close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Alles, was Sie brauchen, aus einer Hand.

EinbettenHerunterladen
Krickenbach
Linden
Queidersbach
Trippstadt
Stelzenberg
Schopp
mtsblatt
39. Jahrgang (131)
Donnerstag, den 30. Oktober 2014
ZZZNDLVHU VODXWHU QVXHGGH
Nr. 44/2014
Kaiserslautern
W
ICHTIGE
R
Verbandsgemeindeverwaltung
Kaiserslautern-Süd
Pirmasenser Straße 62, 67655 Kaiserslautern,
Telefon 0631/20161-0, Telefax 0631/18953
So finden Sie uns im Internet:
http://www.kaiserslautern-sued.de
Redaktion Amtsblatt: Frau Jonderko
amtsblatt@kaiserslautern-sued.de
Öffnungszeiten
Montag bis Mittwoch...........08.00 - 12.00 Uhr u. 13.30 - 16.00 Uhr
Donnerstag..........................08.00 - 12.00 Uhr u. 13.30 - 18.00 Uhr
Freitag..................................................................08.00 - 12.00 Uhr
Rufbereitschaft der Versorgungswerke
Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung
(gesamte Verbandsgemeinde).....................................0631/8001-0
..................................................................... oder 0631/8001-4444
sowie Stromversorgung in Krickenbach
und Stelzenberg (Stadtwerke Kaiserslautern)..........0800-8958958
Stromversorgung in Linden, Queidersbach,
Schopp und Trippstadt (Pfalzwerke Netz AG)........ 0800/797 777 7
Gastechnische Störungen
für die gesamte Verbandsgemeinde......................0631/8001-2222
Kostenlose Notfallnummer Gas 0800-8456789
Notfalldienst der Ärzte in der Region
Verbandsgemeinde Kaiserslautern-Süd
a) für Linden und Queidersbach:
Bereitschaftsdienstzentrale Landstuhl, Nardinistr. 32,
66849 Landstuhl, Tel. 06371/19292
freitags 18 Uhr bis montags 7 Uhr;
mittwochs 13 Uhr bis donnerstags 7 Uhr;
an gesetzlichen Feiertagen von 20 Uhr des Vortages bis 7 Uhr des
Folgetages
b) für Krickenbach, Schopp, Stelzenberg und Trippstadt:
Notfalldienstzentrale Kaiserslautern
Helmut-Hartert-Str. 1, Tel. 0631/19292
freitags 14 Uhr bis montags 7 Uhr, mittwochs 14 Uhr bis donnerstags 7
Uhr, an Feiertagen ist die Zentrale Kaiserslautern ab 7.00 Uhr zuständig
Öffnungszeiten der Apotheken
Kur-Apotheke Trippstadt, Tel. 06306/ 1333, Fax: 993398
Montag, Dienstag, Donnerstag
und Freitag............................8.30-12.30 Uhr und 14.30-18.30 Uhr
Mittwoch und Samstag …....................................... 8.30-13.00 Uhr
Eichen-Apotheke Schopp, Tel. 06307/1237
Montag, Dienstag
und Donnerstag.....................8.00-12.30 Uhr und 15.00-18.30 Uhr
Mittwoch.................................................................. 8.00-12.00 Uhr
Freitag..................................................................... 8.00-13.00 Uhr
Samstag.................................................................. 8.30-10.00 Uhr
Höhen-Apotheke Queidersbach, Tel. 06371/3324
Montag, Dienstag, Donnerstag
und Freitag.............................................................. 8.00-19.00 Uhr
Mittwoch und Samstag........................................... 8.00-13.00 Uhr
Dienstbereitschaft außerhalb dieser Zeiten siehe Hinweisschilder
an der Apothekentür oder unter Telefon-Nummer: 0180-5-258825
+ PLZ z.B. 66851 bzw. im Internet: www.lak-rlp.de
Notfalldienst der Zahnärzte
von Samstag, 01.11.2014, 9.00 Uhr bis Montag, 03.11.2014, 9.00 Uhr:
Dr. Lucian Onac .................................................... Tel. 0631/17470
Davenportplatz 5a, 67663 Kaiserslautern
Dr. Stefan Schmitt .............................................. Tel. 06371/71538
Landstuhler Straße 26a, 66877 Ramstein-Miesenbach
Sprechstunde des Bürgermeisters
Sprechstunde nach Vereinbarung im Verwaltungsgebäude
Tel. 0631-20161-91
Bürgermeister Unnold wird einmal im Monat jede Ortsgemeinde in
den Sprechstunden besuchen. Die Termine werden rechtzeitig im
Amtsblatt bekannt gegeben.
Sprechstunden der Verwaltung
- 2 -
KrickenbachMittwoch............................... 18.30 - 19.30 Uhr
LindenMontag.................................. 18.30 - 19.30 Uhr
Queidersbach Montag.................................. 17.00 - 18.00 Uhr
SchoppMittwoch............................... 17.00 - 18.00 Uhr
StelzenbergDienstag................................ 17.00 - 18.00 Uhr
TrippstadtDienstag................................ 18.30 - 19.30 Uhr
Ausgabe 44/2014
UFNUMMERN
Bezirkspolizeibeamte
Sprechstunden in der Verwaltung mittwochs von 8.00 - 11.00 Uhr
und nach Vereinbarung, Tel. 0631/20161-71
Herr Stefan Müller.................................................... 0631/369-2224
E-Mail: stefan.mueller@kaiserslautern-sued.de
Herr Rainer Lesmeister............................................. 0631/369-2225
Polizeiinspektion 2 Kaiserslautern:
Wache (24 Std.)........................................................ 0631-369-2250
E-Mail: pikaiserslautern2@polizei.rlp.de
Sprechstunden der Ortsbürgermeister/in
Krickenbach - Uwe Vatter
Ringstraße 22, Tel. 06307/1355, Fax 06307/993670
E-Mail: info@uwe-vatter.de
Ratssaal.............................................................. Tel. 06307/401308
Montag.................................................................18.00 - 18.30 Uhr
Sprechstunden ansonsten nach Vereinbarung
Linden - Uwe Unnold
Am Weiherwäldchen 2, Tel. 0631/20161-90, FAX 0631/18953
E-Mail: uwe.unnold@kaiserslautern-sued.de
Gemeindebüro.................................................. Tel. 06307/ 401 807
Montag.................................................................19.00 - 20.00 Uhr
Sprechstunden ansonsten nach Vereinbarung
Queidersbach - Ralph Simbgen
Brunnenstr. 8, Tel. 06371/1300730, FAX 06371/1300731
Mobil 0171 5535229, E-Mail: ralph-simbgen@t-online.de
Gemeindebüro…………………………................….Tel. 06371/2410
Dienstag………………………………............. …...19.00 - 20.00 Uhr
Sprechstunden ansonsten nach Vereinbarung
Schopp - Bernd Mayer
Wiesenstr. 2, Tel. 06307/99025, FAX 06307/99027,
Mobil 0171 7726554 , E-Mail: B.Mayer-Schopp@t-online.de
Freitag..................................................................17.00 - 18.00 Uhr
Sprechstunden ansonsten nach Vereinbarung
Stelzenberg - Reiner Demuth
In der Trift 8, Tel. 06306/701528, Mobil 0177 6052621
E-Mail: info-reiner.demuth@web.de
Gemeindebüro……………………………............… Tel. 06306/6323
Donnerstag……………………………............... …18.00 - 19.00 Uhr
Sprechstunden ansonsten nach Vereinbarung
Trippstadt - Manfred Stahl
Am Hinkelacker 8, Tel. 06306/2502, FAX 06306/7010022
E-Mail: gemeinde.trippstadt@gmx.de
Gemeindebüro .......................................................... Tel. 06306/481
Mittwoch................................................................18.00 - 19.00 Uhr
Sprechstunden ansonsten nach Vereinbarung
Zentrale Sprechstunde für Migration und
Integration des Landkreises Kaiserslautern
Donnerstags von 16.00 - 18.00 Uhr in der Kreisverwaltung Kaiserslautern. Nur für die Verbandsgemeinde ist unter vorheriger Terminvereinbarung Frau Maria del Rosario Edrich zuständig: Tel.: 06307/6055.
Öffnungszeiten der Büchereien
Kinderbücherei Krickenbach „Die Bücherwürmchen“
Jeden Donnerstag von 16.30 bis 17.30 Uhr im evang. Gemeindehaus
Gemeindebücherei Schopp
Dienstag Vormittag für Kinder in der Pause: 9.30 bis 10.00 Uhr
Dienstag Vormittag für Alle anderen: 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr
Donnerstag Nachmittag: 16.00 bis 17.00 Uhr
Gemeindebücherei Stelzenberg
Donnerstag von 16.00 bis 19.00 Uhr im Bürgerhaus
Gemeindebücherei Trippstadt
Dienstag und Freitag von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Mittwoch 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr im Rathaus
Öffentl. Kath. Bücherei Herz-Mariä Linden
Jeden Mittwoch von 15.00 bis 16.30 Uhr und 18.30 bis 19.30 Uhr
im kath. Pfarrheim
Öffnungszeiten während der Ferien werden unter den jeweiligen
Ortsgemeinden bekannt gegeben.
Sozialstation des Deutschen Roten Kreuzes
Montag-Donnerstag: 8 - 17 Uhr, Freitag: 8 - 13.30 Uhr
Pflegedienstleitung: Frau Zielinski
06371/921543 oder 06374/923113
Pflegenotruf nach Dienstschluss: 0170/3372933
Beratungs- und Koordinierungszentrum
(Kurzzeitpflege, Langzeitpflege, Tagespflege, Betreutes Wohnen)
Montag - Donnerstag: 8 - 16.30 Uhr, Freitag 8 - 15 Uhr
Heimleitung: Herr Mischler, Tel. 06374/923-0
Kaiserslautern
- 3 -
Ausgabe 44/2014
Herbstwanderwoche
4
1
0
2
r
e
b
o
t
k
O
vom 6. - 10.
Herbstlich war es schon, das Wetter an diesen
Wandertagen, wenn auch etwas ungewöhnlich.
Auch für uns unentwegte Wanderer waren es
recht milde Tage, die morgens meist neblig und
regnerisch begannen. Gegen Mittag wurde es
meist trocken und spärliche Sonnenstrahlen ließen uns schnell die Regenschauer vergessen.
Umso abwechslungsreicher war unser Programm
auf den angenehmen Waldwegen und Linden und
Queidersbach, auch um Hohenecken, am Gelterswoog vorbei zu der einzigartigen Grillhütte,
die uns Regenschutz geboten hat. Es war schon
wieder trocken beim Aufstieg zur alten Stauferburg. Mit ihrem trutzigen Mauerwerk ist sie immer
wieder sehr beeindruckend. Unterwegs gab es
immer wieder herrliche Ausblicke: sowohl auf
dem Kammweg im Kahlenwald bei Steinbach am
Glan, rechts und links weit hinein in die Hügellandschaft der Westpfalz und in die Rheinebene
und zum Hambacher Schloss beim Aufstieg und
auf der Hohen Loog. Der Wald war meist noch
ungewöhnlich grün, der Kastanienwald übersät mit Früchten. So eindrücklich waren diese
Herbsttags-Impressionen, erst recht die Präsentationen pfälzisch-saarländischer Geschichte im
jüdischen Museum und am jüdischen Friedhof
in Steinbach, an den Keltengräbern im Kahlenwald und besonders die enormen Ausgrabungspräsentationen im europäischen Kulturpark in
Bliesbruck-Rheinheim, dem deutsch-französischen Gemeinschaftsprojekt im Bliesgau. So
überraschten uns unsere Wanderführer mit ihren
sehenswürdigen, interessanten Stationen. Neben
den erfahrenen und beliebten Wanderführern
Werner Strasser und Gertrud Gensinger gaben
Roswitha Umlauf und Hans Nauerz, Gabi Stuhlfauth und Hedi Schaefers als Neulinge bei uns
ein bemerkenswert erfreuliches Debüt. Für die
angenehmen Wandergruppen, mit durchschnittlich 30 Teilnehmern, brachte diese Wanderwoche
in guter Gemeinschaft viele neue Eindrücke und
Wandererfahrungen, sodass wir zum Abschluss
dankbar und zufrieden einkehrten in den Gaststätten und Waldhütten. Wir werden uns sicher
alle gern an diese 31. Wanderwoche erinnern.
L. Drumm
Kaiserslautern
W W
AS -
ANN -
W
in der Verbandsgemeinde
- 4 -
O
Veranstaltungen in der
Verbandsgemeinde Kaiserslautern-Süd
vom 30.10. - 13.11.2014
Donnerstag, 30. Oktober 2014
17.30 Uhr Pizzaessen für Mitwirkende Krippenspiel, Gasthaus
Werlein
19.30 Uhr Treffen der Selbsthilfegruppe für Wirbelsäule und
Bandscheibenvorfälle, Rathaussaal Queidersbach
Freitag, 31. Oktober 2014
18.00 Uhr Haxenessen beim Schützenverein Schopp
Halloween-Wanderung des Vereins der Freunde- u. För18.30 Uhr derer der Grundschule Schopp, Treffpunkt Bolzplatz
20.00 Uhr Mannschafts-Preisbauer beim TV Stelzenberg im
Sportheim
Samstag, 1. November 2014
Wildessen beim FFV Krickenbach im Gasthaus Werlein
18.00 Uhr Sonntag, 2. November 2014
13.00 17.00 Uhr Basar „Alles für´s Kind“ der Jugendfeuerwehr Schopp
in der Turnhalle
15.30 Uhr Musical-Nachmittag im Wohnstift Trippstadt
Dienstag, 4. November 2014
18.30 Uhr Fanversammlung FCK-Fan Region, Gaststätte Mehrzweckhalle Krickenbach
Mittwoch, 5. November 2014
19.00 Uhr Mitgliederversammlung der SPD Trippstadt im Gasthaus „Zum Schwan“
20.00 Uhr Treffen „Adventsfenster gestalten“ im Rathaus
Donnerstag, 6. November 2014
CDU Mitgliederversammlung, Pfarrzentrum Queidersbach
19.30 Uhr Freitag, 7. November 2014
10.00 Uhr USA-Abend in der Gemeindebücherei Stelzenberg
Samstag, 8. November 2014
16.00 Uhr Kaffeezeit des Feuerwehrfördervereins Stelzenberg im
Feuerwehrhaus
19.00 Uhr Jahreshauptversammlung beim FSV Krickenbach im
Sportheim
Sonntag, 9. November 2014
10.30 Uhr Familiengottesdienst mit anschl. Imbiss in der Prot.
Kirche Schopp
14.00 Uhr Kirchencafe und Lichtbildvortrag „650 Jahre Linden“
in der Prot. Kirche Linden
14.00 17.00 Uhr Basar „Rund ums Kind“ der Elterninitiative in der
Mehrzweckhalle Krickenbach
A
MTLICHER
V
T
Ausgabe 44/2014
Verbandsgemeinde sucht Wohnraum
Die Verbandsgemeinde Kaiserslautern-Süd sucht DRINGEND
Wohnraum zur kurzfristigen Anmietung.
Gesucht werden Wohnungen, Zimmer, Ferienwohnungen etc.,
nach Möglichkeit MÖBLIERT !
Bitte sprechen Sie die Sachbearbeiterin Frau Jörg unter
Tel. 0631/20161-25 an.
Vielen Dank.
Erster Spatenstich für
„Spielplatz der Generationen“
Bauarbeiten sollen bis zur Waldweihnacht Johanniskreuz weitestgehend abgeschlossen sein.
Mit dem Abtrag der Grasnarbe haben nun die Bauarbeiten für den
„Spielplatz der Generationen“ in Johanniskreuz begonnen. Bis zum
Ende des Jahres will die beauftragte Firma Scherer, Queidersbach,
die Modellierung des Geländes an der Nordseite des Hauses der
Nachhaltigkeit abgeschlossen haben. Die Planung des Büros Stadt
& Natur, Klingenmünster, sieht vor, eine Wiesenspielfläche, einen
Sand-Wasser-Bereich, eine Kletterlandschaft, einen Dachshügel und
einige wenige Kinder-Spielgeräte mit Fitness-Geräten für Senioren in
einem naturnahen, hügelig gestalteten Gelände zu kombinieren. Das
Projekt in der Trägerschaft der Ortsgemeinde Trippstadt ist ein Vorhaben, das aus Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die
Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) im Rahmen des rheinlandpfälzischen Entwicklungsprogramms „Agrarwirtschaft, Umweltmaßnahmen, Landentwicklung (PAUL, Schwerpunkt 4 – Umsetzung des
LEADER-Konzepts) finanziert wird. Bund und Land sind im Rahmen
der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des
Küstenschutzes“ (GAK) Kofinanzierungspartner. Inzwischen konnten
weitere Unterstützer für das Vorhaben gewonnen werden. Während
die Kreissparkasse Kaiserslautern die Finanzierung eines SeniorenTrainingsgerät zugesagt hat (rd. 3.500 €), will die Fielmann AG die
Bepflanzung des Geländes übernehmen (rd. 5.000 €).
Im Zusammenhang mit der beabsichtigten Neugestaltung des Spielgeländes am forstlichen Infozentrum Haus der Nachhaltigkeit hatte die
Ortsgemeinde Trippstadt die Idee, diese Möglichkeit zu nutzen, hier
einen neuen Ansatz zu verwirklichen. Im Ergebnis soll in Johanniskreuz
ein Angebot entstehen, bei dem attraktive Spielgeräte für Kinder mit
Bewegungsangeboten für deren Eltern und auch Großeltern in einer
naturnahen Umgebung zusammengeführt werden. Die junge Generation soll ihren Bewegungsdrang ausleben während die erwachsenen
Begleitpersonen die eigene Mobilität gezielt trainieren können. Die
Gemeinde Trippstadt will als Ergänzung zu ihrer Spielleitplanung mit
dem Projekt unter anderem den neuen Herausforderungen einer alternden Gesellschaft Rechnung tragen. Johanniskreuz drängt sich als Ort
zur Umsetzung eines solchen Konzepts geradezu auf, da der intergenerative Gedanke ein wesentlicher Aspekt der Nachhaltigkeit ist, der
am Johanniskreuzer Infozentrum besonders intensiv gelebt wird.
EIL
ERBANDSGEMEINDE
Sonstige amtliche Mitteilungen
Umweltmobil-Termine VG Kaiserslautern-Süd
Krickenbach
Mi.: 05.11.
11.45-12.45 Uhr Schulhof, Lindener Straße
Linden
Mi.: 05.11.
10.05-11.25 Uhr Turnhalle Flürchenstraße
Queidersbach
Di.: 04.11.
15.30-17.30 Uhr Parkplatz Gästehaus Felsenkopf
Sa.: 08.11.
14.00-15.00 Uhr Parkplatz Gästehaus Felsenkopf
Schopp
Mi.: 05.11.
13.35-14.35 Uhr Parkplatz am Rathaus, Hauptstraße
Sa.: 08.11.
12.30-13.30 Uhr Parkplatz am Rathaus, Hauptstraße
Stelzenberg
Mi.: 05.11.
14.55-15.55 Uhr Parkplatz am Bürgerhaus
Trippstadt
Mi.: 05.11.
16.15-17.30 Uhr Parkplatz am Rathaus
Ehejubilare
Zum Hochzeitstag alles Gute!
Trippstadt
06.11.
Meier Christel und Frank-Ulrich
50 Jahre
Ihre
Verbandsgemeindeverwaltung
Unnold, Bürgermeister
Geburtstage
Wir gratulieren!
Krickenbach
05.11.
06.11.
Linden
02.11.
03.11.
03.11.
Widmaier Erika
Jung Magdalena
75 Jahre
74 Jahre
Laupitz Anna
Heske Fritz
Jung Irma
94 Jahre
86 Jahre
72 Jahre
Kaiserslautern
- 5 -
Queidersbach
02.11.
Hemmer Günter
03.11.
Wilhelm Emil
04.11.
Bohl Klaus
06.11.
Berberich Elisabetha
07.11.
Weiß Heidi
Schopp
03.11.
Rahm Irmgard
Stelzenberg
05.11.
Friedhof Jonny
06.11.
Fröhlig Maria
Trippstadt
04.11.
Bock Helga
04.11.
Hölzle Gertrud
07.11.
Altherr Rolf
07.11.
Bauer Rene
07.11.
Cussnick Josef
08.11.
Dengel Therese
08.11.
Fuchs Ilse
73 Jahre
77 Jahre
74 Jahre
77 Jahre
70 Jahre
76 Jahre
81 Jahre
76 Jahre
83 Jahre
83 Jahre
76 Jahre
94 Jahre
74 Jahre
85 Jahre
79 Jahre
Verbandsgemeindeverwaltung
Unnold, Bürgermeister
Zu verschenken
Kostenlos an Selbstabholer zu verschenken:
- Geschirrspülmaschine stand Alone voll funktionstüchtig. Edelstahl
Kamin Dunstabzughaube neuwertig. Tel. 06306-3115002
- einen Toshiba 40PW03 Fernseher, Bildschirmgröße 16:9, mit Unterschrank, Tel.06306/2213
- Triump -Adler Schreibmasch neu, Gitarren Lehrhefte, Elektro.Travos, Aristo Scholar Rechenschieber mit Lehrheft, Tel. 06307/1554
Pfalzwerke Netz AG
Wartungs- und Sanierungsarbeiten
im Stromversorgungsnetz
Diese Wartungsarbeiten werden von Montag, den 20. Oktober bis Freitag, den 31. Oktober in der Gemeinde Linden (VG Kaiserslautern
Süd) in der Zeit zwischen 8:00 Uhr und 16:00 Uhr durchgeführt.
Die Stromversorgung wird mittels Notstromaggregat gewährleistet.
Zwischen 14 und 16 Uhr muss mit einer kurzzeitigen Stromunterbrechung (kleiner 1 Minute) gerechnet werden. Eine Einspeisung aus
Eigenerzeugungsanlagen ist dabei nicht möglich.
Für Rückfragen steht Ihnen das Netzteam Otterbach, unter der Tel.Nr.: 06301-705211 zur Verfügung.
Agentur für Arbeit Kaiserslautern-Pirmasens
„Pflegeausbildung live“: Pflegeberufe am Klinikum mit der Berufsberatung kennen lernen
Am 13. November 2014 findet ab 14.00 Uhr im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Check‘ die Alternativen … bei deiner Berufs- und
Studienwahl“ eine Informationsveranstaltung besonderer Art statt:
In Zusammenarbeit mit den Pflegeschulen des Westpfalz-Klinikums
Kaiserslautern bietet die Berufsberatung der Agentur für Arbeit interessierten Jugendlichen die Möglichkeit, Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten in der Gesundheits-, Kinderkranken- und Krankenpflege
kennen zu lernen.
Bei einer Führung durch die Ausbildungs- und Unterrichtsräume
besteht die Gelegenheit, sich über die Ausbildungsmöglichkeiten
an den Pflegeschulen zu informieren. Dort werden die zukünftigen
Gesundheits- und Pflegefachkräfte ausgebildet und auf ihre Berufstätigkeit vorbereitet. Die Besucherinnen und Besucher werden über die
Ausbildungsinhalte, die Voraussetzungen, den Ablauf und die Dauer
der Ausbildung informiert und erfahren viel Wissenswertes über die
späteren beruflichen Tätigkeitsmöglichkeiten nach Abschluss der
Ausbildung und über die berufliche Weiterbildung.
In einer anschließenden Gesprächsrunde mit Ausbildern und Schülerinnen bzw. Schülern der Pflegeschulen werden Fragen zur Ausbildung, zu den Aufnahmevoraussetzungen und zur Bewerbung
beantwortet.
Bei dieser Veranstaltung ist die Teilnehmerzahl begrenzt und eine Anmeldung beim BIZ unbedingt erforderlich (Telefon: 0631 / 3641 - 220).
Unter dem Motto „Check‘ die Alternativen … bei deiner Berufs- und
Studienwahl“ finden regelmäßig Informations- und Vortragsveranstaltungen sowie Bewerberseminare für Schülerinnen und Schüler im
Berufsinformationszentrum (BIZ) der Agentur für Arbeit statt.
Ein Faltblatt mit dem aktuellen Veranstaltungsprogramm ist kostenlos beim BIZ erhältlich (Telefon: 0631 / 3641 - 220). Infos zum Veranstaltungsprogramm sind über die Homepage der Bundesagentur für
Arbeit (www.arbeitsagentur.de) über den Link „Veranstaltungen“ rund
um die Uhr abrufbar. Die Veranstaltungen im BIZ Kaiserslautern sind
dort unter dem Veranstaltungsort „Kaiserslautern“ zu finden.
K
Ausgabe 44/2014
REISNACHRICHTEN
Zahlungserinnerung der Kreiskasse
Die Kreiskasse Kaiserslautern weist darauf hin, dass zum 15.11.2014
die Abfallentsorgungsgebühren zur Zahlung fällig werden.
Bei vorliegenden Einzugsermächtigungen werden die fälligen Forderungen zum Fälligkeitstag vom angegebenen Konto abgebucht. Alle
anderen Zahlungspflichtigen werden gebeten, Überweisungen so
rechtzeitig vorzunehmen, dass diese zum Fälligkeitstermin dem Konto
der Kreisverwaltung Kaiserslautern gutgeschrieben sind.
Wir weisen darauf hin, dass bei nicht fristgemäßer Zahlung weitere Kosten (z. B. Säumniszuschläge, Mahngebühren usw.) entstehen können.
Formulare zur Erteilung einer Einzugsermächtigung können bequem
über die Internetadresse www.kaiserslautern-kreis.de
Menüpunkt:
www.kaiserslautern-kreis.de/buergerservice/formularpool.html heruntergeladen werden.
Information der Kreiskasse zum SEPA-Abbuchungsverfahren
Im Rahmen der Einführung des SEPA-Lastschriftverfahrens zum
01.02.2014 wurden im Bereich Abfallwirtschaft der Kreisverwaltung
ca. 23.000 bestehende Einzugsermächtigungen in das neue SEPALastschriftverfahren übergeleitet bzw. weit über 1.000 neue SEPALastschriftverfahren bearbeitet und erfasst.
Sollten die von Ihnen vollständig ausgefüllten (und unterschriebenen)
Abbuchungsermächtigungen nicht oder nicht richtig durchgeführt
worden sein, bitten wir Sie, sich an Herrn Welker, Kreiskasse, Tel.:
0631/7105-399, Fax: 0631/7105-233, Email: michael.welker@kaiserslautern-kreis.de, zu wenden.
Über den richtigen Gebrauch
des gelben Wertstoffsackes
Immer wieder bemerken Mitarbeiter der Kreisverwaltung/Abfallwirtschaft bei Kontrollen oder auch das Entsorgungsunternehmen bei der
Abfuhr, dass die Gelben Säcke zweckentfremdet bzw. auch für die
Restmüllentsorgung benutzt werden. Wir weisen ausdrücklich darauf
hin, dass der gelbe Wertstoffsack keine kostenlose Restmülltüte und
auch nicht zum Verpacken von Altkleidern, Laub oder anderen Dingen bestimmt ist. Diese Zweckentfremdung ist verboten und stellt eine
Ordnungswidrigkeit dar, die mit einem Bußgeld geahndet werden kann.
Der Gelbe Sack ist ausschließlich für die Entsorgung von lizenzierten
Verkaufsverpackungen (auch Leichtverpackungen genannt) aus Plastik, Metall und Verbundstoff zu benutzen. Eine Liste mit den üblichen
Verpackungsabfällen befindet sich auf dem Gelben Sack.
Im Anschluss haben wir einige nicht so gängige Verpackungsabfälle
aufgezählt, die aber laut Verpackungsverordnung und DSD (Duales
System Deutschland – Der Grüne Punkt) auch in den Gelben Sack
gehören:
• Aluminiumfolie (auch Alufolie von Schokolade sowie Deckel von
Joghurtbechern)
• Blumentöpfe aus Plastik, die nur für den Verkauf und Transport
von Pflanzen bestimmt sind
• Dosierhilfen als Bestandteil des Verpackungsverschlusses von z.
B. Waschmittel
• Einwegplastikteller oder -plastikbecher
• Frischhaltefolie
• Frühstücksbeutel
• Getränkesystemkapseln (z. B. für Kaffee, Kakao, Milch), die nach
Gebrauch leer sind
• Klarsichtfolien um CD-Hüllen
• Menüschalen von Fertiggerichten
• Plastikversandhüllen für Kataloge und Magazine
• Styroporverpackungen (z. B. von Elektrogeräten)
• Suppentüten
• Tablettenblister
• Zahnpastatuben
Leider werden immer noch viel zu oft die falschen Abfälle in den Gelben Sack geworfen. Z. B. Tapeten- oder Teppichbodenreste, kaputte
Textilien, Taschen, Schuhe etc. gehören nicht hinein. Diese nicht verwertbaren Abfälle müssen über die Restabfalltonne oder über den
Restabfallsack des Landkreises entsorgt werden, welchen Sie bei den
Verbandsgemeindeverwaltungen oder bei der Kreisverwaltung für 4,- €
das Stück erwerben können. Sperrige Haushaltsgegenstände aus Plastik wie z. B. Wäschekörbe, Wasserfässer, Gartenstühle usw., werden
oft neben den Gelben Sack zur Abholung bereitgestellt. Diese „losen
Beistellungen“ werden bei der Wertstoffsammlung nicht mitgenommen, sondern müssen als Sperrmüll abgeholt oder an den Wertstoffhöfen abgegeben werden. Absolut unverantwortlich ist es, wenn z. B.
Ölkanister oder Farbdosen mit Restinhalten, kleine Elektrogeräte oder
andere Sonderabfälle über den Gelben Wertstoffsack entsorgt werden.
Hier ist der Weg zum Umweltmobil oder zur Sonderabfallannahmestelle
erforderlich. Spraydosen müssen wegen der Explosionsgefahr vollständig entleert sein – erst dann dürfen sie in den Gelben Sack.
Kaiserslautern
- 6 -
Hier noch ein paar Abfälle, die oft im Gelben Sack landen, aber nicht
hineingehören:
o Blechgeschirr
o CDs
o Damenstrumpfhosen
o Disketten
o Einwegrasierer
o Feuerzeuge
o Filme
o Grablichtbecher
o Gummi
o Kaugummi
o Keramiktöpfe
o Kerzenwachs
o Kinderspielzeug
o Klarsichthüllen
o Kleiderbügel
o Kugelschreiber
o Leere Tonerkartuschen
o Nicht entleerte Verpackungen
o Plastikluftmatratzen
o Plastikübertöpfe, in denen die Pflanze verbleibt
o Video- oder Musikkassetten
o Wachsschicht vom Käse
o Wursthäute
o Zahnbürsten
Ein wesentlicher Aspekt des Kunststoffrecyclings ist, dass die Stoffe
in einem geschlossenen Kreislauf bleiben und sich so immer wieder
neu verwerten lassen. Regranulate aus gebrauchten Kunststoffverpackungen sind in der Qualität mit neuen, aus Rohöl gewonnenen
Kunststoffen vergleichbar. Das ist günstiger und schont natürliche
Ressourcen.
Ausgabe 44/2014
Seitens der Ortsgemeinde bitten wir um Verständnis, für die Beeinträchtigungen am Gehweg. Dieser wird für den Zeitraum der Baumaßnahmen gesperrt sein!
Darüber hinaus haben wir noch die Sanierung der Kegelbahn beauftragt, um die Schäden am Bodenbelag zu beseitigen. Diese Arbeiten
werden auch in dieser Woche noch ausgeführt und bis zum bevorstehenden Wochenende abgeschlossen sein. In diesem Zusammenhang
teilen wir Ihnen mit, dass noch Kegeltermine frei sind, die wir gerne
vergeben würden. Also, bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an
die Pizzeria HELLAS, Tel. 06307/9126869 oder an den Ortsbürgermeister.
Uwe Vatter, Ortsbürgermeister
Arbeitseinsätze am Friedhof
Zahlreiche Helfer / Helferinnen haben an den letzten Samstagen wieder durch beispielhafte Tatkraft ihr Engagement für unsere Gemeinschaft bewiesen.
Für die umfangreich geplanten Baumaßnahmen zu Verbesserung der
Parkplatzmöglichkeiten, der Teilerneuerung der Zaunanlage, einer
neuen Errichtung einer Abfallsammelstelle und der Neugestaltung der
Wege, hat man nun in Eigenleistung mit der Errichtung einer neuen
Abfallsammelstelle begonnen. Hierzu haben wir die Oberfläche abgetragen, eine Frostschutzschicht eingebracht und verfestigt, Tiefborde
gesetzt und Verbundsteine verlegt. Nun kann die Sammelstelle mit
Sandsteinplatten umfasst werden.
K
RICKENBACH
Sonstige amtliche Mitteilungen
Information aus den
letzten Gemeinderatssitzungen
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
die Ortsgemeinde Krickenbach wurde in diesem Jahr als Schwerpunktgemeinde im Rahmen der Dorferneuerung anerkannt. In diesem
Zusammenhang sind Fördermittel für die Fortschreibung des bestehenden Dorferneuerungskonzeptes und für Beratungsleistungen
öffentlicher und privater Belange bewilligt.
Aufbauend aus den Ergebnissen der Dorfmoderation und nach Durchführung der planerischen Bestandsaufnahme hat der Gemeinderat
einstimmig eine Projektliste als Grundlage für die Ausarbeitung des
Dorferneuerungskonzeptes beschlossen.
Unter den zahlreichen Maßnahmen, die in eine weitere Detailplanung
und Kostenanalyse gründen, wurden als erste wesentliche Schwerpunkte die funktionale und gestalterische Verbesserung der Ortsmitte;
die Schaffung eines Aussichtsweges und die Erweiterung des Dorfplatzes angesehen. Zur Stärkung des Gemeinsinnes und zur Förderung der Eigeninitiative wird die Gründung eines Dorfvereins bzw.
eines Heimatvereins begrüßt.
Die Ergebnisse der Detailplanung und Kostenanalyse werden in einer
der kommenden Ratssitzungen beraten, sodass das Dorferneuerungskonzept mit den darin enthaltenen Maßnahmen und Projekten
fortgeschrieben werden kann.
Für die Förderung von Beratungsleistungen privater Vorhabenträger,
insbesondere von ortsbildprägenden Bausubstanzen, können Sie sich
direkt mit Frau Julia Kaiser, WSW & Partner GmbH in Kaiserslautern
unter der Rufnummer 0631/3423-0, oder mit dem Ortsbürgermeister
Uwe Vatter Tel. 06307/1355 in Verbindung setzen.
Daneben wurden zahlreiche Baumaßnahmen beschlossen, wie der
Anbau an die Fahrzeughalle. Der Anbau dient dazu, den notwendigen Arbeitsraum innerhalb der Fahrzeughalle zu verbessern und um
eine Unterstellmöglichkeit für unseren Hänger herzustellen. Die Maßnahme beginnt voraussichtlich in der 46 kW und soll in der 48 kW
abgeschlossen sein.
Ferner haben wir einen Auftrag zur Sanierung des Gehweges zum
Kleehügel vergeben, da dort anstauendes Sickerwasser aus der
Böschung der K59 fließt. Zur Verbesserung der Verkehrssicherheit
wird das Wasser gefasst und in den Oberflächenkanal abgeleitet. Die
Maßnahme soll noch in dieser Woche begonnen und ebenfalls abgeschlossen werden.
Großes Lob und herzlichen Dank im Namen der Ortsgemeinde Krickenbach an alle Helfer/Helferinnen, auch an unsere amerikanischen
Mitbürger /Mitbürgerinnen die mit großer Begeisterung bisher mitgeholfen haben.
Mit dabei waren, Andre Raff, Eva und Lutz Helmer, Dirk Antes, Michael
Krob, Peter Gundacker, Marcus Polke, Frank Ecker, Timo und Uwe
Vatter, Manfred Engel, Andreas Fey, Michael Franks, Georgios Bokas
mit den Mitarbeitern unserer Pizzeria HELLAS, Rick Albert, Dallin
Moak mit Familie und Freunden. Jede helfende Hand ist herzlich Willkommen, denn Arbeit ist genug vorhanden! Die nächsten Arbeitseinsätze werden im Amtsblatt wieder rechtzeitig bekannt gegeben.
Uwe Vatter, Ortsbürgermeister
Weihnachtsbäume gesucht
Liebe Mitbürger,
die Ortsgemeinde Krickenbach benötigt für die Weihnachtszeit wieder
geeignete Tannenbäume. Sollten Sie entsprechende Bäume haben,
melden Sie sich bitte unter der Rufnummer 06307/1355.
Im Voraus vielen Dank!
Uwe Vatter, Ortsbürgermeister
Kaiserslautern
- 7 -
S
CHOPP
Öffentliche Bekanntmachungen
Sitzung des Gemeinderates Schopp
Hiermit lade ich Sie zur 3. öffentlichen Sitzung des Gemeinderates
Schopp in der Legislaturperiode 2014/2019 am
Mittwoch, 5. November 2014 um 19:00 Uhr
in die Turn- und Festhalle Schopp ein.
Tagesordnung:
Öffentlicher Teil
1 Einwohnerfragestunde
2 Kommunal- und Verwaltungsreform
Beratung des Bürgerbegehrens und Beschlussfassung über einen
Bürgerentscheid
3 Wahl des Bauausschusses
4 Neuwahl des Rechnungsprüfungsausschusses
5 Nachwahl eines Ausschussmitgliedes für den Rechnungsprüfungsausschuss
6 Festsetzung der Steuerhebesätze für das Haushaltsjahr 2015
7 Neufassung der Satzung zur Erhebung von wiederkehrenden Beiträgen für den Ausbau von Verkehrsanlagen
8 Ehemaliges Lehrerdienstgebäude in der Hauptstraße 11Beratung
über künftige Nutzung
9 Mitteilungen und Anfragen
Bernd Mayer, Ortsbürgermeister
Kommunal- und Verwaltungsreform
Einladung zur Bürgerversammlung
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
hiermit lade ich Sie zur Bürgerversammlung am
Dienstag, den 04. November 2014 um 19:00 Uhr
in unserer Turn- und Festhalle herzlich ein.
In den nächsten Wochen und Monaten stehen Entscheidungen an, die für
die zukünftige Entwicklung unserer Gemeinde von großer Bedeutung sind.
Die endgültige Entscheidung, welcher neuen Verwaltungseinheit wir
künftig angehören werden, liegt alleine bei der Landesregierung.
Wir haben aber die Möglichkeit, unsere Wünsche und Anregungen
in diesen Entscheidungsprozess einzubringen. Für unsere Gemeinde
werden wir folgende Optionen zur Diskussion stellen:
Fusion der gesamten Verbandsgemeinde Kaiserslautern-Süd mit
der Verbandsgemeinde Landstuhl
oder
Angliederung der Ortsgemeinde Schopp an die Verbandsgemeinde Waldfischbach- Burgalben
Wegen der besonderen Bedeutung der Thematik wäre ich sehr dankbar, wenn möglichst viele von Ihnen an unserer Bürgerversammlung
teilnehmen würden.
Ausgabe 44/2014
Sonstige amtliche Mitteilungen
Sperrung Turn- & Festhalle
Wegen einer Bürgerversammlung kann die Halle am Dienstag, den
04.11.2014 leider nicht für Vereinsaktivitäten genutzt werden.
Die betroffenen Übungsstunden müssen leider ausfallen.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
i.A. Meyer Th., Hallenbeauftragter
S
TELZENBERG
Öffentliche Bekanntmachungen
Sitzung des Gemeinderates Stelzenberg
Hiermit lade ich Sie zur 2. öffentlichen Sitzung des Gemeinderates Stelzenberg in der Legislaturperiode 2014/2019 am Mittwoch, 5. November
2014 um 20:00 Uhr in den Mehrgenerationentreff/Bürgerhaus ein.
Tagesordnung:
Öffentlicher Teil
1 Einwohnerfragestunde
2 Ehrungen von ehemaligen Ratsmitgliedern
3 Ehrung des ehemaligen Ortsbürgermeisters
4 Ernennung, Vereidigung und Einführung des weiteren Ortsbeigeordneten in das Amt
5 Wahl der Mitglieder der Ausschüsse
6 Bildung eines Umlegungsausschusses und Wahl der Mitglieder
7 Mitteilungen und Anfragen
Nichtöffentlicher Teil
8 Bauanträge
9 Verträge
10Mitteilungen und Anfragen
Reiner Demuth, Ortsbürgermeister
Sonstige amtliche Mitteilungen
Nachruf
Die Gemeinde und der Gemeinderat der Ortsgemeinde Stelzenberg trauern um einen verdienten Bürger, um Herrn
Hans-Joachim Stein
Er war von 2004 bis 2011 Ortsbeigeordneter der Ortsgemeinde
Stelzenberg und von 1999 bis 2009 Mitglied des Gemeinderates. Der Verstorbene hat mit Umsicht und Tatkraft das kommunale Geschehen in der Gemeinde Stelzenberg mit beeinflusst.
Mit seinem Engagement hat er sich große Verdienste erworben, die in Erinnerung bleiben und Anerkennung verdienen.
Für die Ortsgemeinde Stelzenberg
Reiner Demuth
Ortsbürgermeister
Bernd Mayer, Ortsbürgermeister
Impressum:
Amtsblatt mit den öffentlichen Bekanntmachungen der Verbandsgemeinde Kaiserslautern-Süd, der Ortsgemeinden sowie Zweckverbände gemäß § 27
der Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz (GemO) vom 31.01.1994 (GVBl. S. 153) und den Bestimmungen der Hauptsatzung.
Herausgeber: Verantwortlich:
Verbandsgemeindeverwaltung Kaiserslautern-Süd, Pimasenser
Straße 62, 67655 Kaiserslautern, Tel. 0631/20161-0
Amtlicher und
nichtamtlicher Teil: Bürgermeister Uwe Unnold
Die Verantwortlichkeit für nichtamtliche Beiträge ist durch Verfasserbezeichnung kenntlich gemacht. Beilagen sind nur mit
Zustimmung des Herausgebers zulässig. Redaktionsschluss ist
grundsätzlich montags 10.00 Uhr beim Herausgeber. Abweichungen sind vor Feiertagen möglich.
Redaktion
im Verlag: Anzeigenteil:
Druck: Postanschrift: Erscheinungsweise:
Dietmar Kaupp, unter der Anschrift des Verlages,
Tel. 06502/9147-213, Fax: 06502/7240
Klaus Wirth, unter der Anschrift des Verlages
Verlag + Druck LINUS WITTICH KG,
Postfach 11 54, 54343 Föhren
wöchentlich donnerstags
Einzelstücke zu beziehen beim Verlag zum Preis von 0,50 Euro zzgl. Versandkosten.
Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere allgemeinen
Geschäftsbedingungen und unsere zurzeit gültige Anzeigenpreisliste. Für Textveröffentlichungen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Namentlich
gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.
Für nicht gelieferte Zeitungen infolge höherer Gewalt oder anderer Ereignisse kann
nur Ersatz für ein Exemplar gefordert werden. Weitergehende Ansprüche, insbesondere aus Schadensersatz, sind ausdrücklich ausgeschlossen.
Reklamation
Zustellung bitte an: Tel.: 0 65 02 - 91 47-335, -336 und -713
E-Mail: vertrieb@wittich-foehren.de
Kaiserslautern
- 8 -
T
L
INDEN
RIPPSTADT
Nachrichten aus dem Gemeindeleben
Sonstige amtliche Mitteilungen
Rentenberatung vor Ort im Rathaus Trippstadt
Seit zwei Jahren können die Bürgerinnen und Bürger den besonderen
Service der Rentenberatung in Anspruch nehmen.
Die Rentenberatung wird monatlich, im Rathaus, Hauptstraße 32,
67705 Trippstadt angeboten.
Die nächste Rentenberatung findet am
Freitag 07. November 2014, von 14.00 bis 16.00 Uhr im Rathaus
Trippstadt statt.
Der Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Bund für
den Landkreis Kaiserslautern Land, Herr Armin Eckes, steht für diesen
Service zur Verfügung.
Zu den Aufgaben des Versichertenberaters der DRV Bund gehört es:
Rentenauskünfte zu erteilen
Rentenanträge aufzunehmen und
Kontenklärungen durchzuführen
Um Wartezeiten zu vermeiden, ist eine telefonische Voranmeldung
unter der Telefon Nr.: 0 63 06 – 3 41 erforderlich!
Für die Beratung sind unbedingt die Rentenunterlagen und Personalausweis mitzubringen!
N
ICHTAMTLICHER
K
FV Linden
Ergebnisse vom Wochenende:
Der Bürgermeister informiert
Manfred Stahl
Ortsbürgermeister Luftkurort Trippstadt
Ausgabe 44/2014
Damen:
FV Linden - Rotenstein/Münchweiler 3:4
I. Mannschaft:
FV Linden - SG Gries/Steinbach 6:4
Tore: Reitzle Tim 2x, Peifer Patrick 2x, Altmaier Sascha, Schneider
Marc
Nächste Spiele:
Damen:
Samstag, 01.11.14 18:00 FV Olympia Ramstein - FV Linden
Herren:
I + II. Mannschaft:
Sonntag, 02.11.14 12:45/14:30 Uhr SV Ohmbach - FV Linden
Der Preisbauer am 01.11.14 entfällt
Bayrischer Abend in der Turnhalle am 15.11.14
Tickets bei Sabines Haarmoden, Thomas Brämer oder bei den Heimspielen des FVL im Sportheim
Der FVL sucht noch Helfer. Wer bereit ist, bei dieser Veranstaltung zu
helfen, kann sich gerne beim 1. Vorsitzenden Thomas Brämer melden.
Wir würden uns über jede helfende Hand freuen.
Gabi Brämer, Schriftführer
T
Kath. öffentliche Bücherei Linden
EIL
RICKENBACH
Nachrichten aus dem Gemeindeleben
Elterninitiative / Krippenspiel
Am 30.10.14, um 17.30 Uhr findet im Gasthaus Werlein wieder das
traditionelle Pizzaessen statt.
Eingeladen sind alle Kinder, die beim Krippenspiel mitgemacht haben
und/ oder in diesem Jahr beim Krippenspiel mitmachen möchten.
Euer Krippenspielteam Helga, Ulla und Ursula
Buchausstellung bei Kaffee und Kuchen
Am 23. November 2014 findet unsere diesjährige Buchausstellung statt.
Ab 15.00 Uhr werden im Pfarrheim neue Romane, Kinder- und
Jugendbücher sowie Sachbücher zum Kauf angeboten. Die Auswahl
erfolgt auch in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung
Stützel aus Landstuhl.
Kaffee und selbstgebackener Kuchen runden das Angebot wieder ab.
Wir laden Sie herzlich ein, ein paar gemütliche Stunden in vorweihnachtlicher Atmosphäre zu verbringen, in den angebotenen Büchern
zu stöbern und vielleicht schon das eine oder andere Weihnachtsgeschenk zu finden.
Ihr Team der KÖB Linden
Q
UEIDERSBACH
Nachrichten aus dem Gemeindeleben
1. FCK Fan Club Krickenbach e.V.
Fan Region Versammlung mit Stefan Kuntz
Stefan Kuntz kommt nach Krickenbach
Im Rahmen der Fanversammlung der FCK Fan Region Kaiserslautern Sickingerhöhe am Dienstag, den 4. November um 18.30 Uhr in
der Gaststätte der Mehrzweckhalle Krickenbach wird Stefan Kuntz
zu Gast sein. Stefan Kuntz wird über aktuelle Themen, die den FCK
betreffen, berichten und Stellung beziehen. Auch wird er für Fragen
der FCK Fans zur Verfügung stehen.
Neben fanrelevanten Themen wie Berichten von der Fanversammlung und Workshop der FCK Fans sowie kommenden Aktionen in
den Fanregionen wird an diesem Abend auch eine kleine Ausstellung
über Sportplätze in Kaiserslautern zu sehen sein. FCK Historiker Eric
Lindon wird über die Geschichte und Stammbaum sowie über das
Museum des FCK berichten und auch Fragen hierzu beantworten. Die
Veranstaltung ist öffentlich.
Hierzu sind alle FCK Fans herzlich eingeladen.
Gez. Werner Bohl, Vorsitzender Fan Region
Fußballförderverein Krickenbach e.V.
Einladung zum Wildessen
Am Samstag, den 1. November ab 18 Uhr findet wieder unser beliebtes Wildessen im Gasthaus Werlein statt. Auf euer Kommen freut sich
der FFV. Bis dann.
Selbsthilfegruppe für
Wirbelsäule und Bandscheibenvorfälle
Unsere nächste Zusammenkunft findet am 30. Oktober um 19.30 Uhr
im Rathaussaal in Queidersbach statt. Bitte nutzen Sie den hinteren
Eingang des Rathauses in der Schulstraße 2.
Die darauffolgenden Termine finden dann immer am letzten Donnerstag im Monat statt.
Über eine rege Teilnahme würde ich mich sehr freuen.
Achtung wichtiger Hinweis:
Auf Grund eines Urlaubs trifft sich die Gruppe im November bereits am 20.!
Ich stehe Ihnen für weitere Fragen gerne unter folgender Nummer zur
Verfügung: 0152 58527761, Sylvia Winck
Fanfarenzug „Sickinger Landsknechte“
Queidersbach e.V.
Einladung und Tagesordnung zur Jahreshauptversammlung
des Fanfarenzuges am Sonntag, den 16.11.2014 um 14:00 Uhr in
den Mehrzweckräumen der Gymnastikhalle der Grundschule in
Queidersbach
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
2. Gedenken der verstorbenen Mitglieder
3. Rechenschaftsbericht
Kaiserslautern
- 9 -
4. Kassenbericht
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Bericht zur Sachverwaltung
7. Bericht des Spielleiters
8. Aussprache zu den Berichten
9. Entlastung der Vorstandschaft
10. Bildung des Wahlausschusses
11. Wahl des 2.Vorsitzenden
12. Wahl des Schriftführers
13. Wahl der Beisitzer
14. Wahl der Kassenprüfer
15. Anträge und Verschiedenes
Anträge sind bis spätestens Mittwoch, den 12.11.2014 schriftlich
beim 1. Vorsitzenden einzureichen.
Die Vorstandschaft
FC Queidersbach e.V. 1932
Ergebnisse
SG Bechhofen/Lambsborn II - FC Queidersbach II 0:3
SG Bechhofen/Lambsborn I - FC Queidersbach I 3:3
Nächstes Heimspiel
Sonntag, 02.11. um 14:30 Uhr
FC Queidersbach I - SV Rodenbach II
2. Mannschaft spielfrei
Nächste Ausschusssitzung
Freitag, 07.11.2014 Beginn 20:00 Uhr
Wir bitten um vollzähliges Erscheinen. Die nächsten Sitzungen finden
jeweils am ersten Freitag im Monat statt.
Ausgabe 44/2014
Völlig überraschend fiel dann 3 Minuten vor Schluss durch ein blitzsauberes Kopfball Eigentor von Volker Hemmer der erste Gegentreffer. Als wir dann nur noch auf den Abpfiff warteten und nicht mehr
konzentriert agierten, gelang den Einheimischen mit dem letzten Ball
der Begegnung sogar noch der Anschlusstreffer, so dass ihre Kerwe
Niederlage nicht ganz so deutlich ausfiel.
Es spielten: Axel Müller, Werner Gries, Michael Wagner, Volker Hemmer, Karl Gries, Michael Mock, Dieter Ritterböck, Dieter Leis, Lothar
Schmitt, Lee Hages, Jürgen Borger
Jugend
Die nächsten Spiele:
Freitag, 31.10.:
A-Jugend: SVN Zweibrücken - SG Queidersbach 19:00 Uhr
Samstag, 01.11.:
D-Jugend: SV Rodenbach - SG Queidersbach 13:45 Uhr
Montag, 03.11.:
E-Jugend: TuS Schönenberg - FC Queidersbach II 17:30 Uhr
C-Jugend: SG Queidersbach - JFV Bruchmühlb./Miesau 18:00 Uhr
Dienstag, 04.11.:
B-Jugend: SG Queidersbach - TuS Hohenecken II 18:00 Uhr
Mittwoch 05.11.:
C-Jugend: SG Queidersbach - SV Rodenbach 17:30 Uhr
Übrigens:
Alle Spiele, Termine, Ergebnisse und Tabellen auch im Internet unter:
www.fc-queidersbach.de
gez. K. Gries
Heimat- und Kulturverein Queidersbach e. V.
Rückblick Kerwe
Abteilung Wandern
Neben den Angeboten im Sportheim, der Kerweredd der Straußbuwe,
dem vielleicht einmaligen Angebot an Fahrgeschäften und Süßwarenständen gab es sonntags und montags auch noch Cocktails von den
aktiven Fußballern, die ja bereits samstags ihre Spiele gewonnen hatten. Auch das Wetter spielte hervorragend mit, so war an den Kerwetagen einiges los auf unserer Sportanlage. Alle Beteiligen bedanken
sich nochmals für den Besuch beim FC Queidersbach.
Am kommenden Wochenende, den 1. November 2014, beteiligen wir
uns beim Volkswandern in Argenthal/RP. Es können 6, 10 und 15 km
gewandert werden. Start ist von 8.00 - 13.00 Uhr.
Hermann Rinder
Obst- und Gartenbauverein Queidersbach
Apfelkeltern am Schützenhaus
Abteilung Tennis
Leider waren nur wenige Tennismitglieder dem Aufruf zum letzten
Arbeitseinsatz gefolgt.
Dadurch konnten die geplanten Arbeiten, um den Hartplatz wieder
spielfähig zu machen, nicht durchgeführt werden. In der Tennisabteilung muss grundsätzlich besprochen werden, ob überhaupt genügend
Interesse daran besteht. Damit verbunden steht die Entscheidung für
einen weiteren Arbeitseinsatz noch aus.
Tennis Jahresabschluss
Am Samstag, 15.11.14 findet die diesjährige Jahresabschlussfeier ab
19:30 Uhr im Sportheim statt. In gemütlicher Runde erfolgt ein kurzer
Jahresrückblick mit Fotoshow und Ehrungen. Für den kleinen und großen Hunger steht ein Buffet bereit, um Voranmeldung bei Eva Bauer
0176-60846809 wird gebeten. Wir würden uns freuen, möglichst viele
Tennismitglieder begrüßen zu können.
Stefan Bold (Schriftführer)
AH
SG Hütschenhausen/Spesbach/Miesau - FC Queidersbach 2:3
Beim Kerwespiel in Miesau mussten wir die erste Halbzeit zunächst
mit 10 Mann bestreiten.
Trotzdem standen wir in der Abwehr und im Mittelfeld gegen die
optisch überlegenen Gastgeber recht gut. Dabei waren wir mit dem
ein oder anderen Konter noch wesentlich torgefährlicher als unser
Gegner. Nicht ganz unverdient brachte uns Dieter Leis mit einem satten Fernschuss sogar in Führung. Als wir nach dem Wechsel dann
11 Mann zusammen hatten ließen wir Miesau kaum mehr ins Spiel
kommen. Von unseren herausgespielten Chancen konnte Lee Hages
zweimal zum sicheren 0:3 vollstrecken.
Im Hintergrund das Vorbereiten, im Vordergrund das Pressen der Äpfel
Am vorigen Samstag, den 25. Oktober 2014, hatten wir interessierte
Kinder und Jugendliche zum Apfelkeltern ins Schützenhaus eingeladen.
Das Angebot wurde von Kindern im Kindergartenalter bis zu Jugendlichen, die bereits weiterführende Schulen besuchen, gut angenommen.
Zuerst bereiteten wir in wechselnder Besetzung die Äpfel durch
Waschen, grob Zerkleinern mit anschließendem „Krutzeln“ zur Pressung vor. Im nächsten Schritt wurde die vorbereitete Masse in die Kelter gefüllt und anschließend unter Mithilfe aller zu Saft gepresst.
Großes Interesse bestand am Verkosten des Saftes. Da wir verschiedene Apfelsorten zur Verfügung hatten, konnte auch festgestellt werden, dass diese auch anders schmeckenden Saft ergaben.
Gerne wurde das Angebot angenommen, den selbstgepressten Saft
in mitgebrachten Flaschen und anderen geeigneten Behältern mitzunehmen, um zu Hause dem Rest der Familie zu präsentieren und
abschmecken zu lassen.
Im Anschluss an die harte Arbeit konnte sich jeder noch mit Kaffee
und Kuchen stärken.
Wir danken allen Helfern, Spendern von Kuchen und Äpfeln, dem
Kreisverband der Obst und Gartenbauvereine Kaiserslautern für die
Bereitstellung der Kelter und des Krutzlers und dem Schützenverein
Queidersbach für die Zur- Verfügungstellung der Örtlichkeiten. Ohne
diese Hilfe wären solche Veranstaltungen nicht möglich.
Klaus Straßer, Schriftführer
Kaiserslautern
- 10 -
Ski- und Rodelclub Queidersbach e.V.
Hallo liebe Skifreunde und Wintersportler!
Am 20.10.1981 wurde der Ski- und Rodelclub Queidersbach e.V.
gegründet und wir gehen in die 33. Saison. Von den damaligen Gründungsvätern sind immer noch viele dabei - leider sind auch schon
welche verstorben oder haben den Club aus anderen Gründen verlassen. Unsere ältesten Gründungsmitglieder Rudi Bold, Klaus Müller,
Walter Richtscheid, Hans Schmitt, Wolfgang Schmitt, Peter Stumpf,
Clemens Becker und Reiner Bandner sind bzw. kommen jetzt in die
Jahre, in denen man der Jugend den Vortritt lässt, aber trotzdem
dem Club immer noch zur Seite steht. Ich denke, mit Dominik Fuchs,
Jan-Pierre Wilhelm, Björn Bandner und Isabell Scherrer haben wir die
Weichen für die Zukunft gestellt. Ich hoffe und bitte, dass sie auch
weiterhin euer volles Vertrauen haben. Auch für die kommende Saison
haben wir wieder ein abwechslungsreiches Fahrtenprogramm für euch
zusammen gestellt. Unsere bekannten Hotels wie die Bischofsmütze in
Filzmoos, das Gappmaier in Saalbach oder der Grossfuchsenhof am
Wilden Kaiser sind im Programm. Neu dabei sind das Hotel Diana für
die Sylvesterfahrt Südtirol - Latemar - Sella Ronda, das Hotel Schwärzler im Bregenzerwald, das Hotel Mellau in Damüls. Auf Wunsch starten
wir wieder zum Lauberhorn Rennen nach Wengen - Skigebiet Kleine
Scheidegg Grindelwald. Für die kurzen Wochenenden und Fasching
haben wir großen Wert darauf gelegt, dass wir eine kurze Anreisezeit
haben, um die Tage richtig genießen zu können. Auch wird uns weiter
unser Bus-Partner, die Firma Scherer mit seinen 4-Sterne und BistroBussen in die schönsten Skigebiete der Alpen bringen.
Ich wünsche euch allen eine schneereiche, sonnige und unfallfreie
Wintersaison mit dem Skiclub.
Euer Reiner Bandner
Ausgabe 44/2014
und Vater von Martina Zwick einer sehr erfolgreichen Cyclocrosserin,
übernahm die Betreuung der Sportler. Ebenso beteiligte sich auch
Sascha Weber einer der besten Deutschen Crosser in der Eliteklasse,
sowie Felix Drumm der amtierende Deutsche Meister der Altersklasse
U 23 im Cyclocross, an den Trainingseinheiten mit den jungen Sportlern. Sie konnten viel von den erfahrenen Trainern lernen. Sei es was
die Technik auf dem Rad angeht z.B. Sprünge über Hindernisse,
Schultern, Treppenlaufen, Kurventechnik… sowie auch Fachwissen
über das Trainingsgerät: Wie ist ein Cyclocrossrad ausgestattet, was
unterscheidet es vom Straßenrad, wie repariere ich es … Übernachtet
haben die „ jungen Wilden“ im Gästehaus Felsenkopf, was sich von
den Gegebenheiten sehr gut bewährte. Allein die Lage und die Ausstattung waren perfekt für diese Sache.
Hier nochmal ein Dank an die Gemeinde Queidersbach und unseren
neuen Bürgermeister Herrn Simgen, die uns diese Räumlichkeiten zur
Verfügung gestellt haben. Horst Hemmer, der Wirt vom Sportheim
kümmerte sich um das leibliche Wohl der Sportler und versorgte sie
bestens. Auch hier nochmal ein Dank an ihn und sein Team für die tolle
Verköstigung. Am Samstag bildete das Cyclocrossrennen in Mannheim den Abschluss dieses Lehrgangs. Hier konnten unsere Sportler
dann gleich zeigen, was sie gelernt haben bzw. testen wo sie stehen.
Und sie zeigten beachtliche Leistungen. Die Ergebnisse finden Sie im
zweiten Bericht.
Queidersbacher erfolgreich
beim 1. Cyclocrossrennen in der Region
Kaum sind sie von der Straße geht’s auch schon wieder ins Gelände.
Für unsere Radsportler hat die Crosssaison angefangen. Um die
Mannheimer Radrennbahn fand das 3. Deuschlandcuprennen der
Saison statt. Für die Teilnehmer des Crosslehrganges am Felsenkopf
bildete dieses Rennen den Abschluss. Und unsere Sportler zeigten
beachtliche Leistungen. In beiden Altersklassen schafften es sogar
einige der Teilnehmer aufs Podest. Angefangen in der U 15 wo gleich
10 unserer Lehrgangsteilnehmer am Start waren. Am besten schnitt
unser Neuzugang Leon Brescher ab, der im Oktober zu unserem Verein gewechselt hat.
Er kam auf den 2. Platz dicht gefolgt von den beiden Lehrgangsteilnehmern Marcus Eyd (RSC Hirzweiler) auf dem 3., Jacob-Peter Heß
(Bad Neuenahr-Ahrweiler) auf dem 4. und Tim Oliver Kollschefsky auf
dem 5. Platz. Jannis Hach belegte Platz 15. In der U 17 war Niklas
Märkl wieder mal nicht zu schlagen, er setzte sich mit Tim Wollenberg
vom Feld ab und schüttelte auch diesen in der zweitletzten Runde ab.
Lukas Märkl sein Bruder, der jetzt ebenfalls in der U 17 startet hatte
leider einen Reifendefekt und musste einen Teil der Strecke zu Fuß
absolvieren, er kam auf den 15. Platz. In der U 19 musste erstmals
Fabian Brämer starten. Das Tempo war hier schon bedeutend schärfer
Fabian kämpfte sich aber wacker durch und kam am Ende auf den 10.
Platz. Am kommenden Wochenende geht es dann für unsere Pfälzer
Crosstruppe nach Klein-Machno (bei Berlin) und Bad Salzdetfurth (bei
Hannover) auf die nächsten beiden Deutschland-Cuprennen.
Info & Anmeldung: Montag und Mittwoch 10 - 12 Uhr
Dienstag und Donnerstag 14 - 16 Uhr
Telefon: 06333-6020169
Fax: 06333-6020168
Mail: buchung@skiclubqueidersbach.de
Internet: www.skicluqueidersbach.de
RV Queidersbach
Cyclocrosslehrgang (Querfeldein) im Felsenkopf
In der vergangenen Woche fand in Queidersbach vom Pfälzischen
Radsportbund zum 1. Mal ein Cyclocrosslehrgang statt. 18 junge
Pfälzer Radsportler der Altersklassen U 15 und U 17 darunter auch
einige Queidersbacher trafen sich hier, um Grundlagen und Techniken im Cyclocross zu lernen. Gilbert Zwick ein erfahrener Crosstrainer
Unser Herbst- und Wintertraining beginnt
Wir vom RV Queidersbach bieten wieder ein Wintertraining in der
Mehrzweckhalle in Queidersbach an. Nach den Herbstferien (am
3.11.14) geht es wieder los.
Unser Bambinitraining ist diesmal montags von 15.00 - 16.00 Uhr in der
Mehrzweckhalle. Hier sind alle Kinder etwa zwischen 6 und 10 Jahren
eingeladen, die sich gerne sportlich betätigen wollen und auch Interesse
Kaiserslautern
- 11 -
daran hätten im Frühjahr auch am Radtraining teilzunehmen. Der Spaß
am Spiel und der Bewegung steht hier im Vordergrund. Einfach mal reinschnuppern und mitmachen. Ich freue mich auf viele Teilnehmer.
Eure Bambinitrainerin Annette Märkl (Tel: 06371/918865)
Unser Dienstagstraining ist für alle gedacht, die sich über Winter
fit halten wollen. Jung wie Alt. Wir beginnen von 17.00 - 17.30 Uhr
mit einem Lauftraining. Ab 17.30 Uhr geht es in die Halle, wo wir mit
Dehnübungen, Zirkeltraining, Fußball etc. unseren Körper fit machen
wollen. Es wäre schön, wenn sich wieder viele einfinden, denn in der
Gruppe macht Sport einfach mehr Spaß. Also ran an den Speck und
rein in die Halle.
Eure Trainer Annette Märkl / Manuel Decker
S
CHOPP
Nachrichten aus dem Gemeindeleben
Basar „Alles für´s Kind“
Ausgabe 44/2014
Schopp tat sich lange Zeit, vor allem mit dem Geläuf, schwer.
Nach 25 Minuten übernahm dann der SVS die Initiative. Zuerst scheiterte man noch am Pfosten, ehe Maurice Mages in der 32. Minute der
Ausgleich gelang.
Spielertrainer Lars Schmitt brachte Schopp noch vor der Pause in
Front (43.).
Nach dem Wechsel kontrollierte der SVS die Partie und Eugen Stapper traf nach gut einer Stunde zum vorentscheidenden 3-1.
Die eingewechselten Moritz Neupert (74.) und Marco Lutz (88.) machten endgültig den Deckel zum mittlerweile siebten Sieg in Serie drauf.
FSV Krickenbach - SV Schopp II 4-3 (3-1)
Im Derby war die Heimelf im ersten Abschnitt das bessere Team und
ging schnell mit 2-0 in Front.
Zwar gelang Markus Brämer der Anschlusstreffer, doch im Gegenzug
stellte Krickenbach den zweitore Abstand wieder her. Danach war
endlich Schopp am Drücker, doch die Aufholjagd kam zu spät.
Durch Michael Spielberger und ein Eigentor verkürzte der SVS auf 3-4.
Zu mehr sollte es nicht mehr reichen und man musste sich knapp
geschlagen geben.
S
TELZENBERG
Nachrichten aus dem Gemeindeleben
Jugendfeuerwehr Schopp
Am 2. November 2014 in der Turnhalle Schopp
von 13.00 bis 17.00 Uhr
Aufbau ab 12.00 Uhr
- Kinderbekleidung in allen Größen
- Spielzeug, Spiele, Bücher und vieles mehr
Kaffee und selbstgebackene Kuchen, auch zum Mitnehmen
Selbstverkauf- Tischreservierung
Tischmiete 8 Euro
Der Erlös geht an die Jugendfeuerwehr und die Vorbereitungsgruppe.
Weitere Info´s bei Martina Hauck, Tel.: 06307-911356.
Obst- und Gartenbauverein Schopp e. V.
Gärtnerschoppen
Am Dienstag, den 4. November 2014, findet unser nächster Gärtnerschoppen statt. Wir treffen uns um 19.00 Uhr in der Eichwaldstube in
Schopp. Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme.
Obst- und Gartenbauverein Schopp e. V.
Die Vorstandschaft
SV Schopp
SV Schopp - SG Waldmohr/Dunzweiler 6-1 (1-1)
Die frühe Führung in der 7. Minute spielte den sehr defensiv eingetellten Gästen in die Karten.
Dem SVS fiel herzlich wenig ein, ehe Marco Lutz nach 38 Minuten
doch der Ausgleich gelang.
Im zweiten Durchgang wurde die Schopper Überlegenheit mit zunehmender Spielzeit immer deutlicher.
Lars Groth (54.), Tobias Kiefer (55.), Christopher Kauff (71.), Maurice
Mages (76.) und nochmals Lars Groth (80.) sorgten für einen verdienten 6-1 Heimerfolg.
TuS Leimen - SV Schopp 1-5 (1-2)
Wie schon in der Vorwoche geriet der SVS früh durch einen abgefälschten Schuss in Rückstand (15.).
Gemeindebücherei
Stelzenberg
Kinderbücherei KIBÜ - Do., 06.11.14 von
16.30 bis 18.00 Uhr
für Kinder von 3 - 12 Jahren, jetzt in 2 Alters-
gruppen
mit Lesespaß, Geschichten, Basteln und gemeinsamen Spielen
Wir laden alle Kinder zum Mitmachen ganz herzlich ein. Bitte geeignete Bastelschere und Klebstoff mitbringen. Wegen der Bastelvorbereitungen bitten wir um rechtzeitige Anmeldung!
Kaiserslautern
- 12 -
Kreativtreff - Filzen Do., 06.11.14 und Do., 13.11.14 von 18.00 bis
19.30 Uhr
Wir filzen unter fachlicher Anleitung von Frau Sandy Dietrich an zwei
Abenden einen Engel oder Elch (Kostenbeitrag 10 € für Kurs und
Material)
Eine Anmeldung ist eine Woche vor dem Kurs wegen der Planung
und Materialbestellung dringend erforderlich. Interessierte sind ganz
herzlich eingeladen!
Auserlesen 2014 - Spaß im Quadrat
USA Abend am Freitag, 07.11.14 um 19 Uhr im Bürgerhaus
Einladung zu einem beschwingten Abend mit lieben Gästen
Amerikanischer Squaredance mit Action Fraction aus Kaiserlautern
Zuschauen, Zuhören, Mitmachen. Kulinarische Spezialitäten
Vorlesung und Medienauswahl zum Thema Nordamerika.
Eintritt ist frei - über Spenden freuen wir uns.
Foto: Action-Fraction Kaiserslautern
Einladung zum bunten Lesenachmittag am Freitag, 21.11.14
Stelzenberg macht wieder mit beim bundesweiten Vorlesetag!
15.00- 16.30 Uhr für alle Kinder ab 3 Jahren und dem Kindergarten
Stelzenberg
17.00- 19.00 Uhr mit der ev. Kirchengemeinde Stelzenberg für
Erwachsene.
Hier können Sie dabei sein, als Zuhörer/in oder wenn Sie möchten,
sogar selbst als Vorleser/in und ausgewählte Passagen oder eine
Kurzgeschichte aus Ihrer Lieblingslektüre vortragen. Ob Roman,
Krimi, Satire, Gedicht oder Besinnliches, die Thematik ist völlig frei.
Wenn Sie einen Beitrag haben, melden Sie sich kurz bei uns.
Wir sind wieder sehr gespannt auf das bunte Programm und laden
herzlich zu unserem beliebten Lese-Spätnachmittag bei Tee und kleinem Imbiss ein. Eintritt frei.
Treffpunkt Gemeindebücherei -Stöbern, Blättern, Lesen, Verweilen,
Ausleihen.
Wir freuen uns auf Ihren / euren Besuch!
T
Ausgabe 44/2014
RIPPSTADT
Nachrichten aus dem Gemeindeleben
„CUM informiert“
Ihr Stelzenberger Büchereiteam
Öffnungszeit: Donnerstag von 16.00- 19.00 Uhr
Telefon: 06306/456 910 (nur zu den Öffnungszeiten oder auf den
Anrufbeantworter sprechen)
E-Mail Adresse: lesen-in-stelzenberg@gmx.de
LandFrauenVerein Stelzenberg
Am Donnerstag, 06.11.2014 um 19:00 Uhr findet im Bürgerhaus ein
Kochkurs mit Ingwer statt. Bitte Gedeck mitbringen.
Edeltraud Schauer, Schriftführerin
Stelzenberger Mittwochswandertreff
November 2014
Mittwoch, 5. November - Wanderung in und um Krickenbach
Wir treffen uns um 14.00 Uhr bei der Mehrzweckhalle in Krickenbach
und wandern über das Eichköpfchen zum Wanderweg mit der Markierung grün-gelber Balken, in Richtung Moosalbe über das Farrental
zurück, ca. 8-9 km.
Einkehr und Abschluss ist im „Gasthaus Werlein“ in Krickenbach.
Mittwoch, 12. November - Wanderung ins Neuhöfertal
Wir treffen uns um 14.00 Uhr am Parkplatz im Neuhöfertal gegenüber
Restaurant „Sägmühle“ - an der Straße vom Oberhammer kommend
auf der linken Seite!
Wir wandern mit den Morlauterer Wanderfreunden zum Neuhof Kapelle - Brennesseleck - „Sägmühle“ - Tiefenteich - Oberhammer
und zurück zum Parkplatz.
Einkehr und Abschluss ist im „Ristorante Bell’ Aria“ am Tennisplatz in
Trippstadt.
Mittwoch, 19. November - Wanderung in Schopp
Wir treffen uns um 14.00 Uhr in Schopp beim „Restaurant Eichwaldstuben“ (Nähe Sportplatz) und wandern ca. 8 km zum Rothbrunnen,
über den Homberg und wieder zurück.
Einkehr und Abschluss ist in der Gaststätte „Eichwaldstuben“
Mittwoch, 26. November - Wanderung über den Pionierweg
Wir treffen uns um 14.00 Uhr am Parkplatz „Eisenschmelz“ und wandern über den Pionierweg-Hammerhalde, zurück durch die Schlucht
- Mittelhammer - Eisenschmelz, ca. 8 km.
Einkehr und Abschluss noch offen!
Infos zu den Terminen unter: 0 63 06 - 99 36 73
Gastwanderer sind herzlich willkommen!
Jeder wandert auf eigenes Risiko. Änderungen bei den Wanderungen
sind vorbehalten.
Lichtblick 2000 e.V. und die Barbarossa
Kinderfonds Stiftung e.V.
unterstützen den Brennpunkt
Betzenberg mit einem Kinderaktionstag
Herr Kurt Landry, Barbarossa Kinderfonds Stiftung, überreicht Herrn
Jürgen Bohnert,1. Vors. Lichtblick 2000 e.V., einen Scheck in Höhe
von 3380,— Euro.
Kaiserslautern
- 13 -
Ausgabe 44/2014
Lichtblick 2000 e.V. und die Barbarossa Kinderfonds Stiftung e.V., eine
soziale Einrichtung der Barbarossa Bäckerei, haben zu diesem Kinderaktionstag eingeladen und viele, sehr viele Kinder kamen. Alle Kinder
der Grundschule Betzenberg, des Städtischen Kindergartens und des
Protestantischen Kindergartens waren unserer Einladung gefolgt. Hinzu
kamen noch Kinder, die durch Lichtblick 2000 e.V. betreut werden.
An acht Spielstation waren die Mitglieder von Lichtblick 2000 e.V.
mit den Kindern aktiv. Der zu dem Zeitpunkt des Kinderaktionstages in Kaiserslautern gastierende Circus Alberti erfreute die Kinder
mit Lesley, einer charmanten Artistin mit Ihrer Hulla-Hopp-Show. Des
Weiteren brachte ein Clown die Kinder zum Lachen. Höhepunkt war
„Trommelzauber“. Über 300 kleine Trommler tanzten, sangen und
trommelten mit dem Musical-Star Thomas Soukou. Toll war es auch,
dass das Maskottchen „Betzi“ des 1. FCK seine Trommelkünste im
Reigen der Kinder zeigte. Auf dem Gelände der Grundschule Betzenberg war das Mitmachkonzert ein für alle Anwesenden tiefgreifendes
Gemeinschaftserlebnis.
Beeindruckt von dem Geschehen war auch der Schirmherr der Veranstaltung Oberbürgermeister der Stadt Kaiserslautern Dr. Klaus Weichel. In seiner Ansprache lobte er Lichtblick 2000 e.V. für sein großes,
rein ehrenamtliches Engagement seit fast 15 Jahren.
Alle anwesenden Kindern wurden von der Barbarossa-KinderfondsStiftung kostenlos bewirtet. Auch sonstige noch entstehende Kosten
wurden zu 100 % von der Stiftung übernommen. Dieser Kinderaktionstag war in Art und Umfang nur durch die großzügige Unterstützung
der Barbarossa Kinderfonds Stiftung e.V. möglich. Danke an Herrn
Rolf und Kurt Landry sowie Frau Le Brun.
Mit diesem Kinderaktionstag wollten beide Institutionen den Kindern
und Eltern zeigen, auch wenn sie in einem Brennpunkt wohnen, dass
sie nicht abseits stehen.
Jürgen Bohnert 1. Vors. Lichtblick 2000 e.V.
Le Brun, Barbarossa-Bäckerei GmbH & Co.KG
Kurt Landry, Barbarossa-Kinderfonds-Stiftung
Pfälzerwald-Verein Ortsgruppe Trippstadt
Mittwochswanderungen
und Planwanderungen
November 2014
Mittwoch, 5. November Mittwochswanderung
Über den Wilensteiner Hof zur Amseldell
Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz an der Karlstalhalle
Wanderführung: Cilia Zirkel
Einkehr: Ristorante Bell’ Aria, Trippstadt
Mittwoch, 12. November Mittwochswanderung
Wanderung zu den Tiergehegen im Stadtwald KL vorbei am
Eichenkranz
Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz Gaststätte „Quack“
Wanderführung: Hans Weller
Einkehr: Gaststätte „Quack“, Kaiserslautern
Mittwoch, 19. November Mittwochswanderung
Wanderung im Grübentälchen Kaiserslautern
Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz Grünflächenamt, Donnersbergstraße
Wanderführung: Bernhard Langer
Einkehr: Gaststätte „Licht-Luft“ in Kaiserslautern
Mittwoch, 26. November Mittwochswanderung
Wanderung um Stelzenberg
Treffpunkt: 14.00 Uhr Parkplatz am Sportheim
Wanderführung: Hans Weller
Einkehr: Gaststätte Sportheim in Stelzenberg
Die Wanderzeit beträgt zwei Stunden für eine Strecke
von acht Kilometern!
Gäste sind herzlich dazu eingeladen! Infos: 0 63 1 - 675 45
Gemeindebücherei Trippstadt
Vorankündigung
„Fenster im Advent“
Gastgeber/innen gesucht
Auch in diesem Jahr wollen wir wieder die Aktion
„Ein Fenster im Advent“ für unsere Gemeinde
durchführen. Wie im vergangenen Jahr soll sich dann erneut jeden
Abend im Dezember um 18:00 Uhr in einem anderen Haus ein adventlich geschmücktes Fenster öffnen, das Bürgerinnen und Bürger zu
einer abendlichen Begegnung mit anderen einladen möchte. Bei einer
Tasse Glühwein oder Tee, einer Geschichte sowie einem gemeinsamen
Lied hat man die Gelegenheit miteinander ins Gespräch zu kommen
und Ruhe und Besinnung in der sonst so stressigen Vorweihnachtszeit
zu finden. Wer gerne Gastgeber/in für ein „Fenster im Advent“ sein
möchte, melde sich bitte bis spätestens 15.11.14, unter der folgenden Telefonnummer 06306/9929038 an.
Weitere Informationen für die Gastgeber/innen sowie die Veranstaltungsorte für die abendlichen „Fenster im Advent“ folgen.
Vorankündigung
Nikolausbesuch in unserer Bücherei
Am Freitag, den 5. Dezember, wird in unserer Bücherei der Nikolaus
für unsere jungen Leserinnen und Leser zu Besuch sein. Damit
der Nikolaus auch zu jedem Kind etwas Persönliches sagen kann,
haben Sie, liebe Eltern, die Gelegenheit, Informationen über Ihr
Kind in der Bücherei abzugeben. Auch das Nikolausgeschenk für
diesen Abend kann im Vorfeld abgegeben werden, damit es Ihrem
Kind persönlich vom heiligen Nikolaus überreicht werden kann.
Des Weiteren besteht die Gelegenheit, von unserer Leiterin Ivonne
Ntatis gemeinsam mit dem Nikolaus fotografiert zu werden.
Das Büchereiteam der Gemeindebücherei Trippstadt
Öffnungszeiten:
dienstags und freitags von 16.00 - 18.00 Uhr
und mittwochs von 17.00 - 19.00 Uhr,
Tel.: 06306/701470,
E-Mail: buecherei.trippstadt@hotmail.de
GDA
Wohnstift Trippstadt
Musical-Nachmittag
Erleben Sie am Sonntag, den 2. November 2014 um 15.30 Uhr im
Festsaal des Wohnstifts Trippstadt
Musical-Glanzlichter:
Ein amüsant-romantischer Streifzug durch die Musical-Welt
Bei dieser Musical-Weltreise verzaubern Sie mit hinreißenden Stimmen die zwei charmanten „Reiseleiter“ Monika Herzer und André Uelner. Mal witzig-heiter, mal ergreifend-romantisch, führen sie singend
und schauspielernd zu den faszinierenden Schauplätzen zahlreicher
Musicals und begeistern mit Glanzlichtern großer Musical-Erfolge wie
„My Fair Lady“, „West Side Story“, „Das Phantom der Oper“, sowie
neu entdeckten Musical-Perlen.
Musikalische Unterstützung erhalten sie dabei von Markus Herzer am
Piano und Martin Förster an Klarinette/Saxophon, die selbst bei mehreren Stuttgarter Erfolgsmusicals mitgespielt haben wie „Elisabeth“,
„MammaMia“ und „Wicked“.
Eine erfrischend andere Musical-Show!
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!!
Eintritt 8,00 €
Kaiserslautern
- 14 -
Ausgabe 44/2014
In der 45. M. setzte sich der gleiche Spieler links durch und passte
quer vors Tor. Lukas Jörg brauchte nur noch zum 2:0 einzuschieben.
Die 2. Halbzeit begann wie die erste. Auch hier hatte der ESC West
in den ersten 15 Minuten mehr vom Spiel. Nur unserem Torwart Dennis Reutter war es zu verdanken, der mit mehreren guten Paraden
das „zu Null“ hielt. Dann konnte Trippstadt das Spiel wieder ausgeglichen gestalten. In der 85. M. war es dann wieder Lukas Jörg, der mit
einem Aufsetzer das 3:0 erzielte. Mit dieser hervorragenden Leistung,
unbändigem Kampfgeist und enormem Siegeswillen darf man getrost
den kommenden Spielen entgegen sehen. Am kommenden Sonntag
folgt das Spiel in Olsbrücken. Wir hoffen auf eine hohe Fanbegleitung.
Winfried Lösch
VERANSTALTUNGSHINWEISE DER
P
OLITISCHEN
Musikkapelle Trippstadt
Oktoberfest
Am 18. Oktober fand in der Karlstalhalle in Trippstadt das Oktoberfest der Musikkapelle im bayerischen Stil statt. ln der blauweiß
geschmückten Halle wurden Bayerische Spezialitäten angeboten.
Mit zünftiger Blasmusik eröffnete der Musikverein Mehlingen das
Oktoberfest. Im Anschluss unterhielt die Musikkapelle Trippstadt die
vollbesetzte Karlstalhalle. Gut angekommen waren auch die verschiedenen Einlagen wie das Wettnagel, Maßkrug stemmen und Wettmelken. Dabei musste so mancher erfahren, dass es nicht so einfach ist,
eine Kuh zu melken, wie es aussieht. Einen besonderen Dank von der
Musikkapelle geht an alle, die in Lederhosen und Dirndl gekommen
sind, um dem Fest optisch den richtigen Rahmen zu geben.
Auf diesem Weg möchte sich die Musikkapelle Trippstadt für das
gelungene Oktoberfest bei ihren Besuchern bedanken.
Herzlich bedanken wollen wir uns auch bei unseren passiven Mitgliedern, die uns beim Auf- und Abbau geholfen haben.
Bei den Aufräumarbeiten wurde eine schwarze Damenlederjacke
sowie eine schwarze Landhaus Damenweste gefunden.
Bitte melden Sie sich unter der Nummer 06306 / 2291
RGANISATIONEN
RGANISATIONEN
SPD Ortsverein Krickenbach
Fahrt in das Europaparlament nach Straßburg mit anschließendem Besuch des Weihnachtsmarktes.
Auf Einladung der Europaabgeordneten Jutta Steinruck, fährt der SPD
Ortsverein am 16. Dezember 2014 nach Straßburg.
Das Programm der Fahrt:
Abfahrt 8 Uhr in Krickenbach
Ankunft 10 Uhr in Straßburg
Gespräch mit J. Steinruck, Besuch des Plenarsaals,
Führung durch das Parlament
12 Uhr Mittagessen in der Besucherkantine des Europaparlaments
13 Uhr Stadtrundfahrt mit dem Bus
14 Uhr Zeit zur freien Verfügung
Besuch des Weihnachtsmarktes
17 Uhr Rückfahrt
Ankunft 19 Uhr Krickenbach
Es sind alle interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.
Der Unkostenbeitrag für die Fahrt incl. Mittagessen beträgt pro Person € 25,00.
Anmeldung bei Helga Hillger 06307/6456.
D. Seibert (Schriftführerin)
CDU Ortsverein Queidersbach
Einladung zur Mitgliederversammlung
am Donnerstag, 06.11.2014, 19.30 Uhr im Pfarrzentrum Queidersbach
Sitzungsprogramm
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Bericht Gemeinderatssitzung
3. Bericht „Supermarkt auf der Heide“
4. Umbau Kindergarten
5. Diskussion wiederkehrende Beiträge für Verkehrsanlagen
6. Termin Bürgerversammlung
7. Frühlingsfest 2015
8. Verschiedenes
Waltraud Gries, 1. Vorsitzende
K
IRCHLICHE
G.F.
O
N
ACHRICHTEN
Prot. Pfarramt Schopp
mit Schopp, Krickenbach,
Linden, Queidersbach u. Horbach
TSG Trippstadt
TSG Trippstadt - ESC West Kaiserslautern 3: 0 (2:0)
Trippstadt lieferte an diesem Tag ein Topspiel gegen den vermeintlichen Favoriten aus Kaiserslautern ab, obwohl es in den ersten 20
Minuten nicht nach einem Sieg aussah, da der Gegner das Spiel klar
beherrschte und Trippstadt kaum über die Mittellinie kam.
Doch allmählich wendete sich das Blatt. Mit der ersten guten Gelegenheit konnte Dennis Hofschuster in der 27. M. das 1:0 markieren.
Gottesdienste zum 20. Sonntag nach Trinitatis
Wochenspruch: “Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was der
Herr von dir fordert, nämlich Gottes Wort halten und Liebe üben und
demütig sein vor deinem Gott.“ (Micha 6,8)
Sonntag, 2. November 2014
9.30 Uhr Schopp
10.30 Uhr Linden
Jetzt schon vormerken - Familiengottesdienst in Schopp!
Schon jetzt laden wir ganz herzlich zum Familiengottesdienst in die
Prot. Kirche Schopp am Sonntag, 9. November 2014 um 10.30 Uhr.
Menschen aller Generationen sind willkommen. Nach dem Gottesdienst gib es noch einen kleinen Imbiss in der Kirche.
Kirchencafé in Linden
Am Sonntag, 9. November 2014 laden wir ganz herzlich ein zum Kirchencafé in die Prot. Kirche Linden. Wir beginnen und 14 Uhr mit
einem Lichtbildervortrag von „Kalendermann“ Paul Wagner über die
650-Jahr-Feier Linden. Anschließend gibt es Kaffee und Kuchen. Wir
freuen uns über Ihren Besuch!
Kaiserslautern
- 15 -
Bürozeiten im Pfarramt (Frau Müller)
In den Herbstferien ist das Pfarrbüro nur mittwochs von 9-12 Uhr
besetzt.
In dieser Zeit ist das Pfarrbüro besetzt. Für Gespräche und Ihre persönlichen Anliegen bin ich – soweit es mir möglich ist –immer da.
Bitte sprechen Sie mir auch auf den Anrufbeantworter, damit ich Sie
zurückrufen kann. Warten Sie bitte das 7. Klingelfreizeichen ab, bis
der Anrufbeantworter Ihre Nachricht aufzeichnen kann.
Es grüßt Sie herzlich, Ihr Pfarrer Wolfgang Hust
Kontakt: Prot. Pfarramt, Waldstr. 12, 67707 Schopp, Tel./Fax (nach telefonischer Anmeldung) 06307/395, e-mail: pfarramt.schopp@evkirchepfalz.de.
Unsere Kirchengemeinde im Internet unter: www.kirche-in-kl.de
Ausgabe 44/2014
Ev. Kirchenchor Krickenbach
Die Mitglieder des evangelischen Kirchenchors Abt. Krickenbach, wählten
am 10.10.22014 in ihrer Generalversammlung einen neuen Vorstand.
1. Vorsitzender - Erwin Mang
2. Vorsitzende und Schriftführerin - Brigitte de Jesus
Schatzmeisterin - Alice Wagner
Beisitzerinnen - Hilde Zimmer und Helga Wagner
Ev. Kirchengemeinde Stelzenberg
vom Donnerstag, dem 30. Okt.
bis Donnerstag, dem 6. Nov. 2014
Monatsspruch November:
Lernt Gutes zu tun! Sorgt für das Recht! Helft den Unterdrückten! Verschafft den Waisen recht, tretet ein für die Witwen! Jesaja 1,17
Donnerstag, 30. Okt
18.00 Uhr Gitarrenkreis
Sonntag, 2. Nov.
10.30 Uhr Gottesdienst (Frau Röwer, Kaiserslautern)
Donnerstag, 6. Nov.
18.00 Uhr Gitarrenkreis
18.00 Uhr Konfirmandenunterricht
Hinweis:
Vom Freitag, dem 17. Okt. bis Sonntag, dem 2. Nov. 2014 ist Pfr. Heinz
in Urlaub.
Die Vertretung während dieser Zeit übernimmt Pfr. Ralf Westrich,
Otterberg, Tel. 06301/9409 in der Alleestr. 8 in Otterberg
Anschrift der Evang. Kindertagesstätte Stelzenberg:
Hirtenstr. 3, Tel. 2815
Email: kita-hirtenacker@t-online.de
Anschrift des Pfarramtes:
Pfr. Bruno Heinz, Steiggasse 4, 67705 Trippstadt, Tel. 06306-329,
Email: evpfarramttrippstadt@gmx.de
Diakonie
In Fragen der Sozial- und Lebensberatung, der Schwangerschaftskonfliktberatung, von Mutter-Kind-Kuren sowie der Familienerholung
können Sie sich an Frau Doris Goebel, Diplom Sozialberaterin im Prot.
Kirchenbezirk Otterbach wenden: Lauterstr. 10 in 67731 Otterbach,
Tel. 06301-300080
E-mail: diakonie.otb.slb@t-online.de
Ev. Kirchengemeinde Trippstadt
vom Donnerstag, dem 30. Okt.
bis Donnerstag, dem 6. Nov. 2014
Wochenspruch:
Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was Gott von dir erwartet:
Nämlich seine Weisung ernst nehmen, Liebe üben und demütig sein
vor deinem Gott. Micha 6,8
Donnerstag, 30. Okt.
19.00 Uhr Probe des Posaunenchor
Sonntag, 2. Nov.
9.15 Uhr Gottesdienst (Frau Röwer, Kaiserslautern)
Montag, 3. Nov.
14.00 Uhr Treffen des Frauenkreises; Infos bei Frau Reyer, Tel. 494
19.30 Uhr: ökumenischer Gesprächskreis zu Themen des Glaubens
und Lebens im kath. Pfarrhaus; Leitung: Pfr. Heinz
Dienstag, 4. Nov.
17.45 Treffen des Konfi-Jahrgangs 2015 zum Unterricht
19.30 Uhr Kirchenchor
Mittwoch, 5. Nov.
17.00 Uhr Biblischer Gesprächskreis im Gemeinschaftszentrum
Donnerstag, 6. Nov.
19.00 Uhr Probe des Posaunenchors
Hinweis:
Vom Freitag, dem 17. Okt. bis Sonntag, dem 2. Nov. 2014 ist Pfr. Heinz
in Urlaub.
Die Vertretung während dieser Zeit übernimmt Pfr. Ralf Westrich,
Otterberg, Tel. 06301/9409 in der Alleestr. 8 in Otterberg
Voranzeige:
Der Gesprächskreis im Gemeindehaus, der sich üblicherweise am
ersten Montag des Monats trifft, kommt am Montag, dem 10. Nov. um
19.30 Uhr im ev. Gemeindehaus zusammen.
Anschrift des Pfarramtes Trippstadt
Pfarrer Bruno Heinz, Steiggasse 4, 67705 Trippstadt, Tel. 06306-329,
Fax: 06306-6597
Email: evpfarramttrippstadt@gmx.de
Diakonie
In Fragen der Sozial- und Lebensberatung, der Schwangerschaftskonfliktberatung, von Mutter-Kind-Kuren sowie der Familienerholung
können Sie sich an Frau Doris Goebel, Diplom Sozialberaterin im Prot.
Kirchenbezirk Otterbach wenden: Lauterstr. 10 in 67731 Otterbach,
Tel. 06301-300080
E-mail: diakonie.otb.slb@t-online.de
Kaiserslautern
- 16 -
Kath. Kirchengemeinde St. Nikolaus von der
Flüe informiert
Allerheiligen und Allerseelen
Am Samstag, 01.11.2014, laden wir Sie herzlich um 10.30 Uhr (bitte
geänderte Zeit beachten) zum Hochamt zu Allerheiligen in unsere Kirche ein. Bei der musikalischen Gestaltung wirkt der Kirchenchor unter
der Leitung von Gottfried Zirkel mit, der auch die Orgel spielt. Im Gottesdienst gedenken wir der Verstorbenen seit 01.11.2013 aus beiden
Konfessionen und entzünden eine Kerze an der Osterkerze. Die Kerzen werden bei der im Anschluss an den Gottesdienst, ca. ab 11.30
Uhr auf dem Friedhof stattfindenden Gräbersegnung auf den Gräbern
der Verstorbenen platziert.
Am Sonntag, 02.11.2014, laden wir Sie um 11 Uhr herzlich zum Gottesdienst zum Fest Allerseelen ein.
Wir freuen uns, wenn wir den einen oder die andere zu den beiden
Gottesdiensten begrüßen können.
Morgengebet
Am Dienstag, 04.11.2014, laden wir alle, die den Tag besinnlich beginnen möchten, zum Morgengebet ins Jugendheim mit anschließendem
gemeinsamen Frühstück ein. Wir freuen uns auf jeden Teilnehmenden.
Einladung zur Feier des Martinsfestes
Am Dienstag, 11.11.2014, feiern wir das Fest St. Martin. Beginn um
17.00 Uhr in der Kirche mit einer Wort-Gottes-Feier, in der die Kinder
und Erzieherinnen unserer Kindertagesstätte „Guter Hirte“ mitwirken
und uns mit dem Spiel „Das Licht im Dunkeln“ in die Thematik des
Tages einführen. Im Anschluss findet wie immer der Martinsumzug
angeführt von St. Martin auf dem Pferd statt. An den gewohnten Haltepunkten stimmen wir unterstützt von einer kleinen Kapelle Martinslieder an. Der Umzug endet mit dem Martinsspiel am Martinsfeuer vor
der Kirche. Während des Umzugs bleibt die Kirche geöffnet. Gemütlich kann das Fest mit Tee, Glühwein, Waffeln und Würstchen, organisiert vom Elternausschuss ausklingen. Da wir im letzten Jahr gute
Erfahrungen gesammelt haben, bitten wir Sie wieder, Trinkbecher oder
Tassen für den Glühwein selbst mitzubringen, so dass wir umweltfreundlich weniger Plastikmüll produzieren. Danke für Ihre Unterstützung. Den Erlös teilen wir mit einem sozialen Projekt. Wir laden alle
herzlich ein und freuen uns auf viele Kleine und Große, die mit uns St.
Martin feiern.
gez. Kita-Team und Elternausschuss
Kath. Pfarrheim Linden
Mittagstisch
zwischen 12.30 und 13.00 Uhr
Anmeldung 1-(2) Tag(e) im Voraus !
0175/1909862 oder 0151/25217391
Täglich frisch zubereitet!
Vor- oder Nachspeise und Hauptgericht
für 4,00 EUR
Möglichkeit der Lieferung nach Hause
für 5,00 EUR
Speiseplan vom 03.11.2014 bis 07.11.2014
Montag:
Schinkennudeln, dazu ein kl. Salat
*Quark mit Früchten
Dienstag:
Schweinebraten mit Kartoffeln und Rotkohl
*Waffeleis
Mittwoch:
Kürbiscremesuppe mit Brot
* Milchreis mit Schattenmorellen
Donnerstag:
Maultaschen mit Rahmgemüse
*Kuchen
Freitag:
Fischfilet paniert mit Kartoffelsalat
*Frischer Obstsalat
Seniorennachmittag und
Krankensalbung -Gottesdienst
Ganz herzliche Einladung zum Krankensalbung-Gottesdienst, am
Dienstag, den 4. November um 14.00 Uhr in der Kirche.
Anschließend gemütliches Beisammensein bei Kaffee und Kuchen im
Pfarrheim. Auch aus unseren Nachbardörfern geht eine herzliche Eingeladung.
Wer abgeholt weden möchte, kann sich bei Christel Scherer (Tel.
914580), Maria Appel (Tel. 15158), Inge Huber (Tel.3433) melden.
gez. Maria Appel
Ausgabe 44/2014
St. Antonius KiGa Queidersbach
Der Elternausschuss informiert:
Am 21.10.14 machten sich 20 kleine „Straußbuwe un -mäd“ der St.
Martin Gruppe auf und marschierten zum Queidersbacher Festplatz.
Der Schaustellerbetrieb Anton Braun aus Zweibrücken, der mit mehreren Fahrgeschäften auf der Kerwe zu Gast war, öffnete extra für
die Kinder an diesem Morgen den Autoscooter, so dass die Gruppe
mehrere, gemütliche Runden (natürlich in Begleitung und unter Aufsicht der Betreuerinnen) mit den Autos drehen konnte. Die kleinen
„Boxbahnfahrer“ waren begeistert den Festplatz und besonders den
Autoscooter einmal ganz für sich zu haben. Nachdem die Kinder alle
gefrühstückt hatten, ging es wieder zu Fuß zurück zum KiGa.
Familie Braun zauberte ein breites Lachen in die Gesichter der Kinder
und versicherte uns, dass wir auch im nächsten Jahr zur Kerwe wieder
kommen dürfen.
Vielen Dank für den schönen Kerweausflug und die Freifahrten.
Gez. Monja Anstäth, Elternausschuss
Kath. Pfarrgemeinde Schopp
Herzliche Einladung zu unseren
Gottesdiensten und Veranstaltungen
31.10.2014
19:00 Uhr Rosenkranzgebet (lichtreicher Rosenkranz
01.11.2014
10:30 Uhr Amt an Allerheiligen mit anschließender Segnung der Gräber
04.11.2014
14:00 Uhr Gottesdienst mit der Möglichkeit zur Krankensalbung
05.11.2014
8:00 Uhr Morgengebet mit anschl. Frühstück
Allerheiligen
Wir beten in der Kirche für alle Menschen in unserer Gemeinde, die im
vergangenen Jahr gestorben sind, zünden eine Kerze für sie an und
stellen sie auf dem Friedhof auf ihre Gräber.
Senioren
Am 3. November 2014 laden wir wieder alle Interessierten ein. Um
14:30 Uhr beginnen wir mit einer kleinen Andacht und lassen uns Kaffee und Kuchen bei angenehmen Gesprächen schmecken. Auch der
Gesang kommt nicht zu kurz.
Zur Erinnerung: Am 9. November gehen wir wieder zusammen in die
Eichwaldstuben zum gemeinsamen Mittagessen, das wir am 03.11.
aussuchen wollen. Also: Kommen, anmelden, aussuchen!
Auch die Anmeldung zur Fahrt in den Krankengottesdienst ist möglich.
Krankengottesdienst in Queidersbach
Wie in den vergangenen Jahren sind die kranken und älteren Menschen eingeladen zu einem Gottesdienst mit Krankensalbung. Der 1.
Gottesdienst findet um 14:00 Uhr in Queidersbach statt. Anschließend
sind wir auch zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Es wird ein Fahrdienst
eingerichtet. Dafür sprechen Sie bitte Doris Rusch, Tel. 4058 an.
Vorschau:
St. Martin: Am Mittwoch, 12.11.2014, 17:00 Uhr laden wir alle ein zur
Feier des Martinstages. Wir beginnen mit einem Wortgottesdienst, den
unsere Pastoralreferentin, Frau Ute Garth, leitet. Eine Bläsergruppe
rundet den Gottesdienst musikalisch ab und begleitet den Umzug der
Laternenträger. Am Martinsfeuer gibt es dann, wie üblich, kostenlosen
Tee und Brezeln für die Kinder. Glühwein wird für die Erwachsenen
angeboten, auch Brezeln, Bratwürste und Frikadellen.
Basar: Am Sonntag, 23. November 2014 findet unser diesjähriger
Basar statt. Wir wollen schon jetzt einladen zum Kaffeenachmittag mit
Basar und ermuntern, uns wieder mit Selbstgefertigtem oder Kuchen
zu unterstützen.
Erzieher/in gesucht!
Befristete Vollzeit - Stelle als staatlich anerkannte/r Erzieher/in
(39 Wochenstunden/Mutterschutz und voraussichtlich Elternzeit) in
der Prot. Kindertagesstätte Schopp.
Bewerbungen an: Prot. Pfarramt, Waldstr. 12, 67707 Schopp
Kaiserslautern
- 17 -
Kath. Pfarrei St.Josef Trippstadt
Community - „Nacht der Lichter“ am 08.11.2014
Am Samstag, den 08.11.2014 um 18:00 Uhr gestaltet die Band Community die bereits traditionelle „Nacht der Lichter“ in der katholischen
Kirche St. Josef in Trippstadt. Bei dieser Veranstaltung wird die Kirche
wieder nur mit Kerzen und Lichteffekten erhellt. Nach altbekannten
Liedern werden auch einige Neue des aktuellen Programms vorgetragen. Der Eintritt ist wie in jedem Jahr frei. Weitere Informationen zur
Band erhalten Sie über unsere Homepage www.kirchenband-community.de oder über unseren Facebook-Auftritt. Des Weiteren sind einige
Lieder unseres Konzerts zum 20-jährigen Jubiläum auf www.youtube.
de zu sehen. Einfach „Kirchenband Community“ in Suchbegriff eingeben und schon werden die 8 eingestellten Lieder angezeigt.
Ausgabe 44/2014
tern, Albert-Schweitzer-Str. 64 (Konferenzraum EG). Die regelmäßigen
Treffen finden jeweils am ersten und dritten Dienstag im Monat statt.
Gäste und neue Interessenten sind immer herzlich willkommen. Eine
Anmeldung ist nicht erforderlich.
Kontakt:
Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie Kaiserslautern, Brigitte Reichle, Telefon 0631/5349-2201, E-Mail: brigitte.
reichle@pfalzklinikum.de sowie www.pfalzklinikum.de
Steinalben Moosalbtaler Blasmusik e.V.
Probentermine
montags Jugendorchester von 18.00 - 19.45 Uhr
freitags sinf. Orchester von 19.30 - 22.00 Uhr
samstags Bläserklasse Erwachsene von 17.00 - 18.00 Uhr
Fidele nach Absprache
Musikgarten
dienstags Nachmittag 16.00 Uhr Phase 2 ab 3 Jahre
mittwochs Vormittag 10.00 Uhr Babys
Nachmittag 16.30 Uhr Phase 1
Termine
I
NFORMATIONEN
Glühweinwanderung
Auf den Spuren der Kelten und Römer (Rätselhafte Zeitzeichen) in
geheimnisvoller Dunkelheit am 07.11.2014
Begleiten Sie unseren Druiden Bruno Dech in geheimnisvoller Dunkelheit auf dem Weg der Kelten und Römer und erfahren Sie spannende
Details der rätselhaften und geheimnisvollen Zeitzeichen. Die Wegstrecke hat eine Länge von 6,5 km und beträgt ohne Einkehr ca. 2,5
Stunden. Sie ist auch für Jugendliche und Kinder geeignet.
Auf halber Strecke wird zum Aufwärmen auf dem Daubenbornerhof Glühwein und Kinderpunsch ausgeschenkt, bevor wir wieder den
Rückweg antreten. Bei starkem Regen findet die Wanderung nicht statt!
Bitte Taschenlampen mitbringen!
Kosten der Wanderung:
Erwachsene: 5,00 Euro (inkl. 1 Glühwein)
Kinder bis 14 Jahren: 2,00 Euro
Treffpunkt: 18.00 Uhr, Enkenbach-Alsenborn, Birkenstrasse, Parkplatz Polizeischule
Anmeldung: Tourismusbüro Enkenbach-Alsenborn
Tel: 06303-913-168 oder per Mail: tourismus@enkenbach-alsenborn.de
Landfrauen Kreisverband Kaiserslautern
Vortrag „LandFrauen und Öffentlichkeitsarbeit“
Der LandFrauen Kreisverband Kaiserlautern lädt alle interessierten
Mitglieder zu diesem Vortag am Dienstag, 04.11.2014, 19:00 Uhr, ins
Dorfgemeinschaftshaus in Steinwenden ein. Sie erhalten einen Einblick in die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Deutschen LandFrauenverbandes (DLV) in Berlin und bekommen Tipps zur Umsetzung
in Ihrem Ortsverein. Referentin ist Frau Astrid Falter, DLV Berlin,
Anmeldung unter 06372-50 90 958 oder kl@landfrauen-pfalz.de.
Einführung ins Patchwork-Nähen
Der LandFrauen Kreisverband Kaiserslautern bietet einen PatchworkNähkurs im Bürgerhaus, Kirchenstr. 17, in Mittelbrunn an. Aus Resten
verschiedener Stoffe werden neue Textilien angefertigt, z. B. Topflappen, Kissen, etc., Grundkenntnisse im Nähen mit der Maschine sind
erforderlich. Bitte eigene Nähmaschine, Verlängerungskabel, Baumwollstoffreste (uni + gemustert), Bleistift, Schere, Nadel und Faden mitbringen. Teil 1 (Einführung) findet am Montag, 17.11. und 24.11.2014
jeweils von 19:00 - 21:30 Uhr statt, Referentin ist Frau Margot Wilhelm,
TN-Beitrag € 16,00; für Mitglieder € 12,00, Anmeldung bis 03.11.2014
unter 06372-50 90 958 oder kl@landfrauen-pfalz.de. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Teil 2 (Fortsetzung) folgt im Februar 2015.
Pfalzklinikum
Gruppe für Angehörige
von psychisch kranken Menschen
Gäste sind immer willkommen!
Die Gruppe für Angehörige von psychisch kranken Menschen trifft
sich am Dienstag, 4. November um 18 Uhr in der Klinik für Psychiatrie,
Psychosomatik und Psychotherapie des Pfalzklinikums in Kaiserslau-
02.11.14 16.00 Uhr Schülervorspiel „Blech“ im Musikzentrum
09.11.14 11.00 Uhr Ehrungsmatinee im Muziktentrum
zusammen mit Schülervorspiel „Blech“ (dies wurde vom 02.11. auf
den 09.11.14 verlegt)
Hierzu sind alle Vereinsmitglieder herzlich eingeladen.
Ebenso natürlich auch der „Anhang“ unserer jungen Musikerinnen und
Musiker die hier ihr Können unter Beweis stellen werden.
Start einer neuen Musikgruppe
Mit dem neuen Schuljahr beginnt auch bei den Moosalbtalern ein
neuer Ausbildungsjahrgang.
Wir unterrichten Kinder an folgenden Instrumenten: Trompete, Waldhorn, Posaune, Euphonium, Klarinette, Querflöte, Saxophon und
Schlagzeug.
Wenn Sie sich für eine musikalische Ausbildung Ihres Kindes interessieren, melden Sie sich einfach bei uns.
Orchesterschlaginstrumente erlernen Rhythmus für jedes Alter
Unter der Anleitung von Thomas Rieder erarbeitest du elementare
Schlagtechniken und erfährst Rhythmen und Melodien auf kreative
und spielerische Weise.
Rhythmusklasse für Kinder
Das Angebot richtet sich an Kinder vom letzten Kindergartenjahr bis
zum vierten Grundschuljahr.
Bitte komm einfach vorbei oder melde dich über das Musikzentrum
der Moosalbtaler Blasmusik e.V. unter der Tel.-Nr. 06307-2390003
oder per E-mail: moosalbtaler-camping@t-online.de. Wir helfen dir
gerne weiter.
Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz
Energietipp
Haus nach Vorschrift oder Zukunftsmodell?
In der Zeitrechnung des energiesparenden Bauens schreiben wir das
Jahr der Energieeinsparverordnung 2014. Das ist jedoch bereits ein
gesetzlicher Mindeststandard von gestern, da die Anforderungen an
Neubauten, die seit 2009 gelten, bis Ende 2015 nicht verschärft werden. Heute können jedoch schon Häuser gebaut werden, die nur halb
soviel Energie für Heizung und Warmwasser benötigen.
Zwischen dem Haus nach gesetzlichen Anforderungen und den sparsamsten Passiv- oder Plusenergiehäusern gibt es eine Vielfalt von
Effizienzhäusern jeder Geschmacksrichtung. Im Schnitt kommt so
ein Effizienzhaus im Jahr mit umgerechnet weniger als sechs Litern
Heizöl pro Quadratmeter Wohnfläche aus. Durchschnittliche Neubauten, die nur den Mindeststandard einhalten, benötigen dagegen bis
zu zehn Liter Heizöl. Erreicht wird das mit einer kompakten Bauform,
einer sehr guten Wärmedämmung, einer dichten Gebäudehülle und
einer Lüftung mit Wärmerückgewinnung. Oberstes Bauherrengebot:
Überwachen Sie die saubere Ausführung, denn Undichtheiten, Fehler
bei der Installation oder Durchbrüche der Dämmschicht machen die
Effizienz des Hauses wieder zunichte. Im Vergleich zum gesetzlichen
Mindeststandard verursacht das „KfW-Effizienzhaus 70“ etwa fünf
Prozent mehr Baukosten. Bei den mittelfristig zu erwartenden Steigerungen der Öl- und Gaspreise macht sich dieser Mehraufwand im
Laufe der Jahre wieder bezahlt. Dann, wenn im Alter möglicherweise
das Geld knapp und der Energiepreis hoch ist, kann sich das Energieeffizienzhaus als Segen erweisen. Mit dem Energieberater der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz können Sie Ihre Pläne im Rahmen
eines persönlichen Beratungsgespräches nach vorheriger Anmeldung
besprechen.
Kaiserslautern
- 18 -
Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Der Energieberater hat jeden Mittwoch Sprechstunde: Am Vormittag in der Verbraucherberatungsstelle Kaiserslautern in der
Fackelstraße 22 und am Nachmittag im Referat Umweltschutz,
Rathaus Nord, Lauterstraße 2. Anmeldung unter: 0800-60 75 600
(kostenlos).
In Enkenbach-Alsenborn hat der Energieberater am Montag, den
1.12.2014 von 15 bis 18 Uhr Sprechstunde in der Verbandsgemeindeverwaltung, Hauptstraße 18. Anmeldung unter (06303) 913 144.
Für weitere Informationen und einen kostenlosen Beratungstermin:
Energietelefon Rheinland-Pfalz: 0800 / 60 75 600 (kostenlos) montags
von 9 bis 13 und 14 bis 17 Uhr, dienstags von 10 bis 13 und 14 bis 18
Uhr, donnerstags von 10 bis 13 und 14 bis 17 Uhr.
Ausgabe 44/2014
Die Themenabende finden an den folgenden Tagen statt:
• Leben und arbeiten in der Region 5.11.14, 18 Uhr in Wallhalben
im Bürgersaal der Verbandsgemeindeverwaltung
• Tourismus und Freizeit: 10.11.14, 18 Uhr in Bad Bergzabern im
Haus des Gastes
• Natur-/Kulturlandschaft, regionale Produkte und Energie:
18.11.14, 18 Uhr in Lambrecht in der PfalzAkademie
Anmeldungen nimmt Imke Heyen vom Büro entra Regionalentwicklung entgegen (imke.heyen@entra.de, 06302/9239-14).
Alle Termine, Veranstaltungsdokumentationen und ein Erfassungsbogen für Projektideen sind auf der Website der LAG Pfälzerwald abrufbar (www.leader-pfaelzerwald.de).
Westpfalzklinikum Kaiserslautern informiert
Schlaf, Müdigkeit, Depression,
Epilepsie, Restless-Legs-Syndrom
Mit der Zukunftskonferenz am 11. Oktober in Dahn begann der
Bewerbungsprozess der LEADER-Region „Pfälzerwald plus“, die sich
aus dem Landkreis Südwestpfalz sowie den Verbandsgemeinden
Kaiserslautern-Süd, Bad Bergzabern, Annweiler am Trifels und Lambrecht zusammensetzt. Rund vierzig Bürgerinnen und Bürger waren der
Einladung gefolgt und konnten sich anhand der vorgestellten Projektbeispiele über die Möglichkeiten der LEADER-Förderung informieren.
In seiner Begrüßung hob der Landrat des Landkreises Südwestpfalz,
Hans Jörg Duppré, hervor, dass mit der erneuten Bewerbung die
erfolgreiche Arbeit der bisherigen LEADER-Region Pfälzerwald sowie
der anderen Regionalentwicklungsprozesse in den neu dazugekommenen Gemeinden fortgeführt werden soll. „LEADER richtet sich gleichermaßen an kommunale und an private Projektträger, sodass jeder
zu einer positiven Entwicklung der Region beitragen kann.“
Christian Plöhn vom Büro entra Regionalentwicklung aus Winnweiler, das den Bewerbungsprozess begleitet, fügte hinzu: „LEADER ist
eine erfolgreiche Methode der kontinuierlichen Bürgerbeteiligung. Die
Bürgerinnen und Bürger werden nicht nur zu Anfang bei der Konzepterstellung mit einbezogen, sondern begleiten im Anschluss auch den
tatsächlichen Umsetzungsprozess, da sie über die Förderanträge von
Projekten mitentscheiden.“
In der gemeinsamen Arbeitsphase identifizierten die Teilnehmerinnen
und Teilnehmer bereits erste Themenbereiche, die im Rahmen von weiteren Themenabenden weiter konkretisiert und mit Projektideen hinterlegt werden sollen. Die Weiterentwicklung des Tourismus (insbesondere
mit Blick auf Wandern und Radfahren) soll mit den regionalen gastronomischen Angeboten sowie den Erzeugern regionaler Produkte besser
vernetzt werden. Außerdem soll die Entwicklung von Dörfern und Landschaft stärker unterstützt werden, sodass die Attraktivität der Region
als Wohn-, Arbeits- und Lebensstandort mit Blick auf den demografischen Wandel weiter gestärkt wird. Aufgrund des großen Waldanteils
der Region bieten sich auch weitere Entwicklungsansätze zur verstärkten Nutzung erneuerbarer Energien in der Region.
Entspannen Wandern
RelaxenStrand
SonneU R L A U B
CampingGenießen
Treffpunkt
Kaiserslautern-Süd Deutschland.de
Freude DEUTSChLAnD
Reisemagazine
FeiernMuseen
GenießenWasser
hAllo!
Ich berate Sie gerne...
bei Anzeigenwerbung, Sonderbeilagen,
Privat- und geschäftsanzeigen
rudi Anspach
Telefon:
Fax:
Mobil:
0 63 03 / 28 44
0 63 03 / 12 83
01 51 / 16 30 54 16
E-Mail: r.anspach@wittich-foehren.de
Birkenstraße 27, 67681 Sembach
W E rb ung
zum LEADER-Bewerbungsprozess
der Region „Pfälzerwald plus“
Eilige Anzeigen per E-Mail aufgeben: anzeigen@wittich-foehren.de
d ur ch
Zukunftskonferenz gibt Startschuss
11. Bundesweiter Vorlesetag
DIE ZEIT, Stiftung Lesen, Deutsche Bahn Stiftung und der DStGB
laden zum größten Vorlesefest Deutschlands ein: Am 21. November
2014 findet der 11. Bundesweite Vorlesetag statt. Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh
mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen.
Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, liest an diesem Tag anderen vor,
z.B. in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder Buchhandlungen.
Nicht zuletzt dank des Engagements vieler Oberbürgermeister/innen
und Bürgermeister/innen und deren Städte und Gemeinden konnte
im letzten Jahr die Rekord-Beteiligung von nahezu 100.000 Vorleser/
innen verzeichnet werden. Weitere Infos unter www.vorlesetag.de.
E rf o lg r Eic h
Am Mittwoch, 12. November 2014, ab 16 Uhr lädt die Klinik für Neurologie des Westpfalz-Klinikums in Kaiserslautern zu einem Informationsnachmittag zu den Themen Schlafstörungen, Müdigkeit,
Depression, Epilepsie und Restless-Legs-Syndrom (RLS) ein. Die
überregionale Vortragsveranstaltung im Tagungszentrum der Westpfalz-Klinikum GmbH in der Goethestraße 51 (Nähe Kaufland) richtet
sich an Betroffene, Angehörige, Interessierte, Ärzte und Studierende.
Woran erkennt man eine Depression und wie kann man frühzeitig
dagegen vorgehen? Was ist Epilepsie und wie kann geholfen werden?
Welche Möglichkeiten bestehen bei RLS? Diese Fragen beschäftigen
Betroffene und Angehörige und führen oft zu Unklarheiten und Verunsicherung.
Unter der Leitung von Chefarzt Professor Dr. Johannes Treib präsentieren fünf Redner Vorträge zu den Themen. Dr. Martin Stoll ist
Leitender Oberarzt der Klinik für Neurologie in Kaiserslautern und
erläutert die Moderne Diagnostik und Therapie bei Schlafstörung und
chronischer Müdigkeit. Dr. Ralf Landwehr, Oberarzt der Neurologie im
Pfalzklinikum Klingenmünster beleuchtet in seinem Vortrag die sichere
Diagnose von Bewusstseinsstörungen. Epilepsie und moderne Therapiemöglichkeiten beschreibt Oberarzt Dr. Nadeem Syed. Oberarzt
Dr. Robert Liszka erklärt, wie man eine Erkrankung an RLS frühzeitig erkennen und optimal behandeln kann. Zum Abschluss stellt Dr.
Alexander Jatzko, Chefarzt der Klinik für Psychosomatik, die neuen
Behandlungsmöglichkeiten bei Depression und Burnout dar.
Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen oder Anforderung des Programmhefts telefonisch unter
0631 203 1792.
Kaiserslautern
- 19 -
und
ter stoff
s
l
Po aum
h
Sc ign
s
De
Wir
für
Ausgabe 44/2014
polstern
Sie
Couchgarnituren, Eckbänke, Stühle
Auflagen für Ihre Gartenmöbel u.v.m.
Unverbindliche Beratung auch bei Ihnen zu Hause
Riesenauswahl an Polster- und Dekostoffen
Verkauf von Schaumstoff Leder, Kunstleder, Polstermaterialien
Gewerbepark Sembach • Messerschmittstr. 18
Telefon 0 63 03 / 80 87 57 • www.dc-polster.de
Kaiserslautern
- 20 -
Ausgabe 44/2014
Anzeige
Region
aus der
egion
d
r
fü ie R
Kaufen · Verkaufen · Vermietung · Mietgesuche
Immobilien anzeigenannahme 0 65 02 / 9147-0
Restaurant Eichwaldstuben
67707 Schopp Tel. 06307/4330
Unsere Renovierung ist vorbei !
Wir eröffnen wieder am Sa. 1.11. ab 17 Uhr
Erfolg
Bildung
Beruf
Zukunft
Stellen Anzeigenannahme
0 65 02/91 47-0
Putzhilfe gesucht
Wir suchen für ca. 3 Stunden pro Woche eine
freundliche, zuverlässige Hilfe für Privathaushalt in
Trippstadt. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.
Telefon 06306 1566
B e i la g e n h i n w e i s
Unsere dieswöchige Ausgabe enthält eine Voll-/Teilbeilage
"sternenglanz und Kerzenschein"
der Fa. Koch Christmann.
Wir bitten unsere Leser um beachtung!
Kaiserslautern
- 21 -
Ausgabe 44/2014
Sawai Professionelle Thai Massage
Traumhafte Entspannung für Körper, Geist und Seele
Massage Auswahl
Thai Y
Yoga Massage
Thai Öl Massage
Aroma Öl Massage
Hot Stone Massage
Fußreflexzonen Massage
Intensive Rücken-Schulter-Nacken Massage
Rücken-Schulter-Nacken incl. Hot Stone Massage
Rücken-Schulter-Nacken incl. Gesicht Massage
30 min. 60 min.
40 €
45 €
45 €
50 €
25 €
35 €
25 €
40 €
29 €
45 €
45 €
Gartenarbeiten aller Art
Speziell Baumfällung - jede Lage.
Obstbäume und Sträucher schneiden, Pflasterarbeiten, mähen, säen,
vertikutieren, Rollrasen, Abtransport, preiswert und professionell.
& 06303-87617 oder 0176-64617164
CONTAINERDIENST
Öffnungszeiten:
Mo.-Sa.
9:00-20:00 Uhr
Bitte für Massage telefonische Terminvereinbarung!
90 min.
60 €
62 €
62 €
75 €
5€
120 min.
80 €
90 €
Geschenkgutschein
90 €
für eine Massage
100 €
Gültig bis 29.11.14
Vogelweher Str. 57
67661 Kaiserslautern
(Hohenecken)
Telefon: 0631/892 912 77
Handy: 0172/715 544 7
E-Mail: jitsawai@gmail.com
Homepage: www.sawaithaimass.vpweb.de
UNSERE LEISTUNGEN IM ÜBERBLICK
ENTSORGUNG ALLER ABFÄLLE I ABBRUCH
ABFLUSSREINIGUNG I TV-UNTERSUCHUNG
KANALREINIGUNG I ROHRREINIGUNG
ÖL- I FETTABSCHEIDERREINIGUNG
SONDERABFALLWIRTSCHAFT
67678 Mehlingen
An der Heide 10
Tel. 06303 804-0
VERKAUF VON RECYCLINGSCHOTTER
UND MUTTERBODEN
www.jakob-becker.de
info@jakob-becker.de
Heckenschnitt, Baumfällung, Gartenarbeit
(auch in Risikolagen) sowie alle haus- und gartennahen Arbeiten
preiswert und pünktlich und professionell inkl. Entsorgung
Tel. 0176 - 64838790 • Tel. 06303 - 8170882
Dienstleistungen aller Art
Baumfällung, Heckenschnitt, Mäh- und Baggerarbeiten
im Garten, an Straßen, Geh- und Fahrwegen
(auch in schwierigem Gelände). Mit Entsorgung.
Telefon: 0173/3414550 oder 0170/4774189
Gartenarbeiten, Baumfällung, Heckenschnitt
(auch in Risikolagen) sowie alle haus- und gartennahen Arbeiten
preiswert + pünktlich + professionell, inkl. Entsorgung.
Telefon: 0176 - 67148563 oder 06303 - 8171477
Gartenarbeit, Heckenschnitt, Baumfällung
(auch in Risikolagen) sowie alle haus- und gartennahen Arbeiten
preiswert + pünktlich + professionell
inkl. Entsorgung
Telefon 0178/7903057 oder 0631/74059741
Baumfällung • Gartenarbeit • Heckenschnitt
(auch in Risikolagen) sowie alle haus- und gartennahen Arbeiten
preiswert + pünktlich + professionell – inkl. Entsorgung
Telefon: 06 31 / 36 60 66 30 oder 01 76 / 62 01 66 55
Neue Obstsorte: Paw Paw
- Anzeige -
Die Paw Paw (auch Indiana Banane, Indianerbanane oder Poor men´s Banana
genannt) gehört der Gattung der Annonengewächse an. Übersetzt bedeutet Asimina triloba so viel wie „Dreilappiger Papau“. Dabei ist die Asimina Triloba (Paw
Paw) die einzige dieser tropischen Gattung, welche auch bei uns gedeiht. Ursprünglich stammt die Asimina triloba aus Nordamerika, wo sie unter den nordamerikanischen Ureinwohnern als wohlschmeckende Vitalitätsfrucht geschätzt
wurde. Nicht weniger sensationell ist der Geschmack der Indianerbanane, der an
eine fruchtige Mango, Aprikose, Ananas und Vanille erinnert. Die Früchte reifen
im Herbst, haben die Größe einer Mango und können ein Gewicht von bis zu 500
Gramm erreichen. Das gelbe, cremige Fruchtfleisch der Indianerbanane wird vor
dem Verzehr von den mittelgroßen Kernen befreit und anschließend ausgelöffelt. Die Früchte der Paw Paw eignen sich jedoch auch als Eis oder Sorbet, finden
zudem in Obstkuchen Verwendung.
Die in unseren Breiten noch unbekannte Frucht
hat einen sehr hohen Nährwert. Unter anderem ist sie reich an ungesättigten Fettsäuren,
Vitamin C und E, Kalcium, Kalium, Eisen und
Proteinen. In diesem Zusammenhang muss erwähnt werden, dass die Früchte der Paw Paw
zurzeit auf ihre krebshemmende Wirkung von
amerikanischen Forschern untersucht werden. Die Paw Paw ist jedoch nicht nur
als Nutzpflanze bekannt, sondern auch für den sehr schönen dichten Wuchs. Die
Blätter können bis zu 35 cm lang werden und verfärben sich im Herbst in einem
sehr schönen goldfarbenen Ton.
Weitere Informationen finden Sie unter: www.pawpaw-info.de
Lateinischer Name: Asimina triloba
Deutscher Name: Indianerbanane, dreilappiger Papau
Englischer Name: PawPaw, Poor mens Banana
Kaiserslautern
- 22 -
Ausgabe 44/2014
Kaiserslautern
Urlaub im Rotweinparadies Ahrtal
Ferienwohnung „Himmelchen“
im romantischen Ahrweiler
Schön eingerichtete Ferienwohnung (****)
in Ahrweiler für 2 – 4 Personen,
direkt am Ahr-Rad-Wanderweg und
10 Gehminuten zum mittelalterlichen Stadtkern,
ab 45,– € pro Tag. Tel. 01 63 / 7 88 02 36
E-Mail: h.pacyna@web.de · www.himmelchen.de
Eilige Anzeigen per E-Mail aufgeben: anzeigen@wittich-foehren.de
- 23 -
Ausgabe 44/2014
LW-Se rvice auf einen Klick:
www.wittich.de
Kaiserslautern
- 24 -
Ausgabe 44/2014
BAUMSCHULE
MÜLLER
Krickenbach, Ameisenhof 2, Tel.: 06307 - 7492
Jetzt bei uns!
neue Obstsorte:
Paw Paw,
auch Papau genannt
Toleranz gegen Kälte und hitze.
ÖFFNUNGSZEITEN: Samstags von 9.00 - 13.00 Uhr
Ristorante Bell ´Aria
Auf dem Steig 1 • direkt am Tennisplatz • 67705 Trippstadt • Tel. 06306-992370
Unser Lokal ist im November und Dezember
täglich geöffnet - Kein Ruhetag (Mittag und Abend)
Jedes Wochenende neue Spezialitäten
nach Art des Hauses
Chefkoch Francesco Marinelli
Jörg Dillmann
Tischlermeister
• Trockenbau, Wand- und
Deckenverkleidungen
• Fertigparkett/Laminat
• Glasschäden
• Einbaumöbel und
Reparaturen
• Fenster und Haustüren in
Holz oder Kunststoff
für Neubau und Altbau
• Rollläden
• Innentüren/Glastüren
• Mechanische
Sicherheitstechnik
Telefon 0 63 06 / 27 34
Fax
0 63 06 / 28 13
Stolzenburgstraße 14
67705 Stelzenberg
F r e u d i g e e r e i g n i s -A n z e i g e n :
www.wittich.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
171
Dateigröße
5 499 KB
Tags
1/--Seiten
melden