close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktien Schweiz - BEKB

EinbettenHerunterladen
Marktkommentar
Aktien Schweiz
Swiss Equities Breakfast
täglich
12. Januar 2015
Remo Kunz
remo.kunz@bekb.ch
031 666 63 50
Pascal Mader
pascal.mader@bekb.ch
031 666 63 50
Sven Hanselmann
sven.hanselmann@bekb.ch
031 666 63 50
Patrick Bürki
patrick.buerki@bekb.ch
031 666 63 50
SMI
9'105.70 (-0.37%)
Dow Jones
17'737.37 (-0.95%)
S&P 500
2'044.81 (-0.84%)
NIKKEI
17'197.73 (geschlossen)
SIX Blue Chip Segment Umsatz:
SIX Umsatz (exkl. Blue Chip Segment):
CHF 3.791 Mrd.
CHF 399 Mio.
Auftakt: Weiterhin hohe Volatilität - Vorgaben neutral (Quelle: AWP)



Die Lage an den internationalen Aktienmärkten bleibt angesichts der konjunkturellen und politischen
Unsicherheiten angespannt. Zwar hat der wichtigste Schweizer Index SMI in der vergangenen Woche bzw. in der ersten Woche 2015 bereits wieder um 1,4% zugelegt, allerdings bei insgesamt hoher
Volatilität und vor allem wegen eines starken Kursanstiegs der beiden grossen Pharmawerte Novartis (+5,6%) und Roche (+3,0%).
Die US-Vorgaben sind für den Wochenbeginn insgesamt etwa neutral mit leicht negativer Tendenz.
Der US-Markt hat am Freitag zwar den Rückwärtsgang eingelegt, aber den Tag in etwa auf dem
Stand zum Europa-Schluss beendet. Der Dow Jones Industrial schloss mit einem Abschlag von
knapp 1%, nachdem er in den vorangegangenen zwei Tagen um insgesamt 3% gestiegen war. Sein
kleines Plus seit dem Start ins neue Jahr ist damit bereits wieder weggeschmolzen, und die erste volle Handelswoche beendete der Dow ein halbes Prozent im Minus.
Für die zweite Handelswoche haben mehrere Unternehmen erste Angaben zum Geschäftsjahr 2014
angekündigt.
ACTELION bestätigt die bisherige Guidance für das Geschäftsjahr 2014. CEO Jean-Paul Clozel wird anlässlich der J. P. Morgan Healthcare Conference am Dienstag bestätigen, dass sich der Kerngewinn des Unternehmens infolge der starken Geschäftsentwicklung bei konstanten Wechselkursen im niedrigen ZwanzigProzent-Bereich und das Wachstum des Kerngewinns unter Ausschluss der Auflösung von Rabattrückstellungen in den USA im mittleren Zehn-Prozent-Bereich bewegen werden. Er wird ausserdem in Aussicht
stellen, die Guidance für 2015 anlässlich der Präsentation der Jahresergebnisse zu überprüfen, wenn eine
grössere Klarheit über die Jahresergebnisse 2014 besteht. (Quelle: AWP, Press Release)
ROCHE und die Foundation Medicine Inc. gaben den Abschluss einer breiten strategischen Zusammenarbeit bekannt, um die marktführende Position von FMI in der molekularen Information und genomischen
Analyse zu stärken und gleichzeitig Roche die bessere Identifizierung und Entwicklung von neuen Behandlungsoptionen für Krebspatienten zu ermöglichen. Roche erwirbt einen Mehrheitsanteil von bis zu 56.3% der
Aktien von Foundation Medicine durch ein Übernahmeangebot sowie den Erwerb neu auszugebender Aktien. Das Übernahmeangebot umfasst ungefähr 15.6 Millionen Aktien zu einem Preis von USD 50 pro Aktie
und hat einen Gesamtwert von ungefähr USD 780 Mio. Zudem investiert Roche USD 250 Mio. in FMI durch
den Kauf von 5 Millionen neu auszugebender Aktien zu einem Preis von USD 50. Insgesamt investiert Roche damit etwas über USD 1 Mrd. (Quelle: Press Release)
CLARIANT übernimmt die verbleibenden Anteile in Höhe von 50% an an der Companhia Brasileira de
Bentonita (CBB) und hält das Unternehmen damit komplett. (Quelle: AWP)
AUTONEUM ist weiterhin auf der Suche nach Übernahmegelegenheiten. Unverändert gebe es aber noch
keine konkreten Akquisitionspläne. CEO Martin Hirzel bekräftigte damit gegenüber "Finanz und Wirtschaft"
bereits Ende Oktober des Vorjahres anlässlich eines Investorentags gemachte Aussagen. Dabei werde wei-
terhin nach Zukäufen in den Bereichen Technologien und Verkaufssynergien durch besseren Kundenzugang
gesucht. (Quelle: AWP)
BOSSARD festigt ihre Marktposition in Italien. Aus dem Aktivitätsportefeuille des Unternehmens Forind
Avio Elettronica S.p.a. übernimmt sie den Bereich Verbindungslösungen, der auf einen Jahresumsatz von
umgerechnet CHF 6 Mio. (ca. 1% des erwarteten Konzernumsatzes 2014) kommt. (Quelle: Press Release,
Bloomberg)
EMMI kauft 100 Prozent der Geschäftsanteile am Käsegeschäft von J.L. Freeman mit Sitz in Boucherville,
Kanada. Das Unternehmen ist Kanadas führender Importeur von Spezialitätenkäse, primär aus der Schweiz.
Damit baut Emmi ihre Position in Nordamerika aus und sichert sich den Marktzugang für Exporte aus der
Schweiz. J.L. Freeman erzielt im Käsegeschäft einen Umsatz von gut CAD 38 Millionen (knapp CHF 35
Millionen) und beschäftigt 18 Mitarbeitende. (Quelle: Press Release)
METALL ZUG: Die Tochtergesellschaft Belimed vereinfacht im Rahmen der laufenden Restrukturierung
ihre Strukturen. Diese Strukturanpassung wird über einen Zeithorizont von zwei Jahren durchgeführt. Die
geplanten Restrukturierungen beinhalten eine Fokussierung der beiden Standorte Mühldorf (D) und Sulgen
(CH) auf das Geschäftsfeld Life Science und die Schliessung des Standorts Ballwil (CH). Damit verbunden
ist die Verlegung der Herstellung der Reinigungs- und Desinfektionsgeräte des Geschäftsfeldes Medical von
Mühldorf und Ballwil nach Grosuplje (SLO). Den betroffenen Produktionsmitarbeitenden in Ballwil sollen
soweit als möglich alternative Arbeitsplätze innerhalb der Metall Zug Gruppe angeboten werden. Trotz der
Belastung durch Rückstellungen für Restrukturierungskosten dürfte die Metall Zug Gruppe im Geschäftsjahr
2014 ein Betriebsergebnis im Rahmen des Vorjahres (Konsens +2.6%) und ein Umsatzwachstum (Konsens
-1.5%) erzielen. (Quelle: Press Release, Bloomberg)
REGIONALBANKEN gründen zur eigenen Refinanzierung eine Emissionszentrale. Damit schaffen sich
auch kleine Banken die Möglichkeit, mit Anleihen am Kapitalmarkt Geld für die Finanzierung ihrer Unternehmens- und Hypothekarkredite aufzunehmen. Über die Gründung der Emissions- und Finanz AG (Efiag)
berichtete die "Schweiz am Sonntag". Gemäss Handelsregistereintrag von Ende Dezember ist Germann
Wiggli, Chef der WIR-Bank, Verwaltungsratspräsident der Efiag. Weitere Mitglieder des Verwaltungsrats
sind demnach der Direktor der Regionalbank Solothurn, Markus Boss, und der Chef der Spar- und Leihkasse
Bucheggberg, Thomas Vogt. Zweck der Efiag ist gemäss Handelsregister einzig die Emission von Anleihensobligationen und die Vergabe von Darlehen an kleine Banken. Gegenüber der "Schweiz am Sonntag"
sagte Wiggli, dass es sich dabei um Banken mit einer Bilanzsumme bis etwa 5 Mrd. Fr. handeln wird. Deren
Finanzbedarf ist meist zu klein, als dass sie selbst an den Kapitalmärkten Geld aufnehmen könnten. (Quelle:
AWP)
Kursziel- und Ratingänderungen: (Quelle: AWP/Bloomberg)
 SWATCH GROUP I: UBS senkt das Kursziel von CHF 520 auf CHF 475. Die Einschätzung
"Neutral" wurde bestätigt.
 RICHEMONT: Die UBS erhöht das Kursziel von CHF 95 auf CHF 100. Die Einschätzung "Buy"
wurde bestätigt.
 VONTOBEL: Die Credit Suisse senkt die Einschätzung von "Outperform" auf "Neutra". Das Kursziel von CHF 37.50 bleibt unverändert.
 STRAUMANN: Die Credit Suisse erhöht das Kursziel von CHF 270 auf CHF 300. Die Einschätzung "Outperform" wurde bestätigt.
 GEORG FISCHER: Die Credit Suisse erhöht die Einschätzung von "Neutral" auf "Outperform".
Das Kursziel wird von CHF 670 auf CHF 730 erhöht.
 SULZER: Die Credit Suisse senkt das Kursziel von CHF 98 auf CHF 89. Die Einschätzung "Underperform" wurde bestätigt.
 TEMENOS: Vontobel erhöht das Kursziel von CHF 40 auf CHF 50. Die Einschätzung "HighConviction Buy" wurde bestätigt.
Beteiligungsmeldungen: (Quelle AWP/Bloomberg)
Agenda Termine
13. Januar 2015
Bossard – Jahresumsatz 14
Geberit – Jahresumsatz 14
Lindt & Sprüngli – Jahresumsatz 14
Sika – Jahresumsatz 14
15. Januar 2015
Autoneum – Jahresumsatz 14
Richemont – Weihnachtsumsatz
16. Januar 2015
Zehnder – Jahresumsatz 14
20. Januar 2015
Komax – Vorschau Jahresresultat 14
21. Januar 2015
Barry Callebaut – Umsatz Q1 15
SGS – Jahresresultat 14
22. Januar 2015
Arbonia-Forster – Jahresumsatz 14
Mikron – Vorschau Jahresresultat 14
23. Januar 2015
Dätwyler – Jahresumsatz + Aufträge 14
26. Januar 2015
Starrag Group – Vorschau Jahresresultat
14
27. Januar 2015
Novartis – Jahresresultat 14
SFS – Vorschau Jahresresultat 14
28. Januar 2015
Dufry – Investorentag in Brasilien
29. Januar 2015
Aryzta – Ex Dividende
Givaudan – Jahresresultat 14
Hügli – Jahresumsatz 14
02. Februar 2015
Julius Bär – Jahresresultat 14
03. Februar 2015
Bucher – Jahresumsatz + Aufträge 14
Swatch Group – Uhrenexporte Dez. /
Jahresresultat 14
04. Februar 2015
Rieter – Jahresumsatz 14
Syngenta – Jahresresultat 14
05. Februar 2015
ABB – Jahresresultat 14
Emmi – Jahresumsatz 14
06. Februar 2015
EMS-Chemie Jahresresultat 14
10. Februar 2015
UBS – Resultat Q4
11. Februar 2015
Belimo – Vorschau Jahresresultat 14
Bobst – Konsolidierter Umsatz 14
St. Galler KB – Vorschau Jahresresultat 14
12. Februar 2015
Credit Suisse – Jahresresultat 14
Mobimo – Jahresresultat 14
Sulzer – Jahresresultat 14
Zurich IG – Jahresresultat 14
16. Februar 2015
Actelion – Jahresresultat 14
17. Februar 2015
ALSO – Jahresresultat 14
Basilea – Jahresresultat 14
18. Februar 2015
Clariant – Jahresresultat 14
19. Februar 2015
Swatch Group – Jahresresultat 14
Bell – Jahresresultat 14
Kudelski – Jahresresultat 14
Nestlé – Jahresresultat 14
Nobel Biocare – jahresresultat 14
Swiss Re – Jahresresultat 14
24. Februar 2015
Georg Fischer – Jahresresultat 14
Implenia – Jahresresultat 14
OC Oerlikon – Jahresresultat 14
Walter Meier – Jahresresultat 14
25. Februar 2015
EFG International – Jahresresultat 14
Kühne + Nagel – Jahresresultat 14
26. Februar 2015
Allreal – Jahresresultat 14
Barry Callebaut – Ex Dividende
Cembra – Jahresresultat 14
Micronas – Jahresresultat 14
Orior – Jahresresultat 14
27. Februar 2015
Novartis – GV
Sika – Jahresresultat 14
Straumann – Jahresresultat 14
Swiss Life – Jahresresultat 14
03. März 2015
Arbonia-Forster – Jahresresultat 14
Datwyler – Jahresresultat 14
Feintool – Jahresresultat 14
GAM – Jahresresultat 14
PSP – Jahresresultat 14
VZ Holding – Jahresresultat 14
04. März 2015
Bossard – Jahresresultat 14
05. März 2015
Autoneum – Jahresresultat 14
Bucher – Jahresresultat 14
SFS – Jahresresultat 14
Bevorstehende Börsengänge
Plazza Immobilien (Abspaltung von
Conzzeta Konzern) Termin bis 2016
Mögliche Börsengänge irgendwann
Genkyotex im H2 (Biotech, ev Nasdaq),
Novimmune (Biotech), Sunrise, Identec, Polyphor (Biotech), Selecta (Getränkeautomatenhersteller), Swissport
(Bodenabfertigungsgesellschaft)
Einen Börsengang dementieren
Stadler Rail, Landis&Gyr, Pilatus,
Swissgrid, Ruag
Link Swiss Takeover Board
Laufende Transaktionen, Übernahmen,
Rückkaufprogramme
Agenda Dividenden (sortiert nach Ex-Datum), blau mit * sind steuerfreie Dividenden
19.01.2015
Schaffner *6.50 CHF
03.02.2015
CKW 3 CHF
04.02.2015
Intersport 3.40 CHF
26.02.2015
Barry Callebaut 15.50 CHF
Voraussichtliche Dividenden
Swisscom 22, Zurich 17, Datacolor 11,
Logitech 0.26
Voraussichtlich steuerfrei ausschütten
werden im 2015:
ABB, Actelion, Adecco, Aryzta, Clariant,
CS, Givaudan, Holcim, Julius Bär, Lonza,
Swiss Life, Swiss Re, Transocean, Zurich,
Ex-Tag: Ex ist lateinisch und bedeutet
"ohne". Der Ex-Tag ist der Börsentag,
an dem die Aktien erstmals ohne Dividende gehandelt werden. Meistens
eröffnet der Kurs um den Betrag der
Dividende tiefer, dies ist aber nicht
zwingend. Dividendenberechtigt ist
derjenige Aktionär, der die Aktie spätestens VOR dem Ex-Tag gekauft hat.
*Verrechnungs- und einkommenssteuerfreie Dividende
Ist möglich, wenn die Dividende in Form einer Rückzahlung aus der Reserve aus Kapitalanlage bezahlt wird. Per 1.1.2011 trat der Systemwechsel vom Nennwert- zum Kapitaleinlageprinzip in Kraft (Unternehmenssteuerreform II). Die Generalversammlung kann unter Vorbehalt der
anwendbaren Ausschüttungssperren frei bestimmen, ob die Dividende aus ordentlichem Gewinn bzw. Gewinnvortrag oder aus den Reserven aus
Kapitaleinlagen ausgeschüttet werden soll. Letztere unterliegt bei natürlichen Personen, welche die Beteiligungsrechte im Privatvermögen halten,
nicht mehr der Einkommenssteuer.
Diese Publikation wurde vom Verkauf/Handel Aktien Schweiz der Berner Kantonalbank AG, nachstehend «BEKB | BCBE» genannt, verfasst und ist nicht das Ergebnis
einer Finanzanalyse. Sie dient ausschliesslich zur Information und sollte weder kopiert noch an Dritte weitergeleitet werden. Die dieser Publikation zugrunde liegenden
Angaben beruhen auf verlässlichen Quellen. Die BEKB | BCBE kann für die Qualität, Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen
Informationen keine Gewähr übernehmen. Aussagen zu Wertpapieren können von der Anlagepolitik der BEKB | BCBE abweichen. Die Publikation ist weder ein Angebot
noch eine Empfehlung oder Anwerbung zum Kauf oder Verkauf. Alle Preise oder Kursziele sind indikativ. Die historische Performance ist keine Garantie für zukünftige
Gewinne. Die BEKB | BCBE und ihre Mitarbeitenden übernehmen keine Verantwortung für Verluste oder Schäden, die aufgrund der Verwendung dieser Publikation
entstehen können.
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
7
Dateigröße
133 KB
Tags
1/--Seiten
melden