close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Auftrag zur Erstellung einer Bürgschaft (PDF, 1 MB) - Baden

EinbettenHerunterladen
Auftrag zur Erstellung einer
Bürgschaft/Garantie
Auftraggeber:
An die
Landesbank Baden-Württemberg
Abt./Geschäftsstelle
Ansprechpartner:
Postfach/Straße
Referenz:
Telefon:
Konto Nr./Avalkonto-Nr./IBAN:
PLZ/Ort
Bitte beachten Sie die vorgegebenen Feldgrößen, ggfs. können Sie uns weitere Weisungen auf einem separaten Blatt erteilen!
1. Auftrag
Wir bitten Sie, in unserem Auftrag und für unsere Rechnung - zu Ihren mit uns vereinbarten Bedingungen für das Avalgeschäft – eine
selbstschuldnerische Bürgschaft
selbstschuldnerische Bürgschaft auf erstes Anfordern
selbst zu übernehmen (direktes Aval)
brieflich
oder
übernehmen zu lassen (indirektes Aval)
per S.W.I.F.T. durch
oder
Garantie
Korrespondenzbank der LBBW
durch folgende Bank:
Währung/Betrag der Bürgschaft/Garantie:
=
% des Gesamtauftragswertes von
Begünstigter:
Befristung:
unbefristet, evtl. voraussichtliche Laufzeit:
2. Bürgschafts-/Garantieart
Gewährleistung
Vertragserfüllung
mit Inkrafttretensklausel
(Eingang Avalbetrag)
Sonstige (zusätzliche Angaben siehe Ziffer 3+5)
Anzahlung
ohne Inkrafttretensklausel
(Eingang Avalbetrag)
Miete
Prozess
Liefertermin
Auftrags-Nr. und Datum
Vertrags-Nr. und Datum
Bürgschafts-/Garantiegegenstand:
Ausschreibungs-Nr. und Datum
Bietung
Angebots-Nr. und Datum
Bietschluss
Gegenstand des Angebots:
nur Kreditbetrag
Kreditsicherung
Kreditbetrag zzgl. Zinsen und Kosten
Zinsen und Kosten im Betrag enthalten
Nur möglich, wenn dies im Avalvertrag oder Avalrahmenvertrag ausdrücklich vorgesehen ist.
Kreditnehmer:
3. Wortlaut der Bürgschaft-/Garantieurkunde
Ihr üblicher Text
bei Garantien, in
Text lt. Anlage
deutsch
englisch
französisch
4. Aushändigung und Versand der Bürgschafts-/Garantieurkunde
per Normalpost
an uns
oder
oder
per Einschreiben
an den Begünstigten
oder
per Kurier
oder
an:
5. Sonstige Angaben
Kopie des Vertrages/des Angebotes/der Ausschreibung liegt bei.
Weitere Weisungen siehe Anlage.
Die Bank weist darauf hin, dass sie bei einer Bürgschaft auf erstes Anfordern oder einer Garantie verpflichtet ist, auf die schlüssig vorgetragene
Behauptung des Begünstigten, der Bürgschafts-/Garantiefall sei eingetreten, die Bürgschafts-/Garantiesumme sofort auszuzahlen.
Dafür reicht bereits aus, dass der Begünstigte die in der Bürgschafts-/Garantieurkunde genannten Voraussetzungen für die Inanspruchnahme
schriftlich darlegt, ohne irgendwie auf Einzelheiten des Geschäftsverhältnisses zwischen ihm und dem Auftraggeber hinzuweisen. Die Bank kann
bei Übernahme einer solchen Bürgschafts-/Garantieverpflichtung gegen ihre Inanspruchnahme grundsätzlich keine Einreden oder
Einwendungen aus dem Vertragsverhältnis zwischen Auftraggeber und Begünstigtem erheben (vgl. dazu Risikohinweis im Avalkreditvertrag).
Datum und Ort
Rechtsverbindliche Unterschrift/en des Aufraggebers
Formular drucken
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
4
Dateigröße
1 177 KB
Tags
1/--Seiten
melden