close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Antrag auf Befreiung StudiTicket - Katholische Hochschule Mainz

EinbettenHerunterladen
Antragseingang
in der Kath. Hochschule Mainz
ANTRAG AUF BEFREIUNG
VOM STUDIERENDENTICKET
für das
Sommersemester 2015
(Antragseingang bis 08. Januar 2015*)
!!!Bitte Zutreffendes ankreuzen und sorgfältig in Druckschrift ausfüllen!!!
Alle Nachweise müssen auch bei wiederholtem Antrag immer vollständig und lesbar
als Kopie dem Antrag beigefügt werden, da sonst eine schnelle und reibungslose
Bearbeitung nicht möglich ist.
Persönliche Daten:
Name:
Geburtsdatum:
Vorname:
Matrikelnummer:
Semester:
Studiengang:
Straße, Hausnummer:
Postleitzahl, Wohnort:
Email-Adresse:
Telefonnummer:
Bankverbindung:
IBAN:
BIC:
Geldinstitut:
Kontoinhaber, wenn nicht Antragsteller/in:
* In begründeten Ausnahmefällen kann der Antrag unter Beifügung des Semestertickets im
Original wie folgt gestellt werden:
- RNN bis zum 28. Februar 2015
- DB-Regio und MVG (RMV) bis zum 30. April 2015
Die beiden genannten Fristen sind Ausschlussfristen. Es gilt der Eingang in der KH.
Die Hochschule entscheidet sodann über eine (anteilige) Rückerstattung der Kosten für das
Studierendenticket.
ANTRAGSGRUND (Zutreffendes bitte ankreuzen)

Es liegt eine Schwerbehinderung nach dem SGB IX vor. Es besteht Anspruch auf
Beförderung und die zum Schwerbehindertenausweis dazu gehörige Wertmarke liegt vor.

Ich bin im Prüfungsverfahren und habe keine Anwesenheitspflicht am Hochschulort.
Mein Wohnsitz und mein tatsächlicher Aufenthalt liegen außerhalb des Ticketgebietes.

NACHWEIS!
Ich bin im laufenden Semester vom Studium beurlaubt.

Ich bin an zwei Hochschulen im RMV-Gebiet immatrikuliert und das Ticket der Kath.
Hochschule ist kostengünstiger.

Es liegt ein ärztliches Attest vor das mir die Nutzung der Verkehrsmittel über
mindestens drei Monate des jeweiligen Semesters nicht möglich war.

NACHWEIS!
NACHWEIS!
Mein Aufenthalt ist im beantragten Semester und aufgrund des Studiums für mindestens
drei Monate außerhalb des Ticketgebietes
GGF. NACHWEIS!
Ort:
Ich bin im:
 Praktikum
 Ausland
Gesundheit Ort:
Semester und Pflege

Ich versichere, dass ich die Angaben in diesem Vordruck (Seiten 1 und 2) und den Anlagen
wahrheitsgemäß, vollständig und nach besten Wissen und Gewissen gemacht habe. Ich stimme der
Speicherung meiner Daten und der EDV-technischen Weiterverarbeitung unter Wahrung der Regelungen
des Datenschutzes zu. Mir ist bekannt, dass ich im Falle einer Befreiung kein Semesterticket erhalte
und das ich im Falle einer Erstattung meinen Original-Studierendenausweis mit Semesterticket im
stud. Sekretariat abgeben muss.
Ort, Datum
Unterschrift
Von der Kath. Hochschule Mainz auszufüllen:

Befreiung
vollständig


Ja

Nein
vollständig
Fehlende Unterlagen:
Antrag genehmigt
Erstattung

Ja
Nein

Fehlende Unterlagen:

Ja

Nein
Begründung bei Ablehnung:

Ja

Nein
Begründung bei Ablehnung:
Zahlungseingang:
Datum
Zu zahlender Betrag:
Antrag genehmigt
Zahlungseingang:
Betrag
Datum
Ggf. Rückerstattungsbetrag:
Betrag
Mainz,
-Unterschrift SachbearbeiterinGutschrift in CampusNet:
Kopie Gesellschaft:
Information:
Die Gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung von Wissenschaft und Bildung mbH Mainz hat in
ihrer Eigenschaft als Rechtsträgerin der Kath. Hochschule Mainz (KH) auf Wunsch der
Studierenden das Studierendenticket an der KH eingeführt. Der Betrag für das
Studierendenticket wird von den Verkehrsbetrieben angepasst und kann sich jedes Semester
ändern.
Im Falle einer genehmigten (anteiligen) Befreiung vom Studierendenticket kann der zu
zahlende Betrag ja nach Antragsgrund variieren.
Eine Befreiung vom Studierendenticket ist wie folgt möglich.
1.RNN:
Studierende, die sich aufgrund ihres Studiums nachweislich mindestens drei
Monate des Semesters außerhalb des RNN-Gebietes aufhalten,
Medizinstudenten, die ihr praktisches Jahr außerhalb des Geltungsbereichs des
SemesterTickets ableisten sowie Studierende, die nachweislich ein
Urlaubssemester oder Aufbaustudium antreten, können auf eigenen Antrag vom
Semesterticket ausgenommen werden.
2. MVG (RMV): Gasthörer und Studierende, die ausschließlich in einem Fernstudiengang ohne
Präsenzpflicht eingeschrieben sind („Fernstudierende“) sind vom StudiTicketVertrag ausgenommen.
Die Gesellschaft kann auf begründeten Antrag der oder des Studierenden in
folgenden Fällen auf den Erwerb eines StudiTickets verzichten:
1. Bei Studierenden, die sich aufgrund ihres Studiums mindestens drei Monate
des Semesters im Ausland aufhalten,
2. bei Studierenden, die sich aufgrund eines Praktikums oder einer
Berufsausbildung im Fachbereich Gesundheit und Pflege mindestens drei
Monate des Semesters außerhalb des in § 2 (des Vertrages, Anmerkung der
KH) definierten Gebiets aufhalten,
3. bei Schwerbehinderten, die nach dem SGB IX Anspruch auf Beförderung
haben und den Besitz des Beiblattes zum Schwerbehindertenausweis und der
zugehörigen Wertmarke nachweisen,
4. bei Studierenden, die promovieren oder nach Bestätigung des Prüfungsamtes
die Voraussetzung zur Anmeldung der Abschlussprüfung erfüllt haben, sofern
sie keine Präsenzverpflichtung am Hochschulstandort haben und sich ihr
Wohnsitz sowie der tatsächliche Aufenthalt außerhalb des in § 2 (des
Vertrages, Anmerkung der KH) definierten Gebiets befindet,
5. bei Studierenden, die ein Urlaubssemester antreten,
6. bei Studierenden, die neben der Mainzer Universität oder Fachhochschule an
einer weiteren Hochschule im RMV-Gebiet immatrikuliert sind, kann das
preiswertere Ticket erstattet werden; haben die beiden Tickets den
gleichen Preis, so kann nur an einer Hochschule erstattet werden,
7. bei Studierenden, die mit ärztlichem Attest nachweisen können, dass ihnen
die Nutzung der Verkehrsmittel im RMV über mindestens 3 Monate des
jeweiligen Semesters nicht möglich war.
3. DB-Regio
Folgende Studierende können auf Antrag vom SemesterTicket ausgenommen
werden:
a) Studierende, die sich aufgrund ihres Studiums nachweislich mindestens drei
Monate des Semesters außerhalb des SemesterTicket-Gebietes aufhalten
b) Medizinstudierende, die ihr praktisches Jahr außerhalb des Geltungsbereichs
des SemesterTickets ableisten
c) Studierende, die nachweislich ein Urlaubssemester oder Aufbaustudium
antreten
d) Schwerbehinderte, die nach dem Schwerbehindertengesetz Anspruch auf
Beförderung haben und den Besitz des Beiblattes zum
Schwerbehindertenausweise und der zugehörigen Wertmarke nachweisen.
e) Studierende, die an zwei Hochschulen im SemesterTicketgebiet
immatrikuliert sind, kann das günstigere SemesterTicket erstattet werden.
Haben die beiden Tickets den gleichen Preis, so kann nur an einer
Hochschule erstattet werden.
Der Geltungsbereich des Studierendentickets der KH Mainz entspricht dem
Geltungsbereich des asta Semestertickets (ohne Trans-Regio).
https://www.studium.uni-mainz.de/files/2010/08/Semesterticketgebiet_web745x1024.jpg
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
5
Dateigröße
89 KB
Tags
1/--Seiten
melden