close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

InitiativE-BW

EinbettenHerunterladen
Stand des PDF: 17.11.2014
Programm zum Tag des offenen Denkmals 2014
Westerwaldkreis, Rheinland-Pfalz
Adresse
Westerwaldkreis
56470 Bad
Marienberg
Zinhain
Zinhainer Weg 60
Kulturdenkmal
Einfirsthaus Zinhainer Weg
Einfirsthaus 1886 erbaut, früher
Landwirtschaftliche Nutzung, bis 2004
Wohhausnutzung, Umbau ab
Eigentümerwechsel seit 2004, Eigentümer nutzt
Objekt als Lager und Restaurierungswerkstatt
(Scheune) / Seminarräume und Büro
(Wohnhaus). Objekt steht kurz vor
Fertigstellung (Oktober). Wohnhausteil
energetisch unter historischen und ökologischen
Gesichtspunkten vom Eigentümer aufwendig
restauriert.
Geöffnet 14.9.2014
Führungen und
Aktionen
Kontakt
10 - 18 Uhr (sonst ab Okt 2014 jeden 2. Sa 10 - 15 Uhr geöffnet)
Führungen stündlich durch Alexander Fenzke, Restaurator im
Handwerk
Kontakt: Alexander Fenzke, Restaurator im Handwerk,
981834, af@denk-mal-fachwerk.de
02661
http://www.denk-mal-fachwerk.de/fileadmin/...
Westerwaldkreis
56235 Hundsdorf
Hauptstraße 1 a
Kutscherhaus am Weiher
Das Kutscherhaus gehört zu der Villa Naxos,
erbaut 1896 und Bestandteil eines
denkmalgeschützten Gesamtensembles. 2009-13
saniert. Zwei fünf Sterne Ferienwohnungen, ein
Veranstaltungsraum mit Küche und vieles mehr
hat das Kutscherhaus neue Aufgaben im alten
Gewand.
http://www.ferienwohnung-kutscherhaus.de
Westerwaldkreis
57629 Höchstenbach
Ev. Kirche
Der spätromanischer Bau konnte
dendrochronologisch auf 1150 datiert werden. In
der Apsis wurden 1952 Wandmalereien
freigelegt, die Christus als Weltenrichter mit
Evangelistensymbolen und Heiligen zeigen und
vermutlich aus der zweiten Hälfte des 13. Jhs.
stammen.
10 - 20 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Führung nach Bedarf durch Alexandra Grossmann
alkoholfreie Getränke und kleine Snacks, der kleine Zoo darf unter
Aufsicht besichtigt werden. Achtung uneingezäunter Naturweiher,
nicht für Kleinkinder geeignet.
Kontakt: Alexandra Grossmann, 02623 2414,
villa-naxos@gmx.de
Matthias Blunk-Grossmann, m.blunk-grossmann@gmx.de
11.15 - 17 Uhr
10.15 - 11.15 Uhr Gottesdienst, 17 Uhr Mitsingkonzert: Farbe
kommt in dein Leben, Gedichte und Lieder von und mit Erwin
Sohnius, Mitsinglieder mit Pfarrer Hählke und Gitarre.
Kontakt: Pfarrer Christian Hählke, Ev. Kirchengemeinde
Höchstenbach, 02680 241, haehlke@web.de
Westerwaldkreis
56479 Hüblingen
Hauptstraße
Matthäuskapelle
1385 als romanischer Basaltbau errichtet,
zunächst als Marienkapelle geweiht.
Einschiffiger Bau mit viereckigem Chorturm,
Chorraum mit Kreugewölbe. Schmale in Holz
gearbeitet Empore im Kirchenschiff, die auf
unregelmässigen Säulen ruht. Bei
Renovierungsarbeiten in 1960 Entdeckung von
sakralen Wandgemälden von ca. 1450.
Restauratorische Erhaltung in 2014 angestrebt.
10 - 17 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Führungen 14 und 16 Uhr
Kontakt: Bernhard Nothdurft, 06436 6548,
bernhard.nothdurft@t-online.de
Pfarrer Hilmar Lenz, 06436 4073,
Hilmar.Lenz.KGM.Neunkirchen@ekhn-net.de
http://www.ww-neunkirchen-ev.de/contenido/...
Westerwaldkreis
56457 Westerburg
Kleine Kirchgasse 1
Ev. Schlosskirche
Die 1516 begonnene dreischiffige Hallenkirche
gehörte ehemals zum Schloss, sie war spätestens
1564 vollendet und blieb im Wesentlichen
unverändert. Zuletzt 2006/07 umfassend
renoviert. Die Brüstungen der zweiseitig
herumgeführten Empore im Innern wurden im
16./17. Jh. mit den Bildern der Apostel versehen.
Die Buntglasfenster mit umfassendem
Programm schuf 1957 der seit 1954 in
Höhr-Grenzhausen lebende Künstler Eugen
Keller, der nicht nur, wie hier die von kräftigem
Blau und zartem Grün beherrschten figürlichen
Bleiglasfenster gestaltete, sondern ebenso
abstrakte Betonglasfenster.
9 - 17 Uhr
Führungen nach Bedarf
Matinée am Nachmittag
Kontakt: Pfarrer Brandt, Gemeindebüro, kirche-web@web.de
Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn •
(0228) 9091440 • denkmaltag@denkmalschutz.de
Das Programm zum Tag des offenen Denkmals online und als App: www.tag-des-offenen-denkmals.de
1
Stand des PDF: 17.11.2014
Programm zum Tag des offenen Denkmals 2014
Westerwaldkreis, Rheinland-Pfalz
Adresse
Westerwaldkreis
56244 Ötzingen
Malbergstraße
und Oberdorfstraße
Kulturdenkmal
Wegekapellen
Von den beiden Fachwerkkapellen, vermutlich
des 18. Jhs., wurde die in der Oberdorfstraße
transloziert unter Wiederverwendung einzelner
Hölzer.
Geöffnet 14.9.2014
Führungen und
Aktionen
Kontakt
9 - 17 Uhr
Führungen nach Bedarf
Im Oberdorf kleine Ausstellung zur Umsetzung der Kapelle 2012.
Kontakt: Ansgar Ritz, Ortsbürgermeister,
Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn •
(0228) 9091440 • denkmaltag@denkmalschutz.de
Das Programm zum Tag des offenen Denkmals online und als App: www.tag-des-offenen-denkmals.de
02602 951612
2
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
12
Dateigröße
25 KB
Tags
1/--Seiten
melden