close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Medienmitteilung KELAG-Gruppe gerettet - BONTEC AG

EinbettenHerunterladen
Kelag Systems AG (in Gründung)
WBK-Strasse 1
9466 Sennwald
Medienmitteilung
KELAG-Gruppe gerettet – Schweizer Privatinvestoren übernehmen Teile
des traditionsreichen Rheintaler Unternehmens
Sennwald, 6. Januar 2015 – Mit Entscheid vom 30. Dezember 2014 hat das zuständige
Kreisgericht Werdenberg-Sarganserland die Übernahme von Teilen der KELAGGruppe durch eine Gruppe von industriellen Schweizer Privatinvestoren (Hans Gattlen, Dieter Widmer, René J. Bär und Harry Houthuijse) genehmigt. Die neugegründete
Auffanggesellschaft Kelag Systems AG (in Gründung) wird ihre Aktivitäten primär auf
die Bereiche Anlagen- und Blockbau, Rohrleitungsbau und Umwelttechnik in Sennwald fokussieren. Der Standort Trübbach wird aufgegeben. Insgesamt werden 86 Mitarbeitende übernommen. 44 Mitarbeitende müssen entlassen werden.
Aufgrund von missglückten Auslandengagements in Deutschland und Grossbritannien, dem
Eurozerfall sowie bedeutenden betriebswirtschaftlich notwendigen Wertberichtigungen ist die
KELAG-Gruppe in grosse Liquiditätsprobleme geraten. Angesichts der seit dem 24. Oktober
2014 bestehenden provisorischen Nachlassstundung nahmen die Neuaufträge der KELAGGruppe zudem rapide ab, und die Liquiditätsprobleme akzentuierten sich derart, dass eine
Sanierung des Unternehmens aus eigener Kraft nicht mehr realisierbar war. Jürg Girschweiler, der vom Gericht eingesetzte Sachwalter, sagt dazu: „Nur durch einen sehr raschen Verkauf eines grossen Teiles der Geschäftsfelder an Schweizer Privatinvestoren war es möglich, zwei Drittel der Arbeitsplätze zu retten. Der Verkauf ist nur durch ausserordentliche Anstrengungen aller beteiligten Berater, der Eigentümerfamilie und den Hauptgläubigerbanken,
die diesen Prozess massgeblich unterstützt haben, gelungen.“
Die neugegründete Auffanggesellschaft Kelag Systems AG (in Gründung) in Sennwald wird
die bisherigen Bereiche Anlage- und Blockbau, Rohrleitungsbau sowie Umwelttechnik weiterführen und einen Grossteil der Mitarbeitenden übernehmen (81 Mitarbeitende und 5 Lehrlinge). Der Standort in Trübbach wird aufgegeben und die übernommene Geschäftstätigkeit
des Bereichs Stahlwasserbau an den bisherigen Standorten in Sennwald konzentriert. Es
müssen 44 Mitarbeitende entlassen werden; die betroffenen Mitarbeitenden wurden orientiert. Die KELAG-Gruppe arbeitet eng mit den zuständigen kantonalen Stellen zusammen.
1
Die vier Schweizer Privatinvestoren Hans Gattlen, Dieter Widmer, René J. Bär sowie Harry
Houthuijse verfügen über eine grosse, langjährige Erfahrung in der strategischen und operativen Führung von Industrie- und Dienstleistungsgesellschaften sowie in der Restrukturierung
von Unternehmen. So haben sie u.a. die Egro Industrial Systems AG im aargauischen Niederrohrdorf erfolgreich saniert. Dieses Unternehmen ist in der hochwertigen Feinblechverarbeitung tätig. Dieter Widmer zum Einstieg der industriellen Investorengruppe bei der KELAG:
„Wir sind überzeugt, dass die Fokussierung der Kelag Systems AG auf die Bereiche Anlagen- und Blockbau, Rohrleitungsbau und Umwelttechnik Chancen im Markt bietet und damit
langfristig Arbeitsplätze in der Region erhalten werden können.“
Rückfragen: Martin Fricker, Mediensprecher Kelag Systems AG, M: 079 713 28 06/ martin.fricker@bantel.ch
2
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
4
Dateigröße
224 KB
Tags
1/--Seiten
melden