close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aus dem GdG-Leben - St. Silvester

EinbettenHerunterladen
Gemeinschaft der Gemeinden
GdG Eschweiler-Nord
52249 Eschweiler-Hehlrath
Velauer Straße 17
Telefon: +49 2403 23650 Telefax: +49 2403 801521
GdG EsCHO
Ausgabe Nr. 14
Advent & Weihnachten 2014
Grußwort ......................................................................................................... 2
Aus dem GdG-Leben ...................................................................................... 3
Heiligtumsfahrt 2014 – wir waren mit dabei! – GdG-Tag am Sonntag, den
24.8.2014 in St. Jöris – Severinusfest und Silbernes Weihejubiläum Pfr.
Crampen – „Warum ich Messdiener werden wollte…“
Gottesdienst- & sonstige Termine der Pfarren
(Advent und Weihnachten) ............................................................................ 8
Kontaktdaten des kgv-Vorstands und der GdG-Mitgliedspfarren ............ 11
Grußwort
Nun sei uns willkommen, Herre Christ,
der Du unser aller Herre bist!
Willkommen uns auf Erden,
Du lieber Heiland!
Zieh ein in unsre Herzen,
in alle Land!
Ehre sei Gott!
Liebe Mitchristen
in der Gemeinschaft der Gemeinden Eschweiler-Nord,
mit den Worten dieses über 900 Jahre alten Aachener Schöffenliedes (Gotteslob Nr. 755) können auch wir Jesus Christus, unseren Herrn, empfangen und
begrüßen.
Wir können Ihn herzlich willkommen heißen nicht als irgendeinen weihnachtlichen Besucher unter anderen.
Wir können Ihn willkommen heißen als unseren lieben Heiland.
Denn – dessen können wir getrost sein – Er bringt uns das Heil, das wir Menschen uns nicht selber machen oder gar kaufen können.
Er bringt uns das Heil von Gott.
Es ist dieses Heil, nach dem wir uns doch von Herzen sehnen, wenn uns in
unserer konkreten Lebenswelt Un-heiles, Un-gerechtes, Fried-loses, Trostloses, Erbärmliches selber trifft oder mit Blick auf andere Menschen betroffen
macht.
Auf dieses Heil von Gott dürfen wir ungebrochen hoffen und vertrauen.
Die Adventszeit will uns darauf vorbereiten, uns dafür offen machen und uns
darauf einstimmen, dass wir Ihm zu Seiner festlichen Ankunft von Herzen entgegenrufen:
Du lieber Heiland,
zieh ein in unsre Herzen,
in alle Land!
Nicht nur zum Weihnachtsfest, sondern gleichermaßen für das kommende Jahr
2015 wünsche ich uns eine freudige Offenheit für die Begegnung mit dem
Herrn und für das Heil, das Er uns von Gott her schenkt.
Ehre sei Gott!
In diesem Sinne eine gute Adventszeit und ein gesegnetes Weihnachtsfest.
Ihr Ralph Osnowski, Pfr.
Seite 2
GdG EsCHO – Ausgabe Nr. 14 – Advent & Weihnachten 2014
Aus dem GdG-Leben
Heiligtumsfahrt 2014 – wir waren mit dabei!
Am Montagmorgen, den 23. Juni war es endlich soweit: 11 Vorschulkinder des
Kindergartens St. Johannes Baptist machten sich mit ihren 4 Betreuerinnen
auf den Weg nach Aachen.
Seit März hatte man sich gemeinsam auf diesen Tag intensiv vorbereitet. Es
fing mit Angeboten über das Mittelalter an, bis hin zum gemeinsamen Singen
und zur Pilgerung nach Nothberg, die man mit der Nachbareinrichtung St. Severin durchführte. Ein Pilgerstab wurde individuell angemalt und mit Fotos der
teilnehmenden Kinder ergänzt. Auch die Eltern wurden mit einbezogen und informiert, indem ein Raum im Eingangsbereich der Einrichtung mit Bildern, einer
Burg zum Spielen und selbstgebastelten Schatzkisten bestückt wurde.
Am Bahnhof in Weisweiler traf man sich mit den 8 Kindern von St. Severin, deren Betreuerinnen und Herrn Joussen, dem Gemeindereferenten, der die
Weisweiler Kinder begleitete.
Um 9:00 Uhr fuhr man gemeinsam mit der Euregiobahn nach Aachen. Schon
in Nothberg stiegen Kinder von St. Cäcilia ein und am Talbahnhof noch die
Kinder von St. Barbara Pumpe-Stich. In Aachen angekommen machte sich jede Gruppe auf ihren Weg zu dem zugewiesenen Infopunkt. Hier bekam jeder
Teilnehmer einen Button, ein Halstuch und letzte Informationen.
Schon auf dem Weg zum Infopunkt waren die Kinder erstaunt über die hohen
Häuser in der Stadt. Ein Kind fragte: „Sind das Hochhäuser?“
Als erstes suchten wir die Parkanlage am Elisenbrunnen auf und machten dort
eine Frühstückspause. Die kleinen Rucksäcke wurden ausgepackt und bei
schönem Wetter und frischer Luft stärkte man sich. Viele andere Gruppen
machten es genauso wie wir.
Danach standen wir mit vielen anderen Kindern Spalier zwischen Klosterplatz
und Katschhof. Die Priester und Erwachsenen pilgerten mit den Heiligtümern
an uns vorbei.
Jetzt mussten wir uns beeilen, damit wir um 11:30 Uhr rechtzeitig zu unserem
Workshop in der Rotunde am Elisenbrunnen waren. Hier erwarteten uns kleine
Trommeln, für jedes Kind eine. Mit allen anwesenden Kindern ging es unter
Anleitung auf eine Trommelreise in das Land der wilden Tiere. Es machte den
Kindern viel Spaß und sie waren mit Begeisterung und Freude dabei.
Mittlerweile war es schon Mittag und wir suchten uns einen ruhigen Platz für
das Mittagessen und Entspannung. Wir fanden ihn auf einem Spielplatz, der
nur von uns belegt war. Hier konnten die Kinder sich ein wenig bewegen und
das bisherige schon verarbeiten.
GdG EsCHO – Ausgabe Nr. 14 – Advent & Weihnachten 2014
Seite 3
Aus dem GdG-Leben
Der straffe Tagesablauf sah um 15:00 Uhr den Abschlusswortgottesdienst auf
dem Katschhof vor, an dem wir natürlich auch teilnehmen wollten. Eine Viertelstunde vor Beginn hatten wir dort einen guten Platz im vorderen Drittel vor der
Bühne gefunden. Hunderte von Kindern saßen auf ihren mitgebrachten Matten
und warteten darauf, dass der Wortgottesdienst begann. Als die Prozession
der Priester und Messdiener an uns vorbeizog, konnten wir das Marienkleid
ganz genau sehen, und es war ein geheimnisvoller Moment. Auch die Kinder
nahmen ruhig wahr, dass dies etwas Besonderes ist.
Gemeinsam wurde gebetet und gesungen, und es war ein tolles Erlebnis, mit
dabei sein zu dürfen.
Nach Beendigung des Gottesdienstes gingen wir mit vielen neuen Eindrücken
und anderen Kindergruppen wieder zum Bahnhof, wo wir um 16:30 Uhr den
Zug nach Weisweiler bekamen. Auch zurück fuhren einige Kinder aus verschiedenen Einrichtungen aus Eschweiler und Langerwehe mit uns.
Sichtlich müde und erschöpft wurden die Kinder von ihren Eltern in Empfang
genommen.
Es war für alle, ob Kind oder Erwachsener ein toller Tag, der gut von den Organisatoren geplant und durchgeführt worden ist.
Für mich steht jetzt schon fest, dass wir in sieben Jahren wieder mit dabei sind,
bei der Heiligtumsfahrt 2021.
Klaudia Seeberg
Leiterin des Hüchelner Kindergartens
Seite 4
GdG EsCHO – Ausgabe Nr. 14 – Advent & Weihnachten 2014
Aus dem GdG-Leben
GdG-Tag am Sonntag, den 24.8.2014 in St. Jöris
Zum 5. Mal seit Gründung der GdG Eschweiler-Nord fand ein gemeinsames
Treffen statt. Nicht nur die gewählten Amtsträger in den beiden Gremien, sondern möglichst viele Katholiken aus den sechs Pfarreien sollen sich kennen
lernen. Fanden die letzten Treffen in Neu-Lohn und Hehlrath jeweils im Oktober statt, so wurde diesmal vom veranstaltenden GdG-Rat der Sonntag, der
24. August 2014 in St. Jöris bestimmt.
Beginn war um 15:00 Uhr mit einer Hl. Messe in St. Georg. Hauptzelebrant war
Pfr. Josef Wienand, Pfr. Ralph Osnowski und Pfr. Rainer Hennes konzelebrierten; letzterer hielt auch die Predigt; Diakon Günter Schiffeler assistierte. Die
beiden ortsansässigen Chöre unter der Leitung von Frau Katja Henkes-Rolle
gestalteten musikalisch den Gottesdienst mit dem Ordinarium (Kyrie, Gloria,
Sanctus, Benedictus und Agnus Dei) aus der C-Dur-Messe von Anton Bruckner; die übrigen Lieder begleitete Herr Achim Prinz an der Orgel.
Anschließend trafen sich ca. 100 Teilnehmer zwanglos in der ehemaligen Klosterkirche zu einem Austausch. Mitglieder des St.-Jöriser-Kirchenvorstands mit
ihren Ehepartnern sorgten für die Bewirtung. Versetzte vor einem Jahr der
zaubernde Pastor M. Riethdorf aus Mönchengladbach die Gläubigen in ungläubiges Staunen, hielt diesmal Herr Günther Liedtgens den Gästen einen
Vortrag über die Gründung des Klosters, das Leben der Zisterzienserinnen und
das Ende der Abtei bis zur Gründung des Fördervereins im Jahre 1982.
Wenn nächstes und übernächstes Jahr Hücheln und Kinzweiler den GdG-Tag
ausrichten, wäre die 1. Runde getan und die Gemeinschaft im Norden Eschweilers noch etwas mehr zusammengewachsen.
Pfr. Dr. R. Hennes
GdG EsCHO – Ausgabe Nr. 14 – Advent & Weihnachten 2014
Seite 5
Aus dem GdG-Leben
Severinusfest und Silbernes Weihejubiläum Pfr. Crampen
Am Sonntag, den 26.10.2014 feierte die Pfarre St. Severin Weisweiler ihr
Pfarrpatrozinium, das Fest des heiligen Bischofs Severin. Im Rahmen dieser
Messe – musikalisch
gestaltet vom Kinder-,
Jugend- und Kirchenchor – wurden auch
die neuen Glas-Vitrinen
eingeweiht, in denen
fortan für alle sichtbar
die historischen Hatzfeldt-Paramente
(Messgewänder aus
dem 15./16. Jahrhundert) aufbewahrt werden. Finanziert wurden
die Vitrinen aus Spendengeldern. An dieser
Stelle sei noch einmal
Herrn Pfr. Wienand und
Herrn Manfred Schepp ein herzliches Dankeschön für ihr Engagement gesagt.
Des Weiteren feierte Pfr. Norbert Crampen, der am 10.10.1989 vom damaligen
Kardinal Joseph Ratzinger in Rom zum Priester geweiht wurde, sein Silbernes
Weihejubiläum. Jubilar
und Pfarreirat luden im
Anschluss an die Hl.
Messe zu einem Umtrunk mit Imbiss ins Jugendheim ein.
Pfr. Crampen gratulieren wir ganz herzlich zu
seinem Jubiläum und
bedanken uns für seinen unermüdlichen
Einsatz in den Pfarrgemeinden unserer
GdG.
Norbert Hoersch
St. Severin Weisweiler
Seite 6
GdG EsCHO – Ausgabe Nr. 14 – Advent & Weihnachten 2014
Aus dem GdG-Leben
Warum ich Messdiener werden wollte…
Schon als wir als ganz kleine Jungen mit unseren Eltern in
die Messe gingen, waren wir von den Messdienern beeindruckt. Sie hatten aus unserer Sicht wichtige Aufgaben zu
erfüllen, um den Herrn Pastor bei der Messe zu unterstützen. Besonders an Feiertagen wurde die Messe richtig
feierlich, wenn die Messdiener gemeinsam mit dem Pastor in die Kirche einzogen, wenn sie mit den Flambeaus
neben dem Ambo standen oder mit dem Weihrauch durch die Kirche zogen.
Da mein Bruder und ich bereits im Kindergartenalter als Sternsinger mit in der Gemeinde umherzogen, lernten wir die richtigen Messdiener schon früh kennen. Und
da wir auch durch unsere Eltern eine enge Bindung zur Kirche erfuhren, war es für
uns ganz selbstverständlich, auch den Schritt zum Messdiener zu gehen. Das war
spannend und man konnte mit anderen Jugendlichen gemeinsam etwas im Gottesdienst gestalten.
Ich heiße Maximilian und bin bereits seit meiner Ersten Heiligen Kommunion vor
zwei Jahren Messdiener. In dieser Zeit habe ich viel gelernt und schon manche
Messe auch ganz alleine gedient. Besonders gefallen hat mir die Wallfahrt nach
Kevelaer mit den anderen Messdienern. Es war eine tolle Erfahrung, dass auch andere Kinder in meinem Alter gemeinsam dienen und beten. Auch bei den Messdienerfahrten habe ich diese Gemeinschaft erfahren. Und obwohl ich mich zu Beginn
vor allem für die Festlichkeit in der Kirche interessierte, so ist in den vergangenen
zwei Jahren vor allem mein Gefühl für die Gemeinschaft und die gegenseitige Hilfsbereitschaft gewachsen. Ich finde es toll, dass wir in einer Gruppe gemeinsam versuchen, Dinge zu verändern, indem wir zum Beispiel im Herbst gemeinsam das Wegekreuz bei uns in Hehlrath reinigen. Gemeinschaft macht stark und gibt Halt! Und
ich bin froh, dass ich dabei sein kann.
Mein Name ist Sebastian und ich bin gerade erst zur Kommunion gegangen und
konnte jetzt endlich auch Messdiener werden. Ich habe diesen Tag voll Ungeduld
erwartet, denn ich bin schon genau so lange wie mein Bruder in unserer Kirchengemeinde aktiv dabei, aber musste mich eben gedulden, da ich zwei Jahre jünger bin.
Das war für mich eine lange Zeit! Aber jetzt ist es endlich soweit und ich freue mich
sehr darüber. Natürlich habe ich noch viel zu lernen, aber auch darauf freue ich
mich. Besonders berührt hat mich vorletztes Jahr unsere Sternsingeraktion für die
Kinder aus Kambodscha. Wie mutig diese Kinder ihr Schicksal annehmen, hat mich
sehr beeindruckt und mich darin bestärkt, dass man Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft leben muss. Außerdem habe ich das Gefühl, in der Messe Gott näher zu
kommen, und deshalb ist mir das Messdienen so wichtig.
Wir wünschen allen Kindern und Jugendlichen die Offenheit und Möglichkeit, unsere
Erfahrungen teilen zu können. Dieser Weg gibt uns Sicherheit und einen festen Sinn.
Maximilian und Sebastian Breuer
Messdiener in Hehlrath
GdG EsCHO – Ausgabe Nr. 14 – Advent & Weihnachten 2014
Seite 7
Gottesdiensttermine der Pfarren (Advent & Weihnachten)
Gottesdienste in der Advents- & Weihnachtszeit
Sa., 29.11.
So., 30.11.
Di., 2.12.
Do., 4.12.
Sa., 6.12.
17:00 Uhr
17:00 Uhr
18:30 Uhr
18:30 Uhr
9:30 Uhr
9:30 Uhr
11:00 Uhr
11:00 Uhr
18:00 Uhr
18:45 Uhr
19:30 Uhr
16:00 Uhr
17:00 Uhr
17:00 Uhr
Kinzweiler
Neu-Lohn
Dürwiss
Hücheln
St. Jöris
Hehlrath
Dürwiss
Weisweiler
Neu-Lohn
Hehlrath
Dürwiss
Dürwiss
Kinzweiler
Neu-Lohn
18:30 Uhr Dürwiss
18:30 Uhr Hücheln
So., 7.12.
Di., 9.12.
Sa., 13.12.
So., 14.12.
Mo., 15.12.
Di., 16.12.
Mi., 17.12.
Do., 18.12.
Sa., 20.12.
9:30 Uhr
9:30 Uhr
11:00 Uhr
11:00 Uhr
18:00 Uhr
18:45 Uhr
17:00 Uhr
17:00 Uhr
17:00 Uhr
18:30 Uhr
18:30 Uhr
St. Jöris
Hehlrath
Dürwiss
Weisweiler
Neu-Lohn
Hehlrath
Kinzweiler
Weisweiler
Neu-Lohn
Dürwiss
Hücheln
9:30 Uhr
9:30 Uhr
11:00 Uhr
11:00 Uhr
19:00 Uhr
18:00 Uhr
19:00 Uhr
18:00 Uhr
18:00 Uhr
19:30 Uhr
17:00 Uhr
17:00 Uhr
St. Jöris
Hehlrath
Dürwiss
Weisweiler
Hücheln
Neu-Lohn
Weisweiler
Hehlrath
Neu-Lohn
Dürwiss
Kinzweiler
Weisweiler
17:00 Uhr Neu-Lohn
18:30 Uhr Dürwiss
18:30 Uhr Hücheln
Seite 8
(unter Vorbehalt!)
Vorabendmesse zum 1. Advent
Vorabendmesse zum 1. Advent
Vorabendmesse zum 1. Advent
Barbaramesse mit dem RWE-Chor
Hl. Messe zum 1. Advent
Hl. Messe zum 1. Advent
Hl. Messe zum 1. Advent
Hl. Messe zum 1. Advent
Rorate, anschließend gemütliches Beisammensein
Bußandacht
Adventsmeditation (Kirche)
Hl. Messe – mitgestaltet von kfd & Kirchenchor
Vorabendmesse zum 2. Advent
Vorabendmesse zum 2. Advent –
gestaltet von den Erstkommunionkindern
Vorabendmesse zum 2. Advent
Familienmesse zum 2. Advent –
mit Besuch des Nikolaus
Hl. Messe zum 2. Advent
Hl. Messe zum 2. Advent
Familienmesse zum 2. Advent
Hl. Messe zum 2. Advent
Rorate, anschließend gemütliches Beisammensein
Rorate-Gottesdienst
Vorabendmesse zum 3. Advent
Wortgottesdienst zum 3. Advent
Vorabendmesse zum 3 Advent
Vorabendmesse zum 3. Advent
Vorabendmesse zum 3. Advent –
mit den Erstkommunionkindern
Hl. Messe zum 3. Advent
Hl. Messe zum 3. Advent
Hl. Messe zum 3. Advent
Hl. Messe zum 3. Advent
Bußgottesdienst
Rorate, anschließend gemütliches Beisammensein
Bußgottesdienst
Firmung
Firmung
Adventsmeditation (Kirche)
Vorabendmesse zum 4. Advent
Wortgottesdienst zum 4. Advent, anschließend
Glühwein & Kakao bei weihnachtlicher Musik
Vorabendmesse zum 4 Advent
Vorabendmesse zum 4. Advent
mit Versöhnungscharakter
Vorabendmesse zum 4. Advent
GdG EsCHO – Ausgabe Nr. 14 – Advent & Weihnachten 2014
Gottesdiensttermine der Pfarren (Advent & Weihnachten)
So., 21.12.
Mi., 24.12.
Do., 25.12.
Fr., 26.12.
Sa., 27.12.
So., 28.12.
Di., 30.12.
Mi., 31.12.
Do., 1.1.15
9:00 Uhr
9:30 Uhr
9:30 Uhr
11:00 Uhr
11:00 Uhr
15:30 Uhr
15:30 Uhr
Hücheln
St. Jöris
Hehlrath
Dürwiss
Weisweiler
Kinzweiler
Dürwiss
15:30 Uhr
16:00 Uhr
16:00 Uhr
16:30 Uhr
18:00 Uhr
18:00 Uhr
18:00 Uhr
20:15 Uhr
21:00 Uhr
21:00 Uhr
10:00 Uhr
10:45 Uhr
St. Jöris
Weisweiler
Neu-Lohn
Kinzweiler
Dürwiss
St. Jöris
Hücheln
Hehlrath
Weisweiler
Neu-Lohn
St. Jöris
Hehlrath
11:00 Uhr
11:00 Uhr
9:30 Uhr
9:30 Uhr
10:45 Uhr
11:00 Uhr
11:00 Uhr
11:00 Uhr
15:00 Uhr
17:00 Uhr
17:00 Uhr
18:30 Uhr
18:30 Uhr
9:30 Uhr
9:30 Uhr
11:00 Uhr
11:00 Uhr
10:30 Uhr
17:00 Uhr
18:15 Uhr
18:15 Uhr
18:30 Uhr
18:45 Uhr
10:00 Uhr
11:00 Uhr
11:00 Uhr
Dürwiss
Weisweiler
St. Jöris
Neu-Lohn
Hehlrath
Kinzweiler
Dürwiss
Hücheln
Dürwiss
Kinzweiler
Neu-Lohn
Dürwiss
Hücheln
Hehlrath
St. Jöris
Dürwiss
Weisweiler
Kinzweiler
Weisweiler
Kinzweiler
Neu-Lohn
Dürwiss
Hehlrath
Hehlrath
Dürwiss
Hücheln
Krippenspiel der Kindergartenkinder
Hl. Messe zum 4. Advent
Hl. Messe zum 4. Advent
Hl. Messe zum 4. Advent mit Versöhnungscharakter
Hl. Messe zum 4. Advent
Wort-Gottes-Feier für Kinder
Weihnachtsgottesdienst für junge Familien –
mit Kindersegnung
Wort-Gottes-Feier für Kinder
Familiengottesdienst (Kinderchor)
Wortgottesdienst mit Krippenfeier
Christmette mit Krippenspiel und Bläsern
Christmette (Kirchenchor)
Christmette mit Krippenspiel (Kirchenchor)
Christmette mit Krippenspiel und Bläsern
Christmette
Christmette (Kirchenchor)
Christmette (Bläsergruppe)
Hl. Messe am 1. Weihnachtstag
Familienmesse am 1. Weihnachtstag –
mit Kindersegnung
Hl. Messe am 1. Weihnachtstag
Hl. Messe am 1. Weihnachtstag
Hl. Messe am 2. Weihnachtstag (Kirchenchor)
Hl. Messe am 2. Weihnachtstag (Flötengruppe)
Hl. Messe am 2. Weihnachtstag
Hl. Messe am 2. Weihnachtstag
Hl. Messe am 2. Weihnachtstag (Kirchenchor)
Hl. Messe am 2. Weihnachtstag (Kirchenchor)
Aussendungsfeier der Sternsinger
Vorabendmesse mit Kindersegnung
Vorabendmesse mit Kindersegnung
Vorabendmesse
Vorabendmesse mit Aussendung der Sternsinger
Hl. Messe
Hl. Messe – mit Kindersegnung
Hl. Messe
Hl. Messe
Hl. Messe in Haus Regina
Hl. Messe zum Jahresabschluss
Jahresdankmesse
Jahresdankgottesdienst
Dankmesse zum Jahresabschluss (Kirchenchor)
Hl. Messe zum Jahresabschluss
Hl. Messe zu Neujahr
Hl. Messe zu Neujahr
Hl. Messe zu Neujahr
GdG EsCHO – Ausgabe Nr. 14 – Advent & Weihnachten 2014
Seite 9
Gottesdiensttermine der Pfarren (Advent & Weihnachten)
Sa., 3.1.15
So., 4.1.15
Mo., 5.1.15
Di., 6.1.15
Mi., 7.1.15
Sa., 10.1.15
So., 11.1.15
17:00 Uhr
17:00 Uhr
18:30 Uhr
18:30 Uhr
9:30 Uhr
9:30 Uhr
11:00 Uhr
11:00 Uhr
18:00 Uhr
8:30 Uhr
18:00 Uhr
18:00 Uhr
18:45 Uhr
7:55 Uhr
17:00 Uhr
17:00 Uhr
17:00 Uhr
18:30 Uhr
18:30 Uhr
9:30 Uhr
9:30 Uhr
11:00 Uhr
11:00 Uhr
Kinzweiler
Neu-Lohn
Dürwiss
Hücheln
St. Jöris
Hehlrath
Dürwiss
Weisweiler
Kinzweiler
Hücheln
St. Jöris
Weisweiler
Hehlrath
Dürwiss
Kinzweiler
Weisweiler
Neu-Lohn
Dürwiss
Hücheln
Hehlrath
St. Jöris
Dürwiss
Weisweiler
Vorabendmesse
Vorabendmesse mit Aussendung der Sternsinger
Vorabendmesse
Vorabendmesse
Hl. Messe
Hl. Messe mit Aussendung der Sternsinger
Hl. Messe
Hl. Messe
Vorabendmesse zum Fest „Erscheinung d. Herrn“
Hl. Messe am Fest „Erscheinung d. Herrn“
Hl. Messe am Fest „Erscheinung d. Herrn“
Hl. Messe am Fest „Erscheinung d. Herrn“
Hl. Messe am Fest „Erscheinung d. Herrn“
Abschlussgottesdienst der Sternsingeraktion
Vorabendmesse zum Fest „Taufe des Herrn“
Wortgottesdienst mit Kommunionfeier
Vorabendmesse zum Fest „Taufe des Herrn“
Vorabendmesse zum Fest „Taufe des Herrn“
Vorabendmesse zum Fest „Taufe des Herrn“
Hl. Messe am Fest „Taufe des Herrn“
Hl. Messe am Fest „Taufe des Herrn“
Hl. Messe am Fest „Taufe des Herrn“
Hl. Messe am Fest „Taufe des Herrn“
Dürwiss
Dürwiss
Hehlrath
Weisweiler
Weisweiler
Weisweiler
Fahrt der kfd zum Aachener Weihnachtsmarkt
Basteln im Advent (Kinder ab Grundschulalter)
Basar der Frauengemeinschaft
Adventliches Singen
Exerzitien im Alltag im Advent
Wortgottesdienst (Kirche),
anschließend Adventsfeier der kfd
Fahrt der kfd zum Düsseldorfer Weihnachtsmarkt
Jahreshauptversammlung der kfd
mit adventlicher Feier (Bonifatiusforum)
Adventskonzert des Frauenchors
Sonstige Termine
Di., 25.11.
Fr., 28.11.
So., 30.11.
Di., 2.12.
16:15 Uhr
15:00 Uhr
11:00 Uhr
17:00 Uhr
9:30 Uhr
14:30 Uhr
Mi., 3.12.
Do., 4.12.
10:30 Uhr Hücheln
16:00 Uhr Dürwiss
So., 7.12.
Mo., 8.12.
- Fr., 12.12.
Di., 9.12.
.
17:00 Uhr St. Jöris
Mi., 10.12.
14:00 Uhr Weisweiler
Mo., 15.12.
Di., 16.12.
Fr., 19.12.
13:00 Uhr
9:30 Uhr
15:00 Uhr
20:00 Uhr
Di., 23.12.
Di., 6.1.15
9:30 Uhr Weisweiler
14:00 Uhr Dürwiss
Seite 10
6:00 Uhr Weisweiler
9:30 Uhr Weisweiler
15:00 Uhr Hücheln
Dürwiss
Weisweiler
Hücheln
Weisweiler
Frühschicht (Kirche) & Frühstück (Jugendheim)
Exerzitien im Alltag im Advent
Wortgottesdienst (Kirche),
anschließend Adventsfeier der kfd
Wortgottesdienst, anschließend Adventsfeier der
Senioren (Jugendheim)
Fahrt nach Puffendorf zum Besinnungstag
Exerzitien im Alltag im Advent
Adventsnachmittag der Senioren
„Kölsche Weihnacht“ mit den Paveiern und dem
Kinderchor St. Severin in der Festhalle
Exerzitien im Alltag im Advent
Krippenwanderung mit Kindern der kfd (ab Kirche)
GdG EsCHO – Ausgabe Nr. 14 – Advent & Weihnachten 2014
Kontaktdaten…
... des Vorstands des kgv Eschweiler-Nord
Pfr. Josef Wienand
Velauer Straße 17, 52249 Eschweiler-Hehlrath, Telefon: 23650
Willy Thelen Wiesenstraße 36, 52249 Eschweiler-Neu-Lohn, Telefon: 52555
E-Mail: willy.thelen@bistum-aachen.de
Toni Wolff
Erlenweg 21, 52249 Eschweiler-Dürwiss, Telefon: 52553
E-Mail: toni.wolff@bistum-aachen.de
Koordinator: Michael Doncks, Velauer Straße 17, 52249 Eschweiler-Hehlrath
Telefon: 5578734, Telefax: 5578736
E-Mail: michael.doncks@bistum-aachen.de
... der GdG-Mitgliedspfarren
St. Blasius, Kinzweiler & St. Georg, St. Jöris
Pfarrer:
Pfarrbüro:
Dr. Rainer Hennes
Carsten Büttgen
Kirchstraße 7, 52249 Eschweiler
Telefon: 26890, Telefax: 26899
E-Mail: pfarre.st.blasius@t-online.de
Dienstag: 16:30 – 19:00 Uhr
Freitag:
9:30 – 11:30 Uhr
Stv. Kirchenvorstandsvorsitzender (Kinzweiler):
Elmar Gillessen
Stv. Kirchenvorstandsvorsitzender (St. Jöris):
Markus Dolfen
St. Bonifatius, Dürwiss
Pfarrer:
Diakon:
Pfarrbüro:
Ralph Osnowski
Günter Schiffeler
Gisela Müller
Dürwißer Kirchweg 1b, 52249 Eschweiler
Telefon: 52356, Telefax: 53854
E-Mail: st.bonifatius-duerwiss@t-online.de
Montag:
9:30 – 12:00 Uhr
Mittwoch:
9:30 – 12:00 Uhr
Donnerstag: 15:00 – 17:30 Uhr
Freitag:
9:30 – 12:00 Uhr
Stv. Kirchenvorstandsvorsitzender:
Toni Wolff
Vorsitzende des Pfarreirats:
Karin Franken
Seite 11
GdG EsCHO – Ausgabe Nr. 14 – Advent & Weihnachten 2014
Kontaktdaten der GdG-Mitgliedspfarren
St. Cäcilia, Hehlrath
Pfarrer:
Pfarrbüro:
Josef Wienand
Anita Mertens
Velauer Str. 17, 52249 Eschweiler
Telefon: 23650, Telefax: 801521
E-Mail: pfarrbuero-st-caecilia-hehlrath@gmx.de
Montag:
9:00 – 11:00 Uhr
Freitag:
9:00 – 11:00 Uhr
Stv. Kirchenvorstandsvorsitzender:
Heinrich Siegers
Vorsitzender des Pfarreirats:
Silvia Breuer
St. Severin, Weisweiler & Hücheln
Pfarradministrator: Josef Wienand
Priesterl. Mitarbeiter: Norbert Crampen
Gemeindereferent: Manfred Joussen
Severinstraße 7, 52249 Eschweiler
Telefon: 5562958, Telefax: 5562964
Pfarrbüros
- Weisweiler: Norbert Hoersch und Anita Mertens
Severinstraße 9, 52249 Eschweiler
Telefon: 65310, Telefax: 6877
E-Mail: st.severin-weisweiler@t-online.de
Montag:
9:00 – 12:00 Uhr
Mittwoch: 15:00 – 17:00 Uhr
Freitag:
15:00 – 16:00 Uhr
- Hücheln:
Anita Mertens
Baptistastraße 3, 52249 Eschweiler
Telefon: 65141, Telefax: 951592
Montag:
15:00 – 17:00 Uhr (Seelsorgestunde / M. Joussen)
Dienstag:
8:00 – 09:00 Uhr
Stv. Kirchenvorstandsvorsitzender:
Hubert Reinartz
Vorsitzende des Pfarreirats:
Annette Wiesenhöfer
St. Silvester, Neu-Lohn
Pfarrer:
Pfarrbüro:
Josef Wienand
Katharina Gatzen
Silvesterstraße 10, 52249 Eschweiler
Telefon: 52220, Telefax: 979063
E-Mail: pfarrbuero@st-silvester-lohn.de
Dienstag:
9:00 – 11:00 Uhr
Donnerstag: 15:00 – 17:00 Uhr
Stv. Kirchenvorstandsvorsitzender:
Matthias Schmitz
Vorsitzende des Pfarreirats:
Renate Meurer
Seite 12
GdG EsCHO – Ausgabe Nr. 14 – Advent & Weihnachten 2014
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
21
Dateigröße
1 060 KB
Tags
1/--Seiten
melden