close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Flyer zur Betriebsbörse - Handwerkskammer Koblenz

EinbettenHerunterladen
Objekt:
Krankenhaus
Auftraggeber:
Vergabestelle:
Deutsche Rentenversicherung
Braunschweig-Hannover
Abt. 11.30 Sachgebiet Bauwesen
Lange Weihe 2/4
30880 Laatzen
Tel.: 05 11/8 29-36 94
Fax.: 05 11/8 24-7 99
E-mail: bojan.ristic@drv-bsh.de
Vergabeverfahren:
Öffentliche Ausschreibung, VOB/A
E-Vergabe:
Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und
Entschlüsselung der Unterlagen: Ein elektronisches Vergabeverfahren
wird nicht durchgeführt.
Art des Auftrags:
Ausführung von Bauleistungen
Ausführungsort:
31812 Bad Pyrmont
Rehazentrum Bad Pyrmont, Therapiezentrum Friedrichshöhe
Umfang:
Vergabenummer: 144.054.05.40
Sanierung Friedrichshöhe, Hauptbaumaßnahme
Fliesenarbeiten
- Gummigranulat-Trittschalldämmplatten unter Bodenfliesen,
ca. 320 m²
- Bauplatten aus XPS Hartschaum unter Bodenfliesen, ca. 240 m²
- Bodengleiche XPS-Duschelemente, ca. 80 m²
- Abdichtungsarbeiten nach DIN 18336 unter Bodenflächen,
ca. 450 m²
- Wandabdichtungen nach DIN 18336 unter Wandfliesen in
Nassbereichen, ca. 620 m²
- Bodenfliesen versch. Formate, ca. 300 m²
- Wandfliesen versch. Formate, ca. 1.100 m²
- Wandspiegel Abmessungen von 0,90 x 1,90 m bis 1,03 x 1,90 m, ca.
70 Stück
- Sockelfliesen versch. Formate, ca. 1.100 m
Art der Vergabe:
Aufteilung in Lose: nein
Planungsleistung:
- nein
Ausführungsfrist:
Beginn der Ausführung: 30.03.2015
Fertigstellung der Leistungen: 15.04.2016
Anforderung:
beim Auftraggeber
Bei der Vergabestelle.
Die Vergabeunterlagen werden nur versendet, wenn
- auf der Überweisung der Verwendungszweck angegeben wurde
- gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen per Brief
oder E-Mail (unter Angabe der vollständigen Firmenadresse) bei der
Vergabestelle angefordert wurden
- das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen ist
Gebühr:
Überweisung
bei: Norddeutsche Landesbank
IBAN: DE57 2505 0000 0101 3590 24
SWIFT/BIC: NOLADE2H
Betrag: € 40,00
Entgelt für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform.
Empfänger: Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover
Verwendungszweck: 144.054.08 Fliesenarbeiten, Sanierung
Friedrichshöhe
Fehlt der Verwendungszweck auf der Überweisung, so ist die
Zahlung nicht zuzuordnen und somit keine Unterlagen erhältlich.
Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet
Angebotsabgabe:
beim Auftraggeber
Bieter:
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen: Bieter und
ihre Bevollmächtigten
Eröffnung:
beim Auftraggeber am 04.11.2014, 12:00 Uhr
Im Sitzungssaal 2
Sicherheiten:
Siehe Vergabeunterlagen
Rechtsform:
Rechtsform der Bietergemeinschaften: Gesamtschuldnerisch haftend
mit bevollmächtigtem Vertreter
Nachweise:
Nachweise zur Eignung:
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung
durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation
von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von
Nachunternehmen ist auf Verlangen nachzuweisen, dass die
vorgesehenen Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die
Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der
Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt "Eigenerklärung
zur Eignung" vorzulegen.
Bei Einsatz von Nachunternehmen sind die Eigenerklärungen auch
für die vorgesehenen Nachunternehmen abzugeben, es sei denn, die
Nachunternehmen sind präqualifiziert. In diesem Fall reicht die
Angabe der Nummer, unter der die Nachunternehmen in der Liste des
Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen
(Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen
(auch die der Nachunternehmen) durch Vorlage der in der
"Eigenerklärung zur Eignung" genannten Bescheinigungen
zuständiger Stellen zu bestätigen.
Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist erhältlich unter der
Fax Nr.: 05 11/8 24-7 99 und wird zusätzlich den Vergabeunterlagen
beigefügt.
Zuschlags/Bindefrist:
20.12.2014
Nebenangebote sind nicht zugelassen
Nebenangebote /
Änderungsvorschläge
Sonstiges:
Nachprüfung behaupteter Verstöße:
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A):
Nds. Min. f. Soziales, Gesundheit und Gleichstellung (MS)
Gustav-Bratke-Allee 2
30169 Hannover
Interne Nr.:
60398416530 / LAN
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
75 KB
Tags
1/--Seiten
melden