close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

GD JT Programm 2015 - gd-online.de

EinbettenHerunterladen
19. GD-Jahrestagung
16. bis 18. März 2015
Science & Conference Center, Seminaris CampusHotel Berlin
Veranstalter:
GD Gesellschaft für Dermopharmazie e. V.
Gustav-Heinemann-Ufer 92, D-50986 Köln
Tel.: +49(0)2162/67454 Fax: +49(0)2162/80589
Internet: www.gd-online.de E-Mail: webmaster@gd-online.de
Wissenschaftliche Tagungsleiter:
Prof. Dr. Christel Müller-Goymann,
Institut für Pharm. Technologie, Universität Braunschweig
Prof. Dr. Dr.-Ing. Jürgen Lademann,
Klinik für Dermatologie, Charité Universitätsmedizin Berlin
Programm Montag, 16. März 2015
12:45 – 14:15 Uhr
Seminar: In-vitro-Krankheitsmodelle der Haut – Stand und
Perspektiven
Vorsitz: Prof. Dr. Jens Malte Baron, Aachen
Prof. Dr. Günther Weindl, Berlin
12:45 – 12:55 Uhr
Einführung
Prof. Dr. Monika Schäfer-Korting, Berlin
12:55 – 13:15 Uhr
3D-Hautmodelle für Untersuchungen zur Hautbarriere und zur
atopischen Dermatitis
Prof. Dr. Jens Malte Baron, Aachen
13:15 – 13:35 Uhr
Entwicklung eines 3D-Hautmodells für Psoriasis
Dipl.-Biol. Carolina Pfaff, Aachen
13:35 – 13:55 Uhr
3D-Hautmodelle für angeborene Keratinisierungsstörungen
Priv.-Doz. Dr. Hans-Christian Hennies, Innsbruck
13:55 – 14:15 Uhr
Humanhautmodelle zur Charakterisierung immunologischer
Prozesse – Chancen und Grenzen von Ersatzmethoden
Prof. Dr. Günther Weindl, Berlin
14:30 – 16:00 Uhr (Parallelveranstaltung)
Seminar: Neues zum Allergierisiko von Duftstoffen
Mit freundlicher Unterstützung der International Fragrance Association (IFRA), Brüssel
Vorsitz: Prof. Dr. Hans F. Merk, Aachen
N.N.
14:30 – 14:35 Uhr
Einführung
N.N.
14:35 – 15:00 Uhr
Epidemiologie und Klinik von Duftstoffallergien
Prof. Dr. Thomas L. Diepgen, Heidelberg
15:00 – 15:25 Uhr
Duftstoffe als Prohaptene – Aktueller Stand
Prof. Dr. Hans F. Merk, Aachen
15:25 – 15:50 Uhr
IDEA – Initiative der europäischen Riechstoffhersteller zur Erfassung des Allergiepotenzials von Duftstoffen
Dr. Matthias Vey, Brüssel
15:50 – 16:00 Uhr
Abschlussdiskussion
14:30 – 16:00 Uhr (Parallelveranstaltung)
Seminar zur Gesundheitsökonomie in der Dermatotherapie:
Rabattverträge für topische Dermatika – Ende in Sicht?
Mit freundlicher Unterstützung der Dermapharm AG, Grünwald
Vorsitz: Stefan Grieving, Grünwald
Dr. Joachim Kresken, Viersen
14:30 – 14:55 Uhr
Warum wirkstoffidentische topische Dermatika nicht
austauschbar sind
Dr. Joachim Kresken, Viersen
14:55 – 15:20 Uhr
Rabattverträge für topische Dermatika aus der Sicht eines
pharmazeutischen Unternehmens
Stefan Grieving, Grünwald
15:20 – 15:45 Uhr
Substitutions-Ausschlussliste des G-BA – Kriterien, Verfahrensstand und Situation der topischen Dermatika
Thomas Müller, Berlin
15:45 – 16:00 Uhr
Abschlussdiskussion
1
16:00 - 16:30 Uhr
Kaffeepause
16:30 – 18:00 Uhr (Parallelveranstaltung)
Seminar der GD Task Force „Licht.Hautkrebs.Prävention“:
Porphyrien und Porphyrine
Vorsitz: Prof. Dr. Thomas L. Diepgen, Heidelberg
Prof. Dr. Hans F. Merk, Aachen
16:30 – 16:35 Uhr
Einführung
Prof. Dr. Hans F. Merk, Aachen
16:35 – 16:55 Uhr
Kutane Porphyrien – Update 2015
Prof. Dr. Jorge Frank, Düsseldorf (angefragt)
16:55 – 17:15 Uhr
Einsatz von Porphyrinen in der Diagnostik von Hauttumoren
Prof. Dr. Rolf-Markus Szeimies, Recklinghausen
17:15 – 17:35 Uhr
Anwendung von Porphyrinen in der dermatologischen Therapie
Priv.-Doz. Dr. Verena von Felbert, Aachen
17:35 – 17:55 Uhr
Chemische und pharmakologische Charakterisierung von
synthetischen Biosensoren auf Porphyrin-Basis
N.N.
17:55 – 18:00 Uhr
Schlusswort
Prof. Dr. Thomas L. Diepgen, Heidelberg
16:30 – 18:00 Uhr (Parallelveranstaltung)
Seminar „DermoLaw“ – Dermopharmazie und Recht:
Verkehrsfähigkeit, Abgrenzung und Bewerbung von Topika
Vorsitz: Prof. Dr. Clemens Allgaier, Leipzig
Dr. Frank Pflüger, Frankfurt/Main
16:30 – 16:35 Uhr
Einführung
Prof. Dr. Clemens Allgaier, Leipzig
16:35 – 17:00 Uhr
Rechtliche Grundlagen für die Verkehrsfähigkeit von Dermatika,
Medizinprodukten und Kosmetika
N.N.
17:00 – 17:25 Uhr
Abgrenzung von Dermatika, Medizinprodukten und Kosmetika
aus naturwissenschaftlicher Sicht
Prof. Dr. Clemens Allgaier, Leipzig
17:25 – 17:50 Uhr
Aktuelle Rechtsprechung zur Bewerbung von Dermatika, Medi-
2
zinprodukten und Kosmetika
Dr. Frank Pflüger, Frankfurt/Main
17:50 – 18:00 Uhr
Abschlussdiskussion
18:15 Uhr
Ordentliche Mitgliederversammlung der GD
Programm Dienstag, 17. März 2015
08:30 - 17:30 Uhr
Fachausstellung und wissenschaftliche Posterausstellung
09:00 - 11:45 Uhr
Wissenschaftliches Hauptprogramm, Teil 1
09:00 - 09:15 Uhr
Eröffnung und Grußworte
Dr. Joachim Kresken, Viersen — Vorsitzender der GD
Prof. Dr. Christel Müller-Goymann, Braunschweig – Wissenschaftliche Tagungsleiterin
Prof. Dr. Dr.-Ing. Jürgen Lademann, Berlin – Wissenschaftlicher
Tagungsleiter
09:15 - 09:55 Uhr
Hans Christian Korting-Gedächtnisvorlesung
Einführung
Prof. Dr. Hans F. Merk, Aachen
Gedächtnisvorlesung: Protektion von oberflächlichen und
systemischen Mykosen durch Peptide und Probiotika
Prof. Dr. Martin Schaller, Tübingen
09:55 – 10:25 Uhr
Kaffeepause, Posterbegehung und Besuch der Fachausstellung
10:25 - 11:45 Uhr
Vortragsreihe „Dermopharmazeutische Technologie und
Biopharmazie“
Vorsitz: Prof. Dr. Rolf Daniels, Tübingen (angefragt)
Prof. Dr. Christel Müller-Goymann, Braunschweig
10:25 - 10:45 Uhr
Quantifizierung der Hautpenetration von Stoffen mittels
konfokaler Raman-Mikroskopie
Dr. Maike Windbergs, Saarbrücken
10:45 - 11:05 Uhr
Filmbildende Formulierungen zur retardierten Therapie dermaler
Erkrankungen
Dr. Dominique Lunter, Tübingen
11:05 - 11:25 Uhr
Feste Lipidmikropartikel für das Targeting des oberen Haarfollikelbereichs
Apotheker Andreas Lauterbach, Braunschweig
11:25 – 11:45 Uhr
Formulierungen zur simultanen Haut- und Nagelpilztherapie
Prof. Dr. Christel Müller-Goymann, Braunschweig
11:45 – 12:15 Uhr
Posterbegehung und Besuch der Fachausstellung
12:15 - 13:45 Uhr
Firmenseminar (mit Imbiss):
Salicylsäurefreie Keratolyse – Aktuelle Studiendaten zu
einem neuen Medizinprodukt
Mit freundlicher Unterstützung der
G. Pohl-Boskamp GmbH & Co. KG, Hohenlockstedt
Vorsitz: Prof. Dr. Matthias Augustin, Hamburg
12:15 - 12:20 Uhr
Einführung
Prof. Dr. Matthias Augustin, Hamburg
12:20 - 12:45 Uhr
Schuppige Hauterkrankungen und Keratolytika: Salicylsäure,
Harnstoff & Co.
Dr. Arnd Jacobi, Hamburg
12:45 - 13:10 Uhr
Neue Therapieoption zur Behandlung von Milchschorf und
Psoriasis
Prof. Dr. Ulrich Hengge, Düsseldorf
13:10 - 13:35 Uhr
Psoriasis-Studiendaten überzeugen: Neues Keratolytikum so
effektiv wie 10-prozentige Salicylsäure
Prof. Dr. Matthias Augustin, Hamburg
13:35 - 13:45 Uhr
Abschlussdiskussion
Die drei besten von Nachwuchswissenschaftlern präsentierten
Poster werden von der GD mit dem „Hans Christian KortingNachwuchspreis für Dermopharmazie“ ausgezeichnet. Die Inhalte der prämierten Poster werden von den Autoren in Kurzvorträgen vorgestellt.
14:40 - 15:40 Uhr
Vortragsreihe „Neue therapeutische Konzepte bei chronischentzündlichen Hauterkrankungen“
Vorsitz: Prof. Dr. Alexander Kapp, Hannover
Prof. Dr. Dr. Thomas Ruzicka, München (angefragt)
14:40 - 15:00 Uhr
Therapeutische Interventionspunkte und Strategien bei
autoinflammatorischen Erkrankungen der Haut
Priv.-Doz. Dr. Karoline Krause, Berlin
15:00 - 15:20 Uhr
Neue Erkenntnisse zum Mikrobiom der Haut - Konsequenzen
für die Therapie der atopischen Dermatitis
Prof. Dr. Dr. Andreas Wollenberg, München
15:20 - 15:40 Uhr
Moderne Therapie von chronischen Wunden
Dr. Till Geimer, München
15:40 – 16:10 Uhr
Kaffeepause, Posterbegehung und Besuch der Fachausstellung
16:10 – 17:10 Uhr
Vortragssitzung „Dermokosmetik“
Vorsitz: Dr. Martin Falk, Freiburg/Breisgau (angefragt)
Prof. Dr. Dr.-Ing. Jürgen Lademann, Berlin
16:10 – 16:30 Uhr
Objektive nicht invasive Bestimmung der Hautalterung mittels
Multiphotonenmikroskopie
Priv.-Doz. Dr. Martina Meinke, Berlin
16:30 – 16:50 Uhr
Einfluss von dermal applizierten Ceramid-Vorstufen auf die
Funktion der Hautbarriere bei atopischer Dermatitis
Dipl. Bio-Ing. Stephan Bielfeldt, Schenefeld
13:45 – 14:15 Uhr
Posterbegehung und Besuch der Fachausstellung
16:50 – 17:10 Uhr
Dermokosmetika zur Anwendung bei Rosazea – Vorstellung
einer neuen Leitlinie der GD
Dr. Joachim Kresken, Viersen
14:15 - 17:15 Uhr
Wissenschaftliches Hauptprogramm, Teil 2
17:10 – 17:15 Uhr
Schlussworte zum wissenschaftlichen Hauptprogramm
14:15 - 14:40 Uhr
Posterauszeichnung und Verleihung des Hans Christian
Korting-Nachwuchspreises für Dermopharmazie
Prof. Dr. Christel Müller-Goymann, Braunschweig –
Wissenschaftliche Tagungsleiterin
Prof. Dr. Dr.-Ing. Jürgen Lademann, Berlin – Wissenschaftlicher
Tagungsleiter
Vorsitz: Prof. Dr. Christel Müller-Goymann, Braunschweig Prof. Dr. Dr.-Ing. Jürgen Lademann, Berlin
3
17:30 - 19:00 Uhr
Firmenseminar:
Pathophysiologie und Pflege einer zu Rötungen und Rosazea
neigenden Haut – Ein bewährtes dermokosmetisches Konzept
jetzt auch in Deutschland
Mit freundlicher Unterstützung der Leti Pharma GmbH, Witten
Vorsitz: Dr. Joachim Kresken, Viersen
Priv.-Doz. Dr. Petra Staubach, Mainz
17:30 - 17:35 Uhr
Einführung
Priv.-Doz. Dr. Petra Staubach, Mainz
17:35 - 18:00 Uhr
Dermatologische Anforderungen an Dermokosmetika zur
Anwendung bei Rosazea
Dr. Markus Reinholz, München
18:00 - 18:25 Uhr
A new dermo-cosmetic concept that provides double
microvascular protection for patients suffering from red skin
and subtype I rosacea
Raphael Levitch, Madrid
18:25 - 18:50 Uhr
Gesunde Farbe oder schon Hauterkrankung? – Dermoskosmetische Pflegekonzepte bei zu Rötungen und zu Rosazea neigender
Haut
Apothekerin Petra Liekfeld, Mülheim/Ruhr
18:50 - 19:00 Uhr
Abschlussdiskussion
19:30 Uhr
Get Together in der Bar des Seminaris-Hotels
(mit Imbiss und Getränken)
Programm Mittwoch, 18. März 2015
09:00 - 17:30 Uhr
Fachausstellung
09:30 - 11:45 Uhr
Symposium der GD-Fachgruppe Dermokosmetik:
Evidenzbasierte Dermokosmetik – Anspruch und Wirklichkeit
Vorsitz: Apothekerin Petra Liekfeld, Mülheim/Ruhr
Dr. Tatjana Pavicic, München
09:30 - 10:20 Uhr
Teil 1: Empfindliche Haut
09:30 - 09:55 Uhr
Das Phänomen „Sensible Haut“ – Evidenz oder Trend?
Dr. Walter Wigger-Alberti, Hamburg
4
09:55 - 10:20 Uhr
Dermokosmetische Pflegekonzepte bei empfindlicher Haut
Dr. Simone Presto, Hamburg (angefragt)
10:20 - 10:50 Uhr
Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung
10:50 - 11:45 Uhr
Teil 2: Hyperpigentierung und Melasma
10:50 – 11:15 Uhr
Hyperpigmentierungen – ein zunehmendes Problem?
Prof. Dr. Christiane Bayerl, Wiesbaden
11:15 – 11:40 Uhr
Dermokosmetische Strategien bei Hyperpigmentierungen
Dr. Tatjana Pavicic, München
11:40 – 11:45 Uhr
Zusammenfassung
11:45 - 12:15 Uhr
Besuch der Fachausstellung
12:15 - 13:45 Uhr
Firmenseminar (mit Imbiss):
Nanodisperse Formulierungen zur topischen Anwendung
Mit freundlicher Unterstützung der
KOKO GmbH & Co. KG, Leichlingen
Vorsitz: Dr. Hans Lautenschläger, Leichlingen
Prof. Dr. Rainer H. Müller, Berlin
12:15 – 12:20 Uhr
Einführung
Dr. Hans Lautenschläger, Leichlingen
12:20 – 12:45 Uhr
Historische Entwicklung und heutiger Stand der Technik von
nanodispersen Formulierungen
Prof. Dr. Rainer H. Müller, Berlin
12:45 – 13:10 Uhr
Indikationsgemäße Anwendungen von Nanodispersionen
Dr. Hans Lautenschläger, Leichlingen
13:10 – 13:35 Uhr
Galenik von Nanodispersionen und praxisrelevante gesetzliche
Bestimmungen
Prof. Dr. Cornelia Keck, Pirmasens
13:35 – 13:45 Uhr
Abschlussdiskussion
13:45 - 14:15 Uhr
Besuch der Fachausstellung
14:15 – 16:45 Uhr
Symposium der GD-Fachgruppe Magistralrezepturen:
Dermatologische Magistralrezepturen in Europa
Vorsitz: Dr. Erich Leitner, Bruck/Mur (Österreich)
Priv.-Doz. Dr. Petra Staubach, Mainz
14:15 – 14:20 Uhr
Einführung
Priv.-Doz. Dr. Petra Staubach, Mainz
14:20 – 14:35 Uhr
Magistrale Rezepturen in Europa – Definitionen, Gesetze,
Zahlen, Fakten
Dr. Holger Reimann, Eschborn
14:35 – 14:55 Uhr
Niederländische Rezepturen mit viel Tradition und Knowhow –
Wie sieht es im 21. Jahrhundert aus?
Dr. Dick Blok-Scheepmaker, Haarlem (Niederlande)
14:55 – 15:15 Uhr
Status Quo der Magistralrezepturen in Italien
Dr. Peter Jäger, Novate Milanese (Italien)
15:15 – 15:45 Uhr
Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung
15:45 – 16:05 Uhr
Magistrale Verschreibungspraxis in Österreich
Mag. pharm. Peter Hofbauer, Salzburg
16:05 – 16:25 Uhr
Dermatologische Rezepturarzneimittel in der Schweiz –
Bewährtes und Neues
Dr. Ulrich Lösch, Basel
16:25 – 16:45 Uhr
„Unmet needs“ in Europa – Zusammenfassung und Diskussion
der präsentierten Inhalte des Symposiums
Dr. Erich Leitner, Bruck/Mur (Österreich)
10:30 – 12:30 Uhr
Evidenzbasierte Therapie und interdisziplinäres Management
von häufig in der Apotheke anzutreffenden Dermatosen
Teil 1
- Schuppenflechte
- Aktinische Keratosen
- Warzen
- Oberflächliche Wunden
Dr. Andrea Schlöbe, Frankfurt/Main
12:30 - 13:30 Uhr
Mittagspause mit Imbiss
13:30 – 15:30 Uhr
Evidenzbasierte Therapie und interdisziplinäres Management
von häufig in der Apotheke anzutreffenden Dermatosen
Teil 2
- Akne und verwandte Erkrankungen
- Rosazea
- Ekzemerkrankungen
- Dermatomykosen
Prof. Dr. Isaak Effendy, Bielefeld
15:30 - 15:45 Uhr
Kaffeepause
15:45 – 17:15 Uhr
Einsatz und Auswahl von Dermokosmetika bei verschiedenen
Hautzuständen
Dr. Joachim Kresken, Viersen
Zu dem Qualifizierungsseminar ist eine gesonderte Anmeldung
erforderlich. Das Anmeldeformular befindet sich unter der Website www.gd-online.de
Anmeldeunterlagen und weitere Informationen zur 19 . GDJahrestagung unter www.gd-online.de
Stand der Information: 8. Januar 2015
16:45 – 17:30 Uhr
Besuch der Fachausstellung
09:30 – 17:15 Uhr (Parallelveranstaltung)
Qualifizierungsseminar zum Netzwerk hautapotheke.de
der GD
Leitung: Dr. Joachim Kresken, Viersen
09:30 – 10:00 Uhr
Kaffee und Gebäck
10:00 – 10:30 Uhr
Vorstellung des Netzwerks und des Internetportals
hautapotheke.de
Dr. Joachim Kresken, Viersen
5
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
4
Dateigröße
106 KB
Tags
1/--Seiten
melden