close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Merkblatt Postproduktion - Filmförderung Hamburg Schleswig

EinbettenHerunterladen
Ausschreibung des Deutschlandstipendiums an der TU Ilmenau
Zum Wintersemester 2014/2015 vergibt die TU Ilmenau gemäß der Vergaberichtlinien des Bundes und
vorbehaltlich ausreichend verfügbarer Mittel bis zu 104 Deutschlandstipendien. Die Vergabe der Stipendien
erfolgt auf der Grundlage des Stipendienprogramm-Gesetzes (StipG) und der Stipendienprogramm-Verordnung
(StipV) des Bundes sowie der Satzung und den Förderrichtlinien der TU Ilmenau zur Vergabe von
Deutschlandstipendien. Die Höhe des Stipendiums beträgt monatlich 300 Euro. Bewerben können sich
Studierende der TU Ilmenau sowie Studieninteressierte, die sich für ein Studium an der TU Ilmenau entschieden
haben.
Die Bewerbung
Mit dem Bewerbungsantrag (abrufbar unter www.tu-ilmenau.de/deutschlandstipendium) sind folgende
Unterlagen einzureichen:
× vollständig ausgefülltes Antragsformular,
× Immatrikulationsbescheinigung (soweit bei Ende Bewerbungsfrist vorliegend),
× tabellarischer Lebenslauf,
× Kopie des Zeugnisses über die Hochschulzugangsberechtigung,
(Anmerkung: bei ausländischen Hochschulzugangsberechtigungen ist eine Kopie der Umrechnung vorzulegen),
i
× Kopie der Zulassungsbescheinigung bei NC-Studiengängen,
× Nachweis über eine etwaige besondere Qualifikation, die zum Studium an der TU Ilmenau berechtigt,
× Nachweis über die Zulassung gemäß §§ 4, 5 der Master-Prüfungsordnung - Allgemeine Bestimmungen - der TU
Ilmenau (Eignungsprüfung für MA-Studierende),
× Nachweise über bisher erbrachte Studienleistungen,
× Praktikums- und Arbeitszeugnisse (bei vorangegangenen oder studienbegleitenden Tätigkeiten),
× Nachwies über das außerschulisches / außerfachliches Engagement (Vereins-, Verband-, Gremientätigkeit),
× Nachweis über besondere Auszeichnungen / Preise,
× Nachweis besonderer familiärer und persönlicher Umstände (z.B. Geburtsurkunde eigener Kinder, Nachweis als
Pflegeperson für Angehörige; Attest über chronische Krankheit bzw. Nachweis eines Behinderung, Migration),
× Nachweis etwaig weiterer beantragter oder gewährter Förderungen.
Für den Antrag auf Folgebewilligung sind folgende Unterlagen einzureichen:
× vollständig ausgefülltes Antragsformular mit den darin geforderten Nachweisen,
× Immatrikulationsbescheinigung (soweit bei Ende Bewerbungsfrist vorliegend),
× Kurzbericht (max. eine DIN-A4 Seite) über Werdegang im vorangegangenen Bewilligungszeitraum inkl. über
etwaiges außerhalb des Studiums erbrachtes Engagement
× Nachweise über im vorangegangenen Bewilligungszeitraum erbrachte Studienleistungen, Praktika,
Auslandsaufenthalte, die Aussage über die Qualität der Leistungen treffen,
× Kurzstellungnahme der zuständigen Fakultät oder einer/eines Hochschullehrenden gemäß § 10 der
Förderrichtlinien zur Vergabe von Deutschlandstipendien an der TU Ilmenau.
Der vollständig ausgefüllte Antrag mit Anlagen ist elektronisch (per Email) zu richten an das Rektorat der
TU Ilmenau, Stabsstelle für Stipendien, Stiftungswesen und Fundraising - E-Mail: stipendien@tu-ilmenau.de.
Die Bewerbungsfrist endet am
29. August 2014.
Die Bewerbung findet nur Berücksichtigung, wenn die vorgenannten Unterlagen vollständig sowie form- und
fristgerecht vorliegen. Es gilt das Datum des Eingangs der Email.
Kontakt:
Technische Universität Ilmenau
Rektorat - Stabsstelle für Stipendien, Stiftungswesen und Fundraising
Britta Lissel MA
Telefon: 03677-695033, E-Mail: stipendien@tu-ilmenau.de
Das Auswahlverfahren
Die Auswahlentscheidung über die zu fördernden Stipendiatinnen und Stipendiaten trifft der Studienausschuss.
Der Entscheidung über die Förderung werden folgende Auswahlkriterien nach § 3 StipG in Verbindung mit § 2 StipV
sowie § 6 Abs. 2 der Förderrichtlinien für die Vergabe von Deutschlandstipendien an der TU Ilmenau zugrunde gelegt:
×Leistung und Begabung nach Maßgabe von § 2 Abs. 1 StipV
×besondere Erfolge , Auszeichnungen und Preise
×vorangegangene Berufstätigkeiten / Praktika
×außerschulisches / außerfachliches Engagement
×studienbegleitende Erwerbstätigkeiten
×die Betreuung eigener Kinder und pflegebedürftiger Angehöriger
×Migrationshintergrund
×chronische Erkrankungen und Behinderungen
×sonstige persönliche und familiäre Umstände
×vorangegangene Gewährung eines Deutschlandstipendiums an der TU Ilmenau
Foo ari
Der Entscheidung über die Förderung wird eine Gewichtung der benannten Kriterien entsprechend eines
Bewertungssystems der Universität zugrunde gelegt.
Die Bewilligung
Das Stipendium wird bewilligt für zwei Semester (Bewilligungszeitraum). Vor Ablauf des Bewilligungszeitraumes
kann innerhalb der neuen Ausschreibungsfrist im Jahr 2015 der Antrag auf Folgebewilligung gestellt werden. Das
Stipendien kann längstens bis zur Ende der Regelstudienzeit gewährt werden (=Förderungshöchstdauer).
Das Deutschlandstipendium wird gemäß § 4 StipG nicht bewilligt, wenn bereits von einer anderen Einrichtung eine
begabungs- oder leistungsbezogene Förderung bezogen wird (Ausschluss von Doppelförderung). Dies gilt nicht bei
einer Bagatellgrenze von 30 EUR / Monat.
Die Bewilligung erfolgt nur bei Vorlage der Immatrikulationsbescheinigung für den beantragten
Bewilligungszeitraum bis spätestens 15.10.2014.
Die Auszahlung
Die Auszahlung des Stipendiums erfolgt, sobald und soweit ausreichend private und öffentliche Stipendienmittel zur
Verfügung stehen. Das Stipendium wird auf der Grundlage der Vergabeentscheidung in monatlichen Zuweisungen
jeweils zum 15. des Monats mit Beginn des Bewilligungszeitraums ausgezahlt. Das Stipendium wird einkommensund elternunabhängig gezahlt und nicht auf das BAföG angerechnet.
Weitere Informationen
Internetseite der TU Ilmenau unter www.tu-ilmenau.de/deutschlandstipendium
Internetseite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter www.deutschland-stipendium.de
Kontakt:
Technische Universität Ilmenau
Rektorat - Stabsstelle für Stipendien, Stiftungswesen und Fundraising
Britta Lissel MA
Telefon: 03677-695033, E-Mail: stipendien@tu-ilmenau.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
21
Dateigröße
1 546 KB
Tags
1/--Seiten
melden