close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download Jahresrückblick 2014 - FF Hohenwarth

EinbettenHerunterladen
Nachwuchs/Verstärkung gesucht!
Sie möchten das Gefühl haben etwas Sinnvolles für unsere
Gesellschaft zu tun und etwas bewegen?
Sie arbeiten gerne mit Menschen?
Sie sind technisch interessiert, oder möchten Ihr Organisationstalent
für die größte Sicherheitsorganisation Österreichs einbringen?
Dann sind Sie unser(e) Mann/Frau!
Wir suchen ehrenamtliche Feuerwehrfrauen und -männer von 15 bis
65, vorzugsweise mit Wohnsitz in Hohenwarth, welche immer schon
etwas Außergewöhnliches tun wollten.
Wir bieten Ihnen spannende Abwechslung zum Alltag. Interessante
Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten vor allem im technischen- und
organisatorischen Bereich, aber auch in der Persönlichkeitsbildung
sowie neue Freundschaften, Kameradschaft und soziale Integration
sind dabei fixer Bestandteil des „Feuerwehralltags“.
Feuerwehrleute kommen aus allen Bereichen der Gesellschaft. Fast
alle Berufsgruppen sind vertreten. Diese Vielfalt bildet das
notwendige Fundament für die verschiedensten Herausforderungen,
welchen sich die Feuerwehr nahezu täglich stellen muss.
Wir sind keine abgehobenen „Helden“ und jeder findet bei uns
seinen Platz, unabhängig von Ausbildung, Aussehen, Geschlecht,
Alter oder Beruf.
Sollten Sie Interesse haben, informieren Sie sich in einem
persönlichen Gespräch mit einem unserer Kommandomitglieder
oder melden Sie sich einfach unter office@ff-hohenwarth.at
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!
Brand im Lagerhaus Mühlbach
__________________________________________________________________________________
Impressum:
Herausgeber und Inhaber: Freiwillige Feuerwehr 3472 Hohenwarth 177
Idee, Layout und Gestaltung: OBI Werner Trauner,
Für den Inhalt verantwortlich: OBI Werner Trauner
Druck: Eigendruck
Verteilung: Kostenlose Zustellung an jeden Haushalt in 3472 Hohenwarth
Sehr geehrte Gemeindebürgerin, sehr geehrter Gemeindebürger!
Auch im Jahr 2014 dürfen wir wieder einen Jahresbericht verteilen, welcher einen Rückblick über das
abgelaufene Feuerwehrjahr geben soll und die Aufgaben- bzw. Tätigkeitsbereiche der Freiwilligen
Feuerwehr Hohenwarth aufzeigen soll.
Es ist uns sehr wichtig diese Informationen an die Bevölkerung weiterzugeben und wir dürfen uns recht
herzlich bei unseren Unterstützern bedanken.
Das Jahr 2014 war für die Freiwillige Feuerwehr Hohenwarth ein relativ ruhiges Einsatzjahr. Wie sie der
Einsatzstatistik im hinteren Textteil entnehmen können, sind die Einsätze gegenüber dem Vorjahr leicht
zurückgegangen, da wir auch heuer wieder von diversen Sturm- und Unwettereinsätzen verschont
geblieben sind.
Der Brand im Lagerhaus Mühlbach hat gezeigt wie wichtig unsere Übungsstunden sind, um im Ernstfall
professionell helfen zu können.
Hier wurde auch sichtbar wie wichtig die Zusammenarbeit mit den Feuerwehren des Unterabschnittes
Hohenwarth-Mühlbach (Die Feuerwehren Hohenwarth, Ebersbrunn, Mühlbach, Bösendürnbach und
Zemling) ist.
Bedanken möchten wir uns natürlich auch bei unserer Bevölkerung für die Unterstützung und das
Verständnis, dass sie der Feuerwehr entgegenbringt. Unsere Haussammlungen, waren ein voller Erfolg.
Um auch in Zukunft Ihre Spende als Investition in die Sicherheit der Hohenwarther Bevölkerung
verwenden zu können.
Schutzbereich und Organisation
Die Feuerwehren in Österreich leisten unzählige Stunden für Ihre Sicherheit. In Niederösterreich sind
nur freiwillige und Betriebsfeuerwehren für Sie im Einsatz. Das System funktioniert nur durch eine
ehrenamtliche Tätigkeit der Feuerwehrleute im Dienste der Öffentlichkeit.
Stellenwert der Feuerwehr in der Gesellschaft
Was ist die „Organisation Feuerwehr“ eigentlich? Nur ein „Verein“ mit sündteuren, roten Autos?
Oder eine Organisation, die 24 Stunden, 7 Tage die Woche zu jeder Tages- und Nachtzeit für die Bürger
dieses Landes einsatzbereit ist?!
Die Stärke der freiwilligen Feuerwehren ist deren flächendeckende Präsenz in ganz Österreich. Innerhalb
von wenigen Minuten können hunderte bestausgebildete und hervorragend ausgerüstete
Einsatzkräftebereitgestellt werden.
Tag und Nacht, 365 Tage im Jahr!
Wer steckt hinter der Feuerwehr unserer Heimatgemeinde? Wer sind wir?
Nun! Die meisten von uns sind berufstätig und haben Familie. Gerade diese verblüffende Normalität ist
zugleich Stärke und Schwäche der Feuerwehr. Dieses zu 100% auf Freiwilligkeit basierende System, in
Zeiten wie diesen, am Leben zu erhalten, wird die zentrale Herausforderung der nächsten Jahre
darstellen. Die Feuerwehren, ihre Dachverbände und besonders die Politik sind hier gefordert Lösungen
anzubieten, die es dem Einzelnen möglich machen sollen, trotz Erwerbstätigkeit und Familie, unter
Beibehaltung der sozialen Sicherheit, für eine Organisation wie die Feuerwehr tätig zu sein!
Angst vor Jobverlust und steigender Druck am Arbeitsmarkt sind kein guter Nährboden für
Organisationen, welche von der Freiwilligkeit ihrer Mitglieder abhängig sind.
Einsätze:
Im abgelaufenen Jahr hatten wir 14 Technische
Einsätze, 1 Brandeinsätze und 4 Brandsicherheitswachen, wo 109 eingesetzte Mitglieder 198 Einsatzstunden leisteten.
Brand im Lagerhaus Mühlbach
Einsatz Traktorbergung in Ebersbrunn
Einsatz Frontalzusammenstoß auf der Radlbrunner Kreuzung
Einsatz LKW-Bergung in Mühlbach, Unterstützung der Feuerwehr Mühlbach
Einsatz PKW-Bergung bei der S-Kurve Richtung Mühlbach
Investitionen:
Da unsere Atemschutzgeräte schon etwas in die Jahre gekommen sind und die jährliche Überprüfung nicht mehr
schafften, haben wir heuer 3 neue Atemschutzgeräte, 6 neue Atemschutzmasken, 10 Maskenbrillen, 3
Todmannwarner (Gerät pfeift, wenn sich der Träger nicht mehr bewegt, so dass man in schneller retten kann.)
und eine Atemschutzüberwachungstafel im Gesamtwert von € 6.700,- angeschafft
Einige Kameraden wurden wieder mit neuen Arbeits- und Ausgangsuniformen im Wert von € 3.000,- eingekleidet.
Feuerwehrfest:
Wie jedes Jahr wurde am 4., 5. und 6. Juli unser traditionelles
Feuerwehrfest mit Heimattreffen, wieder im Gemeindezentrum
und dessen Innenhof, erfolgreich abgehalten.
Ein großer Erfolg war wieder unser STERZABEND am Freitag. Das
schon traditionelle 27. Hohenwarther Heimattreffen am Samstag
wurde wieder von vielen ehemaligen Hohenwarthern/innen
besucht. Am Sonntag hielt unser Feuerwehrkurat Jerome
Ambarusi die Hl. Messe am Festgelände ab. Der anschließende
Mittagstisch war wieder ein voller Erfolg und füllte das
Gemeindezentrum bis auf den letzten Platz.
Den Höhepunkt des Festes bildete die Verlosung mit zahlreichen,
wertvollen Sachpreisen. Die bestens organisierte Kaffeebar und
die überaus beliebte Weinbar trugen maßgeblich zum guten
Gelingen des Feuerwehrfestes 2014 bei. Unschlagbar in der Region
sind die Speisen, welche unser Küchenpersonal auf die Teller
zauberte.
An dieser Stelle möchten wir noch einmal allen Helferinnen
und Helfern ein Dankeschön im Namen der Feuerwehr
Hohenwarth aussprechen!
Kurse in der Nö Landesfeuerwehrschule in Tulln
Dauer in Tagen
LM Gerhard Donner
Führungsstufe 2
3
BI Leo Elsner
Menschenrettung und Bergung mittels Zug- und Hebemittel
Schutzanzug praktisch
Führungsstufe 3
Wärmebildkamera
Feuerwehrkommandanten Fortbildung 2014
1
1
3
1
1
FM Martin Haberl
Führen von Hubstaplern (Staplersein)
Kranführer (Fahrzeug-Ladekran > 300kN
Rechtliche und organisatorisch Grundlagen
Rechtliche und organisatorisch Grundlagen für den Einsatz
Führungsstufe 1
Verhalten vor der Einheit
Ausbildungsgrundsätze
Gestaltung von Einsatzübungen
Fahrmeister
Abschluss Führungsstufe 1
Führungsstufe 2
Prüfung und Wartung von Stromerzeuger und Hydraulik
Prüfung und Wartung von Anschlagmitteln und Seilwinden
Verkehrsreglerausbildung
Vorbeugender Brandschutz Grundlagen für den Feuerwehrkdt. .
1
4
1
1
4
1
1
1
2
1
3
1
1
1
1
OFM Stefan Obritzhauser
Grundlagen Führung
Abschluss Grundlagen Führung
Grundlagen der Technik
2
1
1
FM Rainer Rimser
Verkehrsreglerausbildung
1
OLM Andreas Trauner
Vorbeugender Brandschutz Grundlagen für den Feuerwehrkdt. .
Recht und Organisation für das Feuerwehrkommando
Abschluss Feuerwehrkommandant
Gefahrenerkennung und Selbstschutz
Gefahrenabwehr 1
Allgemeine Feuerwehrfachliche Fortbildung
Brandschutztechnik Grundlagen
1
1
1
1
1
1
2
OBI Werner Trauner
Brandschutztechnik – Grundlagen
Feuerwehrkommandanten Fortbildung 2014
2
1
HLM Markus Wolfgang
Schutzanzug praktisch
Wärmebildkamera
Verhalten vor der Einheit
Grundlagen der Technik
Menschenrettung aus KFZ
1
1
1
1
1
BM Josef Kraft jun.
Grundlagen der Technik
Menschenrettung aus KFZ
1
1
Gesamter Tagsaufwand für die Aus- und Weiterbildung
58 Tage
Übung macht den Meister
Ohne regelmäßige Übung wäre die beste Ausrüstung nutzlos. Daher ist es für Feuerwehrmänner
selbstverständlich sich in Ihrer Freizeit und auch im Urlaub, im Form von Kursen in der Landesfeuerwehrschule in
Tulln weiterzubilden.
Unterabschnittsübung in Hohenwarth
Bewerbe
Am Samstag, den 21. Juni 2014, fanden in Thern die 34. Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerbe statt.
Vom 27. - 29. Juni 2014 wurde in Retz der 64. Landesfeuerwehrleistungsbewerb durchgeführt.
In beiden Bewerben konnten wir mit einer neu formierten Mannschaft (v.l.n.r)
Obritzhauser Stefan,
Martin Haberl,
Gerhard Schurischuster,
Josef Kraft,
Gerhard Donner,
Leo Elsner,
Herbert Grosschopf,
Markus Wolfgang und
Werner Trauner
das Leistungsabzeichen in Bronze erzielen.
Unser Pfarrer und Feuerwehrkurat Jerome Ambarusi
feierte seinen 40. Geburtstag!
Wir überbrachten unserem Feuerwehrkuraten unsere
herzlichsten Glückwünsche zum runden Geburtstag.
Grundausbildung für unsere Jungkammeraden
Auch Heuer hielten die Feuerwehren des Unterabschnittes Hohenwarth-Mühlbach die Grundausbildung der
Jungkammeraden gemeinsam ab.
Wobei die Feuerwehr Hohenwarth folgende Punkte ausbildete:
Die Organisation der eigenen Feuerwehr
Ausbildner OBI Werner Trauner
Dienstpostenplan
Der Einsatzbereich der eigenen Feuerwehr
Bekleidung und Organisation
Ausbildner OBI Werner Trauner
Funktion in der Feuerwehr
Dienstgrade und Auszeichnungen
Kooperation mit anderen Feuerwehren
(Alarmpläne, Kompressor usw.)
Dienstbekleidung- Trageweise und Anlässe
Einsatzbekleidung – Trageweise und Anlässe
Verhalten im Einsatz
Warn und Alarmsignale (Sirene)
Grundlagen des technischen Einsatzes
Ausbildner BI Leo Elsner
Gefahren beim technischen Einsatz
Fahrzeugbezeichnungen und Inhalte
Gerätekunde
(Stromerzeuger, Hydraulik, Winde, Greifzug,…..)
Technische Gruppe
Grundbegriffe
Unfallverhütung
Technische Übung
Ausbildner BI Leo Elsner und FM Martin Haberl
Hydraulisches Rettungsgerät
Winde
Tragen
Arbeiten mit Greifzug
Seilwinde, Anschlagmittel praktisch
Gemeindezentrum – Festvorbereitung
Pflasterung und Innenputz
Gemeinsam mit der Jugend und dem Kameradschaftsbund
pflasterten wir den erweiterten Vorplatz beim
Gemeindezentrum. Des Weiteren stellten wir eine
Zwischenwand im Lagerraum auf und verputzen die
Wände der Festküche.
Einen großen Dank den freiwilligen Helfern!
D i e
F r e i w i l l i g e
F e u e r w e h r
H o h e n w a r t h
wünscht allen
Freunden, Gönnern
und Förderern ein
P r o s i t
N e u j a h r
2 0 1 5 !
Besuchen Sie uns doch wieder einmal auf
www.ff-hohenwarth.at
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
5 404 KB
Tags
1/--Seiten
melden