close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

2.2015 INHALT SPEZIAL - boersenblatt.net

EinbettenHerunterladen
2.2015 inhalt spezial
Seite 44 Ab aufs Sofa – und in Ruhe lesen:
Neue Bücher für abenteuerlustige Frauen
Seite 8 Hochkomplexe Logistik:
Ein Lagebericht zum Zwischenbuchhandel
aktuell
Spezial Belletristik
6 C
ommunity: Kunden schenken Buchhandlung den
26 Debütanten: Deutschsprachige Newcomer
Anfang einer Geschichte / Sortimenter Thomas Gralla
hört auf – und fängt bei Friederike Zöllner wieder an
8 Th
ema der Woche: Frische Kapazitäten –
ein aktueller Blick auf den Zwischenbuchhandel
4 N
1
achrichtenüberblick: Besteuerung von E-PaperBundles / Bücher kosten weniger / Osiander will
nach Esslingen / venusbooks startet im Februar
börsenverein
16 Netzwerk Vorlesen: Die Stiftung
Lesen wirbt um Buchhandlungen
18 65. Geburtstag: Reinhold Joppich
gratuliert dtv-Vertriebschef Rudolf Frankl
9 Geisteswissenschaften International:
1
Preise für drei Übersetzerinnen
Rubriken
32 D
igitalverlage: Strategien im E-Universum
36 Taschenbuch: Große Gefühle zum kleinen Preis
38 P
ersönliche Perlen: Acht Buchhändler
empfehlen Frühjahrsnovitäten
40 E
rlesene Auswahl: Der Berenberg Verlag wird
42
44
48
50
53
54
56
58
22 B
estseller
24 G
eschichte zum Titel: Klaus Modicks literarische
60
Fantasie zu Heinrich Vogelers Kultbild
59 R
ätsel, Impressum
68 B
uchtipps
138 F
inale
© KNV · Berta Mattern (v. l.)
30 Ausland: Internationale Erstlingswerke
Lesen Sie das Börsenblatt digital und mobil.
Als App und im Web schon mittwochs erfahren, was
die Branche bewegt. Nutzen Sie weitere interessante
Features: Bildergalerien, Hörproben, Videos.
2 . 2015 börsenblatt
mit dem Kurt-Wolff-Preis ausgezeichnet
B
ücherfrühling: Interview mit DeutschlandfunkLiteraturchef Hajo Steinert
D
amenwahl: Schmökerstoff für Frauen
L
eipziger Buchmesse: Literatur aus Israel
D
rama: Romanadaptionen auf deutschen Bühnen
G
astspiel: Stephan Porombka über Poetry Slam
Aktionsideen: Lesungen zwischen Buch und Bühne
G
estaltung: Die schönsten Buchcover
Heidelberg: Die Stadt darf sich »UNESCO City
of Literature« nennen. Ein Interview
F
ragebogen: Stephan Thome
Anzeigenbeilagen:
Arche Literatur Verlag, DeutschlandRadio
Ihre Meinung interessiert uns!
Haben Sie Fragen, Anregungen, Kritik zu einem
Branchenthema? Dann diskutieren Sie mit uns auf
boersenblatt.net und Facebook. Oder schicken Sie
uns eine E‑Mail: boersenblatt@mvb-online.de.
5
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
9
Dateigröße
213 KB
Tags
1/--Seiten
melden