close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

kleinanzeigen

EinbettenHerunterladen
Oberhavel/Fürstenberg
Ausgabe Gransee
Bahnhöfe kaufen
für Idealisten
.
SEITE 3
www.moz.de
Sonnabend/Sonntag, 10./11. Januar 2015
Nr. 2 Jahrgang 21
Gesamtauflage 149.142
Oberhavel
Bitte beachten
Sie unser Magazin
im Innenteil.
Initiative gegen
Kita-Gebühren
SEITE 4
Nachhilfe zu Hause
Gransee
Alle Fächer: Ma, Eng, Deu, Franz…
Alle Klassenstufen u. Erwachsene
Keine Mindestlaufzeit – Infratest GUT (1,8)
Sich trauen will
vorbereitet sein
Zehdenick:
Telefon: 03307/420232
www.abacus-nachhilfe.de
SEITE 5
Eisiges
Vergnügen
Keine schnöde Theorie: Mit dem Tag der offenen Tür zeigen Schulen im Landkreis ihre praxisnahe Seite. So konnten Neugierige im Granseer Strittmatter-Gymnasium schon mit Stabheuschrecken auf Tuchfühlung gehen. Die Siemensschule lockt da mit Lötkolben (Foto unten).
Fotos (2): Winkler
Angemärkt
Föhr
von und zu
Jörg
Die CD mit zahlreichen
Erinnerungsfotos auf
dem optischen Speicher
liegt schon seit einigen
Tagen auf dem Schrank,
als der Sohn unseres Bekannten sie sich genauer
ansieht. „Wer aus eurem
Bekanntenkreis
kann
denn da nicht richtig
schreiben“, will er etwas
vorschnell wissen, sich
sicher, einen Fehler entdeckt zu haben, mit dem
es sich lohnt, die Erwachsenen aufzuziehen.
„Föhr Jörg“, ist auf der
CD zu lesen. Mein Kumpel, stolzer Papa, muss
natürlich lachen. Die Aufschrift stimmt nämlich
tatsächlich und soll keinesfalls „Für Jörg“ heißen. Das Geschriebene
verweist auf erinnerungswürdige Urlaubsfotos der Insel Föhr, die
für Jörg sind. Ganz einfach also und fehlerfrei
natürlich. Der kleine Irrtum sorgt für Spaß und
ist schnell aufgeklärt.
Mein Mageninhalt dreht
sich hingegen um, wenn
ich gefragt werde, was
es denn an Weihnachten
bei uns zu essen gab. Ich
bestehe, wie Martha bestätigen kann, ausdrücklich auf ein zu. Und das
nicht weil ich von und zu
bin. Ganz unadlig darf
man mich noch fragen,
was es Weihnachten zu
essen gab.
Wenn schon das kleine
Wörtchen zu nicht sein
soll, soll es zumindest
nicht durch an ersetzt
werden. Sonst bekomme
ich
heftige
Bauchschmerzen.
•Manne Märker
Ihr Draht zu uns
Anzeigen
(03306) 756 23
private Kleinanzeigen
(03306) 756 11
Redaktion
(03301) 59 63 38/39
Zustellung
(03301) 57 97 261
Nicht maßgeschneidert, aber passend
Oberhavel (ho): Das letzte
Grundschuljahr ist angebrochen; Neues steht bevor. Aber
welche Schule passt zu welchem Kind? Eine gute Möglichkeit, Antworten auf diese Frage
zu finden, bieten die Tage der
offenen Tür der weiterführenden Schulen im Landkreis. Einige Termine stehen fest.
An diesen Terminen ist es möglich, Einblick in die entsprechenden Lehrangebote der Schulen zu
bekommen. Schüler und Lehrkräfte sind an diesen Tagen vor
Ort und führen Gäste gern durch
die Einrichtungen und beantworten Fragen. Dabei geht es den
Lehranstalten vor allem darum,
zu zeigen, wie abwechslungsreich und vielfältig das Angebot
sein kann.
• Das Oranienburger RungeGymnasium lädt am heutigen
Sonnabend, 10. Januar, ein.
Schüler und Lehrkräfte des
Runge-Gymnasiums leisten Informationshilfe. Der Tag der offenen Tür läuft von 10 bis 13 Uhr.
• Auch die Türen der Gesamtschule Mühlenbeck öffnen sich
Weiterführende Schulen im Landkreis öffnen ihre Türen für Grundschüler und ihre Eltern
am heutigen Sonnabend, 10. Januar, von 10 bis 13 Uhr.
• Die Albert-Schweitzer-Schule
Hennigsdorf lädt am heutigen
Sonnabend, 10. Januar, zwischen 10 und 12 Uhr interessierte Gäste ein. Besucher erhalten Informationen über den
Schulalltag, Abschlüsse,
Arbeitsgemeinschaften, können sich vor
Ort ein Bild des Hauses machen.
• Am Freitag, 16.
Januar, ab 17 Uhr
findet in der Libertasschule Löwenberg der Tag der
offenen Tür statt.
Eltern und Kinder
können sich über die
Ausbildungs- und Lehrinhalte der Oberschule informieren, interessante Hintergrundinformationen und direkte
Einblicke erfahren sowie mit
Fachlehrern und Schülern ins
Gespräch kommen. Die Fachkabinette stehen ebenso zur Besichtigung offen, wie die anderen Unterrichtsräume. Besucher
können Mitmachen und Auspro-
bieren. Die Generalprobe des literarisch-musikalischen Abends
soll kultureller Höhepunkt der
Veranstaltung werden. Einge-
laden sind auch Schüler der
4.Klasse der Filiale Grüneberg
mit ihren Eltern, da sie ab August 2015 die Schule in Löwenberg besuchen werden.
• Am Sonnabend, 17. Januar,
von 14 bis 16 Uhr offeriert die
Werner-von-Siemens-Schule in
Gransee einen Tag der offenen
Tür. Unter dem Leitthema „Die
Vielfalt des Lernens“ werden
sich alle Bereiche der
Schule präsentieren. Dabei stehen die Ausbildung
in
den
neuen
We r k stätten,
d a s
Praxislernk o n zept, die
vielen fächerübergreifenden Projekte
und die Ganztagsangebote im Mittelpunkt. Zukünftige Schüler
können sich außerdem über das
Schulkonzept und über die Anschlussmöglichkeiten nach der
Oberschulausbildung informieren. Dazu werden Vertreter der
Oberstufenzentren Zehdenick
Granseer Gymnasiasten
suchen Energiefresser
Autohaus
pen kämpfen am 22. April 2015
in Potsdam beim großen Finale
um den Gesamtsieg. Zunächst
nehmen die Schulklassen aber
in der jetzt begonnenen zweiten
Etappe den Energiealltag in ihren
Heimatorten unter die Lupe. Bis
Ende Januar dauert diese Phase
des Wettbewerbs. Die Teilnehmer werden sich speziell dem
Energieverbrauch von Bibliotheken und Museen widmen. Besonderes Gewicht für eine gute
Platzierung haben sinnvolle Vorschläge, wie den dort gefundenen Energiefressern der Garaus gemacht werden kann. Die
Schülerinnen und Schüler werden dabei von den Bürgermeistern unterstützt, die das Untersuchungsobjekt ausgewählt
haben und zum Teil selbst beim
kritischen Check der Schülerinnen und Schüler dabei sein werden.
24 Klassen aus 14 Schulen
Westbrandenburgs hatten sich
für die fünfte Auflage des Wettbewerbs der EMB Energie Mark
Brandenburg angemeldet. Als
Belohnung winken den sechs
Klassen, die es in die Endrunde
schaffen, Preise im Gesamtwert
von 7 000 Euro.
Zehdenicker
Impressionen
Zehdenick: Am Mittwoch,
14. Januar, treffen sich die Kultur- und Heimatfreunde um
19 Uhr im AWO-Seniorenzentrum (Musikzimmer) zum Vortrag von Karl-Heinz Jünger. Das
Thema lautet „Zehdenicker Impressionen“. Der Eintritt kostet
drei Euro.
Knutfest
mit Fackelumzug
Zehdenick: Der Kameradschaftsverein des Löschzuges
Zehdenick lädt am heutigen
Sonnabend, 10. Januar, zum Fackelumzug mit anschließender
Weihnachtsbaumverbrennung
ein. Treffpunkt ist um 17 Uhr
auf dem Parkplatz gegenüber
der Stadtverwaltung. Fackeln
können vor Ort für ein Obolus
von zwei Euro erworben werden, aber auch Lichter und Laternen sind willkommen.
Alfred Kelch
Autohaus Kelch: Ihr Partner für den SERVICE
NEUWAGEN | GEBRAUCHTWAGEN | NUTZFAHRZEUGE | ANHÄNGER
PEUGEOT Pkw und PEUGEOT Nutzfahrzeuge
Schüler im Wettbewerb ganz vorn dabei
Gransee: Die achten Klassen des
Granseer Strittmatter-Gymnasiums haben in den vergangenen
Jahren schon mehrfach Erfolge
bei dem Schulwettbewerb „Mission Energiesparen“ erringen
können. Nach der ersten Runde
gehören die Granseer Achtklässler auch in diesem Schuljahr zu
den Spitzenreitern. Bei dem von
der EMB Energie Mark Brandenburg GmbH organisierten Wettbewerb geht es darum, Energiefresser im eigenen Umfeld
aufzuspüren. Die erste Runde –
der „Zuhause-Check“ – ist nun
abgeschlossen. An der Spitze
liegt derzeit mit 2 173 Punkten
die 8b des Wittstocker Gymnasiums. Die Klassen 8.1 und 8.2
aus Gransee sind mit 1 455 beziehungsweise 1 364 Punkten ebenfalls vorne dabei. Beste Chancen,
im laufenden Wettbewerb noch
auf einem der Spitzenplätze zu
landen, haben laut EMB-Sprecher Jochen-Christian Werner
auch die Klasse 8.3 des Strittmatter-Gymnasiums (1 251 Punkte)
sowie die 8/2 der Hennigsdorfer Oberschule „Adolph Diesterweg“ (1 170 Punkte). Die sechs
punktbesten Energiespar-Klassen aus den ersten beiden Etap-
und Hennigsdorf vor Ort sein.
• Das Louise-Henriette-Gymnasium (LHG) Oranienburg lädt
am Sonnabend, 17. Januar, von 9
bis 12 Uhr zum „Tag der offenen
Tür“ Schüler der kommenden 7.
Klassen mit ihren Eltern ein. Eine
Führung durchs Schulhaus steht
an, Informationen zum Aufnahmeverfahren und zur Schulspezifik. Ferner gibt es einen Probeunterricht und physikalische
Experimente. Verpflegung und
musische Untermalung übernehmen die Schüler selbst.
• Das Strittmatter-Gymnasium
Gransee empfängt am Sonnabend, 17. Januar, von 10 bis
12 Uhr interessierte Schüler und
ihre Eltern. Führungen durchs
Haus werden angeboten und natürlich zahlreiche Fragen beantwortet.
• Tag der offenen Tür ist auch
am 17. Januar 2015 zwischen 11
und 13 Uhr am Mosaik Gymnasium Oberhavel. In der Liebigstraße 34 informiert Schulleiter
Dr. Uwe Mull (Studiendirektor
a.D.). Ab 13 Uhr läuft das Abiturienten-Lehrer-Wissensduell
„Wer wird Millionär“.
Dollgow: Zum Eisfest auf der
Seewiese hinter Seeligs Gastund Logierhaus wird für Sonnabend, 17. Januar, eingeladen.
Beginn ist um 11 Uhr. Anmeldungen nimmt Bärbel Radtke entgegen, ✆ (033082) 506 07
Service & Wartung
Garantiearbeiten
und Betreuung Ihrer
Serviceverträge
www.moz.de • Märkische Online Zeitung
www.gasthaus-alter-hafen.de
Babimost-Ring 2
|
16816 Neuruppin
| 03391 / 65 29 15
www.autohaus - kelch.de
Reservierungen unter 03307 301870
Wir feiern rein!
Große Frauentagsparty
im Ringofen
Samstag, 7. März, 19 Uhr · 24,50 Euro
Großes Buffet, Programm und Begrüßungsgetränk
Zusätzlicher Geburtstagsbrunch im Januar:
Samstag, 24. Januar, 11-14 Uhr/ 15,80 Euro
Geburtstagskinder zahlen nur die MwSt.: 2,52 Euro
Weitere Veranstaltungen:
14. Feb – Romantisches Candlelight-Dinner zum Valentinstag für Verliebte und Solche, die es waren / 3-Gänge plus Sekt 22,50 Euro
15. Feb – Brunch der Herzen zum Valentinstag /22. Feb – Geburtstagsbrunch Februar /8. März – Blumen für die Damen: Brunch zum Frauentag mit DJ´s Pille und Wanne /22. März – Geburtstagsbrunch März
AWU Abfallwirtschafts-Union
Oberhavel GmbH
Erhältlich bei der
AWU Oberhavel GmbH
Breite Straße 47a
16727 Velten
Tel. 03304 376-0
Am Gewerbepark 12
16775 Gransee
Tel. 03306 7997-0
Jetzt neu: Sammelbehälter
für den Gelben Sack
Robuster und formschöner Behälter inklusive
Befestigungsring für den Gelben Sack.
29,90 €*
*inkl. MwSt.
2
VERANSTALTUNGEN
Sonnabend/Sonntag, 10./11. Januar 2015
DAS WETTER
Vorhersage
Oft überwiegen Wolken, im TagesverPrenzlau
lauf kommt aber auch kurze Zeit
9 2
9 2
mal die Sonne durch. Örtlich
Perleberg
Schwedt
gibt es Regenschauer. Die
Neuruppin
Temperaturen steigen auf 8
bis 10 Grad. Der Wind weht frisch, in
9 2
Oranienburg
Böen stark aus West. Nachts sinken die
Rathenow
Temperaturen auf 4 bis 2 Grad.
Berlin 10 3
Brandenburg
Biowetter
Aufgrund der Wetterlage treten vielfach
wetterbedingte Beschwerden auf. Patienten mit Herzerkrankungen müssen sich
zurzeit auf Kreislaufstörungen einstellen.
Außerdem kommt es vermehrt zu Kopfschmerzen.
Frankfurt/O.
Potsdam
10
Eisenhüttenstadt
2
Lübben
10
Bauernregel
Januarsonne
hat weder Kraft noch Wonne.
MO
5
4
DI
6
4
MI
8
1°
Hamburg
6°
6°
London
5°
Paris
Lissabon
16°
Las Palmas
21°
0°
4°
Budapest
4°
Wien
8°
19°
9°
Varna
Rom
15°
19°
Palma
1
Moskau
1°
Nizza
Madrid
15°
Frankfurt
4°
5
Warschau
Dresden
München
7°
10°
Bordeaux
Berlin
5°
4
Stockholm
7°
Dublin
2
www.wetterkontor.de
Weitere Aussichten
SO
Cottbus
Dubrovnik
12°
16°
Athen
Tunis
Istanbul
9°
Antalya
12°
18°
GOLD und SILBER A & V
Münzen, Schmuck, Orden, Postkarten, Geldscheine u.v.m. DM-Umtausch
Rathenaustraße 19
03302 / 800123
16761 Hennigsdorf
0174 / 9214495
Mail: moneta.sprung@googlemail.com
Swingungen im Kulturkosum
Oranienburg: Brasilianischen
Samba, Bossa Nova, und eigene Songs spielen Daniel Ondaro and The Shy Birds am Freitag, 16. Januar, um 20 Uhr im
Kulturkonsum in der Heidelberger Straße 22 (Hinterhof). Daniel Ondaro (guitar and voice)
Johannes Heger (upright bass)
Petros Tzekos (percussion) Federico Eterno (saxophone) sind
aus Musikern aus verschiedenen
Teilen der Erde, (USA, Deutschland, Griechenland) die sich im
Frühjahr 2013 in Berlin getroffen und sofort ihren eigenen
Sound gefunden haben. Das Trio
spielt brasilianische Musik des
20. Jahrhunderts, verbunden mit
einem Gefühl von Moderne und
Persönlichkeit.
Reservierungen sind möglich unter: ✆: (03301) 676 07 17
www.kulturkonsum-ev.de
Commedia Nova
als Ohrenweide
Lieder der Hildegard von Bingen füllen Kirche Eichstädt
Eichstädt: Lieder der Hildegard
von Bingen erfreuen am Freitag,
16. Januar, Zuhörer in der Kultur- und Kinderkirche Eichstädt,
Höhe Eichenring. Der Abend mit
Tanz und Kerzenschein beginnt
um 19.30 Uhr. Das musikalischszenische Duo Commedia Nova,
bestehend aus Gaby Bultmann
(Berlin) und Daniele Ruzzier (Venedig), stellt die Musik der Hildegard von Bingen, des großen
weiblichen Universalgenies des
Mittelalters, in den Mittelpunkt.
Hildegard von Bingen (1098 bis
1179) hat in ihren Schriften nicht
nur ihre Visionen und Anleitungen zur Heilkunde, sondern 77
Lieder als musikalische Visionen
Gottes und des Universums niedergelegt. Noch in zwei originalen Manuskripten sind diese 77
einstimmigen hymnischen Gesänge, die schon zu ihren Lebzeiten bis nach Paris bekannt und
gerühmt waren, erhalten.
In ihren Liedern fällt die Kombination aus meditativen und in
der Musik dieser Zeit noch seltenen dramatische Kompositionsstil auf: Es gibt viele quasi
moderne lautmalerische Elemente und gar Schreckensausrufe auf deutsch, wenn die lateinische Sprache Hildegard nicht
genug Emotionsgehalt bietet.
Grundsätzlich haben ihre Lieder einen ruhigen, meditativen
Duktus. Durch die Verwendung
konsonanter Intervallfloskeln
für Hildegard eine durchaus heilende Wirkung. Diese mit Gesang
und, wie schon von Hildegard
vorgeschlagen, Mittelalterinstrumenten wie Psalter und Fidel
vorgetragenen Lieder werden in
diesem Programm teilweise von
liturgischen Elementen und von
Tanz begleitet – wurde in Mittelalter doch traditionell auch in
der Kirche und rund um den Altar getanzt.
Einen besonderen Platz unter Hildegards Kompositionen
nimmt ihr geistliches Mysterienspiel Ordo Virtutum ein, das
als Verbindung von Musik und
Theater den Kampf der christlichen Tugenden für die unglückliche menschliche Seele zum
Thema hat. Hier tritt, von Hildegard mit Regieanweisungen
versehen, der Teufel leibhaftig
auf – allerdings nur sprechend
und lärmend, denn er hat keine
Musik. Musik ist für Hildegard
die Sprache der Engel, ein Abbild
der himmlischen Harmonie auf
Erden und das letzte Stück Paradies, das den Menschen noch
geblieben ist.
http://www.kulturundkinderkirche.de/ohrenweide.htm
Mittelalterlliche
Lieder
werden in Eichstädt vorgetragen.
Foto: privat
Nr. 2
„Skandal um Eva“
in Fontanes
Tempelgarten
Weihnachtszeit noch
nicht ganz vorbei
Birkenwerder: Die Weihnachtszeit endet keineswegs am Heiligen Abend. An diesem Tag
beginnt sie. Um das zu verinnerlichen, lädt die Kirchgemeinde
Birkenwerder am Sonntag, 11. Januar 2015, um 16.30 Uhr zu einem Weihnachts- und Neujahrskonzert mit dem Kammerchor
„Leo Wistuba“ aus Hennigsdorf
ein. Der Eintritt zum Konzert in
der evangelischen Kirche Birkenwerder ist frei. Um Spenden
am Ausgang wird gebeten, teilt
Christine Schaefer .
Filmkulisse Neuruppin und Molchowsee
Neuruppin (mae): 85 Jahre alt
ist der Film, in welchem Henny
Porten, Oskar Sima, Paul Henckels, Adele Sandrock und Käthe
Haacks mitwirken. Als Kulisse
dienten unter anderem die Stadt
Neuruppin, insbesondere deren
Tempelgarten und das Ausflugsziel Molchowsee.
Der Tempelgartenverein hatte
den „Skandal um Eva“, den das
Lexikon des Internationalen
Films sehr zu Recht als „eine
unterhaltsame Komödie“ kategorisiert, vom Bundesfilmarchiv
in eine vorführbare Fassung bringen lassen, weil einige Szenen im
Tempelgarten und in der Umgebung Neuruppin gedreht worden sind.
Zu sehen ist der Film am Sonntag, 18. Januar 2015, um 16 Uhr
für einen Eintrittspreis von sechs
Euro im Tempelgarten. Der Einlass beginnt um 15.30 Uhr.
Neben Asta Nielsen war
Henny Porten (1890 bis 1960) der
erste deutschsprachige Filmstar.
Lange Zeit begegnete sie dem
Tonfilm mit Skepsis. Gab 1930
mit dem Film „Skandal um Eva“
und G. W. Pabst als Regisseur ihr
erfolgreiches Debut in diesem
Genre. 1933 weigerte sie sich,
sich von ihrem jüdischen Ehemann zu trennen und wurde von
den Nationalsozialisten fortan
boykottiert.
Nach dem Krieg verschlägt es
sie nach Ratzeburg. Genau am
17. Juni 1953 befindet sie sich
auf der Reise in die DDR, um
dort für die Defa tätig zu werden
(„Carola Lamberti“; „Das Fräulein von Scuderi“). 1955 kehrt
sie nach Ratzeburg zurück, wo
ihr nun Feindseligkeit entgegen
weht und zieht 1957 nach Berlin.
In ihrem Todesjahr erhält sie
das Große Verdienstkreuz des
Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Die berichtenswerte Vita dieser bedeutenden Schauspielerin war nur
teilweise von Glanz, ganz häufig
aber von Mühsal geprägt.
Im Jahr 1929 hatte Henny
Porten bereits Szenen zu dem
Stummfilm „Mutterliebe“ in
Neuruppin gedreht, bei dem es
sich keineswegs um sentimentale Verklärung handelte. Damals wohnte sie im Hotel „Zur
Krone“, dem heutigen ASB-Seniorenhaus „Am Schulplatz“.
Mehrfach hatte sie sich auch
nach Lindow zur Sommerfrische begeben. Im Jahr 1930 be-
zog Henny Porten kurzzeitig
eine Wohnung in Neuruppin.
Diese befand sich im Besitztum
der Baronin Kracker von Schwarzenfeldt im heutigen Haus der
Begegnung in der Franz-Künstler-Straße.
Ein Teil der Aufnahmen zu
„Skandal um Eva“ entstand in
diesem Jahr im Neuruppiner
Tempelgarten und in der Umgebung Neuruppins, wo neben
Henny Porten und dem Regisseur
G. W. Pabst die damals ebenfalls sehr beliebten und verehrten Filmschauspieler Paul Henckels, Adele Sandrock und Oskar
Sima gesichtet wurden.
Die Handlung ist vergleichsweise übersichtlich und bedient
Muster, die – mit zeitversetztem
Bezug auf heutige gesellschaftliche Gepflogenheiten und Tabus –
auch in aktuellen Produktionen
wiedergefunden werden können:
Die beliebte Lehrerin Eva Rüttgers ist glücklich mit Dr. Kurt Hiller verlobt. Eines Tages erfährt
sie durch einen Brief, dass Hiller einen vierjährigen Sohn hat.
Ohne Wissen Hillers holt Eva den
kleinen Gustav zu sich, um ihren Verlobten mit dem Kind zu
überraschen.
Doch nach der Ankunft des
Kindes halten die Bürger des Ortes – ebenso wie Hiller – Eva
für die leibliche Mutter Gustavs,
was in der Kleinstadt für gehörigen Skandal sorgt. Wegen vermeintlich unsittlichen Verhaltens
soll Eva ihre Stelle verlieren, und
erst nachdem die Schüler für ihre
Lehrerin demonstrieren, werden
die zahlreichen Missverständnisse aufgeklärt. Vorher aber
werden Doppelmoral und „Säuberungspartei“ gehörig aufs Korn
genommen.
Unbeschadet ist es vor allem
deren filmische, tontechnische
und schauspielerische Umsetzung gewesen, die das Publikum 1930 begeistert hat. Bei der
Premiere im Berliner Ufa-Palast
bricht nach den ersten gesprochenen Sätzen der Porten tosender Applaus los, in dem der
Text völlig unterzugehen droht,
so dass man noch einmal von
vorn beginnen muss.
Wie man einen guten und
vor allem unterhaltsamen Film
macht, hat G. W. Pabst auch
schon vor 84 Jahren gewusst –
und 1930 in Neuruppin umgesetzt. Reservierung außer montags und dienstags:
✆ (03301) 21 22
„Kindertransporte“ im ZDF
Glienicke: 16 Schülerinnen und
Schüler des ehemaligen Schultheaterstücks
„Kindertransport“ des Neuen Gymnasiums
Glienicke, das im Mai 2014 aufgeführt wurde, hatten im Oktober
an einem ZDF-Dreh in Schöneweide mitgewirkt. Diese historische Dokumentation des „Letzten Kindertransports“ wird am
Sonntag, 25. Januar, um 21.45
Uhr auf dem Fernsehkanal ZDFInfo ausgestrahlt.
Foto Eckermann
Traumhafte
Beinpaare
Freikarten für Megy B.s Beine
„Nach meene Beene ist nicht nur Berlin verrückt!“, davon ist
Megy B. überzeugt. Mit seiner gleichnamigen Travestie-Show
bietet Entertainer Marc Rudolf als glamouröse Megy B. lange
Beine, Humor, Gesang und Illusion. Für die Veranstaltung am
Sonnabend, 17. Januar 2015, um 19.30 Uhr, in der Orangerie im
Schlosspark Oranienburg, Kanalstraße 26a, verlosen wir zwei
mal zwei Freikarten. Gewinnen kann, wer bis zum Mittwoch,
14. Januar, eine Karte mit Namen und Rückrufnummer an Redaktion Märker, Lehnitzstraße 13 in 16515 Oranienburg sendet.
Gewinner werden benachrichtigt.
Foto: Veranstalter
Finissage zur Wilhelm Groß-Schau
Oranienburg: „Kunst als Verkündigung“ – diese Sonderausstellung des Kreismuseums Oberhavel zu Wilhelm Groß wird am
Sonntag, 11. Januar, mit einer
Feierstunde enden. Zur Finissage
sind Kunstfreunde um 11 Uhr in
den Orange-Saal des Oranienburger Schlosses eingeladen. Nach
der Begrüßung durch den Dezernenten für Bildung und Finanzen
des Landkreises, Ludger Weskamp, wird Uwe-Karsten Groß,
der jüngste Sohn des Künstlers,
ein Grußwort sprechen.
Ruth Pabst, ehemalige Leiterin des Evangelischen Zentralarchivs in Berlin, informiert zur
Entstehung einer Plastik, die der
Künstler aus dem Oranienburger
Stadtteil Eden als zentrales Gestaltungselement für sein Schaffen nutzte. Musikalisch umrahmt
wird die Veranstaltung unter anderem durch Dr.Silke Philipp.
Anschließend findet ein geführter Rundgang durch die Ausstellung statt. Der Eintritt ist frei.
Die Werkschau hatte sich in
den vergangenen Monaten zu
einem wahren Publikumsmagneten entwickelt.
Mehr als 16 000 Besucher kamen seit der Eröffnung, im Februar 2014 ins Kreismuseum Oberhavel.
Chanson, Country oder Klassik
Zehdenick: Songs zwischen Folk,
Chanson und Country bringen
Wasteland Green Acoustic am
Sonntag, 11. Januar 2015, in die
Klosterscheune Zehdenick. Ab
16 Uhr singen Susanne Werth,
Friedrich Barniske und Arne Zauber begleitet von Jaspar Libuda
am Kontrabass.
Ein klassisches Piano Konzert
spielt die Japanerin Eri Mantani
am Sonntag, 18. Januar, ebenfalls
um 16 Uhr in der Klosterscheune
Zehdenick. Während der rund
85 Konzertminuten entlockt sie
dem Piano unter anderem ihre
Interpretationen von D.Buxstehudes (um 1637 bis 1707): Aria
„More Palatino“ mit 12 Variationen C Dur BuxWV . Ebenso
wie Wolfgang Amadeus Mozarts
(1756 bis 1791) zwölf Variationen über ein französisches Lied
„Ah, vous dirai-je, maman“ (C
Dur K.265) oder Ludvigvan Beethovens (1770 bis 1827): Klaviersonate Nr.28 A Dur Op.101.
Nach der Pause erklingen Johannes Brahms‘ (1833 bis 1897): Romanze F Dur (Op.118-5) sowie
Brahms‘ Klaviersonate Nr.1 C
(Dur Op.1)
Der Kartenpreis liegt bei 10 Euro
im Vorverkauf. An der Tageskasse kosten sie 13, für Schüler 7 Euro: ✆ (03307) 31 07 77
Stout Scouts in großer Neubesetzung am 7. Februar
Irish Folk in der Nicolaikirche Oranienburg / Freikartenverlosung in unserer Ausgabe am 17. Januar
Oranienburg: Mit großer Vorfreude schauen die Bandmitglieder der Folkformation The Stout
Scouts auf das Konzert am Sonnabend, 7. Februar, in ihrer Heimat. „Die Abende in dem Konzertsaal der Nicolai Kirche sind
immer etwas Besonderes“, sagt
Bandmitglied Oliver Dehnick.
Besonders wird diesmal auch
sein, dass die Band in der größten Besetzung ihrer Geschichte
mit 7 oder 8 Musiker/innen auf
der Bühne stehen wird. „Mehr
Stout Scouts gab es noch nie“, so
Dehnick und beschreibt: „Nach
vorn peitschende Polka-Rhythmen auf dem Banjo, der Gitarre,
Geige und Mandoline sowie verträumte Klangteppiche vom Akkordeon und vergnügte Melodien
auf der Flöte. Damit nicht genug:
Geiger Luis Jenrich gehört zur Neubesetzung bei den
Stout Scouts.
Foto: privat
in der großen Besetzung wird
das alles noch durch die irische
Trommel und eine stampfende
Bassdrum in die Beine der Zu-
hörer getrieben.“ Es sind nach
wie vor die klassischen Instrumente und die großen Gassenhauer des Irish Folk, die ein Kon-
zert von den Stout Scouts aus
Oranienburg prägen. Unterstützt
werden wird die Formation an
diesem Abend durch eine weitere heimische Folkband mit dem
Namen: „St.Sláinte“ (ausgesprochen „Saint Slaaantje“, was so
viel heißt wie „Heiliger Prost“)
im Vorprogramm.
Auftreten werden beide Bands
in der Nicolai Kirche Oranienburg, Havelstraße 28 in der Nähe
des Nähe Bötzower Platzes. Konzertbeginn ist am Sonnabend,
7. Februar, um 20 Uhr, Einlass
ab 19 Uhr, Eintritt: 10 Euro, für
Schüler & Studenten 8 Euro.
Karten verkauft die Oranienburger Touristeninformation am
Schlossplatz. Wir verlosen in unserer kommenden Ausgabe Freikarten für das Konzert.
Oranienburg: Tanzen ist träumen
mit den Beinen: Ab Donnerstag,
5.Februar 2015, 18.15 Uhr läuft
im Regine-Hildebrandt-Haus in
der Sachsenhausener Straße 1
immer donnerstags ein Anfängertanzkurs für Standard- und
Lateinamerikanische Tänze. Der
Kurs ist ein Angebot des Fördervereins des Hauses für alle Tanzlustigen aus Oranienburg und
Umgebung. Anmeldungen funktionieren nur paarweise
✆ (03301) 56 71 35
Zeit der
Kannibalen
Fürstenberg: Drei skrupellose
Unternehmensberater jetten um
den Globus, machen in der so genannten Dritten Welt ihre obskuren Geschäfte. Wie Zombies
streifen sie durch klimatisierte
Suiten, Lounges und Konferenzräume in den immer gleichen Hotelketten. Als sie erfahren, dass
ein Konkurrent in den Firmenolymp aufgestiegen ist, liegen
die Nerven blank, wachsen die
Neurosen, beginnt die „Zeit der
Kannibalen“. Am Sonntag, 11. Januar, wird der Film um 18 Uhr
in der Alten Reederei gezeigt.
Impressum
Verbraucherzeitung für
den Landkreis Oberhavel
Unentgeltliche Verteilgebiete:
Oranienburg: 81 061 Exemplare
Gransee: 17 483 Exemplare
Redaktion für Oberhavel:
Antje Jusepeitis (tja, verantw.)
Heike Ottilige (ho)
✉ redaktion@maerker-online.de
✆ (03301) 59 63-39/-38
Anzeigenberatung Oranienburg:
Susanne Lüty, Christiane Birkholz,
Ines Hinz, Petra Heym
✉ anzeigen@maerker-online.de
✆ (03301) 59 63 31-0/-1/-2/-3
Fax: (03301) 596 33 14
Anzeigenberatung Gransee:
Brigitte Cyrul
✉ anzeigen@maerker-online.de
✆ (03306) 756 23
Fax: (03306) 756 31
Geschäftsführer:
Andreas Simmet
Anzeigenleiter: André Tackenberg
anzeigen@maerker-online.de
Verlag:
Druckhaus Oberhavel GmbH,
Lehnitzstraße 13
16515 Oranienburg
Druck:
Druckhaus Oberhavel GmbH,
An den Dünen 12
16515 Oranienburg
Private Kleinanzeigen:
(03301) 59 63 10
Vertrieb:
(03301) 57 97 261
Erscheint wöchentlich. Alle Veröffentlichungen sind nach bestem Gewissen, jedoch ohne
Gewähr. Vom Verlag gestaltete Anzeigen und
Entwürfe sind urheberrechtlich geschützt. Sie
können nur mit Genehmigung und gegen Zahlung einer Gebühr verwendet werden. Für die
Herstellung wird bis zu 70 Prozent RecyclingPapier verwendet.
THEMA DER WOCHE
Nr. 2
Sonnabend/Sonntag, 10./11. Januar 2015
Der große Bahnhofsausverkauf
Positive Beispiele
Dass es mit engagierten
Menschen funktionieren
kann, ein leeres Bahnhofsgebäude sinnvoll zu
nutzen, zeigt unter anderem der Bahnhof in
Dannenwalde. Seit 1997
erhält der Verein „Umweltbahnhof“ das denkmalgeschützte Gebäude
für eine nachhaltige Umwelt- und Verkehrspolitik. Eines der Ziele ist
neben dem Erhalt des
Gebäudes die Absicherung des Zugverkehres.
Ferner betreiben sie den
anliegenden Barfußpfad,
ein kleiner Touristenknoten zwischen Berlin und
Rostock.
In Kremmen hat derweil Hans-Peter Meyendorf in den alten Bahnhof sein Geld gesteckt,
einen Kiosk samt Fahrradvermietung und Pension eröffnet.
• win
Seit 1999 über 2000 Bahnhöfe deutschlandweit verkauft / Schnäppchen für kreative Köpfe wie Tim Lehmann
Marco Winkler
Fürstenberg: Sie wirken wie
Überbleibsel einer längst überholten Zeit, die immer schnelllebiger geworden ist. Bahnhofsgebäude – früher das
Aushängeschild einer Stadt –
stehen in vielen Orten Oberhavels als leere Klinker-Bauten
in der Landschaft, dem Verfall
preisgegeben, dem Spott ausgesetzt. Für die Bahn wegen Betriebs- und auf Sparflamme eingesetzten Erhaltungskosten ein
Verlustgeschäft, kommen immer
mehr marode Gebäude spottbillig unter den Hammer.
Fa. Vranic Bahnhofstr. 23 • 39288 Burg
Fenster, Rollläden, Türen
JeTzT
AKTIONSWOCHeN
z.B. 1-flügelige Fenster
•
Kunststoff weiß
•
bis 100 x 100 cm
•
inkl. 3-fach III-Verglasung
•
Maßanfertigung
•
inkl. Pilzzapfen
nur 160,00 e
Montage gegen Angebot
Schultz
Bauelemente GmbH
Kostenlosen Beratungstermin
über 0172_3936790
Lager in 16540 Hohen Neuendorf
Stolzer Besitzer einer Fürstenberger Traditions-Immobilie: Der 42-jährige Tim Lehmann kaufte den Bahnhof der Wasserstadt. Sonntag, 25. Januar, bietet er zwischen 12 und 14 Uhr eine Besichtigung an.
Fotos (2): Winkler
see hat sich schon bemüht,
das Bahnhofsumfeld ansprechend zu gestalten. Der Vorplatz wurde aufgewertet, zwei
Park+Ride-Anlagen entstanden.
Doch es nützt nichts. Die Unterführung ist voller Graffiti, sommers wie winters wird sie als öffentliche Toilette missbraucht.
Das Hauptgebäude ist in keinem
guten Zustand. Fenster fehlen,
sind mit Holzbrettern vernagelt.
Ein „tragfähiges, zukunftsweisendes Nutzungskonzept“, wie
es auf der eigens eingerichtete
Seite www.bahnhof-gransee.de
heißt, fehlt.
Dabei ist es der Traum eines jeden Jungen, einmal einen Bahnhof zu besitzen. Tim Lehmann
hat sich diesen nun erfüllt. Das
Gebäude ist ein sich selbst einäschernder Phönix, der es aus
eigener Kraft nicht schafft, sich
erneut zu erheben.
Tim Lehmann will dem maroden Phönix unter die Arme
greifen, einen belebten Ort für
Einheimische und Touristen
schaffen. Dafür braucht er jedoch Mieter, Gewerbetreibende,
Idealisten wie er selbst einer ist.
Kita, Seniorentreff, Jugendclub, Bürgerzimmer, TouristenInformation. „Ich weiß, das gibt
es teils schon in der Innenstadt,
aber eine städtische Nutzung ist
der Traum und die Rettung vieler Bahnhöfe.“ Vorstellen könnte
er sich ferner Ausstellungsräume
für Kunstschaffende oder einen
Bio-Supermarkt. „Grundprinzip
ist eine einladende Nutzung, die
den Bahnhof belebt. Zumal es
eine Chance ist, lokale Anbieter zu unterstützen.“ Ideal wäre
es gewesen, so Tim Lehmann,
hätte die Stadt das Gebäude gekauft. „Sie hätten sogar günstigere Konditionen bekommen
als ich jetzt.“
Der Bahnhof ist nicht ganz
leer. Die Gaststätte „Dampflok“
befindet sich im unteren Geschoss. Zwei Mieter - ein alteingesessener Eisenbahner mit
Mietvertrag auf Lebenszeit sowie die Inhaberin der „Dampflok“ - bewohnen Wohnungen im
Obergeschoss. Tim Lehmann,
der zwischen Berliner Wohnung
und Haus im Fürstenberger Ortsteil Kleinmenow pendelt, will in
der Hinsicht alles beim Alten be-
lassen. 2016 wird die Fassade des
Gebäude jedoch neu gestrichen.
Bis dahin sucht er Mieter für
seine Räumlichkeiten wie die 100
Quadratmeter große Empfangshalle, die Gepäckhalle und die
Fahrkartenausgabe – seit 1999
geschlossen, wie ein Schild noch
verkündet.
Solange wird er damit beschäftigt sein, zu sehen, welche Maßnahmen notwendig sind, um das
Gebäude zu erhalten. Kompliziert wird es, da er große bauliche Veränderungen mit dem
zuständigen Eisenbahnbundesamt und kleinere Modifizierungen mit dem hiesigen Bauamt
absprechen muss. Falls sich kein
Mieter findet: „Dann mache ich
vielleicht Indoor-Camping in der
Empfangshalle. Sand rein, Zelte
aufstellen, günstige Übernachtungen. Das könnte hipp werden.“
Es braucht in jedem Fall einen langen Atem, um aus einem immer mehr verfallenen
Gebäude ein Schmuckstück –
wenn möglich, ein rentables –
zu machen. Die Geduld hat die
Bahn nicht mehr so ganz. Schnell
sollen weitere Objekte unter
den Hammer. Aktuell stehen
diverse Bahnhofsgebäude zum
Verkauf: Schönwalde (Landkreis
Dahme-Spree), Oderin und Lubolz (beide Landkreis DahmeSpreewald), der Bahnhof in Templin, das Bahnhofsgebäude in
Finsterwalde (Elbe-Elster), Joachimsthal, Lübbenau/Ragow im
Spreewald, der Kleinbahnhof in
Dahme/Mark, Beeskow oder das
Bahnhofsgebäude mit Stellwerk
in Bad Freienwalde.
Der große Ausverkauf geht
also weiter. Leerstand und Verfall werden so jedoch nicht aufgehalten, ist sich Tim Lehmann
sicher. Viele Investoren kaufen
die Katze im Sack wegen fehlender Auskünfte über bauliche Zustände seitens der Bahn.
Tim Lehmann hat für Interessenten eine eigene E-MailAdresse eingerichtet, unter der
sie sich über Preise wie die symbolische Miete von einem Euro
für sechs Monate informieren
können:meinbahnhof@web.de
Zehdenick und Gransee
Unser Zustellpersonal hat neben leistungsgerechter und
pünktlicher Bezahlung, steuerfreiem Nachtzuschlag und
Fahrkostenerstattung selbstverständlich auch Anspruch
auf Urlaub, Unfallschutz und Arbeitshilfen.
Lehnitzstraße 13
16515 Oranienburg
oder www.moz.de/jobs
Sie haben
intereSSe?
0335.5530454
Wir freuen uns auf Sie.
Anzeige
Fahrradfahren nur
noch mit Helm und
Versicherung?
Zum Thema „Helmpflicht
für Fahrradfahrer“ sorgte jüngst ein Urteil des
Bundesgerichtshofes für
Aufsehen. Es ging um die
Frage, ob ein verletzter
Fahrradfahrer deshalb ein
Mitverschulden an seiner
Verletzung tragen kann,
weil er keinen Helm getragen hat. Antwort des BGH:
Derzeit Nein! Zum Aktenzeichen VI ZR 281/13 hat
Deutschlands höchstes
Zivilgericht am 17.6.14
klargestellt, dass es eine
Helmpflicht für Radfahrer
nicht gibt.
Vermehrt wird eine Versicherungspflicht für Fahrräder gefordert, weil immer mehr Schäden durch
Radfahrer verursacht werden. Und eine Kennzeichenpflicht, weil Radfahrer oft unerkannt flüchten.
Das gibt es doch nicht,
denken Sie? Doch! Gab es
auch schon real, und zwar
in der Schweiz, unter dem
Namen „Velovignette“.
Will man den Fahrradfahrern ähnliche Pflichten
wie z.B. den Mofafahrern
auferlegen?
Auf jeden Fall kann der
Verfasser dieses Beitrages
schon jetzt sagen, dass
der § 316 StGB (Trunkenheit im Straßenverkehr)
seit Jahren mit stark ansteigender Tendenz auch
auf Fahrradfahrer angewendet wird. Dies mit oft
gravierenden Folgen auch
für den Pkw-Führerschein.
Denn wer mit Alkohol im
Straßenverkehr (auch: auf
dem Fahrrad) auffällt, der
muss mit der Vorladung
zur MPU rechnen. Und
verliert so ggf. seinen Führerschein.
Weitere Infos: www.onlinerechtsberatung.de
Dr. Henning Hartmann
Fachanwalt für Strafrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
03301 - 53 63 00
www.ra-hartmann.de
Unser schmalster...
Umrüst Kit 1
Sempron 3850 Prozessor 4x1,3Ghz
Sempron 3850 Prozessor 4x1,3Ghz
2GB Arbeitsspeicher Geil RAM
2GB Arbeitsspeicher Geil RAM
500GB Sata Festplattenspeicher
HD3000, HDMI, USB 3.0, 5.1 Sound
*finanzierung ohne Gehatsnachweis
Zum sofortigen Eintritt suchen wir eine/n Mitarbeiter/in
im Zustelldienst für die pünktliche und zuverlässige
Zustellung der Gransee-Zeitung und weiterer Produkte in
Tipps vom Verkehrsanwalt
Kein schöner Anblick: Das Bahnhofsgebäude in Gransee bietet viel Fläche für Vandalismus, aber offenbar keinen für
kreative Geschäftsleute. Mieter werden dringend gesucht.
.
9
9
Wir suchen Mitarbeiter
im Zustelldienst
Anzeige
für Ihre Unterlagen zum Sammeln
In Zehdenick kaufte kürzlich im
Rahmen der Winterauktion der
Deutschen Grundstücksauktionen AG eine Privatperson das
denkmalgeschütztes Bahnhofsgebäude mit überdachtem Bahnsteig – für nur 19 000 Euro. Ein
Schnäppchen für ein 831 Quadratmeter großes Grundstück.
Architekt und Stadtplaner Tim
Lehmann spricht von einer „Verramschung“. Er beschäftigt sich
seit 16 Jahren mit der Frage nach
der Entwicklung von Bahnhöfen. Marketing, Bausubstanz,
Kommunalarbeit. Seine Expertise war bei Großbauprojekten
in München und Stuttgart gefragt; seine Diplom- und später
Doktorarbeit widmete sich dem
Thema Bahnhof. „Ich bin schon
ein Freak“, gibt er unumwunden
zu. Beweis: Im Oktober vorigen
Jahres ersteigerte der Wahlfürstenberger das Bahnhofsgebäude
der Wasserstadt.
Seit 1999 habe die Deutsche Bahn über 2000 Bahnhöfe
deutschlandweit verkauft, so
Tim Lehmann. Dazu zählt das
Empfangsgebäude in Gransee.
Die Stadt schlug zu. Investoren
fehlen bis heute, Ideen gibt es
jedoch. Kiosk, Gaststätte, Kunstatelier, Werbeflächen für die Region, vor allem aber: Ruhepol.
Denn trotz oder gerade wegen einer immer rasanteren und flüchtigeren Zeit wünschen sich die
Granseer einen Ort der Entschleunigung.
Eine Bockwurst und Tageszeitung, um die obligatorischen
fünf Minuten Verspätung des Regionalexpress gelassen und entspannt in der Empfangshalle
verbringen zu können. Gran-
.
9
19
HD3000, HDMI, USB 3.0, DVD-RW
Druckfehler & Irrtümer Vorbehalten
Powersoft Vertriebsgesellschaft mbH
Senftenberger Ring 1-3
13439 Berlin
www.Powersoft.de
3
*finanzierung ohne Gehatsnachweis
3
4
LANDKREIS OBERHAVEL
Sonnabend/Sonntag, 10./11. Januar 2015
Nr. 2
Für eine beitragsfreie Kita
Kitagebühren
Bürgerinitiative soll am heutigen Sonnabend, 10. Januar, ins Leben gerufen werden
Wir suchen Mitarbeiter
im Zustelldienst
Oberhavel (bu): Im Landkreis
Oberhavel gibt es ganz unterschiedlich hohe Gebühren für
ein und denselben Kita-Platz.
Das findet Familie Fischbach
aus Schwante ungerecht. Sie
will sich mit einer Bürgerinitiative für Kita- und Krippenplätze einsetzen, die komplett
beitragsfrei sind.
Zum sofortigen Eintritt suchen wir eine/n Mitarbeiter/in
im Zustelldienst für die pünktliche und zuverlässige
Zustellung des Märkers und weiterer Produkte in
Birkenwerder, Glienicke, Bergfelde, Schildow,
Mühlenbeck und Wensickendorf
Amelie ist dreizehn Monate
alt und putzmunter. Die kleine
Tochter von Christin und Danilo Fischbach geht seit diesem
Jahr zur Tagesmutter. Da beide
voll berufstätig sind und zudem
im Schichtdienst arbeiten, benötigen sie eine Betreuung für
ihre Tochter von zehn Stunden
am Tag. Sie verdienen gut. Um
die 50 000 Euro brutto im Jahr.
Das schlägt sich in den Gebühren nieder, die in der Gemeinde
Oberkrämer für die Betreuung
verlangt werden. Wie hoch die
Kosten sind, entscheiden die
Städte und Kommunen als Träger der Horte und Kitas selbst.
In Oberkrämer kommen Fischbachs bei zehn Stunden am Tag
auf 353 Euro im Monat – ohne
Verpflegung.
„Jede Gemeinde kocht ihr eigenes Süppchen. Doch in Oberkrämer sind die Kosten extrem
hoch“, sagt Danilo Fischbach.
Er hat sich schlau gemacht. Nur
wenige Kilometer weiter, in Velten, würden sie 78 Euro weniger
bezahlen und in Oranienburg lägen sie sogar 124 Euro unter dem
Gebührensatz von Oberkrämer.
Obwohl Fischbachs gut verdienen, können sie sich – nach eigenen Angaben – „nur ein Kind
leisten“. Oberkrämer gewährt
zwar für das zweite Kind zehn
Prozent Ermäßigung bei den
Kita-Kosten. „Doch bei zwei Kindern liegen die Gebühren höher
als die Raten für unser Haus“,
hat Danilo Fischbach ausgerech-
Unser Zustellpersonal hat neben leistungsgerechter
und pünktlicher Bezahlung selbstverständlich auch
Anspruch auf Urlaub, Unfallschutz und Arbeitshilfen.
Sie haben
intereSSe?
0335/5530454
Lehnitzstraße 13, 16515 Oranienburg
Tel. 0335/5530454
oder www.moz.de/jobs
Wir freuen uns auf Sie.
Wir suchen Mitarbeiter
im Zustelldienst
Zum sofortigen Eintritt suchen wir eine/n Mitarbeiter/in
im Zustelldienst für die pünktliche und zuverlässige
Zustellung des Oranienburger Generalanzeigers und
weiterer Produkte in
Oranienburg, Borgsdorf, Germendorf,
Schmachtenhagen, Leegebruch, Lehnitz.
Unser Zustellpersonal hat neben leistungsgerechter und
pünktlicher Bezahlung, steuerfreiem Nachtzuschlag und
Fahrkostenerstattung selbstverständlich auch Anspruch
auf Urlaub, Unfallschutz und Arbeitshilfen.
Sie haben
intereSSe?
0335/5530454
wir uns entschlossen, eine Bürgerinitiative zu gründen“, sagt
der 31-Jährige, „um auf das Problem aufmerksam zu machen
und um ein Umdenken zu erreichen“. Dabei wird nicht gekleckert, sondern geklotzt. Die
Initiative beschränkt sich nicht
auf Oberkrämer und Oberhavel.
Diese Bewegung soll ganz
Deutschland erfassen. Er will
eine öffentliche Debatte anheizen und erreichen, dass es künftig republikweit beitragsfreie
Kita- und Krippenplätze gibt.
Denn nicht nur jede Gemeinde
hat eine eigene Kitasatzung, „jedes Bundesland macht es anders“, sagt Danilo Fischbach. Um
ihren Protest zu verbreiten, haben Fischbachs eine FacebookSeite eingerichtet. „Der kleinste
Schritt wäre zunächst, das Oberkrämer sich bewegt“, sagt Danilo
Fischbach. Donnerstag hatte er
einen Termin mit Oberkrämers
Bürgermeister Peter Leys.
Unabhängig davon haben
Fischbachs am heutigen Sonnabend, 10. Januar, den Dorfkrug
in Bärenklau für zwei Stunden
von 16 bis 18 Uhr gebucht, um
die Bürgerinitiative ins Leben zu
rufen. „Dass es so unterschiedlich hohe Kita-Gebühren gibt, ist
vielen, mit denen wir gesprochen
haben, klar“, sagt Danilo Fischbach, „doch die meisten trauen
sich nicht zu, etwas daran zu
ändern“. Mit der Bürgerinitiative
soll das anders werden. Gemeinsam soll informiert, aufgedeckt
und Druck auf die Politik gemacht werden.
Auf Facebook ist Familie Fischbach mit ihrer Initiative seit
19. Dezember online. Schon jetzt
hat sie über 830-Gefällt-Angaben
(Stand: Donnerstag). Zu finden
unter: „Bürgerinitiative für beitragsfreie Kita-und Krippenplätze
in Deutschland“.
Berufe mit Zukunft
Beratungen für Menschen mit Demenz und deren Angehörige
Wir freuen uns auf Sie.
An jedem Wochenende für Sie neu - Ihr MÄRKER:
aktuelle Berichterstattung, interessante Reportagen
wichtige Informationen - Anzeigen von A-Z
www.moz.de - Märkische Online Zeitung
Oberhavel (mae:) Das Thema
Demenz erfährt durch den aktuellen Kinofilm mit Dieter Hallervorden und Til Schweiger
bislang wenig gekannte Aufmerksamkeit. „Honig im Kopf“
ist ein Kinohit. Beinahe wie in
einem Märchen sensibilisiert der
Streifen für eine Krankheit, die
jede Familie in irgendeiner Weise
trifft: Demenz.
Sie stellt Betroffene und Angehörige vor manchmal fast unlös-
lich als Hinweis zu verstehen, der
die Akzeptanz der angeordneten
Geschwindigkeitsbegrenzung erhöhen soll. Das Zusatzschild enthalte bei sinn- und zweckorientierter
Betrachtungsweise lediglich einen
- entbehrlichen - Hinweis darauf,
dass die Geschwindigkeitsbegrenzung Gefahren möglicher winterlicher Straßenverhältnisse abwehren
solle. Mit diesem Hinweis solle die
Akzeptanz der angeordneten Geschwindigkeitsbegrenzung erhöht
werden. Der Hinweis bezwecke nur
die Information der Verkehrsteilnehmer und enthalte - anders als
das Schild „bei Nässe“ - keine zeitliche Einschränkung der angeordneten zulässigen Höchstgeschwindigkeit. Kraftfahrer müssten die die
Geschwindigkeit begrenzende Anordnung daher auch bei trockener
Fahrbahn beachten. Haben auch Sie
Zweifel an einem Bußgeldbescheid?
Dann sollten Sie sich frühzeitig
Rechtsrat einholen und ggf. gegen
einen Bußgeldbescheid Einspruch
einlegen lassen.
✃
Tattage durch ein elektronisch gesteuertes Verkehrszeichen die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf
80 km/h begrenzt war. Unter diesem Verkehrszeichen war - ohne
weitere Zusätze - das Zusatzschild
„Schneeflocke“ angebracht. Der Betroffene fuhr mit 125 km/h durch
eine Geschwindigkeitskontrolle, so
dass das Amtsgericht später gegen
ihn wegen dieser Geschwindigkeitsüberschreitung eine Geldbuße von
160 € und ein einmonatiges Fahrverbot verhängte. Der Betroffene
legte hiergegen – erfolglos – Rechtsbeschwerde ein, die er u.a. damit
begründet hatte, ihm könne keine
Geschwindigkeitsüberschreitung
von 45 km/h angelastet werden,
weil keine winterlichen Straßenverhältnisse geherrscht hätten. Die mit
dem Zusatzschild „Schneeflocke“
angeordnete Geschwindigkeitsbegrenzung auf 80 km/h sei deswegen
zumindest irreführend gewesen.
Dieser Rechtsauffassung folgte das
OLG nicht mit der Begründung, das
Zeichen „Schneeflocke“ sei ledig-
bare Herausforderungen. Hilfe ist
nötig. Drei Mal im Monat bietet der Märkische Sozialverein
(MSV) Gesprächskreise für Angehörige von Menschen mit Demenz unter fachlicher Begleitung
in Oranienburg an. Denn das Leben mit Menschen mit Demenzerkrankungen konfrontiert Angehörige mit vielen Fragen, so der
MSV. Kann es gelingen, dass alle
Beteiligten einen zufriedeneren
Alltag leben – trotz Erkrankung?
Leserreisen
Zusatzschild „Schneeflocke“ gilt auch ohne Schnee!
Wie machen das andere Betroffene? Die Gesprächskreise finden
an jedem ersten Montag im Monat ab 17 Uhr statt, sowie an jedem ersten Dienstag im Monat
ab 16 Uhr und an jedem dritten Montag im Monat ab 14 Uhr.
Der nächste Beratungstermin
für Alzheimer- und Demenzkranke und deren Angehörige in Hennigsdorf findet am
Montag, 12. Januar, von 15 bis
16 Uhr in der Physio- und Ergo-
therapie-Praxis Wenzel auf dem
Postplatz 3a statt. Danach trifft
sich dort der offene Gesprächskreis für Angehörige von Menschen mit Demenz.
Einen weiteren Beratungstermin gibt es am 28. Januar in
der Oberhavel Klinik Hennigsdorf von 16 bis 17 Uhr auf Station 23 im Konferenzraum.
Kontakt zur Beratungsstelle für
Alzheimer- und Demenzkranke,
✆ (03301) 202 96 32
Neuruppin. Das auch für Oberhavel zuständige Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur
für Arbeit in Neuruppin bietet Jugendlichen am Donnerstag, 15. Januar, einen Überblick
über Berufe im erzieherischen
Bereich oder der Altenpflege
an. Ab 15.30 Uhr werden im
BiZ, Trenckmannstraße 15, die
Ausbildungswege zum Heilerziehungspfleger, Erzieher, Altenpfleger und Sozialassistent vorgestellt. Diese Berufsberatung ist
kostenlos.
... im Internet unter: www.moz.de/leserreisen
Kurzurlaub im Dreiländereck Görlitz
Hotel Europa Görlitz *** in Görlitz
Leistungen
• 3 Übernachtungen • 3x Frühstücksbuffet • 3x Abendessen
4.000 unter Denkmalschutz stehende Gebäude in Spätgotik, Barock, Renaissance, Jugendstil
und Gründerzeit finden Sie in der Stadt, die nicht umsonst “Perle der Architektur” genannt
wird. Die interessante Lage im Dreiländereck Deutschland, Polen und Tschechien macht Görlitz
auch zu einem idealen Ausgangspunkt für Tagesausflüge in die Umgebung. Lernen Sie die
vielen landschaftlichen Schönheiten und die historischen Städte in der weiteren Nachbarschaft
kennen.
Sie wohnen ruhig und doch mitten in der lebendigen Fußgängerzone der Europastadt Görlitz.
Preise pro Person in Euro
Reisezeiträume 2015
DZ
EZ
ab sofort -28.02. • 01.11.- 20.12. 99,- 139,01.03.-31.10.
129,- 159,-
Hansestadt Wismar
Über 300 Reiseangebote von FeriDe Reisen finden Sie unter
www.moz.de/leserreisen
WYNDHAM GARDEN Wismar ****
in Gägelow bei Wismar
RA Steinseifer
RAin Oberwelland
RAin Rohde
✃
RA Freudenberg
net. Also wird auf Amelies Geschwisterkind verzichtet, was
Christin Fischbach bedauert.
Sie wollen das nicht auf sich
sitzen lassen. Die Schwantener
haben sich umgehört: im Ort, in
der Krabbelgruppe ihrer Tochter,
beim Bäcker. Danilo Fischbach
hat viel telefoniert, ist nach Potsdam zu Bildungsminister Günter
Baaske (SPD) gegangen, hat mit
dem Hennigsdorfer SPD-Landtagsmitglied Thomas Günther
über Facebook gesprochen. „Das
war alles sehr enttäuschend“,
gibt Fischbach zu.
Auf Verständnis oder ein Entgegenkommen sei er nicht gestoßen. Doch er bleibt hartnäckig.
Hat Kontakt zu anderen Lokalpolitikern und Organisationen
aufgenommen.
Dann reifte der Entschluss:
Reden reicht nicht mehr – jetzt
muss mehr passieren. „Weil die
Politiker nicht zuhören, haben
Wenn das Vergessen den Alltag dominiert
Lehnitzstr. 13, 16515 Oranienburg
Tel. (03 35) 5 53 04 54
oder www.moz.de/jobs
Oranienburg (FSR). Wer hätte das
Gedacht! Da gibt es tatsächlich Zusatzschilder im Straßenverkehr, die
schlicht sinnlos sind. So jedenfalls,
kann nur das Zusatzschild „Schneeflocke“, mit dem häufig Geschwindigkeitsbegrenzungen zusätzlich
beschildert sind, gesehen werden.
Denn die damit angeordnete Geschwindigkeitsbegrenzung gilt auch
ohne Schnee. Verkehrsteilnehmer
haben diese Anordnung selbst bei
trockener Fahrbahn zu beachten.
So entschied jüngst und wohl in
Übereinstimmung mit der überwiegenden Rechtsprechung, das
Oberlandesgericht Hamm (Urteil vom 4. September 2014, Az.:
1 RBs 125/14), dass trotz des Zusatzschildes „Schneeflocke“ zu einer Geschwindigkeitsbegrenzung,
auch bei nicht winterlichen Straßenverhältnissen keine höhere als
die angeordnete Geschwindigkeit
erlaubt sei. Der Entscheidung lag
folgender Sachverhalt zugrunde:
Der Betroffene befuhr im Januar
2014 eine Bundesstraße, auf der am
Danilo Fischbach und seine Frau Christin zahlen monatlich 353 Euro Kitabeitrag. Sie wollen sich mit einer Bürgerinitiative für bundesweite Beitragsfreiheit einsetzen. Foto: Keeve
Im Landkreis Oberhavel
sind die Städte, Ämter
und Kommunen für die
Betreuung von Kleinkindern in den Tagesstätten,
im Hort oder bei Tagesmüttern zuständig. Sie
setzen auch die Gebühren per Satzung dafür
fest. Zum Vergleich hier
einige Zahlen:
• Grundlage ist der Satz
für ein 13 Monate altes
Kind, dessen Eltern mehr
als 50 000 Euro brutto
im Jahr verdienen und
zehn Stunden täglich Betreuung für ihr Kind benötigen.
• Oberkrämer: Die Einkommenshöchstgrenze
endet bei mehr als
50 001 Euro im Jahr. Gebühren 353 Euro
• Velten: Bemessungsgrenze ist ein Jahreseinkommen von mehr als
50 000 Euro: 275 Euro
• Hennigsdorf: Staffelt das Einkommen bis
64000 Euro im Jahr und
verlangt bei 50 001 bis
52 000 Euro 280 Euro
im Monat.
• Amt Gransee: Hier endet die Gebührentabelle
bei einem Jahreseinkommen von 40 001 Euro. Der
Höchstsatz liegt dann bei
dem Fallbeispiel bei 302
Euro im Monat.
• Oranienburg: Die Stadt
bemisst den Elternbeitrag nach dem Monatseinkommen ohne Kindergeld. Der Höchstsatz
endet bei 2 000 Euro:
Der Höchstbeitrag liegt
damit bei 229 Euro.
• Potsdam:
Hier endet der Höchstsatz bei einem Einkommen von 77 000 Euro:
Bis 52 000 zahlen Eltern
238 Euro im Monat. (bu)
Arbeitsrecht I Bußgeldrecht I Strafrecht
Verkehrsrecht I Zivilrecht I Familienrecht I Erbrecht
Bernauer Straße 43
16515 Oranienburg
Tel.: 03301.5018590
Fax: 03301.5018591
www.fsr-rechtsanwaelte.de
info@fsr-rechtsanwaelte.de
Leistungen
• 5 Übernachtungen • 5x Frühstücksbuffet • 5x Abendessen als Dinnerbuffet oder 3-Gang-Menü • 15 % Nachlass auf vor Ort gebuchte
Massageanwendungen • 15 % Nachlass auf den Eintrittspreis im Erlebnisbad „Wonnemar“ • Nutzung von Hallenbad, Sauna, Blocksauna und
Preise pro Person in Euro
Dampfbad
Feldenkrais für Wirbelsäule
Reisezeiträume 2015
11.01.-22.02. • 08.03. • 15.03.
Fürstenberg:25.10.
Einen
Präventions• 15.11.
• 06.12.
kurs Wirbelsäulen-Gymnastik
18.01.-15.02. • 01.03.-22.03.
offeriert Physiotherapeutin
und
18.10.15 / 31.10.15 - 08.11.
22.11.-29.11.
• 13.12.
Feldenkraislehrerin
Gabriele
Lex
29.03.-07.06.
• 06.09.-11.10.
seit 9. Januar
2015, immer
frei14.06.-30.08.
tags um 18.15 Uhr
in der Alten
DZ
Unterzeile 16 pt
EZ
184,- 295,-
mit Elementen der Feldenkrais- Dehnung und Atemübungen
Methode. Schließlich beugt eine erleichtern es ökonomische Bestarke
und reaktionsbereite Wir- wegungsmuster zu entwickeln
199,- 315,belsäule Erkrankungen und Ab- und gezielt zu verstärken“, so
219,- 335,nutzungserscheinungen
vor. Alte Gabriele Lex.
259,- 375,Bewegungsmuster
werden be- Für den Kurs sind zehn Termine
Reederei, Brandenburger Straße wusst und dadurch veränderlich. veranschlagt. die Kursgebühr
38,leserreisen@moz.de,
in Fürstenberg/Havel.
„Im
Buchungstelefon: 0 33 01 - 59 63 72 E-Mail:
Montag bis Freitag
vonLaufe des Kurses lernt der von 100 Euro kann von den KranIhre Bestellnummer: MOZ0228
08.00 bis 18.00 Uhr oder online unter www.moz.de/leserreisen.
Veranstalter:
FeriDe Reisen
Insbesondere wird
in diesem
bewegte Körper ,umzudenken‘. kenkassen anteilmäßig gefördert
GmbH, Adams-Lehmann-Str. 56, 80797 München.
Der Veranstalter
übernimmt allein diePraktikable
volle
Durchgang
die Sensomotorik
und leicht auszufüh- werden. Anmeldungen unter: ✆
Haftung für die Durchfürung der Reisen. Kinderermäßigungen
auf Anfrage.
Ausgebuchte
Ter- Hausaufgaben unterstüt- (0179) 227 41 92 oder
trainiert. Teilnehmer
erlernen
rende
mine vorbehalten. Eigene An- und Abreise. Kurtaxe zahlbar vor Ort.
achtsame Bewegungsabläufe zen den Prozess. Mobilisation, E-Mail panta@rhei-berlin.de
ALTKREIS GRANSEE
Sonnabend/Sonntag, 10./11. Januar 2015
Den schönsten Tag des Jahres planen
5
Achte Messe in Gransee am 18. Januar / Anbieter aus Oberhavel und Ostprignitz-Ruppin
(Entsorgungsfachbetrieb)
Oberhavel/Gransee (ris/mae):
Das zu Ende gehende Jahr
2014 war für die Gewerbetreibenden in der Region das wohl
beste Hochzeitsjahr seit langem.
Ganz in diesem Sinne findet am
Sonntag, 18. Januar, zum bereits achten Mal die Granseer
Hochzeitsmesse in der Dreifelderhalle statt.
Unsere Leistungspalette:
In diesem Jahr wird es insgesamt
22 Aussteller geben. Neu dabei
ist unter anderem „City-Mode“
aus Neuruppin sowie das Landhaus Himmelpfort. Das Hotel
ist Außenstelle des Fürstenberger Standesamtes. Für die Hochzeitsmodenschau zeichnet das
Atelier Doro aus Neubrandenburg verantwortlich. Kostproben ihres Könnens gibt Gaby
Keller von der Tanzschule Neuruppin unter dem Motto „Tanzen leicht gemacht“. Insgesamt
wird es am 18. Januar gleich
drei Aussteller aus Neuruppin
geben. Neben dem Modehaus
und der Tanzschule präsentiert
sich noch das Geschäft „Schöner
Feiern“ dem Publikum. Mit der
größeren Präsenz von Ausstellern aus der Fontanestadt wird
dem gestiegenen Interesse an der
Hochzeitsmesse von Besuchern
aus Neuruppin und Rheinsberg
Rechnung getragen, die sich im
vergangenen Jahr verstärkt über
die neuesten Trends in Gransee
informierten. Denn auch Hoch-
Containerdienst 3 – 40 m3
Entsorgung von
Bauschutt, Baumischabfällen,
Boden, Beton, Sperrmüll,
Gartenabfällen, Altholz,
Gewerbeabfällen, Schrott
Verkauf von Betonrecycling
Abriss & Rückbau
Abholung mit Selbstlader
Tel. 033051-629-0
Mail: ad@ors-recycling.de
Standort:
Blankenburger Str. 18 – 28
13089 Berlin
Holz- und Baustoffrecycling
GmbH & Co. KG
Mo – Fr: 6.00 bis 19.00 Uhr
Samstag: 7.00 bis 12.00 Uhr
OTTO-RÜDIGER SCHULZE
Standort:
Griebener Weg
16775 Löwenberger Land
OT Teschendorf
Mo – Fr: 6.00 bis 18.00 Uhr
Samstag: nach Rücksprache
Nr. 2
Fax: 033051-629-14
www.ors-recycling.de
Roland Hinz
Lebensmittelhandel
Rudolf-Breitscheid-Str. 61
16775 Gransee
Tel. 03306 / 25 37
... nah und gut
Unschuld war gestern: Junge Bräute sind mutig, es darf zur Hochzeit durchaus glamourös und sexy sein.
zeitsmode und -dekoration unterliegen aktuellen Trends. Das
fängt schon bei der Auswahl der
Ringe an, sagte der Granseer Juwelier Mario Schulz. Rosé-Gold
sei zurzeit als Material für Trauringe sehr gefragt, für die Braut
auch gerne mit einem hochwertigen Brillanten oder Saphir, für
Seniorentanz mit Familie Soost
Kaffee und Musik im „Havelpark“ Zehdenick
Zehdenick: Der Kartenvorverkauf für den nächsten Seniorentanz im Foyer des AWO-Seniorenzentrums „Havelpark“ in
Zehdenick hat begonnen. Am
Sonnabend, 24. Januar, spielt
Familie Soost von 14 bis 18 Uhr
zum Tanz auf. Zu Beginn der
Veranstaltung gibt es eine Kaffeetafel. Es wird ein Obolus von
sechs Euro erhoben, AWO-Mitglieder zahlen 4,50 Euro. Aus organisatorischen Gründen muss
die Anmeldung bis zum 21. Januar erfolgen. Anmeldungen
werden persönlich oder telefonisch in der AWO-Beratungsund Koordinierungsstelle an der
Friedhofstraße entgegengenommen, Telefon: ✆ (03307) 46 31 30
Knut in Dannenwalde
Schon schwanger?
Dannenwalde:
Ausgediente
Weihnachtsbäume werden in
Dannenwalde am Sonnabend,
10. Januar, verbrannt. Das Ganze
wird verbunden mit einem zünftigen Knutfest. Beginn ist um
17 Uhr vor der Feuerwache an
der Blumenower Straße. Es gibt
Glühwein und Bratwurst.
Fürstenberg:
Die
nächste
Schwangerenberatung des DRKKreisverbandes Gransee in Fürstenberg findet am Mittwoch,
14. Januar, von 8 bis 12 Uhr in
der Brandenburger Straße 5 statt.
Es handelt sich um einen Nachhol-Termin, der am 7. Januar gestrichen worden ist.
Love meets
Rock‘n‘Roll
Lesung mit
Streuner-Kater
Fürstenberg: „Love meets Rock
‘n‘ Roll“ ist das Thema der Karnevalssitzung am Valentinstag,
Sonnabend, 14. Februar, in der
Fürstenberger Mehrzweckhalle.
Hier feiert der Fürstenberger Carnevals Klub eine Party. Beginn ist
um 20 Uhr, der Einlass erfolgt bereits ab 18.30 Uhr.
Karten kosten pro Stück 14 Euro
und sind im Vorverkauf im Fotogeschäft Soost erhältlich. Das
Unterhaltungsprogramm des
Abend bereichern unter anderem „The Jukeboys“. Für Essen
und Getränke sorgt das Team
der Gaststätte „Zur Alten Bornmühle“.
Fürstenberg: Winterzeit ist Literaturzeit. Doch nicht nur in der
warmen Stube liest es sich ganz
ausgezeichnet. Auch das Vorlesen kommt nicht aus der Mode.
Die 63. Lesung aus der Reihe
„Aus Lieblingsbüchern selbst
vorgelesen“ findet am Donnerstag, 15. Januar, in der Gaststätte „Haus an der Havel“ in der
Schliemannstraße 6 in Fürstenberg statt.
Diesmal liest mit Beate Grossmann eine der Initiatorinnen der
Lese-Reihe aus „Bob, der Streuner“ von James Bowen. Der Eintritt zur heimeligen Lesung ist
wie immer frei.
den Bräutigam jedoch ohne
Stein.
Die Hochzeitsmesse entwickelt sich mehr und mehr zu
einer Gewerbemesse. Bis auf
wenige Ausnahmen bieten die
Aussteller ihre Dienstleistungen
auch zu anderen Gelegenheiten
an. Am Konzept der Hochzeits-
messe wird festgehalten: Besucher haben freien Eintritt. Zur
Begrüßung gibt es sogar für jeden Gast ein Gläschen Sekt. Wer
will, kann Lose für eine Tombola
kaufen. Dreimal im Laufe des Tages werden die Gewinner gezogen. Die Preise werden von den
Ausstellern zur Verfügung ge-
Foto: Winkler
stellt. Die Messe öffnet um 11, die
Tore schließen um 17 Uhr. Für
das leibliche Wohl sorgt der „Birkenhof“ aus Burow. Organisiert
wird die Veranstaltung von der
Regio-Nord, den Granseer Unternehmern Uwe Schulz und Mario Schulz, unterstützt durch das
Amt Gransee und Gemeinden.
Schweinelachs
dicke Rippe
Kasseler Kotelett
Suppenfleisch
Kalbsleberwurst
Jagdwurst
Pizza-Fleischkäse
Milram Edamer
1 kg
1 kg
1 kg
1 kg
100 g
100 g
100 g
100 g
Montagsknaller am 12.01.2015
Bauchfleisch
1 kg
2,79 EUR
(Abgabe nur in handelsüblichen Mengen und nur solange der Vorrat reicht!)
Service-Mobil zieht in Hof der Amtsverwaltung
Aok nach Schließung mit neuem Angebot
Gransee: (mo) Die ersten AOKKunden haben letzte Woche in
Gransee bereits das neue Service-Mobil der Krankenkasse genutzt und dort mit den Mitarbeiterinnen das Gespräch gesucht.
Doch der Standort des Kleinbusses auf der Wiese nördlich der St.
Marienkirche war nur provisorischer Natur. Darauf weist Niederlassungsleiterin Manja Heimhalt hin.
Das Service-Mobil der AOK
wird ab kommenden Montag,
12. Januar, im Hof der Amtsverwaltung zu finden sein. Darüber informierte die zuständige
Niederlassungsleiterin der AOK
Nordost, Manja Heimhalt. Amtsdirektor Frank Stege hatte dieses
Angebot unterbreitet. So sei es
möglich, dass die Kunden der
Krankenkasse bei schlechtem
Wetter im Verwaltungsgebäude
warten können statt unter freiem
Himmel. Das Angebot habe die
AOK gern angenommen, sagte
Heimhalt. Die Verwaltung hatte
dies ab sofort angeboten. Um jedoch die Kunden nicht zu verwirren, sollen erst Plakate mit dem
Hinweis auf den neuen Standort
gedruckt werden. Die werden ab
kommender Woche am Kirch-
Service-Mobil der AOK: Nach Schließung des Standortes
Klosterplatz setzt die Kasse auf mobile Beratung.
Bußgeld-Schummelei
Foto: Henke
platz darauf hinweisen. Diese
Woche stand das AOK-Mobil an
der St. Marienkirche.
Das Service-Mobil macht in
Gransee jeden Montag zwischen
10 und 14 Uhr sowie dienstags
zwischen 13 und 18 Uhr Station. Ein zusätzlicher Halt in
Zehdenick ist mittwochs von 10
bis 15 Uhr auf dem Marktplatz
vorgesehen. Die AOK hatte zum
Jahresende 2014 ihre Niederlassung am Granseer Klosterplatz
geschlossen und dies unter anderem mit einer rückläufigen
Kundenzahl begründet. Offenbar ist die Veränderung nicht bei
allen betroffenen Kunden angekommen.
Ihnen versichert Niederlassungsleiterin Manja Heimhalt,
dass sie sich neben der Beratung im Service-Mobil unter der
kostenfreien Telefonnummer ✆
(0800) 265 08 03 31 80 an die
Krankenkasse wenden können.
Ehemalige Granseer Sachbearbeiterin verurteilt
Gransee/Neuruppin (ds): Mit
einer Bewährungsstrafe für die
Hauptangeklagte und einem Freispruch für einen mitbeschuldigten Fuhrunternehmer ist am
Montag der Prozess um großzügig veränderte Bescheide der
Bußgeldstelle Gransee zu Ende
gegangen. Das Landgericht Neuruppin verurteilte die ehemalige
Anmeldung für Erstklässler endet Januar/Februar
Amt Gransee (mae) Am 31. August beginnt für all jene Kinder,
die bis zum 30. September 2015
das sechste Lebensjahr vollenden die Schulzeit, ebenso wie
für die Kinder, die im vergangenen Jahr zurückgestellt wurden.
Ihre Eltern sind aufgerufen, sie
im Januar beziehungsweise Februar anzumelden.
Aufgenommen werden aber
auch Kinder, die zwischen dem
1. Oktober und dem 31. Dezember sechs Jahre alt werden, heißt
es vonseiten des Amtes Gransee. Auch deren Eltern können
sich an die Bildungseinrichtungen wenden, um ihre Kinder
anzumelden. In der TheodorFontane- Schule Menz ist dies
von Montag, 20. Januar, bis
Mittwoch, 22. Januar, und zudem nach telefonischer Vereinbarung unter ✆ (033082) 50370
möglich. Zwischen 8 und 15 Uhr
sollten Eltern persönlich in der
Grundschule erscheinen, um ihre
Kinder anzumelden. In der Granseer Stadtschule können Anträge
auf Annahme von Schulanfän-
gern von Montag, 2. Februar,
bis Mittwoch, 4. Februar, gestellt werden.
An allen Tagen zwischen 9
und 12 Uhr sowie am Montag
und Mittwoch von 13 bis 15
Uhr und am Dienstag bis um 16
Uhr ist eine Anmeldung möglich,
ebenso nach telefonischer Vereinbarung unter ✆ (03306) 22 88
Sachbearbeiterin Heike Sch. aus
Grieben zu einer Freiheitsstrafe
von acht Monaten, die für drei
Jahre zur Bewährung ausgesetzt
wurde. Die Kammer sah es als
erwiesen an, dass sich die heute
51-Jährige in insgesamt neun
Fällen des Verwahrungsbruchs
schuldig gemacht hat. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.
Keine Feindschaften
Menz: „Warum es wichtig ist,
Feindschaften zu überwinden“ –
zu diesem aktuellen Thema hält
Horst Brumm am Freitag, 23. Januar, einen Vortrag im Buddhistischen Institut Karma Tengyal
Ling in der Neuruppiner Straße 6
in 16775 Stechlin-Menz.
Der Vortrag beginnt um
19.30 Uhr.
Gönnen Sie Ihrem Teppich eine Erfrischungskur!
Fachgerechte Teppich-Handwäsche nach alter persischer Tradition
Zum Werterhalt Ihres Orientteppichs ist eine fachgerechte
Teppichwäsche im Abstand von höchstens fünf Jahren notwendig. Schmutz, Staub, Milben und mikrobiologische Belastungen setzen dem Teppich zu und schaden Ihrer Gesundheit.
Marco Gomann hat in der Wichmannstraße 6 seine Teppichwäscherei eröffnet. Hier werden Teppiche nach alter persischer Tradition nur mit der Hand unter Verwendung von
reinem Regenwasser und speziellen Waschmitteln gereinigt,
dadurch wird eine Auffrischung der Farben erreicht.
Der Erhalt der Originalfarben wird garantiert.
Unsere Bio-Wäsche wirk einer schnellen Wiederverschmutzung entgegen. Durch die luftreinigenden Eigenschaften der
fasertief gereinigten Teppiche wird das Raumklima verbessert.
Außerdem werden Teppiche von erfahrenen Teppichknüpfern
repariert bzw. restauriert.
4,99 E
2,99 E
3,99 E
4,99 E
0,79 E
0,49 E
0,99 E
0,69 E
Kostenloser Abholund Bringeservice
Teppichwäsche ab 8,90 m2
30% auf Reparatur
Aktionswoche: 2 Teppiche waschen,
der kleinere ist kostenlos
(bis max 2 m²)!
im Umkreis von 100 km.
Denken Sie beim Frühjahrsputz
auch an Ihren Teppich!
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
auch
Samstag
12
13
14
15
16
17
Januar
10-18 Uhr
Januar
10-18 Uhr
Januar
10-18 Uhr
20
Jahre
Erfahrung
Januar
10-18 Uhr
Januar
10-18 Uhr
Januar
10-18 Uhr
Neuruppiner Orientteppich Werkstatt • Wichmannstraße 6 • 16816 Neuruppin • Tel.: 03391-8570301
6
LOKALSPORT
Sonnabend/Sonntag, 10./11. Januar 2015
Nr. 2
Spitzensport in Neustadt/Dosse
Internationales Springreitturnier CSI in Neustadt / Dosse lockt Reiter aus 13 Nationen in den Naturpark
Neustadt: Das internationale
Reitturnier CSI Neustadt sorgt
für einen sportlich fulminanten
Auftakt in das EM-Jahr 2015. Ab
Donnerstag zieht es alle Pferdesportbegeisterten für vier Tage
in die Graf-von-Lindenau-Halle.
Bei der nunmehr 16. Auflage gehen Reiter aus zwölf Nationen
an den Start.
Same procedure as last year: Der sportliche Vorsatz steht
zu Jahresbeginn bei vielen ganz oben. Foto: Aok/Jochen Tack
Einfach loslaufen
durchs neue Jahr
Kreisläufer bieten neuen Kurs
Birkenwerder/Oranienburg
(tja): Warum nicht jetzt zum
Jahresanfang mit dem Sport beginnen und 2015 zu einem laufenden Jahr werden lassen? Loslaufen, das geht, einfach so oder
auch unter fachkundiger Anleitung! Der Verein Team Oberhavel
bietet vom 10. Februar bis zum
28. April einen Laufkurs für Anfänger und Wiedereinsteiger an.
Treffpunkt ist ab 10. Februar an
jedem Dienstag auf dem Sportplatz an der Regine-HildebrandtSchule Birkenwerder, Summter
Straße 55. Die Teilnahmegebühr
liegt bei 60 Euro. Kursleiterin ist
Kirstin Busse.
Wer lang und intensiv genug trainiert, für den steht unter Umständen demnächst der Brocken-, Boston oder gar der New
York-Marathon auf dem Wettkampfprogramm. So, wie für
Jutta Hebestreit. Die Oranienburgerin im Unruhestand trainiert
aktuell für den Marathon. Den
Berliner lief sie bereits mit. New
York heißt ihr großes Laufziel.
Vor 13 Jahren war ihre Rottweiler Hündin der Auslöser für sie,
sich regelmäßig an der frischen
Luft zu bewegen. Aus dem Gehen wurde ein Laufen. Längst
ist Jutta Hebestreit Mitglied im
Team Oberhavel.
Dieses bietet besagten Laufkurs
ab Februar an. Leiterin Kirstin
Busse sagt: „Laufen ist die natürlichste Form, sich zu bewegen. Man kann es überall und
es wirkt in Kombination mit einer vollwertigen Ernährung besser als jede Diät und garantiert
ohne Jo-Jo-Effekt.“
In den zwölf Kurswochen bringt
Kirstin Busse Teilnehmer behutsam über eine gemeinsame Trainingseinheit und einen Plan für
zwei weitere Einzel-Laufeinheiten behutsam ans regelmäßige
Laufen heran.
✆ (03301) 53 10 46 oder E-Mail
kontakt@team-oberhavel.de
Und darauf dürfen sich die Pferdesportfans freuen: Mit Nisse
Lüneburg (Hetlingen), André
Thieme (Plau), Holger Wulschner, (Groß Viegeln), Thomas
Kleis (Gadebusch) und Sören
von Rönne (Neuendeich) sind
gleich fünf Derbysieger beim CSI
dabei. Das ganz große Daumendrücken aber gilt in der Graf von
Lindenau-Halle vor allem den
Reiterinnen und Reitern aus Berlin und Brandenburg bei ihrem
„Heimspiel“.
Seit Jahren gehört auch MaxHilmar Borchert aus Menz dazu.
Obwohl immer noch in der U
25 am Start, kann man bei dem
jungen Reiter nicht mehr von einem Nachwuchstalent sprechen.
Erst zum Jahresende konnte der
Menzer im österreichischen Salzburg bei der „Papas Amadeus
Horse Indoor“ im Mächtigkeitsspringen auf Cuba Libre Platz
Wohl auch in diesem Jahr wieder dabei: Carsten-Otto Nagel, hier mit Corradina in einem vergangenen Großen Preis von
Lübzer in Neustadt/Dosse.
Foto: Stefan Lafrentz
„Der Durchbruch wird
Darts nie gelingen“
Marcel Kolmetz spricht über die WM
Dartsport war zuletzt in aller
Munde. Die Weltmeisterschaft
in London begeisterte auch diejenigen, welche sonst eher wenig mit den kleinen Pfeilen anfangen können. Sportredakteur
Steffen Kretschmer sprach mit
Marcel Kolmetz, Spieler beim
Oranienburger Dart-Club Harlekin, über das Turnier, welches
Gary Anderson mit 7:6 gegen
die Darts-Legende Phil Taylor
gewann.
Herr Kolmetz, haben Sie die
Weltmeisterschaft im Fernsehen verfolgt?
Natürlich, die WM war für
mich ein absolutes Muss. Ich
habe die Spiele der Deutschen,
die Halbfinals und auch das Endspiel gesehen.
Sehen Sie eine Art Boom, der gerade den Dartsport erfasst hat?
Eine große Euphorie ist momentan schon zu spüren. Viele
Leute haben plötzlich an diesem
Sport Interesse, von denen ich
es nie gedacht hätte. Ich glaube
aber, dass das alles bis zum Ende
des Jahres wieder abflacht. Ein
richtiger Durchbruch wird Darts
wohl nie gelingen.
Also wird es Ihrer Meinung nach
auch keinen größeren Zulauf
von Spielern in den Vereinen
geben, wie es beispielsweise
schon mehrfach bei internationalen Fußball-Erfolgen der war?
Ich denke nicht. Einige werden
sich zwar jetzt bestimmt ein paar
Pfeile oder eine Dartscheibe kaufen, dann aber wohl nur im eigenen Keller spielen. Vielleicht ist
das mal anders, wenn ein deutscher Spieler wie Max Hopp noch
weiter kommt, als er es schon bei
dieser WM geschafft hat.
Waren Sie denn schon einmal
als Zuschauer bei einem solch
großen Turnier dabei?
Leider noch nicht. Wenn ich
aber sehe, was dort abgeht, bekomme ich richtig Lust da mal
hinzufahren. Die Stimmung ist
großartig. Ich kann mich ja auch
in die Spieler hineinversetzen
und finde es wahnsinnig, was die
bei einer Weltmeisterschaft ner-
Max Hilmar Borchert aus Menz startet in der Klasse U25
zum Neustädter CSI.
Foto: Pantel
eins belegen. Damit sicherte sich
der Brandenburger in der Internationalen High-Fly-Tour außerdem den Gesamtsieg. Zu den Lokalmatadoren zählen aber auch
Christian Diedrich, Laura Strehmel, Saskia Ohrmund und Martin Wißenbach – sie kommen
alle aus Neustadt-Dosse.
Seit dem Jahr 2000 gibt es
das internationale Turnier in
Neustadt-Dosse, das sich seither zum festen Bestandteil des
Sportkalenders in Europa entwickelt hat.
Die 16. Auflage birgt vertraute
Qualität mit 25 internationalen
und nationalen Prüfungen für
die ein Gesamtpreisgeld von
rund 75 000 Euro zur Disposition steht. Für das CSI2* Neustadt-Dosse wird ein Etat von
300 000 Euro bewegt. Die Akzeptanz, die Neustadts internationales Hallenreitturnier ent-
wickelt hat, spiegelt sich in den
konstanten Teilnehmer- und Zuschauerzahlen wider. Jedes Jahr
ist der Andrang gleichbleibend
hoch, und wer einmal dabei war,
der kommt auch immer wieder
sehr gern zurück.
Um den Pferden aus ganz Europa ein Quartier internationalen
Standards zu bieten, werden Boxen freigemacht und aufgebaut.
Die Böden in den beiden Reithallen werden überarbeitet, Banden
aufgehängt und die Ausstellung
vorbereitet. Lichttraversen unter dem Hallendach, die Beschallung, die Verwaltungsräume – alles wird geprüft und vorbereitet
für das erste internationale Reitturnier in diesem Jahr.
Tickets für das CSI NeustadtDosse gibt es online zu buchen
sowie an den Tageskassen zu
kaufen.
Die Kartenpreise liegen für den
Fürstenberger erfolgreichste Turniermannschaft
Oberhaveler Tischtennis-Spieler bei Doppelturnier in Pasewalk an der Platte
Sah viele Spiele im TV: Marcel Kolmetz.
.
Archiv-Foto: Kretschmer
ventechnisch alles aushalten. Ich
weiß nicht, wie sie das bei dem
ganzen Rufen und Brüllen der
Zuschauer machen. Dazu muss
man wohl wirklich Profi sein.
Wie sieht es aktuell bei Ihrem
Heimat-Verein Oranienburger
DC Harlekin aus? Im vergangenen Jahr musste die BezirksligaMannschaft „Pinoccios“, in der
auch Sie spielten, wegen Personalmangels abgemeldet werden. Ist es wieder angedacht,
zeitnah ins Wettkampf-Geschehen zurückzukehren?
Wir arbeiten am Comeback
und liegen auch ganz gut im
Plan, dass es klappt, wieder eine
Mannschaft zu melden.
In diesem Monat haben wir
noch eine Sitzung, in der alles
noch einmal genau besprochen
werden soll. Bis Mitte Februar
müssten wir ein Team, voraussichtlich für die Bezirksliga eins
der Dartsportliga Berlin, anmelden. Die Saison würde dann im
März wieder beginnen. Wenn
noch jemand Lust hat, bei uns
mitzumachen, kann er sich sehr
gerne melden.
Wer sich dem Team der „Pinoccios“ vom Oranienburger DC
Harlekin anschließen möchte,
kann Kontakt zu Marcel Kolmetz aufnehmen. Dieser ist erreichbar unter der Rufnummer
✆ (0174) 936 69 21
Fürstenberg (röw): Zur Vorbereitung auf die anstehenden
Rückrunden in den jeweiligen
Tischtennis-Spielklassen nahmen insgesamt acht Aktive des
TTV Fürstenberg beim achten
Doppeltunier in Pasewalk teil.
Bei dem mittlerweile traditionellen Turnier werden in drei Spielklassen die besten Doppel ausgespielt.
Ingolf Audehm und Richard
Schulz traten in der untersten
Spielklasse C (bis 1.Kreisklasse)
an.Bis auf eine vermeidbare Niederlage konnten die Spitzenreiter
der 1. Kreisklasse die Vorrunde
und auch das Achtelfinale souverän hinter sich bringen. Im Viertelfinale wartete mit Klaus Dieter „Jonny“ Peter (mittlerweile
bei Neubrandenburg aktiv) ein
alter Bekannter auf Audehm und
Schulz. Peter und Partner waren mit ihrer Routine vor allem
für den jungen Richard Schulz
ein harter Brocken, und so zogen die Fürstenberger haarscharf
mit einem 3:2 ins Halbfinale ein.
Beflügelt von der bevorstehenden Platzierung ließen die beiden nichts mehr anbrennen
und gewannen Halbfinale und
Finale ohne größere Schwierigkeiten und konnten somit den
Turniersieg einfahren.
In einer Spielklasse B (bis
1. Landesklasse) traten gleich
drei Doppel der Havelstädter an.
Hans Gragoll/Alexander Guth
und Sven Müller/David Röwer
gingen jeweils als Gruppenerster und ohne Niederlage in die
K.o.-Phase. Steffen Harmuth und
Albek Schaow kämpften sich in
einer spannenden Gruppe als
Dritter weiter. Müller/Röwer
und Harmuth/Schaow besiegten ihre Achtelfinalgegner ohne
Satzverlust und auch Guth/Gragoll konnten sich nach einem
packenden Fünf-Satz-Kampf gegen das Penkuner Doppel Rose/
Handkte für die Runde der bes-
ten Acht qualifizieren.
In den Viertelfinals kam das
Unvermeidliche, und zwei vereinsinterne Doppel trafen aufeinander. Alex Guth und Hans
Gragoll wiesen ihren Status als
„erste Mannschaft“ nach und
besiegten
Harmuth/Schaow
mit 3:1. Sven Müller und David Röwer mussten ihrer bis
dahin schwersten Aufgabe entgegensehen und gewannen nur
mit sehr viel Zittern gegen das
junge Doppel Neumann/Schünemann (TSV Grasleben/TSV Rostock Süd) mit 3:2. Umso müheloser gelang jedoch der Einzug
ins Finale gegen Mikschowski/
Giesecke (SV Fortschritt Altentreptow) mit 3:0.
Die Fürstenberger hatten gehofft, im Endspiel auf ihre Mannschaftskameraden Guth/Gragoll
zu treffen. Doch hatte der Halbfinal-Gegner der beiden, ein
Doppel aus Polen (Zukowski/
Pozniak –Salos Szczecin), etwas dagegen und ließ sich durch
nichts beeindrucken. So mussten sich Gragoll und Guth nach
einem 0:3 mit dem dritten Platz
begnügen.
Die Hoffnung, einen Turniersieger auch in der B-Klasse stellen zu können, blieb allerdings.
Schnell mussten Müller und Röwer gegen die starken Polen einen 0:2-Satzrückstand hinnehmen. Doch dem nervenstarken
Sven Müller gelang es noch einmal, seinen Nebenmann gut einzustellen und somit auf 1:2 zu
verkürzen. Die Sicherheit und
Ausstrahlung der Routiniers aus
Szczecin war aber auch danach
ungebrochen und so verwiesen
sie nach einem weiteren Satzerfolg auch das zweite Fürstenberger Doppel verdienter Maßen
hinter sich.
Die Stimmung der Oberhaveler
war jedoch nur kurz getrübt. Der
TTV Fürstenberg stellte mit drei
Platzierungen die erfolgreichste
Mannschaft im gesamten Turnier. „Das war ein krönender
Abschluss für die so erfolgreiche Hinrunde aller Teams unseres Vereins, und ein super Start
sowie ein gutes Vorzeichen für
die Rückrunde“, sagte Hans Gragoll, Kapitän der Ersten Männermannschaft des TTV.
Ergebnisse, A-Klasse:
1. Bartels/Stürmer (TSV Rostock Süd)
2. Brendel/Schulz (H. Neuendorf/ESV Prenzlau)
3. Böhm/Lewerenz (Ferdinandshof/Greifswald)
3. Kuty/Beck (1.TTC Greifswald /TTSVAnklam)
B-Klasse:
1. Zukowski/Dariusz (Salos Szczecin)
2. Müller/Röwer (TTV Fürstenberg)
3. Guth/Gragoll (TTV Fürstenberg)
3. Mikschowski/Giesecke (Altentreptow)
C-Klasse:
1. Schulz/Audehm (TTV Fürstenberg)
2. Lisch/Gottschalk (TTV Pommern Löcknitz)
3. Streblow/Dinse (Leopoldshagen)
3. Gombert/Harting (Boocker SV 62)
Erfolgreiche Mannschaft: Die Spieler des TTV Fürstenberg zeigten beim Doppelturnier in
Pasewalk gute Leistungen an der Tischtennisplatte.
Foto: privat
Sonnabend pro Sitzplatz bei 30
Euro, für einen Stehplatz bei 14
Euro. Am Sonntag kostet ein Sitzplatz 18 Euro, Stehplatz 8 Euro.
Kinder bis zwölf Jahre haben
freien Eintritt.
www. csi-ese.de
Infos
Das CSI startete am Donnerstag, mit der ersten
Prüfung. Bis zum Sonntag, 10. Januar, beginnen die Springen jeweils
um 9.30 Uhr. Mehr Infos
und den Zeitplan gibt
es auf http://csi-ese.de/
csi-neustadt-dosse. Dort
können Tickets bestellt
werden, genauso, wie
und unter
✆ (04126) 27 01.
Ü-45-Teams
für Turnier
gesucht
Kremmen: Der FC Kremmen
sucht für sein Hallen-Turnier der
Ü-45-Senioren noch zwei Mannschaften. Wer noch Lust hat, in
der Stadtparkhalle am 24. Januar um 10 Uhr dabei zu sein,
kann zu Carsten Borchert Kontakt aufnehmen. Der Vorsitzende
des FCK ist erreichbar unter
✆ (0171) 195 63 52
Wohlfühlen mit
Aerobic
und
Yoga
Oranienburg: Erst or-
dentlich beim Tanzen
ins Schwitzen kommen, danach mit
Atemübungen
und Körperhaltungen entspannen: Diese Kombination bietet
der Kurs „Dynamic Flow Aerobic-Tanz“ im Oranienwerk Oranienburg. Er findet montags von 18.30 bis 20
Uhr im Kultursaal des Oranienwerks statt, das nächste Mal am
12. Januar.
Tänzerische Bewegungsfolgen gehen fließend ineinander
über und bieten ein effektives
Ganzkörpertraining. Das bringt
die Fettpölsterchen zum Schmelzen und fördert Ausdauer, Beweglichkeit sowie Muskelkraft.
Ausdrucksstarke Musik mit viel
Power und Rhythmik sorgt für
eine anregende Übungsatmosphäre. Der Yogateil führt in
eine angenehme mentale Entspannung.
Jeder Teilnehmer bestimmt die
Intensität seiner Bewegungen
selbst. Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Der Kurs kann stundenweise besucht werden, Info &
Anmeldung: ✆ (0172) 422 92 14
8
AUS ALLER WELT
Sonnabend/Sonntag, 10./11. Januar 2015
Nr. 2
Ohne Glotze staunen
Kino-Tipp
Feuchte Wände!
Organisierte Ferienzeiten für Oberhavel
Oberhavel: Die vom Kreis Oberhavel organisierten Ferienfreizeiten im Kinder- und Jugendzentrum Neuglobsow erfreuen
sich alljährlich großer Beliebtheit. Ab sofort startet die Anmeldefrist für Frühjahr und Sommer 2015.
Die Sprache des Herzens
Was für ein Film! Gleich drängt sich die Frage auf, wie
man die Rolle der Marie so perfekt spielen kann? Ist
die Schauspielerin selbst taubstumm und blind? Die
Geschichte der Marie Heurtin beruht auf einer wahren
Begebenheit. Eine junge Nonne möchte ihr den Kontakt zur Außenwelt eröffnen. Der Film „Die Sprache des
Herzens“ ist an Sensibilität und Feinfühligkeit kaum zu
überbieten. Die leisen Töne dominieren vor einer einzigartigen, historischen Kulisse. Jean-Pierre Améris ist
ein ganz berührendes Drama gelungen.
Frankreich 1885: Das blinde, taube und stumme Mädchen Marie Heurtin (Ariana Rivoire) kommuniziert allein
über den Tastsinn und wächst in völliger Isolation auf
dem elterlichen Bauernhof auf. Als die überforderten Eltern Marie im Kloster Larnay unterbringen wollen, das
auf Gehörlose spezialisiert ist, lehnt die strenge Oberin
(Brigitte Catillon) das wilde und ungestüme Mädchen
ab. Erst durch das anhaltende Drängen und Nachfragen
der jungen Nonne Marguérite (Isabelle Carré) wird Marie der Umzug vom Land ins Kloster ermöglicht. Marguérite will Marie die Gebärdensprache beibringen. Das
ist schwer. All ihre Bemühungen sind für Monate erfolglos. Doch dann gleichen Maries Fortschritte einem
Wunder. Nach und nach öffnet sich für das Mädchen
über ihre Finger ein Fenster zur Außenwelt. Die Beziehung zwischen der Nonne und Marie inszeniert JeanPierre Améris äußerst behutsam, umrahmt vom stillen Momenten und Naturszenen. Die Kamera fängt die
ausdrucksvollen Gesichter der Hauptdarsteller immer
wieder ein. Die sanften Streicher geben den musikalischen Rahmen. Die Chemie der beiden Hauptfiguren
stimmt von Anfang an. Zum Schluss ist Marguérite auf
Maries Hilfe angewiesen. Die Beziehung der beiden ist
von einer großen Nähe geprägt. Bei aller Tragik im Film
bleibt immer noch Raum für eine Prise Humor. Ariana
Rivoire ist auch in Wirklichkeit taub. Ihre schauspielerische Leistung ist einzigartig. Trotz der schwere des
Stoffs bleibt der Film bis zum Schluss einfühlsam und
bewegend und endet mit einem eindrucksvollen, stillen Finale der Menschlichkeit. Besser hätte der Start ins
neue Kinojahr nicht sein können.
• Heike Ottilige
Die Osterfreizeit für die Jüngsten
wird zum neunten Mal angeboten. Reiseziel ist der Ortsteil „Osterhausen“ in
Neuglobsow. Neben dem Basteln mit Meister Lampe,
einer Hoppelparty,
Wa n derung e n
a u f
d e n
Spuren des
Osterhasen
und einem Picknick auf der
Osterinsel hat
das Betreuerteam weitere Überraschungen vorbereitet. Die Freizeit findet für
Kinder im Alter von sechs bis
neun Jahren vom 7. bis zum 11.
April statt. Der Preis beträgt 115
Euro. Untergebracht sind die Ferienkinder in gemütlichen Bungalows. Für Essen und Getränke
sorgen die Mitarbeiter der Einrichtung. Im gesamten Zeitraum
werden bis zu zehn Betreuer gemeinsam mit den Kindern erlebnisreiche Ferientage rund
um das Osterfest organisieren.
Die Sommerfreizeit steht ganz
im Zeichen des Badespaßes am
Stechlinsee. Das Programm richtet sich vorwiegend nach den
Wünschen der Kinder. Aktionen
wie das Neptunfest, das Schnuppertauchen, das Bergfest und die
Traumhochzeit sind aber bereits
fest eingeplant.
Foto: Winkler
Auf Fernsehen und Videospiele wird bewusst verzichtet.
Sicher nicht leicht vorstellbar
für viele Jugendliche, aber es
funktioniert. Denn als Alternative bietet sich der Wald für aktionsreiche Geländespiele an, der
See lädt zum Baden, Schwimmen und Tauchen ein.
Abenteuerromantik verspricht
auch der zur Einrichtung gehörende Kinder- und Jugendzeltplatz. Die Sommerfreizeit vom
19. August bis zum 28. August
wird gemeinsam mit Kindern
aus dem Vogelsbergkreis durchgeführt.
Folgende Termine stehen zur
Verfügung:
• 8 bis 12 Jahre: 28. Juli bis
5. August sowie 8. bis 16. August; Preis: jeweils 200 Euro
• 9 bis 12 Jahre: 19. bis
28. August; Preis: 220
Euro
• 10 bis 13 Jahre:
17. bis 25. Juli,
Preis:
200
Euro
Alle Teilnehmerbeiträge
beinhalten
die An- und
Abreise mit
Sonderbussen, Kosten
für Unterkunft, Vollverpflegung,
Programm und
Betreuung. Anmeldungen werden
schriftlich oder persönlich entgegengenommen:
Fachbereich Jugend des Landkreises Oberhavel, Jugendförderung, Haus 2, Zimmer 1.15,
Adolf-Dechert-Straße 1, 16515
Oranienburg.
Anmeldeformulare liegen bereit. Telefonische Anmeldungen
werden dabei nicht berücksichtigt. Die Angebote und das Formular sind auch unter der Internet-Adresse jederzeit abrufbar.
www.oberhavel.de
Trödelmarkt! Kostenlos! Samstag 17.01. von 9 - 13 Uhr!
Restpostenlager-Räumungsverkauf!
(gegenüber der Havellandklinik - Standaufbau: 8 - 9 Uhr Info: 03321 8142896)
Ketziner Straße 9 - 14641 Nauen
www.troedelmarkt-nauen.de
Im Keller oder Wohnbereich? Putze und
Farbe blättern ab! Tapeten wellen sich!
Salpeter! Gefährlicher Hausschwamm!
Unsichtbare Schimmelpilze! Krank
durch feuchte Wände! Besonders
gefährdet ältere Menschen und Kinder!
Migräne, Bronchitis, Allergien ...
Jetzt gratis
Anrufen:
0800 - 594 66 00
Wir helfen Ihnen
dauerhaft und
preisgünstig!
Kostenlose, unverbindliche
Besichtigung,Analyse,
Beratung, Kostenvoranschlag mit FestpreisGarantie!
Abdichten und
Trockenlegen
von Mauerwerk!
ATG
Gruppe
20 JAHRE
Eine ostdeutsche Erfolgsgeschichte!
:
rt handeln
Jetzt sofo is sichern!!! www.mein-atg.de
Sonderpre ATG, Alfred-Nobel-Straße 1, 16225 Eberswalde
MAE KW 02
An jedem Wochenende für Sie neu - Ihr MÄRKER:
aktuelle Berichterstattung, interessante Reportagen
wichtige Informationen - Anzeigen von A-Z
www.moz.de - Märkische Online Zeitung
RESORT LINSTOW
LAST MINUTE SPECIAL
Mecklenburg-Vorpommern
2 ÜN inkl. HP (Frühstück/Abendessen)
tägl. Eintritt ins Erlebnisbad
€ 99 p. P.
Bei 2 Vollzahlern
Buchbar vom:
04.01. – 31.01.2015
15.02. – 22.03.2015
www.linstow.vandervalk.de
Van der Valk Resort Linstow GmbH · Krakower Ch. 1 · 18292 Linstow · Tel.: 038457 70
LAMINATBODEN
59.- 29.119.- 59.199.- 99.-
WSV-PREIS
7
Jahre
GARANTIE
Diesen
Teppich
gibt es auch
in weiteren
Farben!
5
Jahre
GARANTIE
kt zu Ihrer
Passt perfe die
:
Einrichtung ard.
n
hla dunCd Punkte sammeln.
Deutscko
mmen
Jetzt vorbei
ca. 60x110 cm
16515 Oranienburg
11
Rungestraße 36 • Tel. 03301/205562
Mo-Fr: 9.00 - 20.00 Uhr • Sa: 9.00 - 18.00 Uhr
11
12
17235 Neustrelitz
12
Kühlhausberg 10 • Tel. 03981/445360
Mo-Fr: 9.00 - 19.00 Uhr • Sa: 9.00 - 18.00 Uhr
14612 Falkensee
11
Freimuthstraße 40 • Tel. 03322/22996
Mo-Fr: 9.00 - 19.00 Uhr • Sa: 9.00 - 18.00 Uhr
Niederlassung der HAMMER Fachmärkte für Heim-Ausstattung Ost GmbH, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica
HK-Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica
8
NOTDIENSTE
Sonnabend/Sonntag, 10./11. Januar 2015
Nr. 2
BEREITSCHAFTSDIENSTE IM LANDKREIS
ALLGEMEIN
Polizei: ✆ 110
Wasserschutzpolizei:
✆ 03301 / 8 19 00
Feuerwehr/Rettungsdienst: 112
Krankenhäuser:
Hennigsdorf: ✆ 03302 / 54 50
Gransee: ✆ 03306 / 75 90
Oranienburg: ✆ 03301 / 6 60
Frauennotruf Oberhavel:
✆ 0800 / 664 80 45 (kostenlos)
Weißer Ring, Hilfe für Opfer von
Gewalttaten: ✆ 01803 / 34 34 34
Giftnotruf: ✆ 030 / 192 40
APOTHEKEN
Landesweit 0800 / 00 22 833
•per Anruf der 22833 von jedem
Handy bundesweit ohne Vorwahl
(69ct/min) oder 0800/0022833
aus dem deutschen Festnetz
(kostenfrei)
•per SMS „apo“ an die 22833 von
jedem Handy (69ct/SMS)
•www.22833.mobi
Bereich S-Bahn-Gemeinden/
Hennigsdorf/Oranienburg,
Notdienstzeit jeweils von 8
bis 8 Uhr des Folgetages:
- Sonnabend, 10. Januar:
- Eger-Apotheke Hohen Neuendorf
03303 / 21 22 07
- Schleusen-Apotheke Oranienburg
OT Sachsenhausen
03301 / 35 52
- Basdorf-Apotheke Wandlitz
033397 / 77 90
Sonntag, 11. Januar:
- Briese-Apotheke Birkenwerder
03303 /50 29 55
- Kindelwald-Apotheke Glienicke
033056 / 770 88
- Oranien-Apotheke Oranienburg
03301 / 31 50
-Montag, 12. Januar:
- Ahorn-Apotheke Velten
03304 / 340 92
- Friedrich-Wolf-Apotheke Lehnitz
03301 / 57 89 20
- Fliesstal-Apotheke Schildow
033056 / 752 60
Dienstag, 13. Januar:
- Land-Apotheke Leegebruch
03304 / 52 24 52
- Sonnenapotheke Oranienburg
03301 / 59 43 01
- Havel-Apotheke Hennigsdorf
03302 / 80 08 96
-Mittwoch, 14. Januar:
- Bergfelder Apotheke
03303 / 509 53 50
- Markt-Apotheke Velten
03304 / 39 47 21
- Henrietten-Apotheke Oranienburg
03301 / 202 95 72
-Donnerstag, 15. Januar:
- St. Hubertus Apotheke Hohen
Neuendorf: 03303 / 40 25 25
- Eichen-Apotheke Leegebruch
03304 / 25 02 41
- Stern-Apotheke im Ärztehaus
Oranienburg: 03301 / 579 62 72
-Freitag, 16. Januar:
- Max & Moritz Apotheke
Birkenwerder: 03303 /50 13 90
- Apotheke zu Bötzow Oranienburg
03301 / 868 07 60
- Löwen-Apotheke Hennigsdorf
03302 / 80 14 40
Bereich Fürstenberg, Gransee,
Zehdenick, Notdienstzeit immer
von 8 bis 8 Uhr des Folgetages:
--- Sonnabend, 10. Januar:
- Adler Apotheke Alt Ruppin03391 / 77 13 88
- Adler-Apotheke
03987 / 22 58
- Schleusen-Apotheke Oranienburg
OT Sachsenhausen: 03301/35 52
Sonntag, 11. Januar:
-Fürstenberg Paracelsus-Apotheke
033093 / 40 00
-Neue Apotheke im Reiz
Neuruppin: 03391 / 510 04 04
- Apotheke zur Schorfheide
033393 / 658 38
-Montag, 12. Januar:
- Apotheke an der Post Zehdenick
03307 /369 81
- Ruppiner Apotheke Neuruppin
03391 / 50 70 71
Dienstag, 13. Januar:
- Stadt-Apotheke Gransee
03306 / 22 75
- Löwenzahn-Apotheke Templin
03987 / 40 99 08
- Sonnenapotheke Oranienburg
03301 / 59 43 01
-Mittwoch, 14. Januar:
-Hufeland-Apotheke Fürstenberg
033093 / 612 90
-Adler-Apotheke Liebenwalde
033054 / 602 68
- Zieten-Apotheke Neuruppin
03391 / 22 61
-Donnerstag, 15. Januar:
- Apotheke am Markt Fürstenberg
033093 / 61 46 66
- Schloß-Apotheke Rheinsberg
033931 / 390 22
- Sonnen-Apotheke im Ärztehaus
Neuruppin: 03391 / 50 45 52
-Freitag, 16. Januar: Löwen-Apotheke Löwenberger
Land: 033094 / 502 17
- Schlossgarten-Apotheke
Neuruppin: 03391 / 405 26 01
Neue Apotheke Templin
03987 / 525 57
ÄRZTE
Bei lebensbedrohlichen Zuständen rufen Sie bitte den
Rettungsdienst ✆ 112 an!
Einheitliche, kostenlose
Notrufnummer für alle Bereiche
wochentags von 19 Uhr am Abend
bis 7 Uhr morgens, mittwochs und
freitags bereits ab 13 Uhr bis 7
Uhr des Folgetages,
an Wochenenden rund
um die Uhr: ✆ 116 117
Die bisherigen 14-stelligen
Nummern für den notärztlichen
Bereitschaftsdienst gelten
zusätzlich weiterhin.
AUGENÄRZTE
Rufbereitschaft:
Montag, Dienstag und Donnerstag
19 bis 7 Uhr, Mittwoch und
Freitag, 13 bis 7 Uhr sowie am
Wochenende und an Feiertagen
7 bis 7 Uhr des Folgetages: Unter
der zentralen Nummer wird die
Rufnummer des Dienst habenden
Arztes mitgeteilt:
✆ 01805 / 582 22 34 35
Ihnen ist einmal
wöchentlich nicht genug?
Kein Problem: Wir liefern täglich die aktuellsten
Informationen aus Ihrer Region. Gleich anrufen und
nächste Woche lesen - (03301) 59 63 0.
Natur trägt Diamantschmuck: Fast wie bei einer Krone sind einige Pflanzen auf freiem
Feld mit eisigen Perlen besetzt.
Foto: Schnabelrauch
BERATUNG
Arbeitslosenverband Deutschland
Landesverband Brandenburg ,
Arbeitslosen-Service
„Horizont“, Oranienburg, Strelitzer
Straße: 03301 / 53 54 25
Behindertenverbände
Oberhavel, Koordinierungsrat
Oranienb. 03301 / 53 62 22
DRK Oranienburg
Psychosoziale Beratungsstelle für
Schwangere, Schwangerschaftskonflikt-, Partnerschaftsund Lebensberatung:
Bürgerzentrum, AlbertBuchmann-Straße 17, Oranienb.,
03301 / 20 19 45,
und Fontanestraße 71,
Hennigsd.: 03302 / 20 46 19
Gransee: 03306 / 79 69 19,
DRK-Erziehungs-&
Familienberatungsstelle:
Bürgerzentrum Oranienburg,
Albert-Buchmann-Straße 17,
03301 / 53 01 07 und
Gransee,Koliner Straße 12a:
03306 / 22 49
DRK - Drogenberatung
Hennigsd.: 03302 / 80 16 45
Oranienb.: 03301 / 200 96 49
oder Gransee
Ehe- Familien- und Erziehungssowie Schwangerschaftskonfliktberatung der Beratung &
Lebenshilfe e.V. Zehdenick:
Im Kloster: 03307/ 31 00 12
Oberhavel Hospiz e.V.Oranienburg
03301 / 20 74 45
Lebenshilfe für Menschen mit
geistiger Behinderung e.V.
Oberhavel Süd,Oranienburg
03301 / 53 27 26
Märkischer Sozialverein
Kontakt- und Beratungsstelle für
Alzheimer- und Demenzkranke
und deren Angehörige, Bernauer
Straße 102, Oranienburg:
03301 / 202 96 32
Märkischer Sozialverein in
Fürstenberg, Brandenburger Str.5
Schuldnerberatung:
033093/ 388 78, Ambulantes
Beratungszentrum für
Arbeitssuchende:
033093 / 609 88
Demenz: 033093 / 388 78
oder 0172 / 546 70 16
Märkischer Sozialverein
Zehdenick: in der Stadtverwaltung Falkenthaler Chaussee 1,
03307 / 31 01 69
Schuldnerberatung über
033093 / 388 78
Märkischer Sozialverein,
Außensprechstunde der Kontaktund Beratungsstelle für Alzheimerund Demenzkranke und deren
Angehörige, über 03301 / 202
96 32
Liebigstraße 4,Oranienburg
Medikus, Kontakt-und
Beratungsstelle Bernauer Straße
102, Oranienburg, donnerstags 14
bis 17 Uhr: (03301) 701 99 92
Schuldner- und
Insolvenzberatungsstelle
03301 / 689 69 30
Mietervereinigung Nord in
Oranienb.: 03301 / 53 59 00
Pflege- und Sozialberatung
Oranienburg: Berliner Straße 106: Sozialberatung:
03301 / 601 4890, Pflegeberatung: 03301 / 601 48 91
Sozialstation der Volkssolidarität
Zehdenick: Berliner Straße,
Mehrzahl
von Obmann
unbeschrieben
(Papier)
dt.
TanzunausSchausp.
(Susanne) figur der führbarer
Quadrille Plan
† 2012
Funktionsleiste
(EDV)
flüssiges
Kosmetikum
förmliche
Anrede
alltäglich
Wasservogel
mit
Kehlsack
Zeltüberdachung
törichter FrauenMensch name
Gransee, Zehdenick,
Fürstenberg: an Wochenenden
und Feiertagen, 9 bis 12 Uhr: - Sa/
So, 10./11. Januar:
Dipl. Stom. O.Jürgens, Fürstenberg
033093/ 391 32 oder
033093 / 383 96
- Montag, 12. bis Freitag, 16.
Januar: ZÄ D. Wilke, Zehdenick
03307 / 28 02 oder
03307/ 24 21
TIERÄRZTE
Rufbereitschaft für Kleintiere
-Sa./So., 10./11. Januar:
TA Dr. Sattelmair, Leegebruch:
03304 / 252 33
0172 / 324 05 30
-Montag, 12. bis Donnerstag
TÄinnen Dieck/Grove
Birkenwerder:
03303 / 40 25 67
0172 / 323 84 51
Freitag, 16. Januar: TÄ Geiler
Lehnitz: 03301 / 53 30 68
0175 / 414 43 79
Stand bei Redaktionsschluss.
Angaben ohne Gewähr!
Änderungen sind möglich.
Wasser-Sprechstunde
im Oranienwerk
ZAHNÄRZTE
Oranienburg (dm): Immer wieder wurde Gesundheitsunternehmerin Silke Bretschneider nach
Terminen im Berlin-Brandenburger Raum gefragt. Im vorigen Jahr war die Dresdnerin auf
der ersten Gesundheitsmesse im
Oranienwerk präsent. Ab 12. Januar 2015 bietet sie dort zweimal
monatlich eine Sprechstunde an.
Im Mittelpunkt stehen Informationen rund um das Lebenselixier Wasser. Terminvereinbarungen sind unbedingt erforderlich.
Die Beratungspauschale von 29
Euro wird bei eventueller Auftragserteilung erstattet.
✆ (0163) 701 39 70 oder per
E-Mail info@vitality-team.de
Birkenwerder/Hohen Neuendorf:
(Bergfelde, Borgsdorf, Glienicke,
Schildow, Mühlenbeck),
Notsprechstunde Wochenende 10
- 12 Uhr, wochentags Bereitschaft
ab 19 Uhr: Sa/So., 10./11. Januar:
ZA E. Natanson, in der Praxis
Dr. Schmidt-Lueger Hohen
Neuendorf: 03303 / 29 77 29
-Montag,12. bis Freitag,16. Januar:
ZA M. Baczinski, Mühlenbeck:
033056 / 41 96 98
Hennigsdorf/Velten:
Notdienstsprechstunde
Sonnabend, Sonntag, und
Feiertage 10 bis 11 und 19 bis 20
Uhr,wochentags 19 bis 20 Uhr:
notwendiges
Gerät
Milchorgan
beim
Rind
altes
Maß des
Luftdrucks
Abk.:
idem
Abk.:
extended
rumänische
Währung
(Mz.)
Passionsspielort
in Tirol
vollständig
Festlandmasse,
Kontinent
entrüstet
weibliches
Haustier
nordisches
Totenreich
österr.
Regisseur
(Harald)
† 1986
Zweig
des
Weinstocks
A
Abk.
ffür ein
RaumR
maß
Pressearbeit
(engl.
Abk.)
Hauptstadt des HeilLibaberuf
non
schnell
beweglich
Spreizschritt
beim
Ballett
Grundstoffteilchen
Auftrag
russisch:
halt!
ausreichend,
hinlänglich
Rufname
Deutschers
(Sänger) †
Segelschnurtau
scheues
Waldtier
nicht
alt
germanisches
Schriftzeichen
Scherz
leichtes
Boot der
Indianer
gleich
gesinnt
sprachbegabter
Singvogel
englischer
Artikel
Blechblasinstrument
informieren,
mitteilen
Balkonpflanze
Fluss
zum
Dollart
Edelpelz
fugenloser
Fußboden
ägyptischer
Sonnengott
besitzen
Ansage
auf
Kontra
(Skat)
s
scherzhaft:
h
USA
U
((Uncle ...)
KäseK
ssorte
mit roter
m
Rinde
R
ein gutes Buch,
ein paar Freunde
und keine Zahnschmerzen.
Laster
mit Anhänger
seitlich
kasachisches
Gewässer, ...see
weibliches
Zauberwesen
Heiltrank
europäischer
Hauptstädter
■ Oranienburg: Was macht Chef des Runge-Gymnasiums
bald als Ruheständler?
■ Oberhavel: Was unterscheidet Rinderzucht in Oberhavel
von der in Indien?
Oranienburg:
- Sonnabend/Sonntag,
10./11. Januar, 10 bis 11 und 19
bis 20 Uhr: ZÄ für Oralchirurgie
St. Emmerich, Oranienburg:
03301/ 57 57 40
- Montag, 12. bis Donnerstag,
15.Januar, 19 bis 20 Uhr:
Freitag, 16. Januar (19 bis20 Uhr):
ZÄ E. Neubus, Oranienburg
03301/ 33 08
Tierschutzverein Oberhavel
Vorsitzende Ellen Schütze
✆ 033080 / 408 08
Oranienburger Tierfreunde
✆ 03301 / 53 88 87
Theodor Fontane
Deutscher Dichter, 1819 – 1898
Kosename für
Vater
stabiles
Bauholz
■ Schildow: Wie kommt Gregor Gysi beim Schildower
Publikum an?
Stadtwerke Zehdenick:
Service: ✆ 03307 / 46 93 30,
Trinkwasser: ✆ 46 93 40,
Abwasser: ✆ 46 93 50,
Fernwärme: ✆ 46 93 60,
Gas: ✆ 46 93 70,
Energie: ✆ 46 93 80,
Gas: EMB Tag und Nacht
Telefon: ✆ 0331 / 749 53 30
EWE-AG: ✆ 03337 / 450 74 30
und ✆ 0180 / 231 42 31
Elektro: e.dis : einheitliche
Stromstörungshotline
✆ 03361 / 733 23 33
24-Stundendienst
Abwasser: Eigenbetrieb, Hohen
Neuendorf, Fa. Curth & Wolter,
✆ 03303 / 50 19 76
ZV Fließtal: ✆ 0800 / 507 08 00
Fa.: Orkan Oranienburg,
✆ 03301 / 57 07 50
TAV Liebenwalde:
✆ (0171) 524 82 69
ZV Kremmen: ✆ 033055/708 54
Stadtwerke Oranienburg,
Bereitschaftsdienst, Elektroenergie
Leegebruch/Kremmen/
Germendorf/Oberkrämer, 9 bis
11 Uhr: - Sonnabend/Sonntag,
10./11. Januar: H. Türke,
Vehlefanz: 03304 / 56 21 43
HILFE
Glück:
gebratene
Fleischschnitte
Rand
Lesen Sie in der nächsten Woche:
HAVARIE
-Sonnabend/Sonntag, 10./11.Jan.
Jan Fügener, Nieder Neuendorf
03302 / 80 25 60 oder
0172 / 253 72 13
-Montag, 12. Januar:
Ursula Nuck, Hennigsdorf
03302/ 80 26 97
-Dienstag, 13. Januar:
Dr. Michael Ochendalski,
Hennigsdorf: 03302 / 80 05 25
-Mittwoch, 14. Januar:
Daniel Opitz, in der Praxis von
Dr. Marianne Werner Hennigsdorf
03302/ 80 20 52
-Donnerstag, 15. Januar:
Edda Tornow-Boltje, Velten
03304/337 90
-Freitag, 16. Januar:
Christa Trompka, Hennigsdorf
03302/ 80 07 83
oder erfragen im Krankenhaus
Hennigsdorf: 03302/ 54 50
Rätsel am Wochenende
südamerik.
Teepflanze
Redakteur Friedhelm Brennecke
03307 32 60 // 364 05 oder
0171 / 446 28 41
Verbraucherzentrale:
Bürgerzentrum Mittelstadt
Oranienburg, A.Buchmann-Straße
17, Dienstag von 10 bis 12,
Donnerstag 10 bis 12 und 14 bis
18 Uhr und nach Vereinbarung
Landesweites Termintelefon:
0331 / 98 22 99 95
(Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr)
Volkssolidarität Brandenburg
03301 / 600 40 14
und Fernwärme für Oranienburg
Erdgas und Abwasser für
Oranienburg und Lehnitz,
Trinkwasser für Oranienburg,
Lehnitz und TAZ Malz:
✆ 03301 / 60 85 55
Niederbarnimer Wasser- und
Abwasserzweckverband,
Zehlendorf:✆ 0171 / 450 35 72
Wasser: Wasser Nord GmbH,
(Hohen Neuendorf, Birkenwerder,
Glienicke, Schönfließ, Mühlenbeck,
Schildow, Stolpe):
✆ 03303/ 53 21 30
Wasser und Abwasser:
OWA GmbH: ✆ 03322 / 27 10
Rohrnetzbetriebsstelle:
✆ 03322 / 27 14 20
Oranienburger
Wohnungsbau-Genossenschaft
(OWG): Sanitär/Heizung/Wasser:
Fa. Mawi: ✆ 0172 / 394 09 78
Elektro: Fa. Thiede,
✆ 0172 / 901 10 96
Havariedienst TAV LindowGransee: ✆ 03306 / 797 30
oder ✆ 0171 / 447 73 97 Gewo:
Rudolf-Breitscheid-Straße 41,
✆ 03306 / 797 90,
Havarie: ✆ 0172 / 847 12 83
-Havariebereitschaft Wasser- und
Abwasser Fürstenberg:
✆ 0172 / 985 04 32
Stadtwerke Hennigsdorf:
technische Hotline:
(0800) 724 03 69
französisch:
wo
W-211
Auflösung des letzten Rätsels
O
P O M P O E S
F U E R S T
S U
U F E R
A I R
S H
R E L I N G
D
D
T E
F R E I
S T E U E R N
G E
R
O
M U S I K E R
B
A R I E
G E L
I L
S U D A N
B
T R U G
I
H U N
S T A
E E
H
T R E
L A R
D
A B
I
A B S T U R
E N
E
R
A I N
R S T
T O
K
E I
Z
W A L K M A N
O F F E R T E
M
B A
N
H U
E E
B L
E L
P
R E
A
E N
U
U T
E S
E
N
T M
E
R
WU
E N
I
D E R T
U F E R
G E
N
H E U
S E N
A
L
I G L U
L A U T
C O
Z
KLEINANZEIGEN
Nr. 2
Immobilien
Zwangsversteigerungen
ANZEIGE
Gewinnen Sie vier Dyson Airblade Händetrockner
für eine Schule in Ihrer Region
Am Donnerstag, 29. Januar 2015, um 10:30 Uhr, soll im Gerichtsgebäude des Amtsgerichts Neuruppin, Karl-Marx-Straße 18a, 16816 Neuruppin, 2. Obergeschoss, Saal 325
Hygienisch trockene Hände, saubere Schultoiletten, kein Papiermüll mehr
eine Eigentumswohnung (Etagenwohnung, Wfl. ca. 110,26 m²) mit Keller, Stellplatz und
Dachterrasse im MFH Johann-Sebastian-Bach-Str. 4 in 16833 Fehrbellin
In vielen Schultoiletten sorgen
benutzte Papierhandtücher für einen
unappetitlichen Anblick: Überquellende Mülleimer, Papiermüll auf
dem Boden und verstopfte WCs.
Zudem kosten Papierhandtücher
auch noch eine Menge Geld, das
angesichts knapper Kassen sinnvoller eingesetzt werden könnte.
Ist der Papierhandtuchspender
wieder einmal leer, kann das sogar
Auswirkungen auf die Gesundheit
der Schulkinder haben: Werden die
Hände nach dem Waschen nicht
richtig getrocknet und bleiben
feucht, können sie bis zu 1.000 Mal
mehr Bakterien und Viren aufnehmen und weiterverbreiten. Die
Folge: erhöhte Ansteckungsgefahr.
Der Dyson Airblade Händetrock-
versteigert werden.
Verkehrswert: 55.000,00 EUR
Erwerb ist unter Umständen unter der Hälfte des Verkehrswerts möglich.
Einsicht in das Wertgutachten: auf der Geschäftsstelle, Zimmer 222, zu den Sprechzeiten am
Montag, Donnerstag, Freitag von 09.00 – 11.30 Uhr und Dienstag von 13.30 – 16.30 Uhr.
Ansprechpartner Kreditinstitut: Tel.: 0331/2774190 (AZ: 2008023500)
Aktenzeichen: 7 K 273/12
Zusatzinfos: www.zvg.com
ZWANGSVERSTEIGERUNG
Am Dienstag, 27. Januar 2015, 10:30 Uhr, soll im Gerichtsgebäude des Amtsgerichts
Neuruppin, Karl-Marx-Straße 18a, 16816 Neuruppin, 1. Obergeschoss, Saal 215, das Grundstück
Darritzer Str. 9 in 16818 Kränzlin, (bebaut mit MFH (5 WE, Miniladen, kleine Gaststätte,
ca. 365 m² WNFL) und Nebengebäuden)
versteigert werden.
Verkehrswert: 169.000,00 EUR
(Einsicht in das Wertgutachten unter www.zvg.com oder auf der Geschäftsstelle in der Karl-MarxStr. 18a, Zimmer 222 zu den Sprechzeiten) Ansprechpartner Kreditinstitut: Tel. 030/521333312
Aktenzeichen: 7 K 195/13
Zusatzinfos: www.zvg.com
Immobiliengesuche
Wenn Erfahrung zählt!
Havelpassage 8 • 16761 Hennigsdorf • Telefon: 03302 – 20 70-20 • Fax: -21
Pferdeliebhaber sucht
Haus mit großem Grundstück
über: Häntschel Immobilien
Telefon: 0179 / 4401904
Grundstück in OHV ges., ca.
500-1000
m²,
bebaut
m.
Lagerhalle
oder
Scheune,
Erschlossenheit nicht erforderlich,
Barzahlung. T 030/34763047,
privat
SCHAUSPIELER SUCHT
EINFAMILIENHAUS
IN HOHEN NEUENDORF!
Jörg Sieg Immobilien
Tel. 033055/70262 o. 0160/8431742
Beamter sucht EFH in Kyritz,
Wusterhausen oder Umgebung!
über: Häntschel Immobilien
Telefon: 0179/4 40 19 04
Grundstücke/Wohnungen/Häuser für finanzstarke Kunden gesucht! Der Immobiliensekretär IVD
, Hr. Krause, Tel. 033056/ 591348.
Fehrbellin, Grundstück gesucht,
Karl-Marx-Str. T 0162/6120952,
nach 19 Uhr
Anlageobjekte
R.-Breitscheid-Str. 12
16816 Neuruppin
Wir
suchen
Immobilie
kostenPrämien
frei!
ständig neue
Objekte
jeder
Art!
für Tippgeber!
Büro: 03391 - 65 00 65
Suche dringend im
Landkreis OPR
für zahlungskräftige Kunden ein
Ein-/Zweifamilienhaus oder
Bauernhaus, Zustand egal,
schnelle und seriöse Bearbeitung
wird zugesichert, für Verkäufer
natürlich kostenlos.
Kostenlose Marktwerteinschätzung.
Weißkopff Immobilien
Telefon: 03391 / 22 85
oder 0172 / 387 35 79
seit
1990
Immobilienangebote
3 Zi. Whg., Lehnitz, ab sofort, ca.
86m², KM 625 € in san. 3FH m.
Garten, Tel. 0171-833 35 31
Fangen Sie neu an!
VORWERK
Zubehör * Verbrauchsmaterialien
Filtertüten * Verleih von Geräten
Service und Reparaturannahme
➔ gibt’s hier:
Gransee:
Bestell-Center Franz
Kirchplatz 6
Löwenberg: Second Hand House
Friedrich-Ebert-Str. 21
Drogerie Eck
Eberswalder Straße 6
Zehdenick: Büro- und Schreibwaren
Berliner Straße 3
Drogerie Eck
Marktstraße 16
Leegebruch: Technikvertrieb
Eichenallee 42
Kremmen:
Sport Schöneberg
Am Markt 5
 0172- 301 22 86
Dacharbeiten
Suche ruhige (!) 2 Zi. whg., Du.
u. Kü. in Zehdenick + 10 km, gern
ländl. ca. 350 € WM T 01 73 / 231
95 79
Suche möbliertes Zimmer o. kl.
Whg.
in
Zehlendorf,
Wensickendorf,
Schmachtenh.,
Orbg. T 0152/53195980
Suchen zum 1. Febr./spätestens
1 April 2015 eine 2-R.-Whg. (EG
oder Lift) und eine 2-R.-Whg.
(max. 2. Et.) je mit Bad u. Kü., in
Neuruppin (Alt- od. Neubau). Bitte
alles anbieten! T 03391/35 76 60
An die Person, die uns eine Whg.
vermittelt u. es zum Mietvertragsabschl. kommt, zahlen wir 250 €.
Nachmieter gesucht
3 Stunden + 3 Personen = 175,- ”
 0162 / 705 38 27
WENSKE - UMZÜGE
seit 1919
Tel. 0 33 01 / 32 02
Kostenfreier Anruf: 0800-6648678
Wochenendgrundstück
in Wusterhausen
Mietgesuche
Verm. in Fürstenberg, direkt an
Havel, Altstadt, 2 R Whg., Kü, Bad,
1. OG, 37m², 310 € WM
T 0173/ 60 88 062
Vom Land Brandenburg anerkannte
Insolvenzberatungsstelle VLI e.V., hilft
Ihnen kostenlos und sofort durch Juristen.
Die entstehenden Kosten zahlt das Land.
Wir machen bei Bedarf Hausbesuche
nach 6 Jahren sind Sie schuldenfrei auch
bei ALG I, II, Rente und Selbstständigen
keine Ratenzahlungen mehr
kein Gerichtsvollzieher mehr
Nutzen Sie das Insolvenzverfahren
Massive Holztreppen aus Polen
Tel./Fax: 0048 / 95 75 15 598
Funk: 0048 / 60 50 35 331
www.immobilien-w-wittstock.de
Suche rüst. Rentner als Mieter
für 2-Zi.-Whg., Kü., Bad., 45 m², in
Fehrb., KM 200 € + NK, Gartennutzung. T 0172/1860049
Transporte Fa.Blum
Nutzen Sie das Insolvenzverfahren
IMMOBILIEN
WITTSTOCK
Pritzwalk, Marktplatz 2, Tel. (03395) 800 899
Vermietungen
Endlich wieder schuldenfrei
www.apimmobilien.de
Nfl. 71 m², 4 Zi., EBK, Duschbad, Abstellraum, Terrasse,
Carport, Grdst. 520 m²,
Bootssteg & Ruderboot,
KP 85.000,- ”
®
Umzüge
Artikel geeignet für
Am Platz Immobilien
Wir
verkaufen
auch Ihre
Dienstleistungen
"
Ihr Makler für Hennigsdorf und Umgebung!
Planen Sie mit uns 2015
Winterangebot noch bis 10.03.2015
z.B. 100 m² Dachfläche mit Abriss-Altdach,
neu mit Delta Folie, Konter- und Traglattung
eindecken mit Tonziegeln (Röben Glanz)
Festpreis 3.333,- 2
zzgl. Mwst. und Nebenarbeiten
Zewe Dachbau
GmbH
Werkzeuge
Verk. Betonmischer 150 L, 380
V, generalüberholt 150 €, Tischkreissäge Lichstrom 1,5 KW, bis
600 mm Blatt 150 € T 017 4/9 608
241
Verkaufe Kreissäge, Starkstrom,
120er Blatt, VB 220 €. T 0175/352
5756
Verkaufe stabile DDR Starkstrom
Tischkreissäge, bis zu 60er Blatt,
300 €. T 0173/8289232
Verschiedenes
Wir forsten kostenlos Ihre Freiflächen auf. Suchen Waldflächen
zum Kauf oder Beförsterung T 01
52 / 25 74 79 04 waldcare.de
Verkaufe Modellbahn Anlage
Spur N, 2,00 x 1,20. Die Anlage
kann noch erweitert werden. Dazu
gehören 3 Trafos, 10 Weichen, 4
Züge, 25 Häuser und vieles mehr.
Zu besichtigen in Oranienburg,
Preis VB. T 03301/839524T
0152/59598376
Verk. ca. 500 Bücher (Romane,
Krimis, Thriller u. Serien) Top
Zust., bekannte Schriftsteller Preis
ca. 1-2 €/Stk., Su. alte Bilder,
Oma´s ippes, Reklameschilder u.
alte Porzellan Papageien, Tausch
möglich T 033 02/ 492 621
Verkaufe
funktionsfähigen
Ölofen für Küche, B. 35 x T 60 x H
88, weiß. 60 €. T 0171/2611876
Französische Konversation mit
Muttersprachlerin von Privat, Erw.,
w., 60 J. in Oranienburg gesucht.
Bitte
E-Mail
an:
E-Mail:
trebernuss14@web.de
 03381 / 604 95 49
Funk: 0175/ 92 37 159
Suche Fachmann, der mir Ende
April
2015
für
massives
Außenwasserbecken
Heizung
einbaut, ca. 22 m³. Y Z-2704-an
das Verlagshaus
Kleine familiäre Wohneinrichtung
bietet Appartement zur 24h-Versorgung für Pflegebedürftige und
Demenzkranke an. Weitere Infos:
T 033231-62 063 oder unter
www.pre-vue.de
Elektro Mobil "Phönix", guter
Zustand, Akkus neu, 10 km/h,
passendem
Ladegerät,
1
Reserverad,
Luftpumpe,
VB
1.800,- €. T 03301/704084
Garten- und Landschaftsbau
Gärtner bietet
Obstbaumschnitt
0 33 22/20 88 64 o. 0171/ 163 28 32
Freizeit
Wer möchte am 24.01.2015 20
Uhr zu Apassionata gehen, gebe 2
Karten ab, super Plätze 130 € T
033 03/ 401 614 m. AB
Wer kann mir beim Abdichten
einer Johnson 90-PS Power
Trimm helfen? T 0171/3658795
Suche Bootstrailer für Boot, 5,20
x 1,90 m, ca. 600 kg, gebremst.
T 0174/7073396
Landwirtschaft
Verk. kleine Bunde Heu 0,80 €.
Rundballen 20 Stück, eine Rolle
16 €. T 033055/72982 16766
Kremmen
Verk.
Ladewagen,
3
t,
Miststreuer, 3 t., Düngerstreuer
500 l, RS09/GT124 Hubarm,
Schaufel, Palettengabel, WIG
Schweißanlage,
Rehm
230,
Merinojungböcke u. -schafe. T
0172/3226900
Verk. Futterrüben, 50 kg/5,-€. T
033094/17975
Tiermarkt
Cari
ist
eine
Bayrische
Gebirgsschweiß-Mix-Dame u. im
Feb. 2014 geb. Sie versteht sich
gut mit Artgenossen, mag keine
Katzen. T 03332/523933
Verk. Zp. Pennantsittich, Königssittich, Ziegensittich u. Wellensittich, Suche Königssittighenne ab
3 Jahre T 0 33 07 /31 16 58
Kaninchen, helle Großsilber,
12 Wo. alt, Pr. 12,00 €. T 033926/
90606
Mascha ist eine 2jährige Alaska
Malmute Mix Dame (50 cm groß).
Sie mag keine Katzen. T
03332/523933
Malinois-Hündin, 7 Monate, sehr
temperamentvoll, geimpft, gechipt,
abzugeben T 01 78 / 2 36 38 39
Schmusiger schwarzer Kater 7
Mon. alt, kastr. u. stubenr., su. ein
zu Hause m. Haus u. Garten, T
03302/493383
Lieber schwarzer Kater, 3 J. alt,
kastr. u. stubenrein sucht ein
Zuhause,
nur
f.
reine
Wohnungshaltung. T 03302/49 33
83
Verk. wg. Aufgabe Tauben verschied. Rassen u. a. Giant Homer,
Hubbel u. verschied. Tümmler.
T 03391/3833
Verk. Hubbel-Tauben, (Zuchtpaare), Paar 20 € T 01 70 /5 13
13 98
Zehdenick, 3 Zi. 299 € + NK, , V:
201 kWh,Öl, 1907, Garten +Hauswartjob mgl. 034672-69323 ab Mo
Kleine Ergotherapiepraxis zu
verkaufen. Bei Interesse, weitere
Infos unter T 0151-19555025
www.dj-rogge.de
Tel. 0171 / 700 88 60
Haushaltsauflösungen
Sammler
Verk. Jungkaninchen, Stck. ab 9
€ T 01 73 / 8 93 58 20
Wohnungen
Dienstleistungen
Ab sofort von A-Z Info unter T 01
52 /36 87 81 76 (Fürstenberg)
Vermiete 2-Zi-Whg.
Metallzäune, Tore, Geländer aus
Polen, Tel./Fax 0048/957515598
Funk: 0048/605035331
Kaufe alte Bücher, Postkarten, Briefe, Briefm.,
Münzen, Orden u. Ehrenz., auch DDR, Bilder,
Möbel, Kunst, Kuriositäten, Sammlungen & Nachlässe, Fa. J. Nitz, Tel. 0172 / 9 29 99 40
Suche den Mann aus Rheinsberg
der im vergangenen Jahr eine
Ferse (Hochlandrind) angeboten
hat T 03 30 93 / 3 79 74
 01 73 / 9 57 38 80
EDV
&
Satelitenanlage,
Beratung, Auftrüstung, Neubau
und Reparaturen. Birkenwerder
Tel. 03303/ 819028
Jg. Mann sucht dringend 2 - 3R.-Whg. in Nrp., WM bis 500,00 €.
T 0151/70137302
Suche 3 R.whg. in Zehdenick, T
0 33 07 / 30 18 97 nach 18.00 Uhr
Anzeige
Suche Mehrzwecksportboot aus
DDR Produktion Typ Hecht. T
0157/87311882
Verk. Garten, 400 m², KGS
"Sonneneck", Neuruppin, 3.000 €.
T 0172/8430087
Finanzen
Sie möchten die Papierhandtücher
aus einer Schule verbannen, die Ihnen besonders am Herzen liegt?
Reichen Sie Ihren Vorschlag unter
www.dyson.de/schule ein. Der Gewinner wird per Losverfahren ermittelt und erhält vier Dyson Airblade Händetrockner inklusive
Installation. Die Aktion läuft bis
zum 31. Januar 2015.
Ruderboot Anka, Bj. 2013, mit
Ruder u. Bodenbrettern, VB 750 €
evtl. AB, 2,5 PS. T 0174/9139984
Su. NM f. 1½-Zi. in WG zum
01.03.15, in Nrp., WM 350,00 €.
T 0173/2353570
Mietgesuche
am Peter-Joerres-Gymnasium.
ner löst all diese Probleme. Er
trocknet 18 Paar Hände zum Preis
von einem Papierhandtuch, erzeugt
keinen Müll und ist immer einsatzbereit. In nur 10 Sekunden trocknet
der moderne Hochgeschwindigkeitstrockner die Hände mit ungeheizter Luft, die vorher durch einen
integrierten HEPA-Filter gereinigt
Verkaufe Sportboot "Lotos" inkl.
15
PS
2-Takt-Außenborder
"Johnson" und Hafentrailer. Boot
ist neu lakiert, inkl. passender
Persenning, 3500 € VB. T
0160/96423698
Garten Hof
64 m², Küche, Bad, Keller, im Zentrum Kyritz, sehr ruhiges Haus
So melde ich eine Schule
für das Gewinnspiel an
Händetrockner statt Papiermüll
Suche Bootsanlegeplatz f. 2015
od. länger, Raum Nrp. + 15 km.
T 0174/7073396
Suche NM f. 2-R.-Whg., 67 m²,
EG, Badewa., 400 € KM + 120 €
NK = 520 € WM. T 0173/3862310
Mod. EFH in Fürstenberg/H.
langfr. an NR zu verm., ruh. La.,
Seenähe, 5 Zi., 3x Bad, 140 m²
Wfl., 630 m² Grd., EA vorh. KM
799 € VB T 03 30 93 / 3 90 48
wird. Dabei werden 99,9 Prozent
aller Bakterien entfernt. Der Airblade funktioniert berührungsfrei
und ist so hygienisch, dass er als
einziger Händetrockner weltweit
sogar in der Lebensmittelindustrie
zum Einsatz kommen darf.
Wassersport
"
Amtsgericht Neuruppin
I
Verschiedenes
ZWANGSVERSTEIGERUNG
Amtsgericht Neuruppin
Sonnabend/Sonntag, 10./11. Januar 2015
Entrümpelungen,
Wohnungsauflösungen
Transporte Fa. Blum, A.-Pican-Str. 66, Oranienburg
 03301/ 3220,  0162/ 705 38 27
Baumaterial
Finanzmarkt u. Beteiligungen
Feldsteine, ø 10 - 20, zu verkaufen. Preis VB. T 0176/78512088
Bargeld für ehrliche Rückzahler,
auch schufafrei bis 10.000€, verm.
N-R-K T 030/57 70 40 91
www.profifinanz.de
Verk. 1A Handstrichsteine, für
Sichtmauerwerk geeignet, Stk.
0,50 €, T 0162/6271891
Unterhaltung
Musik & Unterhaltung
Verschenke
Verschenke: Wintergartenbauteile, ca. 203 x 83 cm, 8 Stck.; Badewa., Waschtisch, WC zum Selbstabbau in Nrp. T 0176/61939345
Hausrat
Verk.
Glaskeramik
Herd
"Hanseatic", 50,-€, Kühlschrank,
80 l, 35,-€, Kühlschrank, 40 l, 25,€. T 0173/357 25 08
Suche Flugentenerpel zur Zucht,
weiß
oder
gescheckt.
T
0177/8077554
Schopftauben,
Grünflügeltauben,
Bronzeflügeltauben,
Oliventauben und Blautäubchen
abzugeben. T 03303/8189349
Verk. Wellensittiche, Stück 8 €,
T 03 30 94 / 1 79 75
Verschiedenes
Amway-Produkte frei Haus
Fa. Micke • Tel. 03301 / 70 09 28
ANZEIGE
Die Bank sagt nein? auxmoney.net hilft
Tierisch gute Finanzierung
„Hundeliebe“ – so taufte Hannes
B. seinen Hunde- und Katzenladen
in Hamburg. Seine Geschäftsidee:
Der Verkauf von Bio-Tierfutter für
mehr Gesundheit und Lebensqualität der besten Freunde
der Menschen. Die Idee
von „Hundeliebe“ zündete. Es kamen so
viele Kunden, dass
Hannes B. plante,
eine größere Fläche anzumieten:
„Die Aussicht
auf ein größeres
Ladenlokal
war eine
tolle Bestätigung für mich“, erzählt
Hannes B. Doch seine Hausbank
unterstütze seine Pläne nicht. Hannes B. glaubte an sein Geschäftsmodell, ging einen neuen Weg und
nutzte die Schwarmfinanzierung
mit auxmoney, der führenden deut-
schen Internet-Plattform in diesem
Bereich. Menschen stellen auf
auxmoney anonym ihre Pläne vor
und die Gemeinschaft unterstützt
diese mit Beträgen ab
25 Euro. So entsteht
aus vielen kleinen
Beträgen etwas Großes.
Innerhalb
von nur drei
Tagen war
das Geld zusammen und
zwei Monate
später feierte Hannes B. mit seinen
zwei- und vierbeinigen Kunden
Eröffnung auf der neuen großen
Verkaufsfläche. Bisher wurden
über auxmoney mehr als 25.000
Träume erfüllt.
Mehr zur Schwarmfinanzierung
unter: www.auxmoney.net
Mit AFS zuhause die Welt entdecken
Anzeige
Jetzt als Gastfamilie bewerben
„Was isst man in Deutschland
zum Frühstück? Kann ich meine Lehrer
duzen? Wie warm wird der deutsche
Sommer?“ – diese und ähnliche Fragen
gehen der 15-jährigen Júlia zurzeit
durch den Kopf. Im Februar beginnt
für die Brasilianerin ihr Traum von
einem Austauschjahr in Deutschland.
Auf ihre Gastfamilie ist sie besonders
gespannt: „Ich freue mich schon, alle
kennenzulernen und mit ihnen das
Land und die Leute zu erleben. Und
natürlich möchte ich ihnen gleichzeitig
auch Brasilien etwas näherbringen.“
Júlia ist eine von rund 130 Jugendlichen aus 15 Ländern, die
nächsten Monat mit AFS
Interkulturelle Begegnungen e.V. für ein Schul(halb)jahr nach Deutschland kommen. Für die
15- bis 18-Jährigen sucht
der gemeinnützige Verein noch Gastfamilien,
die ehrenamtlich einen
der Schüler für die ersten
Wochen oder auch für einen längeren
Zeitraum bei sich aufnehmen.
Von dem interkulturellen Austausch
profitieren Schüler und Gastfamilie
gleichermaßen. Ob andere Bräuche,
neue Musikstile oder unbekannte Essgewohnheiten – jeden Tag gibt es
Neues zu entdecken und oft entstehen
durch das gemeinsame Jahr lebenslange Freundschaften.
Gastfamilie kann fast jeder werden.
Auch Alleinerziehende, kinderlose Paare oder Alleinstehende sind als Gasteltern willkommen. Wichtig sind Offenheit, Flexibilität und das Interesse an
anderen Kulturen. Während des gesamten Aufenthalts werden die Familien
von ehren- und hauptamtlichen AFS-Mitarbeitern unterstützt. Weitere Informationen gibt es bei AFS unter
040 399222-90, per EMail an gastfamilie@afs.de
oder unter www.afs.de/
gastfamilie.
v.i.S.d.P.: Rechtssicherheit in Werbung und Redaktion (RWR) Ltd., Kastanienweg 2, 53859 Niederkassel
Brennstoffe
Havelländischer
Brennstoffhandel
Firma Klös
bietet
günstige Preise
Mobil: 0151/10213656
oder Tel. 033239/20477
Wir sind
montags bis freitags
von 8 bis 17 Uhr
für Sie da!
II
KLEINANZEIGEN
Sonnabend/Sonntag, 10./11. Januar 2015
Pa r t n e r s u c h e
Sie sucht Ihn
Junge Altenpflegerin, Manuela, 25 J., schlank,
zärtlich, treu, hübsch und habe die Hof fnung
trotzdem fast aufgegeben. Erst bin ich heiß umworben und wenn die Sprache auf meinen kleinen Sohn kommt ist alles aus. Irgendwo muss es
doch einen lieben, einfachen Mann bis Ende 30 J.
geben, den ein liebes Kind nicht stört. Da ich nicht
ortsgebunden bin, könnten wir bei Wunsch auch
zu Dir ziehen. Bitte sei so lieb und rufe an über Tel.
03301/204669 auch am Wochenende oder
Post an Kerstin Friedrich GmbH, Sachsenhausener Str. 23 A, 16515 Oranienburg; Nr. 7436.
Anja, 49/163, Laborantin, schlank und hübsch,
einfach und natürlich, nicht ortsgebunden,
kann toll kochen
und hasst Oberflächlichkeit!
Ich
mag die Natur zu
jeder
Jahreszeit,
Spaziergänge aber
auch
gemütliche
Fernsehabende im
Beispielfoto
gepflegten Ambiente. Suche IHN bis 55 Jahre für einen ehrlichen
Neubeginn! Kostenloser Anruf über Ag.
„Karin“, Gransee, 0800-3009920.
Ich hof fe, dass ein netter, älterer Mann, der auch
so einsam ist wie ich, diese Anzeige liest und
den Mut hat, sich zu melden. Rosi, 72 J., verw.,
bin zwar Ärztin, aber auch eine humorvolle, einfache, fleißige Dame, die das Herz am rechten
Fleck hat. Mein Wunsch ist es durch diese Anzeige
einen lieben Mann zu finden, der auch nicht mehr
allein sein möchte. Äußerlichkeiten interessieren
mich dabei nicht, auch können Sie 60 Jahre sein
oder 80 Jahre, klein oder groß, alles egal, Hauptsache Sie meinen es ehrlich und sind gut zu mir.
Bei Zuneigung wäre ich auch umzugsbereit. Ich
würde es uns schon gemütlich machen, leckeres
Essen kochen und den Haushalt in Ordnung halten. Bin schlank, natürlich, seit vielen Jahren Autofahrerin, höre gern Volksmusik, liebe die Natur,
Gartenarbeit und lache lieber als zu streiten. Bitte
melden Sie sich. Tel. (03391) 510161 auch am
WE:oder Post an:Julie GmbH, Thomas-MannStr. 33 c, 16816 Neuruppin; Nr. 715801.
Mein Name ist Julia, ich bin 32 J., mit zierlicher
und schlanker Figur, habe lange, braune Haare
und grünbraune Augen, bin sehr hübsch und
sexy, natürlich, unternehmungslustig, häuslich,
zärtlich und treu. Nach einer riesigen Enttäuschung habe ich noch keinen lieben Partner
gefunden. Langsam habe ich das Gefühl, dass
mich niemand mehr mag. Beruf und Aussehen
sind für mich nicht wichtig, nur das Herz zählt. Ich
würde mich von ganzem Herzen über eine Antwort von einem netten Mann freuen. Da ich nicht
ortsgebunden bin, könnte ich sofort zu Dir ziehen.
Bitte melde Dich über Tel. 03301/204669 auch
am Wochenende oder Post an Kerstin Friedrich GmbH, Sachsenhausener Str. 23 A, 16515
Oranienburg; Nr. 7440.
Ich würde gerne für Dich sorgen, wenn Du mich
bei Dir aufnimmst. Mein Name ist Renate, 65/161,
leider bereits seit 2 Jahren verw., von Beruf Altenpflegerin. Ich bin eine bescheidene, fürsorgliche
Frau und stelle keine Ansprüche. Mein Problem
ist nur die Einsamkeit. Ich habe keine Kinder,
sehe gut aus, fahre gerne mit meinem Auto,
liebe Musik, Haus- und Gartenarbeit, sowie ein
gemütliches Heim. Ich habe keine Verwandten
mehr und bin sehr einsam. Tel. (03391) 510161
auch am WE:oder Post an:Julie GmbH, ThomasMann-Str. 33 c, 16816 Neuruppin; Nr. 722735.
Evi, 60/158, verw., gute Figur, attraktiv, blondes,
lockiges Haar, sehr liebevoll und anschmiegsam und doch sehr einsam, möchte auf diesem
Weg einen aufrichtigen Mann (Alter egal) kennen lernen. Ich habe keine finanziellen Sorgen,
sondern nur den Wunsch nach menschlicher
Wärme, Herzlichkeit und Geborgenheit. Ich würde auch mein Haus verkaufen und zum Partner
ziehen. Ich möchte nur nicht mehr allein sein! Tel.
03301/204669 auch am Wochenende oder
Post an Kerstin Friedrich GmbH, Sachsenhausener Str. 23 A, 16515 Oranienburg; Nr. 7452.
Anne, 54/160, eine bildhübsche Frau mit langen
Haaren und braunen Augen, hat Sehnsucht nach
Liebe und Geborgenheit. Ihre fröhliche, sexy Ausstrahlung bezaubert jeden Mann, ihre gutmütige,
nette Art wurde leider sehr ausgenutzt. „Ich würde mich gern bei dir mit meinem Auto vorstellen,
bin auch umzugsbereit, ruf aber bitte nur an,
wenn du es ehrlich meinst.“ Julie GmbH, Tel.
(03381) 3310120 auch am WE; Nr. 691971.
Bin Anna, 71/160, eine schlanke, herzliche Zahnärztin in Rente, Witwe, liebenswert, gute Hausfrau, ein prima Kamerad und sexuell auch noch
recht aufgeschlossen. Ich habe einen eig. PKW
und ein schönes EFH, würde aber bei Wunsch und
Sympathie zum Partner ziehen. Alter und Äußeres
sind für mich nicht entscheidend, wichtiger sind
Sympathie und gegenseitiges Vertrauen. Leider
hat sich niemand auf meine letzte Anzeige gemeldet. Wenn es doch noch einen netten, gern
älteren Mann gibt, mit dem ich noch mal glücklich werde, dann melden Sie sich bitte über Tel.
03301/204669 auch am Wochenende oder
Post an Kerstin Friedrich GmbH, Sachsenhausener Str. 23 A, 16515 Oranienburg; Nr. 7457.
Junge Wit we – Doreen, 41 J., sehr gut auss., eine
natürl. und bescheidene Frau mit schlanker Figur,
umgänglich, anpassungsfähig und warmherzig.
Ich bin eine tolle Köchin und gute Hausfrau. Ich
bin absolut ehrlich und zuverlässig, ich kann Dich
genauso zum Lachen bringen wie zärtlich umsorgen. Ich bin finanz.u. örtl. unabhängig. Bist Du
auch so allein? Ich habe ein Auto und könnte Dich
spontan besuchen! Tel. (03391) 510161 auch am
WE:o. Post an:Julie GmbH, Thomas-Mann-Str.
33 c, 16816 Neuruppin; Nr. 902981.
Carmen, 51/160, eine junge Witwe vom Lande,
ist verzweifelt und glaubt, dass sie keinen lieben
Partner findet. Sie hat diese Anzeige schon einmal aufgegeben und niemand hat sich gemeldet.
Dabei ist sie bildhübsch, lieb, freundlich, zuverlässig und hat keine Kinder mehr im Haushalt.
Sie sucht nur einen ganz normalen Mann, der
mit ihr gemeinsam durchs Leben gehen möchte.
Bei Sympathie würde sie auch ihr EFH verkaufen
und zum Partner ziehen. Eigenes Auto ist vorhanden. Bitte habe Mut und melde Dich! Tel.
03301/204669 auch am Wochenende oder
Post an Kerstin Friedrich GmbH, Sachsenhausener Str. 23 A, 16515 Oranienburg; Nr. 7449.
Elke, 63/163/58, eine junggebliebene, bescheidene Witwe mit blondem Haar, schlanker Figur
und liebevollem Herz. Gerne möchte ich einen
lieben Mann umsorgen für den Treue, Vertrauen
und Ehrlichkeit keine leeren Worte sind. Ich fahre
gern Auto, mag ein gemütliches Zuhause, Musik
und Gartenarbeit. Tel. (03391) 510161 auch am
WE:oder Post an:Julie GmbH, Thomas-MannStr. 33 c, 16816 Neuruppin; Nr. 724101.
Für mich, Nadja, 48/165/56, bedeutet Liebe das
tiefe Gefühl füreinander dazusein und miteinander zu leben. Ich bin leider nur eine einfache
Krankenschwester, aber sehr hübsch, schlank,
vollbusig, anschmiegsam, zärtlich, sexy, mit vielen hausfraulichen Vorzügen und bestimmt treu.
Gibt es einen lieben Mann, der mich braucht?
Da ich nicht ortsgebunden bin, könnte ich bei
Sympathie auch zu Dir ziehen. Bitte rufe an über
Tel. 03301/204669 auch am Wochenende oder
Post an Kerstin Friedrich GmbH, Sachsenhausener Str. 23 A, 16515 Oranienburg; Nr. 7447.
Freizeit
Bei unseren vielfältigen Freizeitveranstaltungen kannst Du ungezwungen nette Singles und Gleichgesinnte kennenlernen und so Deinen
Freundes- und Bekanntenkreis
erweitern. Rufe gleich an und vereinbare einen Termin mit uns. Gern
stellen wir Dir in einem persönlichen
Gespräch unsere Clubangebote zu
fairen Konditionen vor.
Kerstin Single Club GmbH
(Tel. 036925 - 209794)
www.kerstin-single-club.de
Er sucht Sie
Das gewisse Et was hat er, Andreas, 28/187,
blond, sportliche Figur, mit sicherem, gutbezahltem Job, zielstrebig, handwerklich begabt,
erfolgreich und gutaussehend, hat viel erreicht
in seinem jungen Leben, nur das wirklich Wichtigste fehlt ihm, eine liebe, zärtliche, interessante, junge Frau, die er auf Händen tragen und
verwöhnen würde. Bitte melde Dich über Tel.
03301/204669 auch am Wochenende oder
Post an Kerstin Friedrich GmbH, Sachsenhausener Str. 23 A, 16515 Oranienburg; Nr. 7461.
Als 80-j. Witwer, Herbert, ehem. leitender Polizeibeamter, NR, NT, noch leidenschaf tl. Autofahrer, bin ich Ihnen vielleicht etwas zu alt – das
täuscht aber auf die Ferne! Ich bin aktiv, rüstig,
junggebl., durch meine sehr gute Pension gut
versorgt, könnte mir ein schönes Leben gönnen.
Aber es macht wenig Spaß so allein. Welche
liebenswerte, natürl. Frau, denkt auch so und
könnte ihre Freizeit gemeinsam mit mir in fester
Freundschaf t genießen? Ich suche aber vorerst
nur eine Partnerschaf t für schöne Unternehmungen und kein gemeinsames Wohnen. Wenn
auch Sie Ihren Lebensabend noch sinnvoll gestalten wollen, rufen Sie an! Tel. (03391) 510161
auch am WE:o. Post an:Julie GmbH, ThomasMann-Str. 33 c, 16816 Neuruppin; Nr. 723900.
Markus, 35/185, schlanke, sportliche Figur,
blaugraue Augen, dunkelblondes, kurzes Haar,
natürlich, unternehmungslustig, humorvoll
und wie man sagt, auch gutaussehend. Meine Freunde verstehen nicht, dass ich solo bin,
aber ich stehe nicht auf Disco-Beziehungen. Ich
suche ein Mädchen (gern auch mit Kindern), für
das Ehrlichkeit und Treue nicht nur Worte sind.
Wenn Du ebenso denkst, dann habe Mut! Tel.
03301/204669 auch am Wochenende oder
Post an Kerstin Friedrich GmbH, Sachsenhausener Str. 23 A, 16515 Oranienburg; Nr. 7464.
Günther, 74 Jahre, Witwer, ehemaliger Geschäf tsführer einer bekannten Hotelgruppe,
ist sehr großzügig, ehrlich, rüstig und mit Auto,
sucht nette Frau für Freundschaf t, keine Wohngemeinschaf t und keinen Sex, nur eine liebe Kameradin. Tel. (03391) 510161 auch am
WE:oder Post an:Julie GmbH, Thomas-MannStr. 33 c, 16816 Neuruppin; Nr. 693204.
Herber t, 69/180, Dipl. Ing., stattl. Erscheinung,
ein Witwer mit Gefühlen, in guten Verhältnissen,
sicherer Autofahrer, sucht wieder eine liebenswerte Frau, gern auch älter, an seiner Seite.
Lassen Sie uns die Zeit genießen, ich möchte
Sie zu einem Ausflug einladen um mich kennen zu lernen. Tel. 03301/204669 auch am
Wochenende oder Post an Kerstin Friedrich
GmbH, Sachsenhausener Str. 23 A, 16515
Oranienburg; Nr. 7479.
Andreas, 43/185/90, muskulöse Figur, gut gelaunt, unkompl., kinderlieb, sucht nette Partnerin, gern mit Kindern. Für mich sind Alter u.
Äußerlichkeiten nicht entscheidend, der Charakter zählt. Als Elektromeister verfüge ich über e.
gutes Einkommen u. würde Dich gern mit m. Pkw
o. Motorrad besuchen.:Tel. (03391) 510161 auch
am WE:o. Post an:Julie GmbH, Thomas-MannStr. 33 c, 16816 Neuruppin; Nr. 268546.
Einfach mal tref fen, vielleicht mögen wir uns!
Achim, 70 J., ohne Anhang, seit 3 Jahren Witwer, NR, ehemaliger Krankenpfleger und jetzt
im wohlverdienten Ruhestand. Ich bin ein Natur- und Tierfreund, liebe Spaziergänge (keine
Gewaltmärsche), Auto und Bootstouren und
Musik. Aber allein macht alles keinen Spaß. Es
fehlt einfach eine Frau - nicht für die Hausarbeit,
die erledige ich selbst, auch nicht fürs Schlafzimmer, dass kann sich zwar mal ergeben,
muss aber nicht, denn in unserem Alter tut ein
liebes Wort und mal jemanden in den Arm nehmen mehr gut, als das Andere. Ich suche eine
Frau, die mit mir gemeinsam was unternehmen
möchte, ohne Streit und Hektik, wir sollten alles
langsam beginnen, jeder sollte seine Wohnung
behalten. Sie können gern älter sein, auch müssen Sie nicht eine super schlanke Figur haben,
selbst eine kleine Behinderung würde mich nicht
stören, nur sollten Sie es ehrlich meinen und ein
gutes Herz haben. Tel. 03301/204669 auch
am Wochenende oder Post an Kerstin Friedrich GmbH, Sachsenhausener Str. 23 A, 16515
Oranienburg; Nr. 7480.
Daniel, 33/190, als Servicetechniker, mit super
Verdienst, berufstätig, sportlich, gut aussehend, mag Musik, Reisen, Natur und Kinder. Ich
glaube noch an die Liebe; und Charakter ist mir
wichtiger als Äußerlichkeiten. Deshalb suche ich
eine liebe, natürliche Frau (gern mit Kind) und
hof fe, Du rufst an! Tel. (03391) 510161 auch am
WE:oder Post an:Julie GmbH, Thomas-MannStr. 33 c, 16816 Neuruppin; Nr. 692686.
Träumst Du auch von Liebe und einer aufrichtigen Partnerschaf t und möchtest Dich
wieder geborgen fühlen? Dann sollten wir uns
kennenlernen! Bin der
Robert, 48 Jahre, groß
mit sportlicher Figur,
mag das Leben mit
all seinen Facetten,
liebe meinen Beruf, bin
naturverbunden, romantisch, zuverlässig,
handwerklich, habe
Takt- und Feingefühl.
Suche
niveauvolle
Beispielfoto
Partnerin die mir auf
Augenhöhe begegnet! Kostenloser Anruf
über Ag. „Karin“, Gransee, 0800-3009920.
Vieles verschieben wir auf morgen, als hätten
wir eine Ewigkeit Zeit und dabei vergessen wir
zu leben. Jens, erfolgreicher Bauunternehmer,
51/180, stattliche Figur, nette Erscheinung, humor- und liebevoll, praktische Fähigkeiten und
vielseitige Interessen, hat Sehnsucht nach einer
ehrlichen Frau bis 55 J., gern auch mit fraulicher
Figur. Bitte trau Dich! Tel. 03301/204669 auch
am Wochenende oder Post an Kerstin Friedrich GmbH, Sachsenhausener Str. 23 A, 16515
Oranienburg; Nr. 7469.
Niemals hät te ich, Holger, 63 Jahre, früher
gedacht, dass die Einsamkeit so schlimm sein
kann. Nach dem ich meine Frau bis zu ihrem Tod
gepflegt habe, fehlt einfach eine liebe Partnerin
mit der man sich unterhalten kann und etwas
gemeinsam unternimmt wie z. B. einen Ausflug
oder eine Reise, einen schönen Spaziergang
oder auch mal ein Theater- oder Konzertbesuch.
Deshalb versuche ich, nach langem Überlegen
und Zögern, mit dieser Anzeige, eine nette Frau
kennen zu lernen, der es genauso geht. Ich habe
ein gepflegtes Äußeres, besitze gute Umgangsformen und bin ein leidenschaf tlicher Autofahrer. Bitte haben Sie Mut und rufen Sie an. Tel.
03301/204669 auch am Wochenende oder Post
an Kerstin Friedrich GmbH, Sachsenhausener
Str. 23 A, 16515 Oranienburg; Nr. 7476.
Frank, 45/186, symp. Abteilungsleiter, mit breiten
Schultern zum Anlehnen, gutauss., viels. interessiert, finanz. abgesichert, mit PKW, möchte auf d.
Weg wieder e. liebe Partnerin fürs Leben finden.
Welche Frau liebt Natur, geht gern tanzen u. sucht
e. treuen, zuverl. Partner? Tel. (03391) 510161 a.
am WE:o. Post an:Julie GmbH, Thomas-MannStr. 33 c, 16816 Neuruppin; Nr. 726421.
Stefan ist mein Name, bin 55 Jahre, arbeite als
Polizist, bin leider bereits verw., aber gut auss.,
kinderlieb u. naturverb. Ich hof fe eine liebe Frau
zu finden, die e. anständigen und treuen Partner
für´s Leben sucht. Ich habe ein Auto, eine schöne
Wohnung, bin finanziell abgesichert und könnte
Dir ein schönes Leben bieten. Tel. (03391) 510161
auch am WE:oder Post an:Julie GmbH, ThomasMann-Str. 33 c, 16816 Neuruppin; Nr. 452236.
Roland, 66/185, verw., Dipl. Ing. i. R. stattliche
Figur, grau meliert, NR, finanziell abgesichert,
junggeblieben, verträglich, großzügig und mit
Auto, sucht ehrliche Frau für eine harmonische
Freundschaf t. Tel. (03391) 510161 auch am
WE:oder Post an:Julie GmbH, Thomas-MannStr. 33 c, 16816 Neuruppin; Nr. 454265.
Heiraten Bekanntschaften
Single-Club für Brb. u. Uml.
jedes Alter ist willkommen
jetzt anmelden unter
T 03381 - 334 38 41
www.institut-monalisa.de
Sie sucht Ihn
Suche für einen Neuanfang
einen netten, ehrl., treuen Partner
(NR), der mich so nimmt, wie ich
bin. Bin 47/1,65, berufstätig. Wenn
Du zw. 45 u. 55 J. alt bist u.
Interesse hast, dann melde Dich.
T/SMS 0174/8352797
Wer möchte mit mir auf den Zug
d. Lebens springen? Ich, 42 J.,
sehr gepfl., suche den Mann mit
Werten u. der fest im Leben steht.
Wenn Du mit einer Frau alt
werden willst, keine Angst v.
Höhen
u.
Tiefen
u.
Verbindlichkeiten
hast,
dann
schreibe ausführlich m. Foto u. EMail: blx1210@gmail.com o. T
0163/6667103
Su. rüstigen lieben Rentner +/70 J., f: Gemeinsam statt einsam.
Y Z-2728-an das Verlagshaus
Er sucht Sie
Sportl., naturverb. Steinbock
sucht humorv., schlanke Sie mit
Zust. auf Zweisamkeit, bin Rau. T
01 76 / 93 18 77 31
Es ist nicht so leicht, den
richtigen Partner zu finden, denn
die Gefühle füreinander müssen
stimmen! Handwerker, 52/1,71 m,
dunkelbl., schlank, sucht schlanke
Frau bis 58 J. Bin leider wegen
dem Eigenheim ortsgeb. Du
kannst mich erreichen unter T
0173/9103620
Er, 51 J., sucht eine Frau ab 40 J.,
Nrp., SMS T 0174/6766543
Herz und Vernunft mögen uns
zusammenführen. Wünsche mir
eine schlanke, prakt. Frau, ca. 75
J. Bin groß, gesund, sportl u.
finanz. unabhängig. Y ORA-A2734
Neues Jahr, neues Glück. M, 57
Jahre, 1,60 gr. sucht Sie für eine
lockere Beziehung. Trau Dich. T
0152/22979143, Raum OHV
Su. nette liebe Frau zw. 40 - 51 J.
T 01 52 / 06 32 35 20
Er 45 su. süße einsame Sie, für
erotische Std. Raum Birkenw.
(gern älter) SMS + Foto T 0171/
4901058 K.f.I.
sonstige Bekanntschaften
Junger M., schlank, tageslichttaugl., humorvoll, sucht Dich,
weibl., bis ca 30 J., schlank für
erotische Freizeitgestaltung, SMS
/MMS 0176/543 01 264
KOSTENLOSE KONTAKTE FÜR MÄNNER UND
FRAUEN JEDEN ALTERS! Info: Sende KONTAKT an
0177 178 1178 oder rufe an! Normale Telefongebühr!
Freizeitpartner
Sportl. Seniorin su. Sie/Ihn f.
gem. Kultur-, Natur- u. Reiseerlebn. Raum Hdf T 0178/903 13 96
Unterricht
Ma, Dt., Engl. 6 €/ 45 Min. von
Studenten T 0157-9232 3179
Nr. 2
Verschiedenes
Glückwünsche
N
Wiedersehen macht Freude
och ein paar Jahre voller Glück
und Sonnenschein,
sollen Dein Geschenk heut` sein.
Auch die Gesundheit ist sehr wichtig,
die gönnen wir Dir aufrichtig.
So soll es immer weitergehen,
genieß den Tag und feier morgen schön.
Dies wünschen Dir von ganzem Herzen
zu Deinem morgigen 80. Geburtstag
Hiermit wende ich mich mit aller gebotenen Höflichkeit
an die Frau aus Lehnitz
die am 30.11. mit dem Linienbus
von Stuttgard nach Berlin,
Ankunft ca. 19.30 Uhr, fuhr
und beim Zustieg in Jena ihren Fensterplatz anbot.
In Berlin-Gesundbrunnen trennten sich dann
leider unsere Wege. Ich nutze die Gelegenheit
und bitte Sie mir die Chance
des Wiedersehens zu geben.
Im voraus herzlichen Dank
Chiffre -ORA -A- 2699
80.
Ein herzliches Dankeschön meinen Kindern
und Enkelkindern, Verwandten und Freunden,
die mir mit ihren Glückwünschen, Blumen und Geschenken
zu meinem
Verkäufe
Lagerverkauf
80.
Geburtstag
eine große Freude bereitet haben.
Besonderen Dank
an das Team der Gaststätte Huckeduster sowie
an die ehemaligen Mitarbeiter des VEG Wendefeld.
Ich wünsche allen ein frohes und gesundes neues Jahr!
Restposten, Rückläufer, B-Ware u.m.
Horst Knörck
Möbel, Kaminöfen und Spiegelschränke
zu Sonderpreisen
erpreisen
Samstag, 24.01.15
Samstag, 31.01.15
Samstag, 07.02.15
MEBASA Karlshof 11 (Gewerbegebiet)
16792 Zehdenick
Telefon: 03307 42 06 13
Mobil: 0179 958 01 80
�
von 8.00
bis
14.00 Uhr

Oder kaufen Sie online unter: www.miraseo.de
i
d
und www.baeder-ideen.de
Möbel
Alles fürs Kind
Verk. ital. Ledercouch, creme,
mit Sessel u. Hocker, Pr. n. VB T
0 33 07 / 31 11 31
Verk.
Babyschale,
20
€,
Babywipper, 20 €, Babykostwärmer, 5 €, Verk. Babysachen
Gr. 56-86, Mädchen u. Junge, VB.
T 033055/239580
Verk.
Kleiderschrank
Erle,
Falttüren, 2,50 x 2,20 x 0,60, VB
75 €. Bettcouch, blau-gemustert,
1,98 x 0,78, VB 50 €. Schreibtisch,
Kiefer, blaue Schubladen, 1,40 x
0,72 x 0,60, VB 30 €. T 0174/
9009547
Für die zahlreichen Glückwünsche, Blumen
und Geschenke anlässlich meines
80. Geburtstages
möchte ich mich bei allen recht
herzlich bedanken. Besonderer Dank
gilt meinen Kindern und Enkelkindern,
allen Verwandten, Freunden,
Nachbarn und Bekannten
sowie dem Gasthof
Herbert Neumann
Sühring.
Dollgow, im Januar 2015
Herzlichen Dank
für die vielen Aufmerksamkeiten, Glückwünsche,
die netten und sehr persönlichen
Worte zu meinem
Suche
f.
DDR-Kinderwagen
unteren Ablagekorb u. Baby
Zimmer Buche. T 03303/598724
70. Geburtstag
Es war ein absolut schöner Tag für mich
und ich hätte mir diesen Geburtstag
nicht schöner vorstellen können!
Von Herzen noch einmal Danke
an meine Familie, meine Freunde und Nachbarn
sowie für die nette Bewirtung im „WIR-Restaurant“.
Verk. 2 Schrankwände. 1 x
Kirschbaum, hell, 4,00 m lg., VB
400 € u. 1x Buche, hell, 3,50 m lg.,
VB 300 €. T 0172/8430087
Verk.: Bosch: freistehende, hochwert. Gefrierkombi., für 200 €;
neuw.
lindgrünen
TV-Sessel
(Seniorensessel) mit 2 Motoren u.
Aufstehhilfe für 250 €; unbenutzte
7-Zonen-Kaltschaummatratze (90
x 190 x 20) für 150 € und 7-Zonen.
Lattenrost (90 x 200) für 20 €.
T 03391/5628
Anneliese Oehmke
Liebenwalde, im Januar 2015
Verk. Kleiderschrank Schwarz, H
2,20 m x B 3 m, m. Spiegel u.
Flatttüren 100 €, Profiheimtrainer
m. Stromanschluss 80 € T 017
4/9 608 241
An jedem Wochenende für Sie neu - Ihr MÄRKER:
aktuelle Berichterstattung, interessante Reportagen
wichtige Informationen - Anzeigen von A-Z
Der MÄRKER
www.moz.de - Märkische Online Zeitung
Ihre Verbraucherzeitung vor Ort!
DB
Dein Heinz, Carmen, Achim, Katja,
Sylvia, Bodo, Nine, Tobias, Steffi, Kevin,
Oskar und Emil
Recycling
Schrott- &
Buntmetallhandel
Ankauf jeglicher
Metalle!
Ihr Partner in Sachen Schrott & rEcYcLING: Dahm & Bohnsack handels- und recycling Gmbh
•
•
•
•
•
ContAinerdienst
Abriss
selbstlAder
entkernung
brennerArbeiten
unsere standorte:
16845 neustadt (dosse)
Gewerbegebiet Ost 8
Tel.:
033970 - 501 488
nur in neustadt (dosse):
Verkauf von
• Kies
• Betonrecycling
• Mutterboden
• Rindenmulch
kostenpflichtige Annahme von
• Bauschutt
• Holz
• Baumischabfälle
16909 liebenthal
Wittstocker Chaussee 2
Tel.:
033962 - 805 096
e-mail:
db-schrott@gmx.de
Öffnungszeiten:
Mo - Fr 08.00 - 17.00 Uhr
Samstag 08.00 - 12.00 Uhr
Alles aus einer Hand -
All Inclusive Angebote, einmal hin - alles weg !
Geschäftsempfehlungen lokal
KLEINANZEIGEN
Nr. 2
Sonnabend/Sonntag, 10./11. Januar 2015
III
Stellenmarkt Angebote
Wir erweitern unser Team
Leiter/Leiterin Bankett
Staplerfahrer (w/m)
Sie sind organisatorisch verantwortlich für die
Vorbereitung und Durchführung unserer Veranstaltungen und unterstützen die Kollegen im Service
am Standort Kremmen
Die Lidl E-Commerce International GmbH
& Co. KG zeichnet sich für die E-Commerce-Aktivitäten innerhalb der Lidl-Gruppe
verantwortlich und betreut unter anderem
den Lidl-Onlineshop sowie die Homepages
www.lidl-reisen.de, www.lidl-fotos.de
und www.lidl-blumen.de. Für unseren
neuen Lagerstandort am Rande von Berlin
(Landkreis Oberhavel / Kremmen) suchen
wir Sie als Verstärkung für unser Team.
Ihre Aufgaben
Sie sind für den sicheren Transport und
das Stapeln von überwiegend auf Paletten
gelagerten Waren und Gütern zuständig.
Sie be- und entladen LKW, befördern die
Ware sicher ins Lager und verantworten
die Bereitstellung des Warennachschubs
im Kommissionierbereich. Zudem unterstützen Sie bei anfallenden Tätigkeiten
im Lager.
Ihr Profil
Sie haben Ihre kaufmännische oder
technische Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und verfügen über einschlägige
Berufserfahrung. Zudem besitzen Sie einen
gültigen Staplerschein (Front-, Schmalgang-, Hochregal- oder Seitenschubmaststapler). Ihr Arbeitsstil zeichnet sich durch
Eigenständigkeit, Kundenorientierung
und Eigenverantwortlichkeit aus. Sie
treten selbstbewusst auf, verstehen sich
als Teamplayer und sind bereit, neue,
interessante Aufgaben zu übernehmen.
Gute Deutschkenntnisse runden Ihr Profil
Junior- Koch
ab. Eine Tätigkeit mit flexibler Arbeitszeit
(Schichtsystem und Samstagsarbeit) ist in
Ihrem Interesse.
Unser Angebot
Nach umfassender und systematischer
Einarbeitung erwarten Sie spannende
Herausforderungen in einem dynamischen
Handelsunternehmen, viel Raum für persönliche Entfaltung sowie ein moderner
Arbeitsplatz mit neuester Technik. Wir
bieten unseren Mitarbeitern viel! Ihre Leistungen werden von Beginn an überdurchschnittlich vergütet, attraktive Sozialleistungen geben Ihnen Sicherheit und stetige
Weiterbildungsmaßnahmen fördern Ihre
Fähigkeiten.
Interesse geweckt?
Dann laden Sie schnell und unkompliziert
Ihre Bewerbung über unser Onlineformular
unter www.karriere-bei-lidl.com hoch
oder senden Sie uns Ihre Unterlagen unter
Angabe der Referenznummer per Post
oder E-Mail.
Richten Sie Ihre Bewerbung an:
Lidl Stiftung & Co. KG
Personal Stiftung
Frau Meyer · Ref.-Nr. 02681
Stiftsbergstraße 1 · 74167 Neckarsulm
bewerbung@lidl.com
www.karriere-bei-lidl.com
EINSTIEG BEI LIDL
Sie haben eine abgeschlossene Ausbildung und erste Erfahrungen im a la carte- und Bankettbereich
Wir suchen zur schnellstmöglichen Verstärkung
in Falkensee /Dallgow/ Berlin-Spandau
- exam. Pflegekräfte (m/w)
im Früh- oder Spätdienst, auch Teilzeit und Springer
mit und ohne SAPV-Ausbildung ab 14 e/h
(Möglichkeit zur Weiterbildung gegeben)
- exam. Pflegekräfte/med. Betreuung (m/w)
im Früh- oder Spätdienst, auch Teilzeit und Springer
ab 13 €/h (Möglichkeit zur Weiterbildung gegeben)
- Pflegehelfer (m/w) für Wohngemeinschaft und Außendienst
- Hauswirtschaftskräfte (m/w) mit Führerschein
Beikoch
in Voll- oder Teilzeit
Verkäuferin Imbiss
überdurchschnittliche Bezahlung, Zahlung von Zuschlägen, sehr gute
Nahverkehrsanbindung.
in Voll- oder Teilzeit
= 0162 / 772 60 30
Spülkräfte/Küchenhilfen
Auch als Teilzeitkräfte
Mitarbeiter Service
auch in Teilzeit, gern auch Schüler und Studenten
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Auskünfte erteilt: Stefan Tiepmar - 03307 301870
Gasthaus & Pension Alter Hafen
Ziegelei 11, 16792 Zehdenick/ OT Mildenberg
www.gasthaus-alter-hafen.de
Ab sofort oder später suchen wir:
Kraftfahrer/-in
Klasse CE im nationalen Güterfernverkehr, mit Wechselbrücken- bzw. Sattelzugerfahrung sowie ADR-Schein
(wünschenswert, aber nicht notwendig).
Voraussetzung ist ein hoher Grad an Motivation
und Flexibilität.
Wir bieten:
- modernste Technik mit großem Fahrerhaus
sowie Standklimaanlage
- geregelte Wochentouren
- Verdienst bis 2000,-€ Brutto je nach Einsatzbereitschaft
- zzgl. Spesen + Sonntags- und Nachtschichtzulagen
Landwirtschaftliches Unternehmen mit
Ackerbau, Biogas und Schweinemast
sucht eine/n
Landwirtschaftliche/n
Mitarbeiter/in
Wildberger Agrar GmbH
Bückwitzer Straße 28 • 16845 Wildberg
Kraftfahrer im Nahverkehr
Einsatzort Henningsdorf, Börnicke oder Stahnsdorf,
in Vollzeit gesucht.
FS Klassen mind. 7,5 t und Berufserfahrung zwingend erforderlich
Bewerben Sie sich bei: Fa. Rolle Transporte
unter: Telefon: 0176/ 22 05 97 88
Wir suchen zur schnellstmöglichen Einstellung in
einer schönen kleinen Praxis in Dallgow-Döberitz
Logopäden
(m/w)
ab sofort unbefristeter Arbeitsvertrag in Teil- und
Vollzeit - 13,65 #/h (Möglichkeit zur Weiterbildung gegeben).
= 0162/7726030
Bewerbungen richten Sie bitte telefonisch an:
Sascha Wernicke 033239-20975
oder schriftlich an:
GEMEINSAM die Zukunft gestalten!
Wir suchen für unseren Standort in 16515 Oranienburg
eine/n
eine/n
eine/n
Wernicke Transporte GmbH
Friedrichshofer Weg 7, 14641 Nauen
Wir suchen für sofort:
Serviceberater
Kfz Meister
Kfz-Mechatroniker
Mitarbeiter/in für unser Bistro
mit Gastronomieerfahrung in Dauerstellung
im 2-Schicht-Betrieb.
Sie bringen mit
• Selbständiges Arbeiten und Einsatzfreude
• Erfahrungen im Automobilbereich
• Vorzugsweise Kenntnisse mit unseren Herstellermarken
Bewerbungen bitte schriftlich an die untenstehende Adresse.
Agip Truck Service-Station | Hans – J. Rühlemann
BAB A 111 Stolper Heide | 16540 Hohen Neuendorf
Wir bieten Ihnen
• ein junges und familiäres Unternehmen
• eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Aufgabe
• eine adäquate Einarbeitung
RC rehaconsult gGmbH bietet Wohn- und Betreuungsleistungen für erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung. Für unseren Erweiterungsbau der Wohnstätte in 16798 Fürstenberg und unsere Außenwohngruppe in
16775 Gransee suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Sie haben Benzin im Blut und suchen eine neue Herausforderung?
Dann freuen wir uns sehr auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, mit Angaben zum frühstmöglichen
Eintrittstermin.
Mitarbeiter/innen im Betreuungsdienst
Weitere Informationen unter www.rc-online.eu/Arbeiten bei RC
Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit frankiertem Rückumschlag
und Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung an
Nur schriftliche Bewerbungen an:
Auto-Centrum Hönigk GmbH & Co. KG
Herrn M. Ackermann
Am Heidering 6, 16515 Oranienburg
oder: m.ackermann@auto-centrumhoenigk.de
RC rehaconsult gGmbH
Verbundleitung Frau Silvia Schulz
Steinerne Furth 5
16798 Fürstenberg
oder per E-Mail an forsthaus@rc-online.eu
00+ 0HGLD9HUPDUNWXQJ *PE+
 Ausbildung abgeschlossen?
 Eigenes Auto?
 Zuverlässig?
 Flexibel?
Neuer Job gesucht?
Wir erweitern unser Team: Ab sofort kreative(r)
Werbeberater (in) für den Außendienst
(Bereich Wittstock/Rheinsberg) gesucht.
Senden Sie Ihre Bewerbung an die
MMH Media Vermarktung GmbH
c/o Oranienburger Generalanzeiger
Lehnitzstraße 13
16515 Oranienburg
E-Mail: mkleessen@mmh-mv.de
RuppineR AnzeigeR
Reinigungskraft für Praxis ab
sofort in Berlin-Hermsdorf 3 x
wöchentlich gesucht!
Tel. 030 - 40 57 89 03
(Dreischichtsystem/ Teilzeit und Vollzeit),
mit und ohne fachspezifische Ausbildung.
Märker moz.de
www.moz.de • Märkische Online Zeitung
TRESKOWER ZIMMERER UND DACHDECKER GMBH
Wir suchen:
Zimmerer (m/w)
Dachdecker (m/w)
Dachklempner (m/w)
bei übertariflicher Entlohnung, unbefristeten Arbeitsvertrag, Vollzeitbeschäftigung
Voraussetzungen:
Führerschein Klasse B, abgeschlossene Berufsausbildung in den o. g. Gewerken
Für das neue Ausbildungsjahr suchen wir noch:
Zimmerer und Dachdecker m/w.
Wir suchen: Hausmeister m/w
oder Hausmeisterehepaar
auf 450,00 e Basis. Sie sind flexibel? Sie haben Erfahrung in der Raumpflege? Sie sind handwerklich begabt? Sie kennen sich mit Gartenarbeit
aus? Sie besitzen einen Führerschein Klasse B? Dann freuen wir uns auf
Ihre Bewerbung per Post oder E-Mail:
Praxis am Lehnitzsee, z.H. Frau Dr. Meier, Friedrich-Wolf-Straße 5,
16515 Oranienburg • E-Mail: b.meier@kfo-lehnitz.de
Moderne Wäscherei sucht ab sofort
Kraftfahrer/in mit CE-Führerschein
für das Fahren des anfallenden Wäschevolumens sowie Be- u. Entladetätigkeit.
Bewerbungen per Post an:
Greif Berlin GmbH &Co. KG, NL Oranienburg
(ehem. Oratex) Sachsenhausener Straße 33 • 16515 Oranienburg
oder per Mail an: hboerner@mietwaesche-oranienburg.de
Landwirtschaftliches Unternehmen mit
Ackerbau, Biogas und Schweinemast
sucht ab sofort eine/n engagierte/n
Schlosser/in
Wildberger Agrar GmbH,
Bückwitzer Str. 28, 16845 Wildberg
Der Ambulante- und Intensivpflegedienst Eichenhof in Leegebruch
sucht ab sofort in Vollzeit/Teilzeit
- Pflegefachkräfte (m/w) für den ambulanten Bereich
und für Intensivpflege in Oranienburg und Leegebruch
Telef. Bewerbung: Nicole Genzow-Richter · Tel. 0172 - 324 39 31
www. intensivpflege-eichenhof.de
Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte an:
Treskower Zimmerer und Dachdecker GmbH
Erich-Dieckhoff-Straße 32 • 16816 Neuruppin
Tel. 0 33 91 - 40 55 120 oder per E-Mail an: e.schulz@treskower-zd.de
Zur Verstärkung unseres kleinen und kompetenten Teams
suchen wir ab sofort für die außerklinische Intensivpflege:
Moderne Wäscherei sucht ab sofort
- im Bereich der Kinder und Erwachsenen Intensivpflege
in Fehrbellin, Velten, Hohen Neuendorf, Berlin und Ketzin
Produktionsmitarbeiter/in in Vollzeit
für das Bearbeiten des anfallenden Wäschevolumens.
Einsatz im Schichtbetrieb. Bewerbungen per Post an:
Greif Berlin GmbH &Co. KG, NL Oranienburg
(ehem. Oratex) Sachsenhausener Straße 33, 16515 Oranienburg
oder per Mail an: cthron@mietwaesche-oranienburg.de
Call Center Agent/in gesucht
Mitarbeiterinnen für unser Team
in Neuruppin in Teilzeit gesucht.
Keine Vorkenntnisse notwendig und ohne
Altersbeschränkung. Festeinstellung
25 h/Woche ( 4 Tage ) Mo-Do 08.00-15.00
R.T.M.GmbH NL Neuruppin
Gerhard Hauptmann Str. 4 , 16816 Neuruppin
oder an RTMGMBH.Office@t-online.de
Transportunternehmen in Velten sucht
Kraftfahrer/in
Einsatz im Nah- und Fernverkehr,
tags/nachts, Kühlkoffer Solo o. Sattelzug,
Bewerbung per Mail: dispo@lonigmbh.de
-Intensivpflege-
Pflegefachkräfte m/w
Kinderkrankenschwester, Altenpfleger
und Krankenschwester
- außerdem suchen wir für unser kleines familiäres Team
in unserer Ergotherapeutischen Praxis in Lehnitz
Ergotherapeuten m/w
Tel. Bewerbungen unter: 0176/20 20 07 49 Frau Reisener • 03303/5 96 16 76
Erich-Mühsam-Straße 1 • Birkenwerder • www.elite-das-pflegeteam.de
IV
KLEINANZEIGEN
Sonnabend/Sonntag, 10./11. Januar 2015
Chevrolet
Stellenmarkt Angebote
Suche für Sofortanfang
Kraftfahrer (m/w)
im Nahverkehr (Stückgut)
Er sollte einen Lkw
18 t Gesamtgewicht
in Berlin und Umland
beherrschen können.
Bewerbungen unter
Firma Rosengarten
03301/533233
Suche Friseur/in
gern auch
Jungfriseur/in
in Voll- oder Teilzeit
ab sofort in Zehdenick
Tel. 0173-60 100 49
AUF
ZU SHELL!
Für den Tankwart-Service an unserer Shell
Station Gransee suchen wir ab sofort:
Einen Tankwart (m/w)
Werden Sie Teil unSereS TeamS!
Wir suchen für unseren
Ambulanten Pflegedienst
in Kremmen und für unsere
Wohngemeinschaft in Schwante:
- Pflegefachkräfte
- Pflegekräfte
- Betreuungsassistenten
Bewerben Sie sich jetzt und sichern
Sie sich eine Festanstellung
(Teilzeit, Vollzeit, 450 €-Basis)
mit guter Bezahlung und Zuschlägen.
Bewerbung an:
ambulantes Pflegeteam Kremmen,
ruppiner Straße 9, 16766 Kremmen
Telefon: 033055 - 22 31 14,
e-mail: info@pflegeteam-kremmen.de
www.pflegeteam-kremmen.de
Zur Erweiterung unseres Teams
suchen wir einen qualifizierten
Küchen- und
Möbelmonteur (m/w)
sowie
eine Bürokraft
(30 Std.) (m/w)
Bewerbung an
Küchen und Bäder Rische
Chausseestr. 47
16515 Oranienburg
oder telefonisch unter
0172-315 88 41
Restaurant zum Barnim sucht
Fahrer zur Auslieferung unserer
Mittagsmenüs mit eig. PKW
Bewerbungen Mo.-Fr. ab 10.00 Uhr unter
Tel. 0 33 01 / 70 22 09
Glas- und Gebäudereinigungs GmbH
Karl-Marx-Straße 24
16540 Hohen Neuendorf
Telefon 0 33 03 / 40 24 00
Suchen Arbeitspersonal
Unterhaltsreinigung
versicherungspflichtig
Bereiche:
Borgsdorf u. Mühlenbeck
Nachhilfelehrer/in
für alle Schulfächer,
alle Stufen. Honorarjob
u.a. für Studenten,
Pädagogen u. Ingenieure.
Telefon 0151 - 15 04 17 94
Top Stellenangebot –
wo andere Urlaub machen!
Als Helfer m/w, ab 18 J., ledig,
Verd. ca. 2300 € monatl., Unterk.,
Versorg. + Starthilfe möglich.
Info tägl. 8-20 Uhr
 0391 / 56 39 09 65
Suchen
zum sofortigen Antritt
Konstruktionszeichner/in
Metallbau Wilfried Frank
Oranienburger Weg 3
16727 Oberkrämer
OT Vehlefanz
= 03304 / 50 28 75
= 03304 / 25 37 83
od. Fu. 0172 / 393 85 39
Sie sind hilfsbereit, technisch interessiert und
arbeiten gerne draußen?
Freundlichkeit gegenüber unseren Kunden ist
für Sie ein leichtes und Sie haben Spaß am
Verkaufen?
Dann bieten wir Ihnen eine abwechslungsvolle Tätigkeit in Vollzeit an unserer Shell Station
Gransee an. Beim Tankwartservice sind Sie
zuständig für das Auftanken von Kraftstoffen,
aktives Verkaufen und den gesamten Service
rund um die Autos unserer Kunden. Außerdem sind sie für die Pflege unseres Außengeländes verantwortlich.
Ihre Bewerbung bitte schriftlich an:
Personalabteilung
König Tankstellen GmbH
Neustädter Str. 24 • 16816 Neuruppin
Oder: bewerbung@koenig-platen.fsoc.de
Wir suchen für mehrere
Verbrauchermärkte in
Gransee und Liebenwalde
zuverlässige
Servicemitarbeiter
(m/w)
stundenweise zum Auffüllen der
Verkaufsregale auf geringfügiger
Basis (450,--€)
Online-Bewerbung:
www.sig-sales-jobs.com
Es werden ausschließlich OnlineBewerbungen berücksichtigt.
SIG Sales GmbH & Co. KG,
76275 Ettlingen
Auto Verschiedenes
Verk. Chevrolet Matis, Bj. 11/07,
TÜV 09/16, 50 Tkm, SR +WR,
Glasdach, e FH, Verbrauch 4 - 5
Ltr., 54 € Steuern, 160 € Vers./J.,
VB 2.400 €. T 0172/5781540
Nebenbeschäftigung
ZA-Helfer (m/w) auf 450,00-€Basis gesucht. T (03301)70 24 00
Suchen arbeitsbedingt, tageweise Hundebetreuung für unsere
liebe, wohlerzogene Jagdhündin
(BGS) T 03 30 51 / 6 90 03
Wir suchen
Deutsche Firma kauft bundesweit:
PKW, LKW, Transporter, Motorräder,
Roller, Anhänger, Wohnmobile & -wagen
auch ohne TüV oder mit Mängel
Wir zahlen sofort und faire Preise!
Fiesta Fun, 3-türig, EZ 6/97, 55
kW, TÜV derzeit abgelaufen,
kleiner Mängel. Techn. Top, div.
Neuteile,
VB
399
€.
T
0176/84084123
Unser kompfortable Familienvan
hat
leider
einen
Motorschaden,
97er
Ford
Windstar, 7 Sitzer, Automatik,
Leder, Klima, AHK, usw., LPGBetrieb,
VB
950
€.
T
0163/2556928
Opel
Meriva Edition / VAN, aus Nachlass, nur
ca. 32 TKM, Modell: 2007, 1A Zustand,
90 PS,1.HD, scheckheftgepflegt mit neuer
Inspektion,silbermet., Klima.,el.Fenster, ZV/
Funk, el.Spiegel, CD, usw
6.998,- €
www.Rentner-Fahrzeuge.de
Internet + Tel. (Mo-So): 0173 / 8 99 22 20
Skoda
Skoda Fabia 1.4 Combi., Mod. 2011, nur ca.15
TKM, 1.HD, wie neu, 85PS, scheckheftgepflegt,
Inspektion neu, Servo, Klima., el.FH, ZV, CD, silbermet, abged. Scheiben hi. usw. 8.498,- €
www.Rentner-Fahrzeuge.de
Internet + Tel. (Mo-So): 0173 / 8 99 22 20
Volvo
Volvo V40, 1,8 C, Bj. 02, 136
Tkm, SR + WR auf Alus, scheckheftgepflegt, VB 3.900,00 €.
T 03391/506079
VW
Passat 3B (VR5), HU bis 3/16,
1500 €, T 01 52 / 36 87 81 76
Auto Verschiedenes
HN Automobile Kauft
Dt. Firma (Inh. Fensch) 24 Std. erreichbar.
Suchen zur sofortigen Einstellung
zuverlässige Reinigungskraft für
die
Unterhaltsreinigung
in
Hennigsdorf (1,5 h pro Woche)
auf Minijobbasis.
Rufen Sie an: ab clean service
GmbH T 033231 6 20 50
KFZ-BARANKAUF
Ford
Wohnwagen, Wohnmobile, Flottenfahrzeuge,
PKW, LKW, Busse, Boote, Transporter,
� Zustand egal, beschädigte Fahrzeuge �
Lebensmittelgroßhandel
in
Hennigsdorf sucht ab sofort
Lagerarbeiter für Kommissioniertätigkeiten mit Staplerschein
im Tiefkühllager (-20°C) Arbeitsbeginn 12 Uhr, Tel.03302 8877 0
(Mo.-Fr.)
= 03303 / 597722
167547 Birkenwerder, Haupstr. 210a
Inh. C. Hoeft – Tel.:
MCR GmbH
Zertifizierte Autoverwertung
Sonderaktion!
zahlen für alle Autos 100,- €,
Mo-Fr 9-12 Uhr od. nach VB, Abholg. mögl.
Veltener Straße 37, 16515 Germendorf
t 0175 - 6 03 10 01, 0 33 01 - 20 52 31
OHV-Automobile
KFZ-BARANKAUF
Dt. Firma kauft alle Wohnmobile, Wohnwagen, PKW, LKW, Anhänger, Transporter,
Geländewagen, Motorräder, Unfallfahrzeuge,
auch ohne TÜV, auch mit Mängeln
= 03302 / 780 41 64
Su.
Kfz-Teile
aus
DDRProduktion - Simson, MZ, Trabant,
Wartburg T 03302/54 93 487
Kfz-Ankauf
J. Fam. su. gut erhalten PKW
gegen sofortige Barz. T 03302/
228 989 o. T 017 1/4 202 249
Barankauf aller Fahrzeugtypen
mit/ohne TÜV, inkl. Abh. + Abm.
T030/35105009 od.0163/3722100
Seeburgerstraße 34, 13581 Berlin
Oldtimer
Mercedes 280 SE, Bj. 1981, gut.
Zustand, KP 4.500 €, steuerfr.,
T 0176/78512088
Wohnwagen Wohnmobile
Kaufe Wohnmobile & Wohnwagen
03944/36160FA.www.wm-aw.de
Suche gepfl. Wohnwagen ab
Bj. 2000 von privat zu kaufen.
Tel. 0171 415 0272.
Mopeds Mofas
Yogi -Automobile
Verk. MZ TS 250 Bj. 81, guter
Zustand, Papiere vorhanden, TÜV
abgelaufen, diverse SR2 Teile u.
RT Teile, Preise VB T 01 74 / 1
82 35 62
ab Baujahr ´2001
Inh. Torsten Schaal
Rosa-Luxemburg-Straße 124 • 16727 Velten
Telefon:0 33 04 / 50 08 14
KFZ-Barankauf
... seriös - freundlich - nah!
aller PKW, Wohnmobile, Wohnwagen, LKW,
Anhänger & Boote - auch mit Unfall/Mängeln
speziell FIRMENWAGEN - UND FLOTTEN •
0178- 799 78 62
Verk. Mopedroller OF Limit, 50
ccm, Bj. 07, 6784 km, läuft sehr
gut, Austauschteile Tank, Verg.,
Spiegel, Kickst., Zündsp., Papiere
vorh., 450,-€. T 03301/531465
Suche
zum
Basteln
DDR
Mopeds, Motorräder, Hühnerschreck u. Teile. T 033051/25533
Inh. Mirko Klinke
Hauptstr. 202
16547 Birkenwerder
KFZ-ANKAUF
5 25 20
Stellenmarkt Gesuche
Sprechstundenschwester sucht
neue Tätigkeit. Y NEU-A-2725
KFZ-Mech., 49 J., handw. viel s.
35 J. unfallfrei su. handw. Arbeit
od. Fahrer. T 033084/60124,
torsten.mandy@web.de
Bildung
ändert alles.
Kaufe jedes Fahrzeug
PKW´s, Busse, Wohnmobile,
Motorräder, Boote, Zustand egal.
bbw Akademie
für Betriebswirtschaftliche
Weiterbildung GmbH
Ihre Chance auf einen Neuanfang in 2015…
…durch eine Weiterbildung an der bbw Akademie
für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH
Hier sind noch Plätze frei:


Umschulung zum/zur Kaufmann/ Kauffrau
im Gesundheitswesen (IHK)
vom 02.02.2015 – 01.02.2017
Umschulung zum/zur Immobilienkaufmann/
Immobilienkauffrau (IHK)
vom 02.02.2015 – 01.02.2017
Ansprechpartner Oranienburg
sigrid.rauch@bbw-akademie.de
03301 / 57727–12
Berliner Straße 119 – 125,
16515 Oranienburg
DIN EN ISO 9001:2008
AZWV zertifiziert
■ www.bbw-gruppe.de ■
Wir suchen für unsere Wohngemeinschaft für Senioren in Schwante
Servicepersonal!
Werden Sie Teil unseres Teams als:
- Koch/Köchin
- Reinigungskraft
Bewerben Sie sich jetzt und sichern Sie
sich eine Festanstellung(Teilzeit, Vollzeit,
450 €-Basis) mit guter Bezahlung und
Zuschlägen.
Bewerbung an:
Ambulantes Pflegeteam Kremmen,
Ruppiner Straße 9, 16766 Kremmen
Telefon: 033055 - 22 31 14,
E-Mail: info@pflegeteam-kremmen.de
www.pflegeteam-kremmen.de
GEILE WEIBER FÜR DICH! Ruf a. Neuruppin, Fehrbellin
und Umland an! 0900 525 200 88 €1,99/Min.Mobil abw.
REIF
Pack ihn aus & ruf an, ich besorg‘s Dir sofort,
für nur 99 Cent/min.! 0900 50 11 66 16, mobil abw.
Fast alles 24h H/H Hobbymodell 030-3361917
Kontakte
Verm. f. Priv. mod. Mod. Whg.
bzw. Zi. M. Wohnmögl. in Berlin
0172 / 3117319
03301 / 533 433,
Erotik
Erotik
RUBENSENGEL, blond, 59 Jahre,
mit himmlischer Oberweite, verwöhnt
ab 7 Uhr. 0171 - 1 75 23 76
50,–
/Std.
0173 181 46 92
NINA, 45 J., rassig und liebevoll,
besucht privat und sehr diskret
Tel. 0163-638 16 13
MS
keine S
Frauenrunde sucht Partnerschaft
oder Erotik Vtl.: 0151/72113359
Pol. & dt. Frauen, schlank-griffig
20-50 J., bes. H / H / Bln. Umland
Tel. 0175 8391570 www.spree-escort.de
N
E
U
Hotel W Büro
aus W
W H Diana, 24 J., schlank, OW 75 B, W
mit rassiger, vollbusiger Freundin, besucht und
verwöhnt auch gern den reiferen Herrn.
= 0162 - 80 111 26
N
E
U
JULIA , 23J.
01521-4629337
Agnes, Ludmilla & neue Freundin
tabulos in OHV, auch Hausbesuche
Tel. 0175 / 71 39 234
Wir wissen
heute, was
Sie morgen
anziehen
sollten.
www.moz.de/wetter
Weiterbildung
bbw Akademie GmbH
www.kindernothilfe.de
Erotik
Wir sind montags
bis freitags
von 8 bis 17 Uhr
für Sie da!
Inh. Christian Kreschel
Arbeitskräfte für Mo. - So. 24 Std. – dt. Firma
den Winterdienst 03303-5367880
Bereiche Kyritz, Neustadt
und Wusterhausen, bevorzugt 450,00 € -Basis.
Tel. 033971 /
Telefonkontakte
Einfach mal anrufen, suchen z. Zeit
Modell, Dom. Masseurin f. Tagesadr.
o. Nachtclub, auch Tänzerin, auch
nur WE, Wohnmgl. 0172/ 3117319
0171 / 310 62 67 – chfahrzeuge@web.de
Barankauf Ihres Autos,
☎ 033 03- 211 922
Nr. 2
Die LebenshilfeKollektion im
Die beliebten fröhlichen, bunten Figuren von Rudi
Diessner, einem Künstler mit Down-Syndrom,
schmücken die Produkte der Lebenshilfe. Diese und
weitere Geschenkideen sowie exklusive Produkte
aus Behinderten-Werkstätten finden Sie unter:
www.lebenshilfe-shop.de
zugunsten der
Veranstaltungen
Anzeige
Best RAMMSTEIN Tribute Show Europas
auf vielfachen Wunsch wieder in Velten
Velten. STAHLZEIT ist nicht
nur irgendeine Rammstein-Coverband, denn um der weltweit
erfolgreichsten deutschen Industrial-Band „RAMMSTEIN“
Tribut zu zollen, bedarf es
schon einer ganzen Menge
mehr.
Die Songauswahl bei STAHLZEIT beinhaltet ausschließlich
die Highlights aus allen bisher
erschienenen RAMMSTEIN-Alben so wie aus dem besonders
erfolgreichen, aktuellen Werk
„Liebe ist für alle da“, mit dem
das Vorbild momentan die großen Bühnen Europas in Ekstase versetzt. Genau das hat sich
STAHLZEIT zur Aufgabe gemacht.
Neben dem rammsteintypischen Bombastsound werden
auch sämtliche Showelemente
zum verwechseln ähnlich, in
Szene gesetzt. Auch die von einem Rammstein-Konzert nicht
weg zu denkende Pyro- und
Feuershow wird bei STAHLZEIT, selbstverständlich kompromisslos, von professionellen Pyrotechnikern äußerst
spektakulär und atemberaubend umgesetzt. Gepaart mit
verblüffenden Ähnlichkeit in
Aussehen, Stimme und Performance des STAHLZEITFrontmannes Heli Reißenweber mit Till Lindemann, wurde
STAHLZEIT in kürzester Zeit
zur besten und erfolgreichsten
Rammstein-Tributeband und
begeistert seither RammsteinFans und die Fachpresse in
ganz Europa.
Am Sa., 07.02.2015 wird
„STAHLZEIT“ die Ofen-StadtHalle in Velten nach dem Sensations-Erfolg vom letzten Konzert bereits zum dritten Mal
bespielen. Feuer frei!
Karten gibt es bei dem Oranienburger
Generalanzeiger,
16515 Oranienburg, Lehnitzstr.13, Tel. 03301 / 59 63 10,
Hennigsdorfer Generalanzeiger, 16761 Hennigsdorf, Postplatz 3a, Tel. 03302-505330
und an allen bek. VVK-Stellen,
www.eventim.de
KLEINANZEIGEN
Nr. 2
Sonnabend/Sonntag, 10./11. Januar 2015
V
Veranstaltungen
Sigrid & Marina im Interview
Erleben Sie das charismatische
Duo bei den „Sternstunden
des volkstümlichen Schlagers
2015“ mit Willi Seitz, Judith
& Mel, Gaby Albrecht und den
Geschwistern Niederbacher
Neuruppin. Raus aus dem Alltag und rein ins Vergnügen!
Ihre Lieblingsstars nehmen Sie
am Samstag, 07.02.2015 bei
„Die Sternstunden des volkstümlichen Schlagers“ mit auf
eine Reise durch die aufregende
Schlager- und Volksmusikwelt.
Lassen Sie sich im Kulturhaus
Stadtgarten Neuruppin von Sigrid & Marina, Willi Seitz, Judith & Mel, Gaby Albrecht und
den Geschwistern Niederbacher
ab 16.00 Uhr verwöhnen.
Liebe Sigrid, liebe Marina, dieses Jahr überrascht ihr eure
Fans bei „Die Sternstunden des
volkstümlichen Schlagers“ im
Kulturhaus Neuruppin. Was
können die Zuschauer von dieser Show erwarten?
Wir werden den Besuchern dieser Tournee Melodien aus unserer Heimat – dem Alpenland
mitbringen. Lieder zum Mitsingen, Mitschunkeln und einfach
zum gemeinsamen Feiern, damit unsere Besucher für ein paar
Stunden vom Alltag abschalten
können. Außerdem arbeiten wir
schon seit längerem an einem
besonderen Medley, mit dem
wir die Zuschauer überraschen
werden. Dazu möchten wir aber
jetzt noch nicht mehr verraten…
Es wird also eine bunte Mischung aus allem sein – einfach
„Sigrid & Marina“.
Anzeige
Anzeige
Erleben Sie die Newcomer Band des Jahres Wolkenfrei bei
„immer wieder sonntags – unterwegs 2015“
Mit Entertainer Stefan Mross, Anita & Alexandra Hofmann, Frau Wäber,
Geraldine Olivier und Maria Levin
In eurer Karriere habt ihr
schon so viel erreicht! Neben
mehreren goldenen Schallplatten, habt ihr zudem den
begehrten Herbert-Roth-Preis
und die Goldene Tulpe gewonnen. Was war bisher euer persönlicher Höhepunkt?
Wir freuen uns über jede Auszeichnung sehr und sind für
jede dankbar! Der Höhepunkt
in unserer Karriere ist der Sieg
beim Internationalen Grand
Prix der Volksmusik. Es gibt insgesamt nur 25 Sieger, die diesen
wichtigsten und bedeutendsten
Wettbewerb in der volkstümlichen Musik gewonnen haben
und wir dürfen uns dazu zählen. Eine große Ehre für uns!
Welche Projekte habt ihr für
die Zukunft geplant? Worauf
dürfen wir uns freuen?
2015 gehen wir mit unseren Kollegen bei „Die Sternstunden des
volkstümlichen Schlagers“ in
mehr als 45 verschiedene Kon-
zertsäle. Das wird eine aufregende und spannende Zeit. Bei
der Tournee werden wir zudem
einen Vorgeschmack auf unser
neues volkstümliches Schlageralbum geben, das 2015 erscheint. Im Herbst geht es dann
zu unserem Sigrid & MarinaHerbstfest in unserer Heimat.
Jetzt interessieren die Leser
natürlich noch besonders,
wo Sie Karten bekommen
können um euch live zu sehen. Tickets für „Die Sternstunden des volkstümlichen
Schlagers“ gibt es hier: Kulturhaus Stadtgarten 03391 2687,
MAZ 03391 457540, bei der
bundesweiten
Tickethotline
01806 570008*, unter www.
konzerte-erleben.de und an
allen bekannten VVK Stellen.
(*0,20 Euro/Anruf aus dem dt. Fest-
Velten. Im Frühjahr 2015 heißt
es wieder „immer wieder sonntags – unterwegs“ wenn Stefan
Mross am Samstag, 21.02.2015
kommt und Ihre Lieblingsstars
zu Ihnen in die Ofen-StadtHalle Velten bringt. Gemeinsam mit Anita & Alexandra
Hofmann, Wolkenfrei, Frau
Wäber, Géraldine Olivier und
Maria Levin präsentiert er dieses Jahr ein Bühnenprogramm
bestehend aus Comedy, Guter
Laune und der allbekannten
Lebensfreude von „immer
wieder sonntags“. Nehmen Sie
sich eine Auszeit vom Alltag
und genießen Sie die Show ab
16.00 Uhr.
Vanessa, Marc und Stefan –
besser bekannt als Wolkenfrei
– gehören zu den Senkrechtstartern des deutschen Popschlagers. Auch vor der Veröffentlichung ihres Debütalbums
spricht man über Wolkenfrei.
Warum? Weil die Drei eine
„echte“ Schlagerband sind und
seit Jahren schon live durch
Deutschland touren. Mit ihren
frischen, tanzbaren und poporientierten Hits haben sie sich
in die Herzen ihrer Fans gesungen. Mit ihrem Titel „Jeans,
T-Shirt und Freiheit“ haben sie
auch die mediale Aufmerksamkeit auf ihrer Seite.
Seit der Veröffentlichung des
sehnlichst erwarteten Debütalbums „Endlos verliebt“ haben
sich Wolkenfrei einen Namen
gemacht. Mit prominenter Mitwirkung, unter anderem von
Martin und Freddy von Fantasy, schrieben sie ihr Erfolgsalbum. Das sind die besten Voraussetzungen für eine steile
Karriere!
Freuen Sie sich auf den frischen Sound von Wolkenfrei
bei „immer wieder sonntags –
unterwegs“ und genießen Sie
eine musikalische Vielfalt bei
der jeder Schlagerfan auf seine
Kosten kommt!
Worauf warten Sie noch? Besorgen Sie sich jetzt die Tickets
für die Erfolgstournee mit Stefan Mross! Karten gibt es hier:
Märkische Allgemeine Zeitung 03301 594570, Hennigsdorfer Generalanzeiger 03302
505330, bei der bundesweiten
Tickethotline 01806 570008*,
unter www.konzerte-erleben.
de und an allen bekannten
VVK Stellen.(*0,20 Euro/Anruf
aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk
bis max. 0,60 Euro/Anruf)
An jedem Wochenende für Sie neu - Ihr Märker:
aktuelle Berichterstattung, interessante Reportagen
wichtige Informationen - Ratgeber - Anzeigen von A-Z
netz, Mobilfunk bis max. 0,60 Euro/
Anruf)
www.moz.de - Märkische Online Zeitung
Zum 4. Mal geht nun die Hochzeitsmesse „Sich trauen“ ins Resort Mark Brandenburg. Am 17. Januar 2015 werden
zahlreiche Aussteller mit ihren vielseitigen und innovativen Angeboten von Traumkleid, dem perfekt sitzenden
Anzug, Krawatte, Schuhe, Haare, Nägel, Tortenauswahl, Fotograf, Standesamt, freie Rede über Tanzkurs, Ringe,
Blumen und noch so einiges mehr vertreten sein. Nicht nur für Brautpaare ist diese Hochzeitsmesse ein wahres
muss, auch Trauzeugen, Schwiegereltern sowie alle Hoffenden und Verliebten sind Herzlich Willkommen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Für eine Kinderbetreuung während der Messeveranstaltung ist ebenfalls gesorgt, damit Eltern sich in Ruhe informieren oder diese für Ihr eigenes Event buchen können.
SA. 17.01.2015 11:00 - 19:00 Uhr
Ein buntes Programm, sowie die regionalen und überregionalen Fachaussteller, sorgen für einen unvergesslichen
Tag, mit der Möglichkeit seinen schönsten Tag des Lebens von A-Z zu Planen.
Veronika`s Braut- und Festmoden (Potsdam) • Uhren & Schmuck Eugen Dumrath (Neuruppin) • Heerlein Event (Fehrbellin) • Feste
Feiern (Neuruppin) • Freie Trauung (Berlin) • Feuerwerk und Laser pure Illusion (Oberkrämer) • Brett Pitt Trendflorist (Wusterhausen) •
Foto Boddin (Neuruppin) • Crazy Cut (Neuruppin) • Gerdas Cupcake Café (Neuruppin) • Goldschmiede Knauer (Neuruppin) • Herzkind
Fotografie (Neuruppin) • Kremserhof Zermützel (Zermützel) • Sternstunden Kinderbetreuung (Fürstenwalde) • Mercedes Jürgens GmbH
Brandenburg (Brandenburg) • Mundt Fotografie (Neuruppin) • Penastu (Nageldesign) (Neuruppin) • „Natürlich Schön“ Kosmetik (Alt
Ruppin) • Standesamt Nauen (Nauen) • Restaurant „Seegarten“ (Neuruppin) • Café Huth Conditorei und Pension GbR (Neuruppin) •
Weinhaus am Neuen Markt (Neuruppin) • Photodesign Heike Lüdke (Wittstock) • tc schwarz rot e. V. (Neuruppin)
Resort Mark Brandenburg
An der Spreepromenade 20,
16816 Neuruppin
www.sich-trauen.com
VI
KLEINANZEIGEN
Sonnabend/Sonntag, 10./11. Januar 2015
Nr. 2
In stiller Trauer
Wieder ein Abschied, der endgültig ist.
Wir lernen damit umzugehen
und doch ist der Schmerz jedesmal
für eine Weile stärker als wir.
Danke allen, die unserem lieben
Gerhard Regenberg
durch viele Beweise aufrichtiger Anteilnahme und
durch Geleit zur letzten Ruhestätte ehrten.
Plötzlich und für uns alle noch unfassbar verstarb meine liebe
Mutti, Schwiegermutter, Oma, Schwester, Schwägerin und Tante
Margitta Oestreich
In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserer lieben
Mami, Schwiegermutti, Omi, Uromi, Schwägerin und Tante
geb. Seemann
geb. 16. 07. 1950
D
Dorothea
Diedrich
In stiller Trauer
Die Angehörigen
g Kurth
geb.
* 05.12.1931
Klein Mutz, im Dezember 2014
Wer dich gekannt, weiß, was wir verloren.
In stiller Trauer
Tochter Steffi
Schwiegersohn Dietmar
sowie ihre lieben Enkel Jeanna,
Tina und Gina
† 26.12.2014
In
n stiller Trauer
D
Deine
Töchter Bianka Pirch, geb. Diedrich
u Jeannette Diedrich mit Familien
und
Die Urnenbeisetzung findet im engsten Familienkreis statt.
Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet am Freitag,
dem 16. Januar 2015, um 12.00 Uhr auf dem Friedhof in Leegebruch statt.
In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meinem
lieben Mann, Bruder, Schwager und Onkel
Maria Grabow
Herzlichen Dank
Ulrich Lamprecht
geb. 4. 5. 1934
gest. 5. 1. 2015
Das einzig Wichtige im Leben sind Spuren der Liebe,
die wir hinterlassen, wenn wir ungefragt weggehen
und Abschied nehmen müssen.
Albert Schweitzer
In stiller Trauer
Hildegard Lamprecht
Die Trauerfeier findet am Freitag, dem 16. Januar 2015,
um 14.00 Uhr in Mildenberg statt.
Die Urne wird später in Zehdenick beigesetzt.
gest. 23. 12. 2014
Traurig nehmen wir Abschied von meinem lieben Vater und
Schwiegervater, unserem Opa und Uropa
Reinhold Berg
* 30.1.1922
allen, die sich in stiller Trauer mit uns verbunden fühlten und ihre Anteilnahme zum Ausdruck brachten.
Besonderer Dank gilt dem ambulanten Pflegedienst Senio-Vital
insbesondere dem Granseer Team für die langjährige Betreuung,
dem Granseer Krankenhaus, Herrn Pfarrer Ritschel und Herrn
Pfarrer Baum, dem Blumenlädchen Klatt und dem
Bestattungshaus Schlöpping.
Joachim Grabow
Sabine und Guido
Menz, im Dezember 2014
† 2.1.2015
In Liebe und Dankbarkeit
Manfred und Monika Berg
die Enkel Dorit und Matthias
mit ihren Familien
Das einzig Wichtige im Leben
sind die Spuren von Liebe,
die wir hinterlassen, wenn wir gehen.
Am 2. Januar 2015 verstarb
Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet
am Sonnabend, dem 17. Januar 2015, um 14.00 Uhr auf dem
Städtischen Friedhof in Oranienburg statt.
Marina Degener
Winni & Chewyenne
Franziska, Mirko & Levi
Mami
Margitta, Angela & Marion mit Familien
Das Unfassbare zu ertragen, ist sehr schwer.
Aber in dieser Trauer nicht allein zu sein
und so viel Anteilnahme zu empfangen, gibt uns Kraft.
Thomas
Odermann
Danke
In stiller Trauer
Brunhilde,
Rebekka und Luca
Gekämpft, gehofft und doch verloren.
Wenn wir Dir auch die Ruhe gönnen,
ist doch voll Trauer unser Herz,
Dich leiden sehen und nicht helfen können,
war unser allergrößter Schmerz.
Fürstenberg, im Januar 2015
Christiane
Schwedesky
Für die erwiesene Anteilnahme durch Wort, Schrift und
Blumen sowie für das ehrende Geleit zur letzten
Ruhestätte meines Schwiegervaters und Opas
Herrman Krumnow
Ein Herz hat aufgehört zu schlagen.
In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meinem
Mann, Vater, Sohn, Schwiegersohn und Schwager
im Alter von 55 Jahren.
bedanken wir uns bei allen recht herzlich.
Besonderen Dank gilt den Kameradinnen
und Kameraden der Feuerwehr Birkenwerder,
dem Bestattungshaus Bernd Michalak und
dem Pfarrer Prinz von Preußen.
Fürstenberg/H., den 5.01.2015
In stiller Trauer
Schwiegersohn Horst mit
Sabrina und Marcel
Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet am
Samstag, dem 24.01.2015, um 11.00 Uhr auf dem Friedhof in
18292 Krakow am See, Plauer Str. statt. Von Beileidsbekundungen am Grab bitten wir Abstand zu nehmen.
In stiller Trauer
im Namen aller Angehörigen
Lutz Pander
Torsten Schwedesky
* 15.02.1960
† 02.01.2015
In stiller Trauer
im Namen aller Angehörigen
Birgit Pander und Sohn Toni
Die Trauerfeier an der Urne findet am Samstag, dem
17. Januar 2015, um 13.00 Uhr auf dem Friedhof I in
Zehdenick statt. Die Beisetzung erfolgt zu einem späteren
Zeitpunkt in aller Stille.
Herzlichen Dank
für die überaus zahlreichen Beweise aufrichtiger
Anteilnahme zum Abschied von unserer lieben Mutter
Charlotte Baum
sagen wir allen Verwandten, Freunden, Nachbarn,
ehemaligen Kollegen und Bekannten.
Besonderer Dank gilt dem Redner Lutz Saalmann,
sowie Dr. Klinger und dem Pflegedienst Medikus
für die liebevolle Betreuung.
Im stillen Gedenken
im Namen aller Angehörigen
die Söhne Gundhard, Wolfram und Clement Baum
Dankeschön
Herta
Schmerse
* 03.02.1934
† 08.12.2014
für einen stillen Gedanken,
für eine stumme Umarmung,
für einen herzlichen Händedruck, wenn die Worte fehlten,
für alle Zeichen der Liebe und Wertschätzung,
für Blumen und Geldzuwendungen und das ehrende Geleit
sagen wir allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten.
Ein ganz besonderer Dank gilt der Häuslichen Krankenpflege A. Franke,
Frau Dr. Harre, dem Bestattungshaus Konrad und der lieben Trauerrednerin Frau Marilyn Konrad.
In Liebe und Dankbarkeit
im Namen der Hinterbliebenen
Willi Schmerse und Kinder
Garz, im Dezember 2014
KLEINANZEIGEN
Nr. 2
Sonnabend/Sonntag, 10./11. Januar 2015
In stiller Trauer
Angelika Flaßhaar
Herzlichen Dank
allen, die sich in stiller Trauer mit uns verbunden
fühlten und ihre Anteilnahme zum Ausdruck
brachten.
Im Namen aller Angehörigen
Hans Flaßhaar
Wer in den Herzen seiner Lieben lebt,
der ist nicht tot – nur fern.
Es war tröstlich, beim Heimgang meines lieben
Mannes, unseres Vaters, Opas, Sohnes und Bruders
Monika Wanke
Burkhard Jenrich
Herzlichen Dank allen, die sich in stiller Trauer
mit uns verbunden fühlten und ihre Anteilnahme
zum Ausdruck brachten.
so viele Freunde um sich zu wissen.
Für die Anteilnahme durch Wort, Schrift, Geld
und Blumenzuwendungen danken wir allen
Verwandten, Freunden und Bekannten.
Besonderer Dank gilt dem Bestattungshaus Konrad,
dem Pfarrer Herrn Albroscheit
sowie dem Krankenhaus Neuruppin.
Besonderen Dank der Rednerin Frau Marilyn Konrad
und dem Bestatungshaus Konrad.
Zehdenick, im Dezember 2014
Im Namen aller Angehörigen
Bernd Wanke und Kinder
Rüthnick, im Dezember 2014
Linum, im Dezember 2014
Für die herzliche Anteilnahme durch Wort, Schrift und Blumen
sowie für das persönliche Geleit zur letzten Ruhestätte meiner
lieben Frau und Mutti
Für die herzliche Anteilnahme durch Wort, Schrift, Blumen und
Geldzuwendungen sowie für das persönliche Geleit zur letzten
Ruhestätte unserer lieben Entschlafenen
Edeltraud Locke
Klara Plötz
sagen wir allen Verwandten, Freunden, Nachbarn
und Bekannten unseren aufrichtigen Dank.
sagen wir allen Verwandten, Freunden und Bekannten
unseren herzlichen Dank.
Besonderen Dank Herrn Pfarrer Poldrack, Beate für
die Ausrichtung der Kaffeetafel, Frau Kind und der
Station I vom Evangelischen Seniorenheim Lindow
und dem Bestattungshaus Schlöpping.
Dieter Locke und Kinder
Zehdenick, im Dezember 2014
Im Namen aller Angehörigen
Die Kinder
Schulzendorf, im Dezember 2014
Danksagung
Für die herzliche Anteilnahme durch Wort, Schrift, Geldzuwendungen und Blumen sowie persönliches Geleit zur letzten Ruhestätte
unserer lieben Mutter
Hildegard Göritz
sagen wir allen Verwandten, Bekannten, Freunden
und Nachbarn unseren Dank.
Besonderen Dank der Sozialstation der VS, Frau
Ekinci, Frau Brust, dem Chor Zehdenick, der Gaststätte Stadtgarten, dem Blumenhaus Gerth, dem
Bestattungsinstitut Runge und Herrn Pfarrer Domke.
Im Namen aller Angehörigen
Für die stille Anteilnahme durch Wort, Schrift sowie das
Geleit zur letzten Ruhestätte unseres lieben verstorbenen
Hans Schirmer
Ingetraut Wenk
Dieter Göritz
Für die vielen Beweise aufrichtiger Anteilnahme beim
Heimgang meiner geliebten Tochter
möchten wir uns bei allen Freunden,
Nachbarn und Bekannten recht herzlich
bedanken. Besonderer Dank gilt dem
Bestattungshaus Weihrauch und dem Redner
Herrn Pagé für die trösteten Worte.
Edeltraud Schirmer und Kinder
Der Tod kann uns von dem Menschen trennen,
der zu uns gehörte,
aber er kann uns nicht das nehmen,
was uns mit ihm verbindet.
Für die überaus herzliche Anteilnahme durch Wort, Schrift,
Blumenspenden und Zuwendungen sowie das persönliche Geleit
auf dem letzten Weg unserer lieben Mutti, Tochter, Partnerin
und Schwester
Jutta Neukirch
Brunhilde Jenrich und Kinder
geb. Läge
sagen wir allen Verwandten, Freunden, Bekannten und Kollegen
unseren herzlichsten Dank.
Besonderer Dank gilt dem Bestattungshaus Schallock,
dem Redner Herrn Buge und dem Hotel „Zur Insel“.
In stiller Trauer
Im Namen aller Angehörigen
Franziska und Sebastian
Margot und Gerhard Läge
Lutz Fricke
Antje Rosenthal
Werder/Havel – Rheinsberg, im Januar 2015
Anja Westphal
möchte ich mich bei allen Verwandten,
Freunden, Bekannten und Nachbarn recht
herzlich bedanken.
Dank auch für die große Spendenbereitschaft
an die Krebshilfe.
In liebevoller Erinnerung
Dein Papa
Ursula Sebold
und alle Angehörigen
Zehdenick, im Dezember 2014
Allen, die unserer lieben Mutter
Hildegard Maaß
in so liebevoller Weise durch Wort, Schrift, Blumen und Geld­
zuwendungen sowie durch persönliches Geleit zur letzten
Ruhestätte gedacht und sie begleitet haben, sagen wir hiermit
unseren herzlichen Dank.
Besonderen Dank dem Bestattungshaus Ristau und der
neuapostolischen Kirchengemeinde Gransee – Rheinsberg für
die Gestaltung der Trauerfeier.
Im Namen aller Angehörigen
Familie Ulrich Maaß und Geschwister mit Familien
Wolfsruh, im Januar 2015
In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von
meinem lieben Mann, unserem Vater, Schwiegervater, Opa, Uropa, Schwager und Onkel
Axel Linke
geb. 28. 08. 1942
verst. 29. 12. 2014
In stiller Trauer
im Namen aller Angehörigen
Sabine Eichmann und Familie
Die Urnenbeisetzung findet am Donnerstag, dem
15. Januar 2015, um 11.00 Uhr auf dem Friedhof
in Hennigsdorf statt.
Die Urnenbeisetzung unserer lieben Mutter, Schwiegermutter und Oma
Elsbeth Scheling
findet am Freitag, dem 16. Januar 2015, um 13.00 Uhr auf dem Friedhof
in Zernikow statt.
Im Namen aller Angehörigen
Brigitte und Rainer Lux
Eckhard Scheling
sowie ihre lieben Enkel
und Sabine Mattke
Für die vielen Beweise aufrichtiger Anteilnahme durch Wort,
Schrift, Kranz-, Blumen- und Geldspenden sowie für das persönliche Geleit zur letzten Ruhestätte unseres lieben Entschlafenen
Hilfe im Trauerfall
Wenn Sie die schmerzliche Pflicht haben, über den Tod
eines lieben, nahestehenden Menschen zu informieren,
dann hilft Ihnen eine Traueranzeige in Ihrem Märker.
Rufen Sie uns an oder besuchen Sie eine unserer Geschäftsstellen.
Selbstverständlich unterstützen wir Sie gern bei der Umsetzung Ihrer
individuellen Gestaltungswünsche.
Johannes
Burmeister
sagen wir allen unseren herzlichen Dank.
Besonderer Dank gilt Herrn Pastor Baum für
seine tröstenden und gedenkenden Worte in der
Stunde des Abschieds sowie dem Bestattungshaus Schlöpping, dem Evangelischen Seniorenzentrum Kloster Lindow, Frau C. Brunow und
Frau R. Skampski.
Im Namen aller Angehörigen
Gisela Polifka
Die Kinder
www.moz.de • Märkische Onlinezeitung
Rönnebeck/Dierberg, im Dezember 2014
VII
20
DIE LETZTE SEITE
Sonnabend/Sonntag, 10./11. Januar 2015
Nr. 2
Lebenskunst & Ahnenforschung
Auszüge aus dem Programm des Frühjahrssemesters an der Kreisvolkshochschule
Oberhavel (mae): Die Kreisvolkshochschule (KVHS) startet
mit 300 Kursen und neuen Angeboten ins Frühjahrssemester
2015. Wir veröffentlichen einige
Auszüge aus dem Programm.
Kurzgeschichten oder Songtexte eingegangen, informiert
Verbundkoordinator Stephan
Schellin. Bewerbungen können
bis 28. Februar eingereicht werden. Die Besonderheit: Liedtexte
werden vertont und im Oktober
bei einem Abschlusskonzert in
Berlin-Adlershof öffentlich aufgeführt. Für die Kompositionen
dürfen sogar Wünsche nach der
Stilrichtung (von Country über
Klassik bis Rock) sowie für bestimmte Instrumente (von Bass
bis Schlagzeug) angegeben werden. Das Anmeldeformular und
Informationen sind nachzulesen
auf www.wetek.de.
Die Evangelische Schule Neu-
ruppin widmet sich das gesamte
Jahr 2015 intensiv dem Thema
Licht. Alle Schüler, von der ersten bis zur zwölften Klasse,
sind eingebunden, alle Unterrichtsfächer beteiligen sich. Unter anderem sind ein Forschertag für die Grundschulklassen,
Seminare, Lehrer-Fortbildungen
und Themenwochen geplant.
Die Lernergebnisse der schulischen Projekte werden öffentlich präsentiert. Außerdem finden im Land Brandenburg die
Europameisterschaft der Solarboote vom 12. bis 14. Juni in
der Schorfheide und in Berlin
der 6. Mädchen-Technik-Kongress am 9. Oktober statt.
Anzeige
!
!
Gutschein für Erstberatung im Verkehrsrecht im Wert von 226,10 e*!
gesehen. Es erfolgt auch kein
Schriftwechsel mit der Gegenseite, einer Behörde oder
dem Gericht. Selbstverständlich stehe ich Ihnen auch im
Anschluss an die Erstberatung
sehr gern mit Rat und Tat zur
Seite.
*Bitte schneiden Sie diesen
Artikel aus! Sie erhalten gegen
vorherige Aushändigung des
Originalartikels aus dem Märker
vom 10.01./11.01.2015 eine
kostenlose Erstberatung im
Verkehrsrecht im Wert von
226,10 e (190,00 e netto
zzgl. Umsatzsteuer, siehe
auch § 34 Abs.1 RVG).
Ein Originalartikel vom
10.01./11.01.2015=eine Erstberatung im Verkehrsrecht.
Der Gutschein ist bis zum
11.01.2018 gültig. Eine Barauszahlung des Betrags von
226,10 e ist ausgeschlossen.
Der Verkauf dieses Gutscheins
ist nicht zulässig.
Die Verkehrsrechtskanzlei
Marnitz in der Oranienburger Str. 16 a, 16515 Zühlsdorf (Tel. 033397-27644, Internet: www.ra-marnitz.de)
hat sich auf Verkehrsstraf- und
Bußgeldrecht, Kfz-Kauf- und
Werkvertragsrecht, Kfz-Leasingrecht und Unfallschadenregulierung spezialisiert.
Rechtsanwalt und Fachanwalt
für Verkehrsrecht Christian
Marnitz verteidigt Betroffene
in Verkehrsstraf- und Bußgeldsachen bundesweit.
!
Ich hoffe, Sie hatten erholsame und besinnliche Feiertage
und einen guten Start ins neue
Jahr. Ich bedanke mich bei allen Leserinnen und Lesern für
das positive Feedback im letzten Jahr mit einem Gutschein
für eine kostenlose Erstberatung im Verkehrsrecht.
Was ist eine Erstberatung?
Erstberatung meint eine pauschale, überschlägige mündliche Einstiegsberatung (BGH,
Entscheidung vom 03.05.2007,
I ZR 137/05). Sie erhalten
von mir aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung eine erste rechtliche mündliche Einschätzung, insbesondere der
Erfolgsaussichten und Risiken
in Ihrem Fall und wie Sie sich
weiter verhalten sollten.
Was kann eine Erstberatung
nicht leisten? Im Rahmen einer Erstberatung werden von
mir keine Unterlagen durch-
Freie Malerei (Q2501015) ist
ebenfalls ein Einführungskurs
mit zehn Terminen zu 65 Euro,
jeweils montags von 18.45 bis
21 Uhr im Luise-Henriette-Gymnasium, Raum 214. In diesem
Kurs wird speziell der freie und
experimentelle Umgang mit
Farbe geübt.
Ö l m a l e n / Aq u a r e l l m a l e n
(Q2501007): Mit zwölf Terminen
startet der Kurs am Donnerstag,
12. Februar, jeweils von 18 bis
20.15 Uhr im Luise-HenrietteGymnasium, Raum 214. Er gibt
eine Einführung sowohl in die
moderne als auch in die traditionelle Malerei. Für 77 Euro werden verschiedene Farben, Malgeräte und Malgründe vorgestellt
und ausprobiert.
Im Kurs Nähen und Schneidern
(Q2E01002) können die Teilnehmer/innen unter professioneller
Anleitung einen Rock nach individuellen Maßen schneidern.
Zum ersten Treffen am Montag,
9. Februar, sind eine Schere und
eine Idee zum Design mitzubringen. Der Kurs findet an sieben
Terminen, jeweils montags
zwischen 18 und 21 Uhr in der
KVHS, Havelstraße18, Raum 7,
statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 107,76 Euro.
Der Kurs Einführung in die Ahnenforschung und das Lesen
alter Schriften (Q1000001) gibt
einen ersten Leitfaden in die
Suche nach eigenen Vorfahren.
Er startet am Wochenende, des
14. Februar, und läuft von 9 bis
12.15 Uhr in der KVHS, Havelstraße18, Raum 8. Weitere Termine sind am Sonnabend/ und
Sonntag, 14./15. Februar sowie
am Sonnabend, 28. Februar
(330 Euro).
In Microsoft Excel 2010 für Beruf und Alltag (Q5104001) erlernen Teilnehmer Tabellenkalkulation mit Excel und werden
mit einfachen Auswertungsmöglichkeiten wie statistischen Berechnungen vertraut gemacht.
Kursbeginn ist am Dienstag,
10. Februar, in der KVHS, Havelstraße 18, Raum 8. Kurszeit ist
jeweils dienstags und mittwochs,
von 18 bis 20.15 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt 59 Euro.
Der Fotokurs Nachtfotografie –
„Blaue Stunde“ (Q2B01003) am
Freitag, 13. Februar von 17.30 bis
20.45 Uhr in der KVHS, Havelstraße 18, Raum 3, richtet sich
an Hobbyfotografen und Nachtschwärmer, die beabsichtigen,
stimmungsvolle Bilder einzufangen. Wer dabei sein möchte,
zahlt 13 Euro.
Frühjahrsputz auf der Festplatte
(Q5110006) heißt ein Kurs, der
gegen eine Gebühr von 11,50
Euro hilft, die digitalen Daten
gesichert aufzuräumen. Er findet
am Freitag, 27. Februar, von 9 bis
12.15 Uhr im Oranienwerk Oranienburg, Kremmener Straße 43,
CoWo 1.5 statt.
In Birkenwerder:
Rückengymnastik (Q3202007)
speziell für Teilnehmer mit Rü-
ckenproblemen bietet der Kurs
ab Donnerstag, 12. Februar, mit
14 Terminen. Kurszeit ist von 16
bis 17 Uhr im Gymnastikraum
der Turnhalle der Regine-Hildebrandt-Schule, Summter Straße.
Mitmachen kostet 73,52 Euro.
Lebenskunst à la Ayurveda
(Q3400006) gibt einen Einblick
in die spannende und facettenreiche Welt des Ayurveda, die
altindische Wissenskunde der
Lebensführung. Der Kurs findet
am Sonnabend, 21. Februar, von
10 bis 13 Uhr im Seminarraum
der Sporthalle der Regine-Hildebrandt-Schule statt. Zu zahlen
sind 19,68 Euro.
In Hennigsdorf
Im Kurs Digitale Fotobearbeitung leicht gemacht (Q5106000)
können Teilnehmer an vier Terminen, jeweils montags und
donnerstags zwischen 17 und
20.15 Uhr lernen, wie Bilder
am PC professionell bearbeitet
werden. Kursbeginn ist Montag,
9. Februar, in Eduard-MaurerOSZ, Berliner Straße 78, Raum
A1.10 in Hennigsdorf (41 Euro).
Die kleine Foto-Akademie
(Q2B01010) vermittelt an zwei
Terminen einen Einstieg in die
Digitalfotografie und die Weiterverarbeitung der Bilder. Für Kamerabesitzer ein nützlicher Einstieg, um nicht allein mit dem
Handbuch zu verzweifeln. Kursbeginn ist am Dienstag, 10. Februar, von 16.30 bis 19.45 Uhr
in Eduard-Maurer-OSZ, Berliner
Straße 78, Raum A1.10. Die Teilnahmegebühr beträgt 21 Euro
Country-Line-Dance
(Q2907004), ein Gruppentanz für
Jung und Alt, startet als Angebot
mit zwölf Terminen am Dienstag, 10. Februar, in der Turnhalle
der Schule an den Havel-Auen
und läuft von 20.10 bis 21.40 Uhr
(93,08 Euro).
Interessenten können sich zu
den ausgewiesenen Geschäftszeiten persönlich in der KVHS
oder telefonisch beraten lassen.
Eine Anmeldung ist jederzeit online und per Anmeldekarte möglich: ✆ (03301) 601-57 52, -50,
-51 und -53
www.oberhavel.de Link: Bildung, Fax (03301) 601 57 59
2015
Exklusiv starten – Exklusiv genießen
E ist Z
Es
Zeit, D
Danke
k zu sagen
für Ihre Treue, für Ihre
Wertschätzung …
GEMEINSAM GENIEßEN
Einladung zum Kennenlern
n
nen
„Hotel An Der Havel
trifft Exklusivität –
das gab es noch nie bei unss“
au
s
tun hat. Das von der UN-Generalversammlung im Dezember 2013 beschlossene Themenjahr möchte „an die Bedeutung
von Licht als elementare Lebensvoraussetzung für Menschen,
Tiere und Pflanzen“ erinnern.
Anfang Januar waren bereits
110 bundesweite Veranstaltungen angemeldet. An Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 und
höher aus Berlin und Brandenburg richtet sich der von Ferdinand-Braun-Institut, Leibniz-Institut für Höchstfrequenztechnik
und WeTeK Berlin gGmbH initiierte Schreibwettbewerb „LichtBlicke“. Bis jetzt sind aus Oberhavel noch keine Gedichte,
m
Oberhavel (dm): Die Unesco hat
das Jahr 2015 zum „Internationalen Jahr des Lichts und der lichtbasierten Technologien” erklärt.
Das Themenjahr will „die bildhafte Kraft dieses ursprünglichen
Naturphänomens für eine Verständigung über die Grundlagen
und Chancen unserer modernen
Zivilisationen sichtbar machen.“
Unter den zahlreichen bisher angekündigten Veranstaltungen finden sich Mitmachangebote in der
Nähe.
Vor 100 Jahren hat Albert Einstein seine Allgemeine Relativitätstheorie veröffentlicht. Es ist
nicht das einzige Jubiläum in
diesem Jahr, das mit Licht zu
ch
Schreibwettbewerb zum Internationalen Jahr des Lichts / Bewerbungen bis 28. Februar
Zeichnen und Malen (Q2501014)
ist ein Einführungskurs mit zehn
Terminen und dient als Grundlage für aufbauende Studien im
Bereich der Grafik. Beginn ist am
Montag, 9. Februar, von 16.15
bis 18 Uhr im Luise-HenrietteGymnasium, Raum 214. Die Teilnahmegebühr beträgt 65 Euro.
Ri
tte
rs
Leuchtende Projekte an der Evangelischen Schule Neuruppin
In Oranienburg
IM NEUEN
Ohne Licht ist nichts: Die Photonik als Wissenschaft von Licht und lichtbasierten Technologien gilt als eine der europäischen Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts.
Foto: Schnabelrauch
Insbesondere in den Sprachkursen für Anfänger – ob Englisch,
Polnisch oder Spanisch – gibt
es freie Plätze. Interessenten mit
vorhandenen Sprachkenntnissen
können ihr Wissen in Englisch,
Russisch, Französisch oder gar
Japanisch vertiefen. Für folgende
Angebote stehen ebenfalls noch
Kapazitäten zur Verfügung
Die KVHS-Kochschule bietet
einen Kurs „Single Rezepte“
(Q3702000) an, und zwar am
Sonnabend, 14. Februar, von
10 bis 15.15 Uhr für alle, die sich
bewusst und gesund ernähren
möchten. Die Kosten für Lebensmittel in Höhe von etwa zehn
Euro werden vor Ort entgegen
genommen. Der Kurs läuft im
„Raum für Leib & Seele“, Adlerweg 9, in Lehnitz – Teilnahmegebühr 28,23 Euro.
31.01.155 – 18Uhr
erstes 6-Gängee P
Petit
i –M
Menü
ü
... auf
Grund
das kleine Probiermenü,
der hohen
Beliebtheit
mit kleineren Portionen
neue Termine
mit
persönlicher Moderation
14.2.15 Valentinstag
durch den Küchenchef
07.03.15 Frauentag
Einlass 17.30 Uhr
mit begleitenden Weinen (exkl. Preis)
Beginn 18.00 Uhr
Preis inkl.
Kennenlernpreis pro Person 34,50€
Begrüßungstrunk,
Ritter-Menü u.
Programm Küchenchef Tom Schäfer sagt:
„Endlich ist es soweit, wir möchten gemeinsam mit Ihnen
p.P. 39,50 €
in ein exklusives Jahr 2015 starten. Schmecken Sie ab
Das besondere
22.01.2015 eine weitere, völlig neue exklusive Küche und
Erlebnis wartet auf Sie:
lassen Sie sich von Donnerstag bis Sonntag verwöhnen und
ein mittelalterliches Spektakel,
begleitet von Minnegesang, waffen- begeistern mit neuen winterlichen Kreationen ... gebeizter
starrenden Rittern, Tischsitten aus Hirschrücken aus Liebenberg, Glühwein-Seeteufel, Lammalter Zeit und Rittertrunk …
Variationen, Feinstes von der Valrhona Schokolade …“
Schmausen eines 5-gängigen
herzhaften Rittermahles, warmes
Ritterbrot aus dem Holzbackofen, Lust auf ein Kennenlernen, wir freuen uns auf Ihren Besuch
schlemmen mit Dolch und Finund bitten um rechtzeitige Reservierung.
gern, das Schlossfräulein bittet zur
Handwaschung in Rosenwasser,
Reservierung unter:
Spielleute spielen auf – auf das es
Hotel An Der Havel
feurig werde, seid herzlich willkomAlbert-Buchmann-Str. 1
men! Kommet Ihr im Rittergewann,
16515 Oranienburg
dann trinket Ihr einen Begrüßungsfon: 03301.692-0 oder
Rittertrunk mehr.
info@hotelanderhavel.de
www.hotelanderhavel.de
Hotel An Der Havel, Albert-Buchmann-Str. 1, 16515 Oranienburg,
fon: 03301.692-0 oder info@hotelanderhavel.de, www.hotelanderhavel.de
HOTEL GASTRONOMIE TAGUNGEN REISEGRUPPEN FEIERN ERHOLUNG VERANSTALTUNGSSERVICE
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
183
Dateigröße
10 399 KB
Tags
1/--Seiten
melden