close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

lesen

EinbettenHerunterladen
Fortbildungsprogramm
Landesgeschäftsstelle Schleswig-Holstein
Aktuell
Seminarvorschau Januar 2015
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitglieder,
für Ihre rechtzeitige Planung senden wir Ihnen einen Auszug aus unserem aktuellen
Fort- und Weiterbildungskalender. Wir möchten Sie bitten, sich spätestens zwei Wochen vor Seminarbeginn anzumelden, damit auch wir zeitig planen und Ihnen eine
Teilnahme noch zusichern können.
• 13.01.2015
• 19:01:2015
• 20.01.2015
• 28.01.2015
• 29.01.2015
• 30.01.2015
Starke Menschen-starke Leistung: Führungskräfte-Coaching in drei
Modulen
Fortbildungsreihe für Betreuungskräfte gem. § 87b SGB XI
Umgang mit herausforderndem Verhalten
Biografische Modelle und die Grenzen der Biografiearbeit
Greifen Sie zum Äußersten:
Sprechen Sie miteinander! Gesprächsführung für Führungskräfte
Grundlagen Palliativ Care/ Palliativpflege und –medizin
Expertenstandard „Erhaltung und Förderung der Mobilität“
In gewohnter Form können Sie sich bei uns anmelden oder auch die homepage unter
www.bpa.de nutzen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre bpa Landesgeschäftsstelle Schleswig-Holstein
Seminare im 1. Halbjahr 2015 in Bundesland
Herausgeber:
Bpa-Landesgeschäftsstelle Schleswig-Holstein • Hamburger Chaussee 8 • 24114 Kiel
Tel: +49 (431) 669470 60 • Fax: +49 (431) 669470 89 • schleswig-holstein@bpa.de
bpa|fortbildung
Seite 2
Seminare im 1. Halbjahr 2015 in Bundesland
bpa|fortbildung
Landesgeschäftsstelle Schleswig-Holstein
Starke Menschen-Starke Leistung: Führungskräfte-Coaching in drei Modulen
Modul 1
Zielgruppe:
Führungskräfte ambulanter und stationärer Pflegeeinrichtungen, aus
Tagespflegen, Einrichtungen der Behindertenhilfe sowie der Kinderund Jugendhilfe
Ziele:
Als leitende Führungskraft erfüllen Sie ein anspruchsvolles Anforderungsprofil, das neben Ihrer fachlichen Voraussetzung insb. auch
ausgeprägte persönliche und soziale Kompetenzen umfasst. Mit diesem intensiven Führungstraining möchten wir auf die vielschichtigen
Anforderungen eingehen und ihnen die Möglichkeit geben, Ihre Führungsarbeit zu reflektieren und zielgerichtet zu optimieren.
Jedes der 3 Module ist auch einzeln buchbar!!
Inhalte:
Modul 1: Das Fundament der Führung
Sie werden mit den Grundlagen zielorientierter und wirksamer Mitarbeiterführung vertraut gemacht. Sie erfahren, welcher Führungsstil in
welcher Situation zu Ihnen passt. Sie lernen, aus Ihren Mitarbeitern
das Beste „herauszuholen“ - Stärken und Schwächen zu analysieren
und Ihr Personal bewusst zu führen.
Termin:
Modul 1: 13.01.2015
Modul 2: 09.02.2015
Modul 3: 11.03.2015
Uhrzeit:
09:00 - 15:00 Uhr
Ort:
bpa-Landesgeschäftsstelle
Hamburger Chaussee 8
24114 Kiel
Dozent:
Hans Georg Lipp
Coach
Teilnahmegebühr:
Pro Modul:
110,00 € für Mitglieder 140,00 € für Nichtmitglieder Inkl. Seminarunterlagen, Getränke und ein Mittagessen
Herausgeber:
Bpa-Landesgeschäftsstelle Schleswig-Holstein • Hamburger Chaussee 8 • 24114 Kiel
Tel: +49 (431) 669470 60 • Fax: +49 (431) 669470 89 • schleswig-holstein@bpa.de
Seite 3
Seminare im 1. Halbjahr 2015 in Bundesland
bpa|fortbildung
Landesgeschäftsstelle Schleswig-Holstein
Fortbildungsreihe für Betreuungskräfte gem. § 87 b SGB XI laut Qualitätsrichtlinie § 4 Abs. 4
„Umgang mit herausforderndem Verhalten bei Demenz“
Zielgruppe:
Betreuungskräfte gemäß § 87b Abs. 3 SGB XI
Ziele:
Im Rahmen des Pflege-Weiterentwicklungsgesetz soll die Betreuung
von pflegebedürftigen Menschen, insbesondere mit Demenzerkrankung in Pflegeheimen, verbessert werden. Die Fortbildungsverpflichtung fordert für zertifizierte Betreuungskräfte nach § 87 b SGB XI eine jährliche Fortbildung von 16 Stunden. Dabei werden Handlungsspielräume sowie die berufliche Praxis reflektiert.
Termin:
19.01.2015
Uhrzeit:
09:00 - 15:00 Uhr
Ort:
Inhalte:
•
Rahmenempfehlung/MDS Grundsatzstellungnahme
•
Definition: medizinisch / pflegerisch
•
Schweregrade und Symptome der Demenz
•
„Auf der Suche nach Vertraulichkeit“
•
Biographiearbeit und Milieugestaltung
•
Grundsätzliches für die Betreuung und Pflege von
Demenzkranken
•
Validationsgedanken
•
Angehörigenbetreuung / Umgang mit Angehörigen
Demenzkranker
Wir bieten ihnen 9 unterschiedliche Fortbildungen als Modulreihe an, die ihr Wissen vertiefen und aktualisieren werden. Sie
können so bequem zwei, für Sie interessante, Themen heraussuchen und erfüllen damit die Fortbildungsverpflichtung für zusätzliche Betreuungskräfte nach den Richtlinien § 87 b SGB XI.
In jedem Modul wird eine grundlegende Einheit zum Austausch
und zur Reflexion der praktischen Tätigkeit des täglichen Handels im Umgang mit dementen Menschen angeboten.
bpa-Landesgeschäftsstelle
Hamburger Chaussee 8
24114 Kiel
Dozent:
Elke Leppkes
Lehrerin für Pflegeberufe
Teilnahmegebühr:
90,00 € für Mitglieder
120,00 € für Nichtmitglieder
Inkl. Seminarunterlagen,
Getränke und ein Mittagessen
Herausgeber:
Bpa-Landesgeschäftsstelle Schleswig-Holstein • Hamburger Chaussee 8 • 24114 Kiel
Tel: +49 (431) 669470 60 • Fax: +49 (431) 669470 89 • schleswig-holstein@bpa.de
Seite 4
Seminare im 1. Halbjahr 2015 in Bundesland
bpa|fortbildung
Landesgeschäftsstelle Schleswig - Holstein
Biografische Modelle und die Grenzen der Biografiearbeit
Lebensspuren und Lebenswege
Zielgruppe:
Pflegefachkräfte, Pflegeassistenten, Betreuungsassistenten, Alltagsbegleiter und alle Interessierte
Ziele:
In diesem Tagesseminar geht es um die Vorstellung der „dementen
Lebenswelt“, die emotionale Wertschätzung in der täglichen Begleitung und um die Grundsätze in der pflegerischen Betreuung. Hier
stehen Biografie- und Erinnerungsarbeiten im Vordergrund, mit denen eine Alltagsbegleitung sinnvoll und individuell gestaltet werden
kann.
Das Ziel ist es, die notwendigen Fertigkeiten und Kenntnisse für eine
qualifizierte Pflege und Betreuung mit an Demenz erkrankten Menschen zu erweitern. Sie werden durch praxisnahe Tipps in die Lage
versetzt, die notwendigen Alltagsabläufe im Pflegeprozess zu steuern und lernen sich und Ihre Wirkung auf den Pflegebedürftigen einzuschätzen. Hierdurch erweitern Sie Ihre respektierende und wertschätzende Haltung zu alten Menschen mit kognitiven Einschränkungen. Sie erlernen Möglichkeiten zur Analyse der individuellen Lebenssituation um hierauf die eigenen Handlungsspielräume zum
Aufbau von Pflegebeziehungen zu erkennen und zu nutzen
Inhalte:
•
Möglichkeiten der Biografiearbeit
•
Verschiedene Techniken der Biografie-Arbeit
•
Verständnis von Biografie und Biografiearbeit in der Pflege
•
Spezifische Methoden zum ganzheitlichen Betreuungsansatz
•
Das biografische Erzählen
•
Umsetzung des Wissens in den pflegerischen Alltag
Termin:
20.01.2015
Uhrzeit:
09:00 - 15:00 Uhr
Ort:
Bpa-Landesgeschäftsstelle
Hamburger Chaussee 8
24114 Kiel
Dozent:
Jörg Reher
Pflegepädagoge, ResilienzCoach
Teilnahmegebühr:
90,00 € für Mitglieder
120,00 € für Nichtmitglieder
Inkl. Seminarunterlagen,
Getränke und ein Mittagessen
Herausgeber:
Bpa-Landesgeschäftsstelle Schleswig-Holstein • Hamburger Chaussee 8 • 24114 Kiel
Tel: +49 (431) 669470 60 • Fax: +49 (431) 669470 89 • schleswig-holstein@bpa.de
Seite 5
Seminare im 1. Halbjahr 2015 in Bundesland
bpa|fortbildung
Landesgeschäftsstelle Schleswig-Holstein
Greifen Sie zum Äußersten: Sprechen Sie miteinander! Gesprächsführung für
Führungskräfte
Zielgruppe:
Führungskräfte aus der Pflege und dem Gesundheits- und Sozialbereich, die ihre Gesprächskompetenz verbessern und ihre Führungsrolle stärken wollen
Ziele:
Als Führungskraft muss man die Menschen erreichen. Die eigenen
Mitarbeiter besonders, aber auch Angehörige oder Vorgesetzte. Es
werden damit hohe Anforderungen an Sie gestellt und ein großes Maß
an Kompetenzen in der Gesprächsführung von Ihnen verlangt. Mit
diesem intensiven Gesprächstraining stellen wir Ihnen Möglichkeiten
für den klaren Aufbau, den gelingenden Kontakt und der Reflexion des
eigenen Kommunikationsstils zur Verfügung, damit Sie in Ihrer Arbeit
zielgerichtet besser vorankommen können.
Inhalte:
• Grundformen der Kommunikation
• Reflexion über die eigene Kommunikation
- Stärken und Schwächen-Analyse der eigenen Kommunikation
• Praxisnahe Gesprächsführung
- Gesprächsaufbau
- Gesprächsführung
• Verschiedene Gesprächsformen
• Teambesprechungen
• Wer bin ich? Und wenn ja, wie viele?
Termin:
28.01.2015
Uhrzeit:
10:00 - 16:00 Uhr
Ort:
Bpa-Landesgeschäftsstelle
Hamburger Chaussee 8
24114 Kiel
Dozent:
Dr. Kai Hochscheid
Dozent an der FH Hamburg
für Gesundheits- und Sozialmanagement
Teilnahmegebühr:
90,00 € für Mitglieder 120,00 € für Nichtmitglieder
Inkl. Seminarunterlagen, Getränke und ein Mittages‐
sen Herausgeber:
Bpa-Landesgeschäftsstelle Schleswig-Holstein • Hamburger Chaussee 8 • 24114 Kiel
Tel: +49 (431) 669470 60 • Fax: +49 (431) 669470 89 • schleswig-holstein@bpa.de
Seite 6
Seminare im 1. Halbjahr 2015 in Bundesland
bpa|fortbildung
Landesgeschäftsstelle Schleswig-Holstein
Grundlagen Palliative Care / Palliativpflege und -medizin
Zielgruppe:
Alle interessierten Pflegefachkräfte und Hilfskräfte aus ambulanten
und stationären Einrichtungen
Ziele:
Die Palliativmedizin-und Pflege hat in den letzten Jahren erfreuliche
Fortschritte gemacht. Die Anzahl der Hospize und Palliativstationen
wächst und die spezialisierte ambulante Palliativversorgung ist gesetzlich verankert.
Immer mehr Menschen wünschen sich, auch bei Erkrankungen die
nicht unmittelbar zum Tod führen, palliativmedizinische und pflegerische Versorgung.
Selbstverständlich werden auch in stationären Einrichtungen und ambulanten Pflegediensten palliativmedizinische und pflegerische Versorgungen angeboten bzw. durchgeführt.
Doch was versteht man genau unter Palliativmedizin, Palliativpflege
oder Palliativ-Care? Worin definiert sich diese Versorgung?
Das Seminar soll Ihnen einen Einblick in die wichtigsten Inhalte der
„Palliativ-Arbeit“ geben.
Inhalte:
•
Definitionen und Begriffsbestimmungen in der
Palliativversorgung
•
Entwicklungen im Rahmen der Palliativversorgung
•
Kommunikation und Ethik
•
Organisationsformen der Palliativversorgung
(Ambulante Dienste,
Hospize, stationäre Einrichtungen)
•
Grundsätze der Bundesärztekammer zur (ärztlichen)
Sterbebegleitung
•
Palliativpflege und Demenz
•
Palliativpflege und Ernährung
•
Schmerztherapie und Symptomkontrolle
•
Exulcerierende Tumore
•
Neue Trends und Aktuelles in der Palliativversorgungen
Termin:
29.01.2015
Uhrzeit:
09:00 - 15:00 Uhr
Ort:
Bpa-Landesgeschäftsstelle
Hamburger Chaussee 8
24114 Kiel
Dozent:
Carsten Jehle
(Fach-krankenpfleger für Anästhesie und Intensivpflege,
zertifizierter Qualitätsmanager
und Auditor, zertifizierter Pflegesachverständiger, Fachwirt
im Sozial-und Gesundheitswesen
Teilnahmegebühr:
90,00 € für Mitglieder
120,00 € für Nichtmitglieder
Inkl. Seminarunterlagen,
Getränke und ein Mittagessen
Herausgeber:
Bpa-Landesgeschäftsstelle Schleswig-Holstein • Hamburger Chaussee 8 • 24114 Kiel
Tel: +49 (431) 669470 60 • Fax: +49 (431) 669470 89 • schleswig-holstein@bpa.de
Seite 7
Seminare im 1. Halbjahr 2015 in Bundesland
bpa|fortbildung
Landesgeschäftsstelle Schleswig-Holstein
Expertenstandard „Erhaltung und Förderung der Mobilität“
Zielgruppe:
Pflegefachkräfte
Termin:
30.01.2015
Ziele:
Die Vertragsparteien haben im Januar 2012 beschlossen, den Expertenstandard „Erhaltung und Förderung der Mobilität“ zu entwickeln.
Dieser wurde der Fachöffentlichkeit am 28. März 2013 in Osnabrück
vorgestellt. Mittlerweile ist auch die modellhafte Implementierung abgeschlossen und der Expertenstandard steht der Pflegepraxis zur Verfügung.
Viele kranke und pflegebedürftige Menschen können sich nicht oder
nur stark eingeschränkt bewegen. Mobil zu sein, trägt aber zur Gesundheit und Lebensqualität entscheidend bei. Die Möglichkeit für
Pflegekräfte, darauf positiv Einfluss zu nehmen, sind vielfältig. Mobilität und Mobilitätserhalt sind Schlüsselkategorien bei der Unterstützung von pflegebedürftigen Menschen. Bewegungsarmut und Mobilitätseinbußen gehören zu den wichtigsten Risikofaktoren für schwerwiegende Gesundheitsprobleme, insbesondere bei älteren Menschen
Uhrzeit:
09:00 - 15:00 Uhr
Ort:
Bpa-Landesgeschäftsstelle
Hamburger Chaussee 8
24114 Kiel
Dozent:
Inhalte:
•
Rolle und Bedeutung der Expertenstandards
•
Entwicklung des Expertenstandards „Erhaltung und Förderung
der Mobilität“
•
Vorstellung der Standardebenen und Kommentierungen
•
Bedeutung der Mobilitätsförderung in der Pflege
•
Einschätzung der Mobilität von Patienten /Bewohner
•
Anbindung an das QM-System
Carsten Jehle ( Fachkrankenpfleger für Anästhesie und Intensivpflege,
zertifizierter Qualitätsmanager und Auditor, zertifizierter Pflegesachverständiger, Fachwirt im Sozialund Gesundheitswesen
Teilnahmegebühr:
90,00 € für Mitglieder 120,00 € für Nichtmitglie‐
der Inkl. Seminarunterlagen, Getränke und ein Mittag‐
essen Herausgeber:
Bpa-Landesgeschäftsstelle Schleswig-Holstein • Hamburger Chaussee 8 • 24114 Kiel
Tel: +49 (431) 669470 60 • Fax: +49 (431) 669470 89 • schleswig-holstein@bpa.de
Seite 8
Per Telefax: (0431) 669470 89
oder per Post an
Bundesverband privater Anbieter
sozialer Dienste e.V.
Hamburger Chaussee 8
24114 Kiel
Seminaranmeldung LGSt. S-H
Seminartitel:
Ort:
Datum:
Hiermit melde(n) ich/wir mich/uns zu o.g. Seminar unter Anerkennung der Teilnahmebedingungen
verbindlich an.
Teilnahmebedingungen:
Anmeldungen sind verbindlich. Sie werden nach der Reihenfolge ihres Eingangs bei der zuständigen Geschäftsstelle berücksichtigt. Im Falle der Überbuchung wird der Anmeldende unverzüglich informiert. Zusammen
mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie eine Rechnung; die Teilnahmegebühr ist mit Rechnungszustellung fällig. Bei schriftlich erklärtem Rücktritt des Seminarteilnehmers, der uns spätestens am 11. Tag vor dem Veranstaltungstermin erreicht, entfällt die Teilnahmegebühr. Wird der Rücktritt später erklärt, ist der bpa berechtigt,
Mitgliedern 50% und Nichtmitgliedern 70% der Teilnahmegebühr zu berechnen, sofern eine Weitervermittlung
nicht mehr möglich ist. Scheidet ein Teilnehmer im Laufe der Fort-/Weiterbildungsmaßnahme aus, erfolgt keine
– auch nicht anteilige – Rückerstattung der Gebühren. Bei Absage der Veranstaltung wegen zu geringer Nachfrage oder infolge höherer Gewalt (z.B. Erkrankung des Dozenten) wird der Veranstaltungspreis erstattet. Ein
darüber hinaus gehender Anspruch auf Schadensersatz gegen den bpa e.V. entsteht nicht, außer bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten.
Überweisung nach Rechnungserhalt
Teilnehmername(n):
Einrichtung:
Straße
PLZ, Ort:
Telefon-Nr.:
Fax-Nr.:
______________________________________
Datum und Unterschrift/Stempel
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
165 KB
Tags
1/--Seiten
melden