close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Das Programm der Österreichischen Pastoraltagung 2015 zum

EinbettenHerunterladen
PROGRAMM
WORKSHOPS
Donnerstag, 8. Jänner 2015
Freitag, 9. Jänner 2015
Samstag, 10. Jänner 2015
10.30 Begrüßung:
Balthasar Sieberer, Salzburg
9.00 Segnen und Vergeben:
Woran Christen zu erkennen sind
Dr. Gotthard Fuchs, D-Wiesbaden
9.00
Christlich leben in der Welt von heute. Impulse aus „Evangelii gaudium“ von Papst Franziskus
Dr. Andreas R. Batlogg SJ, D-München
11.15
Ihr aber seid lebendige Steine
(vgl. 1 Petr 2,5) Bischof Dr. Manfred Scheuer, Innsbruck
Liturgische Eröffnung:
Bischof Dr. Alois Schwarz, Klagenfurt
1.15 Christliche Pluralität in der Differenz der
1
Deutungsmuster – Herausforderungen und Perspektiven
Univ. Prof. Dr. Maria Widl, D-Erfurt
10.45Lebensbeispiele
Dr. Friederike Dostal, Wien
Erik Schnaitl, Salzburg N.N.
11.45 Gruppen
12.15Mittagessen
13.00 Mittagessen
14.00 Christliche Gemeinschaftserfahrungen:
14.30 Gnade – Liebe – Gemeinschaft
Die Brunnenfassungen des geistlichen Lebens
Prof. Dr. Aurelia Spendel OP, D-Augsburg
Podium mit
Pfr. MMag. Hermann Glettler, Graz
Brigitte Thalhammer SDS, Wien
MMag. Peter Ebner, KMB Salzburg
Dr. Elisabeth Wiesmüller, Basis-
gemeinde Micha Innsbruck
Mag. Vera Merkel, Sant‘Egidio Innsbruck
Moderator: Dr. Hans A. Rapp, Feldkirch
15.30Gruppen
12.15 Liturgischer Abschluss
12.30 Ende der Tagung
MODERATION
Bettina Griessler, St. Pölten
Dr. Helmut Eder, Linz
Feuer fangen...!
1 Text und Existenz im Bibliolog
Prof. Dr. Maria Elisabeth Aigner, Graz
Bibel Teilen für Kleine Christliche Gemein-
2 schaften – Kirche im Kleinen leben statt sich in Großstrukturen verlieren
Dechant Dr. Markus Danner, Tamsweg
Prof. Dr. Silvia Arzt, Salzburg
„Auf.Leben“: Wozu der Glauben einlädt 4 und was man darüber wissen sollte
17.45Eucharistiefeier
mit Bischof Dr. Egon Kapellari, Graz
19.00Abendessen
Dr. Stefan Schlager, Linz
Schwerpunkt Arbeitswelt
5
Betriebsseelsorger
Mag. Fritz Käferböck-Stelzer, Nettingsdorf
ABENDPROGRAMM
Stadtteilverein Parsch: Brücken bauen 6 in einem Stadtteil zwischen Menschen mit und ohne christlichem „Stallgeruch“
Alexander Glas MSc, Salzburg
18.30 Abendessen
20.00 „Schwestern“ – ein Film von Anne Wild
Tagung bis Freitag, 13:00, auf den Pinnwänden
vor dem Tagungs­­büro ein. – In der Tagungs­
mappe finden Sie eine nähere Beschreibung der
einzelnen Workshops.
„Heute sagen wir das so...“
3 Schreibwerkstatt am Beispiel des Magnificat
15.45 Workshops
17.30 Wie haben die ersten Christen Jesus verstanden? – Impulse für heute
Univ. Prof. Dr. Gerhard Lohfink, D-München
Anmeldung: Bitte tragen Sie sich im Lauf der
GRUPPEN
Die Gruppen am Donnerstag, 15.30 Uhr und
Freitag, 11.45 Uhr dienen dem Austausch und
der Vertiefung von Beobachtungen und persönlichen Erfahrungen. – Diese Gruppen finden
sich vor Ort zusammen.
„Schwestern“ – Nach Jahren trifft Familie
Kerkhoff in einem Kloster wieder aufeinander,
denn die jüngste Tochter will einem Orden
beitreten. Die Familie ist schockiert. Als sich
die Feierlichkeiten verzögern, bekommen die
Kerkhoffs Gelegenheit, ihre Stellung, ihre Werte
zu hinterfragen.
Aktive Solidarität mit verfolgten Christen –
7 Überwindung einer Gleichgültigkeit? Dr. Elmar Kuhn, Wien
Sozialpaten – ein tragfähiges Netz 8 für Menschen in Not
Mag. Ingrid Böhler, Feldkirch
Armendienst ist Gottesdienst – Herausfor9 derung und Auftrag des christlichen Lebens am Beispiel der VinziWerke Österreich
ANMELDUNG
Hiermit melde ich mich zur Österreichischen
Pastoraltagung vom 8. bis 10. Jänner 2015 an.
Mag. Nora Musenbichler, Graz
Teilnahme von
Die „Welt von heute“ braucht Menschen, die an Morgen denken – Pfarrliche Umweltarbeit
Ich bestelle verbindlich folgende Mahlzeiten:
10
...........
bis
...........
Mi 7. Jänner
Abendessen
Do 8. Jänner
Mittagessen Mag. Hemma Opis-Pieber, Graz
Talente Tauschkreise – Austausch und 11 Beziehung gemeinschaftlich gestalten
Abendessen Gernot Jochum-Müller MSc, Dornbirn
Mittagessen
Wenn dann noch etwas kommt …
Abendessen
Pfarrseelsorge zwischen Alltagsprogramm
und Sondermotto
Mittagessen
12
Fr 9. Jänner
Sa10. Jänner
Pfarrer Mag. Roland Rasser, Tamsweg
Die andere Pastoral der Orden
13
Sr. M. Cordis Feuerstein OP, Wien
Glaubensbegleitung: 14
Gottes Werk und unser Beitrag
Mag. Markus Muth, Wien
Multi-Kulti und Multi-Reli – eine Anfrage
15
an das Alltagsleben der (christlichen) Österreicher?
Mag. Matthias Hohla, Salzburg
Alpen-Jesus – Ausstellung
16
Wie Jugendliche die Jesusgeschichte
in ihren Lebenswelten neu entdecken und zur Darstellung bringen Dr. Klaus Heidegger, Volders
Liturgie als „Kunst der Begegnung“
17 Zur raumliturgischen Gestaltung von Kirchen Leo Zogmayer, www.ifyoucelebrate.it
Name:
...............................
Titel: ...............................
Anschrift: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
...............................
Telefon: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
E-Mail:
...............................
Beruf /
kirchl. Tätigkeit:
Anmerkung:
.........................
............................
Diese Anmeldung ist keine Zimmerreservierung!
Mit der Eintragung des Namens, Wohnortes und der kirchlichen
Tätigkeit auf der Teilnehmerliste bin ich einverstanden.
Bildungszentrum St. Virgil (siehe auch Tagungsort)
0662/65 901-511 | reservierung@virgil.at
EZ: € 53,– | DZ: € 41,50 | DBZ: € 35,- | pro Person/NF
Bildungszentrum Borromäum
A-5020 Salzburg, Gaisbergstraße 7
0662/8047-6860 | verwaltung@borromaeum.kirchen.net
EZ: ab € 43,– | DZ: € 35,– | pro Person/NF
ÖSTERREICH
Österreichisches Pastoralinstitut
Stephansplatz 6/1/2/6
1010 WIEN
Bitte
frankieren
UNTERKUNFT
Eduard Heinrich Haus
Gasthof Überfuhr
A-5026 Salzburg-Aigen, Ignaz-Rieder-Kai 43
Haus St. Benedikt
Bitte Adresse auf der Rückseite nicht vergessen!
A-5020 Salzburg, Toscaninihof 1
0662/84 16 19-400 | office@haus-st-benedikt.at
EZ: € 60,– | DZ: € 50,– | pro Person/NF
Johannes-Schlößl der Pallottiner
A-5020 Salzburg, Mönchsberg 24
0662/84 65 43-71 | office-salzburg@pallottiner.at EZ: € 47,60 | DZ: € 44,– | pro Person/NF
Junges Hotel Aigen
A-5020 Salzburg-Aigen, Aignerstraße 34
0662/62 32 48 | aigen@hostel-salzburg.at
EZ: € 39,60 | DZ: € 32,60 | pro Person/NF
ist von den Teilnehmenden selbst zu organisieren.
€ 70,– | Studierende € 35,–
Teilnehmer/innen aus Osteuropa zahlen
keinen Tagungsbeitrag.
Rechnung
Die Rechnung für den Tagungsbeitrag und die
bestellten Mahlzeiten wird mit der Anmelde bestätigung zugesandt.
Buch zur Tagung
Das Buch ist für die Teilnehmer/innen
im Tagungspreis inbegriffen bzw. kann zusätzlich
mit der Bestellkarte angefordert werden.
mit der Anmeldekarte erbeten an das ÖPI
oder über www.pastoral.at – ÖPI – ÖPT
A-5026 Salzburg, Traunstraße 34
0662/630 860 | booking@villa-trapp.com
EZ: € 55,– | DZ: € 47,50 | pro Person/NF
www.salzburg.info | tel: 0662/88 987-0
Am Donnerstag und Freitag laden wir zu
einem Abendgebet in der Kapelle herzlich
ein – um 22 Uhr.
Die Kapelle im Bildungszentrum St. Virgil
kann zu jeder Zeit für eine persönliche
Betrachtung besucht werden.
zentrum einnehmen. Verbindliche Bestellung ist erforderlich. Bestellte, aber nicht konsumierte Essensbons, die nicht rechtzeitig storniert wurden,
müssen verrechnet werden.
Mittagessen: € 12,50 | Abendessen: € 10,50
0662/877495 10 |
gaestehaus@priesterseminar.kirchen.net
EZ: € 62,15 | DZ: ab € 55,15 | pro Person/NF
Villa Trapp
Neben dem eröffnenden Wortgottes­dienst
und der Eucharistiefeier werden weitere
liturgische Akzente die Österreichische
Pastoraltagung beglei­­ten.
(Buffet, auch vegetarisch) können Sie im Bildungs-­
Anmeldung
A-5020 Salzburg, Dreifaltigkeitsgasse 14
LITURGIE
Mittag- und Abendessen
Priesterseminar – Gästehaus
Salzburg Information
..... Stk. Christlich leben heute (2015)
Datum
Unterschrift
€12,–
€ 12,–
..... Stk. Gottes.Kinder.Welten (2014)
..... Stk. Migration und Integration (2013)
€ 15,–
€ 11,–
..... Stk. Jugend geht ab (2012)
..... Stk. Für Gottes Lohn!? Ehrenamt (2011) € 11,–
€ 5,–
..... Stk. Beziehung leben (2010)
€ 5,–
..... Stk. Ämter und Dienste (2009)
€ 5,–
Unterkunft
Tagungsbeitrag
0662/62 30 10 | ueberfuhr.sbg@aon.at
EZ: ab € 35,– | DZ: ab € 33,– | pro Person/NF
..... Stk. Missionarisch Kirche sein (2008)
A-5026 Salzburg, Ernst-Grein-Straße 14
(+43) 0662/65 901-562, fax: -509 | www.virgil.at
0662/84 26 27 | christkoenig-pension@salzburg.co.at
EZ: ab € 36,– | DZ: ab € 35,– | pro Person/NF
0662/62 59 76 | heinrichhaus@hostel-salzburg.at
EZ: ab € 34,– | DZ: ab € 27,– | pro Person/NF
Bücher zur Österreichischen Pastoraltagung
Bildungszentrum St. Virgil
Bitte reservieren Sie rasch; es kann schwierig
sein, in dieser Zeit in Salzburg Quartier zu finden.
A-5020 Salzburg, Eduard-Heinrich-Straße 2
BESTELLUNG
Tagungsort
Christkönig-Kolleg - Frühstückspension
A-5020 Salzburg, Kapitelplatz 2A
Siehe auch: www.pastoral.at – Publikationen
HINWEISE
ist bis 27. Dezember 2014
Österreichisches Pastoralinstitut (ÖPI)
A-1010 Wien, Stephansplatz 6/1/2/6
(+43) 01/51552-3751, -3752, fax: -3755
e-mail: oepi@pastoral.at
In dringenden Fällen sind wir während der Tagung erreichbar unter: 0664/390 80 59
UND AUSSERDEM...
wird im Kunstraum St. Virgil eine Ausstel­
lung mit Werken von Leo Zogmayer und
Monika Bartholomé gezeigt; die Künstlerin
hat auch die Zeichnungen für das neue Gotteslob gestaltet.
findet am Freitag, 9. Jänner, um 20 Uhr,
eine Führung durch die Ausstellung statt.
ist die Buch-Verkaufs-Ausstellung der DomBuchhandlung Salzburg für Sie geöffnet.
bietet der Behelfsdienst der Diözese Linz
Bücher und weitere Materialien an.
VORWORT
Christlich leben in der Welt von heute
„Ich bin ein Christ; ich bin eine Christin“:
Das kann in der Welt von heute ganz unter­
schiedlich ankommen. (In der Welt von ges­tern
übri­gens auch.) So sehr eine Wahrnehmung
von außen oder eine Analyse von innen inter­
essant ist, was man so alles unter „typisch
christlich“ versteht: Es kommt darauf an, eine
christliche Glaubensentscheidung zu leben,
die auf dem Fundament einer Frohen Botschaft
aufbaut.
Letztlich geht es um Liebe, die geschenkt ist
und in Beziehung verwirklicht wird – zu Gott,
zu Jesus Christus, im Heiligen Geist; zu Menschen, zur Welt. Das zeigt sich indivi­du­­­ell in
Spiritualität und Engagement, in Um­­gangs­for­
men und Haltungen, in einem ver­antwor­tungs­
vollen Mitleben in Familie, Nach­­bar­schaft, Gesellschaft und Kirche. Und: Jede Liebe braucht
Aufmerksamkeit und Pflege, um le­ben­­­­dig zu
bleiben. – Konkreter wird die nächste Österreichische Pastoraltagung beleuchten, was das
bedeutet.
Dazu laden wir Priester, Diakone, Ordens­leute,
Pastoralassistent/innen, Religionslehrer/innen,
Vertreter/innen anderer Kirchen und alle Interessierten herzlich ein.
Für das Österreichische Pastoralinstitut
Balthasar Sieberer Dr. Walter Krieger
gf. Vorsitzender Generalsekretär
Österreichische Pastoraltagung
nenkeit
g
e
g
t be lich
Gotr Wirk
e
in d
Christlich
Utopie
leben ist nahe
Radikalität
und Kompromiss Gott
in der
Welt
t
n
eme
Engag
von
heute
Realism
u
Verunsicherun
g
hier und jetzt
s
Freude
aufmerksam
für Gott und die Welt
Bildungszentrum
St. Virgil/Salzburg
8. bis 10. Jänner 2015
Österreichisches
Pastoralinstitut
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
3
Dateigröße
315 KB
Tags
1/--Seiten
melden