close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausgabe Januar 2015 - GeoPark Schwäbische Alb

EinbettenHerunterladen
Newsletter GeoPark Schwäbische Alb e.V.
Nr. 6, Januar 2015
CMT 2015
Vom 17. bis 25.01.2015 präsentiert sich
der GeoPark wieder auf der CMT in Stuttgart, dieses Jahr mit dem SAT (Schwäbischer Alb Tourismusverband) gemeinsam an einem Stand (6 A 79). Unter dem
Motto „Im Land des Löwenmenschen“
stellen der GeoPark und seine Partner
Highlights von der Schwäbischen Alb vor.
Das Museum Auberlehaus zeigt am So.,
18.01. original Saurierknochen von der
Trossinger Alb, kleine Saurierfans haben
die Möglichkeit, mit Origamitechnik Saurier zu falten. Am Mo., 19.01. werden
Heil- und Amulettsteine gezeigt, und ab
Di., 20.01. beraten die Landschaftsführer
zu ihren neuen Programmen in 2015. Ein
besonderes Highlight ist die Schau-Fossilienpräparation des Urweltmuseums Aalen: am Sa., 24.01. haben kleine und grosse Fossilienfans die Möglichkeit, life dabei
zu sein.
Höhlenführer aus Sonnenbühl geben am Do.,
22.01. und am So., 25.01.
Einblicke in die Welt der
Tiefe; der GeoPark Schwäbische Alb stellt seinen
neuen Schauhöhlenführer vor, der im April 2015
erscheint.
Die CMT wurde 2014 als beste Touristikmesse Deutschlands ausgezeichnet.
Kommen Sie vorbei und schauen Sie, was
die Alb in ihren drei Erlebniswelten so
alles zu bieten hat!
Vom Stein zum Fango
Die SWR Landesschau berichtete im
Oktober 2014 aus unserer Infostelle im
Jurafango-Werk in Bad Boll. Es entstand
ein fesselnder Bericht darüber, wie das
bekannte Heilmittel „Fango“ aus dem
Posidonienschiefer gewonnen wird.
Weitere Infos in der swr-Mediathek
Herr Schön vom Jurafango-Werk wird auf
der CMT an allen Messetagen anwesend
sein und Fangokneten anbieten (Halle 6).
Neue Infostelle im
Museum Auberlehaus
Um einige Knochen reicher! Der GeoPark freut sich über die 20. Infostelle im
Museum Auberlehaus in Trossingen, die
am 24.10.2014 feierlich eröffnet wurde.
Nationaler Geopark
GrenzWelten
Der Geopark GrenzWelten umfasst eine geologisch abwechslungsreiche und
landschaftlich reizvolle Mittelgebirgslandschaft im Grenzgebiet zwischen
Nordhessen und Nordrhein-Westfalen.
Von den Gipfelregionen des Sauerlands
und Kellerwalds bis hinunter in die
Täler und Becken der Hessischen Senke
bieten sich spannende Einblicke in die
Erdgeschichte und die Entwicklung der
Natur- und Kulturlandschaft.
Seit dem 18.12.2014 wird dort ein neuer Plateosaurier (Originalexemplar) in
sitzender Haltung ausgestellt – so, wie
er aufgefunden wurde.
Weitere Infos
UNESCO GeoParks
Auf Anregung der UNESCO hin engagieren sich seit 2012 das ‚Nationale Forum
der Globalen Geoparks in Deutschland‘
sowie das Europäische (EGN) und Globale Geopark Netzwerk (GGN) um die
UNESCO Anerkennung.
Ende dieses Jahres begannen die Verhandlungen in Deutschland auf höchster politischer Ebene, um den Weg zu
Formalisierung des Geoparkstatus zu
ebnen. Neben dem Vorsitzenden der
Deutschen UNESCO-Kommission (DUK)
Dr. Lutz Möller setzt sich der Abgeordnete Michael Donth für das Nationale
Forum und die Globalen Geoparks ein.
Die Geschäftsstelle des GeoParks
Schwäbische Alb hat den Webauftritt
des Forums gestaltet und bereitgestellt.
Weitere Infos
Besucherbergwerke in 11 historischen
BergbauWelten vermitteln einen Eindruck von der beschwerlichen Arbeit
unter Tage.
Alte Bergbauhalden und Schlackenreste künden von frühindustriellen Aktivitäten, von denen einst ganze Generationen lebten. Der GeoPark empfiehlt
die GrenzWelten als ein Reiseziel der
ganz besonderen Art!
Weitere Infos
World Café
Zur Fortschreibung seines Masterplans
hat der GeoPark am 04.12.2014 mit 18
Teilnehmern aus Wissenschaft, Politik
und Wirtschaft im LRA Reutlingen ein
Brainstorming abgehalten, dessen Ergebnisse Grundlage für weiterführende Workshops im Februar 2015 sind.
Tipp +++ So denn der Winter bleibt: Schneeschuh-Wandern +++
Geopark Schwäbische Alb e.V.
Vor der Osten-Strasse 4,6 | 72525 Münsingen
Tel.: +49 (0) 73 81-501 575
Fax: +49 (0) 73 81-501 277
www.geopark-alb.de
Wollen Sie den Newsletter
abmelden? Dann schreiben
Sie an info@geopark-alb.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
292 KB
Tags
1/--Seiten
melden