Literatur
voraus.
Bemerkungen: Anmeldung: Email (frick@ph-heidelberg.de), bis spätestens 06.09.2014
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Bitte beachten: Die Veranstaltung findet an der Rupert-Mayer-Schule Spaichingen statt.
IfE 190
S
Transkulturelles Lernen und Sprachfçrderung durch interkulturelle
Theaterarbeit [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03, ÜSB 2.02]
2/4 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 Zep.3 (H) Gym-Halle
Seite 276
Kartaloglu, R.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 07.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2), „MID-DIV“ (B 1) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 1)
IfE 192
S
Planung - Entwicklung - Lernwerkstatt Inklusion [G-EW 2.02, S-EW 2.02]
2/4 ECTS
Einzel Mo 16:00 - 17:30 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
20.10.2014
Einzel Mo 16:00 - 19:30 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
27.10.2014
Einzel Mo 16:00 - 19:30 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
10.11.2014
Einzel Mo 16:00 - 19:30 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
24.11.2014
Einzel Mo 16:00 - 19:30 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
08.12.2014
Einzel Mo 16:00 - 19:30 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
12.01.2015
Einzel Mo 16:00 - 19:30 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
19.01.2015
Einzel Mo 16:00 - 17:30 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
26.01.2015
Knieriem, C.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 08.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bitte beachten Sie die Einzeltermine und Seminarzeiten.
Vorbesprechung am 20.10.2014 mit verbindlicher Anmeldung/ Teilnahme; Präsentationsveranstaltung/ Themenabend am 26.01.2015
IfE 20
S
Bewegungstheater und Performance in Theorie und Praxis [G-EW 2.02, W-EW
2.02, S-EW 2.02]
2/4 ECTS 2h
Do 10:00 - 12:00 Zep.3 (H) Gym-Halle
ab 23.10.2014
Habig, H.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 07.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
auch Theaterpädagogik: STO 2003: Modul 3, STO 2011: Modul 2
IfE 21
S
Dramapädagogik - neue Unterrichtsformen und -formate [G-EW 2.02, W-EW
2.02, S-EW 2.02]
2/4 ECTS 2h
Di 19:00 - 21:00 Zep.3 (H) Gym-Halle
ab 21.10.2014
Einzel Fr 15:00 - 18:00 Altbau 028 MZH
16.01.2015
Einzel Fr 15:00 - 19:00
16.01.2015
17.01.2015
Einzel Sa 11:00 - 16:00 Altbau 028 MZH
Kommentar:
Habig, H.
Im Seminar werden fachspezifische Unterrichtsformen mit Jugendlichen erprobt.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 07.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
geçffnet für Theaterpädagogik: STO 2003: Modul 4, STO 2011: Modul 3
IfE 26
S
Lehren und Lernen in
2.03]
2/4 ECTS 2h Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
riskanten Lebenslagen [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW
Mo
Fr
Sa
Fr
Sa
12:00 - 13:00
14:00 - 20:00
09:00 - 16:00
14:00 - 20:00
09:00 - 16:00
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
112
018
018
018
018
20.10.2014
24.10.2014
25.10.2014
28.11.2014
29.11.2014
Engin, H.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 06.10.2014, 11h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 29
S
Einführung in die Grundschulpädagogik [G-EW 2.04, S-EW 2.04]
ab 23.10.2014
2/4 ECTS 2h
Do 14:00 - 16:00 Altbau 219
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 07.10.2014, 11h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Seite 277
Lange, B.
IfE 30
S
Schule und Lehrerbildung in den Niederlanden [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW
2.03]
ab 23.10.2014
2/4 ECTS 2h
Do 10:00 - 12:00 Altbau 021
Lange, B.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 07.10.2014, 11h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 33
S
Die Schuleingangsphase pädagogisch gestalten [G-EW 2.04, S-EW 2.04]
09.02.-12.02.2015
2/4 ECTS 2h Block - 09:00 - 17:00 Altbau 018
Leitz, I.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 07.10.2014, 13h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 34
S
Beziehungskompetenz im Lehrerberuf [G-EW 2.01, W-EW 2.01, S-EW 2.01)
2/4 ECTS 2h
Di 12:00 - 14:00 Altbau 023
ab 21.10.2014
Leitz, I.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 07.10.2014, 13h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 35
S
Was ist guter Anfangsunterricht? [G-EW 2.04, S-EW 2.04]
2/4 ECTS 2h
Do 10:00 - 12:00 Altbau 018
ab 23.10.2014
Leitz, I.
Kompetenzorientiert Unterricht planen und gestalten [G-EW 2.02, W-EW 2.02,
S-EW 2.02]
2/4 ECTS 2h
Mo 14:00 - 16:00 Altbau 021
ab 20.10.2014
Müller, J.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 07.10.2014, 13h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 38
S
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 07.10.2014, 15h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 40
S
Selbstgesteuertes Lernen in der Grundschule [G-EW 2.02, S-EW 2.02]
ab 21.10.2014
2/4 ECTS 2h
Di 10:00 - 12:00 Altbau 018
Müller, J.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 07.10.2014, 15h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 45
S
Lehrerbelastung [G-EW 2.06, W-EW 2.06, S-EW 2.06]
2/4 ECTS 2h
Di 12:00 - 14:00 Altbau 118
ab 21.10.2014
Rohlfs, C.
Kommentar:
Belastungen von LuL werden oft in spezifischen Konflikt- und Spannungsfeldern im Kontext Schule verortet.
Für eine professionelle Ausübung des Lehrerberufes ist es unverzichtbar, mit Konflikten rational und zugleich
mit Einfühlungsgsvermçgen umgehen zu kçnnen: Sie rechtzeitig wahrzunehmen, ihre Ursachen zu erkennen, zu ihrer Lçsung beizutragen, ihnen - wenn mçglich - vorzubeugen und in schwierigen Fällen auch
professionelle Hilfe von außerhalb der Schule anzufordern.
Konflikte kçnnen auftreten: unter Schülern (von eher harmlosen Streitigkeiten bis zu Gewalt und Mobbing),
zwischen Lehrern und Schülern, zwischen Lehrern und Eltern, unter Kollegen, zwischen Lehrern und Schulleitung. Alle diese Konfliktarten sollen im Seminar näher betrachtet, theoretisch durchleuchtet und anhand
praktischer Beispiele auf Lçsungsmçglichkeiten untersucht werden.
Literatur:
wird im Seminar bekannt gegeben
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 08.10.2014, 11h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 47
S
Schulentwicklung [G-EW 2.06, W-EW 2.06, S-EW 2.06]
2/4 ECTS 2h
Mo 12:00 - 14:00 Altbau 224
ab 20.10.2014
Rohlfs, C.
Kommentar:
Schulen entwickeln sich nicht nur durch die großen Reformen des Bildungssystems, sondern auch – oder
insbesondere – von Innen heraus. Im Seminar werden Schulen vorgestellt und analysiert, denen das in
besonderer Weise gelungen ist: „andere“ Schulen, Schulen, die durch ihre Reformen und Konzepte überzeugen, Schulen, von denen andere Schulen kçnnen.
Literatur:
wird im Seminar bekannt gegeben
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 08.10.2014, 11h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Seite 278
IfE 53
S
Erziehungswissenschaft kompakt [G-EW 2.01, W-EW 2.01, S-EW 2.01]
29.10.2014
2/4 ECTS 1h
Mi 14:00 - 16:00 Altbau 021
Schçn, B.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 08.10.2014, 13h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 56
S
Didaktisch-methodische Grundlagen inklusiver Unterrichtsformate Schwerpunkt Sprache(n) [G-EW 2.02, W-EW 2.02, S-EW 2.02]
ab 20.10.2014
2/4 ECTS 2h
Mo 12:00 - 14:00 Altbau 018
Selke, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2), „MIG-DIV“ (B 2) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 1)
IfE 57
S
Interkulturelle Lernbegleitung von Migrantenkindern in der Primarstufe [GEW 2.02, S-EW 2.02]
ab 24.10.2014
2/4 ECTS 2h
Fr 08:00 - 10:00 Altbau 224
Selke, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2/ MZ 3) und Erweiterungsstudiengang
„Interkulturelle Pädagogik“ (M 4)
IfE 58
S
Interkulturelle Lernbegleitung von Migrantenjugendlichen in der
Sekundarstufe I [W-EW 2.02, S-EW 2.02]
ab 24.10.2014
2/4 ECTS 2h
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 018
Selke, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2/ MZ 3) und Erweiterungsstudiengang
„Interkulturelle Pädagogik“ (M 4)
IfE 61
S
Inklusion und Heterogenität [G-EW 2.01, W-EW 2.01, S-EW 2.01]
2/4 ECTS 2h
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 118
ab 24.10.2014
Strehle, T.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 08.10.2014, 15h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 62
S
Unterrichtsstçrungen verstehen und bearbeiten [G-EW 2.06, W-EW 2.06, SEW 2.06]
ab 21.10.2014
2/4 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 Altbau 112
Rauh, B.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 07.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 70
S
Naturverständnis und Bildung in der Moderne [G-EW 2.01, W-EW 2.01, S-EW
2.01]
2/4 ECTS 2h
Do 08:00 - 10:00 Altbau 018
ab 23.10.2014
Vogel, T.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 09.10.2014, 11h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Bitte beachten: Die Veranstaltung ist für Studierende des Studiengangs IngPäd (BA) für das Wahlmodul
„Technik in sozialer und humaner Dimension (TSHD) - Naturgemäße Berufsbildung“ geçffnet. Eine vorherige
Anmeldung ist für diese StudentInnen nicht erforderlich.
IfE 79
S
Schule als inter- transkultureller Bildungsort im Gemeinwesen - Aspekte für
Schulentwicklung und Unterricht [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
ab 20.10.2014
2/4 ECTS 2h
Mo 18:00 - 20:00 Altbau 224
Bogdanov, M.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung.
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 1), „MIG-DIV“ (B 1) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 2)
Seite 279
IfE 81
S
ENTF¾LLT! - Das Bild des Kindes - Pädagogische Anthropologie [G-EW 2.05,
W-EW 2.05, S-EW 2.05]
ab 23.10.2014
2/4 ECTS 2h
Do 12:00 - 14:00 Altbau 213
Wehr, H.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 09.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 82
S
Erlebnispädagogische Projekte gestalten [G-EW 2.06, W-EW 2.06, S-EW 2.06]
29.10.2014
2/4 ECTS 2h Einzel Mi 12:00 - 12:30 Altbau 112
12.12.2014
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 224
Einzel Sa 10:00 - 18:00 Altbau 224
13.12.2014
30.01.2015
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 224
Einzel Sa 10:00 - 18:00 Altbau 224
31.01.2015
Wehr, H.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 09.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 86
S
Schulgeschichte in Bildern [G-EW 2.01, W-EW 2.01, S-EW 2.01]
ab 21.10.2014
2/4 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 Altbau 018
Dammer, K.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 09.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
IfE 93
S
Elterngespräche optimieren [G-EW 2.06, W-EW 2.06, S-EW 2.06]
ab 20.10.2014
2/4 ECTS 2h
Mo 18:00 - 20:00 Altbau 123
Bçrschinger, G.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 06.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 94
S
Der Problemschüler - respektvolle Kommunikation [G-EW 2.06, W-EW 2.06, SEW 2.06]
ab 20.10.2014
2/4 ECTS 2h
Mo 16:00 - 18:00 Altbau 118
Bçrschinger, G.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 06.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 95
S
Schule anders denken - Individualisierung, Inklusion und offener Unterricht
im Anfangsunterricht [G-EW 2.04, S-EW 2.04]
2/4 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00 Altbau 112
ab 21.10.2014
Boese, U.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 06.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 96
S
Sprache und Kultur der türkischen Wohnbevçlkerung in Deutschland und
ihre Bedeutung in Lehr-Lernprozessen [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03,
ÜSB 2.02]
2/4 ECTS 2h
Do 18:00 - 20:00 Altbau 213
Erdogmus, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 3)
IfE 97
S
Entfällt! - Neurobiologische Grundlagen des Lernens im Vor- und
Grundschulalter [G-EW 2.05, S-EW 2.05]
2/4 ECTS 2h Einzel Fr 16:00 - 18:00
24.10.2014
Einzel Sa 10:00 - 17:00
08.11.2014
Einzel Sa 10:00 - 17:00
15.11.2014
Einzel Sa 10:00 - 17:00
22.11.2014
Einzel Sa 10:00 - 17:00
29.11.2014
Seite 280
Walker, B.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 10.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 98
S
Analyse von Lehr-Lernprozessen im Anfangsunterricht. Diagnostik und
Fçrderung im Schwerpunkt Schreiben [G-EW 2.02, S-EW 2.02]
2/4 ECTS 2h
Fr 12:00 - 14:00 Altbau 018
ab 24.10.2014
Kommentar:
Fischer, W.
Im Seminar werden wir das Lesen und Schreiben von Kindern in Videobeispielen und aus Praktikumsbeobachtungen analysieren und „gute Übungen“ und Arbeitsmaterialien diskutieren.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
(3.2.1.2) Psychologie
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 2 - BiWi - Psychologie
PSY 20 E-Seminar: Grundlagen der Leistungsdiagnostik, Evaluation, Beratung und
S/H
Intervention [PSY 2.01]
2 ECTS
1h Einzel Mi 16:00 - 18:00 Altbau 222
Einzel Fr 10:00 - 12:00 Altbau 222
Gruppe 1
Gruppe 2
Gruppe 3
Gruppe 4
Gruppe 5
Gruppe 6
Gruppe 7
Gruppe 8
Gruppe 9
Gruppe 10
Gruppe 11
Gruppe 12
Gruppe 13
-
22.10.2014
24.10.2014
Schreiner, M.
Schreiner, M.
Schreiner, M.
Schreiner, M.
Schmitt, M.
Schmitt, M.
Schmitt, M.
Kçnig, R.
Kçnig, R.
Kçnig, R.
Kçnig, R.
Kçnig, R.
Kçnig, R.
// Schmitt, M.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP ab 15.09.2014.
E-Seminar mit Lernsoftware-Einsatz. Keine Präsenzsitzungen während des Semesters, sondern Betreuung
durch die Dozierenden via Stud.IP (Abgabe von Aufgaben, Rückmeldungen etc.). Die beiden genannten
Einzeltermine sind inhaltsidentisch und stellen die konstituierende Sitzung dar. Es muss lediglich einer der
beiden Termine wahrgenommen werden. Nähere Informationen siehe Stud.IP.
PSY 30 Kognition [PSY 2.02]
S/H
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 Altbau 130
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP ab 20.09.2014
Seite 281
Schreiner, M.
(3.2.2) Kompetenzbereiche
(3.2.2.1) Deutsch
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 2 - KB Deutsch
DEU 08 Didaktik des Schriftspracherwerbs [G-KBDe 2.01]
S
3 ECTS
2h
Gruppe 1
Mo 10:00 - 12:00 (A)Neubau A306
Gruppe 2
Mo
Gruppe 3
Di
Gruppe 4
Do
Gruppe 5
Do
Gruppe 6
Fr
14:00 - 16:00 (A)Neubau A414
Lang, M.
/ Schçnenberg, S.
Karas, M.
16:00 - 18:00 Hçrsaalgeb H001
Schäfer, K.
10:00 - 12:00 Hçrsaalgeb H001
Schaal, E.
12:00 - 14:00 (A)Neubau A414
Volz, S.
10:00 - 12:00 (A)Neubau A306
Schçnenberg, S.
/ Karas, M.
/ Lang, M.
/ Schaal, E.
/ Schäfer, K.
/ Volz, S.
Bemerkungen: auch GHPO I 2003: Modul 1, Baustein 3 (Schriftlichkeit und Schriftaneignung) und
GHPO I 2003, Modul 1, Baustein 1 (Schriftspracherwerb - Fundamentum für Studierende, die Deutsch nicht als Fach gewählt haben). Veranstaltung Schçnenberg/
Lang nur für Studierende, die sonderpädagogische Fachrichtungen studieren. Veranstaltungen Karas und Schäfer für Studierende, die Deutsch nur im Kompetenzbereich studieren; Veranstaltungen Schçnenberg, Volz und NN1 für Studierende, die
Deutsch als Vertiefungsfach studieren.
DEU 09 Didaktik des literarischen Lernens [G-KBDe 2.03]
S
3 ECTS
2h
Gruppe 1
Di 10:00 - 12:00 (A)Neubau A414
Gruppe 2
Do 08:00 - 10:00 (A)Neubau A414
Gruppe 3
Do 16:00 - 18:00 Hçrsaalgeb H002
Jung, I.
Jung, I.
Wigbers, M.
/ Jung, I.
Bemerkungen: auch GHPO I 2003: Modul 1, Baustein 2 (Lesen und Textverstehen - Fundamentum
für Studierende, die Deutsch nicht als Fach gewählt haben)
(3.2.2.2) Mathematik
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 2 - KB Mathematik
MAT 104 Didaktik I (Primarstufe) [G-Mat 1.03, G-KBMa 2.03]
V
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 Hçrsaalgeb H002
Di 10:00 - 12:00 Hçrsaalgeb H002
Schneider, A.
Bemerkungen:
MAT 106 Ausgewählte Kapitel der Mathematik [G-KBMa 2.02]
V
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 Hçrsaalgeb H002
Bemerkungen: Zur Veranstaltung werden noch zusätzlich Übungsgruppen angeboten. Die Termine
werden zu Beginn des Semesters bekannt gegeben.
Seite 282
Spannagel, C.
MAT
106a
Ausgewählte Kapitel der Mathematik [G-KBMa 2.02]
V
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 (B)Neubau B408
SchoppØ, Y.
Bemerkungen: Zur Veranstaltung werden noch zusätzlich Übungsgruppen angeboten. Die Termine
werden zu Beginn des Semesters bekannt gegeben.
MAT00
S
Fit für Praktikum, Mündliches & Vorbereitungsdienst (Repetitorium der
Schulmathematik)
2h
-
Wehrle, M.
Bemerkungen: Kompaktveranstaltung: vom 15.09.14 - 19.09.14, jeweils von 9:30 - 17:30 Uhr in
Raum A 206
(3.2.3) Fächer
(3.2.3.1) Alltagskultur und Gesundheit
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 2 - Alltagskultur und Gesundheit
EUH 06 Didaktische und methodische Grundlagen der Unterrichtsplanung
HS
(Lebensführung, Ernährung und Gesundheit) [W-AuG 2.01]
3-4 ECTS 2h Gruppe 1
Mi 14:00 - 16:00 (B)Neubau B410
Gruppe 2
Do 08:00 - 10:00 (B)Neubau B410
Kommentar:
Kluß, N.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
EUH 07 Didaktik und Praxis der Handlungsfelder des Alltags (Kultur und Technik der
S
Nahrungszubereitung und des Essens) [W-AuG 2.02]
3 ECTS
2h Gruppe 1
Mi 09:00 - 13:00 (B)Neubau B411
Gruppe 1
Mi 09:00 - 13:00 (B)Neubau B412
Kommentar:
Kluß, N.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
EUH 08 Didaktik und Praxis der Handlungsfelder des Alltags (Kultur und Technik der
S
Nahrungszubereitung und des Essens) [W-AuG 2.02]
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 13:00 (B)Neubau B411
Do 10:00 - 13:00 (B)Neubau B412
Ates, H.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
MUT 05 Einführung in die Mode- und Textilwissenschaft (Mode, Kçrper, Modemarkt)
HS
[G-AuG 2.02; W-AuG 2.03]
3-4 ECTS 2h
Mi 12:00 - 14:00 Hçrsaalgeb H002
Kommentar:
Beiler-Raabe, K.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
Bemerkungen: PO 2003: Titel: „Mode, Kçrper, Modemarkt“
MUT 06 Kultur, Technik und Didaktik der Fertigung und Gestaltung textiler Objekte
S
und Bekleidung Sek.1 und Sonderpäd. [W-AuG 2.04]
3 ECTS
2h Gruppe 1
Do 12:00 - 14:00 (B)Neubau B410
Gruppe 2
Do 14:00 - 16:00 (B)Neubau B410
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
(3.2.3.2) Biologie
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 2 - Biologie
Seite 283
DeimelHatzenbühler, J.
BIO 04
V
Humanbiologie mit Gesundheitsbildung [G-Bio 2.01; W-Bio 2.01]
2 ECTS
1h
Do 13:00 - 14:00 Hçrsaalgeb H002
Kommentar:
Jäkel, L.
Anmeldung Stud.IP: ab 01.10.2014
Bemerkungen: relevant zur Modulprüfung 2, Vorlesung zu den Seminaren Humanbiologie
BIO 05
S
Humanbiologie mit Gesundheitsbildung
4 ECTS
2h Gruppe 1
Di 08:00 - 10:00
Gruppe 1
Di 08:00 - 10:00
Gruppe 2
Di 10:00 - 12:00
Gruppe 2
Di 10:00 - 12:00
Kommentar:
[G-Bio 2.02; W-Bio 2.02]
(B)Neubau B329
Jäkel, L.
(B)Neubau B330
(B)Neubau B329
(B)Neubau B330
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
Bemerkungen: gemeinsam mit der Vorlesung relevant zur Modulprüfung 2
BIO 06
S
Biologie des Menschen mit Gesundheitsbildung [G-Bio 2.02; W-Bio 2.02]
4 ECTS
2h Gruppe 1
Di 12:00 - 14:00 (B)Neubau B329
Gruppe 1
Di 12:00 - 14:00 (B)Neubau B330
Gruppe 2
Di 14:00 - 16:00 (B)Neubau B307
Kommentar:
Beez, D.
Anmeldung: Stud.IP
Bemerkungen: Gemeinsam mit der Vorlesung relevant zur Modulprüfung 2
BIO 07
S
Grundlagen der Fachdidaktik [W-Bio 2.03]
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 (B)Neubau B308
Kommentar:
Ekler, S.
Anmeldung: Stud.IP
Bemerkungen: PO 2011: relevant zur Modulprüfung 2
BIO 08
S
Grundlagen der Fachdidaktik [W-Bio 2.03]
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 (B)Neubau B308
Rohrmann, S.
Bemerkungen: PO 2011: relevant zur Modulprüfung 2
BIO 09
S
Grundlagen der Fachdidaktik [W-Bio 2.03]
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00 (B)Neubau B308
Kommentar:
Anmeldung: Stud.IP
Literatur:
Fachdidaktik der Biologie nach eigener Wahl
WüstAckermann, P.
Bemerkungen: PO 2003: Modul 3 für RS/HS/SoPäd; PO 2011: relevant zur Modulprüfung 2
BIO 10
S
Nachhaltigkeit und Gesundheit [G-Bio 2.04; W-Bio 2.07]
3-4 ECTS 2h Gruppe 1
Fr 12:00 - 14:00 (B)Neubau B307
Gruppe 2
Fr 14:00 - 16:00 (B)Neubau B307
Kommentar:
Beez, D.
Anmeldung: Stud.IP
Bemerkungen: Die Veranstaltung findet teilsweise als Blockveranstaltung vor Semesterbeginn statt. Bitte Informationen in
Stud.IP und Aushänge beachten!
Seite 284
BIO 11
S
Biodiversität und Umweltbildung - B¾UME global, regional und
„phänomenal“ [G-Bio 1.06; W-Bio 2.07]
3 ECTS
2h Gruppe 1
Di 08:00 - 10:00 (B)Neubau B307
Gruppe 2
Di 10:00 - 12:00 (B)Neubau B307
Kommentar:
BIO 18
S
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
Naturwissenschaftliche Schulversuche
3 ECTS
2h Gruppe 1
Mo 10:00 - 12:00
Gruppe 1
Mo 10:00 - 12:00
Gruppe 2
Mo 12:00 - 14:00
Gruppe 2
Mo 12:00 - 14:00
Kommentar:
Dresel, B.
[W-Bio 2.05]
(B)Neubau B329
Rohrmann, S.
(B)Neubau B330
(B)Neubau B329
(B)Neubau B330
Anmeldung: Stud.IP
Bemerkungen: PO 2011: relevant für die Modulprüfung 2
BIO 20
S
Außerschulischer Unterricht im Heidelberger Zoo [W-Bio 2.06]
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00
Kommentar:
Anmeldung: Stud.IP; Platzvergabe NICHT über Stud.IP, findet im Heidelberger Zoo
statt!
Literatur:
P. Hickman - Zoologie; von PEARSON Studium
WüstAckermann, P.
Bemerkungen: PO 2003: Modul 2, 3, 4 für RS/HS/SoPäd; Modul 5: GS; Modul 6 für GS/RS/HS/SoPäd
BIO 21
S
BIO 22
Proj
Staatenbildende Insekten - Bienen und Ameisen [W-Bio 2.07; G-KBNa 2.02]
4 ECTS
3h
Fr 14:00 - 17:00 (B)Neubau B329
Fr 14:00 - 17:00 (B)Neubau B330
Themenbezogenes Projekt: Ökologische Produkte [G-Su 3.02; W-Bio 2.07; WBio 3.06]
4 ECTS
3h
Mi 10:00 - 14:00 (B)Neubau B329
Mi 10:00 - 14:00 (B)Neubau B330
Kommentar:
Heil, B.
Dresel, B.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
Bemerkungen: Die Veranstaltung findet schwerpunktmäßig in der ersten Semesterhälfte statt.
BIO 25
S
BIO 26
S
Praxisbegleitung im ISP [W-Bio 2.04]
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 (B)Neubau B307
Randler, C.
Grundlagen der Tierpräparation [W-Bio 2.05]
3 ECTS
2h 14t.
Fr 13:00 - 17:00 (B)Neubau B308
Rohrmann, S.
Kommentar:
Anmeldung: Stud.IP
(3.2.3.3) Chemie
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 2 - Chemie
CHE 06 Anorganische Chemie [G-Che 2.02; W-Che 2.05]
V
2 ECTS
1h
Di 14:00 - 15:00 (B)Neubau B207
Dorra, M.
CHE 07 Übung zur Vorlesung „Anorganische Chemie“ [G-Che 2.03; W-Che 2.06]
Ü
2 ECTS
1h
Di 15:00 - 16:00 (B)Neubau B207
Seite 285
Dorra, M.
CHE 08 Kompetenzerwerb Labor (Schwerpunkt: Anorganische Chemie) [ G-Che 2.04;
S
W-Che 2.07]
6 ECTS
4h
Do 10:00 - 14:00 (B)Neubau B209
Dorra, M.
CHE 09 Chemiedidaktik im Kontext der Fachwissenschaft [G-Che 1.05; W-Che 2.09]
V
2 ECTS
Kommentar:
1h
Di 10:00 - 11:00 (B)Neubau B215
Rehm, M.
Anmeldung: Stud.IP
CHE 10 Lerrnen durch Lehren I [W-Che 2.04]
S
Fr 08:00 - 10:00 (B)Neubau B215
Fr 08:00 - 10:00 (B)Neubau B233
3-6 ECTS 2h
Rehm, M.
Bemerkungen: Vorbesprechung: 17. Oktober 2014, 10.15 Uhr in Raum B 215
CHE 12 Begleitveranstaltung ISP [W-Che 2.03]
S
3 ECTS
Fr 12:00 - 14:00 (B)Neubau B215
Fr 12:00 - 14:00 (B)Neubau B233
2h
Rehm, M.
CHE 14 Onlinevorlesung (Blended Learning) [W-Che 2.08]
V
2 ECTS
Di 11:00 - 12:00 (B)Neubau B215
1h
Rehm, M.
CHE 15 Chemie in der Industrie mit Exkursion [G-Che 2.06; W-Che 2.02]
S
1 ECTS
Kommentar:
2h
Einzel
Di 16:00 - 18:00 (B)Neubau B215
21.10.2014
Mackenroth, W.
Vortreffen am 21.10. von 16.00 - 18.00 Uhr s.t. Vortreffen ud Planung des Seminars/
der Exkursion
Bemerkungen: Blockveranstaltung + halbtägiger BASF-Besuch
CHE 16 Demonstrations- und Schülerexperimente [W-Che 2.01]
S
4 ECTS
Kommentar:
2h
Block
Block
Block
-
08:00 - 18:00 (B)Neubau B215
08:00 - 18:00 (B)Neubau B207
08:00 - 18:00 (B)Neubau B209
24.02.-27.02.2015
24.02.-27.02.2015
24.02.-27.02.2015
Seilnacht, T.
Anmeldung: Stud.IP
CHE 17 Demonstrations- und Schülerexperimente [W-Che 2.01]
S
4 ECTS
Kommentar:
2h
14t.
Mo 14:00 - 18:00 (B)Neubau B207
Schnelle, H.
Anmeldung: Stud.IP
PHY 16 Lernen und Lehren an außerschulischen Lernorten [ W-Phy 3.11; G-Che 1.06;
S
W-Che 2.04; W-Che 3.06; W-Che 3.07]
3 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 (B)Neubau B107
Kommentar:
MarmØ, N.
Anmeldung: Stud.IP
Bemerkungen: PO 2003:Fächerverbund: Modul 1 (2 SWS) , RPO: Modul 7;
PO 2011:Teilnahme an 2 SWS: 3 LP
(3.2.3.4) Deutsch
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 2 - Deutsch
DEU 34 Begleitveranstaltung zum ISP: Planung, Durchführung, Reflexion von
S
Deutschunterricht [W-Deu 2.01]
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau A006
Bemerkungen: auch 3.2.8; nur für Studierende im Integrierten Semesterpraktikum (ISP)
Seite 286
Wigbers, M.
DEU 15 Schreiben in und Lesen von verschiedenen Stilen [W-Deu 2.02]
S
3 ECTS
2h
Gruppe 1
Di 08:00 - 10:00 (A)Neubau A107
Gruppe 2
Mi 14:00 - 16:00 (A)Neubau A107
Barsch, F.
Barsch, F.
/-
Bemerkungen: auch RPO I 2003: Modul 1, Baustein 3 (Konzeptionen von Textualität)
DEU 16 Sprachliche Formen der Wissensvermittlung im Unterricht [G-Deu 2.02, W-
S
Deu 2.03]
2/3 ECTS 2h
Mi 10:00 - 12:00 (A)Neubau A107
Ohlhus, S.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden.
SPR 01 Mündliche Kommunikation im Deutschunterricht [G-Deu 2.02, W-Deu 2.03]
S
Mo 12:00 - 14:00 (A)Neubau A306
2/3 ECTS 2h
Wagner, R.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden.
DEU 17 Schulisches Schreiben [G-Deu 2.02, W-Deu 2.03]
S
Mi 12:00 - 14:00 Hçrsaalgeb H001
2/3 ECTS 2h
Schäfer, K.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden.
SPR 05 Balladen ersprechen, erspielen und erleben - Einblicke in Lyrik, Epik und
S
Dramatik für die Schule [G-Deu 2.02, W-Deu 2.03]
2/3 ECTS 2h
Do 12:00 - 14:00 (A)Neubau A006
Einzel Do 12:00 - 14:00 (B)Neubau B408
Brunner, A.
20.11.2014
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden. Auch
Spiel- und Theaterpädagogik: STO 2003: Modul 4; STO 2011: Modul 3
SPR 07 Methoden zur Analyse und Fçrderung gesprochener Sprache [G-Deu 2.02, W-
S
Deu 2.03]
2/3 ECTS 2h
Do 14:00 - 16:00 (A)Neubau A309
Wagner, R.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden.
DEU 10 Sprechtexte verfassen und präsentieren [G-KBDe 2.02, W-Deu 2.04]
S
3 ECTS
Mo 14:00 - 16:00 (A)Neubau A306
2h
Odermatt, J.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung (nur WHRS-Studierende) absolviert werden.
DEU 11 Moli›re und die Commedia dell arte [G-KBDe 2.02, W-Deu 2.04]
S
3 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Di 10:00 - 12:00 (B)Neubau B410
Di 10:00 - 12:00 Zep.3 (H) Gym-Halle
Di 10:00 - 12:00 Zep.3 (H) Gym-Halle
Lçsener, H.
18.11.2014
27.01.2015
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung (nur WHRS-Studierende) absolviert werden. Auch Spiel- und Theaterpädagogik: STO 2003: Modul 2;
STO 2011: Modul 1
DEU 12 Sachtexte in allen Medien [G-KBDe 2.02, W-Deu 2.04]
S
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 Hçrsaalgeb H001
Vach, K.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung (nur WHRS-Studierende) absolviert werden. Auch GHPO I 2003: Modul 5, Baustein 3; RPO I 2003:
Modul 5, Baustein 3
DEU 13 Schreiben und filmische Realisation [G-KBDe 2.02, W-Deu 2.04]
S
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00 (A)Neubau A107
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung (nur WHRS-Studierende) absolviert werden.
Seite 287
Avventi, C. /
Schäfer, K.
DEU 14 Praxis des Hçrspiels [G-KBDe 2.02, W-Deu 2.04]
S
3 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Mi
Mi
Mi
Fr
Mi
Do
Fr
16:00 - 18:00
16:00 - 18:00
16:00 - 18:00
10:00 - 17:00
16:00 - 18:00
10:00 - 17:00
10:00 - 16:00
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
A414
A414
A414
A414
A-128
A-128
A-128
22.10.2014 Barsch, F. / WeberSchäfer, A.
10.12.2014
28.01.2015
13.02.2015
18.02.2015
19.02.2015
20.02.2015
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung (nur WHRS-Studierende) absolviert werden.
DEU 61 Dramenverfilmungen [G-KBDe 2.02, W-Deu 2.04]
S
3 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Di
Mo
Di
Mi
Do
18:00 - 20:00
10:00 - 17:00
10:00 - 17:00
10:00 - 17:00
10:00 - 15:00
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
A107
A107
A107
A107
A107
09.12.2014
23.02.2015
24.02.2015
25.02.2015
26.02.2015
Hayer, B.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung nicht absolviert werden.
Auch Spiel- und Theaterpädagogik: STO 2003: Modul 2; STO 2011: Modul 3
DEU 18 Das Lesetagebuch als Begleiter einer Jugendbuchlektüre [G-Deu 2.03, W-Deu
S
2.05]
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 (A)Neubau A306
Jung, I.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden.
DEU 19 Wie werden Kinder zu Lesern? Literarische Sozialisation in Familie und
S
Schule [ G-Deu 2.03, W-Deu 2.05]
3 ECTS
2h
Mi 08:00 - 10:00 (A)Neubau A107
Wigbers, M.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Modul 3, Baustein 2; RPO I 2003: Modul 3, Baustein 2
DEU 20a Detektivische Lektüren. ‚Spannende Texte und ihr literaturdidaktisches
S
Potential [G-Deu 2.03, W-Deu 2.05]
3 ECTS
2h
Mi 14:00 - 16:00 Hçrsaalgeb H001
Wigbers, M.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden.
DEU 21 Leseschwierigkeiten [G-Deu 2.03, W-Deu 2.05]
S
3 ECTS
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau A414
2h
Volz, S.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 2-Prüfung absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Modul 4, Baustein 1; RPO I 2003: Modul 4, Baustein 3; auch GHPO I
2003: Modul 5b Erziehungswissenschaft
DEU 22 Wissenschaftliches Arbeiten (Arbeitstitel)
Ü
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Fr
Sa
Sa
Sa
Sa
Sa
Sa
Sa
Sa
Sa
Sa
14:00 - 16:00
10:00 - 14:00
10:00 - 16:00
10:00 - 14:00
10:00 - 16:00
10:00 - 14:00
10:00 - 16:00
10:00 - 14:00
10:00 - 16:00
10:00 - 14:00
10:00 - 16:00
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
A106
A233
A309
A233
A306
A233
A306
A233
A414
A233
A006
Wigbers, M.
15.11.2014
15.11.2014
22.11.2014
22.11.2014
29.11.2014
29.11.2014
06.12.2014
06.12.2014
13.12.2014
13.12.2014
Bemerkungen: Die Veranstaltung wendet sich an Studierende, die im WiSe 2014/2015 die Modul 2
Prüfung absolvieren wollen. Die Veranstaltung wird von Frau Wigbers und Tutor/
innen angeboten. Unregelmäßige und eventuelle weitere Termine. Die genauen
Termine werden über Stud.IP und in den Modul 2-Veranstaltungen bekannt gegeben.
Seite 288
(3.2.3.5) Englisch
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 2 - Englisch
ENG 38 A Survey of American Popular Music [G-Eng 2.06/W-Eng 2.06/W-Eng 3.05]
S
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau A127
Klamer, A.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.1, 3.3, 5.3 und 6.1; RPO 2003: Module 3.1, 3.3, 5.3 und 6.1.
ENG 18 Expository and Research Writing [G-Eng 2.02/W-Eng 2.02]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Gruppe 1
Di
Gruppe 2
Di
Gruppe 3
Fr
Gruppe 4
Fr
10:00 - 12:00 (A)Neubau A127
Nawrotzki, K.
12:00 - 14:00 (A)Neubau A125
Frçhlich, V.
08:00 - 10:00 (A)Neubau A127
Frçhlich, V.
16:00 - 18:00 (A)Neubau A127
Klamer, A.
/ Frçhlich, V.
/ Nawrotzki, K.
Through a number of challenging writing activities, students learn to argue, critically
analyze, interpret and convey meaning, and reach conclusions based on supportable
criteria. There will also be a focus on the development of academic vocabulary.
Students registering for this course should have *successfully* completed Module 1.
Please purchase the following textbook: Bailey, S. (2011) Academic writing: A
handbook for International Students (Third Edition). London: Routledge. We will use
this book in class most weeks, so please purchase a new or used copy (order from a
local shop, Amazon.de,bol.de, online used booksellers). There appear to be free
digital copies available online; these will only be useful to you if you have a laptop or
other device with you so that you can read them in class on any given day.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Modul 2.1; RPO 2003: Modul 2.1.
ENG 19 ISP-Begleitseminar Englisch [G-Eng 2.03/W-Eng 2.03]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Mo 16:00 - 18:00 (A)Neubau A127
Fr 14:00 - 16:00 (A)Neubau A125
Frçhlich, V.
This course hopes to meet the needs of the EFL-classroom teacher. The most
current thinking in the field of language teaching methodology, along with practical
answers to questions that arise will be covered. Students will observe each other in
action and will develop their own approach to language teaching.
Bemerkungen: ACHTUNG! Dieses Seminar besteht SOWOHL aus der wçchentlichen Sitzung freitags bzw. montags - als
AUCH einer Blockveranstaltung.
Diese Blockveranstaltung findet SOWOHL für ISPler (PO 2011) als AUCH Fachpraktikanten (PO 2003)
VERPFLICHTEND am Freitag, 26.9. und Samstag, 27.9. - jeweils 9-15 Uhr in A127 statt.
Teilnahme an dem Blockseminar und regelmäßige Teilnahme am Seminar sind erforderlich um das Praktikum zu bestehen.
Auch: GHPO/RPO 2003: Modul 3.2.
ENG 12 Classroom-based assessment [G-Eng 2.01/G-Eng 3.04/G-Eng 3.05/G-Eng
HS
3.06/W-Eng 2.04/W-Eng 3.01/W-Eng 3.06
3-5 ECTS 2h
Mo 12:00 - 14:00 (A)Neubau A125
Kommentar:
Vogt, K.
What is validity in language assessment? What does a construct (and construct validity) do to the quality of
my tests? And, on a more practical level, how do I devise a classroom test? And what do these elements have
to do with each other?
The aim of this course is to combine theoretical knowledge about testing and assessment with combining
hands-on bits, e.g. adapting an observation sheet, in an attempt to foster your language testing and assessment literacy. Accreditation can be achieved by regular, active participation and (PO 2003/ PO 2011, module
2 exam) a term paper, (PO 2003 only) an oral exam or a teaching unit (15-20 pages; deadlines TBA). A reader
will be available from Copyshop Müller from 20 October.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 4.2, 4.3 und 6.3, RPO 2003: Module 4.2, 4.3, 5.3, 6.3 und 7.1, Fächerverbund Sprache
(GHPO): Module 1.1 und 1.2, Fächerverbund Sprache (RPO): Module 1.2 und 2.2
Seite 289
ENG 17 The Role of Grammar [G-Eng 2.01/G-Eng 2.04/G-Eng 2.10/G-Eng 3.03/G-Eng
HS
3.04/05/W-Eng 2.04/W-Eng 2.05/W-Eng 2.06/W-Eng 3.05/W-Eng 3.06/W-Eng
3.07]
3/4 ECTS 2h
Do 14:00 - 16:00 (A)Neubau A125
Kommentar:
Rymarczyk, J.
With the success of task-based language learning (TBLL), approaches that emphasize communication and
meaning have become the norm. According to Jane Willis, the task cycle integrates explicit language teaching
as a focus on form. Still, we do have to ask some questions:Is it conducive to language learning to have this
focus on form at the end of a task cycle? What about student motivation at this point in the task cycle?Can
students really increase their grammatical competence if they “just use language? What about correctness
and/ or avoidance behaviour which makes students use only language they are well familiar with?Does the
emphasis on meaning and communication do justice to the more analytical learners?We will look at the
current debate on the inclusion of grammar in the language classroom but start with a historical overview of
different approaches to grammar teaching. In general, the course tries to make students embrace the
valuable place that grammar has in language studies. It aims to combine research results, theoretical background knowledge on different approaches to teaching grammar, language information and methodological
help. Also, students will get familiar with an acceptable usage of various aspects of the English language and
gain a feel for their uses in practical settings.
I expect active and regular attendance of classes. You have to be prepared to do weekly reading assignments
because the topic matter will be used as the basis for your group/ project work in class.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.2, 3.3, 6.1 und 6.3; RPO 2003: Module 3.2, 3.3, 5.3, 6.1, 7.1 und 7.2
ENG 21 Theories of Second Language Acquisition [G-Eng 2.04/G-Eng 3.03/W-Eng
HS
2.06/W-Eng 3.05]
3 ECTS
2h Block
Kommentar:
-
10:00 - 17:30 (A)Neubau A127
16.02.-20.02.2015
Schwirz, K.
Just as mechanics need to know how a car works and doctors need to know how the human body functions,
future language teachers need to know how languages are learned. In order to provide this knowledge, this
course is devoted to Second Language Acquisition (SLA) and will introduce the historical development, the
main theories and current research trends in this particular field.
Furthermore, the differences between naturalistic and instructed learning environments will be discussed and
we will find out how our teaching can benefit from knowing about the perception, learning, storage and
production of language(s). In addition, we will analyze data to assess the developmental stages of our
learners and the professional practice in the English Foreign Language (EFL) classroom.
At the end of this compact course, students will be able to use their newly acquired knowledge to critically
discuss common
(mis-)conceptions such as “Children learn languages better than adults“ or “Mistakes always need to be
corrected.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.1, 3.3, 4.3 und 6.1; RPO 2003: Module 3.1, 3.3, 4.3 und 7.2; Fächerverbund Sprache
(GHPO): Module 1.1, 1.2 und 1.3; Fächerverbund Sprache (RPO): Modul 1.1. Lehrauftrag vorbehaltlich der
Genehmigung und Finanzierung. Die Veranstaltung wird in Kalenderwoche 8 2014 stattfinden an vier Tagen.
Die genauen Daten werden noch bekannt gegeben. Anmeldung in StudIP über den Account von Frau
Holweck.
ENG 22 British Children Literature [G-Eng 2.05/G-Eng 2.07/G-Eng 3.03/W-Eng 2.05/W-
HS
Eng 3.05]
3 ECTS
2h
Kommentar:
Do 12:00 - 14:00 (A)Neubau A125
Vogt, K.
The purpose of the course is to give you an introduction to the broad field of British childrens literature,
focusing on the so-called Golden Age of childrens literature on the one hand and on contemporary childrens
literature on the other hand. We are going to use different literary theories as tools for analysis of the primary
texts chosen. The novels are to be read before the course.
Set texts (primary literature):
Hodgson Burnett, Francis (1911). The Secret Garden. (any edition)
Roald Dahl (1964). Charlie and the Chocolate Factory. (any edition)
Rowling, J.K. (1997). Harry Potter and the Philosophers Stone. London: Bloomsbury.
A reader with relevant secondary literature will be available from Copyshop Müller from 20 October. Requirements for accreditation (M2 PO 2011): active and regular participation (including book report) and an
academic paper (15-20 pages) on course-related issues.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.3, 4.1, 5.2 und 6.1, RPO 2003: Module 3.3, 4.1, 5.2, 5.3, 6.1, 6.2, 7.1 und 7.2,
Fächerverbund Sprache (GHPO): Modul 1.4
Seite 290
ENG 23 Ireland - an integrated approach [G-Eng 2.05/G-Eng 2.06/G-Eng 3.03/W-Eng
HS
2.05/W-Eng 3.05]
3 ECTS
2h Block
Einzel
Kommentar:
- 09:00 - 17:00 (A)Neubau A127
Do 09:00 - 13:00 (A)Neubau A127
13.10.-15.10.2014
16.10.2014
Vogt, K.
This aim of this course is twofold. On the one hand, it is supposed to brush up your
historical knowledge about Ireland, dealing with names and events such as William of
Orange, the Penal Laws, the Famine, OConnell and the Troubles in the 1920s. On
the other hand, it is an introduction to film analysis. The participants will work on a
selection of films that deal with historical events in Ireland, both researching the
historical context and appreciating the film as a literary and cultural artifact. Accreditation is possible for PO 2003 (paper or teaching unit) and PO 2011 students
(module 2 exam). A reader will be made available from Copyshop Müller in midSeptember.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.3 und 6.1, RPO 2003: Module 3.3, 5.3, 6.1 und 7.1, Fächerverbund Sprache (RPO):
1.3
ENG 24 Asian-American Literature [G-Eng 2.06/W-Eng 2.06]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Fr 14:00 - 16:00 (A)Neubau A127
Klamer, A.
This course will introduce students to a variety of writings by American authors of
Asian descent as well as to the socio-historical contexts relevant to the understanding
of these writings.
Bemerkungen: Auch: GHPO 2003: Module 3.3 and 4.1; RPO 2003: Module 3.3, 4.1, 5.2 und 7.2.
ENG 25 Reading is Variety [G-Eng 2.01/G-Eng 2.08/G-Eng 2.10/G-KBFS 3.05/W-Eng
S
2.06/W-Eng 3.04/W-Eng 3.05/W-Eng 3.06]
3/4 ECTS 2h
Mo 10:00 - 12:00 (A)Neubau A127
Kommentar:
Bender-Renfordt, H.
In this seminar you will get to know a cross section of the wide field of British and American literature. We will
discuss and analyse examples of novels, easy readers, short stories, graphic novels and picture books for
different age groups ranging from 5th -10th graders.
In an introductory phase we will look at your own previous and current reading habits and experiences. You
will compare notes with your fellow students.The main focus will then be the study of a variety of methodological approaches suitable for the aforementioned text types.
Requirements for this course are: - extensive reading (two novels/ one graphic novel, short stories, various
texts)
- a presentatoin on a book/story of your choice and a written paper of 6-8 pages
(in which you analyse the work in more depth and then design a teaching unit, using one of the approaches
discussed)
- regular attendance and active participation
- there is also the possibility to write a paper on course-related topics
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.3, 4.1, 5.2, 6 .1 und 6.3; RPO 2003: Module 3.3, 4.1, 5.2, 5.3, 6.1, 6.2, 6.3, 7.1 und
7.2; FV Sprache (GHPO 2003): Modul 1.4; FV Sprache (RPO 2003): Modul 1.2.
ENG 26 Understanding American History [G-Eng 2.06/W-Eng 2.06//W-Eng 3.05]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Di 14:00 - 16:00 (A)Neubau A125
Frçhlich, V.
Exploring history from different perspectives helps us gain deeper understanding.
With interactive strategies and primary documents, we will attempt to better understand the American past.
Bemerkungen: GHPO 2003: Module 3.3, 5.3 und 6.1; RPO 2003: Module 3.3, 5.3, 6.1 und 7.2.
(3.2.3.6) Ethik
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 2 - Ethik
PHI 02
HS
PHI 03
HS
Stimmungen, Leidenschaften, Gefühle ..., Moral [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik
2.02/W-Ethik 3.01/W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Di 10:00 - 12:00 INF 519 TO206
Petermann, H.
Problemstellungen Angewandter Ethik [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik 2.02/W-Ethik
2.04/W-Ethik 3.01/W-Ethik 3.03/W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Fr 08:00 - 10:00 INF 519 TO206
Petermann, H.
Seite 291
PHI 04
S
PHI 06
S/H
Unterrichtsplanung Ethik [W-Ethik 2.01/W-Ethik 2.03/W-Ethik 3.03]
3-5 ECTS 2h
Fr 12:00 - 14:00 INF 519 TO205
Was ist Eigentum? [GF 3.01/W-Ethik 2.04/W-Ethik 3.01/W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00 INF 519 TO206
Petermann, H.
Wischke, M.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
PHI 07
S/H
Klassiker der politischen Theorie - Bildungspolitik und Philosophie bei
Wilhelm Humboldt [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik 2.05/W-Ethik 3.01]
3-5 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00 INF 519 TO205
Zenkert, G.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
PHI 08
S/H
Alles was Recht ist. Die Idee des Rechts im Anschluss an Kant [W-Ethik 2.02/
W-Ethik 3.01/W-Ethik 3.02]
3-5 ECTS 2h
Do 16:00 - 18:00 INF 517 TW104
Zenkert, G.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
PHI 10
S/H
Personale Identität [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik 2.02/W-Ethik 2.05/W-Ethik 3.01]
3-5 ECTS 2h
Mo 12:00 - 14:00 INF 519 TO206
Petersen, T.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
PHI 11
S/H
Freiheit [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik 2.04/W-Ethik 3.01/W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 INF 519 TO206
Petersen, T.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
PHI 12
S/H
Religion und Politik [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik 2.04/W-Ethik 2.05/W-Ethik 3.01/
W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Do 10:00 - 12:00 INF 519 TO206
Petersen, T.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
PHI 13
S/H
Hume: Eine Untersuchung über die Prinzipien der Moral [W-Ethik 2.02/WEthik 3.01/W-Ethik 3.02]
3-5 ECTS 2h
Mi 14:00 - 16:00 INF 517 TW104
Petersen, T.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
PHI 15
S/H
„Lass uns drüber reden!“ Habermas Diskurs-Ethik [GF 3.01/W-Ethik 2.02/WEthik 2.04/W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 121
Jungkunz, M.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
(3.2.3.7) Evang. Theologie / Religionspädagogik
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 2 - Evangelische Theologie
ETH 01 Ausgewählte Personen und Epochen der Kirchengeschichte [G-Eth 2.03/W-
S
Eth 2.03]
3-4 ECTS 2h
Mo 08:30 - 10:00 INF 517 TW104
Dierk, H.
ETH 07 Einführung in die Theologische Ethik [G-ETh 2.02/W-ETh 2.02]
S
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 Altbau 118
Hauff v., A.
ETH 11 ISP-Begleitübung im Fach Evangelische Theologie/Religionspädagogik [G-
S
ETh 2.05/W-ETh 2.05]
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 INF 519 TO205
Seite 292
Hauff v., A.
ETH 12 Systematisch-theologisch denken lernen [G-Eth 2.01/G-Eth 3.02/W-Eth 2.01]
S
3-4 ECTS 2h
Mo 14:00 - 16:00 INF 517 TW104
Hailer, M.
ETH 26 Kçnig Salomo – Biblisches Modell des Denkens, Glaubens und Liebens? [G-
HS
ETH19
S/H
Eth 3.01/W-Eth 2.06/W-Eth 3.08]
4-5 ECTS 2h
Do 14:00 - 16:00 Altbau 118
„Sterben, Tod und Trauer“ als Unterrichtseinheiten im Bildungsplan [G-Eth
1.05/G-Eth 2.06/W-Eth 1.05/W-Eth 2.07]
3-5 ECTS 2h
Fr 14:00 - 16:00 Altbau 118
Oeming, M.
Vierling-Ihrig, H.
(3.2.3.8) Franzçsisch
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 2 - Franzçsisch
FRA 11 Civilisation [G-Fra 3.06/G-KBFS 2.01/W-Fra 2.06]
S
3/4 ECTS 2h
Fr 10:00 - 12:00 (B)Neubau B007
Suhr, D.
Bemerkungen: Achtung: Die ersten beiden Vorlesungen dieser Veranstaltung finden (wegen Schulungen der Graduate School) im Archiv Fremdsprachen in A414 statt! Ggfs. kçnnte
der ganze Kurs auch nach B007 wechseln. Mehr Info folgt!
FRA_L
02
VariØtØs du franÅais [W-Fra 2.05]
S/H
3/4 ECTS 2h
Mo 16:00 - 18:00 (A)Neubau A006
Morof, J.
Bemerkungen: GHPO 2003: Modul 4/RPO 2003: Modul 7.1. Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung und Finanzierung.
FRA 14 Tendances actuelles de la didactique du FLE [W-Fra 2.01]
S/H
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 Hçrsaalgeb H009
Witzigmann, S.
Bemerkungen: RPO 2003: Modul 4.2. Für diese Veranstaltung wird ein interaktives Whiteboard
bençtigt! REAL
S
EspaÇol Lengua Extranjera (Niveau A1) [G-Fra 2.02/W-Fra 2.02]
2/3 ECTS 2h
Bemerkungen: Diese Veranstaltung finden Sie im Vorlesungsangebot des Akademischen Auslandsamtes (AAA 06 und AAA 07).
AAA 06 Spanisch zur Vorbereitung auf einen Auslandsaufenthalt (Anfänger - Ziel A1)
Ü
2/3 ECTS 2h
Mi 18:00 - 20:00 Altbau 219
Kahne, A.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltich der Genehmigung und Finanzierung
AAA 07 Spanisch zur Vorbereitung auf einen Auslandsaufenthalt (Anfänger - Ziel A1)
Ü
2/3 ECTS 2h
Do 18:00 - 20:00 Altbau 122
Ramos
Cµrdenas, J.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltich der Genehmigung und Finanzierung
FRA 09 Le mØtier de professeur de franÅais - rØflexions et professionnalisme [G-Fra
S
1.01/W-Fra 2.03]
2 ECTS
1h
Do 14:00 - 15:00 (A)Neubau NN
Witzigmann, S.
Bemerkungen: GHPO/RPO 2003: Modul 5a. Diese Veranstaltung findet im Archiv Fremdsprachen
(Raum A126) statt.
FRA 06 ISP-Begleitübung Franzçsisch: RØflexion de l'ISP (ggf. in der Schule) [G-FRA
S/H
2.04/W-FRA 2.04]
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau NN
Bemerkungen: Diese Veranstaltung findet im Archiv Fremdsprachen (Raum A126) statt.
Seite 293
Minuth, C.
FRA 07 Communication et expression orales et Øcrites II [G-Fra 2.06/W-Fra 2.08]
S
Mo 12:00 - 14:00 Hçrsaalgeb H009
3/4 ECTS 2h
Suhr, D.
Bemerkungen: RPO 2003: Modul 6
(3.2.3.9) Geographie
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 2 - Geographie
GEO 06 Regionale Geographie 1: Baden-Württemberg in Europa GS/S1 [W-Geo 2.01,
V
G-Geo 1.03]
2 ECTS
1,5h
Di 12:00 - 14:00 Czernyring G416
Hupke, K.
Bemerkungen: STO 2003: HS, RS, SLg: Modul 2a, Fächerverbund: Modul 1
Ggf. alternativer Titel: Landeskunde Baden-Württemberg
Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GEO 07 Grundlagen der Geographie-Didaktik und Planung von Unterricht - SI [W-Geo
S
2.02]
3 ECTS
Di 10:00 - 12:00 Czernyring G416
2h
Ditter, R.
Bemerkungen: Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GEO 08 Grundlagen der Geographie-Didaktik und Planung von Unterricht - GS [G-Geo
S
2.01, W-Geo 2.02, G-SU 2.01]
3 ECTS
2h
Do 08:00 - 10:00 Czernyring G416
Rausch, B.
Bemerkungen: Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GEO 09 Geographische Fachmethoden 2: Digitale Geomedien I [G-Geo 2.03, W-Geo
S
2.04]
4 ECTS
2h
Do 12:00 - 16:00 Czernyring G406
NN, GEO, G.
Bemerkungen: 14-täglich, beginnend : gerade Woche
STO 2011: GPO Modul 2
Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GEO
11a
S
Geographische Fachmethoden 2 - GS: Sozialwissenschaftliche Methoden 1
[G-Geo 2.05; W-Geo 2.06]
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 14:00 Czernyring G416
Ditter, R.
Bemerkungen: regelmäßig 14-täglich, Beginn Ungerade Woche am Donnerstag von 10-14 Uhr
Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GEO 12 Projekt 1 - S1: Arbeit im Gelände [W-Geo 2.07]
Ü
3/4 ECTS 2h
Kommentar:
n. V.
-
Kisser, T.
Im Rahmen der Veranstaltung ist die Teilnahme am Geländepraktikum vom 29.09. 02.10.2014, sowie eine Südwestdeutschland-Exkursion verpflichtend (Termine und
sonstige Informationen, siehe Exkursionsbrett).
Bemerkungen: PO 2003: RPO, SPO und GHPO (HS) 3a
Anmeldeverfahren: Exkursionspass. Unregelmäßige Termine, Termine und Zeiten: 30.07.2014 (14.15 17.45 Uhr) 31.07.2014 (14.15 - 15.45 Uhr) Die Veranstaltung findet in Raum: Czernyring, G416 statt.
GEO
18a
S
ISP Begleitseminar - S1: Planung und Reflexion im Unterricht mit Bezügen
zum FV und Werkstatt Geographie [W-Geo 2.03]
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 Czernyring G416
Ditter, R.
Bemerkungen: Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
GEO
18b
ISP Begleitseminar - SI: Planung / Reflexion von Unterricht [W-Geo 2.03]
S
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 Czernyring G427 (GIS-Station)
Bemerkungen: Anmeldeverfahren: StudIP, Anmeldedatum: ab 01.08.2014
Seite 294
Kisser, T.
(3.2.3.10) Geschichte
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 2 - Geschichte
GES 02 Orientierungswissen Mittelalter [G-Ges 1.04/W-Ges 1.04/W-Ges 2.04/W-Ges
S
3.02]
3 ECTS
2h
Mo 08:00 - 10:00 INF 519 TO111
Seidenfuß, M.
Bemerkungen: PO 2003:GS, Sopäd/GS: 3c, Gegenmodul; HS, Sopäd/HS, RL:3a, 4b
GES 03 Quellen im Geschichtsunterricht [W-Ges 1.05/W-Ges 2.06]
S
3 ECTS
2h
Di 08:00 - 10:00 INF 519 TO111
Seidenfuß, M.
Bemerkungen: PO 2003: HS, Sopäd/HS: 5c, 6a; RL: 6b, 6c, 7a, 7b
GES 04 Massenauswanderung im 19. Jahrhundert. Schwerpunkt Nordamerika [G-Ges
HS
2.03/W-Ges 2.05/W-Ges 3.03]
3-4 ECTS 2h
Mo 10:00 - 12:00 INF 519 TO111
Seidenfuß, M.
Bemerkungen: PO 2003:HS, Sopäd HS: 4a, 6a; RL 4a, 5b, 6a, 8a, 8b; zugleich Rahmenthema 1. Staatsexamen
GES 07 Erinnern an die NS-Zeit in Baden-Württemberg II: Stolpersteine in Heidelberg,
HS
NS-Gedenkstätten [G-Ges 1.05/G-Ges 2.02/G-Ges 2.04/W-Ges 2.03/W-Ges
3.01]
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 INF 519 TO206
Hettinger, A.
Bemerkungen: Die Veranstaltung ist ein eigenständiges Seminar, kann aber auch als ergänzende Fortführung des Seminars
gleichen Themas vom Sommersemester 2014 besucht werden. Eine Exkursion in eine NS-Gedenkstätte ist
vorgesehen.
PO 2011:Relevant für Modulprüfung 2 und 3.
PO 2003:GS, Sopäd/GS Modul 3a, 3b; RL: 2a, 3b, 4a, 5a, 5b, 6c, 7b; HS, Sopäd/HS: 2a, 3b, 4a, 5b, 5c
GES 08 NS-Zwangsarbeit in Baden und Württemberg [G-Ges 2.02/W-Ges 2.05/W-Ges
HS
3.03/W-Ges 3.04]
3 ECTS
2h
Mi 12:00 - 14:00 INF 519 TO111
Hettinger, A.
Bemerkungen: PO 2011:Relevant für Modulprüfung 2 und 3.
PO 2003:GS, Sopäd/GS Modul 3a, 6b; RL: 2a, 4a, 5a, 5b; HS, Sopäd/HS: 2a, 4a, 5b. Rahmenthema für die
Staatsexamensklausur RL, HS, Sopäd/HS im Frühjahr 2014.
GES 09 Geschichte: Begleitveranstaltung zum ISP [W-Ges 2.01]
S
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 INF 519 TO111
Hettinger, A.
GES 12 Vom Skript zum Film - Verfilmung von geschichtsdidaktisch relevanten
S
Unterrichtssequenzen für einen Videotest zur Erfassung von
Lehrkompetenzen [W-Ges 2.06/W-Ges 3.05]
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 INF 519 TO205
Resch, M.
Bemerkungen: PO 2003:HS, Sopäd/HS: 4c, 5c, 6b; RS: 4c, 6b, 6c, 7a, 7b
GES 13 Pragmatik historischen Lernens (verbindlich für Praktikanten PO 2003, PO
S
2011 (Mittwoch und Freitag) [W-Ges 2.01]
3 ECTS
2h
Do 16:00 - 18:00 INF 519 TO111
Buttig, M.
Bemerkungen: PO 2003:Sopäd HS, HS, RL: 6b
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
GES 14 Dem Original begegnen. Das Museum als außerschulischer Lernort [G-Ges
S
1.05/G-Ges 2.04/W-Ges 2.03/W-Ges 3.01]
2-4 ECTS 2h Einzel Mo 10:00 - 16:00
Einzel Di 10:00 - 16:00
Einzel Do 10:00 - 16:00
Einzel Fr 10:00 - 13:00
13.10.2014
14.10.2014
16.10.2014
17.10.2014
Bemerkungen: Das Seminar findet statt im Kurpfälzischen Museum, Hauptstr. 97, 69177 Heidelberg
PO2003:GS 1c, 3b
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
Seite 295
Brändle, I.
GES 15 Orientierungswissen Antike [G-Ges 1.04/W-Ges 1.04/W-Ges 2.04]
S
3 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 INF 519 TO110
Wesch-Klein, G.
Bemerkungen: PO 2003:GS, Sopäd GS: 3c; HS, Sopäd HS: 3a, 5a; RL: 3a, 5c
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
GES 16 Die Wittelsbacher an Rhein und Neckar [W-Ges 2.05/W-Ges 3.03/W-Ges 3.04]
S
3 ECTS
2h
Di 16:00 - 18:00 INF 519 TO111
Lenz, R.
Bemerkungen: PO 2003:GS, GS Sopäd: 6b; HS, Sopäd HS: 3a, 4b, 5b; RL: 3a, 4b, 5a.
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
GES 17 100 Jahre Erster Weltkrieg – Ereignis und Erinnerung [W-Ges 2.05/W-Ges
S
3.03]
2-4 ECTS 2h
Do 08:00 - 10:00 INF 519 TO111
Bunnenberg, C.
GES 18 Der Dreißigjährige Krieg [W-Ges 2.05/W-Ges 3.03]
S
2-4 ECTS 2h
Mi 08:00 - 10:00 INF 519 TO111
Bunnenberg, C.
GES 19 Der Erste Weltkrieg im Geschichtsunterricht [W-Ges 1.05/W-Ges 2.06]
S
2-4 ECTS 2h
Do 16:00 - 18:00 INF 519 TO110
Bunnenberg, C.
GES 20 Die Gegenwart der Vergangenheit – Geschichtskultur und historisches
S
Lernen (mit Exkursion) [G-Ges 1.05/G-Ges 2.03/W-Ges 2.03]
2-4 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 INF 519 TO110
Bunnenberg, C.
GES 26 Das „lange 19. Jahrhundert“ im Geschichtsunterricht
S
(Geschichtsdidaktisches Orientierungswissen an thematischen Beispielen)
[W-Ges 1.05/W-Ges 2.06]
2-4 ECTS 2h
Mi 12:00 - 14:00 INF 519 TO110
Bunnenberg, C.
GES 28 Globalgeschichte in der Neuzeit [W-Ges 2.04/W-Ges 3.04]
S
2-4 ECTS 2h
Mi 16:00 - 18:00 INF 519 TO110
Geißler, S.
Bemerkungen: PO 2003: HS, Sopäd/HS 6a; RL 6a
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
(3.2.3.11) Informatik
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 2 - Informatik
INF 06
S
Didaktik der ITG [W-Inf 2.01]
3 ECTS
2h
Di 16:00 - 18:00 (A)Neubau A236
Spannagel, C.
Bemerkungen: Informatik PO 2003: Modul 4, GHS, RL; PO 2011: Modul 2 (Teilnehmerzahl begrenzt)
INF 15
Ü
Digitale Medien 1 [Inf 2.03]
3 ECTS
3h
Di 10:00 - 12:00 (A)Neubau A236
Do 10:00 - 12:00 (A)Neubau A236
Gieding, M.
Bemerkungen: Informatik: PO 2003, Modul 4 (Teilnehmerzahl begrenzt)
(3.2.3.12) Kath. Theologie / Religionspädagogik
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 2 - Katholische Theologie
KTH 03 Themen des Religionsunterrichts mit Kindern und Jugendlichen erschließen
HS
[G-KTh 3.03/W-KTh 2.08/W-KTh 3.03]
2-5 ECTS 2h
Do 12:00 - 14:00 INF 517 TW113
Bemerkungen: PO 2003:RS: 8b; Projekt FV NaWi und SoWi mçglich, zusammen mit KTH 15 (Stettberger)
Seite 296
Oberle, R.
KTH 04 Kinder- und Jugendtheologie - ein Forschungsprojekt [G-KTh 2.05/G-KTh
HS
3.03/W-KTh 3.03]
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00 INF 517 TW113
Oberle, R.
Bemerkungen: PO 2003:Projekt FV ¾sth. und Sprache mçglich, zusammen mit KTH 13 (Stettberger)
KTH 05 Katholische Theologie: ISP Begleitseminar [G-KTh 2.07/W-KTh 2.04]
S
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 INF 517 TW113
Oberle, R.
KTH 08 Einführung in die Dogmatik [G-KTh 2.01/W-KTh 2.01]
S
3-4 ECTS 2h
Di 10:00 - 12:00 INF 517 TW104
Boehme, K.
KTH 11 „Was ist interreligiçse Kompetenz?“ [G-KTh 2.04/G-KTh 3.03/W-KTh 2.07/W-
HS
KTh 3.01]
3-4 ECTS 2h
Mi 16:00 - 18:00 INF 517 TW113
Boehme, K.
Bemerkungen: Mit verbindlichem Praxisteil: Projekttag mit Mannheimer Schulen am 10.3.2015
KTH 15 Inklusive Religionspädagogik [G-KTh 2.05/G-KTh 3.03/W-KTh 2.08/W-KTh
S/H
3.01]
2-5 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00 INF 517 TW104
Stettberger, H.
KTH 18 Einführung in die Kirchengeschichte [G-KTh 2.03/W-KTh 2.03]
S
3-4 ECTS 2h
Mo 12:00 - 14:00 INF 519 TO110
Nçrtersheuser, H.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
KTH 19 Einführung in die Theologische Ethik [G-KTh 2.02/W-KTh 2.02]
S
3-4 ECTS 2h
Mo 10:00 - 12:00 INF 519 TO110
Nçrtersheuser, H.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
(3.2.3.13) Kunst
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 2 - Kunst
KUN 08 Fachpraktische Studien: Malen und Kleben. Die Collage als künstlerisches
S
Prinzip [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05/W-Kun
3.06]
3 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 (B)Neubau B006
Griebel, C.
KUN 34 Digitale Bildbearbeitung [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
Son
2h
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A236
Langbein, J.
Bemerkungen: Durchgeführt von Christina Hund (hundc@ph-heidelberg.de).
KUN_L
32
S
Intermediale Projektarbeit und Video [G-Kun 2.05/G-Kun 3.06/G-KBKM 3.06/
W-Kun 2.05/W-Kun 3.06]
3 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00 (B)Neubau B007
Schäuffele, S.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung und Finanzierung.
KUN 30 Didaktische Vertiefung II: Die Collage als didaktisches Prinzip [G-KBKM 3.02/
HS
W-Kun 2.02/W-Kun 3.02]
3-4 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 (B)Neubau B007
Griebel, C.
KUN 31 Kunstdidaktische Vertiefung II: Kunstunterricht als Werkstatt [G-KBKM 3.02/
HS
W-Kun 2.02/W-Kun 3.02]
3-4 ECTS 2h
Di 10:00 - 12:00 (B)Neubau B006
Bemerkungen: Modulprüfung für LA 2011 mçglich.
Seite 297
Urlaß, M.
KUN_L
20
S
Kollaboration - ein interdisziplinäres Projekt zur Kunst und Kunstvermittlung
[G-Kun 2.01/W-Kun 2.02]
20.10.2014
3 ECTS
2h Einzel Mo 18:00 - 20:00 (B)Neubau B007
Block+Sa 23.10.-25.10.2014
Block 20.11.-24.11.2014
Kommentar:
Staab, L.
Dieses interdiziplinäre Seminar ist in Kooperation mit der HGB Leipzig und dem Heidelberger Kunstverein
konzipiert und wird daher an den Orten Heidelberg und Leipzig stattfinden. Es soll zur theoretischen,
reflexiven und praktischen Auseinandersetzung mit Kunst und deren Vermittlung gearbeitet werden. Grundkenntnisse der Kunstvermittlung sind erwünscht, werden aber nicht vorausgesetzt.
Das Projektseminar hat folgende Ziele:
.SENSIBILISIERUNG UND AUSTAUSCH
.Sensibilisierung für zeitgençssische Kunst*Vermittlung und deren Kommunikationswege
.Entwicklung von vermittelnden Kunstformaten und künstlerischen Vermittlungsformaten unter Bezugnahme
der aktuellen Ausstellung im HDKV
Weitere Infos per Mail und in der Vorbesprechung. Anmeldung per Stud.ip oder unterlena.staab@web.de.
Wir freuen uns über zahlreiche Teilnehmer*Innen!!
Bemerkungen: Vorbesprechung am 20.10.14 von 18 bis ca. 20 Uhr in Raum B007. Erster Block (extern): 23.-26.10.14, HGB
Leipzig; zweiter Block (extern): 21.-24.11.14 im Heidelberger Kunstverein.
Die Blockdaten en dØtail:23.10. 15:30-19 Uhr, 24.10. 10-12:30 und 14-16 Uhr, 25.10. 10-12:30, 13-14:30 und
15:30-18 Uhr, 20.11. 16-18 Uhr, 21.11. 10-15 Uhr, 22.11. 12:30-15 und 16-18 Uhr, 23.11. 10-13 Uhr, 24.11.
10-12 Uhr.
Leiterinnen: Anna Lebedeva und Lena Staab. Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN 28 Kunstwissenschaftliche Vertiefung II: Der Kçrper in der zeitgençssischen
HS
Kunst [G-KBKM 3.01/W-Kun 2.03/W-Kun 3.01]
3-4 ECTS 2h
Do 10:00 - 12:00 (B)Neubau B006
Urlaß, M.
Bemerkungen: Modulprüfung für LA 2011 mçglich.
KUN 29 Kunstwissenschaftliche Vertiefung II: Ereignis und Aura, Wege aus der
HS
Werkästhetik [G-KBKM 3.01/W-Kun 2.03/W-Kun 3.01]
3-4 ECTS 2h
Di 12:00 - 14:00 (B)Neubau B007
KUN_L
21
Fachwissenschaftliche Vertiefung [G-Kun 2.03/W-Kun 2.03]
S
3 ECTS
Griebel, C.
Mi 14:00 - 16:00 (B)Neubau B006
2h
Marx, W.
Bemerkungen: Erwerb eines Hauptseminarscheins für das LA 2003 mçglich. Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN_L
33
S
Werkbetrachtung vor Originalen - Kirchen in Heidelberg II [G-Kun 2.01/GKBKM 3.06/W-Kun 2.01/W-Kun 2.03]
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 (B)Neubau B007
Gercke, H.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung. Anmeldung über die
Liste am Fachbrett, die Anfang Oktober ausgehängt wird.
KUN 23 ISP-Begleitübung Kunst [G-Kun 2.04/W-Kun 2.04]
S
3 ECTS
2h
Einzel
Fr 10:00 - 12:00 (B)Neubau B006
Fr 08:00 - 14:00 (B)Neubau B007
Bauernschmitt, S.
10.10.2014
KUN 09 Fachpraktische Studien: Inszenierte Malerei [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM
S
3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05/W-Kun 3.06/W-Kun 3.09]
3 ECTS
2h
Di 16:00 - 18:00 (B)Neubau B006
Langbein, J.
KUN 10 Lithographie [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
Tut
2h
Mo 10:00 - 12:00 (B)Neubau B006
Bemerkungen: Findet in der Druckwerkstatt (B 031) statt. Durchgeführt von Sebastian Jährling.
Seite 298
NN, K.
KUN 11 Fachpraktische Studien: Raum-Zeichnung [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM
S
3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05/W-Kun 3.06/W-Kun 3.09]
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 (B)Neubau B006
Sa 10:00 - 18:00 (B)Neubau B006
Bauernschmitt, S.
ab 10.01.2015
KUN 12 Objektgefäße in Ton [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun
S/H
2.05/W-Kun 3.06]
3 ECTS
2h Einzel Do 16:00 - 20:00 (B)Neubau B006
Einzel Fr 16:00 - 20:00 (B)Neubau B006
Block+Sa 09:00 - 17:00
(B)Neubau B006
Einzel Fr 16:00 - 18:00 (B)Neubau B006
23.10.2014
21.11.2014
Urlaß, M.
22.11.-23.11.2014
16.01.2015
Bemerkungen: Vorbesprechung: Donnerstag, 23. Oktober 2014, 16.00 bis 20.00 Uhr, Raum B006
KUN_L
13
S
Plastik II: Modellieren mit Wachsplatten (mit der Option Bronzeguss) [G-Kun
1.06/G-Kun 2.05/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
3 ECTS
2h Block - 09:00 - 17:00 (B)Neubau B006
24.02.-27.02.2015
Schçneich, M.
Bemerkungen: Anmeldung in StudIP. Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN_L
14
S
Bevor sie in das Haus eintrat, schaute sie über die Schulter, um sicher zu
sein, dass ihr niemand gefolgt war. Zeichnung/Collage/Video [G-Kun 1.06/GKun 2.05/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 (B)Neubau B006
Sautermeister, W.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN_L
15
S
Aktzeichnen [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05/
W-Kun 3.06]
3 ECTS
2h
Mi 16:00 - 18:00 (B)Neubau B006
Mi 16:00 - 18:00 (A)Neubau A125
Knies, M.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung und Finanzierung.
KUN_L
16
S
Plastik I: Modellieren mit Wachsplatten (mit der Option Bronzeguss) [G-Kun
1.06/G-Kun 2.05/G-KBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
17.02.-20.02.2015
3 ECTS
3h Block - 09:00 - 17:00 (B)Neubau B006
Schçneich, M.
Bemerkungen: Anmeldung in StudIP. Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN_L
17
S
SPEAK TO ME/ Ein inklusives Performance-Spiel [G-Kun 1.06/G-Kun 2.05/GKBKM 3.06/W-Kun 1.06/W-Kun 2.05]
3 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 (B)Neubau B007
Sautermeister, W.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
KUN 07 Mappenkolloquium [G-Kun 2.07/G-KBKM 3.07/W-Kun 2.07/W-Kun 3.09]
Coll
1 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 (B)Neubau B008
Do 12:00 - 14:00
Langbein, J.
Bauernschmitt, S. /
Langbein, J.
Bemerkungen: Das Mappenkolloquium von Frau Bauernschmitt findet im Foyer statt.
KUN 19 Mappenkolloquium [G-Kun 2.07/G-KBKM 3.07/W-Kun 2.07/W-Kun 3.09]
Coll
1 ECTS
1h
Di 13:00 - 14:00 (B)Neubau B008
Di 17:00 - 18:00 (B)Neubau B008
(3.2.3.14) Mathematik
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 2 - Mathematik
Seite 299
Urlaß, M.
Griebel, C. /
Urlaß, M.
MAT 125 Anwendungsorientierte Mathematik der Sekundarstufe [W-Mat 2.01]
V
6 ECTS
Do 14:00 - 16:00 (A)Neubau A106
2h
Schnirch, A.
Bemerkungen:
MAT 126 Leitideen des Mathematikunterrichts 1 der Sekundarstufe [W-Mat 2.02]
V
5 ECTS
Di 12:00 - 14:00 (A)Neubau A106
2h
Pinkernell, G.
MAT 127 Leitideen des Mathematikunterrichts 2 der Sekundarstufe [W-Mat 2.03]
Fr 08:00 - 10:00 (A)Neubau A106
5 ECTS
MAT00
Fit für Praktikum, Mündliches & Vorbereitungsdienst (Repetitorium der
Schulmathematik)
2h
-
S
2h
Reichelt, J.
V
Wehrle, M.
Bemerkungen: Kompaktveranstaltung: vom 15.09.14 - 19.09.14, jeweils von 9:30 - 17:30 Uhr in
Raum A 206
(3.2.3.15) Musik
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 2 - Musik
MUS
15b
Tonsatz III [W-Mus 2.01]
Ü
1 ECTS
Mo 10:00 - 11:00 Altbau -102b Orgelsaal
1h
Wegner, M.
Bemerkungen: Bei vertiefter Leistung in Kombination mit Mus 17 (Klassenmusizieren) bis zu 3 LP.
MUS_Ü2 Gesang II [G-Mus 1.05/G-Mus 2.02/W-Mus 1.05/W-Mus 2.02/W-Mus 3.04]
Ü
2 ECTS
1h
NN, M.
Bemerkungen: Anmeldung und Zuweisung der Plätze erfolgt über internes Anmeldungssystem.
Achten Sie bitte auf Aushänge!
MUS_Ü Hauptinstrument [G-Mus 1.04/G-Mus 2.03/W-Mus 1.04/W-Mus 2.03/W-Mus
Ü
3.05]
1/2 ECTS 1h
Bemerkungen: Anmeldung und Zuweisung der Plätze erfolgt über internes Anmeldungssystem.
Achten Sie bitte auf Aushänge! G-Mus 2.03: 2 CP
MUS 17 Klassenmusizieren/ Livearrangement [G-Mus 2.01/G-Mus 2.04/W-Mus 2.05]
S
2 ECTS
Do 10:00 - 12:00 Altbau 120
Do 16:00 - 18:00 Altbau 120
1h
SchuchardtGroth, I.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung. Seminar in Kombination mit Tonsatz III. Kursteilung bei mehr als 20 Teilnehmern erforderlich.
MUS 07 Tontechnische Medien [G-Mus 1.07/W-Mus 2.06]
Ü
2 ECTS
1h
14t.
14t.
Fr 12:00 - 14:00 Altbau 120
Fr 12:00 - 14:00 Altbau 120
ab 24.10.2014
ab 31.10.2014
Pfeiffer, P.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung und Finanzierung. Aktuelle Aushänge im
Altbau (3. Stock und Raum 120) bitte beachten. Anmeldung: Über StudIP (Details
folgen) oder per E-Mail an paul.pfeiffer@web.de. Veranstaltung wird auch für die
Ausbildung in Medi@tut anerkannt.
MUS 08 Ensembleleitung I [G-Mus 1.08/W-Mus 1.08/W-Mus 2.07]
S
4 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00 Altbau -102b Orgelsaal
Seite 300
Kiefner-Jesatko, H.
MUS 22 ISP-Begleitübung Musik [G-Mus 2.07/W-Mus 2.08]
S
3 ECTS
Fr 14:00 - 16:00 Altbau 120
Fr 14:00 - 16:00 Altbau -102b Orgelsaal
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Fr 14:00 - 17:30 Altbau 120
Fr 14:00 - 16:00 Quinckestr 106
Fr 14:00 - 16:00 Altbau 337
10.10.2014
24.10.2014
09.01.2015
Schnorbach, J.
SchuchardtGroth, I.
Schnorbach, J.
Schnorbach, J.
Schnorbach, J. /
SchuchardtGroth, I.
Bemerkungen: Das Seminar von Frau Schnorbach beginnt am 25.09. (14.00 bis 17.30 Uhr im Raum
120). Weiterer fester Termin ist der 10.10.14 (14.00 bis 17.30 Uhr wieder im Raum
120). Die verbleibenden Einzeltermine basieren nur auf Raumbelegungen des
Raumes 120. Lehraufträge vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
MUS 64 Konzertpädagogisches Projektseminar: Kinderkonzert [G-Mus 1.09/G-Mus
S
2.10/W-Mus 1.07/W-Mus 2.09]
2 ECTS
2h
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 011a Aula
Mi 16:00 - 18:00 Altbau -123 Schlagzeug
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 028 MZH
KostowaGiesecke, W.
Bemerkungen: Mehr Hinweise finden Sie in StudIP. Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und
Genehmigung. Tutorin: Lena Stockmayer (Regie, Rollen, Tanz, Bühnengestaltung,
Werbung und Kasse). Technik, Licht: N.N. Abschlussveranstaltung: siehe Sonderveranstaltung „Kinderkonzert“.
MUS 09 Hochschulchor [G-Mus 1.10/G-Mus 2.11/G-KBKM 3.08/W-Mus 1.08/W-Mus
Ü
2.10/W-Mus 3.10]
3 ECTS
1h
Einzel
Di 18:00 - 20:00 Altbau 011a Aula
Di 18:00 - 20:00 Altbau 028 MZH
Kiefner-Jesatko, H.
09.12.2014
MUS 10 Hochschulorchester/Kammermusik [G-Mus 1.10/G-Mus 2.11/G-KBKM 3.08/W-
Ü
Mus 1.08/W-Mus 2.10/W-Mus 3.10]
3 ECTS
1h
Di 17:00 - 18:00 Altbau 120
Di 17:00 - 18:30 Altbau 337
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 120
n. V.
-
Kiefner-Jesatko, H.
Stricker, F.
Kiefner-Jesatko, H.
KiefnerJesatko, H. /
Stricker, F.
MUS 11 Jazz Big Band [G-Mus 1.10/G-Mus 2.11/G-KBKM 3.08/W-Mus 1.08/W-Mus 2.10/
Ü
W-Mus 3.10]
3 ECTS
1h
Mi 18:00 - 19:30 Altbau 011a Aula
Stoltze, P.
Bemerkungen: Leitung Stoltze: Lehrauftrag vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung. Tutor:
Fabian Lauscher.
MUS 12 Musikgeschichte [G-Mus 1.11/G-Mus 2.12/G-KBKM 3.03/W-Mus 1.09/W-Mus
V
2.11/W-Mus 3.12]
1-2 ECTS 1h
Do 12:00 - 13:00 Altbau 120
Do 13:00 - 14:00 Altbau 120
Khittl, C. / ZçllnerDressler, S.
MUS 18 Rocktutorium: Basisarbeit mit Schulbands [G-Mus 2.05/W-Mus 2.12/W-Mus
S
3.07]
1/2 ECTS 2h
Mo 18:00 - 20:00 Altbau -102b Orgelsaal
Wegner, M.
Bemerkungen: Findet im Bandraum im Untergeschoss statt. Bei vertiefter Leistung 2 Leistungspunkte (Credits).
MUS 19 Schulpraktisches Gitarrenspiel [G-Mus 2.05/W-Mus 2.12]
S
1/2 ECTS 1h
n. V.
-
Schmehling, A.
Bemerkungen: Mehr Details siehe Aushänge ab Mitte Oktober! Bei vertiefter Leistung 2 Leistungspunkte (Credits).
Seite 301
MUS 20 Schulpraktisches Klavierspiel [G-Mus 2.05/W-Mus 2.12/W-Mus 3.14]
Ü
1/2 ECTS 1h
Mo 12:00 - 16:00 Altbau 337
Mi 09:30 - 11:00 Altbau 329
Bartmes, J.
Kesternich, R. /
Bartmes, J.
Bemerkungen: Bei Vertiefung über 2 SWS 2 Leistungspunkte (Credits). Die Übezellen 323-237
gehçren zu den Kursen von Herrn Bartmes. Lehraufträge vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
MUS 32 Musikalische Analyse/ Musik hçren und analysieren [W-Mus 2.13/W-Mus 3.01]
S
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 Altbau 120
Zçllner-Dressler, S.
(3.2.3.16) Physik
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 2 - Physik
PHY 01 Physikalische und physikdidaktische Grundlagen zur Elektrizitätslehre [G-
V
Phy 1.03; W-Phy 1.01; W-Phy 2.01; W-Phy 3.06]
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 (B)Neubau B128
Kommentar:
MarmØ, N.
Anmeldung: Stud.IP
Bemerkungen: PO 2003: RPO, GHPO (HS) und SPO (HS): Modul 3a
PHY 02 Übungen zur Elektrizitätslehre [G-Phy 1.04; W-Phy 1.03; W-Phy 2.07; W-Phy
Ü
3.07]
2 ECTS
2h
Fr 08:00 - 10:00 (B)Neubau B107
MarmØ, N.
Bemerkungen: PO 2003: RPO: Modul 3b; GHPO (HS), SPO (HS): Modul 5b
PHY 03 Physikalisches Experimentieren mit theoretischen Grundlagen [W-Phy 2.04;
S
W-Phy 3.08]
5-6 ECTS 4h
Kommentar:
Mi
Mi
Mi
Mi
12:00 - 16:00
12:00 - 16:00
12:00 - 16:00
12:00 - 16:00
(B)Neubau
(B)Neubau
(B)Neubau
(B)Neubau
B107
B109
B112
B110
MarmØ, N.
Hochschuldidaktisches Praktikum
Bemerkungen: PO 2003: RPO: Modul 3 / 5b, GHPO (HS): Modul 3 / 5
PHY 04 Physikdidaktisches Hauptseminar [W-Phy 2.03]
HS
5 ECTS
3h
Di 10:00 - 13:00 (B)Neubau B107
MarmØ, N.
Bemerkungen: PO 2003: RPO; GHPO (HS), SPO (HS): Modul 4
PHY 06 Planung und Gestaltung von Unterricht zur Mechanik [G-Phy 1.05; G-Phy
S
2.02; W-Phy 1.04; W-Phy 2.02]
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 (B)Neubau B128
Kommentar:
Scheler, K.
Anmeldung nicht erforderlich!
Bemerkungen: PO 2003: RPO: Modul 2; GHPO (HS): Modul 2; GHPO (GS): Modul 3
PHY 09 Begleitseminar zum ISP [W-Phy 2.05]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Fr 12:45 - 14:15 (B)Neubau B128
Scheler, K.
Anmeldung: Stud.IP
(3.2.3.17) Politikwissenschaft
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 2 - Politikwissenschaft
POL 03 Internationale Politik [G-Pol 1.06/W-Pol 1.06/W-Pol 2.02]
S
2-4 ECTS 2h
Di 10:00 - 12:00 INF 519 TO111
Bemerkungen: PO 2003:HS,RS 3c,5c
Seite 302
Mehring, R.
POL 04 Klassiker der politischen Theorie - Bildungspolitik und Philosophie bei
S/H
Wilhelm Humboldt [G-Pol 1.04/W-Pol 1.04/W-Pol 2.01/W-Pol 3.01]
2-4 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00 INF 519 TO110
Mehring, R.
Bemerkungen: PO 2003:GS 3b, HS/RS 2b
gemeinsame LV mit Herrn Zenkert Philosophie
POL 10 Medien und Politik [G-Pol 2.04/ W-Pol 2.07]
S
2-4 ECTS 2h
Do 14:00 - 16:00 INF 519 TO110
Kirsch, M.
Bemerkungen: PO 2003:HS/RS 4 c
POL 12 Politikwissenschaft: Praktikumsbegleitung ISP [W-Pol 2.04]
S
2-4 ECTS 2h
Fr 12:00 - 14:00 INF 519 TO110
Kirsch, M.
POL 14 Europäischer Integrationsprozess im Unterricht [G-Pol 2.03/W-Pol 2.03]
S
2-4 ECTS 2h
Do 10:00 - 12:00 INF 519 TO111
Burggraf, R.
Bemerkungen: PO 2003:HS/RS 3c
POL 16 Didaktische Theorien und Methoden - ein Projekt - gesellschaftliche
S
Beteiligung im kommunalen Bereich [W-Pol 2.06/ÜSB 3.01]
2-4 ECTS 2h
Fr 10:00 - 12:00 INF 519 TO110
Burggraf, R.
Bemerkungen: PO 2003:HS/RS 4a
POL 17 Lehr- und Lernarrangements - Die Lernwerkstatt im politischen Unterricht [G-
S
Pol 2.07/ W-Pol 2.08 W-Pol 3.02]
2-4 ECTS 2h
Fr 12:00 - 14:00 INF 519 TO206
Burggraf, R.
Bemerkungen: PO 2003:HS/RS 4a HS 5b
(3.2.3.18) Sport
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 2 - Sport
SPO 05 Lernen, Üben, Trainieren im Mannschaftsbereich (Basketball) (G-Spo 2.01; W-
S
Spo 2.08)
2 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00 INF 720 ISSW-Sporth. 001
Neuberger, M.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
SPO 09 Planung und Analyse von Sportunterricht (W-Spo 2.04)
S
3 ECTS
2h
Di 08:00 - 10:00 INF 720 S054
Ullmann, R.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
SPO 10 Lernen, Üben und Trainieren im Gruppenbereich (Turnen) (G-Spo 2.01; W-
S
Spo 2.07)
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Hafner, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen. An dieser Veranstaltung kann nur teilnehmen, wer
sich von seinen Kçrperpiercings trennen kann. Vorbereitung auf die fachpraktischen Prüfungen im Gerätturnen/Gruppenturnen (PO alt & PO neu).
SPO 08 Lernen, Üben, Trainieren im Individualbereich (Schwimmen) (G-Spo 2.01; W-
S
Spo 2.06)
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 13:00 INF 710 OSP Schwimmhalle
Di 13:00 - 14:00 INF 710 OSP Schwimmhalle
Bemerkungen: Anmeldung: über StudIP 36. KW
Seite 303
Hannig, J.
SPO 20 Aktuelle Themen der Schulsportentwicklung: Sportdidaktische Konzepte -
S
Schulsportkonzepte (G-Spo 2.03; W-Spo 2.03)
3 ECTS
2h
Do 08:00 - 10:00 INF 720 Halle 003/Empore
Hafner, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
SPO 21 Themenfelder der Sportpädagogik: Projektmanagement im Kontext von
S
Wintersport - Planen, Durchführen, Evaluieren (G-Spo 2.03; W-Spo 2.01)
3 ECTS
2h
Do 08:00 - 10:00 INF 720 S054
Hannig, J.
Bemerkungen: Anmeldung über StudIP: 36. KW
SPO 24 Lernen, Üben, Trainieren im Mannschaftsbereich (Handball) (G-Spo 2.01; W-
S
Spo 2.08)
3 ECTS
2h
Gruppe 1
Do 08:00 - 10:00 INF 720 ISSW-Sporth. 001
Ullmann, R.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen. Schulrelevante Vermittlungskonzepte für Handball kennen lernen, erproben und bewerten.
SPO 29 Lernen, Üben und Trainieren im Gruppenbereich (Tanz) (G-Spo 2.01; W-Spo
S
2.07)
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 INF 720 Halle 003/Empore
Fr 10:00 - 12:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Hafner, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
(3.2.3.19) Technik
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 2 - Technik
TEC 24 Robotik mit technischen Baukästen / Robotik am Bsp. LEGO Mindstorms [G-
S
Tec 2.02, W-Tec 2.03, W-Tec 2.05, W-Tec 3.02]
3 ECTS
2h Einzel Mi 09:30 - 14:00 (B)Neubau
Einzel Mi 09:30 - 14:00 (B)Neubau
Einzel Mi 09:30 - 14:00 (B)Neubau
Einzel Mi 09:30 - 14:00 (B)Neubau
B126
B126
B126
B126
12.11.2014
19.11.2014
10.12.2014
17.12.2014
Pfisterer, J.
Bemerkungen: LA 2003: Module 4a, 5a, 6a, 7a; praxisnahe Lehrveranstaltung zum Themenbereich
Robotik mit LEGO-Baukästen; Anmeldung in Stud.IP (Bienia), Termine siehe Stud.IP
und Aushang
TEC 07 Seminar zur Technologie - Metalltechnik - [G-Tec 1.03, G-Tec 2.03, W-Tec 1.03,
S
W-Tec 2.10]
3-4 ECTS 2h
Mi 11:00 - 13:00 (B)Neubau B016
Mi 11:00 - 13:00 (B)Neubau B017
Kaser, C.
Bemerkungen: Es werden zwei Kurse angeboten, bitte Aushang beachten; maximal 16 Teilnehmer;
offen für alle Lehrämter. LA 2003: Module 2c; 3b; 4c; 5c; 7c.
TEC 23 Seminar zur Technologie - Metalltechnik - [G-Tec 1.03, G-Tec 2.03, W-Tec 1.03,
S
W-Tec 2.10]
3-4 ECTS 2h
-
Renner, M.
Bemerkungen: Der Kurs findet in der Gregor-Mendel-Realschule statt; bitte Aushang beachten;
maximal 16 Teilnehmer; offen für alle Lehrämter. LA 2003: Module 2c; 3b; 4c; 5c; 7c
TEC 08 Seminar zur Technologie - Elektrotechnik - [G-Tec 1.05, G-Tec 2.05, W-Tec
S
1.05, W-Tec 2.10]
3-4 ECTS 2h
-
Dressel, G.
Bemerkungen: Maximal 16 Teilnehmer, offen für alle Lehrämter. LA 2003: Module 2c; 3b; 4c; 5c; 7c.
Kompaktveranstaltung - bitte Aushänge beachten.
Seite 304
TEC 09 Seminar zur Technologie - Holztechnik - [G-Tec 1.04, G-Tec 2.04, W-Tec 1.04,
S
W-Tec 2.10]
3-4 ECTS 2h
-
Bienia, D.
Bemerkungen: Maximal 16 Teilnehmer, offen für alle Lehrämter. LA 2003: Module 2c; 3b; 4c; 5c; 7c.
Kompaktveranstaltung - bitte Aushänge beachten.
TEC 11 Praxisseminar „Computergestützte Fertigung“ [W-Tec 2.06, W-Tec 3.04]
S
1 ECTS
1,5h
Mi 14:00 - 15:30 (B)Neubau B-109
Kaser, C.
Bemerkungen: Die Veranstaltung wird nach Absprache teilweise kompakt angeboten - siehe Aushang; Kosyraum; LA 2003: Module 4c, 5c, 6c, 7c. Nur in Zusammenhang mit Veranstaltung W-Tec 2.07 bzw. W-TEC 3.05 (Technische Kommunikation).
TEC 12 Praxisseminar „Technische Kommunikation“ [W-Tec 2.07, W-TEC 3.05]
S
1 ECTS
1,5h
Mi 15:30 - 17:00 (B)Neubau B-109
Kaser, C.
Bemerkungen: Die Veranstaltung wird nach Absprache teilweise kompakt angeboten - siehe Aushang; Kosyraum; LA 2003: Module 4c, 5c, 6c, 7c. Nur in Zusammenhang mit Veranstaltung W-Tec 2.06 bzw. W-TEC 3.04 (Computergestützte Fertigung).
TEC 13 Planung und Gestaltung von Technikunterricht / zugleich Begleitseminar zum
S
ISP [W-Tec 2.01, W-Tec 2.04]
3-4 ECTS 2h
Mi 16:00 - 18:00 (B)Neubau B126
Bienia, D.
Bemerkungen: LA 2003: Modul 3c; WHRS 3-4 LP; SoPäd 4 LP
TEC 17 Technik und Bildung - vorberufliche Orientierung [W-Tec 2.09, W-Tec 3.06]
S
2-6 ECTS 2h
Do 14:00 - 16:00 (B)Neubau B016
Do 14:00 - 16:00 (B)Neubau B017
Do 14:00 - 16:00 (B)Neubau B127
Dressel, G.
Bemerkungen: LA 2003: Modul 2: Ziele/Inhalte technischer Bildung, Module 4a, 5a, 6a, 7a, WHRS:
2-6 LP, SoPäd: 3-4 LP
TEC 18 Maschinentechnik am Beispiel Fahrrad [G-Tec 2.02, W-Tec 2.03, W-Tec 2.05,
S
W-TEC 3.01, W-TEC 3.02]
2-6 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 (B)Neubau B127
Bienia, D.
Bemerkungen: LA 2003: Module 4a, 5a, 6a, 7a. GS: 3 LP; WHRS: 3-4 LP; SoPäd: 3-4 LP
TEC 19 Fachwissenschaftliche Grundlagen Elektrotechnik [G-Tec 2.02, W-Tec 2.03,
S
W-Tec 2.05, W-Tec 3.02]
3-4 ECTS 2h
Do 10:00 - 12:00 (B)Neubau B126
Do 10:00 - 12:00 (B)Neubau B-109
Dressel, G.
Bemerkungen: LA 2003: Module 2a, 4a, 5a, 6a, 7a. Im Modul 2a muß eine benotete Prüfungsleistung erbracht werden! GS: 3 LP; WHRS: 3-4 LP; SoPäd: 3-4 LP; offen für alle
Lehrämter
TEC 20 Fachwissenschaftliche Grundlagen Produktionstechnik [G-Tec 2.02, W-Tec
S
2.03, W-Tec 2.05, W-Tec 3.01, W-Tec 3.02]
3-4 ECTS 2h
Mi 10:00 - 12:00 (B)Neubau B127
Mildenberger, C.
Bemerkungen: LA 2003: Module 4a, 5a, 6a, 7a
TEC 22 Fachwissenschaftliche Grundlagen Energietechnik [G-Tec 2.02, W-Tec 2.03,
S
W-Tec 2.05, W-Tec 3.02]
2-6 ECTS 2h
Mi 12:00 - 14:00 (B)Neubau B127
Bemerkungen: LA 2003: Module 4a; 5a; 6a; 7a; GS: 3 LP, WHRS: 2-6 LP, SoPäd: 3-4 LP
Seite 305
Mildenberger, C.
TEC 25 Fachwissenschaftliche Grundlagen Maschinentechnik / Fahrzeugtechnik [G-
S
Tec 2.02; W-Tec 2.03; W-Tec 2.05]
3 ECTS
2h
-
Bauknecht, M.
Bemerkungen: Kompakt s. Aushang (Räume B 016/B 017/ B 127). LA 2003: Module 4a, 5a, 6a, 7a.
GS: 3 LP; WHRS: 3-4 LP; SoPäd: 3-4 LP
(3.2.4) Sonderpädagogische Grundlagen
Das sonderpädagogische Grundlagenstudium umfasst fachrichtungsübergreifende und fachrichtungsbezogene Grundlagen, Soziologie sowie den medizinischen Bereich.
(3.2.4.1) Soziologische Aspekte (SG 1)
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 2 - SG 1 - Soziologische Aspekte
ESL 05
S
Soziologie der Behinderung [S-GL08]
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 Altbau 213
Kommentar:
Reisinger, S.
Wie lässt sich Behinderung soziologisch definieren, wie statistisch erfassen? Wie hat
sich die Kategorie im Wandel der Zeit verändert? Welche gesellschaftlichen Strukturen beeinflussen das Leben von Menschen mit Behinderung?
Bemerkungen: Es besteht die Mçglichkeit zur Modulprüfung: Klausur. Anmeldung über Stud.IP.
ESL 06
S
Kçrper, Kultur und Behinderung [S-GL09]
3 ECTS
2h
Do 08:00 - 10:00 Altbau 209
Kommentar:
Reisinger, S.
Das Seminar stellt das Verhältnis von Kçrper, Kultur und Behinderung in den Mittelpunkt. So ist die Wahrnehmung bestimmter kçrperlicher Phänomene an gesellschaftliche und kulturelle Bedingungen geknüpft. Welche gesellschaftlichen Vorrausetzungen lassen die Kategorie Behinderung relevant werden? Wie lässt sich der
Kçrper soziologisch definieren und wie entwickeln sich unsere Kçrperkulturen?
Bemerkungen: Es besteht die Mçglichkeit zur Modulprüfung. Anmeldung über Stud.IP.
ESL 07
S
Behinderung in den Massenmedien [S-GL10]
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00 Altbau 213
Kommentar:
Reisinger, S.
Das Seminar untersucht, welche Rolle Behinderung in den Massenmedien aktuell
spielt. Welche çffentlichen Diskurse sind mit dem Thema Behinderung verbunden?.
Die Seminarteilnehmer bringen sich in Form von Recherchetätigkeiten ins Seminar
ein.
Bemerkungen: Es besteht die Mçglichkeit zur Modulprüfung. Anmeldung über Stud.IP.
IfE 111
S
Verkanntes heterogenes Islamspektrum in Gesellschaft und Bildungssystem
[G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
ab 20.10.2014
2/4 ECTS 2h
Mo 16:00 - 18:00 Altbau 213
Mittelstädt, G.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 112
S
Aktuelle bildungspolitische Herausforderungen in Theorie und Praxis [G-EW
2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
2/4 ECTS 2h
Mo 16:00 - 18:00 Altbau 224
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 10.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
(3.2.4.2) Medizinische Aspekte (SG 2)
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 2 - SG 2 - Medizinische Aspekte
Seite 306
Stechmann, I.
ESL 02
V
Kinder- und Jugendpsychiatrie (Grundlagen 1 und ausgewählte
Krankheitsbilder) [S-GL15]
2-4 ECTS 2h
Mo 17:00 - 19:00 Extern
Koch, E.
Bemerkungen: PO 2003: GF1:1. Lehramt 2011 Modulprüfung (Medizin) mçglich. Die Vorlesung ist
ein Angebot der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie am Psychosozialen Zentrum der Universität Heidelberg und für Studierende der Sonderpädagogik geçffnet.
Anmeldung durch Anwesenheit in der ersten Veranstaltung. Veranstaltungsort:
PsychK, Haus 1, Hçrsaal, Voßstr. 4, 69115 Heidelberg. Bitte beachten Sie, dass die
Veranstaltung nur jedes 2. Semester angeboten wird. Lehrauftragskoordination: Herr
Prof. Dr. Lang.
ESL 03
V
Otologie, Audiologie und Pädaudiologie (S-GL12)
2-4 ECTS 2h Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 130
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 209
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 209
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 209
Limberger, A.
24.10.2014
25.10.2014
21.11.2014
22.11.2014
Bemerkungen: PO 2003: GF1:1. Lehramt 2011 Modulprüfung (Medizin) mçglich. Anmeldung über
Stud.IP erforderlich. Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung nur jedes 2. Semester angeboten wird. Lehrauftragskoordination: Herr Prof. Dr. Lang.
ESL 04
V
Augenheilkunde (S-GL13)
2-4 ECTS 2h
Di 18:00 - 20:00 Extern
Rohrschneider, K.
Bemerkungen: PO 2003: GF1:1. Lehramt 2011 Modulprüfung (Medizin) mçglich. Anmeldung in der
ersten Veranstaltung. Veranstaltungsort: Hçrsaal der Kopfklinik, Im Neuenheimer
Feld (INF) 400, Heidelberg. Beginn und Veranstaltungsplan siehe Aushang
schwarzes Brett Blinden- u. Sehbehindertenpädagogik Zep.1. PO 2003: GF1:1b.
Heidelberg. Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung nur jedes 2. Semester angeboten wird. Lehrauftragskoordination: Herr Prof. Dr. Lang.
(3.2.5) Sonderpädagogische Handlungsfelder
Das Handlungsfeld Sonderpädagogischer Dienst / Kooperation / inklusive Bildungsangebote ist für alle
Studierenden verbindlich. Zwei weitere Handlungsfelder werden aus Frühfçrderung sowie frühkindliche
Bildung und Erziehung von Kindern mit Behinderungen / Ausbildung, Erwerbsarbeit und Leben / Sprache
und Kommunikation gewählt.
(3.2.5.1) Sonderpädagogisches Handlungsfeld 1: Sonderpädagogischer Dienst (SH 1)
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 2 - SH 1 - Sonderpädagogischer Dienst
FÜ 02
HS
Literatur:
Integration/Inklusion im Kindergarten [S-Int04]
3 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 Altbau 123
Sarimski, K.
Sarimski, K. (2012): Behinderte Kinder in inklusiven Kindertagesstätten. Kolhammer,
Stuttgart
Bemerkungen: PO 2003: WP1:3 (FÜ), EW-FÜ:4. Anmeldung über Stud.IP.
GM 01
S
Gemeinsamer Unterricht [S-GE09, S-Int06]
3 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 Altbau 209
Einzel Mi 14:00 - 16:00 Hçrsaalgeb H002
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP.
Seite 307
Lenschow, H.
03.12.2014
GM 07
S/H
Exkursion nach Schweden - all inclusive [S-GE11, S-GE18, S-Int06]
3 ECTS
2h Einzel Do 16:00 - 18:30 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
27.11.2014
Einzel Do 16:00 - 18:30 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
11.12.2014
Einzel Do 16:00 - 18:30 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
22.01.2015
Einzel Do 16:00 - 18:30 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
05.02.2015
Terfloth, K. /
Klauß, T.
Bemerkungen: Die Exkursion findet vom 01.03.-06.03.2015 statt. Begrenzung auf 19 Teilnehmer
notwendig. Die TeilnehmerInnen stehen bereits fest, da es sich um eine Verlegung
aus dem SoSe 2014 handelt. Anmeldung über Stud.IP ab 01.10.14.
GM 08
S/H
Schriftspracherwerb - vom Situationsbezug zur Textarbeit - all inclusive
Lernwerkstattseminar[S-GE10, S-Int06]
3 ECTS
2h
Do 16:00 - 20:00 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
Terfloth, K. /
Sansour, T.
Bemerkungen: Ein Seminar der Lernwerkstatt Inklusion. Anmeldung über Stud.IP ab 01.10.14.
INP 01
S
LehrerInnen und LehrerInnenteams in inklusiven Settings beraten - konkrete
Fallarbeit [S-Int05]
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 Altbau 219
Fessler, U.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP ab 01.10.14.
INP 03
S
Praxisbezogener Erwerb von Beratungskompetenzen[S-Int02]
3 ECTS
2h
Do 08:00 - 10:00 Altbau 224
Fessler, U.
Bemerkungen: Max. 15 Teilnehmer - Anmeldung über Stud.IP ab 01.10.14.
IfE 107
S
Schulsozialarbeit, Jugendhilfe und Schule [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW
2.03]
27.10.2014
2/4 ECTS 2h Einzel Mo 18:00 - 20:00 Altbau 209
Einzel Fr 14:00 - 18:00 Altbau 213
07.11.2014
08.11.2014
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 213
Einzel Fr 14:00 - 18:00 Altbau 021
14.11.2014
15.11.2014
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 021
Schreck von
Reischach, G.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 1) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 2)
IfE 108
S
Netzwerkarbeit an Schulen im Bereich der Integration von Kindern mit
Migrationshintergrund [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
2/4 ECTS 2h
Do 14:00 - 16:00 Altbau 213
ab 23.10.2014
Sommer, S.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 09.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 1) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 2)
IfE 109
S
Schulentwicklung im Spannungsfeld von Lebenswelten am Beispiel von
MigrantInnen in Heidelberg - pädagogische Aufgaben und Chancen [G-EW
2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
2/4 ECTS 2h
Do 16:00 - 18:00 Altbau 118
ab 23.10.2014
Sommer, S.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 09.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 1) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 2)
Seite 308
IfE 110
S
Vom Elternabend zur Erziehungspartnerschaft - Sozialraumorientierte
Elternarbeit in der Institution Schule [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
ab 20.10.2014
2/4 ECTS 2h
Mo 08:00 - 10:00 Altbau 023
Wehrmann, U.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 1) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 2)
IfE 117
S
Gemeinsam zum Ziel: Hilfreiche Zusammenarbeit zwischen Lehrern und
Psychologen bei besonderen Kindern [G-EW 2.06, W-EW 2.06, S-EW 2.06]
20.10.2014
2/4 ECTS 2h Einzel Mo 18:00 - 20:00 Altbau 023
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 021
07.11.2014
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 021
08.11.2014
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 021
21.11.2014
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 021
22.11.2014
Schenk, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 08.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
IfE 124
S
Außerschulische Netzwerkarbeit mit Kindern und Familien in riskanten
Lebenslagen [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
2/4 ECTS 2h Einzel Mo 18:00 - 20:00 Altbau 118
20.10.2014
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 130
21.11.2014
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 130
22.11.2014
Einzel Fr 16:00 - 20:00 Altbau 118
16.01.2015
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 118
17.01.2015
Kommentar:
Dincel, U.
Welche neue Bedeutung hat Schule als Ort, als Ressource? Wie haben sich die Aufgaben der „Schule /
Lehrer“ verändert? Wieso ist eine außerschulische Netzwerkarbeit nçtig und wichtig?
In diesem Blockseminar geht es darum, aus der Sicht eines sozialpädagogischen Familienhelfers, einen
Überblick über die Kooperation zwischen Jugendhilfe und Schule zu geben. Die vielen Praxisbeispielen
sollen dabei helfen, die notwendigen praktischen Fähigkeiten für den Berufsalltag zu bekommen.
Schule ist der Ort, an dem Familien als erstes nach Hilfe suchen. Alleine das sollte ein Grund sein, sich u.a.
über die Themen; die Grundsätze der heutigen pädagogischen Arbeit, Gesprächsführung, Beratung, Methoden und Techniken und Professionalität in der beruflichen Praxis Gedanken zu machen.
Die weiteren Themen wie Migration, Stärkung der sozialen Kompetenzen von Kindern in riskanten Lebenslagen, interkulturelle Kompetenz, zum Teil begleitet von externen Gästen, werden uns weiterführend dabei
helfen, ein Handlungsrepertoire zu erarbeiten, das es ermçglicht die vom Gesetzgeber gestellten Aufgabe
„einen Beitrag zu gesellschaftliche Entwicklung zu leisten“ zu erfüllen.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 1) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 2)
IfE 79
S
Schule als inter- transkultureller Bildungsort im Gemeinwesen - Aspekte für
Schulentwicklung und Unterricht [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03]
ab 20.10.2014
2/4 ECTS 2h
Mo 18:00 - 20:00 Altbau 224
Bogdanov, M.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung.
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 1), „MIG-DIV“ (B 1) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 2)
PL 04
S/H
Zum Umgang mit Lernbehinderung oder Verhaltensauffälligkeiten:
Zusammenhänge und Differenzen zweier schulischer Phänomene im
Schulalltag [S-Int03, S-L11, S-L25]
2,3-5 ECTS2h
Mo 08:00 - 10:00 Altbau 130
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP ab 01.10.14, 0 Uhr. Scheinerwerb Anlage 3.
Seite 309
Vrban, R.
PL 06
S/H
Beratung im schulischen Kontext [S-L23]
2/3 ECTS 2h
Di 08:00 - 10:00 Altbau 209
Vrban, R.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP ab 01.10.14, 0 Uhr.
PL 07
S/H
Bildungsprozesse im Kontext von Kindern und Jugendlichen mit
Migrationshintergrund [S-L23]
2/3 ECTS 2h
Di 10:00 - 12:00 Altbau 209
Vrban, R.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP ab 01.10.14, 0 Uhr.
(3.2.5.2) Vertiefung Sonderpädagogische Handlungsfelder (SH V)
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 2 - SH V - Vertiefung Sonderpädagogische Handlungsfelder
AUB 01 Prekarisierung von Erwerbsarbeit und Lebensgestaltung [S-Erw02]
ProjS
6 ECTS
Kommentar:
Di 16:00 - 18:00 Altbau 213
2h
Puhr, K.
Im Rahmen dieses Projektseminars werden aktuelle gesellschafts- und arbeitsmarktpolitische Tendenzen mit ihren Teilhabe- und Ausgrenzungspotentialen diskutiert
sowie in ihren Praxen selbstständig erkundet und analysiert.
Bemerkungen: Projektseminar mit 6 LP, 2 SWS UND individuell organisiertes Arbeiten in Teams. LA 2011 Modulprüfung SH
2/3 Erw; LA 2003 Seminarschein für GF1:3 (ESL) und GF6 (PKB). Anmeldung über Stud.IP ab 30.09.14.
AUB 02 Mediale Inszenierungen von Behinderungen [S-Erw07]
S
3 ECTS
Kommentar:
Mi 14:00 - 16:00 Altbau 213
2h
Puhr, K.
In diesem Seminar werden auf der Basis eines kulturwissenschaftlichen Zugangs
zum Thema Behinderungen verschiedene mediale Inszenierungen von Behinderungen analysiert. Je nach Interesse der Teilnehmenden werden ausgewählte Medien mit jeweils konkreten Inszenierungen von Behinderungen thematisiert.
Bemerkungen: LA 2011 Modulprüfung Sonderpädagogisches Handlungsfeld SH 2/3, Erw. LA 2003 Seminarschein für GF1:3
(ESL) und GF6 (PKB). Anmeldung über Stud.IP ab 30.09.14.
AUB 04 Das Konzept der Lebensweltorientierung in inklusionsorientierten Schulen
S
[S-Erw03, ÜSB2.02]
3 ECTS
2h Block
Kommentar:
-
09:00 - 16:00 Altbau 213
16.02.-19.02.2015
Puhr, K.
In diesem Seminar werden zunächst die phänomenologische und die sozialpädagogische Lesart des Konzeptes der Lebensweltorientierung erarbeitet. Auf diesen Folien werden im Anschluss lebensweltorientierte Praktiken inklusionsorientierter
Schulen systematisch diskutiert.
Bemerkungen: LA 2011 Modulprüfung SH 2/3 Erw; LA 2003 Seminarschein für GF1:3 (ESL) und GF6 (PKB). Anmeldung
über Stud.IP ab 30.09.14.
AUB 07 Arbeit heute - zwischen Prekariat, Behinderung und Selbstverwirklichung [S-
S
Erw04]
3 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Fr
Fr
Sa
Fr
14:00 - 20:00
14:00 - 20:00
09:00 - 17:00
14:00 - 20:00
Hçrsaalgeb
Hçrsaalgeb
Hçrsaalgeb
Hçrsaalgeb
H009
H009
H009
H009
07.11.2014
05.12.2014
06.12.2014
16.01.2015
Mahnert, J.
Bemerkungen: LA 2011 Modulprüfung SH 2/3, Erw. LA 2003 Seminarschein für GF1:3 (ESL) und
GF6 (PKB). Anmeldung über Stud.IP ab 30.09.14. Lehrauftragskoordination: Prof.
Dr. Puhr.
BS 12
Ü
Brailleschrift [S-Br01]
2/4 ECTS 2h Gruppe 1
Mi 14:00 - 16:00 Zep.1 Z104(Braille)
Gruppe 2
Mi 16:00 - 18:00 Zep.1 Z104(Braille)
Bemerkungen: Max. 16 Teilnehmer je Gruppe - Anmeldung über Stud.IP ab 13.10.14, 10 Uhr.
Lehrauftragskoordination: Prof. Dr. Lang.
Seite 310
Malottki von, B.
GM 11
HS
Einführung in die Unterstützte Kommunikation [S-UK01]
2 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 Altbau 130
Bauersfeld, S.
Bemerkungen: Geçffnet für ZUK-Modul 1b. Im Handlungsfeld S&K: Studienstufe 1 für 1. Schwerpunkt UK, Studienstufe 2 für 2. Schwerpunkt UK. Anmeldung über Stud.IP ab
01.10.14, 12 Uhr.
HG 22
S/H
Grundlagen der gebärdensprachlichen Kommunikation [S-GS01]
2/4 ECTS 2h
Do 14:00 - 16:00 Altbau 222
Hennies, J.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP.
SPW 02 Artikulatorische Phonetik [S-SPW03]
S/H
2-4 ECTS 2h
Kommentar:
Di 16:00 - 18:00 Altbau 219
Cholewa, J.
Siehe Stud.IP
Bemerkungen: PO 2003: WP5:1-3. Anmeldung über Stud.IP.
SPW 03 Sprachdiagnostik aus psycholinguistischer Perspektive [S-SPW06]
S/H
2-4 ECTS 2h
Kommentar:
Mi 14:00 - 16:00 Altbau 220
Cholewa, J.
Siehe Stud.IP
Bemerkungen: PO 2003: WP5:1-3. Anmeldung über Stud.IP.
SPW 04 SES und LRS [S-SPW05]
S/H
2-4 ECTS 2h
Kommentar:
Do 08:00 - 10:00 Altbau 220
Cholewa, J.
Siehe Stud.IP
Bemerkungen: PO 2003: WP5:2-3. Anmeldung über Stud.IP.
SPW 05 Schriftsystem und Schriftspracherwerb im Deutschen [S-SPW02]
S/H
2-4 ECTS 2h
Kommentar:
Do 10:00 - 12:00 Altbau 220
Cholewa, J.
Siehe Stud.IP
Bemerkungen: PO 2003: WP5:2-3. Anmeldung über Stud.IP.
(3.2.6) Sonderpädagogische Fachrichtungen
In Studienstufe 2 studieren Sie die erste und zweite von Ihnen gewählte sonderpädagogische Fachrichtung.
(3.2.6.1) Lernen
PL 02
S
Diagnose und Fçrderung rechenschwacher Kinder (Fallarbeit in der
Beratungsstelle) [S-L13]
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
Mo 14:00 - 16:00 Altbau 307
Werner, B.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP ab 01.10.14. Scheinerwerb Anlage 3
PL 03
S/H
Unterstützung der beruflichen Vorbereitung und -eingliederung von
benachteiligten Jugendlichen [S-L07]
3 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00 Altbau 219
Stanger, B.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP ab 01.10.14. Keine Modulprüfung mçglich. Lehrauftragskoordination: Frau Prof. Dr. Werner.
PL 04
S/H
Zum Umgang mit Lernbehinderung oder Verhaltensauffälligkeiten:
Zusammenhänge und Differenzen zweier schulischer Phänomene im
Schulalltag [S-Int03, S-L11, S-L25]
2,3-5 ECTS2h
Mo 08:00 - 10:00 Altbau 130
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP ab 01.10.14, 0 Uhr. Scheinerwerb Anlage 3.
Seite 311
Vrban, R.
PL 05
S/H
Zum Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten im Schulalltag [S-L11, S-L25]
2/5 ECTS 2h
Mo 10:00 - 12:00 Altbau 222
Vrban, R.
Bemerkungen: PO 2003: GF1:3 (ESL), WP2 (VA). Scheinerwerb Anlage 3. Anmeldung ab 01.10.14,
0 Uhr über Stud.IP unter Vrban. Hinweis nur für Biwi-Studierende: Polyvalente
Veranstaltung mit BiWi 07 ‚Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten von Prof. Dr. B.
Werner, Seminar, 5 CP.
PL 08
S/H
Weiterführender Leseunterricht bei Schülern mit sonderpädagogischem
Fçrderbedarf „Lernen“ [S-L08]
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 Altbau 122
Seifried, S.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP ab 01.10.14.
PL 09
S/H
Let`s talk about sex - Liebe, Freundschaft, Partnerschaft als Unterrichtsthema
[S-L07]
3 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00 Altbau 123
Seifried, S.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP.
PL 11
S/H
Diagnose und Fçrderung schriftsprachlicher Kompetenzen - Praxisfçrderung
in der Beratungsstelle [S-L08, S-L15]
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
Fessler, U.
Bemerkungen: Max. 30 Teilnehmer - Anmeldung über Stud.IP ab 01.10.14. Scheinerwerb Anlage 3.
PL 12
S/H
Differenzierung im Unterricht mit Schülern mit sonderpädagogischem
Fçrderbedarf „Lernen“ [S-L07, S-L20]
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 209
Fessler, U.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP ab 01.10.14. Scheinerwerb Anlage 3.
PSY 02 Struktur, Entwicklung, Diagnostik und Fçrderung von Lesekompetenz [(PSY-
S/H
2.05)(S-L 15)(S-L 17)]
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00 Hçrsaalgeb H002
Dçrfler, T.
PSY 03 Schulleistungsdiagnostik [(PSY- 2.05)(S-L 15)(S-L 17)]
S/H
3 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 Altbau 121
Dçrfler, T.
PSY 04 Intelligenzdiagnostik [(PSY- 2.05) (S-L 15) (S-L 16)]
S/H
3 ECTS
2h
Di 16:00 - 18:00 Altbau 121
Dçrfler, T.
(3.2.6.2) Sprache
PSY 16 Grundlagen der Intelligenzdiagnostik [S-SPR 14]
S/H
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 Altbau 122
Sachse, S.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
PSY 17 Grundlagen der Diagnostik unter Berücksichtigungen von Sprach-, Sprech-
S/H
und Kommunikationsstçrungen [S-SPR 04]
3 ECTS
1h Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
16.01.2015
17.01.2015
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 121
Sachse, S.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
SBP 01 Stçrungen der Redefähigkeit [S-SPR11]
S
3 ECTS
2h
Mi 14:00 - 16:00 Zep.3 107
Bemerkungen: Exemplarische Modulprüfung mçglich (nur 1. FR Sprache). Kein Anmeldeverfahren.
Seite 312
Hatz, H.
SBP 02 Einführung in die Planung des sprachheilpädagogischen Unterrichts [S-
S
SPR02]
3 ECTS
Do 08:00 - 10:00 Altbau 213
2h
Hatz, H.
Bemerkungen: PO 2003: Anlage 3 Scheinerwerb. LA 2011: Pflichtlehrangebot für 2.FR. Exemplarische Modulprüfung mçglich (nur 2. FR Sprache). Kein Anmeldeverfahren.
SBP 03 Methodische Aspekte des Schriftspracherwerbs mit sprachbehinderten
S/H
Kindern [S-SPR06]
3/2 ECTS 2h
Do 10:00 - 12:00 Altbau 224
Hatz, H.
Bemerkungen: LA 2011: Exemplarische Modulprüfung mçglich. LA 2003: Hauptseminarschein.
SBP 04 Planung, Dokumentation und Reflexion sprachtherapeutischer
S
Interventionen [S-SPR05]
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 Altbau 218a
Hatz, H.
Bemerkungen: Exemplarische Modulprüfung mçglich. Max. 12 Teilnehmer - Kein Anmeldeverfahren.
SBP 05 Gutachtenerstellung: Auswertung und Interpretation sprach- und schrift-
S
sprachdiagnostischer Verfahren [S-SPR12]
3 ECTS
2h Block - 09:00 - 16:00 Altbau 220
Einzel Do 09:00 - 12:00 Altbau 220
16.02.-18.02.2015
19.02.2015
Hatz, H.
Bemerkungen: Kein Anmeldeverfahren.
SBP 07 Therapie der Lese-Rechtschreibstçrung [S-SPR05]
S/H
3 ECTS
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 220
2h
Hatz, H.
Bemerkungen: Kein Anmeldeverfahren.
SBP 10 Inklusiver Deutschunterricht in der SEK 1 [S-SPR06]
S/H
Do 10:00 - 12:00 Zep.3 107
2/3 ECTS 2h
Chilla, S.
Bemerkungen: Das Seminar richtet sich an Studierende der Sonderpädagogik und der Allgemeinen
Schule. Modulprüfung mçglich. Anmeldung über Stud.IP.
SBP 12 Semantisch-lexikalische Stçrungen: Grundlagen und Fçrderung in Therapie
S/H
und Unterricht [S-SPR09]
3 ECTS
2h
Mo 08:00 - 10:00 Altbau 220
Berg, M.
Bemerkungen: Modulprüfung Didaktik mçglich. Anmeldung über Stud.IP ab 20.09.14.
SBP 16 Rezeptive Sprachstçrungen: Grundlagen und Fçrderung in Therapie und
S/H
Unterricht [S-SPR10]
3 ECTS
2h
Do 08:00 - 10:00 Altbau 123
Berg, M.
Bemerkungen: Modulprüfung Didaktik mçglich. Anmeldung über Stud.IP ab 20.09.14.
SBP 17 Werkstattseminar: Sprachtherapiespiele und -medien [S-SPR07]
S/H
3 ECTS
Do 12:00 - 14:00 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
2h
Berg, M.
Bemerkungen: Modulprüfung Didaktik mçglich. Anmeldung über Stud.IP ab 20.09.14.
SBP 18 Phonetisch-phonologische Stçrungen: Grundlagen und Therapie [S-SPR09]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Fr
Fr
Sa
Fr
Sa
15:00 - 18:00
14:00 - 18:00
09:00 - 15:00
14:00 - 18:00
09:00 - 15:00
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
220
220
220
220
220
07.11.2014
12.12.2014
13.12.2014
16.01.2015
17.01.2015
SPO 2003: Seminarscheinerwerb mçglich; SPO 2011: Studienleistungen mçglich,
keine Modulprüfung.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP ab 20.09.14. Lehrauftragskoordination: Frau Dr. Berg.
Seite 313
Heber, S.
(3.2.6.3) Geistige Entwicklung
GM 01
S
Gemeinsamer Unterricht [S-GE09, S-Int06]
3 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 Altbau 209
Einzel Mi 14:00 - 16:00 Hçrsaalgeb H002
Lenschow, H.
03.12.2014
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP.
GM 03
S
Anfangsunterricht im Fçrderschwerpunkt geistige Entwicklung [S-GE07]
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 219
Lenschow, H.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP.
GM 04
S/H
„Aber das habe ich doch gesagt“ - Interaktionserschwernisse im Kontext
geistiger Behinderung [S-GE12]
3 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00 Altbau 209
Terfloth, K.
Bemerkungen: Zugelassen für ZUK-Modul 1. Anmeldung über Stud.IP ab 01.10.14.
GM 05
S/H
Einführung in die Unterrichtspraxis [S-GE02]
2/4 ECTS 2h
Di 12:00 - 14:00 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
Terfloth, K.
Bemerkungen: PO 2003: Scheinerwerb Anlage 3. Anmeldung über Stud.IP ab 01.10.14.
GM 06
S/H
Theorien und Konzepte der Schwerbehindertenpädagogik [S-GE06, S-GE16]
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00 Altbau 123
Terfloth, K.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP ab 01.10.14.
GM 07
S/H
Exkursion nach Schweden - all inclusive [S-GE11, S-GE18, S-Int06]
3 ECTS
2h Einzel Do 16:00 - 18:30 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
27.11.2014
Einzel Do 16:00 - 18:30 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
11.12.2014
Einzel Do 16:00 - 18:30 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
22.01.2015
Einzel Do 16:00 - 18:30 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
05.02.2015
Terfloth, K. /
Klauß, T.
Bemerkungen: Die Exkursion findet vom 01.03.-06.03.2015 statt. Begrenzung auf 19 Teilnehmer
notwendig. Die TeilnehmerInnen stehen bereits fest, da es sich um eine Verlegung
aus dem SoSe 2014 handelt. Anmeldung über Stud.IP ab 01.10.14.
GM 08
S/H
Schriftspracherwerb - vom Situationsbezug zur Textarbeit - all inclusive
Lernwerkstattseminar[S-GE10, S-Int06]
3 ECTS
2h
Do 16:00 - 20:00 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
Terfloth, K. /
Sansour, T.
Bemerkungen: Ein Seminar der Lernwerkstatt Inklusion. Anmeldung über Stud.IP ab 01.10.14.
GM 20
S/H
Diagnostische Verfahren im Kontext geistger Behinderung [S-GE15]
03.11.2014
3 ECTS
2h Einzel Mo 18:00 - 20:00 Altbau 213
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 213
16.01.2015
17.01.2015
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 213
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 213
30.01.2015
31.01.2015
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Altbau 213
Schenk, S.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP ab 01.10.14 unter Frau Sansour. Vorbesprechungstermin
am 03.11. bitte beachten. Lehrauftragskoordination: Dr. Janz.
GM 23
S/H
Fçrderplanung auf der Grundlage von Diagnostik [S-GE10, S-GE13]
3 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
Bemerkungen: Begrenzung notwendig, da Termine an Schulen stattfinden. Max. 25 Teilnehmer Anmeldung über Stud.IP.
Seite 314
Sansour, T.
GM 24
S/H
Offener Unterricht im Fçrderschwerpunkt geistige Entwicklung [S-GE08]
3 ECTS
2h
Do 08:00 - 10:00 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
Sansour, T.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP erwünscht.
GM 26
S/H
Mathematik im Fçrderschwerpunkt geistige Entwicklung - ein
Unterrichtsprojekt [S-GE07]
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 213
Sansour, T.
Bemerkungen: Begrenzung nçtig, da Unterricht an einer Schule durchgeführt wird. Max. 20 Teilnehmer - Anmeldung über Stud.IP.
GM 32
S/H
Der Einsatz digitaler Medien im Unterricht der Schule für Geistigbehinderte
[S-GE07, S-GE12]
3 ECTS
2h
Fr 14:00 - 16:00 Altbau 307
Einzel Fr 14:00 - 16:00 Altbau -108 PC (wg. Bauarbeiten gesperrt bis 15.11.14)
19.12.2014
Becker, C. /
Herberich, G.
Bemerkungen: Keine Modulprüfung mçglich. Anmeldung über Stud.IP. Lehrauftragskoordination:
Frau Sansour.
(3.2.6.4) Hçren
HG 06
S
Handlungsfelder der pädagogischen Audiologie (Werkstattseminar) [S-H10]
3 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
Bogner, B.
Kommentar:
Werkstattseminar: Es erfolgt eine umfassende Einführung in die Bedienung des
Audiometers. Unter Anleitung werden verschiedene Hçrprüfverfahren durchgeführt.
Die dabei gemachten Erfahrungen werden intensiv reflektiert und im Hinblick auf
theoretische Konzepte und die pädagogisch-audiologische Praxis diskutiert. Weitere
Themen sind Hçrgeräteanpassung und die Beurteilung der Qualität einer Hçrgeräteversorgung.
Literatur:
Bogner, B. (2009): Hçrtechnik für Kinder ,mit Hçrschädigung. Ein Beitrag zur Pädagogischen Audiologie.
Heidelberg: Median Verlag
Lçwe A., Hildmann A. (1994 3. Auflage): Hçrmessungen bei Kindern.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP ab 13.10.14, 8 Uhr.
HG 07
S
Einführung in die Pädagogische Audiologie [S-H11]
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 Altbau 219
Bogner, B.
Kommentar:
In dieser Veranstaltung werden Grundlagen der Hçrakustik und Mçglichkeiten und
Methoden einer pädagogisch-audiologischen Diagnostik bei Kindern und Jugendlichen aufgezeigt. Die wesentlichen audiometrischen Verfahren (Tonaudiometrie,
Sprachaudiometrie, Impedanzmessung, Objektive Verfahren) werden vorgestellt.
Des Weiteren wird ein Überblick über die derzeitigen technischen Hçrhilfen (Hçrgerät, Cochlea-Implantat (CI) und FM-Anlagen) erfolgen.
Literatur:
Bogner, B. (2009): Hçrtechnik für Kinder mit Hçrschädigung. Ein Beitrag zur Pädagogischen Audiologie.
Heidelberg: Median Verlag
Lçwe A., Hildmann A. (1994 3. Auflage): Hçrmessungen bei Kindern. Heidelberg: Edition Schindele
Maltby M. & Knight P. (2000): Audiology. An Introduction for Teachers and Other Professionals. London:
David Fulton
Bemerkungen: PO 2003: Der Besuch dieser LV ist Voraussetzung für die Teilnahme am Gutachtenbegleitseminar; WP1:2,3;
EW FÜ:3. Anmeldung über Stud.IP ab 13.10.14, 8 Uhr.
HG 08
S/H
Hçrgeräte - Ein Onlinekurs [S-H07, S-FF02]
3 ECTS
2h
Di 08:00 - 10:00 Altbau 219
Kommentar:
Diese Veranstaltung bietet die Mçglichkeit sich anhand von Studienbriefen einen
Überblick zum gestellten Thema zu verschaffen. Dabei sind Grundkenntnisse im
Bereich der Audiometrie und der vorheriger Besuch der Veranstaltung „Einführung in
die Pädagogische Audiologie“ sinnvoll.
In Präsenzveranstaltungen und Chatterminen wird eine vertiefende Diskussion
stattfinden. Die Chatforen werden von „studentischen Spezialisten“ geleitet und
ausgewertet.
Literatur:
Studienbriefe in Stud-IP
Seite 315
Bogner, B.
Bemerkungen: PO 2003: WP1:2,3; EW FÜ:3. PO 2011: Modulprüfung Fachrichtung Hçren Didaktik mçglich. Keine Modulprüfung für Frühfçrderung mçglich. Anmeldung über Stud.IP ab 13.10.14, 8 Uhr.
HG 09
S
Hçren – Didaktik – Inklusion – eine Einführung [S-H02]
2/3 ECTS 2h
Di 10:00 - 12:00 Altbau 219
Bogner, B.
Kommentar:
Einführung in die Grundlagen der Didaktik der Hçrgeschädigtenpädagogik; Vorbereitung zur AVoP
Literatur:
Diller G. (2008): Rehabilitation mit Hçrgeräten. In: Jürgen Kießling, Birger Kollmeier und Gottfried Diller (Hg.):
Versorgung und Rehabilitation mit Hçrgeräten. 2. Aufl. Stuttgart: Thieme, S. 153-217
Bemerkungen: PO 2003: WP1:2,1; EW FÜ:2,1; Scheinerwerb Anlage 3. Anmeldung über Stud.IP ab 13.10.14, 8 Uhr.
HG 10
S/H
Geschichte der Hçrgeschädigtenpädagogik [S-H08]
3 ECTS
2h
Di 16:00 - 18:00 Altbau 220
Hennies, J.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP.
HG 11
S
Praxisworkshop Bilingualer Unterricht [S-H05]
2 ECTS
1h 14t.
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 219
Einzel Mi 16:00 - 18:00 Altbau 219
05.11.2014-28.01.2015
04.02.2015
Hennies, J.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP.
HG 12
S/H
Didaktik des Schriftspracherwerbs gehçrloser und schwerhçriger
SchülerInnen S-H05]
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00 Altbau 219
Hennies, J.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP.
HG 21
S/H
Codas - Hçrende Kinder gehçrloser Eltern - Familienrolle, Sprachentwicklung
und Fçrdermçglichkeiten [ÜSB-2.02, S-H09, S-H12]
3 ECTS
2h Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 219
14.11.2014
Einzel Sa 09:00 - 18:00 Altbau 219
15.11.2014
28.11.2014
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 219
Einzel Sa 09:00 - 20:00 Altbau 219
29.11.2014
Baumann, A.
Kommentar:
In diesem Seminar gehen wir gemeinsam auf die Reise in die Welt hçrender Kinder
gehçrloser Eltern. Was ist ihre Rolle in der Familie? Wie hat sich diese in den letzen
Jahren gewandelt? Welche Besonderheiten entstehen? Welche Aussagen gibt es
über ihre Identitäts- und Sprachentwicklung? Es werden Berichte aus der Praxis aus
der Arbeit mit Codas gegeben. Eventuell erfolgen auch Berichte von anderen Personen oder selbst Codas. Theorie und Praxis werden durch Literaturarbeit und
handlungsorientierte Aufgaben verknüpft.
Literatur:
Funk, H. (2004b): Das nicht-gehçrte Kind. Brandes&Apsel, Sidransky, R. (1990): Wenn ihr mich doch hçren
kçnntet. Kindsein in einer stummen Welt. Wiener Verlag, Tratzki, Sh. (2002): Pendeln zwischen zwei Welten.
Hçrende Kinder gehçrloser Eltern. Verlag hçrgeschädigte Kinder, Diller, G. (1991): Hçrende Kinder gehçrloser Eltern. In: Frühfçrderung interdisziplinär, 10. Jg. 30-36.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP ab 13.10.14. Lehrauftragskoordination: Frau Bogner.
(3.2.6.5) Lernen bei Blindheit oder Sehbehinderung
BS 02
S
Kooperatives Lernen mit sehbehinderten Kindern und Jugendlichen Methoden, Mçglichkeiten, Adaptionen und Grenzen in verschiedenen
Unterrichtsfächern / Lernbereichen und unterschiedlichen Lernorten [SBS24]
2/3/5 ECTS2h
Mo 16:00 - 18:00 Altbau 219
Bemerkungen: Modulprüfung mçglich. Anmeldung über Stud.IP ab 01.10.14.
Seite 316
Laemers, F.
BS 05
S
Hilfsmittelauswahl, -handhabung und -schulung bei Sehbehinderung [SBS28]
09.01.2015
2/3 ECTS 2h Einzel Fr 14:00 - 20:00 Zep.1 Z104(Braille)
10.01.2015
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Zep.1 Z104(Braille)
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Zep.1 Z104(Braille)
16.01.2015
17.01.2015
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Zep.1 Z104(Braille)
Wahren-Krüger, K.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP ab 01.10.14. Lehrauftragskoordination: Herr Laemers.
BS 06
S/H
Schriftspracherwerb blinder und hochgradig sehbehinderter Kinder und
Jugendlicher [S-BS02, S-Br03]
2/3/5 ECTS2h
Mo 10:00 - 12:00 Zep.3 107
Lang, M.
Bemerkungen: PO 2003: WP1 (FÜ), EW FÜ. Nur für Aufbau Studierende: 5 CP. Modulprüfung
mçglich. Anmeldung über Stud.IP ab 02.10.14.
BS 07
V
Einführung in die Didaktik des Unterrichts mit blinden und sehbehinderten
Schülerinen und Schülern [S-BS02]
2/3 ECTS 2h
Mo 14:00 - 16:00 Zep.3 107
Lang, M.
Bemerkungen: PO 2003: Anlage 3 Scheinerwerb. Anmeldung über Stud.IP ab 02.10.14.
BS 09
S/H
Musik und Sport mit blinden Schülerinnen und Schülern [S-BS05]
3/5 ECTS 2h
Do 14:00 - 16:00 Zep.3 107
Lang, M.
Bemerkungen: Modulprüfung mçglich. Anmeldung über Stud.IP ab 02.10.14.
BS 10
S
Werkstattseminar: Erstellung von Texten und Dokumenten für blinde
Schülerinnen und Schüler [S-BS07, S-Br02]
14.11.2014
2-3 ECTS 1h Einzel Fr 08:00 - 10:00 Zep.3 107
Einzel Fr 08:00 - 10:00 Zep.3 107
21.11.2014
28.11.2014
Einzel Fr 08:00 - 10:00 Zep.3 107
Einzel Fr 08:00 - 10:00 Zep.3 107
19.12.2014
Einzel Fr 08:00 - 10:00 Zep.3 107
09.01.2015
23.01.2015
Einzel Fr 08:00 - 10:00 Zep.3 107
Einzel Fr 08:00 - 10:00 Zep.3 107
06.02.2015
Lang, M.
Bemerkungen: Modulprüfung mçglich. Max. 16 Teilnehmer - Anmeldung über Stud.IP ab 02.10.14,
10 Uhr.
BS 11
Ü
Werkstattseminar: Herstellung und Erprobung von Medien für den
Sachunterricht (Bereich Biologie) mit blinden und hochgradig
sehbehinderten Schülerinnen und Schülern [S-BS06, S-BS27]
3/5 ECTS 2h
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
Lang, M.
Bemerkungen: Modulprüfung mçglich. Max. 16 Teilnehmer - Anmeldung über Stud.IP ab 02.10.14,
10 Uhr.
BS 14
S
Diagnostische Verfahren im Kontext von Blindheit und Sehbehinderung [SBS10]
3 ECTS
2h
Di 08:00 - 10:00 Zep.3 107
Kommentar:
Das Seminar behandelt blinden- und sehbehindertenspezifische Beobachtungs- und
Testverfahren sowie nicht-spezifische Verfahren und deren Einsatzmçglichkeiten bei
Blinden und Sehbehinderten.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP erwünscht.
Seite 317
Heyl, V.
BS 35
S/H
Informationstechnisches Grundlagenwissen im Unterricht mit blinden und
sehbehinderten Schülerinnen und Schülern [S-BS09, S-BS26, S-Br04]
28.11.2014
2/3/5 ECTS2h Einzel Fr 14:00 - 20:00 Extern
29.11.2014
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Extern
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Extern
12.12.2014
13.12.2014
Einzel Sa 09:00 - 17:00 Extern
Schäffler, M. /
Rüger, E.
Bemerkungen: Modulprüfung mçglich. Max. 20 Teilnehmer - Anmeldung über Stud.IP ab 01.10.14.
Veranstaltungsort: Schloss-Schule Ilvesheim. Lehrauftragskoordination: Prof. Dr.
Markus Lang.
(3.2.7) Übergreifender Studienbereich - Diversität und Inklusion
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 2 - ÜSB - Diversität und Inklusion
Inklusion / Diagnostische Fçrderung / Klassenmanagement
IfE 121
S
Einführung in die Grundlagen der Migrantensprache Türkisch - pädagogische
Aspekte und Perspektiven [G-EW 3.01, W-EW 3.01, S-EW 3.01, ÜSB 2.02]
3 ECTS
2h
Do 16:00 - 18:00 Altbau 213
Kommentar:
Erdogmus, S.
Die Veranstaltung verfolgt das Ziel, die Studierenden auf ihre künftige Tätigkeit mit einer kulturell wie sprachlich pluralen Schülerschaft vorzubereiten. Basale Kenntnisse in den Herkunftssprachen ermçglichen den
Lehrkräften, einen an den sprachlichen Potenzialen und nicht an den Defiziten orientierten Unterricht zu
konzipieren und umzusetzen. Entsprechende Grundlagen bilden den Gegenstand des Seminars. Weitere
Informationen: siehe ausführliche Beschreibung der ZQ „MIG-DIV“.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
Bestandteil der Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2), „MIG-DIV“ (B 3) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 3)
IfE 123
S
Einführung in die Grundlagen der Migrantensprache Arabisch-pädagogische
Aspekte und Perspektiven [G-EW 3.01, W-EW 3.01, S-EW 3.01, ÜSB 2.02]
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 Altbau 224
Kommentar:
Zarrug, A.
Die Veranstaltung verfolgt das Ziel, die Studierenden auf ihre künftige Tätigkeit mit einer kulturell wie sprachlich pluralen Schülerschaft vorzubereiten. Basale Kenntnisse in den Herkunftssprachen ermçglichen den
Lehrkräften, einen an den sprachlichen Potenzialen und nicht an den Defiziten orientierten Unterricht zu
konzipieren und umzusetzen. Entsprechende Grundlagen bilden den Gegenstand des Seminars. Weitere
Informationen: siehe ausführliche Beschreibung der ZQ „MIG-DIV“.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
Bestandteil der Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2) und „MIG-DIV“ (B 3) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 3)
IfE 190
S
Transkulturelles Lernen und Sprachfçrderung durch interkulturelle
Theaterarbeit [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03, ÜSB 2.02]
2/4 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 Zep.3 (H) Gym-Halle
Kartaloglu, R.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 07.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2), „MID-DIV“ (B 1) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 1)
IfE 191
S
Sprachliche Sensibilisierung in interkulturellen Lernkontexten [G-EW 3.01,
W-EW 3.01, S-EW 3.01, ÜSB 2.02]
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 Altbau 121
Klein, L.
Bemerkungen: Anmeldung: Email (lamis-klein@gmx.de)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 3)
Seite 318
IfE 96
S
Sprache und Kultur der türkischen Wohnbevçlkerung in Deutschland und
ihre Bedeutung in Lehr-Lernprozessen [G-EW 2.03, W-EW 2.03, S-EW 2.03,
ÜSB 2.02]
2/4 ECTS 2h
Do 18:00 - 20:00 Altbau 213
Erdogmus, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 3)
ÜSB 22 Individuelle Lernstän aufgreifen, Lernprozesse und Leistungen reflektieren,
S
beurteilen und rückmelden
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 (A)Neubau A206
Kommentar:
Dangelmaier, K.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen unterschiedliche Leistungsstände als Basis für Unterrichtsplanung zu sehen. Sie bekommen Einsicht in verschiedene Modelle und Formen der Ermittlung
von Lernständen, Leistungsmessung und –rückmeldung. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer entwickeln exemplarische Unterrichtsvorhaben, in denen sie individuelle Lernstände erfassen, Unterrichtssequenzen planen und Leistungsmess-sowie Rückmeldeinstrumente entwickeln.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
Q 11:
kçnnen Diversität als Chance für gemeinsame Lern-und Entwicklungsprozesse wahrnehmen und
kennen Ziele, Formen, Rahmenbedingungen und Herausforderungen inklusiver Bildungsarbeit.
kçnnen besondere Lernvoraussetzungen und –bedingungen wahrnehmen und kennen Handlungsalternativen.
Q 12:
kçnnen Lehr-und Lernsituationen im Hinblick auf Diversität und Inklusion gestalten.
sind bereit, sich an individuellen Unterstützungsmaßnahmen zu beteiligen.
ÜSB 14 Inklusion als Über- oder Herausforderung für Lehrpersonen? Migration,
V
Behinderung, Gender und sozial-çkonomischer Status im inklusiven
Unterricht [ÜSB2.01]
2 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 Altbau 011a Aula
Mo 16:00 - 18:00 Altbau 130
Kommentar:
Terfloth, K.
„Das kçnnen wir hier nicht leisten!? Diese Fachbuchtitel beschreibt die Einstellung vieler Lehrpersonen zum
inklusiven Unterricht. Im Rahmen der Vorlesung, die für Studierende aller Lehrämter sowie interessierte
Bürgerinnen und Bürger geçffnet ist, werden wir uns mit der Fragen befassen: Welche Kenntnisse und
Erfahrungen brauchen Lehrpersonen, um sich auf die Heterogenität der Schülerschaft in einer inklusiven
Klasse vorbereitet zu fühlen?
Wir werden in dieser interaktiven Vorlesung verschiedene Diversitätsaspekte (z.B. Migration, Behinderung,
Gender, sozioçkonomischer Status) beleuchten und Realisierungsmçglichkeiten diskutieren. Dazu werden
auch die fünf Expertenrunden mit unterschiedlichen Fachleuten aus verschiedenen Praxisfeldern und Professionen beitragen und ein umfangreiches Bild des Fach- und Praxisdiskurses bieten.“
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK 10 ... entwickeln eine offene und wertschätzende Haltung gegenüber unterschiedlichen Menschen,
gründen darauf ihr pädagogisch- didaktisches Selbstverständnis und treten für eine „Bildung für alle“ ein.
QK 11 ... kçnnen Diversität als Chance für gemeinsame Lern- und Entwicklungsprozesse wahrnehmen und
kennen Ziele, Formen, Rahmenbedingungen und Herausforderungen inklusiver Bildungsarbeit.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP ab 01.10.14
ÜSB 15 Gender in Schule und Unterricht [ÜSB 2.02]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Fr 08:00 - 10:00 (A)Neubau A108
Fr 08:00 - 10:00 (A)Neubau A109
Queisser, U.
Im Seminar werden Grundlagen zur geschlechtsspezifischen Sozialisation und zu Gendertheorien erarbeitet.
Die Bedeutung für Sozialisation, Lernerfolg und Identitätsbildung in der Schule wird reflektiert. Am Beispiel
„Sexualpädagogik im Sachunterricht der Grundschule“ wird exemplarisch aufgezeigt, wie in diesem Bereich
mit unterschiedlichen Vorerfahrungen und heterogenen Lernvoraussetzungen im Rahmen eines inklusiven
Unterrichts umgegangen werden kann.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
vor allem angelehnt an QK 12:
... kçnnen Lehr- und Lernsituationen im Hinblick auf Diversität und Inklusion gestalten.
... sind bereit, sich an individuellen Unterstützungsmaßnahmen zu beteiligen.
... kennen Mçglichkeiten der Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern für Inklusion im Bildungswesen.
Seite 319
ÜSB 16 Diversität, verschieden sein ist normal? Gender beim Lehren und Lernen
S
einbinden? [ÜSB 2.02]
3 ECTS
2h Block -
Kommentar:
09:30 - 14:30 Altbau 123
16.02.-20.02.2015
Thesing, A.
Welche Rolle spielt das Geschlecht im Schulalltag? Was hat Leistung mit Geschlecht zu tun? Werden
Bildungsprozesse durch geschlechterbezogene Vorurteile beeinflusst? Was haben die Berufsplanung und
der Lebensentwurf mit Gender zu tun? Was ist Genderkompetenz und wie funktioniert sie? Sprache und
Wahrnehmungsmuster prägen unser Denken und Handeln und haben immer eine Wirkung. Im Seminar wird
Gesellschaft durch den „Gender-Blick“ erçrtert. Gerade Schule, Ort der Herausbildung des sozialen Geschlechts, kann die Reproduktion von Zuschreibungen beeinflussen. Diversitiy geht über die Beachtung von
„gender“ hinaus. Was bedeutet es inklusiv zu arbeiten in einem leistungsorientierten System?
Das Seminar ist im wesentlichen praxisorientiert. Gemeinsam be-,erarbeiten wir Beispiele und Methoden
und für die Schulpraxis.
Bemerkungen: Die angegebenen Zeiten beinhalten bereits die Pausen!
Anmeldung unter Anna_Thesing@t-online.de bis zum 1.10.2014.
Bitte folgenden Betreff angeben: PH Diversity Gender 2015
ÜSB 17 Sprachliche Fçrderung - Sprachliche Bildung - Zweitsprache Deutsch [ÜSB
S
2.02]
3 ECTS
Kommentar:
2h
Di 16:00 - 18:00 (A)Neubau A306
Sieger, J.
Sprache ist das zentrale Medium für die Vermittlung fachlicher Inhalte und somit Schlüssel zur Bildung. Ein
beträchtlicher Teil der Kinder eines Jahrgangs ist den sprachlichen Anforderungen, die Schule an sie stellt,
aber nicht gewachsen, was negative Auswirkungen auf die Bildungskarriere und Zukunft dieser Kinder hat.
Oftmals trägt auch der Deutschunterricht nicht dazu bei, die sprachlichen Fähigkeiten dieser Kinder auszubauen, weil er ihre Lernvoraussetzungen und Bedürfnisse nicht genügend berücksichtigt.
In diesem Seminar werden Sie Mçglichkeiten kennenlernen, wie betreffende Kinder im Fachunterricht, im
Deutschunterricht und im Rahmen spezieller Fçrderangebote in dem Ausbau ihrer sprachlichen Fähigkeiten
und dem Zugang zu Bildungsinhalten über Sprache gezielt unterstützt werden kçnnen. Um passende Angebote und Maßnahmen anbieten zu kçnnen, muss eine Lehrkraft einschätzen kçnnen, wo ein Kind in seiner
Sprachaneignung steht. Grundlage hierfür bildet sowohl das Wissen um Sprache in ihrem Aufbau und in ihrer
Struktur als auch das Wissen, wie sprachliche Strukturen, Konzepte und Formen angeeignet werden. Einen
besonderen Fokus wollen wir bei unserer Beschäftigung mit diesen Aspekten auf Kinder mit Deutsch als
Zweitsprache legen.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
Die AbsolventInnen
kçnnen besondere Lernvoraussetzungen und -bedingungen wahrnehmen und kennen Handlungsalternativen.
... kçnnen Lehr- und Lernsituationen im Hinblick auf Diversität und Inklusion gestalten.
sind bereit, sich an individuellen Unterstützungsmaßnahmen zu beteiligen.
entwickeln eine offene und wertschätzende Haltung gegenüber unterschiedlichen Menschen, gründen darauf ihr pädagogisch-didaktisches Selbstverständnis und treten für eine „Bildung für alle“ ein.
ÜSB 18 Ethnisch-kulturelle Vielfalt an Schulen als Herausforderung für den
ProjS
Lehrer_Innenberuf [ÜSB 2.02]
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 (A)Neubau A108
Kommentar:
Bçsherz, E.
Das Seminar zielt in einem ersten Schritt auf die Sensibilisierung der Studierenden für ethnisch-kulturelle
Vielfalt sowie auf die Entwicklung einer offenen und positiven Haltung gegenüber dieser durch eine kritische
textbasierte Auseinandersetzung mit dem Themenkomplex.
In einem zweiten Schritt wird der Anwendungsbezug zur Schulpraxis hergestellt. Mittels Experteninterviews,
welche die Studierenden mit Lehrenden aus Schulen im Umkreis führen, soll untersucht werden, welche
Bedeutung ethnisch-kulturelle Vielfalt an verschiedenen Schulen gegenwärtig hat und welche Konsequenzen dies für den Professionalisierungsbedarf im Lehrer_Innenberuf nach sich zieht.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
Die Studierenden:
QK 10: entwickeln eine wertschätzende Haltung gegenüber der Vielfalt von Menschen
QK 11: lernen, besondere Lernvoraussetzungen wahrzunehmen
QK 12: lernen, Lehr- und Lernsituationen im Hinblick auf Diversität und Inklusion zu gestalten
Bemerkungen: Anmeldung ab dem 1.10.14 in StudIP.
ÜSB 19 Geschlechtliche Vielfalt und Schule [ÜSB 2.02]
ProjS
3 ECTS
2h
Do 16:00 - 18:00 (A)Neubau A108
Seite 320
Leder, C. /
Goevercin, E. /
Boos, E.
Kommentar:
Viele Begriffe gingen in den letzten Wochen und Monaten dank der Debatte zu den Bildungsplänen 2015
durch die Medien: Sexuelle Vielfalt, Sexuelle Identität, Gender, LSBTTIQ, Homoideologie, Transsexualität,
Frühsexualisierung von Kindern, Propaganda nicht traditionelle Lebensformen, Homophobie...
Aber was hat das mit Schule und Hochschule zu tun? Ist es ein Thema für die Schule oder nicht - und wenn ja,
in welchem Rahmen? Ist die Sexualerziehung nur ein Thema für Eltern oder auch Aufgabe der Schule? Das
Seminar geht der Frage nach der Sinnhaftigkeit des Themas in der Schule nach, bietet die Gelegenheit
Hintergrundinformationen aus erster Hand zu bekommen und sucht nach Lçsungsansätzen für die Schulpraxis.
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK10: Studierende entwickeln eine offene und interessierte Haltung gegenüber unterschiedlichen Menschen,
gründen darauf ihr pädagogisch-didaktisches Selbstverständnis und treten für eine „Bildung für alle“ ein
QK11: Studierende kçnnen Diversität als Chance für gemeinsame Lern- und Entwicklungsprozesse wahrnehmen und kennen Ziele, Formen und Herausforderungen inklusiver Bildungsarbeit.
QK12: Studierende sind in der Lage und bereit, sich an individuellen Unterstützungsmaßnahmen zu beteiligen. Sie kennen institutionelle Rahmenbedingungen und Kooperationspartner für Inklusion im Bildungswesen. Sie kçnnen Lehr- und Lernsituationen im Hinblick auf Diversität und Inklusion gestalten.
Bemerkungen: Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung und Finanzierung
ÜSB 21 Künstlerische Projekte in inklusiven Settings [ÜSB 2.02]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Mo 14:00 - 16:00 (B)Neubau B007
Staab, L.
Die Teilnehmerinnen setzen sich in diesem Projektseminar theoretisch und praktisch mit künstlerischem
Projektunterricht in inklusiven Settings auseinander. Es werden einerseits Bedingungen, Herausforderungen
und Potentiale künstlerischer Projektarbeit bearbeitet (je nach Bedarf werden auch Grundlagen aus der
Kunstpädagogik angeboten), zum anderen wird auch ein eigenständiges Projekt entwickelt, durchgeführt
und evaluiert (an einer Gemeinschaftsschule in Heidelberg).
Folgende Querschnittskompetenzen -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK11
...Kçnnen Diversität als Chance für gemeinsame Lern- und Entwicklungsprozesse wahrnehmen und kennen
Ziele, Formen, Rahmenbedingungen und Herausforderungen inklusiver Bildungsarbeit.
. Kçnnen besondere Lernvoraussetzungen und –bedingungen wahrnehmen und kennen Handlungsalternativen.
QK12:
....Kçnnen Lehr- und Lernsituationen im Hinblick auf Diversität und Inklusion gestalten.
Bemerkungen: Das Seminar bezieht sich zwar auf künstlerische Projekte, ist aber für Studierende aller Fächer geçffnet und
hat die Zielsetzung diese mit ihren jeweiligen Kompetenzen zu involvieren und ggf. auch interdisziplinär zu
arbeiten.
D.h. zugleich Öffnung für Kunst und die Pädagogik der Lernfçrderung (nur alte SPO 2003).
AUB 04 Das Konzept der Lebensweltorientierung in inklusionsorientierten Schulen
S
[S-Erw03, ÜSB2.02]
3 ECTS
2h Block
Kommentar:
-
09:00 - 16:00 Altbau 213
16.02.-19.02.2015
Puhr, K.
In diesem Seminar werden zunächst die phänomenologische und die sozialpädagogische Lesart des Konzeptes der Lebensweltorientierung erarbeitet. Auf diesen Folien werden im Anschluss lebensweltorientierte Praktiken inklusionsorientierter
Schulen systematisch diskutiert.
Bemerkungen: LA 2011 Modulprüfung SH 2/3 Erw; LA 2003 Seminarschein für GF1:3 (ESL) und GF6 (PKB). Anmeldung
über Stud.IP ab 30.09.14.
HG 21
S/H
Codas - Hçrende Kinder gehçrloser Eltern - Familienrolle, Sprachentwicklung
und Fçrdermçglichkeiten [ÜSB-2.02, S-H09, S-H12]
3 ECTS
2h Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 219
14.11.2014
15.11.2014
Einzel Sa 09:00 - 18:00 Altbau 219
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 219
28.11.2014
Einzel Sa 09:00 - 20:00 Altbau 219
29.11.2014
Baumann, A.
Kommentar:
In diesem Seminar gehen wir gemeinsam auf die Reise in die Welt hçrender Kinder
gehçrloser Eltern. Was ist ihre Rolle in der Familie? Wie hat sich diese in den letzen
Jahren gewandelt? Welche Besonderheiten entstehen? Welche Aussagen gibt es
über ihre Identitäts- und Sprachentwicklung? Es werden Berichte aus der Praxis aus
der Arbeit mit Codas gegeben. Eventuell erfolgen auch Berichte von anderen Personen oder selbst Codas. Theorie und Praxis werden durch Literaturarbeit und
handlungsorientierte Aufgaben verknüpft.
Literatur:
Funk, H. (2004b): Das nicht-gehçrte Kind. Brandes&Apsel, Sidransky, R. (1990): Wenn ihr mich doch hçren
kçnntet. Kindsein in einer stummen Welt. Wiener Verlag, Tratzki, Sh. (2002): Pendeln zwischen zwei Welten.
Hçrende Kinder gehçrloser Eltern. Verlag hçrgeschädigte Kinder, Diller, G. (1991): Hçrende Kinder gehçrloser Eltern. In: Frühfçrderung interdisziplinär, 10. Jg. 30-36.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP ab 13.10.14. Lehrauftragskoordination: Frau Bogner.
Seite 321
IfE 17
S
Inklusion zwischen idealistischer Forderung, individueller Fçrderung und
institutioneller Herausforderung [G-EW 3.01, W-EW 3.01, S-EW 3.01, ÜSB
2.02]
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 Altbau 213
ab 21.10.2014
Gçppel, R. /
Rauh, B.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 06.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Essay, Dokumentation pädagogischer Arbeit
PSY 15 Sprache, Erwerb, Diagnostik und Auffälligkeiten[S-SPR 03; ÜSB 2.02]
S/H
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 Altbau 011a Aula
Sachse, S.
Bemerkungen: Anmeldung in Stud.IP
SBP 08 Mehrsprachigkeit und sprachpädagogisches Handeln [S-SPR15, ÜSB2.02]
S
2/3 ECTS 2h
Di 10:00 - 12:00 Altbau 220
Chilla, S.
Bemerkungen: Modulprüfung mçglich. Anmeldung über Stud.IP.
SOZ 03 Armut, Bildungsarmut und Inklusion. Aktuelle Fragestellungen und
S
Forschungsergebnisse. [GF 3.04/ÜSB 2.02]
3 ECTS
2h
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 220
Matzner, M.
Bemerkungen: ÜSB-Öffnung für ÜSB 2.02
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
ÜSB 23 Teamarbeit im inklusiven Setting [ÜSB 2.03]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Mo 14:00 - 16:00 Altbau 220
Fessler, U.
Das Arbeiten im Team stellt im Rahmen inklusiven Unterrichts eine besondere Herausforderung dar. Im
Seminar wird es darum gehen, was unter Teamarbeit eigentlich zu verstehen ist und wie es gelingen kann,
professionell in interdisziplinären Teams zu arbeiten.
Folgende Querschnittskompetenz -orientiert am ÜSB-Modulhandbuch- werden entwickelt:
QK 12: Die AbsolventInnen kennen Mçglichkeiten der Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern für Inklusion im Bildungswesen
ÜSB 24 Selbstwirksamkeitsstrategien in Schule und Hochschule am Bsp. des
S
Heidelberger Kompetenztrainings (HKT)
Instruktorinnen [ÜSB 2.04]
3 ECTS
2h Einzel Fr 15:00 - 16:00
Einzel Fr 14:00 - 19:00
Einzel Sa 09:00 - 16:30
Einzel Fr 14:00 - 19:00
Einzel Sa 09:00 - 16:30
- Qualifikationsseminar für
INF
INF
INF
INF
INF
720
720
720
720
720
S054
S054
S054
S054
S054
07.11.2014
14.11.2014
15.11.2014
28.11.2014
29.11.2014
Heinrich, S.
Bemerkungen: Inhaltlicher Kommentar: Im Seminar erwerben die Studierenden zunächst die Kompetenz in Herausforderungssituationen (Prüfungen, Präsentationen, Unterrichtsbesuche etc.) mentale Stärke zu entwickeln, um
diese erfolgreich zu bewältigen.
Im 2. Block des Kompaktseminars erwerben sie dann methodisch-didaktische Instrumentarien, um das HKT
selbst an andere (Einzelpersonen und Gruppen) weitergeben zu kçnnen. Das Kompaktseminar ist die Basis
für den Erwerb der Zusatzqualifikation „HKT-InstruktorIn“
Sonstige Bemerkungen: Verbindliche Vorbesprechung am Freitag, 07.11.14, 15.00-16.00 INF 720 (Sport),
Raum 054
ÜSB 25 Zirkuspädagogik und Bewegungskünste in der Schule I (ÜSB 2.04)
S
3 ECTS
2h
Gruppe 1
Do 12:00 - 14:00 INF 720 Halle 003/Empore
Gruppe 1
Do 12:00 - 14:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Seite 322
Nano, C.
Bemerkungen: Inhaltlicher Kommentar:
Zirkus- und Bewegungskünste üben auf Kinder und Jugendliche eine besondere Faszination aus. Sie bieten
ein breites Spektrum an Bewegungs-, Ausdrucks- und Gestaltungsformen. Diese Vielfalt ermçglicht jedem
einzelnen Kind seine individuellen Neigungen und Fähigkeiten zu erkennen und weiterzuentwickeln. Darüber
hinaus bieten die Zirkus- und Bewegungskünste ein Erprobungsfeld für soziale Lernprozesse, da viele
Disziplinen ein enges Zusammenwirken erfordern. Der im Sport weit verbreitete Wettkampfcharakter spielt
hier eine untergeordnete Rolle. Im Mittelpunkt steht der Prozess von einer ersten Idee bis zur Fertigstellung
einer künstlerischen Inszenierung.
Wie Zirkus- und Bewegungskünste in der Schule umgesetzt werden kçnnen, wie Kinder und Jugendliche in
diesen gefçrdert und ein abwechslungsreiches Üben angeregt und unterstützt werden kann und wie dabei die
Heterogenität der Schülerinnen und Schüler thematisiert und genutzt werden kann, steht im Fokus dieser
Veranstaltung.
Sonstige Bemerkungen:
Die Veranstaltung Zirkuspädagogik II ist unabhängig von Zirkuspädagogik !, sie baut also NICHT auf I auf.
Die Anmeldung findet in Rahmen der ersten Veranstaltung statt.
Bitte Sportbekleidung mitbringen, Schläppchen und feste Turnschuhe.
ÜSB 26 Zirkuspädagogik und Bewegungskünste in der Schule II (ÜSB 2.04)
S
3 ECTS
2h
Gruppe 2
Do 14:00 - 16:00 INF 720 PH-Sporth. 002
Gruppe 2
Do 14:00 - 16:00 INF 720 Halle 003/Empore
Nano, C.
Bemerkungen: Inhaltlicher Kommentar:
Zirkus- und Bewegungskünste üben auf Kinder und Jugendliche eine besondere Faszination aus. Sie bieten
ein breites Spektrum an Bewegungs-, Ausdrucks- und Gestaltungsformen. Diese Vielfalt ermçglicht jedem
einzelnen Kind seine individuellen Neigungen und Fähigkeiten zu erkennen und weiterzuentwickeln. Darüber
hinaus bieten die Zirkus- und Bewegungskünste ein Erprobungsfeld für soziale Lernprozesse, da viele
Disziplinen ein enges Zusammenwirken erfordern. Der im Sport weit verbreitete Wettkampfcharakter spielt
hier eine untergeordnete Rolle. Im Mittelpunkt steht der Prozess von einer ersten Idee bis zur Fertigstellung
einer künstlerischen Inszenierung.
Wie Zirkus- und Bewegungskünste in der Schule umgesetzt werden kçnnen, wie Kinder und Jugendliche in
diesen gefçrdert und ein abwechslungsreiches Üben angeregt und unterstützt werden kann und wie dabei die
Heterogenität der Schülerinnen und Schüler thematisiert und genutzt werden kann, steht im Fokus dieser
Veranstaltung.
Sonstige Bemerkungen:
Die Veranstaltung Zirkuspädagogik II ist unabhängig von Zirkuspädagogik !, sie baut also NICHT auf I auf.
Die Anmeldung findet in Rahmen der ersten Veranstaltung statt.
Bitte Sportbekleidung mitbringen, Schläppchen und feste Turnschuhe.
ÜSB 27 Kulturlotse werden und Kinder in ihrer Kreativität fçrdern! [ÜSB 2.04, ÜSB
S
3.07]
2/3 ECTS 2h
Kommentar:
Einzel
Fr 12:30 - 17:30 Extern
24.10.2014
Raquet, A. /
Kçrte, C.
Sammle praktische Erfahrungen und gestalte das innovative Fçrderprojekt „Kindercooltour“ mit!
Kindern aus der Region soll Zugang zu kreativer Eigenbeschäftigung verschafft werden, den sie aufgrund
bestimmter Barrieren (Bildungsferne der Eltern, Arbeitslosigkeit der Eltern, finanzielle Gründe, Berufstätigkeit
der Eltern, Kinder Alleinerziehender) bislang nicht haben. Auch Kinder aus Heimen, Kinder mit Lern- oder
Schulschwäche sowie Kinder an Fçrderschulen sollen gewonnen werden. Eine wesentliche Barriere für
Teilhabe ist der bei Kindern und deren Familien vorhandene Eindruck, Kultur sei etwas für andere, ihre Welt
finde dort sowieso nicht statt. Diese Barrieren sollen durch das Projekt überwunden werden, indem Kindern
ein Ort gegeben wird, wo sie sich unter Anleitung von erfahrenen Pädagogen und Kulturinteressierten auf
altersgemäße Weise kreativ mit Theater, Rollenspielen, Verkleiden, malend, Geschichten erzählend oder
hçrend, beschäftigen und so eigene kçrperliche und sinnliche Erfahrungen machen kçnnen.
Als Träger des Projektes sucht Lernkonzept e.V. nach studentischen Kulturlotsen, die sich für mindestens ein
Semester bereit erklären, jeweils zu zweit wçchentlich für 90 Minuten mit einer Schulklasse (6 bis 12-Jährige)
in Form von Workshops kreativ zu arbeiten. Die Kulturlotsen arbeiten mit Lehrer_innen zusammen und
erhalten pädagogische Unterstützung vom Lernkonzept e.V.
Die Anrechnung im ÜSB sieht folgende Programmbestandteile vor:
1.Einführungsworkshop & Prozess begleitendes Gruppencoaching mit Bezugnahme auf die eigene Kompetenzentwicklung und die Herausforderung von Diversität und Inklusion
2. Vorbereitung der kreativen wçchentlichen Arbeitseinheiten mit den Kindern
3. Durchführung von wçchentlich 90-minütigen Arbeitseinheiten / Workshops mit den Kindern in den Schulen.
Seite 323
Bemerkungen: Ihr Engagement kann grundsätzlich entweder in ÜSB 2.04 (3 LP) oder in ÜSB 3.07 (2 LP) anerkannt werden.
Wenn Sie noch im zweiten Modul sind und mindestens zwei Semester Kulturlots_in bleiben, kann auch eine
Anerkennung SOWOHL in ÜSB 2.04 ALS AUCH in ÜSB 3.07 stattfinden. Zusätzlich haben Sie die Mçglichkeit, ein Zertifikat für Ihr Engagement zu erhalten!
Auftaktveranstaltung Fr, 24.10.14 nachmittags, darauf folgend nach Absprache. Bitte wenden Sie sich bei
Fragen und zwecks Anmeldung frühstmçglich per Mail an Alexandra Raquet (alexandra.raquet@web.de),
bzw. Clemens Kçrte (koerte@kindercooltour.de). Diese Veranstaltung finden Sie NICHT in StudIp. Nach
Kontaktaufnahme mit dem Verantwortlichen erhalten Sie alle Detailinformationen zu Ihrem Engagement als
PH-Studierender im Kulturlotsenprojekt.
Weitere allgemeine Informationen zu dem Bildungsprojekt finden Sie unter: http://www.kindercooltour.de/
index.html
(3.2.8) Integriertes Semesterpraktikum (ISP)
Das integrierte Semesterpraktikum (ISP) in der ersten Fachrichtung dient der Berufsorientierung und Stärkung des Bezugs zur Schulpraxis sowie des Kennenlernens des gesamten Tätigkeitsfeldes Schule, insbesondere unter dem Blickwinkel der individuellen Fçrderung.
BIO 25
S
Praxisbegleitung im ISP [W-Bio 2.04]
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 (B)Neubau B307
Randler, C.
CHE 12 Begleitveranstaltung ISP [W-Che 2.03]
S
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 (B)Neubau B215
Fr 12:00 - 14:00 (B)Neubau B233
Rehm, M.
DEU 34 Begleitveranstaltung zum ISP: Planung, Durchführung, Reflexion von
S
Deutschunterricht [W-Deu 2.01]
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau A006
Wigbers, M.
Bemerkungen: auch 3.2.8; nur für Studierende im Integrierten Semesterpraktikum (ISP)
ENG 19 ISP-Begleitseminar Englisch [G-Eng 2.03/W-Eng 2.03]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Mo 16:00 - 18:00 (A)Neubau A127
Fr 14:00 - 16:00 (A)Neubau A125
Frçhlich, V.
This course hopes to meet the needs of the EFL-classroom teacher. The most
current thinking in the field of language teaching methodology, along with practical
answers to questions that arise will be covered. Students will observe each other in
action and will develop their own approach to language teaching.
Bemerkungen: ACHTUNG! Dieses Seminar besteht SOWOHL aus der wçchentlichen Sitzung freitags bzw. montags - als
AUCH einer Blockveranstaltung.
Diese Blockveranstaltung findet SOWOHL für ISPler (PO 2011) als AUCH Fachpraktikanten (PO 2003)
VERPFLICHTEND am Freitag, 26.9. und Samstag, 27.9. - jeweils 9-15 Uhr in A127 statt.
Teilnahme an dem Blockseminar und regelmäßige Teilnahme am Seminar sind erforderlich um das Praktikum zu bestehen.
Auch: GHPO/RPO 2003: Modul 3.2.
FRA 06 ISP-Begleitübung Franzçsisch: RØflexion de l'ISP (ggf. in der Schule) [G-FRA
S/H
2.04/W-FRA 2.04]
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau NN
Minuth, C.
Bemerkungen: Diese Veranstaltung findet im Archiv Fremdsprachen (Raum A126) statt.
GES 09 Geschichte: Begleitveranstaltung zum ISP [W-Ges 2.01]
S
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 INF 519 TO111
Seite 324
Hettinger, A.
GM 25
S/H
ISP-Begleitseminar der Fachrichtungen Geistig- und Mehrfachbehindertenpädagogik, Blinden- und Sehbehindertenpädagogik, Pädagogik der
Lernfçrderung [S-Prak]
3 ECTS
2h Gruppe 1
Fr 08:00 - 10:00 Altbau 209
Gruppe 1
17.10.2014
Einzel Fr 08:00 - 16:00 Altbau 209
Gruppe 2
Fr 08:00 - 10:00 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
Gruppe 3
Fr 08:00 - 10:00 Zep.1 Z104(Braille)
Gruppe 4
Fr 08:00 - 10:00 Altbau 121
Sansour, T.
Sansour, T.
Fessler, U.
Lang, M.
Lenschow, H.
/ Sansour, T.
/ Fessler, U.
/ Lang, M.
Bemerkungen: Für SPO 2003 geçffnet, kein Scheinerwerb mçglich. Es handelt sich um eine Kombiveranstaltung mit Frau Fessler (PL), Herrn Lang (BS), Frau Sansour (GM) und Frau
Lenschow (GM). Konkrete Termine der Gruppeneinteilung siehe Stud.IP.! Bitte beachten Sie den Blocktermin am 17.10.14. Anmeldung über Stud.IP erforderlich.
HG 19
S
Praxisbegleitung ISP [S-Prak]
3/5 ECTS 2h
Fr 08:00 - 10:00 Altbau 219
Gçttert, U.
Bemerkungen: Anmeldung über Stud.IP ab 08.09.14, 8 Uhr.
INF 15
S
Begleitveranstaltung ISP Informatik/Mathematik [W-Inf 2.05, W-Mat 2.04]
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau A233
Kommentar:
Moos, J.
Aspekte der Umsetzung informatischer Inhalte in der Schule
KTH 05 Katholische Theologie: ISP Begleitseminar [G-KTh 2.07/W-KTh 2.04]
S
3 ECTS
Fr 12:00 - 14:00 INF 517 TW113
2h
Oberle, R.
KUN 23 ISP-Begleitübung Kunst [G-Kun 2.04/W-Kun 2.04]
S
3 ECTS
2h
Einzel
Fr 10:00 - 12:00 (B)Neubau B006
Fr 08:00 - 14:00 (B)Neubau B007
Bauernschmitt, S.
10.10.2014
MAT 51 ISP Begleitseminar Mathematik Sekundarstufe
S
3 ECTS
2h
Einzel
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau A108
Fr 12:00 - 18:00 (A)Neubau A233
Spannagel, C.
17.10.2014
MAT 52 ISP Begleitseminar Mathematik Sekundarstufe
S
3 ECTS
2h
Einzel
MAT00
S
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau A106
Fr 10:00 - 17:00 (A)Neubau A108
Reichelt, J.
17.10.2014
Fit für Praktikum, Mündliches & Vorbereitungsdienst (Repetitorium der
Schulmathematik)
2h
-
Bemerkungen: Kompaktveranstaltung: vom 15.09.14 - 19.09.14, jeweils von 9:30 - 17:30 Uhr in
Raum A 206
Seite 325
Wehrle, M.
MUS 22 ISP-Begleitübung Musik [G-Mus 2.07/W-Mus 2.08]
S
3 ECTS
Fr 14:00 - 16:00 Altbau 120
Fr 14:00 - 16:00 Altbau -102b Orgelsaal
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Fr 14:00 - 17:30 Altbau 120
Fr 14:00 - 16:00 Quinckestr 106
Fr 14:00 - 16:00 Altbau 337
10.10.2014
24.10.2014
09.01.2015
Schnorbach, J.
SchuchardtGroth, I.
Schnorbach, J.
Schnorbach, J.
Schnorbach, J. /
SchuchardtGroth, I.
Bemerkungen: Das Seminar von Frau Schnorbach beginnt am 25.09. (14.00 bis 17.30 Uhr im Raum
120). Weiterer fester Termin ist der 10.10.14 (14.00 bis 17.30 Uhr wieder im Raum
120). Die verbleibenden Einzeltermine basieren nur auf Raumbelegungen des
Raumes 120. Lehraufträge vorbehaltlich der Finanzierung und Genehmigung.
PHI 04
S
Unterrichtsplanung Ethik [W-Ethik 2.01/W-Ethik 2.03/W-Ethik 3.03]
3-5 ECTS 2h
Fr 12:00 - 14:00 INF 519 TO205
Petermann, H.
PHY 09 Begleitseminar zum ISP [W-Phy 2.05]
S
3 ECTS
Kommentar:
2h
Fr 12:45 - 14:15 (B)Neubau B128
Scheler, K.
Anmeldung: Stud.IP
POL 12 Politikwissenschaft: Praktikumsbegleitung ISP [W-Pol 2.04]
S
2-4 ECTS 2h
Fr 12:00 - 14:00 INF 519 TO110
Kirsch, M.
SBP 06 Praxisbegleitung ISP [S-Prak] / Begleitseminar zum Unterrichtspraktikum in
S
der Sprachbehindertenpädagogik (SP-5/SP-7)
3/5 ECTS 2h
Fr 08:00 - 10:00 Altbau 220
Einzel Mi 09:00 - 17:00 Altbau 220
Einzel Fr 08:00 - 14:00 Altbau 220
Hatz, H.
08.10.2014
17.10.2014
Bemerkungen: Pflichtveranstaltungen für Studierende im ISP/TBP. Kein Anmeldeverfahren.
SPO 33 Praktikumsbegleitveranstaltung ISP (G-Spo 2.02; W-Spo 2.05)
S
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 INF 720 S054
Ullmann, R.
Bemerkungen: Anmeldung: Am ersten Veranstaltungstag erscheinen.
TEC 13 Planung und Gestaltung von Technikunterricht / zugleich Begleitseminar zum
S
ISP [W-Tec 2.01, W-Tec 2.04]
3-4 ECTS 2h
Mi 16:00 - 18:00 (B)Neubau B126
Bienia, D.
Bemerkungen: LA 2003: Modul 3c; WHRS 3-4 LP; SoPäd 4 LP
(3.3) Module Studienstufe 3 - Vertiefung und Vernetzung (Semester 6 bis 9)
(3.3.1.) Bildungswissenschaften
(3.3.1.1.) Erziehungswissenschaft
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 3 - BiWi - Erziehungswissenschaft
IfE 06
S
Spielend Konflikte lçsen - eine Kooperationsveranstaltung mit verschiedenen
Schulen [G-EW 3.02, W-EW 3.02, S-EW 3.02]
3 ECTS
2h 14t.
Do 16:00 - 20:00 Altbau 112
ab 23.10.2014
Bemerkungen: Anmeldung: persçnlich in Sprechstunde
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
Seite 326
Klima-Hahn, M.
IfE 10
S
Lernen mit Kopf und Herz - eine praxisbezogene Blockveranstaltung: Das
pädagogische Psychodrama - soziale Interaktion in der Gruppe [G-EW 3.02,
W-EW 3.02, S-EW 3.02]
3 ECTS
2h Einzel Mo 16:00 - 18:00 Altbau 018
20.10.2014
Einzel Do 18:00 - 20:00 Altbau 018
20.11.2014
21.11.2014
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 018
Einzel Sa 08:00 - 17:00 Altbau 018
22.11.2014
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 018
19.12.2014
16.01.2015
Einzel Fr 14:00 - 20:00 Altbau 018
Klima-Hahn, M.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in erster Sitzung (Mo, 20.10.2014, 16h, Altbau 018)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
IfE 105
S
Zur Entwicklung von professioneller Kompetenz im Lehrer(in)beruf [G-EW
3.02, W-EW 3.02, S-EW 3.02]
ab 23.10.2014
3 ECTS
2h
Do 12:00 - 14:00 Altbau 018
von Carlsburg, G.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 10.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Projekt mit empirischem Teil, Essay, Dokumentation pädagogischer Arbeit, Prozessdokumentation, Film
IfE 11
ProjS
Projektseminar 2 - Start WiSe [G-EW 3.03, W-EW 3.03, S-EW 3.03]
ab 22.10.2014
6 ECTS
2h
Mi 14:00 - 16:00 Altbau 112
Esslinger-Hinz, I.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 06.10.2014, 13h)
Bitte beachten:
PO 2011 - Das Projektseminar 2 beginnt im WiSe und wird im anschließenden SoSe fortgesetzt. Eine
Anmeldung kann daher nur im WiSe erfolgen.
PO 2003 - Die Veranstaltung ist für Studierende der PO 2003 geçffnet und kann für1 Semestermit einer
Anrechnung von2 SWSbesucht werden.
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Essay, Prozessdokumentation
IfE 113
ProjS
Projektseminar 1 - Start SoSe [G-EW 3.03, W-EW 3.03, S-EW 3.03]
ab 24.10.2014
6 ECTS
2h
Fr 08:00 - 10:00 Altbau 112
Esslinger-Hinz, I.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 06.10.2014, 13h)
Bitte beachten: Das Projektseminar ist eine Fortsetzungsveranstaltung aus dem SoSe 2014. Es kçnnen
daher keine neuen Studierenden im WiSe 2014/15 aufgenommen werden.
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Projekt mit empirischem Teil, Prozessdokumentation
IfE 118
S
Erkenntnistheorie und Erkenntnispsychologie als Weg zur Lernoptimierung.
Eine Einführung in wissenschaftliche Meta-Methodik [G-EW 3.05, W-EW 3.05,
S-EW 3.05]
3 ECTS
2h
Mi 12:00 - 14:00 Altbau 224
ab 22.10.2014
Mi 12:00 - 14:00 Altbau 123
ab 22.10.2014
Siemsen, H.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 09.10.2014, 19h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Projekt mit empirischem Teil, Essay, Dokumentation pädagogischer Arbeit,
Prozessdokumentation
IfE 121
S
Einführung in die Grundlagen der Migrantensprache Türkisch - pädagogische
Aspekte und Perspektiven [G-EW 3.01, W-EW 3.01, S-EW 3.01, ÜSB 2.02]
3 ECTS
2h
Do 16:00 - 18:00 Altbau 213
Kommentar:
Erdogmus, S.
Die Veranstaltung verfolgt das Ziel, die Studierenden auf ihre künftige Tätigkeit mit einer kulturell wie sprachlich pluralen Schülerschaft vorzubereiten. Basale Kenntnisse in den Herkunftssprachen ermçglichen den
Lehrkräften, einen an den sprachlichen Potenzialen und nicht an den Defiziten orientierten Unterricht zu
konzipieren und umzusetzen. Entsprechende Grundlagen bilden den Gegenstand des Seminars. Weitere
Informationen: siehe ausführliche Beschreibung der ZQ „MIG-DIV“.
Seite 327
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
Bestandteil der Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2), „MIG-DIV“ (B 3) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 3)
IfE 122
S
Interkulturelle Musikpädagogik als Zugang zum Transkulturellen Lernen [GEW 3.01, W-EW 3.01, S-EW 3.01]
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 Altbau 011a Aula
ab 21.10.2014
Kommentar:
Ungan, A.
Die Veranstaltung verfolgt das Ziel, die Studierenden auf ihre künftige Tätigkeit mit einer kulturell wie sprachlich pluralen Schülerschaft vorzubereiten. Basale Kenntnisse in den Herkunftssprachen ermçglichen den
Lehrkräften, einen an den sprachlichen Potenzialen und nicht an den Defiziten orientierten Unterricht zu
konzipieren und umzusetzen. Entsprechende Grundlagen bilden den Gegenstand des Seminars. Weitere
Informationen: siehe ausführliche Beschreibung der ZQ „MIG-DIV“.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 3)
geçffnet für Musik: G-Mus 1.09, 2.05, 3.06 und W-Mus 1.07, 2.12, 3.11
IfE 123
S
Einführung in die Grundlagen der Migrantensprache Arabisch-pädagogische
Aspekte und Perspektiven [G-EW 3.01, W-EW 3.01, S-EW 3.01, ÜSB 2.02]
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 Altbau 224
Kommentar:
Zarrug, A.
Die Veranstaltung verfolgt das Ziel, die Studierenden auf ihre künftige Tätigkeit mit einer kulturell wie sprachlich pluralen Schülerschaft vorzubereiten. Basale Kenntnisse in den Herkunftssprachen ermçglichen den
Lehrkräften, einen an den sprachlichen Potenzialen und nicht an den Defiziten orientierten Unterricht zu
konzipieren und umzusetzen. Entsprechende Grundlagen bilden den Gegenstand des Seminars. Weitere
Informationen: siehe ausführliche Beschreibung der ZQ „MIG-DIV“.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
Bestandteil der Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2) und „MIG-DIV“ (B 3) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 3)
IfE 13
S
Teamkompetenz im Lehrerberuf [G-EW
3 ECTS
2h Einzel Mi 12:00 - 14:00
Einzel Di 08:00 - 17:30
Einzel Fr 08:00 - 17:00
Einzel Di 08:00 - 17:30
3.02, W-EW 3.02, S-EW 3.02]
Altbau 023
29.10.2014
Altbau 112
17.02.2015
Altbau 112
20.02.2015
Altbau 112
24.02.2015
Esslinger-Hinz, I.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 06.10.2014, 13h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Essay, Prozessdokumentation
IfE 130
S
„Ohne personale Kompetenzen in die/ der Schule? - Niemals!“ [G-EW 3.02, WEW 3.02, S-EW 3.02]
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 Altbau 023
ab 22.10.2014
Wilke, M.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Projekt mit empirischem Teil
IfE 14
S
Inklusion - eine Herausforderung für die Grundschule [G-EW 3.01, S-EW 3.01]
ab 24.10.2014
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 Altbau 112
Kommentar:
Lektüreseminar
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 06.10.2014, 13h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Essay, Prozessdokumentation
Seite 328
Esslinger-Hinz, I.
IfE 15
ProjS
Gemeinsamen Unterricht gestalten [G-EW 3.03, S-EW 3.03]
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 Altbau 305 (für Werkstattseminare)
ab 20.10.2014
Franz, E.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 06.10.2014, 15h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Dokumentation pädagogischer Arbeit, Prozessdokumentation
IfE 17
S
Inklusion zwischen idealistischer Forderung, individueller Fçrderung und
institutioneller Herausforderung [G-EW 3.01, W-EW 3.01, S-EW 3.01, ÜSB
2.02]
ab 21.10.2014
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 Altbau 213
Gçppel, R. /
Rauh, B.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 06.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Essay, Dokumentation pädagogischer Arbeit
IfE 180
S
Humor als Merkmal von Lehrerprofessionalität? [G-EW 3.02, W-EW 3.02, SEW 3.02]
3 ECTS
2h
Do 08:00 - 10:00 Altbau 021
ab 23.10.2014
Dammer, K. /
Wilke, M.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 06.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Projekt mit empirischem Teil
IfE 184
S
Entfällt! - Elterliche Schulwahl: Mythen - Modelle - empirische Befunde [G-EW
3.05, W-EW 3.05, S-EW 3.05]
3 ECTS
2h
-
Kommentar:
Frick, R.
Die Frage nach den Erwartungen und Motiven von Eltern bei ihrer Entscheidung für eine konkrete Einzelschule wurde bisher in der Erziehungswissenschaft eher randständig thematisiert; es liegen kaum belastbare
Daten vor. (Gleiches gilt für die Auswahlkriterien aufnehmender Schulen bei zu großer elterlicher Nachfrage.)
Im Rahmen der Seminarveranstaltung werden daher auch entsprechende empirische Erhebungen durchgeführt.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Projekt mit empirischem Teil
IfE 191
S
Sprachliche Sensibilisierung in interkulturellen Lernkontexten [G-EW 3.01,
W-EW 3.01, S-EW 3.01, ÜSB 2.02]
3 ECTS
2h
Di 12:00 - 14:00 Altbau 121
Klein, L.
Bemerkungen: Anmeldung: Email (lamis-klein@gmx.de)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 3)
IfE 23
S
Rhetorik und Auftrittskompetenz [G-EW 3.02, W-EW 3.02, S-EW 3.02]
ab 20.10.2014
3 ECTS
2h
Mo 10:00 - 12:00 Altbau 112
Kommentar:
Habig, H.
Rhetorische Theorie gekoppelt mit praktischen Übungen und Präsentationen.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 07.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Prozessdokumentation, Film
IfE 27
ProjS
Projektseminar: Elternbildung als Bestandteil pädagogischer Professionalität
[G-EW 3.03, W-EW 3.03, S-EW 3.03]
3 ECTS
2h
Di 08:00 - 10:00 Altbau 118
ab 21.10.2014
Seite 329
Engin, H.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 06.10.2014, 11h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Hausarbeit, Projektpräsentation
Bestandteil Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 1)
IfE 44
S
Innovativ unterrichten - Lehrerprofessionalität im 21. Jahrhundert [G-EW
3.02, W-EW 3.02, S-EW 3.02]
ab 24.10.2014
3 ECTS
2h
Fr 08:00 - 10:00 Altbau 018
Rehm, I. /
Trumpa, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 08.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
IfE 46
S
Methoden der Schul- und Unterrichtsforschung [G-EW 3.05, W-EW 3.05, S-EW
3.05]
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00
ab 23.10.2014
Rohlfs, C.
Kommentar:
Im Seminar werden unterschiedliche Methoden der empirischen Schul- und Unterrichtsforschung theoretisch
grundgelegt und im Rahmen einer Forschungswerkstatt praktisch erprobt.
Literatur:
wird in der Veranstaltung bekannt gegeben
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 08.10.2014, 11h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Projekt mit empirischem Teil
IfE 51
S
Ressourcenorientierung in der Erziehungswissenschaft [G-EW 3.01, W-EW
3.01, S-EW 3.01]
3 ECTS
2h
Do 12:00 - 14:00 Altbau 021
ab 23.10.2014
Schçn, B.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 08.10.2014, 13h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Essay, Prozessdokumentation
IfE 52
S
Erziehung im Spiegel populärer Erziehungsratgeber [G-EW 3.01, W-EW 3.01,
S-EW 3.01]
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 Altbau 123
ab 23.10.2014
Schçn, B.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 08.10.2014, 13h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Essay, Prozessdokumentation
IfE 59
ProjS
Projektseminar zu Forschungsprojekten im pädagogischen Feld von
Elternbildungsarbeit [G-EW 3.03, W-EW 3.03, S-EW 3.03]
ab 21.10.2014
3 ECTS
2h
Di 08:00 - 10:00 Altbau 112
Selke, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Anwesenheit in der ersten Sitzung
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Projekt mit empirischem Teil
Bitte beachten: Zusätzliche Zeitfenster für Forschungsaktivitäten und Projektdurchführung sind einzuplanen.
Bestandteil Zusatzqualifikation „Interkulturelle Lernbegleitung“ (MZ 2) und Erweiterungsstudiengang „Interkulturelle Pädagogik“ (M 1)
IfE 60
S
Individualisierung von
3 ECTS
2h Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Lernprozessen [G-EW 3.02, W-EW 3.02, S-EW 3.02]
24.10.2014
Fr 12:00 - 14:00 Altbau 118
Fr 14:00 - 20:00 Altbau 021
16.01.2015
17.01.2015
Sa 09:00 - 17:00 Altbau 021
Do 08:30 - 15:00 Altbau 021
26.02.2015
27.02.2015
Fr 08:30 - 16:00 Altbau 021
Trumpa, S.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 09.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Projekt mit empirischem Teil, Dokumentation pädagogischer Arbeit
Bitte beachten:
- Selbstsuche einer Schule erforderlich, die individualisierten Unterricht praktiziert
- Details zum Professionalisierungspraktikum sind der Praktikumsbçrse in StudIP zu entnehmen
Seite 330
IfE 63
S
Inklusions- und Exklusionsprozesse in heterogenen Gruppen [G-EW 3.01, WEW 3.01, S-EW 3.01]
ab 22.10.2014
3 ECTS
2h
Mi 14:00 - 16:00 Altbau 222
Rauh, B.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 07.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Projekt mit empirischen Teil
IfE 64
S
Krise und Entwicklung - die mediale Vermittlung des Prozesses der
Professionalisierung von Lehrkräften [G-EW 3.02, W-EW 3.02, S-EW 3.02]
3 ECTS
2h
Di 16:00 - 18:00 Altbau 118
ab 21.10.2014
Rauh, B.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 07.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Projektdokumentation und -präsentation (Auseinandersetzung mit dem Film)
IfE 65
ProjS
Inklusive Schulentwicklung – Interviews von Schulleitungen zu
handlungsleitenden Orientierungen [G-EW 3.03, W-EW 3.03, S-EW 3.03]
3 ECTS
2h
Mi 12:00 - 14:00 Altbau 213
ab 22.10.2014
Rauh, B.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 07.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Projekt mit empirischem Teil
IfE 80
S
ENTF¾LLT! - Sinti & Roma - ein bildungspolitisch-pädagogisches Projekt [GEW 3.01, W-EW 3.01, S-EW 3.01]
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 18:00 Altbau 209
ab 23.10.2014
Wehr, H. /
Wirkner, P.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP (ab 09.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Lehrauftrag Herr Wirkner vorbehaltlich der Genehmigung
Prüfungsformat: Dokumentation pädagogischer Arbeit, Film
Bitte beachten: Neben Input auch Projektarbeit in Kleingruppen.
IfE 83
ProjS
Erich Fromm - Ein Pädagoge? [G-EW 3.03, W-EW 3.03, S-EW 3.03]
ab 22.10.2014
3 ECTS
2h
Mi 14:00 - 16:00 Altbau 224
von Carlsburg, G.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 09.10.2014, 17h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Dokumentation pädagogischer Arbeit
IfE 87
S
Fallstudien aus dem schulischen Alltag auf der Basis der Objektiven
Hermeneutik [G-EW 3.04, W-EW 3.04, S-EW 3.04]
3 ECTS
2h
Do 16:00 - 18:00 Altbau 123
ab 23.10.2014
Dammer, K.
Bemerkungen: Anmeldung: StudIP (ab 06.10.2014, 9h)
Für das Lehramt 2011 ist eine Modulprüfung mçglich!
Prüfungsformat: Prozessdokumentation
(3.3.1.2.) Grundfragen der Bildung
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 3 - BiWi - Grundfragen der Bildung
ETH 09 Der christliche Glaube in Geschichte und Gegenwart [GF 1.41/GF 3.05]
S/H
3-5 ECTS 2h
Mo 12:00 - 14:00 Altbau 118
Hauff v., A.
ETHDer interreligiçse Dialog - mit besonderem Blick auf die Theodizeefrage [GF
KTH 02 1.41/GF 1.51/GF 3.05]
S
3 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 Altbau 222
Bemerkungen: FV Projekt für RS mçglich mit KTH 13 „Psalmen im Religionsunterricht“ Herr Stettberger
Seite 331
Miotk, J.
ETHDer Bildungsbegriff in unterschiedlichen Kontexten - Schule, Kirche,
KTH 03 Jugendarbeit [GF 1.41/GF 1.51 /GF 3.05]
S
3 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Fr
Fr
Sa
Fr
Sa
15:00 - 19:00
15:00 - 19:00
09:00 - 17:00
15:00 - 19:00
09:00 - 17:00
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
Altbau
222
011a
011a
011a
011a
Aula
Aula
Aula
Aula
07.11.2014
05.12.2014
06.12.2014
16.01.2015
17.01.2015
Miotk, J. /
Strehle, T.
Bemerkungen: Teilnahme am Vorbesprechungstermin ist verpflichtend
PHI 02
HS
PHI 03
HS
PHI 06
S/H
Stimmungen, Leidenschaften, Gefühle ..., Moral [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik
2.02/W-Ethik 3.01/W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Di 10:00 - 12:00 INF 519 TO206
Petermann, H.
Problemstellungen Angewandter Ethik [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik 2.02/W-Ethik
2.04/W-Ethik 3.01/W-Ethik 3.03/W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Fr 08:00 - 10:00 INF 519 TO206
Petermann, H.
Was ist Eigentum? [GF 3.01/W-Ethik 2.04/W-Ethik 3.01/W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00 INF 519 TO206
Wischke, M.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
PHI 07
S/H
Klassiker der politischen Theorie - Bildungspolitik und Philosophie bei
Wilhelm Humboldt [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik 2.05/W-Ethik 3.01]
3-5 ECTS 2h
Di 16:00 - 18:00 INF 519 TO205
Zenkert, G.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
PHI 10
S/H
Personale Identität [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik 2.02/W-Ethik 2.05/W-Ethik 3.01]
3-5 ECTS 2h
Mo 12:00 - 14:00 INF 519 TO206
Petersen, T.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
PHI 11
S/H
Freiheit [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik 2.04/W-Ethik 3.01/W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Di 14:00 - 16:00 INF 519 TO206
Petersen, T.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
PHI 12
S/H
Religion und Politik [GF 3.01/GF 3.02/W-Ethik 2.04/W-Ethik 2.05/W-Ethik 3.01/
W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Do 10:00 - 12:00 INF 519 TO206
Petersen, T.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
PHI 15
S/H
„Lass uns drüber reden!“ Habermas Diskurs-Ethik [GF 3.01/W-Ethik 2.02/WEthik 2.04/W-Ethik 3.04]
3-5 ECTS 2h
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 121
Jungkunz, M.
Bemerkungen: Individuell anrechenbar (alle PO).
POL 07 Demokratieerziehung in Schule und Gesellschaft am Beispiel der
S
Menschenrechtsbildung [GF 3.03/KBSo 3.01/W-Pol 3.03]
3 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 INF 519 TO205
Kirsch, M.
SOZ 03 Armut, Bildungsarmut und Inklusion. Aktuelle Fragestellungen und
S
Forschungsergebnisse. [GF 3.04/ÜSB 2.02]
3 ECTS
2h
Mi 16:00 - 18:00 Altbau 220
Bemerkungen: ÜSB-Öffnung für ÜSB 2.02
Lehrauftrag vorbehaltlich Genehmigung und Finanzierung.
Seite 332
Matzner, M.
SOZ 04 Die Schule als Organisation: Steuerung und Wandel im Bildungswesen [GF
S
3.04]
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 INF 519 TO110
Brey, C.
SOZ 05 Von Anfang an Elite? Privatisierte Bildungschancen in Deutschland [GF 3.04]
S/H
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 INF 519 TO206
Rühl, M.
SOZ 06 Abweichendes Verhalten: Von Normalität und Devianz [GF.3.04]
S/H
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 INF 519 TO206
Brey, C.
(3.3.2.) Kompetenzbereiche
(3.3.2.1.) Deutsch
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 3 - Kompetenzbereich Deutsch
DEU 39 Funktionale Grammatik und Grammatikunterricht [G-KBDe 3.02, W-Deu 3.06]
S
2/3 ECTS 2h
Mi 08:00 - 10:00 (A)Neubau A306
Ohlhus, S.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Modul 5/6, Baustein 1; RPO I 2003: Modul 5/6/7, Baustein 1
DEU 40 Didaktik und Methodik Deutsch als Zweitsprache [G-KBDe 3.02, W-Deu 3.06]
S
2/3 ECTS 2h
Mo 16:00 - 18:00 (A)Neubau A107
Wieland, R.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Modul 5/6, Baustein 1; RPO I 2003: Modul 5/6/7, Baustein 1; GHPO I
2003: Grundlagenmodul Fächerverbund, Baustein 3; RPO I 2003: Modul 1 Fächerverbund, Baustein 1; Veranstaltung gemeinsam mit BiWi 15
DEU 41 Erwerb grammatischer Strukturen bei Kindern mit Deutsch als Erst- und
S
Zweitsprache [G-KBDe 3.02, W-Deu 3.06]
2/3 ECTS 2h
Di 08:00 - 10:00 (A)Neubau A306
Karas, M.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden. Veranstaltung gemeinsam mit BiWi 47
DEU 42 Spracherwerb in der Erst- und in der Zweitsprache [G-KBDe 3.02, W-Deu 3.06]
S
2/3 ECTS 2h
Fr 10:00 - 12:00 (A)Neubau A107
Sieger, J.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden.
DEU 43 Konzeptionen des Rechtschreibunterrichts und ihre fachlichen Grundlagen
S
[G-KBDe 3.03, W-Deu 3.01]
3 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00 (A)Neubau A414
Schaal, E.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung (nur GS-Studierende
und SoPäd-Studierende mit Kompetenzbereich Deutsch) absolviert werden.
DEU 44 Innere Differenzierung im Rechtschreibunterricht [G-KBDe 3.03, W-Deu 3.01]
S
3 ECTS
2h
Mi 12:00 - 14:00 (A)Neubau A107
Schçnenberg, S.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung (nur GS-Studierende
und SoPäd-Studierende mit Kompetenzbereich Deutsch) absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Modul 5/6, Baustein 1; RPO I 2003: Modul 5/6/7, Baustein 1
DEU 45 Orthographie und Grammatik - fachliche Grundlagen und didaktische
S
Konzepte [G-KBDe 3.03, W-Deu 3.01]
3 ECTS
2h
Do 14:00 - 16:00 (A)Neubau A107
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung (nur GS-Studierende
und SoPäd-Studierende mit Kompetenzbereich Deutsch) absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Modul 3, Baustein 1; RPO I 2003: Modul 3, Baustein 1
Seite 333
Wieland, R.
DEU 46 Rechtschreibschwierigkeiten: Fçrderkonzepte aus Deutschdidaktik,
S
Sonderpädagogik und Psychologie [G-KBDe 3.03, W-Deu 3.01]
3 ECTS
2h
Do 16:00 - 18:00 (A)Neubau A306
Dreschinski, J.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung (nur GS-Studierende
und SoPäd-Studierende mit Kompetenzbereich Deutsch) absolviert werden.
DEU 62 Normgerechtes Schreiben - Theorie und Unterrichtspraxis zur
S
Rechtschreibung [G-KBDe 3.03, W-Deu 3.01]
3 ECTS
2h Block+Sa 10:00 - 17:00
(A)Neubau A107
18.02.-21.02.2015
Sagner, J. /
Sagner, I.
Bemerkungen: fw/fd; GHPO I 2003: Modul 4, Baustein 1; RPO I 2003: Modul 4, Baustein 3; auch
GHPO I 2003: Modul 5b Erziehungswissenschaft; Lehrauftrag Sagner/Sagner vorbehaltlich der Genehmigung und Finanzierung
DEU 47 Lesen im Literaturunterricht. Ansätze und Tendenzen von den 1970er-Jahren
S
bis in die Gegenwart [G-KBDe 3.04, W-Deu 3.03]
3 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 (A)Neubau A306
Wigbers, M.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Modul 6, Baustein 3; RPO I 2003: Modul 6, Baustein 3
DEU 48 Jugendliteratur 2014 - Schwerpunkt „Lesefçrderung“ [G-KBDe 3.04]
S
3 ECTS
Di 14:00 - 16:00 (A)Neubau A414
2h
Odermatt, J.
Bemerkungen: Diese Veranstaltung wendet sich an Studierende, die Deutsch nur im Kompetenzbereich (und nicht als Vertiefungsach) studieren. Im Rahmen dieser Veranstaltung
kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden.
DEU 49 Jugendliteratur 2014 - Schwerpunkt „Literarisches Lernen“ [G-KBDe 3.04, W-
S
Deu 3.03]
3 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 Hçrsaalgeb H001
Vach, K.
Bemerkungen: Diese Veranstaltung wendet sich im Lehramt „Grundschulen“ an Studierende, die
Deutsch als Vertiefungsfach (und nicht als Kompetenzbereich) studieren. Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden. Auch GHPO
I 2003: Modul 5/6, Baustein 2; RPO I 2003: Modul 5/6/7, Baustein 2.
DEU 65 Deutsch als Zweitsprache - Erarbeitung didaktischer Konzepte [G-KBDe 3.02]
S
3 ECTS
2h
14t.
Mo 14:00 - 18:00
Klages, H. /
Pagonis, G.
Bemerkungen: Die Veranstaltung findet im Institut für Deutsch als Fremdsprachenphilologie der
Universität Heidelberg (Plçck 55) in Raum 013 statt. Studierende der PH kçnnen
nur in begrenzter Zahl am Seminar teilnehmen. Es ist eine persçnliche Anmeldung
bei Jun.Prof. Dr. Guilio Pagonis erforderlich: pagonis@idf.uni-heidelberg.de. Im
Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung nicht absolviert werden.
DEU 50 Literaturtheorie und Literaturdidaktik [G-KBDe 3.04, W-Deu 3.03]
S
3 ECTS
2h
Do 10:00 - 12:00 (A)Neubau A306
Volz, S.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Modul 5/6, Baustein 2; RPO I 2003: Modul 5/6/7, Baustein 2
DEU 51 Literaturadaptionen im Bilderbuch [G-KBDe 3.05, W-Deu 3.03]
S
3 ECTS
2h
Mo 14:00 - 16:00 Hçrsaalgeb H001
Weinkauff, G.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden.
DEU 52 Zeitgençssische Bilderbücher im inklusiven Deutschunterricht [G-KBDe 3.05,
S
W-Deu 3.07]
3 ECTS
2h
Mi 10:00 - 12:00 (A)Neubau A414
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden.
Seite 334
Volz, S.
DEU 53 „Into the wild“ - Naturerleben in der Kinder- und Jugendliterartur [G-KBDe
S
3.05, W-Deu 3.07]
3 ECTS
2h
Mi 14:00 - 16:00 (A)Neubau A414
Sattelmayer, E.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Grundlagenmodul Fächerverbund, Baustein 4; RPO I 2003: Modul 1
Fächerverbund, Baustein 2
DEU 54 Märchen und Mündlichkeit - Die Grimms als Märchenforscher [G-KBDe 3.05,
S
W-Deu 3.07]
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A306
Lçsener, H.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung absolviert werden. Auch
GHPO I 2003: Modul 5/6, Baustein 2; RPO I 2003: Modul 5/6/7, Baustein 2
DEU 63 Epische Kleinformen im Deutschunterricht [G-KBDe 3.04, W-Deu 3.03]
S
3 ECTS
Mo 10:00 - 12:00 (A)Neubau A309
2h
Ackermann, S.
Bemerkungen: Im Rahmen dieser Veranstaltung kann die Modul 3-Prüfung nicht absolviert werden.
(3.3.2.2.) Mathematik
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 3 - Kompetenzbereich Mathematik
MAT 107 Didaktik II (Primarstufe) [G-Mat 2.01, G-KBMa 3.04]
V
3 ECTS
Mo 10:00 - 12:00 Hçrsaalgeb H001
2h
Reichelt, J.
Bemerkungen:
MAT 108 Didaktik II (Primarstufe) [G-Mat 2.01, G-KBMa 3.04]
V
3 ECTS
Mo 16:00 - 18:00 Hçrsaalgeb H002
2h
Doschko, D.
MAT 109 Diagnose und Fçrderung Primarstufe [G-KBMat 3.05]
Do 14:00 - 16:00 Hçrsaalgeb H001
S
3 ECTS
2h
MAT
109a
Diagnose und Fçrderung Primarstufe [G-KBMat 3.05]
S
3 ECTS
2h
Schäfer, A.
Do 14:00 - 16:00 Hçrsaalgeb H002
SchoppØ, Y.
MAT 12 Arbeitsmittel im Mathematikunterricht der Grundschule [G-Mat 2.04, G-KBMa
S
3.01]
3 ECTS
Di 16:00 - 18:00 (A)Neubau A206
2h
Totaro, D.
MAT 13 Der Knobeltreff - mathematisches Denken fçrdern [G-Mat 2.04, G-KBMa 3.01]
S
3 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Mo
Di
Do
Do
Do
Do
Do
Do
10:00 - 16:00
10:00 - 16:00
16:00 - 17:30
16:00 - 17:30
16:00 - 17:30
16:00 - 17:30
16:00 - 17:30
16:00 - 20:00
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
(A)Neubau
A206
A206
A206
A206
A206
A206
A206
A206
13.10.2014
14.10.2014
06.11.2014
13.11.2014
20.11.2014
27.11.2014
04.12.2014
18.12.2014
Schneider, A.
Bemerkungen: Voraussetzung für Lehrerhandeln Fçrderung mathematisch begabter Kinder in
Modul 3.
MAT 14 Fachdidaktik Geometrie (Fachdidaktische Vertiefung) [G-Mat 2.04 bzw. G-
S
KBMa 3.01]
3 ECTS
2h
Do 08:00 - 10:00 (A)Neubau A206
Dangelmaier, K.
MAT 15 Sachrechnen [G-Mat 2.04 bzw. G-KBMa 3.01]
S
3 ECTS
2h
Mo 16:00 - 18:00 (A)Neubau A206
Seite 335
Kaufmann, S.
MAT 18 Unterrichtsplanung Mathematik Grundschule [G-Mat 2.04, G-KBMa 3.06]
S
4 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00 (A)Neubau A106
Doschko, D.
MAT 18 Unterrichtsplanung Mathematik Grundschule [G-Mat 2.04, G-KBMa 3.06]
c
S
4 ECTS
2h
Mo 12:00 - 14:00
Di 10:00 - 12:00
SchoppØ, Y.
Bemerkungen: Raum A006
MAT 18a Unterrichtsplanung Mathematik Grundschule [G-Mat 2.04, G-KBMa 3.06]
S
4 ECTS
2h
Di 10:00 - 12:00 (A)Neubau A106
Dangelmaier, K.
MAT 19 Unterrichtsplanung Mathematik Grundschule [G-Mat 2.04, G-KBMa 3.06]
S
4 ECTS
2h
Di 16:00 - 18:00 (A)Neubau A106
Dominiak, B.
Bemerkungen: Eintrag in die Liste vor A 211 zum Ende des SoSe 2014)
MAT 20 Inklusion im Mathematikunterricht [G-Mat 2.04, G-KBMa 3.01]
S
3 ECTS
2h
Mo 08:00 - 10:00 (A)Neubau A206
Reichelt, J.
MAT 20 Inklusion im Mathematikunterricht [G-Mat 2.04, G-KBMa 3.01]
a
S
3 ECTS
2h
Mo 08:00 - 10:00 (A)Neubau A108
SchoppØ, Y.
MAT 22 Spiele-Lernspiele-Gamification (Fachdidaktische Vertiefung) [G-Mat 2.04 und
S
G-KBMa 3.01]
3 ECTS
2h
Fr 12:00 - 14:00 (A)Neubau A206
Schäfer, A.
(3.3.3.) Fächer
(3.3.3.1.) Alltagskultur und Gesundheit
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 3 - Alltagskultur und Gesundheit
EUH 10 Lebenswelt, Lebensbedingungen und Alltagskultur - Analyse von
HS
Lernvoraussetzungen und Lernbiographien (W-AuG 3.01) - Lebensgestaltung
und Berufsfindung
15.10.2014
3 ECTS
2h Einzel Mi 10:00 - 17:00 Hçrsaalgeb H009
Mi 14:00 - 16:00 Hçrsaalgeb H009
Kommentar:
Birkle, M.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
Bemerkungen: Alternativer Titel (PO 2003): Lebensgestaltung und Berufsfindung. Der 1. Teil der Veranstaltung findet
bereits in der Einführungswoche am 15. Oktober statt.
EUH 11 Informationsquellen und Unterrichtsmedien - Analyse, Bewertung und
HS
Folgerung für die Unterrichtsplanung [W-AuG 3.02]
3 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 (B)Neubau B410
Einzel Di 12:00 - 16:00 (B)Neubau B410
Kommentar:
Ates, H.
14.10.2014
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
Bemerkungen: Am Dienstag, den 14.10.2014 findet eine Vorbesprechung von 12.00 - 16.00 Uhr statt.
EUH 12 Jugendliche zwischen Kçrperkult, Lebensstilentwicklung und
HS
Eigenverantwortung [W-AuG 3.07]
3 ECTS
2h Block - 09:00 - 17:00 (B)Neubau B410
Kommentar:
17.02.-19.02.2015
Kluß, N.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
Bemerkungen: Findet gemeinsam mit der Veranstaltung „Gesundheit und Ernährung zwischen Natur und Kultur“ statt.
Seite 336
MUT 08 Jugendmode: Bekleidungs- und Textilkulturen - Ressourcenvielfalt und
HS
Polykontextualität [W-AuG 3.03]
3 ECTS
2h
Fr 10:00 - 12:00 Hçrsaalgeb H009
Kommentar:
Beiler-Raabe, K.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
MUT 09 Modedesigner, Models, Modekçrper [W-AuG 3.10]
HS
3 ECTS
Kommentar:
Mi 10:00 - 12:00 (B)Neubau B410
2h
Beiler-Raabe, K.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
Bemerkungen: Alternativer Titel: „Mode- und textilbezogene didaktische Elemente und pädagogische Aspekte: Mode und
Kunst“
MUT 12 High-tech-Fashion - Technologische, bionische und didaktische Aspekte [W-
HS
AuG 3.09]
3 ECTS
2h
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Einzel
Fr
Fr
Fr
Fr
Fr
Fr
14:00 - 18:00
14:00 - 18:00
14:00 - 18:00
14:00 - 18:00
14:00 - 18:00
14:00 - 18:00
(B)Neubau
(B)Neubau
(B)Neubau
(B)Neubau
(B)Neubau
(B)Neubau
B408
B408
B408
B408
B410
B408
24.10.2014
14.11.2014
28.11.2014
09.01.2015
16.01.2015
30.01.2015
Kästner, S.
Bemerkungen: Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
(3.3.3.2.) Biologie
LA 2011 - Sonderpädagogik - Modul 3 - Biologie
BIO 13
HS
Humanbiologie II [W-Bio 3.02]
4 ECTS
2h
Di 14:00 - 16:00 (B)Neubau B329
Di 14:00 - 16:00 (B)Neubau B330
Kommentar:
Jäkel, L.
Anmeldung: Stud.IP ab 01.10.2014
Bemerkungen: relevant zu Modulprüfung 3, ggf. relevant für eine Organismensammlung (Modulprüfung 3)
BIO 14
Proj
BNE und angewandte Botanik [G-Bio 2.04; W-Bio 3.