close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gemeindebrief Januar 2015 - St.Hedwig

EinbettenHerunterladen
vom 03. Januar 2015
bis 07. Februar 2015
Ausgabe
Januar
Unseren Gemeindemitgliedern zum Neuen Jahr
Geschenkte Zeit – Zeit haben
Die Zeit kann gut, aber auch schlecht genutzt werden. Sicher nutzen wir die Zeit schlecht,
wenn wir sie nur für uns vereinnahmen, für unseren Vorteil, für unsere Interessen.
So verhält sich oft der Mensch, der nach dem Grundsatz lebt: „Zeit ist Geld“. Wir nutzen
die Zeit gut, wenn wir sie nicht nur für uns, sondern in Liebe auch für andere verwenden.
Die Zeit ist ein Geschenk, das wir weiterschenken sollen.
Wir schenken die Zeit Gott zurück in den Augenblicken und Stunden des Gebetes, des
Gottesdienstes. „Was einem wichtig ist, dafür hat man Zeit“. Gott ist uns wichtig, darum
haben wir Zeit für ihn.
Wir haben Zeit für unseren Nächsten. Ehegatten, die sich lieben, haben Zeit füreinander.
Gute Eltern nehmen sich Zeit für ihre Kinder, weil sie ihnen wertvoll sind. Wir nehmen
uns Zeit für Kinder und Jugendliche, für Alte und Kranke und für alle, die uns brauchen.
Das Wort „Ich habe keine Zeit“ kann ja zutreffen. Oft aber verraten wir mit diesem
Wort: Wir haben kein Interesse, keine Liebe.
Es gibt allerdings etwas, für das wir keine Zeit haben sollen, keine Zeit haben dürfen:
Die Hoffnung aufgeben. Gib die Hoffnung auf die Zukunft nicht auf. Geh ins Neue Jahr
im Vertrauen auf Gott.
Gott schenkt uns Zeit, die von seiner Liebe erfüllte Zeit. Nutzen wir sie gut, schenken wir sie
weiter.
Wir wünschen Ihnen für das neue Jahr Gottes Segen, Gesundheit
und viel Freude in Ihrer Kirchengemeinde und unserer Seelsorgeeinheit
Ihre
Pfarrer Andreas Gog, Pfarrvikar Pater McDonald Kelechi, Diakon Michael Weimer, Diakon
Thomas Vogler, Gemeindereferentin Maria Brodowski, Geistlicher Rat Pfarrer i.R. Karl Duttlinger
Kirchengemeinde St. Josef
Sternsingeraktion 2015
„Segen bringen – Segen sein.
Gesunde Ernährung für Kinder auf
den Philippinen und weltweit!“
Unter diesem Motto sind die Sternsinger
in der Gemeinde unterwegs am Freit., 2.
und Samstag, 3. Jan. jeweils von 14– 17
Uhr und So.mittag, 4.1. im Krankenhaus.
Die Sternsinger bringen den Menschen
den Segen und bitten um Spenden für
Not leidende Kinder. Wir danken allen
Familien und Haushalten, die die
Sternsinger kommen lassen und ihnen
eine Gabe mitgeben. (Listen liegen in der
Kirche). „Gehst du mit? Möchtest du
dabei sein, wenn eine halbe Million
Sternsinger den Menschen in Deutschland den Segen bringen? Möchtest du
mithelfen, dass es Kindern in Not überall
auf unserer Erde besser geht?“ Die
Kinder, die sich angesprochen fühlen,
dürfen gerne zur Sternsinger-Kleiderprobe am Sa. 27.12., 10.00 Uhr ins
Marienheim kommen zum mitmachen.
1. Senioren-Nachmittag 2015
Herzlich laden wir alle ein am Mittwoch,
28. Januar um 14.30 Uhr ins Marienheim
zu Kaffee und Gebäck. Herr Wolfgang
Born von Straßberg wird uns seinen
interessanten Heimatfilm „Die
Schmiecha“ zeigen.
Vergelts Gott für folgende Spenden:
365,-- € für Aids u.Kinder,Drop In-Center
50,-- € Spende f. Kirche
36,-- € Priesterausbild. Ost 2.11.
110,-- € Martinuskollekte 9.11.
203,-- € Diasporakollekte 15./16.11.
79,-- € Jugendkollekte 23.11.
In die Ewigkeit heimgerufen wurden:
Andrea Fuß geb. Schreckenberg, 54
Jahre, Wilhelm-Keller-Str. 34,
Edeltraud Raschke, 82 Jahre, Sonnenstr.
51. Gott schenke ihnen ewiges Leben
und den Trauernden viel Kraft.
Das 1. Treffen der Firmlinge St.Josef /
Hl. Kreuz mit Gruppeneinteilung ist am
Samst. 17.1. um 10.00 h im Marienheim.
Festliches Konzert zum Abschluss der
Weihnachtszeit mit Blechbläserquintett
„Swabian Brass“ aus Rottweil und Orgel
in unserer Sankt Josefskirche, am
Sonntag, 11. Januar 2015, 17.00 Uhr
Herzlich lädt die Kirchengemeinde ein.
Das Ensemble besteht ausschließlich
aus Berufsmusikern und spielt in
verschiedenen Stilen bei unterschiedlichen Anlässen. Das Konzert wird
eröffnet mit der berühmten Ouvertüre zur
"Feuerwerksmusik" von Händel, welche
dieser 1749 in London komponierte. Vom
selben Tonschöpfer ist die "Ankunft der
Königin von Saba" aus dem biblischen
Oratorium "Salomon", welche auch zur
Aufführung kommt. Von Händels
berühmtem Zeitgenossen Bach musiziert
das Ensemble die bekannte "Air" aus
dessen dritter Orchestersuite sowie ein
Concerto in C-Dur des italienischen
Barockkomponisten Vivaldi. In eine ganz
andere Klangwelt entführen die Bläser
die Zuhörer mit dem Adagio von Barber,
einem amerikanischen Komponisten des
20. Jahrhunderts. Dabei handelt es sich
um eine Bearbeitung des langsamen
Satzes aus dessen Streichquartett op.
11. Dass "Swabian Brass" auch auf dem
Gebiet der Spirituals bewandert sind,
beweisen sie mit den Titeln "Nobody
knows the trouble I've seen", "Swing low
sweet Chariot" und "Saints Halleluja".
Auch die Orgel wird solistisch zum Einsatz kommen. H.-P. Merz interpretiert
eine Konzertfantasie über "O du fröhliche" sowie eine Weihnachtspastorale
über "Es ist ein Ros entsprungen".
Kirchengemeinde Heilig-Kreuz
Sternsingeraktion Heilig-Kreuz 2015
Die Kinder, die gerne mitmachen, mögen
sich bitte bei Frau Nill Tel.51194
anmelden.
Die Aussendung der Sternsinger ist am
28.12. in der Hl. Messe um 8.30 Uhr. Am
30. Dez. ist eine Busfahrt angeboten zur
zentralen Aussendungsfeier nach
Fellbach-Oeffingen.
Zeiten für die Sternsinger-Besuche sind
Freitag, 2.1. und Mo. 5.1.: 14 bis 18 Uhr
Wir bitten die angeschriebenen Personen
um kurze Nachricht, wenn jemand nicht
da ist. Die Spenden, die wir an das
Kindermissionswerk Aachen überweisen,
werden in diesem Jahr besonders an
Bedürftige auf den Philippinen
weitergeleitet.
Schon im Voraus danken auch wir,
Pfarrer mit Sternsingern und Helfern, für
alle Spenden und alles Wohlwollen.
Solange noch viele Kinder bei uns sich
für wirklich arme Kinder in der Welt froh
und eifrig einsetzen, besteht noch gute
Hoffnung für eine bessere Welt! – Schön
wäre es auch, wenn noch Freiwillige zum
Fahrdienst für die Sternsinger bereit
wären. Vergelts-Gott im Voraus.
Vergelts Gott für folgenden Spenden
bzw. Kollekten:
92,-- € Caritas-Kollekte 28.9.
56,-- € Missio-Kolekte 26.10.
37,-- € Priesterausbildung Ost 2.11.
48,-- € Martinus-Opfer 9.11.
35,-- € Diaspora-Kollekte 16.11.
53,-- € Jugendkollekte 23.11.
1058,-- € Spenden beim Alpenländ.Konz.
In die Ewigkeit heimgerufen wurde:
Gertrud Gärtner geb. Junginger, 89
Jahre, Leonberg, früher Peter-RoseggerStr.7.
Gott schenke ihr ewiges Leben und den
Trauernden viel Kraft.
Herzliche Einladung zum Dreikönigstag mit gemeinsamem Mittagessen
Die Heilige Messe am Dreikönigstag,
Dienstag, 6.1. beginnt erst um 10.00 Uhr,
wir feiern diese zusammen mit der
kroatischen Gemeinde. Auch die
Sternsinger werden in der Hl. Messe
mitwirken.
Zum Abschluss der Weihnachtstage lädt
der Kirchengemeinderat Hl.-Kreuz nach
der Messe wieder zu einem gemeinsamen Mittagessen und anschließendem
Kaffeetrinken in den Gemeindesaal ein.
Wir freuen uns, dass die Jugendlichen
des Theatervereins für uns nochmal ihr
Weihnachtsstück spielen werden. Die
Theater-Aufführung beginnt gleich nach
dem Mittagessen. Herzliche Einladung
an alle, die sich an einer festlichen und
frohen Begegnung erfreuen lassen. Für
die Planung des Mittagessens tragen Sie
sich bitte bei Teilnahme in die Listen ein,
die in der Kirche aufliegen.
Seniorenkreis Heilig-Kreuz
Der 1. Nachmittag im Neuen Jahr ist am
Mittwoch, 14. Januar.
Wir laden ein zum gemütlichen Beisammensein in den Gemeindesaal und
begrüßen herzlich die Flötengruppe von
Tailfingen. Sie und ihr Leiter Herr
Kirchenmusikdirektor Rudolf Hendel
werden uns mit ihren Melodien erfreuen.
Jahreshauptversamml. Kirchenchor
am Freitag, 16. Januar um 19 Uhr in
unserem Gemeindesaal. Der Chor singt
am Sonntag, 18.1., in der Hl. Messe um
10.30 Uhr in St. Josef. Herzliche
Einladung an sangesfrohe Christen, in
den Kirchenchor zu kommen, die Proben
sind jeden Dienstag um 20.00 Uhr.
Der Mitarbeiterabend für haupt- und
ehrenamtliche Mitarbeiter findet erst am
Freitag, 17. Juli um 18 Uhr statt.
Kirchengemeinde St. Hedwig
Krabbelgruppe in St. Hedwig
Nach den Weihnachtsferien findet das
erste Treffen wieder am Mittwoch,
07. Januar 2015 von 9.30 – 11.00 Uhr im
Gemeindezentrum St. Hedwig unter der
Leitung von Frau Elena Cannone statt.
Herzlich laden wir dazu alle jungen
Mütter mit Kindern bis 3 Jahre ein.
-----------------------------------------------Firmung
Am Freitag, 09. Januar 2015 um 17.00
Uhr treffen sich die Firmlinge im Saal von
St. Hedwig zur Einteilung der Gruppen.
-------------------------------------------------------
Elternabend zur diesjährigen
Erstkommunion St. Hedwig,
Ebingen und St. Michael, Bitz:
Der Elternabend
für St. Michael, Bitz und
St. Hedwig, Ebingen findet
am Donnerstag, 22. Januar 2015
um 20.00 Uhr im
Saal von St. Hedwig, Ebingen
statt.
Hierzu laden wir die Eltern unserer
Erstkommunikanten recht herzlich ein.
-------------------------------------------------------
St. Hedwigstreff:
Montag, 12. Januar 2015 –
Die „Sternsinger“ kommen
……..und danach kommt ein Rückblick
auf das vergangene Jahr 2014.
-------------------------------------------------------
Die erste Probe unseres
Kirchenchores von St. Hedwig
findet nach den Weihnachtsferien wieder
am Mittwoch, 14. Januar 2015 statt.
Neue Sänger/innen sind immer herzlich
zu unserer Probe willkommen, die jeden
Mittwoch um 19.30 Uhr im Saal von
St. Hedwig stattfindet.
-------------------------------------------------------
Eucharistiehelfertreffen
am Dienstag, 20. Januar 2015
um 19.30 Uhr im Pfarrhaus St. Hedwig.
-------------------------------------------------------
Unsere Verstorbenen:
Sieglinde Spegel, 76 Jahre, Altenheim
Augustenhilfe; Lina Koch, Kohlmeisenweg 6; Der Herr schenke ihnen das
ewige Leben.
Zum Jahresgedächtnis
von Pfarrer Adolf Hüttl
Der Todestag von Pfarrer Adolf Hüttl jährt
sich in diesem Jahr zum dritten Mal.
Dankbar erinnern wir uns an sein Wirken
hier in unseren Gemeinden und in
seinem Werk “dem Alpenhof St. Martin“.
Aus diesem Anlass feiern wir die Heilige
Messe für ihn am Tag des Herrn am
Sonntag, 01. Februar um 10.30 Uhr
in der St. Hedwigskirche.
Kirchengemeinde St. Hedwig
Herzlich begrüßen wir wieder in
diesem Jahr Herrn Pater Tadeusz Panek,
der während der Weihnachtsferien die
seelsorgerliche Aushilfe in unserer
Gemeinde St. Hedwig, Ebingen und
St. Michael, Bitz übernimmt.
Wir wünschen Ihm einen angenehmen
Aufenthalt bei uns.
------------------------------------------------
Kinderfasnet in St. Hedwig
Die Saison geht los, wir schreien wieder
Narri, Narro und singen Fasnetslieder.
Denn Kinderfasnet wird wieder sein
im Saal von St. Hedwig und das wird
fein.
Am Sonntag, 08. Februar
geht’s wieder los und jeder kommt in
einer ander’n Hos’.
Damit jeder kann herein wird um
um 14.00 Uhr der Saal geöffnet sein.
Um 14.30 Uhr geht’s dann richtig los
mit Spielen, Quatsch so dass der Saal
auch tobt.
Damit es schön wird an diesem Tag
haben wir uns wieder vieles ausgemalt.
Also Kinder kommt zu uns, denn heute
geht es ganz toll rund.
Auch die „Alten“ dürfen mit,
denn das ist der größte Hit.
Damit ihr nicht verhungert an diesem Tag
gibt es Kaffee, Kuchen und Wurst
denn davon bekommt man Durst!
Gemeinsame Mitteilungen
Kollekten im Monat Januar
1. Januar/Neujahr - Afrikatag
Jedes Jahr im Januar ruft missio die
Gläubigen am „Afrikatag“ zur ältesten
weltkirchlichen Kollekte auf, um
kirchliche Ausbildungsprojekte in Afrika
zu unterstützen.
Das Kollektenergebnis geht an missio
und wird für die Katechetenausbildung
in Afrika verwandt.
-----------------------------------------------------
06. Januar – Dreikönig
Sternsingeraktion
„Segen bringen Segen sein.
Gesunde Ernährung für Kinder auf den
Philippinen und weltweit“
– so lautet das Motto der Aktion
Dreikönigssingen 2015
-----------------------------------------------------
Aufruf der deutschen Bischöfe
zur Aktion Dreikönigssingen 2015
auf den Punkt: „Gib uns heute das Brot,
das wir brauchen“ (Mt 6,11).
Damit richten die Sternsinger den Blick
auf die vielen Kinder, die nicht genug
zu essen haben oder die zu arm sind,
sich gesund zu ernähren.
Am Beispielland Philippinen lernen die
Sternsinger deren Lebenswirklichkeit
kennen. Weltweit sterben jedes Jahr
2,6 Millionen Kinder unter fünf Jahren
an Unterernährung. Deshalb lautet das
Motto der neuen Sternsingeraktion:
„Segen bringen – Segen sein.
Gesunde Ernährung für Kinder auf
den Philippinen und weltweit!“
Wir bitten Sie herzlich, die Sternsinger
wieder nach Kräften zu unterstützen.
Fulda, den 25. September 2014
Für das Bistum Rottenburg-Stuttgart
+ Dr. Gebhard Fürst
Bischof
Liebe Kinder und Jugendliche,
liebe Verantwortliche in den
Gemeinden und Gruppen,
liebe Schwestern und Brüder!
In den ersten Tagen des kommenden
Jahres sind die Sternsinger wieder
unterwegs. Sie bringen allen
Menschen, denen sie begegnen, und
den Kindern in anderen Ländern den
Segen Gottes. So legen die Sternsinger
Zeugnis ab und zeigen, was Kinder
überall auf der Welt bewegen können.
Das biblische Leitwort der
bevorstehenden Aktion
Dreikönigssingen bringt das Anliegen
der Sternsinger mit den Worten Jesu
Das nächste
Treffen
findet statt am
Dienstag,
13. Januar 2015
von 14.30 – 16.30
im Marienheim
Aug.-Sauter-Str. 21
in Albstadt-Ebingen
Gemeinsame Mitteilungen
Neues Einzugsverfahren für Kirchensteuer auf Kapitalerträge:
Warum Kirchenmitglieder keinen Euro mehr als zuvor bezahlen müssen
Zum Jahreswechsel informieren die Kreditinstitute wieder ihre Kunden über den
Einbehalt der Kirchensteuer aus Kapitalerträgen. Dabei vermuten etliche
Katholiken, dass es sich um eine neue Kirchensteuer handle, die jetzt auch auf
die Kapitalerträge erhoben wird. Manche nahmen dies zum Anlass und traten
aus der Kirche aus.
Tatsächlich ist es aber so, dass keine neue Kirchensteuer erhoben wird,
sondern sich lediglich das Erhebungsverfahren geändert hat. Bisher mussten
Sie Ihre Zinserträge im Rahmen der Steuererklärung versteuern.
Ab 01.01.2015 behalten die Banken automatisch einen Kirchensteueranteil aus
Kapitalerträgen ein, wenn Sie der Weitergabe Ihrer Religionszugehörigkeit an
die Bank nicht widersprechen. Bei Widerspruch beantragen Sie einen
Sperrvermerk beim Bundeszentralamt für Steuern. Sie müssen Ihre Zinserträge
dann mit der Steuererklärung versteuern.
Tatsächlich betroffen von dieser Steuer sind Sie aber nur, wenn Ihre
Katitalerträge über dem Sparerfreibetrag liegen. Dies sind bei den zur Zeit sehr
niedrigen Zinsen nur Sparer mit hohem Kapitalvermögen.
Berthold Stroppel
Kath. Verwaltungszentrum Albstadt
Die Kath. Kirchengemeinde Heilig-Kreuz, Ebingen
sucht zum frühestmöglichen Termin ein/e
Reinigungskraft für den Kindergarten.
Der Beschäftigungsumfang beträgt ca. 8 Wochenstunden.
Das Aufgabengebiet umfasst die tägliche Reinigung der Fußböden und des
Sanitärbereiches sowie die wöchentlichen Reinigungsaufgaben und der Großputz.
Die detaillierten Aufgaben sind in einem Reinigungsplan festgelegt.
Wir erwarten von Ihnen hohe Einsatzbereitschaft. Sie zeigen Verständnis und
Interesse für die Aufgaben der Katholischen Kirche und bejahen die Eigenart des
kirchlichen Dienstes.
Die Einstellung und Vergütung erfolgt nach der Arbeitsvertragsordnung
der Diözese Rottenburg-Stuttgart, vergleichbar Tarifvertrag des öffentlichen
Dienstes der Länder (TV-L).
Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum
16.01.2015 an die Kath. Kirchenpflege Ebingen, Herr Stroppel, August-SauterStraße 21, 72458 Albstadt, Tel. 07431/4885.
Gemeinsame Mitteilungen
Trauergruppe
und
Trauercafé
der Kirchlichen Sozialstation
Albstadt
und
der Sozialstation St. Vinzenz
Albstadt
Trauer kann man
nicht bekämpfen
und auch
nicht ignorieren,
Trauer kann man
nur
leben –
verwandeln
in neue Hoffnung
Darf ich trösten dich mit meiner
Leere
und mit meinem Tränenlied?
Ohne Wort ein Tanz auf Blüten
und im Arm den Rosenstrauch?
Darf ich trösten dich mit meiner Liebe?
Gestern hat ein Engel sie geschenkt.
„Und plötzlich ist alles anders!
Nach dem Tod eines nahen
Angehörigen und geliebten Menschen
kommt eine Zeit der Trauer, die sehr
wichtig ist und es ist nicht immer
einfach in den Alltag zurückzufinden,
zu funktionieren!
Wir vermissen unsere Toten, sind
traurig, gelähmt, ohnmächtig oder
vielleicht sogar wütend, fühlen uns im
Stich und allein gelassen, sind
enttäuscht und zweifeln an uns und an
Gott.
Diese Situation wollen wir aufgreifen
und Ihnen helfen, die Trauer um einen
Menschen zu ver-stehen und zu
verarbeiten. In unserer Trauer-Gruppe
wollen wir Ihnen Mut machen in der
veränderten Lebenssituation Ihren
eigenen Weg zu finden und zu gehen.
In unserer Trauergruppe dürfen Sie
- so sein, wie Sie sich gerade fühlen
- Abschied nehmen und loslassen
- Menschen in ähnlicher Situation
kennen lernen
- mit Menschen sprechen oder auch
schweigen
- erfahren, dass sich Lasten
gemeinsam oft leichter tragen lassen
Unser Trauercafé ist
ein geschützter Ort, in dem wir Ihnen –
in Ihrer Trauer – verstehend die Hand
reichen. Sie treffen Menschen, die
ähnliches erlebt haben. Wir geben Ihrer
Trauer Raum und Zeit, um sich auszutauschen, zu reden oder zu schweigen,
zuzuhören, zu weinen und zu lachen.
Drutmar Cremer
Hospiz und
Trauerbegleitung
Gemeinsame Mitteilungen
Deshalb laden wir alle
Menschen,
die sich in dieser Situation
befinden herzlich zu uns ein!
Treffpunkt Trauergruppe:
Jeweils von 18.30 – 20.30 Uhr im
Marienheim Ebingen;
August-Sauter-Str. 21, 2. OG.;
Die Trauerkurse sind jeweils 6
Einheiten.
Alles was in dieser Gruppe, aber auch
im Trauercafé gesprochen wird, bleibt
vertraulich.
Jeder hat seine ganz eigene Trauer
und lebt sie auch individuell. Sie dürfen
zu uns kommen und selbst
entscheiden, ob wir zu Ihrem Weg
gehören. Die Teilnahme ist kostenlos.
Treffpunkt Trauercafé:
Jeden letzten Donnerstag im Monat
ebenfalls im Marienheim
von 15.00-17.00 Uhr.
1. Trauerwanderung:
Freitag, 12.06.2015
Unser Team und unsere
Ansprechpersonen:
- Herr Diakon Weimer
Tel.: 07431/ 763869
- Frau R. Birk
Tel.: 0151/50415292
Krankenschwester Diakonie, Leitung
der ökumenischen Hospizgruppe - Frau C. Lindner, Krankenschwester
Diakonie
- Frau H. Mauch, Mitarbeiterin
St. Vinzenz
- Frau A. Krizak, Mitarbeiterin der
ökum. Hospizgruppe
- Frau V. Vivas, Mitarbeiterin der
ökum. Hospizgruppe
Unsere Termine:
Frühjahr/Herbst 2015
Probentermine
14.1.2015, 9.30 Uhr – 10.30 Uhr
Haus Raichberg Onstmettingen
Heinrich – Heine –Str. 7
28.1.2015, 9.30 Uhr – 10.30 Uhr
Augustenhilfe Tailfingen, Adlerstraße 6
Trauercafè
Dienstag 10.03. 22.09. Donnerstag 29.01. 30.07.
.
Dienstag 24.03. 06.10. Donnerstag 26.02.
27.08.
Dienstag 07.04. 20.10. Donnerstag 26.03. 24.09.
Dienstag 21.04. 03.11. Donnerstag 30.04. 29.10.
Dienstag 05.05. 17.11. Donnerstag 28.05. 26.11.
Dienstag 19.05. 01.12. Donnerstag 25.06.
Vinzentinische Sonnenstrahlen /
Seniorenprojektchor
---
Projektvollendung
7.2.2015, 15.00 Uhr Projektvollendung
der Generationen in der Festhalle
Ebingen
Gemeinsame Mitteilungen
Schönstattbewegung
Programmvorschau
Förderverein der Kirchlichen
Sozialstation Albstadt und der
Sozialstation St. Vinzenz
Einladung zur Mitgliederversammlung
Am Mittwoch, 28.01.2015
um 18.30 Uhr findet im Saal der
Emmauskirche, Ebingen die öffentliche
Mitgliederversammlung des
Fördervereins mit folgender
Tagesordnung statt:
Samstag, 21. Februar 2015
Begegnungstag in St. Hedwig, 14.00
Uhr im Saal, für Frauen und Mütter
mit Schwester Anika von der
Liebfrauenhöhe, Ergenzingen
Donnerstag, 05. März 2015
Wallfahrt zur Liebfrauenhöhe mit dem
Bus, ganztägig, für Männer und Frauen
Nähere Informationen im Februar.
Herzliche Einladung zu beiden
Veranstaltungen!
----------------------------------------------
1. Begrüßung durch den
1. Vorsitzenden
2. Geschäfts- und Kassenberichte
3. Entlastung des Vorstandes
4. Wahlen
5. Sonstiges
Zu zahlreichem Besuch unserer
Mitglieder laden wir recht herzlich ein.
Auch Gäste und interessierte Mitbürger
sind herzlich willkommen!
Im Anschluss gegen 19.00 Uhr folgt ein
Vortrag mit dem Thema
„Pflegefall – was tun?“,
zu dem wir als Referenten u. a. Frau
Dorothee Hummel-Wagner
(Pflegestützpunkt Stadtverwaltung
Albstadt) und Frau Annette Sauter
(AOK Neckaralb) gewinnen konnten.
Der Eintritt ist frei.
Herzliche Einladung an alle
interessierten Bürgerinnen und Bürger.
Pfr. Walter Schwaiger (1. Vorsitzender)
Wolfgang Poppel (2. Vorsitzender)
Kinderfrühstück im Marienheim
„Fröhlich sein, Gutes tun und die
Spatzen pfeifen lassen“, das ist das
Thema unseres Kinderfrühstücks, zu
dem die Kinder unserer ganzen
Seelsorgeeinheit herzlich eingeladen
sind
am Samstag, 31. Januar 2015, von
9.30 Uhr bis 12 Uhr im Marienheim,
August-Sauter-Str. 21
Nach einem guten Frühstück wollen wir
den Heiligen Don Bosco, den Apostel
der Kinder näher kennen lernen.
Um dem wohltuenden Spruch von
Don Bosco Ausdruck zu verleihen,
modellieren wir einen Spatz.
Wir bitten die Eltern, ihrem Kind 1 Euro
für die Unkosten mit zu geben.
Herzlichen Dank.
Wir freuen uns auf die Kinder aus allen
Gemeinden unserer Seelsorgeeinheit.
Gemeinsame Mitteilungen
Zur KGR-Wahl am 15.03.2015
Freizeiten im Alpenhof St.Martin
Sommer 2015
Hinten an den Schriftenständen in
St. Josef, Heilig-Kreuz und St. Hedwig
sind Boxen aufgestellt. Hier können die
ausgelegten Formulare zur Einreichung
der Kandidatenvorschläge eingeworfen
werden.
Jedes Kirchengemeindemitglied hat die
Möglichkeit hier seine Wahlvorschläge
bis spätestens Dienstag, 20.01.2015
einzureichen.
Der Wahlausschuss überprüft die
Wählbarkeit der vorgeschlagenen
Personen und stellt dann den
Wahlvorschlag zusammen.
Zur Information geben wir hier die
Termine unserer Freizeiten bekannt:
1. Seniorenfreizeit
26.07. – 02.08.2015
1. Familienfreizeit
02.08. – 09.08.2015
Neujahrsempfang zum Dank für Ihren
Dienst in unseren Gemeinden:
Zu den Mitarbeiterabenden laden wir
herzlich ein:
St. Hedwig: Freitag, 16. Januar
St. Josef: Donnerstag, 29. Januar 2015
Heilig-Kreuz: findet erst im Sommer statt.
2. Familienfreizeit
09.08. – 16.08.2015
2. Seniorenfreizeit
16.08. -23.08.2015
Kinder- und Jugendfreizeit
23.08. – 05.09.2015
Anmeldungen gibt es
ab Samstag, 14. März 2015
Das Puppentheater Frank
ist am
Mittwoch, den 11. Februar 2015
zu Gast im Saal von St. Hedwig.
Beginn ist um 16.00 Uhr
und endet ca. um 17.00 Uhr
Zur Aufführung kommt das Stück
„Hänsel und Gretel“
Es ist für Kinder ab 3 Jahren,
natürlich
sind auch Erwachsene herzlich
willkommen.
Preis mit Ermäßigungskarte € 5,-Ermäßigungskarten sind in den Kindergärten
und in den Grundschulen erhältlich, ansonsten
beträgt der Preis € 6,--
Gemeinsame Mitteilungen
Gemeindeadventsfeier am
Samstag, 6. Dezember 2014
in St. Josef
Für die diesjährige Adventsfeier der
Gemeinde hatte sich der Kirchengemeinderat eine besondere Form der
Neugestaltung überlegt.
Die Vorabendmesse begann bereits um
17.30 Uhr. Diese wurde durch ein
eindrucksvolles Adventsspiel vom
Kindergarten St. Josef mitgestaltet. Die
als Zweige, Kerzen und Sterne
verkleideten Kinder bildeten einen
lebenden Adventskranz um den Altar
herum.
Durch adventliche Lieder und festliche
Orgelmusik war auch der Gottesdienst
besonders stimmungsvoll gestaltet.
Nach dem Gottesdienst luden schön
geschmückte und beleuchtete Adventsmarkthäuschen die zahlreichen Gäste
zum Glühwein und Kinderpunsch ein.
Damit niemand hungern musste,
wurden Rote Würste, Kuchen und
Gebäck angeboten. Auch Selbstgebasteltes gab es zu kaufen. Und wem
es zu kalt wurde, konnte sich am
offenen Feuer erwärmen.
Am Kirchenportal wurden die Gäste
von den Kindergartenkindern auf den
Besuch des Nikolaus eingestimmt.
Dieser trat zusammen mit dem Knecht
Ruprecht aus dem Kirchenportal auf
den Vorplatz und erzählte den Kindern
die Geschichte vom Bischof Nikolaus.
Zuletzt wurden alle Kinder und auch die
Ministranten aus seinem großen Sack
beschenkt.
Eine Bläsergruppe des Städtischen
Orchesters unterhielt anschließend die
Besucher mit weihnachtlichen Liedern
und trug so zur adventlichen Stimmung
bei.
Nach diesem gelungenen Adventstreffen in neuer Form waren sich alle
einig, dass es im nächsten Jahr eine
Wiederholung geben muss.
Gemeinsame Mitteilungen
Rückblick der Lichtfeier in
St. Hedwig.
Am 2. Adventssonntag um 18.00
Uhr kamen viele Kinder, Ministranten
zusammen mit ihren Angehörigen in die
St. Hedwigskirche, die nur von einer
Kerze erhellt war. Die Kirche wurde
allmählich heller und alle erkannten,
auf welches Licht wir uns freuen und
zugehen, das Licht der Welt, Jesus
Christus.
Am Ende lud Diakon Thomas Vogler
die Kinder und alle ein mit ihrer
Lichterkerze in den Saal zu kommen,
wo Bischof Nikolaus allen etwas
mitgebracht hatte und noch einmal auf
sein Lebenswerk hinwies. Ein Imbiss
und ein geselliges Beisammensein
ließen diesen Abend in einer schönen
Gemeinschaft ausklingen.
Nikolaus, Knecht Ruprecht und ihre Fahrer machen sich auf den
Weg zu den Kindern.
Gemeinsame Mitteilungen
Weihnachtlicher Nachmittag im
Seniorenkreis Heilig-Kreuz
Am 10.12.14 fanden sich viele
Seniorinnen und Senioren zur Bußfeier
in der Heilig-Kreuz Kirche ein.
Anschließend traf man sich zu Kaffee,
Christstollen und Hutzelbrot
im Gemeindesaal.
Christel Keks begrüßte im Namen des
Teams alle recht herzlich, überbrachte
die guten Wünsche zu Weihnachten
und zum Neuen Jahr von Pfarrer Gog
und wünschte allen einen schönen
Nachmittag.
Die Kinder vom Kindergarten Heilig-
Kreuz mit ihren Betreuerinnen erfreuten
uns mit adventlichen Liedern und
weihnachtlichen Gedichten.
Es wurde ihnen mit viel Beifall gelohnt.
Zum Dank gab es noch einige Gaben.
Gedichte wurden von den Anwesenden
vorgetragen und Frau Langner und
Frau Wissmann unterhielten uns mit
weihnachtlichen Weisen auf der Zither.
Auch Ihnen galt herzlicher Beifall und
zum Dank gab es schöne Blumenstöcke.
Ein gutes Vesper mit Fleischkäse und
Kartoffelsalat schloss den besinnlichen
und schönen Nachmittag ab.
Gemeinsame Mitteilungen
Rückschau auf Seniorennachmittag
"Fit durch den Winter", war das Motto
des Seniorentreffs von Sankt Josef.
Dagmar Wichmann ließ bei flotter
Musik imaginär Großputz machen.
Auch wurden noch die letzten Früchte
geerntet, bevor man sich, natürlich
auch im Sitzen, auf zu einer "Reise
nach Moskau" machte. Dabei wurde so
mancher Muskel trainiert und nicht
zuletzt auch die Lachmuskeln.
Besinnlich wurde es bei dem
wunderschönen Märchen von der
traurigen Traurigkeit. Die Freude kam
aber auch nicht zu kurz, als es zum
Schluss, passend zum Adventsanfang,
ein kleines Überraschungsgeschenk
gab, nämlich für jeden "15. Minuten
Advent in der Tüte"!
Gemeinsame Mitteilungen
Konzert am Ende des
Kirchenjahres
Am Sonntagabend kam eine große
Besucherzahl in die St. Hedwigskirche
um den jungen Stimmen der Band
Weitblick und dem Vokalemsemble
Vocalissimo zu lauschen. Unter der
Regie von Martin Wäschle, der auch
das E-Piano spielte, begann der Abend
mit Lea Scherl, die sich zu ihren
Liedern mit der Gitarre auch selbst
mitbegleitete. Das Vokalemsemble
Vocalissimo stimmte dann mit ihren
Liedern ohne instrumentelle Begleitung
Lieder zum Mitsingen oder Zuhören an.
Die sieben Sängerinnen und Sänger
begeisterten mit ihren bekannten
Melodien die Zuhörer, sodass eine
Zugabe nicht ausbleiben konnte. Daran
anschließend kamen nochmals
Liedbeiträge von „Weitblick“, die
ebenso zum Nachdenken wie auch
Mitsingen anregte. Wolfgang Poppel,
der die Besucher im Namen des
Kirchengemeinderats und KlösterleVereins begrüßte sprach schon zu
Beginn den Dank aus und freute sich
über das Engagement der Sängerinnen
und Sänger den Reinerlös dieses
Abends den Armen und Notleidenden
Afrikas zukommen zu lassen. Nach
dem Konzert konnten sich die
Besucher noch an Punsch und
Glühwein dank des schönen Wetters im
Freien erfreuen und mit vielen neuen
Eindrücken den Nach-Hause-Weg
antreten.
Gemeinsame Mitteilungen
Jahresabschlussfeier der
Sozialstation St. Vinzenz
Zum Jahresende feierte die
Sozialstation St. Vinzenz zusammen
mit der Nachbarschaftshilfe und
Vertreter der Kirchengemeinde
St. Hedwig ihren diesjährigen
Jahresabschluss mit einem gemeinsamen Gottesdienst in der Kirche
St. Hedwig unter der Leitung von
Pfarrer Andreas Gog und Diakon
Thomas Vogler.
Bei der anschließenden Feier bedankte
sich Geschäftsführer Berthold Stroppel
bei den Mitarbeiter/innen und
Helferinnen für die vielen Einsatzstunden und das große Engagement im
abgelaufenen Jahr. Das erfolgreich
verlaufende Geschäftsjahr wird voraussichtlich betriebswirtschaftlich mit
einem kleinen Überschuss abgeschlossen werden können. Positiv erwähnt
wurde die diesjährige Prüfung des
Medizinischen Dienstes, die mit der
Bestnote abgeschlossen wurde.
Zum 10-jährigen Dienstjubiläum ehrte
Herr Stroppel die Mitarbeiterin Frau
Joanna Kawecka. Ebenfalls seit 10
Jahren gibt es die Nachbarschaftshilfe
St. Vinzenz. Seit dieser Zeit sind Frau
Erika Holdenried und Frau Gertrud
Keppner als Nachbarschaftshelferinnen
tätig und haben für viele Menschen
wertvolle Hilfe geleistet. Herr Stroppel
sprach den Mitarbeiterinnen einen
besonderen Dank für ihre langjährigen
Dienste für St. Vinzenz aus. Alle
Jubilare wurden mit einem Weihnachtsstrauß beschenkt.
v.l.n.r.: Berthold Stroppel, Gertrud Keppner, Christian Remark (stv. Pflegedienstleitung), Joanna Kawecka, Erika Holdenried und Wolfgang Poppel
Ansprechpartner in den Kirchengemeinden der Seelsorgeeinheit V
der Ebinger Gemeinden St. Josef, Heilig-Kreuz und St. Hedwig
Leitender Pfarrer Andreas Gog
Kastanienstraße 5, Albstadt-Ebingen
Tel.: 2125, Fax: 5 58 98
st.josef-albstadt@t-online.de
www.stjosef-albstadt.de
Pater McDonald Kelechi
Beim Kloster 7, Margrethausen
Tel.: 971 523, Fax: 971 524
Kayceenwandu@hotmail.com
www.stmargareta-albstadt.de
Diakon Thomas Vogler
Danneckerstr. 4, Albstadt-Ebingen
Tel.: 7 18 69, Fax: 7 15 10
st.hedwig-albstadt@t-online.de
www.sthedwig-albstadt.de
Diakon Michael Weimer
Am Schloß 8, Lautlingen
Tel.: 763 869, Fax: 7 13 54
michaelweimer@stjohannes-albstadt.de
www.stjohannes-albstadt.de
Gemeindereferentin Maria Brodowski
Danneckerstr. 4, Albstadt-Ebingen
Tel.: 7 18 69, Fax: 7 15 10
st.hedwig-albstadt@t-online.de
Pfarrer i.R. Karl Duttlinger
Herderstr. 89, Ebingen, T.: 5 91 20 79
Pfarrbüro Hl. Kreuz, Ingrid Hartmann
Mo.+ Do. 8.30 - 12.00, Di. 13.30 - 16.30
Tel.: 4386, Fax.: 590 941
heiligkreuzalbstadt@t-online.de
www.heilig-kreuz-albstadt.de
Pfarrbüro St. Hedwig,
Roswitha Schadowski
Montag – Donnerstag von 7.30 - 12.45 Uhr
Samstag von 7.30 – 12.45 Uhr
Tel.: 7 18 69, Fax.: 7 15 10
st.hedwig-albstadt@t-online.de
Gemeindezentrum Tel.: 971 561
Pfarrbüro St. Josef, Ingrid Hartmann
Di. + Mi. + Fr. 8.30 – 12.00 Uhr
Tel.: 2125, Fax: 5 58 98
st.josef-albstadt@t-online.de
Hausmeister
Hl.-Kreuz und Marienheim
Gerhard Timpf, T.: 0173-9592078
Kirchenpflege/Verwaltungszentrum
Berthold Stroppel, Aug.-Sauter-Str. 21
Tel.: 4885, Fax.: 591 061
Mo. - Fr.: 8.00 - 12.00 Uhr
Mo. - Do.: 14.00 - 16.00 Uhr
bstroppel@kvz.drs.de
Sparkasse Zollernalb, BLZ 653 512 60
Konto-Nr.: 62 411 644
Kindergarten St. Josef
Angelika Lüttin, August-Sauter-Str. 15
Tel.: 4210, www.kiga-stjosef-albstadt.de
Kindergarten Heilig Kreuz
Sieglinde Grochowski,
Herderstr. 87,Tel.: 34 68
Sozialstation St. Vinzenz
und Nachbarschaftshilfe
Regina Grünwald, Schalksburgstraße 130
Tel.: 72772
st.vinzenz-albstadt@t-online.de
www.st-vinzenz-albstadt.de
Caritas-Zentrum Albstadt
Claudia Münz-Angst, Aug.-Sauter-Str. 21
Tel.: 95732-0 / tgl.: von 8:30 - 12:00 Uhr
Ökumenische Hospizgruppe Albstadt
Tel.: 0151-50415292
Kroatische Gemeinde Ebingen
Pfarrer Bozo Polic, Tel.: 0171-8381899
Italienische Gemeinde
Pfarrbüro Ines Francesca Basciano
Di. – Do. 9.00 – 12.00 / Tel.: 07432-3392
Rossberghaus - Tel.: 51110
Telefonseelsorge - Tel.: 0800-1110111
Psychologische Beratungsstelle
Tel.: 134 180
Marienheim-Lädle
Mo. + Di. + Do. 14.00 – 18.00 Uhr
Freitag von 10.00 – 18.00 Uhr
Fr. Schmidt, Tel.: 07431 - 9 353 895
marienheim-laedle@t-online.de
www.Marienheim-Laedle.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
30
Dateigröße
4 273 KB
Tags
1/--Seiten
melden