close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Jahresprogramm-Flyer für 2015 - Klosterhof

EinbettenHerunterladen
Arbeitskreis
Kunst im Rathaus
Kusterdingen
Informationen,
Kartenverkauf,
Kartenvorbestellungen
Der Arbeitskreis Kunst im Rathaus Über die Aktivitäten des AK Kunst
Kusterdingen besteht schon seit 1983. im Rathaus informiert ein jährlich erscheinender Flyer. Außerdem wird auf
Er setzt sich aus Bürgerinnen und die jeweils aktuellen Veranstaltungen
Bürgern der Gemeinde zusammen, im Kusterdinger Gemeindeboten, auf
die sich besonders dem Ziel ver- der Homepage der Gemeinde, www.
schrieben haben, das kulturelle Le- kusterdingen.de und auf der „Klosterben der Gemeinde zu fördern. Hier- hof“-Internetseite www.klosterhof-kuszu organisieren sie Veranstaltungen terdingen.de sowie auf Plakaten und
und wirken oftmals selbst dabei mit. in der regionalen Presse hingewiesen.
Wer Interesse hat, im AK Kunst im Rathaus Kusterdingen mitzuarbeiten, kann
sich direkt an den Bürgermeister, Herrn
Dr. Jürgen Soltau, wenden, der den AK
Kunst leitet (Telefon 07071 – 1308 - 13;
Email: jsoltau@kusterdingen.de).
Gestaltung: Thomas Gollhardt
Für Kartenvorbestellungen und den Kartenverkauf ist das Rathaus in Kusterdingen, Kirchentellinsfurter Straße 9,
Kusterdingen, Zimmer 105, Tel. 07071
/ 1308 - 34, zuständig. Außerdem gibt es
Karten im Vorverkauf bei Schreibwaren
Trautmann in der Kusterdinger Ortsmitte und natürlich auch an der Abendkasse.
Neujahrskonzert
Dienstag, 06.01.2015, 17 Uhr
Jahresprogramm
2015
Veranstaltungsort:
Bürger- und Kulturhaus
beim Klosterhof Kusterdingen
Tübinger Str. 5-7, Kusterdingen
Das Duo Götz/Gray mit der Kusterdinger Cembalistin Susanne Götz und dem kanadischen
Cellisten Jonathan Gray ist ein gefragtes künstlerisches Tandem. Die beiden spielen seit vielen
Jahren zusammen und bereichern das Konzertleben mit ungewöhnlichen Hörerlebnissen. Ein
musikalischer Leckerbissen: die Interpretation
der Arabesken von Bohuslav Martinu. Für den
in Deutschland erstmalig zu hörenden Zyklus
„Tears of Gold“ von dem kanadischen Komponisten Colin Eatock gesellt sich zu dem Duo die
holländische Sopranistin Margit Beukman.
5. Bluegrasskonzert
Samstag, 10.01.2015, 19 Uhr
[www.klosterhof-kusterdingen.de]
Zum 5. Mal findet „BGIK“ statt – akustische,
handgemachte Musik, deren Ursprung in der USamerikanischen Volksmusik liegt. Fünf Formationen aus Süddeutschland und der Schweiz zeigen
in 5 Stunden die ganze Bandbreite dieser Musik
von schwungvoll-fetzig bis balladesk. Und zum
fünften Mal ist dieser besondere Konzertabend
bereits viele Wochen vor dem Termin komplett
ausverkauft. Neben den Lokalmatadoren „Horse
Mountain“ und weiteren alten Bekannten tritt
diesmal die junge Schweizer Formation „Mala
& FyrMoon“ auf – ein besonderer Leckerbissen!
Voz das Flores
Freitag, 27.02.2015, 20 Uhr
Kunstausstellung Alfred Stockburger
Kunstraum Härten 12.04.-10.05.2015
Jontef: Klezmermusik
Freitag, 17.07.2015, 20 Uhr
Karl Corino: In Bebons Tal
Freitag, 23.10.2015, 20 Uhr
Jazz und Samba, Bossa Nova und argentinischer
Tango bilden den musikalischen Grundstock,
der die Musiker, Luzeaura Machado, Gesang,
Tanz und Schlagwerk, Andrej Mouline, Bajan,
Thomas Wagner, Gitarre, und Rudolf Schmid,
Kontrabass, im internationalen Bandprojekt
der süddeutschen Musikszene, dem Quartett
„Voz das Flores“, verbindet. Ihre Lieder erzählen Geschichten über Flora und Fauna,
das menschliche Dasein im Kreislauf der Natur und weben lateinamerikanische, europäische und afrikanische Elemente ineinander.
Alfred Georg Stockburger, Arzt und Maler, geboren 1907 in Wankheim, wird mit einer Gedächtnisausstellung in Jettenburg gewürdigt.
1928 nahm er in Berlin auf Empfehlung von
Emil Nolde und Karl Hofer an einer Ausstellung
für den Deutschen Künstlerbund teil und wurde
später Mitglied der „Neuen Stuttgarter Sezession“. Als „entarteter Künstler“ wurde er 1933 mit
einem Ausstellungsverbot belegt. Ihm war die
Kunst – neben dem Beruf - Mittel zur Bewältigung. Themen des „Leids und Mitleids“ werden
in seinen Graphiken und Ölbildern deutlich.
Jontef ist das vielfach preisgekrönte Quartett
aus Tübingen mit Michael Chaim Langer, Joachim Günther, Wolfram Ströle und Peter Falk,
das nicht nur auf eine fabelhaft unspektakuläre
natürliche Art jiddische Klezmermusik interpretiert, sondern auch mit hinreißend erzählten
Geschichten und unverwechselbarem jiddischen
Humor ein ganz eigenes Lebensgefühl vermittelt.
Im aktuellen Programm „Im Traum ist mir heller“ besinnt sich Jontef wieder auf die Wurzeln
des Klezmer: die Musik, die Lieder, Geschichten
und Anekdoten aus dem jiddischen Stetl.
Bebenhausen - Corino kennt den Ort seit seinen Studentenjahren. 2010 schrieb er seinen
Bebenhausen-Zyklus, in dem sich Glanz und
Elend mönchischen Lebens verdichten. Sein
Blick weitet sich auch für die nachklösterliche
Zeit. Karl Corinos Gedichte sind ein modernes
Gegenstück zu Eduard Mörikes (alten) »Bildern aus Bebenhausen«: Freilich ist Mörikes
Idylle bei Corino, dem Poeta doctus, der er ist,
gebrochen durch Scherz, Ironie und tiefere Bedeutung. Begleitet wird er von dem Klavierduo Shoko Hayashizaki - Michael Hagemann.
Peer Gynt Projekt
Freitag, 27.03.2015, 20 Uhr
Tante Friedas Jazzkränzchen
Freitag, 08.05.2015, 20 Uhr
Songs of Joni Mitchell
Freitag, 25.09.2015, 20 Uhr
Axel Kühn Trio: Open-Minded
Freitag, 20.11.2015, 20 Uhr
Bei diesem Grieg-Ibsen Programm wird die
spannende, aber auch sehr rührende Peer Gynt
Geschichte von hochkarätigen Künstlern vorgetragen. Vilija Poskute & Tomas Daukantas
musizieren seit 2000 in dem von ihnen gegründeten Klavierduo zusammen. Mehrere erste Preise bei internationalen Wettbewerben
zeichnen dieses außergewöhnliche Duo aus.
2005 kam als Krönung der international höchst
begehrte Preis des ARD-Wettbewerbs hinzu.
Es liest der in Deutschland und in der Schweiz
arbeitende Schauspieler Thomas Sarbacher.
Die bekannteste Dixielandband im ganzen Kreis
Reutlingen präsentiert heißen, fetzigen und klassischen Jazz der Jahre 1900 bis 1940 in der Tradition von Fats Waller, Duke Ellington, Louis
Armstrong, W.C. Handy und anderen. Das Publikum ist bei jedem Konzert von der Vielfalt des
Programms und von der Perfektion der Solisten
begeistert. Die Band spielt mit Clemens Wittel
Piano und Bandleader, Peter Fietz Trompete,
Woody Wurster Posaune, Wolfgang Albrecht
Klarinette und Saxophon, Helmut Teltscher Flügelhorn und am Schlagzeug Iris Oettinger.
Das neue Projekt der amerikanischen Jazzsängerin Jane Rudnick ist eine Begegnung mit
den Werken der 1943 geborenen legendären
Joni Mitchell als Sängerin, Dichterin, Musikerin und Malerin in der Tonsprache des Modern
Jazz. Neben Jane Rudnick und dem Pianisten
Martin Trostel vervollständigen zwei hochkarätige Musiker, der Bassist German Klaiber
und Dieter Schumacher am Schlagzeug, das
Quartett, das sich von der einzigartigen Tonalität und großartigen Musik Joni Mitchells
zu neuen Interpretationen inspirieren lässt.
Axel Kühns Musik besitzt Ecken und Kanten.
Es handelt sich um keinen glattgebügelten
Mainstream-Jazz. Seine Kompositionen haben
Songcharakter! Die Aggressivität von Rockmusik trifft auf fragil balladeske Momente.
Zeitgenössische Popgrooves treffen auf fernöstliche Schwermut. In Ull Möck (Piano) und
Marcel Gustke (Drums) hat Axel Kühn zwei
Seelenverwandte gefunden, die sich souverän
zwischen den stilistischen Grenzen bewegen,
dabei aber trotzdem nie ihre musikalische
Persönlichkeit unterordnen.
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
7
Dateigröße
1 491 KB
Tags
1/--Seiten
melden