close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Januar / Februar 2015 - LKG-Werratal eV

EinbettenHerunterladen
Termine
Heß, Rainer
Tabbert, Elisabeth
Ossig, Helmut
Schäfer, Leonie
Nibbrig, Wilma
Leuschner, Julia
Habermann, Heiko
Hermann, Michl
Wüsthoff, Elsbeth
Wetterau, Gerda
Litz, Frauke
Januar / Februar 2015
Ev. Landeskirchliche Gemeinschaft Werratal e.V.
(06624/285)
(06624/54138)
(06620/9188072)
(06624/54138)
(0173/7454876)
(036962/20472)
(06624/5426182)
(06678/1368)
(06624/542410)
–
K. Schneider
D. Litz
D. Pohl
F. Litz
S. Maaß
U. Glock
T. Blüthgen
H. Habermann
A. Ossig
Evangelische Landeskirchliche Gemeinschaft
Werratal e.V.
im Thüringer Gemeinschaftsbund e.V.
(innerhalb der Ev. Kirche)
Eisenacher Str. 50, 36269 Heimboldshausen
Fon: 06620/9188072
Fax: 06620/9188073
Web: www.LKG-Werratal.de
1. Vorsitzendende LKG Werratal e.V.:
Tabea Blüthgen, Tel: 06624/1862
Prediger:
Daniel Pohl, Heimboldshausen, Tel: 06620/9188072
Konto der LKG-Werratal e.V.
IBAN: DE 56 53250000 004000 1612
BIC: HELADEF1HER
Sparkasse Hersfeld-Rotenburg
Die LKG Werratal ist berechtigt,
für Spenden eine steuerlich
abzugsfähige Zuwendungsbestätigung auszustellen.
Satz u. Druck: Annika Ossig
Redaktion: Daniel Pohl
Veranstaltungsplan
IMPRESSUM
–
Bibelstunden
Hauskreis
Seelsorge
Kinderdienst
Jugend
Chor & Posaunen
Frauenarbeit
Büchertisch
Gemeindebrief
Andacht
Ansprechpartner im Überblick
Informationen
–
18.01.
20.01.
22.01.
31.01.
Februar
01.02. Rösler, Ursula
Bube, Nicole
02.02. Hermann, Debora
03.02. Briese, Elisabeth
10.02. Kaiser, Christina
Müller, Natascha
11.02. Zimmer, Friedemann
13.02. Daum, Ruth
14.02. Simmons, Kiara
23.02. Wilhelm, Erwin
26.02. Herwig, Eva-Maria
27.02. Schüler, Inge
Schade, Maria
–
Januar
05.01.
06.01.
07.01.
10.01.
11.01.
17.01.
Geburtstagskalender
WIR GRATULIEREN ZUM GEBURTSTAG
JAHRESLOSUNG 2015
WIE
NEHMT EINANDER AN,
CHRISTUS EUCH ANGENOMMEN
HAT ZU GOTTES LOB.
RÖMER 15, 7
An - ge- dacht
Lernt, Gutes zu tun! Sorgt für das Recht! Helft den Unterdrückten!
Verschafft den Waisen Recht, tretet ein für die Witwen! (Jesaja 1, 17)
Was für ein Monatsspruch soll uns durch den November begleiten? Gleich fünf Forderungen werden uns vorgehalten! Aber trifft es uns wirklich persönlich? Wir leben
nicht mehr in der Zeit Jesajas. 2750 Jahre sind vergangen. Wir leben in einem Land in
dem Ordnung herrscht. Für die Einhaltung des Rechts sorgen die Richter. Hilfe für Unterdrückte ist bei der Polizei zu finden und die Gesetze, mit denen Waisen und Witwen das
nötige im Leben haben, werden im Parlament beschlossen. Aber wie war es denn vor
über 2500 Jahren? Hatte Gott nicht durch seine Gebote bereits zur Fürsorge für den
Nächsten aufgefordert? Als Jesaja etwa 740 vor Christus zum Propheten berufen wird,
fallen genau diese Worte. Es ist eine fromme Gesellschaft. Die Menschen gehen in den
Tempel. Sie bringen die von Gott vorgeschriebenen Opfer. Sie tun alles was Gott will.
Also sie sind fromm – am Sonntag. (ok – damals war es der Sabbat, aber eben der eine
Tag in der Woche, zuzüglich einige Fest- und Feiertage im Jahr).
Nun schickt ihnen Gott einen Propheten. Jesaja kündigt im Auftrag Gottes Gericht an.
Ändert Euch. Kehrt um, denn Gott kann eure fromme Fassade nicht mehr ertragen. Das
Leben am Sonntag klafft mit dem in der Woche auseinander. Das kann Gott nicht ertragen. Und euch nützt der beste Gottesdienst nichts, wenn ihr im Alltag völlig anders lebt.
Das gilt auch heute. Verlasst euch nicht (nur) auf den Staat. Sorgt für Recht – wo es an
euch ist Recht einzuhalten, da tut es auch. Helft den Unterdrückten – erhebt eure Stimme gegen Ungerechtigkeiten auf unserer Erde und auch in unserem Land. Stimmt nicht
ein in pauschale Aburteilungen sondern setzt euch für die Schwachen ein. Steht denen
zur Seite, die allein keine (Über-)Lebensmöglichkeit haben. Damals waren es die Waisen
und Witwen die auf die Solidarität der Gesellschaft angewiesen waren. Hier geht es heute nicht nur um Weihnachtspakete für Rumänien oder weihnachtliche Spenden an Hilfsund Missionswerke, deren Briefe in den kommenden Wochen wieder vermehrt in unseren Briefkästen landen. Hier geht es darum für die Rechte der Schwachen einzutreten.
Nicht denen die keine Stimme haben auch noch das ihnen Zustehende zu neiden. Damals wie heute eine Herausforderung. Aber die mutet Gott uns zu. Mit diesen Forderungen gehen wir in Richtung Advent. Wenn wir nicht lernen uns diesen Forderungen zu
stellen – bleibt auch die Geburtstagsfeier für Jesus ein fragwürdiges frommes Ritual.
Aber (ich meine zum Glück) beginnt unser Vers mit einem „lernt.“ „Lernt, Gutes zu tun!“
Es geht nicht um ein perfektes abspulen sozialer Rituale in der Woche, die von frommen
Ritualen am Sonntag ergänzt werden. Es geht darum immer neu zu lernen Gutes zu tun,
für andere Menschen offen zu sein. Keiner von uns hat dafür schon ein Abschlusszeugnis erhalten. Wir alle bleiben Schüler in Bezug auf Gutes tun. Gott selbst hat es von Anfang an vollendet. Er sprach – und es war gut. Wir bleiben Lernende. Aber wir dürfen uns
immer wieder dazu ermutigen und anspornen lassen. Mach‘s Gut - ist eine unserer Abschiedsfloskeln. Aber passt es nicht genau in die Forderung des Propheten?
Mach’s Gut – die Aufforderung am Guten zu bleiben, es zu lernen und zu leben. In diesem Sinne ein fröhliches Mach’s Gut – Damit wir uns fröhlich im Gottesdienst treffen
können ohne eine Sonntagsmaske überstülpen zu müssen. Aber auch daran denken –
wir bleiben Lernende und das dürfen wir auch.
GEMEINDEABEND
Heimboldshausen jeweils 19:30 Uhr
06.01.2015 Gemeindeabend - Bericht aus Rumänien
03.02.2015 Gemeinschaftsabend - „Nehmt einander an“
GEBETSSTUNDE
füreinander und miteinander beten
jeden DIENSTAG um 10:00 Uhr in Wölfershausen, Haus der LKG, Heringer Str. 33
MUSIK & CHOR
Im LKG-Gemeinschaftszentrum in Heimboldshausen, Eisenacher Str. 50
Gitarrenkurs
Infos und Termine: Tabea Blüthgen (0171/6441035)
Gemischter Chor
montags 20:00 Uhr - Termine nach Absprache - Infos: Ulrike Glock (036922/29225)
Posaunenchor
jeden Montag um 19:00 Uhr - Infos: Ulrike Glock (036922/29225)
TEENAGER
….treffen sich freitags um 18:00 Uhr; Zusammen sein mit Humor, Spaß und Botschaft , nach
Absprache im Gemeinschaftszentrum in Heimboldshausen, Eisenacher Str. 50 oder in 36208
Wildeck-Bosserode, Familie Wagler, Hinterm Garten 2, 06626/915278
HAUSKREISE
Infos unter 06620/9188072
Hauskreis I : mittwochs um 20:00 Uhr - Infos: D. Hermann 06624/3749650
Hauskreis II: mittwochs nach Absprache - Infos: F. Schäfer 0176/34123166
Hauskreis III: freitags in Heimboldshausen um 19:30 Uhr - Infos: E. Smith 06674/918040
Gemeinde in Bewegung
Dankbar können wir auf das Frühstück für Frauen im November blicken. Christina Gotzian hat zur Seelsorge am Küchentisch ermutigt. Gut wenn wir uns in Gesprächen gegenseitig
stärken können – und noch besser, wenn Jesus dabei mit ins Gespräch kommt. Wieder war
der Saal in Kleinensee sehr gut gefüllt. Bitte betet für die Frauen, dass Gott ihnen weiter
nachgeht und nahe kommt. Das nächste FfF ist am 21.2. – Herzliche Einladung dazu.
Eine Woche später hatten wir Bibelabende in Heimboldshausen. Reinhard Kronberg, Prediger in Erfurt und Inspektor Johannes Ott aus Schmalkalden sprachen zu dem Thema: „Gottes
Sehnsucht nach uns Menschen.“ Es gab gute Gespräche an den Tischrunden aber auch noch
viele frei Plätze im Saal.
Zu Heiligabend wurde wieder ein musikalisches Krippenspiel eingeübt und aufgeführt. Eine
ganz tierische Weihnachtserzählung, die aber sehr tiefgründig auf unseren Gott hinwies. Er
ist es der den Frieden bringt und er wurde ganz klein um uns zu begegnen – was für ein Kontrast zu dem hass und Größenwahn der uns alltäglich in den Nachrichten präsentiert wird.
Herzlichen Dank allen kleinen und großen Mitwirkenden dieses Gottesdienstes!
Ein neues Jahr – Neuigkeiten in der Gemeinde
Zwei große Veranstaltungen werden uns 2015 Freude und Beschäftigung bringen. Vom 16.3.
-6.4. werden wir wieder zum Ostergarten in Heimboldshausen einladen. Aufbau erfolgt ab
dem 9.3. Hier brauchen wir wieder alle Unterstützung in so vielen Bereichen vor und hinter
den Kulissen des Ostergartens. Bitte reserviert euch Zeiten im Kalender. An denen ihr dann
mit aktiv helfen könnt und betet bereits jetzt für diese Aktion.
Im November werden wir vom 7.-12.11. in der Kreuzberghalle Philippsthal eine ProChrist
Evangelisation halten. Es wird ein Evangelist direkt vor Ort sein und auch das übrige Programm wird von uns bestritten. Bitte betet auch für diese Einladung zum Glauben bereits
jetzt und haltet euch die Tage im November zur Mitarbeit frei. Ein erstes Treffen für einen zu
gründenden Träger- und Mitarbeiterkreis wird es am 5.2. um 19:30 Uhr in Heimboldshausen
geben
Um die Sauberkeit und Ordnung zu unseren Veranstaltungen in Heimboldshausen nicht dem
Zufall oder dem eingreifen der zeitig erschienenen Mitgliedern zu überlassen, möchten wir
einen Saaldienst einführen. Wir bitten die Mitglieder und Freunde unserer Gemeinschaft
sich hier zu beteiligen und haben eine Liste der Aktive erstellt. Wenn alle mitmachen wird es
für jeden einzelnen nur etwa 1,5 Mal im Jahr zu einem Einsatz kommen müssen. Der Vorstand wird in der „Probephase“ beginnen und es wird auch ein Plan der nötigen Arbeiten
erstellt und ausgehangen werden. Der Dienst gilt immer für eine Woche, wobei mit einer
Reinigungsaktion vor dem jeweils nächsten Sonntag zu rechnen ist.
Immer wieder zur Erinnerung der Hinweis:
Unter www.bildungsspender.de/lkg-werratal kann man in vielen online-Shops einkaufen und
wir erhalten als Gemeinde dafür einen Rabatt. Herzlichen Dank für bisherige Nutzung!
Der erste Gottesdient im März ist am Sonntag, 1.3. um 10:00 Uhr in Heimboldshausen.
Im Anschluss an den Gottesdienst wird zu einem Gemeinsamen Kaffeetrinken eingeladen.
Der Gemeinschaftsabend im März wird am 3.3. stattfinden. Hier wollen wir uns vorbereitend auf den Ostergarten mit der Passionszeit beschäftigen.
Besondere Termine – herzliche Einladung zur Teilnahme und/oder Fürbitte
11.-18. 1 Allianzgebetswoche
21.02.
Frühstück für Frauen in Kleinensee
Für den Kalender zum vormerken:
ab 9.3.
Vorbereitung / Aufbau Ostergarten
Ostergarten vom 16.03.-06.04. 2015
25.04.
TGB Vertretertagung in Gotha
23.05.
Mitgliederstunde
21.6.
Jugend und Gemeinschaftstag Bad Blankenburg, mit Frank Spatz
5.-9-.8.
Allianzkonferenz Bad Blankenburg
13.9.
Gemeinschaftstag Hessen – in Alsfeld
20.9.
Jahresfest in Widdershausen mit Renate u. Ulrich Kohler, ÜMG, Thailand
7.-12.11. ProChrist in Philippsthal
21.11.
TGB Vertretertagung in Naumburg
Termine D. Pohl
4. und 11.1. sowie 8.2. Predigtdienste im Bezirk Eisenach (teilweise Kanzeltausch)
Gemeindeabende und Bibelstunden im Januar / Februar
Gemeindeabend im Januar am 6.1. um 19:30 Uhr – Bericht aus Rumänien
Allianzgebetswoche 2015 - Das Vaterunser
Sonntag, 11.1. , 17:00 Uhr
Der Vater
Heimboldshausen
Montag, 12.1. , 10:00 Uhr
Der Name
Wölfershausen
Dienstag, 13.1., 19:30 Uhr
Das Reich
Heimboldshausen / Wölfershausen
Mittwoch, 14.1. , 19:30 Uhr
Der Wille
Heimboldshausen, kl. Saal
Donnerstag, 15.1., 19:30 Uhr
Das Brot
Dankmarshausen
Freitag, 16.1. , 19:30
Schuld und Versuchung
Heimboldshausen
Sonntag, 18.1. , 17:00 Uhr
Die Herrlichkeit
Heimboldshausen
Bibelstunden jeweils 19:30 Uhr
Dienstag, 20.1.
Heimboldshausen
Daniel
Wölfershausen
Kurt
Donnerstag, 22.1.
Dankmarshausen
Kurt
Völkershausen
Horst
Dienstag, 27.1.
Heimboldshausen
Friedhelm
Wölfershausen
Daniel
Donnerstag, 29.1. Dankmarshausen
Daniel
03.02. 19:30 Uhr - Gemeinschaftsabend in Heimboldshausen
Nehmt einander an...- wie gelingt das? Austausch und Gespräch über eigene Erfahrungen
Dienstag, 10.2.
Heimboldshausen
Daniel
Wölfershausen
Friedhelm
Donnerstag, 12.2.
Dankmarshausen
Konrad
Völkershausen
Daniel
Dienstag, 17.2.
Heimboldshausen
Manfred
Wölfershausen
Daniel
Donnerstag, 19.2.
Dankmarshausen
Daniel
Dienstag, 24.2.
Heimboldshausen
Daniel
Wölfershausen
Ludwig
Donnerstag, 26.2.
Dankmarshausen
Daniel
Völkershausen
Kurt
Gottesdienste im Januar
Gottesdienst
Sonntag, 4.1.
Sonntag, 11.1.
Sonntag, 18.1.
Sonntag, 25.1.
Uhrzeit
Ort
Thema
Bibelstelle
Predigt
Leitung
Musik
Kinder
Technik
Begrüßung
10:00 Uhr
Heimboldshausen
Nehmt einander an
Römer 15, 7
Daniel
Friedhelm
Tabea
17:00 Uhr
Heimboldshausen
Vaterunser – Der Vater
Römer 8, 14-17
Daniel
Dieter
Eva
17:00 Uhr
Heimboldshausen
Vaterunser – Die Herrlichkeit
Offenbarung 19, 1
Daniel
Kurt
Ulrike
10:00 Uhr
Heimboldshausen
SEINE Herrlichkeit geht auf
Jesaja 60, 2
Daniel
Sandra
Tabea
Matthias
Horst
Rüdiger / Michel
Hans
Janina
Doris
Heiko / Tim
Manfred
Büchertisch
Saaldienst
Info
Elisabeth
bis 10.1. Tabea / Ralf (für 11.1.)
Gottesdienst mit Kaffee
Christa
bis 17.1. Nicole / Matthias (für 18.1.)
Christina
bis 24.1. Lilli / Markus (für 25.1.)
Heidrun
bis 31.1. Edeltraud / Helmut (für 1.2.)
Gottesdienste im Februar
Gottesdienst
Sonntag, 1.2.
Sonntag, 8.2.
Sonntag, 15.2.
Sonntag, 22.2.
Uhrzeit
Ort
Thema
Bibelstelle
10:00 Uhr
Heimboldshausen
17:00 Uhr
Heimboldshausen
17:00 Uhr
Heimboldshausen
Wir gehen hinauf nach Jerusalem
Lukas 18, 31
10:00 Uhr
Heimboldshausen
Christus zerstört des Teufels Werke
1. Johannes 3, 8
Familiengottesdienst
Predigt
Daniel
Martin Weidner, Eisenach
Daniel
Daniel
Leitung
Musik
Kinder
Technik
Begrüßung
Büchertisch
Saaldienst
Fami-Team
Tabea
Helmut O.
Ulrike
Markus
Tabea
Friedhelm
Eva
Ralf
Kurt
Elisabeth
bis 7.2. Nadine / Daniel (für 8.2.)
David
Doris
Christina
bis 14.2. Elisabeth/Friedhelm (für 15.2.)
Rüdiger / Michel
Hans
Christa
bis 21.2. Ilse / Horst (für 22.2.)
Heiko / Tim
Horst
Heidrun
bis 28.2. Irmgard / Luise (für 1.3.)
Info
Familiengottesdienst
mit Mittagessen
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
28
Dateigröße
417 KB
Tags
1/--Seiten
melden